ardAm 15.7. berichteten die Tagesthemen zuerst kurz über die Lage in der Türkei und dann ausführlich über den Anschlag in Nizza. „Wir fragen nach bei Philipp Glitz in Paris“, hub Caren Miosga an, „war das nun wirklich ein Akt des Terrors, gar des islamistischen Terrors, so zumindest hat es der Premiereminister heute erklärt.“ Worauf der ARD-Mann in Paris antwortete: „Ja, für viele Menschen hier in Franreich fühlte es sich genauso an.“ Dieser grandiose Einstieg in eine schwierige Materie wird bestimmt mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet werden.

Man muss in einem solchen Fall alle Optionen sorgfältig abwägen. Der Unfall an der Promenade von Nizza, bei dem mindestens 84 Menschen getötet und viel mehr verletzt wurden, muss nicht ein Akt des Terrors, schon gar nicht ein Akt des islamistischen Terrors gewesen sein. Schon möglich, dass ein Fahrschüler die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei Gas und Bremse verwechselt hat. (Kurzweilige Analyse über Worthülsenexperten und Phrasendrescher und deren Bemühungen wortreich nicht zu sagen, was jeder sehen kann. Weiterlesen bei der Achse des Guten)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

107 KOMMENTARE

  1. Die sollten sich ein paar gute Satzbausteine parat legen für alles das, was noch kommt.

  2. Frau Miosga und Herr Glitz sind Teil eines Paralleluniversums, das sich einem „perpeduum mobile“ gleich, selbst unterhält. Mit eigenen Wahrheiten und eigenen Interpretationen der Wirklichkeit. Man ist versucht zu sagen, wenn sie damit niemanden verletzen oder verdummen, soll man sie machen lassen.

    Bei den Überlegungen von Frau Miosga, ob die entfesselte Fahrt eines einsamen Lastwagens nun etwas mit Terror zu tun haben könnte, handelt es sich jedoch eher um eine ausgemachte Dämlichkeit. Die Fragen bedingen in ihrem Kopf, dass das Fahrzeug absichts- und planlos durch die Prärie gerollt sein könnte. War die Frage eher einem Code ihres Paralleluniversums geschuldet? Kann man so platt sein? Wir wissen es nicht. Beruhigend festzustellen, dass draussen im Leben die Fahrt eines tunesischen Lastwagenfahrers mit den Interpretationsmöglichkeiten, die ihm seine Kultur und sein religiöser Hintergrund bieten, plus 80 Toten, eindeutig als Terror gesehen wird.

  3. So lange diese Nebelkerzen funktionieren, werden die auch abgebrannt. Bei einem Grossteil der Bevölkerung wirken sie ja noch. In meinen Augen machen sie das unausweichliche damit nur noch schlimmer

  4. ES ist unglaublich was sich ein deutscher Minister erlauben kann.Vor einiger Zeit,das dämliche Video mit der Tussi,die das Buch schrieb.Das ist ja schon aus.Nun dieses halbpornografische Foto,sie oben,im Netz.Völlig unwürdig.Amtsenhebungsantrag!!!

  5. „Trotz, trotzer, Tagesthemen.“

    Ich bin froh, dass ich meine sich überschlagenden, gehässigen Gedanken wiederfinde, wenn ich diese Nachschattenschwätzer höre. Danke, Herr Broder. Super auf den Punkt gebracht.

    Lest diesen ÖR-Schwätzern die Leviten, zieht ihnen die E*** lang. Ich kann es nicht mehr hören. Es ist nur noch krank.

    Wann endlich lesen wir dem Islam die letzte Messe?! Er hat bei uns nichts verloren.

  6. …vor allem
    für die,
    die unter die Räder kamen.

    können
    diese Dchurnalischden
    überhaupt nicht
    vorhersehen,
    was sie mit ihren Äusserungen
    an Assoziiationen bewirken?

  7. Auf N24 ist es immer noch der „mutmaßliche“ Attentäter.Die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun!Und immer mehr wird klar,daß es doch kein Einzeltäter war,sondern Komplizen hatte,die ihm z.B.Waffen besorgten.Ach nee,sag bloß!Zu schade,daß sich der psychisch kranke Einzeltäter gerade als kollektiv handelnder IS-Terrorist entpuppt.

  8. Frage: „War das nun wirklich ein Akt des Terrors?“

    Antwort: Nein, es war ein Akt der Liebe und Zuneigung ! Islam ist Liebe, Frieden und auf der dunklen Seite des Mondes scheint die Sonne!

  9. OT

    Das türkische Putsch Märchen wird immer mehr zur Farce und Lachnummer!
    Angeblich wurde der Türken-Diktator während des so genannten Putsches von Kampfjets gejagt!
    Na klar, um dann nach wenigen Stunden noch während dieses inszenierten Theaters medienwirksam wie ein Held einzufliegen, um aufzuräumen.
    Bei echten Putschversuchen gilt als höchste Priorität erst einmal das Staatsoberhaupt außer Landes in Sicherheit zu bringen und der Türken-Clown macht auf Dicke-Eier-Rambo, Ha, Ha, Ha!
    Mit der Kampfjet Behauptung haben die lustigen Türken Männlein sich vollends entlarvt.

  10. Der unbedarfte „Zuschauer“ hätte gern einmal gewusst, wie es der psychisch gestörte „Einzeltäter“, der Hilfsarbeiter zu 100.000 EUR auf seinem Bankkonto gebracht hat, die er vor seiner Untat an seine Familie in Tunesien überwiesen hat, und ob das nur zu schaffen ist, wenn man „nicht ganz richtig im Kopf“ ist!
    Solche Art Selbstmörder waren bisher nur bei Lebensversicherungsbetrug bekannt, also eine neue islamische Variante, eine Abwandlung des einst üblichen Versicherungsbetruges? Hat auf keinen Fall etwas mit Terrorismus zu tun!

  11. bisher hat noch niemand die amokfahrt des tunesiers als anlaß genommen, die führerscheinbestimmungen zu verschärfen, so wie man immer nach einem amoklauf die verschärfung des waffenrechts fordert.

    also:
    kein öffentliches tragen von führerscheinen.
    kein führerschein für minderjährige.
    führerscheine müssen in tresoren aufbewahrt werden.
    ps begrenzung von lkw auf 0,25 ps.
    verbot von automatik-fahrzeugen.
    zurückdrängung des einflusses des adac als lobby-organisation der führerscheinbesitzer.
    straßenrückbauprogramm jetzt!
    u.s.w. …

  12. Apropos „Indifferenz“. Hier eine „Indifferenz“ von der keiner der „Qualitätsjournalisten“ (Mietmäuler) berichtet.

    DAs „Kriegsrecht“ des Koran schert sich einen feuchten Kehricht um die Hager LAndkrigensornung: „Gefangene werden keine gemacht“:

    http://www.memritv.org/clip/en/5557.htm

    Und angesichts solcher „Kriegsregeln“ heult der Westen wenn Assad die in Handtücher gewickelten Pelzgesichter härter anfasst, als bei uns üblich

  13. Interessant ist ja auch, wie di Luegenpresse damals den Putsch in der Ukraine bejubelt hat, aber in der Tuerkei fuer Erdowahn die Daumen gedrückt hat..

  14. #12 von Politikern gehasster Deutscher (18. Jul 2016 08:31)
    Kampfjets jagten Erdogans Flugzeug!

    Darüber habe ich auch geschmunzelt. So eine F16 macht ja nur MACH2. Mit was war der unterwegs. Mit Apollo 13? Echt, hohler geht es nicht mehr.

  15. 6 Grenzedicht (18. Jul 2016 08:21)
    Tagesschau – Philipp Glitz in Paris „War das nun wirklich ein Akt des Terrors?“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZUmy4yaMV8A
    _____________________________________________________
    Ja… unsere naive Gut-Menschen-Trottel Glitz & Caren Miosga (gut selektierte Gefühls-Suse) sind schon der Gipfel der Täuschung, Verharmlosung, Naivität, Dummheit … Volksverdummung… Volks-Belügung

  16. Worauf Frau Miosga nachhakte: „Ist das der Preis, den wir bezahlen müssen, wenn wir eine freiheitliche Gesellschaft behalten wollen?“ Darauf Herfried Münkler, mürisch indifferent:

    „Wir leben sowieso mit Gefahren der unterschiedlichsten Art, dass wir uns infizieren, dass wir uns an Haushaltsgeräten einen Schaden zufügen und derlei mehr,…….“
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    * Ohne Worte !
    Mir bleibt einfach nur die Spucke weg

  17. #5 M (18. Jul 2016 08:20)
    ES ist unglaublich was sich ein deutscher Minister erlauben kann.Vor einiger Zeit,das dämliche Video mit der Tussi,die das Buch schrieb.Das ist ja schon aus.Nun dieses halbpornografische Foto,sie oben,im Netz.Völlig unwürdig.Amtsenhebungsantrag!!!
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Schau genau,Fotoschop machts möglich und noch viel mehr! Sehr schlecht gemacht.
    Da fälschen Tageszeitungen viel besser!

  18. #15 Bernhard von Clairveaux (18. Jul 2016 08:37)
    Apropos „Indifferenz“. Hier eine „Indifferenz“ von der keiner der „Qualitätsjournalisten“ (Mietmäuler) berichtet.

    DAs „Kriegsrecht“ des Koran schert sich einen feuchten Kehricht um die Hager LAndkrigensornung: „Gefangene werden keine gemacht“:

    http://www.memritv.org/clip/en/5557.htm

    Und angesichts solcher „Kriegsregeln“ heult der Westen wenn Assad die in Handtücher gewickelten Pelzgesichter härter anfasst, als bei uns üblich
    ____________________________________________________
    Nicht ganz richtig… dies passiert nur zur Selbstverteidigung… so wie der Friede, der Islam sich ausgebreitet hat… 😉

  19. „Mürrische Indifferenz“, das führen Miosga, Münkler und Strempel live vor: Beschwichtigen, desinformieren, belügen, wobei ihre mürrische Laune nicht etwa aus dem Tod vieler Menschen kommt, sondern daher, dass ein Mohammedaner wieder „Ungläubige“ massakriert hat – wie üblich.

  20. Nachdem Politik und Medien Straftaten und Herkunft von „Flüchtlingen“ und Migranten politkorrekt verleugnen, vertuschen, beschwichtigen und mittlerweile bei islamischen Terrorakten (andere gibt es überhaupt nicht mehr) das Kunststück fertigbringen, das Wort Islam oder islamistisch kein einziges Mal mehr zu nennen, schoss eine große Lokalzeitung den politisch überkorrekten Vogel ab. Am Morgen nach dem Attentat war dort tatsächlich zu lesen (kein Witz, keine Satire!):

    Nizza: Lkw richtet ein Massaker an

    Welche politisch überkorrekten Absurditäten werden wir da in Zukunft noch zu lesen bekommen, z. B:

    Sprengstoffgürtel zerfetzt mehrere Menschen

    Kofferbomben reißen dutzende Menschen in den Tod

    Schnellfeuergewehre erschießen über hundert Menschen

    Messer ersticht bei Raubüberfall einen Mann

    Füße schlagen grundlos Passanten tot

    Fäuste schlagen grundlos Mann nieder

    Hände und männliches Sexualorgan vergewaltigen Frau

    Hände halten Frauen fest, Finger dringen in ihre Scheiden ein

    Beine tanzen Passanten an, Finger stehlen Smartphones

  21. Das Ziel der Eliten:
    1. totalitäres, faschistisches Regime wie in Saudi Arabien aufbauen (man siehe Allianz Merkel-Erdogan)
    2. das Volk will dies nicht und muss ausgetauscht werden durch eine Kultur, die eben dies verherrlicht
    3. der Austausch muss ein Mass erreichen, dass den Widerstand zum verstummen bringt.
    4. 5. Kolone organisieren, bereits ersichtlich
    5. Prätorianer formieren um die Macht zu sichern, sind doch alle gekauft, wie sonst lässt sich das Verhalten von Fatima Roth erklären (Roth ist im übrigen kein deutscher Name)……

    Wollt ihr den totalen Bürgerkrieg: JJJJAAAA!!!!!

    Ich rechne mittlerweile mit 20-30 Mio. Toten auf deutschem Grund und Boden.

    allu…..

  22. Ja… hier wird viel geschrieben … aber wenn ich die Islam-Sozialisierten sehe, bin ich schon etwas neidisch…
    Im Gegensatz zu den Deutschen gehen die auf die Straße… und schwenken unverholen ihre roten Flaggen… für Kefir Erdowahn usw… 🙁
    werde heue zu Pegida-Demo gehen… leider haben wir in München viel lärmenden antifa Dreck…
    wobei so was macht mich eher aggressiv…

  23. Sorgen muss man sich jetzt allerdings um den armen Selbstmörder machen (Vorsicht! Es nennt sich jetzt erweiterter Selbstmord / Attentat steht auf der Liste der zu vermeidenden Wörter) dass er nun nicht ordnungsgemäß innerhalb von drei Tagen, nach islamischer Vorschrift, unter seiner heimatlichen Erde ruht. Das wird möglicherweise Verzögerungen auf seinem Fahrplan ins Paradies mit sich bringen, wenn ihm nicht sogar der komplette Ausschluss droht! Der Arme! Die trauernde Familie, um 100.000 EUR bereichert, wird’s hoffentlich verkraften!

  24. Nun, diese Tagesschaufrau hätte bestimmt auch gut die Aktuelle Kamera moderieren können.

  25. Tanzen der Teddywerfer und Asylforderer
    als Reaktion auf drängende Fragen

    „Fröhliches Willkommensfest mit leisen Sorgen“
    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Kiel-Gaarden-Froehliches-Willkommensfest-mit-leisen-Sorgen

    „Die Zeiten sind merkwürdig schnelllebig. Erst wurden die Flüchtlinge freudigen Herzens begrüßt, dann kippte die willkommenskulturelle Offenheit in Krisenstimmung.“

    Nein, nicht die Stimmung kippt:
    Es ist die Realität, die zurückbombt.

  26. Es wird der Tag kommen, an dem keine Sau mehr in der Türkei Urlaub macht, das Öl versiegt ist und die Bückbeter endlich beweisen dürfen, was sie aus einem Staat machen können, ohne allerdings die umliegenden Völker / Staaten überfallen oder Sklaven nehmen zu können. Gerne dürfen sie dann ihrem gebliebten Führer täglich huldigen und ihren Minderheiten jene Rechte einräumen, die ihnen gem. Koran zustehen.

  27. Mürrische Indifferenz reicht aber nicht.

    Wenn es irgendwo juckt, kann es helfen, sich irgendwoanders zu kratzen.

    (Das empfiehlt sicherlich auch die Studienstiftung des deutschen Volkes, welcher auch Frauke Petry angehört.)

    Daher werfen wir an den Anschlagsorten haufenweise buntes Zeug auf die Straße (damit man die Blutflecken darunter nicht fotografieren kann) und schweigen ganz furchterregend unsere Schweigeminuten. Wichtig: WOANDERS kratzen.

    „Ganz Frankreich wird um zwölf Uhr stillstehen“, heißt es. Die Erdumdrehung wird angehalten, alle Uhren bleiben stehen, Weißbrote verkokeln – nur die Türken reden einfach weiter, wie immer. (Die haben keine Grammatik, sondern hängen an das Wort immer neue Silben ran; ideal zum Plappern, sagt man.)

    Und im Morgenmagazin redet schon der nächste rotgrüne Türke. Merke: macht im fremden und eigenen Land möglichst viel Ärger, dann läßt man Eure Schlaumeier viel vor die Kamera. Das ist dann auch gleich Augentraining, wie gestern bei der Anne. Miri, Dunja und der Plappertürke und noch ein wissender Inder – Deutsche sind a) nur noch Zuschauer und b) sowieso Greise oder weichliche Kinderliedersänger zum schallenden Gelächter der Landräuber – , und das Ganze dann noch in der hippen Studentinnenfassung der Umvolkungspropaganda bei „Standupmigranten“, wo gezielt junge Frauen angemacht werden: die Orientalen protzen mit Männlichkeit und die Perserin mit Getusse.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß die Studienstiftung des deutschen Volkes zerstört werden muß.

  28. So, nun ist im MDR Höcke wieder mal dran! Wird aber auch Zeit, dachte schon, die hätten den vergessen!

    Im MDR-Sommerinterview wird unter anderem versucht,
    ihn als „pöööhsen Nahhhtsie“ hinzustellen. Hier die entsprechende Stelle:

    https://youtu.be/eQwofN_MQTA?t=413

    Man sollte sich allerdings das ganze Video ansehen!

  29. „#22 alles-so-schoen-bunt-hier (18. Jul 2016 08:46)

    „Mürrische Indifferenz“, das führen Miosga, Münkler und Strempel live vor: Beschwichtigen, desinformieren, belügen, wobei ihre mürrische Laune nicht etwa aus dem Tod vieler Menschen kommt, sondern daher, dass ein Mohammedaner wieder „Ungläubige“ massakriert hat – wie üblich.“

    Noch schlimmer: Sie sind mürrisch, weil sie diesen Terror nicht verheimlichen können.

  30. #17 nichtG (18. Jul 2016 08:40)

    6 Grenzedicht (18. Jul 2016 08:21)
    Tagesschau – Philipp Glitz in Paris „War das nun wirklich ein Akt des Terrors?“

    https://www.youtube.com/watch?v=ZUmy4yaMV8A
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Die letzte Frage des Dummbeutels Glitz war :

    Wer steckt dahinter ?

    Naaaaaa …..wer ist das wohl ?

    In der Jauchengrube „Wer wird Millionär“ wäre das für mich die 1 Cent Gewinnfrage und bei einer falschen Antwort gibts 10 Tage Mekka Urlaub mit 24 Stunden am Tag Koran Zwangsunterricht.

  31. @ #11 Falkenhorst (18. Jul 2016 08:28)
    „Frage: „War das nun wirklich ein Akt des Terrors?“

    Nein, es war VOR ALLEM ein …EINZELTÄTER !!!

    Überschrift:
    „Einzeltäter schießt auf US-Polizisten “

    bereits in der Sub-Überschrift:
    „Vermutlich wurden sie von einem Einzeltäter “

    und in den folgenden stunden das übliche

    „Er war im Schweinestall beim lokalen Imam,
    der hat in mit Koran etc ratzekalisiert,
    dann ist er dem Koran gefolgt und peng.“

    Comme d’habitude, n’est-ce pas ?

  32. Die deutschen Medien – voran die ARD – haben die Verballhorung der Realität zur Perfektion getrieben. Wehe die seit Jahrzehnten verabreichte Schuldnarkose an die Deutschen läßt eines Tages nach, dann dürften sich solche Relativierungsmonster einen neuen Job suchen – schätze als „Hartzer“.

  33. #28 Wnn
    ohne allerdings die umliegenden Völker / Staaten überfallen oder Sklaven nehmen zu können.
    _____________________________________________________
    Na… Träumer … die Missionierung, Unterwerfung ist doch im vollem Gange… die brauchen kein Öl…

  34. Diese Leute schwätzen nicht so, weil sie dumm sind. Oder Gleichgültig. Die haben einen Auftrag. Und den setzen sie konsequent um. Diese Relativierung begann übrigens mit dem merkelgemachten Terrorimport.

    Während bei „rechten“ Anschlägen die Lichterkettner zum Sturm blasen, kommen bei islamischen Anschlägen die Relativierer zum Zug.

  35. Es ist immer das selbe, wir degenerierten, nicht mehr mit irgend etwas zu identifizierbaren, außer natürlich mit Werten wie „Menschenrechte“ (für die anderen) gehen mit solchen Dingen immer so um, sodass wir uns über unseren eigenen Untergang gar nicht beschweren dürfen, denn jedes Volk, das so wehrlos vorging, ging über kurz oder lang (eher kurz bei uns) unter.

    Beispiele?

    In den USA werden 5 Neger von Polizisten im Dienst erschossen.
    Reaktion: Die Neger-Community wehrt sich, zettelt Bürgerkrieg an, brennt ganze Stadtteile nieder.
    In den USA werden 5 weiße, bzw. nicht schwarze Polizisten von Negern mutwillig hingerichtet.
    Reaktion:
    Keine, Schweigeminute, Blumenmeer, die gleichen Phrasen von Politdarstellern, die selbst Neger sind. Ansonsten, keine Folge.
    Es wird gehofft, gewartet, gebetet, bis zur nächsten Hinrichtung.

    Ähnlich bei Moslemanschlägen ist es immer gleich:
    Findet ein solcher statt, ist die größte Sorge von uns (den Opfern), dass keine „Rechten“ Aufwind bekommen und dass Moslems nicht in Generalverdacht geraten…..
    Werden Moslems mal (oft zurecht zurechtgewiesen, z.B. von der Polizei) drehen die Lobby-Taquiyya-Meister durch, mobilisieren sofort ihre Eroberungs-Krieger, rufen alle auf die Straßen und heulen sich aus – ja, die machen wirklich gute Lobbyarbeit (für ihre Leute) gegen uns und wir spielen mit!

    Und so läuft es Tag ein, Tag aus, solange bis wir in der Minderheit sind, auch dann ohne Lobby-Verein. Denn da werden diejenigen Machthaber null Toleranz für deutsche Kartoffelfresser-Minderheiten haben.

    Erst dann werden wie kapieren, dass der Islam und Multikulti keinen Frieden, sondern Krieg, Vernichtung und Unterdrückung der Schwächeren bedeutet!

  36. Nizza – waren Merkel, Gabriel und Stegner Beifahrer?

    Es war spät gestern, als wir uns mit einem schönen Posting von unseren Leserinnen und Lesern in die Nacht verabschieden wollten.

    Während wir unser Bildmaterial zusammenstellten, erschienen sie auf Twitter – die Nachrichten, die von einem erneuten, verheerenden Terroranschlag in Frankreich kündeten.

    Leute twitterten aus Hotels, dass sie einen LKW gesehen haben, dessen Besatzung Schüsse abgab.

    Minuten später war es die BILD, die erstes Bildmaterial twitterte, auf französischen Kanälen waren es vordergründig Privatleute, die in Echtzeit aus Nizza twitterten. Wenig später veröffentlichte auch der SPIEGEL auf Twitter eine Meldung.

    ➡ Zu diesem Zeitpunkt sprachen französische Medien längst von einem Attentat, während es für das SPIEGEL-Team lediglich ein „Unglück“ war.

    ➡ Man merkte dem zurückhaltendem Tweet regelrecht an, dass er widerwillig verfasst wurde und man sich in diesen Minuten doch viel lieber mit dem (für uns imaginären) „Kampf gegen Rechts“ befasst hätte.

    Dafür war es aber zu spät, denn mittlerweile lief die Online-Nachrichtenlawine heiß, wurden Bilder und Videos aus Nizza gepostet, für die es normalerweise dicke Warnhinweise gibt. Weil sie kaum zu ertragen sind.

    http://frauenpanorama.de/nizza-waren-merkel-gabriel-und-stegner-beifahrer/

  37. Ob es sich nun wirklich um ein vorgplantes Attentat mit Verbindung zum islamstischen Terror war, oder nicht, ist letztlich für die Bürger sekundär. Denn ich halte einen Großteil der Mio. Barbaren, insbesondere der islamischen, die unser Land unter Mithilfe unserer Politiker überfallen hat, für geistesgestört und bösartig genug, um solche grauenvollen Taten auch ganz spontan individuell zu beschließen und umzusetzen, ohne Absprache oder Mithilfe islamischer Netzwerke. Insofern ist diese ganze Analysiererei Zeitvergeudung. So etwas ist den meisten zuzutrauen. Daher ist die Lösung ist schlicht, dass man die Moslems wieder aus Europa hinauswirft. Und zwar alle, die im Sozialsystem sitzen und keinen festen Arbeitsplatz haben. Das sind sowieso alle, die letztes Jahr kamen, aber auch von den ansässigen sicherlich 70-80%.

  38. Tja eine Wohnung am schönsten Fleckchen Europas über den Dächern von Nizza mit Aussicht aufs Meer, das ist nicht jedermanns Sache, kann einem schon langweilig werden wenn man sich zu Höherem berufen sieht! – Ein Reporter kam sogar auf die Idee, solch „verwirrte“ Täter mit künftigen Psychotherapien zu versorgen! Vor einem Attentat versteht sich. Das muss man sich so vorstellen, der zukünftige Täter zieht bei der zuständigen Stadtverwaltung eine Nummer für geistig Gestörte, erklärt sein Anliegen worauf ihm sofort ein Psychologe zugeteilt wird. Dann wird ausgehandelt: Eine Villa direkt am Strand mit Personal, Porsche dazu, Frauen und Drogen frei Haus auf Lebenszeiten und natürlich ein bißchen „Taschengeld“ darf nicht fehlen. Dann muss der „Patient“ mit seiner Unterschrift den Deal bestätigen, es noch länger auf dieser schrecklichen Erde versuchen „durchzuhalten“!

  39. #39 LEUKOZYT (18. Jul 2016 09:13)
    Problemstadtteil Kiel-Gaarden rot-weiss

    „Mit Parteien habe nichts zu tun“, versicherte der Auszubildende. „Es geht um Solidarität, wir wollen einfach zeigen, dass wir hinter unserem Land stehen.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Demos-auch-in-Kiel-Keine-Zustimmung-fuer-Putsch-Versuch

    „Unser Land, unser Türkentum, unser Führer“
    Auch in der 3. Generation nicht „angekommen“.
    —————————————————-
    und werden die zu 99% Bildungsfernen Islam-Sklaven nie werden… die leben in ihrer eigenen Welt nicht in Deutschland..
    Ja… das ist Integration… wenn Kefir Erdowahn sagt, führt Deutschland auf den Rechten-Weg, den Weg des Korans… dann werden die feigen bio-Deutschen halt Türk-Deutsche … das Kopftuch, die P. Vogelchen vermehren sich ja prächtig…

  40. OT

    wurde das schon erwähnt ?

    widerliche Flüchtlingshuldigung bei ntv online

    Reisende sammeln für Flüchtling im ICE …..

    man sind die bescheuert

  41. Die Islamisierung hat bei uns erhebliche Fortschritte gemacht. Die einzige spürbare Reaktion darauf ist allerdings, dass diejenigen, die es wagen, das anzusprechen, stigmatisiert werden. Mit den scharfen Waffen des Kampfes „gegen Rechts“ wird alles mundtot zu machen versucht, was auf diese Probleme hinweist.

    Schon wer Tätergruppen benennt macht sich nach den engen Kriterien der „Antonio Amadeu-Stiftung“, den von Justizminister Maaß eingesetzten Internet-Gesinnungswächtern, der „Hate-Speech“ schuldig und verfällt der politisch-korrekten Feme.

    Akif Pirinci und Thilo Sarrazin wurden bereits erfolgreich zu Aussätzigen gestempelt. Es hat schon viele andere getroffen und es kann jeden treffen, der gewollt oder ungewollt den immer enger werdenden Kodex dessen, was noch erlaubt ist, durchbricht.

    http://vera-lengsfeld.de/2016/07/18/sist-leider-krieg-und-der-westen-begehrt-nicht-hinschauen-zu-muessen/#more-356

  42. Gerade eben gesehen: mürrische Indifferenz? Wozu die Mühe, wenn einfach überhaupt nicht mehr berichtet wird? Denn das wäre ja „Gewaltpornographie“ und für unsere zerbrechlichen Gemüter viel zu hart, das kann man uns nicht zumuten – und weil heute aber ein jeder Journalist sein kann, muß man leider an Zensur denken – neineinein, „Zensur“ wäre das ja sicherlich nicht:

    http://www.3sat.de/webtv/?160715_nizza_kuz.rm

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß die Studienstiftung des deutschen Volkes zerstört werden muß.

  43. #47 Orwellversteher (18. Jul 2016 09:27)
    Gerade eben gesehen: mürrische Indifferenz? Wozu die Mühe, wenn einfach überhaupt nicht mehr berichtet wird? Denn das wäre ja „Gewaltpornographie“ und für unsere zerbrechlichen Gemüter viel zu hart, das kann man uns nicht zumuten – und weil heute aber ein jeder Journalist sein kann, muß man leider an Zensur denken – neineinein, „Zensur“ wäre das ja sicherlich nicht:

    http://www.3sat.de/webtv/?160715_nizza_kuz.rm

    Im Übrigen bin ich der Meinung, daß die Studienstiftung des deutschen Volkes zerstört werden muß.
    ____________________________________________________
    Man kann nur sagen Gut-menschen, Lügner, Täuscher, Volksverbrecher …

  44. Kann sich noch jemand an die letzte Fussball EM erinnern? Der Türkentrainer da, ein grobschlächtiger brutaler Unsympath, den nennen sie (oder er sich selber) „Imperator“. Sowas lieben die Turken. Wer bei denen von oben am härtesten zuschlägt kriegt den Zuschlag sozusagen. Also:
    Türken züchtigen. Aber hart. Sie werden uns dafür lieben.

  45. #39 LEUKOZYT (18. Jul 2016 09:13)

    Problemstadtteil Kiel-Gaarden rot-weiss

    „Mit Parteien habe nichts zu tun“, versicherte der Auszubildende. „Es geht um Solidarität, wir wollen einfach zeigen, dass wir hinter unserem Land stehen.“

    http://www.kn-online.de/News/Nachrichten-aus-Kiel/Demos-auch-in-Kiel-Keine-Zustimmung-fuer-Putsch-Versuch

    „Unser Land, unser Türkentum, unser Führer“
    Auch in der 3. Generation nicht „angekommen“.

    (Die Hervorhebung oben ist von mir)

    Ich frage mich immer wieder, warum die dann nicht einfach in ihr Land gehen auf Nimmerwiedersehen!
    Dort können die von mir aus machen, was sie wollen!

    Ich finde leider den Video-Link nicht mehr, aber man stelle sich diese Aussage mal von einem Einwanderer in Kanada vor! Das bedeutet dort das Heimreise-Ticket in „sein Land“! Und das ist auch richtig so!!!

  46. Diese Islamterror-Relativierer sind die Kapos im von Moslems bewachten KZ. Die Kapos haben innerhalb der Stacheldrahtzäune etwas Karriere machen dürfen, weil sie besonders rückgratlos und besonders sadistisch waren.

    Als die KZs befreit wurden, wurden die Kapos von den nicht mehr nur indifferent zornigen KZ-Insassen zu Tode geprügelt.

  47. @ #23 nichtG (18. Jul 2016 08:44)

    naja, also die Hager Landkriegsordnung gilt eigentlich auch im Falle der Selbstverteidigung.

    Und was ist bitte „Selbstverteidigung“? „Selbstverteidigung“ ist für den doch alles wo er seine in Sandalen gepackten Schweißfüße in den letzten 1000 Jahren einmal hingesetzt hat…

  48. Broder greift da etwas auf, das mich schon seit geraumer Zeit leicht auf die Palme bringt und das man von der öffentlich-rechtlichen Relativierungsclique immer wieder rausgehauen wird: Es sei ja doch viel wahrscheinlicher, zu Hause von der Leiter zu fallen etc. als von Terroristen gemeuchelt zu werden.

    Klar. Es ist auch viel wahrscheinlicher, zu Hause von der Leiter zu fallen als vom NSU oder der RAF erschossen zu werden. Und was sagt uns das jetzt? Kein Mensch käme auf die Idee zu behaupten, eine Gesellschaft müsse so etwas mit „Trotz“ begegnen oder mit „mürrischer Indifferenz“ und dieses ganze Blabla, das dann beim Islamo-Terrorismus immer so abgesondert wird.

  49. Bald werden wir die Phrasen der Dressurelite an jeder Straßenecke und auf etlichen Facebook-Posts eifrig nachgeplappert hören.

  50. #47 jeanette (18. Jul 2016 09:22)

    Eine Villa direkt am Strand mit Personal, Porsche dazu, Frauen und Drogen frei Haus auf Lebenszeiten und natürlich ein bißchen „Taschengeld“ darf nicht fehlen. Dann muss der „Patient“ mit seiner Unterschrift den Deal bestätigen

    Okay – Deal!

  51. Broder lese ich immer gerne. Hier hält er es aber noch mit der Political Correctness, vermutl., um überhaupt noch veröffentlichen zu dürfen.

    DER TERROR IST ISLAMISCH

    ES GIBT NUR EINEN KORAN!

    DIE TERROR-MOSLEMS SIND FROMM

    Broder:
    „schon gar nicht ein Akt des islamistischen(!) Terrors gewesen sein.“

    Richtig:
    schon gar nicht ein Akt des islamischen(!) Terrors gewesen sein.

    Denn es gibt keinen Islamismus! Es gibt nur korantreue/fromme u. koranferne/moderate Moslems. Letztere werden von der Umma oder von sich selbst immerwieder frisch islamisch eingenordet, äh geostet, also erneut am Koran ausgerichtet, andernfalls zählten sie zu den Apostaten u. wären wolfsfrei.

    Da Broder aber kein Moslem ist, wie Abdel-Samad von sich selbst meint, bekommt er von mir fast immer einen Bonus. Nur sein Eintreten für jüdische u. islamische Knabenverstümmelung nehme ich ihm sehr übel.

    So und nun muß ich den neuesten Broder lesen!

  52. Caren Miosga und Philip Glitz sind bereits Moslems.

    Moslem heißt „der Unterworfene“. Von wem unterworfen? Antwort: Von Allah. Islam ist ein Virus. Ein erfolgreiches Virus.

  53. #53 opferstock (18. Jul 2016 09:34)

    Türken züchtigen. Aber hart. Sie werden uns dafür lieben.

    Dafür gibt es die drei bekannten Hilfsmittel:

    1. die Peitsche
    2. den Stock
    3. die Bastonnade

    Wie sagte schon Hadji Halef Omar zutreffend:
    „In diesem Land ist jeder ein Held. Bis er die Peitsche sieht.“

  54. Bedauerlicherweise ist die Welt nicht nur voll von speziellen Menschen, die das Bedürfnis haben Menschen zu töten und sich hierbei auf eine Religion berufen können, die nichts mit ihren Taten zu tun haben möchte. Nein, die Welt ist ebenso voll von Menschen die mit absurden Wortakrobatiken und Apologetiken, die eine weitest möglich Entfremdung von den offensichtlichen Zusammenhängen zwischen diesen Massenmorden und dem Islam suchen, um dem Mantra „das hat aber nichts mit dem Islam zu tun“ zu entsprechen.

    Da dieses einfache Mantra mittlerweile als eine groteske Verhöhnung der Opfer entlarvt ist, müssen subtile tiefenpsychologische Ursachenforschungen ein Unverständnis für das Thema bei dem Normalbürger herbeiführen, um eine Ursachenverortung im Islam auszuschließen und eine Irritation herbeiführen. Möglicherweise sind die Täter von Nizza und Orlando rein zufällig islamische Glaubensbrüder, die jedoch aufgrund gesellschaftlicher Diskriminierung psychisch krank gemacht wurden, so das die nicht-muslimische Gesellschaft diese Attentate ebenso selbst verursacht hat wie Theo van Gogh seine Ermordung.

    Die Täter werden durch eine möglichst umfassende Entschuldung aus der Täter in die Opferrolle manövriert, damit die Bürger mit einer Ursachenforschung in ihrem unterstellten Fehlverhalten vom Islam wegführen.

    Hilfe erhalten hierbei die Bürger in TV-Sendungen wo „Islamexperten“ ihnen die Komplexität des Problems einreden, wie z.B. eine „liberale Muslima“ wie Lamya Kaddor oder Philipp Glitz in den Tagesthemen. Hauptsache eine Religion wird nicht beleidigt, so wie ein Prophet durch eine Karikatur. Dann sterben schon wieder Menschen. Sind sie ja auch selbst schuld, weil sie die Gewalt provoziert haben.

    Für mich bleibt die Erklärung ganz einfach. Es ist der Islam. Die Blaupausen des islamischen Terrors sind im Koran und der Sunna nachlesbar. Ihre Täter sind allesamt gläubige Muslime, die die Taten des Propheten wiederholen. Allahu Akbar.

  55. #62 Stefan Cel Mare (18. Jul 2016 10:00)

    4. Den Pranger oder Schandpfahl
    5. Das Erdloch

    Für besondere Grausamkeit:

    6. Das Rad
    7. Die Garo…äh Karotte.
    8. Der R….block
    9. Der Gaga

  56. HAU AB/ SCHLEICH-DI KULTUR STATT WILLKOMMENSKULTUR.

    ARD/ZDF sind doch die Lords Haw-Haw des Islams. Haben alle einen Deutschen Pass. Jeden Tag neue Frontbegradigungen als Euphemismus für panikartige Rückzug dem Islamsturm Erdogans gegenüber. Der Versuch den Tod von Dutzenden von Leuten nicht als Terror, Islam-Terror oder gefühlte Terror zu bezeichnen sollte doch reichen um einen Kasten Bier auf die Miosga zu schmeissen.
    Wenn man dann nicht dagegen auf die Strasse geht dann kann man wenigstens Kopftuchträgerinnen und Anhang mit der nötigen Distanz behandeln. Mit denen rede ich nicht und wenn es dann sein muss Niederländisch. Ich bandle doch nicht an mit den Gebärmaschinen meiner zukünftigen Henker.

  57. Broder ist grandios.

    Er führt die System- und Lügenpresse (einschließlich TV + Radio), die sich selbst gene als sog. Qualitätspresse, bezeichnet,gnadenlos vor und holt sie in das Licht der kritischen Betrachtung, entzaubert ihre Worthülsen und ihre beständige Relativierung noch des größten Elends.

    Man stelle sich nur umgekehrt ihre Worte vor, wenn es auch nur den kleinsten Anschein eines Anschlages gäbe, der Anhängern „rechter“ Gruppierungen zuzuschreiben wäre. Dann wäre fix Schluss mit all´der Relativiererei und „Gewissheiten“ würden einziehen.

    So geschehen etwa auf das Messerattentat auf die Bürgermeisterkandidatin in Köln.

    Es reichte aus, dass eine verkrachte Existenz (der Täter) „irgendwann“ mal ein rechtes Interesse zeigte, schon erschallte auf allen Kanälen die erwartbare Leier.

  58. Ferienzeit – wie immer lahmt PI. Wieder rödelt es lange, bis ein Artikel zu öffnen oder ein Kommentar abgesendet ist.

  59. Der Münchner Nazi-Imam und Erdogan-Fan, dessem Moschee Projekt der Wahabiten vorerst gescheitert ist, postet auf seiner Facebook-Seite den beitrag des Münchner Merkur „Münchner Rückendeckung für Erdogan“:
    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/muenchner-rueckendeckung-erdogan-6578002.html

    Unter den Demonstranten war nicht nur Imam I. sondern acuh türkische Faschisten der Grauen Wölfe die natürlich diesen Pusch feiern. Die angebliche Niederschlagung des putsches war kein Sieg der Demokratie sondern ein Sieg des türkischen Faschisten, dem der Putsch mehr geholfen als geschadet. Als ein Geschenk hat er diesen bezeichnet und zu recht wirft dies die Frage auf, ob er den Putsch nicht selbst inszeniert hat.

    Besonders bedenklich ist das das der teilnehmende Münchner Nazi-Imam von dem Münchner politkartell noch immer hofiert wird, obwohl er sich zu Hussein Djozo, einem SS-Offizier, und Erdogan bekennt als auch kein Problem mit Wahabiten oder türkischen Faschisten hat: https://www.facebook.com/benjamin.idriz?fref=ts

    Herr Ude, wieso machen Sie sich mit solch einem Moslem gemein?

  60. Von Münkler hat man früher ein paar vernünftige Sätze gehört, aber anscheinend ist er inzwischen schon so mediengeil, daß er brav die Merkel-Propaganda nachplappert.

    Natürlich hätte man zumindest den Anschlag von Nizza verhindern können. Inzwischen werden immer mehr Einzelheiten über den Terroristen bekannt. Er war mitnichten ein verwirrter Einzeltäter, Der Anschlag hatte sich angekündigt.
    Haben die Franzosen keinen Staatsschutz? Oder wird der auch nur gegen den FN eingesetzt?

    Kleiner Tip an die französische Polizei: Einfach mal mit Pollern oder Straßensperren versuchen. Das klappt sogar bei einem Lampionumzug in Berlin.

    Dann kommen jetzt solche Erklärbären, die uns sagen wollen, ein Haushalts- oder Fahrradunfall sei 100 mal wahrscheinlicher, als von einem Terroristen massakriert zu werden. Da bin ich ja beruhigt.
    Terror hat eine fatale politische Wirkung, ein Sturz von der Leiter wohl eher nicht. Außerdem werden sich die Wahrscheinlichkeiten mit der weiteren Islamisierung der BRD demnächst drastisch hin zum Terror verschieben.

    Den Gipfel unverfrorener Idiotie setzte Innenminister Misere letztes Jahr mit folgender Aussage:

    Wir haben die Flüchtlinge gewollt, also müssen wir uns auch an importierten Terror gewöhnen.

    Wie bitte? Bin ich dement, daß ich mein Teddybär-Werfen schon vergessen habe? Und wo ist bloß mein Plakat mit den Worten „Ich will mich an den Terror gewöhnen!“ geblieben?

  61. #49 Hennes,

    ne, nicht wahr, oder? Wenn mich auch nur einer um Kohle für die Ficki Ficki Fachkräfte anlabern würde, müsste er ein sehr schnelles Pferd haben…..

  62. Heute früh im Moma vom ZDF erschien eine häßliche Frau, die uns sicherlich als neue Deutsche angedreht werden soll.

    Aber der Gipfel der totalen semantischen Verblödung lautete, dass der Täter von Nizza
    Verantwortlich für den Tod von 84 Menschen ist.

    VERANTWORTLICH!
    Eine Worthure!

    Verantwortlich sind neben unseren Marionetten in EU und Berlin Verbrecher wie Soros und seine Auftraggeber.

  63. #33 Eugen vom Michelsberg (18. Jul 2016 09:04)

    So, nun ist im MDR Höcke wieder mal dran! Wird aber auch Zeit, dachte schon, die hätten den vergessen!

    Im MDR-Sommerinterview wird unter anderem versucht,
    ihn als „pöööhsen Nahhhtsie“ hinzustellen. Hier die entsprechende Stelle:

    https://youtu.be/eQwofN_MQTA?t=413

    Man sollte sich allerdings das ganze Video ansehen!

    Höcke hat sich ganz wacker geschlagen. Man hat gemerkt, dass das Interview nicht zum Ziel hatte den Zuschauer zu informieren, sondern möglichst viele Fallstricke zu spannen, um den einen unüberlegten Satz rauszukitzeln, an dem man sich dann wieder wochenlang hochziehen kann.

    Unabhängig davon, der Mann der mit dieser „Journalieuse“ verheiratet ist, tut mir aufrichtig leid.

  64. Der brilliante Broder hat es mal wieder geschafft, die Sichthindernisse aus dem Weg zu schieben und dem klaren Blick Raum zu geben. Er hat mein Unbehagen, das mir bei der Vergiftung mit „Informationen“, mahnender Belehrung und der Aufforderung nichts zu erkennen durch das Staatsfernsehen die Luft abschnürt und mir das Abendessen wieder aufsteigen läßt, deutlich gelindert. Er hat Miosga und ihre Gäste als das entlarvt was sie nun mal sind.

  65. #57 Paula:

    Broder greift da etwas auf, das mich schon seit geraumer Zeit leicht auf die Palme bringt…: Es sei ja doch viel wahrscheinlicher, zu Hause von der Leiter zu fallen etc. als von Terroristen gemeuchelt zu werden.

    Genauso hatte sich ja Klonovsky am Morgen dieses denkwürdigen „Tagesthemen“-Tags die Reaktion von Heribert Prantl vorgestellt, Realität übertrifft mal wieder Satire um Längen:

    Verlieren wir aber angesichts des schrecklichen Vorfalls trotzdem nicht die Relationen aus dem Blick. Es gab 2015 in Frankreich 3461 Verkehrstote. Sogar das Risiko, bei einem Haushaltsunfall zu sterben, ist höher als das, bei einem Terroranschlag umzukommen, von dem man noch nicht einmal weiß, ob es überhaupt einer war.

    Was hatte er nun wirklich zu sagen, der Herr Prantl, nichts, zumindest laut Google, dafür war die Nachwuchskraft Felix Hütten zur Stelle, die kritisch anmerkte, dass Marine Le Pens Nichte Marion beim Gedenkgottesdienst keine Trauerkleidung trug und sogar ein Lächeln um den Mund hatte und dass die Moslems sich in Nizza mit einem weniger schönen Stadtteil begnügen müssen, was deutlich zeige, „welchen Stellenwert muslimische Gemeinden in Nizza, ja in ganz Frankreich noch immer haben“. Schande aber auch, keine Moschee an der Promenade des Anglais! Passten auch in Broders Spottgedicht, diese süddeutschen Gedanken zum Terrortag:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/frankreich-nach-dem-anschlag-die-wunden-von-nizza-1.3081695

  66. „Wir erleben immer wieder Unfälle und Unglücke und werden damit fertig und führen unser Leben weiter“.

    Dieser Münkler ist ein Arsch. Man empfand ja mal Sympathie und Solidarität für ihn, als er seinerzeit von linksgrünen Juste-Milieu-Idioten angegriffen wurde:

    „Münklerwatch“ ist eine neue Stufe der Kontrolle: jede Woche ein neuer Eintrag. Die Blogger kommentieren frei gewählte Versatzstücke der Vorlesung, ihre Leitfrage ist „Rassismus, Sexismus, Militarismus?“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/attacken-gegen-professoren-muenkler-und-baberowski-13596126-p2.html

    Aber zuletzt nervte er nur noch. Und vor einigen Montane lobte er gar Merkel. Dieser Typ hat etwas unangenehm selbstgerecht Dozierendes. Streckenweise erinnert er äußerlich und vom Habitus her an Sudel-Ede.
    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c7/Prof._Herfried_M%C3%BCnkler_(cropped).jpg/220px-Prof._Herfried_M%C3%BCnkler_(cropped).jpg

  67. #56 Bernhard von Clairveaux (18. Jul 2016 09:43)
    @ #23 nichtG (18. Jul 2016 08:44)

    naja, also die Hager Landkriegsordnung gilt eigentlich auch im Falle der Selbstverteidigung.

    Und was ist bitte „Selbstverteidigung“? „Selbstverteidigung“ ist für den doch alles wo er seine in Sandalen gepackten Schweißfüße in den letzten 1000 Jahren einmal hingesetzt hat…
    ____________________________________________________
    Sehr richtig… es war auch etwas ironisch gemeint… ein Argument, wenn man über den blutigen Koran diskutiert… ist ja, dass die Gewalt ja nötig zur Selbstverteidigung wäre… und dieses Recht ja wohl jeder hat…!
    Diese typische Lügen ist schnell entlarvt wenn man auf die Geschichte, die blutige Ausbreitung, Missionierung des Dreck-Islams hinweist…!
    Ja… der Friede verbreitet sich friedlich…

  68. Broder hat es mal wieder sehr gut beschrieben..Es ist ein Unterschied,ob man im Haushalt von der Leiter fällt,oder jemand die Leiter umstößt und nachhilft,von der Leiter zu fallen!Diese absurden Vergleiche des Rotfunks widern nur noch an

    Und noch mal zur Türkei..In der Krone.at steht heute:
    „War der Putsch nicht verdächtig dilettantisch?

    Mit 10 Panzern,1000 Soldaten, 6 Kampfflugzeugen,
    2 Kampfhubschrauber können man keinen Putsch machen,stellte der Miltärexperte Mehmet Tezkan von der Zeitung „Miliyet“ fest.
    Auch die Uhrzeit–22 Uhr an einem Freitag–sei eher unüblich für eine Geheimoperation,sie sowohl Regierung als auch die Bevölkerung überraschen und überrumpeln sollte..

    Also,wenn man ein großes Land wie die Türkei nieder putschen will,geht dies wohl schlecht mit ein paar Soldaten,ein paar Panzer und 6 Flugzeugen und 2 Kampfpanzer.
    Das würde wohl gerade mal ausreichen,eine Kleinstadt zu erobern.

    Diese ganze Sache stinkt doch bis zum Himmel!

  69. Na dann bin ich ja beruhigt, daß es nur „gefühlter Terror“ von einem „mutmaßlichen“ Terroristen war.
    Wäre diese Bedrohung echt, hätten unsere Volksvertreter und die Sicherheitsbehörden längst reagiert: strenge Grenzkontrollen eingeführt, Moscheen geschlossen, Imame ohne dt.Pass umgehend ausgewiesen, Heime für Asylforderer abgeriegelt, islamische Vereine und Verbände unter Kontrolle des Staatsschutzes gestellt…
    Und was machen sie tatsächlich?
    Stuhlkreis gegen Rechts…..Denunzierung und Spionage gegen kritische Bürger mit Hilfe von Ex-Stasi-Fachkräften.

  70. #75 Heta (18. Jul 2016 10:42)

    Ja, diesen Klonovsky-Prantl wollte ich auch (schon wieder!) bringen, kann ich mir jetzt sparen. Regelmäßig wird er von einigen für bare Münze genommen, was ja auch überhaupt nicht abwegig ist angesichts der wie Satire wirkenden Realität.

  71. #69 Lechfeld:

    Von Münkler hat man früher ein paar vernünftige Sätze gehört, aber anscheinend ist er inzwischen schon so mediengeil, daß er brav die Merkel-Propaganda nachplappert.

    Ach was, schaut euch doch erstmal das Münkler-Interview an und nicht nur das, was Broder daraus gebastelt hat. Von Münkler gibt es im Übrigen nicht nur „ein paar vernünftige Sätze“, sondern ganze Bücher und Aufsätze, nicht umsonst ist er das Hassobjekt linker „Studierender“ an der Humboldt-Universität. In dem „Tagesthemen“-Gespräch ging es darum, wie wir idealerweise auf islamischen Terror reagieren sollten, vor allem sollten wir, sagte Münkler, „versuchen zu vermeiden, genau die Reaktion zu zeigen, die die andere Seite provozieren will“.

    Im Übrigen ist auch ein Prof. Münkler angesichts der monströsen Tat genauso hilflos wie wir alle, ab 12:40:

    http://www.ardmediathek.de/tv/Tagesthemen/15-07-2016-tagesthemen-22-15-Uhr/Das-Erste/Video-Podcast?bcastId=3914&documentId=36589052

  72. Sollten sich – Gott behüte! – ein paar wilde Moslems in ihrer typischen Art eines Tages mal an der Caren Miosga vergreifen, wird sie sich fragen: „War das wirklich eine Vergewaltigung die mir da passiert ist?“

  73. @#43 Mark Aber:

    Wir sind nicht degeneriert.

    Dennoch hast Du den Sachverhalt vollkommen korrekt beschrieben:

    In den USA werden 5 Neger von Polizisten im Dienst erschossen.
    Reaktion: Die Neger-Community wehrt sich, zettelt Bürgerkrieg an, brennt ganze Stadtteile nieder.
    In den USA werden 5 weiße, bzw. nicht schwarze Polizisten von Negern mutwillig hingerichtet.
    Reaktion:
    Keine, Schweigeminute, Blumenmeer, die gleichen Phrasen von Politdarstellern, die selbst Neger sind. Ansonsten, keine Folge.

    Aber Du siehst nur die Wurst – nicht, wie sie gemacht wird. (Was natürlich auch beabsichtigt ist, aber man KANN dahintersehen, muss sich allerdings viel Zeit nehmen und recherchieren)

    Die Neger würden genauso reagieren wie Weiße – vermutlich sogar noch desinteressierter und nichtmal Blumen niederlegen.

    Die Vorstellung, die wir fast alle davon haben, was Volk alles macht, ist komplett falsch! Volk macht gar nix! Es lässt sich lediglich aufhetzen. Medien und NGOs sind die Handelnden.

    Im Falle Deines Beispiels läuft das so, dass eine winzige Zahl von extra über viele Jahre hinweg in Stipendien dazu ausgebildeten Negern (speziell ausgewählt und von der etwas intelligenteren Sorte) bei so einem Fall „Aufstand spielt“ (dazu braucht man nicht viel Leute) und vor die eilends bestellten Kameras tritt. Die Medien berichten in höchstem Maße wohlwollend darüber und machen jedem Neger, der immer noch auf seinem Sofa sitzt, ein schlechtes Gewissen, während sie ihm gleichzeitig vermitteln, dass Randalieren straflos möglich ist. ERST DANN ziehen die Neger los (und auch das ist nicht die Masse, sonden nur Pöbel, der gern randaliert).

    Die Berichterstattung über so etwas kommt VOR dem eigentlichen Ereignis – nicht DANACH! Und sie verursacht das Ereignis.

    Bei Weißen tritt dieser Mechanismus nicht in Kraft, weil es von diesen NGOs und den Medien nicht erwünscht ist, dass Weiße als Opfer auftauchen.

    Ich habe das vor einiger Zeit für einen Artikel recherchiert. Da ist ein riesiges Netzwerk zu Gange. Damit das hier nicht ausufert, nur ein Beipsiel für so eine Organisation, die sogar noch ganz offen im Namen trägt, worum es geht:

    Troublemakers of the Best Kind

  74. #86 Anita Steiner:

    Was genau sagt denn dieser „ll Giornale“-Mensch, ich kann nicht gut genug Italienisch? Eins hab ich immerhin gelernt: Gutmenschentum heißt bei denen „buonismo“.

  75. Vielleicht hat der Tunesier nur Pokemon Go gespielt? Waren die Toten und Verletzten dann nur ein Kollateralschaden?

    Islam kann ja nicht daran schuld sein. Schon Mohammed hat den falsch interpretiert.

    ironie Ende.

  76. Würden diese Wegseher, Verdreher, Relativierer, Lügner ihr kriminelles Handeln einstellen, müsste es politische Konsequenzen geben: Islamverbot, Rückführung von Millionen eben doch gefährlicher Moslems, allermindestens die intensive Beschäftigung mit Koran, Hadithen und der Biografie eines Mos.

    Diese Konsequenzen, das gleichzeitige Eingeständnis des bisherigen bodenlosen Versagens, scheuen unsere politkorrekten Dschournalisten, „Experten“ und Lügenpolitiker wie der Teufel das Weihwasser.

    Sie werden weitermachen, solange sie nicht gestoppt werden.

  77. Selbst linke bekannte Medien klagen die Amateurhaftigkeit der Nachrichten des ZDF-ARD an (Putsch in Türkei). Das normale TV-Programm (Tatort) wird nicht unterbrochen. Die Leute bekommen um 24 h keine aktuellsten Nachrichten mehr. Es wird gefragt, was die Sender mit den 3 Mrd. GEZ-Zwangsgebühren anstellen um so ein Lotter-Leben (news) führen zu können?! Das wissen wir natürlich schon lange, das man betr. Nachrichten die GEZ-Medien vergessen kann. Das sind Beamte hoch 2, die ähnlich arbeiten, nämlich real fast nichts, wenn es drauf ankommt. Zuerst muß noch abgefragt werden was sie sagen dürfen und was nicht. So läuft es auch in der Türkei. Deutschland = Türkei.

  78. Frau Miosga, Herr Münkler, ihre Aussagen legen den Verdacht nahe, dass sie ein kognitives Defizit haben den Unterschied zwischen einem Unfall und einem Terrorakt zu erkennen.
    Diagnostiziere ich mal, so ganz mürrisch indifferent.

  79. Anfangs fühlte es sich nur so an, ein Verdacht. Mit den Ereignissen wurde Dieser immer mehr bestätigt. Nun ist es langsam für Jedermann zur Gewissheit, dass die ÖR zu einem staatlichen Propagandamedium der übelsten Sorte verkommen sind, die ihrem Gesellschaftsauftrag nicht im entferntesten nachkommen, sondern im Gegenteil tarnen, täuschen und betrügen.
    Nach dem Zusammenbruch des Systems Merkel muss hier von Grund auf neu angefangen werden.
    Diese als Journalisten getarnten Politkommissare disqualifizieren sich selbst und müssen von verantwortungsvollen Posten ferngehalten werden. Insbesondere gilt dies für den Rundfunkrat, Intendanten und verantwortliche Redakteure. Die Entwicklung schreit geradezu nach einem neuen Radikalenerlass.

  80. #94 Ferdinand R.G. (18. Jul 2016 12:31)

    Islam kann ja nicht daran schuld sein. Schon Mohammed hat den falsch interpretiert.

    Der war gut!

    …wie gut auch, dass wir solche Koryphäen wie Frau Miosga, Herr Kleber und Frau Ruth Maria Kubitschek haben, die ihn für uns Doofdödel& restliche Welt gaanz genau erklären.

  81. Der erste Schritt eines sinnvollen Widerstandes wäre es, die GEZ Gebühren zu boykottieren. Dazu wäre dieses Forum gut geeignet. Gemeinsam ist man stärker. Wenn viele, die hier täglich mitlesen sich dahingehend organisieren könnten, vielleicht mit rechtlicher Beratung (sind sicher einige Rechtsanwälte hier im Forum aktiv), wäre schon einiges erreicht.

  82. #80 bwolf (18. Jul 2016 11:01)
    „Warum hört man im Radio niemals
    Heinz Rudolf Kunze / Willkommen liebe Mörder?“

    Weil er urplötzlich nur noch Deutsche Volkslieder singt ?

  83. @#106 paperlapap:

    Der erste Schritt eines sinnvollen Widerstandes wäre es, die GEZ Gebühren zu boykottieren.

    Einfach nicht zahlen.

    Das ist nicht risikolos – im Gegenteil. Ich mache das zwar und werfe jeden Brief ungelesen weg, denke aber, dass sie mir irgendwann richtig viel Geld wegpfänden. Vielleicht ist es sogar eine Straftat. Trotzdem: Freiwillig kriegen sie keinen Cent. Und ich sehe mir den Dreck auch nicht an.

    Dazu wäre dieses Forum gut geeignet.

    Ich möchte niemanden davon abhalten, das zu tun, aber die Erfahrung sagt: Das funktioniert nicht.

    Gemeinsam ist man stärker.

    Leider muss man manches alleine tun. GEZ nicht zahlen gehört dazu. Und auch alleine die Folgen tragen. Nur in Kinderland kann man sich in der Herde verstecken und alles irgendwie rechtsstaatlich mit Sicherheitsnetz regeln. Aber Kinderland ist nicht real.

  84. blockquote>“Wo nehmen Nachtschattengewächse wie Münkler und Strempel ihre Weisheiten her? Würden sie auch so reden, wenn eine Bombe ihnen die Beine unterm Arsch weggerissen hätte? Oder sich so trotzig aufführen wie der Schwarze Ritter bei Monty Python? Hätten sie die Eier, vor die Eltern zu treten, deren Kinder bei einem ‚erweiterten Selbstmord‘ getötet wurden, und ihnen zu sagen: „Stellt euch nicht so an, die Wahrscheinlichkeit, ums Leben zu kommen, weil ein Co-Pilot aus dem Leben scheiden möchte, ist doch viel geringer als die, auf dem Schulweg von einem Auto überfahren zu werden!“ (Henryk M. Broder)

    „Nachtschattengewächse“ für die Politik“wissenschaftler“, Nahost- und Islam“experten“, Tendenz“journalisten“ und andere Brschlöcher auf Kosten unser Zwangsabgaben – sehr schön gesagt, Henryk!

    Mit demselben (kultur)relativistischen Geschwurbel wird auch „den Israelis“ aus sicheren Redaktionsstuben heraus ständig geraten, sich gefälligst „nicht so zu haben“ und „überzureagieren“, denn die Hamas-Bomben und -Raketen sind doch „allenfalls Marke Eigenbau“ und nicht sehr weitreichend!
    Das von Leuten, die den Notstand ausrufen, weil Kopfsalat bei Lidl, Norma oder Aldi mit „gefährlichen Keimen“ in den Verkauf gekommen ist!

  85. Alle Nachrichtensprecher haben eines gemeinsam: Sie verarschen das Deutsche Volk. Basta !

  86. Der Stuss, den Herfried Münkler zu dem Thema von sich gegeben hat („mürrische Indifferenz“) und der von Broder zu Recht aufs Korn genommen wurde, disqualifiziert diesen früher mal ganz vernünftigen Mann und schließt ihn für die nächsten Jahre aus jeder Gemeinschaft klar denkender Menschen aus.

    Ein Leserkommentar auf der Achse zielt wohl in die richtige Richtung:

    Herr K. / 18.07.2016

    “Riesen-Professor Münkelmann” Ich verstehe die Welt nicht mehr! Ich kenne Prof. Herfried Münkler als äußerst profilierten und scharfsinnigen Machiavelli-Kenner. Wie man hier liest ist Münkler in den Hades der Merkel-“Berater” hinabgestiegen, was eine Erklärung dafür abliefert, weswegen der Mann seit ca. 9 Monaten dermaßen viel Blödsinn verbreitet. Statt Kenner des Philosophen der Macht nur noch ein kleiner Merkel-Münkelmann. Welch ein Abstieg!

  87. Zu Herfried Münkler mit meinen Worten: Schade, wieder ein deutscher Hochschullehrer, der sich nach recht ordentlichen Anfängen von der politischen Klasse verführen lässt – und das auch noch von der an stumpfhirniger Widerlichkeit nicht zu überbietenden Merkel. Damit hat er nichts anderes mehr als das Götz-Zitat verdient.

    Deutsche Professoren hatten schon immer ein besonderes Faible dafür, sich von den politisch Mächtigen vereinnahmen zu lassen. Münkler sollte sich schämen, wird er aber nicht – solche Leute sind einfach zu selbstverliebt und geraten in orgiastische Verzückung, wenn sie plötzlich die Chance sehen, ihr Lebenswerk dadurch zu „krönen“, dass sie den politisch Mächtigen ideologische Unterfütterung liefern dürfen. Dabei übernehmen sie dann in Windeseile selbst deren begrenzten geistigen Horizont und sehen ihre historische Rolle darin, diese geballte Ladung Nichts zu moderieren und zu perfektionieren.

  88. @Claude Eckel  

    So scheint es doch so etwas wie Zeitlöcher zu geben oder aber den fanatischen Anhängern der nordamerikanischen Wilden geht deren kultische Verehrung nicht weit genug.

Comments are closed.