rapesWie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland im Jahr 2016 20 Prozent mehr Männer als Frauen.

Landshut: Eine junge Frau ist am frühen Sonntagmorgen von zwei Männern in Landshut belästigt worden. Laut Auskunft der Polizei soll es sich um zwei Syrer handeln. Auch im Ergomar in Ergolding hat es einen Vorfall sexueller Belästigung gegeben. Der Vorfall in Landshut ereignete sich laut Polizeibericht gegen 4 Uhr. Die Frau wurde demnach von den beiden Syrern, die zuvor Gäste im „Extra Früh“ waren, belästigt. Die Polizei: „Die Frau ging mit schnellen Schritten von den beiden Syrern weg und schrie “Lasst mich doch in Ruhe”. Als die Männer einen aufmerksamen Passanten bemerkten, entfernten sie sich von der Frau.“ Die Frau wird als ca. 20 Jahre alt, 160 cm, schlank, schwarzer kurzer Rock, dunkle Jacke, dunkle Haare beschrieben. Sie wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Landshut unter der Tel.: 0871-9252-0 zu melden. Im Ergomar soll es am Wochenende laut der Betriebsleitung des Bades ebenfalls einen Vorfall von sexueller Belästigung gegeben haben. Dort soll ein Mann, laut einem Sprecher des Bades ein Bewohner der Flüchtlings-Unterkunft im Happy Sports, versucht haben, eine 19-Jährige zu küssen und sie begrapscht haben. Die Frau blieb nach dem Vorfall im Bad, gegen den Mann ermittelt jetzt die Polizei.

Eisenstadt: Im Bezirk Eisenstadt ist es am Sonntag zu einer Attacke auf eine 19-Jährige gekommen, berichtete die Polizei am Montag. Die Schülerin soll während eines Zeltfestes im Bereich der mobilen Toilettenanlagen von einem Unbekannten vermutlich ausländischer Herkunft bedrängt und zu sexuellen Handlungen gezwungen worden sein. Die Tat wurde laut Landespolizeidirektion am frühen Morgen verübt.

Fieberbrunn: Bereits vor einer Woche wurde eine 16-Jährige in Fieberbrunn Opfer eines Angriffs. Die junge Tirolerin wurde am 17. April von einem Unbekannten in einem Lokal sexuell belästigt. Dank ihrer kräftigen Gegenwehr konnte sich das Mädchen selbst befreien. Das teilte die Polizei am Montag mit. Unmittelbar nach dem Angriff habe die 16-Jährige bemerkt, dass ihr dabei das Handy gestohlen worden war. Der Täter hatte das Lokal aber bereits verlassen. Laut Beschreibung ist der Unbekannte etwa 1,63 Meter groß und dunkelhäutig. Er sprach mit vermutlich französischem Akzent.

Chemnitz: … Später am Montagabend wurde eine 22-Jährige in der Straßenbahnlinie 1 in der Reitbahnstraße belästigt. Ein Mann setzte sich ihr gegenüber und legte Hand an sein bedecktes Geschlechtsteil. Während die junge Frau den Bahnfahrer informierte, stieg der Unbekannte aus. Der Mann soll zwischen 16 und 20 Jahren alt und schlank gewesen sein. Auffällig seien, laut der 22-Jährigen die weißen Hosen und der südländische Teint.

Siegen: Eine 24-jährige Frau wurde Samstagnacht in einer Siegener Diskothek sexuell belästigt. Zunächst unterhielt sie sich mit dem jungen Mann. Später ging sie dann alleine auf die Tanzfläche. Der Mann folgte ihr und berührte sie unsittlich. Die Frau setzte sich allerdings zur Wehr und verpasste dem Täter eine Ohrfeige. Laut Zeugenaussagen könnte der Täter aus dem arabischen Sprachraum stammen. Er wird wie folgt beschrieben: Dunkle Haare, dunkler Dreitagebart, etwa 1,75 m groß, Ende 20, sportlich/kräftige Statur. Der Mann habe gebrochen deutsch gesprochen.

Dortmund: Sexuelle Belästigung, Nötigung und Diebstahl: Weil zwei Asylsuchende gleich mehrere Straftaten begingen, landeten sie am frühen Montag morgen hinter Gittern. Der 17 Jahre alte Syrer und sein marokkanischer Begleiter (23) hatten am Dortmunder Hauptbahnhof eine junge Frau bedrängt und ihr an die Brust gefaßt. Ein Dortmunder schritt ein und stellte sich zwischen die beiden Grapscher und ihr Opfer. Dadurch geriet er in den Fokus der Asylsuchenden. Sie bedrängten ihn und durchsuchten ihn nach Wertsachen. Mitarbeiter des Bahn-Sicherheitsdienstes wurden auf die Situation aufmerksam, schalteten sich ein und übergaben die Täter der Bundespolizei. Dort ergaben die Ermittlungen, „daß die beiden Männer keine drei Stunden zuvor wegen eines Diebstahls durch die Bundespolizei festgenommen worden waren“, teilte die Polizei mit. „Sie hatten zusammen mit drei weiteren Männern eine 23 Jahre alte Düsseldorferin bestohlen. Ihr war dadurch ein Schaden von rund 600 Euro entstanden.“

Schenefeld: Nach einer sexuell motivierten Attacke auf eine junge Frau in Schenefeld fahndet die Polizei nach zwei Männern ausländischer Herkunft. Wie die Pressestelle der Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Sonntagmorgen. Das Opfer wartete zwischen 3.45 und 4 Uhr an der Bushaltestelle der Linie 186 am Schenefelder Platz, als sie sich plötzlich zwei Unbekannten gegenübersah. Nach ihren Angaben hielten die Männer sie fest und begannen, sie zu entkleiden. Daraufhin schrie die junge Frau laut um Hilfe, sie schlug um sich und konnte sich schließlich losreißen und weglaufen. Die Täter unterhielten sich in einer ihr unbekannten Sprache. Beide sind etwa 25 bis 30 Jahre alt. Einer hat dunkle, kurze und glatte Haare, sein Komplize hat krauses, dunkles Haar, trägt einen krausen Drei-Tage-Bart, ist etwa 1,80 Meter groß und hat bräunliche Hautfarbe.

Papenburg. Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung ist ein 39-jähriger Syrer aus Papenburg als Tatverdächtiger der sexuellen Belästigung einer 19-jährigen Autofahrerin vom Samstag ermittelt werden. Das hat die Polizei am Dienstagmittag mitgeteilt. „Der Mann räumte in seiner Vernehmung den Vorfall ein und wurde danach wieder entlassen. Aufgrund seines geistigen Zustandes wurde durch das Amtsgericht ein rechtlicher Betreuer für ihn eingesetzt“, berichtet die Polizei. Wie bereits berichtet, hatte der Mann die Autofahrerin an der Kreuzung Seeschleuse / Völlener Dorfstraße / Hampoel angehalten und um Hilfe gebeten. Der Mann erklärte, dass er krank sei und zum Krankenhaus nach Papenburg müsse. Er stieg in den Wagen und unterwegs fasste er mehrfach die Hand der 19-Jährigen, streichelte sie, griff ihr in den Intimbereich und versuchte sie zu küssen. Letztendlich gelang es der verängstigten Frau in Papenburg, dass der der Mann den Wagen verließ.

Deggendorf: Es war gegen 12 Uhr, als die junge Frau in der Pfleggasse von den beiden Männern angesprochen wurde, die in Clowns-Kostümen herumliefen und offenbar Luftballons verkaufen wollten. Doch schon bald entpuppten sie sich als extrem aufdringlich. Einer der Unbekannten verfolgte die Frau, küsste sie und berührte sie in unsittlicher Weise. Nach Angaben der jungen Frau aus dem Landkreis, sprachen die „Clowns“ nur gebrochen deutsch und waren dunkelhäutig. Wie die Polizei am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, handelte es sich „möglicherweise um Asylbewerber“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

91 KOMMENTARE

  1. Ekelhafter marokkanischer Drecks-Rapefugee

    …Am 16. Mai 2015 entdeckt er kurz vor 6 Uhr Tanja P. (25, Name geändert) in der Straßenbahn Linie 11 nach Fechenheim. Sie war feiern, ist total betrunken, weggetreten.

    Er setzt sich zu ihr. Durchwühlt ihre Handtasche, ruft einen Kumpel an.

    Dann schleppt er sie in sein Zimmer in der Pension „Altes Zollhaus“ an der Mainkur – und vergeht sich an der Schlafenden! Das beweisen DNA-Spuren.

    Als sie aufwacht, ist ein weiterer Mann im Zimmer. Wahrscheinlich wurde sie auch von ihm missbraucht….

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/klartext-prozess-gegen-diesen-mistkerl-45616064,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

  2. Jetzt schon bricht wegen der Asylflutung der irren Kanzlerin mit Millionen von notgeilen Scharia-Jung-Männer ein richtiger Vergewaltigungs-Tsunami über Deutschland ein.

    Und dabei ist bis jetzt noch nicht mal richtiges Vergewaltigungswetter. Wenn es bald sommerlich lau wird und die Testosteron-Werte der asozialen Scheinasylaten und kriminellen Asylschmarozter steigen, dann wird das für einheimische Frauen die Hölle auf Erden.

    Wenn dann noch die sexuell gestörten Schaira-Jung-Araber in unseren Freibädern zum ersten Mal im Leben viel nackte Haut sehen und der Imam ungläubige Frauen für so wörtlich „moslemisches Beutegut“ erklärt, welches man sich als neuer moslemischer Herrenmensch nach Belieben nehmen darf, dann wird es in Deutschland richtig lustig werden.

    Der irren Kanzlerin sei Dank.

    🙂

  3. Hier die Deutschlandkarte und Übersicht der sexellen Übergriffe und Vergewaltigungen durch Flüchtlinge, Asylanten und Fremdländer , diese wird dauernd durch kollektives ergänzen und aktualisieren auf den neusten Stand gehalten, letzter Stand 4.5.2016 bitte sehr — klick –> http://www.asylantenvergewaltigung.de/ wer einen sexuellen Übergriff oder Attacke melden will hier der direkte Link zum Meldeblatt, machen sie mit, sagen sie es weiter –> http://www.rapefugees.net/vergewaltigung_melden/

  4. Was sagt das GEZ-Fernsehen und die Lückenpresse dazu?
    Nichts, findet nicht statt…kann nicht gemeldet werden, stimmt alles nicht. Könnte von den „Rechtspopulisten instrumentalisiert“ werden.
    Macht euch endlich ehrlich!

  5. Erst vertuschen und verschleiern , dann noch eine Güllevorhersage von Forsa mit 9 Prozent für die AfD raushauen , nochmal lügen , dass das Ferkel beliebt ist wie lange nicht . Wenn dann einen Tag später Infratest , jetzt wohl eher realistisch, 15 Prozent für die AfD vorhersagt, gucken sie wieder blöd aus der Wäsche und spielen einen auf beleidigt.

  6. Die entschlossenen jungen Männer auf der einen Seite, und der Bionade-Biedermeier auf der anderen.
    Da sind noch mehr Gegensätze die uns letztendlich als Verlierer dastehen lassen:
    – Viele Kinder versus wenige Kinder / Hohe Fortpflanzungsraten vs. niedrige.
    – Familiensinn versus Geschlechterkampf.
    – Archaische Knabenerziehung versus Gender.
    – Glaube an sich selbst (und die eigenen Ideale) versus Haß auf die eigene Herkunft und Geschichte.
    – Vitalität versus Agonie.

    Wehrt Euch, jetzt!
    Unsere Ahnen trauern…..wir werden untergehen, wenn wir nicht zu unseren Ur-eigenen Werten
    zurückkehren, darauf bestehen und dafür kämpfen!

  7. Vergewaltigung und die Versklavung von ungläubigen Frauen ist legitimer Teil des moslemischer Dschihads, genau so wie es der Koran vorsieht.

    Wer es nicht glaubt, der schaue mal ins Kalifat des Islamischen Staates oder noch schlimmer nach Schweden. Da tobt auch gerade der Vergewaltigungs-Dschihad gegen ungläubige Schwedinnen.

    Und der warme und araberfreundliche Sommer in Deutschland hat noch gar nicht begonnen. Die Scharia-Jungs sind noch gar nicht auf Betriebstemperatur in vorfrühlingshaften und kühlen Deutschland.

    🙂

  8. Was neben diesen Gewaltexzessen auch erschreckend ist, das ist der Zerfall des Zusammenhalts in unserem Volk, in unserer Gesellschaft. Echte Werte zählen nicht mehr, Respekt vor Recht und Gesetz sind futsch, und jeder, der das beklagt oder auch nur analysiert und die Dinge beim Namen nennt, wird sofort ausgegrenzt, als „rassistisch“ gebrandmarkt und sozial und ökonomisch vernichtet. Da braucht es nur ganz wenig, und schon ist das Urteil gefällt und wird gnadenlos exekutiert. Dumpfe Gefühle des Gutmenschen domieren Politik und Gesellschaft. Wer anders denkt, wer überhaupt denkt und nicht mitläuft, wird erschlagen. Deutschland 1933? Nein, 2016.

  9. Wisst ihr, dass der Name Angela in manchen Kulturkreisen, schon die identische Bedeutung hat, wie das Wort Fxxze?

    Jemandem zu sagen: „Du bist eine Angela“, dürfte schon als Beleidigung gedeutet werden.

  10. OT: Volker Kauder: „Muslime gehören zu Deutschland – der Islam nicht“

    Natürlich dürften in Deutschland Moscheen mit Minaretten gebaut werden, sagt Unions-Fraktionschef Kauder und wendet sich gegen den Anti-Islam-Kurs der AfD. Aber in einem Punkt stimmt er der Partei zu.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155061034/Muslime-gehoeren-zu-Deutschland-der-Islam-nicht.html

    Kauder spielt beim „bad guy – good guy“-Spiel den Hartliner. Merkel ist nicht blöde. Sie hat gut erkannt dass die Seehofer-Taktik aufgehen kann. Dem Volk einfach nur ab und zu ein paar verbale Beruhigungspillen zu werfen, aber real weitermachen wie gehabt. Mal schauen, ob des Volk dieses Spielchen druchschauen wird.

    🙂

  11. es würde reichen ein Fass mit vielen gummilöcher-für Araber zu bumsen-wenn voll ist-gute Dünger für Felde!!!

  12. OT
    Neueste Sonntagsfrage: Afd 15 %, SPD 20%
    Das Projekt 18 rückt näher – für beide 🙂

  13. Das Atemberaubende der deutschen Flüchtlingspolitik hinsichtlich des großen Mann-Frau-Themas ist ja die Gleichzeitigkeit sexuellen Auslebens der zuströmenden Männer einerseits, sexueller Abstinenz der autochthonen Männer zum anderen.

    Während die Neumänner für eine Vergewaltigung ein paar Sozialstunden oder Freilauf in Bewährungen kassieren, plagen sich die anderen mit der Düsseldorfer Tabelle (Ehegattenunterhalt /-altersversorgung).

    Per Gesetz haben autochthon deutsche Frauen Sex mit Männern ohne Geld, von denen sie nichts wollen, nachdem sie keinen Sex mit Männern hatten, von denen sie Geld haben wollten. Wie soll man das nennen? Pirouetten des Feminismus? Buntland halt.

    Wie war der 68-er-Spruch? Make war with love? ; – )

  14. POL-FL: Flensburg – Platzverweis nach Belästigung im Schwimmbad

    02.05.2016 – 15:06
    Flensburg (ots) – Freitagabend, 29.4.16, gegen 18:30 Uhr, kam es ersten Ermittlungen zur Folge zu einer Belästigung von Schwimmgästen in einer Flensburger Schwimmhalle in der Thomas-Fincke-Straße. Dabei wurde ein 24-jähriger aus Syrien stammender Mann gestellt, der zuvor zwei Frauen unsittlich berührt hatte. Beamte vom 1. Polizeirevier leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und erteilten dem Mann einen Platzverweis.

    Rückfragen bitte an:

    Polizeidirektion Flensburg

  15. auf die europäischen frauen, egal welchen alters, vom kleinkind zur greisin kommt eine vergewaltigungswelle zu, die man sich in seinen ärgsten albträumen nicht vorstellen wird können.

    ich bin der festen überzeugung, mit demokratischen mitteln werden sich diese probleme nicht mehr lösen lassen.

    ich wollte, es wäre anders.

    noch nie in der geschichte, egal in welchem land oder welcher epoche haben die regierenden sich für die fremden mehr eingesetzt als für die eigenen bürger.

    ich sehe nur eine absicht: man will europa durch krieg vernichten.

    und wer davon profitiert, nun, das land, das bei beiden weltkriegen am meisten profitiert.

    nehmt endlich das proamerikanisch aus eurer überschrift.

  16. ODER DIE LINKSEXTREME-DORT IST JEDE MENGE SCHWULEN UND LESBEN-UND VIELE PRIMITIVE MÄDEL UND JUNGMÄNNER-GROSSE ANGEBOT-SIE ZIEHEN EINE SEILE MIT INVASOREN

  17. #3 Templer (05. Mai 2016 07:59)

    Wird nicht lange dauern bis islamophile Pfarrer wieder diese Forderungen erheben.

    Pfarrer fordert Gratis-Prostituierte für Asylbewerber
    ————————–
    Klar, dann gibt er sich als „Flüchtling“ aus und darf auch mal 🙂

  18. Neger holen sich, was sie brauchen. Zwei von denen stehen nachts bei einer 81-jährigen im Haus:

    Wie die Polizei mitteilte, wurde die 81-Jährige gegen 1 Uhr von den Männern geweckt, als diese bereits in ihrem Schlafzimmer standen. Anschließend fesselten die Täter ihr Opfer und forderten die Herausgabe des Safe-Schlüssels. (…) Die beiden Männer sollen laut Aussage des Opfers vermutlich dunkelhäutig und 1,70 bis 1,75 Meter groß sein.

    *http://www.abendblatt.de/hamburg/article207532327/81-Jaehrige-in-Schlafzimmer-gefesselt-und-ausgeraubt.html

    Der Jäger in Neuenrade hat genau richtig gehandelt, als er den Albaner erschoß. Sonst geht es Deutschen durch das hier eingefallene Gesindel der Raubnomaden so:

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/lebensgefahr-einbrecher-verletzen-hausbesitzer-in-hagen-id11789974.html

    http://www.derwesten.de/region/paketbote-findet-gefesselte-77-jaehrige-nach-ueberfall-in-koeln-id11789323.html

  19. Heute beginnt der Hamburger Hafengeburtstag. Ungarn ist dieses Jahr das Partnerland. :))

    Und was macht die linksverseuchte Amtskirche, dafür begeistert gefeiert vom Hamburger Asylantenblatt?

    Kernstück des internationalen Ökumenischen Gottesdienstes ((im Michel,ed.)), der unter dem Motto „Ich denke oft an… Heimweh und Fernweh“ steht, ist die Dialogpredigt. Hauptpastor Alexander Röder wird dabei mit dem Moderator Yared Dibaba ins Gespräch kommen.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207517075/Hafengeburtstag-vier-Tage-Sonne-versprochen.html

    Das ist „Moderator“ Yared Terfa Dibaba: Ein Äthiopier, dessen Familie sich immer wieder nach Deutschland gewurmt hat; der heute als Quotenneger beim NDR rumspringt. Wenn der jetzt im Michel von der EKD als Wort-Pingpong-Co-Moderator eingesetzt wird, zeigt das die komplett beliebige Flachsinnigkeit einer „Deutschland sucht den Negerstar“-Politkirche.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Yared_Dibaba

  20. Maikäfer flieg
    das Volk liegt lang im Krieg
    ein Neger aus dem Kenialand
    kam er als Fachkraft angerannt

    und wollte hier Asyl
    wie jeder das so will
    Doch war Asyl nicht anerkannt
    so blieb als UBoot er im Land

    mit Eisenstange in der Hand
    kein Einzelfall in unserm Land
    fühlt sich der Neger stark
    sucht Beute er am Brunnenmarkt

    Als erstes fließt hier Blut
    im Mai tut das dem Neger gut
    weil wir sind ja im Krieg
    Maikäfer flieg!

    http://www.vienna.at/bluttat-mit-eisenstange-in-wien-ottakring-21-jaehriger-amtsbekannt/4711976

  21. Hier hat es ausnahmsweise mal eine engagierte und antirassistische „Aktivistin“ erwischt:

    Birkenfeld (ots) – Eine 19-jährige Frau ist am Freitag in einem Discounter in der Karl-Kircher-Straße von einem 39-Jährigen bedrängt und unsittlich berührt worden. Der afghanischen Asylbewerber, der die junge Frau aus der Flüchtlingshilfe kennt, wird nun wegen sexueller Beleidigung angezeigt. Inzwischen wurde er in eine andere Asylunterkunft verlegt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3316585

    Von wegen „Frachkräfte“, „Geflüchtete“, „Traumatisierte“, „Schutzsuchende“, „People of colour“ und alle anderen gutmenschlichen Begrifflichkeiten aus der linksgrünen Ecke.

    Ihr linksgrün-tickenden, völlig verblödeten Möchtegern-Weltverbesserer -innen*: Seid doch wenigstens ehrlich zu euch selbst und gesteht euch endlich ein, dass wir dank eurer Willkommens-Ideologie nunmehr hunderttausende primitive Männer im Land haben die ihre sexuellen Bedürfnisse immer weniger zurückhalten können. Wir „besorgten Bürger“ haben immer davor gewarnt aber ihr habt uns als rechte Hetzer verunglimpft.

    Ihr Linken, ihr Grünen, ihr Willkommensklatscher:

    Wie wollt ihr dieses Problem des sexuellen Notstands in den Griff bekommen? Ihr habt jetzt ein Heer von tausenden, meist ungebildeten, patriarchalisch geprägten, Frauen verachtenden und streng islamischen jungen Männern ins Land gelassen. Wie wollt ihr diesen Männern „erklären“, dass sie sich nicht einfach das holen können, von dem sie glauben, dass es ihnen zusteht?

    Vielen Dank an euch, dass wir nun alle gemeinsam die Folgen eurer gutmenschlichen Verblendung ausbaden dürfen.

    Danke, Danke…

  22. >> Der Jäger in Neuenrade hat genau richtig gehandelt, als er den Albaner erschoß.

    Der Probst der hier gerade auf Radio Vest gepredigt hat, hat aber ganz was anderes gesagt. Und der hat das damit begründet, dass wir nicht „Gottes Wisser“ sonder „Gottes Sucher“ sein müssen. Also suchen, nicht wissen!

  23. Ja PI sollte endlich das „pro amerikanisch“ rausnehmen. Zumindest bis sich geklärt hat was die Rolle der USA derzeit auf diesem Planeten ist. Es wäre ein wichtiges Zeichen dies zu tun; denn es bestehen begründete Zweifel am „Pro USA“. Die Freiheitsstatue ist nur aus Beton.

  24. Es ist einfach nur noch ekelhaft. Merkel die CDU und SPD haben Deutschland mit Gesindel vollgestopft, dass sich sexuell nicht unter Kontrolle hat und das deutsche Frauen, und dabei sogar schon die jüngsten Mädchen, nur als Freiwild, oder ungläubige Schlampen betrachtet.

    Es ist um so erschütternder, dass angesichts der ohnehin schon bestehenden sozialen Verwerfungen in Deutschland, die irre sozialistische Kanzlerdiktatorin nun vor hat, quasi durch die Hintertür, hunderttausende von Wirtschaftsnomaden, vorwiegend islamischer und schwarzafrikanischer Herkunft aus der Türkei nach Deutschland und andere europäische Staaten umzusiedeln.

    In Polen und Ungarn sollen nach aktuellen Meldungen schon die ersten Proteste ausgebrochen sein.

    Weiterhin muss wegen der von Merkel an den irren Erdogan zugesagten Visa Freiheit, damit gerechnet werden, dass hunderttausende Ficki-Ficki-Türken unkontrolliert nach Deutschland einströmen können und auch die kriminellen Import-Export Geschäfte (Waffen-Drogen-Menschenhandel) zunehmen werden.

  25. Es ist für mich einfach unverständlich, wie sich ein Land das nach einem Krieg völlig zerstört war, dann in kurzer Zeit wieder zu einem der schönsten und besten Länder aufgebaut wurde sich selber dem Verfall und Untergang preisgeben kann. Es muss doch irgend eine Kraft geben die diesen Wahnsinn, den Merkel und Konsorten anrichten stoppen und ausmerzen kann. Dieses meine einst schöne und liebenswerte Heimat wird von ein paar verbrecherisch veranlagten Untieren verkauft an Verbrecher und Ausbeuter, es wird verwüstet und den steinzeitlichen Gedanken und Gewohnheiten der Eindringlinge zum Fraß vorgeworfen. Es darf so nicht weitergehen und dem verbrecherische Trend muss Einhalt geboten werden, wenn es nicht schon zu spät ist, traurig aber wahr.

  26. Ich möchte einmal allen Informanten danken, die über diese Vorkommnisse berichten.
    In der deutschen „Verschweigen-Presse“ oder Staatspresse findet man diese Infos nicht. Zu diesem Kartell gehört auch die deutsche Polizei und Gerichte incl. Richter. Ein Rechtsstaat ist das hier nicht. „Recht“ bekommt bekommt, der am besten lügt oder die besten Zeugen bringt. Das können die musl. Ausländer am allerbesten. Die halten zusammen! Nochmals DANKE an alle, die das Kartell der Lügen und des Verschweigens aufbrechen.

  27. Meine These:
    Der westdeutsche Michel kann seine Handlungsfähigkeitfähigkeit nur durch
    das Erleiden immenser Schmerzen wiedererlangen.
    Und ich freue mich schon auf die Schmerzen,
    die die Kinder und Kindeskinder des
    verkommenen, feigen CDU/CSU – Gesindels
    in 10/20/30 Jahren erleiden werden.

  28. Um die Umvolkung nicht kippen zu lassen läßt die EU jetzt rassistisch motiviert nur noch Frauen und Kinder von der Türkei in die EU ausreisen.

    Für die geplante Umsiedlung von Flüchtlingen aus der Türkei in die EU steht einem Bericht zufolge nun ein genaues Verfahren fest. Demnach sollen Mädchen und Frauen bevorzugt nach Europa gebracht werden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/fluechtlinge-aus-syrien-sollen-aus-tuerkei-in-eu-umsiedeln-14214975.html

    Die Rassisten-EU selektiert damit durch ihr Handeln, die angeblich „Schutzzuchenden“ nach Geschlecht.

    Bishr durften in erster „Linie Männer Schutz suchen“ jetzt dürfen eben nur noch Frauen „Schutz suchen“

    und dem demokratisch nicht legitimierten Politikergeschmeiß aus Brüssel scheint nicht aufgefallen zu sien, daß sie mal wieder ene Rampe eingeführt haben, auf der die Brauchbaren von den Unbrauchnaren selektiert werden. Frühem earen es die für die Arbeit Brauchbaren, jetzt sind es die für die Politiker „Brauchbaren“

  29. MANN MISSBRAUCHTE SCHLAFENDE

    Vergewaltiger bedankt sich grinsend für sein Urteil

    Er verwendete Alias-Namen, machte sich jünger, lehnte Integrationsangebote ab, dealte, klaute – und verging sich an einer wehrlosen Frau.

    Wegen Beihilfe zum räuberischen Diebstahl und schweren sexuellen Missbrauchs an einer widerstandsunfähigen Person stand der Marokkaner Abdulsamad A. (21) vor dem Jugendschöffengericht.

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/klartext-prozess-gegen-diesen-mistkerl-45616064,var=b,view=conversionToLogin.bild.html

  30. Hier eiert man gekonnt um das Problem herum. Moslems mischen die Notaufnahme auf. Ist aber eine „gesellschaftliche Entwicklung“. Nein, ihr Flachpfeifen, ist es nicht, es ist eine islamische Entwicklung, die daher kommt, daß man diese Gewaltzellhaufen ins Land gelassen hat. Und ihr, KH-Personal, wißt es!

    Ihnen wird der Förderverein eine Fortbildung spendieren, die sie auf den Umgang mit aggressiven Patienten vorbereitet. „Wir hatten gerade erst vor einigen Wochen eine Situation, die zu eskalieren drohte“, erinnert sich der Arzt. Zunehmend seien Patienten genervt, wenn sie in der Notaufnahme länger warten müssten. „Früher war ein Krankenhaus eine sakrosankte, stets respektierte Zone, aber diese Zeiten sind vorbei.“

    Ja. In der Zivilisation vollkommen normal. Für Deutsche ist es das auch immer noch. Aber nicht für Moslems. Wer da austickt, „wenn er länger warten muß“, ist eine präzise abgrenzbare Klientel.

    Es gebe eine wachsende Zahl an Patienten, die ihre Wut und Aggression an Mitarbeitern ausließen. „Ich glaube, dass das Teil einer gesellschaftlichen Entwicklung ist“, sagt Kimstädt.

    Nicht „gesellschaftliche Entwicklung“, sondern Moslemverhalten. Weil sich ein Islamtsunami mit ekelhaften, ausflippenden Gewalt-Alis ins Land ergießt, die immer brutaler und dreister werden.

    „Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr berichten ja ebenfalls darüber, dass die Menschen ihnen mit weniger Respekt gegenübertreten.“

    Nicht „Menschen“. Moslems. Es sind immer und immer wieder Moslems, Moslems, Moslems, die in allen europäischen Ländern Polizei, Feuerwehr, Sanitäter, Ärzte und Krankenhäuser angreifen.

    Die steigende Zahl an Patienten, die die Notaufnahmen aufsuchten – allein in Pinneberg 30.000 pro Jahr – trage ihren Teil zu einer gereizteren Stimmung bei. „Wenn eine gewisse Erwartungshaltung nicht erfüllt wird, wird mit Aggressivität reagiert„, so Kimstädt.

    Ja. Wenn Achmed mit „isch Schmerz in Fusse“ nicht sofort und pronto in der Notaufnahme behandelt wird, drischt er alles kurz und klein. Kann jeder Arzt ein Lied von singen.

    Der aktuelle Zuzug von Flüchtlingen verschärfe die Situation, sagt Geist, weil sprachliche Hürden in Notsituationen zum Problem werden könnten.

    RAUS! Die Neger- und Moslemhorden, die auf Kosten der deutschen KV-Zahler rudelweise „Isch Arzt“ fordern, sind eine Pest. Ohne die geringste Not zerstört Merkel ein funktionierendes Land. Und auch da ist nicht die Sprache das Primärproblem, sondern die tollwütige Aggressivität dieser Primitivlinge.

    In speziellen Kursen sollen Pfleger sich jetzt in Deeskalation üben. Für Geist ist das unerlässlich: „Das Phänomen aggressiver Patienten wird uns in den kommenden Jahren begleiten.“

    Das „Phänomen aggressiver Menschen“ steigt mit jedem Neger, jedem Araber, jedem Türken, jedem Afghanen, der täglich ins Land strömt. Ich sag euch was, Freunde des „Deeskalationstrainings“: Ihr werdet es noch erleben, daß die Zellhaufen der 3. Welt die Krankenhäuser plündern. Sie benehmen sich in Deutschland genau so, wie in ihren Herkunftsländern.

    Die genau deshalb nicht aus dem Quark kommen. Und nicht etwa, weil es an Geld und „Hilfe“ fehlen.

    http://www.abendblatt.de/region/pinneberg/article207520099/Neue-Strategien-gegen-Gewalt-in-der-Notaufnahme.html

  31. #25 Bernhard von Clairveaux (05. Mai 2016 08:51)
    Um die Umvolkung nicht kippen zu lassen läßt die EU jetzt rassistisch motiviert nur noch Frauen und Kinder von der Türkei in die EU ausreisen.
    ————————

    und weiter?

    lt eu stehen allen flüchtilanten fünf familienmitglieder im zuge der familienzusammenführung zu. kommen die männer halt später nach.

    immer daran denken: was die eu macht ist stets von bösartiger gesinnung geschuldet.

  32. Der Google-Aufmacher heute ist leider nicht Christi Himmelfahrt, sondern je ein paar Herrenschuhe u. Kinderschuhe.

    Feiert Google heute Pädophilen-, Homo-, Wander-, Schuh- oder Vatertag???

    😛

  33. #29 wien1529 (05. Mai 2016 09:00)
    #25 Bernhard von Clairveaux (05. Mai 2016 08:51)

    Für die geplante Umsiedlung von Flüchtlingen aus der Türkei in die EU steht einem Bericht zufolge nun ein genaues Verfahren fest. Demnach sollen Mädchen und Frauen bevorzugt nach Europa gebracht werden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/fluechtlinge-aus-syrien-sollen-aus-tuerkei-in-eu-umsiedeln-14214975.html

    So wie wien1529 stufe ich das auch ein. Jetzt werden die islamischen Babyfabriken nach Deutschland geholt, die später ihre Sippen nachziehen. Und hier in Deutschland nur Araber/Moslems heiraten, um hier dauerträchtig weiter am islamischen Youth-Bulge zu arbeiten. Der Uterus als islamische Bombe:

    http://wp.patheos.com.s3.amazonaws.com/blogs/mmw/files/2014/02/veil-stereotypes-9-223×300.jpg

    Die EU importiert Krieg, Mord und Totschlag.

  34. #30 Babieca (05. Mai 2016 08:57)

    Ja Babieca, aber die Kimstädts sind nun mal das Menschenmaterial aus denen auch die neue Gesellschaft bestehen wird. Weil ich das weiß, weiß ich schon seit über 40 Jahren, dass es nie was werden wird.

  35. Gestern musste ich am Zebrastreifen am Freibad anhalten, weil eine ganze Horde ca. 50 dieser Illegalen die Straße überquerten. Ihre Unterkunft mit Blick auf das Freibad liegt ca. 150 m Luftlinie entfernt. Ich nehme an, diese jungen im vollen Saft stehenden Männer erhalten wie letztes Jahr wieder Freikarten. Morgen ist Eröffnung dieser schönen Freibadanlage.

  36. #30 Babieca (05. Mai 2016 09:03)

    Habt ihr diesen Fickilanten-Fall mitbekommen? Ist schon einen Monat her, aber das war so schnell begraben, daß ich es jetzt nur durch Zufall gefunden habe. „Inder im Asylverfahren“:

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/vergewaltigung/frau-in-chemnitz-vergewaltigt-45192428.bild.html

    Nein, war mir nicht bekannt, obwohl ich regelmäßig das Netz durchforste.

    Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig es ist, solche Fälle immer wieder zu posten, damit keiner mehr auch nur den geringsten Zweifel daran hat, was wir uns mit dieser unkontrollierten Massen-Flutung primitiver Jungmänner ins Land geholt haben, nämlich tausende, ungebildete männliche Nichtsnutze die den ganzen Tag nur noch mit einer Dauererektion in unseren Innenstädten herumlungern.

  37. #7 Templer (05. Mai 2016 08:05)

    Und der warme und araberfreundliche Sommer in Deutschland hat noch gar nicht begonnen. Die Scharia-Jungs sind noch gar nicht auf Betriebstemperatur in vorfrühlingshaften und kühlen Deutschland.

    ————————————————

    Warten wir mal den heutigen Tag und das kommende Wochende mit ficki-ficki-Wohlfühltemperaturen ab. Ich fürchte, wir werden eine Vergewaltigungsorgie erleben (nur möglicherweise wenig davon erfahren, denn es herrscht die strikte Anweisung, die Untaten von Merkel Gästen zu verschweigen).

    Leider ist die Afd erst bei 15 % und noch nicht bei den erforderlichen 51 % der Stimmen, um dem Spuk ein Ende bereiten zu können.

  38. Bonn: Als die 41-Jährige auf dem Weg weitere Avancen abblockte, zeigte Mehmet R. offenbar sein anderes Gesicht.

    Er soll die Frau unter dem Vorwand, bei einem Onkel vorbeizumüssen, weil er seinen Schlüssel vergessen habe, in den Innenhof des Frauenmuseums gelockt haben.
    Dort schlug der 20-Jährige brutal auf die Frau ein, soll sie vergewaltigt haben. Doch damit nicht genug: R. soll sein Opfer so brutal getreten haben, bis Sandra T. sich tot stellte, damit er von ihr ablässt.

    http://www.express.de/bonn/bonnerin-klagt-an–mann–20–soll-kneipen-flirt–41–im-museums-hof-vergewaltigt-haben-24001202

  39. Passend dazu dieser hervorragender Bericht vonngestern aus dem Auslandsjournal
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2732832/Die-wilden-Maenner-vom-Bosporus?bc=kua884720&ipad=true

    Über das patriarchische und gewalttätige ! männergeprägte System in der Türkei.
    Warum die Unterdrückung der Frau und die Gewalt der Männer massiv zunimmt.
    U.a. Der Einfuss von Erdogan und seinem Wirken.
    Das kann man auch sehr gut auf Deutschland übertragen . Da ja auch hier die türkische Jugend immer aggressiver wird. Erdogan hat durch den Ditip einen enormen Einfluss.

    Meiner Meinung nach wäre das einen eigenen PI Report wert

  40. Abgelehnter Asylbewerber erschlägt Passantin auf offener Straße mit Eisenstange.
    Die Frau war unterwegs zu ihrer Arbeitsstelle als Putzfrau. Knochenjob, meist nur für 6- 8 Euro die Stunde.
    Die, welche die Last bis zum umfallen tragen, werden diesen Asylanten zum erschlagen und vergewaltigen vorgeworfen.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/wien-54-jaehrige-putzfrau-mit-eisenstange-erschlagen-a-1090765.html#utm_source=panorama#utm_medium=medium#utm_campaign=plista&ref=plista

  41. #13 PSI

    Schön, aber da geht noch viel mehr.
    Habe gestern Abend mit vielen Leuten zusammen gesessen. Und etliche sind über die AfD nur über die Lügenpresse informiert. Die sperrten Mund und Nase auf, als ich ihre Fehlinformationen zurecht rückte (das IPad war da mein treuer Gehilfe).
    Wenn die SPD hinter der AfD liegt, dann ist das nächste Etappenziel erreicht.
    Und wenn vorne eine 3 steht, dann wird es richtig interessant……

  42. Trotz allem wünsche ich einen wunderschönen Vatertag und Christi Himmelfahrt, hoffe das Wetter ist überall so schön wie hier im Hunsrück.

  43. POL-H: Präventionseinsatz an „Himmelfahrt“

    Wir brauchten bisher in H. kaum die Präsenz der Polizei für Ausflugsziele an Feiertagen.
    Heute wird viel los sein, erstes Open-Air-Konzert an unserem Trammplatz.
    Seit September sind die Einsätze rasant gestiegen, alle 10 Minuten hört man die Sirenen der Einsatzfahrzeuge.

    Ich könnte platzen vor Wut! Aber ich beherrsche mich- will mir den Tag nicht versauen und wünsche allen PIlern einen sonnigen Himmelfahrtstag. Wir brauchen so sehr gute Stunden denn dieser ganze grauenhafte Irrsinn vernichtet Lebensfreude.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3317839

  44. #41 Freya- (05. Mai 2016 09:26)

    Bonn: Als die 41-Jährige auf dem Weg weitere Avancen abblockte, zeigte Mehmet R. offenbar sein anderes Gesicht.

    Er soll die Frau unter dem Vorwand, bei einem Onkel vorbeizumüssen, weil er seinen Schlüssel vergessen habe, in den Innenhof des Frauenmuseums gelockt haben.
    Dort schlug der 20-Jährige brutal auf die Frau ein, soll sie vergewaltigt haben. Doch damit nicht genug: R. soll sein Opfer so brutal getreten haben, bis Sandra T. sich tot stellte, damit er von ihr ablässt.

    http://www.express.de/bonn/bonnerin-klagt-an–mann–20–soll-kneipen-flirt–41–im-museums-hof-vergewaltigt-haben-24001202

    Ganz unten im Artikel die haarsträubende Begründung des Dreckstyps:

    ..Er habe ihr eine Lektion erteilen wollen, weil Sandra T. außer mit ihm am 6. Dezember auch noch mit einem anderen Mann geflirtet habe. Vergewaltigt habe er sie aber nicht.

    Hier wird das besitzergreifende Anspruchsdenken dieser primitiven Orientalen deutlich.

    Kein Linker und kein Grüner soll da noch was von „Einzelfall“ oder „Gibt´s bei uns auch“ erzählen. Nein, so krasse und extreme Auswüchse gibt´s bei uns nicht.. oder anders gesagt: Bei uns ist ein solcher Vorgang in der Tat ein „Einzelfall“. Bei Mohammedanern hingegen ist es die Regel. Es ist anhand von tausenden ähnlich gelagerter Fälle im Laufe der vergangenen Jahre schon zu offensichtlich geworden, dass gerade Mohammedaner ein ganz großes Problem mit den Begriffen „Ehre“ und ihrem „Stolz“ haben und sobald sie diese verletzt sehen, drehen sie durch und werden gewalttätig.

  45. PAPENBURG – SYRER:

    „Aufgrund seines geistigen Zustandes wurde durch das Amtsgericht ein rechtlicher Betreuer für ihn eingesetzt“

    hatte der Mann die Autofahrerin an der Kreuzung Seeschleuse / Völlener Dorfstraße / Hampoel angehalten und um Hilfe gebeten. Der Mann erklärte, dass er krank sei und zum Krankenhaus nach Papenburg müsse…“

    …wer so vorgeht ist weder geistes- noch seelischkrank, sondern geplant vorgegangen, kann also logisch denken u. vermutl. auch den Koran(Fluch auf ihn) lesen, zumindest dem Vorbeter nachplappern u. verinnerlichen.

    33;59 O Prophet! Sage deinen Frauen, Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen einen Teil ihres Überwurfs über sich herunterziehen. So werden sie eher erkannt und nicht belästigt.
    (ANDERE DÜRFEN VERGEWALTIGT WERDEN, GELL!)

    33;60 Wenn die Heuchler, die Wankelmütigen und die Lügner, die Gerüchte in der Stadt verbreiten, nicht aufhören, werden Wir dich gegen sie vorgehen lassen, und dann werden sie nur noch für kurze Zeit in ihr deine Nachbarn sein.

    33;61 Verflucht seien sie! Wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und rücksichtslos hingerichtet werden.

    4;24 Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden).

    Weshalb aber ist sein Geisteszustand lädiert? Weil die „Kafirfrau“ sich nicht korangetreu vergewaltigen ließ? Weil die deutschen „Kuffar“ ihn der „ungläubigen“ Polizei zuführten?

    ++++++++++++++++

    Falls jetzt ein MoslemIn „Kontext!“ brüllen sollte, alle Moslems selbst, inkl. Imame, zitieren nur Fragmente aus dem zeitlos gültigen Koran:

    2;256 in der Religion gibt es keinen Zwang./Es gibt keinen Zwang im Glauben.

    UNTERSCHLAGEN FORTSETZUNG IM SELBEN KORANVERS:
    2,256 Der rechte Weg (des Glaubens) ist (durch die Verkündigung des Islam) klar geworden (so daß er sich) vor der Verirrung (des heidnischen Unglaubens deutlich abhebt)…

    2;257 Allah ist der Freund derer, die gläubig sind. Er bringt sie aus der Finsternis hinaus ins Licht. Die Unläubigen aber haben die Götzen (at-taaghuut) zu Freunden. Die bringen sie aus dem Licht hinaus in die Finsternis. Sie werden Insassen des Höllenfeuers sein und (ewig) darin weilen.

    Libanes. Imam Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: 15;49 Verkünde Meinen Dienern*, daß Ich wahrlich der Allverzeihende, der Barmherzige bin,

    UNTERSCHLÄGT FORTSETZUNG: 15;50 und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.

    *Khorchide sagt hier „Menschen“, mit dem Anspruch, der Kaaba-Allah sei unser aller Gott u. der perverse Massenmörder Mohammed unser aller Prophet. Gleichzeitig vernebelt er, daß im Islam nur Muslime als Menschen zählen, die anderen seien schlimmer als Vieh(8;55)

    Auch unterschlägt Miststück Khorchide die anderen Verse der Sure 15, wo die Mohammedaner Städte plündern u. zerstören, weil die Bewohner nicht islamisch werden wollten, u. daß dies anderen als Mahnung dienen solle.

  46. in einer Frankfurter Strassenbahn haben 5 Tschetschenen 2 Araber krankenhausreif geprügelt,nachdem diese eine 16-jährige Tschetschenin in der Linie nach Fechenheim unsittlich berührten.Manche Völker halten noch zusammen. einer deutschen frau wären sicher keine deutschen männer zu hilfe geeilt!

  47. Paderborn:

    Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der am frühen Sonntagmorgen an der Friedrichstraße eine 23-Jährige sexuell belästigt hat. Die junge Frau war gegen 02.25 Uhr auf dem linken Gehweg an der Friedrichstraße vom Westerntor in Richtung Neuhäuser Tor unterwegs. Der spätere Täter machte sich bereits auf der anderen Straßenseite durch Pfiffe bemerkbar und wechselte dann die Straßenseite. Von hinten sprach der Unbekannte die 23-Jährige in gebrochenem Deutsch an. Etwa 100 Meter vor dem Neuhäuser Tor drückte der Täter die sich wehrende Frau gegen eine Hauswand, küsste sie und fasste sie unsittlich an. Als sich ein Pärchen näherte ergriff der Täter die Flucht in Richtung Innenstadt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3316790

  48. Alles das zeigt: In diesem Land gelten nicht mehr Recht und Gesetz, sondern nur noch Faustrecht und rohe Gewalt.

  49. Deggendorf: Es war gegen 12 Uhr, als die junge Frau in der Pfleggasse von den beiden Männern angesprochen wurde, die in Clowns-Kostümen herumliefen und offenbar Luftballons verkaufen wollten. Doch schon bald entpuppten sie sich als extrem aufdringlich.

    Der Zentralrat der Clowns hat sich in einem Schreiben von dieser Tat distanziert und warnt dringend vor einem Generalverdacht gegenüber Clowns.

  50. NDDR – Butten un binnen (Bremen)

    5 Bremer werden des 35fachen gemeinschaftlichen Diebstahls angeklagt

    Immer diese „Bremer“. Vor allem diese „Bremer“ mit den verpixelten Gesichtern

    Sie werden unter anderem beschuldigt diverse Fahrzeuge von den Grundstücken entfernt zu haben

    Muhahahahahaaaaaaaaa…. der beste Neusprech des Jahren: „von den Grundstücken entfernt zu haben“.

    Das ist preiswürdig.

  51. Solche Meldungen regen mich nicht mehr sonderlich auf. Ich habe (zum Glück) keine Töchter. Außerdem haben es die Frauen selbst in der Hand: Die nächsten Wahlen kommen bestimmt.

  52. Die Nachrichten von der sexuellen Lebensfreude der Neusiedler sind wie immer besorgniserregnd Stürmer-reif. Das ist kein gutes Zeichen.

  53. Interessant und folgenreich werden solche Meldungen erst wenn:
    unsere deutschen Frauen, die mit den hasserfüllten Augen, dem offen lasziv getragenen Haar und den kurzen Bereitschaftsröcken, sich besinnen, öffentlich erklären, mit dem 40jährigen Männerbashing aufzuhören und laut und vernehmlich um Hilfe von ihren Brüdern, Vätern und Freunden ersuchen! Entschuldigen brauchen sich die grünmöpsigen Rothmöpsinnen nicht – für extreme Dummheit gibt es keine Entschuldigung, allenfalls Verzeihung!
    Dann erst kann mann in der Gefahrenabwehr tätig werden, ohne selbst in die Gefahr einer Anklage zu geraten.Jeder kluge Mann weiß dann zu helfen wie ISAFER!!!

  54. Positiv hier der „Blaulichtreport Stuttgart“ auf Facebook, der regelmäßig bei der Polizei anfragt und offen legt, dass es in der Landeshauptstadt täglich zu einschlägigen Zwischenfällen mit Arab-Invasoren kommt.

    Im Kommentarbereich springen die Gutmenschen deswegen natürlich regelmäßig im Viereck.

  55. Die Vergewaltigungen dienen ja nicht nur der Befriedigung des abartigen Sexualtriebes der Neger und Orientalen sondern sind auch die gängigen tribalen Verhaltensmuster bei der gänzlichen demütigenden Unterwerfung einer eroberten Gesellschaft.
    Das hat alles auch eine höchst politische Komponente. Das konnte man im Kongo, Somalia, Uganda und Ruanda, aber auch in Bosnien oder Kosova bereits alles sehr gut beobachten. Genau so wenn nicht noch schlimmer (da es multikultureller zugeht in Europa, und die Eroberer aus sehr vielen, sich z,T. feindlich gesonnenen Völkern zusammensetzten. z.B. wie man es bereits sieht: Neger gegen Tschetschenen u. Afghanen im Drogenmetier, Araber gegen Türken/Tschetschenen im Rotlicht etc etc) wird es sehr bald in Europa zugehen.

  56. #56 sportjunkie (05. Mai 2016 09:38)

    #13 PSI

    Schön, aber da geht noch viel mehr.
    Habe gestern Abend mit vielen Leuten zusammen gesessen. Und etliche sind über die AfD nur über die Lügenpresse informiert. Die sperrten Mund und Nase auf, als ich ihre Fehlinformationen zurecht rückte (das IPad war da mein treuer Gehilfe).
    ————————-
    Nützlich ist auch ein paar Koranzitate auf dem Tablet dabei zu haben 🙂

  57. #32 soises (05. Mai 2016 08:45)
    Es ist für mich einfach unverständlich, wie sich ein Land das nach einem Krieg völlig zerstört war, dann in kurzer Zeit wieder zu einem der schönsten und besten Länder aufgebaut …

    Der kulturelle Niedergang betrifft ja nicht Deutschland allein; auch England, Frankreich, Schweden oder die Niederlande verfallen vor unseren Augen.

    Die Wehrlosigkeit der Bunten Gesellschaften ist augenfällig. Wenn man nach Ursachen sucht, sollte man sich mit den Inhalte folgender Ideologien befassen:

    – Offene Gesellschaft
    – Frankfurter Schule
    – Antiimperialismus
    – Antifaschismus
    – Multikultur
    – Feminismus
    – Gender

    Etwaige Wikipedia-Artikel dazu sind mit gebotener kritischer Vorsicht begutachten. Dort werden die Ideologie gern über den grüne Klee gelobt.

  58. … kurze banale Anmerkung, in keinem anderen Land der Erde werfen sich die Frauen Ausländern so an den Hals wie es die Deutschen tun …

    Ich habe aselber schon mehrfach von welchen gehört, die auf Neger so richtig abfahren, die scheinen das animalische in diesen Typen zu mögen …

  59. Ich denke, daß es in Zukunft in Deutschland für junge Männer weniger Frauen gibt. Erstens haben wir jetzt einen Männerüberschuß, und der wächst – zweitens sehe ich in Köln immer öfter junge Frauen mit Männern, die augenscheinlich nicht deutscher Herkunft sind. Die jungen Mädchen und Frauen haben dann häufig so etwas Verklärtes im Blick, was man bei ihnen nicht feststellen kann, wenn sie auf einer linken „Gegendemo“ gegen irgendwas sind.

  60. Der einheimischen Damenwelt droht bei der Völkerwanderung ganz besonderes Ungemach

    Wer weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 90% um junge Männchen handelt, der weiß auch, daß damit der einheimischen Damenwelt bei der Völkerwanderung ganz besonderes Ungemach droht. Während die einheimischen Mannsbilder wohl von den fremdländischen Eindringlingen nur auf eine mehr oder wenige schmerzvolle Art und Weise zu Tode gebracht werden dürften (mit vielleicht etwas Verstümmelung und Quälerei, um an versteckte Wertsachen zu kommen), wartet auf die einheimischen Frauen nämlich die Schändung und sofern sie diese überleben sollten – was bei der Masse der Eindringlinge und deren Vorlieben nicht unbedingt zu erwarten ist – die Sklaverei. Daher sei den einheimischen Damen dringend geraten es der Keltenkönigin Boudicca, der Schildmaid Herwör aus der nordischen Sage oder der Johanna von Orleans gleichzutun und es mit dem Dichter Vergil zu halten: „auf, sterben, und stracks in die Waffen gestürzet. Nur ein Heil ist Besiegten, durchaus kein Heil zu erwarten!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  61. #81 Rentner (05. Mai 2016 11:59)

    und dieser Fall aus Chemnitz wäre auch noch zu vermelden, mitten am Tag und mitten in der Stadt:
    http://www.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz/16-jaehrige-in-chemnitzer-innenstadt-vergewaltigt-45609328.bild.html

    Chemnitz scheint in Sachsen die absolute Rapefugee Hochburg zu sein.
    Am Montag hatte sich dort sogar ein „Schutzsuchender“ merkelscher „Kulturbereicherer“ sogar an einem unter 10 jährigen Mädchen sexuell vergangen.

    Wir dürfen nie vergessen, dass Merkel diese Leute regelrecht ins Land gelockt hat unter Beifall der gesammten Seilschaft der Volksverräter von CDU/SPD/GRÜNE und DIE LINKE.

    Merkel plant jetzt hunderttausende Mosleminvasoren aus der Türkei nach Deutschland und andere europäische Länder umzusiedeln.

    Von den Negerinvasoren die über Libyen hereinströmen ist dabei noch gar keine Rede.

    Merkel fährt jetzt eine Verzögerungstaktik, aber das Vollstopfen Deutschlands mit Steinzeitmoslems und Afrikanern aus dem Dschungel geht weiter und weiter…

    Das ist der größte Volks- und Landesverrat der jemals in Deutschland verübt wurde.

    Wenn Merkel nicht endlich gestoppt bzw. abgesetzt wird, wird Deutschland komplett zerstört und unsere Kultur wird für immer erlöschen.

    Es werden in unserer Heimat zunehmend Zustände herrschen wie in Syrien, Libanon, Gaza-Streifen oder in afrikanischen Armutsgebieten. Die werden sich bald in Deutschland alle gegenseitig die Köpfe einschlagen.

    Unsere Kinder werden Merkel und ihren Konsorten dafür die Knochen verfluchen, wenn sie sehen was diese Politversager und regierungsunfähigen Taugenichtse aus unserem schönen Land mit seiner humanistischen Kultur gemacht haben:

    Eine Sharia-Hölle mit Gesetzlosigkeit, Willkür, bestialischen Koranansichten und Dschungelmenschen, die nur das Gesetz dieses Dschungels aus dem sie Stammen und das Recht des Stärkeren kennen, auf welches sie sich berufen, während sie plündern, rauben und vergewaltigen.

  62. VaterlandsverräterInnen gibt es auch in der Schweiz. Eine Geschichte mit Happy End:

    Ausgeschaffter Vergewaltiger hetzte gegen das «Katzenfresserland» Schweiz
    Ist Hassan Mansour (57) im Libanon gestorben?

    Als «Justizopfer» hetzte Hassan Mansour mit seiner Schweizer Frau Marion gegen die Schweiz. Jetzt ist er im Libanon gestorben.

    Drei Jahre sass der Libanese Hassan Mansour (57) wegen Vergewaltigung seiner damaligen Frau hinter Gitter. Obwohl er die Tat immer vehement bestritten hatte, hatte ihn 2009 das Zürcher Obergericht zudem wegen Drohung und Tätlichkeiten mit 20 Monaten Knast bestraft.

    2012 wurde er gegen den Willen seiner neuen Ehefrau Marion (36) in den Libanon ausgeschafft. Nun soll er gemäss Facebook-Einträgen seiner Familie, Mitte Februar, verstorben sein. Doch seine Ehefrau will dies weder bestätigen, noch dementieren.

    Für die Musiklehrerin ist der «Fall Mansour» ein Justizskandal. Ihr Mann sei sinnlos inhaftiert gewesen. Eigentlich hätte Hassan Mansour für die Hälfte der Strafe eine stationäre Therapie absolvieren sollen, um die festgestellte Rückfallgefahr zu beseitigen.

    Doch der Libanese verweigerte jegliche Kooperation. Zusammen mit seiner Frau Marion startete er stattdessen einen medialen Sturmlauf als angebliches Justizopfer.

    2012 wurde Mansour auf Geheiss des Bundesgerichts zwar aus dem Gefängnis entlassen, doch geradewegs in den Libanon abgeschoben. Seine Ehefrau folgt ihm später nach.

    Letztes Video zwei Tage vor dem Tod

    Von Beirut aus setzte Mansour per Youtube mehrere Video-Hassbotschaften auf den «Schurkenstaat» Schweiz ab. Am 17. Februar wurde der letzte Film des «Fall Mansour» ins Netz gestellt. «Die Zürcher Justiz hat meine Liebe zerstört (…) dafür werden sie sehr teuer bezahlen«, wetterte Mansour. Und dann wird es wirr: «Ich habe keine Angst, ich weiss, dass ich durch die Geheimdienste unter Beobachtung bin. Doch im Moment tun sie nichts, die Schweiz, dieses Katzenfresserland.» Er sei ein grosser Albtraum für die Schweiz – die libanesischen Behörden könnten ihn in einer Minute töten.

    Zwei Tage später wird Hassan Mansour von seinem Sohn Neron auf Facebook tatsächlich mit einer Todesanzeige als verstorben gemeldet. Es kursieren hunderte von Kondolenzmails und Fotos seines angeblichen Grabes mit Trauernden.
    Kein Wort auf der Website

    BLICK konfrontierte Marion Mansour, die wieder in der Schweiz lebt, mit der Todesnachricht. «Ist es nicht mehr üblich, in diesem Fall wenigstens zu kondolieren?», schreibt sie nebulös. Auf ihrem Facebook-Account und ihrer Webseite «justizskandalmansour» wird der Tod des geliebten Mannes seltsamerweise mit keiner Zeile thematisiert.

    Weshalb die Ehefrau den Libanon wieder verlassen hat, ist ebenso unklar. Ihr Mann schrieb am 2. November 2014 auf FB. «Leider meine Frau hat mich verlassen die Frage ist warum.» Ihre Antwort: «Sorry, was soll diese dumme Lüge? Ich habe dich nie verlassen.» Darauf angesprochen, meinte Mansour, diese Fragen seien ihr zu persönlich.
    Publiziert am 04.05.2016 | Aktualisiert um 22:56 Uhr

    http://www.blick.ch/news/schweiz/ausgeschaffter-vergewaltiger-hetzte-gegen-das-katzenfresserland-schweiz-ist-hassan-mansour-57-im-libanon-gestorben-id4986789.html

  63. Ich bin ja mal gespannt wie der Fall von dem Jäger ausgeht.
    Noch scheint es, dass er mit Notwehr durchkommt.
    Aber da gibt es sicher wieder eine „kreative“ Urteilsbegründung, die Otto-Normal halt nur wieder mal nicht versteht.
    Einen „Einzelfall“ sozusagen.
    Und natürlich muss der Mann dann auch seine Waffen abgeben.
    Merkel will doch, das ihre „Gäste“ ungestört ihren Geschäften nachgehen können.
    Und damit sowas nicht Schule macht, werden
    die von der EU bereits auf den Weg gebrachten Waffenverbote vom Musterschüler Deutschland 1:1 umgesetzt werden. Das dient dann ja auch der Terrorbekämpfung, wie man uns einredet.

    Trotzdem schön von Fällen zu hören, wo der Wille zur Verteidigung noch nicht der anerzogenen Hilflosigkeit gewichen ist.
    siehe Ludwigshafen -der hat es bissl übertrieben und die Polizei darf das, NOCH-

    Ich bin davon überzeugt, dass die autochthone Bevölkerung bewußt der Gewalt der Invasoren ausgesetzt wird. Das hat Methode!

    Jeglicher Widerstand dagegen -in Form einer Meinungsäußerung- wird als „räächts“ oder gleich als Verschwörungstheorie diffamiert, sowie medial niedergebrüllt und marginalisiert.
    Mit einem feisten Lächeln verweisen unsere „Vorzeige-Demokraten“ dann regelmäßig auf den „Rechtsstaat“.
    Dessen Aufgabe schon längst darin besteht, Verbrecher zu schützen und die Opfer oder den politischen Gegner zu kriminalisieren.

  64. Birkenfeld (ots) – Eine 19-jährige Frau ist am Freitag in einem Discounter in der Karl-Kircher-Straße von einem 39-Jährigen bedrängt und unsittlich berührt worden. Der afghanischen Asylbewerber, der die junge Frau aus der Flüchtlingshilfe kennt, wird nun wegen sexueller Beleidigung angezeigt. Inzwischen wurde er in eine andere Asylunterkunft verlegt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3316585

    Kein Mitleid.

    Diese Frauen haben nichts anderes verdient.

  65. #19 Jens Eits
    Der Kommentar gehört an alle Flüchtlingshelferorganisationen verschickt

  66. (…)werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. (s.o.)

    Staatsanwalt Christoph Kumpa. „Der Tatverdacht richtet sich gegen einen Minderjährigen. Da gilt es, das schutzwürdige Interesse des Betroffenen und das der Öffentlichkeit abzuwägen.“

    Die Stadt Dormagen teilte hingegen Alter und Nationalität des Jugendlichen mit und erklärte, der Tatverdächtige sei ein Flüchtling(…)

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/elfjaehrige-in-schwimmbad-sexuell-belaestigt-aid-1.5957391

  67. #7 Ur-Einwohnerin

    Die entschlossenen jungen Männer auf der einen Seite, und der Bionade-Biedermeier auf der anderen. Da sind noch mehr Gegensätze die uns letztendlich als Verlierer dastehen lassen…

    Diese sog. „Entschlossenheit“ der Sch(m)utzsuchenden ist nicht wirklich ein Vorteil im mittel- und langfristigen Sinne. Sie tun sich und ihrem Volk ja gerade die mieseste PR-Aktion an, die Einwanderer je gebracht haben. Selten wurde eine Zuwanderergruppe so schnell flächendeckend gehasst, wie jetzt muslimische Männer. Diese Stimmung wird bleiben und in der Regel deutsche Frauen grundsätzlich dauerhaft abstoßen, sodass diese Barbaren dadurch selbst viele Chancen nehmen. Zudem kann man sich durch Vergewaltigung meist nicht fortpflanzen, da die Frau danach sicherlich eine Abtreibung machen wird. Also alles in allem ein kurzfristiges Vergnügen und ein Triumph mit geringem Haltbarkeitsdatum für unsere traumatisierten Patienten aus Fernost.

  68. Neben Opfern, die sich zu Wehr setzen und solche Vorfälle melden oder auch nicht, gibt es auch solche Frauen und junge Mädchen, die sich unter Druck und bei dominantem männlichen Auftreten sexuelle Belästigung gefallen lassen. Die Dunkelziffer ist hoch.

  69. O NA NIE

    05.05.2016

    Mannheim (ots) – Eine 31-Jährige führte Gärtnerarbeiten auf dem Friedhof aus, als sie durch ein Rascheln auf einen Mann in einem Gebüsch aufmerksam wurde, welcher vor ihr onanierte. Ihre Versuche, den Mann mit Rufen zu vertreiben, blieben wirkungslos. Erst als die Frau ihr Telefon hervorzog, entfernte sich der Unbekannte. Die Geschädigte beschreibt den Mann wie folgt: Anfang / Mitte 20, circa 1,60 m bis 1,70 m groß, kurze dunkle Haarte, bekleidet mit einem dunklen Pullover. Eine sofort hinzugezogene Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ladenburg konnte den Mann nicht mehr antreffen, auch die Befragung anderer Friedhofsbesucher verlief negativ. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3319641

Comments are closed.