300616_13yr_girl_killed2_lEin Anhänger der „Friedensreligion“ hat am Donnerstag bei Hebron feige ein schlafendes israelisches Mädchen erstochen. Auch ein Mitglied der Sicherheitseinheit des Ortes Kirijat Arba wurde schwer verletzt, als er die Tür zum Haus einschlug, um Hilfe zu leisten. Jedoch gelang es ihm, den Moslem zu neutralisieren und zu erschießen.

israelnetz berichtet:

Am Donnerstagmorgen ist ein Palästinenser in ein Haus in der israelischen Ortschaft Kirijat Arba im Westjordanland eingedrungen. Er betrat ein Schlafzimmer und stach dort auf die schlafende Hallel Jaffe Ariel ein. Die 13-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt. Sie starb kurze Zeit später in einem Jerusalemer Krankenhaus.

Der Palästinenser versuchte nach dem Angriff zu fliehen. Dabei stach er auf einen Wachmann ein, der dem Mädchen zu Hilfe kam. Der Vater des Kindes und Sicherheitskräfte schossen auf den Angreifer. Sie trafen versehentlich auch den Wachmann. Der 31-Jährige wurde schwer verwundet ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Zustand sei jedoch stabil.

Der Attentäter wurde getötet. Das palästinensische Gesundheitsministerium identifizierte ihn als Muhammad Nasser Tarajah. Der 17-Jährige stammte aus der benachbarten Ortschaft Bani Naim.

Wie die Onlinezeitung „Times of Israel“ berichtet, liegt das Haus des Terror-Opfers nahe des Sicherheitszaunes, der die Siedlung umgibt. Ersten Angaben zufolge ist der Palästinenser über den Zaun geklettert und hat dabei Alarm ausgelöst. Das Signal wird von der Armee und von Sicherheitskräften in der Gegend empfangen. Diese begaben sich sofort zu dem Haus und fanden das schwer verletzte Mädchen.

 

pasted-image-0

Foto: Der hinterhältige islamische Mörder Muhammad Nasser Tarajah.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Hier hätte er für die Tat 3 Monate „Hullahop“ Trainig, mit 70 Sozialhelfern auf den Malediven, als Strafe erhalten.
    Schließlich hat er ja „Kultur“….

    In Israel ist man aber das Zusammenleben mit den „Kulturellen“ gewohnt und jeder zweite Israeli muss deswegen mit einem Sturmgewehr durch die Gegend laufen.

  2. Israel ist hoffentlich nicht so dumm wie Frankreich und ehrt solche Mörder, indem muslimische Täter islamisch beerdigt werden.
    Nehmt radikalen Moslems das Paradies und sie werden friedlich!

  3. Das können die am besten. Wehrlose killen.
    In der ganzen Welt.
    Der Terror ist ein Meister aus Islam.

    P.S. Gerade las ich, dass am Ostsee soll dass FKK Baden wg. Asylanten/Flüchtlingen verboten werden.
    Willkommen in dem Arschistan.

  4. Der hartzt jetzt allerdings im Paradies mit ein paar Dutzend Jungfrauen rum. Respekt!

  5. Alle Palis raus! Vor allem die Fernseh-Heulsuse Reem mit samt ihrem Terror-Familienclan.

  6. In Frankfurt ist ein Auto mit Absicht(!) in zwei Fußgängergruppen gefahren.

    Auto-Dschihad in Frankfurt?

    Offenbar vorsätzlich hat ein Autofahrer in der Frankfurter Innenstadt fünf Menschen angefahren. Augenzeugen zufolge gab er in zwei Fällen absichtlich Gas.

    Ein Mann hat innerhalb kurzer Zeit zwei Fußgängergruppen in der Frankfurter Innenstadt angefahren.

    … … ..

    Alkohol- oder Drogenkonsum wurde nicht festgestellt. Nach Blutentnahme und polizeilicher Vernehmung kam der 36-Jährige wieder auf freien Fuß.

    Kein Alkohol, keine Drogen und sofort auf freien Fuß, keine Angabe der Nationalität. Na auf wen deutet das hin?

    Frankfurter Innenstadt Autofahrer fährt fünf Fußgänger absichtlich an

    http://hessenschau.de/panorama/autofahrer-faehrt-fuenf-fussgaenger-in-frankfurt-absichtlich-an,autofahrer-passanten-angefahren-100.html

  7. Sure 2,178
    Pa: Ihr Gläubigen! Bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven und ein weibliches Wesen für ein weibliches Wesen.

    Sure 2,191
    Pa: Und tötet sie (d.h. die heidnischen Gegner), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    Sure 2,216
    Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

    Sure 2,244
    Pa: Und kämpft um Allahs willen!

    Sure 4,74
    Pa: Und wenn einer um Allahs willen kämpft, und er wird getötet – oder er siegt -, werden wir ihm (im Jenseits) gewaltigen Lohn geben.

    Sure 4,76
    Pa: Diejenigen, die gläubig sind, kämpfen um Allahs willen, diejenigen, die ungläubig sind, um der Götzen willen. Kämpft nun gegen die Freunde des Satans!

    Sure 4,104
    Pa: Und lasst nicht nach in eurer Bereitschaft, den Feind aufzusuchen und zum Kampf zu stellen.

    Sure 5,35
    Pa: Ihr Gläubigen! Fürchtet Allah und trachtet danach, ihm nahe zu kommen, und führet um seinetwillen Krieg.

    Sure 8,12
    Pa: Haut (ihnen [ den Ungläubigen ] mit dem Schwert) auf den Nacken und schlagt zu auf jeden Finger von ihnen!

    Sure 8,39 [textgleich mit Sure 2,193]
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    Sure 9,5
    Pa: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf.

    Sure 9,36
    Pa: Und kämpft allesamt gegen die Heiden, so wie sie allesamt gegen euch kämpfen.

    Sure 9,111
    Pa: Nun müssen sie (die Gläubigen) um Allahs willen kämpfen und dabei töten oder den Tod erleiden.

    Sure 9,123
    Pa: Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt.

    Sure 47,35
    Pa: Lasst nun (in eurem Kampfeswillen) nicht nach und ruft (die Gegner) nicht (vorzeitig) zum Frieden, wo ihr doch (letzten Endes) die Oberhand haben werdet!

  8. Blutiger Überfall in Wilhelmsburg: Drei Männer überfallen am Bahnhof einen 43-Jährigen. Als dieser sein Geld nicht herausrücken will, stechen die Räuber mit Messern auf ihr Opfer ein. Jetzt sucht die Polizei nach dem gefährlichen Trio.

    Am Samstagabend lauerten die drei Männer dem 43-Jährigen am Bahnhof Wilhelmsburg auf. Sie bedrohten ihn mit Messern und forderten ihn auf, Geld und Schmuck zu übergeben. Doch der Mann wehrte sich und weigerte sich, der Bande sein Hab und Gut zu überlassen.

    Daraufhin machten die Räuber ernst: Mit ihren gezückten Messern stachen sie auf ihr Opfer ein, der Mann versuchte zu fliehen. Tatsächlich verfolgten die brutalen Räuber den Verletzten nicht. In seiner Wohnung rief dieser dann die Polizei.
    Wer kann Hinweise geben?

    Die Beamten fahndeten noch in der Nacht mit fünf Streifenwagen nach den Kriminellen – doch bislang ohne Erfolg. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise oder sogar Zeugen des Unfalls. Wer etwas am Bahnhof Hamburg-Wilhelmsburg beobachtet hat, kann sich bei den Ermittlern unter der Telefonnummer 040-428650 melden.

    http://www.focus.de/regional/videos/fahndung-in-hamburg-sie-stachen-mit-messern-auf-ihr-opfer-ein-wer-hat-die-brutalen-raeuber-beobachtet_id_5672144.html

  9. #6 Gyaur (30. Jun 2016 18:53)

    P.S. Gerade las ich, dass am Ostsee soll dass FKK Baden wg. Asylanten/Flüchtlingen verboten werden

    Quelle…?

  10. Anderthalb Millionen seit der frühesten Kindheit antisemitisch indoktrinierten M’s sind jetzt in Deutschland. Eine Atombombe.

  11. Und Israelhasser, vor allem aus dem linken pektrum, springen dem Mörder schon wieder ideologisch zur Seite.

    „Ja, es ist schimm, ABER…besetzte Siedlung…böses Israel…Gazablockade…Völkermord an Palis…“

    Man kann nur mit dem Kopf schütteln.

  12. #5 Haremhab (30. Jun 2016 18:51)

    Zum Glück wurde der Terrorist abgeknallt.
    ———————–
    Das wollte der doch – möglichst schnell zu Allah!
    Man hätte ihn besser bei (vollem Bewusstsein) mit einer voluminösen Injektion Schweineblut ins Jenseits befördert!

  13. Das ist das Resultat von „Erziehung“.

    „Lieber Gott töte alle Juden“ war vermutlich sein tägliches Abendgebet.
    Seine Eltern lehrten es ihn.

  14. Vorsicht vor Rassenwahn

    Islamophobie-Gipfel gegen antimuslimischen Hass

    Beim ersten Europäischen Islamophobie-Gipfel in Sarajevo, Bosnien, versammelten sich internationale Entscheidungsträger, um durch Muslimenhass motivierte Verbrechen und Intoleranz in Europa zu thematisieren.
    Nur eine Woche bevor die Slowakei, die muslimischen Flüchtlingen den Einlass verwehren möchte, die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt, vereinigte der erste Europäische Islamophobie-Gipfel internationale Entscheidungsträger, einschließlich des früheren spanischen Ministerpräsidenten José Luis Rodríguez Zapatero und des früheren britischen Außenministers Jack Straw, für die Suche nach politischen Lösungen für den Anstieg antimuslimischer Intoleranz und durch Rassenhass motivierte Verbrechen in Europa.

    Die Abschlusserklärung, auf die sich die 19 teilnehmenden NROs als Repräsentanten des Europäischen Islamophobie-Gipfels geeinigt hatten, lautet: „Wir sind besonders in Sorge, dass die derzeitige politische und wirtschaftliche Unsicherheit innerhalb Europas, insbesondere im Hinblick auf die Entscheidung des britischen Referendums für den Ausstieg aus der EU und den Aufstieg des Rechtsextremismus in Europa, das Klima aus Entzweiung, Angst und Intoleranz noch weiter verschärfen wird.“

    http://m.heute.at/news/welt/Islamophobie-Gipfel-gegen-antimuslimischen-Hass;art23661,1307335

  15. Von mir hätte er einen Bauchschuss bekommen … da verreckt man schön laaaangsam.

    „Im Übrigen bin ich dafür, daß der schwarze Würfel in Mekka zerstört werden muß.“
    „Der Islam gehört zu Deutschland wie Hämorrhoiden und Nagelpilz“

  16. Ich finde es richtig, dass die iraelischen Sicherheitsbeamten SOFORT ohne viel Federlesens abdrücken (Stichwort: Messerattacken). Sofort hinrichten und fertig!!!!!!!!!
    Die Israelis sind mild wo immer es geht. Aber solche Bedrohungen müssen gnadenlos geahndet werden. All diese Mörder haben kein Recht mehr auf ihr Leben. Und ein Wort an die Bluthunde: Dass mit den 72 Jungfrauen könnt ihr euch abschminken: es gibt keinen Allah des Korans. Sondern Gott ist barmherzig und verständnisvoll und möchte jeden Menschen genau dort erreichen, wo er grade steht. Und damit ist auch der Irrtum gemeint. Auch der Irrtum, dass es keine Gott gibt. Aber Töten und Schlachten ist kein „normaler“ Irrtum, sondern ein böses Verbrechen gegen die Wahrheit. Ich höre sagen: „Aber die Kirche hat doch auch …“ Mensch Leute, was ist denn „die Kirche“? Wer hat denn die „Kirche“ zum Sprecher Gottes gemacht? Die Welt! Die Kirche sind nicht die Christen, sondern die Kirche hat mehr Christen getötet als alle anderen.

  17. @ MOD: bitte nehmt das Foto des Mörders raus, das finde ich pietätlos.

    Möge er in der Hölle bei seinem Satan namens Allah schmoren.

    Möge das Mädchen im Paradies glücklich sein, welches auch immer es sich gewünscht hat.

  18. #14 lorbas (30. Jun 2016 19:03)

    Blutiger Überfall in Wilhelmsburg: Drei Männer überfallen am Bahnhof einen 43-Jährigen. Als dieser sein Geld nicht herausrücken will, stechen die Räuber mit Messern auf ihr Opfer ein. Jetzt sucht die Polizei nach dem gefährlichen Trio.
    ………………………………………

    Ich habe mal in Hamburg gelebt und gearbeitet. Schon lange her ..
    Wilhelmsburg, Veddel, Billstedt und Mümmelmannsberg waren schon vor 20 Jahren Wohngegenden übelster Sorte. Das ist jetzt dank Invasoren noch schlimmer geworden. Aber die linksgrünen Doofnasen (Wähler) in HH haben das ja so gewollt – geliefert wie bestellt!

  19. Das ist nichts anderes als das hier:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156671094/Dschihadisten-planen-moerderische-Hausbesuche.html

    Zur Erinnerung: Nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg; in dessen Folge nach Auflösung der letzten Kolonialreiche, haben Mohammedaner im 20. Jhd. unzählige Staaten bekommen, die es niemals zuvor gab. Es waren komplette Staatsneugründungen. Jordanien, Irak, Syrien, Saudi, Pakistan, Bangladesch, die gesamten üblen Golfscheichtümer der UAE, alles wurde den Moslems geschenkt. Aus der Konkursmasse des letzten islamischen Kalifats, des Osmanischen Reiches, ein mörderisches, 500 Jahre währendes Kolonialreich, dessen Geschichte noch noch nicht ansatzweise „aufgearbeitet“, um einen modernen Terminus zu benutzen, ist.

    Das dann unter britisch-frz. Verwaltung stand. Oder aus den Trümmern des Britischen Empires. Hört man da heute irgendein Gezicke? Nein.

    Aber die Wiedergründung des uralten Staates Isreal ist den Mohammedanern ein Stachel im gereckten Gesäß, weil laut Koran der Staat der Juden, das Volk der Juden, durch die „besseren“ Mohammedaner ersetzt wurde und Juden nie wieder ein Staat Israel zusteht, weil er an die Mohammedaner fiel.

    DAS ist der Ursprung des „Nahost-Konflikts“. und nicht etwa „die Besatzungsmacht Israel“.

    Alle Mohammedaner der ganzen Welt, und wenn sie in Bangladesch oder auf den Malediven oder in den USA leben, hassen Israel und wollen es vernichten. Fast alle islamischen Staaten – Ausnahme Ägypten und Jordanien, Türkei mal so, mal so – haben bis heute Israel nicht offiziell anerkannt bzw. keinen Friedensvertrag mit Israel.

  20. #17 Regine van Cleev (30. Jun 2016 19:04)

    Und die bestialisch von Moslems gekillte Familie Vogel war bereits vorher von Israel, ihrem eigenen Staat, aus dem Gazastreifen geräumt, vertrieben, umgesiedelt worden, als Israel Gaza 2005 „judenrein“ an die mörderischen Mohammedaner übergab. Was hat es Israel gebracht? Blut, Tod, Krieg, ununterbrochene Angriffe der Moslems, die die freiwillige Räumung Gazas, das Geschenk an sie, als „die Juden sind schwach, jetzt auf zum letzten Sturm um Israel auszulöschen“ interpretierten.

  21. Wahrscheinlich haben ihm die strenggläubigen Eltern seit seinem 6ten Lebensjahr nur den Koran gepredigt, deshalb hatte er wahrscheinlich die Texte des Korans schon fest in seinem Kopf verankert und hielt sich an die Tötungsanweisung aus dem Koran.

    Er hatte wahrscheinlich schon von frühester Kindheit an von seinen Moslem Eltern gelernt, das Juden und Christen weniger Wert sind als Affen und Schweine.

    Der Islam gehört in Deutschland verboten, weil es eine Menschenverachtende Hetzer- und Hasslehre ist.

  22. Mein Vorschlag: Das Haus der Familie dieses Mordbuben mit ’nem Bulldozer platt machen. Das dürfte eine gute Lektion sein.

  23. Diskriminierung in Berliner Laubenkolonie Kleingartenanlage will keine weiteren Migranten

    Na sowas, warum das denn ?

    Im März 2015 wollte I. die Parzelle auf dem „Neuen Weg 2“ pachten. Er war froh, dieses Angebot bekommen zu haben. 7000 Euro Abstand für den Vorpächter erschien ihm zwar zu viel; aber er war bereit, das Geld zu zahlen. Auch der schlechte bauliche Zustand der Laube schreckte ihn nicht. „Wir haben Handwerker in der Familie, das schaffen wir schon“, sagte I.
    Aber dann kam die böse Überraschung: Ihm wurde gesagt, dass er den Garten nicht bekommt. Der Grund: Er sei kein reinrassiger Deutscher und Moslem. Es gebe rund 20 Prozent Ausländer in der Kolonie; mehr wolle man nicht.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/diskriminierung-in-berliner-laubenkolonie-kleingartenanlage-will-keine-weiteren-migranten/13807558.html

  24. #23 bibelpoint
    Danke bibelpoint.
    Das Mädchen ist leider auch nicht dort, wo ich wünschte, dass es sei.

  25. Übrigens: Den Ramadan nennen die Moslems selber „Friedensmonat“!

    Dabei ist der Islam einfach nur ein Verein von Teufelsanbeter und der Prophet der Ober-Psychopat.

    🙂

  26. Unsere Pseudogutmenschen werden verlogen sagen, Israel ist schuld, weil es die Palästinenser quält. In Wirklichkeit hat er seine Anleitung einfach umgesetzt.

  27. Dem Täter schön Schweinefleisch ins Mundwerk stopfen. Hat auch wieder mal nichts mit dem Islam zu tun.

  28. Haargenau die gleichen Moslem-Gesichter kann man in Buntland tagtäglich sehen. Und wahrscheinlich sieht es auch in den Köpfen gleich aus.

  29. Ja, das können diese Metzger. Nachts wehrlose Kinder töten. Wehrlose überfallen. Ja, das sind Facharbeiter mit einem IQ der etwa dem des Lachses entspricht, den ich eigentlich für Dharma und mich jetzt in den Ofen schieben wollte. Halt, lieber Lachs, ich habe Dich eben beleidigt und bitte Dich aufrichtig um Entschuldigung!

    RIP,
    kleine Hallel Jaffe!
    Vor 35 Jahren, in der Zeit der Libanonkriege hätte uns unsere damalige Kommandantin ein paar Stunden Urlaub gegeben und Bani Naim, der Geburtsort deines Mörders wäre in eine Orangenplantage verwandelt worden! Entschuldige kleine Jaffe, aber ich mußte Dich warten lassen, da eben ein Anruf von der Intensivstation, auf der mein Vater liegt kam.

    Dir, Jaffe, RIP.
    Deinen Eltern, Angehörigen und Freunden folgendes, was die Botschaft des Staates Israel, die ja hier mitliest gerne weiterleiten wird:

    „Mir lebn ejbig! Es brent a Welt…
    Mir lebn ejbig on a Groschn Geld.
    Un oif zu pikeness di als Ssonim
    Woss will uns farschwarzn unser Ponim.
    Mir lebn ejbig, mir sajnen do,
    Mir leben ejbig in jeder Scho!“

    Jaffe, kleine Jaffe, schlafe gut!

    Dharma und Uri
    ————————————–

    Ich habe keine Lust das jiddische Lied zu übersetzen, aber es meint, daß wir trotz aller Feinde immer da sein werden.

  30. Dieses mohammedanische Dreckschwein Muhammad Nasser Tarajah soll bei seinem Sektengründer Mohammed in der Hölle schmoren.
    Fast alle Söhne dieser Herrenmenschenideologie werden von ihren Eltern nach diesem Massenmörder und Mädchenschänder benannt.
    Der 13jährige Engel wird seinen Platz im Himmel bekommen.

    Herr zerschmetter endlich dieses satanische Werk namens Islam…

  31. Meine Tochter ist auch 13. Ich kann nur hoffen, dass der Bursche nach den Treffen qualvoll abgeschmiert ist. Mitleid mit dem Täter gibt es bei mir nicht.

  32. #6 Gyaur und #15 Falkenhorst

    Eure Posts haben mich neugierig gemacht und da bin ich auf Folgendes gestoßen; keine Satire, alles ernst gemeint: es existiert tatsächlich eine „Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V.“, die über alle Textil- und Nacktbader wacht. Deren Schwerpunkt liegt z.Z., wer hätte das gedacht – bei den „Flüchtlingen“.
    Wer die Website dieses Vereins aufsucht, bekommt Satire vom Feinsten! Hier ein Beispiel:
    Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. stellt hier ab sofort Arbeitshilfen und Informationen zum Thema „Hilfen für Badbetreiber im Umgang mit Flüchtlingen“ kostenlos zum Download zur Verfügung:

    Baderegel-Comics (I)

    Gleichberechtigtes Team
    Badebekleidung
    Geschlechtertrennung
    Duschen
    Nichtschwimmer
    Nicht schubsen
    Sprungtiefe
    Rücksichtnahme
    Kinder
    Sexuelle Belästigung
    Fotografieren & Filmen

    Baderegeln in neun Sprachen:

    Übersetzung Wort Baderegeln
    Übersetzung Wort Sprachen
    Deutsch
    Albanisch
    Arabisch
    Englisch
    Farsi
    Französisch
    Paschtu
    Russisch
    Türkisch
    Urdu

    Bei der Veröffentlichung der Bilder muss folgendes Copyrightzeichen abgedruckt werden: © Spring Werbeagentur
    Es steht Ihnen frei, die Farbe der T-Shirts des Personals bei den Bildern 1 und 2 zu ändern – jeder Badbetreiber kann individuell die von ihm verwendete Shirtfarbe anpassen.

    Die DGfdB dankt an dieser Stelle ganz ausdrücklich der Düsseldorfer Bäder Bädergesellschaft Düsseldorf mbH, welche die Baderegel-Comics zur Verfügung gestellt hat. Auch möchten wir auf die Spring Werbeagentur als Unterstützer hinweisen.

    Baderegel-Comics (II)

    Zigaretten/ Alkohol
    Fotoverbot
    Duschen
    Badebekleidung
    Schließfach
    Umkleide
    Personal weiblich/ männlich
    Belästigung
    Essen/ Trinken
    Barfuß
    Glasverbot
    Kinderwagen (1)
    Kinderwagen (2)
    Köln-Pass
    Nachzahlung
    Nichtschwimmer
    Sprung Beckenrand
    Schubsen
    Unwetter
    Sprungregeln
    Elternaufsicht
    Rutschregeln
    Erste Hilfe

    Die DGfdB dankt an dieser Stelle ganz ausdrücklich der KölnBäder GmbH, welche die Baderegel-Comics kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

    Übersetzungshilfen (DIN-A6-Karten) – Deutsch/ Englisch/ Hocharabisch
    Die Übersetzungshilfen stehen in zwei Varianten zur Verfügung: eine Druckvorlage für Druckereien zur Erstellung von DIN-A6-Karten (die Angabe für die Druckerei lautet: Einzelseiten Format DIN A6, 13 Seiten 4/4-farbig, Papierstärke ca. 250 g/qm, 4-seitig beschneiden, in Schutzfolie laminieren) und eine Druckvorlage zum Selbstausdrucken (Hinweis zum Selbstausdrucken: Din A4 (Querformat) – jeweils 4 Karten pro Blatt. Ausdruck beidseitig (mit Vorder- und Rückseite). Falls alle Blätter nur einseitig gedruckt werden, müssen natürlich die „passenden“ Karten (Karten sind durchnummeriert) zusammengestellt werden. An Schnittlinie auseinanderschneiden, in DIN-A6-Laminierhüllen laminiere

    Druckvorlage für Druckereien
    Druckvorlage zum Selbstausdrucken

    Die DGfdB dankt an dieser Stelle ganz ausdrücklich der BBF – Bielefelder Bäder und Freizeit GmbH, welche die Vorlagen hierfür kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

    DGfdB-Arbeitshilfe

    Eine weitere, aktuell erstellte DGfdB-Arbeitshilfe für Badbetreiber ist das “Unterweisungskonzept für das Badpersonal zum Umgang mit Badegästen mit geringen Deutschkenntnissen“. Diese Arbeitshilfe wurde von der DGfdB-Arbeitsgruppe „Betreiber-Informationen für den Umgang mit Badegästen mit geringen Deutschkenntnissen“ erstellt. Die Arbeitshilfekönnen Sie hier kostenlos downloaden (Stand 13. Mai 2016).

  33. Flüchtlingsmorde 2016

    1.Halbjahr:

    1. Hanau 8.1.16
    Syrer erstechen Syrerin (Schwester/schwanger)

    2. Nordenham 13.1.16
    Iraker ersticht Irakerin (Ehefrau)

    3. Wolfsburg 5.2.16
    Ghanaer ermordet Kameruner

    4. Celle 9.2.16
    Afghane erschlägt Deutsch-Afghanen in seinem Haus.

    5. Lütjenburg 11.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    6. Dorfen 21.2.16
    Somalier ersticht Senegalesen

    7. Pulheim 25.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    8. Bonn 4.4.16
    Kosovare ersticht Albaner

    9. München-Riem 1.5.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    10. Bad Friedrichshall 23.5.16
    Pakistaner tötet 70jährige Frau in ihrer Wohnung

    11. Gelsenkirchen 14.6.16
    Nigerianer tötet Marokkaner mit Stich in den Hals.

    12. Dahn 15.6.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    13.Speyer 25.6.16
    Afghane tötet Afghanen

    _____________________________________

    Im gesamten letzten Jahr töteten die Flüchtlinge laut BKA-Bericht in Deutschland 28 mal.
    Rechnet man die 13 Morde aus dem 1. Halbjahr 2016 hoch, käme man wieder auf die selbe hohe Anzahl an Morden.

    Übrigens!
    Die Mordrate in Deutschland lag 2015 bei 296 Morden auf 82 Mio. Menschen.
    (Quelle: Statista)
    Die Flüchtlinge waren also im letzten Jahr für fast 10 Prozent !!! aller Morde hierzulande verantwortlich.

    Man vergleiche:
    28 Morde auf 1 Mio. Flüchtlinge (2015)
    3,6 Morde auf 1 Mio. „Deutsche“ (2015)

  34. Es ist unfaßbar, ich habe selbst eine 13-jährige Tochter.
    Gut das die bestialische Ratte klar gemacht wurde.
    In D. wäre wahrscheinlich von IM Larve/IM Erika noch eine Entschädigung/Belohnung für die ach so bedauerliche Familie des dreckigen Mörders ausgelobt worden.

  35. nicht beerdigen, verbrennen, dann ist nix mit der 72jährigen jungfrau. oder wie diesen laden einfach den haien zum fraß vorwerfen.
    man, wie ich diesen müll der menschheit hasse. unendlich schade um das hübsche mädchen, mein beileid der familie

  36. Mehr zur Siedlung Kiryat Arba. Habe erst vor einigen Tagen diesen beeindruckenden Bericht gelesen:

    https://diesiedlerin.net/tag/armee/

    Was wird nun weiter geschehen? Der Mörder wird in „Palästina“ wahrscheinlich als Held gefeiert. Wer etwas Zeit hat: Hier ein Artikel von Format. Mein Highlight daraus:

    Ein Reporter erzählte neulich, er hätte die jungen Burschen gefragt, die dort Steine und Molotowcocktails werfen: Warum seid ihr vermummt? Einer hat ihm geantwortet: „Ich arbeite in Westjerusalem und ich kann mein Gesicht nicht zeigen“. Mit anderen Worten, es gibt von ihm zwei. Zwei Narrative. Er nimmt die Vermummung ab und geht und arbeitet in der Rezeption in einem israelischen Hotel und ist sehr höflich – oft höflicher als die Israelis. Und dann kommt er nach Hause, nach Bet Chanina oder nach Schuafat, und ist ein anderer. Das sind zwei Narrative. Derselbe Mensch.

    Diese Spaltung beginnt in der Kindheit. Jedes palästinensische Kind lernt in der Schule, dass die Palästinenser die Nachkommen von Jesus und Maria sind. Und von König David. Und sie haben das rote Meer durchschritten. Und sie heißen „Falastin“, also sind sie auch die Nachkommen der Philister. Also sind sie die Nachkommen von David und von Goliath zugleich! Solcher Nonsens wird einfach behauptet. Genauso, wie sie im Koran aus der Opferung Izchaks die Opferung Ischmaels gemacht haben. Und nicht auf dem Berg Moriah, sondern auf dem Jabel Arafat in Arabien.
    Das Verdrehen von Tatsachen sei alte islamische Tradition?
    Ja. Aber auch zeitgenössische Taktik.

    http://www.achgut.com/artikel/der_israelisch_palaestinensische_konflikt_aus_der_sicht_eines_siedlers/P3#section_leserpost

  37. Wenn man ein riesengroßes, abstoßendes A…loch sein will, hierzu die richtige Befugnis haben möchte, muss man sich nur zur Religion des Friedens bekennen. Dann ist anschließend alles erlaubt. Denn Phantasie- und Witzfigur Allah hat den Größten.

    Schande auf diese „Religion“! Und Schande auf alle, die ihr immer noch Tür und Tor öffnen. (Nicht wahr, Frau Merkel und ihre Systemarschkriecher?!)

    Den anständigen Menschen, die noch immer dem Islam angehören, kann man nur wieder und wieder zurufen: KONVERTIERT!!! STEIGT AUS UND HELFT UNS, DIESEN DRECK AUF DEM MÜLLHAUFEN DER GESCHICHTE ZU ENTSORGEN!!!

  38. Irgendwie habe ich große Angst vor dem, was bei uns passieren könnte, wenn einmal das Sozialgeld ausgeht.

    Das kann böse enden für die Alten und die Jungen. Wir sollten beten, daß das Sozialsystem nicht zu früh kippt und daß die wirtschaftliche Scheinblüte noch eine Weile anhält. Wenn die großzügigen Schutzgeldzahlungen nicht mehr möglich sind ( Euro kaputt, Massenarbeitslosigkeit, etc.) wird es blutig.

  39. War doch gar nicht so böse gemeint, war eher ein Spaß.
    Der arme hat seine Lektion gelernt und wird das nieeeeeemals wieder machen. (ok geht in dem Fall nicht)

    Aber so würden unsere 5 großen Parteien, CDUSPDGRÜNLINKSFDP, reagieren.

  40. Der mohammedansche Mörder macht einen schmächtigen Eindruck.

    Mehr, als schlafende Kinder zu ermorden, konnte der wohl nicht.

  41. #20 PSI (30. Jun 2016 19:10)

    #5 Haremhab (30. Jun 2016 18:51)

    Zum Glück wurde der Terrorist abgeknallt.
    ———————–
    Das wollte der doch – möglichst schnell zu Allah!
    Man hätte ihn besser bei (vollem Bewusstsein) mit einer voluminösen Injektion Schweineblut ins Jenseits befördert!

    Gute Idee,vorher sollte ihn aber noch ein
    Eber beglücken…

  42. Scheisse!
    Ein neunzehnjähriger ersticht eine vierzehnjährige.
    Was für eine kranke Welt ist das geworden!

  43. All diese Taten gegen Anders- und Ungläubige sollten mit jeweils mehreren Quellen zusammengefasst und die Sammlung an jeden noch schlafenden Gutmenschen weitergegeben werden.

  44. Bin gespannt, ob dieser Typ in einer Psychotherapie überhaupt drei Bauklötzchen übereinander stapeln könnte..? Das mit dem Morden klappt ja schon mal ganz gut…

  45. #27 Babieca (30. Jun 2016 19:26)

    Aber die Wiedergründung des uralten Staates Isreal ist den Mohammedanern ein Stachel im gereckten Gesäß, weil laut Koran der Staat der Juden, das Volk der Juden, durch die „besseren“ Mohammedaner ersetzt wurde und Juden nie wieder ein Staat Israel zusteht, weil er an die Mohammedaner fiel.

    DAS ist der Ursprung des „Nahost-Konflikts“. und nicht etwa „die Besatzungsmacht Israel“.

    Nicht nur. Es gibt auch direkte Anweisungen vom besten Menschen, der jemals gelebt hat, persönlich:

    Der Gesandte Allah’s sagte: ‚Zwei Religionen dürfen in der Arabischen Halbinsel nicht gleichzeitig existieren. Ich werde gewiss die Juden und Christen aus der Arabischen Halbinsel ausweisen, und ich werde niemanden dort lassen außer Muslime.
    Ibn ’Abbas sagte: ‚Der Gesandte Allah’s gab drei Anweisungen. Er sagte: ‚Verweist die Muschrikin aus der arabischen Halbinsel, und achtet die Delegationen wie ich es tue.’ Und über die dritte
    bewahrte er Stillschweigen.

  46. Hoffe für ihn auf 72 x Qualen wie das arme Kind!

    Wie lange muss man diese kranke Ideologie auf Erden ertragen.

    Verbot des Islam! Als terroristische Vereinigung!

  47. #36 Kutte1895 (30. Jun 2016 19:35)

    Diskriminierung in Berliner Laubenkolonie Kleingartenanlage will keine weiteren Migranten
    ………………………………………..

    Der Zentralrat der Fliesentischbesitzer ist empört!

  48. #53 Friesengeist (30. Jun 2016 20:23)

    Ich schicke eine Tüte Mitleid nach Palästina.

  49. Früher hat man die Moslems noch in Schach gehalten, da deren Häuser abgerissen wurden. Das zieht nicht mehr, da die EU fröhlich neue Häuser spendiert.

    Was helfen würde, wäre der Abriss der Moschee auf dem Tempelberg. Nach jedem Anschlag eine Teilsprengung. Das würde sitzen!

  50. #53 Friesengeist (30. Jun 2016 20:23)

    Ach ja, Baruch Goldstein. Friesengeist, lesen Sie mal gefälligst hier, wie Israel mit dem Thema umgeht:

    http://www.israelnetz.com/gesellschaft/detailansicht/aktuell/goldstein-auf-distanz-87537/?print=1

    Und zum Vergleich, „palästinensisches“ Kinder-TV. Dann mal rann an die Tasten, Friesengeist. Es wird Zeit für ein weiteres Buch. Bitte vergessen Sie nicht die Straßenfeste, die es demnächst in Paliland geben wird, auch wenn bei uns nicht darüber berichtet wird. Nur 1min.25sek., bitte sehr!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=BDLeBT5g5tE

  51. Den Mörder-Moslem hätten die Israelis nicht erschießen sollen.

    Sondern schön langsam in Schweineblut ertränken müssen.

    🙂

  52. #53 Friesengeist

    verrecke an deinen lügen, was für ein dreckiges schwein postet so einen mist hier rein,
    hoffentlich wirst du 100 jahre alt
    mit krebs und im rollstuhl
    ab morgen, mögen dir
    alle zähne ausfallen bis auf einen, der soll
    dir schmertzen und daran erinnern wie du im
    dummem hochmut zum leid einer 13 jährigen
    diese deine dreckigen zeilen
    schriebst aus miesem
    hass und übles
    wollend.

  53. #74 mike hammer (30. Jun 2016 21:38)
    ………………………………….

    Klare Worte!

    „Im Übrigen bin ich dafür, daß der schwarze Würfel in Mekka zerstört werden muß.“
    „Der Islam gehört zu Deutschland wie Hämorrhoiden und Nagelpilz“

  54. „Brüssel hat den Weckruf wohl nicht gehört“

    EU und Türkei treiben Verhandlungen über Beitritt voran – Politiker reagieren entsetzt.

    Es kommt wieder Schwung in die Gespräche über einen möglichen Beitritt der Türkei in die EU – trotz massiver Kritik an der türkischen Regierung. CSU-Politiker protestieren. »

    http://www.focus.de/politik/ausland/bruessel-hat-den-weckruf-wohl-nicht-gehoert-eu-und-tuerkei-treiben-beitrittsverhandlungen-voran-politiker-reagieren-entsetzt_id_5686242.html

    Die EU ist völlig unbelehrbar und abgehoben.

  55. Sorry PI, aber wenn inzwischen wie oben zu sehen politisch-moralisch überkorrekt sogar schon Blutspuren verpixelt werden, kann man sich Fotos von Tatorten eigentlich ganz sparen.

  56. #72 Friesengeist (30. Jun 2016 21:13)

    Gääähn! Zu Ihrer Info: Die Staatsgründung Israels beruht auf Völkerrecht, siehe 29. November 1947. Da votierte die II. UN-Vollversammlung mit 33 Für- und 13 Gegenstimmen bei zehn Enthaltungen für die Resolution 181 (II).

    14. Mai 1948: Ben Gurion verliest die Unabhängigkeitserklärung Israels im Stadtmuseum von Tel Aviv. Noch in der Nacht griffen Ägypten, Jordanien, Libanon, Irak und Syrien den neuen Staat an, um seine Proklamation rückgängig zu machen. Die Geschichte des Staates begann mit einem Krieg, der auf israelischer Seite als Unabhängigkeitskrieg, auf arabischer Seite als „Nakba“, die Katastrophe, verstanden wird. Interessant, nicht war Friesengeist? Was für eine grandiose, arabische Willkommenskultur. Und der Blödsinn von „Palästina“ als Staatsbegriff ist ein Propagandaprojekt der kommunistischen Welt, geboren in den 1960-er Jahren. Informieren Sie sich auch mal über die Verhältnisse in Ost-Jerusalem von 1950 bis 1967 (Schescheth haJamim) und wie sich die Araber aufgeführt haben. Widerlich! Wenn es um das Überleben geht, zeigt Israel, wie es geht. Leuchtturm!!!

    (werter Mitforist, mal eine Frage nebenher: ist „Friesengeist“ ne Schnapssorte?)

  57. 78 Tritt-Ihn (30. Jun 2016 21:55)
    Neuer Messerangriff im Badeort Netanja.

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/30463/Default.aspx

    Zweite Messerattacke am heutigen Donnerstag. In der Nähe des Marktes von Netania hat ein Terrorist einen Mann und eine Frau niedergestochen. Dabei wurde der um die 40 Jahre alte Mann schwer verletzt. Die 62 jährige Frau erlitt leichte Verletzungen. Kurze Zeit später wurde der Terrorist von einem Wachmann eines Supermarktes erschossen.
    Während in Kiriat Arba die 13 Jahre alte Hallel beigesetzt wurde, nachdem sie heute morgen von einem Terroristen im Schlaf ermordet worden war, ereignete sich in Netania gegen 19 Uhr Ortszeit eine weitere Messerattacke. In einer Seitenstrasse des Marktes von Netania hat ein 46 jähriger Terrorist einen Mann und eine Frau niedergestochen. Ein Junge sah, wie der Terrorist den Mann und die Frau mit einem Messer angriff und rief: „Terrorist, Terrorist!“ Daraufhin begann der Terrorist den Jungen zu verfolgen. Zum Glück konnte er von einem Wachmann eines Supermarktes gestoppt werden. Als ihm klar wurde, dass es sich um einen Terroristen handelt, zog er seine Waffe und erschoss ihn.
    Der schwerverletzte Mann erlitt Stichverletzungen im Oberkörper, Passanten kümmerten sich um ihn bis zum Eintreffen der Sanitäter. Als die Sanitäter den Verletzten in einen Rettungswagen brachten, wurde eine weitere Verletzte aus dem Markt zu dem Rettungswagen gebracht, eine 62 jährige Frau, die durch Stichwunden im oberen Körperbereich leichte Verletzungen erlitten hatte.
    Der schnelle Reaktion und der Warnung des Jungen ist es zu verdanken, dass nicht mehr Menschen verletzt wurden. Der Markt war zur Zeit des Anschlags gut besucht.

  58. #81 macabi (30. Jun 2016 22:25)

    Entschuldigung, wenn ich schon wieder frage, aber ich habe inzwischen einen Rechnercrash hinter mir: Gab es nicht mal ein Video von dir auf Patrouille, wo du einen Pali freundlich unter Auflagen (Hochzeit!) nach Kontrolle passieren ließest? Oder verwechsele ich das mit dem Video eines anderen Kommentators der IDF hier auf PI?

  59. #78 Tritt-Ihn (30. Jun 2016 21:55)

    #81 macabi (30. Jun 2016 22:25)

    Neuer Messerangriff im Badeort Netanja.

    —————————————————–

    „…bevor ihn ein Passant erschoss.“ Tja, bei uns in EU-ropa wäre die Ramadan-Ernte weitaus üppiger ausgefallen. 30 Tote? 60 Tote? 13/11 Paris: 130 Tote, 352 Verletzte!

    Zu Kiryat Arba:
    Hallel Jaffe Ariel, you are not forgotten!!!

  60. Ich würde die Kadaver dieses Abschaums nicht an die Angehörigen übergeben sondern öffentlich an Strassenköder verfüttern.

  61. #76 Allahu Kackbar (30. Jun 2016 21:50)

    WAAAAS zerstört?
    verpass dem ding einen
    glockenturm, setz priester rein die
    bier brauen können und
    finito!

    ich frage mich wozu syks picot den ARABERN ein
    Imperium geschenkt haben das 30% größer
    als die USA ist. israel wiederrum
    passt mit seiner form 33 mal
    in texas rein ohne zu
    überlappen.

    Islam gehört in die geschichtsbücher wie
    die anbetung der pharaonen unauffindbares
    verschwundenes das es ein mal gab.

  62. #36 Kutte1895 (30. Jun 2016 19:35)

    …Aber dann kam die böse Überraschung: Ihm wurde gesagt, dass er den Garten nicht bekommt. Der Grund: Er sei kein reinrassiger Deutscher und Moslem. Es gebe rund 20 Prozent Ausländer in der Kolonie; mehr wolle man nicht.

    Genau DAS glaube ich nicht!
    Sowas werden die Laubenpiepervorsitzenden bestimmt niemals als Grund angegeben!
    Und schon gar nicht schriftlich.
    Das wird sich dieser beleidgte Musel wohl eher ausgedacht haben, um seinen islam Geltung zu verschaffen. So ist das soch immer und zu jeder Gelegenheit!

  63. #11 BePe (30. Jun 2016 18:57)
    In Frankfurt ist ein Auto mit Absicht(!) in zwei Fußgängergruppen gefahren.

    Auto-Dschihad in Frankfurt?

    Offenbar vorsätzlich hat ein Autofahrer in der Frankfurter Innenstadt fünf Menschen angefahren. Augenzeugen zufolge gab er in zwei Fällen absichtlich Gas.

    Ein Mann hat innerhalb kurzer Zeit zwei Fußgängergruppen in der Frankfurter Innenstadt angefahren.

    … … ..

    Alkohol- oder Drogenkonsum wurde nicht festgestellt. Nach Blutentnahme und polizeilicher Vernehmung kam der 36-Jährige wieder auf freien Fuß.

    Kein Alkohol, keine Drogen und sofort auf freien Fuß, keine Angabe der Nationalität. Na auf wen deutet das hin?

    Frankfurter Innenstadt Autofahrer fährt fünf Fußgänger absichtlich an

    http://hessenschau.de/panorama/autofahrer-faehrt-fuenf-fussgaenger-in-frankfurt-absichtlich-an,autofahrer-passanten-angefahren-100.html
    ————————————————————————

    Hort sich wieder mal nach moderner deutscher SCHWEINEJUSTIZ an!

    Und nach LÜGENPRESSE: Täterherkunft natürlich wieder verschwiegen!

  64. @Friesengeist: antijüdische linksextremistische Kräfte sind hier nicht gern gesehen! Adolf Hitler ist tot und kann niemanden mehr vergasen. Wenn Sie so einen Massenmörder wieder haben wollen, dann sind Sie hier mit Ihren linksextremen judenfeindlichen Äußerungen falsch, das ist hier kein Naziblog!
    Vielleicht kommen Sie aus Ihrer linksextremen Ecke raus und retten sich selbst, indem Sie Mein Kampf, den Koran und anschließend die Hadithen lesen, so wie es eine der größten Antifaschistinnen Deutschlands geraten hat: Susanne Ziller-Hirzel. Ich kenne allerdings linksextreme Wichte, die den Koran gelesen und nicht verstanden haben, was dort drin steht oder dies gut fanden, so wie einst ein gewisser Adolf Hitler – warum wohl?

    Ich wünsche den Eltern des durch einen Faschislami getöteten Mädchens alle Kraft, ihren Mut wiederzufinden und weitermachen zu können, auch im Namen meiner Frau.

  65. #83 DFens
    „Zu Kiryat Arba:
    Hallel Jaffe Ariel, you are not forgotten!!!“

    Ja! Ja!

    #82 Babieca
    „Gab es nicht mal ein Video von dir auf Patrouille, wo du einen Pali freundlich unter Auflagen (Hochzeit!) nach Kontrolle passieren ließest?…“
    Nein, daß bin ich bestimmt nicht . – Soll ich Dich informieren falls ich das Vid. finde?

  66. @ #72 Friesengeist

    Also ich halte gar nichts vom Zionismus und Auswanderung da hin, da er die Gemeinden in Europa kaputt macht. Aber ich sage mal, was da in der Westbank abgeht ist schon recht krass. Die Araber, die seit langer Zeit nichts geregelt bekommen, sehen jetzt ihre Chance. Das Stichwort lautet „Diskriminierung“. Wir haben nichts, wir können nichts, aber wir werden diskriminiert. Und gepäppelt wird der Blödsinn von den bescheuerten Europäern, die diesen Arabern noch massenhaft Kohle vorn und hinten reinschieben.

    Sehen sie sich mal ein Dorf der Juden an, ja fahren Sie mal selber hin, dann werden sie sehen, was ich meine. Da herrscht Normalität, bei den Arabern Chaos. Man muss es selbst erlebt haben.

    Bald müssen sie, friesengeist, nicht mehr da hinfahren. Bald haben sie die Zustände vor der Haustür!

  67. #6 Aktiver Patriot (30. Jun 2016 18:50)

    Israel ist hoffentlich nicht so dumm wie Frankreich und ehrt solche Mörder, indem muslimische Täter islamisch beerdigt werden.
    Nehmt radikalen Moslems das Paradies und sie werden friedlich!

    Richtig!
    Vielen ist noch gar nicht bewusst, was eine islamische Beerdigung bedeutet – organisatorisch, materiell und moralisch.

    Alle auf den normalen Friedhof – ohne Erde austauschen – und nach 20 Jahren ausgraben und ein Neuer rein!
    Das wäre echte Gleichberechtigung. Diese steht in Buntland nur auf dem Papier.
    Die „geschenkten“ Menschen scheinen in der Realität mehr wert zu sein und deshalb werden sie gegenüber Biokartoffeln bevorzugt behandelt.
    Manche sind eben gleicher als gleich – von Gottes???/Allahs??? Gnaden? – oder doch eher selbst erhöht?

  68. @ #67 DFens

    nun raten Sie mal, wer diesen Hass in diesen Menschen erzeugt, seit Mai 1948 ein ganzes Volk entrechtet und geknechtet hat und in KZ`s sperrt…
    ———————————————

    Die Geschichte mit den KZs liegt ein paar Jahre weiter zurück. Zwischen 1940-45 wurde ein ganzes Volk in KZs gesperrt, entrechtet, geknechtet und auch noch getötet. Und wer das war, fragen Sie? Ich hoffe nicht, dass Sie in Ramallah die Grundschule besucht haben.

  69. #35 Allahu Kackbar (30. Jun 2016 19:34)

    Mein Vorschlag: Das Haus der Familie dieses Mordbuben mit ’nem Bulldozer platt machen. Das dürfte eine gute Lektion sein.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich staune nur, was das für Vorschläge sind.

    Sippenhaft!

    Da bist du hier im falschen Forum.

  70. 17 Jahre der „Bengel“ ! Die den Mordversuch auf den Bundespolizisten in Hannover verübt hat, war 15 Jahre alt und wurde vom Beamten nach dem Ausweis gefragt.
    In Israel ist es Normalität, dass noch wesentlich jüngere Palästinenser Mordanschläge auch auf Soldaten und Polizisten verüben. Wie die Israelis reagieren, sieht man ja.
    Hier hätten die Grünen und Linke nebst der Lückenpresse gleich die Tötung des minderjährigen Palästinenser verurteilt.

    Auf jeden Fall werden ähnliche Vorfälle auch auf uns zukommen. Moslems voller Hass werden Polizisten und auch die Zivilbevölkerung im blinden Hass angreifen.
    Wir sind zwar nicht so verhasst wie die Juden, aber trotzdem Ungläubige. Ach ja ! Der Frankfurter Rabbi, der von einem Moslem mit dem Messer und den Worten „Ich stech dich ab du sch… J“ angriffen wurde… die Medienlandschaft reagierte da sehr ruhig. War halt der falsche Täter. Dass diese Art von Taten gering ist, liegt nur daran, dass hier gerade mal 100.000 Juden im Lande wohnen.
    Wir sind nicht annähernd darauf vorbereitet. Wie der Anschlag in Hannover es zeigt.
    Denn wir als Deutsche rechnen nicht mit derartiger Skrupellosigkeit bei Jugendlichen und erst recht nicht bei Kindern.
    Ausser ein paar unserer Bundeswehrsoldaten, die bei Auslandseinsätzen schlimme Dinge erlebt haben.

    Alles das wird mit der unkontrollierten Masseneinwanderung auch importiert.

  71. #90 macabi (30. Jun 2016 23:19)

    Soll ich Dich informieren falls ich das Vid. finde?

    Ja, bitte! Es war komplett unspektakulär, einfach Echtzeit 20 Min+. In der ein sehr höflicher israelischer Posten mit professioneller Höflichkeit (er war ein PI-Kommentator) einen Araber befragte, durchsuchte, und unter Auflagen passieren ließ. Wobei immer in der Luft lag: Der Moslem kann jeden Moment durchdrehen.

  72. @ #94 Provinzler (30. Jun 2016 23:26)

    Ich wette, das Haus ist in den nächsten Tagen platt. Auch das ist Realität, sonst wären die Opferzahlen deutlich höher.

  73. @ #94 Provinzler (30. Jun 2016 23:26)

    das ist dort der normale Weg, Isralelis reagieren da ganz konsequent, die machen immer die Häuser platt.

  74. #98 Taranaka

    Schulz zahlt denen ein neues besseres Haus,
    eine monatliche Rente und groszügige spenden
    aus den Öl Staaten, israel sollte die
    Familie nach Gaza oder ins
    Ostjordanland ausweisen.

  75. Zur „Westbank“, also Judäa und Samaria: Als die von 1949 bis 1967 unter jordanischer, also arabisch-islamischer Herrschaft war, gab es seltsamerweise weit und breit noch keine Palästinenser“, die „Freiheit für die Westbank“ – Freiheit für Palästina! Schluß mit dem Besatzerstaat Jordanien!“ forderten. Das mörderische Islamisieren Jordaniens in den von Jordanien besetzten israelischen Gebieten war bestialisch. Aber alle Araber fanden das töfte, weil da Araber untereinander den Islam etablierten und ganz mörderisch alles jüdische zerstörten.

    Als Judäa und Samaria nach dem Sechstagekrieg wieder unter israelischer Kontrolle standen, erfand Arafat statt der Araber die „Palästinenser“. Um den aus ganz Islamien im Jihad zusammengewürfelten Moslems = „Arabern“ neben den neuen arabischen Staaten Jordanien, Irak, Syrien, Saudi auch noch Israel zuzuschanzen.

  76. gratuliere PI, echt proisraelisch,
    aber so etwas von, grüße an die
    Möderation, auf euch ist verlass,
    viel spaß beim pflicht tun.

  77. #93 toxxic (30. Jun 2016 23:23)

    @ #67 DFens

    ——————————————————–

    Hallo toxxic, kleiner Hinweis, der Post stammt ja von „Friesengeist“. Sein Post beinhaltet m.E. den typischen, anti-israelischen Schwall ohne Substanz und Kenntnis. Folge von Unkenntnis (freundlich ausgedrückt). Sowas ist ja nicht ehrenrührig, vorausgesetzt, das Oberstübchen kann noch Tatsachen zur Kenntnis nehmen. Nun denn, Friesengeist, ich habe was für Sie:

    Israel hat 1948 ganz Palästina usurpiert?

    Tatsache:
    Etwa 80 Prozent der Gesamtfläche, die das historische Palästina und die nationale jüdische Heimstätte bildete, wie der Völkerbund sie definiert hatte, wurde von den Briten im Jahr 1922 abgeteilt und dem späteren Transjordanien zugeschlagen. In diesem Gebiet durften sich keine jüdischen Siedler niederlassen. Die restlichen 20 Prozent Palästinas teilten die Vereinten Nationen in zwei Staaten auf. Mit der Annexion der Westbank durch Jordanien im Jahr 1950 kontrollierten die Araber etwa 80 Prozent des ehemaligen Mandatsgebiets, wohingegen dem jüdischen Staat knapp 17,5 Prozent zufielen. (den Rest bildete das von den Ägyptern besetzte Gaza).

    Um Blutvergießen zu vermeiden, waren die Araber zum Kompromiss bereit?

    Tatsache:
    Als das Datum der Abstimmung (UNO) näher rückte, wurde klar, dass kaum noch Hoffnung auf eine politische Lösung dieses Problems bestand, das letztlich die Möglichkeiten der Politik sprengte. Es fehlte die Bereitschaft der Araber, einen jüdischen Staat zu akzeptieren. Unversöhnlichkeit der Araber trat klar zu Tage, als David Horowitz und Abba Eban, Vertreter der Jewish Agency, am 16. September 1947 bei einem Treffen mit Azzam Pascha, dem Sekretär der Arabischen Liga, einen letzten verzweifelten Versuch unternahmen, doch noch einen Kompromiss zu erzielen. Der Araber Pascha erklärte:

    „Die arabische Welt ist zu keinem Kompromiss bereit. Ihr Vorschlag, Mr. Horowitz, mag durchaus vernünftig und logisch sein, doch über das Geschick von Völkern entscheiden nicht Vernunft und Logik. Völker machen keine Zugeständnisse; sie kämpfen. Mit friedlichen Mitteln oder Kompromissen erreicht man gar nichts. Wenn man etwas erreicht, dann durch Waffengewalt. Wir werden versuchen, euch zu schlagen. Ich bin nicht sicher, ob es uns gelingen wird, aber wir werden es versuchen. Es ist uns gelungen, die Kreuzfahrer zurückzuschlagen – andererseits haben wir Spanien und Persien verloren. Vielleicht werden wir auch Palästina verlieren. Doch es ist in jedem Fall zu spät, um noch von friedlichen Lösungen zu sprechen.“

  78. #104 DFens (01. Jul 2016 00:01)

    Yep. Und was immer unterschlagen wird: Die OIC, dieser Moslemverein, der heute die UN als größter geschlossener Stimmblock (neben den afrikanischen Kleptokratien) dominiert (56 Staaten), gründete sich 1967 nach der Wiedervereinigung Jerusalems mit dem ausdrücklichen Ziel, Israel Israel abzunehmen.

  79. #104 DFens (01. Jul 2016 00:01)

    Kleine Ergänzung: Der Begriff „Westbank“ ist ein Kunstbegriff. Westjordanland, Cisjordanien, diese und viele weitere Begriffen finden häufig Verwendung. Es handelt sich jedoch um das jüdische Stammland Judäa und Samaria (Yehuda we’Shomron).

  80. Steckt diesem Islamsatan eine Schweinswurst in seinen Arsch und ein Schweineschnitzel in seine Fresse,dann iss es vorbei mit seinem 72 Jungfrauen fucking
    wuhahaha

  81. Friesengeist und Reaktionen

    Ich schätze Israel und Juden.

    Das hinderte mich aber nicht daran, den Israel-Palästina-Konflikt mit etwas Abstand und analytisch zu betrachten.
    Manches harte Durchgreifen der Israelis gegen Mohammed-Terror verstehen wir hier langsam in Deutschland.
    Aber mir scheint auch, dass die Israelis teils überreagieren.
    Das sollte sachlich diskutiert werden ohne gleich mit der links- oder nazi-Keule zu kommen (s.o.).
    Oder kurz: es ist nicht jede Kritik an Israel gleich links, nazi und antisemitisch.

    Felicia Langer ist eine Jüdin, eine Rechtsanwältin, die sich viel für Palästinenser eingesetzt hat.
    Es gibt sehr viele Juden(!), denen die Reaktion ihres Landes zu gewalttätig ist.
    Z.B. auch Uri Avneri / Gush Shalom, Women in Black, Dr. Ruchama Marton, Bereaved Family Forum , usw.
    Ich habe einiges von diesen Organisationen mitbekommen.

    Der Konflikt ist seit Jahren eskaliert.
    Beide Seiten sehen sich als Opfer.
    Da braucht es eine gewissenhafte Konfliktanalyse und kein ideologisches Geschrei.

    Also einfach zu sagen:
    Alle Israelis sind gut
    und alle Palästinenser sind böse
    … so geht das nicht, so einfach ist das (leider 😉 ) nicht.

    Natürlich sehe ich den Dschihad und Judenhaß der Muslime als eine wesentliche Ursache des Konflikts.
    Aber dies ist überlagert mit anderen Konfliktursachen.
    Ein übersteigerter Zionismus, die Geschichte (letzten 100 Jahre), usw.
    Ein UN-Mandat, dass über ein Land verfügt, dass eben doch bewohnt war.
    „Ein Land ohne Volk für ein Volk ohne Land“ ist eben eine Lüge gewesen.
    Eine Lösung hab ich auch nicht, aber vermutlich irgendwie Zwei-Staaten-Lösung.
    Ich bitte um eine sachliche und fundierte Diskussion.

    Von daher sehe ich die Beiträge von Friesengeist als konstruktiv, sie stehen neben dem Leid von jüdischen Bewohnern (dem ermordeten Mädchen hier im Thread).
    Ich selbst habe 100e von Berichten gelesen, bei denen Palästinenser das Opfer waren.
    Von daher sollten wir mal einen kleinen Beitrag vom Friesengeist hier ruhig aushalten.
    Nur das Leid der einen Seite zu sehen, wäre einseitig.
    So sehr ich mit der obigen Familie mitleide,
    aus den Opfern auf beiden Seiten darf keine einseitige Propaganda abgeleitet werden.

    (Für Deutschland sehe ich das anders).

  82. #72 Friesengeist (30. Jun 2016 21:13)
    „…raten Sie mal, wer diesen Hass in diesen Menschen erzeugt, seit Mai 1948 ein ganzes Volk entrechtet und geknechtet hat und in KZ`s sperrt…“

    Ja Friesengeist, man kann Sie schon verstehen! Ein Hoch auf die Gebrüder Grimm!
    Jedoch halfen deren Märchen den Eltern die Kinder zu belehren.
    Das galt jedoch hauptsächlich für Europa!

    In arabischen Gegenden gibt es ihn heute noch, den Beruf des Märchenerzählers. Neuerdings darf er sogar unter frenetischem Beifall bei der EU auftreten. Er wird „Abbas“ geheißen!
    UND, er ist nicht der Einzige!

    Gegen solche Märchen hilft nur INFORMIEREN,INFORMIEREN und nochmals INFORMIEREN, werter Friese (ob nun mit, oder ohne Geist) 😉

  83. Kritik aushalten … ich hab hier schon einiges an Kritik ausgehalten (zB von Mike Hammer) das ist auch ok. Die Frage ist aber nach meiner Ansicht falsch gestellt! Was scheren uns diese 20.000 qkm in Galiläa?

    Nehmen wir mal den zeitgleichen Konflikt um Westsahara mit ca. 200.000 qkm. Teilweise von Mauretanien (wer kennt das Land überhaupt) okkupiert, jetzt großteils von Marokko annektiert. Reste von der Polisario-Bewegung gehalten. Zigtausende Tote. Was sagen die Medien – nichts!! Was sagt die Politik – nichts!! Wer interessiert sich dafür – niemand!!

    Es wird um den Judenstaat ein großer Bohai gemacht, anstatt die Leute in Ruhe zu lassen. Und die Araber haben genug Land ringsum, sollen sie das mal bearbeiten und zur Blüte bringen. Wenn ich mir die Zahl der Berichte über Israel ansehe frage ich mich immer, was soll das? Wenn in Algerien Unruhen sind, interessiert das niemand, auch nicht, wenn das Militär da mal eben 1.000 Leute abmurkst. In Ägypten werden bei einer Demo mal 500 Leute erschossen, völlig egal.

    Unsere Medien sollten sich mal ausgewogen mit den Themen beschäftigen, dann sähe die Welt für den Leser ganz anders aus.

  84. #108 Synkope (01. Jul 2016 00:55)
    Friesengeist und Reaktionen

    […] Das sollte sachlich diskutiert werden […] Ich bitte um eine sachliche und fundierte Diskussion […]

    ——————————————————

    Ich habe den Eindruck, dass das durchaus geschah. Der eine oder andere Post voller Empörung…nun…ich kann das verstehen. Letztendlich ist der Konflikt nicht nur einer zwischen Israel und der arabischen Welt. Er ist die Auseinandersetzung zwischen Zivilisation, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat auf der einen – und der Welt der Scharia auf der anderen Seite. So einfach ist das. Überreagieren? Tauben oder Falken? Wahr ist, ein Land kleiner als Hessen kämpft in Mitten einer islamischen „Kultur“ der Verantwortungslosigkeit mutig um das Überleben. Ich bin fest davon überzeugt, sollte Israel auch nur einen Augenblick damit aufhören, hart am Wind zu segeln, würde die arabische Vision, die Juden in`s Meer zu treiben und zu ersäufen (Zitat Nasser) in die Realität umgesetzt werden. Den Islam betreffend gilt das für alle Kulturkreise dieser Welt, nicht nur für den jüdischen incl. ihres Staates. Ich bitte alle Leser und Leserinnen nicht den Bruchteil einer Sekunde zu vergessen, der Islam will die Welt nicht bekehren, er will sie der Scharia unterwerfen.

    „Wenn die Araber ihre Waffen niederlegen, gibt es keinen Krieg mehr, aber wenn Israel seine Waffen niederlegt, gibt es kein Israel mehr.“ (der israelische Oberst der Reserve Moshe Elad)

    Mein Fazit: Folgend nur 6min. 32sek. die alles erklären und mir immer wieder Gänsehaut bereiten.

    https://www.youtube.com/watch?v=fgk01s8XVcg

  85. „Bevor ich neun war, hatte ich den wichtigsten Grundsatz des arabischen Lebens begriffen. Es war ich gegen meine Brüder, ich und meine Brüder gegen meinen Vater, meine Familie gegen die Cousins und den Clan, der Clan gegen den Stamm und der Stamm gegen die Welt.

    Und wir alle gegen die Ungläubigen“

    (Leon Uris „Die Hadsch“)

  86. Wenn Klein-Heiko das liest:
    #107 fundichrist (01. Jul 2016 00:48)

    :-O

    Auch, wenn die Wut berechtigt ist:
    So viele unter MOD und so was bleibt stehen?
    Von wegen Außendarstellung

  87. Nicht alle Muslime sind Terroristen,

    jedoch alle Terroristen Muslime.

    Dies ist ein weiteres Beispiel dafuer.

    Warum schafft die EU mit Merkel Millionen sog. Fluechtlinge richtigerweise Wirtschaftopportunisten in die Sozialsysteme nach Europa, wo alles dagegen spricht. Soll mir jemand einen Punkt nennen, dass dies kein Angrifft gegen den Fortbestand der weissen Rasse, der Nationalstaaten ist.

    Die Erfahrung mit Muslimen noch mehr mit Arabern aus NO und Afrika ist furchtbar, nur negativ.

    Falls Hilfen notwendig, dann vor Ort, in Zeltstaedten zB, ist effektiver, billiger die Leute werden nicht entwurzelt und gaukeln sich ein Leben im Schlaraffenland vor, auf den Knochen der Einheimischen, sodass sie nie wieder zurueck wollen, einmal in Europa.

    Musliminvasion beenden,

    EU und Merkel stuertzen, zur Aburteilung vor ein Tribunal wegen schweren Verrats, Gesetzesbruechen, bewusste Zerstoerung der Bevoelkerungsstruktur mit Primitivst Schariaglaeubigen.

  88. Oh mein Gott, das arme Mädchen 🙁
    So was ist einfach nur schrecklich…

  89. #84 Taranaka (30. Jun 2016 22:51)
    Ich würde die Kadaver dieses Abschaums nicht an die Angehörigen übergeben sondern öffentlich an Strassenköder verfüttern.
    —————————————————

    Eine gerechte Strafe für den Mörder wäre: Er sollte einer Horde von hungrigen Schweinen vorgeworfen werden. (Eine alte Strafe aus Ätiopien)

    Dann ist die Eintritts-Karte für das Paradies mit den 72 Jungfrauen verfallen.

  90. #98 Taranaka

    das ist dort der normale Weg, Isralelis reagieren da ganz konsequent, die machen immer die Häuser platt.
    +++++++++++++++++++++++++
    Wer solche Methoden bejubelt, ist nicht besser als die Plattmachertäter.

    Das läuft allen zivilisatorischen Grundeinstellungen entgegen.

    Vor über 800 Jahren wurde das „Magdeburger Recht“ begründet, das von dort aus in die Welt ging. U. a. wurde damals schon Sippenhaft abgeschafft, dass z. B. bei Körperverletzung und Totschlag nur der Täter und nicht seine Familie zur Rechenschaft gezogen werden wurde.
    Bis in den Orient scheint das wohl nicht vorgedrungen zu sein.

    Wenn sich das ausbreitet, richtet sich das eines Tages gegen uns, die Praxis ist längst imgange, wenn Familienangehörigen die Existenz vernichtet wird, nur weil einer von ihnen als Nazi oder sonstiges gebrandmarkt wurde.

  91. Und wir haben Tausende von diesem Geschmeiß importiert und mästen es jetzt damit uns das gleiche passiert.

  92. #108 Synkope (01. Jul 2016 00:55)

    Friesengeist und Reaktionen

    Ich schätze Israel und Juden.

    Das hinderte mich aber nicht daran, den Israel-Palästina-Konflikt mit etwas Abstand und analytisch zu betrachten.
    Manches harte Durchgreifen der Israelis gegen…

    Danke für die nüchterne Betrachtung. Die von ihnen geforderte sachliche Diskussion finde ich auch notwendig.

    Was passiert ist, ist unmenschlich bis pervers, keine Frage. Jedoch könnt ihr unmöglich dem 17-jährigem Schuld an seiner Verblendung geben. Schuld haben die Eltern und jene die den Hass des Koran ihren Kindern schon in der Wiege eintrichtern. Es ist unsagbar traurig, dass das kleine Mädchen niemals wieder tanzen wird. Aber auch, dass der Bengel keine Möglichkeit mehr hat seine Einstellung zum Leben zu überdenken.

    Wer weiß schon was aus den beiden geworden wäre wenn Allah seinen Hass nicht über ihnen ausgeschüttet hätte. Vielleicht sogar Freunde?

    dsFw

  93. #108 Synkope
    Blöd$inn, totaler Blöd$inn voller Lügen,
    da helfen keine ALIBI-„JUDEN“!

    Deine @nalyse ist für den @.

  94. DER VÖLKERBUND (dessen beschlüsse für die
    UNO bindend sind) hat ein Arabisches Imperium
    geschaffen das 30% größer ist die USA.
    zwei kleine staaten waren für
    andere Völker vorgesehen.

    Libanon für die CHRISTEN und Mandat Palestina Israel+Jordanien für JUDEN.

    Lbanon ist gefallen und
    78% des gebietes für juden ist ARABISCH,
    nun wollen die ARABISCHEN TERRORISTEN
    den juden alles rauben. das
    land welches araber nie
    bewohnten bis juden
    und briten dort
    arbeit schufen.
    https://www.youtube.com/watch?v=GdlTUu7ElV8

  95. ARABER erschießen Vater der mit seiner
    familie eine strasse befuhr
    in Israel, 3 andere
    verletzt.

    Araber beschießen zwei fahrzeuge, mehrere verletzte…

    zeit zu antworten bibi, yohnny wüsste wie

  96. der_seinen_Frieden_will
    mike hammer
    DFens
    Danke für Rückmeldungen. Bin am Lernen.
    Auch wenn ich über Jahrzehnte schon sehr viel gehört und gelesen habe, verstehe ich den Konflikt noch längst nicht in all seiner Tiefe.

    Das aktuelle Verhalten der Israelis (teils Schikanen an Checkpoints, Wasseraufteilung, Gärten und Brunnen zerstören, Kinder gefangen nehmen, …) müßte schon diskutiert werden. Heftige Gewalt provoziert auch heftige Gegengewalt.
    Mir scheint dies eher von blindem Haß, als von Vernunft geleitet.
    Das schadet den Israelis auf die Dauer.

    Ich sehe den Dschihad als eine wesentliche Konfkiktursache.
    Genauer: die Verehrung vom Terroristen und Judenhasser Mohammed als Vorbild.
    Genau da müßte angesetzt werden: den Muslimen/Palästinensern helfen, sich von diesem Terroristen Mohammed zu distanzieren. Wenn da Israel Methoden und Erfahrung entwickeln würde, wäre das sicherlich weltweit nützlich.
    Wo gibt diesbezüglich Forschungsprojekte?

  97. #126 Synkope

    weder machen lügen deinen standpunkt richtig noch
    kann gespielte freundlichkeit das lügen entschuldigen.

  98. #126 Synkope

    alles dreckige lügen.:
    Das aktuelle Verhalten der Israelis (teils Schikanen an Checkpoints, Wasseraufteilung, Gärten und Brunnen zerstören, Kinder gefangen nehmen, …) müßte schon diskutiert werden. Heftige Gewalt provoziert auch heftige Gegengewalt.
    Mir scheint dies eher von blindem Haß, als von Vernunft geleitet.
    Das schadet den Israelis auf die Dauer.

    und du weist es
    hier dies zu diskutiren
    auf diesem fred ist von dir
    weit über morallosigkeit hinausgehend.

  99. Ich warte auf auf den Tag, wo es in aller Welt ähnliche Taten gibt. Wann wachen die Menschen endlich auf?

  100. #129 Kartoffelkopf

    die merheit der menschen sind wach
    und deshalb die schnappatmung in berlin und brüssel.
    gestern zog Trump an Hillery in den
    linken umfragen vorbei,
    es bebt.

    heute wurde unweit des gestrigen taatorts
    ein schulleiter erschossen seine frau
    und zwei seiner kinder verwundet
    worden. eine verwandte der
    gestrigen kinderkiller missgeburt
    hat heute versucht einen soldaten vor dem
    Abrahamsgrab zu erstechen, da flog ihr aber
    was in den sinn, eine 223 winchester
    und sie wurde verdammt müde…

  101. #115 Friesengeist (01. Jul 2016 05:29)

    Ich habe alles zur Kenntnis genommen, was Sie hier in dieses Forum rein geschrieben haben. Meine ernst gemeinte Bitte an Sie in Bezug auf dieses Forum:

    Lesen Sie!

  102. Auch in Israel wird man aus Sicherheitsgründen nicht drum hin kommen, verschiedene Staatsangehörigkeiten zu

    Für Juden und für Moslems.
    Juden dürfen Schusswaffen tragen, Moslems nicht.
    Den Moslems müssen auch aus Sicherheitsgründen bestimmte Vorgaben gemacht werden.

    Die Grenzen zum Feindesland müssen dicht wie möglich gemacht werden und auch mit Gewalt verteidigt werden.

    Den Gaza-Streifen würde ich komplett abriegeln und mit einer zweiten Mauer in zwei Hälften teilen. In den einen kommen die Männer, in den andere kommen die Frauen.

    Dann ist nach 100 Jahren Schluss mit dem Terror und der Mitleidstour.

Comments are closed.