gauland_lohseAlexander Gauland war zu einem „ausdrücklich vertraulich verabredeten Hintergrundgespräch“ (JF) bei den FAZ-Journalisten Eckart Lohse und Markus Wehner (kl. Foto l.), und diese Schmierer wußten nix Besseres zu tun, als ihm Sätze im Mund rumzudrehen und ihn als Rassisten zu „outen“, der den schwarzen Nationalspieler Boateng „beleidigt“ habe. Dabei hatte Gauland offensichtlich nichts anderes gesagt, als realistisch die Einstellung der meisten Leute zu schildern, die lieber in einer vertrauten Umgebung leben, als im Frankfurter Bahnhofsviertel oder in Duisburg-Marxloh. Um Boateng ging es doch gar nicht! Es gibt da aber eine ganz andere Frage: Warum redete Gauland überhaupt mit der FAZ?

Hat es sich bei der AfD immer noch nicht rumgesprochen, dass die Lügenmedien in toto nur die Agenda haben, die AfD mit allen Mitteln zu vernichten? Gerade auch die FAZkes gehören zu den schlimmsten, unverschämtesten und dümmsten AfD-Gegnern. (Schauen Sie etwa hier, was der FAZ-Schmierer Zastrow schon abgelassen hat!) Was hat ein AfD-Vize mit denen im Hintergrund zu „besprechen“? Und anscheinend noch Personalien?

Und dann kommt wieder einmal die Petry aus dem Off und entschuldigt sich noch für Gauland und macht damit alles noch lächerlicher! So etwas Unprofessionelles ist unglaublich! Gaulands Äußerung wird der AfD nicht schaden, egal wie die Lügenpresse noch hyperventiliert. Aber muß das sein? Warum kann er sich nicht mit der Jungen Freiheit treffen oder mit dem Compact Magazin oder sonst einem Medium, zu dem man Vertrauen haben kann?

Und noch was: Medienberater Klonovsky ist völlig unschuldig. Er kann doch nicht wissen, was da im Hintergrund „vertraulich“ abläuft.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

371 KOMMENTARE

  1. Nur unter Mitnahme eines Notars sollten AfD Politiker noch Interviews der Lügenpresse geben

  2. Gauland ist ein alter Hase, auch im Umgang mit der Presse, und hat schon sehr viele Hintegrundgespräche geführt, ohne dass irgendetwas passiert wäre. Er hat die beiden Lumpen mit seiner Äußerung aber auch schwer in Versuchung geführt, denn auf genau so etwas hatten die ja gehofft: Eine im Grunde unverfängliche Aussage, die aber voller „Verhetzungspotential“ steckt, die also für sich genommen sehr leicht missbraucht und skandalisiertt werden kann. Dumm gelaufen, Herr Gauland!

  3. In die Falle der linksgrünen Lügernpresse gelaufen.

    Man sollte immer ein eigenes Band mitlaufen lassen, damit nicht wieder so ein Desaster geschieht!

  4. Das Merkel-Regime will jetzt die vermeintlich beliebte Nati-Mannschaft benutzen, um gegen die AfD zu hetzen. Neue Variante, alte Hetzkampagne.

  5. Wenn es so weiter geht, wird diese Partei in der Luft zerrissen, aber nicht weil die Lügenpresse es will, sondern weil die Parteiführung es zu lässt. Wo ist die Geschlossenheit?

  6. Gerade auch die FAZkes gehören zu den schlimmsten, unverschämtesten und dümmsten AfD-Gegnern.
    ————————–

    So ist es, denn dieses Schmierenblatt FAZ ist noch nicht so enttarnt worden wie die anderen Lizenzblätter und wird von vielen noch als seriös angesehen.

    Lieber Alexander Gauland, als langjähriger Politiker aus dem Westen müßten Sie wissen, daß das System immer gnadenloser wird je mehr goldene Vliese ihm wegschwimmen – wie z.B. am 13. März!

  7. #4 Durchblicker (30. Mai 2016 09:55)

    Merkel und Hollande müssen erst einmal die EM ohne Tote durch mohammedanische Terroranschläge politisch überleben!

  8. Vorweg:

    Erst behauptet man seitens der FAZ, dass man eine Bandaufzeichnung habe, dann bemerkt man kleinlaut kurze Zeit später, dass es diese gar nicht gibt…..

    Insofern völlig unseriös das Ganze mediale Flügelgeschlage… und die FAZ hat sich nun als unterschichten Journalismusmedium etabliert.

    Mehr muss man das nicht reininterpretieren!

  9. Die AfD ist ein Stückweit bekannter geworden. Hätte,wenn,aber,vielleicht,können,eventuell….

    Hats der AfD geschadet, kann mir auch keiner sagen.
    Gaulnd macht den Trump, ist Ok.

  10. Petry haut mit ihrer „Entschuldigung“ natürlich Gauland richtig in die Pfanne. Wenn diese Frau noch länger an der Spitze der AFD steht wird sie den Wagen komplett an die Wand fahren. Dieser Frau geht es NUR um ihren Machterhalt und ich bin echt fassungslos dass hier kaum einer sieht wie falsch diese Petry ist. Das ist die erste die mit einer CDU ins Bett steigen würde wenn es um Posten und Regierungen geht.

  11. Schalt mal einen Gang runter, Kewil.

    Mit der Presse zu sprechen ist eine der Kernaufgaben, wenn jemand Politiker sein will. Man sollte sich dabei natürlich nicht so doof anstellen wie Gauland, der ja selber mal zur Presse gehörte und die Tricks kennen müsste.

    Gauland hat sich in Widersprüche verwickelt. Sehr schön nachzulesen in der von dir verlinkten JF:

    „Ich habe in dem vertraulichen Hintergrundgespräch die Einstellung mancher Menschen beschrieben, aber mich an keiner Stelle über Herrn Boateng geäußert, dessen gelungene Integration und christliches Glaubensbekenntnis mir aus Berichten über ihn bekannt sind“, betonte der 75jährige. Gegenüber der JF erklärte Gauland, er habe von seiner Seite aus Boateng gar nicht erwähnen können, da er ihn bis dahin gar nicht gekannt habe.

    Dieser Widerspruch ist der Mainstreampresse noch gar nicht aufgefallen.

    Laut Merkur kam das Thema bei diesem „Hintergrundgespräch“ wohl zunächst auf die Kinderschokolade.

    http://www.merkur.de/politik/afd-gauland-rassistischer-spruch-boateng-eigentor-rechts-6441591.html

    Das hätte Gauland direkt abblocken müssen mit Hinweis darauf, dass das nichts mit der AfD zu tun hat. Stattdessen begeht er den Fehler, am Beispiel von einer Identikationsfigur – einem deutschen Meister und Weltmeister – was von Fremdenfeindlichkeit in der deutschen Bevölkerung zu schwafeln. Wie dumm ist das denn???

    Er hätte von den Schoko-Boys wegsteuern müssen hin zur unkontrollierten Einwanderung – und dass den wenigsten dieser Einwanderer eine steile Boateng-Karriere in Deutschland möglich sein wird. Dass sie aller Voraussicht nach den Deutschen wegen der laschen Abschiebepraxis und der hohen Analphabetenquote auf der Tasche liegen werden. So wäre ein Schuh daraus geworden.

  12. Die Aussage wird der AfD nur mehr Stimmen bringen.
    Aber sie sollten sich besser abstimmen.

  13. Wenns nicht mal ein offizielles Interview war, ist es schlicht unseriös, da einzelne Ausschnitte isoliert rauszustellen. Aber das wurde ja auch in der Vergangenheit schon des öfteren so praktiziert. Siehe Petri und angeblicher Schiessbefehl. Aber grade diejenigen, die den tatsächlichen Schiessbefehl
    auf deutsche Mitbürger zu verantworten haben, hocken heute teils im Bundestag und -Rat und hetzen gegen AfD.

  14. Gerade auch die FAZkes gehören zu den schlimmsten, unverschämtesten und dümmsten AfD-Gegnern.

    Kann man so nicht sagen, Kewil. Gerade der Typ, der den betreffenden Artikel verfasst hat, hat neulich einen sehr guten Artikel zur AfD verfasst, der deutlich aus dem Mainstream heraussticht:

    Gewalt gegen AfD-Mitglieder – Wenn es gegen rechts geht, gelten andere Maßstäbe

    http://www.faz.net/redaktion/markus-wehner-11104440.html

  15. Man stelle sich nur mal einen Moment vor, dass sowas (oder nur ein Bruchteil davon) von „Hogesa“ oder anderen aus der Szene gegmacht worden wäre:

    Alte Jakobstraße
    Die Terror-Spur der vermummten Chaoten in Berlin-Mitte

    Mindestens 15 maskierte Gewalttäter zogen brandstiftend durch die Alte Jakobstraße. Sie errichteten Barrikaden, warfen Teer-Bomben,…

    Die Anwohner der Alten Jakobstraße schreckten um 1.30 Uhr in der Nacht zu Sonntag aus dem Schlaf. Was sie sahen, nennt Innensenator Frank Henkel (52, CDU) „verbrecherische Aktionen“. (….) (viele Fotos)

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/die-terror-spur-der-vermummten-chaoten-in-berlin-mitte

  16. Ich für mein Teil möchte Boateng auch nicht als Nachbarn haben!

    Ich kann dem Mann doch nicht zumuten neben Pack wohnen zu müssen.

  17. kewil hat Recht, mit der Dreckspresse sollte man nicht reden. — Mein Trost ist aber , dass das der AfD nicht schadet. —

  18. Eine deutsche Nationalmannschaft sollte auch deutsch sein. Wenn 11 von 27 Spielern mihugrutig sind, dann stimmt da was nicht. Ich würde wieder einen deutschen Kader aufbauen, auch auf die Gefahr hin, mal ein paar Jahre zu verlieren.

    Wir schaffen das!

    PS.: Diese Mannschaft von Löw würde ich nur noch Regenbogenteam nennen.

  19. Nun meint die SZ ja, das alles wäre eine raffinierte Strategie der AfD (böser Cop – guter Cop), um mit allen Mitteln im Gespräch zu bleiben.
    Ich gebe zu, die SZ-Leute sind anerkannte Verschwörungstheoretiker – aber sie glauben offenbar, das tut der AfD gut; dann soll’s uns auch recht sein.

  20. Selbstverständlich sollen Gauland und alle AfD-Vertreter mit den Medien, auch der FAZ, sprechen.

    Die AfD-Vertreter müssen jedoch erkennen, dass der FAZ nicht gutgläubig begegnet werden darf.

    Die FAZ ist reine Merkelpresse, die Journalisten sind nicht der Objektivität, sondern einer Kanzlerin verpflichtet, für die die Lüge Tagesgeschäft ist, von

    – Wir schaffen das!,
    – Griechen zahlen ihre Schulden mit Zinsen zurück
    – es kommen Facharbeiter
    – Flüchtlinge bezahlen die Rente der Deutschen
    – die Grenze kann nicht gesichert werden
    – Menschen anderer Meinung haben Hass in den Herzen

    Entsprechend verhalten sich die Merkel-Journalisten der FAZ.

    Die AfD-Vertreter müssen der FAZ wie einem räudigen Hund begegnen und lediglich klare Statements abgeben.

  21. Die Frage in der Titelzeile ist sehr wahr.
    Wer zur FAS geht, wird durch die FAS
    umkommen.

    Allerdings sollten AfD-Politiker inzwischen
    Profis genug sein, um nicht in jede Falle
    der Journaille dummblind hineinzutappen,

    „Was sich überhaupt sagen lässt,
    lässt sich klar sagen; und wovon
    man nicht reden kann, darüber
    muss man schweigen.“
    Wittgenstein

  22. Kewil, der AFD-Ätzer. Kannst du das nicht lassen? Was motiviert dich, die AFD ständig zu beätzen? Siehst du eine andere Alternative zu dem System? Ich bin froh, dass es die AFD gibt. Sicher machen die nicht alles richtig, aber ich würde denen nie in den Rücken fallen.

  23. die Tendenz der FAZ
    zeigt sich
    bei ihrer Werbung
    für die neue FA-Woche,
    die die typische AfD-Familie
    üzeigen soll.

  24. Herr Gauland – ich denke jetzt wissen sie Bescheid und haben was dazu gelernt. Diese zwei Hansels der FAZ sind doch Schmierenschreiber erster Güte. So was wie dehnen sagt man nicht einmal – Guten Morgen ! Und die FAZ ist es nicht einmal Wert das ein Kanarienvögel in seinem Käfig drauf scheißt. FAZ ist ein Drecksblatt wie so viele andere ! Wenn ich sehe und höre was aus diesem Satz den Gauland gesagt hat, was eigentlich eine Darstellung ist und keine Meinung, gemacht wird frage ich mich sowieso ob die alle noch ihre Sinne beisammen haben. Die warten scheinbar alle, das die AfD einen Furz lässt damit sie stänkern können

  25. Wenn man schon Boateng angreifen will, dann hätte man das wesentlich intelligenter machen können. Boateng selber liefert eine Steilvorlage hierzu:

    Boateng selbst hatte in einem Interview mit der F.A.Z. darüber gesprochen, wie es wäre, wenn er die deutsche Nationalmannschaft anführen würde. „Als erster farbiger Kapitän wäre das mit dem Blick auf die Integration auch ein starkes Zeichen nach außen, auf das ich sehr stolz wäre.“

    Boateng diskriminiert nach Hautfarbe.
    Boateng hält sich für ein Integrationssymbol.

    Boateng musste sich aber gar nicht integrieren. Er hat eine deutsche Mutter, ist hier geboren, also kein Zugewanderter.

    Boateng setzt damit nicht auf Leistung, sondern auf seine Farbigkeit, um an die Kapitänsbinde zu kommen. Das ist unseriös.

  26. Dass selbst ein Profi wie Gauland auf die Pressetricks reinfällt, verstehe ich nicht.
    Solche Interviews, wovon dann ein Teil als nicht öffentlich und vertraulich gilt, dürften niemals gemacht werden.
    Es ist doch logisch, dass dann sowas dabei raus kommt, was jetzt niemand mehr so genau weiß, wie eigentlich und ob überhaupt.
    Sehr dumm gelaufen.

  27. Anna und Arthur halten’s Maul ist eine 1987 erstmals geführte und seitdem mehrfach aufgegriffene Kampagne der autonomen Bewegung. Unter diesem Slogan werden Beschuldigte und Zeugen zur Verweigerung jeglicher Zusammenarbeit mit Polizei, Justiz und Geheimdiensten aufgefordert. Die Protagonisten „Anna“ und „Arthur“ sind fiktiv und stehen symbolhaft für alle Betroffenen.

    das gilt auch für die lügenpresse einfach mal das maul halten .

    invasoren mutti abwählen !!!!!!!

  28. ist es klar dass die beiden von vornherein darauf eingestellt wurden, über jeden „Ausrutscher“ von Gauland herzufallen…. stellt sich die Frage ihrer beruflichen Ethik

  29. 15 Lichterkette (30. Mai 2016 10:05)

    Schalt mal einen Gang runter, Kewil.
    —————–
    Hauptsache mal wieder auf Petry eingehauen..

    Dabei war es gutgetan,abzuwiegeln..
    Was soll sie denn machen,wenn die Kerle zu
    geschwätzig sind und dann an Amnesie leiden.

    Mir wäre dass an Petrys Stelle auch peinlich.

  30. Vielleicht sollte Frau Petry einen besonnenen und denkfähigen Betreuer bekommen, der sie vor unüberlegten Entschuldigungen und abhält…
    Diese stellvertretende Entschuldigung ist nur peinlich und schädlich für die AfD.
    Man bittet selbst um Entschuldigung, wenn man etwas unanständiges gesagt oder gemacht hat.
    Gauland würde als Ehrenmann selbst um Entschuldigung bitten, wäre ihm etwas entschuldigungswürdiges herausgerutscht.
    Mir ist selbst ein fehlbarer Gauland lieber, als eine ungefragt und unüberlegt reinquatschende „Parteimutti“.

  31. #5 Durchblicker

    Nationalmannschaft von was ? Quackadugo ? Für Deutschland wohl nicht, denn sie haben den Namen gewechselt in „Die Mannschaft“.
    Das ist keine Nationalmannschaft, das ist ein zusammengewürfelter Haufen von Menschen die daraus Profit ziehen wollen.
    Die haben weder Ehre noch Nationalbewusstsein !

  32. Aber es ist doch nur ein laues Lüftchen. In zwei Wochen ist diese Schmierenkomödie schon wieder vergessen.

  33. Gaulands Äußerung wird der AfD nicht schaden, egal wie die Lügenpresse noch hyperventiliert. Aber muß das sein? Warum kann er sich nicht mit der Jungen Freiheit treffen oder mit dem Compact Magazin oder sonst einem Medium, zu dem man Vertrauen haben kann?

    Unterstreiche ich alles. Kein Interview sollte mehr als 20 Minuten dauern.

  34. Der wahre Skandal ist doch, dass Generationen bio-deutscher Spitzen-Fußballer auf der Reservebank sitzen bleiben, oder gar nicht in die Nationalmannschaft aufgenommen werden, weil ihr Platz benötigt wird für die politisch korrekte und wohldosierte Menge an Migranten-Spielern, um unsere Bunte Republik mit allen Facetten des Fremden quotenmäßig anteilig zu repräsentieren. Ihre Spielqualität ist dabei nachrangig, wenn sie mit dem Buntheits-Ticket in die Mannschaft eintreten durften.

  35. Fußball, Boateng und Kinderschokolade interessieren mich einen Dreck. Ich mache mir Gedanken über meine mir noch verbleibende Zukunft, über das Leben meines Sohnes und über unser einst so stolzes und immer noch wunderschönes Land. Die besserwisserische kleingeistige Meckerei hier bringt uns nicht weiter. Tut was, klärt auf, stellt Fragen, redet mit Familie/Freunden/Nachbarn, auch und gerade mit Gegnern, geht auf die Straße solange das noch möglich ist!

  36. Hallo! Fehler , wenn es einer war, gehören dazu, um sowas nicht mehr zu wiederholen!
    Also weichgekocht,ist was anderes, als roh gegessen.

  37. #46 Logixx (30. Mai 2016 10:27)

    Auch im Niedriglohnsektor werden Kevin und Jenny jetzt auf der Reservebank sitzen!

  38. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber war der Boateng nicht auch dabei als die Nationalmanschaft mit dem Gaucho-Song die Argentinier in Berlin rassistisch beleidigt haben?

  39. Wer und was steht hinter der FAZ? Das muss man erst einmal wissen,bevor man sich mit dieser Journaille überhaupt auf ein Gespräch einlässt.Dabei muss klar sein wer das Zepter hält.Solange das nicht klar ist sollte man sich nur mit der islamophil-oligopolistischen Lügen-,und Systempresse unterhalten wenn dies wirklich nötig ist.
    Viel wichtiger ist die Gegenöffentlichkeit.
    Die AfD sollte darauf aus sein gewisse Bau-,und Medienfirmen zu übernehmen.

  40. Die Tintenstrolche lügen wieder dass sich die Balken biegen. Die FAZ fing an und jetzt stimmt die gesamte SYSTEMGESTEUERTE Lügenpresse des Merkelregimes samt den zwangsfinanzierten Propagandasendern in den Chor der Systemschergen ein. Zustände wie in Honneckers DDR! Auch das wird den Etablierten nicht mehr helfen. Die probieren es schon seit langem auf diese Tour. Auch diese Lüge wird entlarvt werden genau wie die Lüge mit dem Schießbefehl, als man Frauke Petry falsche Worte in den Mund legte. Die AfD wird stärker und das ist gut so!

    Und noch was: Als Niklas von einer Gruppe Ausländern zu Tode geprügelt wurde machte die Lügenpresse nicht halb so einen Aufriss wie wegen so einer Lapaille. Auch die Silvestervorfälle wurden von der Lügenpresse erst aufgegriffen als der Druck aus dem Internet immens wurde. Vier Tage versuchte man es mit Vertuschung.

    Glaubt diesen Schweinen nichts mehr! Den Namen Lügenpresse haben die sich mehr als verdient. Ich wähle nichts Anderes mehr als die AfD. Ich glaube der verlogenen Medienlandschaft kein Wort mehr und deren Auflagenverluste sehe ich mit Freude.

    Ich bin froh dass es PI News gibt. Hier wird von den Dingen berichtet, die von der Lügenpresse verschwiegen werden.

  41. So wie ich Gauland verstanden habe, hat er nichts falsches gesagt und einen indirekten Seitenhieb gegen die Flüchtlingsgroupies verpasst.
    Gutmenschen nehmen Özil und Boateng als Beispiel für Integration. Gleichzeitig wollen die aber keine in ihrer Umgebung haben. Schließlich soll das hart vererbte Geld den eigenen Zwecken dienen. Aber für paar Likes auf Facebook, Twitter und Instagram kann man auch auf Bahnhöfen Lieder singen und klatschen. Nach Meinung der Gutmenschen sind alle Flüchtlinge Özils und Boatengs.

    Mein jetziger Nachbar kommt aus Ghana (kein Flüchtling) und ist ein angenehmer Zeitgenosse. Eine Dame mit einem „Geflüchtete Willkommen“ Aufnäher an ihrem Rucksack geht dem Ghanaer im großen Bogen aus dem Weg. Ich denke, dass Herr Gauland dieses Phänomen der Gutmenschenheuchelei angesprochen hat.

  42. Konsequent sind unsere Schweinsjournalisten ja.
    Sie nutzen jede Gelegenheit, um die AfD und Pegida zu diffamieren.
    Haben sie bestimmt von Göbbels abgeschaut.

  43. 50 parteiloddel (30. Mai 2016 10:28)
    ————–
    Ist doch völlig egal..Zählen tut was gestern
    durch sämtliche Medien und Sendeanstalten ging..
    Und das hat Stimmen gekostet..
    Ergo, Parteischädigend..

  44. @ kewil
    Es ist richtig, was Du schreibst. Aber man könnte Gaulands Aussagen natürlich auch als Steilvorlage nützen, um die Scheinheilgkeit der Gutmenschen herauszustellen. Sie sind die ersten, die ihren Kindern schwarz-rot-gold während der EM auf die Wangen malen, schicken Anne-Sophie und Lennart aber dann doch lieber auf eine „migrantenfreie“ Privatschule.

    Das größte Problem an der ganzen Sache ist Petrys Reaktion.

  45. Jeder der intelligent genug ist, hat inzwischen sein Lügenblatt abbestellt und bezieht seine Informationen bestimmt nicht aus der deutschen Einheitspresse. Wer diese Regierungsbätter noch durch Abos unterstützt, unterstützt automatisch auch die Einheitsparteien. Dann kann man genau so gut die Grünen wählen.

  46. Die Afd und Pegida ist gesteuert ,
    die sind dafür da, damit die Menschen
    ruhig gestellt werden.
    Es gibt ja Hoffnung ,das sich doch was ändert.
    Aber die Hoffnung stierbt ja bekanntlich
    zuletzt.

  47. Was hat uns Heute die Vorsitzende der Grünen uns im N24 zu belehren?
    Warum kämpfen die Grünen nicht gegen die Schokoladenverpackungen und den Unwetter? Wie kommen sie dazu, das sie von Politik etwas verstehen?
    Das der Joschka Fischer deutsche Soldaten nach Afghanistan geschickt hat um die Burkas den Frauen weg zu rationalisieren, bedeutet lange nicht, das die Grünen die Reife haben sich überhaupt mit Politik zu befassen.
    Was hat er H.Gauland soviel gesagt? Er wünscht sich nicht, dass ein Schwarzer in der Nähe einzieht?
    Das wünsche ich mir auch nicht. Da hat er meine völlige Unterstützung.
    Ich hatte im Essen eine afghanische Familie als Nachbarn und weis was das bedeutet.
    Lärm, Dreck und widerlicher Gestank.
    Haben die Grünen irgendwas dagegen, dass ich mir wünsche eine Straße Abstand zu haben?
    Ich mag kein Gestank.
    Wenn die Vorsitzende der Grünen das mag, darf sie meinetwegen in der Jauchegrube springen, da gehört sie auch hin!

  48. #41 ArmesDeutschland;
    Genau so ist es. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen. Danke.

  49. #14 77steve66 (30. Mai 2016 10:03)

    Petry haut mit ihrer „Entschuldigung“ natürlich Gauland richtig in die Pfanne.

    Vor allem steht ihr ein hektischer Über-Ehrgeiz derart ins Gesicht geschrieben, dass es mich abstößt. Aber die AfD ist immer noch eine sehr, sehr junge Partei. Da wird sich vieles noch einpendeln, auch in personeller Hinsicht. Es sind wirklich sehr gute Leute mit dabei, auch solche, die als Spitzenkandidaten für einen Bundestagswahlkampf geeignet wären.

  50. Sollte es stimmen, dass Frau Petry sich gleich mal wieder entschuldigt hat, obwohl sie mit Sicherheit noch nicht einmal Rücksprache mit Herrn Gauland gehalten hatte, dann wäre das eine gewaltige Dummheit. Dann muss man sich einfach mal die Frage stellen: „Wann lernt diese Frau endlich mal ihr vorlautes Mundwerk zu halten und erst zu reden, wenn alle Fakten auf dem Tisch liegen?“ Da kann sie von der Merkel noch eine Menge lernen.

  51. Gut so!
    Egal was die JOURNALUNKEN schreiben, das Volk läßt sich nicht mehr belügen!
    Je mehr die AfD thematisiert wird desto besser!
    Die letzten verzweifelten Lügenversuche der UMVOLKER sind gute und kostenlose Werbung für die „ALTERNATIVE für unser DEUTSCHLAND“!
    Wer redet noch von der alternativlos abgetakelten
    SEDDRSTASI- Nachfolgeeinheitspartei SPDUCSLINKSGRÜNFDJ?
    Wie TRUMP schon sagte:
    „Bad news are good news“!
    Je mehr die gekauften lügenPRESSTITUIERTEN und politGANOVEN aufheulen und Giftgalle spucken
    umso mehr Bürger durchschauen die Hetze gegen die DEUTSCHEN Ureinwohner!

  52. Gaulands möglicherweise gefallene Äußerung (denn beweisen kann sie ja offenbar niemand von der FAZ), dass die meisten Deutschen Boateng als Fußballspieler mögen, aber nicht als Nachbarn, wäre keine Beleidigung, sondern bloß eine – so gut wie sicher völlig falsche – Vermutung.

    Diese Unterstellung beleidigt also allenfalls die Mehrheit der Deutschen, aber nicht Boateng selbst. Aber wenn es um den Kampf der Wahrheitsmedien gegen die AfD geht, darf die Logik halt ruhig durch manipulierende Polemik ersetzt werden.

  53. Mit unserer Handballnationalmannschaft kann sich die Dressurelite ja nicht identifizieren, weil da keine Schokoboys mitspielen und vor allem keine nach Mekka pilgernden Türken. Ja, wo kein Islam drin ist, kann unsere Dressurelite nicht ihrem Erziehungsauftrag nachkommen, uns diese Gewaltideologie aufzudrücken. Gerne wird die Kleinrentnerin mit ihrem Zwangsbeitrag mithelfen, damit die balltretenden Schokoboys und die nach Mekka pilgernden Türken aus diesem Fußballzirkus in einer guten Nachbarschaft wohnen können.

  54. Warum kann er sich nicht mit der Jungen Freiheit treffen oder mit dem Compact Magazin oder sonst einem Medium, zu dem man Vertrauen haben kann?

    —————————-

    Die sind rechts.

  55. Thomas Holl
    ?@ThomasHoll
    Frankfurter Allgemeine Zeitung
    Verantwortlicher Redakteur Politik Online

    Thomas Holl ?@ThomasHoll

    ➡ 4:19 AM – 29 May 2016

    Rassistische Äußerungen: Gauland bestreitet Beleidigung von Boateng via @FAZNET gesagt ist gesagt alles auf Band

    https://twitter.com/ThomasHoll/status/736879551268196352

    ➡ 7:03 AM – 29 May 2016

    Korrektur: Gauland nicht auf band aber von beiden Kollegen handschriftlich aufgezeichnet

    https://twitter.com/ThomasHoll/status/736920846560841729

  56. Gauland hat sich verarschen lassen. Elfmeter nach Schwalbe für die Lügenpresse.

  57. Besonders übel trieb es gestern auch SPON-Redakteur Sebastian Fischer:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kommentar-zu-afd-vize-gauland-gegen-nationalspieler-boateng-a-1094736.html

    Gaulands Satz sei „bösartig, perfide, irre“, schrieb er. Perfide ist die Journalistenblase, die einen Satz gezielt missversteht, um daraus den nächsten Rassismus-Skandal zu basteln. Gestern sieben Minuten Gauland in den „Tagesthemen“, als Aufmacher! Wie mich die Presse derzeit ankotzt: Erst dieser Kinderschokoladen-Schwachsinn, dann der skandalisierte Gauland-Satz, so richtet Journalismus sich selbst zugrunde.

    Die FAS „bleibt bei ihrer Darstellung“, schreibt Fischer, stimmt nicht: FAZ.net-Politikchef Thomas Holl rudert schon zurück und lässt auf Twitter wissen, dass es nun doch kein Band als Beweis gebe, sondern nur „handschriftliche“
    Notizen. Aber jeder Unvoreingenommene mit Verstand in der Birne wusste ohnehin, wie Gaulands Satz zu verstehen war:

    https://twitter.com/ThomasHoll

    Die verkaufte Auflage der FAS ist um 11,7%, die des „Spiegel“ um 10,2% eingebrochen? Wir registrieren solche Zahlen mittlerweile mit Genugtuung.

  58. #54 White Russian (30. Mai 2016 10:30)

    Eine Dame mit einem „Geflüchtete Willkommen“ Aufnäher an ihrem Rucksack geht dem Ghanaer im großen Bogen aus dem Weg.

    Kenne auch solche Fälle. Die Schizophrenie der Buntextremisten ist schon beeindruckend.

  59. #68 INGRES

    bzw. politisch nicht korrekt. Und natürlich ist die AfD auch immer (noch) politisch korrekt, sonst würde sie ja nicht mit den Medien und den Altparteien auf Augenhöhe zu verkehren. Das muß sich ändern, bis man den Namen Boateng erwähnen kann um zu provozieren und das System lächerlich zu machen. Aber das könnte noch ein weiter Weg sein.

  60. Thomas Holl
    ?@ThomasHoll
    Frankfurter Allgemeine Zeitung
    Verantwortlicher Redakteur Politik Online

    Thomas Holl ?@ThomasHoll

    ➡ 4:19 AM – 29 May 2016

    Rassistische Äußerungen: Gauland bestreitet Beleidigung von Boateng via @FAZNET gesagt ist gesagt alles auf Band

    https://twitter.com/ThomasHoll/status/

    ➡ 7:03 AM – 29 May 2016

    Korrektur: Gauland nicht auf band aber von beiden Kollegen handschriftlich aufgezeichnet

    https://twitter.com/ThomasHoll/status/736920846560841729

    Was denn jetzt? Gedächtnisschwund bei der „Qualitätspresse“?

    Und dann behaupten der Begriff „Lü…presse“ wäre nicht korrekt.

    Schämt euch FAS ! ! !

  61. Keinesfalls kann man bei dieser Familie von einer „gelungenen“ Integration sprechen,eher von einer Teil-kriminellen Vergangenheit.

    Und nicht vergessen der brutale Tritt seines Voll-tätowierten,hochaggressiven Bruders Kevin Prince gegen Michael Ballack!

    Das Image dieser Familie lebt ausschließlich von der Popularität von Jerome,der eher bescheiden und besonnen auftritt.Alles in Allem bleibt es dabei,es gibt 10-tausende deutsche Familien,die eine völlig tadellose Vita aller familien-Mitglieder vorweisen können.
    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article106387098/Die-Brueder-Boateng-zwischen-Weltruhm-und-Knast.html

  62. Jeder weiß es und auch Wissenschaftler wie E.O. Wilson betonen diese schlichte Tatsache: „Menschen halten sich lieber unter Menschen auf, die wie sie aussehen, denselben Dialekt sprechen und an dieselben Dinge glauben.“

    Nur Gutmenschen und die Zeitung für betreutes Denken, FAZ, will davon nichts wissen, haben sie ihre Leserschaft doch gut im Griff, denken sie, während diese ihr in Scharen davon eilt. Um dort zu leben, wo man noch frei denken kann.

    Die Aktion von Gauland war geplant, er treibt diese Mistkäfer der Worte vor sich her – und fährt ein: weitere 5 % für die AfD.

    Perfekt!

  63. 64 atlas (30. Mai 2016 10:38)

    Sollte es stimmen, dass Frau Petry sich gleich mal wieder entschuldigt hat, obwohl sie mit Sicherheit noch nicht einmal Rücksprache mit Herrn Gauland gehalten hatte, dann wäre das eine gewaltige Dummheit. Dann muss man sich einfach mal die Frage stellen: „Wann lernt diese Frau endlich mal ihr vorlautes Mundwerk zu halten und erst zu reden, wenn alle Fakten auf dem Tisch liegen?“
    ————————

    Auch wenn es einigen nicht gefallen wird,
    um weiterhin auf Frauke Petry einzudreschen..
    siehe hier:

    Dazu sagte Petry n-tv.de: „Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat. Ich entschuldige mich unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der bereits jetzt entstanden ist.“ Petry hatte nach eigenen Angaben mit Gauland telefoniert, bevor sie sich äußerte.,

  64. 53# Buttinger
    Danke!
    „Tintenstrolche“!
    Das hat was!
    Immerhin bricht HELLS ANGELA ihren Eid nicht!
    Welchen sie als PROPAGANDAFUNKTIONÄRIN auf STALIN, ULBRICHT, HONECKER und MIELKE abgelegt hat!
    „Ich schwöre meine ganze Kraft zur Infiltrierung, Zersetzung und vollständigen Vernichtung des Klassenfeindes BRD einzusetzen!“
    Die Fähigkeiten dazu hat man ihr an der STALIN-UNIVERSITÄT in DONEZK beigebracht!
    Und sie hat geliefert!
    Margot war stolz auf ihren besten Zögling!

  65. #26 Rene Loch (30. Mai 2016 10:14)

    „PS.: Diese Mannschaft von Löw würde ich nur noch Regenbogenteam nennen.“

    **************************************************

    Regenbogenteam gefällt mir sehr gut! Oder RainbowTeam.

    The Rainbows – My Baby Baby Balla Balla (1966)

    https://www.youtube.com/watch?v=I0884U0CD2Y

  66. Ist den Herren vom FAZ eigentlich bekannt, dass in Bulgarien, in Stadt Kardschali, in der Nähe türkischer Grenze und die Dörfer in der Umgebung, die alte Frauen nicht mal Brot kaufen können, wenn sie in der Bäckerei Bulgarisch sprechen.
    Wissen die Herren, dass es gefährlich ist in der Disko, abends, Bulgarisch zu sprechen, weil man schwerst verprügelt wird? Die Türken haben die Gegend unter Kontrolle. So kommt es auch im Deutschland, nur eine Frage der Zeit.
    Da sollen sie auf solche Vorfälle aufmerksam werden und nicht was sie dem H.Gauland im Munde getan haben.

  67. #72 aristo (30. Mai 2016 10:45)

    Wie lange werden die Kommentare dieses Trolls noch publiziert???

    Zumal das Geschwurbel dieses Honks nur aus ausgeleierten Phrasen, Vorurteilen und Unterstellungen besteht. Nicht ein mal lustig. Langweilig und überflüssig.

    Scrolle beim Lesen des Nicks meistens einfach weiter.

  68. #2 sportjunkie (30. Mai 2016 09:53)

    Nur unter Mitnahme eines Notars sollten AfD Politiker noch Interviews der Lügenpresse geben

    Dem schließe ich mich voll an. Genau das wollte ich eigentlich schreiben.

  69. 72 aristo (30. Mai 2016 10:45)
    Wie lange werden die Kommentare dieses Trolls noch publiziert???
    ————
    Beschweren bei nicht genehmer Meinung hilft.
    Werde selbst seitdem Dauermoderiert..
    Müssen nur genug sein,denen eine andere Sichtweise nicht paßt..

  70. Auf dem Titelblatt unserer heutigen Tageszeitung,
    in großen Lettern: AFD Vize beleidigt Nationalspieler Boateng
    Kein Käseblatt will das Nachsehen haben.
    Alle in die gleiche Kerbe.
    Und mein Vater:“Kein Wunder, der Gauland ist ja auch schon vorbestraft.“
    Wie bitte? Herr Gauland?
    „Papa, du verwechselst da was.“
    „Nein, nein. Das kam auch schon im Fernsehen.“
    Ich weiß, er meint Herrn Bachmann, aber egal.
    Es so schrecklich anstrengend, gegen die Meldungen von ARD, ZDF und n-tv zu argumentieren.
    Gerade ältere Leute nehmen wirklich alles für bare Münze, was ihnen von den Medien präsentiert wird.

  71. #69 Heta

    „Die verkaufte Auflage der FAS ist um 11,7%, die des „Spiegel“ um 10,2% eingebrochen? Wir registrieren solche Zahlen mittlerweile mit Genugtuung.“

    ————-

    Ja, mit großer Genugtuung sogar,gerade wenn man bedenkt, dass die AfD gegenüber der letzten Bundestagswahl zehn Prozent (wenn nicht noch einiges mehr) zugelegt hat.

    Aber Herr Gauland sollte besser aufpassen, er neigt ein wenig zur Geschwätzigkeit, obwohl er sonst hervorragend ist. Spätestens seit der Geschichte mit dem „Schießbefehl auf Flüchtlinge“ sollte jeder wissen, wie perfide die Systempresse arbeitet. Die nutzen alles aus, was sie ausnutzen können. Ein Termin mit der Systempresse ist wie eine Verhandlung mit dem Feind in Kriegszeiten. Man muss gehörig aufpassen, die Macht der Presse ist zwar geschwächt, weil ihr viele mittlerweile misstrauen, aber gerade verletzte Raubtiere sind besonders aggressiv. Es geht nicht darum, ob man dies oder jenes sagen darf, sondern alleine darum, wem man es sagt und zu welchem Zeitpunkt. Da hat Gauland noch einiges zu lernen, trotz langjähriger Erfahrung.

  72. Das Lustige an der Sache ist, dass die meisten Biodeutschen und die meisten integrierten Ausländer genau das denken, was Gauland unterstellt wird, gesagt zu haben. Aus meiner Sicht wieder ein gelungenes Eigentor der Lügenpresse.

  73. Gauland sollte auch bedenken!
    Früher gab es in jeder Partei Politiker die entweder Visionen hatten oder Realisten(Realpolitiker)waren,heute ist dies nicht mehr so.Die islamophilen und korrupten Systemparteien,das politische Establishment,die politische Klasse,haben nur noch kranke Visionäre oder offen korrupte Geschwülste.Realisten gibt es in diese Parteien überhaupt keine mehr.Realismus und Islamisierung schliessen sich aus. Wer durch Umvolkung und Islamisierung das eigene Volk,die eigene Kultur und Tradition abschafft,die Sicherheit,die Arbeitsethik zerstört ist eben wahnhaft,links-link,bzw.linksliberal mentalgestört oder offen korrupt.Realismus geht immer(!) einher mit Islamkritik und einer Politik der Entislamisierung.Das gleiche gilt auch für den Begriff der Nachhaltigkeit.
    Wer die eigene Substanz vernichtet ist niemals nachhaltig.
    Die AfD sollte darauf achten das rechts,zwischen der CDU und den „rechten“ Linksparteien wie NPD und „die Rechte“ kein Freiraum mehr existiert,darüber hinaus auch via sozialpatriotischem Flügel der Linkspartei Konkurrenz gemacht werden kann. Mittels einem weiterentwickelten Milizprinzip kann man dem ganzen Filz(Sozialarbeiter und Asylindustrie),der Parteien-,und Richteroligarchie und auch den globalistischen Lobbys den Kampf ansagen, beziehungsweise diese ersetzen oder sogar abschaffen.Dabei ist die AfD keineswegs auf die rot-grüne Agenda verpflichtet.(bürgerliche Revolte.No Taxation Without Representation ).
    Weder eine geisslerisierte Zentrums-CDU,noch eine Schariapartei(SPD),noch globalistische neoliberales Lobbyistengeschwulst(FDP) noch irgendeine andere Partei kann dann der AfD das Wasser reichen.
    FPÖ und FN-Vorbild: 45-55%+ X ist das Ziel der AfD!

  74. Petry-Pretzell gegen Gauland (und Höcke)
    #55 D Mark (30. Mai 2016 10:32)

    Das ist schon seit längerem zu beobachten. Wobei man wiederum wissen muß, daß Petry im AfD-Bundesvorstand bisweilen sehr isoliert ist:

    Frauke Petry wird nicht mehr vom Pressesprecher der AfD-Bundesführung, Christian Lüth, vertreten. Die übrigen Mitglieder des Bundesvorstands seien dieser Entscheidung nicht gefolgt, die Parteispitze spricht also nicht mehr mit einer Stimme.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-arbeitet-nicht-mehr-mit-vorstands-pressesprecher-zusammen-a-1084203.html

    Und auch Pretzell hat wohl nicht allzu viele Freunde im BuVo. Jörg Meuthen wiederum hat ein sehr gutes persönliches Verhältnis zu Gauland.

  75. Ich bin hier ganz auf der Seite Gaulands.

    Aber wie die Lügenpresse wirkt, habe ich heute Morgen am Frühstückstisch wieder mal bei meiner Frau festgestellt, die es „sehr bedauerlich“ fand, das der Gauland von der AfD „das “ gesagt hat.

    Ich habe meine Frau geflissentlich darren erinnert, das Sie es war, die vor 5 Jahren unseren Immobilienmakler beim Verkaufsgespräch zu unserer Eigentumswohnung fragte, wie viele Wohnungen denn schon an Ausländer verkauft worden sind um festzustellen, das wir anschließend auch man ja in einer halbwegs „Deutschen Hood“ landen.

    Soweit zum Thema Wirkung der Lügenpresse.

  76. #15 Lichterkette (30. Mai 2016 10:05)

    Ja ich sage doch, dass Petry besser ist als Gauland. Gauland ist zu alt und hat offensichtlich einen Bock geschossen, den er sofort hätet zugeben müssen. Aber wird wohl keine Folgen haben, die Realität ist viel zu drückend für die Menschen im Lande.
    Petry hat m. E. nach jetzigem Stand formal korrekt reagiert. Ich weiß nicht, was man hier eigentlich gegen Petry hat. Die hat auch Fehler gemacht, ist aber immer besser geworden.

  77. Meine These zu diesen ganzen Farce….es wurde sehrwohl ein Audiomitschnitt des Gesprächs erstellt.

    Nur beweist dieser mutmaßliche Mitschnitt wahrscheinlich die Unhaltbarkeit jener Vorwürfe.

    Als die Rufe nach handfesten Beweisen lauter wurden, bekam man kalte Füße und hat dann angeblich zu zweit mitgeschrieben.

    Warum diese plötzliche Amnesie?
    Hat man nicht voher lautstark gepoltert, dass eine entlarvende Tonaufzeichnung existiert?!
    Ist man etwa mit dem Daumen am Aufnahmeknopf abgerutscht und hat den Fehler erst später bemerkt???
    Äußerst unglaubwürdig!

    Noch viel unglaubwürdiger dabei ist, dass professionelle Journalisten wie im letzten Jahrhundert händisch Notizen vornehmen….schon gar nicht wen man zu zweit anwesend ist.

    Jeder Hanswurst kann heutzutage mit seinem Smartphone Audioaufzeichnungen vornehmen

    Ich bin mir jedenfalls ziemlich sicher, dass ein solcher Mitschnitt existiert, welcher höchstwahrscheinlich eine entlastende Wirkung für Gauland hätte.

    Also, werte „Journalisten“…..wo ist dieser Mitschnitt?

    Papier ist mir zu geduldig!

  78. Ich setze politisch auf die AFD.
    Es würde mich aber sehr wundern, wenn diese noch wirkliche Oposition NICHT unterwandert würde.
    Ein Zeichen dieser faulen Demokratie ist der Fall Gauland-Boateng.
    Wenn schon Hintergrundgespräche mit einer Systempresse geführt werden, mit Leuten, welche den Rotz und die Spucke der Blockparteien hinaus in die Welt schleudern, dann liegt der Verdacht einer konspirativen Zusammenarbeit für mich schon sehr nahe.
    Wenn die AFD sich nicht gegen innere Verräter schützt, können sie gleich mit den Grünen koalieren.

  79. Habt ihr mitbekommen wie Erdogan und seine lupenreine Demokraten die Eroberung Konstantinopels gefeiert haben? Die Lügenpresse hat dieses Ereignis übersehen.

    Zum Glück feiert er nicht die Eroberung Wiens. Schon damals haben die bösen Polen gegen die „EU-Lösung“ und Aufnahme der Türkei in die EU gearbeitet.

    PS: Es ist absolut richt. Man muss nicht zu jedem Journalist hinrennen, der eine Kapera / Mikrophon dabei hat. Fr. Petry hat z.B. auf ein „Interview“ mit Dunya Halali gern verzichtet.

  80. @Hoffnungsschimmer

    Ja, da haben sie völlig Recht. Das erlebe ich in meiner gutmenschlichen Verwandtschaft regelmäßig wenn es um die AfD oder Pegida geht. Da kann ich noch soviele Argumente und Beweise aufführen, immer wieder kommt dann das übliche,
    .. *ja aber im Fernsehen haben sie doch gesagt,……..*.
    Da könnte ich regelmäßig verzweifeln!

  81. Volle Solidarität mit Gauland!!!

    Es ist tatsächlich nur lächerlich, wie die Lügenpresse jetzt wieder hyperventiliert. Hat Gauland jemanden erschossen? Gehört er einem Pädophilenring an (wahrscheinlich wäre die „Empörung“ nicht halb so groß)? Hat er Lagerhaft für Fußballspieler gefordert?

    Entlarvend ist einzig die Verlogenheit und das heuchlerische Getue der Altbekannten aus Politik und Medien.

    Auch Petry, die ich insgesamt zwar für hochintelligent halte, mehr aber auch nicht, sollte sich nicht ständig allzu weit aus dem Fenster hängen, wenn sie sich zu Parteikollegen äußert. Ihre eigenen Äußerungen vor einigen Monaten waren wesentlich dämlicher! Etwas mehr innerparteiliche Rückenstärkung wäre jetzt angebracht!

    UND NOCHMAL: VOLLSTE SOLIDARITÄT MIT GAULAND! Selbst wenn er nicht vollkommen sinnentstellt zitiert worden ist, WENN!, war seine Äußerung, gemessen an dem, was wieder daraus gemacht wird, absolut harmlos. Einzig der Umgang mit den Lügenjournalisten muss allgemein viel, viel vorsichtiger angegangen werden.

    (Und siehste, kewil, in diesem Bereich sind wir immer wieder erstaunlich nah beieinander. Wird auch so bleiben. 🙂 )

    Lügenpresse, vor Euch kann man in der traurigen Regel nur noch ausspucken. Ändern werdet Ihr Eure Methoden, so durchschaubar sie mittlerweile auch sind, ja leider nicht mehr. Pfui, Deibel!!!

  82. #90 Der boese Wolf (30. Mai 2016 10:55)

    „Das Lustige an der Sache ist, dass die meisten Biodeutschen und die meisten integrierten Ausländer genau das denken, was Gauland unterstellt wird, gesagt zu haben. Aus meiner Sicht wieder ein gelungenes Eigentor der Lügenpresse.“

    ***************************************************

    Bin jetzt nicht so ein Biodeutscher, hätte auch gar nicht die Penunzen, meine ganzen Lebensmittel im Reformhaus zu kaufen. Gehe desweiteren immer ordentlich aus dem Haus, Haare gewaschen und gekämmt, ziehe mir etwas Anständiges an, nicht solche Ökolumpen.

    Stimme trotzdem dem angeblich Gesagten zu.

  83. #94 SK20 (30. Mai 2016 11:00)

    Meine These zu diesen ganzen Farce….es wurde sehrwohl ein Audiomitschnitt des Gesprächs erstellt.

    —-

    Wer zu einen Interview mit „Journalisten“ geht, sollte selbst ein Aufnahmegerät dabei haben. Zur eigenen Sicherheit.

  84. Man bittet selbst um Entschuldigung, wenn man etwas unanständiges gesagt oder gemacht hat.

    ——————————————–

    Schon, aber das hat Gauland ja anscheinend zunächst (oder bisher auch) nicht getan. Mindestens war nicht klar, was er gesagt hat. Da Petry nun mal den Parteivorsitz hat, muß sie dann eingreifen.

  85. Die Umfragewerte der Einheitsparteien sinken in den Keller.
    Deren Fressnäpfe sind in Gefahr.Bis zu den Wahlen,wird noch einiges aufgefahren.Mal sehen wie weit die gehen.
    Afd,bleib stark und einig!

  86. _______________Frau Petry, Solidarität sieht und hört sich anders an. Bitte entschuldigen Sie sich dann auch bei Herrn Gauland !

  87. #100 Erich_H (30. Mai 2016 11:06)

    Wer zu einen Interview mit „Journalisten“ geht, sollte selbst ein Aufnahmegerät dabei haben. Zur eigenen Sicherheit.

    ————-
    ————-

    Absolut korrekt….dennoch ändert dieser Fauxpas seitens Gaulands nichts an meiner These.

  88. die gleiche niveaulose haßhetze durch die qualitätswahrheitspresse(*kotzwürgbrech*) wie bei der geschichte mit dem angeblichen schießbefehl auf flüchtlinge.
    alle medienlemminge geifern wie auf befehl los.
    eine abgesprochene kampagne, schülerzeitungen sind besser gemacht.

  89. #81 Tabu (30. Mai 2016 10:47)

    „Auch wenn es einigen nicht gefallen wird,
    um weiterhin auf Frauke Petry einzudreschen..
    siehe hier:

    Dazu sagte Petry n-tv.de: „Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat. Ich entschuldige mich unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der bereits jetzt entstanden ist.“ Petry hatte nach eigenen Angaben mit Gauland telefoniert, bevor sie sich äußerte.,“

    ************************************************

    Unerträglich.

    Wie entsteht ein Eindruck? Im Wahrheitsmedium steht z.B. in großen Lettern: „Der Lila Pudel Tabu hat in der Fußgängerzone von Koblenz mehreren Passanten ins Bein gebissen.“

    Und dann kommt tatsächlich ein Vollpfosten daher und entschuldigt sich für das Geschmier in der Wahrheitspresse, das kann doch wohl nicht wahr sein.

  90. #101 aristo (30. Mai 2016 11:06)

    Die Beiträge von Tabu habe ich nicht gelesen und sollten tatsächlich geprüft werden, wenn er sich mit einem Antifanten solidarisiert.
    —————–
    Die Strömung der Meinungsunterdrückung kenn ich irgendwoher..
    Dauert nicht mehr lange..

    Mir tut vor allem leid,mangels Alternative,mit
    einigen im selben Boot zu sitzen..

  91. Ihre eigenen Äußerungen [Petrys] vor einigen Monaten waren wesentlich dämlicher!

    ———————————-

    Habe ich nicht in Erinnerung, zwar hätte sie zum Schießen noch konsequenter sein müssen. Aber dümmer hat sich damals v. Storch verhalten. Aber die ist ja deshalb auch nicht dumm.

  92. .
    Ein Sturm
    im Wasserglas –
    die Lügenpresse kreischt
    hysterisch um sich. Dabei weiß
    jeder, daß schwarze Schwiegersöhne
    bei deutschen Eltern nicht gerade
    der letzte Schrei sind. Die
    AfD sollte stattdessen
    damit kontern, daß
    sie statt der
    Balltreterei nun
    endlich die ungemein
    barbarische Kopftreterei
    als ‚Kulturimport‘ aus dem Orient
    nachhaltig zum großen Thema macht. Denn
    dergleichen kann nur als Rassismus
    gebrandmarkt werden; und zwar
    als angewandter Rassismus
    gegen Weiße mit üblen,
    nicht selten gar
    tödlichen
    Folgen.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/04/neues-vom-zeitschwei.html

  93. GEZ bezahlen und bloß keinen Fernseher aufmachen.

    So kann man viel Ärger aus dem Wege gehen. Die Propaganda der Etablierten entpumpt sich als Hexenjagd. So viel Dummheit und Voreingenommenheit soll eigentlich strafbar sein.

    „Sag einem Journalisten, er soll mal pfurzen, da macht er gleich in der Hose.“

  94. #112 kaeptnahab (30. Mai 2016 11:14)

    „die gleiche niveaulose haßhetze durch die qualitätswahrheitspresse(*kotzwürgbrech*) wie bei der geschichte mit dem angeblichen schießbefehl auf flüchtlinge.“

    ***************************************************

    Der Schießbefehl ist auch so ein lauwarmer Darmwind, der es nicht so richtig geschafft hat, überhaupt aus dem verzagten Muckergesäß herauszukommen.

    Ein Staat, der über das staatliche Gewaltmonopol durch überzeugende Androhung von Gewalt das Recht nicht schützen und aufrechthalten kann, ist kein Staat. (engl. failed state)
    Eine Grenze, die nicht durch überzeugende Androhung von Gewalt gesichert werden kann, ist keine Grenze.

    Ein Staat ohne Grenze ist ein Auto ohne Räder.
    Das BUNTE Regime ist kein Staat.

  95. Bei der FAZ haben sie offenbar einen ganzen Sack voll Tendenzschmierer. Hier entlarvten sich die Herren Bender und Bingener:

    Am vergangenen Samstag erschien in der FAZ ein größerer Bericht über Ellen Kositza und mich, und über Schnellroda. Er ist am selben Tag noch online gestellt worden, und zwar zunächst unter der Überschrift „Die braune Spinne im Netz“, aber das hat man dann nach ein paar Stunden durch „Die rechten Fäden in der Hand“ ersetzt. Es reisten also der Herr Bender und der Herr Bingener von der FAZ zum Gespräch an …

    Nach der dritten Frage, die Herr Bingener stellte, war klar, daß aus diesem Gespräch nichts Gedeihliches würde erwachsen können. Die Fragen nämlich waren keine. … Da war das Fragen von Anfang an und am Ende bloß noch: Unterstellung, Klischees abklopfen, ein Fahnden nach ein paar Haltegriffen für eine im Kopf bereits fertiggestellte Reportage …

    http://www.sezession.de/53877/die-faz-ueber-kositza-und-kubitschek-lueckenpresse-zu-besuch.html

  96. @ #107 zille1952

    Lassen Sie sich nicht von diesem „verwundert“ provozieren, der ist genau aus diesem Grund hier, um uns alle zu provozieren und hier subversiv linken Müll zu verbreiten. Eigentlich gehört dieser Troll sofort gesperrt.

  97. Gaulands Äußerung wird der AfD nicht schaden, egal wie die Lügenpresse noch hyperventiliert.

    Doch. Wird es. Er gibt keine Bewertung zu dem Satz. Das war grottenschlecht…

  98. Das schlimmste an der Sache ist die so genannte Entschuldigung Petrys. Was hat sich diese Frau zu entschuldigen? Will Sie mit aller Macht zu „denen“ gehören? Sie sollte bei sich selber anfangen, wenn Sie Kritik üben will und nicht über jedes Stöckchen springen, was ihr die etablierten Politiker und Systempresse vorhalten.

  99. …und der Aufschrei kommt
    von Leuten,
    die alles daran setzen,
    dass ihre Kinder
    nicht mit Ausländerkindern
    in die Schule
    gehen müssen…

  100. OT

    Ferne Länder – Fremde Sitten

    KEINE WILLKOMMENSKUTUR!

    Das habe ich auch einmal bei der Einreise nach Indien Anfang der siebziger Jahre erlebt, da war man unerbittlich; ein britisches Ehepaar sollte getrennt werden.
    Er – mit Visum – sollte einreisen dürfen, sie – ohne Visum – wurde zurückgeschickt.
    Da half auch kein: „Officer, please!“

    „Fluggast vergisst Visum und soll Strafe zahlen

    Wer ohne Visum von Deutschland nach Indien fliegt, muss nicht nur postwendend wieder umkehren. Es wird auch eine Einreisestrafe von 1465 Euro fällig. Das sollte ein Hannoveraner nicht akzeptieren und verweigerte die Zahlung. Nun hat ihn die Lufthansa verklagt.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fluggast-aus-Hannover-vergisst-Visum-und-soll-Strafe-zahlen

  101. #114 Tabu (30. Mai 2016 11:15)

    „Die Strömung der Meinungsunterdrückung kenn ich irgendwoher..
    Dauert nicht mehr lange..“

    Damals beim Bronstein („Trotzky“) und beim Uljanow („Lenin“) durfte man auch nicht alles sagen.

    Der Witz: Nirgendwo gibt es eine kleine Gemeinschaft oder einen Staat, wo alles gesagt werden darf. Das Postulat nach totaler Meinungsfreiheit ist Blödsinn, das Anbeten eines Popanz.

    Demokratie: Die eine Partei (Christdemokraten) verlangt, daß wir Deutschen durch „Zukunftsdeutsche“ (Martin Gillo, sic) ausgetauscht werden sollen. Eine zweite hat die Meinung, daß der Bomber Harris es noch einmal tun sollte. Eine dritte Partei (PI-Partei) ist der Meinung, daß unser deutsches Volk weiterexistieren sollte.
    Man einigt sich dann demokratisch, nur die Hälfte unseres Volkes auszulöschen.

    Welcher HERR und Eigentümer ist so weich, daß er seinen Gästen erlaubt, unentwegt die Meinung zu äußern, daß seine Möbel scheiXXe aussähen und sein Essen nahezu ungenießbar sei?

    Wer totale Meinungsfreiheit postuliert, steht mit dem Eigentumsrecht auf dem Kriegsfuß.

    „Mir tut vor allem leid,mangels Alternative,mit
    einigen im selben Boot zu sitzen.“

    Daß hier ein Mulattenversteher und Lila Pudel schreibt, finde ich gut. Irgendetwas finde ich drollig an jemanden, der richtige Männer als „Böcke“ bezeichnet. Was ja auch zutrifft, wir sind es.

  102. Wer sich mit handfesten Schreibkriminellen, Resozialisierung ausgeschlossen, trifft….

    Das etwas so, Herr Gauland, als wenn sie als Frau einem Algerier am Kölner Bahnhof folgen.

  103. Wer die Schüsse jetzt noch nicht höhrt, ist taub oder ein Idiot.

    Schaut Euch doch mal die aktuellen Zeitungen etc. an. Die Hälfte des Papiers geht drauf, Integrationsmaßnahmen zu beklatschen und der AfD da ans Bein zu pinkeln, wo es nur die geringste Chance dazu gibt.

    Das wird in Hinblick auf die Bundestagswahl noch viel schlimmer werden.
    Es wird langsam Zeit, dass sich die AfD Funktionäre professioneller verhalten und nicht in die offen hingehaltenen Messer laufen. Also besser dreimal überlegen und ggf. auch mal die Schnauze halten.

  104. nochmal es gibt keine links grüne presse.

    die diffamierungskampagne ist einzig und allein das werk eu/usversiffter kampagnenjournalismus.

    es gibt kein medium des mainstreams das sich auf seite der arbeitenden bevölkerung stellt…

    keines!!!!

  105. Ich will auch nicht Jerome Boateng als Nachbar. Denn sein Bruder George ist kriminell. Das fehlte mir gerade noch, dass der neben mir zu Besuch kommt. Über sich selbst sagte Jerome übrigens, er glaube, er sei wohl selbst auch kriminell geworden, hätte er keinen Erfolg beim Fußball gehabt. Wer sich charakterlich so einschätzt, und dabei möglicherweise richtig liegt, den brauche ich auch nicht in meinem Haus.

  106. Die FAZ war einmal d i e seriöse, d i e intelligente, Tageszeitung der Bundesrepublik. Langsam ist sie zum Leidwesen langjährig treuer Leser beinahe auf das Niveau der „Alpen Pravda“, der „Süddeutschen“ abgerutscht.
    Deren Redaktion ist nur zu einem minimalen Teil süddeutsch oder bayrisch. Der Geist ist „Spiegel“ – hanseatisch geprägt.
    Der Name ist eine richtige Mogelpackung, auch wenn die Redaktion in München sitzt. Vergleichbares gilt seit einiger Zeit auch für die FAZ, leider! Die beiden Blätter sind austauschbar geworden.

  107. Hallo Kewil,

    daß sich Fr. Petry von Gauland „distanziert“, ist doch sehr clever – da das bewußte Mißverstehen einer faktisch korrekten Äußerung – nicht nur ich habe lieber Leute um mich, die ich kenne, und denen ich vertraue, und das hat mit „Rassismus“ einen Furz zu tun – eh‘ nicht mehr aus der Welt, pardon, FAZ zu schaffen war, nimmt man die Sympathiestimmen für Gauland gerne mit, und hält die rechtsliberalen AfD-Wähler bei der Stange.

  108. Populismus: Die europäische Abstiegsgesellschaft

    Gesellschaftlicher Aufstieg? Das war einmal. Heute gehen viele zu den Rechtspopulisten, weil sie ihre Deklassierung fürchten.

    Helfen würde dagegen ein linker Populismus.“
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/populismus-europa-frankreich-liberalismus-ungleichheit

    Und laut ZEIT soll das so funktionieren:
    „Ein linker Populismus, der die Ängste der Bürger ernst nimmt und sie in einen Kampf für ein solidarisches Gemeinwesen lenkt, könnte in der europäischen Abstiegsgesellschaft sich deshalb als Glücksfall für die Demokratie erweisen.“

  109. Ich finde Herrn Gauland prima!Und recht hat er mit seiner Aussage:

    Er meinte damit ohnehin nicht persönlich Herrn Boateng, sondern die ganzen Afrikaner und sonstwie Farbigen, die die meisten nicht wollen.

  110. Warum läßt Herr Gauland nicht sein Smartphone als Tonaufzeicher mitlaufen? „Vertraulich“ gibt es für die Lügenpresse doch gar nicht.

    Analog kann ich sagen, daß ich mich zwar für Frauen begeistern kann, eine wie Claudia Roth allerdings nicht in meiner Nachbarschaft akzeptiere. Der Name Claudia Roth steht dann für schrille, vorlaute, dumme Weibspersonen im allgemeinen. Wo ist da die Beleidigung?

  111. Die Verkommenheit der FAZ-Lynchpresse erkennt man daran, daß heute nichts in diesem Blatt von den „Einzelfällen“ auf dem Darmstädter Schlossgrabenfest zu lesen ist:

    http://www.darmstaedter-tagblatt.de/polizei-feuerwehr/Darmstadt-Schlossgrabenfest-Festnahmen-Frauen-unsittlich-beruehrt-4831.html

    Frauen auf Schlossgrabenfest unsittlich berührt – Festnahmen

    Polizei Darmstadt fragt nach weiteren Geschädigten

    Drei Besucherinnen des Festes hätten sich an diesem Sonntag (29. Mai) um kurz nach Mitternacht an die bei der großen Openair-Veranstaltung eingesetzten Polizeibeamten gewandt, berichten die Beamten. Die jungen Frauen gaben an, in der HR-Area von mehreren Männern unsittlich angefasst worden zu sein.

    Die Polizeibeamten nahmen nach eigenen Angaben kurz nach der Meldung drei Männer fest, die tatverdächtig seien. Drei aus Pakistan stammende Männer im Alter zwischen 28 und 31 Jahren seien erkennungsdienstlich behandelt worden. Gegen sie wurde Strafanzeige erstattet. Nach den bisherigen Ermittlungen dürften sie in Begleitung von weiteren zwei bis drei bislang ungekannten Männern gewesen sein.

    Na vielleicht grüßen uns die Konterfeis der Einzelfälle bald von der Kinderschokolade.

  112. Im übrigen haben wir schon viel zu viele in der Politik, die nichts anderes verteidigen als ihren eigenen Migrahintergrund, bzw. ihre Partnerschaft mit Afrikanern und Moslems.

    Denk ich an Deutschland in der Nacht,….

  113. Lassen wir uns doch nicht von solchen Dreigroschenjungs auseinanderdividieren!Was wir brauchen ist ein Radiosender oder noch besser, ein TV Zugang.Dann können wir tagaktuell jede freche Lüge entlarven und um die Ohren hauen. Ob es nicht ein Land, eine Regierung oder ein Präsident gibt, der uns dabei unter die Arme greifen könnte! Ich könnte paar Namen nennen.

  114. Und dann kommt wieder einmal die Petry aus dem Off und entschuldigt sich noch für Gauland und macht damit alles noch lächerlicher! So etwas Unprofessionelles ist unglaublich!

    Ich habe leider nicht den Eindruck, dass Petry „unprofessionell“ gehandelt hat, sondern kaltblütig opportunistisch einen innerparteilichen politischen Konkurrenten versucht auszuschalten, wie es in der Politik leider so ist.

    Bei Petry beschleicht mich seit ihrem ersten Auftritt in der politischen Talkshow(bei Anne Will?), in der sie auffällig fair behandelt wurde und sehr viel Redezeit bekam, das Gefühl, dass sie dem Establishment näher steht, als uns lieb sein kann (U-Boot?).

  115. Wohnen, Wohnumfeld und Nachbarschaft. Selbstverständlich muss sich da was ändern.Es geht nicht an das die Läden in nichtdeutschen Schriftzeichen beschriftet sind. Es geht nicht an das wir Ghettos haben (wo die antieuropäische und barbarische) Scharia praktiziert wird.Solch ein Wohnumfeld wird man umgestalten müssen.Das bedarf deshalb einer islamkritischen und postislamischen Raum-,Regional-,und Stadtplanung.Diese hat unter ästhetischen(konservativen) Gesichtspunkten zu erfolgen,auch im Rahmen einer islamkritischen Energiewende.
    Wir haben zum Teil schöne Quartiere mit schönen alten Häusern mit schönen Fassaden die aber völlig islamisiert und verslumt sind. Da muss was geschehen.Die AfD sollte mit anderen Parteien und Gruppen ein Bauforum gründen wo man solche Quartiere systematisch umgestaltet.Das kann man via sozialem Wohungsbau(für Deutsche) aber auch Luxuswohungen(Gentrifizierung) machen;der Mix ist entscheidend.
    Dabei sollte die AfD zukünftige Entwicklungen mit einbeziehen,z.B. Flugautos,Wasserstoffbrennzellentechnologie,Kraft-Wärme Kopplung.
    Auch sollte die AfD Planungen in Gange setzen für neue Siedlungen/Stadtteilen unter Kuppeln(in Gewächshäuser)und statt auf generellem Dämmungsirrsinn lieber auf regionale oder quartierbezogene Selbstversorgung oder Teilautarkie setzen.(Inklusive städtische Landwirtschaft,Aquaponics,automatisierte Container-Produktion).Bei Hochausneubau allerdings durchaus auch auf Plusenergiehochhäuser.

  116. #5 Durchblicker (30. Mai 2016 09:55)

    Das Merkel-Regime will jetzt die vermeintlich beliebte Nati-Mannschaft benutzen, um gegen die AfD zu hetzen. Neue Variante, alte Hetzkampagne.
    —————

    Ich habe mittlerweile bereits so ein Gefühl, dass der liebe Gott bei dieser EM eingreift und uns schon im Achtelfinale nachhause schickt. Zu viel Missbrauch wird getrieben weil die Politik sich auch schon in den Fussball einmischt.

  117. #124 Waldfreund

    Ich bin übrigens auch ein Waldfreund!!

    Sie haben recht: Was Frau Petry sich da leistet, d a s ist Gift für jede Partei!

  118. Jaja, die so genannte „Mannschaft“- ist heilig, Mutti wird wieder vorbeischauen, wenn es was zum Jubeln gibt, und ansonsten die „Spiele für die dumme Bevölkerung“ nutzen, um TTIP klammheimlich durchzuprügeln.
    Hoffentlich lernt Gauland daraus.
    Zeitungen sind doch von gestern.
    So langsam, wie die FAZ arbeitet, zahlt man sogar viel, viel Geld für die Meldungen von vorgestern (gerade beim Sport).
    Braucht irgendwer dieses Sammelbecken gescheiterter Existenzen, was sich Journalisten nennt? Nein. Heutzutage gibt es doch Blogs! Da kann man sich hochwertiger informieren als bei Tschornalisten, die eh nur noch ihre „Meinung“ abpinseln und bei wikipedia das abschreiben, was Lieschen Müller, 7. Schuljahr, reingesetzt hat.
    Diesem Blödhammel braucht kein Mensch!

  119. Lügenpresse wieder mal. Es gibt keine Tonbandaufzeichnung nur Notiz??? Das sagt alles. Aber warum läßt sich Gauland auf die FAZ Presse ein. Das sind Schmieren Journalisten. Dafür muß man Gauland kritisieren. Er war da Naiv.

  120. #140 Heinz

    Wenn Boateng ein Christ ist hat er sicher was gegen Islamisierung,oder? Es gibt doch Christen bei der AfD? Nun tja wir haben doch Christen aus Nigeria,Kamerun,Somalia,Eritrea,Äthiopien…..Ägypten…..

  121. #73 Heta (30. Mai 2016 10:42)

    >> Aber jeder Unvoreingenommene mit Verstand in der Birne wusste ohnehin, wie Gaulands Satz zu verstehen war

    ——————————————-

    Das ist schon klar, aber warum hat Gauland (und das hat er ja wohl und es ist ihm so unangenehm, dass er sich in Widersprüche verwickelt) den Namen Boateng erwähnt. Er könnte Boateng bewußt als Symbol benutzt haben um den Sachverhalt den er bezeichnen wollte, zu verdeutlichen. Oder es ist ihm spontan dabei so rausgerutscht. Aber das könnte er ja sagen und dabei sogar den Sachverhalt den er gemeint hat nochmals explizit verdeutlichen. Wäre eine echte Chance gewesen. Es bleibt mir unverständlich.

  122. Da gab es vor Jahrzehnten einmal ein Hintergrundgespräch mit 2 Generalen der Luftwaffe und Journalisten. Ein General hieß Krupinski und sprach gegenüber dem SPD-Politiker Wehner sein Misstrauen aus (kommunistische Vergangenheit).
    Das wurde sofort publik gemacht und der musste zurücktreten.
    Was haben Journalisten und Sterbehilfevereine gemeinsam? Man kriegt Gift ab.

  123. Interview-Verweigerung ist das Eine – Kaufboykott ist das Andere:

    – alle Abos kündigen
    – keine Anzeigen schalten
    – Blätter nicht kaufen
    – Blätter nicht geschenkt (Bordexemplare) in die Hand nehmen.

  124. Wenn weiterhin solch Bolzen geschossen werden habe ich Angst um die AfD. Mensch, Gauland du alter Fuchs, dass hätte dir nicht passieren dürfen. Demnächst nur noch mit notariellen Beistand zu solchen Gesprächen gehen. Und die Lügenpresse und sonstiger Unrat an Medien sowie Politiker machen daraus nun den großen Wurf gegen die AfD. Gibt es da etwa Unstimmigkeiten im Vorstand der AfD. Bitte um Aufklärung. Ich bin AfD Wähler und ich habe Angst, dass das bisher erreichte Schaden nehmen könnte.

  125. Nochmal die AfD könnte jetzt darauf hinweisen was füpr ein Affenzirkus die Medien und die Politk dieses Landes sind, dass denen diese zwielichtig erschlichene Äußerung rund um die Uhr wert ist. Man muß m. E. jetzt jedesmal in die Offensive gegen, wobei sogar Fehler eingestehen könnte. Also das ist nicht sehr souverän.

  126. Der Gauland war jahrzehnte lang Mitglied der CDU, das gerade der jetzt sich so einen Mist erlaubt ist sehr sehr seltsam. Wegen FAZ, Spiegel und Bild wurde der Begriff „LÜGENPRESSE“ erdacht und der Gauland setzt sich mit so einer Vaterland verratenden Mischpoke an einen Tisch und das 14 Tage vor der WM??? Dumm, einfach nur Dumm und total sinnlos mit solchen Sozialdemokraten zu reden. Das sollte der Gauland wissen, wie alt will er denn noch werden um das Spiel zu durchschauen???
    Diese Woche gibt es sicher noch bei Lanz, Will oder Maischberger eine Sondersendung zu diesem Scheiss!!!

  127. Herr Gauland!

    Sagen Sie doch einfach, dass Sie das nicht gesagt haben:
    Aber dass es ist t r o t z d e m Ihre
    M e i n u n g ist!!

    Für d i e Meinung werden Sie doch gewählt !!
    Jedenfalls von mir!! Juhu!!

  128. Einen AfD Wähler schreckt das Geschmiere der
    deutschen Lügenpresse nicht!

    Matthias Matussek von der WELT!
    12 Std. ·

    Unfassbar! Die FAS-Redakteure rudern zurück, nun gibt es wohl doch keine Bandaufnahme, sondern nur noch handschriftliche Notizen der umstrittenen Gauland-Äußerungen.
    Auch ich rudere zurück. Ich hatte mich über Gauland empört, wie wahrscheinlich die halbe Nation. Jetzt empöre ich mich über den versuchten Rufmord zweier übereifriger Redakteure auf der Jagd. Ich hatte bisher felsenfest auf die Seriosität der FAS gebaut. Auch diese Gewissheit ist dahin.

    https://www.facebook.com/matthias.matussek/posts/10201666642505463

  129. Wer sich mit den ganzen Schmeissfliegen der medialen Zunft einlässt, muss sich nicht wundern.
    Absolut unprofessionell. Die Journaille und das Täterää Staats TV könnte man bestimmt nutzbringender manipulieren.

  130. Die Grenze zwischen öffentlichen Äußerungen, die die eigene Basis hören will, und denen die von den politischen Gegnern gegen die AfD verwendet werden ist noch enger als sonst schon da Medienvertreter nur drauf warten, …

    Hier hat selbst ein alter Haudegen wie Gauland offenbar noch Schulungsbedarf.

    Und vertrauensselig sollte er auch nicht mehr sein.

  131. Am Besten, die Führungsriege der AFD sagt gar nix mehr, dann kann Sie auch keine solche blöden Eigentore schießen.
    Die katastrophale Politik der Blockparteien reicht aus, um für ein stetiges Umfragewachstum der AFD zu sorgen.
    Außer die Alternativen kegeln sich durch solche dumme Bemerkungen selber ins Aus.

  132. „Was hatte Alexander Gauland (AfD) eigentlich bei der FAZ-Schmierenjournaille verloren?“

    @ PI

    Es ist nicht falsch, zu versuchen die Schmierenjournaille zu beeinflussen oder zu unterwandern. Der lange Marsch durch die Institutionen ist auf Dauer erfolgreich, siehe 68er Bürgertumshasser.

  133. #154 guenni

    Die AfD sollte „offizielle“ Hintergrundgespräche führen: mit Islamkritikern weltweit(einerlei ob christlich,atheistisch oder agnostisch).Französische Gruppen wie Riposte Laïque,die Identitären gehören da genauso dazu wie russische oder us-amerikanische Persönlichkeiten.
    In den Medien und den Presstituierten bestimmt man wie es läuft: Siehe Donald Trump,Putin oder Berlusconi.Auch von einem Netanyahu oder Liebermann kann man lernen.

  134. 1) ich halte es für nicht unwahrscheinlich, dass der Journalist Markus Wehner in den AfD-internen Richtungsstreit eingreifen wollte.

    ad 2) Die Bezugnahme auf Jerome Boateng war einfach nur blöd von Gauland. Der ist christlich, ist hier geboren und im Vergleich zu seinen beiden Brüdern in der Tat sozial integriert (soweit das bei Profifußballern überhaupt möglich ist).

    Ich kann mir vorstellen, was Gauland zum Ausdruck bringen wollte, aber das Beispiel ging total in die Hose, da die einzige Distinktion im vorliegenden Fall die Hautfarbe ist, keine sozial fremde Kultur, kein sozial schwieriges Verhalten.

    Wenn die einzige Distinktion, die dazu führt, jemanden nicht als Nachbarn haben zu wollen, aber die Hautfarbe ist, dann ist das in der Tat im engeren Sinne rassistisch.

    Ich unterstelle, dass Gauland dies gerade nicht ist, aber mit so einem komplett verunfallten Vergleich muss man sich nicht wundern, wenn prinzipiell feindselig gesinnte Journalisten ihre Federn scharf stellen.

  135. #147 fozibaer (30. Mai 2016 11:44)
    #5 Durchblicker (30. Mai 2016 09:55)

    Das Merkel-Regime will jetzt die vermeintlich beliebte Nati-Mannschaft benutzen, um gegen die AfD zu hetzen. Neue Variante, alte Hetzkampagne.
    —————

    Ich habe mittlerweile bereits so ein Gefühl, dass der liebe Gott bei dieser EM eingreift und uns schon im Achtelfinale nachhause schickt. Zu viel Missbrauch wird getrieben weil die Politik sich auch schon in den Fussball einmischt.

    Die Mannschaft der ganzen Welt, geschickt vom Deutschen Fußballbund, gehört schon jetzt zu den meist Gehassten, sie scheidet aus in der Vorrunde.

    Freue mich auf das Endspiel: Lewandowski gegen Erdowahn.

    Übrigens 2016: Das Jahr der heiligen Trinität! Denn vor 333 Jahren hat die Schlacht am Kahlenberg stattgefunden: im Jahr1683.

    Sie beendete die 2. Wiener Belagerung durch das osmanische Reich. Ein deutsch-polnisches Heer unter Führung des polnischen Königs Johann III. Sobieski schlug die osmanische Armee in die Flucht. Die türkisch-mohammedanische Hegemonialpolitik hatte damit ein Ende, die europäische Aufklärung konnte beginnen.

    Immer wieder stelle ich mir vor, was aus Europa geworden wäre, wenn der mutige polnische König nicht eingegriffen, Europa nicht zusammengestanden hätte. Wären wissenschaftlicher Fortschritt und wirtschaftliche Erfolge im gleichen Maße entstanden? Oft wache ich nachts schweißgebadet auf ob solcher Vorstellungen.

    Dabei muss sich jeder vorstellen: der Angriff scheiterte auch deshalb, weil die angreifenden Osmanen keine Zeit hatten für die Beute, sie wurde einfach erschlagen. So hatte man sich abgeschnitten von Nahrung und Versorgung. Ein verhängnisvoller Fehler.

    Johann III. Sobieski
    https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_III._Sobieski

  136. Ich möchte in meiner Nachbarschaft keine Schmierfinken der Lügenpresse, keine pädophilen u. deutschfeindlichen Grünen, keine linksextremen Antifa-Faschisten, keine roten Vaterlandsverräter, keine Moscheen und keine Sozialschmarotzer der bildungsfernen Unterschichten der 3.Welt haben. Und wenn ich deshalb nun ein Rechter bin, bin ich stolz darauf ein Rechter zu sein!

  137. @ #163 Ben Gurion (30. Mai 2016 12:08)

    Freiwilliger Maulkorb für AfD???

    Es ist doch gleich, wann u. wo die AfD was sagt, es wird ihr im Munde herumgedreht.

  138. Das sich die AFD professionalisieren muss, ist klar. Alleine der Landesparteitag der AFD in Bremen am Wochenende war zum fremdschämen.
    Professionalisierung bedeutet aber nicht, mit Journalisten der Verlagsmedien vertrauliche Hintergrundgespräche zu führen, denn das Wort „Vertraulich“ gilt für AFD Politiker nicht. Jeder AFDler muss sich immer im klaren sein, das 99% der Journalisten zum Altparteienkartell gehören. Und deren Auftrag ist deutlich: Vernichtung der AFD.
    Für mich stellen sich zwei Fragen: Ist Gauland wirklich so naiv zu glauben, das die beiden FAZkes ein harmloses Sommerinterview mit ihm führen wollten? Und was hat er denn wohl noch über seine Parteifreunde geschwätzt? Gauland hat den Teil ja nicht zur Veröffentlichung freigegeben. Sicher ist, die FAZkes wissen jetzt, was in Gauland vorgeht, deshalb sehe ich Gauland als Sicherheitsrisiko für die AFD.

    Nicht Petry ist der Problembär, sondern Gauland. Das er damals Pretzell und Petry in der Lachmann\Welt Affäre nicht unterstützt hat, sondern sich auf Seiten des käuflichen Journalisten stellte, war von Gauland schon sehr schwach. Gauland meint ernsthaft, man könnte die Medien auf Seite der AFD ziehen, wenn man sich nur einschleimt. Das wird nicht funktionieren.

  139. #102Vielfaltspinsel

    So ist es !!!

    Die Äußerung(Tatsächlich oder auch nicht)kommt g e n a u zur rechten Zeit-noch gerade vor der
    Afrikanerinvasion!!!

    P.S. Weiß jemand, ob die Italiener sich
    überhaupt mal endlich wehren, oder kommt d a s nicht in den Medien!?

  140. Bei Interviews mit Lügenpresse-Journalisten muss zukünftig zwingend immer eine eigene Videokamera mitlaufen und jedes Wort aufzeichnen.

    Auch sollten sich die Antworten auf das Wesentliche beschränken und und kurz und knapp sein.

    Die Lügenpresse-Journalisten werden jede unglückliche Formulierung zu einer Kampnage gegen die AfD ausnutzen.

    Und ganz wichtig: Die AfD muss unbedingt eine rote Liste erstellen mit welchen linksextremen Lügenpresse-Vertreter sie nicht spricht.

    🙂

  141. Jetzt wird von der Staatsmacht und der gleichgeschalteten Lügenpresse sogar schon das Gedenken an Verdun von 100 Jahren instrumentalisiert: In der FAZ Aufmacher mit Foto von Hollande und Merkel, im Text Propaganda für „Europa“ und offene Grenzen. Es ist echt zum K….

  142. Das war leider unprofessionell von Herrn Gauland, den ich ansonsten schätze.

    Wenn überhaupt der Lügepresse Interviews gegeben werden, dann NUR unter der Bedingung eines Mitschnitts und/oder Wortprotokolls!
    Am besten gar nicht mit diesen Vasallen und Wortverdrehern reden.
    Hat die AfD doch gar nicht nötig.
    Und die Erfahrung hat zeigt, welcher Dreck dabei am Ende rauskommt.

    Frau Petry hat sich ohne Not wieder einmal disqualifiziert, indem sie einmal mehr einem Verbündeten in den Rücken fiel.
    Bähhhh!
    Höcke hatte wohl recht…daß sie gegenüber Lucke das geringere Übel ist.

    ???

    Oder sind derartige „Vorfälle“ auch schon alle gesteuert???

  143. Wenig glaubhaft, was der FAZ Ableger da erzählt. Erst gab es einen ‚Mitschnitt‘, später dann nein, einen Mitschnitt gab es nicht, die Qualitätsjournalisten hätten ‚handschriftliche Aufzeichnungen‘ verfertigt.

    Wie muss man sich das vorstellen, pinseln da die FAZ Schreibkräfte während des Gesprächs in Kurzschrift von anno dunnemals alles mit?

    Die Lügenpresse springt im Dreieck.

  144. Herr Gauland ist ein alter Haudegen was das Polit-Geschäft angeht, er musste wissen was da auf ihn zukommt und was daraus entstehen kann. Er hätte klüger in seiner Wortwahl sein müssen.
    Da hält sich mein Mitleid mit ihm in Grenzen.

  145. Zitat: “Gaulands Äußerung wird der AfD nicht schaden, egal wie die Lügenpresse noch hyperventiliert.”

    Doch, das wird sie schon. Zumindest dann, wenn das Ziel der AfD ist nicht bei den ca. 12% bundesweit zu bleiben, sondern tatsaechlich breite buergerliche Kreise zu erschliessen.
    Dass Gauland auf achgut.com scharf kritisiert wird ist nur ein Beleg dafuer.

    http://www.achgut.com/artikel/gauland_boateng_und_ein_geschmacksurteil

    Ich hoffe, dass Petry und Meuthen sich innerhalb der AfD durchsetzen.
    Sonst: gut Nacht, Deutschland.

  146. Als Sklavinnen
    Deutscher ISIS-Terrorist verkauft Frauen auf Facebook

    Die Terrormiliz ISIS verkauft Frauen als Sklavinnen – und benutzt dafür offenbar auch Facebook.

    Am 20. Mai hat ein mutmaßlich deutscher ISIS-Terrorist mit dem Kampfnamen Abu Assad Almani Fotos von jesidischen Frauen auf seiner Profilseite gepostet. Das berichtet die amerikanische Tageszeitung „Washington Post“.

    „An alle Brüder, die darüber nachdenken, sich eine Sklavin zu kaufen. Diese hier kostet 8000 US-Dollar“, stand unter dem Bild eines Mädchens mit dunklen Augenringen, vielleicht gerade 18 Jahre alt.

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/isis-jesidinnen-46024420.bild.html

  147. @ #79 talkingkraut (30. Mai 2016 10:47)

    Der Südkurier ist eh das schlimmste linke Lügenblatt.

  148. #168 zille1952 (30. Mai 2016 12:10)

    wenn ich das richtig sehe gehört J. boateng aber zu keiner der von ihnen genannten Gruppen.

  149. FAZ-Onlineressortchef Thomas Holl war sich sicher: Alexander Gauland hat rassistische Äußerungen getätigt, schließlich seien die „auf Band“, und natürlich: „Gesagt ist gesagt“.

    Zwei Stunden später dann rudert Holl wieder zurück: Es sei nichts auf Band aufgenommen, aber es gäbe „handschriftliche“ Aufzeichnungen des Gesprächs. Wir wissen nicht, welches Chaos in der Redaktion der FAZ bzw. der FAS herrscht, dass was diese „Journalisten“ mit ihrer „Berichterstattung“ getan haben, ist schlicht und ergreifend Verleumdung und Rufmord.

    Rechtliche Schritte werden unserer Kenntnis nach umgehend geprüft.

    https://www.facebook.com/afdrheinlandpfalz/photos/a.176607805825151.1073741827.162707793881819/652080898277837/?type=3&theater

  150. Ich frage mich nur, wie kann man als vernünftiger Mensch einen solchen Satz posten? Genauso Frau Storch mit ihrer Bemerkung damals, daß auf Flüchtlinge geschossen werden soll. Merkt denn die Partei-Prominenz nicht, wie man „draußen“ nur auf solche Entgleisungen wartet, um die AfD zu demontieren? Die Nachrichten und Zeitungen sind voll davon, was ein einziger (blöder) Satz normalerweise gar nicht verdient.
    Alle Bundesliga-Spieler sollten angehalten werden, bei der Nationalhymne mitzusingen. Angeblich sind doch alle Deutsche. Es kommt so weit, daß nur noch Jogi alleine singt.
    Armes Deutschland!

  151. Eines ist sicher, Gauland hat mit seiner dämlichen Äusserung der Partei erheblichen Schaden zugefügt. Spätestens Ende der Woche verkündet Gülle-Güllner dem Orgasmus nahe, dass die AFD auf 8% abgerutscht ist. Gauland muss sich jetzt für seine Dummheit entschuldigen oder seinen Hut nehmen. Deutschland hat keine Zeit mehr für solche Dusseligkeiten.

  152. #167 Wnn (30. Mai 2016 12:10)
    ..Freue mich auf das Endspiel: Lewandowski gegen Erdowahn…..

    Soweit ist es gekommen. Selbst ich halte zu Ungarn.
    Kein bock auf Multi.

  153. Matthias Matussek von der „WELT“
    12 Std. ·

    Unfassbar! Die FAS-Redakteure rudern zurück, nun gibt es wohl doch keine Bandaufnahme, sondern nur noch handschriftliche Notizen der umstrittenen Gauland-Äußerungen.

    Auch ich rudere zurück. Ich hatte mich über Gauland empört, wie wahrscheinlich die halbe Nation. Jetzt empöre ich mich über den versuchten Rufmord zweier übereifriger Redakteure auf der Jagd. Ich hatte bisher felsenfest auf die Seriosität der FAS gebaut. Auch diese Gewissheit ist dahin.

    https://www.facebook.com/matthias.matussek/posts/10201666642505463

  154. @maria-bernhardine.
    Natürlich kein Maulkorb, als politische Partei musste ja was tun und sagen.
    Ich kapier nur nicht, was gerade Herrn Gauland dazu geritten hat, bei den Fazkes eine Äußerung zu tätigen, die nicht nur dämlich und ungeschickt war, sondern auch entsprechend einem Supergau zwar nicht rassistisch gemeint aber völlig zu Recht rassistisch zu interpretieren möglich ist. Und ausgerechnet Herrn Boateng im Zuge der bald anfangenden Fussball -EM als Vergleich zu wählen ist mir schleierhaft.
    Ich schätze Herrn Gauland sehr, er war bei den TV-Plappertalks stets aufmerksam und hat sich nie provozieren lassen. Im Gegenteil: meistens hatte er die Argumente auf seiner Seite, die er auch gut vorgebracht hat.
    Um so mehr bin ich entsetzt, wie ein solcher Profi bei den Zeitungsfritzen in so ein großes Fettnäppchen treten konnte.

  155. @ #185 lawless (30. Mai 2016 12:27)

    Jaaaaa… hab mich gestern riesig für die Nationalelf der Slowakei gefreut!

  156. Das von Gauland mit dem bösen bösen Satz beschrieben Phänomen kennt man doch bei den ach so toleranten Gutmenschen: Man ist für Schwulenehe und Refugees, aber wenn der eigene Sohn seine Homosexualität frei auslebt und keine Enkelchen bringt oder nebenan eine afghanische Familie den Hammel brät, ist Ende mit der Toleranz. Obwohl sie genau da am Platze wäre: Bei sich selbst.

  157. #163 Ben Gurion (30. Mai 2016 12:08)….
    Am Besten, die Führungsriege der AFD sagt gar nix mehr, …….

    Auch nicht gut. So heißt es, die AfD hat keine meinung, braucht man nicht wählen.

    Ich würde der AfD raten, nachlegen bis zur Schnappatmung.

  158. Wenn Herr Gauland nur ein „Grüß Gott“ gesagt hätte, kämmen sofort die Empörer vom Beruf auf die Barrikaden und es wird als Moslembeleidigung präsentiert und entsprechend hochgepuscht.
    Man könnte auch sagen, dass ich und sicher viele anderen in der Nachbarschaft von Claudia Roth oder Ralf Stegner nicht wohnen möchte/n. Was ist da bitte schön beleidigend oder gar rassistisch???
    Diese Gesellschaft ist einfach krank.

  159. Herr Gauland weiß genau was er wann und wo sagt.
    Was er damit bezweckt hat bleibt auch mir verborgen.
    Was viel schlimmer ist, ist das Petry und Meuthen ihm sofort wieder in den Rücken fallen.
    Können die beiden nicht einfach mal den Mund halten?

  160. #177 e7c (30. Mai 2016 12:22)

    „Zumindest dann, wenn das Ziel der AfD ist nicht bei den ca. 12% bundesweit zu bleiben, sondern tatsaechlich breite buergerliche Kreise zu erschliessen.“

    Ihr wollt mit der AfD einen Wechsel („change“)? Warum auch nicht? Eine große weltoffene antirassistische Partei, die sich für Zuwanderung, für Integration, für Gewährung von politischem Asyl, für den Verbleib in der EU und in der NATO einsetzt. In der Demokratie gibt es immer mal solche Wechsel. Im Wirtschaftsleben soll es sogar manchmal gedeckte Wechsel geben, aber das ist wieder ein anderer Bereich.

    „Dass Gauland auf achgut.com scharf kritisiert wird ist nur ein Beleg dafuer.

    http://www.achgut.com/artikel/gauland_boateng_und_ein_geschmacksurteil

    http://www.achgut.com/autor/hecht

    „Achim Hecht, Baujahr 1960, gut erhalten, trotz leichter Lackschäden. Heimatliebender kosmopolitischer Franke. In seinem ersten Leben in den 70er und 80ern Nichtsnutz in wechselnden Kollektiven, WG’s, besetzten Häusern, ASten und Vorständen linker Kleingruppen. Im richtigen Leben versucht er sich seit zwei Jahrzehnten in Qualitätsmanagement und IT sowie seit 2005 als Webmaster des liberalen Blogs antibuerokratieteam.net nützlich zu machen.”

    Ein nettes Kerlchen! Vom antideutschen antirassistischen linksradikalen Nichtsnutztum zum antideutschen antirassistischen marktreliösen Nichtsnutztum.

    Was bringt es mir schon, wenn solche heimatverbundenen weltoffenheitstoleranzösen Achim Hechts nicht in meiner Straße wohnen, dafür aber in meiner Stadt und in meinem Land und dort ihr Unwesen treiben?

  161. #192 Aska (30. Mai 2016 12:34)
    Wenn Herr Gauland nur ein „Grüß Gott“ gesagt hätte, ..

    Der wahr gut

  162. @ #189 Freya-

    Sehr gut!!!!

    Die Wahrheit hat einen längeren Atem als der linksrotgrün versiffte Lügenfilz.

  163. verwundert, ich weiß, dass Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht volljährig bist, deshalb seien Dir Deine Naivität und die ebenso kindliche Ignoranz verziehen. Mit 12 oder 13 hätte ich vermutlich ähnlich falsch gedacht wie Du. Wäre deshalb möglicherweise auch ständig verwundert gewesen.

    Aber hoffentlich ändert sich dies auch bei Dir, wenn Du erwachsen bist und wählen darfst. Man lernt zum Glück ja immer dazu im Leben, gerade und besonders in noch sehr jungen Jahren. Und auch über Politik. Es wird schon noch. Bestimmt.

    Netten Gruß.

  164. #177 e7c (30. Mai 2016 12:22)

    Wie Einige hier, sitzt Ihr dem Irrglauben auf, dass man bisherige an die Wahlurne tretende Staatsbürger umpolen kann. Wird auch realtiv gelingen, aber das Entscheidende ist nun mal für mich jedenfalls, die bisherigen NICHTWÄHLER an die Urne zu aktivieren

    Wenn die ALLE AfD wählen würden, wäre ein sofortiges Kippen möglich. Dazu muss man auch zwingend mal die Axt rausholen.

    Also bitte mehr davon…..

  165. Die hiesige Lizenzpresse hat beim Volk jede Glaubwürdigkeit verloren

    Wohl mag die hiesige Lizenzpresse bittere Wehklagen über ihren jähen Sturz durch das fiese Zwischennetz anstimmen, verschuldet hat sie diesen aber überwiegend selbst. Wer dem Volk immerzu Lügenmärchen auftischt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn einem dieses nichts mehr glaubt. Schließlich predigte die Lizenzpresse, daß Deutschland große Vorteile vom vermaledeiten Spielgeld Euro habe, daß Einwanderung eine Bereicherung darstelle und es keine Mohammedanisierung im deutschen Rumpfstaat geben würde. Diese Lügenmärchen stehen eben in zunehmenden Widerspruch zu der Lebenswirklichkeit des gemeinen Volkes und so sucht und findet dieses eben im Zwischennetz andernorts die Wahrheit. Und dann noch die Rußlandgeschichte: So dankbar die Lizenzpresse ihren VS-amerikanischen Meistern auch für die Erteilung der Presselizenzen nach dem Sechsjährigen Krieg sein mag, die russische Gegenwehr in der Ukraine zum Angriff umzudeuten, ist dem Volk halt einfach nicht zu vermitteln.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  166. #166 ratloser (30. Mai 2016 12:09)

    „Ich kann mir vorstellen, was Gauland zum Ausdruck bringen wollte, aber das Beispiel ging total in die Hose, da die einzige Distinktion im vorliegenden Fall die Hautfarbe ist, keine sozial fremde Kultur, kein sozial schwieriges Verhalten.

    Wenn die einzige Distinktion, die dazu führt, jemanden nicht als Nachbarn haben zu wollen, aber die Hautfarbe ist, dann ist das in der Tat im engeren Sinne rassistisch.“

    ************************************************

    Bin ein Rassist. Wenn ich einen Fernasiaten sehe, dann erwarte ich von ihm nicht, daß er seine Gefühle offen zeigt, daß er ungezwungen laut los lacht, daß er mir seinen Ärger offen zeigt, wenn ich ihn verletzt habe.
    Wenn ich einen Neger sehe, erwarte ich von dem Neger nicht, daß er seine Gefühle gleichermaßen kontrolliert wie ein Nordeuropäer oder gar ein Fernasiat.

    Habe schon eine ganze Reihe Brauner (Mulatten) kennen gelernt. Die sehen sich nicht als welche von
    uns, Gleiche unter Gleichen, für die bleibt Ungleichheit ihr Lebensthema. Ist einfach so.

  167. GAULAND for Bundeskanzler!
    Bravo!
    Weiter so!
    Die AfD muss die Nachrichten und Titelseiten beherrschen!
    Egal mit was.
    Das ist kostenlose Werbung durch die TINTENTROLLE.
    Blockparteien dürfen gar nicht mehr zu Wort kommen.
    Und wenn dann nur als Meckerer, Schlechtredner, Brunnenvergifter und Foulspieler in Erscheinung treten!
    Die SEDDR Mauermördererbenparty & die SShariagrüne 5. Kolonne im Buntestag macht das genau richtig.
    STEGNER ist der beste SPD Werber für die AfD!
    Und SKA ist auch nicht ohne!
    Die rotgefärbte Hexe macht ihre Wahlwerbung für die ALTERNATIVE auch nicht schleccht!
    Von der „ROTHEN (grünen) FATWA“ hört man ja nix mehr seit monatlich 16 000 € aufs Konto sprudeln!
    Wartet ab wenn erst die Sommerfreibadsaison losgeht.
    Und wenn die 50 Millionen jungmännlichen Invasoren in ihren Sturmbooten übersetzen.
    Und auf Frauenjagd gehen weil in den „Fluchtländern“ wegen der VIELWEIBEREI akuter Frauenmangel herrscht!

  168. Selbst die kleinste Provinz-Zeitung bringt das heute auf dem Titelblatt. 100% gegen AFD! Wenn die AFD auch über Christen wie z.B. Boateng, der hier sehr viel Steuern zahlt „redet“, bleibt sie eine kleine Partei.
    So was darf einem Profi wie Gauland nicht passieren. Wenigstens entschuldigt er sich, das hätten andere auch lfd. nötig. Trotzdem: wenn die AFD Wähler aus der Unentschlossenen-Seite oder restlicher Seite will, dürfen solche Fehler nicht passieren. Boateng ist ein sympathischer Christ, verdient um das Land. Weshalb gibt wohl Merkel kaum Interviews und ist nicht pressegeil? Weil sie dadurch nicht angreifbar ist. Die AFD-Leute sind lfd. angreifbar!

  169. Wer sich mit der LÜGENPRESSE „bettet“, muss sich darauf gefasst machen dass er mit LÜGEN-Flöhen aufwacht!

    Herr Gauland wird’s überstehen, aber mit ein bisschen mehr Vorsicht brauchte er sich momentan nicht so schwer kratzen!

    Fazit: Wer traut heute noch einem Journalisten?

  170. 200 Katastrophenfrosch #
    Ein Freund der immer betont hat niemals wählen zu gehen weil ja doch alle gleich schlecht wären überraschte mich damit das er es garnicht abwarten könne KRAFT, MERKEL & Co. bei der nächsten Wahl einen Denkzettel zu verpassen indem er AfD wählen würde!
    Der Frust im Volk ist übermächtig geworden!

  171. #203 Alvin (30. Mai 2016 12:49)

    Ich vermute, dass die AfD bis zur LTW in MVP noch mehr solche Geschosse liefern wird!

    Ich hoffe auch inständig darauf!
    Gauland u Höcke werden gnadenlos die NICHTWÄHLER-Attacke reiten u Petry/Meuthen besänftigen die Westlinge, die Unterbelichteten in der Mehrzahl, leider…

    Besser geht es nicht. Die Strategie wird dazu führen, dass man in MVP stärkste Partei werden wird!

    Bei anderen Wahlen wird man sich ebenfalls auf die jeweiligen Bedürfnisse aus der unterschiedlichen Sozailisation einstellen!

  172. Die da oben suchen um unsere AFD zu schaden.
    Jedes Wort ist bei denen schon rechts und Fremdenfeindlich.

    Ich hoffe es werden noch mehr die zur AFD gehen und wählen.

  173. #205 brontosaurus (30. Mai 2016 12:52)

    200 Katastrophenfrosch #
    Ein Freund der immer betont hat niemals wählen zu gehen weil ja doch alle gleich schlecht wären überraschte mich damit das er es garnicht abwarten könne KRAFT, MERKEL & Co. bei der nächsten Wahl einen Denkzettel zu verpassen indem er AfD wählen würde!
    Der Frust im Volk ist übermächtig geworden!

    Als kurz vor den Landtagswahlen ein adipöser Funktionär der Arbeiterverräterpartei das Wahlvolk eindringlich beschwor, doch nur ja zur Wahl zu gehen und nicht den Wahlverweigerer zu spielen ahnte er in seiner Naivität nicht, was das Gros derjenigen, die seinen Rat befolgte tat:

    – die wählten überwiegend AfD!

    Von daher finde ich es auch sehr gut, wenn die bisherigen Nichtwähler mobilisiert werden.

    Eine höher Wahlbeteiligung dient nämlich mitnichten dazu, den „Extremistenanteil“ einzugrenzen.

    Eine höhere Wahlbeteiligung gibt auch der Wut bisheriger Nichtwähler eine Stimme und wird zu Lasten der alten Futtertrog-Bonzen gehen.

    Je mehr das System und seine gelenkten Medien gegen die AfD hetzen, desto deutlicher machen sie damit den Menschen:

    – es gibt da eine Partei die „macht uns große Sorge“ – wenn ihr die wählt ärgern wir uns.

    Ergo: beste Wahlempfehlung egal was das System auch an Verleumdung und Verdrehung auskotzt!

    Jetzt erst recht gegen das System wählen.

  174. #4 Eurabier

    In die Falle der linksgrünen Lügernpresse gelaufen.
    Man sollte immer ein eigenes Band mitlaufen lassen, damit nicht wieder so ein Desaster geschieht!

    Das Einzige, was hier hilft und wo man hier Gauland Fahrlässigkeit vorwerfen kann, ist tatsächlich eine eigene Aufzeichnung mitlaufen zu lassen. Das wirkliche Desaster, ja Skandal sind nicht Gaulands Ausführungen, sondern die gezielt manipulierende Pressearbeit zum Nachteil der AfD.
    Vielleicht würde es der AfD helfen, Interviewanfragen der Systemmedien grundsätzlich mit dem Hinweis auf einen bereits vereinbarten zeitgleichen Pressetermin bei der PAZ, JF, Sezession, Compact usw. abzulehnen.

  175. „FAZ-Onlineressortchef Thomas Holl war sich sicher: Alexander Gauland hat rassistische Äußerungen getätigt, schließlich seien die „auf Band“, und natürlich: „Gesagt ist gesagt“.

    „Zwei Stunden später dann rudert Holl wieder zurück: Es sei nichts auf Band aufgenommen, aber es gäbe „handschriftliche“ Aufzeichnungen des Gesprächs.“

    Und wie geht`s weiter:
    24 Stunden später: „handschriftliche“ Aufzeichnungen des Gesprächs sind verloren gegangen, aber die Redakteure haben sich alles gemerkt!

    In einer Woche: Die Redakteure können sich auf ein Gespräch mit Herrn Gauland gar nicht mehr erinnern…

    Es ist eine verlogene Cam­pa­g­ne gegen AfD. Habe ich von der Systempresse aber nicht anders erwartet.

  176. #147 fozibaer (30. Mai 2016 11:44)

    Ich habe mittlerweile bereits so ein Gefühl, dass der liebe Gott bei dieser EM eingreift

    Wenn überhaupt, dann der Fussballgott. Und ja, der Fussballgott ist gelegentlich auf unserer Seite.

  177. Hier wird mit Strategie gearbeitet um der AFD zu schaden.
    Merkelpolitik vernichten was gegen mich ist.

    Hatten wir schon immer und jede Diktatur oder sind wir eine Demokratie?
    Kann den Unterschied bei den nicht richtig deuten.

    Mutti sagt und alle springen.

  178. #204 Alvin (30. Mai 2016 12:49)

    sehe ich genau so.

    man sollte immer bedenken, dass die zum Teil offen rassistischen und rechtsextremen Meinungen, die hier von einigen (vielfaltspinsel….) von 99% der Deutschen abgelehnt werden (allen ausser NPD Wählern und anderen Neonazis).

  179. +++ Die Leute…+++
    Wer sind „die Leute?“

    Seine Antwort hat ganz offensichtlich zu einer Frage der Journalisten davor einen Bezug.
    Welche Frage war das?

    Wie diese hier: “ Es gibt Leute die wollen keinen Neger in ihre Nachbarschaft, was sagen sie dazu?“ So wie die bekannte Falle: „Wie man weiß schlagen Sie ihre Frau, was können Sie uns dazu sagen?“

    Nun hat Gauland den Fehler begangen die Falle nicht zu erkennen und sie „Ohne Kommentar“ zu beantworten. Aber selbst das würde ihm nicht helfen, weil dann die Journalisten dieses als stillschweigende Zustimmung zu „den Leuten“ gedeutet hätten.

    Was sie wollten ist eine umfassende Begrüßung von Gauland von jedweden Fremden der nach Deutschland, auf welchen Weg auch immer, kommt. Das hat er nicht getan und schon war er ans Messer geliefert.

    Nur am Rande, es gibt Wohnviertel in den USA wenn da eine Negerfamilie in der Straße in ihr Haus einziehen, dann fallen sofort die Häuserpreise, diese Leute aber auch

  180. merkel,gabriel,maas,roth,özdemir würden längst rinder in südamerika züchten..

    würde die medienhure ähnliche hinterhältige interviewpraktiken anwenden.

    deren heuchelei ist nicht mehr zu überbieten.

    allerdings ist sie so offensichtlich das dijenigen die immernoch den us/eunazis auf den leim gehen,nicht mehr zu helfen ist…

  181. #207 Katastrophenfrosch (30. Mai 2016 12:57)

    Gauland u Höcke werden gnadenlos die NICHTWÄHLER-Attacke reiten u Petry/Meuthen besänftigen die Westlinge, die Unterbelichteten in der Mehrzahl, leider…

    ______________

    problem bei der Sache: es wird zur erneuten Spaltung der AfD führen.
    bürgerliche wie Meuthen werden das irgendwann nicht mehr mitmachen.

  182. Bei dieser Geschichte verstehe ich einiges nicht.

    Warum trifft sich der Vize-Parteichef der AFD ganz alleine mit der FAS und FAZ, um ein Gespräch zu führen, das im Grunde aus zwei Teilen besteht ?

    Ein Teil des Gesprächs soll von Herrn Gauland als Hintergrundgespräch klassifiziert worden sein, in dem angeblich über Personalien von AfD-Politiker gesprochen wurde.Das geht m.E, überhaupt und wirft kein gutes Licht auf den Vize-Parteichef.Wäre ich AfD-Parteivorzitzender würde ich Herrn Gauland
    vor den Partei-Vorstand zitieren und eine Erläuterung und Erklärung verlangen. Das grenzt fast an parteischädogendes Verhalten.

    Wie kommt es, dass sich Herr Gauland in dieser doch sehr zweideutigen Weise über einen Spieler der Nationalmannschaft äußert ?.Eine nachgeschobene Erläuterung des Satzes durch Herrn Gauland wäre sehr hilfreich gewesen.
    Ich glaube, da gibt es wichtigere Themen.

    Es ist doch vollkommen schnurzpiepegal wie man zu J.Boateng steht, er ist nun mal Spieler in der Nationalmannschaft.Und was das Singen der Nationalhymne anbetrifft, so könnten entweder die deutschen Spieler darauf einwirken oder der Spotmanager des DFB sollte in dieser Beziehung ein ernstes Wörtchen mit den Spielern sprechen, die nicht die Nationalhymne mitsingen wollen.

    Ich persönlich finde es richtig und korrekt, dass die Parteivorzitzende Petry sich entschuldigt hat.

    Die AfD muß gerade auch für gut integrierte Menschen wählbar sein.Ob er jetzt geistig helle ist oder nicht, spielt in diesem dreckigen Spiel wirklich keine Rolle.Er hat sein Platz und Aufgabe gefunden, tritt keine junge Deutsche zu Tode oder vergewaltigt auch keine Frauen und Mädchen.Das sollten wir auch würdigen.

    Ich persönlich mag auch keine Moslems Schwarzen, aber sachlich und objektiv sollte man dabei trotzdem bleiben, es mag sicherlich ein Vorurteil sein, aber ich betrachte es als Teil meiner Persönlichkeit.

  183. #152 INGRES:

    …aber warum hat Gauland (und das hat er ja wohl und es ist ihm so unangenehm, dass er sich in Widersprüche verwickelt) den Namen Boateng erwähnt.

    Hat er oder waren es die FAZ/FAS-Heinis, die den Namen Boateng erwähnt haben? Gauland hat nach eigenem Bekunden keine Ahnung von Fußball. Da es aber keinen Mitschnitt des Gesprächs gibt, wie FAS-Holl uns wissen lässt, sondern nur „handschriftliche“ Notizen, werden wir das nie erfahren. Was wir erleben, ist nur der neuerliche Versuch, einen unbescholtenen Menschen als Rassistenschwein zu denunzieren, die moderne Form der Hexenjagd.

    Sollte Gauland es gewesen sein, der den Namen Boateng erwähnt hat, dann wohl nur, weil der Name drei Tage zuvor im Medienhype „Kinderschokolade“ eine Rolle spielte; letzte Woche hat Pegida angeblich gegen Boateng „gehetzt“, gestern hat Gauland Boateng „beleidigt“. Fehlt eigentlich nur noch, dass Gauland schuld daran ist, dass Boateng & Co. gestern gegen die Slowakei verloren haben.

  184. Gauland hat keinen Neger beleidigt udn Petry hat sich nicht entschuldigt.

    Wenn Gauland sagt, „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“
    Dann ist das eine ganz normale Feststellung, dass es mehr als genug Leute gibt, die weder einen Boateng noch andere Exoten als Nachbarn wollen. Besonders in den Reichenvierteln.

    Wo ist die Beleidigung?

    Petry hat gesagt: „Jerome Boateng ist ein klasse Fußballer und zurecht Teil der deutschen Nationalmannschaft. Ich freue mich auf die ….“

    Was ist daran eine Entschuldigung?

    Alles Lüge – wie immer aus der Lügenpresse!

  185. #219 oma anna (30. Mai 2016 13:10)

    „Petry hat gesagt: „Jerome Boateng ist ein klasse Fußballer und zurecht Teil der deutschen Nationalmannschaft. Ich freue mich auf die ….“

    Was ist daran eine Entschuldigung?“

    Funktional ist das eine Entschuldigung.Außerdem lügt Petry: Es gibt keine deutsche Nationalmannschaft. Eine Nation (lat. natio) ist eine Gemeinschaft derer, die dem gleichen Geschlechte entstammen.

    Alles Lüge – wie immer aus der Lügenpresse!

  186. Die AfD soll einfach aufhören, peinlich zu sein. Dann geh ich auch gerne Plakate für die kleben. Ansonsten nicht. Hab keine Lust, mich zum Affen zu machen.

  187. Wenn ich böse argumentieren würde, bräuchte man, wenn man die Mehrzahl der Nichtwähler aktiviieren kann, gar keine Weidels & Meuthens…

  188. #216 e7c (30. Mai 2016 13:07)

    „problem bei der Sache: es wird zur erneuten Spaltung der AfD führen.
    bürgerliche wie Meuthen werden das irgendwann nicht mehr mitmachen.“

    ***************************************************

    Falls Höcke authentisch sein sollte – bin mir da nicht so sicher – ist er für eine weltoffene antirassistische moderne Großstadtpartei AfD nicht tragbar.

    Wie werdet Ihr Euch nennen nach der Spaltung? Beta-Partei? Oder Alpha II?

  189. #219 oma anna (30. Mai 2016 13:10)

    Wenn Gauland sagt, „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“
    Dann ist das eine ganz normale Feststellung, dass es mehr als genug Leute gibt, die weder einen Boateng noch andere Exoten als Nachbarn wollen. Besonders in den Reichenvierteln.

    ___________

    ich halte das für sachlich falsch.
    ich vermute dass höchstens 10%, wahrscheinlich weniger, der Leute Herrn Boateng nicht gern als Nachbarn hätten.

  190. #221 Katastrophenfrosch (30. Mai 2016 13:17)

    wie kommen Sie zu der Annahme dass die Mehrzahl der Nichtwähler eher Gauland als Meuten gut finden?

  191. Asylanten Mutti will ihren Senf dazu geben !!

    Bundeskanzlerin Angela Merkel
    Gauland-Zitat über Boateng „niederträchtig“
    ACH DA KOMMT MUTTI AUS DEM LOCH GEKROCHEN , Bei allem anderen zB , EURO , Griechenland Syrien , Ukraine usw. bekommt sie das Maul nicht auf

    Seibert sagte:
    Die Fußballnationalmannschaft habe „wunderbar“ reagiert mit einem Video unter dem Titel
    „Wir sind Vielfalt.“

    Könnte das ganze nur eine Propagandashow über den Fussball sein, um den Menschen die heile Welt von Multi Kulti vor zu spielen ?

    Schon verwunderlich das direkt ein Video in der Schublade liegt mit dem Tittel ,
    „Wir sind Vielfalt.“ ???

    ES WIRD EUCH NICHTS NUTZEN , die AFD liegt schon über 30 % in Deutschland
    ,(natürlich ohne Wahlfälschung ) !!

  192. #225 e7c (30. Mai 2016 13:19)

    Werter Herr e7c,

    schon amüsant, den Herrn Boateng sprechen Sie als Herrn an, Herrn Meuthen und Herrn Gauland jedoch nicht.

    Fiel mir nur so auf.

    Mit höflichem Gruße
    Herr Vielfaltspinsel

    „ich halte das für sachlich falsch.
    ich vermute dass höchstens 10%, wahrscheinlich weniger, der Leute Herrn Boateng nicht gern als Nachbarn hätten.“

    „wie kommen Sie zu der Annahme dass die Mehrzahl der Nichtwähler eher Gauland als Meuten gut finden?“

    #226 e7c (30. Mai 2016 13:21)
    #221 Katastrophenfrosch (30. Mai 2016 13:17)

    wie kommen Sie zu der Annahme dass die Mehrzahl der Nichtwähler eher Gauland als Meuten gut finden?

  193. BUNDESKANZLERIN ANGELA MERKEL

    Gauland-Zitat über Boateng „niederträchtig“

    Jetzt gibt es auch Schelte von ganz oben! Kanzlerin Angela Merkel rügt den AfD-Politiker Alexander Gauland.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Äußerung des AfD-Vizechefs Alexander Gauland im Zusammenhang mit dem Fußballnationalspieler Jérôme Boateng scharf verurteilt. „Der Satz, der da gefallen ist, ist ein niederträchtiger und ein trauriger Satz“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Montag in Berlin auf die Frage eines Journalisten, wie Merkel den Bericht über Gauland in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ bewerte.

    Das Zitat von Gauland lautet: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“

    Seibert sagte: „Jérôme Boateng hat es selbst auf den Punkt gebracht, als er gesagt hat: Traurig, dass so etwas heute noch vorkommt.“ Die Fußballnationalmannschaft habe „wunderbar“ reagiert mit einem Video unter dem Titel „Wir sind Vielfalt.“

    Der Fall Gauland
    Das weithin als rassistisch empfundene Gerede des AfD-Vizevorsitzenden Alexander Gauland über den deutschen Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng hat dem Spitzenpolitiker der rechtspopulistischen Partei ein verheerendes Presseecho eingetragen.

    Die in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ zitierten Sätze Gaulands lösten trotz aller Beschwichtigungsversuche aus der AfD breite Empörung aus. Das Blatt hatte Gauland mit der Aussage zitiert: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“

    Auf die breite öffentliche Entrüstung reagierte Gauland mit der Behauptung: „Ich habe nie, wie die FAS insinuiert, Herrn Boateng beleidigt.“

    Er habe in einem vertraulichen Hintergrundgespräch die Einstellung mancher Menschen beschrieben, „aber mich an keiner Stelle über Herrn Boateng geäußert“.

    Die „FAS“ bestand hingegen auf ihrer Darstellung.
    In der ARD räumte Gauland später ein, Boatengs Name könne gefallen sein, möglicherweise seitens der Journalisten – „denn ich kenne mich im Fußball gar nicht aus“.

    AfD-Chefin Frauke Petry entschuldigte sich bei Boateng und verwies auf Erinnerungslücken ihres Stellvertreters: „Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat. Ich entschuldige mich unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der entstanden ist.“
    Boateng selbst reagierte gelassen auf die abschätzigen Gauland-Äußerungen gelassen und sagte, er könne darüber nur lächeln.

    http://www.bild.de/politik/inland/alexander-gauland/merkel-gauland-zitat-46041664.bild.html, Bild, 30.05.2016 – 12:45 Uhr

  194. Wollt ihr mal wahrhaftige Hetz- und Lügenpresse erleben? Dann schaut euch das mal an:

    Die dunklen Seiten des Mario R.

    Die Seite Anonymous.Kollektiv verbreitete auf Facebook rechtsextreme Propaganda an Millionen. Erst als FOCUS berichtete, verschwand die größte deutsche Hetzseite: Vieles spricht dafür, dass dahinter ein vorbestrafter, langjähriger AfD-Mann steckte, der online mit Waffen handelt.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/holocaustleugnung-auf-facebook-die-dunklen-seiten-des-mario-r_id_5576632.html

    Die krude und nichtdeutsche Dunja Hayali behauptet dort Anonymus sei die größte Hetzseite im Netz!

    Nein, die größte „Hetzseite“ ist doch PI!

    🙂 🙂 🙂

  195. Das mit dem vertraulichen Hintergrundgespräch ist eigentlich nicht zu verstehen. Was wollte Herr Gauland damit nur bezwecken?

    Ein vertrauliches Hintergrundgespräch kann ich schon nach dem Wortsinn nur mit jemand führen, dem ich Vertrauen kann. Stramm links-grün ideologisierte Journalisten sind aber keine Journalisten im klassischen Sinne, sondern Propagandamäuler des sogenannten „mainstream“.

    Herr Gauland sollte mal besser darauf achten, wem er Vertrauen schenkt. Und die Frau Petry sollte sich nicht zu sehr aus dem Fenster hängen. Die hat die gleiche Erfahrung schon mit dem „Mannheimer Morgen“ sammeln dürfen in der causa Schußwaffeneinsatz zur Grenzsicherung.

    Aber, und das beruhigt mich, es wird der AfD nicht schaden. Man muss sich nur an einen Info-Stand stellen und merkt sehr schnell, dass die normalen Leute von der Straße sich von dem Propaganda-Geschmeiß nicht mehr blenden lassen.

  196. Ich verstehe das ganze Problem nicht.
    Meiner Meinung nach heißt dt. Nationalmannschaft „Deutsch“ und da dürften nur wirklich Biodeutsche auch Deutschland vertreten, sonst hat das nichts mit National zu tun. Oder können Deutsche kein Fußball spielen?
    Und zweitens möchte ich auch in meinem Umfeld keine „Deutschen“ mit ausländischen Wurzeln haben.Ich mag nun mal keine anderen Kulturen in unmittelbarer Nachbarschaft!!(Urlaub ist was anderes aber keine merkelsche Zwangsverordnung!)
    Also dieses ganze Theater der Lügenmedien überhaupt nicht nachzuvollziehen, aber auch keine Rechtfertigung von Herrn Gauland wäre nötig.
    Viel mehr sollte man sich fragen, warum die brennenden Straßen in Berlin von letzten Sonntag nicht in den Nachrichten zu sehen waren. Was gibts denn da zu verschleiern? Wer hat denn da gezündelt?

  197. Der Fehler war nicht Gaulands Satz, sondern sich mit der Lügenpresse „vertraulich“ getroffen zu haben.

    Her Gauland hat der AfD mit seiner Naivität geschadet und der Lüggenpresse plus Altparteienkartell wertvolle Munition geliefert.

    Ich bin besonders enttäuscht, das so ein dummer Fehler ausgerechnet so einem erfahrenen Schlachtroß wie Gauland passiert ist, der es wirklich besser hätte wissen müssen.

  198. Ich empfehle bei jedem Interview und bei jedem Treffen mit der Lügenpresse ein Handyvideo mitlaufen zu lassen um eben auch Videomaterial in den Händen zu haben, sollte es unterschiedliche Auffassungen geben.

    Sich von diesen Lügnern filmen zu lassen und das Videomaterial ausschließlich seinen politischen Gegnern zu überlassen, muß sich nicht wundern wenn sie das missbrauchen.

  199. Jeder bekannte Film- und Popstar verhält sich gegenüber der Presse sehr distanziert und wird von Profis begleitet bei z.B. Interviews. Im übrigen hat man in D ohne Zeugen keinerlei Chancen vor Gericht. Den „Rechtsstaat“ gibt es nicht. Ich persönlich mache alles Wichtige mit mindestens 1 Zeugen. Allein würde ich nicht zu einer bekannten Zeitung oder TV gehen. Gauland ist mit dem Erfolg er AFD keine „kleine Nummer“ mehr, sondern das pure Gegenteil. Alle Medien bundesweit warten doch nur bis sie so tolle Nachrichten bringen können. Die werden alle ungeprüft abgeschrieben. Nach dem Wahrheitsgehalt fragt niemand. Motto: „irgend etwas ist immer dran“. Gauland, Petry etc. sollten das Mediengeschäft profihafter machen. Mit einem Zeugen könnte man jetzt die ganze deutsche Staatspresse hoch nehmen, auch per Anzeige. Das wäre endlich mal ein Fest! FAZ verklagt oder ähnliches.

  200. Alles dummes Zeug der beruflich tätige Fußballer Boateng wohnt erstens gar nicht in Berlin, nur seine Eltern und zweitens als Fußballmillionär hat er seine eigenen Lebensvorstellung die nicht mit der Mehrzahl der arbeitenden deutschen Bevölkerung zu vergleichen ist!

    Wer ihn als Nachbar haben will soll zum Boatengo hinziehen !

    Allerdings, so dämlich wie sich diese AfD Funktionäre anstellen muß man schon staunen wie verzweifelt die Deutschen sind die AfD zu unterstützen!

    Mann oh Mann Gauweiler Dich haben zwei Heinis richtig fachlich verarscht frag beim nächsten mal ob Du Aufzeichnungen machen kannst, oder geh gleich mit einem RA hin!

  201. #229 lfroggi
    „Könnte das ganze nur eine Propagandashow über den Fussball sein, um den Menschen die heile Welt von Multi Kulti vor zu spielen ?“

    Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ist ein Teil
    der Propagandashow.
    Die DFB-Fahne hängt immer schon nach dem Wind.

  202. Ganz einfach: sie haben ihn bei seiner Eitelkeit gepackt und wie einen Schuljungen reingelegt.

  203. Wenn ich weiß, dass mich die ganze deutsche Presse jagt, dann gehe ich „anders“ vorbereitet zur FAZ & Co in die Schlangengrube. So eine Unachtsamkeit wäre wahlentscheidend bei den USA-Wahlen im November. Der Verlierer wäre der, der sich so verarschen läßt. Vor Gericht und bei einem Pressetermin zählt nicht die Wahrheit, sondern der, der am besten lügt.

  204. Leider offenbaren sich nun die Fehler der konservativen AfD.
    Jeder anständige Deutsche, dem das Volk und Vaterland wirklich am Herzen liegt, weiß doch, dass man auf keinen Fall mit der Lizenz-Lügenpresse spricht. Ebensowenig wie mit den anderen „staatlichen Einrichtungen“.
    Denn es wird immer gegen die deutschen Interessen ausgelegt. Nur die Parteifunktionäre der AfD scheinen das nicht zu wissen – Wenn sich Gauland nun solch einen „Versprecher“ geleistet haben soll, warum muß die Vorsitzende auch noch ihren Senf dazu geben und ihrem Parteikameraden in den Rücken fallen? In aller Öffentlichkeit?

    Nein, die AfD ist eben keine politische Alternative für Deutschland sondern ein Instrument um die berechtigte Wut über das System zu kanalisieren! Sonst würde die Partei bzw. das Umfeld ganz anders auftreten und endlich auch mal klare politische Worte sprechen; völlig egal was das System oder der verblödete Bundeskonsumbürger denkt oder sagt!
    Es geht nicht darum Wahlen zu gewinnen, sondern um unser zukünftiges Leben! Das hat aber in dieser Republik unter diesen Umständen eben keine Zukunft. Nicht Wahlen verändern, sondern allein Taten! Das lehrt die Geschichte der Menschheit!!!

  205. #228 suebia (30. Mai 2016 14:00)
    #229 lfroggi
    „Könnte das ganze nur eine Propagandashow über den Fussball sein, um den Menschen die heile Welt von Multi Kulti vor zu spielen ?“

    Der Mustafi, Can , Rüdiger, man das sind Spieler die sind durchschnitt. Die sollen herhalten für Multikulti. Die Deutschen bleiben außen vor und das ist blanker Rassismus.

  206. Jetzt schrei ich einmal lt um Hilfe um etwas zu verstehen dessen Sinn ich nicht erkennen kann
    Vielleicht kann mir das jemand erklären.
    Ich höre heute schon den ganzen Tag diverse Radiosender
    Keine Nachrichten ohne das Gauland angegriffen wird
    Rechtextrem, Ausländerfeind, Entlarvt sich etc etc
    Das volle Programm für die Aussage
    Als Fußballspieler wird Boateng bejubelt und als Nachbar möchte keiner einen Boateng haben
    Das man daraus eine Beleidigung Boatengs erkennen kann hab ich verstanden. Das die eigentliche Kritik sich gegen die Verlogenheit im Volk richtet ist was anderes .
    Nun aber zu meiner konkreten Frage
    Gerade im Ffn Radio Kritik an Gauland um danach diesen Sketch zu bringen
    http://www.ffn.de/on-air/comedy/jogis-eleven/
    Müller verliert seinen Perso und fragt Boateng ob er ihm helfen kann.
    Klar sagt Boateng. Ich frag mal meinen Bruder Kevin Prince. Der klaut dir 100 und da wird schon ein Thomas Müller dabei sein.

    Ich versteh es nicht.
    Warum ist die Aussage von Gauland , der Boateng nicht ein negatives Attribut zugeordnet hat , voll der Nazi?
    Während sich die Hörerschaft von FFN kaputtlacht wenn Boateng als Hehler bezeichnet wird und sein Bruder , der ebenfalls als Fußballer bejubelt wird, als Dieb bezeichnet wird.
    Hat sich einer von beiden jemals etwas zu Schulden kommen lassen?
    Oder warum macht das Radiovolk inkl. des Senders wenn mit dem Klischee gespielt wird das ein tätowierter Farbiger automatisch ein Dieb ist?

    Hat Gauland doch recht

  207. @#236 Alvin (30. Mai 2016 13:45)

    Im übrigen hat man in D ohne Zeugen keinerlei Chancen vor Gericht. Den „Rechtsstaat“ gibt es nicht. Ich persönlich mache alles Wichtige mit mindestens 1 Zeugen

    Also das mit den Zeugen vor Gericht ist so eine Sache …

    Ein wohlmeinender, mir freundlich gesonnener Mensch aus dem arabischen „Kulturraum“ wollte mir helfen und bot mir für eine gerichtliche Auseinanderung unzählige Zeugen an, die alles gesehen haben und jeden Meineid schwören. So sei es üblich in der Gemeinschaft/Familie/Freunden/Umma.

    (Zur Erklärung, ich hatte ihn, ohne Ansehen der Person, mal den Ar… gerettet und er ist dafür sehr, sehr dankbar)

  208. #227 Lichterkette

    Langfristig schadet es absolut nicht. Die dämliche Mehrheit der Lügenpressebildleser irrt leider mal wieder.

    Aber da das Altparteienkartell und Lügenpresse sachlich gegen die Positionen der AfD nichts entgegenzusetzen haben, machen sie natürlich jetzt das für sie Beste daraus (die noch nicht mal Mücke zum Elefanten). Selbst die Oberkriminelle und Europazerstörerin kann ihr dreckiges Maul nicht halten. Der Beweis, dass sie die AfD und den durch sie zukünftigen Machtverlust nur noch fürchtet. Zu Recht!!!

    Übrigens:

    MERKEL MUSS WEG!!! UND IHRE BANDE AUCH!!!

  209. Die AfD spricht immer wieder Wahrheiten über den Islam aus, aber oft wurden die von den linksindoktrinierten Bessermenschen völlig verdreht. Teilweise lag das auch an der flapsig-unüberlegten Formulierung.

    Bitte an den AfD: Kritik am Islam immer sehr sorgfälltig formulieren!

    Dies scheint mir wichtig:
    + Wesentliche Punkte ansprechen (also Sharia, Gewalt, Dschihad, Rassismus, Terrorist Mohammed, …)
    + kurze Begründung
    + klare Forderung, die sich daraus ergibt.

    Dies finde ich sehr gelungen:

    eine Ideologie hofiert wird, in der es
    – keine Gleichberechtigung von Mann und Frau gibt,
    – in der Homosexuelle mit dem Tod bedroht werden und
    – in der Ehrenmorde zum guten Ton geho?ren
    Zudem werde damit eine Gesinnung hofiert,
    – in der Christen und Juden nur Menschen 2. Klasse sind,
    – in der die Scharia u?ber der Demokratie steht,
    – in deren Namen immer wieder Vo?lkermorde begangen wurden und
    – in deren Namen gerade jetzt Tausende Menschen versklavt, gefoltert, vergewaltigt und geto?tet werden“

    AfD Sachsen
    Weiter so! 🙂
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155809152/AfD-kritisiert-Oezils-Pilgerreise-nach-Mekka.html

  210. Volle Zustimmung zum Artikel und zum Kommentar #232 katharer (30. Mai 2016 14:20) .

    Liest man sich beim Focus durch die Kommentare wird ersichtlich, wie ungeschickt Gauland gesprochen hat – und wie widerlich die Lügenmedien ankommen.
    Eine ganz schlechte Figur gibt aber leider Petry in der Sache ab. Ohne Not verfrüht übers Stöckchen gesprungen. Sie sollte rechtzeitig vor der Bundestagswahl in die zweite Reihe rücken.

  211. Und nun fließt wieder der Geifer aus den Schnauzen dieser Medien-Dreckschleudern.

    Und selbst wenn Gauland diesen Satz gesagt hätte,
    was wäre denn nun sooo schlimm daran ???

    Die irre Kanzlerin hat sich natürlich auch schon wieder zu Wort gemeldet.
    Die soll sich mal lieber um unsere Bauern kümmern.

    Gestern Abend habe ich allerdings mal eine schöne Sendung im sonst sch..deutschen Fernsehen gesehen. „Steimles Welt“ auf MdR.
    Hatte das schon mal zufällig gesehen. Dort beim !Mal erzählte er , dass ihn der Redakteur einer bekannten Sonntagszeitung aufgefordert hatte einen Artikel über Pegida zu schreiben.
    Steimle sagte dann, er schreibe nicht ohne sich das mal anzusehen.
    Daraufhin rief dieser Redakteur nochmal an.
    Steimle sagte, er könne nichts so Schlechtes an Pegida sehen- erinnere ihn eher an Thomas Münzer.
    Darauf der Redakteur “ Wer ist denn Thomas Münzer ?“

    Das blieb mir im Gedächtnis, daraufhin habe ich gestern wieder geschaut.
    War schön -Landschaften aus Sachsen Anhalt und Sachsen, tolle Menschen.
    Und null Bio-Mamas, keine Asyl-Vorbilder, nichts dergleichen. War wirklich mal schön.
    Irgendwie ging es auch um Siegmar Gabriel- da sagte Stäuble u.a. (sinngemäß) „früher waren Dick und Doof“ doch eigentlich zwei Personen.
    Naa- mal sehen wie lange er noch auf MdR zu sehen ist. Jedenfalls wäre das auf RBB undenkbar.
    Obwohl es nichts zur Sache ist, musste ich das einfach mal loswerden.
    Die Sendung, auch dass es eben auch anständige Leute (und mit Mut) unter diesem Mediengesocks gibt,
    das hat mich sehr berührt.

  212. #230 Alvin (30. Mai 2016 14:09)
    Vor Gericht .. zählt nicht die Wahrheit, sondern der, der am besten lügt.
    —-

    Das habe ich mehrfach erlebt:
    Zahlungsklage gegen meine türkischen Kunden.
    Gegnerische Seite waren durch türkischen Anwalt vertreten, der übelst gelogen hat.
    Mit Hilfe der vernebelten deutschen Richter mußten dann die Türken ihre Rechnungen nicht bezahlen.

    Über den Urteilen sollte stehen:
    „Im Namen von Lüge und Umma“.

  213. Eigentlich müßte Herr Gauweiler den dringenden Wunsch haben vor einem Gericht klären zu lassen warum die FAZ Journalisten seine Worte entstellten und ihn damit diskredtiert haben vor seiner Partei und der deutschen Öffentlichkeit!

    Sollte ihm das nicht gelingen er aber dann soviel Charakter haben und sein Amt zu Verfügung zu stellen!

  214. Noch viel Dümmer, als die von Gauland als vermeintliche Zustandsbeschreibung in die Welt posaunte Meinung, dass „die Leute“ angeblich keine schwarzen Nachbarn haben möchten, ist die Erwiderung der Etablierten, dass gerade J. Boateng doch ein Musterbeispiel für gelungene Integration sei. Hallo? Geht´s noch?

    Der eine unterstellt pauschal den „Leuten“, was gegen schwarze Nachbarn zu haben und wird deswegen verdächtigt, J. Boateng beleidigt zu haben (statt in Wahrheit die Deutschen) und die anderen beleidigen tatsächlich den hier geborenen und mit deutscher Mutter aufgewachsenen damit, dass sie ihn als Beispiel für gelungene Integration bezeichnen und keiner merkt diese unglaubliche Beleidigung und diesen darin offen zu Tage tretenden Rassismus! Also ob sich ein Deutscher mit deutscher Mutter der in Deutschland aufgewachsen ist in Deutschland zu integrieren hätte nur weil er nicht weiß ist! Eine bodenlose Frechheit Boateng und anderen Mischehe-Kindern gegenüber!

    Und keiner verliert ein Wort darüber!

    Da liegt doch der wahre Skandal, dass fast jeder der ach so Korrekten, der einen Farbigen sieht, der deutsch kann und Steuern zahlt, meint, es müsse sich dann um einen gut integrierten EX-Ausländer handeln.

    Gut, evtl. war das mit Integration ja auch so gemeint, dass wir deutsche uns aufgrund der gekippten Mehrheitsverhältnisse nun integrieren müssen … 😉 – dann könnte auch ein Boateng zum gut Integrierten werden.

  215. #232 katharer (30. Mai 2016 14:20)

    „Ich versteh es nicht.
    Warum ist die Aussage von Gauland , der Boateng nicht ein negatives Attribut zugeordnet hat , voll der Nazi?“

    Wird hier doch auch ständig gemacht: „Antifa-SA“, „Koran-Nazis“, „Maas-Goebbels“, „Maas-Eichmann“ usw.. Nazi ist nur ein anderes Wort für Meinungsgegner oder unangenehmer Zeitgenosse (Gartennazi, Rechtschreibnazi).

    „Während sich die Hörerschaft von FFN kaputtlacht wenn Boateng als Hehler bezeichnet wird und sein Bruder , der ebenfalls als Fußballer bejubelt wird, als Dieb bezeichnet wird.
    Hat sich einer von beiden jemals etwas zu Schulden kommen lassen?“

    Das ist eine Kunstform: Satire. Eine fiktive Geschichte wie viele andere auch.

    „Oder warum macht das Radiovolk inkl. des Senders wenn mit dem Klischee gespielt wird das ein tätowierter Farbiger automatisch ein Dieb ist?““

    Ist doch ganz einfach: Das Wahrheitsmedium zeigt damit, daß es in der Demokratie keine Tabus gibt. Serdan Somuncu stellt das in seinem Programm doch ständig unter Beweis.

    Das Wahrheitsmedium macht, was es will. Wir sind die Apachen. Die Komantschen sind in den Krieg gegen uns gezogen. Warum bitte sollten sich die Komantschen mit unserer Apachenlogik abplagen? Deren Ziel ist es doch nicht, vor irgendeinem obersten Weltrichter gut darzustehen, sondern uns plattzumachen und durch „Zukunftsdeutsche“ (Martin Gillo) zu ersetzen.

    Kinderland hat noch nicht ansatzweise begriffen, wie das Wahrheitsmedium funktioniert. Dabei ist es ein Kinderspiel, Kinder zu leimen, z.B. mit dem uralten Jahrmarktsbudenzauber „Guter Bulle – böser Bulle“) oder der Methode „Hey, guck mal da, was ist das denn?“. Das Kind guckt dann sofort in die gewiesene Richtung, nun kann man ihm den Kuchen vom Teller stehlen.

  216. kewil,

    Petry hat sich nicht für Gauland entschuldigt. Bitte den Artikel aufmerksam lesen.

    Petry passt Ihnen nicht, richtig?

  217. Na großartig,warscheinlich haben wir mal wieder ein Problem namens „Indoktrination und Gehirnwäsche“. Da fragt man sich,ob man selbst mal in einem „Toleranz-und Weltoffenheitscamp“(HUST!! UMERZIEHUNGSLAGER!!) endet und als linksfaschistischer Eiferer der NWO wieder rauskommt…

    In diesem Land wird es immer irrer und die Apokalypse erscheint mir von Tag zu Tag immer freundlicher im Vergleich zu dem,was die Blockparteien und Moslems mit uns allen vorhaben!

    Auf dass dieser Wahnsinn wie der Schnee vom letzten Winter vergeht…

  218. Kewil, das ist DIE Frage überhaupt – vielleicht noch besser ergänzt durch das Adverb »auch« – also:

    Warum kann er sich nicht AUCH mit der Jungen Freiheit treffen oder mit dem Compact Magazin oder sonst einem Medium, zu dem man Vertrauen haben kann?

    Btw. – läge man nun aber die Zahlen des Alexa-Vergleichsportals -diese sind dabei von Relevanz- der Gewichtung zugrunde, dann läge die Priorität -was nämlich die Verteilung von PR-Material -oder auch Interviewzeit- betrifft- nicht bei »Junger Freiheit« oder dem »Compact Magazin«, sondern -die spekulativeren Köpfe unter den Pi-Lesern dürften es schon erraten haben- beim führenden politisch-inkorrekten Portal im deutschsprachigem Raum.

    Bedauerlicherweise dürfte -sogar jetzt im Jahr 2016- in den meisten Public-Relation-Abteilungen im noch die Maxime: »Blogger sind prinzipiell zu ignorieren – komplett inkompetente und irrelevante Bande, das alles« gelten. »Und Pi-News?
    Mit denen reden wir nicht mal, wenn Sie »Bitte-Bitte« sagen« … aber wer nicht mehr an Mittler glaubt – web-redaktionelle Inhalte verneint, nur auf klassische Medien -und seine in Wahrheit völlig bedeutungslose »soschl-web« Fanseite- setzt, der wird eben -früher oder später- von Jenen überflügelt, die es besser machen.

  219. „Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat“, sagte Petry der „Bild“-Zeitung. „Ich entschuldige mich unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der entstanden ist.“

    Frau Petry entschuldigt sich also für den Eindruck, der entstanden ist. Wenn Herr Gauland diese Äußerung nicht getätigt hat, dann hätte sich Frau Petry für die FAS entschuldigen müssen durch die der Eindruck erst entstanden ist.

  220. Die kritisierte Äußerung stamme aus einem Gespräch von Gauland mit zwei Berliner Korrespondenten am Mittwoch in Potsdam, heißt es in einer Stellungnahme der Politik-Redaktion der Zeitung am Sonntag. „Beide Kollegen haben die Passage aufgezeichnet, ihre Aufzeichnungen stimmen überein.“

    Was ist mit Aufzeichnung gemeint? Schriftlich?

  221. Ich verstehe auch nicht, warum die Afd dieser Toilettenpapierpresse überhaupt Interviews gibt.

    Jeh mehr Interviewverweigerer es bei diesen Schmierenblättern gibt, umso schneller sind diese weg vom Fenster.

  222. Gauland+Petry(siehe „Bunte“)=Kasperletheater

    Beide sind so profilierungssüchtig wie die Politiker der Blockparteien und geben dadurch der Lügenpresse unnötiges Futter.

    Statt sich auf die wesentlichen Punkte zu konzentrieren:

    D e r I s l a m g e h ö r t n i c h t zu
    Deutschland.

    Ich wähle sehr wohl AfD (weil sonst keine Alternative zu sehen ist) wäre aber ohne dieses Kasperletheater schon längst Mitglied.

  223. Schon bekannt?
    AfD will FAS verklagen“

    Die FAS titelte dazu „Gauland beleidigt Boateng“, was die AfD nun als Unterstellung ansieht und eine Unterlassungsklage gegen die Zeitung plant.

    „Gauland hat lediglich behauptet, dass es Menschen gäbe, die ein Problem damit hätten, wenn ein Nachbar ausländische Wurzeln habe. Er sieht darin keine Beleidigung, sondern eine Tatsachenbehauptung“, so die Partei.
    http://www.shortnews.de/id/1202332/umstrittenes-boateng-zitat-afd-will-frankfurter-sonntagszeitung-verklagen

    Mit Vorbehalt, da andere bestätigende Quelle zunächst nicht auffindbar ist. Sollte es stimmen, gäbe das dem Fall eine ganz neue Wendung.

  224. Tamara Danz (Silly) sagte einmal: „Es ist mir egal, was sie über mich schreiben; Hauptsache, sie schreiben meinen Namen richtig.“

    Gauland hat einfach nur seine Meinung gesagt, mit der er auf die Zustimmung vieler Deutscher trifft. Kein Deutscher möchte unbedingt eine Asylantenfamilie in seiner Nachbarschaft. Boateng ist kein Deutscher. Die Multikulti-Truppe ist keine deutsche Nationalmannschaft.

    Daß die linke Medienlandschaft aufschreit, ist logisch, denn ihr Credo ist ja unbegrenzte Einwanderung.

    Gerade die EM-Hysterie ist ein Musterbeispiel, wie Gehirnwäsche funktioniert. Da wird eine Multikulti-Truppe als Musterbeispiel für das Deutschland von heute zelebriert. Der unbedarfte Fußballfan denkt: Boateng, Özil oder Mustafi sind die Deutschen der Zukunft..

    Deutsche wie Gauland oder Höcke sind dann nur noch Langweiler.

    Mit Frauke Petry habe ich schon seit einiger Zeit ein Problem. Sie wirkt gestreßt, abgehungert und überambitioniert. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn sie sich in der zweiten Reihe der AfD mal etwas erholt.

  225. Auf ein neues!
    Wieder mal eine Sau durchs Dorf treiben ,diese gleichgeschalteten Schmierer merken nicht wie abgedroschen ihr Gescheibsel wirkt.

    schreibt doch mal was über Angelas zwielichtige Deals mit dem cholerischen Pissmännchen vom Bosporus.

  226. Lasst mal die Spitzenpolitiker der AfD so wie sie sind,

    sie lernen bei tuen ( wie es der Amerikaner sagt )

    Kluckscheisser kuemmert Euch vielleicht einmal um Euch selbst etwas mehr.

  227. Der DFB wird benutzt von der Politik um gegen die AfD zu hetzen.Die sehen ihre Felle langsam wegschwimmen,dann wird alles mit ins Boot geholt.
    Brot und Spiele fürs malochende Volk.
    Und grade Fußball der Volkssport Nr.1 in Buntland bietet sich dazu grade an.
    Geschickt eingefädelt.Was für ein Zufall.
    Sehr euch den Lebenslauf vom obersten neuen Boss des DFB an.Journalist und CDU-Politiker.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Reinhard_Grindel

  228. Wer Wahlen gewinnen will darf nicht auf „Wahrheiten“ schauen. Die sind relativ. Es gibt eine AFD-Wahrheit und es gibt eine Staatspresse-Wahrheit. Die Wahrheit des Volkes ist dazwischen. Gauland ist voll in die falsche gerasselt. Ich hoffe Gauland sagt nicht demnächst er hätte nicht Michael Jackson als Nachbarn, der ist auch schwarz. Die AFD Spitze sollte aufhören ihrer Wut zu sehr auf Extremst-Namens-Beispiele zu gehen.
    (Hitler, Jude, Boateng, Beckenbauer, Willi Brandt, Loriot, Otto, U. Lindenberg, U. Jürgens….nur Namen aber „Finger weg“!!)
    Wäre meine Adresse „gleich neben Boateng“, wäre ich wohl froh!

  229. Meine Lebenserfahrung, inkl. meiner gemachten
    jahrzehnztelangen Erfahrungen in den neuen, alten BL..Osteuropa auch, aber das ist ein anderes Thema.

    Nur soviel: 1 abgeschreckter, wankelmütiger zögerlicher, besserwissender nach IdealPartei süchtig suchender Bürgerlicher, wird durch 10 Nichtwähler ersetzt.

    Ergebnis wird sein, dass in MVP die AFD weit jenseits der 30%+ aufschlagen wird.

  230. Die Alte ist doch auch zu blöd Gaulands Worte anständig zu interpretieren. War mir klar !
    Was hängt sich dieser Tauchsieder da rein. Die soll mal zusehen das sie mit ihrem Liebhaber Erdogram fertig wird. Setzt hinter eine Türkische Fahne – das sagt doch alles. Wer nimmt die noch für voll ?

    Merkel nennt Gauland-Äußerung zu Boateng „niederträchtig“
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/merkel-nennt-gauland-%C3%A4u%C3%9Ferung-zu-boateng-niedertr%C3%A4chtig/ar-BBtEokl?li=BBqg6Q9

    Die Alte ist doch sowieso nicht mehr ganz sauber. Geht in die Umkleidekabine und stellt vor halbnackten hin. Anstand hat die auch nicht.

  231. Ein lesenswerter Beitrag von Stephan Eissler, AfD Tübingen:

    „Causa Gauland“:
    DER PERFEKTE MEDIALE STURM IM POPULISTISCHEN WASSERGLAS…
    (…)
    II. DIE „GETROFFENEN HUNDE“:
    DER MULTIKULTURELLE SCHEIN UND DAS RASSISTISCHE SEIN DER ELITE
    Für Menschen mit Migrationshintergrund ist also vor allem der Rassismus der Mittel- und Oberschicht ein echtes Problem! Im offensichtlichen Widerspruch dazu definiert und inszeniert sich gerade in den letzten Monaten ein großer Teil der gesellschaftlichen Mittel- und Oberschicht über die Willkommenskultur und über ein multikulturelles Deutschland – und damit in klarer politischer Abgrenzung zur AfD.
    (…)
    https://www.facebook.com/afdtue/posts/1223495114337128

    Archiv: http://archive.is/AefUD

  232. #242 arminius arndt

    Noch viel Dümmer … ist die Erwiderung der Etablierten, dass gerade J. Boateng doch ein Musterbeispiel für gelungene Integration sei. … und die anderen beleidigen tatsächlich den hier geborenen und mit deutscher Mutter aufgewachsenen damit, dass sie ihn als Beispiel für gelungene Integration bezeichnen und keiner merkt diese unglaubliche Beleidigung und diesen darin offen zu Tage tretenden Rassismus

    Tja, die Lügenpresse und die Gutmenschen trauen halt ihren eigenen Neo-Plus-Deutschen auch nur unter Vorbehalt über den Weg!

    Zurecht, wie die endlos vielen Beispiele von Türken und Türkischstämmigen zeigen, die auch noch in der 3./4. Generation bei uns in Parallelgesellschaften leben, hier einen Fremdkörper darstellen, sich nie integriert haben, und vor allem in der Arbeitslosen- sowie in der Kriminalitätsstatistik punkten können.

    Wie übrigens auch Boatengs Bruder George, der ebenfalls eine deutsche Mutter hat, aber kriminell ist. Jerome sagt über sich selbst, hätte er keinen Erfolg beim Fußball gehabt, so wäre er selbst wohl auch kriminell geworden. Somit hat J. Boateng den klassischen Desintegrationsweg eines Migranten also auch nur um einen Hauch verfehlt. Sein Glück war, dass im deutschen Fußball zunehmend mehr Quoten-Migranten, und dort bevorzugt „Mischlinge“, gesucht wurden, die als leuchtendes Beispiel dienen sollen.

  233. Erdogram hat auch wieder was zu blubbern.

    „Keine muslimische Geisteshaltung“ – Erdogan spricht sich gegen Verhütung aus
    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/keine-muslimische-geisteshaltung-erdogan-spricht-sich-gegen-verh%C3%BCtung-aus/ar-BBtEcvz?li=BBqg6Q9

    Ich glaube das hatten wir schon einmal – das war bei Hiiitler. Der hatte die gleiche Idee. Erdogram eifert ihm jetzt nach und will die Welt mit kleinen dummen Paschas bereichern. OH Gott, oh Gott !!!! wie furchtbar ……….

  234. Na, wenigstens war es diesmal keine Majestätsbeleidigung (§103 StGB).
    Viel schlimmer: Gotteslästerung.
    Ein Fußballgott wurde beleidigt.
    Pfui, Pfui und nochmals Pfui.
    ;-))

  235. Ich verstehe nicht, warum die PI-Gemeinde auf den Empörungszug aufspringt.

    Gauland hat einfach die Wahrheit gesagt. Wie viele Durchschnittsdeutsche haben einen Schwarzafrikaner oder einen Türken im Bekannten oder Freundeskreis? Kaum einer. Wie viele wollen einen durchschnittlichen Schwarzafrikaner zum Nachbarn haben? Wenige.

    Und ich weiß auch, dass viele Deutsche Fußballfans lieber Deutsche in der Nationalmannschaft hätten.

    Also warum die Aufregung?

  236. Wie kann man aber auch so dämlich sein und diesem Gesindel eine solche Vorlage geben.

    Aber sie fühlen sich schon voll im System der Parteien eingebunden, als eine etwas mehr rechts gelagerte FDP…

    Es ist zum Kotzen

  237. Sehr gut Kewil ! Bei derAFD ist ganz oben ein Maulwurf der Internas an die Bloed weiterleitet ! Ich wuerde jeden Nationalspieler rausschmeissen der sich weigert die Hymne mitzusingen !

  238. Meine private Umfrage hat ergeben, dass die, die sich nun entschlossen haben, AfD zu wählen, sich von dieser Nachricht, deren Wahrheitsgehalt sie sogar anzweifeln, nicht beirren lassen.
    Sie regen sich vielmehr über so was auf:

    Die Senioren wünschen sich mehr Polizei: „Beim Fußball kommen Hundertschaften. Aber bei uns hat man die Fußstreifen und die Polizeistation weggespart“, sagt einer der Besucher.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/polizei-raet-senioren-tragen-sie-keinen-schmuck-aid-1.6005321

  239. #267 ArmesDeutschland (30. Mai 2016 16:38)

    „Ich glaube das hatten wir schon einmal – das war bei Hiiitler.“

    ***************************************************

    Dieser Mann – der kam erst neulich bei Guido Knopp – schreibt der sich nicht „Hitler“? Der soll fast noch schlimmer gewesen sein als die Antiverhütungsnazis bei der katholischen Kirche.
    Mein Nachbar, der widerlichste Gartennazi, den man sich vorstellen kann, hat fünf Kinder! Wenn die Gartennazis sich so vermehren, hält es bald keine Sau in Deutschland mehr aus. Aber Gysi meint, wir Nazis vermehren uns kaum.

  240. Auch dieses künstlich hochgejazzte Gewitter im Nachtstopf der Lügenjournaille, wird an der Afd vorbeiziehen.

    Für die Zukunft gilt es nur zu lernen.
    Herr Gauland sollte im Umgang mit der SchmierenpreSSe vorsichtiger sein und Frau Petry sollte die hingehaltenen Stöckchen nicht überspringen sondern ignorieren.

    AfD voran !!!!!

    † † †

  241. 17 Uhr 30 Phoenix

    Die Blockparteiensprecher dürfen ihre Fr*ssen zwecks Empörung über Gauland in die Kamera halten. Man wird sich gegenseitig in Rekordhöhen hochschaukeln.

    Sonst ist leider politisch betrachtet absolut nichts geschehen.

  242. 27 Spieler hat Löw in seinen Kader berufen,
    11 davon stammen teils oder ganz aus dem Ausland. Nicht ganz zufällig hat der DFB die „Nationalmannschaft“ zu „Die Mannschaft“ eingedampft. Die Entdeutschung ist erklärtes Ziel.

    Da ich Deutscher bin, muss ich sagen, ich bin nicht erfreut, dass das Recht meiner Nation auf eigenständige Existenz bestritten wird.
    (Unklar bleibt, worin der Zweck von Meisterschaften bestehen soll, wenn es keine Unterschiede mehr zwischen den Mannschaften geben darf)
    Die Folge dieser Verwirrung konnte gestern jeder sehen: Eine unbekannte Mannschaft ohne Populationsexperimente siegte locker über die verworrene und verwirrte Söldnertruppe Löws.

    ____________________________________________

    Was Gauland noch bei den Lügen-, Lücken- und Hetzmedien sucht?
    Befriedigung der Eitelkeit, wahrscheinlich.
    Auch auf „Sezession“ hat Kositza gerade, und etwas amüsanter als Gauland, über den Kontakt mit den Mitarbeitern der Lüge sinniert.

    Pegida war euch im Umgang mit Lügenpresse-Leuten schon vor einem Jahr deutlich voraus („Kein Kommentar“). Zähmt mal eure Eitelkeit. Sollen sie sich doch was zusammenschreiben, was sie bei den Reden auf den Marktplätzen hören. Journalisten sind keine Bürger höherer Klasse, die Privataudienzen beanspruchen dürfen.

    Was ich nicht verstehe, ist, warum die AfD nicht endlich ihr eigenes Komunikationssystem aufbaut. Es gibt doch Orts- und Kreisverbände in ganz Deutschland. Warum bekommen die nicht alle drei Wochen einen Packen mit 10.000 Flugblättern zur Verteilung und zum Einwerfen?

    Beppe Grillo mit seinen 5 Sternen hat sich Italien direkt an die Bürger gewandt, mit seinen spektakulären Kundgebungen (gut, er war auch bereits ein beliebter und bekannter Komiker). Wenn die AfD weiterhin die Hetzer zwischen sich und das Volk lässt, muss sie sich nicht wundern, wenn das genutzt wird.
    -> Umgeht den Zwischenhändler, der schummelt ohnehin.

    Ich habe noch nie ein AfD-Blatt im Briefkasten gehabt. Wie kann das sein? Verteilt habe ich beim BTW 2013 haufenweise, aber andere wohl noch nicht so sehr.
    Hu hu, ist da wer?

    Die AfD-Zentrale hat nur einen Zweck:
    Den tausenden Mitgliedern im Land professionelles und auf den Punkt gebrachtes Material zur Verfügung zu stellen, damit die Sorgen der Bürger aufgegriffen werden, Hoffnung schöpfen und die patriotische Kraft zu unterstützen beginnen.

    Die Flugblätter müssen in DIN-A5 sein, mit angenehmen Farbtönen und klaren Formulierungen (nicht zu viel Text!).
    Eine Skizze, ein Bild, muss die Entwicklung zeigen, denn es die Entscheidung über Ansehen oder Wegwerfen wird in einer halben bis eineinhalb Sekunden getroffen.

    Worauf wartet ihr da oben?

  243. OT Jerome Boateng schlägt eigene Ehefrau – Anzeige!

    >> Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng (26) ist am Freitag wegen Körperverletzung angezeigt worden – von seiner Verlobten Sherin Senler (25). Zwischen 1. Mai 2014 und 5. Februar 2015 soll der Star des FC Bayern München ihr gegenüber „mehrfach gewalttätig geworden sein“, schreibt „Bunte“.

    Nach BILD-Informationen gibt es noch eine weitere Anzeige. Darin wirft Senler dem Nationalspieler vor, die Zwillingstöchter Lamia und Soley (4) „angegangen“ und „vernachlässigt“ zu haben.

    Boateng und Senler, die beide aus Berlin stammen, sind seit acht Jahren ein Paar. Im Juni 2014 wurde ihre Verlobung bekannt. Seitdem wohnte die ganze Familie zusammen in München.

    Doch zur Geschichte dieser Beziehung gehörten auch immer wieder Trennungen und Versöhnungen.

    BILD erfuhr: Vor circa sechs Wochen kam es erneut zum Streit. Laut Senler habe Boateng sie „aus der Wohnung geworfen“, die Kinder blieben beim Vater.

    Boateng stellte beim Familiengericht München einen „Antrag auf alleiniges Aufenthaltungsbestimmungsrecht“, will möglicherweise auch das alleinige Sorgerecht.

    Beim Gerichtstermin am Montag wurde noch keine Entscheidung getroffen.

    Ist Senlers Anzeige wegen Körperverletzung vielleicht die Antwort auf das von Boateng angestrengte Sorgerechts-Verfahren?

    Der Berliner Polizei-Sprecher Michael Gassen bestätigt, dass „der Sachverhalt und die Anzeige bekannt sind und das Landeskriminalamt die Ermittlungen aufgenommen hat“. Zuständig ist das Fachkommissariat für „Häusliche Gewalt“ (LKA 124). >>

  244. Gaulands Äußerung wird der AfD nicht schaden, egal wie die Lügenpresse noch hyperventiliert.

    ———

    Und ich glaube die AfD und die Zukunft unserer Heimat liegt auf Messers Schneide.

    Wegen dem LügenWDR2Radio, das seit heute Morgen gegen die AfD hetzt, habe ich ein sehr schlechtes Gefühl. Gestern ausnahmsweise mal ZDF-History im Stream geschaut, angelassen und festgestellt, daß alle nur gegen die AfD hetzen. Wieso hat nicht mal jemand von der AfD gesprochen?
    War das nur Zufall gestern Aben nach History oder ist die AfD generell nicht oft im TV zu sehen/hören?
    Viele, die PI und sonstige Seiten nicht kennen und nur ihre Nachrichten aus der Mainstreampresse erhalten, werden die AfD nicht wählen.
    Jeder Satz der AfD wird sowas von unfair verdreht und die glauben das auch noch.
    Man wird damit regelrecht bombardiert von morgens bis abends.

    Für mich ist die Presse Terror auf den Verstand, unter dem viel zu viele in der Bevölkerung leiden. Und deshalb sehe ich so langsam schwarz für eine normale Zukunft.
    Ich frage mich ja jetzt schon, wer den Karren noch aus dem Dreck ziehen will!!!?

  245. #201 Vielfaltspinsel

    Den Nationenbegriff den Du verwendest, war so üblich im MA, so z.B. Heilig Römisches Deutscher Nation oder an den Universitäten im MA waren die Studenten in Häusern untergebracht, die nach Nationan gegliedert waren.

    Der moderne Nationenbegriff stammt aus der Zeit der Französischen Revolution.Danach konnte jeder, in Frankreich geboren war, die französische Sprache beherrschte, sich zur französischen Geschichte und Zivilisation bekannte, konnte und durfte sich Franzose nennen.Diese und andere Faktoren bestimmten die französische Identität.

    Dieser Nationenbegriff steht über den Begriff des Volkes und des Stammes.So konnte sich eine Bretone,jemand aus dem Südwesten Frankreichs oder aus der Picardie oder Lothringen als Franzose bezeichnen.

    Der germanische bzw.deutsche Nationenbegriff, wie z.B.Herder verstand, ging von der deutschen Sprache und deutsche Kultur und hat in Osteuropa identitätsstiftend gewirkt.
    Im Deutschland des Dritten Reichs führte diese Vorstellung geradezu in den Rassenwahn.

    Außerdem beweist gerade Deutschland, dass es viele andere europäische Gruppen, wie Hugenotten und slwaische Stämme und später die Juden und zuletzt Menschen aus Polen im Ruhrgebiet, zu seinem Vorteil bestens assimiliert konnte.

    Alle diese Menschen brachten handwerkliche und geistige Fähigkeiten und sie wollten sich
    nicht nur integrieren. sonderen zuletzt auch assimilieren.

    Leider ist das bei Schwarzafrikanern und Moslems äußerst selten der Fall.

  246. #219 Made in…

    Gauland-Zitat über Boateng „niederträchtig“
    Jetzt gibt es auch Schelte von ganz oben! Kanzlerin Angela Merkel rügt den AfD-Politiker Alexander Gauland.

    Und jetzt wird Herr Gauland aber mächtig bibbern… Ob die schlechteste Kanzlerin aller Zeiten (SchleKaZ) ihren Verbalmüll dazugibt oder in Peking platzt der berühmte Sack Reis…

  247. „Alexander Gauland war zu einem „ausdrücklich vertraulich verabredeten Hintergrundgespräch“ (JF) bei den FAZ-Journalisten Eckart Lohse und Markus Wehner (kl. Foto l.),…“

    Wer diesen Medienfo..en weiter traut als er ein Klavier schmeißen kann, ist selber schuld!

  248. Das mitsingen der Hymne bei der Nationalmannschaft sollte zur Pflicht werden. Wer sich nicht zu Deutschland bekennen will, sollte es auch nicht repräsentieren dürfen. Gelungenen Integration heißt nicht, hier nur Geld zu kassieren, ansonsten völlig fremde Werte zu haben und unsere nicht anzuerkennen. Die medienpräsente Pilgerfahrt von Glupschauge ist so eigentlich ein Paradebeispiel für misslungenen Integration.

    🙂

  249. #279 NoRman971 (30. Mai 2016 17:11)

    War das nur Zufall gestern Aben nach History oder ist die AfD generell nicht oft im TV zu sehen/hören?

    Es wird generell nur über die AfD geredet, selbstredend ohne AfDler, denn diese könnten am Ende gut dabei aussehen.

    An der AfD liegt es nicht, sie werden nicht eingeladen, außer man fährt ein Verhältnis von 5 zu 1 auf. Das allerdings stößt dem Michl mittlerweile auch sauer auf und er macht das Gegenteil dessen was die Lügenpresse sich wünscht: AfD wählen

  250. #284 HKS (30. Mai 2016 17:35)
    … jetzt wird Herr Gauland aber mächtig bibbern… Ob die schlechteste Kanzlerin aller Zeiten (SchleKaZ) ihren Verbalmüll dazugibt oder in Peking …

    Ist das nicht die Frau, die zugelassen hat, das Frauen vergewaltigt und Männer gemessert werden.

  251. #218 Vielfaltspinsel

    Warum diese Rüge für e7c ?.In diesem Fall wird die Anrede- Herr – zur Distanzierung verwendet.Ist in vielen Sprachen üblich.

    Wenn ich jetzt aber bei der Anrede das Wörtchen -Herr-weglasse,kann das als Zeichen der Respektlosigkeit oder der Nähe bzw.Vertrautheit gesehen werden.

  252. Gerade auf Phoenix:

    auf der nach oben offenen Gauland-Empörungsskala versuchen sich die Sprecher der einzelnen Blockparteien gegenseitig zu übertreffen.

    Eingeleitet wurde das Ganze durch hetzerische Kommentare des Phönix-Moderatorendarsteller und ein ganz besonders ungünstiges Hintergrundbild von Alexander Gauland.

    Bisher ist die Stimmung allerdings noch recht mau. Aber da: von rechtsauSSen stürmt ein kopfschüttelnder Seehofer heran, der locker den Vergleich zu 1933 bis 45 schafft. Seibert und die SPD-Tussy, deren Namen ich mir nicht merken kann, bieten heute nur durchschnittliche Leistungen.

    Leider bleibt keine Zeit mehr für Tonya HofreiterIn und Dietmar Jürgen Bartsch. Stattdessen langweilt ein bebrillter Politologen-Hosenscheixxer mit relativ nichtssagenden Statements.

    Da pfeift der Moderatorendarsteller das Match ab. Das war nix. Das war sogar überhaupt nix.

  253. Dumm, dümmer, Gauland!

    Das Bild, welches einige AfD-Verantwortlichen in der medialen Öffentlichkeit (vor allem bei Presse-Interviews und im Rahmen von Talkshows) abgeben ist gelinde gesagt desaströs und zutiefst PARTEISCHÄDIGEND!

    In ihrer Arroganz, Überheblichkeit und Selbstgefälligkeit sind Figuren wie Gauland, Meuthen, Kruse und allen voran die sog. Parteivorsitzende Petry, was den Umgang mit der Lügenpresse und den Reichspropaganda-Rundfunk- und Fernsehanstalten angeht, offenbar völlig beratungsresistent.

    Ich habe Talkshowauftritte in Erinnerung, in denen sich obige selbsternannte „Politprofis“ von Schmierenjournalisten wie Plasberg, Illner, Will, Maischberger und Konsorten wie dumme Schulkinder über den Tisch ziehen ließen und nicht in der Lage waren, die dummdreisten Lügengeschichten der in der Runde versammelten Volksverräterclique halbwegs clever und intelligent zu kontern.

    Wann begreift die sog. AfD-Elite endlich, daß man nicht auf jede leicht ersichtliche Fangfrage eines hergelaufenen Pressefritzen antworten und nicht zu jedem Thema Stellung beziehen muß.

    Es hat den in seiner Außenwirkung katastrophalen Anschein, daß Petry nicht mehr in der Lage ist, die Publicitysucht der AfD-Vorstandsmitglieder zu bändigen: In diesem illustren und schon jetzt von der Parteibasis völlig abgehobenen Kreis macht zwischenzeitlich jeder was er will. Nur so ist Gaulands Entgleisung und die plötzliche und wohl eigenmächtige 180-Grad-Wendung Meuthens zur Vereinbarkeit des Islams mit unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung zu erklären.

    Fazit:

    Petry versagt als Parteivorsitzende und schädigt, zusammen mit ihren Vorstandskollegen wiederholt und nachhaltig das Ansehen der AfD in der Öffentlichkeit. Sie gefährdet damit insgesamt den Fortbestand der AfD und somit die politische und gesellschaftliche Zukunft Deutschlands.

    Der aktuelle Vorstand muß schnellstens zurücktreten und durch intelligente Parteiführer wie Höcke, Poggenburg und weitere ersetzt werde, die sich ihrer Verantwortung für die AfD und die Zukunft Deutschlands noch bewußt sind.

  254. Was kommt dabei heraus, wenn der Pinoccio-Presse nicht genehme Leute, wie Herr Gauland es nun einmal ist, „vertrauliche“ Gespräche mit derselben führen? Genau das, was wir hier vorliegen haben, da Zusammenhänge umgedeutet und entstellt und Worte im Munde umgedreht werden, mit dem Ziel, dem Gegner zu schaden.

    Hinzu kommt, daß das Ganze aussieht wie eine mit der Politik von vornherein abgekartete Sache: Die „Politik“ bestellt, die Medien liefern, und die Politik „empört“ sich, was den politikhörigen und aufs engste mit ihr verzahnten Medien wiederum neues Futter zuträgt, mit dem sie ihrer Hetze eine immer größere Reichweite verleihen.

    Auch wenn für mich unstreitig ist, was Gauland summa summarum gesagt hat, und ich darin nicht notwendigerweise einen Widerspruch sehe, sollte er so etwas einfach sein lassen. Ab mit solchen Medien an den Katzentisch: Für offizielle Verlautbarungen der AfD würde evtl. auch ein Pressesprecher genügen.

  255. Journalismus aus der Qualitätsklasse der Lügen- und Lückenpresse lässt sich inzwischen in mehrere Untergliederungen unterteilen. In Klammern die jeweiligen Unter-Handlungsgruppen aus der Hauptgruppe der im
    Journalismus tätigen, die volkstümlich als Irgendwasmitmedien bezeichnet werden, bzw die zugehörigen Protagonisten:

    * Skandalismus (Skandalisten)
    * Tolerismus (Toleristen),
    * Zeichensetzismus (Grüne, Gewerkschaften, Wer-hat-uns-verraten, Merkelianer, Maasmenschen)
    * Weltoffen (der-Moslem-in-meiner-Dönerbude-ist-aber-sehr-nett, alle nicht ganz dichten)
    * Welcomisten (zu-faul-fürs-Selberreisen)
    * Nix-mit-Nixismus (selbstgefühlte Islamexperten mit Qualifizierungshintergrund der Kenntnis der 1001 Nacht Märchen und Prinzessin Lilifee, gechippte, Zentralräte)

    Um dazuzugehören, muss mindestens eines der folgenden Merkmale der Diskreditierung erfüllt werden, egal ob ein tatsächlicher Anlass besteht oder komplex herbeikonstriert werden muss. Dabei sollte zur leichten
    Verständlichkeit auf bekanntes Begriffsrepertoire zurückgegriffen werden:
    *
    hetzen,
    * schüren,
    * populistisch,
    * rassistisch,
    * diskriminierend,
    * patriotisch,
    * AfD,
    * Pegida,
    * selbsternannt,
    * ewiggestrig,
    * ängstlich,
    * Ressentiments,
    * einfache Lösung,
    * Schießbefehl,
    * diejenigen, die in Anspruch nehmen „man wird doch noch sagen dürfen“
    * aufmarschieren

    oder auch aufpeitschend mit motivierenden Begriffen wie
    * Menschenrecht,
    * wir müssen,
    * fordern,
    * Willkommenskultur,
    * demokratisch,
    * Fachkräfte,
    * dringend benötigt,
    * Alterspyramidenausgleich,
    * Chance,
    * bunt,
    * multi,
    * wir,
    * schaffen,
    * das,
    * europäische Solidarität.

    In jedem Fall muss mehrfach das Spezialwort des Jahrzehnts „Flüchtlinge“ und mindestens einmal „Islam“ und rechts erwähnt sein.

  256. #255 Lechfeld

    Richtig.Boateng ist biologisch und genetisch gesehen, kein Deutscher.Aber er ist ein Paßdeutscher, der bewiesen hat, dass er seinen Platz in deutschen Gesellschaft gefunden hat.

    Österreich hat auch seinen Alaba.

    Beide sind keine Kriminelle und leisten ihren Beitrag.

    Was sollen die Russen machen ?. Sollen sie ihren Puschkin verabscheuen und seine Gedichte in die Wolga schmeissen?.Puschkin ist väterlichseits Nachkomme eine schwarzafrikanischen Dieners, der in einem russischen Fürstenhaus in Petersburg gedient hat.

  257. #232 lawless

    Der Mustafi, Can , Rüdiger, man das sind Spieler die sind durchschnitt. Die sollen herhalten für Multikulti. Die Deutschen bleiben außen vor und das ist blanker Rassismus.

    Das stimmt so nicht ganz: Wir mussten von C.F.Roth lernen, dass das ein positiver Rassismus ist, also gegen eingeborene Deutsche gerichtet ist. Das wird nicht nur nicht sanktioniert, sondern von Rotgrün ausdrücklich befürwortet und auch gefördert.
    *Sarkasmus aus*

  258. er hat doch recht. Ich will auch keinen Nachbarn, der seine Frau schlägt! Egal ob der Fußball spielt, oder nicht. Und nur darum geht es. Aber die links-grünen Lügner wollen doch nur mit der angeblichen „Beleidigung eines Halbgottes“ Stimmung unter den Fußballbesessenen gegen die AfD machen. Mir ist der Fußball egal, aber ich wünsche den EM-Titel einer echten NATIONALMANNSCHAFT!

  259. Vermutlich hat die reine Eitelkeit gekniffen. Da musste Gauland gebauchpinselt einfach plaudern, wo solch illustren Gesprächs-„Partner“ aus den Merkel-Medien zu „Vertraulichkeiten“ einladen.

  260. Das beste Ding hat aber jetzt der fette Ober-Sozi („Vizekanzler“) Gabriel gebracht:

    SPD-Chef Sigmar Gabriel betonte, Boateng sei kein Fremder. Gaulands Bemerkung zeige damit, dass der Politiker „nicht nur gegen Fremde, sondern auch gegen das Gute an Deutschland“ sei, sagte Gabriel der „Bild“-Zeitung

    Super Vorlage, Siggi. Das Gute an Deutschland sind also seine Neger. Die angeblichen noch 19,x% Restwähler Deiner Sozialverräterpartei hören das nicht ganz so gern.

  261. Getwittert
    „wer so blöd ist sollte sofort aus der AfD rausgehen“
    auf einen Trottel mehr oder wenige kommt es eh nicht mehr an, siehe Lucke!

    Aber das scheint ein allgemeines Problem zu sein, da werden die AfD Funktionäre plötzlich bekannt und halten sich für schlau!

    Mein Gott as Wähler gerade erst Hoffnung gehabt nun kommt so ein seniler Volltrottel !

  262. #289 sakarthw14 (30. Mai 2016 17:59)

    „Warum diese Rüge für e7c ?.In diesem Fall wird die Anrede- Herr – zur Distanzierung verwendet.Ist in vielen Sprachen üblich.“

    Ist ein bißchen so, wie einen Witz erklären. Muß mich sehr überwinden, meine Andeutung zu erklären:
    Es hat etwas Vollschwuhles an sich, die Bedeutung einer Person zu unterstreichen, so auf die Art „Herr Goethe hat damals geschrieben“, „Herr Beckenbauer hat gesagt“, „Herr Seeler ist seinem Verein immer treu geblieben“ u.ä.
    Im großen Unterhaltungszirkus gibt es keine Herren, ob nun bei den Schlagersängern, Rockmusikanten, Tennis- oder Fußballgrößen.
    Hat nichts damit zu tun, wie sympathisch oder unsympathisch man „Herrn Helge Schneider“, „Herrn Lindenberg“ oder „Herrn Niedecken“ findet.

    „Wenn ich jetzt aber bei der Anrede das Wörtchen -Herr-weglasse,kann das als Zeichen der Respektlosigkeit oder der Nähe bzw.Vertrautheit gesehen werden.“

    Wer meint, e7c habe Gauland und Meuthen nicht genügend Respekt gezollt, bei denen er „Herr“ weggelassen hat, muß schon sehr viel Phantasie besitzen.

  263. Herr Gauland sollte besser wissen wie er mit soetwas umzugehen hat. LügenFaz, LügenSpiegel.

  264. #290 Cendrillon (30. Mai 2016 18:01)

    Dem endlos lächerlichen Ultimaten Horst schlottern jetzt schon die Knie vor der AfD, denn diese wird auf immer und ewig das CSU-Kartell brechen in Bayern.

    Es ist aber auch ein Pech für die CSU-Deppen, dass die bayr. LTW genau ein Jahr nach der BTW stattfinden muss!

    Denn dann (2018) müssen die finanziellen Grausamkeiten unters Volk transportiert werden, die durch die Willkommenskultur ausgelöst wurden.

    Man wird sich genau erinnern, wer hier echten Widerstand geleistet hat und wer nur Sprechblasen abgelassen hat!

    Ich sage Euch voraus, die CSU wird ein apokalyptisches Wahlergebnis einfahren.

    Die allerletzte Chance der CSU wäre nur gegeben, wenn Sie sich noch vor der BTW 2017 von der CDU lossagt. Wenn nicht, geht Sie unter!
    Kann einem eigentlich aber auch egal sein!

  265. #301 Franz45
    Noch unsachlicher geht’s wohl nicht?
    Wenn Sie mit der AfD nicht zufrieden sind, dann wählen Sie doch besser das bisherige System. Aber nach vier weiteren Jahren mit der jetzigen Nomenklatura heulen Sie wieder das Taschentuch voll…

  266. Weiße Amerikaner außerhalb der Südstaaten woll(t)en auch nicht neben Schwarzen wohnen. Hier berichtet Bill Bryson von einer Fahrt durch Mississippi Ende der 80er Jahre:

    „Ich beschloss, einem Impuls nachzugeben, und fuhr nach Tupelo, der Heimatstadt von Elvis, fünfunddreißig Meilen weiter östlich. … Zu beiden Seiten säumten dichte Wälder die Straße. Auf den einzelnen Lichtungen standen Hütten, vor denen in der Regel Scharen schwarzer Kinder Fußball spielten oder Fahrrad fuhren.

    Gelegentlich waren auch schönere Häuser mit weitläufigen, gepflegten Rasenflächen zu sehen – die Häuser weißer Leute. Dort parkten geräumige Kombiwagen auf den Auffahrten, und über jedem Garagentor hing ein Basketballkorb. Oft stand in bemerkenswerter Nähe zu diesen Häusern – manchmal direkt daneben – eine ärmliche Hütte. Im Norden wäre so etwas unmöglich.

    Es kam mir außerordentlich paradox vor, dass Südstaatler Schwarzen gegenüber so viel Verachtung zeigen, aber gleichzeitig gemütlich neben ihnen leben konnten. Ein typischer Nordstaatler dagegen hatte nichts Schwarze, respektierte sie sogar als Menschen und gönnte ihnen jeden Erfolg, solange er nicht gezwungen war, Seite an Seite mit ihnen zu leben.“

    Hieraus (S. 87):
    http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Strassen-der-Erinnerung-Reisen-durch-das-vergessene-Amerika/Bill-Bryson/e216519.rhd

    Ob Bryson das heute auch noch so schreiben würde, weiß man natürlich nicht.

  267. Gauland ist wie ein dummer Junge auf diese beiden FAZkes reingefallen. Sie haben seine richtige Aussage boshaft mit der Person Boateng verknüpft. Schwarzer Fußballer? NPD? Da hätte schon was klingeln müssen, hat es aber nicht. Macht nix, keine Gegendarstellung und schon gar keine Entschuldigung. Persönliche Meinungsäußerung und fertig. Last sie sich nur richtig echauffieren, das ist alles kostenlose Werbung. Potenzielle AfD-Wähler nehmen Gauland diese Aussage nicht übel und für den Rest könnte Gauland sagen was er wollte, es wäre immer verkehrt. Die eigene Glaubwürdigkeit wahren ist Gebot der Stunde, da kann „Multikulti ist gescheitert“-Merkel nicht mithalten. Diese FDJ-Pomeranze im Hosenanzug hat schon lange jede Glaubwürdigkeit verspielt.

  268. @ #306 Biloxi
    Ob Bryson das heute auch noch so schreiben würde, weiß man natürlich nicht.

    Davon, dass jede Silbe bis heute richtig ist, kann sich jeder in Detroit überzeugen. Eine rein schwarze Stadt, aus der die Weißen schon lange geflohen sind. Ein paar abgeschottete weiße Ghettos in den Randbezirken, das war´s.

  269. #305 HKS,
    lesen Sie mal # 307 Beitrag dem ist nichts mehr dazu zu fügen!

    Aber klar bin ich jetzt mit der AfD nicht zufrieden und zurecht weil ich mich als Wähler verarscht fühle, denn der ältere erfahrene Gauland Mitbegründer galt als der clevere Strippenzieher hinter der jungen AfD Chefin Petry und nun muß diese sich öffentlich vor ganz Deutschland entschuldigen, sowas ist doch kaum zu glauben !

    Das bisherige System werde ich sicherlich nicht wählen, aber auf eine AfD Satisfaktion warten für diese Schmach und Schande!

  270. Der niedersächsische AfD-Landeschef Paul Hampel zur Sache Gauland/Boateng:

    „In der Überschrift eines Artikel der neuesten Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ hat man unserem Vorstandsvize Alexander Gauland eine Beleidigung des deutschen Nationalspielers Boateng unterstellt. Dieses angebliche Zitat „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“ entstand in einem Hintergrundgespräch mit zwei Redakteuren der FAS.

    Alexander Gauland hat sofort nach Erscheinen des Blattes mitgeteilt, dass er diese Aussage nicht gemacht hat. Die FAS blieb zunächst bei ihrer Schlagzeile, da man sie durch einen Tonbandmitschnitt belegen könne. Dies mußte die FAS inzwischen mit der Bemerkung, man habe nicht aufgezeichnet, nur mitgeschrieben, zurücknehmen.

    Da ich selber von Beruf Journalist bin, weiß ich auch, wie solche Gespräche in der Regel ablaufen. Schnell ist da dieser und jener Satz aus dem Zusammenhang genommen und zusammengesetzt. Wenn ich es mit meinem Gesprächspartner nicht gut meine, kriegt das Ganze fix einen skandalösen Zungenschlag. Dass die anderen Medien sich dann darauf stürzen, ist klar.

    Ich habe deshalb heute in einem Interview mit dem NDR-Hörfunk versucht, die Anwürfe zu entkräften.“ – Hier der Link:
    http://www.ndr.de/info/Hampel-Gauland-Zitat-ist-ein-Missverstaendnis,audio284504.html

  271. Das wird durchaus Stimmen kosten .. definitiv, bis zur nächsten Krise die Merkel herbeiführt bzw. vermurkst.

    Das Thema kam gestern und auch heute die ganze Zeit und überall. Mein Bruder hat mich auch schon drauf angesprochen, still war er aber als er von mir erfuhr, dass ich auf der Abschussliste stehe und meine Daten veröffentlicht wurden.

    Gerade er mit Kind ist für mich sehr blauäugig, aber auf dem Land merkt man von Murksel nicht viel und das Geld stimmt auch noch …

  272. AFD Funktionöre sollten nur national konservativen Blättern Interviews geben, die linken Schmierenfinken drehen doch einem eh das Wort im Hals rum. War wieder voll fürn Arsch die Aktion

  273. Herr Hauland hat Recht mit seinen Worten.
    #313 klink1antik (30. Mai 2016 19:27)

    Mit welchen Worten? Er hat das doch überhaupt nicht gesagt! Deshalb sind auch alle Kommentare daneben, die sagen, Gauland hätte einen Fehler gemacht, sei dumm gewesen u. ä. Der einzige Fehler, den man ihm vorhalten kann, ist evtl. der, sich überhaupt auf ein derartiges Gespräch eingelassen zu haben. Womit wir wieder bei Kewils Ausgangsaussage sind.

    Wie schamlos und dreist-verlogen mit bewußt mißverstandenen Äußerungen operiert wird, haben wir ja bei Akifs KZ-Zitat gesehen. Wobei man da sogar noch den Wortlaut nachprüfen konnte – und trotzdem hat fast die gesamte Lügenpresse die Sache grob falsch dargestellt.

    Bei Gauland ist aber noch nicht einmal klar, was er überhaupt gesagt! Nach Gaulands eigener Darstellung aber eben nicht das, was jetzt kolportiert wird. Paul Hampel erklärt doch in dem kurzen NDR-Interview, wie das Gespräch gelaufen ist (#310). Und es gibt keinen Grund, das nicht für die Wahrheit zu halten.

  274. Wie lautet eigentlich die Frage, auf die Gauland mit seinen Worten geantwortet haben soll?

    Vielleicht:

    Herr Gauland, die AfD behauptet, dass sich die Menschen in Deutschland überfremdet fühlen würden. Doch gerade jemand wie der Fussballspieler Boateng sind doch äußerst beliebt!

  275. #278 Der Pfeiffer (30. Mai 2016 17:11)

    OT Jerome Boateng schlägt eigene Ehefrau – Anzeige!

    >> Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng (26) ist am Freitag wegen Körperverletzung angezeigt worden – von seiner Verlobten Sherin Senler (25). Zwischen 1. Mai 2014 und 5. Februar 2015 soll der Star des FC Bayern München ihr gegenüber „mehrfach gewalttätig geworden sein“, schreibt „Bunte“.
    ———-

    Und dazu auch in der „Welt“. Scheint doch kein so nettes Kerlchen zu sein.

    02.04.15

    Jerome Boateng wegen Körperverletzung angezeigt

    Der Fußballer Jerome Boateng (Foto) ist offenbar von seiner Ex-Verlobten Sherin Senler wegen Körperverletzung angezeigt worden. Das berichtet die Zeitschrift „Bunte“. Der Weltmeister soll die 25-Jährige mehrmals angegriffen und sogar gebissen haben. Acht Jahre lang waren der Nationalverteidiger und die Mutter seiner Zwillingstöchter Lamia und Soley (vier Jahre alt) mit kleinen Pausen ein Paar. Nach der Trennung erhebt Senler nun schwere Vorwürfe: „Ich weiß von mindestens 20 Liebschaften, die Jerome in der Zeit hatte, in der wir zusammen waren“, sagte sie der „Bunten“. Sie habe sich nicht früher getrennt, weil sie gehofft habe, das Verhältnis werde noch einmal besser. Einen Arzt hatte Senler nach den angeblichen Angriffen nicht aufgesucht. Der Fußballprofi wollte sich zu den Vorwürfen dem Blatt zufolge nicht äußern.

    http://www.welt.de/print/die_welt/vermischtes/article139028299/Aus-aller-Welt-Kompakt.html

  276. Warum redet so gut wie keiner von der PEGIDA mit der Lügenpresse? Richtig, Herr Gauland, weil die Bennenung Lügenpresse inhaltlich alles erklärt! Das sollten sie als Politprofi eigentlich besser wissen als der normalo Bürger.

  277. #26 Rene Loch (30. Mai 2016 10:14)

    PS.: Diese Mannschaft von Löw würde ich nur noch Regenbogenteam nennen.
    —–

    Seit wann ist ein Regenbogen schwarz-braun-weiß?

  278. EIN ZWISCHENSTAND IN DER „CAUSA GAULAND“
    +++++++++++++++++++++
    DER AUSLÖSER

    Der Satz den Herr Gauland laut der FAS gesagt haben soll:
    „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“

    FAZ.ONLINE 29.05.2016 von Markus Wehner:

    Gauland beleidigt Boateng
    Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland sagt, Fußball-Weltmeister Jerome Boateng werde im eigenen Land als fremd empfunden. Der DFB reagiert scharf. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat Boatengs Nachbarn nach Vorbehalten gefragt.
    http://archive.is/FfVvX

    +++++++++++++++++++++
    DIE REAKTION

    Junge Freiheit 29.05.2016
    Gauland bestreitet Boateng-Beleidigung
    BERLIN. Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat den Vorwurf zurückgewiesen, den Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng beleidigt zu haben. „Ich habe nie, wie die FAS insinuiert, Herrn Boateng beleidigt. Ich kenne ihn nicht und käme daher auch nicht auf die Idee, ihn als Persönlichkeit abzuwerten“, teilte Gauland mit.

    Anlaß ist ein Artikel der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS), in dem Gauland zitiert wurde, Boateng werde zwar als Spieler der Nationalmannschaft geschätzt, dies bedeute aber nicht, daß er nicht als fremd empfunden werde. „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben“, soll Gauland laut FAS gesagt haben.
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/gauland-bestreitet-boateng-beleidigung/


    Zwei Tweets von Thomas Holl (?@ThomasHoll) von der FAZ zu der “Causa Gauland” am 29.05.2016 Abends:

    Rassistische Äußerungen: Gauland bestreitet Beleidigung von Boateng via @FAZNET gesagt ist gesagt alles auf Band
    04:19 – 29. Mai 2016
    https://twitter.com/ThomasHoll/status/736879551268196352
    https://web.archive.org/web/20160530152452/https:/twitter.com/ThomasHoll/status/736879551268196352

    Knapp drei Stunden später:

    Korrektur: Gauland nicht auf band aber von beiden Kollegen handschriftlich aufgezeichnet
    07:03 – 29. Mai 2016
    https://twitter.com/ThomasHoll/status/736920846560841729
    https://web.archive.org/web/20160530152451/https:/twitter.com/ThomasHoll/status/736920846560841729


    Matthias Matussek, Mitternacht 29.05.2016
    Unfassbar! Die FAS-Redakteure rudern zurück, nun gibt es wohl doch keine Bandaufnahme, sondern nur noch handschriftliche Notizen der umstrittenen Gauland-Äußerungen.
    Auch ich rudere zurück. Ich hatte mich über Gauland empört, wie wahrscheinlich die halbe Nation. Jetzt empöre ich mich über den versuchten Rufmord zweier übereifriger Redakteure auf der Jagd. Ich hatte bisher felsenfest auf die Seriosität der FAS gebaut. Auch diese Gewissheit ist dahin.
    https://www.facebook.com/matthias.matussek/posts/10201666642505463?pnref=story


    Tichys Einblick 30.06.2016:
    Es kann nur einen geben – den Fall Gauland oder den Fall FAZ. Jetzt müssen die Aufzeichnungen auf den Tisch.
    https://www.facebook.com/tichyseinblick/posts/1013772608736941


    AfD-Tübingen 30.05.2016:
    DER PERFEKTE MEDIALE STURM IM POPULISTISCHEN WASSERGLAS…
    Auch wenn sich Gauland unglücklich ausgedrückt hat, so bleibt doch zu sagen, dass er mit seiner Aussage die Finger in die Wunde einer unglaublichen Doppelmoral gelegt hat, die unter den Protagonisten der Willkommenskultur grassiert. Nicht zuletzt dies ist der Grund für den aggressiven und diffamierenden Umgang, den eben diese Protagonisten der Willkommenskultur mit der AfD pflegen.
    Das ist eben der Preis, den man bisweilen für „Mut zur Wahrheit“ zu bezahlen hat… daher ist es aber auch falsch, sich für Aussagen wie diese von Gauland zu entschuldigen – richtig wäre es, sie ins richtige Licht zu rücken, Missverständnisse auszuräumen und den Kern der Aussage offensiv zu verteidigen!
    https://www.facebook.com/afdtue/posts/1223495114337128


    Junge Freiheit 30.05.2016
    Unmanierlich, ein Kommentar von Michael Klonovsky.
    Der defensive „Rassismus“, die Kontaktscheu, die Bevorzugung des ethnisch und kulturell Ähnlichen, auch der Ekel, der Wunsch, Andersgeartete, Fremde zu meiden, all das ist so alt wie die Menschheit und wird so lange bestehen, wie es Menschen gibt. Daran können nur Heuchler etwas aussetzen.
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/unmanierlich/

  279. Für Gauland war dieses Treffen eine große Eselei. Dachte er wirklich, dass er jetzt große Aufmerksamkeit bekommt und diese Lügenpresse ihn jetzt gebührend lobt. Außerdem sollte die AfD Führung überlegen, ob nicht schon ein IM vom Verfassungsschutz eingeschleust wurde. Irgendetwas stinkt da.

  280. Da kann KEWIL schimpfen, wie er will, – er mach selbst nicht nur wichtige taktische, sondern auch üble strategische Fehler:
    Klar,
    auch die Überschrift und die Frage „Was macht Gauland bei den FAZkes …“ wenn man erfahrungsgemäß von denen nix Gutes zu erwarten hat, ist sehr berechtigt.

    Nun ist eben die AfD keine systematisch geschulte und innerorganisatorisch streng-demokratie-methodisch struktuierte Kaderpartei ( wofür ich auch überparteilich organisisert bin) und auch die PEGIDAs sind nicht frei von nicht nur aus mangelnder Erfahrung bedingt schweren/ dummen Fehlern, – wodurch an sich verzeihliche Schwächen oder Eitenkeiten und Rivalitäten über die feindliche Lückenpresse fast automatisch große Wellen schlagen müssen.

    Nicht zuletzt sind es KEWIL & Co. die bei PI-news oder ähnliche bei AfD oder bei PaxEuropa, die sämtliche meiner Vorschläge in Richtung demokratisch organisierte Mobilisierung mit systematischem Erfahrungs-Austausch und darüber schrittweisen Ausarbeitung also einer „basis-fundierten“, kämpferischen VOLKS-STRATEGIE ignoriert und blockiert.

    Kewil ist eine Schande für Pinews, aber er ist hier auch wieder für genügend RACHE- und schuldgefühl-ableitungsbedürftige FÜHRERbetreute attraktiv.
    Braucht demnächst auch Pinews ein A-Gutachten oder kriegt es sich mit Selbstheilungskräften selbst wieder ein ? KEWIL sollte von Pinews entfernt werden.


    Stattdessen
    bieten solche zT. neben nach westfeindlichem Geschichsrevisionismus Abwarten auf Wahlen, Ersatzerlöser, Zerschlagung der NATO oder über Putins Berater Dugin eine sogar mit dem Djihadismus kompatible EURASIA-Strategie,
    – so
    wie aus aktuellem Anlass dazu passend die
    W E R B U N G für das antisemitisch ISRAELfeindliche COMPACT-Magazin und so für die bis zum iranischen oder internationalen Djihadismus ( > Abu Andreas Rieger Bakr !) reichende querfront-strategische Querfront, die in der Person Elsässer kürzlich sogar versuchte, den für seine massenmöderische Ideologie bekannten Extremisten & Kriegshetzer Vojislav Šešel einzusammeln.

    Dahingegen wäre
    die Werbung für die Aufnahme der NPD in eine demokratische Volksfront gegen Islamisierung fast harmlos, zeigt ersteres oder die Beschäftigung mit Putin-DUGINs Strategie, genauso wie die Verdammung ISRAELs/ des Zionismus in einigen PEGIDA-Reden, worauf es verbrecherisch hinausläuft, wenn nicht systematisch an der republikanischen Demokratisierung bzw. Neuverankerung einer neuen Volksopposition gearbeitet wird. Und deutschlandfeindliches „Nie wieder ..!“ durch US- & westfeindliche Identität und „Souveränität“ ausgetauscht wird, und dabei nichtmals die Frage debattiert wird, wie denn real ohne neuen Despotismus und in islam-alternativ russischer (?) Energieabhängigkeit ein solches neusortiertes Europa/ Deutschland funktionieren sollte.

    Auch die Debatte dieser fundamentalsten aller materiell und technologisch strategischen Fragen, was meine Hinweise auch auf hier vorherrschende Irrtümer und meine Vorschläge anbetraf 2009 anlässlich der Kaspischen Energiekonferenz und viele Jahre lang 2011 anlässlich der Super-GAUs von Fukushima, wurde ignoriert und auch technisch abgeblockt.

    Die AfD, Dresden
    bzw. PEGIDA haben zwar gezeigt, daß man aus der virtuellen Welt heraustreten muss und kann; aber an den grundlegenden Problemen zu einer wirksamen islamabwehrenden und besseren, statt schlechteren demokratischen Politik, die die Islamisierung über die Ängste oder antidemokratische Querfronten sogar mit dem Feind nur für ihre Karriere, Schriftumsatz und Macht ausnutzt, hat sich im Prinzip nichts geändert:
    Schlimmer, – was vor Jahren meist noch pur demagogische „Gegen-Rechts“ Propaganda war, ist zum teil durch das Wirken der gegen-republikanisch-völkischen Ideologie der Putinisten und v.a. der Compacten Querfrontler wahr geworden; so, daß die Hetze der EUlischen & Islamophilisten seit einigen Monaten auch mit dem Begriff VÖLKISCH an teilwahrheiten anknüpfend geschieht, und nicht nur an erfahrungsmangel bedingten Dummheiten. Oder auf konkret außenpolitisch:
    Statt ner Kampagne mit TÜRKEI – RAUS AUS DER NATO ! fordern solche Kräfte eben w i e bei den LINKsern , w i r sollten austreten oder födern/ forden anderes, daß auf die Spaltung und Schwächung der NATO zielt.

    Das aber kann nicht sinnvoll Gegenstand einer Bewegung sein, die noch zivilgesellschaftlich lernen muss politisch wirkend „aufrecht und auf zwei Beinen zu gehen“, demokratische Rechte & Freiheiten erweiternd und überzeugend zu nutzen und die EU- wie die Schariarisierung zwischen Schule, Krankenhaus, Supermarkt, Hochschule & Ministerien zunehmend zu stoppen !
    – Fragen, Kritik ? – Gerne, – bitte über die Redaktion und Email

  281. @Franz 45

    Wer so dämlich und naiv ist, auf die Wortverdreherei schmieriger Lügenjournalisten hereinzufallen wie sie, sollte sich überlegen ob er hier im richtigen Forum ist!

  282. Hinweis für Herrn Gauland:
    Der ehemalige BR-Redakteur Franz Schönhuber und spätere REP-Vorsitzende sagte einmal sinngemäß “ Und wenn wir auf dem Münchner Marienplatz das Ave Maria singen hören die Medien das H.W.-Lied ( = Nazi-Hymne)“.

  283. Her Gauland hätte eigentlich Wissen müssen,dass man jeden Kontext sucht um ihm und seine Partei zu schädigen!Darauf warten doch diese linken Schreiberlinge!Grundsätzlich gebe ich Herrn Gauland Recht!Aber in diesem Fall hat er sich leider mit dem falschen Menschen getroffen!Mir kam es so vor,als Wenn ein Schaf zu den Löwen gegangen ist um diesen zu erklären,dass man nicht böse ist!Dumm gelaufen!

  284. Nun aber bin ich gespannt was jetzt passiert!

    Jetzt könnte Gauland seine Schalppe wieder wett machen und seinen guten Ruf wieder herstellen!

    Niemand will neben so einem gegen Frauen gewaltätigen Nachbarn wohnen, auch wenn er Merkels Freund ist !

    Sich von dieser Frau als niederträchtig bezeichnen zu lassen wäre ebenfalls eine Klage wert!

    Nur das wollte Gauland zum Ausdruck bringen, ohne überhaupt auf eine Hautfarbe hingewiesen zu haben!

    Mit Anwalt den persönlichen und politischen Ruf versuchen herzustellen!

    Es ist keine Schande heute von dieser Freisler Justiz nicht die Rehabilitierung zu erhalten, aber ein Versuch muß kommen ein Urteil zu erhalten !

    Jetzt sollte die AfD aus allen Rohren schiessen um sich Respekt für immer vor diesen Medien Fälschern zu holen!

    https://www.facebook.com/N24/posts/10152641744942554

  285. #309
    Ich stimme mit Ausnahme des ersten Satzes talvisota in #308 zu. Egal, was ein AfD-Prominenter auch sagt, es wird so lange gebohrt, mit Suggestivfragen gelöchert usw., bis irgendwann eine Passage gefunden wird, die man durch aus dem Kontext reißen, durch eigene Interpretation ergänzend und sinnentstellend die gewünschte Negativaussage hat. Das EINZIGE Ziel des Systemjournalismus in Bezug auf die AfD ist mitnichten die Information der Bürger, sondern AUSSCHLIEßLICH die Diskreditierung der Partei. Davor schützen entweder nur die Totalverweigerung von allen Auftritten vor den Systemmedien oder der gemeinsame Auftritt mit einem zuverlässigen Partner UND lückenlosem Mitschnitt des Interviews oder Gesprächs.
    Im Übrigen läuft das bei anderen Prominenten auch anders herum vergleichbar: Da sitzt eine Film- oder Showgröße in einem Studiogespräch oder in einer Laberrunde und wird dann unvermittelt mit einem politischen Mainstream-Thema konfrontiert, beispielsweise wie „Tausende traumatisierte und schutzsuchende Kriegsflüchtlinge stehen mit ihren Kindern an Europas Grenzen und wollen zu uns. Was denken Sie darüber? Können wir uns dem verschließen?“
    Was soll dann ein TV- oder Kinoheld dann schon antworten als auf den Mainstream aufzuspringen.

  286. Meine Meinung: Wenn das Waffenrecht liberalisiert wird, dann ist es mir auch egal, wer mein Nachbar ist.

  287. Niemand will neben so einem gegen Frauen gewaltätigen Nachbarn wohnen, auch wenn er Merkels Freund ist !
    #326 Franz45 (30. Mai 2016 20:37)

    Immer noch daneben! Das geht ja immer noch von der – falschen! – Voraussetzung aus, Gauland habe gesagt, er habe Verständnis dafür, wenn jemand nicht neben Boateng wohnen wolle (gar nicht zu reden, von der noch stärkeren und noch falscheren Aussage, er, Gauland, wolle nicht neben Boateng wohnen). Aber das hat er alles nicht gesagt!

    Richtig ist aber, daß Gauland und die AfD jetzt vehement zurückschlagen sollten, und zwar so, daß die FAS am Ende diskreditiert ist bis in die Steinzeit! Auch vor einer Unterlassungsklage gegen Merkel sollte man nicht zurückschrecken. Die dumm-infame Trine hat sich wieder einmal geäußert, obwohl die Sache überhaupt nicht klar war. Da kann man nur sagen: Selber niederträchtig!

    Bei der Aktuellen Kamera um 20 Uhr war ich schon auf das Schlimmste gefaßt, aber – kein Wort zu Gauland. Die hatten genug Wichtigeres zu vermelden, vor allem die Unwetterkatastrophe in Süddeutschland. Ob sie sonst … ? Weiß man nicht. Vielleicht haben sie aber auch inzwischen eingesehen, daß das Ganze äußerst windig ist und daß sie sich damit nur blamieren können.

  288. #320 Schnitzel0815 (30. Mai 2016 20:07)

    „Junge Freiheit 30.05.2016
    Unmanierlich, ein Kommentar von Michael Klonovsky.
    Der defensive „Rassismus“, die Kontaktscheu, die Bevorzugung des ethnisch und kulturell Ähnlichen, auch der Ekel, der Wunsch, Andersgeartete, Fremde zu meiden, all das ist so alt wie die Menschheit und wird so lange bestehen, wie es Menschen gibt. Daran können nur Heuchler etwas aussetzen.
    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/unmanierlich/

    **************************************************

    Möntsch, Klonovsky, welche Ängste reiten Sie denn, daß Sie schon wieder einmal selektieren müssen an der Rampe fragwürdiger Kriterien, die nur einer Gesinnung entspringen können? Wirklich gar nichts aus der Geschichte gelernt? Wir sind alle Möntschen!

    Nach der kruden Rassenlehre der selbsternannten Ewiggestrigen eine vermeintliche Australide:

    http://www.imagebroker.com/static/6/2008/04/07/jre/780509/780509-3C.jpg

    Eine angebliche Europide:

    http://thumbs.dreamstime.com/z/junge-sch%C3%B6ne-blonde-frau-mit-dem-langen-haar-20465305.jpg

  289. Alexander Gauland in eigener Sache:

    „Ich hatte vorige Woche ein als vertraulich klassifiziertes Hintergrundgespräch mit zwei FAZ-Redakteuren. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Islam-Thematik sowie der ungebremste Zustrom raum- und kulturfremder Menschen nach Deutschland und wie sich dieser Zustrom auf das Heimatgefühl vieler Menschen auswirkt. Ich kann heute nicht mehr sagen, wer zuerst den Namen Boateng in den Mund genommen hat – ich bilde mir ein, es war einer der beiden FAZ-Redakteure, da mir der Name wie auch der Fußballsport weitgehend fremd sind. Dabei mag das Zitat von der Nachbarschaft gefallen sein.

    Ich habe dem keine Bedeutung beigemessen, da das Gespräch nicht zur Veröffentlichung bestimmt war. Leider haben die Journalisten sich nicht an die Abmachungen gehalten, mir aber auch nicht irgendwelche Zitate zur Autorisierung vorgelegt. Zudem hat ein dritter mir wohlbekannter Redakteur der FAS die Überschrift: „Gauland beleidigt Boateng“ gewählt, die durch keinen Satz im Text gedeckt ist. Ich habe an keiner Stelle ein Werturteil über Jérôme Boateng abgegeben, den ich bis dato gar nicht kannte.

    Erst durch diese Überschrift haben die ansonsten richtigen Aussagen den Dreh ins Fremdenfeindliche, Rassistische bekommen. Dabei ging es mir nur um eine Beschreibung von Gefühlen, die wir alle überall in unserer Nachbarschaft wahrnehmen und die sich nicht dadurch vermindern, dass wir sie heuchlerisch nicht zur Kenntnis nehmen. Streng genommen habe ich nicht Herrn Boateng beleidigt sondern diejenigen, die vielleicht nicht in seiner Nachbarschaft leben wollen, wenn er nicht ein berühmter Fußballstar wäre.

    Doch mit einer solchen Differenzierung kommt man bei einem Medienhype nicht mehr durch. Ich bedauere, dass der Partei objektiv durch den Bruch aller Regeln ein Schaden entstanden ist und kann mich nur bemühen, diesen Schaden durch Nachfolgegespräche möglichst klein zu halten.“

  290. Diese Sache muß zu einem Bumerang werden, der dem Drecksblatt FAS und seinen Schmierhalunken noch richtig schön die Fresse poliert!

  291. #331 Biloxi Sie interpretieren sich da selber !

    „Niemand will neben so einem gegen Frauen gewaltätigen Nachbarn wohnen, auch wenn er Merkels Freund ist !!
    #326 Franz45 (30. Mai 2016 20:37)

    Und hier wieder so ein Scheiß!

    „Immer noch daneben! Das geht ja immer noch von der – falschen! – Voraussetzung aus, Gauland habe gesagt, er habe Verständnis dafür, wenn jemand nicht neben Boateng wohnen wolle (gar nicht zu reden, von der noch stärkeren und noch falscheren Aussage, er, Gauland, wolle nicht neben Boateng wohnen). Aber das hat er alles nicht gesagt!“

    Was unterstellen Sie mir denn da, habe ich das geschrieben, Sie könnten ja einer von diesen FAZ Pennern sein, so wie Sie mir die Worte verdrehen!

    #zille 1952
    Wer hier dämlich ist steht auf einem ganzen Blatt junger Mann!
    Sie sind wohl jecke in der Birne mir hier eine Diskussion verbieten zu wollen!

  292. Die Faz hat Gauland den Namen zugeschoben.
    AfD-Vize Gauland hatte laut FAZ im Gespräch gesagt: „Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben.“ (Quelle FAS, 29 Mai 2016)

    Eckart Lohse, FAZ:
    Tatsächlich war es so, daß wir ihn im Zusammenhang mit dieser Thematik Fremde in Deutschland, das Empfinden als Fremdheit gesagt haben, wie es denn wäre, zum Beispiel mit einem wie Jérôme Boateng. Und dann hat er so geantwortet und man hat also gleich gemerkt, der Name ist ihm nicht fremd er wußte von wem wir reden.

    ZDF:
    Gauland sagt, er könne sich an den Satz nicht mehr genau Erinnern, das Beispiel Boateng sei unpassend An seinem Standpunkt aber hält er unbeirrt fest.

    Alexander Gauland (AfD):
    Was ich gemeint habe und was und was eigentlich völlig klar ist, ist dass Menschen in ihrem Heimatgefühl nicht von zu viel Fremden bedrängt werden wollen, Da ist Herr Boateng, das habe ich dann gelernt, dass falsche Beispiel, weil er Deutscher ist, das wußte ich auch gar nicht, und weil er Christ ist.

    — Ab Minute 12. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2751010/ZDF-heute-Sendung-vom-30.-Mai-2016?bc=nrt%3Bnra&ipad=true

  293. Bitte die Kirche im Dorf lassen und NICHT hier gleich irgendeinen Machtkampf zwischen Gauland und Petry konstruieren, denn das wollen DIE doch bloß, dass sich die AfD (und deren potentielles Wahlvolk!) von innen selbst zerfleischt. Den Gefallen sollten wir der Lügenpresse und dem System dahinter aber nicht tun! Zum konkreten Fall: Pressekontakte gehören bei AfD-Funktionären nun mal dazu, und was Gauland (im „vertraulichen Hintergrundgespräch“) wie auch immer tatsächlich gesagt hat wurde auf jeden Fall tendenziell voll ausgeschlachtet. Siehe Posting #310 von Biloxi dazu, das NDR-Interview erhellt einiges. Und ebenso ist es für mich okay wenn sich Petry als Parteivorsitzende „FÜR DEN EINDRUCK der dadurch entstanden ist“ entschuldigt. Denn ja, die AfD ist nicht pauschal gegen alle Ausländer, und das finde ich gut so. Jedenfalls, für mich sind hier weder Pety noch Gauland die Bösen, sondern die tendenziösen FAZ-Schmierer, das sollte nicht vergessen werden. Hier noch was ganz Edles dazu, so ein netter volksaufklärender Durchblickeronkel: http://www.focus.de/kultur/videos/was-gauland-gesagt-hat-ist-gut-tv-reporter-frank-buschmann-spricht-zu-gauland-und-boateng-millionen-aus-der-seele_id_5576916.html REINSTE DEMAGOGIE !

  294. Dass die Schmierenkomödianten der Regierungslautsprecher jede Gelegenheit nutzen, um der AfD und deren Personal ans Bein zu pinkel, sollte sich langsam auch bei Gauland rumgesprochen haben. Daher wäre es zweimal sinnvoll, vorher zu überlegen, was man denen gegenüber äußert.
    Und Petry hätte sich nicht für etwas entschuldigen sollen, von dem sie überhaupt nicht wusste, was Gauland überhaupt gesagt hat. Die Entschuldigung wäre besser ausgefallen, wenn sie sich bei Boateng für den Eindruck entschuldigt hätte, der durch die Medien entstanden ist.

  295. #333 Biloxi (30. Mai 2016 21:21)

    „Erst durch diese Überschrift haben die ansonsten richtigen Aussagen den Dreh ins Fremdenfeindliche, Rassistische bekommen.“

    Sie, Herr Gauland, anerkennen also den Begriff „racism“ so, wie er von den Kulturmarxisten gemünzt wurde. (Stöckchen Numero I). Impliziter (vorbewußter) Rassismus ist der kollektive Selbsterhaltungstrieb eines Volkes. Expliziter (bewußter) Rassismus ist die soziobiologische Erkenntnis, daß nicht zwei verschiedene Rassen sich friedlich ein Revier teilen können.

    Das Fremdenfeindliche (Stöckchen Numero II) ist eine Vorschaltung, die in jedem Lebewesen mit einer Wirbelsäule körperlich angelegt ist, im Mandelkern. Denn das Fremde muß ja zunächst überprüft werden, ob es einem überhaupt zum Vorteil gereichen oder gefährlich werden kann.

    „Dabei ging es mir nur um eine Beschreibung von Gefühlen, die wir alle überall in unserer Nachbarschaft wahrnehmen und die sich nicht dadurch vermindern, dass wir sie heuchlerisch nicht zur Kenntnis nehmen.“

    Wer seid IHR? Das breite Bündnis aller anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten die gegen das sind, was die Kulturmarxisten als „racism“ mit überaus negativer Konnotation vorgegeben haben? Jedenfalls macht IHR Aussagen über UNS, das deutsche Pack, von dem viele von uns unter dem BUNTEN Regime nur physisch vorhanden sind.

    „Streng genommen habe ich nicht Herrn Boateng beleidigt sondern diejenigen, die vielleicht nicht in seiner Nachbarschaft leben wollen, wenn er nicht ein berühmter Fußballstar wäre.“

    Ich bin einer, der keinen Boateng als Nachbarn haben möchte. Diesen Mann finde ich als Person unangenehm UND ich möchte in meinem Land mit meinesgleichen zusammenleben, nicht mit Heerscharen von Nichtweißen. Mich haben Sie nicht beleidigt, nicht im Allergeringsten, weil ich mit dem BUNTEN Affenhaus der weltoffenen Antirassisten nichts zu tun habe. Die Regeln im BUNTEN Kinderland kenne ich. Wer da mitspielen will, muß diese befolgen. Ich gucke mir das eiskalt von außen an. Ich beobachte nur, wie Ihr alle sorgfältig darauf achtet, daß Euch kein Schnäuz über der Oberlipppe wächst.

    Dabei ging es mir nur um eine Beschreibung von Gefühlen, die wir alle überall in unserer Nachbarschaft wahrnehmen und die sich nicht dadurch vermindern, dass wir sie heuchlerisch nicht zur Kenntnis nehmen. Streng genommen habe ich nicht Herrn Boateng beleidigt sondern diejenigen, die vielleicht nicht in seiner Nachbarschaft leben wollen, wenn er nicht ein berühmter Fußballstar wäre.

  296. Leute entspannt Euch!
    Sicherlich sind hier auf PI diverse U-Boote unterwegs. Lache ich drüber, weil das altbewährte System komplett abgewirtschaftet hat.
    Da bleibt dann in der Sache nur noch einzig und ALLEIN, als letztes auswegloses Mittel die Diffamierung übrig!

    Mir ist es mittlerweile egal, ob Herr Gauland nun direkt, indirekt oder Ihm etwas in den Mund gelegt wurde oder Schlimmeres in diesem Zshg. Aber was unterm Strich beim Nichtwähler hängen bleibt, ist die mediale Erkenntnis, dass sich Herr Gauland keine Negernachbarn wünscht und daruf kommt es an!
    Und wer es immer noch nicht gerafft hat, es kommt nur zu einem Regimechange, wenn der Nichtwähler an die Wahlurne marschiert!

    Dar ganz pöhse Nichtwähler findet es nämlich voll korrekt keine Negernachbarn zu haben.

    Insofern, danke ich aufrichtig für die mediale Verbreitung solcher Botschaften, von wem auch immer!

  297. Die Antipresse für die AFD ist enorm. Wenn ich jemanden auflaufen lassen will, geht das! Herr Gauland sollte das jetzt wissen. Die FAZ Leute waren zu 2, Gauland war allein. Sehr schlecht!!!!! So etwas sollte Gauland und Co. nicht mehr passieren. Fast die gesamte deutsche Presse ist gegen die AFD. Weshalb auch immer. Es geht wohl auch um Futtertröge. Die FAZ war einmal CDU nahe, eher konservativ. Unglaublich was aus dieser Zeitung geworden ist. Die AFD ist nichts anderes als die CDU vor 10 Jahren. Ich hoffe, dass die „Kunden“ nicht vergessen, wer heute sich in der Medienlandschaft wie verhält. Der Wind wird sich drehen.

  298. #326 Franz45

    Niemand will neben so einem gegen Frauen gewaltätigen Nachbarn wohnen, auch wenn er Merkels Freund ist !

    Ich würde das etwas allgemeiner formulieren, etwa wie „jeder muss selbst wissen, ob er neben jemand wohnen möchte, der seine Frau misshandelt“.

    Sich von dieser Frau als niederträchtig bezeichnen zu lassen wäre ebenfalls eine Klage wert!

    Das hat ja die zweitbeste Kanzlerin der Welt offenbar nicht selbst gesagt, sondern Regierungssprecher Seibert.

  299. Die FAZ hat Gauland ins Messer laufen lassen. Sie hat den Namen Boateng ins Spiel gebracht. Warum auch immer. Gauland Ahnunglosigkeit über Fußballer und Gutgläubigkeit gegenüber der FAZ Journalisten ließen ihn die Falle tappen. Das ist reiner Drecks Journalismus. Aber Gauland hätte das aber wissen müssen.

  300. @342 HKS
    Nichts muß ich anders formulieren Merkel hat Kriminelle als Zöglinge ist politisch eine Kriminelle und nur durch Anomynität unangreifbar !
    Merkel wird es gesagt haben Seibert dieser Arschkriecher tut nichts was nicht gesagt wurde was wollen Sie hier suggestiven habt ihr / Sie nasse Hosen !

  301. #333 Biloxi

    „Gauland in eigener Sache“

    Und genau damit hat sich die Geschichte auch schon erledigt. Ich kann darin keinen Fehler entdecken, außer vielleicht den, mit diesen Leuten der FAS überhaupt gesprochen zu haben. Sie bleiben halt Schmierfinken, die der AfD eins auswischen wollten. Das ist ihnen für 2, vielleicht 3 Tage auch gelungen, möglicherweise aber auch nicht. So oder so werden die Umfrageergebnisse der AfD weiter steigen, da die Leute in Deutschland weiß Gott andere Sorgen haben als diese aufgebauschte Posse.

    Der Kern des Ganzen ist, dass unsere politkorrekten Schmieranten spüren, dass sie vor nicht allzu langer Zeit die Deutungshoheit über immer mehr Themen verloren haben. Alternative Medien, die AfD, Pegida, Regimekritiker gewinnen diese im gleichen Maße hinzu. Das wurmt Lügenpressler natürlich, ist aber deren eigene Schuld, was sie insgeheim ja auch ganz genau wissen. Ihre Zeit läuft ab. Lebenslügen lassen sich kaum noch vor sich selbst verleugnen. Lügenpressler, Merkelspeichellecker, Linke… sie sind einfach faktisch durch. Klammern aber um so heftiger an ihren Posten und Noch-Positionen mit allem drum und dran. Verlieren werden sie trotzdem!
    Und das ist gut so.

    MERKEL MUSS WEG!!!

  302. Es war kein Fehler von Gauland mit der FAZ zu reden, weil man sein Publikum nunmal erweitern muss. Es bringt wie gesagt gar nichts, in rechtskonservativen Zeitschriften den Lesern die ohnehin schon AFD wählen, zu erläutern, warum sie AFD wählen sollten.

    Allerdings sollte nun jeder AFD Politiker davor gewarnt sein, in irgendwelchen ‚Hintergrundgesprächen‘ noch über Politik zu reden, wo man so aufs Kreuz gelegt werden kann. Besser sollte die Devise gelten, dass über Politik mit Journalisten nur noch geredet wird, sobald ein Tonband läuft. Ist das Tonband aus, kann man sich übers Wetter oder die Kinder, übers Essen oder sonst einen Smalltalk unterhalten.

  303. #208 Heta (30. Mai 2016 13:09)

    Was hier abgeht ist klar, aber leider hat Gauland die Sache nicht aufgeklärt.
    Er soll gesagt haben:
    „Ich habe nie, wie die FAS insinuiert, Herrn Boateng beleidigt.“
    Wenn er den Namen Boateng nicht erwähnt hat, könnte er das ja sagen. Also hat er ihn wohl erwähnt und dann sollte (könnte) er das aufklären; wenn er weiß was er gesagt hat, machmal weiß man das ja nicht so genau (ist jetzt kein Scherz).

    Man kann sich natürlich taktisch auch auf den Standpunkt stellen, dass man nur die Hinrichtung von Gauland thematisiert. Ich bin aber nicht so sehr Taktiker denn Wahrheitssucher. Aber vielleicht weiß Gauland ja warum er uns nicht aufklärt.

  304. Habe jetzt erst #333 Biloxi gelesen. Scheint so zu sin wie ich vermute, dass man eben nicht mehr den genauen Ablauf erinnert. Das habe ich auch schon erlebt.

    Aber anscheinend hat Gauland doch unvorsichtig den Namen Boateng mit seiner Sachaussage in Verbindung gebracht.

    Aber man sollte nicht glauben, ich würde diesem verrotteten System irgendetwas nachlassen nur weil ich gern volle Klarheit gehabt hätte.

  305. Warum muss ein dunkelhätiger Multimillionär als Beispiel für Nachbarn neben denen man nicht wohnen will dienen??? Gauland ist klug genug, seine Worte zu wählen!

    Wir wollen die ganzen illegalen Eindringlinge, primitiven Drittwelt-Typen und die ganzen ausländischen UND inländischen Asozialen natürlich nicht als Nachbarn. ABER dieser Fußballspieler ist dafür KEIN gutes Beispiel!

  306. Eins hat diese Lügen Presse erneut geschafft!Nämlich die AFD ins schlechte Licht zu rücken!Das war es auch was sie wollten!Ich hoffe aber,dass sich die Menschen da draußen nicht mehr blenden lassen!Jetzt erst recht AFD wählen!!!

  307. Petry nutze den Fall Boateng auch, um ihren Vize besonders schlecht aussehen zu lassen. Bereits Petrys Presseerklärung gegenüber der „Bild“-Zeitung am Sonntagnachmittag stellte den AfD-Vize in ein diffuses Licht – so, als sei der 75-Jährige nicht mehr ganz Herr seiner Sinne. „Herr Gauland kann sich nicht erinnern, ob er diese Äußerung getätigt hat“, kommentierte Petry die Aussage ihres Vizes und fügte hinzu, sie entschuldige sich „unabhängig davon bei Herrn Boateng für den Eindruck, der entstanden ist“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-jerome-boateng-alexander-gauland-und-frauke-petry-zoffen-sich-a-1094861.html

  308. #310 Biloxi:

    Der niedersächsische AfD-Landeschef Paul Hampel zur Sache Gauland/Boateng:…

    Die einzige vernünftige Stellungnahme zum Thema, merci vielmals, man sieht, Hampel ist ein Profi. Eben hatte Phoenix einen Herrn Kronenberg im Studio stehen, Politologe aus Bonn, auch Thema Gauland – sind die noch ganz dicht, fragt man sich, merken die nicht, wie lächerlich sie sich und ihren Berufsstand machen? Lesen die keine Leserkommentare? Zum Beispiel den von Marlies Wildberg heute bei FAZ.net zum neuerlichen Versuch von Lohse/Wehner, der AfD ans Bein zu pinkeln:

    Die Scheinheiligkeit und Doppelmoral der etablierten Medien und ihrer Politiker ist nicht mehr zu toppen. Es wird nur darauf gelauert, dass irgendein Vertreter der AfD eine Äußerung tätigt, die im entferntesten nicht mit der geforderten Meinung übereinstimmt und schon wird die Rassismuskeule geschwungen.

    Man sollte v.zastrow@faz.de, den verantwortlichen FAS-Redakteur, mal fragen, ob er tatsächlich glaubt, den Auflagenverschwund stoppen zu können, indem er billigen Kampagnenjournalismus betreibt. Auch die verkaufte Auflage der FAS ist um 11,7% eingebrochen.

  309. #333 Biloxi

    „Doch mit einer solchen Differenzierung kommt man bei einem Medienhype nicht mehr durch. Ich bedauere, dass der Partei objektiv durch den Bruch aller Regeln ein Schaden entstanden ist und kann mich nur bemühen, diesen Schaden durch Nachfolgegespräche möglichst klein zu halten.“

    —-
    So unglaublich naiv, wie Herr Gauland hier „in eigener Sache“ argumentiert, ist es am besten für ihn selbst und für die AfD, wenn er künftig überhaupt keine Nachfolgegespräche mit Medienvertretern führt, insbesondere keine „als vertraulich klassifizierte“.
    Offenbar reicht es immer noch nicht, was sich die Schmutzfinken aus den MSM bisher mit von Storch, Höcke und Petry an Diffamierungen und Lügenmärchen geleistet haben.

    Es wird bis zur Bundestagswahl nichts anderes mehr geben für die linksversifften Drecksblätter, als die AfD mit Dreck zu beschmeißen und aus jedem Windhauch einen stinkenden Furz zu machen.
    Höcke scheint der einzige zu sein, der das von den Partei-Oberen kapiert hat.

  310. #353 Heta (31. Mai 2016 00:25)

    Exakt. Sehe ich genauso. Vermutlich ärgert sich Gauland am meisten über sein „mißverständliches“ interview, noch dazu in der medial überreizten Vor-EM-Atmosphäre, wo die Bürger wieder in eine Jubelstimmung versetzt werden und Merkel sich vermutlich schon den Tag des Endspiels freigehalten hat.
    Faszinierend ist es tatsächlich, wie massiv praktisch alle Medien auf Gauland angesprungen sind. Nur zwei oder drei Tage eher, dann hätte es ein Plasberg-Spezial und natürlich ein Anne-Will zu dem Thema gegeben.
    Man spürt förmlich, wie sich alle Medien in den Dienst der Blockparteien gestellt haben, die nur ein Ziel haben: die AfD klein halten und am besten verschwinden zu lassen.

  311. #344 Franz45
    1. Ich sprach nicht von „anders formulieren MÜSSEN“, sondern ich schrieb „ich WÜRDE es anders formulieren“.
    2. Die letzten anderthalb Zeilen Ihres Kommentars sind mir zu kryptisch…

  312. #348 INGRES:

    Aber anscheinend hat Gauland doch unvorsichtig den Namen Boateng mit seiner Sachaussage in Verbindung gebracht.

    Ingres!! Es ist völlig wurscht, was Gauland „anscheinend“ gesagt hat oder was er gesagt haben soll. Die FAS/FAZ-Leute Markus Wehner und Eckart Lohse lauerten auf einen falschen Zungenschlag, um daraus den großen Scoop zu basteln. Was ihnen ja auch gelungen ist, alle Medien sind begeistert eingestiegen, immer mit Hinweis auf die FAS, und sorgen dafür, dass das Thema Gauland am Kochen gehalten wird. Dass dabei der Journalismus vor die Hunde geht, interessiert im Moment nicht.

    Aber der Katzenjammer dürfte kommen, wenn die nächsten IVW-Zahlen vorliegen. Auch ich denke verschärft darüber nach, mein FAZ-Abo zu kündigen, und zwar aus Ekel; die FAS habe ich schon vor sechs Jahren abbestellt, nachdem Nils Minkmar, damals FAS-Feuilletonredakteur, mir bei einer kleinen Meinungsverschiedenheit über Tariq Ramadan unterstellte, in der Rechtsaußen-Ecke zu Hause zu sein.

  313. Gut, da? ich Fotos von den beiden sehen kann. Wo die auftauchen, schütte ich Salz in deren Kaffee.

  314. “Mir mutet das Ganze so an wie Petrys und von Storchs angeblicher „Schießbefehl“. Man merkt die Absicht des Journalismus und ist verstimmt.“

    So hatte ich in der FAZ kommentiert. Konsequenz: nicht etwa der Kommentar wurde gelöscht, sondern gleich der gesamte Zugang!! 🙂

    Auch wenn ich berücksichtige, dass die Moderatoren dort dumme Studenten aus irgendwelchen linksgestrickten Studienfächern sind, zeigt es doch wieder einmal beispielhaft, wie Meinungsmache in unserem Land funktioniert.

  315. Beim Umgang mit den Lügenmedien, wenn er nicht öffentlich ist (Radio, Fernsehen), sollte von AfD, Pegida usw. immer darauf geachtet werden, nie „alleine“ zu sein, sondern immer in Begleitung, so dass die aus dem Zusammenhang gerissenen, verdrehten und verkürzt wiedergegebenen „Aussagen“ richtiggestellt und evtl. Unterlassungsklagen veranlasst werden können! Gespräche außerdem aufzeichnen!

    Den Vertretern der Lügenmedien nicht auf den Leim gehen, denen ist nie zu trauen, nicht einmal am Tresen oder in „Nach-“ oder „Vorgesprächen“, was sogar ein FDP-Brüderle schmerzhaft erfahren musste! Die Medienfuzzis sind noch verfaulter, ideologisch bornierter und korrupter als die „politische Klasse“, die immerhin „gewählt“ werden muss!

    Dass Petry auf „Babys schießen“ will, Gauland einen Boateng „irgendwie“ als „Nigger“ tituliert oder Höcke das „1000-jährige Reich“ beschwört, wird von der breiten Öffentlichkeit längst nicht mehr ernst genommen, sondern als billiger Agitprop verortet.
    Eher dient es der Festigung und Selbstbestätigung der multikulturellen Einheitsfront mit ihren „Verantwortlichen“, Aktivisten, Nutznießern und „Gläubigen“.

    Die meisten Leute, selbst wenn sie nicht AfD wählen und immer noch im ideologischen System der Einheitsfront aller Blockparteien gefangen und befangen sind, werden durch die hysterisch unterlegten Medienkampagnen eher nachdenklich.

    Es wird aber wohl weiterhin jede Woche eine neue Sau durch´s Dorf getrieben werden, indem Aussagen von AfD- oder Pegida-Leuten entsprechend lanciert werden!
    Das erfüllt einen doppelten Zweck: Tatsächlich soll damit nicht nur der politische Gegner („Rechts“) demontiert und disqualifiziert werden, wobei genüsslich kolportiert wird, wenn AfD-Politiker sich dann gegenseitig berichtigen und kritisieren, es soll auch prophylaktisch und konkret von Szenarien und Begleitumständen beim Bevölkerungsaustausch abgelenkt werden, der immer brutaler und blutiger werden wird.

    Motto der Lügenmedien: „Was sind schon ein paar gekündigte Sozialwohnungen, Einbrüche, Vergewaltigungen, Ausschreitungen gegen Christen in den Flüchtlingsunterkünften – oder (zu erwartende) Terroropfer – Autofahren ist viel gefährlicher! – wenn Petry ‚auf Babys schießen‘ und Gauland einen Boateng nicht als Nachbarn haben will…?!“
    Wie gesagt, vor allem sollen die Anhänger der Willkommensdiktatur bei der Stange gehalten und „bestätigt“ werden, weswegen auch „immer mehr“ zum Teil unüberprüfbare „Anschläge gegen Flüchtlingsunterkünfte und Asylsuchende“ kumuliert werden.

  316. 361 Stimmungskommentare wegen etwas Gesagtem Verfälschtem von einem politischen Gegner des Merkel Regime, was ist da eigentlich so ungewöhnlich !

    Es ist in einem faschistisch regiertem Land Selbstverständlichkeit!
    Aber als kritischer Wähler eine Herausforderung wenn man diese Perfidität im Alter so hautnah mit erlebt und versucht sich daran zu erinnern wie es möglich gewesen ist als Wahl Beteiligter diese Entwicklung befördert zu haben!

    Es bleibt also abzuwarten was dieser schon peinliche Diskriminierungsversuch der AfD bringen wird!

    Ist man optimistisch könnte man sogar behaupten das diese Propaganda vom System die AfD positiv in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Leben gestellt hat und heute Nacht um 24 Uhr in TV Nachrichten aufgrund der relativierenden FAZ Aussagen zum Ablauf des Gauland Gespräches diesen Versuch zu entschärfen!

    AfD Politikern Weidel auf ihrer FaceBook mit einer im ZDF heute Journal beschriebenen FAZ Lohse Darstellung wie man Worte von Gauland verdreht hat!

    Meiner Meinung würde diese Beschreibung einer Straftat eines mit beteiligten Täter, wissentlich jemanden mit Verfälschung bzw Wortverdrehungen dessen persönlichen Ruf versucht hat zu beschädigen für eine Verleumdungsklage ausreichen !

    Als jetzt im Zenit eines vom System entfachten Sturmes könnte das Merkel Schiff ganz gehörig ins Schleudern kommen und der AfD sehr nützlich werden !

    Aber na ja es liegt an den Geschädigten und es würde mich wieder sehr irritieren wenn Herr Gauland sich diese Chance entgehen läßt!

    Als AfD Mitglied würde ich auf die Barrikade gehen als Wähler beobachte ich jetzt ganz genau was dort in der AfD Chefetage abgehen wird….

    Quelle
    https://www.facebook.com/aliceweidel/?fref=ts

  317. Wer jetzt noch als ehem. CDU-Wähler oder ähnliches und Leser der FAZ/FAS, für die er auch noch teures Geld zahlt, dieser Journallie weiterhin kauft ist selber schuld. Mal ehrlich: für so eine lächerliche Nebenbemerkung seitens Gaulands, die von allen Politikern täglich gemacht werden, reicht es normalerweise nicht mal für einen Andruck in einer Zeitung. Aber es war einer der AFD. Das ist der Punkt. Man läuft mit der ganz großen Lupe durch das Land um AFD-Nahe zu suchen und zu finden und sie zu bekämpfen. Das ist D 2016. Ich hoffe, dass es einmal Medien gibt und TV-Sender etc. die man als AFD-Wähler kaufen oder sehen kann. Unabhängig von ZDF,RTL, n-24, Bild, Spiegel, Focus, FAZ und Co..
    Spartensender wie in den USA.

  318. Jetzt ist es dem letzten klar, was in diesem Land fehlt: Eine Opposition oder einfach eine Plattform (Partei), die eben die bevorzugen, die anders denken. Das ist immer mehr die AFD. Wer etwas Gehirn hat durchschaut jetzt was in diesem Land wirklich läuft: Parteien und Medien-Diktatur! Viele AFD-Wähler haben doch viel Geld. Weshalb wird nicht in AFD-nahe Medien, TV-Sender etc. investiert? In ETWAS was nur eines macht: Wahrheitsgetreu zu berichten, was in diesem Land passiert, unabhängig, auch wenn es nicht meiner eigenen Meinung entspricht.

  319. Aussage der Journalisten,welche Boateng als
    erste ins Spiel brachten:
    „Wir hatten den Eindruck Herr Gauland wisse von wem wir reden“

    Wußte er eben nicht..kannte er nicht.

    Folgerte aber;muß schwarz und Muslim sein.
    Und um seine Fußballerische Unwissenheit zu
    kaschieren,bestätigte er anstatt nachzufragen.
    Hier liegt Gaulands Fehler..

    Mieses Spiel von den beiden Charakterschweinen,die sich gegenseitig bestätigen,dass sie das Empfinden hatten,Gauland wisse nach wen sie fragen…

  320. Ich habe mich gefragt, wieso die Staatspropaganda gestern die Angriffe auf die AfD hochgefahren hat.

    Hier die Antwort:

    Große Koalition sinkt erstmals unter 50-Prozent-Marke

    CDU/CSU und SPD verlieren laut einer „Insa“-Umfrage weiter an Stimmen. Das bedeutet so wenig Zustimmung wie nie zuvor. Innenminister de Maizière ruft die Union zur Räson – und fordert Zusammenhalt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155828670/Grosse-Koalition-sinkt-erstmals-unter-50-Prozent-Marke.html

    🙂 🙂 🙂

  321. Mich würde interessieren wie dieses „vertrauliche Hintergrundgespräch“ zustande kam. Und wie lange es dauerte. Wenn die sich zwei oder drei Stunden unterhalten haben, kann ich nachvollziehen, daß sich Gauland nicht mehr an jede Formulierung erinnern kann.
    Ich hoffe, daß nun bei der AfD klar ist, daß man mit diesen Ratten nicht mehr redet. Jedenfalls nicht mehr ohne Zeugen und Mitschnitt.
    Und macht es wie Trump, nicht entschuldigen, sondern gleich noch einen nachlegen.

    Merkel go hell!

  322. Löw wird entscheiden ob Gauland wieder Oberwasser bekommt. Werden wir Europameister oder Finalist, dann wird Gauland der Buhmann sein. Fliegt unsere Elf schon im Achtelfinale raus, wird es viele Frustrierte geben und Gauland kriegt Oberwasser. Man sollte nicht vergessen das es mindestens 30% stört, dass unsere eingebürgerten Fussballer das Deutschlandlied nicht mit singen.
    Solche Effekte sind nicht zu unterschätzen.

  323. Frau von Storch hat die niederträchtige Reaktion von Merkel gut erwidert mit dem Hinweis auf die Niedertracht ihrer Politik. Das Niveau von Merkel, die die Existenz der Opposition niederträchtig findet, spottet jeder Beschreibung. (nur kurz heute im DLF)

    Im Deutschlandfunk gerät die Terrorabwehr-Konferenz zu einer Morgenandacht – Wege zu Gott. Die Sorge der Deutschen Deppen vom Dienst: Die Integration der Terroristen in die Gesellschaft

    OSZE zur Terrorabwehr Wege im Umgang mit Rückkehrern.
    Der Kampf gegen den Terrorismus ist Thema einer Konferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, die heute in Berlin beginnt.
    Die zweitägigen OSZE-Beratungen im Auswärtigen Amt werden von Außenminister Steinmeier und Innenminister de Maizière eröffnet. Im Mittelpunkt soll der Umgang mit Extremisten stehen, die aus Konfliktgebieten zurückkehren und nach Möglichkeit in die Gesellschaft wieder integriert werden sollen

    http://www.deutschlandfunk.de/osze-zur-terrorabwehr-wege-im-umgang-mit-rueckkehrern.447.de.html?drn:news_id=619004

    http://www.meforum.org/6031/migrants-high-crime-germany

    Deutschland hat dieses Jahr den Vorsitz der OSZE und die FaZ ist stolz auf die Ignoranz gegenüber dem Terror, die Deutschland zur Führungsrolle qualifiziert. Die deutschen Weltwachtmeister der Moral verstärken den Kampf gegen rechts, und deutsche Pastoren investieren in Koranunterricht, um die Ursachen des Terrors zu verstärken. Mehr Menschenrechte für Dschihadheimkehrer und Prävention gegen Islamkritik, am deutschen Wesen soll die Welt verwesen.

    OSZE-Vorsitz: Wo Deutschland führen kann

    http://www.faz.net/aktuell/politik/sicherheitskonferenz/osze-vorsitz-wo-deutschland-fuehren-kann-14061049.html

    Wo Deutschland hinführen kann…

    (Die Beleidigung ist absichtlich)

  324. FAZ/FAS haben den journalistischen Anstand längst verloren. Sie sind nicht mehr länger als seriös zu betrachten.

  325. Betr.: Wer alles nicht neben wem wohnen will

    Nun weiß man ja gar nicht, was Gauland genau gesagt hat, aber gesichert ist wohl, daß es unter anderem um das Thema ging: Wer will nicht neben wem wohnen. Dazu etwas Nettes aus Amerika, aus diesem SPIEGEL-Artikel:
    https://magazin.spiegel.de/SP/2016/14/143908112/?utm_source=spon&utm_campaign=centerpage

    Kürzlich hat das Pew Research Center die Zerrissenheit der Amerikaner untersucht. Die Ergebnisse sind erschütternd. Ein Drittel der Republikaner sieht in den Mitgliedern der Demokratischen Partei eine Bedrohung für das Wohlergehen des Landes. Ein Drittel aller Konservativen käme nicht damit klar, wenn ein naher Verwandter einen Anhänger der Demokratischen Partei heiraten würde. Umgekehrt wollen Demokraten nicht, dass Republikaner in ihrer Nähe wohnen.

    Im weiteren Text findet sich dann ein für den SPIEGEL erstaunlicher Satz:

    Was bedeutet Nation, wenn nicht gemeinsame Sprache und ein kollektiver Erfahrungsschatz?

    Sieh an. Hat das nicht auch etwas mit Identität und Leitkultur zu tun? Ja, scheinen Autor Philipp Oehmke und seinesgleichen vom SPIEGEL wohl zu denken, für Amerika ist das schon okay, aber doch nicht für das bunte Deutschland!

    Übrigens wird hier ja gern der SPIEGEL in Grund und Boden verdammt. Bei aller berechtigten Kritik bietet der gedruckte SPIEGEL aber auch immer wieder sehr interessante und gut lesbare Artikel wie zum Beispiel obigen. So schlecht, wie er hier immer gemacht wird, ist er jedenfalls nicht. (Kaufen würde ich ihn mir trotzdem nicht: staube immer ältere Exemplare ab.)

  326. #359 Bewohner_des_Hoellenfeuers   (31. Mai 2016 03:38)  

    Inzwischen ist der FAZ-Zugang wieder frei. Auch der Kommentar wurde veröffentlicht. Es war wohl doch nur ein technischer Fehler.

  327. #302 Vielfaltspinsel

    Auch wenn Du ein Rechter bist, wie Du ja immer stolz betonst, und der nordischen Ehre verbunden bist, hast Du trotzdem wenig Ahnung von den Möglichkeiten der deutschen Sprache.

    “ Es hat überhaupt nichts „Vollschwuhles “ an sich, ziemlich dämlicher Ausdruck, eine Anrede zu verwenden.Das ist auch eine Frage des Stils und der Höflichkeit, die beide vermutlich Fremdwörter für Dich sein dürften.

    Ich gehe auch nicht vom Unterhaltungszirkus aus, das ist kein Maßstab für mich, wenn Du Dich darin wohlfühlen solltest, um so besser für Dich, sondern von einere ganz normalen Situation. Es ist doch immer die Frage des Kontextes, welches Wort, wie und wann ich einsetze.

    Allein Dein letzter Absatz lät darauf schließen, dass Du nicht aufgepasst hast.
    “ Wer meint, e7c habe Gauland und Meuthen nicht genügend Respekt gezollt, bei denen er „Herr“ weggelassen hat, muß schon sehr viel Phantasie besitzen „.
    Und da liegt Dein Denkfehler.Die Anrede -Herr -, wie bereits geschildert, ist ambivalenter Natur.
    Dass e7c die Anrede -Herr- weggelassen hat, kann auch als Zeichen der Nähe oder Vetrautheit gedeutet werden.

    Du kommst Dich wohl besonders schlau vor.

  328. #191 Vielfaltspinsel

    Auch wenn Du behauptest ein Rassist zu sein, heißt das noch lange nicht, dass Du tatsächlich einer bist.Bellende Hunde beißen nicht.

    Es können auch nur Vorurteile sein. Solltest Du aber ein Rassist sein, andere Menschen nach ihrer Religion, Aussehen, Hautfarbe, Herkunft als minderwertig ansehen und daher ihnen auch zustenende Rechte absprichen, dann frage ich mich schon, ob Du bei PI richtig bist.

    PI ist kein BLOG für waschechte, d.h. biologische und kulturelle Rassisten.
    Vorurteile Ja — Rassismus, biologisch oder kulturell, Nein.

  329. #372 Vielfaltspinsel

    Du schreibst so einen richtigen Stuß.Diese Idee, Vermischung der weißen Völker mit afrikanischen ist schön älter als die Meinung der jetzigen Banker bei der Wallstreet.

  330. #376 sakarthw14 (31. Mai 2016 16:50)

    “ Es hat überhaupt nichts „Vollschwuhles “ an sich, ziemlich dämlicher Ausdruck, eine Anrede zu verwenden.Das ist auch eine Frage des Stils und der Höflichkeit, die beide vermutlich Fremdwörter für Dich sein dürften.“

    Seit Jahrzehnten schreibt die Presse: „Schmidt überzeugt gegen Kohl.“ – „Beckenbauer beendet Fußballkarriere.“ – „Brandt tritt zurück.“
    Sich auf den einen nun mit „Herr Boateng“ zu beziehen, bei anderen nur von „Gauland“ und „Meuthen“ zu sprechen bezeugte dann nicht gerade Höflichkeit.

    Töne, die die Musik machen, lassen sich letztlich nicht erklären. Was vollschwuhl ist, ist eine Frage des Kniegelenkes.

    „Ich gehe auch nicht vom Unterhaltungszirkus aus, das ist kein Maßstab für mich, wenn Du Dich darin wohlfühlen solltest, um so besser für Dich, sondern von einere ganz normalen Situation.“

    Im Unterhaltungszirkus, beim Fußball ein Bierchen einnehmen oder auch zwei oder im Rockkonzert, fühle ich mich als Anhänger des Gottes Dionysos pudelwohl. Das macht Spass, das ist geil. Der Mulatte Boateng ist als Fußballheld ein Teil des Unterhaltungszirkus.

    „Es ist doch immer die Frage des Kontextes, welches Wort, wie und wann ich einsetze.“

    Ja.
    Und auf PI-News geht es niemals ultrasteif zu, so wie es vor Gericht unbedingt der Fall sein müßte.

    „Die Anrede -Herr -, wie bereits geschildert, ist ambivalenter Natur.
    Dass e7c die Anrede -Herr- weggelassen hat, kann auch als Zeichen der Nähe oder Vetrautheit gedeutet werden.“

    Im positiven Sinne, gut einverstanden. Impliziert dann aber, daß „Herr Boateng“ nicht im gleichen Maße dazugehört wie Gauland und Meuthen.

    „Du kommst Dich wohl besonders schlau vor.“

    Ich bin ein kluger Kopf. Schlau sind solche Leute, die jeden Tag die günstigsten Schnäpfchen schlagen, bis der Arzt kommt, die alle Tarife für diese modernen Wählsprechapparate, die jetzt schon ohne Schnur funktionieren, auswendig können. Ich bin ausgesprochen unschlau.

    „Du schreibst so einen richtigen Stuß.Diese Idee, Vermischung der weißen Völker mit afrikanischen ist schön älter als die Meinung der jetzigen Banker bei der Wallstreet.“

    Sie halten die Agenda der Finanzverbrecher, alle unsere weißen Völker auszulöschen, für eine Meinung? Kann man so sehen, kann man bei einem gezielten Völkermord aber auch als Euphemismus betrachten.

    Die damaligen Finanzverbrecher der Wallstreet, 1917, haben die bolschewistischen Massenmörder finanziert, die in diesem Jahr in Rußland die Macht ergriffen haben.

  331. #377 sakarthw14 (31. Mai 2016 17:32)

    „Es können auch nur Vorurteile sein. Solltest Du aber ein Rassist sein, andere Menschen nach ihrer Religion, Aussehen, Hautfarbe, Herkunft als minderwertig ansehen und daher ihnen auch zustenende Rechte absprichen, dann frage ich mich schon, ob Du bei PI richtig bist.“

    Vorurteile habe ich bergeweise. Über Frauen z.B.. Meine Lebenszeit reicht nicht aus, alle Frauen dieser Welt kennenzulernen. Oder über die Schlitzaugen. Vielleicht mit fünfzig oder siebzig mit denen zu tun gehabt und mein Vorurteil ist, daß die Schlitzaugen nicht ungezwungen voll mit dabei sind, einfach mal laut loslachen und daß die einem auch nicht sagen, wenn sie sich über einen ärgern.

    DEN schlechthinnigen Wert eines sogenannten Möntschen gibt es nicht. Im Durchschnitt ist der japanische Spachtel minderwertig gegenüber dem Neger, wenn es gilt, die Medaillen beim Hundert-Meter-Endlauf abzuzocken. Beim Neger sind schon die Säuglinge motorisch begabter als wir Weißen und die Fernasiaten. Wenn es um Triebkontrolle geht, sind wir Weißen und die Fernasiaten dem Neger überlegen.

    Wenn jedes Volk in seinem eigenen Lebensraum herrscht, ist die Frage nach Über- oder Unterlegenheit eh überflüssig. Ich habe keine Ahnung, ob wir Weißen mehr oder weniger draufhaben als der Japaner, interessiert mich auch nicht.

    „PI ist kein BLOG für waschechte, d.h. biologische und kulturelle Rassisten.“

    Kulturellen Rassismus gibt es nicht. Sie sind wohl ein Anhänger der Zecke Prof. Heitmeyer. Rasse ist eine biologische Kategorie (Unterart, Subspecies). Meine Lebens- und Willensphilosphie ist biologistisch. Als Rassist setze ich mich für das Gedeihen und den Erhalt unserer weißen Rasse ein.

    Inwieweit PI-News diesen kontroversen Diskurs zwischen uns Rechten und angepaßten Konservativen zuläßt, ist ganz allein Sache des Eigentümers dieser Weltnetzseite. Ich bin PI-News sehr dankbar, daß hier so ein breites Meinungsspektrum zugelassen wird.

Comments are closed.