Bei einem Vortrag der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry am 14. Mai in der Stadthalle von Landau (Niederbayern) haben linke Jugendliche Zettel verteilt, auf denen stand: „Sie sind der Meinung, Frauen gehören wieder zurück an den Herd? Sie sind gegen den Schutz der Umwelt? Sie weisen homophobe, ausländerfeindliche und rechtsextreme Züge auf? Dann sind Sie bei uns genau richtig – danke für Ihre Stimme!“. Petry forderte die Jugendlichen, die diese Zettel verteilt haben, auf, nach vorne ans Podium zu kommen und mit ihr die einzelnen Punkte zu diskutieren. Und in der Tat: Nach und nach trauten sich die Zettelverteiler nach vorne – blamierten sich dann aber beim Austausch um die besseren Argumente gegen Petry bis auf die Knochen…

image_pdfimage_print

 

306 KOMMENTARE

  1. Welchen Sinn macht es krampfhaft 5-10 % linke Idioten überzeugen zu wolle, anstatt seine Energie in in mündige Bürger zu investieren?

  2. 106 Minuten Video sind nicht ganz ohne.

    Gibt es da nicht eine etwas kürzere Version?

  3. Erschreckende Unwissenheit gepaart mit grober Selbstüberschätzung. Sich mit dem Chemieabitur zu brüsten, dermaßen Käse über den Smog in China erzählen und sich danach mit einer promovierten Chemikerin anlegen, dazu gehört wirklich Schneid.

    Sich drüber zu beschweren, dass man sich selbst überschätzt und dann mangels Hirn bloß gestellt wird, ist dann noch der Brüller schlechthin.

    Dann am besten dorthin auswandern:
    https://t1.ftcdn.net/jpg/00/39/35/80/240_F_39358024_inO2O9qTgv5Ni9VbrgNDbXDsbmcyvMkT.jpg

  4. Wenn unsere Blockparteien lauthals verkünden, das sie sich mit der Afd von nun an argumentiv auseinandersetzen wollen, heißt das nichts anderes das sie weiterhin Afd-Parteibüros „attackieren“ und ihre denkbehinderten Mitglieder auf Afd-Vorträge schicken um Zettel mit Lügen zu verbreiten.

  5. Rotgrüne Spinner leben halt in ihrer eignen Welt. Und die hat mit Realität nicht viel zu tun.

    Und wenn diese Deppen Glück hatten, dann haben sie vielleicht mit der zukünftigen neuen Bundeskanzlerin diskutiert.

    Das können die dann ihre Enkel erzählen, wenn diese nicht vorher von Moslemhorden auf dem Dschiahd dahingeschlachtet worden sind.

    🙂

  6. So ist es immer,erst pöbelnde Polemik,aber wenn es darauf ankommt bleiben den Linken keine sachlichen Argumente mehr übrig.

  7. Das ist mir zulange um mir den Blödsinn der Links-Jugendlichen anzuhören.

    Die wählen ohnehin niemals AfD.
    Die müssen erst mal „bereichert“ werden so wie die tanzenden Schnepfen auf dem sog. „Karneval der Kulturen“, dann reden wir erneut.
    Warum macht Petry keinen Wahlkampf um unschlüssige CDU oder Nichtwähler, meinetwegen auch SPD-Wähler (enttäuschte Arbeitnehmer) zu überzeugen?
    Von denen gibt es noch sehr, sehr viele.

    Beatrix von Storch macht alles richtig : Kein Dialog mit Mazyek. Was gibt es denn auch zu besprechen?
    Die Hamburger AfD hat heute versucht mit Bewohner des Nuttenviertels St.Georg zu reden. Brachte auch nichts (Hamburg-Journal auf NDDR3)

  8. Ich fand die spontane Aktion von Frau Petry, die Jugendlichen nach vorne zu bitten und ihnen ein Frage-Antwort-Podium zu geben, sehr gut.

    Das daraus fast 30 Minuten werden, damit hat sie wohl selber nicht gerechnet.

    Allerdings wurden dadurch schon viele Vorwurfs-Themen offensiv abgehandelt, die sie dann m nachfolgenden, sehr hörenswerten, Vortrag nicht erneut ansprechen musste.

  9. CO2 tötet in China Menschen!

    Mein Gott wie kann so neben der Kappe laufen. Diese grüne Jugend ist so sau doof. Mein Gott und so etwas soll Abi machen!

    Mein Gott sind die Grünen dumm!

    Mein Gott soll so etwas die Zukunft Deutschland sein?

    🙂

  10. Oh, die Pumps gehen ja mal gar nicht…
    aber ich bin auch irgendwie ein unheilbarer chauvinist…
    🙂

    vom Inhalt her und auch vom Style: einfach Klasse @Fr. Petry

  11. #3 Cendrillon (18. Mai 2016 21:14)

    106 Minuten Video sind nicht ganz ohne.

    Gibt es da nicht eine etwas kürzere Version?

    Bei zu langen Videos gibt es eine gute Funktion, einfach mal abschalten…

    😉

    Das Aufmacherthema beinhaltet aber nur die ertsen 30 Minunten vom Video.

  12. Die Petry ist echt klasse.
    Sie kämpft an allen Fronten für unser Deutschland !
    Der macht keiner was vor.
    Eine Klasse für sich, diese Frau.

  13. #11 Templer (18. Mai 2016 21:26)

    Mein Gott sind die Grünen dumm!
    ———————————–
    Die dümmste und fanatischte Grüne erscheint heute abend bei Maischberger : Ska Keller aus dem EU-Sabbelparlament („Juhu“…)

    http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/maischberger/sendung/europa-laeuft-der-letzte-countdown-100.html

    Aber Richard Sulik aus der Slowakei wird sie hoffentlich fertig machen.
    Auch dabei : Der korrupte griechische EU-FDP ex Parlamentarier Chatzimarkarkis („Ihr könnt mich Schatz nennen“. Ich nicht.

  14. Frauke ist klasse!

    Aber diese Deppen nieder zu argumentieren ist ja wirklich nicht schwierig.

    🙂

  15. Petry ist auch im Anschluss nach ihrem EU-lastigen Vortrag extrem gut und souverän bzgl. Publikums-Fragen und ihren Antworten!

    Die scheint das Parteiprogramm der AfD wirklich auswendig zu können.

  16. Ja, ja ich habe Abi und bin der Nebel der Welt. 12 Jahre Schule und nix gelernt. Und das soll unsere Zukunft sein?

  17. Die ganze Diskussion zeigt doch dass die rogrünen Deppen sich ihre Welt zusammenfantasieren.

    Dabei haben diese Deppen Null Argumente.

    Und eine Logik, da hat ja ein frischer dampfender Scheißhaufen mehr drauf.

    🙂

  18. Die AfD ist eigentlich heute so weit, dass sie sich ihre Kritiker aussuchen könnte.
    Man muß nicht mehr mit jedem Dussel vor die Kamera/Presse treten!

  19. Eigentlich gehört der Rot-GRÜNE Lehrkörper gefeuert der die Jugendlichen indoktriniert hat.

  20. Diese dummen rotgrünen Typen und naiven Mädchen sollen nach Nord-Korea oder gleich nach Saudi Arabien.

    Zwei Wochen dort und die rotgrünen Spinner würden aus Überzeugung AfD wählen!

    🙂

  21. Streng genommen müssten alle etablierten Partei-Genossen-Funktionäre weinen!

    Falls sie Demokraten wären…

    1. Würden die alleine nur durch Vorstellung von sich selber als Einladungs-Thema, keinen Saal von über 20 Personen mehr füllen können!

    2. Würden die auf ihren Veranstaltungen keinen demokratischen Widerspruch dulden, selbst von eigenen Genossen! Geschweige von Parteifremden…

    3. Die AfD ist bereit mit der Jugend und den Bürgern offen in einen Dialog einzutreten, etwas was die etablierten Politiker und Journalisten total ängstigt!

    4. Die AfD hat schon jetzt in 3 Jahren mehr für die Demokratie getan, als die etablierten Politiker hätten frei denken können!

    5. Leben die etablierten Politiker nur noch vom „Kampf gegen Rechts“, eine sonstige Existenzberechtigung haben die nicht mehr…

  22. OT – Sinnlos und Bestürzend.


    Verdächtiger sitzt in U-Haft Walid S. (20) soll Niklas (†17) in den Tod getreten haben
    Bonn/Bad Godesberg – 18.05.16, 19:11 Uhr

    Der Fall Niklas, der bundesweit für Trauer und Entsetzen sorgt: Auf der am Mittwoch einberaumten Pressekonferenz wollten Polizei und Staatsanwaltschaft die Bombe platzen lassen – und die Festnahme von allen drei Schlägern präsentieren. Doch daraus wurde nichts: Zwei der Tatverdächtigen mussten sie wieder laufen lassen. Immerhin: Gegen Haupttäter Walid S. (20) wurde am Nachmittag Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen!

    Tatverdächtiger kommt aus Mehlem

    Der 20-Jährige war Dienstag von Teams der Mordkommission festgenommen worden. Im Bad Godesberger Ortsteil Mehlem, so EXPRESS-Infos. Walid S. wohnt dort in einem Mehrfamilienhaus. Er steht in dringendem Verdacht, den 17-jährigen Niklas tödlich verletzt zu haben!

    Die schlimmen Details. In der Tatnacht waren Niklas, seine Schwester und zwei Freunde in Bad Godesberg auf Walid S.’ Clique gestoßen – und von ihr im Vorbeigehen verbal provoziert worden.

    Schlag an die Schläfe, Tritt ins Gesicht

    „Niklas wollte die Gruppe dann zur Rede stellen“, so Oberstaatsanwalt Robin Faßbender. Daraufhin sei einer der jungen Männer auf den 17-Jährigen zugegangen und habe in einem Handgemenge Niklas’ Freundin mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Walid S. kam dazu – und soll Niklas sofort brutal geschlagen haben. Faßbender: „Mit einem sehr wuchtigen Schlag gegen den Schläfenbereich“.

    Niklas sackte zu Boden, blieb reglos liegen. Als dessen bester Freund sich um ihn kümmern wollte, kam Walid S. noch mal zurück – und soll Niklas dann mit voller Wucht gegen den Kopf getreten haben. Niklas lag sechs Tage im Koma, bis er an seinen schlimmen Verletzungen starb.

    Mittäter werden weiter gesucht

    „Wir waren sicher, dass wir alle drei haben“, gab Faßbender zu. „Doch eine Person hatte ein sehr gut überprüfbares Alibi.“ Und auch der zweite vorläufig Festgenommene habe nach der Überprüfung als Walids Komplize ausgeschlossen werden können.

    Zumindest Walid S. schmort jetzt in U-Haft! Laut Oberstaatsanwalt Faßbender hatte ein Zeuge den 20-Jährigen eindeutig als die Person identifiziert, die Niklas geschlagen hat. „Er passt auch zu sämtlichen Komponenten der Personenbeschreibung.“

    Hauptverdächtiger neigt zu Gewalt und bestreitet die Tat

    Walid S. wurde in Italien, Piacenza, geboren, hat aber marokkanische Wurzeln. In Bonn lebt er seit einigen Jahren. Und: Er ist bereits wegen Gewaltdelikten polizeibekannt!

    In seiner Vernehmung habe der Festgenommen jegliche Tatbeteiligung bestritten. Robin Faßbender: „Er hat sich aber zum Teil in Widersprüche verwickelt.“ Unter anderem habe der 20-Jährige Angaben gemacht, wo er zur Tatzeit gewesen sein will. „Das konnten wir teilweise bereits widerlegen“, so Faßbender.

    Polizei schiebt 16-Stunden-Schichten

    Jetzt geht die Jagd nach den beiden Komplizen mit Hochdruck weiter! „Es sind sehr schwierige Ermittlungen“, erklärte Franz Wirges, Leiter der Mordkommission. Sein Team schiebt seit der Tatnacht bis zu 16-Stunden-Schichten, arbeitet unter anderem mehr als 100 Spuren ab, geht mehr als 150 Hinweisen nach. Wirges: „Wir sind das Niklas und seiner Familie schuldig.“

    http://www.express.de/bonn/verdaechtiger-sitzt-in-u-haft-walid-s—20–soll-niklas—17–in-den-tod-getreten-haben-24081706?dmcid=sm_tw

    https://web.archive.org/web/20160518194633/http://www.express.de/bonn/verdaechtiger-sitzt-in-u-haft-walid-s—20–soll-niklas—17–in-den-tod-getreten-haben-24081706?dmcid=sm_tw

  23. Zwei Hare aufm Sack, und noch null geleistet
    aber für ein ganzen Busch die Fresse aufreißen !
    Ihre Rot/grüner Erzeuger warten wahrscheinlich
    am Ausgang um einen Erfahrung reicher !

  24. Hab mir nur den Anfang angetan –
    astreines Kabarett!
    Die Kinderstimmchen, einfach süß.

    Und Petry wie immer super.

  25. Muhahahaha…selten so Strunz – dumme Abiturienten gesehen!

    Auweia!

    Zu meiner Zeit wäre das max. Hauptschulniveau

  26. Frau Petry ist einfach klasse. Was für ein Unterschied zu den ungebildeten, formatlosen Schwätzern in der Regierung.

  27. Die jungen Leute sind von den alten Blockpartei-Tölpeln, die Angst um ihre Futtertröge haben verhetzt. Die werden mißbraucht und verheizt.

    Wenn sie aber erst einmal merken, daß die AfD für ihre Zukunft, ihr Recht und ihren Wohlstand kämpft ändern sie schnell ihre Meinung.

    Wenn sie erst einmal die alten Futtertrogbonzen der Blockparteien durchschaut haben, wählen sie AfD.

  28. #2 Glubschauge (18. Mai 2016 21:13)
    Welchen Sinn macht es krampfhaft 5-10 % linke Idioten überzeugen zu wolle, anstatt seine Energie in in mündige Bürger zu investieren?
    **********************************

    Einen Alt68er zu überzeugen, wird weitaus schwieriger sein, als diese Kids. Aus eigener Erfahrung (habe selbst Kinder in dem Alter und Bildungsweg) kann ich sagen, daß die gehört und eingebunden werden wollen. Sie sind sehr gerechtigkeitsbewußt und auch sehr lenkbar. Jetzt geht von denen noch keine Gefahr aus, auch wenn sie auf den Gegendemos in erster Reihe mitbrüllen.

    Die Gefahr geht von deren Lehrern aus, den NGO’s die die überwiegende Zeit mit ihnen verbringen und sie indiktrinieren. Wenn den Eltern natürlich in der kurzen Zeit des Zusammenseins andere Dinge wichtiger sind, suchen Sie sich anderweitig Gehör.
    Aus diesen Menschen können/müssen wir unsere Zukunft bauen. Sie hinterfragen alles, sind Fakten zugänglich und entlarven billige Propaganda sehr schnell mit einem großen Aha-Erlebnis. Auch das Mädel mit der Affinität zu alternativen Lebensformen wird sehr schnell begreifen, daß das von ihrer 68er Lehrerin mit dem verwitterten Vogelnest auf dem Kopf propagierte Genderdingsbums nicht das Gelbe vom Ei ist.
    Die Kids brauchen eine vernünftige geschichtliche Aufklärung. Plattitüden wie ‚Niemand hat irgendwer vergast.‘ durschauen sie ganz schnell.

  29. Tja, hirnlos ‚rumkrakeelen ist halt einfacher als sachlich zu argumentieren.

    Gäbe es nicht die IDENTITÄREN müßten wir grundlegend am Sinn und Verstand der Jugend verzweifeln.

  30. Meine Güte….
    Ich hab die Dummheit der heutigen Jugend krass unterschätzt. Wenn mein Bengel solchen Unfug gefaselt hätte… na ja…

  31. Und genau so arrogant ist fast die Gesamte Gesellschaft hier!

    Die meisten menschen hier sind von sich und Ihren völlig debilen, falschen Meinungen und Ansichten überzeugt, dass Sie nicht in der Lage sind sich zu reflektieren oder gar eigene Fehler ein zu sehen!

    Dieser Hohlkopf, der überhaupt null drauf hat, wird im Leben grandios scheitern. Er wird niemals einsehen, dass er Schuld hat!

    Vollkommen lern – resistent!

    Eure Generation wird schon sehr bald für 2,50.- EUR (oder Neue Mark) T- Shirts für Chinesen knüppern!

    Viel Spaß dabei!

  32. Wenn diese Jugendlichen in der Schule, im Elternhaus, durch Medien mit diesen Thesen gefüttert werden – wie sollen sie dann eine faktenbasierte Meinung ausbilden können?

    Unsere Zeit ist durch Schlagworte, Phrasen, unhinterfragte Aussagen geprägt. Alle sagen das (Lehrer, Politiker, Medienvertreter, Kirchenoberhäupter, Gewerkschaftsfunktionäre etc.) – dann muss es stimmen.

    Was den Kindern heute nicht beigebracht wird, ist das Infragestellen, das Suchen nach Definitionen, Analysen, Fakten. Irgendwie hat meiner Generation die Aussage „Traue keinem über 30“ gut getan. Ich habe gelernt, erst mal misstrauisch zu sein, Dinge zu hinterfragen, hinter den Vorhang zu schauen, nach Tatsachen zu suchen. Meinen Kindern habe ich das auch beigebracht.

    Aber die Kids von heute tun das aus oben genannten Gründen wohl nicht. Wie traurig!

  33. Da kann man nur sagen: Total verblendet.
    Die ganze Diskussion mit ihnen hat diesen jungen Leuten nichts gebracht. Sie werden nicht merkten wie dümmlich sie rüber kommen. Naja, in ein paar Jahren vielleicht, mal schaun.

    Für mich kann ich nur sagen, dass meine Jungs nicht so sind, trotz Gymnasium. Und ich merke auch, dass bei den Jüngeren die Stimmung umschlägt. Da ist „Grün“ nicht mehr angesagt. Es passiert einfach zu viel und die Kids haben einfach Angst, sind aber auch wütend.

    Was ich damit aber auch deutlich machen will ist, dass es nicht primär auf die Schule ankommt, wie die Kinder denken. Es kommt auf das Zuhause an. Dort werden die Werte vermittelt. Nur wenn sie dort nicht vermittelt werden ist der Nährboden für andere Ideologien gegeben und diese wird dann von den Kindern aufgesogen.

    Wer sich mit dem Widerstand im dritten Reich bechäftigt hat wird feststellen, dass die Eltern aller Mitglieder der weißen Rose extrem freiheitsliebend waren und diese Werte auf die Kinder übertragen wurden. Was schließlich dazu führte, dass diese jungen Leute in den Widerstand gingen. Klingt banal aber die einfachsten Erklärungen treffen sehr oft ins Schwarze.

    Abschließend ein Kompliment an Fr. Petry: Alles richtig gemacht, besser geht es nicht.

  34. Es ist einfach genial wie Petry diese linken „Studenten“ bloß stellt und wie die sich zum Affen machen.

    Hahahahaaa
    😉

  35. Ich möchte die junge Frau ein wenig verteidigen. Auch nach einem sehr fleißigen und guten Abi ist man eben noch nicht so trittfest, dass man mit jemandem Promoviertes mithalten kann. So jemand ist allein schon deshalb selbsbewußter mit der Begrifflichkeit, weil jeder Fachbegriff zwangsläufig x-fach durchdacht und hinterfragt werden mußte.

    Ich hatte nie Ahnung von Chemie. Ist „löst sich“ nicht mehrdeutug, je nachdem ob „in“ oder „aus“? Bei Wasser und erhöhter Temperatur denkt man unwillkührlich an Blasen, also „aus“. Natürlich ist das dann kein CO2, aber da war sie vielleicht irritiert. Ich zumindest war es. Das war recht schnell. Petry hat viele Jahre in dieser Fachwelt gelebt, und das muß ja was zur Folge haben. Außerdem weiß ich nicht, ob das ein Thema fürs Abi war. In so einer Oberstufe kann ja nur ein winziger Ausschnitt des Faches beleuchtet werden. Und auch das geht reichlich schnell. Nicht ganz so schnell wie im Studium, aber dort ja fokussiert. Wirklich verstanden, durchdrungen, hat man sein Fach dann oft erst viel später.

    Zur Globaltemperatur und CO2: man sollte erstmal klären, was so ein Beweis den sein könnte. Ein mathematischer wird es nie sein. Es ist empirisch und es ist zudem in seiner Größe, Komplexität und Einmaligkeit ein nicht wiederholbares „Experiment“. Man wird daher immer sagen können, es sei nicht bewiesen, während andere sagen, die Evidenz sei erdrückend. Damit will ich nicht sagen, der eine oder andere habe hier recht, nur dass man so nicht auf den Punkt kommt.

  36. #42 Bin Berliner (18. Mai 2016 22:01)
    Muhahahaha…selten so Strunz – dumme Abiturienten gesehen!
    Auweia!
    Zu meiner Zeit wäre das max. Hauptschulniveau
    ++++
    Diese Dämlacks würden die Abiturprüfungen vor 50 Jahren nur zu < 2 % bestehen!

  37. Ich plädiere für das Wahlrecht am 25 oder 30. Die sind ja sowas von saublöd. Und stellt Euch vor, die dürfen wählen … da schüttelt’s mich …
    Meine Hochachtung für Frauke Petry. Hat sie klasse gemacht. Und nur so geht es: Die Dummschwätzer müssen sich selbst entlarven.

  38. Noch immer muß die Alternative zwei Dinge tun…

    Will die Alternative FÜR Deutschland dereinst die Macht im deutschen Rumpfstaat übernehmen, so muß sie zwei Aufgaben lösen. Zum einen muß sie dem Volk aufzeigen, daß es echte Alternativen FÜR Deutschland gibt, also beispielsweise die Wiedereinführung der deutschen Mark, um das Spielgeldeuroübel loszuwerden. Und zum anderen muß die Alternative das Volk davon überzeugen, daß sie auch Willens und in der Lage ist die versprochenen Alternativen zu verwirklichen. Gelingt dies, so darf die Alternative auf Großes hoffen: In Sachen, Thüringen und der Kurmark ist sie schon so stark, daß die Parteiengecken ihre Rechtslinksgaukelei entweder schon aufgeben mußten oder dies wohl in absehbarer Zeit tun müssen, also die „rechten“ und „linken“ Parteiengecken immerzu eine gemeinsame Regierung bilden müssen. Damit wird dann die Alternative zur echten und einzigen Opposition und dann dauert es nicht mehr lange bis sie die Mehrheit der Stimmen erhalten wird, sofern sie sich vorher nicht kaufen läßt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  39. Bin zwar kein Chemiker, aber Frauke Petrys CO2 Argumentation ist nach meiner Ansicht nach nicht richtig.
    Wasser löst CO2 und versauert wegen der Kohlensäure.

    Frauke Petry argumentiert, dass die Meere das CO2 freigeben wenn die Temperatur steigt.

    Fakt ist aber, dass die Meere saurer werden da sie mehr CO2 aus der Atmosphäre binden (Meere sind bis zu einer Grad CO2 Speicher). Die CO2 Konzentration in der Atmosphäre steigt, da der Mensch Fossile Brennstoffe verbrennt. Mehr CO2 in der Atmosphäre bewirkt mehr gelöstes CO2 im Meer.
    Versauerung der Meere
    Bin auf eure Gegenargumente gespannt 🙂

  40. Ich hatte mich vor Sarrazin eingerichtet. Ich dachte Politik ist nun mal korrupte lächerliche Phrasendrescherei. Aber es trifft halt die Unglücklichen Hartzer und denen kann ich halt nicht helfen. Außer ich wähle Linke aus Protest gegen HartziV.
    Aber dann jat Sarrazin ales umgedreht. Von da an wußte ich: wie soll das noh gerichtet werden?
    Niemals hätet ich gedacht, das in der Politik die Wahrheit gewinnen würde. Ich bin immer noch mißtrauisch und ich weiß, dass es nie zufriedenstellend werden wird, aber es isr längst gelungen dem System die Maske herunter zu reißen-. Hätte ich nicht gedacht. Klar es fehlt gemessen an dem was ich denke noch viel, aber ich hätte nicht gedacht, dass es Leute gibt die fast normal denken und eine Chance bekommen. Ich kann das deshalb so hoch schätzen, weil ich Leute kenne, die noch immer nicht zugeben wollen, was Sache ist. Ich weiß also, dass es anscheinend schwer ist sich vom System zu befreien.
    Ich muß mir aber das noch ansehen. Mich interessiert natürlich was die Frauke zu den Frauen (und dem Heimchen am) Herd zu sagen hat. Da weich ich sicher von ihr ab. Auch wenn nicht so wie man jetzt denkt. Aber da ist sie mit Sicherheit Ideologin. Wetten! Wenn ich das angesehen habe führe ich hier aus inwiefern sie in diesem Thema Ideologin ist.

  41. @ #50 AtticusFinch

    Wenn diese Jugendlichen in der Schule, im Elternhaus, durch Medien mit diesen Thesen gefüttert werden – wie sollen sie dann eine faktenbasierte Meinung ausbilden können?

    Wie sollen sie denn jemals auch nur an die halbe Wahrheit rankommen? Gestern ist mir aufgefallen, dass bei ARD- und ZDF-Zweitprogrammen zur Zeit eine heimliche Offensive für türkische Wettervorhersager und Nachrichtensprecher läuft. Merke: Türken könnten das genau so gut wie Deutsche!

    Vorhin bei „Tagesschau24“ ein Beitrag über das Sammeln von Panini-Bildchen zur EM. Jedes Mal, wenn die ca. zehnjährigen (nur!) Jungen auftauchten, dann war es eine streng ausgewählte Mischung aus schwarzem, dunkelhäutigem, südeuropäisch gefärbtem und einem blonden Kind. (Kein asiatisches.) Merke: Alle Kinder gehören zu Deutschland! …..

  42. Und immer daran denken, diese Jugendlichen sind entweder unsere zukünftigen Rentenzahler oder islamische Sklaven!

    Die wissen es nur noch nicht, um welche Alternativen es wirklich nur geht…

    Woher auch!!!

  43. wenn man sich überlegt, da sind welche dabei, die die Hochschulreife erwerben. Unser akademischer Nachwuchs. Zu keiner schlüssigen Argumentation fähig un bar jeder Faktenkenntnis. Einfach ein Trauerspiel.
    Irgendwie Götterdämmerung….

  44. Das ist wie in der DDR. Da haben sich auch immer ein paar Wichtigtuer vorn hin gestellt und das nachgeplappert, was ihnen vorgesagt und eingebläut wurde. Dabei glaubten sie Mehrheiten und Überzeugungen zu vertreten. Dumme Kinder ohne jegliche Lebenserfahrung brauchen Nachsicht und eine helfende Hand.

  45. #57 alexandros (18. Mai 2016 22:25)

    Eben so nicht.

    Sie versuchen in ihrer Argumentation Gründe zu finden, die CO2 für die Erwärmung verantwortlich macht.

    Petry hat lediglich das Verhältnis von speichbaren CO2 in Bezug auf Temperatur des Wassers beschrieben und darauf hingewiesen, dass es ein korrelierender Prozess ist! Zumal Wasser nun enormer Anteil! Bei dem man wissenschaftlich (Stand des Wissens) nicht sagen kann, was Ursache und/oder Wirkung ist… falls überhaupt in Bezug auf globaler Erwärmung oder Erkältung… (wo mir persönlich doch mehr die Sonne(naktivität) und Erdmagnetismus bzw. (anderes Thema) mehr zur Antwort wissenschaftlich dienen)

    Zu kurz kam allerdings dabei, das CO2 absolut lebensnotwendig für Pflanzen und Tiere ergo Menschen auf diesem Planeten ist…

  46. #57 alexandros

    Du weißt schon, dass Frauke Petry promovierte Chemikerin ist oder?

    Daher denke ich, dass sie schon etwas mehr Ahnung hat als wir Normalbürger.

    Und man sollte immer überprüfen ob das, was in den Medien erzählt wird, überhaupt stimmt (auch was die Klimaerwärmung oder das Lösen von Gasen in warmen Wasser betrifft).

  47. Diese jugendlichen sind gymnasiale Oberstufe Klasse 12?

    Null Ahnung von Chemie und Physik?

    Nicht fähig einen Sachverhalt vorzutragen ohne zu stammeln?

    Was macht das Bildungswesen mit den Kindern in diesem Land.

    Diese Kinder/Jugendlichen sind doch total verängstigt/verunsichert. Wirken so als wurden sie über Jahre linksideologisch indoktrieniert.

    Von den Eltern heißt es dann bestimmt immer, sag ja nichts falsches mein Schatz, sonst hast du keine Berufschancen mehr. Immer schön tolerant und für alles offen sein.

    Armes Deutschland!

  48. #58 alexandros (18. Mai 2016 22:25)
    Tja, Frau Petry sagt nur, was die Naturgesetze vorgeben.
    Und die Meere „versauen“ nicht, sie werden nur um Prozentbruchteile weniger basisch wenn man bei der Messgenauigkeit großzügig ist.

  49. #57 alexandros (18. Mai 2016 22:25)
    Muss mich zunächst selbst korrigieren

    „(Meere sind bis zu einem gewissen Grad/Maß CO2 Speicher)“

  50. Da bekommt man Angst vor der Zukunft, wenn man hört und sieht, wie verbildet, manipuliert und gehirngewaschen die Jugend daherplappert.
    Aber wie F. Petry sie dauernd so oberlehrerhaft in den Senkel gestellt hat, fand ich auch nicht gut.
    Das hätte sie auch anders machen können.
    Diese Schüler hat sie nicht gewonnen, obwohl ihre Argumente unschlagbar sind.

  51. …wie erklären Sie sich dann die vielen Toten an den Folgen der hohen Luftverschmutzung in China durch das viele CO2…

    Hilfe, ruft den Notarzt, mein Zwscherfell platzt….

    und dann noch der Brüller:

    ich habe ich Chemie Abitur geschrieben

    sch…, jetzt brauch ich erst mal eine frische Hosen…,

    Hilfe, laßt Hirn regnen…

  52. #65 Der_Matze (18. Mai 2016 22:35)
    #57 alexandros
    Wenn du wüßtest was ich bin, würdest du mir ebenfalls zugestehen, dass ich schlau bin 🙂

  53. Ich hätte noch mehr Souveränität bzgl. der Islamdebatte erhofft, aber Frau Petry hat so viel um die Ohren, dass sie da sicher nicht so sattelfest ist, wie wir Permanentislamkritiker XD. Wir haben einen stärkeren Focus.

    Dieser blonde, maulaffenfeilhaltende Verirrte, der sagt, dass man nicht jeden dunkelhäutigen Menschen bezichtigen kann, Kinder zu vergewaltigen und somit den Islam nicht kritisieren darf, ist latent rassenfeindlich. Das muss dieser Typ verstehen.

    Wer den Islam auf eine Rasse reduziert, ist rassenfeindlich.

    -witzig ist, dass er immer von Islamisten redet. Das ist es, wenn die Linken die Terminologie nicht verstehen und völlig falsch interpretieren.

    Epic Fail: Die Chemieabiturientin. CO2 ist giftig, ja. Aber Cola trinken XD.
    ——————————-
    Ich bin der Ansicht, dass der so stark gestiegene CO2-Gehalt der Luft sehr wohl auf den Menschen zurückzuführen ist. Dazu gibt es zwei Indizien. Ich beginne mit dem schwächeren:
    1. Sind Klimaschwankungen, Kalt- und Warmzeiten, in ihrer Entwicklung sehr langsam. Diesmal ging es rasant.
    2. Die Pest im Mittelalter.
    Pest? Häh, wie jetze?

    Es begann mit der Massenrodung zur Bewirtschaftung von Feldern. Damals war die Landwirtschaft weit weniger ausgereift und man brauchte mehr Feld für viel weniger Ertrag.
    Durch die Pest sind zwei Drittel der europäischen Bevölkerung jämmerlich zu Grunde gegangen. Dadurch konnten die Felder nicht mehr bewirtschaftet werden und lagen brach. Der Wald hat sich seinen Platz zurückerobert. Und bumm: CO2-Gehalt der Luft extrem gesunken (in kürzester Zeit) UND das Klima kühlte ab.

    Was sagt MIR das? Dass nicht der hohe Ausstoß hauptverantwortlich, sondern nur das i-Tüpfelchen. Wie kann man das regeln? Nicht, indem man Wälder rodet, um Biosprit zu erzeugen und auch nicht, indem man Wälder rodet, um Solaranlagen hinzustellen. Der beste CO2-Killer ist immer noch – na, wer weiß es? Rrrrrrichtig:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Baum_(Fußballspieler)

    Äh, quatsch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Baum

    Ich würde gern wissen, wieviel Wald notwendig ist, um den CO2-Ausstoß der Menschheit zu kompensieren.

  54. #69 alexandros

    Ich habe nicht behauptet, dass Du nicht schlau bist! Nur weil man selbst kein promovierter Chemiker ist, heißt das ja nicht, dass man dumm ist.

  55. Meine Fresse! Alle Achtung!

    Die Petry ist verdammt gut!
    (Die Beine auch, ja. Aber ich meine den Intellekt und die Redegewandtheit!)

    Erschreckend, was Jugendlichen heute – in der Schule? – in den Kopf gestampft wird! Erschreckend.
    Das sind doch bayerische Jugendliche? Waren die nicht mal an dier Spitze in Sachen Bildung, vom Pfaffeneinfluss mal abgesehen?

    Das also ist selbst aus Bayern geworden … Ich fasse es nicht …

  56. Unsere Jugend hat es auch schwer. Zum Glück bin ich schon fast 50 und bin nicht mit Youtube und Co. aufgewachsen. 😉

    Wenn die Schüler das mal in 20 Jahren sehen, wäre ich gerne auf die Reaktion gespannt. 😉

    Es war ja schon mutig von den Schülern, aber man hat auch gesehen, dass sie einfach nur dumm-links in der Schule herangezüchtet werden.

    Keine Argumente, nichts.

  57. Das kann man nun „Zeitverschwendung“ nennen, ich meine aber, es steht einer jungen Partei, die sich die direkte Demokratie auf die Fahnen geschrieben hat, gut an, auch mal spontan ihren Kritikern eine Bühne zu bieten.
    Kurz gesagt: Tolle Idee, souveräne Ausführung, danke Frauke Petry!
    Die Arroganz speziell der jungen Männer war aber leider bezeichnend. Die von den Schulen und Medien betriebene Gehirnwäsche ist leider sehr erfolgreich.

  58. sorry, natürlich meinte ich das Zwerchfell.
    rofl…
    Das Video hat einen Oskar verdient…

  59. #57 alexandros

    CO² stellt auf jeden Fall nicht das Risiko dar, wie es immer gesagt wird. Es gibt eine Methode mit Harnstoff das CO² im Meer zu binden.

    Das würde im Jahr 2 Milliarden Dollar kosten. Wäre für die reichen Staaten keine Aufwand dies umzusetzen. Es scheint aber offenbar kein Bedarf für so was zu geben.

    Die CO²-Lüge dient somit nur dazu, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ein Golf VII ohne die heutige, moderne Abgasaufbereitung wäre mindestens 30% billiger.

  60. Als ich im dem Alter dieser Jung-Deppen war, da waren die Meiden voll mit der Hysterie über das Waldsterben. Überall hörte man dass es z.B. den Schwarzwald im Jahre 2000 nicht mehr geben würde.

    Ich war neulich im Schwarzwald und kann bestätigen, dass es ihn immer noch gibt.

    Und dann wurden wir von grünen Spinnern verarscht, wegen dem Ozonloch. Auch da sagen grüne Spinner dass im Jahre 2000 die meisten Menschen an Hautkrebs sterben würden. Die Jugend von heute kennt wahrscheinlich nicht mal den grünen Kampfbegriff „Ozonloch“! Das Ozonloch ist komischerweise im Nirwana verschwunden.

    Und trotzdem gab es damals dumm Deppen die diesen Schieß einfach nachgeplappert haben. Wie heute diese Jungdeppen. Die wollen doch indoktriniert und geführt werden, wie damals die Hitlerjugend.

    🙂

  61. #61 WahrerSozialDemokrat

    #62 WahrerSozialDemokrat

    Hahahahaha…Sie sind ja auf Hochtouren!

    Bitte mehr 🙂

  62. Es war mir ein Genuss, die Kämpferin Frauke Petry so in ihrem Element zu erleben. Mehr davon!!!

  63. Das Schlimme ist ja, dass die Jungs und Mädels gar nicht erahnen wie viel Lichtjahre sie von den inhaltlichen Positionen und Denkleistungen der AfD entfernt sind. Auf der einen Seite die geballte Intellektualität und auf den anderen Seite die zarten und hilflosen, aber leider fehlgeleiteten Versuche eigenen Nachdenkens, die erst durch die Schule des Lebens gehen müssen um an Einsicht und Reife zu gewinnen.

    Trotzdem gut, ihnen Raum zu geben und sie nicht vorzuführen.

  64. #76 Templer

    Als ich in dem Alter dieser Schüler war, hatte ich auch keinen blassen Schimmer von der Welt. Ich war kein linker Spinner, muss aber zugeben, dass ich trotzdem von Tuten und Blasen keine Ahnung hatte. Ich habe auch viel Grütze geredet und war davon überzeugt, dass das, was ich von mir gab, richtig war, obwohl es das nicht war.

    Daher fand ich die Diskussion von Frauke ziemlich gut denn das wird einige der Kids zum nachdenken bringen.

  65. Ich fand die jungen Leute sehr mutig. Dumm, dafür können sie noch nichts, aber mutig.

    Und ich glaube, ich habe mich in Frauke Petry verliebt.

    #57 alexandros (18. Mai 2016 22:25)
    Deine Argumentation ist nicht so ganz richtig.
    Versäuerung funktioniert nur, wenn der Druck steigt oder die Temperatur niedriger wird.
    Die Weltmeere sind der größte CO2-Speicher. Schon immer.
    CO2 hat aber defacto erst mal nichts mit Kohlensäure zu tun.
    Werden die Temperaturen hörer, gibt das Meer CO2 ab.
    Also, haben die grünen „Wissenschaftler“ gefolgert, es ist wärmer, wir haben mehr CO2 in der Luft, also ist das CO2 schuld.
    Aber das CO2 folgt der Erwärmung, nicht umgekehrt.
    Weiter: steigt der CO2-Anteil in der Luft, so ist das nicht schlimm. Über die Photosynthese ernären sich die Pflanzen davon, das Pflanzenwachstum wird angeregt und das überschüssige CO2 wird in erster Linie mit mehr Pflanzen und mehr Sauerstoff belohnt. Agrarmenschen bestätigen mir, daß zum Teil Felder mit CO2 besprüht werden und damit der Ertrag gesteigert wird.
    In Warmzeiten ging es den Menschen besser. In Schweden wurde Wein angebaut, in Europa gab es mehrere Ernten im Jahr. Und wenn der Nordpol schmilzt, haben wir keinen höheren Meerespiegel. Sonst müßte das Whiskyglas überlaufen, wenn das Eis schmilzt. Es ist lediglich das Landeis, was die Meerespiegel steigen ließe, aber dafür würde die wärmere Luft auch mehr Wasserdampf aufnehmen. Also vielleicht öfter Regen, was die Pflanzen auch wieder freut.
    Es ist reine Angstmache. Zu DDR-Zeiten war mal der Camembert krebserregend, weil es keinen gab. Dann waren Bananen ungesund. Mal sollten wir mehr Eier essen, dann wieder wegen Cholesterin nicht.
    Es gab Zeiten, da sollten wir in den Wald gehen, weil es dort verstärkt Ozon gibt. Dann war Ozon wieder der Klimakiller an sich.

    Ich glaube, wenn man über jedes Stöckchen springt, was man uns hinhält, werden wir bald nur noch blöd herumspringen. Immer fragen „Cui bono?“ Und würde sich auf der Erde klimatechnisch irgend etwas ändern, wenn es keine Menschen mehr gäbe. Ich glaube nicht! Es gäbe weniger Plastiktüten in den Meeren, weniger betonierte Flächen, aber im großen und ganzen wäre die Erde und die Tierwelt unverändert.

  66. Das schlimme ist, dass diese Kids Frau Petrys Argumentation überhaubt nicht folgen können – man sieht es direkt ihren verdatterten Gesichtern an. Genau diese Erfahrung mache ich im Bekanntenkreis. Da wird auf sachliche Gegenargumentation nur das in den Medien gehörte wieder und wieder vorgetragen – nach dem Motto, dir brauche ich gar nicht zu zuhören, weil ich es aus der Zeitung sowieso besser weiss. Es ist zum verzweifeln. Die Leute die ich schützen will sehen mich als Widersacher … Respekt dem, der da trotzdem noch die Energie zum Gegenhalten hat. Danke AFD, PEGIDA, Identitäre, Pro … und alle anderen – ein Hoffnungsschimmer.

  67. Ich finde das eine sehr gute, überraschende Aktion von Petry, der es ja tatsächlich auch locker gelang, diese indoktrinierten Kiddies mit Argumenten auf den Boden zurückzuholen. Souverän. Why not! Die AfD bringt auf vielen Sektoren Neues und frischen Wind nach Deutschland.

  68. #72 Grenzedicht (18. Mai 2016 22:42)

    Unsere Jugend hat es auch schwer. … Keine Argumente, nichts.
    ————————————————
    Die können wirklich nichts dafür. In der Schule wird gegen Ende gerechnet oder sollte wissensbasiert gut argumentiert werden, ganz verkürzt gesagt. (Eigentlich sollte ja nie nur gerechnet werden, sondern dabei und damit auch immer argumentiert, aber das steht auf einem anderen Blatt.) Leider treffen sie gerade dort, wo sich argumentiert gehört, oft auf merkwürdige Lehrergestalten, welche solches dann hart sanktionieren, vielleicht aus Angst vor Autoritätsverlust, wenn sie selbst Fachnieten sind. Die Kids müssen hierdurch schmerzhaft lernen, affektiert Phrasen von sich zu geben, denn damit fährt man im Zweifelsfall sicherer. Ist ein Lehrer dann mal anders, führt dies bereits zu Irritation. War schon damals bei uns so, und das ist lange her. Wenn’s auf’s Abi zugeht lieber nicht anecken und mal lieber das Lied singen. Nicht dass man damit immer besonders eifrig sein will, nein, man will einfach weniger Ärger kriegen und seine Zeit und Energie für Anderes als diesen Mist aufsparen.

  69. Seien wir ehrlich. Viele von uns (nicht alle. Aber ich fürchte, z.B. ich selbst) waren in diesem jungen Alter genauso dumm, genauso beeinflussbar.

    Mein Gott, was war ich ein Öko-Idiot und linker Spinner!

    Ich bin gezwungen, ein gewisses Verständnis für diese Heranwachsenden aufzubringen.

    Aber, Frauke Petry … meine Verneigung!

  70. @alexandros:

    Der CO2-Gehalt der Luft steigt vor allem so extrem schnell an, weil es kaum noch Wälder gibt. Siehe meinen vorigen Beitrag bzgl. der Pest im Mittelalter. Nach der Pest, als der Wald sich seine Gebiete zurückeroberte, sank der CO2-Gehalt rapide und das Klima kühlte ab.

    Dieses extrem schnelle Ansteigen heute wird die Permafrostböden zu schnell schmelzen und Methan wird zu schnell in die Athmosphäre dringen – und dann: bumm. Eine langsame Klimaerwärmung gibt der Athmosphäre die Zeit, die sie braucht, um das aufgestiegene Methan schnell genug wieder auszuwaschen. DAS ist die Gefahr.
    Ergo: Schon aus diesem Grund sollte der CO2-Gehalt in der Luft verringert werden (egal ob mehr aus den Meeren oder aus den Auspuffen kommt), aber das schafft man nicht, nur weil man mal ein Kohlekraftwerk schließt. Hier müssen Bäume her – und zwar schnell, überall und extrem viel. Kanada macht es vor.

    Mensch, wo hab ich bloß das Video, wo das mit der Pest erklärt wird? Ich suche weiter.

  71. Frau Petry ist einfach klasse, eine sehr intelligente, attraktive und mutige Frau mit Rückgrat!!! 🙂

  72. Na als ich dieses Video betrachtete mußte ich daran denken das auch ich vor 50 Jahren so eine Figur abgeben hätte wenn es zu so einer Diskussion gekommen wäre.
    Das was man in Staatsbürgerkunde vermittelt bekam war damals auch einseitig und man glaubte ganz schlau zu sein, deshalb sollte man mit diesen Jugendlichen Schreihälsen nicht gar so heftig abrechnen,
    Spätestens in 5 Jahren werden die meisten ganz anders denken auch wenn es uns als etwas Klardenkende zu weilen ganz gehörig auf den Senkel geht!
    Die politische Entwicklung verläuft doch eigentlich ganz zufriedenstellend weil die AfD schon über einige helle Köpfe verfügt natürlich nicht zu vergessen die Spezialisten hier im Forum?

  73. Ich bin sprachlos, in welchem geistigen Zustand diese Jugendlichen nach 12 Schuljahren sind! Mein Gott, da war ich und meine Generation vor 40 Jahren in der 8.Klasse ja schon viel weiter. Ich verurteile aber nicht diese Schüler, sondern vielmehr deren *Pädagogen*. Es braucht nicht nur in der Politik, sondern fast noch dringender im Bildungswesen einen völligen Neuanfang. Sofort RAUS mit diesen LinksGrün-verblödeten Ideologen aus unseren Kitas, Schulen und Universitäten. Ideologie hat nichts, aber auch gar nichts in den Schulen zu suchen. Lehrer sollen unseren Kindern Wissen vermitteln, sie aber nicht indoktrinieren. Ausserdem bin ich für die schnellstmögliche Wiedereinführung der Wehrpflicht, damit aus unseren völlig verweichlichten Wohlstandsbubis wenigstens halbwegs wieder Männer werden. Das wird Generationen dauern, aber der Anfang muss sofort gemacht werden.

  74. @#70 Iche
    Durch die Pest sind zwei Drittel der europäischen Bevölkerung jämmerlich zu Grunde gegangen. Dadurch konnten die Felder nicht mehr bewirtschaftet werden und lagen brach. Der Wald hat sich seinen Platz zurückerobert. Und bumm: CO2-Gehalt der Luft extrem gesunken (in kürzester Zeit) UND das Klima kühlte ab.

    Leute laßt mal gut sein und versucht jetzt nicht noch die Abiturienten aus Landau zu toppen.
    Sagt Ihnen FSM etwas?
    Die haben auch so eine tolle Idee zum CO2. Die behaupten, daß es mit der Anzahl von Piraten zu tun hat und deren Erklärung ist genau so logisch.

    Ich habe jetzt aber keine Muse hier Wissenslücken zu schließen (Nachwehen der Brüller aus dem Video) aber schauen Sie sich mal die prozentuale Zusammensetzung der Luft genauer an und erklären uns in einem weiteren Kommentar die Wirkung eines Gases, welches mit ca. 400 ppm vorhanden ist und wie Sie den Ausschluß anderer Faktoren (z.B. Vulkanismus) begründen.

  75. #64 WahrerSozialDemokrat (18. Mai 2016 22:35)
    #57 alexandros (18. Mai 2016 22:25)

    Eben so nicht.
    Sie versuchen in ihrer Argumentation Gründe zu finden, die CO2 für die Erwärmung verantwortlich macht.

    Es ist ein bewiesener Fakt, das Treibhausgase (z.B. CO2 und in noch stärkerem Maße CH4) in Verbindung mit der Sonnestrahlung Wärme in der Atmosphäre speichern, da diese dann nicht mehr ins All abgestrahlt werden. Ein krasses Beispiel ist hierfür die Venus (CO2 96.5% und Temperatur 464°C). Dh es ist ein Fakt, dass die Temperatur in der Atmosphäre ‚Proportional‘ mit der Konzentration der Treibhausgase steigt.

    Frauke Petry argumentiert, dass der CO2 Gehalt in wärmer werdenden Meeren sinkt.
    Dies ist nach meiner Ansicht bei den Weltmeeren nicht der Fall, da wie in #57 alexandros (18. Mai 2016 22:25) dargelegt die CO2 Konzentration in den Weltmeeren -wegen den Menschen- steigt. 🙂

  76. @Tolkewitzer: Jo, genau das ist es. Blöd nur, dass so Dummdeppen, wie die Linken lieber die Wälder, die das CO2 aufnehmen können, wieder roden, um Biosprit zu erzeugen oder Windkrafträder zu bauen ODER um eine Käferart zu schützen. Soll`s ja auch schon gegeben haben *tilt*.

  77. Ich habe mir das gesamte Video angeschaut obwohl es etwas langatmig ist. So etwas von strunz doofen Abiturienten ist mir noch nicht untergekommen. Wenn Doofheit quietschen würde, müssten diese Idioten den ganzen Tag mit der Ölkanne durch die Gegend rennen und wenn die Doofheit auch noch wehtun würde müssten die Tag und Nacht nur schreien.
    Aber das ist ja kein Wunder, denn viel Unterricht ist ja in der Vergangenheit oft ausgefallen weil die Leher anderes vorhatten. Und andererseits muss man nur hinschauen wer an den Schulen und Gymnasien Unterricht rot/grün/linksversyfte 68 iger die nur Volksverdummung im Auftrag der gegenwärtigen Regierung verbreiten. Sorry, sie können es nicht besser wissen. Viel schlimmer ist, dass so etwas verblödetes unsere Zukunft sein soll. Mir wird schlecht, wo ist mein Eimer,

  78. Die Jugendlichen wurden nicht vorgeführt, die sind jung und sammeen Informationen.
    Was mir nicht gefallen hat war der Oberschlaue Phsiker. Der sollte eigentlich schon abgeklärter sein, er war kein Jugendlicher. Leider hat der den Eindruck abgegeben und hinterlassen, das er Chef sein möchte. Ich empfand ihn als unangenehmen Zeitgenossen, der suchende Jugendliche benutzt. Ich kann den Jugendlichen nur empfehlen mal unter die Schafwolle zu sehen, ob da nicht der Wolfspelz ist. Jugendliche sollten mal das machen, was sie gut können, Provozieren und die Reaktioen beachten und dann evtl. Konsequenzen ziehen.

  79. #82 Tom Ate (18. Mai 2016 22:54)

    Das schlimme ist, dass diese Kids Frau Petrys Argumentation überhaubt nicht folgen können

    Das ist mir auch schon aufgefallen. Das liegt daran das die Kinder nicht mehr gelernt haben zuzuhören und Dingen auf den Grund zu gehen, so wie es einst Basis war in unseren Schulen.

    Heute wird in unseren Schulen gelehrt wer die Guten sind. Das die Kinder den Auftrag bekommen Dinge selber zu ergründen und aus ihren Erkenntnissen Rückschlüsse zu ziehen, gibt es heute nicht mehr.

    Was ihnen aber vom ersten Tag gelehrt wird das sie sogenannten „Rechtspopulisten“ nicht zuhören dürfen, weil Rechtspopulismus ansteckend ist. Oder wie das linksindoktrinierte Kind im Video glaubt, das Gender-Mainstreaming normal ist.

  80. #86 Iche
    Mensch, wo hab ich bloß das Video, wo das mit der Pest erklärt wird? Ich suche weiter.

    wie wär’s bei Al Gore oder Moore oder doch lieber bei Harry Potter nach.
    Grünpiss hat dafür sicher auch einen Expäärten

  81. Hihetetlen: Ich verstehe nicht, was Ihr Kommentar aussagen soll. Dass ich blöder bin als die? Danke, gebe ich dann so zurück. Oder dass ich Verschwörungstheorien glaube? Danke, gebe ich dann so zurück.

    Ich habe ebenfalls nicht die Muse, Ihnen zu erklären, wie ein Baum funktioniert und was ein Treibhausgas ist, was es tut, warum es das tut und welche Treibhausgase es gibt, was diese für das Klima bedeuten und wie sinnlos eine Mengenangabe eines Stoffes im Vergleich zu anderen Stoffen ist.

    Zudem haben Sie meinen Kommentar überhaupt nicht (so gar nicht) verstanden, aber so richtig echt nicht.

  82. Nunja, es hatte diese Zusammenkunft eine neue Erfahrung gebracht, das war es wert.
    Zukünftig ist sowas aber Zeitverschwendung und man sollte Fehler nicht wiederholen.
    Nun kann keiner sagen, es wurde nicht gesprochen.

  83. Chapeau! Souveräner Auftritt der zukünftigen Oppositionsführerin im Bunten-Tag, Frauke Petry.
    Das peinliche Nachspiel für die Jugendlichen Abiturienten kommt erst noch: nachdem Sie vorzeitig den Saal verlassen haben, und draußen von den Gegendemonstranten bejubelt worden sind müssen sie sich ihre „starke Leistung“ ausgerechtet auf der Nahtsie-Internett-Seite PI-NEWS.NET anschauen, weil sonst keiner ihre öffentlichen geistigen Ergüsse sendet. Vielleicht klappt ja ein echtes Umdenken?
    Also dringlich das Abitur machen, aber dalli-dalli.
    H.R

  84. #103 Iche (18. Mai 2016 23:07)

    Richtig!
    Was mich jedoch tröstet ist, daß die Natur nicht so blöd ist, wie die Linksgrünen.
    Sie hilft sich selbst. Möglich, daß es erst mal viele Tote geben wird, aber über die Jahrhunderte gleicht sich alles wieder aus.
    Der Mensch nimmt sich viel zu wichtig.

  85. #102 alexandros
    Ein krasses Beispiel ist hierfür die Venus (CO2 96.5% und Temperatur 464°C).

    Hilfe, die Argument hinken und fallen pausen los auf die Fresse…

    400ppm vs. 96.5%!
    Macht’s klick?

    Nur mal zum mitdenken:
    – ein Kind wiegt 45kg
    – 0,4g Salz in einem Teller Suppe können schmecken
    – 96,5g Salz in einem Teller Suppe sind eine tödliche Dosis

  86. #110 Teller (18. Mai 2016 23:18)
    +++Wow, ist die Frau klasse…
    —-
    … uneingeschränkt ja …

  87. #90 Tolkewitzer (18. Mai 2016 22:53)

    Und ich glaube, ich habe mich in Frauke Petry verliebt.

    #110 Teller (18. Mai 2016 23:18)

    Wow, ist die Frau klasse…

    Ok dann müsst ihr mir beim nächsten ‚Frauke Petry bashing‘ auf PI helfen sie zu verteidigen 🙂

  88. so so , die hatten Abitur. — Eigentlich hätten sie da das Denken lernen müssen. –
    Das gibt wenig Anlass für Hoffnung. —

    Frau Petry hat sich jedoch bestens geschlagen , grosse Anerkennung. –
    Und wenn sie nun auch ihre Aggression gegen den Landesverband der AfD im Saarland beendet , will ich sie auch wieder mögen und vielleicht werde ich sie mir sogar wieder als meine künftige Bundeskanzlerin wünschen. –

  89. @#105 Dummchen , soeinen hatte ich auch schon gehabt, ein behaupteter Physiker und hatte im Standard fest behauptet, dass Wasser bei Kompression verdampft, hatte sich dann aber nimmer gerührt.

  90. #109 Iche (18. Mai 2016 23:18)
    Hihetetlen: abhaun! Dummkopp!

    sag ich doch, die Argumente werden schwach…

  91. #102 alexandros (18. Mai 2016 23:06)

    Es ist ein bewiesener Fakt,…

    Genauso bewiesen wie das Jesus Christus auferstanden ist!

    Also ich bin ja Katholik und weiß um die Problematik des Glaubens!

  92. #71 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (18. Mai 2016 22:35)
    Diese jugendlichen sind gymnasiale Oberstufe Klasse 12?

    Null Ahnung von Chemie und Physik?

    Nicht fähig einen Sachverhalt vorzutragen ohne zu stammeln?

    Was macht das Bildungswesen mit den Kindern in diesem Land.

    Diese Kinder/Jugendlichen sind doch total verängstigt/verunsichert. Wirken so als wurden sie über Jahre linksideologisch indoktrieniert.

    Von den Eltern heißt es dann bestimmt immer, sag ja nichts falsches mein Schatz, sonst hast du keine Berufschancen mehr. Immer schön tolerant und für alles offen sein.

    Armes Deutschland!
    ******************************************************************************************************
    DRAMATISCH!
    Die Schüler sind aus dem Vorzeige-Land Bayern!
    Dort gibt es doch gerüchteweise die cleversten Abiturienten in ganz Deutschland. Danke, die Show reicht mir als Beweis des Gegenteils völlig aus.
    Mehr Bildung und vor allem die richtigen Inhalte für unsere Kinder, aber dalli-dalli!
    H.R

  93. #123 WahrerSozialDemokrat (18. Mai 2016 23:31)
    Wir sind auf der gleichen Wellenlänge.

    Melde mich ab. Gute Nacht.

  94. #113 Tolkewitzer (18. Mai 2016 23:23)

    Was mich jedoch tröstet ist, daß die Natur nicht so blöd ist, wie die Linksgrünen.
    Sie hilft sich selbst. Möglich, daß es erst mal viele Tote geben wird, aber über die Jahrhunderte gleicht sich alles wieder aus.
    Der Mensch nimmt sich viel zu wichtig.

    So einen hab ich auch: Wenn es einen Gott gibt, ist alles so, weil er’s will, er könnte es jederzeit ändern und die Welt retten. Also ist egal, ob sie scheinbar kaputtgeht. Wenn es keinen Gott gibt, bestehen wir aus Teilchenschlamm und es gibt keine Seele und keinen Plan, also auch alles egal, nur Einbildung das mit der Verantwortung. Alles wird verschwunden sein.

    Also eh alles egal. Nur: was bringt uns so ein Argument?

  95. Nun mal halb lang hier bei manchen. Fr. Petry wußte nicht das das solche Vollpfosten sind. Das ist die deutsche Jugend.

  96. #117 alexandros (18. Mai 2016 23:24)

    Ok dann müsst ihr mir beim nächsten ‚Frauke Petry bashing‘ auf PI helfen sie zu verteidigen 🙂

    Ich glaube, die braucht uns alten Säcke nicht für ihre Verteidigung. Die ist dermaßen fit im Kopf, das spricht für sich.
    Und das, obwohl auch sie Naturwissenschaftlerin ist.
    Hat aber glaube ich, nicht in Moskau studiert und dann die 180°-Wende hingelegt, sondern ist sich treu geblieben.
    🙂

  97. Hut ab Frauke Petry!!!

    so eine One-Man-Show auf der Bühne durchzuziehen, ist schon was!

    Ich aendere meine bisherige Meinung über sie hiermit feierlich… Sie ist Klasse!

    Wenn alle AfD-Politiker, wie Höcke usw. solches Redevermögen und sachlich-fachliches Wissen besitzen, weiss ich bereits welche Partei den naechsten Bundeskanzler-kanzlerin stellen wird!
    und ihr werdet die Qual der Wahl haben…

    Dann wird Deutschland und Europa gerettet…

    juhuuu

  98. Die Jugendlichen sind dümmer als ich noch gedacht hätte.
    Mein lieber Scholli. Wenn ich das richtig verstanden habe sind das Abiturienten. Gute Nacht Deutschland.

  99. Ich ziehe meinen Hut vor Ihnen, Frau Petry. Chapeau! Herzliche Grüße aus Polen…

  100. an 37 Schnitzel 0815
    das hat nichts mit dem Thema zu tun.
    Aber nun frag ich doch noch nach dem 20jährigen, der am Sonntag in Bonn INNENSTADT fast zu Tode gepügelt wurde ( wer weiß, wie es ihm geht?)sowie nach dem Mordopfer , 38 jährig, der am Dienstag in Godesberg , Dietrichstr. erstochen wurde.
    Schnitzel 0815, werden wir noch ein paar Genkstätten mehr einrichten müssen, noch ein paar Demos durch Bonn ziehen lassen müssen oder gibt es „solche“ und „solche“ Opfer ?
    Wo bleibt jetzt der Protest??? Ist die Luft schon raus?
    ——————————————-
    Das Video ist super, 30 Minuten Dialog mit Fakten gegen Dummheit.Großartig.
    Danke!!!!!!

  101. Also diese Jugendlichen schockieren mich fast noch mehr als das Flüchtlingsproblematik.

    Wenn ich diesen dreist-frech-dummen Auftritt bei min. 16 sehe….

  102. Man merkt wie die Kleinen gelernt haben nicht zu argumentieren sondern zu beleidigen und die „Nazikeule“ zu schwingen. In der Schule oder der Moschee gäbs dafür ne 1.

  103. tut mir leid der jugendliche da ist an dummheit wohl nicht zu überbieten

    wenn das die nachkommen von franz joseph strauß sind sollte sich die CSU beleidigt fühlen

    die sagen ihren leuten ihrgendwas „die AFD habe gesagt frauen gehören wieder an den herd“

    anstatt das diese mal neutral suchen würden ob die AFD das wirklich so gesagt hat brüllen die wohl alles nach was vorgegeben wird

    und sorry das ist einfach nur dumm

  104. zum CO2: könnte, vielleicht, eventuell, kann sein, .
    und keiner kennt den Grund der Erderwärmung.
    Übrigens: Die Ozonlöcher sind auch noch da, da wurde behauptet es liegt an unseren Kühlschränke.
    Das Waldsterben, auch ne Lüge.

  105. nach Maischberger schaue ich mir die erste halbe Stunde zum zweiten mal an. Ich hasse das Wort Bildung(Floskel in meinen Augen). Muß meine Meinung jetzt ändern.

  106. #137 lawless (18. Mai 2016 23:50)

    das ist der einzige Punkt wo ich Petry widerspreche:
    Die Behauptung es unklar ist ob CO2 die Erderwärmung fördert ist meines Wissen nacht nicht korrekt.
    Hier sollte die AfD ehrlich sein.

  107. Jetzt muss ich aber mal ein wenig um Nächstenliebe, Nachsicht und Achtung bzgl. der dort anwesenden jungen (wenn auch Anti-AfD) Menschen bitten!

    1. Die haben sich vorne hingestellt, ohne Vermummung und sonst was! Haben für ihre Überzeugung Gesicht und Position bezogen! Das gilt es erstmal anzuerkennen und es ist das Gegenteil von vermummten Schlägertrupps der Antifa!

    2. Sie haben sich in die „Höhle des Löwens“ (aus ihrer infantilen Weltsicht) getraut, angesichts der Tatsache wieviele von uns sich so etwas umgekehrt nicht trauen würden, sollte man da zumindest diesbzgl. auch Hoffnung mit verknüpfen.

    3. Diese jungen Erwachsenen (Jugendliche ist eigentlich ein ganz blöder Begriff, weder Kind noch Erwachsen) wurden von linken Vollpfosten in der Bildungspolitik geformt. Das haben wir aber über Jahrzehnte zugelassen! Die angeblich beklagte „Dummheit“ ist nur das Resultat vergangenen Schweigens…

  108. Zur ersten halben Stunde: Frauke Petry war klasse. Auch wenn es nur Schüler waren, aber rhetorisch war sie brilliant. Die Schüler sollten aber froh sein, dass die Frau keine (Chemie)lehrerin ist – sie würden ganz schnell das Fach wechseln. 🙂

    Was mich jedenfalls sehr erschreckt, ist das unterirdische chemische Fachwissen (ich bin selbst Chemiker) dieser Schüler. Immerhin sind das fast Abiturienten (also die künftige Elite) und das sogar in Bayern, wo das Niveau angeblich höher ist als im Restdeutschland. Offensichtlich haben sie das nachgeplappert, was die Lehrer denen vorgekaut haben und selbst das haben sie nicht verstanden.

  109. insgesamt ein souveräner Auftritt von Petry.
    Serioes, demokratisch und klar in der Sprache.

  110. #144 KDL (19. Mai 2016 00:02)
    Immerhin sind das fast Abiturienten (also die künftige Elite)
    ———-

    na ja, heutzutage machen doch ca. 50% Abitur. Elite würde ich da nicht sagen.

  111. @ wahrer sozial Demokrat.
    Danke dafür
    Das wären auch meine Worte gewesen.

    Mit Ausnahme des Dummschwätzers der Petry in einem fort beleidigte.

    Die Diskussion zeigte auch woran es einfach krankt.
    Es wird mit der großen Keule geschwungen.
    Die AFD ist Homophob – dabei ist die nur gegen die Homoehe.
    Was ist daran generell homphob.

    Die AFD ist Umweltfeindlich und wird mit dem Smog in China in Verbindung gebracht. Nur weil die AFD die Co 2 Debatte anders sieht.
    Prima der Physiker der sich dann vollends entlarvte und Thesen und Tatsachen nicht unterscheiden konnte

  112. #141 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:00)
    Jetzt muss ich aber mal ein wenig um Nächstenliebe, Nachsicht und Achtung bzgl. der dort anwesenden jungen (wenn auch Anti-AfD) Menschen bitten!

    1. Die haben sich vorne hingestellt, ohne Vermummung und sonst was! Haben für ihre Überzeugung Gesicht und Position bezogen! Das gilt es erstmal anzuerkennen und es ist das Gegenteil von vermummten Schlägertrupps der Antifa!

    —————-

    sehe ich ähnlich, würde diese Schuler auch nie mit kriminellen Antifanten in einen Topf werfen.
    ist halt einfach das Ergebnis von 12 Jahren Indoktrinierung.

  113. #147 katharer (19. Mai 2016 00:07)

    Die Diskussion zeigte auch woran es einfach krankt.
    Es wird mit der großen Keule geschwungen.
    Die AFD ist Homophob – dabei ist die nur gegen die Homoehe.
    Was ist daran generell homphob.
    ___________

    das zeigt wie sehr sich das politische Koordinaten system nach links verschoben hat.

    Die Schüler haben einfach noch nie in ihrem Leben die Erfahrung gemacht, dass es auch möglich ist eine andere Meinung zu Sachfragen zu haben als die Altparteien/Merkel.

  114. Was bin ich froh, mein Abi damals in:

    1. Mathe
    2. Physik
    3. Kunst
    4. GeSo

    War absolut politik- und ideologiefrei!!! Selbst in GeSo, wobei ich nicht mehr sagen könnte, worum es da eigentlich ging…

  115. Petry:
    „Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.“

    Solche Aussagen sind doch der Grund warum Stegner, Mass und co die AfD für rechtsextrem halten und wollen dass sie vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Oder verstehe ich da was nicht?

  116. Frau Petry hat mir echt gefallen. Das Publikum hätte ruhiger bleiben können. Die Reaktionen des Publikums kann man aber durchaus verstehen, wie oft hat man schon die Überzahl gegenüber Linken? Da kommt man in Wallung. Das Blatt wendet sich und mit der Zeit werden wir ruhiger!
    Zu den Kindern brauch man glaube ich nichts weiter sagen. Viele von uns waren doch selbst früher auf diesem Niveau. Trotzig, mit gefährlichem Halbwissen aus dubiosen Quellen. Und seien wir doch mal ehrlich, wir sind nicht alle eine Petry oder ein Stürzenberger.

  117. #56 Orwellversteher (18. Mai 2016 22:18)

    Das mit dem „Lösen“ des Kohlendioxid war in der Tat ein didaktischer Schwachpunkt in Petrys Argumentation. Besser wäre gewesen, von der Absorption des Kohlendioxids im Wasser zu sprechen.

  118. #137 lawless (18. Mai 2016 23:50)
    zum CO2: könnte, vielleicht, eventuell, kann sein, .
    und keiner kennt den Grund der Erderwärmung.
    Übrigens: Die Ozonlöcher sind auch noch da, da wurde behauptet es liegt an unseren Kühlschränke.
    Das Waldsterben, auch ne Lüge.

    es gibt jetzt auch mehr menschen tut man menschen in einen raum hitzt sich dieses auch auf , ähnliches gilt auch für einen höheren energieverbrauch

    außerdem ist sehr wichtig das deutschland den CO2 austoß gar nicht stoppen kann die wo den größten haben sind china und die USA

    es würde keinen sinn machen wenn deutschland es macht deutschland hat glaube ich nur 5 % + anteil

    also müsste man alle staaten der welt dazu bringen das zu stoppen das machen die aber nicht

    nur deutschland mache diese komische energiepolitik und kann es aufgrund seines prozentualen anteils nicht ändern

  119. #149 e7c (19. Mai 2016 00:10)
    #147 katharer (19. Mai 2016 00:07)

    Die Diskussion zeigte auch woran es einfach krankt.
    Es wird mit der großen Keule geschwungen.
    Die AFD ist Homophob – dabei ist die nur gegen die Homoehe.
    Was ist daran generell homphob.
    ___________

    das zeigt wie sehr sich das politische Koordinaten system nach links verschoben hat.

    Die Schüler haben einfach noch nie in ihrem Leben die Erfahrung gemacht, dass es auch möglich ist eine andere Meinung zu Sachfragen zu haben als die Altparteien/Merkel.

    Wobei ich die als grünen Wähler einschätzen würde.
    Besonders der Oberschlaue , der Petey dauernd beleidigte und keinen Inhaltlich vernünftigen Satz hinbekam. Gehörte wöhl nicht zu der Gruppe wie er sagte.
    Hatte das Gefühl der ist bestimmt Schülersprecher und /oder bei den Grünen Jugendsprecher oder ähnliches. Der war ideologisch komplett verpeilt, aber gewohnt vor Gruppen zu spreche. Und das Wort zu führen.

    Vor den anderen ziehe ich meinen Hut.
    Petry hätte noch mehr darauf hinweisen sollen das grosse Anschuldigungen getätigt werden wie homophobie – gleichgesetzt mir Homofeindlichkeit.

    Dabei geht es nur um die Ehe oder nicht

  120. Was mir gerade so nebenbei auffällt, diese „Anti-AfD Jugend“ war „bio-rassistisch eindeutig deutsch“ und irgendwie alle völkisch naturblond und unschwul…

    Schon irgendwie komisch…

  121. #154 OStR Peter Roesch (19. Mai 2016 00:22)

    ja, beim Klima Thema muss die AfD aufpassen dass sie sich nicht lächerlich macht.
    Es ist m.E. unbestritten dass CO2 zu einem Treibhaus Effekt führt.

  122. #158 e7c (19. Mai 2016 00:25)

    Es ist m.E. unbestritten dass CO2 zu einem Treibhaus Effekt führt.

    M.E. bestreite ich das.

    Ich bestreite sogar den unwissenschaftlichen Begriff „Treibhauseffekt“ auf das Globalklima!

  123. Habe mir nun den Film angesehen.

    Das ist die bayerische Jugend?
    Und soetwas kommt aus bayerischen Gymnasien.

    Prost Mahlzeit!

    Strunzdumm und rotzfrech!

    Und soetwas will studieren und verantwortliche Posten/Berufe übernehmen?
    Mit solcher Jugend kann ein Volk nur untergehen!

  124. #159 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:26)
    ich hätte das m.E. weglassen sollen.
    umstritten ist aber tatsächlich wie gross der Menschengemachte Anteil ist.

    Ich will hier wirklich keinen Streit anfangen, aber darf ich fragen ob sie eine naturwissenschaftliche Ausbildung haben?

  125. #160 oma anna (19. Mai 2016 00:28)

    Und soetwas will studieren und verantwortliche Posten/Berufe übernehmen?
    Mit solcher Jugend kann ein Volk nur untergehen!
    ————

    na ja, auf die Schüler warten bestimmt gute jobs beim öffentlich rechtlichen Rundfunk.

  126. #159 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:26)
    Ich bestreite sogar den unwissenschaftlichen Begriff „Treibhauseffekt“ auf das Globalklima!
    ___________________
    inwiefern?

  127. „#157 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:23)
    Was mir gerade so nebenbei auffällt, diese „Anti-AfD Jugend“ war „bio-rassistisch eindeutig deutsch“ und irgendwie alle völkisch naturblond…

    Schon irgendwie komisch…“

    Richtig , hat auch mich überrascht. — Naturblond und leider auch naturblöd. —

  128. #60 alexandros (18. Mai 2016 22:25)

    Wenn der Kohlendioxidanteil in der Atmosphäre durch Verbrennung gesteigert wird, steigt auch die vom Meerwasser absorbierte Menge Kohlendioxid im Sinne einer Pufferung. Davon unabhängig ist aber der Vorgang der stärkeren Ausgasung des Kohlendioxids aus dem Meer bei dessen steigender Temperatur (etwa durch härtere Sonnenstrahlung verursacht). Nicht zu vergessen der Einfluß der Pflanzen, die bei gesteigerter Temperatur und erhöhtem Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre üppiger wachsen und dabei also vermehrt Kohlendioxid aus ebendieser Atmosphäre einlagern.

  129. #161 e7c (19. Mai 2016 00:29)

    … aber darf ich fragen ob sie eine naturwissenschaftliche Ausbildung haben?

    Reicht Dipl. Ing. für den konstruktiven Ingenieurbau???

    Und Mathe-Physik-Leistung im Abi???

    Obwohl, glauben Sie mir, wer im Ingenieurbereich nur glauben will, findet auch dort seine Profession: Ich sag nur WDVS und Energieeinsparverordnung im Bauwesen!!! u.v.a.

  130. Habe mir diesen „Dialog“ komplett angetan und bin zu der Erkenntnis gekommen, daß Froilein Petry die Tasten des Demokratieklaviers zunehmend beherrscht.

    Am Schluss dieses Geschehens ging es noch um das Thema Religionsfreiheit.

    Der Einwand einer Diskursteilnehmerin wurde mit den Worten:

    „Diese Argumentation finde ich ein bißchen schräg“, von Petry oberflächlich abgeschmettert.

    Mein persönliches Resultat lautet daher:

    Alles wie gehabt und dem Beruhigungseffekt wurde auch gezollt!

    Herzlichen Glückwunsch, PI!

  131. und die jugendliche da lol
    „ja ich weis ganz genau was homphob bedeutet“

    gehen wir der sache nach

    homophob = angst vor homosexuellen

    angst vor homosexuellen hat absolut gar nichts mit steuerlichen bevorteilungen für homosexuelle zu tun

    das selbe gilt für die homo-ehe
    die normale ehe ist deshalb (auch im gg) geschützt weil gerade darin kinder entstehen die gesellschaftlich förderlich sind
    (haha naja wenn man die so hört wäre jetzt jeder homosexuell und jede lesbisch gäbe es gar keine kinder mehr und die gesellschaft wäre tot)

    deshalb hat man auch singles (oder auch homosexuelle) im steuersatz höher belastet als sonst weil diese heufig keine kinder haben die das system stützen würden

  132. @158 e7c

    Das sich die AFD Lächerlich macht glaube ich nicht.
    Bei Leuten die oberflächlich sich eventuell
    Zumindest nicht bei denen die sich Informieren.
    Das Thema CO2 und Treibhaus war vor einigen Jahren schon ein großes Thema .
    Die MSM haben dort viel von der CO2 Lüge geschrieben um Steuern und Abgaben zu erheben
    http://www.welt.de/?homescreen&wtmc=bookmark.safari.tablet.ios..bookmark_safari_ipad
    http://www.terra-kurier.de/CO2-Maerchen.htm
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klima-propaganda-die-verkaeufer-der-wahrheit-a-813953.html
    http://www.n-tv.de/politik/Der-Streit-um-den-Klimawandel-article631640.html
    http://www.handelsblatt.com/auto/nachrichten/co2-bilanzen-das-goldene-kalb-ist-schlachtreif/7358112.html

    Fachlich halte ich mich daraus.
    Inhaltlich wird und wurde das auf breiter Basis diskutiert

  133. Im Moment wird auf PHOENIX wieder darüber palavert, wie man gegen die AfD zu Felde ziehen kann.

    Am schlimmsten ist die C*SU-Tante Launert.

  134. Frauke Petry tritt immer souveraener und effizienter auf, was sie sagt hat HAND UND FUSS,

    im Gegensatz zu Merkel, wo undeutliches Geschwurbel herauskommt, wo keiner weiss, was wirklich gemeint war.

    Sie hat keinerlei Vorbehalte, (im Gegensatz zu M) aus dem Stegreif heraus, sich mit, na sagen wir mal, voreingenommenen brainwashed Jugendlichen zu unterhalten.

    Obwohl ich nicht unbedingt fuer Frauen an der Spitze bin,

    ist Frau Petry eine Ausnahmeerscheinung,

    die das Zeug hat, viel mehr, als in ihrer jetzigen Position zu bewegen.

    Stehen wir hinter ihr, sie verdient es.

  135. Frauke Petry tritt immer souveraener und effizienter auf, was sie sagt hat HAND UND FUSS,

    im Gegensatz zu Merkel, wo undeutliches Geschwurbel herauskommt, wo keiner weiss, was wirklich gemeint war.

    Sie hat keinerlei Vorbehalte, (im Gegensatz zu M) aus dem Stegreif heraus, sich mit, na sagen wir mal, voreingenommenen brainwashed Jugendlichen zu unterhalten.

    Obwohl ich nicht unbedingt fuer Frauen an der Spitze bin,

    ist Frau Petry eine Ausnahmeerscheinung,

    die das Zeug hat, viel mehr, als in ihrer jetzigen Position zu bewegen.

    Stehen wir hinter ihr, sie verdient es.

    EU und Merkel muessen weg

  136. das sind noch gymnasiasten 12 klasse +

    und bayern gilt noch als gebildetest bundesland

    die wurden wohl wegen linker gesinnung dort hingebracht das entspricht eher einer sonderschule

  137. Auch in dieser Talkrunde hat sich Frauchen Frauke wacker geschlagen und die ganzen Kasper/Innen völlig zerstört:

    https://www.youtube.com/watch?v=XT0qZZY7eaQ

    Herrlich, vor allem die dicke Museleule, wie sie immer hysterisch reinkrächts, das fette Elend, lügt dass der Boden nachgibt.

    *lach*
    Und Hut ab, Frau Petry! Weiter so.

  138. Sehr gute Frage von Fr. Dr. Petry: „Fragen Sie mal die Berliner Schwulen Community vor wem sie am meisten Angst haben!“
    (Keinerlei Regung oder Anzeichen dass sie diese Frage verstanden oder verarbeitet haben)
    Aber die allerblödeste (neben dem naseweißen Arroganzling natürlich der nach Beleidigung von dannen zog) war die letzte mit dem „Homophob“ Statement! Zu dumm und zu minderbemittelt die Antwort / Ausführung von Frau Dr. Petry sich anzuhören und dementsprechend zu antworten! Nein: Sie ist dafür schlicht zu beschränkt und geistig zu wenig entwickelt (und dies angeblich als „Abiturientin“!) ihre Ausführung auf die Antwort zu geben. Sie plappert weiterhin die ihr von der links/grün/rot versifften Lehrerschaft / Parteilandschaft eingebleuten Dummphrasen nach und raus! Und ich weiß genau dieses Mädchen liest jetzt hier mit: Du hast jetzt und hier die Möglichkeit Dich zu einer Demokratin zu entwickeln: „Die beste Lehre, die wir aus den 12 Jahren Nazi Regime in Deutschland lernen können, ist: nie wieder zuzulassen, dass eine andere demokratische Meinung nicht zugelassen wird!“</b
    (Minute 32 in obigem Vortrag!)
    Und (Mädchen ganz rechts) hast DU es gehört, verinnerlicht und darüber nachgedacht? Oder willst Du nichts dazu lernen und meinst, du bist mit 16 oder 17 schon erwachsen?!?

  139. #163 e7c (19. Mai 2016 00:32)

    #159 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:26)
    Ich bestreite sogar den unwissenschaftlichen Begriff „Treibhauseffekt“ auf das Globalklima!
    ___________________
    inwiefern?

    „Treibhauseffekt“

    Ist ein geschlossenes Glas-System! Mit Effekt Sonneneinstrahlung!

    So simpel funktioniert der Planet Erde mit der Sonne und Co global aber nicht!

    Dieser Begriff „Treibhauseffekt“ wurde unsinnig aus minimalistischer Erfahrung anti-wissenschaftlich globalisiert!

    Nirgendwo tritt der Glaskasten-Treibhaus-Effekt global allgemein auf das Weltklima geschlossen zu!

    Mal ganz unabhängig davon, das man in kommerziell betriebenen Treibhäusern die CO2-Konzentartion bewusst künstlich erhöht, für eine höhere Ausbeute!

  140. Das Fachliche wurde und wird ja hier bereits ausführlich erörtert. Unabhängig davon entsetzt mich die komplette Unfähigkeit der Abiturienten (!),

    1. Ein Thema zu definieren
    2. Auf ein Thema zu konzentrieren
    3. Beim Thema zu bleiben
    4. Es struktiert und knapp zu erklären
    5. Seinen Standpunkt zu begründen
    6. Das Thema zu beherrschen (schlichtes Wissen)
    7. Zuzuhören.

    Das einzige, was diese Kindergartenkinder wollten, war lang und breit und undefiniert rumschwafeln, daß irgendwie alles mit allem zu tun hat und man irgendwie was mit Verständnis und Verantwortung tun muß. Ein einziger Brei aus Moralin, Meinung und Selbstüberschätzung.

    Auf dem Niveau waren früher Fünfjährige im Kindergarten. D.h: 12 Schuljahre im deformierten deutschen Bildungssystem für den A…

  141. lieber Smile

    die leiden ganz offenbar an einer pegidaphobie oder auch an einer AFD phobie

    sind sie homosexuell ?

  142. #152 e7c (19. Mai 2016 00:18)
    Petry:
    „Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.“

    Solche Aussagen sind doch der Grund warum Stegner, Mass und co die AfD für rechtsextrem halten und wollen dass sie vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Oder verstehe ich da was nicht?

    Ich verstehe Sie nicht. Was interessiert mich Maas oder Palaver Ralle. Die AfD ist an allem Schuld.

  143. Eine sehr gute Vorführung! Sie zeigt, was in unseren Schulen los ist, und warum die Lehrerkollegien unbedingt ausgetauscht werden müssen.

  144. Bis auf den Ausfall eines Deppes, waren die anderen jungen Erwachsenen eigentlich garnicht wirklich gegen AfD…

    Sie waren einfach nur fehlinformiert!

    Bei dem einen Deppen ist eh alles verloren, der will das so!

  145. Ich ziehe jeden Petry auftritt einem James Bond Film vor.
    Die Frau kommt glasklar in allen Argumenten nachvollziebar rüber.

  146. #102 alexandros; Das ist höchstens ein bewiesener Unsinn, was du da schreibst. Bis vor kurzem wusste das mit Methan kein Mensch, mal zu dem in noch viel stärkerem Mass, das ist übrigens genau das Gas, was in den ganzen „Bio“gasanlagen die ja zur Zeit so modern sind entsteht.

    Wie soll denn ein Anteil von 0,04% Co2, die Temperatur erhöhen? Angeblich hindert dieses Co2 die Wärmestrahlen daran, die Stratosfähre wieder zu verlassen, also quasi sowas wie ein Laser, nach
    Vorstellung der Grünen. Warum wars dann grade die letzten Tage so kalt, hat sich da das CO2 plötzlich verflüchtigt?
    Ausserdem ist Co2 ein bodennahes Gas, das zum Pflanzenwachstum zwingend notwendig ist.
    Das lässt sich ganz einfach sehen, je höher man kommt umso dürftiger wird das Wachstum. Oberhalb etwa 3000Meter, wächst fast nichts mehr. Dann ist der Co2 Anteil der Luft so gering, dass die Pflanzen nicht mehr wachsen können.

    Unabhängig davon, der menschgemachte Anteil des Co2
    ist so minimal, dass es, egal ob wir heute aufhören, zu existieren, absolut keinen Unterschied macht, ob wir da was einsparen oder nicht. Die gesamte Biomasse der Insekten ist grösser als die sämtlicher anderer Lebewesen auf der Erde. Und obwohl es mittlerweile über 7 Mrd Menschen gibt, ist das gar nix, gegenüber der Masse an sonstigen Lebewesen (ex Insekten)

    Ausserdem haben wir zurzeit eine Eiszeit, die irgendwann in der Zukunft sicher auch wieder durch eine Warmzeit abgelöst wird. Wie gesagt, vollkommen unabhängig davon, was wir dafür oder dagegen unternehmen. Dazu ist die Durchschnittstemperatur in Deutschland, abhängig natürlich etwas von der Gegend ohnehin viel zu gering. Da würde eine Erhöhung auch um 5° sowieso nicht schaden.

    #115 Hihetetlen; Etwa durch 3 dann noch, oder fassen deine Suppenteller nen vollen Liter? Ausserdem hast dein Komma beim zweiten um 1 nach links versetzt.

  147. Habe das Video jetzt vielleicht nicht 100% aufmerksam verfolgt.

    Aber von den vielleicht 70% ist geblieben, dass Frau Petry 100.000mal mehr intellektuelle Könne aufweist, wie 1 Millionen Merkels und 2000 Millionen Claudia Roths.

    Merkel:

    gib das von Dir zerschundene Zepter der Macht endlich ab!

    Merkel:

    was immer Du machst, es wird nur Schaden über Schaden an unserer Gesellschaft zur Folge haben.

    Schaden über Schaden, in nicht zu überblickender Höhe!

    Merkel:

    wer den Islam ins Land lässt, ist 100.000mal zu UNFÄHIG Kanzlerin zu sein!!!

  148. #183 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 01:13)

    „Bis auf den Ausfall eines Deppes, waren die anderen jungen Erwachsenen eigentlich garnicht wirklich gegen AfD…

    Sie waren einfach nur fehlinformiert!

    Bei dem einen Deppen ist eh alles verloren, der will das so!“

    Zustimmung!

  149. Mal was für die Naturphilosophen:

    Die geometrische Höhe der Wasseroberfläche (die als annähernd ellipsoidisch betrachtet werden kann) hängt auch von der Dichteverteilung im Erdinneren ab: Je dichter der regionale Erdmantel ist, umso höher ist an diesen Stellen die Schwerkraft. So liegt der Wasserspiegel im Indischen Ozean bei Sri Lanka bis zu 105 Meter tiefer als im Durchschnitt, nordöstlich von Australien bei Neu-Guinea ist der Meeresspiegel bis zu 80 Meter höher als im Durchschnitt. Der Wasserspiegel passt sich also dem lokalen Gravitationspotential der Erde an.

    105 + 80 = 185 Meter macht schon die natürliche Meeresspiegel-Oberfläche als jederzeit unbeeinflußbare überschwappende Ungleichheit aus …

    Und die Grünen scheißen sich über einen Meter hüh oder hott schon in die Hose und begründen daraus ihre ganze Weltpanik zur Weltherrschaft..

    😉

    Dumm sind wir, die es zulassen!

  150. #188 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 01:41)

    Und die Grünen scheißen sich über einen Meter hüh oder hott schon in die Hose und begründen daraus ihre ganze Weltpanik zur Weltherrschaft

    :))))

    Ja. Was du schon schriebst: Die durch lokale Gravitationspotentiale bedingten (und zügig veränderlichen) Wasserberge und Täler der Ozeane sind eine gigantische Hügellandschaft. Setzt sich auch auf den Kontinenten fort.

    Stichwort „Erde als Kartoffel“.

    An den Polen ist die Erde durch die Rotation leicht abgeflacht. Doch Gebirge wie der Himalaya sowie unterschiedliche Massen im Inneren der Erde wirken auf das Schwerefeld der Erde und der Ozeane. Die Höhe des Meeresspiegels etwa variiert weltweit um bis zu 100 Meter, wie „Goce“ erbrachte.

    http://www.welt.de/wissenschaft/article13030915/Die-Erde-sieht-tatsaechlich-aus-wie-eine-Kartoffel.html

    Aber sag das mal einem „Öko“… Die Grundlagen waren schon zur Zeit Alexander von Humboldts bekannt, denn eine der wesentlichen Aufgaben geologischer Feldforschung der damaligen Zeit (18./19. Jhd.) war die Schwerkraftmessung, wo immer so eine Expedition gerade expedierte. Vom Atlantik über den Chimborazo bis zu den Vulkanen Hawaiis.

  151. Alle Achtung!

    Was die Dame so frei und frank aus’m Stegreif von sich gibt, souverän mit „Ska und Konsorten“ umgeht, nötigt Respekt ab!

    Vielleicht stell ich auf meine alten Tage doch noch einen Aufnahme-Antrag bei der AfD.

  152. @#56 Orwellversteher –
    Aha – der Herr „Orwellversteher“ möchte hier die junge Dame „ein wenig verteidigen ???
    Dann aber begibt er sich in in die Dozentenrolle, um hier mit seinem zweifelhaften Physikwissen zu prahlen.
    „Ich hatte nie Ahnung von Chemie.“
    Das bezweifelt hier wohl kaum einer, fragt sich nur, warum Sie dann so tun, als ob?
    Ich sag’s Ihnen – weil Sie ein naiver Schwätzer sind, der hier ein wenig prahlen will! :-)))

  153. Tote durch CO2 in China, ich lieg auf dem Rücken vor lachen, wieso lernen diese Görren nichts mehr in der Schule??

  154. Hörempfehlung, wird gerade wiederholt, man kanns auch nachhören, ein herausragender Roland Tichy:

    Reden, Schweigen, IgnorierenDer schwierige Umgang mit Europas Rechtspopulisten

    Ob die AfD in Deutschland, die FPÖ in Österreich oder der Front National in Frankreich – In vielen europäischen Ländern sind rechtspopulistische Parteien und Gruppierungen derzeit im Aufwind. Die großen Volksparteien hingegen wirken vielerorts geschwächt und verunsichert.

    Diskussionsleitung: Christiane Florin

    Und auch Medien und Gesellschaft fragen sich: Wie umgehen mit den neu erstarkten politischen Kräften? Auf Dialog beharren, die Auseinandersetzung suchen oder die kalte Schulter zeigen? Welcher Umgang hat sich bewährt, welcher ist gescheitert und wo lässt sich neu ansetzen?

    Es diskutieren:

    Liane Bednarz, Publizistin
    Alois Berger, freier Journalist
    Christian Rainer, Nachrichtenmagazin „Profil”
    Roland Tichy, Publizist

    http://www.deutschlandfunk.de/reden-schweigen-ignorieren-der-schwierige-umgang-mit.2011.de.html?dram:article_id=354402

  155. #179 LinkeKuh (19. Mai 2016 01:02)

    lieber Smile

    die leiden ganz offenbar an einer pegidaphobie oder auch an einer AFD phobie

    sind sie homosexuell ?

    Falls ich gemeint war?
    Nö!
    https://www.youtube.com/watch?v=Gui08YxoWFA
    Zu meiner Schulzeit waren an allen drei Schulen wo ich war zumindest immer 1 bis 2 Granaten in jeder Klasse. (Etwas was ich heute gar nicht mehr sehe vor allem nicht bei Grüne Jugend / Jusos / Solid / Junge Union…wäre sicher auch gleich verpönt als „Sexismus“: Dann lieber Strickpulli / Wanderschuhe / Pluderhose wie die 2. Lotte von rechts oben im Video!) Hochhackige Schuhe scheinen ja heute bei (hübschen) Frauen / Mädchen auch verpönt zu sein ebenso wie die Weiblichkeit zu betonen.

    Falls die unreifen vorlauten Gören oben gemeint waren: Können wegen mir lesbisch / schwul sein: Ich mag es jedenfalls nicht und bin absolut gegen die Homo Ehe und alles rund um den Gender Schwachsinn wie jeder in der AfD. (Deswegen fürchten die uns ja so: Das erste was abgeschafft gehört sind die nichtnutzigen 190 (!) Gender Mainstreaming Professuren!) Wir hatten hier in Mannheim mal einen Politiker (Dummkopf) namens Gerhard Schick der plakatierte „Homo Ehe ist Schick“ in ganz Mannheim ausser in der Neckarstadt und im Jungbusch (den Araber und Türken Hochburgen): Da hingen Plakate von ihm auf türkisch mit anderen Slogans! (Soviel zur Konsequenz der Grünen Heuchler!) Das am Rande.

  156. Tja da müssen die reichen Blagen aus München oder irgendeinem Provinznest ihren 68iger Eltern anscheinend noch Erfahrungen der muslimischen Art vermitteln….übrigens Kiffen mögen die Muslime dann auch nicht …das dient nur dazu Geld an dummen Ungläubigen zu verdienen . Und was macht man mit denen ?

  157. #194 balduino

    wieso lernen diese Görren nichts mehr in der Schule??

    Weil wir Eltern uns noch nicht hinreichend gegen die linksgrüne Lehrerschaft wehren!

  158. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so gelacht habe.

    Ist mir aber auch wieder vergangen, als ich mich fragte, ob das die Hoffnungsträger der Zukunft sein sollen.

    Denk ich an die Jugend in der Nacht
    so bin ich um den Schlaf gebracht

  159. Wenn Frau Petry sagt, „WIR“ wollen nicht zurück zu den Grenzen von 1937 unterschreibt sie Völkerrechtsbruch.

    Also, die AfD ist keine Partei im Sinne der „Deutschen“.

    Vielleicht nimmt Herr Höcke dazu auch nochmal Stellung!

  160. #2 Glubschauge (18. Mai 2016 21:13)

    Welchen Sinn macht es krampfhaft 5-10 % linke Idioten überzeugen zu wolle, anstatt seine Energie in mündige Bürger zu investieren?

    Weil nur eine kontroverse Diskussion kritische Fragen aufklären kann! Hast Du schon mal einer Rede von Gregor Gysi zugehört? Ohne Zweifel ist er ein hervorragender Redner, man kann wirklich allem nur zustimmen. Das gleiche Phänomen kann passieren bei guten Rednern von der CDU, der SPD und der FDP. Gute Redner stellen immer nur das Positive heraus. Gute Redner mit einer zweifelhaften Politik lassen oft kritische Fragen nicht zu, oder sie sind sehr schlagfertig und behalten die Diskussionshoheit, zum Beispiel indem sie dem anderen das Mikrophon entziehen. Ich bin aber mit der tatsächlichen Politik der PDS nicht einverstanden, deswegen kann Gysi so viel labern, wie er will, ich werde ihn sicher nicht wählen. Die AfD betrachte ich zunächst auch sehr kritisch, nur ich kann sie noch nicht mit der Realpolitik vergleichen, deswegen suche ich dort noch das Haar in der Suppe.

  161. Was ist das denn für eine Flagge, die da über dem Rednerpult hängt???
    Sind das nicht die Farben, die die deutsche Bundeskanzlern angewidert weggeworfen hatte?

    Was hätte eine Bundeskanzlerin mit solch einer großen Flagge gemacht?

  162. @Iche

    Interessante These, das mit der Pest. Zeitlich korreliert es ja in der Tat: um 1350 die große Pest-Epidemie in Europa, parallel dazu der Übergang von der Mittelalterlichen Warmzeit zur Kleinen Eiszeit ab etwa dem Beginn des 15. Jahrhunderts.

    Allein: Die Kleine Eiszeit war offenbar ja ein globales Phänomen, während ich den 150 Mio. qkm Landfläche unseres Planeten grob geschätzt 3 Mio. qkm Fläche innerhalb Europas gegenüberstelle, in denen die Pest gewütet hat, also etwa 2%. Ob selbst eine massenhafte Verwaldung da tatsächlich soviel ausgerichtet hätte?

    Falls Sie jedoch noch Zahlen wiederauffinden sollten, um wieviel die Waldfläche vorübergehend zugenommen haben soll, wäre ich durchaus interessiert. Wobei die Kleine Eiszeit ja bis ins 19. Jahrhundert reichte, mithin 500 Jahre, in denen vermutlich recht bald eine „Wiederaufforstung“ der Einwohnerzahl bei entsprechender Wiederabholzung der Wälder erfolgte.

  163. Wenn ich der Lehrer dieser 12. Klasse wäre oder wenn ich Schulleiter dieses Gymnasiums wäre, würde ich mich in Grund und Boden schämen für diesen intellektuell verwahrlosten, jede Regel des demokratischen Umgangs ignorierenden und anarchistisch-präpotent-stammelnd auftretenden Haufen von sog. „Abiturienten“

    Wo ist bitte die Stelle, an der ich mein in Bayern absolviertes Abitur zu meiner Entlastung zurückgeben kann?

  164. Ein Lehrstück über den Zustand der Bildung in unserer Republik:
    Moral und Vorurteil ersetzen Vernunft und Wissen.

    Und Respekt für Frau Petry: Das war ein Lehrstück für Demokratie.
    Wann hat zum letzten Mal ein deutscher Poltiker spontan und live vor Publikum einer Gruppe kritischer Menschen die Chance geboten, mit ihm zu diskutieren? Frau Merkel macht dies nur im Rahmen handverlesener Claquere mit ausgesuchten Fragen und als TV-Aufzeichnung.

  165. Das sind junge Menschen, die durch die ROT GRÜNE GENDER IDEOLOGIE, so Gehirngewaschen sind, dass sie davon überzeugt sind, was sie sagen.
    Denen kann man keinen Vorwurf machen, denn wer mit so einem Dreck erzogen wurde und selbst noch keine Lebenserfahrung hat, glaubt diesen Mist einfach.
    Jeder Staat probiert seine Ideologie schon bei den wehrlosesten einzupflanzen, den Kindern.
    Trotzdem haben diese Kinder Respekt verdient, sich vor allen Zuhörern hinzustellen und ihre, wenn auch falsche Meinung zu sagen.
    Und die kleinen Zettelchen wurden eh nicht von denen gedruckt, sondern von Erwachsenen Gendervereuchten Gutmenschen, und das ist das verwerfliche.

  166. Schade, daß nicht die „Vordenker“ dieser verblendeten jungen Leute sich der Diskussion mit Frau Petry gestellt haben ! Ich hätte viel lieber gesehen, wie sich eine Frau Roth oder eine Maasmänchen auf der Bühne bis auf die Knochen blamiert hätten !

  167. So langsam dürften sie hinterher realisiert haben, dass sie voll in das Veranstaltungsprogramm der AFD eingespannt worden sind und dort die Rolle „unwissenden Trottels“ gespielt haben.
    0 Sachargumente, dafür heztzen „sie sind seit Göbbels der Schlimmste“… typisch links eben.
    Herzlichen Glückwunsch an die „jungen Leute“, der eine oder andere Unentschlossene dürfte nach der Vorstellung zum AFD-Wähler geworden sein 😀

  168. #174 ReissfesterGalgenstrick (19. Mai 2016 00:47)
    Herrlich, vor allem die dicke Museleule, wie sie immer hysterisch reinkrächts, das fette Elend, lügt dass der Boden nachgibt.
    ++++
    Hat mit einer echten Eule nichts zu tun! 😉

  169. @ #60 alexandros (18. Mai 2016 22:25)

    „Bin zwar kein Chemiker, aber Frauke Petrys CO2 Argumentation ist nach meiner Ansicht nach nicht richtig.
    Wasser löst CO2 und versauert wegen der Kohlensäure.

    Frauke Petry argumentiert, dass die Meere das CO2 freigeben wenn die Temperatur steigt.

    Fakt ist aber, dass die Meere saurer werden …“

    Ganz genau! Und Sie haben auch den richtigen Link dazu gepostet.

    Von dort aus gelangt man über den Hyper-Link „Henry-Koeffizent“ zu dem Artikel Henry-Gesetz

    https://de.wikipedia.org/wiki/Henry-Gesetz

    Zitat: Das Henry-Gesetz besagt, dass der Partialdruck eines Gases über einer Flüssigkeit direkt proportional ist zur Konzentration des Gases in der Flüssigkeit.

    Ansonsten ein sehr komplexes Thema.

    Die AfD und Frauke Petry tun sich, und den mit Ihnen Sympathierenden, keinen Gefallen damit, die momentane Erderwärmung als Fama, Blödsinn oder gar als gewissermaßen Schachzug(!) des politischen Gegners zu diffamieren!
    Chemikerin hin oder her:
    Unter den Blinden ist der (die) Einäugige König.

    #95 Iche (18. Mai 2016 22:57)

    Ihre Überlegung, dass die Pest im Mittelalter (Rückgang der Rodungsaktivitäten in Europa) etwas mit zur damaligen Kleinen Eiszeit mit beigetragen hat, finde ich gut. Allerdings gilt dies, wissenschaftlich gesehen, nicht als Hauptursache dafür:

    „Als Ursachen für die Kleine Eiszeit gelten hauptsächlich eine geringere Aktivität der Sonne sowie ein verstärkter Vulkanismus.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Eiszeit#Ursachen

  170. Da vorne steht ein Bubi und meint er müsse sich dafür einsetzen, dass die Frauen nicht an den Herd zurück sollen. `Wie kommt der darauf, über Frauen zu reden und dann noch sich für die Emanzipation der Frauen einzusetzen. Was maßt der sich an profan über Frauen zu reden, während die durch ihre Beine und ihren Hüftschwung die Welt regieren.

    Ich habe mich als Zehnjähriger und auch danach für ganz andere Qualitäten der Frauen interessiert, als dafür, dass sie nicht am Herd stehen sollen. Frauen sind für mich Sex- und (optische ) Lustóbjekte. Alles anderes ist total uninteressant für mich. Den Rest sollen die Frauen mit sich abmachen! Außer sie zerstören dabei die Gesellschaft, dann mische ich mich ein.
    Ich werde also nie begreifen, wie man als Mann sich überhaupt für die Emanzipation der Frau interessieren kann (und dann noch als Bubi).

    Ich interessiere mich für deren Anblick und deren Hüftschwung usw. Wenn sie Politik machen oder diskutieren nehme ich das zur Kenntnis. Und beurteile ob sie was Vernünftiges machen oder nicht.

  171. Irgendwo las ich den Satz von den „Nachkommen der Generation doof“.
    Wir haben sie gefunden.
    Herrlichen Glückwunsch, liebe Eltern! Eure Bilanz ist gut….
    ——-

    Wirklich erschreckend ist die Erkenntnis, wieweit sich unsere Gesellschaft von ihrer Grundlage dem Wissen um grundlegenden Naturgesetzen verabschiedet hat. Der Ökonomismus darf nicht siegen.
    Das hat die AfD erkannt.

  172. #213 Armin R. (19. Mai 2016 07:14)

    Es sind arme, irregeleitete Kinder, die da vor dem Podium stehen, es sind aber unsere deutschen Kinder, und wir müssen denen das Handwerk legen, die diese Kinder Tag für Tag in Schulen und Öffentlichkeit manipulieren.

    Richtig. Die Jugendlichen können dafür so viel wie der vierjährige Afghane, der von den Taliban in die Koranschule gesteckt wird: nichts. Kinder, die zu Werkzeugen gemacht werden – in den Händen von Ideologen.

    Was mich ein bisschen irritiert: Die „68-er“ müssten so langsam alle ihre Pension beziehen. Ihre Nachrücker im Amt scheinen selbst noch unreife Kinder zu sein? Was ist da passiert im Bildungswesen?

  173. Wir alle waren in der Jugend utopisch idealistisch und leider vertrottelt, aber dass man so dämlich war, nein, mein Gott, so habe ich mich nicht in Erinnerung.

    Sehr, sehr gute Lenkung dieser Irren von Frau Petry, um Kokon-Kindern, voll mit dem Multikulti-Müll, mehr zu entlocken als dumpfer Hass.

  174. Das war apokalytisch. Soviel Dummheit, Ignoranz und Frechheit auf einen Schlag von unserer
    „Nachwuchselite“, die- wie man schon bei einfachen physikalischen Kenntnissen Niveau 9. Klasse Realschule hat grandios scheitern sehen können-uns womöglich in absehbarer Zeit mitregieren lassen wird, haut dem Fass den Boden aus. DAS sind die Produkte der 68er Bildngspolitik und der linksversifften Medien: phrasendreschender Wildnachwuchs eines völlig verqueren Weltbildes. Besser konnten sich die Linken und ihr degenerierter
    Auswurf nicht outen.
    Frauke Petry ist brillant. Jeder, der noch an ihr gezweifelt hatte, wird jetzt endgültig eines Besseren belehrt sein. Danke, danke, danke!

  175. #81 Grenzedicht (18. Mai 2016 22:42)

    Unsere Jugend hat es auch schwer. Zum Glück bin ich schon fast 50 und bin nicht mit Youtube und Co. aufgewachsen. ?

    Wenn die Schüler das mal in 20 Jahren sehen, wäre ich gerne auf die Reaktion gespannt. ?

    >>Reaktion:
    Boah, hey alter, wir haben nicht umsonst 20 Sylvester auf der Unität gestiert! Heute sind wir Dibblohmsotiopaten!<<

    Es war ja schon mutig von den Schülern, aber man hat auch gesehen, dass sie einfach nur dumm-links in der Schule herangezüchtet werden.

    Keine Argumente, nichts.

  176. Kann es sein, daß den ganzen Physikprofessoren hier entgangen ist, daß Petry den Treibhauseffekt indirekt gar nicht geleugnet, sondern nur auf die BEIDEN möglichen Ursachen
    als Hypothese bestanden hat?

  177. #221 Templer (19. Mai 2016 08:18)

    Rotgrüne Irre und Asylflutungs-Fanatiker kotzen ab:

    Höcke bricht in Erfurt eines der letzten großen AfD-Tabus

    http://www.huffingtonpost.de/2016/05/18/hoecke-erfurt_n_10030582.html?utm_hp_ref=germany

    Wenn rotgrüne Deppen abkotzen hat Höcke alles richtig gemacht. Höcke wäre ein würdiger Nachfolger der irren Merkel als Bundeskanzler.

    🙂
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Da sagt einer die Wahrheit und alle Realitätsverweigerer drehen durch.

    Meine Sympathie hat Herr Höcke,nur weiter SO!!
    ES LEBE DIE AFD!!

  178. Habe mir das Video gestern bereits angesehen – mit gemischten Gefühlen.

    Ja, Frauke Petry hat die Gegner argumentativ ganz schön alt aussehen lassen. Aber die Gegner waren quasi Schulkinder. Ich hatte den Eindruck, dass die allesamt aus anständigen Familien kamen und anders als manche Vorredner glaube ich nicht, dass die Jungen und Mädchen an Intelligenzdefiziten leiden. Einen zweistelligen IQ hatte sicherlich keine/r von denen. Die staatliche und mediale Indoktrination funktioniert einfach! Über den Verstand hinaus!

    Das waren keine geifernden „Antifanten“. Das waren „unsere Jungen und Mädchen – unsere Kinder“. Offenkundig beseelt vom Willen zu den Guten zu gehören. Und sie haben ein Gespür dafür entwickelt, dass sie in ihrem sozialen Umfeld zu den Guten gehören, wenn Sie gegen die Opposition (ADF) sind. Und sie haben gelernt, dass die Besten unter den Guten aktiv gegen die AFD „vorgehen“.

    Das waren die selben Kinder, die den Bäcker der die Schulcaféteria beliefert, wegen unpopulärer Facebookposts denunzieren. Bei passender Gelgenheit würden Sie auch Ihren Nachbarn oder Bekannten ans Messer liefern. Da ist es nicht mehr weit, bis Kinder Verwandte oder Eltern wg. Verstoß gegen politisch korrekte Dogmen denunzieren.

    Das war für mich die Quintessenz des Videos. Über die situative und argumentative Überforderung der Jungen und Mädchen konnte ich mich nicht freuen.

  179. Beeindruckende Leistung von Frauke Petry, intellektuell, souverän und menschlich. Die intellektuelle Leistung der jungen Erwachsenen hingegen war bestürzend und zum Fremdschämen. Die jungen Erwachsenen, so haben sie gezeigt, können nur poltern und Vorurteile pflegen.

  180. #223 Hans Haseloh (19. Mai 2016 09:01)

    Das waren keine „Kinder“. Es sind junge Menschen die keine Empathie haben andere in die rechte Ecke zu stellen, zu denunzieren und die sozialen Folgen in Kauf zu nehmen. Woher wollen sie wissen, dass die jungen Erwachsenen nicht zu „Antifa“ gehören? Ihre Verachtung für die Anwesenden sowie für die AFD haben sie an diesem Abend sehr deutlich gemacht.

  181. #193 spacedrummer (19. Mai 2016 02:14)

    Also wenn dann auf dem Niveau, wie Sie das an den Tag legen, auf mich losgegangen wird, dann fühle ich mich eigentlich bestärkt. Danke.

    Übrigens habe ich auch in #93 noch was gesagt, bitte regen Sie sich noch ein wenig auf. Sind Sie jemand, der irgendwo noch reindrischt, wenn alle anderen das bereits so machen? Und für Frauen haben Sie auch nichts übrig, oder?

    Ich bin gerne ein Schwätzer, der so etwas nicht mitmacht. Und einer, der sich auf Inhaltliches von Ihnen freut, denn davon war irgendwie noch nichts – auch weil ich mich nicht für jemanden wie Sie schämen will. Geben Sie sich bitte eine zweite Chance!

  182. …….und es passt hiebesser den je…

    Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.»

  183. Frau Petry meinte, es wäre in der Klimafrage unklar, ob die Temperatur der CO2-Konzentration folgt oder umgekehrt. Die Frage nach „der Henne und dem Ei“, wie sie es formulierte.

    Eigentlich ist diese Frage längst beantwortet:

    „Wir können nicht behaupten, dass das CO2 das Klima bestimmt, denn das hat es in der Vergangenheit nachweislich zu keiner Zeit getan.

    Die Eiskernbohrungen zeigen eindeutig: Erst ändert sich die Temperatur, die CO2-Konzentration folgt im Abstand von etwa 600 bis 800 Jahren nach. CO2 kann definitiv keine Temperaturveränderungen hervorrufen, es folgt der Temperatur.

    Das IPCC vertauscht demzufolge Ursache und Wirkung.“

    (Prof. Ian Clark, einer der weltweit führenden Geologen, Universität Ottawa)

  184. an den heutigen „Abiturienten“ sieht man leider, wie weit die Verdummung schon um sich gegriffen hat, die haben kaum Bildung aber eine dumme große Klappe, nichts war peinlicher als die Teddybärenwerfer und Bahnhofsklatscher.Und wen sie dann von all den Aisches und Mustafas usw. dann mal so richtig bereichert werden ist das Gejammer groß.

  185. Das war eine souveräne Vorstellung von Frau
    Petry und hat der AfD viele neue Mitglieder gebracht. Es war erfrischend einmal eine neue,
    völlig indoktrinationsfreie politische Sprache
    zu hören. Das Haus Deutschland wird renoviert
    und die alten abgewohnten Tapeten der CDU/CSU,
    der SPD und vor allem der Grünen als auch der
    Linken werden endlich von den Propagandawänden
    entfernt. Die AfD mausert sich erfolgreich zu
    einem respektablen Renovierer. Bis zur BTW 2017 ist es zwar noch ein steiniger Marsch
    aber diesem Marsch schließen sich immer mehr
    aufgeschlossene und selbstbewußte Bürger an.
    Mehr und mehr lehnen die Phrasen und Lügen der
    Altparteien ab und wollen nicht mehr in derem
    vermieften Haus Deutschland leben. Allein die
    fröhliche und unverbissene Ausstrahlung von Petry, Meuthen, Glaser und vielen anderen aus
    der AfD gegenüber den miesepetrigen, gräm-
    lichen und haßerfüllten Gesichtern einer Mer-
    kel, Claudia Roth, Göring-Eckhardt oder eines
    Schäuble, Stegner, Maas, Gabriel und ähn-
    lichen Figuren ist eine Freude. Ich sehe wie-
    der etwas hoffnungsvoller in die Zukunft, denn
    ich glaube, daß die Stunde kommt wo mit der großen Renovation Deutschlands begonnen wird.

  186. Kennt jemand die Namen dieser Kinder?

    Sollte man vielleicht auch einmal auf „einschlägigen“ Webseiten veröffentlichen.
    😉

  187. Das letzte Aufgebot der Blockparteien!

    Erinnert mich schwer an den Volkssturm….

    😉

  188. #17 WahrerSozialDemokrat
    darf ich paar davon:

    Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens. Schiller

    Wer nichts weiß, muß alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Alle öffentlichen Schulen sind auf die mittelmäßigen Naturen eingerichtet.
    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller.

    Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen. Johann Wolfgang von Goethe

    „Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.“ Arthur Schopenhauer

    Wie Heraklit schon sagte, bedeutet viel Wissen nicht gleich Verstand.

    Der Mensch ist, was er glaubt. Anton P. Tschechow russ. Schriftsteller

    Es hört doch jeder nur, was er versteht.
    Es bleibt einem jeden immer noch soviel Kraft, das auszuführen, wovon er überzeugt ist
    Einer neuen Wahrheit ist nichts schädlicher als ein alter Irrtum.
    Gegner glauben uns zu widerlegen, indem sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsre nicht achten.
    Die Welt urteilt nach dem Scheine.
    Johann Wolfgang von Goethe

    (Linke hetzten überall und sehen Nazis, wo keine sind. Außer im Spiegel!)

  189. @60 alexandros

    Wasser löst CO2 und versauert wegen der Kohlensäure.

    Natürlich reagiert Wasser wechselseitig mit der Luft über der Wasseroberfläche (Austausch von CO2 und O2 ganz generell).
    Wasser kann aber weniger CO2 und O2 binden, je wärmer es ist – jeder Gartenteichbesitzer kann Dir das bestätigen, weswegen bei der u.a. Sauerstoffbestimmung im Teich (für die Fische schließlich lebenswichtig) die Temperatur ein wichtiger Faktor ist.
    Nun wird es wärmer, also kann – leicht zeitverzögert – das wärmere Wasser weniger CO2 speichern, gibt es also an die Luft ab.

    Die alles entscheidende Frage ist, was ist zuerst da: Die Wärme oder das C02 und was bedingt was? Im frühen Mittelalter hatten wir bereits ein Klimaoptimum (Grönland = „Grünland“; Weinanbau in England; Dörfer in den Alpen, die später übergletschert wurden und nun wieder freigegeben werden), gar nicht menschengemacht, denn die Versorgung der Industrie / des Straßenverkehrs bestand aus „regenerativer Energie“, also Wasser-/Wind-/Sonnenkraft und Pferdestärken im wahrsten Sinne des Wortes. Menschengemachtes CO2 war kein Thema. Dennoch war der C02 – Anteil der Luft deutlich höher. Woher kam der, wo doch kein fossil-eingelagerter Kohlenstoff freigesetzt wurde? Ganz einfach, aus dem C02-„Ausschwitzen“ des Meeres. Und die Erwärmung… schau nach oben in den Himmel, was heizt uns (gottseidank) seit Milliarden von Jahren ein?

    BTW die Erwärmung betrifft übrigens auch den (nahezug atmosphären- und ozeanfreien, daher schneller auf Wärmeschwankungen als die Erde reagierenden) Mars. Nur ca. 15 Jahre vor uns.

  190. Nicht nur mit Björn Höcke, sonder auch mit Frauke ist die Afd eine rechtsintellektuelle Partei. Ich bin immer noch der Meinung, den richtigen Schritt gemacht zu haben, als ich Parteimitglied der Afd wurde und bekomme es täglich neu bestätigt.

    Die CO2-„Endlösung“ der Abiturient*In war geil 😀

    Mit der Analogie Petris von Henne und Ei, was zuerst da war, war offenbar ihr von Ideologie kontaminiertes Chemie-Leistungsfach direkt hinfällig. Von Hypothesenminimalismus hat die kleine wohl noch nie was gehört, das zusammen mit Logik und Vernunft befördert die Blockparteien in den Orkus der Ewigkeit.

    Wat haben diese Blagen in der Schule eigentlich gelernt? Nun, wie man Propaganda nachplappert.

  191. @alexandros:

    Und ein kleines Experiment zur Verdeutlichung: Nehmen Sie zwei Flaschen Mineralwasser mit Kohlensäure, beide kippen Sie in zwei gleichgroße Töpfe ohne Deckel. Nun erhitzen Sie den einen, der andere bleibt auf Umgebungstemperatur. Nach Zeit x kosten Sie aus den Töpfen. Welcher hat mehr „Pepp“, also mehr gebundenes CO2?

    Oder: Sie nehmen zwei geschlossene Colaflaschen, die eine kühlen Sie auf fast 0°C, die andere stellen Sie in kochendes Wasser. Nach Zeit x öffnen Sie beide: Welche sprudelt höher (obwohl dabei natürlich noch die Ausdehnung von Wasser und dem damit erhöhten Druck in der Flasche berücksichtigt werden muss)?

    Generell sollten Sie (Bolsche-)Wikipedia bei politischen Fragen mit äußerstem Misstrauen begegnen. Dass Sie Fr. Petrys Wissen in Frage stellen (obwohl sie in Chemie promoviert hat), halte ich für richtig. Auch Experten wissen nicht alles oder lügen absichtlich, damit es ihnen passt. Alles in Frage stellen, alles überprüfen. Das ist Forschung. Das ist der Schritt zur Wahrheit – die keiner gepachtet hat.

  192. In Bestätigung von Wahrer Sozialdemokrat muss ich eine Lanze für die Jugendlichen brechen und ergänzend meinen eigenen Senf dazugeben:

    1.) Hand aufs Herz: Wie viele von uns würden auf einer Antifa- oder Erdogan-Veranstaltung für ihre Meinung aufs Podium treten?
    Wie Frauke Petry mehrmals richtigerweise betonte, war dieser Schritt sehr mutig. Die meisten von uns würden sich das nicht mal als gestandene Frauen oder Männer trauen, geschweige denn als 18 Jährige. Anders als anonyme Internetkrieger – wozu wir hier auch gehören – und aus der Masse agierende linke Mobs traten die Jugendlichen alleine mit offenem Gesicht gegen die Mehrheit im Publikum an. Und das, obwohl sie nicht mal selbst die Zettel verteilt haben.

    2.) Die Jugendlichen stellten sich dem demokratischen Diskurs mit der AfD.
    Damit haben haben sie schon mehr für die Demokratie getan, als die meisten Politiker, Kämpfer gegen Rechts und uns Internet-Kommentatoren. Sie haben sich ganz demokratisch dem Wettbewerb um die besseren Argumente gestellt und gegen Frau Petry verloren. Das ist kein Grund für Häme.

    3.) „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“
    Wir sollten die Linken öfter an das Zitat der linken Rosa Luxemburg erinnern und zeigen, dass wir die besseren Demokraten sind. Stattdessen hatte Frau Petry einige Mühe, das Publikum in Zaum zu halten. Das war ein Armutszeugnis für die anwesenden AfDler.

    Es ist typisch linke Heuchelei, für sich selbst laufend Meinungsfreiheit einzuklagen, aber andere Meinungen zu verhetzen und Menschen den Mund verbieten zu wollen. Das Publikum und auch viele Kommentatoren hier machen aber genau das gleiche, wenn sie die Jugendlichen niederschreien bzw. als „Irre“, „indoktriniert“, „dumm“, „total verblendet“ bezeichnen.

    4.) Die Kritik der Jugendlichen ist nicht dumm, sondern ein Geschenk
    Jede Kritik ist ein Geschenk. Sie eröffnet die Chance auf Veränderung und Umdenken, bei allen Beteiligten. Die offen vorgetragene Kritik der Jugendlichen gab Frau Petry doch überhaupt erst die Möglichkeit, zu glänzen, bzw. ihre Gegen-Argumente vorzubringen. Den Jugendlichen selbst gab die vorgebrachte Kritik die Möglichkeit, ihre Positionen zu überdenken und zu prüfen, warum sie was glauben. Zum einen, weil sie die Kritik erstmal selbst durchdenken und formulieren müssen. Zum anderen, weil sie vielleicht zum ersten Mal überhaupt Gegenargumente zu ihrer Postion aus. Das gilt auch umgekehrt für die AfDler, wenn die Kritik eloquenter vorgetragen worden wäre. Denn selbstverständlich gibt es auch genug an der AfD zu kritisieren. So zeigte das unter 3.) erwähnte Verhalten, das es auch bei manchen unter uns nicht weit her ist mit dem Demokratieverständnis.

    5.) Die Jugendlichen kämpften auf verlorenem Posten
    Der eine Schreihals hatte teilweise recht. Frau Petry hat natürlich wesentlich mehr Erfahrung im öffentlichen Reden und hat den Heimvorteil, während die Jugendlichen vielleicht zum ersten Mal überhaupt vor einem Publikum sich erklären müssen. Selbst wenn die Jugendlichen bessere Argumente vorgebracht hätten, hätte Frau Petry durch ihre Eloquenz und bessere Vorbereitung die Oberhand behalten. Ist das Gleiche, wenn ein Pegida-Spaziergänger in eine Talkrunde mit Medien- und Poltiprofis geworfen wird. Da kann er noch so sehr die besseren Argumente haben, er wird nicht gut dabei aussehen.

  193. Habt ein wenig Nachsicht mit diesen Kindern. Sie kommen frisch aus einer jahrelangen Gehirnwäschemühle; beziehungsweise, befinden sich noch darin, falls sie studieren.

    Immerhin zeigen sie hier wirklich mal kurz Gesicht, was in diesen Kreisen nicht unbedingt üblich ist.

    Irgendwie tun sie mir leid. Es ist ein schmerzhaftes Aufwachen für sie. Noch schmerzhafter wäre es allerdings, jetzt krampfhaft weiterpennen zu wollen und dann später nicht mehr Herr der Lage werden zu können.

    Kein Mitleid habe ich aber mit dem sauberen jungen Mann im hellblauen Hemd, der niemand ausreden lassen will, nur mit Polemik um sich wirft, platte Parolen statt Argumente bringt und am Ende pöbelnd mit dem „Brandt-Zitat“ davonläuft. So nicht!

  194. #231 Backwerk (19. Mai 2016 09:42)

    Kennt jemand die Namen dieser Kinder?

    Sollte man vielleicht auch einmal auf „einschlägigen“ Webseiten veröffentlichen.

    Nein, das wäre unangebracht… Diese jungen Menschen sind nur ein trauriges Beispiel des maroden Bildungssystems und antiautoritärer Erziehung. Ihr Mut, ihre Meinung öffentlich zu vertreten, wird helfen, die Bevölkerung aufzuklären. Eine sympathische und überzeugende Vorstellung von Frauke Petry!

  195. @223 Hans Haseloh

    Das war für mich die Quintessenz des Videos. Über die situative und argumentative Überforderung der Jungen und Mädchen konnte ich mich nicht freuen.

    Nun, auch in dem Alter weiß man, dass – wenn man sich mit einer promovierten Chemikerin bzgl. Naturwissenschaften anlegt – man gute Argumente haben muss und sich entsprechend vorbereitet. Vor allem, was der Gegner bringen könnte und wie man das entkräftet. Dass man vor allem den Gegner nicht unterschätzen darf.
    Und da ich nicht glaube, dass dieser Mist ausschließlich aus „Abiturienten“-Hirnen erwachsen ist, sondern dass da irgendeine indoktrinierende „Grüne Eminenz“ im Hintergrund die Fäden zieht, ist die ganze Aktion peinlich nach hinten losgegangen.

    Wenn ich meinem Chef seine Arbeit erklären möchte, muss ich damit rechnen, dass er mich argumentativ auf links zieht. Also bereite ich mich vor.

    Diese Jugendlichen meinen aber, alles zu wissen, die Wahrheit zu besitzen, alles besser machen zu können – und so gehen sie in den Clinch. Und holen sich ruckzuck eine blutige Nase, die ihnen hoffentlich eine Lehre sein wird.

    Wenn sie nun aus dieser Sache gelernt haben, schön und gut, Fehler machen wir alle mal. Aber ich glaube nicht, dass sie die lebenslange Indoktrination mal eben in 30min losgeworden sind.

    Insofern: Kein Mitleid, aber Hoffnung. Wird die Hoffnung enttäuscht, dann tiefste Verachtung!

  196. „In China sterben die Menschen in den Städten am CO2.“ 😀
    Und dann noch behaupten „Ich haben mich schon genug mit der Problematik befasst“ …und das Kind geht in eine 12. Klasse. Armes Deutschland!
    Was machen unsere Schulen aus den Schülern?

  197. #186 uli12us (19. Mai 2016 01:20)
    Dazu noch die Reflektion.
    Ein Körper (Erde) nimmt durch Sonneneinwirkung Wärme auf und gibt diese auf der Sonnenabgewanden Seite (Dunkelheit)
    wieder ab. Gut soweit, auch kann sie nicht die von ihrer abgegebenen Wärme zurück gewinnen. Damit währen unsere Energieprobleme
    ein für alle mahl gelöst.

    Angeblich hindert dieses Co2 die Wärmestrahlen daran, die Stratosfähre wieder zu verlassen.

    Richtig den Gase speichern keine Wärme nur feste Stoffe (Körper).
    Vergleich Sommer Städte Asphalt Mauern, Gegenzug Natur Bäume Wiesen Seen.
    Und weil Wärme sich nicht festbinden lässt verläst sie auch uns wieder.
    Deshalb hatt man auch den Nachtspeicher Öfen erfunden.
    Mehr hier:
    http://www.eike-klima-energie.eu/

  198. #237 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 10:02)

    In Bestätigung von Wahrer Sozialdemokrat muss ich eine Lanze für die Jugendlichen brechen und ergänzend meinen eigenen Senf dazugeben:
    (…)5.) Die Jugendlichen kämpften auf verlorenem Posten
    Der eine Schreihals hatte teilweise recht. Frau Petry hat natürlich wesentlich mehr Erfahrung im öffentlichen Reden und hat den Heimvorteil, während die Jugendlichen vielleicht zum ersten Mal überhaupt vor einem Publikum sich erklären müssen. Selbst wenn die Jugendlichen bessere Argumente vorgebracht hätten, hätte Frau Petry durch ihre Eloquenz und bessere Vorbereitung die Oberhand behalten. Ist das Gleiche, wenn ein Pegida-Spaziergänger in eine Talkrunde mit Medien- und Poltiprofis geworfen wird. Da kann er noch so sehr die besseren Argumente haben, er wird nicht gut dabei aussehen.
    **********************************************
    Der Nachwuchs kämpfte keineswegs auf verlorenem Posten.
    Die jungen Menschen haben von einer souveränen Frau petry die einmalige Chance erhalten Ihre Fragen zu stellen und darauf eine Antwort zu erhalten. In jeder eanderen Veranstaltung im politischen Spektrum in Deutschland wäre das wohl kaum in der gleichen Art und Weise möglich, davon bin ich jedenfalls fest überzeugt. Da wurde niemand vorgeführt. Meine erste Einschätzung von letzter Nacht,zum Niveau der Bildung an Bayerischen Gymnasien muss ich hiermit revidieren und feststellen, dass es fast nur am Lehrkörper liegt, wenn solche Ergebnisse dabei herauskommen.
    Sowohl die Kids als auch Frau Petry haben alles richtig gemacht (wenn man sich auch über die total rotzfreche Art einiger Beteiligter aufregen kann). Die Erkenntnis einer verpassten Chance kommt den Schülern erst viel später. Wären sie mal besser bis zum Ende der Veranstaltung im Saal geblieben, das ist aber das Privileg der Jugend, nicht alles sofort erkennen zu können und zu müssen!
    Eine weitere Einladung der Beteiligten durch die AfD zu künftigen Veranstaltungen könnte durchaus ein Potential zur Gewinnung von Jungwählern für die nächste BTW beinhalten.
    Jungwähler gewinnen, aber dalli-dalli.
    H.R

  199. #243 adebar (19. Mai 2016 10:39)
    Sorry bitte feste Rühren und irgendwo da steht der Sinn des Textes.

  200. @237 Kafir von Köln

    1.) Hand aufs Herz: Wie viele von uns würden auf einer Antifa- oder Erdogan-Veranstaltung für ihre Meinung aufs Podium treten?

    Keiner, weil das niemand von uns überleben würde. Was meinen Sie, wie schnell Sie vom Podium runtergeprügelt würden? Von messerstechenden AfD-lern habe ich noch nichts gehört, aber es kann natürlich sein, dass in den Köpfen dieser Möchtegerns in dem Video der AfD-Mann natürlich der Inbegriff des NSU-Mörder in Nadelstreifen ist, der andere mal eben geschwind wegballert. Insofern kann ein gewissen Mut vorhanden sein. Mancher bezeichnet es als Mut, trotz eigener Arachnophobie eine Spinne anzufassen. Dabei wären wir dann bei den Krankheitsbildern und Psychosen…

    2.) Die Jugendlichen stellten sich dem demokratischen Diskurs mit der AfD.

    Ja, erzwungenermaßen. Für mich sieht das eher nach Störung / Sprengung der Veranstaltung aus, die dann geschickt von Petry umgedreht wurde. Dass die Jugendlichen dann nicht wegliefen, ist ihrer Unterschätzung Petrys zu verdanken. Aber gut…

    3.) „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“

    Achgott, die olle Rosa… die diese Worte nur auf Kritiker in den eigenen linken Reihen angewendet haben wollte – andere durften ganz gerne die Freiheit der linken Fäuste, Knüppel und Messer kosten…
    Aber gut, Meinung sagen ist erlaubt, aber man kann Meinungen auch aufzwingen und nicht jede Meinung ist überall gefragt. Falls Sie Hochzeit feiern, dränge ich mich auch nicht als Fremder auf die Bühne und stelle Sie „argumentativ“ bloß, da ich doch nur von meiner Freiheit Gebrauch mache.

    4.) Die Kritik der Jugendlichen ist nicht dumm, sondern ein Geschenk

    Bahnbrechend neu, die Kritik! Nein, hier wird nur Altbekanntes erneut vorgekaut. Das ist keine Kritik, das sind tibetanische Gebetsmühlen… kauft euch ein Buch, lernt richtig zu lesen, befreit euch aus der selbstverschuldeten Unwissenheit / Ignoranz und dann könnt ihr gerne mit frischer Kritik (und nicht ideologischen Kampfbegriffen und Demagogie) wiederkommen.

    5.) Die Jugendlichen kämpften auf verlorenem Posten

    Warum gehen sie dann in den Kampf? Nein, verloren war der Posten erst dann, als die ganze Sache eine Wendung nahm, mit der sie nicht rechneten: Sie dachten an Randale, dass man sie rauswürfe, dass es action gibt, dass man das arme unverstandene Opfer im Kampf gegen die bösen Populisten ist.

    Wenn man auf Argumentebene auf verlorenem Posten kämpft, sollte man seine Argumente… überdenken. Öffentlichkeit und politische Bühne ist eben nicht so, dass man wie in der Schule für ein Schwachsinnsreferat noch Kuschelpunkte bekommt.

  201. #237 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 10:02)

    1.) Hand aufs Herz: Wie viele von uns würden auf einer Antifa- oder Erdogan-Veranstaltung für ihre Meinung aufs Podium treten?

    Mit den Voraussetzungen unter denen die Jugendlichen hier sprechen durften, würde ich sofort auftreten.

    Der Unterschied, den Sie hier nicht mal ansprechen, ist ein gewaltiger.
    Würde irgendeiner mit PI-Einstellung bei einer Antifa- oder Erdoganveranstaltung sprechen, so wäre sehr ungewiss ob er lebend und unversehrt den Ort des Geschehens verlassen könnte.
    Mit so einem Gedanken mussten sich die Jugendlichen nicht im entferntesten auseinandersetzen. Diese Gefahr bestand nicht mal theoretisch.

    Insofern also völliger Humbug hier eine Lanze für die Jugendlichen schlagen zu wollen.

    5.) Die Jugendlichen kämpften auf verlorenem Posten
    Der eine Schreihals hatte teilweise recht. Frau Petry hat natürlich wesentlich mehr Erfahrung im öffentlichen Reden und hat den Heimvorteil, während die Jugendlichen vielleicht zum ersten Mal überhaupt vor einem Publikum sich erklären müssen.

    Auch hier wieder negieren Sie in Ihrem Beispiel den eklatanten Unterschied zu Quasselrunden bei denen ein Pegidianer gegen 5 oder 6 Andere steht. Frau Petry hat sich alleine, ohne Zuhilfenahme von parteiischen abwürgenden „Moderatoren“ den Jugendlichen gestellt.
    Mehr noch, sie hat dafür gesorgt, dass das Geraune im Publikum unterbleibt und die Jugendlichen aussprechen konnten. Es kamen eben nur keine Argumente. Ich hoffe Sie verstehen den Unterschied zwischen Argumente abwürgen und keine haben…

  202. Hier hgehjörte der Kommentar hin:

    Zum Glück kam das ja mit den Frauen am Herd ganz an Anfang. Und da muß ih sagen, dass Petry sich keine ideologische Blöße gegeben hat. Also muß ich mein Anliegen ihr beim Thema Frauen Ideologie nachzuweisen zurückziehen. Aber wenn darüber ausgiebig diskutiert wird, wird auch Petry, da sie eine Frau ist, sicher irgendwie dem Feminismus huldigen. Bisher kann ich ihr aber nichts nachweisen.

    Ansosnten möchte ich darauf hinweisen, dass ich eigentlich derjenige war (man kann das in den Kommentaren nachlesen) der Petry hier immer gegen Kritik verteidigt hat.
    Das liegt daran, dass ich zwar korrekte Theorien (von denen ich freilich die wesentlichen hier nicht schildern darf, da müßte ich wie Weininger ein Buch schreiben, aber das geht heute nicht mehr) über die Frauen in ihrer Gesamtheit habe, aber davon natürlich einzelne Frauen nicht vollständig betroffen sind. Ich muß diese statistische Eigenschaft nicht weiter erläutern (Gesetz der großen Zahlen).
    Ich habe nach wie vor nichts an Petry auszusetzen.
    In ihrem spezifischen Auftreten schlägt sie jeden prominenten AFD-Mann. Absolut Spitze,. aber ich habe den Vorbehalt, ob sie intellektuell voll durchhalten wird. Das muß mn anbwarten. Bei Mazyek steht ja jetzt eine Bewährung an!
    Schade, dass wir keine Chance mehr haben. Würde sonst noch echt interessant werden.

    Eins möchte ich aber ´grundsätzlich sagen. Die Unterwerfunsggesten, die auch hier wieder getätigft werden, in dem man sich überschlägt Petry hier als Klasse und was weiß ich zu bezeichnen, sind nicht meine Natur. Ich seh das einfach nüchtern so wie es ist. Wobei ich natürlich Spaß daran habe, dass sie eine Frau ist. Da kann die Person die da steht nicht nur politisch gut, sondern auch noch niedlich finden.

    Aber ansonsten interessiert mich Kritik an Petry, damit ich die widerlegen oder bestätigen kann kann.

  203. #257 Marcus Junge (19. Mai 2016 11:27)

    Sinnlos, die Zeit hätte sie besser nutzen können, z.B. Müll rausbringen.

    **********************************************
    ???
    Ups,
    na wieder mal Nivea mit Niveau verwechselt?
    Mal ins Lexikon schauen, aber dalli-dalli!
    H.R

    😆

  204. Abgesehen davon dass ich die Sache ansich und vor allem die Diskussion mit den jugendlichen, aber auch den Umgang von Fr. Petry mit dem Publikum super fand, bin ich der einzige der das mit dem CO2 NICHT verstanden hat ?

    Frage war : LÖST sich mehr Co2 oder weniger, wenn die Temperatur steigt
    Antwort Schülerin : Mehr
    Antwort Petry : falsch – weniger
    Beispiel Sprudelflasche – erhöhen sie mal die Temperatur des Sprudels und nach einem Tag ist kaum noch Sprudel (also Co2) übrig

    Ähmm …ja genau …weil das CO2 sich „gelöst“ hat …vom Wasser …durch die steigende Temperatur …also wie jetzt ?

  205. #258 Tifflor (19. Mai 2016 12:14)

    Ähmm …ja genau …weil das CO2 sich „gelöst“ hat …vom Wasser …durch die steigende Temperatur …also wie jetzt ?
    ————————————————–
    siehe
    #56 Orwellversteher (18. Mai 2016 22:18)
    #154 OStR Peter Roesch (19. Mai 2016 00:22)

  206. #245 void (19. Mai 2016 10:51)

    OK, Erdogan war ein blödes Beispiel. SPD oder Grünen-Veranstaltung wäre vielleicht besser gewesen.

    Doch Sie bestätigen genau das, was ich kritisiere und Sie selbst an den Linken kritisieren:

    Die Linken unterstellen jedem, der auch nur leicht von der linken Mehrheitsmeinung abweicht, ein NSU-Mörder in Nadelstreifen zu sein. Und jeder, der von der hiesigen Mehrheitsmeinung abweicht, ist ein linker Antifanten-Bombenleger. Da geben Sie sich beide nichts.

    Sie selbst unterstellen den Jugendlichen, das sie nur Randale suchten und auf Action aus waren. Das ist das gleiche, wie wenn Linke den Afdlern unterstellen, sie wollen Asylbewerberheime anzünden. Beides ist Schwachsinn.

    Ihr Unmut, ihre Unterstellungen, Ihre Häme trifft die falschen. Dass die Jugendlichen überhaupt auf der Veranstaltung waren, ist ein gutes Zeichen. Bis auf den einen Schreihals waren diese Jugendlichen eben gerade nicht das Klischeebild des randalierenden Linken. Diese Jugendlichen haben noch Zugang zu Argumenten und sachlicher Diskussion. Die anderen bekommen wir gar nicht zu sehen. Die bleiben nämlich draußen, schreien ihre Parolen und tun alles, um nicht mit Gegenargumenten in Berührung zu kommen.

    Diese Jugendlichen aber gingen hinein und hörten sich aus erster Hand an, was die AfD zu sagen hat. Sie sind auch keine Hochzeitscrasher, sondern wurden von Frau Petry nach vorne eingeladen.

    Frau Petry und die Jugendlichen haben vorbildlich reagiert: So geht man zivilisiert miteinander um. Frau Petry hat die Jugendlichen eben nicht wie Sie vorverurteilt, sondern ist in den Dialog eingetreten.

    Warum gehen sie überhaupt in den Kampf?
    Drehen wir zur Verdeutlichung der Position der Jugendlichen doch einfach mal den Spieß um. Stellen Sie sich vor, Sie sind wieder 17 Jahre alt und Tag ein, Tag aus hören Sie von Lehrern, Politikern, Kirchen, Prominenten und in Medien und in der Schule Ungeheuerlichkeiten über die Grünen. Z.B. dass sie Deutschen durch Abtreibung ausrotten und Rentner ermorden wollen. Wäre es nicht was Gutes, dagegen zu anzukämpfen?

    Sie protestieren also gegen eine solche Politik halten eine leidenschaftliche Protestrede, weil die Ausrottung der Deutschen natürlich offener Völkermord die Ermordung hilfloser Rentner ein Verbrechen ist. Sie sind natürlich vollkommen im Recht.

    Und dann sagt Ihnen Claudia Roth, dass die Grünen in Wirklichkeit vergewaltigten Frauen die Abtreibung ermöglichen wollen, und schwerstkranken, leidenden Menschen Zugang zur Sterbehilfe erlauben wollen.

    Da würden Sie genauso dumm aus der Wäsche schauen wie die Jugendlichen im Video, weil sie mit vollkommen falschen Prämissen in den Kampf gegangen sind.

    Natürlich hätten Sie die Peinlichkeit vermeiden können, indem sie sich intensiv mit dem Wahlprogramm der Grünen auseinandergesetzt hätten, sich mit Argumenten, Zahlen und Fakten zu Abtreibung und Sterbehilfe gerüstet und einen 3 Monatigen Rethorik-Intensivkurs gebucht hätten.

    Aber ehrlich: Würden Sie das als 17 / 18 Jähriger tun, wenn doch die ganze Welt weiß, wie die AfD (bzw Grünen in meinem Beispiel) vermeintlich tickt?

  207. Was mir auch aufgefallen ist, war das der Typ der als letztes kam am dümmsten und am lautesten war.

    Als Petry darum gebeten hat, „die Zettelverteiler mögen doch bitte nach vorne kommen“, hat sich dieser Typ feige verschanzt und erst mal den Anderen den Vortritt gelassen. Als er dann als letztes nach vorne kam hat er so getan als müsste er sich jetzt „mutig“ für die Anderen einsetzen, fiel dann Petry noch ins Wort und beschimpfte sie zum Schluß auch noch.

    Man fragt sich wie der sich selbst morgens im Spiegel ansehen kann.

  208. #245 Kafir von Koeln

    obwohl sie nicht mal selbst die Zettel verteilt haben.

    Ja, jaa, das haben sie gesagt aufgrund der Strafrechtlichen Konsequenzen die wegen so einem Rufmord drohen können. Der Erste der nach vorne kam hat gleich mal einen Stapel dieser Zettel auf die Bühne gelegt. Woher er diese wohl hatte?

    Zum zweiten was haben die gesucht auf dieser Veranstaltung, wenn sie nicht zum Zettelverteilen gekommen sind? Wollten sie ihren Horizont erweitern?

  209. Die Jugendlichen wirkten einerseits schlecht vorbereitet und andererseits völlig verhetzt. Sollte rauszukriegen sein, wer da dahintersteckt und sie als Kanonenfutter mißbraucht hat.

  210. #263 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 12:50)

    Frau Petry hat die Jugendlichen eben nicht wie Sie vorverurteilt, sondern ist in den Dialog eingetreten.

    Entschuldigung, aber evtl. haben Sie ja nicht mitbekommen, warum Frau Petry die Jugendlichen auf die Bühne bat:
    Weil die Jugendlichen Zettel mit Lügen, Unterstellungen und Diffamierungen verteilt haben.
    Die Richtigkeit der vermeintlich „entlarvenden“ Punkte des Zettels hätte von einem Grundschüler geprüft werden können. Diese Jugendlichen sind aber Abiturienten von denen man das erwarten muss.
    Beiträge wie „in China sterben Menschen an CO2“ zeigen wie wenig die Jugendlichen sich mit der Materie auseinandersetzen.
    Es werden nur dümmste Parolen nachgeblökt, nicht nachgefragt, nichts verglichen, nichts getestet, nichts gelesen. Die wissen ja nicht mal was eine Hypothese ist.
    Dieses dann als „vorbildlich“ zu kennzeichnen verursacht bei mir einen Anfall von Übelkeit.

    Vorbildlich hat sich nur eine Seite präsentiert: Frau Petry und die anwesenden AfDler, die diese Brut eben nicht verkloppt oder niedergeschrien haben.

  211. Ist es tatsächlich so schwierig zu verstehen, dass eine Verbindung aus der die Nachkommen entstehen – die Art erhalten wird – in einem Rechtsstaat privilegiert wird?

  212. #263 Kafir von Koeln
    Und dann sagt Ihnen Claudia Roth, dass die Grünen in Wirklichkeit vergewaltigten Frauen die Abtreibung ermöglichen wollen

    Auf 700.000 Lebendgeburten pro Jahr kommen ca. 100.000 Schwangerschaftsabbrüche. Dabei
    liegt nur bei 3?4% eine medizinische oder kriminologische Indikation vor. Genau so schaut es derzeit in Deutschland aus. Die Grünen klatschen Beifall und schicken sogar auf die „Demos für das Leben“ ihre „mutigen“ Antifa-Kämpfer um dann gegen Kinder und Frauen gewalttätig vorzugehen.

    ProFamilia die eigentlich Familien fördern sollte, stellt diese Abtreibungsscheine aus, in inflationärem Maße wie man sieht.

  213. Frauke absolut souverän und stark in ihren Ausführungen.

    Eine tolle Lehrstunde für das linke Pack

  214. Nach diesem Auftritt ist mir klar geworden, warum Frau Petry an der Spitze der Partei steht. Zu Recht. Sie ist einfach gut.

  215. #255 Bunte Republik Dissident (19. Mai 2016 11:17)

    Das die Jugendlichen argumentativ unterlegen waren und Frau Petry vorbildlich reagiert hat, ist doch vollkommen klar. Das Lob an Frau Petry ist aber gleichzeitig eine Kritik ans Publikum und die Reaktionen hier. Es sollte nicht so sein, dass Frau Petry mühsam das Publikum im Zaum halten muss, wenn sich Schüler äußern, denen Frau Petry selbst das Wort erteilt hat.

    Mein eigentlicher Punkt war: Die Jugendlichen haben besser und mutiger gehandelt als der linke Mob draussen und wir hier vor dem Rechner. Sie haben sich einer fairen Diskussion gestellt und sind gescheitert. Punkt. Sie wussten eben einige Dinge nicht, jetzt wissen sie sie. Das ist kein Grund für Häme oder die Jugendlichen als Randalierer, Verblendete, Dummbeutel und sonst was darzustellen, was hier aber einige genüsslich tun. Das ist billig. Und dumm.

  216. „Diskussion“ mit Kindern! Wieviele Legislaturperioden haben denn diese Damen und Herren Abiturienten schon hinter sich? Wahrscheinlich nicht eine einzige. Die plappern das nach, was ihnen der Alt68er Pauker udn Politik und Medien undundund vorplappern. Leider muß man auch diesen Milchbärten bei der Wahl eine Stimme zugestehen; es ist von allem das kleinste Übel.
    Ich glaube, Frauke Petry hat (vom Knalleffekt mal abgesehen) schon während der „Diskussion“ gemerkt, daß da Perlen vor die Säue geworfen wurden…

  217. @245 Kafir von Köln

    K, Erdogan war ein blödes Beispiel. SPD oder Grünen-Veranstaltung wäre vielleicht besser gewesen.

    Ok, ich habe dennoch verstanden, dass Sie den Mut dieser Jugendlichen hervorheben möchten. Einverstanden und zugegeben, ich hätte Probleme, mich selbst bei den Grünen vorne hinzustellen, da man von vornherein weiß, dass man dort lächerlich gemacht wird und polemisch, selten logisch / argumentativ vorgeführt wird. Diese Leute sind darin geschult, das weiß man, siehe diverse Talkshows. Ich habe aber wenig
    Probleme bzw. suche sogar den Clinch in privateren, kleineren Runden. Ich sehen den „Mut“ der Jugendlichen eher zurückgehend auf eine gewisse Dreistigkeit und absoluter Fehleinschätzung der Situation. Es ist nicht mutig, unbewaffnet in die Höhle des Löwen zu gehen, sondern einfach einfältig – oder dummdreist.

    Und jeder, der von der hiesigen Mehrheitsmeinung abweicht, ist ein linker Antifanten-Bombenleger. Da geben Sie sich beide nichts.

    Doch, da gibt es deutliche Unterschiede, denn für mich sind das keine Bombenleger (quasi als linker Spiegel für rechte NSU’ler), sondern IMHO Indoktrinierte, denen nur mittels Argumenten ihre eigene Dummköpfigkeit vorgeführt wird. Aber wie ich schrieb, ich habe Hoffnung… wieder eine Unterscheidung zu den Linken, denn die sind in der damnatio ihrer Gegner immer auf die Maximalstrafe „lebenslang“ aus.

    Sie selbst unterstellen den Jugendlichen, das sie nur Randale suchten und auf Action aus waren

    Gut, dann unterstelle ich jetzt, dass sie auf Diskussion aus sind. Warum gehen die so unvorbereitet da rein? Ok, sind keine Krawallos, sondern einfach nur dämlich.

    Ihr Unmut, ihre Unterstellungen, Ihre Häme trifft die falschen. Dass die Jugendlichen überhaupt auf der Veranstaltung waren, ist ein gutes Zeichen.

    Nein, denn sie haben nicht die Diskussion gesucht, sondern mithilfe von Flugblättern und unwidersprechbaren gedruckten Tatsachenbehauptungen für Unruhe sorgen wollen / ihre Verachtung der AfD zum Ausdruck bringen wollten. Eine ordentliche Diskussion wäre etwas anders organisiert worden, glauben Sie nicht? Insofern ist es nun meine These, dass es hier eben nicht originär um Diskussion gehen sollte!

    Sie sind auch keine Hochzeitscrasher, sondern wurden von Frau Petry nach vorne eingeladen.

    Das ist übliche Praxis, um unangenehme Menschen vorzuführen und selbst als großherzig dazustehen. Hat Fr. Petry ja auch richtig gemacht. Und dann kann man als Crasher eben schlecht zurück.

    Frau Petry und die Jugendlichen haben vorbildlich reagiert: So geht man zivilisiert miteinander um. Frau Petry hat die Jugendlichen eben nicht wie Sie vorverurteilt, sondern ist in den Dialog eingetreten.

    Wie kann ich sie vorverurteilen, wenn ich mein Urteil nach dem Video gefällt habe? Klar, das sind keine Hafenstraßenantifas mit vollvermummender Hasskappe, sondern harmlose Söhnchen aus einem linken Elternhaus, die hoffentlich (!) dieses Lehrstück annehmen und
    mal nachdenken, was sie da alles vollkommen unkritisch nachplappern. Aber auch aus solchen Typen kann sich ein paar Jahre später der Schwarze Block rekrutieren…

    Tag ein, Tag aus hören Sie von Lehrern, Politikern, Kirchen, Prominenten und in Medien und in der Schule Ungeheuerlichkeiten über die Grünen.

    Irgendwie waren wir in meiner Jugend (vor 30 Jahren) kritisch gegen alles, was uns vorgesetzt wurde. Wir haben eben nicht nachgebetet, wie toll die Grünen doch angeblich sind. Aber wir hatten noch halbwegs Ahnung von Naturwissenschaft, Logik und seltsamerweise auch schon von Lügen und Indoktrination. Und ein gutes Elternhaus, in dem viel über Politik disktutiert wurde. Ich weiß nicht, ob ich diesen Jugendlichen hier Nachsicht geben kann, weil sie eben so gehirngewaschen wurden. Wir leben in Zeiten des Internets, in denen und mit dem sich wirklich jeder aus der Gehirnwäsche befreien kann. Das erfordert Mut und Nonkonformismus… auch den Mut, sich selbst und seine Ansichten der harten Wirklichkeit zu stellen.

    Da würden Sie genauso dumm aus der Wäsche schauen wie die Jugendlichen im Video, weil sie mit vollkommen falschen Prämissen in den Kampf gegangen sind. […]Aber ehrlich: Würden Sie das als 17 / 18 Jähriger tun, wenn doch die ganze Welt weiß, wie die AfD (bzw Grünen in meinem Beispiel) vermeintlich tickt?

    Das weiß ich natürlich nicht, ob wie und wann, und Jugendliche machen viel Quatsch. Aber es wäre mir peinlich, mit der vermeintlichen Mehrheit mitzuschwimmen und Banales zu wiederholen. Und ich bräuchte – nachdem ich argumentativ verloren hätte – sicherlich niemanden der mir vorschwärmt, wie „mutig“ und „diskussionsbereit“ ich wäre, nur weil ich ungefragt eine Privatveranstaltung gestört habe, auf der es andere und vor allem wichtigere Themen gab, als Pubertierenden und Pubertierten die Grundlagen naturwissenschaftlicher Zusammenhänge zu erklären. Aber der Hinweis auf das „aber danke, dass du nicht Gewalt eingesetzt hast“, der hätte mich dann doch etwas an der Zurechnungsfähigkeit der Leute zweifeln lassen.

    Das der Vorgang so ausging, das – Achtung, nun wirklich nur eine Meinung – liegt daran, dass diese Linken altersbedingt Stümper waren und noch nicht die volle Ladung der Indoktrination verinnerlicht haben. Hoffen wir, dass sie die Kurve kriegen.

  218. Zur Auseinandersetzung mit den kritischen
    Jugendlichen

    Da kann man mal sehen wie ein einziger Mensch
    sich gegen 5/6 Anderesdenkende sehr gut behaupten
    kann.
    Dazu gehöhren Intelligenz, Fachwissen, gute Nerven
    und etwas Rhetorik.
    Inhaltsleere Parolen fallen zusammen wie ein Karten-
    haus.
    Sage mir keiner es waren nur Jugendliche.
    Die gleichen Sprüche höhrt man auch von gestandenen
    Politikern. Nur haben letztere mehr Erfahrung.
    Wenn denen die Argumente ausgehen wissen die sich
    besser zu wehren.
    Mit Ablenkung oder persönlicher Diffamierung z. B.

    Klasse Frau – finde ich.

  219. #269 My comment is awaiting moderation (19. Mai 2016 13:19)

    Thema verfehlt. Nicht die Verteidigung der Grünen oder der Abtreibung an sich war Kern meiner Argumentation, sondern dass ein kontroverses Thema von den Kirchen, Medien, politischen Gegnern usw. im Falle der AfD einen negativen Spin und Übertreibung erhält. Und somit die Jugendlichen sich nur schwer eine unabhängige Meinung bilden konnten.

  220. #273 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 14:04)
    #255 Bunte Republik Dissident (19. Mai 2016 11:17)

    Es sollte nicht so sein, dass Frau Petry mühsam das Publikum im Zaum halten muss, wenn sich Schüler äußern, denen Frau Petry selbst das Wort erteilt hat.

    Sie mögen durchaus Recht haben bei einer gesitteten Diskussion, bei der es um argumentative Auseinandersetzung geht.

    Aber hier kommen Jugendliche rein, um ganz offensichtlich zu stören (sonst gäbe es ja keine Zettel voll mit Lügen).
    Das Frau Petry in der Art reagiert hat wie sie es tat, liegt einfach daran, dass sie die Fakten präsentieren kann. Die AfD hat in fast allen Punkten die besseren Argumente, eben genau deswegen meiden die Altparteien und die Merkelkader der Antifa eine Diskussion.

    Diese Jugendlichen hier im Film wurden einfach durch die Umarmung von Petry überrumpelt. Das die sich einer Diskussion stellen müssen haben die im Traum nicht gedacht.
    Die wussten auch ganz genau wie völlig bekloppt sie rüberkommen, daher auch die Nervosität. Wer Fakten präsentieren kann ist nicht nervös.

  221. Mutig, dass Sie zur Diskussion angetreten sind und schön, dass Frau Petry Ihnen die Möglichkeit eingeräumt hat.

    Sehr schön zu sehen war allerdings, dass die Jugendlichen vorgefertigte Meinungen hatten, die überhaupt nicht auf Fakten beruhen. Das ist bedenklich. Abiturienten sollten zu unserer Zeit das selbstständige Denken lernen und Ergebnisse anhand von Recherchen und Fakten herleiten können.
    Selbst das scheint nicht mehr der Fall zu sein.

  222. Diese Kinder sind noch in der Phase wo sie einfach glauben, was man ihnen vorgibt. Bei einigen wird dann eine Art Metamorphose einsetzen und sie werden anfangen mit Hinterfragen und Nachdenken bevor sie etwas Vorgegebenes nachplappern.
    Die Kinder werden heut an den Schulen in derselben Form verblödet, wie wir damals in der DDR. Der Unterschied besteht darin, dass es die meisten in der DDR wussten. Wir hatten den „Westen“ vor der Haustür. Wir fingen bei Zeiten an zu vergleichen und darüber nachzudenken. Vielleicht liegt es auch daran, weil es im Raum Dresden kein Westfernsehen gab, dass die Verblödung durch die „Wahrheitsmedien“ bei uns nicht so greift, wie in den alten Bundesländern und PEGIDA viele Anhänger hat.

  223. #275 void (19. Mai 2016 14:12)

    Danke für Ihre Ausführungen. Einige Punkte habe ich so noch nicht gesehen und muss meinen Standpunkt korrigieren.

    Dennoch sehe ich weiterhin den Auftritt der Jugendlichen insgesamt positiv. Die Häme und Kritik trifft die Falschen. Die Jugendlichen haben ja gar nicht den Zettel geschrieben und verteilt. Ihre Argumentationsschwäche ist zwar erschreckend, aber daraus mache ich aus verschiedenen Gründen den Jugendlichen keinen Vorwurf. Das sie sich gegen Rassismus und Homophobie einsetzten wollen, ist doch auch positiv. Sie waren nur bei der falschen Adresse.

    Eigentlich war der Vorfall war ein Gewinn für alle: Für Frauke Petry, weil sie die Vorurteile ausräumen konnte. Für die Jugendlichen, weil sie mal andere Meinungen aus erster Quelle zu hören bekamen.

    Gerade in der Unbedarftheit und Argumentationsschwäche der Jugendlichen sehe ich die Chance, das sich was ändern kann. Sie zeigt nämlich, das sie nicht wirklich tief über die Vorurteile auf dem Zettel nachgedacht haben. Die werden jetzt künftig kritischer mit vorgesetzten Meinungen umgehen, auch wenn sie sich richtig und gut anfühlen.

    Erschreckend war allerdings auch Feindseligkeit, die den Jugendlichen entgegengeschlagen ist. Spricht nicht für die Anhänger der AfD.

  224. #278 Bunte Republik Dissident (19. Mai 2016 14:28)

    Die Zettel waren wohl in der Tat als Stör- bzw. Provokationsaktion gedacht. Dennoch trifft Ihre Kritik die Falschen. Die Jugendlichen im Video waren doch gar nicht an der Verteilung beteiligt. Zumindest sagten sie das. Sie fanden die Aussagen auf den Zetteln einleuchtend und wollten sie verteidigen. Das ist ein Unterschied. Das sie ihre Kritik vorgebracht haben und sie dies dank Frau Petry auch durften, wird wohl dazu führen, das sie zukünftig nicht mehr so einfach irgendwelchem angenehmen Meinungen unreflektiert Glauben schanken. Das ist doch positiv für die Jugendlichen.

    Das CO2 Mädchen war offensichtlich wirklich an einer Diskussion interessiert. Indiz: Sie hat sich Notizen gemacht und Bezog sich aufs Parteiprogramm. Vielleicht wollte sie in der Fragerunde ihre Kritik / Fragen anbringen.

    Wer Fakten präsentieren kann ist nicht nervös.

    Das ist eine steile These. Und stimmt nicht.

  225. #281 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 16:08)
    #275 void (19. Mai 2016 14:12)

    Eigentlich war der Vorfall war ein Gewinn für alle: Für Frauke Petry, weil sie die Vorurteile ausräumen konnte. Für die Jugendlichen, weil sie mal andere Meinungen aus erster Quelle zu hören bekamen.

    Genau hier liegt doch der Hund begraben. Meine Tochter ist Grundschule und schaut, soweit sie etwas nicht weiß im Netz nach und/oder fragt uns. Noch sind die Themen nicht wirklich komplex, so daß sie viel recherchieren muss, sie macht es dennoch.
    Für eine Widerlegung der Verleumdungen die auf dem Zettel gestanden haben hätte eine minimalistische Recherche genügt.
    Einmal die AfD im Netz selber angeklickt und schwupps hätte man Antworten gehabt.

    Das die zu doof dazu sind ist zwar mittlerweile denkbar, aber doch eher unwahrscheinlich.

    Den Jugendlichen ging es vielmehr darum die AfD zu „entlarven“ indem sie „Nazi, Nazi, Rassist“ brüllen, um sich selber als „Retter“ zu inszenieren.
    Anschließend wollten sie sich von den Brüllaffen draußen feiern lassen.
    Sie haben das halt auf Zetteln gemacht, was bei dem Inhalt keine qualitative Steigerung des Brüllens darstellt.
    Es ist auch keine Entschuldigung, dass sie die Zettel nicht selber geschrieben haben. Sie können ja lesen was darauf steht und sich dann überlegen ob sie sie verteilen wollen.

    Wie ich ja schon schrieb haben die sicher nicht damit gerechnet sprechen zu müssen, dann wären sie nämlich schon früher raus gerannt.

    Erschreckend war allerdings auch Feindseligkeit, die den Jugendlichen entgegengeschlagen ist. Spricht nicht für die Anhänger der AfD.

    Ich breche in ihr Haus ein, diffamiere Ihre Kinder, erzähle Lügen über Ihre Frau, anschließend scheiße ich auf Ihren Boden, um mich dann darüber zu beschweren, dass Sie mir Feindseligkeit entgegenbringen.

  226. #282 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 16:26)
    #278 Bunte Republik Dissident (19. Mai 2016 14:28)

    Wer Fakten präsentieren kann ist nicht nervös.

    Das ist eine steile These. Und stimmt nicht.

    Hab nochmal darüber nachgedacht, in der Tat wird ein Bankster, der den Aktionären Fakten in Form von milliardenschweren Verlusten präsentieren muss, vermutlich nervös.
    Der Mafioso, der den Auftragsmord nicht ausführen konnte und diesen Fakt seinem Paten präsentieren muss, wird vermutlich auch nervös.

    Ich bin in der Schule nur nervös gewesen, wenn ich etwas nicht richtig wusste, war ich vorbereitet, war ich die Ruhe selbst. Aus diesem Hintergrund hab ich die These geschrieben, revidiere sie aber hiermit wieder

  227. #282 Kafir von Koeln (19. Mai 2016 16:26)
    #278 Bunte Republik Dissident (19. Mai 2016 14:28)

    Die Zettel waren wohl in der Tat als Stör- bzw. Provokationsaktion gedacht. Dennoch trifft Ihre Kritik die Falschen. Die Jugendlichen im Video waren doch gar nicht an der Verteilung beteiligt. Zumindest sagten sie das.

    Welche Minute ?

    Als Frau Petry direkt am Anfang die Zettelverteiler auffordert nach vorne zu kommen, um zu diskutieren, kommt der Erste nach vorne.

    Wüsste jetzt nicht wieso das jemand sein soll, der die Zettel nicht verteilt hat, zudem vertritt er ja auch die auf dem Zettel befindliche Verleumdung.

  228. Das Problem der heutigen „Abiturienten“ (die hätten vor 40 Jahren in techn. wissenschaftlichen Fächern die Hauptschule nicht geschafft) ist noch krasser, als ich dachte. Die wissen nicht einmal trotz Sexualkunde ab Kindergartenalter, dass ein Homo-Paar keine Kinder zeugen kann.
    Nach dem Motto: Der Strom kommt aus der Steckdose!

    Der angebliche Physiker (der mit dem Bart) ist der Knaller, wie kann man sich nur so blamieren.
    Wenn der studierter Physiker ist, dann armes Deutschland…..

    Der mit der Brille wird in 10-15 Jahren im Bundestag zu finden sein (Grüne oder SPD, für die Linke wird es nicht reichen, da ist das Niveau etwas gehobener) und in 20-30 Jahren stellvertretender Bundestagspräsident. Ansonsten kann mit dem niemand etwas anfangen.

    Petry war gut, sie sollte aber an sich arbeiten etwas langsamer zu reden.

  229. #186 uli12us (19. Mai 2016 01:20)Etwa durch 3 dann noch, oder fassen deine Suppenteller nen vollen Liter? Ausserdem hast dein Komma beim zweiten um 1 nach links versetzt.

    nee, das was so schon richtig.
    Ich wollte

    #102 alexandros
    Ein krasses Beispiel ist hierfür die Venus (CO2 96.5% und Temperatur 464°C).

    den unsinnigen Vergleich mit der Venus veranschaulichen.

    Und eine Suppe mit nur 0,04g Salz dürfte dann doch etwas fad sein.

    Um aber mein Bsp. noch deutlicher zu machen, 1g Salz / 1kg Körpergewicht können bereits eine tödliche Dosis sein. In Worms wurde vor ein paar Jahren der Fall einer Mutter verhandelt, welche ihre Tochter zum verzehr einer Suppe gezwungen hatte, welche das Kind vorher selbst stark versalzen hatte (Zucker mit Salz verwechselt). Das Kind starb an den Folgen und selbst Richter / Staatsanwaltschaft waren vom Gutachten überrascht.

    #141 WahrerSozialDemokrat (19. Mai 2016 00:00)
    Sie haben sich in die „Höhle des Löwens“ (aus ihrer infantilen Weltsicht) getraut

    Da bin ich ganz bei Ihnen und zolle den Jugendlichen voller Respekt.
    Der erste war auch am sympathischsten (die dumme Bemerkung als der zweite kam vergessen wir mal) Unmöglich war nur der Brillenträger, sachlich nichts beigetragen aber dumm-doof rumpöbeln. Und den Physiker (ggf. mit nur einem Semester) erwähne ich besser nicht, das einzig Richtige war das schnelle davonschleichen (vor noch größerer Blamage).

    Trotzdem bleibt eine Frage, wie wäre das ganze bei umgekehrten „Vorzeichen“ abgelaufen?
    Identitäre mischen sich unter das Publikum einer linken Veranstaltung.
    Ich glaube nicht, daß denen auch eine Bühne für deren Argumente geboten werden wäre.
    Also aus Respekt vor allen Teilnehmern für den Verlauf der Veranstaltung.

    Sorry, ist nicht böse gemeint, liebe Jugendliche, es ist nicht eure Schuld, aber ich habe Tränen gelacht, tote Chinesen wegen CO2 (das laß ich mir einrahmen…)

  230. #288 Altenburg (19. Mai 2016 18:07)

    sehr interessant, danke!

    Auch die eingescannten Artikel der Lokalzeitung dazu.

  231. Gut gefallen hat mir die junge Dame
    mit der Piepstimme der Satz :
    C02 tötet Menschen in China!
    Ich übersetze den Satz ins deutsche :
    Die AFD tötet den Sozialismus sollte
    das bedeuten.Sonst wäre der Satz so
    z.B.C02 tötet Menschen in Syrien oder
    Dinos im Jurassic Parc.
    Auch der Satz vom Bartmännchen :
    Die Islamisten gehören zu Deutschland
    bedeuten auf deutsch :
    Ich will auch zwei Jungfrauen oder gleich
    ein ganzes Harem.Nebenbei AFD-Anhänger
    kreuzigen,weil die Pfaffen pädophil sind!

    Ich bin froh,das keiner dieser Kommunisten
    mit dem Schuh nach Frau Petry geworfen haben!
    In islamischen Ländern ist das in!
    Allerdings mache ich da eine Ausnahme und
    werfe diesen Chinesen-und Islamistenexperten
    meine extra aus dem Keller geholte Jesus-Sandale aus dem Keller und mache das hier;)

    https://www.youtube.com/watch?v=KHLgTV0_f9g

  232. Das war ja mal richtig lustig. 🙂 Der Islamismus gehört zu Deutschland weil Pfarrer kleine Kinder vergewaltigen. Den Schmarrn muss ich mir merken 🙂

  233. Petry könnte eine gute Lehrerin werden.

    Was mir allerdings nicht gefällt, ist, daß sie die eingetragene Lebenspartnerschaft beibehalten will.

    Ich will nicht nur einen vorübergehenden Stopp der linken Agenda, ich will, daß sie vollständig rückgängig gemacht wird!

    Ich will von dem linksgrünen Blödsinn nichts mehr sehen!

  234. Bravo,Frau Petry. Zu allen anderen Talenten sind Sie auch noch eine gute Lehrerin. Ja,in der DDR waren die Schulen noch solide!

    Was jetzt in den gesammtdeutschen Schulen abgeht, ist unter aller Kanone. Doofe Lehrer die ihre wissenschaftlich Unwissenheit weitergeben, ideologisierte Gehirnwaesche in allen Faechern: So ist Bildung in Saudi Arabien!

  235. Leider haben die Kinder kein Wort
    von Frau Petry verstanden,deshalb
    die weltfremden Gesichter.Liebe Frau
    Petry,das nächste mal Wörter wie
    “Autobahn oder Weihnachten“benutzen.
    Das wäre interessant zu sehen wie einer
    anfängt – Sie hat Autobahn gesagt!
    Piepstimme:Endlich,konnte kaum den
    Worten folgen.
    Rest:Autobahn,Autobahn…
    Auf den weg nach draussen gröhlend
    Autobahn schreiend.
    Draussen wartet das Linke Empfangskommitee!!!
    Liebe Kommunisten,wer Autobahn sagt,
    muss auch Bahnhof sagen – grööhl

  236. In einem muss ich Frau Petry widersprechen: das Christentum wurde NICHT im „alten Palästina“ entwickelt. Israel muss es heißen, denn der Begriff „Palästina“ kam erst nach der Vertreibung der Juden 70 nach Christus von den Römern mit voller Absicht gewählt auf, um die Vernichtung des jüdischen Staates der Welt zu proklamieren. Die Lüge, es gäbe „Palästina“ schon seit über 2000 Jahren, wurde entwickelt, um Geschichtsunkundige in den Märchenmythos des Islams einzuwickeln und den Terror heute gegen Israel zu legimitieren.

  237. Es ist ein strategisch und moralisch gigantischer Fehler, die Homoehe abzulehnen. Das war der eine Fehler in Petrys Argumentation. Demokratie heißt „Die Mehrheit bestimmt“, aber in einer Republik kann die Mehrheit niemals entscheiden, einer Minderheit oder einem Individuum die Rechte abzuerkennen. Der Gleichbehandlungsgrundsatz im Grundgesetz macht die Homoehe zwingend erforderlich.

    Die Ablehnende Haltung hier ist komplette Idiotie und ich wage zu behaupten, daß sie auf Hass basiert.

    In dem Moment, wo die Rechten beginnen die Homoehe zu akzeptieren, werden sie Wahlen gewinnen.

  238. #296 Ja, das ist mir auch übel aufgestoßten. Es müßte heißen „Judea“ oder im „besetzten Judea“, da Judea zu dieser Zeitunter Römischer Besatzung stand.

    Die Motivation Petrys diesen Begriff zu Verwenden, würde ich gerne erfahren. Ich kenne die AFD eigentlich nicht als eine Israelfeindliche Partei.

  239. Frau Petry den Jugendlichen natürlich überlegen, aber ehrlich: wenn sie es als Parteivorsitzende nicht schaffen würde, ein paar 18-jährigen Schülern, die noch dazu auf so ein Gespräch nicht vorbereitet waren, gute Argumente rüberzubringen, hätte sie in diesem Amt nichts verloren. Wichtig ist, dass sie das auch mit Gesprächspartnern auf Augenhöhe schafft! Den Jugendlichen merkte man deutlich an, dass sie all das, was sie über die AfD wussten aus den Medien, bzw. wohl aus der Schule hatten. Junge Leute in diesem Alter sind leicht zu beeinflussen, vielleicht hat dieses Erlebnis sie zum Nachdenken angeregt.

  240. #297 Vitaly

    Der Gleichbehandlungsgrundsatz im Grundgesetz macht die Homoehe zwingend erforderlich.

    Erzähl hier nicht so einen Blödsinn! Im Grundgesetz gibt es vielmehr einen Ungleichbehandlungsgrundsatz, nämlich Artikel 6: Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

    Die Privilegierung von Ehe und Familie ist ausdrücklich vorgeschrieben. Es ist verboten, perverse Beziehungen der Ehe gleichzustellen.

  241. L231 hans haseloh

    Sehr weiser Kommentar !
    Ich bin berührt und sehr angetan .

    Großen Dank für die Großen Worte

  242. Liebe Frau Petry,
    bitte.
    Ich danke Ihnen für Ihre Offenheit.
    Die Wahrheit tut immer weh…

    Passen Sie bitte auf sich auf…

  243. Frau Petry hat sich heute auch im Erzgebirge souverän gezeigt. Es ging u.a. um die Medien. Bei der Empfehlung zur Informaton im Internet kam leider nur facebook. Ich wollte sie nach Alternativen (wie PI)fragen, kam aber nicht dazu, weil das Mikrofon immer anderswo herumgereicht wurde und ein Gast sich beflügelt fühlte, das Schlußwort zu sprechen und Frau Petry nach Hause zu schicken, bevor alle zu Wort kamen.

  244. Das Video zeigt ja eigentlich wie gefährlich die Situation ist. Keiner der Jugendlichen hatte ein stichfestes Argument. Keiner konnte auch nur ansatzweise argumentieren! Diese Jugendlichen sind der Grund, warum ich meine Karriere an einer deutschen Uni beendet habe. Halbwissen aus Wikipedia, gegaart mit Ich hab mal gehört und Ich hab mal gesehen. Mein letzter Unterricht hatte leider dasselbe Niveau. Ich kann und mag so nicht unterrichten. Leider ist es weltweit so. In vielen Ländern wird bewusst das Wissensniveau heruntergeschraubt. Frau Petry kann da argumentieren, wie sie will. Es hört ihr ja keiner zu. Keiner dieser Jugendlichen, keiner, der seine Fresse aufreisst, hat wirklich das Programm der AfD gelesen, hat jemals in die Bibel geguckt, kennt auch Mein Kampf nicht und hat sicher auch noch nie Sarrazins Buch in den Händen gehalten. Ich akzeptiere, dass jemand die AfD nicht gut findet. Aber ich akzeptiere nicht, dass mir nicht gesagt werden kann, warum. Ist halt so, ist ja kein Argument. Erschreckend, dass solche Menschen die Zukunft in Händen halten, wenn sie in Wahlen dann ihr Kreuzchen machen.

  245. #307 Fredegundis

    Man sollte aber nicht die Schuld auf die Jugendlichen schieben, denn die können selbst nichts dafür.

    Schuld sind ihre Lehrer, und es wird Zeit, deren Karrieren zu beenden.

  246. #307 Fredegundis

    Das Wissensniveau herunterzuschrauben, ist praktisch für die herrschende Klasse!

Comments are closed.