duesseldorfDie gewaltige Rauchsäule war kilometerweit zu sehen, als am Dienstagmittag eine Halle am Düsseldorfer Messegelände in Vollbrand stand. Das 6.000 Quadratmeter große Gebäude war als Unterkunft für 282 männliche Eindringlinge genutzt worden. Das Feuer loderte noch, als die ersten Festnahmen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung erfolgten. Wie die Polizei mitteilt, gibt es (zum großen Bedauern aller Linken mit Dauervisionen von „Nazis“ allerorts) „keine Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat“. Bei den sechs Verdächtigen handelt es sich um Bewohner der Halle. Sie sollen aus dem Irak, Marokko, Algerien und Syrien stammen.

(Von L.S.Gabriel)

Einer der Verdächtigen soll sogar dreist genug gewesen sein und der Presse Videomaterial angeboten haben, berichtet RP-Online. Um etwa 14 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. 28 Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Ein Feuerwehrmann und ein DRK-Mitarbeiter wurden leicht verletzt.

In der nun in Schutt und Asche gelegten Halle hatten Bewohner erst vor einigen Wochen durch das Anzünden einer Matratze versucht Feuer zu legen. Heute ist es gelungen.

Der Express berichtet:

Prügeleien zwischen Arabern auf der einen und Iranern und Afghanen auf der anderen Seite waren fast an der Tagesordnung.

Die Security-Leute im Heim sollen überwiegend auch Iraner gewesen sein.

Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden. „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.

Die Gäste der Kanzlerin verursachen nicht nur Kosten, an denen die Deutschen noch sehr lange zu tragen haben werden, sondern sie gefährden bewusst und willentlich das Leben unserer Einsatzkräfte. Aber es ist ja Ramadan, der Monat, in dem die moslemischen Horden im Land nicht nur aufgrund von Unterzuckerung und Dehydration noch aggressiver sein werden, sondern auch, weil es im Ramadan besonders ehrenvoll ist zu töten. Wer in dieser Zeit korangemäß mordet, bekommt einen besonderen Platz im Paradies. Ramadan ist nämlich mitnichten der Monat des Friedens, wie uns das gerne erzählt wird. Im Gegenteil es ist der Monat des Heiligen Krieges und des Todes für Allah. Außerdem können sich die moslemischen Gewalttäter jeder Art auch sicher sein, dass sie milde Richter finden, die sie schuldunfähig sprechen, wegen der „körperlichen Belastung des moslemischen Fastens“, das ja in Wahrheit nur ein tageszeitlich versetztes Gelage ist.

Die Brandstifter von Düsseldorf haben die Halle vorerst mit einer Zelle getauscht und sind vermutlich zu Recht zuversichtlich mit milden Strafen davonzukommen. Konsequenzen für laufende Asylverfahren haben derartige Taten ja ohnehin nicht.

Hier ein Video des Brandes:

image_pdfimage_print

 

203 KOMMENTARE

  1. Oh nein, wie traurig! :-/

    2 Subjekte wurden festgenommen.

    Selbstverständlich sind es Nazis™ gewesen und keine inzestuösen, behinderten Kameltreiber aus dem Morgenland, die mal wieder Bock auf Scheiße bauen hatten.

    Werde jetzt eine Spendengala organisieren, sind ja zum Glück keine wertlosen Deutschen.

    Außerdem sollte man durch die Straßen Düsseldorfs ziehen und die Steuermichel aus ihren Wohnungen zerren und die edlen Wilden einziehen lassen.

    /satire off

  2. #1 Bruder Tuck (07. Jun 2016 23:57)

    Die fette DreckSau müsste man 100x mit der Peitsche ums Dorf jagen.

    Was sagen denn die Grün_Innen zu der enormen Umweltverschmutzung durch die Brandstiftung ihrer Lieblinge?

  3. Asylheim-Brände: die meisten wurden von Bewohnern gelegt

    28.08.2015

    Die allermeisten Brände in Asylantenheimen wurden von den Bewohnern selbst gelegt. Viele davon absichtlich. Die wenigsten haben einen einwanderungsfeindlichen Hintergrund. Eine Übersicht über Brandursachen der letzten zwei Jahre in Flüchtlingsheimen.

    In den Medien wird immer wieder von Brandanschlägen auf Flüchtlingsheimen berichtet. Verschwiegen wird, dass die allemeisten Brände von den Bewohnern selbst gelegt wurden. Nur wenige davon waren unabsichtlich. Es gibt jedoch auch eine gewisse Anzahl von fremdenfeindlichen Attacken. Hier die Übersicht: http://www.mmnews.de/index.php/politik/52227-asyllbrand1

  4. Noch bevor man klar Ross und Reiter nannte, die mit dem Streichholz gespielt hatten, konnte man ganz genau wissen, daß es wieder so ein Fall war.

    Keine Sondermeldung auf den Internetzseiten unserer GEZ-Medien, sondern einfach Artikel, und die Nennung von „Verdächtigen“ ohne den Zusatz, daß es sich um Pegidaner AfDler oder den Führer persönlich handelte, da war klar, was man später verkünden muß.

    Das „Gute“ aber ist, daß man auch diesen Fall mitzählen wird, wenn es wieder einmal heißt: „Es kam zu [hohe Zahl einsetzen] Brandstiftungen gegen Asylantenheime“

    Naja, die haben ja nur gezündelt, weil es so langweilig, die Unterbringung so unmenschlich, und überhaupt alles voll doof ist (Isch will Haus un korreggde Draia BMW!)
    Letztendlich wird man neue finanzielle Mittel freigeben, um die Heime zu verbessern. Ist ja sonst schlimmer als im Krieg hier

  5. Das wird nicht der letzte Brand gewesen sein,ich habs ja schon seit längerem Prognostiziert, lass die mal zur Ruhe kommen und merken dann,dass nichts mit Auto,Frau, Haus und dickem Geld ist.
    Egal,jede Rauchsäule ist eine Werbesäule für die AfD.
    Vielleicht wird das Volk ja angesichts dieser Willkommenskultur Dankbarkeit der ach so traumatisierten und Schutzbedürftigen nun endgültig wach…
    Mal schauen,wann die Wohnungen okkupieren,wie in Italien,da gehst morgens arbeiten und Nachmittags hat sich schon ne Horde in deiner Wohnung eingenistet…

  6. Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden. „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.

    Dann schnell ab nach Bremen. Was jetzt kommt ist leider keine Satire:

    Dort gibts für die Invasoren neue Reihenhäuser mit Garten. Finanziert vom Steuerzahler.

    http://www.freiezeiten.net/bremen-baut-kostenlose-reihenhaeuser-fuer-asyleinwanderer

  7. Zur Strafe gibt es bestimmt 10 Sozialstunden bei der Feuerwehr.
    In der aktuellen Stunde des WDR um 21.45 kam diese Meldung ganz am Ende. Vorher alles zu den Starkregenfällen in Teilen NRWs, danach ein längerer Beitrag über den Zusammenhang zwischen Maisanbau und Bodenerosion und dann, vor dem Wetter, die Meldung zu Düsseldorf. Mimik und Tonfall des Sprechers suggerierten eine Art bedauerndes Staunen, dass es ausgerechnet „Flüchtlinge“ waren (Nein, hierbei benutzte man nicht das Wort „Schutzsuchende“…….).

  8. Wie tönte Röttgen gestern noch bei Hart aber Fair
    „Sie werfen eine Fackel – dann sagen Sie, ich habe es so doch gar nicht gesagt“

    Da geht sogar Norbert Röttgen in die Luft

    Das hat Norbert Röttgen dann wohl auch getan. Nachdem Köppel ausgeführt hat, dass eine verfehlte Asylpolitik den Leuten Angst mache und die Politik damit letztlich Mitschuld trage, wenn Flüchtlingsheime brennen, geht der CDU-Politiker hoch und keilt den Schweizer an: „Sie betreiben die Legitimierung von Gewalt gegen Menschen. Sie werfen eine Fackel – und dann sagen Sie, ich habe es so doch gar nicht gesagt.“

    Wie so oft haben Angela Merkels ungenbetene Gäste die Fackel geworfen.

  9. #2 lorbas (08. Jun 2016 00:02)

    Die hochqualifizierten Bauingenieure und Architekten vor Ort haben proaktiv ein nicht mehr modernen Energieeffizienzanforderungen entsprechendes Gebäude thermisch verwertet. Im Ergebnis werden Investitionen die Bauwirtschaft ankurbeln und somit die Volkswirtschaft stärken.

  10. Was im Islam ein verpasstes Frühstück alles auslösen kann…

    Beeindruckend.

    Und Merkel hatte doch Recht: Wir schaffen das, unser Land nach und nach abzufackeln.

  11. Mit dem Brand wollten die traumatisierten Schutzsuchenden ein Zeichen gegen Rechts und antimuslimischen Rassismus setzen.

  12. #10 Kaleb (08. Jun 2016 00:07)
    Wahrscheinlich ist wegen des Ramadan die Stimmung schlecht.

  13. Ich hoffe, das war der links grün Gutmenschen Versifften Messe AG Düsseldorf eine Warnung, keine Brandstifter mehr in irgendwelche Hallen einzuquartieren. Diese Deutschlandhasser haben schon beim letzten Afd Congress im Messe Center die Einnahmen der Flüchtlingshilfe gespendet..davon haben sich die Fick und Flammenlinge wahrscheinlich ein paar Kanister Brandbeschleuniger und Streichhölzer gekauft..

  14. Ich frage ab sofort jeden linken Hetzer bei Facebook was da in Düsseldorf los war… und ich bestehe auf Antwort, werde ich zwar nicht bekommen, aber die sollen ruhig merken, das sie Idioten sind…
    Und ich bin auch nicht bereit für diese Idioten, die das angezündet haben, weiter mit meiner Arbeitsleistung, sprich Steuern, zu zahlen… Werft die raus aus Deutschland und das gleich morgen…

  15. #13 Mens sana a furiosum mundi (08. Jun 2016 00:09)

    #2 lorbas (08. Jun 2016 00:02)

    Die hochqualifizierten Bauingenieure und Architekten vor Ort haben proaktiv ein nicht mehr modernen Energieeffizienzanforderungen entsprechendes Gebäude thermisch verwertet. Im Ergebnis werden Investitionen die Bauwirtschaft ankurbeln und somit die Volkswirtschaft stärken.

    Ich bin nachhaltig beeindruckt!

    Ob in die Überlegungen der hochqualifizierten Bauingenieure und Architekten vor Ort die Solarenergiegewinnung auf dem Dach in Abhängigkeit vom individuellen Nutzerverhalten sowohl zur Grundlastversorgung als auch zur Abpufferung von Verbrauchsspitzen in Unternehmen mit einbezogen wurden?

  16. #11 johann

    Na klar, wenn es wenigstens noch unklar gewesen wäre, wer da gezündelt hat, wäre es die Topmeldung in der TS gewesen und natürlich hätte es einen „Brennpunkt“ gegeben, alles natürlich unter der Überschrift „kann nur das Pack, angestiftet durch die AfD“ gewesen sein! Von allen „demokratischen“ Parteien wären (natürlich unter der selbstsichernden Einschränkung „wenn es sich den bewahrheitet“) Aussagen ala „abscheulicher Anschlag auf unser Land“ verbunden mit Forderungen nach Strafverschärfung gegen räächts und verstärkter Zensur im Netz gekommen.

  17. Das Wichtigste ist jetzt, zu verhindern, dass der Brand von den Rechten für ihre menschenverachtenden Machenschaften instrumentalisiert wird. Ein breites Bündnis der Anständigen wird benötigt.

  18. Was soll bei diesen Menschen ein Integrationsgesetz. Wer nicht bereit ist mit der Peitsche dies durchzusetzen, kann das Gesetz gleich in den Mülleimer schmeißen.

    Zu blöd oder unwillig den Wecker auf den reichlich vorhandenen Handys zu stellen. Das sind also unsere künftigen Fachkräfte. Die schaffen es nicht mal pünktlich aufzustehen; die schaffen gar nichts außer Gewalt und Kinder produzieren. Darum sieht es in ihren Herkunftsländern auch so aus, wie es dort aussieht und demnächst bei uns genauso. Erst wenn der letzte Christ ermordet ist, werden sie sehen, dass sie zu faul und zu blöde sind sich auch nur selbst zu ernähren.

    Weil sie nicht geweckt worden sind eine 6000 qm Halle anstecken und Menschen verletzen. Man kann sich ja schon vorstellen, was erst los ist, wenn die frei rumlaufen dürfen und mal beim Arbeitsamt oder bei der staatlichen Geldumverteilungsstelle nicht gleich alles bekommen.

    Die schaffen Deutschland…

  19. Solange die Leute überwiegend immer noch die Blockparteien wählen, hält sich mein Mitleid in Grenzen.
    Keine Ahnung was noch alles passieren muß in diesem unserem ehemaligen Lande?
    Die Situation wird bald eskalieren, und das ist gut so für eine echte Wende!

  20. Wieder mal ein schwarzer Tag für linke Berufsempörten, da kein „fremdenfeindlicher“ Übergriff. Wo bleiben die Lichterketten? Wo?!

    Verlogenes Drecksgesindel

  21. Jetzt haben wir natürlich ein Problem. Hätte man nämlich die Invasoren rechtzeitig eingebürgert, dann könnte man jetzt darüber berichten, dass es DEUTSCHE Brandstifter waren. Es gäbe einen runden Tisch, eine Lichterkette von Rügen bis Simbach, mehr Mittel gegen rääääääächts und alle würden sich an den Händen halten und kumbaya singen. Und natürlich wären PEGIDA und AFD die geistigen Mitbrandstifter. So aber … Chance vertan.
    Aber ich denke, irgendein wahnsinniges Politikerhirn, wird sicher einen Grund finden, warum eigentlich trotzdem wir Deutschen Schuld sind, und die Invasoren die Opfer.
    Schade aber auch

  22. Die erste Meldung bei der Feuerwehr ging um 12:35 Uhr ein. In der Presse war zu lesen, dass viele Asylanten vom Feuer im Schlaf überrascht wurden. Um 12:35 Uhr?????? Da macht der deutsche Michl bereits Mittagspause, um mit seinen Steuern solche Späße zu finanzieren. Ich kann gar nicht sage, wie traurig ich werde, wenn ich sehe was Merkel und ihr Anhang diesem Land angetan haben.

  23. #23 lorbas (08. Jun 2016 00:17)

    Selbstverständlich! Bereits Ende 2015 wurde ein zukunftsweisendes Projekt eingeleitet, welches zum Ziel hatte die Speicherkapazitäten moderner Mobilfunkgeräte für eben jene Pufferaufgabe zu aquirieren. Die Kölner Domplatte hat sich hier als erstaunlich ergiebig erwiesen.

  24. #26 Zallaqa (08. Jun 2016 00:22)

    Sehr gut. Ich glaube, das fragen sich insgeheim auch ganz viele, die noch nicht PI, JF, PAZ, compact etc. lesen…….

  25. Und seit Bekanntwerden, dass die Täter Asylanten sind, ist die Nachricht bei Welt.de, Spiegel.de, Focus.de usw. ganz schnell weit nach hinten gerutscht.

  26. Wenn die Brandstifter phöse phöse blonde Nazi-Nazis gewesen wären, dann hätten wir jetzt schon fünf Sondersendungen und drei Brennpunkte in staatlichen Staatsfunk und Claudia Rotz hätte schon drei Empörungs-Orgasmen vor laufender Kamera gehabt!

    🙂

  27. A propos:
    Wie läuft das eigentlich in den JVAs mit Ramadan und so?
    Die meisten Insassen dort sind ja Moslems. Werden die im Ramadan auch fürsorglich morgens geweckt? Und was herrscht da übertags für eine Stimmung, wenn die Moslems „hungern“ und der Knacki aus Modaldwien nebenan genüßlich seine Brotzeit hält?

  28. Erstaunlich, wie abgehärmt und abgemagert von seiner „Flucht“ zum Reichtum der vermutliche Brandstifter auf dem kleinen linken Bild aussieht.

  29. #33 Mens sana a furiosum mundi (08. Jun 2016 00:26)

    #23 lorbas (08. Jun 2016 00:17)

    Zum Thema der hochqualifizierten Bauingenieure und Architekten habe ich noch einen sehr interessanten Artikel und Weckruf von Heiner Rindermann:

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  30. #6 baqd_G

    Genauso ist es, dieser Brand wird als weiterer „Anschlag von Rechten auf Flüchtlingsheime“ in die Statistik eingehen und den AfD’lern (z.B. in Talkshows“) um die Ohren gehauen: „Und täglich brennen Flüchtlingsheime“. Wahrscheinlich folgt dort die nächsten Tage sogar eine Demo gegen Rechts.

  31. You welcome!

    Tja, da sieht man mal wieder, wie diese Primaten mit fremden, Ihnen zur Verfügung gestellten Eigentum umgehen…..Klar, war bestimmt wieder nur ein kleiner Protest eben, weil Zuhause gerade die Nichte den Onkel heiratet oder deren Ziege, oder sonstwas.

    Und man die Flüge nicht sofort bezahlt bekommen hat!

    Genug des kirren heute….Mein Bedarf an permanenten Hitzewallungen und Adrenalin Schüben ist für heute gesättigt!

  32. Ursache des Feuers: Trauma, schwierige Kindheit, keine Perspektiven, außer, wenn es ein Biodeutscher wäre.

  33. #30 johann (08. Jun 2016 00:25)
    150 wütende Leserkommentare bei Welt-online bisher:

    http://www.welt.de/vermischtes/article156041865/Fluechtlinge-haben-nur-noch-was-sie-am-Leib-tragen.html

    So sieht der Beginn des Kommentarbereiches dort aus:

    Avatar
    Join the discussion…

    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.

    HAHAHA

  34. Können die traumatisierten Schutzsuchenden denn nicht endlich die Häuser der rotgrünen Irren genau so abfackeln wie die eigenen Asylanten-Vollversorgugs-Heime?

    Ich denke in ein paar Jahren sind die moslemischen Araber aus dem Morgenland und aus Afrika genug gestärkt und ausgeruht um ihren Dschihad gegen Ungläubige in Deutschland aufzunehmen.

    Spätestens dann werden die Paläste der rotgrünen Spinner brennen.

    Darauf freue ich mich jetzt schon!

    🙂

  35. Komisch… wenn diese ‚Unterkunft‘ von Deutschen abgefackelt worden wäre dann hieße es ganz laut : „BrandANSCHLAG‘.
    Oder ‚rechtsterroristischer Anschlag‘.
    Doch bei unseren allseits geliebten Mohammedanern .. da … da handelt es sich natürlich nur lediglich um einen „Brand“.
    Ein ‚Unfall‘ beinahe fast schon, weil man sich nicht genug um die Armen gekümmert hat, also schuld ist natürlich der Deutsche, oder die AFD.

  36. In Berlin lässt man sich von illegalen Asylforderern auf der Nase rumtanzen und das geht so:

    8 Minuten Video + + ANSEHEN + + TEILEN! + + Wie die ?#?GRÜNEN? in ?#?BERLIN? Millionen Euro an Steuern verschwenden, um ?#?ILLEGALE? in der ?#?Gerhard_Hauptmann_Schule? seit Jahren zu verstecken. Und die haben doch tatsächlich einen „Vertrag“ mit denen geschlossen, der den illegalen ?#?Migranten? ?#?Taschengeld? und ?#?Sozialhilfe? sichert? UNFASSBAR!

    https://www.facebook.com/Eckleben/videos/1751476575093192/

    https://www.youtube.com/watch?v=IHJNiT6KCyA&feature=share

  37. Die Reste der Halle sollte man dem durchgeknallten Pfaffen vom Kölner Dom schicken. Kann er dann gut neben dem Boot ausstellen.

  38. Na, auf jeden Fall hat sich der Typ gut auf den Ramadan vorbereitet indem er wahrscheinlich auf Vorrat gefressen hat. Jetzt dürfen die Steuerzahler wieder tief in die Tasche greifen und komfortablere Buden aufstellen für diese widerlichen Arxxxgeigen. Das nenne ich mal dankbar.

  39. In griechischen Lagern passiert das gleiche: irgendwas passt nicht – fackeln wir rum. Nach diesem Motto.
    Raus aus Europa mit dem Pack.

  40. OT

    Muslimische Schafdiebe!?

    Einige sind sogar vor Ort geschlachtet worden. Abgetrennte Hufe und einen Schädel hat er aufsammeln müssen. Die Art und Weise sei ein Zeichen, dass es sich dabei um Muslime als Täter gehandelt haben könnte, die vor religiösen Feiertagen die Tiere selbst schächten, um halales, also „reines Fleisch“, essen zu können. Stefan Völl, Sprecher des Deutschen Bauernverbandes der Schafzüchter, bestätigt, dass es vor solchen Festen vermehrt zu Schaf-Diebstählen komme.
    Auch jetzt stehen Feiertage an. Der Fasten-Monat Ramadan beginnt in zwei Wochen. „Vor den Festtagen wächst die Nachfrage nach den Tieren und das treibt auch den Preis auf 250 oder 300 Euro“, sagt Mossa.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/grevenbroich/schafdiebe-vor-muslimischen-feiertagen-besonders-aktiv-aid-1.5996876
    Nach einem der größten Tierdiebstähle der Region glauben Schäfer einen Trend zu erkennen. Immer kurz vor muslimischen Feiertagen kämen kriminelle Banden, die ein Dutzend Tiere in kurzen Zeitraum verschleppen.

    Angesichts solcher Nachrichten sorgen sich die Schafzüchter zusehend um ihre Tiere. Zu oft seien ihnen Schafe abhanden gekommen. Und oft helfe nicht mal der Gang zur Polizei. „Es lohnt sich nicht einmal das Telefonat“, sagt Altschäfer Hans Lupp. „Das Verfahren wird nach drei Wochen ohne Erfolg eingestellt“, sagt er.

  41. Das muss man mal versuchen nachzuvollziehen. Ich komme in ein fremdes Land, das mir Unterkunft und Verpflegung kostenfrei zur Verfügung stellt.

    Als „Flüchtender aus einem Kriegsgebiet“ ist mir die Unterkunft nicht gut genug. Brenne ich das Ganze ab, werde ich in eine bessere Unterkunft kommen.

    Daran sieht man wie die ticken. Was hat man da nur auf uns losgelassen…

  42. Ist schon ein paar Tage her, passt jedoch zum Thema:

    Gießen: Brand in einem Flüchtlingswohnheim

    Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in der Rödgener Straße kam es am Donnerstag, gegen 00.15 Uhr, zu einem Schaden von etwa 20.000 Euro. Bisherige Untersuchungen der Brandursachenermittler der Kripo lassen darauf schließen, dass der Brand in einem nicht bewohnten Zimmer fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Vermutlich geriet ein Bett und darauf abgelegte Kleidung zunächst in Brand. Bei den Ermittlungen wurde auch festgestellt, dass eine Brandlegung von außen mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen ist. Die Brandmeldeanlage hatte kurz nach Mitternacht einen Alarm ausgelöst. Durch die in der Unterkunft stationierte Feuerwehr konnte schnell der Brandort lokalisiert und das Feuer gelöscht werden. Auch konnte dadurch ein Übergreifen der Flammen in dem Gebäude verhindert werden. Zudem musste das gesamte Gebäude, in dem sich über 100 Personen befanden, geräumt werden. Bei dem Feuer wurden zwei Zimmer stärker beschädigt und dürften zunächst nicht bewohnbar sein.

    Gießen: Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen

    In einem Dönerimbiss im Asterweg kam es am Mittwochabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Offenbar wurde eine Gruppe von vier Personen, die sich gegen 22.10 Uhr, in der Gaststätte aufhielt, von einer größeren Gruppe angegriffen. Dabei sollen die Angreifer die Personen mit Stühlen, Tritten und Messern traktiert haben. Alle vier Personen wurden bei der Attacke verletzt. Unmittelbar danach flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern derzeit noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/3243611

  43. Brilon: Papierkorb brannte

    „In der Notunterkunft ist es am 22.12. gegen 23:15 Uhr zu einem kleinen Feuer gekommen. Die informierte Feuerwehr fand in einer der Toilettenräume einen Papierkorb aus Metall, in dem einige Papierhandtücher brannten. Die Flammen konnten sehr schnell gelöscht werden, verletzt wurde niemand. Dem Sicherheitsdienst war der Geruch des schwelenden Papiers aufgefallen, woraufhin die Rettungskräfte informiert wurden. Bei dem Vorfall ist es nicht zu einem Gebäudeschaden gekommen. Der Sachschaden liegt im Bereich von wenigen Euro. Die Bewohner waren zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Ein Brandermittler hat den Brandort bereits untersucht. Demnach muss davon ausgegangen werden, dass in dem Toilettenraum geraucht worden ist und die Zigarettenkippe nicht vollständig gelöscht in dem Papierkorb landete. Ein anderer Hintergrund des Brandes kann nach bisherigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden. Der Zugang zu der Notunterkunft ist nur nach vorheriger Kontrolle möglich.“

    http://www.hsk-aktuell.de/brilon-papierkorb-in-fluechtlingsunterkunft-brannte-20151224.html

    Mögliche Einordnungen:

    1.) „In China ist ein Sack Reis umgekippt.“

    2.) „Brandanschlag gegen Flüchtlingsheim.“

  44. Vor einigen Monaten las im Landwirtschaftlichen Wochenblatt Westfalen-Lippe, das eine Nachbarsfamilie bezieht, einen Artikel zur „Willkommenskultur“ im ländlichen Raum.
    Landfrauen aus dem Raum Borken berichteten über ihre Erfahrungen mit den „Flüchtlingen“.
    Eigentlich der übliche Willkommens-Sound, nur nicht so dick aufgetragen.
    Als auch mal ein paar „negative“ Dinge genannt werden sollten, kam nur dies: Die „Flüchtlinge“ (hier fast ausschließlich junge Männer) kämen teilweise (natürlich nicht alle, wurde betont) mit „zu hohen Erwartungen“. Was damit genau gemeint war, wurde nicht erklärt außer: Die „Flüchtlinge“ sähen hier überall die „großen Häuser“ mit relativ viel Platz und könnten nicht verstehen, wieso sie nicht auch in solchen Häusern untergebracht würden.
    Vor diesem Hintergrund werden wir uns noch auf einiges gefasst machen müssen.

  45. Haben die Merkels und Maas´ hier nicht mit feuergelegt? Oder kann man sagen: Der ganze Bundestag hat hier mit Feuer gelegt?

  46. Die Unzufriedenheit der Invasoren dürfte kaum jemals ganz enden: Zuerst mit den Wohnheimen, danach mit den Gemeinschaftswohnungen („Zuwenig Privatsphäre!“) und zuletzt mit den Einzelwohnungen („Nicht in bester Lage … zu weit weg von meinen Landsleuten … ungeeignet für meine Großfamilie!“). Halbwegs Ruhe dürfte erst bei einem einzelstehenden Einfamilienhaus mit mindestens sieben Zimmern direkt am Rand einer Großstadt herrschen.

    Genauso wird es zudem bei Kursen, Ausbildungen und Jobs laufen, und schließlich bei den Partnerinnen („Viel zu wenige … zu arm … nicht jung genug … zu unschön!“).

  47. +++ EILT +++

    Mindestens 11 Tote und Dutzende Verletzte bei Sprengstoffanschlag in Istanbul!

    Herzlich willkommen im europäischen Ramadan!

  48. #61 johann (08. Jun 2016 01:05)
    [….]
    Als auch mal ein paar „negative“ Dinge genannt werden sollten, kam nur dies: Die „Flüchtlinge“ (hier fast ausschließlich junge Männer) kämen teilweise (natürlich nicht alle, wurde betont) mit „zu hohen Erwartungen“. Was damit genau gemeint war, wurde nicht erklärt außer: Die „Flüchtlinge“ sähen hier überall die „großen Häuser“ mit relativ viel Platz und könnten nicht verstehen, wieso sie nicht auch in solchen Häusern untergebracht würden.
    Vor diesem Hintergrund werden wir uns noch auf einiges gefasst machen müssen.

    Ja, sicher.
    Nur kapieren das einige immer noch nicht.
    Die Häuser werden irgendwann denen gehören, wenn der Staat es nicht schafft, die rechtmässigen Besitzer aus ihren Häusern zu vertreiben, um die „Flüchtlinge™“ darin reinzukriegen, werden die „Flüchtlinge™“ versuchen, diese Häuser in Besitz zu nehmen.

  49. In der kleinen französischen Kommune Lorette (Dep. Loire) hat ein Bürgermeister (FN natürlich) zu Beginn des Ramadans folgende „Warnschilder“ aufstellen lassen:

    „Achtung, Ramadan feiern ohne Lärmbelästigung“
    und
    „In Frankreich lebt man unverschleiert“

    Publié le 07/06/2016 à 15:32, Mis à jour le 07/06/2016 à 15:39
    «Le Ramadan doit se vivre sans bruit» : des panneaux d’information créent la polémique dans la Loire

    http://www.ladepeche.fr/article/2016/06/07/2360670-ramadan-doit-vivre-bruit-panneaux-information-creent-polemique-loire.html

    (Fotos)

  50. #66 VivaEspaña (08. Jun 2016 01:26)

    Diese „Die.Mannschaft“ geht mich echt am Arsch vorbei, Söldnerspiele. Da guck ich mir doch gleich das Original bei „Die Tribute von Panem“ an, das ist doch das Selbe nur besser gemacht.

    **********************************************

    Tele 5 hat bestimmt schon festgestellt, es waren Nazi AfD´ler die das Heim angesteckt haben.

    Verschwörungs-Therie-Tipp: Die Nazi AfD´ler haben bestimmt den armen Moslems Geld gegeben und angestiftet die Bude abzufackeln.

  51. Die armen traumatisierten Opfer bekommen jetzt bestimmt alle Unterkunft im nächsten 5-Sterne-Hotel, während deutsche Flutopfer bis zu den Knien im Schlamm stehen und sich von Politschranzen verspotten lassen müssen!

  52. 10 Millionen Sachschaden seinen entstanden, habe ich irgendwo gelesen.

    Die hätten Unwetter-Opfer gut brauchen können.

    Aber für die ist nix da.

    Denn die islamische Invasion verschlingt jeden Notfall-Fond und jeden Wohlstand.

    Und die abartigen Irren unserer Politik schleusen weiter hoch explosive Irre herbei.

    Es wird also noch schlimmer kommen.
    Noch viel schlimmer.
    Denn der Wahnsinn hat durch Merkel und Links-Grün Besitz am Staat nehmen können.

  53. Und schon sieht’s hier so aus wie bei denen zuhause. Jetzt können sie sich hier so richtig heimisch fühlen! Sie bringen die Zustände zu uns, vor denen sie geflohen sind. Allerdings sind diese Leute nicht Opfer dieser Zustände, sondern ein Teil davon. Darum geht’s hier auch munter weiter. Und hier sogar mit Erfolg. Demnächst dürfen sie Reihenhäuser beziehen, die dann ihrerseits abgefackelt werden, weil deratigen Herrenmenschen ja schließlich Villen zustehen.

  54. Bei Welt Online heissen die Bewohner dieser ehemaligen Messehalle „alleinreisende Männer aus Syrien“. Die Euphemisierung durch die BRD-Medien hat inzwischen DDR-Niveau erreicht! Ich halt’s nicht mehr aus!

  55. #72 Hans R. Brecher

    „alleinreisende Männer aus Syrien“

    Klingt so, als wären da ein paar Männer auf Europatournee, aus welchem Grund auch immer. Dass die auf der „Flucht“ sind, diesen Bären kann man im Land tatsächlich niemandem mehr aufbinden. Also sind sie halt „Reisende“. Von mir aus gerne, Reisende soll man nicht aufhalten, vor allem, wenn es Retour geht.

  56. Eine WIN – WIN Situation!
    Die Konjuktur wird durch die Brandschatzung angekurbelt und die Wüsten- und Steppenhorden können ihr uralten BLUTFEHDEN risikolos bei uns austoben!
    HONECKER & MIELKE könnnen stolz sein auf ihre bei uns eingeschleusten 5. Kolonnen und Brunnenvergifter!

  57. Diese Fachleute für PYROTECHNIK werden unserer Bauindustrie einnen ungeheuren Schub geben!

  58. Bitte etwas mehr Verständnis für unsere Fachbesucher!
    Damit eine KORANGERECHTE SCHÄCHTE- & Genitalverstümmelungsgesellschaft entstehen kann muss das Althergebrachte erst einmal AUSGEBRANNT werden!

  59. #73 Kapitaen Notaras (08. Jun 2016 02:05)

    „Schutzsuchende Männer“ haben unsere Lügenmedien ja noch nicht gebracht, da sind sie noch nicht genug geschendert.
    Ansonsten wird ja regelmäßig „Schutzsuchende“ als Begriff genutzt. Nur bei Vergewaltigern und Brandstiftern nicht.

  60. #9 lorbas (08. Jun 2016 00:07)

    Ich hoffe doch sehr das die Halle bis zur BOOT 2017 ( http://www.boot.de/ ) wieder aufgebaut ist.

    #53 Honigtau (08. Jun 2016 00:49) Die Reste der Halle sollte man dem durchgeknallten Pfaffen vom Kölner Dom schicken. Kann er dann gut neben dem Boot ausstellen.

    ————————–
    Oder so: die Halle wird wieder aufgebaut und als Schrein für die Flüchtlingsbootreliquie aus dem Kölner Dom ausgestaltet …

  61. #73 Kapitaen Notaras (08. Jun 2016 02:05) #72 Hans R. Brecher

    „alleinreisende Männer aus Syrien“

    Klingt so, als wären da ein paar Männer auf Europatournee, aus welchem Grund auch immer. Dass die auf der „Flucht“ sind, diesen Bären kann man im Land tatsächlich niemandem mehr aufbinden. Also sind sie halt „Reisende“. Von mir aus gerne, Reisende soll man nicht aufhalten, vor allem, wenn es Retour geht.
    ———————-
    Ja, klingt irgendwie nach Kegelclubausflug oder Singles auf Kreuzfahrt und Urlaubbsflirtpartnersuche. Gezielte Begriffsverharmlosung eben.

  62. o t

    Dreister geht’s nimmer !

    Direkt am „Polizeipräsidium“ von Kölinistan !

    Kriminelle (gläubige) mohammedanische Jungkrieger sog. „Nafri’s“, schon den zweiten Tag infolge auf Ghazwa Tour !

    Heil Ramadan !
    * * *

    Am Kölner Polizeipräsidium Mit Holzlatten! Zehn Nafris überfallen fünf andere Männer

    „So dreist muss man erst einmal sein. Im Schatten des Polizeipräsidiums hat eine etwa zehnköpfige Gruppe Nordafrikaner fünf Männer überfallen.
    Mit Holzlatten, Messern und Pfefferspray bewaffnet, raubten sie Handys, Geldbörsen und einem Opfer sogar die Schuhe!

    Unglaublich: Erst in der Nacht zuvor, also von Samstag auf Sonntag, hatten Polizisten den 16 Jahre alten Haupttäter in der Innenstadt festgenommen.
    Auch hier hatte er mit zwei Komplizen versucht einen Mann auszurauben, wurde aber von Zeugen gestellt.

    Tumult hinter den Arcaden

    Im aktuellen Fall wurden Anwohner am Sonntagabend um 23 Uhr auf den Tumult im Park hinter den Köln-Arcaden aufmerksam. Sie liefen zur Straße und stoppten ein vorbeifahrendes Auto.

    Zufälligerweise den Wagen von Zivilpolizisten, die gerade aus dem Polizeipräsidium kamen. Die Beamten nahmen umgehend die Verfolgung auf.
    Drei mutmaßliche Täter (16 bis 19) konnten die Ermittler noch festnehmen. Es handelte sich um drei bereits polizeibekannte Marokkaner. Darunter wieder der 16-Jährige vom Vortag. Er ist „Stammgast“ im Polizeipräsidium.

    16 Jahre alter Intensivtäter

    „Der Junge ist erst seit Oktober 2015 in Deutschland, bei uns aber bereits mehr als stolze 30 Mal in Erscheinung getreten“, so ein Ermittler zum EXPRESS.
    Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, soll der Intensivtäter in einer Flüchtlingsunterkunft im Erftkreis gemeldet sein und leben.

    Ihn und seine Komplizen erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen schweren Raubes.

    http://www.express.de/koeln/am-koelner-polizeipraesidium-mit-holzlatten–zehn-nafris-ueberfallen-fuenf-andere-maenner-24181136

    Fuck FaschiSSlam !!!

    Flüchtilanten raus !!!!!

    ;:grrrrrrrr:;

  63. So sieht sie aus, die neue Identität Deutschlands:

    Überall fremde Menschen aus Afrika und dem Orient, Bedrohung auf den Schulwegen und zu jeder Zeit insbesondere an dunklen oder abgelegenen Orten, Brände, Zerstörung, Straßengewalt, Angst und Unsicherheit, leere Kassen in den Kommunen und Gemeinden und, gegen das Volk gerichtete Gesetze und Behörden.

    Bald wird es so sein: Islamunterricht in Schulen, Verhüllung der Frauen, Ausgehverbote, Redeverbote für Deutsche (ist ja schon Realität) – die Übernahme unseres Landes ist in voller Fahrt.

  64. Ich wette dieser Brand befindet sich schon in der Statistik “Rechte Gewalttaten“.

  65. Info OT

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156046381/Europaeer-lehnen-die-Fluechtlingspolitik-entschieden-ab.html

    Das Schlimmste an dieser ganzen faschistische, terroristischen
    IS lamisierung Deutschlands und Europas
    sind die Kollaborateure , Steigbügelhalter Verbrecher, Vollverräter, Vollidioten, Kleingeister, Mitmörder von
    CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke/Kommunisten/Sozialisten/ Lügen-Propagand-Medien/ Journalisten/SAntiFA/Gerwkschaften/Kirchen/Feministinnen/Homosexuelle/Kulturschaffenden/Bösen-„Gutmenschen“ usw.usw. Sie sind die ersten die von den ISLAM Djihadisten-Terroristen drangsaliert und gehängt werden. (Iran)

    Dachte mal diese Gesellschaftlichen Gruppen werden eines Tages auf der Seite der FREIHEI, DEMOKRATIE und MENSCHENRECHTE und der
    ISlamKritik stehen.

    Leider ist dem nicht so…..?

    AD Absurdistan-Alemanistan….
    Das Volk der vielen VOLLIDIOTEN.
    So eine geisteskranke Null von Bundeskanzlerin IM Erika Merk(el)würden sagt alles, und diese Unperson kann unbestraft Gesetze brechen und ihre Schandtaten Jahre für Jahr weiter und weiter machen.
    UNGLAUBLICH !!

    Wann ist endlich Schluss damit ??

    Deutsche, Europäer wehrt euch !!!!

    Pizarao hat mit ein paar 1000 Soldaten ganz Südamerika ausgebeutet und platt gemacht !!!
    Sprache, Religion, Costumbres, Incas und andere Völkergruppen ermordet und abgeschafft.
    Die Bösen“Gutmenschen“ tadeln Spanien bis heute dafür, aber die faschistisch, menschenverachtende ISlamisierung mit Millonen Muslimen beklatschen,begrüßen,bejubelt, akzeptieren, verteidigen SIE, dieses geistlose PACK und AntifaNaziMischpoke.

    Wollen wir diese Coquistation und Besatzung des faschistischen ISlam in Deutschland und Europa, mit den jetzt schon fast 80-100 Millionen Moslems in Deutschland und Europa ???

    NEIN DANKE
    ABSCHAFFEN jetzt !!!!!!!!!!

    Für FREIHEIT,DEMOKRATIE und MENSCHENRECHTE
    Adelante Venceremos !!!!

    Es ist eine S C H A N D E für Deutschland und Europa was sich dort zur Zeit abspielt….

  66. Den Sachschaden von 10 Millionen Euro
    dividiere man durch die 6 Schutzsuchenden,
    ergibt ca. 1.6 Millionen Euro pro Fachkraft !

    Da sind aber so einige Überstunden nötig,
    um den Regressansprüchen gerecht zu werden.

    “ Ironie off „

  67. Erstaunlich das die Berichterstattung zu dem terroristischen Brandanschlag in Düsseldorf sehr klein gehalten wird….
    Sind wohl nicht die richtigen TÄTER !!??

    Oh, wie schlimm ist es schon in Deutschland und Europa mit den Lügenmedien und Politverbrecher/inn geworden……

    Volkverdummun, Manipulation, Lügen, Propaganda,
    Gehirnwäsche usw…..zugunsten der faschistischen ISlamisierung.

    Das wird für alle nicht gut gehen..!!!

  68. OH,.. wie schlimm ist es schon in Deutschland und Europa mit den Lügenmedien und Politverbrecher/innen geworden……

    Viele beklagen den fremdenfeindlichen Rassismus in Deutschland und der Welt.
    Richtig so wenn dem so ist. Aber den inlandfeindlichen Rassismus gegen Deutsche, Weiße etc. beklagt die Politmischpoke, Lügenmedien, Journalisten, Naziantifa, Kulturschaffenden usw. usw. nicht.
    Was für ein verlogenes heuchlerisches PACK

    ES geht nicht um Ausländer, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus sondern: ! ! !

    GEGEN !!!! DEN FASCHISTISCH, MENSCHENVERACHTENDEN, ANTIDEMOKRATISCH, TERORISTISCHEN
    I S L A M !!!!!!!!!!!

    FÜR DIE FREIHEIT !!!!!!!!
    IN DEUTSCHLAND -EUROPA und der W E L T !!!!

  69. Das ist ja aber auch eine Unverschämtheit. Die armen Schutzsuchenden, die vor Krieg, Hunger und Ziegenfickenmüssen geflüchtet sind, in eine Unterkunft einzupferchen in der sie rechnerisch gerade mal 21,2 Quadratmeter Platz haben um sich zu entfalten.

    Da hat jeder Deutsche Anspruch auf mehr Platz. 45 Quadratmeter stehen ihm zu, bis zu der Größe kann er sich Wohnraum zuweisen lassen, ohne dass es dem Amt zu viel ist. Moment mal… jeder Deutsche? Naja, nicht jeder. Wer hinter Gittern sitzt hat laut BVerfG Anspruch auf menschenwürdige Unterbringung. Das heisst: eine Zellengröße von 6 bis 7 Quadratmetern sollte schon sein.

    Und nun? Was sagt uns das? Zunächst einmal, dass die räumlichen Verhältnisse jedenfalls mehr als ausreichend waren. Dann, dass sich rein theoretisch die sechs Schutzsuchenden im Falle der Verurteilung zukünftig mit einem Drittel des bisherigen Raums auskommen müssten. Wenn sie nicht geistig krank sind. Und zwar für ungefähr 15 Jahre, bevor man überhaupt über eine Entlassung auf Bewährung reden kann. Ich sehe da nämlich keinen Anlass, nicht von einer zumindest bedingten Tötungsabsicht aus niederen Beweggründen in rund 280 Fällen auszugehen. Dss es da beim Versuch geblieben ist, steht dem nicht entgegen.

    Allerdings würde ich es begrüßen, wenn dem Steuerzahler dann die Haftkosten erspart bleiben und die Täter nach der Verurteilung zur Verbüßung der Strafe in ihr Heimatland verbracht werden. Mal sehen, ob ihnen dort auch ein Gericht 6 bis 7 Quadratmeter Zelle für sie alleine zugesteht.

  70. Noch sind es nur einzelne Gebäude. In wenigen Jahren werden ganze Strassenzüge brennen und Stadtviertel abgeriegelt werden.

  71. Das Abfackeln der Unterkunft ist als ein Hilfeschrei zu verstehen- sie- die Geldsuchenden und Traumatisierten- wären lieber in einem Reihenhäuschen untergebracht. Vielleicht klappt es ja jetzt, diese menschenunwürdigen Sammelunterkünfte durch landestypische Wohnmöglichkeiten auszutauschen- am besten noch in Nähe der Königsallee oder der Altstadt, dann ist die Anreise für einen Selbstmordanschlag nicht zu beschwerlich.

  72. Google News ist voll bis zum Erbrechen mit Meldungen zu diesem mörderischen Brandanschlag der beiden NPD-Mitglieder.

    Im DLF schon das dritte Interview zum Thema. Die Presseschau ist unbeschreiblich. Beck und Kipping haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet.

    Am Samstag Großdemo in Düsseldorf!

    Oh…. sorry. Hab ich bloss gerade geträumt.

  73. Also das mit Google News habe ich frei erfunden.

    Auf GN findet man auf der Titelseite nämlich so gut wie gar nichts.

    In Journalistendeutsch: „das Thema ist durch“

  74. Diese Hochleistungsfachkräfte sind eben Feuer und Flamme für ihr neues Paradies.Um sich und uns entwickeln zu können brauchen die die ein Refugium.Arme verstörte Seelen keiner versteht die ,alle sind so böse-böse-böse.Woher haben die Invasoren all die teuren Handys,wer zahlt(klaut)die?
    Ich weine jetzt!vor Freude über deren Blödheit,

  75. Illegale als Brandstifter! Vielleicht ist das auch der Grund warum so viele „Brandanschläge“ auf Flüchtlingsheime unaufgeklärt bleiben. So lange der Fall „unaufgeklärt“ ist, kann man ihn bequem den Rechten in die Schuhe schieben.

  76. Wir können es drehen und wenden wie wir wollen.
    Wenn die Medien demnächst wieder etwas von massiv steigenden Anschlägen gegen Asylunterkünfte faseln, frickeln die sich den bösen Deutschen schon zurecht. Das die Dinger fast ausschließlich durch spontane Selbstentzündung abfackeln, wird dann wieder unter den Teppich gekehrt.
    Und die GEZ Informierten glauben es, wie sie alles glauben. Ich habe so eine Schwester, ein Paradebeispiel. Außerdem sagen es auch ihre Bekannten, also stimmt das.

  77. Ich bin gestern Mittag da vorbei gefahren, dachte zuerst das der Flughafen brennt. Durch den Verlauf der Autobahn war es nicht klar erkennbar, aber das war ne fette Rauchsäule. Kurz vorm Rhein, AbfahrtbMesse war es dann klar das es an der Messe brennt. Dort findet aktuell die Drupa statt.

  78. In der Region Hannover, u.a. in Lehrte mit Unterstützung von Wagenknecht, gaben die Städte „Erklärungen“ heraus, die das Motto hatten: „Diese Menschen sind uns willkommen“.

    Einige Vereine, u.a.auch ein Rotary Verein, haben diese Erklärung unterschrieben.

  79. Ich habe gerade gelesen, dass wir uns in diesem Jahr noch auf 500.000 Familiennachzügler freuen dürfen.
    Hauptsächlich Familien von Minderjährigen.
    Da hat sich die Investition in die Reise des – meist kriminellen – Nachwuchses doch gelohnt:
    Vollversorgung bis zum Lebensende für alle.
    Juhuuu!!!

  80. Unsere werte Qualitätspresse darf sich wirklich nicht beschweren, wenn sie als Lügenpresse bezeichnet wird – gestern war die brennende Halle DER Aufmacher für alle Medien und als durchsickerte, dass unsere bereichernden Fachkräfte selbst zur Fackel gegriffen hatten, wurde die Meldung flugs entweder komplett entfernt bzw. gaaaaaaaanz nach hinten als kleine Randnotiz geschoben, weil man (leider?) keinen rechten Hintergrund hatte feststellen können, so sehr man sich auch bemüht hatte. Da fragt sich doch selbst der Zeit – Leser, ob man ihn nicht vielleicht doch verarscht?! Aber so ein verschlafenes Frühstück ist wirklich ärgerlich, da platzt selbst einem Ingenieur mal der Kragen. Wir sollten also Verständnis haben und das auch in den kommenden Wochen tun, wenn die Unruhen in den Unterkünften ein bisschen eskalieren 🙂

  81. Es heißt, viele dieser vorgeblich von Krieg geflüchteten Schmarotzer seien mit der Halle als Unterkunft nicht zufrieden gewesen, sie wollten Häuser haben, so wie in Bremen, wo die hochverschuldete Hansestadt für die illegalen Asylanten ganze Reihenhaussiedlungen bauen lässt.

    Ob diese Schnorrer ihre Unterkunft auch im Winter angezündet hätten?

    Die denken jetzt sie bekämen eine Wohnung, während der Deutsche Obdachlose in der Bahnhofshalle pennen muss.

    Wenn man schon hört, dass in dieser Halle nur Alleinreisende Männer untergebracht sind, dann liegt die Lösung doch auf der Hand.

    Solch feiges Gesocks welches die eigenen Frauen und Kinder in den angeblichen Krisengebieten zurücklässt gehört rigoros abgeschoben.

  82. #102 Marie-Belen (08. Jun 2016 06:40)

    In der Region Hannover, u.a. in Lehrte mit Unterstützung von Wagenknecht, gaben die Städte „Erklärungen“ heraus, die das Motto hatten: „Diese Menschen sind uns willkommen“.

    Einige Vereine, u.a.auch ein Rotary Verein, haben diese Erklärung unterschrieben.

    Ist doch jedesmal das gleiche, Vielfalt, Toleranz, Weltoffen, blabla…

    Lehrter Erklärung für Demokratie, Toleranz und Vielfalt

    Als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lehrte stehen wir für demokratische Werte und gesellschaftliche Vielfalt ein.

    Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Ausgrenzung haben in unserer Stadt keinen Platz. Wir brauchen einen überparteilichen, gesamtgesellschaftlichen Konsens in der Flüchtlingsfrage.

    Als Gemeinschaft wollen wir die in Lehrte lebenden Flüchtlinge bei uns aufnehmen und Integrationsangebote stärken. Im Umgang mit den Flüchtlingen darf es keine Missverständnisse geben: Diese Menschen sind uns willkommen.

    http://www.lehrte.de/Familie-Soziales-Bildung/Lehrter-Erklaerung.aspx

  83. @ 102 Marie- Belen

    Ich komme aus der Region Hannover und hatte neulich das Vergnügen, in Lehrte bei einem Fußballspiel meines kleinen Sohnes in der F – Jugend zuzuschauen…….ein unvergessliches Erlebnis: das erste Mal in meiner Fußball – Mama – Zeit habe ich erlebt, dass unsere Spieler (8 Jahre alt!) von den gegnerischen Eltern bepöbelt und beschimpft wurden, jedes Mal, wenn sie auf’s Tor der Gegner zuliefen. Die Mannschaft bestand zu 80% aus Invasoren – Nachwuchs………das waren echt Primaten und vielleicht sollte man so eine Art Reservat für die dort einrichten, wenn die noch mehr von denen wollen und sicherstellen, dass die da nicht rauskommen 🙂 Wir haben denen trotzdem ’ne Klatsche verpasst, aber dafür sind unsere Kleinen auch echt gefoult worden ohne Ende 🙁

  84. #30 Johann

    Nun, die Kommentarspalten sehen jetzt so aus:
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.
    Avatar
    This comment was deleted.

    Der WON Zensor war also schon kräftig aktiv.
    Und nehmen Sie sich vor den „geistig Verwirrten“ in Acht.

  85. #109 xenophobundstehdazu (08. Jun 2016 07:00)

    Interessant, diese Nachricht aus der Region.
    Dann bestehen ja Chancen, daß auch die Lehrter Bürger noch aufwachen!

    #108 MR-Zelle (08. Jun 2016 06:58)

    Danke für die Erklärung im Wortlaut, ich hatte bislang nur davon gehört.

  86. Kann man sich das Spektakel ausmalen, das jetzt einsetzt. Schon wenn keine Menschen gefährdet werden, gibt es Lichterkette und Brennpunkt Spezial.

  87. So ein Pech aber auch; keine Nazis, keine Rechten und Rassisten als Täter. Maas beißt vor Wut sicher in den Teppich.
    Nein, die neuen PLUS-Deutschen haben ihre Behausung wahrscheinlich aus Frust darüber abgefackelt, daß sie noch keine Eigenheime, Autos und Frauen zugeteilt bekommen haben.

  88. Hat sich denn der Pack-Sager Siggi Gabriel schon auf Arabisch zur Brandstiftung geäußert?

  89. #116 MR-Zelle (08. Jun 2016 07:20)

    DAS IST JA INTERESSANT.

    Diese Vereine und Verbände sind ja oft von Geldmitteln und Wohlwollen der Stadt abhängig, andere sind (GEW) sowieso linksgrünversifft, die Kirchen profitieren von den „Flüchtlingen“; nur wieso steht da der Rotary Club (nicht Verein!)?
    Ich dachte, die seien nicht politisch oder ist der Präsident (Frisch) in der SPD?

  90. #117 unrein (08. Jun 2016 07:25)

    #105 Athenagoras (08. Jun 2016 06:54)

    Ein MANN verätzt das Gesicht seiner ehemaligen Partnerin mit Säure:

    http://www.focus.de/regional/leverkusen/angriff-in-wiesdorfer-fussgaengerzone-sie-haben-eine-gemeinsame-tochter-mann-veraetzt-das-gesicht-seiner-ex-freundin_id_5604421.html

    „Die Gesichtsverätzung gehört inzwischen auch zu Deutschland!“

    (Ein Bundespräsident, am 3.10.20xx)

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  91. Da sieht man einmal mehr wieder, wie diese „Leute“ sind die hier Schutz suchen.

    Sie hauen ab aus ihrer Heimat weil es dort von allem zu wenig hat. Islam gibt es zwar im Überfluss dort, das reicht aber scheinbar nicht. Nun sind die hier. Und was geht? Wenn man in der Unterkunft halt keine Christen o.ä. findet zum schikanieren, verarschen halt die Schiiten die Sunniten und umgekehrt. Hauptsache Streit suchen, Zwietracht säen und überflüssige Konflikte führen und zuerst auslösen.

    Genau darum sieht es bei denen zu Hause aus wie bei Hempels unterm Sofa.

    Das ist ihre Art. Keiner kann mit denen was anfangen, ausser irgendein handelsüblicher Diktator, der was braucht, dass er in den Hintern treten kann.

    Diese Leute sind eine einzige Plage. Und warum die um 12:35 pennen?
    Na weil sie die ganze Nacht fressen und saufen und den Tag lieber verpennen, da sie dann ja ausser atmen nichts dürfen.
    Islam = Hirnerweichung!

  92. So langsam kann ich mich mit der Scharia anfreunden: Peitschenhiebe könnten das Denkvermögen erweitern…
    Vielleicht wollten die wieder in Zelte zurückkehren? Ich würde mal ein paar vor der abgebrannten Hallen aufstellen…

  93. „die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt.“

    fachkräfte?
    zu dumm den wecker selbst zu stellen!
    langschläfer! faulpelze! ab nach hause!

    „Prügeleien zwischen Arabern auf der einen und Iranern und Afghanen auf der anderen Seite waren fast an der Tagesordnung.“

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In Flüchtlingsheimen oder Messehallen, wo Menschen auch deshalb angreifen, weil sie Araber, Afghanen und Iraner sind.“

    diese rassisten und ausländerfeinde prügeln, weil der andere araber oder afghane ist!
    rassisten sind ar$chlöcher! überall!
    mehr geld für krampf gegen rrächtzz!

  94. OT

    Ein Skandal, was da in Deutschland abgeht.

    Hier ein Beispiel aus NRW, Steinhagen: Feinste Reihenhäuser für „Flüchtlinge“, man ist fassungslos.
    Viele Deutsche hätten gerne solch ein Haus, können es sich trotz Fleiß und „dank“ horrender Steuern und Abgaben aber nicht (mehr) leisten. Das sind die Steuern und Abgaben, die zur Finanzierung solcher irrwitzigen Projekte dienen…

    http://v3.haller-kreisblatt.de/archiv/2016/Steinhagen/2016-06-06-011-KHKS-001.pdf

    Politisch verantwortlich:
    Gemeinde Steinhagen
    Am Pulverbach 25
    33803 Steinhagen
    Tel.: 05204/997-0
    Bürgermeister Klaus Besser (SPD)
    email: Klaus PUNKT Besser ÄT gt-net PUNKT de
    Telefon: (05204) 997-200 und (05204) 49 47

    (Projekt wurde im Gemeinderat mit 32 zu 2 Stimmen angnommen)

    Gesamtverantwortlich für die Umsetzung:

    Annette-Schlichte-Steinhäger Stiftung
    Gesamtverantwortlicher: Rainer Scharmann
    Brockhagener Str. 40
    33803 Steinhagen
    Telefonnummer: +49 5204 2347
    (STIFTUNGSZWECKE: Stiftungszweck/e: Kinder-/Jugendhilfe, Waisen, Bildung, Erziehung, Ausbildung – allgemein, Brauchtum und Heimatgedanke/ -geschichte, Altenhilfe (einschl. Altenheime)

    Am Bau haben verdient:

    ARCHITEKT Brakhage 05204 7554 mobil 0171 7756854

    Bernd Henke Haustechnik 05204 / 91770 – Fax 917719

    Robert Meise Zimmerei Innenausbau 05204 3804

    Lenze Maiwald Dachdecker 05204 2412

    Malerbetrieb Pohlmann 05204 3843

    Gronau Fenster und Türen 05423 6216

    Koch u. Walter Betonbau 05201 7965

    Weiterführendes/Hintergrund:
    Dazu noch VIA HARTGELD:
    „In meiner Heimatgemeinde, 50 Meter Luftlinie von meinem Haus entfernt, hat die Gemeinde Steinhagen durch einen Investor hübsche vollklimatisierte Häuser für Zureisende (Flüchtlinge sind das meiner Ansicht nach nicht) gebaut.

    Nur vom Feinsten. 5 Doppelhäuser. Pro Doppelhaushälfte zahlt die Gemeinde an den Investor 1000 € kalt pro Monat. Das rechnet sich bei 128 Quadratmetern pro Haushälfte. Reparaturkosten übernimmt die Gemeinde auch.
    Als Ratsmitglied habe ich diesen Unsinn mit meiner Fraktionsvorsitzenden (beide FDP) abgelehnt. Die 32 anderen Ratsmitglieder und der Bürgermeister haben dafür gestimmt.“

  95. Ist doch alles nicht so schlimm. Mutti hat eingeladen, und der dumme Bürger hierzulande (deutsche Arbeitnehmer und arbeitende Menschen mit Migrationshintergrund) zahlt.
    .
    Dafür bleibt aber immer weniger Geld für die hiesige Bevölkerung übrig. Kein Problem! Das Rentenalter kann doch hochgesetzt werden.
    .
    Und dann kommen zu den illegalen Einwanderern in diesem Jahr noch 500.000 Familienachzügler aus Syrien, heißt es heute offiziell in den L-Medien. Ich vermute mal, wenn von 500.000 die Rede ist, dann handelt es sich um 3 Millionen um mehr. Ich traue dieser „Statistik“ nicht.
    Und warum die Familien nachholen. Auch der Dalai Lama sagte richtig, die „Flüchtlinge“ sollen nur kurzzeitig Unterschlupf finden. Sie werden zum Wiederaufbau ihres Landes gebraucht. Warum hören denn alle auf Mutti, und keiner hört auf den Dalai Lama?

  96. Bedauerlich, dass sich der Verdacht auf Rechts nicht bestätigt. Aber liebe Antifanten, nicht so schnell aufgeben, da lässt sich bestimmt noch etwas drehen.

  97. … sie gefährden bewusst und willentlich das Leben unserer Einsatzkräfte.

    Kann man nicht genug betonen. Und das gilt für alle Mohammedaner, auch Türken (die Ausnahmen kennen wir alle), die sich hier seit 1961 wie die Wasserpest breitmachen. So der Plündertürke Anil Balta (21), der beim Hochwasser in Schwäbisch Gmünd den Inhalt eines überschwemmten Sportgeschäfts raffte, dabei von der Flut in einen Gulli gerissen wurde und – weil die Feuerwehr ihn retten wollte – gleich noch den Tod eines Feuerwehrmannes verursachte.

    http://www.bild.de/news/inland/ertrinken/gully-zieht-feuerwehrmann-in-den-tod-46049222.bild.html

  98. Welcher Staatschef hatte noch mal gesagt:
    „Unsere jungen Leute wollen nicht nach Europa weil sie nichts haben, sondern weil sie mehr wollen.“?
    Das trifft es genau.
    Und wenn sie dieses „Mehr“ nicht bekommen,
    dann rasten sie aus.

  99. #30 johann (08. Jun 2016 00:25)

    Da wurde aber heute Morgen noch gewaltig zensiert, fast nix mehr übrig von den Kommentaren.

  100. „Öffentlichkeitsarbeit“ ist doch gut weiter so !!!
    So wird ja der auch der letzte immer noch „unbeteiligte“ Zuschauer über die Realität informiert.
    So unterwandern die „lieben-so-friedlichen Flüchtlinge“ selber die Lügen von Mist-Medien und Politik.
    Und so gehen früher oder später selbst den guter als Guten die Argumente aus.
    Also, weiter so !
    ———————————-
    #@ Volker Spielmann

    Ja, C.v. Clausewitz hat wohl wieder recht :-).

  101. Zu diesem tief in Mohammedanern/Afrikanern verwurzelten Ausrasten, bei dem sie verwüsten, abbrennen, Kinder auf die Straße werfen, die Familie umbringen, durchdrehen: Man muß sich immer klarmachen, daß die Leute dieser Ausflipp-Völker zwar aussehen wie Erwachsene, in ihnen – den ausgewachsenen, aggressiven Männchen und Weibchen dieser Unkulturkreise – aber ein Gehirn tickt, das nie über den Reifegrad des Gehirns eines Zweijährigen hinausgekommen ist, der seinen Emotionen vollkommen willenlos ausgeliefert ist und bösartige Neigungen hat.

    Man könnte auch sagen: Das sind alles Chukys.

    https://www.google.de/search?q=Chucky&oq=Chucky&aqs=chrome

  102. diese arabischen und nordafrikanischen Brandstifter haben vergessen,ein Hakenkreuz an die Wand zu sprühen.Dann wäre der Aufschrei aus der rotgrünen und der linken medialen Ecke groß gewesen.Eine Vorverurteilung von“angeblichen Rechten“ wäre gewiss gewesen.
    So hört man aber nichts,das es für Genannte mal wieder die falschen Täter sind und man es totschweigt.
    In gewissen Medien steht es zwar,aber unter ferner liefen.
    Gauland hatte schon recht,in dem er sagte:Solche Leute will man nicht als Nachbarn haben..Jeder Einheimische muss ja Angst haben,wenn diese Horden mal bei denen in der Nähe wohnen,dass diese dort auch zündeln.
    Als Gauland diesen Satz aussprach,war die Empörung aus den bekannten Lagern riesengroß.
    Und diese kriminellen Horden,die wirklich kaum jemand als Nachbarn will,verschont man.

    Täglich neue Horrormeldungen und es hört nicht auf..Und dann kommen dieses Jahr wieder eine neue Masse an Männern aus diesen Kulturkreisen.
    Die Politik setzt auf ein WEITERSO,ohne die Interessen und den Willen der eigenen Bevölkerung zu berücksichtigen.
    Und wenn das Volk alles mit sich machen lässt,muss man sich nicht wundern,wenn aus unserem lande ein Pulverfass wird.
    Daher muss heftiger Widerstand aus dem Volke herauskommen und dies in Massen.
    Anders bekommen wir das Problem nicht gelöst!!

  103. Mal ‘ne Frage; haben die Asylbewerber was gegen Asylbewerber? Ich meine ja nur, Flüchtlingsunterkünfte anzünden ist ja vooooll Naaazi. Ist Herr Maas schon unterwegs oder muss er gerade wieder aus irgendeiner Stadt flüchten?

  104. Ja,Ja, so eine Gemeinschaftsunterkunft ist eben kein Bungalow mit Dachteeasse, Pool, Mercedes in der Garage und sonstiger Luxus den diese Kufnucken von Ihrem Zuhause gewohnt sind, da muss man schon Remmi-Demmi machen um das versprochene zu erhalten.

  105. kann man denn nicht die „Rückreise“ ins Morgenland für diese Kuffnucken organisieren, bitte. Einen Bus gechartert, diese Viecher reingestopft und ab dafür. Dieser Scheißstaat und seine unfähigen untauglichen verkümmerten Organe sind offensichtlich dazu nicht mehr in der Lage !!

  106. Unsere gesteuerten Staatsmedien hat diese Meldung wie es aussieht schon aus dem Programm genommen.

    Asoziale Scheinasylanten, die ihre Asylanten-Vollversorgungs-Heime abfackeln und mindestens zehn Millionen Sachschaden machen passen nicht ins rotgrüne Irren-Weltbild.

    Wären die Täter Deutsche gewesen, dann hätten wir jetzt in Propaganda-Feuerwerk in unseren Lügen-Medien und Dauer-Empörungs-Orgasmen unsere Multi-Kulti-Deppen.

    🙂

  107. Bei Brandstiftung bezahlt keine Feuerversicherung.

    Da muss der deutsche Steuerzahler tief in den Steuersäckel greifen um ein neues Asylhotel „all inclusive“ zu finanzieren.

    🙂

  108. # 128 Taranaka

    Wenigstens einen der bei WON gestrichenen Kommentare kann ich noch halbwegs rekonstruieren:

    „Mein Mitgefühl gilt der Halle und ihren Angehörigen!“

  109. Langsam wird`s für mich unerträglich. Seit gestern Nacht eine Sondersendung nach der anderen. Egal auf was für einem Sender. ARD, ZDF, N-TV, Spiegel online. Ich kann sie gar nicht alle aufzählen. Wegzappen. Bringt nichts. Es wird über nichts anderes berichtet.

    Auffallend dabei: In allen Medien wird über Flüchtlinge hergezogen. Die links-rot-grün-versifften Politiker werden als Volks-schädlinge bezeichnet.
    Bei unseren Volkserziehern wie Illner, Maischberger, Will, Blaszwerg usw. herrscht einhellig die Meinung, dass alle Politiker als Volksverräter zur Rechenschaft gezogen und verurteilt werden müssen.
    Die Medien fordern sogar eine vehemente Abschiebung aller hier lebenden Muslime. Es kann und darf nicht sein, dass das deutsche Volk nur auf Grund seiner Gutmütigkeit und Toleranz weiterhin derart gedemütigt, bespuckt, vergewaltigt und ermordet wird.

    Gleichzeitig soll der AfD neben ihrer Parteitätigkeit auch der Status einer Religionsgemeinschaft zugesprochen werden. Wölki, Bett-fort Strohm, Lehmann sowie alle anderen Kuttenbrunzer haben bereits Anträge auf AfD-Mitgliedschaft gestellt. Wölki sieht durch den AfD-Bundesvorstand sogar Gott zu uns sprechen.
    … und dann bin ich aufgewacht.

    Aber der Traum geht weiter. Heute Nacht wird von einem Sankt Höcke, einer heiligen Petry usw. geträumt.

  110. das Spermaheim der Ficklinge ist abgebrannt 🙂 Akif P.

    Feuer, Schere und Licht sind für Asylanten nichts:

    Offensichtlich unterlies der Mitbewohner, den Herd rechtzeitig abzuschalten, so dass das Öl auf dem Herd aufgrund Überhitzung Feuer fing und umliegende Einrichtungsgegenstände (Dunstabzugshaube, Elektroherd, Schränke) in Brand setzte. Bei eigenständigen Löschversuchen mittels Pulverlöscher erlitten insgesamt drei Personen Rauchintoxikationen. Sie wurden zur genaueren Untersuchung mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Krumbach verbracht.
    Durch den Brand entstand am Inventar und dem Gebäude ein Gesamtsachschaden von geschätzt ca. 4.000 bis 50.00 Euro. Der betroffene Wohntrakt war laut Auskunft der Feuerwehr Krumbach nicht mehr bewohnbar
    http://www.new-facts.eu/krumbach-kuechenbrand-in-asylunterkunft-drei-bewohner-verletzt-159614.html

  111. Wir merke(l)n uns bitte:
    „Brandstifter“ sind immer nur Biodeutsche.
    Nahtsiehs natürlich!
    Die haben nämlich das Nahtsieh-Gen.

    Die armen, traumatisierten Schutzsuchenden hingegen, die als hilfesuchende Zuwanderer mit nichts als ihrem Smartphone zu uns kamen, um uns kulturell und auch sonst zu bereichern, KÖNNEN per definitionem gar nichts Böses tun!

    Falls, und ich betone: FALLS sich herausstellen sollte, daß diese armen, armen Menschen ihre Unterkunft tatsächlich selbst angezündet haben, dann muß man dafür ganz kultursensibel viel Verständnis haben.
    Sie haben es nämlich aus VERZWEIFLUNG getan!

    Aus Verzweiflung darüber, nicht pünktlich zum Frühstück geweckt worden zu sein.
    Frühstück verpaßt … um Himmels willen!
    Wer von uns würde da nicht auch verzweifelt ein bewohntes Gebäude anzünden?!
    Die armen, armen Traumatisierten …

    Man muß sich mal vorstellen, wie sehr die armen, armen Schutzsuchenden hier in Deutschland zu leiden haben:
    Traumatisiert … Ramadan … fremdenfeindliche Umgebung voller islmaophiler Klatschaffen und Kuffar-Helfer, die ihnen kostenlose Unterkunft, kostenlose medizinische Rundumversorgung, täglich kostenloses Halal-Essen und viel Taschengeld zur Verfügung stellen …
    Zum Verzweifeln!
    Doch, ich kann die armen, armen traumatisierten schutzsuchenden, hilfesuchenden Zuwanderer durchaus verstehen!

    Wir Deutschen müssen uns nun zu Recht vorwerfen lassen, einfach nicht genug für die Integration der armen, armen traumatisierten, schutzsuchenden, hilfesuchenden Zuwanderer getan zu haben.

    Ich schlage vor, sofort ein breites Bündnis gegen Rechts zu aktivieren und vor der ausgebrannten Unterkunft eine machtvolle Demo gegen Rechts zu veranstalten, als Willensbekundung des deutschen Volkes, daß Deutschland sich seiner hysterischen … äääähhh, ich meine: seiner historischen Verantwortung bewußt ist.
    Diese Demo sollte, dem Anlaß entsprechend, unter dem Motto stehen: „Kein Brand ist illegal!“

    Waren Claudia Fatima Roth, die Schwesig und die Göring-E. schon in Düsseldorf, um ihre unverbrüchliche Solidarität mit den armen, armen, traumatisierten, schutzsuchenden, hilfesuchenden Zuwanderern zu bekunden und weiße Rosen niederzulegen?

    Hat Maas bereits eine Fahndung nach rechten Gesinnungstätern einleiten lassen?

  112. Das Wichtigste ist doch jetzt, zu verhindern, daß dieser unglückliche Vorfall von „den Rrrrächten“ instrumentalisiert wird!

    Herr Maas, da sind Sie nun gefragt!

  113. Alle sind hilfsbedürftig!
    Für die meisten von ihnen wäre täglich eine Tracht Prügel, Wasser mit Brot und sonntags sogar mit Schweinsleberwurst die beste Hilfe!

  114. „Laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge hätten sie gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung geschmiedet worden. „Weil wir hier einfach nur weg wollten“, wie ein Bewohner erzählt.“
    Unglaublich! Erstens: wer sich mit seinem Smartphone die ganze Zeit Haram-pornos angucken kann oder Selfies mit der fetten Dreiknopf-Pute schießen kann, sollte in der Lage sein, den Wecker einzustellen.
    2. Deutschland ist dank islamischer Invasion ein einziges Pulverfass geworden und jede Nichtigkeit reicht aus, dass es knallt. Nicht geweckt worden? Es wird etwas abgefackelt. Catering nicht schmackhaft genug? Terror. Asylantrag abgelehnt? Vater wirft Kinder auf Fahrbahn. Wenn man sich den Abschaum der Menschheit importiert, der sich selber als Herrenrasse definiert, braucht man sich nicht wundern. Über diese Taten WUNDERN tun sich allenfalls Leute, die sie nicht alle beisammen haben.

  115. #145 Templer (08. Jun 2016 08:55)

    Bei Brandstiftung bezahlt keine Feuerversicherung.

    Da muss der deutsche Steuerzahler tief in den Steuersäckel greifen um ein neues Asylhotel „all inclusive“ zu finanzieren.

    Doch, mal scharf nachgedacht, was machts denn für einen Unterschied ?
    Die Feuerversicherung, wenn sie denn zahlen sollte, hat das Geld auch nicht selbst gedruckt. Wo kommt es letztlich her ?

  116. Da wird sicher noch jemand Ärger kriegen, weil die behördliche Vertuschung nicht geklappt hat.

  117. Und immer noch keine Gegendarstellungen in der Pinocchiopresse, die daraus gestern auf den WWW-Titelseiten die große Story gemacht hat.

    Oder die sind so versteckt, dass ich sie bis jetzt noch nicht gefunden habe! 😉

  118. Auch der verkauf von Schweinefleisch in den Supermärkten,wird eines Tages als Grund religiös beleidigter Moslems dafür sein,einfach alles abzufackeln.Übrigens,kein Natsi(die soll es ja wirklich geben),muss irgend etwas abfackeln.Das ist falsch,menschenverachtend,kontraproduktiv und wird,wie u.a.im Bericht oben,von denen selbst „erledigt“.Was die Lügen/Lückenpresse allerdings daraus macht,steht auf einem anderem Blatt geschrieben.

  119. In Griechenland werden Zelte abgefackelt und bei uns im Land stecken die frustrierten Ihre Unterkünfte an.
    Junge Leute, die von Studium, Arbeit und Wohlstand träumen, haben nach vielen Monaten ausgeträumt, Sie haben hier Asylanträge gestellt, die selbst mit Anerkennung, für die meisten eine Perspektivlose Sackgasse sind.
    Im grunde ist es doch so, Menschen die vorher nur mit Krieg und Gewalt als mittel zum Zweck gross wurden, die auch nichts anderes kennen, ausser das Gewalt und Macht des stärksten das leben der regelt die keine Macht und Gewalt für sich beanspruchen können, Muslimische Frauen zb. nur Saatfeld und Sklavinnen die dem Mann Dienen, der Koran als leere der Gewalt, zeigt wie man die Gewaltenteilung entsprechend umsetzt, ohne Gewalt ist man halt kein richtiger Mann in dieser Machokultur.
    Dann müssen wir uns doch nicht wundern, das diese Männlichen ungebildeten Subjekte, hier, genau das gleiche machen, was Sie bei sich zu Hause machen würden.
    Frauen werden versklavt oder wie Sklaven betrachtet und es wird Gewalt angewendet um seine Intressen zu erzwingen.
    Vielen Dank, liebe Gutmenschen und Politiker, Ihr habt in ein Land voller Dachse, Wiesel, Dackel, Labradore, Schafe und dummer Hühner und eierlose Wölfe, eine Mio weitestgehende Bissfreudige Bullterrier und Rottweiler gelassen, die ohne Maulkorb hier frei rumlaufen und uns nicht nur pausenlos anbellen, die werden uns ständig und überall attackieren und angreifen, wir lesen es bereits jeden Tag, mehrfach, das ist nur der Anfang.

  120. Mir fehlen die Worte. Es hat keinen Sinn sich aufzuregen. Deutschland verkommt immer mehr zu einem Drecksstaat. Irgendwann wird es den Deutschen Zuviel. Darauf warte ich nur.
    Das ganze ist eine Veraschung der Deutschen Bevölkerung die brav ihre Steuern zahlt und Stunden zur Arbeit fährt.
    Dieses Geschmeiß, zusammen mit unseren Politdeppen aus dem Land jagen wäre das einzig richtige.

  121. Hat sich eigentlich der Ortsverband der CDU in Düsseldorf schon bei den traumatisierten, feuerlegenden Schutzsuchenden entschuldigt?

  122. #161 franzjosef (08. Jun 2016 09:57)

    Hat sich eigentlich der Ortsverband der CDU in Düsseldorf schon bei den traumatisierten, feuerlegenden Schutzsuchenden entschuldigt?
    ——————-
    …die Frage ist mehr als berechtigt!

  123. Die Schlagzeilen sind hier ungleich kleiner. Vor allem weil die Täter aus dem Kreise der Bewohner schnell gestellt wurden.
    Hier wurde dann Grossbrand und nicht Brandanschlag verwendet.

    Was mich erschreckt ist, dass hier das Land und die Stadt sofortige Hilfe zugesagt haben. Erschreckt in dem Zusammenhang wie mit einheimischen Flutopfern seitens der Politik umgegangen wird.
    Da hat nämlich nicht ein Teil der Bevölkerung die Überschwemmung vorsätzlich verursacht.

  124. #162 Hennes

    verkommt zu einem Drecksstaat?

    ist schon gänzlich dazu verkommen.

    da helfen auch Wahlen(!!!) nicht.

  125. Wartet ab, es wird nicht lange dauern bis uns die ersten *Sozialwissenschaftler*, *Integrationsbeauftragten*, *Politikwissenschaftler*, *Migrationsforscher*, *Gesellschaftswissenschaftler* und weiss der Geier wie sich diese selbsternannten *Experten* sonst noch alles nennen, erklären werden, dass wir Deutschen selbst Schuld daran sind, dass diese Illegalenunterkunft abgefackelt wurde. Wir haben sie nicht ausreichend integriert, ihnen nicht die versprochenen Häuser und Autos geschenkt und überhaupt sind wir alle rassistisch. Ausserdem dürfen wir auf keinen Fall zulassen, dass die AfD diesen Vorfall rechtspopulistisch instrumentalisiert.
    Wetten dass, linksgrünrot versiffte Ideologen an solchen Thesen schon schon formulieren?!

  126. DIE POLIZEI SOLLTE MAL DEUTSCHUNTERRICHT NEHMEN.

    Also nach der Polizei:„keine Hinweise auf eine fremdenfeindliche Straftat“, während laut einiger marokkanisch-stämmiger Flüchtlinge die Iranische Sicherheitsleute gestern Morgen die Araber absichtlich nicht zum Ramadan-Frühstück geweckt hätten. Daraufhin sei der Plan mit der Brandstiftung von der Arabern geschmiedet worden. FREMDENFEINDLICHER geht es wohl nicht. Aber Iraner und Araber verhalten sich einander gegenüber nun mal fremden-verachtend und das ist per Definition politisch korrekt. Muss deshalb anders erklärt werden: z.B. Traumatisierung oder so. Wie schön hat unser eigene Cem Ö. es gesagt:
    „Viele Menschen, die in den letzten Monaten zu uns gekommen sind, begehen Ramadan zum ersten Mal in Deutschland, häufig von geliebten Angehörigen getrennt, die in ihrer Heimat noch unter Krieg, Verfolgung und Not leiden. Wir denken an Euch alle – nah und fern.“ Angela Lubitz hat uns deren Krieg Heim geholt. Frieden, Freude Eierkuchen Euch allen!

  127. Wenn ich da an den sogenannten türkischen Kabarettisten am Montagabend bei Plasberg denke, der Roger Köppel massiv angegangen war wegen der Initiative zur Abschiebung von kriminellen Ausländern aus der Schweiz, dann muss ich konstatieren, dass es Zeit wird, hier in D auch eine solche Initiative zu starten! Wenn diese sogenannten Flüchtlinge nur herkommen, um ihr Ego zu zelebrieren und dabei gegen jedes Recht verstoßen, dann haben die hier einfach nichts zu suchen!

  128. #138 RDA (08. Jun 2016 08:36)

    Mal ‘ne Frage; haben die Asylbewerber was gegen Asylbewerber? Ich meine ja nur, Flüchtlingsunterkünfte anzünden ist ja vooooll Naaazi. Ist Herr Maas schon unterwegs oder muss er gerade wieder aus irgendeiner Stadt flüchten?
    ************************************************
    FRAGE:Kennen Sie den Justizminister Maas?
    ANTWORT: Nur flüchtig.
    Hallo Deutschland, aufwachen!
    Aber dalli-dalli!
    H.R

  129. Ich lese immer von den Protesten der Schutzsuchende wegen der angeblich schlechten Qualität des Essens in den Flüchtlingsunterkünften. Wo hat sich denn diese im Bild gezeigte Fachkraft für Pyrotechnik ihren 130 Kilo Wanst angefressen?

  130. #171 Hans.Rosenthal (08. Jun 2016 11:28)
    —————————————-
    Klasse 😉 Habe Tränen gelacht. Jetzt gibt es politische Witze auch für die BRD.

  131. Flüchtlinge haben nur noch, „was sie am Leib tragen“

    so die Überschrift des gestrigen Artikels http://www.welt.de/vermischtes/article156041865/Fluechtlinge-haben-nur-noch-was-sie-am-Leib-tragen.html#disqus_thread

    Richtigerweise müsste die Schlagzeile lauten:
    „AGGRESSIVE ILLEGALE ZERSTÖREN IHRE UNTERKUNFT UND VERURSACHEN SCHADEN IN ZWEISTELLIGER MILLIONENHÖHE“.

    Wie bei dem unaufhaltsamen Verlauf des sich im Endstadium befindlichen Hirnfraßes der Kanaillisten zu erwarten, gilt die alleinige Sorge den Langschläfern, die unverschuldeterweise bar ihres des nachts schwer erarbeiteten Hab und Gutes in der nächsten luxuriöseren Unterkunft auf Vollpension treffen.
    Selbstverständlich werden die persönlichen Sach- und Geldverluste zügig ersetzt werden. Nachweise hierfür werden sicher ebensowenig benötigt, wie die Identitätspapiere, die man vor der illegalen Einreise entsorgt hat. Kohleaugen können nicht lügen.

    Und was unternehmen WIR dagegen? Wie lange wollen wir diesem Treiben noch zuschauen?

  132. Mehr Geld im Kampf gegen Deutsch, 100 Mio reichen nicht, sofort auf 1 Milliarde erhöhen, daß muß und die StaatsAntifa wert sein.

  133. #173 rufus (08. Jun 2016 11:33)

    Ich lese immer von den Protesten der Schutzsuchende wegen der angeblich schlechten Qualität des Essens in den Flüchtlingsunterkünften. Wo hat sich denn diese im Bild gezeigte Fachkraft für Pyrotechnik ihren 130 Kilo Wanst angefressen?
    -.-.-.-.-

    Ich kann mir nicht helfen, aber ich glaube, da unterliegen viele einem Irrtum:
    Da hatten doch zuerst irgendwelche „Fahnder in zivil“ 2 Personen wg. V.a. Brandstiftung festgenommen, und kurz darauf wieder freigelassen.
    Sofort nach dieser Nachricht war auch das Foto mit diesem gefesselten „Bollermann“ in den Medien.
    Ich denke, da hat man wen festgenommen, der da so passend rumstand und „so’n bisschen wie rechter Proll“ aussah und dem man möglicherweise einen Angriff auf unsere Schutzbefohlenen anhängen konnte.
    Es hätte sooo schön ins Weltbild gepasst!
    Und von den 6 später Festgenommenen „Flüchtlingen“, die ja die Halle tatsächlich abgefackelt haben, da gibt es bezeichnenderweise nämlich kein Foto!!!

    Ist schon ein wenig ungereimt – oder!?
    🙂 🙁

  134. #174 RDA (08. Jun 2016 11:46)

    #171 Hans.Rosenthal (08. Jun 2016 11:28)
    —————————————-
    Klasse ? Habe Tränen gelacht. Jetzt gibt es politische Witze auch für die BRD.
    **********************************************
    ANTWORT VON RADIO MERKEL-WAHN:
    „im Prinzip ja,…“
    😆 :mrgreen: 😆
    Also viel und laut lachen, aber dalli-dalli!
    H.R

  135. Noch eine Frage: wie viele Hallen im Wert von ca. 10 Millionen Euro muss man eigentlich aus Lust und Laune im bunten Deutschland abfackeln, um ganz, ganz vielleicht doch noch den verdienten Tritt in den Arsch Richtung Heimatland zu bekommen?

    Eine reicht sicherlich nicht, oder?

    Was in diesem durchgedrehten Land abgeht, ist nicht zu fassen! Und jeden Tag dazu die dumme Fr… von Merkel, die nie von irgendetwas weiß, aber alles im Alleingang, vorbei an Recht und Gesetz!, bockig initiiert hat.

    GEHT´S EIGENTLICH NOCH?!

  136. Im Tageslügel gestern das Bild „leidender“ Gestalten: die „Flüchtlinge“ haben nur noch das, was sie am Leibe tragen. Richtiger Tränenzieher war das – grrrr.
    Und was ist mit den Flutopfern? Wo ist die Empathie für die Menschen, die in ihrem Land langsam Fremde werden, alles verloren haben, ohne dass al-Kraft einspringt und sie unterstützt? Was hier passiert, ist an Widerwärtigkeit nicht zu überbeiten.
    Diesem Moloch NRW merkt man an, dass er rot regiert wird, da kommt immer nur Schxxe raus!

  137. Düsseldorf –

    Er hat sich seinen Aufenthaltstitel erschlichen! Der mutmaßliche Brandstifter von Düsseldorf hat sich nach EXPRESS-Informationen bei den Behörden als Sysrer ausgegeben. Dabei stammt er aus Marokko.

    Marokko gilt mittlerweile als sicherer Herkunftsstaat, in den auch abgeschoben werden kann. Ins Kriegsgebiet Syrien können die Behörden nicht abschieben.

    Der Tatverdächtige hatte in dem abgebrannten Flüchtlingsheim gewohnt und sich vor seiner Verhaftung EXPRESS-Reportern offenbart.

    Streit um Ramadan-Frühstück

    Er fühlte sich in der Unterkunft als Araber schlecht behandelt! Angeblich sollte die Security die Araber vor dem Sonnenaufgang zum Ramadan-Frühstück wecken.

    „Das haben die aber nicht gemacht – absichtlich!“, sagte der Täter. Daraufhin sei der Feuer-Plan entstanden.

    http://www.express.de/duesseldorf/feuer-in-duesseldorf-asyl-erschlichen–brandstifter-aus-marokko-gab-sich-als-syrer-aus-24191498

  138. Verstehe nicht, warum die Verbrecher wieder freigelassen wurden. Hier besteht doch auf jeden Fall Flucht- und Verdunklungsgefahr.

  139. #183 BenniS: Der „Tageslügel“ ist wirklich unerträglich. Wirklich dumme Beiträge von den Journaillisten. Und die Meinungsführer im Kommentarbereich erst. Die wollen unser Land eher heute als morgen abschaffen. Gesindel!

  140. Hier geht es um mehrfach versuchten Mord, dieser Dreck gehört 30 Jahre hinter Gitter und dann abgeschoben. Das ist kein Dummerjungenstreich mehr, sondern ein grauenhaftes Verbrechen, bei dem zum Glück niemand ernsthaft verletzt wurde.

  141. Was weiß man über die Festgenommenen?

    Zwei der Tatverdächtigen sollen 24 Jahre alt sein. Einer ist in Damaskus, der andere im Irak geboren. Zu den Personendaten der anderen Festgenommenen ist nichts bekannt. Sechs Personen wurden zur Vernehmung mit auf die Wache genommen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern an. RP-Redakteurin Sarah Biere verfolgte zudem eine der Festnahmen vor Ort – sie berichtet, es habe sich um einen sehr jungen Mann gehandelt, der ihr zuvor noch ein Video auf seinem Smartphone gezeigt habe. Es seien Aufnahmen des Feuers zu sehen gewesen, die im Inneren der Halle entstanden waren. Unmittelbar danach habe die Polizei den etwa 17-Jährigen festgenommen.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/brand-in-duesseldorf-was-war-die-brandursache-wer-sind-die-festgenommenen-aid-1.6030445

  142. Wie soll man Leute in eine zivilisierte Gesellschaft integrieren, die alles anzünden, nur weil sie nicht zum Frühstück geweckt wurden?

    Die kann man nicht mal in ein Gefängnis integrieren.

  143. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/brand-in-duesseldorf-fluechtlinge-stritten-ueber-ramadan-aid-1.6032941

    Vor dem Großbrand in der Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft an der Messe hat es Zeugen zufolge Streit um die Beachtung des islamischen Fastenmonats Ramadan gegeben. Dabei kam es auch zu Gewalttätigkeiten.

    Bei der mittäglichen Essensausgabe sei es zu den Streitigkeiten gekommen, dies hätten die zuständigen Mitarbeiter des Roten Kreuzes berichtet, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Mittwoch und bestätigte Medienberichte. Dabei sei es um die ordnungsgemäße Beachtung des muslimischen Fastenmonats gegangen. Ob ein Zusammenhang zur Brandstiftung bestehe, werde noch geprüft.

    In der Halle hätten Christen und Muslime unter einem Dach gelebt, berichtete eine Sprecherin des Deutschen Roten Kreuzes. Die Stimmung sei schwierig gewesen und habe sich mit Beginn des Ramadans noch verschlechtert. Es sei zu Gewalttätigkeiten gekommen.

    DRK-Mitarbeiter, Wachleute und Polizisten seien bespuckt und mit Schuhen beworfen worden. Die unterschiedlichen Gruppen hätten sich jeweils benachteiligt gefühlt, obwohl mit einer Essensausgabe um 22 Uhr auf die Belange der Muslime im Ramadan Rücksicht genommen worden sei.

    Nach dem Großbrand ist von der betroffenen Halle nicht mehr viel übrig geblieben. Die ganze Nacht hat die Feuerwehr durchgearbeitet. Das einsturzgefährdete Gebäude musste abgerissen werden. Der Schaden beträgt zehn Millionen Euro.

  144. #191 Lichterkette (08. Jun 2016 16:04)

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/brand-in-duesseldorf-fluechtlinge-stritten-ueber-ramadan-aid-1.6032941

    Vor dem Großbrand in der Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft an der Messe hat es Zeugen zufolge Streit um die Beachtung des islamischen Fastenmonats Ramadan gegeben. Dabei kam es auch zu Gewalttätigkeiten.

    ————————

    Gerade auch gelesen. Wer da noch glaubt, dass die nicht auch bald auf uns „Ungläubige“ losgehen, damit wir dann beim Ramadan mitmachen, dem ist nicht zu helfen. Ab sofort wird es zu Ramadan-Zeiten jetzt immer doppelt spanend auch in Deutschland werden. Wir importieren Konflikte.

  145. @#191

    Mit Schuhen beworfen. In Muselmanen ja ganz schlimm. In Deutschland etwas so wie viel Beleidigungsniveau wie „Isch fick Deine Mutta, ey.“ Diese Art Araberwut wirkt doch unfreiwillig albern. (Das Anzünden von Wohngebäuden allerdings nicht. Vor 200 Jahren noch hätte das den Henker beschäftigt. In Muselmanien ist’s wahrscheinlich heute noch so, wenn zumindest andere Sprenggläubige mit im Haus stecken.)

  146. Darf ich als Steuerzahler als Nebenkläger auftreten? Immerhin wurde ein Wert vernichtet… So könnten die Verfahrenskosten emens in die Höhe getrieben werden.

  147. Was es wohl mit den Feuertaufen der Asylzwingburgen auf sich hat?

    Auf den ersten Blick wirken die Feuertraufen der Asylzwingburgen wie ein gewöhnlicher Ausdruck eines volkstümlichen Widerstands: Das Volk spürt, ahnt und weiß, das ihm Unheil droht und wendet sich gegen die offensichtliche Quelle desselbigen. Immerhin geben selbst die Parteiengecken zu, daß sie jedes Jahr mindestens eine Million junge Männer ins Land lassen, die glauben in ein Schlaraffenland zu kommen. Man braucht also kein Hellseher zu sein, um zu wissen, was geschehen wird, wenn dies auch nur ein paar Jahre weitergeht und die Delinquenten merken, daß hierzulande kein Milch und Honig fließen – zumal sie einer alternden und demoralisierten einheimischen Bevölkerung gegenüberstehen. Doch gibt es im deutschen Rumpfstaat eben auch den Parteienschutz, der mit seinen Vertrauensspitzeln gerne die Widersacher seiner Meister zu bewaffnen pflegt und deren Missetaten dienen dann den Parteiengecken dazu umfangreiche Gesetze zur Knechtung und Bespitzelung des Volkes zu erlassen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  148. Mal ne kritische Frage an PI:
    Lese schon seit längerer Zeit immer mal wieder Artikel auf PI, da es eine von wenigen islamkritischen Seiten ist, die ich kenne.
    Was mich jedoch stört ist der Vorwurf an die „Lügenpresse“ die anscheinend Straftaten von Flüchtlingen bzw. „Eindringlinge“ und „Invasoren“, wie man sie hier nennt, „systematisch vertuscht“.
    Wenn man diese Argumentation auf PI überträgt, dann ist PI ein politischer „Lügenblock“, da hier Straftaten aus anderen Gruppen/Ethnien systematisch vertuscht werden. Beispielsweise wurde hier von diesem Brand erst dann berichtet, als sich Hinweise ergaben, dass die Verursacher Asylbewerber waren. Habe daher den Eindruck, dass viele Artikel hier nur dazu dienen, eine Personengruppe schlecht zu machen. Dies wäre bei sachlicher Kritik jedoch nicht notwendig, sondern ganz im Gegenteil: kontraproduktiv.

    MOD: Hier soll keine Personengruppe „schlecht“ gemacht werden. Das Ungleichgewicht in der Berichterstattung soll allerdings etwas ausgeglichen werden.

  149. Ey Micha, Du Unter-Stricher.
    Wir PI-Spürnasen nehmen überall in Deutschland Witterung auf. Wir haben gute Nasen und wenn eine Meldung „stinkt“ dann melden wir das auf PI. Das MOD-TEAM oder die Gastautoren entscheiden, ob ein Artikel draus wird. Kommentieren kann dann jeder.
    Wir langjährigen PI-ler wissen wie die Deutsche-Qualitäts-Presse funktioniert. Wir liefern das nötige Korrektiv. Also drüber nachdenken, aber dalli-dalli!
    H.R

  150. Hat die Feuerwehr oder sonst wer,mal eine Schadstoff-Luftmessung durchgeführt?
    Bestimmt besteht durch den schwarzen Qualm keine Gefahr für umliegende Siedlungen,und für Mensch & Natur sowieso nicht.Fenster können offen bleiben… 😀
    Bei diesen einen Brand,wurden bestimmt mehr Gifte freigesetzt als die ganze Feinstaubabzocke oder Ruspartikel… blablaba in Buntland hergibt.Aber das können die Unterbelichteten hochqualifizierten…,damals und heute beim Rückzug und Geländeverlust werden halt die Öltürme angesteckt,und der Michel soll das Klima auf dem Planten retten.

  151. Man das sieht ja fastt wie Kernschmelze aus…
    Ein Asylreaktor ist hochgegangen

  152. Das es keine Nazis waren kann man nicht sagen. Vielleicht waren es Ja Moslemische Nazis gewesen. Wer zahlt eigentlich den Schaden? Die MultiKulti Spinner bestimmt nicht. Also bleibt nur der blöde Deutsche übrig.

  153. „Es sei zu Gewalttätigkeiten gekommen. DRK-Mitarbeiter, Wachleute und Polizisten seien bespuckt und mit Schuhen beworfen worden.“

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_78066948/brand-in-duesseldorf-streit-um-ramadan-koennte-das-motiv-sein.html

    LOL,kein Wunder das sich diese Astronauten benehmen können wie sie wollen.
    Für die deutschen Deppen die sich ehrenamtlich arangieren und sich dann anspucken lassen,verspür ich nur Verachtung und Schadenfreude.

  154. Die Rauchwolke ist ein passendes Symbol für Multikulti, Islam und den aktuellen AsylDschihad.
    Ich sehe diese Begriffe förmlich in dem schwarzen Rauch.

  155. #191 Lichterkette (08. Jun 2016 16:04)

    In der Halle hätten Christen und Muslime unter einem Dach gelebt, berichtete eine Sprecherin des Deutschen Roten Kreuzes. Die Stimmung sei schwierig gewesen und habe sich mit Beginn des Ramadans noch verschlechtert. Es sei zu Gewalttätigkeiten gekommen.

    DRK-Mitarbeiter, Wachleute und Polizisten seien bespuckt und mit Schuhen beworfen worden.


    Eine sehr interessante Info. Ich vermute:

    Unter 50% lokaler Mohammedaner-Anteil: freundlich, lokale Politiker etc. werden zum Fastenbrechen einladen.

    Über 50% lokaler Mohammedaner-Anteil:
    Druck, Gewalt und Vertreibung gegen die, die nicht fasten wollen, also nicht den Terroristen und Massenmörder verehren wollen.

    Aber: hat sicherlich nix mit nix zu tun!

  156. Die Geschenkmenschen, von der die Göring-Eckardt
    immer so schwärmt, sind wohl doch nicht so von erster
    Güte, wie man uns immer einzureden versucht.

    Die schaden eher dem deutschen Volke.
    Genau wie die Mutti.
    Naja, gleich und gleich …

  157. Wenn jemand ein unbewohntes Asylheim ansteckt und der Schaden in Grenzen bleibt, dann steht das in der „Neuen Westfälischen“ garantiert auf der Titelseite, solange vermutet wird, dass ein Rechtsextremer die Tat begangen hat. Gestern wurde bei dem Brand in Düsseldorf ein Schaden von 10 Millionen Euro angerichtet, die Halle war mit über 200 Menschen belegt, wovon über 20 Rauchvergiftungen erlitten. Bei der Lektüre der „NW“ von heute habe ich zunächst nichts !! gelesen, dann weitergeblättert bis zur Seite „aus aller Welt“, mit viel Klatsch und Belanglosigkeiten. Da stand, fast zum Übersehen eine winzig kleine Nachricht über den Brand, der förmlich heruntergespielt wurde. Aber Kritik kommt da in der Redaktion ganz schlecht an.

  158. Dass solche Aktionen im Ramadan wohl öfters stattfinden werden, erscheint mir plausibel:
    Ramadan heißt ja, dass über einem Monat zu „Sonnenzeiten“ weder gegessen noch getrunken werden darf. Durch den Mondkalender wandert dieser Monat aber im Sonnenjahr, und befindet sich momentan im Sommer. Je weiter man nach Norden kommt, desdo extremer werden aber diese Sonnenzeit-längen. Mit Dämmerung ergeben sich für Strenggläubige nur sechs(sieben?) Stunden um seinen Wasser- und Kalorienbedarf aufzufüllen.
    Nebenher: „Fasten“ heißt hier, dass in diesem Feiermonat nachts Fressgelage stattfinden. Viele nehmen bei diesem „Fasten“ sogar noch zu!
    Nundenn: Die „bösen Deutschen“ sehen nicht ein, dass der Moslem im Ramadan gerne die ganze Nacht die Küche auf hätte, und für den regelmäßigen Halal-Pizza-Service reicht das Taschengeld nicht. In muslimischen Ländern ist das bestimmt anders, und dort schwankt sogar die Tageslänge weniger. Insofern ist in unserer „Muslim-feindlichen“ Gesellschaft – sogar die SONNE ist ihnen feindlich – der Ramadan tatsächlich ein Fasten-Monat 🙂
    Gerade dem Voll-voll-schlanke Brandstifter scheint nur ein rascher Snack vor dem Tagesanbruch vor dem Hungertod zu bewahren. Und da diese „Fachkraft“ es nicht geschafft hat, sich einen Wecker zu stellen, hat die Unterzuckerung zu Paranoia geführt — Ich bin sicher so wird es jedenfalls bei der Gerichtsverhandlung als Verteidigungsargument zu hören sein — Ein armer Moslem, der von bösen, unflexiblen deutschen „anti-muslimischen“ Küchenzeiten und Sonnenstunden in den Wahnsinn getrieben wird! Wem kommen da nicht die Tränen?
    Wir sollten die Küche demnächst nachts also offen halten. Die nichtmuslimischen Mitbewohner und Küchenkräfte müssen sich halt anpassen! Und die Nachbarn Ohrstöpsel tragen, wenn nachts gefeiert wird!

  159. #180 Engelsgleiche (08. Jun 2016 13:00)

    #173 rufus (08. Jun 2016 11:33)
    -.-.-.-.-

    Nachdem ich gerade den neuen Artikel: „Hamza wollte Pudding haben“ gelesen habe, bleit mir im Bezug auf meinen obigen Kommentar nur noch, zu sagen: Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!
    Welcher normal denkende Mensch vermutet denn hinter dem auf dem ersten Foto von hinten gezeigten festgenommenen Schwerstgewicht einen um sein Leben gerannten abgekämpften Kriegsflüchtling???
    Also ich nicht!
    🙁

Comments are closed.