kassel_opferSchülerinnen aus dem Landkreis Kassel, die die Herderschule in Kassel besuchen, erzählen von sexuellen Übergriffen von Südländern in Trams und Bussen. Es hat lange gedauert, bis sich die Mädchen ihrer Lehrerin Alexandra Schäfer anvertraut haben: Die drei jungen Frauen zwischen 16 und 18 Jahren sind in der Vergangenheit immer wieder sexuell belästigt worden. Auf ihrem Schulweg wurden sie bedrängt, an Po, Brust und in den Schritt gefasst, Männer machten obszöne Gesten oder riefen ihnen „Hure“ ins Gesicht. Der Grund, warum die Mädchen so lange – bis sie es nicht mehr aushielten – geschwiegen haben, ist gesellschaftspolitisch schwerwiegend: Die Männer, die sie regelmäßig so massiv belästigen und begrapschen, sind aller Wahrscheinlichkeit nach Flüchtlinge. „Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden, wir möchten keine Menschen pauschal beschuldigen und auf keinen Fall böses Blut schüren“, sagt Anna (Name von der Redaktion geändert). Ihre politische Korrektheit hatte sie gelähmt.

Die Mädchen fahren mit den Tramlinien 4 und 8, aber auch mit den Buslinien 18 und 19. Dort seien diese Männer besonders häufig zu Schulbeginn und dann wieder zu Schulschluss unterwegs, wie die Mädchen festgestellt haben. „Einmal sind an einer Tramhaltestelle sieben Männer auf mich zu gekommen und haben dabei „Frau, Frau, Frau“, gerufen.
[…]
Es vergehe kaum ein Tag ohne Belästigung, so die drei jungen Frauen im Gespräch mit Ute Ochs vom Verein „Kasseler Hilfe“.
[…]
Die große Dreistigkeit der teilweise viel älteren Männer bestehe darin, dass sie ihre Opfer schon mehrfach sogar bis nach Haus verfolgt haben, erzählen die jungen Frauen.

(Auszug aus einem Artikel der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

274 KOMMENTARE

  1. Und die Zeitung hat die Kommentarfunktion bei dem Artikel abgeschaltet !
    Es muß halt alles PC bleiben….

  2. Es gibt nur eine Lösung: Grenzen zu und möglichst alle abschieben, abschieben, abschieben. Öffentlich werden, Kritik an Politikern äußern und mit Afd „drohen“.

  3. „böses Blut“ ist genau das, was die Damen in Schutz genommen haben.

    Selbstverteidigung ist (noch) kein Verbrechen.

  4. Das ist genau wie im Nationalsozialismus; keiner sagt was, keiner weiß was, keiner war es gewesen. Wenn einmal der Islam regiert, die Menschen sich verstecken müssen, dann wird man wieder sagen: ich hab nichts gesagt, ich habe nichts gewusst, ich hab nichts bemerkt und es hat mir auch niemand geholfen. Dann aber ist es zu spät und es gibt kein Zurück mehr. Dies sollte die größte Angst im Lande sein um dazu muss man laut sagen: der Islam gehört nicht zu Deutschland! Wer das nicht erkennen will sind gleich seine Vorfahren und handeln genauso falsch wie damals aus der dunklen Zeit.
    Wer seinen Feind zu Nacht das Bett bereitet muss sich nicht wundern wenn er heimtückisch erschlagen wurde.

  5. Das ist doch alles erst der Anfang. Wenn Eure Tochter geschändet und schwanger nach Hause kommt, dann wisst Ihr Gutmenschen erst was Ihr eingeladen habt.

  6. Liebe Leserinnen und Leser,

    wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

    Die HNA-Redaktion

  7. Wenn jemand von „traumatisierten Flüchtlingen“ spricht, muss ich mich arg zusammenreißen, nicht aggressiv zu werden. Diese %$§§%&*# haben jeglichen Respekt verwirkt.

  8. Immerhin gibt es einen Lösungsansatz. Im selben Artikel fordert die dazu befragte Expertin eine UMERZIEHUNG dieser Südlandmänner, nicht ohne vorher natürlich Verständnis für den Trieb dieser Männer („Suche nach männlicher Bestätigung nach harter Flucht“) geäußert zu haben. Natürlich auch der Hinweis auf die „Rechten:

    Das sagt der Steffi Burmester vom Arbeitskreis „Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt aktiv (Gesa)“:

    Haben sexuelle Übergriffe mit den vielen männlichen Migranten zugenommen?

    Steffi Burmester: Ja, wir haben mit den Flüchtlingen leider auch ein Riesenpaket an sexualisierter Gewalt von Männern dazu bekommen.

    Warum ist das so?

    Burmester: Die Täter kommen häufig aus Kulturkreisen mit einem anderen Frauenbild, sie sind allein und suchen nach einer Zeit der Flucht, der Angst und Erniedrigung unter Umständen so männliche Bestätigung. Das ist aber weder zu entschuldigen noch zu akzeptieren.

    Was muss getan werden?

    Burmester: Wir müssen Übergriffe öffentlich machen, auch mit der Gefahr, damit den Rechten zuzuspielen. Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.

    http://www.hna.de/kassel/herderschuelerinnen-schulweg-belaestigt-6471442.html

    Wie das aussehen soll, wenn „Männer aus deren Kulturkreis“ die Umerziehung übernehmen sollen, würde mich mal interessieren…..

  9. 1984 lässt Grüßen, Gehirnwäsche erfolgreich abgeschlossen! Schauderhaft…

    semper PI!

  10. Diesen devoten Frauen mit politisch korrekter Maulsperre benötigen ein entsprechendes Training für Selbstbehauptung und SV-Training.

    Alle Übegriffe durch die Rapeugees sollten veröffentlicht werden. Postet eure Beiträge liebe Opfer und zeugen. Ob als Video oder Bericht. Beschreibt Ort, Zeit, Ereignis und Täter so ausführlich als möglich.

    Wer schweigt trägt mit dazubei das immer mehr Frauen Opfer dieser Übergriffe werden, weil die Täter keine Konsequenzen befürchten müssen.

    Beantragt den kleinen Waffenschein, kauft legale Waffen und lasst euch ausbilden, diese auch einzusetzen.

    Wer sich nicht wehrt, ist ein Opfer.
    Wer sich offensiv verteidigt nicht.

  11. Bei diesen armen Mädchen wirkt die erbärmliche rot-grünliche Indoktrination durch 68er-Lehrerinnen erfolgreich. Sie sind nahezu alle vom Stockholm-Syndrom befallen. Und wir werden sehen, dass sie sich aus den Fängen ihrer perfiden Prägung nicht mehr aus eigener Kraft befreien können. Lieber lassen sie sich auch rudelweise schänden, begrapschen und vergewaltigen.

  12. Überall ähnlich gelagerte Fälle, auch im beschaulichen Hemsbach!
    ======================
    Eben kein OT, sondern direkter Bezug:
    Man beachte den unter genau oben verlinktem Artikel:
    26-Jährige von Männern begrapscht: „Die haben mich hämisch angegrinst“
    Und einer der Dr*ckskerle trug auch noch ein Rapefugees Welcome-Shirt!!!
    Aber ob sie aufwacht, muss leider bezweifelt werden, denn: „Hinterher habe sie sich selbst gefragt, ob sie falsch gekleidet gewesen sei und die Männer etwa provoziert habe.“ Ihre grundsätzliche Einstellung zu Asylsuchenden habe sich auch nach Samstag nicht geändert. „Menschen, die auf der Flucht sind, müssen bei uns Hilfe bekommen“, sagt die 26-Jährige.“
    Immer noch nix gelernt?!?

  13. Was muss getan werden?

    Burmester: Wir müssen Übergriffe öffentlich machen, auch mit der Gefahr, damit den Rechten zuzuspielen. Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.

    Wieder ein Beweiß für die Dummheit und Verblendung der Gutmenschen.

    Lösung ist diese Leute NACH HAUSE zu befördern. PRONTO!

  14. Wer auch immer hinter dieser Umerziehung des dt. Volkes steckt, er hat ganze Arbeit geleistet. Gut, mit Abstrichen! Es gibt noch Menschen, die sich einen klaren Geist erhalten haben. Sonst könnte man sich die Kugel geben!

  15. #10 johann (10. Jun 2016 10:14)

    „Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.“
    ****************************************

    Vor so viel Dämlichkeit ist mir das Lachen im Hals stecken geblieben!

  16. Dazu passend gerade im DLF:

    Lebenszeit

    Auf der Suche nach dem „Alpha-Softie“
    Was erwartet Frau von Mann?


    Gesprächsgäste:
    Lisa Fischbach, Dipl.-Psychologin, Single- und Paarberaterin
    Meredith Haaf, Journalistin und Autorin (u.a. „Wir Alphamädchen. Warum Feminismus das Leben schöner macht“)
    Björn Süfke, Dipl.-Psychologe, Männertherapeut und Autor („Männer. Erfindet. Euch. Neu“)
    Am Mikrofon: Daniela Wiesler

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    lebenszeit@deutschlandfunk.de

    Gebildet, beruflich erfolgreich, einkommensstark, einfühlsam und engagiert als Partner und Vater – so soll er sein, der ideale Mann. Zumindest für 12 000 Frauen, die im Rahmen einer Studie nach ihren Erwartungen gefragt wurden. Der Traummann ist für viele demnach ein „Alpha-Softie“, ein karriereorientierter Versorger, der sich aber auch im Haushalt und in der Kindererziehung einbringt. Die Anforderungen an den Mann von heute sind gestiegen, wobei traditionelle Rollenbilder nach wie vor wirken – selbst bei Frauen, die beruflich erfolgreich und finanziell unabhängig sind. Woran liegt das? Und fühlen sich die Männer angesichts der gestiegenen Ansprüche der Frauen überfordert? Sind sie überhaupt erfüllbar? Wie haben sich die Partnerwahlmuster über die Generationen verändert und sind sie Ausdruck des Optimierungswahns, der uns heute angeblich antreibt? Darüber diskutieren wir mit ExpertInnen im Studio und gerne auch mit Ihnen. Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Erfahrungen.
    Auf der Suche nach dem „Alpha-Softie“

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  17. Von der Schul-Website, 2015:

    Nach den Besuchen haben wir Möglichkeiten gesucht, Diskriminierung zu vermindern und in alltäglichen Situationen, in denen jemand diskriminiert wird, eingreifen zu können (z.B.: Diskriminierung in der Straßenbahn). Auch hatten wir Gäste von der Initiative SchLAu Kassel, die uns über Homophobie, Sexismus und eigene Erfahrungen aufgeklärt haben.

    Nach dieser Woche fühlen wir uns bereit gegen Diskriminierung anzugehen und finden es wichtig, dass jeder Einzelne sich bemühen sollte etwas für die Gesellschaft zu tun. Im weiterem Verlauf sollen ausgehend aus unserer Initiative soll das Label „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ angestrebt werden. Außerdem sollen mit Hilfe der Gruppe „Schulpolitik“ weitere Projekte zum Thema Gerechtigkeit und Gleichberechtigung entwickelt werden.

    http://www.herderschule-kassel.de/news/417-empowerment-gegen-diskriminierung

  18. Bloß nicht den „Rechtspopulisten“ in die Hände spielen, dann sich lieber sharia- und PC-konform vergewaltigen lassen!

    Ihr 68er-Nichtsnutze seit noch besser als Himmler und Goebbels!

  19. „Burmester: Die Täter kommen häufig aus Kulturkreisen mit einem anderen Frauenbild, sie sind allein und suchen nach einer Zeit der Flucht, der Angst und Erniedrigung unter Umständen so männliche Bestätigung.“

    “ Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.“

    gut danke Herr Doktor der Gutmenschenhirntot wurde entgültig festgestellt…

    ne die müssen nicht umerzogen werden und schon gar nicht im Koranreaktor, was soll dabei rauskommen erst ein paar Frauen vergewaltigen vor dem Selbstmordattentat??

    manche ist echt nicht mehr zu helfen, das auch noch schön zu reden, komisch mein Opa ist auch geflohen sein erster Gedanke war nicht „na mal gucken wo ich ein paar Teenies begrabschen kann“

    Das sind keine Flüchtlinge sondern Ted Bundys mit staatlicher Vollversorgung

  20. Leider kennen wir nicht alle Leute, von denen unsere Politiker bezahlt werden, aber ich habe fast den Eindruck als sind da mehr oder weniger indirekt auch ein paar ganz krumme schmutzige finger aus dem nahen Osten dabei.

  21. Steffi Burmester vom Arbeitskreis „Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt aktiv (Gesa)“: „Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.“

    Muahahahahahahahaha…. DANKE für diesen BRÜLLER!!! Man sollte immer 1* am Tag herzhaft lachen…

  22. Nehmt doch mal Trillerpfeifen mit, Mädels. Aber richtig ins Fickilanten-Ohr, damit die auch noch lange was vom Tinnitus haben.

  23. Gerade die berichtende HNA ist erheblich mitschuldig an den Vorgängen,bejubelte und verharmloste dieses Links-Blättchen schon immer den Islam und die illegale Einwanderung.

    Ja,der Kompass dieser unserer Bevölkerung ist seit langem verloren gegangen,dieses Volk braucht`s auf die harte Tour.

  24. Anna vor dem linksgrünen Volksgerichtshof:

    „Ich dachte an die viele Vergewaltigungen:“

    „Vergewaaaltigungen? Sie sind ja ein schääääääbige Lumpin“!

  25. Lernen durch Schmerzen. Geht doch!

    Keine Ahnung, was die da in der Schule beigebracht bekommen haben, um erst mal zu leiden und dann zu doch noch einem selber zu denken. Jedenfalls gehören die Lehrer/Erzieher der Mädchen rechts und links ab gewatscht.

  26. Planlos, orientierungslos und verunsichert, die Mädchen tun mir leid.

    Gibt es keine Eltern, denen sie sich anvertrauen können und die ihnen den richtigen Weg weisen?

    Arme, verunsicherte Kinder!

  27. 33 Eurabier (10. Jun 2016 10:22)

    Anna vor dem linksgrünen Volksgerichtshof:

    „Ich dachte an die viele Vergewaltigungen:“

    „Vergewaaaltigungen? Sie sind ja eine schääääääbige Lumpin“!

    ———————

    Der ist gut. So geht Geschichtsbewusstsein auch!

  28. Ob die Politiker, besser: Verbrecherbande, merken, was sie dem deutschem Volk antun?

  29. Wieso dürfen Fikilanten überhaupt in einem Bus mit Schulkindern mitfahren?

  30. Wehrfähige Väter und Freunde der Mädchen müssten sie auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg begleiten, in Gruppen von 12 bis 20 Mann. Und bei dem kleinsten Vorfall sehr entschieden durchgreifen. Wenn die Polizei die Schülerinnen nicht schützen kann, gibt es keine andere Kösung. Die Bürger müssen diese Wehrgruppen organisieren. Es gibt keine andere Lösung.

  31. Hier sehen wir, wohin der Wahn der „politischen Korrektheit“ führt. So wird Opfer ein schlechtes Gewissen eingeredet, damit niemand das Kind beim Namen nennt. Die unzähligen „Erzieher“, die diese Mädchen indoktrinierten gehören angeklagt und verurteilt. Denn sie tragen die Hauptschuld am Fehlverhalten der Mädchen.

  32. #42 Demokratie statt Merkel (10. Jun 2016 10:25)

    was heisst hier dürfen? Sollen! Schäuble hat die Losung ausgegeben die Inzucht aus den deutschen Frauen rauszuvergewaltigen.

  33. Toleranz bis hin zur Selbstaufgabe. Was tun Eltern und Erzieher ihren Kindern nur an? Ich muss es leider sagen: Es besteht nur noch sehr wenig Hoffnung auf Besserung. Wenn es bis Ende 2017 keine drastische Wende gibt, ist unsere Heimat verloren und Anarchie wird herrschen. Dann heißt es “ Herzlich Willkommen in der Neuausgabe der Steinzeit!“

  34. Habe zwei schon große Töchter so erzogen, dass sie sich wehren, wenn möglich (Abwägung) und zumindst Anzeige erstatten. Diese Erziehung der Kinder heute ist den PISAgesteuerten irren Lehrern zu verdanken, linksversifft und rot.

  35. #25 Mainstream-is-overrated (10. Jun 2016 10:19)

    Die Gegenüberstellung mit den Seiten aus dem Schule-gegen-Rassismus-Projekt der Herderschule ist krass.
    Es sagt alles über das Stadium des Wahnsinns, in dem wir uns aktuell befinden. Zynisch könnte man sagen, dass diese Schüler in ihrem Projekt entweder nichts gelernt haben (oder es nicht „anwenden“ konnten) oder nur gelernt haben, dass „südländische“ Täter keine Täter zu sein haben:

    Angefangen mit der Definition von Diskriminierung, haben wir unseren Schwerpunkt auf das Thema Rassismus gelegt und unsere Sichtweise erweitert. An den folgenden Tagen bekamen wir Besuch von Menschen mit unterschiedlichen Diskriminierungserfahrungen, die uns sowohl Tipps als auch Ratschläge gegeben haben und ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben.

    Nach den Besuchen haben wir Möglichkeiten gesucht, Diskriminierung zu vermindern und in alltäglichen Situationen, in denen jemand diskriminiert wird, eingreifen zu können (z.B.: Diskriminierung in der Straßenbahn). Auch hatten wir Gäste von der Initiative SchLAu Kassel, die uns über Homophobie, Sexismus und eigene Erfahrungen aufgeklärt haben.

    Nach dieser Woche fühlen wir uns bereit gegen Diskriminierung anzugehen und finden es wichtig, dass jeder Einzelne sich bemühen sollte etwas für die Gesellschaft zu tun. Im weiterem Verlauf sollen ausgehend aus unserer Initiative soll das Label „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ angestrebt werden. Außerdem sollen mit Hilfe der Gruppe „Schulpolitik“ weitere Projekte zum Thema Gerechtigkeit und Gleichberechtigung entwickelt werden.

  36. #47 Eurabier (10. Jun 2016 10:28)

    klar die Grünenlogik „die armen armen Sandneger, zu Hause dürfen die gar nicht rumvergewaltigen da droht den Rübe ab also hereinspaziert“

  37. #49 Hallodeutschland (10. Jun 2016 10:29)

    Sich gegen eine Vergewaltigung zu wehren ist Rassismus!

  38. http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Nach-Pruegel-Attacke-Angeklagte-auf-freiem-Fuss-artikel9540952.php

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Urteil-gegen-Kappler-Schlaeger-stoesst-auf-Unverstaendnis-artikel9542266.php

    Darf mit Bewährungsstrafe davonkommen, wer angetrunken in einer Gruppe über einen wehr- und arglosen jungen Mann herfällt, ihn niederschlägt, gegen den Kopf tritt und das Handy stiehlt?

    Und wer die Angreifer dabei unterstützt, indem er Steine wirft auf jene, die dem Opfer zu Hilfe eilen wollen, und zwei von ihnen ebenfalls verletzt? Das Urteil, das das Amtsgericht am Dienstag gegen fünf junge Männer aus Tunesien fällte, die sich wegen eines solchen Vorfalls verantworten mussten, sorgt für Diskussionen. Viel zu milde sei der Richterspruch, lautet der Tenor. „So etwas versteht keiner mehr“ und „Steilvorlagen für den rechten Pöbel“ heißt es in Kommentaren, etwa bei „Freie Presse online“.<<

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/streit-im-schwimmbad-bayern-und-der-burkini-14278263.html

  39. Klar, den „bösen Rechten zuzuspielen“, das geht gar nicht, dann schweigt man lieber. Das sagt Steffi Burmester zwar nicht so, aber diese Keule schwingt im Hintergrund immer mit.

    #16 Athenagoras

    Ich denke, der Begriff „Stockholm-Syndrom“ passt hier nicht. In Stockholm entwickelten die (weiblichen) Opfer sowas wie Liebe für die Täter. Sie haben sie gelobt und sogar noch verteidigt als die Gefahr längst vorbei war. Im Kasseler Fall aber reden die Mädchen so, weil sie von ihren Lehrern jahrelang indoktriniert worden sind. Sowas bleibt im Hinterkopf und es ist schwer, sich von diesem polit-korrekten Gedankengut zu lösen.

  40. http://www.spiegel.de/schulspiegel/bad-pyrmont-schnuersenkel-wuerger-muss-zum-sozialtraining-a-1096795.html

    Der Schüler musste die Schule nach dem Vorfall verlassen und wurde auf ein anderes Gymnasium überwiesen.

    Nachdem ihm die Anklage zugestellt worden war, flüchtete der junge Deutsch-Russe nach Russland. Dort wurde er aufgegriffen und verbrachte einige Monate in Auslieferungshaft, bevor er Anfang des Jahres in die Jugendanstalt Hameln überstellt wurde.

    Seit einem Monat ist er wieder auf freiem Fuß, weil das Gericht nicht mehr von einem versuchten Tötungsdelikt ausging.

    http://www.bild.de/news/inland/news-inland/kopfschuss-krimi-46217870.bild.html

    http://www.focus.de/panorama/welt/mann-aus-fahrendem-auto-erschossen-hinter-der-tat-soll-familienkonflikt-stecken_id_5614296.html

  41. Die Lehrer, die unseren Kinder die Selbstvernichtung beibringen, gehören an den Pranger!

  42. Wer weiß, welcher Gehirnwäsche diese Kinder seit zig Jahren ausgesetzt sind?
    Vielleicht in einem grünen Haushalt aufgewachsen.
    Jedenfalls ging es dann aber ab dem Kindergarten los mit: Wir verzichten ALLE auf das Schweinefleisch, weil Fatima und Ergül das nicht essen dürfen und wir sie nicht ausgrenzen wollen, blablabla.
    Dann in der Schule weiter mit Medien, die gezielt die Erziehung zur Tolleranz-Diktatur betreiben, statt „Susi“ und „Uli“ müssen die Kinder in der Lesefibel Yxel und Aische heißen. Moscheebesuch ist Pflicht, jede Woche ist im kostenlosen Käseblatt zu lesen, dass mal wieder diese oder jene Klasse eine Moschee besuchten etc.
    Dann die dominierenden, herrschsüchtigen islamischen Mitschüler, die bei jeder Islamkritik aggressiv werden.
    Dann Merkels Verfassungsbruch im Rahmen der Flüchtlingskrise. Den hat man „Toll“ zu finden, wenn man eine gute Note in den Laberfächern behalten will. Vielleicht hat es ja auch einen Arbeitseinsatz im Asylantenheim gegeben (Geschenke abliefern, putzen, Betten für die Neubürger beziehen).
    Bei dem ganzen „Brainfuck“ braucht man sich nicht wundern, wenn polit-korekt Sexuakdelikte verschwiegen werden und die Mädchen verschüchtert sind.

  43. „Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen“ haben wir früher gesagt. Oder auch „Doof f*ckt gut!“

  44. Mädels habt Ihr keine Euch erziehende Eltern?
    Oder aber, Ihr habt ordentlich ein an der Klatsche!
    Mit Euch schaffen wir das. Mit den Refugees sowieso.
    Man, man, man…..

  45. Im Prinzip ist es in Deutschland mittlerweile ähnlich, wie in einem islamischen Land (wie Saudi-Arabien oder Iran): Wenn dort eine Frau vergewaltigt wurde, sollte sie lieber darüber schweigen. Denn sonst droht eine Anklage wegen „außerehelichem Geschlechtsverkehr/Ehebruch“ – und die Steinigung. Das Ergebnis ist, dass die Frauen häufig den Selbstmord wählen. Wollen wir das auch in Deutschland?

  46. #47 indubioproreo (10. Jun 2016 10:28)

    „Toleranz bis hin zur Selbstaufgabe. Was tun Eltern und Erzieher ihren Kindern nur an? Ich muss es leider sagen: Es besteht nur noch sehr wenig Hoffnung auf Besserung. Wenn es bis Ende 2017 keine drastische Wende gibt, ist unsere Heimat verloren und Anarchie wird herrschen. Dann heißt es “ Herzlich Willkommen in der Neuausgabe der Steinzeit!“

    Nach der Bundestagswahl im nächsten Jahr wird sich entscheiden, ob unsere Familie auswandern wird. Ich bin pessimistisch ….

  47. #62 Obdachloser Paul Farrell (10. Jun 2016 10:38)

    ja aber hallo, wenn ein alter Tattergreis schlechte Witze erzählt trifft ihn das Höchstmass der Verachtung, wenn ein paar Sandneger, Jugenliche sexuell belästigen und vergewaltigen ist das ein interkulturelles Missverständniss

  48. Meine Freundin hatte dies in abgemilderter Form auf ihrem Weg in die Arbeit oftmals in der Tram in München.
    Obwohl die Tram an der Endhaltestelle fast immer relativ leer war, haben sich Kandidaten aus dem benachbarten Asylantenheim, direkt neben und/oder ihr gegenüber gesetzt und sie sehr direkt und anmaßend angemacht, allerdings nie betatscht. So weit ist es dann doch nicht gekommen. Aber wenn sie sich weggesetzt hat, ist sie oft dann noch beschimpft worden.
    Auch ist ihr zweimal einer bis vor die Haustür nachgelaufen.
    Alles keine strafbaren Handlungen, aber für eine Frau die allein unterwegs ist, mehr als unangenehm. Zumal du ja auch mit dem Schlimmsten rechnen musst.

  49. #67 Eurabier (10. Jun 2016 10:42)

    ja klar fast das selbe, wer kennt sie nicht die Geschichten, frisch aus Ostpreussen und schon die Mädchen im Dorf vergewaltigt und auch das die Flüchtlinge (das Wort wurde übrigens übelst verstümmelt und entwertet) erstmal ihre Bude angezündet haben weil der Pudding nicht geschmeckt hat auch das macht heute noch die Runde bei alten Geschichten…

  50. #6 Kreuzritter82 (10. Jun 2016 10:08)

    Dann lasst euch mal „bereichern“. Aber jammert später nicht rum.
    ——————————
    Sie sollten mal den Text genau lesen. Diese Mädchen sind zwischen 16 und 18, die haben also diese Regierung nicht gewählt.

    Ich finde es immer wieder erschreckend, dass einige Poster hier keinen Funken Mitgefühl mit weiblichen Opfern haben.
    Aber Niklas aus Godesberg bekommt jeden Respekt und jedes Mitgefühl. Dort liest man nicht, dann lass dich bereichern. Zum Kotzen.

    Nur um das klarzustellen. Sowohl Niklas als auch diese drei Mädchen hier verdienen unser Mitgefühl. Wenn wir den Opfern der Islamisierung nur entgegenhalten, dass sie nicht jammern sollen, weil ihre Eltern vielleicht! Teddibären werfen, dann zerstören wir die Zukunft dieses Landes genauso wie die politischen Verantwortlichen.

  51. Den Schülerinnen aus dem Landkreis Kassel wünsche ich nach diesen devoten Äußerungen von ganzen Herzen mal eine richtige Gang-bang durch ein Rudel Aids verseuchte Neger mit übergroßen Pferdeschwänze, oder von einer Horde Araber, die auf Anal ohne Gleitcreme stehen.

    Mal schauen ob die gehirngewaschenen Dumm-Mädchen immer noch wollten dass die traumatisierten Traumaten und Ficki-Ficki-Asylanten nicht diskriminiert werden.

    🙂 🙂 🙂

  52. JAAA RICHTIG SO, SCHÖN DEN ARSCH HINHALTEN….

    …..GOTT SEID IHR BESCHEUERT….*WO FINDET MAN DENN DIESE MÄDCHEN????

    Dieses Land ,mit samt seinen INSASSEN ist verloren!

    *Ironie off

    (Ach ja, Klasse Eltern müssen die haben -richtige Waschlappen)

  53. #73 Templer (10. Jun 2016 10:47)

    die können erstmal wenig dafür und es ist erlaubt als Jugendlicher strunzblöd zu sein, mal ehrlich wer von uns hat nicht dummes Zeug gemacht und geredet wo er jung war.

    Wenn überhaupt dann die Erzieher

  54. England – ISIS

    Das Endspiel um Europa hat begonnen:

    http://www.derwesten.de/panorama/ausschreitungen-in-marseille-noch-vor-dem-eroeffnungsspiel-id11904473.html#plx1332027600

    Zu den Zusammenstößen auch mit einigen Einheimischen soll es gekommen sein, nachdem englische Fans vor zwei britischen und irischen Pubs direkt am Kai des alten Hafens von Marseille Schmähgesänge wie „Isis, where are you“ angestimmt hatten. Terroristen des Islamischen Staates (IS oder Isis) waren im vergangenen Jahr für die blutigen Anschläge in Frankreich verantwortlich.

    Ob die „Einheimischen“ Franzosen waren?

  55. #68 Eurabier (10. Jun 2016 10:42)

    Und wie auf Bestellung ein Schuss multikulturelle Endsiegpropaganda:

    http://www.hna.de/politik/zweiter-weltkrieg-vergleich-fluechtlinge-1945-heute-6477347.html

    Flüchtlinge 1945 und heute: „Gemeinsamkeiten überwiegen“

    10.06.16 09:32

    Hahaha … immer wieder der gleiche Quatsch. Die Vertriebenen waren Deutsche, die mit nix in ein zerbombtes Land kamen, und keine Luxusflüchtilanten in Designer T-Shirts und Smartphones an der Birne. Der Vergleich ist sowas von bescheuert, daß es die Sau graust .. Verarschung³

  56. #16 Pakt von Umar (10. Jun 2016 10:15)

    Wer schweigt trägt mit dazubei das immer mehr Frauen Opfer dieser Übergriffe werden, weil die Täter keine Konsequenzen befürchten müssen.

    Genau so ist das. Diese ganze politische und journalistische Szene hat aus Rotherham nichts gelernt. Im Gegenteil: solchen Mädels wie in Kassel wird noch suggeriert, sie selbst wären „Täter“, nämlich böse Rassisten, wenn sie darüber sprechen.

  57. „Ausländer sind nicht krimmineller als Deutsche (Thomas de Maizière diese Woche im Bundestag).

  58. Überbordende, christlich inspirierte Duldsamkeit (linke Backe, rechte Backe) wird zum Untergang des ‚christlichen‘ Europas führen. Siehe die Geschichte des Judentums und des Christentums im Nahen Osten. Stellten beide Religionsgemeinschaften im 7.ten Jahrhundert noch die absoluten Mehrheiten, sind sie heute entweder Minderheiten oder verschwunden (umgebracht, Zwangskonvertiert, vertrieben). Die arabische Halbinsel ist bis auf Israel ‚judenfrei‘, demnächst wird er ‚christenfrei‘ sein. Und das gilt in jedem Staat auf der Halbinsel, egal ob Türkei, Syrien, Libanon, Irak, Iran und Golfstaaten. Wer wissen will, wie Europa in 2-3 Generationen aussehen wird und wer hier den Ton angibt schaue sich die Geschichte im Nahen Osten an, dann weiß er es.

  59. #55 weanabua1683 (10. Jun 2016 10:35)
    Die Lehrer, die unseren Kindern die Selbstvernichtung beibringen, gehören an den Pranger!+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Hab gerade mächtig Protest gehört. Entschuldigung, es geht nicht um Lehrer, es geht um LehrerINNEN.
    Gibts noch Stellmacher, die das Gerät tischlern können?

  60. #73 Templer (10. Jun 2016 10:47)

    „Den Schülerinnen aus dem Landkreis Kassel wünsche ich nach diesen devoten Äußerungen von ganzen Herzen mal eine richtige Gang-bang durch ein Rudel Aids verseuchte Neger mit übergroßen Pferdeschwänze, oder von einer Horde Araber, die auf Anal ohne Gleitcreme stehen.

    Mal schauen ob die gehirngewaschenen Dumm-Mädchen immer noch wollten dass die traumatisierten Traumaten und Ficki-Ficki-Asylanten nicht diskriminiert werden.“

    Auf Englisch heßt das : „You asked for it!“

  61. #16 Pakt von Umar

    Diesen devoten Frauen mit politisch korrekter Maulsperre benötigen ein entsprechendes Training für Selbstbehauptung und SV-Training.

    Die Maulsperre wirkt allerdings nur gegenüber Sch(m)utzsuchenden. Ihre Selbstbehauptung gegenüber deutschen Männern ist dagegen eisern. Wer einer Büroellenbogenfurie in die Quere kommt, kann als Biodeutscher sein blaues Wunder erleben. Deutsche Frauen sind regelrecht als gesellschaftsschädigende Zombies manipuliert worden: Sie bekämpfen ihre natürlichen Verbündeten, und legen sich für ihre Feinde ins Zeug.

  62. Jeder weiß, welchen politischen Schlampen und Schlampern wir diese Zustände zu verdanken haben!

  63. #41 fluechtling.net (10. Jun 2016 10:25)

    Da waren doch 1400 Maedchen in Rotherham. Die wurden missbraucht, vergewaltigt, verkauft. Und alle haben geschwiegen.

    —————

    Im Auslandsjournal gab es kürzlich einen Bericht über elternlose Kinder/Jugendliche in Pakistan. Allerdings nur über elternlose Jungen, die sich im Alter ab acht oder jünger an Männer dort zwecks Sex verkaufen müssen. So weit, so schlecht. Wenn man nun bedenkt, dass die Hälfte dieser elternlosen Kinder eigentlich Mädchen sein müssten, der Bericht sich aber ausschließlich mit Jungen befasst und man im Übrigen, davon ausgehen muss, dass nicht alle pakistanischen Männer schwul oder pädophile sind, stellt sich die Frage, wo sind die Mädchen? Der Bericht fragt erst gar nicht nach den Mädchen?!

    Instruktiv auch das hier:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

    Aber wo sind die Mädchen?

  64. #43 Fred1999

    Wehrfähige Väter und Freunde der Mädchen müssten sie auf dem Weg zur Schule und auf dem Heimweg begleiten, in Gruppen von 12 bis 20 Mann. Und bei dem kleinsten Vorfall sehr entschieden durchgreifen. Wenn die Polizei die Schülerinnen nicht schützen kann, gibt es keine andere Kösung. Die Bürger müssen diese Wehrgruppen organisieren. Es gibt keine andere Lösung.

    Genau dies gibt es in Düsseldorf, ein Mann war gestern in der neuen blöden pc-Sendung Talk mit Schreiber bei NTV, die ich im Misere Thread erwähnte: Wurde natürlich gleich vom arabisch sprechenden Teenie-Moderator in die „rechte“ Ecke gedrängt: „Was tun Sie, dass ihre Bürgerwehr nicht von rechts unterwandert wird“. Rechtfertigte sich gleich pc, es sei keine Bürgerwehr sondern eine Patrouille und sie nähmen keine rechtsradikalen auf, sie wollen sich nur um Frauen und Kinder schützend kümmern. Die ganze Fragerei war von Hohn und Spott getragen seitens des Moderations-Bubis.
    ===================
    Leute, wer von Euch hat XY gesehen vorgestern: Die Vergewaltigung durch drei Kurden einer 26-jährigen in Celle lässt mir keine Ruhe mehr! Vor 16 Jahren wurde sie nachts auf dem Nachhauseweg in einem Auto entfürt, musste Betäubungsmittel trinken und dann von den drei Kurden vergewaltigt, wieder zurückgefahren und wie ein Stück Dreck entsorgt. Die Frau hat seitdem kein normales Leben mehr, seit 16 Jahren!!! Jetzt wurde der Fall erst verfilmt, da die Polizei zu Recht keine Ruhe gibt (da Vergewaltigung nach 20 jahren verjährt)
    Am schlimmsten finde ich die Vorwürfe, sie hätte es verdient, hatte sich von einem Kurden getrennt und trug kurdischen Schmuck (der ihr auch noch geraubt wurde)
    Also Mädchen: Extrem aufpassen mit WEM ihr Euch einlasst!!!

    Wie viele Leben von Mädchen und Frauen werden durch Vergewaltiger für immer zerstört?!?

  65. Das Fatale ist das die Jugenlichen in der Schule versaut werden.. Das grenzt schon an Körperverletzung 🙁

  66. OT

    Länderspiel Deutschland – Türkei

    Im Nachrichtenticker wird jetzt eine Reisewarnung einer PKK-Gruppe für die Türkei aufgeblasen. Sie sei kein sicheres Land mehr.

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/bekennerschreiben-pkk-splittergruppe-warnt-touristen-nach-anschlag-in-istanbul-24203140

    So läuft das. Rache für Erdogans Gezeter: Touristen verschrecken.

    Pikant ist allerdings die Frage, wie viele solche Warnunen es vorher bereits gegeben hat, die verschwiegen woden sind!

    Nach jedem Anschlag haben sich bislang die Staatssender in einer Orgie der Sicherheitsbeteuerungen gegenseitig überboten. Nach dem Tod der 11 Deutschen wurden sogar, wenn ich mich recht erinnere, Vertreter von Reiseuntenehmen direkt integriert. Die Deutschen sind da noch für den Profit zu opfern gewesen, als Kollateralschäden.

  67. #72 daskindbeimnamennennen (10. Jun 2016 10:46)

    #6 Kreuzritter82 (10. Jun 2016 10:08)

    Dann lasst euch mal „bereichern“. Aber jammert später nicht rum.
    ——————————
    Sie sollten mal den Text genau lesen. Diese Mädchen sind zwischen 16 und 18, die haben also diese Regierung nicht gewählt.

    Ich finde es immer wieder erschreckend, dass einige Poster hier keinen Funken Mitgefühl mit weiblichen Opfern haben.
    Aber Niklas aus Godesberg bekommt jeden Respekt und jedes Mitgefühl. Dort liest man nicht, dann lass dich bereichern. Zum Kotzen.

    Nur um das klarzustellen. Sowohl Niklas als auch diese drei Mädchen hier verdienen unser Mitgefühl. Wenn wir den Opfern der Islamisierung nur entgegenhalten, dass sie nicht jammern sollen, weil ihre Eltern vielleicht! Teddibären werfen, dann zerstören wir die Zukunft dieses Landes genauso wie die politischen Verantwortlichen.

    Sehe ich auch so. Die Teenies sind nun wirklich die letzten, die diese Zustände hier zu verantworten haben. Das sind hauptsächlich Leute, die in den 1950er Jahren geboren wurden. Da kann man natürlich viel spekulieren, wieso ausgerechnet diese Generation einen derartigen Schaden im Land verursacht hat. Und ich gehe mal davon aus, dass die meisten, die sich hier so echauffieren, früher selbst die etablierten Parteien gewählt haben. Vielleicht sollte sich der ein oder andere hier mal an die eigene Nase fassen, bevor er sich so dermaßen hämisch über Schulkinder auslässt. Also manchmal schüttelt’s einen hier wirklich.

  68. Man muss den Mädels klar machen: Wer Verbrechen kritisiert und anprangert ist weder Nazi noch Rassist. Wer es verheimlich macht sich der Beihilfe strafbar.

  69. Diese oben angeführten Begründungen, warum die Mädchen bisher schwiegen, kommt doch nicht von den Schülerinnen selbst, das wurde Ihnen von ihren LinksGrün ideologisierten Lehrern *politisch korrekt* so eingetrichtert! Diese Lehrer haben nicht nur Straftaten verschleiert und somit begünstigt, sie gaben auch ihre Fürsorgepflicht den Schülerinnen gegenüber sträflich vernachlässigt. Daher gehören diese Lehrer wegen Strafvereitelung mit auf die Anklagebank, und hinterher fristlos aus dem Schuldienst entlassen.

  70. @ #65 Mainstream-is-overrated (10. Jun 2016 10:41)
    GEIL! Das ist der Beweis ;-). In der Moschee kann man richtig was lernen: Ein zielloser Mensch wird sein Ziel nie erreichen…

  71. Sommerloch 2016 / Notthema #27:

    „Hynkels Halbbruer war Gastronom in Hamburch –
    und fuhr im Okt 45 in kurzen Hosen Fahrrad !“
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Alois-Hiller-aus-Fuhlsbuettel-war-Halbbruder-von-Adolf-Hitler

    „Um finanziell über die Runden zu kommen, schob Alois Hiller Trolleys am Flughafen. Er starb 1956 in Hamburg.“

    Kann es sein, dass die britischen besatzer –
    medienvorbilder des lügensenders Nordmark –
    die namenaenderung auf hiller genehmigten ??
    verdrehungen sind bbc und ndr ja nicht fremd.

  72. Wenn man nach Schweden schaut sieht man was bei uns noch kommt, so einfach ist das.

    Habt ihr wirklich geglaubt, Europa wird multikultisch versaut und wir in der Mitte bleiben ausgespart? Natürlich nicht.

    Aus Sicht der meist illegalen Invasoren treffen sie hier auf lauter Huren – also Fickvieh, das seinem Verwendungszweck zugeführt wird.

    Die einzige Chance das Ganze noch zu retten wäre, endlich das eigene Gehirn zum Denken einzuschalten anstatt sich von einem irren System letztlich selbstmörderische Dinge einbläuen zu lassen. Was wir wollen und was für uns gut ist müssen wir selbst bestimmen.

  73. Ich denke, dass es ein Problem ist, welches sich eher auf den „Westdeutschen Raum bezieht“)

    Undenkbar hier in Berlin! Hier weht ein anderer Wind!

    Aber keine Panik, hier wird auch weiter daran gearbeitet die Heimischen zu verdrängen!

    ….Container-Wohnanlage für 500 Flüchtlinge geplant

    http://www.rbb-online.de/rbbaktuell/archiv/20160609_2145/flucht.html

    ….ach ja, dort wohnen nur 400 Anwohner! (Einfamilienhäuser)

  74. _________________“PI“ wird immer einsilbiger, es gibt auch noch andere Themen die den Deutschen Bürger berühren !

  75. Sorry, wenn die jungen Frauen sich nicht klar ablehnend verhalten müssen die Ersatzdeutschen nach Ihrem Kulturverständnis von Einvernehmlichkeit ausgehen. Und mal ehrlich, vielleicht stehen sie ja auch drauf mal von einem stolzen heißblütigen Araber oder Schwarzen bestiegen zu werden. Der deutsche Durchschnittsmann kann da bestimmt nicht so viel Freude spenden.

  76. #64 KDL (10. Jun 2016 10:41)

    Im Prinzip ist es in Deutschland mittlerweile ähnlich, wie in einem islamischen Land (wie Saudi-Arabien oder Iran): Wenn dort eine Frau vergewaltigt wurde, sollte sie lieber darüber schweigen. Denn sonst droht eine Anklage wegen „außerehelichem Geschlechtsverkehr/Ehebruch“ – und die Steinigung. Das Ergebnis ist, dass die Frauen häufig den Selbstmord wählen. Wollen wir das auch in Deutschland?

    Der Vergleich mit Saudi Arabien ist natürlich völlig falsch.
    In der BRD gilf das vieleicht bezoegn auf die „Ficklinge“ (Babaieca). Aber ein deutscher Mann wird (von den Frauen) such dann gnadenlos verfolgt wenn er nichts getan hat.

  77. Türkische Rockergangs im Straßenkampf für Erdo?an.

    Wegen der armenischen Völkermordresolution des Bundestags kündigt die türkische Regierung ganz offen einen »Aktionsplan« gegen Deutschland an. Auf Deutschlands Straßen sind bereits jetzt, an vorderster Front bei gewalttätigen Ausschreitungen und Krawallen, nationalistisch-islamistische Rockergangs wie die Osmanen Germania, Turkos MC und der Turan e. V. in Erdo?ans Sinne beteiligt. Die Sicherheitslage im Land droht weiter zu eskalieren.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/tuerkische-rockergangs-im-strassenkampf-fuer-erdo-an.html

  78. #77 Ost-West Fale (10. Jun 2016 10:50)

    Die Schule hat geistig vergewaltigt, denn dort wurden die Mädels hirngef**kt.

    ———————————-

    Die Mädels wurden schlicht und einfach im Sinne des Systems perfide hirngewaschen und damit zu zukünftigen Opfern degradiert.

  79. #100 O_Beron (10. Jun 2016 11:05)

    _________________“PI“ wird immer einsilbiger, es gibt auch noch andere Themen die den Deutschen Bürger berühren !

    Die werden zum Beispiel von der „Alpenprawda“ (SZ)behandelt……

  80. http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ricklingen/Petition-eingereicht-Anwohner-wollen-kein-Fluechtlingsheim-in-Ricklingen

    Dass auf dem Parkplatz Kneippweg in Ricklingen eine Modulanlage zur Flüchtlingsunterbringung entstehen wird, ist eigentlich beschlossene Sache.

    Zehn Anwohner wollen das Bauprojekt jedoch verhindern und haben eine Petition mit fast 300 Unterschriften bei der Stadt Hannover eingereicht.

    Ricklingen. Die Miteigentümer und Bewohner der Großwohnanlage „Vor dem Edelhof“ halten den Standort für eine Flüchtlingsunterkunft für ungeeignet.

    Nach den Ereignissen in Köln und anderen Städten müsse man „am Kneippweg verstärkt mit Störungen der öffentlichen und sozialen Ordnung rechnen“, heißt es in der Petition.

    Die Gegner des Flüchtlingsheims befürchten laut Petitionstext offenbar Übergriffe von Flüchtlingen „auf Mädchen und junge Frauen“ sowie „ältere und daher ebenfalls gefährdete Menschen“ aus der Wohnanlage.

    „Probleme sind zweifellos vorprogrammiert“, schreiben die Petenten. Anstelle der „äußerst problematischen Kneippweg-Planung“ schlagen sie vor, dass etwa die leer stehenden Gebäude der ehemaligen Aluminiumwerke westlich des Ricklinger Kreisels zur Flüchtlingsunterbringung genutzt werden könnten.

    „Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir grundsätzlich nicht gegen die Flüchtlinge und deren Versorgung eingestellt sind“, heißt es.

    Ein Containerstandort direkt neben einer Wohnanlage sei aber nicht hinnehmbar:

    „Das ist für diese Menschen wie auch die Bewohner der Anlage unzumutbar.“

    „Da es geeignete Flächen und eine entsprechende gegenwärtige Infrastruktur gibt, sprechen keine Gründe gegen ein zukünftiges Zusammenleben mit Flüchtlingen in ihrem Stadtteil“, schrieb Stadtbaurat Uwe Bodemann in einem Brief an die Petenten.

    Die Stadtverwaltung will die Petition zurückweisen, allerdings ist dafür der Verwaltungsausschuss zuständig.

    Es gilt jedoch als sicher, dass sich das Gremium, das in nicht öffentlicher Sitzung tagt, dem Urteil der Rathausspitze anschließen wird. <<

    .

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/deutscher-schul-preis-geht-an-grundschule-jarle-in-niedersachsen-a-1096519.html

    Sie setze auch seit Langem erfolgreich auf die Inklusion behinderter Kinder und auf die Integration von Schülern, die erst noch Deutsch lernen müssen.

    Der Deutsche Schulpreis wird seit 2006 verliehen. Seither haben sich über 1700 Schulen für die Auszeichnung beworben. Zu den Kriterien des Preises zählen Leistung, Unterrichtsqualität, Umgang mit Vielfalt, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

    <<<Man tut mal wieder so, als wenn Inklusion, freie Lernzeiten und der ganze Kram entscheiden wären für Lernerfolg. Dem ist nicht so! Es spielt keine Rolle, ob und wie Lernzeiten organisiert werden, ob ganz- oder halbtags gelernt wird, ob die Klassen groß oder klein sind. Entscheidend für Lernerfolg sind die Anlagen, die Anregung von zuhause und in der Schule und…..am allerwichtigsten: die ientel der Schule! Wer sich mal ansieht, wer auf Brennpunktschulen auf den Stühlen sitzt, der weiß: das kann nicht gut enden. Wer sich dann noch die Familien der Kinder anschaut, verliert die Hoffnung. Zusammen mit der feminisierten Kuschelpädagogik der Alt 68er ist das eine desaströse Mischung.<<<<

    omg – sie sind sooo GUT!

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Studentenwerkspreise-ehren-soziales-Engagement

    Angesichts der aktuellen Situation gingen Sonderpreise an drei Gruppen, die sich speziell für Flüchtlinge einsetzen.

  81. #57 weanabua1683 (10. Jun 2016 10:35)
    Die Lehrer, die unseren Kinder die Selbstvernichtung beibringen, gehören an den Pranger!
    ————————————————–
    Peter Sloterdijk (einer der führenden deutschen Philosophen) sagte vor einigen Wochen, dass es keine „MORALISCHE VERPFLICHTUNG“ zur Selbstvernichtung gäbe!

  82. @#88 Smile Es ist doch völlig unwichtig, was hirnlose Medienvertreter oder Politiker sagen. Hauptsache ist, die Mädchen und Frauen werden geschützt. Durch Bürgerwehren. Jammern hilft gar nicht.

  83. Die drei Schülerinnen sind doppelt Opfer. Zur Belästigung durch primitive Männer in der Straßenbahn kommen die Schuldgefühle hinzu, die ihnen Steffi Burmester (Arbeitskreis „Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt aktiv“) und Frau Becker und Frau Hahne (Projektwoche „Empowerment gegen Diskriminierung“) machen, und den SchLau-Tunten.
    Wie hart es sein muss, die Schuld bei sich selbst zu suchen. Nein, Mädels, ihr habt nichts falsch gemacht. Jemand der hierherkommt, hat sich anzupassen und nciht zu beklagen, dass unser normales Verhalten ihn provoziert. Frau Burmester, viel Erfolg bei der Umerziehung der Marokkaner, Afghanen und Syrer!

  84. „Müssen aufgeklärt werden?“ Soviel Verstand muss man doch wohl haben, dass solche Verbrechen angezeigt gehören! Wie dähmliche sind diese Weiber eigentlich? An den Bahnhöfen klatschen und Plakate für die Invasoren beschriften können sie doch auch. Und komme mir keiner mit Beeinflussung, denn dazu gehören immer zwei. Wer noch ein bisschen bei Verstand ist, informiert sich alternativ und glaubt nicht alles, was linksgrüne Nichtsnutze- Lehrer und in dem Fall wohl auch die Eltern- einem einhämmern wollen! Man sieht- und erlebt doch jeden Tag, was in den Lügenmedien verbreitet wird und wie die Realität aussieht.

  85. Wenn sich so eine fette alte deutsche Dronte am Strand von Marrakesch von den Ölaugen freudig befummeln lässt und sie ihr die Heirat versprechen. Wenn sie die dann mit nach Germoney nimmt, kann ich es noch irgendwie nachvollziehen (ohne Vertändnis dafür, weil die, sobald sie hier sind, der alten Schweinsblase in den Hintern treten).
    Schlimm wirds, wenn diese Typen dann- wenn sie ihr Ziel erreicht haben und abschiebesicher sind- sich hier an die Mädels ranmachen in der Annahme, die Marrakesch-Tour funktioniert auch hier.
    Ich habe keine Töchter,und bin heilfroh darüber. So bleibt mir die Anklage wegen Massakers an feixenden Hauszaun-Lungerern(s.o.) auf ewig erspart….
    Der 200x weichgespülte Wessi macht „Du, Du!“, siehe auch die ständigen Petitionen des Vaters eines von Türken (Gentest nach Jahren erfolgreich) ermordeten deutschen Mädchens zwecks Wiederaufnahme des Verfahrens.
    Meine Frau sagt, sie würde mir Zigaretten und Sandwichs in den Knast bringen, wenn es uns getroffen hätte.

  86. Die Grünen wollen dem vom Bundestag beschlossenen Gesetz zur Einstufung der ordafrikanischen Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer nicht zustimmen. Insbesondere wegen der Verfolgung von Homosexuellen haben viele in der Partei Bedenken.

    Das sind Merkels zukünftige Koalitionspartner – Pfui Deubel.

  87. #46 balduino

    Schäuble hat die Losung ausgegeben die Inzucht aus den deutschen Frauen rauszuvergewaltigen.

    Das aber funktioniert ja mit den abtreibungsfreudigen deutschen Frauen gar nicht. Ich denke, die Geburtswahrscheinlichkeit nach Vergewaltigung liegt pro Fall bei max. 1% (zufällig fruchtbaren Tag erwischt, Schwimmer durchgekommen und angedockt, und dann nicht abgetrieben). Das reicht nicht für den Geburten-Dschihad. Somit ist die Losung von Schäuble gleich in mehrfacher Hinsicht Schwachsinn:
    1.) Unverschämte Anmaßung
    2.) Rassen-biologisch betrachtet eben gerade nicht Inzucht verhindernd
    3.) Wird aus verschiedenen Gründen nicht umgesetzt werden: reale Verpaarung vom Schmutzsuchenden mit dt. Weibchen unwahrscheinlich, aufgrund zutiefst niveauloser Männerauswahl. Und bei Vergewaltigung erfolgt keine Geburt.

  88. Ich habe eben auch gedacht, dass gibts doch gar nicht….man wird bei diesem Thema langsam schwachsinnig!

    Täglich auf allen Kanälen zu gedröhnt…unser Kosmos wurde auf Flüchtlinge reduziert.

    Aber ganz ehrlich, solange ich noch von Kleinkarierten – Arschlöchern angelabert werde, weil ich es wage für 10 min am Bürgersteig zu stehen ( da zwischen 19 – 00 Uhr kein Parkplatz zu bekommen ist -Kudamm Nähe – Fressgebiet der Reichen), denke ich, fährt die Titanic Namens Deutschland, unter dem Jubel und Geklatsche von mind. 50% der verblödeten und debilen – Insassen hier (nachdem allerdings der Eisberg schon gerammt wurden ist), weiter, mit voller Fahrt, gegen die Wand.

    Tuuuut, Tuuuut!

  89. Schülerinnen verschweigen wegen politischer Korrektheit Rapefugee-Übergriffe…u.s.w….Die drei jungen Frauen zwischen 16 und 18 Jahren sind in der Vergangenheit immer wieder sexuell belästigt worden…

    so schlimm diese Vorfälle sind, wäre ich mir da nicht so sicher, ob diese drei halbwüchsigen jungen Frauen über das Wochenende auf einmal das Programm der AfD lesen, und dann Werbung für eben die AfD verteilen, diese jungen Frauen wird man bestimmt bei den nächsten “ Fest der Kulturen “ oder “ Bunt statt braun “ Veranstaltungen wiedersehen

  90. #99 O_Beron (10. Jun 2016 11:05)

    “PI“ wird immer einsilbiger, es gibt auch noch andere Themen die den Deutschen Bürger berühren !

    – Bald nicht mehr, wenn es so weitergeht.*
    – Diese anderen Themen sind auch solche, die den deutschen Bürger berühren SOLLEN
    – Viele Themen mehr, als man meint, hängen mit diesen PI-Themen zusammen

    * Beziehungsweise kommen dann neue hochwertige Themen hinzu:

    – wie bestatte ich die Leichen meiner Familie inmitten eines Pogroms?
    – wie ernähre ich mich von Gras und Baumrinde?
    – was ist brennbar?
    – wo sind meine Hände?
    – wie geht das muslimische Glaubensbekenntnis, SCHNELL!!!
    – kann man sich gegen Strahlung und Fallout schützen?

  91. Jean-Paul, Claude, Thierry und Francois verteidigen ISIS gegen britische Hooligans….

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156115445/Englische-Fans-provozieren-Massenpruegelei-mit-IS-Rufen.html

    Englische Fans provozieren Massenprügelei mit IS-Rufen

    Im südfranzösischen Marseille haben englische Fans kurz vor Beginn der EM eine Massenprügelei ausgelöst. Sie grölten „Isis, where are you“ und mussten von der Polizei gestoppt werden.

    ….

    Nach den Provokationen der englischen Fans kam es zu einer Massenprügelei mit Einheimischen. Dabei gingen Augenzeugen zufolge etwa 200 Briten und rund 50 Einheimische aufeinander los.

    Nach Bataclan ist es für jeden Franzosen Ehrensache, auf Seiten von ISIS zu stehen, oder, linksgrüne Lügenpresse?

  92. Liebe Schülerinnen,

    vertraut euch nicht dieser Lehrerin an! Sie ist ein Teil des Systems. Sie hat euch erzählt, die Einwanderer seien harmlos, und das heißt: Sie ist eine Lügnerin!

    Schreibt eure Erfahrungen besser ins Internet, hier auf PI und auf anderen Webseiten!

    Und wenn ihr beim nächstenmal Neger (Ja, das Wort darf man sagen!) in der Bahn seht, dann steigt nicht ein, und entschuldigt euch am nächsten Tag damit, daß es nicht möglich war, zur Schule zu kommen.

  93. #108 Waldorf und Statler (10. Jun 2016 11:18)

    diese jungen Frauen wird man bestimmt bei den nächsten “ Fest der Kulturen “ oder “ Bunt statt braun “ Veranstaltungen wiedersehen

    Und ein Taharrush Gamea mit dem Thema „Sperma ist bunt statt weiß“

    Weißes Sperma ist Rassismus!

  94. #108 Waldorf und Statler

    …in der Vergangenheit immer wieder sexuell belästigt worden… so schlimm diese Vorfälle sind… diese jungen Frauen wird man bestimmt bei den nächsten “ Fest der Kulturen “ oder “ Bunt statt braun “ Veranstaltungen wiedersehen

    Selbstverständlich, denn es handelt sich stets nur um Einzelfälle, die ein Gesamtbild nie in Frage stellen dürfen. In der linken Ideologie gilt das Verbot, aus eigenen Erlebnissen, generelle Schlussfolgerungen zu ziehen.

  95. „Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden, wir möchten keine Menschen pauschal beschuldigen und auf keinen Fall böses Blut schüren“, sagt Anna (Name von der Redaktion geändert). Ihre politische Korrektheit hatte sie gelähmt.

    Soweit ist es schon mit der politischen Indoktrination (Indoktrination ist eine besonders vehemente, keinen Widerspruch und keine Diskussion zulassende Belehrung. Dies geschieht durch gezielte Manipulation von Menschen durch gesteuerte Auswahl von Informationen, um ideologische Absichten durchzusetzen oder Kritik auszuschalten.)

    Was kommt als nächstes?

  96. #99 O_Beron

    es gibt nur ein Thema:

    MERKEL MUSS WEG
    UND MIT IHR
    ALLE IHRE KOMPLIZEN.

  97. @ #98 Bin Berliner (10. Jun 2016 11:05)
    „Aber keine Panik, hier wird auch weiter daran gearbeitet die Heimischen zu verdrängen!“

    „Studenten stemmen sich gegen Aus…
    Die Bewohner des Studentenwohnheims am Jägersberg in Kiel hoffen noch auf eine Lösung für den Erhalt. „Wir verstehen einfach nicht, warum studentischer Wohnraum vernichtet werden soll, obwohl der in Kiel im Moment so knapp ist“, sagt Mila Lütjohann.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/FH-Wohnheim-Jaegersberg-Studenten-stemmen-sich-gegen-Aus

    Klagen, aber nicht kaempfen wollen

    „Es gehe ihnen nicht darum, ihre eigene Wohnung zu retten, das betonen alle vier. „Wir kommen schon irgendwo unter. Aber es wäre einfach mega-schade,…“

    Vllt hat die „Generation Weichei“ nichts anders verdient als ihren Austausch
    gegen die neuen „Auto und Wohnungssuchenden“

  98. Am 7. Juni veröffentlichte das dem Bundesinnenministerium unterstellte Bundeskriminalamt (BKA) ein Dokument mit 16 Kernaussagen zur „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung – 1. Quartal 2016“. Bei der Vorstellung behauptete laut dpa eine Sprecherin des Ministeriums: „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche.“ Diese Aussage krönte daraufhin zahlreiche Medienberichte. Sie lässt sich jedoch mit keiner einzigen veröffentlichten Statistik belegen. Im Gegenteil: Alle öffentlich zugänglichen Zahlen weisen darauf hin, dass Zuwanderer erheblich häufiger tatverdächtig werden, als Deutsche. Der Blog „Citizen Times“ hat zu dem Thema einen Offenen Brief an Innenminister Thomas De Maziere geschrieben, den es zu lesen lohnt!
    ————————–
    muss keiner weiter kommentieren !!!

  99. Die große Dreistigkeit der teilweise viel älteren Männer bestehe darin, dass sie ihre Opfer schon mehrfach sogar bis nach Haus verfolgt haben, erzählen die jungen Frauen. „Erst als mein Vater aus dem Haus getreten war, verzog sich der Mann“, erzählt Lisa (Name geändert). Die Eltern hätten dann die Polizei informiert. „Wenn man denen zu verstehen gibt, dass man das nicht will, grinsen sie einen nur dreckig an“, sagt Lisa.

    http://www.hna.de/kassel/herderschuelerinnen-schulweg-belaestigt-6471442.html

    “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei.
    ➡ In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    (Ernst Jünger, * 29. März 1895 in Heidelberg, in seinem Essay „Der Waldgang“)

    https://www.youtube.com/watch?v=WamwcDiLQjk

  100. Generation Doof. Die lernen nur durch Schmerz.
    Das Problem ist nur, dass auch unbeteiligte in dieser Irrsinn Frauen darunter leiden.
    Meine Tochter traut sich nicht mehr alleine im Zentrum. Sie sagt „Alles ist voll mit Schwarzen und Arabern.“
    Es gibt Menschen, die für ein „falsches“ Wort richtig bestraft werden, ihre Karriere und ihr ganzes Leben werden zerstört. Beispiele gibt es zu genüge.
    Unsere Kanzlerin, nach ihre verhängnisvolle Entscheidung, Millionen von Flüchtlingen aufzunehmen. Nach riesigen Schaden, was diese Entscheidung dem deutschen Volk verursacht hat. Nach, nachweislich Milliarden, die für diese, zum Teil kriminelle Leute aus den Fenster geschmissen werden, klebt immer noch an ihrem Stuhl, als ob nichts ist.
    Wann tritt diese HorrorKanzlerin ab?

    Wann wird sie abgetretten?

  101. Gutmenschentum – Ziel erreicht.

    Es schaudert einen, wenn man man von solch einfältigen Einstellungen junger Mensch hört.

    Wie verblendet muss man sein, dass man über längere Zeit permanent und immer wieder Rechtsbrüche und Angriffe auf die eigene Person akzeptiert. Mitleid ist hier fehl am Platz.

    Solche Menschen müssten wegen Verhinderung der Strafaufklärung und Gefährung weiterer unschuldiger Menschen mindest zu einer Ordnungsstrafe verurteilt werden.

    Die Täter sollte man nach Möglichkeit ausweisen.

  102. #125 Eurabier_Innen (10. Jun 2016 11:26)

    #108 Waldorf und Statler (10. Jun 2016 11:18)

    diese jungen Frauen wird man bestimmt bei den nächsten “ Fest der Kulturen “ oder “ Bunt statt braun “ Veranstaltungen wiedersehen

    Und ein Taharrush Gamea mit dem Thema „Sperma ist bunt statt weiß“

    Weißes Sperma ist Rassismus!

    Bei Willkommenspartys für Fickilanten „Flüchtlinge“ soll es besonders „bunt“ zu gehen:

    Trinkst Du noch oder fickst Du schon?!

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. In einem Schreiben entschuldigt sich der Verein Refugees Welcome dafür, dass Frauen von Männern ungefragt angefasst worden seien.

    Bonn.

    Bei einer Willkommensparty für Flüchtlinge auf dem Eventschiff Township in Bonn soll es sexuelle Belästigungen gegeben haben. Die Vorfälle sollen bereits am 7. November 2015 stattgefunden haben.

    Das geht aus einem Entschuldigungsschreiben des Vereins Refugees Welcome e. V. hervor, der die Party organisiert hatte. Darin heißt es unter anderem „Auf der Party wurden unserer Beobachtung nach diverse Frauen von Männern belästigt, ungewollt angefasst oder unangebracht angegangen. Dafür möchten wir uns als Mit-Veranstalter in aller Form entschuldigen.“

    Die Bonner Polizei wusste bislang nichts von den Übergriffen, einen Tag nach der Party sei nur ein Handtaschendiebstahl auf dem Schiff angezeigt worden. Inzwischen hat das Kriminalkommissariat 12 Ermittlungen aufgenommen und bittet Teilnehmer der Party oder Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer (0228) 150 zu melden.

    https://derkritischekommentator.wordpress.com/2016/01/07/trinkst-du-noch-oder-fickst-du-schon/

  103. Ich frage mich ,was machen die Eltern dieser Mädchen.Würde das meine Töchter betreffen ,dann würde ich den „Asylanten“ sämtliche Knochen brechen oder den Pimmel abschneiden .Es ist erschreckend wie weit die Generationen in Deutschland von der rot-grün-schwarzen Ideologie indoktriniert worden sind. Immer öfter denke ich mir , dass die letzten deutschen Männer ,die noch „Eier hatten“,in letzten Tagen des Krieges gefallen sind und die Generationen nach 1945 sind zu Feiglingen erzogen worden. Ich bin ein Deutscher mit Migrationshintergrund (vor knapp 40 Jahren gekommen) und schon alleine deswegen kann ich mir nicht erklären ,warum die Eltern ,Bekannten und Verwandten ihre Kinder nicht in Schutz nehmen. Ich habe schon mehrere Male ein Krach mit den islamischen Horden gehabt aber niemals geknickt ,weil merkelsche kranke und für Deutschland zerstörerische „Willkommenskultur“ interessiert mich einen feuchten Dreck.

  104. ich verspüre nur noch Hass auf diese Flüchtilanten und Ficklinge ..

    raus aus unserem Land

    tja liebe Mädels, bedankt euch bei Frau Merkel …..und ihren Helfershelfern

    und wie naiv und einfältig seid ihr denn? verschweigt doch diese Sachen nicht , dieses Dreckgesindel von Neegern und Arabern gehört raus aus diesem Land !!!

    Hass Hass …

  105. „Letztlich müssen die Männer umerzogen werden. Damit das ankommt, müssten das Männer aus ihrem Kulturkreis übernehmen, auch in den Moscheen.“

    HAHAHAHA köstlich

    Die Nazis müssen umerzogen werden, damit das ankommt muss das Goebbels übernehmen, auch im Führerbunker.

    HAHAHAHA

  106. Es ist regelmäßig zum aus der Haut der fahren, aber Frauen gehen mit Belästigungen und sexuellem Missbrauch klassischer Weise so um, wie es diese Mädchen getan haben. Das ist tatsächlich täter-unabhängig und nicht viel mit deren ethnischer Zugehörigkeit zu tun. Das ist ein Verhalten, das Männer einfach nicht nachvollziehen können. Ich habe einmal an der Supermarktkasse gestanden – drehe mich um – und da grinst mich so eine Type schmierig an. Irgendein fieser Irrer dachte ich, wir sind in der Großstadt, Alltag. Als ich mit meiner damaligen Freundin draussen die Tüten in den Wagen räume, schilder in den Vorfall, wie gruselig der war etc.. Da berichtet sie, dass ihr eben diese Kreatur eben im Supermarkt zwischen die Beine gegriffen habe, das hätte sie nicht gut von dem gefunden .. – SAGT ABER IN DER SITUATION KEIN STERBENSWÖRTCHEN. Kreatur über alle Berge.

    Frauen sind so, kann man nichts machen.

  107. #118 Orwellversteher (10. Jun 2016 11:22)

    #99 O_Beron (10. Jun 2016 11:05)

    “PI“ wird immer einsilbiger, es gibt auch noch andere Themen die den Deutschen Bürger berühren !

    – Bald nicht mehr, wenn es so weitergeht.*
    – Diese anderen Themen sind auch solche, die den deutschen Bürger berühren SOLLEN
    – Viele Themen mehr, als man meint, hängen mit diesen PI-Themen zusammen

    * Beziehungsweise kommen dann neue hochwertige Themen hinzu:

    – wie bestatte ich die Leichen meiner Familie inmitten eines Pogroms?
    – wie ernähre ich mich von Gras und Baumrinde?
    – was ist brennbar?
    – wo sind meine Hände?
    – wie geht das muslimische Glaubensbekenntnis, SCHNELL!!!
    – kann man sich gegen Strahlung und Fallout schützen?

    Danke ! Herrlich!

    🙂

  108. #97 suppenkasperl

    „Wenn man nach Schweden schaut sieht man, was bei uns noch kommt, so einfach ist das.“

    ______________

    Genau. Warum sollten sich die Dinge auch anders entwickeln, wenn die Rahmenbedigungen dieselben sind? Also – es wird mit Sicherheit auch hier „schwedische Verhältnisse“ geben, Vergewaltigungen werden dann zum Alltagsdelikt, wir sind ja schon auf dem Weg dahin. Ob uns noch etwas davor bewahren kann, hängt davon ab, ob die Deutschen eine echte Veränderung wollen. Und die bekommt man nur durch massiven Widerstand, Massendemonstrationen und durch Mehrheiten für die AfD. Ein langer, schwerer, bitterer Weg steht uns bevor, aber der Kampf um unser Land, unsere Freiheit, unser Leben muss geführt werden, sonst sind wir am Ende.

  109. @ #13 johann (10. Jun 2016 10:14)

    DER LINKE ERZIEHUNGS-WAHN

    BUNTES-SCHWÄTZER GAUCK:
    „Und dann wird es auch Menschen geben, die sich lange fremd fühlen werden in Deutschland. Die unter Freiheit nur Schrankenlosigkeit verstehen. Die Säkularismus und Moderne kritisieren und in den Traditionen und Rechtstraditionen ihrer Herkunftsregionen verharren wollen.

    Um diese Menschen müssen wir uns bemühen, um sie müssen wir werben und ihnen dabei unsere Normen erklären und vorleben.

    Hier sehe ich eine besondere Aufgabe für jene Menschen, die schon früher angekommen sind in Deutschland. Gerade sie, viele sind heute unter uns, können zu Brückenbauern werden für die neuen Zuwanderungen.

    Ich ermutige Sie, das in Ihren Milieus(MOSCHEEN?), bei Ihren Bekannten(MUSLIM-BRUDERSCHAFTER?) und Freunden(ISLAM-MISSIONAREN?) kräftig anzuschieben.

    Ich freue mich darauf, ich sehe Sie hier, Herr Mazyek(!), wir sehen uns oft(!), und ich weiß, dass Ihnen das auch am Herzen liegt. Wir wollen versuchen, eine gemeinsame Dynamik zu entwickeln auf diesem Gebiet.“
    http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Joachim-Gauck/Reden/2015/09/150927-Interkulturelle-Woche-Mainz.html

    DER ISLAM-CHIP IN DEN MUSEL-MÄNNERN

    KORAN(Fluch auf ihn);

    „Ungläubige“ Frauen sind Freiwild, die Mosleminnen nicht:

    33:59 O Prophet! Sag zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen(Moslems), sie sollen ihre Übergewänder reichlich/tief über (den Kopf) ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann als ehrbare Frauen) erkannt und nicht belästigt werden/so werden sie eher erkannt und nicht belästigt.
    (koransuren.de, Vergleich)

  110. Unsere Kinder tun mir leid. 70 Jahre Fremdherrschaft und Unterdrückung durch die Tyrannei, zeigen Auflösungserscheinungen unseres Volkes.

  111. Gut gewollt = schlecht gemacht!
    Falsche Scham nennt man solches Appesament und ist Vorschubleistung für Islam-Verbrechen.
    Es gibt nur eine Konsequenz – Islam Verbot

  112. Dummheit muss bestraft werden, da hat es die richtigen getroffen. Wer der linken Deutschhass Ideologie hinterherläuft hat nichts anderes verdient! Hoffentlich fangen alle linken „ficki ficki“ Sympathisanten sich HIV und Co. ein und verrecken daran elendig!

  113. 18 der Dativ…

    Zu ihrem eingestellten Link zur ‚Volksstimme’…

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann dürften bei diesem Tempo 2,7 Millionen eingedrungene Invasoren in ungefähr … 10.000 Jahren – ist das richtig? – abgeschoben worden sein, ja? Na, dann:

    Vom Rrrrechtsstaat lernen heißt Siegen lernen!

    Zu dumm, daß mir meine mangelnde Lebensspanne nicht erlaubt den ‚Sieg des Rechtsstaates‘ noch so richtig auskosten zu dürfen…

    😥

  114. #102 INGRES

    Selbstverständlich ist die Qualität der Frauenunterdrückung in Saudiarabien (noch) eine ganz andere als in Deutschland. Aber vom Trend her gibt es eine ähnliche Entwicklung in Deutschland. Ob die Opfer schweigen weil sonst drastische Strafen drohen, oder weil sie Angst haben medial oder im Freundeskreis wegen einer politisch nicht korrekten Aussage bestraft zu werden spielt da nur eine marginale Rolle. Entscheidend ist, dass es ein Klima der Angst gibt.

  115. #136 franz anders

    Ich frage mich ,was machen die Eltern dieser Mädchen.

    All diese Fälle sprechen dafür, dass die Bande zwischen Eltern und ihren jugendlichen Kindern in Deutschland sehr oft früh durchtrennt sind. Es ist absolut unnormal, dass eine 16 Jahre alte Tochter wochenlang durch Triebtäter auf dem Schulweg belästigt wird, und sich nicht hilfesuchend an Vater und Mutter wendet, die dann umgehend die Schulleitung und die Polizei ins Spiel bringen würden. Stattdessen verschließen die Teenager ihre Konflikte in ihrem Kopf, und teilen sie maximal mit Gleichaltrigen. Schuld tragen die Eltern, die es nicht geschafft haben, oder kein Interesse daran haben, ein Leben lang für ihre Kinder die Vertrauensperson Nummer eins zu sein. Viele Dinge, die in Deutschland fehl laufen, haben im gestörten Eltern-Kinder-Verhältnis ihren Ursprung.

  116. #99 O_Beron (10. Jun 2016 11:05)

    “PI“ wird immer einsilbiger, es gibt auch noch andere Themen die den Deutschen Bürger berühren !

    Ich hätte da noch ein Thema:

    Gruppenvergewaltigung an 14-Jähriger schockiert das Elsass

    Acht minderjährige Jugendliche sitzen im südelsässischen Mulhouse wegen Gruppenvergewaltigung eines 14 Jahre alten Mädchens seit Mittwoch in Polizeigewahrsam. Die Tat soll sich bereits am Mittwoch vor zwei Wochen im Keller eines Mietshauses im Stadtteil Coteaux ereignet haben.
    Das Mädchen wurde nach Angaben der Polizei von den acht Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren abgepasst, als es vom Einkauf beim Bäcker zurückkam. Die Jungen sollen sie in den Keller gezerrt haben, wo sie sie offenbar schlugen und zum Oralverkehr zwangen.
    Einer der Jungs filmte die Gruppenvergewaltigung mit seinem Smartphone. Das Martyrium des Mädchens habe eineinhalb Stunden gedauert.

    Mädchen versuchte Selbstmord

    Die von dem Mädchen alarmierten Eltern erstatteten wenige Stunden später Anzeige bei der Polizei. Nach einem Selbstmordversuch ist die Jugendliche den Angaben zufolge zur Zeit in klinischer Behandlung.
    Am heutigen Donnerstag sollten die mutmaßlichen Täter, die anhand von DNA-Spuren und der Videoüberwachung identifiziert wurden, dem Haftrichter vorgeführt werden.

    http://www.bo.de/nachrichten/nachrichten-regional/gruppenvergewaltigung-14-jaehriger-schockiert-das-elsass

  117. Anbeginn des Übels, dass Merkel verbrecherisch diese Invasion von Abenteurern herbeigerufen hatte
    und ihre Erklärung dazu ´ist mir egal´ , aber die Krönung dieses Verbrechens, dass ihre Partei CDU ihr dafür Ovationen zujubelt.

  118. Wer ist „Anna“?
    Ich würde den drei Mädchen folgenden Rat geben:
    Anna heimlich fotografieren und Bild ausdrucken.
    Anna`s täglicher Routineweg und Fahrzeug ausmachen.
    Dann zu dritt durch die Straßen laufen,in der Hoffnung
    den „zudringlichen Bereicheren“ zu begegnen und ihnen
    Bild und Platz wo sie „Anna“ treffen Können Vermitteln
    und ihnen klar machen,“Anna“ sei ganz heiß auf sie.
    Mal sehn wie „Anna“ das wohl schmecken würde.

    Als Vater eines dieser Mädchen würde ich Anzeige bei der
    Polizei gegen Anna machen,wegen verduncklung einer
    Straftat(falls es wirklich zu so einer gekommen ist).
    Außerdem mit anderen Eltern der Schülerinnen in Verbindung
    setzen um zu beratschlagen wie man gegen Anna vorgehen könne.

  119. Zu Invasion fremden Territoriums gehören sexuelle Übergriffe zwangsläufig dazu. Es geht um Unterwerfung, Demütigung, Frauenverachtung und – auch wegen überschaubarer IQ-Ausstattung der mohammedanischen Eindringlinge – um die Unfähigkeit zur Sublimation.
    Aber, wenn selbst die Opfer angemessene Reaktionen auf derartige Übergriffe für rassistisch, ausgrenzend, rächzz etc halten, dann ist dem angegriffenen Staat = Deutschland eh nicht mehr zu helfen. So richtig rund wird das, wenn man Schäubles Inzuchtgeseire mit betrachtet. Danach dürften solche Vorfälle regelrecht gewollt sein. Jedenfalls haben sich Deutsche daran zu gewöhnen. In dieser Gewöhnungsphase befinden wir uns derzeit.
    Die Islamisierung, die angeblich nicht stattfindet, läuft auf vollen Touren.
    Wer was dagegen hat, kann ja, frei nach Merkel, öfter mal in die Kirche gehen…

  120. Diese Mädchen haben Freunde, Familie, Väter und Brüder. Man kann auch hier oft lesen „wenn das meine Tochter wäre…“. Beim Großteil mag nichts dahinter stecken aber eben nicht bei 100%. Früher oder später werden Deutsche sich wehren und zum gerechten Gegenschlag ausholen. Siehe die geplante Anschlagsserie in Frankreich. Es gibt gar keinen anderen Ausweg. Merkel treibt das Land in den Bürgerkrieg.

  121. #143 Istdasdennzuglauben (10. Jun 2016 11:43)

    „Traumatisierte“ traumatisieren.

    „Schutzsuchende“, vor denen man Schutz suchen muß.

  122. @#136 franz anders … „Würde das meine Töchter betreffen ,dann würde ich den „Asylanten“ sämtliche Knochen brechen oder den Pimmel abschneiden .“ Das ist die einzig tichtige Einstellung. Leider Gottes sind die jetzigen Männer der alten BRD zum grossen Teil Feiglinge, die nur eines können: Jammern. Wenn etwas in der alten BRD wächst und gedeiht, ist es Dummheit und Feigheit.

  123. In Bussen und Bahnen setz sich dieser Abschaum auch immer neben Frauen,.. und dann spielen sie mit ihren Smartphone

    Tötet Merkel und Helfershelfer .. es wird darauf hinauslaufen, auf Krieg und Terror …..

    Vergewaltigung wird zur Normalität gehören .

    Die Junge Frau., 28, die vor etwa 2 Wochen in Potsdam um 5 Uhr früh vergewaltigt wurde von einem Neeger, Asylant, den Neeger haben Passanten festgehalten und Polizei alarmiert .. ich hätte dieses Schwein gleich noch eine richtig verpasst !!!

    Aber die Deutschen wollen es doch so, Deutschland wird ein Unsicherheitsfaktor in Europa und dann geht wenigstens dieses Kackgebilde EU zu Grunde.

  124. Da lässt man sich lieber selbst diskriminieren (und andere), um Verbrecher zu schützen – wie blöd ist das denn?!

  125. OT HEIMATLIEBENDE IDENTITÄREN stürmten Vorlesung an Uni Klagenfurt.

    Zehn teils verkleidete HEIMATLIEBENDE IDENTITÄREN haben am Donnerstagnachmittag eine Vorlesung an der Universität Klagenfurt gestürmt. Wie Rektor Oliver Vitouch erklärte, waren die Männer mit Kamera und Megafon in den Hörsaal gekommen. Der Rektor forderte die Männer zum Gehen auf, sie verließen den Saal aber erst, nachdem er die Polizei gerufen hatte. Das Landesamt für Verfassungsschutz ermittelt.

    http://www.krone.at/Nachrichten/Neonazis_stuermten_Vorlesung_an_Uni_Klagenfurt-Teils_verkleidet-Story-514291

  126. @ xtina,…..ich bin so ein Vater,…und das glaube mal…wenn so etwas meiner Frau, Tochter oder Enkelin passiert ist ende im Gelände,…derjenige welcher meine Süßen anpackt hat umgehend Pflegestufe 12!!!

  127. @#157 Maria-Bernhardine (10. Jun 2016 12:01)

    In Rotherham sind die Opfer ja zur Polizei gegangen, sind dann aber von dort wieder weggeschickt worden, weil die Polizei Angst hatte als rassistisch zu gelten..

  128. 19 smile

    . „Menschen, die auf der Flucht sind, müssen bei uns Hilfe bekommen“, sagt die 26-Jährige.“

    Wenn sie doch wenigstens mal auf die Frage käme: Auf der Flucht? Ja, WOVOR denn??

    Schlechtes Essen, schlechte Wohnverhältnisse, zuwenig ‚Staatsknete‘ (dürfte in etwa 90% aller Staaten dieses Planeten der Fall sein), zuviel heimlicher – oder auch offener – US-Aggression (Farbenrevolutionen, Terrororganisationen, Drogenkriminalität, Drohnenkrieg), zuwenig Frauen bzw. Sex mit Frauen bzw. Sex mit den richtigen Frauen (= willige, PC-gelähmte, minderjährige, weiße Hühner)…

    Und so entlarvt sich ihre ‚Erklärung‘ bestenfalls als ’selbsterklärend‘: Ein mit bedingungsloser Selbstverständlichkeit geschlucktes Fremd-MEM, dessen voll entfaltete Giftwirkung ihre psychische Lähmung gegenüber brauner (= Hautfarbe! (Vorsicht: Rassismus!! 😆 ) und schwarzer Aggression verursacht.

    Nebenbei: Wenn ich PI-Artikel wie diesen etwa mit dem aktuellen Artikel von Kubitschek auf der Sezession vergleiche, komme ich aus dem Staunen nicht heraus:

    Hier: viel mehr und unbefangenerer ‚Rassissmus‘ (nebenbei: mutmaßlich der verbrecherischste Begriff in der Sprachgeschichte überhaupt, wenn man die Zahl seiner bereits gewordenen Opfer zuzüglich derer, die noch darauf warten, zusammenzählt.
    Ein MEM, das straflos hemmungslosen RASSISSMUS – von verbal bis vaginal – von allen Arten farbig-bunter (= braun-schwarzer) Neodoppeltplusgut-Deutscher gegenüber auszurangierenden weissen Alt-Deutschen gestattet)

    Und auf der Sezession:

    Mir ist kein einziger Denker der konservativen Revolution bekannt, der auch nur ansatzweise entlang eines phänotypischen Rassismus gedacht hätte. Hier ein wenig auf die Bremse treten, da hat Dieter Stein recht. (Aus einem Kommentar, aber Kubitschek gab die Richtung vor)

    WO IN DER GANZEN DEUTSCHEN GESCHICHTE – VOR 1949 (1968) – GAB ES SCHWARZE ODER BRAUNE ODER GELBE IM DEUTSCHEN VOLK??? Und NIEMAND wäre auf den Gedanken… nein, auf das GEFÜHL gekommen, solche als ‚deutsch‘ zu empfinden. Man hätte sie auch damals nicht wegen ihrer Hautfarbe sofort liquidiert – man ist aber nie auf die Idee gekommen, sie sofort als ‚Deutsche‘ zu vereinnahmen.

    Beispiel: Wenn ich einige Jahrzehnte jeden Morgen bei der Morgentoilette im Spiegel das selbe Gesicht gesehen habe – immer weiß. Und dann fällt mir plötzlich eines Morgens ein brauner oder schwarzer Fleck – groß wie ein 10 Cent-Stück – in diesem Gesicht auf … wie reagiere ich da?

    Sage ich wirklich: Oh Gott, ich bin beschenkt worden … mit brauner/schwarzer Haut! Nach all den Jahrzehnten mit dieser immergleichen, faden, weißen Haut…!! oder renne ich nicht vielleicht doch schnurstracks zum Arzt: Herr Doktor, sagen Sie mir die Wahrheit … Ist es Krebs??

    Deute ich einen derartigen massiven Wechsel im Phänotyp also als Zeichen urplötzlich vermehrter Gesundheit … oder komme ich tatsächlich auf die verwegene Idee in diesem Einschnitt ein Krankheitszeichen zu vermuten??

    Schlußfolgerung: Einen derartigen Einschnitt/Wechsel nicht als Krankheitszeichen zu deuten ist das treffendste Symptom der Krankheit zum Tode, an der ich/die Gesellschaft/ein Volk bereits erkrankt bin/ist.

  129. @ #139 unkas (10. Jun 2016 11:40)

    Nein, stimmt nicht!
    Ich(45,5kg – 1,58m) hätte mit meinen Absatzschuhen nach rückwärts einen Schritt getan u. dem Sittenstrolch kräftig auf den Rist – ganz aus Versehen – getreten/gestanden, Pardon gesagt und meinen Fuß einmal laaangsam gedreht u. über meine Schultern zurückgeschaut u. gelächelt u. dann lautstark:

    „Sie gottverd… Strolch, sie Arschl…, wenn Sie mich noch einmal begrapschen, steche ich Sie ab, Sie Schwein!“

    Meine ältere Schwester(1,53m) selig hat vor 55 Jahren einen Penner mit der Luftpumpe erschlagen. Sie war alleine mit dem Rad durch unseren Schwarzwald unterwegs. Damals war man mit 18 übrigens nicht volljährig. Unsere Eltern u. sie mußten zur Polizei. Aber es war Notwehr u. blieb folgenlos. Mehr weiß ich nicht, denn ich war erst Grundschülerin, sie aber schon in der Lehre. Uns Kindern erzählte man nichts, aber wir bekamen einiges mit.

  130. #102 Athenagoras (10. Jun 2016 11:13)
    #57 weanabua1683 (10. Jun 2016 10:35) +++++++++
    Peter Sloterdijk (einer der führenden deutschen Philosophen) sagte vor einigen Wochen, dass es keine „MORALISCHE VERPFLICHTUNG“ zur Selbstvernichtung gäbe!+++++++++++++++++++++++
    Ja ja, der Philosophen-Führer PETER!
    Ich aber habe gesagt, vor allem deutlich auch in #82 weanabua1683, dass den Kindern so etwas in der Schule beigebracht wird.
    Vielleicht weiß Peter auch, dass man Dinge lehren kann, die es gar nicht gibt.
    Muß ich das näher ausführen? Die grüne Welt ist voll davon!!

  131. Angela Merkel hat, mit Unterstützung ihrer Partei und SPD, Grüne, Die Linke, diese Sexualstraftäter ins Land gelassen! Das sollten wir nie vergessen!

  132. @ #161 Bunte Republik Dissident (10. Jun 2016 12:10)

    Ein Bruchteil der Opfer ging nur zur Polizei!

  133. 162 Peterchens Mondfahrt

    Nachtrag zum Satz aus einem Kommentar auf der Sezession

    Mir ist kein einziger Denker der konservativen Revolution bekannt, der auch nur ansatzweise entlang eines phänotypischen Rassismus gedacht hätte.

    Dem Schreiber kommt nicht mal in den Sinn, daß der Grund dafür vielleicht darin gelegen haben könnte, daß dort eine Situation, die hier schleichend seit Jahrzehnten bereits der Fall ist und jetzt noch mal exzessiv beschleunigt worden ist, nicht nur nicht vorhanden, sondern nicht einmal vorstellbar gewesen wäre.

  134. #163 Maria-Bernhardine
    Aber es war Notwehr u. blieb folgenlos.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Haha,erschlag mal einen Bereicherer
    und nicht einen deutschen Penner.
    Da sieht die Sache ganz anders aus!

    http://www.mopo.de/hamburg/-20-cent-mord–onur-k–kommt-mit-bewaehrungsstrafe-davon-15389516
    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-moers-kamp-lintfort-neukirchen-vluyn-rheurdt-und-issum/ein-jahr-auf-bewaehrung-nach-tod-eines-obdachlosen-id4082810.html

  135. #150 KDL (10. Jun 2016 11:47)

    Das war nicht der Punkt. Die deutschen Frauen (*) schweigen keineswegs bei deutschen Männern. Da beschweren sie sich darüber wenn man ihnen auf die offene Bluse schaut oder ein Kompliment übers Dirndl macht.
    (*) Gilt natürlich nicht für alle, bzw. für keine, außer Feministinnen und davon beeinflußten Journalistinenn.

  136. 163 M.-B.

    „Sie gottverd… Strolch, sie Arschl…, wenn Sie mich noch einmal begrapschen, steche ich Sie ab, Sie Schwein!“

    Verzeihung, aber … womit hätten Sie ihn abstechen wollen? Doch nicht mit ihren ‚Absatzschuhen‘, oder…??

  137. 154 HRM

    Wer was dagegen hat, kann ja, frei nach Merkel, öfter mal in die Kirche gehen…

    Und was bekommt er da zu hören? ISLAM, ISLAM, ISLAM …

    😥

  138. „Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden, wir möchten keine Menschen pauschal beschuldigen und auf keinen Fall böses Blut schüren“

    IHR deutschen habt schon einen schuß in der marille!

  139. Bravo ! Hier hat der politisch-korrekte Schulunterricht voll durchgeschlagen.
    Man will schließlich keine schlechte Schulnoten weil man sich dem Lehrkörper anvertraute und die Schule will ihren „guten“ Ruf bewahren. Alles wird gut.
    Wo bleibt der Integrationspreis?
    Kassel = das deutsche Rotherham.
    Gutmenschen unter sich. Was geht’s Euch an?

    …aber das ist nicht nur in Kassel so. Das Ficki-Fickis nach Schulschluss den Mädels auflauern beobachte ich auch hier. Da hilft nur das „Mama-Taxi“. Am besten ein SUV.

    Bauchfrei und Minirock: Das war einmal, irgendwann bis Anfang der 90er. Danach kippte alles.

  140. 152 lorbas

    Acht minderjährige Jugendliche …

    Schon wieder diese Dreckssprache. Dabei weiß doch automatisch JEDER, der das liest: Es waren entweder Araber oder Neger. Ach ja, Pakistanis hatte ich noch vergessen – aber die sind wohl eh ein Sonderfall, da sie ja zu rund 70% aus Inzucht stammen. Die 70% sind kein Witz, sondern stammen aus einem Interview mit dem dänischen, auf Muselkriminalität spzialisierten Pschologen Nicolai Sennels zum Thema.

  141. 112 onanym

    Meine Frau sagt, sie würde mir Zigaretten und Sandwichs in den Knast bringen, wenn es uns getroffen hätte.

    Rauchen kann ihre Lebenszeit verkürzen!

    😆

  142. #155 xtina

    Merkel treibt das Land in den Bürgerkrieg.

    Ihr letzter Satz noch einmal zitiert!
    Die Raute des Wahnsinns hat
    Zehntausende männliche
    integrationsunwilliger Moslems ins Land gekarrt, sie begehen hier in Serie täglich zig Straftaten und die Frauenbelästigungen nehmen stündlich zu.
    Ich befürchte (leider) auch wieder Einkreisungen und systematische Angrabschungen auf „Fan-Meilen“ (Berlin, Frankfurt…aber auch selbst auf Dorffesten ggf. sogar eher und verstärkt dort!) Eben nicht in Bezahlbereichen, habe gehört von Eintrittspreisen zum Public Viewing, da eher weniger. Aber danach bei den frei zugänglichen „Feiern“ (?) z.B. Wasserturm Mannheim. War 2014 paar Mal dabei, da lief schon mind. 30% Schwarzkopf-Gesindel rum, Alkohol fliesst auch bei Mädchen in Strömen, es ist ein leichtes in den dunkleren „Separees“ des Wasserturm Parks Mannheims abends oder nachts, einzelne Mädchen abzudrängen und sie zu belästigen, wenn nicht gleich zu vergewaltigen. 10 stehen drumrum und schirmen ab, drei vergewaltigen! Es sind außer wenigen Undercover Beamten kaum Polizei / Security / Behörden vor Ort aber Tausende von „Feierwilligen“ unterwegs. Meine Beobachtung von 2014 darunter nur 1/3 wirkliche Fußballfans; 1/3 Besaufski Katastophentouristen, die auch auf idiotische Stadtfeste rennen und nochmal 1/3 Araber / Türken / Moslems / Kurden / Magrebiner / Rapefugees, die sich unters Volk mischen wollen, ein beträchtlicher Teil von ihnen, um Diebstähle oder andere Straftaten zu begehen! Ausländische Frauen außer mal sehr angenehme wenige Brasilianerinnen oder Mexikanerinnen und selten Asiatinnen habe ich dort überhaupt nicht gesehen! Ich rate einzelnen einheimischen Frauen explizit davon ab, sich im Gebiet Wasserturm Mannheim aufzuhalten nach Einbruch der Dunkelheim!
    Für Frankreich selbst befürchte ich Chaos und vorzeitigen Abbruch der EM!
    Wenn jetzt schon Randale in Marseille ist! (Sog. „Einheimische“ gegen Engländer) Der Müll in Paris Straßen wird z.B. bis Dienstag wegen Streik nicht entsorgt, es herrscht eine Angespanntheit sondergleichen. Da reicht ein Schnaufer zur falschen Zeit, oder ein Trittbrettfahrer mit „Hinweis“ oder Bombenattrappe und es gibt Panik ohne Ende.

  143. Ich weiß nicht, ob wir das hier schon hatten:

    http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/lohfelden-ort53240/hunde-verhinderten-vergewaltigung-lohfelden-maenner-griffen-frau-6464637.html

    „Als diese sich etwas entfernt hatten soll ein Mann sie von hinten umklammert und festgehalten haben, während zwei andere sie begrabschten und zum Sex aufforderten. Auf ihre Schreie aufmerksam geworden, griffen die Hunde die drei Männer an und schlugen sie in die Flucht.

    Das Opfer konnte die drei Männer nur vage beschreiben. Sie sollen alle hellbraune Hautfarbe gehabt haben und etwa 1,65 Meter groß gewesen sein. Sie trugen dunkle Sweatshirt-Jacken und unterhielten sich in einer ihr unbekannten Sprache.“

  144. Eigentlich gut, dass es auch ideologisch verblendete trifft, die ja mehr Angs davor haben einen „heiligen Asylbetrüger“ anzuzeigen, weil es sonst auf alle diese illegalen Asylbetrüger übertragen werden könnte. Seltsam nur, wenn in einem Ort ein paar rechte Spinner aktiv sind, dann nennt man natürlich und ganz selbstverständlich den Ort rechtspopulistisch, oder gar Pack. Da gibt es keine Diffenzierung, wie auch bei PEGIDA und der AfD, die alle ohne jeden Beweis als „Rechte“ benannt werden.

    Haben diese Mädchen diesen ideologischen Blödsinn von der Schule, oder von zu Hause? Ideologie und Dummheit ist wohl kaum behandelbar, aber manch eigene Erfahrung führt zur Heilung und der Erkenntnis, dass die Realität oft anders ist, als die ideologische Theorie!

  145. #1 Marie-Belen (10. Jun 2016 10:02)

    Das sind Schäubles „Inzucht-Verhinderer“!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Haha … wie trefflich 🙂

    Gleiches Recht für alle – also Männer macht euch an die Burka – und Muselfrauen ran, mal sehen ob das auch so toleriert wird.
    Andererseits, wer will das schon.

  146. 149 Selberdenker

    Bußvergewaltigung ❓

    Treffer! Unterstütze ich als Vorschlag zum Wort des Jahres!!

  147. #162 Peterchens Mondfahrt (10. Jun 2016 12:16)

    „Und auf der Sezession:

    Mir ist kein einziger Denker der konservativen Revolution bekannt, der auch nur ansatzweise entlang eines phänotypischen Rassismus gedacht hätte. Hier ein wenig auf die Bremse treten, da hat Dieter Stein recht. (Aus einem Kommentar, aber Kubitschek gab die Richtung vor)“

    **************************************************

    Ach du liebe Zeit! Was für ein biologieblinder Lötzinn. Rassismus ist erst einmal implizit in jedem Organismus fest verschaltet. Automatisch erfolgen bei Begegnung mit dem Fremden negative Reaktionen, die im Mandelkern nachweisbar sind. Das Fremde muß ja zunächst überprüft werden, ob es einem zum Vorteil gereichen kann oder aber sehr gefährlich ist. Automatisch gesellt sich Gleiches zu Gleichem, das läuft zu 95 Prozent unbewußt.

    Rassismus ist der kollektive Selbsterhaltungstrieb eines Volkes. Der ist dermaßen selbstverständlich, daß es dafür Jahrhunderte über Jahrhunderte keinen Begriff gegeben hat.

    Und für den expliziten Rassismus, das Bekenntnis „Ich will als Deutscher mit meinesgleichen (also biologisch Ähnlichen) in meinem Lande leben“, gibt es solange keinen Anlaß, wie in Deutschland gerade mal fünfzig Tellerwäscherneger und zwanzig Jazzkapellenneger leben.

    Antirassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

  148. #163 Maria-Bernhardine (10. Jun 2016 12:17)
    Ich(45,5kg – 1,58m) hätte mit meinen Absatzschuhen nach rückwärts einen Schritt getan u. dem Sittenstrolch kräftig auf den Rist – ganz aus Versehen – getreten/gestanden………….
    Mutig wie ein Bernhardiner!
    Selten macht mich etwas so zuversichtlich wie dieses!
    Mutige Frauen kreieren mutige Männer, wußte schon die Mutter von Achill!!
    SOLCHE FRAUEN BRAUCHT DAS LAND!!!

  149. Da werden doch sicher gleich wieder alle Grünlinge die armen „Kulturfremden“ in Schutz nehmen, die es einfach aus ihren Heimatländern nichts anders kennen.
    Wer asoziales Verhalten Kultur nennt, für den sind Kakerlaken sicher unter Naturschutz zu stellen. Wers im Islam eine Bereicherung für unser Land sehen will, der soll uns doch bitte mal mitteilen, was diese Bereicherung eigentlich sein soll! Nicht nur von Bereicherung reden, sondern diese Bereichung auch mal zeigen. Habe mit vielen Leuten gesprochen keiner konnte mir einen positiven Beleg für eine Bereicherung nennen. Döner schmecken zwar, aber wenn dies die einzige Bereicherung der Oriental ist, dann stehen dem in riesiger Anzahl nur Dinge gegenüber auf die wir aller liebend gerne verzichten. Es gab Deutschland auch ohne Döner und keiner ist vor Hunger von den Knochen gefallen. 2-3 Wochen Orient, im Urlaub, reichen aus, wir brauchen nicht das ganze Leben die orientalische „Un-Kultur“ um uns.

  150. #139 unkas (10. Jun 2016 11:40)

    Als ich mit meiner damaligen Freundin draussen die Tüten in den Wagen räume, schilder in den Vorfall, wie gruselig der war etc.. Da berichtet sie, dass ihr eben diese Kreatur eben im Supermarkt zwischen die Beine gegriffen habe, das hätte sie nicht gut von dem gefunden .. – SAGT ABER IN DER SITUATION KEIN STERBENSWÖRTCHEN. Kreatur über alle Berge.

    Frauen sind so, kann man nichts machen.

    a) es gibt solche und solche
    b) es hängt von der Situation an, ob man was sagt
    c) es hängt von der Tagesform ab, ob man was sagt

    Es gibt in Berlin 12jährige Mädel, die haben gegenüber Migranten, wenn die Sprüche rausdrücken, einen Tonfall drauf, das kannst Du Dir nicht vorstellen. Man kann es sich kaum vorstellen, dass Kinder so sprechen. Aber das ist halt deren Überlebenstechnik, eine Form von Psychohygiene. Die Alternative wäre, alles schweigend hinzunehmend, aber das zerfrisst einen ja.

    Es gibt aber natürlich auch die, die sich gar nichts trauen. Ich nennen ihn den „Typus Pastorentochter“, die mit dem Bild erzogen wurden, dass alle nett sind, wenn man selbst nett ist. Und die mit diesem Konzept gegenüber muslimischen Belästigern gnadenlos scheitern. Die müssen erst mühsam lernen, jemanden anzubrüllen, denn auch eine „nette Ablehnung“ wird von diesem Migrantentypus in aller Regel als Ermutigung aufgefasst.

    Ich habe selbst schon so oft migrantische Anpatscher, Ficki-Ficki-Kandidaten angebrüllt, dass ich mich wundere, bisher noch nie mit einem Messer in den Rippen auf dem Trottoir zurückgeblieben zu sein. Also ich kann schon auch richtig beleidigend werden. Das KANN man nicht nur lernen, das MUSS man sogar lernen, so bitter das ist. Man gibt ja auch ein Stück Zivilisation dabei auf.

  151. Ja, westdeutsche Mädels, nur nicht anecken ! Ihr laßt euch lieber an die Fo… Ti… Ärs fassen weil ja die armen Flüchtlinge, in Wahrheit teuflische muslimische Invasoren, nicht in Verruf gebracht werden sollen.

    Ich wünsche euch ein ungewolltess Kind von denen …

    Wenn mir meine Tochter sagen würde, daß sie von solch einem Geschmeiß angegrascht worden wäre, dann gute Nacht für den oder vielleicht auch für mich, denn ich habe grundsätzlich KEIN Messer einstecken …

  152. @ Moderation
    Muss man solche hasserfüllten Kommentare – und der ist, wie immer bei solchen Themen hier, nur beispielhaft – auf pi wirklich ertragen?
    Entweder solltet ihr euch überlegen, im Header auch „frauenverachtend“ dazuzuschreiben oder mal anfangen, die Verachtung in den Posts ein bisschen zu zügeln.

    An die Kommentatoren, die immer wieder in diese Richtung posten. Meine Frage an euch ist, warum ihr gleichzeitig mit dieser Verachtung für deutsche Frauen davon schwafelt, dass die deutsche Kultur bewahrt werden muss? Was genau versteht ihr unter der bewahrenswerten deutschen Kultur, wenn die Hälfte der Bevölkerung von euch so verachtet wird?

    #101 dievollewahrheit (10. Jun 2016 11:05)

    Sorry, wenn die jungen Frauen sich nicht klar ablehnend verhalten müssen die Ersatzdeutschen nach Ihrem Kulturverständnis von Einvernehmlichkeit ausgehen. Und mal ehrlich, vielleicht stehen sie ja auch drauf mal von einem stolzen heißblütigen Araber oder Schwarzen bestiegen zu werden. Der deutsche Durchschnittsmann kann da bestimmt nicht so viel Freude spenden.

  153. 102 INGRES

    In der BRD gilf das vieleicht bezoegn auf die „Ficklinge“ (Babaieca). Aber ein deutscher Mann wird (von den Frauen) such dann gnadenlos verfolgt wenn er nichts getan hat.

    Der doisse Mann bekommt dann eben auch noch den unbewußten Hass der (doissen) Frauen auf sich selbst ab, weil sie die Situation, die sie eigentlich hassen, selbst geschaffen haben – sich das aber nicht bewußt eingestehen können. Er ist also sozusagen doppelter Blitzableiter für die (doissen) Frauen … und zusätzlich noch Haßobjekt der eingedrungenen Konkurrenten aus Negerien, Arabien, Islamien … und natürlich Haßobjekt des antideutschen ‚Staates‘.

  154. Verschweigen die Mädchen sexuellen Missbrauch, weil sie die Täter schützen wollen — selber Schuld! Wie man sich bettet, so liegt man.

    Fühlen sie aber, sie müssen über die Sex-Täter schweigen, weil Zwang dazu von außen spüren, läuft etwas sehr falsch in der Bunten BRD-Gesellschaft.

  155. you are going down – mehr kann man zu diesen komplett verrückte Mädchen nicht sagen. Das deutsche Volk hat sein Gehirn, sein Herz, seinen Mut und Stolz als auch seinen kompletten Verstand abgegeben. Wie irre im Kopf muß man sein, um diese Kreaturen auch noch zu verteidigen? Wenn bei Euch die Ströme von Blut fliessen werden, werdet Ihr Euch noch entschuldigen. Mit Germanien ist es vorbei – mit dem Nachwuchs. Ö ist nicht viel besser, aber solche irren Mädels gibt es bei uns nicht. Und 50 Prozent der Bevölkerung werden sich mit Händen und Füssen wehren.

  156. #84 Logixx (10. Jun 2016 10:54)

    #16 Pakt von Umar

    Diesen devoten Frauen mit politisch korrekter Maulsperre benötigen ein entsprechendes Training für Selbstbehauptung und SV-Training.

    Die Maulsperre wirkt allerdings nur gegenüber Sch(m)utzsuchenden. Ihre Selbstbehauptung gegenüber deutschen Männern ist dagegen eisern. Wer einer Büroellenbogenfurie in die Quere kommt, kann als Biodeutscher sein blaues Wunder erleben. Deutsche Frauen sind regelrecht als gesellschaftsschädigende Zombies manipuliert worden: Sie bekämpfen ihre natürlichen Verbündeten, und legen sich für ihre Feinde ins Zeug.
    —————————–

    Jemand, der mich als Frau pauschal so einschätzt, ist bestimmt kein natürlicher Verbündeter.

  157. Ich bin ernsthaft schockiert….

    NEE!bin ich nicht!

    AfD, Pegida, wir Patrioten alle sagen diese Entwicklung seit inziwschen Jahren vorraus, aber die Eltern dieser „armen“ Mädchen wählen sicher immer noch die sozialistischen Einheitsparteien Deutschlands – warum auch immer!!

    Sagt allen wie damls – wer Hitler wählt, wählte den krieg und wer CDU-CSU-SPD-Grüne-Linke wählt, wählt diesen Islamisierungskrieg mit allen Konsequenzen aus Raub, Mord, Vergewaltigung aller unserer Frauen!!

    Wer diese Kommunistenpackparteien wählt, wählt die Vergewaltigung der eigenen Töchter und Frauen und wählt die Scharia der Straße!!!

    Ich habe kein Mitleid mit diesen Mädchen und mit den Eltern dieser Mädchen!!

    Merkel verhaften, sofort!!Alle Illegalen aus dem Land-sofort!!

    Der größte Verbrecher im Land bleibt Merkel und jeder untertänig funktionierende Staatsdiener, der diesen verfassungsfeindlichen Rechtsbruch weiterhin durch Mitläufertum ermöglicht!

  158. Jeder Mensch Rapefugee ein Künstler
    In Kassel ist man aktuell besonders stolz darauf, den Kunstbegriff endlich in die Mitte der Gesellschaft augedehnt zu haben und noch weiter auszudehnen. Ausserdem steht die Stadt nun künstlerisch nicht mehr nur alle Jubeljahre auf einem Grossprojekt-Bein, sondern entwickelt sich nun selber zu einem ständigen Grosskunstwerk an der jede (die einen Schulweg hat) beteiligt ist.
    …und überhaupt…

  159. #72 daskindbeimnamennennen (10. Jun 2016 10:46)

    #6 Kreuzritter82 (10. Jun 2016 10:08)

    Dann lasst euch mal „bereichern“. Aber jammert später nicht rum.
    ——————————
    Sie sollten mal den Text genau lesen. Diese Mädchen sind zwischen 16 und 18, die haben also diese Regierung nicht gewählt.

    Ich bin nicht so oft hier auf PI, ich lasse mich lieber von WELT oder FOCUS zensieren. Aber auch mir fällt es immer wieder auf, wie widerwärtig einige männliche Foristen hier mit weiblichen Opfern – egal welchen Alters – umgehen.
    Diese Typen sccheint es aufzugeilen, wenn Frauen begrapscht, vergewaltigt oder belästigt werden. Vielleicht seid Ihr aber auch wirklich so armselige Kreaturen, dass Ihr kein anderes Ventil findet, als euch an Opfern, an Frauen oder Mädchen, die Ihr nicht einmal kennt, abarbeiten müsst.
    Da frage ich mich, ob Ihr nicht im falschen Lager seid? Diese erschreckende Frauenverachtung – hier kann man auch von Frauenfeindlichkeit oder sogar -hass sprechen – würde Euch bei den Muselmanen sicher gut zu Gesicht stehen. Da drängt sich der Verdacht auf, dass Ihr unglücklich in eine Moslemin verknallt ward, aber nicht landen konntet – deshalb der Hass auf die Moslems, mit Erhaltung der Kultur kann es nichts zu tun haben, denn Ihr habt keine Kultur. Bei deutschen Frauen habt Ihr natürlich auch nichts zu melden – dafür sind wir uns zu schade. Dann werden bei Euch wohl die armen (kindhaften) Asiatinnen die Auserkorenen sein. Aber seid versichert: auch dort könnt Ihr nur deshalb punkten, weil Ihr aus GerMoney seid, nicht aufgrund Eures Charakters oder Eurer Fürsorglichkeit oder Eures Aussehens etc.

    An die Moderation: ist es wirklich nötig, dass diese Widerlichkeiten in den Massen hier auf PI zu lesen sind. Dies wird wirklich interessierte Leerinnen und sicher auch viele Leser abstoßen. Im übrigen ist mir bei der Diskussion um Niklas P. ein solcher Hass nicht aufgefallen, obwohl der – laut Presse – einen türkischen Freund hatte. Wieso Ihr Widerlinge habt Ihr dieses Opfer nicht verhöhnt, wieso war er nicht selbst schuld? Es ist eindeutig, Ihr hasst Frauen und lasst hier mal so richtig alles raus – ich denke, die Moderation sollte Euch hier keine Plattform mehr bieten.

    MOD: Vielen Dank für diesen mahnenden Hinweis, der auch an alle Kommentierer hier gerichtet sein dürfte. Tatsächlich sind Ton und Inhalt in einigen Beiträgen im Vergleich zum Fall Niklas P. besonders schäbig und frauenverachtend sowieso. Eine nachträgliche Löschung wäre angebracht, würde aber jetzt die „Chronologie“ der Beiträge zu sehr durcheinander bringen.

  160. #194 daskindbeimnamennennen (10. Jun 2016 13:13)

    #84 Logixx (10. Jun 2016 10:54)

    #16 Pakt von Umar

    Diesen devoten Frauen mit politisch korrekter Maulsperre benötigen ein entsprechendes Training für Selbstbehauptung und SV-Training.

    Die Maulsperre wirkt allerdings nur gegenüber Sch(m)utzsuchenden. Ihre Selbstbehauptung gegenüber deutschen Männern ist dagegen eisern. Wer einer Büroellenbogenfurie in die Quere kommt, kann als Biodeutscher sein blaues Wunder erleben. Deutsche Frauen sind regelrecht als gesellschaftsschädigende Zombies manipuliert worden: Sie bekämpfen ihre natürlichen Verbündeten, und legen sich für ihre Feinde ins Zeug.
    —————————–

    Jemand, der mich als Frau pauschal so einschätzt, ist bestimmt kein natürlicher Verbündeter.

    Von jemandem, der mich/uns als „gesellschaftsschädigenden Zombie“ bezeichnet, hat man ohnehin nichts zu erwarten, und das tue ich auch nicht. Ich bin darauf eingestellt, mir jederzeit selbst helfen zu müssen. Und auf Altherrengejammere von Leuten, die diese Zustände mitzuverantworten haben, nun aber Gülle auf halbe Kinder ausgießen, kann ich auch verzichten.

  161. Hat nicht irgend ein deutscher Politiker irgendwann im Jahre 2015 gesagt, er wolle Meier heißen, wenn auch nur eine deutsche Frau von illegalen Eindringlingen vergewaltigt werde …?
    War das nicht so ein dicker Unsympath, an dessen Namen ich mich gerade nicht erinnern kann …?
    Fing, glaube ich, mit „G“ an.

    Oder verwechsle ich da jetzt etwas?

    Ach nee, ich bringe da tatsächlich etwas durcheinander.
    Der dicke Unsympath war der olle Hermann Göring, und er sagte: „Wenn auch nur ein englischer Bomber die Ruhr erreicht, will ich nicht mehr Hermann Göring, sondern Hermann Meier heißen!“
    (Rundfunkrede vom 9. August 1939, zitiert nach Christian Zentner, Friedemann Bedürftig: Das Große Lexikon des Dritten Reiches. Südwest Verlag, München 1985, ISBN 3-517-00834-6,, S. 379)

    Ich kleines Dummerchen, ich!
    Immer bringe ich alles durcheinander.
    Heute gibt es doch gar keine deutschen Politiker mehr, die dicke Unsympathen sind …
    Wie konnte ich das nur verwechseln!

  162. #198 eowyn von rohan
    Ihr Widerlinge habt Ihr dieses Opfer nicht verhöhnt, wieso war er nicht selbst schuld? Es ist eindeutig, Ihr hasst Frauen und lasst hier mal so richtig alles raus – ich denke, die Moderation sollte Euch hier keine Plattform mehr bieten.

    ______________________________________________

    Opfer zum Täter machen – Linke Praxis

  163. #202 Paula (10. Jun 2016 13:37)

    #198 eowyn von rohan (10. Jun 2016 13:23)

    Ich bin nicht so oft hier auf PI, ich lasse mich lieber von WELT oder FOCUS zensieren. Aber auch mir fällt es immer wieder auf, wie widerwärtig einige männliche Foristen hier mit weiblichen Opfern – egal welchen Alters – umgehen.
    Diese Typen sccheint es aufzugeilen, wenn Frauen begrapscht, vergewaltigt oder belästigt werden. Vielleicht seid Ihr aber auch wirklich so armselige Kreaturen, dass Ihr kein anderes Ventil findet, als euch an Opfern, an Frauen oder Mädchen, die Ihr nicht einmal kennt, abarbeiten müsst.
    Da frage ich mich, ob Ihr nicht im falschen Lager seid? Diese erschreckende Frauenverachtung – hier kann man auch von Frauenfeindlichkeit oder sogar -hass sprechen – würde Euch bei den Muselmanen sicher gut zu Gesicht stehen. Da drängt sich der Verdacht auf, dass Ihr unglücklich in eine Moslemin verknallt ward, aber nicht landen konntet – deshalb der Hass auf die Moslems, mit Erhaltung der Kultur kann es nichts zu tun haben, denn Ihr habt keine Kultur. …

    An die Moderation: ist es wirklich nötig, dass diese Widerlichkeiten in den Massen hier auf PI zu lesen sind. Dies wird wirklich interessierte Leerinnen und sicher auch viele Leser abstoßen. Im übrigen ist mir bei der Diskussion um Niklas P. ein solcher Hass nicht aufgefallen, obwohl der – laut Presse – einen türkischen Freund hatte. Wieso Ihr Widerlinge habt Ihr dieses Opfer nicht verhöhnt, wieso war er nicht selbst schuld? Es ist eindeutig, Ihr hasst Frauen und lasst hier mal so richtig alles raus – ich denke, die Moderation sollte Euch hier keine Plattform mehr bieten.

    Ich vermute, dass PI diese Beiträge nicht rausfiltert hat damit zu tun, dass man sich nicht vorwerfen lassen möchte, die freie Meinungsäußerung zu behindern. Allerdings glaube ich auch, dass diese notorisch frauenhassenden Beiträge, in denen jede Vergewaltigung bejubelt wird, zahlreiche Leser abschrecken (nicht nur Frauen, sondern auch Männer). Das schadet PI meiner Ansicht nach ENORM. Und dass einige hier nur zu selbsttherapeutischen Zwecken sind (also das, was früher die „Thekenheulerei“ war) ist auch klar.

    Allerdings ist es wie so oft: Dies ist zwar eine sehr auffallende, „lautstarke“ Gruppe, aber keine sehr große Gruppe. Sie fällt halt nur besonders massiv auf.

    MOD: Vielen Dank für diesen mahnenden Hinweis, der auch an alle Kommentierer hier gerichtet sein dürfte. Tatsächlich sind Ton und Inhalt in einigen Beiträgen im Vergleich zum Fall Niklas P. besonders schäbig und frauenverachtend sowieso. Eine nachträgliche Löschung wäre angebracht, würde aber jetzt die „Chronologie“ der Beiträge zu sehr durcheinander bringen.

  164. Anschließend sprechen Bundesregierung und ihre genauso widerlichen Zuarbeiter von „lebendigen und lebenswerten Stadtquartieren“!!!

    Seit 70 Jahren war dieses Land nicht mehr so krank!

    Die Verräter und Idioten müssen raus aus den Parlamenten, raus aus den Institutionen. Es gibt viel Arbeit! Sorry, VerräterInnen und IdiotInnen natürlich.

  165. Frau bzw Mann sollte sich mal in die Lage eines dieser Mädchen versetzen.
    Es zeigt an, der Fall wird von der Polizei gegen den ausdrücklichen politischen Willen der Vorgesetzten geklärt und kommt vor Gericht.
    Verteidigung, islamisch, gesponsert, vom Feinsten mit der Erwartung einer hohen Gewinnprämie.
    Gericht will sich nicht rassistisch geben, offen, tolerant und verständnisvoll, auch angesichts der Gewehrpatrone im Briefkasten und der Berichte der Kinder, Enkel aus der Schule.
    Opfer legale Aussagen unterstützende Maßnahmen im Vorfeld, durch das Gefühl ständige Beobachtung. Indoktrination durch gutmenschliche Vertrauenslehrerin, KaPo Charakter.
    Wir wissen will was absolute Einsamkeit und Verlassenheit bedeutet, der lasse sich darauf ein.
    Die Phrase im Titel schafft wenigstens Hoffnung, dass der Fall zur Ruhe kommt und sich nicht noch verschlimmert.
    Das Mädchen hat dann wenigstens in der Gutmenschen Schule das Gewähr nicht Nazi zu sein.
    Drescht nicht auf die Mädchen ein, drescht auf die ein, die es geschafft haben, dass so etwas nicht nur denkbar ist, sondern bald zum Normalfall wird.
    Und, das kommt noch dazu: Die Politik forciert das, dass die Statistik stimmt.

  166. #198 eowyn von rohan (10. Jun 2016 13:23)
    #202 Paula (10. Jun 2016 13:40)

    Ich finde es auch auffällig, dass im Vergleich zu „Niklas P.“ hier besonders viele aggressive Kommentare sind, die nicht Frauenverachtung zeigen, sondern auch offen Schadenfreude.
    Vielleicht sollte bei solchen Artikeln generell ein Aufruf an die Kommentierer vorausgeschickt werden, bei aller verständlichen Wut anständig zu bleiben.

  167. Schaut mal an, was DIE LINKE in ihrem Wahlprogramm „Aus Liebe zu Mecklenburg-Vorpommern“ schreibt:

    Für Frauen, die als Asylbewerberinnen und Flüchtlinge zu uns kommen und in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht sind
    , besteht eine besondere Gefährdungslage, Opfer von häuslicher und sexualisierter Gewalt zu werden. Dem ist durch getrennte Unterkünfte für allein reisende Frauen und Kinder und eine frühe dezentrale Unterbringung entgegenzuwirken.

    Ja, wenn es um Refugees (w) geht, dann ist eine besondere Gefährdungslage da, weshalb man die unverheirateten Damen, auch die Minderjährigen, getrennt von den geilen Böcken unterbringen muss.

    Weibliche Anwohner eines Refugee-Heimes brauchen sich dagegen überhaupt keine Sorgen zu machen. Denn Refugees sind willkommene liebe bunte Mitmenschen. Im übrigen ganz normal, dass jedes Refugee-Heim seinen Sicherheitsdienst braucht.

  168. Vielleicht sollte man den Männern klarmachen, dass sie noch stärker AfD wählen sollten, damit sie die Frauen, die wenig AfD wählen vor den Ergebnissen ihrer Wahl beschützen.

  169. 186 Vielfaltspinsel

    Rassismus ist erst einmal implizit in jedem Organismus fest verschaltet. Automatisch erfolgen bei Begegnung mit dem Fremden negative Reaktionen, die im Mandelkern nachweisbar sind. Das Fremde muß ja zunächst überprüft werden, ob es einem zum Vorteil gereichen kann oder aber sehr gefährlich ist. Automatisch gesellt sich Gleiches zu Gleichem, das läuft zu 95 Prozent unbewußt.

    Und all das ist ausgeschaltet/überschrieben bei diesen Mädchen/jungen Frauen durch ein induziertes Programm namens ‚Antirassismus‘ oder ‚Gutsein‘, oder sehe ich das falsch?

    Damit sollte (für mich zumindest) die Frage doch wohl lauten: Wie mache ich den Opfern bewußt, daß sie gelernt haben (= sie indoktriniert wurden) die tatsächlich eigene ERFAHRUNG nicht zu empfinden, indem sie bereits bevor sie empfunden werden kann (bevor sie also sozusagen die ‚Schwelle des Empfindens‘ überschreiten kann) a) blockiert wird, und b) durch eine ‚eingeschmuggelte‘ Vorstellung (Mem), die in Wirklichkeit das Gegenteil der blockierten, tatsächlich eigenen Erfahrung ist, ersetzt wird?

    Und wie läuft dieser Vorgang des Überschreibens des sozusagen natürlichen, festverdrahteten Rassissmus – und damit natürlich seine Außerkraftsetzung – auf der großen, ein ganzes Kollektiv, etwa ein Volk, umfassenden Ebene, strukturell ab?

    Etwa so: Ein Angreifer analysiert eine anzugreifende Kultur auf deren positiv besetzte Werte. Dann sucht er sich bestimmte Werte, die ihm für einen Angriff geeignet erscheinen, heraus – beispielsweise ‚Religionsfreiheit‘.

    Die Religionsfreiheit des GG bezog sich bei Formulierung des GG auf die beiden christlichen Kofessionen – aus! Die hatten bestimmte Milieus, die hatten sich jahrhundertelang offen oder versteckt bekriegt. An ‚Islam‘ hat bei Formulierung des GG auch nicht ein Einziger der damals daran Beteiligten gedacht.

    Dann beginnt man zu einem bestimmten Zeitpunkt die Bedeutung des Wertes zu verändern, indem man sie künstlich, d.h. ohne daß dieser Änderungswunsch als Erfahrung zuvor in der Zielkultur des Angriffs empfunden worden wäre, ausweitet.

    Man (der/die Angreifer) behaupten also einfach, der Begriff und Wert ‚Religionsfreiheit‘, der, weil niemand mit einer solchen Angriffsmöglichkeit bei Formulierung des Wertes jemals gerechnet hätte, nicht explizit auf die beiden hier vorhandenen christlichen Konfessionen beschränkt war, gelte selbstverständlich auch für den Islam!

    Diese Behauptung wird nun sowohl medial (Presse, Funk, Fernsehen) wie auch über die kollektive Thymusdrüse (Schule der Immunzellen) der Bildungseinrichtungen (Schule, Universitäten) vervielfältigt und die Opfer, die gezwungen sind zum Lebensunterhalt eine Schule/Universität zu besuchen ‚lernen‘ über die Identifikation mit dem neuen Programm, die tatsächliche eigenen Erfahrungen, soweit sie mit dem neuen Programm inkompatibel sind, nicht mal mehr wahrzunehmen.

    Endergebnis: Der neue Deutsche, der selbstverständlich nicht nur Muslime als Deutsche (an)erkennt, sondern auch Möntschen aller Hautfarben (Gelbe, Braune, Schwarze), die niemals zuvor zu der kollektiven Erfahrung, die die deutsche ist, gehört hatten … insofern ähnliche Angriffsüberschreibungsprogramme natürlich nicht nur für den Wert ‚Religionsfreiheit‘, sondern auch für alle möglichen weiteren Werte gelten, die als Angriffsziel geeignet erscheinen.

  170. (…) „Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden, wir möchten keine Menschen pauschal beschuldigen und auf keinen Fall böses Blut schüren“ (…)

    Tja, selber Schuld Mädels. Dann müsst ihr eben leiden.

    Der Leidensdruck muss so groß werden, den Gutmenschen, besonders den weiblichen „Gutmenschinnen“, das Scheitern ihrer „Refugees Welcome“-Illusion bewusst wird.

  171. #195 daskindbeimnamennennen
    #199 Paula

    Ich weiß, dass meine Äußerungen provokant gegen deutsche Frauen im Allgemeinen gerichtet waren. Das war auch der Zweck. Daher finde ich Ihre ärgerlichen Reaktionen absolut einleuchtend. Ich bleibe jedoch bei dem, was ich oftmals schreibe, dass die deutsche Frau durch groß angelegte Gebärverweigerung einerseits, und durch sentimentale Fremdenliebe und fehlgeleitetes Helfersyndrom andererseits, einen Großteil der heutigen politischen Probleme in Deutschland verschuldet hat. Selbstverständlich sind die Männer nicht schuldlos. Aber auch die Mitwirkung der jungen deutschen Mädchen bei der Misere ist nicht zu ignorieren. Die „halben Kinder“ umarmen nicht nur die Fremden, sondern kommen begeistert mit Trillerpfeifen und Hassplakaten herbei, um AfD-Veranstaltungen zu stören und die Teilnehmer zu bepöbeln. Allerdings habe ich in meinem Text weniger die Kinder angegriffen, als die Eltern – falls Sie ihn nochmal aufmerksam lesen möchten.

  172. #208 Globoli (10. Jun 2016 14:10)

    Diese irre „Logik“ gut erkannt. War mir gar nicht so bewußt, es ist aber tatsächlich absurd.

  173. „Ihre politische Korrektheit hatte sie gelähmt.“
    ————————————————————

    Das bewirkt die verdammte GERHIRNWÄSCHE an deutschen Schulen!

  174. Als ich morgens um 10 im Baumarkt war, in einer sehr verlassenen Gegend bei der Arbeitskleidung, standen zwei Männer dort in der Nähe und einer sagte laut zum anderen „TAHAR!“. Er stellte sich hinter mich und man merkte, dass er kein Interesse an den Arbeitsklamotten hatte, sondern etwas anderes im Schilde führte. Ich verband sofort das Wort Tahar mit „Taharrush“ und werde auch noch einen ägyptischen Freund fragen, ob ich da richtig liege. Jedenfalls musste ich lange ziemlich giftig und abweisend schauen, dass der Typ sich getrollt hat.
    Es kann einen überall treffen und es kann jede Frau treffen. Die Mädels und wir Frauen werden nirgendwo mehr sicher vor diesen Typen sein.

  175. Mit dem Verschweigen politisch geleugneter Verbrechen nehmen die Opfer jenen, die an diesen Verbrechen eine Mitschuld tragen, einen Teil der Vertuschungs-Arbeit ab.

    Irgendwann wird es dann gar nicht mehr nötig sein, die Statistiken zu fälschen. Es wird reichen, die angezeigten Verbrechen zu erfassen, weil sich dann niemand mehr trauen wird, die von Fremden begangenen überhaupt zu melden.

  176. 199 franzjosef

    War das nicht so ein dicker Unsympath, an dessen Namen ich mich gerade nicht erinnern kann …?
    Fing, glaube ich, mit „G“ an.

    Sie meinen jetzt aber nicht den Erzengel Gabriel, oder?

    😆

  177. 215 rama

    Die Mädels und wir Frauen werden nirgendwo mehr sicher vor diesen Typen sein.

    Gut erkannt. Aber wenn er diese Situation nicht als den eigentlichen Zielzustand eures beabsichtigten Lebens erkannt haben solltet, dann müßt ihr (= Frauen) das unter euch verbreiten! Männern – zumindest solange sie weiß und deutsch sind – glauben Frauen mittlerweile wohl grundsätzlich weniger als irgendwelchen anderen ‚Autoritäten‘.

  178. #207 johann (10. Jun 2016 14:01)

    Vielleicht sollte bei solchen Artikeln generell ein Aufruf an die Kommentierer vorausgeschickt werden, bei aller verständlichen Wut anständig zu bleiben.

    Vielleicht wäre das was.

    Was Löschungen betrifft bin ich immer etwas hin- und hergerissen, denn ich verstehe, dass man bei PI nicht so zensieren will wie bei anderen Medien. Auf der anderen Seite mehren sich hier Beiträge, die dermaßen grenzüberschreitend, hämisch, schadenfroh, also wirklich richtig zutiefst menschenverachtend sind, dass ich PI deswegen vorsichtshalber a) nicht an Frauen und b) schon gar nicht an Teenager weiterempfehle. Also das kann ich einfach nicht machen, diese Seite einer 17jährigen empfehlen, und sozusagen das erste, was sie hier liest, sind dann solche Kommentare, dass deutsche Mädchen erst mal von Migrantenrudeln vergewaltigt werden sollten.

    Ich persönlich kann da bis zu einem gewissen Punkt drüberstehen, weil ich sehen kann, dass der ein oder andere da erlittene Verletzungen in seiner Lebensgeschichte „heilen“ will. Aber das braucht auch eine gewisse Lebenserfahrung und Abgeklärtheit. Ganz, ganz übel muss das auf Mädchen und Frauen wirken, die tatsächlich schon gravierende Übergriffe erlebt haben.

    Solche wären theoretisch für PI und auch weiterführend die AfD prinzipiell gut ansprechbar, werden aber natürlich total abgeschreckt durch einige Kommentare hier, rausgedrückt durch immer der selben Handvoll Leute, die manchmal ganze Kommentarstränge ruinieren.

  179. Siehe in diesem Zusammenhang auch:

    Nach den Übergriffen in Köln

    Warum habt ihr keinen Respekt?

    Um die Frauen geht es in der aufgeheizten Debatte über die Kölner Silvesternacht am wenigsten. Es geht um Macht, ein symbolisches „Gespräch“ unter Männern über Urängste. VON DAGMAR DEHMER UND ANDREA DERNBACH

    Mehr:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-den-uebergriffen-in-koeln-warum-habt-ihr-keinen-respekt/12810330.html

    (Auch Leserkommentare unter dem Artikel beachten!)

    Und Henryk M. Broders Antwort darauf:

    Die Presseschau zum Abend

    Es gibt auch Frauen, die mit dem Schwanz denken. Zwei von ihnen arbeiten für den Berliner Tagesspiegel und haben „nach den Übergriffen in Köln“ einen Text geschrieben, in dem sie das Geschehen rund um den Hauptbahnhof einfühlsam erklären. Über die Frauen, die in der Silvesternacht eine böse Überraschung erlebten, schreiben sie u.a. Folgendes:

    „Womöglich sind aber auch Frauen dabei, die gar nicht Opfer geworden sind, sondern aus politischer Überzeugung der Meinung waren, dass die Täter mit Migrationshintergrund oder die Flüchtlinge, die das Chaos auf der Domplatte für sexuelle Übergriffe ausgenutzt haben, abgeschoben gehören. Das hoffen sie womöglich mit einer Anzeige zu beschleunigen.“

    Ja, so könnte es gewesen sein. Die Frauen sind am Bahnhof zusammen gekommen, haben sich begrapschen, befingern und auch vergewaltigen lassen, um die Abschiebeverfahren zu beschleunigen. Es könnte aber auch gewesen sein, dass sie einer kollektiven Hysterie anheimgefallen sind, so wie das bei UFO-Sichtungen öfter der Fall ist. Ganz anders dagegen die wahren Opfer der „Übergriffe“, es handelt sich um junge Männer, welche die Ausgeschlossnheit, die sie erfahren haben, dazu verleitet hat, sich nun auch selbst aus der Gesellschaft auszuschließen. Und vergessen wir nicht: Diese „Rape Culture, die offenbar die Kölner Silvesternacht geprägt hat, ist auch Teil der deutschen Kultur“.

    (…)

    Mehr:

    http://www.achgut.com/artikel/die_presseschau_zum_abend1

  180. #170 Maria-Bernhardine (10. Jun 2016 12:19)
    @ #161 Bunte Republik Dissident (10. Jun 2016 12:10)

    Ein Bruchteil der Opfer ging nur zur Polizei!

    Das Erste hätte reichen müssen !!!

    Unsere Kleine (12) sensibilisieren wir seit etwa 2 Jahren behutsam, wie sie Gefahren schnell erkennt. Dazu gehört auch ihr die Bilder dieser Gestalten zu zeigen.
    In welchen Bereich sie treten und dann wegrennen soll hat sie schon drauf, aber grundsätzlich haben wir praktisch jeden Tag damit zu tun, sie von der schulischen Gehirnwäsche zu befreien.

    Gerade gestern erst wurden Flyer an alle Kinder verteilt, sie mögen doch hierbei mitmachen:

    http://hand-in-hand-gegen-rassismus.de/menschenkette/berlin/

    Sponsoren: ZMD (!) DGB, AI, ProAsyl, campact, Diakonie, Misereor, LSVD und noch einige übliche Verdächtige mehr.

    Sie macht natürlich nicht mit, aber es ist ein tagtäglicher Kampf mit diesem Scheißsystem, dass aus unserer Tochter ein Opfer machen will

  181. #218 Peterchens Mondfahrt
    Ich mache praktisch seit Monaten nichts anderes mehr. Und ich bekomme eigentlich IMMER die Antwort, manchmal auch nonverbal oder in der Form, dass der Kontakt immer seltener wird:
    Spielverderberin, schlechte Nachrichten wollen wir nicht hören und so genau wollen wir es doch gar nicht wissen.
    Irgendwann kracht es auch in meinem Umfeld.
    Hoffentlicht wacht man dann auf.

  182. 211 Thomas Paine

    Der Leidensdruck muss so groß werden, den Gutmenschen, besonders den weiblichen „Gutmenschinnen“, das Scheitern ihrer „Refugees Welcome“-Illusion bewusst wird.

    Leider! Leider wird der gesamtgesellschaftliche Leidensdruck noch viiieeel stärker werden müssen. Es muß und wird so kommen, wie es in der Meldung einer Bonner Zeitung, die hier in einem der letzten Stränge verlinkt war, zu lesen stand: Da war ein 12jähriger(!), der von einem 15jährigen Muselverbrecher und seiner Gang entführt und bedroht worden war, er solle 50 Euro Lösegeld herbeischaffen – und wenn nicht, dann…!

    Der Junge, als er wieder zu Eltern kommt, ist aufgelöst, heult, schreit. Die Eltern: Zur Bullerei – Anzeige. Ergebnis: Der Muselverbrecher steht mit seiner Gang am Gartenzaun und brüllt rum, daß er sie alle kalt macht.

    Das Letzte was ich zu diesem Fall gehört habe: Die Eltern ziehen jetzt weg!!

    Wichtig: Die Eltern wohnten in einem ‚besseren Viertel‘, aber sie haben ERFAHREN müssen, daß a) das System (von ‚Staat‘ spreche ich bei der BRD prinzipiell nicht) ihnen nicht hilft, b) ihre Nachbarn ihnen nicht helfen (Kollektividentität? Faschistisch, Nazi … passe), c) sie sich selber nicht – physisch! – helfen können (tun sie es dennoch, ist die Existenz nicht gefährdet, sondern weg: Vater im Loch, Einkommen weg – Mutter mit ihrem Einkommen vielleicht grade in der Lage sich und die Kinder in irgendeinem Sozialfallsviertel über die Runden zu bringen). Das macht Mut und gibt Vertrauen in die Zukunft. Oder vielleicht doch nicht?!

    Ich bin mir sicher, solche Fälle passieren täglich irgendwo in der BRD – dem Paradies des Mööntschseins auf Erden. Und von daher: Es muß sich unbemerkt, still und leise ein gigantischer Leidensdruck gegen eine Wertestruktur, die einem solches nicht nur auferlegt, sondern einen zwingt, das auch noch gut finden zu sollen (und sich am besten lautstark öffentlich dazu zu bekennen), aufbauen!

    Wir merken es noch nicht in dem Sinne, daß das ständiges Thema öffentlicher Debatten wäre, oder daß es sich schon in Wählerstimmen umgemünzt hätte. Aaaber: Es ist mit Sicherheit da! Da ist ein Gebirge an unformuliertem Leid, das ‚auf seine Zeit‘ wartet, in der es genau diese Verhältnisse umstürzen kann!!

  183. #219 Paula

    Was Löschungen betrifft bin ich immer etwas hin- und hergerissen … wirklich richtig zutiefst menschenverachtend sind, dass ich PI deswegen vorsichtshalber a) nicht an Frauen und b) schon gar nicht an Teenager weiterempfehle.

    Da gibt es eine einfache Lösung: Du wandelst Deinen Ärger in Aktivität um, und veröffentlichst und pflegst eine Frauen- und Mädchenfreundliche sensible aber ansonsten PI-ähnliche Website. Ich weiß nicht, wie lange Du diese Internetszene überhaupt schon durch Beiträge und mehr unterstützt – oder vielleicht gerade erst seit dem Kölner Sylvester aus der Hypnose aufgewacht bist. Das Wort „menschenverachtend“ jedenfalls ist noch linkes Kampfvokabular, sodaß Dein politisches Erwachen noch sehr unreif erscheint.

    Jedenfalls bestehen PI und seine Vorgänger-Blogs schon seit zehn Jahren. Meines Wissens nach war hier keine Stelle ausgeschrieben für eine neue Anstandsdame für angemessenes Betragen im Kommentarbereich. Wir brauchen jedenfalls keine Ermahner, dass man hier gefälligst in rühriger Anteilnahme zu zerfließen hat, wenn dumme Mädchen sich sexuell erniedrigen lassen, weil die Täter Ausländer sind, und unmittelbar danach den nächsten Bus zur Demo gegen Rechts buchen. Politisches Erwachen aus dieser Art Gehirnwäsche, ist allein durch Gespräche und Argumente überhaupt nicht mehr möglich, weil der Verstand ausgeschaltet ist, und die Hypnose zu tief im Unterbewussten sitzt. Daher sind Schockerfahrungen für viele der einzige Ausweg.

  184. #221 Bunte Republik Dissident

    …dass aus unserer Tochter ein Opfer machen will

    “““““““““““““““““““““‘

    oder Täter!Beispiel Gina Lisa,
    die durch K.o.Tropfen bei
    Moslems aufwachte und dann…
    (schau das Sextape mit 2 Hengsten)

  185. #228 Obdachloser Paul Farrell (10. Jun 2016 15:03)

    Das scheint mit meinem Link wohl überholt zu sein.

    Ich kenne die Frau nicht, insofern kann ich das auch nur schwer beurteilen. Mal abwarten was das Gericht sagt

  186. Man muss für die Immigranten Verständnis haben. Den schwanzgesteuerten halbwilden Tieren hat ja noch niemand verständlich beigebracht, was man tun darf und was nicht. Ausgebremste Polizisten, schweigende Mehrheiten und linksversiffte Richter können das nicht. Die einzige Sprache, die verstanden wird, ist wohl nur körperliche Gewalt.
    Null Verständnis habe ich aber für die ewigen Beschwichtiger, die wohl selbst außerhalb jeder Bedrohung sind und auf rotgrüne Ideologien fixiert den Bürgern die Augen verbinden wollen.
    Ich glaube, jetzt ist die Stunde der Bürgerwehren, bevor es endgültig zu spät ist.

  187. 224 Mokkafreund

    Flüchtling als ehrlicher Finder: Kasseler hatte 2000 Euro auf Straße verloren

    Komisch. Lese nie, daß das auch Deutschen passiert. Ich beispielsweise suche jetzt schon seit Jahrzehnten nach dem Hauptgewinn auf der Straße – hat immer noch nicht geklappt…

    😥

  188. 198 Paula

    Von jemandem, der mich/uns als „gesellschaftsschädigenden Zombie“ bezeichnet, hat man ohnehin nichts zu erwarten, und das tue ich auch nicht.

    Es ist aber nur ein ganz spezieller Typ von Frauen so benamt worden – die dort so genannten Büroellenbogenfurien. Den Schuh sollten Sie sich also nur anziehen, wenn Sie sich diesem Typ zurechnen.

  189. #224 Logixx (10. Jun 2016 14:46)

    #219 Paula

    Was Löschungen betrifft bin ich immer etwas hin- und hergerissen … wirklich richtig zutiefst menschenverachtend sind, dass ich PI deswegen vorsichtshalber a) nicht an Frauen und b) schon gar nicht an Teenager weiterempfehle.

    Da gibt es eine einfache Lösung: Du wandelst Deinen Ärger in Aktivität um, und veröffentlichst und pflegst eine Frauen- und Mädchenfreundliche sensible aber ansonsten PI-ähnliche Website. Ich weiß nicht, wie lange Du diese Internetszene überhaupt schon durch Beiträge und mehr unterstützt – oder vielleicht gerade erst seit dem Kölner Sylvester aus der Hypnose aufgewacht bist. Das Wort „menschenverachtend“ jedenfalls ist noch linkes Kampfvokabular, sodaß Dein politisches Erwachen noch sehr unreif erscheint.

    Jedenfalls bestehen PI und seine Vorgänger-Blogs schon seit zehn Jahren. Meines Wissens nach war hier keine Stelle ausgeschrieben für eine neue Anstandsdame für angemessenes Betragen im Kommentarbereich. Wir brauchen jedenfalls keine Ermahner, dass man hier gefälligst in rühriger Anteilnahme zu zerfließen hat, wenn dumme Mädchen sich sexuell erniedrigen lassen, weil die Täter Ausländer sind, und unmittelbar danach den nächsten Bus zur Demo gegen Rechts buchen. Politisches Erwachen aus dieser Art Gehirnwäsche, ist allein durch Gespräche und Argumente überhaupt nicht mehr möglich, weil der Verstand ausgeschaltet ist, und die Hypnose zu tief im Unterbewussten sitzt. Daher sind Schockerfahrungen für viele der einzige Ausweg.
    ————————

    Was können wir doch aufheulen, wenn wir kritisiert werden. Aua, eine deutsche Frau hat mich schon wieder kritisiert.
    Aber selbst mit Schmutz auf Jugendliche werfen, die in diesem Land noch nichts zerstört haben, sondern durch dieses Land zerstört werden.

    Ich frage mich, wie Sie aus dem zitierten Post die Aufforderung herauslesen können, dass man „gefälligst in rühriger Anteilnahme zu zerfließen hat“. Das einzige, was hier eingefordert wird, ist ein bisschen Respekt vor weiblichen Opfern.
    Und wenn Sie den nicht aufbringen können, wäre es vielleicht angemessen, einfach mal nicht zu posten. „Hättest du geschwiegen, wärst du Philosoph geblieben.“

  190. 183 alte Frau

    Gleiches Recht für alle – also Männer macht euch an die Burka – und Muselfrauen ran, mal sehen ob das auch so toleriert wird.
    Andererseits, wer will das schon.

    Man weiß ja auch nie, was man dann tatsächlich unter so einer Burka findet. Kann sogar ein Kerl sein! Sicher auch schon vorgekommen…

    😥

  191. #225 Logixx (10. Jun 2016 14:46)

    Ich weiß nicht, wie lange Du diese Internetszene überhaupt schon durch Beiträge und mehr unterstützt – oder vielleicht gerade erst seit dem Kölner Sylvester aus der Hypnose aufgewacht bist.t

    Ich war hier schon, als PI nicht mal 3000 Besucher pro Tag hatte. Und das ist schon verdammt lange her.

    Das Wort „menschenverachtend“ jedenfalls ist noch linkes Kampfvokabular, sodaß Dein politisches Erwachen noch sehr unreif erscheint.

    Und die Wortpolizei ist auch so eine „linke“ Eigenschaft. Und das mit dem „unreif“ gebe ich gerne zurück: wenn man nicht in der Lage ist, persönliche Verletzungen von politischen Phänomenen auseinanderzuhalten, dann muss man nicht von „politischem Erwachen“ sprechen. Also ein Mindestmaß an Abstraktionsvermögen sollte doch wohl drin sein. Das sind doch exakt die aus einem Persönlichen ins Allgemeine transferierten Sichtweisen, die den Hardcore-Emanzen ständig vorgeworfen werden („DIE Männer sind immer so gemein….“ – und das wird jetzt einfach umgedreht, wie „clever“. Sozusagen als „Rache“ oder was?).

    Wir brauchen jedenfalls keine Ermahner

    Wer ist jetzt bitte „wir“? Ich weiß, dass es auch eine ganze Reihe Männer abstößt, wie sich hier manche aufführen. Abgesehen davon bin ich kein Ermahner, sondern es geht hier um ganz etwas anderes, nämlich darum, was man erreichen will: Soll dieses Forum in erster Linie dazu da sein, dass sich Leute auskotzen und alles Formulierungen rauskotzen, die anderswo tabu sind und es ausnutzen, dass hier so wenig zensiert wird und meinen, das sei so eine Art Freifahrtschein, verbal mal so richtig auf den Schlamm zu hauen? Oder will man gesellschaftlich bzw. politisch etwas erreichen, etwa in dem man Informationen austauscht, multipliziert und das Ganze in erster Linie als Möglichkeit zum Erkenntnisgewinn nutzt, nicht zuletzt um Fakten weiterzuverbreiten, die von Medien fast immer ignoriert werden.

    Ersteres halte ich teilweise zwar für nachvollziehbar, letztlich aber für wenig sinnvoll, weil da kein übergeordnetes Ziel erkennbar ist. Zweiteres hingegen ist extrem wichtig. Dazu gehört aber auch, alles dafür zu tun, dass sich a) die Leserschaft vergrößert und b) wichtige Informationen so effektiv wie möglich weiterverbreitet werden. DARUM geht es, um nichts anderes.

    ….dass man hier gefälligst in rühriger Anteilnahme zu zerfließen hat, wenn dumme Mädchen sich sexuell erniedrigen lassen, weil die Täter Ausländer sind, und unmittelbar danach den nächsten Bus zur Demo gegen Rechts buchen.

    Wo steht das? Habe ich was verpasst? Sie haben einen extrem auffälligen Hang zu Verallgemeinerungen, ist mir früher schon aufgefallen.

    Politisches Erwachen aus dieser Art Gehirnwäsche, ist allein durch Gespräche und Argumente überhaupt nicht mehr möglich, weil der Verstand ausgeschaltet ist, und die Hypnose zu tief im Unterbewussten sitzt. Daher sind Schockerfahrungen für viele der einzige Ausweg.

    Dummes Geschwätz (ich muss auch nicht höflich sein).

  192. Gehirngewaschene Mädels wählen grün und lassen sich von Ficklingen begrapschen. Irrenhaus BRD.

  193. #230 Peterchens Mondfahrt
    Habe schon angefangen, abends blonde Frauen an der Haltestelle zu fotografieren weil schwarze Typen daneben standen und sich komisch benahmen.
    (Von der Straßenseite gegenüber, aber sie haben es gemerkt)
    Ich dachte, dass ich deren Bild am nächsten Morgen in der Zeitung sehen würde.
    Inzwischen sehe ich sehr oft junge blonde Frauen mit einem grinsenden Schwarzen an der Seite spazieren gehen.
    Game over

  194. #224 Mokkafreund (10. Jun 2016 14:46)

    Alles ist wieder gut! Keine Panik:

    Flüchtling als ehrlicher Finder: Kasseler hatte 2000 Euro auf Straße verloren

    Sehr gerne „finden“ die Räh-Futschis ja auch Brieftaschen und Portemonnaies in anderer Leutes Hosentaschen:

    https://www.youtube.com/watch?v=96Xn_iM7bUA

  195. #235 daskindbeimnamennennen (10. Jun 2016 15:19)

    Aber selbst mit Schmutz auf Jugendliche werfen, die in diesem Land noch nichts zerstört haben, sondern durch dieses Land zerstört werden.

    Ich weiß nicht ob Sie in einer Westdeutschen Stadt leben, aber wenn, dann gehen Sie doch mal zur Pegida und lassen Sie sich von 16-18-Jährigen Jugendlichen anschreien, dass Sie ein Nazi sind, dass Sie das Maul halten sollen, lassen Sie sich von Flaschen, Steinen und Böllern bewerfen. Danach wiederholen Sie bitte das fettgedruckte nochmal.

    Ich halte eher weniger von Schuldzuweisungen in Richtung von Kindern, aber 16-18 Jährige sind mindestens Jugendliche, eher schon junge Erwachsene. Die können lesen, die können das Internet benutzen, ja sogar ihr Gehirn benutzen. Machen sie aber nicht.
    Die Schuld trifft sicher nicht die jungen Erwachsenen alleine, aber sie hier zu Unschuldsengeln zu erklären trifft den Kern leider gar nicht.

  196. #235 daskindbeimnamennennen

    Was können wir doch aufheulen, wenn wir kritisiert werden. Aua, eine deutsche Frau hat mich schon wieder kritisiert.

    Wozu zitieren Sie meinen kompletten Beitrag, wenn Sie dann in keinsterweise auf den Inhalt eingehen, sondern nur erneut aggressive männerfeindliche Allgemeinplätze bringen? Das ist doch weibische Platzverschwendung. Sie sind ein gutes Beispiel für meine Thesen zur deutschen Frau: Ihr Feindbild scheinen weniger die kriminellen Ausländer zu sein, die den Mädchen etwas antun, sondern vielmehr die deutschen Männer, die nicht hinreichend viel Betroffenheitsgetue äußern. Und die kriminellen Migranten sind sicherlich auch nur Opfer, oder? Die Opfer der gemeinen deutschen Männer, die sie ins Land gelockt haben, stimmt’s? Denn laut Ihnen macht ja „das Land“ die Mädchen kaputt, und nicht die Migranten-Täter.

  197. @ Peterchens Mondfahrt

    Das war anders: ERST war von Büroellenbogenfurien die Rede. Und im nächsten Satz heißt es dann pauschal „Deutsche Frauen sind …“

    Wer einer Büroellenbogenfurie in die Quere kommt, kann als Biodeutscher sein blaues Wunder erleben. Deutsche Frauen sind regelrecht als gesellschaftsschädigende Zombies manipuliert worden.

  198. Noch ein paar Stunden mehr Sozialkunde auf dem linksgrünen Gymnasium und die Mädels machen die Beine freiwillig breit, um die Rapefugees „nicht zu enttäuschen und zu frustrieren“, wenn sie sich ihnen widersetzen.

    Wir sind ja tolerant und weltoffen.

  199. #244 Bunte Republik Dissident (10. Jun 2016 15:37)

    Ich weiß nicht ob Sie in einer Westdeutschen Stadt leben, aber wenn, dann gehen Sie doch mal zur Pegida und lassen Sie sich von 16-18-Jährigen Jugendlichen anschreien, dass Sie ein Nazi sind, dass Sie das Maul halten sollen, lassen Sie sich von Flaschen, Steinen und Böllern bewerfen. Danach wiederholen Sie bitte das fettgedruckte nochmal.

    …Die können lesen, die können das Internet benutzen, ja sogar ihr Gehirn benutzen. Machen sie aber nicht.

    Und von diesen Antifa-Kids schließen sie jetzt auf ALLE Jugendlichen? Sie reden von „DIE“, also meinen sie alle oder zumindest fast alle. Wissen Sie eigentlich, dass bei den vergangenen Landtagswahlen die AfD bei den Erstwählern besser abgeschnitten hat als bei den Rentnern? Wissen Sie überhaupt wie Jugendliche denken? Kennen Sie überhaupt welche? Die sind teilweise die größten Kritiker dieser Politik, ganz einfach, weil sie die Auswirkungen an vorderster Front ausbaden müssen.

    Auch wenn in Medien vorzugsweise Teddybär-Teenies gezeigt werden – das ist nicht die Realität. Und die Antfa als typisch für heutige Jugendliche zu sehen – ist nun wirklich sowas von weltfremd, da muss man nun wirklich nicht weiter drüber diskutieren.

  200. #86 Metaspawn (10. Jun 2016 10:56)

    …..Wenn man nun bedenkt, dass die Hälfte dieser elternlosen Kinder eigentlich Mädchen sein müssten, der Bericht sich aber ausschließlich mit Jungen befasst und man im Übrigen, davon ausgehen muss, dass nicht alle pakistanischen Männer schwul oder pädophile sind, stellt sich die Frage, wo sind die Mädchen? Der Bericht fragt erst gar nicht nach den Mädchen?!

    Aber wo sind die Mädchen?“

    In diesem Kulturkreis werden die Mädchen häufig direkt nach der Geburt von den eigenen Eltern getötet um die Mitgift zu sparen. Traurig aber wahr.

  201. #93 zille1952 (10. Jun 2016 11:00)

    Diese oben angeführten Begründungen, warum die Mädchen bisher schwiegen, kommt doch nicht von den Schülerinnen selbst, das wurde Ihnen von ihren LinksGrün ideologisierten Lehrern *politisch korrekt* so eingetrichtert! Diese Lehrer haben nicht nur Straftaten verschleiert und somit begünstigt, sie gaben auch ihre Fürsorgepflicht den Schülerinnen gegenüber sträflich vernachlässigt. Daher gehören diese Lehrer wegen Strafvereitelung mit auf die Anklagebank, und hinterher fristlos aus dem Schuldienst entlassen.

    Genua richtig erkannt !
    Die Schuld liegt einzig und alleine bei diesen
    unveranwortlichen Lehrern die ihre Schülerinnen mit dieser kranken Multi-Kulti- und Toleranz-Scheiße volllabern.

  202. Ach – sie wollten keine Flüchtlinge diskriminieren?
    Da läßt man sich doch lieber weiter begrapschen und vergewaltigen – kann scheints gar nicht so schlimm gewesen sein ? :-(((
    So ganz dicht scheinen mir die Tussies auch nicht zu sein!?

  203. #248 Paula (10. Jun 2016 15:48)
    #244 Bunte Republik Dissident (10. Jun 2016 15:37)

    Und von diesen Antifa-Kids schließen sie jetzt auf ALLE Jugendlichen? Sie reden von „DIE“, also meinen sie alle oder zumindest fast alle.

    Nein, das schließen Sie daraus. Ich habe geschrieben wie ich es gemeint habe. Natürlich kenne ich nicht alle 16-18 Jährigen. Es sind aber nun mal genau die 16-18 Jährigen, die sich als „Gegendemonstranten“ besonders hervortun.

    Die Verallgemeinerung kam durch das Posting auf das ich geantwortet hatte, bei der den Jugendlichen der Heiligenschein aufgesetzt wurde.

    Es stellt sich halt die Frage, wieso 16-18 Jährige zwar bei den gewaltbereiten Gegendemonstranten zu finden sind, aber nicht auf der Pegida (oder auf der AfD-Demo oder auf der Wir-für-Deutschland-Demo) selbst…

  204. @#248 Paula (10. Jun 2016 15:48)

    Am 17.06.2016 kann ich meine Erfahrungen ja hoffentlich durch zahlreich erscheinende Jugendliche bei der IB-Veranstaltung erweitern.

    Allein, mir fehlt der Glaube, zu viele Demos auf denen ich gewesen bin und genau 0 in diesem Alter vorhanden waren. Dabei geht es um deren Zukunft.

  205. Tatsache ist aber leider auch , dass der weibliche Teil der Bevölkerung nicht nur in Dummland, sondern im gesamten ‚westlichem System‘ überproportional Links / Sozialistisch /Grün wählt (und dass Merkels CDU dazugehört, dürfte nicht erst seit der Rapefugee Invasion klar sein). Und auch die irre Freiwilligen- und ‚Willkommenskultur für die Drittwelt Barbaren ist überwiegend weiblich.
    Mancher lernt eben nur auf die schmerzhafte Weise, und manche eben gar nicht (siehe oben : „und auf keinen Fall böses Blut schüren“, sagt Anna)
    Dummheit schmerzt.

  206. #248 Paula
    #244 Bunte Republik Dissident

    Es geht ein tiefer Riß durch Deutschland, tiefer als er jemals gewesen ist. Auch das hat mit dem Scheitern und der Radikalisierung der in ihrem Kern totalitären multi-kulturellen Utopie zu tun:
    http://www.sezession.de/54299/wolfgang-schaeuble-und-die-biopolitik-der-aufloesung.html

    Dieser Riß geht natürlich auch durch die Jugend, wir müssen aber ehrlich zu uns selbst sein, und sehen, daß wir (noch) deutlich in der Minderheit sind. Einer relevanten Minderheit zwar, aber einer Minderheit.
    Jeder hat seine perönlichen Erfahrungen vorzuweisen, ich könnte hier seitenweise Erlebnisse von Jugendlichen posten, darunter auffallend viele junge Frauen, die sich hingebungsvoll der Pflege des Fremden verschrieben haben, bis hin zur Selbstaufgabe. Das wird aber kaum weiterhelfen.
    Die Masse ist nach meiner Wahrnehmung aber nicht begeistert, sondern reserviert, passiv. Das muß sich ändern, und die IB ist ein guter Ansatz dazu.

  207. #253 eleonore (10. Jun 2016 16:26)

    Die jungen Damen haben schließlich ganz klar gesagt, sie möchten keiner „Diskriminierung“ und keinen „Pauschalurteilen“ Vorschub leisten. Das genau sind aber nunmal die Synonyme für jene Bestrebungen, die sich dagegen wenden, daß Frauen massiv belästigt werden.

    Stimmt, und wie ich es ja auch schon schrieb: 16-18-Jährige sind eben keine kleinen Kinder mehr, die können kausale Ketten bilden (hatte meine 12-Jährige gerade in der Schule)
    Mit ein paar Klicks im Netz ist der Zusammenhang auch leicht hergestellt. Da ist der Verweis auf die Propaganda der Schulen oder der Lehrer eben nur ein Feigenblatt

  208. #251 Bunte Republik Dissident (10. Jun 2016 16:01)

    Es stellt sich halt die Frage, wieso 16-18 Jährige zwar bei den gewaltbereiten Gegendemonstranten zu finden sind, aber nicht auf der Pegida (oder auf der AfD-Demo oder auf der Wir-für-Deutschland-Demo) selbst…

    ———

    Absolut richtig beobachtet, das wird jeder bestätigen, der öfters auf Demos ist.

    Beim Antifagesindel und linken Gegendemonstranten finden sich übermäßig viele junge Frauen, desweiteren findet man kaum junge Frauen bei AfD und Pegida Demos, obwohl gerade die jungen Frauen die ersten Opfer der Rapefugees sind und sein werden.

    Sehr erstaunlich, wie die BRD Gehirnwäsche besonders in dieser Gruppe wirkt.

  209. #168 Maria-Bernhardine (10. Jun 2016 12:17)

    „….Meine ältere Schwester(1,53m) selig hat vor 55 Jahren einen Penner mit der Luftpumpe erschlagen. Sie war alleine mit dem Rad durch unseren Schwarzwald unterwegs…..“

    Da kann man ja nur hoffen wenn sich im Nachhinein herausgestellt hatte dass dieser Penner nicht nur nach der Uhrzeit fragen wollte oder Packetzusteller war oder so.. 😀
    Nicht jeder Kerl der eine Frau oder ein Mädchen anspricht führt auch etwas Böses im Schilde.
    Also immer erst abwarten bevor man zur Luftpunmpe oder einem anderen Schlagwerkzeug greift.

  210. Bei einem Auftragsmord wird immer auch der Auftraggeber verurteilt!!

    Auftraggeber jeder Vergewaltigung, jeden Mordes und jeden Raubes durch die eingedrungenen Fremdlinge sind Merkel, Schäuble, Gabriel & Co, das gesamte untertänige und im ängstlichen Mitläufertum verharrende Parlament ist Auftraggeber all der Verbrechen, die derzeit im Lande UND in Europa geschehen!

    Es ist oberstes Diktat, die Verbrechenszahlen und Hintergründe ähnlich wie die Staatsverschuldung, die Arbeitslosenzahlen und im Prinzip alle gesellschaftlich relvanten Daten zu fälschen und zu manipulieren!!

    Jeder weiß das und diese Verfälschung der Grundlagen auf denen Wähler ihre Entscheidungen treffen ist um keinen Zentimeter besser oder anders, als ein direkter Anschlag auf Demokratie und freiheit!

    freiheitlich-demokratische Willensbildung wird von oben herab wie in der DDR bzw. in jeder Diktatur erkennbar manipuliert und verändert – die Wähler werden belogen und betrogen und die wirkliche populistische Volkverhetzung findet von ganz oben herab statt!!

    Deutschland wurde vonb merkel zu einem anarchistischem Irrenhaus gemacht, in dem Gesetze nur noch für den für Raub, Mord und Vergewaltigung vogelfrei erklärtem biodeutschem Volk gelten und der Rest der globelen Armenhäuser der Welt sich nehmen kann, was seine Gelüste gerade so hergeben!

    Merkel verhaften und im Burkini über ihrem Geldgeber Saudi-Arabien abwerfen!!

    Wer beendet diesen Wahnsinn des Anarchiediktates Merkel???

  211. Der Grund, warum die Mädchen so lange – bis sie es nicht mehr aushielten – geschwiegen haben, ist gesellschaftspolitisch schwerwiegend: Die Männer, die sie regelmäßig so massiv belästigen und begrapschen, sind aller Wahrscheinlichkeit nach Flüchtlinge. „Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden…

    Dann wurden die Mädels von schlechten Lehrern falsch (PC) erzogen.

  212. #232 Peterchens Mondfahrt (10. Jun 2016 15:08)

    Sie selbst ist (Sie ist Mitte vierzig, hat Abi, Studium und arbeitet im gehobenen Management bei einem großen Unternehmen in einer ehemaligen Bundeshauptstadt) total flüchtlingsbegeistert, weigert sich anderweitige Informationen auch nur anzusehen, geschweige denn zur Kenntnis zu nehmen/an sich ran zu lassen. Es ist der totale Wahnsinn … es ist wirklich, als ob ‚ein böser Geist‘ in diese Frau(en) gefahren wäre. Vollkommen irre… – und man steht einfach hilflos vor deren Irrsinn und … weiß nicht was man noch machen soll(te).

    ————————————————
    Ich habe einen Erklärungsansatz aber der wird den meisten Frauen nicht gefallen.
    Im Zuge der Emanzipation haben viele Frauen ihre naturgegebene Rolle als Mutter und Hausfrau verloren bzw diese natürliche Rolle wurde ihnen regelrecht aberzogen.
    Mit dieser Einwanderungskatastrophe haben viele Frauen eine Möglichkeit gefunden sozusagen politisch und gesellschaftlich konform wieder in ihre ureigenste Rolle zu schlüpfen ohne dass sie gesellschaftlich geächtet werden würden.
    „Nur Mutter und Hausfrau“ gilt ja leider als Armutszeugnis in unserer Gesellschaft!
    Dieses unverständliche Bejubeln und Begrüßen von jungen kulturfremden Männern weckt bei vielen Frauen den Mutterinstinkt bzw Fürsorgeinstinkt den sie damit ausleben können.
    Mir kann man ja so manches vorwerfen aber ich habe in meinem Leben noch nie eine Frau am Kochen oder Putzen gehindert.
    Die Damen konnten sich in der Küche voll austoben !

  213. #245 Logixx (10. Jun 2016 15:37)

    #235 daskindbeimnamennennen

    Was können wir doch aufheulen, wenn wir kritisiert werden. Aua, eine deutsche Frau hat mich schon wieder kritisiert.

    Wozu zitieren Sie meinen kompletten Beitrag, wenn Sie dann in keinsterweise auf den Inhalt eingehen, sondern nur erneut aggressive männerfeindliche Allgemeinplätze bringen? Das ist doch weibische Platzverschwendung. Sie sind ein gutes Beispiel für meine Thesen zur deutschen Frau: Ihr Feindbild scheinen weniger die kriminellen Ausländer zu sein, die den Mädchen etwas antun, sondern vielmehr die deutschen Männer, die nicht hinreichend viel Betroffenheitsgetue äußern. Und die kriminellen Migranten sind sicherlich auch nur Opfer, oder? Die Opfer der gemeinen deutschen Männer, die sie ins Land gelockt haben, stimmt’s? Denn laut Ihnen macht ja „das Land“ die Mädchen kaputt, und nicht die Migranten-Täter
    ——————–

    Und Sie reden von böser linker Rhetorik, wenn jemand das Wort „menschenfeindlich“ verwendet.

    Ganz ehrlich, Ihre Posts hier erinnern mich an Herrn Röttgen in der letzten Hart-aber-fair-Sendung. Erst schießt er Beleidigungen in Richtung Herrn Köppel und dann dreht er diesem das Wort im Mund rum.
    Posts wie die Ihren machen pi manchmal zu einer absoluten Zeitverschwendung.

    Und übrigens, ich nehme mir hier so viel Raum für meine Posts, wie ich das möchte, und nicht so viel Raum, wie Sie mir zugestehen wollen. Mit der Einstellung wären Sie doch besser in Islamien aufgehoben.

  214. 262 watschel

    Sie werden lachen: In die Richtung habe ich eigentlich auch schon gedacht. Ich muß zu dem speziellen Fall dazu sagen: Sie hat ein Kind, hätte gerne noch ein zweites gehabt … – aber ‚er‘ wollte nicht.

    Ich habe nun allerdings absolut keine Ahnung, ob das mit diesem vermuteten Mutterinstinkt oder Muttertrieb tatsächlich so heftig empfunden wird, wenn das entsprechende Potential nicht auf natürliche Weise gelebt werden kann. Aber vielleicht können die anwesenden Frauen, bzw. die, die vielleicht eigene Erfahrungen – auch eben ‚Mangelerfahrungen‘ – in dieser Hinsicht gemacht haben, irgendwas dazu sagen, wie sich das für eine Frau anfühlt … und ob das zumindest mit ein Grund für diese total austickende Irrationalität gegenüber den sogenannten ‚Flüchtlingen‘ ist/sein kann. Ich weiß es wirklich nicht…

    Allerdings wäre das wohl noch keine Erklärung bei den ganz jungen Frauen – dieses typische Bild von diesen 3 Teenies (schätzungsweise so 15, 16) im Bahnhof mit dem ‚Reffugies Welcome‘-Banner vor sich, wird der ein oder andere vielleicht noch erinnern – und warum die jetzt in diesen Hilfe-Wahn verfallen, wo jeder, der keine Tomaten auf den Augen hat, sieht, daß man eher Hilfe vor denen benötigen würde als umgehekehrt.

  215. Da haben doch alle Beteiligten versagt. Vom Elternhaus bis zu den Lehrern. Mädels wer hat euch nur so eine Scheiß erzählt. Straftaten gehören angezeigt schon um es der Polizei leichter zu machen. Was würdet ihr machen, nur weil ihr fehlgeleitet seid, ein anderes Mädchen dann von so einem Strolch vergewaltigt wird. Anderseits was bringt eine Anzeige. Dieses Kapute Deutschland und dann diese Richter – eigentlich NICHTS !!!!

  216. #193 Peterchens Mondfahrt (10. Jun 2016 13:07)

    Der doisse Mann bekommt dann eben auch noch den unbewußten Hass der (doissen) Frauen auf sich selbst ab, weil sie die Situation, die sie eigentlich hassen, selbst geschaffen haben – sich das aber nicht bewußt eingestehen können.

    Irgendwie verstehen wir uns. Ich „ärgere“ mich, dass ich das so noch nicht formuliert habe. Aber inhaltlich habe ich das im letzten Schwarzer-Strang so formuliert. Ich erkenne ja nun über alle maßen an, dass die Frauen das maßlos attraktivers Geschlecht sind,. wiewohl ich sehr wohl von früher weiß, dass die Mädchen genau so schlimm ausflppen können. Aber das hat andere Ursachen (also kein Geld jetzt das kommt später und in anderen Situationen).

  217. „…„Wir möchten nicht, dass Flüchtlinge diskriminiert werden, wir möchten keine Menschen pauschal beschuldigen und auf keinen Fall böses Blut schüren“, sagt Anna…“

    Dann halt’s Maul und laß dich weiter fingern!

  218. Das hat nicht nur mit PC-Disziplinierung zu tun. Diese jungen Frauen aus Kassel verhalten sich so wie es ihre Geschlechtergenossinnen bei früheren massierten Invasionen auch taten. Das ist überhaupt nichts neues sondern folgt immer demselben Schema.

  219. Haben die alle eine Batterie im Kopf?
    Sind die ferngesteuert?
    WAS STIMMT NICHT MIT DENEN???

    Fragen über Fragen…

    Nach so vielen Themen hier in kurzer Zeit liegen mir zwei Dinge auf dem Herzen. Besser gesagt ein Ding und eine Frage:

    -Knallt bald…
    Wenn nicht, will ich verdammt sein.
    Ich habe null Ahnung von Politik, aber ich habe schon früh durchschaut, daß wir von vorne bis hinten nur verarscht werden.
    Das heißt jeder Vollidiot sollte doch merken, was da überhaupt auf uns zu kommt und auch schon da ist. Ich kann es einfach nicht fassen, wie man so weit NICHT denken kann.

    -Werden alle, die für dieses Desaster (vielleicht und sehr wahrscheinlich der Untergang unseres Landes) verantwortlich sind am Ende bestraft?
    Ich glaube nicht daran.

    ALLES DAS WAS HIER JETZT SCHON LÄUFT, WIRD MEHR WERDEN!!!

  220. #265 Peterchens Mondfahrt (10. Jun 2016 18:15)

    262 watschel

    „…..Allerdings wäre das wohl noch keine Erklärung bei den ganz jungen Frauen – dieses typische Bild von diesen 3 Teenies (schätzungsweise so 15, 16) im Bahnhof mit dem ‚Reffugies Welcome‘-Banner vor sich, wird der ein oder andere vielleicht noch erinnern – und warum die jetzt in diesen Hilfe-Wahn verfallen, wo jeder, der keine Tomaten auf den Augen hat, sieht, daß man eher Hilfe vor denen benötigen würde als umgehekehrt…..“

    Auch dafür habe ich einen Erklärungsansatz gefunden: Jahrelange schulische und mediale Indoktrination und Gehirnwäsche.
    Dieses schon pathologisch anmutende Maß an Realitätsverweigerung ist doch kein Produkt der Gegenwart!
    Ich vergleiche dieses Verleugnen der Realität, des Nicht-wahr-haben-wollen von offensichtlichen Fakten und Situationen mit der ideologischen Verblendung von HJ-Kämpfern durch Umerziehung.
    Wie waren die Burschen aus der HJ damals drauf im März und April 45 im Endkampf um die Reichshauptstadt ?
    Die waren doch ganz genau so ideologisch verblendet und verbohrt wie es diese Refugee-Welcome-Mädels heute sind.
    Diese jungen Männer waren keinem rationellem Argument mehr zugänglich.
    Diese Jungs vertrauten felsenfest der staatlichen Propaganda die täglich vom kurz bevorstehenden Endsieg faselte.
    Diese Umerziehung hatte jedes logische bzw rationale Denken verhindert.
    Deswegen waren diese Buben auch fest davon überzeugt dass eine Handvoll HJ-Kämpfer mit 2 Panzerfäusten und 3 alten 1. Weltkriegskarabinern mit je drei Schuss Munition ganze russische Heeresgruppen aufhalten könnten.
    Das war Realitätsverweigerung im Endstadium das unzähligen dieser, um ihre glückliche Jugend betrogenen, jungen Männer das Leben kostete.
    Wie hätte man denn damals die jungen Buben davor bewahren können in ihr eigenes Verderben zu laufen ?
    Man wäre sogar noch wegen Wehrkraftzersetzung von einem der fliegenden Standgerichte standrechtlich erschossen worden.

  221. 239 Obdachloser Paul Farrell

    Knastausbruch mit Burka 🙂

    Wie ich es also befürchtet habe. Heute sah ich in unserer Kleinstadt – 7000 Einwohner – ein ganz junges Ding, Schülerin wohl, so mit den typischen Steckern von ihrem Wischtelefon im Ohr, und so ein schwarzes Tuch um die Stirn und da dann noch so einen Schleier über der Birne und auch noch Handschuhe an! Hols der Geier … so ein ganz junges Ding … und das in so ’ner kleinen Stadt. Hat mich so richtig geschockt…

  222. Schildmaid oder lebende Gummipuppe, ein Drittes gibt es nicht

    Das Schicksal stellt die deutschen Frauen hier wahrhaft vor die Wahl oder um es mit Schillers Gessler zu sagen: „Der kann nicht klagen über harten Spruch, den man zum Meister seines Schicksals macht.“ Die deutsche Frau kann nun wählen, ob sie als Schildmaid an der Seite der Recken blutig mordend auf dem Schlachtfeld „um des Lebens süße Beute“ mit den fremdländischen Eindringlingen kämpfen möchte, um dann aus den Schädeln der erschlagenen Feinde nach Wikingersitte ihren wohlverdienten Met zu schlürfen oder ob sie sich von den Eindringlingen als lebende Gummipuppe mißbrauchen lassen will. Ein Drittes gibt es hier nämlich nicht und man kann auch nicht in das Sagenland Valinor entfliehen, um Krieg, Verzweiflung und Kummer zu entkommen. Freilich, daß einen als Frau das Schicksal vor diese Wahl gestellt hat, zu erkennen hängt natürlich wie immer vom Maß der geistigen Klarheit oder Umerzogenheit einer Frau ab. Doch wird diese Wahl den deutschen Frauen immer stärker ins Bewußtsein gerückt..

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  223. „Dumm, dümmer, am dümmsten“.

    Kann man zur oben gesagten Aussage nur noch sagen.
    Man könnte alternativ, auch nur mit den Kopf
    schütteln.

  224. Schulprojekt „Flüchtling für einen Tag in Kaninchenwerder“

    In Schwerin müssen Schüler „Flüchtlinge“ in einem Rollenspiel simulieren. Deutschland ist „Republik Kaninchenwerder“. Rapefugees kamen nicht in der Simulation vor……:

    Bitteres Rollenspiel

    Wenn 100 deutsche Schüler plötzlich Flüchtlinge sind

    In einem Rollenspiel erleben Schüler, was es bedeutet, Flüchtling in Deutschland zu sein. Unter einer fiktiven Identität, müssen sie um Asyl ringen. Die Klassenfahrt-Stimmung hält nicht lange an.

    Laute Rufe ertönen aus einem Megafon, die Grenzschutzpolizei steht schon bereit. Mit ernsten Mienen begrüßen zwei Beamte rund 100 Ankommende. „Stay here“ und „don’t go“, befehlen sie. Erst werden die Papiere begutachtet, dann ist die Einreise in die „Republik Kaninchenwerder“ erlaubt – ja, die „Republik Kaninchenwerder“. Auf der kleinen Insel im Schweriner See schlüpfen rund 100 Schüler in die Rolle von Flüchtlingen.

    „Flüchtling für einen Tag“: So heißt die Aktion, die das Netzwerk Arbeit für Flüchtlinge (naf) gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet. Bereits zum sechsten Mal schlüpfen Schüler auf der Insel Kaninchenwerder in die Rolle von geflüchteten Menschen.

    Jeder Teilnehmer bekommt eine fiktive Identität, eine Rolle, die er während des Planspiels verkörpert. Einer davon ist der 16-jährige Gord. Er spielt Javad Ahmadnejad, einen geflüchteten Regimegegner aus dem Iran. Der Jugendliche ist skeptisch, was die Aktion betrifft. „Große Lust habe ich nicht – Flüchtlingen zu helfen, fände ich sinnvoller“, sagt der Gymnasiast.

    Mit der weißen Flotte und mit Begleitung der Wasserschutzpolizei geht es für Gord und die anderen Teilnehmer vormittags zunächst vom Festland auf die Insel. Während der Fahrt herrscht noch Gelassenheit. Auf der Insel wird es schnell ernst.

    „Den Anweisungen der Grenzschutzpolizei folgen“, rufen die Ordner mal auf deutsch und mal auf syrisch. Am Einlass in die Republik entscheiden zwei Mitarbeiterinnen, wo es für die Teilnehmer hingeht. Erstaufnahmeeinrichtung? Ausländerbehörde? Oder doch gleich in die Abschiebehaft?

    Für Gords Klassenkameraden Jan fällt das erste Urteil ernüchternd aus. Als aus dem Irak geflohener Kurde muss er sofort in Abschiebehaft. Ein Polizist bringt den 16-Jährigen und ein paar andere in eine Zelle. Persönliche Gegenstände wie Mobiltelephone oder Rucksäcke müssen draußen bleiben. „Das ist nicht witzig“, sagt eine der Jugendlichen hinter Gittern, auch für Jan nicht. Von Klassenausflugsstimmung keine Spur mehr.

    „Bis jemand kommt, kann es dauern – also keine Eile“

    „Wer will einen Anwalt“, brüllt eine vermeintliche Gefängniswärterin in die kleine Menge. Alle Anwesenden heben schnell die Hand. „Bis jemand kommt, kann es dauern – also keine Eile“, entgegnet sie. Zehn Minuten später trotten zwei Advokaten den Weg zum Abschiebegefängnis hoch. Jan beziehungsweise Hassan hat Glück. Er kommt schnell an die Reihe und darf weiter zur Ausländerbehörde. Der 16-Jährige schaut ernst, während ihm die eher unfreundlichen und sehr bestimmten Damen vom Amt einen rosa Pass aushändigen.

    Denn seinen Ausweis hat Hassan aus Furcht vor Abschiebung weggeworfen. „Personalien“, sagt eine der Damen. „Ich bin Hassan Alwan Barzani“, sagt Jan. Die blonde Dame zeigt auf das Papier mit den erforderlichen Daten, das Hassan in der Hand hält. Das geschriebene Wort hat mehr Gewicht, merkt Jan schnell.

    Er darf weiter. Nächstes Ziel: Erstaufnahme. Denn dort muss der über die Türkei in die Republik geflohene Hassan erst einen Asylantrag stellen. Sprachbarrieren machen die Sache nicht ganz einfach. Denn Jan alias Hassan spricht Kurdisch, aber nur ganz schlecht Deutsch. „Ist ihr Leben in ihrer Heimat konkret in Gefahr“, fragt eine Mitarbeiterin. „Ja“, sagt Hassan, er sei als Christ nicht sicher.

    Jan bekommt ein Aufenthaltsrecht und ist erleichtert, trotzdem muss er wieder zur Ausländerbehörde – es fehlt ein Dokument – dann zum Deutschkurs, zum Sozialamt, zu Großunterkunft und zum Jobcenter. Ein Spießrutenlauf. Das ist durchaus beabsichtigt.

    Auf der Insel müssen sich die Jugendlichen durch die bürokratischen Hürden von vielen Stationen kämpfen, die jeder Flüchtling bei und nach der Einreise zu überwinden hat. „Die Teilnehmer sollen durch Selbsterfahrung erleben, wie es sich anfühlt, in einem fremden Land zu landen und sich dort zurecht finden zu müssen“, sagt Mitorganisatorin Angela Leymannek vom Netzwerk Arbeit für Flüchtlinge.

    Nach knapp zwei Stunden hat es Jan zur Großunterkunft geschafft. Als nächstes will er zum Jobcenter, Geld verdienen. „Ich muss mich ja schließlich integrieren“, sagt der Gymnasiast. Für Gord sieht die Lage nicht so rosig aus. Er hat keine Aufenthaltserlaubnis bekommen, nur eine Duldung. Das Jobcenter will ihn nicht vermitteln, da er noch keine Unterkunft hat. Nun sitzt er am Sozialamt. „Das ist alles ganz schön kompliziert“, sagt er. Am Ende sei das Experiment doch ganz interessant gewesen. Die Lage der Flüchtlinge könne er nun noch besser nachvollziehen.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/8651182/wenn-100-deutsche-schueler-ploetzlich-fluechtlinge-sind.html

    Ich hätte da auch eine Simulation vor Augen. Alle „Flüchtlinge“ mit der Pioniereisenbahn zurück in die Heimatländer. Kann man ja mal üben……

  225. Ich möchte nicht, dass die Mädchen Menschen pauschal beschuldigen und böses Blut schüren, vor allem nachdem sie sich schon einiges gefallen ließen. Wegen einiger Einzelfälle trennt man sich nicht von seinen Prinzipien. Irgendwo müssen die armen Menschen ihren Hormonstau abarbeiten.

  226. Diese Schweine, welche die Mädchen sexuell nötigen, brauchen wohl eine Begegnung der besonderen Art um zu begreifen, was sie sich da leisten: Die Begegnung mit ein paar Deutschen, die ihnen die einmalige, nie mehr wiederkehrende Gelegenheit verschaffen, eine deutsche moderne Intensivstation eines Krankenhauses mitsamt dem geschulten Personal kennenzulernen.

    Und was diese Mädchen begreifen lernen müssen: Dass sie gehirngewaschen sind und zu sich und ihrem selbsverständlichsten Recht zurückkommen müssen, ihre Integrität gegen j e d e n ausnahmslos zu beanspruchen.
    Ich halte es nicht für einen Zufall, sondern für einen Wink des Schicksals, wenn genau diese gehirngewaschenen Mädchen solche Erlebnisse haben. Das Leben lehrt sie etwas anderes, als ihnen die Gehirnwäscher permanent eintrichtern wollten. Hoffenlich haben sie genug gelernt – ansonsten brauchen sie noch ein paar Wiederholungen der Lektion.
    Und wer nicht fähig ist zu lernen, wird, wie im Straßenverkehr, einfach überfahren – und das war’s dann…

  227. Genau das sind die Reaktionen gehirngewaschener Jugendlicher. Immer politisch korrekt und nicht mehr denkfähig.
    In Nordkorea laufen sie nur noch rum und murmeln vor sich hin „geliebter Führer“ oder „geliebter General“.
    Tja, irgendwo müssen die Wähler der Grünen ja sein.

  228. #57 weanabua1683 (10. Jun 2016 10:35)

    Die Lehrer, die unseren Kinder die Selbstvernichtung beibringen, gehören an den Pranger!

    Besser noch: Diese gestörten Kinderverbilder (ich kenne allerdings Fälle, da sind es nicht die Lehrer, sondern die Eltern) sollen mit gutem Beispiel voran gehen – und sich selbst zuerst beseitigen. Dann hätten die Kinder wenigstens noch die Chance, mit Vernunft und Selbstbesinnung in Kontakt zu kommen.

  229. #274 johann

    Schulprojekt „Flüchtling für einen Tag in Kaninchenwerder“
    In Schwerin müssen Schüler „Flüchtlinge“ in einem Rollenspiel simulieren.

    N24 sagt unter seinem Beitrag: „Für diese Seite sind keine Kommentare vorgesehen.“

    Wohlgemerkt: „vorgesehen“, nicht etwa nicht zugelassen. Nicht vorgesehen bedeutet: Nicht Teil des Erziehungsauftrages für die dummen Leser, die nicht durch die nichtkonformen Meinungen anderer Leser von der inhaltlichen Botschaft abgelenkt werden sollen.

    In diesem Asylspiel fehlen übrigens noch die 48-stündigen Gestapo-Verhöre, das Water Boarding und die öffentlichen Auspeitschungen. Das soll doch in Deutschland angeblich auch Gang und Gäbe sein. Die schrecklichen Deutschen schrecken vor nichts zurück, um diese armen Möntschen, die zu uns kommen, zu quälen und zu demoralisieren.

Comments are closed.