Ali AmokVieles deutet mittlerweile darauf hin, dass sich der 18-jährige Iraner Ali David Sonboly (Foto) gezielt an Türken und Arabern rächen wollte, die ihn offensichtlich jahrelang an der Schule mobbten. Daher erstellte er ein gefaktes Facebook-Profil einer gewissen Selina Akim und lockte damit für den nächsten Tag zum McDonalds am Olympia Einkaufszentrum, wo „sie“ etwas spendieren wolle. Angeblich habe der Iraner sechs junge Personen unter 18 Jahren persönlich zum Tatort eingeladen. Unter den Toten befinden sich auffällig viele Moslems: Drei Türken, drei Kosovo-Albaner und ein Grieche namens Hussein. Der Groll des Iraners auf Türken wird auch in dem Dialog mit einem Anwohner deutlich, in dem er „Scheiß Türken“ ruft.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Augsburger Allgemeine berichtet:

Trotz seiner iranischen Wurzeln sah sich der Attentäter nicht als Ausländer. »Ich bin Deutscher» ist von ihm auf einem während der Tat entstandenen Video zu hören, das die Polizei als authentisch einstuft. Die »Bild»-Zeitung berichtet, er habe sich an seiner Schule von Türken und Arabern gemobbt gefühlt.

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft will dieses konkrete Mobbing zunächst nicht bestätigen. Er spricht aber davon, dass es »Anhaltspunkte» für solche Schulprobleme gebe. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) spricht von Problemen im Bildungsweg. An welche Schule der Amokschütze gegangen ist, verschweigt die Polizei zunächst.

Unter den neun zum großen Teil jugendlichen Opfern waren auffällig viele mit ausländischer Herkunft. Alle lebten zwar in München oder Umgebung. Drei waren Kosovo-Albaner, drei waren Türken und einer Grieche.

Das Mobbing war möglicherweise auch der Grund für die psychiatrische Behandlung, die der Tagesanzeiger vermeldet:

David Ali S. wurde in München geboren und wuchs dort auf.

Die Polizei sagt: «Der Täter soll sich in psychiatrischer Behandlung befunden haben. Der junge Mann soll an Depressionen gelitten haben, was ins Bild der Tat passen würde.» Das müsse aber im Detail und in Ruhe noch genau abgeklärt werden.

In dem Dialog mit dem Anwohner wird auch deutlich, dass der Killer sich als „Deutscher“ fühlte und offensichtlich etwas gegen Türken hatte („Scheiß Türken“).

Ob der Iraner jetzt ein Schiit war, der von Sunniten gemobbt wurde oder ob die klassische Rivalität zwischen Iranern und Türken sowie Arabern der Grund für das Mobbing war, ist noch nicht geklärt. Der zweite Vorname „David“ ist im Iran übrigens auch durchaus geläufig und wird auch von Moslems verwendet, allerdings eher unter der Schreibweise „Davoud“, wie der Blick berichtet. Die „bunte Vielfalt“ der Kulturen hat jedenfalls München gestern Abend komplett lahmgelegt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

393 KOMMENTARE

  1. Juhu. Leute, die hier niemand je haben wollte, möchten sich hier gegenseitig auch nicht haben. Wer hätte das gedacht? Da hat es wohl mit der Integration des Iraners in die türkische Leitkulutr nicht hingehauen, und da rastet der gleich so aus. Typisch Deutschiraner!

  2. Wo sind eigentlich die Lichterketten der Linken gegen „Hass und Gewalt“?

    Wieso gibt es keine Großkonzerte, wo Flachzangen wie Grönemeyer und Sebastian Krumbiegel auftreten und gegen „Hass & Gewalt“ singen?

    Wieso schweigt Leipzigs Grünengauleiter Conchita Kasek trotz dieser „Hass & Gewalt“ in München? … ach ja, so reagiert ein typisch grüner SA-ntifantenführer auf solch eine Frage: Bild

  3. P.S. ich vermisse die Links zu CNN, eine Zeugin hat schliesslich gesagt, sie habe allahuakbar gehört. Gestern hatte jeder dritte Beitrag einen Link.

  4. Fazit, egal was am Schluss rauskommt:
    Multikulti ist gescheitert, sofort rückgängig machen.

  5. Sieben Jugendliche Ausländer (bzw solche mit entsprechenden Hintergrund) dürften unter neun opfern mitnichten auffällig viel sein, sondern dem typischen publikum in der mc donalds Filiale entsprechen….

  6. In der BILD steht folgendes:

    „In einem Video auf der Facebook-Seite von „Kosova News“ bittet die albanischstämmige Familie um Spenden, um den Leichnam von Armela in die Heimat überführen zu können.“

    Münchner bzw. Deutsche scheinen nicht bei den Toten zu sein. Der Amokläufer hatte es auf ausländische Mobber abgesehen.

  7. Das hat einiges für sich. Wichtiges Indiz ist natürlich, dass der Dialog auf dem Parkhaus wirklich zwischen dem Killer und einem bayrischen Anwohner geführt wurde, und nicht zwischen einem Mihigru-Anwohner und dem Bayern.

    Gewaltaffine Mohammedaner untereinander verkämpft, Rachefeldzug des jahrelang gedemütigten Schiiten gegen die sunnitischen Peiniger. Leuchtet ein. Ganz wie im Nahen Osten.

  8. Gerade weil sie geborene Moslems sind und da nicht mehr „unrasiert“ rauskommen, evebtuell zum Tode verurteilt sind!
    Meine Meinung: Der Ali war wirklich ein psychisch armer Täter.
    Trotzdem hat das, mit dem mörderischen Islam definitiv, zu tun!
    Da ja selbst junge Möntschen (Araber u. ä.) in so einen Gewissenskonflikt zwangsläufig kommen, gerade deshalb, weil sie in diesen Dreck hineingeboren wurden und da selbstständig nicht mehr rauskommen.
    Deswegen: Wir wollen solchen Dreck nicht, ob in der 1., 2., 3. Generation!
    Raus!

  9. #7 ulex2014 (23. Jul 2016 23:47)

    Sieben Jugendliche Ausländer (bzw solche mit entsprechenden Hintergrund) dürften unter neun opfern mitnichten auffällig viel sein, sondern dem typischen publikum in der mc donalds Filiale entsprechen….

    Ja, da gab es doch diesen Fall vor einiger Zeit, wo eine junge Frau namens Tugce ihr Leben vor einem McDonalds verlor. Sie hatte sich damals angeblich schützend vor zwei jüngere Mädchen gestellt. In Offenbach, Hanau, Gießen oder so. Tugce bekam postum das Ritterkreuz mit Schwertern und Brillianten, wenn ich mich recht entsinne. Der Prozess verlief dann allerdings im Sande, weil alles anders war, als zunächst behauptet. Auch dazu gab es seinerzeit Bildmaterial. Im Prinzip liefen vor dem McD da nur Kuffnucken rum. Wer erinnert sich noch?

  10. Leute, das wird noch ein „Nazidelikt“!
    Die AfD wird zum Sündenbock…
    Wetten, daß?
    🙂

  11. Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Strang:

    Da er in dem Video selber von „scheiss Türken“ spricht, vermute ich eher, dass er von Türken gemobbt wurde. Ich habe einmal in einer Einrichtung gearbeitet, die für Behinderte gedacht war. Unsere Leiterin war der Meinung, dass die türkisch/arabischen Jugendlichen aus der Nachbarschaft auch irgendwie dazu gehören und hat denen die kostenlose Nutzung ebenfalls erlaubt. Mit dem Resultat, dass die Türken die Behinderten weggemobt haben und schliesslich die öffentlich geförderte Einrichtung für sich beanspruchten. Die Hackordnung war: Trüken sahen sich als Osmanen oben an der Spitze, danach kamen Araber, dann Neger und alle zusammen auf die Behinderten.

  12. Ein Beweis mehr, dass Multikulti eine einzige Farce ist! Die Ausländer können untereinander doch gar nicht – vor allem dann, wenn sie außer Kamelsche!ße nichts im Hirn haben! Das Ganze wird hier noch aufs Schärfste eskalieren!

  13. #11 Sledge Hammer (23. Jul 2016 23:51)
    Trotzdem hat das, mit dem mörderischen Islam definitiv, zu tun!
    Da ja selbst junge Möntschen (Araber u. ä.) in so einen Gewissenskonflikt zwangsläufig kommen, gerade deshalb, weil sie in diesen Dreck hineingeboren wurden und da selbstständig nicht mehr rauskommen.

    Der Typ sagt in dem mitgeschnittenen Video noch „Sie“ zu dem Sprecher. „Halten Sie den Mund“ oder irgendsowas.
    Das hört man doch nicht vom typischen Mohamed, der würde eher sagen „fick disch und deine mudder“.
    Der Typ war wahrscheinlich deutscher als seine Mobber zusammen.
    Ist es so schwer, auch mal das Naheliegende zu akzeptieren, daß das *wirklich* ein verwirrter, gemobbter Sonderling war, der nix mit Religion am Hut hatte? Es gibt doch nun wahrlich genug Beispiele für augestossene Schüler, die sich an ihrem Umfeld rächen wollen.
    Daß hier MihigruX gegen MihigruY schiesst ist eher eine Randnotiz, wenngleich eine signifikante, wenn man sich die ethnische Zusammensetzung in diesem „Land“ mal vergegenwärtigt.

  14. #15 Glubschauge (23. Jul 2016 23:56)

    Ich zitiere mich mal selbst aus einem anderen Strang:

    Die Hackordnung war: Trüken sahen sich als Osmanen oben an der Spitze, danach kamen Araber, dann Neger und alle zusammen auf die Behinderten.

    Das sind wirklich glänzende Aussichten für Deutschlands Zukunft.

  15. Wie der Mörder sich auch rechtfertigt vor dem Balkonfilmer… Meiner Meinung war der verzweifelt, welches um Gottes Willen keine Abmilderung sein soll. Aber 18 Jahre und irre!
    Opfer und Täter seinen irren Eltern, Lehrern, Schülern der Gesellschaft. Nachwuchs der gescheiterten Integration.
    D schafft sich in Lichtgeschwindigkeit ab !!!
    🙂

  16. Ich glaube nicht an einen Islam-Hintergrund des Täters. Das Motiv scheint wirklich der Hass auf Türken zu sein, verursacht durch das Mobbing!

  17. #13 Horst_Voll (23. Jul 2016 23:53)

    =====================================
    Ist mal wieder unser „Jakob Augstein“ auf dem Schirm, um Leute auszuhorchen?
    Reagiert nicht auf ihn!

  18. @Horst_Voll
    Das war in Offenbach bein einem McDonalds, auch hier unternahm die Fressbude nichts, um deeskalierend einzugreifen.
    Es wird sich aber nichts ändern, denn viele junge Menschen werden diesen Scheiß-Laden weiter bereichern und dann später an Fettleibigkeit und Diabetes erkranken, aber dieser kranke Laden wird niemals die Verantwortung übernehmen, da es nur feige Arschlöcher sind.
    Das ist unsere Zukunft im Mutti-Multi-Kulti-Land, denn die Gäste sind leider Rassisten und führen hier bei uns ihre Kriege weiter…der Fall von München ist so ein Fall, denn der schiitische Iraner, wurde wahrscheinlich von Sunniten gemobbt.

  19. Der Täter war doch ein reinrassiger Arier, oder? Zumindest laut Wiki.

    Arier – „Als alte Selbstbezeichnung ist der auf eine indoiranische Form *arya- zurückgehende Ausdruck nur in Iran und Indien (Rigveda) belegt.“

  20. #13 Horst_Voll   (23. Jul 2016 23:53)  
    […]Ja, da gab es doch diesen Fall vor einiger Zeit, wo eine junge Frau namens Tugce ihr Leben vor einem McDonalds verlor. Sie hatte sich damals angeblich schützend vor zwei jüngere Mädchen gestellt. In Offenbach, Hanau, Gießen oder so. Tugce bekam postum das Ritterkreuz mit Schwertern und Brillianten, wenn ich mich recht entsinne. Der Prozess verlief dann allerdings im Sande, weil alles anders war, als zunächst behauptet. Auch dazu gab es seinerzeit Bildmaterial. Im Prinzip liefen vor dem McD da nur Kuffnucken rum. Wer erinnert sich noch?

    Es war in Offenbach.
    Der bewusste McD ist in einer Gegend, in der sich ein ortskundiger Normaldeutscher generell (d.h. zu jeder Tages- und erst recht Nachtzeit) nicht mehr blicken lässt.
    Wer das Offenbacher Aggro-Milieu einmal erlebt hat, umfährt das auch weiträumig.

  21. Wenn es wirklich Hass auf Türken war, dann wird das nicht folgenlos bleiben. Macht Euch mal bereit für die Racheaktionen.

  22. #21 Horst_Voll (24. Jul 2016 00:00)

    #15 Glubschauge (23. Jul 2016 23:56)

    Das sind wirklich glänzende Aussichten für Deutschlands Zukunft.
    ……………………………………..
    Maikäfer, flieg!
    Der Vater ist im Krieg.
    Die Mutter ist im Merkelland.
    Und Merkelland ist abgebrandt.
    Maikäfer, flieg!

  23. Drei Fragen zu München
    Wenn ein 18-Jähriger, ausgestattet mit einem iranischen und einem deutschen Pass, innerhalb weniger Minuten neun Menschen erschießen und wenigstens 16 weitere teils schwer verletzten kann, wirft das vor allem drei Fragen auf.

    Über welche Waffe oder Waffen verfügte der Jugendliche? Allein mit einer Pistole hätte die Tat nur ein geübter Schütze ausführen können; und auch der hätte wenigstens einmal nachladen oder eine zweite, vielleicht sogar eine dritte Pistole bei sich haben müssen. Was kam also zum Einsatz?
    Wie ist der Täter an die Waffe gekommen? Schließlich ist der freie Handel mit Waffen in Deutschland verboten. Also: Woher und von wem bekam er die Tatwaffe samt Munition? Schließlich muss er angesichts der Zahl der Opfer einiges verschossen haben.
    Wie kam er an das Geld für den Erwerb von Waffen und Patronen? Alles in allem schätzungsweise ein wenigstens vierstelliger Betrag. Oder musste er gar nichts bezahlen, weil ihm die Ausstattung für ein bestimmten Zweck zur Verfügung gestellt wurde?

    http://www.achgut.com/artikel/drei_fragen_zu_muenchen

  24. Vieles deutet mittlerweile darauf hin, dass sich der 18-jährige Iraner Ali David Sonboly (Foto) gezielt an Türken und Arabern rächen wollte, die ihn offensichtlich jahrelang an der Schule mobbten.

    In diesem Fall würden die Grenzen, in denen sich das Verständnis von Leuten wie Künast hält – enger.
    Es würde Fragen aufwerfen, die auch Merkels Machtbande gerne schnell wieder festklopfen würde.

  25. #13 Horst_Voll (23. Jul 2016 23:53)

    Das mit Tugce war in Offenbach.

    Sie erwähnen aber die Stadt Giessen, dort laufen fast nur noch Kuffnucken rum.

    Das Bundesverdienstkreuz bekam sie nicht verliehen.

  26. Da sich Iraner als Arier betrachten und er sich als Deutscher, ist das ganze doch schon ganz schön Nazi.

  27. Bitte alles genau nachprüfen! Hier scheint eine Verharmlosungskampagne in Gang zu sein.

    Die wichtigste Frage ist doch: Woher hatte er die Waffe? Es scheint also für einen Moslem nicht schwer zu sein, an einer solchen zu kommen. Ist der IS bereits dabei, die Waffen auszugeben?

  28. #19 schnuffelchen (23. Jul 2016 23:59)
    Du sagst es definitiv!
    Du kannst es besser ausdrücken.
    Aber für mich ist das wirklich ne arme gemobbte Sau. Natürlich keine Rechtfertigung, aber das sollte man wirklich beachten!
    Und ich bin ISLAMOPHOB ungefähr so, wie der Teufel das Weihwasser liebt!!!

  29. Warum hat sich dieser Killer dann nicht vor eine Moschee gestellt und abgedrueckt?
    Terror ist Terror und bleibt Terror, egal wohin der Etikettenschwindel es umfunktionieren will.

    Das schlimmse Zeugnis Merkelelscher Unfaehigkeit, Hilflosigkeit sind ihre Worte beim Sicherheitsgipfel wie

    sie lobt die Muenchner Bevoelkerung, die Tueren fuer Fremde geoeffnet hat, damit sie von der Strasse wegkommen und in Sicherheit sind.
    Dies waere die Eigenschaft, oder so aehnlich, die ueber dem Terror siegt.

    Soll das alles sein, dies ist beschaehmend und eine Zumutung fuer die sich alles andere wie noch sicher in D fuehlenden Menschen.

    Statt sofort greifende Massnahmen anzuordnen, auf die Millionen D warten,

    wie Grenzen lueckenlose kontrollieren, auch fuer alle Grenzuebergaenge ob Strasse, Bahn, Flughaefen, Haefen anordnen und das noetige Geld sowie Personal dafuer bereitzusellen.

    Absoluter Stopp jedweder Aufnahme von Muslimen, muss bis auf weiteres auch fuer ALLE Reisen, Besuche von Muslimen nach D eingefuehrt werden.

    Nach innen und aussen verkuenden, dass dieses Land keine Kapatzitaet mehr hat, sog. Fluechtlinge aufzunehmen, diese Massnahme absoluten Vorrang hat, umgesetzt zu werden, tritt trotzdem ab sofort in Kraft.

    Rueckfuehrung von Illegalen, Kriminellen, Islam Fanatikern, Schmarotzern, kriminellen Clans gehen Hand in Hand mit Abriegelung.

    Dies bringt unmittelbare Ergebnisse, deren Wirksamkeit auf konsiquente Umsetzung abhaengt.

    Falls notwendig, ev. Zuschuesse fuer Zeltstaedte in unmittelbarer Naehe der Bedrohung , fuer Nahrung, notwendigste Gueter und Infrastruktur.

    Dies ist effektiver, kostenguenstiger, entfremdet die Menschen nicht ihrer Herkunftsorte, sowie gibt ihnen die Moeglichkeit, sofort sich beim Wiederaufbau zu beteiligen, wenn der Terror, Aufstaendische niedergekaempft sind.

    Dies gilt fuer jeden „echten“ Fluechtling, die ueberwiegende Zahl der Schein/WirtschaftsFluechtlg. aus sicheren Laendern sowie Balkan, Nordafrika, Schwarzafrika d.h. ausnahmslos./

  30. Viele Amokläufer benutzen Mobbing als Rechtfertigung für ihre Taten, in den meisten Fällen leiden diese Jungs schlicht und einfach unter Selbsthass, sie sind Versager und geben anderen dafür die Schuld. So ist es bei den meisten Mohammedanern die gewalttätig sind. Kein Mitleid von mir für einen iranischen Mörder, der ebenfalls in Richtung deutscher Kinder schoss, so wie man es im Video sehen konnte.

  31. Danke Stürzi, kurz und bündig erläutert!

    Weiter so, man merkt fundiertes Wissen im Gegensatz zu den Schmierfinken der MSM.

  32. Der Kleine tut mir echt leid.
    Die Eltern der ermordeten Kinder wissen jetzt, dass sie auch in D nicht sicher sind vor der mörderischen Kultur ihrer Herkunftsländer und sollten demnächst AfD wählen.

  33. @Freya-
    So wie es aussieht, kannte sich der Täter gut im Internet aus und dort ist es leider kein Kunststück im sogenannten „Dark Web“ an Waffen heranzukommen…das ist leider, dank des WWW heute kein Problem mehr.
    Das er schon etwas „drauf“ hatte, beweist der gehackte (oder gefakte?) Facebook-Account, obwohl das mittlerweile schon zu den Grundkenntnissen von Jugendlichen gehört?!

  34. Ich hätte da einige Fragen:
    1) Woher stammt die scharfe Schusswaffe samt Munition?
    2) Wieso finden zeitnah zwei Straftaten muslimischer Täter im selben Bundesland (= Bayern) statt?
    3) Wieso weiß die Polizei schon so kurz nach der Tat, dass es sich um den – politisch wünschenswerten – verwirrten Einzeltäter handelt?

    Sorry, Leute, aber diese Version stinkt zum Himmel!

  35. #32 furor__teutonicus (24. Jul 2016 00:08)

    Da sich Iraner als Arier betrachten und er sich als Deutscher, ist das ganze doch schon ganz schön Nazi.

    Bei länger hier lebenden „Iranern“ muss man tatsächlich vorsichtig sein. Die meisten denen ich begegnet bin, sehen sich sich nicht als Iraner, sondern als Perser und sind in der Tat vollkommen unreligiös. Oftmals geben sie sich selbst sogar westliche Vornamen, meist Namen irgendwelcher Jugendidole wie Sänger bekannter Bands etc. unter denen sie angesprochen werden möchten, die im Pass aber nicht geändert werden können.

  36. Was hab ich da geschrieben?
    Bin Islamophob u steh dazu!
    NuR zur Erklärung.
    _________
    Ausserdem wo ist mein Freund Templer?
    Ich vermisse ihn, da er immer für kurze, klare und treffende Kommentare „berüchtigt“ war.
    Schade
    🙂

  37. #29 Freya-   (24. Jul 2016 00:07)  
    […]Wie kam er an das Geld für den Erwerb von Waffen und Patronen? Alles in allem schätzungsweise ein wenigstens vierstelliger Betrag. […]

    Na ja, auch bei achgut scheinen einige langsam wach zu werden, auch wenn die Frage des Autors im Text etwas naiv sind.

    Ich kenne mich mit modernen Waffen nicht so detailliert aus, aber mit Pistolen von Glock, H&K und der tschechischen CZ kann heutzutage fast jede Hausfrau schnell umgehen.
    Ich hatte einmal in den Neunzigern als Gastschütze im Verein mit einer CZ75 geschossen und ohne dass ich jemals vorher eine Pistole in der Hand hatte, landeten auf 10m alle Schüsse auf der Scheibe.

    Zur Frage des Geldes für die Beschaffung muss ich mich versuchen, sehr diplomatisch auszudrücken; auch dem Autor von achgut wird sicher schon
    einmal aufgefallen sein, warum Taxen, selbst teure E-Klassen, manchmal tagelang herumstehen, ohne auch nur einen Meter bewegt zu werden – was aus betriebswirtschaftlicher Sicht nahezu unmöglich ist – und trotzdem fünfstellige Umsatzzahlen melden…..

  38. Woher er die Waffe hat?

    Vielleicht hat er sie seinem Vater geklaut – wäre nicht der erste Taxifahrer, der eine Waffe hat. Abgesehen kamen die Eltern als Asylanten nach D, beide Iraner, gut möglich, dass die sich irgendwie bedroht fühlten und daher eine Waffe hatten.

    Abgesehen davon: schon mal was vom DarkNet gehört?

    In Berlin weiß jeder Teenager, in welchen Gegenden der Stadt und in welchem Puff-Hinterzimmer man Waffen kaufen kann oder es sich zumindest lohnen würde, danach zu fragen.

    Der Junge mag depressiv gewesen sein, aber auf den Kopf gefallen war der nicht: er wusste immerhin wie man FB-Seiten hackt, wie man eine Waffe benutzt und er konnte tatsächlich anscheinend auch damit schießen. Der wird auch rausgefunden haben, wie man wo an sowas herankommt.

  39. #39 Sündenbock (24. Jul 2016 00:12)

    Zusammengefasst:
    Ein Ausländer hassender Ausländer,der sich als Deutscher sieht?
    ————————————

    Meiner Meinung war der 1000x mehr Deutscher als alle linken Heimathasser zusammen, nur halt optisch nicht! Erstens wurde er in Deutschland geboren und zweitens betont er mindestens 2x im Video auf dem Dach, dass er Deutscher ist. Er wollte nicht als Ausländer bzw. Musel gesehen werden, so ist mein Eindruck.

  40. Diesmal hat es wohl tatsächlich doch nichts mit dem Islam tun. Aber das kann das System auch nicht so sagen, denn dann würde es zugeben, dass sonstige Ereignisse etwas mit dem Islam zu tun haben könnten.Deshalb ist eins sicher: Das Geschehen kann vom System nicht adäquat aufgearbeitet werden.

  41. Soll ich Euch mal was sagen: MIR TUT DER JUNGE LEID.
    Er macht einen netten Eindruck und gar nicht den eines Monsters, der jetzt los geht um Menschen zu töten.
    Dieser Junge hätte nicht sterben müssen, wenn die anderen MOSLEMS ihn nicht seelisch gequält hätten.
    NICHT die Deutschen haben Schuld an diesem Amok laufenden Jungen, sondern der: I S L A M !!!

  42. Bitte mal abstimmen: http://www.sat1nrw.de/aktuell/afd-nicht-mit-uns-160360/

    Aktueller Stand: Ist es okay jemanden wegen der politischen Gesinnung rauszuschmeißen?

    Die Awo will angestellte und ehrenamtliche Mitarbeiter rauszuschmeißen, die der AfD angehören. Die Ansichten widersprächen sich zu sehr.
    1.) Das geht zu weit! Welcher Partei ich angehöre geht meinen Arbeitgeber nichts an. 91.3%

    2.)Vollkommen richtig! Die AfD vertritt Ansichten, die nicht zu denen eines Wohlfahrtsverbandes, wie der Awo, passen. 8.7%

    Sie haben bereits abgestimmt.

  43. #42 Glubschauge   (24. Jul 2016 00:14)  
    […]
    Bei länger hier lebenden „Iranern“ muss man tatsächlich vorsichtig sein. Die meisten denen ich begegnet bin, sehen sich sich nicht als Iraner, sondern als Perser und sind in der Tat vollkommen unreligiös. Oftmals geben sie sich selbst sogar westliche Vornamen, meist Namen irgendwelcher Jugendidole wie Sänger bekannter Bands etc. unter denen sie angesprochen werden möchten, die im Pass aber nicht geändert werden können.

    Exakt das kann ich persönlich bestätigen.
    Die meisten Iraner sind nicht vor dem Schah Reza geflohen, sondern vor dem Mullah-Regime.
    IdR sind säkulare Perser gebildete und arbeitsame Leute, die in der zweiten und dritten Generation im Gegensatz zu den Türken kaum noch auffallen, keiner Religion angehören und zusehen, über die Runden zu kommen, ohne Zusammenrottung mit der Sippe.

  44. was heisst „hackte“?
    Mobbing an Schulen, interessant. Taucht das in einer Jugendstudie auf, liebe Shell?

  45. #45 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Ja, das was du, und andere zuvor auch, schreiben ist durchaus plausibel. Jetzt sehe ich aber die Gefahr, dass sich Maas & Co. nebst Presse auf den Iraner als Musterdeutschen einschießen und das ganze als ausländerfeindliche Tat einstufen. Maas kann dann unsere Rechte (und die Rechten sowieso) noch mehr einschränken. Mir graust es schon wieder vor der kommenden Entwicklung.

  46. Das war zu befürchten. Jetzt tragen Merkels Gäste ihre Kämpfe hier blutig in unserem Land aus. Die Bürgerkriege aus der islamischen Welt werden jetzt auf deutschem Boden ausgefochten. Und wir die deutsche Bevölkerung sind die Kollateralschäden.

    Danke Frau Merkel! Dank an alle Blockparteien!

  47. @#49 Teddybear83 (24. Jul 2016 00:22)
    nach Angaben der Ermittlungsbehörden, wurde ein gehackter Facebook-Account verwendet, um Leute einzuladen zu dem McDonald zu kommen, es gäbe dort etwas umsonst…
    gehackt bedeutet hier, daß man das Facebook-Passwort „erraten“ (oder wie auch immer) hat und sich dadurch Zugang verschaffte, aber es könnte auch ein Fake-Account sein, der der Täter erzeugt hat, um mit „Freunden“ in Kontakt zu treten…was man bisher in den Medien hörte, handelt es sich um einen gehackten Account.

  48. Übrigens, der Vogel der da „todesmutig“ vom Balkon gerufen hat, ist für mich ein wahrer Patriot!
    Dieser Mann hätte selbst beschossen werden können und hat trotzdem engagiert und entschlossen den Mörder angebrüllt.
    Und ehrlich gesagt, ist dieses Vidschio der Knackpunkt!!

  49. In der gesamten islamischen Welt hat sich der seit der Frühzeit des Islams schwelende Konflikt zwischen Sunniten in den letzten Jahren extrem verschärft.

    In Syrien, im Irak und im Jemen ist daraus ein offener kriegerischer Konflikt geworden. Im Libanon kann sich dieser Konflikt, der immer wieder aufflammt, jederzeit verschärfen.

    In Pakistan, Afghanistan und Bahrain äußert sich dieser Konflikt in der brutalen Unterdrückung der Schiiten, die nicht selten massakriert werden. In der saudischen Ostprovinz sieht es ganz ähnlich aus.

    Ein schiitisches Massaker an Sunniten (die meisten Türken und Albaner sind Sunniten) ist ein extremes Politikum.

    Deutsche Normalbürger stehen dabei zwar nicht im Mittelpunkt, aber so ein Massaker kann ähnlich verstörend sein, wie das Massaker von Orlando.

    In beiden Fällen hat ein Moslem eine von ihm und seiner ganzen Community gehasste andere Gruppe massakriert, auch wenn es keine westlichen Durchschnittsbürger waren.

  50. #53 3141592653   (24. Jul 2016 00:28)  
    […]
    gehackt bedeutet hier, daß man das Facebook-Passwort „erraten“ (oder wie auch immer) hat und sich dadurch Zugang verschaffte, aber es könnte auch ein Fake-Account sein, der der Täter erzeugt hat, um mit „Freunden“ in Kontakt zu treten…was man bisher in den Medien hörte, handelt es sich um einen gehackten Account.

    Schon in jedem Linux ist ein Password-Cracker Script enthalten , dass einfache Passwörter und deren Algorithmus innerhalb von Sekunden entschlüsselt.
    Wem das zu aufwändig ist, legt sich, wie richtig erwähnt, einen Fake-Account an.

  51. Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist eine Todfeindschaft, die schon oft zu Massakern geführt hat. Nicht wenige würden gern die andere Gruppe ausrotten!

    Man beachte auch mein Posting: #55 Marti (24. Jul 2016 00:31)

  52. Gruß aus dem anderen Strang:

    #293 Orwellversteher (24. Jul 2016 00:21)

    #286 BossaNova (24. Jul 2016 00:13)

    Aus meiner Sicht war er kein Einzeltäter und schon gar kein deprimierter Einzelgänger. Dafür sprechen u.A. die drei weiteren Festnahmen am Marienplatz und sein Allahu Akbar-Ruf! Beides wird von den deutschen Medien vehement Verschweigen!

    Hört sich nach einem Flashmob an, von dem uns nur der harmloseste Zipfel gezeigt wird.

    Also um die bewaffnete Variante der Silvesternacht zu Köln.

    http://www.pi-news.net/2016/07/muenchen-iraner-soll-breivik-nachahmer-sein/

  53. @#56 Das_Sanfte_Lamm (24. Jul 2016 00:33)
    Ja, es sogenannte „Brute-Force-Listen“, die erstaunlich viele Tore öffnen.
    Ein beliebtes Passwort ist immer noch „12345“, aber mittlerweile stehen an erster Stelle immer mehr Passwörter, die durch Bots erstellt werden, dadurch werden „Fake-Accounts“ erstellt, um an Information zu kommen, die nur registrierten Anwendern eines Forums zuteil werden, dies kann aber eine recht harmlose Ursache haben.

  54. Nachdem ich jetzt mehrere – auch internationale Quellen – analysiert habe, meine ich für mich persönlich ein Resümee ziehen zu können.

    Ja, ich gehe davon aus, dass es stimmt, dass der Mörder von den anderen Jugendlichen gehänselt wurde und dadurch auch einen gewissen Leidensdruck hatte.
    Ich denke auch, dass er psychisch labil war und auch die psychiatrische Behandlung kaufe ich ab.

    ABER: Aus meiner Sicht war er kein Einzeltäter und schon gar kein deprimierter Einzelgänger. Dafür sprechen u.A. die drei weiteren Festnahmen am Marienplatz und sein Allahu Akbar-Ruf! Beides wird von den deutschen Medien vehement verschwiegen.

    Vielmehr war er – aus meiner Sicht – ein labiler und nützlicher Idiot für extremgläubige Moslems. Von denen hat er meiner Meinung nach die Halbautomatik Glock bekommen und die 300 Stück Munition.
    Die haben ihm auch beigebracht mit der Waffe zu hantieren. Das hat der nämlich eindeutig gekonnt, sonst hätte er nicht soviele direkt am Kopf / im Gesicht getroffen (das Ar***loch!).
    Von dieser „Moslem-Clique“ hat er ebenfalls seinen Fahrplan und das Briefing für den Amoklauf bekommen und wahrscheinlich stammt auch das gekaperte Facebook-Profil von dieser Schattenorganisation.

    Nachdem er dann genau das gemacht hat was seine Moslemfreunde ihm gesagt haben, stand er ratlos (quasi bestellt und nicht abgeholt!) auf dem Parkdeck, da er ja eigentlich märtyrerlike gekilled werden wollten – nur die dumme Zivilstreife hat ihn einfach (gewollt oder ungewollt) laufen lassen!

    Da er für diese Situation keine Instruktionen mehr hatte, verfällt er quasi wieder in die hilflose „Dumme-Junge-Rolle“ (und den damit verbundenen Schemata) und lässt sich folglich auf das Streitgespräch mit dem Bayer ein.

    Da er – trotz größter Mühe – immer noch nicht von den Cops niedergestreckt worden ist (man nahm wohl Frau Künasts Einwände nach Würzburg sehr ernst!) hat er erst einmal seelenruhig „weiter getanzt“ und als ihn immer noch keiner zu den 72 Jungmädels befördern wollte, hat er es halt selbst erledigt.

    Meine Sicht der Dinge. Muss nicht stimmen – für mich ist es aber so gewesen.

  55. Was soll man sich groß Gedanken machen. In ein paar Tagen gibt’s die nächste Musel-Bereicherung mit lupenreinem IS-Zertifikat. Grün-links wird dann wieder auf Tauchstation gehen, weil es dann nichts mehr schönzureden gibt.

  56. Stürzenberger:

    Unter den Toten befinden sich auffällig viele Moslems: Drei Türken, drei Kosovo-Albaner und ein Grieche namens Hussein.

    Sag ich doch, jetzt fehlen noch zwei Todesopfer, deren Identität wir nicht kennen. Ein Augenzeuge sagte der „Bild“-Zeitung, dass der Täter „Scheißmoslems“ gerufen habe. Und wenn sich herausstellt, dass die meisten Opfer auf dieselbe Schule wie der Amokläufer gingen, dürfte sich das Motiv langsam herausschälen. Aber auch das ist alles nur Spekulation.

    Heute Abend sitzt Münchens fabelhafter Polizeisprecher Marcus Da Gloria Martins bei Plasberg.

  57. @#60 BossaNova (24. Jul 2016 00:44)
    Ja, für Ihre Analyse spräche, die Aussage des Täters: „Ich habe nichts gemacht…ich habe mich an die Abmachung gehalten“
    Irgendwie habe ich auch das Gefühl, daß die Lügenpresse uns nicht die ganze Wahrheit sagt 😉

  58. #58 Marti:

    Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist eine Todfeindschaft, die schon oft zu Massakern geführt hat.

    Damit dürfte der Amoklauf am wenigsten zu tun haben, löst euch doch endlich mal aus der Wahnvorstellung, dass dieser Mörderbub religiöse Absichten hatte.

  59. @#64 Heta (24. Jul 2016 00:52)
    Nicht religiöse Absichten, sondern kulturelle, die sich durch die „Mutti-Multi-Kulti-Gesellschaft“ ergeben, es sind Feindschaften, die schon über Generationen gehen, wer glaubt da noch, das dies mit einem „Teddy-Bären-Wettwerfen“ getan wäre…nein, diese Probleme werden und über Generationen beschäftigen, aber dann werden diese Banden schon das Land übernommen haben.

  60. #46 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jul 2016 00:19) Your comment is awaiting moderation.
    Leutz, WAS soll DAS?

  61. Mutti Erika Kasmierzcak Hosenanzug höchstselbst, wusste ja noch 2010 zu berichten:

    „Multikulti ist gescheitert.“

  62. Ach noch was: Der Ausruf „Schei** T*rken“, den man im Video hört kommt meines Erachtens nicht von Ali D. S. sondern von einem anderen Anwohner des großen Wohnblocks. Das kann man recht gut hören.

    Und die große Zahl an ausländischen Opfern spiegelt eigentlich nur die Realität großer Städte nachmittags wider. Der deutsche Depp arbeitet um diese Zeit noch.

    Herr Stürzenberger, ich schätze sonst ihre Artikel und Analysen, aber hier haben Sie sich, meiner Meinung nach, aber vertan.

  63. na da killt also ein schiit suniten und nimmt massig kuffar mit, danke merkel, habts gebraucht,
    als obs nicht genug matschbirnen hier
    gibt, importiert man noch welche
    die die hiesigen zum durchdrehen bringen, wehe wenn
    ich aufs ende sehe…

  64. Sogar heute hätte Napoleon noch recht:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen. Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  65. #79 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jul 2016 00:57)

    Reg dich nicht auf. Etwas Geduld mußt du schon haben. Hier werden vermutlich ganz viele „moderiert“, aus welchen Gründen auch immer. Und selbst wenn dein Kommentar etwas zeitverzögert freigeschaltet wird, ist das noch immer besser als wie bei den Lügenmedien einfach zu verschwinden.
    Stell dir einfach mal vor, dass auch bei PI nur ein paar ganz wenige die ganze Mod etc. betreiben, und das auch nur nebenbei.

  66. #75 Heta (24. Jul 2016 00:52)

    #58 Marti:

    Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist eine Todfeindschaft, die schon oft zu Massakern geführt hat.

    Damit dürfte der Amoklauf am wenigsten zu tun haben, löst euch doch endlich mal aus der Wahnvorstellung, dass dieser Mörderbub religiöse Absichten hatte.

    …sagt jemand, der von der Sache wahrscheinlich keine Ahnung hat.

    Ich habe im Orient gelebt und kenne den Hass zwischen diesen Gruppen aus eigener Anschauung.

  67. Die Opfer sind Kinder. Furchtbar.

    Der Täter ist auch ein Kind. Tragisch.

    Es läuft wirklich etwas gewaltig schief.

    Wir, und vor allem die Verantwortlichen in der Regierung, müssen endlich zur Vernunft kommen.

    Ich bete um höhere Einsicht.

  68. Selbst säkulare Iraner sind auf Araber und Türken nicht gut zu sprechen, denn beide werden für den Niedergang des Irans, der früher eine eigenständige Hochkultur war, verantwortlich gemacht.

    Einfach mal nach Tork (Prsisch: „Türke“) und Tazi (Altpersisch: „Araber“) googeln! Torktazi ist gleichbedeutend mit absoluten Barbaren.

  69. #77 3141592653:

    Nicht religiöse Absichten, sondern kulturelle, die sich durch die „Mutti-Multi-Kulti-Gesellschaft“ ergeben, es sind Feindschaften, die schon über Generationen gehen,…

    Kein Mensch kann mir erzählen, dass dieser 18-Jährige, der aussieht wie der nette Junge von nebenan, die alten archaischen Feindschaften im Kopf hatte. Er hatte das Buch „Amok im Kopf. Warum Schüler töten“ in seinem Zimmer, das dürfte es gewesen sein, was ihn beschäftigt hat, jetzt muss man nur noch wissen warum. Das Buch:

    Ein Kind stellt eine »Todesliste« seiner Mitschüler ins Internet. Wird es das Unfassbare, die Tat, ausführen? Seit vielen Jahren beschäftigt sich Peter Langman als Psychologe und Gutachter mit genau dieser Frage: Warum entschließt sich ein Kind oder Jugendlicher, in seiner Schule Amok zu laufen?

    https://www.amazon.de/Amok-Kopf-Warum-Sch%C3%BCler-t%C3%B6ten/dp/3407858876

  70. Danke Byzanz! Ich war mit der Zuordnung der jugendlichen Opfer voll auf die Lügenpolitik und die Lügenpresse reingefallen und hatte vermutet, dass die Opfer Kinder seiner Gastgeber seien.
    Folgerichtig wurde mein Post moderiert, was ich jetzt verstehe. Danke für die Aufklärung hier.

  71. Schade, dass hier einige immer noch an die Verschwörung vom vertuschten islamistischen Attentat glauben, obwohl wenig an der Theorie haltbar ist: Opfer lauter Migranten; Täter richtet sich selbst, obgleich das einen Moslem nach seinem Glauben direkt in die Hölle beförden würde.

    Und nur weil ein Zeuge irgendwas von Allahu Akbar gehört haben will. Doch ich möchte daran erinnern, dass ein anderer Zeuge einen blonden Nazi-Weihnachtsmann gesehen hat. Soviel für mich zur Glaubwürdigkeit solcher Zeugen.

    Man muss halt auch mal von von einem anfänglichen Verdacht ablassen können und Begebenheiten akzeptieren, die dem eigenen Wunsch widersprechen. Alles andere ist für mich geistige Schwäche.

  72. @ # 82 7berjer

    Den in D fuer echte Muetter verwendete Ausdruck
    „Mutti“ besitzt hohe Wertschaetzung,

    fuer diese Despotin total fehl am Platz!

  73. Alles klar wie Klosbrühe für mich jetzt:

    Der Halb-Iraner wurde von Türken- und anderen Moslem-Nazis gemobbt, weil er den Namen David als Vornamen trägt (nicht die arabische Schreibweise ist). Da Moslems generell alles Jüdische verachten und hassen, selbstverständlich auch wenn Araber jüdische Namen tragen, wurde er wegen David bzw. Jude gemobbt, evtl. hatte er auch noch eine Behinderung.

    Wegen diesem Mobbing kam er in psychiatrische Behandlung, aber das Mobbing geht ja trotzdem weiter; und kann einen Menschen zerstören, zum unzurechnungsfähigen Psychopaten machen.

    Und ich weiß aus persönlicher Erfahrung wovon ich spreche, das Mobbing wird immer stärker, weil immer mehr Menschen, die es mitbekommen, dass da einer gemobbt wird, beim Mobbing mitmachen, was nicht nur auf Ausländer beschränkt ist, sondern die Deutschen mobben unter sich noch viel mehr. Die meisten Mobber hören nur dann auf, wenn man sie bei Gelegenheit mal richtig zur Brust nimmt, o. ä…, oder eben zurück mobbt, damit sie spüren, wie sich ein Spießrutenlauf anfühlt…

    Sein Ausweg war daher in seiner Verzweiflung nur noch der erweiterten Suizid, indem er die Kuffnucken, und ähnliches Gesindel welches ihn mobbt, mit in den Tod riss.

    Sowas kommt von sowas! Wer Menschen mit Mobbing in den Tod treibt, braucht sich nicht zu wundern, wenn derjenige sich wehrt, und auf diejenigen zurückschießt, die ihn alltäglich angreifen!

    Bleibt die Frage, ob er tatsächlich nur auf seine Mobber geschossen hat, oder ob er quasi aus Versehen auch ein paar Unschuldige getroffen hat.

    Wie dem auch sei, wäre er nicht gemobbt worden, hätte er an diesem Tag in München auch keinen Amok veranstaltet.

  74. @#93 Heta (24. Jul 2016 01:20)
    Nun, das war vielleicht nicht die erste Triebfeder, aber warum kam es zu dem Mobbing, durch meist Sunniten…weil er ein Schiit war und daß er Bücher von Amokläufer hatte, negiert nicht diese Tatsache…die Kinder der 2. oder 3. Generation erlernen den Hass von ihren Eltern, bzw Großeltern…das Mutti-Multi-Kulti-Land wird sich negativ verändern, denn all dies Konflikte werden in unser Land gebrachtt…

  75. Wir haben die Angewohnheit unsere Werte auf alle anderen Menschen zu projizieren. Nicht jede Kultur behandelt seine Kinder bis zum 21. Lebensjahr oder noch länger als Kind. Bei vielen Kulturen gilt immer noch die Geschlechtsreife als Eintritt ins Erwachsenenalter. Es ist wieder etwas passiert was eigentlich im Iran hätte passieren sollen. Als nicht Deutscher sage ich nur wacht auf und hört auf zu lamentieren ob das jetzt islamisch ist oder nicht. Es reicht mit diesem Ausländerwahnsinn.

  76. #95 Lasse Samenstroem (24. Jul 2016 01:25) Alles andere ist für mich geistige Schwäche.

    Wovon es hier, ich muß es sagen, reichlich gibt. Auf der anderen Seite aber auch immer wieder wertvolle Kommentare und Links, so daß es sich summa summarum dennoch lohnt, hier vorbeizulesen. Auch wenn man sich teilweise echt durch einen großen Müllhaufen lesen muß, um einige weiterführende Gedanken oder Informationen zu finden.
    Aber jeder nutzt die Plattform eben anders und nach seinen Vorstellungen; ob man seine Vorurteile auf Teufel komm raus bestätigen oder sie nach rationalen Maßstäben veri-/falsifizieren möchte, ist nunmal jedem selbst überlassen.

  77. #93 Heta (24. Jul 2016 01:20)

    Etwas komisch finde ich, dass es „Amok im Kopf“ nur „neu“ für astronomische 89,90 Euro gibt. Nicht erhältlich bei booklooker oder sonstwie antiquarisch. Ist das Buch im Giftschrank oder was?

  78. Ich lese gerade bei Spiegel Online:

    Heißt der Täter jetzt David oder Ali?

    Mancherorts wurde der 18-jährige Täter David genannt, anderswo Ali. Die Behörden führen den jungen Mann als David, deswegen nennt ihn SPIEGEL ONLINE auch so. Auf Facebook soll er sich Ali genannt haben; allerdings ist die Seite nicht verifiziert.

    Er heißt zwar David, nennt sich aber selbst „Ali“. Das ist so ziemlich der schiitischste Name, den es überhaupt gibt. Hat aber alles nix mit Religion zu tun und sowieso alles nix mit nix!

  79. Leute, wenn man die Infos über Täter (wurde gemobbt) und Opfer, so zusammenträgt,

    dann ergibt sich daraus folgende Erkenntis:

    Der Täter war zwar Amok-Läufer,

    er übte aber Selbstjustiz,

    weil die Lehrer und Rektoren der Schule versagt haben und zuließen, dass er von Arabern und Türken, die an seiner Schule wohl die Mehrheit, oder gefühlte Mehrheit sind, gehänselt und vielleicht sogar schickaniert wurde.

    Wenn es also zu den Toten gekommen ist,
    weil an einer Münchner Schule Multi-Kulti gescheitert ist,
    weil Multi-Kulti zur Terrorisierung der schwächeren Schüler führte,

    dann sollte das hier alles noch ein gewaltiges Nachspiel haben,

    denn dann hat der Staat in seiner Fürsorgepflicht gegenüber friedlichen Schülern total versagt!

  80. #97 Die Wehr (24. Jul 2016 01:28)

    Mobbing wegen des Vornamens „David“ finde ich eine interessante Fährte. Ob da was dran ist, müßten die näheren Untersuchungen zu diesem Fall ergeben, etwa Aussagen von Lehrern und Mitschülern.
    Wenn das so gewesen sein sollte, wäre dieser Fall auch ein Beispiel von offenem muslimischen Antisemitismus in der Schule und im weiteren Umfeld.

  81. @schnuffelchen
    Gehe weiter auf der links-grün-versifften Seite der GWUP-NWO kommentieren…danke

  82. #87 johann (24. Jul 2016 01:03)

    #79 FanvonMichaelStürzenberger (24. Jul 2016 00:57)

    Reg dich nicht auf. Etwas Geduld mußt du schon haben. Hier werden vermutlich ganz viele „moderiert“, aus welchen Gründen auch immer. Und selbst wenn dein Kommentar etwas zeitverzögert freigeschaltet wird, ist das noch immer besser als wie bei den Lügenmedien einfach zu verschwinden.
    Stell dir einfach mal vor, dass auch bei PI nur ein paar ganz wenige die ganze Mod etc. betreiben, und das auch nur nebenbei.

    Ja, stimmt. Und mit etwas Glück, verbessert der Moderator sogar noch Deine Schreipfehler!

    MOD: Das lass ich jetzt mal so stehen 😉

  83. #103 Eukalyptus (24. Jul 2016 01:37)

    dann sollte das hier alles noch ein gewaltiges Nachspiel haben,

    denn dann hat der Staat in seiner Fürsorgepflicht gegenüber friedlichen Schülern total versagt!

    Na sicher, ein gewaltiges Nachspiel sondergleichen wird folgen. Daß irgendwo einer gemobbt wird, das kann nicht sein! Da werden sicher alle Hebel in Bewegung gesetzt. Mein Tip: ein Antiterrorgesetz gegen diese Instant-Radikalisierungen, die jetzt neuerdings stattfinden. Jetzt ist jeder verdächtig, die Radikalisierung kann binnen Sekunden passieren, also besser alle und vor allem immer überwachen.
    Du glaubst doch nicht im Ernst, daß unsere Politiker, von kommunal bis bundesweit, sich einen Scheiß um das Wohlergehen ihrer Schützlinge scheren.
    Wenn, dann sieht die Lösung so aus: Elite-Privatschulen für Wohlhabende (die machen ihren Mobbingschutz dann selbst, für einen entsprechenden Obulus), alle anderen können sich und die Politelite mal gern haben.

  84. @ Lasse Samenstroem und Schnuffelchen:

    Es hat nichts mit „geistiger Schwäche“ oder „Realitäten nicht akzeptieren zu wollen“ zu tun. Ich hinterfrage einfach die von den Medien als selbstverständlich gesetzten Gegebenheiten:

    – Woher will der arme, deprimierte Junge eine Glock Halbautomatik (Schwarzmarktpreis grob geschätzt 15000 €) her haben? Von den Eltern – wie in Winnenden – hatte er sie ja definitiv nicht. Kommen Sie mir nicht mit Darknet – die wachsen dort auch nicht auf Bäumen.

    Und angenommen er hat sie aus dem Darknet: Wo hat er schießen gelernt?

    Die Anzahl der toten Migranten hingegen schon: So sieht nun mal das Stadtbild in deutschen Einkaufzentren am späten Nachmittag aus.

    Warum fällt er auf dem Dach in eine ganz andere Opferrolle?

    So ganz banal mit einem Büchlein im Kinderzimmer und mit ein paar Killerspielen lässt sich das nicht erklären – auch wenn es die DEUTSCHEN Medien gerne so hätten.

    Wenn Sie mir darauf gute Antworten liefern, akzeptiere ich die Realitäten.

  85. #92 johann:

    Das Foto ist mir egal, skandalös, nein, geradezu obszön finde ich, dass dieser Heiko Maas die unglaubliche Taktlosigkeit besitzt, den Münchner Amoklauf mit der ordinären Christopher-Day-Parade in Verbindung zu bringen. Das heißt Reklame für einen Artikel zu machen, den er gestern im „Tagesspiegel“ hatte („Schwule Opfer des §175 endlich entschädigen“), garniert mit der Regenbogenfahne unter Grablichtern auf der Kopfleiste. Als notdürftige Klammer dient ihm dieser Satz, da kann man sich nur noch angewidert abwenden:

    Die Ereignisse der vergangen Tage zeigen, wie wichtig ?#?Zusammenhalt? + ?#?Miteinander? sind. Mitmenschlichkeit ist es, was unsere Gesellschaft stark macht.

    https://www.facebook.com/heiko.maas.98/?fref=ts

  86. #93 Heta (24. Jul 2016 01:20)

    Kein Mensch kann mir erzählen, dass dieser 18-Jährige, der aussieht wie der nette Junge von nebenan, die alten archaischen Feindschaften im Kopf hatte.

    Ich habe in der arabischen Welt sehr nette und sanft wirkende, geradezu liebe, nach außen hin völlig westlich wirkende junge Männer (so zwischen 17 und 23) getroffen, die mir bald erzählt haben, dass sie Europa erobern müssen, weil Allah es so will.

    Ich habe mir jedes Mal auf die Lippe gebissen und weiter zugehört. Was dann kam, war die ganze orthodox-sunnitische, also „islamistische“ Ideologie in alle ihren Verzweigungen.

    Auch Mohammed Attah (9/11) und andere Terroristen wurden als geradezu „freundlich“ und „lieb“ beschrieben.

    Wer denkt, nur weil so ein „Junge“ irgendwie harmlos aussieht, müsste er auch harmlos sein, lebt meines Erachtens in einem Wolkenkuckucksheim!

  87. Betr. bewusst vom System Merkel, Luegenmedien faelschlich verwendete Ausdruck „Amoklauf“

    lt. Duden bedeutet Amok/lauf

    „in einem Anfall von Geistesgestoertheit mit einer Waffe in der Hand umherlaufen und blindwuetig toeten“

    Dies trifft bei dem Taeter absolut NICHT zu,
    er hat diesen Terrorangriff sicher lange und genau geplant, vorbereitet, indem er sich Waffen, Munition besorgte, lernen musste diese Waffe effektiv zu bedienen um zu treffen.

    Wer hier noch von geistesgestoert spricht oder spontanen Anfall, dem ist nicht mehr zu helfen

  88. #93 Heta (24. Jul 2016 01:20)

    Kein Mensch kann mir erzählen, dass dieser 18-Jährige, der aussieht wie der nette Junge von nebenan, die alten archaischen Feindschaften im Kopf hatte.

    ——–

    Es tut mir leid, ich empfinde es fast als Hohn gegenüber den Opfern wie Sie den Täter verniedlichen!

  89. @#109 schnuffelchen (24. Jul 2016 01:47)
    Sind Sie das „Schnüffelchen“ der GWUP-Seite? Eine Zufälligkeit des Nicks scheint mir unwahrscheinlich!
    Auch die Kenntnis der Veri- bwz Falsifizierung von Daten, spricht für einen (interessierten) wissenschaftlichen Hintergrund.

  90. #110 Heta (24. Jul 2016 01:47)

    Ja, diese infame „Klammer“ und Instrumentalisierung des Münchener Amoklaufs und dazu die „Regenbogenfahne“ zeigt die ganz charakterliche Verkommenheit von Maas.
    Wie muß das bloß in seinem Kopf aussehen, wenn man sowas macht…….

  91. #108 BossaNova (24. Jul 2016 01:47)

    Ja weiß der Geier, vielleicht hat er einen kriminellen Kumpel, der Zugang zu Waffen hat. Das würde mich, *auch* aufgrund der Herkunft, jetzt nicht weiter wundern. Migranten haben sicherlich andere Netzwerke, familiär oder „sozio-kulturell“, als „Biodeutsche“.
    Trotzdem sieht das für mich alles doch sehr viel mehr nach einem typischen Mobbing-Amoklauf aus.
    Einige, ich selbst auch, haben ja schon drauf hingewiesen: wer am Mittag bei McDonalds rumballert, trifft per se mehr Türken und Araber als Deutsche. Darüber lohnt es sich vielleicht eher, Gedanken zu machen.
    Woher er die Waffe hat, weiß ich genausowenig wie Sie. Wenn er sie von einem finsteren Terrornetzwerk bekommen hat, wundert man sich doch wohl eher, warum er damit andere Ausländer erschiesst.

  92. #95 weanabua1683 (24. Jul 2016 01:21)
    Reingefallen auf Täterpolitik und Lügenpresse.
    Ich bin so stinksauer — hoffentlich kann ich noch was schlafen heute Nacht!

  93. #114 3141592653 (24. Jul 2016 01:53)

    @#109 schnuffelchen (24. Jul 2016 01:47)
    Sind Sie das „Schnüffelchen“ der GWUP-Seite?

    Nein, bin ich nicht, ich kenne auch die Seite nicht. Gibts noch irgendwelche inhaltlichen Einwände? Ansonsten trifft mein Kommentar hinsichtlich geistiger Schwäche (bzw der von Samenstroem) ihmo gut zu.

  94. Ich kann mich nur noch wiederholen.

    Es geht echt nicht um Sunit vs Schiit.

    Muslime üben immer auf ihre Mitmenschen einen schweren Druck aus, sobald ein Moslim, und Iraner sind da ziemlich bekannt für, nicht Islamkonform leben, ist es für andere Muslime Gift in den Augen. Sie regen sich dann über diese Person auf und ermahnen sie gerne.

    Warum gehst du nicht in die Moschee?
    Wieso isst du etwas, es ist Ramadan?!
    Zu Frauen, „warum trägst du eigentlich kein Kopftuch?“
    Was du lässt zu das deine Schwester in die Disco geht ???

    Immer müssen sich Muslime dann in solchen Situationen was einfallen lassen, man steht immer unter Druck, Ansgt, Unbehaglichem Gefühl „jemand könnte etwas sehen und dann lästern.“

    Dann hat man kein Leben mehr bei denen.

    Noch schlimmer wird es, wenn man zeigt das es einen nicht interessiert und das man nix mit dem Islam hat dann heisst es „du bist kein Muslim“ und der ärger geht dann richtig los.

    Sie, und Araber sind da besonders brutal drinn, können es absolut icht ertragen wenn jemand seinem eignen Leben eine individuelle Erfüllung gibt, wenn man lebt wie ein Westlicher Europäer.

  95. #104 johann (24. Jul 2016 01:38)

    #97 Die Wehr (24. Jul 2016 01:28)

    Mobbing wegen des Vornamens „David“ finde ich eine interessante Fährte. Ob da was dran ist, müßten die näheren Untersuchungen zu diesem Fall ergeben, etwa Aussagen von Lehrern und Mitschülern.
    Wenn das so gewesen sein sollte, wäre dieser Fall auch ein Beispiel von offenem muslimischen Antisemitismus in der Schule und im weiteren Umfeld.

    Ich kenne den Fall ja nicht persönlich, aber im Gegensatz zu den Deutschen, mobben sich Moslems oder Araber untereinander weniger, dafür greifen sie eher gleich zum Messer bei den kleinsten Streitigkeiten.

    Der Täter entsprach meiner Meinung nach nicht den Vorstellungen, die Türken, Moslems von einem Moslem oder Araber hatten, deswegen wurde er sieben Jahre lang gemobbt. Ich könnte mir denken, dass er wegen seines jüdischen Vornamens von seinesgleichen (Moslems) gemobbt wurde, er soll auch schüchtern gewesen sein, soll eine kleine Behinderung gehabt haben, dann noch wahrscheinlich die Mutter eine „ungläubige“ Deutsche, usw…, da hört die nichtvorhandene Toleranz eines Türken auf, und er vollbringt sein Zerstörungswerk. In diesem Fall haben sie ihn in den Tod getrieben, ansonsten machen sie gleich Messer…

  96. Oh geht ja auch schon hier los..seit wann wird denn von den MODS entschieden, was die Wahrheit ist und was nicht?

    Einfach kurz mal gelöscht als irrelevant oder irreführend abgetan, oder was? Du hättest Dir mal lieber die Mühe gemacht den Inhalt zu lesen, anstatt Ihn gleich zu löschen, wie ein bockiges Kind. Mr. Anti – Berlin aka MOD

  97. #70 BossaNova

    Ähnliche Sichtweise wie die Ihre. Irgendwie kommt es mir so vor, als wäre er ein Bauernopfer.

    Angenommen, er wurde wirklich gemobbt. Wäre es da nicht logisch gewesen, wenn er sich an den Mobbern „gerächt“ hätte.

    Außerdem verdammt schnell viel Polizei, hatten die vielleicht schon was im Kaffeesatz gelesen?

    Widersprüchliche Informationen. Erst 3 Täter, dann doch wieder nicht, Schüsse an anderen Orten der Stadt usw.

    Großes Gewicht wurde auf die Aussage “ ich bin Deutscher“ gelegt. Immer noch dick z.B. auf der Focus online Seite. Ständiger Vergleich mit dem Norwegischen Attentäter. Wie jemand hier schon sehr treffend bemerkte : Da wurde sich schnell ein Dachnazi gestrickt.

    Die Schilderung der Augenzeugin von McDonalds wird vorsichtshalber in den Deutschen MSM nicht einmal erwähnt.

    Wir wurden schon zu sehr belogen. Ich wette, auch über Silvester kennen wir noch nicht einmal die halbe Wahrheit.

  98. #116 schnuffelchen (24. Jul 2016 01:53)

    (…)
    Woher er die Waffe hat, weiß ich genausowenig wie Sie. Wenn er sie von einem finsteren Terrornetzwerk bekommen hat, wundert man sich doch wohl eher, warum er damit andere Ausländer erschiesst

    ——-

    Die Anzahl der ausländischen Opfer und die Grundlagen für deren statistische Wahrscheinlichkeit, hatte ich ja schon oben beschrieben.

    Der Zugang zu solchen Waffen (Halbautomatik – in anderen Ländern auch von Polizei- und Einsatzkräften genutzt) auf dem Schwarzmarkt halte ich trotz entsprechender „sozio-kulturellen“ Millieu für eher unwahrscheinlich.

    Zu ihrem anderen Argument: McDonalds könnte aber auch aus anderen Gründen als Ziel gewählt worden sein. Stichpunkt „westliche Dekadenz“ oder „westlicher Imperialismus“. Wer sich auf so einem „haram“ Gelände herum treibt kann eh kein gläubiger Moslem sein…

    Sie haben keine Antworten attestieren hier anderen Schreibern aber „geistige Schwäche“ – na, jeder wie er es mag.

  99. #122 Die Wehr (24. Jul 2016 01:58)

    Klingt plausibel. Ich schätze, dass sie sowas auch ggfs. rausfinden werden, aber dann nach besten Kräften zu verheimlichen versuchen. Ganz werden sie es nicht schaffen, da es auf PI und darüberhinaus viele aufmerksame Leser gibt.

  100. @ Die Wehr #122

    Die Eltern kamen beide in den 90ern aus dem Iran – kein Elternteil ist hier in Deutschland geboren – auch nicht die Mama.

  101. #114 BossaNova:

    Es tut mir leid, ich empfinde es fast als Hohn gegenüber den Opfern wie Sie den Täter verniedlichen!

    Es hat noch nie weitergeholfen, die Täter zu dämonisieren. Gucken Sie sich das Foto oben an, Sie sehen einen hübschen Jungen. Und gerade das ist doch die Frage: Wie kommt ein solcher Junge dazu, neun Menschen zu ermorden?

  102. #127 BossaNova (24. Jul 2016 02:05)

    Also doch nicht „einer von uns“, wie DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien gestern verkündete?

  103. #87 Verwirrter   (24. Jul 2016 01:02)  
    Sogar heute hätte Napoleon noch recht:

    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.
    […]

    Jetzt geht das schon wieder los.

  104. #98 Die Wehr (24. Jul 2016 01:28)
    Alles klar wie Klosbrühe für mich jetzt:

    Der Halb-Iraner wurde von Türken- und anderen Moslem-Nazis gemobbt, weil er den Namen David als Vornamen trägt (nicht die arabische Schreibweise ist). Da Moslems generell alles Jüdische verachten und hassen, selbstverständlich auch wenn Araber jüdische Namen tragen, wurde er wegen David bzw. Jude gemobbt, evtl. hatte er auch noch eine Behinderung.

    Wegen diesem Mobbing kam er in psychiatrische Behandlung, aber das Mobbing geht ja trotzdem weiter; und kann einen Menschen zerstören, zum unzurechnungsfähigen Psychopaten machen.

    Und ich weiß aus persönlicher Erfahrung wovon ich spreche, das Mobbing wird immer stärker, weil immer mehr Menschen, die es mitbekommen, dass da einer gemobbt wird, beim Mobbing mitmachen, was nicht nur auf Ausländer beschränkt ist, sondern die Deutschen mobben unter sich noch viel mehr. Die meisten Mobber hören nur dann auf, wenn man sie bei Gelegenheit mal richtig zur Brust nimmt, o. ä…, oder eben zurück mobbt, damit sie spüren, wie sich ein Spießrutenlauf anfühlt…

    Sein Ausweg war daher in seiner Verzweiflung nur noch der erweiterten Suizid, indem er die Kuffnucken, und ähnliches Gesindel welches ihn mobbt, mit in den Tod riss.

    Sowas kommt von sowas! Wer Menschen mit Mobbing in den Tod treibt, braucht sich nicht zu wundern, wenn derjenige sich wehrt, und auf diejenigen zurückschießt, die ihn alltäglich angreifen!

    Bleibt die Frage, ob er tatsächlich nur auf seine Mobber geschossen hat, oder ob er quasi aus Versehen auch ein paar Unschuldige getroffen hat.

    Wie dem auch sei, wäre er nicht gemobbt worden, hätte er an diesem Tag in München auch keinen Amok veranstaltet.

    Danke. Gut erklärt.
    Ich kann alles zu 100% unterstreichen.

    Mobben, Unrecht (wie z.b zweimal Opfer werden und Anzeige erstatten wegen Diebstahl und Körperverletzung und anschliessend passiert nichts, verfahren eingestellt, die Täter dir dann dreckig in die Fresse grinsen) kann einen zum Wahnsinn treiben.

    Jeder Mensch will Achtung, Respekt und Gerechtigkeit fühlen zum geistigen Wohlbefinden.

    Geschlagen, getreitert, ausgelacht und gedemütigt werden ist schwerste Körperverletzung.

  105. #129 Heta (24. Jul 2016 02:07)

    #114 BossaNova:

    Es tut mir leid, ich empfinde es fast als Hohn gegenüber den Opfern wie Sie den Täter verniedlichen!

    Es hat noch nie weitergeholfen, die Täter zu dämonisieren. Gucken Sie sich das Foto oben an, Sie sehen einen hübschen Jungen. Und gerade das ist doch die Frage: Wie kommt ein solcher Junge dazu, neun Menschen zu ermorden?

    ——–

    Heta, diese Frage stelle ich mir – ehrlich gesagt – auch. Die halbherzige Berichterstattungen der deutschen Medien – die jetzt Breivik 2 zelebrieren – bringen mich in meiner Suche nach Antworten nicht weiter. Vielmehr hilft es mir, dass ich mehrere Sprachen sprechen / verstehen kann. Und die ausländische Presse sieht das etwas anders als „good old Germany“.
    Dämonisieren hilfe übrigens nicht – schön reden und verharmlosen allerdings ebenfalls nicht.

  106. Ich formuliere es ein wenig anders als in # 104

    Sensibler Schüler, der sich um Integration bemühte, hat das Pech auf eine Schule zu gehen,
    wo gewisse Machos sich das Privilleg herausnehmen, schwächere Schüler zu mobben.

    Alle schauen weg. Die Mitschüler, die Lehrer, die Rektoren, die Politik.

    Dann greift ein Schüler, den das Wegsehen der Politik, der Lehrer und der Mitschüler krank gemacht hat, zur Waffe und will es allen zeigen…

    Sollte die Wahrheit in diese Richtung gehen, dann müssen sich die Lehrer und Rektoren an dieser Schule einige Fragen gefallen lassen. Warum ist man gegen die Mobber nicht härter vorgegangen. Wie konnten ein paar Mobber eine ganze Schule so sehr zerstören, dass die Mitschüler sich nicht mehr trauten, den gemobbten zu helfen.

    Und den Ober-Mobbern, so sie nicht zu den Toten zählen sollte man sagen: Schämt euch! Das Blut der vielen Opfer klebt auch an euren Händen.

    Und meines Erachtens klebt das Blut auch an den Händen der Politiker. Wer immer mehr kulturfremde Ausländer, ohne Sprachkenntnisse, ohne Verständnis für unsere Leistungsgesellschaft und unsere freiheitliche Kultur rein lässt, der zerstört die Integrationschancen jener, die schon hier sind und die sich bemühen.

    Kenntnisstand jetzt, und da wähle ich den Sprachgebrauch der Münchner Polizei, würde ich sagen, dass es zu dieser Bluttat nicht gekommen wäre, wenn der Schüler das Glück gehabt hätte, in einem kleineren Ort außerhalb Münchens auf die Schule zu gehen, wo es keine weiteren Schüler muslimischer Herkunft mehr gegeben hätte und wo die Lehrerschaft sofort eingegriffen hätte, wenn er von deutschen Schülern gemobbt worden wäre.

    Und, Nein, ich rechtfertige Selbstjustiz keinesfalls. Aber ich gehe davon aus, dass diese Sicht der Dinge wohl die derzeit Wahrscheinlichste ist.

    Deshalb eine Mahnung an alle Schulen und deren Schüler und Lehrer: Schaut nicht weg, wenn andere gemobbt werden.

    Mobber sind potentielle Mörder!

  107. Es gibt nur noch die Eine Wahrheit..oder was?
    Diese Hier, oder was? Hä?

    Ist also alles geregelt, alles Tutti, so zusagen?!

    Sehe ich irgendwie anders. 2 Terroristen sind mit Sicherheit entkommen! Es war meiner Meinung nach, ein geplanter Terroranschlag.

    Und jetzt Er, dieses kleine Würstchen hier, welches Kopf – sicheres schießen wie aus dem Lehrbuch drauf hat, nen dicken Special Elite COLT in den Händen hält und auch noch reichlich Blei dafür im Rucksack parat hat. Ein Gedemütigter, der jetzt einfach so, mir Dir nix, Dir nix, mal Profi – Killer spielt.

    Blödsinn – Und das mit 2300 Polizeikräften – Verstehe! Jeder, der sich auch nur halbwegs mit Einsatzplänen und derlei Situationen auskennt, wird das wohl bestätigen. Es war ein viel zu hohes Personal – aufkommen, für diese armselige, – Kleene Wurscht!

    Nen Scheiß hat der alleine gemacht!

  108. #125 BossaNova (24. Jul 2016 02:02)

    Die Anzahl der ausländischen Opfer und die Grundlagen für deren statistische Wahrscheinlichkeit, hatte ich ja schon oben beschrieben.

    Ja, das habe ich selbst auch schon, in einem anderen thread, getan. Da gibt es, glaube ich, auch nichts groß dran zu rütteln

    Zu ihrem anderen Argument: McDonalds könnte aber auch aus anderen Gründen als Ziel gewählt worden sein. Stichpunkt „westliche Dekadenz“ oder „westlicher Imperialismus“. Wer sich auf so einem „haram“ Gelände herum treibt kann eh kein gläubiger Moslem sein…

    Klar, es gibt sicher auch noch mindestens 5 weitere Erklärungen. Da kann jeder selber entscheiden, was er für plausibler hält. Wir kennen auch beide den Täter nicht persönlich.

    Sie haben keine Antworten attestieren hier anderen Schreibern aber „geistige Schwäche“ – na, jeder wie er es mag.

    Ja, wir haben dann ja wohl beide keine Antworten. Ich halte es für *deutlich* plausibler, daß der Typ ein in religiöser Hinsicht „Normalo“ war, der sich, ähnlich seinen Biodeutschen Kompagnons Erfurt/Winnenden an seiner peergroup rächen wollte.
    Wer das auf einem imperialistisch-faschistisch-eroberungssüchtigen (den es gibt!) Islam zurückführt, ohne die eigene These in Zweifel zu ziehen, ja, der ist (auch) für mich geistig schwach.
    Warum erschiesst so jemand nicht ungläubige? Warum sagt so einer, daß er Deutscher ist?
    Imho liegt es sehr viel näher, daß so ein Täter eher deswegen gemobbt wird, weil er aus der Sicht seiner türkischen Klassenkameraden „zu deutsch“ ist.
    Gut, wir wissen es nicht. Aber zwanghaft in jedem Ereignis „islamischen“ Hintergrund zu sehen mag vielleicht, mit entsprechendem Feedback zB dieser Plattform zu kurzfristiger Genugtuung führen, aber es bringt einen nicht zwangsläufig der Wahrheit näher.

  109. #130 johann (24. Jul 2016 02:08)

    #127 BossaNova (24. Jul 2016 02:05)

    Also doch nicht „einer von uns“, wie DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien gestern verkündete?

    ——-

    Johann, er ist definitiv keiner von uns. Ich denke, egal wie man uns mobbt, es würde hier keiner zur Glock 17 greifen und die nächste Großstadt verunstalten (das hoffe ich zumindest!)

    Was die Dame vom DLF wahrscheinlich meinte ist, dass der Junge (bis gestern) ein ganz normaler Teenager war. Und das kann ich nicht abschließend beurteilen. Ich habe keine Ahnung was stimmt und was nicht. Ich habe mehrere fremdsprachige Quellen analysiert und meine Theorie gebildet. Diese habe ich oben dargestellt – ob sie richtig ist, dass kann ich nicht beurteilen. Sie widerspiegelt lediglich meine Gedankengänge und die Vorgänge, die ich (Einige hier würden sagen: geistig schwach) für richtig halte.

  110. Eins steht schon mal fest:

    Um David Ali trauert kein Helferkreis mit Teddybär-Emblem in Ochsenfurt oder sonstwo……….

  111. Wurde auch die Schulzeit über vom Türkenmob aus meiner Gegend drangsaliert!!! Und es war eine Mädchenclique!!! Bin selber weiblich. Die Jungs von denen waren noch schlimmer! Irgendwann musste einer durchdrehen wie Ali S. es tat!!Leide auch bis heute und musste psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Türken sehen sich als Übermenschen und Nachfolger der „großen“ Osmanen! Wer mit denen zur Schule geht bzw. in der selben Gegend wohnt hat nix zu lachen. RIP Ali S. du warst ebenfalls ein Opfer des politischen Irrsinns der BRD.

    MOD: Interessanter Beitrag. Vielleicht kannst du bei Gelegenheit die Sache ausführlicher beschreiben.

  112. Die tragen lediglich Ihre beschissenen Konflikte hier aus! Oder aber es ist Jahreszeit abhängig..wie z.B.Zu dieser Jahreszeit nichts ungewöhnliches, es muss aber vermehrt mit gut ausgebildeten „Amokläufern“ gerechnet werden.

  113. #135 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:13)

    #125 BossaNova (24. Jul 2016 02:02)

    Die Anzahl der ausländischen Opfer und die Grundlagen für deren statistische Wahrscheinlichkeit, hatte ich ja schon oben beschrieben.

    Ja, das habe ich selbst auch schon, in einem anderen thread, getan. Da gibt es, glaube ich, auch nichts groß dran zu rütteln

    Zu ihrem anderen Argument: McDonalds könnte aber auch aus anderen Gründen als Ziel gewählt worden sein. Stichpunkt „westliche Dekadenz“ oder „westlicher Imperialismus“. Wer sich auf so einem „haram“ Gelände herum treibt kann eh kein gläubiger Moslem sein…

    Klar, es gibt sicher auch noch mindestens 5 weitere Erklärungen. Da kann jeder selber entscheiden, was er für plausibler hält. Wir kennen auch beide den Täter nicht persönlich.

    Sie haben keine Antworten attestieren hier anderen Schreibern aber „geistige Schwäche“ – na, jeder wie er es mag.

    Ja, wir haben dann ja wohl beide keine Antworten. Ich halte es für *deutlich* plausibler, daß der Typ ein in religiöser Hinsicht „Normalo“ war, der sich, ähnlich seinen Biodeutschen Kompagnons Erfurt/Winnenden an seiner peergroup rächen wollte.
    Wer das auf einem imperialistisch-faschistisch-eroberungssüchtigen (den es gibt!) Islam zurückführt, ohne die eigene These in Zweifel zu ziehen, ja, der ist (auch) für mich geistig schwach.
    Warum erschiesst so jemand nicht ungläubige? Warum sagt so einer, daß er Deutscher ist?
    Imho liegt es sehr viel näher, daß so ein Täter eher deswegen gemobbt wird, weil er aus der Sicht seiner türkischen Klassenkameraden „zu deutsch“ ist.
    Gut, wir wissen es nicht. Aber zwanghaft in jedem Ereignis „islamischen“ Hintergrund zu sehen mag vielleicht, mit entsprechendem Feedback zB dieser Plattform zu kurzfristiger Genugtuung führen, aber es bringt einen nicht zwangsläufig der Wahrheit näher.

    ——-

    Bringen wir es auf einen Nenner – ohne den Anderen für geistig schwach zu halten: Sie haben ihre Sicht der Dinge und ich habe Meine.
    Wer letztendlich Recht hat, kann man abschließend mit Sicherheit nicht beurteilen.

    Eins würde mich aber interessieren: Aus welcher Quelle wissen Sie, dass er von Türken gemobbt wurde? Das konnte ich nirgends explizit lesen.

    Zitat Schnuffelchen: „(…)mit entsprechendem Feedback zB dieser Plattform zu kurzfristiger Genugtuung führen, aber es bringt einen nicht zwangsläufig der Wahrheit näher.

    Ich brauche keine Genugtuung in irgendeiner Form. Ich bin gerne bad girl.
    Mein Ziel ist zum Nachdenken und Hinterfragen anregen. Und das habe ich ja selbst bei Ihnen geschafft 😉

  114. MOHAMMEDANER vs: MOHHAMMEDANER

    Die Leidtragenden sind die Gastgeberländer!
    Sunniten gegen Schiieten und UnSinniten gegen
    Schei..schiiten! Und das alles hier in Europa !

    Ich schrieb absichtlich „die Leidtragenden“, denn als Opfer werden uns ja jetzt die Verbrecher verkauft!

    Ali S. war der Polizei zweimal als OPFER bekannt !!!!!! Da staune ich aber! Das zweifache Opfer lebte immer noch, als es sich 9 Opfer zum Erschiessen aussuchte !!!

    Ach so, er war „Geschädigter“ einer tätlichen Beleidigung und eines Diebstahldeliktes . Toll, die Idee, solcherart Geschädigte als OPFER zu deklarieren ! Aber das hat er sich verdient. Schließlich soll er ja sogar schlimme Computerspiele gespielt haben. Waffe und Munition hat er sicher als Gewinner eines Preisrätsels geschenkt bekommen!
    Und – es jährte sich gestern nicht nur „Uttuja“ . Nein. Auch Otto hatte Jubiläum !!!
    Man weiß ja schließlich nie, ob es nicht vielleicht auch Gegner der Ottifanten gibt?!?!

  115. #136 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:13)

    Die Vermutung, dass er McDo als „Symbol westlicher Dekadenz“ oder sonstwas gewählt hat, ist absurd. Im Gegenteil.
    Aus meiner Erfahrung sind McDos doch gerade Treffpunkte türkarabischer Kreise, zumal in Großstädten.
    Das wird David Ali aus eigener Erfahrung genug kennen, vielleicht war er da ja auch „Stammkunde“.
    Wenn er also eine bestimmten, ihm verhassten Personenkreis treffen wollte, war er da genau richtig.

  116. #139 Melek Özil (24. Jul 2016 02:16)RIP Ali S. du warst ebenfalls ein Opfer des politischen Irrsinns der BRD.

    Ja, mit einer solchen Argumentation kann man nun jeden bescheuerten Mord rechtfertigen, kommt nur auf die Perspektive an.

  117. #142 johann (24. Jul 2016 02:20)

    #136 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:13)

    Die Vermutung, dass er McDo als „Symbol westlicher Dekadenz“ oder sonstwas gewählt hat, ist absurd. Im Gegenteil.

    ——–

    Diese Vermutung kam von mir und ist aus meiner Sicht gar nicht absurd. Ein gläubiger Moslem wird keinen Mcdonalds besuchen.

  118. #146 BossaNova (24. Jul 2016 02:23)

    Ein gläubiger Moslem wird keinen Mcdonalds besuchen.

    Bist du da sicher? Dafür bevölkern aber recht viele den Laden. Im übrigen liest man immer wieder, dass Isis-Leute und andere fromme Moslems bis vor kurzem ganz weltlich gelebt haben und es auch sonst nicht so genau nehmen mit den islamischen Verhaltensregeln.

  119. #145 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:23)

    Ich sehe es nicht als „Rechtfertigung“, sondern als Versuch, die Motive dieses Verbrechens zu finden.

  120. #140 BossaNova   (24. Jul 2016 02:19)  
    […]
    Zu ihrem anderen Argument: McDonalds könnte aber auch aus anderen Gründen als Ziel gewählt worden sein. Stichpunkt „westliche Dekadenz“ oder „westlicher Imperialismus“. Wer sich auf so einem „haram“ Gelände herum treibt kann eh kein gläubiger Moslem sein…

    Die meisten Iraner (Perser) sind säkular und haben mit Religion nichts am Hut.
    Die religiösen Iraner (Perser) sind Schiiten , die den westlichen Imperialismus und Dinge wie Rammeldan wesentlich entspannter sehen als Türken oder Araber – die sich gegenseitig allerdings auch nicht ausstehen können.

  121. @ Johann #147

    dass Isis-Leute und andere fromme Moslems bis vor kurzem ganz weltlich gelebt haben und es auch sonst nicht so genau nehmen mit den islamischen Verhaltensregeln.

    Weil der Islam auch für Viele nur ein willkommenes Argument ist, dem verhassten Westen eins rein zu drücken.

    Aktuelles Beispiel:
    So hat der Täter von Nizza nachweislich Alkohol und Drogen konsumiert sowie sich im homosexuellen Millieu bewegt. Macht so etwas ein gutes Moslem? Eigentlich nicht! Trotzdem hat er Allahu Akbar gerufen.

  122. Multikulti tötet, raffen die Blitzbirnen nie aber ein einfacher Überblick sollte ja wohl aufschluss geben.

    USA:ständig irgendwelche Amokläufe
    Frankreich: Terror, Amok, Bambule
    Afrika:Ein komplettes Multikultichaos, hier wird zwar gern nur der Neger als Einheit gesehen aber da sind tausend Ethnien in völlig unpassenden Grenzen zusammengepfercht
    Balkan:muss nicht weiter kommentiert werden
    Schweden: \o/ yeah wir sind Vergewaltigungsweltmeister
    Deutschland:juhu wir schliessen im Schweinsgalopp auf

    und jetzt gucken wir mal wo keine Randale und Terror sind

    Polen, Ungarn, Japan,Tschechien,Korea

  123. #149 Das_Sanfte_Lamm (24. Jul 2016 02:30)

    #140 BossaNova (24. Jul 2016 02:19)
    […]
    Zu ihrem anderen Argument: McDonalds könnte aber auch aus anderen Gründen als Ziel gewählt worden sein. Stichpunkt „westliche Dekadenz“ oder „westlicher Imperialismus“. Wer sich auf so einem „haram“ Gelände herum treibt kann eh kein gläubiger Moslem sein…

    Die meisten Iraner (Perser) sind säkular und haben mit Religion nichts am Hut.
    Die religiösen Iraner (Perser) sind Schiiten , die den westlichen Imperialismus und Dinge wie Rammeldan wesentlich entspannter sehen als Türken oder Araber – die sich gegenseitig allerdings auch nicht ausstehen können.

    —-

    Wir wissen leider nicht, ob seine Eltern säkularisierte Perser oder bekennende Iraner-Gottesstaats-Anhänger sind.
    Prinzipiell halte ich beides für möglich.

  124. #141 BossaNova (24. Jul 2016 02:19)

    Ich brauche keine Genugtuung in irgendeiner Form. Ich bin gerne bad girl.
    Mein Ziel ist zum Nachdenken und Hinterfragen anregen. Und das habe ich ja selbst bei Ihnen geschafft ?

    Ist ja auch gut so. Man kann sich ja auch uneinig sein. Daß der Schütze von Türken gemobbt wurde, vermute ich deswegen, weil er a) im Video sagt „scheiss Türken“, b) die Wortwahl („halten Sie den Mund“) allgemein, c) er iranischstämmig ist (=kultureller prädestiniert, von Türken gemobbt zu werden, zumal als Einzelgänger (was allein die Anzahl iranisch vs. türkischstämmiger Personen in dem Alter vermuten lässt).
    Klar, es ist Ihnen überlassen, was Sie für wahrscheinlicher halten.
    Imho ist das keine religiös motivierte Tat, umso interessanter, daß es nur Migrationshintergründler getroffen hat.
    Ich halte also eher den Migrationshintergrund für relevant (Türken sehen sich nicht als Iraner, obwohl man, der Presse folgend, meinen könnte, daß alle Migranten weltoffen und sehr viel toleranter als Biodeutsche sind) als die vermutete Religion (gibt es denn schon Anhaltspunkte, wie religiös der Täter war?).
    Was davon Sie für relevant halten, werde ich wohl kaum beeinflussen können, aber vielleicht ist es in ihrem eigenen Interesse, sich nicht zu sehr auf religiöse Motive festzulegen, wenn sie „die Realität“ wirklich erfassen wollen. Was nicht ausschliesst, daß es evtl. doch religiöse Motive gibt. Ich halte es halt grad für unwahrscheinlich.

  125. Kein WITZ !

    Plan von Verteidigungsministerin von der Leyen, Bundeswehr soll Flüchtlinge ausbilden!

    Die Bundeswehr soll Flüchtlinge ausbilden. Das plant Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). „Die Bundeswehr ist dabei, in einem Pilotprojekt zunächst mehr als hundert Flüchtlinge in zivilen Fähigkeiten auszubilden“, sagte die Ministerin der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

    Erst vor Kurzem hatte die Ministerin mit der Ankündigung für Aufsehen gesorgt, dass die Bundeswehr künftig nicht nur deutsche Staatsbürger, sondern in bestimmten Fällen auch EU-Ausländer für den Dienst an der Waffe einsetzen will. Damit war sie innerparteilich auf Widerstand gestoßen.

    Langsam muss auch dem letzten klar sein was hier abläuft, die sollen nach dem Krieg nicht zurück , es ist gewollt das alle hier bleiben und noch mehr kommen , um Europa zu mischen !

  126. #153 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:34)

    #141 BossaNova (24. Jul 2016 02:19)

    Ich brauche keine Genugtuung in irgendeiner Form. Ich bin gerne bad girl.
    Mein Ziel ist zum Nachdenken und Hinterfragen anregen. Und das habe ich ja selbst bei Ihnen geschafft ?

    Ist ja auch gut so. Man kann sich ja auch uneinig sein. Daß der Schütze von Türken gemobbt wurde, vermute ich deswegen, weil er a) im Video sagt „scheiss Türken“, b) die Wortwahl („halten Sie den Mund“) allgemein, c) er iranischstämmig ist (=kultureller prädestiniert, von Türken gemobbt zu werden, zumal als Einzelgänger (was allein die Anzahl iranisch vs. türkischstämmiger Personen in dem Alter vermuten lässt).
    Klar, es ist Ihnen überlassen, was Sie für wahrscheinlicher halten.
    Imho ist das keine religiös motivierte Tat, umso interessanter, daß es nur Migrationshintergründler getroffen hat.
    Ich halte also eher den Migrationshintergrund für relevant (Türken sehen sich nicht als Iraner, obwohl man, der Presse folgend, meinen könnte, daß alle Migranten weltoffen und sehr viel toleranter als Biodeutsche sind) als die vermutete Religion (gibt es denn schon Anhaltspunkte, wie religiös der Täter war?).
    Was davon Sie für relevant halten, werde ich wohl kaum beeinflussen können, aber vielleicht ist es in ihrem eigenen Interesse, sich nicht zu sehr auf religiöse Motive festzulegen, wenn sie „die Realität“ wirklich erfassen wollen. Was nicht ausschliesst, daß es evtl. doch religiöse Motive gibt. Ich halte es halt grad für unwahrscheinlich.

    ———

    Es sollte nicht so rüberkommen, dass ich verbissen, die IS-Theorie aufstellen möchte.
    Für mich sind aber religiöse Motive nicht ausgeschlossen.
    Dennoch: Ich sagte ja zur Einführung meiner Theorie, dass ich durchaus davon überzeugt bin, dass Ali ein Mobbingopfer war und dass er einen entsprechenden Leidensdruck hatte. Das dies bewusst oder unbewusst bei der Auswahl der Opfer mit einfloß, kann also meinerseits auf KEINEN Fall ausgeschlossen werden.
    Ich sehe aber drüber hinaus auch starke Indizien, dass da noch mehr im Spiel war. Und dieses Mehr ist für mich eben die Aussage, dass es Hintermänner geben muss und ich vermute, dass diese Hintermänner die Labilität für ihre Zwecke genutzt haben.

  127. #150 BossaNova (24. Jul 2016 02:31)

    Was sind denn „gute Moslems“? Gibt´s die?
    Dann gäbe es auch „gute Christen“, aber über diese Kategorie ist man sich bis heute nicht einig.
    Ist Bedford-Strohm, immerhin Landesbischof, ein guter Christ?
    Oder ist Kardinal Woelki der gute Christ par exellence, wo er doch immerhin das neue Bootsreliquar für den Dom besorgt hat?
    Und wenn Woelki doch kein guter Christ ist, was …. aber das führt zu weit.

  128. #145 schnuffelchen (24. Jul 2016 02:23)

    #139 Melek Özil (24. Jul 2016 02:16)RIP Ali S. du warst ebenfalls ein Opfer des politischen Irrsinns der BRD.

    Ja, mit einer solchen Argumentation kann man nun jeden bescheuerten Mord rechtfertigen, kommt nur auf die Perspektive an.
    _____________________

    Von Rechtfertigung ist nirgends die Rede!! Man sieht wie weit die Realität der hier lebenden Migranten und deutschen aus der Arbeiter Sicht(die zähle ich zusammen da ihre Lebensweisen sich zwangsläufig kreuzen) vom Rest der deutschen unterscheidet!!! Ich bewundere diese deutschen für ihre Kunst der Ignoranz….
    Für die erst genannte Gruppe ist die Schulzeit meist die Hölle!!!!!!Ebenso „teilt“ man sich die Wohngegend mit denen, wo man jeden Tag auf eine Schlägerei, Messern e.tc vorbereitet sein muss! Jeder Tag durch „sein Viertel“ gleicht einem Spießroutenlauf… Dann argumentieren die „feinen“ deutschen gerne „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“, aber wie es sich als „Pack“ lebt, weiß keiner von denen. Aber was erkläre ich unwissenden….
    Könnte unzählige Geschichten erzählen, da ich beide Welten kenne!!Ich entschuldige keinesfalls diese schreckliche Tat, doch sollte der Artikel/Infos bezüglich Türkenterror stimmen, kann ich zumindest nachvollziehen, wie bei diesem ,auch für einen 18jährigen sehr kindlich wirkenden Jungen „die Sicherungen durchbrannten“.

  129. #148 johann (24. Jul 2016 02:29)
    Ich sehe es nicht als „Rechtfertigung“, sondern als Versuch, die Motive dieses Verbrechens zu finden.

    Ja ok, das ist legitim. Wenn man so an die Sache herangeht, was ich nicht unbedingt ablehne, dann sind auch islamistische Attentäter, neben ihrem Tätersein, Opfer. Des Imperialismus, des kranken Welt-Politsystems oder was auch immer. Irgendwelche Motive muß es da ja geben. Finde es grundsätzlich gut, wenn man denen nachgeht.

  130. #156 johann (24. Jul 2016 02:41)

    #150 BossaNova (24. Jul 2016 02:31)

    Was sind denn „gute Moslems“? Gibt´s die?
    Dann gäbe es auch „gute Christen“, aber über diese Kategorie ist man sich bis heute nicht einig.
    Ist Bedford-Strohm, immerhin Landesbischof, ein guter Christ?
    Oder ist Kardinal Woelki der gute Christ par exellence, wo er doch immerhin das neue Bootsreliquar für den Dom besorgt hat?
    Und wenn Woelki doch kein guter Christ ist, was …. aber das führt zu weit.

    —-

    Ich könnte Ihnen dazu meine Meinung als Atheistin sagen, aber das geht wirklich zu weit. Wir wollen sicherlich hier keine metaphysische Diskussion führen 😉
    „Guter Moslem“ war eigentlich etwas zynisch gemeint – kam wohl auch so an, wie ich Ihrem Kommentar entnehmen kann.

  131. Dann hätte das Fehlen deutscher Leitkultur und das Nichtvorhandensein einer obligatorischen Islamkritik, in allen Fächern,die Toten mit verursacht. An einer prinzipiellen Entislamisierung kommt man nicht vorbei, wenn man die Entwicklungsfähigkeit gewährleisten möchte. Postislamische Politik( Was kommt nach dem Islam, ist hiermit wichtiger denn je geworden).

  132. #158 Melek Özil (24. Jul 2016 02:42)

    Ja, finde ich grundsätzlich nicht verkehrt. Meiner Meinung nach gehört es zu jeder halbwegs normalen Sozialisation dazu, daß man sich im Lauf seines Aufwachsens mal sowohl als Mobber wie als Mobbingopfer wiederfindet. Jeder kann wahrscheinlich nachvollziehen, wie in einem gemobbten 16jährigen der Wunsch entsteht, einfach mal die Peiniger übern Haufen zu schiessen. Trotzdem machen es die wenigsten. Und auch dafür gibt es dann Gründe, z.B. weil man andere Faktoren in seinem Leben hat, die mehr wert sind. Ja nun, wenn dann noch eine echte psychische Störung dazukommt… in dem Sinn sind dann aber auch die Amokläufer von Erfurt oder Winnenden „Opfer der kranken Politik“ oder so. Weil sie nicht vollumfänglich vor Mobbing geschützt wurden.

  133. Ich habe mein Leben lang (bin fast 40) Türken als aggressive, arrogante und sexistische Idioten kennengelernt. Beigebracht von den Eltern, die zum grossen Teil ihren Hass auf uns nichtTürken bzw Bückbeter mit voller Absicht an ihre Prinzchen weitergeben….Das Mobben von allem, was anders ist als sie ist so typisch Türke.Sie sind die geilsten, hübschesten unter allen Jawas und überhaupt die Krone der Schöpfung.Das Mobben des Schiiten macht voll und ganz Sinn.
    Allerdings können sie kein Stück damit umgehen, wenn man sich wehrt… Das kennt man bei ihnen nicht, alles muss zittern. Und selbstverständlich hat das mit dem Islam zu tun!

  134. Ein Grieche namens Hussein …
    Manche werden sich wundern ,gibts denn sowas ?
    Ja, denn im Osten Griechenlands ,an der Grenze zur Türkei, lebt eine große türkische Minderheit mit Moscheen und allem übrigen.
    Der Hussein ist also kein genuiner „Grieche“.

  135. Der sogenannte „ehemalige Janitschar“ Constantin von Ostrovitza aus dem 15 Jh. verglich den militärischen Druck, den die mohammedanischen Türken ausüben, in seinen Memoiren mit dem Meer:
    „das niemals zunimmt oder abnimmt (und niemals ruht, sondern stets an verschiedenen Stellen aufwallt und hin und her wogt). Auf diese Weise befinden sich die Heiden niemals in einem Zustand der Ruhe, immerzu wallen und wogen sie. Wenn es auch einmal in einer Gegend zur Ruhe kommt, so brandet es doch in einer anderen an die Ufer… Dem sind die Türken vergleichbar. Sie finden niemals Ruhe, jahraus, jahrein überziehen sie ein Land nach dem anderen mit Krieg, und wenn sie an einer Stelle einen Waffenstillstand geschlossen haben, so nur zu ihrem Vorteil und um an einer anderen Stelle Unheil zu stiften. Sie rauben und erbeuten Menschen, und was nicht laufen kann wird erschlagen.“

  136. Da sind doch bestimmt die Familien und Freunde der Opfer bestimmt schon an Rachepläne schmieden.

  137. 1. Die Tatwaffe war eine Glock 17.
    Halbautomatisch.
    300 Schuss Munition hatte er dabei.

    Die Munitionskapazität beträgt je nach Magazin 17, 19 oder 33 Patronen

    Die Glock 17 ist die Standard-Dienstwaffe in Österreich.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Dienstwaffen_der_deutschen_Polizei


    Die bayrische Polizei verwendet immer noch die veraltete P7 von Heckler & Koch.

    Mit den Maschinenpistolen, die gestern überall zu sehen waren, können die meisten Polizisten überhaupt nicht geübt schießen….

  138. Ich habe den Eindruck, dass wir mit diesem Artikel und den meisten Kommentaren dazu schon viel näher an den Hintergründen sind als die Kriminalisten und sonstigen „Experten“ in München.

  139. … wo bleiben Gauckel, Murksel und Roth ? Ich hab noch kein „je suis München“ gehört …

  140. #165 7berjer (24. Jul 2016 03:02)

    Klingt doch ganz sympathisch ;). So könnte man auch über die Wikinger, ehemals die Deutschen oder aktuell die Amerikaner schreiben.
    Was würde man hingegen über die heutigen Deutschen schreiben? Sie mögen Fußball und ein Schnitzel aufm Grill, ansonsten interessieren sie sich für gar nix, ausser ab und zu Internetpornos.

  141. Wir brauchen hier gar nicht groß zu philosophieren, wer nun welchen Schuldbeitrag hatte.

    Fest steht, daß die Kulturfremden sich nicht benehmen können. Auch die hier geborenen, was zeigt, daß es in den Genen liegt.

    Das einzige, was wir diskutieren sollten, ist, wie wir sie außer Landes bringen, bevor noch mehr passiert.

  142. Warum stecken eigentlich Zoos die unterschiedlichgsten Tierarten nicht in ein Gehege zusammen?

    Weil zum Beispiel die Grosskatzen sich untereinander zerfetzen würden und weil die verantwortlichen Zoo-Betreiber das wissen.

    Insofern wäre jeder Zoodirektor kompetenter als Merkel und ihr gesamter Hofstaat für die Staatsführung im bunten Vielvölker-Zoo, den die Politik aus unserer friedlichen Heimat gemacht hat.

  143. 173# Nicht die Mama
    Und stecken sie erstmal HOMOSAPIENS mit den Bestien zusammen!
    Wie es z.Z. HONECKERS Rache mit uns ausprobiert.

  144. #171 Titan (24. Jul 2016 03:22)
    Das einzige, was wir diskutieren sollten, ist, wie wir sie außer Landes bringen, bevor noch mehr passiert.

    Realistischerweise wird das nicht passieren. Die Frage ist dann eher: gibt es eine „deutsche“ Kultur an der irgendjemand Interesse hat und wenn ja, wie lässt sich diese erhalten, evtl. auch im Ausland?
    Wenn nein kann man sich fragen, wie man persönlich am vorteilhaftesten die Transition in eine turkoarabische Zukunft gestaltet.

  145. #165 7berjer
    300 Jahre dauerte der Befreiungskampf der ZYPRIOTEN vom TÜRKENJOCH.
    500 Jahre der Befreiungskampf Spaniens vom MAURENJOCH!
    300 Jahre kämpften die kaiserlich/österreichischen HUSAREN tapfer bis der Balkan vom OSMANENJOCH befreit war.
    Die KOSAKEN befreiten erst 1754 die KRIM vom TARTARENJOCH!

  146. Es hat niemals eine Integration stattgefunden.
    Noch nicht ein mal der Versuch.
    Als ich Mitte der 80iger Zechenabbruchhäuser inspizierte hingen in den Badezimmern die Reste von geschächteten Hammeln an der Decke.
    Und die eingetrocknete Blutlache darunter zeugte von jahrzehntelanger Metzelei!
    Der Unterschied ist das die 1. Generation das heimlich machte
    Auch 4weiberei und Frauenhandel gehörten von Anfang an dazu!

  147. „Drei waren Kosovo-Albaner, drei waren Türken und einer Grieche.“
    Und die übrigen zwei ?

  148. #171 Titan
    Das einzige, was wir diskutieren sollten, ist, wie wir sie außer Landes bringen, bevor noch mehr passiert.
    ***************************************
    Bist Du wahnsinnig ?
    Was sollen denn die Österreicher machen
    mit unseren ganzen Muslime ???

  149. #160 BossaNova
    Ich könnte Ihnen dazu meine Meinung als Atheistin sagen…
    ***********************************
    Wo Luftleerer Raum herrscht,
    Herrscht der Islam !!!

  150. Aha

    Die Misere will die Waffengesetze verschärfen. Als ob das in solchen Fällen helfen würde.

    Aber Hauptsache man entwaffnet den Michel und macht ihn noch wehrloser und hilfloser als er eh schon ist.

  151. #170 schnuffelchen
    …Internetpornos.
    *************************************
    schnuffelchen,da geb ich Ihnen Recht,
    als emanzipierteFrau ist das ganz
    “Harte“ Konkurrenz !!!

  152. #158 Melek Özil
    Man sieht wie weit die Realität…
    ************************************
    Mit der Realität hat das jetzt aber
    rein gar nichts zu tun.
    Hier fühlt man sich nicht wie bei Pi,
    sondern eher wie bei
    https://www.elitepartner.de/
    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  153. Wenn ich das bisher einzige Portrait des Iraners von oben, unvoreingenommen ansehe, sehe ich in ein sensibles Gesicht.

  154. #22 Zentralrat_der_Oesterreicher (24. Jul 2016 00:02)
    Ich glaube nicht an einen Islam-Hintergrund des Täters. Das Motiv scheint wirklich der Hass auf Türken zu sein, verursacht durch das Mobbing!
    ———————————————————————-

    Das ist durchaus glaubhaft! Wieviele DEUTSCHE Kinder haben das nicht schon am eigenen Leibe erlebt!

    Die Iraner die ich kenne sind eher angenehme, integrierte Leute im Vergleich zu den unangenehmen Türken und Arabern – vielleicht weil es Arier sind, sind sie uns kulturell verwandter!

  155. Das Ding wird vom Reschke-Rundfunk als Nazi-Tat umgedeutet werden, darauf könnt ihr einen…. nee, ne, lassen wir das.

  156. @#31 Freya-
    Ganz schlecht geschätzt von der Achse !
    Was der Junge hatte ist für 8-900€ Neu zu haben als Helerwahre ist man mit 1/3 bis 1/4 dabei und ohne Schufaeintrag bekommt jeder sofort 2000 Kredit, mal ganz davon abgesehen das man in der Regel mit 18 noch etwas für die Pappe und das erste Auto auf der hohen Kante hat.

  157. #25 Elijah (24. Jul 2016 00:04)
    Der Täter war doch ein reinrassiger Arier, oder? Zumindest laut Wiki.

    Arier – „Als alte Selbstbezeichnung ist der auf eine indoiranische Form *arya- zurückgehende Ausdruck nur in Iran und Indien (Rigveda) belegt.“
    ————————————————————————-

    Stimmt nur halb: Auch „IRLAND“ geht auf „arisch“ zurück! Das wolte Wiki woh nicht wahrhaben.

  158. #163 Stegman (24. Jul 2016 02:56)

    Ich habe mein Leben lang (bin fast 40) Türken als aggressive, arrogante und sexistische Idioten kennengelernt. Beigebracht von den Eltern, die zum grossen Teil ihren Hass auf uns nichtTürken bzw Bückbeter mit voller Absicht an ihre Prinzchen weitergeben….Das Mobben von allem, was anders ist als sie ist so typisch Türke.Sie sind die geilsten, hübschesten unter allen Jawas und überhaupt die Krone der Schöpfung.Das Mobben des Schiiten macht voll und ganz Sinn.
    Allerdings können sie kein Stück damit umgehen, wenn man sich wehrt… Das kennt man bei ihnen nicht, alles muss zittern. Und selbstverständlich hat das mit dem Islam zu tun!
    _____________________

    Danke!! Das meinte ich!!
    Hier ein paar Bilder von den Typen mit denen ich aufgewachsen bin! Einer von denen ist jetzt der Chef der Osmanen Frankfurt…

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1674761519465249&set=ecnf.100001927432252&type=3&theater

    https://www.facebook.com/osmanenfrankfurt/photos/pb.767365826683575.-2207520000.1469327047./815584478528376/?type=3&Theater

    Ich kenn sie alle!!!
    Udo Ulfkotte hat vollkommen recht!!
    Der Krieg in unseren Städten: Amazon.de: Udo Ulfkotte: Bücher

  159. #184 ridgleylisp

    Stimmt nur halb: Auch „IRLAND“ geht auf „arisch“ zurück! Das wolte Wiki woh nicht wahrhaben.

    —————————————

    Ach, ach, ich surfe durch meine verschiedenen Altersstufen, wie’s mir beliebt!
    Heute gab ich den 22-jährigen Studiosus, morgen gebe ich den Alten vom Berge! Mal bin ich Kind, mal lass ich’s sein!
    Vive la diversité!!

    Diese Pi(pi)-Welt wird es, wird mich aushalten! Sie haben es ja auch tapfer ertragen – bis auf den Buchstabendreher.

    Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht.
    Und allzeit recht viel elektrischen Strom!

  160. #7 ulex2014 (23. Jul 2016 23:47)
    Sieben Jugendliche Ausländer (bzw solche mit entsprechenden Hintergrund) dürften unter neun opfern mitnichten auffällig viel sein, sondern dem typischen publikum in der mc donalds Filiale entsprechen….

    Entsprechend zusammengesetzt schienen mir auch diejenigen zu sein, die sich in der Nähe des Livestream-Handys aufgehalten haben. Derjenige, der den Stream erzeugt hat, zum einen, die meisten Stimmen in unmittelbarer Nähe zum anderen.

    Im übrigen entspricht dies auch meinen Feststellungen an unterschiedlichsten Orten deutscher Städte, früher mal nur in Großstädten, heute nahezu in jeder Stadt. Heute waren wir mal wieder in Hamburg. Was soll man sagen. Egal, in welchem Club wir uns aufhielten, es gab ca. 80 % muslimischen Männeranteil. Dies erstaunlicherweise sehr zum Wohlgefallen etlicher Damen, die hier wohl „fassbombenentrinnende“ Helden gesichtet zu haben glaubten.

    Wie weltfremd, einfältig, uninformiert und apolitisch viele unserer Hoffnungsträgerinnen doch sind. Das deutsche Volk hat möglicherweise nichts anderes verdient, als unterzugehen. Die „Fittest“ sind heutzutage eindeutig die Taqiyya-Jünger, welche uns, auf den Punkt gebracht, verarschen, bis sie dies nicht mehr nötig haben. Es wäre gut, wenn ich mich irrte.

  161. #182 ridgleylisp

    Die Iraner die ich kenne sind eher angenehme, integrierte Leute im Vergleich zu den unangenehmen Türken und Arabern – vielleicht weil es Arier sind, sind sie uns kulturell verwandter!

    Das halte ich aber für sehr weit hergeholt, und im Großen und Ganzen sind uns die Türken und Arabern kulturell näher als die Pakistanis und Inder, mal nebenbei die einzigen Arier die in Europa heimisch sind sind die Siti und Roma.

  162. Wenn sogar schon der Spiegel schreibt, dass es keinen Fachkräftemangel gibt, besteht daran wohl auch kein Zweifel mehr. Und trotzdem werden Wirtschaftslobbyisten nicht müde, immer wieder einen Fachkräftemangel zu betonen.
    Das ist ja auch verständlich, denn die Wirtschaft kann ausländische Arbeiter zu niedrigeren Löhnen beschäftigen als Deutsche. Und dieser Gehaltsdruck wirkt sich dann auch negativ auf die Bezahlung der deutschen Arbeiter aus.
    Wenn Deutschland und der deutsche Arbeitsmarkt noch mehr für Einwanderer geöffnet werden, dann werden vor allem Arbeiter in schlecht bezahlten Berufen einwandern. Denn die gut ausgebildeten Fachkräfte wie Ärzte und Krankenschwestern arbeiten schon längst in Ländern wie der Schweiz, Großbritannien oder Schweden, wo diese Berufe auch sehr großzügig bezahlt werden. Der geringere Lohn in Deutschland wäre da gar keine Alternative.

  163. Es kann durchaus sein, daß die von allen Seiten aufgeheizte Stimmung, durch die Koinzidenz bestimmter Ereignisse, schnell aus dem Ruder laufen könnte. Darum ist Ruhe immer noch allererste Bürgerpflicht. Auch wenn’s schwer fällt. Schwierig ist nur, dass der politische Gegner das in sein Kalkül mit einbeziehen, und Profit daraus schlagen kann.

  164. #189 Osram

    Anscheinend besteht in der Bevölkerung eine breite Übereinstimmung darin, dass Deutschland unter einem Fachkräftemangel leidet. Das bedeutet, dass in Deutschen Unternehmen viele Stellen nicht besetzt werden können, für die ein Facharbeiter oder Fachangestellter mit guter Ausbildung benötigt wird.
    Daher fordert auch der Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, die Zuwanderung nach Deutschland einfacher und attraktiver zu gestalten.
    Zurzeit wandern aus Deutschland mehr Menschen aus als ein. Das zeigt schonmal, wie attraktiv unser Land auf Ausländer wirkt. Und dass wir erhebliche Probleme haben, Fachkräfte zu halten.
    Zwischen 2007 und 2009 kamen nur 369 hochqualifizierte Fachkräfte nach Deutschland. Im Gegensatz dazu kamen 15.000 hochqualifizierte Fachkräfte nach Großbritannien. Deutschland hat also in Sachen Attraktivität keine Chance im internationalen Vergleich.

  165. #190 bet-ei-geuze
    Auch wenn’s schwer fällt.
    ********************************

    Jeden Tag sage ich genau das der
    Antifa.Ruhig bleiben,auch wenn’s
    schwerfällt.Aber nein,die Jugend
    von heute will es immer jetzt und
    sofort.Geduld ist für die Biodeutschen
    ein Fremdwort.Ich muss dauernd entgegnen,
    Ihr bekommt schon noch,was Ihr wollt!
    Und wem das nicht reicht sogar “DOPPELT“

  166. #185 ridgleylisp

    Stimmt nur halb: Auch „IRLAND“ geht auf „arisch“ zurück! Das wolte Wiki woh nicht wahrhaben.

    Keltisch war immer eine Europäische Sprache und keine die auf dem Sanskrit zurückzuführen ist.

  167. #185 Melek Özil (24. Jul 2016 04:28)

    (…)

    Hier ein paar Bilder von den Typen mit denen ich aufgewachsen bin! Einer von denen ist jetzt der Chef der Osmanen Frankfurt…

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1674761519465249&set=ecnf.100001927432252&type=3&theater

    https://www.facebook.com/osmanenfrankfurt/photos/pb.767365826683575.-2207520000.1469327047./815584478528376/?type=3&Theater

    Ich kenn sie alle!!!

    Nun habe ich mir mal einen der Herren zu Gemüte geführt. Aber angesichts seiner Entäußerungen, denen ich übrigens nicht vollends folgen kann, scheint es, als sei dessen Integration noch nicht ganz gelungen.

    Eine Kostprobe:

    „Baba Alles Oder Nix Sello Dilbagi
    Bana Bak amcik suratli ! Was denkst du wer du bist lan stolze Osmane stolze Türke !!! NE MUTLU TÜRKÜM DIYENE! Bin keiner von Osmanen oder so hab auch kein Angst von dir fuck PKK du pisser du hundesohn komm pn wir klären das !“

    Vielleicht sollte der Steuerzahler ihm mal einen Sprachlehrenden spendieren oder irgendetwas anderes finanzieren, damit jener schreibende Herr der „Osmanen Frankfurt“ sein intellektuelles Potential auch ggü. dem Adressaten vollends nutzen kann.

    Na wenigstens liegen uns solche Fachkräfte nicht auf der Tasche, sondern bringen der Gesellschaft mindestens so viel, wie sie an Kosten verursachen. Den Milieu-typischen Autos nach zu urteilen dürfte das Einkommen jedenfalls 5-mal so hoch sein, wie das eines promovierten Chemikers.

  168. Mein Zitat zu #185 Melek Özil (24. Jul 2016 04:28) endet mit „Ich kenn sie alle!!!“

    Anschließend folgt mein Text. Leider ist die Formatierung nicht richtig übernommen worden.

  169. so schnell wird aus einen „ich bin hier geboren“ -> ich bin deutscher

    außerdem rief der bayer ja scheiss kanaken

  170. #189 Obdachloser Paul Farrell

    Das ist die Tragik, wie viele Obdachlose hatten in der Vergangenheit schon recht, und es ist ihnen trotz aller Obacht, das Obdach überm Kopf eingestürzt.

    Aber wir wissen ja, wenn man zwanzig dreißig Jahre im Leben vieler, auch der hier Schreibenden zurückrechnen würde, wieviel Heißsporne einer bestimmten poltischen Richtung herauskommen würden.

  171. Der eigentliche Grund, warum ich nie die AfD wählen würde, sind die Kommentare hier auf dieser Seite.
    Wenn ich sehe, wie dümmlich-verzweifelt hier die meisten Kommentare eine Verbindung zum Islam(ismus) herstellen wollen – und mit welch abartiger Wortwahl das viele tun – dann stößt mich das nur noch ab! Die Gefahr ist mir zu groß, mit diesen Typen gemeinsame Sache zu machen – und wenn es nur das Wählen derselben Partei ist.
    Zu den Strategen, die sich auf die Herkunft des Täters beziehen: Habt ihr eigentlich Winnenden und Erfurt vergessen? Die strammen bis fetten deutschen Burschen, die ihre Mitschüler und Lehrer massakriert haben?
    Aber das war sicher etwas völlig anderes. Haben die wie aufrechte deutsche Jungs gehandelt, „mutig, unerschrocken, tapfer“, „zäh wie ..usw.“ …
    Oder wie lautet hier die Exegese zu diesen Verbrechen, sozusagen auf „deutsch-national“?

  172. #200 bet-ei-geuze
    Buchtipp zum einschlafen:

    Pechschwarze Scharia statt »buntem« Multi-Kulti

    Detailliert und ohne Rücksicht auf die Denkverbote der Politischen Korrektheit beschreibt Bestsellerautor Udo Ulfkotte, wie Europa zu einer Kolonie des Islam wird. Und alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu.

    Mit Mekka Deutschland durchbricht Udo Ulfkotte dieses Kartell des Schweigens, Wegschauens und Wegduckens. Gewohnt faktenreich und sauber belegt fügt Ulfkotte eine Vielzahl von Einzelbildern zusammen, die einen schockierenden Gesamtbefund ergeben: Europa wird zum Morgenland, in dem die Europäer bald nichts mehr zu sagen, sondern nur noch zu zahlen haben.

    Wissen Sie,

    wie viele Journalisten unserer Leitmedien von islamischen Ländern für positive Berichterstattung über den Islam geschmiert werden?
    dass eine islamische Paralleljustiz, die Scharia, unseren Rechtsstaat gefährdet und deutsche Richter seit Jahren davor warnen?
    dass Vielweiberei in Deutschland zwar offiziell verboten ist, dies aber nicht für Muslime gilt und bis zu vier Frauen eines Muslims Anspruch auf Witwenrente haben?
    dass in den Kantinen der Bundeswehr islamgerecht gekocht wird und die Speisen für Muslime getrennt vom Essen der »Ungläubigen« zubereitet werden?
    dass Anhänger der »Religion des Friedens« pro Stunde durchschnittlich sieben Menschen unter Berufung auf Mohammed töten?
    dass in Berlin-Neukölln im Jugendarrest 70 Prozent der Häftlinge Muslime sind?
    dass der Aufruf zum Dschihad in Deutschland jetzt nicht mehr strafbar ist?
    in wie vielen großen Museen Kunstwerke abgehängt werden, weil sie Muslime möglicherweise beleidigen könnten?
    dass, laut MAD, Islamisten die Bundeswehr als »Ausbildungscamp« nutzen?
    dass SPD und Grüne Mädchen und Jungen den Muslimen zuliebe in den Schulen wieder getrennt unterrichten möchten?

    (Udo Ulfkotte)

  173. Was mich immer wieder wundert, mit welcher kriminellen Energie und mit welcher Kaltblütigkeit diese Leuten ans Werk gehen. Das fängt schon mit der Beschaffung der Faust-feuerwaffe (Glock 17) und der 300 Schuss Munition an, kann mir nicht vorstellen dass man so ohne weiteres an eine „schwarze“ FFW kommt.

    Der „Mobbingtheorie“ stehe ich auch eher skeptisch gegenüber, denn würde diese m. M. zutreffen hätte sich der Typ direkt an seinen Mobbern gerächt –

    oder waren die eingeladenen Personen seine Mitschüler?

  174. Erst Tu?çe A. in Offenbach und nun Burger-Esser in München. Es ist einfach nur ungesund bei McDonald’s zu dinieren!
    Übrigens: „Hat alles nix mit nix zu tun“

  175. Wir werden zukünftig so was wohl öfters sehen.

    Hintergrund: Deren Kultur und unsere Kuschelkultur mit den Mobbern und Kopfeintretern usw.

  176. OT:

    Auf DLF hat gerade ein transzendenter Vollarsch das Gebaren Erdogans kritisiert. Er meinte, dass das nun mal so sei wenn man Gäste aufnimmt dann kommen mit denen auch die Konflikte aus der Heimat mit und die werden dann hier ausgetragen. Und da hat er die Regierenden dafür kritisiert, dass sie zu wenig dafür getan haben die AKP-Anhänger hier zu integrieren. Auch der Erdogan habe ja Assimilation als Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezechnet.
    Was muß passieren? Nun man muß die AKP-Anhänger jetzt integrieren (mitnehmen oder so). Denn man sieht ja was passiert; wenn man die Flüchtlinge hier nur funktionieren und nur wirtschaftlich erfolgreich sein sollen. Das alleine reicht nicht, sie müssen auch akzeptiert werden.

  177. Die Depressionen dürften eine Folge Jahrelanger Folter und Mobbing an seiner Schule sein, dass ist oft so bei Mobbing Opfern.

    Seis mal dahingestellt, eines ist doch offensichtlich, die Moslems mit ihrem untereinander betriebenen Koranfaschismus, Sunniten gegen Schiiten und gegen andere Moslems gegen Ungläubige, fangen doch damit schon in frühester Kindheit an, vielmehr trichtern die Alten denen das schon von Anfang an ein.

    Somit ist klar, die Stellvertreterkriege in Deutschland beginnen schon auf den Schulhöfen und setzen sich auf unseren straßen fort.

    Die Lehrer an den Schulen sagen meist nichts dazu weil, weil dann der Oberbock der Sippe im Kaftan im Lehrerzimmer erscheint und den Lehrer der seinen Zögling kritisiert hat als Nazi bezeichnet, oder Rassist.

    Die Politversager haben uns hier Leute ins Land reingestopft, die mit unserer modernen Gesellschaft nicht Kompatibel sind.

    Deutschland kann nur gerettet werden, wenn der Islam verboten und eine maximale Rückführung krimineller und unintegrierbarer Moslems in deren kulturelle Ursprungsgebiete erfolgt, denn kein normaler Mensch braucht die hier in Deutschland.

  178. Der Vorfall zeigt eindeutig auf etwas, dass es nach der Weltanschauung der Gutmenschen nicht geben kann: Gewalt und Hass aufeinander innerhalb des Kreises der Plus-Neodeutschen. Integration ist somit effektiv betrachtet gescheitert. (Wus a Wunder!)
    Der Amoklauf von München eignet sich somit nicht, gegen Islamkritiker instrumentalisiert zu werden, da die Vorgänge deren Kritik bestätigen. Imho auch ein Grund, weshalb sich der Hosenanzug so spät zu den Vorfällen geäußert hat.

    …..

    Die Vermutung der Existenz weiterer Täter im Hintergrund (Quelle f d Waffe, Anleitung zur Tat) ist zwar in sich logisch und hat durchaus als Gedankenspiel seinen Reiz. Es bestehen hierfür jedoch nur schwache Indizien und es fehlen zurzeit harte Beweise. Man sollte daher erstmal beim offensichtlichen bleiben, frei nach Ockham.

  179. Kleiner, Süsser, Pummeliger, schwuliger Junge mit Eigenartig behinderten Hinke-Gang…kein Sunit, kein Araber, kein Türke und auch noch mit jüdischen Nahmen….das genügt jeden Türken um ihn fertig zu machen. Wenn dann noch vom Vater mit dicken BMW oder Benz zur Schule gebracht, mobben auch die Antifa Kinder mit.

    Soweit so klar. Wenn man noch bedenkt das sich diese Brut köstlich ergötzt an Brutal-Videos, die (fast)kein PI-Mensch ertragen kann, Vidos von Kopf-hack, Fotzen-schlitz und Hirn-Matsch. Das geniessen die wie Schantal eine Liebes-Soap….das Zenter für Barmherzigkeit ist schon von Geburt an mit Grausamkeit besetzt. Mitgefühl unbekannt. Selbst die Mütter sind stolz auf ihre Mördersöhne. Die ganze Kultur kommt von Karavanenraub…dh. Bauchstich,Kopf-Hack,Fotzen-schlitz und Hirn-Matsch.
    Das sind einfach keine Menschen wie du und ich. Weder der Eine noch der Andere.
    Was hat das mit Islam-Mohammed-Koran zu tun?

    ALLES…wie vorgelebt…wie vorgeschrieben.

  180. Bevor der Kommentarbereich zu einer Glorifizierung des Persers verkommt, die sich auffallend positiv von Türken und Arabern abheben: Das mag ja vom Auftreten und im Bezug auf den Islam der Fall sein, es schlägt sich leider nicht in der Arbeitslosenstatistik nieder:

    41 Prozent der Iraner leben von Hartz 4

    http://de.europenews.dk/srv/obs/g/_tss_1435810383440_d29bc69/module/news/78104-pic-670y371/78104_Auslaender_Hartz-IV_Empfaenger_Quoten_Arbeitslose_Deutschland.png

    Falls jemand aktuellere Daten hat, bitte her damit. Aber das ist mein letzter Stand.

  181. @#100 Verwirrter (24. Jul 2016 01:33)

    Ich meine auch: Es geht uns zum Beispiel nichts an, dass der Islam Mädchen als Kinder verheiratet. Es gab sicher mal gute Gründe dafür; denn bei Mädchen muß(te) die Periode der Gebärfähigkeit optimal genutzt werden damit genug Nachkommen zum Überleben produziert wurden.
    Auch im Westen fiel mir schon vor Jahrzehnten auf, dass Mädchen 2 Jahre früher dürfen. Das ist offensichtlich auch im Westen ein Überbleibsel der unterschiedlichen altersabhängigen, biologischen und gesellschaftlichen Reife der Geschlechter.
    Bei Männern bedeutet gesellschaftliche Reife u.a., dass sie die besten Versorger erst in höherem Alter sind. Wodurch sich auch der generelle Altersunterschied bei Verheirateten erklärt und warum junge Frauen auch alte unattraktive Säcke akzeptieren und das Äußere beim Mann nicht so interessant ist. Er ist halt von Natur aus als Versorger gefragt.

    Natürlich haben wir da was verändert und wohl auch verbessert. Aber man sollte nicht meinen, dass das von Natur aus initial nicht anders geplant war. Beim Mindest-Heiratsalter von Mädchen ist es wohl kein Nachteil wenn man das auf 16 festgelegt hat. Aber von Natur aus ist das nicht so geplant. Wenn ein Moslem aber hier lebt, dann ist das egal was der Islam sagt, dann hat er sich halt an unsere Gesetze zu halten. Bzw. er hätte sich daran zu halten, wenn unser Volk nicht degeneriert wäre.
    Aber von Natur aus ist der Islam in diesem Fall kein so 100-iger Verstoß gegen die Natur wie man das hier immmer entrüstet</b< feststellt. Und das gilt wohl auch für manche andere Regel des Islam (das Problem ist freilich seine Gewalttätigkeit). Nur, wenn er hier ist, dann hätten unsere Regeln zu gelten. Hätten!

  182. @#201 george walker (24. Jul 2016 06:45)

    eigentlich machen doch alle Mohammedaner dieselben Probleme, seien es Sunniten oder Schiiten, Türken Iraner, Iraker, Marrokaner, Tunesier….

    das sind Leute die sind zu 99 % illegal in unser Land reingeströmt, deshalb raus mit denen so schnell es geht.

    Ob es beim rausschmeissen dieser Leute aus unserem Land zu 100% rechtmäßig zugeht, braucht keinen zu interessieren, Merkel hat sie ja auch schließlich unter Bruch geltenen Rechts als Illegale hier reingelassen.

    Dann brauchen wir es beim rausschmeissen auch nicht so genau zu nehmen mit den Paragrafen.

    Pragmatische Lösungen sind da gefragt, schnell und effektiv.

  183. #73 Heta (24. Jul 2016 00:49)

    Der Polizeisprecher mag ja fabelhaft gewesen sein. Ich hab da nicht viel von mitbekommen. Nur hat es eben den ganzen Tag ein falsches Szenario verbreitet. Wo eine Hundertschaft genügt hätte wurde Tausende Polizisten bemüht. Nun will und kann ich mich nicht über die Polizei und die Polizisten erheben. Aber ich wüßte doch gerne genauer wie es kommen konnte, dass den ganzen Tag über eine falsche Lage-Beurteilung im Umlauf war, wo mir doch inatantan die Widersprüche in der Darstellung klat waren. Ich fragte mich z. B. sofort wie es bei 3 Attentätern die was größeres vorhaben sollten, mit Langwaffen nicht hunderte Tote zu beklagen seien. Es konnte eigentlich von daher nicht islamistisch sein; denn die hätten ja auf der Flucht, die Jungfrauen einkalkulierend noch alles umgebracht was des Weges gekommen wäre. Insofern war für mich von vornherein klar, dass es was Amokartiges war. Allein deshalb konnte es aber wiederum keine Täter geben; denn Amok wird auf engstem Raun meist von einem Täter ausgeführt. Also ich meine: extrem schlechte Polizei- und Behördnarbeit. Aber ich lasse mich immer korrigieren!

  184. #203 INGRES (24. Jul 2016 07:10) Your comment is awaiting moderation.

    >> Der Polizeisprecher mag ja fabelhaft gewesen sein. Ich hab da nicht viel von mitbekommen.

    sollte nicht heißen, dass er nicht gut war. Sondern, dass ich das halt wenig im TV mitbekommen habe.

  185. Sowie manche Türken und Kosovo Albaner sich
    hier aufführen, ist dieser Aussage durchaus nachvollziehbar !

  186. Realitätscheck: Der hat ganz sicher keinen Facebook Account „gehackt“. Die berühmten gehackten Facebook Accounts sind welche bei denen jemand einfach das Passwort erraten hat. Könnte man einen Facebook Account tatsächlich hacken, also aufgrund von Softwarefehlern eindringen und das Passwort errechnen lassen würden kommerzielle Hacker sich täglich Millionen davon abgreifen nur für Spam und das passiert nicht. Außerdem benötigt man um so etwas zu tun ein tiefes IT Knowhow und das hatte der ganz sicher nicht. Also hat der Typ entweder das Passwort erraten oder den Account selbst angelegt oder da steckt etwas ganz anderes dahinter. Aber eins hat er sicher nicht. Den Account „gehackt“.

  187. #3

    Auch schmerzlich vermisst werden unsere Regime – Komödianten a la Kebekuss. Lange keine lustigen Liedchen oder alberne Sketche von denen gehört….

  188. dann kann man den armen Jungen irgendwie auch verstehen, denn der Weg hinaus aus der Depression ist die Agression. Damit drückt diese Tat irgendwie seine Qual aus, stellvertretend für das Leid der Vielen gegen diese muslimischen Agressoren an vielen Schulen und im Alltag.
    Ich erinnere mich noch an den Film „Wut“, der das ganze Ausmaß dieser Unkultur zeigt.

  189. @188
    Kriege sofort Magenprobleme, wenn ich auf die Facebookprofile gehe…
    Eines der ganz grossen Probleme bei Türken ist noch, dass sie absolut nicht kapieren, wie prollig, albern und verblödet sie rüberkommen….und schwul….

  190. „…klassische Rivalität zwischen Iranern und Türken.“
    Der ist gut, Herr Stürzenberger!
    Die verdammten Torks sind eine Fremdherrschaft im Persien!
    Ich erinnere an dieser Stelle nur an den, vom B. Hussein Obama ermutigten Aufstand, der autochthonen Bevölkerung 2009. Dieser wurde unter den teilnahmslosen Augen von B. Hussein Obama sehr blutig niedergeschlagen.

    Wir in Deutschland kennen unseren Feind, den Törken eigendlich nicht.
    Wie ist seine Geschichte, wie sieht er sich in der Geschichte, was hat er erreicht, wo kommt er eigentlich her, wo will er hin…?
    Damit müssen wir uns intensiver befassen – kenne Deinen Feind!

  191. Wenn jemand mit der Pistole Allahu Akbar schreibt fällt das seit neustem unter die Religionsfreiheit in Deutschland. Deswegen durfte die Zeugin im dt. Fernsehen nicht gesendet werden. Ich bitte um Verständnis.

  192. Nun, da er sich als Deutscher gefühlt hat, hat er sich offenbar in die deutsche Gesellschaft integriert. Das ist gut so und so muss es auch laufen.

    Vermutlich ist ihm gerade deshalb von der nichtdeutschen Mehrheit in seiner Schule bzw. seinem Umfeld das Leben sehr schwer gemacht worden.

    Wir erinnern uns an die neuen Sportpalastreden der Nachkriegszeit, wo Präsident Erdogan die türkischen Massen aufgepeitscht hat und die Parole „Integration ist Verbrechen!“ ausgerufen hat…

  193. Was ich mich frage ist, in einem Video kann man erkennen wie Ali David Burschi sich schleppend in Vorwärtsrichtung bewegt, entsprechend einer Gehbehinderung. Kinder untereinander sind ja miteinander grausam im Umgang, ganz besonders dann, wenn eine äußerlich erkennbare körperliche Behinderung eines von ihnen vorliegt. Wenn das auf ihn zuträfe, erklärte das auch einiges hinsichtlich Mobbings. Im Übrigen teile ich die Meinung von PI, dass die Tat einen nicht wie auch immer gearteten islamistischen Hintergrund in sich birgt, sondern allein aus Rache verübt wurde. Ob sich unter den Opfern selbst welche befinden die ihn peinigten, nähere Angehörige jener, oder gänzlich Unbeteiligte liegt ja noch im Dunkeln.

  194. so sehe ich es auch wie Michael Stürzenberger…

    Als der Iraner auf dem Parkdeck ja deftig beschimpft wurde,als er sich auf dem Parkdeck befand.sagte er ja fast schon flehentlich::
    Warum beschimpft ihr mich..ich bin einer von Euch..ich bin Deutscher,um es mal aus meiner Sicht zu formulieren.
    Er sagte nichts böses gegenüber Deutsche,sondern beschwerte sich über quasi über genannte Migrantengruppen.
    Es kann gut möglich sein,dass heutzutage viele Jugendliche psychisch erkranken,weil Mobbing durch Gruppen anderer Migranten gemobbt werden,wenn diese nicht auf Spur sind und zu deutsch werden und denken.
    Das sind dann die Migranten,die Scheiß-Deutschland rufen und mit unserer Kultur wenig am Hut haben!
    Das sind dann die Muslime.die es nicht verstehen wollen,wenn Leute wie der Iraner unser Land mögen und sich integrieren wollen!

  195. #7 ulex2014 (23. Jul 2016 23:47)

    Sieben Jugendliche Ausländer (bzw solche mit entsprechenden Hintergrund) dürften unter neun opfern mitnichten auffällig viel sein, sondern dem typischen publikum in der mc donalds Filiale entsprechen….

    Ja, vorrausgesetzt, diese jugendlichen waren nicht aufgrund der Einladung des Täters im McD.

  196. Es ist die Doktrin von der „Gleichheit“ aller, gegen die alle hier kämpfen. Wir Biodeutschen wollen nicht mit einem Ausländer rechtlich auf die selbe Stufe gestellt werden; seitdem das aber beschlossene Sache ist, stellen sich immer mehr Deutsche hinter die AfD. Und ein „Deutsch-Iraner“, der fast schon im deutschen Mittelstand angekommen ist, will nicht mit Türken oder Typen vom Balkan verwechselt werden. Er richtet seinen Haß gegen diejenigen, welche ihn in die immer mehr anschwellende Masse der Braunhäutigen zurückfallen lassen.

  197. Im ZDF-Lügensender wurden die Nachbarn des Täters aus dem Wohnblock befragt.
    Es waren allesamt optische Hartzer, Migrahus mit gebrochenem Deutsch.

    Die Zukunft Deutschlands.
    Toll.

  198. #215 dwarsdryver (24. Jul 2016 06:32)

    Der Vorfall zeigt eindeutig auf etwas, dass es nach der Weltanschauung der Gutmenschen nicht geben kann: Gewalt und Hass aufeinander innerhalb des Kreises der Plus-Neodeutschen. Integration ist somit effektiv betrachtet gescheitert. (Wus a Wunder!)
    Der Amoklauf von München eignet sich somit nicht, gegen Islamkritiker instrumentalisiert zu werden, da die Vorgänge deren Kritik bestätigen. Imho auch ein Grund, weshalb sich der Hosenanzug so spät zu den Vorfällen geäußert hat.

    …..

    Die Vermutung der Existenz weiterer Täter im Hintergrund (Quelle f d Waffe, Anleitung zur Tat) ist zwar in sich logisch und hat durchaus als Gedankenspiel seinen Reiz. Es bestehen hierfür jedoch nur schwache Indizien und es fehlen zurzeit harte Beweise. Man sollte daher erstmal beim offensichtlichen bleiben, frei nach Ockham.

    Alles schön und gut, aber einige Details der Tat lassen sich mit der These nicht erklären.

    1: Warum sagt der Täter auf dem Parkdeck: „Ich habe (euch?) nichts gemacht.“ und „Habe mich an die Abmachung gehalten“.
    2:Warum schießt er in die Luft? Lockt doch nur die Polizei herbei?
    3:Warum sagt er „wegen euch (nicht von euch (Deutschen?)) wurde ich 7 Jahre gemobbt?

    Hatte er als säkularer Perser ein Problem nicht nur mit den Türken, sondern auch mit den deutschen Gutmenschen? Hatte er mit Nazis oder Persern oder irgendeinem Geheimdienst, welche ihm die Waffe besorgt haben eine Abmachung keine Deutschen zu töten?
    Oder gabs das nur in seinem Kopf?
    Sind die teuren Amokbücher von ihm erworben oder von wem auch immer platziert?

    Warum wollte er unbedingt als Deutscher wahrgenommen werden, der Türken abschlachtet? Als Kampf der beiden (von ihm verachteten?) Kulturen-Beschleuniger? Nach dem Motto:
    Treibt die Deutschen gegen die Türken, dann kann der Iran leichter die Sunniten erwürgen?

    Auf jeden Fall sah sich Ali als „eben nicht ins Gehirn geschissen “ an, also als jemanden der (vermeindlich) genau weiß was er tut und einen Plan und eine ABMACHUNG hat.

  199. Ich bin wirklich darauf gespannt, wie man die Kurve zu den Rechten, der AFD, den Hartzern allgemein kriegt. Der Anfang ist gemacht. David S. = deutsch. Deutsch gegen die armen Türken = Rassismus = rechts. Mal sehen, wie die Story weitergeht.

  200. Eigendlich war er ein armer Kerl,der in dieser Welt nicht zurechtkam.Soll natürlich seine Taten nicht entschuldigen.Aber viele Menschen versuchen ihre Mitmenschen fertigzumachen.Egal wie.
    Mir tut dieser Junge leid.Für mich hat aber auch der Vater versagt,der hätte erkennen müssen wie es um seinen Sohn steht.

  201. #7 ulex2014 (23. Jul 2016 23:47)

    Sieben Jugendliche Ausländer (bzw solche mit entsprechenden Hintergrund) dürften unter neun opfern mitnichten auffällig viel sein, sondern dem typischen publikum in der mc donalds Filiale entsprechen….

    Wenn es ihm nur darum gegangen wäre, „irgendwen“ abzuknallen, hätte er sich die Mühe mit dem FB-Account nicht machen müssen. Da hätte es gereicht, einfach bei McD zu sitzen und zu warten.

    Der „Grieche“ hieß übrigens Huseyin Dayicik. Somit waren praktisch alle Opfer Moslems, bis auf Gulliano Kollmann (Deutscher mit rumänischen Wurzeln) und eine Frau, über die man so gut wie nichts liest.

  202. Also ich finde das nach wie vor seltsam. Erst wird durch Zeugenaussagen von bis zu drei Tätern mit Langwaffen gesprochen. Jetzt ist es nur noch einer mit einer Selbstladepistole?
    Komisch ist auch, dass jemand, der gerade in und vor einem MC Doof ein Blutbad angerichtet hat und nun auf dem Dach eines Parkhauses und von einem Anwohner aus einiger Entfernung als blöder Wichser etc. beschimpft wird auf die Beschimpfungen nicht mit einigen Schüssen in Richtung des Sprechers „antwortet“, sondern stattdessen irgendwas von Mobbing und psychiatrischer Behandlung quatscht?!
    Das passt mir auch einfach wieder zu gut zu dem, was sich das Regime schon für das Würzburg-Attentat gewünscht hat, damit wieder nichts was mit nichts zu tun hat.

  203. Nicht nur Multikulti als Ziel ist gescheitert, sondern auch der Weg über die Schule dorthin ist gescheitert.

    Nationenvielfalt an Schulen ist keine UN-Vollversammlung, sondern kann, wie hier in diesem Falle, zu Psychoterror ausarten.

  204. Ich zitiere mich nochmal selber:

    „Selbst gesetzt den Fall, dass es ein Amokläufer war, bezeichnend sind die Allahu Akbar-Rufe

    Dies muss nicht die Bedeutung haben, dass er ein überzeugter Musel war. Gesetzt den Fall, er wurde tatsächlich von sunnitischen Türken gemobbt, werden die ihm beim Verprügeln ihr AA entgegengeschmettert haben.
    Die überlieferten AA-Rufe, als er die Jugendlichen im McD beschoss, kommen mir eher vor wie ein „hier hast du dein Allahu Akbar!“.

  205. Mal am Rande, SPON schreibt:

    ‚Die Sozialwohnung, in der David S. mit seiner Familie wohnte, dürfte zu den luxuriösesten von ganz München gehören. Sie liegt im fünften Stock der 2012 eröffneten Nymphenburger Höfe, einer Wohnanlage in der Maxvorstadt, in der auch Penthouse-Wohnungen mit Alpenblick für drei Millionen Euro bewohnt werden.Im Hinterhof die Reichen in ihren Luxus-Apartments, im Seitenflügel vor allem städtische Bedienstete mit Wohnberechtigungsscheinen und im Vorderhaus Sozialhilfeempfänger, die meisten mit ausländisch klingenden Namen.‘

    Wie man sieht vorbildlich integriert, ich nehm mal an deutsche Bedürftige wohnen dort nicht.

  206. Gulliano Kollmann (dieser Deutsche mit rumänischen Wurzeln) war wiederum ein Kumpel von dem Griechen Huseyin Dayicik. Auf der Daily Mail sieht man, wie sie auf einem Foto gemeinsam posieren.

    Die drei Kosovo-Albaner (teilweise mit Roma-Namen) sind angeblich trotz unterschiedlicher Nachnamen alle miteinander verwandt.

  207. Ali Davids wahre Motive werden wohl nicht alle ergründbar sein, aber er hat uns allen eine deutliche Botschaft hinterlassen. Selbst im absoluten Bösen offenbart sich Aspekte des Göttlichen. Die Sehnsucht nach Zugehörigkeit und (nationaler) Identität, der Wunsch nach Akteptanz und Wertschätzung, das verlangen nach Werten und Orientierung in einer immer verückter und beliebiger werdenden Welt (besonders im Westen). Einst waren wir kulturelles Vorbild, stark und frei und kämpferisch, sogar zuvor muslimische Staaten haben sich nach uns ausgerichtet (z.B.Türkei), heute bieten wir Menschen, die vor dem Islam zu uns geflüchtet sind, nicht einmal mehr hier bei uns Schutz vor seinen Anhängern.

  208. So im nachhinein weiß ich schon gar nicht mehr was ich über den Kerl denken soll. Viele deutsche Kinder werden gemobt.

  209. @ PI Bitte unbedingt lesen und evtl. übersetzen! Danke

    The Munich Massacre Is A Complete Coverup. The Munich Shooter’s Facebook Including His Family Background Shows He Is NOT Iranian But A Syrian Islamist Pro Turkey

    Ali David Sonboly is no Iranian but pro Turkey’s Islamists from Syria. That plus he had a record with the Interpol and was being watched.

    http://shoebat.com/2016/07/23/the-munich-massacre-is-a-complete-coverup-the-munich-shooters-facebook-including-his-family-background-shows-he-is-not-iranian-but-a-syrian-islamist-pro-turkey/

  210. Fakt ist, es ist kein echter Deutscher
    Fakt ist, es ist ein Moäslem
    Fakt ist, wäre dieser Mörder nie ins Land gekommen, wäre dies so nicht passiert

  211. @ #255 Organic (24. Jul 2016 09:41)

    Lass doch das „David“ weg, es heißt Dawoud, fall nicht auf den Spiegel-Lügel herein!

    Der Typ hieß Ali Sonboly fertig.

  212. Fakt ist, es ist kein echter Deutscher
    Fakt ist, es ist ein Moslem
    Fakt ist, wäre dieser Mörder nie ins Land gekommen, wäre dies so nicht passiert

  213. Mittlerweile denke ich, daß der Täter die Türken und vermeintlichen Türken mit „Allahu akbar“ verhöhnen wollte, als er das Feuer eröffnete.
    Nun wollte er ihnen zeigen, was das „Allahu akbar“ wert ist, wenn man unterlegen ist – einfach nichts und garnichts.

  214. @ Lady Bess

    Erstens: Dieses Twitter-Bild ist alt (steht schon seit Tagen auf der Daily Mail)

    Zweitens: Nur weil es weltweit irgendwelche Sonbolys gibt, die Syrer sind, mit Türken sympathisieren usw. sagt das rein GAR NICHTS über die Gesinnung des Jungen aus.

    JEDER von uns hat Namensverwandte weltweit, darunter sicher auch eine ganze Reihe Bekloppter oder Leute mit fragwürdiger Gesinnung usw.

    Sowas hilft überhaupt nicht weiter.

  215. Munich shooter’s meticulous planning revealed: Teenager researched shooting sprees and even hacked into a Facebook account to lure children to McDonald’s before murdering nine

    Nine people have been killed and another 21 people are injured after Ali David Sonboly went on a shooting rampage

    Witnesses said the shopping centre gunman screamed ‚I’m German‘ and ‚Allahu Akbar‘ before shooting
    Sonboly is believed to have established a fake Facebook profile using a girl’s name to lure children to the massacre

    The killer used a Glock 17 semi-automatic handgun and had some 300 rounds of ammunition in his back pack

    She said she heard Sonboly shout ‚Allahu Akbar‘, Arabic for ‚God is great‘.
    She added: ‚I know this because I’m Muslim. I hear this and I only cry.‘

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3704524/Come-today-4pm-ll-buy-Did-Munich-maniac-use-FAKE-Facebook-page-teenage-girl-free-food-lure-children-McDonald-s-hours-m

  216. Bei n-tv heißt der Mörder „David S.“ Dass der eigentlich „Ali David S.“ hieß, weiß man bei n-tv wohl nicht.

    Die Nachbarn, die interviewt wurden, sprechen alle nur gebrochen deutsch. Ebenso die Leute, die auf der Straße interviewt wurden, sprechen gebrochen oder mit Akzent deutsch.

    Gibt es in dieser Gegend überhaupt noch Deutsche? Zumindest einen gibt es, der einen Dialog mit dem Mörder führte.

    Der ganze Dialog ist aber auch nicht mehr zu hören: So wird das Wort „Kanacken“ weg gelassen und „Scheiß-Türken“ wird nunmehr dem Täter zugeschrieben.

  217. #256 lawless (24. Jul 2016 09:41)
    —-
    Was ist da unklar? Er kommt aus einer Religion/Kultur, in der die Stärke, die eigene Ehre und notfalls die Rache obenanstehen, wenn es darum geht, die eigene Ehre wiederherzustellen. Uns die wir mit Vergebung, Ausgleich, Nächstenliebe und Sozialstaat aufgewachsen sind, ist sowas zweifellos fremd.

  218. Na also. Ein innermuslimischer Konflikt entlarvt die Religion des Friedens genau so gut.
    Das uns eben diese Kämpfe bei Erreichen der kritischen Masse drohen, ist den Elioten völlig egal.
    Gehen halt ein paar Deutsche als Kollateralschaden bei drauf. Ist aber Ausdruck religiösen Gedöhns und damit von der Verfassung geschützt.

  219. #251 cruzader (24. Jul 2016 09:27)
    Sehe ich auch so. Das ist die einzig sinnvolle Erklärung.

  220. #260 Lady Bess (24. Jul 2016 09:45)

    @ #255 Organic (24. Jul 2016 09:41)

    Lass doch das „David“ weg, es heißt Dawoud, fall nicht auf den Spiegel-Lügel herein!

    Der Typ hieß Ali Sonboly fertig.

    Es wurde hier bestimmt inzwischen schon mehr als dreißig Mal erklärt, dass der Name „David“ sehr wohl auch unter arabischen und türkischen Moslems populär und verbreitet ist, und zwar tatsächlich „David“ und nicht nur „Dawoud“, „Davut“ usw.

    Das ändert nichts daran, dass SPON den Namen „Ali“ partout vermeiden will, aber diese ganzen Falschinformationen hier, die nerven langsam.

  221. Man -ersäuft- ja förmlich Kommentaren ! Also auch -etwas Senf- von mir …

    DAS -Jüngelchen- auf dem Foto oben dürfte mE nicht der Beschreibung dieser Loretta/Lauretta bzw. deren Sohn entsprechen …

    … whom she described as heavyset and wearing dark clothing.

    http://www.express.co.uk/news/world/692434/Munich-shooting-gunman-allahu-akbar-shot-children

    Dann zu dem vollen Namen …. ob er allerdings stimmt ??

    … die Zeugin wird in den italienischen Medien mit vollem Namen genannt: Lauretta Januze !

    http://executor57.net/forum/messages/679369.htm

    Dann gibt es da noch ein Interview von CNN, dessen Inhalt aber momentan irgendwie –gesperrt– zu sein scheint ?? Also keine Ansage, WAS da genau drin ist …

    https://www.youtube.com/watch?v=-cdMhIt8jds
    Munich Witness says shooter said „Allahu Akbar“ CNN Lauretta Interview Brooke Baldwin

    WAS werden wir (alle zusammen) noch so alles finden (dürfen) ???

  222. Vielleicht war das ja tatsächlich ein Hilferuf?
    Eigentlich sieht der Kerl ganz nett aus und daß er in dem Besatzerimbiß vorwiegend Besatzer der neuen Art hingerichtet hat, spricht dafür, daß er von den Türken und ihren ziganen Speichelleckern gestrichen die Nase voll hatte.
    Ich vermute, die Pistole hat er seinem Vater geklaut, der als Taxifahrer auch nicht gerade sicher lebt und sein Klientel bestens kennt.
    Deutsche würden sicherlich alles in sich reinfressen oder sich ausrauben lassen, in diesem Kulturkreis ist das anders. Die helfen sich selbst, weil sie wissen, wie der Polizei in Deutschland die Hände gebunden sind.

  223. #267 Lady Bess (24. Jul 2016 09:57)
    Waren das ganz raffiert-kaltschnäuzige Zechpreller amWerk?

  224. Bald wird sich Erdowahn beim Trampeltier im Kanzlerinnenamt melden. Er wird ein Denkmal für die türkischen Opfer des deutschen Staatsterrors in Berlin-Mitte fordern. Er wird von Grünen und der SA unterstützt werden.

  225. Warum???
    Warum nennt man einen ANSCHLAG nun Amok?
    Bei Breivik war es schließlich auch ein ANSCHLAG und kein Amoklauf!
    Muss es unbedingt als Amoklauf verkauft werden, obwohl die Kriterien eindeutig auf einen Anschlag deuten?
    Verkauft sich ein Amoklauf eines Muslims besser, als ein Anschlag, der von einem Muslim begangen wurde?

    Der Unterschied zwischen Amok und Anschlag ist u.a. der, dass ein Anschlag geplant ist und bestimmte Gruppen treffen soll. Wer sich, wie Ali gezielt eine Waffe und Munition für eine Tat an einem bestimmten beschafft kann kein Amokläufer sein, er hat einen geplanten Anschlag ausgeführt!

    Wer dazu noch Allahu Akbar ruft, der hat einen islamischen Anschlag verübt – wie kommt man dann zum Ergebnis es sei ein Amoklauf?

  226. Das kann eben dabei rauskommen, wenn Türken und Araber andere Jugendliche tyrannisieren und terrorisieren; in der Schule weggesehen wird, eine überforderte Polizei und eine Kuscheljustiz sich der Problematik annehmen.

    Wir brauchen Bootcamps ohne Koran und Gebetsteppich. Und das ganze mit einer wirklich harten Ansprache. Zur Not auch nonverbal. Die Jugendhöfe der DDR müssen es nicht unbedingt sein, aber ein Aufenthalt in Sibirien mit open end, das die Jugendlichen selbst bestimmen können, hätte sicherlich einige Überzeugungskraft. Entweder zeigen die Jugendlichen Einsicht oder werden gebrochen, indem sie immer nur kurz in Deutschland sind, bevor es in die nächste Warte/Lern- Schleife nach Sibirien geht.

    Wenn anders kein Opferschutz möglich ist, dann soll es so sein, dann brauchen wir unser Guantanamo, wo den Jugendlichen und anderen Straftätern erstmal verklickert wird, daß es eben nicht an Allah liegt, wann sie wieder da raus kommen.

  227. #274 eigenvalue (24. Jul 2016 10:07)
    Soll er doch alle Türken in die Türkei zurückholen, denn dort sind sie sicher.
    Es heißt ja deshalb Türkei, weil dort die Türken wohnen.

  228. Als Iranexpertin hier ein paar Anmerkungen:

    – Der Iran ist, anders als die Nachbarländer, multireligiös und multiethnisch. 50% der Bevölkerung sind Perser, der Rest Armenier, Azeris, Kurden etc. Die vorherrschende Religion ist in der Tat der (schiitische) Islam, es gibt aber Christen, Juden und vor allem Zoroastrier, für alle genannte Gruppen gibt es feste Quoten für die Sitze im Parlament („Majlis“).

    – Beispielsweise sind die meisten in L.A. („Tehrangeles“) ansässigen Iraner Juden, wenige davon Muslime.

    – Daher ist es überhaupt nicht so dermassen ungewöhnlich, wenn ein Iranier einen Namen wie „David“ trägt. Dies wird im Iran zwar nicht so gerne gesehen, daher ist es dort üblich, noch einen weiteren Namen aus dem schiitischen Kanon (eben z.B. „Ali“ – Shia’at Ali – Shiiten – Die Partei Alis) zu wählen.

    – Der Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten ist nicht zu unterschätzen. Extrem vereinfacht könnte man die Schiiten mit unseren Katholiken vergleichen, mit Mystizismus, Passionsfestspielen, nachgestellten Geisselungen, Glaube an recht skurrile Dinge (der „verlorengegangene“ zwölfte Iman) und so weiter. Die Sunniten würden eher den freudlosen Hardcoreprotestanten entsprechen, mit einem Schuss Amish People.

    – Die Iranier blicken auf rund 5000 Jahre Hochkultur zurück, mit bahnbrechenden Erfolgen in Medizin, Technik und Kultur. Die Nachbarn hingegen haben bis zur Entdeckung des Erdöls vornehmlich in Zelten gelebt und auf Kamelen geritten. Nennenswerte wissenschaftliche oder kulturelle Erfolge sind dort bis heute Fehlanzeige.

    – Daher finden wir in Deutschland unter den iranischen Einwanderern auch so viele Ärzte und Ingenieure – anders als bei den arabisch-und osmanischstämmigen Einwanderern ist dies keine Gutmenschenphantasie, sondern Tatsache. Übrigens ein Problem für den Iran, denn dieser „brain drain“ macht denen ziemlich zu schaffen.

    – Man schaue sich auch an, wer der Gründer von Ebay ist, wer in der C-Suite von Yahoo, Dropbox, Google & Co sitzt, wer gleich 3 Bundestagsmitglieder stellt. Oder Frau Wagenknecht, ungeachtet ihrer politischen Richtung eine extrem scharfsinnige, intellektuelle und unabhängige Frau, deren elitärer Anspruch sich von den türkischstämmigen Schleiereulen doch stark unterscheidet, denn denen sieht man den Melkschemel unterm Hintern noch an.

    – Bildung spielt im Iran eine große Rolle; der Chefarzt heiratet nicht etwa die Krankenschwester, sondern maximal die Oberärztin. 60% der Studierenden im Iran sind mittlerweile Frauen. Eltern pushen ihre Kinder sehr stark, was schulische Leistungen betrifft (vgl. China).

    ========================================

    Jetzt haben wir hier also einen aus einem nichtarabischen Kulturkreis stammenden, von den Eltern möglicherweise stark unter Druck gesetzten, sich selbst als „anders“ begreifenden, den Aggressionen einer nicht gerade zart besaiteten Mehrheit (Türken, Araber) ausgesetzten Einzelgänger, der vielleicht sogar Jude, Christ oder Zoroastrier ist. Der sich mit seinem „Aufnahmeland“ (in dem er geboren ist) frecherweise sogar mehr identifiziert als mit dem Land, aus dem seine Eltern stammen, sehr zum Ärger der Türken und Araber.

    Es ist keine Entschuldigung für einen Amoklauf; es soll lediglich ein wenig Fakten und Hintergrundinformationen liefern. Gerade der Iran ist im gesamten Kontext „Einwanderung“ und „Islam“ sehr differenziert zu betrachten.

  229. Es gibt bestimmt auch unzählige Deutsche die Tag für Tag auf den Schulhöfen gemobbt werden und somit um eine erfolgreiche Schulzeit, unbeschwerte Jugend und beruflich Zukunft gebracht werden, weil sie, sollten sie die Schulzeit überstehen, depressiv in der Psychiatrie landen.

    Ich hab die Mechanismen des Mobbings schon zu meiner Zeit in der Schule erlebt, da wurden vor allem die fleißigen, Deutschen, meist Brillenträger gemobbt, die mit guten Leistungen, das fängt meist mit Scheiss Streber an, die Türken waren imer die eifrigsten Mobber, denn ´beim Mobben können sich diese gesellschaftlich benachteiligten, die oft selbst wegen ihrer Knoblachmama gemobbt werdem, mal ganz groß fühlen.

    Im Rudel auf die Schwächsten, da waren immer die Türken auf dem Schulhof ganz groß dabei.

    Schätze mal es wird heute für unseren eigenen Kinder in der Schule noch schlimmer, weil die mit zunehmendem Moslemanteil in der Gesellschaft, also auch in der Schule, immer offensiver Auftreten und sich gar nichts mehr sagen lassen. Das hat schon was von Scharia auf dem Schulhof was die mit ihren Opfern veranstalten.

    Am schlimmsten waren aber schon zu meiner Schulzeit die Toiletten und Umkleidekabinen.

  230. Da der Bursche 18 Jahre alt war, werden es kaum die 14/15-jährigen gewesen sein, die ihn tyrannisiert haben.
    Warum hat er nicht diese attackiert?

  231. #205 Osram (24. Jul 2016 05:09)
    Der eigentliche Grund, warum ich nie die AfD wählen würde, sind die Kommentare hier auf dieser Seite.
    Wenn ich sehe, wie dümmlich-verzweifelt hier die meisten Kommentare eine Verbindung zum Islam(ismus) herstellen wollen – und mit welch abartiger Wortwahl das viele tun – dann stößt mich das nur noch ab! Die Gefahr ist mir zu groß, mit diesen Typen gemeinsame Sache zu machen – und wenn es nur das Wählen derselben Partei ist.
    Zu den Strategen, die sich auf die Herkunft des Täters beziehen: Habt ihr eigentlich Winnenden und Erfurt vergessen? Die strammen bis fetten deutschen Burschen, die ihre Mitschüler und Lehrer massakriert haben?
    Aber das war sicher etwas völlig anderes. Haben die wie aufrechte deutsche Jungs gehandelt, „mutig, unerschrocken, tapfer“, „zäh wie ..usw.“ …
    Oder wie lautet hier die Exegese zu diesen Verbrechen, sozusagen auf „deutsch-national“?
    *********************
    WAS wollen Sie uns mit ihrem hasserfüllten Beitrag den Deutschen gegenüber mitteilen??
    Das der Durchschnitts-Deutsche der MOSLEM „Kultur“ des Abschlachtens Unschuldiger sehr ähnlich ist??
    Wollen Sie uns DAS damit sagen?
    Ich erkläre Ihnen mal den UNTERSCHIED:
    In Erfurt und Winnenden waren es psychisch Kranke. Diese Mörder hatten ein Problem – aber in eine andere Richtung wie es MOSLEMS haben.
    MOSLEMS töten zu 99,99% KORAN getreu.
    Ich zitiere jetzt nicht sämtliche Suren hier rein,die zum Töten von Christen, Juden und allen „Ungläubigen“ auffordern.
    Da ist ja der Sonntag vorbei und ich hab heut noch etwas besseres vor.
    Ihr MOSLEMS habt wirklich ein Problem mit dem Rest der Welt.Und genau deshalb werdet Ihr NIEMALS zu uns gehören (können).

  232. Wenn er gezielt auf ihm bekannte Mobber schoss, hat diese Tat ausnahmsweise einmal tatsächlich nichts mit dem Islam zu tun. Denn die Opfer (Türken/Araber) dürften ebenfalls Moslems gewesen sein, der Glaube kann hier deshalb kaum eine Rolle gespielt haben.

    Möge diese Tat den Mobbern in der Republik eine Warnung sein; nicht jeder lässt sich alles gefallen und alles mit sich machen, manchmal gibt es eben auch heftige Reaktionen. Und wenn man Mobbing mit Gesprächen nicht lösen kann und sich der Ohnhmacht einer Türken-Clicque gegenüber sieht, kann es schon mal zu solchen Ausrastern kommen. Auch wenn ich die Tat verurteile, kann ich sein Handeln dennoch gut nachvollziehen (dh soweit nur Mobber erschossen wurden).

    Hier wäre es tatsächlich einmal angebracht, nach den Ursachen zu forschen, die diesen jungen Menschen zu solcher Tat trieben.

  233. Die wahren ReichsoberPOPULISTEN Misere & Schmerbauch fordern jetzt eine Verschärfung des sowieso schon überstrengen und sinnlosen deutschen Waffengesetzes.

    Daß der Täter die Waffe ILLEGAL besessen hatte, ficht sie nicht an. Abgesehen von ihrem volksverdummenden POPULISMUS wollen die Volksbekämpfer vor allem ein Ziel verfolgen: Wir als Volk sollen KOMPLETT WEHRLOS gemacht werden, damit sie mit uns alles machen können! Und ihre Pläne sehen noch viel für uns vor, bis sie uns endgültig ausgelöscht haben.

  234. Ein anderer Aspekt dieses und ähnlicher Vorfälle ist dieser: Selbst wenn der Täter sich selbst nicht als im Auftrag Allahs gegen Ungläubige kämpfen wähnt, feiert die islamische Welt seine Taten ab. Da hilft es überhaupt nicht, wenn im Westen versucht wird, die Leute mit „war ja alles gar nicht so“ zu beschwichtigen und ihre natürliche Antenne für Gefahren zu betäuben. Der islamische Hintergrund kann als Inspiration niemals aus der Gleichung genommen werden.

  235. Ich mach dich IS….

    Am selben Tag haben die Russen und Syrer Aleppo eingekesselt, was aber nicht gross in der BRD gemeldet wird.

    Fällt Aleppo, ist grösster Niederlage für Islamisten seit beginn des Terrorkrieges gegen dieses Land.

  236. Ja, wie gesagt, hier dürfte es sich ungeachtet der vermuteten religiösen Abstammung des Täters um einen anscheinend etwas anders gelagerten Fal handeln.

  237. Amok München: Rache an Türken und Arabern?

    Auf die Debatte bin ich gespannt.
    Sie würde alle üblichen Schablonen sprengen:

    – Der Täter betont in einer Extremsituation, dass er Deutscher ist. Er fühlt sich also wirklich als Deutscher, spricht nicht nur die Sprache gut. Man könnte sagen, er ist integriert, mag Deutschland und die Deutschen.
    Das erregt den Hass der Linken und die Verachtung vieler Türken und Araber.
    Ob Breiviks Tat für den Jungen eine Rolle spielte, ist eigentlich unerheblich.

    – Der Täter ist ein 18-jähriger labiler, sensibler junger Kerl mit Migrationshintergrund, der Mobbingopfer war.
    Künast & Co. müssten eigentlich vor lauter Mitleid und Täterverständnis sofort zergehen.

    Doch der Täter, der „Deutschiraner“ Ali David Sonboly wurde offenbar von Türken und Arabern gemobbt, was politisch inkorrekt ist, „Vorurteile von Rechten“ bestätigt und deshalb vermutlich nicht besonders diskutiert wird.

    Ali David Sonboly hätte Thema von Talkshows sein müssen – vor seiner Tat.

  238. #10 Berggeist (23. Jul 2016 23:51)

    war aber doch Moslem, oder?
    —————-

    Kann ich mir nicht vorstellen. Er hätte sich sonst klar als Moslem identifiziert und hätte dann auch auf dem Dach die Chance genutzt dies mitzuteilen.

    Ich glaube der hatte weder etwas mit dem Islam noch mit nationalistischen Türken etwas zu tun.
    Auf dem Foto wirkt er auf mich etwas schwächlich. Und genau das ist für viele Moslems ein Grund jemanden zu mobben.

    Dieses Verhalten gegenüber Schwachen ist eines der elementarsten Grundzüge des Herrenmenschentums und das gilt es endlich zu bekämpfen, auch bei Kindern. Lehrer die da wegschauen- Zack, Kündigung.

    Auch Eltern müssen endlich auch mal dafür Interresse zeigen, auch dann wenn es nicht nur ihre eigenen Kinder trifft.

    Es wird aber wie immer nix passieren.

  239. #279 cruzader (24. Jul 2016 10:26)

    Da der Bursche 18 Jahre alt war, werden es kaum die 14/15-jährigen gewesen sein, die ihn tyrannisiert haben.
    Warum hat er nicht diese attackiert?

    In einer 1 vs 1 Situation wäre dieser Einwand sicher berechtigt. Beit türkisch-arabischen Schulgangs herrscht jedoch eine Rudelmentalität, man geht i.d.R. nur in Gruppen auf einzelne Opfer los. Es ist dann eine „besondere Ehre“, wenn ein 14-jähriger einen 16-jährigen verprügelt (auch wenn er dabei tatkräfitge Unterstützung durch die Gang erhält).

    Das (in Sachen Schlägerein oft unbedarfte) Opfer hat gegen mehrere geübte Angreifer keine Chance und ist hinterher einem um so größeren Spott ausgesetzt („der ist 18 und wurde von einem 15jährigen verprügelt“). Es traut sich nicht, an Eltern/Lehrer zu wenden, da der Täter ja so viel jünger war und man sich gerade in dem alter dafür schämt (die Persönlichkeit ist noch im Aufbau, keiner möchte mit 18 als „loser/Weichei“ gelten), bzw. wird von ihnen nicht ernst genommen.

    Ein paar Beispeile für Schulhofmobbing/Prügeleien siehe hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=_LjjOJCDDWE

  240. #129 Heta (24. Jul 2016 02:07)

    Es hat noch nie weitergeholfen, die Täter zu dämonisieren. Gucken Sie sich das Foto oben an, Sie sehen einen hübschen Jungen. Und gerade das ist doch die Frage: Wie kommt ein solcher Junge dazu, neun Menschen zu ermorden?

    Hübsche Mörder gibt es viele.
    Der IS veröffentlichte ein Video, in welchem ein hübscher, eher mädchenhaft wirkender, geschätzt 11- 12 Jahre alter Junge, einen gefangenen Soldaten abknallt.

    Bitte immer vor Augen halten, daß es der meist familiäre) Hintergrund ist, der solche Täter macht- beide Eltern waren aus dem Iran gekommen, und sicher geprägt von den arabischen Wertvorstellungen, und die legt man nicht ab, wenn man sein Land verläßt.

    Das würden WIR auch nicht !

    Ein spontaner Amoklauf war es ganz sicher nicht, eine Waffe möchte erst mal beschafft werden- es sei denn, der Vater hatte eine- was ja auch bedenklich ist.

    Das Anlocken von Kindern/ Jugendlichen in den MacDonalds… typisch für das anerzogen feige Verhalten von Türken und Arabern, die bestenfalls mutig als Kopftreter agieren, wenn sie im Rudel auftreten, und/ oder das Opfer am Boden liegt.
    Auch ein Mädchen kriegt dann schon mal von den mutigen Helden auf die Fresse (Fall Tugce).
    Schießen: Ja, aber keine Schießerei- das würde ja bedeuten, daß jemand zurückschießt, daß man kämpft.
    Mittel der Wahl: Ballern auf „weiche Ziele“, unbewaffnete Kinder und Jugendliche.
    Dasselbe -anerzogene- Verhalten:
    Feige ein Massaker bei wehrlosen Zugehörigen der anderen Seite (andere Familie, andere Glaubensrichtung, Ungläubige)anrichten.
    Das ist bei türkisch/ arabischen Jugendlichen sattsam bekannt.

    Auch wenn es nicht direkt islamisch motiviert ist, es entsteht aus diesem Hintergrund: Der Koran beschreibt es: „Schrecken in die Herzen (der Ungläubigen) werfen“.
    Die Methode des Schrecken- Erzeugens geht auch gegen persönliche Feinde- statt sich z. B. türkischen Mobbern zu stellen- einfach türkische Kinder/ Jugendliche unter dem geklauten Facebook- Account einer Türkin einladen, und ein Massaker anrichten.

    Hemmungslose Brutalität, Menschenverachtung und Feigheit ist typisch für die islamisch geprägte Länder Arabiens und Afrikas, und das wird in den Familien der Zuwanderer weitergegeben- es bestätigt sich immer wieder, und kommt später irgendwann zum Ausbruch.

    Ich kenne einige wenige Zuwanderer, die die alten Wertvorstellungen nicht leben, also Ausnahmen- sprichwörtlich bestätigen diese die Regel.

    Ich kenne jedoch weit mehr Zuwanderer, die nach außen integriert wirken- zu Hause sind sie… exakt wie in der Heimat, da herrschen die steinzeitlichen Wertvorstellungen, Stichworte Parallelgesellschaften, Frauenverachtung, Verschleierung, Zwangsheirat, Familienehre.

    Ich sehe das JEDEN TAG !

    Der Buntheitswahn wird die alten Bundesländer sicher noch oft bereichern- glücklicherweise sind dort die meisten Gutmenschen ansässig, die sich auch noch diejenigen aus Schlechtmenschenland in die Führungsspitze geholt haben, die man eigentlich als miese Stasi- geübte Denunzianten- Figuren in die Wüste schicken sollte, darum wollen dort die meisten bunten Bereicherer hin.

  241. Dass die Türken und Araber a Plage sind, konstatierte selbst die Berliner Schulaufsicht. Buschkowsky veröffentlichte in Niü folgende Aussage: „Wir müssen uns bald überlegen, wie wir die deutschen Kinder vor den Türken und Arabern schützen.“ Und eine Mutter berichtete uns an einem Infostand, dass ihre Kinder wg. des Bullyings der Türken und Araber in Therapie seien – Acht-Jährige! Und für A. D. Sonboly dürfte das bedeutet haben: Was lange gärt, wird endlich Wut.“

  242. @ #3 Sebastian Feltel (23. Jul 2016 23:42)

    …DIE GRÜNEN HOLEN SICH GERNE GESCHENKE
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/bei-dem-treffen-wurden-wohl-auch-geschenke-ausgetauscht-43121472-39504046/3,w=559,c=0.bild.jpg
    IM IRAN AB oder MACHEN HIGH FIVE MIT
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article113506019/Claudia-Roth-gehoert-in-die-Hall-of-Shame.html?config=print
    MASSENMÖRDER IRANER ALI REZA SHEIK ATTAR

    Ein guter Schiit heißt Ali, nach ihrem Halbgott Ali, Mohammeds Cousin u. Schwiegersohn Abu l-Hasan Ali ibn Abi Talib

    Nach dem Tode des Propheten im Jahre 632 war er von 656 bis 661 Kalif. Über die Frage, ob er berechtigt gewesen wäre, unmittelbar nach dem Tode Mohammeds dessen Nachfolge anzutreten, entzweiten sich die Muslime:

    für die Schiiten, deren Name sich von schi’at Ali (Partei Alis) ableitet, war Ali der rechtmäßige Nachfolger Mohammeds, die Sunniten dagegen meinen, dass Mohammeds Schwiegervater Abu Bakr(Vater der Aischa, Kindfrau Mohammeds, gerühmter Zotenerzähler an Lagerfeuern), der auch tatsächlich die Nachfolge antrat, größeren Anspruch darauf hatte.

    Den Sunniten gilt Ali als vierter und letzter Rechtgeleiteter Kalif, den Schiiten und den Aleviten(Kurden!), deren Name sich ebenfalls von Ali ableitet, als erster Imam.

    ++++++++++++++++++++

    FAZIT: Nun können wir uns aussuchen, wer der Massenmörder von München, Ali Dawud Sonboly genau war,

    schiitischer Iraner oder iranischer Kurde, Vorfahren aus der Türkei vertrieben u. mit Kurdenglauben Sunnismus, Alevismus oder Jesidismus???

    MÜNCHEN IST BUNT!

  243. …und weil Opfer Sunniten waren,

    braucht München jetzt unbedingt

    Imam Idriz´ mega Islamzentrum

    🙁

  244. #72 Heta
    Ausnahmsweise muss ich Ihnen mal recht geben. Und ausnahmsweise tut mir der Täter tatsächlich mal leid. Das war ein armer Junge. Zerrieben von der „multikulturellen“ Wirklichkeit. Die Türken haben ihn gemobbt und abgezogen- wie heute in „deutschen“ Schulen üblich, sie sind ja in der Mehrheit und die neuen Herrenmenschen. Die Deutschen haben ihn nicht angenommen (deshalb auch der verzweifelt-trotzige Ausruf „ich bin Deutscher“, er wollte ja zu uns gehören, zumindest zu EINER Seite, die ihm Heimat und Schutz verspricht …).
    Der gravierende Unterschied: Deutsche Depressive (und das ist längst eine Volkskrankheit, kein Wunder) bringen sich in aller Stille um, werfen sich maximal vor eine Bahn. Der Junge hatte aber den „Koranchip“ im Kopf – und ist daher kämpfend untergegangen.

  245. Der Amokläufer scheint im nachhinein wohl doch mehr Opfer denn Täter zu sein.
    Er wurde von Türken und Arabern viele viele Jahre gemobbt. Wahrscheinlich, weil er Schiit war, weil er nicht religiös war und weil er sich als Deutscher fühlte. Gewalttätig und kriminell scheint er auch nicht gewesen zu sein, also in den Augen der Macho- Herrenmenschen eine „Schwuchtel“.
    Er scheint integriert gewesen zu sein. Und das war sein Todesurteil. Die Herrenmenschen haben ihm das Leben zur Hölle gemacht.
    Natürlich rechtfertigt das nicht, auf alles zu schießen, was sich bewegt. Aber es ist eine Erklärung.
    Auch hier hat die Diktatorin Frau Merkel die volle Verantwortung und die volle Schuld für das Blutbad.
    Diese Verräterin holt Millionen junge Muslime ins Land. Fordert und verspricht Integration. Aber niemand will sich in eine Nation von weinerlichen Masochisten ohne Rückgrat integrieren. Die Politik- Eliten laufen auf Demonstrationen hinter Parolen wie: „Deutschland du widerliches Stück Scheiße“ her.
    In dieses Volk integriert sich niemand, der noch ein bisschen Selbstachtung hat.
    Der junge Iraner sah sich dennoch als Deutscher. Hut ab vor ihm. Doch die Türken und Araber machten ihm dafür das Leben zur Hölle. Und als Migrant, der zu Deutschland steht, war er auch bei den Deutschen Entscheidungsträgern abgemeldet. Man will nur stolze Türken und Araber, die auf Deutschland scheißen. Abgehängte, die sich gegen den deutschen Nazi- Staat wehren. Nur das sorgt weiterhin für volle Futternäpfe, Diäten und Pensionen. Man muss ja die deutsche Schuld am Weltschmerz durch Heilung allen Übels, auf Steuerzahlerkosten tilgen. Wenn man es genauer betrachtet, ist das nichts anderes als Korruption und Verrat.
    Betrachtet man den Amoklauf genauer, ist er die Folge der deutschen Politik. Und Frau Merkel, die kausale Verursacherin des Amoklaufs, vergießt öffentlich wieder Krokodilstränen. Sie schreit: „Haltet den Dieb.“

  246. #129 Heta (24. Jul 2016 02:07)

    Es hat noch nie weitergeholfen, die Täter zu dämonisieren. Gucken Sie sich das Foto oben an, Sie sehen einen hübschen Jungen. Und gerade das ist doch die Frage: Wie kommt ein solcher Junge dazu, neun Menschen zu ermorden?

    Auch wenn Fotos immer nur Momentaufnahmen sind und daher mit Vorbehalt zu bewerten sind: Auf der Daily Mail sind Fotos der Opfer. Sollte tatsächlich ein Mobbing-Bezug zwischen Ali S. und den Getöteten bestehen, überrascht mich das wenig. Wie gesagt: Fotos sind Momentaufnahmen, aber man hat ja doch ein Gespür für bestimmte „Typen“ (Posing usw.).

    Was meiner Ansicht nach in der Debatte übrigens viel zu kurz kommt ist die Tatsache, dass Ali S. offenbar eine leichte Gehbehinderung bzw. motorische Schwäche hatte. Leute mit sichtbaren Behinderungen (auch wenn sie nur leicht sind) sind absolute Lieblingszielgruppe für türkische und arabische Mobber. Da gibt es auch überhaupt nicht die geringste Rücksichtnahme gegenüber Leuten mit Krücken, im Rollstuhl oder sonstwas. Weghauen, Wegdrängeln in öffentlichen Verkehrsmitteln ist noch eine der „leichtesten Übungen“. In meinem persönlichen Umfeld hat sogar mal ein junge Türke einen Schwerbehinderten mit einem Messer angegriffen und verletzt – wegen nichts. Solche Leute stehen für sie in der Hierarchie ganz, ganz unten, was wiederum zu dieser Feigheit passt (groß Aufspielen nur im Rudel oder Leuten, die körperlich unterlegen sind usw.). Sowas wie Rücksichtnahme usw. gehört da anscheinend nicht zur zivilisatorischen Programmierung. Was immerhin erstaunlich ist, denn aufgrund der Verwandtenehen ist die Behindertenquote in solchen Familien ganz beträchtlich hoch, sie sollten den Umgang also einigermaßen gewohnt sein.

  247. Sowieso alles Lügen der Presse, dass ist klar

    Ich frage mich immer noch woher hat er diese Waffe ? Es soll eine Glock sein, die hat ca. 14-21 Schuß.

    Der ganze Ablauf paßt nicht zusammen und es stinkt ganz gewaltig. In der Pressekonferenz der Polizei, wurde erwähnt, dass der Schütze reichlich Monition dabei gehabt hat. Wo war die Munition ?

    Für mich sah der Schütze bei Mc Donalds aus wie Terminator persönlich. Vor allem die Schußhaltung.

    Denke das wir bald in Deutschland eine Destabelesierung erleben werden. Alles deutet darauf hin.

    Auch macht mich die Von der Layen stutzig. Die stellt am 14.07.2016 das neue Weissbuch vor und wie durch Zufall, ereignen sich Dinge, die es ermöglichen würden die Bundeswehr im Inneren einzusetzen. Was das bis zur letzten Konsiquenz heißt, kann man sich wohl vorstellen.

    Ereignisse wie die um 1933, die wir alle im Geschichtuntericht gehört haben.

  248. #293 Selberdenker (24. Jul 2016 10:48)

    „Auch wenn Ali David Sonboly diese Morde nicht aus islamistischen Gründen begangen hat, so hat auch diese Untat dennoch mit dem Islam zu tun.“

    Sie haben Recht. Natürlich spielt der Islam hier mit herein, nicht zuletzt wegen Beteiligter.

  249. Als Iranexpertin hier ein paar Anmerkungen:

    – Der Iran ist, anders als die Nachbarländer, multireligiös und multiethnisch. 50% der Bevölkerung sind Perser, der Rest Armenier, Azeris, Kurden etc. Die vorherrschende Religion ist in der Tat der (schiitische) Islam, es gibt aber Christen, Juden und vor allem Zoroastrier, für alle genannte Gruppen gibt es feste Quoten für die Sitze im Parlament („Majlis“).

    – Beispielsweise sind die meisten in L.A. („Tehrangeles“) ansässigen Iraner Juden, wenige davon Muslime.

    – Daher ist es überhaupt nicht so dermassen ungewöhnlich, wenn ein Iranier einen Namen wie „David“ trägt. Dies wird im Iran zwar nicht so gerne gesehen, daher ist es dort üblich, noch einen weiteren Namen aus dem schiitischen Kanon (eben z.B. „Ali“ – Shia’at Ali – Shiiten – Die Partei Alis) zu wählen.

    – Der Konflikt zwischen Schiiten und Sunniten ist nicht zu unterschätzen. Extrem vereinfacht könnte man die Schiiten mit unseren Katholiken vergleichen, mit Mystizismus, Passionsfestspielen, nachgestellten Geisselungen, Glaube an recht skurrile Dinge (der „verlorengegangene“ zwölfte Iman) und so weiter. Die Sunniten würden eher den freudlosen Hardcoreprotestanten entsprechen, mit einem Schuss Amish People.

    – Die Iranier blicken auf rund 5000 Jahre Hochkultur zurück, mit bahnbrechenden Erfolgen in Medizin, Technik und Kultur. Die Nachbarn hingegen haben bis zur Entdeckung des Erdöls vornehmlich in Zelten gelebt und auf Kamelen geritten. Nennenswerte wissenschaftliche oder kulturelle Erfolge sind dort bis heute Fehlanzeige.

    – Daher finden wir in Deutschland unter den iranischen Einwanderern auch so viele Ärzte und Ingenieure – anders als bei den arabisch-und osmanischstämmigen Einwanderern ist dies keine Gutmenschenphantasie, sondern Tatsache. Übrigens ein Problem für den Iran, denn dieser „brain drain“ macht denen ziemlich zu schaffen.

    – Man schaue sich auch an, wer der Gründer von Ebay ist, wer in der C-Suite von Yahoo, Dropbox, Google & Co sitzt, wer gleich 3 Bundestagsmitglieder stellt. Oder Frau Wagenknecht, ungeachtet ihrer politischen Richtung eine extrem scharfsinnige, intellektuelle und unabhängige Frau, deren elitärer Anspruch sich von den türkischstämmigen Schleiereulen doch stark unterscheidet, denn denen sieht man den Melkschemel unterm Hintern noch an.

    – Bildung spielt im Iran eine große Rolle; der Chefarzt heiratet nicht etwa die Krankenschwester, sondern maximal die Oberärztin. 60% der Studierenden im Iran sind mittlerweile Frauen. Eltern pushen ihre Kinder sehr stark, was schulische Leistungen betrifft (vgl. China).

    ========================================

    Jetzt haben wir hier also einen aus einem nichtarabischen Kulturkreis stammenden, von den Eltern möglicherweise stark unter Druck gesetzten, sich selbst als „anders“ begreifenden, den Aggressionen einer nicht gerade zart besaiteten Mehrheit (Türken, Araber) ausgesetzten Einzelgänger, der vielleicht sogar Jude, Christ oder Zoroastrier ist. Der sich mit seinem „Aufnahmeland“ (in dem er geboren ist) frecherweise sogar mehr identifiziert als mit dem Land, aus dem seine Eltern stammen, sehr zum Ärger der Türken und Araber.

    Es ist keine Entschuldigung für einen Amoklauf; es soll lediglich ein wenig Fakten und Hintergrundinformationen liefern. Gerade der Iran ist im gesamten Kontext „Einwanderung“ und „Islam“ sehr differenziert zu betrachten.

    Und da die iranischen Einwanderer in Deutschland in der Tat eher anpassungs- und leistungsbereit sind, zudem in ihrer eigenen Kultur ein oftmals höchst verfeinerten, von roheren Kulturen gerne als „schwuchtelig“ angesehehen Umgangston pflegen (auch die Sprache klingt zB wesentlich lieblicher und melodischer als das kehlige Arabisch), so fällt so jemand in einem arabisch/türkisch durchsetzten Schulumfeld „auf“.

    Immer noch kein Grund zu morden. Aber was er – vermutlich – durchlebt hat, hätte ebenso auch einem jungen Vietnamesen (Fernasiaten stellen in den USA ja übrigens auch den Teil der leistungsfähigsten Immigranten, wofür sie von den Schwarzen gehasst werden – warum eigentlich?) passieren können.

    Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn die Diskussion hier von einem sehr vereinfachten Weltbild „Teenager mit nichtdeutschem Namen verübt Attentat, muss also islamistischer Anschlag sein“ zu einem differenzierten Bild käme. Den Täter will ich nicht verteidigen, jedoch die Ursachen – sehr wahrscheinlich „andersseinfeindliche“ Schulkameraden, die eben nun genau nicht die bösen Nazikartoffeln waren, sondern die Schätzchen und Schützlinge unserer Gutestenmenschen – etwas näher beleuchten.

  250. #271 Paula:

    Das ändert nichts daran, dass SPON den Namen „Ali“ partout vermeiden will, aber diese ganzen Falschinformationen hier, die nerven langsam.

    Sie begründen auch kurz warum, gestern Abend um sieben hieß es bei SPON:

    Heißt der Täter jetzt David oder Ali? Mancherorts wurde der 18-jährige Täter David genannt, anderswo Ali. Die Behörden führen den jungen Mann als David, deswegen nennt ihn SPIEGEL ONLINE auch so. Auf Facebook soll er sich Ali genannt haben; allerdings ist die Seite nicht verifiziert.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/muenchen-david-ali-und-selina-akim-was-wir-wissen-und-was-nicht-a-1104430.html

    Wo steht das mit der Behinderung? Er könnte auch zu feminin gewesen sein. Er könnte ein „Opfer“ gewesen sein, ein „Jude“ wegen seines Vornamens. Er könnte gelispelt haben, er könnte vieles, warten wir’s ab.

    http://www.bz-berlin.de/deutschland/wer-war-der-todesschuetze-ali-david-s

    Ansonsten kann man nur hoffen, dass die Ermittler unvoreingenommen an die Sache rangehen und nicht durch Fixierungen der einen oder anderen Art daran gehindert werden, mit klarem Blick für die Fakten den Fall aufzuklären. Der Islam-Tunnelblick hilft, wie man hier sieht, nicht weiter.

  251. Könnte es sein, dass der Täter selbst gar nicht geschossen hat, sonder nur, wie beim JFK-Mord nur als Täter dargestellt wurde?

    Das würde auch die Bemerkung erklären „Ich habe nichts gemacht. Ich habe mich an die Abmachung gehalten“.

  252. #306 Heta (24. Jul 2016 11:58)

    #271 Paula:

    Das ändert nichts daran, dass SPON den Namen „Ali“ partout vermeiden will, aber diese ganzen Falschinformationen hier, die nerven langsam.

    „Sie begründen auch kurz warum, gestern Abend um sieben hieß es bei SPON:

    Heißt der Täter jetzt David oder Ali? Mancherorts wurde der 18-jährige Täter David genannt, anderswo Ali. Die Behörden führen den jungen Mann als David, deswegen nennt ihn SPIEGEL ONLINE auch so. Auf Facebook soll er sich Ali genannt haben; allerdings ist die Seite nicht verifiziert.“

    Ganz richtig. Die Betonung liegt auf „gestern Abend“ – nachdem es massig Diskussionen darüber geben hat. Das ist genau wie mit diesem angeblich 17jährigen „Afghanen“ von Würzburg: Wenn die Diskussionen im Netz dann irgendwann nicht mehr zu übersehen sind, dann wird es dann irgendwann auch aufgegriffen, dass der vielleicht weder siebzehn noch Afghane war, was vorher einfach mal als Faktum reingeworfen wurde.

    Wo steht das mit der Behinderung?

    „Behinderung“ würde ich persönlich das nicht nennen. Eher eine motorische Auffälligkeit, vielleicht eine Gehschwäche. Sieht man auf den Videos und auch Mitschüler haben das erwähnt.

    Er könnte auch zu feminin gewesen sein. Er könnte ein „Opfer“ gewesen sein, ein „Jude“ wegen seines Vornamens. Er könnte gelispelt haben, er könnte vieles, warten wir’s ab.

    Vielleicht setzen Sie Ihr inquisitorisches Rezensenten-Fallbeil mal bei sich selbst an. Wir alle müssen die Informationen nehmen, die zugänglich sind, und jeder kann sich darüber Gedanken machen oder auch nicht und bedenkenswerte Aspekte mit reinbringen oder verwerfen. Das ist gerade die Stärke von PI, dass es hier – neben einer gewissen Menge Unsinn und Falschinformationen, die immer wieder im Kommentarbereich auftauchen – hier zumindest noch zu etwas kommt, das sowohl im Parlament wie auch in den meisten Medien inzwischen so gut wie ausgestorben ist – es nennt sich „Debatte“.

  253. @ #296 Islam go home (24. Jul 2016 10:55)

    DIE IRANISCHEN ISLAM-MISSIONARE

    …und weil Iraner so arme Tröpfe sind,

    werden sie seit 70 Jahren in der BRD gehätschelt, hier einige Beispiele:

    Hamburg 2012 Staatsvertrag mit der einflußreichen Blauen Moschee/Imam-Ali-Moschee, iran. Schiiten, Hardcore-Antisemiten, erbaut 1960 – 65,
    beobachtet vom Verfassungsschutz, islamfaschistische
    Mitorganisierer des antijüdischen Al-Quds-Tag

    Abendland-, Schah- u. Mohammedkarikaturenhasser, erwischter u. unbestrafter Bombenleger, Dutschke-, Meinhof- u. Khomeinifreund, verlogener Iraner Bahman Nirumand u. Tochter Mariam Lau(verh. mit Jörg Lau auf Liste Nürnberg 2.0), geb. in Teheran, geb. Nirumand, Ihre Mutter Barbara Herkommer(geschied. vom marxist. Prof. Sebastian Herkommer, geschied. von Bahman Nirumand) (Bahman, Mariam u. Jörg sind Journalisten aus dem taz-Stall, heute Die zeit, Phönix, Die Welt usw., Mariam u. Jörg drei Töchter/Muladies gemacht)

    Ferdos Forudastan, Helmut-Kohl-Hasserin, Spindoktorin Gaucks im Schloß Bellevue, Machtzentrale Berlin, Mutter Deutsche, Vater Iraner, Gattin des Grünen Michael Vesper(3 Kinder/Muladies gemacht)

    Gewerkschafterin Yasmin Fahimi(in Hannover geb., Mutter Deutsche, Vater Iraner): Pegida-Anhänger „Brandstifter und Volksverhetzer“; jetzt schnell noch verbeamtet worden, am SPD-Rockzipfel der Andrea Nahles:

    Grüner Kruzifixabhänger Iraner Omid Nouripour:
    Im Dezember(2012) hatte der hessische Grünen-Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour einem Bericht der „tageszeitung“ (taz) zufolge eine Gruppe aus seinem Wahlkreis nach Berlin eingeladen. In einem Besucherraum des Ministeriums fiel dieser ein etwa 30 Zentimeter großes Kreuz an der Wand auf.
    Zwei Grünen-Politikerinnen aus der Gruppe verfassten daraufhin einen Brief an Ministerin Aigner. Darin baten sie sie „nachdrücklich“ darum, das Kreuz abzunehmen. Schließlich sei der Besucherraum öffentlich und müsse deshalb neutral gehalten werden…(kath.net/news/39605)

    Kruzifixverhöhner, Christenverspotter, Jesusdegradierer, Koranverherrlicher, Iraner Navid Kermani(Eltern Iraner; mehr bei Gudrun Eussner: eussner.net/artikel_2009-07-06_18-40-14.html), Gatte der Israelhasserin, Iranerin Katajun Amirpur(2 Töchter; Mutter eine Deutsche), Navid Kermani ist Buhl des Norbert Lammert(Vaterunser-Umdichter, Bundestagspräsident. Unser nächster Grüßaugust?)

    Rasseforscherin Dr. Naika Foroutan, von sämtl. Seiten mit Mio. Forschungsgeldern überhäuft, hochgeehrte Deutsche-Abschafferin, äh Expertin,
    https://de.wikipedia.org/wiki/Naika_Foroutan
    …erst neulich wieder von Türkin Aydan Özoguz(Brüder die radikalen Turk-Schiiten Yavuz u. Gürhan Özoguz), Islambeauftragte der Kanzlerin, mit Geld für getürkte Meinungsstudie belohnt: „Abkehr vom völkischen Verständnis“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2016-06-28-pm-das-neue-deutsche-wir.html

    Wikipedia führte Jahrelang eine Liste mit dutzenden iran. Promis in Deutschland, Liste seit wenigen Monaten gelöscht; hier (noch!) weiter wichtige Infos: wikipedia.org/wiki/Iraner_in_Deutschland

    Mina Ahadi, Iranerin, Eltern Aserbaidschaner, turksprachige Minderheit im Iran, Hardcore-Kommunistin, 10 Jahre lang Flintenweib, äh Kurdenpartisanin, möchte den Einfluß der Kirchen beschneiden. Was geht es die freche Schnepfe u. Geburtsmuslima was an, ob es nötig wäre, die Kirchen in Deutschland neu einzuordnen?

    Minu Barati, Iranerin geb. in Berlin, Tochter von Nosratollah Barati-Novbari, alias Mehran Barati. Dieser ist ein führender iranischer Oppositionspolitiker der Demokratischen Partei Kurdistan-Iran und entkam 1992 nur knapp dem Mykonos-Attentat(Gewarnt worden u. verwickelt in den Killerauftrag? Mehr bei Gudrun Eussner: eussner.net/schaf_2005-05-11_23-07-19.html). 1999 bekam Minu Barati eine Tochter.

    Im April 2005 erstritt Minu Barati in einem Prozess vor dem Landgericht Berlin ein Schmerzensgeld in Höhe von 30.000 Euro von der Boulevardzeitung B.Z. Im Juli 2003 hatte die Zeitung mehrere Tage hintereinander über die – damals noch nicht offizielle – Lebensgefährtin des Außenministers berichtet, sie als „Luxusweibchen“ bezeichnet und Privatfotos veröffentlicht.[3]

    Am 29. Oktober 2005 heiratete Minu Barati Joschka Fischer.(Wikipedia)

    +++++++++++++++

    Muladi
    /de.wikipedia.org/wiki/Muladí

  254. #5 schnuffelchen (23. Jul 2016 23:44)

    Wann gab’s denn überhaupt zuletzt mal eine Lichterkette?

    Seitdem das Komikerduo „Badesalz“ solche Lichterketten schon in den 90ern veräppelt haben, gabs anscheinend keine mehr.

  255. sehe gerade Presseclub … was da für selektierte Dumpf-Backen (vom extrem von Steuergeld überbezahlten süß-Schwafler J. Schönborn) für eine Stuss austauschen …
    Martina Fietz naive Dumm-Schwätzerin ist kaum ertragbar…
    ja… wir brauche mehr Polizei … aber wer hat sie abgebaut… wer war dafür verantwortlich…
    Welche versifften Linken schreien … Bullen-Schweine usw…

  256. Wahrscheinlich war Ali D. trotz Migrationshintergrund „zu deutsch“ und wurde daher von Türken, Arabern etc. gemobbt. Siehe Güner Balci: „Kampf im Klassenzimmer“.

  257. Alles gute Beispiele – aber wofür? Dafür, dass die Iraner in ihren Reihen auch eine gute Mannschaft an clever-durchtriebenen Menschen mit eigener Agenda haben? Logisch, überrascht bei einem ehem. Herrschervolk nicht.

    Die Araber und Türken setzen statt auf Intellekt lieber auf rohe Gewalt.

  258. @ #306 Heta (24. Jul 2016 11:58)

    Jude war Massenmörder Ali „David“ Sonboly sicherlich nicht!

    Was spricht gegen einen islamischen Massenmord an „Ungläubigen“ u. „Falschgläubigen“,

    nur weil sich Ali „David“ Sonboly praktische Tips, Anleitung aus abendländischen Amoktaten herausholte u. nicht auf IS-Online-Seiten???

    Animositäten zwischen verschiedenen islamischen Konfessionen, sogar den gleichen, sind auch nichts neues, wenn man an die Herumbomberei in Mekka, Medina, Maghreb, Hindukusch u. die Türkei denkt.

    David im Islam:
    https://de.wikipedia.org/wiki/David_(Israel)#David_im_Islam

    David im Koran, u.a. als Waffenschmied:

    2;251 und Dawud erschlug Dschálüt, und Allah verlieh ihm Herrschaft und Weisheit und lehrte ihn, was Ihm gefiel.

    21;80 Und Wir lehrten ihn(Dawud) das Verfertigen von Panzerhemden

    34;10 Und fürwahr, Wir verliehen Dawud Unsere Gnade… Und Wir machten das Eisen weich für ihn

    34;11 (Und sprachen zu Dawud:) „Verfertige lange Panzerhemden und füge die Maschen des Kettengewirks fein ineinander.“

    5;78 Die unter den Kindern Israels, die nicht glaubten, wurden verflucht durch die Zunge Dawuds und Isas, des Sohnes der Maryam. Dies, weil sie ungehorsam waren und zu freveln pflegten.

  259. Es ist eine Riesensauerei, dass im Medienzirkus wieder einmal eine psychische Erkrankung als Erklärung für ein Massentötungsdelikt herhalten muss.
    Dies deshalb, weil man – nahezu unbemerkt – alle psychisch Kranken unter Generalverdacht stellt. Aber zum Schutze von Migranten ist in Buntland ALLES erlaubt – ALLES!!
    Zur Depression, die ja gerne als ursächlich für alle möglichen Greueltaten hingestellt wird: Ein wesentliches Merkmal einer Depression ist eine Verminderung von Antrieb und Aktivität. Dieses einfache Faktum ist im Diagnoseschlussel ICD 10 für jeden, der des Lesens mächtig ist leicht zu recherchieren.
    Dass Journalisten auf den Psycho-Zug ungeprüft aufspringen kann unterschiedlich erklärt werden. Ich glaube mittlerweile gar nicht mehr so sehr an die böse Absicht sondern bevorzuge immer mehr die Erklärung: pure Dummheit!
    Journalisten haben keine Ausbildung (jaja, ich weiss, die haben Journalistik studiert – muhahhhhaahhhhhaaaa), und es sind die dümmsten Schulversager, die gezwungen sind, diesen Broterwerb zu wählen.
    In den Redaktionsleitungen sitzen die Manipulierer. Die, die die Richtung vorgeben, unwidersprochen. Das dumme journalistische Fussvolk bemerkt die Manipulation nicht einmal. Sie schreiben selbst die dümmste Verdrehung aus vollster Überzeugung.
    Zum Schutze der Politikversager und zum Schaden der Bevölkerung.

  260. #279 Frau Berenberg:

    Danke vielmals! Ein wohltuend nüchterne Stellungnahme, jetzt könnte man noch darüber spekulieren, warum es so ist, dass allein die Mädels hier sich um Differenzierung bemühen, während die Typen mit Islam-Tunnelblick stur geradeaus gehen. Wo Ingres uns doch täglich bescheinigt, dass wir ein bisschen minderbemittelt sind.

    Immer noch kein Grund zu morden. Aber was er – vermutlich – durchlebt hat, hätte ebenso auch einem jungen Vietnamesen (Fernasiaten stellen in den USA ja übrigens auch den Teil der leistungsfähigsten Immigranten, wofür sie von den Schwarzen gehasst werden – warum eigentlich?) passieren können.

    Ein interessanter Gedanke, warum wurden bei amerikanischen „race riots“, bei uns euphemistisch „Rassenunruhen“ genannt, als Erstes die Geschäfte koreanischer Einwanderer kurz und klein geschlagen? Aus Neid und Wut, weil tief innen die Erkenntnis schlummert, dass diese Einwanderer „in eine schwarze Gegend ziehen und den wirtschaftlichen Aufstieg schaffen, während wir, die Schwarzen, die doch schon seit vierhundert Jahren hier sind, noch immer auf der untersten Sprosse der Leiter festsitzen“, schrieb der schwarze Journalist Keith B. Richburg in seinem Buch „Jenseits von Amerika“. Auch Ali Davids Vater hat den Aufstieg geschafft, sein Taxiunternehmen ist schließlich eines der gehobenen Sorte:

    http://www.flughafentransfer-muenchen.info/

  261. Vielleicht sollten wir den Begriff „Depression“ mal neu definieren???
    Da der Täter zielgerichtet seine Tat vorbereitete – ebenso wie der von Nizza, der ja auch als psychisch krank dargestellt wird und andere Täter mit moslemischen Hintergrund – werte ich diese Einschätzung als bewusst irreführend.
    Und dass die „Leitmedien“ offensichtlich alles tun, um dadurch die Täter als kranke Zeitgenossen dastehen zu lassen, ließ sich letzte Woche bei der Bild feststellen, die den Flug des Copiloten in den Alpen mal wieder wegen einer Nichtigkeit als großen Aufmacher brachte!

  262. Klingt sehr plausibel das alles, nur auf dem Video vor dem McDonalds Laden ist ein stämmiger, großer MANN zu sehen, der wie bekloppt um sich schießt.

    Kein 18jähriges, schmächtiges Kerlchen

    Kann mir jemand das erklären ?

  263. @ #313 Frau Berenberg (24. Jul 2016 12:28)

    Beziehen Sie sich auf einen bestimmten Kommentar?

    Fakt, im bunten Deutschland haben wir schon lange bunte Iraner:

    Grüne, Linke, Mohammedkarikaturen-, Amerika- Deutschland- u. Abendlandhasser, Hardcore-Kommunisten, Koranverherrlicher, Selbstgeißler für Imam Ali, Ehrenmörder; Grapscher u. Sittenstrolche vermehrt in den letzten zwei Jahren…

    …und so dolle kann es mit der Intelligenz der Iraner auch nicht sein, schließlich mögen sie Steinigungen u. himmeln Mullahs u. Ayatollas an.

  264. #315:

    War eben auf der Seite. Ja, zum Totlachen. Da schreibt einer vom Sonboly-„Clan“, allerdings gibt es im Iran, anders als zB in Afghanistan, keine Clanstrukturen.

    Naja, und nun soll er bereits Syrer sein – auch hier kann man einmal Google bemühen, den Nachnamen googeln (auch in der Schreibweise „Sonboli“) und man wird dann schnell sehen, auch anhand der typischen nicht-arabischen Vornamen, dass man es mit einem uriranischen Hintergrund zu tun hat.

    Auf dem von Dir verlinkten Ding machen die nichtdeutschsprechenden Diskutanten die Maxvorstand zu einer „poor area of Munich“.

    Und so weiter. Ich hole meinen Aluhut.

  265. Gerade kam ne neue Meldung zum Amoklauf des Deutsch-Iraners auf GMX.
    Demnach hatte der Täter eine reaktivierte Theaterwaffe im Darknett besorgt und wieder gebrauchsfähig gemacht.
    Aber jetzt kommt der Hammer:
    „Die Polizei habe nach der Tatnacht insgesamt 58 Patronenhülsen sichergestellt. Alle bis auf eine würden aus der Tatwaffe stammen.“

    Wer hat da noch herumgeballert ?

  266. #320:

    Ich wage die Behauptung, dass das Verhältnis – Facharzt/Frauenbelästiger unter den hiesigen Iranern zu deren Gunsten ausfällt, verglichen mit den Gästen aus der Levante und den Golfregionen.

    Auch sei darauf hingewiesen, dass es im Land Iran selbst eine Spaltung der Gesellschaft gibt, wie ich sie in der DDR vermuten würde – Staatsideologie und Geheimdienst auf der einen Seite, sich um die Regeln drumrumkämpfende westlich orientierte Bevölkerung auf der anderen Seite.

    Daher würde ich immer differenzieren zwischen dem iranischen Staat/der Regierung und dem einfachen Bürger, der das Land deswegen, nicht aus materiellen Gründen, daher unter Tränen irgendwann verlässt.

    IS, Marxloh, Kreuzberg, Ehrenmorde, Benz und Jogginganzug, das ist eher untypisch für unsere hiesigen Iraner. Machtmenschen sind das dennoch, aber der Stil ist ein anderer.

  267. Hierzu ein sehr interessanter Artikel von Ulfkotte auf Kopp
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-wahrheit-ueber-den-muenchen-attentaeter-ali-s-und-unsere-multikulturelle-zukunft.html;jsessionid=27339F2DD91D331108337C9EDA426E84
    Klingt sehr überzeugend. Hat doch was mit Islam zu – nur „intern“.
    Das Video mit der Zeugin, die Allah-Rufe gehört hat wird auch unter den Teppich gekehrt.
    Was sagt das alles gegenüber der offiziellen Version, die Tagesschaugerecht verbreitet wird?

  268. Und noch ein letzter Hinweis: Sonbol, in Farsi „???? „, bezeichnet Hyazinthen, die Blumen. Sie spielen eine wichtige Rolle beim „Nooruz“, also dem Neujahrsfest der Iraner im März.

    Auf dem „sofreh haft sin“, also einem festlich gedeckten Tisch auf dem 7 („haft“ = 7, „sin“ = „S“) Dinge deren Name mit „S“ anfängt, stehen, finden sich neben Kräutern („Sabzi“, „grün“) und Äpfeln („siib“) eben auch diese Blumen. Von der Symbolik im Brauchtum rangiert dieser sofreh irgendwo zwischen unserem Adventskranz und Weihnachtsbaum, trifft es aber nicht. Dieser ganze Zauber ist übrigens präislamisch, zoroastrisch. Ebenso springen die Iraner ein paar Tage vor dem eigentliche Neujahr nachts über brennende Feuer („Chaharshanbe Sori“). Alles Dinge, die der islamischen Regierung ein Dorn im Auge ist, weil „heidnisch“, aber dieses Brauchtum steck so tief in der iranischen Seele, dass die Mullahs es eingesehen haben, dass dies nicht abzuschaffen ist.

    Alle Syrienverschwörungstheoretiker muss ich wirklich enttäuschen, aber so heisst in den arabischen Ländern keiner bzw hätte sich längst umbekannt.

  269. #88 Marti (24. Jul 2016 01:06)
    #75 Heta (24. Jul 2016 00:52)

    #58 Marti:

    Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist eine Todfeindschaft, die schon oft zu Massakern geführt hat.

    Damit dürfte der Amoklauf am wenigsten zu tun haben, löst euch doch endlich mal aus der Wahnvorstellung, dass dieser Mörderbub religiöse Absichten hatte.

    …sagt jemand, der von der Sache wahrscheinlich keine Ahnung hat.

    Ich habe im Orient gelebt und kenne den Hass zwischen diesen Gruppen aus eigener Anschauung.
    …………………………………………….
    Ja… ich kann dir nur zustimmen…
    das Problem beim ISlam ist halt, dass jede Gruppe meint die Wahrheit zu besitzen…
    es liegt an der Basis… am dualen (Führer/Sklave) missionierenden Jüdischen-Kampf-Gottesbild …
    Beschäftigt euch mal warum und wie es entstanden ist…!!
    Der Lösungsansatz ist Gewalt, Unterwerfung der anderen usw…

  270. #319 rene44 (24. Jul 2016 12:48)

    auf dem Video vor dem McDonalds Laden ist ein stämmiger, großer MANN zu sehen, der wie bekloppt um sich schießt.

    Kein 18jähriges, schmächtiges Kerlchen

    Kann mir jemand das erklären ?

    Könnte sein, dass der Iraner nur zum Tatort gelockt wurde, um ihn als Täter zu präsentieren. Das würde auch dessen Bemerkung erklären „Ich habe nichts gemacht, ich habe mich an die Abmachung gehalten.“ Welche Abmachung???

    Die tatsächlichen Täter können dann auch mehrere Personen gewesen sein.

  271. OT
    #88 Marti (24. Jul 2016 01:06)
    #75 Heta (24. Jul 2016 00:52)

    #58 Marti:

    Der Konflikt zwischen Sunniten und Schiiten ist eine Todfeindschaft, die schon oft zu Massakern geführt hat.

    Damit dürfte der Amoklauf am wenigsten zu tun haben, löst euch doch endlich mal aus der Wahnvorstellung, dass dieser Mörderbub religiöse Absichten hatte.

    …sagt jemand, der von der Sache wahrscheinlich keine Ahnung hat.

    Ich habe im Orient gelebt und kenne den Hass zwischen diesen Gruppen aus eigener Anschauung.
    …………………………………………….
    Ja… ich kann dir nur zustimmen…
    das Problem beim ISlam ist halt, dass jede Gruppe meint die Wahrheit zu besitzen…
    es liegt an der Basis… am dualen (Führer/Sklave) missionierenden Jüdischen-Kampf-Gottesbild …
    Beschäftigt euch mal warum und wie es entstanden ist…!!
    Der Lösungsansatz ist Gewalt, Unterwerfung der anderen usw…

  272. Für mich führt sich ein nicht kleiner Teil der Internet-Gemeinde selbst vor. Langwaffen, Weihnachtskostüm, Springerstiefel, Bilder von anderen Tatorten, Schüsse an neuen Tatorten, usw, usw.

    Ich glaube, ihr seid schon vorm Wischen mit dem Daumen über den Screen mit eurer hohlen Birne vor eine Laterne oder Strassenbahn gelaufen, danach ist die Wirkung der Nachrichten auch total.

    Und wenn ihr dann vor lauter Hunger in einer der so zahlreichen multinationalen Frikadellenbuden einlauft: Guten Appetit!

    https://www.youtube.com/watch?v=KOk5HO2v74s

    Das Stück Doku ist übrigens 6 Jahre alt und machte schon damals deutlich, was man von Euch hält: nichts!

    Ab Minute 3 wird es konkret, aus der tiefen Sohle von Bronchien und Lungen ein herzliches Ich-bin-angekommen-TBC-Schleim-Andenken an die Hungernden.

  273. Die Glaubwürdigkeit der ganzen Geschichte ist wohl doch alles andere als wasserdicht. Man ist im einen Moment geneigt dies zu denken, im nächsten jenes. Dschihad oder nicht Dschihad, das ist hier die Frage. Nur die einzige Stelle, die wirklich autorisiert ist Aufklärung zu betreiben, ist die am wenigsten hilfreiche, weil ideologisch voreingenommen.
    https://www.jihadwatch.org/2016/07/mainstream-media-covers-up-munich-killers-jihad-tries-to-link-him-to-breivik

  274. #315 hieronymus:

    Dieser Deutschiraner scheint eher ein Türke/Syrer zu sein.

    Sagt Walid Shoebat, ausgerechnet. Man sollte nicht jedem, der den Islamkritiker gibt, blind Glauben schenken. Shoebat ist so ein Fall, ein Geschichtenerzähler, im früheren Leben angeblich islamischer Terrorist, jetzt fundamentalistischer Christ. Shoebat behauptet, als palästinensischer Terrorist genau 223 Leute umgebracht zu haben, ein Drittel davon mit dem Dolch. 1993 konvertierte er zum Christentum und zieht seitdem in den USA als evangelikaler Prediger und Islamkritiker durch die Gegend, womit er ein Million-Vermögen verdient haben soll. Nicht nur CNN hält ihn für einen Betrüger.

  275. #330 Manuhiri (24. Jul 2016 13:10)

    Glaubst Du auch an den Weihnachtsmann?

    Ein zweiter Täter? Wie bei Lee Harvey Oswald? Sehr verdächtig auf jeden Fall. Wo kommt der Weihnachtsmann her und wieso redet da jetzt keiner mehr drüber?

  276. @ #317 Heta (24. Jul 2016 12:44)

    Höre ich hier was von gutem u. schlechtem Islam?

    Es gebe viele Islame, lügt uns Bassam Tipi seit Jahrzehnten vor u. die linksvernebelten Politiker, Medien, Wissenschaftler u. „moderaten“ Muslime jubeln begeistert:
    „Euro Islam ist die Lösung!“

    Dabei steht im ewig u. zeitlos gültigen Koran immer dasselbe:

    Tötet u. sterbt für Allah, nur dafür seid ihr da! (9;111)

    Die verschiedenen Islam-Konfessionen sind sich untereinander spinnefeind, aber gemeinsam gegen uns „lebensunwerte Ungläubige“.

  277. Robert Spencer:

    Oh, and the Munich jihadi did indeed scream “Allahu akbar”:

    Did he? War er dabei? Behauptete eine Augenzeugin. Ein anderer Augenzeuge sagte der „Bild“-Zeitung, dass der Täter „Scheißmoslems!“ gebrüllt habe. Und nu?

  278. Inzwischen ist der Attentäter ein Junge mit ADHS von dem es nur Bilder gibt auf denen er 13 Jahre alt ist, der als Computerexperte Facebookaccounts hacken kann, sich bestens im Darknet auskennt, anscheinend über ausreichend Geld und vor allem Bitcoins verfügt um sich Waffen zu bestellen, der eine Heiligenverehrung für Winneden hat und das Manifest von Breivik auswendig kennt und obwohl er iranischer Moslem ist zum Nazi mutierte und Türken umbringe wollte. Kling logisch. Das glaube ich sofort liebe Presse.

  279. Der Attentäter ist doch erst 18 Jahre alt. Wenn ich nun lese dass er sogar nach Winnenden reiste, dann frage ich mich, wieso habe die Eltern das geduldet? Wieso ist ihnen nichts aufgefallen? Wo waren sie die ganze Zeit? Ist es wirklich so, dass in diese Kreisen Kinder in die Welt gesetzt werden, sich dann aber nicht weiter darum gekümmert wird.

  280. @ #328 Der boese Wolf (24. Jul 2016 13:08)

    „Ich habe nichts gemacht“ und ballert aber wie wild herum.. !

  281. .. muss dem Artikel hier widersprechen. Es dürfte sich hier nach meiner Meinung um einen Attentäter gehandelt haben. Man muss sich nur das Video ansehen, das ihn vor MC Donald zeigt und wo er wahllos in die Menge schießt. Wo soll hier eine Selektion statt gefunden haben, wie in der Einheitspresse berichtet wird? Es sollen sich bei den Toten um viele Menschen mit Migrationshintergrund gehandelt haben. Na, klar, die hatten alle ein entsprechendes Schild umgehangen bekommen als sie sich im Einkaufscenter befanden. Es sollen welche mit türkischen Migrations-Hintergrund dabeigewesen sein, Kosovo, Grieche aber auch zwei Deutsche. Lasst mal die Kirche im Dorf.
    München ist um die Jahreszeit von Ausländern und solchen „Deutschen“ mit Migrationshintergrund überlaufen, die auf shopping-tour sind. Und besagtes Einkaufcenter ist das größte in München. Kein Wunder das dort alles zum Einkaufen unterwegs war am frühen Freitag Abend. Wochendeinkäufe und Shopping-Touristen!
    Es ist auch nicht bekannt, dass der Attentäter sich die Kundschaft in den Räumen von Mc Donalds vorgenommen hat, sondern er ist rausgegangen vor die Türe und hat da in die Menge ungezielt reingeballert und dabei keine optischen Selektionen vorgenommen. Siehe entsprechendes Video.
    Alles nur Pressemanipulationen um den Verdacht dort hinzulenken, es wäre ein gezielter rechtsradikaler fremdenfeindlicher Anschlag gewesen.

    Man sollte sich auf die Pistole konzentrieren, die er benutzt hatte: Eine österreichische Glock 9mm mit rausgefrässter Seriennummer und auch noch mit 300 Schuss Munition.

    Und wer benutzt solche Glock-Pistolen? So ein Zufall aber auch – der IS. Glock-Pistolen sind von Österreich massenhaft nach Syrien und dem Irak verkauft worden und tausende davon in dunkle Kanäle verschwunden, wo man nicht mehr weiß, aber stark vermutet, wer die jetzt benutzt.

    http://derstandard.at/2000026125816/Terrormiliz-IS-setzt-auf-Waffen-made-in-Austria

    Für Muslime in Deutschland beginnt der Fastenmonat Ramadan dieses Jahr am 6. Juni und dauert bis zum 4. Juli.

    Anschläge und geplante Anschläge des IS während des Ramadan:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-dschihad-im-ramadan-a-1101164.html

    Die Waffe mit der Munition wurde wahrscheinlich mit den Flüchtlingsströmen von täglich bis zu 10.000 pro Tag über die Balkanroute unaufällig nach Deutschland eingeschmuggelt. Man hat die Leute doch nur noch durchgewunken. Bei denen die geflüchtet waren, sind auch viel dabei gewesen, die vorher noch kurzfristig aktiv an Kämpfen in Syrien bei verschiedenen politischen und religiösen Lagern tätig waren. Miteinander aber auch gegeneinander.
    Alles rein nach Deutschland Dank Merkel.

    Dass der Schüler nicht unmittelbar mit dem IS in Verbindung stand, besagt doch gar nichts. Er war psychisch labil. Genau die Klientel, die der IS sucht und auch findet für Selbstmordattentäter und Anschlagsattentäter.
    Man muss labortechnisch seitens der Polizei versuchen, die rausgefrässte Seriennummer bei der Glock wieder sichtbar machen, was angeblich möglich sein soll. Gelingt das, weiß man wo sie Waffe ursprünglich hingeliefert wurde. Vermutlich in den Irak und Syrien und dort in dunkle Kanäle verschwunden und dann mit dem Flüchtlingsströmen nach Deutschland für Attentate im Auftrage des IS.

  282. #334 Maria-Bernhardine:

    Höre ich hier was von gutem u. schlechtem Islam?

    Sie hören vor allem die Nachtigall trapsen. Es geht nicht um „guten u. schlechten Islam“, sondern darum, dass die Fixierung auf den Islam, behaupte ich, im aktuellen Fall nicht zielführend ist.

    Ich muss mich übrigens korrigieren (#317): Nicht die Mädels versuchen hier einen nüchternen Blick auf die Dinge, sondern genau drei.

  283. Wenn der Täter keinen islamischen Hintergrund hat, dann möchte ich gerne wissen warum in deutschen Medien nicht Bezug auf eine Zeugin genommen wird die ihn laut und deutlich Allahu akbar im McDonald’s schreien hörte.

  284. Iraner Moslem killt Sunniten Moslems .
    Schauen wir was türkische und albanische Medien schreiben. Die werden schon verstehen um was es sich handelt.

    Das sind eben die Folgen der Islamisierung.

    Das größte Problem ist die deutsche Regierung die so was zulässt.

  285. Bestimmt darf man nicht fragen wo die Eltern die ganzen Jahre waren und was dort schiefgelaufen ist. Das ist dann wieder rassistisch. Das durfte man nur bei dem Attentäter von Winnenden fragen. Werden die Eltern nun auch zur Verantwortung gezogen weil er sich, wohl als er noch minderjährig war, die Waffe besorgte?

  286. @ #346 Obama im Laden (24. Jul 2016 13:38)

    Also enstchuldige, willst du uns für blöd verkaufen? Schau Dir mal das Video an.

  287. Das linksbehinderte Augstein-Blatt @DerSPIEGEL bleibt dabei: Täter der #MunichAttack wird „David“ getauft.

  288. Nachtrag zu #295:
    Selbst die allerbeste Integration verpufft gegen den Hintergrund der arabisch/ afrikanischen Islam- Ideologie und deren Folgen.
    Man denke an die 9/11- Attentäter, die an Faschschulen und Unis waren, an die „Boston- Bomber“, die Tsarnajew- Brüder, die bereits an einer Uni waren, nicht gemobbt wurden, die alle Chancen hatten.
    Der Attentäter von Nizza- auch Familie und Kinder haben, hindert nicht am Morden. Selbst die Kinder könnten schon verdorben sein- der Kerl läßt sie für ein Foto mit Pistole, Messer und Uzi posieren.

    Was hier sonst zu lesen ist:

    #247 juergen1 (24. Jul 2016 09:18)
    Eigendlich war er ein armer Kerl,der in dieser Welt nicht zurechtkam.S

    #300 Musashi (24. Jul 2016 11:20)
    Der Junge hatte aber den „Koranchip“ im Kopf – und ist daher kämpfend untergegangen.

    #301 Kohlenmunkpeter (24. Jul 2016 11:20)
    Der Amokläufer scheint im nachhinein wohl doch mehr Opfer denn Täter zu sein.

    #302 Paula (24. Jul 2016 11:22)
    Was meiner Ansicht nach in der Debatte übrigens viel zu kurz kommt ist die Tatsache, dass Ali S. offenbar eine leichte Gehbehinderung bzw. motorische Schwäche hatte.

    Bin ich im falschen Film ???
    Gibt es hier bald eine Lichterkette für den armen Ali Sonboly ???!!!

    Wer Kinder und Jugendliche anlockt und abknallt, ist kein Kämpfer, sondern ein feiges Dreckschwein, was schnellstens in die Hölle gehört !

    Die Gehbehinderung, wenn er eine hatte, als Begründung… da muß man mal drauf kommen !

    Die Oferrolle wird ja langsam nun jedem Hobby- Dschihadisten, Attentäter, Amokläufer etc. zugestanden.

  289. Ich wohne in einer Kleinstadt und komme gerade aus dem Freibad,mein Bedarf an Muslimen ist für heute wieder reichlich erfüllt!

  290. #328 Der boese Wolf (24. Jul 2016 13:08)

    #319 rene44 (24. Jul 2016 12:48)

    auf dem Video vor dem McDonalds Laden ist ein stämmiger, großer MANN zu sehen, der wie bekloppt um sich schießt.

    Kein 18jähriges, schmächtiges Kerlchen

    Kann mir jemand das erklären ?

    Könnte sein, dass der Iraner nur zum Tatort gelockt wurde, um ihn als Täter zu präsentieren. Das würde auch dessen Bemerkung erklären „Ich habe nichts gemacht, ich habe mich an die Abmachung gehalten.“ Welche Abmachung???

    Die tatsächlichen Täter können dann auch mehrere Personen gewesen sein.

    genau das denke ich auch!

    ich frage mich nur, weshalb das nur uns dreien auffällt!????

  291. Münchner Amok löschte neun Leben aus – Arbnor S. trauert um seine Schwester

    «Wir lieben dich, Engel»

    MÜNCHEN (D) – Neun Menschen kamen beim Amoklauf in München ums Leben, darunter drei Türken, ein Grieche und drei kosovarische Staatsbürger. Letztere kannten sich gut. Für ihre Familien ist bereits ein Spendenkonto eröffnet worden.

    http://www.blick.ch/news/ausland/muenchner-amok-loeschte-neun-leben-aus-arbnor-s-trauert-um-seine-schwester-wir-lieben-dich-engel-id5299808.html

  292. #355 Holzwurm (24. Jul 2016 13:58)

    Genauso muß es kommen, damit die Zustimmung zur AfD wächst. Freibadbesuche, Fußgängerzonen etc…. die tägliche Anschauung macht vielen erst bewußt, was passiert ist und immer mehr im Gange ist.

  293. @ #356 deutsch2015 (24. Jul 2016 13:59)

    Das Profil-Foto von diesem Ali ist schon älter!

  294. Es ist eine Riesensauerei, dass im Medienzirkus wieder einmal eine psychische Erkrankung als Erklärung für ein Massentötungsdelikt herhalten muss.

    Nein

    Das ist ein Verbrechen gottverdammter Medienlügner, dessen Abartigkeit gut mit dem 3 Reich konkurrieren kann, weil es depressiv Erkrankte als potentielle Massenmörder hinstellt.

    Hier wird die Unwissenheit der Menschen über diese Krankheit schamlos ausgenutzt.

    Das hat Faschismus-Qualität.

  295. Wieder ein Beleg für die alte Formel: Islam und irgend was anderes: geht nicht.
    Islam und Islam: geht auch nicht.
    Da reicht es schon aus, dass der eine glaubt, Imam Fusselbart der Zwölfte sei legitimer Nachfolger des Propheten, andere bestreiten das und schon hat man eine Ausrede, seine Gealataffinität richtig auszuleben- genau das ist ja der Grund für die Ablehnung der Iraner durch die Türken und Araber.
    Wenn dazu noch inzuchtbedingter Schwachsinn sowie die in den Genen verankerte Aggressivität und Gewaltaffinität kommen, wird daraus, wenn BigPharma das alles noch mit Medikamenten gegen Depressionen anheizt, ein tödlicher Cocktail.
    Viele Menschen leiden unter Depressionen. An sich keine Schande, es fehlt ein (Boten) Stoff im Gehirn. Diese Krankheit kann stoffliche Ursachen haben und ist bedingt durch das Gift, was wir täglich über die Luft, das Wasser und die Nahrung aufnehmen. Kommen dazu nich die chemischen Keulen von Big Pharma: gute Nacht!
    Aber nicht alle Depressiven werden zu Mördern. Die islamische Herrenmensch-Ideologie (unsere AUSLEGUNG der Religion ist die einzig wahre) hat hier eine große Rolle gespielt.

  296. und schaut euch mal die riesen entfernung in der luftaufnahme an, von mcdonald zum OEC und dann zum parkdeck!

    das soll der junge mit ner gebehinderung in so kurzer zeit zurückgelegt haben!

    dann war er aber ein weltklasse sprinter!!!!

    und hinzukommend einer mit ner tarnkappe!

    genau!

  297. @ #360 johann (24. Jul 2016 14:02)

    Zum Thema Freibad:

    Übergriffe in Freibädern
    In Stuttgarter Freibädern patrouilliert der Wachdienst

    Sexuelle Übergriffe, Tumulte, Rettungseinsätze für Nichtschwimmer: In den Freibädern herrscht Aufruhr. Erstmals sind in Freibädern in Stuttgart private Wachdienste unterwegs. Nicht ohne Grund, wie ein Polizei-Großeinsatz in Kirchheim/Teck zeigt.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.uebergriffe-in-freibaedern-in-stuttgarter-freibaedern-patrouilliert-der-wachdienst.808be84c-4741-4225-aaa0-57882d179a92.html

  298. Wer Berlin kennt, weiß das die Exil-Iraner ein völlig anderes Klientel waren als die Kurden, Türken und Araber die nach Deutschland gekommen sind – hochkultivierte gebildete Familien, oder zumindest eher dem deutschen Mittelstand ähnlich als dem anatolischen Bergvölkern.

    Tatsächlich könnte es sich hier tatsächlich um einen ‚deutschen‘ Täter handeln, also einen intelligenten sensiblen Mittelklasse Jungen der blöderweise von seinen Eltern nicht vor dem Horror der islamisierten Hartz IV Schulen geschützt wurde und am jahrelangen Türken/Araber Mobbing kaputt gegangen ist.

    Die Linken und Grünen wissen genau, warum sie nach Jahren des „Bleiberecht für alle“ Geschreie aus Neukölln und Wedding wegziehen, wenn die Sprößlinge sich dem 6. Geburtstag nähern …

  299. Wie die Aasgeier zanken sich die Scheinflüchtlinge um die Beute

    An sich ist es ja sehr zu begrüßen, daß sich die Scheinflüchtlinge in ihren Asylzwingburgen gegenseitig bekämpfen, schon allein weil sie währenddessen die einheimische Bevölkerung notgedrungen in Ruhe lassen müssen. Jedoch erwecken die Kämpfe der Delinquenten untereinander gar sehr den Eindrucke des Zankes von Aasgeiern um die Beute und in der Tat wirkt die einheimische Bevölkerung, sowohl im deutschen Rumpfstaat als auch im übrigen Europa, durchaus wie ein Kadaver, um den sich die Aasgeier zanken. So demoralisiert und verweichlicht erscheinen nun die einstmals so streitbaren Völker Europas, die weiland den Sarazenen, Mauren und Osmanen trotzen. Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung von den fremdländischen Eindringlingen lediglich versklavt werden würde, doch handelt es sich bei den Delinquenten eben um Analphabeten aus der Dritten Welt, die sich, nach der Niedermetzlung der Einheimischen, wundern werden, warum sich der Kühlschrank nicht mehr auffüllt.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  300. Es braucht nur 5-10 Ali’s um Deutschland komplett lahm zu legen. Das weiß jetzt auch der IS.

    Und das Maasmännchen kümmert sich nur um angebliche „Hasskommentare“ Kommentare auf Facebook.

  301. #342 Lady Bess (24. Jul 2016 13:34)

    @ #328 Der boese Wolf (24. Jul 2016 13:08)

    „Ich habe nichts gemacht“ und ballert aber wie wild herum.. !

    Mal drüber nachgedacht, dass jemand anderes geballert haben könnt?

  302. @ #372 Der boese Wolf (24. Jul 2016 14:34)

    Hab von Anfang an alles verfolgt!

    Der Typ vor dem McDonalds und der auf dem Dach ist jedenfalls derselbe Typ!Und dass der Urbayer runterschreit der hat ne waffe und das der dann wahllos runter auf Passanten schießt, sieht und hört man.

    https://www.youtube.com/watch?v=SNCyehxOCCw

  303. #356 deutsch2015 (24. Jul 2016 13:59)

    #328 Der boese Wolf (24. Jul 2016 13:08)

    #319 rene44 (24. Jul 2016 12:48)

    auf dem Video vor dem McDonalds Laden ist ein stämmiger, großer MANN zu sehen, der wie bekloppt um sich schießt.

    Kein 18jähriges, schmächtiges Kerlchen

    Kann mir jemand das erklären ?

    Könnte sein, dass der Iraner nur zum Tatort gelockt wurde, um ihn als Täter zu präsentieren. Das würde auch dessen Bemerkung erklären „Ich habe nichts gemacht, ich habe mich an die Abmachung gehalten.“ Welche Abmachung???

    Die tatsächlichen Täter können dann auch mehrere Personen gewesen sein.

    genau das denke ich auch!

    ich frage mich nur, weshalb das nur uns dreien auffällt!????
    ————————-

    Zum gesamten Thema wurden Tausende Kommentare geschrieben, die man schwerlich alle lesen kann. Kann also durchaus sein, dass hier schon Viele wertvolle Feststellungen gemacht haben, die insgesamt aufzeigen, wie wir alle Miteinander verxxxxxt werden.
    Der vermeintliche Täter steht völlig unaufgeregt vor Mc Donalds, als hätte er alle Zeit der Welt, obwohl er vorher (??) Zig Menschen im Inneren erschossen haben soll. Stürmt man nicht aus dem Schuppen, wenn man entkommen will? Musste er nicht damit rechnen, dass ihn Personen aus dem Inneren verfolgen und ihn von hinten packen? Die „Flüchtenden“ verließen das Lokal offenbar aus einem anderen Zugang und laufen um’s Haus herum, um ihm geradewegs in die Arme zu laufen? Anstatt dann wieder umzudrehen rennen sie vor seinen Augen von ihm weg, um sich erschießen zu lassen?
    Anschließend rennt er dann ins Einkaufszentrum (??), um auf einem Parkhausdach, das freitags NIEMALS leer stehen kann (war es zufällig gesperrt?), als lebendige Zielscheibe ein Schwätzchen mit einem Anwohner zu halten? Ein weiterer Anwohner filmt das Ganze mit einem Hightec-Gerät, das sogar über die weite Entfernung die Stimme des Dachwanderers verständlich aufzeíchnet?
    Warum gibt es kein veröffentlichtes Bild des angeblich 18-Jährigen?
    Der Bursche ist m.E. für eine Filmsession engagiert worden und weiß gar nicht, was eigentlich los ist.

    Stundenlang könnte man die Ungereimtheiten aufzählen.
    Wer hier immer noch an dieses inszenierte Märchen glaubt, dem ist nicht zu helfen. Und nein, ich bin kein Verschwörungstheoretiker. Im Übrigen gibt es nur noch Verschwörungspraktiker.

  304. @ #372 Der boese Wolf (24. Jul 2016 14:34)

    Unterhaltung auf dem Dach!

    Bayer auf Balkon: Du Arschloch, du Hundsgemeiner.
    Täter: Wegen euch wurde ich gemobbt sieben Jahre lang, weil ich … (?) … musste.
    Bayer auf dem Balkon: Sie Wichser da. Sie Arschloch.
    Täter: Und jetzt muss ich ’ne Waffe tragen / kaufen … (um euch abzuknallen?).
    Bayer auf dem Balkon: Eine Waffe? Weißt du was? Dir gehört der Schädel eingeschmissen. Du Arschloch. Ey!
    Täter: (…) bin doch euer Gast, oder?
    Bayer auf dem Balkon: Das musst du sagen, du Wichser.
    Täter: Scheiß-Türken.
    Bayer auf dem Balkon: Scheiß Kanacken. Ey der hat eine Schusswaffe! Holt jemand her, der hat seine Waffe geladen. Holt die Bullen einer! Hier läuft er umeinander, der Wichser.
    Täter: Ich bin Deutscher. Hört auf zu flennen.
    Bayer auf dem Balkon: Du bist ein Wichser bist du.
    Täter: Lasst mich zufrieden.
    Bayer auf dem Balkon: Ein Wichser. Was machst für einen Scheiß?
    Täter: (Mein Vater / ich ?) … hier geboren worden. … (?) ihn gehasst. In der Hartz IV Gegend. Bin dort zur Schule gegangen.
    Bayer auf dem Balkon: Na und, was machst für’n Scheiß? Dir gehört der Schädel runtergeschlagen, du Arschloch da unten.
    Täter: Wegen Leute wie Sie war ich ganz viel in Behandlung.
    Bayer auf dem Balkon: Behandlung? Du gehörst in die Psychiatrie, du Arschloch.
    Täter: Ich hab nichts getan. … Wort gehalten… Halten Sie die Schnauze, Mann.

    Dann fallen vier Schüsse. Die Leute, auf dem Balkon, von wo aus gefilmt wird, erschrecken. Dort sagt eine Stimme: Das ist ja der Hammer.

  305. #319 rene44 (24. Jul 2016 12:48)

    „Klingt sehr plausibel das alles, nur auf dem Video vor dem McDonalds Laden ist ein stämmiger, großer MANN zu sehen, der wie bekloppt um sich schießt.

    Kein 18jähriges, schmächtiges Kerlchen

    Kann mir jemand das erklären ?“

    Könnte evtl. mit dem A/W Format zusammenhängen.

    Aufnahme 4:3
    Wiedergabe 16:9

    Allerdings, der Hinweis ihrer Beobachtung macht nachdenklich beim anschauen des identischen Videos.

    Aus der Perspektive auf dem Dach von oben gefilmt war er aber wieder er selbst. 😉

  306. #343 bona fide (13:34)

    … Man muss labortechnisch seitens der Polizei versuchen, die rausgefräste Seriennummer bei der Glock wieder sichtbar machen, was angeblich möglich sein soll …

    Bei Lang- als auch Kurzwaffen wird die ID-Nummer bzw. Buchstabenkombination für gewöhnlich mit relativ hohem Kraftaufwand maschinell auf einem -oder mehreren- Metallteil(en) eingestanzt. Dieser Vorgang führt zu einer Verdichtung des darunterliegenden Metalls: wird also so eine Nummer dann nur schlicht per spanabhebenden Verfahren entfernt, kann diese Materialverdichtung zum Beispiel per fryscher Ätzlösung wieder sichtbar gemacht werden.

  307. @ #375 Ratanero (24. Jul 2016 14:38)

    Komisch jedes Attentat soll immer eine Filmsession sein.

    Es hat dann wie immer nix mit nix zu tun. Okay.

  308. Die säkular eingestellten Iraner, die sich wegen des Islamfaschismus der Ayatollahs nach Deutschland aufgemacht haben, werden zunehmend nervös wegen der Moslem-Invasion. So eine Stimmung überträgt sich natürlich auch auf die Kinder. Diese werden an den Schulen gemobbt. Da kommt eins zum anderen. Ich möchte nicht wissen, welche Zustände hier in 10 Jahren herrschen.

    Jetzt ist es für Merkel Zeit, sich von dem angerichteten Chaos zu verabschieden!

  309. @ #377 constabler (24. Jul 2016 14:40)

    18 -Jährige sind nicht schmächtig! Die sind in Saft und Kraft. Das Profilbild welches die Zeitungen verwenden ist schon älter!

    Die Teenager Männer sprießen schnell!

  310. Und wenn es doch mehr Täter waren?
    Vielleicht sind sie ja getürmt und untergetaucht.
    Wenn die Pol. das zugeben würde, würde in München Panik ausbrechen.
    Warum wurde der Hbf und der Flugh. gesperrt?
    Franfurter Flugh. war auch gesperrt, das weiss ich von einer Bek., die musste in Nürnberg landen, mit 10.000 anderen.
    Ali S. Bauernopfer?

  311. München: Zeuge wollte Amokläufer mit Bierflasche stoppen

    Zeuge wollte Amokläufer mit Bierflasche stoppen

    Um seine Freunde zu warnen, filmte ein Augenzeuge den Todesschützen. Auch ein Baggerfahrer sah ihn vom Balkon und versuchte, ihn mit einem Wurfgeschoss aufzuhalten. Der eröffnete das Feuer.

    Nach den Schüssen vor dem Einkaufszentrum flüchtet der Amokläufer auf ein Parkdeck. Ein Anwohner beschimpft ihn, ein anderer filmt die Szene. Helmar Büchel hat mit dem Augenzeugen gesprochen.

    http://www.welt.de/politik/article157245606/Zeuge-wollte-Amoklaeufer-mit-Bierflasche-stoppen.html

  312. Der Kampf gegen Rechts muss offensichtlich verstärkt werden. Es geht ja gar nicht, dass sich ein Migrant mit iranischen Wurzeln als Deutscher fühlt und eine rassistische Türkophobie und Arabophobie an den Tag legt.

    lol

  313. @Islam go home

    „“Dass die Türken und Araber a Plage sind, konstatierte selbst die Berliner Schulaufsicht. Buschkowsky veröffentlichte in Niü folgende Aussage: „Wir müssen uns bald überlegen, wie wir die deutschen Kinder vor den Türken und Arabern schützen.“ Und eine Mutter berichtete uns an einem Infostand, dass ihre Kinder wg. des Bullyings der Türken und Araber in Therapie seien – Acht-Jährige! Und für A. D. Sonboly dürfte das bedeutet haben: Was lange gärt, wird endlich Wut.““

    So ist es, Eine Multi-Kulti-Schule ist wie ein Zoo ohne Gitter. Also für Menschen lebensgefährlich. Wer tut das seinen Kindern an, nur arme Deutsche, die sich keine Privatschule leisten können. Gerade die grünen Gutmenschen schicken ja ihre Kinder bekanntlich in moslemfreie Schulen, diese elenden Heuchler.

  314. Viele Fragen, keine Antworten.

    Erklärungsversuche und Modelle aus allen Richtungen.

    Widersprüchliche Informationen.

    Fakt ist doch: Hätte sich hier ein klarer Bezug
    zum Islamismus herausgestellt, wäre die Luft für einige “ da oben“ sehr dünn geworden.

    Im Laufe der Berichterstattung der heimischen MSM, wurde doch hektisch an einer „rechten Story“ gebastelt.

    Irgendwelche Weihnachtsmannkostüme, Männer mit Langwaffen, Springerstiefel- Sichtungen und all so ein wirres Zeug.

    Was ist da wirklich abgelaufen ?

    Der junge Täter, vielleicht sogar wirklich gemobbt, macht doch eher den Eindruck eines Bauernopfers. An welche Abmachung hat sich denn der vermeintliche Einzeltäter denn gehalten? Sagte er nicht noch „Ich habe nichts gemacht“ und „wegen Euch wurde ich gemobbt“.
    Das sagte er doch zu dem Bayern auf dem Balkon ?!?

    Eine Erklärung für das enorm hohe Polizeiaufgebot, quasi aus dem Stehgreif, gibt es auch nicht wirklich.

    Als ich die ersten Meldungen über diesen Vorfall mitbekommen habe, dachte ich, jetzt wird das schlimmste befürchtet, da wohl jede Menge Aufruhr bei den Polizeikräften war. Warnungen für die ganze Stadt wurden ausgesprochen. Für einen Einzeltäter, bereits im Visier der Polizei ?

    Mit allen Informationen, die man so sammeln konnte, ergibt das einfach kein rundes Bild.

    Nein, ich will hier keinen islamistischen Hintergrund herbeireden. Wozu auch ? Aber um einen islamistischen Hintergrund aus der Geschichte rauszuhalten, hätten viele gut bezahlte Pöstchenträger einen Grund.

    Sich eine solche Waffe zu beschaffen (nebst reichlich Munition), ist das wirklich ein Kinderspiel ?

    Der junge Mann muß kein religiöser Fanatiker sein, aber vielleicht kam er unter dieser Flagge an die Waffe und mußte sich dafür an „eine Abmachung“ halten?

    Ich und viele andere wollen nur die ganze und wahre Geschichte über diese schlimme Tat wissen. Die Zweifel haben durchaus eine Berechtigung, zu viel Verwirrung und es wäre ja nicht das erste Mal, daß wir verschaukelt werden.

    Mein Mitgefühl für die Opfer und deren Familien und Freunde.

  315. Amok München…in jeder Mc Donalds Filiale sind überall 24h laufende Kameras…sie müssen doch den Täter und den Tatablauf gefilmt haben…merkwürdig das nirgendwo darüber berichtet wird….

  316. Also wenn der Junge das alles wirklich so durchgezogen hat, liegt vielleicht noch eine ganz andere Problematik vor: ein (unerkannt) Hochbegabter geht in einem primitiven Hartz IV Milieu kaputt?

    Dann spielt die Iranische Herkunft nur in sofern eine Rolle, als dass die Eltern und Lehrer die Hochbegabung übersehen haben (was einem hochbegabten deutschen Bauernkind auch passieren kann), und die Nationalität der Mobber ist auch eher unwichtig, außer vielleicht das Araber und Türken besonders krass und primitiv mobben.

  317. #381 Lady Bess (24. Jul 2016 14:43)

    Hatte ihr Kamm bei mir im Zitat Landeerlaubnis? Ich frag ja nur 😉

  318. #352 Lady Bess (24. Jul 2016 13:49)

    Hier sieht man wie der Ali Sonboly sich die Waffe an den Kopf hält :

    https://pbs.twimg.com/media/CoILXhVXgAU1gfa.jpg:large

    —————–

    Der Schütze von Mc Donalds kann das nicht sein!!

    1. Der Abgebildete hat weiße Schuhe an, der vor Mc Donalds dunkle.

    2. Der Abgebildete ist offenbar Rechtshänder (Waffe rechts), der vor Mc Donalds Linkshänder (Waffe links).

    Weiß man, wer der Urheber des o.a. Bildes, oder wo es erstmals aufgetaucht ist?

  319. Bitte das heisst doch nicht dass der sich als Deutscher fühlte! Der Ausspruch „ich bin Deutscher“ kam als Trotzreaktion um seine Ansprüche in Deutschland mit seiner doppelten Staatsbürgerschaft zu rechtfertigen. Diesen Spruch hört man von vielen Moslems und ist bestimmt kein Zeichen von Integration sondern von selbstbewusster Landnahme und der links-islamischen Perversion von dem was einen Deutschen ausmacht. Nämlich einfach nur einen Wisch Papier ohne jede Identifikation mit der deutschen Nation oder Kultur.

  320. #389 RealEuropean

    Tatsächlich könnte es sich hier tatsächlich um einen ‚deutschen‘ Täter handeln, also einen intelligenten sensiblen Mittelklasse Jungen der blöderweise von seinen Eltern nicht vor dem Horror der islamisierten Hartz IV Schulen geschützt wurde und am jahrelangen Türken/Araber Mobbing kaputt gegangen ist.

    liegt vielleicht noch eine ganz andere Problematik vor: ein (unerkannt) Hochbegabter geht in einem primitiven Hartz IV Milieu kaputt?

    Dann spielt die Iranische Herkunft nur in sofern eine Rolle, als dass die Eltern und Lehrer die Hochbegabung übersehen haben (was einem hochbegabten deutschen Bauernkind auch passieren kann)

    Wäre es mal möglich, den Grips einzuschalten ???
    So langsam reichen die Opfer- Begründungen für den Täter.

    Nichtentdeckte, intelligente Menschen, erst recht hochbegabte, sind wohl kaum Kandidaten für Amok- Taten- wieviele unerkannte Genies, die in nicht so tollen Städten oder Stadtteilen lebten, wären sonst zu Massenmördern geworden ?

    Auch Todenhöfers Aussage über den zauselbärtigen ISler in seiner IS- Reportage, den er für „hochintelligent“ hält… derselbe Mist !

    Ist neuerdings Mordbereitschaft ein Zeichen für Grips ???

    So langsam kriege ich das Kotzen über solche Aussagen !

    #394 Ratanero (24. Jul 2016 16:27)

    Der Schütze von Mc Donalds kann das nicht sein!!
    1. Der Abgebildete hat weiße Schuhe an, der vor Mc Donalds dunkle.
    2. Der Abgebildete ist offenbar Rechtshänder (Waffe rechts), der vor Mc Donalds Linkshänder (Waffe links).

    Sehr gut beobachtet- ist mir vorher gar nicht aufgefallen !

    Auch die widersprüchlichen Berichterstattungen sind tatsächlich merkwürdig- ich gehe davon aus, daß man so weit wie möglich, an einer Story bastelt, die den durchgeknallten Einzeltäter bestätigt- nichts wäre den Volksverrätern aller Couleur und den gleichgeschalteten Medien lieber.

  321. #252 Johannes844 (24. Jul 2016 09:29)

    Als Täter vorgestellter Perser mit TÜRKISCHER FLAGGE auf Facebookprofilfoto…?

    http://shoebat.com/2016/07/23/the-munich-massacre-is-a-complete-coverup-the-munich-shooters-facebook-including-his-family-background-shows-he-is-not-iranian-but-a-syrian-islamist-pro-turkey/
    ——————

    Sicher auch ein Fake. Welcher junge Mann würde ein „Kinder“foto von sich hochladen? Damit hätte sich der angeblich Gemobbte erst recht dem Gespött seiner Mitschüler ausgeliefert.

  322. Laut der ungarischer Presse ist auch ein 15 jaeriger ung. Teenager bei dem Massaker ums Leben gekommen… ruhe in Frieden.

  323. Erst hieß es, es seien drei Türken und drei Kosovaren ums Leben gekommen, nach Angaben des Landeskriminalamts von heute dürfte es sich allerdings so verhalten: Von den neun Todesopfern sind zwei deutsch-türkisch, eins türkisch, eins ungarisch, eins griechisch, eins kosovarisch, ein weiteres Opfer sei staatenlos gewesen. Den Kosovaren, der um seine kleine Schwester weint, haben wir ja in den Nachrichten gesehen.

    Die Mitteilung des Roten Kreuzes, wonach drei Opfer aus einer kosovarischen Familie stammen, war also falsch.

  324. #396 Gabriel Roeff (24. Jul 2016 17:01)
    Auch die widersprüchlichen Berichterstattungen sind tatsächlich merkwürdig- ich gehe davon aus, daß man so weit wie möglich, an einer Story bastelt, die den durchgeknallten Einzeltäter bestätigt- nichts wäre den Volksverrätern aller Couleur und den gleichgeschalteten Medien lieber.

    ———
    Ein Passant sendete über Periscope live zum Zeitpunkt des Zusammenziehens der Polizeikräfte vor dem OEZ. Interessant ist die Bemerkung eines ausl. Kommentators (Komm. laufen links im Bild mit) der schreibt „habe ich gestern schon gesehen“ – „ist ein Film“.

    https://www.periscope.tv/w/1MYxNzDWdkNxw

    Der Ersteller dieses Videos hat auch interessante Beobachtungen gemacht.
    https://www.youtube.com/watch?v=hSHmvHRIh0o

    Im Übrigen wurde auf RTL am 22.7.2016 zu vorgerückter Stunde (die genaue Uhrzeit weiß ich nicht mehr, 22/23h), eine 2. kurzes Statement von Marcus da Gloria Martins, Pressesprecher der Polizei München,von RTL übertragen. Dort wurde upgedatet, dass es nun 8 Tote seien. Ein Reporter fragte, ob etwas dran sei, dass es noch ein 9. Opfer (mit Kopfschuss) gäbe und ob es sich bei diesem möglicherweise um den Täter handle. Der Polizeisprecher meinte daraufhin, dass an der Isar noch jemand gefunden worden sei, dass derzeit geprüft werde, ob es sich um den Täter handle. Auf die Frage, ob das Opfer auch erschossen worden sei, meinte er in etwa „von alleine ist die Person jedenfalls nicht umgefallen“. Meine ganze Familie hat das mitgehört und wir haben uns noch gefragt, wie der Täter zur Isar gekommen sein kann (Auto, Fahrrad).

    Um diese Zeit war der vermeintliche Täter jedenfalls längst tot und gefunden wurde er angeblich 1km vom OEZ entfernt in einer Grünanlage. Die Isar verläuft in einem völlig anderen Stadtgebiet.

    Besagte PK habe ich im Netz bislang nicht gefunden. Wie seltsam, gell.

  325. #375 Ratanero (24. Jul 2016 14:38)

    Der vermeintliche Täter steht völlig unaufgeregt vor Mc Donalds, als hätte er alle Zeit der Welt, obwohl er vorher (??) Zig Menschen im Inneren erschossen haben soll. Stürmt man nicht aus dem Schuppen, wenn man entkommen will? Musste er nicht damit rechnen, dass ihn Personen aus dem Inneren verfolgen und ihn von hinten packen?
    […]
    Anschließend rennt er dann ins Einkaufszentrum (??), um auf einem Parkhausdach, das freitags NIEMALS leer stehen kann (war es zufällig gesperrt?), als lebendige Zielscheibe ein Schwätzchen mit einem Anwohner zu halten? Ein weiterer Anwohner filmt das Ganze mit einem Hightec-Gerät, das sogar über die weite Entfernung die Stimme des Dachwanderers verständlich aufzeíchnet?
    […]

    ————

    Sei bitte nicht so pingelig. Die Drehbuchschreiber hatten nicht genug Fantasie und/oder zu wenig Zeit, um das alles perfekt zu machen.

  326. #403 vitrine (24. Jul 2016 18:16)

    402 Ratanero

    Wie weit ist es bis zur Isar?

    ———-
    Das kann man nicht genau sagen, die Isar (der Isarkanal) verläuft ja durch ganz München. Wenigstens 10 km auf möglichst direktem Weg.

    GOOGLEMAP – Routenplaner
    (OEZ)Hanauer Str. 68, 80993 München – Englischer Garten, München

Comments are closed.