(Prof. Hans-Werner Sinn auf einem Vortrag zu Gesinnungsethik vs. Verantwortungsethik)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

123 KOMMENTARE

  1. Hochinteressant!
    Erst das Gutmenschtum animiert zum Aufbruch ins Mittelmeer mit teils seeuntauglichen Booten.
    Es ist auch nicht nachvollziehbar, warum Menschen, die in Sichtweite zur libyschen Küste aus dem Meer gefischt werden, über das ganze Meer nach Europa geschifft werden. Retten ja, Fährdienst zur Unterstützung der Schlepper, nein.

  2. Deutsche Willkommenskultur – die Teddy-Klatscher und der Rot-Grüne, besoffene Siff holt die Südländer rein.

    Ich kenne niemand der die Willkommenskultur befürwortet. Nicht mal die Türken finden das gut.

  3. Gesinnungsethik = tendenziell: Links
    Verantwortungsethik = tendenziell: Konservativ, „Rechts“

    Gesinnungsethik = tendenziell: Weiblich
    Verantwortungsethik = tendenziell: Männlich

  4. Was nützen diese Filmchen wenn Frau Merkel & Co. KG mit ihrer Wellcome-Religion wegsehen?

    Frau Merkel, schauen sich sich das mal an!
    Ja, Sie haben so viel Blut an den Händen, dass dies für die nächsten 3 Höllen reicht!

  5. Ein kluger Kopf. Es wär alles so einfach die Invasoren abzuhalten, wenn unser Hosenanzug nur wollte, aber nein, sie flutet und flutet und flutet und bricht die Gesetze und keiner macht was.

  6. Immerhin stellt sich inzwischen der Eindruck
    ein, das es den einschlägigen ProtagonistInnen
    und der assoziierten LÜGENPRESSE (immer inklusive
    des LÜGEN – TV der öffentlich – „rechtlichen“
    GenossInnen) zunehmend den Boden unter den Füßen
    wegzieht.
    Von Tag zu Tag verbreitert sich Kluft zwischen
    der sogenannten politischen „Klasse“ und dem
    SOUVERÄN.
    Und all das ist irreversibel.
    EIN VOLK WIE IHR ES KANNTET WIRD ES FÜR EUCH NICHT
    MEHR GEBEN.
    ES WIRD FÜR EUCH NICHT MEHR WIE FRÜHER WERDEN.
    UND DAS IST NOCH LANGE NICHT DER WORST CASE.

    UND

  7. Wer wüsste es nicht schon seit Jahren: die australisch-spanische Lösung funktioniert. Und Spanien fühlt noch aus der Vergangenheit, was es heißt, unter mohammedanischer Herrschaft gewesen zu sein.

    Nur die Schuld um den irren Gröfaz und Konsorten führt bei uns dazu, dass wir unser Gehirn völlig moralinsüßlich abschalten (müssen).

    Dabei gibt es Feinheiten in der liebevollen Toleranz für die netten, sich in den Koransuren verheddernden Muslime, die uns gar nicht mehr auffallen:

    „Islamo-germanische Zählung

    Am 12.Juni ermordet ein Moslem in Orlando 50 Menschen in einem Klub, weil sie schwul waren. Am 13. Juni, also gestern, ermordet ein Moslem in Paris drei Menschen, weil sie keine Moslems sind. Sie schlagen jetzt im Stundentakt zu. Eine Absprache brauchen die Täter nicht – sie haben ja ihren Glauben.

    Doch Halt! Ich hab mich verlesen. Ja, in Paris sind, wie FAZ berichtet, drei Menschen nach einer Geiselnahme nicht mehr am Leben. Der Mörder erstach zuerst einen Vater, dann wurde die Mutter getötet und anschließend, könnte man denken, deren Kind. Das aber ist falsch, denn die Polizei hat nach dem Mord an der Mutter den Täter erschossen. Also handelt es sich bei den dreien nicht um die Opfer des Moslems. Es handelt sich um die Eltern des Kindes plus den „Allahu akbar“ grölenden Mörder. Soweit sind die Medien also hier schon gekommen: Opfer und Täter islamischer Mordorgien werden addiert.

    Man stelle sich vor: Jemand addiert die Toten von Auschwitz und die Toten von Dresden. Jemand wirft die Opfer der Täter und die Täter auf einen Haufen. Ja, der Vergleich mit Dresden hinkt. Er hinkt sogar gewaltig. Denn die Zahl der Opfer von damals ist ungleich größer und in Dresden wurden viele unschuldige Deutsche getötet. Und trotzdem würde diese Summe einen Sturm der Entrüstung entfachen.

    Nicht so hier. Nicht bei einem moslemischen Mörder. Er ist das Opfer seiner eigenen Tat.

    Sind die Mörder Opfer der eigenen Tat, wenn die Polizei sie erschießt? Zählen die Mörder von 9/11 zu den Opfern, weil sie auf der Passagierliste standen? – Offenbar nicht. In den USA werden die Mörder von 9/11 nicht zu den Toten gezählt. Denn die Mörder sind Mörder und die Opfer der Mörder sind seine Opfer. Das arithmetisch korrekte „drei Tote“ relativiert und macht sich mit den Mördern gemein.

    Aber das sollte nicht wundern. Denn auch über die Hintergründe des islamischen Mordorgien will man hierzulande nicht reden. Sicher, die Zahl der Toten des islamischen Terrors ist noch relativ klein. Sie erreicht nicht mal in Syrien auch nur näherungsweise die Zahlen des Zweiten Weltkriegs. Aber in Kombination mit dem Islam, der sich vor allem in Deutschland nach Lust und Laune und mit dem Geld aus Istanbul und Riad ausbreiten darf – in Kombination mit diesem Islam wird aus den Terroranschlägen die Vorstufe zu einem gewaltsamen Eroberungszug, wie der Islam sie vielfach kennt und schamlos feiert und fordert. Erinnert sei nur an den „al-Quds“ Tag, der Mahnung, Jerusalem für den Islam zurückzuerobern. Hiezulande dürfen Moslems ihn feiern und kein Christ keift Kreuzzug.“

    http://www.wolfgang-hebold.de/dieVerheerungEuropas/tagebuch-2016-6.xhtml

  8. Weil Spanien mit C. Columbus den grössten Völkermord in der Weltgeschichte eingeleitet hat ? Und die vielleicht ihre Lehre aus ungewollter Einwanderung gezogen haben…..

  9. # 4 Biloxi

    Ich sehe es ein klein wenig anders. Gesinnungsethik = Emotion, Verantwortungsethik = Vernunft.

    Die von Ihnen genannten Gleichungen sind dann allerdings zwangsläufige Ableitungen.

  10. #10 Scharnhorst-Nordstadt (14. Jun 2016 12:49)

    So groß war der Bodycount der Conquistadores nun auch wieder nicht, da können die Mauren ganz andere Zahen liefern!

  11. Bei Kleinigkeiten darf aber auch ein Verantwortungsethiker mal fünfe gerade sein lassen:

    Klarer Fall: Gaulands blauer Jaguar steht im absoluten Halteverbot
    http://www.bz-berlin.de/berlin/umland/und-taeglich-parkt-der-alexander-gauland-falsch

    Lustig:

    Innenminister Karl-Heinz Schröter (61, SPD) stellte klar: „Recht und Gesetz gelten in Deutschland für alle.“

    Das sagt ausgerechnet ein Vertreter des Systemparteien-Lumpenpacks, das zur Vollstreckung seiner Gesinnungsethik Recht und Gesetz am laufenden Band bricht!

  12. Angeblich gibt es im Seerecht so was: Schiffbrüchige darf man nicht an einer Küste absetzen, wo sie um ihr Leben fürchten müssen. Ich weiß nicht, ob das stimmt. In Libyen wird jedenfalls geballert und die Migranten kommen überwiegend nicht aus Libyen, sondern der Subsahara. Das könnte also der Grund sein, warum man die nicht zurückbringen darf.

    Bedenken muss man aber: Die da im Meer rumeiern, die haben ihren Zustand ja ganz bewusst selbst herbeigeführt. Das ist eben keine Seenot, sondern eine erzwungene Rettung. Die Schlepper wissen ganz genau, dass andere Boote helfen MÜSSEN und das nutzen sie aus, indem sie die Neger für viel Geld in überfüllte Nusschalen setzen.

  13. Mein Gott, das ist ja nicht neu, hochinteressant und natürlich die Australische Idee.

    In Australien werden seit Jahren Flüchtlinge „gerettet“ bzw. auf Schiffe aufgenommen und dann umgehend wieder nach Indonesien bzw. in indonesisch vorgelagerten Insel verbracht.
    Ein Frage an Frau M-Ferkel!!
    Warum ist das nicht auch in Europa möglich. Nur diese eine Methode ist sinnvoll und efektiv. Alle Probleme werden auf diese Art und Weise für immer gelöst.Wir schützen in ganz Europa unsere Kultur und unsere Grundgesetze.
    Der Islam gehört nicht nach Europa!!!!!!!!!!!!

  14. #11 Scharnhorst-Nordstadt (14. Jun 2016 12:49)

    „Weil Spanien mit C. Columbus den grössten Völkermord in der Weltgeschichte eingeleitet hat ? Und die vielleicht ihre Lehre aus ungewollter Einwanderung gezogen haben…..“

    Da lebten in Nord- und Südamerika vielleicht zwei Millionen Rothäute.

    Die Bolschewisten haben nach ihrer Machtergreifung 1917 in Rußland zig Millionen orthodoxe Christen ermordet. Jetzt mal eine Umfrage starten, wer den Massenmörder mit dem Schnäuz (Genrikh Yagoda) oder den anderen Massenmörder mit dem noch fescheren Schnäuz (Lazar Kaganovich) kennt.

  15. Mit jedem islamistisch motivierten Terrorangriff wächst in Amerika das Misstrauen, werden die Fragen schärfer, wird weniger genau getrennt, wo Religion aufhört und Fundamentalismus anfängt.
    ————————————————–
    Ach?
    Der Fundamentalismus entwickelt sich aus der Religion. Wenn man also den Fundamentalismus ausrotten will, muss man die Religion in seine Bestandteile zerlegen bzw. voll und ganz verbieten!

  16. Spanien wählt bald und an der Spitze keiner Partei steht eine Frau. Das sagt nicht alles aber erklärt vieles.

  17. Nebenher in Bielefeld empört sich die Leitung der Ausländerbehörde nebst der Lückenpresse über ein Schild
    „Wer meckert, wird erschossen“
    (http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/bielefeld/geschmackloses-plakat-im-auslaenderamt-46255762.bild.html)

    Diese Schilder hängen in vielen Büros, aber auch insbesondere im Grosshandel für das Handwerk habe ich die schon gesehen. Da war ich als Kunde nicht empört, sondern habe gelacht, was auch zumeist zu einer viel lockeren/entspannteren Umgangsweise geführt hat.

    Der Klassiker ist „Wer meint, dass wir unverschämt sind, muss erst mal unseren Chef kennenlernen“.

    Also gilt in diesem Lande Satire nur solange als gut, wenn sie nur die Deutschen untereinander trifft oder die Satire, die systemkorrekt im Presseapparat dem Volk zum Frasse vorgeworfen wird ?????
    Was ist denn mit „Wir sind Charlie ?“.
    So heuchlerisch ist die Politik, ebenso die Presse … ach ja und die Linken sowieso.

  18. #17 Willi Marlen (14. Jun 2016 12:50)

    „Ich sehe es ein klein wenig anders. Gesinnungsethik = Emotion, Verantwortungsethik = Vernunft.“

    ***************************************************

    Gesinnungsethik: eiskalte Berechnung für lau einen Heiligenschein zu bekommen, der mit Statuserhöhung verbunden ist, Aufstieg in die Klasse der Ethisch Besserverdienenden.

    Verantwortungsethik: von männlicher Empathie bestimmt, aus warmem Mitgefühl für seinen Nächsten (eigene Familie, eigenes Volk).

  19. Immer mit der Ruhe, ob diese Scheiße „UNUMKEHRBAR“ ist, stellt sich erst noch heraus.

    Andere Gesetze, andere Handlungsmöglichkeiten.

  20. In eigener Sache:
    Am helllichten Tag in der Innenstadt, ich habe es selbst gesehen: 8 Männer zwischen 18 und 40 Jahren, es sind Asylanten, umzingeln zwei 17 jährige Mädchen. Es ist kaum auszuhalten, so eng treiben diese Männer ihr Spiel, rechts und links und direkt von hinten, kein Millimeter Platz scheint zwischen den Mädchen und den Fremden. Die Mädchen lachen scheu, die Menschen außenherum können nicht erkennen, dass die Mädchen bedrängt werden, es sieht aus als gehörten sie zusammen. Ich habe mich nicht getraut einzugreifen, dazu fehlt mir der Mut. Ich habe so getan als würde ich die Polizei anrufen, ich glaube damit habe ich den Zweck nicht verfehlt. Den Fremden bin ich aufgefallen, ich telefonierte, deshalb drehten sich vier von diesen Typen nach mir um. Im Übrigen möchte ich noch betonen, dass zwei von denen wirklich gemein aussahen. Wenn es so im ganzen Land sein- kommt, dann Gnade uns Gott.

  21. @ #18 Eurabier
    Stimmt auch die Kommunisten haben mit 100 Millionen die gleiche Anzahl an Menschenleben ausgelöscht wie die Eroberer des Kontinents Amerika mit der Erlöser Statue in Brasilien.
    Nur 90 Prozent Ausrottung der Gesamtbevölkerung eines ganzen Kontinents ist schon einmalig.

  22. Erste mohammedanische Sharia-Fluglinie hat nach nur 6 Monaten Pleite gemacht. Weil die Mohammedaner es einfach nicht gebacken bekommen haben, pünktliche und zuverlässige Arbeit abzuliefern.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Erste-Scharia-Airline-wird-dichtgemacht-article17925656.html

    Na, dann viel Spaß mit unseren genialen Weltraumingenieuren, Atomwissenschaftlern, dringend nötigen Inzuchtausgleichern, Fachkräftemangelbehebern und später für unsere Renten sorgenden Kulturberreicherer.

  23. Das Gegenteil von Gut ist Gut gemeint

    Und an dem Beispiel, das Prof. Sinn hier zeigt, wird das mehr als deutlich.
    Frau Merkels gut gemeint mit den Flüchtlingen ist alles andere als gut.
    Nicht gut für Deutschland.
    Nicht gut für die Flüchtlinge.
    Nicht gut für Europa.

    Überhaupt nicht gut.
    Sondern richtig richtig schlecht für alle.

    Deshalb: Merkel muss weg!

  24. “ Warum Spanien so wenig aufnimmt“
    ———————————————————-

    Warum? Weil die spanischen Politiker offensichtlich nicht so kriminell doof sind wie die deutschen!

  25. @ Der boese Wolf

    Exactamente! Selbst wenn er hier und da den Querdenker gibt, ist er stets Teil des Establishment. So etwas sollte man stets im Hinterkopf haben.

  26. @ #29 gegenIslam
    Im Prinzip hast Du nichts gemacht. Und das ist das Problem.
    Solche bekommen von den Einheimischen keinen Satz heisse Ohren, weil wir die Selbstverteidigung verlernt haben. Die Polizei würde sich nichts weiter machen, als die Daten aufzunehmen. Selbst bei der Mitnahme passiert in dem Sinne nichts.

    Das Problem ist auch, hättest Du was gemacht (weil Du stark genug bist oder Helfer gefunden hättest) und die Täter hätten eben zurecht den Satz heisse Ohren bekommen, wäre die Sache von der Lückenpresse und den Linken wieder verdreht worden als rechtsradikaler Akt o.ä..

    Wir sind denen in dem Sinne schutzlos ausgeliefert. Weil die in Massen ihre Taten begehen und von den Linken, der Lückenpresse und selbst von der CDU geschützt werden.

  27. @#21 pepi, Libyen ist riesig groß und fast menschenleer und es gibt leerstehende Getreidefarmen, welche mangels Arbeiter, brachliegen, wo alle diese Flüchtlinge hin gehören, welche in Europa zur Lats fallen. Dort wird nirgens gekäpft, nur an der Küste sind noch solche Kämpfe, aber tausend kilometer südlich ist es menschenleer. DOrt ist alle Infrastruktur, wie Wasser, Strasseen, Energie und WOhnungen vorhanden.

  28. Ich habe einen guten Freund, politisch sehr interessiert, aber wenn ich ihm etwas über die Mohammedaner sagen möchte, schaltet er auf Durchzug und „es interessiert ihn einfach nicht.

    Er sieht die Folgen, die Attentate, die Toten, sein Kommentar: „Es müssen noch viel mehr sterben, damit die Menschen aufwachen!“

    Aber er selbst ist offensichtlich noch nicht aufgewacht.

  29. #37 Scharnhorst-Nordstadt (14. Jun 2016 13:06)

    „http://www.schaarschmidt.it/cms/images/stories/Mohawk/Amerika_Holocaust.pdf
    http://kirchenopfer.de/dieopfer/amerika/index.html

    Es waren leider 100 Millionen Tote.“

    **************************************************

    Ist das denn überhaupt erlaubt, in diesem Falle von Holocaust zu sprechen?

  30. Die Spanier haben die Suppe der Araber lange genug gelöffelt. Da ist echt kein Wunder, dass sie gegenüber Araber allergisch sind….

  31. @ #38 Marie-Belen
    Hohe Geldstrafe ?
    Darüber lacht der russische Fussballverband. Ausserdem ist das ja nicht deren Geld, was der Verband hinlegen muss. Und schon gar nicht aus deren Privatkasse. Es kommt von den Vereinen und dort eben wieder von den Anhängern.

    Ist auch immer so lustig in der Bundesliga. Der DfB hat dem BVB 2015 für die begalischen Feuer der Fans und weitere Dinge eine Rechnung (Strafzahlung) von 90.000 Euro präsentiert.
    Keiner der BVB Führung zahlt das Geld aus seiner Tasche. Die Strafe zahlen die Zuschauer über die Eintrittsgelder.
    Da beim BVB alleine an Eintrittsgeldern an einem Spieltag (plus Bratwurstverkauf, Bierverkauf, Fanartikel an einem Spieltag) 2,4 Millionen auf der Haben Seite stehen, lacht der Verein in Wahrheit heimlich über die „Strafe“.

  32. #39 Bonn (14. Jun 2016 13:11)

    Dementsprechend auch Sinns Haltung zu Wirtschaftsfragen: Gegen Mindestlohn und kürzere Arbeitszeiten. Der Blödmichel soll gefälligst lange und für wenig Geld arbeiten, damit der deutschen Exportüberschuss, mit u.a. das Handelsbilanzdefizit der USA, EU-Beiträge und sog. „Entwicklungshilfe „finanziert werden, nicht abnimmt.

  33. „Laß 100 Menschen ertrinken, damit 1000 nicht ertrinken.“

    versus:

    „Aber man kann die armen Menschen doch nicht einfach ertrinken lassen.“

    V-Ethik versus G-Ethik, genau so im privaten Umfeld erlebt. Dabei ist sie sonst so klug und der gesunde Menschenverstand in Person.

  34. EILMELDUNG

    .

    „Nach Hooligan-Krawallen

    Turnierausschluss auf Bewährung für Russland – Hohe Geldstrafe“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Persönlich bin ich gegen solche Ausschreitungen.
    In diesem Falle freue mich über das Ergehen von den Engländer. Genau diese Freunde haben seit Jahren gesoffen und Randale gemacht. Diese englische Hooligans haben jetzt zurecht von den Russen eins auf der Schnauze gekriegt.
    Ich freue mich darüber und hoffe sie ziehen eine Lehre davon. Schon die Reaktion der Lügenpresse ist bezeichnend. Es wird geweint und gerotzt. Gut so!

  35. Ja erst hatten wir den GRÖFAZ (größten Feldherren aller Zeiten)
    Jetzt haben wir die GRÖKAZ (größte Kanzlerin aller Zeiten)
    2 Seiten einer Medallie, zum Ziel Deutschland in den Untergang zu reißen.

    Was der eine nicht 100% schaffte, schafft die Andere nun umso konsequenter

  36. Ganz einfach: Spanien hat Muslime seit Jahrhunderten im Land oder dicht an der Grenze. Die wissen Bescheid. Merkel und Bande haben Syrien nach Europa verlegt. Diese Dummköpfe wissen nicht was sie tun und wen sie herholen. Donald Trump hat recht. Erfahrene Islamkenner auch und die Spanier allemal seit sehr langer Zeit. Die Deutschen sind die letzten die diesbezüglich Bescheid wissen. Und Merkel als ehem. DDR-Frau noch weniger. Der Islam war noch nie in der DDR. Vietnamesen haben keine Christen gekillt!

  37. #21 pepi; Wo liegt das Problem, schmeisst man sie halt vor Tunesien ins Wasser. Je nachdem, ist die Strecke eh kürzer, als nach Europa.

  38. ZEUGEN BEKOMMEN ANGEBLICH EINEN MAULKORB

    Leser beklagt „katastrophales Benehmen“ von Tegernseer Flüchtlingen

    Tegernsee – Bewohner prügeln sich, benutzen Waschbecken als Toiletten – und niemand darf darüber sprechen. Über „katastrophales Benehmen“ der Flüchtlinge in Tegernsee berichtet ein Leser. Was ist dran?

    Es sind schwere Vorwürfe, die ein Leser gegenüber Landratsamt und Polizei erhebt. Ämter und Verantwortliche verschweigen, so der Mail-Schreiber, wie es in der Tegernseer Turnhalle wirklich zugeht. Die Halle dient seit August 2015 als Asylbewerber-Unterkunft. „Fast täglich“ komme es seitdem dort zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, das habe ihm ein Sanitäter berichtet, so der Leser. Außerdem werde „in Waschbecken gekotzt und geschissen“, Handwerker und Reinigungskräfte hätten das Ganze dann zu reinigen oder zu reparieren – und müssten unterschreiben, dass sie darüber in der Öffentlichkeit kein Wort verlieren.

    http://www.merkur.de/lokales/region-tegernsee/tegernsee-ort29547/tegernsee-leser-beklagt-benehmen-fluechtlingen-6044099.html

  39. OT

    EILT _ WICHTIG _ EILT:

    VIA FACEBOOK:

    Udo Ulfkotte

    +++ In einem Kölner Gemüsemarkt in NRW soll ein SEK vor einer Woche bei einem Top-Secret-Einsatz eine größere Menge an Kriegswaffen sichergestellt haben, so meine Informationen +++ die Waffen lagerten im Kühlraum +++ Inhaber des Kühlhauses soll ein Orientale sein +++ Nachrichtensperre wurde verhängt +++ Hinweise auf Lager mit Kriegswaffen auch an vielen anderen Orten (die mir ebenfalls genannt wurden) liegen vor, so angeblich auch im Umfeld einer Moschee in Marburg +++

  40. OT

    Die Ansprüche an Deutschland sind hoch, viele „Flüchtlinge“ sind enttäuscht, weil der Lebensstandard hier nicht so hoch ist wie sie es sich erhofften, man muss in Deutschland arbeiten und die Wohnungen sind teuer und klein. Ein geläuterter „Flüchtlings“helfer spricht über seine Erfahrungen mit „Flüchtlingen“:

    https://www.youtube.com/watch?v=7UKuyQinBfI

  41. #18 Eurabier (14. Jun 2016 12:51)

    Ganz davon abzusehen das von vielen Uhreinwohnern noch heute die Inquisition als etwas positives ansehen.

    Wer sich mal mit dem Leben in Amerika vor der Landung der Spanier befasst* hat, versteht auch wieso…
    Menschenopfer, Versklavung, Kriege, bestialische Mord Rituale etc.

    (* Lexika statt Youtube, Bild und Wikipedia)

  42. Mit dem deutschen Rumpfstaat wird wohl auch Europa fallen

    Einmal ganz davon abgesehen, daß Europa seine zweimalige Rettung vor dem Mohammedanismus allein Deutschland verdankt, schließlich schlug der Franke Karl der Hammer bei Tours und Poitiers den Sarazenensturm ab und Prinz Eugen zerschmetterte bei Zenta, Peterwardein und Belgrad die Heere der Osmanen. So fällt mit dem deutschen Rumpfstaat der noch immer mächtigste Staat Europas und mit diesem wäre das Zentrum in der Hand der morgenländisch-afrikanischen Eindringlinge. Würden die anderen europäischen Länder dann versuchen der Völkerwanderung Einhalt zu gebieten, so dürfte ihnen dies kaum gelingen. Wird doch diese Völkerwanderung ihren Scheitelpunkt lange nach dem Fall des deutschen Rumpfstaates erreichen und nicht eher aufhören bis in Europa die gleichen Verhältnisse wie in Afrika und dem Morgenland herrschen. Europa wird zudem gegenwärtig von Liberalen regiert und daher entspricht die tatsächliche Widerstandskraft der europäischen Staaten nur einem Bruchteil deren theoretischer Macht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  43. Volle Zustimmung! Wenn die Leute wissen, dass sie keine Chance auf Asül haben, kommen sie gar nicht erst, siehe auch Australien! 10.000 Euro für eine Seereise auf dem Schlacuhboot bezahlt kein mensch. Und was sagt unsere hohle Nuss, dieses Brechmittel? Dass man 3000 km Grenze nicht schützen könne? Häääääh!?

  44. #1 Schinderhannes1

    „WARNUNG: Europa wird unumkehrbar überfremdet!“

    Das Wort „Überfremdung“ würde ich nicht benutzen. 1.wurde es mit dem Nazi-Bann belegt, 2. außerdem beschreibt es die Katastrophe auf die das deutsche Volk zurast viel zu ungenau. Darunter können sich die Normalgehirngewaschenen nichts vorstellen.

    Ich bezeichne deshalb das, was hier bei uns passiert, als das was es ist, als einen kulturellen Völkermord (Fachbegriff: Ethnozid) am deutschen Volk.

    In Diskussionen auf Tibet, und den allseits beliebten Kronzeugen den Dalai Lama verweisen.

    Dalai Lama kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

    „Deutschland kann kein arabisches Land werden. Deutschland ist Deutschland“
    Zitat: Dalai Lama

    http://www.pi-news.net/2016/05/dalai-lama-kritisiert-merkels-fluechtlingspolitik/

  45. INFOSTAND MIT SCHWEINEFLEISCH BEWORFEN

    Dresden – Aus einer Gruppe von 15 Personen heraus wurden die Betreiber eines Islam-Infostandes am Nachmittag am Gomondaiplatz beleidigt und mit Schweinefleisch beworfen. Zudem schlug eine Frau einen 18-Jährigen am Infostand ins Gesicht.

    Gegen 17.20 Uhr kam es am Gomondaiplatz zu einem Vorfall. Aus einer Gruppe von 15 Personen heraus wurden die Betreiber eines Islam-Infostandes beleidigt und mit Schweinefleisch beworfen. Zudem schlug eine Frau einen 18-Jährigen am Infostand ins Gesicht. Polizeibeamte machten die Gruppierung wenig später ausfindig und stellten die Personalien fest. Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

    Der Polizeieinsatz dauert an.“

    Wie ein Augenzeuge berichtet, sollen sich auch Tatjana Festerling und Edwin Wangensveld alias „Ed der Holländer“, mit einem Transparant „Festung Europa“, im Umfeld des Schweinefleisch-Angriffs bewegt haben.

    http://www.sachsen-fernsehen.de/nachrichten/bilderberger-mit-schweinefleisch-beworfen-1416666

  46. #60 Christ&Kapitalist (14. Jun 2016 13:47)

    „Ganz davon abzusehen das von vielen Uhreinwohnern noch heute die Inquisition als etwas positives ansehen.“

    ***************************************************

    Da muß ich jetzt gleich an das kleinste der sieben Geißlein denken, daß sich vor dem bösen Wolf versteckt hat.

  47. Was zur Hölle macht Prof. Sinn bei den Bilderbergern? Auch nur ein Systemling der uns verarscht?

  48. #65 BePe (14. Jun 2016 13:55)

    „Das Wort „Überfremdung“ würde ich nicht benutzen. 1.wurde es mit dem Nazi-Bann belegt, …“

    **************************************************

    Na und? Kenne eine alte Dame, linke Sozialdemokratin, leicht gutmenschlich angehaucht, aber keineswegs völlig durchgeknallt, die verwendet das auch häufiger.

    Ich bin Pack, bildungsferner Stammtisch, zu einem Tisch sage ich Tisch und nicht „Holz mit Bemöbelungshintergrund“ wie Gebildete und zu Überfremdung sage ich Überfremdung.

  49. #66 Freya-

    vielleicht war es auch nur eine Nahrungsmittelspende? Die rufen doch ständig zu Spenden auf.

  50. #8 Vielfaltspinsel (14. Jun 2016 12:40)
    Prof. Hans-Werner Sinn erklärt die Bedeutung der Bilderberger:

    https://www.youtube.com/watch?v=XUI4tTatKCQ

    Gut erklaert eigentlich. Die, die dabei sind haben allen Grund zum Hochmut, uns andere geht unser Schicksal nichts mehr an.

    Ich kenne einen (normal intelligent, psychopthatische Zuege, extrem aggressiv), der teilgenommen hat und sehr inspiriert wirkte.
    Basierend auf seine Aussagen generell und seine verheerenden Handlungen, so habe ich es so verstanden, dass die Welt nicht mehr geografisch (in Nationen) sondern in andere Einheiten gegliedert sein sollte.

    So z.B. ein Ausbildungssystem bestehend aus global organisierten Eliteschulen, Konzerne usw., die voellig unabhengig von Nationen bestimmen.
    Die Menschen gehoeren zu solchen globalen Netzwerken und sind ansonsten ohne Zugehoerigkeit.
    Die Mehrzahl sind wie hilflose Ameisen, die mobil sein muessen, einfach benutzt und gesteuert (durch Existenzdruck) werden und untereinander keinen Zusammenhalt haben.

    Ist doch super.

  51. #66 Freya- (14. Jun 2016 13:56)

    INFOSTAND MIT SCHWEINEFLEISCH BEWORFEN

    Das ist ein Kapitalverbrechen!
    Das sollte mit der Todesstrafe via Kopfabschneiden belegt sein.
    Kinderehe ist ja nun in Schland auch schon legalisiert.

  52. @fiskegrateng

    Geht das noch ein klein wenig genauer!?

    Eine Nation – die begreife ich eher ethnisch als geographisch…

    Aber schon jetzt DANKE für diese Äußerung. Bitte: Gib uns noch mehr Informationen, ohne Dich und Deine Quelle zu gefährden!!!!!!!!

    (die sind nicht lieb. Die wollen nicht nur spielen!)

  53. Hans-Werner Sinn sagt, dass es zwischen Spanien und Afrika keine Verträge gäbe, doch die gibt es, und zwar massenhaft und schon seit zehn Jahren. 2006 hat Spanien einen „Plan África“ vorgelegt, der ein Dutzend neuer Abkommen mit verschiedenen westafrikanischen Staaten vorsah. Im gleichen Jahr hat man die „Seahorse-Operationen“ entwickelt, die Spanien das Recht gaben, gemeinsame Patrouillen in den Hoheitsgewässern von Mauretanien, Senegal und Kap Verde durchzuführen; 2009 wurde diese Kooperation auf gemeinsame Landpatrouillen erweitert.

    Hat FAZ-Redakteur Jochen Stahnke letztes Jahr ausführlich beschrieben, hat nur keinen Schwanz interessiert. Hier, zum dritten oder vierten Mal: „Operation Seepferdchen“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/spaniens-vorgehen-gegen-fluechtlinge-13844097.html

  54. Unsere – übrigens wieder wie ein Hefekuchen aufgegangene – Bundeskanzlerin, die mächtigste Frau der Welt (har,har), macht sich
    zur Zeit in China wichtig, anstatt die innerdeutschen Probleme zu lösen, von denen wir wahrhaftig mehr als genug haben.

    Wozu haben wir einen Außenminister, einen Wirtschaftsminister, wenn beide Jobs selbstherrlich von einer geltungssüchtigen, unfähigen Frau an sich gerissen werden, die ihre eigentliche Aufgabe, nämlich sich um das
    Wohl des deutschen Volkes – jawohl, des deutschen Volkes (!) – zu kümmern, sträflich vernachlässigt?

    Jede Nation der Welt wehrt sich gegen Invasoren und Überfremdung. Jede! Nur Deutschland wird von seiner Staatsführung gnadenlos verraten und in eine Zukunft geführt, die man lieber nicht mehr erleben möchte.

    Um Schlimmeres zu verhindern, müßte diese unsägliche Egomanin samt devoter Entourage sofort abgesetzt und mit lebenslänglicher Haft bestraft werden! Das wird aber leider nicht geschehen, denn sie wird ja bei den nächsten Wahlen bestraft, wie gerne beschwichtigt wird.
    Das ist aber noch ein reichliches Jahr, während dessen sie noch ungemein viel Unheil anrichten kann!

    Die Titanic ist zwar bereits leck und sinkt mit immer größerer Geschwindigkeit. Macht aber nix, denn
    Boh!-Ah!-Peng! lenkt in der Zwischenzeit die Passagiere ab…

  55. OT:

    Sondermeldung

    Islamischer-Staat Führer al-Baghdadi bei Lauschangriff getötet.

    Wenn dies stimmt, dann ist dies ein weiterer schwerer Schlag gegen den Islamischen Staat, nachdem er in den letzten Wochen in Syrien und dem Irak in die Defensive gedrängt wurde, und nur noch Rückzugsgefechte liefert. Noch gut 10-20 Kilometer und südliche Teil des Islamischen Staates wurde von der syrischen Armee von der Versorgung aus der Türkei abgeschnitten. Im Norden haben die Kurden vor einigen Tagen eh schon eine wichtige Nachschublinie gekappt.

    Deutschland muss jetzt endlich die Grenzen dichtmachen, ansonsten werden sehr viele der islamischen Fanatiker nach einem Kollaps des Islamischen Staates Richtung Deutschland strömen!

    https://twitter.com/DailyMirror/status/742675951511818240

    Wer wissen will was in Syrien abgeht, hier eine Live-Karte über die Militäreinsätze.
    http://syria.liveuamap.com/en/2016/14-june-isis-leader-abu-bakr-albaghdadi-is-dead-in-usled

  56. OT

    Ich hätte da mal ein gruseliges Recherchethema, auch für PI:

    Die Kitas werden von „Flüchtlings“-kindern überschwemmt, Geburtsstationen schließen, Hebammen sind auf Monate hinaus ausgebucht – das ist bekannt.

    Jetzt kommt’s – und ich kenne das nur vom Hörensagen ohne Beleg:

    In den Kitas kommen überproportional (fast nur?) Jungs an (zu Willkommensklassen weiß ich nichts).

    Wo sind die Mädchen?

    Wenn da rauskäme, dass man sie für der Bildung unwürdig erachtet und zuhause einsperrt, wäre das noch die harmlosere Erklärung.

  57. @ #78 Tritt-Ihn
    Angesichts der fehlenden Verkehrsmoral sind höhere Bussgelder in Ordnung. Nur müssten sie wie in anderen Ländern einkommensgebunden sein.
    Dann fährt der ortsunkundige Mindestlöhner mit 20 zu schnell in eine 50 Zone ein (weil er schon wieder mal an einem anderen Ort für die Firma buckeln muss) und muss fast seinen ganzen Monatslohn aufbringen.
    Der skrupellose Geschäftsführer, der solche Menschen beschäftigt und Prämien für deren Entlassung/Gehaltskürzungen kassiert, lacht über 1000 Euro.
    Fussballspieler, die fast alle wie Blöden rasen (aber Hauptsache gegen Rassismus heucheln), lachen wie Reus selbst über rund 550.000 Euro Strafe bei Fahren ohne Fahrerlaubnis.

    Mal in die Runde gefragt !
    Ist es in Eurer Stadt auch so, dass Rumänen, Bulgaren, andere Ausländer und zudem Ausländer mit deutschen Kennzeichen Ampeln nur als Vorschlag nehmen und über die Geschwindigkeitsbegrenzung nur lachen ?! Nicht dass es genug gewissenlose Deutsche gibt. Aber die reichen schon. Dann müssen wir nicht auch noch das Gelumpe aus dem Ausland haben.

    Und selbst wenn 1000 Euro Bussgeld ! Was nützen die Strafen, wenn nicht mal im Ansatz die Polizei ausreichend gerade in den 30er Zonen und de geschlossenen Ortschaft kontrolliert ????

  58. #72 Vielfaltspinsel

    Ja, mir ist es ja auch egal, dass das Wort mit dem Nazibann belegt wurde. Aber ich bin der Meinung, dass die Bezeichnung „kultureller Völkermord“ knackiger ist, als das eher harmlose Wort „Überfremdung“.

  59. #76 RechtsGut (14. Jun 2016 14:09)
    @fiskegrateng

    Geht das noch ein klein wenig genauer!?

    Eine Nation – die begreife ich eher ethnisch als geographisch…

    Aber schon jetzt DANKE für diese Äußerung. Bitte: Gib uns noch mehr Informationen, ohne Dich und Deine Quelle zu gefährden!!!!!!!!

    (die sind nicht lieb. Die wollen nicht nur spielen!)

    Ich habe keine weiteren Infos dazu, leider. Geniess es mit Vorsicht, es sind keine Fakten, nur Eindruecke. Nation war gemeint im Sinne von Land, Land waere richtiger.
    Wir haben ja hier aus alter Zeit so „furchtbar“ soziale Regelungen, die auch – teilweise – das Einstellen von billigen Auslaendern regulieren und ihm ein Dorn im Auge waren und er schien eine gewisse Hoffnung zu schoepfen.
    Ausserdem setzten Laender lokale Grenzen fuer global Agierende, z.B. Universiteten (in immer staerkerem Grad global orientiert), das ist ebenfalls ein Dorn im Auge fuer Moechtegern-Koenige. Beides wollte er abschaffen.

    Das Witzige ist dabei, dass die Globalisten auch nicht vielfaeltigere Kontake haben als Nicht-Globalisten, aber ihr „Dorf“ ist eben nicht an lokale Grenzen und ***nationale Gesetzgebung*** gebunden, sondern ist ein globales „Camp“ wenn man so will, dass sich seine eigenen Gesetze macht, die eben nicht dem Wohl der Mehrheit zu Gute kommen, sondern einer sehr kleinen Minderheit, die tun und lassen kann, was sie will und dies auf die Kosten von anderen.

  60. #70 Koapftiachl (14. Jun 2016 13:58)

    Was zur Hölle macht Prof. Sinn bei den Bilderbergern? Auch nur ein Systemling der uns verarscht?

    Hätte ich nach seinen kritischen Berichten vom letzten Jahr auch nicht für möglich gehalten.
    Ist aber so! Auch er ist Teil der Elite! Alles nur zur Beruhigung des Volks! Good Cop – Bad Cop, kennen wir ja schon!

  61. #86 BePe (14. Jun 2016 14:26)
    #72 Vielfaltspinsel

    Was dem kulturellen Völkermord die EM ist, ist dem Nato-Russland-Krieg der kulturelle Völkermord.

    Hey, Polen darf es sich leisten, keinen Invader reinzulassen. Warum? Vielleicht weil Polen das neue West Germany ist, das Aufmarschgebiet und erste Schlachtfeld – neben Ukraine und irgendwas in Nahost inklusive Türkei?

  62. @ #52 Ku-Kuk (14. Jun 2016 13:23)
    Hier eine These, die ich zumindest interessant finde (sinngemäß widergegeben):

    Diese russischen Hooligans waren gar keine „Russen“.
    Nicht ein einziger dieser angeblichen Russen wurde von französischen Polizisten festgesetzt. Denn diese „Russen“ und angeblichen Hooligans waren ausnahmslos ungewöhnlich gut trainiert (!), nicht alkoholisiert (!), überraschend ortskundig (!) (guckt Euch mal die Altstadt von Marseille an!) und merkwürdigerweise untereinander lückenlos als Team vernetzt.
    Solche komischen „Russen“ sind ziemlich selten, wurden aber schon einmal, perfektes Englisch sprechend – auch als „Ukrainer“, – in der Ukraine gesichtet.
    Jetzt kann man spekulieren: Wem nützt es, „russische“ Hooligans vorzuführen?
    Alles zumindest sehr merkwürdig…

    Don Andres

  63. Den Sinn kann man vergessen. Der macht sich im Ernstfall sinnvolle Gedanken über den möglichen Nutzen der Invasion ohne es Invasion zu nennen.
    Für Sinn ist das also im Prinzip Politik, die man kritisieren kann. Die verbrecherische genozidäre Dimension versteht der nicht. Der Mann interessiert mich daher nicht.

  64. http://diepresse.com/home/panorama/wien/5014856/Sechs-Jahre-Haft-fur-Vergewaltigung-eines-Zehnjaehrigen?_vl_backlink=/home/index.do

    Er erhielt sechs Jahre Haft.

    Ein Iraker, der sich in einem Wiener Hallenbad an einem Buben vergangen hatte, wurde nun verurteilt.

    Das Opfer hat eine posttraumatische Belastungsstörung.<<

    .
    .

    http://www.focus.de/panorama/welt/familienfehden-in-essen-polizist-so-schnell-eskaliert-die-gewalt-in-libanesen-clans_id_5626658.html

    Zwei Monate rang ein 21-Jähriger mit dem Tod. Auf ihn war im April geschossen worden – der Gipfel eines blutigen Streits in einer libanesischen Großfamilie in Essen.

    Jetzt ist er verstorben. Wie konnten die Clan-Streitigkeiten derart eskalieren?

    <<<Es gibt wirklich für alles eine Ausrede, Von wegen, denen wäre das deutsche Rechtssystem nicht bekannt. Erleben Sie diese Leute einmal im Jobcenter, wenn sie ihr Geld nicht pünktlich bekommen, dann kennen sie das Gesetz sehr genau. 10 Jahre Erfahrungen mit Schülern in Brennpunkten von Berlin haben mich gelehrt, wie gut z.B. der libanesische Clan funktioniert. Wenn es Ärger mit anderen Schülern gibt, werden einfach die Cousins herbeigerufen und der sogenannte "Feind" wird gründlich, oft krankenhausreif, eingeschüchtert. Das sollten einmal deutesche Jugendliche machen, die würden sofort den Makel der "Fremdenfeindlichkeit" aufgedrückt bekommen.<<<<

    .

    http://www.welt.de/vermischtes/article156205479/Davor-will-Londons-Buergermeister-seine-Toechter-schuetzen.html

  65. Scheinbar sind die Spanier cleverer als die Deutschen Politdeppen und ihre Dumm Menschen.
    Die wissen noch was Verantwortung für das eigen Volk ist.

  66. Das scheint eine Projektion zu sein. In Spanien leben zu Hunderttausenden bereits Moslems und Afrikaner. Einige Quartiere in Madrid, Valencia, Barcelona gleichen den Maghrebinen/Afrika slums in franz. Metropolen. Das politische establishment der PP auf der rechten Seite ist, traditionell der diesbezuegl. Franco Strategie nachfolgend, massiv mit KSA und den anderen Emiren am Golf verbunden, Rajoy u.a. gehen offiziell aber auch privatim dort ein und aus. Und die Linke sei es nun PSOE oder PODEMOS vertritt ohnehin eine Masseneinwanderungsagenda u. Ist Plattform fuer mohammedanische Agitatoren in der span. Politik /bes in Andalusien, und in den Ballungsgebieten.

  67. War gerade eine Woche auf Teneriffa zum Wandern und Urlauben. Voller Erholungswert – kein Moslem, kein Kopftuch, nur ein ledergürtelverkaufender Neger. So schön war Europa mal.

  68. Was? Die Spanier führen unsere mutmaßliche Kanzlerin mit SED Hintergrund ad absurdum.
    Bravo!

  69. #97 kvasir   (14. Jun 2016 15:10)  

    In dem Moment, in dem die Gutmenschen rumheulen dass dieses Jahr schon 3000 Neger im Mittelmeer ertrunken sind, werden gerade ebenso viele Negerbabys geboren.

    Wenn es interessiert: In Afrika gibt es durchschnittlich etwa 100.000 Geburten pro Tag! Unter den 30 Ländern mit den höchsten Geburtenraten sind 26 afrikanische Länder

    ….

    Und man versteht, wenn man verstehen will: Die wahre Caritas ist Geburtenkontrolle in den Ländern, die sich nicht von eigener Hände Arbeit ernähren können.

    In Afrika wird Fortschritt in der Produktivität durch steigende Geburtenzahlen konterkariert.

  70. Professor Sinn sagt nichts anderes, als dass es sehr wohl möglich ist, europäische und Landesgrenzen zu schützen.
    Aber dazu bedarf es einer Regierung, die den Namen verdient, weil sie politikfähig ist und die Interessen des Landes und dessen Souveränität vertritt. Das ist in Spanien wohl der Fall. Noch eindeutiger in Ungarn, Polen oder der Slowakei!

    Bei uns dagegen gehen die Rechtsbrüche durch illegale „Flüchtlinge“, durch kriminelle Schlepper und NGOs und eine offiziöse Multikulti-„Politik“, mit dem erklärten Ziel des Bevölkerungsaustauschs, Hand in Hand!
    Als kriminell werden nicht etwa illegale Grenzverletzer und Sozialschmarotzer, Schlepper-NGOs und verantwortungslose Politiker bezeichnet, sondern realistische Warner vor den Kosten und dauerhaften Belastungen durch die rücksichtslos und gut organisiert agierenden „Flüchtlinge“, worunter längst schon Massen von Wohlstands- und Sozial“flüchtlingen“ verstanden werden!

    Natürlich ist Professor Sinn mit seinem Sachverstand und seinen Schlussfolgerungen ein Hassobjekt der linksgrünen Umerzieher und Kulturrevolutionäre.

    So schrieb er schon 2004 (im Jahr der Einführung von Hartz-IV):
    „Die im Vergleich zu den Durchschnittslöhnen sehr rasche Erhöhung der Sozialhilfesätze kann man unmittelbar mit dem Anstieg der Sozialhilfeempfänger in Westdeutschland zusammenbringen. Diese Zahl stieg von 750.000 im Jahre 1970 auf 2,3 Millionen im Jahr 2000, verdreifachte sich also in 30 Jahren. Dabei stieg der Ausländeranteil stark überproportional. Von seiner ersten statistischen Erfassung im Jahr 1980 bis zum Jahr 2000 stieg er von 9 % auf 25 %, in absoluten Zahlen von 81.000 auf 567.000. In 20 Jahren hat sich also die Zahl der Ausländer, die in Deutschland Sozialhilfe beziehen, versiebenfacht.“ (HANS-WERNER SINN, IST DEUTSCHLAND NOCH ZU RETTEN?)

    Den Zusammenhang von „Demokratie“ und „Sozialstaat“, nach dem auch die Bezieher von „Lohnersatzleistungen“ als müheloses Einkommen – darunter nicht wenige lebenslange Leistungsverweigerer aus Islamistan oder dem linksgrün-alternativen Milieu -, über die Umverteilung des Reichtums aus Leistungen und der Arbeit der verhassten Stamm(tisch)bevölkerung mitentscheiden können, stellte Sinn wie folgt dar: „Zwar unterliegt auch der Staat insofern der Kontrolle, als sich die Parteien mit ihren Programmen zur Wahl stellen. Doch ist diese Kontrolle von gänzlich anderer Art als die Kontrolle einer Versicherungsgesellschaft durch den Markt. Im Gegensatz zu Letzterer wird die Kontrolle auf dem Wege der Stimmabgabe nicht nur im Vorhinein durchgeführt, sondern auch im Nachhinein, nachdem bekannt ist, ob man Nettozahler oder Nettoempfänger staatlicher Leistungen ist. Es ist, als dürften die Kunden einer privaten Versicherung über den Umfang des Versicherungsschutzes entscheiden, nachdem sie wissen, ob sie einen Schaden haben oder nicht. Diese nachträgliche Entscheidung über den Versicherungsschutz ist mit dafür verantwortlich, dass sich eine staatliche Versicherung herausgebildet hat, bei der sich die Zahl der Nettoempfänger von Leistungen gegenüber der Zahl der Nettozahler fortwährend vergrößert und die Grundidee der Versicherung, dass viele Menschen wenigen Pechvögeln helfen, allmählich pervertiert wird.“ (HANS-WERNER SINN, IST DEUTSCHLAND NOCH ZU RETTEN?)

    Damit erklärt Sinn auch, warum die linksgedrehten Blockparteien und der Sozialindustrielle Komplex immer mehr leistungs- und bildungsferne sowie integrationsresistente Unterschichten aus Islamistan ins Land holen

    Es geht bei der als „alternativlos“ verdealten „Flüchtlingswelle“ hierzulande nicht um die (Un-)Möglichkeit sicherer Grenzen, sondern um den festen Vorsatz des politischen und medialen Negativestablishments, die Bevölkerung unseres Landes umzuerziehen und „auszutauschen“.
    Es ist gut möglich, dass das Merkelregime auch durch Intervention anderer europäischer Länder zu Fall gebracht wird!

  71. Endlich bringt mal eine Person der Öffentlichkeit Webers Verantwortungsethik ins Gespräch. Bravo. Ich halte diese verantwortungslose Gutmenschenmoral einfach nicht mehr aus.

  72. Polenz wollte sich doch vor einigen Jahren von Facebook verabschieden. Er kanns einfach nicht lassen.

  73. #19 Biloxi (14. Jun 2016 12:51)

    Gauland parkt falsch und Ich fahre manchmal zu schnell werde immer mit 37 KmH gemessen und das sind dann 15 für die Stadt.
    Sind gewissermasen die zweiten Steuern.
    Auch Gauland kommt dann nicht darum herum.
    Wo ist das Problem des Herrn Innenminister Karl-Heinz Schröter (61, SPD).
    Ah ich rate die Diäten des Herrn Gauland stören ihn.
    Ich mag aber die Diäten des Herrn Schröter nicht und deswegen gebe ich meine Stimme dem Herrn Gauland.
    Und ich binn ein ganz schlimmer den ich Fahre jetzt ordentlich dann habe ich mehr zum Spenden für die AFD…

  74. Bedauerlicherweise scheint es, entgegen aller Logik genau so zu sein :

    “ #107 TanjaK (14. Jun 2016 16:39)
    Wenn die Leute in der „Mannschaft“ spielen, will sie jeder Dösbattel zum Nachbarn.“ !!!!!!

    -Das sie Dösbattel waren, begreifen die erst später ! Aber sicherlich nicht zu spät !!!

  75. Spanische Politiker und Beamte sind korrupt! Das, was die Statistik aussagt, ist nicht das, was im Land geschieht!
    Die größten Auswirkungen sind in Katalonien zu sehen. Schwarze und Moslems, so weit das Auge reicht.
    In größeren Städten, nimmt es unglaubliche Ausmaße an.
    Zwar sind die Enklaven Ceuta und Melilla gut abgeschirmt, doch die Flüchtlinge kommen trotzdem immer wieder auf spanischen Boden. Egal wie hoch die Zäune sind. Dann werden sie von den spanischen Behörden in Flugzeuge verfrachtet und mit einem belegten Brot in Barcelona laufen gelassen.

    Außerdem wird auch das Mittelmeer benutzt, um per Boot, auf die spanische Seite zu kommen. Am Mittelmeer entlang, ist ein Netzwerk aufgebaut, auf dem Flüchtlinge, in der überwiegenden Zahl junge, kräftige Neger, bis über die französische Grenze geschleust werden. Das ist in kleinen, abgelegenen Dörfern und Sammelpunkten in grenznahen Ortschaften zu beobachten. Einer ist immer da, dann kommt eine Gruppe, ein paar Tage später sind sie wieder weg.

    In einer Stadt, nahe der Grenze: Zuerst kommen die Männer, kurze Zeit später die Frauen, werden sofort schwanger. In drei Jahren drei Kinder. Die staatlichen Schulen: in der Mehrheit Migranten aus islamischen Ländern. Die enorme Zunahme ist auch während der Gebetszeiten ersichtlich. Waren es vor einigen Jahren nur 30 Männer, die in die Moscheen gingen (5 mal am Tag), sind es heute 150. Wie das zustande kommt, wer das organisiert und ob der Staat seine Hand darüber hält, es ist schwer, Antworten zu bekommen. Sicher ist: Die islamischen Mitbürger werden rasant schnell mehr und mehr.

  76. 113 AtemStockt
    Vielen Dank fuer Kommentar. Deckt sich vollkommen mit dem was man unschwer in Madrid, Barcelona beobachten kann. In Andalusien nehmen die Moslems auch vermehrt in den Doerfern Wohnsitz. In den span. Grosstaedten gibt es massierte Populationen von Negern. Diese angebl. Abschottung Spaniens ist nichts mehr als eine Projektion, welche mit dem Faktischen vor Ort uberhaupt nichts gemein hat. Es ist eine Illusion, welche die PP ihren rechten Waehlern vormacht. Derweil arbeitet die PP seit Dezennien auf Rechnung der Emire.

  77. Hier spricht ein hochintelligenter Mensch und trifft bei Merkel & Co. auf taube Ohren. Bundesregierung und ihre rot-grünen Gesinnungsgenossen wollen alle Notleidenden herholen, solange, bis Deutschland untergeht. Und bis dahin: Bitte keine Deutschland-Flaggen schwenken, schon gar nicht bei der EM!!!

  78. Bei den Umfragen muss man sehr vorsichtig sein. Die Zahlen werden bewusst lanciert (zumindest bei Umfragen, welche guardian u. Independent publizieren, beides linksliberale Pamphlete der eu Anbetung)um die Mobilisierung der Eu Anhaenger zu befluegeln. Gute Kunde aus England gibt es erst am Tag wo es definitiv fessteht, dass England aus dem Unheilsbund ausscheidet.

  79. #114 Pio Nono (14. Jun 2016 19:06)

    Danke, auch für Deinen Kommentar. Tut gut, einmal die eigenen Beobachtungen bestätigt zu bekommen.

    Für mich ist erschreckend, dass die Bevölkerung offiziell zu dieser Invasion KEINE Meinung hat, aber hinter vor gehaltener Hand…! FB: es gibt eine Pegida-Seite, der letzte Eintrag war vom März im letzten Jahr. Irgend wie werden, unter mir unerklärlichen Umständen, die Gegner schnellst möglich außer Gefecht gesetzt.

    In Katalonien ist die PP nicht ganz so stark vertreten, da sind es eher die Linken und Grünen. Egal welche Partei, alles ist für mehr Migration!
    Allerdings gibt es hier auch viele Andalusier, die noch immer PP wählen, egal, was diese Partei ab liefert.

    Außerdem ist es das erklärte Ziel des IS – Spanien so schnell wie möglich wieder unter Kontrolle zu haben. Dass die Vorfahren aus dem Land gejagt wurden, heizt die Sache noch an.

  80. Was mir auffaellt wenn ich in Spanien bin, dass die Bevoelkerung recht hilfsbereit gegenueber den Migranten sich verhaelt. Der Tenor lautet oft #die sind doch so arm dran u man muesse denen doch helfen# sowohl bei Alten oder Jungen. Die Jugend scheint ohnehin sehr links. Jedenfalls sind diese Debatten ^warum Spanien so wenige aufnimmt^ ueberhaupt nicht ernst zu nehmen. Wer das behauptet kennt nicht die Realitaet, das offenkundig Faktische in Spanien. Vielleich wenn man sich vom Helicopter in seinen compound in Marbella einfliegen laesst u. diesen nicht verlaesst kann man zu diesem Schluss kommen. Aber spaetestens beim abendl. Spaziergang faellt das auch dort sofort auf, dass dieses Abschottungsmaerchen mit der Wahrheit ueberhaupt nicht uebereinstimmt. Madrid u. Barcelona sind im uebrigen nicht weniger ueberfremdet als Paris, Rom, Mailand oder Berlin. Mir duenkt, dass einige Quartiere regelrechte Kasbahs mit allem was dazu gehoert verkommen sind. Und in Andalusien kaufen Araber die Gruende auf, dazu noch Maghrebiner, welche massivst dort seit Jahren schon praesent sind. Medien genauso pc gleichgeschaltet wie in D, A oder CH. Die PP ist keinen Deut besser als CDU CSU, sondern ihr spanisches Aequivalent.

  81. #31 gegenIslam (14. Jun 2016 13:02)
    In eigener Sache:
    Am helllichten Tag in der Innenstadt, ich habe es selbst gesehen: 8 Männer zwischen 18 und 40 Jahren, es sind Asylanten, umzingeln zwei 17 jährige Mädchen. Es ist kaum auszuhalten, so eng treiben diese Männer ihr Spiel, rechts und links und direkt von hinten, kein Millimeter Platz scheint zwischen den Mädchen und den Fremden. Die Mädchen lachen scheu, die Menschen außenherum können nicht erkennen, dass die Mädchen bedrängt werden, es sieht aus als gehörten sie zusammen. Ich habe mich nicht getraut einzugreifen, dazu fehlt mir der Mut. Ich habe so getan als würde ich die Polizei anrufen, ich glaube damit habe ich den Zweck nicht verfehlt. Den Fremden bin ich aufgefallen, ich telefonierte, deshalb drehten sich vier von diesen Typen nach mir um. Im Übrigen möchte ich noch betonen, dass zwei von denen wirklich gemein aussahen. Wenn es so im ganzen Land sein- kommt, dann Gnade uns Gott.

    ################

    Wo lebst du bloß. In einem abgelegenen Wolkenkuckucksdorf, und hast mal einen Ausflug in die große Stadt gemacht?
    Ich kann deine Aussagen fast nicht ernst nehmen, so naiv erscheint mir dein Post.

    Jedenfalls….man muss ja nicht selbst Superman spielen, aber seine Mitbürger ansprechen, dass da Mädchen bedrängt werden, das wird wohl drin sein.

    Meine Güte…ich bin doch etwas wütend, ehrlich gesagt. Was ist mit Stolz?
    Mit Ehrgefühl? Dass man da nicht laut wird, kann ich nicht nachvollziehen.

    Leider wird ja auch nicht klar, ob die Mädels dann da heraus kamen.

    Weißt du, was für ein verherendes Signal das ist, wenn diese Arschlöcher sehen, dass sie das unbehelligt tun können?

    Muss man denen so auf dem Silbertablett präsentieren, dass wir nicht zusammenhalten?
    Wir sind mehr, als die.
    Zzr Not auf die Fresse und dann natürlich nicht warten, bis die Polizei kommt.
    Wir sind denen kein Stück ausgeliefert.
    Wir liefern uns täglich in solchen Situationen selbst aus.
    Und andere mit.
    Keiner ist mehr bereit, Verantwortung zu übernehmen.
    Wie krank!

  82. @ #43 Scharnhorst-Nordstadt (14. Jun 2016 13:11):

    @ #29 gegenIslam
    Im Prinzip hast Du nichts gemacht. Und das ist das Problem.
    Solche bekommen von den Einheimischen keinen Satz heisse Ohren, weil wir die Selbstverteidigung verlernt haben. Die Polizei würde nichts weiter machen, als die Daten aufzunehmen. Selbst bei der Mitnahme passiert in dem Sinne nichts.
    Das Problem ist auch, hättest Du was gemacht (weil Du stark genug bist oder Helfer gefunden hättest) und die Täter hätten eben zurecht den Satz heisse Ohren bekommen, wäre die Sache von der Lückenpresse und den Linken wieder verdreht worden als rechtsradikaler Akt o.ä.
    Wir sind denen in dem Sinne schutzlos ausgeliefert. Weil die in Massen ihre Taten begehen und von den Linken, der Lückenpresse und selbst von der CDU geschützt werden.

    Der öffentlich-rechtliche Zeitgeist-Philosuff Richard David Precht sprach unlängst von uns als „post-heroischer Kultur“. Damit hat der Dummwaffler irgendwie recht gehabt, wenn er auch den Zustand auch goutiert…

    Der Kulturphilosoph Oswald Spengler hatte das Phänomen, das wir zur Zeit durchleben, in seinem Werk „Der Untergang des Abendlandes“ sehr treffend ausgedrückt: „Denn der Weltfriede – der oft schon dagewesen ist – enthält den privaten Verzicht der ungeheuren Mehrzahl auf den Krieg, damit aber auch die uneingestandene Bereitschaft, die Beute der andern zu werden, die NICHT verzichten. Es beginnt mit dem staatenzerstörenden Wunsch einer allgemeinen Versöhnung und endet damit, daß niemand die Hand rührt, sobald das Unglück nur den Nachbar trifft.“

    Als hätte er Multuikulti, Willkommensdiktatur und Islamisierung vorausgesehen!

  83. Und warum ist prof. Sinn diesmal bei den bilderbergern dabei?
    Also ich finde das komisch!

  84. Die Entdeckung der Neuen Welt durch Kolumbus 1492 war ein Glücksfall für Spanien. Im selben Jahr wurde Granada, der letzte Teil der Iberischen Halbinsel vom Islam befreit.
    So konnten die spanischen Truppen gleich weiter nach Amerika verschifft und dort eingesetzt werden.
    Es bestand somit keine Notwendigkeit, nicht mehr benötigte Soldaten, in die Zivilgesellschaft einzugliedern. Was normalerweise immer zu
    großen Spannungen im Inland geführt hätte.
    Durch diese Kontinuierlität läßt sich auch die schnelle Eroberung der Neuen Welt erklären.

Comments are closed.