aydanAydan Özoguz, SPD-Politikerin und „Integrationsministerin“, ist eine Muslima, die sich in andere hineinversetzen kann. Ihre ganze Empathie zeigte sie jetzt anlässlich der Debatte um den türkischen Völkermord an den Armeniern in der Zeit des ersten Weltkrieges. Allerdings nicht mit jenen Armeniern, die von Türken in der Türkei barbarisch abgeschlachtet wurden. Zeitzeuge Leslie A. Davis, Amerikanischer Konsul in Harpu von 1914-1917, schilderte seine Eindrücke so (Text nachgesprochen in der Dokumentation Aghet, Minute 14.04):

(Von Sarah Goldmann)

Überall, auf allen Straßen, lagen die Leichen. Das ganze Land war ein einziges Leichenschauhaus oder um es korrekter zu sagen: ein Schlachthaus. Wenn man sieht, wie alte Männer und Frauen, 70, 80 Jahre alt, blind, lahm und krank, unschuldige Mütter und Kinder, hilflose Säuglinge, abgeführt werden, um ermordet zu werden, dann ist es unmöglich, irgendeinen plausiblen Grund zu finden, der eine derartige einschneidende Maßnahme rechtfertigt.

Diesen galt das Verständnis von Aydan Özoguz in ihren jüngsten Äußerungen nicht. Sie zeigte vielmehr Mitleid mit den Türkinnen und Türken in der Türkei, die unangenehm berührt sind, wenn sie solche Schilderungen hören. Die die Wahrheit nicht vertragen können und es nicht gerne hören, dass unter ihren Vorfahren auch brutale Mörder waren, die sich an Säuglingen vergriffen. Das stört das türkische Selbstbild, das ihr Führer und oberster Psychopath Erdogan einmal so formuliert hatte:

Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.

Das sind türkische Sentimentalitäten, die jetzt verletzt wurden, wie Aydan Özuguz bedauert. Man kann sie auch ein „Leugnen der Wahrheit“ nennen oder fehlende Distanz zur eigenen Geschichte, fehlende Selbstkritik oder maximale Selbstverliebtheit. Auf jeden Fall scheinen die türkischen „Sentimentalitäten“ eine echte Volkskrankheit unter Türken zu sein.

Bereits Kenan Kolat hatte sich in seiner Zeit als Vorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland Sorgen um das Wohlbefinden junger Türken gemacht. Das Aussprechen der Wahrheit setze die türkischstämmigen Schüler unter einen „psychologischen Druck“, erklärte er 2009. Von daher sollte der Genozid an den Armeniern besser nicht in den Schulbüchern erscheinen, forderte Kolat damals:

Im brandenburgischen Lehrplan werden die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich in den Jahren 1915 bis 1918 als „Genozid“ bezeichnet. Dies, so Kolat in dieser Woche in der türkischen Zeitung „Hürriyet“, setze die türkischstämmigen Schüler unter einen „psychologischen Druck“, der sie in ihren schulischen Leistungen beeinflusse, und es „gefährde den inneren Frieden“.

Die verletzten Sentimentalitäten in Bezug auf die Bundestagsresolution sehen nun konkret so aus wie die ZEIT berichtet:

Zuvor hatte der Oberbürgermeister der türkischen Hauptstadt Ankara bei Twitter ein Bild mit allen türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten gepostet; der Beitrag wurde tausendfach geteilt und von vielen Nutzern mit Aufrufen zum Mord versehen. […]

Erdogan und große Teile der türkischen Medien richteten ihre Kritik insbesondere an den Grünen-Politiker Cem Özdemir, der die Resolution in die Wege geleitet hatte. Özdemirs Büroleiter Marc Berthold sagte der Welt am Sonntag, Özdemir habe noch nie so viele Todesdrohungen erhalten wie jetzt. Dem Bericht zufolge denkt das Bundeskriminalamt über Personenschutz für Özdemir nach.

Auch hier sind es nicht die von den türkischen Psychopathen Bedrohten, denen sich Özoguz an die Seite stellt. Es sind letztendlich diejenigen, die so denken und fühlen wie Extremisten, aber keine sind, wie sie betont. Weit über diese extremistischen Kreise hinaus denke man so in der Türkei, also auch unter normalen Menschen, die keine Extremisten seien. Und deshalb, die unausgesprochene Schlussfolgerung, müsse man in Deutschland doch Verständnis dafür aufbringen  – und eben die Klappe halten. Özuguz in der ihr spezifischen Denk- und Sprechweise über die intoleranten und verständnislosen Deutschen, von denen die Türken jetzt so enttäuscht sind:

Im Beitrag der Tagesschau warb sie allerdings für Verständnis für die türkischen Sentimentalitäten. Deutschland nehme zu wenig wahr, was in der Türkei weit über extremistische Kreise hinaus gedacht und gefühlt werde, „dass das nämlich wirklich eine echte Enttäuschung gerade darstellt“.

Es gäbe noch einen anderen Weg des Umgangs mit der grausamen Vergangenheit. Man könnte sie zuerst einmal einfach anerkennen. Man könnte die eigene Geschichte aufarbeiten, sehen, welche Motivationen die Türken in die Barbarei geführt haben und vielleicht daraus lernen. Man würde bei der Aufarbeitung auch Positives finden. In „Aghet“ werden türkische Beamte erwähnt, deren Zahl „nicht gering“ war, und die sich weigerten, grausame Befehle auszuführen (bei Minute 15:40). Sie könnten der Türkei zum Stolze des Landes gereichen. Um solche Möglichkeiten für ein neues positives Bewusstsein werden die Türken betrogen und weiter gezwungen sich selbst zu belügen. Leute wie Kolat oder Özoguz tragen dazu bei.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

197 KOMMENTARE

  1. Wenn diese Özuguz doch nur nicht so abstoßend häßlich wäre. Diese türkische U-Boot sollte permanent auf Tauchfahrt bleiben und nur nachts mal kurz auftauchen, um Luft zu schnappen.

  2. Wer die SPD noch wählt, der gibt seine Stimme für türkische Interessen, türkischen Einfluss und Islamisierung her.
    Schluss mit dieser Verräter-Partei, unter fünf Prozent müssen die gedrückt werden. Ihre eigenen Ideale haben die Sozen längst begraben und scheixxen doch nur noch auf den deutschen Arbeiter!

  3. Ich freue mich auf den Tag..!

    Wenn wir alle Türken wieder nach Hause (Türkei) bringen.

    Da sehr viele Türken hier in D noch immer für Erdogan schwärmen und ihn auch hier wählen, müssen wir sie nach hause lassen. Das gebietet einfach der Anstand.. Wir dürfen die Türken hier nicht mit ihrer Anwesenheit in D quälen. Sie wollen und müssen nach hause.
    Lassen wir sie gehen..!


    Da sind sie glücklich,

    da gehören sie hin..

  4. Aus dieser ganzen Sache wird in der BRD sowieso nur wieder ein deutscher Schuldkult gemacht. Die Türken wird das garnicht treffen.

  5. #2 Biloxi (06. Jun 2016 13:42)

    Wenn diese Özuguz doch nur nicht so abstoßend häßlich wäre.
    ————

    die ist nicht häßlich, das ist das 59. gendergeschlecht, name entfallen, aber die sehen so aus.
    eigene toiletten bekommen sie auch irgendwann.

    ob sie auch von häßlichen, weißen, alten männern fabuliert?

  6. Frau (?) Ötzogutz nimmt zu wenig wahr, was in Deutschland weit über extremistische Kreise hinaus gedacht und gefühlt werde, „dass das nämlich wirklich eine echte Enttäuschung gerade darstellt“, was die Große Koalition mit dem deutschen Volk anstellt.

  7. O-o, Merkels Lieblingsmuselmanin, das türkische Krötenauge, äh Venusfalle Aydan Özoguz,

    Gattin des Ex-Innensenators von Hamburg, Bundeswehrlehrbeauftragten,

    Offizier Michael Neumann, geb. 1970
    vorne links mit Ö.:
    http://oezoguz.de/wp-content/uploads/2011/07/2011-07-12-BSU-Michael-und-Aydan.jpg

    Turk-Muslima Aydan Özoguz
    1967 geb.
    2002 Hochzeit mit kath. Kafir Michael N.
    2003 Tochter Hanna(h) geboren
    2004 Mitglied bei der SPD
    2011 http://img.abendblatt.de/img/kommunales/crop105774787/1602603619-w820-cv16_9-q85/paar-HA-Sport-Hamburg.jpg

  8. Bin ich der Einzige dem auffällt dass selbst hier zumeist NUR von dem Völkermord an den Armeniern gesprochen wirld. Es wird nicht gesagt dass die Türkischen Muslime praktisch die gesamten übrigen Christen umbrachten und daher die Türkei erfolgreich 99.5% (?) Muslimisch wurde.

    Man sollte es den Völkermord, die „Ausrottung der letzten restlichen Christen der Türkei“ nennen. Sozusagen die Türkische Endlösung der Christenfrage.

    Meint diese Frau dass die Deutschen auch gestresst werden wenn sie von den Gräulen der Nazis in Schulbüchern lesen?

    Ach ja, gleiche Rechte gibt es nicht für Deutsche Schüler

  9. Frau Aydan Özoguz ist mit den Türken enttäuscht.

    Enttäuscht sein heißt, einer Täuschung aufgesessen zu sein.

    Ob es die Täuschung war, die BRD als Kolonie Almanya übernehmen zu können?

  10. Frau Özoguz nimmt zu wenig war, daß Deutschland die Schnauze gestrichen voll hat von Asiprolltürken

  11. Hier ist ein grosser Mangel im deutschen Bildungssystem festzustellen! Die M.Mannheimers,M.Stürzenbergers,E.Flaigs usw. gehören an die Schule und sind Pflichlektüre.Damit wir nicht nochmal solch einen „Bildungs“minister bekommen.

  12. Ganz ehrlich, wenn die Türken sich jetzt beleidigt fühlen, dann sollen sie doch bitte alle wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zu den bösen Deutschen abbrechen und ihre 4 Millionen Invasoren zurückrufen, die unter solchen grausamen Deutschen doch nicht länger leben sollten.
    Außerdem sollte die Türkei sich auch weigern, weiterhin Millionen aus dem deutschen Krankenkassensystem abzuziehen, die seit 1964 an „Verwandte“ in der Türkischen Heimat von hier lebenden Türken bezahlt werden. Das ist doch böses Nazi-verseuchtes Geld.
    Und was Özoguz und Özdemir betrifft. Waren die nicht beide schon mit Erdogan hier in Deutschland auf Wahlkampftour? Dann können deren Beziehungen zu ihm doch gar nicht so schlecht sein.

  13. Es ist schwer zu schlucken, dass eure Vorfahren Schlächter waren, nicht wahr liebe Türken?
    Das würdet ihr am liebsten weiterhin unter den Teppich kehren. Aber D ist nicht das Land, um solche Geschichten zu vergessen. Da müsst ihr schon woanders hingehen.

  14. Die ganze Armenien-Resolitions-Geschichte ist von Özdemir initiiert worden.
    Damit kann man komplett davon ausgehen, dass sie nur dem Schaden des deutschen Volks dienen soll, nicht dem Schaden der Türken.

  15. Wenn die Türken von uns etwas lernen könnten, dann, dass wir unsere Schuld aufgearbeitet haben wie kein anderes Volk.

    Stattdessen verlangt dieses Mitglied der sterbenden Partei Mitgefühl mit den unempathischen Sprösslingen eines Landes, dessen Kultur mit unserer so viel zu tun hat wie ein Döner mit gutem Essen.

  16. Wie groß wird wohl die „Enttäuschung“ ausfallen, wenn eines Tages 6 Millionen Aufbautürken (und Kurden aus der Türkei) in die Türkei zurückdeportiert werden, da hier ja längst alles aufgebaut ist? Und wenn keine Urlauber mehr in die Türkei gelassen werden, wegen vollständigem Wirtschaftsembargo (was die USA mit Kuba über 50 Jahre lange machen können, können wir ja wohl auch, nachdem die BRD untergegangen ist), dann wird es so richtig „enttäuschend“.

  17. #22 Biloxi (06. Jun 2016 13:55)
    Wer die SPD noch wählt, der gibt seine Stimme für türkische Interessen
    #4 Kapitaen Notaras (06. Jun 2016 13:44)

    Richtig! Was da alles auf SPD-Ticket in den Parlamenten sitzt oder saß, ist unglaublich. Zum Beispiel dieser windige Typ mit der Ganovenvisage namens Vural Öger, saß mal im EP:
    http://gruenderfreunde.de/wp-content/uploads/2015/08/Vural-%C3%96ger.jpg

    Dabei muss ich immer an diese Aussage denken:

    Dr. Ali Sina:

    „Es gibt viele Wege zur Spiritualität. Mohammedanismus bietet keinen einzigen. Alles, was Sie zu einem besseren Menschen macht, ist ein spiritueller Pfad. Je tiefer Sie jedoch in den Mohammedanismus eintauchen, desto schwärzer wird Ihre Seele. Geboren, das Licht Gottes zu tragen, werden Sie dann böse, wenn Sie beginnen, Muhammad zu folgen. Ihre Gedanken werden dämonisch. Der Abscheu auf Ihre Mitmenschen erfüllt Ihr Herz und lässt keinen Platz mehr für Liebe. Sie werden zu einer Manifestation des Teufels. Sogar die Augen besonders frommer Mohammedanisten zeigen diese Bosheit. Erstaunlicherweise werden Menschen hässlich, wenn sie fromme Mohammedanisten werden. Ich weiß nicht, wie man das rational erklären kann, aber es ist eine beobachtbare Tatsache. Schauen Sie sich mal die Gesichter der Terroristen an. Das sind die allerfrömmsten Mohammedanisten. Oder schauen Sie sich die Gesichter von Führern mohammedanistischer Parteien an. Es gibt etwas zutiefst Böses in ihren Augen. Mohammedanismus ist ein antispirituelles Bekenntnis. Es macht Sie nicht zu einer besseren Person. Je weiter Sie ihm folgen, desto schlechter werden Sie. Es ist ein Bekenntnis, das aus Engeln Scheusale macht. Wenn ich an Satan glauben würde, würde ich sagen, dass der Mohammedanismus seine Verschwörung ist, um diese Welt zu zerstören und jeden in die Hölle zu bringen.“

  18. b>OT: Angeblicher Terror von RECHTS zur EM aufgedeckt!

    So, Freunde,
    ab jetzt wird es für alle Freigeister sicher wieder etwas ungemütlicher im Lande werden:

    http://www.bild.de/news/inland/terroranschlag/politik-eilmeldung-em-46154586.bild.html

    Interessant vor allem, dass man so wunderschöne Fotos und Videos vom „Täter“ machen konnte …
    aber wie heißt es so schön? Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt – Hinzuzufügen wäre, im Kampf gegen Rechts auch!

    PS: Endlich sind mal nicht die Muselmanen die Terroristen – wurde daher auch langsam Zeit, so etwas „aufzudecken“!

  19. Zweiter Versuch (war eben auf Kommentar 11)

    Ich schlage keine Frauen, aber Frau Özoguz bräuchte nicht lange betteln…

    Die EU sollte sämtliche Kontakte zur Türkei und Zahlungen in die Türkei beenden. Wenn Erdogan meint, dass sein Land allen anderen Ländern überlegen ist, dann soll er in Zukunft auf Entwicklungshilfe aus Deutschland verzichten. Sämtlichen Türken in der Türkei, die über ihre Arbeitslosen verwandten Türken in Deutschland mit krankenversichert sind, müssen die Krankenversicherungen gekündigt werden.
    In der NATO hat die Türkei auch nichts zu suchen, auch wenn die NATO das aggressivste Verteidigungsbündnis ist.

    —————-

    Kommentar mit Verzögerung, weil ich unter Moderation stehe.

  20. #20 coolejahn (06. Jun 2016 13:54)

    PI bitte Aufmacher! Merkels Flüchtlingsdeal geplatzt, Merkel ist gescheitert, Mainstream Presse schweigt:
    http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/tuerkei-legt-fluechtlingsdeal-wegen-visapflicht-auf-eis–122773273.html
    ——————–

    Das wird die Bundesregierung aber nicht daran hindern, weiterhin nach Abs. 14 des deals zahlreiche „Flüchtlinge“ aus der Türkei auf sogenanntem legalen Weg nach Deutschland einzufliegen.

  21. #29 arminius arndt (06. Jun 2016 13:59)

    b>OT: Angeblicher Terror von RECHTS zur EM aufgedeckt!

    So, Freunde,
    ab jetzt wird es für alle Freigeister sicher wieder etwas ungemütlicher im Lande werden:

    http://www.bild.de/news/inland/terroranschlag/politik-eilmeldung-em-46154586.bild.html

    Interessant vor allem, dass man so wunderschöne Fotos und Videos vom „Täter“ machen konnte …
    aber wie heißt es so schön? Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt – Hinzuzufügen wäre, im Kampf gegen Rechts auch!

    PS: Endlich sind mal nicht die Muselmanen die Terroristen – wurde daher auch langsam Zeit, so etwas „aufzudecken“!
    ————————

    Die Kommentare zu dieser „Nachricht“ auf weltonline sprechen Bände.

  22. Wer nimmt eigentlich noch ernst, was Mulime aeussern?

    Wohin kaeme man, wenn man deren Aussagen ernst naehme?

    Islamgepraegter Hass auf alle Nicht-Muslime, vom Islam gutgeheissene Luegen, islamische Ignoranz, konspirative Fantastereien …

    Muslime, die es in der Vergangenheit leider als Fremdkoerper in unsere z.T. noch immer islamophilen Gesellschaften geschafft haben, sollten in der Zukunft einfach ignoriert werden, zum Wohle aller normalen Menchen.

  23. MERKEL UND AYDAN ÖZOGUZ
    http://img.welt.de/img/deutschland/crop134920481/9439734247-ci3x2l-w540/Kanzlerin-Merkel-bei-der-BVG-4-.jpg
    HAUEN DEUTSCHLAND KAPUTT:
    http://www.taz.de/picture/80505/948/merkelbeiderbvg.jpg

    😛 SPD-Genossin Merkel; 60 Jahre Gastarbeiter, Rede:

    „“Als ich Bundeskanzlerin wurde, habe ich mir überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man die Frage der Integration im Familienministerium ansiedeln würde.

    Aber eigentlich betrifft das Thema Integration so viele Gebiete, dass es doch nicht schlecht wäre, eine Staatsministerin im Kanzleramt zu haben. Daran hatte damals noch keiner gedacht.

    Franz Müntefering, der in der damaligen Großen Koalition für die SPD die Ordnung herstellte, sagte:

    Ja, keine schlechte Idee; machen Sie mal. Dann hat sich das entwickelt. Frau Böhmer hat das Amt für viele Jahre übernommen. Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat Herr Gabriel gesagt:

    Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz platzieren.

    Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum.

    Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz Staatsministerin geworden ist.““
    bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

  24. Der Völkermord an den Armeniern ist eine Tatsache, die Armenien-Resolution Deutschlands ist eine Tatsache, wem das nicht passt, der kann ja wegziehen. 🙂

  25. Franz Werfel:

    „Die vierzig Tage des Musa Dagh“

    Die Armenier haben ihm dafür ein Denkmal gesetzt.

  26. Das einzig Gute an Özuguz ist, dass sie den Verfall der SPD weiter beschleunigt. Die SPD kann versuchen, wieder einen auf soziale Gerechtigkeit zu machen. Nützen wird ihr das nicht mehr, zu sehr ist sie verstrickt in türkisch – arabisch – islamische Interessen und das Ganze wird dann irreführend als Multikulti verkauft. Die SPD steht für Islamisierung – Punkt! Deshalb kann man ihr nur den Untergang wünschen. Machen sie weiter so Frau Özuguz!
    Auch der irre Türkeninport der letzten Jahrzehnte ist bei Lichte betrachtet ein Dokument des Scheiterns. Millionen sitzen wie die Maden im deutschen Sozialsystem fest. Dazu kommt diese fatale Mischung aus dumpfen türkischen Nationalismus und repressiver islamischer Prägung sowie der Import kriegerischer Konflikte mit Kurden und co. Nichts davon ist eine Bereicherung. Das ständige Behaupten des Gegenteils ist reine Propaganda. Vielmehr ist das Menschenexperiment massenhafter Moslemimport krachend gescheitert und wird Deutschland letztlich zugrunde richten. Niemand soll glauben, dass der Moslemansturm derzeit irgendwie beendet ist. Er geht unvermindert weiter. Das Ganze ist im Turbomodus und der Niedergang könnte geradezu in atemberaubenden Tempo vonstatten gehen. Davor graut mir.

  27. Der Islam erkennt die Menschenrechte an, allerdings nur für Islamisten. Özuguz weiß das nur zu gut und erweckt mit leeren Worthülsen bewusst einen gegenteiligen Eindruck. Noch nie in der gesamten Geschichte hatten irgendwelche „Ungläubigen“ von den islamistischen Türken etwas Gutes zu erwarten und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

  28. @ #33 Biloxi (06. Jun 2016 14:04)

    Venusfalle – Immerhin ist der Offizier Michael Neumann hineingetappt! Ihre Figur ist nicht schlecht, für meinen Geschmack trotzdem zu dick:
    http://www.hamburger-wochenblatt.de/resources/mediadb/2014/01/15/19977_web.jpg?1389792407
    Moloch Istanbul emfpindet er jetzt als Vorbild für unsere Großstädte

    und auf unsere Polizei mag er sich nicht mehr verlassen:

    „“Die Welt: Klingt faszinierend! Und was haben Sie von Ihrer Frau gelernt?

    Neumann: Meine Wahrnehmung in Bezug auf meine Heimat hat sich verändert.
    Bis dahin war sie naturgemäß stark aus deutscher Perspektive geprägt. Wir halten uns ja gern mal für die „Krone der Schöpfung“. Seit ich aber eine moderne Stadt wie Istanbul näher kennengelernt habe, die Heimatstadt der Familie meiner Frau, sehe ich, wie viel auch wir in Hamburg noch tun müssen.
    Oder nehmen Sie meine Binnensicht auf die Polizei. Ich konnte mir nie vorstellen, mich auf diese Institution nicht vollständig zu verlassen …

    Özoguz: Mein Mann hat da ein wirklich unerschütterliches Vertrauen … „“
    Tja, das turk-islamische U-Boot wühlt das deutsche Wasser auf:
    http://www.welt.de/welt_print/vermischtes/hamburg/article5054639/Vereint-im-Unterschied.html?config=print

  29. Der Euro hat alle europäischen Länder ins Chaos gestürzt.

    Dieser Drecks-Euro vernichtet Länder.

    Wir müssen ihn unbedingt loswerden. Dieser Drecks-Euro wird uns in einen Krieg der Völker stürzen.. nur weil eine kleine Brüssel-Mafia, die sich bereicherte, es so wollte.

    Der Euro bedeutet Krieg, Tod und Vernichtung.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ratingverlust

    Der Zorn vieler Bürger auf den Euro ist groß wie nie

    Jetzt hat auch Europas einstiger Musterschüler Finnland die Bestnote AAA verloren. Ähnlich wie in Frankreich oder Spanien geben die Menschen dem Euro die Schuld an der wirtschaftlichen Misere.

    Jetzt ist es passiert. Der Abstieg von Europas einstigem Musterschüler ist offiziell. Finnland verliert die Bestnote AAA und gehört damit nicht länger zum inzwischen nur noch kleinen Kreis der Euro-Zonen-Länder mit Top-Bonität.

    Mit Moody’s hat jetzt auch die letzte der drei führenden Ratingagenturen den Glauben an die AAA-Würdigkeit der Finnen verloren. Die Kollegen von Standard & Poor’s hatten bereits vor knapp zwei Jahren dieses Urteil gefällt. Fitch zog im März dieses Jahres nach.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article155986864/Der-Zorn-vieler-Buerger-auf-den-Euro-ist-gross-wie-nie.html

  30. Immerhin ist diese Person der Beweis, das wir häufig Vorurteile haben und zu Unrecht schlecht über unsere türkischen Freunde denken, denn nicht aus Glaubensgründen oder Arroganz blockieren die Türken Beziehungen zwischen türkischen Frauen und Kartoffeln, sondern um uns vor Gesichtsbaracken zu schützen!
    Danke hierfür ,liebe Türken.
    Wir kommen aber jetzt ohne Hilfe klar und eure Leidenszeit in Deutschlang ist bereits überschritten. Mehr dürfen wir nicht verlangen.
    Ausserdem ist der durch euch erfolgte Aufbau des Landes abgeschlossen.Auch dafür danke!
    Gute Reise und Gruß an Erdodingsbums!

  31. In Deutschland nehmen die meisten ja noch nicht einmal wahr wie radikal die Türken denken.
    Da erwartet die das in Deutschland wahrgenommen wird was nicht radikales gedacht wird?

    Das nicht radikale

  32. In Deutschland nehmen die meisten ja noch nicht einmal wahr wie radikal die Türken denken.
    Da erwartet die das in Deutschland wahrgenommen wird was nicht radikales gedacht wird?

  33. Für die Türkei und die Türken ist der geschichtlich gut belegte Völkermord sehr schwer anzuerkennen. Er fällt mit der Gründung der türkischen Republik zusammen. Mustafa Kemal Atatürk war wohl nicht direkt in den Völkermord verwickelt aber ihm nahe stehende Generäle durchaus. Mit Deutschland verglichen, wäre es etwa so, als dass die Gründerväter des Grundgesetzes alle in der NSDAP Mitglied gewesen wären.
    Dennoch – der schreckliche Völkermord liegt knapp 100 Jahre zurück. Die Türken sollten der Wahrheit in die Augen sehen.
    Hitler soll den Völkermord genau verfolgt haben. Für ihn war er Beweis, dass man Millionen töten kann, ohne dass an den Mördern und am Mörderstaat etwas hängen bleibt.

  34. 1. Wenn Özugus enttäucht ist, dann wurde alles richtig gemacht.

    2. was die extremen Türken denken ist uns wohl bewusst, gerade deshalb muss klare Kante gezeigt werden, und man darf vor denen nicht kuschen.

  35. An dieser Äußerung kann man sehen, wie türkisch Özuguz denkt und fühlt. Ich würde sagen, die gute Frau ist nicht wirklich integriert und schon gar nicht assimiliert. (Das wäre ja auch ein Verbrechen!) Wäre sie das, hätte sie die Fähigkeit zur Selbstkritik gelernt und wäre zu 100% empathisch mit den ermordeten Armeniern. Aber Selbstkritik, generell Kritik ist in den orientalisch-islamischen Gesellschaften kaum ausgeprägt. Sie ist keine Politikerin, die deutsche Interessen vertritt und passt von daher gut in die SPD!

  36. HOLLAND SETZT BODENTRUPPEN GEGEN FLÜCHTLINGE EIN!!!!

    Hoek van Holland, IJmuiden und Europoort sind Ausgangspunkt für die Flüchtlingsinvasion Englands. Zur Bekämpfung wird jetzt auch Militärpersonal nebst vier MIGRATIONSHUNDEN eingesetzt. Diese Tiere spüren mit grossem Erfolg Flüchtlinge in LKWs auf, sind aber leider Mangelware. Die Britische Küstenwache fordert jetzt Unterstützung durch die Royal Navy bei der Suche nach Jachten und Fischkuttern von Schleppern. In den ersten vier Monaten von 2016 haben etwa 500 Personen versucht von Holland aus mit der „Operation Seelöwe“ gegen England zu fahren (220 Albaner, 110 Afghanen). Den Einsatz von Militärpersonal erfolgt wohl um die Brexit-Befürworter nicht all zuviel Munition zu liefern.

    http://www.telegraaf.nl/binnenland/25939606/__Militairen_ingezet_voor_opsporing_illegalen__.html

  37. Ich habe zum Thema schon mal aufgeklärt und mache das gerne wieder.

    DIE ISLAME (osmanische) SICHT AUF DEN GENOZID IST: Das war schon lange „überfällig“. Die Geduld mit den „harbis“ (Feinden (des Islams)) in einem dar el Islam (Land des Islams) hat schon viel zu viel Geduld von Allah für seine Gläubigen beanpsprucht.
    Dass das dar el Islam durch den Genozid von vielen „Ungläubigen“ „gereinigt“ wurde ist nun ein Triumph der deswegen so exzessiv gefeiert wird, weil damit die Schuld vor Allah im Nachhinein zu verrringern gesucht wird.

    So sehen das Islame.

    Der Islam darf mit Andersglaubenden auf „Zeithorizonte“ betrachtet GAR KEINE FORTWÄHRENDE TOLERENZ MIT ANDERSGLAUBENDEN HABEN. Und selbst während der „Gnadenfristen“ ist islamisch legitim sie zu schickaniersn, die Jizya (eine Art Überlebenssteuer) zu bezahlen, sie zu versklaven, zu foltern, zu vergewaltigen, ihnen Kinder „abzunehmen“ für den Kriegssklavendienst (die Janitscharen) um diese Kinder gegen die eigenen Verwandten zu morden anzuleiten usw …

    Diese Druckausübung auf die Andersgläubigen wird ISLAMISCH KORREKT ALLES ALS EINE FORM DER GNADE ALLAH`S GESEHEN —- denn das islame Ziel des Drucks ist ja die „freiwillige“ (Zwangs)-Konversion in den Islam. Die Rückkehr zu dem Gott welcher nach islamischen Schöpfungsmythos ALLES SCHUF ….

    (Wen hier Mitlesenden die berüchtigte Stelle von Sure 2 (kein Zwang zum Glauben) durchs so islamlügnerisch eingesiffte Gehirn fuhr. Einfach die Stelle mal lesen. Die Stelle richtet sich ausschliesslich AN MUSLIME – also die UMMA- die Gemeinschaft der Gläubigen. Damit sind also keineswegs ALLE GLAUBEN gemeint, wie die Islamlügner vermitteln wollen – wissend das sie lügen.)

    (Hinzuzufügen ist natürlich auch hier die Information über den vielleicht größten Selbstbetrug im Islam, DENN DER ISLAM ENTHÄLT FREILICH SEHR UMFANGREICHE UND SCHARFE MASSNAHMEN IM ISLAMEN GLAUBEN ZU HALTEN — das reicht vom Begriff der Fitna – der Obsorge auf die eigene Familie, dass da nicht vom Glauben abgefallen wird – bis zur „Überwachungsstaatlichkeit“ im ausgeweiteten Kalifat auch gegen alle Muslime die einem persönlich fremd sind … dazu „liess Allah sogar eine eigene Sure herab“, die ziemlich sicher – entgegen anderen Behauptung und auch sehr leicht beweisbar- historisch eine der oder sogar die letzte gewesen ist: Sure Munafiquun – die Heuchler. Sure in der nichtchronologischen Reihenfolge mit der Nr. 63. Was die StandardKoranreihenfolge ist. Sie thematisiert jene Personen, die aus der Umma ausscheren und sogar genug Mut aufbringen den „echten“ Muslimen ihre Verachtung etwa durch Spott teilweise zum Ausdruck zu bringen ….Angekündigt ist diese Sure in Sure 9 der nichtchronologischen Reihenfolge mit den Worten: 64 Die Heuchler (munaafiquun) befürchten, daß eine Sure auf sie herabgesandt werde, die ihnen Kunde gibt über das, was sie im Herzen haben. Sag: Macht euch (nur) lustig! Allah wird das, von dem ihr fürchtet (daß es ruchbar werde), an den Tag bringen. )

    Das fein gewebte Netz der „spinnigen“ Ängste ist die Basis des Islams — wer da durch dringt und es herausdringend und das Netz vor den Seelenaugen der Gefangenen zu zerreissen droht – ist zu vernichten. So handhabte auch das Mohammed als Richtlinienvorgebender für diesen gar nicht so kompliziert zu durchschauenden Okkultismus – welcher der Islam nur so lange ist so lange nicht genug darüber gewußt wird …. und darüber wie die „Glaubwürdigkeiten“ aufgebaut wurden durch Lügen und Heuchlereien …

  38. Ganz Unrecht haben die Türken nicht: Was bringt die Vergangenheitsbewältigung?

    Unter allen Völkern hat nur DE Vergangenheitsbewältigung betrieben. Und was brachte es? Nichts als Selbsthass bis zum „Deutschland verrecke“! Funktionsunfähige Politik! LÜGENPRESSE! Geistesgestörte Eliten in allen Institutionen!

  39. Wurde der Türkenbotschafter schon wieder heimlich nach Berlin gebracht? Ich hoffe sehr, dass da noch was kommt 🙂

  40. Özuguz fordert mal wieder und kritisiert/belehrt die Deutschen! Wie süß! Im Grunde genommen hat man alles richtig gemacht, wenn Türken jetzt erzürnt sind. Hoffentlich realisieren sie bald, dass es unzumutbar ist für einen echten Türken in Deutschland zu leben und dass Erdohahn jeden „Soldaten“ vor Ort braucht.

  41. Wenn es um die eigenen Taten geht, sind alle Menschen Sensibelchen. Da wollen sie nichts mit zu tun haben. Ausser den Deutschen, die vorbildlich ihre Vergangenheit aufarbeiten. Ironie!

  42. Mal abgesehen vond er ganzen Thematik des Genozids an den Armeniern:

    Warum ist ein Thema der türkischen und armenischen Geschichte überhaupt Thema unserer Politiker? Wie viele Abgeordnete waren bei der Abstimmung? Wie oft wurde die Resolution überarbeitet? Wie viele Stunden/Tage/Monate wurden pro beteiligten Abgeordneten aufgewendet, um diese Resolution durchzubringen? Welches Gehalt verdient jeder beteiligte Abgeordnete und wieviel wurde vom Gehalt aufgewendet, um über eine Resolution zu debattieren, die unser Land nur im Entferntesten betrifft?

    Unsere Steuergelder bei der Arbeit.

    Ich finde es gut, dass der Genozid an den Armeniern anerkannt wird. Allerdings verstehe ich den Sinn dieser Abstimmung nicht…

  43. Eigentlich dürfte es für Personen mit einer doppelten Staatsbürgerschaft weder Ministerämter, noch eine Auswahl in eine Nationalmannschaft geben, denn deren Eignung und Gesinnung bleibt offenbar immer nur zu 50% bei Deutschland, was leider nicht wenige tolerieren, die jedoch die anderen vergessen oder verteufeln, die eben dies so nicht tolerieren können/wollen, denn auch Toleranz muss Grenzen haben.

  44. #54 Marnix

    Die gesamte europäische Zivilisation wird untergehen, oder es müssen früher oder später bewaffnete Militäreinheiten an den Außengrenzen einen robusten und glaubwürdigen Grenzschutzstehen sicherstellen.

  45. Naja, hat Siggi Pop, der Pop-Beauftragte der SPD nicht vor ein paar Jahren gesagt, dass die SPD die Partei der Migranten werden soll? Dann ist ja alles in bester Ordnung.

  46. „“In „Aghet“ werden türkische Beamte erwähnt, deren Zahl „nicht gering“ war, und die sich weigerten, grausame Befehle auszuführen…““

    Das sind in den Augen der nationalistischen Turk-Moslems doch Verräter an der osmanischen Seele u. am osmanischen Leib, äh Reich.

    „Bei Allah, dem Koran, dem Vaterland, der Fahne wird geschworen. Meine Märtyrer, meine Frontkämpfer [Veteranen] sollen sicher sein. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden unseren Kampf gegen Kommunismus, Kapitalismus, Faschismus und jegliche Art von Imperialismus fortführen. Unser Kampf geht bis zum letzten Mann, bis zum letzten Atemzug, bis zum letzten Tropfen Blut. Unser Kampf geht weiter, bis die nationalistische Türkei, bis Turan erreicht ist. Wir, die idealistische türkische Jugend, werden nicht zurückschrecken, nicht wanken [zusammenbrechen], (sondern wir werden unsere Ziele) erreichen, erreichen, erreichen [bestehen bzw. Erfolg haben]. Möge Allah die Türken schützen und erhöhen. Amen.“[8]
    (Bozkurt-Schwur/Eid Graue Wölfe; Wiki)

    Mehmet Ali Agca, der das Attentat 1981 auf Papst Johannes Paul II. beging, war Mitglied der Grauen Wölfe.

    Agca ermordete auch Abdi Ipekci, den Chefredakteur der Zeitung Milliyet, der sich für Frieden mit Griechenland einsetzte.

    Ein weiteres Mitglied soll 1984 ein Attentat auf den Frauenladen TIO in Berlin-Kreuzberg ausgeführt haben, bei dem die türkisch-kurdische Jurastudentin Seyran Ates(Anm.: lesbische Alevitin) lebensgefährlich verletzt wurde…

    Eine Studie der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung empfahl 2006 CDU-Politikern, „aus politstrategischen Gesichtspunkten“ im Einzelfall abzuwägen, „inwieweit eine zielgerichtete Zusammenarbeit“ mit den Grauen Wölfen möglich sei.[17]…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Graue_W%C3%B6lfe
    Als Feindbilder sehen die Grauen Wölfe die kurdische Terrororganisation PKK, welche auf einschlägigen Webseiten als „Babymörder“ bezeichnet wird, und jegliche Kurden, welche eine „Gefahr“ für die Türkei darstellen.

    Ebenfalls als Feindbilder gelten des Weiteren Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Freimaurer, Israel bzw. „Zionisten“, die EU, der Vatikan und die Vereinigten Staaten.[5]

  47. @ #62 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Jun 2016 14:40)

    Ich verwende immer möglichst alles, damit wenn jmd. nach Muslima, Musliminnen, Muselmanen, Muselmänner, Mohammedaner usw. gugelt, auch PI als Vorschlag bekommt.

  48. #50 Almanpasa (06. Jun 2016 14:23)

    Für die Türkei und die Türken ist der geschichtlich gut belegte Völkermord sehr schwer anzuerkennen. Er fällt mit der Gründung der türkischen Republik zusammen. Mustafa Kemal Atatürk war wohl nicht direkt in den Völkermord verwickelt aber ihm nahe stehende Generäle durchaus. Mit Deutschland verglichen, wäre es etwa so, als dass die Gründerväter des Grundgesetzes alle in der NSDAP Mitglied gewesen wären.
    Dennoch – der schreckliche Völkermord liegt knapp 100 Jahre zurück. Die Türken sollten der Wahrheit in die Augen sehen.
    Hitler soll den Völkermord genau verfolgt haben. Für ihn war er Beweis, dass man Millionen töten kann, ohne dass an den Mördern und am Mörderstaat etwas hängen bleibt.
    ********************************************************************************************
    Nur hat der Adolf die Rechnung ohne den Wirt gemacht. die Deutschen mit ihrem Hang zur bürokratischen Perfektion sind mit den Anatoliern nicht wirklich zu vergleichen.
    Die stichhaltigen Beweise für fast alle Verbrechen (Katyn mal ausgenommen) haben die Deutschen nach 1945 selbst geliefert. Im Gegensatz dazu wurde der Genozid an den christlichen Armeniern nicht von den Türken selbst aufgezeichnet und nachgewiesen. Sie leugnen seit nunmehr 100 Jahren hartnäckig.
    Also aufwachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  49. Diese Özkotz sollte selbst in ihrer Heimat -irgendwo in den endlosen Weiten Groß-Elendistans- aus ästhetischen Gründen nur ganz-gesackt rumlaufen.

    Und wollen wir doch alle daran mitwirken, dass sie das demnächst auch wieder kann.

  50. Und vor allem sollten wir Deutsche beachten,
    daß solche Türken wie diese Özogus Mitglied
    der SPD sind und von dieser Partei auch noch zur Integrationsministerin nominiert wurde.
    Das sollte Anlaß genug sein, die SPD bei der
    kommenden BTW 2017 auf deutlich unter 10%
    herunterzubringen. Zwar hat uns nicht nur die
    SPD dieses Türkenproblem hier beschert, aber
    die SPD ist die Partei, die am stärksten die
    hiesigen Türken hofiert anstatt dieses Pro-
    blem einzudämmen. Von den vermuteten 3 Millio-
    nen türkischer Mohammedaner auf deutschem
    Boden (wahrscheinlich sind es sogar mehr) sind
    mindestens 50% zuviel! Die gehören zurück zu
    dem Irren vom Bosporus (Erdowahn) zur Pro-
    duktion weiterer mohammedanischer Irrer. Ganz
    im Sinne des ialamischen Despoten.

  51. @ #53 shirin (06. Jun 2016 14:29)

    Als die fromme Turk-Muslima Aydan Özoguz 2002, vermutl. bereits schwanger(Tochter 2003 geb.), den Offizier Michael Neumann (SPD) heiratete, beharrte sie ausdrücklich auf ihrem Namen:

    „“Aydan Özoguz ist stolz, ohne überheblich zu wirken; selbstbewusst, ohne zu übertreiben. Und so trägt sie auch ihren Geburtsnamen trotz der „Sippenhaft“, in die sie sich wegen ihrer Brüder immer wieder genommen fühlt, trotz der Schwierigkeit, ihn zu lesen und dann richtig auszusprechen („Ösus“), trotz der Tatsache, dass sie es als „Frau Neumann“ in der Politik hätte einfacher haben können.““
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article120168166/Aydan-Oezoguz-auf-dem-Weg-zur-Sitzung-der-Bundes-SPD.html

    Aydan Özoguz findet nicht schlimm, wenn ihre Tochter islamisches Kopftuch/Hidschab tragen würde:

    2004(trat sie auch der SPD bei)
    „“Und wenn Hanna später mal das Kopftuch tragen wollte?

    Özoguz: Ich kann mir Schlimmeres vorstellen, womit ein Kind seine Eltern konfrontiert …““
    http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2004/12/11/a0322

  52. #68 Tantale ibis

    Klasse Strategie der SchariaPD. Denn die hat ihr bisher ein Minus von 20% beschert. Weiter so SchariaPD!

  53. Ist irgendwie lustig,die Türken haben alle so n Kippschalter auf dem Rücken,den machste mit ein zwei Sätzen an und schon klapperns durch die Gegend wie ein Duracell Häschen..
    Diese Abstimmung war für mich eh irgendwie lächerlich,nach 100 Jahren bringt das niemandem mehr was,da dürfte auch von den lebenden niemand mehr involviert sein.
    Aber das Nationalbewusstsein,was den Deutschen ja aberzogen wurde und wird,ist dort halt ein anderes…
    Interessant war allerdings,dass sich unsere Spitzenpolitiker mal wieder nicht gezeigt haben.M+G.wollten wohl ihre Hände in Unschuld waschen und hatten keinen A**** in der Hose.
    Nun gut,so etwas nennt man dann Diplomatie…

  54. Schon die von der Dame verwendete Grammatik belegt eindrucksvoll, dass sie lieber als klassisches „Kopftuchmädchen“ (nach der Sarrazinschen Terminologie) im Obst- und Gemüseladen ihrer Eltern geblieben wäre.

  55. Bei dem Unsinn im Kopf und dem Gesicht von der Alten erklärt es sich von allein warum Kinder zwischen Bruder und Schwester unter Strafe verboten sind. Beklagenswerte Kreatur….

  56. Aydan Özoguz, SPD-Politikerin und „Integrationsministerin“

    So häßlich finde ich Özoguz nicht – das täte auch nichts zur Sache.
    Dennoch halte ich sie für eines der Organe Erdogans in der SPD und der deutschen Regierung, die alles anstreben – aber nicht Integration von Türken.

    Özoguz steht auf der Seite des Islamisten und Rassisten Erdogan.

    Özoguz hat sich nicht das erste Mal unglaubwürdig und untragbar gemacht. Warum diese Person weiterhin höchste deutsche Ämter bekleiden darf, ist schon unheimlich.
    Die Völkermordabstimmung war ein Lackmustest. Özdemir hat immerhin bestanden – Özoguz nicht.

    http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-beschimpft-deutsche-Abgeordnete-article17865406.html

  57. @ #68 Hans.Rosenthal (06. Jun 2016 14:44)

    …dafür hat Päderast u. Säufer Atatürk auch offiziell den Ehrentitel Christenschlächter, Ghazi(Gasi u.ä. Schreibweisen) erhalten:

    …wer einen Kriegszug unternimmt, Angreifer, Eroberer) ist die Bezeichnung für einen islamischen Krieger, der an dem Ghazw teilnimmt und damit zum „Kämpfer für die Sache Allahs“.

    Es gilt im Islam als besonders verdienstvoll, als Ghazi an Feldzügen gegen die Ungläubigen teilzunehmen… (Siehe Wiki)

    Der Genozid an den Pontos-Griechen (1916-1923), mit 353.000 Toten, ist der zweitgrößte dieses Jahrhunderts…
    http://www.akrites.de/sites/de/genozid_pontos.htm

  58. @ #75 Blimpi (06. Jun 2016 15:02)

    Doch, die Armenierresolution ist wichtig, auch für die Nachfahren der Ermordeten u. anderen Opfern des Großtürkenwahns.

    Eben verlinkte ich zu:

    WIR VERGEBEN ABER WIR VERGESSEN NICHT!

    Unter dem folgenden Motto wurde das letzte internationale zusammenkommen der Pontosjugend veranstaltet:

    ERLERNEN HISTORISCHER FAKTEN, OHNE FANATISMUS UND DEMAGOGIE!

    Weil die Pontosgriechen oft vergessen werden, nochmal:
    http://www.akrites.de/sites/de/genozid_pontos.htm

  59. Die Übernahme der Krankenkosten für die Türken durch die deutschen Beitrags- und Steuerzahler muß gestoppt werden.

  60. Ich wünschte, wir Deutschen hätten soviel Patriotismus und Stolz wie die Armenier, die ich auf einer Reise durch ihr Land kennen lernen durfte!

  61. OT: http://tvthek.orf.at/program/Im-Zentrum/6907623

    Ab 18:22 im Video berichtete Frau Kneissl von einem (sicher massiv mit UN/UNHCR/OIC (stärkste Unterorg der UN) und EU Geldern finanziertem) Vorhaben SIEBENTAUSEND „FLÜCHTLINGE“ in Portugal unterzubringen. Der UN-Hochkommissar habe davon „berichtet“ dass es nur mit „Ach und Krach“ in etwa gelungen ist gerade mal ca 500 Personen in Portugal unterzubringen.

    DAS HAT NICHT NUR WIRTSCHAFTLICHE GRÜNDE; DAS HAT VOR ALLEM ISLAME. DENN PORTUGAL WÄRE VON NORDAFRIKA HERKOMMEND SEHR RASCH ISLAMISCH UNTERWERFBAR. „DER HINTERGRUNDISLAM“ sucht Europa mit Österreich, Deutschland und Schweden das „strategische Rückgrat“ zu brechen und so auch eine „unsichtbare Drohgebärde“ gegen „die Russen“ aufzuziehen, damit diese erst gar nicht auf die Idee kommen sollen zu helfen …. ein sehr großer Teil der im geographischen Europa ansässigen Muslime ist ja auch in Russland – grob die Hälfte.

    Aus der Wikipedia: Islam in Europa.

    Im Jahr 2005 lebten in Europa zwischen 42 und 53 Millionen Muslime, das sind etwa 6 bis 7,5 % der über 700 Millionen Einwohner des Kontinents. Etwa ein Drittel (ungefähr 14–22 Millionen[36] ethnische Muslime) entfielen auf Russland, etwa 16 Millionen[37] davon auf die Europäische Union und knapp 10 Millionen[38] auf den europäischen Teil der Türkei.

    DAS WAR 2005 !!!!

    Was am Vorjahr im „kriegsfähigen Alter“ an Muslimen allein nach Deutschland und Österreich „importiert“ wurde ist so ungefähr – nach oben wieder weit offen – bekannt.

    Die neue Hidschra in Anlehung an die Ur-Hidschra ist voll im Gang (Das ist nicht die Hidschra wie sie auf der Wikipedia „definiert“ ist als eine „strategische Defeinsiv-Hidschra“. Denn das war die strategische Rückzugs-Hidschra im Zuge der Rückeroberung Spaniens durch die authochthonen Europäerschaften. Das was jetzt geschieht ist die originäre Kampfkräftesammel-Hidschra …. das weitere ist dann bei al Waquidi nachzulesen im Kitab al Maghazi (Buch der Kriege))

  62. Hitler war ein Schwein und es ist nichts zu entschuldigen, ohne Frage!
    Aber gegen die Türken-Barbaren, oder auch Mao Zedong war Hitler ein Waisenknabe!
    Und das müsst ihr Jammerlappen-Türken endlich kapieren!

  63. Der Lügen- und Hetz-Pastor Gauck könnte Deutschland noch einen letzten Dienst erweisen.

    Er könnte Erdogan die Millionen Türken die sich hier nicht mehr wohlfühlen – schenken. Wir könnten uns ein One-Way-Ticket grade noch so leisten.

  64. Zu meinem vorigen Post: Damit da kein Mißverständnis aufkommt — ich habe das so aufgefaßt, dass DIESE SIEBENTAUSEND PLÄTZE BEREITS VORHANDEN GEWESEN SIND UND DIE „FLÜCHTLINGE“ DORT NICHT HINWOLLTEN …

  65. Aydan Özoguz, SPD-Politikerin und „Integrationsministerin“ …

    „INVASIONSMINISTERIN“ passt da wohl eher.

  66. #2 Biloxi (06. Jun 2016 13:42)

    Wenn diese Özuguz doch nur nicht so abstoßend häßlich wäre. Diese türkische U-Boot sollte permanent auf Tauchfahrt bleiben und nur nachts mal kurz auftauchen, um Luft zu schnappen.

    Abhilfe: Burken *)

    *)Suffigierung von Nomen zu Verb ©Schüfeli

    🙂

  67. Dokumentation Aghet, Minute 14.04):

    Ich habe mir gerade die Dokumentation Aghet fertig zu Ende angeschaut. Ich bin zutiefst erschüttert, mein Körper bebt und ich möchte den Schmerz der nun in mir steckt am liebsten hinausschreien. Ich bekomme aber keinen Ton heraus. Arme arme Armenier.

    EIN HOCH AUF DIE WESTLICHE POLITIK, DIE SICH DAMALS MITSCHULDIG GEMACHT HAT. PFUI TEUFEL!

    AUFRUF:BOYKOTTIERT ERDOGANS POLITIK UND UNSERE LINKEN POLITIKER.

    AfD, weiter so und treibt die etablierten Parteien vor euch her.

  68. OT

    BKA und Antifa: Die Entdeckung der „Resonanzstraftat“

    Von Lizzy Stender

    In diesem FAZ-Interview mit dem BKA-Präsidenten Holger Münch findet sich eine verstörende Passage: Auf die Frage nach den Angriffszielen linker Gewalttäter – explizit: „Also die AfD“? – antwortet BKA-Präsident Holger Münch:

    „Sagen wir: das rechte Spektrum im Allgemeinen. Ein großer Anteil des Anstiegs geht auf Resonanzstraftaten zurück: Dass man also die Entwicklung am rechten Rand zum Anlass nimmt, um selbst aktiv und straffällig zu werden.“

    Resonanzstraftaten. Es macht also für den Chef des Bundeskriminalamtes einen Unterschied, ob ein tätlicher Angriff aus materiellen oder Gesinnungs-Motiven erfolgt. Raub mit Körperverletzung ist demnach eine andere Kategorie von Gewalttat als das Niederschlagen eines Menschen, der politisch anderer Meinung ist. Höre ich da zwischen den Worten zu viel heraus oder liegt es daran, dass es mir noch in den Ohren klingt, wie hier in Frankreich nicht wenige Stimmen die Morde in der Charlie Hebdo-Redaktion damit relativieren wollten, dass die Zeichner mit ihren Mohammed-Karikaturen ja selbst den Zorn der Attentäter herausgefordert hätten?

    Resonanz. Das Opfer macht sich durch sein Verhalten selbst zum Ziel einer Aggression, provoziert, muss sich quasi eine Teilschuld zurechnen lassen. Ein solches Statement aus der Umgebung von Putin oder Erdogan – wen wunderte es, aber aus dem Munde des Präsidenten des Bundeskriminalamtes ? Und um meine Verstörung noch zu steigern, steht das Interview unter dem Titel: „Die Sprache kommt vor der Tat“. Müssen sich Mitglieder bestimmter Parteien jetzt darauf einstellen, dass demnächst das Wahrnehmen des passiven Wahlrechts mit einem erhöhten Risiko für Leib und Leben des potentiellen Volksvertreters und seiner Familie einhergeht, da mit Resonanz-Straftaten zu rechnen ist?

    Lizzy Stender, gebürtige Stuttgarterin, lebt nach einem kosmopolitischen Berufsleben zur Zeit auf einem Bio-Bauernhof an der Grenze vom Limousin zur Auvergne.

    http://www.achgut.com/artikel/bka_und_antifa_es_war_doch_nur_eine_resonanzstraftat

  69. Lauter bierernste Kommentare und dann das hier:

    #66 Bin Berliner

    Kiek ma in Spiegel, dann weste wat ne Enttäuschung ist!

    Deshalb lese ich mir fast jeden Kommentarstrang durch.

    Bin übrigens auch Berliner.

  70. #78 Selberdenker
    Das Witzige ist ja, daß der türkische Mob von National-Islamisten die Distanzierung von Kötzgöz gar nicht wahrnimmt, sondern trotzdem gegen Sie hetzt.
    Wer im Bundestag sitzt, denken sie, kann nur ein Feind der Türkei sein – aber weit gefehlt.

  71. Bernhardine (06. Jun 2016 14:17)
    @ #33 Biloxi (06. Jun 2016 14:04)

    Venusfalle – Immerhin ist der Offizier Michael Neumann hineingetappt! Ihre Figur ist nicht schlecht, für meinen Geschmack trotzdem zu dick:
    http://www.hamburger-wochenblatt.de/resources/mediadb/2014/01/15/19977_web.jpg?1389792407
    Moloch Istanbul emfpindet er jetzt als Vorbild für unsere Großstädte

    und auf unsere Polizei mag er sich nicht mehr verlassen:

    „“Die Welt: Klingt faszinierend! Und was haben Sie von Ihrer Frau gelernt?

    Neumann: Meine Wahrnehmung in Bezug auf meine Heimat hat sich verändert.
    Bis dahin war sie naturgemäß stark aus deutscher Perspektive geprägt. Wir halten uns ja gern mal für die „Krone der Schöpfung“. Seit ich aber eine moderne Stadt wie Istanbul näher kennengelernt habe, die Heimatstadt der Familie meiner Frau, sehe ich, wie viel auch wir in Hamburg noch tun müssen.
    —————-
    Eine fast ausschließlich islamische Stadt ist für die SPD also „modern“ und nachahmenswert.

  72. Und wieder zeigt sich: ‚In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist‘ bzw. … Im Umkehrschluß… Nun ja…

  73. Satz des Tages: „Die etablierten Parteien hoffen auf eine sinkende Zustimmung zur AfD, damit sie weiter ihrer diätenfinanzierten Arbeitsverweigerung nachgehen können.“

  74. Servus Patrioten,
    also was Frau Ausguß sagt ist mir vollkommen wurscht!
    Wenn ihr es hier nicht gefällt soll sie doch ins ISlamISche Paradies auch genannt Türkei heimfahren!
    https://www.youtube.com/watch?v=ENc6JZr29pk
    dies ist die Quintessenz Türken geht nach Hause und nehmt die anderen Mohammedaner mit!

  75. #87 lorbas (06. Jun 2016 15:30)
    OT
    „„Google manipuliert Suchergebnisse, um der EU bei der Brexit-Verhinderung zu helfen“. Diesen Vorwurf erhob der Gründer einer EU-kritischen Website aus Großbritannien, die plötzlich von den ersten Google-Rängen verschwand. …“

    Wer goggel benutzt der kann auch WDR guggen, der Murksel zuwinken oder an Demokratie glauben… Meine Fresse…

  76. Alles Quatsch und Augenwischerei!
    Hat der Sultan nicht das Selbe mit den Deutschen noch vor???

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    Recep Tayyip Erdo?an

  77. es ist erschreckend, dass rund 90% der hier in Deutschland lebenden Türken fanatische Anhänger Erdowahns sind.

  78. #73 Maria-Bernhardine (06. Jun 2016 14:57)
    @ #53 shirin (06. Jun 2016 14:29)
    Als die fromme Turk-Muslima Aydan Özoguz 2002, vermutl. bereits schwanger(Tochter 2003 geb.), den Offizier Michael Neumann (SPD) heiratete, beharrte sie ausdrücklich auf ihrem Namen:
    „“Aydan Özoguz ist stolz, ohne überheblich zu wirken; selbstbewusst, ohne zu übertreiben. Und so trägt sie auch ihren Geburtsnamen trotz der „Sippenhaft“, in die sie sich wegen ihrer Brüder immer wieder genommen fühlt, trotz der Schwierigkeit, ihn zu lesen und dann richtig auszusprechen („Ösus“), trotz der Tatsache, dass sie es als „Frau Neumann“ in der Politik hätte einfacher haben können.““
    http://www.abendblatt.de/hamburg/article120168166/Aydan-Oezoguz-auf-dem-Weg-zur-Sitzung-der-Bundes-SPD.html
    Aydan Özoguz findet nicht schlimm, wenn ihre Tochter islamisches Kopftuch/Hidschab tragen würde:
    2004(trat sie auch der SPD bei)
    „“Und wenn Hanna später mal das Kopftuch tragen wollte?
    Özoguz: Ich kann mir Schlimmeres vorstellen, womit ein Kind seine Eltern konfrontiert …““
    http://www.taz.de/1/archiv/?dig=2004/12/11/a0322

    Vielleicht sollte man über ein Verbot der Kopflumpen noch einmal nachdenken – offensichtlich gibt es ja Kreationen in denen genau diese eigentlich Verpflichtung sein sollten… Hmmm… Alles nicht so einfach…

  79. #88 guenni

    Guenni, das kenne ich – darum kann ich mir sowas nicht anschauen. Mir reicht es mittlerweile, so etwas ein paar Mal gesehen zu haben, dann schaue ich einfach weg, wenn solche Bilder mein Gemüt bedrängen, ohne natürlich zu vergessen, dass es so etwas gegeben hat und wer dafür verantwortlich ist.

  80. http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-loeschungen-sperr-attacken-von-rechts-a-1094858.html

    Immer wieder geraten Facebook-Seiten, die sich kritisch mit rechtem Gedankengut auseinandersetzen, gemeinsam mit ihren Administratoren ins Visier des Facebook-Löschteams.

    Die Inhalte, die angeblich die Gemeinschaftsstandards von Facebook verletzen, sind in der Regel Satire oder sogar Screenshots, die rechte Hetzbeiträge dokumentieren sollen.

    Was die Administratoren dabei besonders verärgert ist, dass die Originalbeiträge von Facebook oftmals geduldet werden.

    Hetze bleibt online, die Dokumentation der Hetzbeiträge und die kritische Auseinandersetzung damit wird verhindert.<<

    .

    http://www.telegraph.co.uk/books/what-to-read/the-genius-of-george-orwell/

    George Orwell's masterpiece 1984 was published on June 6, 1949.

    Orwell died on January 21 1950.

    Jeremy Paxman pays tribute to one of England's greatest writers.

    Here, for example, is his list of the national characteristics of the foreigners who make occasional appearances in this bizarre genre:

    Arab, Afghan, etc.: Sinister, treacherous.

    It is, of course, as a “political“ writer that he is now best-known.

    Sixty years after publication, Nineteen Eighty-Four remains the greatest fictional demolition of totalitarianism, and any decently educated 12-year-old can explain what Animal Farm is about.

  81. OT

    In Hamburg läuten die Kirchenglocken und der Senat ist mit Trauerflor beflaggt, bereits der 20. sprenggläubige Hamburger ist in dem andauernden Heiligen Krieg gefallen. Der letzte Suren-Sohn der stolzen Hansestadt hat sich selber in die Luft gesprengt. Haha, was für Deppen.

    IS-Kämpfer Asif N. Dieser Hamburger jagte sich in Syrien in die Luft
    Wieder ist ein Hamburger IS-Kämpfer im „Heiligen Krieg“ gestorben. Asif N. (20) hat sich für die Terrormiliz in die Luft gesprengt. Das bestätigte der Hamburger Verfassungsschutz auf MOPO-Nachfrage. Damit ist er einer von 20 Hamburgern, die für die Terroristen bislang ihr Leben ließen.
    https://web.archive.org/web/20160606133433/http://www.mopo.de/hamburg/polizei/is-kaempfer-asif-n–dieser-hamburger-jagte-sich-in-syrien-in-die-luft–24168256

    Trauerfeier für einen IS-Anhänger in christlicher Kirche
    http://www.zeit.de/hamburg/stadtleben/2016-05/hamburg-islamischer-staat-trauerfeier-kirche-christen-muslime

    Der Islamische Staat hat vergangenen Donnerstag in Mosul öffentlich 19 jesidische Mädchen in Käfigen verbrannt, da diese keine Sex mit ihnen haben wollten.
    https://web.archive.org/web/20160606130438/http://www.mena-watch.com/der-islamische-staat-verbrennt-oeffentlich-19-jesidische-maedchen/

    https://web.archive.org/web/20160606135143/http://www.dailymail.co.uk/news/article-3627063/ISIS-burn-19-Yazidi-girls-death-iron-cages-refused-sex-jihadists.html

    Zur Zeit noch kein Pieps dazu auf den deutschen Nachrichtenseiten, aber darüber das unsere Bundesregierung allen Muslimen “Gesegneten Ramadan” wünscht, wird berichtet.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155987564/Bundesregierung-wuenscht-Muslimen-gesegneten-Ramadan.html

  82. für deutschland ist die türkei unter dem koranhörigen erdogan -public enemy number one-.

  83. OT Info zu TV-Sendung

    Nachher, 17.00 Uhr, Alexander Gauland im „Duell“ auf ntv.

    Bin gespannt…

  84. Zumutung.

    Frau Aydan Özoguz ist nicht unbedingt eine erstklassige Besetzung für ein Ministeramt.

    Schmales Allerweltsstudium, ein wenig Anglizistik,ein wenig Spanisch, … und ein kleines Magisterhütchen.

    Keine professionelle Berufs- und Führungserfahrung. Keine internationalen Stationen.

    Das reicht in der SPD schon für die Vergabe von Ministerämtern. Aber was tut die SPD nicht alles, um sich in der potentiellen Doppelpass-Ausländer-Wählerschaft einzuschmeicheln. Das macht eion türkischer Name der Minsterin ja schon was her.

    Hrausragende Erfolge der Integrationsministerin Aydan Özoguz: Fehlanzeige. (Dafür stimmt dann aber auf jeden Fall die Ministerpension).

  85. Ganz ehrlich: es interessiert mich im Allgemeinen nicht im Geringsten, was in der Türkei „weit über extremistische Kreise (!) hinaus gedacht und gefühlt (nochmal !, wen will die Frau verkackeiern?!)“ wird. Ganz im Gegenteil, seit ich mitbekommen habe, wie wenig sich Türken darüber Gedanken machen, wie hier gedacht und gefühlt wird (bekannte Ausnahmen bestätigen die traurige Regel). Mir ist die Mehrheit der Türken einfach extrem fremd und wenig sympathisch. Eingeladen habe ich sie auch nicht.

    Die Türken sollen ihren eigenen Staat machen, wie sie es für richtig halten (mit Mo und Allah und allem drum und dran), und Europa gefälligst in Ruhe lassen.

    Mehr wollen wir nicht.

    Die wenigen wirklich weltoffenen, moderaten, aufgeklärten Türken kämpfen bekanntlich bereits an unserer Seite. Der Rest kann uns gemeinsam gestohlen bleiben. Muss er sogar, wenn die europäische Kultur nicht gänzlich verschwinden soll.

  86. Das stört das türkische Selbstbild, das ihr Führer und oberster Psychopath Erdogan einmal so formuliert hatte:

    Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.

    Ist überliefert ob er darauf laut gelacht hat?

  87. Was diese Migrantenleute sich einbilden.
    Auch diese Kurdenfrau gestern bei Will.

    Sind sie nicht alle einfach irgendwie süß?

  88. Neben der Haltung eines Altdeutschen Schäferhundes,habe ich auch Platy Fische in Deutschland Farben in meinem Aquarium.

    Im Gegensatz zu Boateng kann mein Schäferhund

    auch singen !!!!!

    Bin ich jetzt auch rassistisch ????

  89. In Lelystadt hier in bekifften Holland wil man das die ganze grundschule am Ramadan teilnimmt!!
    Kein witz!!

  90. Gastarbeiter sind nicht gerade als die hellsten bekannt. Das versuchen sie mit Agression und überheblichen Frechheiten zu kompensieren.
    Andererseits zeigt diese Muselmann_Innen welche low level Politiker sich anmaßen Deutschland zu regieren. Wie heißt du schön, Demokratie schwemmt die übelsten Charaktere nach oben. Da scheint ja wohl was wahres dran zu sein

  91. #5 Drohnenpilot (06. Jun 2016 13:46)

    Ich freue mich auf den Tag..!

    Wenn wir alle Türken wieder nach Hause (Türkei) bringen.
    ****************************************

    Wie bitte?

    Auch noch „bringen“ ???

    So, wie sie hergekommen sind, sollen sie wieder verschwinden…
    Sollen schon mal ihre Schlepper anrufen zum ordern von Schlauchbooten!

  92. Nicht nur, wenn ich mir die Özoguz so anschaue, sondern allgemein bei türkischen Frauen, stelle ich immer wieder fest, dass es nur ganz wenige Hübsche gibt – Schöne gibt es überhaupt keine – bis ihnen spätestens im Alter von 14 Jahren, so wie ihren Müttern und Großmüttern ein Damenbart wächst. Dann waren sie mal hübsch.

    Die große Mehrzahl der türkischen Frauen allerdings ist dermaßen abgrundtief hässlich, dass diese leider nur vollverschleiert einen Holzofen anheizen können, da ansonsten das Feuer sofort wieder ausgehen würde. Und bei den männlichen Türken sieht es sehr ähnlich aus.

    Ich glaube, der liebe Gott war noch beim Üben, als er die Türken und genauso die Araber machte. Und als er sah, was bei seinen ersten Versuchen so daneben ging, hat er sie nur aus Barmherzigkeit nicht weggeworfen, sondern sie wohlwissend weit weg von Deutschland angesiedelt.

    Umso schlimmer ist es, dass diese ersten Versuche nun permanent nach Deutschland hereindrängen. Ganz falsche Entwicklung.

  93. So sind die Türken halt. Jetzt sind sie ausnahmsweise wieder in der EM (warum eigentlich? Die Türkei ist doch zum größten Teil in Asien?), da werden wir das Aggressionspotenzial wieder voll erleben.
    Wetten, dass der türkische Verein die meisen Fouls begeht ?

  94. Frau Özoguz was interessiert uns die Türkei. Wir haben mit den Türken bei uns genug zu tun. Wenn sie was ändern wollen Rate ich ihnen – gehen sie zurück in ihre Heimat. Bewegen sie da was. Und Thüssssssssssss !

  95. @ #113 Joppop (06. Jun 2016 16:29)

    O, bitte ausführlicher u. möglichst mit Link zu einem Artikel!

  96. Am besten alle Türken heim ins Reich – pardon, meine natürlich ins Sultanat.

  97. Wer sich als Herrenmensch versteht – was Erdogan ja gerade bis zum Erbrechen vorführt, was das ist – der arbeitet keine Vergangenheit auf. Den interessiert nur das, was vor ihm liegt.
    Und der Hinweis von Erdogan, D solle erstmal seinen Holocaust aufarbeiten, ist ja voll daneben. Wo hat der denn die letzten Jahrzehnte gelebt?
    Es ist die übliche Masche von Linken und offensichtlich auch der Moslems, die Realität so zu drehen, dass sie für sie passt! Alles andere muss angegriffen, negiert werden.

  98. Aydan ist selbst vom Islam eine Gefangene, ihre Physiognomie zeigt eine türkengeraubte Nachkomme aus Mitteleuropa.
    Sie ist sich dessen vielleicht nicht bewusst und man sollte sie darauf hinweisen.
    >türkische Mordbrenner nahmen Kinder undFrauen als Sklaven mit, wenn diese laufen konnten, Alte wurden eifach umgebracht, so wurden ganze Landstriche entvölkert, sodass niemand übrig blieb von den Gräueln zu berichten und das so devastierte Land von Kroaten her wieder bevölkert werden musste, sodass kroatische Sprachinseln entstanden waren.

  99. Aydan ?
    ist das nicht so ein türkisches Kloakengetränk, irgendwie saure Milch mit Salz drin?
    Na ja, irgendwie steht ihr das… 🙂

  100. „Wahre Häßlichkeit kommt von innen“ – Özoguz, SPD-Politikerin und „Integrationsministerin“ ist der lebende Beweis dafür.
    Im Übrigen ist es eine Riesensauerei, dass eine derart antideutsch und protürkisch eingestellte Frauenimitation, hier in Deutschland ein politisches Amt bekleidet.
    Das ist ungefähr so, als wäre der Teufel Messdiener beim Hochamt – sowas gibt es nur in Deutschland!

  101. Ob Türken oder türkische Integrationsministerin und türkische Migrationsforscherinnen oder muslimische Religionspädagogen/innen,alle wollen nur eins,den Islam in Deutschland.

  102. #101 Dr. Mahagony (06. Jun 2016 15:52)

    „es ist erschreckend, dass rund 90% der hier in Deutschland lebenden Türken fanatische Anhänger Erdowahns sind.“

    Weil die Türkei bei uns ihr ganzes degeneriertes, ost-anatolisches Prekariat verklappt hat. Die Gebildeten sind daheim geblieben.

  103. Zu meinem Kommentar #103 Schnitzel0815 (06. Jun 2016 15:59)

    BERICHTIGUNG

    Der Islamische Staat hat vergangenen Donnerstag in Mosul öffentlich 19 jesidische Mädchen in Käfigen verbrannt, da diese keine Sex mit ihnen haben wollten.
    https://web.archive.org/web/20160606130438/http://www.mena-watch.com/der-islamische-staat-verbrennt-oeffentlich-19-jesidische-maedchen/

    https://web.archive.org/web/20160606135143/http://www.dailymail.co.uk/news/article-3627063/ISIS-burn-19-Yazidi-girls-death-iron-cages-refused-sex-jihadists.html

    Zur Zeit noch kein Pieps dazu auf den deutschen Nachrichtenseiten, aber darüber das unsere Bundesregierung allen Muslimen “Gesegneten Ramadan” wünscht, wird berichtet.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article155987564/Bundesregierung-wuenscht-Muslimen-gesegneten-Ramadan.html

    Nach weiterer Recherche ist dieser Vorfall auf mehreren Seiten im Internet zu finden, jedoch ist das genaue Datum unklar; auch der Bericht des “Daily Mail” von Heute nennt keines. Beispielsweise ist der Vorfall hier geschildert, die Kommentare auf der Seite sind jedoch von 2015 so dass dieser barbarische Akt wohl schon länger zurückliegt. Die deutsche Presse hat von daher auch keine Veranlassung darüber zu Berichten.

  104. / Sarkasmus ein: /

    „Die deutsche Gemeinschaft und der deutsche Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein!“

    Und daher werde ich künftg SEHR enttäuscht sein, wenn irgend jemand keine Rücksicht auf „deutsche Sentimentalitäten“ nimmt und hartnäckig weiter behauptet, alle Deutschen wären in der Zeit von 1933-1945 NAZIS gewesen.

    Ich verbitte es mir daher von nun an – und nehme mir dabei die Türken zum Vorbild, denn was denen recht ist, darf mir billig sein! – daß in den Lehrplänen irgendwelcher Schulen weiterhin das 3. Reich behandelt wird.
    / Sarkasmus aus /

    Also mal ehrlich – was die Türken dürfen, das dürfen WIR schon lange, und das meine ich ernst!
    Sollte also nochmal irgend ein eroberungsbeflissener Musel „den Deutschen“ vorwerfen, hier wären ja alle „Nahtsie“, dann muß man dem sofort um die Ohren hauen, daß Deutschland seine Geschichte aufgearbeitet hat und sogar Wiedergutmachung leistete – ANDERS als die Türkei nach dem Genozid (!) an den Armeniern.

    Ausgerechnet die Türken …
    Die haben nicht das geringste Recht, UNS irgendwelche Vorhaltungen hinsichtlich unserer Geschichte zu machen.

    Und DAMIT ist dann endlich das absurde „Argument“ vom Tisch, WIR müßten uns von Türken (und sonstigen Musels aus Weitwegmohammedanien) alles gefallen lassen, da WIR ja angeblich eine „Schuld“ abzutragen hätten …

    All jene, die heute die Verbrechen des 3. Reichs thematisieren, nehmen zu wenig wahr, was in der Deutschland weit über extremistische Kreise hinaus gedacht und gefühlt wird …

  105. #62 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Jun 2016 14:40)

    Das aufgeblasene, wichtigtuerische Kunstwort „Muslima“

    Also was ist die korrekte Bezeichnung? Ich brauchte neulich ‚Muselmanen‘ bei meinen Freiburger Grünen. Die waren erzürnt.

  106. #129 eckie (06. Jun 2016 17:18)

    http://img.welt.de/img/deutschland/crop105191102/9639593007-ci3x2l-w540-aoriginal-h360-l0/Oezoguz-praesidium-portraet-DW-Politik-Berlin.jpg
    Sie hat typisch orientalische Glupschaugen wie Özil, ihr Haar ist künstlich aufgehellt. Was ihren Tein ruiniert:
    http://www.pfaelzischer-merkur.de/storage/org/3/2/7/3396723_0_5eb03464.jpg?version=1430176931

    Natürlich wäre es Unfug, wenn sie mit fast 50 ihr Haar jugendlich lackschwarz färben würde. Aber Schwarzbraun oder Dunkelbraun wäre zigmal besser, als der krampfhafte Versuch europäisch hellhaarig sein zu wollen.

    Mehr Fotos gleich:

  107. Es wird sich eines Tages mal als ein verheerender politischer Fehler erweisen, so unverhältnismäßig viele Türken in politische Ämter gehievt zu haben. Aus lauter anbiedernder Türkenfreundlichkeit haben sich die Blockparteien damit unberechenbare *U-Boote* ins eigene Nest gesetzt, die jetzt schon wie tickende Zeitbomben sind.
    Wenn es mal richtig ernst wird, werden all diese U-Boote sich zu ihrer türkischen Identität bekennen und auch so handeln!
    Das ist so sicher wie das AMEN in der Kirche!

  108. Özoguz, Schnappschuß:
    http://i1.web.de/image/844/31236844,pd=1,f=lead-xl/aydan-oezoguz.jpg

    Bitte auf das Bild klicken:
    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2011/34157213_wege_politik_oezoguz/205232

    Ihre Figur ist in Ordnung. Wie ich weiter oben schrieb, nach meinem Geschmack zu dick. (Bin nicht lesbisch!)

    Aber vor allem ihre turk-islamische Gesinnung ist für mich inakzeptabel. Sie müßte mit Brüdern u. deren Sippe u. ihrem Deutschlandverräter-Gatten Offizier Neumann abgeschoben werden.

  109. #127 dnnleser (06. Jun 2016 16:46)
    Meiner Meinung nach sind die wenigen hübschen Türkinnen Nachkommen von im 16. und 17. Jahrhundert geraubten, versklavten, vergewaltigten und in die Türkei verschleppten europäischen Mädchen. Dass diese sich integrieren mussten (Islam annehmen, Kinder gebären), ist anzunehmen.

  110. @ #152 Maria-Bernhardine (06. Jun 2016 17:59)

    Hier noch das t für Teint.

  111. Liebe Frau Özoguz, mir wäre es auch lieber, wenn wir deutschen keine VÖLKERMORD-VERGANGENHEIT hätten, nur bei uns ist im Gegensatz zur Türkei, die Leugnung STRAFBAR.

    Was ich auch richtig finde, denn leugnen macht einen VÖLKERMORD nicht ungeschehen.

    Die Türken sind doch immer soooo „EHRENHAFT“, also sollten sie auch einmal EHRENHAFT handeln, und nicht wie kleinen Babys rumheulen und schreien —WIR WAREN DAS NICHT, NEIN WIR WAREN DAS NICHT–,
    SONDERN WIE WIR DEUTSCHE ALS MÄNNER, AUFRECHT DAZU STEHEN, UND DAFÜR WENIGER SATIRESENDUNGEN ANSEHEN, DIE DAS EHRENHAFTE BLUT IN WALLUNG BRINGT.

  112. @ #153 Athenagoras (06. Jun 2016 18:00)

    Eltern Özoguz vorne im Bild, vor ca. 10 J.; Vater Mustafa Orhan Özoguz:
    http://i.hurimg.com/i/hurriyet/90/0x0/55ea8a8bf018fbb8f886b66c

    Ihre radikal-schiitischen großen Brüder, die Türken Gürhan links u. der ältere Yavuz Özoguz(mit Brille), rechts im Bild:
    http://www.muslim-markt.de/Service/images/oezoguz.jpg

    Yavuz u. Gürhan Özoguz betreiben auch den Da’wa-Blog eslam.de, sie verehren total den (pädo- u. zoophilen) Ayatollah Khomeini.

  113. #118 Diedeldie (06. Jun 2016 16:09)
    Was diese Migrantenleute sich einbilden.
    Auch diese Kurdenfrau gestern bei Will.

    Sind sie nicht alle einfach irgendwie süß?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nein!

  114. Die Türken haben in Europa überhaupt nichts zu suchen. Sogar die 5% türkisches Territorium in Europa sind 5% zu viel.

  115. #151 SirHenry (06. Jun 2016 17:57)

    #62 Religion_ist_ein_Gendefekt (06. Jun 2016 14:40)

    Das aufgeblasene, wichtigtuerische Kunstwort „Muslima“

    Also was ist die korrekte Bezeichnung? Ich brauchte neulich ‚Muselmanen‘ bei meinen Freiburger Grünen. Die waren erzürnt.

    …..

    Wie wäre es mit „Musels“, der Einfachheit halber? Oder mit „MohammedanerInnen“?

  116. Aydan Özoguz ist eine Mohammedanerin, die sich in andere hineinversetzen kann????? „Ihre ganze Empathie zeigte sie jetzt anlässlich der Debatte um den türkischen Völkermord an den Armeniern in der Zeit des ersten Weltkrieges. Allerdings nicht mit jenen Armeniern, die von Türken in der Türkei barbarisch abgeschlachtet wurden.“

    -In Anbetracht dessen, was der neue Sultan der Türkei jetzt so absondert, sollte den Gästen in Deutschland mit türkischem Migrationshintergrund vielleicht doch die Frage gestellt werden , ob sie nun nach Straftaten lieber in deutsche Strafvollzugseinrichtungen einrücken möchten, oder lieber auf weiterer Straftaten hier in Deutschland verzichten wollen und doch lieber zurück nach Osmanien gehen wollen !!

  117. Ich meinte natürlich, dass 5% von der Türkei sich in Europa befinden. Ich weiß nicht wie viel Prozent aus Europa das ausmacht, vielleicht nicht mal 1%.

    Das traurige ist, das dieses Territorium dem Türken auch von den westlichen Mächte zugesprochen wurde und zwar auf dem Berliner Kongress 1878. Diese Mächte haben auch die Russen 1876 kurz vom Konstantinopel gestoppt, sonst wären die Türken fertig gewesen.

  118. Was gab es nicht alles für Stürme von den Medien und Politschranzen entfacht, wenn es um Ausländer ging.

    Besonders die Npd (Gute Heimreise!), die DVu und nun die AfD mit Gauland und Höcke.
    Alles nur entfesselte Lügen, um ihnen Rassismus vorzuwerfen.

    Und nun fordert der Busenfreund der Kanzlerdiktatorin Erdowahn einen Bluttest für die hier agierenden Türken.

    Ich bin kein Historiker, aber ich kann mich nicht erinnern, das es jemals solche Vorstellungen udn Forderungen gab.

    Wo Bleiben denn nun da die Aufschreie der Rassismusgegner?
    Nicht mal gestern Abend bei Will kam das aufs Tapet.

  119. Hallo Herr Justizminister, Sie haben mich ja zuletzt so ziemlich verunsichert. Ich weiß nicht mehr wenn ich nun gerade mal meine Meinung sage, ob ich nun damit schon eine Straftat begehe?

    Und Sie werden jetzt bedroht? Weshalb doch gleich ?

    Soll ich da jetzt am Besten ganz still sein ? Oder darf ich sie trotzdem noch kritiesieren ??

  120. Özguz Eltern sind schon viele Genrationen türkisch, aber der Mitteleuropäer schlägt bei diesem Gesicht immer noch durch, auch der Teint ist europäischer als es bei Türken der Fall ist.
    Kinder und Frauen , welche 1529/1683 hier in Ö. geraubt wurden, haben Nachkommen, und das ist bei dieser Frau deutlich zu erkennen.
    Der Islam wurde ihr von den Eltern eingebläut und kann nur mittels Intelligenz überwunden werden, ob das jeh dar Fall ist?

  121. OT

    Türken und Nafri* auf Menschenjagd, wie gehabt:

    „“…Die Korsaren hielten mit großer Geschwindigkeit auf die Deutschen zu. Erst vor dem Angriff zogen sie ihre Flagge auf: Sie stammten aus Algier.

    Der nordafrikanische Stadtstaat war damals – wie Tunis und Tripolis – dem Sultan in Istanbul tributpflichtig und nominell Teil des Osmanischen Reichs. Tatsächlich aber agierte er ziemlich souverän. »Elende Capers der Mohren« oder »türkische Teufel« nannten die ersten deutschen Zeitungen im 17. Jahrhundert die nordafrikanischen Piraten, meistens hießen sie Barbaresken. Algier, Tunis und Tripolis, die »Barbarenstaaten«, lebten vom 16. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts fast ausschließlich von der Piraterie.

    Die Christen gelten als »weißes Gold«

    Wie die somalischen Seeräuber, die heute den Golf von Aden und den Indischen Ozean unsicher machen, waren sie weniger an der Ladung interessiert als am gesamten Schiff: Sie entführten Passagiere und Mannschaft und erpressten Lösegeld. Wenn ihre Opfer keine reichen Familien oder Gönner hatten, die für sie zahlen konnten, dann wurden sie versklavt. In Afrika, der Heimat von Hunderttausenden schwarzen Zwangsarbeitern, die auf den Baumwollplantagen Nordamerikas schufteten, gab es jahrhundertelang auch weiße Sklaven, die ähnlich geschunden wurden. Die christlichen Seeleute fürchteten die Barbaresken, die ihnen die Freiheit raubten, mehr als alle anderen Piraten.

    Auch Johann Michael Kühn und die restliche Besatzung gerieten in Angst, als die »Türken« immer näher kamen und sie schon das Geschrei hören konnten. Kapitän Hasenberg wandte sich an seine Mannschaft: »Liebe Kinder, es ist ein wirklicher Räuber, wir müssen nun eins von beiden erwählen, entweder Sklaverei oder den Tod, fliehen können wir nicht.«

    Die Besatzung entschied sich, zu kämpfen, ihre Freiheit teuer zu verkaufen. Sie machte die Geschütze bereit und lud die Gewehre. Doch die »verfluchten Türken« siegten nach stundenlangem Gefecht, erzählt Kühn in seiner Merckwürdigen Lebens- und Reisebeschreibung, die 1741, von fremder Hand aufgeschrieben, in seiner Heimatstadt Gotha erschienen ist. Auf den Matrosen kam eine jahrelange Gefangenschaft zu. Johann Michael Kühn wurde zu einem der »weißen Sklaven« in Nordafrika. Die meisten anderen Männer seines Schiffs sah er nie wieder…

    In der 100.000-Einwohner-Stadt Algier sollen zur Mitte des 17. Jahrhunderts zwischen 8.000 und 40.000 Sklaven gelebt haben. Sie arbeiteten für reiche Familien als Gärtner, Mundschenken, Ankleidefrauen, Diener und Köche. Wer weniger Glück hatte, der musste Zwangsarbeit auf den Ruderbänken der Galeeren, in den Steinbrüchen oder auf den Feldern leisten. Die Freiheit erlangte nur, wer von Europa aus freigekauft wurde – oder wer zum Islam konvertierte.

    Die christlichen Kirchen in Europa fürchteten um das Seelenheil der Sklaven, sie schickten immer wieder Geistliche nach Nordafrika, die den Glauben der Gefangenen festigen sollten. Um die bedrängten Seelen zu retten, kauften christliche Orden regelmäßig Sklaven frei…

    »Dieß ist noch zu melden, daß Türcken ihre Seerauberey nicht treiben könten, wenn sie nicht die Christensklaven hätten, welche ihre Schiffe bauen und dirigieren«, berichtet Christian Gottlieb Ludwig, Teilnehmer einer sächsischen Afrika-Expedition, 1732 aus Algier.

    Mancher christliche Sklave machte als Korsar Karriere. Zum Islam bekehrte Christen brachten den Barbaresken neue Techniken bei, im Schiffbau und beim Einsatz der Artillerie, aber auch in der Kunst der Navigation. Nach 1600 stießen die Seeräuber auf dem Atlantik immer weiter nach Norden vor; 1627 sollen ihre Schiffe sogar Island erreicht haben. Von dort hätten die Menschenjäger einige Insulaner nach Algier verschleppt. Auch an der Elbmündung seien die Korsaren aufgetaucht, berichten Hamburger Chroniken. Doch ob dies wirklich stimmt, ist ungewiss. Sicher ist, dass sie bis nach Großbritannien vordrangen…““
    http://www.zeit.de/2012/21/Barbaresken/komplettansicht
    (Am Ende noch Mitleidsgejammer mit den islamischen Opfern. Aber wer hat der ganze Welt für immer den Krieg erklärt? Die Muselmanen vor 1400 Jahren u. alle Muselmanen, ein jeder auf seine Art, tragen ihren Teil zur ewigen Feindschaft gegen uns, korankonform, auch heute noch dazu bei.)

    ++++++++++++++

    *Nafri = Amtsdeutsch: Nordafrikaner, Maghrebiner

  122. Özoguz fungiert für die Bundesregierung als Interationstussi. Von diesem Posten sollte sie zurücktreten, da ihre Einstellung unvereinbar mit dem politischen Amt ist.

  123. Dieser Person ist anzusehen, dass sie nichts drauf hat, als die Islamisierung in D voranzutreiben.

    Wird sich aendern, sowie wieder normale Verhaeltnisse in D herrschen,

    zu Zeiten vor Kohl – Murksel.

  124. Das deutsche Volk ist sich seiner historischen Schuld nicht nur bewusst, es hat den Horror, den die Nazis über die Welt gebracht haben auch zugegeben und auch die Verantwortung angenommen. Die Nachfahren der Nazi-Täter haben sich zudem über drei Generationen ohne sich zu wehren in Sippenhaft nehmen lassen. Ja, das tut weh. Nein, das ist nicht gerecht.
    Auch die Türken müssen zu den Verbrechen, die ihre Vorfahren an den Armeniern begangen haben stehen, wie die Amerikaner zu den Verbrechen, die sie an Indianern und den Sklaven begangen haben stehen. Es gibt keinen Frieden durch leugnen. Es gibt allerdings auch ein zuviel der Schuldbeladung: wenn die unschuldigen Nachfahren in Selbsthass versinken, sich geradezu darin suhlen, wie es bei den Linken Sitte ist. Aber in die Gefahr geraten die Türken mit Sicherheit nicht.

  125. #151 SirHenry (06. Jun 2016 17:57)
    #163 Allahu Kackbar (06. Jun 2016 18:39)

    Also „Moslemin“ oder „Mohammedanerin“ wäre schon mal korrekt. War früher irgendwie nicht so notwendig dauernd weibliche Formen zu benutzen, daher vielleicht nicht so häufig und etwas ungewohnt. „Muslim“ ist die im Englischen übliche Transkription des arabischen Wortes, „Moslem“ eben die im Deutschen übliche. Seit wieviel zig Jahren. „Muselmane“ ist bei uns aus der Mode, aber deswegen nicht inkorrekt. In Französisch heißt es ja bis heute „Musulman“. Daß sie jetzt überall dahergehen und unterstellen, man würde abfällig sprechen, wenn man nicht „Muslim“ oder „Muslima“ sagt, ist einfach der Entdeckung geschuldet, daß man aus dem typischen Schuldverhalten Kapital schlagen kann. Genauso wie die Zigeuner das tun. Wahrscheinlich haben sie nicht mal selber damit angefangen, sondern irgendwelche linken Demagogen. Das angehängte „a“ ist im westeuropäischen Sprachumfeld eigentlich nirgendwo richtig, deshalb hier rein künstlich aus Wichtigtuerei. Deswegen kräuselt es mir jedesmal die Zehennägel, wenn ich jemanden von der nichtlinken Seite das einfach übernehmen sehe.

  126. @ #170 eckie (06. Jun 2016 20:04)

    Zumindest in der Kriminal-Pathologie gibt es noch drei Großrassen, weil bei Skelettfunden am Schädel die besonderen Merkmale erkennbar sind u. man wissen muß, nach welchem Vermißten man suchen müsse.

    + Kaukasier: Weiße, Europäer, Juden, auch Araber
    + Mongolen: alle Mandeläugigen, Eskimos, Indianer
    + Neger

    Welche Turkvölker zur mongolischen Rasse gehören, weiß ich nicht…

    Finde nicht, daß die „türkischen“ Tscherkessen (https://de.wikipedia.org/wiki/Tscherkessen) unbedingt ausschließlich kaukasisch aussehen, siehe Cem Özdemir u. Nekla Kelec.
    Zu ihnen würde z.B. auch gut Akif Pirincci passen, ich meine jetzt rein optisch, ferner die Mimen Cenk Batu, Tayfun Bademsoy, Cem Sultan, Mehmet Kurtulus, Erol Sander, Sibel Kekilli, Renan Demirkan(hat wohl inzw. die Schlupflieder entfernen lassen); u. die Hidschab-Aktivistin Kübra Gümüsay geb. Yücel; Frau Leidensmine Emine Erdogan(an ihre wurde inzw. herumgespritzt u. geliftet u. unterm Hijab trägt sie Füllstoff.).
    Sie haben meistens Schlupflieder, nicht zu verwechseln mit Mandelaugen, breite Stirn, eher wenig Hinterkopf, oft Fliehkinn.

    +++Von der Intelligenz spreche ich hier keinesfalls!

    +++Bin nämlich der Meinung, daß NICHT die Rasse, sondern in erster Linie der Islam Menschen verblödet.

    Danach folgen Menschen aus Verwandtenehen. Negative Sonderrolle spielen Neger; hier wird zudem über Inzestkinder faktisch gar nie gesprochen. Doch darüber möchte ich nicht schreiben. Sonst heißt es „Hate-Speach“ u. ich muß vor den Kadi. Außerdem sind Neger keine Türken; Türken kauften nur kastrierte Sklaven aus Schwarzafrika.

    Was aber allen Türkinnen, Tscherkessen, Kurdinnen, Araberinnen gemein ist, sie verblühen schnell, auch wenn sie nicht durch zig Schwangerschaften ausgelaugt sind. Vielleicht von der Raucherei.?

    Wie man sieht, es liegt m.E. weniger an der Rasse…, bin also kein Rassist.

  127. Ob die Armenien-Abstimmung in 2016 (hundert Jahre später!) im Bundestag gut war oder nicht, das ist die eine Frage. Die andere Sache ist aber folgende: Wir werden es vielleicht nicht mehr erleben, aber wenn die schleichende Islamisierung Deutschlands und Europas in diesem Ausmaß wie es Merkel und die Grünen wollen weiter geht, dann werden die Christen in fernen Zukunft einmal aus Europa verschwunden sein, genau so wie Armenier aus der Türkei und mit ihnen die letzten Christen.

  128. Kein Mensch wird zum Auto, nur weil er sich in eine Garage stellt. Eine Türkin wird niemals eine Deutsche, nur weil sie in Deutschland Ministerdarstellerin wurde…

  129. Mann muss sich ihre Facebook-Seite anschauen, da gibt es richtig Zunder von ihren Landsleuten. Angefangen von Verrat, wie nie wieder SPD, manche wollen sogar AfD wählen. Wenn Erdogan so weiter hetzt, dann wird es für die Islanischen U-Boote im Bundestag noch sehr ungemütlich. Wär ja ne ganz neue Möglichkeit die Musel aus dem Parlament zu entfernen. Ganz in unserem Sinn. Zuschauen und geniessen, wenn der erste Nationalist durchdreht.

  130. Frau Özoguz möchte sich anscheinend in der Türkei – anders als einige andere türkischstämmige Abgeordnete – nicht unbeliebt machen und distanziert sich subtil von einer Entscheidung des deutschen Parlaments. Das gibt natürlich erheblich zu denken, welchem Staat ihre allererste Loyalität gilt. Die für den demokratischen Rechtsstaat unabdingabre Identität von Herrschenden und Beherrschten durch ein nur diesem Staat loyales Staatsvolk wird durch Personen mit gespaltener Loyalität wie Frau Özoguz mehr und mehr in Frage gestellt.

  131. OT

    Deutschland: Grüne bei Gauck-Nachfolge offen für Frau oder Kandidat mit Migrationshintergrund
    6. Juni 2016, 14:20 Uhr Quelle: afp

    Berlin (AFP) Die Grünen können sich nach Worten von Parteichefin Simone Peter gut eine Frau oder einen Kandidaten mit Migrationshintergrund für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck vorstellen. Auf jeden Fall sei klar, dass Deutschland „eine überzeugende Persönlichkeit an der Spitze braucht, die über die Grenzen der Parteien hinweg tragbar ist“, sagte Peter am Montag in Berlin.

    JA KLAR, CEM ÖZDEMIR WILL

    HOCHBEZAHLTER GRÜSSAUGUST WERDEN!!!

    WILL GESINE PUDELFRISUR SCHWAN NOCH???

    HUGENOTTE BOUFFIEER WILL – MERKEL IHN AUCH

    DAS DEUTSCHE FUSSVOLK WOLLE ANGEBL. STEINMEIER

  132. Ich kann nicht verstehen, warum der Deutsche Bundestag eine Resolution abgeben muss, zu irgendwelchen Massakern vor 100 Jahren in der Türkei.
    Die sollen deutsche Politik machen, für Deutschland und kein Geschichtsseminar.

    Hier geht doch was völlig anderes ab: der Cem Özdemir, der diese Resolution initiiert hat, macht mit seinen Türkenfreunden türkische Politik, d.h. er mischt sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein.
    Wenn ihm und seinen Spießgesellen nach türkischer Politik ist, dann soll er seine Sachen packen und sich in die Türkei aufmachen. Ich wünsche ihm gute Reise und viel Erfolg dabei …

  133. Özoguz versucht über ihren dubiosen Verein Charta der Vielfalt e.V Einfluss auf Einstellungen von Ausländern (Moslems) in den Deutschen Staatsapparat zu gewinnen.

    Einige Bundesländer (grün regierte) haben die Türken-Charta von Özoguz unterschrieben, dies hat zur Folge, dass Bewerber in Einstllungstests auf ihre Haltung zu Migranten hin überprüft werden. Wer sich bewirbt und nicht mit den Kriterien der Charta der Vielfalt e.V konform geht, wird nicht eingestellt. Auf diese Weise soll vor allem der Ausländeranteil in der öffentlichen Verwaltung erhöht werden und somit die moslemische Übernahme des deutschen Staatswesens schon jetzt in Gang gesetzt werden.

    Wer jetzt noch SPD wählt, sorgt dafür dass Deutschland in die Hände von Moslems; ISIS und Erdogan-Türken fällt, noch bevor die Moslems hier überhaupt die Mehrheit haben.

    Die SPD ist ein einziger Türken-Puff. Einem Deutschen der diese Partei noch wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  134. Das stört das türkische Selbstbild, das ihr Führer und oberster Psychopath Erdogan einmal so formuliert hatte:

    Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein.

    Soll das Realsatire sein? Ich empfinde es als Zynismus oder Ausdruck von Geisteskrankheit, solch einen Unsinn zu reden.!
    Er meint wohl die Liebe zur Gewalt und die Geborgenheit der Opfer zwischen den Schuhsohlen der Kopftreter – oder den Messern, die von türkischer Hand geführt, so manch schwangere Deutsche mitsamt ihrem Baby im Bauch aus dem Leben metzelten.

    In welchem Land ich auch war – die Türken waren überall bei der Bevölkerung verhasst wegen ihrem gewalttätigen, kriminellen und unehrlichen Auftreten.

    Erdogan wird sicher weiterhalluzinieren, ich glaube nicht, dass der noch zu retten ist und wieder klar im Kopf werden kann – er scheint sich im gleichen Wahn wie Hitler zu befinden.

  135. @#182 Maria-Bernhardine , bei solch vermischter Phisiognomie, kann wenig Rasse erkennbar sein, sondern es sind andere Merkmale, wie langer Schädel, hohe Stirn und der helle Teint, welches mich zu meiner Annahme bringt. Immerhin sind Tausende von den Mordbrennern aus Österreich nach der Türkei verschleppt worden, welche als Blutauffrischung in dem Inzuchtland gewirkt haben und würde man bei dieser Frau nicht die Herkunft kennen, so wäre sie als Europäerin anzuschauen.

  136. #13 fluechtling.net (06. Jun 2016 13:49)
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Nein, Sie sind nicht allein! Die ungeheuerliche Wahrheit, dass die Türken nicht nur 1,5 Mill. Armenier gekillt haben, sondern auch noch gleichzeitig ca. 1,6 Millionen PontosGriechen.
    Das waren die Griechen, die von Georgien bis Issos die Küsten Kleiasiens seit fast dreitausend Jahren bewohnten. Die Reste dieser Griechischen Bevölkerung wurden dann gegen die Türken ausgetauscht, die die griechische Besatzung waren.
    In der Berliner Resolution ist ja auch die Rede von „1,5 Millionen Armeniern und anderen Christen“ die Rede!
    Unsere Volksvertreter sind solche Feiglinge – und immer auf Kosten des eigenen Volkes!

    Jaaaaa, aber die Deutschen haben …..
    Nein, das zieht nicht mehr:
    Man wird in Deutschland schwerlich Leute finden, die bereit sind, Moslems zu killen!
    Weil die Musels das wissen, deshalb trauen sich so viele, bei uns einzufallen.

    Die Moslems aber, (hier z. B. u.a. die Türken)
    haben bis heute ihre Koran-Gesinnung nicht geändert und warten nur darauf, dass sie bald wieder Christen schlachten dürfen –
    (Koran,Scharia,SPD).

    Ob die Deutschen sich das ohne Gegenwehr gefallen lassen werden bleibt abzuwarten!!!
    Isafer jedenfalls weiß, dass zum Krieg rüsten muss, wer den Frieden will.!

  137. #193 Freier Geist (07. Jun 2016 00:14)

    … und Mohammed usw.

    Alle voll in die Wahne des Adlerkults „Fertiggereiften“ sind völlige Psychopathen.

    Wie soll das auch anders sein, wenn Seelen in menschlichem „Kostüm“ und mit menschlichem Sinnen gewinnbar ihre Seelen sich wieder und wieder gegen die Menschlichkeit entscheiden…

  138. Hat sie schon den bluttest gemacht, den der irre von istanbul für deutsche tröger mit tuerkischer Abstammung gefordert hat?

  139. #198 sunsamu (07. Jun 2016 12:22)

    Schon interessant wie der Autor des Textes den korrekte Justiz Durchführenden zum tückischen „Attentäter“ zu stilisieren sucht um vor echten Attentätern, islamischen, Schutz zu „suchen“.

  140. ja, die Enttäuschung ist so groß, dass alle Türken in der BRD beschlossen haben, sofort das Land zu verlassen, einschließlich meiner Person.
    Nur die Kranken und Minderbemittler müssen hier bleiben, und die PKK Fans.
    Alles Gute
    Uzöguz

Comments are closed.