sikh_jaegerIm Zusammenhang mit Pannen der Gelsenkirchener Polizei beim Umgang mit den beiden Hauptverdächtigen für das Attentat auf den Essener Sikh-Tempel, bei dem Mitte April drei Gäste einer Hochzeitsgesellschaft verletzt wurden, hatte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) der Öffentlichkeit in der Innenausschusssitzung des Landtags am 28. April ein brisantes Video unterschlagen, obwohl die Sicherheitsbehörden bereits seit Anfang 2016 Kenntnis gehabt hätten, dass einer der beiden 16-jährigen Hauptverdächtigen vor dem Anschlag Sprengversuche durchgeführt habe. Darüber war die CDU zutiefst empört und erhob schwere Vorwürfe gegen Jäger. Am Dienstag gab Jäger in einer Vorlage für den zuständigen Landtagsausschuss bekannt, dass offenbar ein größeres radikal-islamisches Netzwerk hinter dem Anschlag steckt.

(Von Verena B., Bonn)

Ermittlungen ergaben, dass ein Dutzend Personen „konspirative Anschlagsplanungen“ über eine WhatsApp-Gruppe mit dem Namen „Ansaar Al Khalifat Al Islamyya“ (Anhänger des Islamischen Kalifats) schmiedeten. Noch immer seien nicht alle identifiziert, räumte Jäger ein, der lieber imaginäre Nazis als real existierende muslimische Extremisten jagt.

Die WAZ berichtet:

[…] Als Mitglieder bekannt sind bislang die beiden Hauptverdächtigen, Yusuf T. aus Gelsenkirchen und Mohammed B. (beide 16) aus Essen. Ebenso der Salafist Tolga I. (17) aus Schermbeck, Mohammed Ö. (17) aus Essen sowie Hilmi I. (20) aus Münster, der bereits drei Wochen vor dem Sikh-Anschlag wegen „Vorbereitung einer staatsgefährdenden Gewalttat“ festgenommen worden war. Alle Fünf sitzen in Untersuchungshaft.

Zugang zur WhatsApp-Gruppe erhielten die Sicherheitsbehörden ausgerechnet über ein Mobiltelefon von Yusuf T., was zu weiteren kritischen Fragen im Innenausschuss des Landtags führen dürfte. Möglicherweise handelt es sich um ein Handy, das die Behörden bei einer Hausdurchsuchung im Kinderzimmer von T. kurz vor Weihnachten 2015 nicht gefunden hatten. Einem Hinweis der Klassenlehrerin von Yusuf T. nochmals im Januar 2016 an die Polizei, dass ihr Schüler ein Handyvideo mit einer Probesprengung auf dem Schulhof herumzeige, wurde offenbar zu wenig Beachtung geschenkt.

Jugendlicher Anführer und Administrator von Islamisten-Chat

Yusuf T., so die heutigen Ermittlungsergebnisse, sei Anführer und Administrator der islamistischen Chat-Gruppe gewesen. Der Realschüler aus Gelsenkirchen habe schon am 7. Januar per WhatsApp alle Mitglieder, die dort mit arabischen Namensattributen kommunizierten, auf die „gemeinsame Sache“ eingeschworen.

Alle fünf bislang Inhaftierten waren den Sicherheitsbehörden in NRW vor dem Sikh-Anschlag bekannt, wurden teilweise sogar im landeseigenen Salafismus-Aussteigerprogramm „Wegweiser“ betreut. Dennoch blieb Innenminister Jäger in der neuen Ausschussvorlage bei seiner bisherigen Bewertung: „Hinweise auf konkrete Anschlagsplanungen lagen jedoch nicht vor. Eine Verhinderung der Tat war in soweit auch nicht möglich.“

Der liebevolle Vater der Korangläubigen, Innenminister Thomas de Maizière (CDU), sagte seinerzeit, dass Dschihadisten unsere Söhne und Töchter sind. Wir wurden diesbezüglich nicht gefragt, also handelt es sich um seine persönliche Ansicht. Offenbar muss er sich mehr um seine Söhne kümmern und sie jetzt nicht etwa aus der Gesellschaft ausgrenzen. Diese Schüler haben den Koran missverstanden. Da der „Wegweiser“ versagt hat, sollten die Schüler endlich eine staatlich geprüfte Koranschule oder einen staatlich geprüften, bekenntnisorientierten Religionsunterricht besuchen, wo sie Toleranz lernen und statt des Korans das Grundgesetz auswendig lernen, denn nur so können sie doch noch wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

76 KOMMENTARE

  1. Jäger lügt – wie immer:

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/sikh-tempel-essen-bombenanschlag-100.html
    22.05.2016

    Schon Monate vor dem Anschlag auf den Sikh-Tempel in Essen sollen die Lehrer eines der Verdächtigen den Staatsschutz informiert haben. Der Grund: ein verdächtiges Handy-Video. Doch die Behörden haben die Hinweise offenbar ignoriert.

    „Die beiden sind im Staatsschutzbereich auffällig gewesen, aber nicht im Kernbereich„: Mit diesen Worten kommentierte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am 21. April 2016 die Festnahme der beiden mutmaßlichen Attentäter auf den Sikh-Tempel in Essen fünf Tage zuvor. Eine Aussage, die laut WDR-Informationen nicht zutrifft.

    Wie WESTPOL in der Sendung am Sonntag (22.05.2016) berichtet, sollen die Behörden bereits kurz vor Weihnachten 2015 das Kinderzimmer des Verdächtigen Yusuf T. durchsucht haben. Dabei sollen sein PC und sein Handy beschlagnahmt worden sein.

    Schulleiter informierte Staatsschutz
    Die Klassenlehrerin von Yusuf T. bestätigte dem WDR, dass ihr Schüler nach den Weihnachtsferien von der Hausdurchsuchung erzählt haben soll. Zudem soll er ein Handy besessen haben, das bei der Durchsuchung nicht gefunden wurde. Darauf hätten sich nach Aussage von Mitschülern Aufnahmen einer Explosion befunden. Die Reaktion der Klassenlehrerin: „Ich habe die Schulleitung informiert, und meines Wissens hat die Schulleitung den Staatsschutz informiert.“

    Es gehörte ja auch nicht den „Kerbereich“ eine Jäger, dass zu Silvester Massenvergewaltigungen an Deutshcen Frauen in Köln stattfanden. Er ließ das Wort „Vergewaltigung“ verbieten.

    So ein Strolch ist Minister über 17 Mio Menschen?

  2. Jäger = Vollversager im Nadelstreif!

    Einer der unfähigstens Innenminister seit dem Untergang des Nazi-Regime auf deutschen Boden.

    Selbst ein Nazi-Bonze wurde wie Jäger auch Jägermeister genannt.

    Jäger ist eine rotgrüne Schade für seinen Berufstand. Aber er klebt wie Merkel am seinem Stuhl mit Saugnäpfen!

    🙂

  3. Er hat doch absolut recht damit, dass der Anschlag nicht zu verhindern war – insbesondere nicht unter seiner Amtszeit und Amtsführung.

    Wem es als Wähler zu wenig ist, dass ein Anschlag „nicht verhindert werden kann“, der sollte bei der nächsten Wahl besser eine Partei unterstützen, die zumindest versuchen jeden Anschlag zu verhindern, auch wenn das vielleicht machmal etwas unfreundlich gegeüber denjenigen ist, die solche Anschläge planen und durchführen.
    Aber man kann ja nicht zu allen freundlich sein.

  4. Aha, dann sind also Kirchen nicht zu schützen, Vergewaltigungen nicht zu verhindern, Einbrüche ohnehin nicht, die Grenze kann nicht gesichert werden, es kann also jederzeit und überall „Allahu-Akbar-mäßig“ knallen, was dann das letzte ist was man vom Leben mitbekommt.

    So, und nun soll die Regierung noch einmal den grund dafür nennen, dass sie jeden Monat Steuern vom Feinsten kassiert – für was??

    Diese Regierung muss schnellstmöglich durch einen Putsch vertrieben werden – und die können froh sein, dass wir im 21. Jahrhundert sind – vor einigen Jahrhunderten wären diese Versager schon am Galgen.

  5. Ich will es nur nochmal hervorheben, damit dieses Detail aus Hanni Krafts terminal versifftem Saustall Jägermeisterhütte nicht verlorengeht:

    Noch immer seien nicht alle identifiziert, räumte das Innenministerium ein.

    Eine komplett korrumpierte Landesregierung deckt sich ununterbrochen gegenseitig.

    Kraft
    Löhrmann
    Jäger
    Kutschaty

    Gab doch schon mal eine Viererbande…

    https://de.wikipedia.org/wiki/Viererbande_(China)

  6. naja..wo rotgrün regiert sind solche Anschläge nie zu verhindern,weil diese ideologische Landesregierung auch nichts zur Verhinderung unternimmt.

    Diese KRAFTlose Landesregierung von der Hannelore ist die unfähigste Landesregierung in NRW,die man dort nach dem 2.Weltkrieg je hatte!
    Alles,aber auch alles läuft aus den Fugen.

  7. Dieser Jäger ist immer noch Innenminister?

    Dann ist „Hannelore Kraft“ auch noch immer Ministerpräsidentin von NRW, dem traurigst rot-grün heruntergewirtschafteten Bundesland Deutschlands?

    Ich schäme mich langsam, in NRW zu leben …

    An die Redaktion pi news:
    Eure Fotos und Fotomontagen sind meistens einsame Spitze. Nur eine kleine Kritik an der Überschrift: „Sigh-Anschlag“ klingt, als hätten Sighs einen Anschlag verübt. Wie wir aber leider alle hier wissen, werden Anschläge und andere Gewalttaten heute mit 90-prozentiger Sicherheit von Allah-Huldigern verübt. So ja auch in diesem Falle des Anschlags auf den Sigh-Tempel.

  8. Habt ihr übrigens schon bemerkt, daß sich die BundesSPD mit Siggi dem Dicken seit dem Taharrush Gamea von Köln gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz weit von der NRW-SPD fernhält? Daß von Siggi, Oppermann, Maaszwerg NIE was zum von der SPD hochgezüchteten Kalifat NRW kommt?

    Daß die einen Genossen da die anderen Genossen fein wursteln lassen, um im Bund bloß nicht mit dem Kalifat NRW in Verbindung gebracht zu werden? Ähnlich die Kalifate Bremen und Berlin?

  9. Der Jägermeister delektiert sich lieber an Blitzermarathons und „Oma-im-Auto-kontrollieren“.

    Darauf einen Göringkleister!

  10. Die Nafri-Plage weitet sich auch immer mehr aus:

    1641 Straftaten in 2016 allein in Köln und Düsseldorf

    Täter aus Nordafrika weiter in Köln aktiv

    Straftäter aus Nordafrika machen der Polizei in Köln und Düsseldorf auch nach den Silvester-Übergriffen auf dem Domvorplatz immer wieder zu schaffen.

    Wie NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Dienstag in einer Vorlage für den zuständigen Landtagsausschuss auflistete, wurden im ersten Halbjahr 2016 allein im Auswertungs- und Analyseprojekt „Nafri“ des Polizeipräsidiums Köln 1255 Angehörige der Maghreb-Staaten erfasst, denen bis zum 20. Juni exakt 1641 Straftaten zugeordnet wurden.

    Die häufigsten Delikte waren Diebstahl (503) und Gewaltkriminalität (320). Pikant: 15 Tatverdächtige werden im Landespräventionsprojekt „Klarkommen“ betreut. In Düsseldorf wurden im selben Zeitraum 887 Tatverdächtige aus den Maghreb-Staaten registriert. (tobi)

    http://www.rundschau-online.de/politik/1641-straftaten-in-2016-taeter-aus-nordafrika-weiter-in-koeln-aktiv-24312256?dmcid=f_yho_RSS-Feed+Aus+aller+Welt%2C+Politik+und+Wirtschaft

  11. Ein „Aussteigerprogramm für Salafisten“ ha! ha! haaaa!

    Und sie meinen das nichg satirisch, sondern ernst. Eigentlich wären sie ja irgendwie liebenswert, diese Gutmenschen, sie glauben wirklich ans Gute im Mensch. Wenn sie nur nicht in Ermangelung jeglichster interkultureller Kompezenz unser einst so friedliches Land an die Wand gefahren hätten.
    Deshalb aber, und weil viele davon das wissentlich tun, sind auch solche kleinen Fische bei Nürnberg 2.0. zu melden.

  12. Die übliche Augenwischerei in Essen: Polizeibekannte Neger aus Weitwegistan dealen glücklich vor sich hin.

    Ein Gebiet, das schwarzafrikanische Straßendealer fest im Griff haben

    Keine Negerhorden in Deutschland, keine Negerbegiete, keine „schwarzafrikanischen Straßendealer“. Reicht schon mit dem Dealermist aus Europa.

    Jetzt kommt die Polizei, mann trifft sich, man kennt sich, alles geht weiter wie gehabt. Aber dem Michel wird die frohe Botschaft verkündet:

    Wir wollen den Kontrolldruck weiter erhöhen und das Sicherheitsgefühl der Bürger verbessern“, sagt Polizeisprecherin Tanja Hagelüken, und fügt unmissverständlich hinzu: „Drogenhandel tolerieren wir nicht.

    Aber sicher doch, Tanja Hagelüken. Spätenstens dann, wenn die Justiz alle Drogennerger wieder frei läßt.

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/polizeieinsatz-gegen-dealer-in-der-essener-innenstadt-id11958748.html

  13. Natuerlich war er nicht zu verhindern, denn alle waren und sind ja damit beschaeftigt im Kampf gegen Rechts. Da kann so ein kleiner Sikh-Tempel schon mal explodieren. Hauptsache den Invasoren passiert nichts!

  14. #20 Wikinger70 (29. Jun 2016 14:08)
    Halb OT
    Ich bin Patriot.

    Ich bin echt erschüttert. Da sieht man mal was die für Mittel gegen alte Deutsche Menschen anwenden, die nicht wie die Musels Drohungen aussprechen. Einfach nur noch erbärmlich was in diesem Land abgeht.

  15. „wo sie Toleranz lernen und statt des Korans das Grundgesetz auswendig lernen, denn nur so können sie doch noch wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft werden.“

    Ich fasse das mal bierernst auf, dann kann die Antwort darauf nur lauten.
    Moslems werden niemals:
    – „wertvolle“, sondern immer nur sehr teure
    – „Mitglieder“, zufällig anwesende Personen,
    – „unserer Gesellschaft“, Kampfvokabel zur Vertuschung der planmäßigen Vernichtung des deutschen Volkes sein. Sie gehören daher nach Südland entfernt.

  16. Schaut euch bloß die visagen an, das sagt alles:

    24-Jährige belästigt Grapsch-Attacke im Regionalexpress – Polizei sucht diese Männer

    Kleve –

    Unfassbarer Vorfall im Regionalexpress (RE10531): Auf der Strecke zwischen Mehrhoog und Voerde wurde eine 24-jährige Frau von drei Männern festgehalten und begrapscht.

    Nun ermittelt die Bundespolizei Kleve – es wurden Phantombilder angefertigt.

    Am 29. Mai 2016, gegen 19.10 Uhr, wurde die 24-Jährige von drei Männern festgehalten und bedrängt. Im weiteren Verlauf wurde sie von den Tätern am ganzen Körper, unter anderem auch im Scham- und Brustbereich, begrapscht.

    http://www.express.de/duesseldorf/24-jaehrige-belaestigt-grapsch-attacke-im-regionalexpress—polizei-sucht-diese-maenner-24313508

  17. Der Jägermeister, der trotz massiven Versagens immer noch am deutschen Futtertrog hängt, holt sich Nachhilfeunterricht von den Besatzern. Wieder einmal auf Kosten der Steuerzahler nutzlos den §§§§§§ breit drücken.

    Innenministerium NRW: NRW startet internationalen Austausch zur Extremismus-Prävention – Innenminister Jäger und US-Gesandter Logsdon eröffnen erste transatlantische Konferenz
    Düsseldorf (ots) – Vom 29. bis zum 30. Juni findet in Düsseldorf eine Konferenz zur Extremismus-Prävention statt. Delegationen aus den USA, Dänemark und den Niederlanden präsentieren und diskutieren ihre jeweiligen Ansätze, um die Radikalisierung von jungen Menschen zu verhindern. NRW-Verfassungsschützer stellen „Wegweiser“ und das Aussteigerprogramm Islamismus vor. Ausgerichtet wird die Konferenz vom nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz und dem Düsseldorfer US-Generalkonsulat. „Um der salafistischen Ideologie des Todes noch entschiedener entgegen zu treten, müssen wir uns international verrnetzen und voneinander lernen“, sagte Innenminister Ralf Jäger. Der extremistische Salafismus ziehe immer mehr junge Menschen in den Bann und treibe sie in die Radikalisierung. „Dieser transatlantische Workshop ist eine exzellente Gelegenheit, Ideen und Informationen auszutauschen und gemeinsam effektive Lösungsansätze zu finden, um eine Gefahr einzudämmen, die alle westlichen Gesellschaften bedroht“, erklärte der US-Gesandte Kent Logsdon. „Wir würden uns sehr darüber freuen, diesen Dialog mit dem NRW Innenministerium und interessierten Nichtregierungsorganisationen fortzusetzen.“http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56636/3365664

  18. Minden – Polizei
    ➡ Syrischer Flüchtling findet 150.000 Euro – und gibt sie ab

    Ein 25 Jahre alter Flüchtling aus Syrien hat in Minden in einem gespendeten Schrank Bargeld in Höhe von 50.000 Euro sowie mehrere Sparbücher mit einem Guthaben von über 100.000 Euro gefunden und bei den Behörden abgeben. Für Polizei und Stadt ist er nun der „Held des Tages“.

    Der 25-Jährige hatte von einer karitativen Einrichtung einen Kleiderschrank für seine spärlich möblierte Wohnung in Minden bekommen. Als er den Schrank aufbaute, entdeckte er unter einem Einlageboden versteckt einhundert neuwertige 500-Euroscheine sowie mehrere Sparbücher.

    Für den Flüchtling war nach einer Recherche im Internet schnell klar, dass es sich um „echtes“ Geld handelte. Daraufhin meldete er sich mit seinem Fund bei den Mitarbeitern der Ausländerbehörde der Stadt Minden, die umgehend die Polizei informierte. Die Beamten stellten Geld und Sparbücher sicher. Die Polizisten werden nun versuchen den rechtmäßigen Eigentümer der stattlichen Summe zu ermitteln.

  19. Tja, der NRW KALIFATS-Jäger macht eben das was er am Besten kann: Die Wahrheit unterschagen. Dass der Kerl immer noch nicht hinter Gittern ist, ist schwer zu verstehen!

  20. das ist völlig unwichtig, wichtig ist hier bei uns in Deutschland ausschließlich der tapfere Kampf gegen „Rächsssz“, hat gestern erst wieder unser Innenminister in der Tagesschau gesagt, und die Tagesschau lügt nie, das hab ich schon damals als kleiner Junge gewußt, als noch Karl-Heinz Köpcke der Sprecher war.

  21. Minden – Polizei
    ➡ Syrischer Flüchtling findet 150.000 Euro – und gibt sie ab

    Ein 25 Jahre alter Flüchtling aus Syrien hat in Minden in einem gespendeten Schrank Bargeld in Höhe von 50.000 Euro sowie mehrere Sparbücher mit einem Guthaben von über 100.000 Euro gefunden und bei den Behörden abgeben. Für Polizei und Stadt ist er nun der „Held des Tages“.

    Der 25-Jährige hatte von einer karitativen Einrichtung einen Kleiderschrank für seine spärlich möblierte Wohnung in Minden bekommen. Als er den Schrank aufbaute, entdeckte er unter einem Einlageboden versteckt einhundert neuwertige 500-Euroscheine sowie mehrere Sparbücher.

    Für den Flüchtling war nach einer Recherche im Internet schnell klar, dass es sich um „echtes“ Geld handelte. Daraufhin meldete er sich mit seinem Fund bei den Mitarbeitern der Ausländerbehörde der Stadt Minden, die umgehend die Polizei informierte. Die Beamten stellten Geld und Sparbücher sicher. Die Polizisten werden nun versuchen den rechtmäßigen Eigentümer der stattlichen Summe zu ermitteln.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/minden-polizei-syrischer-fluechtling-gibt-gefundene-50-000-euro-und-sparbuecher-ab_id_5677059.html

  22. Zitat:

    „Kriminologen stehen vor einem Rätsel. Eine Gruppe junger Männer ist immer zur Stelle, wenn ein Einzelfall geschieht.“

    Bald wird in den Fahndungsberichten unter
    „Täterbeschreibung“ vielleicht stehen: „Gesucht wird: ein Mensch.“

  23. #25 johann
    **********************************************
    direkt zum Kanzleramt weiter schicken, nicht die Fotos, sondern die Verbrecher, dort können sie dann weiter grapschen

  24. Der Anschlag WAR nicht zu verhindern oder man hatte keinen Bock? Bei Bedarf kann der Staat jeden auspionieren, die Befugnisse werden erweitert, erweitert und erweitert. Er will es offensichtlich nicht oder setzt die falschen Prioritäten, wie es viele Versager tun, die aus ideologischen Gründen in ein Amt gehievt werden (so zum Beispiel die Jagd nach imaginären Nahtzis). ER KANN ES NICHT! FRagt sih, wie lange dieses Sicherheitsrisiko auf zwei Beinen noch weiterwurschteln soll.

  25. #31 lorbas (29. Jun 2016 14:28)

    Wow das hätte kein Deutscher gemacht.
    Nur islamische Immigranten machen das.
    Ausländer sind besser als Deutsche.
    Deutsche sind nicht so toll wie Ausländer.
    Wir brauchen mehr islamische Immigranten.
    Das Deutsche Volk sollte nur noch aus islamischen Immigranten bestehen.
    Dann hätten wir es alle viel besser.
    Muslime sind so toll.
    Wir sollten alle Muslime werden.

    Das habe ich gedacht, als ich von diesem edlen Syrer gehört habe. (Achtung: Ironie)

  26. Minden – Polizei
    Syrischer Flüchtling findet 150.000 Euro – und gibt sie ab
    ———————————————

    „Sachse findet Zwei-Euro-Münze und steckt sie ein“. Schlimmer geht nicht.

  27. 31-Jährige wird bespuckt, beleidigt und bedroht: „Ich mach dich behindert!“

    Hagen: „Bitte lasst mich vorbei!“, diese Aufforderung reichte Sonntagmorgen aus, um eine Frau aus Hagen zu beleidigen, zu bespucken und ihr zu drohen, dass Gesicht zu zerschneiden. Ein Reisender zeigte Zivilcourage und entwaffnete eine Tatverdächtige.

    Gegen 04.35 Uhr nutzte die 31-jährige Hagenerin die S8 von Hagen- Heubing zum Hagener Hauptbahnhof. Weil im Eingangsbereich der S-Bahn eine Gruppe junger Frauen stand, welche den Durchgang zu den Sitzplätzen versperrte, forderte sie diese höflich auf, ihr Platz zu machen.

    Nach Angaben der Hagenerin reagierten die Frauen sofort aggressiv und bespuckten sie. Weiter sollen die Frauen die 31-Jährige mit den Aussagen:“ Ich mach Dich so behindert, dass Dich keiner mehr erkennt“, „Ich zerschneide Dein Gesicht“, bedroht haben.

    Als eine der aggressiven Frauen eine Bierflasche bedrohlich in die Luft hob, schritt ein unbekannter Zeuge ein, zeigte Zivilcourage und nahm der Frau die Bierflasche ab. Nachdem die 31-Jährige den Polizeinotruf alarmierte, flüchtete die Frauengruppe am Haltepunkt Hagen-Wehringhausen aus dem Zug.

    http://opposition24.com/imzugpassiert-31-jaehrige-wird-bespuckt-beleidigt-und-bedroht/290065

  28. Jäger: “Sikh-Anschlag war nicht zu verhindern.”
    Schnitzel0815: „Doch, Musels nach Hause.“

  29. Da der „Wegweiser“ versagt hat …

    Höhö, welch feine Ironie durchzieht diesen letzten Satz.

    II
    Jäger lügt – wie immer
    #1 Provinzler (29. Jun 2016 13:25)

    Das hat Ralfi nicht verdient! Manchmal stimmt auch, was er sagt, zum Beispiel, als er seinerzeit, einen Tag nach der legendären Kölner HOGESA-Demo, sagte:
    „Heute, einen Tag nach der HOGESA-Demo … „, da war das die lautere Wahrheit.

  30. #36 Christ&Kapitalist (29. Jun 2016 14:45)

    #31 lorbas (29. Jun 2016 14:28)

    Wow das hätte kein Deutscher gemacht.
    Nur islamische Immigranten machen das.
    Ausländer sind besser als Deutsche.
    Deutsche sind nicht so toll wie Ausländer.
    Wir brauchen mehr islamische Immigranten.
    Das Deutsche Volk sollte nur noch aus islamischen Immigranten bestehen.
    Dann hätten wir es alle viel besser.
    Muslime sind so toll.
    Wir sollten alle Muslime werden.

    Das habe ich gedacht, als ich von diesem edlen Syrer gehört habe. (Achtung: Ironie)

    Experten und Expert_Innen sowie Forscher und Forscher_Innen warten sehnsüchtig auf den Tag, an dem ein oder mehrere Flüchtlinge das Bernsteinzimmer finden.

    Fundbüro sucht den Eigentümer
    ➡ Flüchtling findet 20.000 in gespendeter Badematte

    In einer eingerollten Badematte als Spende für Flüchtlinge haben eine Helferin und ein Asylbewerber 20.000 Euro gefunden. Ein Unbekannter hatte die Matte an eine Kleiderkammer für Flüchtlinge gespendet, wie die Polizei in München mitteilte.

    Als eine ehrenamtliche Helferin und ein Asylbewerber am Montagabend die eingerollte Matte begutachten wollten, entdeckten sie darin das Bargeld. Sie schalteten die Polizei ein, die das Geld an ein Fundbüro weiterleitete. Nun wird der Eigentümer der 20.000 Euro gesucht.

    http://www.n-tv.de/ticker/Fluechtling-findet-20-000-in-gespendeter-Badematte-article17820446.html

  31. Wieviele Pannen kann sich dieser Versager noch erlauben, bevor er endlich das Handtuch werfen muss? So eine Null ist einfach nicht tragbar.

  32. SOGAR DAS MOBILIAR MUßTE ENTSORGT WERDEN!!!!!

    Welche hochinfektiöse Krankheit hatte denn dieser „Flüchtling“????????

    .

    „Lehrte fordert Schadensersatz von Hamburg

    Krach zwischen der Stadt Lehrte und der Stadt Hamburg: Nachdem die Hanseaten kürzlich einen hochinfektiösen Flüchtling nach Lehrte überwiesen hatten, musste die Stadt das Sozialamt desinfizieren lassen und Mobiliar entsorgen. Für die Kosten im vierstelligen Bereich macht Lehrte nun Schadensersatz geltend.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Stadt-Lehrte-fordert-von-Stadt-Hamburg-Schadensersatz-fuer-Zuweisung-eines-hochinfektioesen-Fluechtlings

  33. #23 Blackbeard

    *************************************************
    dann guck Dir das mal an, es ist unfassbar, der Mann hat Jahrzehnte gearbeitet und in die Kassen einbezahlt, und jetzt wird er schikaniert und muss von seiner Mutter mit Eassen versorgt werden.
    Für Asylbetrüger und Wirtschaftsflüchtlinge stehen sofort Millarden bereit.


    Sachsen-Anhalt Der Kampf um ALG II oder: Wenn das Jobcenter nach Vermögen sucht

    Helmut Engel aus Sachsen-Anhalt ist seit drei Jahren arbeitslos. Vor einem Jahr beantragte der 62-Jährige Arbeitslosengeld II. Doch aus dem Antrag entwickelte sich ein hartnäckiges Tauziehen mit dem Jobcenter im Salzlandkreis. Zwar gewann er nun vor Gericht – doch ob ihm das wirklich finanziell weiterhilft, ist offen.

    http://www.mdr.de/fakt/fakt-arbeitslosengeld-streit-engel-100.html

  34. Wenn ich Jägers Hackfr…-pardon-Gesicht sehe, wenn ich nur seine Stimme im Radio höre…Leute, dann packt mich die eiskalte Wut. Ich frage mich schon lange: Ist der Kerl einfach nur inkompetent, sprich strohdoof und schlicht als Innenminister von NRW total überfordert? Oder steht der vielleicht auf der Lohnliste der Islam-Verbände, oder wird der vieleicht von seinen muslimischen Freunden mit irgendetwas erpresst? Diese ausgesprochen devote Verhalten gegenüber den Moslems und dem moslemischen Terror, ist allein mit schlichter Blödheit, Gutmenschentum oder Islam-Unkenntniss, allein nicht mehr zu erklären. Es muss doch einen Grund haben, warum NRW das Paradies der Salafisten ist und Bonn das Mekka der islamischen Terroristen. Irgendetwas stimmt mit dem sauberen Herrn Jäger nicht, da bin ich mir absolut sicher.

  35. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch, ich sag‘ euch eins, ich freu‘ mich drauf (…)“

    (Katrin Göhring-Eckardt, EKD/GRÜNE)

    So wie es gerade in der Türkei ist, wird sich unser Land „VERÄNDERN“, ABER DAS WIRD DIESEN GRÜNEN SPINNERN AUCH NOCH GEFALLEN.

    IHRE PÄDOPHILEN VORLIEBEN SIND JA SCHON IN DER KRIMINELLEN GENDER IDEOLOGIE EINGEZOGEN, DA GIBT ES DIE VORGABEN, DASS DEN 0-4 JÄHRIGEN SCHON DAS ONANIEREN BEIGEBRACHT WERDEN SOLL, WAS FÜR EINE WIEDERLICHE LINKE DRECKSGESCHICHTE.

    SCHAUT EUCH DIESEN WAHNSINN AN.

    https://youtu.be/HeAdj_PPUMA

  36. Wir sollten auch uns langsam der neuen Studie unserer „Heymat“-Forscherin Naika Foroutan zuwenden, die unsere Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz gestern vorgestellt hat: „Was ist deutsch im Jahr 2016?“ Lohnt sich! Die Ergebnisse sind von einer Art, dass selbst die Hühner sich vor Lachen nicht mehr halten können:

    –> Deutsche Staatsangehörige mit Migrationshintergrund, die in Deutschland geboren wurden, legen am wenigsten Wert auf das Vorhandensein von deutschen Vorfahren, um deutsch zu sein.

    –> Im Unterschied zu Personen ohne Migrationshintergrund halten Personen mit Migrationshintergrund den Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit und den Verzicht auf das Kopftuch seltener für wichtig, um deutsch zu sei.

    –> Personen mit Migrationshintergrund lieben Deutschland genauso wie Personen ohne Migrationshintergrund.

    Die „Personen ohne Migrationshintergrund“, das sind wir, die Biodeutschen. Wer den Bullshit finanziert hat, steht am Ende der Zusammenfassung, die Stiftungen sind mal wieder an vorderster Front mit dabei:

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2016-06-28-pm-das-neue-deutsche-wir.html

  37. Nachtrag zu #49:

    Die Mercator-Stiftung, erfährt man bei der Gelegenheit, hat sich mit der Forschungsgruppe JUNITED was ganz Besonderes einfallen lassen – die Gruppe „Junge Islambezogene Themen in Deutschland“ untersucht „das Reaktionsspektrum auf das sich wandelnde Einwanderungsland Deutschland in Bezug auf die Themen Islam und Muslime aus transdisziplinärer Perspektive“. Angesiedelt selbstredend bei Madame Foroutan:

    http://junited.hu-berlin.de

  38. NIETEN IN NADELSTREIFEN

    Wie treffend doch der Buchtitel war.
    Das Problem die Ergebnisse dieser Nieten müssen wir ausbaden. Jagt sie bei der Wahl 2017 zum
    Teufel.

  39. Das ist ein bedauerlicher Fall von Irreleitung Jugendlicher mit unklarem religiösem Hintergrund und gleichzeitiger nicht betonartig gefestigtem Charakter allerdings mit guter Sozialprognose (für geringe (Haft-)Strafe.

  40. Ich bitte um Korrektur. Das ist kein Sikh-Anschlag, sondern ein Anschlag gegen die Sikhs gewesen!

  41. In Köln ist jetzt eine Soko Raser gegründet. Ziel ist es die Raser in der Stadt zu bremsen. Ein Polizist beschreibt den typischen Raser: Jung, migrantisch, Testosteron gesteuert, trainierter Oberkörper.
    Gefahren werden schnelle neue Autos der Marken Audi, BMW, Mercedes. Ein Auto, Audi A5 Neupreis um 45.000,- EUR, war gerade angemeldet von einem 20 jährigen JungTürken. Im Handschuhfach eine täuschend echte Schreckschußpistole und eine dito im Kofferraum. Denke, der Junge arbeitet Schicht bei Opel, da soll man das locker verdienen, oder?

    Geschwindigkeiten > 100 km/h in der 30iger-Zone sind keine Ausnahme, gemessen wurden 136 km/h.

  42. Aha , der Anschlag war also nicht zu verhindern. Zum Glück aber lässt sich Jäger verhindern. Zumindest kann dann aber keiner sagen er hätte nichts von den Konsequenzen gewusst !

  43. Dieser bedauernswerte Mann, dem es noch nicht einmal gelang einen ordentlichen Bildungsabschluss hinzukriegen, kann eben nix für nix –
    und kommt bei seinen politischen Gegnern, die sich größtenteils auf
    gleichem unterirdisch cerebralen Niveau bewegen, jedes Mal durch.
    Die glauben dem alles.

  44. Jäger: Sikh-Anschlag war nicht zu verhindern

    Aber Leute wie Jäger sind an der Wahlurne zu verhindern.

    Der kommt doch aus dem Bundesland, wo sich die Einheitsjunta darauf verständigt hat, nicht mehr auf das deutsche Volk zu schwören, sondern auf das Wohl von NRW. Damit ist es dann vollends abgesegnet, wenn der deutsche Steuermichel restlos für die Bereicherung ausgedrückt wird, denn es geschieht im Interesse NRW´s – vom deutschen Volk redet niemand mehr.

  45. #51 Heta

    Immer wieder überaus informativ, Deine Beiträge! Die HU Berlin hätte kurz nach der Wende eingestampft gehört. Hochburg der Linken, 68er und SJWs.

  46. Rotfuchs Ralf Jäger lügt das Blaue vom Himmel ´runter:
    Islamischer Anschlag auf Sikh-Tempel war nicht zu verhindern
    http://www.awaks.info/attachments/Image/Das_Blaue_vom_Himmel_herunter_luegen.jpg?template=generic

    ++++++++++++++++

    „“Eine Religion zwischen Islam und Hinduismus
    Die Sikhs in Indien

    Die religiöse Bewegung des Sikhismus wurde im 16. Jahrhundert von Guru Nanak gegründet. Er hat versucht die positiven Eigenschaften(Was immer das sein soll, gell!) des Islams und des Hinduismus in einer neuen Religion zu verbinden.

    Zentrales Heiligtum der Sikhs ist der goldene Tempel von Amritsar im indischen Bundesstaat Punjab…““
    http://www.deutschlandfunk.de/eine-religion-zwischen-islam-und-hinduismus.886.de.html?dram:article_id=238070
    Von Margarete Blümel

  47. #17 Synkope (29. Jun 2016 14:07)
    Jäger warnt vor Generalverdacht gegen (muslimische) Flüchtlinge

    Jäger meint also:
    Niemand, der den Terroristen Mohammed als Vorbild verehrt,
    darf unter Generalverdacht gestellt werden,
    er würde den Terroristen Mohammed als Vorbild verehren!
    :mrgreen:

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/nrw-innenminister-ralf-jaeger-warnt-vor-generalverdacht-gegen-fluechtlinge-aid-1.6025142 (05.06.2016)
    ———————————————————————–

    Natürlich nicht! Ich verdächtige ja auch nicht alle Menschen namens „Jäger“, strunzdumm und islamoterroristen-freundlich zu sein! Trotzdem wäre NRW besser dran wenn es vorsichtigerweise keinen „Jäger“ in der Regierung duldete!

  48. Andere mussten schon wegen weniger abtreten!
    Nur gut, wenn Hannelörchen Kraft Berichte deswegen zurückhält, denn sowas könnte ja die Bevölkerung verunsichern und die Regierung in ihren Grundfesten erschüttern!
    Nichwahr?
    WEG MIT DIESEN RATTEN !!!!

  49. Würde die SPD sowie CDU und GRÜNE dieses dreckige und kriminele Gesocks in NRW nicht seit Jahren kultivieren und noch mit unseren Steuergeldern fördern, dann gäbe es solche Anschläge in Deutschland nicht.

    Das Vielvölkerexperiment Multi-Kulti welches in Tod und Verderben mündet befeurt diesen Wahnsinn in unserem Land… deshalb:

    Weg mit den siffigen Multi-Kulti Parteien, die unseren Frieden und unsere Kultur zerstören. Diese Parteien und ihre Politiker sind eine Schande für Deutschland und keines Mandates würdig.

  50. SPD OT

    Aus Angst vor der AfD macht die Sterbende Partei Deutschlands irrsinnige Aktionen auf dem Weg in den Abgrund. (Da wo sie hingehört)

    Katarina Barley SPD-Generalin, der SPD-Landtagsabgeordnete Julian Barlen und das „Nazimodelabel“ Storch Heinar Thor Steinar machen Werbung in Mecklenburg-Vorpommern in einer Schule in der „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zur Staatsdoktrin erklärt wurde

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156683206/Die-Angst-der-SPD-vor-dem-Horrorszenario-im-Nordosten.html

    P.S. Die AfD wird vermutlich bei der Landtagswahl im Mecklenburg-Vorpommern als stärkste Kraft hervorgehen.

  51. Das heutige Europa hat Grund die mohammedanischen Eiferer zu fürchten

    Der Mohammedanismus bringt ja bekanntlich seit seiner Stiftung immer wieder Wellen von Fanatikern hervor, die die Welt gewaltsam mit dem mohammedanischen Religionsgesetz beglücken wollen. Weshalb sich die Befreiung Spaniens von den teuflischen Mauren über 700 Jahren hingezogen hat, weil sich die wackeren Spanier immer neuen Wellen von Fanatikern aus Nordafrika zu erwehren hatten. Freilich gilt auch vom mohammedanischen Glaubenseifer, was Carl von Clausewitz gesagt hat: „Alle anderen Gefühle, wieviel allgemeiner sie auch werden können, oder wieviel höher manche auch zu stehen scheinen, Vaterlandsliebe, Ideenfanatismus, Rache, Begeisterung jeder Art, sie machen den Ehrgeiz und die Ruhmbegierde nicht entbehrlich.“ Weswegen es Karl dem Hammer und Prinz Eugen schwer fiel mit ihren Recken den Sarazenen und Osmanen tüchtig aufs Haupt zu schlagen, aber das heutige Europa mit seinen kosmopolitisch-pazifistischem Wahnvorstellungen wird den Glaubenseiferern wohl kläglich erliegen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  52. Daß Parteigenosse Jäger vorgibt, daß solche Anschläge „nicht zu verhindern“ seien, glaube ich ihm aufs Wort. Mit Leuten wie ihm, die den radikalen Islam und diverse andere fremdreligiösen Gruppierungen, die sich oft genug auf relativ engem Raum beieinander befinden, faktisch päppeln und damit die Religionskriege fremder Kulturen erst nach Deutschland importieren und damit provozieren, werden solche Anschläge, die zumeist aus religiösem Haß heraus geboren werden, auch immer weniger zu verhindern sein.

    Es wird Zeit, daß der für sein Amt völlig unfähige Mann, der als Überzeugungstäter des Multikulturalismus für NRW ein gravierendes Sicherheitsrisiko darstellt, endlich von der politischen Bühne verschwindet. Er möge den Rest von Rot-Grün, nebst den ihm durchweg angepaßten CDUlern im Lande, gleich mitnehmen.

  53. Der Anschlag der Moslems auf die Sikhs war trotz entsprechender Hinweise auf die Täter nicht zu verhindern?

    Ein SPD-regiertes NRW wird aber am 14. Mai 2017 zu verhindern sein!

  54. Im Stahlkocher- und Kohleland Nordrheinwestfalen sieht man der Moslempartei von Remzi Aru (Gründung 14:53) ganz entspannt entgegen. Denn Kraft & Co wissen,
    was man bereits grosses geleistet hat.
    Hannelore Kraft: „Warum eine Muslpartei anhalbmonden, wenn man auch uns, das Original, wählen kann ?“

  55. Der Kalif Jäger sieht nichts, hört nichts, sagt nichts. Der und Hanni (Kraft) und Nanni (löhrmann) sind die absolute Fehlbesetzungen im Islamischer Staat NRW. (IS/N).

    Das größte Versagen haben Kraft und Jäger beim Silvesterprogrom in Köln gezeigt. 5 Tage haben die erst mal nichts gesagt.

  56. Im Kalifat NRW sieht es nach der Wahl 2017 noch finsterer aus, noch mehr wirtschaftlicher Stillstand, noch mehr Zuwanderung. Neben den Asylbetrügern kommen ja noch hundertausende EU Bürger,hauptsächlich Ärzte und Ingenieure, nach NRW.

    Und nächstes Jahr gibt es die große Koalition SPD/CDU. Wahlumfragen SPD und CDU jeweils 30 %. Und wenn beide jeweils 25 % erhalten, die AfD schafft ja keine 50 %.

  57. Dabei wäre es so leicht, solche Anschläge zu verhindern:

    Alle Moslems raus aus Europa = keine Anschläge mehr.

    Zuvor aber: Alle Politiker, die dem Volk Sprenggläubige zumuten, müssen sofort ins Gefängnis, denn es sind die strukturschaffenden Komplizen dieser dreckigen Moslemverbrecher.

  58. Die grösste Träne im Sicherheitsbereich. In der Affäre Köln hat er kalt lächelnd seine untergebenen Beamten im Regen stehen lassen, ja, sie der Lüge bezichtigt.

    Daß solche Figuren ganz oben stehen, ist kein Zufall, sondern zwangsläufige Folge der in NRW herrschenden Kollektivhypnose.

  59. Der Vater „unserer Söhne und Töchter“, Herr die Misere und der Nazi-Jäger sind – entweder aus Dummheit oder hinterhältiger Verlogenheit – immer wieder angeblich erstaunt, woher diese kriminelle Energie kommt! „Sie hat doch mit dem Islam nichts zu tun“ – meinen sie! Hat denn von diesen „Herrschaften“ immer noch keiner einen Koran gesehen? Wir sollten so viele Korane wie möglich bei
    „LIES“-Veranstaltungen einsammeln und vor deren Haustür stapeln – mit freundlichen Grüßen von „Allah“!

Comments are closed.