laurenEnde Januar wurde in Wien Lauren (kl. Foto), eine 24-jährige Studentin aus den USA in ihrer Wohnung ermordet. Beim Geschworenenprozess im Wiener Landesgericht wurde am Mittwoch der 24-jährige Asylforderer Abdou Isatou (Foto) aus Gambia wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Täter hatte die Tat zwar bis zuletzt bestritten, sogar behauptet zum Tatzeitpunkt nicht in Wien gewesen zu sein, es genügte aber die lückenlose Indizienkette – es gab einen Zeugen, der den Mörder kurz vor dem Tod der jungen Frau in deren Wohnung angetroffen hatte, sein Mobiltelefon wurde dort geortet und nicht zuletzt erbrachte die Spurenauswertung einen eindeutigen DNA-Beweis.

(Von L.S.Gabriel)

Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen, denn der afrikanische Bauernsohn ist Analphabet. Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm. Laut Staatsanwaltschaft hätte er sie mit einem anderen Mann erwischt. Vermutlich war das auch der Auslöser für die Tat – Eifersucht. Die Studentin wurde gnadenlos in ihrem eigenen Bett erstickt. Laut Gerichtsmedizin sei der Kopf der Frau „kraftvoll über einen längeren Zeitraum“ ins Bettzeug hineingedrückt worden.

Als man ihm jede seiner Lügen widerlegte, jammerte der Afrikaner, dass sie doch ein „guter Freund“ gewesen sei und er es nicht getan habe. Als ihm das nicht half versuchte er das Opfer zu diskreditieren: er hätte ihr Drogen besorgen müssen, dafür habe es Sex gegeben.

Das brachte dann auch den Richter in Rage: „Es gibt keine Hinweise auf Drogen, und Sie stellen das Mädchen als Junkie dar“, herrschte er den Gambier an, der antwortete: „Sie ist eine gute Frau.“ „Gewesen“, klärte Richter Ulrich Nachtlberger ihn auf und zeigte ihm ein Foto der Toten. Er erkannte sie darauf aber nicht: „Sie ist natürlich nimmer so schön jetzt“, so der Richter. „Sie ist schon bissl verfault, ich kann sie Ihnen noch auf dem Obduktionstisch zeigen.“ Darauf Isatou kalt: „Ich bin nicht verheiratet mit ihr.“

Die Geschworenen sprachen den 24-Jährigen einstimmig schuldig. Das Gericht verhängte eine lebenslange Haftstrafe. Nach der Urteilsverkündung brach der Mörder aber zusammen und jaulte: „Mein Leben ist vorbei.“ Offenbar gebärdete er sich derart, dass ein Besuch einer Psychologin angeordnet wurde, die danach empfahl ihn in die Psychiatrie und nicht ins Gefängnis zu verbringen. Die Anwältin des Täters, die sogar eine auf die Kultur in Afrika spezialisierte Anthropologin bemüht hatte, um ihn frei zu bekommen, will in Berufung gehen.

Abgeschoben wird der Mann nicht. Lebenslang bedeutet in Österreich in der Regel etwa 21 Jahre. Das wird den Steuerzahler rund 950.000 Euro kosten. Derzeit ist der Afrikaner aber noch kostspieliger untergebracht. Er befindet sich wegen seiner schlechten psychischen Verfassung (er dachte wohl er kommt frei) in einer geschlossenen psychiatrischen Abteilung eines öffentlichen Krankenhauses.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

177 KOMMENTARE

  1. „Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen, denn der afrikanische Bauernsohn ist Analphabet. Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm. Laut Staatsanwaltschaft hätte er sie mit einem anderen Mann erwischt. Vermutlich war das auch der Auslöser für die Tat – Eifersucht. Die Studentin wurde gnadenlos in ihrem eigenen Bett erstickt.“

    Das wird die TeddywerferInnen natürlich nicht davon abbringen, mit ihrer Selbstabschaffung weiterzumachen.

    Und dass die vereinigten afrikanischen Ratten jetzt auf dem Weg ins Kerneuropa sind, darüber klärte uns ein Vertreter Afrikas auf, der es wissen muss:

    „Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG) veröffentlichte am 8. Juni einen offenen Brief auf der italienischen Nachrichten-Webseite „Julienews“: „Die Afrikaner, die ich in Italien sehe sind der Abschaum und Müll Afrikas Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten“ Bokwango abschließend: „Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen ,Immigranten , die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.“

  2. Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen, denn der afrikanische Bauernsohn ist Analphabet. Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm. Laut Staatsanwaltschaft hätte er sie mit einem anderen Mann erwischt. Vermutlich war das auch der Auslöser für die Tat – Eifersucht. Die Studentin wurde gnadenlos in ihrem eigenen Bett erstickt.

    Selbst schuld.

    In noch mehr schwarze Fettöpfchen kann als naives Weib gar nicht mehr treten, um dabei am Leben zu bleiben…

  3. Die Frage ist doch, ob diese Fachkraft auf ewig im öst. Knast mit seinen moderaten Haftbedingungen und hohen Kosten für die Allgemeinheit durchgefüttert wird oder wann man ihn in seine Hölle abschiebt.

  4. Pi ist es nicht mal an der Zeit den Leuten hier zu berichten was bei Pegida los ist , wie eure Meinung zu dem Ganzen ist ??

    Oder hat Festerling recht mit Ihrer Aussage ?

    http://www.tatjanafesterling.de/

    Im Internet gibt es genug Berichte über Bachmann die von V Mann reden , oder für den Verfassungsschutz die Menschen steuern soll.

    DIE MENSCHEN DIE JEDE WOCHE ZU PEGIDA REISEN HABEN NICHT VERDIENT BENUTZT ODER VERARSCHT ZU WERDEN !

  5. Ich habe für so ein Verhalten kein Verständnis. Was sind das nur für Frauen, die sich mit solchen Männern einlassen? Es gibt keinerlei Gemeinsamkeiten, nur Unterschiede. Wo soll da eine Basis für eine Beziehung sein? Oder um was geht es solchen Frauen eigentlich? Ich verstehe das nicht….

  6. Zitat: Beim Geschworenenprozess in Wien wurde am Mittwoch der 24-jährige Asylforderer Abdou Isatou (Foto) aus Gambia wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt.

    Na damit hat der Asylforderer genau das gekriegt, wofür er von Afrika bis hierher übers Mittelmeer geschwommen ist. Einzelzimmerloggia mit Kabelfernsehen und Vollpension auf Staatskosten, ein Traum für jeden Asylforderer. Europa zieh dich warm an, diesen Weg werden die `Welcomed Rapefugees` eingehen sollte ihr offizieller Asylantrag abgelehnt werden. Und wer quer durch die Sahara läuft und über das Mittelmeer schwimmt um in das gelobte Land zu gelangen ist sogar zu Mord und Totschlag fähig. Was hat er zu verlieren?

  7. so werden hirnlose gutmenschen ausgerottet!
    und sie wollen das so, oder??!!!

    ach ja, sie wollten ja, die ausrottung der anderen…aber WIR sind NIE SOOO DÄMLICH!!

    ————–

    sorry, bin eigentlich ein humanist, aber wenn es sooo gehen soll, kann ich auch anders!

  8. Ja diese naiven erlebnishungrigen und verzogenen Gören, wollen das Abenteuer mit einem Abenteurer.
    Sie nehmen leichtfertig das Malheur in Kauf, man müsste diese gewaltsam von ihrem Leichtsinn abbringen und das wäre undemokratisch.
    Für die Gesellschaft sollte es eine Lehre sein, sowas nicht schleifen zu lassen, aber da sind Pfaffen RotGrünlinge und diese verd. Umvolkungsindustrie dagegen, diesen afr. Abschaum nicht hereinzulassen, wie die Merkel das genau fördert.

  9. Vielleicht hätten die doofen rotgrünen Asyllotsen bei der Einreise nach Österreich dem Neger erklären können was eine DNA-Analyse ist.

    🙂

  10. Wenn der Volksmund sagt, den nächsten Generationen geht es immer zu gut, scheint es wohl zu stimmen;
    Lauren Mann kam anscheinend aus wohlhabenden Verhältnissen und musste sich in materieller und sozialer Hinsicht um nichts Sorgen machen – dass sie nach Europa ging um mal für einige Zeit ein wenig dem Lotterleben zu frönen – so what, wer von uns hat das in jungen Jahren nicht gemacht oder zumindest mal vom Lotterleben geträumt.

    Was sie nun dazu trieb, sich sexuell mit einem Analphabeten aus Gambia einzulassen, wo gerade in einer Partymetropole wie Wien die Auswahl an Sexualpartnern exorbitant sein dürfte, wird wohl auf ewig ihr Geheimnis bleiben.

  11. Eine türkische Fachkraft hat in Wien eine 72-Jährige zu Tode gequält:

    Als die Frau öffnete, dürfte es zu einem Gewaltexzess gekommen sein, der in seinem Ausmaß bei Weitem das übersteigt, was unmittelbar nach der Bluttat an die Medien durchgedrungen war. Der Anklage zufolge soll der 19- Jährige der betagten Frau nicht nur mit einem Blumentopf und anderen stumpfen Gegenständen den Schädel eingeschlagen und mit einem Messer 16 Stiche in Brust und Hals zugefügt haben, er soll das von dem Angriff völlig überraschte Opfer auch mit brennenden Kerzen und einem Bügeleisen malträtiert haben.

    Folgt man dem Gutachten des beigezogenen Psychiaters, hatte die Bluttat auch eine sexuelle Komponente, die den Angeklagten nach Dafürhalten Dantendorfers besonders gefährlich macht, weil es an der Bereitschaft des 19- Jährigen fehle, sich mit seiner sexuellen Abartigkeit auseinanderzusetzen. Das wehrlose, schwer verletzte Opfer soll vom Täter im Intimbereich gequält worden sein, die Misshandlungen dürften sich über einen längeren Zeitraum hingezogen haben. Zwischendurch legte der 19- Jährige seinen eigenen Angaben zufolge mehrere „Rauchpausen“ ein.

    Am Ende öffnete der Täter laut Anklage dem Opfer mit dem Messer den Hals und versuchte der Getöteten auch noch den Kopf abzuschneiden. Im Obduktionsgutachten wurden unter anderem eine vollständige Durchtrennung der rechten Halsschlagader, eine vollständige Durchtrennung der linken Drosselvene und eine vollständige Zertrümmerung des Schädels beschrieben.

    http://www.krone.at/Oesterreich/72-Jaehrige_getoetet_Taeter_ist_zurechnungsfaehig-Grausame_Details-Story-515600

  12. Österereich ist zu beneiden!

    Bei uns in Deutschland wäre der Neger aus politischen korrekten Gründen von dummen rotgrünen Gutmenschen-Richtern schon länst frei gesprochen worden.

    Primitive Mörder-Neger und Scheinasylanten auf Beutezug könnten doch den Rechten in die Hände spielen und von der AfD instrumentalisiert werden.

    🙂 🙂 🙂

  13. Kulturelle Kulturbereicherung auf höchsten Niveau!

    Mann attackiert Frau mit Faustschlag: Hund schlägt Täter in die Flucht

    Pforzheim. Eine 30-Jährige ist am späten Mittwochabend in der Pforzheimer Blücherstraße von einem Unbekannten attackiert worden. Die Frau war mit ihrem Hund unterwegs, als ihr kurz nach 22 Uhr in Höhe des dortigen Einkaufsmarktes ein Unbekannter entgegenkam. Der Mann forderte mit den Worten: „Gib mir Geld“ unmissverständlich Bargeld.

    Als sie ihm entgegnete, keines zu haben versetzte der Mann der 30-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Nun mischte sich der Hund der Frau durch Bellen ein, worauf der Unbekannte flüchtete. Die Frau musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

    Der Täter hatte eine schwarze Hautfarbe, war zirka 30 bis 35 Jahre alt und zwischen 1,80 Meter und 1,90 Meter groß. Bekleidet war er mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer
    Jeanshose. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe, Telefon 0721/9395555

    http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Mann-attackiert-Frau-mit-Faustschlag-Hund-schlaegt-Taeter-in-die-Flucht-_arid,1104482.html

  14. #11 Templer (18. Jun 2016 00:06)
    Vielleicht hätten die doofen rotgrünen Asyllotsen bei der Einreise nach Österreich dem Neger erklären können was eine DNA-Analyse ist.

    🙂

    Oder dass es möglich ist, ein Handy bis auf 3m genau zu orten und damit sogar nachträglich (je nach den örtlich geltenden Datenschutzgesetzen ) ein genaues Bewegungsprofil zu erstellen – da Österreich eines der weltweit modernsten Mobilfunk- und Telekommunikationsnetzwerke besitzt.

  15. Ein Rapefugee weniger der die Straßen unsicher machen kann. Möge diese furchtbare Tat eine deutliche Warnung an alle linksgrünbunten Gut- und Bessermenschinnen sein, sich nicht mit solch primitiven Asylforderern einzulassen, die junge gutgläubig-naive Europäerinnen für Ficki-Ficki und Bleiberecht missbrauchen nach dem Prinzip: Zwei Fliegen mit einer Klappe.

    Raus mit diesem Pack!

  16. #14 Templer (18. Jun 2016 00:11)

    Merkel hat den Abschaum der Menschheit und der Dritten Welt nach Europa gelockt.

    Von einem Bekannten, der in Gambia Urlaub gemacht hat, weiß ich, daß dort Werbung für Deutschland gemacht wird.

  17. #1 dnnleser (17. Jun 2016 23:47)

    „Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen, denn der afrikanische Bauernsohn ist Analphabet. Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm.

    Dann hält sich mein Mitleid in engen Grenzen!

  18. Gibt es in Gambia politische Verfolgung?

    Wieso darf der Neger jetzt hier bleiben und Kosten ohne Ende aufbürden? Verstehe ich alles nicht.

  19. Migrantentollhaus Deutschland: Türken wollen eigene Partei gründen !

    Sie haben einen eigenen Zentralrat, sie haben ihre eigenen Parallelgesellschaften mit eigenen Supermärkten, Anwälten, Moscheen, und ein Teil von ihnen lebt wie die Made im Speck vom deutschen Staat. Keine Sozialleistung wird ihnen verwehrt, kein Wunsch abgeschlagen, dafür sorgen schon deutschfeindliche Parteien wie Grüne, Linke und SPD. In ihrem eigenen Land kneifen sie den Schwanz ein, weil sonst Erdogans Schläger an der Haustür klingeln und seine Folterknechte schon die Autobatterie in Position bringen, hier fordern sie ohne Unterlass.

    In Deutschland geht es den eingewanderten Türken hervorragend, spätestens nach dem unsäglichen NSU Prozess haben sie ja Narrenfreiheit. Nicht nur das seit 70 Jahren eine „schwere Last“ auf unseren Schultern liegt, nun müssen wir auch bei den Türken Wiedergutmachung betreiben. Offensichtlich reicht es nicht, was sie hier bekommen, nun schlägt ein türkischer Geschäftsmann in Berlin, Remzi Aru, vor, eine eigene Partei zu gründen. Einer der Auslöser sei die Frustration der „Deutsch“-Türken über die Armenienresolution im Bundestag. Des Weiteren sollen auch Herabsetzungen sein, denen vor allem Türken und türkische Einwanderer in Deutschland ausgesetzt sind.

  20. Ja, nicht jeder Mann bricht nur eine Türklinke ab (wie Yul Brynner, Brüder Karamasow) wenn man ihm eine Niederlage zufügt.
    Mein Vater meinte damals zu der Szene, dass starke Männer eben Probleme haben eine Türklinke normal zu bedienen. Das kam mir einfach gerade in den Sinn. Aber wie gesagt, sie vergreifen sich nur an der Türklinken. Das müßten Frauen eben wissen.

  21. #13 Templer (18. Jun 2016 00:10)

    Österereich ist zu beneiden!

    Worum denn? Daß sie jetzt einen völlig nutzlosen Neger nicht nur durchfüttern und gesund erhalten, sondern auch noch auf ihn aufpassen müssen?????

    Bei uns in Deutschland wäre der Neger aus politischen korrekten Gründen

    Ich würde sagen, der hat mit der Wahl seines Opfers ins Klo gegriffen. Die Amis verlangen Härte, Österreich liefert.

  22. Wie dem auch seih, wenigstens ist diese Ratte jetzt für 21 Jahre im Knast obwohl ich noch so meine Zweifel habe weil seine Anwältin in Berufung gehen will.

    Also Daumen hoch für Österreichs Justiz.

    Denn lasst uns ehrlich sein, wie wäre das Urteil wohl bei der Deutschen Justiz ausgegangen?

    Besonders dann wenn er in Köln vor dem Richter gestanden hätte?!

  23. #5 Zoni (17. Jun 2016 23:59)
    Ich habe für so ein Verhalten kein Verständnis. Was sind das nur für Frauen, die sich mit solchen Männern einlassen? Es gibt keinerlei Gemeinsamkeiten, nur Unterschiede. Wo soll da eine Basis für eine Beziehung sein? Oder um was geht es solchen Frauen eigentlich? Ich verstehe das nicht….

    Sucht nach dem Abenteuer oder dem Kick?
    So wie es beim Überfliegen las, waren wohl auch Drogen im Spiel, die sicher auch auf Frauen enthemmend wirken.

  24. #3 Altenesch (17. Jun 2016 23:54)
    Die Frage ist doch, ob diese Fachkraft auf ewig im öst. Knast mit seinen moderaten Haftbedingungen und hohen Kosten für die Allgemeinheit durchgefüttert wird oder wann man ihn in seine Hölle abschiebt.

    MAD MAMA wird ihn heiminsreich holen, ein selfie mit ihm machen und anschließend Österreich als unsicheres Drittland erklären.
    ;-))

  25. Wie man sich bettet so liegt man! Die sexotik-fröhliche Studentin aus vermutlich kulturoffenen Ficklingsfreundemilieu liegt kalt und feucht für immer, der afrikanische Analphabet dagegen ein paar Jährchen trocken und warm. Irgendwie ungerecht, aber das kommt dabei heraus, wenn die bunte Pädagogik der Jugend Jahrtausende Überlebenstugend im Kopf auf links dreht:

    Alles Fremde sei edel, hilfreich und gut und stets jeder Umarmung wert, das Eigene aber ohne Gnade naziböse auslöschenswert. Es riecht nach einem Darwin Award für eine ganze Generation junger Europäer!

  26. Das hat alles mit nicht zu tun. Einzelfall. Weiterschlafen, ist doch Brot und Spiele Zeit!

  27. #24 lfroggi (18. Jun 2016 00:16)

    Migrantentollhaus Deutschland: Türken wollen eigene Partei gründen !

    Da bin ich mal gespannt. Mein Tip: Das wird nichts. Zu unfähig. Es ist besser, die Grünen, SPD usw. für sich arbeiten zu lassen, mit deutscher Effizienz.

    Gute Nacht.

  28. #25 dnnleser (18. Jun 2016 00:16)

    Das ist relativ leicht erklärbar:

    1) sexuelle Gründe – die sind eher primitiver Natur:
    ein relativ häufig vorzufindender großer Schwanz in Verbindung mit einer oft hormonell bedingten permanenten Kopulationswilligkeit – der landläufig benannte Fickneger, welcher allerdings auch überaus unangenehm werden kann, wenn die deutsche Frau gerade Migräne hat.

    (vermutlich) dazu Enthemmung durch Drogenkonsum, Umgebung und Flair einer DER Party- und Lifestylemetropolen Europas, dann die (so denke ich) Exotik und Direktheit eines Wilden, der sich wahrscheinlich nicht zweimal hat bitten lassen usw. usf.

  29. Die Eltern der jungen Frau tun mir leid, die sind, als ihre Tochter ins nasskalte Grab hinuntergelassen wurde, psychisch und emotional mitgestorben.
    Fakt ist das Schwein lebt fröhlich weiter, glotzt den ganzen Tag Fernsehen, hat Kumpels und pflegt Freundschaften, kann Sport machen, bekommt 3 mal Täglich eine Mahlzeit serviert, und lässt uns alle für seinen Aufenthalt auch noch zahlen.
    Für ihn ist doch unser Knast ein 5 Sterne Hotel mit Vollpension.
    Das Urteil müsste lauten: Mit seinen „Organen“, muss er dafür ein Leben retten, sobald dies möglich ist,
    damit würde er wenigstens einmal was gutes und sinnvolles tun.

  30. Halten wir mal fest:

    Die Dame hat ihr Schiksal doch vollkommen verdient.

    Wer mit dem Teufel-Neger Fliegen frisst und tanzt ist ganz schnell tot!

    🙂

  31. Ach wißt ihr, bei Pegida blickt doch kein Mensch mehr durch. Ich stsnd dem von Anfang an reserviert gegenüber. Eine Bürgerbewegug ist nie durchschaubar. Als Partei muß man dem immer reserviert gegenüber stehen.
    Man muß die Bewegung zur Kenntnis nehmen, aber nur das. Sie zu eienr zentralen Instanz zu erheben ist fatal. Man kann davon auch niemanden Nachdneklichn überzeugen. Weshalb sill sich jemand der materiell gesichert ist einer für ihn dubiosen Bewegung anschließen.
    Bürger bewegungen können es nicht brinehn. Wer will beurteilen wessen Eitelkeiten die Schlimmeren sind. Ih würde mich nie an die Spizur einer Bürgerbewegung stellen. Die die da stegeb sind grundsätulcih suspekt.
    Aber die Bewegunng war und ist. Und man lann sie zur Kenntnis mehemn und die als Partei versuchen zu kanalisieren.

  32. Frag mal das Merkel,
    die Parteiengecken

    alle Schwarzen und auch die Muselmanen sind so nett und Gebildet auf den Botschaft Empfängen,
    oder Glaubt Wehr die Kennen die Schwarzen aus den Slams, kriminelle die auf die Deutsche Bevölkerung lossgellasen werden?

  33. Gambia?

    Dort leben fast nur Glaubensbrüder des FDP-Syrers Aiman „Geist der NSU“ Mazyek, der von den linksgrünen HochverräterInnen hofiert wird wie „Anna“ bei „V-Die Besucher“!

    Wo hat der FDP-Syrer Aiman „Geist der NSU“ Mazyek jemals Reue bezüglich der Atrozitäten seiner GalubensbrüderInnen Reue gezeigt?

    Wer Aiman „Geist der NSU“ Mazyek hofiert, der mordet, raubt und vergewaltigt mit!

    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/feuilleton/299571178/1.822064/article_multimedia_overview/wolfgang-schaeuble-mit.jpg

  34. @ #3, was kostet denn ein Monat Knast fuer Lebenslaengliche (mit hoeheren Siccherheitsvorschriften)?

    Was bedeutet „Lebeenslaenglich“ in der Praxis? 11 Jahre?

    Was dann? Gambia wird den Moerder wohl nicht zurueck haben wollen…

  35. In spätestens 14 Tagen ist die Bestie wieder auf freiem Fuß, denn tatsächlich hat er nichts anderes gemacht, als seinen Job, für den er und viele Millionen andere Steinzeit-Bestien von sog. „Volksvertretern“ in unsere Heimat gelockt werden.

  36. #31 Weisser Esel (18. Jun 2016 00:24)
    […]
    Darwin Award für eine ganze Generation junger Europäer!

    Apropos Darwin – wie sagte er sinngemäss? Survival of the fittest. Alles Widernatürliche hat keine Chance.
    Und die junge Generation verhält sich in der Tat widernatürlich und wird keine Chance gegen die Horden haben.

  37. #41 Templer (18. Jun 2016 00:38)

    Wer mit Hunden ins Bett geht, der wacht mit Flöhen auf!

    SPD und Grüne sind HochverräterInnen!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher_in_Ix-Claudia-Fatima-Roth-Mosche

  38. #35 Templer (18. Jun 2016 00:33)
    Halten wir mal fest:

    Die Dame hat ihr Schiksal doch vollkommen verdient.

    Wer mit dem Teufel-Neger Fliegen frisst und tanzt ist ganz schnell tot!

    Interessanterweise ist nur schwer vorstellbar, dass sie sich in ihrer Heimat mit einem schwarzen Drogendealer aus einem us-amerikanischen Großstadtghetto eingelassen hätte.
    Kaum in Europa angekommen, geht es mit einem Analphabeten aus Gambia zur Sache.

  39. Wir hatten in Unterfranken mal eine deutsche Nachbarin, die mit einem weißen US-Army-Ami zusammen war. Die war mal eine ganze Zeit lang mit ihm in USA. Sie meinte aus ihrer US-Erfahrung, dass eine Weiße in Amiland, die mit Schwarzen gevögelt hat, in USA für Weiße eine No-Go geworden ist. So eine fasst dort kein Weißer mehr an.

    Ich denke, diese Erkenntnis hat sich noch nicht so ganz bis Europa herumgesprochen.

    Sinn macht diese Verhaltensweise dennoch.

  40. Jo, alles nur nette und bunte Bereicherer,alle friedlich und freundlich…
    Das Lügengebilde fällt auch in Österreich in sich zusammen,die wollen f***,f****,f**** und dafür geht man auch über Leichen,wenn man nicht willig genug ist.
    Allerdings könnte das mit der Psychatrie ins Auge gehen,da kann aus Lebenslang,nämlich ganz fix Lebenslang werden,wenn die Behandlungsbedarf sehen und dann gibt’s halt nicht die Hoffnung auf Begnadigung, nach 21 Jahren…

  41. #38 Weg_mit_Murksel (18. Jun 2016 00:36)

    @ #3, was kostet denn ein Monat Knast fuer Lebenslaengliche (mit hoeheren Siccherheitsvorschriften)?

    Das zahlen wir beide in einem Jahr nicht an Steuern!

    SPD und Grüne sind HochverräterInnen!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher_in_Ix-Claudia-Fatima-Roth-Mosche

  42. Für europäische Mädchen muss gelten:

    1) keine Neger,
    2) keine Araber und
    3) keine Türken.

    Klare Trennung mit Sanktionsfolge ist hier angesagt.

  43. Solche Mördertypen (und solche Abschäumigen wie von #14 Lichterkette aufgedeckt) sind 1 : 1 Charaktäre zu denen, die solchen Abschaum in unsere Länder importieren.

    Wenn Du wissen willst welcher anti-zivilisatorische Abschaum die Geschicke Deines Landes lenkt,
    schaue Dir an,
    welche aussätzigen Mordhorden diese Kreise in Dein Land wünschen und importieren.

    Und die Dich für Deine Kritik daran, Nazi nennen.

  44. Im verlinkten Artikel steht:
    Sie war Flüchtlingshelferin
    Tja, so ist das halt.
    Einige bezahlen mit dem Leben.

  45. #43 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 00:41)

    Interessanterweise ist nur schwer vorstellbar, dass sie sich in ihrer Heimat mit einem schwarzen Drogendealer aus einem us-amerikanischen Großstadtghetto eingelassen hätte.
    Kaum in Europa angekommen, geht es mit einem Analphabeten aus Gambia zur Sache.

    Der edle Wilde eben!

    „Nur Araber sind echte Kerle“
    – Susanne Osthoff, MohammedanerIx

  46. #50 2020 (18. Jun 2016 00:45)

    Im verlinkten Artikel steht:
    Sie war Flüchtlingshelferin

    Hat Thomas di Misere eigentlich schon veröffentlicht, wie viele TeddybärInnen seit September 2015 vergewaltigt wurden?

    SPD und Grüne sind HochverräterInnen!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher_in_Ix-Claudia-Fatima-Roth-Mosche

  47. Wegen des Urteil droht er mit Selbstmord „Sein Leben sei vorbei“

    Soll er Swelbstmord machen, ich werd ihn garantiert nicht abhalten.

  48. >> Nun mischte sich der Hund der Frau durch Bellen ein, worauf der Unbekannte flüchtete.

    ———————————

    Men’s best friend!

  49. #51 dnnleser (18. Jun 2016 00:44)
    Für europäische Mädchen muss gelten:

    1) keine Neger,
    2) keine Araber und
    3) keine Türken.

    Klare Trennung mit Sanktionsfolge ist hier angesagt.

    Eventuell sollte man sich auch versuchen in die jungen Frauen hineinzuversetzen; eine heterosexuelle Frau will nun mal Männlichkeit und keinen Björn-Thorben oder Malte-Sebastian die in Köln und bei den anderen Massenbelästigungen verschämt zur Seite geguckt haben, anstatt sich – wie es sich eigentlich gehört – ritterlich zu verhalten.
    Da nimmt Frau lieber Männlichkeit in der primitivsten und archaischsten Form als gar keine.

  50. #55 Eurabier (18. Jun 2016 00:45)

    Susanne Osthoff

    Darf man nie vergessen. Genausowenig wie „Die Wallerts“. Islamadrama. Jürgen Chroborg gehört auch noch dazu.

  51. Ach so, Alice Schwarzer meint ja, Frauen würden von Männern generell zum Sex gezwungen. Wenn die wüßte, wie froh die Frauen oft darüber sind.
    Wahnsinn, dass eine Kreatur wie die Schwarzer Einfluß gewinnen konnte. Was für eine abartige Gesellschaft, die die Schwarzer nicht sofort zum Teufel gejagt hat.

  52. #58 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 00:51)

    Sophie-Charlotte Dummgrüm hat Björn-Thorben und Sven-Malte zum Sitzpinkler kastriert und nun sehnt sie sich nach Aiman, Murat und Mutumbo!

    Sophie-Charlotte Dummgrün wird aber ohne die Ingenieure Hans und Siegfried ihren Lebensunterhalt als Geschwätzwissenschaftlerin nicht halten können!

    Sophie-Charlotte Dummgrün, du linksgrünes Antifadummerschen!

  53. #48 dnnleser

    In Hollywood sieht das aber anders aus. Und so werden unsere Kinder umprogrammiert.

  54. #59 Babieca (18. Jun 2016 00:54)

    Stockholm ist überall!

    SPD und Grüne sind HochverräterInnen!

    2020 – Kölner Dom wird Studienabbrecher_in_Ix-Claudia-Fatima-Roth-Mosche

  55. .
    Ein sehr
    typisches kulturelles
    Mißverständnis, das in Kombination
    mit eim allzu lockeren Umgang mit Sex
    und falscher Partnerwahl
    leicht, wie in diesem
    Fall zu sehen ist,
    tödlich enden
    kann.

    Aber der
    Zeitgeist und die
    Gesellschaftsingenieure
    wollen es so, bzw. nehmen es
    als Kollateralschaden inkauf, weil
    sie von ihrem Ziel der Vermischung
    und Vermischlingung zum Zwecke
    einer globalisierten und
    somit vereinheitlichten
    Menschheit einfach
    nicht lassen
    wollen.

    Und daher ist
    das moderne Leben
    schnell, hart, grausam
    und eben wenig
    solidarisch.
    .

  56. #63 eo (18. Jun 2016 00:56)

    Und daher ist
    das moderne Leben
    schnell, hart, grausam
    und eben wenig
    solidarisch.
    .

    Daniele Hohn-Bandit?

  57. #48 dnnleser (18. Jun 2016 00:42)
    […]Sie meinte aus ihrer US-Erfahrung, dass eine Weiße in Amiland, die mit Schwarzen gevögelt hat, in USA für Weiße eine No-Go geworden ist. So eine fasst dort kein Weißer mehr an.
    […]

    Ist hier auch nicht anders – auf jeden Fall, wenn Nachwuchs vom edlen Wilden da ist.

  58. #58 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 00:51)

    „Eventuell sollte man sich auch versuchen in die jungen Frauen hineinzuversetzen; eine heterosexuelle Frau will nun mal Männlichkeit und keinen Björn-Thorben oder Malte-Sebastian die in Köln und bei den anderen Massenbelästigungen verschämt zur Seite geguckt haben, anstatt sich – wie es sich eigentlich gehört – ritterlich zu verhalten.
    Da nimmt Frau lieber Männlichkeit in der primitivsten und archaischsten Form als gar keine.“

    Okay – ein schwieriges Thema.

    Ich kenne in meinem Umfeld solche und solche – Weicheier und Eierträger. Eine deutsche Frau allerdings, welche sich nicht ihrer Gene bewußt ist und sich mit Negern, Arabern oder Türken einläßt, trägt zur Rassenvermischung bei. Das ist das, was angeblich die Bilderberger und die Illuminati zur Weltbeherrschung heranzüchten möchten. Negroide Halbweise mit 90& IQ intelligent genug, um zu arbeiten, aber zu blöde, um die Ursachen ihres Elends zu begreifen.

    Kleines Beispiel: Warum kommt bei der Kreuzung einer deutschen Weißen mit einem Neger oder Araber immer ein Neger oder Araber heraus? Nicht deswegen, weil der Neger oder Araber die stärkeren Gene hat, sondern weil es ein Gleichnis mit dem sauberen Glas Wasser und einem schwarzen Tropfen Tinte gibt, welcher bereits genügt, um das gesamte Wasser zu versauen.

    Und ich glaube nicht, dass sich z.B. bei den Kölner Massen“belästigungen“ alle verschämt zur Seite gedreht haben, denn wenn 10-20 Nafris mit Messern um Dich herum stehen und die anderen an Deiner Frau herummachen, hast Du nicht viele Wahlmöglichkeiten.

    Also – kein Verständnis für deutsche Frauen, welche mit Negern, Arabern oder Türken herummachen.

  59. Der ist bestimmt „haftempfindlich“ und darf in der Psychiatrie bleiben.

    Morgens Autogenes Training.
    Danach Töpfern.
    Nach dem Mittagessen Atemtraining.
    Nachmittags Maltherapie.
    Nach dem Abendessen Spielegruppe.

    Und den nächsten freien Ausgang nutzt er um…

  60. #68 dnnleser   (18. Jun 2016 01:06)  

    Und ich glaube nicht, dass sich z.B. bei den Kölner Massen“belästigungen“ alle verschämt zur Seite gedreht haben, denn wenn 10-20 Nafris mit Messern um Dich herum stehen und die anderen an Deiner Frau herummachen, hast Du nicht viele Wahlmöglichkeiten.
    Also – kein Verständnis für deutsche Frauen, welche mit Negern, Arabern oder Türken herummachen.

    Ein einzelner Kroate tat in Köln, übrigens völlig auf sich alleine gestellt, das, was für einen Mann eigentlich selbstverständlich sein sollte:
    er, so wörtlich: „klatschte ein paar von denen weg“.
    Und die meisten dieser Zellhaufen sind gerade mal 1,65 und wiegen 60 kg, das sollte für einen Durchschnittseuropäer kein Problem sein, diesem genetischen Müll so eine reinzuhauen dass der liegenbleibt.

  61. #75 dnnleser (18. Jun 2016 01:15)
    #70 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 01:12)

    Das klingt gut – ich habe aber Berichte gelesen, bei denen die Begleiter durch eine Horde Schwarzer Zellhaufen einfach weggedrängt wurden und an ihre Frauen zum Schutze gar nicht mehr herankamen.
    Was bitte macht man denn in einer solchen Situation?

    Man haut so vielen von denen wie möglich in die Fresse oder tritt denen ins Gebammel.

  62. Da musst Du aber richtig gut trainiert sein und eventuell kommst Du dennoch nicht an Deine Frau heran…

    Was solls. Wenn das Gesindel in Haufen auftritt, hilft nur massives Auftreten der Polizei oder des Militärs. Das der politische Wille zur Bekämpfung der Ratten nicht vorhanden ist, hilft nur das präventive Vermeidung solcher Situationen.

    D.h. die Islamisierung Deutschlands ist in vollem Gange. Ich bin mir nicht sicher, ob wählen in dieser Situation noch hilft…

  63. #64 Eurabier (18. Jun 2016 00:58)

    .
    Genau der.
    Heimat Babylon.
    Aber ist längst schon
    ein geflügeltes Wort geworden.
    Und zwar im gleichen Maße
    ehrlich wie es
    auch fies
    ist.
    .

  64. #77 Klerus (18. Jun 2016 01:18)

    Wenn ich die beiden so beobachte, sind sowohl Bachmann als auch Festerling V-Leute. Genauso wie Oertel und andere.

    Teile und herrsche…

  65. #77 Klerus (18. Jun 2016 01:18)
    Ich habe immer auf Putin getippt, er macht aber seine Sache gut, sehr gut, viel besser als gedacht, ich finde ihn nicht toll, Putin erst recht nicht, aber Pegida finde ich wichtig.

    Worum geht es Festerling momentan? Um die Wahrheit und nichts als die Wahrheit oder um ihre eigene Rolle?

  66. #78 dnnleser (18. Jun 2016 01:19)
    Da musst Du aber richtig gut trainiert sein und eventuell kommst Du dennoch nicht an Deine Frau heran…
    […]

    Ist immer noch besser als gar nichts zu machen.
    schafft man es, ein paar von denen richtig eine zu verpassen, kann man wenigstens noch in den Spiegel sehen.

    D.h. die Islamisierung Deutschlands ist in vollem Gange. Ich bin mir nicht sicher, ob wählen in dieser Situation noch hilft…

    Das wird sich in Österreich zeigen.
    Wenn die Wahlanfechtung wegen der Wahlf…gen, Pardon, „Wahlpannen™“ durchgeht und Neuwahlen angesetzt werden, besteht noch Hoffnung.

  67. #48 dnnleser

    Das ist korrekt. Solche Frauen bekommen einen verbalen Stempel aufgedrückt, der sie extremst stigmatisiert:

    „Mudshark“ werden sie genannt.

    RIP Lauren.

  68. #80 dnnleser (18. Jun 2016 01:21)

    #77 Klerus (18. Jun 2016 01:18)

    Wenn ich die beiden so beobachte, sind sowohl Bachmann als auch Festerling V-Leute. Genauso wie Oertel und andere.

    Teile und herrsche…
    ——————————————-
    Oertel ist ein Würstchen was sich überall abiedert, aber eine die sich bei Moslems endschuldigt kann ich nicht für voll nehmen .

    Aber jemand( Tatjana) der Propaganda gegen die Bilderberger macht halte ich nicht für eine V-Frau .

    Bachmann hingegen hat sich trotz Ankündigung gegen die Bilderberger vom Acker gemacht und es so hingestellt als sei es zwecklos .

  69. Die wahren Moerder sind die Politiker der EU, allen voran Junckers – Schulz und der Reigen inkompetenter Kommisare, Abgeordneter

    Die Laenderchefs der EU Laender, allen voran, die hauptschuldige Genossin Merkel die gemeinsam statt Grenzkontrolle, Abweisung der primitiven Raubnomaden=Wirtschaftsfluechtlinge in die Sozialsysteme

    – alles gegen den Mehrheitsmeinung der Bevoelkerung getan haben, die Laender mit diesen niemals integrierbaren Pack zu fluten.

    Dass es auch anders geht, hat Spanien bewiesen, sie als naechstes Land an Nordafrika hat die geringste Prozentzahl an Asylanten,
    sie, die von ihren Gestaden aus Nordafrika sehen, wissen genau warum,
    dass man sich keine Laus, Pest und Cholera aufbinden laesst, sofern man seine eigene Gesellschaft vor der Ueberrennung der Landnehmer bewahren will.

    Die Gesetze fuer Asyl etc. zB Genfer Abkommen waren fuer Einzelfaelle ausgelegt, genauso wie die Laendergesetze,

    jedoch nie und nimmer fuer Millionen Parasiten im Land, von denen 80% Arbeit verweigern bzw. ungeeignet oder besser zu faul und dumm dafuer sind.

    EU und Merkel muessen gestuerzt werden,
    anschliessend eingelocht und vor ein Tribunal.

  70. Solche „Damen“ sind unser Untergang.
    Eine Forschergruppe hat den Untergang von ca. 300 Hochkulturen untersucht.
    Und dabei festgestellt das in der letzten Generation der Niedergang der sexuelle Moral der Frauen dort maßgeblich zum Zusammenbruch der Großreiche und Hochkulturen beitrug.
    Ich behaupte weiterhin:
    Würden statt der notgeilen jungen primitiven Krieger aus FORDERasien und den Urwäldern Africas vorwiegend junge liebesbedürftige Mädels bei uns um Aufnahme ersuchen, alle Grenzen wären schon komplett dicht.
    Ich beobachte täglich wie in den Asülkasernen unserer Stadt arriviere „Damen“ junge Negerburschen abschleppen um diese zu „unterweisen und zu Integrieren“.
    Immerhin brauchen sie dann nicht „Sexurlaub“ in den NAFRIS Staaten und Schwarzafrica machen.

  71. #70 Autobahn (18. Jun 2016 00:59)
    Was Murksel schon wieder probiert hat:

    http://www.zerohedge.com/news/2016-06-17/how-angela-merkel-tried-politicize-murder-uk-lawmaker-jo-cox

    Gut, dass das nicht in die deutschen Medien gelangt ist.

    Doch, ist es. Und das Pack und all die Dödel schreiben schöne Leserkommentare dazu. Die werden aber dem Murksel bestimmt nicht vorgelesen:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156308487/Merkel-prangert-Radikalisierung-der-Sprache-an.html

  72. Tatmotiv Eifersucht?
    Diese mörderische Wut soll daraus entstanden sein, dass seine Betreuerin einen anderen im Bett hatte? Das sind die Gambier von den europäischen Touristinnen in ihrem Land doch gewohnt.
    Ich könnte mir eher vorstellen, dass er zutiefst frustriert war, weil er sich eine Ehe mit der Amerikanerin erhofft hatte (greencard= jackpot) und nun merkte, dass er dieses Ziel nicht erreichen würde.

  73. #88 Wirtswechsel (18. Jun 2016 01:48)
    Tatmotiv Eifersucht?

    Das ist doch gar nix Neues, sondern im wahrsten Sinne des Wortes ein Klassiker:

    Othello, der Mohr von Venedig

    Das Werk handelt vom dunkelhäutigen Feldherren Othello, der aus wahnhafter und durch den Intriganten Jago beförderter Eifersucht seine geliebte Ehefrau Desdemona und daraufhin sich selbst tötet.
    Der erste Quartodruck stammt von 1622; ein Jahr später erschien die erste Folioausgabe des Stücks.
    (…)
    Blind und rasend vor Eifersucht glaubt er ihren Beteuerungen nicht. Die Angst davor, dass er ihr nicht glauben wird, in ihrem Gesicht, interpretiert Othello als Zeichen dafür, dass sie ihn belügt und erdrosselt sie in ihrem Ehebett (V, 2).

    https://de.wikipedia.org/wiki/Othello

  74. Und dabei guckt der so lieb.

    Der sollte seine Haft in The Gambia absitzen.
    Deren Präsident wird gar kein Verständnis für den haben.

  75. #90 VivaEspana
    Ach, wollte dieser Othello auch in die USA einwandern? 😉
    Das Zitat kann ich leider nicht lesen, auf meinem pc erscheinen statt dessen leere Flächen.

  76. Dem sollte man „irgendetwas“ abschneiden, daß er in Haft nicht mehr onanieren kann…

  77. #92 Wirtswechsel (18. Jun 2016 02:20)
    #90 VivaEspana
    Ach, wollte dieser Othello auch in die USA einwandern? ?

    Nein, der war bereits voll integriert:

    „Der Mohr Othello ist Feldherr in der Armee der Republik Venedig“

    Das Zitat kann ich leider nicht lesen, auf meinem pc erscheinen statt dessen leere Flächen.

    Seite verlassen und dann neu laden, oder ganzen link lesen und Zitat suchen. :-))

  78. Pärchen beim 1. Date überfallen So milde kommt der Räuber vom Aachener Weiher davon

    Köln – Sie wollten ihr erstes Date nach dem gemeinsamen Essen mit einem romantischen Spaziergang am Aachener Weiher ausklingen lassen. Dort wurden der BWL-Student (28) und die Krankenschwester (29) brutal überfallen!

    Milde Bewährungsstrafe

    Vor dem Kölner Landgericht kam der fiese Räuber Murat F. (27, Name geändert) am Freitag mit einem äußerst milden Urteil davon. Er erhielt zwei Jahre Haft auf Bewährung.

    Das Urteil fiel auch deshalb so milde aus, weil der Fall mehrere Jahre unbearbeitet bei der Justiz lag! Der Überfall ereignete sich bereits im November 2012.

    Langes Verfahren angerechnet

    Die überlange Verfahrensdauer wurde dem Angeklagten positiv angerechnet, so auch sein lupenreines Geständnis. Der Räuber hatte sich darüber hinaus sehr reuig gezeigt und sich bei seinen Opfern entschuldigt.

    Mit einem unbekannt gebliebenen Komplizen hatte Murat F. das Pärchen zunächst nach der Uhrzeit gefragt. Der Student hatte noch nicht geantwortet, da wurde ihm bereits Pfefferspray in die Augen gesprüht.

    Messer an Kehle gehalten

    Während die Krankenschwester fliehen konnte, fiel ihr Dating-Partner zu Boden. Die feigen Täter hielten ihm daraufhin ein Messer an den Kehlkopf. Handy und Geldbörse raubten die Täter dem Mann.

    Geschnappt wurde der Räuber, nachdem er das geraubte iPhone für 250 Euro einem Händler auf der Weidengasse verkaufte. Murat F. hinterlegte seinen echten Namen, so kam ihm die Polizei auf die Spur.

    Falsche Freunde in Meschenich

    Der Angeklagte hatte zum Prozessbeginn angegeben, nach einem Umzug nach Köln-Meschenich in falsche Kreise geraten zu sein. Zu den „coolen“ Leuten habe er gehören wollen.

    Zu dem Raub am Aachener Weiher habe ihn der Komplize überredet. Regelrecht überrumpelt habe sich Murat F. gefühlt, als sein Kollege sagte, er wolle jemandem „abziehen“.

    Die Schuld anerkannt

    Der nun Verurteilte hatte angegeben, seine Schuld auch für eine Schmerzensgeldforderung der Opfer voll anzuerkennen. Nebenklage-Anwalt Ingo Lindemann hatte mindestens 1500 Euro gefordert.

    Nach diesem desaströsen ersten Date kamen die Überfallenen übrigens nicht zusammen.

  79. #63 INGRES

    Ach so, Alice Schwarzer meint ja, Frauen würden von Männern generell zum Sex gezwungen. Wenn die wüßte, wie froh die Frauen oft darüber sind.
    Wahnsinn, dass eine Kreatur wie die Schwarzer Einfluss gewinnen konnte. Was für eine abartige Gesellschaft, die die Schwarzer nicht sofort zum Teufel gejagt hat.

    Der Giftschlange Schwarzer als knallharter Lesbe sind heterosexuelle Männer und Männer generell natürlich körperlich zutiefst widerwärtig. Zudem schnappen sie ihr und ihren rosa Schwestern auch noch einen Großteil der schönsten Frauen weg, so dass sich die meist herben und unschönen Lesben mit ihresgleichen begnügen müssen – wahrhaft eine besondere Strafe. 😉 Das schafft in der Feministinnenszene, die ja fast völlig mit der Lesbenszene identisch ist, zusätzliche Ressentiments.

    Man stelle sich einmal vor, dass es homosexuellen Männern erlaubt würde, ständig öffentlich in zutiefst verächtlicher Art über heterosexuelle Sexualität urteilen zu dürfen. Aber klar, Frauen bzw. Lesben genießen auch hier einen dem Zeitungeist geschuldeten Bonus.

  80. Aus Somalien kommt leider nur hochaggressives islamisches Kroppzeug.

    Schade eigentlich – ich finde Ostafrikaner im Vergleich eine besonders gut aussehende Rasse!

  81. #10 dnnleser (18. Jun 2016 00:02)

    #4 Altenesch: wieso in seine „Hölle“ abschieben

    Wenn ich so ein paar Infos über Gambia im wiki abrufe, dann ist das eine ehemalige Kolonie der Engländer – wie so viele -, die an der Atlantikküste liegt (könnte also Wasser haben durch Entsalzung und auf Tourismus machen).
    Höllentechnisch ist Gambia zu 90% muslimisch – okay – doch Hölle.

    Man kann bei wiki noch viel über Gambia lesen, nur eines nicht: es ist kein unsicheres Bürger- oder Kriegsland oder eines, in dem Minderheiten verfolgt werden.

    Was will der – eine Million kostende – Neger also hier.

    Daher bin ich auch für einen Abwurf direkt über Gambia – selbst dieser Flug ist sehr teuer, obwohl, vielleicht könnte man Gambia-Abwürfe ja bündeln – das könnte sich ja dann auch in Gambia ein wenig herumsprechen.

    Richtig, Gambia ist seit den 80ern ein begehrtes Urlaubsziel für sonnenhungrige Pauschaltouristen. Zehntausende Europäer, Briten, Schweizer, Österreicher und Deutsche verbringen dort jährlich ihren Urlaub in den meist recht luxuriösen Hotels entlang der Atlantikküste. Dort ist es auch klimatisch gut erträglich, im Gegensatz zum östlichen Teil des winzigen Landes entlang des Gambia Rivers, wo es bisweilen unerträglich schwül ist und Malaria-Mücken Konjunktur haben.

    Am Strand begegnet man alle Nase lang irgendwelchen herumlungernden jungen Männern, die einen pausenlos anquatschen und die allesamt mit einem „Big Business“ machen wollen, einem gerne auch mal die eigene Schwester verkaufen (als Ehefrau oder auch bloß zum Sex – das geht da alles gegen klingende Münze, trotz Mohammedanismus) und ganz wild darauf sind, nach Deutschland zu kommen. Jetzt vielleicht nicht mehr so, weil ja nun bald alle hier sind, vornehmlich bei uns, aber auch in Schweden oder England.

    Ich kenne das Land gut, es gibt zwar – wie fast überall in Afrika – einen größenwahnsinnigen, schon pathologisch abergläubischen Staatspräsidenten, jedoch keine politische Verfolgung. Die haben sich die NGOs ausgedacht, um auch von dort die Glücksritter und Wohlstandsmigranten anzulocken.

  82. #95 3141592653 (18. Jun 2016 02:20)
    Dem sollte man „irgendetwas“ abschneiden, daß er in Haft nicht mehr onanieren kann…

    ———————————–

    die Hände!

  83. Wir leben unter dem Diktat des MATRIARCHATS!
    Kanzlerette, Kriegsministerin mit Waffenaversion, Ministerpräsidentinnen mit Willkommensfimmel etc.
    Frauen sind von der Natur nicht dazu konditioniert ihr Land mit der Waffe in der Hand zu verteidigen.
    Außerdem kollaborieren bekanntlich nicht wenige „Damen“ mit den Besatzern.
    Die 68iger haben nachhaltig das Verhältnis der Geschlechter zerstört.
    Nun müssen die „Power- und Quotenfrauen“ sehen wie sie alleine zurecht kommen mit den Invasoren.
    By the way:
    Warum waren in dem Schwulenklub in ORLANDO immerhin 103 (plus wie viele noch dort anwesende?) Männer nicht in der Lage gegen einen einzelnen anzugehen?
    Bei einer konzertierten Aktion hätte es sicher weniger Opfer gegeben?
    Zu verlieren hatten sie jedenfalls nix!

  84. Die Hilfs – NGOs sind die wahre Pest und werden durch die Masseneinschleusung unintegrierbarer Muselbrüder reich.
    Der Dumme ist der leicht als Zahlsklave ausbeutbare Ureinwohner EUROPAS.
    In Fortführung der Jahrtausende alten Sklavenhaltermentalität der FORDERasiatischen Sklavenhändler!
    Allerdings kam kein Negersklave unkastriert nach Arabien!

  85. +++ SKANDAL: AfD-Jugendorganisation von Rumänen, Polen und Schwulen unterwandert! +++

    https://www.facebook.com/jafuer.de/photos/a.131308147059728.1073741828.109330799257463/489882071202332/?type=3&theater

    „Ich kann nur Besserung geloben und erwäge jetzt einen Übertritt zu den Grünen. In Deutschland dürfen Menschen mit der falschen Rasse schließlich nur in linken Parteien mitmachen!“

    es wird zeit, dass das kultur-genre
    „kabarett, Komoedie, Satire“ etc –
    dominiert von aengstlichen linksgruenen naivlingen und gez-bezahlten gutmenschen –

    KONKURRENZ AUS DEM BUERGERLICH-KONSERVATIVEN LAGER BEKOMMT. KONKURRENZ BELEBT DAS GESCHÄFT

    (davor hat der linksgruene per see angst)

  86. #73 Tritt-Ihn (18. Jun 2016 01:09)

    Der ist bestimmt „haftempfindlich“ und darf in der Psychiatrie bleiben.

    Morgens Autogenes Training.
    Danach Töpfern.
    Nach dem Mittagessen Atemtraining.
    Nachmittags Maltherapie.
    Nach dem Abendessen Spielegruppe.

    Und den nächsten freien Ausgang nutzt er um…

    Nicht zu vergessen: regelmäßigen Heimaturlaub in Gambia im Geleit von zwei Sozialarbeitern, gerne auch -innen („ach, der Abdou ist doch eigentlich ein ganz dufter Typ, man muss ihn nur verstehen!“).

    In jenem Gambia, in dem dem Ärmsten Einzelhaft im düsteren Verlies und brutale Folter drohen und wo aufgrund der Überschaubarkeit des Landes nun wirklich jeder Einreisende auffällt. Merkwürdig nur, dass man ihn dort den ganzen Tag nur lachen hört und er allenfalls dann im Knast landet, wenn er in besoffenem Zustand irgendetwas demoliert hat, nämlich in einer zugegeben nach unserem Maßstab nicht so prickelnd komfortablen Ausnüchterungszelle. Die netten Jungs vom Beach saufen nämlich wie die Löcher, auch wenn sie überwiegend Moslems sind.

    Gambia ist ein herrliches Paradebeispiel für den allgegenwärtigen Asylbetrug, der auf unser aller Rücken mit höchster Billigung des Bundeshosenanzugs ausgetragen wird.

    Ich habe zeitweise – in meiner „Aussteigerphase“ – in dem Land und unter den Leuten gelebt. Ich verstehe sogar und kenne die einschlägigen Worte/Sätze, wenn die sich in Wolof über die Scheiß-Touristen lustig machen, während sie diese in meist ganz ordentlichem Englisch anschleimen, um Vorteile zu erhaschen. Schön daher reden können im Übrigen fast alle, den eigenen Namen unfallfrei zu schreiben ist da ein ganz anderes Kapitel.

    Leute, wie werden derart verarscht, dass es nicht mehr feierlich ist! Das derzeitige Asylrecht gehört komplett abgeschafft, nicht nur überarbeitet.

  87. @ #4 lfroggi
    Oder hat Festerling recht mit Ihrer Aussage ?
    http://www.tatjanafesterling.de/
    Im Internet gibt es genug Berichte über Bachmann die von V Mann reden , oder für den Verfassungsschutz die Menschen steuern soll.
    DIE MENSCHEN DIE JEDE WOCHE ZU PEGIDA REISEN HABEN NICHT VERDIENT BENUTZT ODER VERARSCHT ZU WERDEN !

    Persönliche Unverträglichkeiten kommen vor, wenn es für Frau F. in Dresden nicht mehr geht, dann sollte sie es bei sich Zuhause oder an irgendeinen anderen Ort versuchen und nicht in Dresden einen Kleinkrieg vom Zaun brechen. Genau das ist VS-Strategie, der Sache nutzt es vorhersehbar nicht. Warum reist sie ganz nach Dresden um dort zu stänkern während bei ihr Zuhause in Hamburg noch pegidafreie Zone ist?
    Pegida-Dresden wurde von Herrn B. aufgebaut, Frau F. kam erst später dazu, als staatlich bezahlter Störtrupp? Das ist schwer zu ergründen, aber egal ob aus Dummheit oder im staatlichen Aufrag, solche Zerstörungsaktionen können immer nur Schaden anrichten. Frau F. sollte sich im Interesse aller schleunigst einen neuen Betätigungsort suchen und dort etwas Eigenes auf die Beine stellen.
    Und die Menschen, die nach Dresden fahren, sind nicht geistig so minderbemittelt, dass sie nicht selbst entscheiden können. Wenn Frau F. ihre Aktionen anderen Ortes abhält und einige Dresden-Fahrer dorthin mitnimmt, wäre das sogar noch ein Gewinn für alle. Die Zeit ist günstig und die Expansion muss auch in die Fläche gehen, gerade Richtung Westen. Die einseitige Fixierung auf Dresden macht es der Gegenseite zu leicht.

  88. OT
    ***** Achtung! ****** DEMO ******* am Samstag *******
    AfD DEMO In Güstrow um 19 Uhr

    Ja, ich weiß, liegt für einige fahrtechnisch ungünstig, aber aber…
    wir haben im September unsere Landtagswahl, da muss Stimmung in die Bude!

    http://www.afd-mv.de/grosse-afd-demo-in-guestrow/

    Tanken fahren und ab, nach Güstrow – Miss lädt gern auf ein Kaffe, Bier oder ein Glas Milch ein. 🙂

  89. Multikulti-Ficki-Ficki kann tödlich sein, zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie andere Opfer, oder einen „RECHTEN“ BÜRGER.

  90. „I have a dream“.Wäre was: Trump erklärt Strafjustiz in Eu-europäischen Ländern für unfähig! Dann kommen Söldner und würden solche Gestalten einfach festnehmen, mit Waffengewalt. In den USA gäbe es dann ein vereinfachtes Verfahren. Übrigens bin ich der Auffassung das bei solchen afrikanischen, aber auch islamischen Barbaren(bzw. islamischer Kriminalität), nur die physische Kastration und falls vorhanden, die Kindsabnahme, ein wirksames Abschreckungs- und Bestrafungsmittel sind.

  91. .. die weißen Girls und Partygängerinnen stehen auf schwarze mindestens 24 cm Dödel.

    Man muss vorher wissen, auf was man sich da einlässt. Aber erst hinterher sind die „Damen“ dann immer schlauer. Vorher schwärmerisch: „Meiner ist ja sowas von lieb und anders als andere“.
    Wenn sie Glück haben liegen sie „nur“ mit blau geschlagenen Augen und Prellungen im Krankenhaus – und das mehrfach.

    Die „Damen“ sind dann nach eigenen Angaben versehentlich mehrfach gegen die Türe gelaufen und im Treppenhaus öfters hintereinander hingefallen.

  92. #85 brontosaurus (18. Jun 2016 01:41)

    Ich behaupte weiterhin:
    Würden statt der notgeilen jungen primitiven Krieger aus FORDERasien und den Urwäldern Africas vorwiegend junge liebesbedürftige Mädels bei uns um Aufnahme ersuchen, alle Grenzen wären schon komplett dicht.

    Die Grenzen wären niemals geöffnet worden. Stattdessen würden Merkel, Roth und KGE persönlich rund um die Uhr mit der Kalasch in der Hand Wache schieben…

  93. @#96 Eduardo (18. Jun 2016 03:09)

    Auf die Idee, dass die Schwarzer als Lesbe auf schöne Frauen stehen könnte bin ich noch gar nicht gekommen. Ich hatte implizit unterstellt, dass die Schwarzer sich realistisch auf sich selbst besinnt.

    Was ich übrigens eigentlich sagen wollte war, dass Frauen übrigens tragischerweise oft so einsam sind, dass sie eben selbst den eigenen Mörder nehmen. Hier wurde ja spekuliert wie die sich mit so jemandem einlassen können.
    Im meinem Verwandtenkreis war es mehr die Weltoffenheit, aber ich habe dadurch jedenfalls auch schwarze Verwandschaft. Starker Typ! Ist natürlich demestiziert, so wie Boateng!

    Und wenn ich auch meine, dass Frauen nicht nur knallhart auf Männer stehen ist das kein Widerspruch dazu, dass sie die körperliche Nähe eines Mannes nicht stark beeindrucken kann. Und Frauen keineswegs unbedingt nur durch Geld zu beeindrucken sind. Auch wenn Letzteres natürlich latent normal immer dabei sein kann.

    Insgesamt finde ich die Schwarzer deshalb so extrem pervers. Aber man hätte ihr ja nicht folgen müssen. Jedenfalls war sie gefährlicher, als auch ich dachte.

  94. Analfabethen als Frauenmörder, sind Merkels herbeigerufenes Fachpersonal. Sie schweigt dazu und zeigt nicht einmal ihre Raute. ´ist mir egal´sagte sie dazu.
    Sie wird dafür belangt werden.

  95. #108 talvisota (18. Jun 2016 04:16)

    Ich denke auch, Festerling wird auch hier als Frau natürlich hoch gehandelt (Frauenbonus).

    Aber egal was Bachmann sein mag. Er hat das wohl aufgebaut und isr das Gesicht.

    Der Artikel zu den Querelen mit Festerling ist im übrigen typisch

    – zwar mag man Pegida nicht, aber Festerling ist natürlich als Frau stark (wie gesagt unsere feministische Presse müßte eigentlich vor Festerling, Petry und v. Storch im Staub liegen, sind doch zumindest die letzten beiden nicht schlecht.) –

    Bachmann habe ein Problem mit starken Frauen. Aber wieso sind die Frauen eigentlich nicht stärker; wenn sie so stark sind? Und machen es eben einfach selbst, dann kann ihnen kein Mann in die Quere kommen!

  96. Claudia Roth, die Vorsitzende des Zentralrates der Neger ist über da Urteil empört und auch ein Stück weit traurig.

    Jetzt kann der Gambier nicht mehr ausgewiesen werden. Lebenslange Vorsorgung ist gesichert. Im Gefängnis erwirbt er Rentenansprüche. Sicher ist er feine Herr nach ein paar Jahren draussen und lacht uns schallend aus.

  97. #85 brontosaurus (18. Jun 2016 01:41)

    Ich behaupte weiterhin:
    Würden statt der notgeilen jungen primitiven Krieger aus FORDERasien und den Urwäldern Africas vorwiegend junge liebesbedürftige Mädels bei uns um Aufnahme ersuchen, alle Grenzen wären schon komplett dicht.

    Auch wenn es Franzosen, Engländer, Spanier, Italiener, Tschchen, Polen, Russlanddeutsche oder sonstige Europäer gewesen wären, weil in ihrem Land ein Bürgerkrieg ausgebrochen wäre, hätte Merkel die Grenzen dicht gemacht und hätte es niemals diese absurde Willkommenspolitik gegeben. Es ist ein mir bis heute unerklärlicher Selbsthass und Autorassismus von Linksgrünen, der auf große Teile der Mitte übergegriffen hat.

  98. Eigentlich müsste die Merkel alle diese Strafen aufgebrummt bekommen. Bei Mord lebenslange und jede Vergewaltigung 5 Jahre zusätzlich, usw!

  99. #27 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 00:22)

    …..Sucht nach dem Abenteuer oder dem Kick?
    So wie es beim Überfliegen las, waren wohl auch Drogen im Spiel, die sicher auch auf Frauen enthemmend wirken.
    —————————————————-
    Nach meinem Eindruck des Fotos vom Opfer war sie wohl die typisch graue Maus und sexuell weniger interessant für normale mitteleuropäische Männer. Sie dagegen traf ihren Traummann,mit schwarzem Gerät und guter Figur, was will graues Mäuschen mehr?.
    Die sexuellen Bedürfnisse junger, nicht so begehrter Frauen werden meist unterschätzt.
    Es wird noch viele Morde geben.

  100. klingt gemein, aber ist so. Wer als erwachsene frau so strunzdoof ist, sich mit solchen Troglodyten einzulassen, denen auch noch zu helfen – und sich nur in diesen erlauchten Kreisen rumtreibt – der lebt eben gefährlich. Punkt. Da tut mir die ermordete Frau vom Brunnenmarkt in Wien die von einem Buschneger ermordet wurde, wirklich leid. Es werden die s.udoofen Frauen noch jede Menge Preise dafür bezahlten, sich mit Höhlenmenschen einzulassen.

  101. Selbst der neue Lieblings-Afrikaner Jerome Boateng hatte schon seine Freundin verpruegelt.

    Man sollte sich eben nicht auf Neger einlassen…

  102. Und auf Nachschub dieser Kulturbereicherer aus Afrika können wir uns freuen. Wegen der Seenotrettung werden „Flüchtlinge“ und Schleuser regelrecht animiert, nach Europa überzusetzen, da sie ja von Frontex gerettet werden, sagt Frontex. 300.000 sollen es allein über diese Route noch in diesem Jahr sein. Wieviele in den kommenden Jahren erwartet werden, wurde noch nicht spekuliert. Aber man kann voller Hoffnung sein, dass der Zustrom nicht versiegt. Dank MERKEL!

  103. @#116 INGRES

    Ich denke auch, Festerling wird auch hier als Frau natürlich hoch gehandelt (Frauenbonus).

    Es gibt keinen Frauenbonus, der Staat und seine treu ergebenen Medien kämpfen mit allen Mitteln um den eigenen Machterhalt. Vom „guten“ Lucke haben sie verlangt, er müsse sich von der „bösen“ Petry distanzieren, da war schon nix mit Frauenbonus.

    Was Bachmann mit dem Aufbau von Pegida in Dresden geleistet hat ist konstruktiv. Was Frau F. jetzt abzieht ist destruktiv. Ich will sie jetzt nicht komplett verteufeln sondern nur ihr derzeitiges Agieren, sie könnte sehr wohl an einem anderen Ort wieder konstruktiv mitwirken. Wenn sie das nicht macht, dann ist es unerheblich ob wegen charakterlicher Fehleignung oder im VS-Auftrag, es wird Schaden anrichten und da sind alle Unterstützer aufgerufen, dies zu verhindern. Also Frau F. an einem anderen Ort unterstützen ja in Dresden nein.

  104. Erstmal mein Beileid den Angehörigen.

    Warum eine junge Frau das macht? Vielleicht ist sie negeraffin. Auch irgendein Afghane war ja bei ihr im Bett, also mag sie einfach gerne Moslems? Weil das noch echte Kerle sind.

    Nun, die Frauen sollen machen was sie wollen. Aber bitte danach nicht meckern, denn gewarnt wird ja genug. z.B. kennt ja wohl jeder dieses Bezness Forum wo sich die holden Damen dann ausheulen, weil sie ihren neuen Liebling nicht so integrieren konnten, wie sie sich das vorgestellt haben.

    Was hier ankommt sind fast alles mit unserer Gesellschaft völlig inkompatible Menschen. Wir legen wert auf Fleiss, Strebsamkeit, Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, eine gewisse Bildung, Freiheit, Sicherheit etc.

    Was kommt ist der Schlendrian, die Faulheit, Hybris, sexuell Perverse in Massen, Lügerei, Dummheit und ruchlose Skrupellosigkeit.

    Wie auch anders? Wenn da wo die herkommen auf offener Strasse einer abgestochen wird, dann steigen die Leute halt drüber, bis den vielleicht Tage später jemand wegräumt, weil er nicht mehr gut parken kann. Die Hemmschwellen die wir haben, kennen die von Geburt an nicht.

  105. Bei der österreichischen „Kronen“-Zeitung waren zu diesem Bericht die Kommentarfunktion gesperrt, was dort normalerweise nie der Fall ist. Man kann sich also denken, was die Leser dort geschrieben haben, in etwa: „Na geh hearst, 950.000 Euro kostet uns der Ruaßkopf, dafür dass er aane umbracht hat. A Patrona kost drei Schilling…“

  106. Wer sich mit solchem genetischem Müll und Abschaum einlässt hat es nicht anders verdient,erst Schlüpfer werfen und dann beschweren,so nicht ! Vor lauter Blödheit haben die alle Überdruck in der Hose dafür nichts in der Birne. Hat nix mit dem Islam zu tun sind alles fachkräfte ! Danke an alle Volksveräter unsere Politiker

  107. Daß der mörderische Neger-Moslem überhaupt „Lebenslänglich“ bekam, liegt daran, daß das Opfer Ausländerin war. Für eine Österreicherin oder Deutsche, also einheimische „Ungläubige“, hätte es – schariakonform – Malen u. Töpfern in der Toscana gegeben.

    Natürlich versteht der Neger-Muslim nicht, weshalb eine „ungläubige“ Amerikanerin mehr wert sei, als er, der islamische Herrenmensch aus dem gambischen Busch.

    Mörderischer Gambier Abdou Isatou(24)

    Abdou: afrikanisierte Form des arabischen Namens Abdullah(Diener, Knecht, Sklave Allahs), wie Mohammeds polytheistischer Vater.

    Isatou: weibliche Form des arabischen Namens Isa (auch: Issa), islamische Bezeichnung für Jesus.

  108. @ #130 Oldtimer (18. Jun 2016 09:07)

    Sie sind böse u. gehässig. Voll auf Islam-/Scharialinie!!!

    Gerade schrieben Sie faktisch, der Rock des Opfers sei ja sooo kurz gewesen, sie hätte gelockt, den Täter quasi verführt!

  109. @ #2 Die Wehr (17. Jun 2016 23:48)

    Sie sind böse u. gehässig. Voll auf Islam-/Scharialinie!!!

    Gerade schrieben Sie faktisch, der Rock des Opfers sei ja sooo kurz gewesen, sie hätte gelockt, den Täter quasi verführt!

  110. Der Mörder ist übrigens keine!! Fachkraft sondern einfacher Analphabet,der kleine Mann von Strasse halt.Wenn er nach 21 Jahren rauskommt,hat er demn Staat 1 Million Euro gekostet.Pro Tag 136 Euro.Abschiebung nicht möglich.Abwurf per Fallschirm über Gambia.

  111. @ #5 Zoni (17. Jun 2016 23:59)

    Sie verwirren sich selbst, indem Sie dem Opfer – islam-/schariakonform eine Mitschuld oder die Schuld geben:

    Der Rock des Opfers sei faktisch zu kurz gewesen, sie hätte gelockt, den Täter quasi verführt!

  112. Ich glaube auch der Eisenstangenmörder von Wien hatte es satt jeden Tag um Essen zu betteln,Unterschlupf zum schlafen zu suchen.Er sah sehr herabgekommen aus.Nun geht es ihm gut.Warum bringt man sonst wenn grundlos um ohne ihn zu berauben?

  113. Nuuuuur 950 000 Euro!
    Geld, das der Steuerzahler aufzubringen hat.

    Warum bekommt er nicht die Strafe, die in seinem Heimatland üblich ist???

    Das wäre nur gerecht!!

  114. #112 bona fide (18. Jun 2016 05:31)

    Also bei dem traurigen Anlaß nehm ich ja nicht gerne auf diesre Ebene Stellung. Aber man sollte die Dinge versachlichen. Erstmal, die Neger die hier rumlaufen sind halbe Hemden. Nur in Dortmund habe ich mal einen Athletrn gesehen, der schien aber hier ansässig.

    Natürlich ist es sehr ernst mit den intimen Maßen.

    Ich weiß nun nicht, wie die Dinge offiziell sind. Aber erstens stehen wir im Durchschnitt an zweiter Stelle. Die Neger führen und die Asiaten sind seht schlecht dran.

    Das konkrete Maß war nun aber nicht so dramatisch. Der Kongio führte mit 18 cm im Schnitt. Hier sind es weniger, aber nicht derart viel. Einzelne Abweichungen sind natürlich dramatisch, da muß man mit leben, auch dsmit, dass es unabhängig von den sonstigen Körpermaßen ist, was positiv wie negativ ist. Ich habe auf der Urologie und auf dem OP-Tisch jedenfalls eine Menge gesehen.

    Aber es kommt auch nicht so sehr auf die Länge als auf die Dicke an. Zu lang ist eher unpraktisch auch für Frauen. Insofern würde ich also nicht generell in Panik geraten und etws den Mut zum Widerstand gegen die Invasion verlieren. Und außerdem nutzt den Frauen ja ein Mann ohne Intelligenz nichts. Also ohne Ideologie werden Frauen sich sicher für den weißen Mann entscheiden. Es sei denn man kann wie Heidi Klum international wählen.

  115. Schon die ganzen Geschlechtskrankheiten, die diese Leute mitbringen, langen zum sterben. Wie kann man als Frau so leichtsinnig RUSSISCHES ROULETTE spielen, und sich dann mit SÄMTLICHEN SIFF ANSTECKEN LASSEN, GRAUST ES DENEN VOR GAR NICHTS?

    Oder hat der Schäuble mit seiner Inzuchts-deppinnen-theorie doch recht?

    AIDS ist für diese Frauen anscheinend auch kein Problem mehr, OH MANN, WAS FÜR MUSCHIS.

  116. #138 INGRES

    Ach so ich habe auf der Urologie während der Besuchszeit ja auch die Frauen der Männer kennen gelernt und von denen hatte anscheinemd keine voerher einen Test verlangt. Denn auch die weniger Bestückten hatten eine schöne Frau. Da war kein Muster zu erkennen. Aber ich will das Thema damit nicht herunter spielen.

  117. Die Refugee-Welcome-Industrie samt willfährigen Wendehalspolitikern und Schmieremedien haben mitgemordet. Das Blut dieses (medial systematisch verwirrten und nicht aufgeklärten Opfers) klebt auch an ihren Händen. So wie das Blut unzähliger weiterer Opfer in der Vergangenheit und in der Zukunft, deren Ermordung die Politik der offenen Grenzen erst ermöglichte. Vorhersehbarer Mord und vorhersehbare Vergewaltigungen zulasten der Bevölkerung, die diese Gestalten in Ämter gewählt hat und die sie dort durch Steuerzahlungen unterhält.

  118. #127 talvisota (18. Jun 2016 08:53)

    Batürlich gibt es einen Frauenbonus, auch hier im Forum.
    Den natürlichen Frauenbomus gibt es auch bei mir, auch wenn ich zu 99,9% versuche den zu vermeiden. Ganz geht das nicht. Das ist einfach männlich menschlich.

    Offiziell versucht das System den natürlich bei Petry usw. zu vermeiden (weil man die ja wegen ihres Rechtspopulismus ja nicht loben darf), aber der Artikel zu Festerling zeigt den Frauenbonus ganz klar. Bei Lucke Petry war es egal. Lucke war nicht als Fraun-Unterdrücker aufzubauen, aber Bachmann ist rauher.

  119. @ #21 John Maynard (18. Jun 2016 00:15)

    Islam-/schariakonform schreiben Sie, die schamlose unreine Kafir-Frau habe den Neger-Muslim angelockt u. verführt, also den Tod verdient.

    Im übrigen bestand, nach früheren Presseberichten, keine Liebesbeziehung. Das Opfer habe ihn zurückgewiesen, daraufhin hab er sie ermordet.

    Ob die junge Frau auch mal Sex zugelassen hatte u. sich dann vom islamisch-egoistischen besitzergreifenden Stecher abwandte oder ob sie einfach nur helfen wollte, wie es Politik, Wohlfahrtsverbände u. Medien einfordern, bleibt tatsächlich unklar.

    Vor ihrer Ermordung stand ihr Nein, hieß es noch vor paar Monaten in den Medien!

  120. Aha, *Die junge Frau half ihm bei Behördengängen und hatte auch Sex mit ihm*

    Nun ja, warum hält sich mein Mitleid für diese Gutmenschin mit Helfersyndrom wohl in Grenzen? Wahrscheinlich wählte sie auch Grün oder Rot und hat freudig hinter *Reffugees Welcome*- Plakaten posiert.
    Sie hat für Ihre Naivität und Dummheit einen hohen Preis bezahlt, und tausende andere Gutmenschinnen hoffentlich klüger gemacht!

  121. #136 M (18. Jun 2016 09:30)

    Ich glaube auch der Eisenstangenmörder von Wien hatte es satt jeden Tag um Essen zu betteln,Unterschlupf zum schlafen zu suchen.Er sah sehr herabgekommen aus.Nun geht es ihm gut.Warum bringt man sonst wenn grundlos um ohne ihn zu berauben?

    Das Problem weitet sich gerade massiv aus.

    Auch DeMisere musste nun öffentlich zugeben, dass sich viele Nordafrikaner dadurch der Abschiebung entziehen, dass sie vorher Straftaten begehen. Denn dann würde ein Strafverfahren eingeleitet, was die Abschiebung verhindere, da die Tat nun aufgeklärt und der Täter angeklagt werden müsse.

    Und die Rechnung sieht dann für einige so aus: Bevor ich in ein arabisches Drecksloch oder nach Afrika zurück muss, bring ich einen Deutschen um, dann sind für die nächsten 15 Jahre Obdach, Nahrung und medizinische Versorgung samt psychologischer Betreuung, ein Knast-Unterhaltungsprogramm (Bibliothek, Playstation, Fittnessraum, Sportplatz etc.) usw. gesichert.

  122. @ #139 WIDERSTAENDLER (18. Jun 2016 09:38)

    Toll, wie Sie den mörderischen Neger-Muslim, schariakonform, entschuldigen!

    Das Opfer ist in ihren (islamischen?) Augen ja bloß eine unreine „Ungläubige“ gewesen, die den Muslim verführte. Das Opfer sei also böse u. habe Vergewaltigung, gar den Tod verdient.

    Der zeitlose Koran(Fluch auf ihn):
    33;59 O Prophet(Mohammed)! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen(Muslime), sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig.
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure33.html
    24;29 Es ist (aber) keine Sünde für euch, Häuser zu betreten, die nicht (eigentlich) bewohnt sind, und in denen etwas ist, was benötigt
    2;223 Die Frauen sind euch ein Saatfeld; so naht eurem Acker, wann und wie ihr wollt

  123. @ #33 Das_Sanfte_Lamm (18. Jun 2016 00:31)

    Sind Sie schon zum Islam, demnach jede „unreine Ungläubige“ fromme Muselmänner verführe, konvertiert?

    🙁

  124. 142 MB
    Adere Quellen berichten das die Dame sexuellen Kontakten mit ihren Schützlingen nicht abgeneigt war. Verständlich, schließlich bieten ja die jungen, kräftigen und testosteronübersättigten Kolonisten für interessierte Damen viele Vorteile.
    Von keiner geregelten Arbeit beschnittene Freizeit, verfügen oft über reichlich Geldmittel aus unbekannten Quellen und sind lt. etlicher Völkerkundler großzügiger im Schritt „ausgestattet“ sowie von enormer Dauergeilheit befallen.
    Deshalb treiben sich in den AsülFORDERERheimen
    auch so viele Dame jeweder Altersgruppen zwecks „Bemutterung“ herum.

  125. 144# Voldemort
    Einn Strafgefangener kostet denn Steuerzahler 311 € PRO TAG!
    Ein MUFL bis zu 343 € am Tag (ohne Einrechnung der Kriminalität)..
    Ein Abschiebehäftling in der neuen BERLINER Abschiebehaftanstalt kostet PRO TAG
    1823 €.
    Alles ohne Zusatzkosten wie Gewaltverbrechen im Knast oder Gebissanierung.
    Die Zahlen sind nicht auf dem neuesten Stand.
    Deshalb sind die Kosten eventuell gestiegen?

  126. @ #70 dnnleser (18. Jun 2016 01:06), welcher schrieb:

    „Also – kein Verständnis für deutsche Frauen, welche mit Negern, Arabern oder Türken herummachen.“

    Die „unreine Ungläubige“ hat den guten Neger-Muslim angelockt u. verführt, gell!

  127. @ #148 yugoslawe (18. Jun 2016 10:31)

    Die Scharia bringt uns Nichtmoslems gar nichts, denn:

    Die Schariatischen Strafen sind nur für „Ungläubige“ u. Moslems gedacht, die Moslems oder dem Koran/Islam was antun, bestehlen, berauben, freveln… „Ungläubige“ dürfen straffrei vergewaltigt, bestohlen, beraubt u. getötet werden; den Gott der „Götzendiener“, der Christen darf Moslem straffrei verhöhnen.

  128. 138 #Patriot6
    Danke für den Hinweis!
    Das Bild mit denn „Ladys“ sagt mehr als 1000 Worte.
    Warum müssen eigentlich „Schutzsuchende“ welche ungesetzlich hier sind und nur kurzzeitig „Schutz“ erhalten dürfen „integriert“ werden?

  129. Auch heute wächst die AFRICAISCHE Bevölkerung dank unserer finanziellen Hilfe, dank „Ärzte ohne Grenzen“ (welche bisher 50 MILLIONEN Steuergeld bekamen) und der exorbitanten FERTILISATION (sprich Vögelsucht) um bis zu 200 000 Menschen.

  130. @ #75 dnnleser (18. Jun 2016 01:19)

    Was soll ich als Frau machen, wenn ich nicht nur von einem, sondern von mehreren Fremdlingen umzingelt werde?

    Ich bekam von einem nahen Verwandten diesen Tip:

    Einen herausgreifen, den alle machen. Entweder hauen die anderen eingeschüchtert ab, wenn nicht u. die schlagen Dich zusammen, dann hast Du wenigstens einen in die Hölle geschickt.

    😛

  131. Ein Muselkind lernt schon sehr früh sich anlässlich der SCHÄCHTEFESTE an der Qual der grausam abgeschlachteten hilflos angeketteten Tiere zu erfreuen.
    Bei den „Beschneidungsorgien“ wird ihnen dann der Rest Mitgefühl ausgetrieben.
    Jeder der die Behandlung von wehrlosen Tieren in den südlichen Ländern miterlebt hat wendet sich angewidert ab!
    Die SShariagrüne Melonenpartei sollte sich in Anti-Frauen & Anti-Tierschutzpartei umbenennen!

  132. 156# MB
    Was sollen Frauen machen die von Vergewaltigern umzingelt sind?
    Antwort:
    kürzlich wurde eine 38zigjährige von 4 SShariabraunen angefallen.
    Ihre beiden etwas abseits spielenden
    Schutzhunde hatten die Notgeilen allerdings übersehen.
    Welche dann tatkräftig gebisstechnisch in das Geschehen eingriffen.
    Mein Rat:
    Fragen Sie Herrn DOBERMANN, Frau ROTTWEILER oder Mister RIESENSCHNAUZER!

  133. @ #80 TWT (18. Jun 2016 01:26)

    mud shark eigentl. Dornhai (Fisch)
    A mud shark is any white girl/woman who dates only black men.
    http://de.urbandictionary.com/define.php?term=mudshark

    +++++++++++++++++++

    1.) Aber bitte, beschuldigen Sie nicht das Opfer, so ein Luder gewesen zu sein. Vor Wochen hieß es nämlich noch in den Medien, daß sie ihren späteren Mörder abgewiesen hätte. Ob sie jemals Sex mit ihm hatte ist unklar.

    2.) Sagen Sie nicht, islamkonform, die „unreine Ungläubige“ habe den Muselmann angelockt, verführt, die Vergewaltigung gewollt/verdient…

  134. Aus Mutation Weißgeborene mussten ihre Heimat Afrika verlassen und als Flüchtling mittels Intelligenz Europa besiedeln. Nun drängen die Zurückgebliebenen
    nach dem reichen Europa, die Weißen zu verdrängen.
    Sie bringen ihre Lebensgewohnheiten als Baum und Höhlenbewohner mit und werden mit offenen Armen hier aufgenommen und die sexgierigen Weiber reissen sich um solche.

  135. „… eine 24-jährige Studentin aus den USA in ihrer Wohnung ermordet …“

    Da sind wir natürlich ein „lebenslänglich“ der Besatzungsmacht schuldig.

    Nicht auszudenken, wenn das Opfer eine Hiesige gewesen wäre. Vermutlich Bewährung wegen „nicht nachgewiesener Tötungsabsicht“, oder auch „verwirrt“ liegt ja neuerdings urteilsverhindernd im Trend.

  136. Dummheit schützt vor Strafe nicht und damit meine ich die Ermordete.

    Ansonsten, nach den Maßstäben der BRD Justiz, siehe Urteil von gestern, gegen den SS-Wachmann, ist die Ermordete eine AKTIVE Mittäterin am Völkermord an den europäischen Völkern, weshalb sich mein Mitleid bei exakt Null bewegt (mal wieder und wie üblich).

  137. @ #96 Eduardo (18. Jun 2016 03:09)

    Die Lesbe Alice Schwarzer ist eine der wenigen Feministinnen, die von ihrer Abneigung gegen Männer auch vor Muselmänner keinen Halt machen, ja sie nicht mal benutzen, um die bürgerliche Gesellschaft zu destabilisieren, wie es die lesbische Bürgermeisterin Monika Herrmann von Friedrichshain-Kreuzberg tut:
    http://cache2.asset-cache.net/gc/550590665-bezirksb%C3%BCrgermeisterin-monika-herrmann-von-gettyimages.jpg?v=1&c=IWSAsset&k=2&d=X7WJLa88Cweo9HktRLaNXnv9FVxYkWa%2B31kS66oax5uQEtd6d9mXmNVJ1RWve5KdJUU5kr0ruqv2yD2NPpYvIQ%3D%3D

    +++++++++++++++++++

    @ #97 ridgleylisp (18. Jun 2016 03:13)

    Somalia? Obiger Frauenmörder kommt aus Gambia.
    Ich finde weder Somalier, noch Gambier schön. Auch ist an den Eritreern nichts Schönes. Meist kleine Männchen mit kleinen Köpfen u. fordernder Klappe:
    http://www.kreiszeitung.de/lokales/verden/doerverden-ort52440/verstorbener-eritreer-familie-findet-trost-beerdigung-5325553.html

  138. @ #166 Marcus Junge (18. Jun 2016 11:34)

    Sie benutzen faktisch Scharia-Argumente: Die „unreine Ungläubige“ hat den Mann verführt u. somit der Umma geschadet. Vergewaltigung u. Steinigung/Tod geschehen ihr recht.

  139. „Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm.“

    Ist das widerlich! Suum cuique…

  140. @Maria-Bernhardine

    Ihr Eifer bei der Verteidigung der weiblichen Unschuld in allen Ehren, aber ich habe einer Unicef Schönheit (im Abitur wohl) jedenfalls gesagt, „paß gut auf dich auf“.

    Das bezog sich auch auf mögliche Umzingelungen auf die ich sie hingewiesen hatte. Zuvor hatte sie gemeint, dass viele von denen sicher auch ganz nett seien. Aber hier in Dorsten ist ja bisher nichts.

  141. #168 Maria-Bernhardine (18. Jun 2016 11:43)

    Das ist richtig: Alice Schwarzer haßt alle Männer. Ich weise nochmals drauf hin, dass es auf dieser Erde zwar Männerhass gibt, aber keinen Frauenhass und keine Frauenfeindlichkeit, wohl Frauenverachtung, aber die Untereschiede sind wichtig bevor man weitergehend analysiert!

  142. Die Anwältin des Täters, die sogar eine auf die Kultur in Afrika spezialisierte Anthropologin bemüht hatte, um ihn frei zu bekommen, will in Berufung gehen.

    Wie hätte das denn funktionieren sollen? Per Kufnucken-Rabatt hätte man vielleicht auf Totschlag kommen können, der aber auch ein Höchst (und geringeres) Strafmaß kennt, aber keinen Freispruch. Der „Anwältin“ hätte der Ausgang nach Aktenkenntnis (z. B. Ortung am Tatort per Telefon) klar sein müssen, daß bestenfalls eine zeitige Freiheitsstrafe drin gewesen wäre.

    Berufung? Da war wohl nur Revision möglich, da die österreichische Rechtsordnung der deutschen gleicht.

  143. Nachträge zu #176
    Korr. ersetze % durch &

    War als Antwort auf
    #159 Maria-Bernhardine (18. Jun 2016 10:45)

    @ #75 dnnleser (18. Jun 2016 01:19)

    Was soll ich als Frau machen, wenn ich nicht nur von einem, sondern von mehreren Fremdlingen umzingelt werde?

    gedacht.

  144. Dieser dreckige Mörder müsste so viel Zwangsarbeit im Gefängsnis leisten, dass die Unterhaltskosten hereingearbeitet werden – selbst, wenn er 20 Stunden am Tag damit beschäftigt ist.

  145. Diesen Mörder sollte die BRD an die USA ausliefern! Wenn Trump an der Macht kommt, dann ….

  146. #2 Die Wehr (17. Jun 2016 23:48)
    Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen, denn der afrikanische Bauernsohn ist Analphabet. Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm. Laut Staatsanwaltschaft hätte er sie mit einem anderen Mann erwischt. Vermutlich war das auch der Auslöser für die Tat – Eifersucht. Die Studentin wurde gnadenlos in ihrem eigenen Bett erstickt.

    Selbst schuld.

    In noch mehr schwarze Fettöpfchen kann als naives Weib gar nicht mehr treten, um dabei am Leben zu bleiben…

    #5 Zoni (17. Jun 2016 23:59)

    Ich habe für so ein Verhalten kein Verständnis. Was sind das nur für Frauen, die sich mit solchen Männern einlassen? Es gibt keinerlei Gemeinsamkeiten, nur Unterschiede. Wo soll da eine Basis für eine Beziehung sein? Oder um was geht es solchen Frauen eigentlich? Ich verstehe das nicht….

    Servus Patrioten,

    also auch wenn mir dieser amerikanische Gutmensch schon leid tut ist meiner Meinung auf Negern läßt man sich nicht ein!

    Außerdem wäre es doch schon sehr angebracht bei solchen Verbrechen die Todesstrafe zu verhängen.

  147. @ #182 brontosaurus (18. Jun 2016 15:28)

    …Sie meinen wohl ein (islamisches) Nascheed!

    Sind Sie schon zum Islam konvertiert?

    Im Islam wird das „unkeusche Luder“, das von jmd. vergewaltigt wird, von der Gemeinschaft(Umma) gesteinigt bzw. ist man schadenfroh, wenn es den Tod findet.

  148. Schildmaid werden ist nicht schwer und es zu sein auch nicht sehr

    Die große Mehrzahl der einheimischen Frauen wird sich ganz sicher schon richtig darauf freuen, zukünftig der langweiligen deutschen Männer nicht mehr zu bedürfen, sondern den fremdländischen Eindringlingen als lebende Gummipuppen dienen zu dürfen. Diejenigen aber, die sich für den Weg der Schildmaid entschieden haben, dürften nun über viele Dinge nachgrübeln: Muß man immerzu metzeln oder reicht zur Not auch ein Gemetzel? Trägt man nun die Haare offen oder darf man sich auch einen Zopf machen? Wie braut man Met? Kann der Met auch einmal nicht aus den Schädeln der erschlagenen Feinde getrunken werden? Muß man eigentlich als Schildmaid immer die Schwerstarbeit auf dem Schlachtfeld verrichten? So wie die Schildmaid Eowyn im Herrn der Ringe den Hexenkönig von Angmar niederwerfen mußte, weil sich der Zauberer Gandalf und der Truchsess Denethor bei der Beurteilung der taktisch-strategischen Gesamtlage nicht einig werden konnten. Doch hier gilt: Lernen durch machen, wie die Angelsachsen sagen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  149. #133 Maria-Bernhardine (18. Jun 2016 09:24)

    @ #2 Die Wehr (17. Jun 2016 23:48)

    Sie sind böse u. gehässig. Voll auf Islam-/Scharialinie!!!

    Gerade schrieben Sie faktisch, der Rock des Opfers sei ja sooo kurz gewesen, sie hätte gelockt, den Täter quasi verführt!

    Nein, ich hatte geschrieben:

    Selbst schuld.

    In noch mehr schwarze Fettöpfchen kann als naives Weib gar nicht mehr treten, um dabei am Leben zu bleiben…

    Schwarzer Fetttopf Nr. 1:
    Die Ermordete half der Tötungsfachkraft bei Behördenwegen

    Fetttopf Nr. 2:
    Sie hatte wohl auch eine sexuelle Beziehung zu ihm

    Fetttopf Nr. 3: Laut Staatsanwaltschaft hätte er sie mit einem anderen Mann erwischt.

    Um es für Sie verständlicher auszudrücken:

    Hätte die Ermordete der Tötungsfachkraft NICHT bei Behördenwegen geholfen, hätte sie KEINE sexuelle Beziehung zu ihm, hätte sie NICHT auch noch mit einem anderen Mann eine sexuelle Beziehung gehabt, würde die Ermordete heute vielleicht noch LEBEN!

    Sie sind doch eine dieser radikalen Bibel-Fans hier, wenn ich mich richtig erinnere…

    Wie ist es denn aus christlicher Sicht zu bewerten, dass ein Mensch einem anderen Menschen hilft, er diese getätigte Hilfestellung ausnutzt um mit ihm Sex zu haben, und um den Bock fett zu machen, dieser Mensch, in diesem Falle eine Frau, noch mit weiteren Männer Sex hat, weil sie nicht genug bekommen kann?

    DANN kommt noch lebensgefährlich hinzu, das der Neger aus einer völlig anderen Welt und Kultur entsprungen ist, evtl. sogar Moslem ist, der, wie jeder andere Mann auch, es nicht so toll findet, wenn sie gleichzeitig auch noch mit anderen Männern Sex hat, und der dann, seiner steinzeitlichen Erziehung gemäß, wie die Neandetaler eben das Weib tot macht, wenn sie herumhurt.

    Also noch mehr kann man gar nicht als Eingeborene falsch machen, um von einem Fremden getötet zu werden.

  150. Ein 24-jähriger Asylforderer namens Abdou Isatou (Foto) aus Gambia ist wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.

    Aus Gambia?
    Selbst das Leben im Gefängnis wird immer noch besser sein, als der Lebensstandard in seinem Lande.

    Es ist ein Wahnsinn, solche Leute nach Europa zu hohlen. Die sind völlig überfordert.

    Ein Mensch ist tot. Unsere Mitbürgerin. Nicht seine Mitbürgerin. Und ein westlicher Staat ist aufgrund seiner inneren Gefügtheit nicht in der Lage, diesen Menschen länger als 20 Jahre einzusperren.

    Schuld an dem Tot dieser Frau und an der Bestrafung dieses Täters sind Politiker, Kirchen, Medien und die vielen anderen Mitläufer.

Comments are closed.