qualistressRamadan, die Zeit, in der sich Muslime laut Islamic Relief „von den Sünden entfernen sollen, Gutes tun und sprechen sollen.“  Man bemerkt die muslimischen Bestrebungen, Gutes zu tun, daran, dass am Tag 14 der Nachtvöllerei bereits 852 Menschen bei 108 Attacken im Namen Allahs, des Barmherzigen, getötet wurden.

(Von spiderPig, PI-Nürnberg)

Aber Muslime müssen Khuffars nicht töten, um zu zeigen, dass sie präsent sind und ihre religiösen Sonderrechte einfordern. In der Nürnberger Sperberschule läuft anscheinend etwas schief im Umfang mit den Rechtgläubigen, so dass die Nürnberger Medien fragen mussten: „Schülerinnen im Ramadan zum Essen gezwungen?“

Vor dem inneren Auge taucht nun die furchtbare Vorstellung einer von Lehrkräften durchgeführten Zwangsernährung der an Händen und Füßen festgehaltenen Muslimas auf. Beim Weiterlesen erfährt man aber, dass  die 15jährige Mehtap Yücsel (Name geändert) im Prüfungsstress für ihren Quali steckt. Zur Erlangung des Abschlusszeugnisses gehört es anscheinend, einen Hauswirtschaftstest abzulegen. Die Schüler kaufen ein, kochen, abschließend gibt es ein gemeinsames Essen. An diesem Essen wollten sie und ihre Freundin nicht teilnehmen.

Von den Lehrkräften hagelte es dann laut Protokoll der beiden Muslimas respektlose Bemerkungen, wie:

„Ihr seid an einer christlichen deutschen Schule und wisst schon Wochen vorher, dass ihr heute eine Prüfung habt. Es ist Teil der Prüfung und eine Pflicht, am Essen teilzunehmen“ und „Ich akzeptiere den Islam erst, wenn in der Türkei Schweinefleisch gegessen wird“.

Wir können den Wahrheitsgehalt des Vorfalls an der Sperberschule nicht nachprüfen. Interessant ist in dem Zusammenhang nur, dass Yücsel eine Entschuldigung eingefordert hat. Von ihr war nicht zu hören, dass sie sich über eine Entschuldigung freuen würde. Nein, sie fordert! Yücsel muss auch keine Angst um ihre Note haben: Sie ist so oder so auf dem besten Weg, eine Fachkraft im Fordern zu werden.

Interessanterweise erfährt man anhand solcher Artikel, wie weit die Islamisierung bereits fortgeschritten ist: 90% der Schüler an der Sperberschule hätten einen Migrationshintergrund, 70% (!) seien Muslime.  Wir wünschen den 30% Nicht-Muslimen alles Gute!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

77 KOMMENTARE

  1. Die Schule gefällt mir, die ist so richtig deutsch.

    Ob da der zukünftige Kanzler von Deutschland, Herr Björn Höcke nicht mal Vertretungsunterricht gehalten hat und die Lehrer zum „rechten“ Glauben bekehrt hat?

  2. „Yücsel“ (Respekt – voll integrierter Vorname!) wird bestimmt „Fachkraft für die Herstellung kleiner Kopftreter und Hijabträgerinnen“ ..

    Allahu Sackhaar!

  3. Respekt vor anderen Religionen und Kulturen, den sie für sich selbstverständlich einfordern, ist nicht gerade eine der hervorstechendsten Eigenschaften des Islam.

    Lehrkräften, die mit solchen Forderasiaten zu tun haben, ist zu raten, das Problem geräuchlos bei der Benotung zu lösen, solange die Bunte Republik noch ihr Unwesen treibt.

  4. Sorry, ich meinte „Mehtap“ .. ist ja aber auch sowas von egal, wie die Kopfwindelträgerin heißt.

  5. Eine Idiologie aus offensichtlichen Lug und Trug

    die Pest und Cholera, Sand im Getriebe, Milliardenkosten an Kost/Logie/Kleidung/Taschengeld
    dem Steuerzahler kosten,
    alles fuer die Katz,

    die Qualifikationen, Sprachbarieren, Arbeitswilligkeit ist von Muslimen aus NO/Afrika erschreckend gering, sodass bei Tests fuer Arbeitsverhaeltnisse 85 % freiwillig, vorzeitig ausschieden.

    Bei wahrheitsgemaesser Bericherstattung der Medien waere die Bevoelkerung laengst auf die Barrikaden gegangen und haette das System Merkel / DDR2 gestuerzt, wie anno 1989

    Merkel / EU muessen weg, die Urheber der Massenislamisierung Westeuropas

  6. Ist schon schlimm, wenn man sich anpassen soll und es einfach nicht will. Hier gelten immerhin noch unsere Regeln …
    Zwar nicht mehr so richtig alle, aber daran arbeiten wir !!!

  7. Martin Luther hat die Türken als „als Gottes Rute und Plage“ bezeichnet. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  8. Moslems gehören einfach nicht in einem zivilisierten Land,denn die Muschlieme stecken geistig noch in der Vorsteinzeit.Basta!

  9. „Ihr seid an einer christlichen deutschen Schule und wisst schon Wochen vorher, dass ihr heute eine Prüfung habt. Es ist Teil der Prüfung und eine Pflicht, am Essen teilzunehmen“ und „Ich akzeptiere den Islam erst, wenn in der Türkei Schweinefleisch gegessen wird“.

    Höchstwahrscheinlich gelogen oder übertrieben.

    „Lehrkräfte“, mit so einer Einstellung, bleiben nicht lange an der Schule. Da reichen kleinste Abweichungen und die sind raus.

  10. Ich seh’s manchen Moslems an, daß ihnen das notorische Nachtfressen zuwider ist. Aber sie können’s nicht zugeben – der Gruppendruck ist zu stark.

  11. Gerade habe ich einen Pinguin im LIDL gesehen…Kuckte wie eine überfahrene Katze..die tat mir aufrichtig Leid, ehrlich!
    Schob die Karre hinter den Hahn, in volle Verkleidung.
    Da habe ich mir gedacht- Die arme Bekloppte!
    Nun..Wenn es Allah so will, da ist nichts zu machen.

    Die Frage ist:
    Taugt diese Montur auch für das Erobern von Mars, oder braucht man einige Kleinigkeiten noch dazu?

  12. Beim Ramadan kann man nicht von Fasten sprechen, weil sich die Surenhuren und Surensöhne abends dann die Bäuche völlen.

    Tatsächlich werden also nur die Mahlzeiten von Tag auf Nacht umgestellt.

    Jeder Ernährungswissenschaftler kann nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen angesichts dieses schädlichen Verhaltens. Der Körper wird nachts zum Gärfaß der unverdauten Nahrung, da Magen und Darm ruhen. Es entstehen Fäulnisgasse, die zunächst den Körper und dann die Nasen der Mitmenschen belasten.

    Der Ramadan ist nichts anderes als eine weitere Psychomaßnahme islamischer Angstpädagogik, sowie das fünfmalige Beten aus der Paranoia und dem Kontrollwahn Mohameds resultiert. Seine Gefährten mussten zu jeder Tag und Nachtzeit antreten und Rechenschaft ablegen weil der durchgeknallte Mohammed voller Ängste war.

    Ein Leben lang soll der Moslem streng reglementiert und überwacht werden, weil ihm dann die Höllenqual erspart bleibt. Deshalb sind dies Islamroboter auch ein Leben lang angespannt und hochagressiv.

    Dieses kranke Sozialverhalten passt nicht in eine zivilierte westliche Gesellschaft. Auch deshalb gehört der Islam nicht zu Deutschland.

    Bei Scientology werden solche Psychomanipulationen angeprangert beim Islam gefeiert. Krank.

  13. Ramadan bedeutet auch, dass 3jährige gegen 21:00 unbeaufsichtigt auf der Straße herum laufen und eine kleine Intifada folgt:

    http://www.derwesten.de/staedte/hagen/kind-von-auto-erfasst-schaulustige-belagern-die-strasse-id11931535.html

    In Hagen wurde am Sonntagabend ein dreijähriges Kind von einem Auto erfasst. Schaulustige behinderten die Rettungskräfte bei ihrem Einsatz.

    In der Kniestraße in Hagen hat ein Autofahrer am Sonntagabend ein Kind angefahren. Ersten Informationen der Polizei zufolge war der Fahrer gegen 20.45 Uhr auf der Kniestraße in Hagen-Eilpe unterwegs, als plötzlich ein dreijähriger Junge auf die Fahrbahn lief.

    Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Kind. Bei dem Unfall wurde es verletzt. Der Junge wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nicht.

    De Polizei musste weitere Einsatzkräfte zur Unfallstelle anfordern, weil Anwohner aus ihren Häusern kamen und die Straße belagerten. Erst durch die hohe Polizeipräsenz konnten die Schaulustigen zurückgedrängt werden.

  14. Ramadan bedeutet auch, dass mangels Aufsichtspflicht der Eltern tragische Unfälle von Nichtschwimmern passieren und die Angehörigen nun Umzäunungen von Teichen fordern, die seit Jahrhunderten zum Dorfbild gehören:

    http://www.hna.de/lokales/schwalmstadt/neukirchen-knuell-ort305288/neukirchen-keine-neuen-erkenntnisse-fall-ertrunkenen-geschwister-6502614.html

    Weiterhin werden Zeugen gesucht, die die Kinder am Samstagabend noch gesehen haben könnten. Die drei ertrunkenen Geschwister im Alter von fünf, acht und neun Jahren waren am Samstagabend tot aus dem frei zugänglichen Teich im Ortsteil Seigertshausen geborgen worden. Schon am Wochenende sprachen die Ermittler von einem Unglück und schlossen ein Fremdverschulden aus. Den Angaben zufolge hatte der elf Jahre alte Bruder seine Geschwister zunächst gesucht und den Fünfjährigen im Wasser entdeckt. Daraufhin alarmierte er Menschen aus der Nachbarschaft.

    In dem 700-Einwohner-Dorf verbreitete sich am Montag die Information, dass die Kinder möglicherweise schon am Mittwoch nahe einer Moschee in Saarbrücken beigesetzt werden sollen.

    ….

    Die Stadt Neukirchen ist Eigentümerin der Teichanlage mit Grillstation und Hütte. Olbrich ließ es offen, ob das bis zu 1,50 Meter tiefe Gewässer nunmehr gesichert werden muss, wie es Familienmitglieder der umgekommenen Kinder bereits gefordert hatten. Olbrich gab jedoch zu bedenken, dass Gewässer in und in der Nähe von Ortschaften nichts Ungewöhnliches seien. Im Stadtgebiet von Neukirchen gebe es etwa den Rückershäuser Fischteich. In vielen Kurparks seien Seen und Teiche zu finden. „Ich will der Diskussion nicht vorgreifen, natürlich gibt es jetzt ein Problembewusstsein“, sagte der Verwaltungschef.

  15. Ich habe zwei Gymasiallehrer in meinem Bekanntenkreis, die über solche Vorfälle nur ein müdes Lächeln haben. Sie sagen ganz offen, dass sie muselmanischen Schülern unabhängig von ihrem Leistungsstand eine 2- bis eine 2 in allen Fächern geben. Sie wollen sich einfach die Anmaßung muselmanischer Eltern ersparen, die generell gute Noten für ihre Talente fordern. Damit verlagern sie allerdings die mangelnde Studierfähigkeit bzw. Ausbildungsfähigkeit ihrer Kinder auf die Hochschulen und Betriebe, die im guten Glauben davon ausgehen, dass die Schüler bildungsfähig sind.
    ———————————————
    Die Bundesregierung verschleiert Höhe der Flüchtlingszahlen:

    http://www.focus.de/politik/videos/117-723-statt-205-929-fluechtlinge-um-seehofer-zu-beruhigen-bundesregierung-verschleiert-hoehe-der-fluechtlingszahlen_id_5649989.html

  16. Es wird der Tag kommen wo die Ferien und Prüfungen verlegt werden zu Gunsten der Neubürger und Christliche Feiertage gestrichen werden wie der Buß und Bettag. Ohje nächstes Jahr 400 Jahre Luter ob der das weiß??

  17. Ich akzeptiere den Islam niemals, selbst wenn in der Türkei wieder Kirchen gebaut werden dürfen. Diese rassistische Vernichtungsreligion ist das Ende des Anstandes:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  18. Diese rotz-dämlichen Politiker wollen uns noch immer weiß machen, dass dieser Todeskult Islam so friedlich und tolerant ist. Am Arsch!

    „Allahu Akbar“ – Gott ist größer – „du lebensunwertes Leben musst vernichtet werden!“

    Klar machen? Interessiert doch diese moslemischen Asylanten einen Schei… was Ungläubige ihnen Klar machen wollen. Sie wissen doch genau, das sie nicht ausgewiesen werden und noch von diesen naiven Dummgutmenschen gepampert werden.

    „Deshalb ist es wichtig, Zuwanderern klar zu machen: Das sind nicht nur Rechte, die die Menschen hier haben, sondern man macht sich strafbar, wenn man diese Rechte verletzt.“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Homosexuelle Flüchtlinge

    „Schwule werden wie Sklaven gehalten“

    Homosexualität – bei wenigen Thema prallen offene Gesellschaft und traditionell islamische Vorstellungen so krass aufeinander wie bei diesem. Mit der Flüchtlingskrise verschärfen sich Konflikte. Es kommt zu Gewalt.

    Der Angriff kam wie aus dem Nichts: Als ein homosexueller Flüchtling in einer Unterkunft in Köln über den Flur ging, riss ein Mitbewohner aus Marokko eine Tür auf und ging mit einem Messer auf den Mann los. „Allahu Akbar“ – Gott ist größer – habe er gerufen und dem fliehenden Mann hinterher geschrien „du lebensunwertes Leben musst vernichtet werden!“ Der Angegriffene konnte sich retten. Die Polizei hat später das Messer gefunden und den mutmaßlichen Täter festgenommen. Jetzt laufen die Ermittlungen.

    http://www.n-tv.de/politik/Schwule-werden-wie-Sklaven-gehalten-article17978166.html

    Diese unerwünschten Moslems werden unsere Gesellschaft zerstören wenn wir uns nicht bald gegen diese Invasoren wehren.

  19. Na, dann werden die Siegermächte wohl bald die Sperberschule zum „Nürnberger Tribunal reloaded“ umgestalten und die Lehrer ihrer gerechten Strafe zuführen.

  20. #15 FaschISLAM (20. Jun 2016 18:19)
    Beim Ramadan kann man nicht von Fasten sprechen, weil sich die Surenhuren und Surensöhne abends dann die Bäuche völlen.

    Tatsächlich werden also nur die Mahlzeiten von Tag auf Nacht umgestellt.

    Jeder Ernährungswissenschaftler kann nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen angesichts dieses schädlichen Verhaltens. Der Körper wird nachts zum Gärfaß der unverdauten Nahrung, da Magen und Darm ruhen. Es entstehen Fäulnisgasse, die zunächst den Körper und dann die Nasen der Mitmenschen belasten.

    Der Ramadan ist nichts anderes als eine weitere Psychomaßnahme islamischer Angstpädagogik, sowie das fünfmalige Beten aus der Paranoia und dem Kontrollwahn Mohameds resultiert. Seine Gefährten mussten zu jeder Tag und Nachtzeit antreten und Rechenschaft ablegen weil der durchgeknallte Mohammed voller Ängste war.

    Ein Leben lang soll der Moslem streng reglementiert und überwacht werden, weil ihm dann die Höllenqual erspart bleibt. Deshalb sind dies Islamroboter auch ein Leben lang angespannt und hochagressiv.

    Dieses kranke Sozialverhalten passt nicht in eine zivilierte westliche Gesellschaft. Auch deshalb gehört der Islam nicht zu Deutschland.

    Gute Analyse, genau so ist es! Einfach ungesund wie alles im Islam.

    Der eigentliche Trick, die absolute Unterwerfung im Islam gelingt mit der Ausschaltung allen Zweifels, ohne dass man irgendwas glauben muss oder gar sollte.

    Deutlich wurde mir dies mit diesem Schock-Buch, geschrieben von einem Muslim:

    https://www.amazon.de/2084-Ende-Welt-Boualem-Sansal/dp/3875363213?ie=UTF8&ref_=cm_cr-mr-img

    „Der Mensch hatte so aufgehört, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, nur Yölah (=Allah) kann das und erledigt es für einen. Dabei bediente er sich eines gewaltigen Tricks: man sollte ABER nicht WIRKLICH glauben, das könnte nämlich auch irren lassen, und zu einem anderen Glauben führen. Man griff im Denkapparat perfide VORHER zu: verbietet Euch lediglich zu zweifeln und wiederholt, dass meine Wahrheit einzig und gerecht ist.

    Mit diesem Kunstgriff wurde die Heuchelei angestachelt, viel radikaler und direkter den echten Gläubigen kennzeichnend, untermauert durch Tausende von Anleitungen von der Geburt bis zum Tod, vom Morgen bis zum Abend, in der Nacht: endlos wiederholte Gesten, Unterwerfungen und Worte schalten den Verstand aus und prägen den hoffenden, ewig im Zwischenzustand befindlichen Menschen auf der unmittelbaren Stufe zur völligen Glückseligkeit.“

  21. #19 Athenagoras (20. Jun 2016 18:30)

    Ich habe zwei Gymasiallehrer in meinem Bekanntenkreis, die über solche Vorfälle nur ein müdes Lächeln haben. Sie sagen ganz offen, dass sie muselmanischen Schülern unabhängig von ihrem Leistungsstand eine 2- bis eine 2 in allen Fächern geben. Sie wollen sich einfach die Anmaßung muselmanischer Eltern ersparen, die generell gute Noten für ihre Talente fordern. Damit verlagern sie allerdings die mangelnde Studierfähigkeit bzw. Ausbildungsfähigkeit ihrer Kinder auf die Hochschulen und Betriebe, die im guten Glauben davon ausgehen, dass die Schüler bildungsfähig sind.

    Das Murat-Abitur sollte in Berlin kein Probläm sein:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156370855/Diese-Aufgabe-sollen-in-Berlin-Zehntklaessler-loesen.html

    Diese „Aufgabe“ sollen in Berlin Zehntklässler lösen

    War die zentrale Mathematikprüfung in Berlin für die 10. Klassen zu leicht? Dieser Meinung sind Pädagogen. Und auch Bayern ist empört. Eine Frage können normalerweise schon Achtjährige beantworten.

    …..

    Eine Aufgabe ärgerte die Berliner Lehrer am meisten. Sie sei viel zu einfach und Niveau der dritten Klasse. Die Schüler sollten die aus den Ziffern 2, 3 und 6 größtmögliche dreistellige Zahl bilden und das Ergebnis aufschreiben: 632

    632, war da nicht was? 🙂

  22. Deutsche Schule – Deutsche Regeln. So isses richtig und nicht anders ! Die Islam Kriecherei muss ein Ende haben.

  23. Am Samstag waren wir in Hannovee shoppen
    Dabei meiden wir die Kopftuchregionen der Innenstadt
    Trotzdem hab ich an 4 Orten 8 Kopftücher gesehen die in Gaststätten saßen und gegessen haben + begleitgeschwader
    Alles junge Frauen/ Jugentliche 15-20 Jahren
    Die tragen das Kopftuch doch nur zur Show und abgrenzung

  24. Weil dieser Ramadan so eine unserer Kultur entgegengesetzte Praxis ist,
    bei dem schon das Wort fasten auf dem Kopf gestellt wird,
    deren Praktiken jeder gesundheitlichen oder aerztlichen Meinung entgegenstehen,

    also tags ueber fasten (wers glaubt wird seelig) dafuer Nachts umso mehr hineinfressen,

    gehen so viele Politiker aus Bund, Laender, Gemeinden aller Parteien, um beim Fastenbrechen sich zu erniedrigen, in Hockstellung am Fressen teilzunehmen.

    Mich wuerde allein die Gesellschaft der Muslime anwidern, war noch nie in einer Doenerbude, werde auch keine jemals betreten.

  25. #19 Athenagoras (20. Jun 2016 18:30)
    Ich habe zwei Gynasiallehrer in meinem Bekanntenkreis, die über solche Vorfälle nur ein müdes Lächeln haben. Sie sagen ganz offen, dass sie muselmanischen Schülern unabhängig von ihrem Leistungsstand eine 2- bis eine 2 in allen Fächern geben. Sie wollen sich einfach die Anmaßung muselmanischer Eltern ersparen, die generell gute Noten für ihre Talente fordern. Damit verlagern sie allerdings die mangelnde Studierfähigkeit bzw. Ausbildungsfähigkeit ihrer Kinder auf die Hochschulen und Betriebe, die im guten Glauben davon ausgehen, dass die Schüler bildungsfähig sind.

    Ich habe es in diesem Blog schon mehrfach geschrieben, was an der UNI Hamburg an Studenten angeschwemmt wird. Es ist für normale Leute nicht mehr nachzuvollziehen. Zwischenzeitlich habe ich den Eindruck, dass das letzte Bollwerk des universitären Niveaus der Übergang in den Masterstudiengang ist. Auf den Abschluß Bachelor kann man mittlerweile schon fast pfeiffen.

    Nun ja, wir werden uns dem Niveau der Universitäten in Mali oder Gabun nähern. Wenn dann nur noch solche Flachpfeiffen an der UNI produziert werden kann sich jeder ausrechnen, wo die Volkswirtschaft hingeht und dass der Wohlstand der Gesellschaft in den Orkus gespült wird.

  26. stellt sich mir die Frage, ob diese Sperberschule in Nürnberg eine Schule mit Courage und ohne Rassismus ist, wie diese Schulen neuerdings alle so schön genannt werden wollen, und ob die Lehrer heimlich die AfD wählen würden, im übrigen würde ich diesen Satz

    Wir wünschen den 30% Nicht-Muslimen alles Gute!

    unterschreiben

  27. Na da hat die Bückbeterin ja noch Glück gehabt, dass die Schule nicht in der Oberpfalz steht. Dort hätte sie nämlich Bekanntschaft machen können mit Spezialitäten wie „Saures Lüngerl“ oder Kalbsbries oder Milzwurst. Jaja, die Innereien haben schon was für sich. Habe ich schon erzählt, dass ich ein großer Fan von Innereien in der Küche bin? Z.b. Bierchen, nur gut, wenn sie nicht zu stark gewässert sind, sowas kriegen nur die Franzosen hin. Oder eine Spezialität aus der norditalienischen Jagdküche, frischer Wildschweindarm. Die Fiecher werden im Winter mit Kartoffeln angemästet, geschossen und der noch frische Darm mit den anvertrauten Erdknollen über ein Feuer gebraten. Hamm, lecker! Die Surenfrau kann auch von Glück sagen, dass keine Vietnamesin im Kurs war. Balut, angebrütetes Entenei ist eine Delikatesse, wenn auch optisch gewöhnungsbedürftig (googelt mal balut).
    Na schön Würgegefühle bei dem einen oder anderen?
    Nein wirklich, liebe PI, man kann keinen Menschen zwingen, etwas zu essen, was er nicht mag, ungeachtet von Religion u.ä. Gedöns. Da helfen auch keine DÄMLICHEN Prüfungsbedingungen. Thema des Beitrags für Islamkritik leider verfehlt!

  28. P.s. Es muss natürlich Nierchen heißen. Ein Bierchen passt aber ganz gut dazu.

    Nichts für Ungut, ich genehmige mir jetzt eins!
    Prost?

  29. Ramadan-fasten-fressen-saufen-kotzen-ficken-fasten….

    Zwischedurch mal Köppe abschneiden oder Schwule umnieten.

  30. Auch wir Christen kennen eine Fastenzeit. ABER es musste noch niemals in der Schule oder am Arbeitsplatz Rücksicht auf fastende Christen genommen werden! Das ist einer von 100 Gründen, warum der Islam NICHT zu Deutschland und NICHT zu Europa gehört!!!

  31. Es hat keinen Zweck. Deutsche und Türken/Araber/Afrikaner etc. können nicht zusammen leben. Wenn wir das nicht akzeptieren, werden wir dafür bald einen hohen Preis bezahlen.

  32. #32 afd-sympathisant (20. Jun 2016 18:50)

    #19 Athenagoras (20. Jun 2016 18:30)
    Ich habe es in diesem Blog schon mehrfach geschrieben, was an der UNI Hamburg an Studenten angeschwemmt wird. Es ist für normale Leute nicht mehr nachzuvollziehen. Zwischenzeitlich habe ich den Eindruck, dass das letzte Bollwerk des universitären Niveaus der Übergang in den Masterstudiengang ist. Auf den Abschluß Bachelor kann man mittlerweile schon fast pfeiffen.

    Kann ich bestätigen. Ab und zu diskutiere ich mit Bachelor-Absolventen. Den meisten, es gibt Ausnahmen, gehen eine kritische Denkweise und ein Schauen über den Tellerrand ziemlich ab. Die halten Deduktiv für einen Fachbegriff aus dem Tantra und Induktiv, na was wohl. Von Wissenschaftsphilosophie will ich gar nicht reden, geschweige von den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens (s.o.)
    Schuld ist imho ein übertriebene Verschulung der Studiengänge an den Unis. Da geht’s nur um Auswendigpauken, nicht mehr um BEGREIFEN. Linkes Ohr rein, rechtes Ohr raus!
    Nach dem Zusammenbruch des Systems ist Bildungspolitik ein Riesenarbeitsfeld, das wieder in Ordnung gebracht werden muss.

  33. 90% der Schüler an der Sperberschule hätten einen Migrationshintergrund, 70% (!) seien Muslime. Wir wünschen den 30% Nicht-Muslimen alles Gute!

    Bei denjenigen, die anschließend erfolgreich eine Ausbildung absolvieren, drehen sich die Verhältnisse.

  34. #26 Cendrillon (20. Jun 2016 18:37)

    PS
    Auf Nano gerade Negerfischen mit der Sea Watch

    Wo ist eigentlich U96, wenn man es mal braucht?

  35. +++ VIDEO: Kulturbereicherung durch Messerschmiede-Fachkraft aus Nahost +++

    Am hellichten Tage in Berlin, am Alexanderplatz: Asylbewerber sticht zwei weiteren Asylbewerbern (Afghanistan, Pakistan) mehrmals ein Messer in den Rücken.

    Nach Angaben der Polizei sind gegen 19 Uhr zwei Flüchtlinge von bislang Unbekannten schwer verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen sind ein Afghane (17) und ein Pakistani (26) mit einer sechsköpfigen Gruppe Araber in Streit geraten. „Nach unseren Ermittlungen ging es um eine Frau“, so der Sprecher. Ein etwa 20-Jähriger habe ein Messer gezogen und verletzte den 17-Jährigen am Bauch und den 26-Jährigen am Rücken. Danach flohen die Angreifer. Die Fahndung nach den Tätern im Nahbereich wurde ergebnislos abgebrochen

    Quelle und Video: http://www.bz-berlin.de/tatort/mann-am-alexanderplatz-niedergestochen-augenzeuge-filmt-die-tat

  36. #34 Drobo (20. Jun 2016 18:57)

    Thema verfehlt. Setzen – Sechs, du Putin-Troll!

  37. #19 Eurabier (20. Jun 2016 18:30)

    Ramadan bedeutet auch, dass mangels Aufsichtspflicht der Eltern tragische Unfälle von Nichtschwimmern passieren und die Angehörigen nun Umzäunungen von Teichen fordern, die seit Jahrhunderten zum Dorfbild gehören

    Nicht nur. Eine gewisse Gefahrenkompetenz gehört allemal dazu. Hier werden idR jedem beigebracht, dass Wasser keine Balken hat, Feuer heiss, Eis brechen kann und Messer verletzen können. Ist halt eine Erziehungssache. Aber was soll man schon von einer „Kultur“ erwarten, die Leute hervorbringt, die Kinder als Schutzschilde missbrauchen.

    https://www.youtube.com/watch?v=f0CF9c8B_3M

    Muslim refugees tears are nothing but liquid PR.

  38. In der NN hörte sich das so an, als ob die mit Waffengewalt zum Essen gezwungen worden wären.
    Wo liegt das Problem, wer an der angesagten Prüfung nicht teilnimmt, kriegt nen Sechser und gut ists.
    Heute auch wieder was, von welcher Schule bzw Verein stand nicht dabei, ist auch völlig unnötig. Bei nem Fussballspiel gabs eine Schlägerei, so heftig, dass auf den Kopf eines am Boden liegenden eingetreten wurde.
    Um zu wissen, wer dafür verantwortlich ist, brauch ich weder den Namen des Vereins, noch den der Schläger (Spieler) zu wissen. Es ist klar, dass das nicht der Paul oder Jürgen zu verantworten hat.

    #20 Athenagoras; Beide Zahlen sind schamlos gelogen. Im Januar wurde in den NN behauptet, es kämen jeden Tag bloss 1000 Leute. 2 Tage später wude hier ein Bericht aus Passau verlinkt in dem (vermutlich PNP) davon gesprochen wurde, dass allein in Passau jeden Tag 2500 ankommen. Von diesen Grenzübergängen gibts geschätzt etwa 6 Stück, was pro Tag allein 15.000 ausmacht. Österreich hat wimre Mitte Februar die Grenzen dicht gemacht.
    D.h. bis dahin kamen etwa 650.000 über die Grenze. Danach wurdens zwar deutlich weniger, aber es ist vollkommen unglaubwürdig anzunehmen, dass da weniger wie 500 täglich kamen und immer noch kommen.

    #27 Eurabier; 3.Klasse, aber Mathe Leistungskurs in Bärlin oder wahlweise Brämen.
    In Bayern und nem Teil der Tätterä (ich vergess immer, wie das eine Land heisst, das so gut oder besser wie Bayern ist) schaffen das schon 8jährige Grundschüler.

    #34 dwarsdryver; Wie ich schon mehrfach sagte, wer an der Prüfung nicht teilnimmt, kriegt nen Sechser und gut. Und ob der die dasjenige etwas nicht mag oder nicht ist komplett irrelevant. Ich bin überzeugt davon, dass die keinen Schweinsbraten oder Schweinswürstl kochen sollten. Heutzutage läuft das, hab ich mir sagen lassen so, es wird für jeden Schüler ein Gericht ausgesucht und dann wird gelost, wer was macht.

  39. Die Rücksichtnahme-Forderungen, Halal-Tierquälfraß für Kindergärten, Schulen, Mensen, Kantinen verlangen, Schächten u. Beschneiden einfordern, Kopftuchtragerei usw. gehört korankonform zum islamischen Herrenmenschengebaren u. zur Islamisierung: 3;110 + 9;71

    Wie jetzt, müssen 15-Jährige zwingend fasten?

    Während der Regelblutung eh nicht, weil da die Gebete ungültig seien u. daher die Hölle voller Frauen, laut Mohammed. arrayyana.wordpress.com/2010/11/16/warum-werden-in-der-holle-mehr-frauen-als-manner-sein/

    Versäumte Fastentage dürfen nachgeholt werden:
    http://www.islamweb.net/ramadanG/index.php?page=fatwalisting&vPart=196
    Der Islam/Allah ist grausam zu seinen Anhängern, doch es gibt auch Milde für Menschen*, also Muslime; sie dürfen sogar Innereien, Blutwurst u. Schweinernes essen:

    Koran 5;3 „Wer sich vor Hunger/in einer Hungersnot/Zwangslage gezwungen findet, etwas Verbotenes zu essen, ohne vorsätzlich eine Sünde zu beabsichtigen, dem wird Allah verzeihen“

    ++++++++++++++++++

    „Ungläubige“(Inkl. Juden u. Christen) seien *keine Menschen, laut Allah, Mohammed u. Koran, sondern schimmer als Tiere, wie Vieh oder Hunde:
    Koran 8;22 + 8;55 + 19;86 + 25;44 + 2;171 + 7;179 + 7;176(wie Hunde).

  40. Ist wohl ähnlich wie in Pforzheim: Hier haben mittlerweile über 80 Prozent aller Unter-10-Jährigen einen muslimischen Hintergrund. Dass die Zukunft der ehemaligen Goldstadt Ayhan, Ayse und Scharia heißt, liegt klar auf der Hand. Da kann man nur noch hoffen, dass der Pleitegeier früher zuschlägt, und diese völlig verdreckte, marode, überfremde und überschuldete Sche!ßkommune endgültig in den Anus fährt!

  41. Auf Reisen und im Falle beruflicher Pflichten muß ein Moslem nicht fasten. Die mohammedanischen Fußballer bei der EM in Frankreich tun es auch nicht. Sie dürfen das Fasten zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Nur eine Anmeldung beim zuständigen Imam ist notwendig.
    Da ist Allah barmherzig und verzeihend….
    Das Theater um die Schülerinnen ist einfach nur abstoßende politische Propaganda. Vermutlich vom örtlichen Ditib-Agenten angestachelt.

  42. „Ich akzeptiere den Islam erst, wenn in der Türkei Schweinefleisch gegessen wird“

    Genau das ist der Punkt und genau das stört mich schon seit jeher am Islam. Wir sollen den Islam, die Muslime, ihre Bräuche, ihre Sitten und ihre Traditionen immer respektieren und akzeptieren. Aber in deren islamischen Heimatländern akzeptieren sie nichts, absolut gar nichts !!!!! wenn es nur einen Millimenter vom islamischen Glauben abweicht. Wir erlauben Muslimen in Europa tausende Moscheen und Gebetsräume zu errichten. Wir erlauben ihnen ihre LIES! Aktionen und die uneingeschränkte Verbreitung ihres Glaubens auf unserem Territorium. Umgekehrt gestatten sie uns aber nicht das gleiche in deren Heimatländern. Wie wäre es, wenn wir mal anfragen, hunderte christliche Kirchen im arabischen Raum bauen zu wollen? Oder vielleicht auch Missionare und Priester dort hinschicken, welche dann kräftig die Werbetrommel für unseren christlichen Glauben rühren? Das Thema geht dann noch weiter über die Akzeptanz von Homosexuellen, eine demokratische Staatsordnung, die Gleichbehandlung von Frauen, ein selbstbestimmtes Leben Andersdenkender ohne dass man ins Gefängnis gesteckt und mit Peitschenhieben bestraft wird usw. Und mal ehrlich: Habt ihr jemals einen hier lebenden Türken, Araber, Marokkaner, Afghane, Iraker, Tunesier oder sonstigen Moslem sich beklagen hören, wie schade er es findet und wie traurig er ist, dass man uns Europäern in seinem Heimatland nicht die gleichen Rechte zugesteht, wie wir es mit seinen Landsleuten bei uns tun? Nein? Und warum nicht? Weil diese Leute nichts Unrechtes daran finden und es für ganz normal halten. Unsere Toleranz, auf die viele von uns sich so viel einbilden, ist für diese Typen ein Zeichen der Schwäche. Sie halten uns für dumme, naive, humanistische Pazifismus-Träumer ohne Rückgrat. Und ganz ehrlich: In dem Punkt haben sie recht.

    Wir erlauben denen alles.
    Sie erlauben uns nichts.

    Keine Toleranz mit Intoleranten

  43. Kleiner Nachtrag: Bei den Nürnberger Nachrichten handelt es sich mitnichten um unabängigen Journalismus, sondern eher um so etwas wie die „Franken-Prawda“.

  44. Das UNHCR meldet zum „Weltflüchtlingstag“:

    Das bedeutendste Herkunftsland für Flüchtlinge, die ins Ausland gingen, war Ende 2015 den Angaben nach Syrien mit 4,9 Millionen Frauen, Männern und Kindern. Danach folgen Afghanistan mit 2,7 Millionen Flüchtlingen und Somalia mit 1,1 Millionen.

    Wikipedia meint:

    Syrien: Etwa 74 Prozent der Bevölkerung sind sunnitische Muslime

    Afghanistan: Das Land ist seit 2004 eine islamische Republik

    Die Bevölkerung Somalias gehört zu fast 100 % dem sunnitischen Zweig des Islam an

    Noch Fragen?

  45. #43 dwarsdryver (20. Jun 2016 19:35)

    Wo ist eigentlich U96, wenn man es mal braucht?

    In Neu-Schwabenland.

  46. #56 Altenesch (20. Jun 2016 20:31)

    Und hier ein dämlicher weißer Hipster – so dämlich, daß man schon Umerziehungsgedanken hegt.

    Das Schundblatt „Die Zeit“ mit diesem Gedankenmüll:

    Dieser Pennner wird sich irgendwann noch wünschen, dass ihm weiße Hetero-Männer seinen linken Arsch retten…

    Außerdem: Ja, lasst uns endlich wieder gefährlich sein! Was war schlecht daran, dass der Rest der Welt die militärische Schlagkraft und eiserne Disziplin der Deutschen gefüchtet hat? So wie jetzt geht es jedenfalls nicht mehr weiter. Wir können kaum noch unsere Kinder und Frauen schützen.

  47. Nun ist mir auch klar, warum LehrerInnen bei Musel m/w den gleichen Status wie die lasche Polizei inne hat.
    O Respekt und auf der Nase rumtanzen lassen…..na denn mal viel Spaß, wenns bis in die Rente mit 75 noch so oder schlimmer weiter geht!

    Im Übrigen: Respekt muss man sich VERDIENEN!

    Man kann sich das Leben entweder schwer oder leicht gestalten…..diese Gruppen wollen es offenbar auf die Harte Tour!

  48. Offensichtlich wird die Abneigung gegen Muslime und Islam größer. In Europa werden konservative Parteien immer stärker und auch in den USA fangen die Bürger an, sich zu wehren.

    Und das ist GUT so !

  49. #50 Jens Eits; Es geht schon los in der Türkei, vielleicht inkl. Malaysia noch der säkulärste Islamstaat. Da kriegst als Nichttürke noch nicht mal ein Bankkonto. Wobei bei der Inflationsrate es eh gescheiter ist, sich das verdiente gleich auf Kralle auszahlen zu lassen und schnellstmöglich umzusetzen.

    #52 Horst_Voll; Also wenn schon, dann Mittelfranken-Prawda. Soviel PC muss sein.
    Für Ober-, Unterfranken sind andere (Un)Wahrheitspresseerzeugnisse zuständig.

    #54 Fensterzu; Ja Syrien 4,9 Mio Frauen?
    Völliger Quatsch mit Sosse: Männer, Kinder und Frauen, so stimmts.

  50. Da hätte uns der dicke Siggi gar keinen größeren Gefallen tun können, als heute zu verkünden….

    Die SPD will ein mitte-links Bündniss.

    Ich bin ja kein politischer Berater, aber ich fürchte, die immer noch hart arbeitende Bevölkerung, gerade in der Industrie, also ehemalige SPD-Wähler, wird das nicht so gefallen.

    Danke Siggi

  51. #55 Stefan Cel Mare (20. Jun 2016 20:28)

    #43 dwarsdryver (20. Jun 2016 19:35)

    Wo ist eigentlich U96, wenn man es mal braucht?

    In Neu-Schwabenland.

    Bei Neuschwabenland handelt es sich doch um eine küstennahe Region am Südpol in Ostantarktika.

    Auch dort wird dem Negerfischen nachgegangen?

    Ich bin nachhaltig beeindruckt.

  52. Mir wird nur noch schlecht,wenn ich die unverschämten Forderungen nach irgendwelchen Sonderbevorzugungen und Extrawürsten von diesen Kopftuchträgerinnen höre.Schwirrt alle ab,nach Hause,da dürft Ihr dann wahrscheinlich nicht einmal eine Schule besuchen!Alle raus,denen es nicht paßt!

  53. #62 uli12us (20. Jun 2016 20:48)

    #52 Horst_Voll; Also wenn schon, dann Mittelfranken-Prawda. Soviel PC muss sein.
    Für Ober-, Unterfranken sind andere (Un)Wahrheitspresseerzeugnisse zuständig.

    Man muss Gott für alles danken,
    sogar für Unter-, Ober-, Mittelfranken.

  54. #20 Athenagoras   muselmanischen Schülern unabhängig von ihrem Leistungsstand eine 2 …

    Von albanischen Eltern habe ich mitbekommen, wie sie den Lehrern ihrer Kinder bei „schlechten“ Zensuren in die Scheiben geschossen haben.
    Das war allerdings nicht in Deutschland. Jetzt haben wir die Bereicherung und es ist so lustig bunt geworden.

  55. Wie, wurden Schulferien und Prüfungszeiten noch nicht in den islamischen Kalender integriert?
    Dafür ist doch der Integrationsrat da.
    Also, ran an die Arbeit!
    :mrgreen:

  56. „…Gutes tun …“

    Das Verhalten von Mohammed definiert für einen Muslim, was „gut“ ist.
    Mohammed hat Ungläubige und Kritiker getötet.
    Also ist es für einen Muslim „gut“, Ungläubige und Kritiker zu töten.
    Es gibt allerdings eine Einschränkung: es soll dann getötet werden, wenn Muslime militärisch überlegen sind.
    Das sieht man gut bei der IS, in Nord-Nigeria usw.

    Wenn BabyDschihad, ForderungsDschihad, AsylinvasionsDschihad, UnterwanderungsDschihad und IntegrationsratDschihad so weiter geht, wird dies muslimisch-„Gute“ auch bald in Deutschland umgesetzt.

    Je früher wir erfolgreich dagegen ankämpfen, umso weniger Blutvergießen wird es geben.

  57. „Interessanterweise erfährt man anhand solcher Artikel, wie weit die Islamisierung bereits fortgeschritten ist: 90% der Schüler an der Sperberschule hätten einen Migrationshintergrund, 70% (!) seien Muslime. Wir wünschen den 30% Nicht-Muslimen alles Gute!“

    Denke mal, dass „die 30% Nicht-Muslime“ ihren Weg machen werden!
    Bei den 70% Muslimen an der Schule sieht´s schon trauriger aus.
    Wir wissen ja, dass ein Großteil von denen Hauptschulabschlüsse oder Qualis nicht schaffen kann und direkt von der Schulbank in den steuerfinanzierten Rentier-Status übergeht, wobei uns die Multikulti-Ideologen vorlügen, dass Nullnummern wie oben beschriebene Mehtap Yücsel „irgendwann einmal“ als Rentenzahler in Erscheinung treten „könnten“.
    Tun sie natürlich nie, und ausser Kopftuchmädchen (Sarrazin) und testosterongelenkte Dschihadisten und Intensivtäter in die Welt zu setzen, wofür sie Kindergeld einstreichen, bringen sie zeitlebens nie etwas Produktives zustande.

    Für die „verantwortliche“ Politik Grund genug, unser Land mit immer mehr Yüksels und ihresgleichen zu fluten.
    Die rot-rot-grünen Sozialisten, die zusammen keine 40% der Wähler mehr erreichen, sehen in dieser Art der Zuwanderung ein „gewichtiges Potenzial“, um die „Front der progressiven Kräfte gegen rechts“ zu schmieden, wie die SPD-Putte mit dem Namen eines Erzengels im Zentralorkan des linksliberalen Spießertums, dem SPIEGEL, gerade androhte.
    Deswegen müssen diese dauernd leistungsverweigernden und integrationsresistenten „Kulturbereicherer“ mit ihrem religiösen Obskurantismus vorrangig eingebürgert werden, um als „Wahlvolk“ ihre Unverschämtheiten als „Forderungen“ zu präsentieren und das sozialistische Zerstörungswerk personell zu verstärken…

  58. Heute Abend zeigte der ORF in „Thema“ unter dem Titel:
    „Mit Fäusten gegen den IS“,
    dass ein Verein „Not in God’s Name“ den jungen IS-Sympathisanten von ihren radikalen Gedanken abbringen will.

    Aber wie? SoL

    Durch Kampfsport!

    WEr sind denn nun die Irren?

  59. Jeder vernünftig denkende Europäer ist sich im
    klaren darüber, daß wir mit den hier anwesen-
    den Mohammedanern nie eine wirkliche Integra-
    tion hinbekommen. Von Assimilation ganz zu schweigen. Da können noch soviele Willkommens-
    jubler und Rot-Grüne Applaus klatschen. Die
    Probleme die diese Mohammedaner mitbringen,
    sind so tiefgehend in Ihren Hirnen eingehäm-
    mert und so konträr zu unserer europäischen
    Lebensweise, daß eine Segregation unvermeid-
    lich ist. Und an dieser Entwicklung sind wir,
    damit meine ich die verantwortliche Politik
    aber auch Justiz und veröffentlichtes Mei-
    nungsgebot, zum Großteil selbst daran schuld.
    Die Politik und die Justiz ist es, die diesen
    Mohammedanern hier bei uns keine Grenzen vor-
    gibt oder sie zur Anpassung verpflichtet. Ver-
    ständlich das diese Fremdkulturellen dann mei-
    nen, Sie könnten sich hier genauso verhalten
    und benehmen wie sie das in ihrem Herkunfts-
    land getan haben. Dieses gewährenlassen und
    diese vielfältigen falschen Zugeständnisse
    seitens der deutschen Politik gegenüber den
    Mohammedanern ist die Quelle aller von diesen
    Moslems ausgehenden Übel! Wenn ich keine Gren-
    zen setze und keine klaren Forderungen aber
    auch Verbote ausspreche, braucht sich niemand
    zu wundern das es mittlerweile in Deutschland
    eingeschworene islamische Parallelgesellschaf-
    ten mit allen Gefahren gibt, die von dieser
    abstoßenden Religion ausgehen. Wir biodeut-
    schen Bürger müssen endlich aufstehen und von
    der Politik eine Totalwende einfordern.
    Wer sich als Mohammedaner nicht der deutschen
    und europäischen Kultur anpassen kann, hat das
    Land zu verlassen. Ansonsten werden wir in
    ein paar Jahrzehnten ein neues Bosnien-Herzo-
    gewina mitten in Zentraleuropa haben. Wir
    müssen vor allem aufräumen innerhalb hochbri-
    santer Moscheen, müssen DiTiB und alle fremd-
    sprachigen Imame aus Deutschland ausweisen.
    Es kann z.Bsp. nicht sein, daß ein ehemaliger Bin Laden Leibwächter von deutschen Gerichten
    eine weitere Aufenthaltserlaubnis zugesproch-
    en bekommt. Das sind genau die falschen Signa-
    le, wo Mohammedaner diesen Staat nicht mehr
    ernst nehmen und auch nicht ernst nehmen kön-
    nen weil Sie es von Ihrer Sozialisation her
    ganz anders gewohnt gewesen wären. Der Staat
    darf nicht mehr Gesprächspartner konservativer
    Muslimverbände sein. Das ist alles nur Wasser
    auf die gefährlichen Mühlen dieser Organisa-
    tionen. Das gleiche zum Fall des tragischen
    Todes der 3 Kinder in einem hessischen Dorf-
    teich. Bei aller Tragik, Schuld am Tode dieser
    Kinder, tragen diese mohammedanischen Eltern.
    Ihre verletzte Aufsichtspflicht die Sie in
    Ihren Herkunftsländern pflegen, haben Sie hier
    in Deutschland fortgesetzt. Genau das ist so
    eine Bruchstelle. Anstelle das Sie über ihre
    verletzte Aufsichtspflicht kritisch nachden-
    ken stellen Sie sofort Forderung nach Umzäu-
    nung des Teichs auf. Mohammedaner haben eben
    kein Schuldbewußtsein was von dieser abscheu-
    lichen islamischen sog. Religion noch unter-
    füttert wird.

  60. #60 Dr. Real Copycat (20. Jun 2016 20:46)

    Offensichtlich wird die Abneigung gegen Muslime und Islam größer. In Europa werden konservative Parteien immer stärker und auch in den USA fangen die Bürger an, sich zu wehren.

    Und das ist GUT so

    Auf den Philippinen wird es unter dem neuen Präsidenten Rodrigo Duterte auch so werden, langsam hat die ganze Welt von der Satansideologie Islam die Nase voll!

Comments are closed.