fluechtilantenKöln, Hamburg, Darmstadt – das sind Orte, zwischen denen in der öffentlichen Wahrnehmung neuerdings dubiose Verbindungslinien gezogen werden. Ein paar Handreichungen, wie Sie als roter, grüner oder originalvermerkelter Lokalpolitiker reagieren sollten, wenn überraschenderweise ein Einzelfall auf einem Volksfest bei Ihnen in der Nähe geschieht:

1. Sagen Sie gar nichts. Suchen Sie stattdessen im Internet, was ein AfD-Politiker zuletzt über Fußball, Hochwasser oder Nullzinsen geäußert hat und posten Sie das als den nächsten Skandal dieser Polit-Sekte oder beteiligen Sie sich an irgendeinem anderen Shitstorm gegen Ansichten aus Dunkeldeutschland.

2. Sagen Sie noch immer nichts. Verweisen Sie auf die polizeilichen Ermittlungen und sich widersprechende Zeugenaussagen. Warnen sie vor Hysterie und Vorverurteilungen.

3. Stellen Sie fest, dass es sich um einen untypischen Einzelfall handelt. Warnen Sie vor irrationalen Ängsten. Stellen Sie klar, dass auch mehrere Einzelfälle noch immer nichts Verallgemeinerbares bedeuten. Warnen Sie vor Verallgemeinerungen.

4. Verurteilen Sie jegliche sexuelle Gewalt gegen Frauen, unabhängig von der Herkunft der Täter.

5. Erinnern Sie an die zahlreichen verharmlosten Sexualdelikte auf überwiegend von Einheimischen besuchten Volksfesten sowie an die häusliche Gewalt in Deutschland. Betonen Sie, dass Vergewaltigungen schon deutlich länger zu Deutschland gehören als der Islam, inzwischen sogar länger als Schlesien.

6. Erklären Sie mit Nachdruck, dass solche Taten nicht zu einem Generalverdacht gegen Wandernde und Fliehende führen dürfen. Verwahren Sie sich erneut gegen eine Pauschalverurteilung von Migranten. Suchen Sie im Internet nach solchen Verallgemeinerungen und verurteilen sie diese vehement.

7. Kündigen Sie Strafverfolgung für alle Belästiger und Vergewaltiger an, auch für Migranten oder Asylsuchende, für die das deutsche Recht gelte wie für alle anderen auch. Erinnern Sie nochmals daran, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen in unserer Gesellschaft leider ständig vorkommt und manche Neubürger daraus folgerten, dies sei hier Brauch und Sitte.

8. Fordern Sie mehr Integrationskurse und geschlechtersensible Schulungen für Zuwanderer.

9. Verhindern Sie, dass Rechte, Nazis oder AfDler die Vorfälle instrumentaliseren und daraus politisches Kapital schlagen. Organisieren Sie eine Demonstration gegen rechts. Erklären Sie, dass ihre Kommune bunt bleibt. Prangern Sie rechte Hetze gegen Zuwanderer an.

10. Suchen Sie sich eine Lokaljournalistin, die einen Kommentar über den Sexualneid alter weißer Klemmis gegenüber virilen heißblütigen jungen Männern aus Nordafrika schreibt und außerdem behauptet, viele einheimische Frauen gäben sich bloß aus Rassismus und sexueller Langeweile als Opfer aus.

11. Wiederholen Sie die Demonstration gegen rechts.

12. Geben Sie beim sozialwissenschaftlichen Akademikerprekatriat an der lokalen Uni eine Studie in Auftrag, aus welcher hervorgeht, dass die Kriminalität seit Beginn der Willkommenskultur nicht gestiegen ist.

Beginnen Sie nach dem unvermeidlichen nächsten Einzelfall wieder bei 1. Sehen Sie zu, dass Sie für 10. und 12. bis dahin Preise gestiftet haben.

(Text übernommen von Michael Klonovskys „acta diurna“ vom 1. Juni 2016)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

129 KOMMENTARE

  1. „Geben Sie beim sozialwissenschaftlichen Akademikerprekatriat an der lokalen Uni eine Studie in Auftrag…“
    Herrlich! 😀

    Der Artikel trifft es auf den Punkt! So werden wir hingehalten und als Doofis von den etablierten angesehen!

    Und diese ganzen Schwafelfachschwachmaten an den Unis und FH`s müssen ja auch irgendeine Beschäftigung und Daseinberechtigung haben!

    So werden auch diese Dank „Flüchtlinge“ in Lohn und Brot geführt, ansonsten wären diese unbedeutend, weil nicht produktiv!

  2. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3344312

    POL-HAM: Gefährliche Körperverletzung im Südring
    Diese ots-Meldung wurde Ihnen empfohlen. Die Meldung finden Sie im Internet unter:

    http://www.presseportal.de/pm/65844/3344582

    POL-KA: (KA) Pfinztal-Berghausen – Verkaufsstand überfallen, Räuber entkommt mit Tageseinnahmen, Zeugen gesucht
    Diese ots-Meldung wurde Ihnen empfohlen. Die Meldung finden Sie im Internet unter:

    http://www.presseportal.de/pm/110972/3344566

    POL-D: Nach Tötungsdelikt in Oberbilk – „MK Mindener“ ermittelt auf Hochtouren – Fahndung nach zwei Tatverdächtigen – Zeugen gesucht

    Diese ots-Meldung wurde Ihnen empfohlen. Die Meldung finden Sie im Internet unter:

    http://www.presseportal.de/pm/13248/3344518

  3. Was sind das für arme ausgehungerte Flüchtlinge da oben auf dem Bild – mit denen müssen wir ganz viel Mitleid haben.

    Denn man muss sich ja nur mal vorstellen, wenn man selbst mal so ein armer ausgebombter mit Glattlederjacke und weit aufgerissener Forderer-Fresse werden würde.

    Merkel, Gabriel, Maas und Konsorten haben diese Horden regelrecht nach Deutschland angefüttert.

  4. Unsere armen Facharbeiter!
    Ja, immer hetzen unsere bösen Rechten gegen unsere neuen Facharbeiter, Architekten, Doktoren und Professoren, die nur nach Deutschland gekommen sind um hier ein neues Wirtschaftswunder in Gang zu bringen. Ich erwarte das die Deutschen Parteien sich hinstellen und ganz klar sagen „das hat nichts mit dem Islam zutun“ zudem müssen Kirchen und Gewerkschaften zu Demos gegen rechts aufrufen! Ich habe ja schon lange den Verdacht, das es in Köln und anderen deutschen Städten, AfD Mitglieder waren die dort Mädchen und Frauen angetanzt (politisch korrekter neusprech „angetanzt“ statt „vergewaltigt“) haben, nur um gegen unsere neuen Facharbeiter, Doktoren und Professoren hetzen zu können! Und die drei IS-Syrer die wegen Terrorverdacht letzte Woche verhaftet wurden, hatten mit Sicherheit auch ein AfD Parteibuch! (Ironie aus)

  5. „…posten Sie das als den nächsten Skandal dieser Polit-Sekte…“

    das umstrittene Meinungsblatt ZEIT bestimmt,
    „Mit Alexander Gaulands Entgleisung hat die AfD das bürgerliche Terrain endgültig geräumt.“

    http://www.zeit.de/2016/24/afd-alexander-gauland-jerome-boateng-buergerliches-lager

    Fuer das in die kritik geratene, umstrittene ZEIT ist also endlich „das ende“ erreicht,
    also das wirkliche endgueltige ende von allem,
    es geht nicht mehr schlimmer mit der afd,
    was nicht mehr getoppt werden kann.

    Na endlich, ihr fantasielosen loser

  6. 13. Suchen Sie sich eine Morddrohung gegen irgendeinen Ranghohen, etwa den Justizminister, und jagen Sie die Nachricht in alle Redaktionsstuben.

    (Dort wartet man schon sehnlichst darauf, haben Sie keine Bedenken. Gut auch zum Vergessenmachen der mehrfach im Bundestag von Parlamentariern in Schutzwesten erwähnten Morddrohungen gegen MdBs wegen der Armenienabstimmung – Morddrohungen, deren Zuschreibung zum „Terror von Rechts“ irgendwie nicht geglückt ist.)

  7. @#2 ThomasEausF (05. Jun 2016 08:46)

    Mir ist schon schlecht geworden, bevor ich den Text las. Das K*otzen kam mir schon als ich die weit aufgerissenen Mäuler der Forderer oben auf dem Bild sah.

  8. Schütze Du selbst Dich und die Deinen: kein anderer tut das für Dich!

    Die heutige Generation deutscher Mann wurde doch – über sämtliche Lebensabschnitte hinweg – von Konflikt scheuen alleinerziehenden Damen geprägt.
    Kein Wunder läuft der heute als Muschi durch die Gegend und wartet auf die Polizei.

  9. Darf ich noch einen 14. Punkt anfügen? Deshalb, weil mich das jedes mal auf die Palme bringt, z.B. im Fall von Johnny K. – es gibt sicher noch mehr Beispiele:

    14. Sorgen Sie in Ihrer Stadt dafür, dass nach einem willkürlichen Mord an einem Nicht-Muslim hier in D keine Mahnwachen und Schweigemärsche veranstaltet oder gar Stiftungen gegen Ausländergewalt ins Leben gerufen werden dürfen. Melden Sie stattdessen Gegendemos an – am besten ein gaaanz breites, buntes Bündnis.

  10. Könnte vielleicht mal jemand beim Landkreis anrufen, dass man dem „Flüchtling“ rechts außen sofort ein Taxi schickt um ihm eine Krone als kassenärztliche Leistung zu spendieren.

  11. #5 Orwellversteher (05. Jun 2016 08:52)

    13. Suchen Sie sich eine Morddrohung gegen irgendeinen Ranghohen, etwa den Justizminister, und jagen Sie die Nachricht in alle Redaktionsstuben.

    (Dort wartet man schon sehnlichst darauf, haben Sie keine Bedenken. Gut auch zum Vergessenmachen der mehrfach im Bundestag von Parlamentariern in Schutzwesten erwähnten Morddrohungen gegen MdBs wegen der Armenienabstimmung – Morddrohungen, deren Zuschreibung zum „Terror von Rechts“ irgendwie nicht geglückt ist.)
    ==========================================
    Beitrag von Michael Klonovsky einfach genial analysiert! Auch der Kommentar passend!
    .
    Sagt doch heute der kleine Maaselmann, der angeblich eine Patronenhülse in seinem Briefkasten fand, dass rechte Polit-Groupies ihm zu Auftritten nachreisen würden und ihm zuriefen: „Hau ab!“
    Lieber Herr Maas, dafür braucht man keine Groupies.

  12. Sensationell ! Merkel als Reptoid !

    WAHNSINN!! Repto Murkel bei Gotthard Einweihung

    Lesereinsendung, DANKE FÜRS AUFPASSEN!

    Hallo,
    Bitte schau dir das Video von dem Gotthardtunnel an, Einweihung. Ab 13:14-13:16 sieht man aufeinmal kurze Frequenz wie sie Augenverdreht nach oben von unserer Hauptlingstochter und die Augenpartie wegbricht. Es gibt Aussagen dazu das dies auf Reptiloide oder man kann auch sagen auf Besetzung schließen läßt…

    https://terragermania.com/2016/06/03/fufor-repto-sondermeldung/

  13. #4 LEUKOZYT (05. Jun 2016 08:52)

    „…posten Sie das als den nächsten Skandal dieser Polit-Sekte…“

    das umstrittene Meinungsblatt ZEIT bestimmt,
    „Mit Alexander Gaulands Entgleisung hat die AfD das bürgerliche Terrain endgültig geräumt.“

    http://www.zeit.de/2016/24/afd-alexander-gauland-jerome-boateng-buergerliches-lager

    Höchstpersönlich vom Quotenmigranten und Quasselfachabsolventen der gutbürgerlichen ZEIT verfasst.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Ijoma_Mangold

    Als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer deutschen Mutter, die in Schlesien geboren ist, wuchs Ijoma Mangold in Heidelberg auf. Er versteht sich als „gänzlich unfundamentalistischer Schlesienvertriebener der zweiten Generation.“ Sein Aussehen, mit dem er „erkennbar das Klassenziel der Nürnberger Rassengesetze verfehlt hätte“, habe er nur einmal zum Gegenstand eines anekdotisch gehaltenen Zeitungsartikels gemacht.

    1971 in Heidelberg geboren. Studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München, Bologna und Berlin. Start ins Berufsleben bei der „Berliner Zeitung“. Von 2001 bis 2009 Feuilleton-Redakteur der „Süddeutschen Zeitung“, seither bei DIE ZEIT. Moderierte zusammen mit Amelie Fried die ZDF-Literatursendung „Die Vorleser“. Träger des Berliner Preises für Literaturkritik. Gastprofessuren in Göttingen und St Louis.

    PS:
    Mit seiner üblichen Betroffenheitsfr*sse präsentierte Claus Klebrig gestern im HJ das Kyffhäuser-Treffen der AfD.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2755596/ZDF-heute-journal-vom-04.-Juni-2016#/beitrag/video/2755596/ZDF-heute-journal-vom-04.-Juni-2016

    Oh mein Gott. Die AfD trifft sich am rechtsextrem-nationalen Kyffhäuser-Barbarossa-Denkmal. Oh mein Gott welch völkische Symoblik. Und als Kommentator dann auch noch das Faktotum Hajo Funke.

    Das Zwooooote hat übrigens anscheinend bei PI gespickt. Das Kyffhäuser-Treffen wurde nämlich kaum mediatisiert.

    Und direkt nach diesem Bericht dann die „Neonazi“-Demo in Dortmund.

  14. #7 Rausal (05. Jun 2016 09:01)

    Ist das Imperial-March-Zitat rechtlich abgesichert? (Neues Urteil Kraftwerk gegen XY vor wenigen Tagen)

    Sprechgesang paßt, aber für den Bonker mit der Gitarre braucht es eine verbindliche Melodie, auch zum mitsingen. (Ich denke längst an Stromausfälle, Bunker und Schützengräben)

    Den Text an eine Kirchentür und ein Rathaus pappen.

    (Williamsbirne hat einen guten Gitarrenspieler und mag King Crimson?)

  15. Geben Sie beim sozialwissenschaftlichen Akademikerprekatriat an der lokalen Uni eine Studie in Auftrag…

    Kein unwesentlicher Grund für den geistigen Zustand der Bunten Republik ist die politisch gewollte Illusion, daß mit der Zunahme der Studienberechtigten auch die Beschäftigungsmöglichkeiten adäquat wachsen.

    Dies macht anfällig für materielle und geistige Korrumpierbarkeit, die in besonderem Maß für das Prekariat des medialen Komplexes gilt. Im Grunde genommen gehört heute schon jede „Wissenschaft“ zum politisch-medialen Komplex, die die Öffentlichkeit mit Weisheiten über die multi-kulturelle Gesellschaft versorgt.

  16. Die gesteuerte Campagne (wer steckt dahinter?)geht immer weiter denn sie wissen darum das die AfD in Verbindung mit dem Wähler das alte System zum Einsturz bringen wird!

    Wenn die so weitermachen wird die AfD in 2017
    50,3% erreichen und es ist ihnen bewußt.

    Die Zeiten der Altparteien sind abgelaufen!

    Hoffentlich hat die AfD genügend Personal um die anstehenden Aufgaben zu bewältigen.

  17. DER WAHNSINN HAT HOCHKONJUNKTUR

    ich beobachte den ständig steigenden Irrsinn, der
    scheinbar besonders die Kwaltidätsdschnuralisten
    mit allen Facetten gepackt hat.

    DAS SIND EBEN DIE ERGEBNISSE EINER LINKSROTGRÜNEN SCHULPOLITIK

    für 30 Silberlinge im Monat verkaufen diese üblen Zellhaufen Vater, Mutter, Brüder und Schwestern,
    und ihre ihnen bald persönlich bekannten letzten
    Abonnenten.

    das Ergebnis aus diesem Handeln kann man an den aktuellen Verkaufszahlen der Zeitungen lt. MEEDIA quartalsweise zur Kenntnis nehmen.

  18. Man hat langsam den Eindruck, dass der Aufwand (zeitlich, organisatorisch, finanziell usw.) für die Vertuschung, Verharmlosung und Ablenkung von Migrantenkriminalität und generell für die ganze Flüchtlings- und Asyl-Lüge, um das Volk für Dumm zu verkaufen, mittlerweile größer ist, als der Aufwand für die Unterbringung und Versorgung der Invasoren. Aber je größer und dreister eine Lüge ist, umso mehr Aufwand muss der Staat betreiben, um sie aufrecht zu erhalten und mit Propaganda zu fördern, siehe Nationalsozialismus und Kommunismus.

    Der herrlich politisch unkorrekte Udo Ulfkotte hat in diesem Zusammenhang mal wieder Klartext geredet:

    Wir Europäer sind ohnehin merkwürdige Menschen. Intelligente Menschen machen deshalb inzwischen bei der Suche nach Arbeit und Zukunftsperspektiven einen weiten Bogen um Europa: Wir haben keine Masseneinwanderung von Amerikanern, Australiern, von Neuseeländern, von Menschen aus Hongkong, Japan oder Südkorea.

    Wir entwickeln stattdessen lieber eine »Willkommenskultur« für Menschen aus Ländern wie Somalia. Zu Somalia, dessen Mitbürger wir nun im deutschsprachigen Raum so euphorisch begrüßen, sollte man wissen: Somalia ist das Land mit den meisten Geisteskranken der Welt. Das meldet jedenfalls seit Jahren die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

    Die WHO ist unverdächtig, rassistisch oder rechtspopulistisch zu sein. Nach WHO-Angaben soll inzwischen jeder dritte Somalier irgendwie geistig gestört sein. Die Möglichkeiten der medizinischen Behandlung seien in Somalia derartig eingeschränkt, dass sogar viele Patienten in Ketten gelegt werden müssten, so ein WHO-Bericht.

    In Somalia gibt es drei Psychiater, die für rund zwölf Millionen Menschen zuständig sind, von denen nach diesen Angaben auch rund vier Millionen an Wahnvorstellungen leiden oder gelitten haben.

    In Deutschland wäre das undenkbar, da freuen wir uns über die ankommenden Mitbürger und die »Bereicherung«. Schlimmer noch: Man darf die WHO-Berichte über schwere psychische Störungen von Mitbürgern aus Somalia nicht mehr offen in Deutschland zitieren.

    Wir glauben schließlich jenen, die aus Somalia zu uns kommen und rotzfrech behaupten, »Atomphysiker« zu sein. Und so erhält ein 30 Jahre alter somalischer »Atomphysiker«, der in Hessen als Irrer einen Menschen niedergestochen hat, sogar in der Haftanstalt vom Land mehr Geld als jeder andere Häftling.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/wie-diplomaten-ueber-afrikaner-sprechen-hunde-und-sklaven-oder-abschaum-afrikas-.html

  19. OT

    Roger Köppel, der übrigens morgen bei HART ABER FAIR zum Thema Populismus zu Gast ist, hat heute in der Weltwoche einen sehr lesenswerten Artikel geschrieben zum Thema offene Grenzen, Fluchtursachen in Afrika, vermasselte Entwicklungshilfe usw., indem er u. a. auflistet, welche afrikanischen Länder zur Zeit ihrer Entlassung in die Unabhängigkeit ein gleichwertiges Pro-Kopf-Einkommen, Bildungsniveau wie so manch nicht-afrikanische Länder aufwiesen und wie seitdem durch Korruption und andere Fehler es mit dem Kontinent bergab ging.

    Köppel u. a.

    Alleine die Tatsache, dass immer mehr Flüchtlinge kommen, ist der Beweis, dass die Entwicklungs­hilfe allenfalls das Gewissen der Spender beruhigt, aber ihr eigentliches Ziel verfehlt. Nach sechzig Jahren Entwicklungshilfe steht Afrika schlechter da als je zuvor. Der Anteil Afrikas am Welthandel halbierte sich seit dem Zweiten Weltkrieg, die Zahl der Leute, die pro Tag mit weniger als zwei Dollar auskommen müssen, explodierte. Die Entkolonialisierung brachte massive Wohlstandsverluste, die durch die Entwicklungshilfe noch verschärft wurde.

    Beispiele: Ghana wurde 1957 unabhängig. Die ehemalige Kolonie hatte keine Schulden und verfügte über Guthaben im Ausland. Das Bildungssystem war vorbildlich, die Infrastruktur in bestem Zustand. Das Pro-Kopf-Einkommen entsprach demjenigen in ­Spanien. Ghana war der weltgrösste Kakaoproduzent und lieferte Tropenhölzer sowie Gold auf den Weltmarkt. Heute lebt die Hälfte der 17 Millionen Ghanaer in Armut. Laut dem Afrika-Experten Volker Seitz sind 43 Prozent der Bevölkerung Analphabeten. Nicht ausländische «Imperialisten», sondern hausgemachte Führer plünderten den einst blühenden Staat aus.

    Trotz der Schattenseiten der Kolonialzeit, die Köppel keineswegs bestreitet, diagnostiziert er:

    Wie der Ökonom Lord Peter Bauer in ­seinem Standardwerk «Equa­lity, the Third World, and Economic Delusion» schon Ende der siebziger Jahre darlegte, ­brachte der Einfluss der Kolonialmächte Afrika mehr Segen als Unheil. Das ist nicht weiter erstaunlich, denn es profitieren die Schwächeren, wenn entwickelte auf weniger entwickelte Gesellschaften treffen.

    Wie die Erfindung des Computers unmittelbar all jenen zugutekommt, die noch keinen Computer kannten, so nützt einem ärmeren Land die Beziehung zu einem reicheren Land. Wäre es nicht so, müsste man den internationalen Handel und die damit einhergehenden Verflechtungen abschaffen. Lord Bauer: «Wo immer es die Umstände in Afrika während der Kolonialzeit erlaubt haben, führten die vom Westen etablierten wirtschaftlichen Kontakte dazu, dass die schlimmsten Krankheiten beseitigt und Hungersnöte verringert oder gar ausgerottet wurden. Die Wirtschaftsbeziehungen brachten eine höhere Lebenserwartung und bessere Lebensstandards.» Herausragendes Beispiel für den Erfolg des Kolonialismus ist die einstige britische Kronkolonie Hongkong. Umgekehrt waren einige der ärmsten Regionen nie westliche Kolonien: Afghanistan, ­Tibet oder Liberia.

    Den gesamten Text gibt es hier:

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-41/artikel/voelkerwanderung-afrikas-schuld-afrikas-pflicht-die-weltwoche-ausgabe-412013.html

  20. #11 Kutte1895 (05. Jun 2016 09:10)

    So was ist ja ganz witzig, aber verleitet die Leute auch dazu, alles in dieser Richtung zu belächeln, während hinter der Reptiloidenstory etwas durchaus Reales steckt. Woanders werden Psychopathen etwa „Fishhead“ genannt – etwas Andersartigen, Nicht-Menschliches. Es gibt sie wirklich.

    Verbreite lieber gleich das hier, das ist die eigentliche Reptiloidengeschichte:

    https://www.sott.net/article/203026-Ponerology-101-Lobaczewski-and-the-origins-of-Political-Ponerology

    http://www.ponerology.com/

  21. Solange die sogenannten Einzelfälle (mit der Begründung, Rechte könnten diese „instrumentalisieren“) nicht öffentlich und ehrlich bekannt gemacht werden, ist Lücken/Lügenpresse eben Lücken/Lügenpresse.
    Solange die negativen Begleiterscheinungen und Gefahren durch die unautorisierte islamische Masseneinwanderung verschwiegen werden, wächst der Widerstand gegen diese Politik/Politiker und Willkommens-Medien.
    Solange dieses gegenwärtige rotgrüne Wischiwaschi weiter geht, gibt es mehr und mehr Kritik.
    Die einzige denkbare Maßnahme wäre eine Neuwahl unter internationaler Beobachtung, damit eine neue Regierung legitimiert würde.
    Denn niemand hat wohl bei der letzten BT-Wahl gedacht, dass die Merkel-Regierung das Staatsgebilde Deutschland (durch offene Grenzen und ungebremste Zuwanderung mit ausgesprochener Einladung an Jedermann) gefährdet und an den Rand des Kollaps bringt.

  22. Und vielleicht noch 15. Eine Statistik hervorkramen,die besagt,dass auf Volksfesten Kriminalität rückläufig ist:)

  23. OT BP – Wahl in Österreich???

    Schon gestern ging über den Ticker, dass die FPÖ die BP Wahl in Österreich anfechten will.

    Ist hier bei PI schon irgendetwas bekannt.

    Letzte Woche habe ich auch schon vernommen, irgendwo am Rande, dass dem Ex-Kommunisten van der Bellen wohl 60.000 Stimmen zugeschoben worden sein sollen, als scheinen die Chancen für eine Anfechtung gar nicht so schlecht zu sein, wenn das Linke Pack tatsächlich, wie so oft mal wieder falsch gespielt hat.

    Die Linken und die Kommunisten wählen überall auf der Welt die gleichen dreckigen Tricks an, hier in Europa genau dasselbe wie in jeder schmutzigen dritte Welts Junta.

  24. Hallo Leute!

    Ab 6. Juni ist es wieder so weit. Sperrt euere Töchter weg und meidet Plätze mit Menschenansammlungen. Schaut euch die Fußball-Europameisterschaft lieber zuhause an. Senkt die Blicke wenn moslemische Horden euch auf der Straße begegnen.

    Ab 6. Juni beginnt der Affen-Ramadan der Un-Friedensreligion.

    Rotgrüne Idioten-Politiker werden wieder die Moscheen stürmen und sich dem Islam in den Staub werfen. Die irre Merkel und der senile Pfaffen-Präsident werden wieder Grußbotschaften vom Stapel lassen, dass es einem schlecht wird.

    Vier Wochen lang werden unterzuckerte, dehydrierte, auf Nikotinentzug und sexuell dauerfrustrierte Anhänger des Allah-Tötungskultes unsere Städte noch unsicherer machen.

    🙂

  25. Hehe, treffend. Tschäm Ötzdichmir hat übrigens gerade eine neue Variante erfunden. Wie das bei Türken so üblich ist, wird er in der gewohnt herzlichen türkischen Art von Türken (AKP, Graue Wölfe, MHP, Gülen-Leuten, Milli Görüs, DITIB, sonstige Mohammedaner und Ähräh-Wasguggst-Dus aller Art) wüst angepöbelt und bedroht. Von den Millionen, über die wir uns seit Jahren hier bei PI die Finger wundtippen.

    Die meisten Morddrohungen stammen von türkischen Nationalisten. „I will come to germany and i will kill you“ tweeted beispielsweise ein Ahmet Mehmet. Ein Kemal Kutludeger droht: „Wir sollten diesem ehrenlosen assimilierten Deutschen Cem Özdemir in den Kopf schießen.“ Und in einem anderen Tweet fragt ein Egri Konusur, ob es „unter den 2,5 Millionen Türken im riesigen Deutschland keinen einzigen jungen Mann“ gebe, „der diesem Typen eine Kugel verpasst?“

    Und was fällt dem Tschäm mit Nassauerhintergrund dazu ein?

    Es gibt leider auch eine türkische Pegida„, kommentierte Özdemir seine Lage. „Rechtsradikalismus ist kein deutsches Privileg. Das gibt es leider auch in der Türkei und unter Deutschtürken.“

    *…?…!…??…!!…???…!!!!!!!*

    http://www.welt.de/politik/article155964045/BKA-prueft-nach-Morddrohungen-Schutz-fuer-Oezdemir.html

  26. Die irre Kanzlerin hat mit der Asylflutung Deutschland mit Millionen von Asozialen, Kriminellen und Scharia-Scheinasylanten teilweise den Abschaum der Menschheit nach Deutschland gelockt.

    Seit die irre Kanzlerin die Millionen Arabern und Afrikaner nach Deutschland vor Vollversorgung durch die einheimische Bevölkerung gelassen hat ist die Kriminalität nahezu explodiert.

    Gerstern erst wurde in Maulbronn eine kleine Bäckerei mit einer Waffe überfallen und ausgeraubt. Und in der Region wurde noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg eine Bäckerei überfallen.

    Die irre Kanzlerin hat Deutschland mit den kriminellen Asylschmarotzer in ein Drittes Welt Land verwandelt.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    POL-KA: (Enzkreis)Maulbronn – Bewaffneter Täter überfällt Bäckerei

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3344244

  27. Wer gestern abend „Mitternachtsspitzen“ gesehen hat, dürfte sich nur noch angewidert abgewendet haben, sofern er noch nicht gemerkelt wurde. Was sich zur Zeit im politischen Kabarett abspielt, spottet jeder Beschreibung. Ein Grundthema : AFD. Was muß man inzwischen eine Riesenangst vor diser Partei haben, das man sich selbst nur noch lächerlich macht. Ein an sich guter Mann wie Schmickler macht sich so was von zum Affen, dass man ihn nur bemitleiden möchte. Und wenn man die Zuschauerreaktionen sieht, kann man nur noch sagen : Ein Land driftet dem Abgrund entgegen und seine Einwohner klatschen begeistert Beifall. Man mag nur noch kotzen…

  28. Es ist kaum noch zu ertragen, wenn ich durch meine Stadt gehe. Die Deutschen nehmen es – wenngleich murrend – hin, dass ihre Lebenswelt arabisiert wird. Für mich ist das nicht mehr aufzuhalten. Wenn ich das obige Foto sehe, wird mir speiübel.
    Aber noch schlimmer sind für mich die Deutschen, die ihre eigene Vernichtung umsetzen und den Untergang forcieren. Und das ist vor allem die kommende Generation, die heute 20jährigen. Ich bin soweit, dass ich denke: Sollen sie machen! In ein paar Jahren sind die geburtenstärksten und produktivsten Jahrgänge in Rente. Dann müssen diese jungen Menschen „Flüchtlinge“, Eurokrise, Rentner….den ganzen Wahnsinn ERARBEITEN. Ich glaube, da bleibt keine Zeit mehr für Demos gegen Rechts. Da wird nur noch malocht!

    Heute Abend kommt ein Bericht über die Zukunft Deutschlands mit dem vielsagenden Titel „Wildes Arabien. Die Zukunft“ :-(((

    m.tvspielfilm.de/sendung/wildes-arabien-die-zukunft_107093705768.html

  29. Ich bin stolz ein Populist zu sein.. !

    „Populisten sind jene Menschen, die eine Vergewaltigung Vergewaltigung und eine Schändung Schändung durch Asylanten/Ausländer nennen.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.“

    William Shakespeare

    Begriff Populismus (von lateinisch populus ‚Volk‘)

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Heute sind wir tolerant, morgen fremd

    vergewaltigt im eigenen Land.

  30. Was die lugenpressen auch verschweigt: Rotterdammer hafen und Hoek v Holland hafen werden uberlaufen durch fluchtlinge die versuchen nach GB zu kommen.

    Die helfte sind Albaner!!!

  31. Wer sich gefragt haben mag, wie Deutschland eigentlich aussieht, hier ist es in seiner Essenz wiedergegeben.

  32. Ostdeutschland ist wohl auch schon bereichert.
    Von einer Freundin erfuhr ich vorgestern, das mittlerweile auch schon kleine Orte um Cottbus bereichernd geflutet werden.
    Zumindest lungern „schwer traumatisierte“, sonnenverwöhnte ominöse Südländer und plündern den örtlichen Supermarkt. Selbstverständlich wurde das Bezahlen „vergessen“ im hoheitlichen Anspruchs- und Forderungsdenken der wahren „Religion“.
    Sie war recht entsetzt, da das dort noch relativ neu und selten ist. Da kann man mal sehen, wie wir hier im Südwesten abgestumpft sind, ja für uns hier sowas schon fast „normal“ zu sein scheint. Hier ist keiner mehr entsetzt, hier gehört das schon zum guten Ton im Stadtbild.
    Lungerndes Pack, resignierte unterwürfige Deutsche, überall.
    Und der feiste schmierige Moslem lacht sich ins dreckige Fäustchen.
    Betrogen und belogen werden ist ja für Bio-Deutsche schon zur Normalität geworden.
    Warum zum Geier kriegt es kein Normal-Deutscher fertig, eins und eins zusammen zu ziehen, wer ihn permanent betrügt und belügt und letztlich bereichern läßt.
    Wer den ganzen „menschlichen“ Abschaum hierher holt mit dem Ziel, die Ur-Deutschen letztlich zu vernichten über Islam und steinzeitliche Gewalthorden aus Schwarzafrika.

  33. #2 Jean Paul Marat (05. Jun 2016 08:49)
    Und die drei IS-Syrer die wegen Terrorverdacht letzte Woche verhaftet wurden, hatten mit Sicherheit auch ein AfD Parteibuch! (Ironie aus)

    So was Ähnliches hat der Chef der Polizeigewerkschaft Rainer Wendt schon versucht. Für mich nicht überzeugend, aber gut, ich bin auch voreingenommen.


    Der Chef der Polizeigewerkschaft warnt davor, Flüchtlinge unter Terrorverdacht zu stellen
    Genau dies wolle der IS erreichen

    Nach dem Bekanntwerden der Anschlagspläne auf die Düsseldorfer Innenstadt fürchten viele, dass rechte Parteien Ängste vor Terrorismus ausnutzen, um gegen Flüchtlinge Stimmung zu machen.

    Wendt ruft dazu auf, dieser Strategie des IS nicht auf dem Leim zu gehen und Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen. Er sagte, er könne auch die rechtspopulistische AfD nur davor warnen, den aktuellen Fall zu nutzen, um daraus politisch Kapital zu schlagen.

    „Dem muss man entschieden entgegentreten.“ Es wäre furchtbar, den Menschen, die in Deutschland Schutz suchten, pauschal Terrorabsichten zu unterstellen.
    http://www.huffingtonpost.de/2016/06/03/rainer-wendt_n_10272982.html

  34. Geschichte wiederholt sich immer wieder!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach dem 2. Weltkrieg sind Franzosen, Russen, Briten und Amerikaner in unser Land eingefallen und haben unsere Frauen und Mädchen zu tausenden geschändet und vergewaltigt..

    und heute?:

    Heute sind Millionen von moslemischen Invasoren in unserem Land, die unsere Frauen und Kinder schänden und vergewaltigen..

    Kampf den Invasoren!

  35. Immer wenn man glaubt, schon sämtliche Absurditäten und Abgründe des Asylirrsinns zu kennen, wird man eines besseren belehrt:

    Während ein „normaler“ Häftling 33 Euro Taschengeld pro Monat erhält, bekommt ein Asylbewerber in Haft über 100 Euro. Zudem dürfte dort das Essen besser sein, es gibt kostenlose Freizeitangebote wie Fitnessraum, Basketball, Fußball etc. Und solange die Strafe unter 2 Jahren bleibt, hat es keinerlei Auswirkungen auf das Asylverfahren. Es lohnt sich also für Asylbewerber, straffällig zu werden. Und wie kürzlich sogar der Innenminister die Misere zugegeben hat, verüben viele abgelehnte und ausreisepflichtige Asylbewerber absichtlich Straftaten, wodurch sie wegen der langen Verfahren (oft bis zu zwei Jahre) ihre Abschiebung hinauszögern können.

    http://www.hna.de/lokales/fluechtlinge-in-der-region-sti558996/trotz-haft-asylbewerber-erhaelt-monatlich-euro-kreis-kassel-5943626.html

    http://www.welt.de/politik/article155895741/De-Maiziere-wirft-Fluechtlingen-bewusste-Masche-vor.html

  36. #30 Joppop (05. Jun 2016 09:43)

    Was die lugenpressen auch verschweigt: Rotterdammer hafen und Hoek v Holland hafen werden uberlaufen durch fluchtlinge die versuchen nach GB zu kommen. Die helfte sind Albaner!!!

    Exakt dasselbe in Deutschland. In Cuxhaven und Bremerhaven. Massig brutale Albaner, die nach GB wollen.

  37. „3. Stellen Sie fest, dass es sich um einen untypischen Einzelfall handelt. Warnen Sie vor irrationalen Ängsten. Stellen Sie klar, dass auch mehrere Einzelfälle noch immer nichts Verallgemeinerbares bedeuten. Warnen Sie vor Verallgemeinerungen.“

    ***************************************************

    Früher haben auf der Erde Stämme gelebt, die waren gänzlich frei von Vorurteilen. Solche gibt es aber jetzt nicht mehr. Komisch, irgendwie.

    „Vor Jahren erzählte mir ein Freund eine Parabel über eine Hominidenspezies, die es nicht erlebte, die Erde zu erben. Diese Hominiden betrachteten jedes einzelne Wesen als völlig einzigartig. Wenn ein Tiger aus der Dunkelheit sprang und einen von ihnen in sein Verderben zerrte, veranlasste sie das zu keinen Verallgemeinerungen über Tiger als Gruppe. Als daher ein neuer Tiger in den Schatten am Rande des Feuerscheins herumzuschleichen begann, wurde er nicht auf der Grundlage des Verhaltens des anderen Tigers beurteilt. Tatsächlich hätten sie den ersten Tiger, wenn er zurückgekommen wäre, auch nicht auf der Grundlage seines früheren Verhaltens beurteilt, denn das war damals, und dies ist jetzt: zwei einzigartige, individuelle Zeitpunkte.

    Aber obwohl Tiger nicht immer Menschenfresser sind, und Menschenfresser nicht immer hungrig sind, starben diese armen Kreaturen dennoch aus, weil ihre Probleme nicht auf Tiger beschränkt waren.“

    Zur Verteidigung des Vorurteils (Auszug) –
    Greg Johnson

  38. #30 Joppop (05. Jun 2016 09:43)

    Nachtrag zu Cuxhaven: Das fand ich so possierlich, da sie von dort maximal nach Helgoland kommen. Aber woher soll das ein Albaner wissen… Mal sehen, wann sie den Jade-Weser-Containerhafen bei Wilhelmshaven überrennen.

  39. Danke, Frau Merkel. Danke – danke!

    Sie stehen für Deutschland und Sie werden in den Geschichtsbüchern all das auf sich vereint haben, was
    für den Ruin eines ehemals blühenden Gemeinwesens steht.

  40. Nebenbei bemerkt und nicht zum Thema……Hoch die Hände, Wochenende. Möchte man meinen…
    Nun ja, wer sich das besagte versauen will und noch möchte, man schalte einfach die Glotze an die die gute Laune ist im Arsch.
    Gestern heiratete die Pocco Dömäne Ikone Katzenberger den Schnulzen-Sänger Cordalis. Was für eine Inszenierung. Der arme Paul Potts musste für die „Glücklichen“ singen, Cordalis schenkte Katzenberger einem Stern, der jetzt ihren Namen trägt, und wenn man die versteinerte Mine von Costa Cordalis sah, dann wusste man, das der Titel „Die“Der immer lacht“ nicht auf ihn zutrifft.Und erst die Moderatoren, eine Jana Ina und ein gewisser Giovanni Zarrella , wow. Habe wirklich nur ein paar Minuten geschaut, und möchte mich bei meinen Augen entschuldigen..
    Und wem das an Horror noch nicht genug ist, heute wieder bei Anne Will, das üblich Thema um 21.45 ARD- Islam.Gästeliste ist schon gruselig, auf jeden Fall dabei Gauland und der schmierige Heiko Maas.
    Der hat wieder einmal in „Der Welt“ seine ganze Gülle abgeladen, es ist wirklich übel….
    Bitte Eimer leeren und los:“Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will sich von Hassattacken aus der rechten Szene in seiner Arbeit nicht beeinflussen lassen. „Vieles, was da kommt, ist einfach so ekelhaft, das kann ich persönlich gar nicht ernst nehmen. Es berührt mich nicht mehr“, sagte Maas der „Bild am Sonntag“. In seinen 20 Jahren in der Politik habe er noch nie „so viel Rohheit wie heute“ erlebt: „Das, was geschrieben und geschickt wird, ist unterirdisch und voller Hass.“

    Der Justizminister erhält nach eigener Aussage „Morddrohungen mit Ort, Datum, Uhrzeit“. Einige Attacken gingen über Zuschriften hinaus: „Jemand hat eine Neun-Millimeter-Patrone in den Briefkasten meiner Privatwohnung geworfen.“

    Die Angreifer kommen laut Maas aus der rechten Szene: „Vor allem Pegida, AfD, NPD und was es sonst noch in der rechten Ecke gibt. Das ist der Teil der Gesellschaft, der sich auch sonst in Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ergießt.“ Die AfD hält Maas dabei nicht für eine Gefahr für Deutschland. „Unsere Demokratie ist stark genug, um auch Rechtspopulisten auszuhalten.“

  41. #28 donna_alta
    Die Entwicklung von politischem Bewußtsein erfolgt selten linear, sondern sprunghaft. Die heute 20jährigen sind in ihrer überwältigenden Mehrheit keine leidenschaftlichen „Antifa“-Kämpfer (das sind nur die Lieblinge des politisch-medialen Komplexes), sondern indifferent. Eine relevante Minderheit auch kritisch. Nicht weiter überraschend, welcher Jugendliche befaßt sich schon gerne mit dem eigenen Untergang?

    Die bunte Bewußtseinsindustrie hat auch ganze Arbeit geleistet, und gerade die Schüler und Studenten haben ein feines Gespür dafür, was die grüne Lehrerin/Professorin hören will, und was gesellschaftlich noch geduldet wird. Und wer hat nicht gerne gesellschaftliche Anerkennung ?

    Das Bild vom „schlafenden Michel“ wird allerdings, das sehe ich auch so, der Vergangenheit angehören. Denn zum Schlafen hat der Michel keine Zeit mehr, das Hamsterrad muß sich immmer schneller drehen. Die Selbstabschaffung ist eben kein Kinderspiel – oder die Bande wird verjagt.

  42. Demokratie und Grundwerte

    – Volksabstimmungen nach Schweizer Vorbild
    – Schlanker Staat für freie Bürger
    – Die Gewaltenteilung gewährleisten
    – Trennung von Amt und Mandat
    – Macht der Parteien beschränken
    – Parteienfinanzierung dem Verfassungsrecht anpassen
    – Freie Listenwahl und freies Mandat
    – Verkleinerung des Bundestages
    – Wider das Berufspolitikertum: Amtszeit begrenzen
    – Direktwahl des Bundespräsidenten durch das Volk
    – Lobbyismus eindämmen
    – Private Rentenvorsorge für Parlamentarier
    – Einführung eines Straftatbestandes der
    Steuerverschwendung

    https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd-grundsatzprogramm_web-version.pdf

  43. #36 theo417 (05. Jun 2016 09:43)

    Der Junge mit dem Durchblick, Sebastian Kurz möchte
    No Way Modell für Österreich.
    http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz-Plan_So_stoppen_wir_den_Sturm_auf_Europa!-Vorbild_Australien-Story-513449

    Kurz fällt immer mal wieder positiv durch Pragmatismus und Sachlichkeit auf.

    In dem verlinkten Artikel wird das australische Modell übrigens noch mal kurz skizziert:

    * Grenzschutz „Operation Sovereign Borders“ durch das Militär: kein Boot darf mehr anlegen. Abgefangene Boote werden zurückgeschleppt bzw. in von Australien finanzierte Auffangzentren in Papua- Neuguinea und Nauru gebracht. Wird dort in den Hotspots ein Asylwerber innerhalb von sechs Wochen als Flüchtling anerkannt, erfolgt die Umsiedelung in einen Drittstaat (z.B. Kambodscha), jedoch keine Aufnahme in Australien.
    * Legale Aufnahme von 11.000 Kriegsflüchtlingen pro Jahr direkt aus den Konfliktgebieten.
    * Schleppergeschäft zum Erliegen gebracht (weil keine Chance auf Anlandung). Nachkommeffekt tot – ohne Ertrunkene im Meer.

  44. Oh nein da muß man ja Angst haben wenn man diese
    1 bis 12 empfohlenen Weisheiten liest!

    Nein Angst habe ich nicht mit 71 Jahre, bin nur unendlich entäuscht wie dumm Deutsche sein können und einer DDR Ideologin Merkel folgend in einem Blutbad enden wollen, Gott sei Dank nicht alle !

    So wie Sie denken diese Initiatoren all des Chaos ist nur diese politisch denkenden Deutsch Qulicke auch verantwortlich dafür das tausende sogenannte Flüchtlnge in der europäischen Badewanne ersoffen sind!

    Aber damit völlig pervers einen Invasionsanspruch herstellen zu wollen um das deutsche Volk rassisch zu vermischen, gentechnisch aufpolieren, ohne Rücksicht auf Religion und Kultur ist eine interne Kriegserklärung an jene die so etwas nicht wollen!

    Angst haben bei einem Merkel Sieg werden alle deutschen Nachfahren und das lebenslang wenn sie überhaupt eines natürlichen Todes versterben!

    Es wird das Europa nie geben wovon geträumt , es wird kein absolutes friedliches Zusammenleben vieler Kulturen geben, schon gar nicht mit einer islamischen Mehrheit !

    Wenn das so wäre hätten wir nicht heute ein zerbombtes Damaskus, wo ich persönlich gelebt hatte in dieser angeblich heilen kulturellen Vielfalt!

    Genauso wie dort wird der Islam auch in jeder anderen Großstadt in Europa vorgehen, weil es die Stärke dieser Religion ist mit Tod und Grausamkeiten in ihrer Kulturwelt regieren zu wollen !

    Sehr bald erleben wir was hier in Europa speziell in Germany passieren wird, lassen Sie sich bitte alle nicht stören, Sie werden erwachen mit einem lauten Knall aus ihre gemütlichen Traumwelt und das wäre schon möglich bei den bunten Fussballspielen der Merkel „Mannschaft“ für Vielfalt und Toleranz !
    Eine propagandistische Merkel Islam Vorstellung werbend, grüßend an alle noch interessierten Refugees fr das Germany Paradies der Kulturen unglaublich naiv !?

  45. @ #51 mistral590 (05. Jun 2016 10:04)
    Maas: „Die AfD ..nicht für eine Gefahr für Deutschland. „Unsere Demokratie ist stark genug, um auch Rechtspopulisten auszuhalten.“

    da hat Heiko Freisler freilich recht:

    Nicht „Rechtspopulisten sind eine Gefahr,

    sondern Grosse Koalitionen ohne Opposition,
    ihre medialen Sprachrohre, der doppelzuengige
    linksgruen versiffte Klerus und Bildungsadel.

  46. #40 Peter Gedoens (05. Jun 2016 09:46)

    Ostdeutschland ist wohl auch schon bereichert.
    Von einer Freundin erfuhr ich vorgestern, das mittlerweile auch schon kleine Orte um Cottbus bereichernd geflutet werden…
    _____________________________________________

    Gestern im „Eastgate“-Center Berlin-Marzahn – keine arabische oder afrikanische Invasion feststellbar, zumindest nicht bis Nachmittag.
    Nur vereinzelt Kopfschmuckträgerinnen mit Kaftan gesichtet.
    Die Ostberliner Stadtteile werden von den Invasoren offenbar strikt gemieden ^^

  47. Hier noch Thema und Gästeliste für die Will Komödie:
    Die Auseinandersetzung zwischen AfD-Politiker Alexander Gauland und der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über seine Äußerungen zu Nationalspieler Jérôme Boateng hat eine gesellschaftliche Debatte entfacht. Wer schürt hier welche Ressentiments? Und wie rassistisch ist Deutschland im Jahr 2016?

    Das Thema diskutieren Heiko Maas, Eckart Lohse, Alexander Gauland, Bilgin Ayata und Werner J. Patzelt.

  48. #37 Peter Gedoens (05. Jun 2016 09:46)

    Ostdeutschland

    Zu dem Stichwort: Auch da wurmt sich gerade Mazyeks ZMD rein. Auch noch auf Einladung von Provinzbürgermeistern, die soooo gut sein wollen. Es ist der übliche Haufen Ideologen:

    30 Bürgermeister, Amtsleiter und Lehrer diskutierten am Mittwochabend gemeinsam mit dem Zentralrat der Muslime die aktuelle Flüchtlingslage im Landkreis Märkisch – Odermark. Der ZMD war eingeladen, Vorurteile abzubauen und bei der Integration der Neubürger mit Rat und Tat zu helfen.

    Der Wolf wird als Schäferhund engagiert.

    „Wir wollen, dass sich die muslimischen Flüchtlinge hier ansiedeln“, betonte Landrat Gernot Schmidt, „der Osten ist besser als sein Ruf“.

    Du Vollpfosten!

    ZMD-Vorstandsmitglied Hamza Wördemann informierte über die Grundlagen des Islam und über die Erfahrungen und Empfehlungen des Zentralrates der Muslime in den Wohlfahrtsbereichen Flüchtlingshilfe, Prävention und Integration. Weil es in Ostdeutschland nur eine kleine muslimische Infrastruktur gibt, sei der ZMD gerne bereit, bei Fragen und Problemen mit mobilen Kompetenzzentren zu helfen.

    Ein „mobiles Kompetenzzentrum“. „Muslimische Infrastruktur“. Ächz! Nein, es gibt keine Islamisierung… Reinwurmen, reinwurmen, reinwurmen.

    Die meisten Unterkünfte lassen während des Fastenmonats Ramadans die Küche mit Rücksicht auf die muslimischen Flüchtlinge nachts auf.

    Wie fasten? Da müssen sich Mitarbeiter die Nacht um die Ohren schlagen, damit Mohammedaner fressen können?

    Selbstverständlich müssten alle Bürger die deutschen Regeln und Gesetze beachten. Das gelte aber auch für das Recht auf freie Religionsausübung und die Freiheit, ein Kopftuch zu tragen.

    Die wahre Agenda der Islamfunktionäre nach der „deutsche Gesetze-Floskel“ scheint wieder hell leuchtend durch das dünne Gewebe der Lippenbekenntnisse…

    http://www.islam.de/27554

    Der Konvertit Randolf „Hamza“ Wördemann wird immer losgeschickt – sozusagen als Judasziege – wenn es darum geht, die Deutschen einzulullen, während sie ins islamische Schlachthaus geführt werden.

    http://zentralrat.de/16427.php

  49. Asylbewerber aus Afghanistan randaliert und legt seine einjährige Tochter auf eine stark befahrene Straße

    Drama in Wien
    03.06.2016, 14:34

    Dramatische Szenen haben sich am Donnerstagabend im Wiener Bezirk Floridsdorf abgespielt. Weil er aufgrund aggressiven Verhaltens und Trunkenheit des Asylheims verwiesen werden sollte, verlor ein stark alkoholisierter Asylwerber und Familienvater vollkommen die Beherrschung. Er schnappte sich seine einjährige Tochter, rannte mit ihr auf die stark befahrene Siemensstraße und legte das Baby dort mitten auf der Fahrbahn ab…

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_legt_Tochter_-1-_mitten_auf_Fahrbahn_ab-Drama_in_Wien-Story-513270

  50. 41 Schnitzel0815
    „Der Chef der Polizeigewerkschaft warnt . .
    genau dies wolle der IS erreichen . .“

    Ich bewundere die seherische Fähigkeit
    des Herrn Wendt.

    IS-Seher Wendt sollte seine Visionen
    zum Wohl Deutschlands einbringen.

  51. OT
    Abmeldung

    Hallo liebe Freunde.

    Bitte erlauben Sie mir ein offenes Wort.
    Offene Worte dürfen auch hier erlaubt sein, sind wir doch alle sehr gegen die Zensur in den Medien.

    Ich merke das dieses Forum nichts für mich ist.
    Die Fülle der Informationen sind mir einfach zuviel. Auch die fast immer gleichen Inhalte.
    Das heißt ich könnte zu fast jedem Bericht das Gleiche schreiben – nur eben mit anderen Worten.
    Das tun ja auch viele…. Für mich ist das aber nichts.
    Frage mich auch wie das geht – die Beiträge werden ja im 10 Minuten-Takt hier reingestellt, da müsste ich ja den ganzen Tag vor dem Computer sitzen. Und bei dann noch sehr guter und genauer Recherche zu den Themen müßten ja mindestens 2 Computer gleichzeitig laufen..
    Es scheint mir eine richtige „Internetcommunity“ zu sein – das ist bestimmt gut, aber eben nichts für mich.
    Etwas das mich auch sehr überrascht ist, kommt ein neuer Artikel ins Netz, „stürzen“ sich Alle regelrecht darauf.
    Ältere Artikel-obwohl auch evtl.gut-scheinen niemanden mehr zu interessieren. Genau so schnelllebig wie in der sonstigen „modernen“ Welt..

    Für mich ist das nichts.
    Auch ist die Einseitigkeit der Beiträge nicht gut (für mich).
    Es ist nicht gut wenn man einen getrübten Blick auf die Realität bekommt.
    Ich sehe schon hinter jedem Busch 2-3 Schwarze oder Türken sitzen, die mich überfallen wollen. Das ist ja wahrlich Quatsch, und mindert letztlich die Reaktion falls es wirklich mal so kommt.

    Betonen möchte ich aber ausdrücklich, dass ich hier keinen Bericht ,oder Kommentar, bezüglich des Wahrheitsgehaltes infrage stelle !!!!
    Manche, beiderseits, sind wirklich gut.
    Nur sollten einige Leute es unterlassen anderen ihre Rechtschreib-oder Flüchtigkeitsfehler zu korrigieren. Das ist ja wirklich lächerlich – die eigene „Schlauheit“ kann man auch anders unter Beweis stellen – spreche hier nicht für mich, mir ist das noch nicht passiert. Bei mir waren Korrekturen angebracht und richtig !

    Danke auch an
    Volker Spielmann !!!
    Die Kenntnis der Geschichte, Literatur, der Philosophie (auch der ostasiatischen) beeindrucken mich sehr.
    Fünf Ringe – Musashi und Tolkien ( lächel) auch.
    Auch der Witz bei Allem.
    Es ist ja so, dass auch Ihre Beiräge sich wiederholen. Aber, ja, das liegt eben in der Natur der Dinge hier, die ich meine.

    Die Länge meines Kommentares zeigt vielleicht, dass ich es ehrlich meine. Es geht mir also nicht (!!) darum irgend etwas in Abrede zu stellen, oder gar andere zu belehren !!! Ist Alles nur meine Meinung, die sei erlaubt-lesen ist ja auch freiwillig…

    Jedem sind so ja auch Gegenkommentare freigestellt.
    Falls es jedoch dabei um meine Person geht – und nicht um Selbstdarstellung – so ist das müßig.
    Ich melde mich jetzt hier ab :-).

  52. #62 Paula

    Asylbewerber aus Afghanistan randaliert und legt seine einjährige Tochter auf eine stark befahrene Straße

    Auch das gehört zu den weitverbreiteten, im Westen zumeist unverstandenen kulturellen Gesten des Islam: Diese ach so kinderlieben Gesellschaften setzen das Leben ihrer Kinder rücksichtslos zur Durchsetzung von Forderungen ein. Gaza ist überall.

  53. Hoffen Sie darauf, dass beim Bilderberg-Kongress in Dresden (8.-12.Juni) die Kanzlerin Frau Dr. Merkel neue Instruktionen erhält, die ein wenig mehr oder weniger Transparenz ermöglichen über das was wirklich vorgeht.

  54. Ich habe mich ja immer gewundert wie der KLonovsky beim Focus schreiben konnte; denn da war er ja auch schon nicht zimperlich. Zu der Zeit nahem ich einen seiner Artikel als Gerüst dafür (aufgefüllt durch Kleine-Hartlage, ein bißchen hab ich auch selbst dabei gemacht und hätte es auch ganz allein hekont, aber so ging es schneller und besser), der AfD lokal den mechanistzischen Humanismus zu erläutern.
    Nun scheint er allerdings komplett aufzudrehen.
    +

  55. Auf Bayern 3 kam mehrmals die Nachricht, dass Justizminister Maas ständig Todesdrohungen von Rechtsradikalen bekommt! Woher weiss Maas, dass es Rechtsradikale sind? Könnten ja genauso „Antifa“-Faschisten sein, denen er noch zu hart mit Asylverbrechern umgeht, siehe Tortenwurf auf Wagenknecht!

  56. @ #25 Paula (05. Jun 2016 09:21)
    “ Beispiele: Ghana wurde 1957 unabhängig. Die ehemalige Kolonie hatte keine Schulden und verfügte über Guthaben im Ausland. “

    2. beispiel (aus eigenem erleben)
    Robert Mugabes Reste seines „Zimbabwe“,
    der ehem brit kronkolonie Rhodesien
    unter dem ww2 Jagdflieger Ian Smith.

    Vom Exporteur fuer getreide, Akademiker, Inustrieprodukte (Mazda 323 trotz Embargo)
    Gold, Kohle, Asbest,

    zum Bittsteller mit 350 USD auf der Bank

    Welch ein Verbrechen am eigenen Volk.
    Dieses Land war ein Juwel im empire.

  57. Tolle Handlungsanleitung für die so doofen Kommunalpolitiker alle Blockparteien.

    Die würde vom Maas-Männchen sicherlich abgesegnet.

  58. #47 Libero1 (05. Jun 2016 09:57)
    Immer wenn man glaubt, schon sämtliche Absurditäten und Abgründe des Asylirrsinns zu kennen, wird man eines besseren belehrt:

    Während ein „normaler“ Häftling 33 Euro Taschengeld pro Monat erhält, bekommt ein Asylbewerber in Haft über 100 Euro. Zudem dürfte dort das Essen besser sein, es gibt kostenlose Freizeitangebote wie Fitnessraum, Basketball, Fußball etc. Und solange die Strafe unter 2 Jahren bleibt, hat es keinerlei Auswirkungen auf das Asylverfahren. Es lohnt sich also für Asylbewerber, straffällig zu werden. Und wie kürzlich sogar der Innenminister die Misere zugegeben hat, verüben viele abgelehnte und ausreisepflichtige Asylbewerber absichtlich Straftaten, wodurch sie wegen der langen Verfahren (oft bis zu zwei Jahre) ihre Abschiebung hinauszögern können.

    http://www.hna.de/lokales/fluechtlinge-in-der-region-sti558996/trotz-haft-asylbewerber-erhaelt-monatlich-euro-kreis-kassel-5943626.html

    http://www.welt.de/politik/article155895741/De-Maiziere-wirft-Fluechtlingen-bewusste-Masche-vor.html

    ***********************************************
    Kleine Anmerkung: Das mit dem erhöhten Taschengeld für den (natürlich unschuldig) Inhaftierten leuchtet mir ein, wenn man bedenkt, dass er in Somalia wohl als ATOMPHYSIKER gearbeitet hat, wie es die Qualitätspresse dort in der HNA-Meldung (Zeile kurz vor dem letzten Absatz) mitteilt. Wohl ein echter „Nukolar“-Experte. https://www.youtube.com/watch?v=67GqKjBajrI

  59. Zum Begriff „antanzen“: früher baten die Spiessdeutschen „zum Tanz“, mit dem Hintergedanken das nette Fräulein vielleicht danach küssen zu dürfen. Da sind die neuzeitlichen Plusdeutschen aber einiges forscher und tanzen an, was das Zeug hält: grabschen, fummeln, fingern oder gleich vergewaltigen. Wenn’s so weiter geht, endet’s bald im Totentanz.

  60. Sehr gute Analyse!
    Aber zwei wichtige Punkte haben sie noch vergessen.

    -Weisen sie darauf hin, dass wir unsere Integrationsbemühungen verstärken müssen weil viele traumatisierte Flüchtlinge sich ausgegrenzt fühlen.

    -Fordern sie mehr Personal und mehr finanzielle Mittel für den weiteren Ausbau der Asyl-und Integrationsindustrie.

  61. @ #64 Lepanto2014 (05. Jun 2016 10:28)
    @ #62 Paula

    „A. legt seine einjährige Tochter auf eine stark befahrene Straße“

    Siehe auch Golda Meir, Israel
    http://1.bp.blogspot.com/_opS7ZcZqLsg/Sw8NvTFuXgI/AAAAAAAAAI8/M_5jbkvdz5s/S269/Golda_Meir.jpg

    Allah ist Synonym fuer grenzenlosen Hass,
    sogar auf die Kinder „seines“ hörigen Volkes.
    Ein Menschenleben zaehlt weniger als ein Toter im Kampf fuer den groessten Egomanen.

    Dieser Hang der Moselme/Islam-Terroristen
    zum „Tod Fuer Allah“ wg Heiligwerdung
    ist fuer Terrorbekaempfung DAS Problem.
    „Tod ist besser als Leben“

  62. #34 donna_alta (05. Jun 2016 09:38)

    Aber noch schlimmer sind für mich die Deutschen, die ihre eigene Vernichtung umsetzen und den Untergang forcieren. Und das ist vor allem die kommende Generation, die heute 20jährigen…..
    ***************************
    …. das ist die Generation der „Erben“, hier ein Häuschen oder eine Barschaft von Urgroßeltern und/oder Großeltern, Mama und Papa ggf. Schwiegereltern.

    Das alles wird das System noch einige Jahre alm Leben halten. Dann kommt der große Kollaps.

    Diese Generation weiß nicht wie schwer das Geld, das sie ausgeben zu verdienen war.

  63. SPD, GRÜNE und LINKE kontrollieren in Berlin den Justizapparat und veranlssen, das von der Polizei festgenommene, tausende Schwerstkriminelle Drogendealende Ausländer immer wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

    Mittlerweile leidet die ganze Gesellschaft die von den Drogen der Ausländer regelrecht durchseucht wird. Geschäfte müssen schließen weil die Dealer und Junkies die Kundschaft vertreiben. Daurch dass die Linke Multi-Kulti Justiz in Berlin offenbar von Alt 68er Gesocks durchsetzt ist oder von solchem aus der politischen Führungsebene gesteuert wird, fallen diese Begleiterscheinungen von Multi-Kulti in keiner Statistik auf.

    SPD GRÜNE und DIE LINKE versuchen ihr Projekt der Multi-Kulturellen Balkanisierung Deutschlands mit krimminellen Methoden durchzusetzen. Es scheint so als habe in Berlin eine links-grüne kriminelle Sippe den Staatsappararat gekapert, der die Unabhängikeit der Justiz nicht mehr gewährleistet. Offenbar haben die kriminellen Ausländer auf der Straße mittlerweile ihre Leute in der SPD, von denen sie geschützt werden. Man muss sich ja auch nur mal ansehen das Heiko Maas diesen kriminellen Dreck in Berlin scheinbar auch völlig ignoriert und stattdessen lieber mit Leuten wie der Stasi Kahane gegen die deutschen Bürger arbeitet.

    Zu den kriminellen Machenschaften in Berlin hat ein verdeckter Ermittler ausgepackt, weil es ihn ankotzt, dass die Arbeit der Polizei von der polit-gesteuerten Justiz ins leere laufen gelassen wird. Die ausländischen Drogendealer lachen mittlerweile über die Polizei, weil sie offenbar auf die Rückendeckung von Justiz und links-grünem Politsiff bauen können.

    Hier der Beitrag:

    https://www.youtube.com/watch?v=9AoWeeksPPE

    Überigens in Bremen herrscht das gleiche Chaos unter Rot-Grün und in Niedersachsen geht es jetzt auch an allen Ecken und Kanten los und Rot-Grün mit Innenminister Pistorius und Konsorten. Von NRW mit der politischen Totalversagerin Hannelore Kraft als Ministerpräsidentin brauchen wir gar nicht mehr zu reden.

  64. #67 INGRES (05. Jun 2016 10:34)

    „Ich habe mich ja immer gewundert wie der KLonovsky beim Focus schreiben konnte; denn da war er ja auch schon nicht zimperlich.“

    **************************************************

    Klonovsky gehört zum BUNTEN System. Er ist eine begnadete Edelfeder, schändet ein Tabu nach dem anderen wie kein Zweiter. Das darf er, weil Feminismus, Islamkritik, „gender“-Hauptverströmung oder EU keine Tabus sind. Diese Tabuschänderei erfüllt den Zweck, Pluralismus zu inszenieren und die tatsächlichen Tabus noch geschickter zu verstecken.

    Je nach politischem Standpunkt ist Klonovsky der Gute Bulle und Jakob Augstein der Böse Bulle oder umgekehrt. Dieses Spiel muß spannend sein, den artigen BUNT-Bürger gänzlich gefangen nehmen, ohne solche (Schein-)Polaritäten funktioniert es nicht.

  65. Herrlich!

    Genauso reagieren „unsere“ Politiker!

    „Akademikerprekatriat“ schreibt man aber Akademikerprekariat.

  66. OT

    Beitrag aus der Mitgliederzeitung (Ausgabe Juni 2016)des VdK-Sozialverbandes:

    Der tägliche Kampf gegen die Altersarmut.

    „Immer mehr Senioren haben zu wenig Geld zum Leben !
    Mehr als 530 000 Senioren leben in Deutschland am Existenzminimum – viele von ihnen müssen noch im hohen Alter arbeiten. Viele haben ein Leben lang gearbeitet und die Rente reicht trotzdem nicht.“

  67. 64 Barnie
    „OT Abmeldung“

    Sehr viel Wahres in ihrem finalen Kommentar.

    Auf der anderen Seite, ohne die numerische
    Wichtung der Ereignisse ist der Niedergang
    Westeuropas nicht zu erfassen.

    Und, in welchem gelesenen Blog können
    sie einigermaßen sicher sein,
    durch ihren Kommentar, welcher Qualität immer,
    ihre Herz erleichtern zu können.

    Bei PI gilt sicher:
    das rechte Maß macht den Unterschied
    zwischen Gift und Medizin.

    Dies schrieb ein CYCIAM
    ‚Continuous-Your-Comment-Is-Awaiting Moderation . .‘

    good luck

  68. Das Beste zum Schluss:
    „12. Geben Sie beim sozialwissenschaftlichen Akademikerprekatriat an der lokalen Uni eine Studie in Auftrag, aus welcher hervorgeht, dass die Kriminalität seit Beginn der Willkommenskultur nicht gestiegen ist.“
    Und dann verteilen Sie diese Studie ans Medien-Präkariat des Landes, vorzugsweise an GEZ-AbzockerInnen wie Dummlall-Reschke, auf dass dieser Schwachsinn die nötigen Multiplikatoren findet.

  69. #17 Cendrillon (05. Jun 2016 09:12)

    Zu dem ZEIT-Artikel sind teilweise ganz gute Leserkommentare eingekommen:

    joaber
    #11 — vor 21 Stunden 102

    Wie oft ist die AfD inzwischen schon nach Medienberichten „jetzt endgültig nach rechts gerückt“?

    – AfD wurde gegründet: JETZT haben wir eine extrem-rechte Partei
    – Lucke wurde rausgeekelt: Lucke war ja noch konservativ, aber JETZT ist die AfD…
    – Höcke mit seinen blöden Sprüchen kam ins Medienzentrum: JETZT ist die AfD …
    – Gaulands Sprüche: „JETZT ist die AfD endgültig nicht mehr konservativ“

    Ich bin mal gespannt, ob die AfD JETZT endgültig nicht mehr konservativ ist, oder ob das „aber jetzt ist sie endendendgültig rechtsextrem“ noch ein paar Male weiter repetiert wird.

  70. #77 Tibor Klampar   (05. Jun 2016 11:03)  
    #34 donna_alta (05. Jun 2016 09:38)
    Aber noch schlimmer sind für mich die Deutschen, die ihre eigene Vernichtung umsetzen und den Untergang forcieren. Und das ist vor allem die kommende Generation, die heute 20jährigen…..
    ***************************
    …. das ist die Generation der „Erben“, hier ein Häuschen oder eine Barschaft von Urgroßeltern und/oder Großeltern, Mama und Papa ggf. Schwiegereltern.
    Das alles wird das System noch einige Jahre alm Leben halten. Dann kommt der große Kollaps.
    Diese Generation weiß nicht wie schwer das Geld, das sie ausgeben zu verdienen war.

    Treffendstes Beispiel dafür ist der „Spiegel“, den Augstein jun. zum Zentralorgan der Salonlinken umbaute und jetzt die Insolvenz nur noch eine Frage der Zeit sein dürfte.
    Eigentlich hätte er mit dem betriebswirtschaftlichen Desaster des „Freitag“ oder der „Taz“ dahingehend vorgewarnt sein müssen, dass linke Erziehungsversuche beim Medienkonsumenten nicht gut ankommen.

  71. #64 Barnie (05. Jun 2016 10:25)
    […]
    Für mich ist das nichts.
    Auch ist die Einseitigkeit der Beiträge nicht gut (für mich).
    Es ist nicht gut wenn man einen getrübten Blick auf die Realität bekommt.
    Ich sehe schon hinter jedem Busch 2-3 Schwarze oder Türken sitzen, die mich überfallen wollen. Das ist ja wahrlich Quatsch, und mindert letztlich die Reaktion falls es wirklich mal so kommt.
    […]

    Die Zustände in und um Bahnhöfen vieler deutscher Großstädte sind mittlerweile aber so, dass dort „2-3 Schwarze oder Türken sitzen“ von denen man sich besser fern hält.
    Selbst der linientreue robb berichtete in der Hauptsendezeit über die Zustände in Berlin.
    Also im Gegensatz zur linksgrünroten Nomenklatura, die unter jedem Fussabtreter nachsehen, ob darunter ein Nazi zu finden ist, entsprecht das leider der Realität.

  72. Super, der Text ist wirklich treffend, fast schon wie ein Mantra! 🙂

  73. #64 Barnie (05. Jun 2016 10:25)

    OT
    Abmeldung

    Warum alles so kompliziert machen? Einfach mal ein paar Tage nicht die Kommentare lesen oder nur die Kommentare zu dem Thema, dass einem am meisten interessiert. Jeden Tag alles lesen wäre vollkommen falsch und verstellt den Blick einseitig!

    Ist schon richtig, dass hier in den Kommentaren oft das gleiche bejammert wird und auch desöfteren einiges überdramatisiert wird. Aber grundsätzlich kann man hier sich sehr gut über die Verhältnisse und Fehlentwicklungen in Deutschland informieren. Nachvollziehbare Emotionen und Wutausbrüche etc. sollte man hier im Blog nicht zu hoch bewerten!

  74. Was,
    die christlichen Kirchen gibt es auch noch?

    Haben die grade keinen Palast zu bauen?
    Einem Superreichen ohne Erben Honig ums Maul zu streichen, das „man“ sich um banale Dinge des Pöbels kümmert…

  75. es fehlt: Ermitteln und bedrohen/bestechen Sie gefährlich werdende AfD-Politiker. —

  76. OT

    Hilfe!

    heute · So, 5. Jun · 13:00-14:00 · PHOENIX

    Die Diskussion: Karlsruher Verfassungsgespräch

    „Asyl und Zuwanderung als Herausforderung und Chance für unsere Gesellschaft“ ist das Thema des Karlsruher Verfassungsgesprächs 2016, zu dem Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, die Juristische Studiengesellschaft, das Karlsruher Forum für Kultur, Recht und Technik sowie die deutsche Sektion der Internationalen Juristen-Kommission einladen. Moderation: Jörg Schönenborn

    – Torsten Albig (SPD, Ministerpräsident Schleswig-Holstein)
    – Thomas de Maizière (CDU, Bundesinnenminister)
    – Eva Lohse (CDU, Präsidentin Deutscher Städtetag)
    – Katharina Lumpp (Representative UNHCR Germany)
    – Martin Schulz (EU-Parlamentspräsident)
    – Ursula Welter (Deutschlandradio)

  77. In der FAZ ist ein Artikel über eine Demo gegen „Asylmissbrauch“ (Gänsefüßchen von der FAZ). Ein Demonstrationsteilnehmer, 50 Gegendemonstranten, 170 Polizisten. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demo-gegen-asylmissbrauch-ein-demonstrant-50-gegendemonstranten-170-polizisten-14269633.html

    Ich räume ein, dass die FAZ nicht direkt die Kosten des Polizeieinsatzes dem Demonstrationsteilnehmer anlastet. Sie lastet sie aber auch nicht den Gegendemonstranten an. Sie mokiert sich vielmehr über die generelle Absurdität des Falls. Vielleicht bin ich da ja mit Paranoia gesegnet, aber ich fasse diesen „generellen“ Spott primär als gegen den Demonstranten gerichtet auf. Die FAZ thematisiert nämlich nicht die Ursache für den Polizeieinsatz, also die Gewaltneigung der Gegendemonstranten. Ich habe aber bei anderen, ähnlichen Artikeln schon öfter in den Leserkommentaren die „vernünftige“ Anregung gesehen, die Kosten für solche Polizeieinsätze dem Erstanmelder in Rechnung zu stellen, denn der habe sie ja verursacht.

    Ich habe mich immer schon gefragt, was eine „Gegendemonstration“ soll. Nach meiner Einschätzung liegt der Sinn des Demonstrationsrechts darin, dass man gegen die Regierung (des Bundes, des Landes, der Kommune) demonstriert. Wer damit nicht einverstanden ist, soll dann halt einen Tag später demonstrieren. Eine Gegendemonstration bestreitet der Originaldemonstration das Demonstrationsrecht und ist somit inhärent verfassungswidrig. (Und das würde ich umgekehrt genauso sehen, was weiß ich, bei einer rechten Gegendemo gegen eine Schwulendemo oder so. Aber da stellt sich die Frage wohl deutlich weniger häufig.)

    ZWEITENS amüsiert mich die Wirkung der Minidemo ja schon. Wäre das nicht ein praktikabler Ansatz, dass man viele Kleindemonstrationen von rechts anmeldet? Da werden die Schlägertruppen des Regimes dann deutlich größere Gegendemonstrationen anmelden, und die Polizei wird für jeden Schläger doch mindestens einen Polizisten abstellen müssen. Auf der vorgenannten Minidemo waren es ja sogar drei Polizisten für jeden Schläger. Das kann die Polizei auf die Dauer nicht durchhalten, und die Originaldemonstranten sind ja immer friedlich. (Gut, nach Lektüre diverser Leserkommentare auf PI kann man sich da leider so sicher nicht sein. Aber das muss denen doch irgendwie klarzumachen gehen, dass jedenfalls diese Demonstrationen nicht dafür gedacht sind, dass die sich da austoben können.)

    Oder besser noch, dass die angemeldete Rechtsdemonstration sehr kurzfristig mangels Teilnehmern abgesagt wird und die frustrierten Schlägertruppen des Regimes dann ganz ohne Anwesenheit von Rechten die Fußgängerzonen kurz und klein schlagen. Wenn das mehrmals passiert, dann muss doch den Deutschen irgendwann mal klar werden, wer die Schläger sind und wer nicht.

  78. #64 Barnie (05. Jun 2016 10:25)

    Du bist noch nicht so lange dabei gewesen, das merkt man an deinen „Erkenntnissen“.
    Ein „Diskussionsforum“ im engeren Sinn ist dieser blog nicht. Dazu müßte es auch technisch ganz anders aufgebaut sein. Keine Ahnung, ob das mal kommt, Vorschläge in der Richtung gibt es ja.
    Die Artikel „verschwinden“ angesichts der Nachrichtenfülle recht schnell. Das ist nun mal so.

    Es gibt im übrigen nicht nur die paar Schreiber im forum hier, sondern viel viel mehr „stille Leser“, die an den Querverweisen und Literaturtips etc. hier sehr interesssiert sind. Mancher liest hier zum ersten Mal etwas, wovon er vorher noch nie gehört hatte.
    Wichtig ist PI auch als „Multiplikationsplattform“ für die immer zahlreicheren „Einzelfälle“ und „taharrush“-Vorkommnisse.

  79. #33 peter54 (05. Jun 2016 09:37)
    Wer gestern abend „Mitternachtsspitzen“ gesehen hat…

    DAS hat bestimmt keiner gesehen… und wenn es einer gesehen hat, dann hätte der auch geklatscht!
    Wo kam denn der Schwachsinn? Auffm Weltfremden Demenz Rundfunk?
    Auch den schaut doch keiner ohne pigmentierten Hintergrund mehr an… keine Sau!
    Ich könnte noch nicht mal die Nummer auf der Fernbedienung sagen…

  80. #25 Paula (05. Jun 2016 09:21)

    Als ich mit 13 Jahren (oder jünger) 1965 den Weltatlas der Büchergilde studierte habe ich mir ebenfalls gedacht, warum die eigentlich alle unabhängig werden wollten, wo doch der Kolonialismus dort Ordnung und gewissen Wohlstand gebracht hatte. Waren sie vielleicht aufgehetzt und war die folgende Verarmung geplant oder ist es eben die Anfälligkeit des Menschen für falschen Stolz und Ideologien? Ich habe immer Letzteres vermutet.

  81. #64 Barnie   (05. Jun 2016 10:25)  
    […]
    Auch ist die Einseitigkeit der Beiträge nicht gut (für mich).
    […]

    Dem stimme ich zu.
    Das fängt an mit den in bewundernswerter Hartnäckigkeit immer wieder geposteten links („die Mädchen betten darum, vergewaltigt zu werden“, Cohn-Bendit und sein Hosenlatz“ usw. usf.), oder „Der Kölner Dom wird Roth-Moschee“ (oder so ähnlich) und die immer dämlicher werdenden Hitler- und Nazivergleiche, sowie die reflexhafte Bezeichnung „Sportpalast“ für Politikerauftritte.

  82. Der Mann ist kein Dummerchen.
    Was ich bei geistig regen Edelfedern wie Michael Klonovsky jedoch nicht mehr hören kann, ist diese übehebliche Distanzierung gegenüber der AfD und auch gegenüber Pegida.
    Bei der „Achse des Guten“ findet man das auch häufig.

    Hier bezeichnet Klonovsky die AfD, leider mal wieder etwas abgehoben, als „Polit-Sekte“.

    Was glaubt er denn?
    Soll sich allein durch kluge Texte etwas ändern?
    Haben sie überhaupt den Wunsch, dass sich real etwas ändert an diesem Wahnsinn – oder geht es solchen tatsächlich begabten und klugen Textern wie Klonovsky oder anderen „edlen Distanzierern“ von AfD und Pegida lediglich um sich selbst?

    Oder können sie es eigentlich viel besser als die AfD oder Pegida – sind sich aber nur zu schade dazu?

  83. Da haben es tatsächlich Journalisten geschafft, über die Gefahr des IS zu berichten, [Video http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/die-story-im-ersten-der-lange-arm-des-is-108.html%5D, dass z. B. einer allein 90 Kämpfer mit u.a. falschen syrischen Pässen mit nach Europa brachte – und der C*DU-Volksverräter Armin Schuster lügt frech:
    Keine wachsende Terrorgefahr durch Flüchtlinge, auch nicht wg. des vereitelten Anschlages.

    Der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster hat davor gewarnt, offene Grenzen für die Einreise von Terroristen verantwortlich zu machen. Ein guter Schleuser könne immer IS-Kämpfer ins Land bringen. „Das hat nichts mit den Flüchtlingsströmen zu tun“
    http://www.deutschlandfunk.de/vereitelter-anschlag-schuster-keine-wachsende-terrorgefahr.694.de.html?dram:article_id=356056

    Es hat mit Millionenströmen zu tun, die quer durch Europa ziehen und morden, rauben, stehlen und terrorisieren usw., weil die US-EU-Kolonialstaaten keine souveränen Staaten mehr sind.

  84. #98 Selberdenker   (05. Jun 2016 12:51)  
    Der Mann ist kein Dummerchen.
    Was ich bei geistig regen Edelfedern wie Michael Klonovsky jedoch nicht mehr hören kann, ist diese übehebliche Distanzierung gegenüber der AfD und auch gegenüber Pegida.

    Klonovsky ist Spindoctor von Frauke Petry, er ist also einer der wenigen, der nicht die öffentliche Distanzeritis zur AfD pflegt.

    Was glaubt er denn?
    Soll sich allein durch kluge Texte etwas ändern?
    Haben sie überhaupt den Wunsch, dass sich real etwas ändert an diesem Wahnsinn – oder geht es solchen tatsächlich begabten und klugen Textern wie Klonovsky oder anderen „edlen Distanzierern“ von AfD und Pegida lediglich um sich selbst?

    Ich persönlich lese seit Jahren Texte bei achgut, halte aber auch wegen des opportunistischen Hintertürchens zum Mainstream, das man sich dort immer gerne offen lässt, Distanz zu den Inhalten und Autoren dieser Seite.

  85. Die Unfähigkeit unsere Politiker zeigt sich doch jeden Tag. Das ist mittlerweile wie eine Seuche. Die sind ja zu dumm zu begreifen, das die ganzen Angriffe auf die AfD, ihre eigenen Unzulänglichkeiten damit ans Licht kommen.

  86. vorsitzende der jugendkaders „Herbert Frahm“
    auf dem parteitag der sharia-partei-deutschland
    (ehem spd / buendniss 20 minus x)

    „keine fortsetzung der groko nach 2017,
    statt dessen koalition mit gruene khmer
    und mauerschuetzen“

  87. #98 Selberdenker (05. Jun 2016 12:51)

    Hier bezeichnet Klonovsky die AfD, leider mal wieder etwas abgehoben, als „Polit-Sekte“.

    So richtig über das Zitat nachgedacht hat der Selberdenker aber wohl auch nicht.

  88. #64 Barnie (05. Jun 2016 10:25)
    OT
    Abmeldung
    Hallo liebe Freunde.

    Ich melde mich jetzt hier ab :-).

    Hi Barni! Das wäre aber Schade! Habe selber Deine Anmeldung mitgelesen :o) und fand das irgendwie lustig mitzulesen wenn jemand neu dazu kommt…
    Bin selber ja recht neu hier…
    Aber jetzt einfach „Ende“ zu sagen erinnert mich irgendwie an Leute mit denen ich schon mal diskutiere und die dann abwinken mit „darüber diskutiere ich nicht“, „das will ich nicht wissen“, etc.
    Natürlich kann jeder so was für sich entscheiden…
    Aber Schade isses trotzdem… Alles Gute wünsche ich Dir in dieser bunten Welt :O)

  89. #31 Babieca (05. Jun 2016 09:29)
    Hehe, treffend. Tschäm Ötzdichmir hat übrigens gerade eine neue Variante erfunden. Wie das bei Türken so üblich ist, wird er in der gewohnt herzlichen türkischen Art von Türken (AKP, Graue Wölfe, MHP, Gülen-Leuten, Milli Görüs, DITIB, sonstige Mohammedaner und Ähräh-Wasguggst-Dus aller Art) wüst angepöbelt und bedroht. Von den Millionen, über die wir uns seit Jahren hier bei PI die Finger wundtippen.

    Die meisten Morddrohungen stammen von türkischen Nationalisten. „I will come to germany and i will kill you“ tweeted beispielsweise ein Ahmet Mehmet. Ein Kemal Kutludeger droht: „Wir sollten diesem ehrenlosen assimilierten Deutschen Cem Özdemir in den Kopf schießen.“ Und in einem anderen Tweet fragt ein Egri Konusur, ob es „unter den 2,5 Millionen Türken im riesigen Deutschland keinen einzigen jungen Mann“ gebe, „der diesem Typen eine Kugel verpasst?“

    Und was fällt dem Tschäm mit Nassauerhintergrund dazu ein?

    Es gibt leider auch eine türkische Pegida„, kommentierte Özdemir seine Lage. „Rechtsradikalismus ist kein deutsches Privileg. Das gibt es leider auch in der Türkei und unter Deutschtürken.“

    *…?…!…??…!!…???…!!!!!!!*
    ****************
    Mein Kommentar (der mit Sicherheit nicht veröffentlicht wird 🙂 )

    Hat dieser Tschäm Özdemir zu heiß gebadet?? Es gibt eine „Türkische“ PEGIDA?? WAS haben diese MOSLEMS, die alles NICHT „Gläubige“ auf der Welt vernichten/schlachten wollen, mit den ZIVILISIERTEN Menschen von PEGIDA zu tun?? Ich spreche jetzt nicht meinen Wunsch für diesen Hohlkopf aus..

  90. #4 ThomasEausF (05. Jun 2016 08:46)

    Mir ist schlecht geworden beim Lesen.

    Und ich habe mir zunächst auf die Schenkel geklopft vor Vergnügen, doch mit einem Mal ist mir dann auch übel geworden, nämlich bei dem Gedanken, dass wir inzwischen so weit sind in Germoney 2016, dass Klonovskys Satire und die Realität absolut deckungsgleich geworden sind.

    Tatsächlich erleben wir dieses Phänomen hautnah. Da wir mittlerweile in Absurdistan leben, der höchsten Vollendungsstufe des politkorrekten Gesinnungsstaates a la Merkel, ist die Realität vielfach kaum noch von ihrer ironisch-satirischen Charakterisierung zu trennen.

    Nicht von ungefähr haben hier zahlreiche Kommentatoren in den letzten Tagen Beiträge von satirischen Seiten für bare Münze genommen. Das liegt nicht daran, dass diese PI-User so dämlich wären, sondern am Totalverlust des gesunden Menschenverstandes im politischen Diskurs beim Parteienblock und den ihnen angeschlossenen Medien, Kirchen etc.

    Nichts kann so absurd anmuten, dass es nicht schon morgen wahr werden und von Geistesgrößen wie Maas, Göring-Eckardt oder Woelki gefordert werden könnte.

    Und – ich muss es immer wieder betonen, weil mancher zum Vergessen oder Unterschätzen neigt – die Basis, die Integrationsklammer für den ganzen Irrsinn, für das ganze virulente Gruselkabinett der Absurditäten, ist das System Merkel.

    Man muss sich das vorstellen: eine tumbe Trine mit Hängelefzen und intellektueller Null-Kapazität, die sich vor Erdogan in den Hosenanzug scheißt, verändert unser Land jeden Tag ein Stück mehr in Richtung Idiotie und Selbstabschaffung. Genau genommen hat sie unser Land per Staatsstreich bereits im Herbst 2015 abgeschafft, wer nämlich seine Grenze nicht schützen kann oder will, besitzt keine mehr und ist für alle(s) offen, somit also nicht mehr ganz dicht.

    Und Deutschlands prominentestes Kindermädchen, Friede Springer, spendet wohlgefällig grinsend Applaus und hält ihren Medienimperium immer wieder an, ihre schwer in die Kritik geratene Busenfreundin nicht fallen zu lassen und gegen jede Ratio weiterhin hochzujubeln. Irre, was?!

    Hätte der Springer-Medienapparat den sich andeutenden Anti-Merkel-Kurs im Herbst durchgehalten – man denke nur an die starken WELT-Leitartikel von Stefan Aust -, wäre die Vollidiotin seit Monaten nicht mehr im Amt.

    Merkel muss weg – aber sowas von !!

  91. #99 oma anna

    Genau. Da zeigt sich wieder einmal die Verlogenheit der Polit-Darsteller.
    Es kann nicht sein was nicht sein darf.
    Leider ist es gegen jeden linksgrünen Traum so, das der Moslem alles ausnutzt, was den „Ungläubigen“ schadet. Klar das der Politgeck das nicht „wissen kann“, obwohl er sich den Hochverrat am deutschen Volk verschrieben hat.

    Die einzige Konsequenz ist, sämtliche Moslems, Neger, Araber und sonstiges Allahgesocks aus Mitteleuropa zu entfernen. Dann kann der IS einschleusen was er will, so Fusselbartfressen fallen dann sofort auf.
    Jetzt gerade ist es umgekehrt, da erkennt man in manchen Städten Süddeutschlands den Einheimischen daran, das er keinen, bzw. keinen Mullahbart trägt. Bei dem ist die Chance dann auch recht groß, eine Auskunft auf Deutsch zu bekommen.

  92. Finde den Begriff, der nicht dazu passt:

    Schleuser
    Flüchtling
    Grüner
    Merkel
    Arbeit

  93. Ist noch niemand auf die Idee gekommen, dass alle dieses „Einzelfälle“ motiviert sind durch Einzelaufträge gegen uns Ungläubige haben?

  94. #111 Peter Gedoens (05. Jun 2016 13:52)

    #99 oma anna

    Genau. Da zeigt sich wieder einmal die Verlogenheit der Polit-Darsteller.
    Es kann nicht sein was nicht sein darf.
    Leider ist es gegen jeden linksgrünen Traum so, das der Moslem alles ausnutzt, was den „Ungläubigen“ schadet. Klar das der Politgeck das nicht „wissen kann“, obwohl er sich den Hochverrat am deutschen Volk verschrieben hat.

    Die einzige Konsequenz ist, sämtliche Moslems, Neger, Araber und sonstiges Allahgesocks aus Mitteleuropa zu entfernen. Dann kann der IS einschleusen was er will, so Fusselbartfressen fallen dann sofort auf.
    Jetzt gerade ist es umgekehrt, da erkennt man in manchen Städten Süddeutschlands den Einheimischen daran, das er keinen, bzw. keinen Mullahbart trägt.

    Unser Fenid ist leider auch die Industrie und das Werbe-Business. Mir fällt in letzter Zeit auf, dass inzwischen fast jede Werbebroschüre und jeder Werbespot irgendeinen Mann mit hässlicher, zugewucherter Fusselbart-Visage und diesem ekligen Mullah-Touch zeigt. Männliche Models werden inzwischen wohl nur noch gebucht, wenn sie mit dieser Scheiße im Gesicht herumlaufen. Diekmann sah damit schon aus wie ein wandelnder Mülleimer – na ja, ist ja irgendwie auch. Wuchernde Vollbärte, in denen das Essen der gesamten Woche hängenbleibt, werden uns mittlerweile als Schönheitsideal verkauft, zumindest als zwingendes „Feature“, um „hip“ zu sein. Ekelhaft das Ganze!

  95. #111 Peter Gedoens (05. Jun 2016 13:52)

    #99 oma anna

    Die einzige Konsequenz ist, sämtliche Moslems, Neger, Araber und sonstiges Allahgesocks aus Mitteleuropa zu entfernen. Dann kann der IS einschleusen was er will, so Fusselbartfressen fallen dann sofort auf.
    Jetzt gerade ist es umgekehrt, da erkennt man in manchen Städten Süddeutschlands den Einheimischen daran, das er keinen, bzw. keinen Mullahbart trägt.

    Unser Feind ist leider auch die Industrie und das Werbe-Business. Mir fällt in letzter Zeit auf, dass inzwischen fast jede Werbebroschüre und jeder Werbespot irgendeinen Mann mit hässlicher, zugewucherter Fusselbart-Visage und diesem ekligen Mullah-Touch zeigt. Männliche Models werden inzwischen wohl nur noch gebucht, wenn sie mit dieser Scheiße im Gesicht herumlaufen. Diekmann sah damit schon aus wie ein wandelnder Mülleimer – na ja, ist ja irgendwie auch. Wuchernde Vollbärte, in denen das Essen der gesamten Woche hängenbleibt, werden uns mittlerweile als Schönheitsideal verkauft, zumindest als zwingendes „Feature“, um „hip“ zu sein. Ekelhaft das Ganze!

  96. Kann mir jemand mal mit der folgenden Problematik helfen – womöglich bin ich ja nur zu dumm, das richtig zu verstehen:

    Es ist ja „rassistisch“, zu sagen: Hier herkommende „Flüchtlinge“ aus arabischen/afrikanischen Ländern sind krimineller als autochtone Nord/mittel-Europäer.

    Nun ist es jedoch so, dass in den betreffenden Herkunftsländern durch die Bank folgende Umstände vorliegen:
    – allgemein (oft viel) höhere Kriminalitätsrate
    – tendenziell sehr viel höhere Brutalität bei Gewaltdelikten (anschauliches Beispiel: ein Nigerianer erzählte mir mal, dass dort Einbrecher i.d.R. angetroffene Hausbesitzer sofort umbringen, ohne mit der Wimper zu zucken)

    Wenn das so ist, und man, zur Güte, zunächst einmal annimmt, dass die Zusammensetzung der Leute, die herkommen, bzgl. Kriminalität ähnlich ist wie sie eben dort vorliegen, d.h. ohne filternde Faktoren, dann müsste doch entweder die Kriminalität in der Mischung der herkommenden genauso aussehen, wie in den Herkunftsländern, d.h. höher als hier.
    Oder aber, jegliche Menschengruppen, die hier herkommen, durchlaufen irgendeine magische Transformation, die dafür sorgt, dass plötzlich deren Kriminalität auf hiesige Level absinkt.
    (weiß jemand, ob gängige Reiserouten durch ähnliche Anomalien wie das Bermudadreieck führen?)

    Wenn man sich aber nun vorstellt, dass es evtl. doch Selektoren gibt, wie z.B., dass v.a. solche Leute verstärkt hier herkommen, die:
    – dumm genug sind, um zu glauben, dass man hier Haus + Auto (+ Frau) einfach so bekommt, und das Millionenweise, was im magischen Kuffarland sicher irgendwie geht
    – weder im Herkunftsland noch andwerswo es zu etwas bringen können, und daher eine strapaziöse Reise beim Lockruf „es gibt Zeug umsonst!“ dennoch einladend scheint

    Dann sieht es doch eher noch so aus, als ob verstärkt jene Leute aus diesen Ländern hier herkommen, die „nichts taugen“, d.h. Kriminalität noch präsenter ist, als die ohnehin in den Ländern gegenüber hier höheren Level.

    Aber das verstehe ich sicher völlig falsch, und jemand hier kann mich aufklären.

  97. #79 Vielfaltspinsel (05. Jun 2016 11:14)
    #67 INGRES (05. Jun 2016 10:34)

    „Ich habe mich ja immer gewundert wie der KLonovsky beim Focus schreiben konnte; denn da war er ja auch schon nicht zimperlich.“

    **************************************************

    Klonovsky gehört zum BUNTEN System.

    ——————————————

    Vielleicht (denn dass der Focus das zuließ ist sehr merkwürdig), aber ich habe durch ihn angeregt einen Vortrag über mechanischen Humanismus gehalten der viel Lob erhielt, bzw. jedenfalls zum Nachdenken anregte. Gut ich muß sagen, die Leute die damals jedenfalls dagegen nicht protestierten als ich das Überdenken de Humanismus forderte sind nach der Machtergreifung Petrys alle ausgetreten, aber ich habe ja gehört, dass einer das mittlerweile als Fehler bezeichnst hat.

  98. Eigentlich sollte keine einheimische Frau im Unklaren darüber sein, was sie in Bälde erwartet

    Läßt sich eine einheimische Frau nicht von der Lügenpresse verschaukeln und weiß, daß es sich bei den Scheinflüchtlingen zu über 80% um junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt und ist sich zudem bewußt, daß in deren Länder die Frauen schon wie Dreck behandelt werden, so sollte sie sich eigentlich ihre Zukunft ausrechnen können. Zu bedenken ist hier freilich noch das Bild der europäischen Frauen, welches die Fremdlinge haben, wofür sich im Wesentlichen die Pornoindustrie der nordamerikanischen Wilden verantwortlich zeichnet – wer als europäische Frau sich ordentlich übergeben müsse, sehe sich deren Erzeugnisse einmal ein wenig an. Da verwundert es dann nicht mehr, daß die Muselmanen die europäischen Frauen als lebende Gummipuppen ansehen. Der gewaltige und unablässige Zustrom an fremdländischen Eindringlingen sollte auch keinen Zweifel daran aufkommen lassen, daß diese in Bälde den einheimischen Polizisten und Soldaten hoffnungslos überlegen sein werden. Keine schöne Zukunft also.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  99. #64 Barnie (05. Jun 2016 10:25)
    OT
    Abmeldung

    Hallo liebe Freunde.

    Bitte erlauben Sie mir ein offenes Wort.
    ———————————————————–

    Na, Barnie, hier braucht sich niemand so formell abmelden! Was wollen Sie damit erreichen? Irgendwelches Mitleid?

    Wenn Ihnen der Blog nicht gefällt, dann machen Sie doch einfach Ihren Eigenen. Es steht Ihnen doch frei! Na, und vielleicht schauen wir sogar dann auch mal probeweise vorbei!

    Übrigens glaube ich dass Sie irgendwann hier wieder neugierig vorbeischauen werden, so wie’s all die Journaille von BILD, ZEIT, FAZ, usw. tut!

  100. Noch immer ist ein großer Teil des Volkes in einer Duldungsstarre und noch lange nicht aufgewacht. Der Plan, ein Volk durch Schuldkult, Ängste und die Vorenthaltung von Informationen zu steuern kann man als gelungen bezeichnen – leider.

    Ich sehe die Masse eher wie eine Viehherde, die freiwillig und mit einem Lächeln im Gesicht zur Schlachtbank läuft – ganz im Sinne derer, die uns von der Erdoberfläche tilgen wollen. Die Rechnung der Strippenzieher im Hintergrund scheint aufzugehen.

    Es war eben nicht das Ziel, den Menschen in eine Vervollkommnung zu führen, dass er sich weiterentwickelt, sondern ihn als Sklaven abzurichten und ihn zu benutzen.

    Alles ist so wie es ist geplant und gesteuert.

  101. #37 Joppop (05. Jun 2016 09:43)

    Was die lugenpressen auch verschweigt: Rotterdammer hafen und Hoek v Holland hafen werden uberlaufen durch fluchtlinge die versuchen nach GB zu kommen.

    Die helfte sind Albaner!!!

    —————————————-

    Das muß man öffentlich machen.Gibt es da keine Videos von – die man z.B. auf You Tube reinstellen kann?

  102. Michael Klonovsky ist einfach glänzend. Genau diese Strategie erlebt man täglich.

  103. #65 Lepanto2014 (05. Jun 2016 10:28)

    #62 Paula

    Asylbewerber aus Afghanistan randaliert und legt seine einjährige Tochter auf eine stark befahrene Straße

    Auch das gehört zu den weitverbreiteten, im Westen zumeist unverstandenen kulturellen Gesten des Islam: Diese ach so kinderlieben Gesellschaften setzen das Leben ihrer Kinder rücksichtslos zur Durchsetzung von Forderungen ein. Gaza ist überall.

    Richtig, diese Charakter-Krüppel benutzen auch ihre Kinder – teilweise rücksichtslos -, um ihre Willen durchzusetzen. Und der islamische Todeskult spielt auch noch eine Rolle dabei. Doch wir dürfen das hier nicht einfach so hinnehmen. Das kleine Kind tut mir sehr leid, aber dem dreckigen Arsch von Vater gehört richtig was mit dem Knüppel über die Rübe gezogen, kein „Du, Du, Du, jetzt sind wir aber wieder lieb, oder?“. Bekommt so ein Lump was in die Fresse, besteht eine gute Chance, dass sich sowas nicht wiederholt. Streicheleinheiten, wie sie bei uns grundsätzlich Fremden (und nur Fremden!) verabreicht werden, erhöhen die Gefahr auf Wiederholung signifikant.

  104. Hilfeschreie nach Liebe
    das bewegt unsere neuen Mitbürger

    auch unsere Zölibatspfarrer schrien nach Liebe
    und fanden sie in MessdienerInnen

  105. Wenn man jemanden, der hier ILLEGAL EINGEREIST ist erst erklären muss, dass man hier in dieser Kultur, KEINE FRAUEN VERGEWALTIGT, UND 9 JÄHRIGE MÄDCHEN „HEIRATET“, um sich an diesen armen Geschöpfen zu vergehen, DANN IST DOCH VON HAUS AUS EINE MITTELALTERLICHE UND VERROHTE „KULTUR“ EINGEFALLEN, DIE SICH HIER NIEMALS ANPASSEN WIRD.

  106. Alles zeigennur kein Rückgrat.

    Diese Handreichung ist NOCH die Zusammenfassung der bisher gesehenen Handlungsweisen durch einen kritischen Zeitgenossen.

    Wenn das wirklich aus Berlin an die Kommunen gegegangen wäre, gewundert hätte es mich nicht.
    In Buntland ist mittlerweile ALLES möglich!

  107. #3 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Meine erste Assoziation beim Anblick des Titelbildes war:Ekelhafte,fordernde Aasgeierbrut.

    Mein zweiter Gedanke:Wer will diese Gestalten zum Nachbarn haben?!

  108. „Polizei sucht jungen Exhibitionisten
    Bornhöved. Am Sonntagabend 29. Mai, kam es in Bornhöved zu einer exhibitionistischen Handlung. Ein junger Mann wurde gegen 19 Uhr dabei gesehen, wie er auf einer Parkbank in der Alten Plöner Chaussee […] saß und dabei an seinem Glied manipulierte. Der Exhibitionist ist etwa 17 bis 20 Jahre alt und schmächtig. Er trug einen grauen Kapuzenpullover und eine blau verspiegelte Sonnenbrille. Die Kriminalpolizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen…“
    Gesehen in „Basses Blatt Nr. 22- 4./5. Juni“

  109. @Barnie  

    Die arme Kassandra hat im alten Troja auch immer das Gleiche gesagt, ohne Gehör zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=3kE2M24z1gY Doch selbst die Lügenlizenzpresse verkündet uns Europäern den nahen Untergang: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/zuwanderung-weltweit-wettstreit-um-die-besten-koepfe-13475203.html

    „Nun ist eine Migranteninvasion leichter angekündigt als ins Werk gesetzt. Doch hat sie ihren Realismus darin, dass beispielsweise die afrikanische Subsahara-Bevölkerung von heute 900 Millionen auf 2,1 Milliarden im Jahre 2050 steigen soll. Wenn davon – wie von Gallup bereits für 2009 ermittelt – 38 Prozent wegwollen, könnten diese dann 800 Millionen – gegenüber rund 500 Millionen EU-Bürgern – für die größte Wanderungsbewegung der Menschheitsgeschichte sorgen.“

    Man erwäge nun, wie deren Vorhut schon gegen uns europäische Ureinwohner wütet und erkenne daran die kommenden Gräuel…

  110. #130 Volker Spielmann

    Ja, das ist alles (wie immer) wahr.
    Nur stellt sich mir die Frage, was Eigentlich schreiben daran ändert…?
    Mir hatte ja jemand (weiß nicht wer), hier geschrieben, dass ich ja noch nicht so lange dabei bin..ha,ha (Rangordnung von wegen langer Zugehörigkeit, wäre für manche bestimmt schön.)
    Ein anderer betonte mal, er schriebe schon 8 Jahre hier !!! Na toll-hat sich ja dadurch mächtig was geändert ( in diesem Staat).

    Denke auch immer, ob Schreiben wirklich sooo gut ist ?
    Muss nämlich immer an Maos Aktion „laßt tausend Blumen sprechen“ denken…
    Da durfte Jeder Kritik äußern.. Na ja, somit wußte er dann gleich wer gegen ihn ist…und : peng ! weg.
    Und wenn man das nun auf zukünftige Entwicklungen hier in diesem Land „hochrechnet“ ? Und an NSA und dergleichen denkt.
    Ob es da gut ist wenn jeder der anderer Meinung ist,bei denen auf dem Schirm ?
    Ist sicher nur „Verschwörungstheorie“ :-),
    treffen aber vorher gesagte Zustände ein, dann wird wohl doch einiges an Realität gewinnen…
    Sie fauchen ja jetzt schon ziemlich-je mehr der Widerstand zunimmt, um so mehr wird es nicht beim Fauchen bleiben…..

    Lesen tue ich in jedem Fall weiter, vielleicht auch mal schreiben, eher selten.
    Wenn ich die Kommentare zu der Talk-show von gestern Abend lese muss ich schon lächeln – ich bin ja nun nicht die „Große Leuchte“ aber mir war schon vorher klar wie das in dieser Drecks-Talkshow anlaufen würde.

    Werde mal lieber bisschen Ringe lesen-zum runterkommen. Diesmal von M.Musashi (lächel).

  111. @Barnie

    Der preußische Kriegsphilosoph hat Carl von Clausewitz hat weiland darauf die Antwort zu geben: „Eine Nation, in der ich nicht mehr vom edlen Manne sagen darf: er ist ein edler Mann, nicht mehr zu meinem Freunde: ich liebe dich, eine solche Nation ist in dem ärgsten Zustande der Sklaverei, in den sie geraten konnte. Je tiefer man aber fällt, um so schwerer ist es, sich wieder zu erheben. An solchen Ausdrücken eines edlen Enthusiasmus entzündet sich das Gefühl anderer, und auch nicht der kleinste Funke ist verloren. Eine Nation, die es nicht wagt, kühn zu sprechen, wird es noch viel weniger wagen, kühn zu handeln.“
    Einen Staat haben wir Deutschen indes seit Kriegsende nicht mehr: Die sogenannte BRD ist ja nur eine GmbH. Ein Entkommen vor dem ethnisch-religiösen Kleinkrieg gibt es auch nicht und die Weltflucht ist keine kluge Antwort auf diesen.

Comments are closed.