hatespeech_kahaneWieviel Hass braucht der Mensch, um Stasi zu werden? Welche persönliche Eignung und fachliche Qualifikation braucht der Mensch, um acht Jahre lang Stasi zu sein? Wieviel Hass, welche persönliche Eignung und welche persönliche Qualifikation braucht ein Meinungs-und Gedankenkommissar der amtierenden Bundesregierung, sei es in Gestalt eines förmlichen Beamten oder sei es in Gestalt einer outgesourcten „Privat“-Überwacherin?

Bevor es seriös um die Antworten auf die hier gestellten Fragen gehen kann, muss klargestellt werden, was der informierte Leser ahnt. Es geht hier um die Amadeu-Antonio-Stiftung und deren hauptamtliche Chefin Anetta Kahane. Auch wenn im Folgenden Kahane und ihr Laden genauer unter die Lupe genommen werden, es geht zentral – und das ist ganz wichtig an dieser Stelle deutlich festgehalten zu werden – um das gigantische Versagen der Bundesregierung, die selektiv „rechte Hetzer“ durch Kahane jagen lässt und dies auf einem intellektuell, moralisch und rechtlich sehr fragwürdigem Niveau. (Weiterlesen in Bettina Röhls Kolumne)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

128 KOMMENTARE

  1. Diese Regierung ist selber der Abschaum, das erklärt schon alles.

    Kriegshetze, Nazi-Freunde,Verschwörer gegen andere Völker und Länder, Merkels Laden bietet das alles.

    Eine perverese Regierung haben wir da, die sich ungefragt, verbrecherisch und frech in die Belange anderer Länder einmischt und dabei Revolutionär spielt, alles ohne die eigenen Bürger zu fragen, ob sie das gut heissen.

  2. Hass-Speech ist das Ergebnis eines klaren Regierungsversagens: wenn man Probleme nicht offen ansprechen darf und die Kritik am Islam bzw. dem Koran z.B. nicht mehr äußern kann, dann entsteht Wut.

    So einfach ist das.

    Jetzt wie in DDR-Zeiten diese Menschen zu verfolgen, ist Meinungs- und Menschenverachtung. Es wird auf die Urheber zurückfallen. Merkel wird die schändlichste Kanzlerschaft hinterlassen ebenso wie Maas seine Saarland SPD ins Nichts zerlegte. Zwei offizielle, peinliche Versager.

  3. Mon Dieu, ist das die neue Stasi Beauftragte?
    (ich dachte die gibt es nicht mehr in unserem angeblichen Rechtsstaat).

    Dank Maas werden solche Figuren wieder aktiviert …
    Armes Deutschland, was ist aus dir geworden?!

  4. Mademoiselle Kahane hofft wohl 2017 wieder offiziell in den Staatsdienst aufgenommen zu werden. In welcher Funktion kann sich jeder denken.

  5. MERKEL UND IHRE LAKAIEN MÜSSEN WEG!

    AfD wählen!

    Damit solche eigennützige und unnütze Figuren wie Maas und Röhl, politisch in der Versenkung verschwinden.


  6. Buschkowsky verbietet Werbung
    Ex-Bürgermeister bricht mit Neuköllner SPD

    Eklat 60 Tage vor der Wahl: Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky (67) verbietet der Neuköllner SPD Werbung mit seinem Namen.

    Er war der Quotenkönig der Neuköllner SPD. Satte 42 Prozent holte Heinz Buschkowsky (67) bei der Wahl 2011. Spitze in Berlin! Jetzt bricht der Ex-Bürgermeister mit den Genossen im Bezirk und untersagt Werbung mit seinem Namen.

    „Ich möchte Euch auffordern, die Facebook-Seite in meinem Namen mit sofortiger Wirkung einzustellen“, mailte der Ex-Bürgermeister. Als die Genossen nicht spurten, drohte er sogar mit einem Anwalt.

    Das brachte Buschkowsky zu dem Schritt

    In Rage gebracht hatte den früheren Rathaus-Chef der Besuch seiner Nachfolgerin Franziska Giffey (38, SPD) im Moschee-Verein „Neuköllner Begegnungsstätte“.
    ➡ Der Verein ist wegen Verbindungen zur Muslimbruderschaft im Visier des Verfassungsschutzes.

    „60?000 Muslime leben in Neukölln, darunter auch welche, die uns nicht gefallen. Aber das Gespräch können wir nicht verweigern“, kontert Giffey. „Natürlich müssen wir wachsam sein. Ich lass‘ mich von der Polizei beraten.“

    Verharmlosung der Muslimbruderschaft

    Buschkowsky sieht darin eine Kurskorrektur der SPD Neukölln zum Umgang mit dem Islamismus begleitet von einer Verharmlosung der Muslimbruderschaft. Er sagt: „Die Hofierung mit der Folge einer gesellschaftlichen Aufwertung ist ein fataler Irrweg. Ich will mich von dieser Entwicklung nicht vereinnahmen lassen.“

    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/ex-buergermeister-bricht-mit-neukoellner-spd

    „Weniger SPD wagen !“

  7. Zensur ist auch eine Art von Gewalt, die gemäß promillenter Aussagen „auch immer ein Schrei nach Liebe“ ist.

  8. Wer nicht hassen kann, kann auch nicht lieben.

    Wenn du den Hass nicht aufbringst, deine Liebsten vor Aggressionen von Aussen zu beschützen, bist du ein Versager

    Wir reden hier von den elementaren Kräften des Menschen.

  9. Ist denn „Deutschland verrecke“ und all sowas kein Hate-Speech?
    Und ich dachte immer, es heisst „Rotfront verrecke“.

  10. Satirischer Protest gegen die Amadeu Antonio Stiftung

    Am gestrigen Mittwoch, den 20.07.2016, begaben sich identitäre Aktivisten in die Räume der Amadeu Antonio Stiftung, um in einer satirischen Intervention mit humoristischer Note, ihren Protest gegen das Gebaren dieser Stiftung auszudrücken, die sich in letzter Zeit besonders durch die Zensur von einwanderungskritischen Kommentaren in den sozialen Medien hervortat und in dieser fragwürdigen Rolle, als ein willfähriger Vollstrecker der staatlich erwünschten Meinung fungiert.

    Trotz der Ablehnung der sogenannten „Demokratieklausel“ ist die Amadeu Antonio Stiftung als „gemeinnützig“ eingestuft und kassiert als solche Millionen an Steuergeldern. Auch die Protagonisten dieser Stiftung haben bisweilen eine zumindest zu kritisierende Biographie, oder treten nach außen hin plakativ antideutsch auf.
    Insbesondere die Vorsitzende der Stiftung, Anetta Kahane, ist durch ihre StaSi-Vergangenheit sicherlich kein Aushängeschild für eine Institution, die sich der Zivilgesellschaft und Demokratie verpflichtet fühlen sollte.

    Sie war es auch, der in der Aktion der Identitären eine besondere Würdigung zuteilwerden sollte, indem man ihr eine Urkunde für ihre besonderen Verdienste bei der Aufrechterhaltung des multikulturellen Meinungsmonopols verleihen wollte.
    Um diesen symbolischen Akt auch im Rahmen einer für Frau Kahane vertrauten Atmosphäre zu vollziehen, begaben sich die Identitären in angemessenen Uniformen der Volkspolizei und ehemaligen Staatssicherheit der DDR in die Räumlichkeiten der Stiftung. Sie wollten ihr so die tiefe Dankbarkeit ihres Auftraggebers, Justizminister Heiko Maas, darlegen und ihr gleichzeitig die Richtigkeit ihres Handelns in bester gesinnungsstaatlicher und konformistischer Tradition versichern. Die eigens für Frau Kahane angefertigte Urkunde enthielt demnach den folgenden Inhalt.

    „In Anerkennung und Würdigung vorbildlicher Leistungen in der Erhaltung der wirklich wahren Meinungsfreiheit und in der Bekämpfung von Hasssprache, wird unsere ehemalige Mitarbeiterin Victoria, stellvertretend für die von ihr hervorragend geführte Staatssicherheitsstiftung Amadeu-Antonio, als vorbildliche Staatsschützerin ausgezeichnet“.

    Vor Ort war Frau Kahane leider nicht zugegen und wurde durch eine Mitarbeiterin vertreten. Sie konnte aufgrund ihrer Aufgeregtheit weder einen möglichen Ersatztermin nennen, noch die Auszeichnung des MfS annehmen. So musste die Ehrung im Briefkasten der Stiftung hinterlegt werden.

    Wir wollen Frau Kahane hiermit das Angebot unterbreiten, eine erneute Ehrung im feierlichen Rahmen vorzunehmen – denn der Kampf gegen „Hatespeech“ und Andersdenkende kann nicht hoch genug gewürdigt werden.


    Anmerkung
    Das ganze wurde stilecht in orginaler Uniform durchgeführt. Zu sehen hier:

    https://www.facebook.com/identitaere/

  11. Versagen der bunten Regierung?

    Nein, es ist das genaue Gegenteil.

    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der Geschichte Deutschlands mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Hier läuft gerade der Völkermord an allen europäischen Völkern.

    Um bis zur kritischen Masse der zu Millionen gedungenen und einfallenden Mörder-Horden den Widerstand hinauszuzögern, sind solche Institutionen und die linksfaschistischen Mörderbanden erforderlich – danach wird es äußerst blutig und diese Schergen sind zwar schnellstens eliminiert, haben allerdings ihren Zweck erfüllt.

  12. Ich denke bei dem Rotschopf ist es einfach die Lust am Denunzieren.

    Den Rest spar ich mir, der kommt nicht durch die Zensur.

  13. Man muss bedenken wo und in welcher Gesinnung sind sie aufgewachsen! Die Kindheit und die frühe Jugend sind prägend für das ganze weitere Leben. Und wenn dann auch noch die Seilschaften der Eltern für das weitere berufliche Fortkommen weitergenutzt werden kann, um so besser. Stellt die Uhr auf 1988 und vergesst den Mauerfall. Wie hätten wir es gut hier im Westen.

  14. MERKEL UND IHRE LAKAIEN MÜSSEN WEG!

    AfD wählen!

    Damit solche eigennützige und unnütze Figuren wie MAAS und ANETTA KAHANE, politisch in der Versenkung verschwinden.

  15. Das ist ganz einfach, man muss sich nur dieses Bild anschauen. Wenn ich so aussehen würde ich mich auch hassen. Ich bin der Hass ! Absolut ekelhafte Person. Pfui Teufel !

  16. Mein Eindruck ist:
    Kahane fühlt sich unter den politisch Gleichen wohl und vertraut dem paradoxen Zugeständnis der parlamentarischen Diktatur unter Merkel. Doch die Geschichte ist unberechenbar. Heute erfolgreich Stasi, morgen Künast,… sorry … ich meinte Knast ohne das türkische ü.

  17. Es genügt die Gelegenheit für einen lukrativen Job, einfach nur zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sein. Der Appetit kommt dann beim Essen, will sagen, der Haß auf das im Auftrag gejagte Subjekt. Jedes totalitäre System wußte und weiß, sich auf diese Weise seine loyalen Schergen heranzuziehen.

  18. Der Treppenwitz ist ja, dass die Antonio Amadeu-Stiftung anderen den Hass vorwirft, den sie selber hat. Ihren eigenen Fehler können die Verblendeten dort aber genau deswegen nicht erkennen.

  19. Schon wieder ein Hassgedicht:
    http://www.freitum.de/2016/07/schmahgedicht-angie-und-erdolf.html#more

    von Thorben Schwarz
    Sackdoof, feig und nur am spinn‘
    ist Angela, die Kanzlerin –
    am liebsten tut sie Erdolf loben
    (er hat Ziegen zur Frau erhoben)

    Jedoch findet sie noch schöner
    Back-Recepte für den Döner –
    der voll Gifte nur so strahlt
    (’s hat die AKP bezahlt),
    deren Lobby kennt man schon,
    in der Jungen Union.

    Dass Erdolfs Ruhm im Reiche bliebe,
    erwägt er nun die Peitschenhiebe,
    als adäquates Instrument –
    so ist der türk’sche Präsident.

    Doch lässt man ihn in Ruhe walten,
    das vierte, fünfte Reich entfalten –
    denn Angie denkt sich in der Nacht:
    So hats der Kaiser schon gemacht.

  20. Schön, dass Frau Höhl gegen diese rote Null das Wort „Hass“ ins Spiel gebracht hat. Denn genau dieses Wort wird von Linken immer gegenüber Pegida und der AfD verwendet. Dabei kommt der Hass keineswegs von Pegida & Co. sondern definitiv von Seiten der Linken. Der Ausdruck wird aber so häufig von den Medien mit dieser Zielrichtung übernommen, dass Mediennutzer tatsächlich glauben, dass Pegida und AfD ihre Existenzberechtigung nur aus Hass aufbauen.

    Irgendwo habe ich mal eine Textanalayse gelesen: Demzufolge findet sich das Wort „Hass“ auf Pegida- und AfD-Seiten so gut wie gar nicht, aber unzählige Male auf linken Seiten, wie dem Spiegel.

  21. Hier hinein passt auch die „Meldung“, dass 60 Prozent der Deutschen eine Klarnamen-Pflicht im Internet haben wollen. Nach einer Umfrage versteht sich. Und natürlich angesichts der s.g. Hasskommentare. Und 89 Prozent sind sogar für die Strafverfolgung derjenigen, die die s.g. Hasskommentare verursachen.
    Das hat Onkel Forsa im Auftrag von der Zeitschrift Stern festgestellt.
    Natürlich fehlte in dem entsprechenden Stern Artikel (http://www.stern.de/digital/computer/umfrage–60-prozent-der-deutschen-fuer-klarnamen-pflicht-im-internet-6972726.html) nicht die Erwähnung der entsprechenden Durchsuchungen.

    Der totale Schritt wäre dann noch die feste IPV6 Adresse, damit Mass seine Staatssicherheit nicht immer bei der Telekom oder welchem Anbieter auch immer nachfragen muss, welches nationalsozialistische Sau den Anschluss betreibt, von wo aus die Meinung geäussert wurde.
    Hier im Einklang müssen natürlich alle Seiten abgeschaltet werden, die die IP Adressen nicht speichern, bzw. die die Staatssicherheit nicht an die Daten heranlassen.
    Es ist ja nicht so, dass die Telekom nicht sieht, dass wir z.B. auf pi-news herumhängen.

    Die Sperrung aller ausländischer Seiten ist ja auf europäischer Ebene angestrengt worden. Alle Betreiber, die nicht sofort die freie Meinungsäusserung gegen das System löschen können, sollen dann gesperrt werden. Und das geht ! Das funktioniert dann ähnlich wie bei YouTube, nur dass dann nicht steht „Inhalte in deinem Land nicht verfügbar“, sondern die Seite einfach nicht aufzurufen ist.

    Die DDR war ein Fliegenschiss gegen die jetzigen Massnahmen und vor allem Überwachungsmöglichkeiten.
    Das gegenseitige Denunzieren ist viel schlimmer als zu DDR Zeiten.
    Nicht nur bei Rächtz. Sondern auch dank Hartz IV TV und ähnlicher Verblödung auf allen Sendern laufen in unseren Städten abertausende Blockwarte herum. Die die Leute selber wegen jedem Scheiss anquatschen und auch nicht davor zurückschrecken, die Polizei anzurufen. Meistens wegen Gartennazi Angelegenheiten oder anderen Kleinigkeiten oder vermeidlichen Verstössen.
    Alles auch ein Teil des grossen Plans. Denn wenn das Volk sich gegenseitig in die Pfanne haut, hält es nicht gegen Die da oben zusammen. Denn Die hätten nicht die Hauch einer Chance gegen uns.
    Ihr glaubt gar nicht, wie oft alleine schon Bauvereine und Wohnungsbaugesellschaften Anrufe bekommen aller „Beim meinem Nachbarn im Arsch brennt noch Licht.“. Und die Polizei ist eben auch mit diesem Käse beschäftigt.
    Besser als in der Nordstadt gegen kriminelle Auslä….. lassen wir das.

  22. Sie sollten dieses perverse spiel der Linken alle nicht mitspielen :

    Nicht jede gesunde Aggression ist blinder Hass.

  23. Diese Frau ist eine Hilde Benjamin 2.0 – brutal und hoch gefährlich in ihrem kranken Hass auf alles, was dem eigenen, blutroten Weltbild nicht entspricht. Wenn sie könnte, wie sie wollte, würde sie mit einer fahrbaren Guillotine und einigen Henkersknechten von der Antifa durch die Lande fahren.

  24. Früher haben mir/uns die Menschen in der DDR Leid getan, ob der Überwachung+Zensur.

    Heute leben wir selber mittendrin. Wahnsinn wie Deutschland verändert wurde.

  25. SIE WOLLEN EUCH ABRICHTEN

    Hass ist wieder so ein neue Schlüsselwort, das die Linken zur Denunziation gebrauchen, und was hass ist, das bestimmen sie allein

    Wenn sie nicht nazi sagen wollen oder können, sagen sie neuerdings : Hass

    Der Speichel soll wieder laufen beim Pawlowscher Hund wenn das Glöcknern ertönt : Hass

  26. Kurze Antwort zur Überschrift des Artikels !
    Der Hass entsteht bei der Dame jeden Morgen beim Blick in den Spiegel, ähnlich wie bei einer Claudia Roth.

    (und bei beiden gilt, dass Linksextremismus reich macht und man nicht so schäbig wie der deutsche Pöbel im Block der Nordstadt leben muss und wie Roth dann noch eine Hazienda in einem Flüchtlingsgebiet betreibt, auf der sie gewiss keine Flüchtlinge aufnimmt … bah diese miesen Doppelmoralisten)

  27. Kahane spiegelt ja mit ihrem Gesichtsausdruck geradezu den Hass der rotgrünen wieder,der über unser Land von denen ausgeschüttet wird!

  28. N24:

    „Ein Lkw raste in die Menschenmenge, die das Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag bestaunte. Mindestens 84 Menschen starben.“

    Liebe Schreiberlinge, seit wann machen sich LKW’s selbstständig und bringen Menschen um?
    Das ist wirklich schlimm, wenn blutrünstige LKW’s auf die Menschheit losgelassen werden.

    Was diese armselige Verräter und Stasilakaien betrifft, sie verdienen bei mir nur Verachtung.

  29. Frau Röhl lässt sich auch über Kahanes Stasitätigkeit und deren Verharmlosung aus:

    Aber Anetta Kahane hat ja 2012 ein Gutachten in Auftrag gegeben, das ihr bescheinigt, dass ihre achtjährige Stasi-Tätigkeit niemandem geschadet habe.

    (Quelle)
    Mit so einer Logik kann man z.B. im Haus den Stromzähler überbrücken und sagen, man würde keinem schaden, denn der Strom kommt ja sowieso aus der Steckdose.

    Oder es erinnert mich an die Aussage des Anwalts der SPD-Hochstaplerin Petra Hinz

    „Es ist klarzustellen, dass Frau Hinz zu keinem Zeitpunkt rechtsberatend tätig war“, unterstrich der Anwalt in der Erklärung

    Wenn das so ist: Auf zum fröhlichen Betrügen – es schadet ja keinem!

  30. Wir wollen auch nie vergessen, welcher Partei das geckenhafte Männchen angehört, das diesen skandalösen, kriminellen Gesinnungsterror zu verantworten hat. Welcher Teufel hat die SPD geritten, als sie Maas in sein Amt brachte? Allein schon Maas ist Grund genug dafür, daß diese Partei auf dem Müllhaufen der Geschichte landet.

  31. In meinem Leserbrief an tageschau24 zu deren Sendung »Terror von Rechts – die neue Bedrohung« habe ich mich ausdrücklich bei den Autoren dafür bedankt, daß »Sie uns den Anblick dieser unerträglichen Frau Kahane erspart haben.«

  32. @ #26 Ku-Kuk
    Werf das nicht so weit weg !!!
    Denn wenn die selbstfahrenden PKW´s und LKW´s kommen, wird Onkel „Hat nichts mit dem Islam zu schaffen“ nur noch per Smart Phone die Fahrzeuge in die Menge von Ungläubigen jagen. Es ginge mit der heutigen Technik auch so schon in das Steuergerät des Fahrzeuge einzugreifen und dieses eben in eine Menschenmenge zu lenken. Mit oder ohne Bombe an Bord.

    (erst aber kommt die Drohne aus dem Versandhaus und wirft z.B. eine Bombe auf die Ungläubigen, anstelle des amazon Paketes)

    Nebenbei ! Diese technischen Erneuerung werden zu noch mehr Arbeitslosen führen. Aber wir wollen das ja so. Bzw. das Kapital redet uns das ein. Aber anderes Thema.
    Fällt nur noch ein Kommentar eines klugen Mannes ein !
    Überall gehen die Menschen auf die Barrikaden, wenn etwas automatisiert wird. Nur in Deutschland stehen sie daneben und klatschen Beifall.

  33. #17 Schlagwort (21. Jul 2016 09:45)

    Der Treppenwitz ist ja, dass die Antonio Amadeu-Stiftung anderen den Hass vorwirft, den sie selber hat. Ihren eigenen Fehler können die Verblendeten dort aber genau deswegen nicht erkennen.

    Das ist nicht nur bei dieser „Stiftung“ so. Auch bei Linken („Antifa“, Grüzis, Sozis) und Korannazis.

  34. Und sie war auch das Instrumentarium im Kampf des Unrechtsstaates DDR gegen den Rechtstaat Bundesrepublik.

    Der längst kein Rechtsstaat mehr ist, nach den permanenten Rechts- und Vertragsbrüchen der letzten Jahre; „Euro-„Rettung“, „Flüchtlings“-Krise: Regierungskriminalität.

  35. Und nun schaut Euch doch bitte mal den Fall

    Petra Hinz

    an. Und beleuchtet die Sache ein wenig.

    Denn die Betti irrt in ihrem guten Artikel in einem Punkt.


    (Die Analogie zum Schwarzfahren ist gut, hat was mit dem Kategorischen Imperativ zu tun, aber eben auch mit Folgenethik, wenn man über die komplexeren, indirekten Folgen nachdenkt: auch Mr. Spock würde nicht schwarzfahren, außer es müßte mal sein. Kostenfreie öffentliche Verkehrsmittel fände ich allerdings toll, aber dazu braucht’s natürlich wieder gesellschaftliche Voraussetzungen, welche heute utopisch sind, aber vorhanden waren, bevor die Utopisten übernahmen.)

    Was ich wegen und mit der Hinz sagen will: man muß nicht hassen, um Stasi zu werden.

    Im Gegenteil waren die Überzeugungstäter für die Stasi weniger brauchbar als gewissenlose Opportunisten bzw. Machiavellisten oder gar Bequeme, Denkfaule, Gemütliche. Überzeugungstäter können ihre Überzeugung nämlich ändern, also ist es besser, wenn man erst gar keine hat.

    Deswegen gibt es doch immer wieder diese politischen Säuberungen! Das sind oft die alten Weggefährten, die noch wissen, worum es irgendwann mal gehen sollte.

    Was ich sagen will: der ganze Staatsapparat ist voll mit solchen Leuten

    Besonders fällt das natürlich unter Rotgrün auf, weil die sich ja alleweil mit Gutsprech besabbern.

    # susiquattro und ich haben vor allem in diesem Strang ein paar Sachen zur Causa Petra Hinz gesagt, die ich empfehle (mehrere Posts, susi auch noch in den Folgesträngen):

    http://www.pi-news.net/2016/07/das-gut-integrierte-pflegekind/

    Die Kahane (die den Amadeu mißbraucht) ist das substanziell kleinere Problem, die Regierung, welche die Kahane mißbraucht, das substanzielle größere, wie Betti schreibt, aber das größte und am besten getarnte ist vielleicht der Apparat, denn ohne den wäre die Regierung längst wegwegweg.

    (Godwin-Preis heute für mich? Apparat, huu)

  36. der Westen hat 1990 nur die Schulden der alten Kader übernommen. Das Stasi-Pack macht weiter wie ehedem. Dank an Kohl und seinen unfähigen Nachfolger! Leute geht Wahl und beendet diesen Spuk!

  37. Nicht Kahane ist das wirkliche Politikum. Das wirkliche Politikum ist diese Bundesregierung, die sich einer Kahane bedient.

    Sowieso. Das ist mein erstes und wichtigstes Argument, wenn ich gegen diesen verrotteten, pervertierten Staat vom Leder ziehe: „Das muß man sich mal vorstellen: Diese permanent Recht brechende Regierung sucht die Schuld nicht bei sich selbst, sondern bei den Kritikern der mittlerweile unerträglichen Zustände. Und um diese Kritiker mundtot zu machen, bedient sie sich ausgerechnet einer ehemaligen Stasi-Denunziantin. Unfaßbar!“ In der Tat: das ist unfaßbar.

  38. Irgendwo habe ich mal gelesen oder gehört, dass man in Deutschland erpressbar sein muss, um in ein höheres Amt zu kommen. Das was in diesem Artikel gemutmaßt wird, spräche ziemlich dafür

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-politikerin-petra-hinz-die-luege-mit-dem-lebenslauf-was-steckt-dahinter-a-1103909.html

    Gut, hier war es auch schlicht mehr als dreist von dieser Abgeordneten – aber offenbar wussten das einige Leute und haben geschwiegen, solange sie nützlich war. Aber wer weiß schon, was alte Stasi-Kader alles wissen und wer hier warum welche Pöstchen und Positionen hat. Und wer sich wiederum warum erpressbar gemacht hat.

    Dieser Frau Kahane traue ich alles zu.

  39. … es geht zentral – und das ist ganz wichtig an dieser Stelle deutlich festgehalten zu werden – um das gigantische Versagen der Bundesregierung

    Ich kann keinerlei Versagen der Bundesregierung erkennen.

    War es etwa auch ein Versagen der DDR-Regierung, Frau Kahanes Dienste für die Stasi in Anspruch zu nehmen? Oder vielleicht doch vielmehr eine korrekte Einschätzung dessen, wofür sie sich gut eignet?

    Warum in aller Welt sollte das die Bundesregierung anders sehen?

    die selektiv „rechte Hetzer“ durch Kahane jagen lässt und dies auf einem intellektuell, moralisch und rechtlich sehr fragwürdigem Niveau.

    Wie jedes andere *System* bekämpft auch das von der Bundesregierung offiziell vertretene GENAU die Personen und Meinungsäußerungen, die dem jeweiligen *System* Schaden bringen könnten.

    Das muss man nicht gut finden, aber man sollte einfach zur Kenntnis nehmen, dass es SO IST.

    Und wenn jemand der Ansicht ist, die unter der Regie von Frau Kahane bekämpften Personen und Meinungsäußerungn würden dem *System* ja gar keinen Schaden zufügen (sondern vielmehr ganz andere Leute)- wäre es dann nicht irgendwann mal angebracht, sich die Frage zu stellen, ob man überhaupt WEISS, wozu die Bundesregierung da ist, und sich nicht womöglich ein Hirngespinst dazu vorstellt?

    Ist das nicht die naheliegendere Erklärung als die groteske Konstruktion, die Bundesregierung würde andauernd versagen und noch nichtmal die offensichtlichsten Anzeichen für dieses angebliche „Versagen“ erkennen? Sondern immer noch einen draufzusetzen

    Was ist die Urasche, dass intelligente und wohlmeinende Menschen auf so abstruse Erkärungen kommen, wo es doch eine ganz einfache gibt: Absicht!

    Die Angst vor dem inneren Scherbenhaufen, den das auslöst?

  40. Ein hervorragender Artikel! Vielen Dank, Frau Röhl!!!
    Ein sehr wichtiger Satz:
    „Das wirkliche Politikum ist diese Bundesregierung, die sich einer Kahane bedient.“
    Und dass dies offensichtlich von allen anderen im BT ohne jeden Einspruch durchgewunken wird!
    Diese völlige Durchgeknalltheit: Dass hier Menschen daheim im Morgengrauen von einem Squad-Team hochgenommen werden, die im Internet auf facebook sich gegen den Asyl-Tsunami ausgesprochen haben, während täglich Einheimische von eben jenen ‚traumatisierten Schutzsuchenden‘ bedroht, ausgeraubt, angegriffen, angegrabscht, angetanzt und im schlimmsten Fall sogar vergewaltigt und getötet werden!!!

  41. @ #36 Biloxi (21. Jul 2016 10:27)
    Ha, zwei Leute: Ein Gedanke! Hatte ihren Eintrag nicht gesehen, da ich 10 Min. an meinem (s.o.) schrieb!

  42. Und auch hier gilt wieder, was manche gerne übersehen: diese Frau kann nur deswegen so wüten, weil Merkel grünes Licht gibt für den bolschewistischen Gesinnungs-Terror gegen Andersdenkende. Ein Wort dieser Frau zu ihrem Ministerkollegen Maas – und der Kerl könnte dieses schändliche Spiel zu Lasten freier Bürger nicht länger durchziehen. Das System Merkel gibt auch blutroten Menschenhassern Freibriefe, solange es nur gegen das eigene Volk geht und es keiner wagt, einen Axt-Bereicherer schief anzuschauen.

  43. http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Sorge-in-Walsrode-Arbeitet-die-AfD-mit-Hells-Angels-zusammen

    Im Heidekreis sorgt eine Kandidatenliste der Alternative für Deutschland (AfD) für die Kommunalwahl für Gesprächsstoff:

    Unter den Kandidaten für Kreis- und Stadträte finden sich mehrere Personen, die zum Umfeld des Walsroder Rockerkönigs Wolfgang Heer gerechnet werden.

    Walsrode. Allerdings streiten sowohl die AfD als auch Heer eine Zusammenarbeit ab.
    Ein Foto, mit dem die AfD auf ihrer Internetseite ihre Kandidaten vorstellt und das auch in der örtlichen Zeitung erschienen ist, hatte die Diskussion ausgelöst.

    Darauf sind 13 Personen abgebildet, fünf von ihnen werden dem Umfeld von Heer zugerechnet – unter anderem sind auch zwei seiner Töchter auf dem Foto und der Ehemann der Geschäftsführerin von Heers Bowling-Center.

    „Eine Szene um Wolfgang Heer und die Hells Angels versucht, über die AfD in die Kommunalparlamente einzuziehen“, vermutet Karl-Heinz „Charly“ Braun, Kreisvorsitzender des DGB.

    Er ist einer der wenigen, die sich öffentlich zu dem Thema äußern.

    Hinter vorgehaltener Hand hört man aber ähnliche Einschätzungen: Heer versuche, über die Kommunalpolitik wieder in die Mitte der Stadtgesellschaft zu rücken.

    Denn die guten Verbindungen zwischen Heer und Stadt waren vor vier Jahren abgerissen. Damals hatte es in Walsrode eine heftige Diskussion um die Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung und den Hells Angels gegeben.

    Die Stadt hatte geduldet, dass Heer große Teile des öffentlichen Lebens unterstützt: Hells Angels stellten Security-Kräfte für das Stadtfest, Heer gab Spenden für den Fußballverein oder den Weihnachtsmarkt.

    Per Resolution beendete der Rat die Zusammenarbeit 2012, kurz darauf wurden Heer und sein Sohn Michel aus dem Stadtmarketingverein ausgeschlossen.

    Wolfgang Heer streitet alle politischen Ambitionen ab. Er habe mit den Kandidaturen für die AfD nichts zu tun, sagte er der HAZ.

    „Das ist Sache jedes einzelnen, ich halte mich da raus.“ Außer seinen beiden Töchtern zähle er die Personen auch nicht zu seinem Umfeld.

    Ihn zu kennen sei kein Maßstab, „80 Prozent der Leute in Walsrode kennen mich“. Er selber habe auch keine Ambitionen zu kandidieren, sagt Heer.

    „Was soll ich in der Politik? Ich habe zig Vorstrafen, bin bei den Hells Angels – soll ich mich lächerlich machen?“ 🙂 🙂

    Es gebe auch keine Nähe zur AfD, er lasse sich nicht in eine rechte Ecke bugsieren, so Heer. ❓

    AfD zu rechts für`n 81er?

    Die Nähe einzelner Kandidaten zu Heer sei ihm bekannt gewesen, sagt der Kreisvorsitzende der AfD in Walsrode, Henning von der Brelje.
    Doch das habe bei der Aufstellung keine Rolle gespielt.

    „Wir nehmen keinen in Sippenhaft. Es geht hier nicht um Wolfgang Heer“, sagte von der Brelje.

    Man habe die einzelnen Kandidaten überprüft, wie auch die Partei die Vergangenheit eines jeden Neumitglieds vor der Aufnahme anschaue.
    Doch eine mögliche Nähe zu den Hells Angels „heißt nicht, dass diese Menschen dann bei uns persona non grata sind“.

    Dass die Kandidatenaufstellung Anlass für Aufregung und Rückfragen geben würde, sei ihm klar gewesen, so von der Brelje, der die Partei aber nicht in die Nähe der Rocker gerückt sehen will:
    „Wir distanzieren uns von den Hells Angels.“ <<

    Wäre aber ne interessante Kombination. Die HHs könnten dafür sorgen, dass die AfD-Wahlstände nicht von den Linksfaschos aufgemischt werden.

  44. #37 arminius arndt (21. Jul 2016 10:27)

    Irgendwo habe ich mal gelesen oder gehört, dass man in Deutschland erpressbar sein muss, um in ein höheres Amt zu kommen.

    Das kann ich dir sofort bestätigen. Ich habe in der Verwandschaft ein recht hohes, abgefeimtes-SPD Tier, inzwischen in Pension. Wenn da mal spätabends Frust und Alk zusammenkamen, lockerte sich die Zunge. Erste Regel: Dein Genosse ist dein Feind. 2. Regel: Such alles Material, mit dem er sich erpreßbar macht. 3. Regel. Stell sicher, daß du selbst nach Möglichkeit nicht erpreßbar wirst. 4. Rede „im Vertrauen“ unter Genossen über den Schweinkram, damit möglichst viele in das parteinintere System der gegenseitigen Erpressung und der Misserwisserschaft verstrickt sind.

    3. ist natürlich unmöglich, und so kommt ein dichtverfilztes System aus gegenseitigen Abhängigkeiten in Schwung. Um eine Erpressung zu verhindern, sind immer wieder Gegenleistungen nötig.

    Wenn sich ein öffentlicher Skandal gar nicht mehr vermeiden läßt (oder aus Rache „geleakt wird“), wird der Betroffene fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, um das gesamte System der Mitwisser zu schützen. Der Saga-Skandal der SPD in HH war so ein Fall. Die Edathy-Affaire. Der Fall Hinz. Und vermutlich auch das Hieven von Maas auf den Ministerposten.

  45. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/leserdebatte-die-afd-ist-eine-klar-rechtspopulistische-partei-14339973.html

    Wenn die AfD „rechtspopulistisch“ ist – sollte man die Linkspartei dann nicht „linkspopulistisch“ nennen?

    Einige Leser von FAZ.NET plädieren für die begriffliche Gleichbehandlung der beiden Parteien.

    Nur: Stimmt das inhaltlich?

    Das zentrale Merkmal des Populisten ist die Anti-Establishment-Orientierung.

    Populisten opponieren gegen die gesellschaftlichen und politischen Eliten und reklamieren für sich, für das einfache Volk einzutreten.

    Die Populisten negieren die Vielfalt der Meinungen und Interessen und unterstellen einen einheitlichen Volkswillen, und dann ist es folgerichtig, wenn das von einer Person vertreten wird – also, das Prinzip der charismatischen Führerschaft wird häufig in der Wissenschaft als weiteres Kriterium genannt, was ich jedoch nicht überbewerten würde.

    Gerade die AfD widerlegt das ja:

    Weder früher Bernd Lucke noch Frauke Petry würde ich als charismatische Führungsfiguren beschreiben. <<

  46. Bettina Röhl ist überaus intelligent. Ganz toller Artikel. Glückwunsch! Frau Röhl ist eine wichtige intellektuelle Unterstützung.

  47. Zunächst: Ich lese Bettina Röhls Aufsätze fast immer. Sie ist eine wichtige Mahnerin, unsere kränkelnde oder gar schwerkranke Demokratie doch endlich zu retten u. nicht völlig vor die Hunde gehen zu lassen.

    Bettina-Röhl-Kolumne „Kahane“, 19.07.2016, auf „Tichys Einblick“

    Schwer zu lesen, langatmig, abschweifend

    Seite 1 ist langweilig; das Thema „Schwarzfahren“ hätte Röhl um die Hälfte kürzen können, zumal sie es knackiger auf Seite 2 wieder aufgreift.

    Auf Seite 2 kommt sie zur Sache, nachdem der Leser beim fad ausgeführten Vorspiel fast eingeschlafen ist.

    Und erst Röhls, bis zur Unverständlichkeit getriebene, „Neue Rechtschreibung“! Soll das Satire sein oder Abschreckung ihre Artikel überhaupt zu lesen u. verstehen?

    (Zudem, Röhls Mischung von Fremdwörtern u. Umgangssprache miteinander macht ihre Artikel nicht flüssiger.)

    Beispiele „Neue Rechtschreibung“:

    „in dem von Kahane beantragten Sinn los zu gutachten.“(Seite 1)

    Los zu gutachten! Ein Befehl oder was???

    „und auch ein gewanderter ethnischer Hass“(Seite 2)

    Haß, der gewandert ist oder eingewanderter Haß?

  48. #36 Biloxi (21. Jul 2016 10:27)
    #38 Smile (21. Jul 2016 10:36)

    Vera Lengsfeld haut ja in die gleiche Kerbe. Als gestern die Misere, Maas und vor allem Maaßen mit seinem unsäglichen „Es spricht viel dafür, dass er sich unter falscher Identität gemeldet hat. Diese Praxis sei aber verbreitet und spreche nicht unbedingt für einen terroristischen Hintergrund. Viele Flüchtlinge hätten bei ihrer Einreise keine oder gefälschte Papiere“ daherkam, schrieb sie:

    Die Bürger sollen es also inzwischen für völlig normal halten, dass tausende „Flüchtlinge“ nach Deutschland gekommen sind und weiter kommen, von denen niemand weiß, wer sie sind. Nach unseren Gesetzen kann nur Asyl beantragen, wer sich mit gültigen Papieren ausweist und seine politische Verfolgung glaubhaft machen kann. Wie soll das mit gefälschten oder ohne Papiere gehen? Der tägliche Gesetzes- und Verfassungsbruch ist für den obersten deutschen Verfassungsschützer so zur Normalität geworden, dass er gar nicht mehr sieht, dass er qua Amt gegen solche Zustände einschreiten müsste.

    Das Würzburger Attentat hat in aller Klarheit gezeigt, dass Verfassung, Recht und Gesetz bei Angehörigen der politischen Eliten keine Beachtung mehr finden.

  49. Ukrainische Freunde der CDU drohen Pilgern mit Gewalt

    Ukrainische Nazis wollen bei Kiew gegen den laufenden „Friedens-Kreuzzug“ vorgehen

    Es droht Gewalt. Ukrainische Rechtsradikale der Nazi-Organisation „OUN“ wollen die Zufahrtsstraßen nach Kiew „bewachen“ und „kontrollieren“, um die Zehntausenden christlichen Pilger des laufenden Friedens-Kreuzzugs (Friedensmarsch) nicht nach Kiew zu lassen. Man wolle sich „kreative Maßnahmen“ einfallen lassen, so die OUN-Nazis.
    Vorgestern hatten bereits Rechtsradikale der ukrainischen Nazi-Organisation „Rechter Sektor“ ähnliches und gegebenenfalls gewaltsames Vorgehen gegen die Pilger verkündet.

  50. Ich wette die rote Hexe hätte auch im dritten Reich „Karriere“ gemacht.So ein langer Ledermantel mit Hut steht der Kahane bestimmt auch ganz gut.

  51. http://blogs.faz.net/deus/2016/07/17/wie-man-gegen-satirische-journalisten-stasi-opfer-und-die-polizei-hetzt-3517/

    Hatespeech im Netz geht ganz leicht:

    Es reicht, bei Migration mit dem Wort “Wirtschaftsflüchtlinge“ auszudrücken, dass ökonomische Interessen bei der Asylsuche in Deutschland im Vordergrund stehen können.

    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hetze-gegen-fluechtlinge.pdf

    .

    Der Holocaust wird angeführt, trotz hier lebender Juden, die keine Lust haben, als historische Begründung für die Zuwanderung aus Staaten herzuhalten, in denen Judenhass Staatsdoktrin ist.

    Es gibt keine breite, gesellschaftliche Strömung für eine positive Leitkultur, aber die Organisation einer Ex-Stasi-IM und verdeckt arbeitender Medienleute als nichtdemokratisches Enschüchterungsvehikel sozialdemokratrischer Minister.

    Minister, die gerne Kopftuchträgerinnen auftreten lassen, die selbst schon israelfeindliche Demos beworben haben.

    http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/07/20/erdogan-hat-etwas-mit-dem-islam-zu-tun-6616/

  52. #37 arminius arndt (21. Jul 2016 10:27)

    …dass man in Deutschland erpressbar sein muss, um in ein höheres Amt zu kommen. …

    Der Verdacht manches Genossen in Essen: Hinz bekommt nun die Rechnung für ihr unliebsames Verhalten gegenüber führenden Sozialdemokraten des Unterbezirks. So hatte die Abgeordnete in dem Konflikt mit Ortsvereinen aus dem Essener Norden, die ihr Stadtgebiet in der Flüchtlingskrise strukturell vernachlässigt sahen, Sympathien mit den mahnenden Genossen gezeigt.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-politikerin-petra-hinz-die-luege-mit-dem-lebenslauf-was-steckt-dahinter-a-1103909.html

    So besonders auf Zack sind die Spiegelheinis hier ja auch nicht – oder dürfen es nicht sein – oder wollen nur den Anschein der Berichterstattung erwecken, damit wir weiterpennen.

    Denn in der Causa Hinz ist ja so viel mehr drin. O.k., in der zitierten Stelle findet man ansatzweise zarte Keime von Denken.

    Denn da steht im Grunde: da hat es nun mal eine erwischt, weil es eine erwischen sollte, weil sie gezickt hat.

    Wer also nicht zickt, bleibt verschont. Und wer zickt eigentlich alles nicht? Wer alles verhält sich absolut irre und surreal, seit letztem Sommer?

    Soweit ich Einblick ins System hatte, kann ich sagen, dass ab einer gewissen administrativen Ebene (sagen wir mal Dienststellenleitung, Stadtverwaltung, Schulleitung etc.) gilt: jeder sammelt gegen jeden. Gegen die nach unten sowieso, aber auch gegen die nebenan und gegen die nach oben. Das ist tief in deren Betriebsystemen verankert, keine bewußte Entscheidung und kein Einzelfall, vielleicht ist es überhaupt das Betriebssystem. Alle erpressen sich gegenseitig zu einem stabilen Ganzen.

    So ein Rattenkönig ist ein festes Gebilde, denken wir uns die Nager nun aber mal nicht an den Schwänzen verknotet, sondern ineinander verbissen:

    http://www.fulgura.de/sonett/bild/wurst50.jpg

    Und ich weiß, an dieser Stelle ist das System verletzlich, da sind Dominoeffekte oder Feedback-Aufschaukelungen möglich.

    Leider ist der Widerstand i.a. nicht schlau genug, dies für Sabotage zu nutzen.

  53. #47 Polarkreistiger,

    Kahane hätte ganz bestimmt keine Karriere im dritten Reich gemacht.

    Die Tscheka wäre für sie allerdings in Frage gekommen und die Denunzierten wären durch Genickchuss erledigt worden.

    Weshalb Nazinazi rufen, wenn es so offensichtlich der rote Terror ist, dessen Traditionslinie Kahane weiterführt.

  54. Etwas habe ich an Deutschland nie verstanden. Sowohl nach der Nazi-Diktatur als auch nach der SED-Diktatur ist es meines Wissens nie zu persönlichen Abrechnungen gekommen.

    Die Gepeinigten nahmen es offenbar als ihr Schicksal hin von einzelnen Menschen durch den Kakao gezogen worden zu sein.

    In Italien hätte sich nach dem Mauerfall mit Garantie so einige Person in Luft aufgelöst. Rache ist definitiv nicht dem Deutschen sein Ding. Wieso?

  55. @ #48 Babieca (21. Jul 2016 10:48)
    @ #49 Babieca (21. Jul 2016 10:48)

    „Das Würzburger Attentat hat in aller Klarheit gezeigt, dass Verfassung, Recht und Gesetz bei Angehörigen der politischen Eliten keine Beachtung mehr finden.“ (Vera Lengsfeld)

    Allen andern voran, hat der Scheinkatholik, Marxist Reinhard Kardinal Marx – nomen est omen – ev. Pastorentochter, Kommunistin Merkels Verfassungsbruch abgesegnet:

    Die Kanzlerin habe „sich sogar über das Gesetz hinweggesetzt. Das gehört auch zur politischen Führung!“
    http://www.cicero.de/berliner-republik/staat-und-kirche-kardinal-marx-lobt-einen-rechtsbruch/59977

  56. Es soll keine Ehrenrettung für dieses „Kahanemonster“ sein, aber der Vergleich mit dem Schwarzfahrer hinkt gewaltig.

    Natürlich ist es ein Unterschied, ob ein DDR-Funktionär (IM, Minister, Soldat etc.) Dienst nach Vorschrift gemacht hat, oder ob er ideologisch gehandelt hat.

    So gibt es z.B. einen Unterschied zwischen einem Soldaten der einen Landflucht Begehenden auf 10 Metern mit der AK47 nicht in den Rücken trifft sondern daneben schießt und einem solchen, der dies auf 150 Metern punktgenau schafft.

    Natürlich ist es auch entscheidend, ob einem Menschen durch bewusstes Handeln ein elementarer Schaden zugefügt wurde, oder ob das Handeln kein bösartiges Ergebnis hatte.

    Ein Schwarzfahrer hat keinem Opfer aus Fleisch und Blut, mit Namen und Adresse schweres Leid angetan.

    Schade, aber von Frau Röhl bin ich eigentlich Texte mit Tiefgang gewohnt.

  57. #73 Bruder Tuck (21. Jul 2016 10:53)

    „Minister, die gerne Kopftuchträgerinnen auftreten lassen, die selbst schon israelfeindliche Demos beworben haben.“
    ……………………………………………

    Und jetzt wird gleich wieder einer aus einem Loch auftauchen und irgendwas mit „wegduck“ schreiben, etwa „Man sieht ja die Islamisierung ganz klar, das ist von oben gewollt. Was wissen die? Wollen die etwa den Islam akzeptieren, um ein noch mächtigeres Joch abzuschütteln … (wegduck)“.

  58. Anetta Kahane

    Die Mundwinkel sind leicht hochgezogen, ihr Blick ist jedoch verächtlich.
    Dieses Lächeln ist falsch.

    Wir zahlen ihr Klopapier.
    Wir finanzieren solche Leute.
    Wir zahlen dafür, dass sie uns bespitzeln.
    Wir bezahlen nicht nur mit Geld.
    Wer kontrolliert, was sie tun?

    Sie würden auch diesen Kommentar, sie würden auch diese Frage löschen, wenn sie könnten.

  59. Kahane ist die Verkörperung des Zerfall der Rechtstaatlichkeit. Sie vertritt eine NGO die nur vergleichbar ist mit der Organisation von Felix Edmundowitsch Dserschinski einem russischen Berufsrevolutionär und Organisator und erster Leiter des Allrussischen Außerordentlichen Komitees zur Bekämpfung von Konterrevolution.
    Merkel, Gauck und Kahane dürfte das einer der höchsten Säulenheiligen sein, unter denen sie sozialisiert worden sind. Nun können sie ihren Kindheitstraum vollenden.
    Merkel revolutioniert diese Gesellschaft, indem sie das fehlende Proletariat ins Land geschafft hat – wir schaffen das-. Kahane ist bekämpft die Konterrevolution zusammen mit dem Maasmänchen. Und Gauck gibt den Kasper, der die Begriffe „Freiheit“, „Frieden“ und „Demokratie“ von sich stammelt.

    Der Vorgang der sich vollzieht ist so hässlich wie die Fratze der Kahane. Von daher ist sie wahrhaftig, man sieht ihr das Böse an, sie kann es nicht mehr verleugnen, es tritt aus ihrem Antlitz, wie die Lava aus einem unheilbringenden Vulkan quillt.

  60. OT
    Jenseits jeder rechtlichen Grundlage handelt permanent auch die EZB.

    Beatrix von Storch:
    Ein weiteres hohes Risiko für den Steuerzahler

    Was Mario Draghi treibt, spottet jeder Beschreibung. Das Ausmaß und die Konsequenz, mit der der oberste Währungshüter die Währung ruiniert, läßt einen mit offenem Mund staunend stehen. Alleine die Tatsache, daß die EZB nunmehr nicht nur Staatsanleihen aufkauft, sondern ganz direkt nun auch Geld an Unternehmen verteilt, ist ein nie dagewesener Skandal.

    Aber gerade eben kam heraus, an welche Unternehmen er Geldgeschenke verteilt. Es ist nicht zu glauben. Von 440 Begünstigten hat die Hälfte nur ein B-Rating, d.h. das Risiko des Ausfalls ist gegenüber einem A-Rating deutlich erhöht. 37 Unternehmen rangieren nahe Ramsch-Niveau, sind also quasi offiziell fast schon pleite. Und vergessen wir bei all dem nicht: Wenige Tage vor ihrem Zusammenbruch war die Lehmann-Bank noch in der Kategorie AAA.

  61. Polizei Münster
    POL-MS: Hasskommentare auf der Polizei-Facebook-Seite verbreitet – Polizei ermittelt 50-jährigen Tatverdächtigen

    Münster (ots) – Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Münster

    Staatsanwaltschaft und Polizei haben einen 50-jährigen Mann ermittelt, der im Verdacht steht seit Mitte Juni 2016 immer wieder Hasskommentare auf verschiedenen öffentlichen Facebook-Seiten verbreitet zu haben. Unter anderem kommentierte er Fotos auf der Facebook-Seite der Polizei Münster mit den Worten: „Weg mit Flüchtlingspack“ und „Bitte auf Flüchtlingspack schießen und treffen“. Auch auf der Facebook-Seite einer lokalen Tageszeitung veröffentlichte der Verdächtige Kommentare mit ähnlichem Inhalt, in einer Mail an ein lokales Flüchtlingsnetzwerk wiederholte der Beschuldigte seine Hassbotschaften. Intensive Ermittlungen brachten die Beamten auf die Spur des 50-Jährigen. Ein Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ einen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen. Bei der Durchsuchung am Mittwochmorgen( 20.7.) stellten die Ermittler umfangreiches Beweismaterial in Form von Handys, Computern, Surf-Sticks und diverse Dokumente sicher. Der 50-jährige Münsteraner ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten, jedoch noch nicht in Verbindung mit politisch motivierter Kriminalität. In der polizeilichen Vernehmung hat er sich zu den Vorwürfen nicht eingelassen. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3384154

  62. Um der Staatssicherheit der DDR zuzuarbeiten, brauchte es keinen Hass. Wer aber als 19jährige nicht verinnerlicht hat, daß man Leute nicht denunziert, der ist mit einem moralischen Defekt aufgewachsen.

  63. Schockierend einfache Fertigkeiten, von denen unsere Jugend keine Ahnung hat.
    Die im Folgenden aufgelisteten Fähigkeiten sind an »Generation Schneeflocke« irgendwie vorbeigegangen. Das kann passieren, wenn eine ganze Gesellschaft aus Lehrern, Eltern und eine rückgratlose Allgemeinheit jungen Leuten erzählt, wie »toll« und »fantastisch« sie seien, selbst wenn sie eher mickrig und ahnungslos sind.
    Denken Sie, während Sie das lesen, daran, dass die Millennials, Jugendliche, die nach dem Millenium zur Welt gekommen sind, nur ein einziges Ereignis davon entfernt sind, durch irgendeine Störung (einen Stromausfall, eine Naturkatastrophe etc.) im Zuge der natürlichen Selektion aus dem menschlichen Genpool geworfen zu werden.

    FAKTEN-CHECK: Klingeln Sie beim nächsten Ihnen bekannten Jugendlichen und bitten ihn, irgendetwas aus dieser Liste auszuführen.

    Wenn Sie einen finden, der diese Dinge tatsächlich kann, sind Sie wohl aus Versehen auf ein Pfadfindertreffen geraten. Denn der Rest unserer heutigen Jugendlichen ist völlig ahnungslos!

    40 Dinge, von denen unsere mitleiderregenden Millennials keine Ahnung haben

    Einen Samen in die Erde setzen und eine essbare Pflanze daraus ziehen.

    Einen Fahrradreifen wechseln.

    Einen Bleistift spitzen ohne Spitzer.

    Irgendeinen Baum oder einen Vogel in der echten Welt benennen.

    Den Ölstand in einem Motor prüfen.

    Einen einzigen Stern am Nachthimmel benennen.

    Eine durchgebrannte Sicherung erneuern (oder auch nur eine herausgesprungene Sicherung zurücksetzen).

    Mithilfe einer Straßenkarte aus Papier navigieren, ohne das GPS zu benützen.

    Gegen einen Punchingball boxen, ohne sich die zarten, schwachen Fäustchen zu verletzen.

    Einen Gartenschlauch reparieren, statt den kaputten wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.

    Eine Blutung mit einem Druckverband stoppen.

    Mit der Handsäge ein Stück Holz in einer geraden Linie durchsägen.

    Einen 20 Kilogramm schweren Futtersack über der Schulter 50 Meter weit tragen.

    Eine echte Mahlzeit kochen, ohne Instant- und Mikrowellenprodukte.

    Ein Lagerfeuer anzünden, sogar mit Feuerzeug.

    Ein Messer mit einem Messerschleifer schärfen.

    Im Wald aus Materialien vor Ort einen Unterstand bauen.

    Einen Wagenheber benutzen, ohne das Auto zu zerschrammen.

    Für den Kaminofen Holz hacken.

    Bei einem elektrischen Gerät den Schutzschalter finden und bedienen, damit wieder Strom fließt.

    Wäsche auf der Wäscheleine aufhängen.

    Einen Knopf annähen.

    Die Isolierung von einem Kupferdraht entfernen.

    Ein Seil sicher an irgendetwas festbinden.

    15 Prozent Trinkgeld im Kopf ausrechnen.

    Aus irgendwas eine Schiene für ein gebrochenes Bein herstellen.

    Eine Glühbirne wechseln.

    Und in Sachen fortgeschrittenere Fähigkeiten haben die Millennials natürlich erst recht keine Ahnung:

    Einen Fisch fangen.

    In einem landwirtschaftlichen Gerät den Hydraulikschlauch austauschen.

    Irgendein Lebensmitteletikett lesen und verstehen.

    Wasser mithilfe einer Plastikflasche und Sonnenlicht reinigen.

    Aus Kohle und Sand einen Wasserfilter herstellen.

    Einen Papierflieger basteln.

    Aus Alufolie einen behelfsmäßigen Trichter machen.

    Einen abgestorbenen Baum mit einer Axt fällen.

    Einen Kompass richtig lesen.

    Einen festsitzenden Gurt durchschneiden, um aus dem brennenden Wagen zu entkommen.

    Ein Kanu mit dem Paddel in eine bestimmte Richtung lenken.

    Eine Dose ohne jede Elektrizität öffnen.

    Benzin aus einem Autotank saugen.

    Beantworten Sie nun ganz ehrlich folgende Frage: Wie sollen unsere Millennials, von denen die allermeisten absolut nichts über die reale Welt wissen und keine Echte-Welt-Fertigkeiten haben, die nächste große Katastrophe überleben?

    Draußen in der realen Welt bewegen sie sich nur noch, wenn sie Pokémon Go spielen (und dabei von Klippen stürzen oder vor Autos stolpern).

  64. Kahane, tu mal was für dein Geld! Wieso ist sowas noch nicht gelöscht?:

    Für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) ist das Attentat von Würzburg ein weiterer Beweis für die in ihren Augen falsche Flüchtlingspolitik der Regierung. In den sozialen Medien kursieren Tweets und Facebook-Posts der Partei, teilweise tausendfach gelikt, geteilt und kommentiert.

    «Würzburg, Nizza, Magnanville, Orlando, Essen, Brüssel, Paris … Hat alles nichts mit dem Islam zu tun? Was muss noch alles passieren, bevor die Politik aufwacht und nicht mehr von «verwirrten Einzeltätern» spricht, sondern das Problem beim Namen endlich nennt?!», heisst es auf der Facebook-Seite der Partei in einem Post vom Dienstag, der inzwischen mehr als 2500-mal geteilt und grösstenteils zustimmend kommentiert wurde.

    http://m.20min.ch/ausland/news/story/26732515

  65. Hier denkt doch wohl keiner das nur
    “ STASI „Kahane am Werk ist , es sind hunderte wenn nicht tausende EX STASI, die in Deutschland in der Verwaltung , Polizei usw . arbeiten.
    Wegen mir sollen sie auf dem Bau oder sonstwo arbeiten , aber NIE wieder in öffendlichen Diensten !
    Meine Freundin hat das Programm verrat durch Stasi hinter sich , und kann am besten beurteilen was los war !
    Sie sagt , diese Ratten haben es nicht zum Wohle der DDR gemacht , Nein, sie bekamen Geld oder sonstige vorzugs Privilegien ..
    Sie haben andere ins Unglück gestürzt nur um selber besser zu leben, einschliesslich dafür verantwortlich , das Kinder Ihren Eltern weg genommen wurden und zur Adoption frei gegeben wurden !!
    Diese Verbrecher leben heute in Deutschland unter uns und machen so als könnten sie nichts dafür , schlimmer noch die geben im Fernsehen noch frech Auskunft wie sie was gemacht haben , OHNE REUE !!
    Und Stasi- Veräterin Kahane , die über acht Jahre Spitzel war bereut gar nichts , NEIN sie macht da weiter wo sie aufgehört hat , als Verräter !!
    Wählt dieses Pack endlich ab , stosst solche Verräter aus der Gesellschaft aus !Sie werden euch immer belügen und betrügen , für ihren Vorteil !
    Einmal Verräter immer Verräter !

  66. Hier denkt doch wohl keiner das nur
    “ STASI „Kahane am Werk ist , es sind hunderte wenn nicht tausende EX STASI, die in Deutschland in der Verwaltung , Polizei usw . arbeiten.

    Wie sagte ein DDR Minister nach dem Mauerfall zu seinen Genossen :

    Ihr werdet mir doch jetzt nicht wie ein Hühnerhaufen auseinanderlaufen.

    Die haben damals schon gewusst, dass sie alle einen neuen job bekommen werden im neuen, alten Deutschland.

    Und genau so ist es gekommen unter IM Erika.

    Wer so etas wählt, bekommt eben so etwas.

  67. achgut über das spinnennetz der anetta:

    http://www.achgut.com/artikel/ein_spinnennetz_legt_sich_ueber_das_land_und_die_amadeu_antonio_stiftung_mi

    daraus:

    „Auch aus dem Bereich Wirtschaft wird die Stiftung unterstützt, zum Beispiel von SAP und Generali Zukunftsfonds. Sogar die New Yorker Ford Foundation ist mit dabei. Daneben erfährt die Amadeu-Antonio-Stiftung erhebliche finanzielle Unterstützung auch von der Freudenberg-Stiftung, eine Unternehmens-Stiftung, mit der überdies eine enge Zusammenarbeit besteht. Geschäftsführerin der Freudenberg-Stiftung ist Pia Gerber, die – wen wundert´s – stellvertretende Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung ist. Mit Christian Petry sitzt dazu noch ein Kuratoriumsmitglied der Freudenberg-Stiftung im Stiftungsrat der Amadeu-Antonio-Stiftung.

    Die Freudenberg-Stiftung wiederum ist zusammen mit unter anderen der Volkswagen-, Bertelsmann- und Vodafone-Stiftung eine von sieben Unternehmens-Stiftungen, die den „Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration“ finanzieren. Vorsitzende der Findungskommission bei der Gründung des Sachverständigenrates war die Unterstützerin der Amadeu-Antonio-Stiftung Rita Süssmuth (siehe oben). Vorsitzende des Sachverständigenrats war bis vor wenigen Tagen Christine Langenfeld, sie wurde am 08.07.2016 als Richterin zum Bundesverfassungsgericht berufen.

    Damit schließt sich dann der Kreis von der ersten (Abgeordnete), zweiten (Regierung) und vierten Gewalt (Medien) über die Wirtschaft zur dritten Gewalt (Gerichte). Alle vereint im Kampf gegen Andersdenkende – miteinander und untereinander vernetzt. Wie ein Spinnennetz, das sich über das ganze Land gelegt hat. Und mittenmang die Amadeu-Antonio-Stiftung.“

  68. Kahanes und Maas` Genossen waren derweil in der physischen Welt auch nicht untätig. Indymedia berichtet:

    Rechte Hetzerin Katrin Vogel (CDU) besucht

    Verfasst von: Unbekannt.
    Letzte Nacht haben wir das „Bürgerbüro“ der CDU-Hetzerin Katrin Vogel in Berlin-Baumschulenweg (Kiefholzstraße 186) aufgesucht und kaputte Scheiben und etwas Farbe hinterlassen. Vogel, die für die CDU Treptow-Köpenick im Berliner Abgeordnetenhaus sitzt, ist im Mai mehrmals bei Nein-zum-Heim-Kundgebungen in Altglienicke aufgetreten.

    Sie ist keine Ausnahme in ihrer Partei. Während Henkel einen Angriff nach dem anderen auf linke Freiräume betreibt, hat die Zahl der Abschiebungen aus Berlin durch den SPD/CDU-Senat dieses Jahr mit mehr als 1000 Betroffenen bereits die Gesamtzahl des Jahres 2015 überschritten.

  69. Leute die das Volk verarschen und unterdrücken werden immer gebraucht

    In der DDR

    In der BRD

    Da kommt nur zusammen, was zusammen gehört.

  70. Wir sind halt nun mal jetzt DDR. Und wir haben alles, was man dazu braucht: Bundeskanzlerin und Bundespräsident aus der DDR, die Linke (umbenannte SED) im Bundestag, linksorientierte Minister (bestes Beispiel Maas) und eine Stasi. Außerdem eine Zensurbehörde, der es immer noch nicht weit genug geht. Und natürlich in einigen Bereichen keine Rechtsstaatlichkeit mehr (offene Grenzen).

    Die frühere DDR hat keine Leute rausgelassen, die jetzige Bundesrepublik-DDR läßt jeden rein. Das eine ist so schlecht wie das andere.

  71. Was früher die Putzfrau bei den Nazis im KZ war, war die ekelhafte KABANE bei der STASI.
    Da sind beide gleich zu bewerten, ein Rädchen im Getriebe. D

  72. Was früher die Putzfrau bei den Nazis im KZ war, war die ekelhafte KABANE bei der STASI.
    Da sind beide gleich zu bewerten, ein Rädchen im Getriebe. Das ist meine persönliche Meinung.

  73. Wenn schon Zensur notwendig ist, dann sollte das so laufen: es gibt eine eindeutige Vorgabe oder Richtlinie, die vom Parlament genehmigt wurde und sich eben nicht mit Grundrechten beißt. Danach wird diese Kontrollfunktion von einer Behörde durchgeführt, deren handeln einsehbar und parlamentarischen Kontrolle unterliegt. Und als Behördenleiter wird ein beamter eingesetzt, der sich durch professionalität und nicht durch politische Richtung auszeichnet.

    Wenn man mal die politische vergangenheit von Kahane ausblendet ist sie nach wie vor eine überzeugte Kommunistin und wird deshalb ihre Arbeit politisch gefärbt durchführen. Von daher ist sie als Journalistin vor die taz oder das neue Deutschland genau richtig, aber nicht um eine staatliche Kontrollfunktion zu erfüllen.

  74. Nicht völlig OT
    Sehr lange und anspruchsvolle Betrachtung von EllenKositza zum Thema:

    „Mediennetzwerke und Masseninstinkt“

    Man möchte unentwegt daraus zitieren, da das aber zu viel Platz und Mühe kostet: Selber Lesen! – Nur dies; zum Schluß befaßt sie sich mit soft power, und da kommen auch dem von PI und seiner Wirkung Überzeugten eher ernüchternde Gedanken:

    Ich bin nicht sicher, wie viele Leser die linken und offenkundig in ideologischer Absicht schreibenden Topkolumnisten auf Spiegel Online erreichen (ein paar Tausend? Gar fünfstellig?). Das neue Video des Singesternchens Rihanna jedenfalls (in der Hauptsache zeigend, wie sich der Sängerinnenpopo am kleidungsbedeckten Glied eines schwarzen Mannes reibt) ist kurz nach Veröffentlichung rund 260 Millionen mal angeschaut worden. Was sind dagegen Worte? Gründe? Argumente? Gegenöffentlichkeiten?

    http://www.sezession.de/54632/mediennetzwerke-und-masseninstinkt.html

  75. Wieviel Haß? – Ich halte die Frage für falsch formuliert und würde eher fragen: Wieviel Gutmensch muß man sein, um Stasi zu werden?

    Das Problem ist doch, daß die Leute glauben sich für die richtige Sache einzusetzen und etwas Gutes zu tun. Wie kann dieses Denken aufgebrochen, der Horizont erweitert werden, das geschlossene Weltbild erschütttert werden?

    Ansonsten gilt: Reden ja, aber wenn das nichts nützt, dann Extremistenerlaß. Und demzufolge: Keine Molems in Bundeswehr, Polizei, Justiz und Verwaltung. Wer nicht eindeutig auf dem Boden des Grunggesetzes steht und sich vorbehaltlos zu den Menschenrechten bekennt, hat da nichts zu suchen. Abschieben das Zeug hält, sonst gibt es bald Türkei 2.0 Alle ergangenen Bescheide unter Vorbehalt stellen und die Identitäten prüfen und endlich mal Druck machen auf die Herkunftsländer. Wer nicht mitzieht, kriegt keine Touristen mehr und darf auch keinen seiner Bürgen mehr bei uns einreisen lassen.

  76. #104 Biloxi (21. Jul 2016 13:21)
    —–
    Paßt auf alle Fälle gut zur Wahlbeteiligung.

  77. Schon wieder Haß!
    Herr Maas, wozu haben Sie eigentlich zum 1. August 2015 Ihr Gesetz gegen Haßkriminalität in Kraft treten lassen?! Wie lange wollen Sie diesem schändlichen Treiben der AfD noch tatenlos zusehen? Verbieten, aber subito!

    Die AfD-Fraktion hatte eine aktuelle Debatte zur Integration vor dem Hintergrund des Attentats von Nizza und des Putschversuchs in der Türkei beantragt. Die Grünen, sowie CDU, SPD und FDP kritisierten die AfD dafür, einen Zusammenhang zwischen den jüngsten Gewalttaten mit der Integration in Baden-Württemberg herzustellen und daraus eigenen politischen Profit schlagen zu wollen.

    Lucha: AfD erzeugt Hass

    Tatsächlich schüre die AfD damit nur Hass und Ängste gegen sämtliche Zuwanderer im Land, sagte Sozialminister Manfred Lucha (Grüne). „Sie erzeugen Hass gegen Fremde“, sagte Lucha.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/integrationsdebatte-im-landtag-schwere-vorwuerfe-gegen-die-afd/-/id=1622/did=17817970/nid=1622/48t0rl/

  78. #98 Biloxi (21. Jul 2016 12:50)
    —–
    Kommt hier bitte mal das BKA in Wallung?

    Es ist nicht hinnehmbar, wenn Abgeordnete wegen der Ausübung ihrer Grundrechte zum Freiwild werden und öffentlich zur Nachahmung aufgefordert wird (Nennung der Anschrift) und andererseits nonkonforme Äußerungen von Staats wegen verfolgt werden.

  79. „Wenn ich sicher bin, dass das Nachbarhaus abbrennt, würde ich mir die Scheune selbst anzünden!“

    Das sind Leute von diesem Schlag. Genau solche wie diese Hexe Kahane.

  80. Die Identitäre Bewegung hat gerade eine schöne Aktion gegen das Ex-StaSi-Schw##n gemacht, mit schönen Bildern:

    https://www.facebook.com/identitaere/posts/1278675025483887
    Satirischer Protest gegen die Amadeu Antonio Stiftung

    Am gestrigen Mittwoch, den 20.07.2016, begaben sich identitäre Aktivisten in die Räume der Amadeu Antonio Stiftung, um in einer satirischen Intervention mit humoristischer Note, ihren Protest gegen das Gebaren dieser Stiftung auszudrücken, die sich in letzter Zeit besonders durch die Zensur von einwanderungskritischen Kommentaren in den sozialen Medien hervortat und in dieser fragwürdigen Rolle, als ein willfähriger Vollstrecker der staatlich erwünschten Meinung fungiert…

  81. #95 lfroggi (21. Jul 2016 12:23)

    Hier denkt doch wohl keiner das nur
    “ STASI „Kahane am Werk ist , es sind hunderte wenn nicht tausende EX STASI, die in Deutschland in der Verwaltung , Polizei usw . arbeiten.
    —————————————————

    Was mich wundert; wenn man irgendwo erzählt, dass so etwas vorkommen kann, wie folgt:

    Man hat irgendwann mal offen was gegen die Obrigkeit gesagt, was eher Linkes zum Beispiel. Fünf Jahre später sagt einem jemand ganz woanders durch die Blume, dass man gar nicht mehr versuchen braucht, im staatlichen (etwa akademischen) Bereich Karriere zu machen. Also er sagte: „Das war mutig, was Sie da gemacht haben.“ Wieso? „Na, man könnte ja Bedenken haben, dass einem so etwas irgendwann mal schaden könnte.“

    So was sagt einem aber aber nicht der Personaler oder Vorgesetzte, mit dem man spricht! Jemand anderes, Personaler und Vorgesetzter für ganz andere Leute – der sagt einem sowas, er kennt deinen Namen ohne Voranmeldung deinerseits, wußte nicht, dass du kommst. Er sagt: „Sie wissen nicht, dass Sie sehr bekannt sind?“

    Wenn man nun denkt: na, dann werden ja die Linken unter rotgrün umso mehr Gefallen an mir finden, weil ich ja was Linkes gesagt und deswegen Schwierigkeiten habe – dann hat man sich aber kräftig geschnitten.

    Also: wenn man so etwas erzählt, dann wundert sich niemand so recht. Das aber wundert mich. Nehmen die Leute einfach hin, dass es eine Stasi gibt?

  82. #107 Biloxi (21. Jul 2016 13:32)
    Schon wieder Haß!
    Herr Maas, wozu haben Sie eigentlich zum 1. August 2015 Ihr Gesetz gegen Haßkriminalität in Kraft treten lassen?!
    ————————————————————————-

    Der STASI-MAAS sowie die STASI-KAHANE sind ja selbst ideale Hasserzeuger!

  83. Hier habe ich etwas aus dem Jahre 1976 „ausgebuddelt“ – wo der „politische Ziehvater“ von Anetta Kahane – Erich Mielke – eine „Richtlinie“ erlassen hat, die sich ausschließlich mit : DER ZERSETZUNG VON MENSCHEN beschäftigt hat.

    Hier ein paar kleine „Kostproben“ daraus :

    Zersetzungsmaßnahmen können sich sowohl gegen Gruppen, Gruppierungen und
    Organisationen als auch gegen einzelne Personen richten und als relativ selbstständige Art des Abschlusses Operativer Vorgänge oder im Zusammenhang mit anderen Abschlußarten angewandt werden.

    Bewährte Formen der Zersetzung sind:

    Systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie
    unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben.

    Systematische Organisierung beruflicher und gesellschaftlicher Mißerfolge zur
    Untergrabung des Selbstvertrauens einzelner Personen.

    Die gezielte Verbreitung von Gerüchten über bestimmte Personen einer Gruppe,
    Gruppierung oder Organisation.

    Mehr gibt es hier zu entdecken und zu lesen :

    https://menschenrechtsverfahren.files.wordpress.com/2009/12/auszug-aus-der-von-erich-mielke-erlassenen-richtlinie-1_76.pdf

    ——————————————–

    …man könnte annehmen, dass diese „Richtlinien“ von Erich Mielke auch bis heute unverändert weiter Gültigkeit haben, denn die Ähnlichkeit – besser fast Übereinstimmung – mit dem heutigen Vorgehen von Maas und Kahane sind verblüffend…

    …und dabei liebte Erich doch alle Menschen so… (lmw…)

    https://www.youtube.com/watch?v=1XBEqyu5Mck

  84. Heute hab ich beim Aldi für 18,88 Euro eingekauft. Keine Absicht, ischwöör! Zum Glück hat das keiner von der Maas-Kahane-Denunziantenbande mitbekommen. Sonst wäre ich wohl immer noch damit beschäftigt die Maobibel auswendig zu lernen.

  85. Spuckhässlich, die liegt aber klar vor der Künast und der grünen Warze …. und das heißt was …

  86. Dazu passt auch die gelungene Aktion der Identitären, die in Vopo-Uniformen die Stasizentrale äh Amadeu Antonio Stiftung aufgesucht haben um Frau Kahane mit einer Urkunde für ihre Verdienste zur Erhaltung der wahren Meinungsfreiheit und Bekämpfung der Haßsprache zu Ehren.

    Identitäre Bewegung – Deutschland hat 5 neue Fotos hinzugefügt
    21.07.2016 um 7:50 Uhr

    Satirischer Protest gegen die Amadeu Antonio Stiftung

    Am gestrigen Mittwoch, den 20.07.2016, begaben sich identitäre Aktivisten in die Räume der Amadeu Antonio Stiftung, um in einer satirischen Intervention mit humoristischer Note, ihren Protest gegen das Gebaren dieser Stiftung auszudrücken, die sich in letzter Zeit besonders durch die Zensur von einwanderungskritischen Kommentaren in den sozialen Medien hervortat und in dieser fragwürdigen Rolle, als ein willfähriger Vollstrecker der staatlich erwünschten Meinung fungiert.

    Trotz der Ablehnung der sogenannten „Demokratieklausel“ ist die Amadeu Antonio Stiftung als „gemeinnützig“ eingestuft und kassiert als solche Millionen an Steuergeldern. Auch die Protagonisten dieser Stiftung haben bisweilen eine zumindest zu kritisierende Biographie, oder treten nach außen hin plakativ antideutsch auf.

    Insbesondere die Vorsitzende der Stiftung, Anetta Kahane, ist durch ihre StaSi-Vergangenheit sicherlich kein Aushängeschild für eine Institution, die sich der Zivilgesellschaft und Demokratie verpflichtet fühlen sollte.

    Sie war es auch, der in der Aktion der Identitären eine besondere Würdigung zuteilwerden sollte, indem man ihr eine Urkunde für ihre besonderen Verdienste bei der Aufrechterhaltung des multikulturellen Meinungsmonopols verleihen wollte.

    Um diesen symbolischen Akt auch im Rahmen einer für Frau Kahane vertrauten Atmosphäre zu vollziehen, begaben sich die Identitären in angemessenen Uniformen der Volkspolizei und ehemaligen Staatssicherheit der DDR in die Räumlichkeiten der Stiftung. Sie wollten ihr so die tiefe Dankbarkeit ihres Auftraggebers, Justizminister Heiko Maas, darlegen und ihr gleichzeitig die Richtigkeit ihres Handelns in bester gesinnungsstaatlicher und konformistischer Tradition versichern. Die eigens für Frau Kahane angefertigte Urkunde enthielt demnach den folgenden Inhalt.

    „In Anerkennung und Würdigung vorbildlicher Leistungen in der Erhaltung der wirklich wahren Meinungsfreiheit und in der Bekämpfung von Hasssprache, wird unsere ehemalige Mitarbeiterin Victoria, stellvertretend für die von ihr hervorragend geführte Staatssicherheitsstiftung Amadeu-Antonio, als vorbildliche Staatsschützerin ausgezeichnet“.

    Vor Ort war Frau Kahane leider nicht zugegen und wurde durch eine Mitarbeiterin vertreten. Sie konnte aufgrund ihrer Aufgeregtheit weder einen möglichen Ersatztermin nennen, noch die Auszeichnung des MfS annehmen. So musste die Ehrung im Briefkasten der Stiftung hinterlegt werden.

    Wir wollen Frau Kahane hiermit das Angebot unterbreiten, eine erneute Ehrung im feierlichen Rahmen vorzunehmen – denn der Kampf gegen „Hatespeech“ und Andersdenkende kann nicht hoch genug gewürdigt werden.

    https://www.facebook.com/identitaere/posts/1278675025483887
    Archiv: https://archive.is/mbS7l

  87. Es ist komisch.
    Immer wenn ich Kahane höre,
    muss ich sofort an Katana denken. In diesem und in jenem Sinn.
    Das liegt bestimmt am Gleichklang der Worte.

  88. #37 Ku-Kuk (21. Jul 2016 10:00)

    N24:

    „Ein Lkw raste in die Menschenmenge, die das Feuerwerk zum französischen Nationalfeiertag bestaunte. Mindestens 84 Menschen starben.“

    Liebe Schreiberlinge, seit wann machen sich LKW’s selbstständig und bringen Menschen um?

    ##################

    Da hat wohl jemand in der Redaktionsstube zuviel Stephen King geplatzt.

    Rhea M – Es begann ohne Warnung

    Eines Tages gerät die Erde in den Schweif des Kometen Rhea M. und alle technischen Geräte auf der Erde entwickeln plötzlich ein Bewusstsein und Eigenleben. Ohne Vorwarnung beginnen Geldautomaten ihre Kunden zu beschimpfen, ein Getränkeautomat beschießt Menschen mit Getränkebüchsen, harmlose Küchengeräte verwandeln sich in tödliche Killermaschinen.

    Auch einige Trucks verfügen plötzlich über ein Eigenleben und belagern eine sehr heterogene Gruppe von Menschen an einer abgelegenen Raststätte namens Dixie Boy in Wilmington, North Carolina. Diese beschließen zurückzuschlagen und es beginnt ein Kampf zwischen Mensch und Trucks.

  89. Kahane und Maas, zwei, die sich gesucht und gefunden haben; eine Lumpen-Connection nicht nur an sich, sondern auch im Hinblick auf die obskuren Institutionen und Personen (Milli Görüs, DITIB, Mazyek), deren schmutziges Geschäft sie betreiben:

    Aber der Einfluss der Funktionäre hat Verbündete, die Maas-Kahane-Zensur wirkt: Seit kurzem ist der Facebook-Account von Mimoun Azizi blockiert. Radikale erregten sich über seine Aufforderung, sich in Deutschland zu integrieren. Mahnende Stimmen von Migranten – unerwünscht.

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/konservative-und-fremdgesteuerte-muslim-funktionaere-stammgaeste-in-tv-talks/

  90. diese Stasi Kahane und andere Stasi V-Leute sind doch Verbrecher. Die haben Freunde, Verwandte und Arbeitskollegen an die Stasi ausgeliefert und damit Folter, Gefängnis, Arbeitsplatzverlust und manche wurden in den Selbstmord getrieben. Und mit solchen Verbrechern arbeitet die Regierung zusammen? Pfui Teufel !!

  91. OT
    Auch strammlinke Vollpfosten und Leser des FREITAG, jener lustigen Postille des durchgeknallten Jakob Augstein, kommen manchmal ins Grübeln, hehe:

    Soloto 21.07.2016 | 01:28

    Na ja, man kann halt nicht kontrollieren, welche Gedanken auftauchen und welche nicht. Insofern ist es ok, dass sie da sind. Aber man braucht halt nicht jedem Gedanken Macht über sich einräumen lassen. Trotzdem, es ist natürlich seltsam, wie schnell so was kommt.

    War grad im Späti, in Berlin, Bier und Schokolade kaufen, der Verkäufer aus dem muslimischen Kulturkreis regt sich voll auf, weil ich meinte, die Schokolade wär geschmolzen und dann denk ich gleich: Wat regt der Jute sich denn gleich so off, der wird sich doch wohl nicht gleich, in seinem Späti, in die Luft sprengen …
    https://www.freitag.de/autoren/novalis/nizza-und-wuerzburg

  92. Als ich eben PI aufgerufen habe und dieses Teil da oben mit den roten Haaren gesehen habe, musste ich unwillkürlich an den Film mit A. Schwarzenegger…“Predator“ denken…da läuft so etwas ähnliches rum…also ich meine nicht den Arnie, sondern dieses Außerirdische Teil was den Leuten die Haut abzieht…..komisch nech?

  93. Und mit solchen Verbrechern arbeitet die Regierung zusammen? Pfui Teufel !!

    Da kommt nur zusammen, was zusammen gehört.

  94. Merkel und Kahane, das selbe Kaliber. Erika und Viktoria, wie die eine riecht so sieht die andere aus.

  95. Eine Ex-DDR-Propagandistin als ReGIERungschef, ein Ex-Stasi-IM als BUnter Präsident, vorsätzliche Straftaten am laufenden Band, Grundgesetz, Völkerrecht und EU-Verträge mit Füßen getrampelt, eigene Bürger entrechtet, enteignet und einer demokratiefeindlichen Gesinnungsdiktatur unterworfen, das Land mit aggressiven Schatzsuchenden geflutet, den sozialen Frieden, die innere Sicherheit zerstört, Kritiker zum Staatsfeind erklärt und wie Kriminelle behandelt, Kriminelle ungestraft auf die Bevölkerung losgelassen…

  96. Die hochintelligente, ehrlich Bettina Röhl, ich liebe ihre Artikel, und die falsche Kahane, ich verabscheue solche falschen Stasi-Mitarbeiter, die auch heute noch fette Kohle kassieren und die große Schn…e riskieren.
    .
    Werde ich jetzt abgeholt, weil ich das gesagt habe? Ist mir egal. Wir haben doch Meinungsfreiheit 😉 !

  97. Liebe Takatuka-Land-Blockflötenpolitiker.Zur Ablenkung reist doch weiterhin durch andere Takatuka-Länder und fordert da vehement Rechtstaatlichkeit und Demokratie ein.
    Ihr Heuchler!

  98. Hilde Benjamin,Justizministerin der DDR von 1953 bis 1967,wäre heute bestimmt stolz auf diese gewendete Stasitante und ihrem spendablen Gönner aus dem Justizministerium.

  99. Kahanes Biographie weist letztendlich keine Brüche auf!

    Ob sie für die Stasi spitzelte oder jetzt für das Merkel-Regime im Internet „unterwegs“ ist – mit einer quasi hilfspolizeilichen Funktion, wie sie 1933 SA und SS erhielten -, immer stand sie im Dienst der „guten Sache“, von der sie in der DDR genauso idealistisch und narzisstisch-selbstgerecht überzeugt war wie heute, obwohl vermutlich Hass und Rache ebenso starke Motive waren wie missionarischer Eifer!

    Aus einer jüdisch-kommunistischen Familie stammend, die unter den National-Sozialisten brutal verfolgt worden war, konnte sie sich in der DDR dem Regime der Einheits-Sozialisten andienen und bei der Bespitzelung und Umerziehung der ostdeutschen Bevölkerung tatkräftig – sie wird vermutlich sagen: mit bescheidenen Mitteln – mitwirken.

    So wie die DDR-Machthaber „ihre“ Bevölkerung hinter einem „antifaschistischen Schutzwall“ einsperrten und gleichzeitig zum Maulhalten verdonnerten, um ein sozialistisches Experiment durchzuführen, werden auch jetzt die Menschen zum Maulhalten und zu einer „Willkommenskultur“ verurteilt, um ein multikulturelles Experiment mit absehbar negativem Ausgang durchzuführen.

    „Die Stasi war allerdings die Hasszentrale gegen die eigene Bevölkerung. Sie war eine Gedanken-und Schnüffelpolizei. Sie war eine Einschüchterungs- und Vollstreckungsbehörde und sie war das Gegenteil von Demokratie, Rechtsstaat, sie war das Gegenteil von Meinungsfreiheit“ schreibt Bettina Röhl ganz richtig, die auch einer „sozialrevolutionär“ aktiven Familie entstammt.

    Die traurige Wahrheit der kommunistischen Systeme war, dass sie in ihrer Nivellierungswut immer gegen große Teile der eigenen Bevölkerung gerichtet waren!
    So wurden in der Stalinära vor allem in der Ukraine systematisch Millionen Bauern dem Hungertod ausgeliefert, kamen während der Kulturrevolution Maos in China und schon davor Millionen um.
    Die Roten Khmer brachten ein Drittel bis zur Hälfte der kambodschanischen Bevölkerung um.
    So gesehen war der antifaschistische Schutzwall der ostzonalen Einheits-Sozialisten nicht einmal das Schlimmste, zeigt aber auch den volksfeindlichen – gegen das Volk, gegen die eigene Bevölerung – gerichteten Charakter des Regimes.

    Jetzt werden wieder Teile der Bevölkerung einer Ausgrenzung unterworfen, weil sie sich der Willkommensdiktatur und einem verantwortungslosen Multikulti-Projekt nicht unterwerfen wollen und nicht nur „Anzeichen“ für Islamisierung und Bevölkerungsaustausch sehen, sondern eine unheilvollen Entwicklung.

    Dass sich hier manche in der Wortwahl vergreifen und sich auch zu unüberlegten und idiotischen Handlungen hinreißen lassen, wird durch einen totalitär ausgerichteten „Staatsauftrag gegen Rechts“ instrumentalisiert, um sich repressiv gegen große Teile der Stammbevölkerung zu richten, während immer mehr Anhänger einer expansiven und aggressiven „Religion“, die uns und unsere Werte ablehnen, ins Land gelassen werden!

    Dies alles von einer „Regierung“, die Recht und Gesetz in der „Flüchtlingsfrage“ – der Begriff schon eine einzige Lüge und Manipulation! – außer Kraft gesetzt hat, wie sie Interessen und Souveränität unseres Landes schon lange nicht mehr beachtet.

    Die Verfolgung von Kahanes Familie durch das Unrechtsregime der Nazis hat sie aus Hass und Rachegefühlen mit dem Unrechtsregime in der DDR paktieren lassen und läßt sie jetzt
    ebenso hasserfüllt und missionarisch für eine „multikulturelle Vielfalt“ aktiv werden, deren Zukunft wir gerade in der Türkei beobachten können, wo sich ein realer, neuer Faschismus in Grün, der Farbe des Islam, durchsetzt, der seine fünften Kolonnen hierzulande längst marschieren läßt.

    Andere Menschen mit einer ähnlichen Familiengeschichte wie die Kahane, z. B. Biermann oder Broder, haben sich nicht ihr Leben lang Unrechtsregimes angedient.

  100. #131 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) (21. Jul 2016 19:33)

    ,,,wie die eine riecht so sieht die andere aus.

    Hervorragender Kommentar, passt wie faust aufs Auge.

Comments are closed.