13510788_10154970420334942_3304952770928643376_n[…] Der aus Ägypten stammende Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad hat das Kernproblem zuletzt klar benannt: „Der Islamische Staat ist das legitime Kind von Mohammed.“ Es gebe nichts, was der IS tue, was Mohammed und seine Gefährten seinerzeit nicht auch getan hätten. Die Aufteilung der Welt in Gläubige und Ungläubige, die Verherrlichung von Grausamkeit gegen letztere und der Aufruf, den Islam mit Krieg und Gewalt auszubreiten, das alles steckt im Vorbild des Propheten.

Der zur Ablenkung gern bemühte Hinweis auf entsprechende „Stellen“ in der Bibel ist zweifach irreführend. Faktisch, weil es in unseren Breiten nun mal keinen religiös fundierten und von breiten Strömungen getragenen christlichen Terrorismus gibt; und übrigens auch keinen buddhistischen, hinduistischen oder konfuzianischen. Und geistesgeschichtlich, weil die islamische Überlieferung weder eine neutestamentliche Läuterung noch eine Rationalisierung durch Reformation, Aufklärung oder Säkularisierung kennt.

Junge Moslems feiern Anschläge

Ohne einen solchen Filter bleibt die Differenzierung zwischen „Islam“ und „Islamismus“ ein müßiges, von außen bemühtes Konstrukt ohne Erkenntniswert, das von den meisten Moslems abgelehnt wird. „Islam und Islamismus sind so lange nicht voneinander zu trennen, wie Koran und Sunna als absolut und für alle Zeiten wahr ausgegeben werden“, bringt es der Islamwissenschaftler Tilman Nagel auf den Punkt.

(Auszug aus einem Artikel von Michael Paulwitz, der komplett in der JUNGEN FREIHEIT gelesen und hier auf Facebook geteilt werden kann)

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Merkel hat den Krieg und Terror des Nahen Ostens direkt vor unsere Haustüren, auf unsere Straßen und die Schulhöfe unserer Kinder gebracht…

    Merkel ist die Totengräberin des Friedens und der inneren Sicherheit in Deutschland.

    Die entstehenden Verteilungskämpfe werden neben den religiös-kulturellen Spannungen für soziale Auseinandersetzungen sorgen, die die ganze aufgeheizte Stimmung in Deutschland noch zusätzlich befeuern wird.

    Merkel ist entweder irre oder dumm wie ein Sack Mehl.

  2. Ja, aber vor allem hat der Westen ein Problem mit seiner Selbstachtung.
    Genauer gesagt, gewisse Leute (…) haben seit Jahrzehnten alles dafür getan, die Jungen gegen die Alten (BRD: „Nahtsies“. USA,GB,F: „Rassisten“) aufzuhetzen. Das passiert jetzt in GB auch wieder.
    Es sind nicht unsere Freunde, die die nagative Philosophie wie eine Brandfackel in unsere Kulturen geworfen haben, die die „Kritische Theorie“ verbreitet haben. Es ging ihnen um Zerstörung all dessen, was nicht das ihre ist.

    Daher: Lieben wir unsere Traditionen, Vorfahren, Sprache, Lieder – es ist das Unsere, es ist unsere Quelle, aus der wir leben.

  3. Wer im Westen lebt, lebt nach westlichen Wertvorstellungen.

    Sollte das einem Verehrer Mohammeds nicht passen, kann er seinen Lebensstil im Orient verwirklichen.

  4. Der Westen hat ein Islam-Problem
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ja vielleicht!
    Vor allem haben wir ein Problem damit, unsere Hochverräter vor ein Standgericht zu stellen!
    Etwa deshalb, weil die heutigen Landes-, Volks-, und Hochverräter vor allem Frauen sind?

  5. Mitten aus dem Leben:

    Sabine M. ist Sozialarbeiterin. Täglich erlebt sie, wie Schüler während der Pausen in den Klassenräumen beten wollen und junge deutsche Mädchen zum Schleiertragen verpflichtet werden.

    ➡ In ihren Augen läuft in Deutschland etwas schief.

    Der Wiener Platz in Köln-Mülheim ist ein trostloser Ort. Wie auch an anderen Stellen in Köln wurde nach den Zerstörungen im 2. Weltkrieg mit viel Beton gearbeitet. Wenn es dann noch in Strömen gießt, wirkt das Grau des Betons noch grauer. In einer Bäckerei habe ich mich mit Sabine M. verabredet, sie ist Sozialarbeiterin in Mülheim. Verkäuferinnen und Kunden sprechen auf Türkisch miteinander. An einem Tisch sitzen mehrere Männer und diskutieren laut auf Türkisch. An der Wand hängt eine Preisliste für Kaffee auf Deutsch und Türkisch. Ich sehe mir das Angebot an. Vieles hier sieht unglaublich süß aus, mit viel Zuckerguss. Vollkornbrötchen gibt es nicht.

    Sabine M. wartet schon auf mich. Sie hat mich angeschrieben, weil sie gelesen hat, dass ich eine Sendung für muslimische Zuwanderer mache. Denn sie hat das Gefühl, es läuft etwas schief, in ihrem Viertel, ihrer Arbeit, bei uns. Sie sehe, dass sich das Verhältnis zwischen Deutschen und muslimischen Immigranten an zwei Punkten „auseinanderdividiere“: „Frauen und Religion“. Sie berichtet von ihren Gesprächen mit Lehrern einer Schule in Mülheim. Da fragte eine Jugendliche, ob sie das Klassenzimmer in den Pausen nutzen könne, um dort zu beten. Noch sei die Frage eines muslimischen Gebetsraums an den Schulen in Mülheim nicht dringend, aber sie denke, dass das bald ein Thema sein werde.

    Sie habe einmal den Fall einer deutschen Jugendlichen erlebt, ein „junges intelligentes deutsches Mädchen“, wie sie sagt. Die habe dann einen arabischen Freund gehabt und musste dann einen Schleier tragen. Den Freund hat sie dann geheiratet und hat die Schule verlassen. Später habe sie sie durch Zufall in der Stadt getroffen, „von Kopf bis Fuß verschleiert“ und „sie sah traurig aus“. Das sei kein Einzelfall. Immer wieder beobachte sie, dass sich deutsche Mädchen und Frauen verändern, wenn sie einen muslimischen Partner haben. „Viele beugen sich dem männlichen Druck. Manche bedecken sich dann halt und tragen Schleier, bevor der Mann immer wieder Theater macht.“ Ein junger Deutsch-Türke habe ihr einmal gesagt, für seine Freundin bestehe „Schleierpflicht“.

    http://www.n-tv.de/politik/Viele-beugen-sich-dem-maennlichen-Druck-article18020686.html

  6. Ja und…, wie lange ist das bekannt, interessiert kaum jemanden und die Volkszertreter schon gar nicht, weil satt .

    Der Kampf gegen Rechts ist wichtig, sagt wer… Der Politische Leiter vom DDR. 2 Verfassungsschutz und wundert sich, dass Leute die man nie in diese Schublade hätte stecken können auf einmal ganze Nasies sind.

    Was gewisse Schwachköpfe nicht kapieren, wenn man seine Untertanen ewig gängelt und nur verarscht und mit verblödender Propaganda überzieht , dann iss et so . – Punkt.

    Man kann nur hoffen , dass jeder Einzelfall den Richtigen trifft.

  7. was soll die Nachricht sein?
    Zumindest hier bei PI wissen wir doch sowie so alle Bescheid.

    *********************************************
    Folge vom Ramadan?
    Ankara Universitäts Klinik
    „Streit“ eskaliert unter Kollegen

    Ergebnis: 4 Tote


    Ankara
    Mitarbeiter einer Klinik erschießt vier Kollegen
    Von red/AFP 24. Juni 2016 – 13:15 Uhr

    In der türkischen Hauptstadt Ankara ist ein Streit in einem Krankenhaus eskaliert. Dabei kamen vier Menschen ums Leben.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ankara-krankenhausmitarbeiter-erschiesst-vier-kollegen.e53dbc82-73a6-414b-8443-e683628a3181.html

  8. Teil II

    Mitten aus dem Leben:

    Polizistin Tania Kambouri
    „Die nehmen diesen Staat nicht ernst“

    20. Dezember 2015

    Die Streifenpolizistin und Autorin Tania Kambouri beklagt eine zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber der Polizei –
    vor allem durch junge islamische Männer.

    Tania Kambouri ist in diesen Tagen die wohl gefragteste Polizistin Deutschlands: Seit der Veröffentlichung ihres Buches „Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin“ ist die 32-Jährige häufig zu Gast in deutschen Talkshows. In ihrem Buch schildert Kambouri die Probleme, denen sie beim Streifendienst in Bochum begegnet. Eine Gruppe bereitet aus Sicht der griechisch-stämmigen Beamtin besonders häufig Ärger.
    Frau Kambouri, in Ihrem Buch beklagen Sie die zunehmende Respektlosigkeit gegenüber Polizisten – vor allem ausgehend von Männern mit Migrationshintergrund. Schildern Sie einmal eine typische Situation.
    Es sind meist Routineeinsätze – etwa wenn wir eine Verkehrskontrolle machen. Häufig beschweren sich diese Männer über die Kontrolle und folgen unseren Anweisungen nicht. Wenn wir auf der Straße im Einsatz sind, rufen sie sofort Freunde und Verwandte und bedrängen uns. Das geht bis zu dem Punkt, dass wir uns zurückziehen müssen – aus der Befürchtung, den Einsatz nicht bewältigen zu können.
    Meist haben wir Probleme mit jungen Männern aus muslimisch geprägten Ländern. Da fehlt der grundlegende Respekt gegenüber der deutschen Staatsgewalt.

  9. Teil III

    Mitten aus dem Leben:
    „Wir haben uns Kriminalität importiert“

    Muslime haben keinen Respekt vor der Polizei, Kriminalität unter Flüchtlingen wird beschönigt – wegen solcher Sätze wurde die Polizistin Tania Kambouri berühmt und stark kritisiert. Nun legt sie nach.

    Ihr aktuelles Buch über Gewalt gegen Polizisten hat sich bisher 120.000-mal verkauft und stand mehrere Wochen auf Platz eins der Bestsellerliste für Fachbücher.
    Die griechischstämmige Beamtin berichtet darin über Probleme, die sie im Dienst vor allem mit jungen muslimischen Migranten erlebt. Sie bezieht sich auf ihre Erfahrungen in Bochum, doch vieles klingt grundsätzlich in ihrem Buch.

    Sie ist nun in Diskussionen zuständig für den großen Alarm und Kronzeugin für all das, was mit Migranten schiefläuft in diesem Land, und zwar „immer mehr“. Beispiele nennt Kambouri zuhauf, und bisweilen begründet sie es mit ihrem Empfinden, ihrer beruflichen Erfahrung oder Erkenntnissen von Kollegen.
    Man wolle das Volk nicht aufhetzen. „Aber irgendwann wird es ans Tageslicht kommen, und dann gibt es einen großen Knall“, sagt sie.

    Der Moderator befragt die Streifenpolizistin sogar zu Grenzkontrollen, und auch dazu hat sie eine Antwort parat: „Ich finde, ohne Grenzkontrollen haben wir nichts hier im Griff. Man müsste die Grenzen leider auch im freien Europa wieder hochziehen … Durch die offenen Grenzen haben wir eben so viel Kriminalität hier reinbekommen. Wir haben uns Kriminalität importiert, die wir vorher nicht hatten.“ Dafür bekommt sie Beifall im „Rechtsschutzsaal“.

    Bei der Begrüßung hatte der Moderator betont, dass man auch den früheren Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky, hier zu Gast hatte. Der Sozialdemokrat wurde respektiert und gehört, wenn er Parallelgesellschaften und Integrationsprobleme von Muslimen beklagte.

  10. Na Faschmismus in Reinkultur, nur unsere Politiker werden es nie kapieren. DIe meinen echt das ist eine Religion, die irgendwas mit Gott zu tun haben soll. Papst FRanziskus müsste da ein Machwort sprechen, statt sich anzubiedern.

  11. Kleine Warnung vor der JF. Wenn es um Islam geht, dann wird knallhart die Islamismus – Islamschiene gefahren. Darlegungen das es keinen Islamismus gibt, dies eine Erfindung aus dem Westen ist, prallen bei der JF auf völlig taube Ohren, seit Jahren. Weiterhin steht die JF nicht für eine Lösung des Problems, sondern für „es besser verwalten“, das zeigen alle möglichen und unmöglichen Artikel, gerade auch wenn Oberguru Stein gegen seine Lieblingsfeinde loslegt, also die Truppe um Höcke.

  12. #1 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (25. Jun 2016 11:04)
    …..Merkel ist entweder irre oder dumm wie ein Sack Mehl.
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Man kann das nur immer wieder und wieder sagen:
    Merkel ist weder irre noch dumm, sondern ist ein bösartiger, williger Befehlsempfänger, der EU, die ihrerseits die Befehle der amerikanischen „Hochfinanz“ ausführt.

  13. Teil IV

    Mitten aus dem Leben: Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  14. Der Westen hat eher ein DUCKMÄUSER PROBLEM sehr zur Freude der rotzfrechen Invasoren! Die Westlinge sind es nicht gewöhnt, ihren Mund aufzumachen! Sind nur gehorchen gewöhnt! Schon im Schwimmbad haben die 12jährigen Nachwuchs-Dschihadisten mit ihren Lederfußbällen, die sie mit Karacho über alle Köpfe kicken, das Sagen. Da wagt sich nicht einmal der Bademeister einzuschreiten, und bei den Pärchen sieht der männliche Teil wütend zur Seite anstatt die Strolche anzusprechen, ihnen zu erklären, dass ein Schwimmbad kein Fußballplatz ist. Die Zeiten, als der Bademeister pfiff und die Kerlchen gehorchten sind vorbei, die Zeiten, als ihnen jemand den Ball abnahm und ihn über den Zaun warf sind auch vorbei. Heute kommen die über den Zaun ins Schwimmbad ohne Eintritt zu bezahlen und die Antwort des Bademeisters lautet:“ Na ja die 50 Cent die die anhand ihrer Ermäßigungen bezahlen müssen, darauf kann man auch verzichten!“ Ich habe sogar Verständnis für ihn. Griff er durch würde mit Sicherheit eine Bande draußen auf ihn warten und ihn zusammenschlagen (wie schon früher passiert).

  15. #1 Erbsensuppe
    Merkel ist weder irre noch dumm. Sie macht es mit voller Absicht. Warum macht Sie es? Ganz einfach um uns auszulöschen. Auch große Völker verschwinden, man denke an die Assyrer, Babylonier, Hethiter. Bleibt die Frage, warum macht sie es? Da hilft ein Blick auf ihre tatsächliche Herkunft und unsere Geschichte im letzten Jahrhundert.

  16. Ich werde mich richtig freuen, wenn der Islam mit dem Westen einen richtigen Problem kriegt!

  17. .
    Mos Lehre
    ist nun einmal
    eine Blaupause für
    Despotie. Nomadenmoral
    zur Religion erhoben mit
    den Leitwerten Raub,
    Razzia, Intrige,
    Machotum usw.
    .

  18. Die Medien betreiben immer noch dreiste Verdummung und Manipulation.

    Das der Islam überhaupt nichts in Deutschland zu suchen hat, ist in inzwischen mehr als nachgewiesen.

    Machen und Handeln statt nur zu „drohen“.

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    Möglichkeiten wären zum Beispiel:
    KEIN Geld oder Arbeitsleistung oder Hilfe mehr für Diejenigen, die Beihilfe zum illegalen Aufenthalt leisten und/oder von diesem illegalen Aufenthalt profitieren.

    Kein Geld mehr für die Medien. Die Zeitung ist ein Werk. Ist dieses Werk wiederholt mangelhaft, rechtfertig dies die fristlose Kündigung des Abos. Bereits häufige Rechtschreibfehler oder Satzfehler stellen einen Mangel dar.

    Sand ins Getriebe, Verwaltungsaufwand in die Höhe treiben. Bezahlung von nichtvermeidbarem (Beiträge, GEZ, Strom, Steuer etc.) in mehreren krummen Teilbeträgen. Dann muss manuell verbucht werden. usw.

    Möge jeder für sich selbst entscheiden, ob und welche Möglichkeiten dieses zivilen Ungehorsams er wahrnimmt.


    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:
    „Stundenlohn“ Hartz-4 Bezüge: 9,58 Euro je Stunde
    Mindestlohn: 8,50 Euro je Stunde

    Also bei 10,- Euro Bruttostundenlohn hat man knapp 60,- mehr in der Tasche als ein Hartz-4ler.

    Gezwungen ist man zu den Sklavenjobs nicht. Offenbar ist es aber bequemer sich versklaven zu lassen, als sich mit Bürokratie auseinanderzusetzen.

    Wenn alle solchen Sklavenlöhner auf Hartz-4 umstellen würden, würde das bisherige System so nicht mehr funktionieren. Und der Einzelne hätte trotzdem nicht weniger Geld zur Verfügung.

  19. Gerade ein phoenix-jounalist.
    „Europa hat auch sehr viel gutes getan. Gerade was die Eurokriese angeht.“
    Und dieser Depp bekommt9auch noch Geld dafür.

  20. OT – Zu dem Amoklauf in Viernheim am Donnerstag Nachmittag den 23.06.2016:

    – Der Täter war ein 19-jähriger Deutsch-Italiener mit den Namen Sabino M., aufgewachsen in Mannheim, zuletzt in der Nähe von Gifhorn lebend. Aufgrund des Bild-Berichts wahrscheinlich Schwul. Nach der Zeugenaussage eines Kinomitarbeiters sprach er trotzdem nur gebrochen Deutsch. Das wäre noch eine interessante Frage ob dem so war oder nicht.

    – Ein klares Motiv ist z.Zt. nicht Ersichtlich. Es wird über Liebeskummer oder “suicide by cop” spekuliert.

    – Er schoss mit täuschend echten Schreckschusswaffen. Der Bild-Artikel sagt nicht woher er die Waffen hatte (wohl auch noch zu Früh dafür). Das wäre für mich auch noch eine interessante Frage.

    – Die Polizei scheint gut auf die Erwarteten Terrorakte durch die Religion des Friedens vorbereitet zu sein und Fackelt auch nicht lange mit dem “ finalen Rettungsschuss”.

    —-
    AMOK-ALARM IM KINO-CENTER – ER ist der Geiselnehmer von Viernheim
    Bild – 24.06.2016 – 19:37 UHR
    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/das-ist-der-taeter-von-viernheim-46477308.bild.html
    Archiv: http://archive.is/u7d7i

    Was muss passiert sein, dass Sabino M. zum Amokläufer wurde? Der Deutsch-Italiener (geboren in Mannheim) lebte mit seinem Freund zuletzt in Sassenburg bei Gifhorn (Niedersachsen), wollte dort ein neues Leben beginnen. Doch es kam anders.
    […]
    Er trug eine Sturmhaube, Springerstiefel, eine braune Weste und einen Munitionsgürtel, schoss mit einem Gewehr viermal in die Luft.

    Gegen 14.40 Uhr gingen die ersten Notrufe im Polizeipräsidium ein.
    Die Einsatzzentrale löste Amok-Alarm aus. Mit Autos und einem Hubschrauber wurden mehr als 30 Elite-Polizisten aus dem 70 Kilometer entfernten Frankfurt nach Viernheim gebracht.
    Krankenwagen, Notärzte, der Katastrophenschutz wurden zum Kino gerufen. Dazu starke Polizeikräfte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE), Bereitschafts- und Streifenpolizisten aus ganz Hessen.

    Zu diesem Zeitpunkt gingen die Einsatzkräfte von bis zu 50 Verletzten aus! Der Komplex wurde abgeriegelt. Der Täter verschanzte sich im Kino, nahm Geiseln.

    Als die Elite-Polizisten eintrafen, entschied der Einsatzleiter: SCHNELLER ZUGRIFF! Die Spezialkräfte stürmten das Kino, befreiten die Geiseln unverletzt. Um 17 Uhr meldete das Innenministerium: Der Täter wurde erschossen!

    Auch am Tag nach der Wahnsinns-Tat liegt das Motiv des 19-Jährigen im Dunkeln. Klar ist inzwischen: Ge­wehr und Pis­to­le waren täu­schend echt aus­se­hen­de Schreck­schuss­waf­fen. Die ge­fun­de­nen Stab­hand­gra­na­ten waren At­trap­pen.

    BILD er­fuhr: Vor der Tat po­sier­te der Gei­sel­neh­mer mit Schuss­waf­fen auf Face­book.
    Aber: Woher hatte der Teenager die Waffen? Und wollte er seinen Tod durch das Sondereinsatz-Kommando provozieren? Hatte er Liebeskummer?

    Das in den USA „Suicide by cop“ (Suizid durch Polizei) genannte Vorgehen des „provoziertem Suizids“ sei ein mögliches Motiv, sagte Kriminalpsychologe Rudolf Egg der Deutschen Presseagentur. „Wenn jemand bewaffnet in einem Kino um sich schießt, muss er damit rechnen, dass dies als Terrorgefahr gewertet wird und er von einem hochgerüsteten Einsatzkommando bekämpft wird.“

    Dies könne ein Teil des Plans des Täters gewesen sein. Dafür spreche, dass der Mann keine Forderungen gestellt und niemanden persönlich bedroht habe. Ähnliches sei von bestimmten Amokläufern an Schulen bekannt.
    […]

  21. Apropos Islamproblem: Nach IM Larve nun auch ein Ministerpräsident beim „Fastenbrechen“

    Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin) zu Gast beim Fastenbrechen im Roten Rathaus (Anmerkung: Man fragt sich, wie der Bürgermeister als Hausherr im Roten Rathaus „zu Gast“ sein kann: wurde das Rote Rathaus für diesen Tag islamkonform zur Moschee umdeklariert?

    Achtung, Kotztüte bereithalten:

    Hierher hat die Organisation Juma eingeladen, zum gemeinsamen Iftar, dem abendlichen Fastenbrechen im Ramadan, an dem auch der regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) teilnimmt. Auf den Tischen stehen Datteln (…)

    Juma, das steht für jung, muslimisch, aktiv und ist ein Projekt junger Musliminnen und Muslime, die sich zivilgesellschaftlich engagieren. (…)

    Sawsan Chebli, hat Juma vor fünf Jahren ins Leben gerufen. Heute ist sie Stellvertretende Sprecherin des Auswärtigen Amtes. “Die Abstimmung in Großbritannien heute, hat uns klar gezeigt, wie wichtig es ist, dass jeder Haltung zeigt”, sagt sie. “Wir dürfen uns unser Deutschland, unser Europa nicht kaputt machen lassen”. Applaus im Saal. (Anmerkung: „euer Europa?!“) Juma war von Anfang an ein Projekt mit Haltung. Gegründet vor dem Hintergrund der Sarrazin-Debatte, will es junge Muslime für gesellschaftliche Projekte gewinnen.

    Wie Chebil, findet aber auch Müller ernste Worte. “Juma ist etwas, das zutiefst benötigt wird. Wir erleben gerade Zeiten tiefer Unsicherheit”, sagt er. Jetzt sei die Zeit um aktiv zu sein. Der Ramadan, als Zeit der Versöhnung, (Anmerkung: Kriegs- und Eroberungsmonat) bilde dafür einen guten Rahmen. Eines ist ihm noch besonders wichtig: “Wählt in drei Monaten eine demokratische Partei!” (Anmerkung: die einzig demokratische Partei, die Scharia Partei Deutschlands, SPD)

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/ramadan-in-berlin-mueller-zu-gast-beim-fastenbrechen-im-roten-rathaus/13787200.html

  22. #25 Berliner Jurist (25. Jun 2016 11:50)

    Sawsan Chebli

    Sawsan Chebli – neue Steinmeier Sprecherin „Ich bete, ich faste, ich trinke keinen Alkohol“

    Die Berlinerin Sawsan Chebli ist die neue stellvertretende Sprecherin von Außenminister Steinmeier. Die strenggläubige Muslima mit palästinensischen Wurzeln hat eine bemerkenswerte Karriere gemacht.

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/sawsanchebli-neue-steinmeier-sprecherin-ich-bete-ich-faste-ich-trinke-keinen-alkohol/9382982.html

    Juma in Aktion. Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte: http://www.tagesspiegel.de/berlin/projekt-juma-berliner-muslime-gegen-hass/11261974.html

  23. #25 Berliner Jurist (25. Jun 2016 11:50)

    Apropos Islamproblem: Nach IM Larve nun auch ein Ministerpräsident beim „Fastenbrechen“

    Michael Müller (Regierender Bürgermeister von Berlin) zu Gast beim Fastenbrechen im Roten Rathaus
    *************************************************
    eine andere SPD Spitzenpolitikerin mit türk. MiHiGrun, die „Integrationsbeauftrage“ Özuguz,
    wurde in Hamburg wieder ausgeladen, von der DITIB, weil man die “ Sicherheit nicht garantieren“ konnte. Eine andere Formulierung für akute Bedrohung.

    DEr NDR berichtet:

    „Drohungen nach Armenien-Resolution

    Özoguz hatte wie alle türkischstämmigen Abgeordneten des Bundestages Drohungen erhalten, nachdem sie für eine Resolution gestimmt hatte, die die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich vor gut 100 Jahren als Völkermord einstuft.
    Özoguz: Chance vertan

    Özoguz zeigte sich nach der Absage verärgert: Ditib habe Extremisten nachgegeben. Somit sei eine Chance vertan worden, die überhitzte Debatte über die Armenien-Resolution zu versachlichen, bedauerte sie. Sie vermutet, dass Ditib-Nord von Ankara gelenkt werde und äußerte Zweifel, dass es tatsächlich um ihre Sicherheit gegangen sei. „Mit meiner Ausladung hat Ditib eine Chance vertan, klar Stellung gegen Extremisten zu beziehen“, erklärte Özoguz.
    Ditib-Nord-Chef: Sicherheit geht vor

    Simsek wies darauf hin, dass in der Gemeinde neuerdings Muslime auftauchten, die nicht zu den regelmäßigen Gemeindebesuchern gehörten, „aber die Atmosphäre ständig aufwiegeln“. Diese Provokateure hätten angedroht mit Gegenständen zu werfen. Da sei die Sicherheit vorgegangen. Man habe sich zwar mit der Ditib-Zentrale in Köln beraten, aber keinen Kontakt nach Ankara gehabt. „Die Entscheidung für eine Ausladung kommt nicht von Ankara, sondern von uns.“
    Auch Fehrs verzichtet nach Ausladung auf Fastenbrechen

    Nach der Ausladung von Özoguz erschien Hamburgs Bischöfin Kirsten Fehrs aus Solidarität auch nicht bei dem Fastenbrechen. „Nachdem Frau Özoguz ausgeladen worden war, wäre eine Teilnahme der Bischöfin am Empfang möglicherweise politisch instrumentalisiert worden“, sagte eine Sprecherin.

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Oezoguz-nach-Ditib-Ausladung-veraergert,oezoguz138.html

  24. Der zur Ablenkung gern bemühte Hinweis auf entsprechende „Stellen“ in der Bibel ist zweifach irreführend. Faktisch, weil es in unseren Breiten nun mal keinen religiös fundierten und von breiten Strömungen getragenen christlichen Terrorismus gibt; und übrigens auch keinen buddhistischen, hinduistischen oder konfuzianischen.

    Das ist gegennüber vollidiotischem linkagrünen oder Anderem Gesindel gegen die Wand gesprochen. Denn erstens hat auch eie Terrorismus der nur von Moslems ausgeübt wird nichts mit dem Islam zu tun und zweitens sind die Islamisten zum terro berechtigt, weil sie vom Westen unterdrückt werden.
    Daslinksgrüne Gesindel wird nur mit Gewalt zu überzeugen sein.

  25. @ #31 lorbas (25. Jun 2016 12:01)
    #28 Freya- (25. Jun 2016 11:58)

    Pierre Vogel rät zum besinnlichen Ramadan.

    „Das Beste ist, wenn Frau ihr Gesicht ganz wegmacht“

    https://www.youtube.com/watch?v=HiJe6wIEzbw

    Mit Säure?

    Die Anhänger der „Religion des Friedens“ haben doch eine Schublade voller Tricks um mit „Problemen“ umzugehen.

  26. Der Islam sieht sich als „Krönung“ des Christentums. Man hat Jesus gestohlen und ihm Mohammed vor die Nase gesetzt.

    Genau davor hat Paulus gewarnt:

    Wer euch aber ein anderes Evangelium verkündigt, als wir euch verkündigt haben, der sei verflucht, auch wenn wir selbst es wären oder ein Engel vom Himmel. Was ich gesagt habe, das sage ich noch einmal: Wer euch ein anderes Evangelium verkündigt, als ihr angenommen habt, der sei verflucht.

    Paulus Brief an die Galater 1,8

    Mohammed führte mit seiner Kuh-Sure das Schlachtopfer im Islam ein. Seitdem wird ein Teil der Menschheit regelmäßig mit der Kommunion des Satans gespeist.

    Dass unsere Politiker an diesem okkulten Mahl teilnehmen, ist ein großer Frevel.

  27. Ich warte nach wie vor darauf, dass Theologen den Islam endlich auseinander nehmen und ihn als gefährliche Irrlehre einstufen. Ob ich das noch erleben darf?

  28. #26 Freya- (25. Jun 2016 11:57)
    Frontext besorgt: Immer mehr Invasoren aus Nahem Osten geben sich als syrische Flüchtlinge aus.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ich bin besorgt das es Frontex gibt. Die sind nämlich die Schlepper die jeden Tag tausende Schwarze nach Europa bringen. Ganz EU- Konform und auf unseren Kosten.
    Sonst, verstehe ich nicht was die Unterschiede sind zwischen Syrern und Nicht- Syrern. Essen und ficken wollen sie alle! Arbeiten- will Keiner. Also…

  29. @ #32 katharer (25. Jun 2016 12:01)
    Das Problem sind nicht die Anhänger der Friedensreligion
    Das Problem sind die Rechtsextremen aus deren Reihen die Terrorgefahr wächst
    *//www.epochtimes.de/politik/deutschland/bka-chef-warnt-vor-gefahr-neuer-rechter-terrorzellen-a1339532.html
    In der rechten Szene gibt es lt. BKA 18 !!!!!! Gefährder
    ———————
    Deshalb haben die wohl keine Zeit, die namentlich bekannten IS-Kämpfer endlich festzusetzen:

    1.000 islamistisch-terroristischen Gefährder, die der Verfassungsschutz kennt

    *//www.n-tv.de/politik/Verfassungsschutz-Haben-IS-unterschaetzt-article17429121.html

    Das BKA hat nochmal 500 solcher Typen zzgl. 339 „Hilfs-Islamisten“ „auf Lager“

    *//www.merkur.de/politik/bericht-bka-vermutet-500-is-gefaehrder-deutschland-zr-6421437.html

  30. #32 katharer (25. Jun 2016 12:01)

    Das stimmt schon. Die Bedrohung durch Rechts ist enorm, denn die Brandstiftungsserie, die mit Vorra einsetzte, nimmt kein Ende.
    Passend zum Ermittlungsergebnis Vorra präsentiert der politische Beamte an der Spitze des BKA seine geistigen Ergüsse, die – bei genauem Hinsehen – nichts weiter sind als reine Spekulation.
    Die gewagte Hypothese, von Hasspostings zur Gewalt sei nur ein kleiner Schritt, ist absurd, da die Schwelle, als Hassposting eingestuft zu werden, weit unter der Grasnarbe liegt. Was dem Geschmack der Praktikanten an den Überwachungsmonitoren nicht passt, oder was sie aufgrund geistiger Minderbemitteltheit nicht raffen, wird als Hass eingestuft.

  31. @ #26 Freya- (25. Jun 2016 11:57)
    Frontext besorgt: Immer mehr Invasoren aus Nahem Osten geben sich als syrische Flüchtlinge aus.
    —————-
    Lernresistent: die Medien betreiben weiterhin krasse Verdummung und Manipulation:

    Wer konkret bezahlt sie nur dafür?

    Ganz abgesehen davon, es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder wie immer man diese Eindringlinge bezeichnen mag.

    Fakt ist: Sie steigen von Menschenhändlern organisiert in Libyen in Boote. Sie haben viel Geld gezahlt für die „Überfahrt“ nach Europa. Ihnen wurde versprochen, sie werden bei „Anruf“ mit SOS von EU-Schiffen direkt abgeholt und in die EU gebracht. Befragungen vor Ort durch englische Reporter ergaben, diese Menschen begeben sich ausschliesslich aus wirtschaftlichen Gründen auf diese Reise.

    Die EU-Schiffe fungieren praktisch als „Shuttle-Service“ zwischen Libyen und Europa.

    Wieviel Geld bekommen sie dafür von den Menschenhändlern als „Provision“?

    Luftlinie Tripolis (Libyen) – Syrakus (Sizilien/Italien) ist ungefähr 503 km.

    Internationales Gewässer beginnt ungefähr 22,2 km von der Küste entfernt.

    Die EU-Schiffe fahren also eigens 460 km vom EU-Festland entfernt Richtung Libyen, um vorbeugend „Flüchtlinge“ aus dem Wasser zu „retten“.

    Wie dumm muß man sein, um DAS zu glauben????????

  32. Ja, und bei uns werden ja alle rein gelassen -.-

    Ich wohne im Süden von Deutschland, genauer gesagt im Süden der Stadt München im wunderschönen Bayern (bin auch gebürtige Münchnerin) und bei uns laufen so viele Migranten (meistens seltsamer Weise dunkelhäutige Menschen) rum, dass es schon beängstigend ist (es sind immer Gruppen von 2 – 10 Männern). Die haben auch überhaupt kein Problem den Frauen auf die Pelle zu rücken und/ oder abfallende Bemerkungen zu machen.

    Aber wehe man sagt etwas oder wehrt sich, dann ist man hier ja gleich ein Nazi und im Unrecht! Schrecklich!

  33. Jubel über Votum – IS will Europa nach Brexit „paralysieren“ – und nennt deutsche Stadt als Anschlagsziel [Berlin] – Focus, 25.06.2016, 08:18
    http://www.focus.de/politik/videos/jubel-ueber-votum-is-will-europa-nach-brexit-paralysieren-und-nennt-deutsche-stadt-als-anschlagsziel_id_5668725.html
    Archiv: http://archive.is/ENdcb

    Solche Meldungen irritieren mich, weil ich sie nicht Verstehe. Das die Lügenpresse sie gerne verbreitet um die AfD oder andere Gegner DIESER EU zu diskreditieren ist klar.

    Aber warum jubelt die IS über den Brexit? Die EU ist doch ein Verbündeter der IS bei der Umsetzung einer Islamisierung und Umvolkung Europas und eine EU die ihren Zugriff auf GB verliert ist da schlecht. Als Bückbeter in GB hätte ich vielmehr nun Angst, das die Briten, nachdem sie ihre äußerer Souveränität zurückgewonnen haben, auch die Souveränität über ihre Innenstädte Zurückgewinnen wollen und mir und meinen Brückbeter-Brüdern einen Fußtritt zurück nach Bückbeterstan geben werden. Dementsprechend haben sich die Bückbeter-Vereine in GB auch für einen Verbleib in der EU ausgesprochen.

    Von daher die Frage, ob die Lügenpresse wieder ihrem Namen gerecht wird und z.B. einen Kommentar auf “Islam-ist-Frieden” Aufgebauscht hat, oder ob ich etwas übersehen habe.

  34. Das Christentum ist ein wahrer Kampf; da werden alle Affekte im Menschen untereinander aufgeführt. Aber da muss man es nicht durcheinander gehen lassen, sondern die Verheißung ergreifen. Aber da kommt die Welt dazu und sagt: sehet, was für ein konfuses Ding ist das Christentum! Aber das Christentum ist nicht konfus, sondern der Islam selbst.

  35. #43 hydrochlorid (25. Jun 2016 12:24)

    @ #26 Freya- (25. Jun 2016 11:57)

    Frontext besorgt: Immer mehr Invasoren aus Nahem Osten geben sich als syrische Flüchtlinge aus.
    —————-

    Luftlinie Tripolis (Libyen) – Syrakus (Sizilien/Italien) ist ungefähr 503 km.

    Internationales Gewässer beginnt ungefähr 22,2 km von der Küste entfernt.

    Die EU-Schiffe fahren also eigens 460 km vom EU-Festland entfernt Richtung Libyen, um vorbeugend „Flüchtlinge“ aus dem Wasser zu „retten“.

    Wie dumm muß man sein, um DAS zu glauben????????

    EU-Plan: 50 Millionen Afrikaner nach Europa.

    Unterstützt wird das ganze durch Initiativen/Projekte und Kampagnen wie „Mehr Vielfalt, Gegen Rassismus, Mehr Bunt, Weltoffenen, Tolerante Gesellschaft, u.u.u.“

  36. Der Chef des BKA, Holger Münch, ist ein Bastard!
    Der PP von Köln ist ein Bastard!
    Der Chef der Bundespolizei, die Misere, ist ein Bastard!
    Basta!

  37. Der zur Ablenkung gern bemühte Hinweis auf entsprechende „Stellen“ in der Bibel ist zweifach irreführend.

    In solchen Fällen frage ich dann immer, ob Moslems generell geistig benachteiligt sind. Denn: Es gibt mehr Christen als Moslems, aber 90 Prozent aller Terroranschläge werden von Moslems verübt. Warum sind es zumeist Moslems, die ihr heiliges Buch missverstehen???

  38. Bautzen – Jagdszenen in der Innenstadt“: Flüchtlinge liefern sich Massenschlägerei. Kämpfe mit Stöcken und Stangen.

    ttps://mopo24.de/#!nachrichten/asyl-libyer-syrer-massenschhlaegerei-bautzen-innenstadt-stoecke-stangen-70429

  39. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  40. Die Lügenpresse wird ihrem Namen immer gerecht, darüber gibt es keinen Zweifel, und zwar täglich.

    Was bis jetzt im Zusammenhang mit dem Islam hier vorgefallen ist ist erst das Vorspiel. Der viel heftigere Hauptteil steht uns erst noch bevor.

    Ich sehe schon islamische Schariaparteien und deutsche Frauen, verhüllt in schwarze Müllsacke vor mir. Wenn unsere Frauen das so wollen dann nur weiter so wie bisher.

  41. Auch gut lol

    Sigmar Gabriel: „Wir müssen Europa entgiften vom Geist des Hasses und des Nationalismus“

  42. Der Westen hat ein Islam-Problem
    ……………………..

    Der Westen, das sind nicht die Völker, sondern die Banden, die uns regieren, und das im Auftrag der NWO.

    Angefangen bei den USA, die seit > 100 Jahren mischen sie sich mehr und mehr in die Angelegenheiten anderer Länder, besonders in Europa.
    Jetzt wollen sie die ganze Welt beherrschen und ihre europäischen Vasallenregierungen machen mit.

    ES sind nicht die Völker, es sind die Diener des Finanzkapitals und der Multis.
    Aber ausbaden müssen wir es.

  43. Der Frankfurter Killer mit mohammedanischem Hintergrund, Arid Uka, wurde für seine Morde hier mit lebenslänglich bestraft. In seiner Heimat wird er als Held gefeiert. Arid Uka galt als ‚vorbildlich integriert‘ bis er sich ’selbst radikalisierte‘ und es für ’sein Recht‘ und Aufgabe‘ empfand einfach mal so ein Paar Menschen abzumurksen.

  44. Richtig, Herr Paulwitz, es gibt in unseren Breiten nun mal keinen religiös fundierten….christlichen Terrorismus! Und zwar ganz einfach deshalb nicht, weil den Nachfolgern Jesu (Christen) nun mal an keiner Stelle in der Bibel befohlen wird, z. B. Ungläubige zu töten! (Ganz anders eben im Koran!) Die „entsprechenden Stellen“ in der Bibel beziehen sich auf das Alte Testament; die dort geschilderten, oft brutal anmutenden Handlungen sind halt einfach dort nachzulesen, also rein historisch zu bewerten und können nicht als Aufforderung zum Töten Andersgläubiger bzw. Ungläubiger aufgefasst werden.

  45. Der Analyse von Paulwitz über den Islam ist nichts hinzuzufügen.
    Nur werden leider die entscheidenden Leute dies nicht lesen! Insofern bleibt den Kennern des Islam, die diesem als Religion positiv gegenüberstehen, dessen feindselige Ausrichtung jedoch nicht teilen, nichts weiter übrig, als Aufklärung zu betreiben. Solange, bis der letzte
    Träumer in Amt und Würden verstanden hat, mit was wir es hier wirklich zu tun haben!

  46. Haben Sie vielen Dank, Herr Paulwitz, für diesen Artikel. Ich bin mir sicher, daß Milli-
    onen weiterer Leser Ihren Ausführungen unein-
    geschränkt zustimmen. Das Problem ist nur, die verantwortliche Politik macht weiter wie
    bisher. Es erfolgt keine Wende, kein Nachden-
    ken, kein innehalten was das Thema Islam und
    diese brandgefährliche religiöse Ideologie
    angeht. Im Gegenteil man verhält sich weiter
    devot, gesprächsbereit und relativiert sofort
    alle islamischen Verbrechen nach dem Motto,
    das wäre Islamismus und hätte eigentlich mit
    dem Islam nichts zu tun. Die muslimischen
    Verbandshardliner grinsen sich derweil einen.
    Dümmer kann man sich nicht mehr verhalten.

    Wie lange glaubt eigentlich die Merkel-Clique
    mit uns Biodeutschen so verfahren zu können.
    Ich erinnere daran, wie diese Merkel einmal
    sinngemäß äußerte, sollten die Deutschen mit
    der Öffnung und der Aufnahme weiterer Moham-
    medaner nicht einverstanden sein, so sei dies
    nicht mehr Ihr, Merkels, Land. Ja dann treten
    Sie zurück und hauen Sie ab. Es ist unser
    Land, deutsches Land. Sie, wollen wir aber
    nicht als Kanzlerin! Nehmen Sie Ihre Clique
    einschließlich Gauck und Wulff und wie Sie
    alle heißen und verschwinden Sie.

    Die Engländer haben Ihnen mit dem Austritt
    aus der EU deutlich gezeigt, was Sie von Ihnen
    und Ihrer zerstörerischen Islam affinen Poli-
    tik halten. Wenn Sie Charakter hätten, würden
    Sie zurücktreten und uns Biodeutschen nicht
    noch ein weiteres Jahr bis zur BTW 2017 Ihre
    Politik zumuten.

    Sie sollten endlich das tun, was die Mehr-
    heit des deutsches Volkes von Ihnen bzw. der
    Politik erwartet: Nämlich den gesamten Islam
    Dreck aus Deutschland und Europa hinauszu-
    schaffen.

  47. #12 Hallodeutschland (25. Jun 2016 11:33)
    Na Faschmismus in Reinkultur, nur unsere Politiker werden es nie kapieren.
    ______________________________

    Die Politiker sindFaschisten in Reinkultur mit zackigem Nazi-Stammbaum. Siehe Gabriel usw. Haben doch alle mitgemacht. Heute nicht anders.

    Zur Zeit wird lediglich das Fascho-Potenzial durch Muslime wieder aufgefüllt. Die hatten schon Bedenken, es könnte sich verflüchtigen (Abminderung der ‚besonderen Verantwortung aller Deutschen‘)

  48. Ja, das Behauptete stimmt.

    Es wird aber darauf rauslaufen, dass der ganze mosaische Glaube samt Höllenquatsch hinterfragt wird.
    Vor 2 Wochen hat mir ein Jude (mit Käppi) erklärt dass Moses wahrscheinlich nur eine Geschichte ist. Nun Moses, bzw die Geschichte hat Steinigung und all die drakonisch abartig grausamen Strafen eingeführt.
    Wer es nicht glaubt bitte selbst nachlesen in 3tem Buch Moses.

    Egal wo in der Welt Klerikale Macht hatten. Sie waren oft extremst brutal, besonders auch gegenüber Frauen.
    Steinigung gab es nicht nur im Abrahamismus.
    Die vorgünge jetzt läuten das Ende jeder Art von Klerus ein. Da gibt es kein Vertun.

  49. Der Westen hat kein Islam Problem, der Westen hat ein Nomenklatura Problem. Bei normalen Politikern gäbe es kein Islam in EUdSSr.

  50. Der Westen hat ein Islam Problem ? Und das kommt Dank unserer freien …Staatspresse jetzt raus wo bereits in jedem Kuhkaff eine Moschee steht ?
    Welche Demokratie kriegt sowas hin ?

Comments are closed.