monheimbmMonheim hat schon eine islamisierte Schule, in der kultursensibel kein Schweinefleisch mehr angeboten werden darf und weil die Moslems besonderer Rücksichtnahme und Pflege bedürfen, auch sogenannte „Kulturmanager“, selbige auch im örtlichen Knast. Die Islamhörigen werden also in der 43.000-Einwohner-Stadt am Rhein besonders gehätschelt. Nun hat sich Bürgermeister Daniel Zimmermann (Foto) von der Partei „Peto“ als „Zeichen der Anerkennung“ etwas ganz Besonderes für seine Lieblingsbürger ausgedacht. Er übergibt der türkischen Schariabehörde (politisch korrekt: Religionsbehörde) unterstehenden Ditib-Gemeinde und den Marokkanern der zweiten islamischen Gemeinde der Stadt gratis je ein Grundstück. Der Gesamtwert des Geschenks auf Kosten der Steuerzahler beträgt rund 900.000 Euro.

Die Rheinische Post berichtet:

Seit Jahren sind die Räume an den bisherigen Standorten beengt. Ein rund 4150 Quadratmeter großes städtisches Grundstück bietet Zimmermann der türkisch-islamischen Ditib-Gemeinde an. Es liegt mitten im Berliner Viertel, in dem viele Menschen mit Migrationshintergrund leben. „Dort sind bisher nur die evangelische und die katholische Kirche vertreten, bald auch in direkter Nachbarschaft die Muslime“, sagt Daniel Zimmermann. „Die Religionen wären dann tatsächlich auch örtlich auf Augenhöhe.“ Die Gemeinde hat 372 Mitglieder, am Freitagsgebet nehmen bis zu 500 Gläubige teil.

Auch die arabisch-islamische Gemeinde soll nach Wunsch des Stadtoberhaupts der 43.000-Einwohner-Stadt mehr Platz bekommen. Dafür erwirbt die Stadtentwicklungsgesellschaft ein 3500 Quadratmeter großes Gelände für 420.000 Euro und stellt es den Marokkanern gratis zur Verfügung. Diese Gemeinde wurde 1984 von 30 Mitgliedern gegründet, nun zählt sie mehr als 200.

Die Gemeinden müssten die Grundstücke „zweckgebunden“ nutzen und dürften sie nicht veräußern. Minarette gehören selbstverständlich dazu, ist der islamophile Bürgermeister der Meinung, deshalb gibt’s die Genehmigung für 20 Meter hohe Brülltürme (der Muezzinruf ist derzeit noch nicht erlaubt, aber wohl nur eine Frage der Zeit, siehe Rendsburg und andere deutsche Städte) oben drauf. Allerdings müssten die beiden so reich bedachten Islam-Gemeinden sich zu „Verfassungstreue und Toleranz“ verpflichten. Das werden diese im Sinne der Taqiyya ganz leicht können, auch wenn Ditib in Wahrheit nur der türkischen Religionsbehörde treu sein wird und die Mitglieder beider Gemeinden sich mit Sicherheit zuerst ihrem allzeitgültigen Blut- und Hassbuch Koran verpflichtet fühlen.

So viel Blauäugigkeit und Freigiebigkeit ist in Monheim sogar SPD und CDU zu viel, die sich beide gegen dieses Vergehen am deutschen Steuerzahler ausgesprochen haben. Da die Peto-Fraktion aber über die absolute Mehrheit im Stadtrat verfügt, wird der Beschluss wohl dennoch ergehen. (lsg)

Kontakt:

Rathaus Monheim
Daniel Zimmermann
Bürgermeister (Raum 142)
Telefon: (02173) 951-800
Telefax: (02173) 951-809
E-Mail: dzimmermann@monheim.de
Facebook

image_pdfimage_print

 

151 KOMMENTARE

  1. Warum sehen diese Fratzen eigentlich alle gleich entstellt aus? Schaut man in ein Redaktionsbüro egal welcher „deutschen“ Tageszeitung, schauen die Schreiberlinge genauso inzestuös aus.

  2. Da wäre eine Meldung an den Bund der Steuerzahler die richtige Antwort, die bringen regelmäßig Meldungen über Steuergeldverschwendung, und das tut einem Bürgermeister richtig weh.

  3. Es wird sich doch jemand in Monheim finden, der gegen diesen hirnkranken „Bürgermeister“ Strafanzeige wegen Veruntreuung von Volksvermögen erstattet. Der muss entweder in die Psychiatrie oder in den Knast.

  4. PETO – ich fordere

    Na da freuen sich die Forderasiaten und der Steuermichel wundert sich.

    PETO – Die junge Alternative (Kurzbezeichnung: PETO, lat.: „ich fordere“) ist eine der ältesten Jugendparteien in Deutschland.

    Sie wurde 1999 gegründet und agiert ausschließlich in Monheim am Rhein im Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen.[4] Sie ist als Kleinpartei und Regionalpartei zu klassifizieren.

    https://de.wikipedia.org/wiki/PETO_%E2%80%93_Die_junge_Alternative

    Eine Partei für die Bekloppten

  5. Ach, ist das nicht dieser gelobte Primus, der seine Super-Gemeinde saniert hat auf Kosten der Nachbarn (war in Der Welt als positives Beispiel)? Ein ziemlicher Schlaumeier eben mit tollen Konzepten.

  6. In einen normalen Land wäre es jetzt so:

    es würden sich Staatsschutz und Korruptionsbehörden drum streiten, wer den Täter verhaften darf.

  7. Erdogan´s AKP wird sich verwundert die Augen reiben, daß es nach allen Konflikten in Deutschland noch (Hohlbirnen) Verantwortungsträger gibt, die ihr in Gestalt ihrer Kolonialverwaltung Ditib Land schenken.
    Aber der Appetit kommt bekanntlich beim Esssen.

  8. 1986 habe ich mal kurze Zeit für eine Firma gearbeitet, die gewerbliche Altkleidersammlungen durchgeführte.
    Nach einer normalen Zettelverteilung konnte man in einem Gebiet oder Ort zwischen 400 und 700 kg einsammeln.
    In Monheim habe ich mal an einem Tag mehr als 3,5 Tonnen gesammelt, so viel wie nie zuvor und nie danach wieder.
    Seitdem habe ich eine Ahnung, was man von den Monheimern zu halten hat….

  9. Zimmermann wurde mit 94,4 Prozent im Amt bestätigt

    Hier einige Daten:
    Über Nacht erklärt Herr Zimmermann die Stadt Monheim sei Schuldenfrei.
    – Wurde eine Bad-Bank geschaffen?
    – Oder finden sich in der Tilgung die verschwundenen Millionen
    aus Schmutzwassergebühren wieder?
    Die Stadt erhebt neben den jährl. Betriebskosten 2Mio Rücklagen und 1Mio Spekulative Zinsen.
    Alles von den privaten Haushalten.
    Die verminderten Gewerbeeinnahmen werden also mit
    Gebühren ausgeglichen.
    Dieser Artikel ist nur der Versuch des Herrn Zimmerman
    die bevorstehende Amtsenthebung wegen der vorgenannten
    Straftat, durch WUNDER für die Stadt geschaffen zu haben
    entgegenzuwirken.
    Glauben an Wunder tun nur Unwissende.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137046512/Der-gefaehrlich-erfolgreiche-Magier-von-Monheim.html

  10. AntiFa = NaziFa

    Linksextreme veröffentlichen Plakat mit Namen und Adresse der AfD-Landesschatzmeisterin und fordern, sie „zur Verantwortung“ zu ziehen.

    Hamburg. Extreme Linke greifen in Hamburg zu immer drastischeren Mitteln in ihrer Auseinandersetzung mit der AfD. In Wilhelmsburg wurden jetzt rund 100 Plakate aufgehängt, in denen unter dem Titel „Achtung, Rassist_Innen im Viertel“ Namen und Adresse der AfD-Landesschatzmeisterin Nicole Jordan, ihres Mannes und ihrer minderjährigen Tochter genannt werden. „Mit diesem Flugblatt informieren wir Sie über die Rassistin Nicole Jordan, die unserem Stadtteil wohnt“, heißt es auf dem Plakat, das im Wilhelmsburger Reiherstiegviertel aufgehängt wurde.

    Darüber ist ein Foto von Jordan in einer Gruppe zu sehen. Ihr Gesicht ist eingekreist, das Ganze wirkt wie eine Art Steckbrief. „Wer für die AfD aktiv ist und die menschenverachtende Politik öffentlich vertritt, muss dafür zur Verantwortung gezogen werden“ heißt es auf dem Plakat, das mit dem Logo „Antifaschistische Aktion“ gekennzeichnet ist. „Nazis und Rassist_innen beim Namen nennen, dem gesellschaftlichen Rechtsruck entgegen treten!“ Sätze, die man auch als Aufforderungen zur Gewalt deuten könnte.

    Jordan hat die Plakate selbst abgenommen und Anzeige bei der Polizei erstattet. „Ich finde es ungeheuerlich, dass hier meine ganze Familie hineingezogen wird“, sagte Jordan dem Abendblatt. „Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis mein Haus gebrandmarkt wird. Ich fühle mich inzwischen politisch verfolgt, werde mich aber nicht einschüchtern lassen.“ Die AfD sei eine demokratische Partei und bei der vergangenen Bürgerschaftswahl demokratisch ins Parlament gewählt worden, so Jordan. „Diese Wahl hat jeder zu akzeptieren.“ Sie bedanke sich „für die zahlreichen E-Mails von Wilhelmsburgern“, in denen sich diese mit ihr solidarisierten. Auch wenn sich die meisten davon nicht der AfD nahe fühlten, hätten doch alle betont, dass sie für die Meinungsfreiheit einstünden.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/wilhelmsburg/article207693167/Linken-Steckbriefe-gegen-die-AfD-sorgen-fuer-Empoerung.html

    Kruse: „Üble Polit-Praktiken aus vergangenen Zeiten“

    „Hier werden Menschen von Linksextremisten aufgehetzt, unsere Leute im Alltag anzugreifen – was dann auch praktisch täglich passiert“, sagte AfD-Landeschef Bernd Baumann dem Abendblatt. „Ohne dass die Extremismus-Bekämpfer im rot-grünen Senat das auch nur beachten.“ AfD-Fraktionschef Jörn Kruse sagte, er fühle sich „an üble Polit-Praktiken aus vergangenen Zeiten“ erinnert. „Hier soll jemand bloßgestellt werden, nur weil er einer bestimmten Partei angehört, die sich im demokratischen Spektrum befindet.“ Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Alexander Wolf, sagte, er fühle sich „einmal mehr an Weimarer Verhältnisse erinnert, wo das Faustrecht die politischen Auseinandersetzung dominierte“.

  11. Naja, da werden wohl jetzt die Mieten steigen wg. steigender kommunaler Grundsteuer B, die der Hausbesitzer auf die Miete umlegt. Dazu Erhöhung der kommunalen Leistungen wie Müllabfuhr, Schwimmbadpreise etc. Ich hoffe, dass jeder Bürger Monheims sich daran erinnert, wer und warum dafür verantwortlich ist. Die Städte sind oftmals pleite und können sich ein solches Verhalten eigentlich garnicht leisten.

  12. wann werden die Deutschen Bürger Monheims aufgefordert wegzuziehen, weil man deren “ Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann“ ?….

  13. Z. hat sich einen „Shitstorm“ ohne Ende verdient.

    Ist er andersherum? So sieht er aus! Da muß er natürl. türk. u. arab. Krokodilen füttern, in der Hoffnung sie fräßen ihn nicht eines Tages…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Zimmermann

    ISLAMISCHE FORDERER u. DIE FORDERUNGSPARTEI:

    Kurz vor der Kommunalwahl 1999 hatte Zimmermann zusammen mit Freunden die Jugendpartei Peto (lateinisch für: Ich fordere) gegründet.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/langenfeld/daniel-zimmermann-vom-bubi-buergermeister-zum-finanzgenie-aid-1.4269714

  14. Der dumme Michel erarbeitet diese Gelder und es ist ihm egal wohin das geld geht !
    SONST HÄTTEN SIE SCHON LANGE DIE ARBEIT NIEDERGELEGT ,ODER WÄREN MIT MILLIONEN AUF DEN STRASSEN !

    Weiter so Frau Merkel, immer rein mit den Moslems ins Land , immer weitere Moscheen bauen , immer mehr Milliarden für Griechen, Ukraine ,
    Türkei usw., weitere Milliarden für
    Neger-integration für Analfabeten usw.

    KEINE SORGE FRAU MERKEL DER MICHEL WIRD ALLES WEITER MIT MACHEN UND GEDULDIG ZAHLEN ,
    WIRDERSTAND IST vom DEUTSCHEN VOLK NICHT ZU ERWARTEN .
    FORSA,INSA,Infratest usw. KÖNNEN WEITER SCHREIBEN: MERKEL HAT 31% ,DER DUMME MICHEL GLAUBT ALLES !
    Selbst vor Millionen Patrioten im Land müssen sie keine Angst haben , selbst davon bewegen nur 20% ihren Arxx auf die Strasse !

    GUTE NACHT DEUTSCHLAND !!

  15. In jedem normalen Staatswesen gäbe es 1. keine Moslems und 2. säßen solche Deppen wie der hinter Stacheldraht, bei Wassersuppe.

  16. Jetzt wo neuerdings Verstöße gegen Artikel 16a GG und ähnliche Gesetzesbestimmungen an der Tagesordnung sind, wird es allmählich Zeit eine Zentrale Erfassungsstelle für diese Art der Kriminalität zu errichten. Die heutige Generation sollte vermeiden dass erst in 75 Jahren bald 100 jährige Greise von einer Generation abgeurteilt werden die von den jetzt herrschenden Zuständen keine blasse Ahnung mehr haben. Auch das Kaufen von Grundgesetzloyalität mit öffentlichen Mitteln sollte unter Strafe gestellt werden und Leute die derartiges vorschlagen sollten ihre bürgerlichen Ehrenrechten aberkannt werden.

  17. Wie alt ist das Bübchen auf dem Bild? Grundsätzlich finde ich es keine gute Idee, Ämter an Menschen ohne Lebenserfahrung zu geben(was aber nicht nur eine Frage des Alters ist, sondern ein generelles Problem der Polit-Sekte).

    Ob Bubi weiss, wie der kleine Michel von „seinen“ Ämtern abgezockt wird? Was sich das Amt für kleinste Tätigkeiten bezahlen lässt? Aber klar, für Hassreaktoren incl. Brülltürmen ist Geld da, wir haben’s ja, kostet nichts, bezahlt ja der Doofmichel. Wer in diesem Ort Gewerbesteuer o. Ä. bezahlt, dem ist nicht zu helfen. Die Geiger auf der Titanic waren auch fleißige Bienchen, hatten sie was davon? Nö.
    Um mehr Geld für Hasstürme zu akquirieren, könnte doch Jäger, diese hohle Nuss, mal wieder einen schönen Blitzer-Marathon starten, der Doofmichel kann noch ein bisschen mehr abgezockt werden.

  18. Ups , ich meine natürlich 2 % bewegen ihren Arxx auf die Strasse!
    20% wäre schon ein Traum !

  19. #12 lorbas (17. Jun 2016 12:16)

    Dieser Artikel ist nur der Versuch des Herrn Zimmerman
    die bevorstehende Amtsenthebung wegen der vorgenannten
    Straftat, durch WUNDER für die Stadt geschaffen zu haben
    entgegenzuwirken.
    Glauben an Wunder tun nur Unwissende.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137046512/Der-gefaehrlich-erfolgreiche-Magier-von-Monheim.html
    ———————————————-
    Dieser Artikel ist vom Februar 2015. Anscheinend ist der, trotz allem, immer noch im Amt. Tja, so ist das in einer Bananenrepublik.

  20. Natürlich ist diese Schenkung rechtlich zu daraufhin zu prüfen, ob hier nicht grundgesetzwidriges bzw. andere rechtliche Aspekte verletzt werden.

    Der Staat hat sich religiös nuetral zu halten und nicht eine Religionsgemeinschaft zu privilegieren.

    Artikel 3 GG trifft hierzu in Absatz 3 eine eindeutige Feststellung: „Niemand darf wegen seines …..seines Glaubens, seiner religiösen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“

    Aber genau dies ist mit einer solchen Schenkung der Fall. Die Muslime werden bevorzugt behandelt, Nicht-Muslime benachteiligt.

    Solche Vorgänge entbehren jeden gesunden Menschenverstandes. Keine andere Religionsgemeinschaft wird derart privilegiert behandelt, obwohl diese am schwersten zu integrieren ist und das höchste Radikalisierungs- und Gewaltpotenzial besitzt. Der Staat scheint sich hiervon freikaufen oder freischenken zu wollen und islamisiert damit unsere Gesellschaft sukzessive statt diesen Entwicklungen entschlossen entgegenzuwirken.

    Drei Beispiele:

    1.Islamische Kinderehe nach der Scharia durch das OLG Bamberg als rechtswirksam in Deutschland anerkannt: http://www.gesetze-bayern.de/(X(1)S(vxzhzwhx3emcdl0mxelha2bb))/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2016-N-09621?hl=true&AspxAutoDetectCookieSupport=1

    Nach der skandalösen Legalisierung der Beschneidung durch den Deutschen Bundestag ein zweiter Schlag gegen die Kinderrechte und die Grundrechte.

    2.Integration der Muslime und ihr Verhältnis zu unseren Werten. Aktuelle Studie der Uni Münster. Knapp drei Viertel (73%) aller türkisch-stämmigen Befragten wollen Bücher und Filme, die Gefühle tief religiöser Menschen verletzen und Religionen angreifen, verbieten lassen.: https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/religion_und_politik/aktuelles/2016/06_2016/studie_integration_und_religion_aus_sicht_t__rkeist__mmiger.pdf

    3.Der Hass gegen Homosexuelle ist Besatandtteil des Islam. Abel Hakim Ourghi hierzu: http://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr-figaro/audio-94370_zc-14923ca4_zs-f198a1ed.html

    4.Grundlagen im Islam hierzu, die in Deutschland gelehrt und verbreitet werden:
    http://www.islamfatwa.de/aqidah-tauhid/15-aqida-fundament-der-religion/1331-homosexualitaet-u-bedingungen-der-reue

    5.Mischehenrassismus im Islam ist Programm des ZMD: http://isalm.de/1641.php#juc/mischehe03.html

    Die Heuchler Idriz und Mazyek rufen zur Teilnahme an „Hand in Hand gegen Rassismus für Menschenrechte und Vielfalt
    Bundesweite Menschenketten am 18. und 19. Juni 2016“ auf.

    Idriz beruft sich auf SS-Offizier Hussein Djozo als sein Vorbild und der ZMD steht zum Mischehenrassismus und hat nationalistisch Muslime im Vorstand.

    Die Regierung verhandelt mit den falschen Partnern und befördert einen knallharten Islam nach Deutschland der gegen alles europäische steht. Und genau deshalb ist Widerstand Pflicht.

  21. Es kotzt mich nur noch an. Komme gerade verschwitzt von der Arbeit. Und dann lese ich so etwas. Dieser Penner hat heute bestimmt noch nicht geschwitzt. Und das wird er auch nur, wenn er bei 30°C in der Sonne sitzt. Es ist schon lange an der Zeit, dass in diesem Land aufgeräumt wird. Mein ganzes Vertrauen liegt in der AFD. Hoffentlich werden wir nicht enttäuscht.

  22. Das ist Veruntreuung. Man sollte diese Pfeife verklagen und den Gegenwert der Grundstücke bis an sein Lebensende bei ihm pfänden!

  23. Herr Bürgermeister, nicht nur die 900.000 Euro regen die Leute auf! Die Leute regen sich auf, weil sie jemanden gewählt haben, der nach dem Wegfall des parlamentarischen Schutzes für seine Verbrechen am deutschen Volk für mindestens neun Jahre in Bautzen residieren wird!

  24. Und wieder machen sich Millionen weitere Moslems nach Deutschland auf, weil sich in Windeseile verbreitet, daß Deutschland ihnen nicht nur Häuser baut, ihnen fürs Kindermachen und Nichtarbeiten viel Geld bezahlt, sondern ihnen auch Land für Moscheen schenkt.

  25. Schon wieder ein paar Arschlöcher mehr, denen ich leider nur geistig stundenlang in die Fresse hauen möchte. Wann hört es endlich auf, dass diese Vaterlandsverräter noch deutsche Luft einatmen dürfen?
    Da bekommt der Begriff „lebensunwertes Wesen“ eine ganz neue Begriffsbestimmung.

    Ist das nicht herrlich, hier mal so richtig abledern zu können, ohne direkt als Nazi beschimpft oder gar gesperrt zu werden?
    Danke PI !!!!!
    Schade, dass es kein PI bei uns hier in Trier gibt.

  26. Aus welcher Irrenanstalt ist den der Komiker ausgebrochen. Überall fehlt Geld und der Kasper verschenkt es.
    Peto Partei wer wählt sowas. Der muss vorher in der Gemeinde was ins Trinkwasser gemischt haben. Scheinbar sind die alle nicht richtig da.
    Sperrt den Typen wieder ein weil ganz richtig kann der beim besten Willen nicht sein. Es muss doch was in den Deutschen Gesetzen geben die dem Einhalt gebietet. Deutschland ein Irrenhaus !

  27. wer hat denn den Stadtkommandanten Bürgermeister erst zu diesen gemacht, eben die Mehrheit der Bürger selbst, gibt es denn durch Abstimmen des Stadtrates keinen Stadtratsmehrheitsbeschluss zu dieser Vergabe, oder was, und waren diese 900.000 – € im vorher beantragten und beschlossenen Jahresfinanzausgleich dieser Stadt auch mit inbegriffen, oder wie, anscheinend will die Mehrheit dieser Stadt genau so einen irren Bürgermeister, dann soll sie den auch haben

  28. #36 fiskegrateng (17. Jun 2016 12:37)

    #12 lorbas (17. Jun 2016 12:16)

    Oh, sieh mal, was die jetzt gerade geschrieben haben, liessen sich wohl bekehren bei der islamischen „Welt“:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156148544/Der-junge-Buergermeister-kam-sah-und-sanierte.html

    Die Erklärung dafür wie aus 120.000.000 Euro Minus innerhalb kurzer Zeit 120.000.000 Euro Plus werden, bleibt der Artikel schuldig.

    Nur einmal so zum Nachdenken, die Differenz beträgt 240.000.000 Euro dazu kommen noch die 60.000.000 Euro die die Stadt Monheim inverstiert hat.

    Summasumarum 300.000.000 Euro.

  29. Der Staat hat keine Grundstücke an Glaubensgemeinschaften zu verschenken. Artikel 140 GG verbietet den Betrieb von staatlich geförderten Moscheen. Vor das Bundesverfassungsgericht mit dem Bürgermeister-Bubi!

  30. Man muss auch nachforschen, über welches Auslandsvermögen der „Bürgermeister“ verfügt (Schmiergeldkonten, Ferienhäuser, Yachten…).

  31. Das ist wirklich spooky:

    http://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/asylbewerber-bevorzugen-stadtwohnungen-id13972902.html

    Neubürger…. Zugewanderte…… Flüchtling…… zugewanderten Helfern….. Familientreff….

    Ansonsten müsse man aber auch dem anderen Lebensstil akzeptieren – beispielsweise die Anbringung dunkler Vorhänge an Fenstern. Egal, wie es oft aussehe, so Joldelunds Bürgermeister Rainer Hansen, die Innenstadt erfahre durch die Menschen aus anderen Kulturen eine Belebung. Das sei ein positiver Aspekt und zudem eine Chance.

    Die Menschen müssten aber auch schneller in den Arbeitsmarkt integriert werden, appellierte Jessen. Das würde sich hoffentlich bald durch die Novellierung des einschlägigen Gesetzes ändern.

    Die Frage aus der Runde, ob genügend Kita-Plätze für die Kinder der Neubürger vorgehalten werden, beantwortete Mühlenbeck mit Ja. Was noch fehle, sei eine Kita-Datenbank. Auch diese sei aber in Planung

  32. #32 fiskegrateng (17. Jun 2016 12:31)

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156148544/Der-junge-Buergermeister-kam-sah-und-sanierte.html

    Naja so toll ist das auch wieder nicht. Hat halt Glück gehabt das er 40 Millionen bekommen hat. Denn aller Anfang ist schwer. Mit 40 Millionen ist das schon die halbe Miete. Bleibt trotzdem ein Kasper wie er im Buche steht. Soll sich seine Mo…. in den Hindern stecken. Irgendwann wird auch sehen das es eine Fehler war. Zum Glück wohne ich nicht in dieser Stadt.

  33. Monheim ist doch die reichste Stadt weit und breit, aber auf Kosten der umliegenden Kommunen, hat sie doch die geringsten gewerblichen Steuersätze.

    Und der Graf von Monheim glaubt, dieses Geld einfach so verschenken zu können…

  34. #49 Lichterkette (17. Jun 2016 12:48)

    Man muss auch nachforschen, über welches Auslandsvermögen der „Bürgermeister“ verfügt (Schmiergeldkonten, Ferienhäuser, Yachten…).

    Bzw. welche „Gegenleistung“ der Bürgermeister für diese Freundlichkeiten in Empfang genommen haben könnte.

  35. Bildungsnotstand wg. „Schutzsuchenden“:

    Bei der frühkindlichen Bildung werden 9400 zusätzliche Fachkräfte gebraucht, 421 Millionen müssten Bund und Länder jährlich für Personal und den Ausbau der Angebote aufwenden.

    In den Grundschulen fehlen demnach fast 5600 Lehrer, Finanzbedarf: 449 Millionen.

    In den weiterführenden Schulen fehlen 8420 Lehrer und 666 Millionen Euro pro Jahr.

    Einen Großteil macht der Bedarf in der Ausbildungsvorbereitung, im dualen Ausbildungssystem und an den berufsbildenden Schulen aus: 14.300 Lehrkräfte werden hier benötigt, die Forscher haben hier einen Finanzbedarf von fast 1,43 Milliarden Euro pro Jahr ausgemacht.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/bildung-so-preiswert-ist-die-integration-nie-wieder-zu-haben-a-1098035.html

  36. Pegida wirft Tatjana Festerling aus Führungsriege

    Ein erbitterter Machtkampf unter den führenden Köpfen der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung hat personelle Konsequenzen. Das „Orgateam“ will nicht weiter mit Tatjana Festerling zusammenarbeiten.

    Frauen haben es nicht leicht mit Lutz Bachmann. Zumindest nicht, wenn sie an der Seite des Pegida-Gründers bei den Kundgebungen des fremden- und islamfeindlichen Bündnisses auf der Rednerbühne stehen. Das Licht der Öffentlichkeit genießt der 43-Jährige sichtlich, teilt es aber wohl nicht gerne und scheut auch den Schatten. Nach Pegida-Mitgründerin Kathrin Oertel, die das Bündnis im Streit über die Führung bereits im Januar vergangenen Jahres verlassen hatte, bekommt das nun auch Tatjana Festerling zu spüren

    weiter auf:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156288741/Pegida-wirft-Tatjana-Festerling-aus-Fuehrungsriege.html

  37. Nicht völlig OT
    Wunderbarer Satz von Sarrazin:

    „Wenn die politischen Eliten dann noch den widersprüchlichen Utopien gleichzeitig Geltung verschaffen wollen, kann unvermutet die Abschaffung der Wirklichkeit auf der politischen Tagesordnung stehen.“

    Hieraus:

    Thilo Sarrazin hat sich mit seinem neuen Buch „Wunschdenken- Europa, Währung, Bildung, Einwanderung – warum Politik so häufig scheitert“ endgültig als einer der letzten Denker, die dieses Land noch hat, profiliert.

    http://vera-lengsfeld.de/2016/06/16/die-abschaffung-der-wirklichkeit/

  38. Und wenn die Muselmänner sich nicht an die Verfassung halten müssen sie das Grundstück zurückgeben.

    Und dann wird die Moschee abgerissen.

    Hier streut man den Steuerzahlern Sand in die Augen.

    Und bei der WAZ darf man nicht kommentieren. Das ist Pressefreiheit.

    http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/monheim-ueberlaesst-islamischen-gemeinden-bauland-fuer-moscheen-id11925224.html
    Zudem müssen sich die Gemeinden zu Verfassungstreue und Toleranz verpflichten. Werden die Auflagen nicht eingehalten, gehen die Grundstücke zurück an die Stadt.

  39. #45 lorbas (17. Jun 2016 12:46)
    Ich habe leider null Peilung von diesen Dingen, nullkommanull.
    Er bekam wohl erstmal eine Rueckzahlung von 40 und er hat die Gewerbesteuer gesenkt, aber ob es das alles erklaeren kann?

    Man fragt sich, ob er irgendwie Spenden bekam; ob da jemand in eine Machtposition geschoben wurde um dadurch islamische Interessen wahrzunehmen.
    Vielleicht sucht man sich gute Kandidaten an passenden Orten gezielt aus und hilft etwas nach?

    Oder er ist einfach nur von Sinnen und hatte Glueck mit seiner un-kreativen Metode der Sanierung.

  40. Thilo Sarrazin:

    „…Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert. Das gilt für 70 Prozent der türkischen und 90 Prozent der arabischen Bevölkerung in Berlin.“,

    .

    ´“…Türkische Wärmestuben können die Stadt nicht voranbringen. Große Teile der türkisch- und arabischstämmigen Bevölkerung in Berlin sind weder integrationswillig noch integrationsfähig. …“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Migration

    Türkischstämmigen fehlt die Anerkennung in Deutschland

    Berlin. Unter den in Deutschland lebenden Menschen mit türkischen Wurzeln findet fast jeder Zweite die islamischen Gebote wichtiger als die deutschen Gesetze.

    Bei einer repräsentativen Umfrage durch das Meinungsforschungsinstitut Emnid stimmten 47 Prozent der befragten Muslime mit türkischen Wurzeln dem Satz zu „Die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe“.

    http://www.derwesten.de/politik/tuerkischstaemmigen-fehlt-die-anerkennung-in-deutschland-id11922737.html

    „Die Befolgung der Gebote meiner Religion ist für mich wichtiger als die Gesetze des Staates, in dem ich lebe“…

    Das ist der Hauptgrund warum wir schnellsten einen Großteil (wenn nicht gar alle) der Türken sofort abschieben/ausweisen sollten/müssen. SOFORT!

    Türken gehören nicht zu Deutschland!

  41. Ein Sieg Europas – Welcher Britte konnte gestern noch für den Austritt aus der EU-sein und sich damit zum Verbündeten des kaltblütigen nationalistischen rechten Mörders von Jo Cox machen ? Wer kann jetzt überhaupt noch rechts, nationalistisch und gegen die Wertegemeinschaft der EU sein ? Niemand ! Ein perfekter Mord zu rechten Zeit. Wem nützt das ? Die EU-Funktionäre sind tief betrübt, können jedoch triumphieren, die Börsen erholen sich. In jedem Thriller wäre klar, daß EU-Geheimdienste hinter dieser Tat stecken. Hier kommt natürlich niemand auf solche Gedanken. Eine alte Kriegslist: Töte einen eigenen Mann (hier Frau) oder versenke ein eigenes Schiff und schiebe es Deinem Gegner in die Schuhe ! Denkt mal darüber nach !

  42. Sogar De Maiziere befürwortet eine Bürgerpolizei, um in manchen Gegenden für etwas mehr Sicherheit zu sorgen! Und sofort meldet sich Hackfresse Stegner zu Wort und lehnt das entschieden ab! Der SPDiot will also, dass die einheimische Bevölkerung auch weiterhin bestohlen, überfallen, ausgeraubt und bedroht wird und auf eine gewisse Sicherheit verzichten soll!

  43. ÄRZTE OHNE GRENZEN VERZICHTET AUF ADERLASS STEUERZAHLER.

    ÄoG akzeptiert kein „Blut“-Geld mehr von der EU und den Mitgliedstaaten aus Protest gegen deren „Flüchtlingspolitik“. Einsparung insgesamt Sechsundfünfzig Millionen Euro. ÄoG bezeichnet die Politik als „schädlich“, „abschreckend“ und „schändlich“. Durch diese Politik sind die Flüchtlings- und Opferzahlen dennoch stark zurückgegangen. Damit lässt sich von ÄoG kein Seide mehr spinnen. ÄoG ruft Europa auf „Flüchtlinge“ Willkommen zu heissen und zu beschützen. Leider wird das eingesparte Steuergeld wohl anderweitig an „Flüchtlingen“ verplempert werden.
    http://www.ad.nl/buitenland/artsen-zonder-grenzen-wijst-europees-geld-af-uit-protest~aa9d5233/

  44. #58 Dr. med. Wurst (17. Jun 2016 13:00)
    Ein Sieg Europas

    Das Timing ist halt schon verdaechtig, haette er es nach der Entscheidung getan aus Verzweiflung, aber vorher?

    Aber man muss darauf vertrauen, dass die EU-Gegener sachlich denken.
    Dass sie EU-Gegner sind, bedeutet ja, dass sie sachlich denken koennen.

  45. Gebt dem Jungen mal Arbeitsklamotten und eine Schaufel; Soll er die 900’000 selber abarbeiten, vielleicht ändert sich dann seine Einstellung zum Geld…

  46. Vielleicht darf der Bürgermeister demnächst eine Kinderbraut heimführen???? Wer weiß???

  47. Die absolute Mehrheit für die Peto-Fraktion!
    Na bitte, dann passt doch alles!
    Gewählt! Bestellt! Geliefert!
    Und ja nicht meckern, ihr Monheim Idioten/innen!

  48. Auch nicht ganz normal, dass ein Bürgermeister so einfach fremdes Eigentum verschenken kann. Der gehört in den Knast oder an *upps, ich sag’s lieber nicht.

  49. Natürlich hätten die PETO’s die Grundstücke auch verkaufen können, und das Geld den FLUTOPFERN IM EINEN LAND SPENDEN KÖNNEN, aber wie es halt so ist, gibt es für unsere Politiker keinen Grund, das Geld zum Fenster raus zu schmeißen, um dem „PACK“ (GABRIEL) etwas davon zu geben, denn berechtigt sind nur „ARME BÜRGER“.

    EINE SCHANDE FOLGT DER ANDEREN.

  50. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja… der Virus heißt ISLAM!

    „Aber der Virus, der seinen Geist vergiftet hat, ist quicklebendig.“

    Hillary Clinton zum Moslem-Attentäter von Orlando

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  51. @#38 Babieca (17. Jun 2016 12:32)
    Passender kann man das nicht kommentieren! full.ack

  52. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob der Kerl in die Psychiatrie oder ins Gefängnis gehört. Ins Rathaus gehört er mit Sicherheit nicht.

  53. OT, aber ein Hammer!

    Am Mittwochabend hatten Meuthen, AfD-Vize Alexander Gauland und Thüringens AfD-Chef Björn Höcke vor Journalisten in Berlin ihr Mißtrauen gegenüber AfD-Sprecherin Frauke Petry geäußert. Diese sei „charakterlich“ nicht geeignet, die Partei zu führen. Die drei AfD-Politiker sprachen sich deshalb gegen eine Spitzenkandidatur Petrys bei der Bundestagswahl 2017 aus.
    https://jungefreiheit.de/pressemitteilung/2016/afd-politikerin-alice-weidel-lehnt-spitzenkandidatur-ab/

    Wieso erfährt man das erst jetzt? Zuvor hatte es sehr viel harmloser geheißen:

    Petry dürfe sich nicht als alleinige Spitzenkandidatin in Stellung bringen, sagten ihre parteiinternen Gegner am Mittwochabend vor Journalisten.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-granden-wollen-frauke-petry-nicht-als-spitzenkandidatin-a-1097958.html

  54. OT!!!

    Habt Ihr das auch schon gemerkt?
    In allen grünversifften Medien rauf und runter, 24 Stunden am Tag heißt es:
    Boateng ist der Größte!
    Boateng ist der Beste!
    Boateng, Boateng, Boateng………BLA! BLA! BLA!
    Widerliche Volksverarsche, bzw. Blödmichel Verarsche!

  55. @ #42 ArmesDeutschland (17. Jun 2016 12:43)

    Sehen sie es doch mal: (halb)Mon(d)heim wird durch das extrem Attraktiv für Islamis.

    Die Gemeinde bekommt genau das serviert, was sie bestellt hat: Guten Appetit.

  56. Dieser Mann verschenkt Geld. Monheim floriert nur dadurch, dass es die Gewerbesteuer radikal gesenkt hat – aber das auf Kosten der umliegenden Gemeinden. Überregional betrachtet ist das keineswegs klug, lokal bringt es natürlich der Stadt einen Vorteil. Allerdings ist das mitnichten politische Genialität, da könnte ja jedes Kind drauf kommen, hat aber mit Weitsicht nichts zu tun, es ist schlicht rücksichtslos.
    Und genauso rücksichtslos ist das Verschenken von Baugrund für Moscheen. Darüber sollten allerdings Gerichte befinden.
    Zeit, diesen Jungbürgermeister zu entzaubern und schließlich abzuwählen ist es allemal. Ich hoffe, die Monheimer werden so vernünftig sein.
    Mit „Flüchtlingen“ hat der Bürgermeister übrigens auch keine Probleme, er verteilt sie einfach auf Stadtwohnungen – und verschenkt auch hier großzügig das Geld des Steuerzahlers. Oder hat er etwa auch gefordert, dass diese für ihren Lebensunterhalt selber sorgen? Nein, mit dem Verschenken vom Geld anderer Leute hat dieses Bürschchen keine Probleme. Im gelingt es durch seine rücksichtslose Gewerbesteuer-Politik aber, die Negativbilanz zu verschleiern, ja sogar als großer Sanierer dazustehen.

  57. Guten Tag Herr Zimmermann,
    Sie beabsichtigen eine zweckgebundene Überlassung an zwei islamische Gemeinden, die aber letztendlich nichts anderes als eine Schenkung darstellen. Sie handeln sicher in bester kultursensibler Absicht.

    Allerdings kann man diesen Vorgang auch als eine Verletzung der staatlichen Verpflichtung zur religiösen Neutralität und eine Bevorzugung einer Religionsgemeinschaft betrachten, die Artikel 3 Absatz 3 GG ausschließt.

    Es ist eben nicht ihre Aufgabe die Religionsgemeinschaften zu organisieren und auf Kosten des Steuerzahlers diese Grundstücke zu überlassen.

    Ganz besonders besorgniserregend finde ich den Hinweis

    „So verpflichten sich die Gemeinden zum Beispiel schriftlich zur Verfassungstreue und Toleranz.“

    Interessant, diese beiden muslimischen Gemeinden müssen also auf etwas verpflichtet werden, was für jeden der in Deutschland lebt selbstverständlich sein sollte?

    Erklären Sie damit nicht bereits ihre Zweifel an der Verfassungstreue und Toleranz dieser beiden Gemeinschaften. Ja, dies ist auch so.

    Die DITIB untersteht der türkischen ReligionsBEHÖRDE Diyanet und damit direkt der türkischen Regierung. Der Säkularismus in Deutschland wird damit de facto umgangen und islampolitische Ziele der Türkei über DITIB in Deutschland umgesetzt.

    Eine arabisch-islamische Gemeinde folgt dem Wahabismus und ist entsprechend ideologisch geprägt.

    Ehrlich gesagt praktizieren Sie eine naiv-gefährliche Toleranz gegenüber diesen Religionsgemeinschaften und meinen, wie auch viele andere Politiker, sich mit solchen Maßnahmen von einer islamisch schädlichen Einflussnahme auf unsere Gesellschaft freikaufen zu können.

    Die Entwicklungen der letzten Jahre und die zunehmende Radikalisierung beweist dass dies nicht funktioniert. Ganz im Gegenteil. Weil die Forderungen dieser Verbände und Gemeinden immer weiter erfüllt werden sehen diese einer Chance auf eine zunehmende Islamisierung unserer Gesellschaft.

    Ich halte ihre Maßnahmen für absolut kontraproduktiv und nicht im Sinne unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Mit Religionsfreiheit hat dies auch nichts zu tun. Diese verpflichtet sie nicht zu ihrem aktuellen Vorhaben.

    Zur Erinnerung. Artikel 4 GG lautet diesbezüglich exakt:

    1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    Es gibt keine Religonsfreiheit sondern eine Glaubens- und Bekenntnisfreiheit. Das ist ein Unterschied und insofern relevant als das ein politischer Islam eben keine Bekenntnis oder Glaubensorientierung als Ziele verfolgt, sonderngenau deren Verbot in Form eines Verbots des Abfall vom islam (Apostasie), sich selbst als einzig wahre Religion versteht, Andersgläubige ablehnt und nur einen Gott anerkennt.

    Worauf Sie verpflichte sind ist nach Artikel 3 Absatz 2 jedoch die Förderung und Durchsetzung der Gleichberechtigung von Mann und Frau und die Beseitigung bestehender Nachteile. Mit ihrem Unterstützungsvorhaben verletzen sie jedoch diese grundgesetzliche Verpflichtung und sind sich über die Ungleichberechtigung von Mann und Frau im Islam hoffentlich bewusst.

    Sie haben bezüglich dieser Themn offensichtlich erheblichen Qualifikationsbedarf.

  58. #71 Zen (17. Jun 2016 13:25)

    Bei allem Respekt.
    Die Wallstreet ist eine Horde von Profitgeiern.
    Was sollen die davon haben, wenn die Deutsche Wirtschaft vor die Hunde geht?

  59. http://www.krone.at/Wien/IQ_zu_niedrig_Jugendamt_nimmt_Mutter_Kinder_weg-Intelligenz-Frage-Story-515535

    Wie die Gratiszeitung „Heute“ berichtet, verfügt die 34-jährige Niederösterreicherin lediglich über einen IQ von 64. Dieser Wert liegt deutlich unter dem Durchschnitt (90-110). Das sei nun Hauptgrund für das Jugendamt gewesen, der Frau die beiden Kinder wegzunehmen. Demnach soll die34-Jährige nicht in der Lage sein, für die Kleinen zu sorgen.
    Evelin M. darf ihre Kinder derzeit nur besuchen. Sie hat nun laut dem Bericht Rechtsanwalt Nikolaus Rast eingeschaltet.
    „Wohl des Kindes steht im Vordergrund“
    Viktoria Trubert vom zuständigen Jugendamt konnte gegenüber krone.at zum gegenständlichen Fall zum Schutz der Betroffenen keine Angaben machen. Sie könne aber versichern, dass eine „Intelligenzminderung“ alleine „nie Grund“ sei, einer Mutter ihre Kinder wegzunehmen.
    Vielmehr würden unterschiedliche Parameter eine Rolle spielen – Trubert: „Der persönliche Umgang mit den Kindern ist entscheidend. Das Wohl des Kindes steht im Vordergrund.“

    Na, da müssten den meisten Islamis aber auch sehr viele Kinder weggenommen werden….Gleichheitsgrundsatz??

  60. Mit 94,6% gewählt, erhalten wie bestellt, daher kein Mitleid.
    Die Monheimer werden noch am eigenen Leib merken, dass Hoffart eine Todsünde ist. Spätestens dann, wenn sie mitbekommen, dass „Moschee“ nicht nur Gebetsraum ist, sondern zu vielerlei Zwecken genutzt werden kann, natürlich alle nur im Sinne des Islam.

    Wo sind all die geschmuggelten Waffen hin, wo sind sie geblieben….wann wird man je verstehen…

    Muslim refugee Teams are nothing but liquid PR.

  61. Ich dachte schon, Ihr hättet Euch verschrieben…
    Die Grünen werden doch Pädo geschrieben

  62. #1 Albert Leo Schlageter1 (17. Jun 2016 12:07)
    Warum sehen diese Fratzen eigentlich alle gleich entstellt aus? Schaut man in ein Redaktionsbüro egal welcher „deutschen“ Tageszeitung, schauen die Schreiberlinge genauso inzestuös aus.

    ———————————–

    Nun wir haben eine Inzucht-Ideologie. Der ist wahrscheinlich schon unter der Inzucht-Ideologie groß geworden und hat nun eine Inzucht-Visage.
    Von Frauen wird ja hier moniert man würde dem Feminismus zu viel in die Schuhe schieben. Aber wahrscheinlich kann man die männliche Jugend eben sowohl geistig wie auch äußerlich verweiben. Man müßte mal Fotos deutscher Soldaten und der heutigen Kastraten gegenüberstellen, dann würde es vielleicht bestätigt.

  63. In einem Land, in dem immer mehr 80-jährige arbeiten gehen müssen, weil sie sonst kein Geld mehr für Geburtstagsgeschenke für die Urenkel oder dringend benötigte Medikamente aufbringen können, total isoliert sind, in ihrer eigenen Scheiße verrecken usw., ist es offensichtlich ganz normal, voll im Saft stehenden Moslems die Kohle bei jeder Gelegenheit hinterherzuschmeißen, erst recht in NRW.

    Dieses Land ist nicht nur strunzdumm, es ist vor allem mittlerweile auch WÜRDELOS!

    WÜRDELOSE, CHARAKTERLOSE UND GEISTLOSE MENSCHEN MACHEN DIESE VERHÄLTNISSE ERST MÖGLICH! Der Islam wird dafür sorgen, dass sie dafür einen noch ungeahnten Preis werden zahlen müssen.

    Mich widert dieses Globalisierungs-, Linken-, Islam- und Arschlöcherland inzwischen nur noch an.

    WIDERSTAND!!!

  64. Unsern „FLÜCHTLINGEN“ geht es hier in Deutschland soooo schlecht, dass sie lieber wieder NACH HAUSE WOLLEN, denn hier werden Sie „RESPEKTLOS“ behandelt, und bekommen weder ein Haus, noch einen BMW.

    Wir wollten nach Deutschland, daß es UNS BESSER GEHT, ABER HIER IST ES EINFACH NUR „SCHRECKLICH“.

    Was sollen unsere Rentner sagen, die sich vor lauter ARMUT an den TAFELN ANSTELLEN MÜSSEN?

    WIE UNVERSCHÄMT IST DAS DENN.

    https://youtu.be/pab6et6wNGA

  65. Off Topic zwar, aber eine gute Nachricht.
    Habe soeben wdr5 gehört (mein Lieblingssatiresender zZt.) es ging um deMiseres Vorschläge zur inneren Sicherheit. In der Summe kamen zwar nur debile Zuhörerbeiträge von Gutmenschen, aber es bewegt sich was. Die desolate Sicherheitslage scheint als Thema bei vielen angekommen. Und dass, obwohl die Zombieapokalypse noch gar nicht richtig angefangen hat.
    Unter diesem Aspekt muss man der Misere fast schon danken.

  66. Ergänzung: Wäre dieses Land nicht würdelos, würde es hier lebenden Moslems erklären, dass sie geistig und ideologisch auf einem absoluten Irrweg sind. Es würde außerdem allen wohlwollenden, gutwilligen und mutigen Menschen unter ihnen einen Ausweg aus ihrem Dilemma bahnen, sie unterstützen, ihnen bei ihrer geistigen Emanzipation helfen!

    Aus Dummheit und Feigheit passiert das genaue Gegenteil. Die eigenen Werte, für die Millionen in der Vergangenheit ihr Leben gelassen haben!, werden über Bord geschmissen. VERACHTENSWERTER GEHT ES NICHT!

  67. Monheim ist wohl eine der reichsten Städte in NRW und steht finanziell gut da, was man von anderen Orten in NRW nun wirklich nicht behaupten kann.
    Der junge Bürgermeister wurde mit sagenhaften fast 95% aller abgegebenen Stimmen gewählt.
    Auch die Wahlbeteiligung ist für eine Bürgermeisterwahl nicht so schlecht.

    Die Monheimer wünschen das ausdrücklich so !

    https://www.monheim.de/stadtprofil/wahlen-und-buergerentscheide/?tx_engembedsystem_pi1%5Burl%5D=index.html%3Felection_id%3D32

  68. #45 lorbas (17. Jun 2016 12:46)

    Die Erklärung dafür wie aus 120.000.000 Euro Minus innerhalb kurzer Zeit 120.000.000 Euro Plus werden, bleibt der Artikel schuldig.

    Da die Deppen nicht mehr mit Geld umgehen, sondern nur noch mit Zahlen, ist die Erklärung ganz einfach.
    Wenn die Stadt 120 Millionen Miese hat, gebe ich noch mal 120 Millionen aus. Minus mal Minus ergiebt Plus – die 2. Amtszeit ist gesichert!
    Und wenn der Kämmerer meckert, wird sein Büro in den Keller verlegt…
    😆

  69. Verschleudern von kommunalem Eigentum ist das, und die Bürger werden mit erhöhten Grund- und Grunderwerbssteuern zur Kasse gebeten.

    Damit sollte sich mal die Kommunalaufsicht befassen!

  70. Imad Karim, ein Einwanderer in den 70ger Jahren, hält Lesungen über sein Leben an den Schulen, um den Kindern zu verdeutlichen, was ihnen bevorsteht, wenn der Islam in Europa dominiert.

    Ein Mann, der sich für das alte Deutschland stark macht, und vor der Zukunft warnt. Hochinteressant und erschreckend.

    http://www.youtube.com/watch?v=7LjjAKve51w

  71. #79 von Politikern gehasster Deutscher (17. Jun 2016 13:26)

    Ist in der Schweiz genau das selbe mit Embolo.

    Propaganda für Einwanderung aus Schwarzafrika eben…

  72. #98 Panzerkreuzer

    Verschleudern von kommunalem Eigentum ist das, und die Bürger werden mit erhöhten Grund- und Grunderwerbssteuern zur Kasse gebeten.

    Eben nicht Unternehmen bekommen Land für lau, die zahlen Sreuern und die Bürger werden entlastet.

  73. #99 WIDERSTAENDLER (17. Jun 2016 13:56)

    Von Imad Karim kommt dieser wunderbare Text, der mein Deutschland beschreibt, wie ich es kenne und wie es aktuell verschwindet. Das Deutschland, das einst großzügig alle Intelligenten aufnahm, die dem Islam entkommen wollten, nicht aber zu Millionen die brutalen Horden der Verfolger, der Intoleranten, der 3. Welt. Es erschien als Gastbeitrag bei Tichy:

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/ihr-meine-kinder-rettet-mein-deutschland/

  74. #64 fiskegrateng (17. Jun 2016 13:05)

    Nun der Dollar hat sich vorhin erholt. Die Börse geht also davon aus, dass der Mord einen positiven Einfluß auf den Verbleib der Briten hat. Selbstverständlich war das ein inszenierter Inside-Mord.

  75. #82 Bundesmuslima IM Erika (17. Jun 2016 13:30)
    Wunderbar geschrieben (hoffentlich direkt an den Peto-Buergermeister gesendet)!

    Diese Peto wirkt insgesamt unheimlich, auch deren kometenhafte Aufstieg. Wenn da mal nicht aeusserst lokale Interessen vorgeschoben worden sind, um globalen Interessen zu dienen …

    Gruendung 1999, Durchschnittsalter 24, die muessen doch damals aelter als 7 gewesen sein?
    Funktionaere deutlich unter 30, was machen die mit ihren aeltern Mitgliedern?

    Was soll das fuer eine Partei sein, die ausdruecklich altermaessig jung ist, aber sich in Angelegenheiten ALLER einmischt?
    Darf das sein?

  76. OT, aber lustig

    So sind sie halt, die Altparteien, mies und schäbig, allüberall:

    Um die AfD vom Kreistagspräsidium fernzuhalten, setzten CDU und SPD gemeinsam durch, dass statt dreier nur noch zwei Stellvertreter für Klaus-Peter Willsch (CDU) bestellt und von diesen beiden Fraktionen bestimmt werden.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/afd-im-rheingau-taunus-am-ende-ist-die-spd-duepiert-und-veraergert-14289988.html

    In diesem Fall ging das aber gar nicht gut für die Sozenlumpen aus, hehehe:

    Doch der Plan von SPD und CDU ging gründlich schief, weil die kleineren Fraktionen rebellierten. Die Grünen zogen kurzfristig ihren ohnehin aussichtslosen Personalvorschlag zurück, und alle kleineren Fraktionen einschließlich AfD stimmten für die gemeinsame Liste von FWG und FDP. Diese hatte dann unerwartet mehr Stimmen als die Liste der völlig konsternierten SPD.

  77. Ich fordere, das hier aufgeräumt wird!!

    Dieser Bettnässer und seinesgleichen gehört nicht nur aus dem Amt gejagt, sondern zusammen mit den Kopftretern und Fummelbrüdern aus unserem schönen Land!!

  78. #101 Christ&Kapitalist (17. Jun 2016 13:59)

    Leider lässt sich der rückgratlose Proleten-Michel von so einer Verdummungspropaganda manipulieren!

  79. Der neue burgemeister von London, hat schon sein wahres islam gesciht gezeigt.
    Er hield ein rdee wo bei er sagte das frauen an letzter „’stelle“‚ kommen!

    Noch fragen?

  80. #54 Lichterkette (17. Jun 2016 12:53)

    In den Grundschulen fehlen demnach fast 5600 Lehrer, Finanzbedarf: 449 Millionen. In den weiterführenden Schulen fehlen 8420 Lehrer und 666 Millionen Euro pro Jahr.
    —————————————————–
    Aber klar denkende autochthone Deutsche ohne rotes Parteibuch werden rausgemobbt, von linksfaschistischen Ausbildern drangsaliert, wegen Nichtigkeiten rausgeschmissen oder bestehen aus nicht nachvollziehbaren (schon weil nicht genannten) Gründen die Zulassungsprüfung nicht. Türken dagegen marschieren magisch und scheinbar mühelos mit Bestnoten durch die Ausbildung. Das könnte man vielleicht „affirmative action“ nennen, positive Diskriminierung. Leider gibt es für solche Fälle kein Archiv, welches ja massiv pi wäre; man erfährt das alles nur von Mund zu Mund, weswegen als Gesamttendenz strengenommen nur Hörensagen ist. Gruselig: im administrativen Bereich muß es zehntausende (?) Mitwisser geben von Anweisungen, die niemals in irgendeiner Form schriftlich werden. Das heißt, dass diese Leute mit drinhängen und eine Wende ihnen persönlich heftige Nachteile verschaffen würde, wenn das alles mal aufflöge. Noch Fragen, wo die Mauer des Schweigens zur Islamisierung herkommt?

    Bitte das ganze Bild erzählen.

  81. Der Mann spiegelt diese Politkaste wieder,die halten sich alle für „Gutsherren“,die mit dem Wahlvieh machen können, was sie wollen.
    Dabei wird vergessen,sie haben einen Wählerauftrag und sind nur Verwalter auf Zeit.
    Es ist einfach eine Frechheit und ein Verbrechen am Volk,Volksvermögen verschenken zu wollen oder Invasoren zum Fraß vorzuwerfen.
    Hier bei zeigt sich die ganze Verkommenheit und Volksferne dieser Politiker..
    Ich hoffe es gibt Möglichkeiten,diesem Menschen, seine Handlung zu untersagen…

  82. Beim Anblick dieser rückgratlosen Islam-Arschkriecher fällt mir eigentlich nichts mehr ein – nur ein einziger Begriff: APPEASER
    Ein Appeaser ist jemand, der ein Krokodil in der Hoffnung füttert, als Letzter gefressen zu werden.
    Offenbar hat die Stadt Monheim Geld im Überfluß, daß sie Land für ein Koran-Kraftwerk (Landmarke islamischer Eroberung) verschenken kann.
    Übrigens: Appeaser werden trotzdem IMMER „gefressen“

  83. Warum man sich über 900.000 Euro aufregt, versteht der Herr Bürgermeister nicht. Warum auch. Seine Steuergelder sind nicht dabei, zahlt er keine. Mit der Gegenleistung, die übrigens selbstverständlich ist, nehmen die neuen Besitzer es mit Sicherheit ganz genau. Der Michel bekommt mit seinen Politikern, was er verdient.

  84. Dieser politisch ahnungslose Gutmensch hat keine Ahnung davon, mit wem er sich da einlässt.

    DITB wird aus der Türkei gesteuert, und vertritt den Erdogan-Steinzeitislam.

    Ditib Absage an einen liberalen und deutschen Islam!

    Ditib hat kein Interesse, die Kölner Moschee fertig zu bauen

    sagt Lala Akün in einem Interview. Dann sollte man diese hässliche Bauruine endlich abreißen.

    http://www.ksta.de/koeln/kommentar-zur-ditib-absage-an-einen-liberalen-und-deutschen-islam-24245584

  85. Lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist die Ruhe auch vorbei
    Der Windstrom treibt mein Auto an
    was istmir also lieber dann?

  86. Solche unverschämten verantwortungsloser möchtegern Politiker gehören zur Verantwortung gezogen, inklusive Wiedergutmachung.

  87. Landschenkung zur islamischen Landnahme!
    Das können nur absolute Vollpfosten machen. Was sagen eigentlich die Bürger dort, haben die allesamt einen in der Birne?

  88. Bremen macht aus Verbrechern Deutsche!
    http://www.bild.de/regional/bremen/raser-unfall/koma-raser-in-haft-46333640.bild.html

    Vor ein paar Tagen wurde aus einem 27jährigen Libnesen ein Plastikdeutscher gemacht, obwohl gegen ihn 63 Delikte wegen zu schnellen Fahrens und Falschparkens vorliegen und er außerdem wegen Gewaltdelikten und Diebstahls polizeibekannt ist.

    Einen Tag nach der Umvolkung überfuhr er einen 13jährigen Jungen, der grün an der Ampel hatte.

    Der Unfall passierte am Freitag gegen 12.30 Uhr an der Kreuzung Julius-Brecht-Allee/Konrad-Adenauer-Allee. Der 13-jährige Junge fuhr mit seinem Fahrrad von der Konrad-Adenauer-Allee kommend bei Grün über die Straße in Richtung Beneckendorff­allee. Als er sich mitten auf der Straße befand raste der silberfarbene Opel aus der Julius-Brecht-Allee kommend auf den Jungen zu und erfasste das Kind frontal. Der Fahrer hatte die an der roten Ampel wartenden Fahrzeuge auf der Linksabbiegerspur überholt und raste trotz Rot geradeaus weiter – direkt auf den 13-Jährigen zu. Das Kind wurde bei dem Aufprall 15 Meter durch die Luft geschleudert und erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen.

    Fahrer steigt nach Unfall aus und flieht dann

    Statt sich um den schwerverletzten Jungen zu kümmern und den Notarzt zu alarmieren, stiegen der Fahrer und Beifahrer zwar aus ihrem Fahrzeug aus, wie Zeugen berichteten. Danach sahen sie sich das Kind aber lediglich an, liefen sofort wieder zum Auto zurück und flüchteten damit in Richtung Stresemannstraße.

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Fahrerflucht-Kind-noch-immer-in-Lebensgefahr-_arid,1396169.html

    Diese Herrenmenschen sind schlimmer als die Pest, sie kennen keine Regeln, nur eine:

    Die Ungläubigen müssen vernichtet werden, egal wie!

  89. ACHTUNG!
    Der Bürgermeister stellt jedem, der folgendes unterschreibt, ein Grundstück kostenloses zur Verfügung:
    – hat vorher im Hinterhof gewohnt
    – Turm höchstens 20m hoch
    – keine Übertragung an Dritte
    – Verfassungstreue und Toleranz

    Also los, stürmt das Rathaus!
    Hier können die Grundstücke abgeholt werden:
    dzimmermann@monheim.de

    :mrgreen:

  90. „Zudem müssen sich die Gemeinden zu Verfassungstreue und Toleranz verpflichten.
    Werden die Auflagen nicht eingehalten, gehen die Grundstücke zurück an die Stadt.“

    1. Wie ist das genau definiert? Wurde das von einem Anwalt rechtssicher formuliert?

    2. Was geschieht dabei mit der Moschee, die bis dahin darauf gebaut wurde? Müssen die TerroristMohammedVerehrer diese auf eigene Kosten abreißen oder kann die Stadt frei darüber verfügen, z.B. als Unterkunft für vor MohammedTerror geflüchteten Christen zur Verfügung stellen…?

    3. Bekommt jetzt jeder, der sich zu Verfassungstreue und Toleranz verpflichtet, ein Grundstück zur Verfügung gestellt?

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156307826/Stadt-ueberlaesst-Muslimen-Land-fuer-Bau-von-Moscheen.html

  91. Der Gesamtwert des Geschenks an die Anhänger

    des perversen Massenmörders Mohammed

    rund 900.000 Euro, vom Steuermichel erarbeitet.

    Hat der Evangele Zimmermann die Pleitestadt nur saniert, um Mohammedaner großzügig beschenken zu können?

    Sind denn Straßen, Schulen, Sporthallen, Schwimmbäder, Spielplätze, Kindergärten, Frauenhäuser, Jugendfreizeitheime, städtisches Krankenhaus u. Altersheime, öffentl. Nahverkehr usw. in Monheim in bester Qualität?

    Und weshalb nur sunnitische Türken u. Araber?

    Es gibt ja noch mehr Islamkonfessionen:

    Schiismus, Alevismus, Sufismus, Ahmadismus, Ibadismus, Wahhabismus usw.

    Sie alle wollen doch auch – Gleichbehandlung! – eigene Moscheen mit Minaretten u. Muezzingejaule.

    +++Und dann möchte ich noch gerne wissen, ob der Rotzbengel die städt. Wasserversorgung u. dgl. an Amis verkauft hat.

    ++++++++++++++++++

    Andere Religionen brauchen auch eigene repräsentative Kultstätten:

    Atheismus, Nudelsiebismus, Kommunismus, Okkultismus, Spiritismus, Scientologismus, Faschismus, Narzißmus, Egoismus, Nudismus, Parasitismus…

    😛

  92. In welchem islamischen Staat bekommen Christen Grundstücke zum Bau von Kirchen vom Staat geschenkt…..???

  93. noch so ein linker Spinner, dem es nicht um die Enteignung für den Islam schnell genug gehen kann.

  94. Bei Nürnberg 2.0 werden sich diese Gestalten zu verantworten haben! Untreue und Volksverrat. Einige Zeit lang Arbeiten an der frischen Luft wird das Mindeste sein. Beschlagnahme aller privaten Vermögens- und Sachwerte als Wiedergutmachung/Sühneabgabe kommt ohnehin noch dazu

  95. Eine Stadt, die einer Religion, in deren Namen seit bald 1500 Jahren Menschen getötet und versklavt werden, ein Grundstück schenkt, sollte bei jeder Unrechtstat dieser Religion von den Opfern auf Schadensersatz verklagt werden.

    Alle Opfer des Islam, bzw. deren Angehörige sollten alle Städte, Staaten und Politiker verklagen, die dieser gewaltbereiten Ideologie die Türen und Tore geöffnet haben.

  96. Kann man auf den Grundstücken nicht ein paar Kilo Schweineleber verteilen? Ich meinte wirklich Schweineleber, nicht dass der Vogel von Bürgermeister sich noch opfern muß. Obwohl….?

  97. Als Angehörige des aztekischen Huitzilopochtli-Kultes verlangen wir von der Stadt Monheim die Schenkung eines angemessen dimensionierten Grundstückes zum Bau eines Tempels. Dabei bitten wir zu beachten, dass dieser alle 52 Jahre mit einer neuen Ziegelschicht überbaut werden muss und daher geometrisch wächst. Es sind daher Reserveflächen vorzuhalten.

    Die Priester werden von der mesoamerikanischen Religionsbehörde AZTIB gestellt. Erforderliche Materialien zur uneingeschränkten Religionsausübung (Jaguarfelle, Tropenvogelfedern, psychotrope Pflanzen für die Herstellung des Opfer-Sedativums sowie Obsidianklingen) werden von der hiesigen Gemeinde durch Spenden finanziert.

    Freiwillige für die erforderlichen Kulthandlungen werden sich in Monheim und Umgebung finden lassen.

    Ach ja – selbstverständlich befürwortet unsere Gemeinde Toleranz und Verfassungstreue. Maßgeblich in einer Verfassung sind für uns die Paragraphen über „Religionsfreiheit“. Also – dann toleriert uns mal schön!

    Gez. Xiuhcoatl-Gemeinde Monheim

  98. #9 Demokratie statt Merkel (17. Jun 2016 12:15)

    Sehe ich genau so …
    Es ist unerträglich, wie selbstherrlich Zimmermann (wie die anderen Politiker auch) ist. Dass Politiker nicht mit Geld umgehen können sieht man an den Staatsschulden, der maroden Infrastruktur und mir fällt noch vieles ein … gestern ging es ja zwischen Bund und Land um 3-9Mrd Euro für die Flüchtilanten, die insgesamt erstmal 20Mrd. kosten. Allet klar iss ja nur Steuergeld !!!
    Diäten höher? Alle machen mit, also Diäten hoch. Berufspolitiker eben…Lobbyhörig, korrupt, Selbstbedienung, Antinormalbürger

  99. Monheim ist eine Gemeinde der die Kohle aus dem Arsch quillt, erreicht hat man das mit Gewerbesteuerdumping auf Kosten der Nachbargemeinde und nun weiss der Jungbengel von Bürgermeister nicht wohin mit der Kohle und pumpt es den Bückbetern in den Arsch….

  100. Der Facebook-Eintrag der Stadt Monheim dazu. Von einem schlechten Gewissen, das Geld der Steuerzahler für einen fragwürdigen Zweck zu verschenken, scheinen sie nicht geplagt zu sein.

    Stadt Monheim am Rhein
    Gestern um 14:48
    Integration gelingt am besten im guten Miteinander. Seit Jahren tauschen sich Christen und Muslime in Monheim am Rhein aus. In dieses gute Klima passt nun ein Vorhaben von Bürgermeister Daniel Zimmermann, den beiden in Monheim beheimateten islamischen Gemeinden Grundstücke für zeitgemäße Gemeindezentren zur Verfügung zu stellen. (nj)
    https://www.facebook.com/monheimamrhein/posts/1240398105978250?hc_location=ufi

  101. Der BM hat also Monheim vo Minus ins Plus gebracht, die Stadt schuldenfrei gemacht. Das klingt ja est mal gut. Aber wie hat er das gemacht?

    Er hat die Gewerbesteuer massiv gesenkt und damit viele Firmen angezogen. Da stellt sich die Frage: Warum machen das nicht Alle wenn es so einfach ist?

    Die Frage ist leicht zu beantworten: Wenn es Alle machen funktioniert es nicht. Wenn auf dem Wochenmarkt alle Händler die Erdbeeren für 2 Euro anbieten und ein Einzelner auf einmal auf 1,50 runtergeht dann wird der massig Umsatz machen, dieser Umsatz fehlt aber den Anderen.

    Genauso ist das im Fall Monheim. Die Firmen die sich ansiedeln hätten sich sonst woanders angesiedelt. Das heißt Monheim stößt sich gesund auf Kosten anderer Gemeinden denen Gewerbesteuer entgeht. Insgesamt aber sinkt das Gewerbesteueraufkommen in Deutschland.

    Der Egoismus Monheims wird finanziert auf Kosten des ganzen Landes. Aber man kann ja sein Gewissen beruhigen indem man mal eben paar Moscheengrundstücke verschenkt.

    Die dadurch bezahlt wurden daß in anderen Städten Kindergartenplätze, Straßenreparaturen und Sicherheitseinrichtungen sparen müssen.

  102. #139 Schnitzel0815
    Der Facebook-Eintrag der Stadt Monheim dazu. Von einem schlechten Gewissen, das Geld der Steuerzahler für einen fragwürdigen Zweck zu verschenken, scheinen sie nicht geplagt zu sein.

    Die Stadt Monheim hat einen Löschtrupp für ihren Facebook Auftritt abgestellt. Ich habe dort etwas kritisches aber höfliches geschrieben und das war nach ein paar Sekunden gelöscht.

    Haha, bitte lesen, die zustimmenden Kommentare Erinnern an die DDR. Ein Schanppschuss der Seite am 17.06.2016 um ca. 14:45 Uhr:
    http://archive.is/w5jJD

    Ein Kommentar den ich Erwischt habe bevor er gelöscht wurde:

    Sascha P. (sein Name muss hier nicht stehen) Ich beantrage auch ein Gelände für ein Glaubenszentrum. Ich möchte einen Tempel errichten für die Menschen die an die alten nordischen Götter glauben. Wie in Island bereits geschehen. Ich finde, dass dieser Glauben das stärkste Anrecht auf die Möglichkeit hat praktiziert zu werden. Denn er war als erstes hier verankert

  103. Zu #142 Schnitzel0815 (17. Jun 2016 17:51)

    KORREKTUR: Statt 14:45 muss es 17:45 heissen.

    RICHTIG: Ein Schanppschuss der Seite am 17.06.2016 um ca. 17:45 Uhr:

  104. Na das ist schon ein starkes Stück einer Verfassung und Deutschland-feindlichen Organisation auch noch ein Grundstück zu spenden. Man kann nur hoffen das der Herr Bürgermeister dafür irgendwann mit seinem Privat Vermögen zur Rechenschaft gezogen wird.

  105. Die Peto-Pest und diesen Islammeister abwählen. Dieser Typ verschenkt Volksvermögen an den Islam.

  106. Zu meinen Kommentaren #140, #142 und #143

    Die Kommentarfunktion ist für mich jetzt deaktiviert. Ich bin kein Facebook-Experte, von daher kann ich nicht sagen ob sie nur für mich gesperrt oder ob generell die Kommentarfunktion für den Facebook-Auftritt der Stadt Monheim deaktiviert wurde.

    Zwei Schnappschüsse:
    Schnappschuß um 17:42 MEZ Uhr http://archive.is/w5jJD
    Schnappschuß um 18:02 MEZ Uhr http://archive.is/w8u7Y

    Auf beiden Schnapschüssen ist die Kommentarfunktion noch sichtbar, so das wohl davon auszugehen ist, das nur ich wegen meines kritischen Kommentars auf der Seite der Stadt Monheim gesperrt wurde.


    GELÖSCHTE KOMMENTARE, DIE ICH VORHER NOCH ERWISCHT HABE: (die Nachnahmen sind von mir gekürzt)

    Rocco M. Hören Sie auf Vermögen was Ihnen nicht gehört zu verschenken ein Skandal !

    Sascha P. Ich beantrage auch ein Gelände für ein Glaubenszentrum. Ich möchte einen Tempel errichten für die Menschen die an die alten nordischen Götter glauben. Wie in Island bereits geschehen. Ich finde, dass dieser Glauben das stärkste Anrecht auf die Möglichkeit hat praktiziert zu werden. Denn er war als erstes hier verankert

    Reinhard B: Ich halte das für einen Schnellschuß.
    Basierend darauf das die Bürger wegen der EM an den aktuellen politischen Geschehnissen in der Kommune nicht sehr interessiert sind.
    Das große Heulen und Zähneklappern kommt erst nach Ende der EM. Dann wird es auch Proteste geben.
    btw.
    Gibt es keine Wohnraumknappheit und ausreichend bezahlbaren Wohnraum in Monheim?


    DIE KOMMENTARE DIE DIE LÖSCHORGIE ÜBERLEBT HABEN

    Marlies M. K. Super, dass nenne ich positiven Einsatz des Bürgermeisters!

    Azru Y. Ein Multikulturelles Gemeinde Zentrum wäre gut. Also weder türkisch noch marrokanisch.

    Hartmut H. Den in Monheim am Rhein wohnenden muslimischen Mitbürgern angemessenen Raum für die im Grundgesetz verankerte freie Religionsausübung zu überlassen, ist eine weitere vorbildliche Entscheidung der Monheimer Kommunalpolitik. Dass diese Entscheidung mit Nutzungsauflagen verknüpft worden ist, die die beiden islamischen Gemeinden akzeptieren, zeigt einerseits politische Weitsicht, bestätigt aber auch andererseits die Integrationsfähigkeit und Integrationsbereitschaft der muslimischen Mitbürger. Auf diese kluge Entscheidung darf die Stadt stolz sein.

    Ute P. Hoffentlich bleibt die Moschee auf der Niederstrasse. Ich mag den Gesang ?

    Ielaf l. Nichts böses gemeint aber, hier geht es immer um die Marokkanern oder die Türken!

    Laura T. Schade dass ich nur einmal gefällt mir klicken kann und nicht mehrmals!!

    Sven W. Ganz toll. Freude

    Thomas K. Eine gute Sache.

  107. Man kann sich nur wünschen, dass dieser Bürgermeister eines Tages als Kollaborateur mit verurteilt wird und anschließend all das abbekommt, was er seinen Landsleuten zugemutet hat.

    Danach grinst er sicher nicht mehr so blöd!

  108. Ist hier ein Anwalt unter uns, der die Sache mal in die Hand nehmen kann?
    Aus meiner Sicht liegen Untreue und ein gravierender Verstoß gegen das Gebot der Wirtschaftlichkeit vor.

  109. Die Verwaltung verschenkt das Geld (und schlimmer: Grundbesitz) an Fremde? Die gehören ins Straflager.

    Andererseits, wenn die Deutschen dagegen nicht aufbegehren und diesen korrupten Elementen nicht das Handwerk legen wollen, dann ist das eben Dummheit im Endstadium. Mit natürlichen Konsequenzen.

  110. „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“
    Recep Tayyip Erdo?an

    „Und die deutschen Politiker sind unsere Helfer.“
    Ergänzung

  111. Unfassbarer Skandal!

    Krieg ich jetzt auch ein Grundstück geschenkt?
    Oder muss ich erst Moslem werde, eine Vielehe mit Minderjährigen führen und mit anderen Konvertiten einen Verein gründen, in dessen Satzung wir hohle Phrasen von wegen „Der Islam ist Frieden“ und „Wir achten das Grundgesetz und die Scharia“ verkünden?

    Was lassen wir noch alles gefallen?
    Diese Begründung zur Schenkung schlägt dem Fass den Boden aus

  112. JA, Schweineleber, Schweineblut und Hundekacka. Alles was im Islam „unrein“ ist. Vielleicht hilft auch eine Israel-Flagge mit David-Stern….

  113. Auf Facebook gefunden:


    Sehr geehrter Herr Bürgermeister von Monheim,

    ich wende mich mit meinem Anliegen gerade an Sie, weil Sie offensichtlich in Religionsfragen nicht nur tolerant sondern auch offenherzig sind und gerne alles geben, was ihnen der Steuerzahler so anvertraut hat.

    Ich bin Vertreter eines Religionszweiges (HOMINES STUPIDES), der Ihnen vielleicht noch nicht so ganz geläufig ist, den ich Ihnen aber auf diesem Wege bekannter machen möchte, verbunden mit meinem Anliegen, ein kleines Grundstück von etwa 5000-10.000 qm unentgeltlich zur Verfügung zu stellen zur Ausübung unserer Religion (rituelle Menschenopfer und öffentliche Verbrennung von pornographischen Schriften, Bild-Zeitung und VW-Aktien).
    Hauptmerkmale unserer Religion sind:

    – Frauen haben einen besonderen Stellenwert! Sie nehmen nicht am Straßenverkehr teil, weder mit Kraftfahrzeugen noch mit Fahrrädern. In unserer Religion ist es auch nicht notwendig, Frauen teilweise oder ganz zu verschleiern, denn sie dürfen schlichtweg überhaupt nicht auf die Straße. Die Vorteile einer solchen Behandlung dürften sich einem smarten Jüngling wie Ihnen fast auf den ersten Blick erschließen: Etwa 50 % weniger Verkehrsunfälle………………wenn man damit mal nicht angeben kann in der Runde der Kommunalvertreter)

    – Wir essen die Kinder Andersgläubiger und zwar überwiegend aus ökologischer Verantwortung: Damit entfällt nämlich der ökologisch unvertretbare Transport durch halb Europa, die Speisen werden direkt an dem Ort zubereitet, den sie uns freundlicherweise zur Verfügung stellen (natürlich erkennen Sie den Vorteil für ihre Kommune sofort: Teure Kindertagesstätten, Kindergärten und Grundschulen gehören zukünftig der Vergangenheit an, es werden finanzielle Mittel frei, damit sie noch mehr Unternehmer von der Gewerbesteuer befreien können)

    – Um unsere eigenen Kinder kümmern wir uns hingegen selbst: Sie werden mit fünf Jahren verheiratet – auf diese Art und Weise stehen sie bei den Feierlichkeiten zur goldenen Hochzeit noch voll im Saft und müssen nicht mit Rollstuhl in den Festsaal gekarrt werden

    – Wir haben ein schnelles und effektives Rechtssystem, das wir auch gerne in ihrer Stadt etablieren möchten: Andersdenkenden, die sich nicht an unsere Vorgaben halten, wird einfach der Kopf abgeschlagen! Sie wissen mit Sicherheit aus eigener leidvoller Erfahrung, wie nervtötend deutsche Gerichte und der hiesige Instanzenzug ist; Sie sind sicherlich auch der Meinung, dass man darauf verzichten kann.

    Unter den gegebenen Umständen sind jedoch sicherlich bereit, uns ein angemessenes Grundstück kostenfrei zu Verfügung zu stellen, wie sie es auch bei den Angehörigen anderer Religionsgemeinschaften getan haben. Schwierigkeiten mit den Vertretern der katholischen oder evangelischen Kirche dürften eigentlich nicht auftreten, aber auch in diesem Falle würden wir natürlich Hilfestellung leisten.

    Ich bitte um schnellstmögliche Prüfung und erwarte eine Rückantwort bis morgen um 12:00!

    Furorem – infernum, infernum, infernum,

Comments are closed.