bonn_maasAm 3. Mai 2016 fand in der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) eine Diskussionsveranstaltung „Arena ohne Regeln? Streitkultur im Internet“ statt. Bundesjustizminister Heiko Maas – im Volksmund auch „Stasi-Maas“ genannt – von der ehemaligen Volkspartei SPD, berichtete über sein neues Lieblingsthema: Internet-Hasskommentare von Rassisten, Nazis und Volksfeinden wie AfD, „PEGIDA-Hetzern“ und anderen unerwünschten Bürgern („Pack“) am rechten Rand und aus der Mitte des Volks und wie man diese „Hetzer“ wirkungsvoller bestrafen kann.

(Von Verena B., Bonn)

Assistiert wurde Maas von Dr. Alexandra Borchard, Chefin vom Dienst bei der Süddeutschen Zeitung, Dr. Alexander Kissler, Leiter des Kulturressorts „Salon“ beim Magazin Cicero, Christopher Lauer, MdA, Mitglied der Piratenfraktion im Abgeordnetenhaus Berlin, dessen Kumpels bei Gegendemos gerne gemeinsame Sache mit der gewalttätigen Antifa-SA machen, wohnhaft in Bad Godesberg-Friesdorf, wie er sagte, sowie Caja Thimm, Professorin für Medienwissenschaft und Intermedialität an der Universität Bonn. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Helge Matthiesen, Chefredakteur des Bonner General-Anzeigers (Auflage: 69.888, seit 1998 Rückgang um 21,7 Prozent). Der Saal war mit ca. 150 Bürgern proppenvoll.

bonn_maas2

Die Hass- und Hetz-Veranstaltung wurde folgendermaßen angekündigt:

Im Zuge der aktuellen Flüchtlingskrise hat die Zahl der „Hasskommentare“ im Internet deutlich zugenommen. Damit ist auch die Diskussion über die Debatten- und Streitkultur im Netz inzwischen wieder neu entfacht. Es wird deutlich, dass die Grenzen zwischen Meinungsfreiheit und dem Schutz von Persönlichkeitsrechten in der Anonymität des Internets noch nicht klar abgesteckt sind. Die Verantwortung und Verantwortlichkeiten von Nutzern und Anbietern sozialer Netzwerke sind ebenso ungeklärt wie die Möglichkeiten und Grenzen des Gesetzgebers.

Wie können wir eine verantwortliche demokratische Debattenkultur im Internet gewährleisten? Welche (straf-)rechtlichen Hebel wären denkbar, um gegen Anfeindungen im Netz vorzugehen? Wie gelingt die Balance zwischen dem Schutz der Meinungsfreiheit und dem Schutz der Menschenwürde?

Akademiedirektor Bodo Hombach stellte in seiner Begrüßungsansprache unter anderem in Übereinstimmung mit Maas fest, dass grenzenlose Information und Kommunikation an sich nicht schlecht seien, aber derzeit Aufwallungen und Verletzungen in bislang ungekanntem Ausmaß in jeder Hinsicht eine Grenzüberschreitung darstellen. „Eine Dummheit macht zwanzig Weise stumm.“

Maas beschwerte sich in seinem halbstündigen Vortrag darüber, dass man beim Googeln bestimmter Begriffe immer wieder auf Hetzbeiträge stoße, was einen Multiplikationseffekt auslöse. Im September 2015 hatte Maas einen Arbeitskreis zum Thema „Hetze im Netz“ einberufen und von Facebook den Aufbau eines Löschteams gefordert. Anfang des Jahres löschte Facebook erstmals beleidigende Kommentare direkt von Deutschland aus. Ob linksextreme, Moslem- und IS-Propaganda-Kopfab-Hetze dort auch gelöscht werden, wollte ich später fragen, aber die anschließende „Diskussion“ mit dem PackVolk dauerte nur kurz.

Seit dem Aufkommen des Internets habe sich viel verändert, stellte Maas fest und präsentierte entsprechende Zahlen. Es könne uns nicht gleichgültig sein, was im Netz geschieht: Der Hass gegen Flüchtlinge laufe aus dem Ruder und sei mehr als ein Shitstorm. Es müsse eine demokratische Streitkultur geben, und Hetze müsse schwer bestraft werden. Das Internet könne kein rechtsfreier Raum sein. Hier müssten die Justizbehörden und die Polizei einschreiten. Lästig sei die Anonymität der Blogger. Es müsse sichergestellt sein, dass die Anbieter die Namen und Adressen der Hetzer rausrücken. Aber immer mehr Leute würden ja hemmungslos schon unter ihrem Klarnamen schreiben, da sei es einfacher, man könne bei den Einwohnermeldeämtern nachfragen. Das alles erfordere aber wieder mehr Personal, das unbedingt bereitgestellt werden müsse.

Dann erläuterte er seine hochqualifizierten Positionen in sieben Thesen. Feststellbar sei eine „Gewaltwelle gegen Flüchtlingsheime“. Der Hetze im Internet würden Taten folgen bis hin zum versuchten Mord. Flüchtlinge würden als Invasion, nicht als Menschen gesehen. Stolz ist er auf seine Förderung und die Zusammenarbeit mit der linksextremen Amadeu Antonio Stiftung und ihrer Chefin und Ex-Stasi-Agentin Anetta Kahane.

Das Internet sei kein rechtsfreier Raum, Meinungsfreiheit limitiert, unter anderem wegen Jugendschutz und Recht auf persönliche Ehre. Beleidigungen und Volksverhetzung seien auch im Netz strafbar. Hier müsse die unternehmerische Verantwortung bei Facebook & Co. gestärkt werden.

Heftig kritisierte er den Suchalgorithmus von Google, der dem demokratischen Prozess nicht dienlich sei. Gebe er zum Beispiel seinen Namen und das Wörtchen „ist“ in die Suchmaske ein, so ergänze die gemeine Suchmaschine automatisch mit „ein Hetzer“ oder „eine Schande für Deutschland“. Er sei zwar ziemlich abgehärtet gegen solche Schmähungen, aber die Behauptung Googles, der Algorithmus arbeite mit objektiven Faktoren, stimme ja nun wirklich nicht. Auch der Facebook-Algorithmus sei bedenklich. Hier schaltete sich zum wiederholten Mal der Ex-Pirat Lauer ein, der sich öffentlich zu seinem ADHS-Syndrom bekennt und die Diskussion pausenlos belebte und bereicherte: Wenn man ein paar Mal auf Posts von der NPD, der AfD oder PEGIDA klicke, blende das soziale Netzwerk schnell einen großen Teil des politischen Spektrums aus und man sähe nur noch ähnliche Beiträge, was suggeriere, dass viele Menschen ähnlich wie man selber denken und diesen Menschen die Beiträge der Mehrheit gar nicht mehr angezeigt würden. „Wo Hass regiert, zieht sich die schweigende Mehrheit schnell zurück“, hatte Maas zuvor bekräftigt. Dem müssten positive Beiträge entgegengesetzt werden. Ich habe keine Ahnung von Technik und verstand das so: Jedes Mal, wenn ein Hetzbericht aufgerufen wird, soll dieser automatisch verschwinden und stattdessen erscheint ein Lügen- oder Beschönigungsbericht („Wir schaffen das“, „Flüchtlinge schaffen das zweite Wirtschaftswunder“ usw.usf.).

Christopher Lauer (ein ganz Schlauer) erwähnte lobend, dass Erdogan Facebook-Einträge auch entferne, wenn sie nicht systemkonform sind. Bezüglich der Übernahme dieser Maßnahme auch bei deutschen Einträgen war er aber eher noch zögerlich.

Beklagt wurde auch, dass die Presseleute zunehmend beleidigt, diffamiert („Lügenpresse“) und verdroschen würden. Laut „Reporter ohne Grenzen“ ist Deutschland ja jetzt ja auch im Ranking der Pressefreiheit auf Platz 16 abgerutscht (vier Plätze schlechter als 2014). Daran sind PEGIDA und die AfD schuld. Deutschland wird immer dunkler, immer mehr Menschen wollen keinen ISlam und keine Sozialschmarotzer aus Islamien und Afrika, in anderen EU-Ländern sei es aber noch schlimmer. Deshalb müsse man sich EU-weit gegen Islam- und Flüchtlings-Hetzer zusammenschließen.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion durften drei Leute Fragen stellen, darunter zwei offensichtlich bestellte Pro-Maas-Fragesteller. Die dritte Dame warf dem Spiegel eine falsche Ukraine-Berichterstattung vor. Da sei es doch nur normal, wenn sich Blogger hierzu kritisch äußerten. Zwei Personen, die sich auch noch zu Wort melden wollten, kamen nicht mehr dran, weil Maas schnell nach Hause musste. Die eine Person (ich) eilte dem kleinen Hetzer im Nadelstreifen hinterher und fragte höflich, ob er auch Hasskommentare von Muslimen gegen Deutsche auf den Internetseiten löschen ließe. Das bejahte Maas ausdrücklich. Dann fragte ich, warum er die IS-Propagandaseite „Dabiq“ nicht löschen ließe, wo fromme Muslime zum Kopfabhacken Ungläubiger auffordern. Maas war entsetzt und sagte, diese Seite kenne er gar nicht. Ich sagte ihm, dass er sich vielleicht mal informieren und darum kümmern solle. Er versicherte aber eiligst, dass muslimische Hassprediger und Imame (die den falschen Koran lesen) auf jeden Fall ausgewiesen würden. Das beruhigte mich sehr.

Dann rannte er schnell weiter. Ich wollte aber noch etwas wissen und schnappte mir seinen persönlichen Referenten. Den fragte ich, wie es denn sein könne, dass auf linksextremen Seiten wie Indymedia zu Anschlägen auf Patrioten aufgefordert werde, ohne dass diese Seite gelöscht werde. Jetzt hatte es der Referent auch ganz eilig und rannte mit seinem Minister und dessen gesamten Gefolge im Schweinsgalopp noch schneller in Richtung Hinterausgang.

Anschließend unterhielt ich mich noch mit einigen „rechtsradikalen Bürgern“ vom dunkeldeutschen Pack, die alles über den ISlam, PEGIDA und die Antifa wussten und die AfD wählen. Die fanden die Veranstaltung unmöglich. Das fand ich auch, hinterließ meine PI-Visitenkarten und fuhr wohlgemut nach Hause.

Übrigens hat der ebenfalls große PEGIDA- und AfD-Hasser Peter Tauber, CDU-Generalsekretär der dahinsiechenden CDU, auch wieder gelogen, als er am Montag, 2. Mai um 23 Uhr auf Phoenix („Der Tag“) sagte, dass es bei der Gewerkschaftsveranstaltung in Zwickau, wo Herr Maas unerwünscht war und davongejagt wurde, „gewaltsame Ausschreitungen der Rechten“ gegeben habe. Auch dieser Lügenbaron sollte wegen Volksbelügung hart bestraft und sofort in den vorzeitigen Ruhestand versetzt werden.

Und weils so schön war, zum Abschluss nochmal das schon berühmt gewordene Zwickau-Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

203 KOMMENTARE

  1. also ich finde wir sollten mit dem Maasmänchen erbarmen haben und ihm einen Platz im Olympiakader zusichern, schnell laufen scheint ihm doch in Fleisch und Blut übergegangen zu sein

  2. Die BRD-Politiker hätten wohl lieber ein Internet wie in China. Früher war in deren Augen alles besser: da gab es den staatlichen Rundfunk und einige, wenige Medien, die auch mehr oder weniger auf BRD-Linie waren; da konnte man die Meinung noch gut lenken! Heute ist das nicht mehr möglich! 🙂

  3. Ob linksextreme, Moslem- und IS-Propaganda-Kopfab-Hetze dort auch gelöscht werden, wollte ich später fragen, aber die anschließende „Diskussion“ mit dem Pack Volk dauerte nur kurz.

    Iranischer ISIS-Kopfabschläger Aria Ladjedvardi wird von BRD-Lizenzpresse als „deutscher Staatsbürger“ verbrämt, kommt vermutlich mit einem Jährchen Haft (Bewährung?) davon:

    Viel ist über den Angeklagten bisher nicht bekannt. Nach Medienberichten soll er sich in der Salafisten-Szene im Rhein-Main-Gebiet radikalisiert haben – einem der Zentren des Salafismus in Deutschland. Es folgte eine Pilgerfahrt nach Mekka, ein neuer Name und dann die Ausreise in den Dschihad.

  4. MAAS IN BONN

    Symposium „Anonyme Narzißten“:

    Ich heiße Heiko und bin eine Schande für Deutschland…, als Ehegatte, Vater und Politiker. Ich habe links ein Glasauge, bin also linksblind. Demokratische Debattenkultur fordere ich vom Volk – von mir nicht. Muß ich auf die Couch oder kann ich weg?

    😛

  5. Die politischen Versager die da in Bonn große Töne spuckten sind hierfür verantwortlich:

    Ludwigshafen: Polizist schwer verletzt

    Schüsse nach Messerattacke auf Polizisten

    Danke für nichts Herr Maas.

    Ich würde ja um 1000 Euro wetten, dass dies ein von Merkel/Bundesregierung/NGOs/RefugeeWelcomeFanatikern eingeladener Refugee war. Aber hier bei PI übernimmt sicher keiner die Gegenseite bei dieser Wette.

    http://www.ludwigshafen24.de/ludwigshafen/ludwigshafen-mitte-schuesse-polizist-nach-messerattacke-berliner-platz-6372990.html

  6. Dann rannte er schnell weiter …

    Offensichtlich ist unser Freund Maas ständig auf der Flucht. Vor wem eigentlich? Vor sich selbst? Vor seiner Dummheit? Vor den Bürgern?

  7. „“Vera Lengsfeld / 02.05.2016
    Zweierlei Maas, zweierlei Eier

    Natürlich waren es „mutmaßliche Rechte“, die den Minister nicht hören wollten, sogar wagten, in Sprechchören ihre Meinung kundzutun. Zu mehr kam es nicht. Trotzdem sprach der Maas abends im Fernsehen von „Terror“, den man nicht dulden dürfe.

    Terror? Es gab keinerlei Versuche, gewalttätig zu werden. Trotzdem musste ein martialisches Polizeiaufgebot vor der Bühne aufmarschieren. Unter diesem ebenso massiven wie unnötigen Schutz brachte Mass, der laut MoPo „sichtbar mit der Fassung zu kämpfen“ hatte seine Rede mit Müh und Not zu Ende…““
    http://www.achgut.com/artikel/maas_mit_zweierlei_mass

  8. Wie bescheuert ist der Mann? Wundert sich, dass Polizeischutz nötig ist – gilt das nur für Sie Herr Maas? Was glauben Sie warum 1000 Polizisten einen Parteitag der AfD schützen mussten? Die Afd wurde demokratisch gewählt und das wollt ihr nicht verstehen und nicht wahr haben.

  9. Immer wieder gut, Verena B.’s „Bericht aus Bonn“.

    Allmählich läuft die Propagandamaschine hohl, immer weniger Menschen glauben den Stuss, und so wird die Maschine auf noch höhere Drehzahl gebracht…gleichzeitig aber springen immer mehr Journalisten ab, weil sie die Schlechtigkeit dieser Lügerei oder die kognitive Dissonanz nicht aushalten.

  10. Maas – jeder cm von diesem Wichtel ist mehr als peinlich.
    Eine Null – mehr nicht. Mehr schreiben auch nicht.

  11. Sie knüppeln auf das Volk drauf!
    Aber sie nennen sie Rechtsradikale, Hetzer, Rassisten und Rechtsradikale.

  12. #10 Maria-Bernhardine (04. Mai 2016 18:06)

    „“Vera Lengsfeld / 02.05.2016
    Zweierlei Maas, zweierlei Eier

    ????????????????? Der hat doch keine Eier !

  13. Das ganze verlogene Maas-Pack wird samt Merkel verschwinden. Gemäß Grundrecht und Menschenrecht ist Kritik ausdrücklich erlaubt, auch wenn das Maas nicht passen möchte.

  14. „Eine Dummheit macht zwanzig Weise stumm.“

    Ach Gottchen, Hombach, wo hast du denn diese Weisheit her? Auf dem eigenen Mist gewachsen? Ja? So hört sich das auch an. Schreibt euch eins hinter die Ohren, ihr Schranzenpack: Eure Dummheiten machen uns – dank Internet – Gott sei Dank nicht mehr stumm, ganz im Gegenteil!

    Ja, ganz offensichtlich ist das ein hombachsches Eigengewächs. Bei Gurgel wurde ich nicht fündig, fand aber an Platz 5 diese nette Passage:

    Einmal vor vier Jahren hatte Billy eine Dummheit begangen und hatte ein Auto aufgebrochen. … Ferris wandte sich vom Fenster ab und schüttelte nur stumm den Kopf.

  15. #8 BePe

    Das Motiv des Angreifers ist bisher noch unklar.

    Eine „schwere, traumatisierte Kindheit“ wird’s gewesen sein. Das zumindest werden ihm sein steuergeldbezahlter Pflichtverteidiger und sein linskorientierter „Sozialpfleger“ einreden, welcher ihm zur „Resozialisation“ an die Seite gestellt wird.

  16. Einst über Mielke und seine Konsorten geurteilt. Heut mit dessen Mitteln die unliebsamen Meinungen wegdiktieren.
    Solchen Knallern keine Stimme mehr bei Wahlen und bei Veranstaltungen wie in Zwickau stets die Rede vermiesen.
    Geschwüre am Arsch der Bevölkerung müssen bekämpft werden, damit der ruhige Sitz gesichert bleibt.

  17. Dieser submediokre Kleindarsteller und
    Vollversager ist die fleischgewordene
    SOZI – SCHANDE.
    AB ZUM KONKURSRICHTER IHR ERBÄRMLICHEN
    KREATUREN.

  18. … aber die Behauptung Googles, der Algorithmus arbeite mit objektiven Faktoren, stimme ja nun wirklich nicht.

    Dieser Justizministerzwergdarsteller weiß überhaupt nicht was ein „objektiver Faktor“ ist. Wenn irgendwas die Grenzen des Erträglichen und vor allem auch nur ansatzweise Wahren überschreitet, dann dem sein dummdreistes Gesabbel. Nach so einer Dosis Maas muß ich jedesmal eine Runde Pixelmonster wegballern, sonst trifft es womöglich irgendwann doch mal den Richtigen.

  19. Maas ist eine Schande für den gesunden Menschenverstand. Es ist einfach unglaublich, was hier Politiker wird.

  20. #8 BePe

    Viele Beamte erfahren hautnah existentiell, was es laut Merkel & Maas heißt, kulturell bereichert zu werden.

  21. Hatte Stasi-Maasi auch seinen Berufs-Claqueur dabei?
    Mit dieser roten Hose ist der Berufsstand der Juristen am verrotten.

    Offenbar darf jeder Spiessgeselle der Groko einen Teil Deutschlands zugrunde richten. Die Finanzen, die persönliche Sicherheit, das Eigentum, die Rente und die Meinungsäusserungsfreiheit.

  22. #14 Invasionsbremse

    Die RefugeeWelcomeFanatiker werden sicher schon Schlange stehen und sich darum prügeln wer ihm helfen darf.

  23. Hat sich Maas auch nur ein einziges Mal über Linksextremismus geäußert?

    Warum hört man von ihm nichts über die immer brutaleren Aktionen der Antifa gegen Bürger, Politiker oder Polizisten?

    Warum handelt er nicht, wenn flächendeckend Gastwirte und Hotelbetreiber eingeschüchtert werden, weil AfD-Veranstaltungen stattfinden?

    Maas:
    kleinwüchsig, schmächtig, aus der Provinz,
    lange erfolglos dann schneller Aufstieg in ein Amt für das er nicht das nötige Format hat,
    hält gerne hetzerische Reden gegen Teile des Volkes,
    umgibt sich mit Sternchen und Promis…

    aus diesem Holz sind Dikatoren geschnitzt!

    Das Internet ist die größte Gefahr für solche totalitär denkenden Politiker wie Maas, Merkel oder Stegner.

    Sie werden, wie in China oder der Türkei, das Internet massiv zensieren oder ganz abstellen.

    Begründung: „Rechte Hasskriminalität“

    Die Verurteilung von Lutz Bachmann,
    die Zensur-Zusammenarbeit mit Stasi-Kahane:

    nur erste Schritte auf dem Weg in einen neuen Totalitarismus

  24. Dumm, dümmer, Maaslos:

    Heftig kritisierte er den Suchalgorithmus von Google, der dem demokratischen Prozess nicht dienlich sei. Gebe er zum Beispiel seinen Namen und das Wörtchen „ist“ in die Suchmaske ein, so ergänze die gemeine Suchmaschine automatisch mit „ein Hetzer“ oder „eine Schande für Deutschland“. Er sei zwar ziemlich abgehärtet gegen solche Schmähungen, aber die Behauptung Googles, der Algorithmus arbeite mit objektiven Faktoren, stimme ja nun wirklich nicht (…)

    Im Netz ist vieles möglich, was in der realen Öffentlichkeit höchstens noch hinter vorgehaltener Hand ausgetauscht werden kann. Google liefert normalerweise das, was ihm zuerst und mehrheitlich vorliegt. Maas offenbart mit solchen Einlassungen also nicht nur sein nicht vorhandenes Verständnis über technische-digitale Zusammenhänge, sondern scheint darüber hinaus generell tatsächlich strunzdumm zu sein, sonst hätte er ein logisches Denken entwickelt. Das wird immer wieder auch sichtbar in der Hetze und den Haßparolen, die er seinen Haßobjekten regelmäßig angedeihen läßt, stets präsentiert unter dem Vorwand, er würde strafrechtlich Relevantes bekämpfen wollen. Und auch seine Rekrutierung linksextremistischer Gruppierungen und Organisationen, allen voran die von einer ehm. Stasi-Zuträgerin zu neuerlichen Spitzelzwecken geführte Antonio-Amadeus-Stiftung, zeugt zwar von einer gewissen Skrupellosigkeit, aber nicht von Intelligenz oder gar von Empathiefähigkeit.

    Erfahrungsgemäß sind es in der Geschichte jedoch gerade die Dummen und Halbgebildeten gewesen, die, einmal auf höhere Posten gelangt, alsbald über keinerlei Skrupel mehr verfügt haben. Brav, Herr Maas. Sie machen Sich. Ein gewisser Dachdecker aus dem Saarland namens Honecker, SED-Betonkopf im Zweitberuf, hätte in der Tat große Freude an Ihnen gehabt.

  25. „Maas in Bonn: Eine Schande für Deutschland“
    .
    GENAU herr maas, sie SIND DIE SCHANDE ! ! ! EIN

    NICHTSNUTZ OHNE ENDE ! ! !

  26. Beleidigungen und Volksverhetzung seien auch im Netz strafbar.

    Der Volksverhetzungsparagraph (130 StGB) liegt zur prüfung beim Bundesverfasungsgericht. Dieses Gericht weigert sich aber prüfen zu lassen, ob der 130er gegen EU-Recht verstößt. Das Verfahren wird einfach nicht eröffnet!
    Die BRD ist somit KEIN RECHTSSTAAT mehr!

  27. „Maas in Bonn: „Eine Schande für Deutschland“
    ——————————————————-

    MAAS IST EINE SCHANDE FÜR DEUTSCHLAND!

  28. Stolz ist er auf seine Förderung und die Zusammenarbeit mit der linksextremen Amadeu Antonio Stiftung und ihrer Chefin und Ex-Stasi-Agentin Anetta Kahane.

    Dieser ungeheuerliche Skandal: daß da eine Stasi-Spitzeline ihr Werk also in er „BRD“, besser also: DDR 2.0 weiter verrichten kann, macht mich bis heute wild. Zu diesem Früchtchen Anetta K. hier Neues von Vera Lengsfeld:

    IM „Victoria“, mit Klarnamen Anetta Kahane, ist Vorstandsvorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, die jetzt angekündigt hat, mit juristischen Mitteln gegen eine „rechtsextreme Bedrohungskampagne“… „in die Offensive“ zu gehen. Schaut man sich die Presserklärung der Stiftung an, will sie aktiv werden, weil erstmals gegen sie Methoden zum Einsatz kamen, deren sich einige Kooperationspartner der Stiftung seit Jahren bedienen.

    http://www.achgut.com/artikel/die_facebook-politesse_des_justizministers

  29. #16 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein (04. Mai 2016 18:13)

    15% Puhh! Der GÜLLEBAUER VOM FORSAHOF wird
    doch keinen Schlag bekommen und in seine
    Jauchegrube fallen?

    Das wünsche ich nicht einmal einem Drecksschwein!°

  30. #16 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein

    Bei Prognos liegt die AfD sogar bei 18%!

    https://twitter.com/prognosumfragen?lang=de

    Was ich mich frage, wer ist so bescheuert, und hievt die Versagertruppe FDP auf 8%?

    Was erwarten sich diese Wähler von der FDP, diese Partei würde alles nur noch schlimmer machen, die steht gesellschaftspolitisch doch links von der eh schon linken C*DU.

  31. Der Herr Maas ist ein Nullgesicht, ein Systemling, protegiert, willentlich hochgespült in seine jetzige Position.

    Letztendlich ist er nicht mehr als ein treudummer, gekaufter Erfüllungsgehilfe zum Machterhalt Deutschlands vermeintlicher Eliten.

    Solche unfähigen Nullgesichter sind kein Einzelfall in unserer Geschichte, geblieben ist von denen keiner.

    Und das, dass beruhigt mich sehr, die normative Kraft des faktischen wird es richten.

  32. Bonnerin klagt an Mann (20) soll Kneipen-Flirt (41) im Museums-Hof vergewaltigt haben

    Als die 41-Jährige auf dem Weg weitere Avancen abblockte, zeigte Mehmet R. offenbar sein anderes Gesicht.
    Er soll die Frau unter dem Vorwand, bei einem Onkel vorbeizumüssen, weil er seinen Schlüssel vergessen habe, in den Innenhof des Frauenmuseums gelockt haben.

    Dort schlug der 20-Jährige brutal auf die Frau ein, soll sie vergewaltigt haben. Doch damit nicht genug: R. soll sein Opfer so brutal getreten haben, bis Sandra T. sich tot stellte, damit er von ihr ablässt…

    Mehmet gab am Dienstag beim Prozessauftakt lediglich zu, die 41-Jährige verprügelt zu haben.

    Er habe ihr eine Lektion erteilen wollen, weil Sandra T. außer mit ihm am 6. Dezember auch noch mit einem anderen Mann geflirtet habe. Vergewaltigt habe er sie aber nicht.

    Der Prozess geht weiter.

    http://www.express.de/bonn/bonnerin-klagt-an–mann–20–soll-kneipen-flirt–41–im-museums-hof-vergewaltigt-haben-24001202

  33. Ich will ja nicht meckern, aber in der Überschrift zum Artikel sind zwei “ Tüdelchen “ überflüssig.

  34. Folgende Arbeitsthese / Verschwörungstheorie :

    Maas hat von der SPD schon seit längerem die Nase gestrichen voll bzw. hing ihr nie an. Er war im Gegenteil insgeheim schon immer glühender Konservativer. Schon als Kind sah er die politische Entwicklung voraus. In einer für 8-jährige unüblichen Weisheit fasste er den Entschluss, die Sozialdemokratie von innen heraus zu diskreditieren und ging den steinigen Weg durch die Institutionen. Jetzt, als Minister, tut er alles um der AfD Wähler zuzutreiben und der SPD auch noch den letzten Rest Glaubwürdigkeit zu nehmen. Außerdem wurde diese B-Movie-Schauspielerin namens Wörner
    ( ursprünglich Werner, die amerikanische Aussprache / Schreibweise des Namens ist ein Hinweis auf die Auftraggeber ! ) vom CIA auf ihn angesetzt, da dieser vom perfiden Plan des besten Agenten der AfD Wind bekam und seinerseits seine beste Agentin auf ihn ansetzte. Aber Maas weiß Bescheid und treibt der AfD weiter planmäßig Wähler zu, wie zuletzt in Zwickau !

  35. #16 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein (04. Mai 2016 18:13)

    AfD in neuer Infratest Umfrage bei 15%

    Prognos-Umfragen via Twitter: AfD nach wie vor bei 18%.

    PrognosUmfragen ?@PrognosUmfragen 2. Mai

    #Bundestagswahl #Deutschland #BTW17

    #CDU 22%; #SPD 19%; DIE #LINKE 9%; #GRÜNE 11%; #CSU 7%; #FDP 8%; #AfD 18%; Andere 6%

    https://twitter.com/prognosumfragen?lang=de

  36. #24 BePe

    Ja, und neben einer attestierten „Reifeverzögerung“ war sicher auch wieder die deutsche Gesellschaft schuld, aus deren Mitte die kalten Herzen, der Haß und die Ausgrenzung kommen.

    Durch die unnötige Schußverletzung aus Notwehr wurde dem arglosen muslimischen Mitbürger zudem ein weiteres, nur noch schwer zu verarbeitendes Trauma zugefügt.

  37. Gebe er zum Beispiel seinen Namen und das Wörtchen „ist“ in die Suchmaske ein, so ergänze die gemeine Suchmaschine automatisch mit „ein Hetzer“ oder „eine Schande für Deutschland“.

    Hahahaha! Da sagt er ja ausnahmsweise mal was Richtiges:

    heiko maas ist
    —————–
    heiko maas ist ein hetzer
    heiko maas ist eine schande für deutschland

    :-)))

  38. Laut „Reporter ohne Grenzen“ ist Deutschland ja jetzt ja auch im Ranking der Pressefreiheit auf Platz 16 abgerutscht (vier Plätze schlechter als 2014). Daran sind PEGIDA und die AfD schuld.

    Daran sieht man die gesamte indoktrinierte, schräge Argumentation. Schuld sind immer die anderen, mit denen man nicht übereinstimmt.

    Pegida und AfD haben die Pressefreiheit erst wieder geöffnet, nachdem das Diktat von Merkel und Co. alternativlos geworden war und alle Tintenkleckser nichts waren als Pressesprecher der Regierung.

    Maas und die SPD sind bald Geschichte.

  39. Kupfer-CDU kupfert ab: AfD-Antrag erst abgelehnt, dann selbst eingebracht

    Die Fraktionen von CDU und SPD bringen nun einen Antrag in den Sächsischen Landtag ein, indem sie die Staatsregierung ersuchen, sich in Berlin für die Bahnstrecken Dresden – Breslau, Dresden – Prag und Cottbus – Görlitz einzusetzen. Sie sollen mit einer höheren Priorität im Bundesverkehrswegeplan 2030 eingestuft werden. Vor zwei Wochen hatten CDU und SPD, sowie alle weiteren im Landtag vertretenen Parteien, einen entsprechenden Antrag der AfD-Fraktion abgelehnt.

    Dazu erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Silke Grimm:

    „Es ist schon frech, einen Antrag erst abzulehnen und ohne Abwarten einer Schamfrist dann einfach selbst in den Landtag einzubringen.

    http://afd-fraktion-sachsen.de/presse/pressemitteilungen/kupfer-cdu-kupfert-ab-afd-antrag-erst-abgelehnt-dann-selbst-eingebracht.html

  40. #28 Aktiver Patriot

    Der Gummiparagraph dient nur noch zum Niederhalten der Deutschen. Die BlockparteipolitikerInnen wollen so die Deutschen einschüchtern damit sie die Klappe halten. Denn die Masse hat wegen dem 130er Angst ihre Meinung zu sagen, denn nach diesem extrem dehnbaren Paragraphen kann man fast jede Meinungsäußerung eines Deutschen zum Bereich Ausländer-/Migrantenpolitik, die nicht Pro-Masseneinwanderung/-Multkultiwahn ist, bestrafen.

  41. Die schlimmsten Menschenfeinde lassen ihren verbalen Unrat freiem Lauf,während wir „gefälligst das Maul zu halten“ hätten?

  42. Achtung Lautsprecherdurchsage !
    Der kleine Heiko steht beleidigt an der Information .
    Mutti oder eine gewisse Natalia W. soll ihn dort abholen . Er behauptet , alle um ihn herum sind böse und braun .

  43. Dieser Maas ist in der Tat eine Schande für ein Deutschland, das sich überhaupt noch Deutschland nennen will.

  44. #50 Biloxi (04. Mai 2016 18:30)

    Gebe er zum Beispiel seinen Namen und das Wörtchen „ist“ in die Suchmaske ein, so ergänze die gemeine Suchmaschine automatisch mit „ein Hetzer“ oder „eine Schande für Deutschland“.

    Hahahaha! Da sagt er ja ausnahmsweise mal was Richtiges:

    heiko maas ist
    —————–
    heiko maas ist ein hetzer
    heiko maas ist eine schande für deutschland

    :-)))

    Komisch, bei mir wird immer angezeigt: „Heiko Maas hat Schrumpelklöten“ ;-).

  45. #49 Placker
    #48 Invasionsbremse

    Und dieser Wahnsinn startet jetzt ja erst richtig durch! Die warmen Tage kommen, und der Sommer ist auch nur noch ein paar Wochen hin. Den deutschen Frauen steht ein „heißer“ Sommer bevor. 🙁

    Übrigens, im Sommer 2015 ging auf PI unter den PI-Kommentatoren folgende Parole rum „Genießt diesen letzten deutschen Sommer. 2016 wird eine Katastrophe.“

  46. Laut „Reporter ohne Grenzen“ ist Deutschland ja jetzt ja auch im Ranking der Pressefreiheit auf Platz 16 abgerutscht (vier Plätze schlechter als 2014). Daran sind PEGIDA und die AfD schuld.

    Das war ja wieder köstlich gestern, das Geheule in ZDF und ARD über die bedrohte Pressefreiheit in Deutschland. Merken die eigentlich noch, dass die größte Gefahr für die Pressefreiheit ihre eigene Schere im Kopf ist?

    Das ist die Perfektionierung der Diktatur, wenn es nicht mal mehr ein politisches Zensurgesetz braucht, weil die Journalisten schon so weit domestiziert sind, dass sie das mit der Zensur gleich selbst erledigen.

  47. #55 Invasionsbremse

    Kein Kommentar. Nur ein Wort: Senilkonfus*

    * Die Rechte am Wort liegen bei der Olsenbande. 🙂

  48. Vielleicht sollte mal jemand unserem obersten Zensurmeister erklären, dass das, was Google anzeigt und ergänzt teilweise auch davon abhängt, was man selbst häufig gesucht hat und von Person zu Person bzw. von Rechner zu Rechner variiert.

  49. #59 BePe

    Gerade im Sommer fühlen sich Moslems als Sklaven und Opfer ihrer Testikel. Unbedecktes Fleisch ist wie das Futter für die Katze.

  50. @ #10 KDL (04. Mai 2016 18:06)
    Ganz sicher vor der Realität, denn diese ganz pööse RECHTS, wenn alles ausser seiner Meinung rechts sein muss.

  51. Zur Person Maas empfehle ich folgenden Artikel von science.files:

    https://sciencefiles.org/2016/05/02/doppeltesr-maas-als-justizminister-vollkommen-ungeeignet/

    Auszug daraus:

    „Rosenthal und Pittinsky definieren in einer ihrer Arbeiten Personen, die durch ein übersteigertes Gefühl der Selbstbedeutung ausgezeichnet sind, die voreingenommen sind und ihren Phantasien von unbegrenztem Erfolg und unbegrenzter Macht frönen, die glauben, sie seien etwas ganz besonderes, die ein unangemessenes Erregungs-Gefühl mit entsprechenden Erwartungen verbinden, die danach streben, andere auszunutzen, keine Fähigkeit zu Empathie erkennen lassen, von Neid durchsetzt sind und arrogantes Verhalten und entsprechende Einstellungen zur Schau tragen (Rosenthal & Pittinsky, 2006: 619). Sie nennen diese Personen Narzissten, und das DSM V hat seinen Narzissten eine eigene Störung gewidmet.
    Narzissten sind im demokratischen Grundkonsens übrigens nicht vorgesehen.
    Rosenthal, Seth A. & Pittinsky, Todd L. (2006). Narcissistic Leadership. Leadership Quarterly 17(4): 617-633.“

    Ich denke auch, dass der Mann ein Narzisst ist, außerstande, ein Amt wie das des deutschen Justizministers auszuüben. Aber was soll’s? Inzwischen scheint der größte Teil der Politiker an der Spitze der Republik eine Horde von Machtbesessenen, Psychopathen, Narzissten und Egomanen zu sein.

    Schade um Deutschland!

  52. #64 BePe

    Egon hatte immer einen „mächtig gewaltigen“ Plan. Aber der lautete nicht nicht „Wir schaffen das“. Er würde sich heute in einem dänischen Knast nicht mehr zuhause fühlen.

  53. #20 Tritt-Ihn (04. Mai 2016 18:12)
    Ha,Ha,Ha…
    Von wegen 9 Prozent (Güllner/Forsa)
    ++++
    Güllner ist ein häßlicher Soze.
    Das sagt schon alles!

  54. #66 Invasionsbremse

    Dieser notwendige Eingriff hat aber kulturbedingt bei vollem Bewußtsein (halal) vorgenommen zu werden!

  55. Die Flucht von Zwickau schlägt ziemlich große Wellen:

    Laut der englisch sprachigen Video-Nachrichtenagentur „vidmax“ zeigt der Vorfall in Zwickau mit Maas,

    dass „das deutsche Volk verwirrt und wütend darüber ist, dass man ihnen sagt, dass sie sparsam sein müssen und sie sich wegen der immensen Kosten keine Kindern mehr leisten können, während sie sich zugleich die Finger wund arbeiten, um eine Invasion von Flüchtlingen zu finanzieren.“

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    das internationale Finanzportal „Zero Hedge“:

    „Get Out Traitor“ – German Justice Minister Flees In Armored Mercedes After Angry Protesters Boo Him Offstage

    Maas is considered one of the biggest proponents of expanding censorship laws, demanding persecution, fines and jail-time for everybody posting „hate speech“ on social media. Recently his party suffered a devastating loss in polls across the country, losing to the Alternative for Germany (AfD) by a landslide in the last state election of Saxony, where he held his speech.

    http://www.zerohedge.com/news/2016-05-01/get-out-traitor-german-justice-minister-flees-armored-mercedes-after-angry-protester

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Germans Shut Down Leftist Minister’s Pro-Migrant Speech & Chase Him Down In The Streets

    Notice how these leftist traitors who do everything in their power to shut down our speech love to cry „free speech“ when they’re the ones in the crosshairs?

    Using the same tactics as the left who destroyed their country, East Germans in Zwickau blew whistles and hurled boos and insults at Federal Justice Minister Heiko Maas to shut down his “pro-refugee” speech, then chased him down in the streets as he fled.

    Note, Maas is the same Germanophobe who called last month for “sexy” display ads to be banned in an attempt to stop the “refugees” he loves so much from raping German girls.

    http://www.infowars.com/watch-germans-shut-down-leftist-ministers-pro-migrant-speech-chase-him-down-in-the-streets/

  56. .
    Das Inet
    ist denen ein
    Dorn im Auge, ebenso
    wie die freie Rede freier
    Bürger. Denn das stört
    sie gewaltig bei der
    Umsetzung ihrer
    perfiden
    Pläne.
    .

  57. Beim PI Titel bräuchte nach dem Doppelpunkt nur die Anführungszeichen weggelassen werden und wir hätten eine sehr treffende Kurzdefinition von dem wie Maas in Bezug auf das deutsche Deutschland zu sehen ist.

  58. Wieso „Ex-Stasi-Agentin Anetta Kahane“?
    Seit wann „Ex?“

    Und hier nochmal, weil’s genau zutrifft:

    Maas ist ein Hetzer!
    Maas ist eine Schande für Deutschland!

  59. Jetzt wird es hart für Asylbetrüger im Kalifat NRW. Von 50000 Ausreisepflichtigen wurden von Januar bis März 1324 abgeschoben. In ca. 9 Jahren sind dann die Altfälle erledigt.

    Und jemand der Zur Ausreise aufgefordert wird, und einfah hier bleibt, bekommt natürlich weiterhin Geld vom Steuerzahler.

  60. #70 Invasionsbremse

    Mal ganz davon ab, würde ich die Filme, wenn man sie heute in Kopenhagen drehen würde nicht mehr anschauen. Da kann man doch keine Szene mehr drehen, ohne dass nee Burka durchs Bild latscht. Diese Filme würden heute auch gar nicht mehr funktionieren, da durch die Bereicherung die Kriminalität derart gewalttätig geworden ist.

  61. Dieses kleine Würstchen ist einer von denen die früher in der Schule immer einen Schlag in den Nacken bekommen haben. Jeder hatte so einen Klassenclown.
    Jahrzehnte später, immer noch an den Spätfolgen leidend (Persönlichkeitsstörung, krankhaftes Geltungsbedürfnis), macht er einen auf dicke Hose und will sich seine fehlende Geltung erzwingen.

  62. Esslingen (ES): Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen haben Ermittlungen wegen versuchter Vergewaltigung gegen einen 16-jährigen Jugendlichen aus Afghanistan eingeleitet, nachdem dieser am Samstagabend im Bereich Kesselwasen im „Klein Venedig“ ein 17-jähriges Mädchen sexuell genötigt hat und sie vergewaltigen wollte. Opfer und Täter hatten eine flüchtige Beziehung, was der 16-Jährige offenbar ausgenutzt hat, als er das Mädchen zufällig am Samstagabend in der Esslinger Innenstadt traf. Die 17-Jährige ließ sich deshalb überreden, mit zu einer Parkbank zu gehen. Als sie etwa gegen 22.30 Uhr nach Hause gehen wollte, wurde der Junge plötzlich zudringlich, betatschte die 17-Jährige, drückte sie auf den Boden, entkleidete sie teilweise und versuchte den Geschlechtsverkehr auszuüben. Das Opfer wehrte sich gegen die Haltegriffe und schrie laut um Hilfe. Als Passanten auf die Hilfeschreie aufmerksam wurden, ergriff der Täter die Flucht. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen, bei dem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, konnte der 16-jährige Asylbewerber noch in der Nacht vor einem Wohnheim in der Esslinger Innenstadt angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

    Der Beschuldigte räumte einen Kontakt zur Geschädigten ein und bestreitet den Tatvorwurf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wird er im Laufe des heutigen Montags dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3316286

    Der Beschuldigte wurde am Montagmittag dem Haftrichter beim Amtsgericht Esslingen vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Jugendliche wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3318186

  63. Übergriffe in Köln Hannelore Kraft (SPD) höchstpersönlich sperrt jetzt die Unterlagen zu Silvester – DIE Wahrheit soll vor der Bevölkerung vertuscht werden!

    Ihre wirre Begründung:

    „EINE OFFENLEGUNG BESCHRÄNKE DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER REGIERUNG“
    Die NRW-Landesregierung hält interne Unterlagen unter Verschluss. In den an den Untersuchungsausschuss übersandten Akten fehlten die Mailkommunikation der Ministerpräsidentin, des Innenministers und des Regierungssprechers sowie zahlreiche Vermerke, Besprechungsprotokolle, handschriftliche Aufzeichnungen und Nachweise über Telefonverbindungen,
    Rückblick:
    Interner Vermerk beweist Vertuschungsversuche des Ministeriums –
    Jetzt hat der Express einen der vertraulichen Vermerke eines Kölner Polizisten veröffentlicht:
    „Landesleitstelle wünsche in Storno“
    Nachdem der Polizist die „WE-Meldung“ (für „Wichtiges Ereignis“) über die Ereignisse in der Domstadt verfasst hatte, soll er einen Anruf erhalten haben – nach Darstellung der Kölner Polizei von der Landesleitstelle. Der Polizist habe dem Blatt zufolge zum Inhalt des Gesprächs notiert:
    „KHK H. sagte mir sofort, die Landesleitstelle wünsche ein Storno der WE-Meldung beziehungsweise die Streichung der Formulierung Vergewaltigung. Laut Darstellung der Landesleitstelle sei dies ein Wunsch aus dem Ministerium“.
    Deshalb wurde die Meldung nach gwünschter politischer Korrektheit wie folgt umgeschrieben und der Öffentlichkeit präsentiert:
    Polizei-Köln Pressemitteilung am 1. Januar, 8.57 Uhr Es herrschte eine „ausgelassene, weitgehend friedliche Stimmung“, die Polizei war „gut aufgestellt und präsent“.
    Bewußt Hilfe für die Opfer vom arabischen „Migrantenmob verweigert:
    Nachdem bekanntgeworden war, dass zwei Minuten vor dem Jahreswechsel sieben Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht auf der Kölner Zoobrücke standen, von denen mindestens vier dafür keinen Einsatzbefehl hatten, wächst der Verdacht, dass Polizisten von der Brücke das Feuerwerk beobachten wollten. Im Ausschuss erklärte Hauptkommissar Patrick Schürg, er habe keine Erklärung, warum die „Autos von uns da waren“.

    http://www.rundschau-online.de/politik/uebergriffe-in-koeln-hannelore-kraft-sperrt-unterlagen-zu-silvester-23884302?originalReferrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com%2F&dmcid=sm_fb_p

  64. Das war ja wieder köstlich gestern, das Geheule in ZDF und ARD über die bedrohte Pressefreiheit in Deutschland.
    #61 Paula (04. Mai 2016 18:42)

    Da wollte ich auch gerade was zu sagen, kann ich mir jetzt ersparen, danke. Hat mich auch wütend gemacht, diese Slomka gestern, wie sie da scheinheilig auf die „Regierungsmedien“ in Polen eindrosch, dabei ist doch, wie jeder weiß, das ZDF die übelste Propagandaschleuder der merkelschen „Politik“ (wer ist eigentlich schlimmer: die oder die ARD?).

    War das gestern abend oder in einer anderen Sendung, wo so ein Bübchenm einem dann noch so eine Art „Faktencheck“ vorsetzte? Wie wichtig es doch sei, daß es eine Vielfalt der Meinungen gebe usw. usf. Hahahaha! Und sowas erzählen einem ausgerechnet die!

    Aber die unfreundlichen PEGIDAnisten bedrohen angeblich die Pressefreiheit. Nicht verwunderlich, daß die Lügenpressesocken-Organisationen zu so einem Befund kommen.

    II
    „Hat Schrumpelklöten“ (#58) :-))), ja bei „hat“, aber nicht „ist“.
    Jetzt im Ernst: bei „hat“ kommt:

    heiko maas hate crimes
    (deutsch: Heiko Mass haßt Krimis)

    Bei nur heiko maas kommt, klar:

    heiko maas zwickau :-)))

    Ja, ja, das Internet ist ein vermaledeites Ding, gell, Heikochen?

  65. Ich bete das Maas , Stegner, Nahles und Co noch lange solche Dinge raushauen.
    Eine bessere Werbung für die AFD gibt es nicht.

    Hass Kommentare im Internet , die Provider sollen Namen herausgeben.

    Warum? Die sind doch bekannt
    Pack, Mischpoke, Brauner Bodensatz, Nazi im Nadelstreifen und die vielen anderen Hetztriaden kann hier doch jeder im Schlaf den Politikern zuordnen.

    Ach ich vergaß , das ist ja keine Hetze. Sein Volk darf man ja beleidigen. Das gehört zum guten Ton

  66. Flensburg (ots) – Freitagabend, 29.4.16, gegen 18:30 Uhr, kam es ersten Ermittlungen zur Folge zu einer Belästigung von Schwimmgästen in einer Flensburger Schwimmhalle in der Thomas-Fincke-Straße. Dabei wurde ein 24-jähriger aus Syrien stammender Mann gestellt, der zuvor zwei Frauen unsittlich berührt hatte. Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und erteilten dem Mann einen Platzverweis.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/3316876

  67. NEWS

    Schwerverletzte in Ludwigshafen
    Messerstecher greift Polizisten an

    Ein bewaffneter Mann ist am Berliner Platz in der Ludwigshafener Innenstadt auf einen Polizisten losgegangen. Der Kollege des Beamten habe daraufhin den Angreifer niedergeschossen. Das berichtet die Polizei über Twitter.

    Demnach waren die beiden Polizisten zu Fuß unterwegs, als sie plötzlich von dem Unbekannten angegriffen wurden. Der Mann stach mit einem Messer auf die Beamten ein und verletzte einen Polizisten schwer.

    Der zweite Beamte habe zur Waffe gegriffen und auf den Angreifer geschossen. Augenzeugen berichten von mehreren Schüssen. Der mutmaßliche Täter wurde ebenfalls schwer verletzt.

    Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_77750762/ludwigshafen-messerstecher-greift-polizisten-in-innenstadt-an.html

  68. ich kann nicht die Nachrichten überhaupt nicht sehen und hören!!!!!!!!!!!Ich kriege infarkt

  69. Böblingen: Frau belästigt

    Eine 28-Jährige wurde am Dienstag kurz vor 22:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Otto-Lilienthal-Straße von einem unbekannten Mann belästigt. Die Frau war einkaufen und wollte gerade losfahren, als der Fremde sich vor ihren linken vorderen Scheinwerfer stellte und unsittliche Handlungen an sich vornahm. Der Mann trug eine Jogginghose und hatte eine Hand in den vorderen Bereich gesteckt. Er starrte die 28-Jährige an und machte dabei eindeutige Handbewegungen. Der Unbekannte ist knapp 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank. Er sah südländisch aus und hat dunkle Augen. Bekleidet war er mit dunklem Jogginganzug und schwarzer Basecap.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3318733

  70. #79 BePe

    Egons Bande hatte den ganzen Charme und die freundliche Harmlosigkeit der Skandinaver zu einem intelligenten und witzigen Filmvergnügen gemacht. Ging es damals um Millionen, wird man heute in Kopenhagen oder Malmö für 10 Euro einen Kopf kürzer gemacht. Aber nicht, ohne vorher (und nachher!) als Untermensch beleidigt zu werden. Absolut krass, absolut krank. Schaut man sich diesen ganzen „Fack ju Goethe“- und „Nur Gott richtet über mich“-Dreck a la Bullshito & Co an, weiß man auch, in welcher subhumanen Unkultur diese ausufernde Irrsinnsgewalt ihren Ursprung hat.

  71. #83 Freya- (04. Mai 2016 19:03)

    Übergriffe in Köln Hannelore Kraft (SPD) höchstpersönlich sperrt jetzt die Unterlagen zu Silvester – DIE Wahrheit soll vor der Bevölkerung vertuscht werden!

    Ihre wirre Begründung:

    „EINE OFFENLEGUNG BESCHRÄNKE DIE FUNKTIONSFÄHIGKEIT DER REGIERUNG“

    „Ein Teil meiner Antwort würde die Bevölkerung verunsichern…“

  72. #23 Rechtspopulistisches homophobes klimaleugnerisches Drecksschwein (04. Mai 2016 18:13)
    OT (eigentlich nicht so ganz): AfD in neuer Infratest Umfrage bei 15% !!!

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm

    —-
    Die CDU hat in 6-7 Monaten 10% verloren.
    Da werden viele Mandatsträger usw. um Ihre Pfründe zittern.

    Interessant ist auch die Tatsache das die CDU und SPD durch die verloren Stimmen massive Verluste bei den Zahlungen des Staates erhalten wird.
    Mit dem Mitgliederschwund und mit Sicherheit auch geringeren Spendenaufkommen werden die finanzielle Probleme bekommen.
    Die Abgeordneten spenden zudem 10% der Einkünfte an die Partei.
    Auch das wird Löcher reißen

  73. #78 Dortmunder1 (04. Mai 2016 18:58)

    Jetzt wird es hart für Asylbetrüger im Kalifat NRW. Von 50000 Ausreisepflichtigen wurden von Januar bis März 1324 abgeschoben.

    ———————————————-

    Von den 1324 Abgeschobenen müssen sie aber dann wieder jene abziehen, die binnen kürzester Zeit wieder neu eingereist sind um neue Asylanträge zu stellen.
    Nein, solche Meldungen über angebliche Abschiebungen sollen die immer unzufriedener werdenden Bürger nur beruhigen.
    Man stelle sich vor, in ein undichtes Boot fließen 100 l Wasser pro Minute, und ich schaffe es mittels eines Teelöffels 1 l Wasser pro Stunde wieder hinaus zu schöpfen.
    Das sind in etwa die Dimmensionen der gegenwärtigen Abschiebepraxis.

  74. Sven-Thorben und seine Brutalo-Truppe tanzen der kastrierten Bremer Polizei auf der Nase herum

    Ort: Bremen-Walle, Waller Heerstraße
    Zeit: 2.5.16, 16 und 17.45 Uhr

    Die Polizei beendete am Montagnachmittag eine Prügelei vor dem Polizeirevier Walle. Dabei fiel auch ein Warnschuss. Insgesamt wurden acht Personen vorläufig festgenommen.

    Zuvor war es zu einer körperlichen Auseinandersetzung vor einem Imbiss in der Waller Heerstraße in der Nähe des Polizeireviers gekommen. Mehrere Männer schlugen und traten mit Holzlatten und Stühlen bewaffnet aufeinander ein. Polizisten eilten sofort von der Wache dazu und schritten ein. Dabei wurde ein Polizist von einem Stuhl am Kopf getroffen und leicht verletzt. Die Beamten nahmen anschließend vier Beteiligten im Alter von 32 bis 50 Jahren vorläufig fest. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen wurden diese Personen nach und nach entlassen. Als der 50-Jährige die Wache verließ, lauerte ihm eine ca. 20-köpfige Personengruppe auf der anderen Straßenseite auf. Nachdem man sich zunächst über die Straße hinweg angeschrien hatte, lösten sich fünf bis sechs Personen aus der Gruppe und rannten in Richtung des 50-Jährigen. Sofort verließen alle verfügbaren Kräfte die Wache, konnten aber zunächst nicht verhindern, dass diese Personen gemeinsam auf den mittlerweile am Boden liegenden 50-Jährigen einschlugen. Da die Täter trotz Eingreifen der Beamten weiter machten, wurde durch einen Polizisten ein Warnschuss in die Luft abgegeben. Daraufhin flüchteten die Täter in alle Richtungen davon. Vier Tatverdächtige im Alter von 22 bis 48 Jahren, die sich in eine Spielhalle geflüchtet hatten, konnten im Anschluss dort gestellt und vorläufig festgenommen werden.

    Nach ersten Ermittlungen kannten sich vermutlich alle Beteiligten untereinander. Ein Streit war eskaliert, es kam zu der ersten Prügelei. Nach Entlassung der Festgenommen eskalierte der Streit erneut auf der Straße. Der Grund für die Streitigkeiten ist noch unklar. Alle Personen sind polizeilich bereits in Erscheinung getreten. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/3317560

  75. Das kann doch wohl nicht wahr sein, sowohl Vera Lengsfeld als auch Akif Pirinçci wurden von Facebook gesperrt. Langsam wird es mir unheimlich in dieser Bunten Republik. Wenn vor solchen bekannten Persönlichkeiten nicht halt gemacht wird, was hat dann der normale Merkel- und Umvolkungs-Kritiker zu erwarten?

    Hier meldet sich Akif Pirinçci zurück:
    https://www.facebook.com/akif.pirincci/posts/1086666934707860
    Falls nicht mehr abrufbar, hier archiviert: http://archive.is/2iQyQ

    LIEBE FREUNDINNEN UND FREUNDE,
    meinem Ziel, als derjenige mit den meisten Facebook-Sperrungen ins Guinness-Buch der Rekorde zu gelangen, bin ich, wie ihr es vielleicht bemerkt habt, wieder ein Schrittchen nähergerückt. Einen Monat lang war ich auf Befehl des kleinen Clownministers Heiko Maas und seiner Stasi-Agentin Anetta Kahane wegen unbotmäßiger Äußerungen gegen ihre SA-Bodentruppe namens Antifa gesperrt…

    Hier berichtet Vera Lengsfeld von ihrer Sperrung durch Facebook:
    http://www.achgut.com/artikel/die_facebook-politesse_des_justizministers
    …“Ich musste Ende März die Erfahrung machen, dass wegen eines merkelkritischen Posts meine persönliche Facebook-Seite gesperrt wurde, obwohl Politiker wie die Bundeskanzlerin nicht zu einer schützenswerten Minderheit gehören. Inzwischen hat sich Facebook entschuldigt, es sei ein Fehler gewesen. Bis heute wurde die Frage nicht beantwortet, was die Ursache des Fehlers war, wer die Sperrung veranlasst hat. Ich wüsste gern, ob die „Beratertätigkeit“ der Stiftung damit in Zusammenhang steht.“…

  76. Angeblich ein Wohnsitzloser … Herkunft ist (noch) nicht bekannt

    Zwei Schwerverletzte in Ludwigshafen
    Polizist schießt Angreifer nieder

    Schock am Berliner Platz in Ludwigshafen: Ein Mann ist am Mittwoch mit einem Messer auf einen Polizisten losgegangen – sein Kollege schoss den Angreifer daraufhin nieder. Der Innenminister zeigte sich bestürzt.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/ludwigshafen/zwei-schwerverletzte-in-ludwigshafen-polizist-schiesst-angreifer-nieder/-/id=1652/did=17384584/nid=1652/9tjdng/index.html

  77. Paderborn (ots) – (mb) Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der am frühen Sonntagmorgen an der Friedrichstraße eine 23-Jährige sexuell belästigt hat. Die junge Frau war gegen 02.25 Uhr auf dem linken Gehweg an der Friedrichstraße vom Westerntor in Richtung Neuhäuser Tor unterwegs. Der spätere Täter machte sich bereits auf der anderen Straßenseite durch Pfiffe bemerkbar und wechselte dann die Straßenseite. Von hinten sprach der Unbekannte die 23-Jährige in gebrochenem Deutsch an. Etwa 100 Meter vor dem Neuhäuser Tor drückte der Täter die sich wehrende Frau gegen eine Hauswand, küsste sie und fasste sie unsittlich an. Als sich ein Pärchen näherte ergriff der Täter die Flucht in Richtung Innenstadt. Die Zeugen kamen dem Opfer zur Hilfe und alarmierten die Polizei. Der südländisch aussehende Täter soll etwa 20 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von normaler Statur sein. Er hatte dunkle Haare und trug eine blaue Jeans sowie ein Sweatshirt mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3316790

  78. #95 Marie-Belen

    Bedenkt man, daß die Blockparteien sich getrost als eine einzige inländerfeindliche Kraft zusammenfassen lassen, sind 15 Prozent für die AfD immer noch ein schier unfaßbar schmales Ergebnis, das nicht von einer aufgewachten Volksmasse spricht.

  79. #32 TeutscherSimbel (04. Mai 2016 18:19)

    Die Verurteilung von Lutz Bachmann,
    die Zensur-Zusammenarbeit mit Stasi-Kahane:
    nur erste Schritte auf dem Weg in einen neuen Totalitarismus!
    *********************************************
    Deshalb ganz wichtig!!!
    Leute hört die Signale, auf zum nächsten
    „Gefecht“, die deutschen Bürger müssen
    kämpfen für ihr Recht!

    6. Mai Nürnberg, 19.00 Uhr
    7. Mai Berlin, 15.00 Uhr
    9. Mai Dresden, 18.30 Uhr

    Auch Sie können sich gern anschließen,
    Herr Böhmermann!

  80. Ach gottchen, er ist schon putzig, der heiko. Der hat immer so schöne Anzüge und so sexy Krawatten.

  81. Lübeck (ots) – Am gestrigen Dienstag (03.05.) kam es am späten Abend in einer kommunalen Unterkunft (KUK) durch einen Asylbewerber zu Bedrohungen mit Messer und Widerstandshandlungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten.

    Gegen 22.00 Uhr wurde ein Rettungswagen zur KUK geschickt, da dort ein Asylbewerber offenbar alkoholbedingt bewusstlos war. Der 23-jährige war beim Erscheinen der Rettungskräfte wieder bei Bewusstsein und verhielt sich aggressiv. Er ging auf die Sanitäter zu und griff sich auf dem Weg dorthin ein Messer. Die drei Rettungssanitäter wichen zurück und der Mann schloss seine Zimmertür von innen. Die Polizei wurde alarmiert.

    Zwischenzeitlich bedrohte der junge Mann einen 31-jährigen Wachdienstmitarbeiter sowie eine 26-jährige Bekannte unter Einsatz eines Messers.

    Der junge Mann konnte von den eingesetzten Polizeibeamten unter Einsatz von Pfefferspray und ballistischen Schutzschilden überwältigt werden.

    Auf der Fahrt zum Krankenhaus leistete er erneut Widerstand gegenüber den Rettungssanitätern und den mitfahrenden Polizeibeamten. Trotz einer Fixierung und einem aufgesetzten Spuckschutz konnte er die Maske zerreißen und die Beamten anspucken.

    Aufgrund von eingeräumten Alkohol- und Drogenkonsum wurden Blutprobenentnahmen angeordnet.

    Acht Streifenwagenbesatzungen waren im Einsatz.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3318772

  82. #95 Marie-Belen

    Anders ausgedrückt: 80 Prozent Wahlwillige für die linksgestrickte Einheits-Blockpartei will offenbar weitere muslimische Massenzuwanderung, Plünderung unserer Sozialkassen, Teuro-Wahn, Anschläge wie in Brüssel oder Paris. Diesem Land ist einfach nicht zu helfen.

  83. Eine Schande für ein Maasmännchen, aber ein gewaltiger Schritt für Deutschland!

    (Heiko Armstrong)

  84. #102 piasko (04. Mai 2016 19:24)

    HEIKO BUMBEIKO

    Dazu existieren verschiedene Deutungsmöglichkeiten. Zum einen wird von mehreren Autoren vermutet, dass sich das Lied auf die hohe Säuglingssterblichkeit während der Frühen Neuzeit bezieht und mit „Heidschi Bumbeidschi“ daher der Tod gemeint ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Heidschi_Bumbeidschi

  85. #100 Invasionsbremse (04. Mai 2016 19:22)

    Wie man den zahlreichen Kommentaren entnehmen kann, sind die Deutschen gerade dabei durch Schmerz zu lernen.

  86. #109 Marie-Belen

    Scheint mir auch so. Der Leidensdruck ist nicht hoch genug. Eine große Dosis Bereicherung muß her.

  87. #103 Lichterkette (04. Mai 2016 19:25)

    Das habe ich heute morgen auch schon gelesen. Ein tobender Kuffnuck bindet acht Streifenwagenbesatzungen. Ich habe da eine Lösung. Kommt die Zahl 22 drin vor. Nicht DIE Lösung 42, wie in „Per Anhalter durch die Galaxis.“

  88. So hart und gnadenlos es klingt..

    Tote, Erschlagene, Vergewaltigte müssen sein.

    Nur so wachen naive Politiker und dämliche Gutmenschen auf um zu erkennen das Multi-Kulti das größte Verbrechen an einer Gesellschaft ist.. Mit Worten davor warnen bringt nichts…

    Der naive Mensch (Deutsche/Österreicher) lernt nur aus Tod, Schmerzen und Verlust!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ausländergewalt

    Abgelehnter Asylbewerber tötet Frau mit Eisenstange

    WIEN. Ein illegaler Einwanderer aus Kenia soll in der Nacht auf Mittwoch eine Frau in Wien mit einer Eisenstange getötet haben. Das 54 Jahre alte Opfer war gegen halb zwei Uhr morgens mit ihrer Begleiterin auf dem Weg zur Arbeit, als der 21 Jahre alte Kenianer unvermittelt auf die Frau losgegangen sei, berichtete die Kronen Zeitung.

    „Die Frauen stiegen unweit des Tatorts aus dem Auto und erblickten dabei bereits den Mann mit der Eisenstange. Sie sind dann extra auf die andere Straßenseite gewechselt, gab die 41jährige in ihrer Einvernahme an“, schilderte ein Polizeisprecher dem Blatt. Anschließend habe der als Asylbewerber abgelehnte Kenianer das Opfer attackiert.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/abgelehnter-asylbewerber-toetet-frau-mit-eisenstange/

  89. #109 Marie-Belen

    Natürlich läßt sich daran auch ablesen, wie kollektiv gehirngewaschen die Bevölkerung auf ihre demagogischen Propagandamedien reinfällt. Man kann durchaus von einer ideologischen Massenpsychose reden.

  90. MUFL greift Wachposten im Wohnheim an

    OT,-.….Meldung vom 02. Mai 2016

    Attacke mit dem Messer

    Im Jugendwohnheim im Hoyerswerdaer Stadzentrum ermittelt die Polizei gegen einen 15-Jährigen. Dem Jungen wird vorgeworfen, den dort tätigen Wachmann mit einem Messer angegriffen zu haben. Zudem soll er versucht haben ein Handtuch anzuzünden. Wie ein Mitarbeiter ds Wohnheims der Polizei sagte, habe der Junge sich schon öfter nicht an die Hausordnung gehalten. Zu den Eltern schicken kann man den 15-Jährigen allerdings nicht. Es handelt sich um einen Flüchtlings-Jungen, der ohne seine Familie nach Deutschland gekommen ist. Nun hat er es mit der Kripo zu tun. http://hoyte24.de/NewsReader2/attacke-mit-dem-messer.html

  91. Habt ihr mal „maas“ im Google-Suchfeld eingetippt? Ergänzt wird „maas ist voll“, „maas zwickau“, dann folgen drei (!) Ergänzungen in türkischer Sprache, weil maas“ auf türkisch „Gehalt“ bedeutet. Könnte das Maasmännchen ja auch mal in seine Rede einbauen. Ach nein, das wäre sicher voll rechts…

  92. Tickende Zeitbombe

    Wangen i.A. (ots) – Wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollzugsbeamte ermittelt die Polizei gegen einen 20-jährigen Asylbewerber, der am Montagvormittag gleich mehrfach aufgefallen ist. Nachdem zunächst eine Ruhestörung gemeldet worden war, rief eine Passantin bei der Polizei an und teilte mit, dass ihr ein Schwarzafrikaner ein Messer gezeigt, sie jedoch nicht damit bedroht habe. Nur wenig später entwendete der psychisch auffällige Mann aus einem Fahrzeug zwei Getränkeflaschen, zerschlug diese auf dem Boden und ging mit einem Flaschenhals in der Hand in Richtung Riedhof. Als der 20-Jährige von einer Streifenwagenbesatzung im Bereich des Schützenhauses in Deuchelried mit einem Prügel in der Hand angetroffen werden konnte, flüchtete er in einen naheliegenden Wald. Nach umfangreichen Fahndungsmaßnahmen gelang es schließlich nach Hinweisen aus der Bevölkerung den jungen Mann in Laudorf unter Einsatz von Pfefferspray vorläufig festzunehmen. Die Polizei brachte den Tatverdächtigen, der sich in den vergangenen Tagen mehrfach auffällig verhalten hatte, anschließend in ein psychiatrisches Krankenhaus, wo der 20-Jährige beim Aussteigen einem Beamten einen Kopfverstoß versetzte. Dieser erlitt dadurch diverse Prellungen im Gesicht.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3319367

  93. #115 Waldorf und Statler (04. Mai 2016 19:33)

    Aus der Meldung:

    Zu den Eltern schicken kann man den 15-Jährigen allerdings nicht. Es handelt sich um einen Flüchtlings-Jungen, der ohne seine Familie nach Deutschland gekommen ist.

    Aber hallo kann man den zu seinen Eltern schicken. Einfach Retour ins Heimatland. Das geht, wenn man will. Und auch „die Länder nehmen den nicht zurück“ oder „unmenschlich“ ist vorgeschobenes Zeug, um nicht zu handeln.

  94. Jedes Mal, wenn ein Hetzbericht aufgerufen wird, soll dieser automatisch verschwinden und stattdessen erscheint ein Lügen- oder Beschönigungsbericht

    Ich hätte da eine bessere Idee.
    Alle Kommentare die im Internet veröffentlicht werden sollten zuvor von der Amadeo-Inquisition geprüft werden und erst dann freigeschaltet werden.
    Dafür sollten bei dieser Organisation 1 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen werden wo Sozialpädagogen, Antifanten, Rechtsextremismusexperten eine neue Aufgabe bekommen.

    Wäre das nicht toll? Zensur schafft Arbeitsplätze.

  95. #117 alles-so-schoen-bunt-hier

    Pardon, ich meinte „maas ist“ eintippen…

  96. Die sauberen Genossen Stegner und Maas ergänzen sich konsequent!

    Maas als Minister für Justiz und Verbrecherschutz senkt das Strafmaas für Mord und Totschlag – bei muslimischen Tätern, die „natürlich“ ausschließlich „Einzeltäter“ sind, z. B. die Kopfabhacker vom IS, gibt es ohnehin schon einen Bonus als „Muslimrabat“ in Form von Bewährungs“strafen“ für Intensivtäter mit Tötungsdelikten -, und die unerträgliche Hackfresse Stegner schafft Strafen für Diebstahl ganz ab – ganz im Sinne sozialistischer Traditionen! –, dafür werden geäußerte Gedankenverbrechen als „Hetze“, „Beleidigung“ oder „Volksverhetzung“ bei der verhassten Stamm(tisch)bevölkerung umso härter bestraft!
    Die Masse illegal eingedrungener Orientalen, zumeist rücksichtslose und gut organisierte Jungmannen mit Bürgerkriegserfahrungen, und großenteils sogar nach herkömmlichen Kriterien Sozial- und Wirtschafts“flüchtlinge“, beim Namen zu nennen, nämlich eine INVASION, soll zukünftig sogar kriminalisiert werden!!!
    Das erinnert an die DDR, wo z. B. niemand den „antifaschistischen Schutzwall“ MAUER nennen durfte!
    Stärker bestraft werden konsequenterweise zukünftig Erwerbstätige, die der Sozial- und Migrationsindustrie, in deren „Sozialsystemen sich Migranten und Migrantinnen auch wohlfühlen“ sollen (Göring-Eckardt) Steuern hinterziehen. Oder z. B. ihre GEZ-Zwangsabgaben für die öffentlich-rechtlichen Anstalten für Volksaufklärung und Propaganda verweigern.
    Da kann jemand schnell länger in den Knast kommen, als Mehmed oder Murat als Intensivtäter, deren Wege von Leichen gepflastert werden…

    Dass sich ausgerechnet eine politische Kreatur wie Heiko Maas nun über 200 „rechtsextreme“ Störer – einmal selber „betroffen“ – echauffiert, ebenso wie sich die politisch korrekten Tendenzmedien über identitäre Aktiviste empören, die freilich nichts anderes machen, als linke Autonome mit ihren „direkten Aktionen“, allerdings gewaltfrei und im Interesse unserer Kinder und Kindeskinder, zeigt einmal mehr die Verlogenheit und Heuchelei des miesen Negativestablishments in unserem Land, samt seinen Lügenmedien!

    Linksextreme Störungen von Veranstaltungen und Politikerauftritten reichen bis in die 70er Jahre zurück, als Reden von Franz Josef Strauß, Helmut Kohl, Helmut Schmidt oder Graf Lambsdorff regelmäßig gestört wurden, wobei damals der Rechtsstaat noch funktionierte und Politiker noch gestandene Kerle waren und keine Warmduscher wie Heiko Maas, Kerle eben, die dem linken Narrensaum Kontra gaben, statt ihn mit „antifaschistischem Auftrag“ mit unseren Steuerabgaben zu finanzieren.
    Nachdem allerdings maoistische K-Grüppler, Stasi-Spitzel, Mauerschützen und RAF-Terroristen über die linksgrünen Parteien – Grüne, SPD, Piraten, Linke – politisch „mit“regieren und ein „Anti-„Faschismus „Made in GDR“ unter Big Mother Staatsraison geworden ist, hat der Wahnsinn Methode.
    Dass „Rechte“ keine Rechte haben (mit Ausnahme islamischer und türkischer Faschisten natürlich) ist heute ausgemacht, weswegen jede Form von „Widerstand“, auch gewaltsam, „staatlich“ geduldet, ja gefördert wird – um staatliche Strukturen aufzulösen und zu schleifen!

    Es ist hoch an der Zeit, dieses versiffte 68er-System zu überwinden, wie auf dem AfD-Parteitag zurecht gefordert!

    Immerhin zeigen die Vorstöße des Heiko Maas, dass den Herrschenden die neo-totalitäre Deutungshoheit längst entglitten ist.

  97. Asylschmarotzer

    Flensburg (ots) – Täglich werden an der deutsch-dänischen Landgrenze Personen durch die Polizei festgestellt, die in mehreren europäischen Ländern Asylanträge verfolgen.

    So wurden Freitagabend zwei junge Männer durch die dänische Polizei an der Grenze zurückgewiesen. Sie waren ausweislos im Bus unterwegs und wurden jetzt an die Bundespolizei übergeben.

    Zwecks Überprüfung der Identität wurden beide mit zur Dienststelle genommen. Dort stellte sich heraus, dass es sich um einen 32-jährigen Mann aus Algerien und einen 29-jährigen Marokkaner handelte.

    Weiterhin ermittelten die Bundespolizisten, dass der Marokkaner sich bereits in sieben europäischen Ländern (Schweiz, Österreich, Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland und Deutschland) zwecks Asylantragstellung registrieren ließ. Sein Begleiter war in der Schweiz und Norwegen registriert.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/3316951

  98. Seid Ihr wirklich der Meinung, dass künftig jeder jeden beleidigen darf? Wollt Ihr das wirklich? (Was eine Beleidigung darstellt und was nicht entscheiden bisher Richter, nicht die Beteiligten.)

  99. Wrestedt – Jugendliche belästigt – Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

    Gegen einen 20 Jahre alten Heranwachsenden aus Algerien ermittelt die Polizei nach einem Vorfall in den Abendstunden des 02.05.16 in Bahnhofstraße. Der junge Mann hatte eine 17-Jährige gegen 20:00 Uhr auf eine Zigarette angesprochen und diese im Beisein der jungen Frau geraucht. Als die 17-Jährige nach Hause gehen will, gab der 20-Jährige zu verstehen, dass sie nicht gehen soll, begleitete sie und hielt sie in einer Art „Schwitzkasten“ fest. Die junge Frau befreite sich, erlitt eine leichte Verletzung. Die Polizei konnte den 20-Jährigen in der Folge ermitteln.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59488/3318005

  100. Würde man bei politisch inkorrekten Äusserungen nicht erhebliche Repressalien befürchten müssen (u.a. Jobverlust, gesellschaftliche Ächtung etc.), bräuchte man auch keine Anonymität.

    In einem meinungsprepressiven Umfeld ist die Anonymität das letzte Mittel zur Ausübung der Meinungsfreiheit. Dieses will der Klimavergifter Maas nun einschränken. Unliebsame Äusserungen sollen am besten gleich mit dem schärfsten Mittel behandelt werden, das dem Staat zur Verfügung steht, nämlich dem Strafrecht.

    Dazu sage ich nur: Wehret den Anfängen ! Die Meinungsfreiheit wurde über Jahrhunderte mühsam erfkämpft, es hat lange gedauert, bis sie – wie jetzt – verbindlich in der Verfassung verankert ist. Inzwischen ist das bedenklich ausgehöhlt worden und das soll nun weiter vorangetrieben werden, von charakterlosen Verfassungsfeinden, die selbst gerne austeilen, aber keine Kritik einstecken können. Wir werden uns das nicht kampflos wegnehmen lassen, wenn er Verfassungsgrundsätze beseitigen will, wird er ERHEBLICHEN WIDERSTAND erfahren.
    Ich schäme mich für diesen Minister, das hat Deutschland nicht verdient.

  101. Aufsehen erregte ein Vorfall am Dienstag in Lörrach. Um die Mittagszeit entwendete ein Schwarzafrikaner bei einem Geschäft am Postvorplatz Modeschmuck. Ein Verkäufer folgte dem Dieb, stellte ihn und verlangte die Rückgabe des Schmucks. Daraufhin versetzte ihm der Täter einen Faustschlag ins Gesicht und flüchtete in Richtung Bahnhof. Zwei Zeugen, darunter ein Kriminalbeamter, verfolgten den Flüchtenden, der in den Zug in Richtung Wiesental stieg. In diesem wurde er kurz darauf von Beamten der Bundespolizei festgenommen. Hierbei leistete der 20-Jährige erheblichen Widerstand und verletzte beide Beamte derart, dass sie ins Krankenhaus mussten.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3318846

  102. @ #120 Babieca (04. Mai 2016 19:37)

    Aber hallo kann man den zu seinen Eltern schicken. Einfach Retour ins Heimatland…u.s.w.

    genau mein Gedanke, noch besser wäre, wenn dieser Balg ins Herkunftsland zu seinen Eltern zurück kommt, und diese dort selbst im Kittchen eine lange Haftstrafe absitzen, dass wird ein “ Willkommensfest “ und Wiedersehensfreude , wenn das Gör dann mit seinen Eltern gemeinsam im Kerker ist, wetten

  103. Da ging dem kleinen stück Scheisse aber ganz schön der Stift… hatte echt Angst das dieses NAZIPACK in Zwickau ihn lyncht.

    Was für eine erbärmliche Witzfigur, wird von ganz normalen Durchschnittsbuergern ausgepfiffen und Volksverräter genannt und dem fällt nix besseres ein als NAZIS RAUS zu sagen… Tatsächlich, diese politische „Elite“ an Vollversagern und Rohrkrepierern, die meisten ohne gelernten Beruf oder mit gekauftem Doktortitel, sie nehmen DLand nur noch als Selbstbedienungsladen wahr und da sie vieeeel zu viel Geld bekommen sind sie in einem viel zu hohem Orbit und verstehen das Volk -dem zu dienen sie Eide schworen- schon lange nicht mehr…

    wie soll man auch dieses ängstliche arbeiter-drecks-pack verstehen wenn es Angst um die Zukunft hat weil die 2000 Euro /Mtl. jetzt schon nicht mehr reichen und die Zukunft noch härter wird, wie kann eine sozialschmarotzende Zecke wie Maas mit seinen 15.000 Euro/Mtl. das verstehen?

    Die beste Strafe für diese arroganten Affen wäre entmachten, das Geld -verdient mit nixtun, DLand an die Wand fahren, den Genozid des eigenen Volkes vorbereiten, Bestechlichkeit,Lobbyismus- einziehen und dieses Pack fortan von Hartz iV leben lassen, damit sie endlich mal merken wie sehr sich das Leben verschlechtert hat in diesem Jahrtausend.

    Aber es muss erst richtig schlimm werden bevor es besser werden kann… also warten wir auf den Bürgerkrieg der da kommen wird in unserem einst so schönen Land.

  104. Die Existenz und der freie unkontrollierbare Zugriff auf das weltweite Internet kotzt diese Stasi-Brut in Berlin maßlos an.
    Merkel hatte ja vor einigen Jahren schon versucht die Netze zu teilen in ein „Vorzugsnetz“ für Eliten und ein „Hilfsnetz“ für den Straßenpöbel [für die DDR – Der Doofe Rest]. Zum Glück gab es da mächtig Gegenwind und das Thema verschwand wieder.

    Mit den Großkonzernen die mit den Netzen Millionen verdienen, möchten sich Merkel und Konsorten besser nicht anzulegen.
    Ansonsten würde es garantiert schon jetzt Netz-Beschränkungen für „bestimmte Personengruppen“ geben.

    Ich vermute stark, dieses Thema ist noch nicht ausgestanden, denn der außerirdische Giftzwerg ist wie von Sinnen und vollkommen im Taumel – gefährlich wie TNT !!

  105. @ #76 eo (04. Mai 2016 18:53)

    Das ist ja die Krux an der ganzen Sache, einerseits propagieren „Die“ den unendlichen Gewinn den das Inet mit sich bringt, andererseit braucht es einen Zensurminister, respektive seiner getreue IM Victoria und deren Gefolgschaft, um genau diesen Fortschritt zu lenken, zu unterdrücken, zu gemaaasregeln, im Ergebnis die freie Meinungsäußerung zu reglementieren.

    Aber auch an dieser Stelle bin ich optimistisch, vermeintlich subversives Gedankengut hat auch ohne so neumodischen Krams wie das Inet immer seinen Weg in die Köpfe der Menschen gefunden, ist auf fruchtbaren Boden gestoßen und hat zu Veränderungen bewirkt.

    Und das ist gut so!

  106. @ #69 Babieca (04. Mai 2016 18:48)

    Befreiung vom Joch naht!

    Also, ich finde die hier besser. Schon wegen Bio und so…
    Die hier ist aber auch OK.

    Don Andres

  107. In Chemnitz (Sachsen) missbrauchte ein Kinderschänder innerhalb weniger Stunden zwei zehnjährige Mädchen.

    Die Polizei informierte am Dienstag über einen Vorfall im Fritz-Heckert-Gebiet, bei der sich ein unbekannter Mann Montagabend an einem zehnjährigen Mädchen verging.

    Jetzt wurde ein zweiter Fall von Kindesmissbrauch auf der Luisenstraße in Schlosschemnitz bekannt. Demnach belästigte möglicherweise der gleiche Täter bereits am Nachmittag zwischen 14.15 und 14.45 Uhr ein zweites Kind (10).

    Laut Polizei folgte der Mann dem Mädchen in ein Wohnhaus, hielt der Zehnjährigen einen Zettel hin und wollte offenbar eine Auskunft. Dann hielt er das Kind fest, missbrauchte es sexuell.

    Als die Zehnjährige daraufhin laut um Hilfe rief, flüchtete der Unbekannte.

    Beschrieben wurde der Täter als 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er soll schwarzes, welliges, mittellanges Haar und braune Hautfarbe gehabt haben.

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/sexueller-missbrauch/warzenmann-missbrauchte-noch-zweites-maedchen-in-chemnitz-45672836.bild.html

  108. Thema Heikohol Maas,
    ich wette selbst Sigmund Freud bräuchte einen großen Schluck vom stärksten Branntwein, wenn er gesehen hätte wie der Maas sich als Minister von einem allein bei der Anne Will beklatschen lies, zum Fremdschämen, und diese Leute machen Politik….. PROST ALLEMANN !
    https://www.youtube.com/watch?v=o69PQ7YR-KY

  109. #50, 51, 64, 86…
    Ja, das Maasmänneken kann die Wahrheit nicht ertragen. Deswegen sind ihm jetzt die Suchmaschinen ein Dorn im Auge. Denn diese eigentliche stupide programmierten Tools sind (bisher) unbestechlich und Lügen nicht, wie man sieht:
    Heiko Maas
    – ist ein Hetzer
    – eine Schande für Deutschland
    – Zwickau
    – hat Schrumpelklöten
    Wie man sieht, die Wahrheit gibts nur noch in Suchmaschinen. Woher die Schrumpelklöten wohl kommen? Na ja, Heikos letztes Geheimnis ist auch gelüftet.

  110. Soso der der Wahrheitsverweigerer und Lynchjustizminister möchte im Internet den Hass gegen Flüchtlinge, den Islam, die Lügenpresse und sogar gegen ihn selbst unterbinden.

    Ja was versteht denn dieser Maasslose unter Hass?
    Meint er unter Hass etwa die pauschale Beschimpfung durch Politiker gegenüber der Mehrzahl der Bürger, ganzer Bürgerbewegungen und der einzigen demokratischen Partei Deutschlands als Pack, Dunkeldeutschland, Abschaum, Mischpoke, Rattenfänger, Dumpfbacken usw?
    Oder meint er vielleicht den Koran, der Frauen jegliche Gliechberechtigung abspricht, der Juden schlimmer als Schweine und Affen einstuft und alle dem Islam nicht aufgesessenen als Ungläubige abwertet?

    Hallo Marsmännlein, sag an, wo hast Du denn im Internet Hass gefunden ausser den Hass direkt aus dem Koran und den Bürgerhass der deutschen Politgang?

    Die nächste Unbekannte in diesem Geschwafel dürfte wohl der Begriff „Flüchtlinge“ sein, aber diese kann er ja auch nicht meinen, denn jeder einzelne Deutsche auf der Strasse und sogar aus der Gosse ist grundsätzlich bereit für jeden einzelnen Flüchtling im Sinne nationalen und internationalen Rechts mehr zu tun und zu geben als dieser Maas jemals für den Bürgr tat und jemals tun wird.

    Welcher Analphabet hat denn nun in Deutaschland Hass gegen den Islam gefunden? Schauen Sie sich um in allen dem Islam verfallenen Staaten auf der ganzen Erde, dann finden Sie den Islamhass in seiner absolut korangetreuesten Form.

    Selbstverständlich muss auch hier der Begriff „Islam“ zuerst bestimmt werden: Die einen lügen uns vor, der Islam gehöre zu Deutschland. Der Islamspezialist Marzyek bestreitet die Existenz des Islam und die grösste Niete der gesamten deutschen Geschichte will den deutschen Bürger bestrafen wegen angeblichem Hass gegen den Islam.

    Wenn unser Schaeuble nicht bereit und in der Lage ist mit deutschen Steuergeldern verantwortungsvoll umzugehen, dann können diese finanzielen Lücken auch nicht durch kriminalsieren der Atmung deutscher Bürger und der daraus resoultierenden Busgeldeinnahmen.

  111. Gericht verfolgt zwei von drei Straftaten nicht

    »In 2014 sind 196 Verfahren einfach so eingestellt worden«, sagte Frodermann. 2015 habe es sogar 209 Einstellungen gegeben. In mehr als zwei von drei Fällen komme es also gar nicht erst zu einer Anklage. Hinzu kamen im vergangenen Jahr 54 Diversionen, also Fälle, in denen das Verfahren außergerichtlich geregelt wurde, zum Beispiel durch Erziehungsmaßnahmen durch das Jugendamt.

    http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Herford/Buende/2355981-Gericht-verfolgt-zwei-von-drei-Straftaten-nicht-Diebstahl-ist-haeufigstes-Delikt-Jugendliche-seltener-angeklagt

  112. Maas ist eine Schande für Deutschland.

    Linksunten-Indymedia ist eine Schande für Deutschland.

    Die von Maas bewußt billigend in Kauf genommene und geförderte bleierne Untätigkeit der deutschen Justiz gegen Linksunten-Indymedia ist eine Schande für den deutschen Rechtsstaat.

    Herr Maas, ich hoffe auf ein baldiges Zwickau-DejaVu. Für Sie.

  113. #102 Invasionsbremse (04. Mai 2016 19:22)

    #95 Marie-Belen

    Bedenkt man, daß die Blockparteien sich getrost als eine einzige inländerfeindliche Kraft zusammenfassen lassen, sind 15 Prozent für die AfD immer noch ein schier unfaßbar schmales Ergebnis, das nicht von einer aufgewachten Volksmasse spricht.
    ***********************************************
    Wenn man unter allen den jenigen, die in den letzten Wochen und Monaten von Morgenländern und Schwarzen begrabscht, beleidigt, bestohlen, beraubt, geschlagen, sexuell erniedrigt und vergewaltigt wurden, eine Wahlumfrage machte, wäre die Zustimmung für die AfD bestimmt weit über 15% Prozent!

  114. #157 SaXxonia

    Davon darf man wohl getrost ausgehen. Obwohl es ja auch Geschädigte geben soll, die aufgrund ihrer politischen Geistesschwäche den perversen Drang verspüren, sich bei ihren Peinigern entschuldigen zu müssen.

    Hochgerechnet auf 80 Millionen, von denen allenfalls noch 60 Millionen Biodeutsche sein dürften, ergeben die Tausenden Einzelfälle™ allenfalls Nadelstiche.

    Die Umvolker haben bei ihrem Plan, uns auszurotten, bei der Bevölkerung also noch gewaltigen Spielraum, der durch eine Mischung aus Ignoranz, Unkenntnis, Duldsamkeit, Feigheit und Bösartigkeit gefördert wird.

  115. #161 Klaus-Inge Genderowski (04. Mai 2016 20:34)

    Klaus-Inge Genderowski, ich möchte ein Kind äh Bild von Dir.

    Stell doch mal ein Selfie ein.

  116. Ueberall in DE werden Menschen INVASOREN totgetreten, erschlagen, vergewaltigt – und was bewegt diesen Bundesjustiztrottel Maas? Ach ja, die moegliche Verunglimpfung dieser Taetergruppen! Es ist nicht zu glauben was fuer ein Gesindel die Merkelregierung in ihrem Kabinett duldet!

  117. Ich bin mir sehr zuversichtlich dass wir das masslose Maasmännchen, der übrigens nicht nur optisch Ähnlichkeiten mit einem Politkommisar unter Stalin hat, in ein paar Jahren vor einem ordentlichen Gericht zur Veranwortung ziehen können.

    🙂

  118. Stimmt das eigentlich:
    Sohn vom Justizminister ist bei Antifa Halle aktiv.
    Steht auf schutzengel-orga.de
    Wie man sieht, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

  119. #156 nucki (04. Mai 2016 20:24)
    die Nazis haben solche typen zu blockwarten oder ghettoleitern gemacht—das gefährlichste was die menschheit zu bieten hat: ein kleinstwüchsiger, schmächtiger, hässlicher mann ausgestattet mit macht!!!!
    ++++
    Wenn der vom Wachturm eines KZ’s fällt, würde es niemand bemerken, weil er
    leicht wie eine Feder ist.

  120. #161 Klaus-Inge Genderowski

    Damals hießen die Systemfeinde „kriminelle Elemente“.
    Heute heißen sie „Pegidioten“ (Zitat Ralf Stegner) !

    Was wohl Stegner ,Maas und Merkel nach der friedlichen Revolution machen ?

  121. Multikulturelle moslemische Kulturbereicherung: Hausgemachter islamischer Terror im Merkel-Regime!

    Er posierte mit Köpfen – und nennt sich „sensibel“

    Aria L. ist wegen Verdachts auf Kriegsverbrechen angeklagt. Er posierte in Syrien mit Köpfen von Mordopfern. Der Salafist stellt sich selbst als Menschenfreund dar. Beim Richter beißt er auf Granit.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155057454/Er-posierte-mit-Koepfen-und-nennt-sich-sensibel.html

    🙂

  122. #134 Gutmensch1968 (04. Mai 2016 19:42)

    Seid Ihr wirklich der Meinung, dass künftig jeder jeden beleidigen darf? Wollt Ihr das wirklich?

    Antwort: Nein.

    Frage: Wie kommen Sie auf diesen Unsinn?

    (Was eine Beleidigung darstellt und was nicht entscheiden bisher Richter, nicht die Beteiligten.)

    Als das hier noch ein einigermaßen funktionierender Rechtsstaat war, war das in der Regel noch so. In der „konsensdemokratischen“ BRD Merkelschen Zuschnitts entscheiden das offensichtlich immer mehr (aktuelle) Maas und Konsorten, die Einheitsparteien und die wohlgesonnenen Medien, zu neuen Ehren gekommene Stasi-Spitzel inclusive, was eine Beleidigung zu sein hat und was nicht. Die sind in ihren Augen offensichtlich auch dafür zuständig zu entscheiden, was „wahr“ zu sein hat und was nicht.

    Es kommt dazu immer mehr auch auf die Herkunft dessen an, der möglicherweise beleidigt, und dessen, der möglicherweise beleidigt wurde, je nachdem, wie das im Rahmen der aktuell gültigen „political correctness“ gerade aufzufassen ist.

  123. #166 Ali Kummelturke (04. Mai 2016 20:52)

    Stimmt das eigentlich:
    Sohn vom Justizminister ist bei Antifa Halle aktiv.

    Die Antwort ist Nein. Als das Gerücht entstand, war Maas‘ ältester Sohn gerade 11 Jahre alt. Er kann daher wohl kaum bei der sog. „Antifa“ gesehen worden sein. Man muß nun wirklich nicht jeden Mist übernehmen, nur weil der gerade zu passen scheint.

    Maas selber ist allerdings mehrfach mit der sog. „Antifa“ gemeinsam demonstrierend gesehen worden.

    Steht auf schutzengel-orga.de

    Dort steht noch mehr Unsinn; es ist eine Satire-Seite, wie nicht zu übersehen ist.

  124. #172:
    Ich war über Suchmaschine da gelandet. Ansonsten kenne ich Schutzengel-orga nicht.
    Danke für die Antwort.

  125. #20 Tritt-Ihn (04. Mai 2016 18:12)

    Ha,Ha,Ha…

    Neues Rekordhoch bei der AFD.
    15 Prozent bei Infratest

    Nur noch 5 Prozent von der SPD entfernt.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/

    Von wegen 9 Prozent (Güllner/Forsa)

    Dennoch frage ich mich kopfschüttelnd, wo immer noch 33 % für die Idioten-Union herkommen sollen. CDU und CSU sind maßgebliche Teile der schlechtesten Bundesregierung seit 1945. Und wo man mit Leuten spricht, kommt so viel Kritk zum Vorschein wie nie zuvor. Ich kann und will nicht glauben, dass ein Drittel der Wähler so strunzdoof sind.

  126. PHOENIX-RUNDE!
    Es geht um Parteien, Wähler, Machteliten usw.
    Mit dieser Bascha (boah!) Miki. Jetzt gerade AfD!

  127. Meine Wertschätzung gegenüber dem Maas-Männchen entspricht Folgendem:

    Kommt Herr M. zum Psychiater.
    Dieser fragt ihn, welche Beschwerden er denn hätte.

    M.:
    „Ach, Herr Doktor, jeder ignoriert mich!“

    Der Dr.dreht sich um und ruft ins Wartezimmer:
    „Der Nächste bitte“!

    So will ich es mit dem kleenen Egomanen jetzt auch halten. Schade um jeden weiteren Gedanken an das egomanische Fliegengewicht 😉

  128. PHOENIX-RUNDE
    Diese Mika (nicht Miki), eine unsäglich dumme Nuß (FRANKFURTER RUNDSCHAU, das sagt alles) kriegt ordentlich Gegenwind on den anderen. Vollkommen ideologisch vernagelt und strunzdumm dazu.

  129. #128 Athenagoras (04. Mai 2016 19:39)

    Sloterdijk hatte bereits vor Wochen festgestellt, dass es keine moralische Verpflichtung zur Selbstaufgabe gibt. Heute legt er nach:

    http://www.focus.de/politik/videos/peter-sloterdijk-spricht-klartext-dann-waere-merkel-haushaltshilfe-philosoph-findet-deutliche-worte-ueber-kanzlerin_id_5444715.html

    Er stänkert da aber auch böse gegen die AfD und bezeichnet deren Spitzenleute als gescheiterte Existenzen. Erstens verzeihe ich das dem guten Sloterdijk so schnell nicht, zweitens ist es fast schon tragischkomisch, Leite wie Meuthen oder Gauland oder den großartigen Bundespräsidentschaftskandidaten Glaser als verkrachte Gesalten zu bewerten.

    Sloterdijk, Du hattest schon hellere Momente, auch wenn ich mir Merkel als Haushaltshilfe auf Basis von 10 Euro in der Stunde schon gut vorstellen könnte. Oder ist die für diesen Job auch zu blöde?

  130. #35 Aktiver Patriot

    Der Volksverhetzungsparagraph (130 StGB) liegt zur prüfung beim Bundesverfasungsgericht.

    Wann wurde das eingereicht, und vom wem? Wurde die Beschwerde schon angenommen?

    Habe letztens von einem Fall gelesen, in dem die Beschwerde ohne Begründung nicht angenommen wurde. In der Beschlußkammer saß die Genderlesbe Baer.

  131. Maas, du Unglücksvogel, bist du vielleicht schon mal auf die Idee gekommen, daß es nicht unbedingt an den Leuten liegen muß, daß du so gehaßt wirst, sondern daß es dir liegen könnte? Und eins kann ich dir versichern, Maasmännchen, du wirst gehaßt und verachtet wie kein zweiter. Und das will schon was heißen bei dem Personal, das uns in Berlin und anderswo zugemutet wird.

    II
    Übrigens, auch nicht schlecht. Wenn man eingibt:

    polit
    –>
    politik
    politically incorrect
    politikbarometer
    politik aktuell

  132. #182 Biloxi (04. Mai 2016 22:35)

    PHOENIX-RUNDE
    Diese Mika (nicht Miki), eine unsäglich dumme Nuß (FRANKFURTER RUNDSCHAU, das sagt alles) kriegt ordentlich Gegenwind on den anderen. Vollkommen ideologisch vernagelt und strunzdumm dazu.

    Exakt das Gleiche habe ich auch gedacht. Die ist ja noch hohler als Claudia Roth. Und komplett weltfremd.

    Positiv überrascht hat mich der Reitz vom Focus. Einerseits hat er sich zwar von der AfD distanziert (möglicherweise aus taktischen Gründen), letztlich aber oft AfD-Positionen vertreten und die AfD auch verteidigt.

  133. #183 Tiefseetaucher (04. Mai 2016 22:43)

    Er stänkert da aber auch böse gegen die AfD und bezeichnet deren Spitzenleute als gescheiterte Existenzen. Erstens verzeihe ich das dem guten Sloterdijk so schnell nicht, zweitens ist es fast schon tragischkomisch, Leite wie Meuthen oder Gauland oder den großartigen Bundespräsidentschaftskandidaten Glaser als verkrachte Gesalten zu bewerten.

    Sloterdijks Äußerungen entnehme ich auch eine gewisse Verbitterung darüber, dass sein akademischer Ziehsohn und Stellvertreter an der Uni Karlsruhe, Dr. Marc Jongen, ebenfalls in die AfD gewechselt ist und dort immerhin jetzt stellvertretender Vorsitzender der Programmkommission ist.

    Der Plan war wohl eigentlich so, dass Dr. Jongen bei Sloterdijk sich habilitieren sollte, jedenfalls hat Sloterdijk neulich gemault, dass Jongen mit seiner Habilitationsschrift „überfällig“ sei.

    Jongen sieht aber anscheinend wenig Aussichten auf eine akademische Laufbahn, zumal die Uni Karlsruhe ihn wegen seiner Mitgliedschaft in der AfD bis auf die eigentliche Dozententätigkeit von allen anderen Posten (als Herausgeber und anderes) entbunden hat.

    Sloterdijk redet über Meuthen und Gauland, aber im Grunde ist das ein Seitenhieb gewesen auf seinen akademischen Ziehsohn, der nun statt Professor zu werden wahrscheinlich in der AfD irgendwann einen Parlamentsposten einnehmen wird.

  134. #32 TeutscherSimbel (04. Mai 2016 18:19)
    Hat sich Maas auch nur ein einziges Mal über Linksextremismus geäußert?

    Warum hört man von ihm nichts über die immer brutaleren Aktionen der Antifa gegen Bürger, Politiker oder Polizisten?

    @Weil die Antifa die inoffizielle vom Staat bezahlte Krawall-,und Schlägertruppe aus genau seinem Ministerium ist. Wenn er die kritisieren und verteufeln würde, dann zeigt er mit den Finger auf sich selber. Mit anderen Worten würde er sich selber ans Bein pinkeln.

  135. Bin neu hier, grüß Gott an Alle und Servus an die,die das Grüß Gott nicht schätzen/mögen aus welchen Gründen auch immer.

    Ich persönlich schätze den Gruß, Grüß Gott als für mich; Im Gegenteil. Ich bekenne mich dazu.

    mein erster Kommentar geht an Hr. Maas.

    ich empfinde SIE als eine Schande für die Menschen in dem Land auch Deutschland genannt, BRD und diese Bundesbürger/innen, die Sie eigentich vertreten sollten uns müssten als Justziszminister oder wie ist die genaue Bezeichung von Ihnen ?????????????

    Die Frage sollte sich gar nicht stellen!

    Ich persönlich finde Sie Hr. Maas nur noch beschämend und was Sie als Deutscher Staatsbürger vor allem als Justizminister der BRD von sich geben, unterirdisch, gelinde gesagt.

    Für wen sprechen Sie eigentlich, Ihre „Sprache“ ist für mich nicht mehr zu verstehen.

    Und hören Sie endlich auf Menschen, die berechtigt und sachlich Kritik üben über die Problme in diesem Land BRD ud auch in der EU , in die sogenannte rechte Ecke zu rücken, nur weil diese Bürger/innen Ihre eigenen Meinungen verteten sich dazu auch öfftentlich bekennen, nur weil Die Ihnen nicht ins Konzept passen.

    Das ist einfach nur widerlich und mies, den Schuh Hr. Maas, des widerlichen und miesen Stils passt Ihnen perfekt.

    Den dürfen Sie Sich bedenkenlos anziehen,

  136. #102 Schnitzel0815

    Wenn jetzt schon ehem. DDR-Bürgerrechtler und
    Stasi-Verfolgte bei F*ckbook geblockt werden,
    dann gährt sich echt eine neue DDR2.0-Truppe aus Teilen der BRD-Blockpateien und den SED-Nachfolgern zusammen.

    Die Motive dieser gefährlichen linken Suppe dafür sind unterschiedlich:
    Bei den meisten Parteibonzen geht es um den Erhalt ihrer Futtertröge. Die anderen wollen den Kommunismus mit Hilfe der Bargeldabschaffung.
    Die Lügenpresse wird jetzt noch einen Zahn zulegen.
    So wurde zum Beispiel bei der Phönix-Übertragung
    vom AfD-Parteitag dort abgstimmt, daß das
    Abtreibungsrecht so bleiben soll, wie es ist.
    In DDR2-TV wurde dagegen am selben Abend verkündet,
    die AfD sei gegen Abtreibungen!

    Deutlicher gehen Lügen nicht oder doch:
    Volldemagoge Lanz am 4.5.16:
    Die Gäste reden moderat und Lanz hetzt zu allen Äußerungen, die ihm nicht passen.

    Voll schitzo und Systemkonform, wobei er sich
    über die DDR1.0 amüsiert, aber DDR2.0 vertritt.
    Echt pervers der Typ.

  137. Heute hab ich bei irgendnem Sender als Untertitel gelesen, Maasmänchen behauptet, wie damals auch unser 3.Wahl Präsi der Islam gehört zu Deutschland.
    Wer solche blöden Sprüche loslässt, insbesondere angesichts der erwiesenen Tatsache, dass die Pariser und Brüsseler Attentäter wenigstens mittelbar aus Deutschland kamen, für den ist jegliches Mitleid komplett fehl am Platz. An sich gehörte so jemand mit der Mistgabel aus dem Land gejagt.

    #38 Biloxi; Also wenn schon, dann wenigstens DDR3.0
    Schliesslich sind wenigstens 2 der höchsten Ämter mit Stasileuten besetzt. Der Lammert war, oder ist immer noch irgendein Witzepräsi, aber da weiss ich nicht, ob der auch bei der Stasi war.

    #83 Dortmunder1; Wers glaubt, wird selig. Im ganzen letzten Jahr wurden angeblich etwas über 18.000 in ganz Deutschland abgeschoben. Das macht in MRW etwas über 3600. Diese angeblichen … entsprächen 5300/Jahr. Schwer zu glauben, noch dazu, wo doch die Asylbetrügerämter total überlastet sind. Möglicherweise wurden soviele Ausweisungsbescheide abgeschickt. Wie ja allgemein bekannt, wenn die Polizei dann ankommt um den oder diejenigen abzuholen, dann sind die entweder nicht auffindbar oder die kommen nicht ins Haus, weil da Horden von Antifa und sonstigen undemokratischen Typen davor demonstrieren.

    #111 Lichterkette; Soviel zu: letztes Jahr allein in MRW 78.000 Polizeieinsätze im Zusammenhang mit Asylbetrügern.

    #120 Babieca; 22 ist zu wenig, 44 passt da besser, oder notfalls auch 38.

    #172 orvassio; Es steht zu hoffen, dass er sich dem Kind zukünftig nicht mehr weiter als 30 Meter nähern darf. Sowas müssen wenigstens viele andere Väter auch mitmachen. Und von wegen Schicksalsschlag, in seinem geliebten Islam liefe er Gefahr gesteinigt zu werden.

  138. Beim MAAS sind das nur die DAVON-JAG-NACHWEHEN vom 1. Mai in ZWICKAU. LOL LOL LOL

  139. #125 Lichterkette (04. Mai 2016 19:36)

    Tickende Zeitbombe

    Den schwadden hätte man schon bei der Festnahme mit dem Migränestab ruhigstellen sollen….

  140. #192 Frieden888 (05. Mai 2016 00:44)

    Bin neu hier, grüß Gott an Alle und Servus an die,die das Grüß Gott nicht schätzen/mögen aus welchen Gründen auch immer.

    Ich persönlich schätze den Gruß, Grüß Gott als für mich; Im Gegenteil. Ich bekenne mich dazu.
    *********
    Gott zum Gruße und Willkommen!

    Mir ist das auch alles lieber als ein Salem Aleikum oder Allahu akbar.

  141. Bitte, bitte
    versucht euch zu beherrschen, solltet ihr mit andersdenkenden sprechen.
    Keiner glaubt es, doch ihr seid jetzt diejenigen welche über Wohl und Wehe unserer Volksgemeinschaft mit entscheiden.
    Jeder der zuhören möchte wird sofort verschreckt, wenn man ihn bedrängt, daß sollte jedem klar sein.
    Verantwortung ist es, welche die Ungestümen missen lassen.
    Wenn wir mit wirklicher Bedacht die jetzige Zeit gestalten, so könnte alles gut werden.
    Ohne zu bedrängen, versucht in eurer Umwelt mit Stichworten die Leute ins Internet zu bewegen, denn wer erst angefangen hat sich selbst ein Bild zu machen, der wird gerade in dieser Zeit weitermachen.
    Erinnert euch, wie ihr angefangen habt.
    Einflussnahme durch Weitergabe von dem was man weiß durch das Internet.
    Es ist zu wichtig, eine ganze Menschenart steht auf dem Spiel, welches keines ist.
    Denn es herrscht bereits seit Beginn der Helmut Kohn Ära Krieg gegen unser Volk.
    Problem: Die meisten Mitmenschen ließen sich täuschen.
    Doch mit zwanghaften Reden läßt sich niemand wirklich niemand behelligen.
    Darum wirkt mit bedacht, es geht um unsere Selbsterhaltung.

  142. Dazu passend a weitere Strophe aus meinem neusten Gedicht:

    Auf Reisen sind sie voll am Wettern,
    um sich dem Ausland anzuvettern
    Damit die Werke weiterlaufen, soll das Ausland Rüstgut kaufen
    Drum nennt der Frank Pegida Schande,
    der Heiko heißt sie Nazibande.
    Wer einfach gibt sich patriotisch, ist für Beide nur idiotisch.
    Dabei schrieb selber Heikos Neue ein Buch mit sehr viel Heimattreue

  143. Das Video wo unser Maasmensch die Flucht ergreift ist Balsam für meine Seele.Endlich erkennen diese Volkstreter daß sie mit ihrer volksverachtenden Politiker auf Widerstand stoßen.Der „Dicke“ hat wohl früh genug den Braten gerochen und Maas vorgeschickt

  144. Unterschicht stört Maikundgebungen
    Dumme, ungebildete Menschen sabotieren Feierlichkeiten in Zwickau und Wien

    Letzter Absatz:

    Doch die Renitenz des Wahlvolk wird wohl nicht ohne Konsequenzen bleiben. Angesicht der erschreckenden Verrohung des gesellschaftlichen Bodensatz will Justizminister Maas in Zukunft auf öffentliche Auftritte verzichten und sich vermehrt auf die Zensur der menschenfeindlichen Hetze in den sozialen Netzwerken konzentrieren. Wenn die Menschen aus Dummheit nicht mehr bereit seien der SPD zu folgen, müsse man konsequenterweise auch eine Reform des Wahlrechts in Erwägung ziehen. Offenbar könne man nur so verhindern, dass einfach gestrickte Menschen gegen ihre Interessen handeln und ihre Stimme unbedarft den Rechtspopulisten geben.
    http://www.morgengagazin.com/politik/unterschicht-stoert-maikundgebungen/

  145. Maas Du bist der zweite Goebels oder Mielke. Als Mensch nur verachtenswert. Trete zurück von Deinen Ämtern Du bist nur ein Brechmittel !

  146. Es ist vollkommen egal, was die Regimeparasiten absondern. Diese Mischung aus abnormen Perversen/Degenerierten und niederträchtigen Verbrechern/Völkermördern ist kollektiv als Feind zu betrachten. Was der Feind äußert, muß grundsätzlich nicht zur Kenntnis genommen werden, da diese Kreaturen nur betrügen und täuschen. Wichtig ist, seinen Kopf freizuhalten vom Schmutz, den diese Schädlinge absondern; ausschließlich die Verbrechen dieser Kreaturen in der Realität sind wahrzunehmen. Dies gilt auch insbesondere für die geistigen Mörder in den Medien/Propagandaorganen; dazu zählen nicht nur Printmedien oder Staats- und Privatrundfunk, sondern SCHULEN/HOCHSCHULEN, Theater, Museen, Volkshochschulen usf. Alles, was sich in der Hand der 10.000 Machthaber/100.000 Mittelsleute/1.000.000 Schergen befindet, die alle aus derselben Grube hervorgekrochen sind.

    Noch ein Hinweis: Man sollte sich immer mit der Erziehung/Sozialisation, der Beschaffenheit und den Quellen beschäftigen, die den Individuen des Feindes zugrunde liegen. Das ist das einzige, was neben den Wirkungen desselben in der Realität wichtig ist. Denn daraus ergibt sich das richtige Bild dieser sog. Gutmenschen; ein irreführender Begriff, da diese den Gutmenschen nur spielen. Obwohl auch der authentische Gutmensch schon ein Problem wäre. in Wirklichkeit handelt es sich um abgrundtief verdorbene Elemente, was natürlich insbesondere bei Angehörigen u.a. von „Diakonie“ oder „Caritas“ gut verborgen liegt.

  147. Was uns der kleiner (MIELKE) MAAS sage möchte, ist folgende Botschaft, „ICH LIEBE EUCH DOCH ALLE“, SOLANGE IHR MEINE MEINUNG HABT.
    ANDERE MEINUNGEN MÜSSEN DIE BÜRGER FÜR SICH BEHALTEN, SONST GRENZT DAS SCHON AN „VOLKSVERHETZUNG“ UND „HASSBOTSCHAFTEN“
    DESHALB IST DER WIDERSTAND AUCH ALS ERSTES IN DEN NEUEN BUNDESLÄNDERN ENTSTANDEN, DENN DIE EHEMALIGEN GEKNECHTETEN DDR BÜRGER HABEN EIN FEINES GESPÜR FÜR DIKTATOREN, DIE UNLIEBSAME MEINUNGEN GNADENLOS ZU UNTERDRÜCKEN VERSUCHEN, UND DA HILFT AUCH KEIN „DEMOKRATISCHER ANSTRICH“.
    ICH BIN SEHR STOLZ, DIESE EHEMALIGEN DDR (DEUTSCHE DIKTATOREN REPUBLIK) BÜRGER BEI UNS ZU WISSEN, UND DANKE IHNEN FÜR IHRE WEITSICHT, UND DEN VERSUCH DIESES LAND DOCH NOCH IN EINE ECHTE GELEBTE DEMOKRATIE ZU FÜHREN.

  148. #28 Aktiver Patriot

    Der Gummiparagraph dient nur noch zum Niederhalten der Deutschen. Die BlockparteipolitikerInnen wollen so die Deutschen einschüchtern damit sie die Klappe halten. Denn die Masse hat wegen dem 130er Angst ihre Meinung zu sagen, denn nach diesem extrem dehnbaren Paragraphen kann man fast jede Meinungsäußerung eines Deutschen zum Bereich Ausländer-/Migrantenpolitik, die nicht Pro-Masseneinwanderung/-Multkultiwahn ist, bestrafen.

    SO EINEN MAULKORB-PARAGRAPHEN HATTE DIE DDR GENAU SO, GENUTZT HAT ES IHNEN NUR EIN PAAR JAHRE, UND DANN IST DAS VOLK AUF DIE STRAßE, UND BEI UNS GEHT ES AUCH SCHON LOS.
    —-WIR SIND DAS VOLK—-

  149. #134 Gutmensch1968 (04. Mai 2016 19:42)

    Seid Ihr wirklich der Meinung, dass künftig jeder jeden beleidigen darf? Wollt Ihr das wirklich? …….
    ###############################################

    ….“Denn daraus ergibt sich das richtige Bild dieser sog. Gutmenschen; ein irreführender Begriff, da diese den Gutmenschen nur spielen. Obwohl auch der authentische Gutmensch schon ein Problem wäre. In Wirklichkeit handelt es sich um abgrundtief verdorbene Elemente, was natürlich insbesondere bei Angehörigen u.a. von „Diakonie“ oder „Caritas“ gut verborgen liegt“.
    ***+***+***+***+***+***+***+***+***+
    Diese sehr interessante Aussage von
    #206 De Maistre Gegenwart (05. Mai 2016 12:57) sollten sich alle sogenannten GUTMENSCHEN nicht nur einmal durchlesen, in Ruhe darüber nachdenken und vielleicht zu Herzen nehmen!

  150. #204 Antifakes (05. Mai 2016 11:30)

    J e t z t aber
    – >
    RUFT GLEICH DORT AN ! – 04932–456
    ##################################

    Noch viel wichtiger, aus den staatlich gelenkten Kirchenorganisationen, egal ob evangelischer oder katholischer Art so schnell als möglich austreten! Der Glaube sollte im Herzen verankert sein und nicht länger in Form einer Steuerzahlung der Unterstützung von Pfarrern und Priestern dienen, die sich schon längst gegen die Schutzinteressen einer „Gemeinschaft der Christen“ gestellt haben!

Comments are closed.