zdm_mazyekMit seiner Einladung an die AfD ging es dem Zentralrat der Muslime vornehmlich um eine Demonstration seiner Herrschaftsansprüche. Das gescheiterte Treffen zwischen den Spitzen der AfD und dem selbsternannten Zentralrat der Muslime hat immerhin eines gezeigt: Neben dem respektablen Zentralrat der Juden hat sich inzwischen – fast unbemerkt – eine zweite politische Instanz außerhalb des deutschen Bundestags etabliert: Aiman Mayzek, der seine Organisation seit Jahrzehnten exakt dem Zentralrat der Juden nachmodelliert hat, fühlt sich inzwischen stark genug als Mitglied der diskret wirkenden Minderheiten-Oligarchie, die Deutschland ausplündert, in Erscheinung zu treten. (Weiter bei metropolico.org)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

191 KOMMENTARE

  1. Hat demnächst noch der Justin Bieber Fanclub in politischen Dingen mitzureden und und wird Forderungen stellen?

  2. Ich denke, daß es jetzt aber auch reicht mit der Berichterstattung über diesen Muselzirkus, getarnt als Zentralrat. Es gibt viel wichtigere Themen zu besprechen, welche uns auch weiter bringen.

  3. Ist schon komisch mit dem ZdM, der steht für 15000 Muslime… die AFD für ihre hunderttausenden Wähler (oder Millionen) und nun meint die Minderheit der Mehrheit vorschreiben zu wollen, was im AFD Programm zu streichen ist. Darüber muss man mal nachdenken.

  4. #2 Rittmeister (24. Mai 2016 20:25)

    Ich denke, daß es jetzt aber auch reicht mit der Berichterstattung über diesen Muselzirkus, getarnt als Zentralrat. Es gibt viel wichtigere Themen zu besprechen, welche uns auch weiter bringen.

    Widerspruch! Selbstverständlich muss man die vom etablierten Parteienblock einhellig unterstützten Anmaßungen des Mazyek-Zentralrats so lange thematisieren, bis auch der letzte Traumtänzer begreift, wie wir hier im Sinne der Scharia manipuliert werden sollen. Das Thema ist permanent aktuell, zudem ist Thor Kunkel einer der besten Schriftsteller im deutschsprachigen Raum – und er steht auf unserer Seite.

  5. In der „islamischen Charta“ des Zentralrats der Muslime steht übrigens unter Punkt 10 das Muslime sich nur an die Gesetze des Landes zu halten haben solange sie in der Diaspora (Minderheit) sind.

    Was passiert wenn dem nicht mehr so ist steht dort nicht…

    http://zentralrat.de/3035.php

  6. Nichts Neues. Auch die Nazis waren 1933 in der Minderheit, trotz ihrer Massenorganisationen. Sie trafen auf eine zersplitterte, zerstrittene Mehrheit und es gelang ihnen mit ihrer straff organisierten Zielstrebigkeit, gepaart mit viel Sendungsbewußtsein und auch brutaler Skrupellosigkeit, in kurzer Zeit das ganze Land in die Hände zu bekommen.

  7. Was auf jeden Fall sicher ist, der deutsche Steuermichel_Innen mit Kartoffelhintergrund hat im eigenen Land nichts zu sagen.
    Arbeiten, Zahlen und Fresse halten.
    Toleranz, Respekt, „Bunte Vielfalt“ sind die Durchhalteparolen die man ihm jeden Tag vorkaut.
    Ich dachte immer in einer Demokratie entscheidet die Mehrheit und nicht eine noch religiöse Minderheit mit z.T. abnormalen Riten.

  8. Es wird nicht genügend oft erwähnt, dass der sogenannte muselpopulistische Zentralrat gerade einmal weniger als 10% der Mohammedaner vertritt.

    Im Gegensatz zum Zentralrat der Juden in Deutschland, der alle Juden in Deutschland vertritt.

  9. Nicht OT
    http://www.merkur.de/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html
    Es scheint in der Tat nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Lewis-Vision von einem islamisch dominierten Europa Realität wird. So, wie es auch der charismatische Gründer der Muslimbruderschaft, Hassan al-Banna, vorausgesagt hat: „Wir brauchen drei Generationen, um unsere Pläne verwirklichen zu können: eine zum Zuhören, eine zum Kämpfen und eine zum Siegen.“
    __________________________________
    Mayzek ist nur ein Vorauskommando, Unruhestifter, Saboteur und Vorbereiter ganz im Sinne der hinterhältigen, unaufrichtigen Kriegsführung des Islam!
    Falls es zur „Unterwerfung“ Europas/Deutschlands kommen würde, wäre er trotzdem eines der ersten, der seine feiste Rübe verliert!
    Von seinen eigenen Leuten.
    🙂

  10. Gründen wir doch einen Zentralrat der Pegidianer und stellen unsere Ansprüche. Wir vertreten dann bestimmt eine bedeutend größere Zahl von Bürgern.

  11. Man muss sich nur mal vor Augen führen, wie es einem Deutschen ergehen würde wenn ers sich so unsäglich und dreist in der Türkei benehmen würde, wie Mazyek in Deutschland.

    Er soll seinen Steinzeitislam einpacken und damit dorthin verschwinden wo dieser heimisch ist und fortlaufend Leid und Unheil anrichtet.

    Dieser Steinzeitmüll hat in Deutschland nichts zu suchen.

    Unsere Omas und Opas haben Deutschland nach dem Krieg nicht für den Islam aufgebaut.

    Lasst uns endlich in Deutschland mit eurer Sharia Scheixxe in Ruhe, ihr Islamisten gehört nicht hier her und habt nie hier her gehört.

  12. #4 Demonizer (24. Mai 2016 20:29)

    Ist schon komisch mit dem ZdM, der steht für 15000 Muslime… die AFD für ihre hunderttausenden Wähler (oder Millionen) und nun meint die Minderheit der Mehrheit vorschreiben zu wollen, was im AFD Programm zu streichen ist. Darüber muss man mal nachdenken.
    ———————
    Im Gegenzug muss die AfD denen vorschreiben was im Koran gestrichen werden muss. Auf dieser Basis könnte man weiter verhandeln – und deren Schnappatmung genießen! 🙂

  13. #13 hellga (24. Mai 2016 20:39)

    Gründen wir doch einen Zentralrat

    ——————

    Wie wäre es mit einem Zentralrat der Deutschen. Der vertritt alle Deutschen.

    Sowas gibt es offensichtlich noch nicht.

  14. Dass die Mehrzahl der Deutschen einem Leben in einem multikolorierten und multitribalem Land eher kritisch gegenüberstehen, ja, manche es regelrecht satt haben orientalische Parallelgesellschaften, in denen sich Mayzeks wahre Klienten verschanzen, zu alimentieren, scheint diesen Vorsitzenden nicht zu interessieren: Er sieht seine Pfründe gesichert – und zwar mit jeder Moschee, die in Deutschland entsteht!

    Dieser Mann ist der Untergang des guten Geschmacks, der zivilisierten Diskussion, von allem, was mir bisher lieb und teuer war. Je mehr er sich, ähnlich wie Stegner, in den Vordergrund schwabbelt, umso mehr Menschen begreifen seine Dreistigkeit.

  15. #5Tiefseetaucher,
    Grundsätzlich stimme ich Dir zu. Ich habe meine Aussage auf unseren Block hier bezogen und da sind es doch wenigstens 90%, welche die Dinge ziemlich genau und richtig einordnen können.

  16. Diktat der Minderheit
    ——-

    Noch schlimmer. Der Mazyekanische Zentralrat der Muslime vertritt nur eine Minderheit einer Minderheit.

    @ PI
    Oben im Artikel ändern. Der heißt Mazyek und nicht Mayzek

    …yek = auf köllsch „Jeck“. 🙂

  17. #14 PSI (24. Mai 2016 20:40

    Wenn die AFD keine Gegenleistung bringen soll wäre das ja mal ein Anfang 😉

  18. #4 Demonizer

    Nur keine falsche Bescheidenheit! Ja, MILLIONEN AfD-Wähler! Die waren es schon 2013, nur wenige Monate nach der Gründung. Holt die Alternative für Deutschland bei der anstehenden Bundestagswahl 15%, sind das ÜBER 7 MILLIONEN! Bei 20% sogar an die 10 Millionen. Wir sind VIELE!!!

  19. #15 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 20:41)

    Wollte mal die Stimmung heben nach Ösi-„Wahl2“

  20. #11 Sledge Hammer (24. Mai 2016 20:35)

    Nicht OT
    http://www.merkur.de/politik/wie-lauffeuer-europas-strassen-315427.html

    Danke für den Link!!!

    http://www.pi-news.net sollte daraus umgehend einen Artikel machen.

    München – In der Türkei erobern die Islamisten Schritt für Schritt die Bastionen der Macht und bedrohen nicht nur in den Augen des Militärs die strikte Trennung von Staat und Religion. Islam-Experten sagen eine ähnliche Entwicklung für Europa voraus. Auch Deutschland wird kein mehrheitlich christlich geprägtes Land bleiben, wenn die Entwicklung so weitergeht.

    Es ist eine schockierende Vision, mit der der britische Islam-Experte Bernard Lewis versucht, die westliche Welt aufzurütteln: „Europa wird islamisch, die Christen werden zur Minderheit“ – und das in wenigen Jahrzehnten. Inmitten dieser neuen Ordnung wird Deutschland sicher keine Insel bilden, wenn nicht gravierende Veränderungen den Vormarsch der Muslime deutlich bremsen.

    Im Jahr 2025 werden 40 Millionen Muslime in Europa leben

    Die Integration ist gescheitert, und das bedeutet nicht nur in Deutschland: es entstehen Parallelgesellschaften – in Berlin (das Muslime als „Diaspora-Istanbul“ bezeichnen), Hamburg und Köln, aber auch in München. Mehr als 15 Millionen Muslime leben derzeit in Westeuropa (rund 3,5 Millionen in der Bundesrepublik). Bereits um das Jahr 2025 wird ihre Zahl auf 30 bis 40 Millionen hochschnellen. Die damit verbundenen Veränderungen dürften gravierend sein: „Während die alteingesessene deutsche Bevölkerung schrumpft, hat die muslimische in Deutschland eine jährliche Wachstumsrate von derzeit 6,6 Prozent“, schreibt der Islam-Kenner Udo Ulfkotte in seinem neuesten Buch „Heiliger Krieg in Europa“.

  21. Der Zentralrat der Muslime ist doch eine reine Farce! Er repräsentiert 20000 Muslime von ca. 3Mio in Deutschland. Das sind nicht mal 1%!

  22. OT
    Polizei wusste vor Sikh-Tempel-Anschlag in Essen von geplanten Taten

    Vor dem Anschlag auf das Sikh-Gebetshaus in Essen hat die Polizei in NRW einem Medienbericht zufolge Hinweise auf geplante Straftaten der drei Tatverdächtigen bekommen. Die Mutter eines der Jugendlichen habe der Polizei in Duisburg drei Wochen vor dem Anschlag Fotos von Notizen vorgelegt, in denen die drei unter anderem von der „Bekämpfung von Ungläubigen“ sprachen.

    Das berichten die „Süddeutsche Zeitung“ (Mittwoch) sowie die Sender WDR und NDR. Daraufhin wurden laut Polizei „gefahrenabwehrende polizeiliche Maßnahmen“ getroffen. Der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge wurden die Notizen aber erst zehn Tage nach dem Anschlag endgültig ausgewertet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/medienbericht-polizei-wusste-vor-sikh-tempel-anschlag-in-essen-von-geplanten-taten_id_5562752.html

  23. #24 Eurabier
    Wenn sich die CDU und/oder CSU für eine Selbstreinigung entscheiden, könnten diese Prostituierten mit der Afd anbandeln, oder nicht?

  24. #13 hellga (24. Mai 2016 20:39)

    Gründen wir doch einen Zentralrat der Biodeutschen

  25. @ #11 Sledge Hammer (24. Mai 2016 20:35)

    Weshalb sollte die Muslimbruderschaft einen ihrer besten Islam-Missionare u. Taqiyya-Meister, Aiman Mazyek, liquidieren?

  26. „Klaus Schomacker, Sprecher des Dachverbandes „Initiativen für erfolgreiche Integration Hamburg“, dazu: „Wir wollen damit ein Moratorium erzwingen. Denn das normale Hauptsacheverfahren dauert mit mehreren Monaten zu lange. Während dieser Monate werden die Bezirke den Bau der Großunterkünfte weiter vorantreiben und so weiter Fakten schaffen.
    http://www.welt.de/regionales/hamburg/article155596254/Initiative-will-Baustopp-fuer-alle-Fluechtlingsbauten.html

    🙂

  27. Es ist ja fast schon zu Fremdschämen, wenn sich jemand wie ein fetter, zerrupfter Gockel aufplustert und dann etwas von einer Opferrolle faselt. Das ist ja noch erniedrigender als unsere grün-links verweichlichten „Männer“, die sich im Wirtshaus über das Fehlen von laktosefreier Milch beschweren.

    Wenn er ein Mann wäre, würde er klar sagen, dass er mit seinen Bückbetern diese Land unterwerfen und ein Kalifat errichten will.

    Dann würden der Gegenwind (vielleicht) endlich so groß, dass er sich dorthin verpisst, wo er dann mit seinen Glaubensbrüdern gemeinsam Winseln kann, dass man seit Hunderten von Jahren nichts auf die Reihe bekommen hat.

    Mayzek ist so überheblich, dass er sich sicher bald zu einer Beleidigung ALLER Deutschen hinreißen lässt. Dann ist Ende im Gelände.

  28. #33 Demonizer (24. Mai 2016 20:49)

    „Gründen wir doch einen Zentralrat der Biodeutschen“

    **************************************************

    Sind das diese Leute, die ihre ganzen Lebensmittel im Reformhaus kaufen und immer so scheiXXe angezogen sind?
    Biofranzosen gibt es so gut wie gar keine. Dort duscht man sich, kämmt sich das Haar und zieht sich etwas Ordentliches an, wenn man aus dem Haus geht.

  29. Und wer zum Teufel ist diese ästhetisch abstossende Kopftuchtussi neben Mayzecke? Die passt aber genau zu ihm.:-D

  30. Allein wenn Mayzek referiert:

    „… dies sein unser Deutschland und unser Grundgesetzt, das wir (Moslems) verteidigen müssen (vor der AFD).

    Mit so einem Scharlatan kann sich doch Politiker bei klarem nicht korrupten Verstand einlassen.

    Idiotie ist was für psychatrische Anstalten.
    Die Politik ist frei von Idiotie zu halten.

  31. #38 Demokratie statt Merkel (24. Mai 2016 20:56)

    Allein wenn Mayzek referiert:

    „… dies sein unser Deutschland und unser Grundgesetzt, das wir (Moslems) verteidigen müssen (vor der AFD).

    Das ist verlogen, Propaganda, Verleumdung.

  32. Der Dreistigkeit von Moslem-Verbänden gehörte schon seit langem ein Riegel vorgeschoben. Die demonstrativ vorgeführte Deutschfeindlichkeit wird im Augenblick noch ‚geduldet‘. Aber nicht mehr lange.

  33. Interessant wieviele Irrgeleitete es beim Zentralrat der Muslime gibt:

    Lebenslauf Hamza Wördemann

    Hamza Wördemann ist geboren am 2. März 1968 in Mönchengladbach. Er ist Muslim seit 1994. Ausbildung zum Bankkaufmann mit Studium der Betriebswirtschaftslehre und Steuerstrafrecht. Berufliche

    Tätigkeit: Kaufmännische Weiterbildung und Geschäftsführer einer Beteiligungsgesellschaft.

    Interessenschwerpunkte: Islamisches Wirtschaften, Islamische Verpflegung, Islamisches Bestattungswesen und Islamischer Religionsunterricht.

    Hamza Wördemann ist Vorsitzender des Freien Verband der Muslime (Düsseldorf).

    Wie konnte es dazu kommen, Detlef oder Klaus-Günther?
    http://zentralrat.de/16427.php

    Argggggggggghhhhh
    http://zentralrat.de/21417

    Die Webseite des Zentralrates der Muslime: ein wahrer Freudenquell aus Irrsinn und 1001 Nacht.

  34. Die Türkei ist der Fuß des radikalen Islamismus in der Haustüre Europas.

    Geert Wilders hat Recht wir sollten die Türkei fallen lassen.

    Die Türkei wird ohnehin bald zu einem zweiten Syrien, die Provokationen Erdogans gegen die Kurden, sowie deren parlamentarische Ausgrenzug werden die Türkei in einen Bürgerkrieg stürzen, in den sich der IS ganz selbstverständlich einschalten wird.

    Die Islamisten wollen mit den ganzen angeworbenen Migranten, die sioe nach Deutschland schicken, auch einen Bürgerkrieg in Deutschland anzetteln, in der Hoffnung darauf, nach diesem Krieg Deutschland und Mitteleuropa islamisch kolonisieren zu können.

    Merkel ist dumm wie Bohnenkraut und versucht auch noch mit dem IS Sympathisant Erdogan zu verhandeln, obwohl sie ihm in keinster Art und Weise gewachsen ist.

  35. Die weiteren islamischen Horden sind schon im Anmarsch. Pikant: Die neueste „Studie“ dazu kommt von Rainer Klingholz, lange Zeit GEO-Redakteur, Sand-in-die-Augen-Streuer, Leiter des „Berliner Instituts für Bevölkerung und Entwicklung“. Der Mann hat jahrelang in „Studien“ getönt, daß Deutschland die Horden braucht („Bevölkerungsrückgang“). Jetzt ergreift ihn ob der Realität, was da kommt, wer da kommt und in welchen Massen er Deutschland überrennt, die schiere Panik. Klingholz ist einer der vielen Architekten der islamischen Hölle, in die sich Deutschland gerade verwandelt.

    „Nur im Nahen Osten und Nordafrika funktioniert das nicht. Selbst der Autor der Studie kann das nicht erklären und scheint schockiert: Das versteht man einfach nicht.“ Den Ländern gelingt es bis heute nicht, das Potenzial einer immer besser qualifizierten Nachwuchsgeneration für die Volkswirtschaft zu nutzen.“

    Es gibt eine sehr einfache Erklärung hierfür, die du, Klingholz, aber ganz pc nicht erwähnst, denn bekanntlich hat ja nix mit nix zu tun.

    „obwohl oft mehr als ein Drittel der Bevölkerung Abitur oder eine Hochschulausbildung haben.“

    Über die Wertigkeit dieser „Abiturs“ und „Hochschulabschlüsse“ reden wir lieber nicht… Wäre der Braindrain aus besagten Ländern so groß, hätten diese vorher zu den weltweit erfolgreichsten Regionen gehören müssen. Zudem hätte man sich um diese Leute gerissen. Ist aber nicht der Fall. Oder kann jemand eine wissenschaftliche Erkenntnis oder ein Patent aus diesen Ländern nennen, das die Menschheit weitergebracht hat?

    Die Gruppe der größten Sorgenkinder besteht aus Algerien, Iran, Irak, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Palästina, Syrien, Tunesien, Ägypten und Jemen.“

    Und, was haben ALL diese Länder gemeinsam? Schon interessant, wie Klingholz um die entscheidenden Fakten herumeiert.

    Auch bei den Autoren der Studie herrscht eher Defätismus. „Bei der Durchführung der Studie ist mir manchmal am Schreibtisch schlecht geworden„, sagt Ruth Müller.

    Soso. Inzwischen müssen also selbst die „Experten“, die uns seit Jahren absichtlich Sand in die Augen streuen, zum K-Eimer greifen. Willkommen in der Realität.

    Es gibt nur eins: Grenzen zu und Containment des Islams und der von ihm erzeugten archaischen Massen. Das sollen die Inschallah-Balla-Balla-Länder mal schön alleine auf die Reihe bekommen. Ihr schafft das! Seid doch die beste Gemeinschaft auf Erden.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155660005/Aus-diesen-Laendern-drohen-neue-Fluechtlingsstroeme.html

    Und dazu stürmt noch ganz Schwarzafrika, hier exemplarisch Gambia:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155635178/Dieses-Land-hat-das-Flucht-Business-perfektioniert.html

  36. Hat sich Herr Mayzinek die „Islamophobie“ von den deutschen Linksradikalen schenken lassen – oder selbst ausgedacht?

    Phobie heißt doch Angst, oder?

    Dann trifft das Wort nicht ganz.

    Ich fände ein Wort Islamabweisung treffender.
    Ich jedenfalls weise den Islam ab. Weil ich von den Kulturleistungen dieses Dogmengebäudes nicht überzeugt bin.

    Wenn aus dem arabischen Raum seit Mohammed etwas Brauchbares entstand, dann entstand es trotz des „Islam“, nicht wegen ihm.

    Da eiferte der Islam ganz seiner Vorgängerreligion, dem Christentum, nach. Das brachte es bereits fertig, die antiken Hochkulturen antiker Griechen, ferner Römer, über mehrere Jahrhunderte fast komplett vergessen zu machen.

  37. Hat er schon die 6 Milliarden Euro des deutschen Steuerzahlers erhalten?

    Erdogan droht mit Scheitern des Flüchtlingsdeals mit der EU

    Warum schließen wir nicht einfach die Grenzen wie Merkels FDJ im August 1961?

  38. Die Islamische Charta vom Zentralrat der Muslime

    http://zentralrat.de/3035.php

    Punkt10:
    Das Islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora

    Der Begriff Scharia bezeichnet das islamische Recht…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Scharia

    http://www.igfm.de/themen/scharia/allgemeine-infos/die-scharia-eine-einfuehrung/

    Ehebruch und Unzucht Sure 24,2-3 mit 100 Peitschenhieben

    Verleumdung wegen Unzucht
    Sure 24,2-3 80 Peitschenhiebe

    Schwerer Diebstahl Sure 5,33+38 fordert ebenso wie die Überlieferung beim ersten Mal die Amputation der rechten Hand und im Wiederholungsfall des linken Fußes

    Schwerer Straßen- und Raubmord, Wegelagerei in Verbindung mit Raub fordert die Amputation der rechten Hand und des linken Fußes

    Raub in Verbindung mit Totschlag erfordert die Hinrichtung und Kreuzigung des Täters

    Der Genuss von Wein 40 bis 80 Schläge

    …usw

    Das will der Zentralrat der Muslime wenn er könnte… er hat viele Helfer.

  39. #44 Babieca (24. Mai 2016 21:00)

    Der einzige schwache Trost für uns wird sein, dass diese ganzen pädophilen und linksgrünen Nichtsnutze neben uns am Baukran baumeln werden!

    Na Klingholz, alter Dummkopf?

  40. Scheren-Attacke von München: Der Täter ist Salafist. Aber nein, kein islamistischer Hintergrund. Hat nix mit nix zu tun!
    http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/muenchen-scheren-attacke-salafisten-100.html
    „Derweil soldarisieren sich Salafisten mit dem 26-Jährigen im Internet. Sie fordern Gleichgesinnte dazu auf, für den Bruder zu beten. „Bei Allah, dieser Bruder ist in München bekannt für seinen edlen Charakter„, schreibt einer, der den Mann im Krankenhaus besuchen wollte. “
    Fratzenbuchkahane ein Fall für Sie!!
    🙂

  41. Ich möchte übrigens auch noch einen Zentralrat der Jünger des Spaghetti-Monsters.

    Alles andere wäre rassistisch, voll nazi und diskriminierend.

  42. Gibt auch noch den Zentralrat der Neger. Dieser hatte gegen den Euroimmun-Chef Stöcker Anzeige wegen Volksverhetzung erstattet, weil Stöcker Neger als Neger bezeichnet hatte, und die Höchststrafe von fünf Jahren Bau verlangt.

    „Gegen Stöcker liegen mehrere Anzeigen vor, bestätigt Till Neumann, der Sprecher der Görlitzer Staatsanwaltschaft. Anzeige erstatteten unter anderem die türkische Gemeinde Schleswig-Holstein, der Zentralrat der Afrikanischen Gemeinde Deutschland, ein Gymnasiallehrer und ein Psychotherapeut.“

    http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/ermittlungen-wegen-volksverhetzung_346184

    Der bolschewistische Gymnasiallehrer ist in seiner Jugend vom Gymnasium geflogen, weil er wiederholt trotz Verbot Flugblätter auf dem Schulhof verteilt hat. Ein anderes Gymnasium hat ihn dann sofort aufgenommen. Schließlich kann die Verherrlichung von Massenmördern wie W.I. Uljanow („Lenin“) oder Mao Tsetung ja keine Volksverhetzung darstellen.

    Der beste Demokrat im ganzen Land,
    Das ist und bleibt der Denunziant.

    „Wenn Wolfgang Blankschein, 60, sich in sein Facebook-Konto einloggt, sieht er nicht nur die Neuigkeiten aus dem Leben seiner gleichaltrigen Facebook-Freunde, sondern auch die von Jannis, Jonas, Celvin und Emre. Wolfgang Blankschein ist ihr Lehrer – und Facebook-Freund.“

    http://www.abendblatt.de/region/norderstedt/article121464230/Die-Lehrer-Schueler-Debatte-Komm-lass-uns-Freunde-sein.html

  43. So geht Arsch in der Hose:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gauland-wir-sind-keine-christliche-partei/

    Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den Kirchen mangelnde Distanz zur Bundesregierung vorgeworfen. „Wenn diese Flüchtlingspolitik das Programm der Kirchen ist – dann gebe ich offen zu: Ich bekämpfe das Programm der Kirchen“, sagte Gauland in der Zeit-Beilage Christ & Welt. „Die Kirchen versuchen, den Staat zu manipulieren“, warnte der AfD-Politiker. Er wolle nicht, daß dieser zugrunde gehe.

    „Wir sind keine christliche Partei. Wir sind eine deutsche Partei, die sich bemüht, deutsche Interessen wahrzunehmen“, betonte der AfD-Politiker. Dies beinhalte, die „kulturelle Tradition“ gegen eine „raumfremde Einwanderung“ zu verteidigen, die vom Islam ausgehe. Er selbst verwende den Begriff „Abendland“ als Abgrenzung zum Islam. „Mit dem Sieg über die Türken vor Wien 1683 haben wir eine klare Trennung zwischen dem Abendland und den osmanisch-muslimisch besetzten Territorien bekommen.“

  44. Mir kommt oft ein Churchill – Spruch in den Sinn, der in etwa so lautete:

    „Die Deutschen sind ein komisches Volk, entweder hat man sie an der Kehle, oder auf Knien“ …

    Ich wünsche mir langsam das Erste, auf dass diese Kriecherei endlich ein Ende hat.

    Wer sein Land liebt, leidet derzeit körperliche Schmerzen!

  45. #45 Eurabier (24. Mai 2016 21:02)
    Da noch nix FDJ….
    Der 7. März 1946 wurde als offizieller Gründungstag der FDJ begangen.
    Quelle: Wikiluegnia
    🙂

  46. Der Zentralrat der echten Deutschen verurteilt Aiman Mayzek aufs Schärfste. Er möge Deutschland zügig verlassen.

  47. #38 Aussteiger (24. Mai 2016 20:55)

    Und wer zum Teufel ist diese ästhetisch abstossende Kopftuchtussi neben Mayzecke?

    Das ist die Türkfrau Nurhan Soykan. Seit 2010 Generalsekretärin des ZMD. Ein Ekelpaket erster Güte. Sitzt auch dauernd in Talkshows rum.

    http://www.zentralrat.de/16449.php

    Der Knilch links neben Syrer Maizeck ist Sadiqu Al-Mousllie, ein Syrer, der sich hochtrabend „offizieller Vertreter der syrischen Opposition in Deutschland“ nennt und „Sprecher des Zentralrates der Syrer“ ist. Was es alles gibt… Außerdem Zahnarzt. *Grusel* Dieses Trio Infernale empfing die AfDler.

    RAUS! Alle diesen unnützen Funktionärsmohammedaner!

  48. Minderheitenterror..das trifft es genau. Aber das wirkliche Problem ist, dass das bunte Deutschland ihn in diese Position hievt, mit Geklatsche und „Kampf gegen Rechts“-Geschrei, wo sorgfältig darauf bedacht wird, dass es einen „moderaten“ und eine „radikalen“ Islam gibt, oder noch feiner: einen Islamismus. Wozu diese Haarspaltereien gut sind, klar, um den Gutgläubigen, aber auch „Ungläubigen“ Sand in die Augen zu streuen, damit beim nächsten Terroranschlag geflissentlich darauf zurück gegriffen werden kann (Hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun!) Das ist die Masche, auch Taquiya genannt, um uns zu täuschen, damit die Islamisierung ungestört fortschreiten kann. Und dieser „Vorsitzende“ tut alles, um die ganze Sache zu vernebeln, unsere Sicht zu trüben, damit hier der religiöse Faschismus sich ausbreiten kann!!

  49. Ich meinte die FDJ-Schergen, die bei den bewaffneten Organen von NVA und Betriebskampfgruppen 1961 die Mauer errichteten!

    Vergesst die Verbrechen der Linkspartei nicht!

  50. So ein Amt im Zentralrat ist vermutlich ein Vollzeitjob. Wer zahlt denn das alles inkl. Webpräsenz, Aussendarstellung, Reisen und Terminen etc?

    Die üblichen Verdächtigen aus Türkei, Saudumm-Arabien und Katarhh? Sozusagen als Steigbügel für Europa?

    In anderen Ländern gibt es wunderbare Anti-NGO-Gesetze. Könnten wir in Deutschland ebenfalls gebrauchen.

  51. TV hinweis DDR 1
    Heute / 21:45 / Das Erste Report München

    „Flucht vor Flüchtlingen: Wenn Deutsche vor Flüchtlingen nach Ungarn fliehen (Warum bloss ?)

    / Wenn Jugendliche zu IS-Aktivisten werden: die Hintergründe des Attentats auf den Sikh-Tempel in Essen

  52. OT ? – Stream PETRY TRIFFT MAYZEK

    #480 Lawrence von Arabien (24. Mai 2016 14:46)
    .. Meuthen kritisiert Petry …
    Wenn man Kritik äußert, sollte man dieses intern machen.
    Auf solche Fehler warten nur die anderen Parteien.
    Dadurch wird der AfD Schaden zugefügt und vergrault und verunsichert die Wähler….
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    … und das AfD – Bodenpersonal und AfD-Beitrittswillige dazu.

    Verdammt nochmal. Ich bin stinksauer. Was hat denn dieser Meuthen vor?
    Erst kriecht er in einer Moschee herum und dann fällt er Petry in den Rücken… Kotz.

  53. gibt es ein land auf der welt,wo mehrheiten schlimmer diskriminiert werden als bei uns?

  54. Bezgülich des Islams ist dringend Information und Handlungsbedarf geboten.
    Dies betrifft NICHT die Kommunikation mit diesen Vertretern vom Terroristen Mohammed sondern aufklärung von Bevölkerung, Medien und Politiker.

    Wesentliche Themen:
    * Islam = Faschismus, der die Religion als Tarnung mißbraucht.
    * Islam = Islamismus oder wie genau?
    * Gewalt kommt aus dem Herzen des Islams (Verehrung vom Gewalttäter Mohammed)
    * Islam ist nicht reformierbar (Apostasie, kritiklose Verehrung vom Faschisten Mohammed etc.)
    * Islam ist nicht mit GG vereinbar (dazu ordentliche Begründung, z.B. aufbauend auf https://de.europenews.dk/-Koransuren-die-im-starken-Widerspruch-zu-Artikel-4-Grundgesetz-stehen-78531.html)
    * Wer den Räuber, Vergewaltiger, Islamisten, Rassisten und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehrt, ist vom Herzen her ein Räuber, Vergewaltiger, Islamisten, Rassisten und Massenmörder. Dies ist vergleichbar mit der Verehrung von Stalin, Mao, Brevik, Adolf, …

    Die Fakten ergeben sich aus
    * unHeiligen Schriften des Islams (Rassismuslehre Harbi/Kufar)
    * 1400 jährigem Dschihad (Holocaust mit 270 Mio. Opfern) insbesondere aus der Neuzeit,
    * den OIC-Staaten (Kairoer Erklärung der Sharia-Rechte)

    Eine DiaLÜG mit dem ZMD ist daher Zeitverschwendung und setzt ein falsches Zeichen.

    Auf islam.de schreibt der Bundesislamisierungsminister Dr. Tqyy mult. h.c. Aiman Mazyek seine Agenda für das Treffen gestern mit der AfD. Natürlich sind obige wesentlichen Punkte nicht dabei. Diese Agenda von Mazyek zeigt, dass es ihm nur um Ablenkung und Taqiyya geht, nicht um die wesentlichen Punkte.
    Jegliches Gespräch mit solchen gehirngewaschenen Faschisten-Verehrern ist nutzlos.

    PI, AfD, Pegida etc. sollten schwerpunktmäßig obigen Themen in die Politik und Medien einbringen.

    Es müssen klare politische Konsequenzen aus obigen Fakten entwickelt werden, z.B.:
    Wer den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS.
    Islam=Faschismus und muß auch genauso behandlt werden.

  55. Bald werden die Sozialdemokraten hierzulande die letzten Wähler verlieren, denn die wählen anders:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155649010/Europa-hat-jetzt-eine-erste-reine-Migrantenpartei.html

    In den Niederlanden gibt es jetzt eine Partei für Einwanderer und Menschen mit Migrationshintergrund: Denk. Diese „Bewegung“, wie sie sich selbst nennt, sorgt nicht nur in den Medien für immer mehr Furore. Gegründet wurde Denk (der Parteiname bedeutet in etwa dasselbe wie auf Deutsch) Ende 2014 von den beiden türkischstämmigen Parlamentariern Tunahan Kuzu und Selcuk Öztürk, die nach einem Streit über die Integrationspolitik der Regierung ihre sozialdemokratische Fraktion verlassen hatten – und gemeinsam als neue Partei weitermachten.

    Die Sozis haben mal wieder auf das falsche Pferd gesetzt!

  56. #37 Vielfaltspinsel

    Godwin’s Law? Unpassender Nazivergleich? Ich finde eher Ihren Hinweis auf Godwin’s Law unpassend und meinen Vergleich recht gelungen.

    Dafür bekommen Sie von mir auch die heutige Kolat’s-Law-Ehrenmedaille in Blech.

  57. Wer darf in der BRDDR Karriere machen?
    Er muß die richtige Gesinnung haben.
    Auch die richtige Religion ist super,
    dunkel, kraushaarig oder Hidschabluder.

  58. #75 Maria-Bernhardine (24. Mai 2016 21:36)

    Wer darf in der BRDDR Karriere machen?

    Zum Beispiel IM Victoria:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/kahane-stiftung-will-anti-rechts-projekt-in-erfurt-leiten/

    Die linke Amadeu-Antonio-Stiftung hat sich für die Leitung eines geplanten Anti-Rechts-Zentrums in Erfurt beworben. Dazu habe der Verein um die frühere Stasi-Zuträgerin Anetta Kahane Fördermittel aus dem steuerfinanzierten Thüringer „Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“ beworben, berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

  59. Über „U-Boote“ des LKA in der „Linken Szene“

    „…Ein Anhaltspunkt waren Molotowcocktails, welche die Polizei 50 Kilometer von Heidelberg entfernt im November 2009 bei einer Hausdurchsuchung entdeckt hatte. Dandl stehe damit in Verbindung, behaupteten die Beamten.

    Auch habe die „Antifaschistische Initiative“, in der er aktiv ist, online angekündigt, Nazis „mit allen Mitteln“ zu bekämpfen. Genug, um einen verdeckten Ermittler zu rechtfertigen? “

    http://www.zeit.de/campus/2016/03/spitzel-uni-heidelberg-linke-szene

  60. GOTT WILL ES!

    Wir müssen die Musels schlagen, wie unsere Vorfahren.

    Wenn es nötig wird, mit dem Schwert.

    GOTT WILL ES!

  61. Die Aufholjagd hat Hofer hingelegt, von 35% auf 50%.
    Und in Deutschland gewinnt die AfD seit dem Herbst jeden Monat 1% mehr Wählerstimmen.

    Die C*DU verliert seit September jeden Monat 1 % und wird die 30%-Marke ebensowenig halten können wie die SchPD die 20%-Marke.

    Vor einem Jahr hatte die SchPD 16% Vorsprung zur AfD, jetzt noch 4%.

    Noch in diesem Jahr wird die AfD zweitstärkste Partei werden. Das ist unaufhaltsam, ich verstehe die Ängste der anderen.

    Merkel muss weg!
    Für Freiheit, Wahrheit, Vaterland!

  62. Es ist nur eine Sache des guten Geschmacks.

    Die Muslime verschandeln das Straßenbild.

    (Die anderen Vorzüge die die Muslime haben sind hinreichend durchdiskutiert worden.)

  63. Auf Arte kann man den Themenabend Djihad bewundern und sich in etwa ausmahlen, was uns die famose Kanzlerin eingebrockt hat.

    In Zukunft immer mehr Djihad, immer mehr ganz junge Konvertiten, unsere Kinder, die mit 14 konvertieren können und danach Freiwild für irgendwelche Prediger sind, die auch in Deutschland schon heute weitestgehend ungehindert ihre brutale Saat säen dürfen.
    Man kann auf jeden Fall sehen, wie gefährlich der Islam ist.

    Wegen ein paar Lungenkrebstoten macht man berechtigter Weise auf JEDE Packung Tabak oder Zigaretten dramatische Hinweisschilder.

    Wo bleibt der Hinweis beim Islam.

    So viele Tote, junge Leute, die ein ganzes Leben hätten vor sich haben können.

    Stattdessen hat ihnen „der Bärtige“ (Zitat) ins Gehirn geschissen. Und das wars.

    Es geht so leicht im Islam.

    Jeder Dumme kann sehen: Die im Film gezeigten moderaten Muslime haben den Islam nicht auf ihrer Seite, auch wenn sie Muslime sind.

    ZB eine alte Mutter, die betet, dass alle Menschen, auch die Christen ins Paradies kommen mögen und dass Allah die IS Leute bestrafen soll.

    Das ist exakt das Gegenteil von dem, was der Koran sagt, so sympathisch es sich anhört.

    Überzeugen kann sie damit ihre eigenen radikalen Verwandten nicht. Nur die gemässigten, die ohnehin nicht gefährdet sind.

    Der Islam ist nicht reformierbar, er muss streng bewacht werden wie ein Schwerverbrecher beim Freigang.

  64. Vor dem Anschlag auf das Sikh-Gebetshaus in Essen hat die Polizei in NRW einem Medienbericht zufolge Hinweise auf geplante Straftaten der drei Tatverdächtigen bekommen. Die Mutter eines der Jugendlichen habe der Polizei in Duisburg drei Wochen vor dem Anschlag Fotos von Notizen vorgelegt, in denen die drei unter anderem von der „Bekämpfung von Ungläubigen“ sprachen.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/medienbericht-polizei-wusste-vor-sikh-tempel-anschlag-in-essen-von-geplanten-taten_id_5562752.html

  65. Ich bin wirklich sehr gespannt auf seine Antworten in der kommenden Beschuldigtenvernehmung zu Nürnberg 2.0
    Die RICHTIGEN Spezialisten werden sicher einiges zu hören bekommen zu Hintermännern, politische Verstrickungen und den ganzen Taqiya Mist. Das wird interessant. Es muß nur mit Bestimmtheit gefragt werden. Die Methoden sind da sehr vielfältig.

  66. Irgendwo spöttelte mal jemand recht treffend, die Maizicke stehe dem „Zentralrat der Juden von heute“ vor 🙂

    Zu dem ganzen Jammeraden passt ein Spruch von Dieter Nuhr:

    „Gäbe es einen Nobelpreis fürs Beleidigtsein, die mohammedanische Welt ginge nicht so leer aus wie sonst“.

    Übrigens,
    @ #29 Eurabier (24. Mai 2016 20:47):

    der Link will nicht. Tippfehler oder ist dem DLF da was unangenehm geworden?

  67. Sorry, ich bin eben erst „reingesprungen“.
    Ausnahmsweise habe ich die anderen Kommentare noch nicht gelesen.
    Aber, zur Kenntnisnahme: Dieser Zentralrat der Juden ist nur in Anführungszeichen zu genießen. Es handelt sich um ein paar Prozent „Systemjuden“, wie die Antifa vom Staat bezahlt!
    Das deutsch-jüdische Herz schlägt anders!

  68. #82 oma anna (24. Mai 2016 21:49)

    Diktat der Minderheit

    Uns diktieren nur Minderheiten
    ———-

    Und bald wird es sicherlich auch losgehen, dass uns massenhaft afrikanische Vereine, Neger-Organisationen etc. vorschreiben wollen, was wir zu tun und zu lassen haben. Werden sich massiv in unsere Politik einmischen, überall die Quoten-Neger fordern etc.

  69. Lustig, wenn das Dickerchen immer von „unserer Geschichte“ spricht.

  70. #89 le waldsterben (24. Mai 2016 21:57)

    Auch nicht mit direktem Klick auf den Link?

  71. #85 LichtImNebel (24. Mai 2016 21:51)

    Wegen ein paar Lungenkrebstoten macht man berechtigter Weise auf JEDE Packung Tabak oder Zigaretten dramatische Hinweisschilder.

    Wo bleibt der Hinweis beim Islam.
    ———–

    Die Warnung auf den Zigarettenpackungen sind doch auch gleichzeitig eine versteckte Warnung vor dem Islam:

    „Wenn du rauchst, spricht dich ein Moslem an und will eine Zigarette von dir. Gibst du ihm keine, schlägt/tritt der dich tot. Also, Rauchen kann auf unterschiedliche Art tödlich sein.“

  72. SIE lieben den Tod mehr als das Leben. SIE haben keine Ahnung was ‚Mensch‘ bedeutet, hätten SIE es, würden SIE sich nicht selbst in den Stand von Anklage, Verteidigung, Richter und Scharfrichter erheben und andere Menschen einfach killen.

    Auf ARTE läuft gerade etwas über Dschihad, zu Wort kommen nur die Mütter (die Väter sieht man nur schluchzend in der Ecke, den Tot ihrer Söhne betrauernd), Mütter deren Söhne für ihren Allah in Syrien gestorben sind. Diese Mütter verlangen jetzt einen anerkannten Opferstatus für sich und ihre toten Söhne ‚weil ihre Söhne ja vom Islamischen Staat rekrutiert wurden und der Staat (Belgien) nichts dagegen unternommen hat.‘ – irgendwie wird das schwierig mit dieser Logik, ich verstehe sie jedenfalls nicht.

  73. Dieser Aiman Mayzek schafft ja nicht mal die 5-Prozent-Hürde. Mit gerade mal 1 Prozent oder weniger sollte er eigentlich nichts zu melden haben. Oder????
    Aber der Name klingt soooo schön: ZENTRALRAT DER MUSLIME. Hört sich doch irgendwie wichtig an. Und dabei ist dieser Drei-Käse-hoch sotewas von unwichtig.

  74. #75 kolat (24. Mai 2016 21:35)

    „Godwin’s Law? Unpassender Nazivergleich? Ich finde eher Ihren Hinweis auf Godwin’s Law unpassend und meinen Vergleich recht gelungen.“

    Grundsätzlich halte ich JEDE Bezugnahme auf Euren Leibhaftigen für einen riesengroßer strategischen Bock. Denn ER, Euer Untoter, ist der Strick um den Hals, mit dem wir ersäuft werden sollen, das absolute Zentrum der Weißen Schuld.

    Als Kompromißvorschlag, da sich der Kult um Euren Leibhaftigen nicht aufhalten läßt, schlage ich vor, daß hier auf PI-News jeden Tag sich ein spezieller Themenstrang nur mit IHM befaßt.

    Grundsätzlich ist ein Vergleich das absolute Gegenteil einer Gleichsetzung. Das Ziel eines Vergleiches ist es, Unterschiede herauszuarbeiten. Nun ist aber unter dem BUNTEN Regime Geschichtswissenschaft nicht erlaubt, was den WKII und SEINEN Herrschaftsbereich anbelangt. Wenn ein Ergebnis schon feststeht, dann sage ich nie etwas. Aus Prinzip. Ich verkünde auch als Led-Zeppelin-Anhänger nicht, daß Led Zeppelin die beste Rockgruppe aller Zeiten war, wenn ich es muß. Das ist wider meine Auffassung von Ehre und Anstand.

    „Dafür bekommen Sie von mir auch die heutige Kolat’s-Law-Ehrenmedaille in Blech.“

    Jetzt muß ich schmunzeln und freue mich darüber. Sie bekommt den besten Platz in meiner Schrankwand, ganz vielen Dank!

  75. Widerspruch in zwei Punkten:

    Erstens ist der Zentralrat der Juden in Deutschland schon lange nicht ,ehr respektabel, ebensowenig die beiden Großkirchen.

    Zweitens überschätzt man den Mazyek, wenn man ihn “ jahrzehntelang“ am Werk sieht. Die Aufbauarbeit mit den entscheidenden Strukturen leistete der fiese Ayatollah oder wie der sich nannte Hübsch.

  76. Hier die neuen Politisch (In-)korrekten Bezeichnungen, die in Texten und Artikeln ausschließlich verwendet werden sollten:

    Angela Merkel = die Minderheiten-Kanzlerin (BTW 2013: 24,3 % der Wahlberechtigten, Wahlergebnis x Wahlbeteiligung)

    Erdogan = türkischer, bester Freund der Minderheiten-Kanzlerin, darf nicht als Tierfreund im weiteren Sinne bezeichnet werden

    Asylsuchender ohne Asylgrund = Wirtschafts-Migrant oder Finanz-Tourist

    Sigmar-Gabriel = Sozialpopulistischer Zeitungsbesitzer (Im Eigentum/Beteiligung der SPD: sehr viele deutsche Zeitungen und Radiostationen, vermutlich im Wert von deutlich über 500 Mio €), alternativ „Gabriel-Pack“ (so nennt er Andere)

    Ralf Stegner = Linksextremer-Populist (seine Tweets könnte man auch als Gewaltaufruf deuten)

    Cem Özdemir = Lobbyisten-Kreditnehmer oder grüner Flugmeilen-Sammler (siehe Affären und Rücktritt 2002)

    Claudia Roth = Grün-populistisches Megafon (siehe diverse Youtube-Beiträge), auch Duracell-Werbung genannt

    Heike Maas = linkserblindeter Jurist mit Pensionsanspruch (selbsterklärend), darf trotz Sehfehler noch Auto fahren

    Zentralrat der Muslime = Zentralkomitee der Scharia-Populisten (bislang keine Distanzierung von der Scharia)

    Anton Hofreiter = die bayerische Variante von C. Roth (vermutlich männlich oder Gender), harmlos, will nur spielen

    Bundestag = Abklatsch-Verein der Minderheiten-Kanzlerin (es gibt sehr vereinzelte Ausnahmen …sehr vereinzelt)

    Grüne = lange Zeit pädophilem Gedankengut nahe stehende Partei mit „Moral-Anspruch“ und Megafon (s.o. C. Roth)

    SPD = ehemalige, heute völlig bedeutungslose Volkspartei (vermutlich wird es für Projekt “18“ auch nicht reichen)

    Der Spiegel = die vor der Pleite stehende Partei-Zeitung der ehemaligen, heute völlig bedeutungslosen Volkspartei

    Kairoer Erklärung der islamischen Staaten = der „eine“ kriminelle und diskriminierende Islam, in 57 Ländern der Welt zuhause, für Christen und Demokraten todgefährlich

    AFD = Alternativlose-Freiheits-Demokraten

    Grundsätzlich sollte man es der Presse gleichtun und grundsätzlich „populistisch“ anhängen … grün-populistisch, rot-populistisch etc.

  77. Die Verdrängung der deutschen Urbevölkerung ist bezeichnend für die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat

    Eine vaterländische Regierung hält es stets mit Friedrich dem Großen, der zum Erhalt seiner Preußen in seinem politischen Testament verfügt hat: „Ferner sollen die Offiziere allen Eingeschriebenen des Kantons und allen Soldaten, die Landeskinder sind, eine unentgeltliche Heiratserlaubnis erteilen. Das geschieht, um das Land zu bevölkern und die Rasse, die vorzüglich ist, nicht aussterben zu lassen.“ Die hiesigen Parteiengecken, als notorische Handpuppen des VS-amerikanischen Landfeindes, dagegen lassen nichts unversucht, um die Geburtenzahl der deutschen Urbevölkerung zu senken, diese zur Auswanderung zu zwingen und den deutschen Rumpfstaat mit Fremdlingen aus allen Herren Ländern zu überschwemmen, vorzugsweise mit Negern und Muselmanen. Und damit wir Deutschen uns dagegen nicht zur Wehr setzen, wird uns unentwegt eingetrichtert, daß wir von Unmenschen und Menschenfressern (und nicht von Panzerhelden) abstammen würden und daß die Fremdlinge unser Land befreit hätten…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  78. Was wollt ihr eigentlich?

    Der Zentralrat hat doch nur das vorweg genommen,
    was später kommt, wenn die Macht richtig groß ist.

    Programmpunkte streichen und Deutsche, die nicht
    spuren, in die Nazi-Ecke stellen, ist doch schon
    mal ein guter Anfang.

    Für welche Moslems steht der eigentlich?
    Für Schiiten, Sunniten oder Alleviten?
    Hauen diese Friedfertigen sich nicht überall, in
    der ganzen Welt gegenseitig die Köpfe ein.
    Solche Gewaltmenschen gehören einfach nicht in eine
    moderne Zivilgesellschaft, finde ich wenigsten.

  79. Neben dem respektablen Zentralrat der Juden

    Der ZdJ hat maßgeblich an der Verschärfung des Volksverhetzungsparagraphen mitgewirkt, und die Politik beeinflußt, die Genitalverstümmelung zu erlauben.

    Ich kann daran beim besten Willen nichts respektables finden.

  80. Es ist nicht ausgeschlossen, dass ich mir morgen mal wieder seit 12 Jahren eine FAZ kaufe. Dort sagt Glaser (AfD), dass Muslime = Islamisten seien. Damit ist die Katze möglicherweise endgültig aus dem Sack.

  81. #55 Eurabier (24. Mai 2016 21:06)

    So geht Arsch in der Hose:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gauland-wir-sind-keine-christliche-partei/

    Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den Kirchen mangelnde Distanz zur Bundesregierung vorgeworfen. „Wenn diese Flüchtlingspolitik das Programm der Kirchen ist – dann gebe ich offen zu: Ich bekämpfe das Programm der Kirchen“, sagte Gauland in der Zeit-Beilage Christ & Welt. …

    Bravo, Alexander Gauland! Trift meine Haltung gegenüber den Kirchen eins zu eins. Absolut lesens- und empfehlenswertes Interview.

  82. Der Tag wird kommen, an dem man diese Mischpoke vor die Entscheidung stellen wird, in Dunkeldeutschland zu bleiben oder lieber in die Hellwelt auszureisen und andere Länder zu vergiften.

    Hier ist für diese Leute keine Heimat! Ist es nie gewesen. Es war nur eine Zwischenstation, auf der sie ein paar Jahre parasitär schmarotzen und die Gesellschaft mit ihrer widerwärtigen Religion vergiften konnten.

    Die Abkehr von der Religionsfreiheit ist in Deutschland ein Muss. Genau das wird dazu führen, dass es wieder zu Auswanderungsbewegungen kommen wird. Das ist gut für Deutschland, gut für die deutschen Bürger.

    Wenn ich mir die Scheinheiligkeit der Christen & Katholiken in Deutschland ansehe, dann ist deren Zeit genauso abgelaufen. Keine Ahnung, warum einige Verwirrte noch immer wie im Mittelalter durch die Kante schießen wollen.

  83. Zumindest wissen wir das Mitglieder eines Zentralrates keine Vorhaut haben!
    Die Aussage „Zentral“ sagt doch überhaupt gar nichts aus. Und „Rat“ ist doch nur Interessenklugscheißerei?
    Oder verstehe ich da was falsch?

  84. Und dazu stürmt noch ganz Schwarzafrika, hier exemplarisch Gambia:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article155635178/Dieses-Land-hat-das-Flucht-Business-perfektioniert.html

    Ich habe mit Gambia meine ganz eigenen, persönlichen Erfahrungen gemacht.
    In dem Artikel wird die Situation dort in Bezug auf Menschenrechte maßlos übertrieben.

    Zugegeben, Yahya Jammeh ist ein Irrer und gehört eigentlich in eine gut gesicherte Gummizelle. Aber das trifft auf zahlreiche andere afrikanische Staatslenker auch zu und stößt auch keineswegs auf breite Ablehnung einer gerade in Gambia mehrheitlich extrem abergläubischen Bevölkerung.

    Echte politische Proteste gibt es dort kaum, zumal Typen wie Jammeh eigentlich gar keine Politik betreiben, sondern es sich gut gehen lassen und einen im tribalistischen Denken begründeten Personenkult betreiben. Das sind keine Demokraten und das Volk dort ist auch nicht demokratisch im westlichen Sinne gesonnen – auch wenn die Verfassung aus Zeiten seines rationaleren, westlicher orientierten Amtsvorgängers „Sir“ Dawda Kairaba Jawara – ein Tierarzt, der in Glasgow und Liverpool studiert hat – durchaus demokratische Züge enthält. Dass der heute 92-jährige Jawara trotz des Putschs Jammehs gegen ihn – nach Londoner Exil – längst wieder in Gambia lebt, unterstreicht, dass dort längst nicht alles so heiß gegessen wird wie es gekocht wurde.

    Gegen Typen wie den ausgemachten Idioten Jammeh besäße der Westen im Übrigen die allergrößten nur denkbaren Druckmittel – der Mann steht einem winzigen Land vor, das außer ein bisschen Tourismus und Palmöl nur eines im Überfluss besitzt: Stechmücken.

    Meines Wissens sitzen in den Gefängnissen in Banjul und Serekunda keine politischen Häftlinge, sondern in aller Regel wirklich Kriminelle und – sehr zahlreich – der durchschnittliche männliche Gambier säuft, trotz moslemischen Glaubensbekenntnisses, wie ein Loch – jüngere Männer, die in besoffenem Zustand irgendwas kurz und klein geschlagen haben.

    Alles andere sind Erfindungen der Asylmafia, die Gründe konstruieren will, weswegen wir diese Leute unbedingt aufnehmen müssten. Und ich sage: Nöööööö, müssen wir nicht!

  85. #105 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 22:33)

    Bravo, Alexander Gauland! Trift meine Haltung gegenüber den Kirchen eins zu eins.

    Sorry: trifft

  86. Eine Räterepublik haben wir schon einmal gehabt in der Geschichte. Nach der Machtergreifung der Bolschewisten in Rußland 1917 wurden zig Millionen ermordet, Massenerschießungen, Programm Vernichtung durch Arbeit, die Gulag-Zwangsarbeiter betreffend, Roter Terror, Hungerholocaust (Holodomor) in der Ukraine und an anderen Orten. NICHTS aus der Geschichte gelernt?

    „Zweites Rätesystem ab 1917[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
    Im Zuge der Februarrevolution 1917 wurde nach gleichem Vorbild wieder ein demokratisches Rätesystem eingerichtet, diesmal jedoch landesweit und auch als ein Teil der Exekutive. Den anderen Teil hatte die nach dem Umsturz und der Abdankung der Romanows eingerichtete Provisorische Regierung inne. Damit begann die Zeit der Doppelherrschaft, zwischen Räten und Parlament. Nach der Oktoberrevolution 1917, dem Machtantritt der Bolschewiki, setzte sich das Rätesystem durch und wurde gefestigt. Neben der russischen wurden in Weißrussland, der Ukraine und in Transkaukasien weitere Räterepubliken gegründet, die zum Grundgerüst der späteren Sowjetunion wurden. Mit ihrer Gründung am 30. Dezember 1922greg. entstand dann die erste Räte-Union (russisch: Sowjetunion) aus den Räterepubliken.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4terepublik

  87. #108 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 22:57)

    Meines Wissens sitzen in den Gefängnissen in Banjul und Serekunda keine politischen Häftlinge, sondern in aller Regel wirklich Kriminelle und – sehr zahlreich – der durchschnittliche männliche Gambier säuft, trotz moslemischen Glaubensbekenntnisses, wie ein Loch – jüngere Männer, die in besoffenem Zustand irgendwas kurz und klein geschlagen haben.

    Was ich an dieser Stelle noch ergänzen sollte:
    Ein unfassbar hoher Anteil dieser übrigens sehr affektgesteuerten jungen Männer – die rasch mal ein Messer zücken, wenn einer in einem Gespräch ein falsches Stichwort gibt – landet im hiesigen Drogenhandel.

    Das ist auch gar nicht so unlogisch, da die meist riesigen Familien-Clans in der Heimat ständige Alimentierung erwarten und der im Goldenen Westen gelandete Glückspilz hier rasch merkt, dass er diese Ansprüche auf legalem Weg nicht befriedigen kann. Der eine will einen Benz, der nächste einen ganzen Bus, um dort ein Busunternehmen aufzuziehen – was meint Ihr, wie viele von Deutschland und Schweden verschiffte Autos monatelang im Hafen von Banjul liegen, bis sie dort ausgelöst bzw. mit entsprechenden Schmiergeldern an Beamte freigegeben werden! Der dritte will dagegen „nur“ Kohle, dafür aber reichlich.

    Zudem gehen die Gambia-Jungmänner in gutem Aberglauben davon aus, dass sie schreckliche Krankheiten bekommen oder impotent werden, wenn die Daheimgebliebenen sie wegen mangelnden Geldflusses verfluchen.

    Soweit ich weiß, ist das allgemein in der Drogenszene bekannt, so dass Maghrebiner und Orientalen, die den hiesigen Drogenhandel beherrschen, ganz bewusst Gambier in deutschen Discos ansprechen und anwerben. Die Hemmschwelle dieser Brüder aus dem Westen Afrikas ist diesbezüglich im Übrigen gleich null – für die ist es einfach ein „Business“. Gedanke über mögliche Drogenopfer sind in den Hirnwindungen nicht vorgesehen. Ich hatte selbst vor einigen Jahren schon Gespräche mit Gambiern, die „Zwischenurlaube“ in deutschen Untersuchungsgefängnissen eingeschoben hatten – man gönnt sich ja sonst nix. Schon damals haben die sich übrigens vor Vergnügen auf die Schenkel geklopft, wenn es um die „doofen Deutschen“ ging, denen man jede noch so absurde Story auftischen könne.

    Klar, das ist jetzt alles politisch absolut nicht korrekt und findet sich auch in dem bescheidenen recherchierten WELT-Artikel nicht. Aber so ist es eben: die Wahrheit ist grundsätzlich nicht politisch korrekt.

    Ich sage nur soviel: wer die hier reinlässt, ist definitiv mit dem Klammersack gepudert!

  88. Das perfide an diesem Mazyek ist, dass er sich vor eine Delegation der Parteileitung, also Frauke Petry, öffentlich hinstellt und eine Änderung des AfD Parteiprogramms verlangt.

    Soviel weiss dieser Mazyek sicher von der Demoktatie, dass Frau Petry oder wer auch immer das gar nicht kann. Dieses Programm ist das Resultat einer demokratischen Versammlung der Mitglieder. Das ist so absurd anmassend, wie wenn man von ihm verlangen würde mal eben diese und diese Sure aus dem Koran zu streichen.

    Und auf die zentrale Frage des ZDM: „Wieso hasst ihr uns“ – hätten eigentlich 100 Zeitungsberichte aus den letzten Monaten gereicht. Deshalb Herr Mazyek!

  89. Ich schreibe es nochmal……..1 ..ich will kein Islamisches Deutschland….2..Ich will kein Islamisches Europa.

  90. #118 0Slm2012 (24. Mai 2016 23:12)

    Nach den islamischen Anschlägen von Paris gegen Charlie Hebdo und Juden wurden in Berlin – wohlgemerkelt auf Initiative von und mit Sponsoring durch Big Mother! – „Gedenkkundgebungen“ veranstaltet, bei denen Mazyek und sein „Zentralrat“ ihre Auftritte zelebrieren konnten, bei denen man den Eindruck hatte, dass die Opfer des Terror Muslime gewesen seien.

    Nach dem Abbruch der Gespräche zwischen „Zentralrat“ und AfD gehen nun die Statements von Mazyek über die öffentlich-rechtlichen Volksempfänger, in denen sich der „Zentralrat“ wohl in Abstimmung mit dem Merkel-Regime als „Wächter des Grundgesetztes“ aufspielt.

    Gut beobachtet und analysiert. Vielleicht hätte Kunkel das tatsächlich noch klarer herausarbeiten können – einen grundsätzlichen Widerspruch zu seinem guten Artikel erkenne ich nicht, nur eine klarstellende Nuance, die dennoch nicht unwichtig ist.

    Und ich erinnere mich noch sehr genau an diese irren Inszenierungen nach den islamischen Anschlägen mit dem feisten Mazyek gegen Charlie Hebdo – da steckten tatsächlich Merkel und ihre Einflüsterer dahinter, die hier eine Geschichtslegende zur „Verarschung“ des deutschen Publikums regelrecht zelebriert haben. Das war so widerlich!

  91. @ #120 Alpenbitter (24. Mai 2016 23:28)

    Ja, man stelle sich vor sämtliche Zentralräte würden bevor sie mit einer Partei zu Gesprächen zusammen kommen erstmal deren Programm in Frage stellen und Änderungen verlangen.
    Aber das er meint das tun zu können der Mazyek kommt daher, finde ich, dass die Politvollpfosten der etablierten Populistenparteien da reichlich Vorarbeit zu geleistet haben. Denn die sehen ihn als vollwertigen Gesprächspartner an, die AfD und vor allem Frau Petry nicht. Und das ist gut so.

  92. #124 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 23:37)

    Und ich erinnere mich noch sehr genau an diese irren Inszenierungen nach den islamischen Anschlägen mit dem feisten Mazyek gegen Charlie Hebdo – da steckten tatsächlich Merkel und ihre Einflüsterer dahinter, die hier eine Geschichtslegende zur „Verarschung“ des deutschen Publikums regelrecht zelebriert haben. Das war so widerlich!

    Halt, da ist mir etwas im Text „verrutscht“. Es muss heißen:

    … an diese irren Inszenierungen nach den islamischen Anschlägen gegen Charlie Hebdo mit dem feisten Mazyek …

  93. Man sollte tatsächlich einen Zentralrat der Deutschen gründen, der dann mit der Regierung in Berlin verhandelt, so wie der Zentralrat der Muslime. Diese diversen Zentralräte der Muslime wurden ja schon mehrmals in Berlin empfangen, damit sie ihre Forderungen vortragen konnten. Den Forderungen wurde natürlich eilfertig nachgegeben Beschneidung, Schächtung, Moscheen, Förderung des Zentralrates mit Geld

  94. Aber bitte!
    Der liebe Mazyek hat doch nur einen einzigen klitze kleinen Änderungswunsch am Parteipgramm der AfD!
    Jetzt tut ihm doch den Gefallen, des lieben Friedens willens!
    Wo bleibt die Toleranz?
    Die Änderung ließe sich in weniger als 1 min umsetzen!
    Es bräuchte nur der jetzige Text durch die „Kairoer Erklärung der Menschenrechte“ ersetzt werden“ – ein Griff und alles wird gut und friedlich!

    Und das Kleingedruckter :
    Naja, und wenn nicht, dann gibt es eben Dschihad, ganz wie ihr wollt!
    :mrgreen:

  95. #127 Synkope (24. Mai 2016 23:43)

    Die Beisitzerin im AfD-Bundesvorstand Alice Weidel:
    „Ein Gespräch wäre nur aussichtsreich gewesen,
    wenn Herr Mazyek sich vorher eindeutig von der Scharia distanziert hätte. Das hat er nicht getan.“

    Sehr gut!
    Das ist der richtige Umgang!
    Nebenbei: Islam ohne Sharia ist wie ein Fisch ohne Gräten.
    :mrgreen:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-islamkritik-afd-funktionaere-greifen-petry-nach-treffen-mit-muslimen-an-14251344.html

    Ich fand das Verhalten der AfD-Delegation absolut in Ordnung, auch wenn ich den Weg Alice Weidels für noch überzeugender, da noch konsequenter halte und mich an ihrer Stelle vermutlich ebenso entschieden hätte, zumal in diesem Fall durchaus die Gefahr bestanden hätte, dass der hinterhältige Widerling vom Zentralrat ihre Anwesenheit in seinem Sinne instrumentalisiert hätte: seht her, wie weltoffen wir Muslime in Deutschland sind, wir unterhalten uns sogar mit einer lesbischen Frau, die uns nicht wohlgesonnen ist. Da hat die AfD-Politikern dem Ekelpaket einen schönen Strich durch die Rechnung gemacht. Chapeau!

    Und was die FAZ als Anti-AfD-Postille hier mal wieder aufzubauschen versucht, lässt mich sowas von unberührt. Selbst wenn es so wäre, gerade für diese kleineren, hochdemokratischen Differenzen liebe ich meine AfD besonders!

  96. #131 nairobi2020 (24. Mai 2016 23:49)
    Man sollte tatsächlich einen Zentralrat der Deutschen gründen, …

    Oder ins Lächerliche ziehen:
    Der Zentralrat der Bankräuber (der die Polizei einlädt mit dem Thema: warum werden die armen Bankräuber von der Polizei so gehaßt)

    Der Zentralrat der AsylDschihadisten, die mehr Beteiligung in Politik und Polizei fordern …

    Der Zentralrat vom fliegenden Spaghetthimonster …

    usw.

  97. #133 Tiefseetaucher (25. Mai 2016 00:00)

    Da hat die AfD-Politikern dem Ekelpaket einen schönen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Sorry: AfD-Politikerin

  98. #130 Synkope (24. Mai 2016 23:48)

    Albrecht #Glaser (AfD) zu FAZ: „Wenn Sie den Koran gelesen haben, fragen Sie sich, wo ist da die Religion? Das sind Anweisungen eines Feldherren.“

    Bingo!

    Naja, „Feldherr“ ist etwas PC.
    In echt war er Terrorist mit Karawanenraubmordhintergrund.
    Aber schon sehr gut!
    Es tut sich was!

    Glaser ist ohnehin ein sehr guter Mann und zählt für mich zu den klügsten Köpfen der AfD. Nicht auszudenken, wenn wir Deutsche über den Bundespräsidenten entscheiden dürften wie die Ösis! Ich würde rund um die Uhr Wahlkampf für Glaser gegen den unerträglichen Gauck machen!

  99. Es sei nochmal daran erinnert, daß, wenn die Mayzeke vom „Frieden“ spricht, diese Zecke natürlich den islamischen Frieden (dar al islam) meint.

  100. #111 INGRES (24. Mai 2016 22:30)
    Muslime = Islamisten

    Ja, hier sagt er es auch schon sehr gut:

    Glaser (AfD):

    Er bestritt zudem, dass eine Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus sinnvoll sei. „Es gibt den Versuch so zu tun, als gäbe es zwei Arten von Muslimen, Muslime und Islamisten, das gibt es aber nicht“, sagte Glaser. Aus seiner Sicht sei der Islam immer eine politische Ideologie, zu deren Anspruch es gehöre, dass die ganze Welt islamisch sein müsse. „Das Grundgesetz ist inkompatibel mit dem elementaren Rechtsverständnis jedes Islams – gleich welcher Schule“

    Sehr gut!
    Danke an AfD und Glaser!

    Islam=Islamismus
    Und weil Islamismus=Faschismus
    aus a=b und b=c folgt a=c
    Islam=Faschismus

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neue-islamkritik-afd-funktionaere-greifen-petry-nach-treffen-mit-muslimen-an-14251344.html

  101. #98 Eurabier (24. Mai 2016 22:05)

    #89 le waldsterben (24. Mai 2016 21:57)

    Auch nicht mit direktem Klick auf den Link?

    Habs nochmal probiert: direkter Klick gibt zwar eine DLF-Seite, aber mit dem Vermerk „404 – nicht gefunden“,
    copy/paste gibt „403 forbidden“.

  102. @ #98 Eurabier (24. Mai 2016 22:05)

    Korrektur – das is ja ’nen Ding!

    Das unter #139 Beschriebene passiert beim Firefox – gehe ich mit Google rein, klappt es.

    Wie ist das denn möglich?

  103. #134 Synkope

    Oder ins Lächerliche ziehen:
    Der Zentralrat der Bankräuber (der die Polizei einlädt mit dem Thema: warum werden die armen Bankräuber von der Polizei so gehaßt)

    Das heißt dann DRBBG (Diebe, Räuber, Betrüger, Bankräuber, Gewalttäter). Ja die armen, werden alle diskriminiert, nur weil sie eine andere soziale Orientierung haben…

  104. Mit Zentralraeten hat Deutschland nur Probleme, seien wir ehrlich.

    Auch die Funktionaere des ZDJ die von Deutschland gepaeppelt werden, agieren gegen jede Deutsche Person oder Partei – die pro Deutschland, pro D Interessen sich einsetzt.

    Egal wer, Herr Schuster, Frau Knoblich, alle tuten in das gleiche Horn, sie fuehlen sich mit und bei Muslimen offenbar wohler.
    Weiss nicht wer sie reitet.

    Also verlasst euch mal lieber auf euch selbst.

  105. Alle machtbesessenen Größenwahnsinnige wollen alles und jeden beherrschen. Und die Moslems sind unübertroffene Meister darin.

    Holt ma ne Putzkolonne,um diesen Affenstall Buntistan aufzuräumen!!!

  106. Macht sich eigentlich niemand einmal wirklich Gedanken, was sog. „Zentralräte“ überhaupt sind, wozu sie dienen und vor allen Dingen: warum gibt es so etwas nur in Deutschland!?

    Natürlich werden dort „kulturelle“ Gründe genannt und auch „Interessenvertretung“, aber welche une wessen…

    Das wäre doch in der Tat ein Suchmaschinen-Einsatz wert, der aber über das „Googlen“ hinausgehen sollte, von Wegen der Ehrlichkeit…und so

  107. Wer wissen will, wo die Prioritäten der Mazyeks liegen, braucht sich nur das Logo im Bild oben anzusehen: „Zentralrat der Muslime“ in riesigen schwaren Lettern, „in Deutschland“ darunter in winziger hellgrauer Schrift. Darum auch nicht „Zentralrat der deutschen Muslime“ – denn da hätte man alles gleich groß schreiben müssen.

  108. Mord und Todschlag im Namen des Islam an jedem Tag. Stellungnahme oder klare Positionierung der Muslime in Deutschland . . . bisher Fehlanzeige!

    Man stelle sich mal vor die Oberpriester von Zeugen Jehovas würden die Abschaffung aller sozialer Forderungen bei der SPD fordern.

    Aber Scharia-Anhänger meinen, sie können hier die Mehrheit in Deutschland terrorisieren und über sie bestimmen.

    🙂

  109. Prominente deutsche Muslime wenden sich mit einem bundesweiten Aufruf gegen die AfD. Darin heißt es: Wer wie die rechtspopulistische Partei den Islam zum „Fremdkörper“ in Deutschland erkläre, der richte sich gegen die Verfassung eines offenen und toleranten Landes.

    Weil der Islam so weltoffen und tolerant ist nennen Moslems Menschen mit einer anderen Religion „Ungläubige“ und ihr ach so tolerantes heiliges Buch fordert dutzendfach zur Ermordung Andersgläubiger auf.

    Selbst der Papst ist in den Augen der Mohammed-Anbeter ein „Ungläubiger“ und der tut dann aus lauter Dankbarkeit den Scharia-Kriegern die Füße waschen.

    Irrer gehts nimmer!

    🙂

  110. Warum rufen die Muslime nicht z.B. gegen die Christenverfolgung in Flüchtlingsunterkünften auf?

  111. Wieso packen die Moslems nicht ihre Koffer und ziehen nach Saudi Arabien?

    Da können sie ihre Affen-Scharia voll ausleben.

    Aber uns ihren Steinzeitglauben aufzwingen wollen.

    Das geht gar nicht.

    🙂

  112. Bunte kulturelle Kulturbereicherung in Pforzheim:

    Nach Streit mit Ehefrau: Syrer schlägt Polizisten behandlungsreif

    Pforzheim . Ein Polizeibeamter ist am Montagvormittag so stark verletzt worden, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte und im Krankenhaus behandelt werden musste.

    Eine Streife war gegen 11 Uhr zu einem Familienstreit in die Asylunterkunft in der Eutinger Straße gerufen worden. Dort war ein 54-jähriger Syrer mit seiner Frau in einen heftigen Streit verwickelt. Als der Mann in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich heftig gegen die Maßnahme und schlug um sich. Er konnte schließlich unter Kontrolle und zum Polizeirevier gebracht werden. Auch der Täter wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Nach-Streit-mit-Ehefrau-Syrer-schlaegt-Polizisten-behandlungsreif-_arid,1099737.html

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  113. Gestern war zu lesen, daß der grüne Beck sich
    über den neuen Gebetsstall in Köln-Ehrenfeld erfreut äußerte und ihn sinngemäß als neues
    Wahrzeichen der Stadt bezeichnete.
    Mal davon abgesehen, daß er wahrscheinlich diese Äußerung wieder im Rauschzustand als bundespolitischer Kiffer von sich gab, halte ich es für eine Schande das sich ein deutscher
    Politiker derart äußert. Ich habe keinerlei
    Verständnis für Leute wie Beck und andere GRÜNE die eine von der Mehrheit der autoch-
    thonen Deutschen abgelehnte widerliche Fremd-
    kultur in diesem Stile auch noch bewundern.
    Dieser weitere mohammedanische Shariastall
    ist beileibe keine Zierde für Köln sondern
    ein ganz großer Schandfleck!

  114. Also den Zentralrat der Juden kann ich nun überhaupt nicht verstehen! Die müssen doch wissen, wie sehr sie von allen, wirklich allen Moslems gehasst werden! Ich erinnere mich an eine Maischberger-Sendung, wie sich da dieser Friedman bei einem Moslem-Nachthemd anbiederte! Einfach unerklärlich!

  115. Das Prinzip: Schrecken einjagen in die Herzen der Islamverweigererschaften – die berühmte Hadith wonach Mohammed seinen „Erfolg“ genau so begründet hat – funktioniert auch über 1390 Jahre immer noch ….und macht aus einer entschlossenen mörderischen Minderheit eine diktatorische Führungselite.

    Ohne die Dschihadisten im Hintergrund – egal ob sie Salafisten sind, Wahabiten, IS, al Nusra, El Quaida, Boko Haram und wer noch so aller nach Europa eingesickert ist … oder binnen weniger Stunden per Flieger eintreffen könnte wäre Ayman Mazyek nur so viel „öffentlichkeitswirksam“ wie auch einst Mohammed genau von der Mordbereitschaft seiner ihm hörigen abhing….

  116. #105 Vielfaltspinsel (24. Mai 2016 22:13)

    Grundsätzlich halte ich JEDE Bezugnahme auf Euren Leibhaftigen für einen riesengroßer strategischen Bock. Denn ER, Euer Untoter, ist der Strick um den Hals, mit dem wir ersäuft werden sollen, das absolute Zentrum der Weißen Schuld.

    Man muss sagen, Sie haben durchaus Recht damit, es ist besonders bei uns Deutschen der Schnauz, der die Legitimation zur Zerstörung unseres Volkes darstellt. Insofern ist jede Bezugnahme kontraproduktiv. Mein und vermutlich auch das vieler anderer Kommentatoren Problem sind die Begrifflichkeiten.

    Sagt man: „ist ja Hitler“ oder „wie die SA“ zucken die Menschen zusammen. Das erinnert schon ziemlich an den Pawlowschen Hund.

    Nun sagt man „ist ja Stalin“ oder „Gulag“ sagen die „och niedlich“ oder bei „Che“ sagen sie „mein Held, hab ich 5 T-Shirts von“, bei Mao sagen sie „unser Landesvater Kretschmann ist auch großer Fan, der ist toll der Mao“

    Kurz, ich grübele schon seit den Tagen an denen Sie hier erstmals auftauchten und das in den Kommentarbereich warfen, welche Begrifflichkeiten man einsetzen könnte, die auch die eigentlichen Worte oder Taten beschreiben.
    Sind die eindeutig und klar kann man sich mit dem Schnauz den Hintern abwischen und keiner merkt`s. Allerdings ist genau das das Problem.
    Keiner hat passende Worte, also wird auf das zurückgegriffen was den Menschen am meisten „Angst“ macht.
    Das ist KZ und eben nicht Gulag, das ist der Leibhaftige und nicht Stalin, das ist vermutlich sogar Eva Braun und nicht Mao.

    Also, ich suche Begrifflichkeiten die eindeutig sind in ihrer Aussage (für den Normalo..) und einen ähnlichen Effekt erzielen.

    Wie beschreibt man z.B. die Antifa ?

    Für Oma Lotte und Onkel Werner sind das nämlich „Demokraten, die unsere Demokratie vor den bösen Nazis sichern“
    Das haben sie schließlich im Spiegel, in der SZ und auch in der Bild gelesen. Außerdem hat das auch die Tagesschau gebracht, es muss also stimmen

  117. #147 Dystopianer (25. Mai 2016 03:52)

    Kann man nichts machen, das ist eben die Dominanz der Mohammedaner in Medien, Finanzwesen usw. Ethnic Networking unter religiös-ideologischen Rassisten eben. Und da ihr nichts dagegen tun könnt, entspannt euch und genießt es. Das dauernde Lamento geht doch auf keine Kamelhaut. Ihr könnt hier noch so oft „Merkel muss weg!“ in die Tasten hauen und dazu mit dem Füßchen aufstampfen, das juckt kein Schwein. Echt jetzt!

    Hier gibt es gar nichts zu „genießen“ und klaglos hinzunehmen erst recht nichts. Nur wer kämpft, kann gewinnen – und wenn aus genügend Kehlen das „Merkel muss weg!“ erschallt, dann ist dieses verfettete Auslaufmodell der Neuen Weltordnung schneller weg als es „wir faffen daf“ in die Welt hinausrülpsen kann.

  118. Dazu fällt mir nur ein

    Spiele immer das Opfer. Mohammed kehrt die Sichtweise um. Obwohl er unschuldige Menschen ohne Not angreift, beschuldigt er sie, dass sie „andere davon abgehalten hätten, Muslime zu werden” und Götzen anbeteten. Der Angriff ist ihre Schuld und die Muslime sind die Opfer, nicht die Ungläubigen.

    aus „Mohammeds Geschichte entschleiert den Islam“ von Harry Richardson

  119. #159 Bunte Republik Dissident (25. Mai 2016 07:45)

    „Man muss sagen, Sie haben durchaus Recht damit, es ist besonders bei uns Deutschen der Schnauz, der die Legitimation zur Zerstörung unseres Volkes darstellt.“

    Die Schweden demonstrieren auch mit durchgestrichenem Hakenkreuz für die Einwanderung der Edlen Wilden und die Auslöschung ihres Volkes. Wenn ein Norweger die Faxen dicke hat von den vielen Mohammedanern, wird er gehitlert.

    „Sagt man: „ist ja Hitler“ oder „wie die SA“ zucken die Menschen zusammen. Das erinnert schon ziemlich an den Pawlowschen Hund.“

    Bei mir ist es einfach die bodenlose Dummheit, die mir Hirnschmerzen beschert. Kommt mir vor wie die Tante in der Satire „Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll, bei der muß jeden Tag einer mit ’nem Bart kommen, in diesem Falle jedoch ein ziemlich langer, der Weihnachtsmann halt.

    „Nun sagt man „ist ja Stalin“ oder „Gulag“ sagen die „och niedlich“ oder bei „Che“ sagen sie „mein Held, hab ich 5 T-Shirts von“, bei Mao sagen sie „unser Landesvater Kretschmann ist auch großer Fan, der ist toll der Mao““

    Von Che Guevara wissen die meisten kaum etwas. Mao: Massenmörder, jedoch zu weit weg von Europa, um stark zu interessieren. Dschugashvili („Stalin“) und Gulag: Massenmörder, einiges ist schon bekannt.
    Die Bereitschaft, sich mit dem Bolschewismus zu befassen, liegt jedoch kaum über 0. Die Leute haben ja ihren Leibhaftigen, es ist viel ökomischer, auf die zwölf Jahre zu rekurrieren, wie es halt beim Guido Knopp, beim Friedman oder hier auf PI-News üblich ist, statt sich auch mit benachbarten Räumen (Rußland), oder wenigstens zusätzlich noch mit der Weimarer Republik und dem Kaiserreich zu befassen.

    Es gilt Ockhams Rasiermesser: Wenn man die ganze Weltgeschichte ganz einfach mit IHM erklären kann, wozu sich dann verwirren lassen, mehrer politische Teufel in das System einführen? Platon diente dazu, SEIN Eugenikprogramm vorzubereiten, Luther besaß die Aufgabe, SEIN judenfeindliches Programm auszuarbeiten usw.

    „Also, ich suche Begrifflichkeiten die eindeutig sind in ihrer Aussage (für den Normalo..) und einen ähnlichen Effekt erzielen.

    Wie beschreibt man z.B. die Antifa ?

    Als Gleichnis könnte man die Schlägertruppen nehmen, die der Pate einer Ehrenwerten Gesellschaft dem Gastwirt in sein Restaurant schickt.

    Eine Spielart einer Ehrenwerten Gesellschaft ist eine Investmentgesellschaft.
    Das Programm „No border, no nation“ ist das der Wallstreet, von Goldman Sachs und Co. Die Christdemokraten sind deren scheinseriöse Bodentruppen, die Antifa sind die autonomen freien Kräfte dieser Globalisten.

    Historische Bezüge lenken die Leute ab, ziehen sie von der Gegenwart weg. Etwas ganz Neues, die Agenda der Westlichen Wertegemeinschaft, alle unsere Staaten abzureißen, alle unsere weißen Völker auszulöschen, kann man nicht mit Altem erklären.

    Die Anfänge der Industrialisierung in England konnte man auch nicht beschreiben über einen Verweis auf die frühere Lebensweise der Handwerker oder Landwirte.

  120. #148 0Slm2012 (25. Mai 2016 05:34)

    „Der Glaube, „universelle Menschenrechte“ in der islamischen Welt verankern zu können durch militärische Interventionen dort und Islamisierung hier eint ex-trotzkistisch Neocons in den USA und ex-maoistische Grüne bei uns, ist aber illusorisch!“

    ***************************************************

    Schon seltsam! Die Anhänger Bronsteins („Trotzky“) sind doch Linksradikale. Und Konservative sind doch eher Rechte. Zwischen Lechts und Rinks liegen bekanntlich Welten, wie kommt es also, daß ausgerechnet Linksradikale eine neukonservative Bewegung gegründet haben?

  121. Es ist immer wieder erfrischent ärgerlich wenn ich etwas von diesen selbsternannten Wichtigtuer Mazyek lese. Keiner der Muslime, die ich kenne, hat ihn je gewählt, oder im einen Auftrag erteilt in ihrem Namen zu agieren, aber alle tun so, als sei er Herr Wichtig in Person. Er redet von Spaltung, dabei haben sich seine angeblich von ihm vertretenen Schäfchen doch selbst separiert und der Islam an sich als eine veraltete Gewaltideolgie mit Herrschungsanspruch ist eben mit unseren Werten und unserem Grundgesetz nicht kompatibel. Ich kann mir nicht ein paar friedliche Texttstellen raussuchen aus dem Koran und mich von den gewalttätigen und dikriminierenden nicht distanzieren, denn bei sieht man beides. Auch wenn nicht wenige offensichtlich überhaupt nichts sehen wollen.
    Wenn wir eine echte Demokratie hätten, in der wirklich das Volk entscheidet, dann hätten wir hier keinen Islam, keine Moscheen und vor allen Dingen nicht die Menge an Türken, welche sich teilweise aufspielen, als wäre es eine Selbstverständlich hier den Rahm abzuschöpfen und die Staatsbürgerschaft zu erhalten, aber weiterhin ihrem großprächtigen Erwahn zu huldigen und davon zu reden wie viel besser es in der Türkei doch ist. Diesen Leuten sollte man unmissverständlich sagen, warum sie nicht in der doch so schönen, guten Türkei sind? Wir haben sie nicht gebraucht, sie wurden uns von Uncle Sam aufs Auge gedrückt.

  122. Warum beschäftigt sich man mit einem nichts ? Mehr ist Mazyek nicht. Dieser Soft Erdogram – ab nach Syrien da kann er sich dann richtig austoben. Aber ich denke selbst die würden ihn nicht für Ernst nehmen. Also nicht soviel Wind um ein nichts !

  123. Zentralrat der Muslime?
    Ich, DER KAFIR, gründe den Zentralrat DER KUFFAR.
    Kuffar in Deutschland, vereinigt euch!
    Bist du ein echter, ein lebensunwerter Kafir?
    Bezeichnen die Moslems dich als ungläubigen Untermensch (= Kafir)?
    Werde Mitglied im Zentralrat der Kuffar!
    Ernährst du dich von Haram- Schweinefleisch?
    Hast du den pädophilen Kopfabschneider- Propheten Mohammed beleidigt?
    Kotzen die Gewaltaufrufe des Koran dich auch an?
    Lehnst du die Scharia ab und möchtest das Grundgesetz erhalten?
    Lehnst du die Islam- Kanzlerin Ayse-Angela El-Merkel-Habib ab?
    Werde Mitglied im Zentralrat der Kuffar!

  124. #96 Rheinlaenderin

    Werden sich massiv in unsere Politik einmischen, überall die Quoten-Neger fordern etc.
    ——————-

    Sie sind schon da, die Quotenneger, bis in die Tagesschau. Türken und andere Orientale bevölkern das ÖR-TV, sogar die Wetterkarte.

    Das hatte schon der Deutsche Bundestag in der Drucksache 13/7711 vom 16.05.1997 von den Sozis vorgelegt bekommen:

    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/077/1307711.asc

    Die SPD-Bundestagsfraktion verlangte, dass der Bundestag beschließen soll wegen des „Europäischen Jahres gegen Rassismus 1997“:

    • die Einbürgerung von Immigrantinnen und Immigranten zu erleichtern, doppelte Staatsangehörigkeiten zu ermöglichen

    • die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten für nichtdeutsche Gruppen zu geben, indem sie Stellen im öffentlichen Dienst, einschließlich des Bundesgrenzschutzes, Staatsangehörigen dritter Länder zugänglich macht.

    • Ausbildungsprogramme für Verwaltungsfachleute, aber auch für die Polizei, Staatsanwaltschaft, Zoll, Ausländerbehörde, Arbeitsamt, Sozialamt und das Gesundheitsamt

    • Werbeindustrie

    • Verleger- und Journalistenverbände, Fernseh- und Radiosender

    • Medienindustrie, für Angehörige ethnischer Minderheiten den Zugang zu Medienberufen zu verbessern. Insbesondere öffentlich-rechtliche Sender

    Und das alles natürlich mit spezifischen Strategien im Kampf gegen Rassismus ……………

    Bonn, den 16. Mai 1997

    Es gab sogar Anzeigen dazu, aber die Staatsanwälte sahen keine Anhaltspunkte für eine Straftat.

    Nicht mal wg. Verletzung des GG….

    1997 als Forderung – heute längst Realität!

  125. http://1.bp.blogspot.com/-CVEyjOopI24/VQNma0czruI/AAAAAAAAUKc/Sg2VlBsGufk/s1600/DSC05908.JPG
    Willst du heute Karriere machen
    mußt du haben sieben Sachen:
    dunkle Haut, schwarzes Haar,
    schön sei die Haarkrause gar,
    Froschaugen, Schlauchbootlippen,
    Negerhintern und Monstertitten.
    Hast du gar der Vorzüge acht
    und wurdest in der DDR gemacht,
    dann stehen dir alle Türen offen,
    die Medien sind von dir besoffen.
    http://www.meloleggo.it/wp-content/uploads/2015/09/WP_20150909_18_26_17_Pro.jpg

  126. Zecken warten auch auf den richtigen Augenblick , sich auf den Wirt herabfallen zu lassen, das ist bei Parasiten deren System.

  127. Dieser Choleriker Mazy-Jeck tarnt mit seiner aggressiven Art seine wahre Gesinnung nur sehr schlecht.
    Wenn der könnte, wie er wollte, wäre er Mohammeds Ebenbild – was das bedeutet, kann sich jeder Mensch ausrechnen, der ein wenig denken kann.

  128. @ #129 Tiefseetaucher (24. Mai 2016 23:47)

    Luckes „ALLiAnz für Fortschritt und AufbrucH“

    Lucke kann seine Partei ja All(a)fa(h) nennen.

  129. #172 BenniS
    Dieser Choleriker Mazy-Jeck tarnt mit seiner aggressiven Art seine wahre Gesinnung nur sehr schlecht.
    ———————
    Und er ist einer der ganz wenigen, die der deutschen Öffentlichkeit überhaupt präsentiert werden können. Die anderen sind wesentlich aggressiver – und sprechen auch kein Deutsch.

  130. Dieser Islamistenrat war doch von Anfang an an einem Abbruch interessiert um Frau Petry, auch in ihrer Partei, zu schädigen. Wer würde sonst einer aufgeklärten Europäerin eine Kopfbetuchte gegenübersetzen, die wahrscheinlich, wie in dieser Ethnie üblich, penetrant, rechthaberisch und vorlaut auf Krawall gebürstet war.
    Ohne Frau Petry einen Vorwurf machen zu wollen, aber die Gründe für den Abbruch hätte ich auch, wie Frau Weidel, im Vorfeld abgeklärt und wäre deswegen erst gar nicht erschienen. Wieso diesen ominösen Haufen noch durch Beachtung adeln.

  131. Das geile ist, .. einen Tag vor dem Treffen habe ich den Abbruch der Gespräche, meiner Frau gegenüber vorausgesagt.
    … und ..

    Da kann man sehen was passiert, wenn Islamvertreter auf gesunden Menschenverstand treffen!

  132. Was glaubt Ihr denn was passieren wird, wenn sich alle Passdeutschen-Kuffnucken die jetzt schon in Amt und Würden sind bzw. Mandatsträger zu einer neuen Partei zusammenschliessen?
    Der Bunte Tag in Bürlün steht dann Kopf, ebenso die 16 Länderparlamente. In null-komma-nix ändern sich Mehrheiten im Bund und in den Ländern.
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  133. @ #69 Cendrillon (24. Mai 2016 21:22)

    Woher die Mazyek-Sippe wohl Geld bekommt:

    Aiman Mazyek ist Muslimbruderschafter,
    sein islamischer Lehrherr war u.a.

    Dr. Nadeem Elyas(sunnitischer Muslim hanafitischer Ausrichtung), geb. in MEKKA, Gynäkologe in der BRD, ZMD-e.V.-Gründer, Erfinder des Tags der offenen Moschee, verfilzt mit Al-Qaida, Osama Bin Laden, der Mohammed-Atta-Clique u. der

    Sippe Mazyek(Schwarzwälderin Hildegard u. Syrer Ahmad Mazyek u. ihre 7 Söhne u. deren Familien u. Brut, einer der 7 ist Aiman Mazyek, in 2. Ehe mit einer Türkin verheiratet) Heimat-Moschee Islamisches Zentrum e.V. Aachen/Bilal-Moschee, diese wird vom Verfassungsschutz beobachtet:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas

    Aiman Mazyek selbst ist von Beruf Medienberater u. Spin-Doctor, berät das deutsche TV, mimte einen fremdenfeindl. deutschen Polizisten in „Die Frau des Schläfers“ mit Yvonne Catterfield in der Hauptrolle. Sein Islamlobbyverband ZMD ist ein e.V.! GAUCK berief Mazyek zu Aufgaben, die sicherlich auch vom Steuermichel bezahlt werden:
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    „Lebenslauf Aiman A. Mazyek

    Ausbildung:
    Aiman A. Mazyek wurde 1969 in Aachen geboren. Sein Vater ist ein aus Syrien stammender Ingenieur, die Mutter Deutsche (Auslandskorrespondentin). Nach dem Abitur (1989) in Aachen studierte er Arabistik in Kairo, von 1992 bis 1997 Philosophie, Ökonomie und Politischen Wissenschaften in Aachen (MA). Zwischen 1993 und 1998 absolvierte er zudem eine Reihe von Islamstudien bei anerkannten Wissenschaftler und Theologen. Mazyek war mehrere Jahre Delegierter (2007 – 2011) der alljährlich in Kairo von der ägyptischen Regierung ausgerichteten internationalen Islamkonferenz.

    Für den Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD)
    Von 1998 bis 2000 war Aiman A. Mazyek als Pavillondirektor der Weltausstellung Expo 2000 tätig, wo er den ersten Islampavillon auf einer Expo-Weltausstellung leitete. Seit 1994 ist er Mitglied der Vollversammlung des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD). Von 2001 bis 2004 arbeitete der dort hauptamtlich als Pressesprecher. 2006 wurde er als dessen ehrenamtlicher Generalsekretär in den Vorstand gewählt worden und seit 2010 ist Mazyek dessen Vorstandsvorsitzender.

    Humanitäre Arbeit:
    Gemeinsam mit Rupert Neudeck gründetet er 2003 die Organisation Grünhelme e.V, eine an John F. Kennedy angelehnten Idee des Peace Corp, für die er weiterhin den stellvertretenden Vorsitz inne hatte. (z.Z. Vorstand) Die Grünhelme – insbesondere junge Christen und Muslime – helfen weltweit beim Wiederaufbau durch Krieg und Naturkatastrophe zerstörten Schulen.

    Journalistische Tätigkeit
    1996/1997 gründete Aiman A. Mazyek die Internetpräsenz http://www.islam.de, welche sich heute zum größten und bekanntesten deutschsprachigen Internetportal entwickelt hat. Von dieser Zeit bis 2010 war er deren Chefredakteur und Leiter. Aiman Mazyek arbeitet als freier Publizist und Medienberater.

    Politische Tätigkeit
    Von 2001 bis 2007 war Mazyek in Alsdorf (Nähe Aachen) Stadtverbandsvorsitzender der Freien Demokratischen Partei (FDP)und Mitglied des Aachener Kreisvorstand. 2004 erhielt er als Bürgermeisterkandidat bei der Wahl des Bürgermeisters knapp 10 % der Alsdorfer Stimmen. Heute gehört er keiner Partei an.

    Mitgliedschaften und Berufungen:
    Beirat Word Culture Forum
    Forum gegen Rassismus (Bundesinnenministerium)
    Christlich-Islamische Gesellschaft in Köln
    IslamForum Deutschland
    Kuratorium Islam Archiv
    Beirat (bis 2011) des ZiKK an der Hochschule für Jüdische Studien
    Pate von „Schule ohne Rassismus“ des Gymnasiums in Pasewalk
    Beirat der Deutsch-Arabischen Gesellschaft und Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft
    Mitglied des Konsistoriums der Klasse VII – Weltreligionen der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste
    Mentor von „Geh deinen Weg“ der Deutschlandstiftung Intergration

    Mitglied der staatlichen „Deutschen Islamkonferenz“
    Dialog Leitungsebene Bundeskriminalamt
    Deutscher Verfassungstag des Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT)

    Bisher zweimal Sprecher des Koordinationsrat der Muslime (KRM, zusammengesetzt aus DITIB, Islamrat, VIKZ und ZMD)
    Ratsmitglied der Bilal-Moschee in Aachen
    Gründungsmitglied des Islamischen Tierschutzvereins

    Erster Sprecher des Islamischen Wortes (SWR)
    Sprecher des Forum am Freitag (ZDF)
    Träger des Wolfgang-Fichtner-Preises. 2016 erhielt er den Integrationspreis der Europäischen Gesellschaft Diaphania in Heilbronn

    Aiman Mazyek ist in zweiter Ehe verheirat und hat vier Kinder.“ (Anm.: Davon sind mind. drei schon erwachsen, ein Sohn studiert u. fühlt sich seit Charlie Hebdo unter Generalverdacht, also jammert, wie sein Vater.) (zentralrat.de)

    Maaged Mazyek ist techn. Chef des Blogs idlam.de und verdient auch hiermit Kohle:

    June 2, 2015
    „“Eine „ungewöhnliche Geburt“ im Marienhospital

    Zum großen Sommerfest am 21. Juni gibt es ein ganz besonderes Ereignis im Marienhospital: passend zur Feier wird das neue inways Indoor Navigationssystem für alle Besucher des Marienhospitals freigeschaltet. Über eine App auf dem Handy werden die Besucher leichtverständlich zu den Zielen innerhalb des Marienhospitals geleitet. Dabei sieht der Nutzer auf seinem Smartphone, wo er sich gerade befindet und bekommt auf seinem Weg die zugehörigen Anweisungen zum Erreichen des Ziels. Auch eine Sprachausgabe der Navigation ist verfügbar…““
    inways.de/eine-ungewohnliche-geburt-im-marienhospital/

  134. ÜBERALL HAT DIE MAZYEK-SIPPE IHRE PFOTEN DRIN:

    DER ISLAM-FILZ WUCHERT

    https://jungefreiheit.de/politik/2003/moscheen-sind-gemuetlicher-als-kirchen/
    Die Mazyek-Spin-Doctors in Aktion auf islam.de ist solche Propaganda eingestellt:
    „AfD mobilisiert gegen geplante Moschee: Hitlergruß im christlichen Abendland“
    http://www.taz.de/!5303077/

    „ZMD gratuliert seinem(!) Mitglied DIV, welcher mit dem Toleranzpreis des BfDT ausgezeichnet wird

    „Aktiv werden für Demokratie und Toleranz“
    Am 23. Mai 2016, dem Jahrestag des deutschen Grundgesetzes, wird dem ZMD-Mitglied Deutsch-Islamischer Vereinsverband (DIV) vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (BfDT) der Preis des letztjährigen Wettbewerbs „Aktiv werden für Demokratie und Toleranz“ für sein Projekt „Ich wähle Anerkennung“ verliehen.

    DIV-Vorsitzender Abdelkarim Ahroba nimmt die Auszeichnung in Berlin in Empfang.

    Der ZMD sieht es als hohe Anerkennung an, dass eines seiner Mitglieder diesen Preis in der deutschen Hauptstadt nun in Empfang nimmt.

    ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek gratuliert der DIV zu diesem Preis mit den Worten „Es ist wichtig gerade in diesen Zeiten, dass muslimisches Leben in Deutschland Akzeptanz und Anerkennung findet und somit weiteren Mitstreitern Ansporn gibt, sich für Zivilcourage und für unsere Demokratie zu engagieren“…

    Die Auszeichnung ist mit 4000 Euro Preisgeld dotiert.

    Über die Vergabe entscheidet ein Beirat, dem neben der Bundesbeauftragten für Flüchtlinge, Integration und Migration Aydan Özoguz

    und Abgeordneten aller Bundestagsfraktionen Hochschulprofessoren sowie Leiter bedeutender Wissenschaftsinstitute angehören, darunter auch der ehemalige Leiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung Wolfgang Benz.““ (islam.de)

    MUSLIM IST DOCH KEINE RASSE!!!

    „“Flüchtlingskonferenz und Gründung „Verband muslimischer(ISLAMISCHER!) Flüchtlingshilfe“

    Eine effektive Stärkung in der Flüchtlingshilfe
    Der Verband muslimischer(ISLAMISCHER!) Flüchtlingshilfe e. V. (VmF) hat seine erste
    Flüchtlingskonferenz abgehalten. B

    eteiligt haben sich über 80 Multiplikatoren[sic] aus dem ganzen Bundesgebiet, sowie Kooperationspartner wie Islamic Relief, Hasene und das Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer(ISLAMISCHER!) Frauen.

    Die Gründung des Verbandes wurde von den Vertretern der Moscheegemeinden und Landesverbände begrüßt…““
    (islam.de)

    (Anm. d. mich)

  135. Der Abbruch der Gespräche war von Mazyek vorprogrammiert. Ein Versuch war es trotzdem wert, denn damit hat die AfD die Bereitschaft zum Gespräch gezeigt, der Muselmann aber gab unmissverständlich zum Ausdruck, dass er an einem echten Dialog gar nicht interessiert ist. Die größere Gefahr ist jetzt die, dass man unter einem harmlosen Begriff „Migrantenpartei“ wie in Holland die Muslime zu einer politischen Kraft bündelt mit dem Ergebnis, dass wir zum Schluss in unserem eigenen Land nicht mehr das Sagen haben…
    Ich werde allerdings nicht so lange warten, ich wandere aus wenn die ersten Kopfbetuchten in einem Parlament auftauchen..

  136. Den unradikalen oder gemäßigten Islam gibt es so wenig wie vegane Kannibalen!

    🙂

  137. Thor Kunkel: Diktat der Minderheit

    ja haben es denn die Grünen , oder “ Die Neuen Linken “ nicht auch geschafft uns zu diktieren ?

  138. der Zentralrat hat nur darum mit der AFD geredet weil er genau weiss das sich der Wind dreht. Und das sicher nicht zu seinen Gunsten.
    auch der Linke spiegel lästert etwas weniger
    warum wohl weil auch diese Flachwixer merken das die Regieung bald ersetzt wird durch eine anständigere und dan gibt es wie in Polen Medienlizenzen und ganz sicher nicht für jedes IS- Lahm verherlicher Blatt. Geniessen sie schon mal ihre Pansion herr Augstein wir schicken sie vorläufig in rente. und weil wier sie so gern haben dürfen sie die Pansion vor den verschiedenen Bundesgerichte verbringen. und sich für den Hass aufs Deutsche Volk und ihre verhamlosungen des IS-lahm verantworten. Die Nazis waren Verbrecher und wurden bestraft und der IS-lahm hat mit ihnen zusammengearbeitet darum wierd auch er bestraft und die IS-lahm freunde werden auch bestraft.

  139. Diese aus dem Morgenland eingeschleppte Religion der so genannten „Nächstenliebe“ , erweist sich als Feind der Europäer, und sie dient einer neuerlichen Einschleppung der Affenreligion.
    Sodass jetzt ebnso diese abzulehnen ist.
    Diese Lügen aus dem selbst erfundenen „Heiligen Land“, dienen zur Destabilisierung der Weißen Gesellschaft und sind daher aus Europa wiederum zu entfernen!
    Es gibt diesen behaupteten Gott nicht, der behauptet hätte, man solle ihn anbeten!

  140. ..“außerhalb des Bundestages etabliert!?“ Nein, ganz so ist es nicht.
    Die islamistischen Eroberer sitzen längst mitten in allen Gremien der Deutschen Regierung. Der Bundestag ist kompromitiert und unterwandert. Längst werden politische Entscheidungen nicht mehr unter dem Aspekt des ..“Schaden vom Deutschen Volke abzuwenden“, sondern zugunsten einer unterschwelligen Islamisierung, die im übrigen immer offener praktiziert wird.Islamkritik ist schon bald nur noch unter vorgehaltener Hand äußerbar, während unsere „Christlich Demokratische“ Kanzlerin (..noch ohne Kopftuch)vor dem türischen Diktator kuscht, das es kaum noch auszuhalten ist…

    Als „Bushido“ herzlichst eingeladen im Bundestag platznahm, da wusste ich, jetzt ist es vorbei mit Deutschland. „Alhamdulillah“

  141. @ #180 wilder frieder (25. Mai 2016 11:45)

    Nicht feige auswandern u. UNSER Land im Stich lassen!

    Was wäre da besser an uns, als all die Orientalen u. Afrikaner, die ihre Heimatländer hängen lassen?

    Das einzige, wir würden nirgendwo den Islam einführen.

  142. @Maria-Bernhardine,
    ich will mich nicht loben, aber ich habe für unser Land hart und aufopferungsvoll mein ganzes Leben gearbeitet. Deshalb würde ich es schon psychisch nicht verkraften, wenn ich hautnah erleben müsste, dass diese mühsam errungenen Werte mit Füßen getreten und durch religiösen Wahn zerstört werden

  143. Wenn ich sehe, wie die Pannas sich in den Kommentarfunktionen der Staatspresse aufregen, echauffieren und ganze Parteistrategien entwerfen, da könnt‘ ich so ko….!
    Kein Wunder, das die Deutschen in aller Welt verlacht, verhöhnt und verachtet werden.
    Seit Jahrzehnten werden die Deutschen automatisch ausgemischt und verdünnt, beschimpft und diskriminiert, von ihren
    eigenen „Landsleuten“, die mal gerade seit anderthalb Generationen „eutsch“ sind, die unsere Werte, unsere Kultur, unsere moralischen Vorstellungen beschimpfen und mit Füssen treten.
    Sie schimpfen uns als Nazis – wir lassen uns das gefallen, sie schimpfen unsere Frauen und Töchter Huren und behandeln sie so, wir lassen uns das gefallen.
    Sie vergreifen sich an unseren Kindern, überfallen unsere gebrechlichen Eltern und rotten sich in gewaltbereiten Horden zusammen – wir lassen uns das gefallen.
    Sie nennen sich bunte Vielfalt, moderne Bereicherung: Reichtum für die Verbrecher und Armut für den dummen, ehrlichen „Mob“.
    Deutsche – ein erbärmlicher Rest eines einstmals mit Recht stolzen Volkes – sie rennen (und das völlig verdient) in der Art der Lemminge auf den Angrund zu!
    In 100 Jahren wird Deutschland in den Fabelbüchern „Schilda“ abgelöst haben.
    Wenn man dann einen Doofen beeschreiben will, spricht man nicht mehr von „Schildbürgern“, sondern von Deutschen!
    Allerdings sprechen dann „Deutsche“ kein deutsch mehr, gibt es keine Kirchen, kein Weihnachten oder Ostern mehr und wer sich nicht zum Islamismus bekennt oder Schweinefleisch ißt, wird öffentlich geköpft.
    Und die völlig verblödeten unter uns nennen das „Islamphobie“.

  144. „Gemeinsam für das Grundgesetz und gegen die politische Instrumentalisierung des Islams durch die AfD“
    Das ist in meinen Augen Gehirnwäsche pur!
    Wer versucht denn, mit dem Islam politische Forderungen durchzusetzen?
    Wer fordert ständig Toleranz für Intolerante?

    Für mich ist es beschämend, dass sich ein freiheitlicher Staat mit solchen Worthülsen beeindrucken lässt. In keinem islamischen Land erfahren Christen auch nur ansatzweise die gleiche Toleranz, wie umgekehrt in unserem Land. Wir dürfen uns den Blick auf das Wesentliche nicht durch die von islamischen Verbänden geworfenen Nebelkerzen nehmen lassen.

  145. #160 Bunte Republik Dissident (25. Mai 2016 07:45)

    Wie wärs für die „Anti-Fa“ Hitler wäre stolz – zwar nicht allzusehr – doch stolz immerin auf diese „Anti-Fa“ gewesen.

    Und wenn dazu noch das bekannte Zitat von Ricardo Silone gebracht wird, wonach die neuen Faschisten sich als Anti-Faschisten tarnen wird auch Oma Lotte und Onkel Werner kapieren dass die Heuchlerei am professionellsten da durchgeführt wird, wo die MOL angewendet wird: Die Maximale Offensiv Lüge….

    Einfach das Gegenteilhafte von dem behauptet was Sache ist und auf die Dummheit (undoder Feiggheit) des Gegenübers „hoffen“….

  146. #189 spacedrummer (25. Mai 2016 13:39)

    „Und die völlig verblödeten unter uns nennen das „Islamphobie“.“

    **************************************************

    Phobien sind schwere seelische Erkrankungen. Keine schöne Sache, das. Nun kann man so ein seelisches Leiden allerdings auch gut simulieren, z.B. Transphobie, Islamophobie, Homophobie oder Xenophobie.

    Habe meinem Arzt so eine Islamophobienummer erfolgreich vorgespielt. Er hat mich gleich für vier Wochen krankgeschrieben. Die verschriebenen Beruhigungstabletten darf man dann natürlich nicht einnehmen.

  147. Wenn Muslime existenziell bedroht werden, weil man der Meinung ist, der Islam gehört nicht zu Deutschland, dann gilt das auch für alle anderen Religionsgruppen. Mir selbst wurde auch schon erklärt, dass man meine Religionsgemeinschaft,wegen ihrer historischen Verbrechen verbieten sollte.

  148. #191 Cherub (25. Mai 2016 14:40)
    #160 Bunte Republik Dissident (25. Mai 2016 07:45)

    Wie wärs für die „Anti-Fa“ Hitler wäre stolz – zwar nicht allzusehr – doch stolz immerin auf diese „Anti-Fa“ gewesen.

    Der Untoteste aller Untoten wäre definitiv nicht stolz auf verlauste, arbeitscheue, versoffene Schlägertypen gewesen. Zudem hat Vielfaltspinsel das Problem unserer heutigen Zeit auch klar umrissen, jeder Hinweis auf den Schnauz nutzt dem Feind.
    Die Antifa ist wenn überhaupt der Nachfolger der Rotfront, die SA bzw. die SS (Schutzstaffel) entstanden aus dem Umstand, dass die Rotfrontkämpfer Parteiveranstaltungen sprengten (wie heute die Antifa). Der Vergleich zwischen Antifa und SA hinkt also nicht mal mehr, es gibt ihn nicht.
    Die Probleme, die sich im allgemeinen Sprachgebrauch von Nichtinformierten mit Rotfront ergibt habe ich ja schon dargelegt.
    Sie verursachen beim ungebildeten Zuhörer allenfalls ein mildes lächeln, jedoch keine Verbindung zu Mord und Totschlag, da ist der Vorschlag vom Vielfaltspinsel (Ehrenwerte Gesellschaft–>Schläger derselben) um einiges klarer.
    Ich jedenfalls werde das in den nächsten Wochen so austesten und mal die Reaktionen abwarten.

  149. Von was lebt der überhaupt ? Wird dieser Komiker am Ende noch von Deutschland unterstützt ?

  150. @#191 Cherub (25. Mai 2016 14:40)

    passend noch zu dem Kommentar von mir #194

    Die Verschiebung politischer Machtverhältnisse treibt Linksextreme um. Im Neuen Deutschland stellte der Antifa-Autor Horst Schöppner seinen Lesern deshalb folgende Frage: „Was wäre, wenn plötzlich einmal 1.000 Antifas eine PEGIDA-Demo in Dresden stürmen würden?“ Der Artikel ist mit dem Titel „Gewalt gegen Nazis wirkt“ überschrieben.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/neue-gewaltphantasien-alter-antifaschisten/

  151. Die frappierende Selbstverständlichkeit und Arroganz mit der die Moslems hier Ansprüche stellen ist mehr als Grund genug diese Religion zu hinterfragen. Wollen mir mal hoffen dass dieses Verhalten dazu beiträgt dass viele Gutmenschen sich informieren und von der Islamophilie geheilt werden.

  152. #191 Cherub (25. Mai 2016 14:40)

    „Und wenn dazu noch das bekannte Zitat von Ricardo Silone gebracht wird, wonach die neuen Faschisten sich als Anti-Faschisten tarnen …“

    **************************************************

    Sie verbreiten kritiklos die geschichtsklitternde
    verkehrte Definition von Faschismus, wie sie von den Bolschewisten geprägt wurde.

Comments are closed.