Gauck: Die Eliten sind gar nicht das Problem – die Bevölkerungen sind das Problem

Bundespräsident Joachim Gauck hat der ARD ein Interview gegeben aus Anlass seiner Entscheidung, keine zweite Amtszeit als Bundespräsident mehr anzutreten. Laut „bericht aus berlin“-Moderatorin Tina Hassel hätte ihn die Mehrheit der Deutschen gerne weiter in dieser Rolle gesehen und ein Seitenhieb auf die „rechtspopulistische AfD“ durfte natürlich auch nicht fehlen. In seiner Erklärung zu seiner Entscheidung grinste er und beruhigt die Bürger, dass es kein Grund zur Sorge sei, wenn nun ein anderer Bundespräsident käme.

Diese Überheblichkeit trieb er dann im Interview noch auf die Spitze, als er, im Zusammenhang mit dem neu erstarkenden Nationalbewusstsein und der Gefahr des Zerbrechens der EU erklärte: „Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem.“ (siehe Video oben – hier das gesamte Interview) Man müsse es den Menschen nur besser erklären, so Gauck sinngemäß weiter. Anstatt dem Volk zu dienen, erhebt sich dieser Mann darüber und sieht seine „Arbeitgeber“ als DAS Problem. Nein Herr Gauck, das Problem sind Politiker wie Sie, die die Menschen belügen, bevormunden und beleidigen. (lsg)