pflastersteinMünchen. In der vergangenen Woche wurde eine 47-jährige Autofahrerin auf offener Straße unvermittelt mit einem Pflasterstein bedroht. Als sie gegen 14 Uhr mit ihrem Auto in München stadteinwärts fuhr, sprang plötzlich ein dunkelhäutiger Mann auf die Straße: „Ich habe natürlich gebremst und angehalten. Dann trat der Mann direkt vor mein Auto. Er hatte diesen Riesenstein in beiden Händen und tat so, als wolle er ihn auf Kopfhöhe in meine Windschutzscheibe schmettern. Ich hatte keine Ahnung, warum er das tat. Ich hatte einfach Todesangst und wusste gar nicht, was ich machen sollte. Ich habe mein Gesicht mit den Armen geschützt und gehofft, dass er mich nicht erschlägt“, schildert das Opfer. Dann schmetterte er den Stein auf die Straße und baute sich provozierend vor der geschockten Frau auf, die geistesgegenwärtig das obige Foto machte, bevor sie Gas gab und davon fuhr. Die Bedrohte erstattete Anzeige. Vermutlich wird man dem Mann psychische Not aufgrund von Traumatisierung diagnostizieren. Dafür müssen wir Verständnis haben.

image_pdfimage_print

 

231 KOMMENTARE

  1. Um bei Negern zu bleiben: Dieser afrikanische Schrott des gesamten Giga-Kontinents marodiert inzwischen rudelweise durch jede deutsche Stadt. So auch diese beiden widerliche Zellhaufen aus Somalia, die vom deutschen Steuerzahler rundumversorgt werden:

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/der-islamische-staat-wird-euch-vernichten–knast-fuer-fluechtling-nach-messer-attacke-200009864-46323248/3,w=658,c=0.bild.jpg

    Hintergrund:

    Leon S. wird von den Somaliern niedergeschlagen und mit Füßen traktiert. Dann sticht Ibrahim H. ein Küchenmesser in den Rücken des Plaueners. (…) Die Polizei bringt Ibrahim H. zur Blutentnahme. Dort droht der Schwarzafrikaner dem Arzt auf Englisch, ihn und seine Familie umzubringen. Er droht sogar: „Der islamische Staat wird euch vernichten“.

    Ibrahim H. wurde schon mehrfach wegen Gewalttaten verurteilt. Zuletzt hatte der Asylbewerber einen Heimmitbewohner verprügelt und mit einem Messer am Hals verletzt. „Sie tragen offenbar immer ein Messer bei sich“, so Richter Klaus Hartmann (57).

    Trotzdem wird der Mann nicht abgeschoben. „Es gibt niemanden, der ihn uns abnimmt“, so Staatsanwalt Holger Illing (58). Richter Klaus Hartmann gestern zur angeblichen Beschimpfung der Afrikaner durch den Deutschen: „Es gab keine Provokation. Sie wollten ihn fertig machen.“ Hartmann weiter: „Sie sind erst kurze Zeit in Deutschland, begehen Straftaten, kassieren Bewährung, machen neue Straftaten und bedrohen noch unsere Ärzte und Polizisten mit dem Tod!“

    39 Monate muss Ibrahim H. hinter Gitter, Mittäter Ahmed J. erhielt zwei Jahre auf Bewährung.

    http://www.bild.de/regional/chemnitz/koerperverletzung/knast-fuer-fluechtling-nach-messer-attacke-46321544.bild.html

    „Es gibt niemand, der ihn uns abnimmt.“ Blödsinn. Ganz einfache Lösung: Über Somalia abwerfen. Problem gelöst. Dagegen kann Somalia genau nichts machen.

  2. Schade das mir so etwa noch nicht passiert ist.
    Warum hat die Frau gebremst.?
    Ich kann unsere Frauen nicht verstehen.

  3. Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau!

    Mann attackiert Frau mit Faustschlag: Hund schlägt Täter in die Flucht

    Pforzheim. Eine 30-Jährige ist am späten Mittwochabend in der Pforzheimer Blücherstraße von einem Unbekannten attackiert worden. Die Frau war mit ihrem Hund unterwegs, als ihr kurz nach 22 Uhr in Höhe des dortigen Einkaufsmarktes ein Unbekannter entgegenkam. Der Mann forderte mit den Worten: „Gib mir Geld“ unmissverständlich Bargeld.

    Als sie ihm entgegnete, keines zu haben versetzte der Mann der 30-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Nun mischte sich der Hund der Frau durch Bellen ein, worauf der Unbekannte flüchtete. Die Frau musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

    Der Täter hatte eine schwarze Hautfarbe, war zirka 30 bis 35 Jahre alt und zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer
    Jeanshose. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/9395555

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mann-attackiert-Frau-mit-Faustschlag-Hund-schlaegt-Taeter-in-die-Flucht-_arid,1104482.html

  4. Besitzende, eigenständige und unabhängige Frauen sind eine extreme Beleidigung vor allem für afrikanische Habenichts. Diese Tatsache verstärkt deren Unzufriedenheit von Tag zu Tag mehr und aus diesem Grund sind unsere Frauen die ersten Opfer.

  5. „Ich hatte einfach Todesangst und wusste gar nicht, was ich machen sollte.“

    solche unschoenen nachrichten sollte eine verantwortungsvolle presse nicht bringen, weil

    – angst haben ist kein guter ratgeber,
    – sie spielt nur den falschen in die haende
    – sie schuert resongtimongs und verwirrung
    – es haette auch ein japaner sein koennen
    – hellhaeutige werfen auch steine
    – hautfarbe zu nennen ist gegen presserat
    – warum wurde keine hilfe angeboten
    – die bedrohte hat falsch reagiert
    – einzelfall, man darf nicht alle …

    es war der pflasterer einer tiefbaufirma.

  6. #5 Maria-Bernhardine (17. Jun 2016 17:51)

    Einfach Gas geben!

    Mein Gott war das jetzt voll nazi?

    🙂 🙂 🙂

  7. Beim Lesen des folgenden Artikels kommt einem die Kotze hoch:

    http://www.express.de/koeln/paerchen-beim-1–date-ueberfallen-so-milde-kommt-der-raeuber-vom-aachener-weiher-davon-24248044

    In einem Artikel über den selben Fall vor ein paar tagen wurde erwähnt der ‚räuber‘ bestehe darauf seinen Komplizen nicht zu benennen.
    Dafür als Belohnung noch die Bewährung, das muß man sich mal vorstellen… da hält jemand über den 2.Mitangezeigten einfach dicht vor Gericht und dieses läßt sich das auch noch bieten.

    Als Schmankerl ist daneben noch ein Artikel über einen Vorschlag eines Irren die F’linge direkt in die Moschee in Köln-Ehrenfeld einzuquartieren.

    Noch Fragen … !?

  8. So sind sie. Die Frau hatte Glueck im Unglueck, ihrem Schrecken und Grauen zum trotz. Bis es wieder passiert.

    Beispiel das vor ein paar Tagen in Norwegen in der Presse war:
    Jugendliche haben einem Mann mit Mauerstein auf den Kopf geschlagen sodass er mehrfache Brueche des Gesichtsschaedels erlitt.
    Vorher haben sie einen Skateboard-Faherer verpruegelt, gegen den Kopf getreten.
    Vorher haben sie einen 82-jaehrigen niedergeschlagen und bestolen.
    Sie waren Jugendliche und brauchen daher nicht ins Gefaengnis.
    Sie laufen frei unter uns herum.
    http://www.aftenposten.no/osloby/Atte-mindrearige-gutter-domt-for-ran-og-grov-vold-431323b.html

  9. #4 Templer (17. Jun 2016 17:51)

    Danke, die Meldung hatte ich gerade gesucht. Und genau wie bei den mohammedanischen Zellhaufen: Raub- und Fickificki-Neger dreschen sofort ins Gesicht.

    Es wird der Tag kommen, da ist Johannesburg sicherer als Deutschland.

  10. In Amerika hätte der Neger das nur einmal gemacht.

    Da hätte die Autofahrerin in ihr Handschuhfach gegriffen und den Neger mit einer vollautomatischen Waffe durchsiebt und ihn zu seinen Jungfrauen ins moslemische Paradies geschickt.

    God bless America!

    🙂

  11. Vermutlich wird man dem Mann psychische Not aufgrund von Traumatisierung diagnostizieren. Dafür müssen wir Verständnis haben.

    Genau, und wenn der arme Asylforderer auch noch Anhänger des Mondgötzen, also Moslem ist, dann ist er sowieso unzurechnungsfähig, wie alle Bückbeter!

  12. Zur Zeit sinkt der Patriotismus Titer im Blut der Dunkeldeutschen rapide. Infolgedessen werden bei „Flüchtlingen“ immer häufiger schwere Allergische Unverträglichkeiten bei Bluttransfusionen festgestellt. Dies wird von der Tugendpresse selbstverständlich unterm Teppich gekehrt. Alle andere Aspekten werden aber ausführlich erörtert unter Hinzuziehung von Experten vieler Disziplinen (Konflikt- und Gewaltforschung,Sozialpsychologie usw.) So wurde in den Hochzeiten von Fussballturnieren und danach eine Zunahme von rassistischer und fremdenfeindlicher Gewalt festgestellt. Jetzt steht Ursachenforschung an. Als bekennender Holländer meine ich dass u.A. durch „ethnisches Profilieren“ seitens des deutschen „Teams“ Oranje ausgeschaltet wurde. Dazu gesellt sich noch eine „institutionelle“ Komponente. Damit ist klar dass das „Team“ seine Vorbildfunktion nicht gerecht geworden ist und dies sich auf die deutsche Fangemeinde abfärbt. Weitere informationelle Vertiefung bei: http://www.berliner-zeitung.de/sport/fussball-em/kommentar-zur-em-2016-auch-party-patriotismus-ist-eine-form-von-nationalismus-24212612-seite2,
    aber dort ist es blutseriös gemeint.

  13. #4 Templer (17. Jun 2016 17:51)

    „Nun mischte sich der Hund der Frau durch Bellen ein, worauf der Unbekannte flüchtete.“

    ********************************************

    Randbemerkung:

    Traurig ist auch die immer weiter um sich greifende sprachliche Inkompetenz der Journaille.

    Das sollte doch keine humorvolle Schilderung sein; oder?
    Der Hund hat verteidigt.

  14. Heute aufm dem Rückweg vom Aldi kam mir ein Schwarzer entgegen, der einen LCD-TV unterm Arm trug, beim genaueren betrachten dachte ich mir: „Mensch, du hast doch den selben zuhause“… Panisch und in Angst wurd ich schneller und beschleunigte meine Schritte zu meiner Wohnung entsprechend, als ich dort ankam stellt ich erleichtert fest das meiner noch da war, er saß in der Diele und putzte Schuhe….

  15. Dieser Vorgang ist doch nur einer von den tausenden „Einzelfälle“, die es niemals in unsere gesteuerten und gelenkten Medien schaffen werden.

    Wir werden von unseren Medien verarscht, verdummt und belogen, dass sich die Balken biegen.

    🙂

  16. Dann trat der Mann direkt vor mein Auto. Er hatte diesen Riesenstein in beiden Händen und tat so, als wolle er ihn auf Kopfhöhe in meine Windschutzscheibe schmettern. Ich hatte keine Ahnung, warum er das tat

    Och das war bloss der Car-Glass-Repairman

    [irony-off]

  17. Endlich!! Worauf ich seit zwei Tagen warte, ist eingetreten: dass jemand diese dubiose „Leipzig-Mitte Studie 2016“ in ihre Einzelteile zerlegt, FAZ-Politikchef Jasper von Altenbockum sei Dank! Nachdem alle anderen – von der ARD-„Tagesschau“ bis „Cicero“ – das von den Leipzigern vorgegebene Schreckensszenario von der „enthemmten“ bzw. „autoritären Mitte“ blind übernommen und sogar ausgebaut haben („Cicero“: „Dort gibt es faschistisches Potenzial“). Von Altenbockum:

    Die Leipziger Arbeitsgruppe geht mit Adorno, Horkheimer, Marcuse und Fromm ihren antifaschistischen Weg, der unter den Deutschen den „autoritären Charakter“ aufspüren will. Sie fragen deshalb auch, was die Deutschen von der Feststellung halten: „Unruhestifter sollten deutlich zu spüren bekommen, dass sie in der Gesellschaft unerwünscht sind.“ Wer das bejaht, zeigt seinen ganzen konformistischen Autoritarismus! Wen meinen sie aber nun mit „Unruhestifter“? Den Blockupy-Sympathisanten, der in Frankfurt einen Polizisten niedersticht? Oder den Rechtsextremisten, der „Ausländer raus“ skandiert? Ist es in einem Fall eine „autoritäre Einstellung“, im anderen Fall nicht, wenn man sich wünscht, dass beide kräftig eine auf die Mütze bekommen? … Oder zeugt es etwa von einem autoritären Charakter, wenn man hartnäckig an Fragebögen und am Gedankengut von Marxisten festhält, weil sie sich „bewährt“ haben?

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-leipziger-studie-ueber-rechtsextremismus-die-enthemmten-wissenschaftler-14293455.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

    Sozialforscher Oliver Deckers Webseite schmückt passenderweise die blaue Marx/Engels-Gesamtausgabe:

    http://home.uni-leipzig.de/decker/pers.html

  18. #16 Templer (17. Jun 2016 17:56)

    Leider falsch; wird ein Mohammedaner von einer Frau getötet, kommt er nicht ins Paradies.
    Also keine Jungfrauen.
    Deshalb sind doch die Jesidinnen in den Kampf gezogen.

  19. Einkuppeln, Gas geben, über den Haufen fahren!

    Das wäre dann Notwehr. Bereits 1994 entschied der
    BGH, daß es bei Ñotwehr keine Verhältnismäßigkeit
    der Mittel gibt.

  20. Wenn sie diesen aggressiven, fremdländischen Deutschlandausplünderer aus Notwehr einfach über den Haufen gefahren hätte, hätte die Autofahrerin auch alles richtig gemacht.

  21. #4 Templer (17. Jun 2016 17:51)

    „Es wird der Tag kommen, da ist Johannesburg sicherer als Deutschland.“

    In der Tat: Man braucht den ANC Rapp „Kill the boer“ nur ein ganz wenig erweitern.

  22. Was so einer sehen müßte ist Vorderrad, Hinterrad, Hinterrad, Vorderrad, Vorderrad, Hinterrad, Hinterrad, Vorderrad, Vorderrad, Hinterrad, Hinterrad, Vorderrad, Vorderrad, Hinterrad, Hinterrad, Vorderrad…

    Wiederholungstat ausgeschlossen, Nachahmungsgefahr reduziert.

  23. #21 Watschel (17. Jun 2016 18:02)
    Heute aufm dem Rückweg vom Aldi kam mir ein Schwarzer entgegen, der einen LCD-TV unterm Arm trug, beim genaueren betrachten dachte ich mir: „Mensch, du hast doch den selben zuhause“… Panisch und in Angst wurd ich schneller und beschleunigte meine Schritte zu meiner Wohnung entsprechend, als ich dort ankam stellt ich erleichtert fest das meiner noch da war, er saß in der Diele und putzte Schuhe….

    Verstehe ich nicht. Was macht der dann mit dem Fernseher? Wieso ist er nicht auch beim Schuheputzen oder musste er den Frenseher fuer seinen Meister von der Reparatur abholen?

  24. #21 Watschel (17. Jun 2016 18:02)
    ———————–
    Lange nicht mehr so gelacht. 😉

  25. Die Stein-Fachkraft ist wahrscheinlich Narkose-Arzt in seiner Heymat. 20 Semester Stein-Medizin studiert;)

  26. Die Typen merken halt langsam, dass sie in unserem Land nix sind und nie was werden können. Die beginnen zu realisieren, dass sie in Zukunft den Bodensatz de Gesellschaft bilden werden. Nix Haus, nix Sportwagen, nix junge knackige deutsche Frau, nix Job mit 5 Tausend Euro im Monat. Für diese nichterfüllten und von uns nie gemachten Versprechen werden die sich an uns Deutschen rächen, und in diese Phase der gescheiterten Willkommenskultur treten wir so langsam.

  27. #35 Durchblicker (17. Jun 2016 18:10)

    Die Stein-Fachkraft kommt direkt aus der Steinzeit.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  28. #21 Watschel
    Der könnte Ihnen gefallen:

    Ich habe nichts gegen Neger, ich finde jeder sollte einen besitzen.

  29. Ein Verwirrter aus einem Verwirrungsstadtviertel (Moslemviertel), welcher häufig Verwirrungsrituale durchführt (bückbeten x-mal am Tag) und ständig die Verwirrungsanstalten (Moscheen genannt) besucht, oft in einem Verwirrungsbuch (Koran) liest, der mit anderen Verwirrten sozialisiert ist (kriminelle Islamgangs) und durch Bildungsresistenz (Korantreue) lebenslang verwirrt bleibt, begeht nun mal eine Verwirrungstat.

  30. #16 Templer (17. Jun 2016 17:56)

    In Amerika hätte der Neger das nur einmal gemacht.

    Da hätte die Autofahrerin in ihr Handschuhfach gegriffen und den Neger mit einer vollautomatischen Waffe durchsiebt und ihn zu seinen Jungfrauen ins moslemische Paradies geschickt.

    God bless America!

    Die Amis wissen halt aus langjährig gewachsener Erfahrung wie man dem kriminellen Gesindel Herr wird. In den USA käme auch niemand darauf, solches Gesocks überhaupt erst ins Land rein zu lassen, aber Merkel und die CDU/SPD Volltrottel stopfen unser ganzes schönes Land damit voll.

    Sogar Bin Ladens Leibwächter frisst sich seit über 7 Jahren hier in Deutschland auf unsere Kosten durch, titelte gestern die Bild Zeitung.

    In den USA wohl kaum denkbar, aber unter Merkel bekommt selbst der dreckigste Menschenschlächterabschaum, Aufenthalt in unserer Mitte, inclusive Obdach und Taschengeld.

    Der Irrsin den Merkel und die CDU/SPD Nichtsnutze über Deutschland gebracht haben, muss endlich beendet werden.

  31. überall sieht man nur noch Neecher mit Gebiss und Zahnfehlstellungen, und Zulu-Krieger mit weit aufgerissenen roten Augen auf Deutschlands Straßen, aber angeblich hätte ja jeder lieber einen gewissen braunbäckigen Fußballspieler, als einen AfD Wähler zum Nachbarn, alles andere wäre ja rassistisch, kann mir nur wünschen das genau so eine Natur-völkisch Irrer in einem gutmenschlichen likks-grünen Haushalt als Schwiegersohn vorgestellt wird

  32. @ #8 Marie-Belen (17. Jun 2016 17:52)

    Die siend höchstens von „Geistern“ besessen, die ihnen die Schamanen, Medizinmänner u. Imame einredeten:

    Sure 72, Der Dschinn
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure72.html
    Im Islam gibt es gute u. böse Dschinns.
    Mohamemd wußte auch nicht, ob ihm Mondgott Allahs Engel Gibril oder ein Dschinn erschien… Daraufhin rannte er nach Hause zu Khadidscha u. kroch ihr unter den Rock. Nachdem er befriedigt, äh beruhigt war, wollte sie ihre Ruhe haben u. bestätigte ihm, es sei Gibril gewesen. Un d das ist die Wahrheit über die Erfindung des Korans.

  33. „Ich hatte einfach Todesangst und wusste gar nicht, was ich machen sollte. Ich habe mein Gesicht mit den Armen geschützt und gehofft, dass er mich nicht erschlägt“, schildert das Opfer.“

    Es wird allerhöchste Zeit, dass so manche Deutsche aus ihrer Angststarre herauskommen und das tun in solch einer Situation, was notwendig ist um das eigene Leben zu schützen.
    In diesem Fall: Gas geben und den mutmaßlichen Angreifer über den Haufen fahren. Um solch einen aggressiven Illegalen wäre es nicht nur nicht schade gewesen, sondern es wäre eine Bereicherung für die Welt, wenn er in Richtung Hölle geschickt wird.
    Wer mit solch einer eindeutigen, bedrohenden Körpersprache für einen Angriff auftritt, muss damit rechnen, abgewehrt zu werden.

    Wenn man mit einer Spielzeugpistole auf einen Polizisten zielt, kommen da auch gleich ein paar richtige Kugeln auf einen zu…

  34. #40 Verwirrter (17. Jun 2016 18:13)

    #21 Watschel
    Der könnte Ihnen gefallen:

    Ich habe nichts gegen Neger, ich finde jeder sollte einen besitzen.

    So und nicht anders. Haha 😀

    Was ist der unterschied zwischen einem Neger und einem Winterreifen?

    Der Winterreifen singt keine Gospels wenn man ihm Ketten anlegt.

    😀

  35. Die Nummer einfach mal in Texas machen.

    Ich wette, der örtliche Coroner findet mindestens eins der folgenden Kaliber, 9mm Para, .40 oder .45
    Sollte die örtliche Polizei rechtzeitig zum Spiel erschienen sein, könnte auch Buckshot dabei sein.

  36. Die Polizei empfiehlt: Wer vor dem Flüchtling nicht fliehen kann, soll im Auto sitzen bleiben, sich wie ein Igel auf seinem Sitz zusammenrollen und sein Gesicht mit den Händen schützen. Wenn der Asylant mit dem Stein zuschlägt, könnte man auch die Notrufnummer 110 wählen. Außerdem wäre es das Allerschlimmste, wenn die Rächten diesen Einzelfall für ihre Zwecke nutzen würden.

  37. Ach , der tut doch nichts . Der wollte doch nur spielen . Da sollte man etwas Verständnis haben .

  38. Ich hab ein SUV mit ziemlich bums unter der Haube; also ich weiß, was ich gemacht hätte….

  39. Aber ich sehe schon, mit meinem Interesse für die Leipziger Studie, deren linksverdrehte Ergebnisse die öffentliche Diskussion bestimmen werden – auch Mazyek hat sich schon zu Wort gemeldet -, bin ich hier mal wieder ganz allein. Mazyek hat immerhin zur Kenntnis genommen, wofür ich hier seit zwei Tagen vergeblich Reklame mache: dass laut Allensbach nur 13 Prozent der Behauptung zustimmen, dass der Islam zu Deutschland gehört:

    https://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2016-06-16/zentralrat-der-muslime-warnt-vor-wachsender-islamfeindlichkeit

  40. Vielleicht war das ganze Jahr Imponiergehabe gegenüber der Frau.

    Er wollte vielleicht zeigen wie stark er ist, oder zeigen, dass er steinreich ist möglicherweise auf der Suche nach schnellem Ficki-Ficki — wer weiß dass schon – Merkels Fremdkulturen überraschen doch immer wieder mit ihren importierten Verhaltensweisen, die man uns als Bereicherung verkaufen will.

    Jedenfalls scheinen mir meine Primitivkulturen im Darm nützlicher, als Merkels illegale Kulturimporte, die nur unsere Ressourcen und Infratruktur aufzehren.

  41. Zwei deutsche Zöllner entdecken vor ihrem Zollhaus eine Leiche, die an einem Baum hängt. Um sich den lästigen Papierkram zu ersparen, beschließen sie, den Toten nachts klammheimlich auf die Schweizer Seite zu schaffen.
    Gesagt, getan.
    Am nächsten Morgen tritt ein Schweizer Zöllner aus seinem Gebäude und ruft verblüfft:
    „Verdammt, jetzt hängt der Kerl schon wieder hier.“

  42. #19 gegenIslam (17. Jun 2016 18:01)

    Warum ist das Gesicht verpixelt?
    ——————————-

    Ein unverpixeltes Gesicht eines dunkelhäutigen Schutzflehenden könnte den Rechten in die Hände spielen, die es für ihre dumpfen, rassistischen Zwecke instrumentalisieren würden 🙂

  43. @ #29 speedy666 (17. Jun 2016 18:06)

    1.) Mit „geschockt“ meint man auch erschrocken
    2.) Schocksymptome stellen sich manchmal erst paar Min. später ein
    3.) Wir sind hier nicht auf einer Seite „Wir waschen kriminelle Fremdlinge rein!“.

  44. #37 BePe (17. Jun 2016 18:12)
    „Die Typen merken halt langsam, dass sie in unserem Land nix sind und nie was werden können.“

    Das glaube ich nicht einmal. In den Integrationskursen wird ihnen viel besser wie unsereins beigebracht welche Rechten sie haben und sie merken in den Ämtern und Geschäften sofort dass eine Widerrede nicht zu befürchten ist. Das erzeugt kein MInderwertigkeitskomplex, eher das Gegenteil. Nicht der Intelligentere gewinnt, sondern der Rabiatere. Obwohl es ist nicht sehr intelligent ist ungebetene Gäste mit Willkommensschildern zu begrüssen.

  45. #53 fiskegrateng (17. Jun 2016 18:24)

    #48 Watschel (17. Jun 2016 18:18)
    Tippe mal du bist von der Antifa, solche Typen finden sowas heimlich witzig.

    Volle Kanne daneben geraten ! 😀

  46. Damit man uns nicht Einseitigkeit vorwerfen kann hier noch einer meiner Lieblinge:

    Was ist blau und steht in der Küche? Ich darf meine Frau anmalen wie ich will.

  47. #50 yubaba (17. Jun 2016 18:21)

    Die Polizei empfiehlt: Wer vor dem Flüchtling nicht fliehen kann, soll im Auto sitzen bleiben, sich wie ein Igel auf seinem Sitz zusammenrollen und sein Gesicht mit den Händen schützen. Wenn der Asylant mit dem Stein zuschlägt, könnte man auch die Notrufnummer 110 wählen.

    Die Steigerung ist: „Wer einen brennenden Autoreifen um den Hals bekommt, bitte keine Abwehrbewegungen machen. Die Angreifer könnten sich provoziert fühlen; außerdem besteht die Gefahr, von einem deutschen Gericht dafür wg. Notwehrexzeß verurteilt zu werden. Bitte bleiben Sie ruhig und wählen Sie 110.“/grimmig

    https://de.wikipedia.org/wiki/Necklacing

  48. Oh- Oh…Die Kommentare werden immer ungehaltener. Dabei hat der Schwarze Facharbeiter gar keine Schuld. Vielleicht hat er das Auto für ein wildes Tier gehalten und wollte sich verteidigen?
    Vielleicht macht man in Afrika auf dieser Weise Frauenbekanntschaften?
    Eins ist klar- Wenn einer Schuld sucht, sollte im Berlin suchen!

  49. Ich hätte Angst, einen Neger mit hoch erhobenem Pflasterstein umzufahren. Wegen des Lacks.

  50. #2 Babieca

    Mein alter Lösungsvorschlag ist immer noch mein aktueller Vorschlag.

    – endlich wieder Frieden mit Russland schließen

    – mit Russland auf allen Gebieten zusammenarbeiten

    – dann mit Putin ein Knast Joint Venture in Sibirien oder auf Nowaja Semlja gründen. So für 100000 Kunden für den Anfang, mit Option auf weitere Kunden.

    – große Justizreform

    – dann diese Sorte Kunden, die solche Straftaten verüben zu mindestens 40+XX Jahren Haft in Sibirien oder Nowaja Semlja verurteilen, oder sofortige freiwillige Ausreise, inklusive freiwilligen Verzichts auf eventuell vorhandene deutsche Staatsbürgerschaft und natürlich ohne Recht auf Wiedereinreise.

    Alternativ könnte man die dortigen Potentaten bestechen ihre Staatsbürger wieder aufzunehmen. Dann sitzen die die Strafe halt in ihrer Heimat ab.

  51. @ #37 BePe

    „Für diese nichterfüllten und von uns nie gemachten Versprechen werden die sich an uns Deutschen rächen, und in diese Phase der gescheiterten Willkommenskultur treten wir so langsam.“

    Exakt das ist es. Eine Subkultur ist hier im Entstehen, die uns hasserfüllt und zutiefst feindselig gegenübersteht. Von „Dank“ keine Spur. Und dieser Hass wird natürlich auch noch durch den „Rassismus“ des bösen aufnehmenden Volkes legitimiert. Damit sind die Neger und Moslems die armen Opfer der „bösen weissen Rassisten“. Ergo: Sie können sich alles erlauben, weil gegen den Rassismus, das lernen sie von den Linken im Land, ist schließlich jedes Mittel recht, die Antifa macht es ihnen vor. Jede abscheuliche, noch so niederträchtige Tat wird damit zum Kampf gegen den Rassismus stilisiert – und die Neger werden ermutigt, sich hier weiterhin wie die Wilden zu benehmen. Unsere parteiische, ideologisierte Justiz gibt noch ihren Teil dazu. Das alles sind die Vorboten eines Bürgerkriegs.

  52. Dann werden wir uns sicher bald die guten alten Kuhfänger, Neudeutsch dann Negerfänger, ans Auto montieren.
    Irgendwie muß es ja weitergehen.

  53. Der hätte auf die Brust trommeln und mit Blättern werfen sollen, um der Fau zu imponieren.

  54. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  55. #65 Verwirrter (17. Jun 2016 18:34)

    – blaue Frau –

    Hehe. Hier noch eine Farbe:

    Grüner: „Ab heute sind wir alle Grün! Alle gemeinsam! So, jetzt bitte alle in den Wahlkampfbus einsteigen, die Dunkelgrünen nach hinten, die Hellgrünen nach vorne!“

  56. Wenn wir die Moslems und Afrikaner nicht schleunigst wieder loswerden, dann machen die hier in Deutschland mit Zerstörung und Chaos einfach so weiter wie dort von wo sie angeblich fliehen mussten.

    Merkel hat durch ihre Unfähigkeit zu regieren, hier in Deutschland ein hochexplosiv Kulturgemisch entstehen lassen.

  57. Muss neu im Trend sein f. Ramanding-dong – auch in Niederlande:

    https://www.youtube.com/watch?v=pw9dYv1KUsM
    12 – 13 JUNE 2016. ALMERE, HAARLEM, NETHERLANDS, NOS JOURNAAL,

    Violent actions of Muslim youths (especially of North African origin) toward persons and property belong to the Ramadan tradition in the Netherlands, as much as the Mathãus Passion of J.S. Bach to the days before Easter.

    In the night between Saturday and Sunday (12 – 13 June) were city busses in the Dutch city of Haarlem pelted by heavy paving stones. A 25 y.o. passenger was hit and brought to the hospital with head injury. The window panes of the bus were broken to pieces.

    In Almere had bus company CONNEXXION stop it’s services to the suburb Kruidenwijk after non stop attacks on city busses that had taken place three nights in a row. The busses were attacks by pelted heavy rocks committed by a group of 30 – 40 persons. Attacks on busses had also taking place in Utrecht and Zaandam.

    http://www.hln.be/hln/nl/960/Buitenland/article/detail/2736260/2016/06/13/Bussen-al-derde-avond-op-rij-bekogeld-door-30-a-40-jongeren-in-Nederland.dhtml

  58. #39 Tritt-Ihn:

    Mutiger FAZ-Journalist nimmt Rechtsextremismus-Studie auseinander.

    Danke, immerhin einer. Siehe oben #27.

  59. @ #21 Watschel (17. Jun 2016 18:02)
    „meiner noch da war, er saß in der Diele und putzte Schuhe….“

    @ #42 Watschel (17. Jun 2016 18:15)
    „Wie holt man einen Schwarzen vom Baum ?
    Einfach den Strick durchschneiden ! “

    48 Watschel (17. Jun 2016 18:18)

    #40 Verwirrter (17. Jun 2016 18:13)

    #21 Watschel
    „Ich habe nichts gegen Neger, ich finde jeder sollte einen besitzen.
    „Der Winterreifen singt keine Gospels wenn man ihm Ketten anlegt.“

    +++++++++++
    SHUT THE FUgg UP, „WATSCHEL“.
    ich missbillige Deine klassenclown-„witze“.

    Sie tragen nichts konstruktives zur sache bei,
    beleidigen aufgrund anderer hautfarbe,
    schaedigen das ansehen des privaten blogs PI

    und füttern ausschliesslich egozentrischem
    Klassenclown-artigen Geltungsbeduerfnis.
    „Kennt ihr diesen Negerwitz ?“

    Etwas tiefere mentale anstrengung bitte,
    auch wenns Dir schwer faellt.

  60. So wie diese Frau den Vorfall geschildert hat, war das eine absolute Notsituation. Ein beherzter Tritt aufs Gaspedal wäre also Notwehr. Ich hätte gewusst, was ich in dieser Situation getan hätte. Dieser Neger würde jedenfalls nie wieder jemanden bedrohen, hätte ich in dem Auto gesessen!

  61. #58 Babieca (17. Jun 2016 18:28)
    „Dazu fällt mir wieder der Spiegel ein. Es gab in Deutschland mal eine Zeit vor der Gesinnungsdiktatur, in der auch das Blatt aus HH mal Tatsachen benannte – ist noch gar nicht so lange her – statt Agitprop rauszuhauen. Es ging um irrwitzige Gutis, Dezember 1991:“

    Gute Frau, es tut mir in der Seele weh, ihre Selbsttäuschung in frage zu stellen, aber: 1991 IST lange her.

  62. #71 Verwirrter (17. Jun 2016 18:34)

    Damit man uns nicht Einseitigkeit vorwerfen kann hier noch einer meiner Lieblinge:

    Was ist blau und steht in der Küche? Ich darf meine Frau anmalen wie ich will.

    Haha dazu passt diese Meldung:

    Die 0,5-Promille-Grenze wird in der Schweiz wieder aufgehoben. Ab dem 1. Juni 2006 beträgt der für Autofahrer zulässige Alkoholgrenzwert wieder 0,8-Promille!!!

    Wie eine gesamtschweizerische Studie der ETH Zürich ergeben hat, hat die Unfallhäufigkeit seit Einführung der 0,5-Promille-Grenze stark zugenommen. Auffällig sei, dass speziell zur späten Stunde und an Wochenenden die mittel- bis schweren Unfälle eine noch nie dagewesene Zahl erreichten.

    Abklärungen der Polizei haben ergeben, dass die Ursache darin liege, dass seit der Reduktion die Männer nicht mehr alkoholisiert heimfahren, sondern sich von ihren Frauen abholen lassen ….
    😀

  63. Servus Patrioten,
    aufgrund des Photos kann ich eine Ortsangabe machen –> S-Bahnuterführung in Giesing,oder?
    Super dufte ist es nicht einfach großartig daß wir diese Menschen mit der tollen Kultür geschenkt bekommen haben?
    PS:Nicht vergessen immer fünf mal pro Tag zur geliebten Führerin Murksel zu beten!

  64. #4 mutter maria (17. Jun 2016 17:50)

    Schade das mir so etwa noch nicht passiert ist.
    Warum hat die Frau gebremst.?
    Ich kann unsere Frauen nicht verstehen.
    ************************************************
    Deshalb und in Erwartung von schlechten Strassen nach dem Bürgerkrieg im zerstörten Deutschland ANNO 2020, haben wir die EURO6 Benzinkutschen aus Deutscher Produktion gegen gut erhaltene LANDROVER DEFENDER getauscht.
    Meine Frau, meine Töchter und Schwiegersöhne sowie die Enkel fahren alle gern mit solchen Autos. Die anderen Männer in der Familie haben entsprechend ihren Hei-teck-Schrott aus München, Stuttgart und Ingolstadt genau wie ich eingetauscht gegen richtige Fahrzeuge.
    Wenn meine Frau dann mal mit einer Delle auf der Haube heimkommen sollte und neben der Delle Blut- und Haarreste sind, dann wird der Dampfstrehler das schon wieder reinigen, und zwar dalli-dalli!
    H.R

  65. Wir müssen einen feuchten Dreck haben aber auf keinem Fall ein Verständnis.Was wir unbedingt machen müssen , ist die totale Bekämpfung der Regierenden ( lese :Herrschenden) und deren degenerierten Parteien mit der „Willkommenskanzlerin an der Spitze.Es muss uns egal sein ,ob wir Nazi ,Abschaum oder Pack von denen genannt werden .Als Pack sind wir in der Mehrheit und die oben haben Angst vor uns und zwar panische Angst ,sonst würden sie uns nicht beschiempfen.Es ist die höchste Zeit ,dass die Einwanderungsangelegenheiten das Volk in eigene Hand nimmt und lässt sich nicht mehr von „Refuges“ bedrohen. Daher liebe Leute wünschen wir den Britten ,dass sie den Bordel „Europäische Union “ am 23.06 2016 erhobenen Hauptes verlassen. Liebe Britten viel erfolg.

  66. …also, ich will hier keine Negerwitze reissen. Aber ich hatte in den 80er Jahren einen Freund, Vater kam aus Ghana, Mutter war Weisse, der Typ war aber voll dunkel, und der hat mir manchmal im Garten geholfen.Und schon damals dachte ich so für mich: das passt irgendwie, so ein Neger schwitzend mit ner Harke auf der Wiese.
    Bin aber kein Rassist,NEIN.

  67. Merkel sieht bis heute nur Maulaffen-Feilhaltend zu wie hunderttausende solcher Gestalten illegal in unser Land rein strömen.

    Kann mir nicht vorstellen wie man diese Poltversagerin aus der Uckermark, noch bis 2017 aushalten soll.

    _____________

    Merkel: Die Kanzlerin die dem Weltgeschehen zusieht und das regieren nennt.

    Es kann doch nicht sein, dass Millionen Deutsche diese Unfähigkeit nicht wahrnehmen oder nicht wahrnehmen wollen.

    Verdammt noch mal … unser Land geht vor die Hunde, wenn diese Frau und CDU und SPD nicht endlich abgewählt oder zum Rücktritt gezwungen werden.

    Widerstand!

  68. #78 BePe

    Putin wird nicht so blöd sein. Aber wir könnten so einen Deal mit den Eskimos eingehen. Die haben sicherlich irgendwo eine Scholle Land, die sie entbehren können.

    Und schubdiewubs finden die ihre Pässe wieder und sind auf dem Heimweg.

  69. @ #76 Starost (17. Jun 2016 18:34)

    😛 Weshalb? Haben Sie ein weißes Auto?

    ++++++++++++++++++++++

    @ 75 Ku-Kuk (17. Jun 2016 18:34)

    1.) Würden Sie einen eingewanderten Steinewerfer freisprechen wollen?
    2.) Würden Sie einen Steinewerfer der Antifa freisprechen wollen?

    Sure 8;17
    😛 Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Merkel. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Merkel. Und sie wollte (mit alledem) die Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Merkel hört und weiß (alles).

  70. Normaler Alltag in Deutsche Land.
    Einem Land, ohne Recht und Ordnung.
    Kräftig unterstützt von den Verbrecherschutzorganisationen rot und grün.

    München ist BUNT.
    lol

  71. Serge Boret Bokwango ist Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf. Bereits im Juni 2015 hat er einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“ veröffentlicht. Darin hat er sehr drastisch sein Unverständnis über die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union zum Ausdruck gebracht:

    “Jene Afrikaner, die ich jetzt in Italien sehe, sind der Abschaum und Müll Afrikas. Sie verkaufen alles und jeden und prostituieren sich.
    Diese Leute, die als Krämer an den Stränden auftreten und in den Straßen der Städte herumlungern, sind in keiner Weise repräsentativ für die Afrikaner in Afrika, die für den Wiederaufbau und die Entwicklung ihrer Heimatländer kämpfen.

    Angesichts dieser Tatsache frage ich mich, warum Italien und andere europäische Länder sowie die arabischen Staaten es zulassen und tolerieren, dass solche Personen sich auf ihrem nationalen Territorium aufhalten.

    Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen.
    Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.”

  72. einfach unglaublich, wie friedfertige D der Willkuer der in der Regel muslemischen Landnehmer ausgestzt werden,

    die aus kulturellen Gruenden nicht nach Westeuropa passen und sich hier in ihrer rueckstaendigen Steinzeit Unkultur verloren fuehlen und sich austoben wie im Busch oder in der Wueste.

    Dank Merkel und ihres parteiuebergreifendem Systems / Kartells wird die Situation taeglich schlimmer.

    Wir brauchen Neuwahlen und eine Mehrheit der AfD, nur dies kann die notwendige 180 Grad Wende bringen um das eingefahrene, korrupte, deutschfeindliche
    Establishment ein fuer allemal an die Luft zu setzen.
    Merkel, EU muessen weg

  73. Aktuell (diesen Fr. bis So.) tagt in Daressalam/Tansania das „Aktionsforum für Albinismus in Afrika“. In 28 afrikanischen Staaten werden Albinos geschlachtet, eine Leiche bringt bis zu 66.000 Dollar, Mörder sind oft Familienmitglieder. Gründe: Geldgier, Voodoo, Aberglaube, Tradition.

    Diese bestialischen afrikanischen Monster rennen inzwischen zu Millionen in der EU und zu Hunderttausenden in Deutschland rum. Was die in ihrer Birne mitbringen, ist der Albtraum auf Erden.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article156289952/So-soll-die-Welle-von-Morden-an-Albinos-gestoppt-werden.html

  74. @#85 MissPiggy (17. Jun 2016 18:39)

    Sag`doch – überall wo Moslems ob Araber oder Afrikaner auftauchen, gibt es nur Gewalt und Zerstörung.

    Was Merkel CDU und SPD uns hier ins Land geholt haben, ist überwiegend undankbares Pack und das wird an unzähligen Beispielen jeden Tag immer deutlicher.

    Allerdings droht jedem zweiten Deutschen ab 2030 die Armutsrente, dagegen wird aber nichts gemacht, denn unsere Rentenkasse wird nicht mit Steuergeldern gestützt, dass Geld fließt in sinnlose Projekte für die Illegalen und in die Islamisierung Deutschlands, die uns Krieg und Terror wie im Nahen Osten in unsere Lebenswelt bringen wird.

    CDU und SPD sind deshalb die schlimmsten Volksverräterparteien seit ende des zweiten Weltkrieges.

  75. Unter Beachtung des Tempolimits Gas geben.
    Der Rest ist ein Fall für die Stadtreinigung.

  76. #23 Watschel (17. Jun 2016 18:02)

    Heute aufm dem Rückweg vom Aldi kam mir ein Schwarzer entgegen, der einen LCD-TV unterm Arm trug, beim genaueren betrachten dachte ich mir: „Mensch, du hast doch den selben zuhause“… Panisch und in Angst wurd ich schneller und beschleunigte meine Schritte zu meiner Wohnung entsprechend, als ich dort ankam stellt ich erleichtert fest das meiner noch da war, er saß in der Diele und putzte Schuhe….

    Böser schwarzer Humor!
    Der mit den Winterreifen war noch übler.
    Das muss nicht sein.
    Das tat mir so weh, dass mir die Tränen kamen.

  77. Das Urteil sollte man in solchen Fällen im Kopf haben.

    Linken mit Auto angefahren: Freiburger Gericht spricht Neonazi frei
    Er raste mit seinem Auto auf vermummte Antifa-Aktivisten zu und verletzte einen von ihnen schwer: Vor dem Landgericht Freiburg ist ein 29-jähriger Neonazi vom Vorwurf des versuchten Totschlags freigesprochen worden. Der Mann habe in Notwehr gehandelt, so die Richterin. Freiburg: Neonazi nach Parkplatz-Attacke freigesprochen – SPIEGEL ONLINE

    http://www.spiegel.de/forum/blog/linken-mit-auto-angefahren-freiburger-gericht-spricht-neonazi-frei-thread-65754-13.html

  78. @ #88 zille1952 (17. Jun 2016 18:40)

    KORREKTUR

    …ein versehentlicher Tritt aufs Gaspedal – kann unter Schock ja mal passieren!

  79. #97 Elijah

    Ich gehe davon aus, dass 100% der Kunden ihre Pässe wiederfinden werden. 🙂 😉

    Glaub mir, die Aussicht auf so einen Wellnessurlaub in Sibirien, oder noch besser der Wrangel Insel, bewirkt Wunder. Da materialisieren sich Pässe sogar aus dem Nichts der Nullpunktenergie. 😉

  80. Merkel hat den kriminellsten Abschaum und barbarische Menschenschlächter direkt nach Deutschland reingelassen und lässt unentwegt immer mehr rein.

    Wundert mich, dass Merkel noch kein Selfie mit dem Steine-Schmeisser-Neger gemacht hat.

    Merkel muss weg.

    Merkel bringt Schaden für Deutschland.

    Merkel schädigt das eigene Volk und verscheudert die vom Volk erwirtschafteten Ressourcen an illegale Fremde.

  81. Hier in den Niederlande Almere, werden seit wochen busse und andere fahrzeuge mit steine beworfen.
    Verhafungen?? KEINE!

    Tater 100% Marrokaner!
    Und die werden noch immer geschutzt!

    Wenn mahl einer verhaftet wirdt da gibt es ein tasse tee und ein wochen unkraut jaten.

  82. #9 Marie- Belen

    Somalia mag wohl an erster Stelle sein- bei den weltweit meißten Irren…Aber auf Platz zwei kommt gleich Dummland, mit 90% Bekloppten!

  83. Im Ernstfall hätte diese Kreatur doch keine Chance. Bei dem trifft man doch automatisch ins Schwarze.

  84. #100 Babieca
    Der Aberglaube ist ein grosses Problem in Afrika. Viele glauben man könnte Aids durch Sex mit männlichen oder weiblichen Jungfrauen heilen.

  85. #21 gegenIslam

    Warum ist das Gesicht verpixelt?

    Das Gesicht ist nicht verpixelt, die sehen alle so aus.

  86. steinverbot jetzt! es ist nur der einfache
    zugang zu steinen der den herrenmensch zum
    gewalttäter werden ließ. steine sollen nur
    an berechtigte personen zugänglich sein,
    nur an sachkundige steinexperten die ein
    bedürfnis nachweisen können, für die
    richtige aufbewahrung der steine
    soll der bittsteller einen
    safe der sicherheitstufe xyz ….

  87. Ich hätte als Autofahrer sofort das Gaspedal durchgetreten. Aus psychischer Not. Dafür muss man Verständnis haben.

  88. # 24 fiskegrateng

    Neger leitet sich sprachlich von dem Fluss Niger in Afrika ab. Ist also genauso rassistich wie z.B. Rheinländer 😉

  89. Zurück zur Steinzeit, die Autos der Autochtonen mit Steinen demolieren.
    Schwarzmalerei?

  90. Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
    Ich lese jeden Tag PI, früher habe ich auch genug Beiträge geschrieben, als “ Abendland 01″, oder später als“ Hessenossi „, es ist schön seine Meinung , Wut, Unfassbares auf PI kund zu tun.
    Jeden Tag sind hier 90000 und mehr User unterwegs, die vom Verfassungsschutz und die KAHANESTASI zähle ich mal nicht mit.
    Auf der Tastatur ist jeder hier ein Held,nur wo seid Ihr, wenn es darum geht seine Meinung auf die Straße zu tragen ? Ich klammere die User aus, die im Ausland leben,Hartz4ler und über 70 jährige, aber der Rest der in Deutschland lebenden ist wo ?
    Die Antwort ist beschämend, an der Tastatur,im seligen Heim, beim Bier !
    Mir soll keiner kommen, 600Km schaffe ich nicht, ist so weit, kostet so viel, bla, bla, bla.
    Mich kennen einige hier, sei es von Frankfurt am Main, Wuppertal, Erfurt und vor allen Dresden.
    Darauf wartend das die anderen es schon richten ?
    Schämt Euch, das Spiegelbild sollte anlaufen !!
    Ohne Massen auf der Straße wird sich nichts ändern.
    Ja, ich könnte auch Deutschland verlassen, das werde ich aber nicht tun, ich will mein Land wieder haben, so wie ich es 1985 erlebt habe, nach dem ich frei gekauft wurde aus dem Knast eines dreckigen sozialistischen Regimes.
    Die Meinung, die AfD wird es richten, wie armselig, wenn der einzelne nichts dafür tut.
    Ich bin AfD – Mitglied und aktiv.
    Schaut Euch an , fragt was Ihr dazu beigetragen habt, diese amtierenden Parteien in die Wüste zu schicken.Es reicht nicht mehr, sein Kreuz bei einer Wahl ( falls diese überhaupt statt findet ) zu machen.
    Der russische Bär wird zur Zeit so gereizt, wollen die unter Beteiligung von Deutschen, einen 3ten Weltkrieg ? Wo wird das Szenario wohl statt finden ? Die Migrationswaffe, gefördert von dem Einheitsparteibrei der amtierenden, wird zum Untergang führen. Diese Gelder die da frei gesetzt werden, sind unsere Steuern ! WACHT auf !!
    An alle Väter und Mütter, Omas und Opas hier, geht auf die Straße ansonsten wird die Zukunft ein Albtraum für Eure Kinder und Enkel.

    Widerstand jetzt !

  91. #79 Kapitaen Notaras

    Darauf wird es hinauslaufen.

    #71 Marnix

    da mag für die derzeit noch laufende Willkommenskultur stimmen, aber immer mehr Deutshce wenden sich angewidert davon ab und schenken ins Gegenlager. Igendwann kommt dann der Druck auf diese Typen und die sind der soziale Bodensatz. Die kommen mit einer derart hohen Erwartungshaltung und einem Anspruchsdenken hiehher, das können wir gar nicht erfüllen. Da müssten wir ja pro Fall langfristig 3-4 Millionen Euro investieren (also gut 5000 Euro im Monat). Es wird auf so etwas wie in #79 beschrieben hinauslaufen.

    siehe auch hier:

    „Seitdem die Flüchtlingskrise im letzten Jahr akut wurde, hat Andreas Backhaus eine seltsame Veränderung in sich bemerkt: Seine Motivation, bei der Versorgung und Integration der ungezählten Einwanderer zu helfen, ist stetig gesunken und hat sich mittlerweile bei null eingependelt: er erklärt warum. “

    Das wird bei XX Millionen Deutschen passieren

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/fluechtlingskrise-warum-ich-nicht-helfe/

  92. #76 Starost (17. Jun 2016 18:34)

    Ich hätte Angst, einen Neger mit hoch erhobenem Pflasterstein umzufahren. Wegen des Lacks.

    🙂 🙂 🙂

  93. OT

    😛 AUS DEM KOSMETIK-SALON BRDDR

    Mann mit südländischem u. Mann mit dunklem Teint gesucht:

    13.06.2016
    32052 Herford (ots) – (um) Gestern, gegen 07:58 Uhr, raubte ein südländisch aussehender Mann einer 66-Jährigen die Handtasche zwischen Neuer Markt und der Lübberstraße. Mit der Beute flüchtend konnte der Täter einen weiteren Komplizen an der Komturstraße treffen. Die Geschädigte verfolgte zeitweilig diese zweite Person, die dunkelhäutig war und eine Baseballkappe trug…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65846/3352002

    ++++++++++++++++++++

    😛 ANLEITUNG ZUM MOBILEN AUSKUNDSCHAFTEN,

    ÄH SICHEREN DEUTSCHLAND KENNENLERNEN:

    „Integration durch Mobilität“

    Sehr geehrte Damen und Herren von Presse, Rundfunk und Fernsehen,

    ein von der Bürgerstiftung Paderborn unterstütztes Förderprogramm für Zuwanderer wird jetzt ausgeweitet. In den Flüchtlingsklassen vier Paderborner Berufskollegs sowie der Georgschule

    und dem Bonifatius-Förderzentrum(kath.) arbeiten Lehrer, Polizisten und Mitarbeiter der Radstation der SBH West zusammen, um Zuwanderern den sicheren Umgang mit Fahrrädern näher zu bringen.

    Aktuell laufen Unterrichtseinheiten, die durch die Projektbeteiligten der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen.

    Zum Presse- und Fototermin im „Fahrrad-Unterricht mit Flüchtlingen“ lade ich hiermit stellvertretend für die beteiligten Institutionen eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion ein.

    Zeit und Ort:

    Dienstag, 21.06.2016, 10.30 Uhr,

    Paderborn, Schulhof des Berufsschulzentrums, Eingang zum Ludwig-Erhardt-Berufskolleg.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Biermann, PHK :::
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3355027

  94. #27 ike (17. Jun 2016 18:03)
    Eventuell war das ja seine religiöse Pflicht!

    Die einen müssen angezogen Baden gehen,die anderen

    Steine schmeißen!
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn ein Flugzeug im Iran Zwischenlandung macht und die Passagiere aussteigen und in der Transithalle Aufenhalt haben, müssen die Frauen Kopftücher umbinden. Wenn eine Frau keinen Kopftuch besitzt wird ihr eins vom Flughafenpersonal gegeben.

    Warum sollen wir uns mit den Kleiderordnung der Muslime abfinden, wenn sie unsere nicht akzeptieren? Wenn sie in ein christliches Land leben, sollen sie sich anpassen. Genau so, wie die Frauen in der Transithalle im Iran. Man kann nicht nur das akzeptieren, was einem so passt und den Rest ignorieren.
    Islam gehört nicht zu Deutschland!
    Islam gehört nicht zu Europa!

  95. #114 KaiHawaii65
    Der Niger ist ein schöner Fluss. Hätte ich von den Krokodilen im Wasser gewusst, wäre ich nicht mit Wasserskis auf dem Niger durch Bamako gebrettert;)

  96. #99 Maria-Bernhardine

    #76 Starost (17. Jun 2016 18:34)

    Weshalb? Haben Sie ein weißes Auto?

    Das hat mit der Farbe des Lacks nichts zu tun. Ich würde auch einen Weißen, einen Gelben, einen Roten und am liebsten einen Grünen 🙂 umfahren, wenn er Miene macht, mir einen Pflasterstein durch die Windschutzscheibe zu werfen. Das Problem dabei ist bloß, dass der Pflasterstein dabei so auf mein Auto runterfallen würde, wie es ein Alien-Mutterschiff im Film nicht tut.

  97. @ #109 Verwirrter (17. Jun 2016 19:04)

    🙁 Daher werden in Schwarzafrika immer häufiger Babys vergewaltigt

    SÜDAFRIKA IST SO FREI

    Südafrika: Der perverse Irrglaube der Kinderschänder

    Von Sabine Hoffmann

    Die Opfer sind manchmal erst wenige Monate alt. Eines der größten Probleme, mit denen das Nach-Apartheid-Südafrika zu kämpfen hat, ist die horrende Zahl von Kindervergewaltigungen. Allein im vergangenen Jahr waren es 21.000. Mitschuld daran ist ein irrwitziger Aberglaube…
    http://www.spiegel.de/panorama/suedafrika-der-perverse-irrglaube-der-kinderschaender-a-180807.html

  98. Vermutlich war der edle Wilde nur auf der Nashornjagd. Man muss ihm schon gestatten, seinen kulturellen Bedürfnissen zu folgen.

    Sehr merkwürdig, dass die Dame noch die Muße hat, ein Foto zu schießen.

    Und warum bitte, wurde das Bild verpixelt?

  99. Was passiert eigentlich, wenn ich so einen „Traumatisierten“ aus versehen überfahre, nachdem ich vor Schreck die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt habe?

  100. #129 WIDERSTAENDLER

    Das wäre dann ein Hassverbrechen, und Du bekämst jahrelange Gefängnisstrafe.

  101. #99 Maria-Bernhardine (17. Jun 2016 18:49)
    @ #76 Starost (17. Jun 2016 18:34)

    ? Weshalb? Haben Sie ein weißes Auto?

    ++++++++++++++++++++++

    @ 75 Ku-Kuk (17. Jun 2016 18:34)

    1.) Würden Sie einen eingewanderten Steinewerfer freisprechen wollen?
    2.) Würden Sie einen Steinewerfer der Antifa freisprechen wollen?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich habe es ironisch gemeint mit meiner Fragerei.
    Nur, der Stein hat er nicht geworfen, also eine harte Strafe hat er auch nicht verdient.
    Das eigentliche Problem ist natürlich ob er sich in Deutschland überhaupt aufhalten soll?
    Diese Frage würde ich mit „Nein“ beantworten. Deutschland ist in der Mitte von Europa. Hierher zu kommen, muss man mehrere sichere Länder überqueren. Also, der Neger hat im München nichts zu suchen.
    Übrigens, bin immer davon ausgegangen, das das Wort Neger oder Niger aus dem lateinischen Niger, spanisch Neger, (Schwarz) herkommt.
    Deswegen wundere ich mich immer wenn Schwarzer nicht beleidigend ist und Neger(Niger)- beleidigend….Es ist eigentlich Jacke wie Hose.

  102. # Hessenossi

    Der absolute Großteil der deutschen Bevölkerung (ca. 85 Prozent) ist nicht nur völlig degeneriert, verblödet, übersättigt, umerzogen und sich selbst zuwider – man hat auch jegliche Art der klassischen Vernunft und jeglichen Überlebenswillen komplett verloren!

    Hier bei PI und auch den letzten klassisch normalen Menschen kann man nur noch zurufen: Fangt endlich an umzudenken – alles und jeder ist längst nicht mehr zu retten! Alleine schon selbst nicht zu den „Verlorenen“ zu gehören bzw. nicht mit dem Strom der großen hirnerweichten breiten Masse mitzuschwimmen, ist ein tagtägliches Kunststück für sich!

    Was hier nach Orlando, Paris, Brüssel, 9/11, Köln, Hamburg, Stuttgart etc. noch alles passieren muss, fragen nicht nur Sie sich! Vermutlich müssen in Deutschland wieder ganze Städte brennen und das Blut kniehoch in den Straße stehen und selbst dann wird der masochistisch veranlagte Michel dies nur mit einem Schulterzucken als höchste Form der Notwehr quittieren!

  103. #114 KaiHawaii65

    Neger leitet sich von Negro ab, also Schwarzer (bzw. dunkelhäutiger). Wobei man unter Neger nur die Afrikanischen dunkelhäutigen nicht aber die asiatischen oder südamerikanischen darunter versteht.

  104. Das war eine Notwehrsituation.
    Der Angriff des Schwarzen hätte jederzeit erfolgen und der Frau Leben oder die Gesundheit kosten können.
    Sie hätte Gas geben und ihn über den Haufen fahren dürfen.
    In einer Notwehrsituation darf man jedes zur Verfügung stehende Mittel zur Gefahrenabwehr verwenden.

  105. #87 LEUKOZYT
    Ich muss darauf bestehen, der mit ‚jeder sollte einen besitzen‘ stammt von mir.

  106. #117 Hessenossi (17. Jun 2016 19:07)
    Ich war auf der Strasse bei Pegida, gibt es aber hier nicht mehr im Umkreis von 2000km.
    Ich wuerde gern etwas tun, aber was?
    Mich anschliessen, aber wo? Ich bin nicht rechts, nicht konservativ, nicht links (so wie die Linken heute). Mich will faktisch niemand wirklich dabeihaben.

    Wenn es nicht bald gelingt, uns solidarisch zusammenzuschliessen in ganz Europa, sehe ich schwarz. Aber ich sehe nicht, das jemand das wirklich in toleranter Weise will.

  107. Vorhin in der Kosmetikabteilung eines großen Supermarktes standen 3 vollverschleierte Schwarzeulen mit Sehschlitz ewig lange vor dem Regal mit Schminke und haben alle Stifte, die da so angeboten wurden angeschaut.(Für was eigentlich?)
    Sie hätten jede 3 kg in ihrem Gewand verschwinden lassen können, das hätte niemand gesehen und wenn dann wahrscheinlich darüber geschwiegen weil sonst gibts Haue.
    Nur mal als Gedankenexperiment vorgestellt, es kämen da 3 Einheimische in irgendsoeiner Klukluxklanverkleidung und würden sich an den Kleinteilen zu schaffen machen. Da käme sofort der Detektiv, oder?
    Hat eine Freundin von mir mal dort erlebt, als sie einen Labello nicht in den Wagen gelegt hatte, weil das Metallgitter zu große Öffnungen hatte, dass der Stift durchgefallen wäre.

  108. Gas geben und mit aller Gewalt durch die Fachkraft hindurch, wäre völlig legal gewesen, da Lebensgefahr bestand.

  109. @ #134 Mork vom Ork (17. Jun 2016 19:29)

    …immerhin haben wir hier noch Galgenhumor!

  110. er oder ich?

    keine Frage was ich da gemacht hätte, das hat man mir bei der BW beigebracht !

  111. Einen anderweitigen Beleg zu dem hier in Betracht genommenen Balancement der drei physiologischen Grundkräfte gegen einander giebt die wohl nicht zu bezweifelnde Thatsache, daß die Neger mehr Körperkraft haben, als die Menschen der anderen Rassen, folglich was ihnen an Sensibilität abgeht an Irritabilität mehr haben; wodurch sie freilich den Thieren näher stehn, als welche alle, im Verhältnis ihrer Größe , mehr Muskelkraft haben, als der Mensch.
    (Arthur Schopenhauer, Zur Philosophie und Wissenschaft der Natur, Parerga und Paralipomena II S.145)

  112. eine kleine

    Vor 40 Jahren, nach Mitternacht, Nigeria,
    100 km Rückfahrt von Lagos nach Ibadan.

    Eine von Berger gut ausgebaute ‚Bundesstraße‘.
    Aber Brücken noch im Original, aus britischer Zeit.
    Einspurig und mit Holzbohlen belegt.

    Mitten im Dschungel, alles dunkel, vor uns ein Unfall.
    Ein Bus, Fulla Fulla, umgestürzt.
    Menschen liegen auf der Straße, verletzt, tot?
    Keine Ausweichmöglichkeit, Verengung hin zur Brücke.

    Vollgas, mit Schwung über einige Körper und zur Brücke.
    Die beiden Kollegen folgen.

    Meine Verlobte wachte noch Wochen später,
    mit Alpträumen, schreiend auf.
    Ich hatte keine mentalen Probleme.

    Zum Hintergrund:
    4 Wochen vorher hatten Einheimische in einer
    ähnlichen Situation einem hilfsbereiten
    griechischen Ingenieur den rechten Unterarm
    mit einer Machete abgeschlagen, verblutet.

    Zur rechten Zeit beschleunigen.

    aber wahre Geschichte

  113. #134 Mork vom Ork
    #138 fiskegrateng

    Absolut Eurer Meinung !!
    Ich werde meinen Kommentar in jeden Strang der Neu bei PI kommt – einfügen. Bis es auch mal hier bei PI zu einer DEMO – Organisation kommt. Der Verfassungsschutz darf auch gerne teilnehmen.
    Was mit Schutz vor der NAZIANTIFA ist, kann ich noch nicht sagen,der FEIGHEIT sollte endlich eine Absage erteilt werden.
    Wie zu Zeiten der DDR werden wir wohl auf“ Hools“ nicht verzichten können, siehe Jena und Leipzig 1989.

    Kontakte zu“ Hooligans gegen Salafisten“dürfte möglich sein.Andere Vorschläge dazu, Ja !!!

    Es brennt, selbst PEGIDA zerlegt sich gerade, siehe

    http://www.tatjanafesterling.de/

    Alles unterwandert ? Aus der ZONE ( IM,s und STASI bekannt )

  114. Etwas ähnliches ist mir vor ein paar Jahren in der Nähe des Innsbrucker Hauptbahnhofs passiert. Ein Marokkaner (vermutlich unter Drogen) wollte erst die Seitenscheibe meines Mercedes einschlagen und – als dies nicht gelang – setzte er sich auf die Kühlerhaube und wollte den Stern abreißen 😉 Wäre ich kurz angefahren und hätte danach abrupt gebremst, so wäre er vermutlich hinübergewesen. Ich war jedoch auf dem Weg, um meine Frau abzuholen (die ich in Bahnhofsnähe zu nächtlicher Stunde nicht lange alleine lassen wollte) und habe statt dessen die Polizei angerufen. Diese kam auch relativ rasch, um dann den Marokkaner mit einem Du, Du-Verweis wieder laufen zu lassen. Schließlich – so die Argumentation – sei das Auto ja nicht beschädigt worden 😉

  115. OT

    der Brexit

    . Frau Cox, EU-Befürworterin wird ermordet
    . Börsenkurse steigen
    . Goldkurs sinkt

    . Lee Harvey Oswald

    wird unwahrscheinlicher

  116. #23 Watschel (17. Jun 2016 18:02)

    Heute aufm dem Rückweg vom Aldi kam mir ein Schwarzer entgegen, der einen LCD-TV unterm Arm trug, beim genaueren betrachten dachte ich mir: „Mensch, du hast doch den selben zuhause“… Panisch und in Angst wurd ich schneller und beschleunigte meine Schritte zu meiner Wohnung entsprechend, als ich dort ankam stellt ich erleichtert fest das meiner noch da war, er saß in der Diele und putzte Schuhe….

    harhar… 🙂

    Naja, inzwischen ist es soweit, dass man in Deutschland zum Lachen schon wieder in den Keller gehen muss, sonst droht der Staatsanwalt oder die Antifa.

  117. Es ist eigentlich zielich langweilig momentan: Hier mal ein Antaenzer, dort mal eine Vergewaltiung…Auf was wir Stasiopfer in Uebersee warten, ist die Lawine aus Afrika. Es ist ziemlich ruhig in dieser Richtung. Die Ruhe vor dem Sturm? Irgendwann sind die Lager in Italien voll und die Italiener haben eh schon die Schnauze gestrichen voll. Wenn die Lawine kommt, dann haltet Euch fest. Ich habe hier schwarze Nachbarn. Es ist immer nur OK, wenn es fuer sie OK ist. Hinter der Kreuzung wohnen/hausen Aethiopier. Ich schwoers Euch, Ihr werdet leiden!!

  118. #149 INGRES

    Ach so Heta, gibt es eine Erklärung für das Spaltungsirrresein Altenbockums? Bzw. wann wird Altenbckum (ich weiß, dass der ab und zu nicht alles falsch geschrieben hat) endlich relevant?

    Ich weiß, PI hat auch Schwächen. Aber wie wäres mal wenn Altenbockum mehr Stärken hätte.

  119. #76 Starost (17. Jun 2016 18:34)

    Ich hätte Angst, einen Neger mit hoch erhobenem Pflasterstein umzufahren. Wegen des Lacks.

    Das wäre doch nicht so schlimm: Wenn einem Lackaffen der Lack abplatzt, bleibt immer noch der Affe sichtbar…

  120. Aus dem Artikel…

    Als sie gegen 14 Uhr mit ihrem Auto in München stadteinwärts fuhr, sprang plötzlich ein dunkelhäutiger Mann auf die Straße: „Ich habe natürlich gebremst und angehalten.

    Hoffentlich hat sie jetzt was gelernt…

  121. lieber PI_MODERATION

    a bisserl dynamischer könntet ihr schon sein . .

    (bei der Einordnung eurer Konsorten)

  122. 151 Freier Geist

    Das wäre doch nicht so schlimm: Wenn einem Lackaffen der Lack abplatzt, bleibt immer noch der Affe sichtbar…

    Das ist zwar richtig … aber ich glaube, der Kommentator hatte doch mehr Angst um den Lack an seinem Wagen

  123. Noch eines an die Adresse all jener, die hier den ach so tollen Ratschlag erteilen, man hätte besser den Afrikaner überfahren sollen: ich behalte mir meine Aggressionen lieber für den wirklichen Ernstfall auf. Ich habe nämlich keine Lust, wegen einer unüberlegten Handlung am Ende mit einem Waffenverbot belegt zu werden und dann – wenn beispielsweise meine Frau schwer bedroht oder gar sexuell attackiert wird – meine 12/70 nicht mehr griffbereit zu haben. Denn nämlich nur unter solch „besonderen“ Umständen werde ich aktiv. Dann aber umso entschlossener.

  124. #156 niki

    Oha – wenn ein Neger mit einem riesigen Pflasterstein damit drohend, es einem durch die Windschutzscheibe zu schicken, vor dem Auto steht, dann ist das wohl Kindergeburtstag und kein richtiger Ernstfall, vor allem, wenn die Frau allein war. Obwohl ich es als Mann ebenso bedrohlich empfinden würde.

  125. #157 niki
    Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“: „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten , die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  126. @dnnleser

    Naja in meinem eigenen weiter oben geschilderten Fall war kein Pflasterstein im Spiel, sondern nur eine Faust. Ich kann nicht beurteilen, wie ich in dem „Plastersteinfall“ reagiert hätte. Ich weiß nur, wie ich bei Angriffe auf Frauen, vor allem auf die eigene, reagiere!

  127. 158 niki

    Merkel hat Millionenfachen Abschaum ins Land geholt.

    Das klingt, als hätte sie zwischenzeitlich damit aufgehört. Wann genau war denn das…?

  128. #117 Hessenossi
    „…Mir soll keiner kommen, 600Km schaffe ich nicht, ist so weit, kostet so viel, bla, bla, bla…
    Mich kennen einige hier, sei es von Frankfurt am Main, Wuppertal, Erfurt und vor allen Dresden.
    Darauf wartend das die anderen es schon richten ?
    Schämt Euch, das Spiegelbild sollte anlaufen !!“

    Dein Engagement in Ehren – aber denken solltest du trotzdem noch können. Vermutlich viele der Menschen, die hier schreiben, müssen auch noch einer Arbeit nachgehen. Bei manchen dauert die auch leicht bis 18.00 Uhr oder 20.00 Uhr – oder noch länger.
    Mit ein bisschen Verstand könntest du dann nachrechnen, dass man nicht in 5 Minuten 600 Kilometer weit fahren kann und auch keine 150 Kilometer.
    Es ist auch keine Alternative, dass diejenigen, die bisher nicht selbst zu einer Demo fahren können, ihren Job aufgeben. Eher ist es möglich, dass Pegida und alle Ableger die Demo auf einen Samstag oder Sonntag legen – dann können viel mehr Leute auch kommen.

    Dass du den Kommentatoren hier eine Standpauke hältst, ist nicht sehr weise, sondern befremdlich – denn was ich dir hier geschrieben haben, sollte jedem Erwachsenen, der über wenigstens ein kleines bisschen Lebenserfahrung verfügt, auch ohne einen Hinweis darauf, klar sein.
    Es wirkt somit leider verblendet und neunmalklug, was du hier von dir gegeben hast.

    Jeder der hier schreibt, arbeitet mit s e i n e n Möglichkeiten an der politischen Veränderung, die notwendig ist. Niemand wirft dir umgekehrt hier vor, dass du nicht genau das tust, was hier so mancher Andere anstatt deiner macht.
    Ich gehe davon aus, dass jeder hier in seinem Umfeld versucht, den Leuten bewusst zu machen, was in unserem Land und Europa politisch geschieht. Und diese Bewusstseinsprozesse in Gang zu bringen, ist schon sehr viel, denn dadurch können Wahlen beeinflusst werden.

    Überlege dir in Zukunft besser, was du schreibst. Mit wirklich dummen, unberechtigten Vorwürfen gewinnt oder aktiviert man keine Mitstreiter, sondern macht sich nur unsympathisch.

  129. Und damit man den Kerl nicht identifizieren kann wurde vorsorglich das Gesicht verpixelt?

  130. Ich habe natürlich gebremst und angehalten

    In Südafrika läuft das ein wenig anders, aber das wird der deutsche Michel_In nach einem (langen und schmerzhaften) Lernprozess auch noch verinnerlichen.

  131. #156 der dumme August (17. Jun 2016 20:13)
    Die sind nicht wie wir, waren nie, werden es nie sein. Es muss dafuer einen Grund geben, man sollte es ernsthaft untersuchen und ohne Vorurteile.
    Hauptproblem ist die demografische Entwicklung.

  132. @peterchens Mondfahrt

    ups *grübel* …. das weiß ich leider auch nicht. Mir reicht aber bereits das, was derzeit im Land ist. Dass mit dem bunten Treiben kein Ende in Sicht ist und dass selbst mit Neuwahlen sich vermutlich wenig ändern wird (siehe die Schummeleien bei der österreichischen Bundespräsidentenwahl) ist leider eine mehr als befremdliche Tatsache.

  133. #155 Horst Arnold (17. Jun 2016 20:10)

    Einen anderweitigen Beleg zu dem hier in Betracht genommenen Balancement der drei physiologischen Grundkräfte gegen einander giebt die wohl nicht zu bezweifelnde Thatsache, daß die Neger mehr Körperkraft haben, als die Menschen der anderen Rassen, folglich was ihnen an Sensibilität abgeht an Irritabilität mehr haben; wodurch sie freilich den Thieren näher stehn, als welche alle, im Verhältnis ihrer Größe , mehr Muskelkraft haben, als der Mensch.
    (Arthur Schopenhauer, Zur Philosophie und Wissenschaft der Natur, Parerga und Paralipomena II S.145)

    Da hat sich Schopenhauer aber getäuscht. Man braucht nur in die Welt des Sports zu schauen z. B. das Boxen, wo es ja auf die Kampfkraft ankommt. Dort sind Neger keinesfalls in der Überzahl, was die Sieger bzw. Weltmeister betrifft. So gut ich das mitverfolge, glaube ich vielmehr, dass die meisten Weltmeister Weiße sind. Wenn man die Neger im Ring sieht, wirken sie zwar sehr athletisch – aber im Kampf bringen sie meistens nicht das, was der Körper verheißen mag.

  134. 1 : 0 für Spanien! Aber sooo schlecht sind die Türken nicht. Sie bauen wunderbare Schrotflinten. Man Google mal akkar Mammut tripple shotgun!

  135. Die Türken bekommen gerade den Hintern voll von den Spaniern. Schon 2:0 nach 35 Minuten. 😛

  136. #180 NoRman971 – neuer Aufkleber

    ganz dumme Idee – da kannst Du drauf warten, bis die rote SA Dir die Karre entglast…

  137. Apropos Türken (vs.Spanien):

    Vor dem Spiel wurden Türken aus Baden-Württemberg – also „deutsche Staatsbürger“ – interviewt, auf was sie sich bei der EM richtig freuen.

    Die Antwort war, auf das Spiel, bei dem es endlich gegen Deutschland geht.

    Das nenne ich gelungene Integration.

  138. #170 Peterchens Mondfahrt (17. Jun 2016 20:44)

    151 Freier Geist

    Das wäre doch nicht so schlimm: Wenn einem Lackaffen der Lack abplatzt, bleibt immer noch der Affe sichtbar…

    Das ist zwar richtig … aber ich glaube, der Kommentator hatte doch mehr Angst um den Lack an seinem Wagen…

    Das war mir doch klar – es war nur ein Wortspiel in Form einer Umdeutung 🙂

  139. 30% bundesweit genuegen nicht fuer eine Kursaenderung,

    dies sollte der Waehler inzwischen kapiert haben.

    Nur 51% + wird in der Lage sein, die grosse Kurskorrektur einzuleiten.

    Bis die Masse der Muslimschaedlinge incl. aller Steinzeitafrikanos ausser Landes gebracht sind,

    braucht es Waffenfreiheit fuer die Zivilisten,
    da nur sie selbst sich mit Schusswaffen wieder Respekt vor diesen Banditen verschaffen kann.

    Die schlappen Sicherheitskraefte, Polzei sind bisher nicht gewillt bzw. in der Lage, durchzugreifen, gegen dieses Dreckpack und dem Gesetz Geltung zu verschaffen.

  140. 188 fiskegrateng
    156 der dumme August
    „Die sind nicht wie wir, waren nie,
    werden es nie sein.“

    Ich habe kein Problem mit Afrikanern.

    Ich habe ein großes Problem mit
    degenerierten Deutschen.

    Jeder an seinem Ort.

    Neger gehören nach Afrika,
    die Araber nach Arabien.

    Und ‚der Westen‘ soll seine Wichsgriffel
    aus diesen Regionen nehmen.
    Einschließlich der sogenannten Hilfsorganisationen.

  141. Haft für gambischen Frauen-Mörder kostet 950.000 Euro

    Ein 24- jähriger Gambier, der am Mittwoch für den Mord an einer 25- jährigen US- Studentin in Wien zu lebenslanger Haft verurteilt worden ist, kostet den österreichischen Steuerzahler über die Jahre knapp 950.000 Euro. Denn Abdou I. wird nicht in seine Heimat abgeschoben, sondern die Strafe in Österreich verbüßen. „Lebenslang“ bedeutet dabei im Durchschnitt 21 Jahre, was bei Kosten von rund 123,12 Euro pro Hafttag gesamt diese durchaus stattliche Summe ergibt.

    http://www.krone.at/Oesterreich/Verurteilter_Gambier_kostet_uns_knapp_950.000_Euro-Lebenslange_Haft-Story-515529

  142. „…Aber ich hoffe di meisten meinen solche Sprüche wie “ Nächstes Mal einfach drüber fahren “ nicht ernst.“

    Wenn du es für einen Scherz halten würdest, einen Neger vor deinem Auto zu haben, der mutmaßlich auf dich zielt mit einem sehr großen Plasterstein, kannst du gerne auch darüber lachen – vielleicht das letzte Mal in deinem Leben…
    Diejenigen, die nicht an einen Spaß glauben, retten lieber ihr Leben und zeigen dem mutmaßlichen Angreifer, dass sie etwas unter dem Fuß haben, mit dem sie sich auch wehren können: Das Gaspedal.

    Das Leben ist nicht immer nur lustig und harmlos – es ist auch ernst und gefährlich bisweilen. Beide Zustände unterscheiden zu können, ist überlebenswichtig!

  143. #199 I believe I spider (17. Jun 2016 21:52)

    @ dnnleser

    Ich hoffe auch mittlerweile, dass „Die Mannschaft“ bald rausfliegt, dann können sich die Deutschen wieder mit der Realität befassen und werden nicht durch Brot und Fußballspiele abgelenkt.

  144. #183 Freier Geist (17. Jun 2016 21:20)
    #117 Hessenossi
    Da haben Sie z.T. sicher recht, aber ich habe es nicht so gelesen, dass Hessenossi en boese meint.

    Ich denke auch er hat recht darin, wenn er konstruktiv hinterfragt, was man wirklich tun kann.

    Moeglicherweise gibt es einige, die etwas tun koennten, wenn es die Moeglichkeit lokal gaebe.
    Man sollte versuchen, ***versuchen*** zu sehen, ob eine Organisation moeglich waere, nicht im Sinne von Partei etc. wo es um Personen, Macht, Eitelkeiten und alte Agendas geht, sondern normale Menschen, die fuer die Rettung Europas, also der Demokratie und humanistischen Ordnung eintreten, halt dort wo sie sind, wenn sie nicht mobil sind.

    Die Moeglichkeiten sind fuer viele von uns bisher nicht gross bis nicht vorhanden.

  145. Ohne Massen auf der Straße wird sich nichts ändern.

    Es wird sich auch mit Massen auf der Straße nichts ändern! Elsässer ist der Meinung, wenn 500.000 Figuren vor dem Kanzleramt oder Reichstag protestieren würden, wäre der vollgeschissene Strumpf am nächsten Tag aus seinem Büro verschwunden.

    Ich bin der Meinung: Wenn 2.000.000 Figuren vor dem Kanzleramt/Reichstag protestieren würden … würden die, die drinnen sind, herausschauen … man könnte vielleicht erkennen wie der ein oder andere mit ausgestrecktem Arm/Zeigefinger auf irgendetwas/-jemand deutet … andere würde drinnen einfach nur ihrer üblichen Arbeit nachgehen … und am nächsten Tag?

    Wären alle 2.000.000 wieder zuhause und die Arbeit im ‚Parlament‘ würde weiterlaufen wie zuvor … – die selben Dispute (leeres Geschwätz um irgendwelche Luftprobleme), die selben Leute, die selben Berichte in den ‚Nachrichten‘, pardon, den ’seriösen Nachrichten‘ … überhaupt überall das selbe.

    Ja, sicher … 2.000.000 – das ist/wäre eine Riesenzahl und jede der aktuellen BRD-Possenreißerblätter würde irgendwelche klugen Kommentare absondern. Ansonsten: Nichts! Das Einzige, das sie bisher halbwegs zu respektieren scheinen, ist tatsächlich eine veränderte Stimmengewichtung nach einer Wahl.

    Da versuchen sie zwar hier und da zu bescheissen – aber so weit, daß sie sagen „Wahlergebnis? Interessiert uns nicht! Wir haben alle beschlossen, daß die selben Leute wie in der letzten Legislaturperiode auch diesmal wieder auf den selben Stühlen sitzen werden – aus!“ sind sie bis jetzt jedenfalls noch nicht gegangen.

    Von daher denke ich sehr wohl, daß hier nur veränderte Stimmenverhältnisse irgendwas ändern werden. Was sie zu ändern in der Lage sein werden … weiß ich nicht. Aber das Rumlaufen auf der Straße bringt nicht mehr als das Abhängen daheim vorm Computer… – wobei das Letztere vermutlich sogar noch sinnvoller ist, weil es mir wenigstens den Frust über die offensichtliche Folgenlosigkeit meines Protestes ‚auf der Straße‘ erspart…

  146. #198 der dumme August (17. Jun 2016 21:50)
    Die Welt hat ein Problem damit, wir alle.
    Jetzt sogar mitten unter uns.

    Es geht nicht um „den Afrikaner“!
    Es geht um die auffaellige Haeufung von aeusserster Brutalitet, Fehlen von Empathie, sogar mit den eigenen Kindern, Hang zu Kriminalitet, Probleme mit Bildung und geordneten Strukturen, Einsicht und es geht um menschenwuerdige Geburtenkontrolle.

    Was Sie unter degeneriert verstehen, weiss ich nicht. Wahrscheinlich nichts im wissenschaftlichen Sinne.
    Es ist nicht untersucht, woher die Unterschiede kommen, es geht nicht um Wertigkeit, sondern Objektivitet.

  147. Also ich wäre vermutlich in Schockstarre verfallen und hätte voll aufs Gas gedrückt. Vielleicht sollte man auf SUV mit Kuhfänger umsteigen.

  148. 202 johann

    … dann können sich die Deutschen wieder mit der Realität befassen und werden nicht durch Brot und Fußballspiele abgelenkt.

    Na, dann erklären Sie mir vielleicht mal, was vor der EM, als ‚die Deutschen noch nicht durch Brot und Spiele abgelenkt waren‘ so alles anders gelaufen ist? Hat die Invasion etwa während der letzten WM begonnen? Hab ich da irgendwas verpaßt??

    Ich denke ‚die Deutschen‘ werden nach der EM genauso nix machen wie sie es vor oder während der EM gemacht haben. Denn Leute ‚machen‘ nicht einfach mal so ‚irgendwas‘. Wenn sie überhaupt was machen, dann müssen sie organisiert sein und von irgendwem zu irgendwas angeleitet werden. Selbst sowas wie PEGIDA hat ein Orga-Team, weil ohne das nicht mal das laufen würde.

  149. #209 I believe I spider (17. Jun 2016 22:12)
    @ Fiskegrateng
    Wir machen es hier im Kleinen vor Ort. Ohne es Bürgerwehr zu nennen – aber wir gehen spazieren mit den Hunden (Riesenschnauzer, Bouvier, Dobermann usw. – zum Teil mannscharf). Und lassen die Invasoren spüren das sie nicht welcome sind. Die werden nämlich immer frecher – befeuert durch die elenden GutmenschInnen.

    Ich weiß ehrlich nicht was ich sonst machen könnte.

    Das hoert sich gut an, Ihr seid mehrere und ich finde es auch gut und relevant den Invasoren zu zeigen, dass es Grenzen gibt.

    Fuer mich als Frau hier vor Ort hat sich noch nichts ergeben mit Gedanke an etwas Konkretes zusammen mit Mitstreitern, ist hier ueberhaupt sehr schwierig, na ja.

  150. 210 fiskegrateng

    Es gibt auffaellig viele, die sich unmenschlich verhalten und voellig resistent fuer Entwicklung sind, sowohl die individuelle und die ihrer kulturellen Gruppe.

    Wenn es nicht so ‚völlig verrückt‘ wäre, wäre ich beinahe geneigt so etwas wie rassische Unterschiede als Ursache zu vermuten. Aber das ist – selbstredend – ‚völlig verrückt‘. Weshalb ich es auch niemals vermuten würde…

    😆 😆

  151. #213 Peterchens Mondfahrt (17. Jun 2016 22:18)

    Ich hätte vielleicht besser „nicht noch mehr abgelenkt werden.“ schreiben sollen. Die Lügenmedien berichten während der EM täglich darüber. Der Rest ist Regierungspropaganda und AfD-bashing.
    Ohne EM käme zumindest ein bißchen mehr von der Realität durch, also z. B. über die Massen, die übers Mittelmeer nach Deutschland wollen.

  152. 113 Joppop

    Hier in den Niederlande Almere, werden seit wochen busse und andere fahrzeuge mit steine beworfen.
    Verhafungen?? KEINE!

    Fein, ihr seid ja dann offensichtlich schon einen Schritt weiter als ‚wir‘. Aber ihr habt ja wohl mittlerweile eure großen Städte wie Rotterdam schon ganz offiziell an ‚die neuen Niederländer‘ (die alle so marokkanisch, algerisch oder sonstwie arabisch klingende Namen haben) übergeben…

    😥 😥

  153. #167 Freier Geist

    Das wäre doch nicht so schlimm: Wenn einem Lackaffen der Lack abplatzt, bleibt immer noch der Affe sichtbar…

    An den Affenlack dachte ich jetzt eher nicht, sondern an den Autolack. Außerdem sind die Affen meines Wissens nicht lackiert, sondern von Natur aus schwarz.

  154. Psychische Not – leider ein never-ending Dauerzustand vieler Traumatisierter.
    Ab nach Hause in die gewohnte Umgebung! Das hilft am besten.

  155. #216 Peterchens Mondfahrt (17. Jun 2016 22:22)
    Das ist eben die Frage und alles Mutmassen ist zwecklos, wenn man es nicht untersucht, auch um moegliche Loesungen zu finden, auch fuer das Zusammenleben hier.
    Nein ich denke hier nicht an die End lo esung.

    Die Probleme brauchen eine gute Loesung, vor allem die demografische Entwicklung.

  156. Wenn hier gelegentlich die Ineffizienz mancher postings in pi beklagt wird, so liegt dies meines Erachtens – ich habe dies in einem anderen thread bereits moniert – an der fehlenden Vernetzung in der Pi-community. Viele lassen hier – ihren zweifelsohne berechtigten – Dampf ab, diese Einzelkommentare bleiben indes ohne irgendwelche Folgen. Ich verstehe schon, dass in einem solchen Medium höchste Anonymität geboten ist, denn der Islam steht gewissermaßen unter Naturschutz und jede Kritik daran hat womöglich unangenehme Konsequenzen. Dennoch wäre das Entstehen eines „wir“, einer gemeinsam gesehenen und verfolgten Sache das Gebot der Stunde. Leider muss ich selber gestehen, dass meine eigene Kontaktaufnahme sich auf eine einzige, allerdings sehr patriotische Person beschränkt. Und zu zweit werden wir vermutlich wenig verändern können. Ein zusätzliches Problem ist noch, dass hier viele auch aus verschiedenen Ländern kommen und schon von daher die Entfernung eine Herausforderung darstellt. Manchmal wünsche ich mir als Ergänzung zu diesem Forum einen Chat, der eine direkter Kommunikation ermöglicht. Denn bei aller oft vorhandenen Divergenzen teilen doch viele ähnliche Sorgen.

  157. Hätte der Affe das bei mir gemacht, wäre er spätestens beim „tun als ob…“ unter die Räder geraten.

  158. 226 fiskegrateng

    … auch um moegliche Loesungen zu finden, auch fuer das Zusammenleben hier.

    Also das ‚Zusammenleben hier‘ stelle ich mir so vor, daß diese Leute wieder zurückverbracht werden (wo immer sie auch hergekommen sein mögen. Finanziert wird das durch Vermögenseinzug der verschiedenen Soros-Stiftungen … beispielsweise), wo sie hergekommen sind. Und hier auch weiterhin die Leute das Zusammenleben proben, die die letzten 1000 Jahre hier gelebt haben und auch genau so lange gebracht haben, um es halbwegs geregelt zu kriegen…

  159. Auch einer der es den bösen ehemaligen Kolonialisten nach hundert Jahren jetzt endlich heimzahlen kann schließlich sind die es Schuld das die ganzen freien jetzt unabhängigen muslimisch afrikanischen Staaten ohne Erdöl so gut bewohnbar sind das alle zu den bösen ehemaligen Kolonialisten fliehen …-weil in Afrika jetzt totales Chaos herrscht -was hat Afrika die Unabhängigkeit seiner Länder denn jetzt gebracht ? Tote sehr viele Tote und alle wollen da weg-
    Kapiert haben das die Grünen anscheinend noch gar nicht -die bewundern weiter fremde afrikanische Kulturen -auch wenn man dort fürs Kiffen teilweise enthauptet wird .
    Die trallala Welt der Grünen gibt es leider nur im Traum. Ganz abgesehen davon das mit Rotgrün Deutschland zum dritt grössten Waffenexporteur weltweit aufgestiegen ist -auch so schön so schön grün………

  160. #234 WahrerSozialDemokrat (17. Jun 2016 23:19)

    Ein wahrer Sozialdemokrat gehört genauso wie ein wahrer Kommunist sofort interniert.

  161. Es gibt nicht nur die Lügenpresse, die Straftaten und Verbrechen vertuschen, wenn es sich bei den Tätern um Flüchtlinge oder andere Ausländer handelt.

    Nein…, sondern es gibt auch die Lügenpolizei, die erst von der Lügenpresse zu einem Gewaltverbrechen befragt werden muss, die die Lügenpolizei der Lügenpresse verheimlicht hat, damit der deutsche Michel nichts davon erfährt…

    Attacke
    Jugendliche verprügeln Betrunkenen vor dem City-Hotel

    Drei Jugendliche, darunter zwei Asylbewerber aus Somalia, haben ohne erkennbaren Grund einen Betrunkenen verprügelt, der vor dem City-Hotel an der Weberstraße saß.

    Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag, 5. Juni, um 6 Uhr. Auf Nachfrage bestätigte ein Polizeisprecher die Tat. Die Ermittler hätten sie nicht gemeldet, weil sich ein Fahndungsaufruf erübrigt habe. Denn ein Zeuge der Attacke, der beobachtet hatte, wie die Täter den 30-Jährigen zunächst angeschrien und an ihm herumgezerrt hatten, bevor sie ihn traten und ihm eine Flasche auf den Kopf schlugen, erkannte das Trio kurz darauf wieder. Die Polizei konnte den 15-jährigen Deutschen sowie die beiden 17 und 19 Jahre alten Somalier festnehmen. Sie seien alle betrunken gewesen, berichtet Polizeisprecher Dirk Klose.

    Sie bestreiten die Tat, doch die Ermittler sind sicher, sie überführen zu können. Auf der Kleidung fanden sich Blutspuren, die derzeit analysiert werden. Der 15-Jährige wurde seiner Mutter übergeben, die jungen Somalier sind zurück in ihren Unterkünften. Das Opfer ist laut Einsatzbericht der Polizei vor Ort von Rettungssanitätern behandelt worden.

    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/jugendliche-verpruegeln-betrunkenen-vor-dem-city-hotel

    Wie jetzt…, ein Fahndungsaufruf habe sich erübrigt…, und deshalb hat die Lügenpolizei das Verbrechen der Öffentlichkeit verschwiegen…? Seit wann ist ein Fahndungsaufruf zwingend, um ein Gewaltverbrechen im Polizeibericht zu vermelden? Jeder kleine Furz-Unfall wird im Polizeibericht gemeldet, aber wenn Ausländer bzw. Flüchtlinge ein Opfer verprügeln, dann verschweigt es die Lügenpolizei…

    Es ist scheißegal ob es einen Zeugen gibt, einen Fahndungsaufruf, und die Täter angeblich überführt werden können, oder nicht, Gewaltverbrechen müssen immer der Öffentlichkeit gemeldet werden, damit die Deutschen erfahren, wie kriminell die Ausländer in Deutschland sind!

    Auch wenn die Lügenpresse in diesem Fall diese Ausländergewalt ins Tageslicht gezerrt hat, so hat die Lügenpresse es nicht im Polizeibericht veröffentlicht, sondern im Lokalteil der Badischen Zeitung.

    Ich möchte nicht wissen, wieviele Gewalttaten und Verbrechen die Lügenpolizei unter der Decke hält, um dem deutschen Volk die Wahrheit vorzuenthalten: Die Ausländer begehen, meiner Schätzung nach, ca. 90 % der in Deutschland stattfindenden Gewaltdelikte.

    Ein Kumpel und ich wurden auch schon mal vor vielen Jahren von Ausländer durch die Gassen gehetzt und verprügelt, das wurde erst gar nicht in der Zeitung gemeldet…

  162. Bestialischer Türke – Täter wollte zu Tode geqiälter Rentnerin (72) den Kopf abschneiden

    Als die Frau öffnete, dürfte es zu einem Gewaltexzess gekommen sein, der in seinem Ausmaß bei Weitem das übersteigt, was unmittelbar nach der Bluttat an die Medien durchgedrungen war. Der Anklage zufolge soll der 19- Jährige der betagten Frau nicht nur mit einem Blumentopf und anderen stumpfen Gegenständen den Schädel eingeschlagen und mit einem Messer 16 Stiche in Brust und Hals zugefügt haben, er soll das von dem Angriff völlig überraschte Opfer auch mit brennenden Kerzen und einem Bügeleisen malträtiert haben.

    Folgt man dem Gutachten des beigezogenen Psychiaters, hatte die Bluttat auch eine sexuelle Komponente, die den Angeklagten nach Dafürhalten Dantendorfers besonders gefährlich macht, weil es an der Bereitschaft des 19- Jährigen fehle, sich mit seiner sexuellen Abartigkeit auseinanderzusetzen. Das wehrlose, schwer verletzte Opfer soll vom Täter im Intimbereich gequält worden sein, die Misshandlungen dürften sich über einen längeren Zeitraum hingezogen haben. Zwischendurch legte der 19- Jährige seinen eigenen Angaben zufolge mehrere „Rauchpausen“ ein.

    Am Ende öffnete der Täter laut Anklage dem Opfer mit dem Messer den Hals und versuchte der Getöteten auch noch den Kopf abzuschneiden. Im Obduktionsgutachten wurden unter anderem eine vollständige Durchtrennung der rechten Halsschlagader, eine vollständige Durchtrennung der linken Drosselvene und eine vollständige Zertrümmerung des Schädels beschrieben.

    http://www.krone.at/Oesterreich/72-Jaehrige_getoetet_Taeter_ist_zurechnungsfaehig-Grausame_Details-Story-515600

  163. #233 dnnleser (17. Jun 2016 23:16)
    Genau die Vögel, die die Merkel hier zu Hunderttausenden reinholt, versauen den wirklich integrierten ihre kulturelle Anpassungsleistung bzw. denb hier Geborenden und Aufgewachsenen ihr ganzes Leben und gesellschaftliche Anerkennung – eine ganz üble Entwicklung.

    Genau. Und den wenigen echten Fleuchtlingen auch.
    Ich habe jetzt manchmal ganz automatisch Angst, wenn ich draussen einem begegne, dabei habe ich mein ganzes Leben zusammen mit Kollegen aus aller Herren Laender gearbeitet (auch einigen Muslimen, aber die waren keine guten Kollegen, ganz, ganz im Gegenteil).

  164. 243 Lichterkette

    Folgt man dem Gutachten des beigezogenen Psychiaters, hatte die Bluttat auch eine sexuelle Komponente, die den Angeklagten nach Dafürhalten Dantendorfers besonders gefährlich macht, weil es an der Bereitschaft des 19- Jährigen fehle, sich mit seiner sexuellen Abartigkeit auseinanderzusetzen.

    Hey, das klingt nach einem der Jünger/Söhne, des uns als ‚konservativen Homosexuellen‘ vorgestellten David Berger. der sich dann als Paradeperverser von seltener Reinheit herausstellte…

    😆

  165. #244 fiskegrateng (17. Jun 2016 23:25)

    „…dabei habe ich mein ganzes Leben zusammen mit Kollegen aus aller Herren Laender gearbeitet (auch einigen Muslimen, aber die waren keine guten Kollegen, ganz, ganz im Gegenteil)…“

    Sehr ähnlich geht es mir. Selbst mit „Muslimen“ habe ich im Kollegenkreis keine Probleme gehabt.
    Allerdings haben die sich nicht wie Muslime verhalten: ab und an Schweinefleisch gegessen, Frau trug kein Kopftuch, ist ganz normal baden gegangen. Die einzige Verhaltensweise, welche auf Muslim hinwies, war das Fasten zu Ramadan, welches er mit gesundheitlichen und nicht religiösen Gründen begründete. Und das ist nachvollziehbar.

    Exakt diese Art von – brauchbaren und wertvollen – Migranten werden im Moment von dem Gesindel, was uns die große Politik jetzt ins Land holt, komplett diskreditiert und vor den Kopf gestossen. Eine große Scheisse ist das.

  166. #243 Lichterkette (17. Jun 2016 23:23)

    Bestialischer Türke – Täter wollte zu Tode geqiälter Rentnerin (72) den Kopf abschneiden

    Für solche bestialischen Täter die Todesstrafe! Alles andere bringt nur noch mehr Leid und Schande über das deutsche Volk!

  167. #2 Babieca (17. Jun 2016 17:48)

    Ich gebe Dir zu 100% Recht. Es ist nur noch zu klären: „Mit oder ohne Fallschirm“

  168. Die Medien, Behörden und Politiker betreiben immer noche dreiste Verdummung und Manipulation:

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchenden“, es sind illegale Eindringlinge.

    Sehr viele von denen haben zudem bereits durch Taten nachgewiesen, das sie kriminell sind.

    Wer genau profitiert davon, das die Eindringlinge weiter nach Deutschland kommen?

    Die Container-Verkäufer? Die Hotel-Vermieter?
    Die Essen-Lieferungs-Dienstleister?
    Die Bewachungsunternehmen? Die Sprachkurs-Anbieter? Die Dolmetscher? Die Schlepper-Banden?
    Die Pharma-Industrie? Die Asyl-Anwälte?

    Humanitär kann das nicht begründet sein, denn ausnahmslos alle dieser Eindringlinge sind nicht politisch verfolgt.

  169. Seltenheit:
    Gambier tötet und wird zu Lebenslang verurteilt!
    Die Polizei hatte ordentlich die Beweise dafür zusammengetragen, sodass ein Urteil möglich war.
    Es ist afr.Abschaum, wie die eigenen Politiker es nennen, was Merkel hierherbringen lässtund der naiven Bevölkerung als „Fachkräfte“ verkauft.
    Mörder, Dealer, Diebe, Gewalttäter.

  170. #55
    …und ich hab nur einen fox, aber auch der hätte für den gereicht! Ausserdem bin ich eine Frau…

  171. #256 hydrochlorid (18. Jun 2016 00:10)
    Da Du so eifrig auf das Problem Infektionskranheiten hinweist, wird Dich vllt Folgendes interessieren (habe Dir unter einem anderen Artikel geantwortet, aber ging in Moderation, aber ich finde es ist wichtig)

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-12/fluechtlinge-berlin-unterkunft-helfer

    „Es sind längst nicht nur die Flüchtlinge, um die sich die Helfer kümmern müssen. Irgendwann steht ein alter Mann im dunklen Mantel vor dem Eingang und stützt sich auf seinen Stock. Er ist baff. Und dann wütend. Seit 47 Jahren wohne er hier, und niemand habe ihm Bescheid gesagt!
    Sofort ist eine junge DRK-Uniformierte bei ihm. Sie weiß, was sie sagen muss, als er sich immer mehr hineinsteigert in haarsträubende Angstbilder: Nein, er müsse sich keine Sorgen um sein Immunsystem machen. „Die Menschen sind so lange gelaufen, das übersteht doch kein Keim.“ Man merkt ihr an, dass sie sich nur ungern auf diese Art von Gespräch einlässt, aber sie tut es, und irgendwann fällt dem Alten nichts mehr ein.“

  172. Wo sind die biertrinkenden Beistaender, baeyrische Helden, die dieser Frau beigestanden sind?

    Ueberfahren waere die einzig richtige Reaktion diesert Frau gewesen,
    in dieser Situation verlangt allerdings eine gefestigte Meinung ueber den Wert der „Kulturbringer“

    Deutschland braucht angesichts der Unfaehigkeit – Untaetigkeit der Politik und Sicherheitskraefte eine Bewaffnung der gesetzestreuen Buerger.

    Davon sollten Extremisten von Antifa, Autonomen, Gruenen, Anarchoscene, Linksparteien ausgeschlossen werden.

  173. Na ja Boko Haram, Al-Shabaab & Co. üben schon mal den mohammedanischen „Volks“- Sport in €uropa:

    STEINIGEN
    ***********

    Zurück nach Afrika mit dem Gehotlich !!!!!!

  174. Jedes Opfer der Asylflutung durch die irre Kanzlerin ist ein Wähler mehr für die AfD!

    🙂

  175. Irgendwann wird es kommen da müssen wir uns selber wehren. Da bin ich mir ganz sicher. Scheinbar wollte das schwarze Etwas seine Stärke beweisen und was er für ein tolles Arschloch er ist. Wir können hier schreiben was wir wollen bringt in diesem kaputten Staat sowieso nichts mehr. Handeln wird die einzige Devise werden.

  176. Der Wollte nur endlich das ihm versprochene Auto abholen. Leider saß da aber schon jemand drin.

  177. #216 Starost (17. Jun 2016 22:29)

    An den Affenlack dachte ich jetzt eher nicht, sondern an den Autolack. Außerdem sind die Affen meines Wissens nicht lackiert, sondern von Natur aus schwarz.

    Das war mir doch klar – es war ein Wortspiel!

  178. Diese Typen können Angst riechen. Leider sind die meisten Deutschen zu weich. Ich bin auch keine Kampfmaschine, allerdings verhalte ich mich nicht wie ein Opfer. Wer angesichts einer Bedrohung sofort zusammenzuckt, der wird erst recht zum Opfer.

    Wäre ich in dieser Situation gewesen, so hätte mich nicht die Angst, sondern die Wut gepackt. Und wahrscheinlich wäre ich sogar aus dem Auto gesprungen und auf den Typen zugestürmt – und zwar in der eitlen Absicht, ihm ordentlich die Fresse zu polieren.

  179. Ich fürchte, wir brauchen gut bewachte und kostengünstige Internierungslager mit Zelten.
    Nach Geschlechtern getrennt natürlich.

    Das schwierigste Problem ist die Rückführung all dieser Leute. Das ist ein sehr anspruchsvolles Unternehmen.

    Man braucht durchsetzungsfähige und erfahrene Spezialeinheiten.

    Einen weitreichenden gesetzlichen Rahmen.

    Erzwingungshaft, um bei weg geworfenen Pass die Nationaliät festzustellen.

    Technische Vorrichtungen (Schiffe mit Landungsbooten, um die Leute auf den Strand zu schieben). Möglicherweise dabei auch millitärische Unterstützung.

    Weitere finazielle Geschenke an Herkunftsländer und Auszubringenen kann sich unser Staat nicht mehr leisten und sind für die Bürger unzumutbar.

    So wie hier geht es jedenfalls nicht:
    „Jet-Set-Asylanten: Die Schickeria der Lüfte“
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/jet-set-asylanten-die-schickeria-der-luefte.html

Comments are closed.