mareikeHuhu, hallöchen! Ich bin bin’s wieder, eure Mareike, die Schnapsdrossel vom Dienst, die immer so geiles Deutschenhaß-Zeugs für Deutschland hassende Lügenblätter wie SPIEGEL, ZEIT und FAS usw. schreibt. Das heißt stets wenn ich mir einen hinter die Binde gegossen habe. Neulich war es wieder soweit, und während ich auf dem Herrenklo des Lokals ins Pissoir reiherte, weil ich im Suff immer das Männchen-Weibchen-Symbol auf den Türen verwechsle, dachte ich mir: „Die Fahnenwälder während der Europameisterschaft lösen bei vielen jungen Menschen ein mulmiges Gefühl aus. Ist es Zeit für eine neue Deutschlandflagge?“

(Von Akif Pirinçci)

Das muß ich etwas näher erklären. Also die Doofis bei diesen grün-links versifften Reichsschrifttumskammern haben seit geraumer Zeit immer größere Schwierigkeiten, ihren Gesinnungsschmarrn zu verkaufen, ja, bald sind sie alle pleite. Deshalb versteigen sie sich, so irre wie sie sind, zu einer Übersprungshandlung, indem sie noch einen Gang hochschalten und ihre Inhalte nur noch von Wahnsinnigen, Säufern und Psychopathen herstellen lassen. Guckst du hier:

In meinem Fall gegen eine Deutschlandflagge aus Papier. Die steckte in einem schwarzen BMW mit dem Kennzeichen B-MW, zwischen Kofferraum und Karosserie. Es war halb drei Uhr nachts an einem Samstag in Berlin, ich hatte zwei Wein getrunken, vielleicht drei. Als ich die Deutschlandfahne sah, konnte ich nicht anders, ich rupfte sie aus dem Zwischenraum, in den sie der Fahrzeughalter mühevoll hineingezwängt hatte und zerriss sie. Ihre Schnipsel mein Konfetti. Der Mond schien hell. Deutschland hatte gerade erst ein Spiel gemacht. Gegen die Ukraine. Die Fahne zu zerreißen, gab mir ein gutes Gefühl, die Balance war wiederhergestellt.

Ja, der Mond schien hell, und ich war voller als manchmal der Mond. Ich hatte nämlich in jener Nacht nicht nur zwei, vielleicht drei Wein intus, sondern noch ein Korn, zwei doppelte Wodka, ein Gin, vier Martinis, vier Tequila und, ähm … ich glaube auch noch eine Flasche Wein mehr. In diesen Zuständen werde ich am häufigsten von Geistesblitzen heimgesucht – und vom geistigen Durchfall. So etwa:

Mich mit dieser Mannschaft zu identifizieren, fällt mir leicht. Ich bin mit ihr groß geworden. Schweini und ich ergrauen parallel. Er und Poldi sind heute die Alten im Team. Als die beiden 2006 das erste Mal zu großer Form aufliefen, war ich mit meinen Klassenkameradinnen auf Abifahrt in Santa Susanna, drei Dörfer hinter Lloret de Mar, und tanzte in einem Deutschlandtrikot zwischen Plastikpalme und Tiki-Bar. Es war das erste und letzte Mal, das ich ein Deutschlandtrikot trug. Sommermärchen. Mit 18 dachte ich, das gehört sich so: Trikot, Hawaiikette in Schwarz-Rot-Gold und jedes Spiel eine Party. Bis heute habe ich für mich diese nationalistische Verirrung geschämt. Der deutsche Nationalkomplex hatte mich fest im Griff.

Doch im Griff hatte mich damals auch schon Teufel Alkohol. Im Delirium träumte ich davon, wie auf der Abifahrt in Santa Susanna Schweini und Poldi mit mir den Sandwich machen. Mit 18 dachte ich, das gehört sich so, wenn zwei Fußballer gleichzeitig einen wegstecken wollen. Bis heute habe ich mich für diese nationalistische Phantasie geschämt, denn ich hatte vergessen, daß während des Sandwichs Boateng die ganze Zeit mit heruntergelassener Hose vor meinem Gesicht stand.

Bei dem Adjektiv stolz wird mir schlecht. Beim Anblick von aus Fenstern an der Hauswand hängenden Deutschlandfahnen kriege ich Gänsehaut. Schwarz-Rot-Gold macht mir Bauchschmerzen. Trotzdem spreche ich von „wir“, wenn es um die Nationalmannschaft geht … Wenn einer wie Björn Höcke die Deutschlandflagge demonstrativ bei Günther Jauch raushängen lässt, kann man das selber beim besten Willen nicht tun. Weil Höckes Flagge nicht die meine ist. Sie steht nicht für das Müller-Özil-Neuer-Boateng-Khedira-Kroos-Podolski-Deutschland von 2006, 2010 und 2014. Sondern für Hass und Ausgrenzung, für Hetze und Aggression.

Nein, „wir“ und Deutschlandfahne gehen gar nicht. Denn was haben Müller, Özil, Neuer, Boateng, Khedira, Kroos, Podolski mit Deutschland zu tun? Auf ihren Trikots jedenfalls sind nur Mercedes-Stern und Adidas-Streifen abgebildet. Ich kriege echt Gänsehaut und Bauchschmerzen, wenn jemand „wir“ sagt, zum Beispiel „Komm, wir gehen saufen“. Naja, meistens lasse ich mich doch dazu überreden.

Und seien wir mal ehrlich: Nicht nur am nächsten Morgen auf dem Kopfkissen, sondern auch schon am Abend davor auf der Wange – die deutsche Fahne ist verdammt hässlich. Altbacken. Aus der Balance. Dieses schwarze Schwarz, rote Rot, gelbe Gelb. Das sollen unsere Farben sein? Wo ist das Grün der Wälder? Das Beige-Gelb-Grün-Grau der Felder? Das Blau der See? Mein Auge ist bahnreisengeschult: Deutschland ist nicht Schwarz-Rot-Gold. Deutschland ist grün und blau und braun und gelb und rosé und beige und rot und orange und noch so viel mehr dazwischen und darüber hinaus.

Mein Auge ist aber nicht nur bahnreisengeschult, sondern hat auch einen Knick in der Optik. Oft, wenn ich wieder mal hackedicht bin, halluziniere ich von kackbeigen Kopftüchern und Schleiern, kohlschwarzen Flüchtlingen, die während ich im Suffkoma liege, ganz lustige Sachen mit mir anstellen, und rosa Hirnmasse, welche aus einem zertretenen Deutschschädel herausmatscht. Ja, die deutsche Fahne ist deshalb so häßlich, weil sie nicht die deutsche Realität abbildet.

Vielleicht ist es deshalb Zeit für neue Farben und eine neue Flagge? Vielleicht für eine, die so bunt ist wie das Fenster des Dresdner Künstlers Gerhard Richter im Kölner Dom. Es besteht aus 11.263 Farbquadraten in 72 Farben. Die neue deutsche Flagge wäre vielfarben, wie das Wir-schaffen-das-Deutschland, eine Flagge der Vielfalt, der Optimisten, nein, der Realisten.

Und ich stelle mir noch weiter vor, wie auf der neuen 72-farbigen Wir-schaffen-das-Deutschland-Flagge das Gesicht von Angela Merkel abgebildet ist und links und rechts von ihr der Mercedes-Stern und die Adidas-Streifen. Dann hätten wir endlich etwas Brauchbares zum Abwischen, wenn wir uns im Suff vollgeschissen haben. In diesem Sinne: Prost, ihr Arschlöcher!

(Im Original erschienen auf der-kleine-akif.de)


» Kontakt: mail@mareikenieberding.com

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

182 KOMMENTARE

  1. 1+ Text von Akif. Man versuche nur, diese gequirlte Fäkalie von Mareike Nieberding auf die türkische Flagge zu übertragen.

    Schwuppdiwupp, schon zeigen sich alle Fehler.

  2. Und ich habe ein mulmiges Gefühl,wenn ich das krude Zeug lese,was die schreibt.Meine innere Balance wäre wiederhergestellt,wenn ich Ihre Manuskripte zerreißen könnte.Das wäre mein Konfetti!!

  3. Deutsches Liedgut wird in der Slowakei gefeiert, während es in Deutschland seit über 30 jahren von den steuerfinazierten Rundfunkanstalten geächtet und boykottiert wird….

    Viel Spaß beim Sehen und Hören und den Link bitte hunderttausendfach verbreiten:

    https://www.youtube.com/watch?v=KLk-xClEfTA

    In Deutschland wird, uns hingegen nur noch Moslem; Multi-Kulti Afro und Linke Alternativkultur dargeboten….

    Gibt es in der Partei von Richard Sulik etwa Böhse Onkels Fans?

    Hätte ein Deutsches Orchester so ein Projekt auf die Beine gestellt, dann hätten die links-grünen Schranzen wohl dafür gesorgt, dass diesem die Mittel gekürzt werden und es wirtschaftlich vernichtet wird.

  4. #10 afd-sympathisant (03. Jul 2016 21:25)
    Wer zum Teufel ist Mareike Nieberding ???

    Ich musste auch erst mal recherchieren, da ich die salonlinken Schmuddelpostillen nicht einmal mit der Kneifzange anfasse.
    Ad hoc kann man sie als aufstrebendes journalistisches Talent
    bezeichnen, von der in nächster Zeit noch wesentlich mehr zu hören, sehen und lesen sein wird.
    Gut, junge Menschen, die es in die erlauchten Kreise „geschafft“ haben, machen generell einen manchmal etwas egomanischen Eindruck und schreiben Dingen die man mögen kann aber nicht muss.
    Bei dieser jungen Dame schätze ich, dass von ihr gemeinsame Auftritte mit dem who’s who der salonlinken Boheme Deutschlands öfters zu sehen sein werden.

  5. Schwarz-Rot-Gold (Schwarz-Rot-Mostrich) war schon den Feinden der Weimarer Republik und den Nazis ein Dorn im Auge. 1935 wurde das Zeigen von Schwarz-Rot-„Senf“ bei offiziellen Anlässen dann sogar verboten.

    Die Doofe ist also in guter Tradition.

  6. #7 Borat Sagdiyev (03. Jul 2016 21:24)

    Bio Island ist für mich jetzt schon Gewinner, egal wie es ausgeht.

    Wie recht du hast 🙂

  7. Ich wollte eigentlich Fußball EM, das Spiel Frankreich gegen Island sehen aber das muß wohl ausgefallen sein. Hatte gerade mal eingeschaltet aber die bringen da gleube ich ein Spiel vom Afrika Cup …

  8. Diese Frau ist einfach nur DUMM und passt genial in diese rot-grün-linke Medienlandschaft.
    .
    Und falls diese Frau keinen Freund finden sollte, irgendwoher muss ja der Frust kommen,kleiner Tipp von mir:
    Es gibt jetzt ganz viiiiiele „Neubürger“ in Deutschland. Die schauen nicht so sehr auf´s Aussehen. Denen geht es v.a. um andere Werte 😉 .

  9. #17 Johannisbeersorbet (03. Jul 2016 21:33)

    Schwarz-Rot-Gold (Schwarz-Rot-Mostrich) war schon den Feinden der Weimarer Republik und den Nazis ein Dorn im Auge. 1935 wurde das Zeigen von Schwarz-Rot-„Senf“ bei offiziellen Anlässen dann sogar verboten.

    Die Doofe ist also in guter Tradition.
    ============================================
    Das trifft den Nagel auf den Kopf.

  10. Hochkultur in der Slowakei feiert die Böhsen Onkelz – Das Publikum kann sich zwischenzeitlich kaum auf den Stühlen halten und will mehr….

    In Deutschland spielen die linksversifften Radiosender seit Jahrzehnten kein Lied von denen….

    Aufgeführt vom Bratislava Symphony Orchestra am 6. Mai 2016

    Viel Freude beim Sehen und Hören…

    https://www.youtube.com/watch?v=KLk-xClEfTA

    In Deutschland gibt es sowas bald nicht mehr, stattdessen bei uns nur noch Allahu Akbar, Imam Geschrei, Moslem- Afro- und Negerkultur…

    Vielleicht lohnt es sich bald auch wegen der besseren Kultur im Ausland und den kaum vorhandenen Moslems in der Slowakei und Ungarn aus Deutschland auszuwandern….

    Noch ergänzend dazu, während in Deutschland seit ihrem Bestehen die Böhsen Onkelz nicht für den Deutschen Bürger im zwangsfinanzierten Rundfunk gespielt werden…stadessen aber Wildecker Herzbuben…

    dürfen hingegen linksradikale Bands wie Slime z.B. auf dem größten Volksfest Hamburgs ihre Tiraden gegen Deutschland verbreiten, aber das scheint weder den auf dem linken Auge blinden Justitzminister Heiko Maas zu interessiern noch den SPD regierten Hamburger Senat…

  11. Die Gegner der Weimarer Republik und auch die alten Kämpfer vom „Stahlhelm“ erkannten Schwarz-Rot-Gold nie an.

    Die Ablehnung des „Drecklappens der Novemberverbrecher“ kommt auch im Stahlhelm Bundeslied zum Ausdruck:

    1.
    Wohlan, Kam’raden stimmt mit hellem Schalle
    aus voller Brust das Lied des Bundes an! In Ernst
    und Frohsinn ein’ge es uns alle, die wir zum „Stahl-
    helm“ stehen Mann für Mann. Es sei ein Schwur
    der Treue, der stets sich frisch erneue: Kam’raden
    kommt! Schlagt Hand in Hand mit ein: Wir sind
    vom „Stahlhelm“,- wollen Brüder sein!

    2.
    Wir halten hoch die alten heil’gen Farben Schwarz,
    weiß und rot, des stolzen Reichs Panier, für das Mili-
    onen unsr’er Besten starben; ein treues Erbe sei’s uns
    für und für
    : Wir wollen Treu‘ geloben, den toten
    Helden droben! Kam’raden kommt, schlagt Hand in
    Hand mit ein: Wir sind vom „Stahlhelm“, Wollen
    Brüder sein!

    3.
    Wir standen einst vier Jahre treu verbunden in
    Not und Tod, im Höllengraus der Schlacht, und der
    Gewinn sei’s jener schweren Stunden, daß sie aus uns
    den Bruderbund gemacht. Den wollen wir erhalten,
    trotz aller Feindgewalten: Kam’raden kommt, schlagt
    Hand in Hand mit ein: Wir sind vom “ Stahlhelm“,
    – wollen Brüder sein!

    4.
    Wir fragen nicht nach Würde, Rang und Titel,
    nicht nach Partei, nach Bildung, Geld und Gut;
    uns gilt der Staatsrock wie der Maurerkittel,
    wir sehn dem Mann ins Herz und in den Mut.
    Ihr, die dem Feind ihr wehrtet
    und Mannesmut bewährtet,
    kommt her zu uns, schlagt Hand in Hand mit ein:
    Auch ihr seid unser, laßt uns Brüder sein!

  12. #16 Das_sanfte_Lamm

    Ob alle Männer das Nieberding so gerne anschauen wie Du? Immerhin scheinen ziemlich genau zwei Dinge an ihr zu fehlen…

  13. @ #13 Das_Sanfte_Lamm (03. Jul 2016 21:33)

    Die Frage war mehr rhetorisch. Da sie ihre geistreichen Erkenntnisse bei Spiegel, Zeit usw. als Neuling gleichzeitig absetzen konnte, dürfte sie aus dem Gruselkabinett des Augstein jun. entsprungen sein. Da werden solche Frankenstein*innen am laufenden Band geclont.

  14. Die Afrikamannschaft ist offenbar unbeliebt.

    Der Schiri pfeift offen gegen sie, der Kommentator nennt sie eine „Truppr von Schwerertiehbaren“ …

    … und sie gewinnen.

    Die Afrikaner sind körperlich so überlegen, dass sie diesen Sport nicht nur vereinnahmen, wie bei so vielen anderen Sportarten, sondern DIESEN Sport, ehemals die Feierabendertüchtigung von englischen Gentlemen und Proleten, schlichtweg zerstören.

    Die spielen nicht Fußball, die ziehen in eine Lederschlacht. Das ist etwa, wie als die Computer das Schach übernahmen. Geistlos und witzfrei gewannen sie.

    Die „Mannschaft“ sollte gar nicht erst versuchen, Afrika zu schlagen.

  15. #30 afd-sympathisant   (03. Jul 2016 21:44)  
    […]
    Die Frage war mehr rhetorisch. Da sie ihre geistreichen Erkenntnisse bei Spiegel, Zeit usw. als Neuling gleichzeitig absetzen konnte, dürfte sie aus dem Gruselkabinett des Augstein jun. entsprungen sein. Da werden solche Frankenstein*innen am laufenden Band geclont.

    In der Tat scheint sie im pseudointellektuellen linksgrünroten Kultur- und Literaturbetrieb sehr umtriebig zu sein – und ja, was sich dort mittlerweile für Gestalten tummeln, lässt den Verdacht aufkommen, jemand hat vergessen irgendwo eine Geisterbahn abzuschliessen.

  16. #28 Kackehochdrei   (03. Jul 2016 21:44)  
    Und das drucken die?

    Seit sich die selbsternannten Leitmedien Deutschland unverhohlen dem salonlinken Leserspektrum zuwendeten, ist weniger Qualität, Esprit und
    Frische denn Linientreue gefragt.

  17. Laut politische Beobachter und Experten wird diese Politik der Tolerastie und Unterwerfung in maximal 2 Wahlperioden zu Ende sein.
    Es sind starke entgegengesetzte Bewegungen in allen Europäischen Länder zu beobachten.
    Frau Dr.(DDR) Merkel ist auch nicht für die Ewigkeit gebaut. Schon in einigen Jahren wird die biologische Schranke fallen, wenn die Wahl sie nicht ins Abseits schiebt.
    da habe ich eine einzige Frage….
    Ihr verdammten Idioten, die gegen eure wunderbare Heimat jetzt schimpft…was macht ihr DANN?

  18. #24 Hundewache

    Bezüglich der mittlerweile fast komplett afrikanischen pseudo-FRANZÖSISCHEN Nationalmannschaft: Das Video wurde von Youtube gelöscht wegen „Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen“.

    Wie – zumindest ungefähr – lautete der Titel dieses Videos? Es könnte auf anderen Videoportalen noch zu finden sein.

  19. Tja, so unterschiedlich sind die Geschmäcker.

    Ich finde Nieberding nicht hübsch, die Farbkombis in ihren Wortgemälden unansehnlich, würde mir nie ein Nieberding-Hemd anziehen und verzichte mit Freuden darauf, ihre Ausdünstungen zu lesen und zu riechen.

    Und das Beste kommt am Schluss: Ich muss das alles nicht tun. Ich kann völlig nieberdingfrei leben, wie sie das ohne unsere Fahne und Farben kann.
    Ja, ich muss noch nichtmal über ein Nieberding nachdenken oder schreiben, wenn es sich nicht aufdrängt.

    Nur was ich muss, und das empfinde ich als Verbrechen gegen die Menschlichkeit, als Verstoss gegen die Völkerrechtskonvention und gegen die Haager Landkriegsordnung: Ich muss Nieberding im Falle ihrer Einkommenslosigkeit alimentieren, es füttern, windeln und kleiden.

    Und das nur, weil Nieberding sich entschieden hat, sicher und geborgen unter dem ungeliebten Schwarz-Rot-Gold zu leben statt unter Hammer und Sichel oder unter Halbmond und Köpfschwert.

  20. #32 Orwellversteher (03. Jul 2016 21:48)

    Die Afrikaner sind körperlich so überlegen, dass sie diesen Sport nicht nur vereinnahmen, wie bei so vielen anderen Sportarten, sondern DIESEN Sport, ehemals die Feierabendertüchtigung von englischen Gentlemen und Proleten, schlichtweg zerstören.

    Öhm … Unfug.

  21. #26 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (03. Jul 2016 21:43)
    Als „Ewiger Onkelzfan“ nochmals vielen Dank für den Link! Sehr interresant. Als Favorit ganz oben gespeichert.
    Viva los Tioz!
    🙂

  22. Aus dem Text:
    Deutschland bringt seine Botschaft mit den Farben des Lützowschen Freikorps und der Jenaer Burschenschaften in die Welt. Diese Männer haben vor über 200 Jahren für die Befreiung von Napoleon gekämpft. Das war edel und gut.

    Das sollte sie mal ihren Gesinnungsgenossen erklären. Heute (aus Wikipedia): Während eines Burschentags in Eisenach beschmutzten unbekannte Täter in der Nacht vom 16. zum 17. Juni 2011 das Denkmal großflächig mit grüner Dispersionsfarbe. Diese zog in den Stein ein und konnte auch durch aufwendige Verfahren nicht völlig beseitigt werden.

  23. #41 Hans R. Brecher

    Welche Siege? Um rückwärts zu gehen: Algerien, Indochina, 2. WK, 1.WK, deutsch-französicher Krieg 1870/71, alle verloren! Oder von den Amerikanern rausgehauen und sich dann als Sieger aufgeführt…

    Aber immerhin haben sie grade im 2.WK besonders gerne Kolonialtruppen eingesetzt.

  24. § 90a StGB

    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.

  25. Oh je!

    Frustierte Tussi aus grünem Elternhaus. Und jetzt auch noch die Maximalpigmentierten gegen die Nordmänner!

    Einfach schrecklich!

    Was ist daran Frankreich?

  26. http://www.welt.de/vermischtes/article156779199/Lieber-schweigen-als-Migranten-in-Verruf-bringen.html

    Eine Nachwuchspolitikerin, die eine Vergewaltigung durch Männer vermutlich arabischer Herkunft erst verschwiegen hatte, spricht nun darüber.

    Der Fall befeuert die Debatte über Political Correctness.

    Sie haben viel zu lange geschwiegen. Sie haben es einfach über sich ergehen lassen. Drei junge Frauen, zwischen 16 und 18 Jahre alt, Schülerinnen der Kasseler Herderschule, haben es sich gefallen lassen, dass Männer ihnen viel näher gekommen sind, als sie es wollten.

    In der Straßenbahn, im Bus. Morgens, mittags auf dem Weg zur Schule und nach Hause. Immer waren sie schon da, wenn die Mädchen in die öffentlichen Verkehrsmittel stiegen, immer wieder gelang es den Männern, sie am Po zu begrapschen, an der Brust, zwischen den Beinen.

    Und wenn sie mit ihren Händen nicht an sie rankamen, dann machten sie obszöne Szenen vor ihren Augen, riefen: „Hure!“

    .

    http://www.bild.de/politik/inland/twitter/die-uebelsten-fettnaepfchen-der-politiker-46622712.bild.html

    Die Zündlerin (Erika Steinbach, CDU). Ein indiskutabler Tweet brachte Erika Steinbach Rassismus-Vorwürfe ein.

    Sie reagierte zunächst uneinsichtig und blaffte Kritiker wie den Kölner Kardinal Woelki an, musste dann aber einen Rüffel aus der eigenen Partei hinnehmen.

    Die CDU-Spitze um Kanzlerin Angela Merkel distanzierte sich ausdrücklich von dem fremdenfeindlichen Total-Ausfall.

    .

    http://www.bild.de/news/ausland/explosion/mann-verletzt-46627346.bild.html

    Sprengstoff-Experten der Polizei untersuchen die Umgebung. Sie wollen ausschließen, dass es weitere Sprengkörper gibt.

    Die Explosion ereignete sich in der Nähe der Trauerfeier für den Nobelpreisgewinner und Holocaust-Überlebenden Eli Wiesel.

  27. #45 alles-so-schoen-bunt-hier (03. Jul 2016 22:08)

    Auch wahr!

    Jedenfalls macht diese Multikulti-EM keine Freude!

  28. Christine Strobl (* 5. August 1971 als Christine Schäuble) ist eine deutsche Juristin und Medienmanagerin. Strobl wurde 1971 als ältestes Kind des Spitzenpolitikers Wolfgang Schäuble (CDU) und seiner Frau Ingeborg, einer Volkswirtin, geboren und hat drei jüngere Geschwister. Seit 1996 ist sie mit dem CDU-Politiker Thomas Strobl, baden-württembergischer Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident verheiratet. Auch Christine Strobl ist langjähriges CDU-Mitglied; bereits Ende der 1980er Jahre war sie in die Junge Union (JU) eingetreten. Im Juli 2012 wurde Strobl Programmgeschäftsführerin der ARD-Einkaufs- und Produktionstochter Degeto Film in Frankfurt am Main.
    Das nenn ich mal „Bezeihungsnetz“! Da muss man sich nicht wundern: https://www.youtube.com/watch?v=v9mwtfSDpNw

  29. Als ich die Deutschlandfahne sah, konnte ich nicht anders, ich rupfte sie aus dem Zwischenraum, in den sie der Fahrzeughalter mühevoll hineingezwängt hatte und zerriss sie.

    Hallo Mareike Nieberding. Damit hast duch dich strafbar gemacht, und zwar wegen Sachbeschädigung und ausserdem nach § 90a StGB. Viel Spaß mit dem Strafverfahren, kriminelle Säuferin.

  30. Island und die osteuropäischen Länder spielen noch mit echten Nationalmannschaften. Der Rest sind Söldnertruppen.

  31. Die Kritik über die franz. Nationamanschaft kann ich nicht verstehen. Da singt jeder mit, jeder fühlt sichals Franzose, dass ist doch genau das was man will oder nicht. Auch bei D ist es mit Ausnahmen von Özil nicht anders.

  32. OT

    Soeben habe ich auf dem Nachrichtenband von n-tv gelesen:
    Schulz fordert europäische Regierung.
    Ich fass es nicht!
    Ein Buchhändler, ein versoffener Schwachkopf, der an Außerirdische glaubt mit einer Frau M., als US-Marionette aus einem Paralleluniversum wollen 500 Mio Europäer führen?

    Ich habe jetzt einige Minuten überlegt, welchen Satz man hier noch anfügen kann. Größenwahn ist wirklich eine Krankheit. Mir fällt nicht sinnvolles ein.

  33. Schulz will nach Brexit-Votum eine „echte EU-Diktatur“ äh „Regierung“!

  34. #47 Voldemort (03. Jul 2016 22:09)

    § 90a StGB

    Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole

    (1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
    1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
    2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine öffentlich gezeigte Flagge der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ein von einer Behörde öffentlich angebrachtes Hoheitszeichen der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder entfernt, zerstört, beschädigt, unbrauchbar oder unkenntlich macht oder beschimpfenden Unfug daran verübt. Der Versuch ist strafbar.

    (3) Die Strafe ist Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe, wenn der Täter sich durch die Tat absichtlich für Bestrebungen gegen den Bestand der Bundesrepublik Deutschland oder gegen Verfassungsgrundsätze einsetzt.
    =========================================
    Das heißt, gegen die links-grüne Nelke müsste ganz schnell Anzeige erstattet werden.

  35. #64 georgS (03. Jul 2016 22:21)

    OT

    Soeben habe ich auf dem Nachrichtenband von n-tv gelesen:
    Schulz fordert europäische Regierung.
    Ich fass es nicht!
    Ein Buchhändler, ein versoffener Schwachkopf, der an Außerirdische glaubt mit einer Frau M., als US-Marionette aus einem Paralleluniversum wollen 500 Mio Europäer führen?

    Ich habe jetzt einige Minuten überlegt, welchen Satz man hier noch anfügen kann. Größenwahn ist wirklich eine Krankheit. Mir fällt nicht sinnvolles ein.
    =======================================
    Hört sich an wie: Schulz fordert ein groß-europäisches Reich 🙁 .

  36. #63 K.Huntelaar

    Wir leben eben NICHT in postnationalen Zeiten. Das zeigen Veranstaltungen wie diese Europameisterschaft ganz deutlich. Die Menschen freuen sich eben über Vielfalt, über Diversity, über erkennbare Charaktere und jeweils eigenständige, gewachsene Sitten und Gebräuche. Das bedeutet viel mehr als eine zufällig vorherrschende Sprache, weil es eben französische und nicht britische oder portugiesische Kolonisatoren waren, die das Land in Besitz nahmen. Die Menschen sehnen sich nach authentischer Identität. Das ist allerorten zu spüren.

  37. Niemand kann meine Wut über solche Schreiberlinge besser ausdrücken als der kleine Akif. Vielen, vielen Dank!

  38. #44 Stefan Cel Mare   (03. Jul 2016 22:05)  
    ___________________________________________
    #32 Orwellversteher (03. Jul 2016 21:48)
    Die Afrikaner sind körperlich so überlegen, dass sie diesen Sport nicht nur vereinnahmen, wie bei so vielen anderen Sportarten, sondern DIESEN Sport, ehemals die Feierabendertüchtigung von englischen Gentlemen und Proleten, schlichtweg zerstören.
    ___________________________________________
    Öhm … Unfug.

    Als im 16 Jahrhundert die Spanier immer weiter ins Landesinnere des heutigen Lateinamerikas vorstiessen, waren sie verwundert über die seltsamen Sitten der dort vor 200 Jahren niedergegangenen Hochkulturen.
    Die bauten man riesige Arenen, in denen halbnackte Männer einem Lederball hinterherrannten………

  39. Hab gerade erst den Fernseher eingeschaltet zum EM-Spiel, da ich eben erst nach Hause komme. Spielt da wirklich Frankreich gegen die Isländer. Ich seh da keinen, der französisch aussieht bei den Blauen. Bei den Weissen dagegen seh ich nur echte Wikinger.

    Leute, dass ist die europäische Wirklichkeit 2016, mir wird ganz anders und ich könnte schreien vor Wut, wenn ich da an meine Enkelkinder denke. Denn so siehst bei uns auch in ein paar Jahren aus. Uns geht dann wie den Indianern in Nordamerika, wir werden verdrängt und dann ausgerottet werden. Ein kümmerlicher Rest wird dann in Reservaten dahinvegietieren und den alten Zeiten nachtrauern.

  40. #64 georgS (03. Jul 2016 22:21)

    Schulz fordert europäische Regierung.

    #65 Hans R. Brecher (03. Jul 2016 22:22)

    Schulz will nach Brexit-Votum eine „echte EU-Diktatur“ äh „Regierung“!
    —————————————————–

    Eine Regierung ohne den Rest der Exekutive ist natürlich nichts. Sie braucht die Organe, und diese fordert er logischerweise mit. Demnach würden die Polizeien und Staatsanwaltschaften den Staaten weggenommen und der EU unterstellt.

    Damit können Gewaltorgane flugs innerhalb der EU verlegt werden, um woanders auf die Bevölkerung zu schießen.

    Übrigens vermute ich, dass die Autobahnen vollüberwacht sind. Achtet mal auf zusätzliche, teure, und überflüssige Ausfahrtschilder in voller Breite über den Ausfahrtspuren, an riesigen Sockeln angebracht, in denen sich allerhand Technik befinden kann.

  41. In der nächsten Folge:

    Mareike verbrennt Deutschlandfahnen in Islamabad.

    In der dritten Folge:

    Mareikes Nächte in Islamabad (ab 18).

    In der letzten Folge:

    Mareike steht panisch weinend unter der Deutschlandfahne der deutschen Botschaft in Islamabad und schreit, dass sie doch eine Deutsche ist.

  42. #33 Orwellversteher
    „als die Computer das Schach übernahmen“
    – sehr treffend.

    Afrikaner in europäischen Mannschaften sind wie Männer im Frauensport. Da sind wir Weißen klar unterlegen und das Prinzp des (spaßmachenden und sinnvollen) interregionalen Kräftemessens – der Sinn des Fussballs und des Sports – wird auf den Kopf gestellt.

  43. Zeitbemerkung:

    Habt ihr mitbekommen, daß „die Eltern“ in den MSM immer nur aus wahlweise Nahtzis oder 68ern bestehen?

    *Lach*

    Was anderes gibt es nicht. Zu der Elli Mareike Nieberding, geboren 1987: Da gibt es dann gar keine Eltern mehr. Und nur ein rumgeflipptes Gör, das sich medial inszeniert.

    Worauf ich nur die Aufmerksamkeit lenken möchte: Es gibt inzwischen Hunderttausende der blassen Jahrgänge nach 1989. Genau die Leute, die heute das große Wort führen. Die wohlfeilen Schwatzbacken…

    * NB: Ja, jetzt bin ich fies. Hier bei PI sind viele nach 1989 geborene, die sich darüber ärgern.

  44. #69 alles-so-schoen-bunt-hier (03. Jul 2016 22:29)

    #63 K.Huntelaar

    Wir leben eben NICHT in postnationalen Zeiten. Das zeigen Veranstaltungen wie diese Europameisterschaft ganz deutlich. Die Menschen freuen sich eben über Vielfalt, über Diversity, über erkennbare Charaktere und jeweils eigenständige, gewachsene Sitten und Gebräuche. Das bedeutet viel mehr als eine zufällig vorherrschende Sprache, weil es eben französische und nicht britische oder portugiesische Kolonisatoren waren, die das Land in Besitz nahmen. Die Menschen sehnen sich nach authentischer Identität. Das ist allerorten zu spüren.

    „Die Mannschaft“ ist mir völlig schnuppe. Damit kann ich mich nicht identifizieren. Merkel und die anderen Bonzen haben aber fest darauf gesetzt, das „die Mannschaft“ als Werkzeug der staatlichen Manipulation und als pseudo-Identitätsstifter einer ‚“Buntländer Nation“ dienen kann.

    Jetzt merken die, das es nicht so recht klappt und die Fanartikel bleischwer in den Regalen liegen.

    Das Perfide: Plötzlich wird auch im Staatsfunk und bei der Aktuellen Kamera wieder von der „deutschen Nationalmannschaft“ gesprochen.

    Die merken, das sie sich vergallopiert haben und stellen das „La-Mannschaft-Projekt“ vorerst wieder etwas in den Hintergrund.

  45. #69 alles-so-schoen-bunt-hier (03. Jul 2016 22:29)

    Es ging mir darum, dass es egal ist wie man von außen aussieht. Hauptsache ist doch, dass man im herzen deutsch oder französisch ist und das sehe ich bei den meisten Franzosen und deutschen in deren jeweiligen Nationalmannschaft. Da gibt es nur wenig Ausnahmen wie Özil.

    #78 Johannisbeersorbet (03. Jul 2016 22:43)
    Wissen sie woher die Mannschaft kommt, so nannten sie uns, wir waren gefürchtet im Ausland als die Mannschaft, dass sollte doch eig. gerade einem PIler freuen oder nicht?

  46. Wieder ein Beleg dafür, wie weit es mit unseren „Qualitätsmedien“ gekommen ist. Vor einigen Jahren wäre es auch und gerade bei der „Zeit“ noch undenkbar gewesen, dass die Hassphantasien einer offensichtlich Geistesgestörten gegenüber unserem Land und unseren grundgesetzlich geschützten Nationalsymbolen gedruckt worden wären.

    Heute findet sich so etwas im „Zeit-Magazin“ wieder.

    Sägt ruhig weiter an dem Ast, auf dem ihr sitzt. Glaubt ja nicht, dass die Irren, die so etwas toll finden, euren Arbeitsplatz sichern werden.

  47. #20 der feurige Pfeil der Rache (03. Jul 2016 21:36)

    Ich wollte eigentlich Fußball EM, das Spiel Frankreich gegen Island sehen aber das muß wohl ausgefallen sein. Hatte gerade mal eingeschaltet aber die bringen da gleube ich ein Spiel vom Afrika Cup

    Vor ein paar Wochen war im TV eine Reportage über die Pariser Vorstädte. Wenn man es nicht gewusst und den Ton ausgeschaltet hätte, hätte man gemeint, das ist in einer afrikanischen Stadt. In einem Fußballverein war nur noch ein einziger weißer Franzose, und der meinte, er werde wohl auch bald wegziehen, weil er es hier nicht mehr aushält.

  48. Wahrhaft schlimme Dinge werden der deutschen Jugend in den Schulen angetan

    Ehedem sagte der Eiserne Kanzler, Otto von Bismarck, von sich, daß er ein normales Produkt des staatlichen Unterrichts ist und der Sieger von Tannenberg, Paul von Hindenburg, konnte in seinen Kommentaren zum Vierjährigen Krieg zuversichtlich auf die deutsche Jugend blicken. Damit dies nicht länger vorkommt hat sich der VS-amerikanische Landfeind ganz besonders am deutschen Schulwesen abgearbeitet. So wurde der Geschichtsunterricht durch das Wiederkäuen der englischen Kriegspropaganda ersetzt und so sind wir Deutschen nicht länger Germanen und das alte Reich darf kein deutscher Staat mehr sein. Hauptgegenstand des Schulunterrichts aber ist nun der deutschen Jugend unermüdlich einzutrichtern, daß wie Deutschen von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und daß uns die Fremdlinge, die unser Land besetzt haben, befreit hätten. Natürlich wird auch im Deutschunterricht nun nicht mehr das Nibelungenlied oder Schiller gelesen, sondern der Unflat des Nichtdichters Bertolt Erbrecht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  49. OT

    Die staatliche Propaganda wird immer abstruser und die “Nazi-Keule” wird radikal nach der Parole “Endsieg oder Untergang” in die Schlacht geworfen. Vorneweg IM Victoria aka Anetta Kahane, die sich diese Woche schon im Focus zu der zunehmenden rechten “Hetze” in den sozialen Medien äussern durfte, um die durch die EU geplante Zensur derselben propagandistisch zu flankieren.

    Falls das kein verspäteter Aprilscherz ist, hätte ich diese “Nazi-Siedler” gerne als Nachbarn. Den Landkreis Güstrow sollte man als Rückzugsraum für den Fall der Plünderungs- und Vergewaltigungsorgien durch die Neubürger, z.B. nach einem Eurocrash, im Auge behalten.

    Die Hervorhebung in Fett ist von mir.


    Ihr Ziel: Herrschaft über die Dörfer Nazi-Siedler umzingeln Hamburg
    Mopo, 03.07.16, 17:36 Uhr

    > Karte mit Nazi-Dörfern <
    Rund um Hamburg lassen sich seit Jahren „völkische Siedler“ nieder. Jedes Hakenkreuzfähnchen steht für ein Dorf, in dem mindestens ein Rechtsextremist ansässig ist. Eine Hochburg ist der Landkreis Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern.

    Es ist erschreckend, was sich da auf dem platten Land rund um Hamburg zusammenbraut – und die Öffentlichkeit hat davon bisher kaum Notiz genommen: Seit Jahren schon lassen sich „völkische Siedler“ in der Lüneburger Heide, dem Wendland, vor allem aber in Mecklenburg nieder. Es sind Anhänger der faschistischen Blut-und-Boden-Ideologie. Harmlose Spinner könnte man meinen, gäbe es da nicht eine Strategie: Das Ziel ist die Herrschaft über die Dörfer. Die MOPO erklärt, wie gefährlich diese Menschen wirklich sind.

    Wie viele Nazi-Siedler gibt es eigentlich?
    Von rund 1.000 Personen bundesweit geht die Berliner Amadeu-Antonio-Stiftung aus (ist nach einem Angolaner benannt, der 1990 von Rassisten ermordet wurde). Viele völkische Siedler sind Bauern, andere arbeiten als Kunsthandwerker, Erzieher, Hebammen oder Gärtner.
    Auffallend ist, dass sich viele stark ökologisch engagieren – weil Atomenergie und Gentechnologie aus ihrer Sicht ein „jüdisches Übel“ sind. Völkische Siedler leben in Großfamilien mit Rollenbildern von vorgestern. Frauen sind für Haus und Hof zuständig, tragen langes Haar und lange Röcke. Die meist zahlreichen Söhne und Töchter werden vom modernen Leben isoliert und in Zeltlagern gedrillt. „Ein Teil der Siedler stammt aus alteingesessenen völkischen Sippen, die seit Generationen ihre menschenverachtende Weltanschauung pflegen“, sagt Olaf Meyer, Sprecher der Antifaschistischen Aktion Lüneburg/Uelzen.

    http://www.mopo.de/hamburg/ihr-ziel–herrschaft-ueber-die-doerfer-nazi-siedler-umzingeln-hamburg-24332068

  50. Schade Island, bei eurer Hymne hab ich geheult, bei Toren hab ich mich gefreut. Überhaupt, ihr seid auch noch sehr schöne Menschen. Ich kann es nicht versprechen, aber ich arbeite daran, nächstes Jahr euer Land zu besuchen, das Land hat es verdient das jetzt viele Touris kommen.. ihr Fußballer seid die beste Werbung…

  51. Diese Leute habe eben keinerlei Ahnung von ihrer eigenen Geschichte und ihren Vorfahren.
    Die Farben schwarz-rot-gold bedeuten sinngemäß ungefähr so viel: Von der Sklaverei (schwarz) über blutige Schlachten (rot) hin zur goldenen Zeit der Freiheit (Gold).
    Unsere Flagge ist quasi ein Zeichen gegen Unterdrückung und Sklaverei und für die Freiheit.
    Das sind Farben, auf die man wahrlich eigentlich stolz sein kann.

  52. #77 Babieca   (03. Jul 2016 22:42)  
    […]
    Worauf ich nur die Aufmerksamkeit lenken möchte: Es gibt inzwischen Hunderttausende der blassen Jahrgänge nach 1989. Genau die Leute, die heute das große Wort führen. Die wohlfeilen Schwatzbacken…
    [….]

    1989-1991 sympathisierte ich stark mit der linken Szene im damaligen Westteil Berlins und kam mit Leuten zusammen, von denen ich der Meinung bin, dass sie
    jenseits eines eingezäunten Areals, aus dem man sie nie wieder rauslässt, besser aufgehoben sind, damit die keinen Schaden anrichten können.

  53. Das Bild von der Hackfresse mußte ich jetzt einfach bei Adblock sperren.
    Damit steht sie knapp hinter Fatima Roth.

  54. OT

    EM 2016

    Island hat mich beeindruckt.

    Die Spieler sehen aus wie Isländer, die Namen der Spieler passen auch zur Heimat, die Choreografie der Fans mit dem „Klatschen“ und „Ahu“ Rufen gefällt mir.

    Dann noch das Video heute auf PI, wo die Isländer einige Asylforderer konsequent abschieben. Schöne Sache.

    Bei Frankreich dagegen musste ich immer an Afrika denken…

  55. Ganz ehrlich: Diese Leute haben ein psychisches Problem. Es erinnert mich einfach stark an Menschen, die Selbstmordgedanken haben, die alles an sich hassen und sich umbringen wollen. Bei denen hier ist das eben nur auf das eigene Land / die eigene Nation bezogen. Sie sind zerfressen von Selbsthass.

  56. Visafreiheit für die Türkei, und dann nach Deutschland, denn….

    OT,-.….Meldung vom 03.07.2016 – 14:27 uhr

    Erdogan will Flüchtlingen Staatsbürgerschaft schenken

    Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat beim gemeinsamen Fastenbrechen mit Flüchtlingen in der türkisch-syrischen Grenzstadt Kilis mit dem Vorschlag für Aufsehen gesorgt, Millionen von Syrern, die vom Bürgerkrieg geflohen sind, zu türkischen Staatsbürgern zu machen. Beim Fastenbrechen wandte sich Erdogan an die Versammelten und sprach: „Meinen aus Syrien kommenden Geschwistern sage ich, wir sehen euch als Geschwister; wenn auch ihr uns als Geschwister seht, seid ihr nicht weit weg von euren Häusern und eurem Land. Die Türkei ist eure Heimat“. Syrer, die den Wunsch nach einer türkischen Staatsbürgerschaft hegen, sollen diese Möglichkeit erhalten. Laut Erdogan habe man im Innenministerium schon erste Schritte dafür eingeleitet. Momentan befinden sich laut UNO-Flüchtlingshochkommissariat rund 2,7 Millionen Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien in der Türkei. Kalkulierter Schachzug?
    Kritiker sehen darin einen kalkulierten Schachzug Erdogans, der sich mit dem Verleih der Staatsbürgerschaft einen Zuwachs an Wählern erhofft. Denn viele Flüchtlinge sind der AKP und Erdogan dankbar, aufgenommen worden zu sein. http://www.heute.at/news/welt/Erdogan-will-Fluechtlingen-Staatsbuergerschaft-schenken;art23661,1309228

  57. .
    hä hä häßlich,
    und altbacken unsre
    Fahne ?! Oh Mann, die Tussi
    hat keine Ahnung – vulkanische Farben
    sind das
    . Empfehle ihr einen Blick vom
    Meer aus auf Stromboli (Eolische
    Inseln) dann kann sie
    schwarz-rot-gold
    am Nachtimmel
    sehen …

    Aber Pintschi
    scheint wieder einen
    Rückfall zu haben. Dabei
    war er schon auf dem Weg der
    Besserung, doch er braucht
    wohl diese Ekelwörter.
    Naja, ein kleiner
    Karagöz eben.
    .

    http://neue-spryche.blogspot.com/2011/11/schwarz-rot-gold-vulkanisch.html

  58. Auffällig bei Linken wie Mareike Dieberding ist ja, dass der Fahnenhass immer nur die eigene Nation betrifft. Sie wäre nie auf die Idee gekommen, etwa eine ukrainische oder türkische Fahne zu zerstören. Böse ist immer nur der deutsche Patriotismus, nie der der anderen Länder, die aber am Nationensport ebenso teilnehmen und von ihren Landsleuten mit deren Flaggen bejubelt werden. Das entlarvt die vorgebliche Nationalismuskritik schlicht als krankhaften Selbsthaß.

  59. #102 Logixx (03. Jul 2016 23:37)

    Das betrifft ja auch andere Bereiche. Wenn der Deutsche auf seine Nationalität und Wurzeln pocht, dann ist er der Nazi.
    Bei Migranten dagegen sagt man, dass sie einen zweiten Pass der alten Heimat erhalten sollen, damit sie mit ihren Wurzeln verbunden bleiben sollen. Na, was denn nun?
    Es ist einfach die pure Schizophrenie.

  60. #104 Tastenspieler

    Ach du, was nur immer hast….

    Inzwischen hören wir doch immer öfter, dass es in andern Ländern auch Nazis gibt.

    Patriot hört sich aber schöner an!
    🙂

  61. Höffgentlcih wird Sie von den neunen Mitbürgen mal so richtig bereichtert.

  62. #106 talok (03. Jul 2016 23:45)

    Afrika hat das Finale erreicht.

    Halbfinale!

    Und immerhin:

    Griezmann ist ein deutscher Name,
    der Spieler ist wohl Elsässer.

    Aber ob er sich gut fühlt in der Kabine unter der Dusche mit 8 Dunkelfranzosen Zukunftsfranzosen?

  63. Programmhinweis

    Heute vormittag 10:10 Uhr Deutschlandfunk

    Kontrovers

    Politisches Streitgespräch mit Studiogästen und Hörern
    Ohne die Briten – Brauchen wir jetzt weniger oder mehr Europa?

    Studiogäste:
    Ska Keller, stellvertretende Vorsitzende der Grünen im EU-Parlament
    Michael Stübgen, Europapolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
    Roland Tichy, Publizist und Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung
    Am Mikrofon: Martin Zagatta

    Hörertel.: 00800 – 4464 4464
    kontrovers@deutschlandfunk.de

    http://www.deutschlandfunk.de/programmvorschau.281.de.html

  64. #106 talok (03. Jul 2016 23:45)

    Afrika hat das Finale erreicht.
    ———————
    …noch besser : M. muss sich zeigen denn ihr Freund Hollande ist ja auch im Stadion. Die Ausrede „Flieger kaputt“ wie bei Miesere (Innenminister=Sportminister) zählt nicht 😉

    Also, liebe Fans vor Ort : Bitte schon mal üben („Hau ab“, „Merkel raus“) während die System-TV-Leute schon mal ein Beifallklatsch-Tape aus dem Archiv herauskramen…

  65. Und seien wir mal ehrlich: Nicht nur am nächsten Morgen auf dem Kopfkissen, sondern auch schon am Abend davor auf der Wange – die deutsche Fahne ist verdammt hässlich. Altbacken. Aus der Balance. Dieses schwarze Schwarz, rote Rot, gelbe Gelb. Das sollen unsere Farben sein?


    Auf dem Deutschen Trikot ist tatsächlich kein Bezug zu Schwarz Rot Gold zu erkennen.

    Es ist kommt für die BUNTEN noch viel schlimmer:

    Die Farben des DFB sind Schwarz und Weiß,
    denn der DFB wurde im Jahr 1900 gegründet,
    und Schwarz und Weiß sind die Farben PREUSSENS!

    Der DFB bekennt sich mit seinen Farben also eindeutig zum Preußentum!

    https://www.youtube.com/watch?v=DT7I_Ja9c4E

    Ich bin ein Preuße, kennt ihr meine Farben?
    Die Fahne schwebt mir weiß und schwarz voran;
    Dass für die Freiheit meine Väter starben,
    Das deuten, merkt es, meine Farben an.
    Nie werd ich bang verzagen,
    Wie jene will ich’s wagen

    Sei’s trüber Tag, sei’s heitrer Sonnenschein,
    Ich bin ein Preuße, will ein Preuße sein.

    Preußenlied, Strophe 1

  66. #116 Biloxi (04. Jul 2016 00:33)

    genialer coup von Petry.

    Im Grunde hat sie es mal genauso gemacht, wie die FAZ die schäbige Schlagzeile zu Gauland/Boateng produziert hat, nur eben als satirische Provokation.

  67. Wann werden die Farben auf der Deutschlandflagge wohl geändert. Im Trickot der Natinalelf ist so gut wie nichts von den Deutschen Farben zu sehen.

  68. #53 WutImBauch (03. Jul 2016 22:13)
    „Ist es Zeit für eine neue Deutschlandflagge?“

    Nachdem Merkel aus dem Reichstag abgeführt worden ist, könnte man übergangsweise wirklich über eine neue Deutschland-Flagge nachdenken:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wirmer-Flagge
    ————————————————————————–
    Auch MEINE Wahl!

    Sie ist wirkt Christlich, widerständlerisch – und benutzt immerhin Schwarz-Rot-Gold! Auch germanisch wie die Nordländer: Island ist uns im Herzen!

  69. Eine Frage der Physiognomie? Mareike Nieberding? Hmm…

    https://v.cdn.vine.co/r/thumbs/6C02F952-F493-4BED-8BA5-F9E3DB5F471A-328-0000001B7AD470A1_1fdc0509be4.1.2.mp4.jpg?versionId=GJCISl.TsI09nsuPWQxQrcHuDoE_JFqZ

    Erinnert mich irgendwie an…

    http://www.vanhusen.talktalk.net/_Media/salon-kitty21_med.jpeg

    Dan van Husen. Passt doch. In der Chaos-Forschung nennt man das „Selbstähnlichkeit“. Große Filmerfolge des van Husen:

    „Der Bastard“ (1968)
    „Um sie war der Hauch des Todes“ (1969)
    „Drei Halunken erster Klasse“ (1975)
    „Blutspur“ (1978)
    „Warum die UFOs unseren Salat klauen“ (1980)
    „Der Clown“ (1998)

  70. Antoine Griezmann,

    Vater Alain Griezmann,

    Familie stammt aus dem Elsaß.

    Griezmann =
    Schreibvariante des deutschen Familiennamens „Gries(s)-, Grießmann“
    Griesmann, Griessmann, Grissmann) aus

    Deutschland, vor allem Süddeutschland

    Die deutschen Wurzeln sind eindeutig nicht nur am Namen zu erkennen!

  71. Ich habe in den vergangenen Tagen mit mehreren jungen Menschen, die sich selbst als „grün“ und „eher links“ bezeichnen, die eine oder andere Diskussion geführt.

    Dabei ist es mir mehrfach gelungen, sie auf eine ganz freundliche, verständnisvolle Art mit ihren eigenen Argumenten zu schlagen.
    Man muß freundlich und betont sachlich sein, leise sprechen, nachdenkliche Fragen stellen und immer wieder betonen: „Also ich weiß ja auch nicht, was nun richtig ist, ABER ich frage mich, wieso …“

    Ich hatte bspw. ein sehr eifriges und meiner Meinung nach wirklich strunzdummes junges Mädchen befragt, was denn nun so schlecht an unserer Nationalfahne sei.
    Und was so schlecht daran sei, sich unserem Heimatland zugehörig zu fühlen.

    Konnte sie nicht beantworten. Heimat fand sie gut, weil sie Heimweh kannte – aber „Nation“ fand sie schlecht, ohne mir sagen zu können, warum.
    Sie stammelte dann etwas von wegen „Nazi-Zeit“ und „historische Verpflichtung“.

    Ich fragte sie, ob nicht ein starkes, selbstbewußtes Nationalgefühl, welches auf Werten wie Verläßlichkeit, sozialer Sicherheit und Rechtssicherheit beruht, der beste Garant dafür wäre, daß „nationale Sozialisten“ erst gar nicht dazu kämen, gesellschaftliche Mißstände auszunutzen …
    Da kam von ihr nur „Ähhh … ääähhh, ich weiß nicht … also … äääähhh …“
    Es stellte sich heraus, daß sie nie darüber nachgedacht hatte, daß die Nazis ja nationale SOZIALISTEN waren … die dumme Nuß hatte den Begriff „Nazi“ nie ausgedröselt. Das war für sie eben ein Wort, dem sie eine ganz bestimmte negative Bedeutung beimaß, ohne das Wort selbst je einer näheren Betrachtung zu unterziehen.

    Dann fragte ich sie, wie sie denn ihre Abneigung gegen ein deutsches Nationalgefühl, welches durch die deutsche Flagge ausgedrückt wird, begründen könne. Schwarz-Rot-Gold, erläuterte ich ihr, wären die Farben der Weimarer Republik, die an ihren national-SOZIALISTISCHEN und KOMMUNISTISCHEN Feinden zerbrochen war.
    Davon wußte sie nichts …
    Daß die Nazis Schwarz-Rot-Gold ebenfalls haßten, wußte sie nicht.
    1848 … deutsche Nationalversammlung … Kampf gegen die Willkür der Restauration … Schwarz-Rot-Gold … auch davon wußte sie nichts.

    Abitur, aber keinen Schimmer von Geschichte.
    Kann man ja auch als Fach heutzutage abwählen …

    Sie stammelte dann wieder nur rum, nichts als heiße Luft, sehr unsicher vorgetragen.
    Nazi ist für eine solche dumme Nuß offenbar nur ein Schlagwort, unter dem man alles „Böse“ subsummiert, das man aber nicht sachlich und korrekt erklären kann.

    Zum Abreißen der deutschen Flagge von Autos stand sie, das fand sie gut.

    Ich hab sie dann gefragt, was eigentlich den unterstellten deutschen „Nationalismus“ vom hierzulande öffentlich äußerst sichtbaren und nie geleugneten türkischen Nationalismus unterscheiden würde.

    Da kam sie wieder mit dem Dritten Reich …
    Den Genozid an den Armeniern kannte sie gar nicht und wollte mir auch nicht glauben, daß es „so etwas“ in der Türkei gegeben habe. Ich hab es ihr auf Wiki gezeigt – und selbst dann wollte sie es nicht glauben …

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie die „Grauen Wölfe“ kennt – nee, kannte sie nicht, hatte sie nie davon gehört.

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie auch bei jedem Auto, das mit einer türkischen Fahne beflaggt ist, dieselbe herunterreißen würde – denn Nationalismus sei doch immer schlecht …?
    Da meinte sie, das wäre ja „etwas anderes“, konnte mir aber nicht erklären, worin der Unterschied zum Abreißen der deutschen Flagge besteht.

    Am Ende war sie etwas verzweifelt und einen Augenblick lang so ehrlich, zuzugeben, daß sie keine Argumente hatte und ihre Ansichten sich auf „Bauchgefühl“ und nicht auf fundiertes Wissen gründen.
    Vielleicht hab ich sie ein wenig nachdenklicher gemacht …

  72. #118 Biloxi:

    Ich könnte jetzt behaupten, dass Petry das von mir geklaut hat, ich hatte am Tag davor, dem 2. Juli, geschrieben:

    Und man stelle sich vor, die komplett monokulturellen Isländer würden siegen! Mit Namen wie Eidur, Runar, Birkir, Hannes, Heimir und die Nachnamen enden alle auf „-son“, nicht auszudenken! Welche Blamage für alle, die uns weismachen wollen, dass wir ohne Auffrischung von außen inzüchtig am Ende wären!

    Die Spieler heißen tatsächlich Jonasson, Hauksson, Hermannsson, Magnusson, Arnason, Sigurdsson, Skulason…, aber Hauptsache, der Jux macht die Runde.

  73. #126 Heta (04. Jul 2016 00:57)
    #118 Biloxi:

    „Ich könnte jetzt behaupten, dass Petry das von mir geklaut hat, ich hatte am Tag davor, dem 2. Juli, geschrieben…“

    ———————————————————

    Ich bin mir sicher, dass ein erheblicher Teil der AFD-Community aufgrund des Inspirationspotentials und notwendiger Hirnhygiene hier liest und postet. Qualität spricht sich herum.

  74. OT, aber interessant:

    Auf dem vom bayerischen Innenministerium als extremistisch und verfassungsfeindlich eingestuften Blog Politically Incorrect (PI)…

    (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wirmer-Flagge)

    Das hatte ich noch gar nicht gewusst. Das heißt, dass hier mit großem Interesse ständig das Innenministerium Bayerns mitliest und vielleicht auch im Forum das eine oder andere Provokatiönchen unterbringt, um beim Verfassungsschutz nachzuhelfen. Was für eine Ehre. Wenn PI angeblich schon extremistisch ist, als was sollte man dann echte Extremisten bezeichnen?
    😉

  75. #128 Heta (04. Jul 2016 00:57)
    #118 Biloxi:

    Ich könnte jetzt behaupten, dass Petry das von mir geklaut hat,

    Das war ganz bestimmt so!
    (Das meine ich ernst.)

    Von hier wird ständig von überall her geklaut.

  76. Schade, hätts den Isländern gegönnt.

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/frankreich-gegen-island-aussenseiter-abgefertigt-fotostrecke-138995-5.html

    http://i0.web.de/image/322/31523322,pd=4/bruellaffe.jpg

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/new-york-central-park-teenager-bei-explosion-schwer-verletzt-a-1101126.html

    New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio schrieb bei Twitter von einem „gefährlichen Zwischenfall im Central Park“:

    „Feuerwerke machen Spaß – aber wir sollten das den Profis überlassen.“ <<

    Genau: Siehe Bagdad

  77. #131 Heta (04. Jul 2016 01:10)

    Guter Hinweis. Danke! Habe mich dort auch gefunden. Erstaunlich, dass es durchkam:

    Isagoge vor 1 Tag

    Ich freue mich erstens, dass die Autorin in diesem fürchterlich nationalistischen und autoritärem Land die Möglichkeit hatte zu stehlen und dennoch mit zwei Händen (mutmaßlich, da abhacken HIER unpopulär) diesen Beitrag zu verfassen.
    Zweitens steht es jedem frei, dieses Land zu verlassen und sich einen Fleck auf diesem Planeten zu suchen, der keiner Gemeinschaft eine Plattform bietet, sich hinter Symbolen zu vereinen.
    Drittens wünsche ich ihr zu erkennen, dass es diese Gemeinschaft (mit allen Vor- und Nachteilen) ist, die das Recht der Demokratie über das Recht des Stärkeren stellt. Dieses zu negieren bedeutet daher, der Gewalt Vorschub zu leisten.
    Viertens: Unser Frieden ist ein Geschenk – aber nicht geschenkt.. Der heutige ist demokratisch legitimiert. Darauf bin ich stolz. Und auf das, was die Menschen dieses Landes geschaffen haben. Danke!

  78. Eben habe ich mal grob die Leserkommentare in der französischen Sportzeitung „L´equipe“ überflogen:

    http://www.lequipe.fr/Football/Actualites/Les-bleus-reussissent-un-festival-contre-l-islande-5-2-et-rejoignent-l-allemagne-en-demi-finale/702619

    Neben der verständlichen Begeisterung über den Sieg gegen Island merkt man allerdings bei vielen Kommentaren deutlich die Skepsis gegenüber der französischen Mannschaft.
    Die beruht teilweise auch auf der Tatsache, dass die französische Mannschaft fast nur noch auch dunkelhäutigen Spielern besteht.

  79. Man soll sonst niemandem etwas schlechtes wünschen, aber Mareike Nieberding sei es von ganzem Herzen gegönnt, wenn jemand die Spiegel an ihrem Auto abtritt oder, da sie vermutlich eh keinen Führerschein hat, ihr Rad klaut. Oder ihr das Iphone aus der Hand raubt…
    ========================
    Und zum Thema Fahnen noch eine Beobachtung von gestern nacht: wollte ja eigentlich nicht mehr hin, aber: Wir sind gestern nach dem Spiel von unserm angenehmen Ort, wo wir das Spiel sahen, da meine Begleiter hinwollten, via Wasserturm Mannheim noch ins Irish Pub am HbF. Stimmung am Wasserturm keineswegs fröhlich feiernd und ausgelassen wie noch vor 2 Jahren, als ich fünf mal dort war, sondern unangenehm aggressiv – fast schon ein wenig bedrohlich. Kaum war ich 1 Minute da machte es RUMMS! (Extrem laut!) Zum Glück ca. 15 Meter von mir weg, wer daneben steht hat definitiv Gehörschaden!! Anwesend wie ich das hier schonmal schrieb vorrangig Migrantengruppen, Schwarzköpfe, Zigeuner, Moslems, viele davon rumpöbelnd und bös guckend und Afrikaner jedweder Art auf der Suche nach „Action“! ( Auch einige Deutsche vor Ort…) Gleich die erste Schlägerei in Anbahnung miterlebt. (was ich weder 2006, 2010, 2012 oder 2014 dort erlebte…)
    Wir sind nach 2-3 Minuten weitergezogen! Nur noch abartig… prompt auch die Polizeimeldung dazu:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3368371
    Laut Videotext SWR inzwischen 10 Verhaftete..
    Sollte D das nächste Spiel gewinnen, prognostiziere ich für Donnerstagnacht ein drastischeres Szenario!

  80. 03.07.2016 · Sonthofen
    Syrischer Christ will an Ramadan nicht fasten: Streit in Asylbewerber-Unterkunft in Sonthofen

    Religionen · In einer Asylbewerberunterkunft in Sonthofen (Oberallgäu) ist es während des Ramadans, dem Fastenmonat im Islam, zu Problemen zwischen circa 30 muslimischen Syrern und ihrem christlichen Landsmann gekommen.

    Weil ein syrischer Christ während des Ramadans nicht fastete, kam es zwischen ihm und muslimischen Asylbewerbern in einer Sonthofer Behausung zu Schwierigkeiten.

    Weil er nicht fastete, wurde der junge Mann so unter Druck gesetzt, dass er die Unterkunft mittlerweile verlassen hat. Elfriede Roth, Koordinatorin des „Runden Tisch Asyl Sonthofen“, betont, dass es sich dabei um einen Einzelfall in Sonthofen handelt. Auch in anderen Landkreisen und kreisfreien Städten des Allgäus ist auf Nachfrage unserer Zeitung kein solcher Fall bekannt.

    Wo der gemobbte christliche Syrer untergekommen ist, wie es ihm dort geht, und ob er wieder nach Sonthofen zurückkehren kann oder will, das lesen Sie in unserer Zeitung in der Ausgabe von Montag, 4. Juli 2016.

    http://www.all-in.de/nachrichten/lokales/Syrischer-Christ-will-an-Ramadan-nicht-fasten-Streit-in-Asylbewerber-Unterkunft-in-Sonthofen;art26090,2316424?utm_source=nachrichten&utm_medium=rss2&utm_campaign=rssfeed

  81. OT

    Gesetz des Dschungels?
    MIT SCHLACHTERMESSER KEHLEN AUFGESCHLITZT|
    Mutter soll vier ihrer fünf Kinder getötet haben.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/mit-schlachtermesser-kehlen-aufgeschlitzt–mutter-soll-vier-ihrer-fuenf-kinder-erstochen-haben-200031063-46629436/3,w=650,c=0.bild.jpg

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/mit-schlachtermesser-kehlen-aufgeschlitzt–mutter-soll-vier-ihrer-fuenf-kinder-erstochen-haben-200031000-46629206/2,w=559,c=0.bild.jpg

    Was ist den bei „Bild“ los? Gilt etwa der Pressekodex nicht mehr?

    *http://www.bild.de/news/ausland/mord/usa-memphis-kehlen-mit-schlachtermesser-aufgeschlitzt-mutter-soll-vier-kinder-getoetet-haben-46629036.bild.html

  82. #140 Smile (04. Jul 2016 01:36)

    Nach dem Spiel versammelten sich ca. 1000 Fußballfans am Wasserturm, um den Sieg ihrer Mannschaft zu feiern. Unterstützt wurden sie dabei von rund 1000 Autofahrern, die in der Innenstadt hupend ihre Freude über den Sieg ausdrückten. Temporär wurden neuralgische Verkehrspunkte gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

    Fahren eigentlich viele Deutsche bei den Autokorsos mit? Speziell bei den Autokorsos habe ich eher die Vermutung, dass die türkischen „Fußballfans“ mangels Anlass (Türkei ist ja schon ausgeschieden) einfach die Gelegenheit nutzen, um sinnlose durch die Gegend zu fahren.
    Bei mir im Münsterland war übrigens nichts dergleichen los. Ein paar Autos fuhren um Mitternacht durch die Stadt, mehr nicht, gottseidank.

  83. Es gibt geisteskranke Linke, na gut, aber wieso dürfen die in der „Zeit“ schreiben? Es gibt nur noch Schundblätter in der BRD, traurig.

  84. Die Isländer mögen zwar genetisch erstklassig sein, aber Fußball ist halt Technik und Spielkunst. Deshalb hatten die Franzosen es auch gegen überforderte Isländer leicht. Die Engländer sind halt enorm überschätzt und versagen bei Turnieren fast immer.
    Im Gegensatz zur deutschen Mannschaft, die i.a. dafür prädestinier ist den Gastgeber rauszuwerfen. Keiner kann das so wie die deutsche Mannschaft.
    Die Isländer waren also kein Maßstab für die französischen Techniker. Aber gegen Deutschland werden sie wohl wieder auf dem Boden der Tatsachen landen. Und da wir nix mit überlegenen Negern sein.
    Ich meine man kann es nicht wissen, aber normalerweise haben Franzosen nicht die Energie die Deutschen rauszuwerfen. Und eine Mannschaft wie 98 bei der WM um Zidane haben sie nicht.
    Island ist als drittklassiger Fußballzwerg kein Maßstab gewesen.
    Aber natürlich kann die Tagesform entscheiden.

  85. #32 Babieca (03. Jul 2016 21:46)

    Ach Babieca, die ´Gefahr von reichen Negern attackiert zu werden dürfte doch gering sein. Ich weiß nicht, ob nicht auch denen die Wildheit im Blut steckt und ob sie eventuell den Kick benötigen, aber mir ist jetzt nichts dergleichen bekannt. Nein, das Problem ist wenn sie mittellos sind. Sind sie reich, sind sie doch prinzipiell domestiziert. Außer dass sie dem Affen halt näher aussehen als der weiße Mann. Aber viel schöner als ein Affe muß ein Mann ja laut Wladimir Klitschko nun mal grundsätzlich nicht sein.

  86. #149 Marie-Belen (04. Jul 2016 04:39)

    Der Wahnsinn treibt immer neue Blüten

    .
    „Flüchtlingspolitik

    Städtebund will Flüchtlinge als Polizisten – Union warnt vor „Experimenten““

    http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingspolitik-staedtebund-will-fluechtlinge-als-polizisten-union-warnt-vor-experimenten_id_5693353.html

    .
    Gestern waren 94 590 Besucher bei PI.

    Sehr gute Idee, aber dann gleich auch noch ein paar gut bewaffnete Flüchtlingskompanien bei der Bundeswehr. IRONIE-AUS

  87. @54 Babieca

    Die „Bild“-„Zeitung“ hat das Bild des brüllenden „Franzosen“ leider durch ein anderes ersetzt. Man hätte wissen müssen, daß die hier mitlesen.

    Guten Morgen, Lügenpresse!

  88. Ehrlich gesagt habe ich auch zu den Farben „Schwarz-Rot-Gold“ keinen wirklichen Bezug und kann mich mit der Fahne kaum identifizieren. Ich finde die Farben auch nicht schön.
    Das hat nichts mit politischer Gesinnung zu tun, sondern mit Intuition, aber für mich sind die Deutschlandfarben „Schwarz-Weiß-Rot“.

  89. Da das Bild zum Artikel zwar passt, aber nicht so aussagekräftig in Hinblick auf die Erscheinung dieser Nieberding ist, habe ich gegoogelt und siehe da, die arme, geschundene junge Frau ist tatsächlich potthässlich. Optisch spielt die in einer Liga mit Merkel und Hendricks.

  90. #24 Hundewache (03. Jul 2016 21:41)

    Bezüglich der mittlerweile fast komplett afrikanischen pseudo-FRANZÖSISCHEN Nationalmannschaft.

    Sieben von elf Spielern der französischen Anfangsformation waren Buschneger, sorry Schwarzafrikaner.

  91. @#153 Tiefseetaucher

    Ich finde es nicht gut, sich auf das angeborene Äußere von Personen zu beziehen. Zum einen kann niemand zumindest in jungen Jahren etwas dafür, zum anderen ist das in deren Köpfen ja das, was unsere Gesellschaft zerstört.

    Und nicht vergessen: es soll auch AfD-Politikerinnen geben, die keine Schönheitsköniginnen sind…

  92. @#87 Schnitzel0815

    Jedes Hakenkreuzfähnchen steht für ein Dorf, in dem mindestens ein Rechtsextremist ansässig ist.

    Damit zeigt die steuerfinanzierte „Stiftung“ der Stasi-Kahane, daß sie ihr Handwerk nicht verlernt hat: Gesinnungsschnüffelei. Man muß sich das mal vor Augen führen: das sind Leute, die entweder
    * die Einwohner von Dorf für Dorf auf deren Gesinnung überprüfen oder
    * von bekannten „Nazis“ die Wohnorte suchen.

    Die Wahl, unter Schnüfflern und Denunzianten zu leben oder unter spinnerten Traditionalisten, würde mir nicht schwer fallen.

  93. Diese Art Mitbürger würde alles tun, alles schreiben, nur um nicht richtig arbeiten zu müssen….

  94. Es war halb drei Uhr nachts an einem Samstag in Berlin, ich hatte zwei Wein getrunken, vielleicht drei.
    ————————————————
    Und wo, verdammt nochmal waren um diese Uhrzeit die Rapejugees? Das ist doch deren „Tageszeit“.

    Aber einen Tipp habe ich noch für Mareike.

    Nicht aufgeben. Weitersaufen und Nachts durch die Strassen ziehn. Das mit dem gefi**t werden klappt schon noch. Aber auch Schwarze/Braune/ südländisch Aussehende brauchen mal ne Auszeit. 🙂

    (Nur ein kleiner Hinweis: Ein Weißer fasst sowas wie dich sowieso nicht an.)

  95. #52 Bruder Tuck

    Links zu „Bild“ äh Blöd einzubinden bleibt ohne Informationsgewinn, selbst wenn man Blöd-Plus-Leser ist

  96. #155 karl (04. Jul 2016 06:56)

    @#153 Tiefseetaucher

    Ich finde es nicht gut, sich auf das angeborene Äußere von Personen zu beziehen. Zum einen kann niemand zumindest in jungen Jahren etwas dafür, zum anderen ist das in deren Köpfen ja das, was unsere Gesellschaft zerstört.

    Und nicht vergessen: es soll auch AfD-Politikerinnen geben, die keine Schönheitsköniginnen sind…

    Letzteres stimmt zwar, doch die benehmen sich anständig. Wer sich indes dermaßen hässlich benimmt wie diese Mareike Nieberding, darf sich nicht wundern, wenn man ihm die eigene Hässlichkeit vorhält. Ich bin da nicht so zart besaitet wie Sie.

  97. #33 Orwellversteher (03. Jul 2016 21:48)
    Die Afrikamannschaft ist offenbar unbeliebt.

    Der Schiri pfeift offen gegen sie, der Kommentator nennt sie eine „Truppr von Schwerertiehbaren“ …

    … und sie gewinnen.

    Die Afrikaner sind körperlich so überlegen, dass sie diesen Sport nicht nur vereinnahmen, wie bei so vielen anderen Sportarten, sondern DIESEN Sport, ehemals die Feierabendertüchtigung von englischen Gentlemen und Proleten, schlichtweg zerstören.

    Die spielen nicht Fußball, die ziehen in eine Lederschlacht. Das ist etwa, wie als die Computer das Schach übernahmen. Geistlos und witzfrei gewannen sie.

    Die „Mannschaft“ sollte gar nicht erst versuchen, Afrika zu schlagen.

    ############

    Das stimmt nicht ganz.
    Oder wieviele afrikanische Mannschaften waren bisher Weltmeister?

    Wenn die Afrikaner allerdings von den Europäern trainiert werden…….und sie sich n paar weiße Hivis dazuholen, könnt s was werden.

    …das geschieht gerade nicht bloß fußballtechnisch.

  98. #155 karl (04. Jul 2016 06:56)
    @#153 Tiefseetaucher

    Ich finde es nicht gut, sich auf das angeborene Äußere von Personen zu beziehen. Zum einen kann niemand zumindest in jungen Jahren etwas dafür, zum anderen ist das in deren Köpfen ja das, was unsere Gesellschaft zerstört.

    Und nicht vergessen: es soll auch AfD-Politikerinnen geben, die keine Schönheitsköniginnen sind…

    ##########

    Allerdings wahr.
    Und gerade bei dem Thema die weibliche Schreibweise zu nutzen, kann man(n) sich auch schenken.

    Gibt nämlich auch reihenweise potthässliche PolitikER.
    Und zwar in allen Parteien.

  99. # 43 nicht die mama (03. Jul 2016 22:03)
    # 49 Voldemort (03. Jul 2016 22:09)
    # 59 freundvonpi (03. Jul 2016 22:19)
    # 60 Voldemort (03. Jul 2016 22:20)
    # 67 Cassandra (03. Jul 2016 22:24)
    # 75 Selberdenker (03. Jul 2016 22:38)
    # 103 Logixx (03. Jul 2016 23:37)
    ———————————————-
    #128 franzjosef (04. Jul 2016 00:55)
    Ich werde es in Zukunft auch so machen!
    ———————————————-
    Vielen Dank an die oben genannten Kommentatoren(innen)!

    Sie haben meinen Tag gerettet und meiner Bauchwut ein Ventil gegeben, die sich seit gestern schon aufgebaut hatte, als ich diesen UNFUG las.

    Dieser Brechreiz verursachende Wahnsinn ist wieder ein weiterer Sargnagel für die Zukunft unserer Kinder (MEINER KINDER!) und sollte wirklich strafrechtlich verfolgt und geahndet werden, damit keine weiteren „geistigen“ Ergüsse solcher Art zu ertragen sind.

    ———————————————-
    FRAU NIEBERDING:

    „Bei dem Adjektiv stolz wird mir schlecht.“
    Dann müssten Sie sich eigentlich vor sich selbst ekeln, denn das Adjektiv STOLZ (auf sich selbst) haben Sie sicher empfunden, als Sie mit diesem „Artikel“ fertig waren, oder?

    „Beim Anblick von aus Fenstern an der Hauswand hängenden Deutschlandfahnen kriege ich Gänsehaut.“
    Sicher gefallen Ihnen weiße Tücher aus den Fenstern besser, wenn die URbevölkerung die Kapitulation zum Ausdruck bringt.

    „Schwarz-Rot-Gold macht mir Bauchschmerzen.“
    Ich bin mir sicher, dass Ihnen die ZUKUNFTAUSSICHTEN (viel!) mehr Bauchschmerzen machen sollte.

    „Vielleicht ist es deshalb Zeit für neue Farben und eine neue Flagge?“
    Vielleicht ist es Zeit für SIE, ein GEHIRN zu haben?
    ———————————————-
    Herr Pirinçci, ich liebe Ihre Art zu schreiben!
    Hauen Sie solche „Personen“ weg mit Ihren treffenden Worten!
    Vielen Dank dafür!
    ———————————————

  100. #75 Selberdenker (03. Jul 2016 22:38)

    In der nächsten Folge:

    Mareike verbrennt Deutschlandfahnen in Islamabad.

    In der dritten Folge:

    Mareikes Nächte in Islamabad (ab 18).

    In der letzten Folge:

    Mareike steht entsprechend der Landesmode todschick in staubgrauer Burka vollverhüllt und im 6. Monat schwanger vor der Deutschen Botschaft in Islamabad und bittet verheult um Einlass.
    Der kann ihr leider nicht gewährt werden, da ihre Identität nicht eindeutig geklärt werden kann (ihr „Ehemann“ hat leider ihren Pass „weggeworfen“ (O-Ton Mitarbeiter d. Botschaft „Originelle Ausrede, hatten wir schon hunderttausendfach, haha!“) und Merkel-Schland es nach Allahs Gebote nicht zusteht sich in die innerfamiliären Angelegenheiten von shariakonform getrauten Einheimischen einzumischen, mit dem Vermerk dies widerspräche der Religionsfreiheit und wäre zudem total rassistisch. Sie solle sich vertrauensvoll an den örtlichen Imam wenden.
    Über das weitere Schicksal von klein-Mareike ist nichts bekannt.

  101. Warum wandert diese blöde Schnalle nicht aus? Vielleicht nach Belgien? Sicher passt deren Flagge besser in die Landschaft und die Fußballer erst – die verbringen mehr Zeit beim Friseur, als auf dem Trainingsplatz.
    Frankreich ginge auch noch. Die halten sich Fußballsklaven, aber das kann man so schön als Multikulti verkaufen.
    Nur Deutschland geht gar nicht! Hier bekommt Frau (?) Nebelding zwar für ihre geistige Verwirrung auch noch Geld und man wird für Eigentumsdelikte, die man auch noch öffentlich zugibt, nicht bestraft, aber ansonsten ist Deutschland Scheiße, weil es für die verkackte Kindheit und die trostlose Zukunft dieser Möchtegern-Schreiberin von ihr verantwortlich gemacht wird. Nein, Frau Nebelding oder wie Sie heißen, wer seine Anlagen nicht nutzt und dumm bleibt, ist selbst schuld! In jedem anderen Land der Welt wären Sie genau so unzufrieden und würden sich vielleicht nach Deutschland sehnen, so wie der restliche „Bodensatz“.

  102. #139 johann

    Eben habe ich mal grob die Leserkommentare in der französischen Sportzeitung „L´equipe“ überflogen … merkt man allerdings bei vielen Kommentaren deutlich die Skepsis gegenüber der französischen Mannschaft … französische Mannschaft fast nur noch auch dunkelhäutigen Spielern besteht.

    Das ist keine französische Mannschaft, sondern eine Afrika-Auswahl. Ich habe mich schon gefragt, wieso die Franzosen das akzeptieren. Außer diesem Griezman, dem Torwart und einem Stürmer sind das doch nur Neger, aus allen Teilen Afrikas. Ich denke aber, je bunter die Regierenden und ihre medialen- und Entertainment-Netzwerke, zu denen auch Fußballsport gehört, es mit der Verausländerung treiben, desto mehr Stimmen gibt es später für Marine Le Pen. Die Unzufriedenheit sammelt sich aus vielen Kleinigkeiten zusammen. Die totale Vernegerung der eigenen Nationalmannschaft ist da nur das Tüpfelchen auf dem i. Das Front National liegt gemäß Umfragen bereits offiziell bei 30%.

  103. In der 2. Hälfte des Frankreich-Islandspiels fiel mir so auf (bei 8 Schwarzen französischen Spieler): Das haben die sich bei den alten Römern abgeguckt. Die Betreuer sind alle weiß und das lässt nur eines vermuten: Brot und Spiele. Die Einheimischen sitzen auf den Rängen während sich unten die Gladiatoren aus aller Herren Länder eines auf die Mütze geben.
    Oder: Heute spielen die Wikinger gegen Afrika.

  104. Ja, die deutsche Fahne ist deshalb so häßlich, weil sie nicht die deutsche Realität abbildet.

    Wieso, passt doch: Afro-Arabische Banden (=Schwarz) und pseudohumanistische Linke (=Rot) wollen all unser Vermögen (=Gold).

    Sämtliche Flaggen der Welt, und sei es der IS-Todeslumpen, die EUdSSR-Kriegsflagge oder ein Mix aus grünem Halbmond und rotem Sowjetstern, können an Häßlichkeit nicht der Visage von Mareike, dem Nieber-Ding, das Wasser reichen. Das obige Foto kam wohl zustande, als der T-1000 ihr im Stahlwerk einen Doppel-T-Träger vor die CPU rammte.

  105. Guten Tag, ich heiße Mareike.

    Hallo Mareike.

    Ich habe ein Problem.

    Das sagtest Du bereits.

  106. @johann (04. Jul 2016 01:58)

    Genial, unbedingt anschauen!

    Hagen Grell zerlegt Anja Reschke:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/77623-ard-anja-reschke-zeigt-ihre-demokratieverachtende-fratze

    Das Video ist wirklich gut. Nach dieser Nummer müsste Tussi Reschke eigentlich ihren Job verlieren oder sich zumindest für diesen unsäglichen Unsinn rechtfertigen.
    Es geschieht aber nichts!
    Da fragt kein Mensch nach.
    Die Anja sitzt vermutlich sogar jetzt noch sicherer auf ihrem Pöstchen, wo sie die Kohle derer abgreift, die sie da, im Aufzug, für blöd erklärt hat.

  107. Ist das nicht die Beleidigung eines Symbols eines Fremdstaats!? Schließlich besteht Belgiens Flagge aus denselben Farben, die Streifen sind lediglich vertikal ausgerichtet.

  108. OT

    @ Fußballfans

    Merkt ihr nicht, dass der Fußballköder vergiftet ist, den sie euch da hinwerfen?
    Ihr greift danach.
    Natürlich ist das eine politische Multikultishow.
    Aber könnt ihr es den Darstellern verdenken, dass sie das Geld nehmen?
    Hunderttausende Schwarze träumen davon, Teil dieser Show zu werden und das dicke Geld abzugreifen.

    Ihr würdet es ebenfalls nehmen.

    Natürlich ist es ein Schlag ins Gesicht der Nation, die diese Kicker bezahlt, wenn einige Mietkicker demonstrativ die Hymne nicht singen.

    Ihr schaut euch die Show aber trotzdem an.

  109. Hätten die „GRÜNEN“ AUCH NUR DEN KLEINSTEN SCHIMMER, WAS AUF DER WELT, UND IN DEUTSCHLAND PASSIERT, WÜRDEN SIE GEGEN GEGEN DIE DAUERBESPRÜHUNG MIT TAUSENDEN VON TONNEN MIT ALUMINIUM, BARIUM UND STRONTIUM-PARTIKEL, DURCH SO GENANNTE „CHEMTRAILS“ DEMONSTRIEREN, UND NICHT GEGEN DIE DEUTSCHLANDFLAGGE.

    CHEMTRAILS ODER GEO-ENGINEERING
    https://youtu.be/Y_uQOYT_SYc

  110. #144 johann (04. Jul

    Fahren eigentlich viele Deutsche bei den Autokorsos mit? Speziell bei den Autokorsos habe ich eher die Vermutung, dass die türkischen „Fußballfans“ mangels Anlass (Türkei ist ja schon ausgeschieden) einfach die Gelegenheit nutzen, um sinnlose durch die Gegend zu fahren.

    Meine späte Antwort auf Ihre Frage: Ja, kann ich teilweise tendenziell bestätigen, habe sogar Kopftücher in den Hup-Autos hintendrin gesehen. Und auch Italiener (siehe Video). Deutschen-Quote ist sicher bei den Autofahrern höher als bei den „Passanten“.
    In diesem Video (siehe Link unten)wird es bestätigt: Das Problem sind nicht die Kinder, die da „Hinsetzen!“ und „Humba Humba Täterä“ feiern, sondern die vielen Geier und Dunkelmänner, die dahinter stehen und gaffen. (siehe auch die beiden Kandidaten, die bei sek 0:42 am Ampelübergang stehen) Von der Sorte waren Hunderte am Wasserturm: Sämtlichst ohne irgendwelche Deutschland-Devotionalien!
    http://www.morgenweb.de/mannheim/deutschland-fans-feiern-einzug-ins-halbfinale-1.2858919

  111. Dieses abgrundtief hässliche Dummweib da auf dem Foto erwähnte sowas von Abi-Feier, bei der sie anwesend war. Falls Sie selbst Abiturientin sein sollte, was ich bei diesem dämlichen Geschwafel von ihr stark bezweifele, kann es sich nur um ein Abi leigt ala NRW handeln, was ja bekanntermaßen dem Hauptschulabschluss in Bayern gleichzusetzen ist!

  112. #175 Sonnenstrahl (04. Jul 2016 10:29)
    # 43 nicht die mama (03. Jul 2016 22:03)
    # 49 Voldemort (03. Jul 2016 22:09)
    # 59 freundvonpi (03. Jul 2016 22:19)
    # 60 Voldemort (03. Jul 2016 22:20)
    # 67 Cassandra (03. Jul 2016 22:24)
    # 75 Selberdenker (03. Jul 2016 22:38)
    # 103 Logixx (03. Jul 2016 23:37)
    ———————————————-
    #128 franzjosef (04. Jul 2016 00:55)
    Ich werde es in Zukunft auch so machen!
    ———————————————-
    Vielen Dank an die oben genannten Kommentatoren(innen)!
    Sie haben meinen Tag gerettet und meiner Bauchwut ein Ventil gegeben, die sich seit gestern schon aufgebaut hatte, als ich diesen UNFUG las.
    Dieser Brechreiz verursachende Wahnsinn ist wieder ein weiterer Sargnagel für die Zukunft unserer Kinder (MEINER KINDER!) und sollte wirklich strafrechtlich verfolgt und geahndet werden, damit keine weiteren „geistigen“ Ergüsse solcher Art zu ertragen sind.
    ———————————————-
    FRAU NIEBERDING:
    „Bei dem Adjektiv stolz wird mir schlecht.“
    Dann müssten Sie sich eigentlich vor sich selbst ekeln, denn das Adjektiv STOLZ (auf sich selbst) haben Sie sicher empfunden, als Sie mit diesem „Artikel“ fertig waren, oder?
    „Beim Anblick von aus Fenstern an der Hauswand hängenden Deutschlandfahnen kriege ich Gänsehaut.“
    Sicher gefallen Ihnen weiße Tücher aus den Fenstern besser, wenn die URbevölkerung die Kapitulation zum Ausdruck bringt.
    „Schwarz-Rot-Gold macht mir Bauchschmerzen.“
    Ich bin mir sicher, dass Ihnen die ZUKUNFTAUSSICHTEN (viel!) mehr Bauchschmerzen machen sollte.
    „Vielleicht ist es deshalb Zeit für neue Farben und eine neue Flagge?“
    Vielleicht ist es Zeit für SIE, ein GEHIRN zu haben?
    ———————————————-
    Herr Pirinçci, ich liebe Ihre Art zu schreiben!
    Hauen Sie solche „Personen“ weg mit Ihren treffenden Worten!
    Vielen Dank dafür!
    ———————————————

    Immer wieder ’spannend‘ finde ich die Laune der Natur wenn diese eine physischen Körper entsprechend dessen psychischer Verfassung
    formt… (oder wie sagt man das besser?)
    Also: Ein Mensch kann doch beliebig häßlich sein – solange er nur keinen Scheiß redet!
    Umgekehrt: Wenn ein beliebig schöner Mensch wirklich nur Unsinn verzapft – wer will den dann lieb haben?
    Mit dieser Erkenntnis zum eigentlichen Thema:
    Ein wirklich potthäßlicher Mensch mit dem dazu passenden abartig verkümmerten Synapsenhaufen reißt ständig ungefragt die abstoßenden Fresse auf… So… Und nu??? Wat jetzt???
    WAS soll man dazu sinnvolles sagen???
    … ich überlege noch… meld‘ mich nächstes Jahr…

  113. #182 Germania Germanorum (04. Jul 2016 11:26)

    Guten Tag, ich heiße Mareike.

    Hallo Mareike.

    Ich habe ein Problem.

    Das sagtest Du bereits.
    —————————-

    Hahahahahahahaha

  114. Herr Pirinci, sie sind genial!
    Dieser Mann kennt keine politische Korrektheit und keine Tabus.
    Ich frage mich immer wieder: Welcher Teufel muss in einen eingefahren sein, dass man selbst als Deutsche/r selbst so sehr sein eigenes Land hasst?
    Unfassbar!

  115. Was gibt es eigentlich für völlig verblödete, hirnlose „Menschen“???? Muss die Natur immer so grausam zuschlagen????

  116. Sehr guter Artikel. Lange nicht mehr so gelacht. Schön, dass man über so eine dumme Hohlbirne mal lachen kann. Auch, wenn es leider ein trauriges Thema ist.

  117. #2 Lichterkette (03. Jul 2016 21:15)

    Afrika – Island
    1 : 0

    ———————–
    Ha, ha, ha! Ich lach mich schlapp. 🙂
    Echt genial hier, die Kommentare und immer analog zum Live-Geschehen. Ha ha ha!

  118. #128 franzjosef (04. Jul 2016 00:55)

    Ich habe in den vergangenen Tagen mit mehreren jungen Menschen, die sich selbst als „grün“ und „eher links“ bezeichnen, die eine oder andere Diskussion geführt.

    Dabei ist es mir mehrfach gelungen, sie auf eine ganz freundliche, verständnisvolle Art mit ihren eigenen Argumenten zu schlagen.
    Man muß freundlich und betont sachlich sein, leise sprechen, nachdenkliche Fragen stellen und immer wieder betonen: „Also ich weiß ja auch nicht, was nun richtig ist, ABER ich frage mich, wieso …“

    Ich hatte bspw. ein sehr eifriges und meiner Meinung nach wirklich strunzdummes junges Mädchen befragt, was denn nun so schlecht an unserer Nationalfahne sei.
    Und was so schlecht daran sei, sich unserem Heimatland zugehörig zu fühlen.

    Konnte sie nicht beantworten. Heimat fand sie gut, weil sie Heimweh kannte – aber „Nation“ fand sie schlecht, ohne mir sagen zu können, warum.
    Sie stammelte dann etwas von wegen „Nazi-Zeit“ und „historische Verpflichtung“.

    Ich fragte sie, ob nicht ein starkes, selbstbewußtes Nationalgefühl, welches auf Werten wie Verläßlichkeit, sozialer Sicherheit und Rechtssicherheit beruht, der beste Garant dafür wäre, daß „nationale Sozialisten“ erst gar nicht dazu kämen, gesellschaftliche Mißstände auszunutzen …
    Da kam von ihr nur „Ähhh … ääähhh, ich weiß nicht … also … äääähhh …“
    Es stellte sich heraus, daß sie nie darüber nachgedacht hatte, daß die Nazis ja nationale SOZIALISTEN waren … die dumme Nuß hatte den Begriff „Nazi“ nie ausgedröselt. Das war für sie eben ein Wort, dem sie eine ganz bestimmte negative Bedeutung beimaß, ohne das Wort selbst je einer näheren Betrachtung zu unterziehen.

    Dann fragte ich sie, wie sie denn ihre Abneigung gegen ein deutsches Nationalgefühl, welches durch die deutsche Flagge ausgedrückt wird, begründen könne. Schwarz-Rot-Gold, erläuterte ich ihr, wären die Farben der Weimarer Republik, die an ihren national-SOZIALISTISCHEN und KOMMUNISTISCHEN Feinden zerbrochen war.
    Davon wußte sie nichts …
    Daß die Nazis Schwarz-Rot-Gold ebenfalls haßten, wußte sie nicht.
    1848 … deutsche Nationalversammlung … Kampf gegen die Willkür der Restauration … Schwarz-Rot-Gold … auch davon wußte sie nichts.

    Abitur, aber keinen Schimmer von Geschichte.
    Kann man ja auch als Fach heutzutage abwählen …

    Sie stammelte dann wieder nur rum, nichts als heiße Luft, sehr unsicher vorgetragen.
    Nazi ist für eine solche dumme Nuß offenbar nur ein Schlagwort, unter dem man alles „Böse“ subsummiert, das man aber nicht sachlich und korrekt erklären kann.

    Zum Abreißen der deutschen Flagge von Autos stand sie, das fand sie gut.

    Ich hab sie dann gefragt, was eigentlich den unterstellten deutschen „Nationalismus“ vom hierzulande öffentlich äußerst sichtbaren und nie geleugneten türkischen Nationalismus unterscheiden würde.

    Da kam sie wieder mit dem Dritten Reich …
    Den Genozid an den Armeniern kannte sie gar nicht und wollte mir auch nicht glauben, daß es „so etwas“ in der Türkei gegeben habe. Ich hab es ihr auf Wiki gezeigt – und selbst dann wollte sie es nicht glauben …

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie die „Grauen Wölfe“ kennt – nee, kannte sie nicht, hatte sie nie davon gehört.

    Ich hab sie dann gefragt, ob sie auch bei jedem Auto, das mit einer türkischen Fahne beflaggt ist, dieselbe herunterreißen würde – denn Nationalismus sei doch immer schlecht …?
    Da meinte sie, das wäre ja „etwas anderes“, konnte mir aber nicht erklären, worin der Unterschied zum Abreißen der deutschen Flagge besteht.

    Am Ende war sie etwas verzweifelt und einen Augenblick lang so ehrlich, zuzugeben, daß sie keine Argumente hatte und ihre Ansichten sich auf „Bauchgefühl“ und nicht auf fundiertes Wissen gründen.
    Vielleicht hab ich sie ein wenig nachdenklicher gemacht …

    ==========================================
    SUPER Text. Habe ihn mir abgespeichert 😉 .
    Der Dialog beschreibt die derzeitige Verblendung vieler junger Leute, die glauben, links-rot-grün zu sein, aber in Wirklichkeit einfach NUR GRÜN HINTER DEN OHREN SIND. Soviel Dummheit tut schon weh.

  119. #140 WutImBauch (04. Jul 2016 01:29)
    Vielleicht sollte man hier mal die ganzen Fälle eintragen, wo Asylbetrüger angeblich Geld gefunden haben:

    http://hoaxmap.org/

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/verunglimpfende-geruechte-ueber-fluechtlinge-widerlegen-id11963689.html

    „Hoaxmap“ will Gerüchte über Flüchtlinge widerlegen
    ************************************************
    Ach ihr vesteht das alle nicht. Ja es stimmt, die Qualitätspresse vertut sich manchmal etwas bei den Summen, aber der Tatbestand ist stets klar: Flüchtling findet € 50.000,- aber legt selber noch was drauf und bringt € 100.000,- zur Polizei. Spontan wird im Asylheim gesammelt, und dann sind es am Ende eben € 150.000,- die die arme deutsche Omi zurück erhält. Jaaa, so muss es gewesen sein!!

  120. Mensch du, unse Mareike, die ist cool und flippig, das hier ist aber sowas von innovativ und stylisch:

    Terror
    Wir haben keine Angst
    Unsere Freunde sind aus Afghanistan, Russland oder Vietnam. Für die Generation Y ist das Fremde keine Bedrohung, sondern ein Versprechen. Und Terror ein Teil des Lebens. Von Mareike Nieberding
    http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2015-11/generation-y-angst-deutschland-einwanderer

    „Wir fliegen nach Beirut … Dasselbe erleben wir in Marrakesch oder Tel Aviv, in Tokio oder Kapstadt.“

    ***********************************************
    Eben, yeah, man jettet durch die Welt, polyglott wie sonstwas, und wer schließt schon noch zu Hause seine Bude ab, Spießerpack? Einbruch ist ein Teil des Lebens. Nehe-nee, hicks, wir haben keine Angst nicht, nö!

    Aber wenn sie die überall steigende Kriminalität irgendwann mal selber trifft, dann möge sie von schulterzuckenden Partygästen und Passanten umgeben sein, die ihr kichernd ihr eigenes Zitat „Terror ist ein Teil des Lebens“ ins Ohr säuseln. Pech Baby, Einzelfall, was solls, hab dich nicht so! In Beirut knallts noch ganz anders, in Kapstadt gehts auch heftig zur Sache! Dann kann sie beweisen, ob sie sich selber in ihrem Wahn treu bleibt – und sich artig bei ihrem Vergewaltiger entschuldigt, wie es sich gehört. Seien sie konsequent, Madame! http://www.welt.de/vermischtes/article156779199/Lieber-schweigen-als-Migranten-in-Verruf-bringen.html Yepp, und weiter geht die Party, her mit dem Wein! Mach auf die Tür, lad‘ auch noch die Kumpel von deinem Rapefugee ein, nix Bedrohung sondern Versprechen! Allerdings Mareike -wenn du dann noch sprechen kann – wird die Meinung einer Frau dann bald nicht mehr gefragt sein, und die einer Ungläubigen erst recht nicht. Aber in einem hast du völlig recht – Terror ist dann ein Teil des Lebens. Deines Lebens. Ein sehr großer sogar. Bloß darüber liest oder schreibst du dann nicht mehr in der Zeitung.

  121. Wenn man liest und hört, was diese Schwachgeister wie Mareike von sich geben, muss man feststellen, dass die Gesinnungsbildung offensichtlich hervorragend funktioniert!
    Ich bin nur froh, dass es noch Menschen wie Akif gibt, die diesen unverhohlen den Spiegel vorhalten. Ob diese jedoch sich selbst erkennen, mag ich auch kaum mehr glauben. So borniert wie die sind, ist ein geistiger Zugang wohl nicht mehr möglich!

Comments are closed.