Bettina Röhl: Religionsfreiheit und Weltanschauungsfreiheit als Waffe (II)

roehl.PG[..] Politik und Moral müssen von den zuständigen Staatsorganen geleistet werden. Für Verteidigung und Kriminalitätsbekämpfung sind Militär und Polizei zuständig, aber für die Politik ist die Politik zuständig. Und die Politik ist nicht dafür zuständig, den eigenen Soldaten und der eigenen Polizei und den eigenen Behörden und Beamten notorisch in den Rücken zu fallen und sie die unzumutbare Drecksarbeit machen zu lassen. Die heutige Gretchenfrage ist also, hältst Du es mit der Religion oder mit dem Grundgesetz? [..] Der Westen zerstört sich selbst, wenn er religiösem Druck nicht getreu seiner eigenen Verfassung begegnet. Das Wort „Religionsfreiheit“ ist zu einer bloßen Jokerkarte verkommen. Im Zweifel für die Religion und gegen die Verfassung .. (weiter in Bettina Röhls Kolumne – Teil I hier).