mohamed_B.Nun hat der Mörder ein Gesicht (Foto). Das Bild oben ist eine Kopie seiner Aufenthaltsgenehmigung. Mohamed L. Bouhlel wurde am 31. 1. 1985 in Msaken, nahe der tunesischen Küstenstadt Sousse geboren. Und auch wenn er, wie Nachbarn sagen, Alkohol getrunken und keine Moschee besucht habe – er war Moslem. Er wuchs auf mit dem Islam und dem ihm eigenen Hass. Er soll seine von ihm getrennt lebende Frau geschlagen und seine drei Kinder vernachlässigt haben. Die Nachbarn beschreiben ihn als unfreundlichen, verschlossenen Mann, der den Kindern Angst machte. Bouhlel war u.a. wegen bewaffnetem Raub und häuslicher Gewalt vorbestraft. Es heißt, er sei depressiv gewesen. Letzteres, und dass ein Nachbar ihn als „nicht gläubig“ beschrieben hatte, wird von der Systempresse gierig in Beschlag genommen, groß aufgemacht als „Beweis“, dass das Massaker von Nizza, bei dem 84 Menschen starben und über 200 verletzt wurden, nichts mit dem Islam zu tun haben kann. Hat es doch! (lsg)

image_pdfimage_print

 

137 KOMMENTARE

  1. Wenn irgendwo eine Meldung von einem Anschlag kommt schlage ich den Leuten in meiner Umgebung immer eine Wette vor. 5:1 das es ein Moslem war, trotzt Spitzenquote will niemand mit mir wetten. 🙁

  2. Bouhlel war u.a. wegen bewaffnetem Raub und häuslicher Gewalt vorbestraft.“

    „Bewaffneter Raub“
    Das ist die Sauerei wofür unsere „Führungs“kräfte, es ist in Deutschland nicht anders, in den Hintern getreten werden sollte.
    Er war deutlich kriminell wurde aber nicht abgeschoben.
    Ich weiß nicht wie es in Frankreich ist,aber sollte ein Richter dies bewirkt haben (Keine Abschiebung wg. guter Sozialprognose oder ähnlicher Dreck) muss der eingesperrt werden. Bzw. Gesetze müssen geändert werden.
    In Kanada, den USA und Australien hätte man ihn dafür abgeschoben.
    In den Golfstaaten sowieso.
    Bei „uns“ ist es egal, dass muss die Bevölkerung aushalten – da beginnt man doch Verschwörungstheorien zu spinnen – „Freimauerer und Globalisten brauchen solche Leute um die Bevölkerung von ihren Verbrechen abzulenken.“

  3. Also was die Presse der Ungläubigen hier betreibt ist einfach infam! Da opfert sich ein junger Muslim für Allah und die Umma, wofür er Belohnungn im Paradies und Ehre unter den Gläubigen verdient hat und die nichtswürdige Kuffarpresse versucht diesen edlen Märtyrer als debilen, depressiven und auch noch ungläubigen Idioten hinzustellen und seine Ehre in den Schmutz zu ziehen. Möge Allah sie bestrafen und verderben!

  4. Er war schwer depressiv, also antriebslos, konzentrationsgestört, erschöpft, mutlos, von reduzierter Auffassungsgabe, in der Planung der Alltagsaktivitäten und der Gestaltungsfähigkeit schwer beeinträchtigt, …

  5. Ich wünsche dieser Hackfresse den Tod und seine wohlverdiente 72-jährige Jungfrau. Ach nee, der ist ja schon tot. Gottseidank!

  6. Lächerlicher Versuch den Islam von dieser Ta trennen zu wollen und als einen Anschlag eines geistig verwirrten Schweinefleisch fressenden Menschen zu vermarkten !

    Alles was heute in Europa passiert hat etwas mit dem Islam zu tun, sogar bei der Fussball Europameisterschaft und jeder Sportveranstaltung weil überall Militär und Polizei anwesend sein muß und die Sportler der Bevölkerung ihre Solidarität zum Islam ausdrücken, natürlich meinten sie den guten Islam!

    Aber wie sich zeigt geht die Islamisierung weiter und Europa brennt bereits, unterwandert von islamischen Kämpfern!
    Dabei ist es unerheblich ob es sich bei zukünftigen Anschlägen um geistig verwirrte, oder gezielt kaltblütige IS Krieger handelt,!
    Fakt ist Europa ist Kriegsgebiet und da wirken diese peinlichen Medienerklärungen nur wie Durchhalte Parolen !

  7. #7 morpheus (16. Jul 2016 08:12)

    Er war schwer depressiv, also antriebslos, konzentrationsgestört, erschöpft, mutlos, von reduzierter Auffassungsgabe, in der Planung der Alltagsaktivitäten und der Gestaltungsfähigkeit schwer beeinträchtigt, …

    … aber hat ein solches Unternehmen geplant und durchgeführt.

  8. #11 Religion_ist_ein_Gendefekt (16. Jul 2016 08:17)

    Und er konnte sich in seiner Lethargie auch noch mit der Waffe wehren …

    Erstaunlich, in welcher Variante die „schwere Depression“ im islamischen Kulturkreis auftritt.
    Eigentlich eine eigene Forschung wert!

  9. „Er trank Alkohohol und fastete nicht. Dem Himmel sei Dank, er war ein gemäßigter Moslem.“

    Lieschen Müller, dumm wie Brot

  10. schon makaber. ein moslems tötet mit einem lkw in frankreich über 100 menschen, die lügenpresse drückt die anzahl der toten künstlich nach unten.

    und in der türkei sterben beim scheinbar durch erdogan inszenierten „militär-putsch“ grade mal 60 menschen, wo schwerstes militärisches gerät im einsatz ist…

    wenn die moslemische welt schon keine gelehrten und nobelpreisträger hervorbringt, dann doch zumindest terror und tod…..

  11. „Und er hatte keinen beglaubigten IS-Ausweis mit Terrorvertrag und gestempeltem Terrorbefehl. Puh, das war ja noch mal gutgegangen.“

    Lieschen Müller, dumm wie Brot

  12. was mich gewundert hat..in den deutschen Medien hatte man diesen Terroristen fast schon mit Gewalt als Franzosen ausgegeben mit tunesischen Wurzeln.

    Dabei schreib die französische
    Zeitung „Le Monde“gestern schon um 10 Uhr,dass der Täter tunesischer Staatsbürger sei,mit einer Aufenthaltsgenehmigung für Frankreich.

    Erst spät abends haben gewisse Medien umgeschwenkt!

    Ob hier wohl Absicht dahinter steckte??

  13. Es gilt die Gleichung:

    Je > Anteil Mohammedgläubige in einer Gesellschaft desto > Streß in der Gesellschaft …

    Übrigens: Adölf Erdowahn hätte nicht wie fälschlich behauptet Asyl in Dschland gesucht sondern wäre in eine seiner Provinzen ausgewichen, um seine Truppen zu sammeln …

  14. Gerade bei N24 wurde berichtet, dass ein französischer Minister sagte, der Attentäter hätte sich sehr wohl islamistisch radikalisiert. Andere meinten, er sei wohl eher ein Fall für die Psychiatrie gewesen.

    Es gibt auch Millionen von Christen, Juden, Hinduisten, sonstige und Atheisten mit psychischen Problemen. Aber mieten die einen Lkw und überfahren hunderte Menschen?

    Es ist, wie es Hamed Abdel Samad in seinem Buch über den Propheten Mohammed geschrieben hat: Dieser hatte multiple psychische und seelische Störungen und Krankheiten, und die Muslime haben diese aufgesogen.

  15. Ja der verweichlichte Westen, zum Kämpfen zu feige und noch nicht einmal manns genug dem Gegner die offensichtlichen Erfolge zu gönnen und zu würdigen. Auch beim Bataclan-Anschlag wurden die heroischsten Gegebenheiten bewust verschwiegen um den Sieg zu schmälern. Die Kämpfer haben dort nicht nur viele Ungläubige gerichtet, sondern auch unter Aufbietung enormer Selbstkontrolle viele Gegener ausgeweidet , deren Genitalien abgeschnitten und in die Mäuler gestopft. Welche Überwindung für einen Muslim unbeschnitte Kuffarpenise anzufassen und dies für die Erbauung der nachfolgenden Kämpfer zu filmen. Aber nein, verschwiegen muß es werden um die Tat kleiner aussehen zu lassen. Möge Allah sie bestrafen.
    http://www.barenakedislam.com/2016/07/15/exclusive-why-did-france-hide-the-gruesome-barbaric-acts-of-torture-and-mutilation-of-french-theatergoers-by-muslim-terrorists-at-the-bataclan-massacre/

  16. Ursprünglich war er als „Franko-Tunesier“ gemeldet, also so etwas wie „niederbayerischer Kosovare“ oder „friesischer Kenianer“ …

  17. „Er trank Alkohol und fastete nicht.“

    Das beweist: Selbst die angepaßten Mohammedaner sind brandgefährlich !!!!!!!!!!!!

    KEINEM IST ZU TRAUEN.

  18. naja,wenn eine Nachbarin sagte,der Mann war depressiv gewesen,muss dies ja nicht stimmen..Dies kann ja nur ein Arzt wissen..Islamisten schauen immer verrückt aus der Wäsche und manche Nachbarn fehlt da wohl die Menschenkenntnis.

    Schlimm ist,dass die Massenmedien die lapidare Antwort dieser „Nachbarin“ aufgriff und uns suggerieren wollte,dass der Täter ja depressiv gewesen sei!
    Man will uns mit Lügen und Gewalt fast schon dazu zwingen,zu glauben..das hat alles nichts mit dem Islam zu tun..Es gibt ja genug Idioten in Deutschland,die der Lügenpresse noch Glauben schenken!
    Wie viele Menschen müssen noch sterben bis man merkt,dass man diese Islamisten dahin verfrachten muss,wo diese hingehören,nämlich in ihre Heimat!!

  19. PI hat eine Verpflichtung… die WAHRHEIT zu sagen… insofern DANKE für den „islamischen…“, denn DAS ist die WAHRHEIT…

  20. Meine Güte, auf was für Züge die Lügenpresse alles aufspringt! Peinlich oder vorsätzlich? Beides möglich, denn den Journalisten, die ich kenne, sieht man die Blödheit förmlich an.
    Der islamische Mörder war ein Schläfer. Dass er für seinen Satansgott Knallah kämpfte, hat er doch selber geschrien! Auch Atta war nach außen westlich. Sogar freundlich und höflich und noch besser getarnt als der vorbestrafte Bereicherer hier. Man muss doch keine Ausbildung des Geheimdienstes genossen haben, um zu verstehen, dass sich Schläfer NUR zum Zwecke der Tarnung westlich geben. Gut, wenn man logisch denken kann, ist man heutzutage als Journalist überqualifiziert.
    Man könnte sich ja auch mal mit Taqqia beschäftigen: um Ungläubigen zu schaden, würden die nicht nur Alkohol trinken, sondern auch Hundesch… fressen, alles korankonform.
    Und unsere Blödpresse kommt mit schwerer Kindheit, Depressionen, vielleicht sogar „Rücken“ dieses islamischen Mörders angeschissen! Wie peinlich!

  21. Der Mörder war ein ganz normaler Tunesier, der als Asylant 10 Jahre in Frankreich bleiben durfte. Da war im Land der gehassten Ungläubigen, sowie alle Muslime hier in D und der EU!!! Ein gewisser %-Satz sagt sich dann, wie es in dem Koran steht, jetzt töte ich die Ungläubigen hier und jetzt, damit ich in das Paradies und den Himmel komme. Solche Muslime sind zuhauf in D. Merkel hat noch mehr geholt. Jeder muslim. Nachbar kann auch hier so etwas tun. IS steuert das so nicht direkt. Das kann jeder normale Muslim sein. Wie immer: nach außen sind sie unglaublich freundlich aber im Herzen hassen sie uns Ungläubigen. Das „Herz“ ändern man bei Muslimen nie, auch nicht nach Generationen. Der Koran steht immer wie ein Fels in Brandung, seit
    Jahrhunderten!

  22. @#22 Marie-Belen (16. Jul 2016 08:35)

    „Er trank Alkohol und fastete nicht.“

    Das beweist: Selbst die angepaßten Mohammedaner sind brandgefährlich !!!!!!!!!!!!

    KEINEM IST ZU TRAUEN.
    ————————————————-

    Ein Muslim, der jahrelang dem Lotterleben der Ungläubigen verfallen war und auf dem das Höllenfeuer wartet kann sich nun mal mit einer heroischen Tat trotz seiner Verfehlungen noch den Logenplatz im Paradies sichern. Für alle verwestlichten Gläubigen eine attraktive Option. Diese Reinwaschgelegenheit wird sicherlich noch viele Fehlgeleitete, wenn sie den ruf Allahs vernehmen, zu großen Taten ermuntern.

  23. Gut, dass der islamische Staat nichts mit dem Islam zu tun hat wissen wir. Aber da ist ja trotzdem auch für den Normalbürger wohl irgendeien Bezug zum Islamismus gegeben.
    Nun habe ich gestern weder viel Radio und TV sowieo nicht angeschaltet.
    Wollen die also jetzt echt bei diesem Massaker den Gedanken an den Islamismus vertreiben? Da wär ich nicht drauf gekommen!

  24. Wie unverantwortlich müssen die Abi-Klassen sein und in dieser Zeit nach Frankreich zu fahren? Wie unverantwortlich sind Lehrer, Schulrektoren und die Behörden!! ….und die Eltern. Nach Frankreich fahre ich zur Zweit vielleicht allein, aber nicht mir meinen Lieben! Natürlich ist die viel beschworene Möglichkeit zu sterben sehr, sehr klein. Aber als Pädagoge habe ich Verantwortung! Es ist ein „tolles“ Leben, wenn mein Kind oder „mein Schüler“ in Frankreich gestorben ist, ein Leben lang. Das gab es zuletzt 1940.

  25. Drogenproblem, geistig verwirrt, Einzelfall – bei diesen Worten klingelt es förmlich, es sind die Worte der Vertuschung der Wahrheit.

    Wir haben noch immer die klassischen lügenden Propagandamedien, die das ganze Volk hinters Licht führen wollen.

    Wir alle hier wissen genau, was hier gemordet hat – eine völlig verblendete Ideologie.

  26. Bestimmt wieder nur ein „Einzelfall“.

    Bei uns allein gibt es 4 Millionen Einzelfälle. Des-
    halb: „Raus mit ihnen“!!!

  27. zu 18
    ________________________________

    So ist es, Amen!

    Je mehr Muslime im Land, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich daran sterbe oder meine Lieben!

    Ganz einfache Rechnung. Müßten selbst die dümmsten Politiker und Medienleute gerade noch im Kopf hin bekommen.

    Wahrscheinlichkeitsrechnung!!!!

    Diese ist viel kleiner wie ein Lottogewinn!!

    (An diesem Tag hat Merkel in der Schule gefehlt).

  28. Es spielt nur eine untergeordnete Rolle, ob dies nun ein Attentat war oder eine Amokfahrt.

    Bezeichnend ist wieder einmal der islamische Hintergrund des Täters. Ein Menschenhasser, ein Menschenverachter und Egoist. Er hätte sich auch ganz still und heimlich das Leben nehmen können. Aber er wollte nicht allein sterben und möglichst viele mitnehmen.

    In westlichen Gesellschaften gibt es so etwas nur ganz selten. Andreas Lubitz ist der einzige, der mir momentan einfällt. Bei mohemmedanischen Wirrköpfen kommt das jedoch sehr häufig vor. Und dass er sich für die Promenade in Nizza entschieden hat, wo sich erfahrungsgemäß eher wenige Muslime aufhalten, dafür aber viele ungläubige Europäer und weißhäutige Touristen, ist sicherlich kein Zufall.

  29. zu 24
    _____________________________________
    Auch Atta (9/11) war in Hamburg sehr nett und freundlich und hat auf unsere Kosten studiert. In D machen sie alle Urlaub incl. Vollversorgung. Alle Attentäter und alle extremen Muslime. D ist ihr Urlaubs-Paradies. … und dann geht es atemlos durch die Nacht zum Töten. Vergessen wir nicht was wir sind: Ungläubige!

  30. Wenn ein Moslem ein verpfuschtes Leben hat, wie es bei Mohamed Lahouaiej Bouhlel ja durchaus sein kann, ist der Märtyrer-Tod eine gute Möglichkeit trotzdem ins Paradies zu kommen und seiner Familie alle Ehre zu machen.

    Das verpfuschte Leben und mangelnde Einhaltung islamischer Gebote ist keinerlei Beweis, dass Mohamed Lahouaiej Bouhlel kein gläubiger Moslem war.

    Auch die islamische Orthodoxie weiß, dass selbst tiefe Gläubigkeit nicht unbedingt mit Selbstdisziplin einhergehen muss. Bei Orientalen ist das mit der Selbstdisziplin ja sowieso eher ein Problem!

  31. #19 Libero1 (16. Jul 2016 08:32)

    Gerade bei N24 wurde berichtet, dass ein französischer Minister sagte, der Attentäter hätte sich sehr wohl islamistisch radikalisiert. Andere meinten, er sei wohl eher ein Fall für die Psychiatrie gewesen.

    ——————————————–

    Ausnahmslos jeder Mohammedaner ist ein Fall für die Psychiatrie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wer den Koran gut heißt ist ein potenzieller Mörder und gehört weg gesperrt.

  32. Eben GERADE WEIL er seine islamischen religiösen Pflichten jahrelang nicht befolgte und Alkohol trank, wird sein Motiv umso stärker gewesen sein! Denn die sicher feststehende grauenvolle Konsequenz (Unentrinnbarkeit der Hölle) der jahrelangen Pflichtverletzungen musste ja durch eine besonders „große“ Tat ausgeglichen werden, eine Tat, deren Begehung – laut islamischem Irrglauben – das Ticket für den garantierten Eintritt ins Paradies ist.

  33. Auf WDR4 ist momentan ein Pfaffe dabei sich darüber aufzuregen, dass einzelne jetzt sogar schon mit einem LKW die Freiheit gefährden.
    Und er meint, dass dagegen dann ja nichts mehr helfe und die Politiker jetzt unsere Freiheit gefährden wollen.
    Also ich werde mit Sicherheit nicht in einer Menschenmenge von einem Lastwagen überfahren werden. Und das Risiko derjenigen, die es nicht lassen können in Menschenmengen zu gehen könnte man mit Sicherheit noch weiter drastisch reduzieren. Aber das wird man unserm niedlichen, kastrierten Pfäffchen kaum verkiockern können.

  34. Es ist so schön offensichtlich was die Medien hier treiben, ja es ist schon geradezu lächerlich.

    Aber so lange diese Vorgehensweise bei einem depperten Volk funktioniert wird die Lügerei nicht aufhören.

    Bei unserer Masse im Dauerdämmerschlaf habe ich nur noch sehr wenig Hoffnung, die lassen alles mit sich machen.

    Es ist eben leichter, andere denken und sich lenken zu lassen als selbst nachzudenken und danach zu handeln.

  35. Was für ein wunderbarer Mensch. Davon will/hat Frau Göhring und der Rest der Verfassungsbrecher bereits Millionen nach Deutschland und Europa gelotst. Bundeswehr: erfülle Deinen Eid.

  36. @#1 GrundGesetzWatch:

    Liebes PI. Ihr habt wohl keine Ahnung. NTV beweist es gerade mit der volkserziehenden Überschrift:
    „Attentat oder Amoktat?

    Liebes PI und liebe Kommentatoren: Habt Ihr Euch schonmal gefragt, WARUM die das tun?

    Denn im Grunde ist das eine saudumme Diskussion, die sie damit anzetteln (zumindest für Leute, die sich nicht einbilden, Gedanken von wildfremden Toten lesen zu können. mit denen sie nie ein Wort geredet haben).

    Dafür ist es aber eine Debatte, bei der die Emotionen extrem hochkochen. bei allen Beteiligten und bei den Zuhörern – und zwar unabhängig, ob sie glauben, es wäre eine dschihatdistische oder privat motivierte Tat.

    Oder spürt Ihr dieses Hochkochen etwa nicht?

    Es ist bekannt, dass der klare Verstand sich unter solchen Bedingungen verabschiedet, und wir in solchen Zuständen weit offen für Gehirnwäsche sind. Das wird von Geheimdiensten bei Einzelpersonen so gemacht, aber das ist auch ein häufig zu beobachtendes Muster bei der Massengehirnwäsche.

    Wer sich hoch emotionalisiert dafür ereifert, dass es ein Amoklauf ODER ein Attentat war (beide Seiten!!! – das ist ganz wichtig – denn es ist den Manipulatoren scheißegal, WELCHE Version jemand glaubt), nimmt automatisch die EIGENTLICHE Gehirnwäschebotschaft auf, die er als Grundlage der Diskussion unhinterfragt annimmt.

    Das ist die Botschaft, wer der Täter war.

    Woher wissen wir das eigentlich? Bzw. ich weiß es nicht. Welche Veranlassung habe ich, der Lügenpresse das zu glauben?

  37. Die Grünen bei uns würden sagen , da wurde uns ein wundervoller , nicht radikalisierter , von seinen Mitmenschen und seinem Umfeld schlecht behandelter Mensch geschenkt .

  38. Hat Meuthen schon innerhalb der AfD zur Besonnenheit hinsichtlich der Einschätzung der Tat gewarnt. Umd mit Rpcktritt gedroht, alls dieses schreckliche Geschehen nun von Extremisten in der AfD gegen den Islam instrumentalisiert werden könnte.

  39. Wenn es nach unseren ministerialen Rapefugee-Großimporteuren geht, DARF halt nix mit nix zu tun haben, selbst wenn dem nicht so ist.
    Das biegen die, natürlich unter fleissiger Mitwirkung der Lügenpresse, schon immer irgendwie hin.
    Am häufigsten muss „Der psychisch Kranke“ herhalten. Der muss sich aber unbedingt schon unglaublich lange im Land aufgehalten haben, damit auch ja niemand auf die Idee kommen kann, ihn Merkels aktueller #Rapefugees-Welcome-Invasion zuzurechnen.
    „Einzelgänger“ kommt auch immer gut – selbst wenn der jeden Freitag mit seinen Dschihadisten- und IS-Kumpels in der örtlichen Moschee abgehangen und seinem Imam Pläne geschmiedet hat.
    Und am besten muss er angeblich bereits wegen mehrere anderer Delikte die nix, aber auch garnix mit religiösem Eifer zu tun haben, vorbestraft oder wenigstens polizeilich aktenkundig gewesen sein.
    Dann haben wir den perfekt politisch korrekten Einzeltäter.

  40. Und dies hier ist ein Farbfoto des islamischen Massenmörders/Mudschahid, des Mohamed Bouhlel* in seiner Wohnung:

    (find i grad net)

    Dafür hier:

    *Mohamed Salman Ben Mondher Ben Mohamed Lahouij Bouhlel est né le 3 janvier 1985, à Msaken, gouvernorat de Sousse. Sa mère s’appelle Cherifa Lahouel. Sa famille habite à Msaken…
    http://kapitalis.com/tunisie/2016/07/15/exclusif-lidentite-complete-et-photo-du-terroriste-de-nice/

    Und hier: http://www.scoopnest.com/pt/user/C5N/753960289998147584

  41. Honig im Munde und Gall im Herzen, da er lauter Mord und Blutvergießen vorhatte, und damit ein lebendig Bild darstellt der von bösen Geistern eingegebenen List und Tücken des Islam.

    So verschlagen können sich manche in der Heuchelei aufführen, als suchten sie nichts anderes als Jesus anzubeten: im Grunde aber suchen sie es samt seinen Bekennern zu ermorden.

    Der letzte Krieg wird blutiger als alles zuvor, denn sie wollten die Schlange „Allah Symbol“ nicht erkennen.

  42. Alle gläubige Muslime sind geistig verwirrt.
    Man kann nicht glauben, dass wenn man unschuldige Menschen umbringt, damit im Paradies mit 72 Jungfrauen belohnt wird, ohne geistig verwirrt zu sein.
    Schon das Hocken auf allen Vieren bedeutet ein gewissen Grad der geistigen Verwirrung.
    Das heißt, das der Attentäter von Nizza keinesfalls eine Ausnahme ist und keinesfalls ein Einzeltäter. Es sind alle, die an diese Sammlung vom Kameltreiber- Märchen genant Koran glauben. Die sind die Täter!

  43. Die Attentäter sind ALLE unter Drogen, sonst können sie ihren „EINSATZ“ gar nicht durchführen! Ohne Drogen keine Attentate! Am besten alle Drogensüchtigen einsperren, so wie in Malaysia! Aber wenn hier schon hochrangige Politiker im Drogenpark Kunde sind, wird sich das eher schwierig gestalten!

  44. 1.) Mohammed war auch ein Psychopat und eine Räuberpistole.
    2.)Schon alleine die Vorbildfunktion Mohammeds ist in islamisch infizierten Kulturkreisen eine andere, als in christlich oder buddhistisch bestimmten: Jesus(Liebe und heroisches Opfer) oder bei Buddha(meditieren,“epikurisches“ Denken und Leidensüberwindung).
    3.)Die Mohammedaner haben sich quer durchs Netz gefreut.(keineswegs nur der islamische Staat).Was ebenfalls mit der islamischen Verhaltensweisen und Traditionen übereinstimmt.Wer Anhänger findet und sich durchsetzt erfüllt Allahs Wille.
    4.)Mit seinem Tod hat der Attentäter auch seine Verfehlungen ausgeglichen.
    5.) Auto-Dschihad ist nix neues.
    6.)Allerdings muss man berücksichtigen das gerade auch wohlhabende Mohammedaner gerne bei Al-Kaida und dem islamischen Staat mitmischen.(9/11 Attentäter waren reich und hochgebildet).
    ———–
    Nur eine strikte und universelle Entislamisierung,Islamkritik und Islamaufklärung in allen Bereichen kann verhindern das in Zukunft noch mehr labile Persönlichkeiten nach solchen Mustern handeln.

  45. 49 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:36)

    Ah hier! Das versprochene Foto, der korankonforme Verbrecher in seiner Wohnung; hier ist er noch wohlgenährt, er soll aber in letzter Zeit abgemagert sein:

    ——
    Da hat er wohl noch keine Drogen konsumiert oder wenig! Wenn einer schon ohnehin wenig Hirn hat, dann bleibt beim Drogenkonsum nicht mehr viel übrig!

  46. #48 Anita Steiner (16. Jul 2016 09:35)
    Valls hält Attentäter von Nizza für organisierten Islamist..
    Endlich mal ein Politiker mit Gesunden Verstand…

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Gesunden Verstand hätte Valls gezeigt, wenn er anstatt das Wort „Islamist“, das Wort „Moslem“ benützt hätte.
    Wenn es auch verschiedene Richtungen im Islam gibt, sie laufen immer zum Massenmord und Versklavung hin.
    Daher die Muslime an gefährliche, wenig gefährliche und ungefährliche zu trennen ist nur ein politisch korrekten Stuss.
    Bei einem „ungefährlichen“ Muslim ist nur eine Frage der Zeit wann er durchdreht und über 80 Menschen umbringt.

  47. Familie …. “ Monster „… macht auch Asyl in Deutschland

    OT,-.….Meldung vom 15.07.2016

    Erneute Bedrohung im Sozialamt Bad Belzig, Übergangswohnheim Kuhlowitz

    Donnerstag, 14. Juli 2016, 13:00 Uhr

    Am Nachmittag des 14. Juli 2016 soll die 61-jährige Asylbewerberin, afghanischer Herkunft erneut gedroht haben, die Unterkunft in Brand zu setzen, wenn ihre Entschädigung für die vernichteten Sachen nicht höher ausfallen würde. Als Polizeibeamte die Frau ermahnend belehren wollte, stritt sie jedoch eine erneute Bedrohung ab. Dazu ermittelt die Polizei nun wegen einer Bedrohung. Nachdem die Polizei das Gelände verlassen hatte, ging ihr Sohn (18) in das Büro der Sozialarbeiterin und forderte ebenfalls eine höhere Entschädigung. Er wollte das Büro nicht mehr verlassen, bis er voll entschädigt werde. Auch einer Aufforderung durch Polizeibeamte kam der 18-jährige nicht nach. Um weitere Straftaten in der Unterkunft zu unterbinden sollte der 18-jährige ins Gewahrsam genommen werden. Dabei leistete er, wie auch seine Mutter und die 16-jährige Schwester Widerstand gegen die Polizeibeamten. Zwei Polizeibeamte wurden dabei leicht verletzt, blieben aber weiter dienstfähig. Nachdem der 18-jährige von seiner Mutter und der Schwester getrennt und gefesselt worden war, zerschlugen die beiden Frauen mit ihren bloßen Händen Glasscheiben zu angrenzenden Büros ein. Hierbei fügten sie sich dabei Schnittverletzungen an den Händen zu. Um die Abfahrt der Polizeibeamten mit zu verhindern, blockierten Mutter und Tochter den Streifenwagen. Auch trat die Mutter gegen den Streifenwagen, wobei dieser leicht beschädigt wurde. Die Mutter kündigte an, dass sie die Asylnotunterkunft zerstören wird, wenn sie Polizei ihren Sohn mitnehmen würde. Unmittelbar danach klagte sie über Kreislaufschwäche, so dass ein Exorzist der Rettungsdienst zum Einsatz kam. Der eingesetzte Notarzt erkannte psychische Probleme bei ihr und wies sie in eine Spezialklinik ein. Die minderjährige Tochter wurde an den Kinder- und Jugendnotdienst übergeben. Der 18-jährige Sohn nach Wladiwostok zum abkühlen ins Gewahrsam der Polizeiinspektion Brandenburg gebracht. Die Beamten ermitteln nun gegen die Familie zur Bedrohung, Nötigung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung. https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/erneute-bedrohung-im-sozialamt/326479

  48. zu 17
    ________________________________

    Genau, dachte ich mir auch.

    Man sieht daran ganz deutlich und klar, wie die deutsche Presse und -Medien wirklich ticken. Die sind schlimmer wie in bösen Hollywood-Filmen. Ein Dreckspack und Vertuscher und Lügner. Anders kann man es nicht formulieren. Versuchen das Volk zu verarschen und so lange es geht die Merkel-Regierung-Richtung aufrecht zu halten. Wie im 2. Weltkrieg, als es genau so war. Jede „Nachricht“ in D ist real überlegt und gesteuert. Die Redakteure überlegen sich immer und jede Sekunde, wie man den gewollten Weg (Merkel +++) ein hält. Das Volk soll dumm und unwissend bleiben. Die Medien sind besser wie jedes Chamäleon. Noch….

  49. Der Islam kann schlimmer sein wie Hitler. Die machen es im Privatem. Gleich neben uns. Hitler machte es im Großen. Muslime machen es im Kleinen. Deshalb sind sie ähnlich gefährlich. Nie mehr eine Nacht in der Türkei!

  50. Youtube hat das Video mit dem Verbrecher gelöscht; zumindest für Deutschland. Bitte macht Screenshots, ich bin am PC ´ne Niete u. kann das nicht.

    Wer bezweifelt, daß von mir eingestellte Bilder nicht alle diesen islamtreuen Verbrecher zeigen, der berücksichtige bitte verschiedene Perspektiven der Aufnahmen, daß er abmagerte, Haarlänge veränderte. Am besten man vergleicht seine Augen u. vor allem seine Ohren, sie verraten ihn.

    😛 Nun Dank an Maria-Bernhardine, die sich hier so für Euch abstrampelt. Jetzt will ich aber endlich Frühstück, d.h. Milchkaffee ohne alles.

  51. zu 52
    ______________________________
    Die gesamte Hitler-Riege war auch unter Drogen.
    Wer den Koran liest ist wie unter Drogen. Ich sehe Tag für Tag einen Mann, der liest immer und in jedem Cafe den Koran. Öffentlich und völlig ungestört. Machen sie so etwas in der Türkei! Die Bibel immer und überall lesen. Wie groß sind sie dann? Ihre Größe minus ihren Kopf.

  52. Wieder so ein Mohammed, das nach dem Vorbild des Namensgebers handelte und Massenmord an Nicht-Muslimen beging. Aber ok, Religion spielt keine Rolle, war vermutlich ein Unterdrückter/Diskriminierter, der genauso gut ein buddhistischer Mönch, Hindupilger, Kloster-Nonne oder orthodoxer Abt hätte sein können.

    Ich frage mich auch langsam, ob die Morde im 3. Reich etwas mit dem Nazionalsozialismus/Rassismus/Faschismus zu tun hatten, oder ob das nicht auch jeweils Taten lokal frustrierter / diskriminierter Einzeltäter waren, die nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun hatten und sich nur zufällig häuften. Aus der Sicht der jeweiligen Opfer konnte es im Einzelfall auch immer egal sein, ob sie nun von einem SS-Mann oder Straßenräuber erschossen wurden, tot ist tot.

  53. #29
    Ich war dieses Jahr mit meiner Klasse in London per Bus: extrem strenge Kontrollen an der Grenze, keinerlei Schwarzafrikaner, die einem einen Plastik-Big-Ben andrehen wollten, keine aggressiven Bettler auf der Straße: wir fühlten uns rundum wohl. Bei einer Abschlussfahrt nach Berlin wäre ich mir da nicht so sicher gewesen…

  54. Der islamfromme Massenmörder

    Mohamed Salman Ben Mondher Ben Mohamed Lahouij Bouhlel

    geb. 3. Jan. 1985 in Msaken*, Gouvernement Sousse, Tunesien. Seine Mutter heißt Cherifa Lahouel. Seine Familie wohnt in Msaken, Tunesien
    kapitalis.com/tunisie/2016/07/15/exclusif-lidentite-complete-et-photo-du-terroriste-de-nice/
    Gesamter Link hier:
    #47 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:32)

    *Msaken
    https://de.wikipedia.org/wiki/M%27saken

  55. wieder mal ein vorbestrafter Einwanderer, der wegen der Kuscheljustiz unschuldige Menschen töten konnte. Die Richter sollte man zur Verantwortung ziehen

  56. Psychopath muss man schon sein, damit Angst, Schrecken und Terror verbreitet werden kann. Ein Psychopath ist grundsätzlich voll zurechnungsfähig. Da braucht es nur noch einen Kick aus dem Netz, um Amok zu laufen.
    Warten wir mal ab, was die Polizei auf seinem PC alles findet.

  57. Mohamed L. Bouhlel ist der typische islamische Killer. Er wird nicht als besonders religiös eingeschätzt. Heimlich säuft er und wird kriminell. Dann entdeckt er den „wahren Islam“ für sich und wird innerhalb kürzester Zeit zum Killer.

    Das zeigt einmal mehr, wie gefährlich die islamische Ideologie ist.

    Es sind überhaupt keine Trainingscamps, keine langatmige ideologische Schulung, keine persönlichen Kontakte zum IS oder terroristische Zellen nötig:
    Jeder islamische Einzelgänger ist ein Risikofaktor,
    der sich binnen Wochen so selbstradikalisieren kann , dass er zum Killer wird.

    Der normale Mainstream-Islam ist nur der Nährboden oder die Einstiegsdroge….

  58. Solange europäischen Staatsmänner nur Marionetten der satanischen Eliten sind, wird es solche Anschläge geben. Je geringer der Einfluss der bösartigen verborgenen Elite auf ein Staatsoberhaupt eines Landes, umso weniger muslimische Flüchtlinge im Land und demnach auch weniger soziale Unruhen. Die Staatsmänner, welche nur Marionetten sind, haben sich in ekelhaften Ritualen verkauft, um König/Kanzler/Präsident darstellen zu können. Je mehr echte Macht ein Staatsoberhaupt hat , umso weniger muslimische Flüchtlinge im christlichen Land….Orban, Putin, evtl. auch Trump ? Wer noch ?

  59. PERVERSE HETZE DER MASSENVERDUMMUNGSMEDIEN GEGEN PSYCHISCH KRANKE

    Ein für alle Mal gegen die Medien-Verdummung

    Ein Depressiver in akuter Phase bringt die Kraft für solche Taten nicht auf.

    Ein Antriebsloser kann keinen so grossen Lastwagen steuern, kann auch kein Flugzeug steuern.

  60. Hätte dieses verkomme Subjekt seine Strafe im Gefängnis verbüßen müssen und nicht auf offener Straße seine BEWÄHRUNG zelebrieren können, dann wäre es erst gar nicht so weit gekommen!

  61. Gefährliche Energieübertragung

    Der Mann muss nur Twitter besucht haben und dort zu lange in den Abgrund geblickt haben.

    Dann blickte der Abgrund irgendwann auch aus ihm.

  62. Sind intitutionalisierte Religionen im Allgemeinen als leichte bis mittelschwere Hirnkrankheit einzustufen, die das Bedürfnis des Menschenwesens nach transzendenter Rückbindung (Re-ligio) an den Urgrund des Daseins mehr oder weniger pervertieren, so ist der Islam definitiv der Hirntumor unter ihnen … Es gibt keinen moderaten Islam, das sagt nicht nur Erdowahn, der eine Unterscheidung von Islam und Islamismus für eine Beleidigung des Bückbetertums hält, Nein, das sagen sie sogar selbst, so wie alle Gestalten und Repräsentanten der rezenten Zeitgeschichte immer öffentlich ansagten, was sie wollen, von Hitler über die Globalisten zu Erdowahn und den Mullahtoren als solchen …

    Wer Ohren hat, Höre, wer Augen hat, Sehe … An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen …

    https://youtu.be/xEMHKO5MC6c

  63. Solange europäischen Staatsmänner nur Marionetten der satanischen Eliten sind, wird es solche Anschläge geben.

    So ist es.

    Diese satanischen Eliten nehmen sich das Recht heraus, beliebig Länder anzugreifen mit Kriege, Umstürzen, Revolten , Rebellionen und Millionen Menschen ins Unglück zu stürzen.

    CDU gehört auch dazu, siehe Irak, siehe Syrien, siehe Ukraine.

  64. Die Lügenpresse entlarft sich selber

    Heute auf der Welt

    „Französische Polizei meldet neue Festnahmen“

    und Direkt darunter folgende überschrift

    „Attentäter soll depressiv, nicht religiös gewesen sein“

  65. Die unsichtbaren Kräfte sind noch viel stärker als die Sichtbaren.

    Man kann sie nicht messen, noch einsperren.

    mn muss aber wissen dass existieren, präsent sind und jederzeit sich manifestieren können.

  66. @ #55 jeanette (16. Jul 2016 09:44)

    Das mit dem Abgemagertsein sagte eine Nachbarin, die sah ihn öfters mal mit flüssigem Brot, einer Pulle Whiskey.

    Da haben die Koransuren wohl nicht gereicht, um ihm die Furcht vor (s)einer islamischen Wohltat, möglichst viele „Ungläubige“ zu ermorden u. dabei selber zu sterben, zu nehmen.

    😛 War wohl nicht so dolle mit seinem Glauben ans Allah-Paradies mit 72 männl. u. weibl. Huris(Yavuz u. Gürhan Özoguz, eslam.de)

  67. #23 alternativ ist gut (16. Jul 2016 08:40)

    Es gibt ja genug Idioten in Deutschland,die der Lügenpresse noch Glauben schenken!

    Aber eben auch immer mehr, die der Lügenpresse nicht mehr glauben. Das Glas ist halbvoll, nicht halbleer!

  68. und Direkt darunter folgende überschrift

    „Attentäter soll depressiv, nicht religiös gewesen sein“

    SOLL (ohne ärztliches Gutachten, Krankengeschichte vorzulegen)

    Unverschämte Lügenpresse verarscht die Menschen

  69. @ #77 Ehemaliger_SPD-CDU_Waehler (16. Jul 2016 10:21)

    20:39 Uhr: Valls hat „keinen Zweifel“ an Verbindung zum radikalem Islam

    Der Attentäter von Nizza stand nach Ansicht des französischen Premierministers Manuel Valls mit islamistischen Organisationen in Verbindung. „Das ist ein Terrorist, der ohne Zweifel auf die eine oder andere Weise mit dem radikalen Islamismus verbunden war“, sagte Valls dem Sender France 2

    (…)

    18:15 Uhr: Polizisten finden „Poesie-Album des Schreckens“ beim Attentäter

    Bei der Durchsuchung der Wohnung des mutmaßlichen Täters Mohamed L. Bouhlel hat die Polizei eine lose Sammlung von Fotos und Stories aus Zeitungen und Magazinen gefunden, deren thematischer Schwerpunkt auf den Taten von terroristischen Einzeltätern liegt. Darunter soll nach Informationen der „Welt“ aus Polizeikreisen der Serienmörder Mohammed Merah sein, der im März 2012 eine jüdische Schule in Toulouse angriff und drei Kinder und einen Religionslehrer erschoss.

    Den Angaben zufolge interessierte sich Bouhlel auch für Amedy Coulibaly, der im Januar 2015 von Einsatzkräften erschossen wurde, nachdem er in einem jüdischen Supermarkt Geiseln genommen und eine Gemeindepolizistin sowie vier weitere Menschen getötet hatte. Coulibaly war ein Komplize von Chérif und Said Kouachi, die kurz zuvor beim Angriff auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ zwölf Menschen erschossen hatten.

    „Poesie-Album des Schreckens“ nannte ein Ermittler der Brigade in Nizza die Sammlung von Fotos und Zeitungsausschnitten von Terroristen, die in Mohamed L. Bouhlels Wohnung gefunden wurden.
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8832496/valls-hat–keinen-zweifel–an-verbindung-zum-radikalem-islam.html

  70. #54 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:41)

    (…) Außerdem lebte er ja von seiner Frau, die er verprügelte hatte, getrennt, da fhelte ihm wohl die regelmäßige Versorgung. Er hat drei Kinder.

    * * * * * * * * *

    Hatte gestern mal auf ein Bild geklickt, das drei Mädchen mit Waffen in der Hand zeigte – und die als seine Töchter ausgegebenen wurden.

    Find’s leider nicht mehr.
    Und Frage: Wie hoch der Wahrheitsgehalt?
    Wer weiß mehr?

  71. #9 Franz45; In der Welt wurde behauptet, die Moslems hätten die Tat als solche gefeiert, aber nicht den verwirrten, traumatisierten Schizo Einzeltäter.
    Komplett lächerlich, erstens woher wollen die das wissen, von denen wird kaum jemand auch nur französisch können, von arabisch ganz zu schweiggen. Ausserdem, selbst wenns so gewesen wär, die Angehörign werden das sicher genauso sehen, die weinen nicht, wegen dem Anschlag, sondern dass der Vater, Onkel,
    Bruder, Sohn bzw weibl pendant tot ist, nicht deshalb, weil ein Islamist das gemacht hat.
    Gehts eigentlich noch hirnrissiger.

    Heute iNNer MFR-prawda, Doppelseite mit grünlinks Lobhudelei, Hitla-eckat wird über fast ne Seite hochgelobt. Und die Regierigen sind beliebt wie nie. Wenn so offensichtlich lügen, wenigstens Zahnweh verursachen würde, dann hätts vielleicht irgendnen Sinn.

  72. … nichts mit dem Islam zu tun haben kann. Hat es doch!

    No, it hasn’t! :-)))
    Die faktenresistente Stumpfsinnigkeit, mit der die Systemmedien und-politschranzen das offen zu Tage Liegende abstreiten, erinnert mich an diesen Monty-Python-Sketch, wobei John Cleese ihren Part als – bezahlter! – „Argumentierer“ spielt:

    Monty Python – Argument Clinic
    https://www.youtube.com/watch?v=hnTmBjk-M0c

  73. Satanische CDU gehört auch dazu, siehe Irak, siehe Syrien, siehe Ukraine.

    Und jetzt destabilisieren sie auch Deutschland, diese Verbrecher:

    OPERATION AUSDÜNNEN

    Wann jagt das Volk die endlich zu Teufel, wo sie hingehören.

  74. @ #79 Tiefseetaucher (16. Jul 2016 10:28)

    Alte deutsche Redensart:

    „Der/die lügt ja wie gedruckt!“

  75. #70 nana nanu (16. Jul 2016 10:12)

    Solange europäischen Staatsmänner nur Marionetten der satanischen Eliten sind, wird es solche Anschläge geben.
    Die Staatsmänner, welche nur Marionetten sind, haben sich in ekelhaften Ritualen verkauft, um König/Kanzler/Präsident darstellen zu können.
    +++++++++++++++++++++

    Parallel dazu haben diese satanischen Eliten alles Mittel und Möglichkeiten, die Völker mit ihren Ablenkungen zu zersetzen.
    Sex & Drugs & Rockn Roll.

    Ein verdummte, zersetzte Masse, in blauen Arbeitshosen [wie die Chinesen], unrasiert und ungehobelt, haben sie aus den Völkern gemacht.
    Die Verblödung geht ja schon soweit, dass sie Pokemon-Phantome suchen.
    Und das verkaufen sie uns immer noch als Freiheit, Selbstverwirklichung, Kultur usw., dem sich immer mehr unterworfen haben, was inzwischen schon existenzielle Bedeutung hat.

    Und dann die Nazikeule auf uns – gerade kam auf ZDFinfo ein Film über den Frauenheld Hitler und nun engl. Feindpropaganda über usn Deutsche.
    Und wir bezahlen das alles noch.

  76. Im TV wurde zunächst rumgeeiert: „Der Franzose tunesischer Abstimmung“, der „Franko-Tunesier“, um dann endlich mitzuteilen, was tatsächlich Sache ist: „Der Tunesier mit französischer Aufenthaltserlaubnis“.

  77. Diese Attentäter sind alles Diener des Islams. Meistens drogenabhängige Depressive, die erkannt haben, ihr Leben ist nichts wert. Sie wollen sich ohnehin umbringen, aber das wenigsten nicht nur spektakulär (wenigstens einmal „Held“ im Leben werden) sondern gleichzeitig ihren Hass, ihre Rache auf die freie fröhliche Gesellschaft austoben, die ihnen schon immer ein Dorn im Auge war! Fröhlichkeit, welche die Neidhammel nicht ertragen können, müssen sie zerstören! Sie wollen alles Schöne und Lebendige zu sich in den Dreck mit hinunterziehen, Perverse, Sadisten! Für einen der übel drauf ist, gibt es offenbar nichts Schlimmeres, als die Unbeschwertheit und gute Laune anderer Menschen aushalten zu müssen! Diese finsteren vom Teufel Besessenen, von ihrer Ideologie Zerfressenen, sie neiden den Menschen förmlich das Lächeln im Gesicht! Die Ausgeburt des Teufels, versteckt hinter ihrem HANDBUCH!

  78. Der Spiegel serviert Momentan mehrere Artikel die aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten warum das nix mit nix zu tun hat und der Täter psychisch gestört ist. Und wer weiß, vielleicht stimmt das ja auch, aber nicht jedes mal. Und als großes Nachrichtenmagazin sich derart früh festzulegen und diese Sicht der Dinge zu pushen ist nicht seriös. Allahu akbar Lügel, ehemals Sturmgeschütz der Demokratie.

    —-
    Ausschnitt von der Startseite von Spiegel Online, Samstag den 16.07.2016:
    Screenshot: http://i.imgur.com/LsaUIBl.jpg
    Archiv https://archive.is/wwNpD

    > Eindrücke aus einer Stadt unter Schock. Aus Nizza berichtet Markus Becker mehr…

    > Motiv des Attentäters von Nizza
    „Hollandes frühe Festlegung auf Islamismus hat mich überrascht“
    Der französische Radikalisierungsexperte Farhad Khosrokhavar hat zahlreiche Islamisten in Gefängnissen interviewt – auch psychisch Kranke, die sich nur für Terroristen hielten. Der Nizza-Attentäter könnte so ein Fall gewesen ein. Ein Interview von Christoph Titz

    > Nizza-Attentäter Bouhlel: Eigenbrötler, Vater, vorbestraft

    > Einzeltäter mit Alltagswaffen: Der Albtraum der Ermittler

    > Fahrzeuge als Terrorwaffe: Mit Pick-ups und Bulldozern gegen die „Kreuzritter“

  79. Ich habe die Lüge, gegen „Anschläge dieser Art“ sei man wehrlos, nun einmal zuviel gehört.

    Wer wehrlos ist, kann durchaus wehrhaft gemacht werden, man muß das nur wollen.

    Ein Plan für Frankreich könnte so aussehen:

    1. Alles Recht bleibt in Kraft, die Justiz darf ungehindert weiterarbeiten, ihre Entscheidungen werden aber nicht beachtet, soweit dies hinderlich ist, in gleicher respektvoller Weise beachtet bleibt das geltende Recht. Das bedeutet, es werden insoweit einfach bloß Verhältnisse wie heute schon in Deutschland geschaffen. Entsprechende Würdigung finden ausländische Einmischungsversuche, also etwa EuGh, EGMR usw. usf., EU, UNO und was weiß ich.

    2. Innerhalb einer definierten Altersspanne wird jeder Franzose auf Wunsch wirksam bewaffnet, zu denken wäre hier an Uzi, Kalaschnikow, wer kennt sie alle, nennt die Namen, jedenfalls leicht erlernbare und handhabbare und effiziente Gerätschaft. Wer Franzose ist, entscheiden die Waffenausgabestellen nach Augenschein und kurzem Überprüfungsgepräch. Wer hier nicht als Franzose erkannt wird, erhält keine Waffe und wird abgewiesen. Die Entscheidung ist bei Gericht anfechtbar. Seine Waffe darf jeder nach pflichtgemäßem Ermessen zur Abwehr gegenwärtiger oder drohender feindlicher Angriffe einsetzen. Soweit etwaig dadurch Unschuldige zu Schaden kommen, wäre es mehr als bedauerlich, müßte aber letztlich ebenso in Kauf genommen werden wie etwa die Kollaterialschäden, die z. B. durch die tägliche Sanierung der Welt durch amerikanische Drohnen geschehen. Eine persönliche Verantwortlichkeit in solchen Fällen wird im Verteidigungsinteresse ausgeschlossen. Der Rechtsweg steht aber jedem unschuldig Betroffenen frei offen.

    3. Es wird nun eine ethnische Säuberung vorbereitet, was nach heutigem Usus nicht einmal mehr der Anführungszeichen bedarf. Dazu wird zuerst in höher gelegenen Regionen mit viel frischer Luft eine große Schutzregion eingerichtet, die ähnlich sicher gegen unerlaubtes Betreten und Verlassen geschützt wird wie einmal die „DDR“. Diese wird für eine umfangreiche winterfeste Besiedlung komfortabel hergerichtet bis hin zum geliebten Plumpsklo mit Sandeimer. Rundfunk- und Fernsehgeräte werden dort später aber nicht vorhanden sein, auch keine Funktelefone oder all diese verwandten Dinge. Die gab es zu Mohammeds Zeiten auch nicht. Unter dem Gesichtspunkt wäre sogar über die Notwendigkeit einer Elektrizitätsversorgung nachzudenken. Außer amtlichen Schreiben und Formularen gibt es auch nichts Schriftliches, den Koran hat man ja im Kopf. Die ausreichende materielle Versorgung soll später nach Art einer Berliner Luftbrücke gesichert werden. Die Bevölkerung Frankreichs wird wahrheitsgemäß und stets aktuell über den Fortschritt dieser Maßnahmen auf dem laufenden gehalten, zumal aber auch immer wieder auf deren angestrebten Zweck hingewiesen, damit sich jeder in Ruhe auf die weitere Entwicklung vorbereiten kann.

    4. Die ethnische Säuberung beginnt nun für diejenigen, die noch im Lande sind. Jeder unter 70 (Humanität bleibt oberstes Gebot) wird zunächst einem Beamten vorgestellt, der nach formlosem Gespräch und Augenschein pflichtgemäß beurteilt, ob es sich um einen Franzosen handelt oder nicht. Muß er dies verneinen, wird der Betroffene einem weiteren Beamten für die gleiche Prozedur vorgestellt. Kann hiernach weiterhin nicht festgestellt werden, es mit einem Franzosen zu tun zu haben, wird die Person augenblicklich unter Verschluß genommen. Ihr Eigentum einschließlich des Messers wird ihr belassen, aber so sicher in dicker Folie verschlossen, daß ein Öffnen mit bloßen Händen unmöglich ist.

    5. Solche Personen dürfen nun frei entscheiden, ob sie in ein Land ihrer Wahl ausreisen möchten oder eine Verbringung in die Schutzzone vorziehen, die übrigens auch bei etwaiger Rückkehr nach Ausreise umstandslos vollzogen werden würde. Wer nun in der Schutzzone lebt, darf einmal jährlich angeben, ob der dort bleiben oder doch lieber in ein Land seiner Wahl ausreisen möchte. Zu all diesen Entscheidungen und Maßnahmen steht natürlich der Rechtsweg offen.

    6. Freigewordene Areale werden vollständig abgeräumt und sinnvoll umgenutzt, sei es auch nur als Rasenfläche. Und „Anschläge dieser Art“ werden so selten wie Einhörner, zumal noch weitere Schutzmaßnahmen zu treffen wären, ich war aber ohne schon zu ausführlich.

  80. @#58 Alvin:

    Die sind schlimmer wie in bösen Hollywood-Filmen.

    Die sind viel schlimmer als Du denkst. Und größer. Es ist nicht auf Deutschland beschränkt!

    Versuchen das Volk zu verarschen

    Nein. Sie versuchen nicht, das Volk zu verarschen. Sie verarschen das Volk! Erfolgreich. Und zwar mit etwas GANZ ANDEREM als mit dem, was einige zu erkennen glauben.
    Die Verarsche ist nicht das, was Du NICHT glaubst. Die Verarsche ist das, was Du glaubst!
    Sonst wär’s ja keine!

    und so lange es geht die Merkel-Regierung-Richtung aufrecht zu halten.

    Darum geht’s ganz bestimmt nicht. Haben sie das nicht 2001 auch schon gemacht? Was wollten sie denn dann da? Das Schröder-Regime aufrechterhalten?

    Sie wollen etwas ganz anderes, etwas viel Perfideres. Wie der aktuelle Bundeskanzler heißt interessiert die doch nicht.

    Wie im 2. Weltkrieg, als es genau so war.

    Vergiss den 2. WK. Das war vor über 70 Jahren. Es gab kein Fernsehen, kein YouTube, kein Twitter, die Forschung über Massenmanipulation hat seither gigantische Fortschritte gemacht, und auch schon damals war die Spitzzenforschung nicht Deutschland sondern auf der anderen Seite (Tavistock Insitute z.B.).

    Jede „Nachricht“ in D ist real überlegt und gesteuert.

    Sie ist aus dem Ticker abgeschrieben.

    „Blabla, der hatte psychische Probleme“ ist doch keine NACHRICHT, sondern uninteressantes Waschweibergeschwätz. Sowas ist doch gar nicht unsere Art. Es ist doch viel mehr unsere Art, wissen zu wollen: WAS IST GESCHEHEN?

    Und wer glaubt, es ginge bei dem „hat nichts mit dem Islam zu tun“-Gequatsche darum, den Leuten beizubringen, es hätte nichts mit dem Islam zu tun, versteht einfach nicht, wie Gehirnwäsche funktioniert. Es geht nicht darum!

    Hat sich eigentlich noch niemand überlegt: Wenn es denn WIRKLICH drum ginge, den Islam aus der Schusslinie zu nehmen, warum springt dann eigentlich kein einziges großes Medium und kein einziges Politikermiststück auf die so genannten „Verschwörungstheorien“ an, dass es z.B. bei 9/11 gar nicht die Moslems waren? Das würde den Islam doch viel einfacher aus der Schusslinie nehmen als das dumme Psychogequatsche, wenn sie das WIRKLICH wollten.

    Aber das tun sie nicht! Oh nein, da sind sie sich alle einig.

    Ich muss mich korrigieren. Es ist in der Politik nicht „kein einziger“. Andreas von Bülow ist eine rühmliche Ausnahme (und es gibt auch im Ausland vereinzelte). Aber er gehört auch schon seit über 20 Jahren nicht mehr zu dem Saustall.

  81. Die satanische Presse hat die satanischen taten der satanischen Eliten vertuscht, die Bilder ihrer Opfer geistern aber ewig durch den cyberspace und klagen sie an, schreien nach Rache.

    Das Netz vergisst nichts.

    Es ist leider mit weiteren Taten zu rechnen.
    die negativen Energien sind hier sehr stark

  82. Diese finsteren vom Teufel Besessenen, von ihrer Ideologie Zerfressenen, sie neiden den Menschen förmlich das Lächeln im Gesicht!
    #91 jeanette (16. Jul 2016 10:46)

    –> Dr. Ali Sina:
    „Es gibt viele Wege zur Spiritualität. Mohammedanismus bietet keinen einzigen. Alles, was Sie zu einem besseren Menschen macht, ist ein spiritueller Pfad. Je tiefer Sie jedoch in den Mohammedanismus eintauchen, desto schwärzer wird Ihre Seele. Geboren, das Licht Gottes zu tragen, werden Sie dann böse, wenn Sie beginnen, Muhammad zu folgen. Ihre Gedanken werden dämonisch. Der Abscheu auf Ihre Mitmenschen erfüllt Ihr Herz und lässt keinen Platz mehr für Liebe. Sie werden zu einer Manifestation des Teufels.

    Sogar die Augen besonders frommer Mohammedanisten zeigen diese Bosheit. Erstaunlicherweise werden Menschen hässlich, wenn sie fromme Mohammedanisten werden. Ich weiß nicht, wie man das rational erklären kann, aber es ist eine beobachtbare Tatsache. Schauen Sie sich mal die Gesichter der Terroristen an. Das sind die allerfrömmsten Mohammedanisten.

    Oder schauen Sie sich die Gesichter von Führern mohammedanistischer Parteien an. Es gibt etwas zutiefst Böses in ihren Augen. Mohammedanismus ist ein antispirituelles Bekenntnis. Es macht Sie nicht zu einer besseren Person. Je weiter Sie ihm folgen, desto schlechter werden Sie. Es ist ein Bekenntnis, das aus Engeln Scheusale macht. Wenn ich an Satan glauben würde, würde ich sagen, dass der Mohammedanismus seine Verschwörung ist, um diese Welt zu zerstören und jeden in die Hölle zu bringen.“
    https://madrasaoftime.wordpress.com/tag/dr-ali-sina/

  83. Es gab auch in den Medien Ausnahmen. Gerhard Wisnewski zum Beispiel. der hat schon recht früh (Ende 2001 oder 2002?) damals beim WDR eine Reportage über 9/11 gemacht, in der er es nicht um Waschweibergeschwätz ging, sondern um Technisches, Logistisches, u.a. hat er auch versucht, Augenzeugen zu befragen. Er hat darin nicht einmal behauptet, die offizielle Geschichte würde nicht stimmen, sondern nur Fragen aufgeworfen.

    Daraufhin trat das seriöse Qualitätsblatt DER SPIEGEL eine unsägliche Hetzkampagne gegen ihn und den WDR los, sodass der WDR ihn rauswarf, um sich selber noch zu retten. Seither wirkt Herr Wisnewski er u.a. im Kopp-Verlag. (wie auch Eva Herman)

  84. #83 Alter Schwabe
    Hatte gestern mal auf ein Bild geklickt, das drei Mädchen mit Waffen in der Hand zeigte – und die als seine Töchter ausgegebenen wurden.

    Find’s leider nicht mehr.
    Und Frage: Wie hoch der Wahrheitsgehalt?
    Wer weiß mehr?

    Schau mal nach auf barenakedislam.com – da hatte ich dieses kranke Familienbild mit den bewaffneten Töchtern gesehen.

  85. Der korantreue Mohamed Salman Ben Mondher Ben Mohamed Lahouij Bouhlel

    Bluttat von Nizza
    Blaupausen für den perfekten Anschlag

    Von Franz Feyder 15. Juli 2016 – 20:04 Uhr

    Ermittler sichern Spuren an dem Lastwagen, mit der aus Tunesien stammende Franzose(Lügenpresse!) Mohamed Lahouij Bouhlel in Nizza mindestens 84 Menschen tötete.
    Foto: EPA

    Noch ist nicht klar, ob die Bluttat von Nizza der Amoklauf eines Mannes war, dessen Frau sich scheiden lassen wollte. (Anm.: Hätten die Medienfuzzis wohl gerne!)

    Oder der Terroranschlag von einem, der sich selbst radikalisierte(Anm.: Er hat sich nicht selbst radikalisiert, sondern ist nur islamfrommer geworden). Material dafür gibt es im Internet zuhauf. (Anm.: Anleitungen im Koran u. den Hadithen)

    Stuttgart – Der ideale Platz, schrieb der Terrortrainer mit dem Kampfnamen Yahya Ibrahim, der ideale Platz für ein Attentat mit einem Auto ist einer, „an den so viele Menschen und so wenig Fahrzeuge wie möglich gelangen können.

    Wenn Du bis in Fußgängerzonen durchbrechen kannst, dann ist das fabelhaft“.

    Yahya Ibrahims Tipps für perfekte Terroranschläge erschienen im Oktober 2010 im Internetmagazin „Inspire“, dem englischen Verb für „begeistern“.

    In dem von der Terrorgruppe Al-Kaida veröffentlichten Online-Trainingsbuch für Dschihadisten betont der Lehrmeister, seine Empfehlungen würden nicht nur für den Heiligen Krieg in den USA gelten.

    „Diese Ideen könnt Ihr auch in Israel, Großbritannien, Kanada, Australien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Holland und in jedem Land durchführen, deren Regierungen und Gesellschaften die israelische Besetzung Palästinas, die US-Invasionen in Afghanistan und den Irak gutheißen oder die ebenso eine Rolle darin spielen, den Propheten zu schmähen.“
    stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bluttat-von-nizza-blaupausen-fuer-den-perfekten-anschlag.0c97e106-2f53-4b7b-adbc-45bc5be8d13c.html
    Anm.: Und dabei unterschlagen die Muselmanen (u. islamoöhilen Medien) listig(Taqiyya = List, Lüge, Verstellung, Koran 3;28), daß sie ja von Allah verpflichtet sind(Koran 9;111), auf den Dschihad zu gehen, andernfalls komme der einzelne Moslem nicht sicher ins Allahparadies u. es versündige sich auch die ganze Umma:
    http://www.islamkritik.mx35.de/

    Koran(Fluch auf ihn)
    9;111
    „Allah hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, daß sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie für Allahs Sache kämpfen und dabei töten oder (selber) den Tod erleiden. … Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit Ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist die höchste Glückseligkeit.“

    9;123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

    9;123 Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, daß ihr hart sein könnt. Ihr müßt wissen, daß Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.

    ++++++++++++++++++

    DER OSTERHASE LEGT BUNTE EIER

    „Koran: Die rettenden Übersetzungen
    Die islamische Lehre passt nicht zu einem zeitgemäßen Menschenbild? Weit gefehlt. Der Koran ist mit der Moderne durchaus vereinbar, wie reformtheologische Ansätze zeigen.
    Ein Gastbeitrag von Mohammad Fazlhashemi(Taqiyya-Meister, iran. Schiit)
    16. April 2016, 19:48 Uhr, zeit.de“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-03/menschenrechte-islam-scharia-gesetze-vereinbarkeit/komplettansicht
    Kein Seifenhersteller macht sein Produkt schlecht, nicht wahr Mohammed Fasel-Haschemit!

    Seyyed Mohammad Fazlhashemi (Persian :::) was born in Tehran/Iran in 1961. He has been living in Sweden since 1977. He is a professor of Islamic Theology and Philosophy at Uppsala University, Sweden.
    wikipedia.org/wiki/Mohammad_Fazlhashemi

  86. @ #92 Schnitzel0815 (16. Jul 2016 10:48)

    „Der französische Radikalisierungsexperte Farhad Khosrokhavar…“

    Kein Seifenhersteller macht sein Produkt schlecht, gell Farhad Khosrokhavar(iran. Schiit, Taqiyya-Meister)!

  87. BREAKING THE SILENCE

    Satanische Eliten werden Preis bezahlen, sie kommen nicht ungeschoren davon.

    Sie können ihren Geisel-Völkern auch nicht erklären, warum sie soft angegriffen werden.

    Sie können es nicht, sie reden immer nur denselben Mist, das fällt schon auf.

    Sie alle sind die Mafia und sie haben den Dreck am Stecken, über den sie und ihre Medien nicht zu sprechen wagen.

  88. Diese finsteren vom Teufel Besessenen, von ihrer Ideologie Zerfressenen, sie neiden den Menschen förmlich das Lächeln im Gesicht!

    Suchen sie doch mal

    depleted uranium

    im Netz.

    Und dann sprechen wir wieder über ihr Gesicht, ok

  89. Es ist wunderbar zu lesen, wie wie hier alle auf Linie gebracht werden. Vor lauter Islam stellt niemand hier die richtigen Fragen. Sehen wir doch einmal die Fakten. Ein Kleinkrimineller ohne eine besonders religiöse Vergangenheit setzt sich in einen LKW und tötet mal eben über 80 Personen. Er wird gestoppt und getötet und wie durch ein Wunder befinden sich seine kompletten Papiere im LKW. Das gehört sich für einen ordentlichen Attentäter. Immer schön die Papiere dabei haben. Das erinnert einen auch an den 11 September. Zwei Jets krachen in die Türme, Tonnen von Kerosin explodieren, Stahlträger schmelzen und alles bricht zusammen. Und was findet man ganz zufällig in diesem Inferno. Die Papiere der Attentäter. Bei dem Anschlag auf das Verlagshaus in Paris die selbe Geschichte. Die Papiere werden in den Fluchtautos gefunden.
    Im Geheimdienst bezeichnet man solche “ wunderbaren “ Funde als roter Hering.
    Und jetzt Nizza. Alles passt perfekt zusammen. Die Polizei hat auf den Täter schon gewartet. Und natürlich wird er getötet.
    Ich glaube diesen ganzen Müll nicht mehr. Beweisen kann ich natürlich nichts. Aber zumindest die eine oder andere Frage stellen.

  90. Meistens drogenabhängige Depressive, die erkannt haben, ihr Leben ist nichts wert….

    Auch sie beten diesen falschen Medienscheiss nach, ja….

    Sie wissen es offenbar nicht besser.

    Die Dummen sind immer Opfer.Ihrer eigenen Dummheit.

  91. #105 Vielfaltspinsel (16. Jul 2016 11:39)

    Ist das nicht ein bisschen zu viel Wahrheit für die Dummköpfe.

    Se könnten geradezu platzen davon.

  92. Seine Eltern haben offensichtlich den Terroristen und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehrt und haben alles getan, damit ihr Sohn dies auch tun wird.
    Sie haben ihn sogar nach ihrem Vorbild genannt: Mohammed.

    Stell Dir vor, Deutsche würden ihren Sohn Adolf nennen…
    Würden unsere Medien dann auch behaupten, dass dies nichts mit Nazis zu tun hätte … ?
    :mrgreen:

  93. Das Wahrheitsmedium verkauft uns die Blumenkinderbewegung als eine von unten.

    Das ist die entscheidende Lüge, damit die REVOLUTION VON OBEN auch angenommen wird.

  94. Wichtigstes Kriterium:
    Hat er den Terroristen und Massenmörder Mohammed als Vorbild verehrt?
    Alle Mohammedaner verehren Mohammed (Shahada), auch die äußerlich nicht „religiös erscheinenden“.
    Kleidung, Bart, Bier etc. mögen häufig hinzukommen, sind aber sekundär.

    Eine zusätzliche Neigung zu Gewalt und Kriminalität mag ergänzend eine Hilfe sein, paßt ja auch zu dem Raubmörder Mohammed.

    Ein Krimineller, der mit Mohammed nichts zu tun hat, würde eine Bank ausrauben o.ä.

    Ein Krimineller, der den Terroristen Mohammed verehrt, verübt solchen Mohammed-Terror, kommt sich dafür noch „gut“ vor, er kämpft ja für eine „gute“ Sache (befolgt die Gebote vom Kriegsgott Allah) und bekommt dafür auch eine Belohnung, das Großartigste, was sich der sexgeile Prophet Mohammed ausdenken konnte: ewige Flatrate im Puff mit 72 Nutten.
    Die Berufung auf das „ewig gültige“ Gesetz (Koran) und die vorbildhafte mörderische Gewalt von Mohammed potenzieren also die Gewalt von so einem Kriminellen.

  95. Geil sind ja immer wieder unsere Medien.
    Zb. NDR INFO
    +++
    Der Täter ist ein verwirrter.
    Die Nachbarn haben es bestätigt.
    +++
    Ein Arzt brauch dafür Monate,um diese Feststellung zu machen.
    Vielleicht sollte man die Medien befragen,die dann eine Diagnose aufstellen.

  96. „Amok“
    eine weitere Lüge von den kommunistischen Propagandamedien und sonstigen Deutschlandhassern:
    hat nix mit nix zu tun.

  97. @#105 Vielfaltspinsel:

    Der dicke Schmidt lacht sich doch kaputt, wenn das Volk sich über das kleine Schmidtchen („Merkel muß weg“) erzürnt.

    Ja! Und zwar wirklich. Und er zeigt es teilweise sogar öffentlich. (Dazu unten mehr)

    Was ist aber von einer ganzen Kette von Einzelfällen zu halten, daß jede Menge Protagonisten der damaligen Hippie-Bewegung aus Militärfamilien stammten, was mir früher unbekannt war?

    Das habe ich auch nicht gewusst.
    Aber etwas anderes dazu ist mir vor einiger Zeit begegnet: Sonst kann die „öffentliche Meinung“ gar nicht hysterisch genug reagieren, wenn irgendwo eine Rune auftaucht, aber das Symbol der Hippie- und Friedensbewegung – das Peacezeichen – ist die Todesrune, die umgekehrte Algiz-Rune (Lebensbaum), die für Tod und Zerstörung steht. Sie lassen die Ökopaxe von Frieden und Liebe säuseln und gleichzeitg ahnungslos mit der Todesrune rumlaufen, sie haben es als Ketten, Ohrringe und Aufdrucke auf Klamotten getragen (und tun es heute noch)… und machen sich für alle, die etwas tiefer sehen können, zum totalen Affen.

    Ein anderer neuerer solcher Fall ist „Je suis Charlie“. Wie jeder im Online-Wörterbuch nachsehen kann heißt „Charlie“ im britischen Englisch „Trottel“. Und die Leute rannten in Massen auf die Straße mit der Botschaft „Ich bin ein Trottel!“ In dem Zusammenhang kann man sich natürlich auch fragen: Wo kamen die Plakate denn so schnell alle her??? Die sahen nicht aus, wie am heimischen PC gedruckt. Wer hat die verteilt? (Antwort: Tut mir leid, ich weiß es nicht! Aber DASS sie verteilt wurden, ist offensichtlich).

    Die Politikergarde hat ja auch einen Trauermarsch zu Charlie Hebdo gemacht. Erstaunlicherweise aber ganz ohne „Ich bin ein Idiot“-Plakate.

    @Jomenk:

    Ich glaube diesen ganzen Müll nicht mehr.

    Ich auch nicht.

    Beweisen kann ich natürlich nichts.

    Ja, in den meisten Fällen ist das schwer möglich. Wir haben doch gar nicht den Zugang zu allem.

    Aber gerade WEIL sie uns so grenzenlos verachten (die Schafe merken doch eh nichts, warum Mühe geben?), gehen sie nicht übermäßig sorgfältig vor, sodass sich in manchen Fällen tatsächlich zweifelsfreie Beweise dafür finden lassen, dass die offizielle Version nicht stimmen KANN.

  98. Die islamische Sozialisation generell ist das Problem. Es ist wie eingebrannte Befehlszeilen in einem E-Prom. Die lassen sich nur löschen durch Zerstören.
    Daran erkennt man auch das Defizit unserer links-angegrünten Gutmenschen, die ja meinen, auch das angestammte Volk mal so eben umerziehen zu können, und sich in ihrem illusionären Koma dazu versteigen, was bei den störrischen Deutschen versagt, wenigstens bei der IS-Soldateska hinzubekommen. Es ist eingebrannt, Dummkopf!
    Über viele Generationen kann dieser Herzmuskel-Faschismus seine Beständigkeit bewahren. Da dreht freundliches Entgegenkommen schnell zu Vollversagen.
    Es ist eine von muslimischen „Eliten“ systematisch angerichtete Volks-Neurose zur Unterwerfung der Anderslebenden und ihrer parasitären Aussaugung. Nicht ein einziges muslimischen Land hat es geschafft, eine attraktive, ästhetische Anziehungskraft oder gar eine offene, freiheitliche Gesellschaft zu formen. Islamische Despotie erstarrt immer im Protz. Da hatte sogar der Nationalsozialismus mehr Anziehungskraft. Es reicht ja sogar schon die Eroberungsmethoden des Islam bei Wikipedia nachzulesen (Fall des Oströmischen Reiches, heute „Türkei“, Indien und das Sultanat von Delhi, Eroberung Ägyptens, Nordafrikas, Spaniens… und… und… und…).
    Da simuliert einer den Ertrinkenden und raubt dem, der zur Rettung hinschwimmt, nicht nur die Schwimmweste, sondern stopft sie ihm auch noch in den Rachen, und reitet auf seiner Leiche ans Ufer. Jeder Moslem ist ein potentieller Schläfer. Man kann von Glück sprechen, wenn er gerade mal nicht zum Ausbruch kommt. Die Vernunft gebietet, die Natur der Sache zu erkennen.
    Da wünsch ich viel Erfolg bei dieser historien-vergessenen Milchmädchen-Integration.

  99. Ein „geistig verwirrter Kleinkrimineller“. Der Islamchip in siner Birne hat ihn zum Massenmörder gemacht. Wir haben davon schon mehrere Millionen in Europa. Meist unauffällig, bis der Chip sie scharf schaltet…
    Koran, Sure 4, Vers 89:
    “Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und
    so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.”

  100. #116 meikel49 (16. Jul 2016 12:50)

    Geil sind ja immer wieder unsere Medien.
    Zb. NDR INFO
    +++
    Der Täter ist ein verwirrter.
    Die Nachbarn haben es bestätigt.

    Jau, und besonders interessant ist, dass die Verwirrten und Depressiven früher NIE mit LKWs in Menschenmengen gefahren sind. Das ist ein ganz neues „Krankheits“-Phänomen.
    +++

    Ein Arzt brauch dafür Monate,um diese Feststellung zu machen.
    Vielleicht sollte man die Medien befragen,die dann eine Diagnose aufstellen.

    Da sind Journalisten ganz flott drin. Cinthia Briseno vom SPIEGEL hat beim Attentäter von Newton, Adam Lanza, mal eben so aus der „lamäng“ per Ferndiagnose und ohne jegliche fachliche Qualifikation das Asperger-Syndrom diagnostiziert, ebenso beim Frauenmörder Pomerenke. Gab zwar keine ernst zu nehmenden Hinweise bei beiden, macht aber nüscht, hat sich Frau Briseno wohl gedacht, der Leser wird es wohl schon nicht merken, dass diese Ferndiagnosen frei zusammengeflunkert waren von Märchenfee Cinthia Briseno.

    So doof waren die Leser dann aber doch nicht, und Frau Hobby-Neurologin Briseno hat für ihren zusammenequirlten Bockmist mächtig Haue von der Leserschaft bekommen, und zwar so krass, dass sie – was bei SPON ja sonst so gut wie nie passiert – im Nachgang zwei, drei Sätze an den Artikel angehängt hat, so sei das ja alles nicht gemeint gewesen.

    Manchmal hilft Druck eben doch. Allerdings hat die Leserschaft da auch mächtige Geschütze aufgefahren, vom Einschalten des Presserates bis hin zum Mörder-Verriss des Briseno-Geschwafels in neurologischen Fachzeitschriften.

  101. #121 Biloxi (16. Jul 2016 13:15)

    Wieder ein Motzer, der keine Ahnung hat

    Geh doch zur Lügenpresse, da liegst du richtig.

  102. @ #122 Zukunft-ohne-ISlam (16. Jul 2016 13:16)

    Doch, Sie müssen nur nach oben srollen u. lesen, statt bequem herumzuquengeln!

    Links hier in meinen Kommentaren

    #47 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:32)

    #50 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:36)

    #54 Maria-Bernhardine (16. Jul 2016 09:41)

  103. „“Nach dem Türkei-Putsch: Ein Horror-Szenario mit Krieg und Bürgerkrieg
    (Von Udo Ulfkotte)

    In den vergangenen vier Monaten haben weltweit alle Leitmedien über die möglichen Folgen des schon seit März 2016 absehbaren drohenden Militärputsches in der Türkei berichtet. Und sie haben über die Folgen diskutiert.

    Deutschsprachige Leitmedien hatten davon bislang nichts mitbekommen. Daher hier die Zusammenfassung dessen, was Politik und deutsche Lügenmedien den Bürgern VOR dem türkischen Putschversuch verschwiegen hatten…““
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/nach-dem-tuerkei-putsch-ein-horror-szenario-mit-krieg-und-buergerkrieg.html

  104. Mit jedem neuen islamisch motivierten Terroranschlag wird deutlicher, dass unsere kriminellen Medien (den Begriff „Lügenpresse“ halte ich bald für verharmlosend) sich zu einem tragenden Teil dieses gigantischen Verbrechens gegen die Völker Europas machen.

    Wie widerlich muss man eigentlich sein, um wissentlich einen ganzen Kontinent dieser Hass- und Mordbrut auszuliefern?

    Aber diese Frage muss man auch stellen: warum bringen unsere Völker diese ignoranten, heuchelnden und lügenden A-löcher in so großer Zahl hervor?

    Was ist schiefgelaufen?

  105. #125 Drobo (16. Jul 2016 13:30)

    Ich habe in akribischer Recherche die Verbindung herausgefunden zwischen:

    … daß jede Menge Protagonisten der damaligen Hippie-Bewegung aus Militärfamilien stammten
    (#105 Vielfaltspinsel)

    und:

    The Beatles – Illuminati Mind Controllers
    (#113 Drobo)

    Und zwar ist es – Sergeant Pepper!

    Aber das ist noch längst nicht alles. Dieses „Pepper“ finden wir in diesem Songtitel wieder; das „mints“ wurde nur angehängt, damit die Zusammenhänge nicht allzu offensichtlich sind. Und im Namen der Band finden wir Militärisches wieder („Alarm“!), und auch diese kryptischen Zeilen ergeben jetzt einen Sinn („tote Könige“!):

    Good sense, innocence, cripplin‘ and kind.
    Dead kings, many things I can’t define.

    Strawberry Alarm Clock – Incense & Peppermints
    https://www.youtube.com/watch?v=4O6OWWjo21Y

    „Incense“ heißt Weihrauch, auch darin liegt etwas Vernebelndes, wie es eben diesen ganzen Plänen eigen ist! Und jetzt kommt’s: Auch die Beatles haben was mit „Strawberry“ gemacht, und zwar den Song „Strawberry Fields Forever“, und das ist jetzt ein echter Hammer:

    Ursprünglich waren Strawberry Fields Forever und Penny Lane für eine Veröffentlichung auf Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band vorgesehen. Doch es war damals üblich, bereits veröffentlichte Singles nicht auf eine LP zu nehmen. Capitol Records veröffentlichte das Lied am 27. November 1967 auf der LP Magical Mystery Tour …

    https://de.wikipedia.org/wiki/Strawberry_Fields_Forever

    Das war natürlich nur eine billige Ausreden, in Wahrheit sollte auch hier der Zusammenhang mit Sergeant Pepper nicht allzu offensichtlich werden. Trotzdem sind die Hinweise auch jetzt immer noch überdeutlich: „Magical (!) Mystery (!) Tour“. – Wenn man mal etwas tiefer gräbt, kommt man auf die erstaunlichsten Zusammenhänge, auf die ein normaler Mensch nie im Leben kommen würde!

  106. Zu dieser neuen Dimension des Terrors stellen sich folgende Fragen:
    1.) Mit einem LKW kann man nun überall kleinere oder größere Anschläge machen. Straßen-dschihad auch in Deutschland. Man kann sich nun vor keinem LKW mehr sicher sein.
    2.) Welche Firma hat diesem Verbrecher den LKW geliehen? Diese Firma muss öffentlich benannt, komplett boykottiert, bestraft werden.
    3.) Wie kann man einem solchen Menschen einen LKW ausleihen, ohne exakte Überprüfung?
    4.) Solchen Leuten ist zu verbieten einen LKW zu fahren. Komplettes Fahrverbot.
    5.) Keiner will es glauben, aber die Anschläge und ihre Dimension werden immer mehr zunehmen. Wir brauchen in Zukunft Falken und keine Kopf in den Sand Stecker.

  107. Der IS berichtet der Attentäter von Nizza war ein Schäfchen ihrer Organisation.Also nix mit Psycho + Depressionen liebe Lückenpresse.

  108. Die Zahl der mohammedanischen Glaubenseiferer wird wachsen und wachsen

    Der Parteienschutz hat ausnahmsweise wieder einmal etwas gearbeitet, anstatt mit seinen Vertrauensspitzeln allerlei Unfug zu treiben, und dabei herausgefunden, daß die Zahl der mohammedanischen Glaubenseiferer im Lande weiter angestiegen ist; doch weigert er sich noch immer den ursächlichen Zusammenhang zwischen dem Mohammedanismus und seinen Glaubenseiferern einzugestehen, obwohl dieser freilich jedem bewußt ist, der einmal einen Blick in das giftgrüne Büchlein des Mohammedanismus geworfen hat, da in selbigem nämlich dem Gläubigen alle die Dinge aufgetragen werden, die die Glaubenseiferer so tun pflegen; und auch zu den Umtrieben Saudi-Arabiens, das natürlich auch hierzulande die mohammedanische Glaubenseiferer mit üppigen Geldsummen zu unterstützen pflegt, verliert der Parteienschutz einmal mehr kein Sterbenswörtchen. Am Schlimmsten freilich ist die würdelose Kriecherei der hiesigen Parteiengecken vor den Glaubenseiferern, weil dies als Schwäche verstanden wird und als Ansporn dient.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. @#131 Polarkreistiger:

    Der IS berichtet der Attentäter von Nizza war ein Schäfchen ihrer Organisation.

    Der IS ist nun nicht gerade eine glaubwürdige Quelle. Hat er es getwittert?

    Es war aber von Anfang an klar, dass der IS als offiziell verantwortlich für diesen Anschlag in die Akten eingehen wird.

    Früher war das immer Al Kaida. Die machen jetzt gar nichts mehr. Dann waren es vorübergehend immer die Salafisten. Das Label hat sich aber offenbar als nicht ideal rausgestellt. Die machen jetzt auch nichts mehr. Jetzt macht alles der IS.

    Der IS hat die Rolle des Superbösewichts.

    Selbstverständlich gibt es den IS (für eine Totalerfindung halte ich ihn nicht), aber es gibt parallel dazu auch einen künstlichen IS, der nur in den Medien existiert und der brav immer die Rolle des Superbösewichts spielt „Harharhar, wir übernehmen die Weltherrschaft“.

    Es ist ein sehr merkwürdiges Phänomen. Einerseits konnten sie ein Drittel des Irak einnehmen, ohne dass auch nur ein Medium darüber berichtet hat, können der NATO widerstehen (die Saddams Truppen in 3 Wochen besiegt hat), haben modernste westliche Waffen und verkaufen ungeniert Öl am Weltmarkt. Und andererseits kämpfen sie gegen Europa, indem sie unauffällige Dummköpfe dazu anregen, mit einem LKW in die Menge zu fahren oder in einer Schwulenbar um sich zu schießen.

    Was bringt das? So verbreitet sich der Islam doch nicht!

  110. Der Psychokrieg gegen euch

    The 60’s began a time of “question authority”, grow your hair long, hippies and flower power and morphed in with the Anti War gang of “hell no we won’t go!”

    All by design, all by planning to mind control and manipulate what the Baby Boomer (Doomer) generation thought, the language and slang used and the behavior control of the masses.

    Yes, it is interesting to note that the Tavistock Institute of Human Relation, as well as, it’s child organization: The Stanford Research Institute, developed The Grateful Dead, among other things.

    You can see that Alan Trist, a social engineer for the Tavistock Institute, became the shadow manager of the Dead. His father, Eric Trist, was one of the principle founding members of Tavistock.

    It was part of the development of a dynamic psychological warfare model to be used on foreign and domestic populations, modeled, ultimately, on the Lord Gordon Riots in London and the Jacobin Terror of the French Revolution. The purpose was to mobilize mobs in ideological opposition to the state, as a mass destabilization operation.

    Rebellion against society, let your hair grow…turn on, tune out, as millions of tabs of LSD appeared into the hippie scene from CIA laboratories and promotion provided by Harvard CIA asset, Timothy Leary and distribution aided by the likes of the Grateful Dead.

  111. The men buried in the think tanks and research institutions, whose names and faces are still not known to but a few people, made sure that the press played its part. Conversely, the media’s important role in not exposing the power behind the future cultural shocks made certain that the source of the crisis was never identified.

    Thus was our society driven mad through psychological shocks and stress. “Driven mad” is taken from Tavistock’s training manual. From its modest beginnings in 1921, Tavistock was ready in 1966 to launch a major irreversible cultural revolution in America, which has not yet ended. The Aquarian Conspiracy is part of it.

  112. The Beatles (good, bad boys) and the Stones (sympathy for the Devil) were two sides of a same coin that was minted by the Tavistock Institute to introduce a new generation to a new language and a new cultural upbringing around alleged freedoms to thing for yourself and liberties to take drugs and become counter-culture.

    ….and it was all manufactured. The lyrics form the Beatles, the covers for the Rolling Stones albums, their managers (or handlers) were all derived from the Tavistock Institute as is their name is for the control of “Human Behavior”

    The Tavistock Institute was founded in London in 1946 with the aid of a grant from the Rockefeller Foundation. [ It is a not-for-profit think tank, policy and consulting organization. It publishes “Human Relations and host Evaluation: The International Journal of Theory, Research and Practice, a scholarly journal. According to their website, they assist organizations.

    Three elements combine to make the Institute unusual, if not unique: it has the independence of being entirely self-financing, with no subsidies from the government or other sources; the action research orientation places it between, but not in, the worlds of academia and consultancy; and its range of disciplines include anthropology, economics, organizational behavior, political science, psychoanalysis, psychology and sociology.

  113. Liebe PI-Leute,

    bei aller berechtigten Islam-Kritik muß hier auch mal festgestellt werden, daß dieser Typ mit Sicherheit als Kind schwer mißhandelt wurde. Der Islam bietet nur die Ideologie, um den in der Kindheit erlernten und verdrängten Haß auszuleben, wenn man zu verzweifelt ist.

    Man kann nicht ständig reduktionistisch auf den Islam verweisen, ohne die Kindheiten von Islamisten in den Blick zu nehmen. Man muß sich das autoritäre Erziehungsparadigma in der islamischen Welt anschauen, das praktisch ungebrochen ist – im Gegensatz zum Westen. Nur so wird man verstehen, warum so viele Moslems so gewalttätig sind.

    All die Attentate haben also nur mittelbar mit dem Islam zu tun. Diese Leute haben eine „Lebenshypothek“, mit der sie herumlaufen. Der Islamismus ist eben die aktuelle Ideologie, die am reizvollsten für solche Menschen ist.

    Man kann diese Attentate nicht allein mit dem Islam erklären, sonst gäbe es viel mehr davon. Der eigentliche Grund ist eine extrem autoritäre und mißhandelnde Erziehung im Einzelfall, die einen unbändigen Haß im Kinde entstehen läßt, der aber nicht gelebt werden darf, weil die Eltern heilig sind bzw. das Kind noch mehr schlagen würden. Diesen abgespaltenen Haß finden wir später in den Islamisten wieder.

    Natürlich hat das alles auch mit einer rückständigen Kultur zu tun, die noch voll im autoritären Paradigma gefangen ist. Daher wird der Westen auch so sehr dämonisiert – weil unsere Lebensart dieses Paradigma fundamental infrage stellt.

    Wer sich für diese Zusammenhänge interessiert, der lese diese Seite: http://alice-miller.com

    Man wird der Sache jedenfalls nicht Herr, wenn man die Kindheit ausblendet und nur laut „Islam“ ruft.

  114. @ #134 lügen-presse (16. Jul 2016 19:44)

    Meinen Sie Ihren Sermon ernst? Der arme arme islamische Massenmörder hatte eine schlechte Kindheit?

    Sie wollen den Kadavergehorsam eines Moslems gegenüber ihrem Kriegsgott Koran, äh Allah auf eine extrem autoritär (erlebte) Kindheit u. Jugend herunterbrechen?

    Sind Sie ein einfältiger Knastpsychologe/Knackiversteher oder was?

    Ich sage Ihnen mal die Wahrheit:

    Noch vor 50 Jahren und erst recht davor, wurden Kinder in Europa windelweichgeprügelt, erst vom evangel.(Engl. Schule, Puritanismus, Pietismus) oder kath. Pfarrer nach dem Gottesdienst

    oder vom Lehrer in der Schule u. wenn sie nach Hause kamen, war das Gerücht ihrer Unartigkeit gegenüber dem Lehrer oder Pastor schon vorher angekommen u. die Kinder wurden erneut windelweich geprügelt.

    Die weit überwiegende Mehrheit von uns ist nicht im geringsten gewalttätig, sadistisch oder straffällig geworden.

    Ich habe mal gelesen, wie Joseph Haydn von seiner Kindheit berichtete, wieviel Senge er schon für Kinkerlitzchen bekam und trotzdem wurde er ein musikalisches Genie.

    Früher, als Familien 8 oder 12 oder noch mehr Kinder hatten, da mußten sie abends alle antreten u. ihre Tracht Prügel abholen… Wenn ich daran denke, was uns unsere Mutter erzählte, dagen hatten wir Drei eine verzärtelte Kindheit.

    Wir waren nur drei Kinder, alle nach 1944 geboren. Wir waren uns einig, wir wollten lieber Prügel, bis wir nicht mehr sitzen konnten, als Moralpredigten.

    Denn als durchsickerte, daß man Kinder nicht verprügeln dürfe, sich Lehrer u. Eltern sogar strafbar machten, bekamen wir seltener Dresche, dafür stundenlange Vorwürfe u. moralische Vorträge u. ein vergiftetes Klima. Während nach der Dresche die Angelegenheit bereinigt war.

    Ich habe meinen Sohn – Gottseidank – nie verprügelt, aber gelegentl. moralisch unter Druck gesetzt u. phasenweise öfter angeschrien; das bereue ich. Er wirft es mir aber nie vor… Er war meistens ein angenehmes Kind, ohne altklug zu sein. Er findet heutzutage, er sei manchmal ein schlimmer Kotzbrocken gewesen. Meine ich nicht bzw. nicht gar so arg…

  115. Die Name von dem sieht wirklich diskriminierend aus.

    Besser würde klingen:

    Hans Schreiber rieft „Allah Akbar“ und tötete 100 unschuldige Menschen. Es hat nichts mit den Islam zu tun. (Ätsch)

  116. #64 Voldemort (16. Jul 2016 10:02)

    Wieder so ein Mohammed, das nach dem Vorbild des Namensgebers handelte

    Deinem oder seinem?

  117. #138 Maria-Bernhardine

    Noch vor 50 Jahren und erst recht davor, wurden Kinder in Europa windelweichgeprügelt, erst vom evangel.(Engl. Schule, Puritanismus, Pietismus) oder kath. Pfarrer nach dem Gottesdienst

    Genau deshalb gab es in Europa damals sehr autoritäre Gesellschaften bis hin zu Diktaturen, fast überall. Diese Zeit haben wir überwunden. Schon die Nazi-Zeit vergessen?

    Nichts anderes passiert heutzutage im islamischen Kulturkreis. Die gewalttätige Erziehung hat sehr wohl Auswirkungen, nur sind sie halt individuell verschieden.

    Ihr Beitrag ist leider ziemlich dümmlich. Machen Sie sich mal auf der Seite von Alice Miller schlau.

    Wenn Sie ernsthaft glauben, der Attentäter hatte eine behütete und liebevolle Kindheit, dann ist Ihnen nicht mehr zu helfen.

    Dreimal dürfen Sie raten, was Adolf Hitler für eine Kindheit hatte.

    Hinter der Feststellung „wurde geschlagen“ können sich sehr viele hoch verschiedene Einzelschicksale verbergen.

    Die Kindheit Adolf Hitlers

Comments are closed.