franz_terrorAlles Anbiedern hat nichts geholfen. Jetzt ist dennoch – auch – in Europa die katholische Kirche direktes Opfer des islamischen Terrors geworden. Durch ähnliche Verbrechen, wie es das grausliche Abschlachten eines alten französischen Pfarrers bei der Messfeier gewesen ist, sind in den letzten Jahren freilich schon viele Tausende Christen zwischen Ägypten und Pakistan umgekommen. Sie alle sind die wahren Helden und Heiligen des modernen Christentums. Sie und nur sie, und nicht die unerträglichen „Integrationsbeauftragten“ und kirchlichen Migrationsbegeisterten. Die große Frage innerhalb der Kirche heißt aber nun: Wird Kardinal Schönborn endlich aus seiner Traumwelt erwachen? Wird der Papst endlich in der Gegenwart ankommen und seiner Verantwortung als Oberhirte für seine Herde gerecht werden… (Andreas Unterberger – eine Stimme aus Österreich!)

image_pdfimage_print

 

161 KOMMENTARE

  1. Frau Merkel,

    Schweinsteiger ist heute mit Würde zurückgetreten, sein Fehler beim EM Endspiel verzeiht ihm jeder. Erkennen Sie in diesem Zusammenhang schicksalshafte Verbindungen?

  2. Klare Antwort: NEIN !!!
    Der komische Ober Pfaffe ist ein Jesuit, nur aus diesem Grund ist er Papst geworden. An allen Schaltstellen sitzen nur noch Zombies, Mumien und Befehlsempfänger. Und er in Goldenen Kleidern gekleidete Pfaffe ist einer von denen, die nur Befehle ausführen.

  3. Papst,

    Polen hat sich nie aufgegeben, Sie wollen dieses heldenhafte Volk, das uns 1683 vor den Barbaren gerettet hat, zwingen, jene aufzunehmen, die uns zerstören wollen? Beten Sie schon im Namen des Satans? Sind Sie schon konvertiert? Oder haben Sie die Bibel nie richtig gelesen?

  4. Das Papsttum hat längst schon vor dem Islam den Kotaun gemacht und kapituliert, nur Papst Benedikt scherte aus der Reihe aus – auch das sicher ein Grund, warum, vorsichtig ausgedrückt, er sich in seiner eigenen Kirche „unbeliebt“ gemacht hat. Der jetzige Papst ist ein Verräter am Christetum, nichts anderes. Lest mal bei Martin Lichtmesz „Kann nur ein Gott uns retten?“ das entsprechende Kapitel über das Papsttum nach. Da wird trefflich analsysiert, was die Unterwerfungshandlungen des Papstes bedeuten.
    Der christliche Orient wird geopfert, damit die westliche katholische Kirche mit dem Islam ihr Bündnis schließen kann, von dem sie sich das Überleben erhofft. Das wird nicht eintreten. Nach den orientalischen Christen sind die Christen des Abendlandes an der Reihe, abgeschlachtet zu werden. Erste Vorboten gibt es ja unübersehbar!

  5. Der Papst scheint sich wohl an der Opferrolle im Rahmen der islamischen Christenverfolgung irgendwie aufzugeilen.Anders ist sein devotes Verhalten gegenüber den ach so armen moslemischen Invasoren doch nicht mehr zu erklären. Das ist keine Nächstenliebe sondern vielmehr Masochismus.

  6. Ostrom ist bereits gefallen, auch dank des Kerkaporta-Öffners Franziskus ist diese Perspektive nun auch für Westrom in greifbare Nähe gerückt.

  7. Der linksvernebelte Chrislam-Papst Franz, der an seinem Busen die pali-arabische Natter, den Imam aus Argentinien Omar Abboud nährt – ich fürchte, PP Franz bleibt immer Pharisäer u. Christusverräter bis in den Tod:
    http://gaceta.es/sites/default/files/styles/668×300/public/papa-web.jpg?itok=YWqEKL9M

    Erzbistum Melbourne bezeichnet Mohammed als „Instrument der Barmherzigkeit Gottes“
    13. Juli 2016
    katholisches.info/2016/07/13/obszoen-erzbistum-melbourne-bezeichnet-mohammed-als-instrument-der-barmherzigkeit-gottes/

    SELBST DER SCHWER PARKINSONKRANKE KARDINAL TAURAN, der 2008 sagte, mit dem Islam komme Gott zurück nach Europa (katholisches.info/2008/11/28/kurienkardinal-jean-louis-tauran-der-islam-bringt-gott-zuruck-nach-europa/), IST AUFGEWACHT:

    „Ja, ich stimme substantiell der Einschätzung zu, das, was den Christen im Nahen Osten – besonders in Syrien und im Irak – geschieht, als Genozid zu bewerten.“ und „Offensichtlich gibt es einen Aktionsplan, das Christentum im Nahen Osten auszulöschen“

    +++Doch der linksverblödete Papst Franz fällt verfolgten Christen in den Rücken:

    „Es gefällt mir nicht, wenn man von einem Genozid an den Christen spricht, zum Beispiel im Nahen Osten.“
    20. Juni 2016

    (…)

    http://www.katholisches.info/2016/06/20/papst-franziskus-faellt-verfolgten-christen-in-den-ruecken-mir-gefaellt-es-nicht-wenn-man-von-genozid-an-den-christen-spricht/

  8. bei diesem Papst blickt man nicht so ganz durch..Mal spricht er von einer Insvasion,die auf Europa zukommt,dann redet er wieder von Barmherzigkeit und mimt einen auf Willkommenspapst.

    Nun hat er die Polen aufgefordert,endlich die Invasoren auch ins Land zu lassen…

    Dieser Papst ist mir zu schwammig und zu sprunghaft

  9. Der letzte dt. Papst hatte noch Kante,deswegen wurde der auch zum Rücktritt gezwungen.
    Und was Schweini betrifft:Ist mir Rille,die Millionäre leben in einer anderen Welt und können wenn’s hier knallt,schnell woanders ihr schönes Leben frönen.Auch werden diese,und die wechselnden Gespielinnen wohl kaum hier ins normale Schwimmbad gehen,sondern stattdessen in der Karibik planschen,und auch die schönen Sandstrände ohne penetrante Moslemhorden geniesen können.

  10. Religion bewirkt Realitätsverlust, ein Symptom für Schizophrenie. Religions-Schizophrenie ist also eine neue Qualität dieses Erkrankungsbildes
    des menschlichen Geistes.

  11. PAPST FRANZ – KOMMUNIST u. CHRISLAMIST

    Papst Franziskus trifft sich mit linksradikalem Podemos-Chef Pablo Iglesias – Zuerst dementiert, nun bestätigt

    16. Juni 2016
    Während sich im aufgeheizten Wahlklima in Spanien verbale und tätliche Angriffe gegen Kirchen und Kirchenvertreter häufen, wird Papst Franziskus im kommenden September Pablo Iglesias, den derzeit uneingeschränkten Anführer der radikalen Linken Spaniens, empfangen. Mit der Begegnung setzt Papst Franziskus seine einseitige Kontaktnahme mit Vertretern der radikalen Linken fort…
    http://www.katholisches.info/2016/06/16/papst-franziskus-trifft-sich-mit-podemos-chef-pablo-iglesias-zuerst-dementiert-nun-bestaetigt/

  12. #7 Aussteiger (29. Jul 2016 14:08)

    Der Papst scheint sich wohl an der Opferrolle im Rahmen der islamischen Christenverfolgung irgendwie aufzugeilen.Anders ist sein devotes Verhalten gegenüber den ach so armen moslemischen Invasoren doch nicht mehr zu erklären. Das ist keine Nächstenliebe sondern vielmehr Masochismus.

    Der (pathologische) Masochismus ist ein integrales Wesensmerkmal des Christentums. Wenn Nietzsche das bereits im 19. Jahrhundert aufzudröseln vermochte, brauchen wir da nichts Neues mehr aufrollen.

    Seit Kaiser Theodosius hat das Christentum auf dem Gebiet des heutigen Deutschland nur Krankes bewirkt.

    Ich bin ein großer „Fan“ Mark Aurels. In einer Hinsicht musste ich diese Person der Geschichte immer kritisch sehen: Er hat die Bekämpfung der Christen, dieser zweiten kranken Wüstenreligion, nie ernst genug verfolgt.

  13. #3 Wnn (29. Jul 2016 14:05)
    Papst,
    Polen hat sich nie aufgegeben, Sie wollen dieses heldenhafte Volk, das uns 1683 vor den Barbaren gerettet hat, zwingen, jene aufzunehmen, die uns zerstören wollen? Beten Sie schon im Namen des Satans? Sind Sie schon konvertiert? Oder haben Sie die Bibel nie richtig gelesen?

    100% Zustimmung! Polen wird sich nie von Moslem-Barbaren überfluten lassen wie das von Verrätern regierte Deutschland. DA SEI KÖNIG JAN sOBIESKI VOR!
    Obwohl ich (vorkonziliarer) Katholik bin, ist dieser Franziskus nicht mein Papst! Ich richte mich mehr nach der Pius-Bruderschaft, die anti-mohammedanisch eingestellt ist!

  14. Verstehe die Aufregung nicht: Der Papst macht das, was die katholische Kirche immer gemacht hat: das Fähnchen nach dem Wind hängen. Nur in seiner grenzenlosen Blödheit begreift er nicht, daß dieser Wind ihn weg wehen wird.

  15. Immer weiter so:
    Der Papst verspielt ja grade die Sympathien seiner treuesten Anhänger, den Polen, indem er sie auffordert mehr „Flüchtlinge“ ins Land zu lassen.
    In einem aufsehenden Interview mit „dem Mann im Hintergrund“, Kaczynsky, gestern in BILD (BILD ist nicht immer so verkehrt!)erklärt dieser plausibel warum dies nicht funktionieren wird.

    Apropos Interview:
    Eben das Interviews mit dem Polizeikasper …äh…-Sprecher aus Köln auf n-tv gesehen: Schon jetzt völlig hilflos und überfordert,der Mann.
    Er will muslimische Polizisten vorrangig einsetzen, also Feuer mit Benzin löschen.
    Die armen 2000 Polizisten, die gegen mehr als 15.000 gewaltbereite Türken stehen müssen denn die anderen sind ja in München beim Merkel-schützen während der Trauerfeier.

    Bremer Polizei, Berliner Polizei, Kölner Polizei…es geht immer noch eine Stufe tiefer.
    Der #Merkelsommer geht weiter!

  16. EVANGELIN MERKEL IST VOM

    VERRÄTER PP FRANZ BEGEISTERT

    Während Merkel PP Benedikt rügte, als sei sie Gott:

    Kanzlerin kritisiert Papst – Vatikan lässt Merkel abblitzen
    sueddeutsche.de › Politik
    17.05.2010 – In bisher nicht gekannter Schärfe hat Bundeskanzlerin Angela Merkel Papst Benedikt XVI. in der Debatte über den Umgang mit dem Holocaust …

    Holocaust-Debatte: Vatikan kontert Angela Merkels Papst-Rüge …
    welt.de › Politik
    03.02.2009 – Die Reaktion des Vatikan kam prompt und deutlich: Merkels Kritik am Papst sei unangebracht. Die Bundeskanzlerin hatte Benedikt XVI.

    Kritik am Papst: Unionspolitiker und Bischöfe attackieren Merkel …
    spiegel.de › Politik › Deutschland
    05.02.2009 – Kritik am Papst: Unionspolitiker und Bischöfe attackieren Merkel … „Die Bundeskanzlerin hat mit ihrer Kritik an Benedikt XVI. überzogen.

    Kommunistin Merkel(geschieden) zum 3.Mal bei PP Franz
    http://de.radiovaticana.va/news/2016/05/06/angela_merkel_beeindruckt_und_ermutigt/1227975

  17. Ich kann hier nicht mitreden, weil ich Außenstehenden bin. Aber logisch betrachtet: wohin soll der Papst umkehren, wenn er neuerdings das Seelenheil des Christenmenschen an das Willkommen für Flüchtlinge geknüpft hat. Kann er machen, aber ist nicht meine Richtung.

  18. #7 Aussteiger (29. Jul 2016 14:08)

    Der Papst scheint sich wohl an der Opferrolle im Rahmen der islamischen Christenverfolgung irgendwie aufzugeilen.Anders ist sein devotes Verhalten gegenüber den ach so armen moslemischen Invasoren doch nicht mehr zu erklären. Das ist keine Nächstenliebe sondern vielmehr Masochismus.

    Genau! Das muß Gedankenübertragung sein, denn das hatte ich gerade im letzten Kirchenstrang geschrieben, aber hier passt es besser, angesichts der fast schon orgiastischen Begeisterung führender Katholiken an Christenopfern:

    – Märtyrer im Christentum: Jemand, der wegen seines christlichen Glaubens totgefoltert wird – und sich ohne Gegenwehr duldend umbringen läßt.

    – Märtyrer im Islam: Jemand, der wegen seines islamischen Glaubens Mord/Massenmord veranstaltet und im Gemetzel mit draufgeht.

    Insofern verhalten sich Christentum und Islam im Moment zueinander wie Masochist und Sadist: Beide passen hervorragend zueinander, sind quasi ein Dreamteam. Der eine will leiden, der andere will Leid zufügen.

  19. Wenn schon der „erste Christ“ kapituliert und Moslems die Füsse wäscht, kann man nicht mehr helfen.

    Von Moslems wird sowas als Schwäche, nicht als Brüderlichkeit ausgelegt. Müsste der Papst eigentlich wissen, die kath. Kirche hat doch 1500 Jahre Erfahrung mit dem Islam, oder nicht?

  20. Dieser Papst ist ein mediengeiler, eitler Geck, den modernistische Kräfte in der Katholischen Kirche auf den Thron gehievt haben. Er ist gerade dabei, die Katholische Kirche zu zerstören, damit aus ihr genauso eine Hure Babylons wird wie die Evangelische Kirche bereits ist.

    Mit dem „offiziellen“ Christentum ist es zur Zeit ein Graus! Vielen Dank an Andreas Unterberger für diesen treffenden Artikel.

  21. @ #22 Zwiedenk (29. Jul 2016 14:19)

    Lügen Sie nicht, Sie Kirchen- u. Christentumshasser! Sie tauchen immerzu auf, wenn es um Kirchen geht, ob es was positives oder negatives ist, Sie spucken alle Christen an. Hoffentlich bekommen Sie niemals einen Machtposten auf dieser Welt.

    Stichwort: Türkenkriege, Wien, Lepanto

    Die Evangelen haben gekniffen, ihre Chance genutzt, das kath. Hinterland zu erobern…

  22. #2 Babieca (29. Jul 2016 14:03)

    einen gewissen bösartigen Humor scheint er ja zu haben.

    „Hey schaut an eurer Westgrenze vergewaltigen die F.linge, sprengen ihre Gastgeber in die Luft und erschlagen sie mit Äxten, öffnet euer Herz und nehmt auch welche“

  23. #2 Babieca (29. Jul 2016 14:03)

    Ich betone nochmal ausdrücklich, wenn jemand das nicht mit bekommen haben sollte. Er fordert nicht nur die Polen aus endlich dem Terrorismus die Pfoten zu öffnen, sondern knüpft das Seelenheil es Christenmenschen dran. Eigentlich ist das das Indiz, dass es sich bei der Flüchtlingsbewegung um eine Verschwörung handelt in die auch der Papst eingebunden ist. Oder ist auch der Papst schwachsinnig?

  24. FDas wird dieser Papst ganz sicher nicht, denn:

    zum Einen verdient die Kirche ein Vermögen an der Asylsizuation

    und zum Anderen ist dieser Papst ein Jesuit.
    Wer sich einmal die Mühe macht, den Wortlaut des Schwures zu googeln, den jeder Jesuit ablegen muß, der kommt nicht umhin zu erkennen, dass sich dieser Papst nicht ändern kann und wird.
    Die Jesuiten stehen der sozialistischen „Lehre“ in nicht’s nach und in ihrem Eid bekennen Sie jedem „den Schädel nötigenfalls zu zertrümmern“, der sich Jesus Willen entgegenstellt.
    Und sie allein beanspruchen für sich, Jesus Willen zu kennen und diesen JEDEM notfalls mit Gewalt aufzuzwingen.
    Jesus selbst hat niemals sein Verhalten anderen aufgezwungen, In sämtlichen Überlieferungen aus allen vier Evangelien geht eindeutig hervor, dass jeder Mensch aus freien Stücken entscheiden muß, ob er seinem Weg folgen will und wie weit er dazu bereit ist.

    Die Jesuiten sind keine Christen, ebensowenig wie die Evangelikalen in der Politik, die anderen versuchen ihren Willen aufzuzwingen.
    Dieses Verhalten des Aufzwingens findet man nirgendwo als Jesus Absicht.

  25. #28 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 14:29)

    bei den genannten Stichworten war der Beitrag der katholische Kirche ein Witz

  26. #18 Freya- (29. Jul 2016 14:15)

    Salafisten-Razzia in Hildesheim: Strafanzeige wegen Geheimnisverrats
    Salafisten haben Informanten in den Behörden!
    ————————————————

    Bestimmt biodeutsche Christen, die den höherqualifizierten türkischen Muslimen die Arbeitsstellen wegnehmen.

    Deswegen mehr Integration, mehr „affirmative action“ (positive Diskriminierung); die Welt jeden Tag ein kleines Stück gerechter machen, Vielfalt als Chance begreifen, Chancengleichheit befördern

  27. Was er in Krakau erzählt hat beim Jugendtag war der übliche Toleranzunsinn. Auf den brauch keiner einen Pfifferling setzen. Das einzig positive was mir zu dem noch einfällt ist, dass er vor längerer Zeit gesagt hat, dass auch er mittelfristig zurücktreten wird.

    Bei den Polen ist er eh unten durch. Nachdem eine schwangere Polin von einem syrischen Refugee mittels Machete geschlachtet wurde fordert dieser verblendete Papst die Polen allen Ernstes dazu auf, Massen an Islam-Refugees aufzunehmen. Das war sein letzter Besuch in Polen, die laden den nicht mehr ein. Der kann froh sein, wenn die Polen ihn nicht mit Schimpf und Schande aus dem Land verjagen.

  28. Andreas Unterberger könnte seine Worte direkt Eins zu Eins auch an Kardinal Woelki richten, der von der Boulevard-Presse Express schon als „der kölsche Franziskus“ tituliert wurde.

  29. Der Papst fordert die Polen allen Ernstes dazu auf, Massen an Islam-Refugees aufzunehmen. Lest mal was für Typen er den Polen zumuten will, und was wir leider schon in Massen im Lande haben.

    «Unsere Politik ist oberflächlich und dumm»

    Klartext über afgahn-pakistan MUFL

    Hier ein paar Auszüge:

    … …
    F.: Welches ist das Wesen dieses Paschtun­wali, des Paschtunentums?

    A.:Wichtig sind drei Begriffe. Der erste lautet nang – die Ehre. Zu nang gehört das Führen einer Waffe, genannt topak garzai. Der zweite Begriff ist tor und kann mit schwarz übersetzt werden, was beispielsweise die Kompromittierung der Keusch- und Reinheit einer Frau betrifft. Wenn irgendetwas tor wurde, ist die Ehre verletzt – dies ist das schlimmste Vergehen. Dann kommt der dritte wichtige Begriff ins Spiel: badal. Badal bedeutet Rache und kann im Falle von tor nur mit dem Tod geahndet werden. Beides kann über Generationen hinweg gelten und ausgeübt werden, denn der Besitz von Frauen, Gold und Geld sowie Land darf gemäss diesem Gesetz niemals infrage gestellt ­werden.

    … …

    F.: Das klingt alles reichlich unversöhnlich mit westlichen Wertvorstellungen.

    A.: Das ist es auch. Jedenfalls lassen sich paschtunische Wertvorstellungen nicht durch Psychologen und Sozialarbeiter ohne Kenntnis über das Paschtunwali beiseitewischen. Auch nicht mit Praktika und Versprechen von Lehrstellen.

    …. ….

    F.: Und dabei fühlen wir uns im Allgemeinen doch ziemlich weltoffen.

    A.: Ja, aber auf eine sehr oberflächliche und naive Weise. Will man wirklich andere Kulturen hier integrieren, muss man begreifen, was auf uns zukommt. Das gilt nicht nur beim Paschtunwali, sondern auch beim Kanun oder der Scharia. Tun wir das nicht, ist letztlich in einem solchen Konflikt unsere Zivilisation dem Untergang geweiht, weil unsere ­Wertvorstellungen, unsere Kultur auf diese Weise keine Überlebenschancen haben.

    … … …

    F.:Kann man Paschtunen aus dem pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet bei uns überhaupt integrieren? Müsste man nicht sagen, nein, das geht nicht? Das Risiko ist zu gross?

    A.: Erhebt man den Anspruch, solche Leute bei uns zu integrieren, braucht es sicherlich das entsprechende Hintergrundwissen. Einen unwissenden Sozialarbeiter loszuschicken, kann tödlich enden, denn die Grenze zwischen Wohlwollen und Totschlag des zu Integrierenden ist schmal.

    Deutlicher kann man es nicht sagen. Diese Menschen gehören nicht in unser Land, denn die werden sich nie integrieren, die werden unser Land unsere Kultur zerstören. Wir können uns nur abschotten, und zwar total. Und Rückführungen starten, auch dann wenn es teuer wird.

    Man kann nur sagen les den Artikel. Und warnt eure Kinder sich mit diesem Kulturkreis abzugeben. Sollen doch die Gutmenschen ihre Kinder an der Multikulti-Front verheizen, unsere Kinder bekommen die linksextrem Spinner nicht zum Verheizen.

    Hier der ganze Artikel:
    http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

  30. #28 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 14:29)

    „@ #22 Zwiedenk (29. Jul 2016 14:19)

    Lügen Sie nicht, Sie Kirchen- u. Christentumshasser! Sie tauchen immerzu auf, wenn es um Kirchen geht, ob es was positives oder negatives ist, Sie spucken alle Christen an. Hoffentlich bekommen Sie niemals einen Machtposten auf dieser Welt.

    Stichwort: Türkenkriege, Wien, Lepanto

    Die Evangelen haben gekniffen, ihre Chance genutzt, das kath. Hinterland zu erobern…“

    Wieder Wechseljahrsprobleme? 🙂 Mit der Meinungsfreiheit haben Sie es ja nicht so, andere übrigens auch nicht und schon schließt sich der Kreis… 🙂

  31. Schon Jesus sagte: Es werden viele falsche Hirten unter meinem Namen auftreten.

    Fraziskus ist einer davon.

  32. #23 Istdasdennzuglauben (29. Jul 2016 14:23)

    Was in aller Welt hat der Papst mit Gott zu tun???
    ————-
    Frage ich mich auch immer.

  33. #38 Eurabier (29. Jul 2016 14:40)

    ach wurde das Grundgesetz mal wieder geändert?

    aus Artikel 8 GG (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    wurde Artikel 95 Sharia: Alle Moslemfans haben das REcht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubniss friedlich und ohne Waffen zu versammeln, die Deutsche haben die Schnauze zu halten

  34. Das polnische Volk und seine Regierung wissen sehr wohl zwischen Gesinnungs- und Verantwortungsethik zu unterscheiden. Da kann der Papst reden, was er will.

  35. Das Zeitalter der leeren Hüllen: Die Asylamtskirche hat genau so viel mit dem Christentum zu tun, wie die Bunte Republik mit der Demokratie…

  36. Der Papst war mir mit seinen unorthodoxen Sprüchen und seiner gelebten Armut am Anfang ganz sympathisch. Bis er dann am Karfreitag bei der rituellen Fußwaschung die Füße der Islamisten abgeschleckt hat.
    Und nun die übliche Unterwerfung dem Islam gegenüber, wie es auch Kardinal Marx oder Bedford-Strohm praktizieren.
    Mir können die ganzen Pfaffen gestohlen bleiben, ich gehöre diesem Verein seit vierzig Jahren nicht mehr an.

  37. #18 Freya-

    Im linksgrün versifften Niedersachsen wundert mich dieser Verrat nicht im Geringsten. In kaum einem anderen Bundesland werden gerade Moslemmigranten mit so einer Begeisterung über Islam-Quoten an die Schaltstellen der Macht durchgewunken. Die C*DU kann man da übrigens auch vergessen, siehe Islamfan Wulff.

    Dazu gibt es übrigens gerade einen Kopp-Artikel. Der befasst sich zwar nicht direkt mit Niedersachsen, beleuchtet aber den Wahnsinn die Moslem-Refugees mit Macht in Sicherheitsbereichen zu beschäftigen.

    Wissentlich oder aus Dummheit:

    Unterstützt die Bundesagentur für Arbeit IS-Terroristen?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wissentlich-oder-aus-dummheit-unterstuetzt-die-bundesagentur-fuer-arbeit-is-terroristen-.html

  38. unser Schönporn will auch nicht hören. Die leben alle in einer Art Paralellwelt, so wie auch manche Politiker,kommts mir vor. Der Realität vollkommen entrückt. Schlimm das Ganze. Was tun ?

  39. Mein Papst ist nach wie vor Papst Benedikt XVI. Der Auftrag an ihn lautet Du bist Petrus, der Fels! Und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen.“
    Papst Benedikt XVI mag geglaubt haben, daß er seinem schweren Amte aufgrund seines Alters und seiner gesundheitlichen Konstitution nicht mehr gewachsen ist. Aber das war er und das ist er! Intellektuell sowieso! Denn dafür sorgt in jeder Hinsicht und zuverlässig sein oberster Jefe! Dieser allein entscheidet, wann ein „Papst“ – immerhin sein Fels! – nicht mehr kann!
    Sorry, Papst Benedikt XVI, aber Ihre Entscheidung teile ich – selbst schweren Herzens – nicht.

    Don Andres

  40. Man muss sich das vorstellen: die diskutieren tatsächlich darüber, ob dieser einigermaßen redegewandte Christen-Hasser Bundespräsident werden soll!

    http://www.zeit.de/2016/32/bundespraesident-navid-kermani-kandidat

    Akif hat für diesen sauberen Herrn in seinem Buch Umvolkung die richtigen Worte gefunden und ihn direkt zitiert: „Kreuzen gegenüber bin ich prinzipiell negativ eingestellt. Nicht, dass ich die Menschen, die zum Kreuz beten, weniger respektiere als andere betenden Menschen. Es ist kein Vorwurf. Es ist eine Absage. Gerade weil ich ernst nehme, was es darstellt, lehne ich das Kreuz rundherum ab. Nebenbei finde ich die Hypostasierung des Schmerzes barbarisch, körperfeindlich, ein Undank gegenüber der Schöpfung.“

  41. NA also, es geht doch!

    Erste Stadt in Österreich verbietet türkische Flaggen an Häusern

    Der Bürgermeister der Wiener Neustadt, Klaus Schneeberger, hat ein Verbot für Flaggen der Türkei über seine Stadt verhängt. Es sei untersagt, Balkone und Häuser mit der türkischen Fahne zu beflaggen. Die derzeitigen Entwicklungen in der Türkei dürften nicht durch Symbole in die Wiener Neustadt getragen werden, so die Argumentation. „Wer bei uns in einer Gemeindewohnung wohnen will, der hat unsere Regeln und unsere Werte zu akzeptieren. Wer Erdogan unterstützen will, kann gerne ausziehen“, zitiert der ORF Schneeberger.

    , http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/29/erste-stadt-in-oesterreich-verbietet-tuerkische-flaggen-an-haeusern/

  42. Franziskus ist ein Elitenpapst, der genau in der Spur derjenigen läuft, die für Chaos und Terror auf der Welt verantwortlich sind. Ein Scheinmoralist der zudem durch politische Einflussnahme geleitet wird, ist als oberster Kirchenvertreter ungeeignet. In diesem Sinne hat Franziskus einiges mit Merkel gemeinsam.

  43. Die kath. „Kirche“ wird in den kommenden 10 – 15 Jahren genauso mit untergepflügt wie all die anderen Weichspüler-Vereine, die sich „Glaubensgemeinschaft“ nennen, wenn die einst so gefeierte Islamisierung hier in die letzte Phase übergeht.

    Es ist allerdings auch nicht schade drum.

  44. #45 Franz

    Das war eine Demütigung aller Christen die stark im Glauben waren und von den Moslems deswegen ermordet wurden.

    Aber im sicheren Rom kann man natürlich vor lauter Langeweile auf die bescheuertsten Ideen kommen.

  45. #54 Flammpanzer

    Wenn die beim nächsten Mal erneut so einen Toleranzversager wählen wird es wohl so kommen.

  46. „Islamischer Faschismus“
    Die Einschüchterungsstrategie geht auf

    Hamed Abdel-Samad, geboren 1972 in Kairo, kam 1995 nach Deutschland, studierte Englisch, Französisch, Japanisch und Politikwissenschaften. Bekannt ist er für seine islamkritischen Arbeiten. 2014 erschien im Droemer Verlag von ihm „Der islamische Faschismus – Eine Analyse“. Der Verlag hat Lizenzen in die USA, Tschechien, Ungarn, Schweden, Estland und Frankreich verkauft.

    Der französische Verlag Piranha Edition hat die Übersetzung fertig. Das Buch sollte im September erscheinen. Allerdings schon unter einem eingeweichten Titel: „Ist der Islamismus eine Art Faschismus?“ Jetzt hat der Verlag das Buch zurückgezogen. Das Risiko sei ihm zu groß, schrieb er an Hamed Abdel-Samad..

    http://www.fr-online.de/kultur/-islamischer-faschismus–die-einschuechterungsstrategie-geht-auf,1472786,34553902.html

  47. „Die Schafsherde ist dem Hirten sain Geschäft,
    hat mein Omma immer gesacht.

    Er hütet sie, weil er die Wolle und das FLEISCH verkauft,so nebenbei hat eine Schafsherde auch eine landschaftspflegerisch gestaltende und erhaltende Nebenwirkung und der frischen luft ist man auch immer und muß nicht auf die aktuelle Mode achten…
    🙂

  48. Es dreht sich alles nur noch ums Geld. Seit über 50 Jahren gibt es Brot für die Welt und geändert hat sich da nichts. Weg mit der Religion und der Ideologie.

    Die Maden, die sich am Kadaver vollgefressen haben, diese Maden werden sich später verpuppen und als Fliege oder Käfer vom Kadaver wegfliegen. Die fragen dann auch nicht mehr nach! Ist das Opfer jetzt schwarz oder Weiß oder! Was war das noch für eine Religion!???

    Weg von dem Scheiß: Religion, usw. Menschen. Gute Menschen helfen untereinander, der Rest gehört aussortiert und darf sich selbst
    helfen, dafür brauche ich keine Religion, das Ist meine Meinung.

  49. #1 Wnn (29. Jul 2016 14:00)
    Gehe ich recht in der Annahme, dass sie ihr verzeihen, wenn sie jetzt abtritt?

  50. #63 Pedo Muhammad

    Die starrsinnige Alte rafft einfach nicht, dass ihre wahnwitzigen, spinnerten Utopien von keinem anderen Volk geteilt werden, nicht einmal mehr von den Schweden. Die C*DU wird wegen Merkel untergehen. Macht nix, ist kein Verlust.

  51. #47 Wnn   (29. Jul 2016 14:51)  
    Man muss sich das vorstellen: die diskutieren tatsächlich darüber, ob dieser einigermaßen redegewandte Christen-Hasser Bundespräsident werden soll!

    ————
    Wie?Was? Ein Muselmane als Bundespräsident? Damit wird das Niveau unserer Bundespräsidenten von Amtszeit zu Amtszeit immer dürftiger.
    Erst Wulff, dann Gauckler und dann….? Scheint ja ein trauriger Trend zu sein.
    Lasst doch bitte mal das Volk den Bundespräsidenten wählen!
    Ich glaube, dann kommt auch wieder mehr Qualität und Volksnähe in dieses Amt.

  52. Ihr haut doch auf den ein, den Ihr treffen könnt. Auf den gemeinen Haus- und Stadtmoslem, der seit Jahren nicht gegen den Terror aufsteht, der nicht abschwört oder konvertiert, auf den haut ihr nicht ein, denn MEIN Nachbar, MEIN Kollege, na DER ist ja nett, der ist ganz anders, der lächelt ja.

  53. Todbringer aus Flüchtlingsbude meuchelten gutmenschlichen Arbeitskollegen

    OT,-….Meldung vom 29.07.16 – 10:24 Uhr

    Toter in der Badewanne: Zwei Flüchtlinge gestehen den Mord

    In Salzburg wurde am 10. Juli ein 30-jähriger Mann tot in der Badewanne in seiner Wohnung aufgefunden. Die Ermittlungen der Polizei führten jetzt zu zwei Männern, die in ihren Asylunterkünften festgenommen werden konnten. Das spätere Opfer hatte seine Mörder bei der Arbeit kennengelernt und zu sich nach Hause eingeladen. Diese besorgten sich vorab Einweghandschuhe und Klebeband und überwältigten den Mann in seiner Wohnung. Sie schlugen so lange auf ihn ein, bis er die Geheimnummer seiner Bankkarte preisgab. Dann erwürgte ihn einer der zwei 19-jährigen Flüchtlinge. Zur Vertuschung der Tat legten sie das Opfer in die gefüllte Badewanne und suchten dann nach weiteren Wertgegenständen in der Wohnung. Aufgrund von Zeugenaussagen und gefundener Beweise konnten die Täter zweifelsfrei identifiziert werden. http://www.shortnews.de/id/1207423/toter-in-der-badewanne-zwei-fluechtlinge-gestehen-den-mord#

  54. SPD will Moslem-Terror und Vergewaltigungen

    Nicht nur Merkel (CDU) auch die SPD steht für Asyl-Terror, Vergewaltigungen, Raub und Mord an der einheimischen dt. Bevölkerung!

    Köln ist überall!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nach Anschlägen

    Bremen lehnt Überprüfung von Flüchtlingen ab

    Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) lehnt eine nachträgliche Sicherheitsüberprüfung aller bereits nach Deutschland eingereisten Flüchtlinge ab. Sie sei unmöglich und unnötig, so der SPD-Politiker. Nach den jüngsten Anschlägen in Deutschland hatten Unionspolitiker wie der CSU-Chef Horst Seehofer solche Überprüfungen gefordert.

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/sicherheitsueberpruefung100.html

  55. Der Papst kam vor einem Jahr nach Paraguay (wo ich lebe…und nein Merkel ist hier nicht willkommen im Falle eines Exils, die soll sich nach Syrien oder Affghanistan verp*ssen).
    Die Paraguayer verehren diesen Papst sehr, weil der sich mit dümmlichen Gesabbel beim Volk eingeschleimt hat. Gut, kann er machen.
    Aber weder der Durchschnitts-Paraguayer noch der Papst haben nicht die entfernteste Ahnung, wie Europa von Moslemterror überhauft wird.

    Die Forderung an Polen, mehr muslimische Fluechtlinge aufzunehmen, ist kackdreist. Waere ich ein polnischer Politiker wuerde ich hoeflich, aber bestimmt sagen, das er bitte in den Flieger steigen soll und das Land verlassen.

    Da wird ein Pfarrer in Frankreich in einer Kirche hingerichtet – und ausser ein paar hohlen Phrasen kommt da nichts. Spaetestens jetzt haette man den islamischen Gelehrten Druck machen koennen, wenigstens das. Aber ehe das passiert, stuerzt der Himmel ein.

  56. Ich glaube auch,dass das Christentum oder kirchliche Christentum im Kern sadomasochistisch ist. Wie viele Menschen, auch gerade Frauen und Kinder, wurden von der Kirche gequält und gedemütigt.
    Ich befürchte langsam, dass Islam und Christentum doch im Wesen mehr gemein haben, als uns lieb sein kann.

  57. #64 DDuesenberg (29. Jul 2016 14:57)

    Sicher eine rassistische Walküre! 🙂

    Der rechtgläubige Räuber hatte offensichtlich nicht mit entschlossener Gegenwehr gerechnet!

  58. German News in the Express?

    Horror at German department store(Galeria Kaufhof -Köln) as attacker grabs display knife in latest stabbing

    „The attack happened yesterday evening in the centre of the wealthy west German city, just hours after a huge police operation was carried out at a job centre elsewhere in Cologne.“

    „Investigators are looking into whether the attacker suffered with mental health problems

    http://www.express.co.uk/news/world/694628/Cologne-stabbing-knifeman-kitchen-blade-stabs-shop-worker-Germany

  59. #68 HoffHoff (29. Jul 2016 15:00)
    #1 Wnn (29. Jul 2016 14:00)
    Gehe ich recht in der Annahme, dass sie ihr verzeihen, wenn sie jetzt abtritt?

    Es ist zwar fast zu spät, aber auch späte Einsichten könnte man mit einem Verzeihen übermanteln.

    Im Grunde aber hat sie es nicht verdient.

    Sie wird von allen Kanzlern, wenn sie jetzt nicht bald geht, den schimpflichsten Abschied nehmen müssen. Und zwar alleine schon wegen diesem Gequatsche:

    https://www.youtube.com/watch?v=DE6IKihOyo0

    Das Niveau aller ihrer Reden liegt in etwas in dieser intellektuellen Talsenke.

  60. Die deutsche Politik hat es immer noch nicht kapiert!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Den Türken interessiert es einen Schei.. ob diese Versammlung verboten wird.. Sie kommen trotzdem.. So sind halt die Herrenmenschen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Polizei erwägt Verbot der Kölner Pro-Erdogan-Demo

    Am Sonntag wollen in Köln Tausende Erdogan-Anhänger demonstrieren. Möglicherweise nehmen auch Vertreter der türkischen Regierung teil. Die Türkische Gemeinde in Deutschland ruft zur Mäßigung auf.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157378251/Polizei-erwaegt-Verbot-der-Koelner-Pro-Erdogan-Demo.html

  61. #71 Waldorf und Statler

    Siehe hier: #42 BePe

    Die Europäer sind wirklich zu dämlich. Die leben zu lange auf dem Ponyhof Mitteleuropa und haben alle Überlebensinstinkte verloren.

    Jenseits unserer Grenzen herrschen immer noch jahrtausendalte Kulturen vor, wobei jeder Kontakt mit so einem Kulturträger tödlich enden kann.

    Aber erzählen sie das mal einem Pony, welches bisher nur kleinefreundliche Mädchen auf dem Ponyhof kennengelernt hat die ihr Pony liebten. Dieses Pony davor zu warnen ohne Waffe im Serengeti-Park rumzulaufen weil dort Löwen nur darauf warten das Pony zu verfrühstücken würde das Pony nie glauben. Das Pony würd glatt sagen, du hast nee Löwenphobie.

  62. Ne, nie und nimmer. Die Pfaffen lernen nichts dazu. Die stecken schon zu weit im Hindern des Islam.
    DDR 2 lügt auch schon wieder…….
    Denn am heutigen Dienstagabend, den 26. Juli ist alles anders. Das ZDF hat sich spontan dazu entschieden, die Rederunde des beliebten Talkmasters ersatzlos zu streichen!
    Beliebt ? Der Mensch ist zum kotzen weil er niemand aussprechen lässt. Ich und meine Bekannten schauen sich denn nicht an. Da wir arbeiten und früh raus müssen ist er es auch nicht Wert. Kohle verdienen damit wir kräftig Steuern für unsere Invasoren abdrücken können.

    Köln Türken Demo ! Warum dürfen die in Deutschland demonstrieren ???? Fahrt in die Türkei da könnt ihr das machen ?????? Mal sehen was da wieder abgeht. Kostet wieder Unmengen von Steuergelder, für NIX !

  63. . #78 BePe

    #71 Waldorf und Statler: kleine Berichtigung.

    Jenseits unserer Grenzen herrschen immer noch jahrtausendalte teils brutale und archaische Kulturen vor, wobei jeder Kontakt mit so einem Kulturträger aus Nichtigkeiten tödlich enden kann.

  64. #62 Freya- (29. Jul 2016 14:55)

    Freu mich schon auf die Türken-Demo.

    Die Polizei gegen Türken, Kurden und Linke.
    Die Linke gegen Türken und Kurden und Polizei.
    Die Türken gegen alle genannten Obigen.

    Und wir wissen alle aus Erfahrung, daß wo sich 3 Türken versammeln, es aus ist mit Ruhe und Frieden.

    Das dürfte ein Schlachtfest geben, unsere Gutmenschen werden mal wieder aus ihren Träumen gerissen – und dann weiter so – was nicht sein darf ist auch nicht da.

  65. #81 Placker

    Pro-Köln/-NRW sollte gar nicht demonstrieren, sondern eine Tribine aufbauen und Eintrittskarten, Bier, Bratwurst und Popkorn an die Zuschauer verkaufen. 🙂

  66. Nach den Prophezeiungen der Heiligen R.K. Kirche werden während des Pontifikats des letzten Papstes Petrus Romanum (=Franz) „Priester ermordet werden, Kirchen für kurze Zeit geschlossen und der Heilige Vater gezwungen sein Rom zu verlassen (Maria Taigi, + 1837). Nostradamus (1555) sagt: „Am Tiber-Fluss wird die Todes Göttin herrschen. Kurz nach dem Grossen Flut wird das Oberhaupt der Kirche Gefangen genommen und dem Lande verwiesen werden. Die Burg von Sant´Angelo und der Vatikan Palast werden niederbrennen.“ Alles wohl um den von Franziskus eingeleiteten Untergang der Heiligen Kirche zum Melodram zu stilisieren. MIt dem jetzigen Papst ist die Heilige Kirche nach menschlichem Ermessen und nach den eigenen Prophezeiungen wohl dem Tode geweiht. Das bedeutet aber nicht dass das aufgeklärte Europa nicht überleben wird.

  67. Hat Pi einen Kirchen- Kritiktag eingelegt ?

    Jeder der halbwegs was in der Birne hat tritt aus der Kirche aus !
    Für den Glauben muss keiner bezahlen !
    Die Kirchen waren schon immer in alle Skandale verwickelt, ob Kriege oder Kindersex , nicht umsonst sagt man das fast alle katolischen Pfaffen schwul sind .
    Wie pervers ist es, ein Gelöbniss abzulegen und angeblich einem Gott zu dienen , den keiner je gesehen hat , aber hintenrum Kinder befummeln ?

    Die Kreuzritter die für die Kirche kämpften ,bekamen zum Lohn Ländereien . Später ließ die Kirche sie umbringen um die Ländereien wieder in ihren eigenen Besitz zu bekommen.

    Und heute ? Durch den Vertrag mit dem Staat , wird dem dummen Michel jeden Monat Geld direkt vom Konto abgehalten, um den Pfaffen ein schönes Leben zu ermöglichen
    ( siehe Tebartz-van Elst)
    Den ganzen Pfaffen ist die Menschheit egal, für die zählt nur GELD und MACHT !!

  68. Flüchtlingsfrau droht, sich anzuzünden

    Polizei muss in Flüchtlingsunterkunft erneut eingreifen

    ettnang/Bodenseekreis sz Dramatische Fortsetzung einer Geschichte, die am Mittwochabend ihren Ausgang an der Tettnanger Stadthalle genommen hat: Wie berichtet, war die letzte dort untergebrachte Familie in eine andere Flüchtlingsunterkunft gebracht worden. Dort angekommen weigerten sich die Asylsuchenden die Halle zu betreten, schildert ein freiwilliger Helfer und Augenzeuge, der sich schon lange für die in Tettnang gelandeten Flüchtlinge engagiert. Im weiteren Verlauf soll sie auch damit gedroht haben, sich anzuzünden.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Fluechtlingsfrau-droht-sich-anzuzuenden-_arid,10499282_toid,682.html

  69. Glaube nicht, wer einmal einer kranken, Wahnidiologie verfallen ist,

    die von „alle Menschen sind gleich“

    „offene Grenzen“

    „wir schaffen das“ faselt,

    obwohl in Europa taeglich grosse und kleine Terrorakte der „traumatisierten pflegebeduerftigen“
    gegen die einheimische Bevoelkerung begangen werden

    hat seinen eigenen „gesunden Menschenverstand“ gegen ein Kunstgebilde einer gefaehrlichen Idiologie eingetauscht.

    Er hat dies aus freien Stuecken getan, diese haelt keiner logischen Erklaerung oder Fakten stand, ist deshalb voll fuer seine Einstellung verantwortlich und haftbar.

    Egal ob es sich um Papst oder Bundesverkanzlerin handelt, sie werden buessen, fuer das tausendfache Lei die Opfer, was sie bewusst ueber die ihnen Anvertrauten brachten.

    diejenigen, die Verantwortung ueber Menschen tragen, sind verpflichtet, auch vereidigt,
    „Schaden vom Volke“ abzuhalten,
    sie haben sich entschieden, das Gegenteil zu tun.

    Merkel muss weg, EU muessen weg, man kann erweitern,
    auch dieser Papst muss weg, der gerade versucht, Polen auch in die Spirale der Islamisierung und Gewalt hineinzuziehen.

    Warum war es frueher so einfach, durch das Christentum eine Einheitsfront gegen Angreifer von aussen aufzustellen? Die Europa besiegte, wenn es vereint auftrat?

    Es gab nicht die Drogennehmer, Selbsthasser, Anarchisten, Atheisten mit kranken Gehirnen, die
    ungeschoren Idiolgien der Marxisten, Frankfurter Schule, verbreiten konnten, auf die wiederum andere hereinplumpsten, aus freien Stuecken.

    Auf die Zeit der kollektiven Verbloedung, alles erlaubt, alles vergeben,

    muss eine Aera der Vernunft, der Eigenverantwortung folgen, die wohlweisslich ad acta gelegt wurde, um es der Masse der nichtdenkenden leicht zu machen, sich ungeniert auszutoben.

    Hoffe, Trump ist der Mann, der dies beendet.

  70. #75 Wnn (29. Jul 2016 15:16)

    Dieser Ausschnitt einer Veranstaltung ist einer meiner liebsten, zeigt er doch beispielhaft, daß das Ferkelchen nichts als eine Handpuppe ist, die Anordnungen ausführt. Wäre es anders, müßte doch ein minimales Aufblitzen von Intellekt wahrnehmbar sein.

    Mich beschleicht andererseits von Zeit zu Zeit der Verdacht: die Spionage der NSA – nicht nur bei der Kanzlerdarstellerin – hat massenweise schwerst kompromittierendes Material zutage gefördert. Alle Betroffenen sind damit erpressbar und fernlenkbar geworden. Was wir erleben, ist ein natürliches Resultat dieser Situation (wie gesagt: ein Verdacht)

  71. Polizeieinsatz: Angst vor Schwiegermutter
    Letzte Flüchtlingsfamilie verlässt Tettnanger Stadthalle – Behörden greifen deeskalierend ein

    Polizeibeamte wurden gerufen, der Leiter des Rechts- und Ordnungsamtes des Bodenseekreises verständigt und auch Vertreter des neu geschaffenen Amtes für Migration und Integration (AMI) waren angerückt, um eine Lösung zu suchen.

    http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Polizeieinsatz-Angst-vor-Schwiegermutter-_arid,10498590_toid,682.html

  72. #84 kosmischer Staub (29. Jul 2016 15:44)

    Ja, von Erpressungen gehen meine Familie und ich seit den Snowden-Enthüllungen und dem ganzen System dahinter auch schwer aus- die US-Amerikaner haben beim Mauerfall sicher die wichtigeren Stasi-Akten mitgenommen, u.a. die von Angela Merkel, die dem DDR-System und den Kadern ja mehr als nahe stand (IM Erika, FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda).
    Es ist schon seltsam, dass noch kein Journalist deren Vergangenheit diesbezüglich aufgearbeitet und recherchiert hat.Womit Merkel wohl die Journalisten bedroht…

    Ein informativer Beitrag ist hier zu finden:
    http://www.voltairenet.org/article145118.html

  73. Der Papst schaut doch eher neidisch auf die Muslime. So viel Hingabe dort bis in Tod, von so was träumt schließlich jeder Priester immer und überall.

  74. dieser linksrote Papst aus Südamerika sympathisiert ganz offen mit der syrischen PKK,nur weil diese gegen den IS kämpft (und vom IS den Arsch aufgerissen bekommt,wenn die US-Luftwaffe mal nicht fliegt). Mit gottlosen Stalinisten wird im Vatikan also mittlerweile paktiert,denn genau das ist die PKK,auch der syrische Ableger! Wie konnte es nur so weit kommen? Ratzinger hätte das nicht gemacht und sich aus dem Syrien-Desaster schön rausgehalten!

  75. #84 kosmischer Staub (29. Jul 2016 15:44)
    #75 Wnn (29. Jul 2016 15:16)

    Dieser Ausschnitt einer Veranstaltung ist einer meiner liebsten, zeigt er doch beispielhaft, daß das Ferkelchen nichts als eine Handpuppe ist, die Anordnungen ausführt. Wäre es anders, müßte doch ein minimales Aufblitzen von Intellekt wahrnehmbar sein.

    In jedem Fall ist sie leichter lenkbar als andere. Sie ist das Ergebnis der Parteienherrschaft, in der die größte anzunehmende intellektuelle Unfähigkeit oben schwimmt bei gleichzeitig maximalen Fähigkeiten, den politischen Freund oder Gegner zu ver- oder zersetzen.

    Man vergleiche die Körpersprache von Merkel und die verbalen Fähigkeiten z.B. mit jenen vom israelischen Ministerpräsidenten und jeder fühlt, wo diese Frau unter normalen Umständen hingehört.

    Ich fremdschäme mich für sie und Deutschland, die größte Katastrophe ever. Sogar dem Jüngling und österreichischen Außenminister würde man mehr zutrauen. Sie selbst spürt den Vertrauensverlust, das Fast-Kaum-Noch-Reden- Können und ihre Gesichtsmimik sprechen Bände.

  76. SEKSISTISCHER GEWALT GEGEN FLÜCHTLING!
    Time zeigt erschreckendes Bild:
    Ein Schnappschuss zeigt die schwedische Polizistin Mikaela Kellner, die einen Mann überwältigt, der in Stockholm ihrer Freundin das Smartphone gestohlen haben soll. Die Beamtin war zwar außerhalb des Dienstes und im Bikini – das hielt sie jedoch nicht davon ab, den Verdächtigen zu verfolgen und zu stellen. Der Verdächtige schaut nicht gerade blond und Schwedisch aus. Es muss demnach befürchtet werden dass der BRD-Aussenminister das niederringen eines mutmasslichen Mohammedaners durch ein halbnacktes Weibsbild wegen einer angeblichen Bagattelle als anti-religiöse Folter und unverhältnissmässige Gewaltanwendung werten wird. Ausserdem liegt Amtsanmassung vor. Die Veröffentlichung des Bildes verletzt die Privatsphäre eines traumatisierten mutmasslichen Flüchtlings und wirkt ausserdem stigmatisierend. Zu befürchten ist dass Steinmayr deshalb durchdreht und den schwedischen Botschafter einbestellen wird.
    http://time.com/4430354/swedish-cop-pickpocket-bikini/

  77. #45 Babieca:

    Der Hirte führt seine Schafe zur Schlachtbank. Das passende Bild gibt es schon: http://tinyurl.com/hg3h28k

    Ich wette, Franz, der Showman, stellt für Fotografen das Motiv seines Brustkreuzes nach, vom dem die Weltpresse damals begeistert berichtet hat, dass es aus Eisen oder Blech ist, was Ausdruck seiner umfassenden Bescheidenheit sei. In Wirklichkeit ist das Kreuz aus massivem Silber, hier ist der Silberschmied, der es hergestellt hat, „non è di ferro, è d’argento“:

    http://www.ilgiorno.it/pavia/cronaca/2013/03/20/861465-pavia-papa-croce-artigiano.shtml

  78. Der Papst soll mal weiter die Füße der Flüchtilanten lecken und nicht versuchen die Polen zu belehren .

  79. Söder (CSU) nennt Grenzöffnung historischen Fehler! SPD zweifelt doppelte Staatsbürgerschaft an. Die Attentate in Bayern und BW (Reutlingen) bewirken etwas, was wir hier schon lange reden. Es mußten die Attentate wohl sein, sonst passiert nichts. Das große Problem ist Merkel. Man sieht jetzt, wie es wohl war, als Hitler sich die Macht mehr und mehr holte. Erdogan macht es auch wie Hitler. Die deutsche Form der scheinbaren Demokratie ist schlicht scheiße. Merkel ist über 10 Jahre im Amt. Entscheidungen werden ohne Bundestag gemacht, also diktatorisch. Komme mir keine mehr mit Demokratie oder Rechtsstaat. Man kann nur hoffen dass Merkel nicht mehr antritt oder dass noch mehr passiert und wir die ersten Aufstände o.ä. bekommen. Im Ausland ist Merkel schon lange irre. Das hört man bei Besuchen im Ausland (geschäftlich). Da wird gefragt, was im alten Germany los sei?

  80. Was soll man Christ sein, wenn der Chef nicht für seinen Laden ist. Nach der barbarischen Köpfung des Pfarrers in Frankreich hätte der Papst die „Sau“ raus lassen müssen und einmal erregt klipp und klar sagen können, „dass das gegen Christen nicht geht“…
    . Diese verdammte zarte Sprache der Diplomatie. Schröders „Basta“ fehlt und Kohls „geheime Basta s“ und die, die wohl bei Trump zu hören sind. Merkel kann nichts. Selbst die Presse heute ist negativer Meinung betr. Merkel. Das wäre das 1 Mal. Mir scheint, dass die Dummies in D aufwachen.

  81. #69 Aussteiger (29. Jul 2016 15:04)
    #47 Wnn (29. Jul 2016 14:51)
    Man muss sich das vorstellen: die diskutieren tatsächlich darüber, ob dieser einigermaßen redegewandte Christen-Hasser Bundespräsident werden soll!

    ————
    Wie?Was? Ein Muselmane als Bundespräsident?

    Habe ich vorhin schon, in einem anderen Thread gepostet.
    Ich bekam vorhin einen richtigen Schock, als ich das las.
    Übrigens: Die Rotarmisten von der Zeit haben die Überschrift geändert. Vorher stand dort nämlich „Ein Moslem in Schloss Bellevue?“

    Andererseits würde uns das auch extrem nützen, weil es eine weitere Bestätigung für das ist, was die Konservativen (also Nahtzies) sagen.
    #esgibtkeineIslamisierung

  82. OT Wird der Kalifatsregierung in Düsseldorf die Sache zu heiß?
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157378251/Polizei-erwaegt-Verbot-der-Koelner-Pro-Erdogan-Demo.html
    #47 Eurabier (29. Jul 2016 14:40)

    Bemerkenswert, daß sie es überhaupt öffentlich erwägen, daß sie sich also nicht zu sagen scheinen: Hat eh keinen Zweck, können wir sowieso nicht durchsetzen. Insofern kann man schon das Öffentlichmachen dieser „Erwägung“ als mutig bezeichnen.

    Sollte es tatsächlich zu einem Verbot kommen, steht eine Kraftprobe ins Haus. Vielleicht die letzte Chance für den deutschen Staat, wenigstens den Versuch zu machen, klarzustellen, wer hier Herr im Hause ist.

    Da der deutsche Staat diese Kraftprobe, sollte es dazu kommen, auf keinen Fall verlieren darf, könnte es ein heftiger Kampf werden, eventuell sogar mit Toten. Aber da muß man durch.

  83. Im Osten wäre eine Koalition Links-AFD ein Thema, oder?
    Dann wäre der derzeitige Dreck weg!

    Wagenknecht ist auf AFD-Kurs und wird beschimpft. Was sind eigentlich die 80 – 85% der Bundesbürger, die gegen die Merkel-Politik sind. Was sind die eigentlich? Dreck? Wahlvieh? Unnützes Zeug? Wer ist diese Gestalt Merkel im Vergleich zu 85% der Bundesbürger? Was ist das für ein System, auch alle Fälle keine Demokratie und schon gar nichts „vom Volke ausgehend“, bla, bla, bla..

  84. Im Osten 1 Regierung mit AFD Beteiligung. Das wäre ein Versuch wert. Dann könnte man sehen, wie sich dieses Land wirtschaftlich und kulturell entwickelt. Das wäre dann auch ggf. eine Alternative als Wohnsitz für Bundesbürger, die intern auswandern. Relativ sicher und relativ muselfrei. In der Immobilienbranche wird zukünftig das Thema „muselfrei“ oder nicht das Thema Nr. 2 werden. Muse-l und Kopftuch-frei!!
    Die Ghettos werden größer werden mit den jeweiligen Volks- und Glaubensgruppen.

  85. Hier kann man Franzens Brustkreuz besser sehen
    #103 Heta (29. Jul 2016 16:24)

    Dieser Genitiv hat etwas Erheiterndes, da Respektloses. Paßt zu diesem komischen Heiligen und Füßeküsser. – Mich hat übrigens gewundert, daß ihn die Polen nicht ausgebuht haben, als er seine Flüchtlingsleier da abzog. Haben wohl (noch) zu viel Respekt vor einem Papst.

  86. #111 Alvin (29. Jul 2016 16:46)

    Wagenknecht ist auf AFD-Kurs und wird beschimpft.

    AfD Kurs?
    Sie haben nicht gelesen was sie gesagt hat, oder? Nämlich mitnichten, wir sollen die Grenzen schließen und niemanden herein lassen.
    Sie hat lediglich gesagt, die Integration ist nicht so leicht, wie Merkel das suggeriert hat. Und mehr nicht.
    Sie will das Pack nicht draußen halten, sondern noch mehr umsorgen.
    Und wahrscheinlich auch noch mehr rein lassen. Das sind Kommunisten und was die vor haben, konnte man jahrzehntelang bewundern, im gesamten Ostblock.
    Ich kann diese Heiligsprechung von Wagenknecht nicht ertragen.
    Das ist genauso eine Rotarmistin, wie Kipping und Ramelow.

  87. „Für Papst letzte Chance zur Umkehr“
    ————————————————-

    Die hat der Gutie schon lange verpasst.
    Er bezeichnete „den Vorfall“ ja als Barbarei, was zwar zutreffend ist, -mit dem iSSlam hat hatter aber nix zu tun, der „den Vorfall“……..

    Der GenoSSe „Franz“ ist ein typisch südamerikanischer „Befreiungs_theologe“ der vom Christentum befreit, eh dem SSozialistischen „Humanismus™ zugetan ist. Wahrscheinlich wird er nächstes Jahr zu Ostern vor dem „Urbi…..“ wieder bevorzugt mohammedanische Stinkefüße waschen.

    *********************
    Ps.
    Hoffentlich bekommt Herr Vielfalts_Pinsel jetzt nicht wieder feuchte Träume mit eineiig- österreichischem Leibhaftigen_HIGRU.

    ;:lololol:;

  88. Wagenknecht ist eine 150 %ige Kommunisten, sieht sich gern in der Rolle von der polnisch juedischen Bolschewiking Rosa Luxemburg,

    die drauf und dran war, Deutschland dem Leninterror auszuliefern, wenn sie es gekonnt haette.

    Also alle Lobhudelei auf Wagenknecht ist unangebracht, lasst mal euer Hirn voll durcharbeiten, bevor ihr loslegt.

  89. Ach wie oft geschieht das, wenn man auf das Ansehen gewisser Personen fällt, dass man der lauteren Wahrheit damit einen Riegel vorschiebt, und sogar auch den Stern oder den rechten Wegweiser und das Licht verliert, das zu Christus bringen sollte!

  90. #114 John Farson (29. Jul 2016 16:55)

    Nein, so einfach kann man den Fall Wagenknecht nicht abtun. Immerhin hatte sie schon „nach Köln“ gesagt: „Wer sein Gastrecht missbraucht, der hat sein Gastrecht eben auch verwirkt“, und war dafür von den eigenen Leuten wütend beschimpft worden.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/linke-und-fluechtlinge-aerger-um-sahra-wagenknecht/12833340.html

    Siehe dazu auch diese Anmerkung von Klonovsky:

    27. Juli 2016
    (…) Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht bringt ihre Genoss*innen zum, wie Spiegel online schreibt, Schäumen, weil sie welche Ungeheuerlichkeit geäußert hat? Sie statuierte, „dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern mit erheblichen Problemen verbunden“ sei und setzte keck hinzu: „Der Staat muss jetzt alles dafür tun, dass sich die Menschen in unserem Land wieder sicher fühlen können.“ Mit dergleichen rechtspopulistischen Parolen sei sie für die Linkspartei nicht mehr tragbar, meint nun so ziemlich jeder, der bei den SED-Nachfolgern etwas öffentlich zu meinen hat (die Parteibasis wird die Dinge anders sehen). Ich halte das nur (…) fest, falls irgendwer die Absicht hat, diese Clowns zu wählen.
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  91. .
    Stell mir
    grad vor, daß sie
    Woelki noch zum Papst
    machen könnten. Dann wäre es
    mit der päpstlichen Autorität
    endgültig vorbei. Denn
    die Aufträge wären
    wie Comedy …
    .

  92. Das Jesuskind sollte seinem europäischen Bodenpersonal schleunigst Feuer unter dem Hintern machen

    Man weiß es nicht: Vielleicht hat das Jesuskind ja einfach keine Lust mehr darauf, daß sein Christentum die vorherrschende Religion im Abendland ist und möchte dieses auch dort gern als ebenso verfolgte und verachtete Untergrundsekte sehen wie es dies im heutigen Morgenland ist. Jedoch haben wir Deutschen so nicht mit ihm gewettet: Der römische Kaiser Konstantin und unser Frankenkönig Chlodwig machten nämlich das Christentum nur unter der Bedingung zur Staatsreligion, daß das Jesuskind der stärkere Gott wäre. Und zumindest bis vor kurzem konnte man sich über den Beitrag des Christentums zur Abwehr des Mohammedanismus wahrlich nicht beklagen: Papst Urban II. ersann die Kreuzzugsidee und diese ließ noch Pius V. die Seeschlacht von Lepanto gegen die Türken aushecken. Heute aber kämpft der angeblich christliche Klerus fast noch leidenschaftlicher für die Mohammedanisierung Europas wie die Mohammedaner es tun und daher werden wir wohl mit Machiavelli zum Heidentum zurückkehren müssen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  93. Frage mich ernsthaft was diesen Menschen (Papst) bewegt.
    Für dumm, oder einen von Us und Politikern eingekauften Heuchler, halte ich ihn wirklich nicht.
    Ist er ein fach nur riesen-blauäugig ?
    Gerade die Jesuiten sind doch eigentlich bezüglich anderer Religionen, bzw.anderem Glauben, gar nicht so tolerant gewesen.

    Was wohl Johannes Paul II,, oder Benedikt dazu sagen (oder sagen würden..?

  94. #121 Biloxi:

    Passen Sie bloß auf, sonst sind auch Sie (wie ich) ein „linker Super-Troll“, der „für Wagenknecht hier auf Stimmenfang geht“. Oder wie Henryk Broder:

    Die Hingabe, mit der irrelevante Details diskutiert wurden – war die Tatwaffe in Reutlingen eine Machete oder ein Dönermesser, standen die Täter auf der Lohnliste des IS, oder wurden sie nur vom IS inspiriert –, diente einem Zweck: Möglichst nicht darüber reden zu müssen, wie es so weit kommen konnte, dass „Flüchtling“ zum Synonym für „Gefahr“ werden konnte.

    Ausgerechnet die linke Sahra Wagenknecht wagte es, das No-go-Gelände zu betreten: „Die Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass die Aufnahme und Integration einer sehr großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern zumindest mit erheblichen Problemen verbunden und sehr viel schwieriger ist, als Frau Merkel uns das mit ihrem ‚Wir schaffen das‘ im letzten Herbst einreden wollte.“ Das Problem hat eine quantitative und eine qualitative Seite…

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article157303326/Das-sind-die-Kollateralschaeden-der-Integration.html

  95. #108 Haremhab (29. Jul 2016 16:23)
    „Protestanten sind keine Christen!“

    Sondern? Schiiten? Süß,diese Sektengrabenkriege.

  96. Dieser Papst ist mir zutiefst suspekt. Zuerst wäscht er Muslimen die Füße was für diese ein Akt der Unterwerfung bedeutet. Dann lässt er den Koran im christlichen Vatikan lesen, . Dann besagt das zweite Vatikanische Konzil, dass Christen, Juden und Muslime ein und denselben Gott anbeten was eine Irrlehre ist.
    Könnte es sein, dass dieser Papst für die NWO ist ?

  97. Die drei letzten Artikel alles rund um Kirche: die bunten Regensburger, Hamburger Randale und dieser. Möglicherweise hört die katholische Kirche doch mal ihren Brüdern im nahen Osten oder in Afrika zu.
    Oder müssen erst die 12 oder 15, die der Vatikan aufgenommen hat, es dort bunt machen?

  98. Dieser Kerl repräsentiert niemals den Wahren Glauben. Er ist System und das sieht man auch ganz einfach. Wenn er die Polen auffordert, dass sie „Migranten“ aufnehmen sollen, während im restlichen Europa alles aus den Fugen fliegt, dann interessiert ihn das Kreuz einen Dreck. Der Typ ist teil der unterwanderten Kirche. Nach ihm kommt ein wahrer Papst. Dieser hier wird bald abdanken. Ich bin mir ganz sicher.

  99. 77 Aussteiger

    „Ich befürchte langsam, dass Islam und Christentum doch im Wesen mehr gemein haben, als uns lieb sein kann.“

    Bitte nicht von den mit Macht ausgerüsteten Vertretern des Christentums auf die Lehre schließen! Lieber Neues Testament lesen und mit Koran vergleichen, dann kommt man der Wahrheit über diese beiden Religionen – eben anhand ihrer grundlegenden Schriften – auf die Spur.

  100. #77 Aussteiger (29. Jul 2016 15:14)

    Ich befürchte langsam, dass Islam und Christentum doch im Wesen mehr gemein haben, als uns lieb sein kann.
    +++++++++++++++++++++++

    Dann mußte erst einmal das Alte Testament lesen, mal sehen, was du dann feststellst.

  101. Aus den Teegesprächen. Adenauer sagte auf die Nachricht vom Ableben des Papstes Johannes XXIII.: Das war ein dummer Mensch.
    (Johannes Gross, Notizbuch 31. März 1988)

  102. „Für Papst letzte Chance zur Umkehr“
    ———————————————————————–

    Der Einzige der ihn dazu bewegen könnte wäre Benedikt!

  103. Die Geschichte lehrt, daß „Pontifex maximus“ der Titel des mit Fischschwanztalar und Fischkopfhut bekleideten, obersten Baalspriesters Babylons war, der sich schon damals als unfehlbarer Stellvertreter Gottes ausgab und Ring und Schuhe küssen lies.
    Später mußte er, nachdem er die Medo-Perser, die Babylon besiegten, nicht überwinden konnte, nach Pergamon flüchten. Seine Priester waren ebenso zöllibat, wie die des Papstes heute. Der letzte Pontifex Maximus in Pergamon, Atallus III., übertrug seinen Titel 133 v. Chr. an den römischen Kaiser. 378 hat sich dann Kaiser Gratian, als er Christ wurde, geweigert, diesen Titel zu übernehmen. Und dann lag dieser Titel ungenutzt in Rom, bis ihn sich der Bischof von Rom angeeignet hat. Mit sämtlicher Verkleidung wie Fischhut, Talar, den Hirtenstab und den zwei Schlüsseln des Gottes Janus. Aber erst 431 hat er zum ersten Mal bekannt gegeben, daß die Schlüssel angeblich die Schlüssel Petri seien. Im Vatikan, wo früher der Janustempel stand (gemäß Offenbarung 2,13 der Thron Satans), wurde die volle babylonische Religion wieder eingesetzt…
    Es ist eine unbestrittene Tatsache: Die Päpste haben Kaiser und Könige gekrönt, Regierungen ein- und abgesetzt. Sie haben unter Mithilfe der Jesuiten mehr Menschen wegen ihres Glaubens umbringen lassen als alle Diktatoren dieser Welt zusammen. Keiner hat mehr Menschen grausam ermorden lassen als das Papsttum durch seine kleinen und großen Hitler. Die Päpste, einschließlich Johannes Paul II., der seine angeblich eigene und die Unfehlbarkeit seiner Vorgänger – und damit auch die Richtigkeit der Unterstützung Hitlers – bestätigte, stehen für die grausame Ermordung von über 50 Millionen Menschen. Der Jesuitenfreund und fromme Katolik Adolf Hitler wurde bis heute nicht von seiner römisch-katholischen Kirche exkommuniziert! Wie die meisten großen protestantischen Lehrer, wie Wyklif, Calvin, Wesley,Hus,Hieronimus und viele andere glaubte auch Luther, daß die römisch-katholische Institution die „Mutter der Hurerei und aller Greuel auf Erden“ sei. Die Offenbarung in der Bibel beschreibt in Kapitel 17 nicht das alte Babylon, sondern den Vatikan in den heutigen Tagen!Kein anderes religiöses System in der Welt nennt sich selbst „Mutter“. Sogar ihre Farben sind in der Bibel beschrieben,“scharlach“ und „purpur“, Symbole der Autorität. Kein anderes religiöses System hat die Kräfte: politisch und religiös. Die „Mutter der Greuel“ hat viele Kinder(u.a.Islam) … Sie wurden von Satan durch den Vatikan erschaffen und unterhalten, um Tod und Elend über Millionen von Menschen zu bringen. Das ist eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse moderner Zeit.“ Der spanische Ex-Jesuit Dr. Alberto Rivera beschreibt „Wie der Vatikan den Islam erschuf“…und in „Die Heiligen Väter“: Nun werden Sie die „Mutter der Hurerei und aller Gräuel auf Erden“ (Offenbarung 17,5) in all ihrer politischen, wirtschaftlichen und militärischen Macht kennenlernen. Als ich ein vereidigter Jesuit war, wurde uns die Wahrheit über beide, die Nazi- und kommunistische Partei erzählt. Ich lernte, warum Millionen wehrloser Juden in den Tod gestürzt wurden. Drei Jahre lang wurde ich von einem brillanten deutschen Jesuiten, Augustin Cardinal Bea, unterrichtet, der uns streng geheime Informationen gab, die nie in Geschichtsbüchern erscheinen werden…..

  104. #132 Zwiedenk (29. Jul 2016 17:37)
    #108 Haremhab (29. Jul 2016 16:23)
    „Protestanten sind keine Christen!“

    Sondern? Schiiten? Süß,diese Sektengrabenkriege.
    ————————————————————————-

    Die EKD ist ja schon lange islamisiert – hat nichts mehr mit Christentum am Hut!

  105. #138 Horst Arnold

    Was die Stichworte Papst und Johannes Gross, da hätte ich auch was, heute so aktuell wie damals:

    Der katholisch-konservative Publizist William Buckley klagt bitter über gutgemeint-unzulängliche Verlautbarungen des Papstes, der sich auf der Kanadareise zu Wirtschaftlichem und Sozialem geäußert hatte, und fügte hinzu, daß die Kirche leider überhaupt die Neigung habe, zur gerechten Verteilung der Güter zu mahnen, aber die Erzeugung von Wohlstand, die freie ergiebige Produktion, gänzlich außer acht zu lassen.

    Aus: „Notizbuch 1981 – 1984“, S. 271 (November 1984)

  106. Das Gute am radikalen Islam ist:

    Er wird gründlich mit der Pfäfferei aufräumen.

  107. #114 John Farson (29. Jul 2016 16:55)

    Nein, so einfach kann man den Fall Wagenknecht nicht abtun. Immerhin hatte sie schon „nach Köln“ gesagt: „Wer sein Gastrecht missbraucht, der hat sein Gastrecht eben auch verwirkt“..

    Oh super! Und, war sie auch eine von denjenigen, die schon beim Einfall der Horde, vor den Folgen gewarnt hat?
    Kann mich da an nichts erinnern.
    Ihr scheint alle im Westen geboren worden zu sein und daher nicht zu wissen, wovon ihr redet.
    Im Osten gab es, laut denen, auch freie Wahlen, freie Presse, boomende Wirtschaft usw.

    Aber was will man erwarten? Ein Großteil der neuen Rechten zitiert ja auch gerne die Verbrecherin Luxemburg, die ja gesagt hat: „Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden“.
    Das lese ich ständig.
    Nur haben sie den Kontext dieser Rede nicht gelesen, oder verstanden.
    Die Frau meinte nämlich mitnichten, Freiheit für jeden.
    Damit waren nur andere Kommunisten gemeint, innerhalb ihrer Partei, niemand sonst.
    Ihr geht diesen Schweinen auf den Leim, weil ihr sie nicht kennt.
    Die sind fast genauso schlimm wie die Mordlems.
    Auch wenn eine von denen mal was vernünftiges sagt, heißt das nicht, dass da auch was Gutes dahinter steckt.

  108. Dieser Papst ist ein mediengeiler, eitler Geck, den modernistische Kräfte in der Katholischen Kirche auf den Thron gehievt haben. Er ist gerade dabei, die Katholische Kirche zu zerstören

    Haha…braucht er nicht. Das besorgen schon die brässigen dumpfen Biedermänner hier die aus Geiz und Arroganter selbsvergöttlichung der Gemeinschaft der Kirche den Rücken kehren. Ihre Helden sind zwar die „Tapferen“ Polen und Ungarn, der Cristliche Friedensmarsch in Ukraine und die Christen weit weg irgendwo …selbst sind sie ausgetreten hetzen gegen alle Priester und würden am liebsten die Dorfkirche selber abfackeln. Das haben die scheiss Protestanten ja auch Jahrzehnte lang gemacht, und als sie die dann die Chanze hatten, haben sie einen der Ihren, einen der haargenau denselben Kirchenhass propagierte als Führer gewählt, begeistert Luthers Judenhass befolgt und auch viele Katholische Priester im KZ ermordet.
    Einigen Kommentatoren traue ich das heute noch zu.
    Feige Gfraster elendige, keinen Deut besser als jeder Jihadi.
    Warum sind keine Musels in den Katholischen Ländern, sondern hier bei den Ungläubigen?
    Weil sie hier auf einen degenerierten jammer Menschen treffen der links wie rechts insgeheim jubelnd zuschaut wenn Kirche und Kultur zerhackt wird.
    Irgend ein katholischer „Hammer“ solls richten für sie, aber den Einen Papst der damals zu Kreutzzügen aufrief, den verteufeln sie auch…“Is doch nicht Christlich hehe“
    Ich habe so einen Hals auf euch, degeneriertes, feiges,arrogantes,protestantisch-atheistisches Piefke-PACK.
    Jede Nonne hat mehr Eier als IHR!!!!

  109. Eher geht ein Elefant durch ein Nadelöhr, als dass der Papst den Weg des wahren Gottes beschreitet. Er ist von linksversifftem Humanismus und der neuen Weltordnung beseelt.

  110. Moslems wollen für ihren Gott sterben.
    Unser Gott ist für uns gestorben.
    DAS ist der Unterschied!!!

  111. Die Päpste der letzten Jahrzehnte, man könnte auch sagen der letzten Jahrhunderte, sind allesamt kluge Leute gewesen. So etwa auf dem gehobenen Professorenniveau. Allerdings schützte sie das nie vor katastrohalen Irrtümern. Die sog. „Unfehlbarkeit“ gilt eben nur in Glaubensdingen. Papst Frankziskus ist keine Ausnahme. Er ist vielleicht Opfer seines eigenen Gesabbels geworden (und das seiner Vorgänger). Ich habe mit dem alten eigentlich eher Mitleid. Wenn er jetzt versagt, könnte er quasi aus Versehen seine ganze Kirche schrotten.

  112. #107 Heta

    Ich wette, Franz, der Showman, stellt für Fotografen das Motiv seines Brustkreuzes nach, vom dem die Weltpresse damals begeistert berichtet hat, dass es aus Eisen oder Blech ist, was Ausdruck seiner umfassenden Bescheidenheit sei.

    Fa, das mit einem auf Prekariat machen hat beim Franz wohl System: Erst wird das Papamobil auf Basis des Mercedes G-Modells durch einen kleinen Isuzu ersetzt, das Waschen und Küssen (oder war es umgekehrt?) von Mohammedanerfüßen und nun das vermeintliche Eisenblech seines Kreuzes… Selbst ich als ehemaliges Mitglied der EKD sage mal, irgendwie ist das mir zu viel an Bescheidenheit.

  113. #132 Zwiedenk

    Protestanten sind keine Christen!
    Sondern? Schiiten? Süß,diese Sektengrabenkriege.

    Meine Meinung aufgrund entsprechender Erfahrungen: Die EKD ist eine linksradikale, in Teilen linksextreme Körperschaft des öffentlichen Rechts mit rudimentären seelsorgerischen Tätigkeiten evangelisch-lutherischer Prägung.
    Das war auch der Grund für meinen Austritt vor einigen Jahren. Ein entsprechender Teil der eingesparten Kirchensteuer kommt nun der AfD zugute. Der Austritt war für mich ein innerer Reichsparteitag, um es mit Kathrin Müller-Hohensteins Worten auszudrücken.

  114. #145 John Farson
    Mein Beifall auf ganzer Linie – und das sage ich als jemand aus dem ‚fernen Westen‘!

  115. Auch ich ärgere mich – wie viele andere – über Papst Franziskus, muss ihm aber zu Gute halten, dass sein Absichten ethisch in Ordnung und lauter sind.

    Ein Papst muss Propagandist des Friedens, der Versöhnung und des Ausgleichs sein, auch da wo dies anscheinend jeder Logik widerspricht.

    Zu verzeihen und auch den Feind zu lieben, sind im Katholizismus Maximen von hohem Stellenwert. Für den Atheisten und den protestantischen Outsider schwer verständlich und auch für den katholischen Gläubigen sehr oft nicht nachvollziehbar!

    Johannes Paul II sagte, der Katholik müsse versuchen, demjenigen seine volle Liebe zu schenken, der es allem Anschein nach am wenigsten verdiene.

    Ein Papst muss nach allen Seiten beruhigen, auch die Sicht und die Verletzungen der Gegenseite zu verstehen versuchen. Schlimm wäre es, wenn Franziskus durch zu klare Stellungnahmen Öl ins Feuer giessen würde.

    Nach den Attentaten von Nizza und der kaltblütigen Ermordung des greisen Priesters in der Normandie, kocht nun vielerorts die Volksseele.

    Menschen, die bislang eher tolerant und sogar islamfreundlich waren, haben nunmehr die Nase endgültig voll.
    Gütige, tolerante Leute sind über sich selbst überrascht, wenn sie beim Anblick der finstern bärtigen Gesellen und schwarz verhüllten“Schleiereulen“ Wut und Groll empfinden. In ganz Europa wächst unverkennbar der Hass. Der Papst muss nun alles daran setzen, um eine Eskalation zu verhindern.

    Nur so kann man vielleicht sein doch sehr eigenartiges Verhalten verstehen.

    Auch ich würde zuweilen gern einer verschleierte Muslima mit ihren fünf Kindern und ihrem hinterher schleichenden Sozialhilfe-Bezüger das Kopftuch herunter reissen und alle Schande sagen, merke dann aber, dass dies nicht der richtige Weg sein kann.

    Dem Islam können wir nur etwas entgegensetzen, wenn wir die von Reformation und 68er Bewegung vorgegebenen Irrwege und falschen Werte erkennen.
    Niemandem gegenüber verantwortlich sein, ein Maximum an Leistung erbringen, immer zu den Gewinnern gehören wollen und möglichst viel Geld machen, sind nun wirklich keine Alternativangebote.
    Konsum und maximale Selbstverwirklichung mit einer „ich bin mir selbst der/die Nächste“ Attitüde, haben noch niemanden glücklich gemacht!

  116. Die linksextremen Medien haben seltenst darüber berichtet und darüber aufgeklärt, dass die am meisten verfolgte Menschengruppe, die der friedsamen Christen ist. Besonders in arabisch-islamgeprägten Staaten geschieht Grauenvolles an unseren christlichen Mitmenschen.

    Frau Roth von den giftGRÜNEN, Sie lachen auch noch?

  117. Was soll das unsägliche Christengelaber? Wo ist Euer Gott jetzt…warum läßt der „barmherzige Gott“ all dieses Leid Unschuldiger zu?
    Kommt mir nicht mit frommen Bibelsprüchen…die bewirken rein gar nichts, der Zauber ist verloren!
    Where is your god now?
    Euer Gott ist ein Hirngespinst, egal ob Christ, Moslem, Jude oder Hindu…
    EUER GOTT IST TOT !

  118. Ist der Papst vielleicht heimliches Mitglied der EU-Kommission? Moeglich waere es da sich o.g. Kommission nur zu gerne in die inneren Angelegenheiten Polens einmischt. Stichwort Justizreform Ich hoffe die polnische Regierung findet klare Worte der Ablehnung gegenueber der Forderung des Papstes und bleibt bei ihrem Nein. Ich habe schon bessete Witze gehoert fliehen vor Krieg und Verfolgung ubd so weiter nach Europa.Hat sich der sogenannte Heilige Vater diese Kriegsfluechtlinge mal genauer angesehen? Ueber 90% junge kraeftige Maenner islamiscgen Glaubens die eigentlich nur aus zwei Gruenden nach Europa kommen 1.Um die Islamisierung Europas noch weiter voran zu treiben und der 2.Weil Ihnen hier zumindest in Deutschland Zucker in den Allerwertesten geblasen wird ubd Ihnen die gebratenen Tauben schon vorgekaut in den Mund fliegen.

  119. Als Ergaenzung die katholische Kirche mischt sich ja inner noch zu gerne in die Politik ein. Ein kleines Beispiel aus der Geschichte die Erzbischoefe von Koeln und Mainz gehoerten zu den Kurfuersten die damals die deutschen Koenige waehlten. Und die Koenigswahl war erst gueltig wenn der Koenig vom Papst gekroent wurde. Heute wiederholt sich die Geschichte bloss unter anderen Gesichtspunkten und Virraussetzungen.

  120. Vielleicht gibt es bei PI den einen oder anderen bereitwilligen Leser, der gerne einen völlig Unbedarften über den Unterschied oder gegebenenfalls auch über Gemeinsamkeiten dieses Papstes und Che Guevara zu belehren?

  121. #157 3141592653 (30. Jul 2016 02:42)

    EUER GOTT IST TOT !

    Und das schon seit über zweitausend Jahren. Im Universum lebt auch niemand ewig. Das was hier als „Götter“ „verehrt“ wird, war alles, aber kein „Gott“. Außerdem haben alle Weltreligionen außer Mord und Totschlag nichts bemerkenswertes geleistet.

Comments are closed.