halal_mcdoIndonesien ist der größte Moslemstaat, und dort kann man bereits kaufen, was es bald in Germanistan und Eurabien auch geben wird. Halal-Wasser, Halal-Farben, Halal-Papier, Halal-Katzenfutter, Halal-Eiscreme, Halal-Kopftücher, Halal-Kondome, und die Gläubigen fragen bereits nach Halal-Kloschüsseln. Packen wir es an, unsere Firmen sollten sich langsam umstellen und aus Muttis halaler Umvolkung ein Geschäft machen! Halali!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

135 KOMMENTARE

  1. Zur Verwirrung sollte eine Firma gegründet werden, die „Halal“ heißt, deren Produkte aber nicht halal sind.

  2. Würde ich ein Haus bauen, würde ich eine Haram Kloschüssel installieren:
    Nämlich so dass ich immer gen Mecker scheixxe.
    🙂

  3. Bei dem ganzen Halal-Fraß der einem immer mehr
    untergejubelt werden soll,wäre es eine Marktlücke
    seine Produkte mit Haram und 100% für M-People Unrein
    zu kennzeichnen!

  4. Halalmikroskope, Halalzentrifugenbecher, Halalpipettenspitzen, Halal-PCR-Maschienen, Halalcomputer, Halalanalysesoftware. Oder ist der Bedarf da doch eher nicht so gross?

  5. Wie ist denn Halal-Katzenfutter definiert? Sollte das einzige Kriterium das sein, dass es kein Schweinefleisch enthält, dann sind wir den Indonesiern um viele Jahrzehnte voraus.

    Kurze Anmerkung dazu: Hunde und Katzen dürfen niemals rohes Schweinefleisch essen, wegen der Gefahr sich eventuell die Aujeszkysche Krankheit einzufangen.

  6. In Mad Max 3 wurden die Autos mit Methan angetrieben, welches aus Schweinemist gewonnen wurde.
    Das war haram.

  7. Ungläubige Schaffnerin während des Ramadan haram:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-herne-und-wanne-eickel/maenner-drohten-zugbegleiterin-aus-dem-zug-zu-werfen-id11943574.html#plx735718485

    „Du Schlampe hast uns Respekt zu zollen!“ Mit diesen Worten hat sich eine Zugbegleiterin in der RB 43 von einigen Männern beschimpfen lassen müssen. Damit nicht genug, drohten sie ihr noch Schlimmeres an.

    Eine sehr unschöne Begegnung hat eine 37 Jahre alte Zugbegleiterin am Donnerstag in der RB 43, die von Dortmund nach Dorsten fährt, gehabt.

    Wie die Bundespolizei berichtet, wollte die Zugbegleiterin gegen 17.15 Uhr die Fahrausweise einer Gruppe von Männern kontrollieren. Die jedoch reagierten demnach mit den Worten „Du Schlampe hast uns Respekt zu zollen!“ und drohten ihr später, sie aus dem stehenden Zug zu werfen. Am Bahnhof Gladbeck-Zweckel flüchtete die Gruppe. Nur bei einem Mann (22) aus Herne konnte die 37-Jährige die Personalien feststellen.

    Die Bundespolizei suchte nach den Gruppe – jedoch erfolglos. Den Herner, der wegen räuberischer Erpressung bereits polizeibekannt ist, erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Bedrohung und Beförderungserschleichung. Gegen die anderen ermittelt die Bundespolizei wegen Beleidigung und Bedrohung.

  8. Wenn die Indoneser das für ihr Land wollen, ist das ihr gutes Recht.

    Das Problem ist doch, dass dem deutschen Volk dieses Recht (nämlich zu entscheiden, was man für das eigene Land will), nicht zugestanden wird.

  9. Halal-Kondome, erlauben das die widerlichen Zauselbartsäcke?
    Denn um Europa schnellstmöglich zu erobern, muss für Nachwuchs gesorgt werden!

  10. Halal-Friedhöfe wurde vergessen! Es gab schon Fälle, wo Muslime von der Stadt-/Gemeindeverwaltung einen eigenen Friedhof gefordert und bekommen haben – kostenlos. Denn nach islamischem Recht dürfen Rechtgläubige nicht neben ungläubigen bestattet werden. Obendrein haben die neuen Herrenmenschen dann auch noch gefordert, dass die komplette Erde ausgetauscht werden müsse (natürlich auf Kosten der Stadt/Gemeinde), weil dort evtl. im Mittelalter Christen und Juden begraben wurden und die Erde somit unrein ist.

    http://www.pi-news.net/2011/10/fordern-muslimische-friedhofe-die-integration/

    Und als im Sommer/Herbst 2015 die Invasoren aus Islamistan in Heerscharen eingefallen sind und in den Zügen und Aufnahmelagern neben die Kloschüsseln geschixxen haben, sagten die linksgrünen Gutmenschen, das müsse man verstehen, denn in deren Herkunftslöchernländern gäbe es keine solchen sanitären Anlagen und sie wüssten deshalb nicht, wie das in Europa üblich ist.

    Die Wahrheit war und ist jedoch, dass sich die Rechtgläubigen nicht auf Kloschüsseln setzen wollten, auf denen schon mal unreine Ungläubige saßen.

  11. Ich gehe davon aus, dass das oben keine Fotomontage ist. Die Globalisten in ihrer unstillbaren Gier sind mal wieder ganz vorn mit dabei, was ist von diesen charakterlosen, miesen Ratten auch anderes zu erwarten?! Boykottieren den Scheixx!!!

    Und diesen Drecksislam mit seiner weltweiten Brutalität und seinem bodenlosen Totalitarismus endlich verbieten!

  12. Ja, aber Deutschland ist erst dann ein wahrer Halal- Staat, wenn zum fröhlichen Halali geblasen wird. Nämlich zur Jagd auf die Ungläubigen. Von Muslimen auch gerne als Hunde, Affen und Schweine beschimpft. Ungläubige am Leben zu lassen, ist auf jeden Fall Haram.

  13. Hoffentlich liegt im Supermarkt „HALAL“ Kühlschrank nicht AUS VERSEHEN eine Packung Schweineschnitzel, und aus versehen auch noch OFFEN.

  14. #6 Klang der Stille (23. Jun 2016 13:44)

    Mohamedaner im Nachthemd schlägt Pferd mit Schuh.
    Das Pferd schlägt zurück.
    ————————————————
    Das war sicherlich das Todesurteil für das arme Pferd.

  15. #6 Klang der Stille (23. Jun 2016 13:44)

    Mohamedaner im Nachthemd schlägt Pferd mit Schuh.
    Das Pferd schlägt zurück.

    Glückliche Pferde, bei denen wirkt die Schuldkult-Schockstarre nicht!

  16. Es gibt auch andere Geschichten zu erzählen: In Frankfurt wurde letztes Jahr ein Halal-Restaurant eröffnet und man könnte fast Mitleid mit den türkischen Betreibern haben: Gähnende Leere, wohin das Auge blickt, und wenn es mit rechten Dingen zuginge, hätten sie den Laden schon längst wieder dichtmachen müssen. Sonntag: fünf Gäste, Montag: drei, Dienstag: null usw., mal waren es tatsächlich acht, aber damit kann kein Restaurant überleben, alles in allem, wie man sieht: Nicht grade eine Erfolgsgeschichte.

    Erst hat der gemeine chinesische Zünsler ihnen alle Buchsbaumkugeln auf der Terrasse weggefressen, dann bleibt auch noch die Muslimkundschaft aus, die deutsche sowieso, denn wer will schon bei Cola light in grüner Beleuchtung sitzen! Die grüne Beleuchtung und den Namen „green“ haben sie vom italienischen Vorbesitzer geerbt, der vor allem daran, behaupte ich, gescheitert ist. Grün wie die Farbe des Propheten.

    Die Türken geben sich alle Mühe, tun so, als sei islamic food so normal wie der Italiener von nebenan: Nennen sich weltmännisch „Steakhouse“, haben ihrer Lokalität den (geklauten) Slogan „Best Steak in Town“ gegeben, sind mit „Sky“-Empfang ausgestattet und das Essen sieht nicht schlecht aus – nutzt aber nichts, die Frankfurter wollen von dem Laden und auch vom Propheten nichts wissen, sowas gibt’s auch:

    http://halalsteakhouse.de/

  17. So langsam kann ich die Angst und die große Ablehnung vieler gegenüber dem Islam verstehen, also ich lehne ihn auch schon lange ab, jedoch nicht so dass ich nun so große Angst gehabt hätte, dass die ganze Welt in einigen Jahren nur noch aus islamischen Ländern besteht. Und das will ich nicht, ihr habt so recht, deren Glauben ist Mittelalter – Glauben. Etwas so als würde man an Hexen oder Einhörner glauben. Und so einen Schweineshit, wollen die einen auch noch mit Gewalt andrehen und aufzwingen. Die ganzen Kopftuchfrauen mit dickem langen Mantel, die werden bei dem Wetter sicher auch denken, dass sie doch ein wenig benachteiligt sind gegenüber den Männern. Aber zu dumm und zu bequem aus diesem Glauben auszutreten ! Schwitzen sich lieber ab und stinken vor sich hin. Kann die AfD, DE noch retten vor den Wahnsinnigen ? Warum hat Saudi- Arabien soviel Macht und Einfluß auf so viele Länder ? Es ist doch gar nicht so ein großes Land, dachte ich. Ich verstehe euch jetzt alle besser, sie machen sich überall breit und bedrohen die Freiheit der modernen Menschen, der Islam an sich. Sie sollen nicht noch mehr Macht bekommen, ihre Halal Gesetze sollten nicht weiter über unsere Tierschutzgesetze stehen. Das ist eine Frechheit. Wo sind da die Grünen und die Autonomen wenn es um die Tiere geht ?

  18. @#19 Hammelpilaw (23. Jun 2016 14:05)
    __________________________________________________________________
    „Mohamedaner im Nachthemd schlägt Pferd …

    Moslems im Nachthemd müssen nicht ausgeschlafen sein!!!!!!!!!!!“
    __________________________________________________________________

    Gröhl :-))))) you made my day

    Wie das Nachthemd flitzt!!! Das sehe ich gerne
    🙂

  19. OT

    #6 Klang der Stille (23. Jun 2016 13:44)

    Stichwort Pferd: Der Weltreiterverband (FEI) ist endlich über seinen eigenen Schatten gesprungen und hat die Weltmeisterschaft der Distanzreiter 2016 dem Drecksstaat Dubai weggenommen (nachdem er ihn, gut geschmiert, noch unter Jordanierin Haya, dorthin vergeben hatte). Grund: Die gnadenlose, ununterbrochene Pferdeschinderei der Arab-Moslems, die nicht im Traum daran denken, sich an internationale Regeln und an Tierschutz zu halten. Jetzt findet das Ganze im wunderschönen slowakischen Örtchen Samorin statt.

    http://www.st-georg.de/news/mehr-sport/distanz-weltmeisterschaften-in-die-slovakei-vergeben/

    Unterdessen schinden die Mohammedaner per maskierender Medikation kranke Pferde munter weiter, diesmal Jordanien:

    http://www.st-georg.de/news/mehr-sport/distanzreiter-des-dopings-ueberfuehrt/

    Hier ist die Liste der wegen Tierquälerei/Doping gesperrten Distanzreiter: Moslems, Moslems, Moslems:

    *http://www.fei.org/system/files/Table%20of%20Suspensions_0.pdf

  20. #9 Eurabier

    „Unter den Christen geht die Angst um

    Viele Muslime verzichten im Ramadan
    tagsüber auf Essen und Trinken.
    Einige fordern das auch von
    christlichen Migranten.
    Nicht der einzige Konflikt
    zwischen den Konfessionen im
    Flüchtlingsheim.“

    Ob die Musels den kirchlichen Pfaffen der römisch-katholischen & evangelischen Kirche auch so etwas aufzwingen,wie den traumatisierten in diversen Heimen?!
    Da können die Dummbeutel von Woelki und Käßmann wenigstens den flüchtigen Christen im Boot mit Meßwein aushelfen.Aber nein,lieber die Musels bewirten,und sich groß hinstellen und jammern das die Kirchen viel Money für Flüchtlingsprojekte ausgeben.

    http://www.br.de/nachrichten/kirchensteuer-2015-bayern-104.html

    Ach,soweit kommts bald noch das deutsche Anwohner doch bitteschön das Grillen und sonstige Genüsse auf Rücksicht der Bückbeter beim Ramadan doch bitteschön einstellen sollen. -Wetten dass?!

  21. Nachdem der Diplom-Imam Kerim Ucar und seine Frau Dilek einer Pädagogin der Platanus-Schule den Handschlag verweigert hatten, haben sie friedfertig eine Woche auf eine Entschuldigung der Schule gewartet, sahen sich dann allerdings genötigt Anzeige zu erstatten. Zwar wegen Beleidigung und Verletzung der Religionswürde. Ob er es sich überlegt hat sich aus stillem Protest von einem Tiger fressen zu lassen wird nicht erwähnt. Der gütige Imam dazu:
    „Die Aktion der Lehrerin war beabsichtigt, sie beruht auf Vorurteilen. Das ist eine Respektlosigkeit gegenüber dem Glauben der anderen und Fremdenfeindlichkeit“, „Sie hat mir vier Mal die Hand regelrecht aufgezwungen. Das zeigt uns, dass der Trend zu Fremdenfeindlichkeit in Deutschland immer größer wird.“
    Seine liebreizende Gattin Dilek macht geltend dass sie und ihr Mann von der Pädagogin angeschrien worden sind mit den Worten: „Sie müssen sich der Kultur anpassen in Deutschland“ und „Sie denkt bestimmt, dass wir sie diskriminiert haben oder so, aber wir wurden diskriminiert und beleidigt wegen unserer Religion. Und wir sind auch zutiefst in unserer Persönlichkeit verletzt worden. Und das alles vor unserem Sohn.“
    Amnesty International, Human Rights Watch und Bündnis90/Diegrünen sind jetzt aufgefordert diese schrecklichen Vorkommnisse in die Mohammedanische Welt zu kommunizieren und eine Resolution der Vereinigten Völker zur Entsendung von Friedenstruppen zu erwirken. http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/06/streit-handschlag-schule-berlin-imam.html. Dabei sind die Mohammedaner solch liebreizende Leute mit bereichernden Sitten wie hier noch mal gezeigt wird:https://www.youtube.com/watch?v=18i_SqmTBnQ

  22. Merkel holt der Moslem-Terror (den Tod)

    nach Europa und wir zahlen auch noch dafür!

    Merkel lässt mit voller Absicht Moslem-Terroristen in unser Land.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Auch wenn sich das viele noch nicht

    vorstellen können, aber wir werden wieder

    einmal um unsere Freiheit, gegen den

    moslemischen Todeskult Islam, mit der

    Waffe in der Hand kämpfen müssen.

    Die Boston-Bomber Tamerlan und Dzhokhar Tsarnaev waren auch Tschetschenen und jetzt kommen tausende Moslem-Terroristen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Zahl der Einreisen verdreifacht

    Tschetschenen bereiten Behörden Sorgen

    Die Schließung der Balkanroute hat nicht dazu geführt, dass die deutsche Ostgrenze unter Druck gerät. Dort lässt sich jedoch ein anderes Phänomen beobachten: Es kommen mehr Tschetschenen an. Für die Behörden aus zwei Gründen besorgniserregend.

    Die Sicherheitsbehörden in Brandenburg und Sachsen verzeichnen eine zunehmende Zahl von Tschetschenen, die vornehmlich über die polnische Grenze nach Deutschland kommen. In Brandenburg seien mit 734 Tschetschenen in den ersten vier Monaten des Jahres mehr als drei Mal so viele angekommen wie im Vorjahreszeitraum, teilte das Innenministerium in Potsdam auf Anfrage der AfD mit.

    Auch in Sachsen habe die Bundespolizei wieder mehr Schleusungen russischer Staatsangehöriger mit tschetschenischer Volkszugehörigkeit festgestellt, sagte der Sprecher der Direktion Pirna, Christian Meinhold.

    http://www.n-tv.de/politik/Tschetschenen-bereiten-Behoerden-Sorgen-article18008751.html

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/birgit-stoeger/verrohte-und-hochaggressive-tschetschenen-kommen-nach-deutschland.html;jsessionid=F793DECD0B18824849797467E54456B5

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Welche unsagbaren Terror können 734 Tschetschenen in unseren Städten verbreiten..?

    Es wird sehr grausam und brutal werden!

    Aber es ist politisch von CDU, SPD und Grüne gewünscht!

  23. @28 Babieca

    Das sind doch mal gute Nachrichten.
    Für den gut geschmierten Weltfußballverband undenkbar.

  24. #31 rob567 (23. Jun 2016 14:16)

    Das war wohl nichts für die linksgrüne Drecksbande!

    http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gruene-und-Linke-geben-Union-Mitschuld-an-Anschlag-von-Vorra-id32327302.html

    13. Dezember 2014 20:10 Uhr

    Grüne und Linke geben Union Mitschuld an Anschlag von Vorra

    Hinter dem Brandanschlag von Vorra stecken wohl Rechtsextreme. Wo fängt Ausländerfeindlichkeit an? Linke und Grünen meinen: Eine Mitschuld trifft auch die konservativen Parteien.

  25. Wir haben aber etwas das die Indonesier nicht haben aber wir gerne verschenken würden: Dunja Halali die uns frühmorgens den Tag versaut.

  26. Hauptsache es wird gefordert, natürlich im Rahmen der legitimen Religionsfreiheit, die natürlich nix mit einer Islamisierung zu tun hat, weil die ist ja nur eine Fiktion unbelehrbarer, verstockter und popelistischer (sic!) Transformationsverlierer.

    z.Zt. wird die Misere im Buntestag (sic!) zerlegt, weil der doch tatsächlich gesagt hat, das die normalerweise übergesunden Hilfesuchenden ausgerechnet bei drohender Abschiebung zu 70% krank sind. Man erinnere sich an die Frontberichte von Regierungsseite zu den Asylanten, Flüchtlingen, Schutzsuchenden, Hilfesuchenden:
    *besser ausgebildet als …
    *gesünder als …
    *motivierter als …
    *sie sind Gold.
    *sie beugen Inzucht vor.
    *sie sind ein Geschenk.
    *sie sind herzlicher als …
    *sie sind tolerant und solidarisch …
    *etc.

  27. #27 froschy (23. Jun 2016 14:11)

    @#19 Hammelpilaw (23. Jun 2016 14:05)

    Gröhl :-))))) you made my day

    Dieses Kompliment gebe ich dankend an #8 Klang der Stille (23. Jun 2016 13:44) weiter, und schließe mich froschy vollumfänglich an!

    Da wird meine Tochter (Pferdenärrin) was zu lachen haben!

  28. #8 Klang der Stille (23. Jun 2016 13:44)
    „Mohamedaner im Nachthemd schlägt Pferd mit Schuh.
    Das Pferd schlägt zurück.

    https://media.giphy.com/media/l46Cp5jQR629vRssw/giphy.gif

    Das Pferd ist ein edles Tier. In der Niederländische Sprache wird der Kopf des Pferdes dann auch als „Haupt“ bezeichnet und nicht als „kop“ (Kopf). In der BRD ist den Menschen nicht mehr erlaubt was einem Pferd gestattet ist.

  29. Deutschland braucht keine dümmlichen Neger, Zigeuner, Araber und Türken, die von uns durchgefüttert werden müssen und unsere Soziasysteme plündern!
    Merk Dir dass, Du olle Kuffnuckenkanzlerin!

  30. #24 Heta (23. Jun 2016 14:09)

    Das schreit ja geradezu nach einer Folge von „Die Restaurant-Retter“!

    Grüne!! Beleuchtung!!! Wer möchte schon beim Essen jemandem gegenüber sitzen, der aussieht wie ein Zombie kurz vor’m Brechdurchfall!

    Da sieht man mal wieder, dass so einige Mo.-Gastronomen nicht gerade die hellsten Kerzen auf der Torte sind.

  31. Wie wird denn (irgend-)etwas „halal“?

    Muss da der Prophet Mohammed einmal drauf gefurzt haben, oder wie?

    Ich finde das allenfalls insofern positiv, dass ich dieses grenzdebile Marketing-Label „bio“ nicht mehr sehen kann.

    Denn wenn ich es lese, denk ich unwillkürlich immer an körnerfressende Gammelheinis von den „Grünen“ bzw. Grünenden (wie sie sich wohl selbst bezeichnen).

  32. Halal Kondome? Ich dachte, die Anhänger dieser faschistoiden und menschenverachtenden Weltanschauung kämpfen mit blankem Schwert – z.B. wenn es sich um ihre Ziegen handelt…

  33. #14 von Politikern gehasster Deutscher (23. Jun 2016 13:55)

    Halal-Kondome, erlauben das die widerlichen Zauselbartsäcke?

    Ja, sehr wohl erlaubt. Und das Kondom wurde auch in der arabischen Welt erfunden; die haben ursprünglich Ziegendärme und Schafsdärme benutzt… und letztens hat mal jemand denen verklickert, dass der Rest des Tieres nicht mehr unbedingt dran sein muss…
    🙂

  34. Hier pflichte ich
    #12 Digitaaal (23. Jun 2016 13:51)
    entschieden bei. Die können in ihrem Land machen, was sie wollen. Wenn man in Israel koscher essen will, ist das auch leichter als in Deutschland.

    Ich war mal als Tourist in Indonesien und fand es ein sehr sympathisches Land. Das Nasi Goreng war mit problemlos mit Schweinefleisch, aber das verlang ich ja noch nicht mal. Ein Chinese beschwert sich auch nicht, dass er in Deutschland kein Hundefleisch kriegt.

    Ich finde diese Art Artikel die falsche Sorte Kritik.

  35. 13- Jährige in Freibad von Asylwerber missbraucht
    Tat in Mistelbach
    23.06.2016, 12:16

    Ein 13- jähriges Mädchen ist am Mittwochabend in einem Freibad im niederösterreichischen Mistelbach vermutlich von einem Asylwerber sexuell missbraucht worden. Die Schülerin rief um Hilfe, woraufhin der Täter die Flucht ergriff.
    Das Mädchen befand sich gerade in einer der Umkleidekabinen im Weinlandbad Mistelbach, als der ihr unbekannte Mann plötzlich den nur für Frauen bestimmten Bereich betrat. Er packte die 13- Jährige und zwang sie zum Oralsex.
    Die Schülerin konnte sich befreien und rief um Hilfe. Daraufhin suchte der Täter das Weite. Das Mädchen beschrieb den Mann als „südländischen Typen“. Laut Informationen der „Krone“ befinden sich im nahen Umkreis mehrere Asylheime – eines davon liegt nur 50 Meter vom Freibad entfernt. Die Polizei ermittelt.
    Das Weinlandbad Mistelbach reagierte am Donnerstag sofort auf den Vorfall – mit einem Zutrittsverbot für Flüchtlinge.

    http://www.krone.at/Oesterreich/13-Jaehrige_in_Freibad_von_Asylwerber_missbraucht-Tat_in_Mistelbach-Story-516554

  36. #50 lorbas (23. Jun 2016 14:42)

    Wenn es gelänge, solch ein Foto in die Tagesschau zu schmuggeln, dann würde „vielleicht“ so mancher Schlafmichel bei seinem Feierabendbier aufwachen!

    Es ist grauenhaft, einfach grauenhaft.

  37. Halalprodukte, dass klingt nach Diskriminierung und Rassismus.
    Denn wenn bestimmte Waren und Produkte nur und ausschließlich von Personen einer bestimmten Religion hergestellt werden dürfen, damit sie für ihre Religionsbrüder und -schwestern verwendbar und nicht „unrein“ sind, dann sorgt das natürlich auch dafür, dass alle Andersgläubigen diskriminiert und vom Markt komplett ausgegrenzt werden. Diese Diskriminierung sorgt dafür, dass in solchen Ländern früher oder später alle Unternehmen, vom Lebensmittelproduzenten bis hin zum Hersteller von „Halal-Toiletten“, in der Hand der Mitglieder einer Religion sind und die andersgläubigen Menschen und Firmen keine Geschäfte mehr machen können und bankrott gehen. Das wiederum sorgt für einen starken Zwang zu konvertieren, um vielleicht doch nicht die Existenz zu verlieren und so „säubert“ man am Ende ein ganzes Land zwar nicht ethnisch, aber eben religiös. Die Quoten zwischen 90 und 100 Prozent Angehörigen einer bestimmten Religion in den Ländern zwischen Marokko und Pakistan, die teilweise vor einigen hundert Jahren noch weiträumig christlich, buddhistisch oder hinduistisch geprägt waren, kommen ja nicht von ungefähr. Halal ist also ein Mosiksteinchen einer ausgefeilten Taktik, die bestens funktioniert und sehr zuverlässig „Monokulti“ in einem Land etabliert.

  38. Wie um Allahs Willen mag man sich eine „Halal-Toilettenschüssel“ vorstellen? Und halal Kondome? Lässt die der strenge Imam des Vertrauens überhaupt zu (wie bereits #14 von Politikern gehasster Deutscher fragte)? Dann wird es aber Zeit für halal Viagra um die Produktion von Nachwuchs für den Dschihad zu begünstigen.

  39. #44 Hammelpilaw:

    Da sieht man mal wieder, dass so einige Mo.-Gastronomen nicht gerade die hellsten Kerzen auf der Torte sind.

    Das trifft aber auf die italienischen Vorbesitzer, garantiert keine Moslems, in gleichem Maße zu. Die haben sich schließlich den blöden Namen „green“ und die grüne Beleuchtung einfallen lassen.

  40. Wer mit offenen Augen in Deutschland durchs Leben geht, weiß, dass es vor allem bei den Jüngsten mit der Islamisierung in Riesenschritten voran geht.

    Kein Schulfest mehr ohne halalkonforme Speisen und viele weitere unglaubliche Ereignisse/Vorkommnisse.
    So zumindest der Zustand auf der Schule meiner Kinder.

    Meine Erfahrung ist dabei auch, dass es nichts nützt sich einzumischen. Am Ende steht man nur als der Nazi da.

    Hier müssen andere Herangehensweisen gefunden werden, wenn wir wieder Boden gut machen wollen!

  41. #45 Blue02 (23. Jun 2016 14:34)

    Ich finde das allenfalls insofern positiv, dass ich dieses grenzdebile Marketing-Label „bio“ nicht mehr sehen kann.

    Freu dich nicht zu früh. Die Islamstrategen arbeiten mit Hochdruck daran, Halal als „das neue Bio“ den dummen grünen Massen anzudrehen. Dazu gibt es für Deutschland bereits ein Erzeugnis…

    http://www.bioundhalalmagazin.com

    … und die Alpenprawda hat sich bereits 2011 bereitwillig vor den Karren gespannt:

    http://www.genios.de/presse-archiv/artikel/SZ/20110927/halal-das-neue-bio/A50204728.html

  42. #54 Marie-Belen (23. Jun 2016 14:48)

    Ein kleiner aber bedeutender Anfang wäre gemacht, wenn die Leute schon mal in Nennenswerter Zahl keine GEZ zahlen würden.
    Kostet nichts, ist nicht Strafbar. Eventuellen „Ärger“ gibt es wenn, erst Monate später. Würden es jedoch viele machen, bliebe der Ärger aus.

  43. #11 Eurabier (23. Jun 2016 13:47)

    „Unter den Christen geht die Angst um“

    Die Kommentare sind PI würdig. Wundert mich, dass dies Bilderberger Döpfner zulässt – oder geht die Angst um, weil die AfD immer weiter zulegt?

    Die Kommentare zu der Handschlagsverweigerung in Berlin sind auch beachtenswert – die Welt ist doch nicht plötzlich „Rächts“?

  44. Ich habe die Schnauze so voll von diesen

    Moslems mit ihrem primitiven gewalttätigen

    Todeskult Islam.

    Ich will so was nicht in meinem Land und schon gar nicht als Nachbarn.

    Sie gehören hier nicht her.. Diese Moslems werden NIEMALS zu uns gehören. NIEMALS!

    Was dämliche Politiker und Dumm-Gutmenschen bis heute noch nicht kapiert haben:

    Man darf gegenüber einem Moslem keine

    Schwäche und Unterwürfigkeit zeigen.

    Dann verachtet er dich um so mehr und nutzt

    dich aus.. .

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ramadan

    Unter den Christen geht die Angst um

    Viele Muslime verzichten im Ramadan tagsüber auf Essen und Trinken. Einige fordern das auch von christlichen Migranten. Nicht der einzige Konflikt zwischen den Konfessionen im Flüchtlingsheim.

    Vorauseilender Gehorsam bei Betreibern

    „Häufig müssen sie dann gemeinsam mit den strenggläubigen Muslimen bis zum spätabendlichen Fastenbrechen warten, um etwas zu essen zu bekommen, weil sich eine Extraessensausgabe für die wenigen Nichtmuslime angeblich nicht lohnt“, berichtet der IGFM-Sprecher. Hier herrsche auch viel vorauseilender Gehorsam seitens der Betreiber vor. Die wüssten oft nicht einmal, wer unter den Muslimen die Regeln des Ramadan befolgen möchte.

    Aus Lessenthins Sicht ein „Unding“. „Die Menschen, die zu uns kommen, müssen lernen, dass wir ein säkularer Staat sind, in dem Religion Privatsache ist. Warum sollte ein Nichtmuslim oder ein moderater Muslim mithungern, nur um denen, die ihre Regeln praktizieren wollen, Genüge zu tun?“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156489272/Unter-den-Christen-geht-die-Angst-um.html

  45. Liebe Irrgläubige, fresst ruhig weiter das Fleisch von geschächteten Tieren. Also von Tieren, die Höllenqualen erleiden, die ihrem eigenen, langen, elendem Todeskampf röchelnd, voller Verzweiflung und Todesangst zusehen. Tieren, denen der blanke Wahnsinn aus den Augen schaut. Tiere, die immer wieder aufstehen wollen, dies trotz aufgeklafftem Hals. Tiere, die geschlagen werden, Tiere, deren Beine beim Entladen/Ausrutschen mitunter brechen, und auf die man weiter einschlägt.

    Diese geschundenen, gedemütigten Wesen werden sich hoffentlich an Euch rächen, denn Ihr fresst deren gestresstes Fleisch, deren Botenstoffe. Ich hoffe, sie machen Euch krank.

    Bekloppt können sie Euch nicht machen, denn dass seid Ihr offensichtlich schon.

    Wer sich traut, schaut sich auf You tube die Clips an, dort spielen sich zum Teil unbegreifliche, widerwärtige Szenen ab.
    Freunde von süßen Lämmchen, von putzigen Zwergziegen, von zauberhaften Kälbchen, kleinen, staksigen Kamelen sollten sich das Ansehen dieser barbarischen Methode vorher reichlich überlegen.

    Ich könnte kotzen, wenn ich daran denke, was angeblich der Glaube vorsieht. – Ich behaupte, dass dies alte, verbohrte, verblendete Idioten vorsehen und lehren, und niemand Anderes.

    Und vor etwas soll man Respekt und Achtung haben? Pfui Teufel Ihr gottlosen Barbaren.

  46. #47 johann (23. Jun 2016 14:38)
    http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/handschlag-an-schule-in-berlin–streit-eskaliert—imam-zeigt-lehrerin-an-6914866.html

    „Sie hat mir vier Mal die Hand regelrecht aufgezwungen. Das zeigt uns, dass der Trend zu Fremdenfeindlichkeit in Deutschland immer größer wird.“

    Na dann. Man kann doch niemandem den Handschlag aufzwingen. Das geht doch nicht. Aber glücklicherweise ist die Schule zwar nicht im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte aber im Vollbesitz einer durchgegenderten, mental-gehandikappten grün-linken Schulleiterin:

    In einem anderen an die Eltern gerichteten Schreiben, das dem rbb vorliegt, lädt die Leiterin zu einem klärenden Gespräch ein. Sie schlägt vor, „dass sich keine/r der weiblichen und männlichen Teilnehmer_innen des Gesprächs zur Begrüßung oder zum Abschied die Hand gibt“.

    Grrrrrrr… das ist nur noch komisch.

  47. @65 D Mark

    „Leere Fanmeilen, keine Fahnen und Autokorsos. Schuld sind natürlich Pegida und AFD“

    Gründe:
    1. Allahu Ackbar
    2. Ficky ficky!
    3. Rhythmisches Antanzen zwecks Eigentumsübertragung.

  48. #66 Cendrillon (23. Jun 2016 14:57)

    Dieser Vater ist offenbar ein echtes Genie. Lebt schon 15 Jahre in Deutschland und spricht „mehrere Sprachen“, haber aber bisher noch keine Zeit gehabt, Deutsch zu lernen:

    dem Vater, Imam Kerim Ucar. Dieser sei ein strenggläubiger Schiit aus der Osttürkei, im iranischen Ghom und im irakischen Nadschaf theologisch ausgebildet und lebe seit 15 Jahren in Deutschland.

    „Wir müssen unsere Kinder jetzt aus der Schule nehmen, weil ich das Vertrauen nicht mehr habe“, zitiert der RBB die Mutter, die in Süddeutschland aufgewachsen sei und fließend Deutsch spreche. Der Vater dagegen spreche zwar mehrere Sprachen, habe aber nach eigener Aussage wegen der Gemeindearbeit bisher noch keine Zeit gefunden, um ausreichend Deutsch zu lernen.

  49. #55 lorbas (23. Jun 2016 14:48)

    Halal ist also ein Mosiksteinchen einer ausgefeilten Taktik, die bestens funktioniert und sehr zuverlässig „Monokulti“ in einem Land etabliert.

    Hervorragend beschrieben. So, wie auch alle anderen mit Islam aufgeladenen Attribute (Kopftuch, Bart, später extra-Kleidung für Dhimmis, u.a. mit dem gelben Gürtel = „Zunar“) dazu dienen, einen mörderischen Islamdruck aufzubauen und alles andere zu verdrängen.

    Toleranz, Gleiches unter Gleichen, Leben und Leben lassen, ist dem Islam fremd. Es gilt nur: Der Islam herrscht.

  50. #56 KDL (23. Jun 2016 14:49)
    Wie um Allahs Willen mag man sich eine „Halal-Toilettenschüssel“ vorstellen?

    Irgend ein Iman wird sie in der Moschee einweihen und 100 Bekloppte werden darum herum kriechen. Haben sie wenigstens etwas zu tun was ihrem Bildungsgrad entspricht.

  51. Mohammedaner haben weder Mitgefühl für Tiere noch für uns die Ungläubigen. Allah lehrt sie nur eines: Verachtung und Unmenschlichkeit.

    Dieser Sklaventodeskult hat jegliches Recht verwirkt, in Deutschland auch nur eine Fußbreit hereinzubekommen. Jeder wird das begreifen, wenn er die Kampfschrift dieser Ideologie gelesen hat.

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

    „Islam’s biggest enemy is the Quran. If people learn what is in that book, Islam will be finished.“—Ali Sina, Dr

    Der Grund, warum jegliche Diskussion über den Koran mit Ungläubigen von Mohammedanern einfach abgewürgt wird:
    Sure 86, 13. „Dieser (Koran) ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“

    Der leistete Zweifel oder auch nur darüber reden mit einem Ungläubigen: eine schwere Sünde, die Höllenfeuer nach sich zieht.

    Die Übersicht der Abwürge-Argumente:
    https://pbs.twimg.com/media/ByCHQYWCQAE2kXF.png:large

    Das neueste und populärste Würgeargument:
    „Den (einen) Islam gibt es nicht.“

    Dafür aber tausend intolerante, schwulenfeindliche, frauenunterdrückende und Ungläubige verachtende Islamvarianten.

  52. Frau sexuell belästigt – Zeugenaufruf und Verhaltensratschläge 23.06.2016, PP Mittelfranken

    Nachfolgend gibt die Kriminalpolizei Nürnberg Ratschläge, wie sich Opfer dieser Straftaten gegenüber dem Täter verhalten sollten:

    – Treten Sie selbstsicher auf und zeigen Sie
    dies durch Blickkontakt!
    – Sprechen Sie mögliche Zeugen des Vorfalls
    sofort an und bitten Sie sie, umgehend die
    Polizei zu verständigen!
    – Sollten Sie allein unterwegs sein, rufen
    Sie laut und deutlich um Hilfe!
    – Nutzen Sie Fluchtmöglichkeiten!
    – Versuchen Sie, sich die Person des Täters
    genau einzuprägen (Größe, Alter, Statur,
    Bekleidung, Sprache, Haare, Brille, Bart,
    Besonderheiten)
    – Achten Sie genau auf die Fluchtrichtung und
    auf das Fluchtmittel (Fahrrad, Skateboard
    etc.)!
    – Waschen Sie getragene Kleidung keinesfalls
    vor der Spurensicherung durch die Polizei!
    – Bringen Sie auch den kleinsten Vorfall
    sexueller Belästigung zur Anzeige, da
    Sexualstraftäter oft Serientäter sein
    können, die auch künftig Frauen belästigen
    könnten.

    Ganz wichtig: Rufen Sie sofort den Polizeinotruf 110 und bleiben Sie am Tatort. Die Polizei wird in kürzester Zeit dort sein. Ein genau lokalisierter Tatort kann entscheidend bei der Fahndung und letztlich bei der Ermittlung und Festnahme des Täters sein.

    Frauen, die in der Vergangenheit, unabhängig vom Tatort Wöhrder See, Opfer solcher Straftaten geworden sind und Zeugen, die zum beschriebenen Fall Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 – 2112 – 33 33 in Verbindung zu setzen.

    https://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/243629

  53. #71 Babieca (23. Jun 2016 15:04)

    #55 lorbas (23. Jun 2016 14:48)

    Toleranz, Gleiches unter Gleichen, Leben und Leben lassen, ist dem Islam fremd. Es gilt nur: Der Islam herrscht.

    Unter dem Deckmäntelchen der Toleranz, etabliert sich die Intoleranz.

  54. Wegen Ramadan: „Fäkale Missstände“ in Flüchtlingsheimen

    Ramadan

    Unter den Christen geht die Angst um

    Viele Muslime verzichten im Ramadan tagsüber auf Essen und Trinken. Einige fordern das auch von christlichen Migranten. Nicht der einzige Konflikt zwischen den Religionen im Flüchtlingsheim. Von Sabine Menkens
    In Flüchtlingsunterkünften wurden die Zeiten der Essensaugabe dem Ramadan angepasst. In einigen beklagen Christen, dass so auch sie sehr spät ihre Mahlzeiten bekommen
    Foto: Getty Images In Flüchtlingsunterkünften wurden die Zeiten der Essensaugabe dem Ramadan angepasst. In einigen beklagen Christen, dass so auch sie sehr spät ihre Mahlzeiten bekommen

    Datteln und Wasser stehen ab neun Uhr auf den Tischen. Dann füllt sich der Hangar eins des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin. Nach und nach holen sich die Menschen ihre Teller mit Abendessen. Doch gegessen wird erst, wenn der Gebetsruf ertönt: pünktlich zum Sonnenuntergang.

    Es sind lange Tage, die gläubige Muslime im Ramadan (Link: http://www.welt.de/156025330) fastend durchstehen. Ungewöhnlich lang gerade für die Flüchtlinge aus dem orientalischen Raum, die einen früheren Sonnenuntergang gewohnt sind.

    Eine Herausforderung, körperlich wie psychisch. Und logistisch: Denn für die Heime bedeutet der Ramadan zusätzlichen Aufwand. Gleich zwei zusätzliche Essenstermine mussten in Tempelhof für den Fastenmonat eingerichtet werden, einer am späten Abend und einer zur Frühstücksausgabe in der Nacht – zusätzlich zu den drei regulären Essensausgaben für die Bewohner, die nicht fasten.

    Mehr Sozialarbeiter während des Ramadan

    Etwa 600 der 1300 Bewohner hätten sich für das Fasten angemeldet, sagt Maria Kipp, Sprecherin des Betreibers Tamaja. Vorsorglich wurden die Sozialarbeiterstunden während des Ramadan aufgestockt, um mögliche Spannungen schnell zu beheben. Insgesamt sei die Stimmung aber eher ruhiger als sonst. „Uns sind keine Probleme bekannt.“

    Ein Eindruck, den der Berliner Pfarrer Gottfried Martens nicht teilen kann. Von Ruhe könne jedenfalls schon einmal nicht die Rede sein, erzählt Martens, der Berlins größter christlicher Flüchtlingsgemeinde im Ortsteil Steglitz vorsteht. Viele seiner Gemeindemitglieder beklagten sich darüber, dass sie die ganze Nacht nicht mehr schlafen könnten, weil sie vor allem in den Hallen, aber auch in den Heimen gezwungen seien, den Tag-Nacht-Rhythmus der großen Mehrzahl der Heimbewohner mitzumachen. „Ich merke das jetzt hier in der Gemeinde, dass die Leute, wenn sie zu uns kommen, völlig erschöpft sind und mitunter gleich einschlafen, wenn sie sich hier hinsetzen.“

    Auch von diversen kleinen Schikanen (Link: http://www.welt.de/155691305) werde ihm berichtet. Nicht zuletzt sei es der muslimische Wachschutz, der versuche, auch christliche Bewohner zur Einhaltung des Ramadan zu zwingen: „Wenn sie wegen der Schule ein paar Minuten später zum Essen kommen, wurde das sonst für sie noch bereitgehalten. Jetzt während des Ramadan ist angeblich immer kein Essen mehr da“, sagt Martens. In einem Heim seien sämtliche Kühlschränke nur noch für Muslime reserviert. „Christen dürfen darin während des Ramadan nichts unterbringen.“ Viele seiner Schützlinge seien inzwischen sehr resigniert.

    Radikale Muslime setzen Andersgläubige in Heimen unter Druck

    Und auch von der Politik ist Martens enttäuscht. Allzu oft werde lieber den Heimbetreibern als den Betroffenen geglaubt – zumal es im Nachhinein sehr schwer nachzuweisen sei, ob eine Auseinandersetzung religiöse Hintergründe hatte oder nicht. „Das Thema wird von den Verantwortlichen ausgesessen.“

    Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (Link: http://www.igfm.de/startseite/) (IGFM) fordert deshalb die Einrichtung einer staatlichen Notrufnummer für Opfer von Mobbing, Drohungen und Gewalt in Flüchtlingsunterkünften. Christen, Jesiden und andere Gruppen würden immer wieder von radikalen Muslimen unter Druck gesetzt, wenn sie deren Regeln nicht folgen. In den Heimen, wo sich solche Fundamentalisten entfalten können, gehe die Angst um.

    „Gerade Menschen, die sich vom Islam abgewendet haben, fühlen sich extrem bedroht. Sie gelten praktisch als Verräter“, sagt IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin. Der IGFM lägen bereits seit Jahren Informationen von Übergriffen auf Angehörige der Minderheiten in islamischen Ländern vor, um sie im Ramadan zum Mitfasten zu zwingen. Offenbar verhielten sich nun auch einige strenggläubige Muslimen in deutschen Flüchtlingsunterkünften so.

    Strenggläubige teilen Toilettenbrillen nicht mit „Ungläubigen“

    Erst am vorvergangenen Wochenende habe eine vierköpfige christliche Familie aus dem irakischen Mossul im hessischen Seligenstadt nach einem gefährlichen Angriff in Sicherheit gebracht werden müssen, berichtet die Organisation. Eine Gruppe von sechs muslimischen Heimbewohnern hatte sich demnach darüber beschwert, dass die Christen die Fastenregeln nicht befolgt hätten. Schließlich griffen die Muslime die Familienmitglieder demzufolge mit Besenstielen, einer Wasserpfeife und einer Pfanne an und verletzten sie so schwer, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

    In München bedrängte nach Angaben der IGFM eine radikalislamische Gruppe schon vor dem Ramadan alle Bewohner der Einrichtung, zu den fünf Gebetszeiten mitzubeten. Ein 20-jähriger Informatikstudent aus Homs musste den Angaben zufolge von seiner Unterkunft im bayerischen Sonthofen an einen sicheren Ort gebracht werden, weil er das Mobbing nicht mehr aushielt. Und aus mehreren Heimen habe es Beschwerden gegeben, weil strenggläubige Muslime die Toilettenbrillen während des Ramadan nicht mit „Ungläubigen“ hätten teilen wollen – und es deshalb zu „fäkalen Missständen“ gekommen sei, wie Lessenthin es formuliert.

    Die Menschenrechtsorganisation hatte in der Vergangenheit immer wieder vor Gruppenzwang und Mobbing in bestimmten Unterkünften gewarnt. Während des Ramadan gebe es jetzt gerade aus Flüchtlingsheimen, in denen nur sehr wenige Nichtmuslime leben, sehr viele Klagen, sagt Lessenthin.

    Vorauseilender Gehorsam bei Betreibern

    „Häufig müssen sie dann gemeinsam mit den strenggläubigen Muslimen bis zum spätabendlichen Fastenbrechen warten, um etwas zu essen zu bekommen, weil sich eine Extraessensausgabe für die wenigen Nichtmuslime angeblich nicht lohnt“, berichtet der IGFM-Sprecher. Hier herrsche auch viel vorauseilender Gehorsam seitens der Betreiber vor. Die wüssten oft nicht einmal, wer unter den Muslimen die Regeln des Ramadan befolgen möchte.

    Aus Lessenthins Sicht ein „Unding“. „Die Menschen, die zu uns kommen, müssen lernen, dass wir ein säkularer Staat sind, in dem Religion Privatsache ist. Warum sollte ein Nichtmuslim oder ein moderater Muslim mithungern, nur um denen, die ihre Regeln praktizieren wollen, Genüge zu tun?“

    Solchen Verhaltensweisen müsse sich die deutsche Gesellschaft von Anfang an entgegenstellen, fordert der IGFM-Sprecher. „Die Menschen müssen lernen, dass sie das Land gewechselt haben. Wenn jemand in einem deutschen Flüchtlingsheim hungern muss, ist das nicht in Ordnung.“ Eine mehrsprachige Notrufnummer könnte dazu beitragen, „Gefährder“ unter den Wachleuten und aggressiv auftretende Flüchtlinge schneller zu erkennen und Übergriffe zu dokumentieren. „Daraus könnten dann auch die Sicherheitsbehörden Rückschlüsse ziehen.“

    Nachtruhe im Ramadan um eine Stunde verschoben

    Eine Idee, die auch der ehrenamtliche Flüchtlingshelfer Holger Michel unterstützt – auch wenn es in der Einrichtung, für die er im ehemaligen Berliner Rathaus Wilmersdorf arbeitet, bislang kaum Probleme gab. Die Unterkunft achte strikt auf religiöse Toleranz, sagte der Sprecher der ehrenamtlichen Helfer. „Wer andere diskriminiert, bekommt eine Abmahnung. Und im Wiederholungsfall muss er gehen. Da fahren wir eine Nulltoleranzlinie.“

    Das Thema Ramadan hätten die Betreiber bereits vor Monaten mit dem gewählten Bewohnerrat diskutiert – schließlich bringe die zusätzliche Essenausgabe am späten Abend auch erhebliche Unruhe. „Wir haben die Nachtruhe von 22 auf 23 Uhr verschoben. Aber dann muss auch Schluss sein. Schließlich haben wir hier Kinder, die am nächsten Morgen in die Schule müssen“, sagt Michel.

    Für Kinder gelten die Fastenregeln des Ramadan nicht (Link: http://www.welt.de/143431985) . Sie dürfen erst ab der Pubertät teilnehmen, um keinen gesundheitlichen Schaden zu nehmen. Doch offenbar gibt es auch immer mehr strenggläubige Familien, die sich über diese Vorsichtsmaßnahme hinwegsetzen.

    Kinder manchmal zu erschöpft für den Unterricht

    Das beklagt jedenfalls der Verband Bildung und Erziehung (VBE). Anfragen besorgter Lehrer zeigten, dass offenbar sogar vermehrt Grundschüler während des gesamten Schultags fasteten. Die Folge sei, dass diese Kinder besonders bei steigenden Temperaturen zu erschöpft sind, um noch am Unterricht, an Klassenarbeiten oder Sportfesten teilzunehmen.

    Der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann sagt: In der Regel gingen muslimische Eltern verantwortungsbewusst mit religiösen Vorschriften um. „Es ist aber eine Grenze überschritten, wenn die Gesundheit der Kinder und der Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule leiden.“ Beckmanns Verband rät daher den Schulen, die Eltern von Kindern, die sich trotz erkennbarer Erschöpfung weigern, zu essen oder zu trinken, zu benachrichtigen, um die Kinder abzuholen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156489272/Unter-den-Christen-geht-die-Angst-um.html

  55. #70 johann (23. Jun 2016 15:04)

    #66 Cendrillon (23. Jun 2016 14:57)

    Imam Kerim Ucar… lebe seit 15 Jahren in Deutschland.

    Der Vater dagegen spreche zwar mehrere Sprachen, habe aber nach eigener Aussage wegen der Gemeindearbeit bisher noch keine Zeit gefunden, um ausreichend Deutsch zu lernen.

    Knaller, besser kann man die Verachtung gegenüber der gastgebenden Gesellschaft nicht zum Ausdruck bringen.

    D lobe ich mir Thilo Sarrazin, der sagte sinngemäß das man Menschen die lange im Land leben und die Sprache nicht erlernen nicht respektieren müsse.

  56. Halale Kloschüsseln?

    Da wird man mir in Zukunft den Gang auf selbige wohl verbiete müssen, weil ich die Schüssel mit meinen Hinterlassenschaften die leider Haram sind, verunreinigen würde.

    Wer Schweinefleisch isst, würde demnach öffentliche Toiletten verunreinigen.

  57. OT

    Zu diesem Handschlag-Imam in Berlin: Dahinter steckt eine ganz mörderische Machtprobe einer scheußlichen schiitischen Moschee und einer schiitischen Gemeinde, die dem Massenmörder Khomeini als perfekter Schiit und Blutsverwanddter Mohammels huldigt, hinter der Hisb’Allah steht, Israel auslöschen will. Eben das übliche islamische Programm, angereichert durch die Schia der Islamischen Republik Iran.

    Der Imam ist der Hodscha Hodschatoleslam Sheikh Kerim Ucar, seine Moschee ist die Imam Jafar Sadegh-Moschee in Berlin-Wedding. Googeln bringt außerordentlich Unappetitliches zum Vorschein.

    Z.B. aus dem Buch „Schattenarmeen: Die Geheimdienste der islamischen Welt“ von Wilhelm Dietl:

    ….in der berüchtigten Imam Jafar Sadegh-Moschee in Berlin-Wedding, einem Hort der Fundamentalisten. Unwiedersprochen wurde er deshalb vor Gericht als Chef der Hitzbollah in Berlin bezeichnet.

    http://tinyurl.com/hbmu379

    Oder hier, Kerim Ucar beim Islam-Predigen, viele scheußliche Bilder:

    http://www.zeynebiye.com/arbaeen-in-berlin-(photo)_d82634.html

    Ganz eng angebunden an die türkische (schiitische) Zeynebiye-Moschee, die aus der Türkei/IRI den schiitischen Ableger auch in Deutschland steuert:

    *http://www.eslam.de/begriffe/z/zeynebiye_moschee_und_kulturzemtrum.htm

    Ein kalkulierter Eklat, um wieder etwas mehr Islam in Deutschland durchzusetzen. Und wie immer führen alle Spuren in die Moschee.

  58. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/anschlag-auf-fluechtlingsheim-vorra-polizei-fasst-tatverdaechtige-a-1099385.html

    Mit dem Brand von Vorra begann Ende 2014 eine Serie von Angriffen auf Flüchtlingsheime.

    Nun hat die Polizei zwei Verdächtige ermittelt – rechtsradikal sind sie offenbar nicht. <<

    .

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/einsatz-am-friedrich-stoltze-platz-14302856.html

    Die Polizei hat einen möglichen Kampf zwischen zwei Rockergruppen verhindert.

    Die türkischen „Osmanen“ und die kurdisch geprägten „Lions“ wollten wohl einen länger schwelenden Konflikt austragen.

    .

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/AfD-schliesst-Journalisten-von-NRW-Parteitag-aus

    AfD will "Persönlichkeitsrechte ihrer Mitglieder schützen"

    Journalisten müssen draußen bleiben: Der nächste Parteitag der Alternative für Deutschland (AfD) in NRW wird unter Ausschluss der Presse abgehalten.

    Die Partei will damit die Persönlichkeitsrechte ihrer Mitglieder schützen. Journalisten kritisieren den Eingriff in die freie Berichterstattung.

  59. Auch dieser BREXIT geht auf das Konto von Kleinhirn Merkel. Die Britten haben Angst vor Ihrer Masseneinwanderungspolitik, 1 Mio. Türken. Wie Stoiber sagte diese Chaotin zerstört Deutschland und Europa immer mehr und ireparabel. Wann wird diese Unperson endlich zur Verantwortung gezogen?

  60. Ein starkes Signal könne wir bei den September-Landtagswahlen setzen, noch zögernde Bürger werden dann sehen, dass die hoffentlich um25% nicht Radikale sein können.
    Es kommt aber auf jede Stimme an:

    Bestellt beim Wahlamt Breifwahlunterlagen*** für eure Senioren in Pflege-/Altersheimen.

    Seid dabei, wenn sie sie ausfüllen.

    Lassst das nich wie sonst Caritas, Diakonie oder andere „Hilfs-„Organisationen machen.

    ————–
    *** fragt Eure Leute, ob sie die Wahlbenachrichtigung bekommen haben.
    Sie sollen diese NICHT an die Heimleitung geben und denn keine Vollmacht ausstellen.
    Sie sollen EUCH beides geben.

  61. #55 lorbas:

    Halal ist also ein Mosaiksteinchen einer ausgefeilten Taktik, die bestens funktioniert und sehr zuverlässig „Monokulti“ in einem Land etabliert.

    Ich würde aber auch mal oben #24 zur Kenntnis nehmen: Halal funktioniert nicht immer und überall. Ein Halal-Restaurant am Rande der Frankfurter Innenstadt ist eine Riesenreinfall.

  62. #87 Heta (23. Jun 2016 15:33)

    #55 lorbas:

    Halal ist also ein Mosaiksteinchen einer ausgefeilten Taktik, die bestens funktioniert und sehr zuverlässig „Monokulti“ in einem Land etabliert.

    Ich würde aber auch mal oben #24 zur Kenntnis nehmen: Halal funktioniert nicht immer und überall. Ein Halal-Restaurant am Rande der Frankfurter Innenstadt ist eine Riesenreinfall.

    Danke Heta für den Hinweis #24. Die Ausnahme bestätigt die Regel. Noch ein paar Jahre und es wird ein Renner leider.

  63. #55 lorbas (23. Jun 2016 14:48)

    Vielen Dank für diese messerscharfe Analyse der Halal-Taktik.

  64. #89 lorbas:

    Die Ausnahme bestätigt die Regel. Noch ein paar Jahre und es wird ein Renner leider.

    Erstmal abwarten, wie lange sie durchhalten. Bzw. wie lange die Financiers das Experiment durchhalten, allein die Miete dürfte in dem von Oswald Mathias Ungers entworfenen Bau nicht billig sein. Das Foto zeigt die italienischen Vorbesitzer, den Türken ist es gelungen, die Farbe Grün auch an den Terrassenpfeilern anzubringen:

    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Frankfurt_Eschersheimer_Landstra%C3%9Fe_42-44.20140426.jpg

  65. #52 nickes   (23. Jun 2016 14:46)  
    #12 Digitaaal (23. Jun 2016 13:51)

    Ich glaube, der Artikel von kewil zielt mehr darauf, dass der Islam die Tendenz hat die gesamte Gesellschaft in alle Lebensbereiche hinein zu dominieren. Die islamischen Tendenzen werden immer radikaler.

    In der Staatsflagge Indonesiens steht: „Einheit durch Vielfalt.“ Die Lage entwickelt sich dort so, dass sie künftig wohl ihre Staatsflagge verändern müssen: “Einheit durch Einfalt“

  66. Schei……Halali. Bekloppter Kram sonst nichts.

    55 lorbas auf den Punkt gebracht. Aus diesem Grund darf in Deutschland so ein Zeugs überhaupt nicht in den Handel.

  67. Wir unterwerfen uns doch auch schon ganz fleißig!
    In Kindergärten und Schulen verschwindet Schwein vom Menüplan, will man den Kindern an Geburtstagen eine Freude machen und was mitbringen, sagt die patzig-linke Kindergartenschnepfe: aber ohne Schwein, ist ja klar.
    Ist klar, Alda, dass hier HALAL-Fraß auf den Tisch kommt! So weit unten sind wir schon. H&M biedert sich in widerlichster Manier mit den Kopftücherun an, bald wird die Baukran-Industrie sicher mit praktischen Henkersmodellen nachziehen, noch besser zugeschnitten auf die Hängung von Schwulen.
    Wie primitiv muss man sein, sich freiwillig den bekloppten Regeln eines seit 1400 Jahren toten Beduinen zu unterwerfen?

  68. @ #41 Dr. Mahagony
    Strenggläubig ? Dann sollte der mal nach der Strenge seinem Sohnemann den Arsch versohlen, damit er auf der Schule Ruhe gibt.
    Aber das sind die muslimischen Vollpfosten. Deren Gören verhalten sich wie Arsch in der Schule, aber den Handschlag gegenüber einer Frau verweigern, weil sie strenggläubig sind.
    Ich würde solchen Vögeln einen letzten Handschlag reichen bei der Abschiebung aus unserem Lande.
    Dann soll der Bub in der Türkei sich so auf der Schule verhalten. Da wird eine andere Lösung für den Sohn eines „Geistlichen“ gefunden werden. Unter Garantie.

    Und unser oberster „Geistlicher“ Herr IM Larve faselt was von Integration.
    Auch einen Gruss an den Kölner Pfaffen. Das kommt nämlich bei Eurer Toleranz heraus.

  69. #78 lorbas (23. Jun 2016 15:13)
    —————————————-

    Oh,jetzt habe ich erst gesehen, dass es Ihnen nur um das Nicht- Erlernen- wollen der deutschen Sprache ging, da bin voll bei Ihnen, sehe ich genauso wie Sie.
    Sorry, ich habe also den ganz falschen angeschrieben wegen meiner Sicht zum Hand geben.

  70. ich habe immer einen Heidenspaß wenn ich an einem Dönerstand vorbeilaufe und den Leuten erklär was Halal ist.
    Der Gedanke daß eine Kuh ca. 18 Minuten benötigt bis sie verblutet ist verdirbt einigen Gutmenschen sehr oft den Appetit. Betäubungsmittel bekommen die armen Tiere so gut wie nie, da sehr teuer.
    Also Leute, sprecht Freunde und bekannte ruhig darauf an wenn sie das nächste mal einen Gammelspieß der Bratwurst vorziehen… 🙂

  71. OT

    OPFA redet:

    Frau M. ist nicht rechts. Das betont sie immer wieder und erzählt, dass sie an eine offene, multikulturelle Gesellschaft glaube.

    aber so redet sie auch:
    Sie habe einmal den Fall einer deutschen Jugendlichen erlebt, ein „junges intelligentes deutsches Mädchen“, wie sie sagt. Die habe dann einen arabischen Freund gehabt und musste dann einen Schleier tragen. Den Freund hat sie dann geheiratet und hat die Schule verlassen. Später habe sie sie durch Zufall in der Stadt getroffen, „von Kopf bis Fuß verschleiert“ und „sie sah traurig aus“. Das sei kein Einzelfall. Immer wieder beobachte sie, dass sich deutsche Mädchen und Frauen verändern, wenn sie einen muslimischen Partner haben. „Viele beugen sich dem männlichen Druck. Manche bedecken sich dann halt und tragen Schleier, bevor der Mann immer wieder Theater macht.“ Ein junger Deutsch-Türke habe ihr einmal gesagt, für seine Freundin bestehe „Schleierpflicht“.,

    http://www.n-tv.de/politik/Viele-beugen-sich-dem-maennlichen-Druck-article18020686.html

  72. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Bevor er Allah Akbar rufen konnte, wurde er erschossen:

    Eilmeldung

    Maskierter Angreifer in Viernheimer Kino tot

    Ein maskierter Angreifer in einem Kino in Viernheim ist tot. Das bestätigte das hessischen Innenministerium. Der Mann soll mehrere Kinobesucher mit Reizgas verletzt haben.

    Der Angriff in einem Kino im südhessischen Viernheim ist beendet. Das hessische Innenministerium sagte dem hr-Hörfunk, der Angreifer sei überwältigt und getötet worden. Bei dem Angriff sollen mehrere Menschen mit Reizgas verletzt worden sein.

    Unklar ist das Motiv des Angreifers. Sondereinheiten der Polizei gingen Augenzeugen zufolge um das Gebäude in Stellung. Das Gelände um das Kino wurde weiträumig abgesperrt. Weitere Details wollte die Polizei nicht nennen.

    https://www.tagesschau.de/eilmeldung/eilmeldung-1327.html

    http://www.mmnews.de/index.php/net-news/76882-hessen-mann-verschanzt-sich-in-kino-dutzende-verletzte

  73. ***Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Bevor er Allahu Akbar rufen konnte, wurde er erschossen:

    Eilmeldung

    Im südhessischen Viernheim hat sich offenbar ein bewaffneter Mann in einem Kinocenter verschanzt und Geiseln genommen. Laut Medienberichten soll es Dutzende Verletzte geben, inzwischen ist der Täter tot.

    Die Polizei ist wegen eines offenbar bewaffneten Mannes im südhessischen Viernheim zu einem Großeinsatz ausgerückt. Das bestätigte ein Behördensprecher in Frankfurt. Der maskierte Täter ist inzwischen tot, wie ein Sprecher des Innenministeriums SPIEGEL ONLINE bestätigte.

    Bis zu 50 Besucher des Kinos seien durch Reizgas verletzt worden, meldeten mehrere lokale Medien übereinstimmend. Auch von einer Geiselnahme war die Rede. Der Mann hatte sich am Nachmittag in einem Kino verschanzt, Zeugen berichteten von Schüssen.

    Den Berichten zufolge hatte der mutmaßliche Täter gegen 15 Uhr das Kinopolis-Center betreten und mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Er soll zudem einen Patronengürtel um die Schulter tragen. Die Polizei sperrte das Gelände um das Kinopolis den Berichten zufolge weiträumig ab.

    http://www.mmnews.de/index.php/net-news/76882-hessen-mann-verschanzt-sich-in-kino-dutzende-verletzte

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/viernheim-in-hessen-sek-einsatz-wegen-bewaffnetem-in-kino-a-1099428.html

  74. Bei Halal geht es nicht ums rein Essen. Halal ist nur die Abrenzung von den Kuffar, um zu zeigen, ich bin der echte Moslem, du nicht. So wie der Gutmensch „Rock gegen rechts“ macht, wie der Veganer seine Moral vor sich herträgt, so macht der Moslem „Halal gegen Biodeutsch“

    Halal ist Kopftuch für’s Essen!

  75. In Supermärkten, die bereits ein Halal Regal haben, kann man prima beim Einkauf mal einen geräucherten Schweinespeck o.ä „zurücklegen“.
    „En passant“ so zu sagen… 🙂

    Mein kleiner persönlicher Widerstand!

  76. Ich wünsche mir Halal-Toilettenpapier,hergestellt aus alten Koranen, das schon deren linke Hand und das Papier ist dann ganz am A…

  77. #30 Marnix
    tja, so geht es! Wenn vor lauter Geldgeilheit Muslime aufnimmt. Welcher dann ja auch, wie gemeinhin bekannt, Randale macht.
    Wir leben also in einer Zeit in der dieser Affe und seine Analphabetentante ihre ASIKIDS auf ptivatschulen parken? Also, Hut ab! Ich gehöre schon sicher nicht mehr zu den armen Schweinen in diesem Land, aber das packe ich nicht….na ja, hoffentlich hat die Schule etwas daraus gelernt….

  78. Packen wir es an, unsere Firmen sollten sich langsam umstellen und aus Muttis halaler Umvolkung ein Geschäft machen!

    Freiwillige vor. Bekleidung ist ein 230 Millarden Markt!

    Und so schön kann Islam-Mode sein…Ria Miranda aus Djakarta Indonesien

    http://www.riamiranda.com/

  79. @ #5 Zaunreiterin (23. Jun 2016 13:39)

    Schächte-Tierquälfutter für islam-fromme(?) Katzen – Hahaha u. pfui Deibel!

    …und mit islamischer Allah-Formel besprochen/verhext!!!

    Syr. Ayman-Mazyek-Sippe u. Türke Ali Özgür Özdil, islam.de:

    „“Das Opfertier wird mit verbundenen Augen und mit drei gefesselten Füßen hingelegt und gen Mekka ausgerichtet.

    Nach dem es beruhigt wurde, wird die Kehle (die Luft- und Speiseröhre) mit einem scharfen Messer, das keine Zacken haben darf, durchschnitten.

    Dann muss das Tier ausbluten, weil Blut im Islam als unrein gilt.

    Ein anderes Zeichen könnte sein, das wir in dem arabischen Wort „Kurbân“ für „Opfer“ erkennen, dass uns jede gute Handlung, Allah „näher bringt“, denn „Kurbân“ wird abgeleitet von dem Wort „Karuba“ was „nahe sein, nahe kommen, sich nähern“ bedeutet…

    „Und für jede Gemeinschaft haben wir einen Ritus vorgesehen, um (beim Opfern) den Namen Allahs auf das zu erwähnen, das wer ihnen an Gaben von Vieh gewährt hat… Die Opferung von Vieh haben wir für euch zu einer von den gottesdienstlichen(sic) Handlungen gemacht… (22;34)

    Das Opfertier (Kamele, Rinder, Ziegen etc.) wird an drei Beinen gefesselt und mit verbundenen Augen gen Mekka ausgerichtet. Dann wird der Name Allahs ausgerufen und mit einem scharfen Messer ohne Zacken die Kehle durchschnitten,

    so dass das Tier ausbluten kann. Nur dann ist das Fleisch „Halâl“, d.h. für den Verzehr erlaubt.

    „Verboten ist euch das von selbst Verendete sowie Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer Name aufgerufen wurde als Allah…“ (5;4)

    „So esst das, worüber Allahs Name ausgesprochen wurde … Und esst nicht, worüber Allahs Name nicht ausgesprochen wurde…“(6;118).““
    (Anm.: 6;118 bei islam.de getürkt/verschärft? Vergleiche hier http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure6.html)

    WAS BEI ISLAM.DE UNTERSCHLAGEN WIRD:
    Koran 5;3 Wer sich vor Hunger gezwungen findet, etwas Verbotenes zu essen, ohne vorsätzlich eine Sünde zu beabsichtigen, dem wird Allah verzeihen

  80. Also, was soll man erwarten von Leuten, die an Märchen glauben?
    Solange die Mohamedaner uns in Ruhe lassen, können sie von mir aus essen und trinken was sie bezahlen können.
    Mein Problem sind die vielen Geschenke die Aufgrund von politischer Idiotie denen gemacht werden.
    Sie sollen lernen sich und die Kinder, die sie auf der Welt setzen auch zu ernähren, dann wäre alles in Ordnung.

  81. Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Bereits vor 300 Jahren hat Voltaire, im Namen der Aufklärung, den Stab über den Mohammedanismus gebrochen: „Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er (…) sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, (…) daß er, um diesem Werk Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, daß kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat bei ihm jedes natürliche Licht erstickt.“ – Weshalb erlaubt man einer Religion, die das erklärte Ziel hat, die Religionsfreiheit abzuschaffen und dies auch in allen Ländern tut, über die sie Macht gewonnen hat, von Afrika bis nach Südostasien hin, dies unter Berufung auf die Religionsfreiheit zu betreiben?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  82. #120 Volker Spielmann:

    Voltaire darf bei dieser Debatte natürlich nicht fehlen!

    Doch, der darf fehlen, weil er genauso derb über Katholiken und Juden hergezogen ist („das abscheulichste Volk der Erde“), aber hier muss man alles fünfmal sagen, bis es einmal ankommt.

  83. Gibt es auch Halal-Antiquitäten und Halal-Modelleisenbahnen?!

    Was für ein Schwachsinn, diese Satansideologie Islam!

  84. #64 laboe (23. Jun 2016 14:53)
    Liebe Irrgläubige, fresst ruhig weiter das Fleisch von geschächteten Tieren. Also von Tieren, die Höllenqualen erleiden, die ihrem eigenen, langen, elendem Todeskampf röchelnd, voller Verzweiflung und Todesangst zusehen. ….“>/i>
    *************
    Sie haben meinem Mann und mir aus der Seele geschrieben.
    Gestern habe ich durch Zufall auf FB (da laufen die Videos von allein los..) etwas so BARBARISCHES (teilweise, ich konnte so schnell nicht runter scrollen) sehen müssen…
    Eine MOSLEM BESTIE hatte eine kleine Katze auf einem Brett gefesselt und ihr mit einem Flammenwerfer das Gesicht verbrannt..Die kleine lebte noch..Ich hatte daraufhin Albträume.
    Ich verzweifele an diesen Barbaren, weil ich nicht ansatzweise verstehen kann, wie man solch wehrlosen Geschöpfen so etwas ANTUN KANN!!! Oh mein Gott..

  85. #4 fiskegrateng
    Warum nur? Bei der hohen Nobelpreisträgerdichte unter den Bückbetern.

    Hahahahalal!

  86. Lasst uns die Welt teilen! Dann können die Moslems in ihren Ländern machen was sie wollen, inklusive Schächtrituale, Handabhacken, Ehrenmord und wir halten uns raus. ABER dann machen auch wir in unseren Ländern was wir wollen und schmeißen alle Korangetreuen hinaus!

  87. Kloschüssel kann niemals halal sein, steht nirgends im Koran, dass Moslems auf bzw. in Kloschüsseln scheißen dürfen!

  88. @ #124 Heta (23. Jun 2016 19:48)

    Auf der ganzen Welt gibt es vieleicht 15 Mio. Juden, wobei da längst nicht alle fromm sind.

    Aber wieviele Moslems gibt es wohl auf der ganzen Welt? Anderthalb Mrd.?

    Mal gugeln…, aha! Wiki: Islam 1,6 Mrd. Anhänger

  89. #129 Die Wehr: Und deshalb gehen die Muselmanen auch auf ein „Klo“, wo nur ein Loch im Boden ist und die stehen dann da. Völlig krank.

  90. @Heta

    Man muß aber auch nicht immer päpstlicher sein als der Papst und kann auch einmal Fünf gerade sein lassen.

  91. Halal ist nicht Koscher.

    So etwas sollte man meiden.

    Den Qualitätsvorgaben von Koscher würde ich trauen.
    Den Vorgaben von Halal NIEMALS.

    Kann man alles nachlesen.

  92. …hall-lall blaue Bohnen, wie wäre es damit ?

    Für ein allahaha gerechtes Krepieren, durch den Kopfschuss eines Kuffars mit mohaMett gefälligen Kugeln.

  93. #125 FanvonMichaelStürzenberger (23. Jun 2016 19:50)

    wegen des Videos unbedingt Anzeige gegen Unbekannt erstatten und dem Portalbetreiber das Video zur Sperrung melden, nicht dass noch kranke Nachahmer angelockt werden. Die dürfen nicht davonkommen (wobei ich bei unserer Justiz nur begrenzte Hoffnung habe)

Comments are closed.