kinderBeginnen wir doch einmal mit einer vermeintlich positiven Nachricht. WELT-online berichtet dieser Tage hocherfreut über einen kleinen „Babyboom“ im angeblich vergreisenden deutschen Lande des Jahres 2015. Von fast 23.000 mehr Neugeburten ist dort die Rede, die dem Vernehmen nach von vielen Menschen „bejubelt“ würden. Auch die Familienministerin aus dem flachen Norden sieht sich in ihrer ansonsten ebenfalls sehr flachen Politik endlich einmal bestätigt. Kleine, knubbelige Babys – wie schön, könnte man jetzt denken, endlich bekommen die „Deutschen“ wieder mehr Kinder. Wenn da nur nicht ein kleiner Haken wäre. Denn die meisten dieser Neugeborenen entstammen nicht, um es gelinde auszudrücken, unserem Kulturkreis, sondern – der geneigte Leser ahnt es längst: aus Orient, Morgenland und Afrika. Und das ist erst der Anfang.

(Von Cantaloop)

Erst etwas später im WELT-Artikel kommt dann der entscheidende Punkt:

Im vergangenen Jahr kamen mehr als eine Million Menschen nach Deutschland, vor allem Männer. Bevölkerungswissenschaftler wissen, dass ihre Frauen in der Heimat auf den Startschuss zum Nachzug warten. Bald werden sie kommen, und es ist davon auszugehen, dass es dann einen wirklichen Babyboom geben wird. Es werden Babys arabischer Neubürger sein. Das Wir wird sich erneut wandeln. Dramatisch.

Also – jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack. Dem 2015-er Einwanderungs-Tsunami wird wie erwartet ein noch gewaltigerer Geburten-Dschihad folgen, der analog zur ohnehin weiterlaufenden „Permanent-Einwanderung“ stattfinden wird – gewissermaßen wie eine Allegorie. Direkt aus der lebensfeindlichen arabischen Wüste in die kuscheligen deutschen Sozial-Systeme. Auch islamisch geschlossene Ehen mit mehreren Frauen sind ja mittlerweile von höchster Stelle „legitimiert“, wie das Beispiel eines 24-jährigen „arbeitsuchenden“ Tischlers aus dem Kosovo zeigt, der seit seinem fünfzehnten Lebensjahr bereits sieben Kinder von zwei Frauen sein Eigen nennt – und von dessen jüngstem Kind Ismail kein Geringerer als unser Bundesgauckler der „Pate“ ist. Der fromme junge Mann weiß eben, wie man korankonform und dennoch komfortabel leben kann. Sicherlich ein „Vorbild“ für seine Glaubensbrüder.

So wird sich unsere Gesellschaft in naher Zukunft bestimmt deutlich „verjüngen“, sehr zum Wohlgefallen unserer grün und links angehauchten, meist kinderlosen Mitbürger, Politiker und Journalisten – die es ja immer „so gut“ mit uns meinen. In nicht wenigen deutschen Großstädten liegt der Name „Mohammed“ in allen möglichen Schreibweisen im Namensranking ohnehin schon ganz vorne.

Für alle anderen Bio-Deutschen bedeutet dies natürlich einmal mehr nichts Gutes. Es ist ja schon mit den hier aufgewachsenen und sozialisierten Türken der dritten Generation jedweder Integrationsgedanke zu einer Schimäre geworden. Wie wird es sich dann erst mit den richtigen „Hardcore“- Muslimen entwickeln, die zumeist aus Ländern kommen, die man direkt den „Vorhof zur Hölle“ nennen könnte?

Wie es einst Diplomatengattin Betsy Undink in ihrem persönlichen Erfahrungsbuch „Allah und Eva“ so treffend beschrieben hat. Ihre Anfrage an den katholischen Bischof in Mutlan/Pakistan, Dr. Andrew Francis, wie er denn persönlich die Zukunft der Muslime sähe, beantwortete dieser wie folgt:

„Die Menschen hier gehen miteinander um wie die Bestien. Sie stehen nicht einmal am Anfang der Zivilisation.“

Jetzt wissen wir wenigstens, was auf uns zukommt. Wohlan denn, Herz – nimm Abschied von deiner angestammten und geliebten deutschen Heimat. Sie wird zukünftig die Heimat von Mohammed und dessen zahlreichen Nachfahren sein…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

113 KOMMENTARE

  1. Cantaloop hat vergessen zu erwähnen, daß in dem gleichen WELT-Artikel auch von der gestiegenen Sterberate geschrieben stand.
    Die Vornamen der Verstorbenen lauten übrigens mehrheitlich Paul, Heinz, Inge oder Marlies.
    Was das zu bedeuten hat, kann sich jeder selbst ausmalen.

  2. … die meisten dieser Neugeborenen entstammen nicht, um es gelinde auszudrücken, unserem Kulturkreis, sondern – der geneigte Leser ahnt es längst: aus Orient, Morgenland und Afrika. Und das ist erst der Anfang.

    So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe 42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund.

    Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

    http://www.pi-news.net/index.php?s=pforzheim

  3. Ja, unsere Kultur geht dem Ende zu. Wer wissen will, was hier als nächstes kommt, der braucht nur nach Schweden zu schauen, denn die die sind ungefähr 10 Jahre weiter in der Todesspirale.

    Wenn man bedenkt, dass es nie soweit gekommen wäre, wenn die vorherigen Politiker vorausschauend gehandelt hätten, dann ist das Ergebnis umso tragischer. Die derzeitigen Politker (nicht nur in Deutschland) machen jedenfalls eins: Den Weg in den Untergang zu beschleunigen. Womit haben wir diese Politiker verdient?

  4. In Ungarn ist jedes 2. Kind berits seit Jahren in einer, nna, Minederheitenfamile geboren… darum sind wir auch ohne die kleinen Alis, Mohammeds ud Fatimas erledigt…

  5. Auf dem Bild sieht man (von Links nach rechts) Mohammed, Muhamad, Mehmed und … Ahmed.

    Das krasse am ganzen ist: Es ist unumkehrbar! Jeder neue Mohammed gilt als Deutscher und kann daher nicht ausgeschafft werden.

    Irgendwann wird es nur noch zwei Wege geben:

    1. wir lassen uns zur Konvertierung zwingen, versklaven, schlachten und erniedrigen.
    oder
    2. Es werden alle Mohammeds, egal ob „deutsch“ oder nicht ins Sand Land zurückgeschickt.

    Sicher ist, es wird jedem menge Blut fliessen danke den Linken und Ihren Wählern.
    Grenzen dicht wäre humaner gewesen, aber eben, wer nicht hören will muss fühlen!

  6. #6 Templer (05. Jul 2016 14:19)
    Deutschland schafft sich ab.

    Sehe ich jetzt auch so. Und der Wahnsinn an dieser Sache, wir finanzieren das auch noch. Was für eine Staatsbürgerschaft bekommen eigentlich diese Nachwuchstalente. Sag jetzt bitte niemand, die bekommen alle eine Deutsche.

  7. Dann brauchen ja vielleicht bald nicht mehr so viele Menschen mit dunkler Haut Angst zu haben, in deutschen Großstädten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren.

    Wir wissen ja alle, daß Hendril, Kevin und Klaus da immer im Rudel unterwegs sind um Mustafa und Ogimba zu verprügeln und Aische zu vergewaltigen. Kommt praktisch täglich in Berlin, Köln, Hamburg und Essen vor.

    Ach nee, Moment mal…

  8. .
    Wie sagte
    schon vor vielen
    Jahren ein türkischer
    Junge, etwa 10, auf der Straße,
    als es wegen einer nichtigen
    Sache zu eim Woertwechsel
    kam: Wir ficken
    euch weck !

    .

  9. da wird Kara Mustafa sich aber ärgern wenn er das sehen könnte, da holt er sich vor Wien mit seinen Männern eine blutige Nase und seine Nachfahren lassen sich Handgeld von den Ungläubigen geben, rammeln die Kopftuchtrulla und nehmen so das Abendland ein.

  10. #8 Templer (05. Jul 2016 14:21)

    #5 lorbas (05. Jul 2016 14:19)

    Pforzheim: 47% Ausländer – Tendenz steigend

    http://www.pi-news.net/2014/03/pforzheim-47-auslaender-tendenz-steigend/

    🙂

    Mit den Ausländern steigen auch die Sozialausgaben:

    Wer sich die Bereicherung durch Einwanderung in kalten Zahlen ansehen möchte:

    http://www.pforzheim.de/uploads/media/09_Finanzplanung_02.pdf

    Einkommens- und Gewerbesteuer runter
    Sozialausgaben rauf
    Steuererhöhungen nutzlos

    1988 gingen von eingenommenen 85.286,746 Euro 18.832,968 Euro in die Sozialhilfe, die demnach ein etwa Viertel der Einnahmen der Stadt verfrühstückte.

    Für 2012 sind von 125.999,000 Euro 68.478,000 für Sozi vorgesehen, damit übertrifft die Sozialhilfe die Einnahmen aus der Gewerbesteuer und frisst damit mehr als die Hälfte der gesamten städtischen Steuereinnahmen auf.

    Nur die Grundsteuer kann einen Anstieg von 7.872.654 auf 18.700,000 Euro verzeichnen.
    Grund und Boden könne nicht flüchten – ätsch – da wurde ordentlich draufgeschlagen.

    Dazu kommen als Minus noch die gestiegenen Ausgaben im Bereich Jugendhilfe und Schul, die als Investitionen bezeichnet werden.

    ➡ Einwanderung in Pforzheim – eine Erfolgsgeschichte!

  11. #16 baqd_G (05. Jul 2016 14:28)

    das Gedankenexperiment gefällt mir immer noch am Besten: man stelle sich die Sylvesternacht in Köln mit mehreren Hundert Skinheads vor die Kopfwindelträgerinnen begrabschen, vergewaltigen und ausrauben… der Rohölpreis wäre durch die Decke gegangen soviel Paraffin hätten wir für die Lichterkettenbeleuchtung gebraucht

  12. #8 Templer (05. Jul 2016 14:21)

    #5 lorbas (05. Jul 2016 14:19)

    Pforzheim: 47% Ausländer – Tendenz steigend

    http://www.pi-news.net/2014/03/pforzheim-47-auslaender-tendenz-steigend/

    🙂

    Wie passend dazu: #15 Mork vom Ork (05. Jul 2016 14:28)

    OT:

    Pforzheim

    Slawische „Fachkräfte“ erneut im Einsatz…

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Diebe-mit-gestohlenem-Auto-aus-Pforzheim-erbeuten-kompletten-Bankautomat-_arid,1107994.html

    ➡ Einwanderung in Pforzheim – eine Erfolgsgeschichte!

  13. Deutschlands Zukunft verdingt sich als Hehler, Drogendealer, Auftragsmörder und dem Vertrieb von Kinderpornos. Die Namen unserer „Fachkräfte“ von morgen: Mohammed, Youssef und Aylan. Wo früher noch intelligente, kultivierte Menschen aus den Bäuchen ihrer Mütter schlüpften, wird heute nur noch P*öbel wie vom Fließband produziert!

  14. Wie sagte die Altkittel-PennerIn, die nach acht Semestern ihr evangelisches Theologie-Studium abbrach? Deutschland werde sich ändern, und zwar drastisch, und sie freue sich drauf?

    Was der pakistanische Pfarrer gesagt hat, deckt sich eins zu eins mit meinen Erfahrungen: wir werden Verhältnisse wie im Tierreich bekommen, das Recht des STärkeren löst jeden zivilisatorischen Standard ab.
    Natürlich werden die Sitzungsgeld-Schmarotzer darüber nur lachen, da Paraguay von Islamien weit genug entfernt ist…

  15. Zum Glück ist des Deutschen Lieblingskind, der Fussball noch fest in deutscher Hand:

    Artikel aus der WAZ:
    Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.

    Offenbar war es bereits in der ersten Hälfte zu einer Tätlichkeit durch einen Katernberger Spieler gegen einen Stoppenberger gekommen. Nach einer diskussionswürdigen Situation in der zweiten Hälfte sei die Situation – bei Stoppenberger Führung – eskaliert. Erneut soll ein Katernberger Spieler einen Gegner mit Schlägen traktiert haben.
    Auch noch, so wollen Zeugen beobachtet haben, als dieser bereits auf dem Boden lag.
    Außerdem seien geschätzte 40 Zuschauer auf den Platz gestürmt. Die Ordner und Schiedsrichter bekamen die Situation nicht in den Griff. Das Spiel musste abgebrochen werden. Auch die Polizei rückte an.

    Die Mannschaft der Sportfreunde Katernberg:

    Hüseyin Üstünsoy
    Müslüm Tas
    Mohamed Omeirat
    Karim Elmoussoui
    Ibrahim Omeirat
    Adil Begiraj
    Mümtaz Ziyansiz
    Tamer Kaz
    Medi El-Mouneim

    sowie auf der Ersatzbank

    Houssin Omeirat
    Abdessamad El Fikri
    Khalid Serhan
    Mustafa El Fikri

    und als Trainer

    Medi El-Mouneim

  16. Denn die meisten dieser Neugeborenen entstammen nicht, um es gelinde auszudrücken, unserem Kulturkreis, sondern – der geneigte Leser ahnt es längst: aus Orient, Morgenland und Afrika.

    Eigentlich auch keine neue Erkenntnis, sondern ein alter Hut. Die Zahlen in Kindergärten und Schulen sprechen seit vielen Jahren Bände über die Zustände.

  17. Letztens hab ich Kinder in Kopfwindel gesehen, das waren Mädchen, deren Alter ich auf 5 Jahre schätze.
    Was für eine widerliche Kultur ist das, die ihren kleinen Mädchen so eine geistige Behinderung aufzwingt!
    Das heißt doch nichts anderes, als dass der islamische Mann im fünfjährigen Mädchen eine (potentielle) Ehefrau sieht und dass man das Kind mit der Windel ausstattet, um es vor den lüsternen Blicken der Männer zu schützen.
    Was für einen Abschaum hat diese böse, unfruchtbare Frau da reingeholt?!
    Wer Kinder mit den Augen dieser Perversen sieht, hat in diesem Land nichts zu suchen, raus damit, ich will das hier nicht sehen! Wer kleine Kinder als Ehefrauen sieht, soll zu Mohammed gehen, Arabien ist doch groß genug!

  18. Muslimische Kinder saugen den Islam mit der Muttermilch auf. Bereits die heutige junge Generation der „Gastarbeiter“ ist weniger integriert als deren Väter und Mütter.

    Arbeitgeber finden wirklich manchmal keine Auszubildenden mehr weil die schlichtweg zu blöd sind bzw. nachgeschult werden müssen. Insofern haben wir einen „Facharbeitermangel“. Diese Tendenz wird sich verstärken.

    Der Geburten-Djihad kommt aber den Wählern ist das egal. AfD liegt immer noch stabil 14,5%, (BILD/Insa heute) d.h wenn man einige potentielle AfD-Wähler hinzurechnet, die sich nicht öffentlich äußern, wählen 80% die Merkel-Parteien.

  19. #23 Eurabier (05. Jul 2016 14:35)

    Aber ohne Steuerzahler kein Hartz IV:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article156812677/Jetzt-wird-die-deutsche-Ingenieurskunst-ausgelagert.html

    Jetzt wird die deutsche Ingenieurskunst ausgelagert

    Machen die richtig. Sicher sind GB, Russland oder China die bevorzugten Adressen.
    Sanktionen, Fremdbestimmung durch EU-Kommissare sind da nur ein Grund.

    Am Anfang fängt man die fehelnden Einnahmen durch Sinn- und Nutzlose Gebühren auf:

    Wie mit dem „Führerschein mit Ablaufdatum“, jeder muß dann alle 15 Jahre einen neuen Führerschein beantragen, Gebühr min. 24 Euro.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/Neues-Verfallsdatum-fuer-Fuehrerscheine-id38348212.html

    Dieser Geniestreich wurden von den Ausbildungslosen Nichtsnutzen in Brüssel erdacht.

  20. Zu meinem OT noch folgendes:

    Kausale Kette:

    1)[..]drei Gutachten zu dem Werken Gedeons einholen zu wollen.
    2) Allerdings hat die AfD bisher nicht genügend Gutachter gefunden.
    3)[..] der Holocaust-Leugner Gerard Menuhin sei als ein Gutachter angefragt worden.

    Es wird niemals einen Gutachter oder Forscher geben, der ohne als Holocaustleugner gebrandmarkt zu werden, offen recherchieren und/oder bewerten kann.

    Tjaja, so ist das mit der nicht vorhandenen Meinungsfreiheit. Wie bestellt, so geliefert. Bin immer noch erschüttert, dass es so gut wie keiner hier bei PI vorhersehen konnte.

  21. Das Blöde ist, dass dies die Geburtenrate der Biodeutschen zum Nullpunkt bringen wird. Welche Eltern möchten denn Kinder zeugen, um sie dann wilden Tieren zum Fraß vorzuwerfen?

    Und wir kümmern uns auch noch um deren Spielplätze und Schwimmbäder, damit die Kleinen es gut hier haben.

  22. Die ganze Welt steht zur Auswahl und Deutschland importiert sich das dümmste blödeste und primitivste Pack dass es finden konnte. Schrumpfkopfindios vom Amazonas wären noch geeigneter.

  23. Das traurige ist, dass wir keine Zeit mehr haben. Es muss radikal abgeschoben werden, verschenkte Staatsbürgerschaften müssen widerrufen werden.

    Die AfD hat leider kein Parteiprogramm, dass diese Punkte fordert. Somit ist diese Entwicklung wirklich nicht mehr aufzuhalten.

    Wer mag heute in Bezug auf den Volksaustausch noch das Wort Verschwörungstheorien benutzen? Es handelt sich zweifelsfrei um einen bösen Plan der ohne Rücksicht auf Verluste umgesetzt wird.

  24. zum T

    Da fallen aber künftig viele Vorhäute an.
    Da freuen sich Forscher (Zellkultur) und bestimmte Zweige der Pharmaindustrie (Züchtung von Haut).
    Babyvorhautfibroblasten.

    Das hat Zukunft, bei den vielen Verbrennungen durch Krieg und Anschläge ein stetig wachsender Riesenmarkt.

    :mrgreen:

  25. #43 sauer11mann (05. Jul 2016 14:56)

    und jetzt noch
    AfD Ade.
    w i r schaffen das.
    ——————————
    …nicht.
    Auch in HH hat sich die AfD – Fraktion de facto zerlegt nur nicht so „laut“.
    Die streiten sich um Dinge, die über 70 Jahre zurück liegen und im Prinzip niemand mehr interessieren. Unfassbar.

  26. „Die Menschen hier gehen miteinander um wie die Bestien. Sie stehen nicht einmal am Anfang der Zivilisation.“

    In einem einzigen Satz hat er die warscheinlichere Zukunft Europas beschrieben.
    Wenn man sich diese ganzen Horden an selbstverachtenden Linken,lebensfeindlichen Muschliemen und Anti-Humanen Grünen so ansieht,bin ich davon überzeugt,dass es binnen weniger Jahre zum großen Knall kommt.Geht in Deckung,wenn die Islamokalypse beginnt.
    Denn die meisten sehen sich lieber als „der ewige Nazi“,alsdass sie um ihr Leben kämpfen würden!

  27. @33 BenniS

    Letztens hab ich Kinder in Kopfwindel gesehen, das waren Mädchen, deren Alter ich auf 5 Jahre schätze.

    Das ist bedenklich oder ein biologisches Wunder: Mädchen gelten im Morgenland nur solange als solche, bis die Menstruation einsetzt. Dann sind es Frauen (!), die sich verhüllen müssen und natürlich bemannbar sind. Biologisch stimmt das natürlich und das kann man auch nachvollziehen, wenn man wie ein Tier denkt.

    Setzt man kleinen Mädchen Kopftücher auf, so macht man das zur Reizreduzierung. Welcher sexuelle Reiz von kleinen Mädchen ausgeht, soll mir bitte mal jemand erklären – solange er nicht Kohn-Bendit oder Muhammad heißt. Das gibt es selbst im Tierreich nicht, weil eben die Schlüsselreize fehlen.

    Komplett krank, diese Kultur!

  28. Buschkowsky sagte, daß bei Einschulungen dann verschleierte Mädchen kämen und die mitunter noch nie im Leben eine Bastelschere in der Hand gehabt haben. („Im Dialog“, Phönix, November 2014).

    Aber die süßen hier sind ja Jungs, da kann das nicht passieren. Na dann ist ja alles gut.

  29. #10 Christ&Kapitalist (05. Jul 2016 14:24)

    … Es ist unumkehrbar! Jeder neue Mohammed gilt als Deutscher und kann daher nicht ausgeschafft werden.

    Wenn erstmal die gegenwärtige Politikdarsteller-Clique beseitigt ist, gelten auch wieder andere Gesetze. Und Krieg wurde schon immer entlang ethnischer und religiöser Grenzen geführt und nicht auf Einwohnermeldeämtern. Harte Zeiten voraus.

  30. #51 Hausmaus (05. Jul 2016 15:09)

    Aber die süßen hier sind ja Jungs, da kann das nicht passieren. Na dann ist ja alles gut.

    Wobei die Jungs mit Sicherheit auch noch nie eine Bastelschere in der Hand hatten – eher ein Fleischermesser.
    Was ja auch praxisbezogener ist…

  31. Während unsere Deutschen Frauen zur Täglichen Maloche gehen müssen, damit sich diese Leute vermehren können und von unseren Vaterlandverrätern durchgefüttert werden können.

  32. #56 EvilWilhelm (05. Jul 2016 15:16)
    Asyltsunami, Geburtendjihad führen zum schleichenden „White Genocide“.
    Simple Mathematik

    Theoretisch stimme ich ihnen zu, aber Geschichte ist keine Konstante, und wenn wir die Mathematik bemühen, dann aber auch richtig, uns wird eher das Geld ausgehen bevor wir übernommen werden. Und dann macht es Bumm. Was den Ausgang anbelangt halte ich es mit Oriana Fallaci ….

  33. Ich denk’s mir regelmässig,dann wenn die Zeitung von „Babyboom“ und den „beliebtesten Vornamen“ berichtet.
    Da werden wir doch von der L….presse regelmässig planmässig verarscht, wenn Ben, Finn, Lisa und Sophie als meistgewählte Namen präsentiert werden aber unterschlagen wird, dass Namen wie Mohammed, Ali, Aisha und Leila inzwischen weit oben zu finden wären (wäre die Statistik ehrlich).
    Wir sollen nicht beunruhigt werden…., also ist wohl alles gut und wir dürfen weiter schlafen. Deutschland als Land von mehrheitlich Deutschen (was bitte ist schlecht daran?) wird es bald nicht mehr geben.

  34. Schafft endlich diesen drecks (A)Sozialstaat ab!

    Dann haben diese und ähnliche Horrormeldungen schnell ein Ende.

  35. OT – zu VW

    Was mag Matthias Müller, VW-Chef und Vorstandsmitglied bei Porsche und Audi bewogen haben:

    ER SCHIMPFTE ÜBER DIE AfD.

    In 2 Artikeln in welt.de***).
    „Die AfD spiegelt nicht das Deutschland wider, dessen Bürger ich sein möchte“, sagte Müller u.a.!

    – Ist das seine tiefe Überzeugung?
    – Hat er einen Deal mit der SPD Landesregierung, die Großaktionär von VW ist?
    – Tut er das in vorauseilenden Gehorsam, um Hn. Weils und Gabriels Hilfe zu bekommen, wenn er deutschen und europäischen Kunden die Schadensersatzzahlungen verweigert, die er amerikanischen VW-Kunden für dieselbe Sache gewährte.

    Werden sich die VW-Kunden jetzt erst recht wehren? Lohnt also eine Kumpanei mit Weil und Gabriel?
    Was wird mit den Verkaufszahlen?
    Werden die Händler nicht wütende werden über Müller? Ode ist er stärker?


    ***) http://www.welt.de/wirtschaft/article156761682/VW-Chef-empfindet-Politik-der-AfD-als-schockierend.html
    und nochmaol am Rande eines anderen Artikels.

  36. Ein Schwarzer geht in einen Supermarkt und kauft eine Packung Negerküsse.
    Draußen vorm Laden reißt er die Packung hastig auf und die Negerküsse fallen auf den Boden.
    Kommt eine alte Frau vorbei und sagt:
    Du legst hier keine Eier!

  37. Ich würde die Flinte nicht sofort ins Korn werfen. Neulich las man in der Qualitätspresse, daß Deutsche (Akademiker) heutzutage entweder 3 Kinder bekommen oder gar keine. Für meinen Bekanntenkreis kann ich Ersteres bestätigen. Wer weniger als 3 Kinder hat, muss sich im Grunde rechtfertigen. Ais meiner Warte besteht daher noch Hoffnung.

  38. OT

    Das Folgende habe ich, bei den Kommentaren zu dem Faz-Blog von Don Alphonso gefunden.

    Es geht um die insgesamt 54 Asylbewerber, die von den DAX-Konzernen eingestellt wurden.
    Dafür wird dann wohl die Zahl der Arbeitslosen Deutschen steigen.Macht sich in der Statistik dann auch besser. Der Arbeitslose Deutsche wird durch den motivierten Syrer finanziert. Kann man dann schöne Filme für die Migranten-Märchengeschichten drehen.

    Das kostet ja nichts, das bezahlt der Staat.
    ——————————————–

    „Gast sagt:
    4. Juli 2016 um 21:28 Uhr

    Das hab ich hier vor Tagen gefunden und würde mich nicht wundern, wenn dass
    schon mal 50 von den 54 wären.
    „Daimler: Echte Probleme? gerne:
    Gestern Gespräch mit Lagerarbeiter einer Zeitarbeitsfirma die für einen großen deutschen Automobilhersteller in Stuttgart/Böblingen arbeitet:
    Vor zwei Monaten bekam er den Auftrag 50 Flüchtlinge einzuarbeiten. Nachdem das erledigt war, kam die Kündigung für ihn und weitere 49 Angestellte, die jetzt von den Flüchtlingen ersetzt werden, weil der Staat deren Gehalt fast vollständig übernimmt (Inklusion!) Folglich haben jetzt die Facharbeiter aus Syrien die Lagerarbeiter ersetzt, und bezahlt wird das nicht vom Markt sondern vom Staat, der sich das Geld von den Reichen über Erbschaftssteuer wieder reinholen wird.“
    Nerd sagt:

  39. Und wer ist an der ganze scheisse schuld?

    Nein, es ist nicht Merkel die CDU SPD oder was auch immer!

    Es ist die schuld der millionen selbststeller,die sie waehlen!

    Und wer glaubt, Deutschland sei noch zu retten,

    der tut mir auch echt leid!

  40. #64 Alternativloswargestern (05. Jul 2016 16:03)

    Vergiß es. Es zählt nicht nur die reine Kinder-Anzahl, sondern auch das Alter, in dem die Frauen diese Kinder bekommen!

    Angenommen, Neger- und Moslemfrauen bekämen gleichviel Kinder, wie die deutschen Frauen, nur eben einige Jahre eher, dann ist das Rennen schon aufgrund dessen entschieden.

    Die Kuffnucken wissen, daß unsere Gesellschaft nicht von einen Tag das tief eingeschliffene Problem lösen wird. Deshalb können sie so siegesgewiß sein.

    Hart gesagt: Deutsche Frauen brauchen erstmal eine gesicherte wirtschaftliche Basis. Mit anderen Worten, sie zahlen erstmal 10 Jahre Steuern, damit ihre kulturfremden Konkurrentinnen ein Kind nach dem anderen rausdrücken können. , gut eingefädelt von unseren Umverteilungs“sozial“staats-Politikdarstellern, diesen achsodemokratischauserwählten… 😉

  41. Sehen die Moslems, die hierzulande leben, denn zufrieden und glücklich aus? Irgendwie nicht. Die sind doch immer am Klagen, immer am Jammern, immer am Heulen.

    Wenn die Geld also sowieso nicht glücklich macht, einfach mal den Geldhahn zudrehen oder den Geldfluss an Bedingungen knüpfen. Vielleicht kommt dann ja Freude auf.

  42. Ich möchte irgendeinem dafür ins Gesicht schlagen, vielleicht dem widerlichen Gabriel oder der kriminellen Zonenwachtel. Ich mag diese doofen Muselkinder nicht, ich mag diese doofen Musels sowieso nicht. Welche Zukunft haben unsre Kinder und Enkelkinder??????

  43. Von der Verderblichkeit der Einwanderung am Beispiel der Indianer

    Die Pfarrerstochter hat sich jüngst dazu entblödet zu behaupten, daß die Länder von einer gelungenen Einwanderung stets Nutzen gehabt hätten oder so ähnlich. Ein solcher Unfug hält natürlich vor der Geschichte nicht stand. Nehmen wir zum Beispiel die nordamerikanischen Ureinwohner: An nichts Böses denken rauchten diese gemütlich ihren Tabak, als auf einmal an ihrer Küste puritanische Verrückte aus England mit ihrem Schiff Maiblume landeten und schon bald darauf sahen sich die Ureinwohner mit diesen in einen Kampf auf Leben und Tod verwickelt. Die wenigen überlebenden Ureinwohner pferchten die Einwanderer dann in Elendsreservaten ein. Ähnlich schlimm erging es den christlichen Bewohnern Kleinasiens mit der Einwanderung der mohammedanischen Türken. Und so wird es auch den europäischen Völkerschaften mit der mohammedanischen Einwanderung ergehen. Der deutsche Rumpfstaat ist ja nicht allein unglücklich in Europa: In Schweden, Italien, dem Welschenland und England sieht es ja ähnlich aus.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  44. #67 Made in Germany West (05. Jul 2016 16:27)

    Sehen die Moslems, die hierzulande leben, denn zufrieden und glücklich aus? Irgendwie nicht.

    Sehen Moslems irgendwo jemals irgendwie glücklich aus ?
    Irgendwie nicht.
    Ich habe viele Länder dieser Erde bereist, auch islamische. Nirgendwo sehen Moslems irgendwie glücklich aus.
    Selbst hier in Goa, wo ich jetzt lebe, dem kleinsten und reichsten Bundesstaat Indiens, wo es zum Glück nur selten Moslems zu sehen gibt, wirken sie wie überall: grimmig, gewaltbereit, fremd.
    Das liegt an der abartigen Ideologie, dem Islam.
    Hat aber alles mit nix was zu tun…

  45. Schon wie das illustrative Foto arrangiert wurde, erkennt man den segregativen, islamischen Faschismus. Die Mädels markieren die Jungs, weil sie linear den halben Wert haben, als die Männchen.

    Deshalb Manneken Pis auf den religiösen Faschismus.

    Bin gespannt, wann das Wahrzeichen von Brüssel in die Luft gejagt wird. Es entspricht nicht den Bekleidungsregeln der Friedensreligion.

  46. Mir war von vorherein klar, als ich die Meldung vor ein paar Tagen las, daß es nicht deutsche Kinder sind, welche zur Steigerung der Geburtenrate beitragen, sondern Muselmanen und Neger. Wie heißt es so schön: Dumm f**** gut!

  47. Wenn ich mit dem Radl unterwegs bin, dann fahre ich durch unsere schöne Heimat (meist dörflich). Und dann sehe ich die Rentner (65 aufwärts) und denke so, die sind in 10/15 Jahre alle weg vom Fenster. Dann kaufen die Neubürger die Häuser und machen aus den schönen gepflegten Vorgärten einen orientalischen Basar. Ich danke dem lieben Gott, dass ich bald 50 Jahre alt bin und spätestens in 20/25 Jahren den Abflug mache. Das was kommt, möchte ICH nicht erleben müssen. Unsere arme Tochter.

  48. Beim anmelde amt in Amsterdam, steht der name Mohamed
    an ERSTER stelle !

    82% sind jetzt schon auslander.

  49. Herr Spielmann, dem ist rein gar nichts mehr hinzuzufügen. Fremd ist Fremd und bleibt immer Fremd. Wer sich auf fremdes Territorium begibt hat in der Regel feindliche Absichten.

  50. Eine durch Merkel inszinierte Katastrophe breitet sich aus,

    die totale Islamisierung von unten, die sog. Arab. Fluechtlinge aus NO und Afrika werfen Kinder, so viel der Bauch hergibt,
    alles durchfinanziert von dem D Steuerzahler.

    Noch nie hat sich eine Gesellschaft der Neuzeit durch die Akzeptanz der Irren Merkel selbst so geschaedigt.

    Merkel muss weg, die EU und ihre parteiueberschreitenden anti europaeischen Befuerworter jede finanz. Unterstuetzung verlieren, dass der inernationalistische Sumpf ausgetrocknet werden kann.

  51. Merkel und Co. haben uns da ein tolles Kukucksei in unser schönes Nest gelegt.
    Geschlüpft ist der Fremdling bereits. Nun geht es um das Futter, welches in absehbarer Zeit immer schwerer ranzuschaffen sein wird.
    Wenn er sich dann bald so richtig schön gestärkt hat, wird er die kleinen wehrlosen Kreaturen aus „seinem“ Nest befördern.

  52. Und welche konkrete Lösung schlägt der Autor vor? PEGIDA-Spaziergänge mit anschließendem Rudelbumsen?

  53. #11 lorbas (05. Jul 2016 14:25)

    Und so funktioniert das:

    Der kleine Ismail, das siebte Kind der Familie Tatari aus dem Kosovo hat einen berühmten Patenonkel: Bundespräsident Joachim Gauck. Jetzt bekam die Familie das Glückwunschschreiben und 500 Euro plus 100 von der Stadt.
    ? Nach Ismail kam gleich noch Ibrahim, Kind Nr. 8. Inzwischen wird auch die Sechs-Zimmer-Wohnung zu klein usw undsofort..

    Sorry, aber da möchte man nur noch den berühmt berüchtigten Baseball-Schläger rotieren lassen. Und der verblödete Volks-Gauckler hat natürlich nichts Besseres zu tun, als zu gartulieren und große Sprüche abzusondern.
    Meine Fresse, was für ein versudeltes Land. Jeden Tag ein neuer Horrorbericht aus dem Affen- und Bingo BongoLand.

  54. Grundsätzlich sollte jeder Muslima in Deutschland, die sich nicht selbst ernähren kann eine Spirale eingesetzt werden, dann ist Schluß mit kleinen Mohammeds. Welcher klar denkende Mensch in der heutigen Zeit, zeugt auf der Flucht auch noch Kinder. Unfassbar wie viele fette Schwarze Frauen und Muslimas mit dicken Bäuchen durch die Städte laufen, begleitet meist noch von zwei oder drei Blagen.Alles auf unsere Kosten. Der deutsche Normalverdiener legt sich wegen hoher Mieten und prekären Beschäftigungsverhältnissen keine Kinder mehr zu, weil es einfach zu unsicher geworden ist mit der Zukunftsplanung. Die Neubürger vermehren sich wie Karnickel und die Kinder schaffen nur in seltensten Fällen eine vernünftige Ausbildung und liegen uns dann auch wieder auf der Tasche .

    Es wid Zeit das es richtig scheppert und dann mit dem eisernen Besen ausgekehrt wird. Ab nach Hause mit denen und alle Altfälle aus Mohamedastan raus.

  55. Die Zukunft von Westeuropa ist eine dunkle Zukunft. Die westlichen Politiker züchten sich eigne Schächter und Henker.

  56. WDR vor 30 Minuten:

    In den Gefängnissen von NRW sitzen 5000 Ausländer.

    Die wollen bespaßt werden. Der Justizminister will Dolmtscher, Deutschlehrer und Integrationshelfer einstellen.

  57. Schlechte Geschichte:

    1.) Die Frau mit den sieben Kindern hat ja den Großteil ihrer Kinder nicht im letzten Jahr geboren, sondern davor, folglich hat der Geburtenanstieg 2015 damit nichts zu tun.

    2.) Einzelfälle bringen nichts. Ich habe auch eine deutsche Mutter in meiner Straße mit sieben Kindern. Ist das repräsentativ? Natürlich nicht, auch nicht für die mohammedanischen Staaten Europas. Das sind Kosovo, Albanien und Bosnien-Herzogovina.

    Die Geburtenrate in Bosnien(50 Prozent Moslems) liegt bei 1,2 Kindern pro Frau, weit unter dem deutschen Niveau und die Geburtenrate in Albanien sinkt ebenfalls und lag 2015 bei 1,69. Zwar jöher als hier, aber von sieben Kindern nichts zu sehen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Demographics_of_Bosnia_and_Herzegovina#Vital_statistics

    https://en.wikipedia.org/wiki/Demographics_of_Albania

    3.) Die „Flüchtlings“krise begann so richtig im zweiten Halbjahr 2015. Dumm nur, dass man diese Krise nicht für den Anstieg der Geburtenzahlen verantwortlich machen kann. Denn erstens braucht eine Frau 9 bis 10 Monate um ein Kind auszutragen und das kann sich dann nicht in 2015 niederschlagen. Außerdem handelt es sich bei den „Flüchtlingen“ zu 80 Prozent um Männer und schwangere Männer hab ich noch nicht gesehen.

    4.) Die einzige verlässliche Namensstatistik, die ich kenne ist folgende:

    http://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2015/top-500-2015

    Und da liegt Mohammmed mit seinen Schreibformen auf Rang 75, 2014 lag dieser Name auf Platz 67 und 2013 auf dem 76. Platz.
    Auf der Seite findet sich auch eine Begründung, warum dieser Name nicht wie in FRA oder ENG weit vorne liegt.

  58. Eins ist jetzt schon klar: die Invasoren, die sich auf ein quasi arbeitsfreies Leben in Wohlstand freuen, werden sich noch sehr wundern.

    Leider werden die wenigen restlichen Abstammungsdeutschen beim Zusammenbruch der Sozialsysteme mitleiden.
    Andererseits endet damit ihre Plackerei für die Sozialschmarotzer.
    Und was auch in die Betrachtung einbezogen werden muß: ungebildetes Volk wird kaum in der Lage sein, komplexe Industrieanlagen, Energieversorgung, medizinische Einrichtungen usw. usf. am Laufen zu halten. Fachleute werden also eher noch größere Wertschätzung (und Bezahlung) erhalten, als heute schon. Wahrscheinlich werden sogar hochgebildete Experten aus Fernost ins Land geholt.

    Daher: auf die (Aus-)Bildung unseres Nachwuchses sollten wir uns konzentrieren! Die Frage der Quantität können wir ohnehin nicht mehr zu unseren Gunsten entscheiden.

  59. Die Waehler der Bundestagsparteien koennen sich auf die Schulter klopfen,

    das ist IHR Werk, indem sie Union/SPD/Gruene waehlten die alle pro offene Grenzen, Islamisierung, EU sowie Propagandamedien sind.

    Damit ist die Islamisierung von unten moeglich geworden,

    die unschuldig schauenden Muhammeds werden zu Terroristen, Landnehmern, Vergewaltigern heranwachsen, wenn sie das Alter dafuer erreicht haben aktiv werden.

    Deutschland hat sich selbst erledigt, Stuerzahler finanziert auch noch den Wahnsinn mit den sog. Fluechtlingen die mehrheitlich Schmarotzer sind und sich hier vom Staat beschuetzt, ausbreiten koennen.

  60. Der Islam ist wie ein Pilz, der einen Baum befällt:
    Erst stirbt ein Ast, dann die gesamte Hälfte des Baums, schließlich ist der ganze Baum tot.

  61. Apropo Pilze..
    Die rautierende Stinkmorchel in Berlin vergiftet schleichend ganz Deutschland

  62. #84 george walker

    Die Geburtenrate in Bosnien(50 Prozent Moslems) liegt bei 1,2 Kindern pro Frau, weit unter dem deutschen Niveau und die Geburtenrate in Albanien sinkt ebenfalls und lag 2015 bei 1,69. Zwar jöher als hier, aber von sieben Kindern nichts zu sehen.

    Hier Die top5 der Herkunftsländer der Flüchtlinge: https://www.google.de/publicdata/explore?ds=d5bncppjof8f9_&met_y=sp_dyn_tfrt_in&idim=country:SYR:TUR:IRN&hl=de&dl=de#!ctype=l&strail=false&bcs=d&nselm=h&met_y=sp_dyn_tfrt_in&scale_y=lin&ind_y=false&rdim=region&idim=country:SYR:IRQ:ERI:RUS:AFG&ifdim=region&hl=de&dl=de&ind=false

  63. @ #88 Zwiedenk

    Das würde wahrscheinlich auch geschehen, wenn die Invasoren keinen mohammedanischen Glauben hätten.
    Es ist m.E. einfach die Frage, wie stark eine Population anwachsen und dabei allen Mitgliedern einen annehmbaren Platz (Arbeit, Wohnen, usw.) anbieten kann.

    Vielleicht sollte ich noch nachtragen: Deutschland ist bekanntlich ein Land ohne großartige Bodenschätze, von Kohle mal abgesehen. Der „Reichtum“ hier ist (u.a.!) dadurch möglich geworden, daß international gefragte Technik zunehmend effizient hergestellt werden konnte auf Basis mühsam erworbenen KnowHows, dazu auch langfristig stagnierende Population.
    Zuwanderung in solch ein System und sich daran anschließender massiver Anstieg der Geburtenrate wird die ethnisch/kulturell gewendete Gesellschaft rasch auf ein sehr viel niedrigeres Niveau katapultieren.
    Den Erfolg ihres Geburten-Djihads werden die Migranten nicht lange geniessen können.

    Die kulturelle und technische Fortentwicklung der Spezies Mensch wird voraussichtlich in anderen Regionen des Planeten vorangebracht werden (müssen).

    Mal schauen, wann „die Menschheit“ kapiert, daß ihr Wachstum einem „besseren“ Dasein abträglich ist und nur eine strikte Geburtenkontrolle ihr Überleben unter mindestens zumutbaren Lebensumständen garantieren kann.
    Man kann sich auch fragen, warum 7,5 Mia. besser sein sollen als 3 Mia., wenn sie eine großenteils erbärmliche existenz fristen müssen…

  64. Meine Verachtung für unsere schäbigen Block-Politiker wird immer größer.
    „Aktivisten“ wollen ohne Widerspruch vom kleinen Maasmännchen Berlin ins Chaos stürzen,aber die Gefahr kommt ja nur von Räääächtzz.
    Da werden arbeitenden Bürger ihre Autos zerschlagen und abgefackelt,die sich viele auch noch vom Mund abgespart haben.Es ist zum kotzen.

  65. 90 ich2
    „Hier Die top5 der Herkunftsländer der Flüchtlinge“:

    Die angeblichen Herkunftsländer. Da 80 Prozent der „Flüchtlinge“ ohne Pässe ankommen und sich nicht ausweisen können, aber genau wissen, dass ein gefälschter und für glaubwürdig befundener syrischer Pass Asyl garantiert, dürfte ein solches Verhalten auch von vielen aus dem Balkan übernommen werden.

    Wir wissen überhaupt nicht vorher diese Leute kommen. Und meine Statistiken bezogen sich auf den im Artikel erwähnten Fall eines Kosovaren, also eines Mannes aus diesen Ländern, in denen die Geburtenrate insgesamt viel geringer als bei diesem einzelnen Mann liegt.

  66. Hier zeigt sich die Lügenpresse mal wieder in Reinkultur. In unserem Lügenblatt ist zu dem Babyboomartikel ein fast größeres Foto als der Artikel selbst einnimmt ein süßes, deutsches Babys abgebildet, dem jetzt schon die Intelligenz aus den blauen Augen blitzt.

    Und was Kinder betrifft: Der linksverstrahlte NDR bringt auf seinem NDRinfo-Kanal sogenannte Kindernachrichten, bei denen ich ob der eindeutigen propagandistischen Gehirnwaschabsicht der Macher vor Entsetzen den Mund gar nicht wieder zugekriegt habe. Hört Euch mal die vom 02.07.2016 an: http://www.ndr.de/info/podcast4096.html

    Und weiter: Die linksverstrahlte Landesregierung in Niedersachsen will die Kinder schon in der Grundschule mit EuropaEU-Politik indoktrinieren.
    http://www.eiz-niedersachsen.de/fachtagung-und-lehrerfortbildung-politische-eu-bildung-in-der-grundschule/

  67. Ganz einfach:
    Im Grundbedürfnis eine Verhütungspauschale verankern(ob sie wollen oder nicht! Hier gelten immer noch unsere Gesetze!)und gut iss!
    Wer dennoch unbedingt schwanger wird, selavie, muss sich seine Kohle mit diesem und weiteren Gören teilen!
    So lernen Ali & Schewicka ganz schnell Verantwortung und die Chancengleichheit zum arbeitenden Steuerzahler (der auch mal eine Famlie gründen möchte)ist wieder hergestellt!

    Kann ja wohl gar nicht sein, dass wenn man keine Arbeit, keine Kohle bzw. Hartz4 bekommt, noch seine ohnehin schmarotzende Situation mit voller Absicht verschlimmern muss!
    Das gehört geahndet und sanktioniert!
    Wenn sie meinen, das sei ihre „Religion“, selavie, Mohammett soll ALImente zahlen!

  68. Eines bleibt ein bißchen tröstlich: Ohne uns als Wirte werden sie auch nicht menschenwürdig überleben können. Die werden noch tellergroße Kulleraugen machen, wenn wir weg sind. Diese Leute können bestenfalls Handel treiben, sie können nichts erschaffen, nichts bauen, nichts erfinden, nichts lesen, schreiben, phantasieren. Unvorstellbar wie die ein solidarisches Gemeinwesen, einen Behördenapparat, Krankenhäuser oder einen Automobilkonzern in Gang halten wollen. Ein groteskes Hauen und Stechen sondersgleichen wird es geben, mit schartigen Buschmessern und Holzknütteln durchgeführt, wie in Vor-Neandertalerzeiten. Den Film sollte echt mal einer drehen, würde der Kassenknüller par excellence.

  69. Das Ganze ist so irrsinnig, dass mir kein passender Kommentar dazu mehr einfällt: ein ganzes Volk ist dabei sich selbst mit Hurrageschrei abzuschaffen.

  70. Der Name ist übrigens immer ein guter Indikator ob sich jemand integriert oder gar assimiliert.
    Jemand der das tut, der nennt seine Kinder irgendwann auch mal Stefan, Bastian, Philipp oder Julia, Anna, Emma, Marie.
    Wer seine Kinder dagegen selbst nach mehrere Generationen immer noch Mohammed, Mehmet, Mustafa oder so nennt, der will gar nicht hier ankommen oder was übernehmen, sondern das Gleiche wie in der alten Heimat.

  71. @piasko  

    Nicht immer: Kaufleute, Künstler und Reisende kommen meist in Frieden, aber ungerufene Kolonisten tun dies gewöhnlich nicht.

  72. #98 niki (05. Jul 2016 21:34)

    Das Ganze ist so irrsinnig, dass mir kein passender Kommentar dazu mehr einfällt: ein ganzes Volk ist dabei sich selbst mit Hurrageschrei abzuschaffen.

    „Abschaffen“ – das trifft´s. Wie weiland schon Herr Sarrazin schrieb. Damals durfte ein braver Bürger das ja nicht einmal denken oder lesen, zumal vom Moment des Erscheinens an sofort die Verunglimpfung einsetzte. Das Thema rumorte da schon eine Weile in mir, aber ich hatte mich noch nicht getraut, es mir ganz offen vor Augen zu halten oder mit anderen Menschen zu diskutieren.

    Allein anhand der Eindrücke hier vor Ort (südl. NRW), in den Fußgängerzonen, Kaufhäusern, Kindergärten, (Grund-)Schulen,…zeigte sich bereits ein klares Bild.

    Nun stellen sich einer (im ungestörten Fall: exponentiellen) Entwicklung natürlich verschiedene Einflüsse entgegen. Die Frage, über welche Zeitmaßstäbe sie ihren Bremseffekt entfalten, ist das Entscheidende.
    Herr Sarrazin hat in einem Gespräch kürzlich noch einmal unterstrichen, daß es quantitativ verschiedene Verläufe geben kann, siehe -> http://www.achgut.com/artikel/zum_verhoer_beim_rbb_ich_wuerde_am_liebsten_von_ihnen_hoeren_das_war_a

    Das Problem für das deutsche Volk und seine Hoch- wie Alltagskultur ist „nur“: jegliche Trendumkehr wird wohl zu spät kommen.
    Und wir können kein Backup in den Schrank legen…
    🙁

  73. #99 Tastenspieler

    Jemand der das tut, der nennt seine Kinder irgendwann auch mal Stefan, Bastian, Philipp oder Julia, Anna, Emma, Marie.

    Es Soll Leute geben die noch nach 1000 Jahren ihre Kinder Julia, Anna, Benjamin, Max oder Frank nennen.

  74. Ach ja .. der durchgeknallte Bundeshosenanzug will jetzt auch noch die schwerstkriminellen Muselländer Albanien und Kosovo „heim in’s Reich (EUdSSR) holen. Ich bin begeistert!

  75. #11 lorbas (05. Jul 2016 14:25)
    Fassen wir kurz zusammen, mit 15 das erste mal Vater, mit 24 Vater von 8 Kindern, Arbeitslos, Moslem, zwei Frauen.

    Mit wievielen Kinder wird uns der Arbeitslose Moslem noch „beglücken?“
    …………………………………………

    Da ist noch viel Luft nach oben. Ich schätze mal, er kann uns noch mit ca. 10-15 Muselblagen „bereichern“, bis die Mumus seiner beiden Gebärmaschinen ausgeleiert sind.

  76. Motto der Raute des Grauens: Hauptsache, Schaden maximiert!
    Gab es nicht vor einigen Jahrzehten schon einmal ein Staatsoberhaupt, welches derartig seine wunderbaren Pläne vorangetrieben hatte?

    Von den Mitgliedern der GroKo verstehe ich nicht einen EINZIGEN mehr. Die müssen allesamt unter Drogen oder schwersten Psychopharmaka stehen. Anders kann ich mir die totale Selbstverleugnung und den Verlust jeglichen Reflektionsvermögens nicht erklären.

    (was hat der NSA noch gemacht, neben dem Abhören
    ???)

  77. Zukunftsträchtige Berufe: Islamwissenschaftler

    NRW: Islamwissenschaftler für Justizvollzug gesucht

    (…)

    Erhebliche Probleme mit Gefangenen aus Maghreb-Staaten

    Kutschaty berichtete, dass es besonders mit Gefangenen aus den Maghreb-Staaten derzeit erhebliche Probleme gebe. Das beginne mit fehlendem Respekt für die Frauen im Justizvollzugsdienst und setze sich in Gewalt und Verhaltensauffälligkeiten fort.

    Der Anteil ausländischer Inhaftierter steige. Ende 2015 lag er Anteil bei 33,6 Prozent. Bei den mehr als 3000 Untersuchungsgefangenen liege er derzeit sogar bei 62 Prozent. So habe sich darunter der Anteil der Algerier auf 300 Gefangene verdreifacht und der der Marokkaner auf 450 binnen eines Jahres verdoppelt.

    Mehr Islamwissenschaftler in den Gefängnissen

    Das Land will deshalb 7,2 Millionen Euro im Jahr aufwenden, um mit Hilfe von Integrationsbeauftragten, Lehrern und Dolmetschern die gewachsene sprachliche Kluft zu den Gefangenen zu überwinden.
    Außerdem müsse verhindert werden, dass inhaftierte Islamisten in den Gefängnissen andere Gefangene für ihre Ideologie rekrutieren. „Da muss man höllisch aufpassen“, sagte Kutschaty. Deswegen soll die Zahl der für den Strafvollzug zuständigen Islamwissenschaftler von zwei auf zehn aufgestockt werden. (dpa)

    http://www.ksta.de/nrw/falsche-identitaeten-nrw-will-fingerabdruck-scanner-fuer-gefaengnisse-24348342

  78. Man kann nur noch kotzen, wie dieses Land systematisch zugrunde gerichtet wird!

  79. Wenn die letzten Deutschen verdrängt und ausgerottet sind, sitzen die Musels in zerfallenen Industrieanlagen und wissen nicht, woher sie die nächste Mahlzeit nehmen sollen.

  80. Die Erde ist eine Scheibe.

    Elvis lebt.

    Niemand hat die Absicht das Land zu islamisieren!

  81. „Das Einzige, was wir fürchten müssen, ist die Furcht selbst.“
    Franklin D. Roosevelt

  82. Ein Leben in Deutschland wird für Deutsche bald nicht mehr lebenswert sein. Das trifft besonders unsere Jugend, welche jetzt schon hoffnungslos in der Unterzahl ist. Vor Jahren gab es mal eine Dokumentation. „Kampf im Klassenzimmer“ oder so ähnlich. Da hieß es das die Neugeborenen in NRW zu 70% einen Migrationshintergrund haben. In den Schulen sieht es ähnlich aus, und der Trend geht in Richtung „noch mehr Moslems in den Schulen!“ Irgendwann ist aber der Punkt gekommen, an dem sich die Realität nicht mehr verläugnen lässt. Das deutschstämmige Kinder massiv benachteiligt sind, von den, ach so integrierten Muselkindern täglich misshandelt werden und noch vieles mehr. Das Murksel wird die Rechnung schon noch bekommen. Kennt von Euch noch einer Jemanden, der bei der Erwähnung dieser Frau nicht sofort, gar reflexartig Hassgefühle entwickelt??? Egal wen man fragt, selbst die, die bislang voll auf Linie waren, hassen diese Frau mittlerweile dermaßen, das man es kaum noch mit erlaubten Worten beschreiben kann. Vielmehr hört man bei solchen Beiträgen die Leute sagen: „Babyboom, ja, is klar, Kan**kenBabys gibts wie Sand am Meer, und DIE feiern das auch noch!“
    Tja, schauen wir mal, wann das große Gemetzel losgeht. Es ist ja schon lange nicht mehr die Frage „ob“, sondern nur noch „wann“ es losgeht.

  83. #84 George Walker
    Diese Statistik, die Sie anführen, ist nicht representativ!

    „Quelle dieser Statistik

    In Deutschland wird keine offizielle Statistik über die Vergabe der Vornamen geführt. Diese Rangliste wurde von Knud Bielefeld anhand einer Stichprobe ermittelt“

    Klar kommt der Name Mohammed sehr weit hinten wenn die Stichproben auf dem Land und beispielsweise in München-Bogenhausen genommen wurden.
    Eine ehrliche Statistik würde die Befürchtung vieler PI-Leser bestätigen.
    Wahrscheinlich gibt es nicht grundlos keine offizielle Vornamen-Statistik.

  84. Es ist eine mathematische Gewissheit, und nein, wirtschaftliche Belange spielen zunächst keine Rolle bei uns, weil noch genug Rücklagen und Material zum verfrühstücken da ist. Auf Jahrzehnte, vielleicht sogar Jahrhunderte ist noch genug da – und warum? Weil wir so sind wie wir sind.

    Hier die Zahlen und Fakten:

    Spätestens ab dem Zeitpunkt, an dem die gebährfähigen Deutschen, bzw. Nichtmoslems mit den gebährfähigen Moslems gleichziehen, ist das Spiel entschieden, nein eigentlich schon vorher, wenn man den Start der Geburtsmaschine bei der Frau bedenkt.
    Denn wer nicht, oder aber später geboren wird, vermehrt sich auch nicht bzw. später – zu spät in der Gesamtbetrachtung.
    Negerfrauen und Kopfwindelgebährmaschinen fangen mit 18/19 Jahren (spätestens) an, da überlegt sich die „deutsche Schlampe“ was sie heute in der Disko anzieht und wirft sich die Pille ein.
    Da kommt frühestens 10 Jahre später etwas zum Vorschein.

    In diesen 10 Jahren hat die Gebährmaschine der anderen Fakultäten bereits eine 10 jährige Tochter, die ebenfalls mit 20 wieder anfängt.
    Das heißt, zwei Generationen bei uns bedeuten 3 Generationen bei denen.

    Der Genozid, bzw. der Suizid des deutschen Volkes ist somit schon lange sicher und wird eintreten!
    Denn auch wenn der deutsche Trottelmichel nur noch 40% der Bevölkerung ausmacht, er geht, dumm wie er nun mal ist weiter zur Arbeit, denn zu Hause will er es ja ein bisschen schön haben und sich „was leisten können“.

    Das geht so weiter, inkl. Auswanderungen von Deutschen die es sich leisten können, bis nur noch 10% Biodeutsche da sind die aber trotzdem noch (dann als Sklaven) arbeiten, das dauert aber alles noch mindestens 100 Jahre. Also, noch weitere 100 Jahre, eher 150 Jahre in denen alles verfrühstückt werden kann und in denen die Gebährfähigen Eroberer der ganzen Welt sich munter auf Kosten der vertrottelten Deutschen zigfach vermehren und weiter einfallen können ins ehemalige Land der Deutschen.

    Ich persönlich kann nur allen raten, die noch keinen Nachwuchs haben, das Projekt schnell zu vergessen, oder aber auszuwandern. Was wir unserem Nachwuchs antun, ich glaube so viel Leid gab es in der ganzen Geschichte noch nicht – trotz Krieg, Seuchen usw.

  85. Wie es einst Diplomatengattin Betsy Undink in ihrem persönlichen Erfahrungsbuch „Allah und Eva“ so treffend beschrieben hat. Ihre Anfrage an den katholischen Bischof in Mutlan/Pakistan, Dr. Andrew Francis, wie er denn persönlich die Zukunft der Muslime sähe, beantwortete dieser wie folgt:
    Die Menschen hier gehen miteinander um wie die Bestien. Sie stehen nicht einmal am Anfang der Zivilisation.“

    Meine Frau ist Muslima. Diese Zeilen habe ich ihr vorgelesen.

    Und was hat sie geantwortet ?

    „Natürlich. So sind die. Der Bischof hat recht.“

  86. Einen drastischen Einblick in das Denken der Menschen in Pakistan erhielt ich während meines Studiums, das ich großenteils als Besucherbegleiter für den Besucherdienst der Bundesregierung finanzierte.

    In dieser Eigenschaft begleitete ich zwei Herren aus Pakistan, einen Minister und einen Staatssekretär der Regierung der North West Frontier Province. (Das ist die an Afghanistan angrenzende Region um den Khyber Pass.)

    Der Minster war Fürst eines sehr bekannten Stammes und hatte wie auch der Staatssekretär lange Jahre in England studiert. Nach dem Abschlußexamen waren beide nach Pakistan zurückgekehrt und hatten Frauen geheiratet, die die jeweiligen Familien für sie bestimmt hatten und die sie vorher nicht kannten. Das sei bei Ihnen so Usus.

    Auf meine Frage, wie das denn so sei, wenn man mit der „Wahl“ nicht glücklich sei, antwortete der Fürst/Minister kühl und emotionslos:

    „Man lädt seine Frau zu einem Spaziergang ein. Da gibt es an einem steilen Berghang einen Weg hinauf. Oben ist eine Klippe mehrere Hundert Meter über dem Abgrund. Dort gibt man ihr einen kräftigen Stoß – und das Problem hat sich erledigt.“

  87. @ #113 Andreas (06. Jul 2016 07:35)

    In Deutschland wird keine offizielle Statistik über die Vergabe der Vornamen geführt. Diese Rangliste wurde von Knud Bielefeld anhand einer Stichprobe ermittelt“
    Klar kommt der Name Mohammed sehr weit hinten wenn die Stichproben auf dem Land und beispielsweise in München-Bogenhausen genommen wurden.
    Eine ehrliche Statistik würde die Befürchtung vieler PI-Leser bestätigen.
    Wahrscheinlich gibt es nicht grundlos keine offizielle Vornamen-Statistik.

    Zumindest für die Stadt Frankfurt am Main gibt es eine offizielle Statistik, veröffentlich auf der offiziellen Webseite der Stadt. Derzeit dort verfügbar die Statistiken pro Jahr seit 2000.

    Die Statistik per 30.06.2016 zeigt 30 Namen von Mädchen – von Sophie (110) bis Olivia (18) – sowie 30 Namen von Jungen – von Maximilian (69) bis Daniel (20).

    Auf keiner Liste findet sich auch nur ein einziger Vorname, der zu einem moslemischen Kind passen würde.

    Wir werden also ganz offiziell belogen.

    http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2950&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=19613766

  88. „Babyboom“

    Jetzt geht sie los, die islamische Vermehrungsmaschinerie

    Wenn man sieht, wie die Frau behandelt wird…
    Kein Wundern!

    Kinderehen, Vielehen, die Frau als Acker muss sich jederzeit per Religionsvorgabe vergewaltigen lassen, etc

Comments are closed.