thor_kunkelHooray!!! Die Briten übernehmen wieder die Kontrolle über ihr eigenes Land. Das sozialistische Experiment namens EU ist geplatzt. Im Unterschied zu den Deutschen, die sich mehrheitlich verpflichtet fühlen, dem Einwanderer auch die eigene Frau oder Tochter zu gönnen, haben die Briten nie vergessen, wer sie sind und dass das britische Volk der wahre Souverän in seinem Land bleibt – sein Wille geschehe, nicht der Wille einer menschenverachtenden Clique, die ihre Medienmacht nutzt, um gegen die vitalen Interessen der Völker Europas Politik zu betreiben. (Weiter bei Journalistenwatch)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Londons Ex-Bürgermeister:

    Boris Johnson vergleicht EU mit Hitler

    Londons Ex-Bürgermeister Johnson wirbt auf seine eigene Art für einen EU-Austritt Großbritanniens. Die EU sei undemokratisch. Und: „Napoleon, Hitler, diverse Leute haben das versucht, und es endet tragisch.“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Recht hat er..

    Kein Superreich hat je Bestand gehabt. Das wollen die EU-Diktatoren bis heute nicht begreifen.

    Jedes Superreich in der Geschichte ist zerfallen und es endete mit Millionen Toten.

    Die EU-Diktatur macht uns arm und zerstört unsere Länder, unsere Kultur und unsere Identität.

  2. EU-Kommissar fürchtet Erfolg von Rechtspopulisten

    Oettinger warnt vor den Konsequenzen eines möglichen Wahlerfolgs von Rechtspopulisten in Frankreich und den Niederlanden. „Mir macht große Sorge, dass einige proeuropäische Regierungen wie die von François Hollande in Frankreich oder Mark Rutte in den Niederlanden erschreckend schwach geworden sind, sich gegen Populismus zur Wehr zu setzen“, sagte Oettinger. „Die Europäische Union wird in ihrer Existenz bedroht.“

  3. Wenn die EU mal aufgelöst wird, weiß ich jetzt schon wer am EU-Projekt der einzige Schuldige war und dafür noch Generationen Reparationszahlungen an allen anderen europäischen Ländern leisten muss…

  4. die Briten
    übernehmen
    wieder die Herrschaft
    über ihr eigenes l
    Land

    und haben in London
    wohl begonnen
    mit einem mohammedanischen
    Bürgermeister.

    oder hab ich
    was falych verstanden

  5. Sloterdyik sagte noch vor wenigen Wochen, dass es keine moralische Verpflichtung zur Selbstaufgabe geben kann! Folglich sind wir nicht verpflichtet, ständig mit dem Büßerhemd herumzuwandeln und jeden schäbigen Nichtskönner aus fremden – uns feindlich gesonnenen – Kulturen bei uns Willkommen heißen zu müssen. Wenn Deutschland keine Obergrenze definieren will, werden wir weitere Kandidaten für einen Austritt zu verantworten haben.

  6. Wie richtig die Abstimmung ist, dazu braucht sich jeder die Jubelgesänge in den Medien nur vorzustellen wenn das Ergebnis das Gleiche, nur umgekehrt ausgegangen wäre.

  7. Als in Urzeit die Weißen aus Afrika vertrieben, sich Europa urbar gemacht hatten, war große Anstrengung und Entbehrung vonnöten, um im kalten Kontinent zu überleben, jetzt wo die Fortschritte der Zivilisation für die europ. Völker, den Lebensstandard an die Bedürfnisse angepasst hatten
    sind die Neider auf den Plan getreten und wollen die Heimat der Weißen zerstören und erobern.
    Nun ist es Gewissheit, was lange nicht glaubhaft war, dass EUROPA als wohlfeile Beute angesehen wird. Es gilt diese Abenteurer abzuwehren.
    Die Briten haben als erste sich gegen diese Zerstörung entschieden, es werden andere folgen.

  8. WAHLEN
    AfD erhält vor Landtagswahlen weiter kräftig Rückenwind

    Bei den Wahlen in Berlin und im Nordosten steuern die Rechtspopulisten der AfD auf ein starkes Ergebnis zu.

    Mit Blick auf die verbreitete EU-Skepsis erinnerte Reiner Haseloff, Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt, seine Landsleute am Sonnabend an die Vorteile der Europäischen Gemeinschaft: „Gerade wir in Ostdeutschland profitieren ja ungemein von EU-Geldern“, sagte der CDU-Politiker der „Mitteldeutschen Zeitung“. Sachsen-Anhalt habe in zwanzig Jahren über zehn Milliarden Euro von der Europäischen Union bekommen.

    Herr Haseloff,

    wieviel Geld hat Deutschland in den letzten 20 Jahren nach Brüssel überwiesen? Wie viel überweist jedes Jahr Deutschland nach Brüssel und in andere Pleite Staaten? Wie viele Milliarden wurden der Türkei schon insgesamt in den Arsch geschoben?

    Das sind die Fragen die uns Interessieren.

  9. man (v.a. die „Eliten“ in brüssel und co…) sollte nicht vergessen:

    selbst, wenn der Brexit gescheitert wäre, also wenn diese knapp 52% FÜR den EU-Verbleib gestimmt hätten und nur 48% dagegen wäre das -auch angesichts der absoluten Zahlen von ZIG MILLIONEN NEIN-Stimmen!!!
    ein ABSOLUT VERNICHTENDES ARMUTSZEUGNIS für oder besser GEGEN die EU gewesen.

    und das auch nocht TROTZ der ganzen PRO-EU-Brexit-Panik-Propaganda mit Spots, Meinungsbeeinflussungen en masse,Pro- Promis usw. sowie Stichwort Cox-Märtyrerin, die die Briten und auch wir Resteuropäer in den letzten Wochen zu spüren bekommen haben.

    bei einem AUSGEWOGENEM Wahlkampf hätten sich evtl. locker NOCH weniger dazu hinreißen lassen für „remain“ zu stimmen…

    Wenn EU-brüssel TATSÄCHLICH soooo toll für uns alle wäre, wie es sich selber immer medienwirksam darstellt, dann hätten- Querulanten gibts immer- ohne große beeinflussende Stimmungsmache im vorfeld minimum 80% oder mehr DAFÜR stimmen müssen, um das ganze System zu legitimieren.

  10. EU-Diktatoren:

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Jean-Claude Juncker

    Nicht von uns gewählt!

    Jean Asselborn

    Nicht von uns gewählt!

    Martin Schulz

    Nicht von uns gewählt!

    José Manuel Barroso

    Nicht von uns gewählt!

    Christine Lagarde

    Nicht von uns gewählt!

    Mario Draghi

    Nicht von uns gewählt!

    Jeroen Dijsselbloem

    Nicht von uns gewählt!

    usw.

    So sieht eine Bande von selbsternannten Mafia-Mitgliedern aus, die sich gnadenlos bereichern und Länder zerstören.

  11. Vorzüglich, es ist langsam wie in Frankreich. Auch bei uns wechseln die Schriftsteller das Lager! Die Götterdämmerung des 68er-Packs rückt näher! Sie haben uns nicht mehr zu sagen oder anzubieten! Flasche leer!

  12. Dass die Medien vor Wut schäumen und dies noch Tage nach dem Referendum,zeigt doch nur,dass die Briten alles richtig gemacht haben.
    Dann berichtete man fast stündlich in ÖR und Medien,dass ja schon 3 Millionen Stimmen bei einer Petition abgegeben worden sind per Online für ein 2.Referendum.
    Nun stellt sich heraus,dass diese Petition manipuliert ist.Ob Hacker am Werk waren,weiß man nicht.
    Richtig ist aber,dass 70% der Stimmen aus dem Ausland kamen wie dem Vatikan,Nordkorea,Tunesien,Pakistan,Honduras,Nigeria,usw..usw..usw..
    Nun schreiben wenigstens die ersten Zeitungen darüber wie Welt-Online oder die WAZ=derwesten.de

    Mal sehen,ob es in der Tagesschau oder den Heute-Nachrichten heute abend auch gesendet wird..

  13. Verdammt, was bitte ist denn an der EU sozialistisch?

    Meinetwegen findet man da vieles Schlechte aus den nominal „sozialistischen“ Experimenten wieder:
    Egalitarismus und in diesem Sinne Kollektivismus, aber eben dagegen auch Konsumismus und Individualismus.

    Was ist mit Oligarchie, der Cliquenherrschaft der Konzerne und ihrer Politvasallen, oder diverser Fremdherrschaften?

    Abgesehen von der Stasi und manchen Massenmorden unter Mao und Stalin ist unser EU-Deutschland jedoch in manchem schlechter.

    Welches sozialistische oder kommunistische Land jemals ließ mutwillig seine Jugend verdummen oder betrieb dies noch eifrig, damit sie den eingeladenen Invsoren aus der präglazialen (! Evolution-Intelligenz!) Steinzeit nicht mehr überlegen ist? Wo jemals gab es diesen Wahnsinn?

    Welches kommunistische oder sozialistische Land arbeitete jahrzehntelang daran, dass es GAR keine Familien und Kindergeburten mehr gibt? Man komme jetzt nicht mit China, die Einkindpolitik fand nicht unter der Voraussetzung eines sterbenden Volkes statt. Wo jemals gab es einen von Barbaren fremdassistierten Ethno-Suizid?

    Nein, die EU sozialistisch zu nennen, das hat der Sozialismus nicht verdient.

  14. Das wird vielen Deutschlandabschaffern und Deutschlandabschaffer*/_Innen nicht gefallen, bei der EM in Frankreich im Stadion wird laut hörbar während des Spiels die deutsche Nationalhymne gesungen.

  15. OT – soeben im EM-Spiel:

    Das haben sich die Deutschen Fans von den anderen Fans abgeschaut und singen jetzt 10min. vor Schluss die Deutsche Nationalhymne…

    Ja welche denn sonst Du Depp…oder ist es „National“-Hymne, das stört…

  16. Meldung:
    Christel Beck vorübergehend in der Türkei von der Polizei festgenommen.

  17. #4 sauer11mann (26. Jun 2016 19:23)

    London ist aber auch remain, und es gibt schon Stimmen für einen Lonxit wie die Schotten.

  18. haben die Briten nie vergessen, wer sie sind und dass das britische Volk der wahre Souverän in seinem Land bleibt –

    Und deswegen haben die Schotten fast nur Pro EU gewählt?

    Und in England vor allem die jungen Pro EU und die alten Contra EU.

    Grpß Britanien ist ein künstliches Konstrukt das seine Hochzeit hinter sich hat und zerfallen wird da es bereits jetzt ziemlich zersplittert ist.

  19. ++ OT ++
    Bund empfiehlt gesetzliche Maßnahmen gegen Adblocker

    Der Kampf der Verleger und der werbetreibenden Industrie gegen die sich immer weiter verbreitenden Adblocker scheint bisher aussichtslos. Trotz Gegenmaßnahmen wollen immer mehr Nutzer entsprechende Software nutzen. Und auch vor Gericht endete die Versuche von Axel Springer, RTL und Co. gegen das Geschäftsmodell von Eyeo, Entwickler der am weitesten verbreiteten Software „Adblock Plus“, endeten bisher mit Niederlagen. Nun könnte zumindest in Deutschland Hilfe vom Gesetzgeber kommen: Denn in ihrem Abschlussbericht empfiehlt die Bund-Länder-Kommission der Länder eine Prüfung,“ob im Hinblick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen und damit verbundenen medienpolitischen Risiken ggf. eine gesetzliche Flankierung geboten ist.“

    http://www.digitalfernsehen.de/Bund-empfiehlt-gesetzliche-Massnahmen-gegen-Adblocker.140697.0.html

    Ohne Kommentar !

  20. Was haben die Medien alles geschrieben,dass sich die Jugend nach dem Brexit von der älteren Generation verraten fühlt und sich ihrer Zukunft in einer EU beraubt wurde.
    Jetzt berichtet der Focus und Welt-Online:

    Schuld haben nicht die Alten,sondern die Jugendlichen selbst.
    Von den 18-24 jährigen sind nur 35 % zur Wahl gegangen!
    Daher haben wohl ein paar Kamera gerecht gejammert von den Jugendlichen,aber der Mehrzahl der Jugendlichen war es wohl egal,ob man in der EU bleibt,oder austritt.
    Und von den 35% die zur Wahl gegangen sind,haben wohl auch nicht alle für einen Verbleib gestimmt!

    Ganz Deutschland soll durch veröffentlichte Meinungen manipuliert werden..Man fasst es nicht mehr!
    Aber die Wahrheit kommt ja immer mehr ans Licht,ob bei der Petition,oder bei den Jugendlichen bzgl. des Brexit!!
    Warum recherchiert die Lügenpresse nicht,bevor diese nur ihre Meinungen veröffentlicht??
    Dass nur 35% der 18-24 jährigen wählen waren,war ja schon seit Freitag bekannt!

  21. Rassismus bei Dreijährigen?

    Britische Behörden legen Maßnahmenkatalog vor

    London – Die britischen Behörden wollen Rassismus unter Kleinkindern künftig schon im Kindergarten bekämpfen. In einem 366-seitigen Maßnahmenkatalog fordert der britische Kinderschutzverein Erzieher und Kindergärtnerinnen zum Handeln auf. Schon eine vermeintlich harmlose Wortäußerung könne Anzeichen für eine potentiell rassistische Einstellung sein, warnt das NCB.
    Reagiere ein dreijähriges Kind mit „Igitt“ oder „Bäh“, wenn ihm fremdartiges, scharf gewürztes Essen vorgesetzt werde, kann das nach Ansicht britischer Kinderschützer ein Anzeichen für Rassismus im Frühstadium sein.
    ➡ Unter Verdacht geraten Kinder, die beim Anblick eines Curry-Gerichts „Igitt“ rufen.
    „Ein Kind kann negativ auf eine kulinarische Tradition reagieren, die nicht seine eigene ist.“ Erzieher sollten es melden, wenn ihnen eine Häufung solcher Äußerungen auffällt. Erst recht sollten Mitarbeiter von Kindergärten einschreiten, wenn ihre Kleinen farbige Spielgefährten als „Blackie“ oder asiatische als „Pakis“ bezeichnen, wenn sie hochmütig von „diesen Leuten“ oder davon sprechen, dass andere „riechen“ würden.

    Sie sollten zudem dagegen einschreiten, wenngleich mit der gebotenen Sensibilität, sagte Jane Lane, die Autorin der Richtlinie der BBC. „Es geht darum, alarmiert zu sein und Fragen zu stellen, zugleich sensibel zu sein und niemals Kinder anzugreifen, aber stets darüber nachzudenken, warum sie dieses oder jenes gesagt oder getan haben.“

    Diese und weitere Empfehlungen werden nach Angaben des Senders BBC vom Dienstag in der Richtlinie zur Bekämpfung von Rassismus in Kindergärten gegeben.

    Erstellt wurde das Dokument vom National Children’s Bureau (NCB). Die staatlich geförderte Dachorganisation von Kinderschutzvereinen in England und Nordirland erhält jährlich umgerechnet rund 18 Millionen Euro an Fördermitteln aus der öffentlichen Hand.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

  22. Es wäre ein Zeichen europäischer Solidarität gewesen, wenn man die Brexit-Stimmen in Österreich ausgezählt hätte!

  23. Wie bei uns…. 🙂 🙂

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-hochburg-boston-die-gespaltene-stadt-a-1099876.html

    Nirgendwo war die Zustimmung für den Brexit so hoch wie in Boston im Osten Englands.

    Die Stadt ist zerrissen zwischen zwei Bevölkerungsgruppen: Den alten englischen Bürgern und den EU-Migranten aus Osteuropa.

    Die EU-Einwanderer aus Osteuropa verursachten jede Menge Probleme in der Stadt, sagt Dani.

    „Die kommen hierher, und als erstes beantragen sie eine Sozialwohnung. Und dann andere Sozialleistungen.“

    Auf einen Termin beim Arzt müsse man zwei Wochen warten, in den Schulen sprächen immer weniger Kinder Englisch und die Gewaltkriminalität sei angestiegen.

    „In einem Jahr gab es drei Morde“, sagt Dani. „Auf den Straßen ist zu wenig Polizei unterwegs.“

    Das kleine Boston, im Würgegriff von Polen, Rumänen und Letten? „Die wollen doch gar nicht arbeiten“

    „Es sind einfach zu viele Menschen“, sagt Alan. „Unsere Infrastruktur hält das nicht aus.“

    „Das. Und die Morde“, sagt Rob.

    „Wir sind die Mord-Hauptstadt Englands.“ Da sind sie wieder die Morde, die schon Ukip-Mann Dani erwähnt hatte.

    Tatsächlich hatte Boston im vergangenen Jahr die höchste Zahl an Mord- und Totschlagsversuchen pro Einwohner in England.

    Boulevard-Zeitungen wie die „Daily Mail“ und der „Daily Mirror“ titelten daraufhin, Boston sei die „murder capital“ des Landes. <<

  24. ot

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/leipzig/schiesserei/hells-angels-erschossen-diesen-tribunes-rocker-46499844,var=a,view=conversionToLogin.bild.html

    .

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/kuwait-streitet-mit-krupp-krankenhaus-ueber-rechnungen-id11948303.html

    Generalkonsulat prangert „eklatant falsche Rechnungen“ an. Essener Klinik reagiert auf Außenstände mit Aufnahmestopp.

    Zusammenarbeit vor dem Aus.

    Radzuweit beziffert die noch fälligen Außenstände mit rund 600.000 Euro.

    „Patienten sind weg und kommen nicht mehr wieder“

    „Das Vertrauensverhältnis ist irreparabel zerstört.“ <<<

    🙂 soso……

    .

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156527811/Warum-die-Moerder-eines-Christen-noch-frei-sind.html

  25. Naja, ein Muselsack zum Häuptling von London gewählt!
    Die Musels vermehren sich wie die Karnickel!
    England hat sich auch schon lange abgeschafft.
    Ob England durch den Brexit zu retten und wieder herstellbar ist, wird sich erst noch zeigen.
    Abwarten.

  26. #24 RS_999 (26. Jun 2016 19:55)
    Mir kam der Gedanke ob sich die EU an Großbritanien rächt, indem sie Schottland und Nordirland dazu ermutigen Großbritanien zu verlassen. Dh. die EU will mit allen Mitteln ein Exempel an den abtrünnigen Briten setzen.
    Damit die anderen EU Länder nicht einmal an einen Austritt denken.

  27. #24 RS_999 (26. Jun 2016 19:55)

    Und deswegen haben die Schotten fast nur Pro EU gewählt?

    Und in England vor allem die jungen Pro EU und die alten Contra EU.

    Diese Aussagen sind genauso „wahr“ wie die folgenden:

    Und deswegen haben die Vorarlberger fast nur van der Bellen gewählt?

    Und in Wien vor allem die jungen van der Bellen und die alten Hofer.

    Gewisse Muster der Hetze funktionieren hier wie dort.

    Man möge auch nicht vergessen, dass die „jungen, weltoffenen“ und zukunftsgerichteten Intelligenzbolzen idR Namen wie Muhammad, Samir oder Murat tragen.

  28. Zu glauben, dass die politischen Wichtigtuer Europas Lehren, insbesondere aus dem Brexit, ziehen könnten, ist definitiv ein Trugschluss. Zwar MÜSSTEN und könnten sie es, – aber sie werden es garantiert nicht wollen.

    Sie werden eines tun. Ab sofort werden sie die Schalthebel der Macht mehr auf Richtung Turbo-Betrieb stellen.
    Nur dann, wenn sie die europäischen Völker innerhalb kurzer Zeit noch mehr entmündigen und entrechten, festigen sie ihre Machtposition.

    Im Grund läuft es auf einen Machtkampf hinaus, zwischen den Bürgern und den verhassten Polit-Versagern.

    Diese wissen um ihre bedrohte Lage und werden sich mit allen, auch unfairen Mitteln zur Wehr setzen.

    Ein Indiz dafür ist unter anderem der großangelegte Missbrauch des Journalismus.

    Selbst dieser stellt sich inzwischen auf die Seite von systematischen Rechtsbrechern und Lügnern.

    Schleichend haben in den meisten Ländern inzwischen ‚System-Gestaltungen‘ stattgefunden, die die Demokratie, deren Rechte und Freiheiten oftmals zur Strecke brachten.

    Das öffentliche Recht, bislang gewahrt von umsichtigen Richtern und der Polizei, ist inzwischen zu einer Farce verkommen. Und oftmals wird sie eher zu einer latenten Bedrohung gegen die eigene Bevölkerung.

    Grundrechte, wie das Recht auf Meinungsfreiheit sind in unseren Ländern schon lange nicht mehr selbstverständlich. Das Recht auf persönliche Sicherheit und Unversehrtheit, – auch das existiert rein faktisch nicht mehr.

    Selbst das Recht auf Gleichheit, ist inzwischen innerhalb Europas, auch in der BRD,
    nur noch auf dem Papier vorhanden.

    Somit ist EINIGKEIT, und RECHT, und FREIHEIT – durch die Politik hingerichtet und scheinbar nicht mehr gewollt.

    Dieses ‚wasserdichte‘ Polit-System mit all seinen freiwilligen und auch unfreiwilligen Helfern macht es ja gerade so gefährlich.

    In diesem durch getakteten Machtapparat können dadurch derzeit die Strippenzieher in Brüssel, in Berlin, wie auch in Wien und sonst wo, das Programm gestalten, so wie sie es wollen.

    Es ist ihr Spiel um die Macht, und es sind ihre Regeln, und es sind ihre verfluchten Vorteile, die sie niemals preisgeben wollen.

    Glaubt ernsthaft Jemand, dass es ihnen wichtig ist, wie es den Menschen geht? – Nein, – ganz klar nein. – Denn sonst hätten sie diese Entwicklung der vergangenen Jahre niemals zugelassen. Seit Jahren ist abzusehen, dass die Kinderarmut, ebenso wie die Altersarmut permanent steigt. Die Kriminalitätsraten, -in allen Kategorien- steigen erschreckend.
    An einem Beispiel läßt sich ganz besonders die Doppelmoral der Politiker, insbesondere der sogenannten ‚Spitzen‘ – worin, – im Saufen?, festmachen.

    Sie beklagen seit Jahren die Geburtenzahlen, die rückläufig scheinen.

    Aber sie sind es, die nicht in der Lage sind, den Rahmen für lebenswerte Bedingungen zu schaffen.

    Dies fängt bereits im frühesten Babyalter an. Eltern sind oftmals gezwungen, ihre Neugeborenen im 3 – 6 Monats-Alter in eine Kita zu geben, denn sie müssen Geld verdienen.
    Geld, das für oftmals überteuerte Wohnungen aufzuwenden ist. Verdient in einem Job, der häufig ausbeutet, in punkto Bezahlung; und was das soziale Gefüge, Stunden, etc., anbelangt.

    Familien sehen sich mitunter nur noch stundenweise, sie kommen finanziell kaum über die Runden, – aber sie sollen Kinder produzieren.

    Für welche Zukunft eigentlich? Für Kinder, die in die Armut steuern, für Kinder, die immer häufiger in NO-GO Areas aufwachsen müssen, Kinder, die in Schulen gehen, und denen dort ein acht Stunden-Pensum abverlangt wird.

    Für Kinder, denen man Frühsexualisierung in übelster, abstoßendster Form um die Augen, um die Ohren schlägt (siehe Arbeitskreis DOMINA)

    Für Kinder, die man frühst möglich mit dem Gender-Wahnsinn verunsichert, nur weil ein paar orientierungslose, verunsicherte Zeitgenossen nicht mit ihrem eigenen Geschlecht zurecht kommen.

    Und wenn wir den Sprung machen in das (verdiente?) Alter, dann werden mehr und mehr Menschen feststellen, dass ihre monatliche Rente gerade einmal zum Hungern reicht. – Manche Politiker sprechen zynisch von einer Alters-Diät.

    Die Menschen, die ihren Lebenszyklus (er)leben, die möchten auch auf etwas zurückschauen, das ihnen vertraut ist und war. Auf etwas, das sie gelebt und auch geliebt haben.

    Aber genau das, das zerstören gerade die Politiker aller Couleur. Die unkontrollierte Flutung mit Unbekannten Menschen tat ihr übriges dazu. – Die wenigen, wirklichen Flüchtlinge in Not, sie gehen dagegen geradezu unter, unter diesen Massen.

    Die vermeintliche Frieden-Sicherheit, die Europa als Garant liefert, existiert in Wirklichkeit längst nicht mehr. – Auch dafür hat Frau Merkel gesorgt, indem sie die Deutschen unnötig als Wichtigtuer und ‚Leader‘ hinstellen musste.

    Und all diese fürchterlichen Rahmenbedingungen, geschaffen von Euch Polit-Versagern, – die sollen Menschen motivieren?

    Wissen Sie, was den Unterschied zwischen Frau Merkel und den Trümmerfrauen des zweiten Weltkrieges ausmacht?

    Die Trümmerfrauen, die ihr Land liebten, haben dieses Land Stein für Stein wieder mit aufgebaut….

    Das ist Liebe. Ihr Politiker, Ihr liebt nur Euch – aber es wird allerhöchste Zeit, Eurer Selbstverliebtheit einen Riegel vorzuschieben.

    Die Menschen innerhalb Europas brauchen wieder Platz für Ihre eigene Liebe, – für die Liebe zu ihren jeweiligen Ländern, zu ihren Werten, zu ihren Hoffnungen, zu ihrem Glauben. – Denn das ist die Basis für eine bessere Zukunft, auch aus Liebe zu ihren Kindern, und aus Respekt vor den Generationen vor uns.

    Unterschätzt die scheinbar angeschlagene Ideologie der Politik nicht, sie wird zunächst gefährlicher, denn je.

    Wir werden hart um unsere Werte kämpfen müssen, doch es lohnt sich.

  29. OT

    Für die Freunde der Kultur: auf 3Sat jetzt Berliner Philharmoniker in der Waldbühne. Aktuell: Die Moldau von Smetana.

    Kuffnuckenfrei. 22.000 Leute. Keine Mohammedaner, keine Neger. Nur europäische Gesichter und eingestreut Japaner und Chinesen.

  30. „Gerade wir in Ostdeutschland profitieren ja ungemein von EU-Geldern“

    An diesen Äußerungen sieht man doch,dass die Politiker absolut nichts verstanden haben.
    Der Europäische Bürger braucht weder Almosen,noch will er sich kaufen lassen.
    Der Europäische Bürger möchte seine Freiheiten, Identiät,seine Riten und Gebräuche ausleben und fordern genau diesen Respekt ein.
    Da können diese Europa und Staatenabschaffer noch soviel vor sich herblubbern,den Menschen und Bürgern reicht es und genau aus diesem Grund geht auch der Europäische Gedanke unter.
    Es ging um Nachbarschaft und friedlichen Zusammenleben und nicht um Überfremdung und Invasion durch Horden von Terroristen, Glücksrittern und Verbrechern,die sich auch noch an unseren Frauen und Kindern vergehen oder unschuldige Menschen töten…

  31. Danke Briten, fuer Eure Entscheidung Eure Entscheidungen und Zukunft wieder selbst ohne den sozialistischen Schnappsladen Bruessel selbst treffen zu koennen,

    ein Vorbild fuer alle EU Mitgliedslaender.

    In GB ist die Demokratie noch intakt, im Gegensatz zu den Laendern auf dem Festland,
    da waere eine Wahl einmal garnicht zugelassen worden von den Zuchtmeistern,
    zum Anderen waere sie zurechtgefaelscht worden, wie die juengste Praesidentenwahl in Oesterreich.

  32. Der Artikel liegt thematisch FALSCH!

    Der „Briten“ war nur der Widerstand gegen die EU der DEUTSCHEN wichtig… selbst geben sie ihr Land doch schon lange + gerne an die ehemaligen Bewohner der Kolonien ab…

    …der Autor hat wohl die falsche „Brille“ an… einseitig „politisch korrekt“ beschlagen vom Dunst der scheinbaren „Freundschaft“ der ehemaligen Kriegsgegner…

  33. Sinnvolle Entwicklungsmöglichkeiten für die Inseln im Westen Europas-
    Die Britischen Inseln driften ja auch geografisch Richtung unseres Vetters-mittlerweile höchstens 3. Grades- Amerika. Baba und dasaufts net!

    1.) England erhält einen ähnlichen Status wie Norwegen!

    2.) Schottland wird nach 350 Jahren wieder unabhängig und tritt nach kurzen Verhandlungen der EU bei.

    3.) Es muß allerdings eine Volksabstimmung auf den Shetlandinseln akzeptieren, ob sich diese wieder an Norwegen oder Dänemark anschließen wollen.

    4.) Die Kanalinseln sind weder ein Teil Großbritanniens noch der EU, sondern der letzte Rest des alten Herzogtums Normandie. Sie sollen daher selbst entscheiden, ob sie bein England verbleiben, ob sie unabhängig werden wollen, oder ob sie sich dem Großteil ihres Herzogtums, nunmehr also Frankreich, anschließem wollen und somit der EU beitreten.

    5.) Ähnlich Gibraltar: Dieses ist bis jetzt noch Teil der EU und möchte es wohl überwiegend bleiben. Also sollen seine Bürger vor die Wahl gestellt werdenzwischen einem Verbleib bei England, einem Anschluß an spanien-den will praktisch dort eh fast niemand-oder der Unabhängigkeit als Kleinstaat mit 32.000 Einwohnern innerhalb der EU.

    6.) Nordirland: Die Nordiren können wählen, ob sie lieber bei Irland oder bei Schottland, wo die meisten ja ursprünglich herkommen, andocken wollen. Bei der EU und ihren Subventionstöpfen werden sie auf alle Fälle bleiben wollen.

    7.) Die Isle of Man mit immerhin 85.000 Einwohner hat sogar die Qual der Wahl zwischen England, Schottland, Irland und der Unabhängigkeit. Umsatzsteuerlich ist sie bereits ein Teil der EU, nicht anders als Monaco übrigens!

    8.) Bleibt als letztes und schwierigstes Problem Wales. Unabhängigkeit oder weiterhin eine Union mit England? Unabhängigkeit kann aus historischen Gründen nur unter einem Monarchen stattfinden, der von der englischen Queen ausgesucht wird, unter der bedingung, daß er „kein Wort der Englischen Sprache spricht“! Diesmal muß es allerdings fairerweise ein Erwachsener sein!

    FINIS BRITANNIAE!

  34. @ #4 sauer11mann
    Nicht nur den Moslem als Bürgermeister.
    Das britische Reich ist auch ein Zusammenschluss von „eigenen“ Staaten, von denen viele unter der englischen Herrschaft gelitten haben. Kann man auch alleine an den eigenständigen Nationalmannschaften erkennen. England, Schottland, Nordirland und Wales.
    Und in Nordirland sind Dinge geschehen, die man sonst nur im Gaza Streifen kennt.
    Zudem Irland geteilt ist. Irland ist selbstständig und Nordirland gehört eben zu Grossbritannien.

    Neben den eigenen Kämpfen auf der Insel oder besser den Inseln kommt noch hinzu, dass aus dem Britischen Weltreich heraus und da eben aus den ehemal. besetzten Gebieten die dortigen Bürger uneingeschränkten Zugang/Reisefreiheit haben.
    Mit gewissen Commonwealth Personen hat das britische Reich erhebliche Schwierigkeiten. Die passen sich da einen Dreck an und haben gerade in London ihre eigenen Bezirke und Regeln.

    Gibt es aber in Paris auch und mittlerweile auch in Berlin, Gelsenkirchen, Duisburg usw.. Nur dass wir die Leute grundlos, bzw. als Flüchtlinge getarnt einreisen lassen und gelassen haben und anfänglich als Gastarbeiter.
    Das kommt in GB noch erschwerend hinzu (die Flüchtlinge). Deshalb ja auch der EU Austritt. Und weil man auch nicht gewisse EU Sozialtouristen versorgen will. Aber das sagt unsere freie Presse nicht oder nur ungern.

  35. #35 Stefan Cel Mare (26. Jun 2016 20:13)

    #24 RS_999 (26. Jun 2016 19:55)

    Ich stimme dir zu.

    Nur hier…

    Man möge auch nicht vergessen, dass die „jungen, weltoffenen“ und zukunftsgerichteten Intelligenzbolzen idR Namen wie Muhammad, Samir oder Murat tragen.

    … sehe ich das anders. Die „Verblendeten“ durch Schule (ohne Rassismus, Projektwochen mit linken Inhalten etc.) tragen meist autochthone Namen.

    https://www.youtube.com/watch?v=ujWu7dbyydg

    sowie

    https://www.youtube.com/watch?v=Kna0uiGJ-DM

  36. In den HR-Radionachrichten werden wir den ganzen Tag mit einer Meldung genervt, dass viele Briten die Wahl wiederholen wollen. Einmal klang es sogar so, als ob eine Wiederholung bereits beschlossen ist.

    Ja klar werden die Briten, die gegen den Ausstieg waren mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, und manche davon sind vielleicht auch schlechte Verlierer. Aber die Idee, dass die Wahl wiederholt werden könnte ist ja völlig absurd.

  37. #43 Bundesfinanzminister (26. Jun 2016 20:36)
    Ob er jetzt bei seinem Antisemiten-Chef ist?

  38. #14 Orwellversteher (26. Jun 2016 19:41)

    Verdammt, was bitte ist denn an der EU sozialistisch?

    Alles!

  39. „“Denn offenbar haben vor allem ältere Briten für den Ausstieg gestimmt. Demnach waren 58 Prozent der über 65-Jährigen für einen Ausstieg. In allen anderen Altersgruppen sind die Brexit-Befürworter hingegen in der Minderheit. In Großbritannien sind laut Daten aus dem Jahr 2015 etwas mehr als 17 Prozent älter als 65 Jahre.

    Tabelle:…

    In England und Wales waren die Brexit-Befürworter in der Mehrheit (England: 53,4 Prozent, Wales: 52,5 Prozent). Insgesamt haben 263 der 382 Wahlbezirke für einen Austritt Großbritanniens aus der EU gestimmt.““

    LONDON – TOTAL VON FREMDLINGEN BESETZT

    LONDON WÄHLTE EINEN MUSELMANN ZUM BÜRGERMEISTER

    „“Vor allem rund um London hat die Mehrheit hingegen gegen den Brexit gestimmt (60 Prozent). Im Wahlbezirk City of London holte das Remain-Lager sogar mehr als drei Viertel der Stimmen. Sowohl in Schottland als auch in Nordirland hat die Mehrheit ebenfalls für einen Verbleib gestimmt.““
    http://web.de/magazine/politik/brexit/brexit-referendum-gewaehlt-31643278

    LONDON – u.a. DAS MEKKA DER REICHEN GRIECHEN

    REICHE GRIECHEN – VATERLANDSVERRÄTER MACHEN

    SICH LUSTIG ÜBER DIE ABGEHÄNGTEN IHRES VOLKES:

    Geldanlage in der Krise: Reiche Griechen pumpen Vermögen in …
    welt.de › Wirtschaft
    04.11.2011 – Um ihr Vermögen zu retten, investieren viele Griechen in Luxus-Immobilien. Besonders beliebt sind edle Adressen in London.
    DURFTEN DIE AUCH WÄHLEN?

    Euro-Krise: Die Milliarden der Familie Latsis | ZEIT ONLINE
    zeit.de › DIE ZEIT Archiv › Jahrgang 2011 › Ausgabe: 26
    22.06.2011 – Juni, diskutierten 45 Reiche griechischer Herkunft in einem … Pavlou ist ein Auslandsgrieche der zweiten Generation, der in London aufwuchs …

    Video „Reiche Griechen feiern in London“ | REPORT MAINZ | ARD …
    ardmediathek.de/tv/…/Reiche-Griechen-feiern…London/…/Video?…
    17.03.2015 – REPORT MAINZ | Video Reiche Griechen feiern in London: Reiche Griechen nutzen häufig ein Steuerschlupfloch in Großbritannien, um sich …

    Immer mehr nutzen das Steuerloch: So lädt London griechische …
    focus.de › Finanzen › Steuern › Steuerbetrüger
    17.03.2015 – London zieht griechische Multi-Millionäre an – mehr denn je; Gegen eine Pauschale … Reiche Griechen nutzen häufig ein Steuerschlupfloch in …

    Reiche Griechen kaufen Luxusimmobilien in London – Geld … – SZ.de
    sueddeutsche.de › Geld
    01.11.2011 – In Athen herrscht Chaos. Deshalb bringen vermögende Griechen ihr Geld in Sicherheit – und kaufen in London teure Häuser und Wohnungen.

    Steuerflucht ins Ausland: Reiche Griechen lassen ihr Land hängen …
    stern.de/…/steuerflucht-ins-ausland-reiche-griechen-lassen-ihr-land…
    09.10.2012 – Neben der Schweiz sind vor allem Londoner Immobilien ein willkommenes Ziel griechischer Investoren. Bei den benötigten Dienstleistungen …

    Attraktive Steuern locken griechische Millionäre nach London …
    diepresse.com/…/Attraktive-Steuern-locken-griechische-Millionaere-nach…
    18.03.2015 – Reiche, die ihren Wohnsitz nach London verlegen, können auf diese Weise die Steuerpflicht in Griechenland umgehen.

    VERPRASSEN DIESE GRIECHEN DEUTSCHES STEUERGELD?

  40. #2 Berlin (26. Jun 2016 19:19)

    EU-Kommissar fürchtet Erfolg von Rechtspopulisten

    Oettinger warnt vor den Konsequenzen eines möglichen Wahlerfolgs von Rechtspopulisten in Frankreich und den Niederlanden. „Mir macht große Sorge, dass einige proeuropäische Regierungen wie die von François Hollande in Frankreich oder Mark Rutte in den Niederlanden erschreckend schwach geworden sind, sich gegen Populismus zur Wehr zu setzen“, sagte Oettinger. „Die Europäische Union wird in ihrer Existenz bedroht.“
    _________________________________________

    Vielleicht haben die EU-Bonzen nur vergessen die Vorteile der sich mehr und mehr ausbreitenden, teuren und unsinnigen EU-Krake zu erklären.
    Wenn das alles so gut wäre, dann gäbe es wohl auch keinen Widerstand.

  41. #50 lorbas (26. Jun 2016 20:47)
    In der welt gibts die Wahlbeteiligung bei dem Referendum als Text
    Brexit-Schock: Unfassbar niedrige Wahlbeteiligung junger Briten

    Nach dem Sieg der Brexit-Befürworter sorgen sich viele junge Briten um ihre Zukunft: „Wir Jungen müssen ausbaden, was die Alten entschieden haben.“ Dabei sind sie an dem Ergebnis selber schuld

    Die Älteren haben mehr Lebenserfahrung und haben deshalb auch für die Zukunft der Jungen abgestimmt.

  42. .
    Macht der
    Thor jetzt einen
    auf Churchill ?! Naja,
    schlechtes Vorbild.
    Und steht ihm
    außerdem
    nicht.
    .

  43. „Dieses demokratische Urgestein, das die Welt vor Hitler bewahrte,…“ und Bomber Harries schickte, und Rudolf Heß gequält hat!

    Nein, Liebe Briten, ihr seid keine Demokraten, ihr seid Mörder, wie die Amis auch, und ich schätze Euren Brexit nicht als demokratisches Beispiel sondern als nationalen „Hilfeschrei“, den ich nachvollziehen kann!

  44. Vor Merkels Einladung war doch noch alles in Ordnung, sicher gab es Probleme, aber niemals in diesem Ausmaß, man sollte endlich , auch was den Brexit betrifft, das Kind beim Nahmen nennen. Die gesetzwidrige Einwanderungspolitik von unserer „Volksvertrteterin“ hat zu diesen Zuständen in der EU geführt. Die Leute haben einfach ANGST, wann begreift ihr Europapolitiker das?

  45. #34 alexandros; Würde doch passen, wenn Deutschland austritt, dann können Berlin, Haramburg und Köln gern Teil der EU bleiben. Wer braucht die 3 schon.
    Meinetwegen nehmen die auch Bremen und komplett MRW dazu.

    #32 Bruder Tuck; Laut neuesten medizinischen Forschungen führender arabischer potentieller Nobelpreisträger ist Kamelpisse ein Universalheilmittel das gegen alles hilft.
    (Am ehesten noch gegen das Leben an sich)

    #46 Bundesfinanzminister; Ich dachte erst du meinst Götz George, der war doch auch so drauf und ist ex.

  46. Im Unterschied zu den Deutschen, die sich mehrheitlich verpflichtet fühlen, dem Einwanderer auch die eigene Frau oder Tochter zu gönnen….. ++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das halte ich für ein Gerücht! Vielleicht gibt es in der mittlerweile fröhlich gewachsenen Schwulenscene solche Ansichten. In Männergruppen und unter Männern sind solche Ansichten sicher nicht verbreitet. „Wir treten unsere Hühner selbst!“ Das konnte man schon in den 50ern in Bezug auf die Besatzungssoldaten der damaligen fremden Invasoren hören.
    Nein, es sind sicher nicht die von den Siegermächten geknechteten und später von den eigenen Frauen weichgespülten Männer, die so denken und sprechen.
    Viele Männer, die als Vorschulkinder damals die Gelegenheit hatten, bei Frauengesprächen zuzuhören, wundern sich bis heute über die unaufgeregten und nicht entrüsteten Erzählungen wenn die Frauen über ihre Vergewaltigung sprachen. Ich glaube auch nicht, dass sich diese Gespräche im Badischen anders angehört haben, wo unsere französischen Freunde in der Nachkriegszeit ihre marokkanischen und algerischen und Negerhilfstruppen auf die Bevölkerung losgelassen haben.

    Aber das muß einen erwachsenen Mann heute nicht wundern.
    Auf youtube findet man leicht die Straßen und Wege von Frauen, die zum Zwecke des gefickt Werdens von Negern, Mulatten, Arabern und anderen Moslems in die Karibik, nach Nordafrika, in den Sudan und an den Okawango fahren.
    Ich will hier keine wissenschaftliche Arbeit abliefern, aber einige relevante und sehr wichtige und interessante Fragen sollten schon gestellt werden:
    1. Wie groß ist eigentlich noch der Anteil der Männer und der Frauen im Deutschen Volk, die
    patriotisch gesinnt unsere Heimat vor dem Untergang, der Zerstörung zu retten bereit sind?
    2. Welche Mittel müssen eingesetzt werden, um den Respekt vor der Würde des Deutschen Menschen wieder zu erringen?
    3. Was soll nach der Wende mit dem Teil der Bevölkerung passieren, der verloren hat?

    Zur Aufklärung dieser Sachverhalte scheint mir gerade die englische Nation geeignet zu sein, vorläufige Antworten zu liefern, wenn die linke Politmafia nicht mehr lügend und entstellend einwirken kann.
    Wer kann das machen, ich bin zu alt dafür!?

  47. Das christliche Mittelalter hat fleissig gegen die Islamisierung und den Islam gekämpft. Kein mittelalterlicher Herrscher wäre auf die Idee gekommen trotz seiner Begierde nach Gewürzen Mohammedaner oder Leute aus dem Pfefferland bei sich anzusiedeln.
    Die Schotten wählen aus nationalistischen Gründen für die EU, um sich von den Engländern abzugrenzen.
    Die islamophile oligopolistische Oligarchie ist auch in England noch am Ruder. Grossbritannien das Land der Scharia Gerichtshöfe.

  48. Lügt Maas?

    27.06.2016

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) war 2011 entschieden für einen Volksentscheid über die Euro-Rettung. Die Forderung nach Volksentscheiden war auch Teil des Wahlprogramms 2013. – Davon will er heute nichts mehr wissen.

    Nach dem Brexit relativiert die SPD ihre Forderung nach Volksabstimmungen auf Bundesebene auch in Deutschland. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag-Ausgabe): „Das deutsche Grundgesetz sieht ein Referendum über die Mitgliedschaft in der EU nicht vor.“

    Im Übrigen brauche Deutschland aber „keine Angst vor einer solchen Abstimmung zu haben. Wir dürfen uns zwar nicht darauf verlassen, dass das automatisch immer so bleibt, aber: Die Haltung der Menschen in Deutschland ist zumindest momentan deutlich proeuropäischer als in Großbritannien.“

    Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner erklärte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Volksentscheide sind auf Bundesebene durchaus denkbar. Im Programm der SPD ist das auch vorgesehen. Aber das hat keine Aktualität und ist momentan nicht unsere Absicht.“

    Überdies gehe es „nur um eine Ergänzung der repräsentativen Demokratie und nicht darum, dass man sie aushöhlt. Das war noch nie unsere Position.“ Maas war 2011 entschieden für einen Volksentscheid über die Euro-Rettung eingetreten mit der Begründung: „Wir haben völlig verlernt, dass wir für ganz wichtige strategische Entscheidungen in unserem Land ein Mindestmaß an gesellschaftlicher Zustimmung brauchen.“ Die Forderung nach Volksentscheiden war auch Teil des Wahlprogramms 2013.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/77103-luegt-maas

  49. Leider wissen die meisten Deutschen nicht, wer sie sind. Sie haben nie Interesse daran gehabt, das herauszufinden. Im Gegenteil, sie haben alles versucht und un es noch, um das zu verhindern. Deutsche Geschichte und damit die Vergangenheit ist dauert schon 2000 nich 1000 Jahre. Das davor war entscheidend, denn es hat diese 1000 Jahre erst möglich und die Entwicklung einer Identität nicht möglich gemacht. Deswegen gibt es kein wirkliches deutsches Volk, nur eine schwache Hammelherde.

  50. Die Brexit-Entscheidung, so gut sie war, kommt viel, viel zu spät. England, Belgien und Frankreich sind erledigt. Zu lange im Tiefschlaf gelegen, alles schon islamisiert. Marine Le Pen – zu spät. Brexit – zu spät. Und Belgien ist schon längst keine Nation mehr.

    Deutschland hat die AfD, aber 15 oder 20% ? Da kann man sich gleich die Kugel geben. Einzige Chance: die AfD erhält bei der nächsten BT-Wahl die absolute Mehrheit. Und das ist 1/1Mio!

Comments are closed.