weltfluechtlingstagHeute ist „Weltflüchtlingstag“. Solche Thementage, gibt es für alle Eventualitäten u.a.: Welttag der Feuchtgebiete, des Radios, der Hauswirtschaft, der Poesie, Tag des Baumes oder Afrikatag. Heute sind die „Flüchtlinge“ dran und da soll die ohnehin ununterbrochen laufende Pro-Asyl-Propaganda noch verstärkt werden.  Alle, die sich ein Denkmal (wenn auch ein fragwürdiges) setzen wollen in Sachen Rettung der Welt, melden sich mehr oder weniger lautstark zu Wort. Die grüne Bundestagsfraktion fordert „legale Wege“ für die Illegalen und vertritt die Meinung, die EU und auch Deutschland hätten bisher zu wenig „Flüchtlinge“ aufgenommen, dabei sei diese Aufnahme unsere Pflicht, selbstverständlich inkl. aller Familienmitglieder, die noch nachkommen wollten. Der Papst mahnt auch zur Aufnahme von noch mehr Asylforderern. Und es gab bunte IdiotenMenschenketten.

(Von L.S.Gabriel)

Papst Franziskus verlangt, wir müssten uns von den „persönlichen Schicksalen der Menschen ansprechen“ lassen. Es seien nämlich „Menschen wie alle anderen“, nur dass ihnen „der Krieg Haus, Arbeit, Angehörige und Freunde genommen“ habe, so Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag.

Filippo Grandi, der UN-Hochkommissar für „Flüchtlinge“ fordert anlässlich des heutigen Tages: „Die führenden Politiker der Welt dürfen nicht länger passiv zusehen, wie so viele Menschenleben unnötig verloren gehen.“

Erzbischof Stefan Hesse, der Sonderbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen macht sich auch weniger um seine Schäfchen Sorgen, als um die vorwiegend moslemischen „Eindringlinge“: „2015 zählte das Bundeskriminalamt über 1000 Übergriffe auf Asylbewerberunterkünfte. Wir dürfen nicht länger zulassen, dass schutzsuchende Menschen inmitten unseres Landes bedroht und angegriffen werden!“, so der Bischof und meinte damit nicht die Christen, die in den Unterkünften von Moslems attackiert werden.

Laut UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR sind derzeit mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Interessant ist, diese Differenzierung der Organisation:

[..] manche sind Flüchtlinge, andere suchen Asyl oder sind durch Konflikte in ihrem eigenen Land vertrieben worden.

Neben den offiziellen Refugee-Welcome-Abgesandten traten auch jene Bürger dieses Landes auf, die Deutschland der Invasion übergeben wollen. In vielen deutschen Städten bildeten bunte Gut- Besser- und Dummmenschen kilometerlange Menschenketten unter dem Motto „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“.

Der Spiegel berichtet:

In Berlin, München, Leipzig, Hamburg und anderen Städten verbanden die Menschen durch ihre Ketten symbolisch kirchliche und soziale Einrichtungen, Flüchtlingsunterkünfte und Rathäuser. Organisiert wurde die Aktion von einem Bündnis, dem unter anderem Sozialverbände, der Deutsche Gewerkschaftsbund, die evangelische Kirche, der Zentralrat der Muslime und „Amnesty International“ angehören. [..]

In Leipzig verband eine drei Kilometer lange Menschenkette Moscheen, das Gewandhaus, Oper, Universität, Nikolaikirche und das Synagogenmahnmal. Für den Abend wurden in Hamburg Tausende zu einer Menschenkette erwartet, die die Hauptkirche St. Petri mit der Al Nour Moschee und der jüdischen Gemeinde verbinden sollte.

Eine der größten Demonstrationen fand in Berlin statt, wo nach Angaben der Organisatoren etwa 9000 Menschen eine knapp sieben Kilometer lange Menschenkette zwischen dem Roten Rathaus und einem Flüchtlingsheim in Kreuzberg bildeten.

Für die von den Zudringlingen genötigten, begrabschten, vergewaltigten, geschlagenen, getretenen oder gar getöteten Deutschen gabs noch keine Menschenketten.

Die grüne Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth war in München mit dabei, wo sie dramatisch ausstieß: „Wir werden niemals akzeptieren, dass etwa Muslime, Sinti und Roma oder Geflüchtete weniger Wert sein sollen als andere. Wir wenden uns gegen den Hass und jede Ausgrenzung.“

Wir wenden uns gegen Dummheit, die Vernichtung unserer Kultur und Werte und die Zerstörung Deutschlands. Einen internationalen Tag der Idioten gibt es noch nicht, aber den braucht es auch nicht wirklich, denn die haben bei uns das ganze Jahr über Saison.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

153 KOMMENTARE

  1. „Menschen wie alle anderen“
    Schön und gut.
    Aber sag das mal denen; ob die uns Ungläubigen auch als Menschen sehen?

  2. Frauen und Kinder zuletzt! Das Eselsohr der Scheinflüchtlinge

    Eines der größten Eselsohren der Scheinflüchtlingserscheinung ist wohl die merkwürdige Tatsache, daß es überwiegend junge Männer sind, die versuchen unerlaubt in die europäischen Staaten einzureisen und wer beispielsweise an den Sechsjährigen Krieg denkt, dem wird auffallen, daß damals die Mannsbilder allesamt im Feld standen und sich die Weiber mit den Kindern auf die Flucht begeben haben, als die Provinzen von den Landfeinden überrannt worden sind. Aber vielleicht verhält sich dies auch nur im Abendland so, während es in Asien und Afrika für einen Mann nicht Schmach und Schande bedeutet zu fliehen und dabei auch noch Weib und Kind zurückzulassen. Doch denken die Schelme deshalb im Abendland ebenso immer zu Arges und munkeln, daß es sich bei den politisch Verfolgten in Wahrheit um Delinquenten handelt, die versuchen sich aus schnöden Wirtschaftsgelüsten hierzulande die Einwanderung widerrechtlich zu erschleichen und daher umgehend ausgewiesen werden müssen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  3. Und am Wochenende demonstrierten ein paar ewig-gestrige, linksgrüne Nichtsnutze für Raub, Vergewaltigung und Mord an der autochtonen Bevölkerung!

    Gibt es noch einen Unterschied zwischen Mitgliedern von SPD, linksgrünen Pädophilen und der NSDAP?

  4. Papst Franz macht große Worte, weil es ihn nichts kostet.

    Er sollte aber lieber Milliarden rausrücken, um den Geschädigen der „Flüchtligs“-Krise unter die Arme zu greifen !

    Amen.

  5. Unerträglich, der derzeit oft zu hörende Vergleich der illegalen Einwanderer und Wirtschaftsflüchtlinge von heute mit den Landsleuten, die ab 1944 vor den Kommunisten in die westlichen Teile Deutschlads fliehen mussten. Wer solchen Schwachsinn verbreitet, gehört wegen Landesverrats, zumindest aber wegen grober Dummheit eingesperrt. Staschu, bitte einschreiten (oder wie heißt die moderne Stasi jetzt noch gleich?)

  6. Ich frage mich immer wieder, wie die Milliarden und Billionen geblieben sind, die seit den Neunzehnhundertsechziger Jahren an die Primitivkulturen flossen.
    Dazu noch Bildungs- , Aufklärungs- und Impfprogramme, sowie Bewässerungsprogramme.
    Alles umsonst.

  7. #7 Das_Sanfte_Lamm (20. Jun 2016 22:05)
    […] wie die Milliarden und Billionen geblieben sind, [….]

    wie wo

  8. Asylpolitik-Protest
    Syrerin droht: „Lasse mich von Tigern fressen“

    Die syrische Schauspielerin May Skaf hat am Montag in Berlin damit gedroht, sich Tigern zum Fraß vorwerfen zu lassen, wenn Deutschland in den nächsten acht Tagen nicht seine [aus ihrer Sicht unmenschliche] Asylpolitik ändere.

    Es gebe schon sieben Flüchtlinge, die sich fressen lassen würden, sagte eine Aktivistin.

    Forderung: 100 Syrer sofort einreisen lassen

    Mit der Aktion wollen Künstler eine Änderung im Aufenthaltsgesetz erreichen, das die Beförderung von Ausländern ohne Papiere verbietet.

    Die Forderung der Aktivisten: Die deutsche Bundesregierung soll in einer ersten Aktion zulassen, dass eine Gruppe von 100 syrischen Flüchtlingen am 28. Juni mit dem Flugzeug aus der Türkei nach Deutschland gebracht wird.

    http://www.krone.at/Welt/Syrerin_droht_Lasse_mich_von_Tigern_fressen-Asylpolitik-Protest-Story-516086

    Ich wünsche den Tigern einen guten Appetit, der Zoo sollte sie ab sofort auf Diät halten, damit das Festmahl noch leckerer für sie wird.

  9. “ Flüchtling“, der bessere Mensch.

    Ich muss an mich halten, sonst vergesse ich mich!

  10. Man könnte vielleicht noch erwähnen, dass die Teilnehmerzahl ca. um das Vierfache nach oben korrigiert wurde, von der Staatspresse.

  11. Die F*linge wurde erst neulich in den Nachrichten „Schutzbefohlene“ genannt.

    Also das sind sie. Die Kinder der Kinderlosen.

    Nichts für ungut, aber ich bin für eine konsequente Durchsetzung von Abschiebungen. Das wäre der Rumpfstaat dem Steuerzahler schuldig.

    Aber wir habens ja, was kostet die Welt?

  12. Über den lateinamerikanischen Kommunistenpfaffen in Rom kann man nur noch den Kopf schütteln. Die verfolgten Christen der Welt müssen sich reichlich verarscht vorkommen.

  13. was ist in der Evolution nur schiefgelaufen, dass sich so eine nennenswerte Zahl an völlig verblödeten entwickeln konnte??

  14. #10 Libero1 (20. Jun 2016 22:08)

    „sich Tigern zum Fraß vorwerfen zu lassen“

    sogar zu faul sich selbständig in den Fressnapf zu bewegen auch das soll noch jemand anderes übernehmen

  15. Ein Welt-Soldaten-Tag wäre angebrachter und ehrlicher:

    Von 178.171 aktiven deutschen Soldaten befindet sich ein guter Teil
    an außereuropäischen Grenzen:
    deutsche Grenze in Mali
    deutsche Grenze in Afghanistan
    deutsche Grenze in der Türkei, Grenze zu Syrien
    deutsche Grenze im Mittelmeer
    deutsches Ausbildungslager im Irak
    deutsche Grenze im Kosovo
    deutsche See-Kolonie vor Somalia (Afrika)
    deutsche Grenze in Libanon
    deutsche Grenze im Süd-Sudan
    deutsche Grenze im Sudan
    deutsche Grenze in Uganda
    deutsche Grenze in der Westsahara
    deutsche Grenze in Liberia

    31.000 Solaten aus 24 Staaten „trainieren“ in Polen, für was eigentlich?

    Türkische Soldaten schießen an der Grenze zu Syrien Menschen tot.

    300 amerikanische Soldaten sind in Syrien.
    Der Iran schickt Soldaten nach Syrien.
    In der Türkei sterben Soldaten bei einem Anschlag.
    Is Israel töten Soldaten Palestinenser.
    30.000 Saudische Soldaten an der Grenze zum Irak
    Russische Soldaten in der Ukraine
    Deutsche Soldaten in der Ukraine
    400 ukrainische Soldaten desertieren nach Russland
    belgische Soldaten bewachen Gefängnisse in Belgien
    60 belgische Soldaten unter islamistischem Extremismusverdacht
    25% der deutschen Soldaten sind Moslems
    französische Soldaten in Paris.
    Mazedonische Soldaten verteidigen ihre Grenze
    Es sind KEINE Flüchtlinge, es sind Soldaten, getarnt in Zivilkleidung, die in Mazedonien gewaltsam einfallen wollen.

    Überall wimmelt es nur so von Soldaten, die Liste ließe sich noch lang fortsetzen.

  16. #13 Autobahn (20. Jun 2016 22:13)
    Es wird Zeit, dass die Frage laut gestellt wird:

    WIE WERDEN WIR DIE WIEDER LOS?

    Islam verbieten, Sozialleistungen gerecht verteilen.

  17. @ #3 Volker Spielmann (20. Jun 2016 22:03)
    Frauen und Kinder zuletzt! Das Eselsohr der Scheinflüchtlinge

    Eines der größten Eselsohren der Scheinflüchtlingserscheinung ist wohl die merkwürdige Tatsache, daß es überwiegend junge Männer sind, die versuchen unerlaubt in die europäischen Staaten einzureisen
    ——————-

    Geschickte Strategie der Landeroberer:

    Es sind KEINE Flüchtlinge, es sind Soldaten, getarnt in Zivilkleidung, die Europa einfallen wollen.

  18. „Weltflüchtlingstag – Hysterie allüberall“
    ——————————————————————–

    WELTINVASORENTAG!

    Freut euch, Ihr dummen Dhimmis!

  19. Hamburger Kirchenarchitekt: Kirchen abreißen und dann Moscheen auf dem Grundstück bauen

    Zeichen gelungener Integration
    „Moscheen müssen sichtbar sein“

    Der Hamburger Architekt Joachim Reinig plädiert dafür, nicht mehr genutzte Kirchen abzureißen und auf den freiwerdenden Grundstücken Moscheen zu errichten. (….)

    http://www.taz.de/!5313826/

  20. Ich frag mich, wo kommen die vielen Bekloppten nur her? Die sägen an dem Ast auf dem sie sitzen, und das mit heller Freude.

  21. Die Bevölkerung wird von Politik, Behörden und Medien bewusst desinformiert und manipuliert.

    Satte 24.089 namentlich bekannte IS-Kämpfer befinden sich bereits in Europa, darunter mehrere Tausend allein in Deutschland.

    Kriegswaffen haben die auch schon haufenweise, es ist erst ein Lager entdeckt worden.

    Da das offensichtlich noch nicht ausreicht, fahren die EU-Schiffe eigens 460 km weit Richtung Libyen, um weitere 300.000 IS-Kämpfer, „Flüchtlinge“, nach Europa zu schleppen, zu „retten“.

    Derweil wird im Inland fleißig geraubt, geschossen, geschlagen, gestohlen, deutsche Frauen und Mädchen werden gefickt und den kriminellen Eindringlingen passiert – NICHTS.

    Nebenbei werden die eingeschleppten, sich rasant ausbreitenden, ansteckenden Krankheiten zielstrebig verheimlicht.

    Es reicht. Alle Mann raus. Widerstand. Protest.

  22. #3 Volker Spielmann (20. Jun 2016 22:03)

    Frauen und Kinder zuletzt! Das Eselsohr der Scheinflüchtlinge

    Dass überwiegend männliche „Flüchtlinge“ kommen, weil die Reise strapaziös und gefährlich ist, so wie es uns die Gutmenschfraktion pausenlos einreden will, ist nur ein Teil der Wahrheit.

    Der andere Teil ist, dass der normale mohammedanische Durschschittsmann niemals zulassen würde, dass seine Frau alleine und unbeaufsichtigt irgendwo hingeht. Sich mit Freundinnen zusammen auf einen Kaffee in der Innenstadt treffen, shoppen gehen, in die Disco zum Tanzen, ins Fitnesstudio etc. All das ist dem extrem eifersüchtigen und misstrauischen muslimischen Mann sehr suspekt. Es kommt daher kommt erst recht nicht in Frage, die Frau allein in ein fremdes Land reisen zu lassen. Irgendwo können Muslimas einem schon leid tun. Sie leben von Geburt an als Sklavinnen und Leibeigene ihrer Väter, Brüder, Ehemänner usw.

    Man sollte nicht für möglich halten, dass eine Steigerung noch möglich ist, aber je mehr ich über diese Religion mit ihren krankhaften Auswüchsen, seltsamen Zwänge, befremdlichen Sitten und primitiven Traditionen nachdenke, umso mehr steigt meine Abneigung dagegen.

  23. Der Wahnsinn hat ein klar definiertes Gesicht:

    Inzucht 68/Die Deutschlandvernichter!

    Die Sonnenblume ist das zweite Hakenkreuz!

  24. #16 Autobahn (20. Jun 2016 22:20)

    Die F*linge wurde erst neulich in den Nachrichten „Schutzbefohlene“ genannt.

    Also das sind sie. Die Kinder der Kinderlosen.

    Und die Kinder der linksgrün Menopausierenden!

  25. Wer nicht in den so genannten „Sozialistischen Gesellschaft“ nicht gelebt hat, weis nicht, dass das ganze Sozialismus ein einzigen Feiertag war.
    Es wurden der Tag der Hebamme, der Schäfer, der Unterwassertaucher, der Maler und der Mechaniker gefeiert. Es war schön!
    Das schöne war auch, dass an solchen Tage man arbeiten durfte. Der sozialistische Produktionsprozess sollte nicht unterbrochen werden.
    Gut, dass die Kapitalistische Gesellschaft diese Errungenschaften des Sozialismus zu übernehmen scheint.
    Tag des Flüchtlings- das klingt zumindest hoffnungsvoll.
    Die Hoffnung, dass demnächst der Tag des Kräckverkäufers, Tag der Prostituirte, Tag des Schwarzen Kriminellen und solche ähnliche Feiertage sich fest in unser Alltag etablieren werden.
    Da dürfen, zum Beispiel, nur die Kräckverkäufer feiern und alle anderen schön weiter ihre 50-60 Wochenstunden abarbeiten
    Sozialismus pur. Progressive Sache halt, genau nach Pack- Sigi.

  26. „“Die grüne Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth war in München mit dabei, wo sie dramatisch ausstieß:

    „Wir werden niemals akzeptieren, dass etwa Muslime, Sinti und Roma oder Geflüchtete weniger Wert sein sollen als andere. Wir wenden uns gegen den Hass und jede Ausgrenzung.““

    Ist Roth denn schon zum Islam konvertiert? Wenn nicht, ist sie gar kein* Mensch* für Moslems.
    Allenfalls ein Dhimmi auf Gnade u. Barmherzigkeit, also nach Laune eines Moslems.

    Denn wenn Moslems nur wenige Dhimmis brauchen, weil Dhimmis heutzutage mit Computern Ware herstellen, wird sie entsorgt. Wenn der Sultan aber viele Dhimmis braucht, wegen der Dschizya-Einnahmen, dann darf sie nicht zum Islam konvertieren, sondern muß Dhimmi bleiben u. die Sondersteuer blechen. Kann Roth nicht mehr blechen oder kommt sie in Verzug, dann ist sie wolfsfrei…

    „Ungläubige“(Inkl. Juden u. Christen) seien *keine *Menschen, laut Mondgott Allah, dessen Zerberus Mohammed u. zeitlos gültigem Koran, sondern schimmer als Tiere, wie Vieh oder Hunde:
    Koran 8;22 + 8;55 + 19;86 + 25;44 + 2;171 + 7;179 + 7;176(wie Hunde)
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure7.html

  27. .
    Früher
    hatte ma für
    jeden Tag einen
    oder gar mehrere Heilige
    und Märtyrer und heut hat man
    dafüran deren Stelle diese moralischen
    Zeigefinger-Weltwichstage, nur um
    uns weißen Europäern Tag für
    Tag immerzu ein schlechtes
    Gewissen zu machen
    und Geld usw. aus
    den Rippen zu
    leiern.
    .

  28. „Einen internationalen Tag der Idioten gibt es noch nicht, aber den braucht es auch nicht wirklich, denn die haben bei uns das ganze Jahr über Saison“

    Hihi, voll auf den Punkt. Wir haben als Volk echt fertig.

  29. #31 Maria-Bernhardine (20. Jun 2016 22:45)
    „“Die grüne Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth war in München mit dabei, wo sie dramatisch ausstieß:

    „Wir werden niemals akzeptieren, dass etwa Muslime, Sinti und Roma oder Geflüchtete weniger Wert sein sollen als andere. Wir wenden uns gegen den Hass und jede Ausgrenzung.““
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich kann Frau Roth voll und ganz zustimmen.
    Wie kann es zum Beispiel sein, dass ein Mensch, der 13 Jahre Gymnasium gelernt hat, dann 6 Jahre UNI, dann 2 Jahre Praktikum gemacht hat um Arzt zu werden, NICHT gleich gestellt ist mit einem analphabeten kriminellen Flüchtling, der nicht mal die Landessprache mächtig ist ?

  30. Ein Welt-Infektions-Tag zur Aufklärung:

    Das weitgehend unbekannte und vergessene Läuserückfallfieber. Es wird von Kleiderläusen übertragen. Gerade Menschen aus Ostafrika, die monatelang auf der Flucht sind und ihre Kleidung nicht wechseln können, seien davon betroffen. Das Läuse-Rückfallfieber wird unter anderem auch als sogenanntes epidemisches Rückfallfieber bezeichnet. Symptome sind ähnlich einer Grippe.

    Übertragung von Kleiderläusen
    – Direkt von Mensch zu Mensch durch Haut- und Körperkontakt.
    – Indirekt durch
    – gemeinsames Benutzen von Bettzeug, Kleidungsstücken, Handtüchern, Kissen,
    Decken u. ä.,
    – Kontakt mit befallener Kleidung (z. B. durch gemeinsames Ablegen) und
    Bettwäsche,
    – Sitzen bzw. Liegen auf verlausten Möbeln (Betten, Sofas, Stühle, Sitze in Verkehrsmitteln

    Zwischen 28. September 2015 und 15. November 2015 wurden insgesamt 1.058 Fälle von meldepflichtigen
    Infektionskrankheiten bei Asylsuchenden gemeldet.

    Allein in München sind schon 25 Fälle entdeckt worden. Beruhigend dabei: die Sterberate beträgt nur 40%, das heißt, mehr als die Hälfte überlebt.
    In Koblenz, Sachsenkam und Salzburg trat Läuserückfallfieber ebenfalls auf.

  31. George Soros und das Merkel Reden nur noch im
    „Kaminzimmer“ über ihre Ziele

    Da können wir uns noch auf einiges gefasst machen..

  32. Junge Männer soweit das Auge reicht – und damit verbunden jede Menge ethnisch-sozialer Sprengstoff! Die Situation heute ist vergleichbar mit dem Irrsinn in den 30er Jahren: Damals wurde deportiert, jetzt wird importiert. Der Masseneffekt wird allerdings noch viel schlimmer sein als vor acht Jahrzehnten der Fall. Ich erwarte einen Mix aus amerikanischen Verhältnissen (Bandenkriege etc.), offener Gewalt (auch unter den Deutschen) und einem völligen Umkippen der Gesellschaft. Die Wohlstandssäule bricht komplett weg, Deutschland rutscht auf das Niveau eines Entwicklungslandes ab. So blöd zu sein, um das nicht zu erkennen, ist kein Mensch mehr, denn was hier passiert, ist die pure Absicht. Der Hass aufs eigene Land und aufs eigene Volk sind wesentlich stärker als der langfristig wirkende gesunde Menschenverstand! Die Destruktivität und das klamme Wohlgefühl, hier eine ideologische Bestrafung einzuleiten, ebenfalls!

  33. #38 Mautpreller (20. Jun 2016 22:57)

    George Soros und das Merkel Reden nur noch im
    „Kaminzimmer“ über ihre Ziele
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wo kann ich das nachlesen?

  34. @ #39 Mork vom Ork (20. Jun 2016 22:58)
    Junge Männer soweit das Auge reicht – und damit verbunden jede Menge ethnisch-sozialer Sprengstoff!
    ——————

    Soldaten, junge, Soldaten.
    Dabei ist völlig klar, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.

    Immerhin sind etwa 24.000 von denen bereits namentlich den Behörden bekannt geworden. Getan wird aber vorerst nichts dagegen, man will erst weiter beobachten. Und natürlich niemanden beunruhigen.

  35. #43 hydrochlorid (20. Jun 2016 23:09)

    Soldaten, junge, Soldaten.
    Dabei ist völlig klar, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Wenn ein Paar Millionen Juden das ganze arabisch- moslemische Heer im Schach halten, würde ich mich nicht all zu viel Sorgen machen. Die Araber sind richtig mutig nur wenn sie in dem Rücken schießen. Für richtigen Kampf sind sie zu dumm und ängstlich. Das kriegen sie nicht hin. Besser sie nützen die laschen Gesetze hier und machen ihre krumme Geschäfte. Offen kämpfen werden sie nie!

  36. #43 hydrochlorid

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Heute in
    http://www.krone.at/Oesterreich/Kurz_Wir_haben_die_Kontrolle_verloren-Asylkrise_in_Europa-Story-516003
    20.06.2016
    gelesen:

    „Außenminister Sebastian Kurz hat am Montag bei einem Treffen mit seinen EU- Amtskollegen in Luxemburg eingeräumt…
    „Wir haben die Kontrolle verloren. Im Moment entscheiden nicht wir als EU, wer zu uns kommt, sondern die Schlepper entscheiden“, sagte Kurz. Man müsse Schleppern daher dringend die Geschäftsgrundlage entziehen.“

    Wißt ihr, was das bedeutet?
    Die Invasorenflut steigt immer höher!

  37. Heute sind wir tolerant, und morgen fremd im eigenen Land.

    Korrekterweise müsste der Satz lauten: Gestern waren wir tolerant, und heute sind wir fremd im eigenen Land:

    Deutsche ausgesperrt: Frankfurter Schwimmbad nur für Muslimas

    Seit einigen Jahren läuft das Frankfurter Rebstockbad schon unprofitabel. Einheimische kommen nur noch selten zum Baden. Damit wieder mehr Gäste ins Bad kommen, schlägt die SPD Frankfurt vor, das Bad grundsätzlich umzuwidmen und in ein Frauenbad für Muslimas umzuwandeln.

    Obwohl Experten eine Rentabilität dieses Unternehmens bezweifeln und dem Vorhaben eine klare Absage erteilen, lassen sich linkspolitische Funktionäre von der Idee nicht mehr abbringen. Obwohl der autochthonen Gesellschaft das Wort Integration täglich als angestrebtes Ziel verkauft wird, setzen sich die gleichen Personen nun für eine Parallelgesellschaft ein.

    https://www.unzensuriert.at/content/0021065-Deutsche-ausgesperrt-Frankfurter-Schwimmbad-nur-fuer-Muslimas

    Das Ziel der Linksgrünen wird immer offensichtlicher: Die Deutschen zuerst aus ihren angestammten Plätzen wie Schwimmbäder, Sportvereine, öffentliche Plätze usw. zu vertreiben, um sie dann in der Endlösung aus Deutschland zu vertreiben, damit Platz wird für die „Neubürger“, die dann so schnell wie möglich eingebürgert werden (siehe http://www.pi-news.net/2015/04/ramelow-fuer-rasche-einbuergerung-von-illegalen/) und wegen ihres geringen Intelligenzquotienten und aus Dankbarkeit brav SPD, Linke und Grüne wählen.

  38. Falls wirklich Not besteht, die Hilfe erfordert

    dann nur an Ort und Stelle, bzw. so nahe wie moeglich am Brandhert.

    Zelte etc. Nahrung, Wasser, Kleidung -unbedingt notwendige Artikel, ja, fuer eine beschraenkte Zeit.

    Sobald die Verhaeltnisse sicher sind, werden sie heimgeschickt, die Zelte abgebrochen und das waers.

    Man wird sehen, dass dies die beste Reduzierung der nach Wohlstand gierenden, als Parasiten lebenden Wirtschaftsfluechtlinge ist, die durch Irre Politik der von USA/UN brainwashed lokalen Politiker, die nahezu komplett dieser Fehlentwicklung gegen die Laender Europas zum Opfer fielen.

    Eine Gesellschaft, die ueberleben will darf sich nie und nimmer mit dem unserer Kultur nicht vereinbaren Kultur ins Bett legen, bzw. sie ins Land lassen, dieses Gesindel bekommt man nur sehr schwer wieder raus.

  39. Diese Menschen sind anders.
    Das soll kein Vorwurf sein.
    Eine Beobachtung.

    Deutschand Bonn 1975
    An seinem Haus arbeitender Mann
    Geht in den Garten
    Wasserkran auf
    Hände waschen
    Gesicht waschen
    Wasser Trinken
    Wasserkran zu

    Iran Teheran 1975
    An seinem Haus arbeitender Mann
    Holt Edelstahlschüssel (1 Liter)
    Geht in den Garten
    Wasserkran auf
    Schüssel mit Wasser füllen
    Wasserkran zu
    Hände waschen
    Gesicht waschen
    Wasser Trinken

    In Deutschland würde mit Sicherheit niemand zuerst Hände waschen, dann daselbe Wasser
    Gesicht waschen, dann dasselbe Wasser trinken.

    In Deutschland würde kein Mann einen heißen saugfähigen Stein zum pinkeln mitnehmen.

    Fakt ist. dasselbe Ergebnis ist nicht immer auf dem gleichen Weg zu erreichen. Beim grossen bunten Gleichmachen kommt leider immer dasselbe Braum raus. Gutmenschen allerdings brauchen keine Beobachtungen. Wie war das, Herrenmenschen wissen es besser, warum das so ist ……..

  40. OT

    DIE HINTERLISTIGE SCHLANGE ÖZOGUZ

    Merkels u. Gabriels Liebling, die fromme Buntes-Islamisierungsbeauftragte Aydan Özoguz, Gattin des letzten Innensenators von Hamburg, Offizier Michael Neumann, Bundeswehrlehrbeauftragter
    http://oezoguz.de/wp-content/uploads/2011/07/2011-07-12-BSU-Michael-und-Aydan.jpg

    18.06.2016
    Nach AfD-Kritik an Özil
    Staatsministerin Özoguz möchte nach Mekka

    Sind Muslime, die nach Mekka pilgern, keine guten Demokraten? Daran zweifelt zumindest AfD-Vize Gauland. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung positioniert sich demonstrativ zu dieser Aussage.

    Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, hat Kritik der AfD an Mekka-Pilgerfahrten von deutschen Muslimen als „absurd“ zurückgewiesen. Sie selber sei bisher noch nicht auf Pilgerfahrt gewesen, sagte die türkischstämmige SPD-Politikerin dem „Spiegel“. „Das bedauere ich sehr. Ich möchte gern mal nach Mekka reisen.“

    Der AfD-Politiker Alexander Gauland hatte die Pilgerfahrt des Fußball-Nationalspielers Mesut Özil als „gewöhnungsbedürftig“ kritisiert und hinzugefügt: „Bei Beamten, Lehrern, Politikern und Entscheidungsträgern würde ich sehr wohl die Frage stellen: Ist jemand, der nach Mekka geht, in einer deutschen Demokratie richtig aufgehoben?“

    Darauf entgegnete Özoguz: „Wenn jemand gläubig ist, ist er dadurch nicht undeutsch oder illoyal gegenüber seinem Land.“

    Mit Blick auf christliche Pilgerfahrten fügte sie hinzu: „Wenn jemand auf dem Jakobsweg wandert, würde Herr Gauland ja auch nicht auf die Idee kommen, dass das ein Problem ist.“
    Quelle: n-tv.de , mbo/dpa
    http://mobil.n-tv.de/politik/Staatsministerin-Oezoguz-moechte-nach-Mekka-article17980831.html

  41. #10 Libero1 (20. Jun 2016 22:08)

    Asylpolitik-Protest
    Syrerin droht: „Lasse mich von Tigern fressen“

    Die syrische Schauspielerin May Skaf hat am Montag in Berlin damit gedroht, sich Tigern zum Fraß vorwerfen zu lassen, wenn Deutschland in den nächsten acht Tagen nicht seine [aus ihrer Sicht unmenschliche] Asylpolitik ändere.

    Es gebe schon sieben Flüchtlinge, die sich fressen lassen würden, sagte eine Aktivistin.

    Forderung: 100 Syrer sofort einreisen lassen

    Mit der Aktion wollen Künstler eine Änderung im Aufenthaltsgesetz erreichen, das die Beförderung von Ausländern ohne Papiere verbietet.

    Die Forderung der Aktivisten: Die deutsche Bundesregierung soll in einer ersten Aktion zulassen, dass eine Gruppe von 100 syrischen Flüchtlingen am 28. Juni mit dem Flugzeug aus der Türkei nach Deutschland gebracht wird.

    Ach, mal wieder eine neue typisch moslemische Drama-Queen-Arie.

    Was ist eigentlich aus den ganzen hungerstreikenden Refugees geworden und denen, die sich theatralisch die Münder „zugenäht“ haben? Hat man denen jetzt endlich ein Haus, ein Pferd und eine Yacht spendiert? Krieg ich das auch, wenn ich sowas mache? Ich hab da auch noch ein paar Wünsche….

  42. Die Roth hat mir gestern das Abendbrot verdorben, nachdem ich ihre Jammerstimme im Bayerischen Rundfunk gehört habe, ohne Vorwarnung, und heute im ARD-Morgenmagazin! Heute auch noch das fette Gesicht dazu, würg! Was sie für Müll gelabert hat, brauch ich nicht wiederzugeben, kennt jeder, hat jeder schon hundert Mal gehört!

  43. Und da sind sie wieder alle aus ihren Löchern gekrochen, die Bahnhofsklatscher und Unbedarften die damals Rapefugee Welcome schrien und Teddzbären an die orientalischen Ziegenhirten verteilten und ein paar Monate sehen wir das erste Massenereignis dieser Umvolkungswelle zur Silvesternacht in Köln. Aber wie sollen dieser Bahnhofsklatscher, Gutmenschen und Menschenkettenlückenauffüller begreifen dass Sie da ihren Untegang herbeiklatschen und feiern. Nun verstehe ich die Generation von 1933 bis 1945 wo sie auch sehnlichst geklatscht und Freudenkreischend auf Führer warteten der in Wanderzirkusmanier von Stadt zu Stadt zog um Krakeelrede nach der anderen abzuhalten. Deutschland ist und bleibt ein Loserland der Verblendverblödeten Bahnhofsklatscher die ihren eigenen Untergang herbeijubeln und beklatschen. Sorrz, aber dass ist nach meinen langjährigen Beobachtungen aus dem Ausland der Fall und selbst die Leute in meiner Wahlheimat wundern sich, wie ein Land der Dichter und Denker zum Land der Vernichter und Dummen wurde.

    Aber wie sagte einst Trapatoni über die Spieler eines bekannten deutschen Fussballvereins was sich heute leicht auf den Gesamtzustand dieser Bananenrepublik projizieren lässt: Spielen wie Flasche leer, ich mach fertig

  44. Klaus,die Heulsuse,Kleber verkündete gestern,daß ca. 40 000 Menschen an dieser Verdummungsaktion teilgenommen haben und endete mit dem, alles ausdrückenden,Schlußwort.
    „Ob 40 000 nun wenige oder viele waren,mögen Sie selbst entscheiden..“
    Also Sonntag war die Aktion ein Flop,der Deutsche Michel hat begriffen und bleibt lieber beim Fußball und zu Hause,der Hype von letzten Jahr ist vorüber und wird auch nicht mehr wieder kehren.

    „Papst Franziskus verlangt, wir müssten uns von den „persönlichen Schicksalen der Menschen ansprechen“ lassen. Es seien nämlich „Menschen wie alle anderen“, nur dass ihnen „der Krieg Haus, Arbeit, Angehörige und Freunde genommen“ habe, so Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag.“

    Damit verweist der Papst auf Syrer,alle anderen Zudringlinge,hatten ja keinen Krieg und Fluchtgrund und genau diese „Kriegsflüchtlinge“ aus Syrien sind ja in der absoluten Minderheit im Moneyland…
    Ach ja noch einen zum Schluß,wo die Kirche doch so vehement bestreitet mit den Invasoren oder sonstwas Geld zu verdienen..

    http://www.focus.de/finanzen/finanz-news/kirche-muenchen-reichstes-bistum-sechs-milliarden-euro-vermoegen_id_5652005.html

    Also ich finde die könnten gut und gerne 5 Milliarden,für die ach so Schutzbedürftigen locker machen um den kleinen Michel und Michaela zu entlasten,
    na wie wärs Franziskus?

  45. #36 94milliarden2016 (20. Jun 2016 22:49)

    der Papst
    selbst Milliardär
    predigt Armut
    goldig

    die Bundeskanzlerin
    selbst Deutsche
    predigt Flüchtlinge
    goldig

    Ist doch beides sinnfrei und niemandnutz…

  46. DIE PROFITEURE DER UMVOLKUNG FEIERN IHREN SIEG

    Bisher hat das ja alles wunderbar für die Profiteure geklappt, Milliarden von Euro sind schon in ihre Taschen geflossen und werden immer weiterfliessen, denn :

    WIR SIND JA EIN REICHES LAND!
    (Originalzitat der Irren aus der Uckermark)

    Nur für die, die das alles durch ihre Schufterei
    ermöglicht haben, für die ist leider nichts mehr übrig, denn die analphabetischen Invasoren und Eindringlinge, die sind ja wertvoller als Gold! und brauchen auch noch ganz dringend Haus, Auto und FickiFickiFrau, wie versprochen.

    Fazit: Wer ernsthaft glaubt, das solch ein mieses
    Verhalten OHNE PERSÖNLICHE AUSWIRKUNG auf ALLE Protagonisten der Herrschaft des Unrechts einfach so ad acta gelegt wird, der glaubt auch, dass die
    Erde eine Scheibe ist und 2×2 = 5 ist, und am 24.
    Dezember der Weihnachtsmann kommt.

  47. „Hurra, hurra – holen wir doch ganz Afrika!“
    (Dr. Alfons Proebstl)

    „Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.“
    William Shakespeare
    (1564 – 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

    „Hier wird gefeiert und gelacht, bis dass der Kral zusammenkracht.“

  48. Eine trauige Wahrheit:

    „Kein Flüchtling ist ein Fels auf den man bauen kann…“

    Wurzelverlorene Flüchtlinge sind nur weggespülter Treibsand im globalen Meer!

    Nichts zu bejubeln, nur zu betrauern. Jede Hilfe hoffnungslos wenn ins globale Meer gespült…

  49. #42 hydrochlorid (20. Jun 2016 23:09)
    @ #39 Mork vom Ork (20. Jun 2016 22:58)
    Junge Männer soweit das Auge reicht – und damit verbunden jede Menge ethnisch-sozialer Sprengstoff!
    ——————

    Soldaten, junge, Soldaten.
    Dabei ist völlig klar, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.

    Immerhin sind etwa 24.000 von denen bereits namentlich den Behörden bekannt geworden. Getan wird aber vorerst nichts dagegen, man will erst weiter beobachten. Und natürlich niemanden beunruhigen.

    Auf jeden Fall wird es eine recht einseitige Angelegenheit für die, wenn die merken, auf was für eine degenerierte, verweichlichte sowie durch und durch pazifiziert Gesellschaft treffen und all die schicken Wohnungen, Reihenhäuser, Autos und Frauen Begehrlichkeiten wecken.

  50. #65 WahrerSozialDemokrat (21. Jun 2016 00:09)
    Eine trauige Wahrheit:

    „Kein Flüchtling ist ein Fels auf den man bauen kann…“

    Die sind schon seit Jahrhunderten zu blöde, in ihren eigenen verkommenen und verdreckten Ländern irgendwas zu bauen.
    Ende der Durchsage.

  51. #65 WahrerSozialDemokrat (21. Jun 2016 00:09)
    Mt. 7,24-27 Vom Hausbau:
    24Darum, wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleicht einem klugen Mann, der sein Haus auf Fels baute.
    25Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, fiel es doch nicht ein; denn es war auf Fels gegründet.
    26Und wer diese meine Rede hört und tut sie nicht, der gleicht einem törichten Mann, der sein Haus auf Sand baute.
    27Als nun ein Platzregen fiel und die Wasser kamen und die Winde wehten und stießen an das Haus, da fiel es ein und sein Fall war groß.

  52. Prozess in Wiesbaden: Sexualstraftäter soll nach Entlassung erneut Frau vergewaltigt haben
    Von Wolfgang Degen

    WIESBADEN – Als alle im Gerichtssaal gedanklich schon im Feierabend sind, holt der Angeklagte zum großen Rundumschlag aus. Die Untersuchungshaft sei eine „rechtswidrige Freiheitsentziehung“. Die Anklage wegen Vergewaltigung sei eine „dreiste Lüge“ der Frau, die Frau sei vielleicht „neben der Kappe“. Der Vorwurf sei „eine Vorverurteilung gegen muslimische Männer“. (….)

    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/prozess-in-wiesbaden-sexualstraftaeter-soll-nach-entlassung-erneut-frau-vergewaltigt-haben_17008001.htm

  53. #56 Paula:

    Ach, mal wieder eine neue typisch moslemische Drama-Queen-Arie.

    Nee, nur mal wieder eine hirnrissige Aktion dieses Dingsda „für Politische Schönheit“. Und anstatt zu fragen, ob die sogenannten „Künstler“ noch alle Tassen im Schrank haben, stehen Politiker und Journalisten bei Fuß. Nur der „Tagesspiegel“ erlaubt sich die kleine Anmerkung, dass die Aktion wohl „zynisch“ sei, um sodann hundert Zeilen in den Unfug zu investieren. Oberkünstler Philipp Ruch sollte der Psychiatrie zugeführt werden.

  54. Das ist mein Lieblingsfoto der Invasion 2015. Und der Begriff passt meines Erachtens gut, da dies traditionell so genannt wurde wenn eine Million junger Männer in ein anderes Land einmarschiert sind. Und wenn das auf Veranlassung der Regierung des zu besetzenden Landes geschieht, kann auch von Verrat gesprochen werden.
    https://www.bayernkurier.de/wp-content/uploads/2016/05/Balkanroute2015-imago67000738h-930×523.jpg

    Und wie benehmen sich diese Suren-Soldaten? Wie eine Besatzungsarmee eben:

    +++++ Bilanz der Meldungen von XY-Einzelfall über Migranten- und Flüchtlingskriminalität von Montag den 20. Juni 2016 +++++

    Insgesamt 61 ?#?Einzelfall? Meldungen –
    8x Sexuelle Belästigung/Sexueller Missbrauch/Begrapschen
    3x Mord und Totschlag
    13x Körperverletzung
    29x Raub und Diebstahl
    8x Sonstiges

    Wichtig, es wird nur ein kleiner Bruchteil der Fälle Veröffentlicht und oft wird auch die Herkunft der Täter nicht genannt, so daß diese Meldungen auch nicht aufgeführt sind.

    Die Fälle im Einzelnen mit Links zu den Meldungen:
    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1388174851208889&id=1289544721071903
    Archiv: http://archive.is/Hspie

    XY-Einzelfall dokumentiert alle öffentlich gemeldeten Fälle von Flüchtlings- und Migrantenkriminalität und verorten sie auf einer Landkarte. Auch wird die Kriminalitätsstatistik des BKA unter die Lupe genommen.

    Es sind vier Frauen und ein Mann, die das seit dem Bekanntwerden der Silvester-Übergriffen unentgeltlich machen. Schaut mal vorbei, die Anzahl der Fälle ist hoch und ist trotzdem nur ein Bruchteil der tatsächlich stattfinden Kriminalität.
    https://www.facebook.com/XY-Einzelfall-1289544721071903/

    Ein Interview mit einer der Initiatorinnen auf “Junge Freiheit”:
    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2016/es-macht-mich-wuetend/

    In der aktuellen Ausgabe der “Jungen Freiheit” 25/16 gibt es auf Seite 7 einen Bericht über Migrantenkriminalität mit dem Titel “Eine überbordende Gewaltwelle” in dem auch XY-Einzelfall genannt wird.

    XY-Einzelfall Karte auf Google Maps.
    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=z12D0zt-V4iI.kXGfjpzjOS1Q

    XY-Einzelfall auf Facebook
    https://www.facebook.com/XY-Einzelfall-1289544721071903/

    XY-Einzelfall auf Twitter
    https://twitter.com/XYEinzelfall

  55. Unglaublich, ausgerechnet die transatlantischen Pädogrünen fordern noch mehr Flüchtlinge. Na, das werden sie mit ihrer Kriegshetze wohl auch schaffen.

  56. „Flüchtling“, der neue Heilige!

    „Flüchtling“, das kann nur ein guter Mensch sein, weil er ja ein „Flüchtling“ ist!

    Meht Logik braucht es im Jahre 2016 nicht mehr.

    Und so dreht sich der irre Tanz um den neuen Herrenmenschen aus dem Busch immer schneller.

    Aber jeder Irrsinn, jede wilde Party endet mit einem bösen Kater.

  57. Man kann sich dadurch zum Grab befördern, wenn man sich selber eine Last nagender Sorgen auf den Hals ladet.

  58. OT

    JETZT ZEICHNET SICH DEUTLICH AB, WAS MIT DEM MORD
    AN JO COX IN GB ERREICHT WURDE

    Die Mitleidsmasche a la Reker aus Köln ist perfekt
    gelaufen, eine völlig unfähige Opportunistin wurde so zum OB gekürt.

    Jetzt wurde in GB kurz vor der Volksabstimmung ein
    neues Opfer kreiert, ein angebl. Wahnsinniger ist
    der Täter, und schon schwenkt angebl. eine Masse
    von Abstimmern zu den Brexitgegnern um????!!!??
    etwa auch aus Mitleid?

    NUN MAL EINE SPANNENDE FRAGE :

    CUIO BONO ? WER PROFITIERT ?

    Das ist eine FALSE FLAG ACTION wie aus dem Lehrbuch

    Der Täter wird wohl bald zu einem schuldunfähigen Idioten erklärt, nach einer gewissen Zeit wird dem auf einmal eine Wunderheilung zuteil,der Papst wird und kann es bezeugen, und kann nach einer gewissen Zeit dann entlassen werden.

    Den Wahlfälschern aus Doitscheland, GB und Austria
    ist inzwischen ja scheissegal, ob ihre kriminellen
    Aktivitäten auffliegen oder nicht

    1. Wahl in Schottland – grossflächiger Betrug
    zum Nachteil der Unabhängigen

    2. BT Wahl in Doitscheland – grossflachiger Betrug
    betr. der AfD

    3. Wahl in Austria – grossflächiger Betrug
    zum Nachteil der FPÖ

    und immer profitiert von diesen Aktionen nur einer:

    DIE VERBRECHERBANDE IN BRÜSSEL NAMENS EU, DIE ALLES
    MACHEN WIRD, UM WEITERHIN KASSIEREN ZU KÖNNEN,
    ALSO AUCH NOCH EIN PERFEKTES MOTIV

    Diese logischen Schlüsse fallen also keinem auf, bei solcher Sachlage bei einem Beschuldigten müsste
    SOFORT U-Haft angeordnet werden, wegen dringendem
    Tatverdacht.

  59. Papst mahnt zum Weltflüchtlingstag mehr Aufnahmebereitschaft an.

    Der Papst steht auf dem Foto unten am Fenster seines Appartamento im Apostolischen Palast, das er nur für Privataudienzen benutzt und sonntags zum Angelus, weil er bekanntlich lieber unter Leuten ist und im Gästehaus Santa Marta wohnt. Das Appartamento soll vierhundert Quadratmeter groß sein – warum kommt Franz nicht auf die naheliegende Idee, in diesen Räumlichkeiten ein Lager für mindestens fünfzig „Schutzsuchende“ bereiten zu lassen? Mit gutem Beispiel vorangehen, heißt es und erst recht als Papst. Also, nur zu!

    https://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2016-06-19/papst-mahnt-zum-weltfluechtlingstag-mehr-aufnahmebereitschaft

  60. Papst Franziskus ist auf dem besten Wege, seinem notorischen historischen Vorgänger Alexander VI. in seiner Wirkung auf die Weltkirche den Rang abzulaufen – wenn auch mit gänzlich anderen Aktionen…

  61. #10 Libero1 (20. Jun 2016 22:08)

    Asylpolitik-Protest
    Syrerin droht: „Lasse mich von Tigern fressen“

    Die syrische Schauspielerin May Skaf hat am Montag in Berlin damit gedroht, sich Tigern zum Fraß vorwerfen zu lassen, wenn Deutschland in den nächsten acht Tagen nicht seine [aus ihrer Sicht unmenschliche] Asylpolitik ändere.

    Es gebe schon sieben Flüchtlinge, die sich fressen lassen würden, sagte eine Aktivistin.

    Hm. Angenommen, die Anzahl tiger-affiner Sozialindustrie-Zuwanderer ließe sich vervielfachen: Wo kriegen wir genügend Tiger her? Diese Species ist selten in den vorhandenen Examplaren geworden.

    In Syrien gibt es m.W. keine. Import aus der indischen Weltregion?

    Könnten es – behelfsweie – nicht auch Löwen sein?

    Was ich ebenfalls schön fände: Gibt es auch Grüne, die sich in altruistischer Manier der Ernährungslage größerer Raubkatzen verschrieben haben?

  62. Die Glieder dieser Menschenketten werden sich hoffentlich eines Tages noch erinnern, wenn Deutschland, Frankreich, GB, Belgien usw. reine Islam-, Terror- und Bürgerkriegsländer sind, mit allem, was dazugehört:

    SIE HABEN ES AKTIV ERMÖGLICHT!!!

    Mit ganz viel Gesinnung und ohne jegliche Verantwortung. Aus Dummheit und ohne jemals die Konsequenzen ihres Handeln auch nur ansatzweise zu durchdenken.

    Die Welt wird dann keine bessere sein. Ganz im Gegenteil. Dafür werden jegliche Chancen verspielt sein, die man heute noch theoretisch im Sinne dieser „besseren Welt“ gehabt hätte. Für die anderen genauso wie für sich selbst.

    Niemals waren Linke dümmer als heute!

  63. # 7 Das_sanfte_Lamm

    Nichts, was in Afrika in den vergangenen 50-60 Jahren an Milliarden investiert wurde, war sinnvoll.

    Man sollte Afrika sich selbst überlassen. Wir sind nicht verantwortlich für den maßlosen Populationsüberschuss.

    Und der kann uns egal sein, Afrika ist riesig.
    Sie können sich mühelos dort verteilen und leben.

    Wir sollten keine Afrikaner mehr aufnehmen, und niemanden mehr aus dem Maghreb und die Banden aus Libanon und Türkei und Arabien hinauswerfen.

  64. Übrigens, Deutschland nimmt nicht „“nur“ in absoluten Zahlen, sondern auch relativ zur Einwohnerzahl, also pro 1000 Einwohner, mehr „Flüchtlinge“ auf als Schweden.

    Siehe die Grafiken in diesem Artikel:

    POLITIK WELTWEITER VERGLEICH

    Nur ein Land nimmt mehr Flüchtlinge auf als Deutschland

    Wo leben die meisten Flüchtlinge? Deutschland war im Ranking des UN-Flüchtlingswerks bis vor Kurzem nicht unter den ersten zehn Ländern. Nun liegt nur noch ein Land vor der Bundesrepublik.

    Mehr:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article156356943/Nur-ein-Land-nimmt-mehr-Fluechtlinge-auf-als-Deutschland.html

  65. #79 rasmus (21. Jun 2016 00:37)

    Merkel will uns vernichten.

    Merkel will nur Sozialismus, das mit der Vernichtung ist sozialistischer Kollateralschaden…

    Was für Deutsche allgemein anscheinend normal ist…

    Aber den Scheiß haben wir ja nun auch erfunden, da müssen wir nun durch!

  66. Und wenn D die „Entwicklungshilfe“ für Staaten, die ihre eigenen Bürger nicht mehr wollen einstellt, wird überlegt werden.

  67. Die im Moment in jedem bundesdeutschen Medium kolportierte Zahl von 65 Millionen Flüchtlingen weltweit sagt mir, dass wir auf die nächste Welle vorbereitet werden. Wenn 2016 nur 10 oder 5 Millionen einmarschieren, dann sind wir ja nochmal so davongekommen. Ich höre es jetzt schon…

  68. Mein Reden…mehr, mehr! Der Wink mit dem Zaunpfahl (65 M auf der Flucht)…gecheckt…alle her hier…wir alimentieren die Ganze Welt!

    Wir wollen doch nicht als Nazis gelten..kommt kommt!

    Vor 30 Jahren (ich war knapp 12), hieß es in Berlin: „Wir müssen sparen“

    So, 30 Jahre später (ich dachte bis dato immer, na irgendwann ist ja genug gespart, dann werden die Schulen, die Kitas, die Straßen, ect. wieder in Stand gesetzt)..aber nö, mittlerweile werden auch in Berlin für Invasoren Milliarden Beträge für die „Zwangsintegration“ locker gemacht.

    Ich steig da echt aus….wie ein lustiges Taschenbuch aus der Hölle!

    Ach ja, „Aktionsplan gegen Kinder Armut in Berlin“ groß angekündigt (09.06.2008 geplant – 03.09.2015) immer noch nicht umgesetzt!

    Wohl gemerkt, wir haben hier in Berlin die „Arche“ wo die kleinen Menschen, insbesondere aus den Ost Berliner Stadt – Bezirken, eine warme Mahlzeit bekommen können. Die „Arche“ finanziert sich ausschließlich aus Spenden.

    KEIN GELD VOM SENAT!

    Und Ihr wollt irgend etwas von einem Aktionsplan gegen Berliner Kinder – Armut erzählen?????

  69. Die syrische Schauspielerin May Skaf hat am Montag in Berlin damit gedroht, sich Tigern zum Fraß vorwerfen zu lassen, wenn Deutschland in den nächsten acht Tagen nicht seine [aus ihrer Sicht unmenschliche] Asylpolitik ändere.

    Es gebe schon sieben Flüchtlinge, die sich fressen lassen würden, sagte eine Aktivistin.

    WEM hat May Skaf damit gedroht, sich von Katzen fressen zu lassen? Also mir kann sie nicht damit gedroht haben, denn selbst wenn ich neben dem Käfig stehen würde, in dem Moment, in dem sie da rein springt, würde ich vielleicht langsam die Kamera herausholen, um den selbstverschuldeten Tod einer etwas dümmlichen Erpresserin der Nachwelt zu erhalten. Aber gleichzeitig täte mir der Tatort-Reiniger leid, der den ganzen Salat wieder entsorgen müsste. Es sei denn, der Tiger war sehr hungrig.

    Also wenn May Skaf mit KatzenGefressenWerden droht, geht sie offensichtlich davon aus, dass das irgendjemand interessieren könnte.

    Wie kommt sie darauf?

  70. @Mod Ich versuche eigentlich sehr moderat zu schreiben..ein bisl Kodder Schnauze (ick bin halt Berliner) wird ja wohl noch erlaubt sein?!

    Ich habe meine Lektion/Benimmregeln hier schon vor Monaten gelernt!

    Aber Lamm – fromm bin und werde ich nicht!

    🙂

  71. À propos Lamm: Happy Ramadan:

    Traurige Schäferin spricht in BILD Wer hat mein Lämmchen geköpft?

    Maria Lorenz (27) hat inzwischen Strafanzeige gegen den unbekannten Tierkiller gestellt. Die Hobby-Landwirtin erinnert sich: „Als ich am Mittwoch von der Arbeit kam und wie immer meine Tiere füttern wollte, habe ich neben der Weide den abgetrennten Kopf und die abgeschnittenen Läufe des Tieres gefunden. Daneben lag ein blutverschmierter Knüppel.“

    http://www.bild.de/regional/leipzig/tierquaelerei/lamm-entfuehrt-erschlagen-und-gekoepft-46382308.bild.html

  72. Wozu gibt es eigentlich „Frontex“
    Das soll doch die EU Grenzschutzeinheit sein.

    Frontex müsste allüberall die Illegalen zurückweisen, zurücktransportieren, was macht „Frontex“ überhaupt außer Schleuserförderung?

    Schleuserförderung der Bundesmarine.

    Die unsägliche vdL als Verteigigungs etc.
    Wie wurde sie das?

    Die haben doch 2013 am Kabinettstisch nur noch gewürfelt.

    Eine Frau, die nie gedient hat und keine Ahnung hat von der BW wird Kriegsministerin der Nato.
    Wir werden regiert von unglaublich schädlichen Typen.

  73. Die ’spirituelle‘ Reise der Grün-Entrückten, und ihr ideologisches Pendant, der linken Rot(z)front hat das Potential tödlich zu enden.

  74. #95 Altenesch (21. Jun 2016 02:10)

    Danke für den link zu diesem Zeitartikel dieser seltsamen Frau aus Syrien.
    Über 200 Leserkommentare dazu bisher dürften einigen Stoff bieten…….

  75. „Selbstjustiz“ ist dem Michel verboten –
    nur der Ali darf sich robust wehren !

    „Dutzendweise Straftaten hatte ein junger Einbrecher aus Kiel-Gaarden auf dem Kerbholz, als er Anfang Dezember auf der Suche nach Diebesgut bei einer arabischen Familie in der Kaiserstraße einstieg“

    (Ich ahne was jetzt kommt…)
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Kiel-Gaarden-Serieneinbrecher-mit-Messer-attackiert

    „Dort wurde der 20-Jährige von einem Bewohner gestellt und mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Nun verurteilte ihn ein Jugendschöffengericht wegen 15 Einbruchs- und Betrugsdelikten zu drei Jahren Jugendstrafe.“

    Und die Jugendrichterin ?
    „…(„Wir kennen uns schon länger“)
    besuchte ihn am Krankenbett, nahm ihm das Versprechen ab, nicht zu flüchten.“

  76. #5 unverified__5m69km02 (20. Jun 2016 22:05)
    Papst Franz macht große Worte, weil es ihn nichts kostet.

    Er sollte aber lieber Milliarden rausrücken, um den Geschädigen der „Flüchtligs“-Krise unter die Arme zu greifen
    ___________________________

    Das Erzbistum München hat sein Vermögen bewertet und ist auf fast sechs Milliarden Euro gekommen – ein Spitzenwert in Deutschland.

    Einen großen Teil der Summe hat die Kirche Stiftungen zugewiesen, die dem direkten Zugriff des Erzbistums entzogen sind und von unabhängigen Experten kontrolliert werden.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kirche-muenchens-erzbistum-ist-das-reichste-deutschlands-1.3042111

    Die Kirche springt mit Finanzbeihilfen ab 2570 ein!!! Vorher geht’s leider nicht, alles schon verplant.

  77. Vor ein paar Tagen landete ein Flüchtlingsboot an der malaysischen Küste. Die Küstenwache kam zur Rettung…ihres Landes. Sie schleppten das Boot wieder auf die offene See uns sagten goodbye (oder was man in Malaysia so sagt).

  78. ***Breaking News***

    Da warte ich schon die ganze Zeit drauf,
    zuerst gefunden hier:
    http://www.infowars.com/trump-assassination-attempt-stopped-by-las-vegas-police/

    Bestätigt hier:

    Politik Ausland US-Wahlen 2016 US-Wahlen: Mann wollte Donald Trump mit Polizeiwaffe töten

    US-Wahlen 2016Attentat vereitelt: 19-jähriger Brite wollte Donald Trump töten
    Aktualisiert am Dienstag, 21.06.2016, 01:52

    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/attentat-vereitelt-mann-wollte-donald-trump-mit-polizeiwaffe-toeten_id_5653222.html

  79. Warum ist denn der ‚Flüchtling‘ so flüchtig, der ‚Schutzsuchende‘ so suchend, der Refugee so Rapefutschie, der Orientale so herrschsychtig, warum versteht der Nafri den Slogan „Super-sexy-mini-flower-pop-op-cola — alles ist in Afri-Cola“ n i c h t ? Er weiß nichts von dem w i r wissen, aber wir wissen viel von ihm.

  80. Ich wußte das nicht.
    Aber ab gestern morgen hatte ich in den Nahrichten permanent gehört, dass irgendein UN davon sprach, dass es momentan so viele Flchrtlinge gäbe wie noch nie und dass man die Ursachen bekänpfen müsse.
    Genau wir bekänpfen jetzt aus dem Stand die Ursachen dafür. Einfach mal so. Ist ja auch alles ganz einfach, wenn wie nur wollen. Kein Syrien Krieg und alles da in Butter, keine Bomben in Afghanistan und im Irak. Kein IS mehr.
    Überall kein Elend mehr. Alle Probleme in Afriak sofort gelöst.
    Einfach dadurch, dass der für 12000 oder mehr Euro im Monat plus Ortszuschlag gefordert hat, dass die Ursachen für die Flüchtlingskrise beseitigt weren müssen.
    Was für ein Geschwätz.
    Nicht, dass ich nicht auch meine, dass man gegen all diese Dinge etwas tun müßte. Aber ich würde ganz bescheiden überlegen, was liegt im meinen Möglichkeiten, wo ist eine konkrete Maßnahme die irgendeinen winzigsten Erfolg verspricht. Ganz abgesehen davon, dass ich mich zunächst selbst retten will.

  81. Und schon ist der Welt-Flüchtlingstag rum. Jetzt kann man endlich zur Tagesordnung übergehen und die lautet:

    wie kriegen wir sie wieder los?

  82. Sie haben uns einfach nicht als Partner_innen bei der Verteidigung von Menschlichkeit akzeptiert

    Genderschlampen sind in der Tat nicht akzeptabel.

    #95 Altenesch (21. Jun 2016 02:10)
    Eine nichtsnutzige Invasorin bekommt vom Schundblatt „Die Zeit“ natürlich wieder ausreichend Raum, um sich über Europa und Deutschland zu beschweren:
    http://www.zeit.de/kultur/2016-06/fluechtlinge-syrien-arabellion-europa-grenzen-10nach8?sort=desc#comments
    Für diese ungezogene Frechheit sollte sie ihr Rückkehrticket buchen müssen.

  83. macht eigentlich nur schon keinen sinn weil gerade ramadan ist umd man in dieser zeit kelne menschenketten macht und zudem
    gibt es ja mittlerweile genug „handschlag-verweigerer“, die da nicht mitmachen.

    würden sie es doch tun, empfände ich es als heuchlerei.

    aber egal, hab fast vergessen wo ich mich gerade endlich erfolgreich registriert habe: auf einer seite gleichgesinnten.

    danke.

    und menschenketten sind lächerlich.

  84. Ich werde nie ein Teil einer Kette sein. Ob menschlich oder unmenschlich. Ketten in dieser Form erinnern mich an die übelste Sklaverei. Ich bin kein Sklave der Flüchtlinge.

    Dann sind auch die Süchtigen Flüchtlinge. Sie flüchten in die Welt der Betäubungsmittel.

  85. [..] manche sind Flüchtlinge, andere suchen Asyl oder sind durch Konflikte in ihrem eigenen Land vertrieben worden.

    Oder anders ausgedrückt: „manche sind Flüchtlinge, andere sind Flüchtlinge oder wurden zu Flüchtlingen gemacht.“

    Gott ist das hirnamputiert.

  86. We auf der Hundewiese Haufenweise bunte Ficklingsmärchen-Agitprop. Wenn das demokratöse Merkel-Regime und seine irre Restanhängerschaft diese Totentanzsause aus der eigenen Tasche zahlen, geschenkt! Aber nein, Steuergeld der arbeitenden Einheimischen wird dafür verbrannt.

  87. #90 dnnleser
    Schon alleine, daß diese Schlamxx die Katzen mißbraucht, lässt mich noch mehr hassen…
    Da kann man sehen, was sich dort im Hohlraum/ Hirn abspielt. Mit diesem Tag habe ich gerade noch Verachtung für dieses Gesindel über! Selber Schuld.

    Rettet die Erde – hört auf zu atmen….( aber lasst endlich die Tiere in Ruhe )
    Es wird wohl sehr unterhaltsam werden, wenn die Natur zurückschlägt! Noch sind es mm große Wanzen die (plötzlich) Menschen beißen. 😉

  88. Jeder von diesen grünlinken Tagedieben, inclusive der Kirchenmännern sollte man die Bude vollstopfen mit diesem Geschmeiß !

  89. Papst Franziskus verlangt, wir müssten uns von den „persönlichen Schicksalen der Menschen ansprechen“ lassen. Es seien nämlich „Menschen wie alle anderen“, nur dass ihnen „der Krieg Haus, Arbeit, Angehörige und Freunde genommen“ habe, so Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag.

    Wer hat denn den nicht legitimierten, nichtakademischen Pfaffen um seinen „Rat“ gefragt?!

    Wo steht das, daß wir uns da „ansprechen lassen müssen“?

    Offensichtlich sind sie nicht „Menschen wie alle anderen“, das erkennt man schon an den mittelalterlichen Käffern, aus denen die kommen. Und: Alle Menschen sind nicht gleich (nur vor dem Gesetz)!

    Soso, Nigerianern, Ghanern usw. wurde durch Krieg alles genommen?! Pfaffe, Pfaffe!

  90. „Hand in Hand gegen Rassismus – für Menschenrechte und Vielfalt“.

    Was „Vielfalt“ bringt, zeigte schon der Turmbau zu Babel.

    In unserer unmittelbaren Nachbarscht vor noch nicht ganz 20 Jahren Jugoslawien.

    Oder frat mal die Engländer, was die Taten, bevor sie Indien in die Unabhängigkeit entließen: Sie nahmen Bunt heraus, indem sie z B. Indien und Pakistan teilten!

  91. einem Großteil der Deutschen haben sie – Verzeihung – wirklich ins Gehirn gesch…… wählen noch immer zu 30 Prozent die Volksvernichter CDU und bilden lustige Menschenketten und feiern ihre eigene Vernichtung. Irgendwann muß mal wer ins Trinkwasser getan haben. Bei uns in Ö laufen auch noch immer solche Welcome Idioten rum, allerdings sind die nur mehr konzentriert v.a. in Wien, Graz und Salzburg anzufinden.

  92. Der Tag des Umschwungs kommt schon noch. Die jahrzehntelange Propaganda hat halt gewirkt, das ist das Ergebnis von Manipulation bzw. täglicher Gehirnwäsche, wenn fast 100% der Medien in den transatlantischen Händen ist.

    Da wird ein Volk so umprogrammiert, dass sie sich selbst aufgeben und schließlich eliminiert werden. „Faszinierend“ würde Spock sagen.

    Ich rege mich nur noch wenig darüber auf. Wenn dieses Volk meint, sich vernichten zu müssen dann soll es so sein. Eine derart ausgeprägte Dummheit muss bestraft werden. Ich werde rechtzeitig auswandern und mir die Schlachterei aus der Ferne ansehen.

  93. Deutschland als Musterknabe hat mit Sicherheit die längsten Idiotenketten gebildet und die meisten.

  94. Die Aber-Millionen von der irren Kanzlerin nach Deutschland gelockten Scharia-Araber werden Deutschland in eine islamische Hölle verwandeln, wie sie es in Beirut, Holms, Aleppo oder in Rakka fertig gebracht haben.

    Tägliche Bombenanschläge und Massakers gegen Ungläubige, öffentliche Frauensteinigungen und Zu-Tode-Peitschen von Homosexuelle, Unterdrückung der Frauen und die Einführung der Affen-Scharia, wird Deutschland Dank der irren Kanzlerin in ein heruntergekommenen Dritte-Welt-Land verwandelt.

    Wer stoppt die irre Kanzlerin?

    🙂

  95. @#123Suppenkasperl,
    da hast Du leider recht. Trotzdem gibt es genug Leute, die trotz jahrzehntelanger Indoktrination aufgewacht sind. Für mich ist das eine Ausrede von faulen Menschen, die einfach weiter glauben – alles wird gut. Gar nix wird mehr gut – und wer seine eigenen Schlächter immer und immer wieder wählt, hat wohl nix anderes verdient.

  96. Alle, die sich ein Denkmal (wenn auch ein fragwürdiges) setzen wollen in Sachen Rettung der Welt, melden sich mehr oder weniger lautstark zu Wort.

    Nichts anderes als links-grüne Hirnwäsche, im Sinne und im Auftrag der stalinistischen Globalisten der Finanzmafia und globalen Völkermörder, also jenen, die das Gegenteil von Weltrettung wollen.

    Bitte alle Namen merken, die werden nach dem Systemwechsel zur Rechenschaft gezogen!

  97. Das sich öffentlich von Tigern fressen lassen falls die Politik nicht geändert wird,ist reine Show.Die Tiger sind bereits in Käfigen öffentlich aufgestellt.
    Der Wärter läßt ihr das Türl nicht aufmachen u sie bekommt eine Zwangseinweisung auf die Psychiatrie wegen Eigengefährdung.Solche angekündigten Selbstmorde treten nie ein.

  98. @ #101 vitrine (21. Jun 2016 02:37)
    Am Abend des 6. Juni gerieten mehrere Männer in Berlin-Mitte in einen Streit. Es ging um eine Frau. Einer zog ein Messer und stach zu. Die schockierende Tat filmte ein Außenstehender.

    http://www.bz-berlin.de/tatort/mann-am-alexanderplatz-niedergestochen-augenzeuge-filmt-die-tat

    Die Tat geschah schon am 6.Juni! Mitten in der Stadt, am hellichten Tat stechen Asylbewerber aufeinander ein
    —————————
    Die Medien betreiben immer noch Verdummung und Manipulation.

    2 Wochen lang verheimlichen, wieviel „Schweigegeld“ haben die Medien dafür kassiert?

    Es sind faktisch KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchendenen“, es sind illegale Eindringlinge.

    Zudem ist der 17-jährige in Wahrheit 20 Jahre alt. Ein jüngeres Alter kann er mangels Pass nicht nachweisen.

  99. #7 Das_Sanfte_Lamm

    Ich frage mich immer wieder, wo die Milliarden und Billionen geblieben sind, die seit den 1960er Jahren an die Primitivkulturen flossen. Dazu noch Bildungs-, Aufklärungs- und Impfprogramme sowie Bewässerungsprogramme. Alles umsonst.

    Ich kann Ihnen sagen, was diese Billionen und Programme bewirkten: Sie heizten kräftig das verhängnisvolle Bevölkerungswachstum in den armen Regionen der Welt an, so dass es zum Beispiel in Afrika heute viermal so viele Menschen wie 1950 gibt. Bis Mitte dieses Jahrhunderts werden es dann sogar achtmal und bis 2100 sechzehnmal so viele sein.

    Das bedeutet also in Zukunft noch sehr viel mehr Lebenssinn und Geld für unsere Entwicklungshelfer und unsere Asylindustrie, die bereits jetzt damit begonnen hat, Deutschland als lauter schamlosem Eigennutz zu ruinieren.

  100. Es wird immer dreister!
    *Unicef* beklagt sich darüber, dass *Flüchtlingskinder* in Deutschland in der Bildung und medizinischen Betreuung schlechter gestellt sind, als einheimische Kinder. Ja was erwarten diese weltfremden Organisationen eigentlich? Dass die Kinder illegaler Eindringlinge in Deutschland etwa noch bevorzugt behandelt werden? Wissen diese realitätsfernen Organisationen überhaupt, wieviel Steuergelder der Einheimischen das Bildungs- und Gesundheitswesen in Deutschland kostet, Steuergelder, die von der einheimischen Bevölkerung schwer erarbeitet wurden? Nein, ich bin nicht bereit, von meinen Steuergeldern wildfremde illegale Einwanderer und deren zahlreichen Kinder zu versorgen! Und wozu müssen diese illegalen Eindringlinge hier ausgebildet und integriert werden? Selbst wenn es anerkannte Asylanten oder Kriegsflüchtlinge sind, ist deren Aufenthaltsdauer laut Gesetz nur begrenzt, bis die Fluchtursachen im Herkunftsland beendet sind. Also müssen diese Leute hier mitnichten integriert werden.

  101. Die meisten Leute sind meiner Erfahrung nach sehr hilfsbereit. Wenn man sie dann aber verscheissert lässt das nach, das ist normal.

    Und die doofe Kuh mit den Tigern:
    Das ist 1. lächerlich und 2. Erpressung. Ist denn das nicht strafbar, den Staat zu erpressen?

  102. Homo Sapiens- der „Hochentwickelte“? Überbevölkerung, Zerstörung der eigenen Lebensgrundlagen – ein Landstrich wird verwüstet, na, dann zieht man eben in den nächsten und macht da munter weiter und die ganzen selbsternannten Gutmenschen klatschen da noch Beifall und begreifen in ihrer Blödheit nicht, daß sie der Nagel zum Sarg sind. Machen wir uns nichts vor: mit dieser Gattung geht es zu Ende, wir erleben gerade den Anfang vom Ende. Eine Vision gab es ja schon und die fängt langsam an, Wirklichkeit zu werden: https://de.wikipedia.org/wiki/%E2%80%A6_Jahr_2022_%E2%80%A6_die_%C3%BCberleben_wollen Lange ist es ja nicht mehr hin bis 2022……..Der Planet braucht uns nicht und hat schon andere Katastrophen überlebt.

  103. #45 Libero1

    Korrekterweise müsste der Satz lauten: Gestern waren wir tolerant, und heute sind wir fremd im eigenen Land:
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, das kann man jeden Tag mehr und mehr sehen.

    Gestern hatten wir noch den Quotenneger, heute haben wir den Quotendeutschen.

  104. Diese Hirnamputierten können inszenieren, was sie wollen. Inzwischen sind viel mehr Menschen gegen den Flüchtilanten-Wahnsinn als dafür. Und die Menschenketten waren vielerorts ein Flop. In Leipzig mussten sie bei knapp 1.000 Klatschpappen reichlich Flatterband verwenden, damit es nicht gar zu lächerlich ausgesehen hat.

  105. @137 Tiefseetaucher
    Diese Menschenrechtler haben nebenbei auch für gutes Wetter demonstriert.
    Es war eine lächerliche Aktion mit Absperrbändern…

    Für Menschenrechte im Islam, auch bei uns?

    Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam von 1990 ist das ganze Gegenstück zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die auch von Deutschland unterzeichnet wurde.

    Wann kapieren das die Gutmenschen mal?

  106. #19 hydrochlorid (20. Jun 2016 22:23)

    Ich empfehle Ihnen mal dringend sich mit Jemanden der langjährig gedient hat, bei der bald bunten Truppe zu hinterfragen, wieviel man derzeit real bei der BW als kämpfende Truppe überhaupt noch bezeichenen kann.

    Es wird Ihnen den Schreck in die Glieder fahren lassen!

  107. Ich setze auf dieses Land nicht mal mehr einen Cent. Der Großteil der hier lebenden Menschen ist verblödet, feige, korrupt oder gar kriminell: Deutschland, ein Eldorado für alle, die es ablehnen, ehrlich, korrekt und sozial zu leben.
    Wer das menschenverachtende Spiel der Globalisten und Kapitalisten nicht mitmacht, wird rigeros ausgesondert.
    Da strömen Millionen-Horden ungebildeter, kulturfremder Menschen in unser Land, unterwanderen unsere gesellschaftlichen Sozial- und Rechtswerte. Und weil sie es nicht anders kennen, sind sie bereit zu rauben, stehlen oder töten, um sich von uns den Teil des Wohlstandes zu holen, der ihnen ihrer Meinung nach zusteht.
    Der Zug ist abgefahren, die Weichen hin zum total zerstörten Streckenteil sind gestellt und ich sehe auf weiter Sicht niemanden, der diesen Zug aufhalten könnte, geschweige denn will!

    „Es gab Ewigkeiten, wo es keinen Menschen gab und wenn es keine Menschen mehr gibt, wird nichts gewesen sein!“

  108. Es ist gut, dass endlich auch mal über das Thema Flüchtlinge in den Medien berichtet wird, das kommt in den letzten Tagen ja arg zu kurz. Man hört nie was von Flüchtlingen in den Medien.

    Nur mittelbar hört man vom Thema, wenn im Ostseebad Boltenhagen neue Schilder für Refugees aufgestellt werden, dass ein Fotografieren von FKK-Strand-Besuchern nicht so erwünscht ist.
    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Boltenhagen-Keine-Fotos-von-Fremden-am-Strand-,tourismus546.html
    oder südländisch wirkende Menschen irgendwelchen sexuellen Missverständnissen erliegen.

  109. #133 Zille 1952

    „in der … medizinischen Betreuung schlechter gestellt sind, als einheimische Kinder.“
    Das ist eine ganz klare Falschaussage!Bei Kindern ab 12 Jahren und Erwachsenen dürfen mit wenigen Ausnahmen medizinisch notwendige, aber nicht rezeptpflichtige Medikamente nicht zu Lasten der Kasse verschrieben werden. Asylanten bekommen bei medizinischer Notwendigkeit ALLE Med. vom sozialamt bezahlt. Das ist eine ganz klare SCHLECHTER-Stellung der deutschen Krankenkassen-Beitragszahler gegenüber den uneingeladenen Gästen.

  110. Laut ARD(DR)& ZD(DR)F hätten sich deutschlandweit 40.000 Gutis an der Kette beteiligt. In einem Bericht aus Berlin sah man – trotz geschickter Kameraführung – vielleicht 200 oder 300 Gutis. Ich glaube, es waren deutschlandweit eher 4.000, und nicht 40.000 Gutis.
    Die Zahl der Fähnchenschwenker und Teddyverschenker wird immer kleiner.

  111. Der Papst hat immerhin genau so viel für die muslimischen Flüchtlinge getan, wie Saudi-Arabien. Nämlich garnichts. Dafür steht ihm doch wohl zu, anderen zu sagen wie sie mit dem Problem der Invasoren fertig werden sollen.

  112. @ #133 zille1952 (21. Jun 2016 08:49)
    Es wird immer dreister!
    *Unicef* beklagt sich darüber, dass *Flüchtlingskinder* in Deutschland in der Bildung und medizinischen Betreuung schlechter gestellt sind, als einheimische Kinder.
    ————–

    Unicef darf in dieser Angelegenheit überhaupt nicht mitreden.

    Die sind keine Volksvertreter und haben obendrein erhebliche kognitive Defizite:

    Soldaten, junge, Soldaten.
    Dabei ist völlig klar, das es Soldaten getarnt in Zivilkleidung sind.

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.
    Immerhin sind etwa 24.000 von denen bereits namentlich den Behörden bekannt geworden. Getan wird aber vorerst nichts dagegen, man will erst weiter beobachten. Und natürlich niemanden beunruhigen.

    Zur weiteren Täuschung und Tarnung werden auch Kindersoldaten eingesetzt.

  113. #144 Selberdenker (21. Jun 2016 12:13)
    Mal wieder ein schöner, wertvoller Text (oder ein Textabdruck) bei der „Achse des Guten“:

    Die Zeichen stehen an der Wand. Jeder weiß es. Keiner will sie lesen

    Es wird keiner dasein, um diese Fragen zu stellen.

    Mal wieder ein schöner, wertvoller Text (oder ein Textabdruck) bei der „Achse des Guten“

    Gute Texte sind dort auessert selten.
    Normal sind dort ganz viele sehr schlechte, unsachliche Texte, sinnlose Argumente, sehr wenige Denkanstoesse.
    Und unelegant, langweilig geschrieben.
    Dass die sich selbst als „Brandstifter“ usw. bezeichnen, ist pathetisch.
    Ohne Broder wuerden die da erleuchtungsmaessig im Stockdunkelen sitzen.

  114. Da scheint die Integration ja auf bestem Wege:

    Asylwerber bei Gruppensex mit Mädchen erwischt
    In altem Gasthaus

    Der Vorfall ist mittlerweile Dorfgespräch im Tiroler Scharnitz im Bezirk Innsbruck- Land und darüber hinaus: Drei Asylwerber sollen Gruppensex mit drei minderjährigen Mädchen gehabt haben. Ort des Geschehens: ein Liebesnest in einem stillgelegten Gasthaus. Ein Hausbesorger, der sie ertappte, musste sich mit Pfefferspray wehren. Die Polizei ermittelt. (…)

    http://www.krone.at/Oesterreich/Asylwerber_bei_Gruppensex_mit_Maedchen_erwischt-In_altem_Gasthaus-Story-516156

  115. @#150,
    leider gibt’s auch bei uns so versiffte Frauen, die mit den f..klingen rumziehen. allerdings – da wächst wirklich zusammen, was zusammengehört. dumm und doof gesellt sich gerne. Die meisten der Damen würde ein Einheimischer sowieso nicht mit der Kneifzange anpacken.

  116. #128 Henrica (21. Jun 2016 08:16)
    Vielleicht können wir das Ruder noch herumreißen und eine Wende erreichen. Ich habe noch einen Funken Hoffnung, dass doch noch viele aufwachen, aber es ist wirklich nur noch ein Funken, mehr nicht. Hoffentlich kriegen wir die Kurve noch. Langsam erhärtet sich der Eindruck, dass wir schon bald den Point of no return überschritten haben.

  117. #135 Zwiedenk (21. Jun 2016 08:55)

    Homo Sapiens- der „Hochentwickelte“? Überbevölkerung, Zerstörung der eigenen Lebensgrundlagen – ein Landstrich wird verwüstet, na, dann zieht man eben in den nächsten und macht da munter weiter und die ganzen selbsternannten Gutmenschen klatschen da noch Beifall und begreifen in ihrer Blödheit nicht, daß sie der Nagel zum Sarg sind. Machen wir uns nichts vor: mit dieser Gattung geht es zu Ende, wir erleben gerade den Anfang vom Ende.

    Bevor dieser Aspekt hier zu wenig Beachtung findet – dem stimme ich ausdrücklich zu!
    Vor lauter Diskussionen um die kulturellen Unterschiede, Fluchtursachen usw. wird leider weitgehend aus dem Auge verloren, daß Europa bereits überbevölkert ist. Gerade auch Deutschland gehört zu den am dichtesten besiedelten Ländern weltweit.
    https://www.weltkarte.com/typo3temp/images/map-population-density.png
    Insofern völlig absurd, Europa bzw. Deutschland als Einwanderungsgebiet/-land zu sehen. Das sich anbahnende Schrumpfen der autochtonen europäischen Bevölkerungen, einhergehend mit einer lediglich temporären(!) Überalterung, ist in vielerlei Hinsicht eine positive Entwicklung.
    Insbesondere spart es langfristig in einem Ausmaß Resourcen ein, wie es auf anderem Wege nur mit extrem hohem Aufwand – und dann auch nur sehr selektiv – erreichbar ist.
    Völlig unverständlich, daß die „Grünen“ diesen Aspekt der demographischen Entwicklung in KEINSTER Weise thematisieren, aber einer Massenmigration das Wort reden, bei der die Einströmenden i.d.R. 3-5 Kinder mitbringen bzw. in naher Zukunft hier im Land in die Welt setzen. (Was man davon halten mag, daß aus einem Bürgerkrieg flüchtende Familien mit Säuglingen unterwegs sind bzw. sich schwangere Frauen darunter befinden, mag jeder für sich selbst bewerten. Wenn ich unter einer Kriegs- bzw. Mangelsituation bereits Nachwuchs durchbringen müßte, käme mir jedenfalls nicht in den Sinn, weiteren Zuwachs zu zeugen).
    Übrigens hat Prof. Heinsohn die Zusammenhänge in mehreren sehr lesenswerten Artikeln dargestellt. Unmittelbar einleuchtend auch für Laien im Fachbereich Migration.

  118. Spätestens wenn die nächsten 5 Millionen in Germoney eintrudeln wird das Gutmenschengejaule verstummen.

  119. @Jens Eits

    Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt: An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

Comments are closed.