pirincci_lesungHeute startet die erste, auf drei Stationen angelegte Lesetour Akif Pirinçcis mit seinem neuen Buch „Umvolkung“. Er liest daraus in Magdeburg, dann morgen, am 20., in Dessau und am 21. in Schnellroda. Der Bonner Bestseller-Autor wird jeweils von Götz Kubitschek, seinem Verleger, begleitet, der erläutert, weshalb Solidarität mit Pirinçci so dringend nötig ist und einige Anekdoten aus dem politisch-inkorrekten Verlegeralltag preisgibt.

Denn was sich da nach dem Auftakt um „Deutschland von Sinnen“ und der Zwischenstation bei der „Großen Verschwulung“ endgültig entfaltet hatte, war der Versuch, den Polemiker Pirinçci total zu boykottieren und ihn aus der Öffentlichkeit zu entfernen.

Gerade deswegen ist es wichtig, Pirinçci nun wieder in direkten Kontakt zu seinem Publikum zu bringen. Bislang hat das sehr gut funktioniert, und so stehen denn auch schon die ersten drei Termine für Lesungen und Signierstunden von „Umvolkung“ vor der Tür.

Als da wären:

Donnerstag, 19. Mai (heute!): Magdeburg, Eventhalle Halber85, Halberstädter Straße 83-87, 39112 Magdeburg. Beginn: ist um 18.30 Uhr (Einlass: 18 Uhr).

Freitag, 20. Mai: Dessau, ab 18.30 Uhr Einlaß im Gasthaus Obstmustergarten, Beginn 20 Uhr (ca. 120 Plätze)

Samstag, 21. Mai: Schnellroda, Gasthaus „Zum Schäfchen“ (ca. 150 Plätze).

Anmeldungen für DESSAU und SCHNELLRODA gehen an anmeldung(at)antaios.de oder telefonisch unter 034632-90941, für MAGDEBURG kommt man heute Abend am besten direkt in die Eventhalle „Halber85“. Der Ort ist sehr gut erreichbar, auch aus Berlin, Wolfsburg, Hannover oder Braunschweig ist man rasch dort. Hingehen, Pirinçci unterstützen. Wer weiß, wann eine solche Tour wieder möglich sein wird!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

29 KOMMENTARE

  1. Seine Bücher sind Spitze, doch ihm live zu folgen ist Mühsam da Er Konzeptlos redet und von A nach B leider über C geht …

  2. Ich habe das Buch gelesen, hatte zuvor nichts von ihm gelesen und Katzenkrimis werden es sicherlich auch erstmal nicht werden, ABER: Ich bin total positiv überrascht, ich hätte nicht erwartet dass Pirincci so gut schreiben kann. Er ist flott, er ist präzise, seine Sprache hat wumms – und er ist nicht dumm!! Im Gegenteil, gedanklich echt rege.
    Großes Kompliment.

    Seine Pegidarede kenne ich auch nicht, kann mir aber (nach der Lektüre) vorstellen was da passiert ist…

  3. Im Falle von Rechtschaffenheit gilt die übliche Hackordnung durchaus nicht

    Macht sich ein Ausländer im deutschen Rumpfstaat der Rechtschaffenheit in dem Maße schuldig, daß er sich mit der deutschen Urbevölkerung verbrüdert, dann setzen die Parteiengecken durchaus die übliche Hackordnung im deutschen Rumpfstaat außer Kraft. Wir erinnern uns: Ganz unten steht die deutsche Urbevölkerung, die vogelfrei ist, beliebig beschimpft werden darf und lediglich zum Arbeiten und Steuerzahlen da ist und über kurz oder lang verdrängt und ersetzt werden soll. Über dieser stehen die Asiaten, die als fleißige, unauffällige und höfliche Leute eine ähnlich niedere Stellung innehaben und schon mal auf dem Berliner Alexanderplatz totgetreten werden dürfen. Dann kommen die Neger, die auf Bäume klettern und von den Dächern pinkeln dürften. Über diesen stehen die Mohammedaner, also die Türken und Sarazenen, deren bizarre Religion neuerdings zu Deutschland gehören soll. Ganz oben stehen dann die ganz besonderen Freunde der Parteiengecken, die als heilige Kühe zu verehren sind.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  4. #5 Polarkreistiger (19. Mai 2016 17:30)

    Natürlich sind solche strunzdummen Briefe abzulehnen. Damit erreicht man gar nichts.

    Aber Hayali spielt sich hier als Opfer auf, obschon sie bei jeder Gelegenheit selbst gegen Andersdenkende hetzt. Da muss man als Profi auch das Echo vertragen können.

    Würde sie ihren Job ordentlich machen und informieren statt zu manipulierten, kämen auch solche Briefe nicht.

  5. UMVOLKUNG AM BEISPIEL WIEN

    Mal was anderes:

    30 AFRIKANER UMZINGELN ZWEI TÜRKEN

    „Die zwei Türken im Alter von 32 und 37 Jahren wollten ihre Nacht gegen 4.30 Uhr an einem Imbissstand vor der U- Bahn- Station Thaliastraße ausklingen lassen und konsumierten dort noch etwas, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl am Donnerstag. Der 16- jährige Drogendealer, ein nigerianischer Asylwerber, bot ihnen währenddessen Marihuana an, die zwei Männer lehnten jedoch ab. Daraus entwickelte sich ein teils lautstarker Streit, wie Zeugen der Polizei berichteten.
    Duo von bis zu 30 Afrikanern eingekreist

    Plötzlich wurde das Duo von bis zu 30 Afrikanern eingekreist und mit Glasflaschen und Glasscherben attackiert. Die Männer versuchten zu flüchten und retteten sich in den Imbissstand. Die Angreifer beschädigten beim Versuch, ins Innere zu gelangen, eine Glasscheibe. Beim Eintreffen der Polizei suchten die Männer schnell das Weite.

    Der 32- jährige Türke erlitt bei der Attacke eine Schnittverletzung an der rechten Hand, der 37- Jährige eine Schnittverletzung am rechten Ellenbogen und eine Rissquetschwunde an der Stirn. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Drogendealer wurde durch einen Messerstich in den Rücken verletzt und musste ebenfalls in einem Spital behandelt werden. Er identifizierte den 37- Jährigen als mutmaßlichen Verursacher seiner Verletzung. Der Mann wurde noch vor Ort festgenommen, ein Messer wurde von den Polizeibeamten allerdings nicht gefunden.
    Thaliastraße als Kriminalitäts- Hotspot

    Die U- Bahn- Station Thaliastraße gilt in Wien bereits seit Längerem als ein Kriminalitäts- Hotspot. „Dass man auf einfache Passanten losgeht, weil sie keine Drogen kaufen wollen, ist aber neu“, sagte Pölzl.“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Afrikaner_gingen_bei_U6-Station_auf_Tuerken_los-30_Mann_gegen_Duo-Story-510938

  6. Programmhinweis

    Heute abend auf Phoenix:

    „Österreich zuerst“- Mit diesem europakritischen Slogan könnte an diesem Sonntag Norbert Hofer von der rechtspopulistischen FPÖ in Wien zum Bundespräsidenten gewählt werden. Doch nicht nur in Österreich erhalten die Rechtspopulisten starken Zulauf, auch in anderen Ländern Europas feiern sie große Erfolge. So konnte die AfD in Deutschland in den vergangenen Landtagswahlen deutliche Stimmengewinne verzeichnen.

    Wie ist der Erfolg der Rechtspopulisten zu erklären? Wie müssen die etablierten Parteien mit Ihnen umgehen? Was bedeutet ihr Vormarsch für die EU?

    Anke Plättner diskutiert u.a. mit:

    – Sabine Schuster (ORF)
    – Prof. Werner Patzelt (Politikwissenschaftler TU Dresden)
    – Wolfram Weimer (Publizist)
    – Liane Bednarz (Autorin und Juristin)

    Moderation: Anke Plättner

    phoenix Runde: „Das Erstarken der Rechtspopulisten – Was macht sie so erfolgreich?“
    Do. 19.05.16, 22.15 – 23.00 Uhr, Wdh. Fr. 20.05.16, 00.00 – 00.45 Uhr

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/phoenix_runde:_das_erstarken_der_rechtspopulisten_was_macht_sie_so_erfolgreich_/1105399?datum=2016-05-19

  7. OT

    So einen Quatsch kann man neuerdings auf „bento“ lesen:

    Muslimisch und viel Sex? Das klingt für viele nach einem Widerspruch.

    Jedenfalls reagieren Menschen immer wieder verwundert, wenn ich erwähne, dass ich muslimisch bin, sie wollen dann gleich wissen, wie meine Queerness damit zusammenpasst. Wenn ich ihnen sage, dass sich meine Religion und meine Sexualität gar nicht widersprechen, sondern sogar gut ergänzen, sind die meisten richtig perplex.

    (…)

    So lernte ich mit der Zeit: Sex und Glauben schließen sich nicht aus. Mein Glauben hat nichts mit dem zu tun, was in meinem Bett (oder auf Club-Toiletten) passiert. Oder mit wem es passiert. Nur eines ist wichtig: das Einverständnis aller Beteiligten.

    Denn dann werden Intimität und Begehren sogar von Allah wertgeschätzt. Deswegen sage ich heute: Ich habe oft Sex, mit wechselnden Partnern – und ich bin stolz darauf.

    Ganzer Artikel:

    http://www.bento.de/gefuehle/muslimisch-und-liebe-warum-der-islam-und-sex-zusammen-558041/#ref=ressortblock

  8. Auch wenn mir Pirincci in seiner Ausdrucksweise gelegentlich, nun, etwas zu ‚Pirincci‘ ist, sind seine Bücher gut und flüssig zu lesen und er kommt in seiner Sprache klar auf den Punkt. In seinen Live-Auftritten erreicht er diese Strukturiertheit nicht immer.

  9. Mal wieder ne bekloppte Amnesty-„Studie“

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4991629/Weltweit-wurden-80-Prozent-Fluchtlinge-offen-empfangen?from=gl.home_politik

    In Deutschland und China seien Schutzsuchende besonders willkommen, sagt Amnesty International.

    Die Organisation fordert Regierungen zum Handeln auf.

    Das Ergebnis:
    nternational würde einer von zehn Befragten einen Flüchtling in seinem eigenen Haus aufnehmen.

    In China bejahten das sogar 46 Prozent – in Russland war hingegen nur ein Prozent dazu bereit. 🙂 🙂

    In Deutschland, das 2015 mehr als eine Million Flüchtlinge aufgenommen hat, gab einer von zehn Befragten an, er sei bereit zur Aufnahme von Schutzsuchenden im eigenen Haus.

    Mehr als die Hälfte der befragten Deutschen (56 Prozent) würden Flüchtlinge in ihrer Nachbarschaft begrüßen, fast alle Deutschen (96 Prozent) sind für die Aufnahme von Flüchtlingen im eigenen Land. <<

    .

    Dann besser zurücktreten!

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155470457/Wir-werden-die-Migration-nicht-stoppen-koennen.html

    Wollen und Können sind zweierlei.

    .

    Mehr Gleichschaltung wagen:

    http://www.bild.de/politik/inland/talkshow/talks-show-gast-warum-ist-der-merkel-hasser-so-oft-im-tv-45873052.bild.html

    Wo Sulik im TV auftaucht, da fliegen regelmäßig die Fetzen, da schockt er vor allem zur Flüchtlingspolitik die Runde oft mit Krawall-Sätzen und bläst besonders gern auch zur Attacke auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

    Im November wetterte er in einer ihrer Talk-Runden zur Flüchtlingspolitik gegen Deutschland und

    Merkel:

    „Die ganze Welt fasst sich an den Kopf, was Deutschland in den letzten zwei Monaten macht.“ <<

  10. Das wird ein Spießrutenlauf allererster Kategorie. Die WaffenSSantifa wird vor den Veranstaltungen Spalier stehen und sich die Lunge aus dem Leib pfeifen. Dessau ist zu weit ansonsten würde ich gerne zuhauen zuhören.

  11. TV-Tipp: heute 21.00 Uhr SWR 3

    AfD gewählt – und nun?

    Eine Spurensuche im Südwesten – Der Film präsentiert die Ergebnisse einer Spurensuche in den Regionen, in denen die AfD bei den Landtagswahlen besonders stark war. Wer hat die neue Partei gewählt und mit welchen Erwartungen?

    🙂

  12. Ihm zuzuhören, erfordert viel Geduld.
    Seine eigenen Texte kann er nicht stolperfrei vorlesen,
    das geht sehr auf die Nerven
    dafür habe ich „umvolkung“ gelesen,
    angenehm ohne die niederschmetternde Gossensprache.

  13. http://blogs.faz.net/deus/2016/05/18/denkbare-straftaten-gegen-rechts-bei-bento-de-3394/

    Die Mittel der Auseinandersetzung werden dann deutlich schärfer, wenn sich die Musiker für die Antifa aussprechen.

    Der Wunsch, politische Gegner sollten „aufhören zu atmen“, wird dadurch legitimiert, dass es ein “Rap-Song“ sei, “der darf überzogen sein“:

    Allein die Androhung reicht hier schon aus. Die ausgeführte “durchaus denkbare Backpfeife“, die dazu Mittel sein soll, ist nach §223 StGB mindestens Körperverletzung, und allein der Versuch ist schon strafbar.

    Sehr wahrscheinlich würde in so einem Fall auch §240 StGB Nötigung zur Anwendung kommen – und genau wegen solcher „Hatespeech“-Aussagen macht das Justizministerium gerade Druck auf Facebook, sie zu löschen.

    Den projektleitenden Bento-Redakteuren möchte man angesichts solcher Vorschläge in diesem Kontext auch die Lektüre von §26 StGB Anstiftung und §111 StGB Öffentliche Aufforderung zu Straftaten ans Herz legen:
    Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zu einer rechtswidrigen Tat auffordert, wird wie ein Anstifter (§ 26) bestraft.

    .

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/made-in-germany/article155489510/Muessen-Maenner-ihre-Frauen-mit-der-Faust-verteidigen.html

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/oskar-lafontaine-wittert-medien-verschwoerung-gegenueber-der-linken-14239753.html

    Politiker der Linkspartei sind im April seltener in den Fernsehnachrichten aufgetreten als die anderer Parteien.

    Oskar Lafontaine wittert eine Verschwörung der Medien, die nicht mehr unabhängig seien.

    Die deutschen Medien haben sich mit den Mächtigen verschworen, um die Wahrheit zu vertuschen, Fakten zu verbiegen und die Eliten zu schützen:
    Das ist gängige Meinung vieler Anhänger von Pegida und AfD.

    Hier unten wir, da oben die „Lügenpresse“, eng umschlungen mit dem „System“ – ein zementiertes Weltbild, das zu zerstören selbst Fakten nicht vermögen.

  14. #21 Templer

    Zu den anderen wandelnden Scheißhaufen.

    http://www.welt.de/vermischtes/article155496909/Nach-diesen-Mittaetern-sucht-die-Polizei-im-Fall-Niklas.html

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/innenstaatssekretaerin-emily-haber-will-moscheen-beobachten-14242075.html

    Die starke Zuwanderung der letzten Jahre habe ein „besonderes Schlaglicht“ auf die Moscheen geworfen.

    „Wir müssen stärker in den Blick nehmen, was sich dort abspielt. Das muss schnell gehen.

    Wir haben eine andere Umdrehungsgeschwindigkeit als vor zwei, drei Jahren.“

    Es müsse auch klar sein, wer als Imam aus welchem Land nach Deutschland komme.

    „Diese Szene darf nicht unbeobachtet, darf nicht unkontrolliert bleiben“, sagte Haber.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/neuer-integrationsplan-der-cdu-foerdern-und-fordern-gilt-auch-fuer-fluechtlinge-14242477.html

    Laut Bundesagentur für Arbeit ist derzeit die Hälfte der 60.000 Jobcentermitarbeiter durch andere Aufgaben wie die komplizierte Bearbeitung der Sozialleistungen gebunden.

  15. Es sind keine AfD-Anhänger, die sich in Frankreich bei der EM in die Luft sprengen wollen.

    Und es sind keine Buddhisten, Hindus, Zeugen Jehovas, Taoisten, Christen, Scientolge oder ähnliches.

    Es sollte doch mal zum Nachdenken anregen, dass der Terror weltweit faktisch fast nur von einer einzigen Religionsgemeinschaft ausgeht.

  16. Tja, …
    So leid er dabei auch allen Verantwortlichen tut, aber solange Akif Pirinçci nicht bereit ist Einsicht zu zeigen und endlich die demokratischen Spielregeln der Deutschen Demokratischen Republik anzuerkennen, muss er hier … wohnen . Die Demokratischen Grundrechte der SED sind unverhandelbar.

    gez.
    Ihre …

  17. Es gibt übrigens ein neues Anti-Kanzlerinnen-Lied, das zur Zeit die Charts stürmt und bei Amazon in den MP3-Downloads schon auf Platz 18 liegt:
    Helena – Ihr habt’n Nachtschatten: https://www.youtube.com/watch?v=b9UKRg2xz2o
    Die Linken in Dresden um Eric Hattke hatten auf Facebook gegen DJ Happy Vibes Stimmung gemacht und dessen Rauswurf bei Radion Dresden gefordert. Dies ist heftig nach hinten losgegangen.

  18. #17 Cendrillon (19. Mai 2016 19:05)
    ————
    Merkwürdige Sachen fragen diese Lügenpresseleute
    Mir erscheint das wie eine hässliche Frau, die vor dem Spiegel stehend, sich SCHÖN findet.
    Nur im Märchen vom Schneewittchen wird nichts von Hass gegen die Mörderin erzählt.
    Im wahren Leben läuft das nicht so! Aber weder im Märchen, noch im wahren Leben, gibt es einen Lerneffekt bei den HÄSSLICHEN im Spiegel oder im Geiste.

Comments are closed.