akifIn Würzburg hat ein Moslem wahllos Menschen angegriffen und mit Axt und Messer fünf von ihnen schwer verletzt. Der Islamische Staat hat sich bereits zu diesem Terroranschlag auf Deutschland bekannt. Im Netz geht es nun typisch los: Wieso habe die Polizei den Jungen überhaupt getötet? Wieso hat man ihn nicht einfach nur ins Bein geschossen? Und wie kann man verhindern, dass jetzt die „Rechten“ das ausnutzen können? Das ist die kranke Realität in Deutschland.

Ein Moslem, ein „Flüchtling“, will morden und verletzt Touristen und Einheimische schwer. Die Folge: Kampf gegen Rechts! Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Die Grünen – allen voran Renate Künast – sind wieder einmal die Speerspitze des Wahnsinns. Das sagt Akif Pirinçci seit Jahren. Nicht nur das: Auch, dass das Schlachten der Einheimischen beginnen wird, sagte er vor Jahren.

Das Schlachten hat begonnen“ hieß ein Aufsatz Pirinçcis auf der „Achse des Guten“. Jeder treue PI-Leser erinnert sich wohl an diesen Paukenschlag, der aus dem Krimi-Autor Akif Pirinçci über Nacht einen gehassten „Rechten“ machte. In diesem Text ist alles enthalten, was nun über uns hereinbrechen wird – der islamische Terror, verstärkt durch hunderte Schläfer und Irre, die unsere Regierung hereingelassen hat und die von Rotgrünbunten fanatisch bejubelt wurden.

Dieser Schlüsseltext des deutschen Widerstandes gegen den Großen Austausch – „Das Schlachten hat begonnen“ – erscheint nun ungekürzt in gedruckter Form: Der Band „Akif auf Achse“ versammelt nämlich alle Texte, die Pirinçci bei Henryk M. Broders „Achse des Guten“ veröffentlichte. Das schmucke Bändchen enthält außerdem vier neue Artikel von Akif. Drei davon sind exklusiv für „Akif auf Achse“ geschrieben worden. Und auf einen dürfen sich langjährige, wie auch neue Pirinçci-Fans besonders freuen: „Immer Ärger mit Jonny“ ist die Fortsetzung von „Das Schlachten hat begonnen“ und wird wohl für ordentlich Ärger sorgen…

Bestellinformation:

» Akif Pirinçci – Akif auf Achse. „Das Schlachten hat begonnen“ und andere Texte (14 €) beim Verlag Antaios

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

116 KOMMENTARE

  1. Das Schlachten hat nicht erst jetzt, sondern schon vor Jahrzehnten begonnen und es wird immer stärker. Wie lange sich der Blödmichel wohl noch auf der Nase herumtanzen lässt?

  2. Schon seit dem Studentenmord in Dessau hat die chinesische Regierung für Deutschland eine Reisewarnung raus gegeben.

    —————————————

    Auch die Regierung in Peking hat reagiert. Auf der Homepage der chinesische Botschaft in Berlin findet sich jetzt folgende Reisewarnung für Deutschland:

    Chinesische Staatsbürger sollten nachts keinen Sport im Freien treiben, besonders Frauen nicht. Tragen Sie leuchtende Kleidung und keine Kopfhörer! Halten Sie sich von Hunden, Betrunkenen und aggressiven Menschenmengen fern!

  3. „Slaughterhouse Germany“

    .
    meinte unser chinesischer Freund anbetracht des Terroraktes gegen seine chinesischen Landsleute gestern zu uns am Telefon.

  4. Es ging damals um den Mord an Daniel S., begangen von 5 rechtgläubigen SPD- und AKP-Wählern.

    Damals wurden schon Ungläubige auf deutschen Straßen ermordet,obwohl Merkel die Balkanroute noch lange nicht geöffnet hatte.

    Was wird also noch an Morden auf die ungläubigen Zivilbevölkerung zukommen?

    Das Schlachten hat begonnen.

  5. Ja richtig, die einzige Sorge des politischen Establishments ist, dass so ein Anschlag der AfD nützen könnte. Das ist einfach nur krank.

    Nebenbei: Der Aufsatz Pirinçcis „Das Schlachten hat begonnen“ ist ja schon 3 Jahre alt. Es ist schon erschreckend, wie sehr sich die schlimmsten Horrorvisionen alle bewahrheiten. Ich selbst bin übrigens schon ca. 8 Jahre bei PI und verfolge die Entwicklung. Diese Erkenntnisse gebe ich regelmäßig an meine Frau weiter, die das früher alles gar nicht glauben wollte, mir aber mittlerweile bestätigt, wie Recht ich doch mit meinen Vorhersagen hatte.

  6. Das Töten (Schlachten) und getötet werden gehört in einer offenen Gesellschaft mit Multi-Kulti Struktur einfach dazu.

    Das ist eine Gesetzmäßigkeit.

    Die Starken töten die Schwachen. Ganz wie in der Natur. Nur haben unsere Politiker diese moslemischen Starken selber ins Land geholt.

    Einfallende gewalttätige Invasoren töten Bürger einer schwachen, wehrunfähigen, dekadenten und naiven Gesellschaft.

    So ist das in der Natur.

  7. #2 Demokrat007 (20. Jul 2016 09:28)

    Reisewarnungen sind Merkelmale gescheiterter Staaten.

  8. Die Deutschen haben Todessehnsucht. Sie wollen alles was gerade passiert. Anderenfalls würden deutschlandweit die verantwortlichen „Politiker“ um ihr Leben laufen und jede Moschee lichterloh brennen. Stattdessen kommt die GroKo auch jetzt noch spielend auf 60%. Rette sich wer kann.

  9. solche permanenten Mord- und Totschlagmeldungen aus Buntland durch die von IM Raute importierten Söldner, macht einen extrem schlanken Fuß im Ausland. Reisewarnungen wurden auch in Australien und Neuseeland ausgesprochen – sowas passiert eigentlich nur bei Ländern die im Bürgerkrieg stehen – aber der hat eh schon lange begonnen. Nur das die Bürger noch immer dämlich guckend in der Landschaft stehen…

  10. Wie stellt sich die Grüne Künast denn eine Resozialisierung von Gläubigen oder extrem Gläubigen Muslimen vor?
    Wie geht man mit Menschen um die jahrelang Christen oder Andersgläubige in Syrien geköpft haben ?
    Nach ca einem Jahr auf Bewährung oder 10 000 Sozialstunden dann zum Psychologen oder was ?
    Vielleicht segeln gehen mit alt 68igern und kostenlose Puffbesuche ?
    Was schlägt die Grüne oder Mörkl vor? Der Mann und die vielen tausend Anderen hätte gar nicht resozialisiert werden können in Europa -nur in Syrien.

  11. Was passiert eigentlich mit dem Leichnam von dem Würzburger Attentäter???

    Was passierte mit den Überresten der Paris-Attentäter???

    Wurden diese Islamkonform beerdigt?

    Falls jemand Infos hat bitte rausrücken

  12. #7 Eurabier (20. Jul 2016 09:36)

    Ich bin gespannt, wann wir deutschen Bürger vor unserem eigenen Land gewarnt werden.

  13. Im Netz sollte, statt diesem Mist, viel mehr diskutiert werden, wie man sich auf eine Situation vorbereiten kann, in der mehrere Islamisten dabei sind sich mit Tötungsabsicht Zugang zu den eigenen vier Wänden zu verschaffen.
    Ein Klappspaten ist da eine effektive Nahkampfwaffe. Das wußten schon unsere Vorväter aus den Grabenkämpfen des 1. Weltkrieges.
    Nur ist man damit gegen 10 Angreifer machtlos.
    Ein Feuerlöscher ist auch effektiv und wirsam. In Kombination mit dem Klappspaten ist das ein absolut wirksames Verteidigungsmettel. Kurze Sprüstöße kombiniert mit Zuschlagen der Spatenkante auf den/die Angreifer. Das muß aber ausreichend geübt sein.
    Keine Sorge, bei Notwehr ist alles erlaubt.

    Übrigends:
    Gestern hatten wir so viele Interessenten beim Sportschießen wie noch nie.
    Wir hatten keinen Platz mehr zur Verfügung

  14. #11 Marie-Belen (20. Jul 2016 09:40)

    Reisewarnungen für Deutsche in Deutschland gibt es nur auf PI.

  15. Und was hat sich geändert? Mindestens 95% der Deutschen schlafen immernoch tief und fest. Die Medien lügen weiter und die Lügen und Beschwichtigungen wollen weiterhin geglaubt werden.

    Selbst der erste Terroranschlag mit deutschen Opfern (neben den Chinesen hat der gute junge Mann noch einer deutschen Frau seine Axt ins Gesicht gejagt) wird ohne Konsequenzen an uns vorbeiziehen. Und der nächste auch und der danach sowieso und so weiter… Irgendwann wird es das normalste auf der Welt sein und hier täglich passieren.

    Ich sehe nur einen Ausweg: Auswandern.

  16. „Krank“ ist das richtige Wort zur Beschreibung dieses Phänomens.
    Machen wir doch mal eine Gedankenexperiment und verlagern die Situation in einen anderen Kontext:
    Ein faschistischer Jugendlicher macht ein Bekennervideo, in dem er sich auf Hitler bezieht, die Unterdrückung seiner Anhänger rächen will und ankündigt, Andersdenkende abzuschlachten.
    Danach schreitet er zur Tat, geht in gleicher Manier wie in Würzburg auf Passanten los und schreit dabei „Heil Hitler“ statt „Allahu Akbar“.

    Was wäre die analoge Reaktion darauf ?
    Vertreter der Institutionen würden sich fragen, was diesen „jungen Menschen“ zu dieser Tat bewogen hat. Andere würden sich darum sorgen, dass nun die rechts denkenden Menschen im lande pauschal verurteilt werden würden und die Linken die Tat für linke Hetze ausnutzten. Keiner würde das rechte Gedankengut kritisieren oder es als tatverursachend hinstellen. Man müsse zwischen radikalisieren und gemäßigten Nazis unterscheiden, das eine habe nichts mit dem anderen zu tun, man dürfe nicht pauschalisieren, so wäre der allgemeine ton. Wer dagegen argumentierte, wäre ein „Hassverbrecher“, dessen Kommentare auf Facebook gelöscht werden müssten und dessen Festplatte demnächst nach einer Hausdurchsuchung mitgenommen werden müsste.
    Wie würde man einen solchen Zustand beschreiben ?

  17. Als ich den Wahlomat vor Jahren probiert hatte kam bei mir NPD raus. Würden alle das wählen was beim Wahlomat rauskommt, würde es anders aussehen hier in Deutschland. Aber Rechts geht gar nicht. Die Leute belügen sich alle selbst!

  18. (OT)
    Vor ein paar Wochen wurde hier thematisiert, das eine Referendarin, Betül Ulusoy, für das Recht geklagt hatte, ihr Praktikum als Rechtsreferendarin mit Kopftuch zu betreiben. Bei unseren links-grünen Richtern bekam sie dafür erschreckenderweise sogar Recht.
    Diese Frau ist bei der CDU (Jungen Union) und jetzt droht ihr der Ausschluss. Aber nicht wegen des Kopftuchs, sondern weil sie als Erdogan-Fan gesagt hat:

    „Alles hat doch ein Gutes: zumindest kann jetzt die Säuberung vom Schmutz erfolgen. Und jeder bekommt das, was er verdient.“

    Ohne Worte …
    http://www.focus.de/politik/deutschland/betuel-ulusoy-kopftuch-juristin-droht-rauswurf-aus-der-jungen-union_id_5744677.html

  19. „Was passiert eigentlich mit dem Leichnam von dem Würzburger Attentäter???“

    Schindanger

  20. So was nennt man „natürliche Selektion“.

    Eine dekadente Gesellschaft mit einer noch dekadenteren Regierung wird (zurecht?)durch aggressivere und damit stärkere Gesellschaften ersetzt. In der Vegangenheit ist genau das immer wieder geschehen.

  21. „Weder Terroristen noch Rechtspopulisten sollen bestimmen dürfen, worüber diskutiert wird. Das gilt auch für die Frage, ob Angela Merkels Flüchtlingspolitik die Terrorgefahr erhöht.“,

    findet Riesenjournalist MALTE LEHMING vom
    halbamtlichen TAGESSPIEGEL.
    Natürlich,
    worüber diskutiert wird, bestimmen immer
    noch die korrupten Schmierfinken der
    LÜGENPRESSE.
    Immerhin scheint jetzt die MACHT DES FAKTISCHEN
    auch vor den Lesern dieser halbamtlichen
    Koalitionspostille nicht mehr Halt machen zu wollen.
    Gleich der erste Leserkommentar ein Voll –
    treffer:

    LaurisM 09:07 Uhr
    Wieder solle es mal keine Alternative zur Meinung des Autors geben dürfen. Alleine deshalb hätte der Tagesspiegel den Artikel nicht veröffentlichen sollen. Es gibt immer Alternativen, wenn Meinungsfreiheit und Demokratie als Grundwerte im Kopf existieren. Totalitäre Hirne sehen niemals Alternativen zu ihren heiligen Idologien. Es wiederholt sich die Nazi-Propaganda – diesmal aber nicht von rechts. Die Bevölkerung hat es großteils schon verstanden und wendet sich von diesen Medien ab. Zurecht!

    Und so geht’s auch munter weiter.

    NIEMAND KAUFT DIESEN HERRSCHAFTEN NOCH IHRE
    GEQUIRLTE SCHEISSE AB.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-der-axt-attacke-bei-wuerzburg-ueber-fluechtlingspolitik-muss-geredet-werden/13898256.html

  22. „Slaughterhouse Germany“ meinte unser chinesischer Freund anbetracht des Terroraktes gegen seine chinesischen Landsleute gestern zu uns am Telefon.
    #3 Marie-Belen (20. Jul 2016 09:28)

    Die Chinesen haben ja auch schon ihre einschlägigen Erfahrungen gemacht:
    http://www.pi-news.net/2014/03/islamisches-massaker-in-china-sie-zerhackten-wen-sie-nur-konnten/

    Allerdings ist das auf die Moslem-Provinz Xinjiang beschränkt, und vor allem schlagen sie mit aller Härte zurück und sind weltenweit entfernt von der kranken Kapitulationsmentalität, wie sie das perverse Juste Milieu hierzulande an den Tag legt.

  23. #21 Biloxi (20. Jul 2016 09:48)

    Richtig.

    Derselbe Freund heute bereits im vergangenen Jahr wegen des Mittelmeer – Flüchtlingsszenarios gefragt: „Habt ihr keine Wasserkanonen?“

  24. #5 Eurabier_Innen (20. Jul 2016 09:34)

    Es ging damals um den Mord an Daniel S.*, begangen von 5 rechtgläubigen SPD- und AKP-Wählern.

    Damals wurden schon Ungläubige auf deutschen Straßen ermordet,obwohl Merkel die Balkanroute noch lange nicht geöffnet hatte.

    Was wird also noch an Morden auf die ungläubigen Zivilbevölkerung zukommen?

    Das Schlachten hat begonnen.

    * Thorsten Tragelehn (Lohfelden bei Kassel), Samuel Fischer (Marburg), Timo (Til) Hinrichs (Rödermark), Johnny K. (Berlin) u.u.u.

    SPD Verbot jetzt !

  25. #11 Marie-Belen

    Von „unserer“ Regierung wird es garantiert niemals (Reise)Warnungen für Deutschlland geben. Stattdessen kommen nur Beschwichtigungen, Relativierungen oder Vertuschungen. Nur Warnungen vor Rechts sind wohlfeil. Und die meisten Deutschen fallen ja offensichtlich immer noch darauf rein.

    Es kann aber passieren, dass überhaupt keine ausländischen Touristen mehr nach Deutschland kommen – weil deren Länder Reisewarungen aussprechen …

  26. #10 Schwein gehabt (20. Jul 2016 09:40)

    Was passiert eigentlich mit dem Leichnam von dem Würzburger Attentäter???

    Was passierte mit den Überresten der Paris-Attentäter???

    Wurden diese Islamkonform beerdigt?

    Falls jemand Infos hat bitte rausrücken
    ——–

    Weiss man überhaupt wo genau der Täter erschossen wurde? In der Stadt in einem Wald?

  27. Die aktuelle WDR-Sendung zum Würzburg-Attentat mit dem so genannten Moderator Sven Lorig, übertraf alles, was uns noch aus DDR-Zeiten an Manipulation in den Ohren und den Augen hängengeblieben ist. Diese Inszenierung kann nicht mehr mit Naivität erklärt werden, denn es sind bewusste Desinformationen angesichts bekannter Fakten. Die Beteiligten “Journalisten”, für die “Press-Maffia” (Karl Kraus) beinahe eine Untertreibung darstellt, handeln übler als in der DDR, denn sie leben in einem formal freien Land und hätten die Möglichkeit auszusteigen. Sie machen sich aber in vollem Bewusstein zum Handlager für die Verschleierung islamischer Motive, für die Verharmlosung islamisch motivierter Anschläge, bei gleichzeitiger Öffentlichkeitsförderungen scheinbar gemäßigter Milieus in vielfältiger Weise.

    “Psychisch labile Menschen” seien es, schwadroniert Lorig, auch der “Gewaltäter von Orando hatte KEINERLEI Ideologie” wie die Stimme aus dem OFF sagt, einfach “wütend und chancenlos” usw. seien die Menschen (eine dreiste Lüge, denn alle hatten Jobs und Perspektiven). Bei 1.40 erklärt gleich eine überaus adrette Linksaktivistin, wie normal der Täter von Würzburg gewesen sei, verschweigen wird, dass die Dame mit Namen Simone Barrientos, Mitglied der Landesvorstandes der Linkspartei in Bayern ist (”Schon zu Zeiten der realexistierenden DDR ist das Leben für Dunkelhäutige nicht einfach in den östlichen Provinzen Deutschlands. Simone Barrientos allerdings hat keine Berührungsängste gegenüber »den Fremden«. Sie besucht die Angolaner oft in ihrem Heim, und sie besuchen Simone in ihrer Wohnung. Was bald dazu führt, dass sie auf der Straße als »Negerhure« beschimpft wird. Aber Simone Barrientos erzählt nicht gern davon, es wird ja schon genug gelästert über die DDR”, Kreuzberger Chronik).

    Ab 4.17 kommt dann die idealtypische Sozialarbeiter-Physiognomie zu ihrem Recht und zwar in Person des Thomas Mücke, der das größte Vögelchen hat, nein ist und auf einem Portal so dargestellt wird: “In der Arbeit mit Jugendlichen legt Thomas Mücke größten Wert auf einen wertschätzenden und demütigungsfreien Umgang. Diese Haltung verschafft ihm den für den Erfolg in der Jugendarbeit so wichtigen Zugang zu den gefährdeten Jugendlichen.” Was das übersetzt bedeutet, muss man wohl kaum erklären. Er begegnet den lieben Kleinen als Gleicher auf Augenhöhe. Fragen stellen, Antworten erhalten, die Drei Affen-machen.

    Wer beim WDR Schwulenbars auskundschaftet, war nur ein einfacher Besucher der auch dort verkehrte, so, wie der psychisch nicht so stabile Nizzaern die Promenade seiner Wahlheimat ja eigentlich auch gern mochte und sich nur etwas, ein wenig, erhöhen wollte. Warum sie allesamt ausgerechnet das Vehikel der Friedenreligion Islam benutzen wie einen Schlachterwagen, vermag keiner zu erklären. Psychisch labile Menschen sind halt so. Und Zufälle sind schwer zu erklären.

    Wer einen starken Magen hat, kann sich ja einmal die ersten fünf Minuten anschauen, mehr habe ich nicht durchgehalten, denn ich hatte den Gedanken an die Axt kaum noch unterdrücken können. Von Rechts wegen müssten die Verantwortlichen des WDR vor ein Gericht und die Anstalt bis dahin geschlossen bleiben. WDR aktuell http://www.ardmediathek.de/tv/WDR-aktuell/WDR-aktuell/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293644&documentId=36653864

  28. Frau Kühnast hat sich bestimmt nicht beliebt gemacht und trägt zum Selbstschutz bestimmt eine Schusswaffe wie Frau Roth auch.

    Daher sollte sie es besser wissen…
    Wenn ein Gestörter mit einer Axt auf mich zu rennt und ich habe eine Schusswaffe und kann damit umgehen, dann schieß ich sofort und wenn da sowas wie Panik aufkommt, weil man kein roboter ist, dann schießt man bis das Magazin leer ist. Und wenn der Angreifer dann an akuter Bleivergiftung stirbt, dann ist das eben so, schlißlich hätte er mich nicht mit einer Axt angreifen brauchen.

    Vermutlich stehen die meisten Politiker unter Drogen oder sind Überzeugungstäter.

  29. Ich habe jetzt noch einen echten Empörungs-Trigger für Frau Künast und Co.: der angebliche Afghane wurde vom SEK mit einem Schuss IN DIE STIRN zur Strecke gebracht. Sozusagen eine „Punktlandung“, wenn man das so ausdrücken darf, also kein Schuss „irgendwo“ hin und dann Verbluten oder so.

    Ich bin sicher, Volker „Chrystle“ Beck hat mal wieder eine seiner ständigen Anzeigen gegen Polizisten in Vorbereitung – der macht ja eigentlich nichts anderes als Politiker: entweder er fährt auf Schwulen-Demos oder aber er macht Anzeigen gegen Polizisten. Auch ein Geschäftsmodell.

  30. „Das Schlachten hat begonnen“ hieß ein Aufsatz Pirinçcis auf der „Achse des Guten“.

    Danach war aber Schluß mit Akif auf der Achse. Was sagt uns das über die Achse?

    Von 2012 bis 2013 war Pirinçci regelmäßiger Autor des Weblogs Die Achse des Guten.[17][18] In seinem Beitrag Das Schlachten hat begonnen behauptete Pirinçci, der Todesfall Daniel S. reihe sich ein in eine „Serie von immer mehr und in immer kürzeren Abständen erfolgenden Bestialitäten, die zumeist von jungen Männern moslemischen Glaubens an deutschen Männern begangen werden“.[19] Tobias Kaufmann widersprach Pirinçci daraufhin auf demselben Blog scharf. Er sei „zutiefst erschüttert“, dass ein solcher Text in der Achse des Guten erscheinen konnte. Pirinçci habe „samt und sonders Standardrhetorik der NPD und anderer Neonazis“ benutzt.[20

    https://de.wikipedia.org/wiki/Akif_Pirin%C3%A7ci

    II
    Reisewarnungen sind Merkelmale gescheiterter Staaten.
    #7 Eurabier (20. Jul 2016 09:36)

    Diesen feinen Wortwitz hätte ich doch fast überlesen, hehe.

  31. Was mich auch aufregt: keiner scheint einen Gedanken an die Opfer dieses Scheißkerls zu verschwenden – man stelle sich vor, ein Deutscher (ein richtiger, echter Biodeutscher, keiner mit Migrationshintergrund) hätte mit einer Axt auf eine Ausländerfamilie eingeschlagen – da gäbe es Lichterketten noch und nöcher. Am schlimmsten ist, dass die AfD – Verantwortlichen sich lieber in Kindergartenstreitereien verwickeln und diese ganzen schlimmen Ereignisse nicht in Wählerstimmen umwandeln, wie kann man nur so blöd sein.

  32. #23 lorbas (20. Jul 2016 09:53)

    * Thorsten Tragelehn (Lohfelden bei Kassel), Samuel Fischer (Marburg), Timo (Til) Hinrichs (Rödermark), Johnny K. (Berlin) u.u.u.

    Man darf auch die Opfer nicht vergessen, die durch das tägliche, bundesweite Kopftreten im Rollstuhl sitzen, im Koma liegen und über deren Schicksal niemals berichtet werden wird, weil sie nicht Tugce, Halit oder Achmed heißen….

  33. 23 lorbas (20. Jul 2016 09:53)

    Hat Gauck den Mördern schon die deutsche Staatsangehörigkeit als „Integrationsansporn“ geschenkt?

  34. Eurabia: Tausende von christlichen Arbeitssklaven in Pakistan.
    Während die geflüchteten muslimschen Pakistanis nach Europa Sozialleistungen
    in den Hinter geblasen werden, sie kommen ja nicht als Kriegsflüchtlinge, sondern angeblich
    um hier zu arbeiten um ein besseres Leben zu führen. Angeblich gäbe es so viel Arbeitslosikeit dort nach der
    Lügenpropaganda von ZDF und Ard. Die Realität sieht anders aus,
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/07/20/eurabia-tausende-von-christlichen-arbeitssklaven-in-pakistan/

  35. #18 KDL (20. Jul 2016 09:45)

    Auch ohne mir den Schwachsinn angeschaut zu haben, möchte ich mit aller Deutlichkeit sagen:

    „Ich möchte nicht in einem „Freilicht-Irrenhaus“ leben, wo Traumatisierte, Beleidigte, zu kurz Gekommene, ….. jederzeit irgendwelchen Einflüsterungen wie „Tötet die Ungläubigen….“ erliegen können und diese in die Tat umsetzen!“

  36. #43 Eurabier (20. Jul 2016 10:00)

    23 lorbas (20. Jul 2016 09:53)

    Hat Gauck den Mördern schon die deutsche Staatsangehörigkeit als „Integrationsansporn“ geschenkt?

    Selbstverständlich! Was für eine Frage.

    Das läuft dann in etwa so ab: https://www.youtube.com/watch?v=rBFByaXlZ1M ab Min. 2:11, „Ich hätte lieber meine eigene Hymne gesungen.“

    Ohne Worte!

  37. Im Garten meines türkischen Nachbarn hören sich die Übungsschüsse jetzt anders an, nicht mehr das Luftgewehr-Doppelklack, sondern nur noch einmal, aber dafür lauter – aber lange nicht so laut, wie die vereinzelten Schußserien alle paar Wochen mal. Was kann das sein? Gasdruck? Schalldämpfer? (So wie Fehlzündungen am Rasenmäher, sind es aber nicht.)

  38. #33 Paula (20. Jul 2016 09:57)

    Lange nichts mehr vom mutmaßlich Drogenabhängigen Umvolker Beck gehört.

    Setzt er sich immernoch für die mohammedanischen Uighuren ein, die mal eben 200 Chinesen auf offener Straße erstechen?

    Künast ist überall, Hornochsenfurt ist überall!

  39. #35 xenophobundstehdazu (20. Jul 2016 09:58)

    Was mich auch aufregt: keiner scheint einen Gedanken an die Opfer dieses Scheißkerls zu verschwenden – man stelle sich vor, ein Deutscher (ein richtiger, echter Biodeutscher, keiner mit Migrationshintergrund) hätte mit einer Axt auf eine Ausländerfamilie eingeschlagen

    Ja, das hätte zwei Millionen Euro Soforthilfe je Opfer gegeben und jede Menge Getöse in Rundfunk und TV. Der Gauckler und die Erika wären sofort ins Krankenhaus eingeflogen worden. Von der Frau, welcher der Dschihadi zweimal mit dem Beil ins Gesicht geschlagen hat, wird man nichts mehr hören und sehen. Leute, ich bin ja eigentlich ein ruhiger Typ; aber langsam werd‘ ich zum Akif!

  40. #43 Eurabier*/_Innen

    (20. Jul 2016 10:00)

    23 lorbas (20. Jul 2016 09:53)

    Hat Gauck den Mördern schon die deutsche Staatsangehörigkeit als „Integrationsansporn“ geschenkt?

    Selbstverständlich! Was für eine Frage.

    Nachtrag:

    Das läuft dann in etwa so ab: https://www.youtube.com/watch?v=rBFByaXlZ1M ab Min. 2:11, „Ich hätte lieber meine eigene Nationalymne gesungen. Ich will das gar nicht. Es geht mir nur um das Papier.“

    Ohne Worte!

  41. #41 lorbas (20. Jul 2016 09:59)

    Grusel.

    Und sie sind überall, selbst im kleinsten Kaff.

  42. #49 Orwellversteher (20. Jul 2016 10:05)

    Im Garten meines türkischen Nachbarn hören sich die Übungsschüsse jetzt anders an, nicht mehr das Luftgewehr-Doppelklack, sondern nur noch einmal, aber dafür lauter – aber lange nicht so laut, wie die vereinzelten Schußserien alle paar Wochen mal. Was kann das sein? Gasdruck? Schalldämpfer? (So wie Fehlzündungen am Rasenmäher, sind es aber nicht.)

    Mein Gott, dieses Kleinkarierte nachgefrage.

    In dem Garten ihrer türkischen Nachbarn (sicher 100% integriert) laufen die Vorbereitungen zum bewaffneten Häuserkampf für den kommenden Bürgerkrieg.

    Ich würde (anonym) die zuständige Polizeidienststelle informieren.

  43. Wer von Kindheit an dazu angehalten ist, das Verhalten und die Gedanken eines psychisch Kranken zu verinnerlichen, der muss ja zwangsläufig ebenfalls psychisch krank werden!
    Insofern ist das Gerede von der kranken Psyche der Massenmörder nicht verkehrt,vermutlich inclusive plötzlich auftretender Psychosen. Nur die Ursache begreifen die ungebildeten Linksgrünen und Journalisten nicht.
    Für die, die das Video noch nicht kennen.
    https://www.youtube.com/watch?v=ozMvp0Psr_Q

  44. Schuss ins Bein ist immer das Mittel der ersten Wahl. Brustbein z.B. Ach ach, es gibt soo viele Beine im menschlichern Körper!

  45. #49 Orwellversteher (20. Jul 2016 10:05)

    Demnächst im Garten ihrer Nachbarn:

    Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

    Ihnen fällt dann die Rolle des Schweitzers zu.

    Wir wünschen Viel Spaß.

  46. Das ist KEIN Rechtsstaat mehr.

    Also muss sich vor DENEN auch niemand mehr rechtfertigen-von wegen „rechts“.
    Ich habe schon versucht mit Leuten , also mit denen
    die die himmelblaue Blödheit aus ihren grünen Augen schaut, zu reden. Hat keinen Sinn, die sind so in ihrer einzig-wahren-Sicht der Dinge gefangen, dass jegliches Argument nur abprallt. Im Gegenteil, gehen denen die Argumente aus, werden sie frech und beleidigend.
    Und die „Politiker“, Erfüllungsgehilfen, etc.,
    die haben uns das doch eingebrockt- die werden Alles, aber auch Alles, dafür tun um ihr Verhalten zu rechtfertigen. Schon aus den einfachen und primitiv erscheinenden Gründen ihre Macht sowie ihre Pfründe zu sichern.

    Ergo ? Eigensicherung ! Und nicht nur auf Überfälle von MUFL & Co. vorbereitet sein…., heute gibt es ja auch schon Überfälle anderer Art.
    Damit ich hier nicht falsch verstanden werde (lieber Herr Moars), ich meine ausdrücklich keine offensive Gewalt. Eigenschutz beinhaltet hier die Notwehr und den Schutz von Menschen die einem nahestehen !!! Eigentlich sollte das ja jeder Mensch sein, nicht wahr. Und darüber hinaus den Schutz der eigenen Existenz !
    Das ist legitim und dürfte in einem Rechtsstaat auch völlig legal sein.

  47. OT

    Wer sich in Deutschland wundert :

    *über zu geringe Stundenlöhne für geleistete Arbeit
    *über deutsche Kinder die in Armut aufwachsen
    *über deutsche Rentner die in Armut leben müssen
    *über zerbröselnde Infra-Struktur im ganzen Land
    *über marode Straßen und Brücken landauf und landab
    *über stark sanierungsbedürftige Schulen im Land
    *über zu wenig neu gebaute Wohnungen in den Städten
    *über nachlassende Leistungen im Gesundheitswesen
    *über die Schließung von Freizeit-Einrichtungen
    *über die Absenkung der Lebensqualität allgemein

    …der kann hier sehen, wofür die also durchaus dafür vorhandenen Gelder u.a. zweckentfremdet von IM-Erika großzügig aus dem Fenster geworfen werden für Staaten, die uns eigentlich garnichts angehen, weil sie selbst genug Geld durch ihren Öl-Reichtum zur Verfügung hätten, um sich selbst zu helfen… :))

    http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/deutschland-sagt-irak-500-millionen-kredit-zu-183891/

  48. Wie würde eigentlich die Berichterstattung der MSM aussehen, wenn Würzburg keine Stadt in Deutschland, sondern in Israel wäre?

    Wenn Würzburg in Israel liegen würde: Kopfschuss! 17-jähriger Flüchtling von deutschen Polizisten erschossen.

    http://haolam.de/artikel_25778.html

  49. Gerade die Seite der Polizei Würzburg (Unterfranken) aufgerufen, um mich mal auf den neuesten Stand zu bringen, da kommt gleich wieder die tägliche Fickling-Grapschermeldung; sind wahrscheinlich Kumpels des Axt-Mörders:

    Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt. Während des auf dem Marktplatz stattfindenden Weinfestestes, kam es dem derzeitigen Sachstand nach, zu sexuellen Übergriffen aus einer Gruppe von fünf Jugendlichen, im Alter von 16 und 17 Jahren, aus Afghanistan und Eritrea.

    https://www.polizei.bayern.de/unterfranken/news/presse/aktuell/index.html/245016
    GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT.

  50. Der dicke Lakaie Merkels wollte auch mal wieder was zum Thema sagen.

    Ist leider nur Bullshit rausgekommen:

    „Die Gefahr des Terrorismus durch Flüchtlinge ist nicht größer und nicht kleiner als in der übrigen Bevölkerung.“

    und

    „Die meisten Terroristen, die in den vergangenen Monaten Anschläge begangen haben, waren keine Flüchtlinge, sondern Menschen, die hier geboren und aufgewachsen sind.“

    Tja, leider hat der Depp „vergessen“ zu erwähnen, dass ausnahmslos alle Terroristen Muslime waren und Migrationshintergrund hatten.

    Hätte er auch nur für einen Cent Verstand und Verantwortung, würde er die Ursachen des Terrors klar benennen und dann auch echte Konseaquenzen zur Terrorbekämpfung ergreifen:

    Keine weiter muslimische Einwanderung, Null Komma Null. Und schon gar keine Einbürgerungen von Muslimen mehr.

    Leider lässt das Mutti nicht zu. Somit beschränkt er sich also weiterhin auf das Zünden von Nebelkerzen.

    http://de.reuters.com/article/deutschland-zug-altmaier-idDEKCN1000AX

  51. Der junge Pakistan-Afghane war gar kein Mohammedaner. Nach neuesten Erkenntnissen hat er sich in der Herz-Jesu-Friedenskirchengemeinde des Kolpingwerkes radikalisiert und die Axt führte er nur mit sich, weil er Übergriffe seitens als Hongkong-Chinesen getarnter NSU-Mitglieder befürchtete.
    Und Schlachter war er auch nicht, Bäcker wollte er werden.

  52. In einem Punkt muss man Erdogan „dankbar“ sein.
    Er ist derjenige, der die Begriffe „Metastasen, Viren, Krebsgeschwüre“ besetzt hat.

    Diese sind auch, dies wird immer deutlicher auf den Islam anzuwenden. In jeder Stadt sind Krebsgeschwüre vorhanden, die deutschen Politiker, die als Viren tätig sind schwächen das deutsche Immunsystem immer weiter, sodass sich die Metastasen auch in die kleinen Städtchen und Dörfer einnisten können……..

    Genauso sieht es mittlerweile aus in Doitschelan.
    Wir Deutschen sind, und da muss ich
    #9 dievollewahrheit (20. Jul 2016 09:37)
    Recht geben im Selbstmordmodus.
    Andernfalls würde sich schon kein Moslemweib mehr mit Kopfwindel auf die Straße trauen!
    Sie tun es aber weiterhin. Und warum?
    Weil wir zu dumm und umerzogen sind, uns zu wehren!

    Schade um unser Land…….

  53. @13 Schwein gehabt

    Wurden diese Islamkonform beerdigt?

    Mit Sicherheit! In unserem Kulturkreis endet mit dem Tod jede Feindschaft. Natürlich nicht bei „Nazis“ oder z.B. Rudolf Heß, der nach dem Tod „in alle Winde verstreut“ wurde, damit kein „Wallfahrtsort“ entstände.

    Wie man mit Wilden umzugehen hat, die sich jenseits unseres Wertekanons aufhalten, die durch gesellschaftliche Ächtung, eigene Moral, strenge Gesetze (haha!) von Attentaten einfach nicht abzuhalten sind, hat General Pershing auf den Philippinen um 1900 herum gezeigt: Nachdem die dortigen Moslems sich als todesverachtende Gegner gezeigt hatten, ließ er deren geborgene Tote in Schweinehäute einnähen und begraben. Natürlich zeigte er diese den kurz darauf freigelassenen Gefangenen, auf dass sich die Konsequenz herumspricht… fortan war Ruhe.

    Mit Wilden kann man nicht nach unseren Maßstäben umgehen. Man muss deren Logik verstehen und dann dort ansetzen!

    Ja, die Attentäterleiche würde ich im Krematorium verbrennen, das natürlich mit Schweinefett befeuert wird. Somit ist seine jenseitige Wiederauferstehung mit 72-facher Belohnung bei Allah nach islamischen Glauben übrigens ausgeschlossen (Verbrennen? Boko äh, beaucoup haram!).
    Aber solange diese Mörder als Opfer gesehen werden, wird das nicht passieren. Wetten, dass für den eine Menge Menschen (nicht nur unsere Moslems, sondern deutsche Gutmenschen!) Kerzen hinstellen. Die Oberkerze hält Renate Künast, die Oberleuchte!

  54. #20 Voldemort (20. Jul 2016 09:45)
    „Krank“ ist das richtige Wort zur Beschreibung dieses Phänomens.
    Machen wir doch mal eine Gedankenexperiment und verlagern die Situation in einen anderen Kontext:
    Ein faschistischer Jugendlicher macht ein Bekennervideo, in dem er sich auf Hitler bezieht, die Unterdrückung seiner Anhänger rächen will und ankündigt, Andersdenkende abzuschlachten.
    Danach schreitet er zur Tat, geht in gleicher Manier wie in Würzburg auf Passanten los und schreit dabei „Heil Hitler“ statt „Allahu Akbar“.

    Was wäre die analoge Reaktion darauf ?
    Vertreter der Institutionen würden sich fragen, was diesen „jungen Menschen“ zu dieser Tat bewogen hat. Andere würden sich darum sorgen, dass nun die rechts denkenden Menschen im lande pauschal verurteilt werden würden und die Linken die Tat für linke Hetze ausnutzten. Keiner würde das rechte Gedankengut kritisieren oder es als tatverursachend hinstellen. Man müsse zwischen radikalisieren und gemäßigten Nazis unterscheiden, das eine habe nichts mit dem anderen zu tun, man dürfe nicht pauschalisieren, so wäre der allgemeine ton. Wer dagegen argumentierte, wäre ein „Hassverbrecher“, dessen Kommentare auf Facebook gelöscht werden müssten und dessen Festplatte demnächst nach einer Hausdurchsuchung mitgenommen werden müsste.
    Wie würde man einen solchen Zustand beschreiben ?

    SO muß die LÜGENPRESSE schreiben, wenn sie nicht
    mehr DIE LÜGENPRESSE sein will.
    Schön, daß Qualitätsjournalismus bei pi
    eine neue Heimat gefunden hat.

  55. Das Blondchen Schwesig fordert mal wieder mehr Geld für Präventionsarbeit.Es ist einfach nur peinlich.Deutschland will überall einen auf dicke Hose machen,es steckt aber nichts dahinter.Deutschland wird zur Lachnummer.
    Nach dem Anschlag werden sich die dem Asylwahnsinn verweigernden Länder noch mehr in ihrer ablehnenden Haltung bestärkt fühlen.Die werden jetzt noch weniger bereit sein der Scharanze aus der Ückermark nachzugeben.

  56. #29 D Mark

    Der grenzdebile Trottel aus dem Schloß Bellevue sabbelt genau so daher, wie Marcus das schon am Sonntag in seiner klasse Satire vorhergesehen hat:
    http://www.pi-news.net/2016/07/die-lehre-aus-nizza/

    Und ergänzt es noch um diesen Aspekt; Phrasendrescherei, die man auch nicht mehr hören kann:

    Gauck plädierte für mehr Zusammenarbeit in Europa: „Gerade jetzt dürfen wir uns nicht auseinander dividieren lassen“, sagte er. „Dem Terror können wir nur die Stirn bieten, wenn wir unseren Zusammenhalt stärken und eng und stärker zusammenarbeiten, zum Beispiel unsere Sicherheitsbehörden.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/bundespraesident-joachim-gauck-fordert-nach-attacke-in-wuerzburg-mehr-integration-14348550.html

    Und wie hätte „mehr Zusammenarbeit in Europa“ dieses Axt-Massaker verhindern können, du seniler Dummschwätzer, hä? Wenn die unfähige Unglückskreatur Merkel Hunderttausende ins Land läßt, ohne deren Identität zu kennen, hä? Steinheini natürlich mit der gleichen Masche.

  57. #47 Marie-Belen

    Ich möchte nicht in einem „Freilicht-Irrenhaus“ leben, wo Traumatisierte, Beleidigte, zu kurz Gekommene, ….. jederzeit irgendwelchen Einflüsterungen wie „Tötet die Ungläubigen….“ erliegen können und diese in die Tat umsetzen!

    Das möchte doch niemand, außer natürlich den linksgrünen Deutschenhassern und den Moslems selbst. Aber dummerweise ist genau dieser Fall eingetreten, dass wir in einem „Freilicht-Irrenhaus“ leben. Und dummerweise merken es die meisten nicht, oder ziehen sich ins Private zurück. Ich jedenfalls schaue dem Treiben nicht tatenlos zu und bin aktiv in der AfD.

  58. Etwas weitergelesen im Polizeibericht und schon die nächste Rampferei unter den edlen Wilden:

    MALLERSDORF-PFAFFENBERG, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Montag (18.07.2016) gerieten in einer Asylbewerberunterkunft zwei Asylbewerber in Streit. Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen.

    Gegen 22.15 Uhr kam es zwischen den beiden 31-jährigen Männer zu einem Streit um einen Kopfhörer. Hierbei kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen. Im weiteren Verlauf versuchte dann der 31-jährige Somalier mit einem Küchenmesser auf seinen Kontrahenten einzustechen.

  59. http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/bundespraesident-joachim-gauck-fordert-nach-attacke-in-wuerzburg-mehr-integration-14348550.html#GEPC;s2

    Das alleine zeigt ganz deutlich den Geisteszustand unserer Politiker. Also gebt denen einen BMW, eine Wohnung vom feinsten usw.
    Also kaufen wir uns frei ?
    Lieber Herr Gaugler – fahren sie mit ihrer Mätresse ein bisschen in der Welt rum. Zeigen sie wie man als Pfarrer in Sünde lebt, weil sie ja nicht einmal in der Lage sind ihre Familienangelegenheiten anständig zu klären, und halten den Schnabel.

  60. #71 Claude Eckel (20. Jul 2016 10:25)

    „Unter anderem soll ein 23-Jähriger einem Kind eine brennende Zigarette in den Mund gesteckt haben.“

    Na und? Früher oder später fangen die ohnehin alle mit der Qualmerei an. Der 23-Jährige ist vermutlich Grundschullehrer oder Kindergärtner und wollte dem Kind nur beibringen, mit welchem Ende man sich die Zigarette in den Mund steckt, damit es sich nicht durch die Glut verletzt. Ein echter Menschenfreund, den man nicht beschimpfen sollte, sondern ihm einen Teddybären schenken.

  61. „Ein Moslem, ein „Flüchtling“, will morden und verletzt Touristen und Einheimische schwer. Die Folge: Kampf gegen Rechts!“

    Erstaunlich, ja: Da wird zum Kampf gegen „rechts“ (in neuzeitlicher Auslegung des Begriffs) aufgerufen und dazu, „Hasskommentare“ (ebenfalls in neuer Interpretation) zu löschen, während Videos von IS & Co., die mit abscheulichsten Bildern explizit zum (Massen)Mord aufrufen, offenbar unbehelligt durchs Netz geistern.
    Hallo, Leute vom Verfassungsschutz und ähnlichen Behörden: Wie lange wollt Ihr uns im Auftrag Eurer politischen (und somit sachlich zumeist inkompetenten) Chefs noch verarschen?

    Im Vergleich zu Frankreich und Belgien (um nur mal die europäischen Beispiele jüngster Vergangenheit zu nennen) sind wir ‚hier‘ bisher(!) noch sehr glimpflich davongekommen, könnte man sagen: Zu Silvester ’n paar begrapschte Brüste, ’n paar geklaute Handys und Portemonnaies mehr als sonst üblich, na und? Und jetzt ’n armer traumatisierter und in Stunden radikalisierter Teenie, der infolge mangelnder liebevoller Zuwendung etwas von der Rolle gekommen ist, na und?

    Was passiert mit den Systemmedien und -institutionen, wenn es in Merkelland mal ‚richtig kracht‘ und mindestens Dutzende von blutüberströmten Leichen in Berlin, Köln oder auch Kleinkleckersdorf oder Paderborn (da ist bald „Libori“!) auf den Straßen liegen (und warum sollte das früher oder später ausgerechnet hier nicht passieren?).

    Geht man dann endlich mal adäquat gegen islamisch motivierte Gewaltverbrecher vor? Oder räumt man dann in einer quasi erdoganistischen Massensäuberungswelle erst einmal in der „rechten Szene“ auf, das heißt man schließt alle weg, die islamische Terroristen nicht als traumatisierte Flüchtlinge bezeichnen?
    Und macht Frau Dr. Merkel dann mit den Tätern Selfies (geht notfalls auch in der Leichenhalle, wenn die Täter bei Ausübung ihrer heiligen Pflicht im Namen Allahs zu Märtyrern geworden sind).

  62. #74 eule54 (20. Jul 2016 10:27)

    Durch die massenhaft eingeströmten Neger, Zigeuner und islamischen Sozialfälle nach Deutschland wird eine Steilvorlage nach der anderen für die AfD vorgegeben und die Dussels machen daraus so gut wie gar nichts!

    Das wird von der Presse/Medien dann gerne totgeschwiegen.
    Der enttäuschte Wähler hat eben nur eine Alternative und das ist die AfD.
    Beim letzten Kommunalwahlkampf konnten bei uns in der Gegend aus Krankheitsgründen drei Ortschaften von der AfD nicht plakatiert werden, am Wahlabend war von der fehlenden AfD Wahlwerbung nichts zu merkeln.

  63. #15 reconquistador (20. Jul 2016 09:45)

    Und was hat sich geändert? Mindestens 95% der Deutschen schlafen immernoch tief und fest.

    Nein, diese Zahl ist viel zu hoch gegriffen. Das ist unseriös und schafft nur depressive Stimmung.

    20 bis 25 % sind inzwischen hellwach und die Mehrheit ist erklärtermaßen GEGEN die Fortsetzung von Merkels absurder „Flüchtlings“-Politik.

    Und die AfD ist auch gerade wieder im Kommen. Nach einer Stagnationsphase im Zeichen von EM und dem hausgemachten Knatsch in BaWü schießen seit den Anschlägen von Nizza und Würzburg die AfD-Likes auf Facebook wieder richtig in die Höhe. Doch das wird uns Lügen-Güllner geflissentlich verschweigen, das möchte dieser demoskopische Herbergsvater des Merkelismus auch selbst gar nicht wissen.

    Und das Beste: seit Tagen gibt die AfD in Ihren Verlautbarungen dem politischen Gegner – und nur dem! – wieder richtig Contra. Und die Anhänger und Mitglieder honorieren es.

    Scheiß auf Meuthen/Gedeon und den ganzen Quatsch! Wir alle sind massiv in unserer nackten Existenz bedroht durch Merkels „Hätschelbabys“, die irre Alte im Hosenanzug versucht, unsere bürgerliche Existenz zu zerstören und Deutschland in einem „libanonisierten“ Verbrecherstaat der Religionsfanatiker und Straßengangs aufgehen zu lassen. Wir dürfen uns das nicht gefallen lassen – und dahin muss die Stoßrichtung gehen. Es ist nicht fünf vor Zwölf, sondern nur noch Sekunden vor Zwölf. Ich denke, in der AfD hat man das allmählich begriffen.

    Sie dagegen, werter Mitforist, reagieren genau so niedergeschlagen und hoffnungslos, wie es sich das Merkel-System von Ihnen als „Rechtem“ – ich sage Vernunftbürger – erhofft.

    Diese ewige Schwarzseherei bringt uns allen nichts. Wir werden täglich mehr – und das ist Fakt.

  64. Deutschland ist um einen Begriff im Vokabular reicher geworden: „Express-Radikalisierung“ heißt das neue Wort. Als ob es einen Unterschied macht, ob sich jemand über jahre radikalisiert oder innerhalb weniger Minuten. Experten wollen aber in Zukunft solchen Gesinnungswandel erkennen können, obwohl man doch jemandem nur vorm Kopf gucken kann.

    Der Mann war gut „integriert“, lebte bei einer Pflegefamilie und hatte sogar einen Ausbildungsplatz in Aussicht, doch, das reicht angeblich noch nicht, „wir müssen noch mehr tun“, damit sich diese jungen Leute nicht radikalisieren, mehr pädagigische Fünf-Sterne-Betreuung, die um die 5000 Euro/Monat und pro Flüchtling kostet, eine begleitende Betreuung sozusagen.

    Eine Rundumfürsorge reicht also angeblich nicht aus.

    Im Grundtenor ist man selber Schuld und nicht die Attentäter, so hört man es in den Medien heute morgen rauschen. Es sei aber, einige Trophäen gönnt man sich dann doch, auf die gute Integrationsarbeit zurückzuführen, dass wir nicht so sehr im Fokus von Anschlägen stehen wie in Frankreich, hieß es weiter.

    Statt aber die Anzahl der Anschläge, sollte man lieber die Gesamtzahl der Todesopfer mehr in den Fokus rücken, die es bisher zu beklagen gibt, dann würde dieses Relativierungsgefasel mit „Weniger Anschläge als woanders“ nicht mehr passen.

    Also, ob jemand sich radikalisiert oder nicht wird immer, politisch korrekt, an der kostspieligen Intergrationsleistung gemessen.

    Radikalisiert sich also jemand, hat man scheiß Arbeit abgeliefert. Deutschland übt sich in Selbstschuldzuweisung. Diese hat ihre Entsprechung im Schariarecht, wonach vergewaltigte Frauen selber schuld sind. Die Opfer sind die Täter.

  65. Der Bundespräsident ist eine nie versiegende Quelle der Inspiration. Man muss seine klugen Sätze wieder und wieder lesen. Jetzt sagt er (so Bild, so Fatz) dass „viele Menschen nur zu Terroristen [werden]“, weil die anderen Menschen in Deutschland (wie Sigmar Gabriel uns nannte, die wir, egal welcher Staatsangehörigkeit, arbeiten, Steuern zahlen und insbesondere vom Begehen von Straftaten, zumal solchen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit, weitestgehend absehen) sich mit der Integration nicht genug anstrengen. Das sind klare Worte an die, die das Problem sind, nämlich an die Bevölkerung.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/bundespraesident-joachim-gauck-fordert-nach-attacke-in-wuerzburg-mehr-integration-14348550.html

    Auf dieser Seite werden sich etliche Kommentatoren über die Weisung des Präsidenten an seine Untertanen aufregen, gefälligst den Schutzsuchenden mehr abzugeben und sie freundlicher zu bedienen. Mir scheint eher interessant, dass unser oberster Gottesmann offiziell verkündet, dass es „viele“ Terroristen sein werden.

  66. #21 luxemburger (20. Jul 2016 09:45)

    Als ich den Wahlomat vor Jahren probiert hatte kam bei mir NPD raus. Würden alle das wählen was beim Wahlomat rauskommt, würde es anders aussehen hier in Deutschland. Aber Rechts geht gar nicht. Die Leute belügen sich alle selbst!

    Mach dir keine Sorgen. Das war bei mir genauso. Wobei es erwähnenswert ist, dass ich ein eingefleischter Liberaler, kein Konservativer bin.

  67. HC Strache zu Grünast

    Sie hätten einfach einmal DANKE für den schnellen Polizeieinsatz sagen können, denn dadurch konnte der feige radikal-islamistische Axt-Attentäter nicht weitere unschuldige Menschen schwer verletzen oder gar töten.

  68. Jeder treue PI-Leser erinnert sich wohl an diesen Paukenschlag, der aus dem Krimi-Autor Akif Pirinçci über Nacht einen gehassten „Rechten“ machte.

    Also, bei mir war es umgekehrt in der Einschätzung: Vom unbedeutenden Autor von Unterhaltungsliteratur für Frauen zum ernstzunehmenden liberalen Schriftsteller.

    Zur Erinnerung hier noch der Aufhänger zu Akifs Pegida-Rede, der Grundlage seiner Verfemung durch die Linksradikalen:

    Kasseler Regierungspräsident Lübcke legt mit seinen „Werten“ Deutschen nahe, das Land zu verlassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=GKls9RM20ho

  69. 16 sportjunkie
    Sportschießen ist ja nicht alles, das weißt du selber.
    Es scheint mir zu sein:
    den meisten Tastaturhelden ist körperliche Anstrengung fremd, aber die Bereitschaft, sich zu verteidigen setzt sie voraus. Ein bißchen Sportballern reicht nicht, man kann nicht x-beliebig mit einer Schuß-Waffe reagieren, dafür müssen andere Methoden bekannt sein.
    Man muß aus den Puschen kommen und das Gejammer, man sei zu alt, nehme ich inzwischen nicht mehr ernst.
    Man muß wollen und man muß üben.
    Das gilt besonders für Frauen , selbst wenn man sich beim Training blaue Flecken holt.

    Ich stelle mir auch vor bei einem Angrif im Zug , daß allein die Möglichkeit eines Anschlags dieser Art zunächst absurd ist, man traut seiner eigenen Wahrnehmung nicht.
    Dann der Schock darüber, daß es tatsächlich stattfindet
    Dann die Unkenntnis, wie man eine Situation stoppen kann , dann die Angst selbst verletzt und zum Opfer zu werden, die räumliche Enge die eine Flucht nicht zuläßt , selbst die, welche Notrufe mit den Handys abgesetzt hatten, bewiesen eigentlich schon Nerven.
    Man kann diese Situationen üben mit anderen unter Anleitung von gut SV-Ausgebildeten
    ich sach immer wieder KravMaga
    und sich im Baumarkt schlau machen….

  70. #91 ujott
    Du hast vollkommen Recht.
    Es ist vor allem wichtig, jederzeit damit zu rechnen angegriffen zu werden. Einer meiner Ausbilder hatte dafür immer diesen Spruch parat:

    „Always expect the unexpected“

    Die, die so denken, nehmen im Zug da Platz, wo Feuerlöscher und Nothämmer greifbar sind. Sie wissen auch, wie man sie zur Not bedient und alsWaffe nutzen kann.
    Ich selber male mir täglich vor dem geistigen Auge Situationen aus um nicht überrascht zu sein, sollten sie eintreten.
    Das Alter als Ausrede, dass höre auch ich oft. Nur leider schlägt es bei mir auch zu. Gegen Arthrose gibt es weder ein Training noch passende Ernährung. Aber wehren kann ich mich zur Not recht effektiv.

    Nur leider sind wir noch viel zu wenige, die sich damit wirklich beschäftigen.

  71. #79 Honigmelder (20. Jul 2016 10:32)
    Daß jemand, der angeblich die angebliche Nachricht vom angeblichen Tod des angeblichen Freundes erhält, vom friedlichen, netten sympathischen Jungen so mir nichts dir nichts zum irren haßerfüllten Axtmörder mutiert, hätte man nicht mal meiner Großmutter vor hundert Jahren erzählen können. Die Trilogie der edlen Eigenschaften des edlen Südländers: „Jammern, Fordern, Beleidigtsein“ muss wohl in Zukunft um die Komponente: „tödlicher Haß auf die Ungläubigen“ erweitert werden. Dennoch sollte auch der Aspekt, daß die aufnehmende Gesellschaft eine positiv korrigierende Wirkung auf die edlen, erzürnten Gemüter haben könnte, einmal beleuchtet werden. Welche Identifikationsmöglichkeiten hat unsere Gesellschaft also zu bieten?
    Dank der Linksverseuchung sieht es da leider nicht so rosig aus:
    Deutschen- = Selbsthaß,
    Haß auf Traditionen
    Haß auf die klassische Familie mit Vater-Mutter-Kind, und zwar in Eigenproduktion gezeugt
    Haß auf Heterosexualität
    Haß auf das deutsche Volk
    Haß auf die deutsche Nation
    Haß auf den Schutz des Volkes durch Bewachung der Grenzen
    Haß auf das klassische Bildungssystem
    Tja, bei soviel Haß im eigenen Volk wird man wohl eher nicht erwarten können, daß Zugereiste durch Identifikation mit diesen linksverstrahlten Selbsthassern ihren mitgebrachten Haß eventuell verlieren könnten.
    Im Gegenteil.

    Mit schönen Grüßen an die LÜGENPRESSE:

    UNBESTECHLICHE KLARSICHT IST ALSO MÖGLICH.

  72. #72 Pommesmayo (20. Jul 2016 10:24)

    Das Blondchen Schwesig fordert mal wieder mehr Geld für Präventionsarbeit.

    Das normale Politiker-Programm eben:

    das Geld der arbeitenden Bevölkerung für sinnlose, kontraproduktive und höchstgradig schwachsinnige Projekte aus dem Fenster werfen und sich in ARD, ZDF und anderen geschlossenen Anstalten dafür feiern lassen.

  73. Die WELT hat heute doch tatsächlich den islamischen Mordanschlag von Nizza als TÖDLICHE LASTWAGENFSAHRT bezeichnet! Ich dachte, ich sei an alles gewöhnt, aber die schaffen es jeden Tag auf’s Neue, dass es einem die Schuhe auszieht!
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157173025/Was-der-IS-von-uns-will.html
    Gut, die Wörter waren in blauer Schrift, man kann also einen Link auf einen weiteren Qualitätsartikel öffnen um zu erfahren, dass es ein Mordsnschlag und keine durch Sekundenschlaf ausgelöste tödliche LKW-Fahrt war. Das Ganze nennt sich dann ausgewogener Schornalismus.

  74. Wir dürfen nie vergessen, dass die ganze Kriminalität und maaslosen Brutalität der „Schutzsuchenden“, unter der unser Volk zu leiden hat, komplett das Ergebnis der Politik von Angela Merkel und ihrer SED ist.

  75. #86 nickes (20. Jul 2016 10:49)

    Der Bundespräsident ist eine nie versiegende Quelle der Inspiration. Man muss seine klugen Sätze wieder und wieder lesen. Jetzt sagt er (so Bild, so Fatz) dass „viele Menschen nur zu Terroristen [werden]“, weil die anderen Menschen in Deutschland (wie Sigmar Gabriel uns nannte, die wir, egal welcher Staatsangehörigkeit, arbeiten, Steuern zahlen und insbesondere vom Begehen von Straftaten, zumal solchen gegen das Leben und die körperliche Unversehrtheit, weitestgehend absehen) sich mit der Integration nicht genug anstrengen. Das sind klare Worte an die, die das Problem sind, nämlich an die Bevölkerung.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/bundespraesident-joachim-gauck-fordert-nach-attacke-in-wuerzburg-mehr-integration-14348550.html

    Und mal wieder keine Lesermeinungen freigeschaltet – wie immer in der FAZ, wenn Gauck irgendeinen Stuss in die Welt hinausgerotzt hat. Und dann uns erzählen wollen, die meisten Deutschen seien ganz furchtbar betrübt, dass dieser selbstverliebte Schwachkopf nicht erneut kandidiert.

  76. Klar: Ein angeblich jugendlicher Mann, der hier welcomemäßig empfangen wurde, dem man Freundlichkeit, Entgegenkommen, Zuneigung und Vertrauen schenkte, den sogar eine Familie mit kleinen Kindern in ihrem Heim aufnahm, dem man ein Dach über dem Kopf und Verpflegung gab, dem man den Dreck wegputze, dem man eine Berufsausbildung als Bäcker anbot, bedankt sich eben auf seine Weise bei den Ungläubigen. Erstmal war dieser muslimische Mann ein Lügner: er log über seine Herkunft, er log über sein Alter, er log über seine Papiere, er log über seine Lebensgeschichte. Diese Lügerei ist durch den Koran gedeckt wie das Abschlachten von Ungläubigen Hündinnen und Hunden. Der links-grün-schwarz versiffte Staat lächelte freundlich darüber hinwegsehend und schob dem Herrn unsere Steuergelder rüber. Das hat ja alles nichts mit dem Islam zu tun! Dann war der „unbegleitete Jugendliche“ vorallem ein Feigling, wie er im Buche steht: er hat den „Mut“ aufgebracht, in Tötungsabsicht unbewaffnete, unschuldige Menschen anzugreifen und verletzt sie schwer. Mit Axt un Messer stürmt er „Allahu Akbar“ schreiend- was nichts mit dem Islam zu tun hat!- auf die Polizisten los. Darauf kritisiert die ehemalige Gefängnisangestellte Künast, das man den lieben „Jungen“ nicht zielgenau und zentimetergenau erst die Axt aus der einen und das Messer auf der anderen Hand geschossen hat, um ihn nach seiner Festnahme noch besser integrieren zu können! Irrenhaus Deutschland!

  77. #3 Marie-Belen (20. Jul 2016 09:28)
    „Slaughterhouse Germany“

    meinte unser chinesischer Freund anbetracht des Terroraktes gegen seine chinesischen Landsleute gestern zu uns am Telefon.
    ———————————————————————-

    Merkel: „Wir schaffen das“!

    Merkel hat’s „geschafft“!

  78. Mir kommt die Galle hoch, wenn ich im Supermarkt, auf den Straßen oder in Cafe’s in die großen, lachenden und neugierigen Augen unserer deutschen Kinder blicke, ihr Lachen höre und ihre Ausgelassenheit wahrnehme.
    Wenn ich mir vorstelle was da allesauf diese kleinen unschuldigen Wesen zukommt

  79. #92 sportjunkie (20. Jul 2016 11:28)

    Das Alter als Ausrede, dass höre auch ich oft. Nur leider schlägt es bei mir auch zu. Gegen Arthrose gibt es weder ein Training noch passende Ernährung. Aber wehren kann ich mich zur Not recht effektiv.

    Nur leider sind wir noch viel zu wenige, die sich damit wirklich beschäftigen.

    Melde mich hiermit zur Stützstrumpfkompanie!
    Laßt sie über uns Alte lachen – wer zuletzt lacht…!

  80. 104 Tolkewitzer
    92 sportjunkie
    „Melde mich hiermit zur Stützstrumpfkompanie!“

    Ha, ha!

    Wenn ich noch in Deutschland wäre,
    ich würde die Arme stärken um das Hausbeil
    ordentlich führen zu können.

    Im Ernst.

  81. Kauft das Buch!
    a) damit Ihr beim Lesen seht, daß es nicht nur Akif so geht wie Euch mit der politischen Wut
    b) kauft mehrere Exemplare, es eignet sich als kleines Geschenk für solche, die dafür empfänglich sind
    c) kauft das Buch, damit Akif weitermacht!
    d) und überhaupt: Kauft das Buch!

    Und fragt in Buchhandlungen danach! Und äußert Euch empört, wenn man Euch sagt, daß man das Buch nicht führt. Sagt, daß das Zensur darstellt und daß das verwerflich ist!

  82. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  83. Ganz wichtig jetzt: das Auswärtige Amt muss ganz schnell den Kollegen in HongKong den Kampf gegen rechts empfehlen, denn nur so funktioniert Terrorabwehr richtig!

  84. Mir kommt die Galle hoch, wenn ich im Supermarkt, auf den Straßen oder in Cafe’s in die großen, lachenden und neugierigen Augen unserer deutschen Kinder blicke, ihr Lachen höre und ihre Ausgelassenheit wahrnehme.
    Wenn ich mir vorstelle was da allesauf diese kleinen unschuldigen Wesen zukommt

    #102 sportjunkie (20. Jul 2016 12:08)

    Diese Gefühle kenn ich seit Jahren. Bei mir überwiegen aber eher Traurigkeit und Wehmut. Häufig überfallen sie mich, wenn ich kleine Mädchen sorglos herumtollen sehe, oder wie sie mit ihren kleinen Fahrrädern herumtrudeln – und dann an ihre Zukunft denke: „Wenn ihr wüßtet, was auf euch zukommt, was der verbrecherische politisch-mediale Komplex euch antut! – und eure Eltern sind ahnungslos wie dumme Schafe!“

    Ganz stark kam das, als mir einmal im Dunklen ein St.-Martins-Laternenumzug begegnete und ich diese rührenden Kinderstimmen singen hörte. – Erstmals hatte ich solche Gedanken, nachdem ich 2007 Heinsohns „Finis Germaniae?“ gelesen hatte. Später fand ich genau dasselbe bei Jean Raspail wieder:

    Jedesmal, wenn in meiner Familie oder im Freundeskreis eine Geburt stattfindet, kann ich dieses Kind nicht ansehen, ohne an das Schicksal zu denken, das sich über ihm dank der Fahrlässigkeit unserer „Regierungen“ zusammenbraut, und dem es sich stellen muß, wenn es das Erwachsenenalter erreicht haben wird.

    http://www.sezession.de/16467/jean-raspail-die-republik-verraet-das-vaterland.html/2

  85. #92 sportjunkie   (20. Jul 2016 11:28)

    Heidehonig (Lüneburg) ist schon teuer, aber bei dem einen oder anderen unterstützend bei Arthrose, entzündugshemmend.

    Mit den Gestalten schon früher meine Erfahrungen, bis jetzt noch verschont von Verletzungen geblieben, wohl weil die zu erwartenden non-benefits diesen zu hoch erschienen.

  86. So sieht’s aus; wie bestellt, so geliefert:

    Die verfehlte europäische Einwanderungspolitik mit dem im vergangenen Jahr zusätzlich gezündeten „Wir-schaffen-das“-Turbo entfaltet nun ihre volle Wirkung. Wovor die bösen „Hetzer“ und „Rechten“ seit vielen Jahren erfolglos warnen, ist jetzt mit voller Wucht eingetreten. Und das ist erst die Ouvertüre. Islamistischer Terror bestimmt mittlerweile den Alltag der Europäer. Welch Überraschung! Je mehr Menschen aus dem islamischen Raum zu uns kommen, desto islamischer wird Europa. Mit allem, was dazugehört. Wer hätte das wohl ahnen können?

    Irgendwo im EU-Friedensprojekt – mit Ausnahme der baltischen und der Visegrád-Staaten; so ein Zufall aber auch – werden in immer kürzeren Abständen irgendwo Kuffar überfahren, erstochen, erschossen, mit der Axt attackiert oder in die Luft gesprengt. Innerhalb von Stunden: Nizza, Würzburg, Garda-Colombe. Endlich sind wir, was wir immer sein wollten: offen, bunt und multikulturell.

    http://ef-magazin.de/2016/07/20/9446-einwanderung-grausames-erwachen

  87. Die Ochsenfurter Asylgeschäftsunterstützer jammern:

    „Er war so ein Lieber, so zuvorkommend, so höflich, so hilfsbereit, so freundlich…“

    Daraus kann man eines lernen:

    Wenn ein Zuvorkommender, Höflicher, Hilfsbereiter, Freundlicher schon so mit Messer, und Axt wütet, was machen dann erst die weniger zuvorkommenden, die weniger höflichen, die weniger hilfsbereiten, die weniger freundlichen – wie wüten die dann erst, wenn sie einmal loslegen?

  88. Die Überschrift sollte eher lauten:
    DAS SCHALCHTEN GEHT WEITER.

    Soeben las ich was im Bataclan tatsächlich passiert sein soll.
    Ganz furchtbare, unglaubliche Sachen!!!

    Ich verlinke gleich auf die Fakten (Quelle war Kopp-Online):

    http://heatst.com/uk/exclusive-france-suppressed-news-of-gruesome-torture-at-bataclan-massacre/

    http://www.assemblee-nationale.fr/14/rap-enq/r3922-t2.asp

    Ich hoffe mein Post bringt die deutsche Presse dazu, der Wahrheit die Ehre zu geben.

  89. Die Überschrift sollte eher lauten:
    DAS SCHLACHTEN GEHT WEITER.

    Soeben las ich was im Bataclan tatsächlich passiert sein soll.
    Ganz furchtbare, unglaubliche Sachen!!!

    Ich verlinke gleich auf die Fakten (Quelle war Kopp-Online):

    http://heatst.com/uk/exclusive-france-suppressed-news-of-gruesome-torture-at-bataclan-massacre/

    http://www.assemblee-nationale.fr/14/rap-enq/r3922-t2.asp

    Ich hoffe mein Post bringt die deutsche Presse dazu, der Wahrheit die Ehre zu geben.

  90. Und auf einen dürfen sich langjährige, wie auch neue Pirinçci-Fans besonders freuen: „Immer Ärger mit Jonny“ ist die Fortsetzung von „Das Schlachten hat begonnen“

    Kann man nicht mal bei Toten und Verletzten mit dieser unsäglichen Buchhändler-Schreibe aufhören („dürfen sich … besonders freuen“)? Diese Geschäftemacherei mit dem „Schlachten“ ist mehr als geschmacklos, sie ist abartig.

  91. #39 Paula (20. Jul 2016 09:57)

    Ich habe jetzt noch einen echten Empörungs-Trigger für Frau Künast und Co.: der angebliche Afghane wurde vom SEK mit einem Schuss IN DIE STIRN zur Strecke gebracht. Sozusagen eine „Punktlandung“, wenn man das so ausdrücken darf, also kein Schuss „irgendwo“ hin und dann Verbluten oder so.

    —–
    Das einzig richtige und konsequente Vorgehen des SEK, und nicht nur in diesem Fall. Es muss die einzige Reaktionsmöglichkeit für die gesamte deutsche Polizei werden, wo die Bevölkerung durch Moslem-Terroristen gefährdet ist.
    Und das wird künftig noch sehr oft der Fall sein. Alles andere müsste als Beihilfe zum Mord gesehen werden, und zwar völlig wurscht, wie „integriert“ die betreffende Bestie vor dem Ungläubigen-Schlachten angeblich war.

  92. @ #37 TanjaK

    Heute gibt es einen Bericht von mir ?ber Simone Barrientos und mehr…. Ich muss jetzt aber erst ins Bettt und schlafen…

  93. „Wieso habe die Polizei den Jungen überhaupt getötet?“

    Der Polizist soll dem Angreifer 2-3 Meter gegenübergestanden haben. Der Angreifer ist schnell auf den Polizisten los gegangen.

    Ich finde, man sollte Leute wie Künast mit IS Terroristen zusammensprerren.

    Nach 24h wird dann der Karton wieder geöffnet, und wir können sehen, was bei diesen Versuch passiert ist.

Comments are closed.