Die Etablierten sind in Not. Die GroKo ist so ziemlich am Ende, das ist es was „Merkel-open-Border“ als erste Wahlhelferin der AfD tatsächlich geschafft hat. Die CSU krankt an latenter Konsequenzlosigkeit, nur die AfD ist im Aufwind. In Österreich verlässt der SPÖ-Kanzler auch das sinkende Schiff und die FPÖ wird vermutlich den nächsten Bundespräsidenten stellen. In den Niederlanden ist Geert Wilders (PVV) auf dem Vormarsch und in Frankreich wächst der Front National unter Marine Le Pen stetig. Schlechte Zeiten also für Linke und linkslastige angeblich Konservative. „Schlägt nun die Stunde der Populisten?“ Diese rhetorische Frage treibt heute Abend im ZDF ab 22.15 Uhr Maybrit Illner um und meint damit natürlich vorrangig die AfD.

(Von L.S.Gabriel)

In der Sendungsbeschreibung heißt es:

Erfolgreich sind in ganz Europa momentan die Populisten vom nationalkonservativen Rand. Was macht sie, beispielsweise die AfD, so stark? Warum wollen immer weniger Menschen Parteien wählen, die sich eine Politik der Mitte auf die Fahnen schreiben? Ist Merkels „alternativlos“-Politik ein Grund für die Frustration? Erreicht, wer alle umarmen will, am Ende keinen mehr? Oder bedienen Populisten geschickt die Ängste der Bürger und ihre Sehnsucht nach Sicherheit?

Das klingt geradeso, als wäre der Wunsch nach Sicherheit an sich schon etwas Verwerfliches. Auch ist es eine mittlerweile gängige Praxis, dem Wähler, der sein Kreuzchen nicht länger an die Blockparteien verschwenden will, als Begründung dafür Frustration oder gar irgendwelche psychischen Erkrankungen wie Phobien zu unterstellen.

Kann es nicht einfach sein, dass die AfD schlicht die fundierteren Argumente und klügeren Lösungsvorschläge hat, ergo die bessere Politik macht?

Darüber diskutieren heute:

Markus Söder (CSU), der als einer der wenigen Merkels Politik immer wieder in Frage stellt
Oskar Lafontaine, Fraktionsvorsitzender im Landtag Saarland für Die Linke, der sich angenehmer Weise in letzter Zeit recht still verhielt
Klaus Wowereit (SPD), ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin, der in „seiner“ Stadt und Amtszeit außer, dass er feiern kann und schwul ist nur seine Unfähigkeit im Amt bewiesen hat
Philipp Blom, Historiker und Publizist, der sich ein kosmopolitisiertes Europa wünscht, offene Grenzen für alle die rein wollen als „alternativlos“ sieht und Unsinn wie, Europa müsse als multikultureller Schmelztiegel zu neuer Stärke wachsen, von sich gibt.
Marcus Pretzell, Landesvorsitzender der AfD Nordrhein-Westfalen, der den Asylirrsinn auf jeden Fall stoppen will

Ob Söder den Mut haben wird, sich an Pretzells Seite zu stellen? Wir sind gespannt.

» Email: maybrit-illner@zdf.de
» Chat, Twitter, Facebook, Youtube, Forum

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

405 KOMMENTARE

  1. Merkt ihr was? Schwups, der Messerstecher von Gräfing ist raus aus den Medien, ein Irrer, das war es. Fragt mal morgen eure Kollegen oder Freunde ob da was war. So geht es dann immer weiter 🙂

  2. Erneute Bereicherung durch Flüchtling in München. Am Mittwoch, 11.05.2016, gegen 04.20 Uhr, befand sich eine 15-Jährige aus München auf einer Parkbank im Alten Botanischen Garten. Schließlich setzte sich ein 23-jähriger pakistanischer Asylbewerber zu ihr und begann sie unsittlich zu berühren. Er fragte sie, ob sie sich nicht Geld verdienen wolle.

    Für die 15-Jährige war dies eine eindeutige sexuelle Anspielung. Daraufhin wollte sie sich entfernen. Dies gelang ihr aber nicht, da ihr der Pakistaner folgte. Auch hier wurde sie wieder von ihm unsittlich berührt. Schließlich kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf beide in ein Gebüsch fielen. Jetzt versuchte der 23-Jährige ihr die Hose herunter zu ziehen. Als die 15-Jährige anfing zu schreien, wurde ein Passant auf die Situation aufmerksam. Er eilte zu dem Gebüsch, woraufhin der 23-Jährige flüchten wollte.

    Der 26-jährige Passant konnte den 23-Jährigen schließlich festhalten. Durch einen weiteren Zeugen konnte die Polizei verständigt werden und den Pakistaner festnehmen. Die Ermittlungen wurden von der Münchner Kriminalpolizei übernommen.

    Quelle: http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/241391

    Bereicherung auch in Langfuhren.Verdreckte, eingebrannte Herde und abgerissene Türen an den Waschmaschinen in der Flüchtlingsunterkunft stören die ehrenamtlichen Helfer: http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Verdreckte-eingebrannte-Herde-und-abgerissene-Tueren-an-den-Waschmaschinen-in-der-Fluechtlingsunterkunft-stoeren-die-ehrenamtlichen-Helfer;art372588,8704124

    Tja, nachdem letzten Sommer sich die Gutmenschen willkommensmasturbiert haben, stellt sich der kalte Entzug täglich ein.

    Die Menschengeschenke sind derart zivilisiert, sozialisiert und gebildet dass sie alles zerstören was ihnen geboten wird.

    Von Frauen vergewaltigen über Messern bis hin zur Sachbeschädigung und Christenverfolgung bieten sie uns ein breites Angebot an aussergewöhnlichen Fähigkeiten, die unsere Gesellschaft sicher enorm weiterentwickeln werden.

  3. Ach Freunde, man kann es nicht mehr hören. Wenn ARD&ZDF nicht so erbärmliche Heuchler wären und wenn die Illners, Wills und Plaßbergs und wie sie alle heißen, nicht unter dem dringenden Verdacht der korrumpierenden Regierungsnähe stünden, dann könnte man sich sowas sogar mal wieder anschauen.

    Es ist doch so: In Gefahr und Not bringt der Mittelweg den Tod. Für Deutschland gibt es jetzt zwei Wege. Der eine, der Mittelweg, führt zur Auslösung in einen europäischen Multikultistaat. Es wird noch ein paar fette Jahre geben, aber danach dann Heulen und Zähneklappern und dann nichts mehr. Der andere Weg ist steinig, er führt aber zurück zur Behauptung des Eigenen, und hinter dem schroffen Anstieg, der Wegbiegung und dem Grat entlang wird der Weg dann wieder gangbarer. Es würde mindestens noch so für 200, 300 Jahre Deutschland reichen. Wähle nun jeder, was ihm für sich und seine Kinder lieber ist.

  4. Es wird wieder gelogen werden. Und um den Brei herum geredet werden. Was ist nur aus Deutschland geworden?

  5. Und zeitgleich will der WDR (ab 22:10 Uhr) in einer „offenen“ Diskussion darüber diskutieren lassen, ob der ISLAM GEFÄHRLICH IST:

    In der ersten Ausgabe von „Ihre Meinung“ geht es um die Frage: „Ist der Islam gefährlich“? Zwei Drittel der Deutschen befürchten derzeit einen islamistischen Terroranschlag hierzulande. Wie gehen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dieser Angst um? Fühlen sie sich durch Politik und Staat gut vor islamistischen Gewalttätern geschützt? Viele Muslime sind vor diesen Fanatikern aus ihren Heimatländern zu uns nach Deutschland geflohen. Gleichzeitig beunruhigen die muslimischen Flüchtlinge aber viele Menschen. Die Hälfte der Deutschen befürchtet, dass der Einfluss des Islam bei uns zu groß wird. Viele fühlen sich von den etablierten Parteien mit ihren Sorgen nicht vertreten. Was für ein Islam gehört zu Deutschland? Über diese und andere Themen will Bettina Böttinger mit ihrem Publikum diskutieren.

    Ihre Meinung: Ist der Islam gefährlich? | Heute, 22.10 – 23.30 Uhr | WDR Fernsehen

    2010 sagt Bundespräsident Christian Wulf in seiner Rede zum Tag der Deutschen Einheit, dass neben Christentum und Judentum inzwischen auch der Islam zur Bundesrepublik gehört. Damals stimmt fast die Hälfte der Deutschen dieser Aussage zu. Das hat sich geändert. Dem Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“schließen sich heute nur noch 34 Prozent an. Das hat eine repräsentative Umfrage von Infratest dimap für den WDR-Zuschauer-Talk „Ihre Meinung“ ergeben. 60 Prozent der Befragten stimmen nicht zu.

    http://www.wdr.de/programmvorschau/wdrfernsehen/sendung/2016-05-10/4806019/ihre-meinung-ist-der-islam-gefaehrlich-.html

  6. Marcus Pretzell!!! Mal sehen wie er sich schlägt.

    Wann ist Höcke, mal wieder eingeladen

  7. @ #3 Cedrick Winkleburger (12. Mai 2016 21:38)

    Ja da hast Du Recht!

    Hab jetzt einige seiner Videos angeschaut. Ein ruheloser Getriebener.

    Kohle für Drogen hat er meiner Meinung nach zu der Zeit keine gehabt! Trank mal hier und dort ein Bier!

    In den Videos wirkt er ja freundlich, ein hübscher Kerl aber eben ruhelos! Unfassbar, dass der so ausgetickt ist. Multikulti-Liebhaber war er auf jeden Fall! Ein Linker.

    Frankfurt Train
    In Gießen bin ich geboren und was sonst noch so steht sag ich euch nicht

    https://www.youtube.com/watch?v=z8lldDRIl3M

  8. Lafontaine und Wowereit, das sind doch gleich zwei Ausschlusskriterien. Nein danke. Vielleicht schau ich mal kurz rein, wenn der K-Eimer noch leer ist. Fürchte aber, das wird nicht lange so bleiben.
    Ich würde mir außerdem wünschen, dass der Begriff „TV-Tipp“, der imho durchweg positiv besetzt ist, nicht mehr dermaßen undifferenziert verwendet wird. Angemessen wäre „TV-Hinweis“ oder dergleichen.

  9. Mit Oskar Lafontaine geht die Linke wieder auf Dummenfang. Gysi hat ja versagt. (rund 25% AfD im Osten) Auch der „weiser Politiker“ – Bonus wird in Stellung gebracht. Im BT-Wahlkampf wird der „honorige“ Herr bestimmt wieder öfters zu sehen sein.

    Ansonsten:
    Alle gegen Einen……
    ….in der Schlammschlachtarena der Betroffenheiten.

  10. Bei der CSU,Herr Gabriel,handelt es sich um eine kriminelle Vereinigung (vollumfänglich beweisbar),die schnellstens aus ihren Posten und Ämtern herausgejagt werden muß.

    Dampfplauderer wie Söder,haben erst diese Zustände herbeigeführt (aktiv u. passiv),die uns nunmehr auf die Strassen treiben.

    Mit diesen Gaunern (Blockparteien)koaliert man als AfD nicht mehr,wenn man es ernst meint mit der Alternative.
    Die AfD hat die Chance zum Durchmarsch,da läßt man sich nicht einlullen oder stoppen.

    Voll auf Angriff,Pretzel!

  11. 3:2 statt das übliche 4:1?
    Damit sie später mal sagen können: „aber wir lieben doch alle … alle Menschen … und wir haben auch immer ausgewogen eingeladen, schaut mal zum Beispiel am 12.5. …“

    Ok, in aller Kürze:
    Ihr GEZ-ler kotzt mich an, und die AfD putzt euch weg.
    Prost.

  12. Lafontaine hat auf mich in den wenigen letzten Auftritten einen eher geistig verwirrten Eindruck gemacht, mal sehen ob sich sein Gesundheitszustand verbessert hat.

    Söder ist ein Dampfplauderer, ohne Substanz.

    Was Wowereit, der Totalversager und Millionenvernichter in der Talkshow soll weiß auch nur Illner. Von den Anderen laß ich mich mal überraschen.

  13. Die irre Kanzlerin hat Deutschland mit Millionen von asozialen, bildungsfernen und meist kriminellen Scharia-Arabern geflutet.

    Da hat teilweise der Abschaum der Dritten Welt die Einladung der irren Kanzlerin angenommen sich lebenslänglich vom deutschen Steuerzahler mit „all inklusive“ und Vollversorgung durchfüttern zu lassen.

    Und mit den Scharia-Schein-Asylanten kommt der Steinzeit-Islam mit seiner Affen-Scharia nach Deutschland. Die irre Kanzlerin hat Deutschland mit den Millionen von asozialen Scharia-Arabern mehr geschadet als drei Adolf Hitler.

    Und Ja: Jetzt schlägt nun die Stunde der Populisten! Wir werden die irre Merkel aus Deutschland jagen!

    🙂

  14. #5 Olli Garch (12. Mai 2016 21:41)

    Das ist ja unfassbar, aber wohl fast überall ähnlich, vermute ich:
    Bad Säckingen – Eine menschenleere Küche in der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge Langfuhren. Auf einem der Herde steht ein Stielkochtopf mit Wasser, darin blubbern Eier auf Volldampf vor sich hin. Die Herdplatten sind fast bis zur Unkenntlichkeit schwarz verbrannt, verkohlt und braun ist die Umgebung, der braune Siff läuft den Herd herunter. Viele Herdplatten und Backöfen in der leeren Küche sind eingeschaltet, ein Herd sieht schlimmer aus als die anderen, auch die, die erst am 28. April neu geliefert wurden. Unter den Spültischen im Nebenraum steht das Wasser auf dem Fußboden, Armaturen fehlen oder sind aus der Verankerung gerissen. In der Waschküche tragen die Waschmaschinen schwarze Gummibänder wie Trauerflore. Die Türen sind ausgerissen, der Wasch- und Schleudervorgang wäre ohne das die Maschine umschließende Band gar nicht möglich. Desolate Zustände, wohin man sieht. (…)

  15. @9 Hansa
    Herr Höcke wird wohl nicht mehr eingeladen. Herr Höcke ist denen zu gefährlich weil, der Mann hat Prinzipien. Etwas was ethab. Politiker nicht kennen.

    ICH mag den Politiker Höcke !

  16. Ach die AfD ist nicht klüger. Was die AfD vorschlägt ist das einzig Normale. Der Rest ist kriminell, korrput, geistesgestört.

  17. Immer mehr Menschen wachen aus ihrer politischen Wachkoma auf und sehen, dass Merkel, die politische Korrektheit und mit ihr die irre Multi-Kulti-Ideologie uns unseren Wohlstand, unsere Freiheit und letztendlich wenn die Schaira-Asylanten hier ihren Dschihad durchziehen unser Leben kosten wird.

    🙂

  18. Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen.

    Selbst kleinste Mengen machen jede Speise ungenießbar!

    🙂

  19. Eine für öffentlich-rechtliche Verhältnisse ausgesprochen ausgewogene 5:1 Verteilung lädt auch heute wieder zum Einschalten ein.

    Allerdings nur wenn man ansonsten wirklich nichts anderes zu tun hat.

  20. #19 Trikolore (12. Mai 2016 21:53)

    Ja, Höcke läßt sich auch nicht, aus der Ruhe bringen, und gibt Kontra..Das past den Sendern nicht.

  21. @ #3 Cedrick Winkleburger

    Merkt ihr was? Schwups, der Messerstecher von Gräfing ist raus aus den Medien, ein Irrer, das war es. …

    Lt. Verfassungs’schützer’#1 Dr. Maaßen, „Do-it-yourself-Terror“ Q8:12, 60

    The perpetrator(Täter) should shout to eyewitnesses(Augenzeuge), ‘Allahu akbar’‘Allah is the greatest’,
    as ‘Ihr Ungläubigen müsst STERBEN.’

    Woher hat der einsame_Wolf™ das bloß?

    Allah, Q9:5‘KILL’, 29‘Fight’ fulfills in 111‘SLAY … achievement SUPREME.’

    But the Police investigations indicate NO Islamist terrorist background, said Vice-President Petra Sandles.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/attentat-in-grafing-bei-muenchen-do-it-yourself-terror/13577624.html

  22. OT. OT. OT.

    eine wunderschöne frau, wunderschöne musik,

    liebe
    PI gemeinde könnt ihr euch sowas unter den kuffnucken vorstellen ?

    wohl kaum.

    Well, die kultur des westens muß erhalten bleiben.

    Fuck off an die Barbaren

    Ennio Morricone – Once Upon a Time in the West

  23. Hoffentlich wehrt sich Marcus Pretzell gegen die rotgrünen Gutmenschen-Deppen und lässt sich nicht einlullen!

    Gegen Befürworter der Multi-Kulti-Irren-Ideolgie muss man aggressiv in die Offensive gehen.

    Man muss den rotgrünen Vollpfosten die Argumente um die Ohren schlagen.

    Denn die Realität und die Argumente stehen gegen die Islamisierung und gegen die Flutung Deutschlands mit Millionen von Asozialen.

    🙂

  24. #19 Trikolore (12. Mai 2016 21:53)

    @9 Hansa
    Herr Höcke wird wohl nicht mehr eingeladen. Herr Höcke ist denen zu gefährlich weil, der Mann hat Prinzipien. Etwas was ethab. Politiker nicht kennen.

    Ja, denke ich auch. Höcke ist zu gefährlich. Er lässt sich nicht einschüchtern und könnte noch einiges an Wählerpotential für die AfD binden. So jemanden lädt man erst dann ein, wenn man ganz sicher ist, ihn demontieren zu können.
    Pretzell ist ein Neuling. Wahrscheinlich hofft man, ihn vorzuführen. Andererseits ist es gut, wenn die AfD breiter aufgestellt ist. Könnte wirklich der Anfang einer Volkspartei werden. Vielleicht haben sie Ende des Jahres schon so 8 bis 10 Politiker, welche die meisten Leute kennen (Petry, Storch, Gauland, Meuthen, Weidel, Höcke, Pretzell, dazu noch Jung oder Junge, dann Tillschneider, Poggenburg, Frohnleitner von den radikaleren Kräften).

  25. Na dann Markus, zeigs den lingsgrünen. Lass dich nicht, in die ecke drägen….Alles gute.

  26. Nachtrag: @ #28 Pedo M.

    Andra says
    May 12, 2016 at 1:03 pm

    ‚Interesting about this case is ONE thing. The Negation of an islamic Background came up the day the assassination happened. But the Police only checked the murdere´s house not before the next day. I wonder how they could knew that Islam has nothign to do with a guy schreaming “Allah is greater” before having studied his belongings and internet-activities and so on.‘

    https://www.jihadwatch.org/2016/05/muslim-sharia-patrols-terrorize-copenhagen-bars-in-sharia-zone/comment-page-1#comment-1433975

  27. #20 Trikolore (12. Mai 2016 21:53)

    @9 Hansa
    Herr Höcke wird wohl nicht mehr eingeladen. Herr Höcke ist denen zu gefährlich weil, der Mann hat Prinzipien. Etwas was ethab. Politiker nicht kennen.

    ICH mag den Politiker Höcke !
    ——————–
    Höcke ist morgen 18 Uhr) in Paderborn,wer Lust und Zeit hat.

  28. #31 Horst_Voll (12. Mai 2016 22:03)

    Byron und Hampel könnte man noch ergänzen.

    Es ist sagenhaft, wie schnell die Riege von durchaus TV-tauglichen AfD-Politikern und Bekanntheitsgrad gewachsen ist. Man schaue zum Vergleich auf die FDP, die immerhin mit 5 Ministern in der letzten Bundesregierung saß und jetzt, ohne Bundestag, nur Christian Lindner in der Endlosschleife hat (und hin und wieder noch Lambsdorff aus Brüssel)…..

  29. 31 Horst_Voll

    Ohne Bjön Höcke wäre die AfD nicht da wo sie jetzt steht. Gerade wir Menschen im Osten wollen entlich eine patriotische Volksnahe Politik!
    Und genau das vertritt der pat. Flügel der AfD!

    Wir haben fast 26 Jahre drauf gewartet!

  30. #35 WIEN 1683 (12. Mai 2016 22:05)

    Höcke ist morgen 18 Uhr in Paderborn,wer Lust und Zeit hat.

    Zu weit weg!

    🙂

  31. Ob Söder den Mut haben wird, sich an Petzells Seite zu stellen?

    Dies wird nicht geschehen. Er wird zwar, wie oft versuchen, genau auf AfD Themen mitzusurfen aber wenns drauf ankommt wird auch Söder sich (voraus. angestachelt von Illner mit irgendeiner idiotischen Einspielung die 100% kommen wird) von Pretzell und der AfD distanzieren. Illner wird, niederträchtig wie sie ist, Pretzell auf den Front National ansprechen mit dem er jetzt im Boot ist im Europaparlament um ihn als Nazi zu brandmarken. Die gesamte Bagage wird auf Pretzell diesbzgl. einpreschen (und ggf. durcheinanderquatschen) Illner wird die anderen NICHT maßregeln, nur Pretzell das Wort abschneiden. Denn dazu hat sie den Medienauftrag!

  32. Eben in der Lügenschau die Szene mit der Handschlagsverweigerung des Spd-Drecksl… und der AfD-Landtagsabgeordneten von BW gesehen. Was eine Vorführung zwischen Himmel und Hölle. Das Dreckl… peinlich zum Himmel und die AfD-Abgeordnete mit ansteckend positiver, sympathischer Ausstrahlung und souveränem Umgang mit so einer Peinlichkeit. Dazu noch brillant aussehend. Die AfD scheint soviel gutes Personal zu haben, was wir hier noch gar nicht kennen, da können die Honks der Systemparteien kpl. einpacken.

    Die Szene brachte wahrscheinlich wieder ein paar tausend Stimmen weniger für die sterbende Scharia-Partei und ebensoviel mehr für die Alternative FÜR Deutschland.

    Kann man so blöd sein? Offensichtlich ja. Ich lach mich schlapp.

  33. #38 Trikolore (12. Mai 2016 22:08)

    Ohne Björn Höcke wäre die AfD nicht da wo sie jetzt steht. Gerade wir Menschen im Osten wollen endlich eine patriotische volksnahe Politik!
    Und genau das vertritt der pat. Flügel der AfD!

    Wir haben fast 26 Jahre drauf gewartet!

    Genau. Höcke spricht den Ex-DDR-Leuten aus der Seele. Die haben keinen Bock auf seichtes Gebrabbel sondern lieben es, Fraktur zu reden.
    Das liegt auch daran, daß diese Menschen erkennen, wenn sie belogen, benutzt und hinters Licht geführt werden. Das liegt auch daran, daß diese Menschen wissen, wie man eine Diktatur in den Orkus schickt.

  34. Die WDR-Diskussin zum Islam fängt erstaunlich offen an. Deutlicher Beifall wohl von etlichen islamkritischen Zuschauern im Studio.

  35. Es gibt keinen eklatanteren Komplettversager als diesen Wowereit.

    Was um Himmels Willen prädestiniert diese Versageramöbe in dieser Sendung sein Fressloch aufzumachen???

  36. Unglaublich, in der zeitgleichen WDR-Sendung „Gehört der Islam zu Deutschland?“ brandete gerade viel Beifall auf, als eine Umfrage eingeblendet wurde, dass eine große Mehrheit der Deutschen meint „Der Islam gehört nicht Deutschland“..

  37. #48 Ferrari (12. Mai 2016 22:19)
    Der Popolist Wowereit ist dabei
    —————————————————–
    Ja… Held vom Berliner Bahnhof… wahrscheinlich weil er nicht Haram, nicht nach Mekka ausgerichtet…

    Söder hofft wohl durch seine Luftnummern den Wähler zu betrügen…

  38. #4 Freya- (12. Mai 2016 21:40)
    Der schwule Spahn als neuer Kanzler? Oje

    Was die islamischen Möchtegern Wähler dazu sagen?
    […]

    Solange für die besonders lieben Dauergäste Sozialleistungen aus dem Füllhorn des deutschen Arbeitnehmers fließen, ist das denen doch völlig Schnuppe wer Kanzler oder Kanzlerin ist.

  39. #53 Templer (12. Mai 2016 22:21)
    Die üblichen leeren und inhaltslosen Phrasen!

    Und wieder angekarrtes Klatschvieh im Saal?

  40. Und nun der „Philosoph“

    Die globale Erwärmung wird für mehr Flüchtlingsströme sorgen.

    Aha. Weils so warm ist, wandern sie.

    Komisch, dass sie dann nicht dahin wandern, wo es kalt ist, sondern dahin, wo die Sozialhilfe am höchsten ist.

  41. #63 LichtImNebel (12. Mai 2016 22:27)

    Komisch, dass sie dann nicht dahin wandern, wo es kalt ist, sondern dahin, wo die Sozialhilfe am höchsten ist.

    Treffer!

    🙂

  42. Philipp Blom, ist wohl ein echter Schwafler…
    Ja… Popolist Wowi schwafelt auch…
    Mal gespannt ob das Wort Islamisierung von Deutschland fällt…?

  43. #58 Templer

    Ich finde Söder unsympatisch und glaube nicht, dass der irgendetwas zum Besseren wenden wird.

    Auch glaube ich, dass der nur durch seine persönliche Machtgier angetrieben wird.

  44. Bald schlägt die Stunde der Befreiung. Vorher versinkt das Land allerdings in Strömen von Blut.

  45. #63 LichtImNebel (12. Mai 2016 22:27)

    Die globale Erwärmung wird für mehr Flüchtlingsströme sorgen.

    Aha. Weils so warm ist, wandern sie.

    Komisch, dass sie dann nicht dahin wandern, wo es kalt ist, sondern dahin, wo die Sozialhilfe am höchsten ist.

    Ich bin dafür, daß die deutsche Sozialhilfe grundsätzlich nur noch im Raum Workuta ausgezahlt wird.

  46. Wieso lässt sich Marcus Pretzell so leicht unterbrechen.

    Da muss man den Söder übers Maul fahren!

    🙂

  47. 64 johann

    Danke,auch für den Link.
    Später eventuell notfalls etwas später YT.
    ….bis jetz recht gesittet bei der Illner. Staun.
    Wo hat die das Programm her,hab ja noch nicht mal ich.

  48. „Glauben Sie jetzt wirklich, dass wir in einer Diktatur leben?“ – Wenn die Blicke der Illner töten könnten…

  49. #67 Elijah (12. Mai 2016 22:32)

    Die SPD verteidigt die Politik der CDU, die von der CSU kritisiert wird.

    Die alten Bonzen spielen sich gegenseitig in die Hände. Das alte System spielt good-cop/bad-cop mit sich selbst um den dummen Michel weiter betrügen zu können.

    Die Zeit dieser Leute ist um. Fallt nicht länger auf ihre Taschenspielertricks herein. Wählt sie ab. Wählt Deutsche in die Parlamente. Deutsche, die sich für auch Deutsche einsetzen. Deutsche, die Euch Deutsche schützen. Deutsche, die Euch nicht ausnützen und verkaufen.

    Deutsche, die unser Deutschland retten. Deutsche, die uns das gute, anständige, sichere, wohlhabende und zukunftsfrohe Deutschland zurückgeben.

  50. #54 Johann

    Zur wdr Sendung

    Sehr offenes Publikum 🙂

    Bin gespannt ob die Frage kommt, was der geschichtliche Hintergrund vom Opferfest ist.

  51. Ja, natürlich Diktatur, eben die (noch) sanfte.

    NOCH ! Nein, es kommt nicht nur der Fickisommer, sondern vor allem der Sommer der Messerlein.

  52. Gerade in der WDR-Sendung:

    Eine deutsche Frau im Publikum sagt, dass die Moslem-Männer die Frauen wie eine Bedürfnisanstalt benutzen würden… Lauter Beifall im Publikum.

  53. #63 LichtImNebel (12. Mai 2016 22:27)

    Komisch, dass sie dann nicht dahin wandern, wo es kalt ist, sondern dahin, wo die Sozialhilfe am höchsten ist.

    Treffer! 🙂

    Doppeltreffer!!

  54. ‚Versageramöbe‘ gefällt mir gut als Spitzname für den Herren mit den offenen Knöpfen am Hemd. Er würde lieber noch mehr Knöpfe öffnen… Sieht aus als würde er gleich zum Rolf Eden in die Abschleppdisko gehen. Traut er sich eigentlich in Berlin noch raus nach diesem Leben als PolitVersager?!?
    Pretzell hingegen vorbildlich top gekleidet und frisiert sowie klar und deutlich in der Ansage!

  55. #63 LichtImNebel (12. Mai 2016 22:27)

    Komisch, dass sie dann nicht dahin wandern, wo es kalt ist, sondern dahin, wo die Sozialhilfe am höchsten ist.

    Doppeltreffer!!

  56. Wenn die kein Argument mehr habe , wird die rechtsextremen Keule rausgeholt
    Perfekt gekontert
    Guter Auftritt

  57. #72 Templer (12. Mai 2016 22:34)

    Wieso lässt sich Marcus Pretzell so leicht unterbrechen.

    Da muss man den Söder übers Maul fahren!

    🙂

    Söder hat meiner Erfahrung nach keine Manieren, keinen Stil, keine Kultur. Söder paßt gut in die alte Zeit, in die Zeit des Blockparteifilzes und des Altparteienkartells. In der neuen Zeit brauchen wir neue, andere, bessere Politiker.

  58. Schlafi Lafi stellt die AfD jetzt schlecht dar 🙂
    AfD Partei der Reichen, Steuerflüchtlingen…

  59. ist kein doppelter Kommentar 🙁
    Schlafi Lafi stellt die AfD jetzt schlecht dar 🙂
    AfD Partei der Reichen, Steuerflüchtlingen…

  60. Zur Ausage von Lafo soeben: Ich kenne eine Frau die wurde bei der Anti TTIP Demo von 50 gewaltaffinen Linken umringt und als Nazi beschrieen sowie bedroht nur weil sie „AfD gegen TTIP“ auf dem Plakat hatte…

  61. Warum Söder sich diesen Merkel-Sch… seit Jahren gibt, verstehe ich nicht.
    Er wäre finanziell völlig unabhängig (in sehr reiche, alte Nürnberger Familie eingeheiratet). Wäre etwa wie Trump.
    Kenne ich seit über 30 jahren persönlich.
    Hab ich Söder aber auch schon persönlich vor kurzem geschrieben – aber auch, dass 25 Verwandte von mir mittlerweilen Blau wählen werden.
    Antwort ausstehend….

  62. Noch immer muß die Alternative zwei Dinge tun…

    Will die Alternative FÜR Deutschland dereinst die Macht im deutschen Rumpfstaat übernehmen, so muß sie zwei Aufgaben lösen. Zum einen muß sie dem Volk aufzeigen, daß es echte Alternativen FÜR Deutschland gibt, also beispielsweise die Wiedereinführung der deutschen Mark, um das Spielgeldeuroübel loszuwerden. Und zum anderen muß die Alternative das Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist die versprochenen Alternativen zu verwirklichen. Gelingt dies, so darf die Alternative auf Großes hoffen: In Sachen, Thüringen und der Kurmark ist sie schon so stark, daß die Parteiengecken ihre Rechtslinksgaukelei entweder schon aufgeben mußten oder dies wohl in absehbarer Zeit tun müssen, also die „rechten“ und „linken“ Parteiengecken immerzu eine gemeinsame Regierung bilden müssen. Damit wird dann die Alternative zur echten und einzigen Opposition und dann dauert es nicht mehr lange bis sie die Mehrheit der Stimmen erhalten wird, sofern sie sich vorher nicht kaufen läßt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  63. die WDR Sendung ist gar nicht so schlecht.

    Ist schon mal eine Erholung sich nicht dieses Politiker Gesuelze anhören zu müssen sondern normale Leute.

  64. Jetzt ist die Petry schuld, weil in der Türkei auf „Flüchtlinge“ geschossen wird.

  65. #94 Placker (12. Mai 2016 22:42)
    Warum Söder sich diesen Merkel-Sch… seit Jahren gibt, verstehe ich nicht.
    …………………………………..
    Söder ist auch eine Luftnummer… auch wenn er streng schaut…

  66. Auffällig viele junge Leute im Publikum. Einige gucken so als wüssten sie gar nicht wo sie überhaupt sind und was sie da sollen.

    Eindeutig wieder kein ganz zufälliges Publikum.

    Und die Illner wieder mit ihrem schrecklichen rosa Lippenstift.

  67. Wenn ich daran denke, dass ab 2017 der Familiennachzug kommt (dann vervier- bzw. verfünfachen sich die Zahlen der Migranten) wird mir übel.

    Das besonders Schlimme daran ist, dass der Familiennachzug erst nach den Bundestageswahlen einsetzen wird (das wurde extra so beschlossen).

    Schrecklich!

  68. Der Blom erinnert mich an Bedford-Strohm! Was für ein sülzemder Demagoge…

  69. Pretzell ist hervorragend

    Man beacht die ostentatv angewidert-gelangweilte Mimik der abwesenden Politschranzen während Pretzell spricht.

    PS
    anwesend 🙂

  70. #91 nichtG (12. Mai 2016 22:39)
    Schlafi Lafi stellt die AfD jetzt schlecht dar 🙂
    AfD Partei der Reichen, Steuerflüchtlingen…

    Hieß es vor Kurzem nicht noch, dass die AFD die Partei der Minderbemittelten und Verlierer wäre?

  71. #83 johann (12. Mai 2016 22:38)

    Gerade in der WDR-Sendung:

    Eine deutsche Frau im Publikum sagt, dass die Moslem-Männer die Frauen wie eine Bedürfnisanstalt benutzen würden… Lauter Beifall im Publikum.

    Klar, die empfinden Weibsvolk, das sich so willig an sie heranwirft, sie freudig begrüßt und emsig pampert ja auch – ob zu Recht oder zu Unrecht sei dahingestellt – als vornehm ausgedrückt „Bedürfnisanstalten“. Nur die Weiber sind zu dumm das gleich zu kapieren. Sie merken es erst später, wie sehr sie verachtet und benutzt werden.

  72. #97 Elijah (12. Mai 2016 22:43)

    Jetzt ist die Petry schuld, weil in der Türkei auf „Flüchtlinge“ geschossen wird.
    ————————————————-
    Hat er das so gemeint?
    Ich habe den Eindruck, er meinte die Heuchelei der vermeintlich besseren Lösungen.

  73. Der Berlinvernichter Wowereit darf viel zu viel reden.

    Was hat der hier zu suchen, er schwatzt nur Phrasen.

  74. Bei WDR:

    laut Infratest sind nur 34% der deutschen der Meinung, dass der Islam zu Deutschland gehört.

    So extem wie die Medien tun kann die Aussage der AfD also nicht sein.

  75. Schade.

    Marcus Pretzell kommt schwach rüber, da er sich in die permanente Verteidigung hinein hat manövrieren lassen…

    Da muss man aber natürlich auch berücksichtigen, da sitzen von CSU, SPD, Linke jeweils 50 (zusammen 150) Jahre Politprofis am Tisch, gegen gerade mal 5 Jahre Polit-AfD…

  76. Pretzell soll endlich mal fragen ob die Freiheit von der Wowi so schön findet, mit der Schaira noch möglich sein wird!

  77. Wowereit scheint in Berlin soviel Kohle gescheffelt zu haben dass er im Extra Rotweingürtel nochmal besser als die Reichen lebt: Sich chauffieren lässt und keinerlei Berührung mit der Bevölkerung mehr hat. Schon gar nicht mit der RestDeutschen! Höre seine Verteidigungsrede pro Islam soeben und in Richtung „Mehr Gelassenheit!!“ Und das in einer Stadt die mehr als gekippt ist in Richtung Abou Chaker Anarchie!

  78. Interessant, dass der alte Oscar auch mal wieder dabei ist. Der Mann ist ein ausgeprägter Linksideologe, ohne Zweifel. Seine Partnerin ist ihm um Jahrzehnte voraus. Und das, OBWOHL sie DDR-sozialisiert war!

    Interessant ebenfalls das Thema Gewerbesteuer, die Grenze ist momentan 25.000 Euro Jahresgewinn, vor Steuern, richtig?
    Das ist lächerlich niedrig angesetzt und ein echter Wirtschaftsabwürger. Ebenso ist die Umsatzsteuergrenze von 17.500 Euro Umsatz per anum ein schlechter Witz. Da hat sich ein Selbstständiger gerad mit irre viel Arbeit aus der Scheiße rausgearbeitet – zack, wieder der Etatismus- und Beamtendeckel drauf!

    Als fauler, asozialer Sack lässt es sich in Deutschland (und Europa! Auf Kosten Deutschlands!) extrem komfortabel leben. Das finde ich unsympathisch.

    Mir ist de facto wichtig, dass sich die AfD „neoliberal“ positioniert.

    Frage: Was macht der schwule Pleitier aus Berlin in dieser Runde? Unverständlich.

  79. #105 Hoffnungsschimmer (12. Mai 2016 22:46)
    #91 nichtG (12. Mai 2016 22:39)
    Schlafi Lafi stellt die AfD jetzt schlecht dar 🙂
    AfD Partei der Reichen, Steuerflüchtlingen…

    Hieß es vor Kurzem nicht noch, dass die AFD die Partei der Minderbemittelten und Verlierer wäre?
    ……………………………………………..

    Ja… Schlafi Lafi weiß wie er labern muss …

  80. Wenn die AfD schlau wäre würde sie Meuthen oefter in talkshows schicken.

    Der holt mit seinem beurgerlichen Habitus glaube ich mehr neue Stimmen.

  81. Wowereit: „Die AfD macht eine Politik der Ausgrenzung … Harte Kante zeigen … wehrhafte Demokratie …“ und weiteres Gestammel.

  82. In der WDR-Diskussion besteht das Publikum ca. zur Hälfte aus islamkritischen Zuschauern, hörbar am Beifall zu islamkritischen Beiträgen (Kopftuch, Muezzinruf…).
    Ein für den WDR bisher wohl einmaliger Vorgang. AfD wirkt, könnte man sagen.

  83. Söder hat zur blöden Maischberger gesagt:

    Geben Sie mir bitte die Chance auch mal etwas zu Ende zu sagen.

    🙂

  84. @ #5 Olli Garch (12. Mai 2016 21:41)

    Vandalismus durch Grobmotoriker, Ziegenmelker u. Hackbauern, äh Feinmechaniker, Architekten, Chirurgen u. Chemiker in den deutschen „Flüchtlingsheimen“.

    Sie kurbeln die Produktion neuer E-Geräte u. Möbel an. Steuermichel muß bezahlen. So greifen Produzenten u. Einzelhandel(EH) deutsche Staatsknete ab: das neue Wirtschaftswunder!

    Allerdings ächzt der EH unter den Diebesbanden aus Ost- u. Südosteuropa sowie aus Islamien. Die Polizei hat eigentl. auch die Schnauze voll.

    Mein Sohn ist Marktleiter u. hat daher Kontakte in höhere Polizeietagen. Dort meint man, die Merkelregierung regiere gar nicht (mehr), sondern lasse alles laufen, wie es laufen möchte.

  85. #107 Templer (12. Mai 2016 22:46)

    Pretzell soll doch den komischen abgehobenen SPD-ler mal übers Maul fahren.

    Genau DAS dachte ich auch gerade! Dafür ist der Pretzell zumal als relativer Neuling und Mensch mit Anstand natürlich viel zu höflich!
    Nur so ungezogene Leute wie Peter (gestern) Roth / GundelKühnast / Özdemir / PöbelRalle Stegner und Konsorten sowie Korangechipte wie der DitibDicke gestern) dürfen laufend und ständig unterbrechen und dazwischenquasseln!!!

  86. 116 johann (12. Mai 2016 22:49)
    In der WDR-Diskussion
    ——————————-
    Der bärtige ist aber ein Dumm-Schwätzer…
    Deutschland ist verloren wenn solche Arschlöcher das Sagen haben… der ist ja zum Kotzen

  87. #8 johann (12. Mai 2016 21:44)

    Wie gehen die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dieser Angst um? Fühlen sie sich durch Politik und Staat gut vor islamistischen Gewalttätern geschützt? Viele Muslime sind vor diesen Fanatikern aus ihren Heimatländern zu uns nach Deutschland geflohen. Gleichzeitig beunruhigen die muslimischen Flüchtlinge aber viele Menschen.

    Schon wieder dieser elende, dreiste Etikettenschwindel der Mainstream-Medien! Und dann hyperventilieren diese Arschgeigen noch, wenn man sie als Lügenpresse bezeichnet.

    In erster Linie sind mal Christen und Nicht-Muslime vor den mohammedanischen Fanatikern geflohen, die hier erneut auf ihre Peiniger treffen.

    Die meisten Moslems, die die blöde Kanzlerin ins Land gelockt hat, sind eben nicht wegen mohamedanischen Radikalinskis geflohen, wie man uns ständig glauben machen will, sondern weil sie die Chance sahen, ins gelobte Sozialstaats-Mekka zu gelangen.

    Diese dreckige Lüge hat Methode. Ziel ist, und einzureden, das gaaaaaaanz viele liebe, gute, edle Muslime hierher gekommen seien und ganz wenige böse, vor denen die Netten ja gerade geflohen seien. Bullshit! Die große Maße der Invasoren – auch die, die sich nach außen hin zurückhalten -, zollt den Fundamentalisten Respekt und Bewunderung.

  88. #96 e7c (12. Mai 2016 22:43)

    die WDR Sendung ist gar nicht so schlecht.
    —————-

    Und danach ein Bericht über die Zigeuner-Fachkräfte:

    Heute, 23.30 – 00.00 Uhr | WDR

    Raus hier! Die Roma und die Nachbarn

    Grunewaldstraße 87, Berlin-Schönberg: Über Nacht sind die vorher unbewohnten Räume prall gefüllt mit Menschen. 200 sollen es sein, vorwiegend Rumänen. Und jetzt? Im Lauf der Wochen entsteht echte Nachbarschaft, getrieben von gegenseitigem Respekt.
    […]

    http://www1.wdr.de/fernsehen/tag-sieben/sendungen/roma-migranten-grunewaldstrasse-schoeneberg-100.html

  89. Pretzell, mit nahezu keiner TV-Erfahrung gesegnet, hat sich bisher sehr gut geschlagen…..

    …. gegen die anwesenden Berufspopulisten und Demagogen vom Range eines Klaus Wowereit.

  90. @ #117 Templer (12. Mai 2016 22:50)

    Ich glaube, der Klon bzw. die Klonin, nicht zu verwechseln mit Clown bzw. Clownin, heißt heute Abend Illner. Oder?

    😛

  91. Die groesste schwaeche der AfD ist der Mangel an seriösen und fähigem Spitzenpersonal.

    Mein Vorschlag: Trennung von Hecke & co und Wiedervereinigung mit Lücke % co.

    Dann würden auch konservative CDUler zur AfD wechseln.
    Fuer die ist das jetzt aufgrund des völkischen Teils der AfD ein Tabu.

  92. Warum lädt das WDR Personen ein, die längst im Ruhestand sind und von denen keiner mehr etwas hören will. Die haben selbst genug Dreck am Stecken und glauben, sie könnten jetzt mit Dummschwätz noch groß rauskommen. Braucht echt niemand.

  93. Marcus: Bitte bitte sage jetzt dass gestern ein SPDler sich weigerte einer AfDlerin die Hand zu geben!!!

  94. #116 johann

    Die Sendung im WDR ist auf jeden Fall besser. Da wird Klartext geredet!

  95. #121 Elijah (12. Mai 2016 22:51)

    Ist der Söder in der Regierung oder in der Opposition?
    ………………………………………………
    Was für eine Frage von Vorgestern! Die sind ineinander bestens integriert, wie es sich gehört in dieser wunderbaren Konsensdemokratie.

  96. Endlich macht Pretzell den Mund auf!

    Und was er sagt ist nicht mal so schlecht!

    🙂 🙂 🙂

  97. #124 Tiefseetaucher (12. Mai 2016 22:53)

    Sorry, im letzten Absatz haben sich so viele Flüchtigkeitsfehler eingeschlichen. Vielleicht sollte man doch nicht zu Abend essen und gleichzeitig schreiben! Hier der Absatz nochmals:

    Diese dreckige Lüge hat Methode. Ziel ist es, uns einzureden, dass gaaaaaaanz viele liebe, gute, edle Muslime hierher gekommen seien und ganz wenige böse, vor denen die Netten ja gerade geflohen seien. Bullshit! Die große Masse der moslemischen Invasoren – auch die, die sich nach außen hin zurückhalten -, zollt den Hardlinern Respekt und Bewunderung.

  98. WDR ist doch ganz lustig… wenn ich aber die Kopftuchträger beobachte habe ich aber Brechreiz…

  99. Jetzt kommt der Söder mit Bachmann und seiner Vorstrafe wegen „Volksverhetzung“!

    Dabei ist dieser Straftatbestand eine Waffe gegen die freie Meinungsäußerung und um die Opposition mundtot zu machen!

  100. Die WDR Sendung ist klasse das Volk kommt zu Wort
    Überwiegend gegen den Islam was man man bei den Wortmeldungen und vor allem dem Applaus merkt

  101. Wenn’s zu schlimm wird brauchen die Deutschen die Stabilität im Elend auch nicht mehr.

    Stabilität brauchen jetzt vor allem die Fresser an den Trögen der Macht.

  102. #43 Mark von Buch (12. Mai 2016 22:15)

    #38 Trikolore (12. Mai 2016 22:08)

    Ohne Björn Höcke wäre die AfD nicht da wo sie jetzt steht. Gerade wir Menschen im Osten wollen endlich eine patriotische volksnahe Politik!
    Und genau das vertritt der pat. Flügel der AfD!

    Wir haben fast 26 Jahre drauf gewartet!

    Genau. Höcke spricht den Ex-DDR-Leuten aus der Seele. Die haben keinen Bock auf seichtes Gebrabbel sondern lieben es, Fraktur zu reden.
    Das liegt auch daran, daß diese Menschen erkennen, wenn sie belogen, benutzt und hinters Licht geführt werden. Das liegt auch daran, daß diese Menschen wissen, wie man eine Diktatur in den Orkus schickt.

    Stimmt, die strunzdumme Naivität und das selbstmörderische Harmoniebedürfnis im Westen ist erschreckend. Die Schafe sind glücklich wenn sie eingeseift werden und blöken indigniert gegen jeden an, der sie vor den Wölfen warnt.

    So ein dummes Volk hat es wohl verdient durch den Wolf gedreht zu werden.

    Für die Westschafe ist nicht der der Feind, der sie scheren, schlachten und ausnehmen will, sondern der, der sie versucht zu retten.

    Die wollen wohlig eingelullt zum Schlachthof marschieren und sich nicht davon abbringen lassen. Wer es versucht ist ihr Feind.

  103. #134 e7c (12. Mai 2016 22:53)

    Die groesste schwaeche der AfD ist der Mangel an seriösen und fähigem Spitzenpersonal.

    Mein Vorschlag: Trennung von Hecke & co und Wiedervereinigung mit Lücke % co.

    Dann würden auch konservative CDUler zur AfD wechseln.
    Fuer die ist das jetzt aufgrund des völkischen Teils der AfD ein Tabu.

    Was für ein Bullshit im Planquadrat !!
    Und weil die AfD personell so mies ist, legt sie Woche für Woche um ein Prozent zu und treibt die Etablierten vor sich her, die immer hilfloser wirken.

    Außerdem kenne ich keinen „Hecke“.

    Nehmen Sie sich mal eine Auszeit, machen Sie eine Weltreise und kehren Sie ausgeglichen und tiefenentspannt zurück, bevor sie hier noch mehr Müll schreiben.

  104. Beim WDR:

    Der Bezirksbürgermeister von Köln-Ehrenfeld schleimt rum. Alles ist gut in seinem Viertel. Ätzend dieser Ar…kriecher.

  105. Aber seien wir doch mal ehrlich: Was bringen diese ganze Talkshows? Die AFD wird zwar stärker und stärker aber 2017 wird es eine Großkoaltion aus CDU/SPD/GRÜNE/FDP/Linke geben und die machen dann einfach weiter wie bisher.

    Davon, dass die Migranten wieder in ihre Ursprungsgebiete zurückgebracht werden müssen, spricht niemand.

    Und die vermehren sich und vermehren sich … und der Familiennachzug kommt bald auch noch.

  106. habe ausgeschaltet. Um diese Zeit ist das hirnlose Geschwafel von dem Oberversager Wowereit nicht zu ertragen. Hätte ich eins von meinen Projekten nur 10 mal besser wie Wowereit seinen BER gemanaged, wäre ich hochkantig aus der Firma geflogen. Okay, sehe ein dass 10 mal besser von 0 ein schlechter Vergleich ist.

  107. #155 Hans_im_Glueck (12. Mai 2016 23:00)

    _____________

    mit diesen Anfeindungen hab ich hier natürlich gerechnet.

    Es geht aber darum:

    Der Grossteil der AfD Waehler haette CSU gewählt wenn sie gekonnt hätten.
    D.h. die Leute wollen eine klar konservative Volkspartei, die die Aussengrenzen der BRD schützt und sich an Recht hält.
    Sie wollen aber keine völkische Partei a la Hocke.

  108. Whats dazz ?

    Keine einzige Frau_in in der Runde, außer Gastgeber_in MyBrett Illner_in ?

    Ist das denn nicht rassüstüsch ?

    :;grrrrrrrrrr:;

  109. #151 Orwellversteher (12. Mai 2016 22:59)

    Wenn’s zu schlimm wird brauchen die Deutschen die Stabilität im Elend auch nicht mehr.

    Stabilität brauchen jetzt vor allem die Fresser an den Trögen der Macht.

    Mit der wirtschaftlichen Scheinstärke und der Pseudostabilität ist bald Schluß. Dann geht es rund in Buntland. Dann werden auch viele Fresser gefressen und viele die sich heute für Gewinner halten verrecken im Straßendreck.

    Am schlimmsten sind die dran, die heute noch jung, voller (Irr-)glauben, Hoffnung und Vetrauen ins System sind. Die werden die Hölle erleben wenn die Wirklichkeit mit Feuer und Blut, mit Tod und Glut übers Tele-Tubbie-Land hereinbricht.

  110. Also Maybritt macht eine permanente Suggestiv-Moderation in Bezug auf Anti-AfD!!!

    Neutralität vollkommende Fehlanzeige!!!

    Gibt es beim ZDF irgendeine Vorgabe für Moderatoren???

  111. Jetzt greift der Muslimische islamwissenschaftler die Zentralverbände an.
    Dass die den Konservativen islam fördern
    Gibt zu dass der Islam gewalttätig ist

    Das Publikum rastet aus vor Begeisterung

  112. Diese Scheinheiligkeit, wir dürfen die Bevölkerung nicht überfordern. Als ob sie genau das nicht seit Jahrzehnten täten.

    Geht zurück bis in die 60er, als man die Türken ins Land holte.

  113. Außerdem kenne ich keinen „Hecke“.

    ————

    Automatische Rechtschreibkorrektur – bitte um Verzeihung.

  114. #163 e7c

    Nein denn die CSU hat doch das ganze Merkel-Chaos mitgemacht und mitzuverantworten und sich erst, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war, zu Wort gemeldet.

    Das was die gerade machen ist doch nur das „guter Cop, böser Cop-Spiel“.

  115. der AfD Man nickt bei Söders Sonntagsrede…
    der Seichte-Dumm-Schwätzer Laberer Philipp Blom sulzt … der gehört ja zu den ganz naiven Gut-menschen

  116. Richtig Maybritt, unsere Nachbarn gehen für ihre Völker voran und Deutschland wird früher oder später folgen! Das Schwarzhemmd ist ein verpeielter elitärer Traumtänzer.

  117. Ist der Blom ekelhaft. Die Untermenschen von Köln soll ich als Menschen sehen?
    Lustig auch, danach mit Ingenieuren zu kommen. Herrlich..

  118. Was geht da ab im WDR
    Eine so unfassbar gute und sachliche Islamkritik die es komplett auf den Punkt bringt.

  119. #161 Der_Matze (12. Mai 2016 23:02)

    Aber seien wir doch mal ehrlich: Was bringen diese ganze Talkshows? Die AFD wird zwar stärker und stärker aber 2017 wird es eine Großkoaltion aus CDU/SPD/GRÜNE/FDP/Linke geben und die machen dann einfach weiter wie bisher.

    Davon, dass die Migranten wieder in ihre Ursprungsgebiete zurückgebracht werden müssen, spricht niemand.

    Und die vermehren sich und vermehren sich … und der Familiennachzug kommt bald auch noch.

    Genau dann werden sich Lebensqualität und Zukunftschancen auch für die Guten und für die, die sich heute noch für Systemprofiteure halten drastisch verschlechtern.

    Dann bricht Gaza in die ÖD-Idylle ein und für die Brut dieser Leute wird es ganz übel.

    Da ist dann endgültig Schluß mit „reiches, freiheitliches, tolerantes Land“. Da werden den Dummen dann die Hammelbeine lang- und das Fell abgezogen.

  120. #175 Der_Matze (12. Mai 2016 23:07)
    #163 e7c

    Nein denn die CSU hat doch das ganze Merkel-Chaos mitgemacht und mitzuverantworten und sich erst, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war, zu Wort gemeldet.

    Das was die gerade machen ist doch nur das „guter Cop, böser Cop-Spiel“.

    ————–

    Dass 2/3 der AfD Wähler bei den letzten Wahlen statt der AfD die CSU gewählt hätten wenn sie gekonnt hätten ist allerdings fakt.

  121. Rein sachlich-fachlich betrachtet war Pretzell heute allen seinen Widersachern weit überlegen.

    Nichts als substanzloses, plattes Geschwätz vom Schranzengeschwader.

    Die Illner war allerdings überraschend fair.

  122. @ #124 Tiefseetaucher (12. Mai 2016 22:53)

    „Arschgeigen“ habe ich(63) heute – ganz undamenhaft – auch ein paarmal verteilt, als ich mit dem Rad unterwegs war u. bekloppte Flutlinge/Fremdlinge auf dem Radweg herumlatschten.

    Ferner rief ich im Vorbeiradeln einigen Kopftuchludern zu: „Mo-Hammelmett, Pro Fett, Schwein fein!“

    Und weil unter deutschen u. türkischen Knaben u. Männern die schwule Sitte ausgebrochen ist, rote Turnschuhe zu tragen, rufe ich hämisch: „Hohoho, Mädchenschuhe, Mädchenschuhe, Mädchenschuhe! Habe mitbekommen, wie sie zueinander sagten: „Hast Du gehört, was die da vorne gesagt hat?“

    Diese dämliche Mode muß aufhören! Mir tun die Augen weh.

    Bei Vollbärtigen, besonders bei Deutschen stichle ich: „Na, unter die Taliban gegangen oder Salafist?!“ Die gucken nur blöde.

    Aber schon habe ich eine neue Idee. Bei dicken deutschen Bartträgern sage ich demnächst in verschwörerischem Ton: „Gell, mit Bart kann man das Doppelkinn kaschieren!

  123. Unsere Blockparteien-Politiker haben sich längst in eine Wunschtraum-Parallelgesellschaft verzogen und sind nicht mehr integrierbar.
    Deutschland geht es noch so gut, dass Horden von Nordafrikanern alimentiert werden können und eine Nochmehrheit meint, dass es auch so richtig wäre.
    Wenn die Wohlstandspolster aufgebraucht sind, wird die Vernunft zurückkehren.

  124. Beifallsstürme beim überwiegend islamkritischen Publikum als ein Alevite sagt:

    Warum wollen diese Leute (Moslems) nach Deutschland, wenn sie sich nicht anpassen?

  125. Eigentlich wär ich schon im Bett, aber jetzt ist mir dich ncoih was zum Pretzell eingefallen. Ich habe ja vorhin ein wenig zugesehen und hatte etwas Angst, weil der Pretzell doch sehr leichtgewichtig und zerbrechlich wirkt (aber es kann nicht jeder ne Kante sein). Aber es war bis dahin ao, dass ich folgendne Einduck hatte:

    Diue Weidel fängt immer gut an, so, und bringt dann ihre Gedaken nicht zu Ende, so. Der Pretzell sah immer fast wie am Ende aus, hat sich aber zum Schluß immer bravourös gerettet. Auch gegen einen Profi wie Söder (soweit ich das gesehen habe). Hatte den Pretzell noch nicht live erlebt.

  126. #181 katharer (12. Mai 2016 23:09)
    Was geht da ab im WDR
    ————————————————-
    aber die Islamischen-Nonnen haben hier nichts zu suchen… noch ist Deutschland kein Kloster…

  127. Beim WDR fragte gerade ein in Deutschland geborener Moslem sinngemäß, warum die alle hier nach Deutschland wollen. Und die sollen sich hier anpassen. Super.

  128. Jetzt greift ein Alevit die Muslime an weil die sich nicht anpassen 🙂

    Die Kopftuchträgerin relativiert und lügt wieder rum. Offene Buh rufe 🙂 🙂
    Jetzt wird die offen vom Puplikum ausgelacht
    Ist diese WDR Sendung ein Wendepunkt ?

    Hat Pi dort alle Zuschauer eingeschleust ?

  129. Wird die Sendung, die grade im WDR läuft, wiederholt? Weiß das vlt. jemand?

  130. Und die Moslemmusterfrau mit Kopftuch sagt ganz erstaunt auf die Frage von Böttinger (wegen der vielen Islamkritik im Publikum), dass sie sowas im Alltag noch nie gemerkt habe……

  131. >i>#187 Maria-Bernhardine (12. Mai 2016 23:10)
    „Gell, mit Bart kann man das Doppelkinn kaschieren!

    „Schamhaare haben nichts im Gesicht zu finden,
    um den Schniedel zu kaschieren!“

    Mein Vorschlag.

  132. #167 Templer (12. Mai 2016 23:05)

    Zurück zum Nationalen?

    Mein Gott ist die Maischberger blöde!

    ? WAS guggstdu?

  133. #190 nichtG (12. Mai 2016 23:12)
    #181 katharer (12. Mai 2016 23:09)
    Was geht da ab im WDR
    ————————————————-
    aber die Islamischen-Nonnen haben hier nichts zu suchen… noch ist Deutschland kein Kloster…

    Die bekommen aber gerade richtig Lack 🙂

  134. Söder macht jetzt wieder einen auf konservativ und wenn die Türen des Sitzungssaales geschlossen sind: „Oh Angela, befiehl, wir folgen!“

  135. der Blume ist so ein naiver Schwachkopf… der AfD Mann schlägt sich wacker…!
    Söder versucht verzweifelt seine CDU-Luftnummer durch Sonntagsrede den Wählern verständlich zu machen…
    PopoStrecker Wowi sulzt … wie gewohnt…

  136. Wowereit kämpft für Lösungen.
    In Berlin hatte er ja über den Länderfinanzausgleich die Toplösung

  137. Philipp Blom ist als Kind vermutlich in einen großen Kessel mit Weichspüler gefallen.

    Was heute auch auffällt ist, das sich im Publikum alle zu kennen scheinen. Das Publikum wurde mit sicherheit rekrutiert. Die waren anfangs verunsichert ob sie beim Söder klatschen dürfen, nach seiner zweiten Ansprache hat keiner mehr geklatscht. Ich tippe beim Publikum auf rote oder grüne Jugend oder so.

  138. Salafisten rausschmeißen aus Deutschland 🙂

    🙂 🙂

    Jetzt labert einer der Islam gehört zu Deutschland
    2 oder 3 einsame Klatscher

  139. #201 Trikolore

    Recht hast Du. Typischer ideologischer Hetzer, der auch 10 000 Rechte ins Gas schicken würde. Lachelnd natürlich.

  140. Mein Eindruck ist, der Pretzell ist klug, bringt seine Gedanken auf den Punkt und sagt, was Sache ist.

    Bin von ihm positiv überrascht.

  141. #182 Hans_im_Glueck

    #Dann bricht Gaza in die ÖD-Idylle ein und für die Brut dieser Leute wird es ganz übel.

    Aber Zustände wie in Gaza werden uns alle betreffen und wir dürfen nicht vergessen dass viele dieser „Flüchtlinge“ kriegserfahren sind. Auf die Bundeswehr zu hoffen, wäre dann unklug.

    Das wird alles schrecklich werden!

  142. #202 John Farson (12. Mai 2016 23:18)
    Söder macht jetzt wieder einen auf konservativ und wenn die Türen des Sitzungssaales geschlossen sind: „Oh Angela, befiehl, wir folgen!“

    ————-

    Na ja, zumindest wird die CSU Merkel bei der Wahl 2017 nicht unterstützten wenn ich das richtig sehe.
    Falls doch kann sie tatsächlich einpacken.

  143. Die Art, wie dieser Philosoph linkspopulistische Schlagworte einfach unreflektiert in die Runde wirft, eine polnische Regierung verunglimpft, die immerhin demokratisch gewählt ist, lässt wieder diese Zweifel aufkommen, was an den Universitäten in den Geisteswissenschaften los ist.

    Das kann doch nicht sein, dass offensichtlich so eingeschränkte Reflektionsfähigkeit bei Leuten zu beobachten ist, die eine Promotion durchbekommen haben.

  144. Also ich meine nicht, das Pretzell schwach war. Ihc habe aber nicht alles gesehen. Es sah zwischendurch so aus, als wenn er Schwierigkeiten hätte. Aber er hat das schließlich gerettet. Also z. B. das mit dem Rechtsextremismus (wo er durch seine Populismus-Analyse der Anderen aufs Glatteis geraten war. Und dann auch mit dem Kartell, wo er am Ende siegte, als e´r sagte; wenn alle zustimmen, mit 80% gewonnen hätte, das dann ein Kartell sei.
    So weit ich das gesehen ahbe war er OK. In dja nix beosnderes gelaufen.

  145. WOW!!! WDR rockt – da wird Klartext gesprochen – das müsst ihr schauen – dagegen ist Illner Kindergarten.

  146. Jetzt ein Mann aus Belgien im WDR: Die Moslems in Belgien (Moolenbek) haben die Attentäter gedeckt.

    Das Publikum tobt. Ein Gutmenschin, die vor allem Angst vor der AfD hat, bekommt von einem anderen Zuschauer noch ein Helmut Schmidt Zitat auf den Weg.

  147. Umschalten in WDR gehts ab!

    Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen.

    Selbst kleinste Mengen machen jede Speise ungenießbar!

    🙂

  148. WDR…
    jetzt spricht einer der Saudi Arabien gut kennt…
    er sagt auch, dass der Islam unter keinen Umständen zu Deutschland gehört… der Nachfolger ist noch radikaler… jetzt spricht eine dumme Dumm-Schwätzerin…

  149. Hat die AfD den WDDR gekapert?

    PI-Team, könntet ihr diese WDR-Sendung morgen verlinken?

  150. Der Typ aus Belgien im WDR ist klasse!
    Richtig gesagt : Ganz normale Moslems haben Mörder gedeckt und das wochenlang, nach den Attentaten in Brüssel. Ein ganzes Stadtviertel hat die Attentäter gedeckt. Warum wohl? Geiles Argument. Muss ich mir merken.

  151. fast könnte man sich fragen ob die WDR Sendung aus der Mediathek genommen wird.
    geht wohl nur weil es WDR und nicht ARD ist

  152. Ist das ein Wendepunkt in der Diskussion oder wird es so eine Sendung nie wieder geben?

  153. WDR
    Jetzt wieder der sogenannte Verfassungsschützer … der wurde von Jäger von den Link-Versifften wohl persönlich eingesetzt … kotz kotz kotz
    den würde ich in die Wüste verschicken…

  154. #164 e7c (12. Mai 2016 23:04)

    #155 Hans_im_Glueck (12. Mai 2016 23:00)

    _____________

    mit diesen Anfeindungen hab ich hier natürlich gerechnet.

    Es geht aber darum:

    Der Grossteil der AfD Waehler haette CSU gewählt wenn sie gekonnt hätten.
    D.h. die Leute wollen eine klar konservative Volkspartei, die die Aussengrenzen der BRD schützt und sich an Recht hält.
    Sie wollen aber keine völkische Partei a la Hocke.

    So wird ein Schuh draus:

    Wer erkennt, daß die Union (CDU und CSU) keine klare konservative Volkspartei mehr ist, die Außengrenze der bunten Republik nicht länger schützen will und sich schon lange nicht mehr an Recht und Gesetz (und schon gar nicht mehr an unser Wohl) hält, der wählt die auch nicht länger sondern der wählt AfD.

    Auf die „Chance“ weiter das alte Futtertrog-Kartell zu wählen verzichtet er mit Freude. Er läßt sich nicht länger belügen sonder bricht endgültig mit den alten Zopfträgern.

    Ich werde auch niemals wieder mehr die Arbeiterverräter-Partei wählen. Ganz gleich was die auch heucheln.

    Früher habe ich für die Plakate geklebt, Propagandamaterial verteilt und die stehts gewählt, habe sogar die Familie mit ins Wahllokal geschleppt, nur damit jeder sPD wählt. Ich war auch in der Gewerkschaft.

    Heute bin ich voller Verachtung, ja Haß für diese Organisationen. Die sPD ist für mich nur noch die AVP (Arbeiterverräterpartei) und als ich vor Tagen an einer Gewerkschaftsdemo auf unserem Marktplatz vorbeikam, wo Idiotenschafe mit DGB-T-Shirts, rotem Mützchen und Trillerpfeife einem laut schreienden Lügner Beifall zollten, der vom „Eintreten für die Interessen der Arbeitnehmer“ fabulierte mußte ich wirklich sehr an mich halten um nicht auszurasten.

    Ein lautes verächtliches „ARBEITERVERRÄTER!“ in Richtung des Lügenkaspers auf dem Podium konnte ich mir aber nicht verkneifen. Viel hätte nicht gefehlt und die umstehenden verdummten Schafe wären über mich hergefallen, aber einige von den älteren erkannten, daß ich auch mal einer von ihnen war und griffen schlichtend ein.

    Aber mein Haß auf Lüge und Verrat auf Verdummung und Ausbeutung wächst von Tag zu Tag.

    Die Arbeiterverräter und die „Gewerkschaften“ sind für mich heute der schlimmste Feind. Sie können mich aber nicht länger betrügen und belügen.

    Mir kann keine Alternative zum alten Lumpen-, Lügner- und Betrügersystem radikal genug sein.

    Ich hoffen auf das große Aufräumen und den symbolischen „Day of the rope“. Es kann doch nicht sein, daß man ein ganzes Volk ewig belügt, betrügt und ausbeutet. Es können doch nicht alle Idioten sein, die ewig auf die Heuchelei und die Lügen der alten Futtertrog-Bonzen hereinfallen.

    Das importierte neuen Volk wird der Katalysator für eine radikale Erneuerungsreaktion sein. Bald wird es überkochen. Bald knallt es.

  155. Sehe es auch gerade, herrlich Frau die mit einem Moslem verheiratet war ….und die eingeblendeten Moslems platzen ….

  156. Insgesamt deutlich besser als Petry, aber es sollte sich nicht so von Söder niedermachen lassen. Da hätte er nochmal offensiver entgegentreten sollen, z.B. nochmal deutlich auf den Rechtsbruch von Merkel hinweisen.

    Als Söder das Bachmann-Urteil ansprach, hätte Pretzell antworten können, daß das ein Beleg für die Diktatur, in der uns gerade befinden, ist. Es war eine Verurteilung auf Verdacht ohne zweifelsfreie Beweisführung, ein Strafgesetz wurde falsch angewendet und die Meinungsfreiheit verletzt.

    Die AfD sollte mal einen Juristen hinschicken, der den Anwesenden erklärt, daß es Religionsfreiheit bei uns nicht gibt, und daß die Grenzen der Meinungsfreiheit nicht dort liegen, wo das linke Kartell sie gern hätte.

  157. #225 e7c (12. Mai 2016 23:25)
    Wird die WDR-Sendung nirgendwo wiederholt? Das wäre echt schade.

    ———
    keine Ahnung, hoffe jemand hat’s aufgenommen und stellt’s auf youtube.

  158. WDR
    eine Deutsche-Frau hat wohl einen Muslim geheiratet… und der hat die 3-Mal Verstoßen und so war ihre Ehe zu ende… na wer eine Moslem heiratet verdient es nicht anders…
    Die Deutsche-Frau machte einen sehr gedemütigten Eindruck…
    aber unfassbar … Sure 4 / 34

  159. #220 e7c (12. Mai 2016 23:23)
    bin von der WDR Sendung überrascht: ca 3/4 Islamkritisch.

    Genauer gesagt. Es gibt die geladenen Gäste die Kommentare abgeben

    Das Publikum ist zu 90% anti Islamisch

    Jetzt berichtet eine Deutsche die einen Moslem geheiratet hatte und beichtet wie Sie vor dem deutschen Gericht nach Islamischen Recht geschieden wurde
    ihr man hat Sie 3 mal verstoßen , das war es

    Die Moderatorin war Weltklasse. Hat jeden reden lassen ohne ins Wort zu fallen und zu werten

    Unfassbar gute Sendung
    Ich hab Pipi in den Augen das so etwas möglich ist.

  160. Die WDR-Sendung war ja hammerhart! 😉

    Da gab es Beifallsstürme bei Aussagen wie „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ oder „die sollen dann raus hier“. Einfach – WOW!!!!

    Da bin ich mal geapannt ob diese Sendung in der Mediathek zu finden sein wird um ob da nicht ein „Köpfe rollen werden“.

  161. Nochwas: Über „Rechtsextremismus“-Stöckchen springt man nicht! Eine Einmischung in parteiinterne Angelegenheiten verbittet man sich.

    Die sollen erstmal den Begriff definieren und ihren Vorwurf fundiert begründen.

  162. #230 BadReligion2.0 (12. Mai 2016 23:29)
    Sehe es auch gerade, herrlich Frau die mit einem Musel verheiratet war ….und die eingeblendeten Musels platzen ….

    Vom Ehemann 3 mal verstoßen, dann geschieden! Deutsches Gericht hat das wohl bestätigt.
    Ist das wahr oder krank?

  163. krass, so eine offene und klare Diskussion zum Islam hab ich im deutschen Fernsehen noch nicht gesehen.

    z.B. wird an DITIB nicht ein gutes Haar gelassen.
    „… die Dachverbände sind die Vorstufe zum Extremismus.“
    Sagt ein Araber (weiss nicht ob selbst Moslem oder nicht.)

  164. Pretzell war heute saustark. Wo Petry zum Teil schon etwas erschöpft wirkte in der letzten Talksendung, war Pretzell richtig tiefenentspannt (zum Teil sogar richtig gut gelaunt) und hat richtig würzige Antworten rausgehauen.

  165. Korrektur #232

    Insgesamt deutlich besser als Petry, aber er sollte sich nicht so von Söder niedermachen lassen.

  166. #188 AndTheWormsAteIntoHerBrain (12. Mai 2016 23:11)

    Unsere Blockparteien-Politiker haben sich längst in eine Wunschtraum-Parallelgesellschaft verzogen und sind nicht mehr integrierbar.
    Deutschland geht es noch so gut, dass Horden von Nordafrikanern alimentiert werden können und eine Nochmehrheit meint, dass es auch so richtig wäre.
    Wenn die Wohlstandspolster aufgebraucht sind, wird die Vernunft zurückkehren.

    Wenn die Wohlstandspolster endgültig verfressen sind kommt das große Hauen und Stechen. Blut und Tränen werden fließen.

    Das was dann über uns alle hereinbricht, haben nicht einmal die dümmsten und verbohrtesten Gutmenschen verdient. Aber sie werden der Katastrophe nicht entrinnen können. Es ist zu spät. Die Uhr tickt.

  167. Ich bin auf die nächste Sonntagsumfrage gespannt. Ich hoffe, dass die AFD wieder ein (oder besser zwei) Prozentpunkte zulegt.

    Die Gesichter bei den Altparteien werden immer länger und länger.

    🙂

  168. Geht gerade weiter auf WDR, Tag7 ……….. Berichte über Berlin Schöneberg und neue Mieter …. Da sagte gerade einer, da ist im November ein UFO gelandet …

  169. Wenn ich dieses Wort „Populisten“,
    lateinisch populus ‚Volk‘, nur höre, wird mir übel.
    Diese Negativauslegung dokumentiert doch den Zustand dieser Politik.
    Wenn kritische Bürger oder sogar eine ganze Partei die Stimmung und die Ängste in der Bevölkerung wahr nehmen,werden sie durch dieses Wort verunglimpft.
    Die Politik hat dem Volk zu dienen und nicht die zu verunglimpfen,die nicht deren oftmals verquere Irrsinspolitik,als Mainstream Denke akzeptieren.
    Was diese Politschranzen alle vergessen haben,sie dienen dem Volk und wurden vom Volk gewählt, sie sind nicht deren Herrscher, von Gottes Gnaden..

  170. WDR Sendung:
    Sachliche und differenzierte Islamkritik ohne falsche Tabus aber auch ohne Pauschalverurteilungen aller Muslime.

    Da können sich die Talkshow Quatschkoepfe, Illner Will Maischberger mal zwei bis drei schreiben von abschneiden.

  171. #243 Hans_im_Glueck (12. Mai 2016 23:35)

    Vorbereitet sollte man schon sein.
    (Trotz den Teufel an die Wand malen)

  172. #183 e7c (12. Mai 2016 23:10)

    #175 Der_Matze (12. Mai 2016 23:07)
    #163 e7c

    Nein denn die CSU hat doch das ganze Merkel-Chaos mitgemacht und mitzuverantworten und sich erst, als das Kind schon in den Brunnen gefallen war, zu Wort gemeldet.

    Das was die gerade machen ist doch nur das „guter Cop, böser Cop-Spiel“.

    ————–

    Dass 2/3 der AfD Wähler bei den letzten Wahlen statt der AfD die CSU gewählt hätten wenn sie gekonnt hätten ist allerdings fakt.

    Wäre, hätte, würde – alles Konjunktive.

    Es wird keine bundesweite CSU geben, von daher ist das blanke Theorie.

    Fakt ist doch, dass die AfD die richtigen Themen bringt – besonders durch das Islam-Thema hat sie sogar eine Art Meinungsführerschaft in Deutschland gewonnen. Und ihr Führungspersonal ist offenbar nicht so schlecht, dass es die „Messages“ nicht glaubhaft herüberbringen könnte.

    Ein Lucke-Revival wird es in der AfD im Übrigen nie mehr geben – auch das war ja einer ihrer Gedanken. Wenn Sie sich eine konservative, aber auch bürgerlich-liberale AfD wünschen, sollten Sie sich über Politiker wie Prof. Meuthen freuen, die für solche Werte stehe und – in Gegensatz zu Lucke – dennoch patriotisch sind.

  173. Als Söder das Bachmann-Urteil ansprach, hätte Pretzell antworten können, daß das ein Beleg für die Diktatur, in der wir uns gerade befinden, ist.

  174. Im Moment ist die AfD fast auf allen Kanälen. Entweder direkt (Pretzell u. Co.) oder indirekt als Meta-Thema.
    Und dann auch noch in der Öffentlichkeit.
    Morgen Höcke in Paderborn (werde auch da sein) oder im Hofbräuhaus (Petry).
    Nicht schlecht. Da geht noch was bei den Prozenten….

  175. Heute Abend sendete der WDR eine weitere Islam-Sendung. Heute mit der Fragtestellung: Ihre Meinung: Ist der Islam gefährlich?

    Das schöne an dieser Sendung ist, das mit Bürgern diskutiert wird und nicht mit „Islamexperten“. Dieses mutige Format kann man sich kaum vorstellen. Da ging es ab und es wurde kein Blatt vor dem Mund genommen. Unbedingt in der Mediathek anschauen, teilen, auch hier diskutieren und natürlich beim WDR mitdiskutieren: http://www1.wdr.de/fernsehen/ihre-meinung/sendungen/islam216.html

  176. Die Sendung auf WDR hat gezeigt, wie undifferenziert viele Menschen über den Islam informiert sind, wie – ich muss schon sagen – treudoof einer Kultur gehuldigt wird, die sich auf den Islam beruft und insbesondere, wieviele Frauen sich offensichtlich FÜR den Islam einsetzen. Etwas Gutes hat dies dennoch: Es wird endlich mal öffentlich über den Islam, den Koran diskutiert. Ich hoffe, dass dies noch wesentlich mehr befeuert wird, damit die Moslemverbände endlich merken, dass sie hier nicht tun und lassen können, was sie wollen!

  177. Wenn Merkel ehrlich waere wuerde sie erkennen dass sie keine Mehrheit in der Bevölkerung und Neuwahlen ausrufen.

  178. Zu der Illner- Sendung: Für das, was ich sehen konnte – war immer mal wieder auf WDR – hat sich Pretzelt gut dargestellt.

  179. Unglaublich was da abläuft.

    Illner ist nicht nur nicht neutral. Sie ist (wie immer) parteiisch, suggestiv und unterbricht, süffisant grinsend, wenn ihr etwas nicht ins Konzept passt. Wie vorhersehbar und billig.
    Wowereit hat Berlin gegen die Wand gefahren und will jetzt erklären wie Deutschland funktioniert? Das ist lachhaft.
    Lafontaine ist wie immer. Wasser predigen und Wein trinken. Laaaangweilig.
    Söder wirft Nebelkerzen und vertritt AfD Thesen, die er aber dann sofort widerlegt. Rethorisch hervorragend aber ohne Substanz.
    Blom – was will man da noch sagen? Schon allein die Aussage, dass die Leute am meisten Angst vor Fremden haben bei denen die wenigsten sind. Absoluter Blödsinn. Wer sind denn die Grünwähler? Die deren Kids in Privatschulen gehen und die die Ausländer nur aus dem TV kennen.
    Und Marcus Pretzell? Er weiß wovon er spricht. Hat aber den Charme eines Zahnarztes und kommt viel zu harmlos rüber. Blickte bei seinen Ausführen fast schon entschuldigend nach unten anstatt den „Gegnern“ ins Gesicht zu schauen. Ich hätte mir gewünscht, er hätte etwas mehr gekämpft.

  180. Der ehemalige Integrationsminister des Kalifats NRW. Setzt dem doch einmal einen vernünftigen Gesprächspartner gegenüber. Der ist dreist, er lügt auch sehr dreist. Eigentlich könnte man gerade den perfekt zerlegen.

  181. Zur WDR-Sendung von vorhin. Umfrageergebnisse extra für die Sendung:

    Ihre Meinung: Für zwei Drittel ist Islam nicht deutsch

    Mehrheit sagt: Islam gehört nicht zu Deutschland

    Ergebnis einer Umfrage der WDR-Sendung „Ihre Meinung“
    uschauer-Talk mit Bettina Böttinger am Donnerstagabend (12.05.2016): Wie gefährlich ist der Islam?
    […]
    ……..repräsentative Umfrage von Infratest dimap für den WDR-Zuschauer-Talk „Ihre Meinung“ ergeben. 60 Prozent der Befragten stimmen nicht zu.
    […]

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ihre-meinung-islam-100.html

  182. Fazit:
    • Markus Söder: Papierdrache / Spielzeugrebell wie Seehofer: Blöde Sprüche für die Minderbemittelten die ihm aber immer weniger auf den Leim gehen: aber keine Aktion danach!
    • Klaus Wowereit: komplette Vollniete: Leider nie für sein Totalversagen zur Rechenschaft gezogen. Dummlaberei ohne Ende.
    • Oskar Lafontaine: Das letzte Aufbäumen: Aber nachher gibts wieder Hummer mit Sarah und ein edles Fläschen Wein findet sich sicher noch im großen Weinkeller.
    • Philipp Blom: Gefährlicher Spin Doctor der uns selbst jetzt noch die MultiKulti Irrlehre verkaufen will (wo sie doch überall grandios gescheitert ist) Solche Typen sind die schädlichsten in solchen Sendungen da hier die Gehirnwäsche durch vermeintliches Expertentum „Historiker“ getarnt wird.
    • Marcus Pretzell: Der einzige der Politiker in der Runde, der überlegt, bevor er spricht. Argumentativ eindeutig führend. Keine Floskeln oder Phrasen wie bei allen anderen. Guter Auftritt.
    • Die Moderationsdarstellerin:
    Maybritt Illner (ex SED):
    Wie so oft keine neutrale Moderatorin sondern parteiisch stets hetzend gegen die AfD: Nicht in der Lage vernünftige Fragen zu stellen. Sondern tendenziös grundsätzlich diffamierende. Die Tatsache dass dies mittlerweile alltäglich ist und auch von AfD Vertretern gar nicht mehr gekontert wird, stimmt nachdenklich. Desweiteren wie immer handwerklich Note 6: Falsche Fakten: Wowereit war nie Kanzlerkandidat!
    ( Er selbst sagte: War ich nicht!) Ist die Illner wirklich so dermaßen strunzdumm oder wer schreib ihr die Moderationskärtchen?
    =====================
    Fazit: 1 bis 2 % Zuwachs an Stimmen für die Alternative für Deutschland.
    SPD: nach dieser Wowereit Bankrotterklärung noch steilerer Sturzflug!

  183. Also der Schlimmste in der Runde ist der Multikulti-Wafler Philipp Blom, der zumindest auf Kosten der österreichischen Öffentlich-Rechtlichen „philosophiert“ und nicht auf Kosten von uns Deutschen.
    Sorry, liebe Österreicher, aber wir haben von solchen ja schon wirklich genug!
    Natürlich zelebriert der das übliche linksgrüne kulturrevolutionär-überhebliche Geschwurbel, dass der „Stammtisch“ halt die Globalisierung nicht kapiere und einfach Abstiegsängste kultiviere… Also sinngemäß und verkürzt!

    Ich glaube dagegen, dass die gewerbsmäßigen Profiteure und beruflichen Nutznießer der Sozial- und Migrationsindustrien, auch die Legionen professoraler Dummschwätzer wie Herr Blom, die größten Abstiegsängste haben, deswegen wollen sie auch immer mehr muslimische Unterschichtszuwanderung nach Deutschland, Österreich und Europa holen, eine Problemmigration, die als Folge von Überpopulation, dem Einzigen neben Erdöl, worin die arabischen Länder „produktiv“ sind, und als echtes „Globalisierungsstrandgut“ in unsere Sozialsysteme strömt.
    Dass der Islam in seinen Verbreitungsländern und vor unserer Haustüre kollektiv ein ganz gewaltiges Problem mit der Moderne und mit Modernisierung hat, woraus unsere Probleme mit Islam und Muslimen resultieren, wie mangelhafte Integration in unsere bürgerliche Rechtsordnung und unsere Arbeitsmärkte, wird man natürlich nicht von Herrn Blom oder Herrn Wowereit erfahren!

    Wir dürfen aber die Folgekosten für diese Problemzuwanderung erwirtschaften, ebenso den Unterhalt für die Leerstuhlinhaber, die diese Probleme professionell verschleiern und für die Unmengen an Sozialpädagogen, -therapeuten, -arbeitern usw. usf., die sich dieser „armen Menschen“ lebenslang annehmen und ständig „Armutsberichte“ verfassen.

    Inzwischen geben sie´s auch zu: Grüne, Linke und SPD, auch CDU, versprechen sich neue Wähler unter den Anhängern des Propheten, nachdem ihnen die verhasste Stamm(tisch)bevölkerung wegläuft.
    Die soll arbeiten, Steuern zahlen und das Maul halten!
    Bei der CSU ist allerdings interessant, wie sie sich noch entwickeln wird. Momentan ist sie trotz ihrer „AfD-Argumentation“ einiger Politiker Steigbügelhalter des Merkel-Regimes!

  184. Bei Lanz nun gerade der Aust,
    der die ganze Merkel-Idiotie noch mal so auf den Punkt bringt:

    dass aus Gründen der Arbeitserleichterung, Sozialgeld für gleich 3 Monate im Voraus ausgezahlt wurde.
    Und Selfies davon,
    also wie mit den Scheinen dann freudig ins Internet gewedelt wurde,
    dann noch mehr Horden angelockt hätte.

    Die Lösung wäre gewesen:

    Muslem-Invavoren gibt man genau keinen einzigen baren Euro!

    Muslems gibt man allein zu verstehen, dass sie bei aller erster Gelegenheit wieder ausgeschaft werden.

  185. WDR
    der sogenannte Verfassungsschützer war ja ein solches Schwachkopf… ich glaube der hat keine, aber auch keine Ahnung vom Islam, Koran… und so was frisst sich durch mit Steuergelder… arme Untergebene… armes Deutschland…

  186. Warum nennt man Parteien, die wie AfD nur den Willen des Volkes befolgen, für populistisch? Ich finde solche Parteien demokratisch. AfD ist also eine demokratische Partei im Gegensatz zu den anderen Parteien.

  187. #260 Rheinlaenderin (12. Mai 2016 23:43)

    Die Behauptung, dass die AfD sich einfach so bestimmte Themen „aussuchen“ würde zwecks Stimmenoptimierung ist angesichts dieser WDR-Umfrage und vor allem dieser Sendung nur noch peinlich.

  188. Ich denke die Leute die das Publikum für die WDR Sendung zusammengestellt haben werden morgen wohl einen grossen Anschiss kriegen denke ich mal.

    Vermute mal bei der nächsten Sendung werden die Zuschauer wieder politisch opportun sein.

  189. Tja!
    Irgend wann in naher Zukunft werden sich erfolglose Flughafenerbauer beim Geschlechtsverkehr wohl Richtung Mekka bücken müssen.
    Sie werden es sich selbst zu verdanken haben!

  190. #267 e7c (12. Mai 2016 23:53)

    Ja, entweder ist da was schief gelaufen (aber dann müssten sich die islamkritischer Gäste im Studio ja schon im Vorfeld organisiert haben) oder man hat einfach das Interesse islamkritischer Bürger (die meisten waren ja wohl aus Köln) unterschätzt.

  191. Die letzten Minuten auf WDR auch geguckt.
    Das mit der Frau, die von „deutschem“ Gericht nach Sharia „Recht“ geschieden wurde war toll..
    Na toll war es natürlich nicht, aber das die Frau es erzählt hat, das war Spitze !!!
    Auch dass es so gut wie der letzte Beitrag war- ist so wie beim Boxen, dort bleiben ( den Kampfrichtern) auch immer die letzten Aktionen vor Rundenende am besten in Erinnerung- grins.

    Es waren viele gute Beiträge dabei. Beweisbar, und damit eigentlich auch unwiderlegbar !!
    Aber es ist wirklich zum kotzen dass trotzdem dann immer noch diese Gutmenschen ( diese eckelhaften Typen) auftreten und alles gesagte irgentwie negieren. Kein Pauschalurteil, blah, blah, kootz.
    Am eckligsten fand ich die Schlunze, die dann auch noch kurz vor dem Ende der Sendung sagte, ihr sei der ganze Islam lieber wie die Rechten, mit ihrem Gehetze. Die seien viiiel gefährlicher. (Sinngemäß).
    Ich fasse es nicht. Es war doch nichts was dort gesagt wurde aus der Luft gegriffen.

    Muss aber ehrlich zugeben, dass ich auch nur den letzten Teil der Sendung gesehen habe. Und auch das mit Schwierigkeiten. Ich kann diese blauäugigen-hirnlosen Gutmenschen einfach nicht mehr ertragen,dieses Gelaber.

    Allerdings ist ja noch die Frage ob die wirklich sooo gut sind?
    Eine alte Wahrheit besagt ja, wer nicht gegen Böses vorgeht, wer es zulässt, begeht selber Böses !!

  192. #270 Neurechter (12. Mai 2016 23:56)

    Der Berliner Bär verdient das nicht!

    (Sagen die Tierschützer)

  193. #232 Ferrari (12. Mai 2016 23:30)

    Insgesamt …

    Die AfD sollte mal einen Juristen hinschicken, der den Anwesenden erklärt, daß es Religionsfreiheit bei uns nicht gibt, und daß die Grenzen der Meinungsfreiheit nicht dort liegen, wo das linke Kartell sie gern hätte.
    -.-.-.-.-

    Marcus Pretzell IST Jurist!

  194. #240 e7c (12. Mai 2016 23:33)
    krass, so eine offene und klare Diskussion zum Islam hab ich im deutschen Fernsehen noch nicht gesehen.
    z.B. wird an DITIB nicht ein gutes Haar gelassen.
    „… die Dachverbände sind die Vorstufe zum Extremismus.“
    Sagt ein Araber (weiss nicht ob selbst Moslem oder nicht.)

    —-

    Ich bin mir nicht sicher wen du meinst
    Es gab 2 Aussagen zu den Dachverbänden
    1x kurz von dem Aleviten der sich aufregte das Muslime herkommen und sich nicht integrieren. Der hatte später dann den Satz, oder ähnlich, den du meintest kurz eingeworfen

    Kurz vorher sprach ein Muslimischer Islamwissenschaftler der die Islamverbände verurteilt hat. Namentlich Ditip, ZDM und Ahmadiyya diese stehen für einen konservativen Islam und wären den vorantreiben

    Das Puplikum hat tosenden Applaus gegeben.
    Am besten die eine Frau im Vordergrund
    Der wären vor lauter klatschen bald die Arme ausgefallen . Die hat gegrinst und gegrient bei den Worten und voller Glückseeligkeit dreingeschaut das ich dachte die bekommt gleich einen orgasmus und kippt vom Stuhl

    Spaß bei Seite. Der Frau sah man die Begeiserung an das endlich frei geredet werden durfte. So ging es den meisten im Publikum

    MOD: Es heißt „Publikum“, nicht „Puplikum“. Das wurde jetzt ausnahmsweise mal korrigiert.

  195. #269 nichtG
    Musste bei dem ersten feisten Grinsen von Lallbacke Laschet in Kombination mit der Schleimspur von Laber Lanz mich leider übergeben so daß der Monitor nun mit einer bräunlichgrünroten Glibberschicht überzogen ist: Insofern kaum noch was zu erkennen! (Schreibe nun auf der rechten Seite meines Split Monitors. Links ist nun aus)

  196. was issen beim WDR los??

    anschliessend an die ISLAM Sendung kommt ein Film über das Horror Haus in Berlin, erhebliche Probleme (Diebstahl lärm dreck Schlägereien) durch Roma Familien entstehen.

  197. @273 barnie

    Das interessante daran war aber das die keinen Applaus bekamen
    Als das Kopftuch relativierte gab es Buh Rufe und Aufruhr
    Maximal eine Handvoll haben geklatscht

    Ein völlig neues Gefühl für die Gutmenschen
    Sonst beweihräuchern die sich gegenseitig und auf einmal gibt es gnadenlose Ablehnung vom Puplikum

    MOD: Publikum (von lat. publicus „dem Volk, der Allgemeinheit gehörig“)
    !!!

  198. OT: Unserem Schützenverein wird die Bude eingerannt. Die Leute bekommen Panik.

  199. #283 Allahu Kackbar (13. Mai 2016 00:05)

    Schiesst ihr auch mit Kackbares?
    (Magnum Pig Special)

  200. Ich hätte auch nie – niemals!!! – geglaubt, dass ich (als Ostler) nach der Wende noch einmal so etwas erleben muss.
    Ich war damals so froh über die Wende.
    Niemals hätte ich gedacht, dass man wieder einmal Position beziehen muss. Und dass man deswegen wieder Angst vor Repressalien haben muss. Bis hin zu Befürchtungen um seine eigene Sicherheit.

    Was ich aber als fast allerschlimmstes (will das andere Leid nicht negieren) ist, dass der Riss schon wieder durch Familien geht.

    Schande auf diese Politik-Clique und deren Speichellecker !!!

  201. #275 Engelsgleiche

    Marcus Pretzell IST Jurist!

    Das hat man in dieser Sendung aber nicht gemerkt.

  202. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, an wen dieser Philipp Blom mich erinnert, dann wusste ich’s: an Altbischof Huber, hätte mich nicht gewundert, wenn er mit Matthäus 22,39 angekommen wäre, „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst“. Die Menschen „mitnehmen“, gehört in diesen Kreisen auch zum Standardvokabular, und die Klimaflüchtlinge hatte er auch noch parat. Die Gesellschaft muss sich verändern, sagte er, falsch: nur Westeuropa muss sich bzw. soll sich verändern, weil der arme Rest der Welt uns heimsuchen will.

    Dazu passt das zynische Statement von Franz Timmermans, dass „diversity humanity’s destiny“ sei. Unser „destiny“, nicht das von Ghana oder Saudi-Arabien.

    Pretzell hat den gleichen Fehler wie Petry gemacht: Petry ist auf Konfrontation zu Ruud Koopmans gegangen, anstatt zu erkennen, dass sie in Koopmans einen Verbündeten hat, Pretzell hat sich mit Söder angelegt. Aber für’s erste Mal hat er sich wacker geschlagen, man darf die ungewohnte Studioatmosphäre nicht unterschätzen.

  203. @hans_im_glueck

    Was Sie über Gewerkschaften posten ist überaus realistisch und damit ist fast alles gesagt.
    Es sind und bleiben Organismen, die sich eine Wirtszelle gesucht und auch gefunden haben,dafür wird als „Gegenleistung“ hohles ,temporär-rückständiges Geschwafel angeboten.

  204. #285 5to12 (13. Mai 2016 00:09)
    „Schiesst ihr auch mit Kackbares?
    (Magnum Pig Special)“

    .22, 9 mm, 45 ACP, .357 Mag,. 44 Mag, .460 Mag, 50 AE, .223, .303, .308, etc. ……

  205. Was ist dieser Laschet doch für armes bescheuertes Würstchen.
    Ich bin froh, dass ich als NRW-Bürger nächstes Jahr AfD wählen kann.

  206. #249 Tiefseetaucher

    Zu

    Ein Lucke-Revival wird es in der AfD im Übrigen nie mehr geben

    Ich habe im Herbst Pretzell und Petry bei einer Wahlkampfveranstaltung gesehen. Dort hat ein Zuhörer gefragt, ob sie sich vorstellen können, dass zu Alfa gewechselte AfD’ler wieder zurückkehren dürfen. Die Antwort von beiden war: „Im Prinzip ja – aber niemals die Herren Lucke und Henkel. Die haben sich derart so schäbig benommen, dass es völlig unmöglich ist, dass die jemals wieder aufgenommen werden könnten“.

  207. #104 nichtG

    Popolist Wowi labert, labert, labert…

    Vielleicht nicht nur Popolist, sondern auch noch was anderes…

  208. #5 Olli Garch (12. Mai 2016 21:41)

    Bereicherung auch in Langfuhren.Verdreckte, eingebrannte Herde und abgerissene Türen an den Waschmaschinen in der Flüchtlingsunterkunft stören die ehrenamtlichen Helfer: http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Verdreckte-eingebrannte-Herde-und-abgerissene-Tueren-an-den-Waschmaschinen-in-der-Fluechtlingsunterkunft-stoeren-die-ehrenamtlichen-Helfer;art372588,8704124

    Wenn ich das lese und sehe, kriege ich das kalte Kotzen.
    Wie lange geht ein Deutscher für einen neuen Kochherd, eine neue Waschmaschine arbeiten?
    Die muslimischen Fachkräfte kriegen es, auf Kosten der arbeitenden Deutschen, in ihren schmutzigen Arsch geschoben.

    Ein Deutscher überlegt sich wegen der Stromkosten, wie lange er morgens heiß duscht. Die muslimische Fachkraft hat die heiße Dusche kostenfrei. Sie duscht eine Viertelstunde, lässt hinterher die Dampfschwaden im Raum stehen nachdem sie noch alles unter Wasser gesetzt hat. Und die Schimmelsanierung übernimmt wieder der zwangsdoofe deutsche Steuerzahler.

    Asoziales PACK, auf Einladung der kommunistischen DDR-Funktionärin. Pfui DEIBEL!

  209. #291 johann

    Vor ca. 5 Jahren hatte ich noch Talk-Shows gesehen. Damals trat in so einer Runde eine Kopftuchfrau auf, die sagte „Laschet gutt Integrassionmünischter“. Diesen Satz werde ich nie mehr vergessen.

  210. Hier noch eine Info für alle, die heute zur Demo mit Höcke nach Paderborn kommen. Es gibt „Durchlassstellen“, also besser Tierabwehrsprays, Schweizer Messer oder Glasflaschen zu Hause lassen…

    „Unser Ziel ist es, die verschiedenen politischen Gruppen voneinander zu trennen und dadurch eventuellen Konfrontationen vorzubeugen.“ Dazu wird es rund um den Rathausplatz Absperrungen geben. Der Zutritt zu den einzelnen Kundgebungen wird durch optisch erkennbare Durchlassstellen garantiert, um den geregelten und störungsfreien Zu- oder Abgang zu gewährleisten. „Wir hindern niemanden, der sich friedlich verhält, an der Versammlungsteilnahme,“ betont Einsatzleiter Husemann.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3324868

  211. #289 5to12

    Immobilien Spezialist! (KREBS astrologisch)

    IMMER schauen…..

    Hab’s gesehen.

    Für die Sendung bräuchte man aber eher einen Verfassungsrechtler.

  212. #243 Hans_im_Glueck (12. Mai 2016 23:35)

    Wenn die Wohlstandspolster endgültig verfressen sind kommt das große Hauen und Stechen. Blut und Tränen werden fließen.

    Das was dann über uns alle hereinbricht, haben nicht einmal die dümmsten und verbohrtesten Gutmenschen verdient.
    ______

    oh doch das haben sie. nur diese kreaturen sind schuld an dem was kommen wird. ich hasse diese selbstgerechten, heuchelnden psychopathen mehr als die invasoren, die ich als eine art instinktiv handelnden schwarmorganismus sehe.

  213. #235 katharer   (12. Mai 2016 23:31)  
    #220 e7c (12. Mai 2016 23:23)
    bin von der WDR Sendung überrascht…….

    Die Moderatorin war Weltklasse. Hat jeden reden lassen ohne ins Wort zu fallen und zu werten

    Unfassbar gute Sendung
    Ich hab Pipi in den Augen das so etwas möglich ist.
    …………………………………………………………………………………

    …womit der Zweck dieser Sendung erreicht wäre. Das ist ein Wendepunkt – sicher. Ein Wendepunkt in der unterschwelligen Propaganda. Die ändern bloß die Taktik. Publikum soll denken so übel sind die Lügenmedien garnicht. Die Politverbrecher heucheln dazu Verständnis und hoffen auf Verbesserung ihrer üblen Werte um weiter die Vorgaben ihrer Auftraggeber zu erfüllen und sich dabei schamlos an der Bevölkerung zu mästen.
    Aufpassen! Nicht drauf reinfallen!

  214. Pretzell hat den gleichen Fehler wie Petry gemacht: Petry ist auf Konfrontation zu Ruud Koopmans gegangen, anstatt zu erkennen, dass sie in Koopmans einen Verbündeten hat, Pretzell hat sich mit Söder angelegt.

    ja er hätte den Seehofer so loben müssen wie die die Grünen, v.a. der Kretscheman immer die Kanzlerin loben..

    das ist der Clou!

  215. #300 WilliBohr (13. Mai 2016 00:25)

    Denen geht der Ar*** auf Grundeis, zu Recht, und versuchen noch schnell, Selbigen zu retten. Wenn dat ma nich zu spät is.

  216. #287 Ferrari (13. Mai 2016 00:12)

    #275 Engelsgleiche

    Marcus Pretzell IST Jurist!

    Das hat man in dieser Sendung aber nicht gemerkt.
    -.-.-.-.-

    Nun, er war ja auch nicht eingeladen,
    um eine juristische Vorlesung zu halten!

    Ich finde, er hat eine sehr gute Figur abgegeben dort unter diesen alten Politkämpen und sich hervorragend „geschlagen“!!!

  217. Gerade im WDR ein integrierter Moslem:

    „Deutschland ist keine Bank“

    Bääm! Man glaubt es kaum. Das ist der 1. Moslem den ich gehört habe, der bei Kritik am Islam nicht sofort in Verteidigungshaltung geht, sondern auch selber mal Kritik am Islam und den Moslems übt. Das ich das noch erleben darf.

  218. #302 TeutscherSimbel (13. Mai 2016 00:25)

    In Sachen Sozialpolitik hätte Pretzell auch Lafo einen Sozialministerposten in einer zukünftigen AfD-Regierung anbieten können.

  219. #300 WilliBohr (13. Mai 2016 00:25)

    ……womit der Zweck dieser Sendung erreicht wäre. Das ist ein Wendepunkt – sicher. Ein Wendepunkt in der unterschwelligen Propaganda. Die ändern bloß die Taktik. Publikum soll denken so übel sind die Lügenmedien garnicht……
    ——-

    Dieses ungute Gefühl habe ich auch. Nach dem Motto: „Zuckerbrot und Peitsche“.

  220. In der AFD sind meist alles Neulinge was Talkshows angeht und die unschuldige Frechheit fehlt denen natürlich auch…

    Die AfD speist sich ja auch nicht aus jugendlichen oder geschulten Polit-Weltverbesserinnen!!!

  221. #304 Engelsgleiche (13. Mai 2016 00:27)

    Also Pretzell fand ich nicht überragend, aber die beiden Schwuchteln (Pobereit & Blohm) waren zum Fremdschämen peinlich.

  222. #300 WilliBohr (13. Mai 2016 00:25)

    Ein bißchen ist da dran. Das Verhalten der Lügenmedien nach „Köln“ wurde ziemlich heftig kritisiert (wenn auch ohne deutliche Selbstkritik). Zu dem Thema wollte man sich deshalb mal etwas kritischer geben. Es wird aber fürs erste eine Ausnahme bleiben.

  223. #3 Cedrick Winkleburger; Selbst in de NN heute nur mehr ein ganz winziger Artikel. Wenn man da an das Getöse übert Freital, hiess es, glaub ich, vor wenigen Wochen denkt. Da waren überall Riesenartikel und gefühlt 2 Wochen lang, gabs kein anderes Thema wie die bösen Rechtspopulisten. Dabei wurde dort niemand (wenigstens nicht dieAsylbetrüger) bedroht, oder gar verletzt, ausser vielleicht der Stolz so manches linksgrünen.

    #12 Trikolore; honoriger Politiker, ist das die moderne Umschreibung für Deserteur?

    #164 e7c; Erzähl doch keine solchen Schwachsinn,
    kein intelligenzbegabter Mensch ausserhalb Bayerns würde freiwillig CSU wählen, besonders mit Drehhofer an der Spitze. In Bayern ists was anderes, da gabs bisher keine wirkliche Alternative. Bei den letzten Wahlen war da noch die LückeAfD, die konnte man genau wegen Lücke-Henkel nicht wählen.

    #265 MagnusH; Populistisch heisst nix anderes als volkstümlich, ich kann daran jetzt nichts beleidigendes erkennen.

  224. #305 My comment is awaiting moderation (13. Mai 2016 00:29)

    Gerade im WDR ein integrierter Moslem:

    „Deutschland ist keine Bank“

    Bääm! Man glaubt es kaum. Das ist der 1. Moslem den ich gehört habe, der bei Kritik am Islam nicht sofort in Verteidigungshaltung geht, sondern auch selber mal Kritik am Islam und den Moslems übt. Das ich das noch erleben darf.
    ______

    hmm, eigentlich sind sehr, sehr viele türken/araber gegen die flüchtlingsinvasion. die haben angst, dass zu viele parasiten ihr wirtstierchen umbringen.
    die kennen ihre „kultur“ besser als der gehirngewaschene deutsche und neger hassen türkisch/arabische moslems sowieso.

  225. @ #129 Rheinlaenderin (12. Mai 2016 22:53)
    „Und danach ein Bericht über die Zigeuner-Fachkräfte: Heute, 23.30 – 00.00 Uhr | WDR“

    danke fuer den tip,
    hab mir die berliner zustaende 15min angetan,
    und zunehmend unverstaendnis, ablehnung bis ekel verspuert.

    und zwar vor der politik und ihrer verwaltung
    die das zulaesst und ihren buergern zumutet.
    allerdings hat der berliner nur bekommen,
    was er mehrheitlich gewaehlt hat.
    insofern ist mitleid unangebracht.

  226. #235 katharer (12. Mai 2016 23:31)
    (Thema WDR)

    Die Moderatorin war Weltklasse. Hat jeden reden lassen ohne ins Wort zu fallen und zu werten

    Stimmt. Ist mir auch aufgefallen.

    Genial und trocken lustig fand ich, als jemand eine Frage stellen wollte, meinte sie sinngemäß:

    „Wir sind nicht hier um Fragen zu stellen, sondern um Meinungen zu sagen.“

  227. veranstaltungshinweis afd hamburg
    Dienstag, 17. Mai 2016, um 19.00 Uhr,
    in Raum 151, im Hamburger Rathaus

    „Thema ist der Hansaplatz im Bezirk Hamburg-Mitte. Der Hansaplatz und die ihm umgegebene Straßen sind nach wie vor ein Schwerpunkt der Prostitution und der Drogenszene mit den zugehörigen, unakzeptablen Randerscheinungen wie Beschaffungskriminalität, Vermüllung und Belästigung der Anwohner und Passanten.

    Auch in anderen Bezirken in Hamburg muss man diese Probleme leider feststellen, aber der Hansaplatz ist leider die „absolute negative Spitze“.

  228. #311 johann (13. Mai 2016 00:34)
    Es wird aber fürs erste eine Ausnahme bleiben.

    Denke ich nicht. Die Felle schwimmen weg und
    MAD MAMA wird erst im Juni (um den 23.06.2016)
    ihre Göttinendämmerung erleben), nach dem
    initialen Clash um den 8. April.

  229. Möchte jemand Flutlinge sehen?
    Sie berufen sich auf die Willkommensklatscher und jetzt fressen sie nix mehr, weil riesengroße Mäuse sie in der Traglufthalle beißen und das Essen ‚abgelaufen‘ ist.
    Hoffentlich haben sie Handyfotos von den Mäusen, die sonst keiner gesehen hat, und vom abgelaufenen Verfallsdatum des Essens nach Hause geschickt.
    Sie drohen mit weiterem Nix-Essen, wenn sich nichts ändert. Da kann ich nur zitieren:
    Mir egal (jetzt sind sie halt da)
    http://www1.wdr.de/mediathek/av/video-fluechtlinge-im-hungerstreik-102.html

  230. #300 WilliBohr (13. Mai 2016 00:25)

    …womit der Zweck dieser Sendung erreicht wäre. Das ist ein Wendepunkt – sicher. Ein Wendepunkt in der unterschwelligen Propaganda. Die ändern bloß die Taktik. Publikum soll denken so übel sind die Lügenmedien garnicht. Die Politverbrecher heucheln dazu Verständnis und hoffen auf Verbesserung ihrer üblen Werte um weiter die Vorgaben ihrer Auftraggeber zu erfüllen und sich dabei schamlos an der Bevölkerung zu mästen.
    Aufpassen! Nicht drauf reinfallen!
    _________

    pure theorie. wenn es wirklich eine wende geben sollte, würde sie aber genauso aussehen.

    fakt ist, dass nun viele zuschauerschäfchen denken, hey, wenn der ultra linke wddr den islam kritisiert, dann muss da was dran sein.

  231. Daß sie den Wowereit nochmal aus der Mottenkiste
    geholt haben hätte es nicht gebraucht.

    Den Pretzell habe ich vor ein paar Wochen mal auf N24 erlebt. Da war er besser drauf.

  232. Pretzell hat den gleichen Fehler wie Petry gemacht … Pretzell hat sich mit Söder angelegt.
    #288 Heta (13. Mai 2016 00:14)

    Fand ich gerade gut, wie er Söder eingeheizt hat und überhaupt, wie Söder dazu noch von Oskar angegangen wurde, die beiden haben Söder sehr schön in die Zange genommen. Die beiden „Volksparteien“, und um die ging es ja, haben an diesem Abend bestimmt keinen Boden gutgemacht, im Gegenteil, sie dürften weiter verloren haben. Denn Wowis Geschwätz dürfte auch weitere SPD-Wähler vertrieben haben. Wowi war der lebende Beweis dafür, warum es mit der SPD steil bergab geht.

    Pretzell hat seine Sache sehr gut gemacht, war sehr manierlich, hat häufig freundlich zustimmend genickt, wenn andere was Richtiges sagten, sollte signalisieren: Ja, das sagt die AfD doch schon lange, jetzt habt ihr es endlich auch kapiert.

    Wieso da irgendein hergelaufener „Historiker“ seine vollkommen subjektive links-grün-dumm-naive Weltsicht zum Besten geben durfte, ist mir ein Rätsel. Als ob dieser Unfug dadurch geadelt wäre, daß ein „Historiker“ ihn absondert.

  233. #312 VivaEspaña (13. Mai 2016 00:38)
    (Thema WDR)

    WDR Komplette Sendung jetzt in der Mediathek.

    Böttinger & Zuschauer
    Ist der Islam gefährlich

    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/video-ihre-meinung—ist-der-islam-gefaehrlich-104.html

    Irgendwie habe ich aber den Eindruck, die Sendung ist einfach aus dem Ruder gelaufen.

    Denn gleich zu Anfang der Sendung ist ganz zufällig (wie betont wird) ein Stuhl neben der einzigen Kopftuch-Muslima zufällig frei…

    und dann läuft erstmal alles ganz gewohnt ab…

  234. Umfrage:
    Glauben Sie, dass die geplante Visafreiheit und damit der gesamte Türkei-Deal doch noch platzt?

    Nein, Merkels Gesicht wird um jeden Preis gewahrt werden.
    57.3% (441 Stimmen)

    Ja, so rückgratlos sind noch nicht mal die Eurokraten.
    42.7% (328 Stimmen)

    Stimmen insgesamt: 769

  235. OT oder auch nicht

    Heute abend, 13.5., 22.00 Uhr kann man unser aller Liebling, das Maasmännchen, bewundern:

    3nach9
    Die Bremer Talkshow

    Freitag, 13. Mai 2016, 22:00 bis 00:00 Uhr
    Montag, 16. Mai 2016, 02:10 bis 04:10 Uhr
    Mittwoch, 18. Mai 2016, 00:20 bis 02:20 Uhr

    Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo begrüßen folgende Gäste:
    […]
    Heiko Maas

    Heiko Maas hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Karriere aufs politische Parkett gelegt. Der Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz sucht aber auch abseits davon die Herausforderung: Warum Triathlon seine optimale Sportart ist und warum er den Kampf gegen den inneren Schweinehund liebt, erzählt er bei 3nach9.
    […]

    http://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Die-Bremer-Talkshow,sendung510242.html

  236. Kann nur hoffen, dass es geistesgegenwärtige Patrioten gab, die parallele WDR-Sendung „Ihre Meinung – Ist der Islam gefährlich?“ für die Nachwelt aufgezeichnet zu haben!!!!

    Die muss im Ergebnis für die Herausgeber derart aus dem Ruder gelaufen zu sein, dass knallhart der Zensurhammer zugeschlagen hat.

    Jeder Blödsinn, aber ausgerechnet hier macht die Mediathek des WDR dicht!

    Dabei bitte nicht täuschen lassen, ein entsprechender Link leitet zu einem 10min Beitrag, mitnichten jedoch zu jener wohl denkwürdigen Diskussionsveranstaltung ausgerechnet Mitten aus dem tiefsten Kalifat Westen!!!!!

    Vielleicht gelingt es ja PI, hier noch für entsprechende Veröffentlichung und damit Verbreitung zu sorgen – würde mich sehr freuen!!!!

    MOD: S. #312 VivaEspaña (13. Mai 2016 00:38)

  237. #304 Engelsgleiche

    Nun, er war ja auch nicht eingeladen,
    um eine juristische Vorlesung zu halten!

    Soll er auch nicht.

    Er soll dem Kindergarten auf Schulniveau erklären, was im Grundgesetz steht.

  238. #314 D500 (13. Mai 2016 00:38)

    hmm, eigentlich sind sehr, sehr viele türken/araber gegen die flüchtlingsinvasion. die haben angst, dass zu viele parasiten ihr wirtstierchen umbringen.
    die kennen ihre „kultur“ besser als der gehirngewaschene deutsche und neger hassen türkisch/arabische moslems sowieso.

    Nein, nein. Der war schon integriert. In einer zweiten Aussage sagte er: Wer vor der Scharia wegläuft, der soll sie hier in Deutschland nicht einfordern. Ich kenne viele „moderate“ Moslems. Aber alle haben sie eines gemeinsam: Sie üben niemals Kritik an Moslems oder dem Islam.

    Deshalb habe ich bisher nie an die Integration von Moslems geglaubt. Der Typ gerade war der Erste Moslem von dem ich Kritik gehört habe.

  239. #323 WahrerSozialDemokrat (13. Mai 2016 00:51)

    Ja, das war wirklich völlig komisch, als Böttinger erst mal im Saal herumsuchen mußte, um dann eine (!) Kopftuchträgerin zu finden (zzgl. die vorne bei den „Experten“).
    Ich kann mir das gar nicht erklären, weil zu so einer Sendung doch schon Tage oder Wochen vorher die ganzen Verbände Anfragen oder Infos bekommen und dann ihre Leute hinschicken.

  240. Italiens Küstenwache rettete vor Sizilien fast 900 Menschen.
    Rettet ? ist in Ägypten Krieg ?

    Schlagzeilen
    12.05.2016, 22:11

    Die italienische Küstenwache hat nach eigenen Angaben am Donnerstag fast 900 Flüchtlinge gerettet. Die überwiegend aus Syrien stammenden Menschen seien auf zwei Schiffe verteilt gewesen und vor Sizilien aufgegriffen worden, teilte ein Sprecher mit. Einige der Migranten seien Iraker. Die Boote seien vermutlich in Ägypten gestartet.

    Was sind das für Boote die über 400 Menschen aufnehmen und dann gerettet werden müssen ??

    WARUM WERDEN DIE Sozialschmarotzer nicht DIREKT WIEDER AN DIE AFRIKANISCHE KÜSTE ZURÜCK GEBRACHT ??

    Sowas spricht sich blitzschnell rum , und vorbei ist es mit Asylanten und Negerflut!!

  241. Die Kopftuchfrauen wieder in der Sendung:

    „Der Islam ist ja nur gut. Böse Muslime gibt es ja nur weil sie von bösen Nazideutschen ausgegrenzt werden“.

    Sowieso haben die Deutschen wieder an allem Schuld. Für diese Moslems gibt es nur eine Ansage: Wenn wir Deutsche für euch so unerträglich sind, dann packt eure Sachen und zieht in ein islamisches Land wo ihr euren islamischen Traum von „Frieden und Freiheit“ ohne die bösen Deutschen ausleben könnt. Das gilt auch für die hier in Deutschland geborenen Muslime.

  242. #331 My comment is awaiting moderation (13. Mai 2016 01:05)

    Die Kopftuchfrauen wieder in der Sendung:

    „Der Islam ist ja nur gut. Böse Muslime gibt es ja nur weil sie von bösen Nazideutschen ausgegrenzt werden“.

    Sowieso haben die Deutschen wieder an allem Schuld.
    __________

    der schleimige taqqijameister gestern bei aischeberger: schuld an den kölner übergriffen war das versagen der polizei…
    frech, frecher, moslem.

  243. # 312 Hola Viva Espana, auch von mir Danke für den Mediatipp.

    Bin kein NRW’ler und der Titel „Boettiger“ hat mich automatisch abgeschreckt und aus diesem Grunde habe ich mir zur gleichen Sendezeit die neue schwedische Mysteryserie auf arte reingezogen. Twin Peaks auf schwedisch. Einfach nur Klasse!

  244. So leicht zu beeinflussen/beeindrucken die Leute heutzutage. Da hängt hier und da mal ein Politiker und/oder eine Quasselrunde das Fähnchen in den Wind, und schon freuen sich manche so als ob vorher nie was gewesen wäre.. 89 hat man auch alle davon kommen lassen, wo das geendet ist, sehen wir heute. Kein Erbarmen für Wendehälse.

  245. #283: Jepp, meine Frau ist im Schützenverein aktiv, und ich werde demnächst einen Intensivkurs Jagdschein absolvieren… der (große) Safe für die „Sport“pistolen und Fangschußwaffen steht schon bereit 😉

  246. @ MOD. zu #312
    Immer gerne, stets zu Diensten.

    🙂

    #323 WahrerSozialDemokrat (13. Mai 2016 00:51)

    Denn gleich zu Anfang der Sendung ist ganz zufällig (wie betont wird) ein Stuhl neben der einzigen Kopftuch-Muslima zufällig frei…

    Es gibt keine Zu-Fälle. Das war auch keiner.

    🙂

    Sehr gut beobachtet. Eine Placebosendung. War etwas schwierig für mich, Illner und Böttinger gleichzeitig zu sehen und simultan hier mitzulesen.
    Aber der versteckte Tenor und Aussage bei WDR war: ‚Wenn wir nichts tun, gewinnt die AfD und das will doch wirklich keiner.‘
    Außerdem waren mir viel zu viele Muhsels unter den geladenen Gästen.

  247. WDR-Sendung:
    Vielleicht kann ja pi die WDR-Sendung morgen früh hochtackern zwecks neuer Diskussion.
    Das haben wohl viele nicht so richtig mitbekommen so wie ich (Mystery-Fans, ESC-Fans).
    Ein interessantes Sendekonzept, ich muss wohl meine Meinung über die Kampf(?)-Lesbe Boettinger etwas revidieren.

    Der Fuchs muss jetzt aber in die Falle 😉

  248. #334 gonger (13. Mai 2016 01:15)

    Danke. :-))

    Ob man es unbedingt gesehen haben muß, weiß ich nicht. siehe #339 VE und WSD #323.

    Besonders übel fand ich die Aktion mit dem Gast, der aufgerufen wurde, sein ganz furchtbar schlimmes Erlebnis mit dem Islam zu berichten,
    – jeder dachte gespannt, wunders was jetzt kommt – und dann erzählt er, dass er in Saudiarabien ‚auf Arbeit‘ war und dort einen besoffenen Muhsel getroffen hätte. Wurde dann auch gleich abgewürgt.
    Marketing-Botschaft: Kritiker kann man nicht ernst nehmen.
    ***würg***

  249. #325 Rheinlaenderin (13. Mai 2016 00:52)
    OT oder auch nicht

    Heute abend, 13.5., 22.00 Uhr kann man unser aller Liebling, das Maasmännchen, bewundern:

    3nach9
    Die Bremer Talkshow

    Das gugge ich nur, wenn Natascha auch kütt.

    🙂

    #337 johann (13. Mai 2016 01:27)
    Während halb Afrika und Islamien nach Deuschland einströmen, vergnügen sich zur gleichen Zeit irgendwo in Deutschland (oder anderswo) rüstige Rentner auf einer Baumwippe:

    https://www.youtube.com/watch?v=ERQ7UaQ-9to

    HAHAHA, sehr entspannend & puppenlustig.

    🙂

  250. Pretzell war richtig gut – in alle Richtungen, auch gegenüber Söder.

    Weiter so! Kam kompetent rüber!

  251. @ #338 Robeuten (13. Mai 2016 01:28)
    „der (große) Safe für die „Sport“pistolen und Fangschußwaffen steht schon bereit “

    sei dir nicht sicher,
    dass du mit der einstellung den erst-wesentest bestehst, geschweige denn das 1. jahr sv
    ueberlebst: auf solche aussagen wie deine
    warten die brueder in den sv gerade.

    in der armee haette man dich exmatrikuliert.

  252. Die WDR-Sendung mit der dürren Lesbo-Moderatorin war nur ein weiteres Indiz für die haarsträubende Unkenntnis des Islams in der Bevölkerung. Auf welchem unterirdischen Niveau der Naivität man dort „diskutiert“, ist schier unglaublich.

    Immerhin kommt mal was ins Rollen, weil es sich offenbar nicht mehr ganz wegdrücken läßt. Ein bißchen und ganz vorsichtig das Überduckventil öffnen, damit einem der Dampfkessel nicht bald mal um die Ohren fliegt.

    Anwesend wie üblich natürlich die üblichen Verharmloser und Vertuscher („Verfassungsschutz“) mit und ohne Kopftuch.

  253. Minute 40: Söder sagte, das Programm der AfD sei nur vorgeschoben. Die wollen in Wirklichkeit etwas ganz anderes.

  254. #347 Koranschredder (13. Mai 2016 02:53)

    Der „Verfasungsschützer“ war das größte A-loch in dieser Sendung. Entweder er ist total naiv und hat 0,0% Ahnung vom Islam oder er ist schon konvertiert und beherrscht die Taqyia souverän!

  255. „Fr. Schosser vom Münchner Sicherheitsforum mit einem der teilnehmenden Flüchtlingskinder„.

    Offenbar ein zentralasiatisches Riesenbaby mit Bartansatz und Schuhgröße 45.

  256. #350 Anusuk

    Ich vermute das Zweite (böswilliger Vorsatz), denn so doof kann kein Mensch sein, der sich mit dem Thema in Vollzeit befaßt.

  257. Pretzell eingeklemmt zwischen Fräulein Pobereit („Ich bin gut, und das ist schwul so“) und diesem ulkigen traumtänzerischen Sozialschwätzer, der als Theoretiker vom Dienst mit der Invasorenflut sein erkleckliches Auskommen auf unser aller Kosten sichert.

  258. #238 Ferrari (12. Mai 2016 23:33)
    Nochwas: Über „Rechtsextremismus“-Stöckchen springt man nicht! Eine Einmischung in parteiinterne Angelegenheiten verbittet man sich.

    Die sollen erstmal den Begriff definieren und ihren Vorwurf fundiert begründen.

    ————————————-

    Nun, das war von dem was ich gesehen habe die kritischste Situation. Denn Pretzell hatte sich ein wenig vergaloppiert als er die anderen Anwesenden nach Populismus taxierte. Und wurde con Söder abgewatscht. Pretzell kam in der Situation überheblich (aber unsicher, so wie er ohnehin ienen etwas zerbrechlichen Eindruck machte, also ich steh mehr auf Petry)) rüber und Söder machte das sehr professionell.

    Aber Pretzell schaffte es den Rechtsextremismus-Anwurf abrupt zu entschärfen, indem er sagte, im Saarland gehe man ja dagegen vor. Damit war das Thema am Ende (so weit ich es gesehen habe). Hätte sonst übler werden können; denn dann wäre ja unbegrenzt diffamiert worden und dagegen hätte ich Pretzell gegen Söder nichts zugetraut, dafür wirkte er zu zerbrechlich.

  259. Also ganz klar, was auch immer ich so schreibe (unc ich mein das alles ernst), Petry ist meine Favoritin gegenüber Pretzell.

    Müßte mir die Sendung mal ganz ansehen. Aber Petry hat doch 1000-mal mehr Power als Pretzell. Die macht doch alles platt und keiner kommt zu Wort. Und darauf steh ich einfach. Das macht mir einfach Spaß.

  260. Böhmermann:
    Gleich die erste, mit der „zufällig“ das Gespräch geführt wird, erzählt was von „Gleichstellung“. Es geht schon lange nicht mehr nur um Gleichberechtigung. Also, von zufälligen Durchschnittszuschauern ist da nicht auszugehgen.

  261. Philipp Blom und Klaus Wowereit als kulturrelativistische „Islamversteher“ und -verbreiter. Widerlichst!

    Jetzt ist ja wieder das Böhmermännchen aus seiner Versenkung aufgetaucht! Gibt heute Abend wieder den öffentlich-rechtlichen Hofnarren.
    An dem „Fall“ Böhmermann ist ja nur bemerkenswert, dass der die Grenzen seiner „Satire“ aufgezeigt bekam. Und die verläuft genau da, wo Muslime in ihrer Befindlichkeit und an ihrer „Ehre“ gestört bzw. „beleidigt“ werden, ob es sich um libanesische Clanchefs in Bremen, jugendliche Intensivtäter in Berlin („Was guckstu!?“) oder um orientalische Despoten wie Erdogan handelt!
    Auch andere orientalische Despoten, wie der Schah von Persien und sein Nachfolger Khomeini, ließen „Spaßvögel“, die sich über sie lustig machten, im Ausland verfolgen.
    Das kann man nicht einmal von Hitler behaupten, jedenfalls vor dem Zweiten Weltkrieg! [Hoppla, habe ich jetzt den National-Sozialismus relativiert!?]

    Dass Böhmermännchen Polizeischutz vor „fanatischen Erdogan-Anhängern“ bekommen musste, ist ebenfalls höchst bemerkenswert. Könnte sich das im Ernst jemand beim amerikanischen Präsidenten, beim israelischen Ministerpräsidenten oder bei Geert Wilders vorstellen, die noch ganz andere „Satiren“ aushalten mussten und müssen?
    Wohl kaum!
    Auch das ist ein Grund dafür, warum eine Mehrheit in Deutschland und Europa der Auffassung ist, dass der Islam nicht zu uns gehört!

  262. #295 Blue02 (13. Mai 2016 00:19)

    Ein sehr schöner Artikel!

    Mir wurde schon mehrfach in persönlichen Gesprächen von identischen Zuständen berichtet „Sie glauben gar nicht, was da los ist…“.

    Aber bitte immer im Hinterkopf behalten, wie uns diese Akademiker angepriesen und schmackhaft gemacht wurden:

    Wirtschaftsmigranten und Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten weisen im Schnitt nämlich eine fast doppelt so hohe Akademikerquote auf wie die einheimische deutsche Bevölkerung.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-in-den-asylunterkuenften-schlummert-grosses-potenzial-1.2173283

  263. Gestern bin ich durch unser „Dichterviertel“ gefahren (alle Straßen sind dort nach deutschen Dichtern benannt).
    Es wohnen dort fast nur Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater.
    Alle Mitglieder des Lionsclub und alle edel und gut.
    Es gibt mitten in dem Viertel eine sehr schöne große Wiese mit Blumen, blühenden Sträuchern und Bänken.
    Diese Wiese haben nun die Eingereisten entdeckt.
    Gestern saßen dort mindestens 20 Männer auf Decken, machten Picknick, überall lag Müll und sie waren recht laut.
    Ich musste grinsen und kann mir die Empörung der gutsituierten Anwohner gut vorstellen.
    Natürlich nur hinter vorgehaltener Hand.
    Alles andere wäre ja schließlich rechts.
    Mich freut die Bereicherung genau an dieser Stelle.

  264. @Eurabier

    Ohne die Vermittlung muslimischer Gelehrter wäre das Wissen der Antike nicht nach Europa gekommen.

    Solche Pseudogutmenschliche Logiktiefflieger müßten eigentlich auch schlußfolgern:

    Ohne die Forschung nationalsozialistischer Wissenschaftler wäre die Menschheit nicht auf den Mond gekommen

    LinksGrünes Deppentum…

  265. Komisch, wie der rosarote ehemalige Party-und Pleitebürgermeister aus Berlin,seine Katastrophenpolitik beschönigt.Wenigstens reiherten diesmal nicht, hysterisch weinerlich und rechthaberische Göre-Ecke,oder dumm doofe Kaddors in die Runde.

  266. #366 joke (13. Mai 2016 07:16)
    @Eurabier
    Ohne die Vermittlung muslimischer Gelehrter wäre das Wissen der Antike nicht nach Europa gekommen.
    ……..
    Solche Pseudogutmenschliche Logiktiefflieger müßten eigentlich auch schlußfolgern:
    Ohne die Forschung nationalsozialistischer Wissenschaftler wäre die Menschheit nicht auf den Mond gekommen.
    ++++
    Das Tragische daran ist, dass tatsächlich erst nationalsozialistische Raketentechniker die Mondlandung ermöglichten.
    Dazu bedarf es keiner pseudogutmenschlichen Logik.
    Das ist eine Tatsache!

  267. Es war eine Sternstunde des gelenkten Dschornalismus. In Not der einstmals großen Parteien lässt eine Illner sogar einen Söder mehr als ausführlich zu Wort kommen und ihn so sich selbst zum Kümmerer und Zuhörer der „normalen Leute“ darstellen. Als Pretzell einmal darauf hingewiesen hat, dass die CSU alles mit zu verantworten hat, wurde er abgewürgt, aber zum Glück konnte das Herr Lafontaine dann noch einmal deutlich sagen.

    Fazit:
    Die CSU wird medial als die angeblich konservative, rechte und seriöse Alternative gepuscht um den Leuten zu zeigen, seht her, ihr findet auch alle Antworten auf Eure Sorgen im sog. etablierten Parteienbereich. Ihr müsst die AfD nicht wählen.

    Aber was sie vergessen haben ist folgendes:

    Noch ist die CSU nur in Bayern wählbar und in Bayern kennt jeder die Affairen, Amigo-Seilschaften und die jederzeit möglichen 180 Grad Drehungen der CSU, wenn es aus Machtgründen opportun ist. Der CSU geht es nur im die Pfründe, die vielen, vielen Pöstchen für ihre Parteisubalternen und um die Macht in Bayern. Dafür würde die CSU sogar kommunistisch werden, wenn es angezeigt wäre, bspw. sich auch als Blockpartei in einer fiktiven DDR einordnen.

    Das ist die CSU, mehr nicht. Die meisten in Bayern wissen dass, haben die CSU aber mangels Alternative bislang doch gewählt, da es ganz bayerisch pragmatisch besser war, ein Staat läuft im wahrsten Sinne des Wortes „wie geschmiert“, als das SPDler und Grüne ihre Utopien verwirklichen.

    Die CSU ist eine reine Machterhaltungspartei ohne echte Inhalte. Die meisten der Mitglieder der CSU sind auch nicht aus Überzeugung in der CSU, sondern weil sie sich persönliche Vorteile als Teil des Machterhaltungsnetzwerks erhoffen.

    Die CSU in Bayern ist nur graduell und in der Außenästhetik unterschiedlich von mittlerweile historischen Parteien wie der SED oder Nsdap. Die CSU sitzt in Bayern wie eine Krake. Darauf kann man nicht deutlich genug hinweisen. Und den Menschen in ärmeren fränkischen Gebieten nützt es mittlerweile wenig, wenn im Wasserkopf Bayern die höchsten Löhne Deutschlands gezahlt werden (die aber dann wiederum für unverschämte Mieten und Immobilienpreise drauf gehen).

    Die Alternative für Deutschland sollte nicht kopfnickend zustimmen, wenn die CSU den Leuten Argumente-Honig ums Maul zu schmieren versucht, sondern klar darauf hinweisen, mit was für einen System man es hier zu tun hat und das es jetzt endlich eine seriöse, nicht linke Alternative dazu gibt, die auch tatsächlich hinter den politischen Inhalten steht und diese nicht nach Beliebigkeit dem politischen Machterhalt opfert.

  268. Der Verfassungsschützer gestern im WDR:

    Alle Moslems die zum Salafismus gewechselt sind haben als Aussteiger angegeben das sie sich von der deutschen Gesellschaft nicht aufgenommen gefühlt haben und deshalb Anerkennung beim Salfismus gesucht haben. Deshalb, so der Verfassungsschützer weiter, „muss“ die aufnehmende Gesellschaft mehr auf Moslems zugehen.

    Meine Gegenthese dazu:,
    Die deutsche Gesellschaft „muss“ erstmal gar nix. Es ist Aufgabe jedes Einzelnen sich so zu integrieren das er Anschluß findet. Wer sich in unserer Gesellschaft wie ein Idiot aufführt, wird i.d.R. wie ein Idiot behandelt.
    Dieser sollte erstmal darüber nachdenken etwas an sich selber zu ändern.

    Das sich Moslems, die sich als perfekte Menschen sehen, ziemlich schwer tun dabei, eine ungläubige Untermenschengesellschaft anzuerkennen ist wahrscheinlicher. Sie glauben die verdorbene Untermenschengesellschaft müsse sich an ihn, den perfekten Moslem, anpassen und wenn sie das nicht tut, dann wird halt zum Salfismus gewechselt, wo man für diese Haltung noch Anerkennung bekommt.

  269. #361 Hoffnungsschimmer (13. Mai 2016 06:44)

    „Mich freut die Bereicherung genau an dieser Stelle.“

    —————————————————–
    Genau diese Bereicherung und den Islam in Reinstform wünsche ich den Leuten dort auch!
    Vor allem auch deren Frauen und Töchter. Vielleicht überdenken sie dann ihr Wahlverhalten doch noch einmal, was ich aber nicht wirklich glaube!

  270. Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen.

    Selbst kleinste Mengen machen jede Speise ungenießbar!

    Mal darüber nachdenken 🙂

  271. Bin mal wieder – wie in mindestens zwei Drittel aller Illner-Sendungen – während der Sendung eingeschlafen. Aus irgendwelchen Gründen wirkt das einschläfernd auf mich wie sonst nichts.

    Habe gerade noch mitgekriegt, wie Illner Leuten, die sich über Kriminalität beklagen, mangelnde Zukunftsgewandtheit diagnostizierte und dafür Zustimmung von diesem Blom bekam. Das war schon wieder so malle, dass im Nachhinein betrachtet das Einschlafen purer Selbstschutz vor Vollverblödung war.

    Pretzell: fand ich – zumindest das, was ich noch mitgekriegt habe – besser als erwartet. Ihm fehlt zwar etwas die Routine, aber das kommt von selbst mit der Zeit.

    Generell ist das wichtigste, dass Pretzell überhaupt mal bekannter wird und die AfD nicht immer als so eine Art Petry-Partei in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Das ist halt wie bei Produktmarken: die müssen so oft gezeigt werden, dass sich ein Wiedererkennungseffekt einstellt. Wenn Leute zur Wahl gehen, müssen sie wissen, wer die Leute auf dem Wahlzettel sind und sie müssen etwas mit diesen Personen verbinden.

    Dazu kommt, dass die Bundestagswahlen letztlich maßgeblich in NRW entschieden werden, aufgrund der extrem hohen Einwohnerzahlen. Und wenn dort niemand Pretzell kennt, wäre das schlecht. In NRW liegt die AfD bisher eher im Mittelmaß, obwohl gerade im Ruhrpott mit seiner ganzen Stahlarbeiter- und Bergbaugeschichte viele enttäuschte SPD-Wähler meines Erachtens potenzielle AfD-Wähler wären, aber da muss man auch wirklich ein bisschen mehr für tun.

    Vielleicht war das gestern ein Anfang.

  272. Das war ja mal eine lustige Werbesendung für die AfD! Dabei kann man darüber streiten ob Wowereit oder Lafontaine die härteste Kante für die AfD führen. Sogar der Blom bemüht sich wacker, die Ideen der AfD zu unterstützen, während Herr Söder scheinbar mit dem Gedanken eines Parteiwechsels spielt. Danke Frau Illner, sagt ISAFER!!!

  273. Ja, Herr Söder. Ziehen Sie sich und die CSU bitte nach Bayern zurück und überlassen Sie die Bundespolitik der AfD.

  274. Lesenswerter Artikel von Marc Jongen (AfD Ba-Wü) in der Schweizer „Weltwoche“ über den psychomentalen Zustand in Deutschland.

    Deutschland verflüchtigt sich

    Ironischerweise werden die Deutschen ausgerechnet in dem Versuch, sich von den Sünden der Vergangenheit durch die «gute Tat» schranken­loser Aufnahme von Fremden reinzuwaschen, von Verhaltensmustern der eigenen schlechten Vergangenheit eingeholt. Der «moralische Imperialismus», der Deutschland von den osteuropäischen Nachbarn ob seiner versuchten Willkommensdiktatur zum Vorwurf gemacht wird, ist nichts anderes als die alte deutsche Grossmannssucht und Überheblichkeit, nur diesmal unter dem Banner des «Guten».

    Den ganzen, sehr lesenwerten Artikel gibt es hier:
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2016-19/artikel/deutschland-verfluechtigt-sich-die-weltwoche-ausgabe-192016.html

  275. zuviel Gutmenschentum,zuwenig Eier,nach wie vor ausgeprägte Obrigkeitshörigkeit,sehr hoher Rentnerwähleranteil(Gewohnheitswähler),
    linksgrünversiffte merkelhörige Mainstreammedien,zuviele vor der Asylindustrie kuschende Politiker,Duckmäusertum gegenüber den USA,zuviele Bürger,die sich von der unsäglichen
    Political Correctness mehr oder weiniger die Luft abschnüren lassen,all das sind Faktoren,die dieses Land mit großer Wahrscheinlichkeit ins Verderben werden stürzen lassen ://

  276. #63 LichtImNebel (12. Mai 2016 22:27)

    Und nun der „Philosoph“

    Die globale Erwärmung wird für mehr Flüchtlingsströme sorgen.
    ————
    Es ist auch verdächtig, dass genau in dem Jahr, in dem über eine Million Flüchtlinge nach Europa kommen, wir den wärmsten Winter haben – dass auch alle weiter ungestört kommen können… Ich traue denen inzwischen wirklich alles zu und auch die Erdbeben sind für mich gewollt gesteuert.

    Hier ist einiges zu lesen:
    http://volks-reichstag.info/Reichstagsforum/showthread.php?tid=316

    Wie tief bin ich doch schon in dieser Materie drin! Aber vielleicht ist das alles Verschwörung!

  277. #122 Templer (12. Mai 2016 22:50)
    Pretzell muss aggressiver auftreten!
    #############################################
    NEIN, muß er nicht!
    Das Parteienkartell redet sich selbst um Kopf und Kragen. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht mehr! Wer dauernd lügt, dem glaubt man NIE mehr. Es reicht, aufmerksam zuzuhören, weiß ISAFER!!!

  278. #213 LichtImNebel (12. Mai 2016 23:20)

    Die Art, wie dieser Philosoph linkspopulistische Schlagworte einfach unreflektiert in die Runde wirft, eine polnische Regierung verunglimpft, die immerhin demokratisch gewählt ist, lässt wieder diese Zweifel aufkommen, was an den Universitäten in den Geisteswissenschaften los ist.

    Das kann doch nicht sein, dass offensichtlich so eingeschränkte Reflektionsfähigkeit bei Leuten zu beobachten ist, die eine Promotion durchbekommen haben.

    Es kommen ausschließlich solche in die Medien (Sloterdijks Runde ausgenommen und auch den zum einschlafen simplifizierenden Vossenkuhl).

    Und seit geraumer Zeit kommen auch tendenziell nur noch solche an die Unistellen, also Chamäleons, stromlinienförmige Amöben, Schleimpilze. Warum das so ist, bleibt letztlich ein Rätsel, vielleicht erklärt es sich multifaktoriell.

  279. #373 Paula (13. Mai 2016 08:25)

    Deutschland verflüchtigt sich
    ……………………………………………..
    Jetzt eine Runde Sexismus von mir. In der Debatte um den sicheren Mahgreb reden lauter Frauen.

    Ich befürchte, dass Frauen die Letzten seon werden, die als einsame Streiterinnen dieser Verflüchtigung das Lied singen werden.

    Das hat was zu tun mit dem konkret-objektlosen und daher in die anonyme Ferne gespannten Beschützerinstinkt aus der Brutpflege – Säugerweibchen kümmern sich oft auch um sippenfremden Nachwuchs mit.

    Frauen in der Schönwetterpolitik sind vielleicht eine nette Sache.

  280. # 177 Orwellversteher

    Jein. Man muss meiner Ansicht nach aufpassen, die Frauen, die in Politik und Medien am lautesten die Klappe aufreißen, nicht für eine typische Stellvertreterin ihres Geschlechts zu halten.

    Da kommen zwei Faktoren zusammen:

    a) andere Frauen kommen in Medien so gut wie gar nicht zu Wort, weil dies einen Kontrapunkt in die Diskussion bringen würde, der gar nicht erwünscht ist.

    b) es ist ein bestimmter Frauentypus, der sich selbst dauernd lautstark nach vorne drängelt und keine Gelegenheit auslässt, sich selbstbeweihräuchernd in Szene zu setzen.

    Zu den letzten Landtagswahlen wurde das Wahlverhalten auch nach Geschlecht aufgeschlüsselt. Der einzige Unterschied zwischen Männern und Frauen war, dass Frauen stärker eine Neigung haben, den Ministerpräsidenten wiederzuwählen, und zwar völlig unabhängig davon, in welchem Bundesland und welcher Partei.

    Meine These zum Frauenwahlverhalten bzw. Politikverhalten geht eher in die Richtung, dass Frauen tendenziell deutlich ängstlicher sind, in der Gesellschaft als Außenseiter wahrgenommen zu werden und sich dadurch natürlich stärker angreifbar zu machen als „Herdentiere“, was evolutionstechnisch wahrscheinlich mit der körperlichen Unterlegenheit und Brutschutz zu tun hat: in der Gruppe ist man weniger angreifbar. Gibt kaum Frauen, die ihren Solitär-Standpunkt offen nach außen verteidigen. Bei Männern ist das anders, die wagen sich eher in die verbale Schlacht.

    Das bedeutet aber auch: wenn sich die Mehrheiten verändern, verändert sich auch das Politikverhalten von den eher ängstlichen, Mitläufertypen unter den Frauen.

    Das merkt man schon jetzt, dass mehr und mehr Frauen, die sich sonst eher nur unter vier Augen offen geäußert haben, jetzt mutiger werden.

    Tendenziell reagieren Frauen empfindlicher auf sozialen bzw. gesellschaftlichen Druck – üben diesen aber auch ihrerseits sehr stark aus. Leute wie wir hier (ich, Babieca, Heta usw. ) können wahrscheinlich alle ein Lied davon singen. Das kann man nur aushalten, wenn man sehr selbstbewusst ist bzw. sowieso aus anderen Gründen nicht als „Norm-Schaf“ unterwegs ist und es dann sozusagen „auch nicht mehr drauf ankommt“.

    Man muss allerdings mit Verallgemeinerungen vorsichtig sein. Generell würde ich aber sagen, dass die Frauen, die einem ständig über die Medien ihr Politikgehabe näherbringen: diesen Frauentyp gibt es natürlich, ich würde aber bestreiten, dass man den als flächendeckend repräsentativ betrachten kann.

    Aber natürlich ist es im Interesse von bestimmten politischen Parteien und Medien, der Bevölkerung zu vermitteln, dass dies „der Normalfall“ sei und jede Frau, die anders denkt und handelt, soll sich in dem Gefühl wiederfinden, Außenseiterin zu sein oder schlimmer noch: irgendwie freakig, gestört, unnormal usw.

    Dieses Frauenbild in den Medien (Paradebeispiele der Typus Schwesig, Göring-Eckardt, Simone Peter usw.) ist Teil des politischen Konzepts. Andere werden weder groß in Talkshows eingeladen, noch spielen sie sonst wie groß eine Rolle in der Öffentlichkeit, was auch damit zu tun hat, als dass sie meist introvertierter, weniger schwatzhaft und weniger netzwerkerisch unterwegs sind.

  281. #378 Paula (13. Mai 2016 09:58)

    Einverstanden! Sehr kluge Analyse! Ich schau mir gerade das WDR-Video von gestern an: gzeigt werden Frauen, die all ihre Bedenken oder Ansichten auf das Kopftuchthema und den Dekor zu beschränken scheinen, und das ärgert mich. Immer WIR-FRAUEN (gerne auch glaubensübergreifend), unsere Mode, Schönheit, Kinder. Aber wie Du sagst: so werden sie uns natürlich gezeigt. Und alternativ dazu dann aber nur so Eisklötze wie die Uschi.
    Die Merkel selbst zählt nicht, ist Psychopathin, die hat übers Körperliche hinaus kein Geschlecht. (Jetzt die anderen bitte keinen Witz über dieses Körperliche.)

    Vielleicht ist dieses dichotome Frauenbild auch wieder mal erzieherisch gemeint: sie Zuschauer sollen sich diesen Vorbildern anpassen. Die Frauen SOLLEN meinen, über Politik zu reden, sich aber auf Kopfschmuck und Kinder beschränken. (Nicht das dies nicht auch Politik wäre, aber es ist eine begrenzte Spielwiese,)

    O mein Gott, Manipulation überall.

  282. #379 Orwellversteher (13. Mai 2016 10:08)

    Immer WIR-FRAUEN (gerne auch glaubensübergreifend), unsere Mode, Schönheit, Kinder. Aber wie Du sagst: so werden sie uns natürlich gezeigt. Und alternativ dazu dann aber nur so Eisklötze wie die Uschi.

    Es gibt kaum was, was mir mehr auf den Geist geht als dieses anmaßende „Umarmungs-Wir“: „Wir“ Frauen usw. oder wie Gundula Gause: „uns Frauen“. Ich habe mit solchen Frauen wie dieser Daisy-Duck-Gause nun wirklich so gut wie keine Gemeinsamkeiten und will auch keine haben und finde es grotesk bis unverschämt, dass diese Frau meint, sozusagen als Stellvertreterin der Frauen der Nation zu sprechen.

    Aber das ist genau der Trick, mit dem Fernsehzuschauer konfrontiert werden: Die Botschaft an Frauen lautet: „Wer nicht so ist und denkt wie WIR, der ist eine Außenseiterin, die gehört nicht zu unserer gemütlichen, selbstbestätigenden Kuschelrunde und muss am Katzentisch Platz nehmen“.

    Dass es da draußen Millionen von Frauen gibt, die dafür nur Verachtung übrig haben, erfährt die TV-Nation so natürlich nicht, das kriegen Frauen (und Männer) nur mit, wenn sie solche „anderen“ Frauen in ihrem Umfeld haben.

    Ich kriege auch oft wirklich zuviel, wenn ich so einen komischen Moderatorentypus sehe, mit diesen Daisy-Duck-Stimmchen und diesem Träller-Gehabe. Kay-Sölve Richter ist so ein Exemplar, die über die schlimmsten Naturkatastrophen mit so einem unbedarften Trällerstimmchen plaudernd berichtet, dass man denkt, man ist in der Kindergartengruppe „Purzelbaum“ gelandet. Aber auch eine Reihe von Moderatorinnen fällt darunter, bei denen es stärker als beim reinen Verlesen von Nachrichten um ideologische Standpunkte geht (Maischberger, Judith Rakers usw.).

    Als medialer Kontrapunkt sind dann bestenfalls Hardcore-Emanzen vorgesehen, Alice Schwarzer zum Beispiel. Es werden einem fast immer so Extreme vorgesetzt: Das dusselige Schnatterinchen, das jeden Zeitgeist-Trash nachschwatzt, oder aber die verbale „Killer-Queen“.

    Was überhaupt nicht auftaucht, ist die unideologische, pragmatische und realitätsbezogene Frau – ich persönlich kenne eine ganze Reihe davon, und ich frage mich immer, wieso dieser Typus im TV so dermaßen NICHT-existent ist. Ich habe dafür nur die Erklärung gefunden, dass es schlicht nicht gewünscht ist, weder inhaltlich noch als „Identifikationsmodell“ für andere Frauen.

  283. Lafontaine klang ganz vernünftig, nur hat er verschwiegen, dass seine Genossen den deutschen vielleicht mehr Geld geben wollen, aber sie wollen sie auch vernichten. Also was bringt einem deutschen Rentner ein voller Geldbeutel, wenn er an der nächsten Straßenecke erschlagen wird?
    Söder hat das Nichthandeln gegen Mad Merkel mit Gesetzestreue begründet. Klar, treu bis in den Untergang;)

  284. Die Welt schreibt: AfD-Politiker Marcus Pretzell zeigte sich bei Illner selbstbewusst. Ich habe das anders gesehen. Pretzell war bei Illner schüchtern, unsicher und er hatte Lampenfieber. Aber das ist doch nicht schlimm. Politik ist doch keine Show-Veranstaltung. Es geht darum das Land zu verändern und dabei ist es völlig irrelevant ob ein politischer Neuling selbstbewusst oder weniger selbstbewusst auftritt.

    Wenn man sich nur mal Wowereit ansieht: Er redet wie ein Roboter. Er hat die Fähigkeit maximale Redezeit zu beanspruchen, indem er beispielsweise keine Pausen zwischen seinen Sätzen macht (damit keiner dazwischen harkt), er benutzt unsinnige Füllwörter oder bedient sich beider grammatikalischen Geschlechter (Bürgerinnen und Bürger). Durch diese faulen Tricks des etablierten Polit-Sprechs dehnt er seine Redebeiträge ermüdend aus. Die Frage, die sich mir stellt ist, ob die Menschen in unserem Land so einen Phrasen-Automaten überhaupt noch ernst nehmen und hören wollen?

    Wenn man sich Bürgerveranstaltungen in Ostdeutschland auf youtube ansieht, so sieht man dort Menschen, die zum ersten mal auf eine Bühne treten und vor ein paar Hundert Zuhörern reden. Ich habe große Hochachtung vor diesen Menschen. Die Reden sind nicht aalglatt, geschliffen. Aber sie beinhalten mehr Wahrheit, Gefühl und Substanz als alles was man sonst in Laber-Talkshows sieht.

    Es geht nicht um ein perfektes Auftreten. Es geht darum das Land zu verändern.

  285. Bei FAZ.net war leider wieder Hans Hütt zugange, der auch den Lesern auf die Nerven geht, „ich bins wirklich so leid“, schreibt Lars Richard, „immer und immer wieder die Verrisse von Hr. Hütt über die AfD zu lesen“. Dr Herr sollte sein Unwesen auf die „Zeit“ beschränken, die „taz“ wäre auch recht, Hütt, das ist derjenige, der als eine der Ersten Sloterdijk und Safranski in die ultrarechte Ecke geschoben hat.

    #322 Biloxi:

    Pretzell hat seine Sache sehr gut gemacht, war sehr manierlich, hat häufig freundlich zustimmend genickt, wenn andere was Richtiges sagten, sollte signalisieren: Ja, das sagt die AfD doch schon lange, jetzt habt ihr es endlich auch kapiert.

    Stimmt, das haben wir aber einer geneigten Studioregie zu verdanken, die ihn in passenden Momenten ins Bild gesetzt hat. Überhaupt das Studio! Biloxi hat neulich angemerkt, welch ein Glück es sei, dass die AfD dieses freundliche Blau gewählt habe, und in diesem Blau erstrahlten gestern ja auch Teile der Hintergrundbilder, rechts mit dickem roten und schwarzen Balken im Sturzflug.

    #388 Richelieu:

    Pretzell war bei Illner schüchtern, unsicher und er hatte Lampenfieber.

    Na und, wer außer alten Profis hätte da kein Lampenfieber? Man sollte sich mal vergegenwärtigen, wie einschüchternd dieses ganze technische Drumherum auf Neulinge wirkt.

  286. Habe die Sendung nur die letzten 20Min. geschaut.Am erstaunlichsten waren die dämlichen Ausführungen diese Historiker Blom und was mich am meisten erstaunt hat war die Physiognomie dieses Irren.Wer beruflich mit Psychopathen zu tun hat sieht den irren Blick die dieser Historiker mit Psychopathen gemein hat.

  287. @Smile u.a.:

    Fazit: 1 bis 2 % Zuwachs an Stimmen für die Alternative für Deutschland

    Das und Ähnliches habe ich schon so oft nach Talkshows hier gelesen. Und – obwohl ich sowas nicht ansehe – glaube ich auch, dass das eine zutreffende Analyse ist: Der Erfolg der AfD kommt schon vor allem von solchen Sendungen.

    Was mich nur total irritiert, ist, dass (im Grunde von allen?) angenommen wird, das wäre unabsichtlich und die würden mit solchen Sendungen eigentlich das Gegenteil bezwecken.

    Es gibt nichts, was diese Ansicht stützt. Und es ist sehr, sehr unwahrscheinlich, dass beim Fernsehen dermaßen schwachsinnige Hohlbirnen beschäftigt sind, die etwas, das Marketing-Laien (wie vermutlich die meisten von uns) vollkommen klar ist, nicht nur nicht VORHER raffen, sondern tatsächlich auch nach drei Jahren Erfahrung (und Auswertung des Aufstiegs der AfD) IMMER NOCH nicht GERAFFT haben!

    Nein! Trotz der Zuwächse der AfD aufgrund ihrer Sendungen ändern sie ihre Strategie nicht, sondern scheinen zu überlegen:

    „Weiter so! Viel hilft viel! Wo können wir für das nächste Mal als AfD-Gegner einen noch abehalfterten Politversager ausgraben, der dem Volk (und insbesondere der koservativen potentiellen AfD-Zielgruppe) sowieso schon ein Brechmittel ist und garantiert nur nervige, hohle Phrasen absondert? Irgendwann muss es doch klappen.“

    Auf die Idee, die AfD einfach zu ignorieren, kommen sie anscheinend nicht, obwohl das ein bombensicheres Mittel wäre, sie in die Bedeutungslosigkeit zu drücken (und das sie z.B. bei der NPD erfolgreich anwenden).

    Das hat ein bisschen was Comedyhaftes an sich, wie bei Tom und Jerry, wo der Kater (System) immer probiert, die Maus (AfD) zu killen, und sich dabei immer selber in die Bredouille bringt – doing doing doing – während die Maus der lachende Sieger ist.

    So ist aber das richtige Leben nicht. Medienschaffende sind keine Hohlköpfe – schon gar nicht was Marketing und Manipulation angeht…

    Wenn ihre Sendungen etwas bewirken, dann war genau DAS, was es bewirkt, auch die Absicht. (Es kann einmal schiefgehen – aber nicht jahrelang)

  288. … dass Frauen tendenziell deutlich ängstlicher sind, in der Gesellschaft als Außenseiter wahrgenommen zu werden und sich dadurch natürlich stärker angreifbar zu machen als „Herdentiere“ …
    #384 Paula (13. Mai 2016 09:58)

    Ja, ein hochinteressantes Thema, die Geschlechterpsychologie. Dazu ein vielleicht etwas abwegig erscheinender Baustein, der so abwegig aber möglicherweise gar nicht ist:

    Wenn man viele Gesichter übereinander kopiert, verschwindet nach und nach das Individuelle, die Konturen verwischen sich. Nun hat man festgestellt, daß Frauen als umso attraktiver, schöner empfunden werde, je verwischter die individuellen Konturen sind, je mehr sich das Bild dem Durchschnittlichen annähert.

    Bei Männern ist es gerade umgekehrt! Je mehr das Individuelle, „Kantige“ verwischt wird, umso mehr wird das Bild, also der Mann als farblos, fade, uninteressant wahrgenommen!

    Dazu ein schöner, tiefer Gedanke von Paul Valéry:

    „Nur durch das Extreme hat die Welt ihren Wert, nur durch das Durchschnittliche ihren Bestand.“

    Ich erinnere mich, diesen Satz schon einmal im Gedankenaustausch mit Ihnen, geschätzte Paula, gebracht zu haben, und zwar – gugel, gugel, gugel – irgendwo hier:
    http://www.pi-news.net/2016/03/tv-tipp-maischberger-mit-alice-weidel-afd/

    Da hatten wir auch schon einmal diese Männer-/Frauen-Diskussion. Und wir werden sie auch noch öfter und immer wieder haben. Ein elementares, unerschöpfliches Thema.

  289. Die Sendung von Illner hatte etwas Gutes: So langsam scheinen die ÖR die AfD als verfassungskonforme Partei wahrzunehmen, deren Wähler sich nicht durch Stimmungs- und Meinungsmanipulation einschüchtern lassen.
    Der schwammige Begriff „Rechtspopulismus“ wird auch immer seltener erwähnt, da er die Bevölkerung eher gegen die etablierten Parteien aufbringt, zumal, und das kann ich mir nicht verkneifen, die größten populistischen Blasen von der Union in Umlauf gebracht wurden (Freiheit statt Sozialismus, Kinder statt Inder).
    Pretzell hat mich inhaltlich nicht unbedingt vom Hocker gehauen, aber er hat ein korrektes Verhalten an den Tag gelegt, was man von den übrigen Teilnehmern, um nicht zu sagen Schreihälse, nicht behaupten kann.
    Hinsichtlich der Steuerpolitik wurde Pretzell zu Recht von Lafontaine angegangen. Wer die Abschaffung der Gewerbesteuer, der Erbschafts- und Vermögensteuer in sein Parteiprogramm aufnimmt, hat die Komplexität des Steuerrechts nicht ganz begriffen und zeigt auch soziale Defizite. Wenn die AfD zur Volkspartei aufsteigen will, muss sie diese Defizite aufarbeiten.

  290. Dieses Frauenbild in den Medien (Paradebeispiele der Typus Schwesig …
    #384 Paula (13. Mai 2016 09:58)

    Manuela Schwesig ist übrigens ein Gesicht, das bei einem vielfachen Übereinanderkopieren von weiblichen Gesichtern (#393) herauskäme. Und kein Zweifel: Sie ist hübsch, sehr sogar. Eine wirklich attraktive und sehr ansehnliche Frau. Sie heißt ja nicht umsonst Küsten-Barbie. Wobei Barbie selbst natürlich auch dieses idealtypische Frauengesicht ist.

  291. #384 Paula:

    Was aber generell stimmen dürfte: Frauen sind linker und ökologischer als Männer, was sich ja unschwer durch Wahlanalysen beweisen lässt. Und bei der AfD unter- und bei den Grünen überrepräsentiert. Überall wo ein moralisch hochstehender Unfug auf den Weg gebracht wird, sind wir an vorderster Front schwer engagiert mit dabei. Die „Weltwoche“ hatte vor acht Jahren einen Artikel zum Thema:

    Zwei Studien des GfS-Forschungsinstituts Bern, die rund 200 eidgenössische Volksabstimmungen im Zeitraum von 1977 bis 2006 analysierten, belegen diesen Geschlechterunterschied. Die grössten Differenzen zwischen Frauen und Männern gab es beim Werbeverbot für Tabak (18 Prozent mehr Ja-Stimmen bei den Frauen), dem Antirassismus-Gesetz (17 Prozent mehr Ja), dem Werbeverbot für Alkohol und der Gewässerschutz-Initiative (beide 16 Prozent mehr Ja). … Frauen, so lässt sich das unterschiedliche Abstimmungsverhalten der Geschlechter zusammenfassen, sind umweltfreundlicher, verbotsorientierter, staatsgläubiger, marktfeindlicher und solidarischer als Männer.

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2007-30/artikel-2007-30-staat-der-frauen.html

    Das mit dem „solidarischer“ müsste man präzisieren: solidarischer mit wem? Die Medien versuchten uns seit den Siebziger Jahren weiszumachen, dass Frauen untereinander solidarischer seien, halte ich für ein frommes Gerücht.

  292. 395 Biloxi (13. Mai 2016 12:51)

    Dieses Frauenbild in den Medien (Paradebeispiele der Typus Schwesig …
    #384 Paula (13. Mai 2016 09:58)

    Manuela Schwesig ist übrigens ein Gesicht, das bei einem vielfachen Übereinanderkopieren von weiblichen Gesichtern (#393) herauskäme. Und kein Zweifel: Sie ist hübsch, sehr sogar. Eine wirklich attraktive und sehr ansehnliche Frau. Sie heißt ja nicht umsonst Küsten-Barbie. Wobei Barbie selbst natürlich auch dieses idealtypische Frauengesicht ist.

    Schwesig ist aus meiner Perspektive ein Alptraum der Marke „dummes Blondchen“, ich kann aber bis zu einem gewissen Punkt „intellektuell“ nachvollziehen, wieso so viele Männer auf sie abfahren. Das ist aber genau der Frauentypus, bei dem sich hinterher viele Männer beschweren, dass sie dann in der Ehe pausenlos mit Tussi-Zoff konfrontiert werden und Frauen häufig denken „Mensch Junge, dass das so kommt, hätte ich Dir schon nach fünf Minuten sagen können“. Das passiert auch hochintelligenten Männern immer wieder. Scheint irgendwas mit Evolution zu tun zu haben. Da gehen bei manchen Männern aber echt die Warnblinkanlagen nicht an. Immer wieder tragisch.

    Aber die Weidel, die ist schlau und schön gleichzeitig, keine Tussi und ehrlich, so wie ich sie einschätze. Mir ist aufgefallen, dass sie ganz schlecht lügen kann, auch wenn es ihr zum Nachteil ist. Damit ist sie in der Politik natürlich irgendwie verkehrt. Das heißt ja auch, dass sie mit offenen Karten spielt, da liegt meistens mehr Fairness drin.

    Weidel ist so ein Typ von Frau, der meiner Ansicht nach nicht so selten ist, aber fast nicht im TV vertreten ist. Das merkt man auch an den Reaktionen, in der angesprochenen Maischberger-Sendung hat sie ja eine Mords-Verwirrung angestiftet, kaum einer konnte glauben, dass so eine wirklich in der AfD ist und auch noch so auf zack ist und weder Barbie noch Killer-Queen ist.

  293. #389 Templer (13. Mai 2016 11:15)

    Nach Prügelattacke in Bonn. 17-Jähriger Niklas P. stirbt an schweren Verletzungen

    http://www.focus.de/regional/bonn/nach-pruegelattacke-in-bonn-17-jaehriger-niklas-p-stirbt-im-krankenhaus_id_5528556.html
    ……………………………………………..
    … und paßgenau auch gleich wieder ein Wunder, aud derselben seite verlinkt: 1200 Euro gefunden

    „Da die Finder auf einen Finderlohn verzichteten, bleibt es nun der Frau überlassen, inwieweit sie sich bei den Männern erkenntlich zeigt“, schrieb die Polizei.

    http://www.focus.de/regional/schleswig-holstein/buntes-fluechtlinge-bringen-handtasche-mit-1200-euro-der-polizei_id_5529368.html

  294. #396 Heta (13. Mai 2016 13:08)

    Was aber generell stimmen dürfte: Frauen sind linker und ökologischer als Männer, was sich ja unschwer durch Wahlanalysen beweisen lässt. Und bei der AfD unter- und bei den Grünen überrepräsentiert.

    Ich will mal so sagen: Frauen sind linker und ökologischer DANN, wenn das der vorherrschende Zeitgeist ist. Ich bin der festen Überzeugung, dass das ins Gegenteil kippt, wenn die Mehrheiten sich ändern. Wobei das natürlich nicht so einfach ist, denn der Herdentier-Typus verstärkt durch sein Verhalten natürlich seinerseits den vorherrschenden Zeitgeist. Allerdings merkt man jetzt deutlich einen Umschwung.

    Wie ich vorhin schon erwähnte glaube ich, dass Frauen aufgrund körperlicher Unterlegenheit im Vergleich mit Männern und Brutschutz dazu neigen, Sicherheit in einer Gruppe zu suchen und keine Außenseiterpositionen einzunehmen, um sich und ihre Brut nicht unnötig angreifbar zu machen. Rennt die Gruppe einem andere Ideal hinterher, rennen sie mit. Nicht alle, aber viele.

    Überall wo ein moralisch hochstehender Unfug auf den Weg gebracht wird, sind wir an vorderster Front schwer engagiert mit dabei.

    Weiß nicht. Leithammel bei den Grünen, Linken bis hin zur Antifa oder Flüchtlingsinitiativen sind fast immer Männer. Die Frauen bilden dann den nicht weniger gefährlichen, aber initiativmäßig nachrangigen „Unterbau“. Das ganze Verhalten war in der Nazizeit schon genau so. Diese ganzen Leithammel hätten das alles nie so durchziehen könnten, hätte es die fähnchenschwenkenden Weiber, die die ideologische Alltags-„Tapete“ sichergestellt haben, nicht gegeben hätte. Ist im Islam auch so: Die Leithammel sind die Männer, aber die Frauen stellen sicher, dass die Ideologie fest in Alltag und Erziehung verankert wird und machen den ganzen Irrsinn dadurch erst stabil.

    Die „Weltwoche“ hatte vor acht Jahren einen Artikel zum Thema:

    Zwei Studien des GfS-Forschungsinstituts Bern, die rund 200 eidgenössische Volksabstimmungen im Zeitraum von 1977 bis 2006 analysierten, belegen diesen Geschlechterunterschied. Die grössten Differenzen zwischen Frauen und Männern gab es beim Werbeverbot für Tabak (18 Prozent mehr Ja-Stimmen bei den Frauen), ….dem Werbeverbot für Alkohol und der Gewässerschutz-Initiative (beide 16 Prozent mehr Ja).

    Hinter fast all diesen Fragen steht letztlich eine „Sicherheitsidee“: nämlich die, dass die eigene Brut in einem gesunden Umfeld gesund groß wird. Interessant wäre es zu erforschen, wieso diese Sicherheitsideen versagen, wenn es im Migration geht, denn ein größeres Risiko für die eigene Brut ist kaum vorstellbar. Ich vermute, es hat einerseits mit so Betrutschelungs-Instinkten zu tun (Aufwertung durch „Wir müssen denen helfen“) und gleichzeitig aber auch mit der Vorstellung „Besänftigung durch Eingemeindung“. Was in westlichen Kulturen ja auch oft gut funktioniert, aber Moslems ticken eben anders und in dortigen Kulturen gilt das schlicht als dumm.

    Das mit dem „solidarischer“ müsste man präzisieren: solidarischer mit wem? Die Medien versuchten uns seit den Siebziger Jahren weiszumachen, dass Frauen untereinander solidarischer seien, halte ich für ein frommes Gerücht.

    Ja. Ein immer wieder gern vom Typus Tussi gepflegter Mythos und Tool zur Selbsterhöhung. Arbeitsplätze, wo Frauen unter sich sind, ist die blanke Hölle auf Erden. Männer sind auch nicht immer nett, aber wenigstens trennen die mehr zwischen beruflich und privat und reden nicht so viel ;-).

  295. #217 johann (12. Mai 2016 23:23)

    Jetzt ein Mann aus Belgien im WDR: Die Moslems in Belgien (Moolenbek) haben die Attentäter gedeckt.

    Das Publikum tobt. Ein Gutmenschin, die vor allem Angst vor der AfD hat, bekommt von einem anderen Zuschauer noch ein Helmut Schmidt Zitat auf den Weg.

    War das die, mit den Grauen helen Haaren…Hier das sagte sie…….

    Gestern in der WDR Sendung, eine ältere Frau…..der islam macht mir keine angst…..Sie sagte, sie habe angst vor rechts. Unglaublich!! Da sieht man, wie Hirngewaschen, mansche leute sind….Aber es gab viele, lichtblicke in der Sendung….Viel kritik am Islam….gut so.

  296. #399 Paula:

    Wir sind also so flatterhaft wie der Wind? Oder ängstlich darauf bedacht, nicht durch abweichende Meinungen aufzufallen? Ist ja noch schlimmer. Oder sind wir nur „im Schnitt tatsächlich viel dümmer als Männer“? Katharina Rutschky, die Hochverehrte, neigte zu der Ansicht, das Gegenteil hätten wir noch nicht bewiesen, schrieb sie im „Merkur“. Ich fürchte, sie hatte recht.

    Arbeitsplätze, wo Frauen unter sich sind, sind die blanke Hölle auf Erden.

    Zum Beispiel bei Alice Schwarzer.

    Männer sind auch nicht immer nett, aber wenigstens trennen die mehr zwischen beruflich und privat und reden nicht so viel ;-).

    Was ich sehr zu schätzen weiß.

  297. Marcus Pretzell war gut, bekam aber VIEL ZU WENIG REDEZEIT. Das müssen wir ändern, Frau Illner !

  298. Auf die Frage nach angeblichen Rechtsextremisten in der AfD hätte er einfach antworten können: Warum hofiert ihr den rechtsextremistischen Islam?

  299. Herr Prezell war sehr, sehr schwach!

    Von einem 20.000 EURO + Verdiener,
    knapp 10.000 Euro Brutto zuzügl. 4.300 Euro steuerfreier Kostenpauschale zuzügl. Tagegeld in Höhe von 306 Euro, bei 20 Tagen im Parlament 6.120 Euro monatlich + zuzügl. monatlich 23.392 Euro zur Bezahlung der eigenen EU-Abgeordneten-Mitarbeiter hätte ich mehr erwartet, viel mehr!

    Er war unvorbereitet, wich den einfachsten Fragen aus, schoß ein Eigentor nach dem nächsten, versuchte mit dummen Taschenspielertricks, Söder: „Wir sind hier nicht in der Casting-Show“…

    Prezell sprach auch nichts von den essentiell wichtigen Dingen an, wie z.B. Veröffentlichung der Daten von über 2.000 AfD-Parteitagsbesucher durch linksunten.indymedia.org bei angeblichem Datenschutz, Gewalt gegen AfD-Einrichtungen, Vertragsbrüche bei Tagungsorten durch linke Einwirkung usw.

    Ne, so wird das nichts!
    Da muß mehr kommen, viel mehr!

  300. #362 Hoffnungsschimmer

    Bei der Verballermannisierung von Wiesen und Freiflächen zeigt die Politik klare Mangel.

  301. Fand Pretzell mittelmäßig. Er muss den Respekt vor den politischen Waschlappen endlich ablegen und frecher werden.
    Wowereit an Selbstgefälligkeit nicht zu überbieten und arrogant.Den hätte Pretzell einfach mal verbal fertig machen müssen.
    Und dann noch der Bloom…meine Güte…was hat der geraucht? So ein Träumer. Der Typ ist so begrenzt und geistig unterbelichtet das es weh tut dem zuzuhören.

  302. Nochmal Pretzell ist blass, mehr als gestern kommt da nicht. Hinter Höcke sitzt Power zumindest bei den Reden (in der Talk Show war er auch nicht souverän), aber das sollen ja angeblich rechte Reden sei.
    In Petry sitzt dagegen echt Power nachdem sie zu Beginn viel relativiert hat. Man muß mal abwarten, aber wenn sie intellektuell durchhält; dann kann sie einiges bewirken. Wer will Petry bremsen wenn sie sic nicht verspricht. Da hat keine Kastrat eine Chance.

Comments are closed.