frauke_petryManche mögen es vielleicht gar nicht glauben – aber Journalismus ist ein Beruf, den man lernen kann. Es gibt sogar spezielle Ausbildungsbetriebe wie zum Beispiel die Kölner Journalistenschule. Die dortigen Auszubildenden, auch Volontäre genannt, durchlaufen eine vierjährige Ausbildung. Zwölf dieser Volontäre des Ausbildungsjahrgangs 2014 hatten eine durchaus interessante Idee. Sie untersuchten die Aussagen von sieben Politikern in Talkshows wie Maischberger oder Maybritt Illner auf ihren Wahrheitsgehalt. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, daß Frauke Petry die meisten Falschaussagen gemacht habe; immerhin 15,8% ihrer Tatsachenbehauptungen seien komplett falsch.

Die Zeitung „Die Welt“ titelte daraufhin: „Studie entlarvt Petry als Falschaussagen-Spitzenreiterin“. Diese Schlagzeile wird durch nichts weiter untermauert als durch den Hinweis auf die Studie der Kölner Volontäre.

Die Mühe, die Ergebnisse dieser Studie zumindest einem oberflächlichen Faktencheck unterzogen zu haben, ersparten sich die Welt-Redakteure. Aus gutem Grund: sonst hätten sie ihre „schöne“ Schlagzeile nicht bringen können.

Bloß keine steile These kaputtrecherchieren – besonders wenn es um die AFD geht

Insgesamt sechs von 38 überprüften Tatsachen-Behauptungen Petrys sind nach der Studie der Kölner Volontäre angeblich komplett falsch (die als überwiegend falsch eingestuften Aussagen werden hier außen vorgelassen). Damit schneidet Petry schlechter ab als die anderen untersuchten Politiker. Doch das Ergebnis der Studie beruht auf groben Fehlern in Methodik und Logik und zudem auf unzulässigen Veränderungen von Aussagen Petrys. Drei Beispiele mögen dies belegen: (Weiterlesen bei er Achse des Guten)

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. Wie schon gesagt: steckt euch eure Studien in den Arsch

    Die will keiner.

    Die braucht keiner

    Schöner leben ohne Studien.

    Ende der Durchsage.

  2. Sicher sind die „Azubis“ der Presseschule Koeln
    auch blind auf dem linken Auge.

    Deshalb musste so ein Fabrikat herauskommken, anderenfalls waeren sie keine Zoeglinge der antideutschen Luegenmedien.

  3. Und….haben diese 12 Volontäre inzwischen eine Stelle bei den Qualitätsmedien wie Spiegel, Stern etc. in Aussicht?
    Alle Voraussetzungen erfüllen sie ja bereits.

  4. Dazu die AfD:

    Wieviel Pinocchiopresse geht noch in Deutschland? ODER Warnung vor Kölner Journalistenschule Teil 1

    Um die AfD ins Zwielicht zu bringen, sind einige Medien offenbar bereit, auch den haarsträubendsten Quatsch ohne jede Prüfung zu verbreiten.

    So verkündet heute der Mediendienst „Meedia“: „Studie entlarvt Frauke Petry als TV-Talkgast mit den meisten Falschaussagen“. Wie zu erwarten, übernahmen mehrere Zeitungen diese Behauptung offenbar ungeprüft. Tatsächlich hatten Volontäre der Kölner Journalistenschule Talkshow-Statements von Politikern einem sogenannten Faktencheck unterzogen. Am schlechtesten sei die AfD-Politikerin dabei weggekommen.
    Angeblich seien 28,9 Prozent ihrer überprüften Aussagen in drei Talkshows falsch gewesen. „Als belegt gelten nur Fakten, die von mindestens einer Primärquelle oder mindestens zwei Sekundärquellen gestützt werden“, erläutern die ambitionierten Lügendetektoren ihre Methode.

    Welche Aussagen werden Frauke Petry als falsch angelastet? Ein paar Beispiele.

    Bei Maischberger am 27. Januar 2016 äußerte sie: „Die Medien haben zunächst zögerlich über die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht berichtet.“ Bewertung der Journalistenschüler-Wahrheitskommission: „Nicht prüfbar.“ Also falsch.
    Meedia schrieb am 5. Januar: „Erschreckend ist aber auch, wie langsam und hilflos Behörden und Medien auf den Vorfall reagierten.“ Die Süddeutsche schrieb am 7. Januar: „Übergriffe an Silvester: Warum die Medien so spät über Köln berichteten. Das sollte genügen zumindest im Sekundärquellenbereich genügen und uns auf die Qualitäten dieser Studie einstimmen.

    Petry in derselben Sendung: „AfD-Mitglieder werden durch Steckbriefe von Linksextremisten verfolgt“. Wertung: Nicht prüfbar. Also falsch. Die Eleven der Kölner Journalistenschule haben scheinbar nie etwas von inymedia.de gehört, wo regelmäßig Namen und Adressen von AfD-Mitgliedern und -Geschäftsstellen veröffentlicht bzw. bereits erfolge Anschläge gefeiert werden. Übrigens leicht prüfbar.

    Petry in derselben Sendung: „Die AfD lehnt Gewalt ab.“ Wertung: Nicht prüfbar. Also falsch.

    Petry bei Maybrit Illner am 13. März2016: „Die AfD hat immer gesagt, dass sie mit ihren politischen Gegnern reden möchte.“ Wertung: Nicht belegt. Also falsch.

    Illner in besagter Sendung zu Petry: „Sprechen Sie auch Lösungen an?“ Petry: „Ja das tun wir.“ Von den Prüfern übersetzt in die Tatsachenbehauptung: „Die AfD spricht Lösungen an.“ Wertung: nicht prüfbar. Also falsch.

    Der Einfachheit listen wir hier summarisch noch eine Reihe von TV-Aussagen Petrys auf, die in der Kölner Untersuchung ebenso summarisch für „nicht belegt“ bzw. „nicht nachprüfbar“ und also falsch klassifiziert wurden:

    „In 26 EU-Staaten gibt es eine Mehrheit dafür, die Grenzen zu kontrollieren und Asyl und Einwanderung voneinander zu trennen.“

    „Es geht darum, dass wir (an den Grenzen) einen permanenten Rechtsbruch erleben, der von Verfassungsrechtlern hinreichend beschrieben wurde.“

    „Die AfD fordert kein Steuermodell, dass exakt an die Ideen von Paul Kirchhoff angelehnt ist.“

    „Die angestrebte Steuerpolitik ist in der AfD noch umstritten.“

    „Die Linke fordert einen Mindestlohn, kann aber nicht erklären, wie er finanziert werden soll.“

    Frauke Petry kommentiert diese neuerliche mediale Entgleisung: „Diese Exempel sollten genügen, um die vermeintliche SWR-Studie als das zu entlarven, was sie ist: ein Produkt aus einer schwer zu entwirrenden Mischung aus Dummheit, Anmaßung und Gesinnungsstrebertum. Wenn dies die Zukunft des deutschen Journalismus ist, dann sollte man sich noch ernsthaftere Sorgen um diese Branche machen als ohnehin schon. Ich frage mich, wieviel Pinocchiopresse in diesem Lande noch möglich ist und wann sich die ernsthaften und ehrlichen Journalisten endlich dagegen auflehnen.“

    https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912.1073741828.782456275140355/1144271138958865/?type=3&theater

  5. OT OT OT !!!!
    TERRORANSCHLAG IN GERA? MÄNNERGRUPPE LÄUFT DURCH STADT UND STICHT AUF PASSANTEN EIN.
    Das Motiv ist noch unklar: Der Montagabend in Gera endete wegen willkürlicher Messerangriffe blutig.
    Schock in Gera: Eine Gruppe von Männern ist durch die Stadt marschiert und hat offenbar wahllos Passanten mit Messern angegriffen und zum Teil schwer verletzt. Ein Opfer musste im Krankenhaus notoperiert werden.

    Alles begann damit, dass die Polizei um 20:20 auf einen Mann am Straßenrand aufmerksam wurde, der eine Schnittwunde hatte. Der Mann gab an, von einer Gruppe von Männern unvermittelt angegriffen worden zu sein. Kurze Zeit später wählte ein anderer Bürger die 110, beklagte ebenfalls Stichverletzungen und erzählte, dass auch er angegriffen worden sei.

    Kurz danach meldeten Augenzeugen einen verletzten Mann, der offenbar ebenfalls von der Gruppe angegriffen worden ist und zunächst aber nicht behandelt werden wollte. Er musste später notoperiert werden, melden MOPO24 und die Ostthüringer Zeitung.

    Zeuge beschreibt Täter als „ausländisch“
    Letztere zitiert einen Augenzeugen, der die Tätergruppe als vermutlich mit ausländischer Herkunft beschrieb. Sie hätte Menschen durch die Straßen gejagt und nicht nur mit Messern, sondern auch mit Stöcken attackiert. Die Polizei blieb derweil wie so oft wolkig und sprach von Opfern und Tätern „unterschiedlicher Nationalitäten“. Ein Motiv sei noch nicht bekannt.

    Vermutlich keine psychisch-kranken Täter

    In Frage kommen auf Grund der bislang anzunehmenden völligen Zufälligkeit der Opferauswahl nur drei Möglichkeiten: Zum einen könnte es sich um psychisch verwirrte Täter halten. Messerangriffe psychisch kranker Täter auf Passanten gibt es bundesweit immer wieder. Völlig untypisch dafür wäre aber der Umstand, dass hier die Straftaten aus einer Gruppe verübt wurden.

    Motiv Inländerfeindlichkeit?

    Sollte es sich bei den Tätern tatsächlich um Fremde, womöglich Asylanten, handeln, könnte auch Inländerfeindlichkeit und Frustration ein mögliches Motiv darstellen. Straftaten, die sich auf Grund der Nationalität gegen Deutsche richten, sind vor allem aus Problemvierteln wie Neukölln und Kreuzberg bekannt und wurden in Dokumentationen wie „Kampf im Klassenzimmer“ von der ARD thematisiert.
    Möglicherweise könnte es sich auch um einen Terroranschlag handeln. In Israel sind Messerangriffe von Palästinensern auf Juden mittlerweile Alltag geworden. Derartige Angriffe verunsichern die Bevölkerung massiv, sind mit einfachsten Mitteln auszuführen und benötigen keinerlei Planung. Bislang haben Terrororganisationen außerhalb von Israel diese Art von Anschlägen jedoch noch nicht ausgeführt.
    Angesichts dieser möglichen Motive ist es umso wichtiger, Klarheit in die Sache zu bringen.

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Gera unter Tel. 0365/829-0 zu melden.
    https://www.facebook.com/martin.keller.545/posts/1233833423296460

  6. Die Sache mit dem Schiessbefehl….

    Die Journalisten haben diesen Begriff zuerst benutzt. Frau Petry hat ihn nur rekapituliert und die Medien machen daraus:

    Petry fordert Schiessbefehl.

    Und dann sich beschweren wenn man die Luegenpresse Luegenpresse nennt…

    Ich glaube euch kein Wort mehr.

    Verbrecherpresse!!

  7. Was haben wir erwartet, die lernen bei Linksversifften Ideologen und werden bei linksversifften Ideologen arbeiten. Also werden sie darauf entsprechend vorbereitet.
    So empfiehlt man sich, um gegen den ausgemachten Feind AFD, PEGIDA usw. loszuziehen und Mist zu verbreiten. Es geht schon lange nicht mehr um Wahrheit und Information. Es geht um den „KAMPF GEGEN RÄCHTS“, selbst wenn 50% als „RÄCHTS“ erklärt werden. Was in Deutschland bei Politik und Medien schon als „rechts und Nazi“ gilt wissen wir ja schon. Und es wird immer inflationärer dieses Etikett “ Rechts“ vergeben zu werden. Was soll das?
    Bald sind 80% rechts? Gott lass Hirn regnen!!!

  8. …muahahahaha… ich habe diese Meldung heute Mittag auch gelesen))) es ist so als wenn man den Verband der Pädos über die Kinderbetreuung urteilen lassen würde (sorry aber ein besseres Beispiel ist mir ad hoc nicht eingefallen).

    Den „Bock zu Gärtner“ machen… ist politisch gewollt weil die vorhersehbaren Ergebnisse dieser „Studien“ so wunderbar in die Propaganda passt…

    …die Frage ist: wie nimmt die breite Öffentlichkeit das auf? Ich habe die Befürchtung das der alte dt. Spruch „irgendwas bleibt hängen…“ funktionieren wird!!!

  9. Linke Lügner sind keine „Journalisten“. Was die deutschen Medien abliefern ist reiner Müll.

  10. Zwecks Schonung von Ressourcen hier mein
    Vorschlag an die LÜGENPRESSE (immer inklusive
    des LÜGEN – TV der öffentlich -„rechtlichen“
    GenossInnen):
    Einfach einmal pro Tag
    AFD NIX GUTT!
    schreiben oder senden und gut is‘.

  11. Frau Petry hat auch geäußert, das die meisten „Flüchtlinge“ keinen Asyanspruch haben. Das soll auch eine Lüge gewesen sein.

    Selbst wenn die meisten Asygründe hatten, nach Schengen Gesetzen und dem GG müssen sie ihren Asyantrag im Ersteinreiseland der EU stellen. Wenn sie das nicht tun, dann haben sie auch keinen Asylanspruch. So einfach.

    In der Journalistenschule scheint man das Lügen schon in den Anfängen zu lernen. Dem eigenen polit. Spektrum entsprechend.

    Wie war das noch mit der Lügenpresse?

    Man kann die meisten Journalisten eh nicht mehr ernst nehmen. Sind nur noch Klakeure der Politik und wählen zu (mind.) 70% linke Parteien.

    So war das nicht mit dem überparteiligen Journalismus gemeint. Zum GLück gehen die Auflagen der meisten Zeitungen kont. runter.

  12. Was ich an dieser Studie noch schlimmer fand waren die vielen Punkte bei denen stand das sei nicht überprüfbar
    U.a
    die Regierung bricht Gesetze bei der Flüchtlingspolitik – nicht überprüfbar
    Wieso nicht überprüfbar? Bruch des GG und andere sind eindeutig
    Es kamen 1-1,5 Mio Flüchtlinge – nicht überprüfbar
    Wieso nicht überprüfbar? Das sind überall genannte Zahlen
    Und und und
    Lügenpresse halt die Fresse

  13. Hier noch so ein Meiterwerk journalistischer Kunst bei t-online:

    Eine junge Syrerin ist in Dahn (Rheinland-Pfalz) bei einem Messerangriff getötet worden. Ihr 33-jähriger Ehemann steht unter dringendem Tatverdacht.

    Der Mann soll die 20-Jährige an einer Bushaltestelle umarmt und ihr dabei mit einem Messer in die Brust gestochen haben, teilte die Polizei mit. Trotz einer Notoperation starb die Frau wenig später im Krankenhaus. Ersten Informationen zufolge lebte das Paar getrennt.

    Der Täter flüchtete, die Polizei leitete die Fahndung ein. Daran sei auch ein Hubschrauber beteiligt, hieß es. Das Motiv des Angreifers und weitere Einzelheiten sind noch unklar. Laut einer Polizeisprecherin gibt es keine Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

    Ein Syrer ersticht seine Frau. Gut dass man uns das nicht noch als fremdenfeindliche Tat eines syrischen „Nazis“ andichtet.

  14. In den Ausbildungsfächern „Lügen und Hetzen“ haben alle Volontäre eine glatte 1 bekommen!

  15. Petry: Meine Damen und Herren! (Teilweise falsch. Es fehlen sämtliche belegbaren anderen Geschlechter.)

    Petry: Heute ist ein wunderschöner Tag. (Nicht belegbar. Für viele Menschen in Afrika ist heute kein schöner Tag.)

    Petry: Die deutsche Nationalmannschaft startet in die Fußball-Europameisterschaft. (Teilweise falsch. Es handelt sich um die Herrenfußball-Nationalmannschaft.)

    Petry: Wir alle haben bei der letzten Weltmeisterschaft fasziniert die Spiele unsere Jungs verfolgt. (Nicht belegbar und teilweise falsch. Männer über 20 sind keine Jungs, und ob es tatsächlich durchweg Personen männlichen Geschlechts sind, ist nicht überprüfbar. Keineswegs haben alle die Spiele verfolgt, und von denjenigen, die es taten, waren auch nicht alle fasziniert.)

    Petry: Und sie begeistert angefeuert. (Teilweise falsch. Die Mitglieder der Grünen Jugend taten nichts dergleichen.)

    Petrry: Nun drücken wir ihnen die Daumen für das Europa-Turnier und das heutige Spiel. (Teilweise falsch. s.o.)

    Petry: Deutschland ist stolz auf euch. (Falsch. Ein Land Deutschland gibt es nicht. Die richtige Bezeichnung heißt Bundesrepublik Deutschland oder ’schland. Die Menschen in diesem Lande sind mehrheitlich nicht stolz, also auch nicht auf Fußballer.)

    Möge der Bessere gewinnen! (Nicht nachprüfbar.)

    aus: http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  16. #12 rob567
    Ich verweise auf die Studie „Schokolade macht schlank“.

    Meine Lieblingsstudie weist mich immer wieder darauf hin, daß die Konsumenten von schottischem Single Malt länger leben. Aber Gesundheit ist eben auch immer eine Frage des Geldes…

  17. Eigentlich schade das „Die Welt“ nun auch zu den Propagandaseiten wie SPON etc. gehört. Bis vor einer Weile gab es da immer recht erfrischende Artikel und vor allem waren die Kommentare immer interessant. Aber seit geraumer Zeit wurde die Zensur immer schärfer und nun genügt eine Pro AfD Haltung schon um zensiert zu werden. 9 von 10 Kommentare werden jetzt schon gelöscht. Wie gesagt, eigentlich schade aber was solls ich werds mir merken.

  18. Die Leute sind schlauer als die Lügenpresse es sich erträumt. Diffamierungen, auch mit Hilfe von Statistik, erhebungen, Analysen der kuriosesten Art….alles vergeblich. Die AfD wird bei den nächsten Bundestags Wahlen die SPD hinwegfegen und die CDU deklassieren.
    Das Volk lässt sich nicht ewig für dumm verkaufen!
    Der Michel erwacht, langsam aber sicher!

    Die Bürgerliche Revolution ist nicht mehr zu stoppen. Wir holen uns unser Land zurück, egal wie!

  19. Die sollen mal die Lügen unserer Regierung unter die Lupe nehmen, da kommt so viel zusammen, dass die gar keine Zeit mehr haben eine Studie über die AfD zu machen.
    Drecksregierung, Lügenpresse – Amen.

  20. Des deutschen Doofmichels Studiengläubigkeit:

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß Marmelade Fett enthält.
    Drum essen wir auf jeder Reise
    Marmelade eimerweise.

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß Knackwurst Pferdefleisch enthält.
    Drum essen wir auf jeder Reise
    heiße Knackwurst meterweise.

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß Coca-Cola Schnaps enthält.
    Drum trinken wir auf jeder Reise
    Coca-Cola fässerweise.

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß Zigarette Heu enthält.
    Drum rauchen wir auf jeder Reise
    Zigaretten wagenweise.

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß Margarine Koks enthält.
    Drum essen wir auf jeder Reise
    Margarine bergeweise.

    Die Wissenschaft hat festgestellt,
    daß AfD viel „Rächtz“ enthält.
    Drum wählen wir – wir sind ja weise! –
    lieber die All-Parteien-Scheise!

  21. Die schaufeln solange im Journalistischen Mist, bis der Geruch auf ewig an ihnen haften bleibt.

    Dieser Journalistennachwuchs wird sich wie das Fähnchen im Wind ganz schnell umstellen müssen!

    ..Es gab mal eine Zeitung, die sich „Die Zeit“ nannte -und die ist bald abgelaufen….

  22. Diese –Journalistenschulenstudie— erinnert stark an die Bertelsmann Stiftung. Deren „Studien“ erwecken allesamt den Eindruck dass bei diesen „Studien“ das Ergebnis vorgegeben wurde und die Mitarbeiter solange rechnen und recherchieren mussten bis dieses gewünschte Ergebnis irgendwie zusammenphantasiert werden kann. Für jeden denkenden Menschen ist das leicht durchschaubar, da die Ergebnisse meist völlig weltfremd sind. Die Lügenpresse und die Lügenstudienproduzenten scheinen keinen Nachwuchsmangel zu haben.

  23. Drobo; „Die will keiner. Die braucht keiner“

    im Gegenteil skrupellose und charakterlose Lumpen sind bei der Lügen- und Lückenpresse und den sonstigen schmierigen Medien erste Wahl.

  24. An jedem Tag, in Deutschlands verkommenen Propagandamedien,muß doch irgendwo noch ein Eimer mit Jauche stehen,den man über die AfD auskippen kann.
    Nicht mehr und nicht weniger, sind diese abstrusen uns lächerlichen Versuche, die AfD zu diskreditieren.
    Nur, es hilft nichts,vergeudet nicht euren Atem und die Druckerschwärze,spart die lieber für die Siegesmeldungen nach den nächsten Wahlen auf.

  25. Deren „Studien“ erwecken allesamt den Eindruck dass bei diesen „Studien“ das Ergebnis vorgegeben wurde …
    #32 Disputator (16. Jun 2016 17:52)

    So ähnlich läuft das, wenn ein deutsches Gericht darüber zu befinden hat, ob der Islam mit dem Grundgesetz zu vereinbaren ist. Vor Jahren gab es mal so einen Fall vor einem Hamburger Gericht. Die haben abenteuerliche Verrenkungen angestellt, um zu dem Urteil kommen: Ja, ist er.

  26. #37 Blimpi

    …spart die lieber für die Siegesmeldungen nach den nächsten Wahlen auf.
    ————————

    Ja, wie recht du hast. Da werden sie sich jetzt schon die Lügen zusammensuchen, warum sie so wenige „mitgenommen“ haben.

  27. #19 atlas

    Wer dem Charmeur begegnet – Alarmstufe ROT!! ❗

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/junge-syrerin-an-haltestelle-umarmt-und-erstochen-14291233.html

    ….es handelt sich wohl um den Ehemann des Opfers.

    .

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/3355099

    Nach dem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 20-jährigen Frau fahnden die Polizei und Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl nach Ahmad Abdalmalk, dem 33 Jahre alten Ehemann der Getöteten.<<

    .

    Die Sache mit Gera ist komisch, hab davon gehört, der FB Link oben ist aber down.

  28. OT:

    Mal wieder eine Wasserstandsmeldung aus dem schönen, verkommenen Pforzheim – einer Stadt und ihrer Region, die in den nächsten ein bis zwei Jahren OFFEN kollabieren wird:

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Enzkreis-eroeffnet-zwei-neue-Wohnheime-fuer-insgesamt-ueber-100-Fluechtlinge-_dossier,-Asylsuche-in-der-Region-_arid,1104326_dossierid,507.html

    Pforzheim erlebt seit einigen Jahren eine ethnische Umvolkung sondersgleichen: Die Deutschen gehen, die Ausländer kommen. Nach inoffiziellen Angaben ist die 65-Prozent-Hürde längst überschritten, die 70-Prozent-Marke nur noch Formsache. Da geht der syrische Halsabschneider Hand in Hand mit dem türkischen Salafisten und der fettleibige, verdreckt-verblödete Pforzemer Hartzer gesellt sich auch noch dazu. Etwas anderes gibt es in der ehemaligen schon gar nicht mehr! Geisteskrankheiten, Verblödung und gefährliche Linksideologien soweit das Auge reicht! Aber demnächst ist der Ofen gänzlich aus – wirtschaftlich, sozial, ethnisch. Wir halten Euch gerne auf dem Laufenden…

  29. guter Nachwuchs für die Lügenpresse. Man muss der Jugend auch mal die Möglichkeit zum Üben geben.

  30. Manche mögen es vielleicht gar nicht glauben – aber LügenJournalismus ist ein Beruf, den man lernen kann. Es gibt sogar spezielle LügenAusbildungsbetriebe wie zum Beispiel die Kölner LügenJournalistenschule. Die dortigen LügenAuszubildenden, auch LügenVolontäre genannt, durchlaufen eine vierjährige LügenAusbildung. Zwölf dieser LügenVolontäre des LügenAusbildungsjahrgangs 2014 hatten eine durchaus interessante LügenIdee.

    Ich habe mir erlaubt, den PI Text etwas nachzukorrigieren.

  31. In den Ausbildungsfächern „Lügen und Hetzen“ haben alle Volontäre eine glatte 1 bekommen!
    #20 Heisenberg73 (16. Jun 2016 17:34)

    Hehe, das ist ausbaufähig.

    Aus dem Abschlußzeugnis der Volontärin Ska-Sophie L.:

    Dämliche Fragen stellen: 1
    Schlampig recherchieren: 2
    AfD-Bashing: 1
    Die Grünen toll finden: 1
    Nicht durchblicken: 1

    „Wahnsinn“, freute sich die frischgebackene Qualitätsjournalistin nach der Zeugnisübergabe, „aber in ‚Schlampig recherchieren‘ muß ich noch besser werden.“

  32. http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/sichere-herkunftslaender-kaum-abschiebungen-nach-nordafrika-14291253.html

    Am Freitag will der Bundesrat über die Einstufung von Marokko, Tunesien und Algerien als sicher Herkunftsstaaten entscheiden.

    Obwohl nur wenige Flüchtlinge aus diesen Ländern Asyl erhalten, ist die Abschiebungsquote niedrig.

    In der Statistik der Asylanträge findet sich keines der drei nordafrikanischen Länder unter den ersten zehn.

    Dennoch hält sich mittlerweile eine große Zahl von Asylsuchenden aus diesen Staaten in Deutschland auf, zusammen derzeit etwa 128.000. ❗

    Ende April waren es mehr als 74.000 Marokkaner, fast 32.000 Tunesier und annähernd 22.000 Algerier.

    .

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/saudi-arabien-flucht-vor-der-religion-14286388.html

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/homosexualitaet-und-is-auf-teuflischen-wegen-14291030.html

    „Der IS ist besessen von der Verfolgung Homosexueller und auch von Hexerei“, sagt der Dschihadismusexperte und Politikwissenschaftler Asiem el Difraoui von der „Berliner Denkfabrik“ 🙂 🙂 Candid Foundation.

    „Die öffentlichen Ermordungen werden als Spektakel inszeniert.“
    Der IS demonstriere auf diese Weise, dass er seine Vorstellung der Scharia radikal durchsetzt.

    …..omg…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundeskanzlerin-merkel-aeussert-sich-besorgt-ueber-hass-auf-homosexuelle-14291209.html

    Immer mehr Menschen in Deutschland empfinden Homosexualität als unmoralisch.

    Kanzlerin Merkel äußert sich besorgt darüber. ❗ omg

    Am Samstag soll in Berlin ein Zeichen für Toleranz gesetzt werden.

    Sie sei „beunruhigt“, dass sich auch in Deutschland die Haltung der Menschen gegenüber Schwulen und Lesben „verändert“ habe, „dass eine homophobe Haltung zugenommen“ habe, sagte Merkel am Donnerstag in Berlin mit Blick auf entsprechende Studienergebnisse, die am Mittwoch vorgestellt worden waren.

    „Das ist ein Warnsignal.“ <<<

    Mich "beunruhigen" eher solche Zahlen:

    ttp://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-zahl-der-asylbewerber-in-der-eu-deutlich-gesunken-a-1097984.html

    Von Januar bis März 2016 haben 287.100 Menschen in der EU Asyl beantragt.

    61 Prozent der Asylbewerber – also 175.000 Personen – stellten ihren Antrag in der Bundesrepublik.

    175 000 x 4 = ? (Mathematiker vor! 🙂 🙂 )

  33. Das sollen sie mal bei Dumm Merkel machen, so die letzten 5 Jahre, da kommen sie wahrscheinlich auf über 80 Prozent. Die Alte schlägt doch jeden Rekord mit ihrer Lügenpolitik. Sie kann doch ihren eigenen Worten nicht mehr Glauben und wir Deutschen glauben ihr sowieso nichts mehr.
    An sowas lässt man dann Lehrlinge – weil es ist ja nicht so wichtig ist und wenn es nicht passt wird’s passend gemacht.

  34. Erst ABI in Berlin gemacht.

    Dann Journalistenschule in Köln.

    Demnächst arbeitslos und außer in der Politik zu nichts zu gebrauchen.

    Die können gerade mal ihren Namen tanzen.

    …. und ich bräuchte dringend fähige Handwerker, die derzeit Mangelware sind.

  35. Bertelsmann macht auch einen Haufen Studien, für jeden Mist, die meines erachten alle nix taugen. Die werden auch aus dem Arm geschüttelt.

  36. #42 Mork vom Ork (16. Jun 2016 18:05)

    OT:

    Mal wieder eine Wasserstandsmeldung aus dem schönen, verkommenen Pforzheim – einer Stadt und ihrer Region, die in den nächsten ein bis zwei Jahren OFFEN kollabieren wird:

    #44 Mork vom Ork (16. Jun 2016 18:09)

    Nachtrag:

    … ehemaligen Goldstadt…

    Am Stichtag den 31. Dezember 2008 hatten 71,1 % der unter Dreijährigen in Pforzheim einen Migrationshintergrund.

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.pi-news.net/2014/03/pforzheim-47-auslaender-tendenz-steigend/

    https://www.google.de/search?client=ubuntu&channel=fs&q=pforzheims+zukunft+geh%C3%B6rt+migranten&ie=utf-8&oe=utf-8&gfe_rd=cr&ei=LtFiV9__OOyl8wfYibWwAw

  37. Die Petry-Lügen-Studie: Eine Ente aus dem Märchenland

    Die Zeitung „Die Welt“ titelte daraufhin: „Studie entlarvt Petry als Falschaussagen-Spitzenreiterin“.

    Diese Schlagzeile wird durch nichts weiter untermauert als durch den Hinweis auf die Studie der Kölner Volontäre. Die Mühe, die Ergebnisse dieser Studie zumindest einem oberflächlichen Faktencheck unterzogen zu haben, ersparten sich die Welt-Redakteure. Aus gutem Grund: sonst hätten sie ihre „schöne“ Schlagzeile nicht bringen können.

    http://www.achgut.com/artikel/die_petry_taklshow_luegen_studie_eine_ente_aus_dem_maerchenland

  38. #53 lorbas
    #42 Mork vom Ork
    Pforzheim – Wieso „ehemalige“ Goldstadt, heute ist sie „wertvoller, als Gold“ (Martin Schulz)

  39. Ach, Danke für die Richtigstellung. Ich hatte die Studie schon geklaubt …

    Nee, im Ernst, irgendwo in den Wahrheitsmedien (SPON oder so) die linksbunte Überschrift gelesen, gleich als Agit propweckgelickt. Da gucke ich doch lieber nordkoreanische Nachrichten, verstehe zwar kein Wort, die Sprecherin aber agitiert so hysterisch und lustig in bunter Kostümierung. Der Unter unterschied zu den BRD-MSM, dass diese nicht lustig sind (und die Journaille-Knaller auch nicht so schöne Traditions-Kostüme eines Blitzmädels auf LSD trägt).

  40. #43

    16.06.2016

    am 15.06 …..

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Pforzheim-im-Sparzwang-CDU-will-geringere-Steuererhoehung-_dossier,-Pforzheim-muss-sparen-_arid,1104161_dossierid,536.html

    Noch hat der Gemeinderat das 307 Punkte umfassende Haushaltskonsolidierungspaket nicht beschlossen, mit dem sich die Stadt Pforzheim um 30 Millionen Euro im Jahr verbessern will. Die Abstimmung darüber ist für kommenden Dienstag angesetzt. Eine Mehrheit scheint wahrscheinlich, seit der CDU-Fraktionsvorsitzende Florentin Goldmann am Dienstag im Gemeinderat angekündigt hat, dass seine Fraktion „in Summe zustimmen“ könne.

    Auf PZ-Nachfrage bestätigte CDU-Sprecher Goldmann, dass seine Fraktion die Erhöhung der Gewerbesteuer auf den mit 450 Hebesatzpunkten höchsten Wert in Baden-Württemberg vermeiden möchte.

    Gleichzeitig wolle die CDU aber auch ein Auge darauf haben, ob es möglich sei, die eine oder andere Kürzung im Sozialbereich weniger hart ausfallen zu lassen.<<

  41. Komme gerade aus der Stadt und sah in der U-Bahn Leinwand Bericht, daß Petry als Spitzenkandidatin abgesägt worden ist. Gibt`s da mehr Infos, steckt Höcke dahinter ?

  42. Die Falschaussagen-Spitzenreiterin liegt mit ihrer Einschätzung: ‚Wir schaffen das‘ wohl uneinholbar vorn!

  43. Der letzte Punkt ist bezeichnend. Petry behauptet über 50Mrd jährlich. Dazu reicht ein Blick in die eigene Zeitung um die Wahrheit dessen, was sie sagt zu bestätigen. Allein im letzten Jahr kamen offiziell 1,9Mio, dazu sind aus den Vorjahren schätzungsweise 0,8 Mio Altlasten vorhanden. Einer dieser Asylbetrüger
    kostet monatlich durchschnittlich 2.000 während ein MUFLon schon auf 5.000 kommt bei ner Quote von 6% errechnet sich ein jährlicher Durchschnittsbetrag von 27.000. Das allein ergibt schon 51,3Mrd. Aber offenbar sind diese Journhalunken nur gut im Schmähungen (ab)schreiben, von Recherche haben die offensichtlich nicht die Spur einer Ahnung. Dabei sind die Altlasten von 21,6Mrd noch nicht mal drin. Früher hab ich mich zwar immer über die Netzreporter bei Giga, wenn sich noch jemand dan den Sender erinnert lustig gemacht. Heutzutage kann man dort sehr viel erfahren, was die Mainstream Zeitungen nicht bringen.

    #17 D. ohne Islam; Es ist schlicht unmöglich Deutschland zu erreichen, wenn man nicht bereits vorher ein sicheres Land betreten hat.
    Ausnahme sind natürlich die Millionen Boatpeople die täglich völlig erschöpft an der Nordseeküste, Nord-Ostfriesland und so anlanden. Keiner kann heutzutage einen Flieger betreten ohne vorher überprüft zu werden. Sollte der politisch verfolgt sein, wird er, bevor er auch nur in den Wartebereich kommt einkassiert. Daswegen sind auch die unter 1% genehmigten Asylanträge unwirksam. Sollte irgendwann mal eine Regierung an die Macht kommen, die auf Einhaltung von Recht und Gesetz wert legt, müsste sie sich jeden, der so nen Antrag durchgewunken hat zur Brust nehmen und den empfindlich bestrafen. Betrug, Amtsmissbrauch fallen mir da ein. Möglicherweise auch noch Bestechlichkeit.

    #18 katharer; Wie vorher schon beschrieben ist von 1,1Mio bearbeiteten und 800.000 wegen Faulheit in der Warteschleife stehenden Asylanträgen Ende 2015 die Rede. Das sind offizielle (Un)Wahrheitsministeriumszahlen. Wenn die JH nicht in der Lage sind, das nachzuprüfen, dann sollten sie vielleicht nen Hammer nehmen und im Steinbruch Steine zu Sand zerkloppen, wenn sie das intellektuell nicht überfordert.

  44. Nicht zu fassen, was für eine Meinung eine Frau Christl Jäger vom schönen Wörthsee von der Bundeskanzlerin hat.
    Ein kurzer Auszug:
    Ich bin ja nur eine Frau und schon 76 Jahre, die seit 53 Jahren in Bayern lebt, und Sie dürfen ruhig über mich lächeln, weil ich Frau Dr. Merkels Humanität und ihre Klugheit bewundere. Sie weiß aufgrund ihrer Bildung, wie die Menschen funktionieren und hat einen Mann, der weiß sogar noch, warum. Egoismus und Überheblichkeit allerdings lehnen beide ab. Merkels Weitblick haben nur wenige Politiker.

    Eine Bekannte über 60 schwärmte mir auch vor, dass ja da Menschen kommen und wir hätten ja viel Platz bei uns. Die Gehirnwäsche funktioniert prima.
    Wir sind verloren!

  45. Ich habe hier letztens den Begriff „Schreibratten“ gelesen. Ich finde er passt ganz gut für die Beteiligten am deutschen Lügenjournalismus. Diese Leute haben nicht nur die ursprünglichen Ideale ihres Berufsstandes verraten, sie zerstören auch wichtige Bestandteile einer Demokratie. Bei der zwangsfinanzierten Staatspropaganda sind ebenfalls diktatorische Züge erkennbar.

  46. Passend zum Thema:

    http://www.pi-news.net lasst uns daraus ein Thema machen, inklusive Unterstützung:

    „Widerstand gegen den Rundfunkbeitrag wird größer“

    Während die einen die Höhe des Rundfunkbeitrags bemäkeln, betrachten andere die öffentlich-rechtlichen Sender als unnötig. Experten sind alarmiert – und sehen Bezüge zu „Lügenpresse“-Vorwürfen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156237156/Widerstand-gegen-den-Rundfunkbeitrag-wird-groesser.html

    Kommentare !

  47. Die böse, böse AfD ((Folge 3487)

    Die AfD reitet eine Welle an Hass auf „die“ Politiker, Flüchtlinge und „Gutmenschen“. Das sprengt jedes Maß an demokratischer, respektvoller Auseinandersetzung. Die AfD setzt darauf, Zutrauen und Zustimmung zu unseren demokratischen Institutionen zu unterhöhlen.

    Grüne setzen sich schon lange für Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene ein. Das macht zwar das Regieren nicht unbedingt einfacher. Aber über Möglichkeiten öffentlich zu diskutieren, bringt uns als Gesellschaft mehr zueinander. Das gilt übrigens auch in den Kommunen: Denn Bürgerinnen wünschen sich bei vielen Projekten früher einbezogen zu werden.

    http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/politik/vier-fragen-an-heute-katrin-goering-eckardt-fraktionsvorsitzende-von-buendnis-90gruene-im-deutschen-bundestag-d667927.html

    Genau, Katrin. Zum Beispiel bei Moscheebauprojekten.

  48. Die hiesige Lizenzpresse wird sich wohl bis zum bitteren Ende für die Scheinflüchtlinge begeistern

    Das würdelose Betragen der hiesigen Lizenzpresse erinnert stark an das der marxistischen Presse in Mitteldeutschland während der letzten Wochen und Monate vor dem Sturz der marxistischen Tyrannenknilche. Diese nämlich hörte nicht auf sich für den sogenannten Aufbau des Marxismus zu begeistern, den marxistischen Klassenkampf zu verkünden und die Widersacher der marxistischen Tyrannenknilche mit allerlei schlimmen Namen und bösen Worten zu belegen, während die Anmaßung ihre Meister um sie herum zusammenbrach. So nun auch die Lizenzpresse: Unermüdlich trommelt diese für die Aufnahme der Scheinflüchtlinge, versucht dem Volk einzureden, daß man Einwanderung brauche und beschimpft die Gegner der Scheinflüchtlingsschwemme auf jede erdenkliche Weise, während die öffentliche Ordnung im deutschen Rumpfstaat immer mehr zusammenbricht, sich das Volk scharenweise von der Lizenzpresse abwendet und die Parteiengecken ihren Abgang vorbereiten (die Pfarrerstochter soll ja nach Paraguay fliehen wollen).

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  49. Ich bin froh, dass es Frau Petry gibt. Und ich bin froh, dass es Herr Gedeon gibt. Ich mag auch Herrn Gauland. Und Herr Höcke ebenfalls. Und ich bin froh das es Herr Meuthen da ist. …

    Ich bin froh, dass es die AfD und ihre „Flügel“ gibt. Und ich freue mich auch für Pegida mit Herr Bachmann und Frau Oertel, und viele andere… .

    Leute (Wir Alle) lasst euch nicht auseinander nehmen!

    Wir sind noch nicht verloren! Lasst uns zusammenhalten. Wir schaffen das.

  50. Mord an Bushaltestelle in Dahn.

    Sollte es sich bewahrheiten, daß der Ehemann (Flüchtling) der Täter war, ist das schon Mord Nr.12 im ersten Halbjahr.

    Im Jahr 2015 gab es laut Statistik 296 Morde in Deutschland.

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/2229/umfrage/mordopfer-in-deutschland-entwicklung-seit-1987/

    Laut BKA-Bericht verübten Flüchtlinge im letzten Jahr 28 Morde bei uns.
    Die Schutzsuchenden sind also schon für knapp 10 Prozent !!! aller Morde verantwortlich.

  51. Tja, meine lieben Volontäre, auch mir passieren manchmal unrichtige Aussagen! Wenn ich erzähle, wann und wo in den vergangenen 500 Jahren auf dem Balkan und anderswo moslemische Killerhorden die christlichen Einwohner ganzer Dörfer geschlachtet haben, dann passiert es mir manchmal, dass ich den falschen Wochentag dem Datum des killing act events zuordne. Das führt dann zu 1,3589 Prozent Falschaussagen. Sowas geht natürlich nicht. Die Schlachtereien von Ungläubigen bis hinauf nach Island müssen in jedem Fall exakt beschrieben werden, sonst könnte der Hörer auf die Idee kommen. die ganze Geschichte sei falsch erzählt. Asche auf mein Haupt! Aber meine Prätorianer sorgen schon dafür, dass es nicht runterfällt durch Yataganeinwirkung!!!

  52. Niemand braucht eine Studie. Einfach mal nach Duisburg-Marxloh oder nach Berlin-Neukölln fahren – Reisen bildet.

  53. #64 name

    ist mir heute
    auch
    aufgefallen:

    jemand schimpft
    ganz gewaltig
    auf die Verhältnisse –
    angefangen
    bei unsicherer Rente
    bis zu
    „Flüchtlingen“ –

    wenn man aber nur
    eine Andeutung macht,
    was zu wählen sei,
    kommt ein Sich-Schütteln,
    doch nicht die… (= AfD)

    denen ist nicht zu helfen,
    aber:
    kann mir jemand
    bei meiner Argumentation helfen?

  54. Die Wenigsten lesen bei PI&Co.
    Im Radio wird die Hetze gegen die AfD und PEGIDA immer schlimmer und ich schätze die meißten glauben das. Deswegen glaube ich nicht daran, daß die AfD überleben wird.
    Und somit sind wir, das Volk, auch im Arsch…

    Jeder kleinste Mist wird direkt als RECHTSEXTREM eingestuft, das wird mir immer bewusster. Und niemand will sich damit ernsthaft belasten. Sie werden es erst wissen, wenn alles zu spät ist.

  55. Das linke Hetzblatt Augsburger Allgemeine setzt noch einen drauf.

    In der heutigen Print-Ausgabe heißt es:

    „Auf die meisten Falschaussagen kam AfD-Chefin Frauke Petry. Fast 29 % ihrer Behauptungen erwiesen sich als zumindest nicht ganz korrekt.“

    In der online-Ausgabe sind es immerhin nur 26,3 % „Falschaussagen“ von Petry.
    Ein weiteres Beispiel, wie gschlampert diese linken Schmierer arbeiten. Hauptsache, es geht gegen die AfD.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Frauke-Petry-soll-die-meisten-Falschaussagen-in-Talkshows-machen-id38122432.html

  56. Vergesst die ARD, das ist ein Pipifax gegenüber dem, was „Cicero“ sich heute geleistet hat. Der Leipziger „Rechtsextremismusforscher“ Oliver Decker trifft auf eine ahnungslose Interviewerin und beide treffen auf einen „Cicero“-Redakteur (oder eine –in), der/die einen schwach hergeleiteten Nebenaspekt in der Überschrift zur Hauptsache macht, so dass als Zitat fett da steht: „Dort gibt es faschistisches Personal“.

    „Dort“, in dem, was Decker & Co. als „rebellisch-autoritäres Milieu“ beschrieben haben. In der „Leipziger-Mitte Studie 2016“, nicht im Interview, in der Studie steht auf Seite 128: „Das rebellisch-autoritäre ist das kleinste Milieu. 2006 gehörten ihm 11,4% der Befragten an, 2016 7,3%, und diese kleinste Milieu steht dann bei „Cicero“ für das Ganze, so tief kann man sinken. Das „rebellisch-autoritäre Milieu“ ist sowas wie PI: 72,3% identifizieren sich mit Pegida, 41,8% sprechen von „Lügenpresse“.

    Oliver Decker (der Glatzkopf links im Bild) ist Sprecher des „Kompetenzzentrums für Rechtsextremismus- und Demokratieforschung“ der Universität Leipzig:

    http://archiv.cicero.de/berliner-republik/autoritaere-mitte-dort-gibt-es-faschistisches-potenzial/61034

  57. Maaan-sollen die Pi-Pi-Penner doch labern was sie wollen.
    Jedenfalls ich höre da schon lange nicht mehr hin.
    Ist einfach reiner Selbsterhaltungstrieb- bekomme bei deren Geseier sofort Bluthochdruck und Brechreiz.

  58. Ich traf heute, vor dem Einkaufszentrum, eine Bekannte.
    Ihr Mann ist Ratsmitglied für die CDU.
    Wir unterhielten uns über Dies und Das und dabei gingen zig Kopftuchfrauen und Dunkelhäutige an uns vorbei.
    Als dann noch zwei junge Nordafrikaner, aufs Handy starrend, an uns vorbei liefen, hat es mir gereicht.
    „Fremde wohin man schaut. Danke, Frau Merkel!“,
    habe ich wütend gesagt.
    Daraufhin die Bekannte:“Ja, mit dieser einen falschen Entscheidung, alle rein zu lassen, hat sie alles, was sie gut gemacht, wieder kaputt gemacht.“
    Leider musste sie dann weiter, aber ich hätte sie zu gern gefragt, was Frau Merkel denn so besonders Gutes für die Deutschen gemacht hat,
    denn mir persönlich fiele da überhaupt nichts ein.

  59. OT

    Ich wundere mich,dass PI den islamistischen Mordanschlag in Frankreich auf den Polizisten und seine Lebensgefährtin nicht thematisiert hat! Weil dies zeigt doch die wahre Dimension des Kriegszustandes in Frankreich. Weil damit ist faktisch bewiesen, dass dort niemand mehr sicher sein kann sobald er das Haus verlässt! An allen Ecken und Plätzen, rund um die Uhr, alleine unterwegs oder mit Begleitung, keine Sekunde ist man mehr sicher vor einen wahnsinnigen Moslem! Insbesondere als Polizist od. Jude könnte dort das Leben zur Hölle werden wenn das so weiter geht.

  60. Selbst wenn die Zahlen der Pickelvisagen stimmen sagt mir das nur eins: Frauke Petry beschäftigt sich in ihren Aussagen mehr mit Fakten als die Verbalabkoter der Blockparteien.

  61. Korr. zu 79, nicht Personal, sondern Potenzial: „Dort gibt es faschistisches Potenzial“. Dort, in der „enthemmte Mitte“, also irgendwie hier bei uns.

  62. Wenn ich an all die Regierungslügen, zB Arbeitslosenstatistiken und Flüchtilantenkrise
    zurückblicke, kann ich getrost 2017 die AfD wählen gehen.

  63. So lebt denn auch das Leipziger „Rote Kloster“ der D“D“R , die seinerzeitige SED-Journalisten-Lügnerschmiede, fort!
    Na, wenn diese Volontäre schon von gutem investigativem Journalismus keine Ahnung haben und haben wollen – als kommunistische Betriebszelle würden sie sich doch noch eignen! Es lebe die Lügenpresse!

  64. bei Falsch Aussagen habe ich noch was , was aber nicht FALSCH ist :

    Agenda 21/2030: Es geht nicht um Umweltschutz, es geht um die Reduzierung und Versklavung der Menschheit
    15. Juni 2016 •
    Agenda 21 und Agenda 2030

    Politische Programme sind nie altruistisch. Sie sind nie zum Nutzen der gemeinen Bevölkerung. Und genauso verhält es sich auch mit der Agenda 21/2030 (A21/30). Auch sie ist nicht für die Menschen “gemacht”, sondern dient den Interessen der Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE). A21/30 ist ein globaler Plan zur Versklavung der Menschheit unter dem Deckmantel einer internationalen Agenda, die scheinbar lokale Anliegen global angeht.
    1. Der Mythos der Überbevölkerung

    Eine der Triebfedern hinter A21/30 und der Rechtfertigungsgrund für eine “nachhaltige Politik” ist die Behauptung, dass es eine weltweite Überbevölkerung gibt. Natürlich gibt es Regionen auf der Welt in der die Bevölkerungen zunehmen. Gleichzeitig gibt es aber auch Länder, wo die Anzahl der Menschen rapide sinkt. Insbesondere in den Industrieländern ist dies der Fall. Jedoch werden gerade Menschen, die auf diesen Umstand hinweisen von den “Machern der A21/30” scharf angegriffen.
    2. Der Klimawandelschwindel / Die Lüge der Klimaerwärmung

    Was zu Beginn Klimaerwärmung hieß, wurde später aufgrund nicht mehr dazu passender Wetter- und Klimaphänomene bzw. -werte in Klimawandel umetikettiert.

    Über 30.000 Wissenschaftler haben eine Petition unterschrieben, die besagt, dass es keinen menschgemachten Klimawandel gibt. 50% aller Meteorlogen haben ebenfalls ihre Bedenken gegenüber dem menschgemachten Klimawandel.

    Liegt hierin der Grund, warum die Unterstützer der Behauptung eines menschgemachten Klimwandels fast hysterisch versuchen alle Beweise und Gegner zu diffamieren und ihre “Klimapolitik der A21/30” schnellstmöglichst durchdrücken wollen?

    hier weiter lesen ist interessant :

    http://www.konjunktion.info/2016/06/agenda-212030-es-geht-nicht-um-umweltschutz-es-geht-um-die-reduzierung-und-versklavung-der-menschheit/

  65. WER VOR 25 JAHREN DIE HEUTIGEN ZUSTÄNDE GENAU SO
    VORAUSGESAGT HÄTTE, WÄRE WIE GUSTL MOLLATH IN DIE
    KLAPSE GEKOMMEN, GARANTIERT!

  66. #78 NoDhimmi; Warens nicht vor ein paar Tagen sogar 85,xyz%? Aber gut möglich, dass sich der Presseheini da bloss verschrieben hat und den Prozentsatz der unabstreitbar richtigen Aussagen mit der falschen Beschreibung versehen hat. Naja, kann auch bei genauestmöglicher Recherche schon mal passieren, wenns sich bei dem, den man mit Dreck bewirft, auch noch um eine ungeliebte Partei handelt.

  67. Apropro Ente….wo wir schon mal dabei sind….
    hat wer mal Fotos oder Videos von den Toten oder Verletzten oder dder Tat aus Orlando gesehen?
    Irgendwelche echten Interviews? Stellungnahmen?
    Damit meine ich nun nicht die etwas pummelige lationo Frau, die sich recht filmreif weinerlich die Augen reibt. Dafür bekommt sie dann auch irgendwann einmal die goldene Himbeere.
    Und auch nicht den komischen dunklen Herren mit den roten Nikes, der sehr dekorativ vor der Kamera (von wem eigentlich?) in die falsche Richtung geschleppt wurde, um dann ein paar Meter weiter abgesetzt zu werden.
    Und für 50 Tote standen auch recht wenig Rettungsfahrzeuge o.Ä. im Bild. Kein Blut kein nix.
    Komisches Attentat. Ist mit Recht zu hinterfagen, wem sowas nützt?

  68. Die ganze westliche Welt beginnt zu brodeln. Der ganze Vulkan ist knapp vor dem Platzen. Bis jetzt nicht, aber ab jetzt bekommt der Islam Probleme, die darauf hinaus laufen, dass in einigen Ländern des Westens keine Muslime mehr in ein Land rein kommen werden.Von wenigen Ausnahmen abgesehen. Wozu Deutschland dann zählt weiß niemand. Wenn man von deutschen Normalos hört, dass man kaum mehr in ein Land in Urlaub kann, weil überall „geflohene Farbige „sind, sogar in Italien usw. der ahnt, dass sich etwas „verändert“ an der Basis. Der Islam insgesamt hat es dermaßen übertrieben mit Gewaltakten, dass die Gegenbewegung radikaler werden kann, als wir es noch vor kurzem für möglich gehalten hatten. Schon fast 50% aller Bundesbürger (wer hätte das gedacht!!) sind komplett gegen Einreise von Muslimen generell. So weit hat es der Islam gebracht. Ich finde keinen anderen Ausdruck wie “ der Islam“, oder gab es schon hörbare Stimmen von Muslimen die hörbar laut gegen die Gewaltexzesse weltweit aufgestanden wären. Nein.

  69. Bei einigen Stellen merkt man die große Enttäuschung der Gutmenschen über ihre betreuten Schutzsuchenden:

    Flüchtlingshelfer feiern in Bad Bentheim Grillfest

    Von Susanna Austrup

    Rund 70 Helfer in der Flüchtlingshilfe waren der Einladung der Stadt Bad Bentheim zu einem Grillabend im Dorfgemeinschaftshaus Sieringhoek gefolgt. Ein privater Spender hatte den Abend ermöglicht.

    Sieringhoek. Der Abend war höchst willkommen, bot er doch neben Leckereien vom Grill, Salaten und Getränken einen entspannten Raum zum Austausch. Viele Menschen in Bad Bentheim engagieren sich für Zufluchtssuchende. Ob als Paten im Arbeitskreis (AK) „Zuwanderung“ (zurzeit 80), als Hauptamtliche, über die Kirchengemeinde, den Verein oder als Nachbarn: Sie unterstützen die Neuankömmlinge und versuchen, Wege in die Integration zu bahnen.

    Das ist keine leichte Aufgabe und geht immer wieder mit herben Rückschlägen einher. Beispielsweise, wenn die Betreuer den Eindruck gewinnen, dass ihre Schützlinge nicht zuverlässig sind. Das sei unter anderem bei den Sprachkursen für Erwachsene und den Beschäftigungsangeboten im Schlosspark der Fall, sagte Hanna Vos vom AK-Organisationsteam im GN-Gespräch. „Die Integration in die Arbeit tut sich aus unserer Sicht schwer, auch die Teilnahme an den Sprachkursen ist ein Problem“, erklärte sie. Eine Ausnahme: die Kinder. Die würden sehr schnell Deutsch lernen, erzählte Vos begeistert.

    Gefährliche Touren

    Auch Bürgermeister Volker Pannen sprach in seiner Begrüßungsrede das Problem der Arbeitsintegration an. „Es gibt mehr oder weniger Arbeitswillige“, sagte er. Ausführlich berichtete das Stadtoberhaupt über die Entwicklung in der Flüchtlingshilfe. „Ohne Ihre, eure Unterstützung hätten wir das letzte Jahr nicht überstanden“, betonte Pannen. Kritisch äußerte er sich über die Schließung der Balkanroute. „Meiner Ansicht nach ist das nicht rein zufällig kurz vor den Landtagswahlen geschehen. Man zwingt die Menschen zu noch gefährlicheren Touren“, tadelte der Bürgermeister.

    Auch wenn seit März keine Flüchtlinge mehr zugewiesen wurden: Die von der Stadt angemieteten Wohnungen bleiben bestehen. Das gilt laut Pannen auch für die „Pufferunterkunft“ in der Schwimmhalle Gildehaus. Das Lager für Hausrat und die Fahrradwerkstatt am Bahnhof sollen zum Monatswechsel in die Gebäude der früheren Firma Diekel an die Suddendorfer Straße umziehen.

    Bernd Hofste von der Fahrradwerkstatt bedankte sich bei den vielen Spendern. Der Arbeitskreis sei ein Bindeglied zwischen Bürgern und Flüchtlingen. „Viele haben ihr Herz geöffnet“, sagte Hofste. Ein „Dankeschön“ richtete Integrationshelferin Jutta Külkens an den Arbeitskreis und an Bürgermeister Pannen, dem sie ein knallrotes T-Shirt mit dem Aufdruck „Menschenrechte kennen keine Grenzen“ überreichte.

    „Integration dauert Generationen“

    Von den ursprünglich 255 Zufluchtssuchenden leben noch 220 in Bad Bentheim, da einige Familien ausreisen mussten. Betroffen seien vor allem Menschen aus den Balkanländern, die als sogenannte sichere Herkunftsländer gelten, so Hanna Vos. 100 Erwachsene werden zurzeit in fünf Sprachkursen unterrichtet, die Teilnahme ist freiwillig. Verpflichtend wird die Teilnahme an Integrationskursen erst mit der Asyl-Anerkennung. Die Lerngruppen setzen sich laut Vos aus Menschen mehrerer Nationalitäten und unterschiedlichem Bildungsstand zusammen, was den Unterricht erschwert.

    Was die Beziehung zwischen Paten und Geflüchteten betrifft, weiß Hanna Vos um die Schwierigkeiten. Ihren Schilderungen ist zu entnehmen, dass nicht erfüllte Erwartungen für Konflikte sorgen. Es sei zermürbend, wenn Termine auf Dauer nicht eingehalten würden, berichtete eine Patin, die nicht genannt werden möchte, den GN als Beispiel. Oft würden mangelnde Sprachkenntnisse die Zusammenarbeit erschweren, sagte Marion Grüner vom Sozialamt, in manchen Fällen sei auch eine „andere Mentalität“ der Grund. Bei ihrer Tätigkeit mit Flüchtlingen im Schlosspark erfahren Johann Meinen und Udo Verhagen, dass die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden dürfen. „Manche bleiben einfach zu Hause“, berichteten sie. „Die Leute kommen aus einer ganz anderen Welt“, begründet Verhagen. Eine Tatsache, auf die Jutta Külkens immer wieder hinweist.
    „Integration dauert Generationen“, weiß sie.

    http://www.gn-online.de/nachrichten/fluechtlingshelfer-feiern-in-bad-bentheim-grillfest-155779.html

  70. Lügenpresse wird immer nur neue Lügenpresse produzieren.

    Abhilfe wäre, solche Volontäre die in die Welt der Lüge einsteigen und entsprechend korrupt liefern, sofort mit Berufsverbot zu belegen.

    So könnte man den Sumpf an Anti-Menschen vielleicht langsam austrocknen.

    Der weil besteht die Medienwelt jedoch darauf immer so weiter zu lügen, wie bisher.

    Solche sittlichen Fehlkonstruktionen verschwinden irgendwann vom Markt.
    Es sei denn, der Staat steht hinter ihnen.

    Dann dauert das Verschwinden vielleicht etwas länger, vollzieht sich dann aber um so heftiger.
    (Siehe DDR-Lügenpresse und deren SED-Zuhälter).

  71. Ich bedaure, dass die AfD auf offener Arena solche Richtungskaempfe austraegt.

    Sind die oberen Raenge sich bewusst, was dies an Vertrauen und Stimmen kostet?

    Das eigene Ego steht in 2. Reihe,

    das Ansehen und das Image einer neuen Partei allerdings in 1. Reihe

  72. wie können die beurteilen,
    dass eine Tatsache,
    sagen wir mal,
    zu 0,8% falsch sein kann,
    bzw. mehrere zu
    Zehntelprozent-Anteilen,
    due dann die Summe
    von 15,8 ergeben?

    ich gehe nicht davon aus,
    dass Frauke Petry
    1000 Tatsachenbehauptungen
    aufgestellt hat,
    von denen dann 158 falsch waren!

    Dummköpfe.

  73. 4 Jahre VERGEUDET, um sich einer LINKEN GEHIRNWÄSCHE zu unterziehen, um dann diese IDEOLOGIE „SERIÖS“ ZU VERBREITEN.

    Nach 4 Jahren bekommen die dann die Urkunde als zukünftiges STAATLICHES SPRACHROHR, und erfolgreiches abschaffen EIGENER DENKSTRUCKTUREN EINES INDIVIDUUMS, dann werden sie FEIERLICH IN DIE PROBAGANDAZENTRALEN DES STAATES ÜBERNOMMEN, WO SIE UNTER AUFSICHT DES LINKEN PARTEI- UND RUNDFUNKAPERATES SOFORT MIT IHRER „NEUTRALEN BERICHTERSTATTUNG“ BEGINNEN DÜRFEN, WO IHRE ZENSIERTEN ARTIKEL ANSCHLIEßEND GEDRUCKT WERDEN DÜRFEN.
    DDR, TÜRKEI, NORDKOREA UND CHINA LASSEN GRÜßEN.

  74. WIR KÖNNEN SIE NICHT ZWINGEN DIE WAHRHEIT ZU SAGEN, ABER WIR KÖNNEN SIE ZWINGEN IMMER DREISTER ZU LÜGEN.

  75. Man kann es so zusammenfassen: Die Generation Doof ist auf dem Weg in die Redaktionsstuben. Wer mit 160-Zeichen-Äußerungen aufgewachsen ist, wird sicher kaum in der Lage sein einen richtigen deutschen Satz zu lesen und zu verstehen. Diese Leute sind schlicht zu dumm und schlecht gebildet, kein Wunder bei dem Schulsystem in NRW, um Unterschiede in den Begriffen zu verstehen. So werden sie zu den Anhänger des Satans, der ein Meister der Verdrehung und der Lügenpresse ist. In der „DDR“ und bei Adolf wäre man auf so einen Nachwuchs sicher stotz gewesen. Aber ich freue mich schon, wenn diese eingebildeten Nachwuchsschmierfinken auf einen versierten Interviewpartner treffen. Ich würde mich noch mehr freuen, wenn diese Leute Pressesprecher bei den Blockparteien werden, dann haben wir viel zu lachen.

  76. Über das folgende sollte sich die Presse echauffieren:

    AntiFa = NaziFa

    Linksextreme veröffentlichen Plakat mit Namen und Adresse der AfD-Landesschatzmeisterin und fordern, sie „zur Verantwortung“ zu ziehen.

    Hamburg. Extreme Linke greifen in Hamburg zu immer drastischeren Mitteln in ihrer Auseinandersetzung mit der AfD. In Wilhelmsburg wurden jetzt rund 100 Plakate aufgehängt, in denen unter dem Titel „Achtung, Rassist_Innen im Viertel“ Namen und Adresse der AfD-Landesschatzmeisterin Nicole Jordan, ihres Mannes und ihrer minderjährigen Tochter genannt werden. „Mit diesem Flugblatt informieren wir Sie über die Rassistin Nicole Jordan, die unserem Stadtteil wohnt“, heißt es auf dem Plakat, das im Wilhelmsburger Reiherstiegviertel aufgehängt wurde.

    Darüber ist ein Foto von Jordan in einer Gruppe zu sehen. Ihr Gesicht ist eingekreist, das Ganze wirkt wie eine Art Steckbrief. „Wer für die AfD aktiv ist und die menschenverachtende Politik öffentlich vertritt, muss dafür zur Verantwortung gezogen werden“ heißt es auf dem Plakat, das mit dem Logo „Antifaschistische Aktion“ gekennzeichnet ist. „Nazis und Rassist_innen beim Namen nennen, dem gesellschaftlichen Rechtsruck entgegen treten!“ Sätze, die man auch als Aufforderungen zur Gewalt deuten könnte.

    Jordan hat die Plakate selbst abgenommen und Anzeige bei der Polizei erstattet. „Ich finde es ungeheuerlich, dass hier meine ganze Familie hineingezogen wird“, sagte Jordan dem Abendblatt. „Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis mein Haus gebrandmarkt wird. Ich fühle mich inzwischen politisch verfolgt, werde mich aber nicht einschüchtern lassen.“ Die AfD sei eine demokratische Partei und bei der vergangenen Bürgerschaftswahl demokratisch ins Parlament gewählt worden, so Jordan. „Diese Wahl hat jeder zu akzeptieren.“ Sie bedanke sich „für die zahlreichen E-Mails von Wilhelmsburgern“, in denen sich diese mit ihr solidarisierten. Auch wenn sich die meisten davon nicht der AfD nahe fühlten, hätten doch alle betont, dass sie für die Meinungsfreiheit einstünden.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/wilhelmsburg/article207693167/Linken-Steckbriefe-gegen-die-AfD-sorgen-fuer-Empoerung.html

    Kruse: „Üble Polit-Praktiken aus vergangenen Zeiten“

    „Hier werden Menschen von Linksextremisten aufgehetzt, unsere Leute im Alltag anzugreifen – was dann auch praktisch täglich passiert“, sagte AfD-Landeschef Bernd Baumann dem Abendblatt. „Ohne dass die Extremismus-Bekämpfer im rot-grünen Senat das auch nur beachten.“ AfD-Fraktionschef Jörn Kruse sagte, er fühle sich „an üble Polit-Praktiken aus vergangenen Zeiten“ erinnert. „Hier soll jemand bloßgestellt werden, nur weil er einer bestimmten Partei angehört, die sich im demokratischen Spektrum befindet.“ Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Alexander Wolf, sagte, er fühle sich „einmal mehr an Weimarer Verhältnisse erinnert, wo das Faustrecht die politischen Auseinandersetzung dominierte“.

  77. Glaubt irgendjemand, dass aus der Journalistenschule anderes herauskommt als das, was wir jeden Tag in den Regierungslautsprechern zu lesen bekommen? Dort wird doch die Saat gelegt, die sich später in den Redaktionsstuben als das versteht, was sie als einzig richtig sehen: Propaganda für die Regierenden und Werbeanzeigenschaltenden zu betreiben.
    Unter Journalismus verstehe ich etwas anderes!

  78. Diese Meinungsterroristen Lehrlinge Volontäre machen noch weitere Fehler:

    – Bei einer Stichprobe von 38 Fragen besteht eine Ungenaugigkeit von plus/minus 10%-Punkten. Diese Lehrlinge geben aber sogar Nachkommastellen an (15,8%).

    – Die Auswahl und Anzahl der „Richtigen“ ist völlig undefiniert. Werden nur kritische Aussagen für die Stichprobe verwendet, ergibt dies 100% Falschaussagen. Hier kann beliebig manipuliert werden.

    – Eine Gewichtung ist nötig. Wenn Trump von „Stadt Belgien“ spricht, ist dies zwar falsch, aber ist bedeutungslos. Wenn Merkel und Konsorten „alle rein“ schreien und damit über 1 Mio. AslylDschihadisten und ArmutsMigranten nach Deutschland rein lassen, kann dies nach obiger Zählung als „ein“ Fehler gezählt werden, aber es verursacht auf die Jahre 1000e Mrd€ Schulden und eine Islamisierung, die womöglich zur Zerstörung unseres GG führt.

    Die Grundidee der Prüfung von Aussagen ist gut, aber so geht es sicherlich nicht.
    Es ist auch offensichtlich Meinungsterrorismus gegen die AfD.
    Wie wäre es mal, wenn sich diese Lehrlinge über die wesentlichen Aussagen der AfD kümmern würden:
    + Es braucht Obergrenze.
    + Wir können nicht die ganze Welt retten und finanzieren.
    + Asyl nur noch ausserhalb der EU.
    + Islam ist nicht kompatibel mit GG
    + Islam=Dschihad=Islamismus=Faschismus

    Oder ist das nicht möglich, weil da die eigene linksfaschistische Ideologie in Frage gestellt werden müßte???

  79. HIER EINE WAHRE TATSACHENBEHAUPTUNG.

    Imad Karim, ein Einwanderer in den 70ger Jahren, hält Lesungen über sein Leben an den Schulen, um den Kindern zu verdeutlichen, was ihnen bevorsteht, wenn der Islam in Europa dominiert.

    Ein Mann, der sich für das alte Deutschland stark macht, und vor der Zukunft warnt. Hochinteressant und erschreckend.

    http://www.youtube.com/watch?v=7LjjAKve51w

  80. Früher hieß es einmal: wer nichts wird, wird Wirt.

    Heutzutage schicken verzweifelte gutbetuchte Eltern ihre zu groß geratenen nutzlosen Kinder zum Studium, um irgendwas mit Medien oder Sozial zu studieren.

    Das beste Beispiel ist Günther Jauch. Der hat es bei mehreren abgebrochenen Studiengängen immerhin 2 Jahre (von 4) auf der Journalistenschule ausgehalten. Viele halten ihn für den intelligentesten Menschen in Deutschland.

    Wenn ich den fragen würde, was ein Median, eine Korrelation oder bedingte Wahrscheinlichkeit ist, käme bestenfalls heiße Luft.
    Trotzdem fühlen sich diese Nichtskönner dazu berufen, Statistiken zu erheben.

    Das Schöne an der deutschen Sprache ist, daß sie mehrdeutig ist. Wenn Gauland sagt, man will das deutsche Volk ersetzen, dann heißt das auch verdünnen/langfristig austauschen/vernegern.

    Wenn Petry sagt, die deutsche Grenzsicherung schließt den Gebrauch der Schußwaffe ein, heißt das nicht, daß Frauen und Kinder ohne Vorwarnung abgeknallt werden.

    Noch bizarrer wird es, wenn Zahlen einfach geleugnet werden. Frau Petry spricht von 50 Milliarden € für die „Flüchtlinge“ pro Jahr. Ich gehe von 100 € pro Tag und Asylforderer aus, das sind bei 2 Millionen (Tendenz steigend) 73 Milliarden € pro Jahr. Die detaillierte Aufstellung kann man bei PI unter dem Stichwort „VEB Asyl“ nachlesen.

    Das Problem, das insbesondere Petry und Gauland bei diversen Talkshows haben, ist, daß sie immer wieder zurückrudern und relativieren. Wenn ich sage: die Asylantenkriminalität ist extrem hoch, dann bleibe ich auch dabei und liefere notfalls auch noch Erlebnisberichte aus allen Ecken der BRD.

  81. #2 rock (16. Jun 2016 17:05)
    Sicher sind die „Azubis“ der Presseschule Koeln
    auch blind auf dem linken Auge.
    ———————————————————–

    Wer nicht links ist, hat gar keine Chance da überhaupt reinzukommen! Und wer es reinschafft, muss dann nachhaltig LÜGEN können um sich zu behaupten!

  82. Wenn ich so was schon höre. „15,8% der Tatsachenbehauptungen“. Wer sich so was ausdenkt, mit dem muss man sich gar nicht weiter befassen. Wie zählt man denn Tatsachenbehauptungen? „Journalisten sind dumm, doof und blöd“: ist das eine Tatsachenbehauptung oder zwei oder drei? Mein Linguistikstudium ist zwar schon ein paar Jahre her, aber in ihren lichten Momenten behandelt die Semantik solche Fragen. Was sind das für Studenten, die Tatsachenbehauptungen bis auf Stellen hinter dem Komma auszählen und sich das Nächstliegende nicht fragen? Und was sind das für Dozenten, die zu so was anleiten und die Ergebnisse dann noch veröffentlichen? (Wahrscheinlich ähnlich unnütze Fragen wie die Frage, was für Zeitungen so was dann auch noch abdrucken.)

Comments are closed.