Print Friendly, PDF & Email

Eilbek-3Es geschah bereits vor einer Woche, aber da die Polizei den Fall geheimhielt und die Kirchenleitung keine Anzeige stellte, kam es erst jetzt heraus: Ein 19-jähriger Afghane stürmte am vergangenen Freitag während eines offenen Gemeindeabends gegen 19.20 Uhr die Versöhnungskirche (Foto) im Hamburger Stadtteil Eilbek, warf Stühle und Bänke um, trat einen Bibelständer um, von dem Glas absplitterte und schmiss Gesangbücher auf den Boden. Laut eines Augenzeugen waren die anwesenden Kirchgänger stark verängstigt und ließen ihn seine Zerstörung fortsetzen. Kein Wunder, er trug ein wallendes islamisches Gewand, unter dem auch ein Sprengstoffgürtel hätte sein können. Update: Jetzt mit Foto des Attentäters (oben) und Augenzeugenbericht. Auf die Frage, warum er das getan habe, schrie er: „Weil ich Moslem bin!“

(Von Michael Stürzenberger)

Der Moslem sprach während seiner Zerstörungswut nicht und habe auch keine Verbindungen zu Salafisten, daher geht die Abteilung Staatsschutz im Landeskriminalamt allen Ernstes nicht von einem „islamistischen“ Motiv aus. Es ist unfassbar, wie wenig Kenntnis in diesen Kreisen über den Islam herrscht.

AfghaneUpdate: Augenzeuge Peter H., der das Foto des afghanischen Attentäters aufnahm, fragte ihn vor der Kirche in Hamburg-Eilbek, als jener seinen Tumult beendet hatte, wieso er dies getan hätte. Daraufhin antwortete der Afghane schreiend: „Weil ich Moslem bin!“ Auch die Polizisten habe Peter H. mehrfach darauf hingewiesen. Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, dass die Polizei diese wichtige Information ignorierte und keinen Bericht über den skandalösen Vorfall veröffentlichte. Es zeigt sich immer wieder, dass die Polizei ganz offensichtlich von der Politik die Anweisung bekommen hat, so viel kriminelle Ereignisse wie möglich zu vertuschen, die in Verbindung mit Asylbetrügern, sogenannten „Flüchtlingen“ und Moslems stehen.

Allein die Tatsache, dass er Moslem ist, zeigt schon sein christenfeindliches Motiv: Christen sind im Koran verflucht (Sure 9, Vers 29), sie werden als „schlechteste Geschöpfe“ diffamiert (98:5), man soll sie keinesfalls zu Freunden nehmen (5:50), sondern bekämpfen (9:28), bis der Islam über alle anderen Religionen gesiegt hat (48:27).

Das Beste: Dieser afghanische Mohammedaner war wegen mehrerer Körperverletzungsdelikte bereits polizeibekannt. Er wurde als 15-Jähriger in Hamburg erstmals straffällig und in der Folge mehrfach zu sogenannten „Erziehungsmaßnahmen“ wie „Sozialstunden“ (oha!) verurteilt. Im vergangenen Jahr wurde er ein halbes Jahr lang auf richterliche Anweisung von der „Jugendgerichtshilfe“ betreut. Dududu, wurde dem afghanischen Aggressivling wohl mit auf den Weg gegeben, was ihn schwer beeindruckt haben dürfte.

Man stelle sich einmal vor, was in diesem Land los wäre, wenn ein 19-jähriger Max eine Moschee derart verwüsten würde: Die Lichterketten reichten von Flensburg bis Garmisch, unsere Windelweich-Politiker stünden vor der Moschee für Betroffenheitsbekundungen Schlange und die Medien überschlugen sich mit Warnungen vor einem neuen „Kreuzzug“ des vermeintlich aggressiven Christentums gegen den ach so friedlichen Islam.

Die Krönung zum Abschluss: Die Kirchen in Hamburg verzichten auf zusätzliche Sicherungsmaßnahmen. Dies sei „ein trauriger Einzelfall“ und die Gefährdungslage in Hamburg habe sich „nicht verändert“, sagt Remmer Koch, Sprecher des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost.

Auch die großen Kirchenverbände hatten dazu aufgefordert, die „Offenheit“ der christlichen Kirchen zu bewahren. „Ein Gotteshaus ist ein Ort, der für Frieden und Versöhnung steht; jedwede Gewalt passt nicht zu dieser Grundhaltung“, sagte Karl-Heinrich Melzer, stellvertretender Bischof im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche.

Tja, Herr Bischof, das ist schön für das Christentum, aber Sie übersehen dabei, dass im Islam hingegen die Gewalt untrennbar zur „Religion“ dazu gehört. Mit Ihrem Pazifismus und Ihrer Verweigerung der Wehrhaftigkeit sind Sie und Ihre Schäfchen dem Untergang geweiht. Sie wissen offensichtlich überhaupt nicht, mit was Sie es zu tun haben. Alleine ein Blick auf die 57 islamischen Länder mit der dortigen massiven Christenverfolgung und Massentötung sollte ihnen die gutmenschlich-naiv-verblendeten Augen öffnen. Das gefährlichste Buch der Welt zu lesen, gefährdet ebenfalls die Dummheit. Es ist unter dem Namen Koran bekannt.

Die frommen Kirchenleute wachen wohl erst dann so langsam aus ihrem komatösen Verdrängungszustand auf, wenn einer der ihren wie in Frankreich geköpft wird. Auch der Staatsschutz sieht derzeit „keine konkreten Hinweise für eine spezielle Gefährdungslage von Kirchen und kirchlichen Einrichtungen“, wie das Hamburger Abendblatt berichtet.

Alleine die Anwesenheit von zigtausenden Mohammedanern in Hamburg, darunter viele „Flüchtlinge“ aus fundamentalistisch orientierten Islam-Ländern, in denen Christen Freiwild sind, würde schon für eine akute Gefährdung sprechen. Aber Deutschland dämmert im naiv-gutmenschlichen Dämmerschlaf vor sich hin, bis die islamische Apokalypse richtig beginnt. Alles, was bisher geschah, ist nur ein müder Aufgalopp dessen, was uns noch bevorsteht..

Kontakt zu Bischof Melzer:

» propst.melzer@kirchenkreis-hhsh.de

Kontakt zur Hamburger Polizei, die diesen skandalösen Vorfall der Öffentlichkeit verschwieg:

» polizeioeffentlichkeitsarbeit@polizei.hamburg.de

Es ist auch mehr als bezeichnend, dass auf der Internetseite der Hamburger Polzei eine Adresse zum Melden von „rechtsextremistischen“ Vorfällen eingerichtet ist, aber ekien für linksextremistische udn ebenfalls keien für „islamistische“. Ist die Hamburger Polizei etwa auf dem linken Auge blind und ignoriert die Gefahr durch den Islam?

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

282 KOMMENTARE

  1. Kein Grund zur Sorge – das ist völlig normal in Affgarnixtan. War gerade keine verfeindete Schiiten-Moschee verfügbar.
    Wo sollen wir nur hin, mit all der Buntheit und Weltoffenheit ?

  2. Das ist gelebter Islam, wie Mohamed es lehrte.

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verfüh-rung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglau-ben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Auch die EKD Scheinchristen müssen ihre Worte spüren und nicht nur der gemeine Deutsche!

  3. Die christlichen Kirchen sind voller Judasse.

    Nur diesmal ist ihr Lohn weitaus höher als 30 Silberlinge!!!

    Und sie führen ihre eigenen gläubigen Schafe auf die Schlachtbank.

    Pfui Deibel!!!

  4. Was würde passieren, wenn ein Christ in Saudi Arabien in einer Moschee randalieren würde?

    a.) Saudis sind tolerant und haben Verständnis
    b.) Man bespricht die Probleme im saudischen Stulkreis
    c.) Der Unglaubige wird auf der Stelle Enthauptet?

    Ja, C ist korrekt!

    Sie haben 100 Punkte und einen Koran gewonnen!

  5. Sieh mal an: Jetzt haben die Spreng-Gläubigen die Kirchen entdeckt. Und das, obwohl sie und ihre Brüder (und Schwestern) von den Kirchenleuten doch soviel Gutes, Barmherzigkeit und Nächstenliebe erfahren.

    Dankbarkeit ist aber nicht zu erwarten und die Liebe wird auch nicht erwidert. Im Gegenteil.

  6. Die AfD hat eine kleine Anfrage im sächsischen Bundestag zu den Kosten der Flüchtlinge gestellt, der Finanzminister hat darauf antworten müssen. 2014 waren es 74 Millionen €, 2015 dann 205 Millionen € und für das laufende Jahr ist mit 445 Millionen € zu rechnen: https://www.youtube.com/watch?v=bGnkzfRzhjw Noch ein guter Bericht von Nicolaus Fest: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/warum-tun-wir-uns-das-an/
    Auch der ist lesenswert und schlägt in die selbe Kerbe: http://bazonline.ch/ausland/europa/der-preis-ist-viel-zu-hoch/story/23124929?comments=1

  7. Ein Gotteshaus ist ein Ort, der für Friede, Freude und Eierblablabla….

    Frag mal den französischen Pfaffen, was er dazu sagt, uups…

  8. na und? bestellt, geliefert. Und der Pfaffe hat nicht mal ne Anzeige gemacht – na dann, fröhliches Weiterschlafen.

  9. Zumindest hat er sich das richtige Ziel ausgesucht, eine satanische Atmsuntergangskirche, also einen der größten Scheißhaufen des Antideutschtums im Land. Es hat da keine Unschuldigen oder Unbeteiligten getroffen, daher mehr davon. Besser als wenn die Mosleminvasoren wahllos Leute / Dinge auf der Straße sich suchen, da ist die Gefahr groß, daß es keine Invasionsbejubler trifft.

  10. Oh – was haben unsere Alt-68er uns den „Biedermann und die Brandstifter“ reingedrückt, um uns klarzumachen, daß man die Augen aufhalten muß vor Gefahren. Daß man nicht wegschauen darf. Und jetzt zeigen diese verkommenen Scheingutmenschen, daß sie gar nichts aus Biedermann gelernt haben, sondern diesen geradezu perfekt kopieren. Das einzige, was die scheinbar können ist Deutsche vor dem Nazisein einzuschüchtern. Ansonsten Totalversager ohne Charakter und Werte.

  11. Wenn jetzt böse Unmenschen das Pokemonspiel zur Landesverteidigung umbauen wollten, was bräuchte es dazu? RFID-Chips an den Invasoren – oder würden dafür auch deren Mobiltelefone genügen? Kleinwaffen in Drohnen, oder einfach Schokopudding, Pornographie und Alkohol? Das googeln von „Are pokemons muslims?“ liefert übrigens interessante Einblicke: die Islamgelehrten mögen das unter anderem nicht, weil die Viecher sich angeblich evolutionär weiterentwickeln, und Muslime dürfen sich bekanntermaßen nicht entwickeln – was ja auch darauf hinweist, dass man sich mit den bunten Invasoren zu identifizieren scheint. Auf N24 wird übrigens bereits für Türkenwurst geworben.

  12. die Schlaffis sind doch schon froh, wenn sie am Baukran einen guten Platz bekommen und das Schicksal der Christen daheim und in aller Welt schert die einen Dreck.

  13. Stühle und Bänke umwerfen? Das war der Neid, in der Mosche muss man auf dem Boden rumrobben.

  14. .
    Die Hure
    von Jericho
    scheint wohl das
    große Vorbild der Rautze
    zu sein. Denn diese hat quasi
    nebenher mit ihrer Art der
    Willkommenskultur
    einen durchaus
    vergleichbaren
    Job gemacht.
    .

  15. Nach solchen Ereignissen müsste doch auch der dümmste schnallen, wohin der Hase läuft, aber aber ….

  16. Hier ein interessanter Artikel über Paschtunen. Nicht nur der Islamchip im Kopf bestimmter Einwanderer, auch kulturelle Prägung einiger, z.B. der Paschtunen, ist nirgendwo mit unserer Kultur vereinbar:

    http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

    Aus dem Interview:

    „Man will sich nicht ernsthaft mit fremden Kulturen auseinandersetzen, um zu wissen, was da auf uns zukommt. Gerade auch auf politisch verantwortlicher Ebene in Bern herrscht das Gefühl vor, unsere Kultur, unsere Werte und unsere Errungenschaften seien derart fortschrittlich und überlegen, dass sie automatisch auch massgebend sind für alle anderen. Das ist aber oberflächlich und dumm. …. Will man wirklich andere Kulturen hier integrieren, muss man begreifen, was auf uns zukommt. Das gilt nicht nur beim Paschtunwali, sondern auch beim Kanun oder der Scharia. Tun wir das nicht, ist letztlich in einem solchen Konflikt unsere Zivilisation dem Untergang geweiht, weil unsere ­Wertvorstellungen, unsere Kultur auf diese Weise keine Überlebenschancen haben.“

  17. Und die Schlachtschafe haben verängstigt zugesehen. Mein Gott, was ist das für ein Land, für ein Volk, das sich so auf der Nase herumtanzen lässt. Deutschland geht immer von einem Extrem ins nächste. Das Normale wäre hier gewesen, ein paar Männer hätten den am Kragen gepackt und in hohem Bogen auf die Strasse geschmissen, und zwar mit dem Gesicht voraus.

  18. Paradebeispiel der Lügenpresse:

    Mord in Gibitzenhof: Lebenslange Haft für Angeklagten

    Im Artikel:
    „… Anwältin Kühne, als Nebenklägerin vertritt sie die Töchter (22 und 25 Jahre) des getöteten Robert E. (Namen der Zeugen geändert)…“
    -Alle Namen sind geändert.

    und jetzt die Selbsentlarvung:
    „…für den in Indien geborenen Angeklagten Jaan S. habe sie mütterliche Gefühle entwickelt, schildert die Zeugin, seit Frühjahr 2015 lebte er bei ihr. Und da sein Asylantrag abgelehnt worden war, erklärte sie Ende August 2015 beim für Jaan S. zuständigen Ausländeramt in Amberg, den Mann wahlweise zu heiraten oder zu adoptieren…“
    – Ein Inder Namens Jaan -jo mei, Sachen gibt’s…
    http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/mord-in-gibitzenhof-lebenslange-haft-fur-angeklagten-1.5373170

  19. Ist gleich bei mir um die Ecke.

    Die Kirche am Wandsbeker-Markt die auch gleich in der Nähe ist, hat vor ein Paar Wochen noch ein Rähfugschie Benefiz-Konzert abgehalten.
    Da wollte ich eigendlich hin und ein Paar nervige Fragen stellen.
    Bin dann aber doch lieber Brutto=Netto arbeiten gegangen 😉

    Wollte dieses Jahr nach Norwegen, mir Polarlichter ansehen. Da muss halt Geld in die Reisekasse.

  20. Ein Hauptschullehrer aus Köln berichtete uns schon vor vielen Jahren, daß eine türkische Schülerin zu ihm gesagt habe, daß sie jedesmal beim Vorbeigehen an einer Kirche diese anspuckt. Und inzwischen scheint es bei manchen nicht beim Spucken zu bleiben.

    Natürlich hatte sie keine Verbindung zu irgendwelchen islamextremistischen Gruppen. Aber es ist ja bekannt, daß etliche Mohammedaner für das Christentum nicht viel übrig haben und daß in manchen Koranschulen und Moscheen nicht gerade freundlich über Christen gesprochen wird.

  21. Wie verängstigt müssen die Menschen sein, die nach einem solchen Live-Erlebnis ihre Zustimmung zur Merkelschen Flüchtlingspolitik vergößern. Früher habe ich immer gesagt den Menschen sei die Seele aus dem Leib gerissen.

  22. Ob die Polizei solch eine Tat auch in einer Moschee verschweigen würde ?
    Obwohl was soll man da verwüsten steht ja nix drin , Teppiche kann keiner brauchen .

    DA WÜRDE WOCHENLANG IN JEDER TALSHOW DISKUTIERT WIE RECHTSRADIKAL DOCH DEUTSCHE SIND:

    Lange Gewänder haben meist Salafisten, was wäre wenn er dort ein Massaker mit einem Messer angerichtet hätte ?
    Dann wäre gekommen,
    “ hat nix mit dem Islam zu tun “
    ein Verwirrter!
    tun…

  23. Zumindest hat er sich das richtige Ziel ausgesucht, eine satanische Atmsuntergangskirche, also einen der größten Scheißhaufen des Antideutschtums im Land. …
    #14 Marcus Junge (29. Jul 2016 11:38)

    Tja, wenn man’s mal so sieht: ist auch was dran. Dann kann aus Wut und Erschütterung eine Art grimmiger Befriedigung werden: Geschieht euch recht! Auch nicht das Schlechteste.

  24. Mal ganz ehrlich! Mir ist es lieber, die Sprenggläubigen toben sich in den Kirchen aus, als dass sie über Frauen herfallen. So wie die Kirche sich verhält, trifft es ja keine Unschuldigen, sondern hier greift der Satz:
    „Wie bestellt, so geliefert!“

  25. Frau (Doktor Plagiat) Merkel:

    Wir alle wissen dass sie uns hassen

    ich gebe ihnen einen Tip wie sie uns loshaben – ganz einfach

    lassen sie die Druckermaschinen durchlaufen und geben sie (sie klein – denn ich habe keinen Respekt mehr vor ihnen) jedem 1 Million € –ist doch nur Papier

    (eine Bekannte vom Amt sagte mir, dass die Neubürger sehr viel mehr Geld bekommen als der Bürger weiß … nur damit diese Neubürger still halten )

    wir sind dann alle A L L E weg und sie können mit ihrem muslimischen dreckspack ihr gelobtes land aufbauen

    ich selbst habe keine K E I N E Lust mehr auf Deutschland

    ich merke wie ich beginne dieses Land zu hassen — Abgrundtief zu hassen

  26. OT
    Passt zwar nicht ganz in die Kommentarspalte zu diesem Artikel, aber irgendwie doch, weil ja Alles zusammenhängt.

    Nun hat ja Frau Hosenanzug-Me ( Hosenanzug ist doch noch ne Gnade, oder möchte die jemand im Rock sehen?)
    ihre große Rede an die „Nation“ geredet. Das Ergebnis
    war ja schon im Vorfeld absehbar.

    Mich beschäftigt „im Vorfeld“ auch etwas sehr stark. Nämlich die anstehenden Wahlen 2017.
    Bin jahrelang nicht zur Wahl gegangen- ich kann diese „Grünen“ nicht ertragen- bei Koalitionen ist es ja dann eigentlich egal wen man wählt, oder nicht wählt.
    Und – für mich ganz wichtig _ ich wollte nicht diese gemeine. zynische Rede hören : ihr habt uns ja gewählt… Nun, ich nicht !

    Eigentlich gibt es für mich keine Alternative als `die Alternative`.
    Nur, Parteien-Wahl ist ja oft auch Personenwahl.
    Das Folgende ist jetzt nur meine Meinung- stimmt nicht ganz, weiß ganz genau dass viele Menschen das so sehen, aber ich schreibe das ja hier und von daher ist es eben meine Meinung.

    Bei mir ist es so,dass ich ganz eindeutig den Herrn Meuthen nicht an an der Spitze der Partei, bzw.in maßgeblichen politischen Posten, sehen möchte.
    Mag einfach dieses glatte-intellektuelle Getue nicht. Das haben wir ja zur Zeit wirklich genug.
    Und persönlich mag ich das auch nicht- habe mit so etwas einige Erfahrungen.
    Ist mir auch egal, dass er hier oft so hochgelobt wird (wer weiß von wem?).
    Für mich ist die öffentliche (!) Spaltung, oder schon das ewige hin und her, Bestätigung an Redlichkeit zu zweifeln.
    Denn !!!, es verunsichert die Wähler.
    Spielt also dem Gegner in die Hände. Sollte ein so hochgebildeter Mensch das nicht wissen ?

    Egal, jedenfalls werde ich diesmal zur Wahl gehen!
    Und falls nicht die AfD, gibt es noch andere Parteien außer den derzeit herrschenden.
    Klar, eine Wahl der kleinen Parteien ist taktisch unklug-in Sicht auf Zusammenhalt und Stärke.
    Nur sollte auch die AfD das doch auch wissen.

  27. Wie reagiert die Kirche eigentlich jetzt, mit Füße küssen ? Wurde Käßmann schon eingeflogen ?

  28. Es ist Sache der Kirche. Wenn die sich das gefallen lassen und den Schaden selber bezahlen, dann sollten wir uns nur über den Terrormusel aufregen.

  29. #22 Kapitaen Notaras (29. Jul 2016 11:48)

    Das Normale wäre hier gewesen, ein paar Männer hätten den am Kragen gepackt und in hohem Bogen auf die Strasse geschmissen, und zwar mit dem Gesicht voraus.

    Ja, so kann man argumentieren.
    Geht aber an der Realität vorbei.
    Schau doch mal, außer zu Weihnachten und Ostern in eine Kirche in Deutschland.

    Bei diesem Terrorakt – nichts anderes war das – saßen wahrscheinlich eine handvoll alter Mütterchen zitternd und schockiert verstreut auf den Bänken, und schauten dem Treiben paralysiert zu.
    Was hätten die ausrichten können ?

  30. Einer spricht klartext bei BILD :

    Alexander Hold über islamistischen Terror

    „Sie wollen unsere Religion vernichten“

    Von ALEXANDER HOLD*

    Die Terroristen von Saint-Etienne-du-Rouvray haben ein weiteres Tabu gebrochen: Sie haben einen 84-jährigen katholischen Priester während eines Gottesdienstes getötet.

    Vielleicht haben sie, als sie dem greisen Pfarrer am Altar die Kehle durchgeschnitten haben, auch einfach deutlicher als andere ISIS-Idioten vor ihnen kundgetan, worum es Islamisten geht:

    Sie wollen nicht nur ihrer eigenen Religion den Weg ebnen, sie wollen unsere Religion vernichten.

    Auch wer mit dem christlichen Glauben nichts anfangen kann, muss sich bis ins Mark getroffen fühlen. Denn gemeint ist damit auch unsere auf dem Christentum basierende Kultur, die Basis unseres Wertesystems.

    Unsere Toleranz verhöhnen diese Mörder. Unsere Toleranz ist aber ein Pfeiler unserer Wertegesellschaft.

    Und wenn wir Toleranz und Menschlichkeit opfern für mehr Sicherheit, dann erreichen die Islamisten ihr Ziel, unsere Kultur zu zerstören, ohne einen Schuss abzufeuern.

    Aber Menschlichkeit und Barmherzigkeit müssen keine Einbahnstraßen sein.

    Bevor Extremisten unser Zusammenleben in den Grundfesten erschüttern, müssen wir klar machen, dass nicht allein der Staat, sondern die ganze Gesellschaft wehrhaft ist.

    Wenn jetzt in Köln 15 000 auf die Straße gehen für einen Präsidenten, der am Bosporus mal eben die UN-Menschenrechtskonvention außer Kraft setzt, in einem Handstreich den Staatsapparat gleichschaltet und als nächstes die Todesstrafe wieder einführen will, drückt jeder von ihnen damit aus, dass er einen radikalen Staat samt Islamisierung will – nicht aber auf dem Boden unseres Grundgesetzes steht.

    Wer also für den türkischen Präsidenten hier demonstriert, trägt nicht einfach türkische Innenpolitik auf deutschen Boden. Nein, derjenige setzt sich dem Verdacht aus, türkische Politik nach Deutschland übertragen zu wollen.

    ? Wir müssen daher intoleranter werden gegen Intoleranz. Wer Grundgesetz verachtendes und menschenrechtswidriges Verhalten schönredet, ist ein Fall für den Verfassungsschutz.

    ? Zugleich müssen wir klarer und schneller dafür sorgen, dass Flüchtlinge, die mit einer feindlichen Gesinnung gegen unseren Rechtsstaat hier ankommen, nicht von ihm profitieren und nicht hier bleiben können.

    ? Wir müssen Flüchtlingen, die nicht einmal bereit sind, an der Aufklärung ihrer Identität mitzuwirken, klar machen, dass sie so niemals ein dauerhaftes Bleiberecht erreichen.

    ? Und wir müssen konsequenter dafür sorgen, dass abgelehnte Flüchtlinge das Land wieder verlassen – und zwar schnell und zuverlässig.

    *Alexander Hold ist Richter und Kandidat der Freien Wähler für die Wahl zum Bundespräsidenten am 12. Februar 2017

    Den nehme ich als Präsident !!!

  31. #35 tora (29. Jul 2016 11:55)

    Auch eine Stimme für Meuthen stärkt z. B. die Position Höckes. Im Gegensatz zu Petry haben die beiden ein ganz gutes Verhältnis.

  32. Super – gelobt sei Allah.

    Wenn es dann mehr werden und eine Organisation aufgebaut wurde, werden alle Kirchen umgewandelt in Moscheen.

  33. #15 joke (29. Jul 2016 11:39)
    Oh – was haben unsere Alt-68er uns den „Biedermann und die Brandstifter“ reingedrückt, um uns klarzumachen, daß man die Augen aufhalten muß vor Gefahren. Daß man nicht wegschauen darf. Und jetzt zeigen diese verkommenen Scheingutmenschen, daß sie gar nichts aus Biedermann gelernt haben, sondern diesen geradezu perfekt kopieren. Das einzige, was die scheinbar können, ist Deutsche vor dem Nazisein einzuschüchtern. Ansonsten Totalversager ohne Charakter und Werte.

    Einschüchterer, in der Tat, das sind sie. Einschüchterer der eigenen Landsleute im Namen der Gerechtigkeit und fälschlicherweise im Namen Jesu. Dieser hätte so etwas niemals zugelassen, sondern den Afghanen sofort aus dem Tempel geworfen.

    Diese von Starkgläubigen drangsalierten Gutmenschen kennen weder die Bibel noch haben sie auch nur den geringsten Mumm, um solche Dreistigkeiten zu unterbinden. Sie glauben einige von den Pfaffen dahingeworfene Brocken von Toleranz und Nächstenliebe, ein degeneriertes, zersetztes, schwaches Volk von Bücklingen.

  34. Die Kirchen in ihrer selbstgefälligen, einfältigen und ehrlosen Wehrlosigkeit sind nur ein – wenn auch ein besonders ätzendes – Symptom der Aufgabe gegenüber dem faschistischen Islam. Die Kirchen machen sich damit einmal mehr wie gegenüber dem Nationalsozialisten massiv schuldig.

  35. #32 worsig (29. Jul 2016 11:53)

    Zumindest hätten sich die Arabs nicht an den Rechner gesetzt und dämliche Kommentare abgegeben wie ihr Weicheier hier! Nur noch Flaschen ohne Eier in Deutschland.

    Bravo !
    Sehr konstruktiver Kommentar.
    Warum sitzt Du eigentlich noch am Rechner ?
    (Ironie off)

  36. Erdogan nimmt Richtern alles weg !!
    Autos, Immobilien, Geld …

    Nach dem gescheiterten Putschversuch will die türkische Staatsanwaltschaft die Privatvermögen von mehr als 3000 suspendierten Richtern und Staatsanwälten beschlagnahmen lassen.

    Betroffen sind insgesamt 3049 Richter und Staatsanwälte mit mutmaßlichen Verbindungen zur Bewegung des Predigers Fetullah Gülen, deren Festnahme bereits angeordnet worden sei, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstagabend meldete.

    ? Beschlagnahmt werden sollen unter anderem Immobilien, Bankkonten oder Fahrzeuge.

    Nach Angaben des Innenministeriums saßen am Mittwoch mehr als 1600 Richter und Staatsanwälte in Untersuchungshaft.

    Unsere Gmbh angestellten Richter werden bestimmt auch mal so an die Reihe kommen , ich hoffe die Politiker auch …
    Das heisst nicht das ich irgendetwas an Erdogan mag !!

  37. @tora:
    Die AfD ist sicherlich auch nicht die Lösung und ich bin, im Prinzip, dort auch mit niemandem einverstanden, abgesehen von Herrn Höcke und Frau Weidel.
    Allerdings werde ich sie trotzdem wählen, wenn auch zähneknirschend.
    Falls noch Wahlen stattfinden, dass vergessen hier manche.
    Ich bin noch nicht überzeugt davon. Es braucht nur 1-2 richtige Anschläge, von Profis und die Zahlen für die AfD gehen durch die Decke.
    Dann könnte es gut passieren, dass man die Wahlen aussetzt, wie in Schweden schon geschehen.
    „Zur Stabilisierung der Lage“ oder gar „Zur Rettung der Demokratie“.

  38. „Allahu Akbar“

    Moslem wollte Arzt köpfen: Angreifer wieder frei!

    Da macht sich Fassungslosigkeit breit: In der deutschen Kleinstadt Troisdorf im Bundesland Nordrhein- Westfalen ist ein Chirurg vom Vater eines Patienten angegriffen worden.

    Der Palästinenser schrie „Allahu Akbar“ und drohte dem Arzt sogar, ihn zu enthaupten. Doch anstatt den Angreifer aus dem Verkehr zu ziehen, wurde am Freitag seitens der Behörden bekannt: Der Mann ist bereits wieder auf freiem Fuß!

    http://www.krone.at/welt/moslem-wollte-arzt-koepfen-angreifer-wieder-frei-allahu-akbar-story-522208

  39. Lieber Michael… ein kleiner Nebensatz zu Hamburg – Mohammed Atta – 911 wäre noch ganz informativ gewesen… für die neuen PI – Leser die immer noch an die „dumpfen Turbo – Radikalisierten“ aus den MSM glauben…

  40. #29 Biloxi (29. Jul 2016 11:52)

    Zumindest hat er sich das richtige Ziel ausgesucht, eine satanische Atmsuntergangskirche, also einen der größten Scheißhaufen des Antideutschtums im Land. …

    Es wäre aber für die teilweise uralten Kirchenbauten schade 🙁

    Z.b die gotische in Wismar oder halt unser Michel-

    welch Bauleitung.

    Wird von den Moslems ja alles gesprengt. Siehe aktuell in Syrien.

    Ich denke der kölner Dom ist besonders gefährdet da er so symbolträchtig ist.

  41. #37 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    „Ja, so kann man argumentieren.
    Geht aber an der Realität vorbei.“

    Das weiß ich doch. Was ich als Normalfall ansehe, das ist ein Deutschland, das es so kaum noch gibt, leider. Und so kommt es, dass dieses Land der Besatzerwillkür ausgeliefert ist, es wird vergewaltigt, geschlagen, zerstört, beleidigt, getötet …
    Aber das muss ja nicht so bleiben. Es gibt Kräfte in diesem Volk, die jetzt noch in ohnmächtigem Zorn gefesselt sind, aber diese Fesseln werden nicht ewig halten, bestimmt nicht.

  42. @Ommo

    Sie sind mir knapp zuvorgekommen 😉

    Steht so etwas überhaupt in den deutschen Medien?=
    Ich poste es nochmals, damit es keiner übersieht.

  43. Wenn ich solche Berichte lese rollen sich mir die Fußnägel auf. Und dann gibt es weder eine Anzeige noch wird in den Medien berichtet.

    Es fällt schwer nicht ganz die Hoffnung zu verlieren.
    Gerade auch, weil mein Umfeld bis auf zwei Ausnahmen komplett verblödet und verblendet ist.

    Mir hat jetzt ein Polizist aus dem Bekanntenkreis erzählt, dass die rechtsextremen Taten stark zugenommen haben und immer brutaler werden. Diese Fälle seien viel schlimmer als die Verbrechen der Flüchtlinge.
    Dieser Polizist hat mir ja auch im Herbst gesagt, dass wir die Fachkräfte dringend brauchen.

  44. EIN TRAURIGER EINZELFALL

    Bei soviel Verständnis von der Kirchenleitung, sollte sich dieser Einzelfall sooft wiederholen,bis die Kirchenleitung
    es Endgültig „kapiert“ haben.

  45. #28 lfroggi (29. Jul 2016 11:52)

    Ob die Polizei solch eine Tat auch in einer Moschee verschweigen würde ? … DA WÜRDE WOCHENLANG IN JEDER TALSHOW DISKUTIERT WIE RECHTSRADIKAL DOCH DEUTSCHE SIND

    Und wenn es bereits umgekehrt liefe? Eine verrückte Vorstellung, oder? Andererseits: keinerlei translegale Gegenreaktion auf den Terror – eigentlich auch kaum zu glauben, oder?

    Nur mal angenommen, es wäre so – welchen Zweck könnte dies denn haben? Will man dem Volk jetzt etwa dessen eigene lammfromme Wehrlosigkeit einreden, nur keine Beispiele zeigen, dass es auch anders geht? Nein, ich rufe nicht zu sowas auf, nur zu einer kritischen Haltung gegenüber Nachrichten.

    Mit diesem Gedanken im Kopf sehen auch sämtliche Medienerzeugnisse der letzten Tage ganz anders aus, nämlich nach einem Haufen Scheißangst vor dem Aufstand. Natürlich wollen die weiterhin souverän und gelassen wirken, aber an Kleinigkeiten hakt es doch recht häufig, und auch an der übertrieben gespielten Entspanntheit.

    Ich vermute: würden heute am Freitag Moscheen zerplatzen, käme davon nichts im TV. Daher braucht man so etwas auch gar nicht anstellen, also lassen wir es doch lieber: keine Gewalt, kein Terror, keine Waffen, Frieden weiterhin!

  46. #43 HRM (29. Jul 2016 12:01)
    Die Kirchen in ihrer selbstgefälligen, einfältigen und ehrlosen Wehrlosigkeit sind nur ein – wenn auch ein besonders ätzendes – Symptom der Aufgabe gegenüber dem faschistischen Islam. Die Kirchen machen sich damit einmal mehr wie gegenüber dem Nationalsozialisten massiv schuldig.

    Dieser Punkt ist ganz zentral und bedarf in einigen Jahren einer umfassenden Aufklärung. „Ehrlose Wehrlosigkeit“ – ein treffender Begriff, der alles sagt und die Zersetzung der Kirchen skizziert. Früher hab es noch Wehrkirchen und Kirchenburgen, heute sind daraus Stuhlkreise geworden, in denen den Moslems sogar das Schwert zur eigenen Enthauptung gereicht wird.

  47. #@ 40 Johann

    Ok, ist bedenkenswert 🙂 !

    ————————————-

    Jetzt zum Thema:

    Und wieder hat einer von denen gewütet. Und wieder hat sich ihm niemand in den Weg gestellt.
    Was ist denn das für eine Schei… ?!!

    Unter den langen wallenden Gewändern hätte ein Sprengstoffgürtel sein können. Ach so, ja, „hätte, wäre, könnte..“
    Die können also wirklich hier tun was sie wollen.
    Unsere Kirchen schänden- Bibeln (!) in den Dreck schmeißen.
    Wenn der einen Sprengstoffgürtel (dieser Dreckstyp)
    getragen „hätte“, dann hätte man/frau sich erst recht wehren können. Weil er diesen nämlich sowieso gezündet hätte. Dann wäre man wenigstens „stehend“ gestorben.
    Genau so ist es !!!!!!

    Einzige Entschuldigung für mich wäre, dass die Kirche nur mit alten Menschen besucht war.

    Und der Pfaffe hat keine Anzeige gestellt ? Alles klar.

  48. Wer durch deutsche Städte fährt sieht überall die Wohnblocks mit den Satelliten-Schüsseln.

    Die Radikalisierung beginnt nicht erst im Internet auf den Seiten von ISIS und AlKaida.

    Die schauen täglich die Sender aus ihren Heimatländern, in denen gegen den Westen gehetzt wird.
    Da beginnt schon die Indoktrination.

  49. Was soll man dazu noch sagen?

    Ecclesia vult!

    Die beiden Kirchen wollen es so –
    die beiden Kirchen kriegen es so!

    Bin wegen Garbsen aus der EKD ausgetreten – das wäre schon viel früher fällig gewesen!

  50. Hamburg hat stets die wichtigen Dinge zu vermelden:

    Zusammenleben und Integration

    Hamburg wird Rainbow-City

    Nach Berlin, Köln und München will nun auch Hamburg ein Zeichen für die Akzeptanz von Homo- und Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen setzen. Dazu will die Hansestadt dem Rainbow-Citys-Netzwerk beitreten.

    Hamburg will dem internationalen Rainbow-Citys-Netzwerk beitreten. Die Beitrittserklärung soll von Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank (Grüne) am Donnerstag unterzeichnet werden, wie der Senat am Dienstag mitteilte. Die Stadt setze damit ein weiteres Zeichen, um die Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen.

    Bisher sind in dem Netzwerk 32 Städte zusammengeschlossen. Neben Wien, Amsterdam und Madrid gehören auch in Deutschland auch Berlin, Köln und München dazu. Idee und Zielsetzung ist die gemeinsame Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt.

    https://www.evangelisch.de/inhalte/136792/27-07-2016/hamburg-wird-rainbow-city

  51. Den hätte man in Pommern an seinem Bart aus der Kirche geschliffen und in mit einem krachenden Arschtritt nach draußen befördert. Aber 100% ig!

  52. #51 Carina
    Mir hat jetzt ein Polizist aus dem Bekanntenkreis erzählt, dass die rechtsextremen Taten stark zugenommen haben und immer brutaler werden. Diese Fälle seien viel schlimmer als die Verbrechen der Flüchtlinge.
    Dieser Polizist hat mir ja auch im Herbst gesagt, dass wir die Fachkräfte dringend brauchen.

    Der Mann will nach oben… Der weiß, was er sagen muß.

  53. Von buddhistischen Mönchen in Birma / Thailand oder Lao hätte dieser Islamische Unmensch zu 100 % was auf die Glocke bekommen , ….. dazu ein paar Räucherstäbchen in den Allerwertesten und nen Tritt in den Hintern.

  54. Die Kirchenvertreter scheinen es erst zu verstehen wenn es heißt , hinknien und das Messer geschärft wird . Siehe Frankreich .

  55. Andersrum reicht schon ein Schweinekopf vor der Moschee und schon wird der Staatsschutz aktiv. Vielleicht könnte man die mal so richtig mit Arbeit zuballern… 🙂

  56. #30 Religion_ist_ein_Gendefekt   (29. Jul 2016 11:52)  
    Wer den Pazifismus bis zur völligen Wehrlosigkeit und Selbstaufgabe betreibt, der hat seinen Jesus nicht wirklich verstanden.

    Gab es nicht die Offenbarung 19, in der prophezeit wird, dass Jesus wiederkommt und mal richtig mit dem Schwert aufräumt?

  57. #58 Tritt-Ihn (29. Jul 2016 12:17)
    Wer durch deutsche Städte fährt sieht überall die Wohnblocks mit den Satelliten-Schüsseln.

    Die Radikalisierung beginnt nicht erst im Internet auf den Seiten von ISIS und AlKaida.

    Die schauen täglich die Sender aus ihren Heimatländern, in denen gegen den Westen gehetzt wird.
    Da beginnt schon die Indoktrination.

    Exakt!

    Mit den Schüsseln glotzt man in die ferne Heimat und beginnt die neue zu hassen! Weil die alte Heimat nichts zu bieten hat außer Versagen und religiösem Hass, zückt man dieses Gemisch beim kleinsten eigenen Versagen auch in der neuen Heimat. Diese Schüsseln sind auch der Grund, warum viele türkische Ehefrauen nach 40 Jahren immer noch kein Wort Deutsch sprechen.

  58. Es ist grausam so etwas zu äußern, aber möglicherweise wäre es mittelfristig unterm Strich besser gewesen, der Afghane hätte sich an seinen Glaubensbrüdern in Frankreich ein Beispiel genommen (und die deutsche Polizei selbstredend an ihren französischen Kollegen).
    Keine Anzeige? Die würde ich mir einhandeln, wäre ich Mitglied dieser Kirchengemeinde, denn selbstredend bekäme die Kirchenleitung von mir eine deutliche Antwort – welche diese Pfaffen vermutlich umgehend an Maasens Kahanestasi weiterleiten würde. Lumpen sind das.

  59. #63 GermCore (29. Jul 2016 12:21)

    Von buddhistischen Mönchen in Birma / Thailand oder Lao hätte dieser Islamische Unmensch zu 100 % was auf die Glocke bekommen….

    Ganz interessant. Aus Myanmar, dem früheren Birma / Burma, fliehen die Moslems sogar, weil sie angeblich von den radikalen Buddhisten gefoltert würden.

    Daran sieht man schön die moslemische Mentalität: sind sie in der Minderheit, klagen, fordern, verurteilen sie.

    Ich habe Myanmar 2011, als es noch Militärdiktatur war, bereist. Die wenigen Moslems, die man dort sah, hielten schön die Füße still.

  60. #58 Tritt-Ihn (29. Jul 2016 12:17)
    Wer durch deutsche Städte fährt sieht überall die Wohnblocks mit den Satelliten-Schüsseln.
    Die Radikalisierung beginnt nicht erst im Internet auf den Seiten von ISIS und AlKaida.
    Die schauen täglich die Sender aus ihren Heimatländern, in denen gegen den Westen gehetzt wird.
    Da beginnt schon die Indoktrination.

    Das probateste Mittel wäre, die Primitivkulturen erst gar nicht reinzulassen.

  61. Wie viele Einzelfälle braucht es noch, bis die Leute aufwachen? Wieso lassen sie sich so einschüchtern?
    Christen werden nicht gewalttätig. Aber wir müssen und dürfen uns verteidigen. Leider hat sich der Feind fett im Land eingenistet.

  62. „Bis zum Ende des Jahrhunderts müssen wir noch fünfzehn Millionen Türken nach Deutschland exportieren“. Der Sozialdemokrat wehrte ab: „Das wird nicht stattfinden, das werden wir nicht zulassen“. Doch Demirel beharrte: „Warten Sie mal ab. Wir PRODUZIEREN die Kinder, und Ihr werdet sie aufnehmen“.

    Sulayman Demirel, ehem. türkischer Regierungschef zu Helmut Schmidt

  63. Ohhh, haben die armen Schäfchen geschlottert,gezittert und Kacka im Höschen gehabt weil der böse Bub soooo ungezogen war?

    Verstehe gar nicht warum!?

    Gerade im bunten Hamburg und erst recht in der Kirche ist doch alles ganz prima.

    Hamburg und die Kirchen sind doch prädestiniert für Islam-Dialog und „Pfui-AfD“.

    Also das nächste Mal nicht direkt ins Höschen scheißen, sondern sich freuen über soviel Buntheit.

  64. Haben sich schon EKD-PastorInnen gemeldet, die sich freiwillig die Kehle werden durchschneiden lassen?

  65. #65 Das_Sanfte_Lamm (29. Jul 2016 12:25)

    #30 Religion_ist_ein_Gendefekt (29. Jul 2016 11:52)
    Wer den Pazifismus bis zur völligen Wehrlosigkeit und Selbstaufgabe betreibt, der hat seinen Jesus nicht wirklich verstanden.

    Gab es nicht die Offenbarung 19, in der prophezeit wird, dass Jesus wiederkommt und mal richtig mit dem Schwert aufräumt?

    Ich hoffe mal nicht, daß es Mehrheitsmeinung ist, darauf warten zu wollen. Ich glaube selbst ja nicht an Wunder und den ganzen anderen Kram, aber ich finde, Jesus als Philosophen kann man einiges abgewinnen. Er hat niemals gesagt, daß man sich und das Gute nicht gegen uneinsichtige Angreifer verteidigen dürfe. Der oft zitierte Ausspruch vom Hinhalten der anderen Backe, wenn man geschlagen wird, ist eine der am meisten mißverstandenen. So manchem selbstgerechten Pfaffen würde nachlesen nicht schaden.

  66. Nun je. Die Kirche (siehe Bild pi news) ist kunsthistorisch offenbar weniger bedeutsam (Mix Neo-Gotik – Weimarer?). Und die Jesus-Freaks ernten, was sie gesät haben. Gut so.

    Sollten sich die jungen Herren Afghanen zwar in die falsche Kirche „verirren“ (und ich kenne die Qualitätsunterschiede), dann dürfen sie nicht lange warten, bis die Jagd beginnt. Es gibt bestimmte Bereiche, da verstehe ich absolut keinen Spaß.

    Und mit „Christentum“ hat das bei mir – mit Verlaub – einen feuchten Scheißdreck zu tun.

  67. #71 Wutmama (29. Jul 2016 12:29)

    Christen werden nicht gewalttätig.

    Ich könnte auf jegliche Religion verzichten. Diesen Aberglauben braucht kein Mensch mehr, egal welcher Ausrichtung.
    Hat uns, rückblickend, nichts als Ärger gebracht und für die Zukunft sieht es nicht besser aus.
    Wissenschaft fliegt uns zu den Sternen, Religion in Hochhäuser.

  68. Radio Pyöngyang heute:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157376475/Merkel-und-ihre-gnadenlose-Pathosverweigerung.html

    Dann sah ich Angela Merkel bei ihrer Pressekonferenz, für die sie ihre Sommerferien unterbrochen hatte. Die Bundeskanzlerin musste etwas sagen zu der Serie von Anschlägen und Gewalttaten, die das Land erschüttern.

    Ihre wichtigste Botschaft war, dass sie selbst unerschütterlich sei und ihre Grundentscheidungen in der Flüchtlingskrise nicht revidiere. Das ist im Blick auf die politische Stimmung in Deutschland und Europa kühn. Mit Ignoranz oder Selbstüberschätzung hat es aber nichts zu tun.

    Merkels Haltung entspringt einem glasklaren, nüchternen politischen Realismus und der Kenntnis der europäischen Landkarte. Europa wird auf absehbare Zeit Ziel millionenfacher Migration bleiben.

    Die bei manchen EU-Mitgliedern, etwa Polen oder Ungarn, zur Staatspolitik erhobene Illusion, man könne dieser Herausforderung mit dem Abschottungskonzept ethnisch und kulturell möglichst homogener Nationalstaaten begegnen, beschreibt den Weg in die politische Verzwergung Europas.

    Merkel bearbeitet diese Schicksalsfrage mit gnadenloser Pathosverweigerung. Dafür bewundere ich sie. „Unsere Art zu leben“ ist so lange nicht besiegt, wie sie weiter geht. Die meisten Leute wissen das auch, weswegen politische Trolle wie Gauland und Co. doch eher ein Abgestandenheitsproblem haben.

  69. “Dies sei „ein trauriger Einzelfall“ und die Gefährdungslage in Hamburg habe sich „nicht verändert“, sagt Remmer Koch, Sprecher des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost.“

    Wer nicht hören will muss fühlen.

  70. Die HAZ will´s wissen.

    Runterscrollen!

    Abstimmen!

    http://www.haz.de/

    Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in der Flüchtlingspolitik weiter optimistisch. Sie auch?
    So haben unsere Leser abgestimmt (1520 Stimmen):
    Flüchtlingspolitik

    Ja, Deutschland schafft das. (362)
    24%

    Nein, Merkel ist mit ihrer Politik gescheitert. (1137)
    75%

    Ich befasse mich gar nicht mit dem Thema. (21)
    1%

  71. Ja, wirklich übel und solche Anschläge werden die Regel. Es gibt keine Gegenwehr.

    Aber Frage in die Runde: Wer wäre tatsächlich noch bereit, für seinen (christlichen) Glauben die Waffe in die Hand zu nehmen, zu kämpfen und auch für den Glauben zu sterben? Ich fürchte, nicht mehr allzuviele. Dagegen werden wir mit täglich hinzuströmenden Horden konfrontiert, die für ihren Glauben alles bereit sind zu tun.

  72. OT Auch eine Stimme für Meuthen stärkt z. B. die Position Höckes. Im Gegensatz zu Petry haben die beiden ein ganz gutes Verhältnis.
    #40 johann (29. Jul 2016 11:59)

    Richtig. Ich gehöre ja auch zu denen, die sich für Meuthen stark machen, obwohl mir Petry zur Zeit politisch näher steht. Aber sie ist ein intrigantes, machtgeiles Luder. Und auf ihre politischen Überzeugungen ist letztlich auch kein Verlaß. Denn sie würde sie ebenso gewissenlos ändern wie Merkel, wenn es ihr opportun erscheinen würde, zum Beispiel in einem innerparteilichen Machtkampf.

    Ich halte den verbindlich auftretenden Meuthen nämlich für einen wertvollen Stimmenbringer. Und allein darauf kommt es mir letztlich an: auf Stimmengewinne für die AfD, weil nur das den politischen Bankrotteuren der Altparteien richtig weh tut und sie also zum Politikwechsel treiben wird.

    Wobei Meuthen gar nicht so sehr jene mobilisiert, die ohnehin AfD wählen, also zum Beispiel einen Großteil der PI-Gemeinde. Das muß er ja auch gar nicht. Aber er ist nach meiner Einschätzung wie kein zweiter geeignet, ins ehedem „bürgerliche“ Lager einzubrechen und auch die vielen medienverblödeten Schafe ins Grübeln zu bringen, die bisher noch Berührungsängste gegenüber der AfD haben. Und darauf kommt es an, jedenfalls im Westen. Niemand anderer als Meuthen hätte in BaWü 15,1 Prozent geholt, sagte ich hier schon mehrfach. – Das alles sind, natürlich, subjektive Einschätzungen.

  73. PS:
    Die meisten Kirchen werden NICHT von der „Kirche“ (Vatikan oder wie immer sich der kranke Schwulen-Verein nennen mag) finanziert, sondern vom deutschen Staat, d.h. dem Steuerzahler, uns also.

    Da die „Kirche“, machtbedingt, über etliche Jahrhunderte der einzige Kulturträger war (Finanzierung von Kunst), betrifft die Beschädigung oder Vernichtung von Kirchen durch muselmanische Spreng-Fachkräfte unmittelbar unser kulturelles Erbe, unsere Wurzeln.

  74. #2 Polarkreistiger (29. Jul 2016 11:26)
    So bestellt so bekommen,liebe Pfaffen.
    Man oh man,sollen die Invasoren doch mal Woelki und sein Schiff bereichern,oder den bescheurten Papst im Vatikan!
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Unfassbar….. und ohne Moderation.
    Da wünscht sich ein Polarkrieger, Verteidiger des Christlichen Abendlandes, das der Kölner Dom verwüstet wird, ,xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Wer soche Freunde hat braucht keine Feinde.
    Gleichzeiteig „Bewundert“ der Hirni Polnische und Ungarische Katholiken die diese Kirche am Leben erhalten, um auch denen gleichzeitig zu unterstellen das sie ein Mordlüsternes lynch Pack wären im Stil eines KugluksKlan.
    Mann-o-mann, beschäftige dich mal mit Jesus damit du runterkommst. Oder überhaupt mit dem Sinn und Zweck einer Theologie und was das WESEN einer „Religion“ ausmacht. Der ISLAM zB.ist KEINE Religion denn ein Raubmörder kann keine „Religion“ erfinden.
    Immerhin sind Atheisten eine verschwindete Minority auf diesen Planeten….seit jeher! Das hat einen Grund.

    MOD: Vielen Dank für den Hinweis, ist gelöscht. Ab und zu geht leider eben was durch. Alle user sind aufgerufen, darauf hinzuweisen.

  75. Der Attentäter und der Therapeut

    Der Attentäter von Ansbach war in Lindau in psychologischer Behandlung. Nach BR-Recherchen ist die Einrichtung „Exilio“ jedoch im Landkreis stark umstritten – die Zusammenarbeit wurde seitens des Landratsamtes bereits 2015 aufgekündigt.

    http://www.br.de/nachrichten/exilio-ansbach-therapeuten-kritik-100.html

    Der Attentäter von Ansbach war etwa ein halbes Jahr bei „Exilio“, einem gemeinnützigen Verein, der nach eigenen Angaben „ganzheitliche Hilfe für Migranten, Flüchtlinge und Folterüberlebende“ anbietet in Behandlung. Dort sind keine approbierten Ärzte tätig, sondern Heilpraktiker!

    Der behandelnde Heilpraktiker wirbt unter anderem mit Rebirthing. Es ist wirklich skandalös was in diesem Land auf unsere Kosten verantaltet wird.

  76. Man stelle sich einmal vor, was in diesem Land los wäre, wenn ein 19-jähriger Max eine Moschee derart verwüsten würde:

    Was die Politiker und die Medien anginge: Ohja, genau wie beschrieben und noch viel schlimmer. Vermutlich auch neue Überwachungsgesetze und Verbote usw. usf.

    Aber:

    Die Lichterketten reichten von Flensburg bis Garmisch

    Das glaube ich nicht. Den ganzen „Aufschrei“ kann man mit sehr, sehr wenigen Menschen simulieren und zu einem Riesentheater aufblasen. Ein paar Dutzend Leute mit Luftballons wirken auf Fotos wie „das ganze Volk“ und ein „Aufschrei“ entsteht dadurch, dass die Medien schreiben, es habe einen Aufschrei gegegen.

    Aber für eine Lichterkette braucht man wirklich richtig viele Leute, sonst wirkt sie – wenn sie überall Riesenlöcher hat – kontraproduktiv.

    Deshalb gab es die letzte Lichterkette auch 2003 – und damals nicht wegen irgendwelcher Untaten „von rechts“ sondern gegen den Irakkrieg.

    Lichterketten gibt es wohlweislich nicht mehr. Das wäre eine Riesenblamage und würde aufzeigen, wie winzigklein die Minderheit ist, die an so etwas noch teilnimmt.

  77. In Hamburg gibt es alles, was das Islamisten-Herz begehrt, sowohl sunnitisch als auch schiitisch.
    Für die Schiiten z.B. das Vorzeigeobjekt Blaue Moschee,(Islamisches Zentrum Hamburg) die vom Verfassungsschutz wegen israelfeindlicher Aktivitäten (Al-Quds-Tag) beobachtet wird.“ Die Position des IZH-Leiters wird traditionell mit einem linientreuen Anhänger der iranischen Staatsdoktrin und der islamischen Revolutionsziele besetzt. Der aktuelle IZH-Leiter Ayatollah Dr. Reza Ramezani gilt wie seine Vorgänger als Vertreter des Revolutionsführers Khamenei in Europa und ist in der schiitischen Gemeinde als religiöser Repräsentant der Islamischen Republik Iran bekannt. Darüber hinaus ist er Mitglied des „Expertenrates“, eines Gremiums in Iran, das alle vom iranischen Parlament beschlossenen Gesetze auf Verfassungskonformität überwacht und den Revolutionsführer kontrollieren soll.“ Verfassungsschutzbericht Hamburg, weiteres hier: http://www.hamburg.de/innenbehoerde/schlagzeilen/6509770/islamisches-zentrum-hamburg-verfassungsschutz/

  78. ich bin zwar auch Katholik,aber kein Kirchgänger ..Ich mag das Bodenpersonal Gottes in Deutschland nicht,da diese mir zu ideologisch sind und sich dem PC unterordnen und auch noch in ihren Predigten verkünden.
    Es sind in Europa nicht alle Würdenträger so,siehe Ungarn,Polen,ect. wo sich gewisse Bischöfe auch klar vom Islam distanzieren.
    Wenn es bald noch mehr Vorfälle in den Gotteshäusern gibt,werden sich wohl immer weniger Menschen in den Kirchen wagen und verzichten auf den Besuch gewisser Gottesdienste,oder Andachten.

    Dies hat sich das deutsche Bodenpersonal des Herrn selbst zuzuschreiben.

    Mein Mitleid hält sich daher absolut in Grenzen!

  79. #32 worsig

    denn man tau,
    steh auf
    geh raus
    packs an

    es gibt viel zu tun
    Voschläge für Eigeninitiativen gabs hier schon zahlreiche

    Widerstand
    Hand in Hand

    Frag nicht, was dein Land für dich tun kann
    Frag dich, was du für dein Land tun kannst

    Arsch hu , Kopp hu
    Zäng usenander
    Und noch jätt, was ganz verhaltensoriginelles:

    KRAV MAGA

    Da werden Sie geholfen,
    hilfst du dir selbst
    hilft dir Gott…

  80. # @ 46 Johann Farson

    Daran denke ich auch oft. Nur, wie legitimieren sich sich dann noch ?

    Habe sogar schon gedacht, was wäre eigentlich, wenn niemand mehr wählen gehen würde? Also wirklich kein Einziger. Ist natürlich nur rein theoretisch – eine einzige Stimme würde denen ja schon reichen – bäh.

    Aber was wäre, wenn wirklich niemand mehr gehen würde ? Die verdanken doch ihre Macht den Wahlen.
    Würden sie dann einfach verschwinden ? Oder würden Panzer auffahren ? Nee, nee, die Antwort ist mir schon klar….

    Ja, wenn sie die Wahlen verhindern, dann müssen wir wohl wirklich „wählen“.
    Auf jeden Fall werden sie sich ganz kurz vorher noch ne Riesen-Schweinerei einfallen lassen. Ganz kurz vorher, damit die AfD nicht mehr reagieren kann. Und der Wähler extrem verunsichert ist.

  81. Die Islamisten müssen doch langsam verzweifeln. Sie geben sich wirklich alle Mühe, uns zu demütigen, zu messern, zu verstümmeln, zu vergewaltigen sogar zu töten.
    Die Deutschen Deppen werden nicht müde alles schönzureden, zu verdrängen. Mit soviel Stupidität und Blödheit haben sie wahrscheinlich nicht gerechnet !
    Werft doch noch ein paar Teddybären hinterher, das schreckt die IS-Kämpfer bestimmt ab

  82. #81 Eurabier (29. Jul 2016 12:37)
    Radio Pyöngyang heute:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article157376475/Merkel-und-ihre-gnadenlose-Pathosverweigerung.html

    So müssen auch die Artikel in den 30er Jahren geklungen haben. Damals halt völlig andersrum, zum Lobe des radikalen Volksauslösers damals.

    Lesenswert an diesem Artikel sind nur die Kommentare. Und alle sind eindeutig. Ich glaube, die schreiben solchen Unfug nur noch, um möglichst viel Frequenz auf ihrer Seite zu schaffen, weil dort außer BroderArtikel niemand mehr etwas liest.

  83. #94 paperlapap (29. Jul 2016 12:53)

    Erstaunlich!

    Da werden Ungläubige gemessert, gebombt, beraubt und vergewaltigt und was fordern die Opfer?

    Mehr!

    Deutschland schafft sich ab!

  84. Messer-Attacke in Kölner KaufhofKunde sticht Verkäufer nieder

    Ein 58-jähriger Kunde soll in einem Kaufhaus in Köln einen Verkäufer niedergestochen haben. Mit einem Küchenmesser aus der Warenauslage soll der Mann auf den Angestellten losgegangen sein.

    Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln am Freitag mit. Bei der Tat am frühen Donnerstagabend wurde der 57 Jahre alte Mitarbeiter am Oberkörper schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Er musste notoperiert werden.

    http://www.focus.de/regional/koeln/messer-attacke-in-koelner-kaufhaus-kunde-sticht-verkaeufer-nieder_id_5773971.html

  85. #95 Wnn (29. Jul 2016 12:54)

    Nach 70 Jahren in Wohlstand und Frieden scheinen sich die Deutschen wieder nach einer faschistischen Diktatur zu sehnen!

  86. Bad Wörishofen: Sicherheitsgespräch nach Beschwerden über Flüchtlinge

    Stadt und Polizei ziehen Konsequenzen aus Ansbachattentat

    Mehrere Beschwerden über das Fehlverhalten junger Asylbewerber im Freibad und im Ostpark nahm Bürgermeister Gruschka zum Anlass, zu einem Sicherheitsgespräch ins Rathaus zu laden. „Wir nehmen die Sorgen unserer Bürger sehr ernst, unsere Bürger und unsere Gäste sollen sich bei uns sicher fühlen.“

    http://www.allgaeuhit.de/Unterallgaeu-Bad-Woerishofen-Bad-Woerishofen-Sicherheitsgespraech-nach-Beschwerden-ueber-Fluechtlinge-Stadt-und-Polizei-ziehen-Konsequenzen-aus-Ansbachattentat-article10016798.html

  87. #68 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Buddhistische Mönche sind wehrhaft

    Die Rohingya Muslime in Myanmar/Birma sind ja aus Bangladesh und verteilen sich jetzt so langsam mit dem „Refuggee“ Titel auf der Stirn überall so langsam in Mittelasien.

    Gerade in Birma verhalten die sich durch die steigende Population unter aller Sau.

    Wenn ich die Lügengeschichten von den „Armen Verfolgten“ lese , wird mir umgehend übel.

    Selbst in Siam verbreiten die sich immer weiter.
    Durch persönliche Kontakte zu Mönchen und Einwohnern dort, sind mir deren Abneigungen zum Islam bekannt.

    An der Südgrenze Thai / Malaysia kommt es ja auch immer wieder zu Zwischenfällen.

    Es gehört schon viel dazu buddhistische Mönche zu reizen und ich wüsste wirklich nicht , was ich anstellen müsste , dass diese aggressiv auf mich reagieren würden…..aber bei diesen isl. Bestien ist es natürlich kein Wunder.

    Der Islam kann nirgendwo auf der Welt friedlich neben anderen Staaten leben.

  88. … und jetzt auch noch schön die andere Backe hinhalten, damit mohammetts da auch noch reinf…en können. 🙂 muahahahaaaaaaaa, geliefert wie bestellt…

  89. Afghanen immer wider diese besonders ischlahm-Gschubsten.
    Fällt das jemandem sonst noch auf? Die tun sich (und das muss man erst mal schaffen) im islamisch(=sowieso Scheiße) Benehmen besonders hervor. So als ob sie ihren scheiß NaZIKult mit besonderer Inbrunst noch unappetitlicher darstellen wollten als dieser eh schon ist.
    Scheiß Moslems!!!!
    🙂

  90. Eine bunte, tolerante, offene und friedliche Gesellschaft MIT dem ISLAM?!

    Sehr WITZIG!!!

  91. Wetten, die NRW-Regierung wird feige einknicken oder „nicht so genau hinsehen“?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/erdogan-demo-in-koeln-polizei-haelt-acht-wasserwerfer-bereit-a-1105314.html

    Die Beamten gehen von stark emotional aufgeladenen Protesten aus, zudem sind noch vier Gegenveranstaltungen in der Stadt geplant. „Eines sage ich ganz klar: Gegen jede Form von Gewalt werden wir frühzeitig, entschlossen und konsequent einschreiten“, sagte der Polizeipräsident weiter.

  92. In meiner Jugend gab es noch richtige resolute Pfarrer so á la Don Camillo, die hätten
    den kleinen Afghanen beim Schlawittchen gepackt und aus der Kirche befördert.
    Eine Dachtel oder Kopfnuss hätte es noch als Draufgabe gegeben – das waren noch Kirchenmänner
    mit Herz und Seele!

  93. Wahrscheinlich war das Mobiliar schon morsch. Ausserdem können jetzt die Facharbeiter-Asseln Jobs bekommen.
    —————————————————
    Wenn so etwas ein Christ in einer Moschee machen würde, dann würde er gelyncht.

  94. #76 Eurabier (29. Jul 2016 12:32)

    Haben sich schon EKD-PastorInnen gemeldet, die sich freiwillig die Kehle werden durchschneiden lassen?
    test test tes~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Der heutige Pastor oder Priester würde noch was Nächstenliebe im Angesicht des Muslim mit dem Schwert in der Hand faseln.

    Und er würde noch die Frage stellen , ob er seinen Kopf ein wenig höher bei der Exekution halten soll.

    Schlachtschafe halt….

  95. Die frommen Kirchenleute wachen wohl erst dann so langsam aus ihrem komatösen Verdrängungszustand auf, wenn einer der ihren wie in Frankreich geköpft wird.
    ———————

    Da ist ja wohl der Wunsch der Vater des Gedankens.
    Der bestialische Mord an dem Pastor in Frankreich hat doch überall nur eine Reaktion:

    Wir dürfen uns nicht gesellschaftlich spalten lassen – und lasset uns beten, und zwar für ALLE DREI!!! Opfer dieser Tat. Das war zu vernehmen vom Papst höchstpersönich, vom Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz und vom Pariser Erzbischof.
    Nein, ich glaube, diese Leute wachen erst auf, wenn die Klinge an ihrem eigenen Hals liegt, aber dann ist es zu spät.

  96. Übrigens hat der Erdogan-Adolf hier nichts zu fordern!!!
    Wenn ich sowas schon wieder höre, wird mir ganz anders.

  97. Wenn der polizeibekannte Affgahne nicht Allah ist der Größte skandierte ist es kein radikalislamischer Anschlag … weil er als Sohn von Die Misere schon länger hier lebt hat seine Erziehung versagt … und das er wallende islamische Gewänder trug bedeutet nur, das er der mohammedanischen Demokratie huldigt … abgeschoben darf er als Jugendlicher sowieso nicht … kotz

  98. Es wäre aber für die teilweise uralten Kirchenbauten schade
    #49 Hamburger_Jung (29. Jul 2016 12:05)

    So weit soll es ja auch nicht gehen. Wenn die tatsächlich ernstlich in Gefahr wären, hätten wir ohnehin das Stadium des offenen Bürgerkriegs erreicht. Damit es aber gerade dazu nicht kommt, sind ein paar Nadelstiche in Form von Moslem-Vanadalimus vielleicht ganz hilfreich. Die ehr- und wehrlosen Amtskirchenfuzzis sollen endlich aufwachen!

    Es ist ja sowieso ein schlechter Witz, daß unser großartiges architektonischen, physisches Kirchenkulturerbe ausgerechnet in Händen jener liegt, die diese Kultur täglich mit Füßen treten (lassen). Ein durchgeknallter Spinner wie Woelki ist Herr über den Kölner Dom, das muß man sich mal vor Augen führen! Wie Björn Höcke vor einigen Monaten schon sagte, sinngemäß: „Der Erfurter Dom gehört euch nicht, er gehört uns, dem deutschen Volk!“

    Wie der genaue Wortlaut war, kann ich auf die Schnelle nicht rauskriegen, nicht einmal, ob es in dieser Rede war, aber wahrscheinlich:
    http://www.pi-news.net/2015/10/afd-demonstranten-erhellen-erfurter-dom/

  99. Es sind nicht nur diese spektakulären Fälle: Es sind deutschlandweit die Tausende solcher kleineren Vorkommnisse wie hier:
    Sandhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Altardecke in katholischer Kirche angezündet – Sachschaden 2.500 Euro
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3390784
    Oder gerade in letzter Zeit im Raum Mannheim vermehrt Taten, wo älteren Frauen gezielt Ketten mit Kreuzen vom Hals gerissen werden von Tätern mit kaffebrauner Haut!
    Sie wollen bewusst christliche Symbole vernichten! (Und das schlimmste ist: Dabei werden sie von etlichen Personen in eben jenen Institutionen auch noch unterstützt aufgrund falsch verstandener „Toleranz“ und „Teilhabe“ und dem Geschwafel vom „Friedlichem Dialog der Religionen“.
    Wir werden für den Zugang zu Gottesdiensten bewaffnete Security brauchen, da dies landesweit natürlich nicht umgesetzt werden wird, ist ein weiterer Anschlag in einem Gotteshaus nur eine Frage der Zeit…

  100. #114 Biloxi (29. Jul 2016 13:05)

    Man stelle sich vor, der Afghane hätte Woelkis Boot im Dom geschändet….

  101. Laut eines Augenzeugen waren die anwesenden Kirchgänger stark verängstigt

    „Angst war noch nie ein guter Ratgeber“

    Zitat: Das Monster

  102. OT (aber irgendwie hängt alles mit allem zusammen):

    Jacques Schuster – der sich in diesen Tagen mit Torsten Krauel in den panegyrischen Schleim-Orgien zur Freude der Friede Springer abwechselt – kriecht in der Welt der fetten Kuh wieder in den Analtrakt und versucht verzweifelt, zur Halskrause wieder herauszukommen – vergeblich, seit dem Artikel hat ihn niemand mehr gesehen. 🙂

    http://www.welt.de/debatte/article157373150/Warum-Merkel-genau-das-Richtige-tut.html

    Diese Drecksäcke fahren eigentlich eine widerliche Masche. Sie wollen einerseits Merkel-Propaganda betreiben, brauchen andererseits aber auch möglichst viele Klicks, etwa um Werbung einträglich platzieren zu können. Zu diesem Zweck lassen sie dann die Kommentare zu, oft auch sehr kritische. Und wir steigen auf den „Deal“ ein und lassen uns damit letztlich die Propaganda-Keule der WELT über den Schädel ziehen.

    Ich denke, man sollte die Seite künftig komplett boykottieren, zumindest solange derart dreiste Merkel-Propaganda von schmierigen Arschgeigen ohne journalistisches Ethos wie Schuster und Krauel dort dominiert.

    Dennoch von mir dieser Link, es soll sich schließlich jeder seine eigene Meinung dazu bilden. Mein vorerst letzter WELT-Link nach meiner vorerst letzten Lektüre der WELT online.

  103. #78 germanica

    Hehe, sehr schön! Leider hatte der Bosbach nie was zu sagen, spielt in der CDU mittlerweile so etwas wie die Rolle von Sarrazin und Buschkowsky bei der SPD – die Macht lässt die eiskalt links (?) liegen.

  104. #101 baqd_G (29. Jul 2016 12:55)

    Seltsam wie viele psychisch kranke es auf einmal gibt. Hat jemand mal einen Beipackzettel von Antidepressiva zur Hand? Welche Nebenwirkungen stehen da genau?

    Unglaublich 🙁

  105. Diese ganzen „Randerscheinungen“ einschließlich sexueller Belästigungen werden von der L-Presse überhaupt nicht mehr thematisiert. Da läuft jeden Tag so viel, würde darüber ständige real berichtet, stünden wir längst Kopf. So aber warten wir eben auf den nächsten Anschlag mit Toten und/oder Schwerverletzten. Und auch da sind dann noch Steigerungen drin hinsichtlich Zahl und Umfang. Will sagen, alles unter fünf Toten könnte zukünftig kaum mehr für Aufregung sorgen. Im Irak, Lydien und Syrien ist es ja schon länger so. Unter 20 Toten hört man gar nichts mehr von dort.

  106. #125 Bin Berliner (29. Jul 2016 13:09)

    …Laut eines Augenzeugen waren die anwesenden Kirchgänger stark verängstigt…

    Wäre der Kirchgänger auf Merkels Empfehlung hin in die Kirche gegangen, hätte er keine Angst vor dem Islam zu haben braucehn!

  107. PI-MOD der Artikel ist was für euch.

    «Unsere Politik ist oberflächlich und dumm»

    Klartext über afgahn-pakistan MUFL

    Hier ein paar Auszüge:

    … …
    F.: Welches ist das Wesen dieses Paschtun­wali, des Paschtunentums?
    A.:Wichtig sind drei Begriffe. Der erste lautet nang – die Ehre. Zu nang gehört das Führen einer Waffe, genannt topak garzai. Der zweite Begriff ist tor und kann mit schwarz übersetzt werden, was beispielsweise die Kompromittierung der Keusch- und Reinheit einer Frau betrifft. Wenn irgendetwas tor wurde, ist die Ehre verletzt – dies ist das schlimmste Vergehen. Dann kommt der dritte wichtige Begriff ins Spiel: badal. Badal bedeutet Rache und kann im Falle von tor nur mit dem Tod geahndet werden. Beides kann über Generationen hinweg gelten und ausgeübt werden, denn der Besitz von Frauen, Gold und Geld sowie Land darf gemäss diesem Gesetz niemals infrage gestellt ­werden.

    F.: Das klingt alles reichlich unversöhnlich mit westlichen Wertvorstellungen.
    A.: Das ist es auch. Jedenfalls lassen sich paschtunische Wertvorstellungen nicht durch Psychologen und Sozialarbeiter ohne Kenntnis über das Paschtunwali beiseitewischen. Auch nicht mit Praktika und Versprechen von Lehrstellen.

    …. ….

    F.: Und dabei fühlen wir uns im Allgemeinen doch ziemlich weltoffen.

    A.: Ja, aber auf eine sehr oberflächliche und naive Weise. Will man wirklich andere Kulturen hier integrieren, muss man begreifen, was auf uns zukommt. Das gilt nicht nur beim Paschtunwali, sondern auch beim Kanun oder der Scharia. Tun wir das nicht, ist letztlich in einem solchen Konflikt unsere Zivilisation dem Untergang geweiht, weil unsere ­Wertvorstellungen, unsere Kultur auf diese Weise keine Überlebenschancen haben.

    … … …

    F.:Kann man Paschtunen aus dem pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet bei uns überhaupt integrieren? Müsste man nicht sagen, nein, das geht nicht? Das Risiko ist zu gross?

    A.: Erhebt man den Anspruch, solche Leute bei uns zu integrieren, braucht es sicherlich das entsprechende Hintergrundwissen. Einen unwissenden Sozialarbeiter loszuschicken, kann tödlich enden, denn die Grenze zwischen Wohlwollen und Totschlag des zu Integrierenden ist schmal.

    Deutlicher kann man es nicht sagen. Diese Menschen gehören nicht in unser Land, denn die werden sich nie integrieren, die werden unser Land unsere Kultur zerstören. Wir können uns nur abschotten, und zwar total. Und Rückführungen starten, auch dann wenn es teuer wird.

    Man kann nur sagen les den Artikel. Und warnt eure Kinder sich mit diesem Kulturkreis abzugeben. Sollen doch die Gutmenschen ihre Kinder an der Multikulti-Front verheizen, unsere Kinder bekommen die linksextrem Spinner nicht zum Verheizen.
    Und bei den Albaner haben sieht es auch nicht besser aus.

    http://bazonline.ch/das-beste-aus-der-zeitung/unsere-politik-ist-oberflaechlich-und-dumm/story/10516475

    MOD. Interessantes Fundstück, danke.

  108. #125 Bin Berliner

    „Haben wir dann aber auch bitte schön die Tradition, mal wieder in einen Gottesdienst zu gehen oder ein bisschen bibelfest zu sein.“

    Das Merkel-Monster, Anfang September 2015 in Bern

  109. DDr. Thomas Unden war praktischer Arzt in Wien-Floridsdorf.
    Als er sich nach einem gefährlichen Zwischenfall mit einem Asylwerber weigerte, weiterhin Asylanten in seiner Praxis zu behandeln, verlor er seinen Kassenvertrag.
    Nun erteilte die Ärztekammer Wien dem streitbaren Arzt ein Berufsverbot.

    Asylanten hier sind Wirtschaftsflüchtlinge

    In einem Interview mit der Tageszeitung Österreich bekräftigt Unden seine Entscheidung, keine Asylanten behandeln zu wollen.
    Er sei nicht bereit, Asylanten auf Kosten der Beitragszahler zu behandeln.
    Er habe in Libyen Kriegsflüchtlinge behandelt und kenne daher Menschen, die vor Krieg flüchten.
    Die „Flüchtlinge“ hier seien Wirtschaftsflüchtlinge.
    https://www.unzensuriert.at/content/0021381-Aerzterebell-DDr-Unden-bezeichnet-nach-Berufsverbot-Aerztekammer-als-Pimperlverein

  110. #136 Pedo Muhammad (29. Jul 2016 13:19)

    Man kann nur einen Teil des Fotos sehen, aber der reicht schon. Unfassbar. Und unsere Lügenmedien verschweigen es („wurde auf brutale Art ermordet…“).

  111. OT Türken-Demo Köln

    Die Kölner Polizei rechnet außerdem damit, dass Mitglieder der türkischen Regierung bei der Großdemo auf der Deutzer Werft am Sonntag als Redner auftreten könnten.

    „Vor diesem Hintergrund müssen wir die Sicherheitslage neu bewerten“, sagte Polizeipräsident Jürgen Mathies. Im äußersten Fall sei auch ein Verbot der gesamten Kundgebung nicht auszuschließen.

    Mathies forderte die Veranstalter auf, unverzüglich eine Rednerliste vorzulegen.

    http://www.ksta.de/koeln/30-000-teilnehmer-erwartet-erdogan-demo-koennte-doch-noch-abgesagt-werden-24473002

  112. Die frommen Kirchenleute wachen wohl erst dann so langsam aus ihrem komatösen Verdrängungszustand auf, wenn einer der ihren wie in Frankreich geköpft wird.

    .
    Nein! Selbst dann, wenn sie die Klinge schon am Halse spüren, wiederholen sie immer noch:
    .
    „Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun!“
    .
    Theologen sind von Haus aus Dogmatiker. Die Dogmatik ist aber nur so gut, wie die vertretenen Dogmen wirklich wahr sind. Wer tagtäglich die Horrormeldungen über den real existierenden Islam konsumiert und ungerührt an dem Dogma „Der Islam ist Frieden“ festhält, der ist nicht mehr zu retten.
    .

  113. OT Frauen in Meckenheim gesteinigt

    Die Verdächtigen sollen Deutsch, Russisch und Arabisch gesprochen haben.

    Drei junge Männer sollen eine 20-Jährige und ihre elfjährige Schwester in Meckenheim beleidigt und mit Steinen beworfen haben.

    Die Geschwister waren am Donnerstagmorgen auf dem Siebengebirgsring unterwegs, als das Trio sie ansprach. Die Frau und das Mädchen wurden durch die Steinwürfe leicht verletzt.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/polizei-unbekannte-bespucken-und-bewerfen-junge-frau-und-elfjaehrige-mit-steinen-24473012

  114. OT

    Razzia bei Salafisten: Ministerium stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats

    Schwere Panne bei den niedersächsischen Sicherheitsbehörden: Eine über Monate vorbereitete Razzia gegen einen mutmaßlich radikalislamischen Verein in Hildesheim war den Zielpersonen offenbar bekannt. Nun stellt Niedersachsens Innenministerium deshalb Strafanzeige wegen Geheimnisverrats.

    Wen wundert das? Nur Narren. Man weiß doch dass der islamische Durchseuchungsgrad in der deutschen Legislative, Judikative, Exekutive mittlerweile schon mindesten bei 60 Prozent liegt.

    Bei 100 % wird dann die Scharia eingeführt und die Burka Plficht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-razzia-in-hildesheim-strafanzeige-wegen-geheimnisverrats-a-1105312.html

  115. Bundespolizisten bedroht

    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath (ots) – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.

    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen.

    Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen.

    Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache.

    Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  116. OT Islam gehört zu Frankreich

    „Wir brauchen eine grundlegende Neuordnung und müssen ein neues Verhältnis zum Islam Frankreichs erfinden“, sagte Valls der Zeitung Le Monde.

    Valls will die islamischen Organisationen stärker an das Land binden. Der Premierminister sprach sich für ein Verbot der Finanzierung von Moscheen aus dem Ausland aus.

    Zudem sollen Imame in Frankreich ausgebildet werden.

    Die islamischen Gemeinden sollen zudem entschieden gegen fundamentalistische Ideologien auftreten.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-07/frankreich-manuel-valls-moschee-finanzierung-ausland-stoppen

  117. #109 Wnn   (29. Jul 2016 12:59)  
    ___
    #86 Thomas_Paine (29. Jul 2016 12:43)
    Die neue „Titanic“ ist da, man beachte das Titelbild:
    https://www.facebook.com/TitanicMagazin/photos/a.235074635034.291345.134497870034/10157175137130035/?type=3
    Darüber wird sich der osmanische Führer aber freuen! Hat er doch wie Adolf und alle anderen Förrer eher nur 20% herumbaumeln.

    ,

    Die ständigen Hitler- und Nazivergleiche sind wegen ihrer Dämlichkeit ein Grund, PI nicht weiterzuempfehlen und ein Indikator für die nichtvorhandene Argumentationsfähigkeit einiger Schreiber hier.

  118. #122 Biloxi

    Die Kölner sagen immer, der Dom gehöre sich selbst, als juristische Person namens „Hohe Domkirche zu Kön“. Hausherr ist Domkapitel mit dem Dompropst an der Spitze – also nicht Der Bewoelkti! Und die Kölner haben ja ihren Erzbischof eigentlich schon 1188 vertrieben, in der Schlacht bei Worringen seine Rückkehr für Jahrhunderte verhindert, er residierte dann in Brühl.

  119. OT
    In Vorschau zur Türkendemo am kommenden Sonntag in Köln:

    Die Pro-NRW-Gegendemonstration halte ich für eine politische Dummheit. Instinktloser geht es kaum.

    Viel besser wäre es, entspannt die Erdogan-Türken sich um Kopf und Kragen reden lassen und genüßlich der Auseinandersetzung der Türken mit dem Linksbündnis zuzuschauen.

    So wird es wohl nur Bilder von Reibereien zwischen Links, Rechts und Polizei geben, selbstredend zuungunsten der Rechten. Die Pressewelt wird nur über Hooligangewalt reden, nicht über die politisch voraussichtlich hochbrisanten Äußerungen der Türken.

    Da waren die Kurden schlauer, die haben Intelligenz bewiesen und ihren Aufzug abgesagt. Die Gegendemos von Rechts hingegen sind nur mit Staatsschutzarbeit und tatsächlicher Blöd- und Gewaltgeilheit der Teilnehmerschaft zu erklären.
    Hoffentlich erkennt man das rechtzeitig und sagt den Unfug mit zackigen Worten ab.
    Sollen sich doch Linke und deren Lieblinge einander die Köppe einschlagen.

  120. # @ 126 B8r

    Um ehrlich zu sein,ich habe den Koran schon 1983 gelesen (hä,hä).

    Ist eine Reclam Ausgabe und lief in der DDR unter Philosphie ( 3,00 Ostmarkt).
    Wurde einfach nur übersetzt und gedruckt, also keine „zeitkritisch überarbeitete“ Ausgabe, wie man sie derzeit öfter (ich glaube auch bei „Jünger“ findet, gibt auch noch authentische, sollte man aber echt drauf achten).

    Habe das damals nur aus Interesse gelesen- was hier mal kommt, konnte sich ja niemand im Traum vorstellen ( dass die gloorreiche DDR mal abtritt allerdings auch nicht).

    Jedenfalls, was ich da damals schon gelesen habe, das hat mir schon damals die Haare hochgestellt…

    Sollte vielleicht die Grünen, Maas und allen voran Merkel !!! auch mal lesen.

  121. #133 Pedo Muhammad (29. Jul 2016 13:16)
    OT
    Gestern,
    Michael Stürzenberger :-)…

    !!!!! Um den Menschen hab ich Angst !!!!

    Was anderes: Ich werde mir 10 Straftaten vom Rapefugees ausdrucken, stecke diese in einen Umschlag und übergebe den Umschlag einer fremden Person( Hoffentlich kein Gutmensch). Nach dem lesen bitte weitergeben. Eine Art stille Post. Kann jeder von uns machen.

  122. #151 18_1968 (29. Jul 2016 13:29)
    OT
    In Vorschau zur Türkendemo am kommenden Sonntag in Köln:

    Die Pro-NRW-Gegendemonstration halte ich für eine politische Dummheit. Instinktloser geht es kaum…..

    Stimme dir zu.

  123. #125 Bin Berliner (29. Jul 2016 13:09)

    „Angst war noch nie ein guter Ratgeber“ Zitat: Das Monster

    Ich hatte gestern meinen masochistischen Tag. Neben Merkels PK habe ich mir in der Nacht noch Shrillarys Rede angetan. Und sie sagte:

    Wir müssen nur die Furcht fürchten.“

    War zwar ein gekennzeichnetes Zitat von Roosevelt, aber der war auch so ein Schwätzer und Kryptokommunist.

    Die Parallelen zu Merkels Geseier, vor allem immer wieder mit dem „wir“ und tatsächlich „wir schaffen das“, waren verblüffend. Im übrigen war die Rede der gelifteten 68er-Links-Clinton reinrassiges marxistitsch-leninistisch-sozialistisches Gefasel von einem Wir-Kollektiv, das in eine strahlende Zukunft aufbricht.

    Kein Wort davon, daß sie als maßgebliche Ministerin der Demokraten die letzten Jahre ja schon hätte für diese strahlende Zukunft sorgen können. Nein, die strahlende Zukunft lockt immer am Horizont, es hätte auch die Vorsitzende der KPdSU sprechen können.

    Ein Transkript gibt es hier:

    http://www.latimes.com/politics/la-na-pol-hillary-clinton-convention-speech-transcript-20160728-snap-htmlstory.html

  124. #134 Eurabier (29. Jul 2016 13:17)
    #125 Bin Berliner (29. Jul 2016 13:09)

    …Laut eines Augenzeugen waren die anwesenden Kirchgänger stark verängstigt…

    Wäre der Kirchgänger auf Merkels Empfehlung hin in die Kirche gegangen, hätte er keine Angst vor dem Islam zu haben braucehn!
    ________________________

    Eben 🙂
    ———-

    #138 alles-so-schoen-bunt-hier (29. Jul 2016 13:19)
    #125 Bin Berliner

    „Haben wir dann aber auch bitte schön die Tradition, mal wieder in einen Gottesdienst zu gehen oder ein bisschen bibelfest zu sein.“

    Das Merkel-Monster, Anfang September 2015 in Bern
    _________________________________

    …Dieses Video diente als Weckruf für mehrere Bekannte…seitdem verfolgen die auch PI und sind alle hellwach!

    Tenor ist leider…absolute Ratlosigkeit – Hoffnungslosigkeit..Und die allseits bekannte Frage: Was machen wir denn jetzt?

  125. #117 daskindbeimnamennennen (29. Jul 2016 13:03)
    – und lasset uns beten, und zwar für ALLE DREI!!!
    Nein, ich glaube, diese Leute wachen erst auf, wenn die Klinge an ihrem eigenen Hals liegt, aber dann ist es zu spät.

    Die Klinge liegt schon 2000Jahre am Hals und hat schon dem ersten Christ das Leben gekostet.
    Kirchengeschichte ist ein reichhaltiges Gebiet zum Nachdenken.
    Was ist ein „Märtyrer“ und warum sind sie heilig?
    Warum stört es niemanden das Mörder heutzutage auch so genannt werden?
    In der Franz.Kirche starben gleich drei Märtyrer. Ist niemanden aufgefallen, wird einfach so nachgeplappert.
    Das deutsch Schoko-Pudding Hirn sieht die 3 „Märtyrer“ als gleichwertig an, zwei Islamische und ein Chrislicher, denn beides sind „Gleichwertige“ Religionen….nicht wahr?
    Wird nicht thematisiert…obwohl dann sogar der bödeste Depp ins grübeln kommen müsste.
    In der Theologie die ja die „Sinnhaftigkeit“ der Glaubenslehre zum Inhalt hat wird strikt logisch gedacht.

  126. OT

    Cem Özdemir will Aleppo befreien

    So seien im syrischen Aleppo Hunderttausende eingeschlossen, auch Kinder, Kranke und alte Menschen, ohne dass davon groß Notiz genommen werde.

    „Kluge Flüchtlingspolitik heißt in meinen Augen auch, dass Menschen erst gar nicht gezwungen sind zu fliehen.“

    „Ich schäme mich für das Versagen der Weltgemeinschaft, von Europa und vor allem auch von Deutschland“, sagte Özdemir.

    http://www.focus.de/politik/videos/cem-oezdemir-ich-schaeme-mich-fuer-das-versagen-von-deutschland_id_5773820.html

    http://www.focus.de/politik/videos/cem-oezdemir-ich-schaeme-mich-fuer-das-versagen-von-deutschland_id_5773820.html

  127. Ihr armen deutschen Polizisten. Am Sonntag bekommt Ihr in Köln von etwa 20000 Türken ordentlich eins aufs Maul gehauen. Warum ?
    Weil Ihr Euren eigenen Beamteneid missachtet und der von oben befohlenen Illegelitaet nicht entgenschreitet. Lieber haut ihr Euren Landsleuten eins in die Fresse wenn sie für das Vaterland protestieren.

  128. Sie haben uns Gestoerte und Moerder als Nachbarn gebracht. Sie muessen buessen, sie muessen!
    Aber wir werden uns auch noch daran gewoehnen dass man unsere Kirchen zerstoert. Das ist nur eine Frage der Zeit!
    Vergewaltigung und Tottreten ist schon nicht mehr so schlimm und an das andere gewoehnen wir uns auch noch. Da habe ich keine Bedenken!

  129. @ MOD-
    Ich weis das Ihr Angst habt das ich über die Stränge schlage…kommt auch mal vor, aber ich bemühe mich auf Messers Schneide zu bleiben. Mein Kopf funkt halt nun mal anders.
    Ein ersthafter Disput ist aber unter Dauermoderation schwehr möglich. Danke.

  130. OT

    Polizei Niedersachsen von Salafisten unterwandert

    Nach der vorab bekanntgewordenen Razzia bei einem mutmaßlichen Salafisten-Verein in Hildesheim stellt Niedersachsens Innenministerium Strafanzeige wegen Geheimnisverrats. Der Vorwurf laute auf „Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht“, sagte ein Ministeriumssprecher in Hannover.

    Pistorius geht davon aus, dass „irgendjemand etwas durchgesteckt“ hat.

    http://www.n-tv.de/politik/Ministerium-ermittelt-nach-Sicherheitsleck-article18300556.html

  131. #5 Wotan Niemand

    Was würde passieren, wenn ein Christ in Saudi Arabien in einer Moschee randalieren würde?

    a.) Saudis sind tolerant und haben Verständnis
    b.) Man bespricht die Probleme im saudischen Stulkreis
    c.) Der Unglaubige wird auf der Stelle Enthauptet?

    Ja, C ist korrekt!

    Sie haben 100 Punkte und einen Koran gewonnen!

    Aber bitte lasst uns Saudi Arabien nicht zum Vorbild nehmen. Zwischen absoluter Toleranz und Gutmenschentum und einem totalitären Scheißregime wie in Saudi Arabien gibt es noch einige Stufen, von denen einige wohl die richtigen für Deutschland wären.

  132. OT

    CDU-Mann Spahn kriegt es mit der Ansgt zu tun:

    Wessen Herz für Erdogan schlage und wer für ihn und seine AKP auf die Straße gehe, solle das besser in der Türkei tun, sagte Spahn dem „Tagesspiegel“. „Und dem müssen wir eine klare Entscheidung abverlangen.“ Die in Deutschland lebenden Türken müssten sich entscheiden, welchem der beiden Staaten ihre Loyalität gelte.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/jens-spahn-stellt-doppelte-staatsbuergerschaft-bei-tuerken-infrage-14362707.html

  133. #157 Babieca (29. Jul 2016 13:35)
    #125 Bin Berliner (29. Jul 2016 13:09)

    „Angst war noch nie ein guter Ratgeber“ Zitat: Das Monster

    Ich hatte gestern meinen masochistischen Tag. Neben Merkels PK habe ich mir in der Nacht noch Shrillarys Rede angetan. Und sie sagte:

    „Wir müssen nur die Furcht fürchten.“

    Die Parallelen zu Merkels Geseier, vor allem immer wieder mit dem „wir“ und tatsächlich „wir schaffen das“, waren verblüffend. Im übrigen war die Rede der gelifteten 68er-Links-Clinton *reinrassiges marxistitsch-leninistisch-sozialistisches Gefasel von einem Wir-Kollektiv, das in eine strahlende Zukunft aufbricht.
    _________________________________________

    Exakt! Es ist im Grunde der Selbe/Gleiche Tenor…

    „Wir schaffen das“ nur eben als *reinrassiges marxistitsch-leninistisch-sozialistisches Gefasel…sprich, in die Sprache der 68er, um – etikettiert!

  134. OT

    Erzbistum Melbourne bezeichnet Mohammed als „Instrument der Barmherzigkeit Gottes“
    13. Juli 2016
    http://www.katholisches.info/2016/07/13/obszoen-erzbistum-melbourne-bezeichnet-mohammed-als-instrument-der-barmherzigkeit-gottes/

    SELBST DER SCHWER PARKINSONKRANKE KARDINAL TAURAN, der 2008 sagte, mit dem Islam komme Gott zurück nach Europa (katholisches.info/2008/11/28/kurienkardinal-jean-louis-tauran-der-islam-bringt-gott-zuruck-nach-europa/), IST AUFGEWACHT:

    „Ja, ich stimme substantiell der Einschätzung zu, das, was den Christen im Nahen Osten – besonders in Syrien und im Irak – geschieht, als Genozid zu bewerten.“ und „Offensichtlich gibt es einen Aktionsplan, das Christentum im Nahen Osten auszulöschen“

    +++Doch der linksverblödete Papst Franz fällt verfolgten Christen in den Rücken:

    „Es gefällt mir nicht, wenn man von einem Genozid an den Christen spricht, zum Beispiel im Nahen Osten.“
    20. Juni 2016

    (…)

    http://www.katholisches.info/2016/06/20/papst-franziskus-faellt-verfolgten-christen-in-den-ruecken-mir-gefaellt-es-nicht-wenn-man-von-genozid-an-den-christen-spricht/

  135. Ein Afghänchen gestaltet eine Kirche kreativ um – na und? Wie aufregend.

    Die Kirche ist doch aktiver Mitverursacher der gegenwärtigen Ficklingsflut und somit trifft sie auch eine große Mitschuld an der laufenden Umvolkung und der scheibchenweisen Abschaffung unseres Landes, wie wir es kennen – durch ihre Lichterketten, Kirchenasyl, Kampf gegen Rächtz usw…

    Wenn ein Musel-Fickling mal wieder Lust bekommt eine Kirche zu zerlegen und ich bin gerade in der Nähe… ich werde keinen Finger rühren.

  136. #162 Lichterkette (29. Jul 2016 13:41)

    OT

    Polizei Niedersachsen von Salafisten unterwandert

    Nach der vorab bekanntgewordenen Razzia bei einem mutmaßlichen Salafisten-Verein in Hildesheim stellt Niedersachsens Innenministerium Strafanzeige wegen Geheimnisverrats. Der Vorwurf laute auf „Verletzung des Dienstgeheimnisses und einer besonderen Geheimhaltungspflicht“, sagte ein Ministeriumssprecher in Hannover.

    Pistorius geht davon aus, dass „irgendjemand etwas durchgesteckt“ hat.

    Ich hoffe doch sehr, dass Innenminister Boris Pistorius nicht zu sehr überrascht ist!!!

    http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article120108493/Mehr-Polizei-Nachwuchs-mit-Migrationshintergrund.html

    Die Polizei in Niedersachsen wirbt seit Jahren verstärkt um multikulturellen Nachwuchs. Die Zahl der Bewerber mit ausländischen Wurzeln an der Polizeiakademie liegt dieses Jahr höher denn je.

  137. #152 Lichterkette (29. Jul 2016 13:32)

    OT

    „Täter haben in der Regel keine psychische Störung“

    Die Anschläge in Würzburg und Ansbach sowie der Amoklauf in München wurden von jungen Männern verübt. Psychiaterin Iris Hauth erklärt, was der Stand der Forschung zu den Tätern ist.

    ———————
    Blitzradikalisierte, irre Einzeltäter eben.

    Allerdings fehlt, dass im Falle eines rechtsradikalen oder auch nur rechten Hintergrunds, die Tat stehst auf genauer Planung beruht, die Zurechnungsfähigkeit immer gegeben ist, egal wie viele Vorerkrankungen es gibt, wie viele Pillen genommen oder auch nicht genommen wurden.

  138. Illegale Einreise in Oy-Mittelberg
    Schwarzafrikaner versuchten zweites Asyl zu beantragen

    Einen mit drei Personen besetzten Pkw zog die Schleierfahndung Pfronten am 26.07.16 gegen 17.00 h auf der A 7 bei Oy-Mittelberg für eine Kontrolle aus dem fahrenden Verkehr. Im Fahrzeug saßen neben dem deutschen Fahrer ein 17 und ein 27 Jahre alter Schwarzafrikaner.

    Der 17-Jährige wies sich mit einem ghanaischen Reisepaß aus, der für eine andere Person ausgestellt war. Die Beamten durchsuchten den Jugendlichen und fanden seine togolesische Identitätskarte. Für die Einreise nach Deutschland hätte er einen Reisepaß und einen Aufenthaltstitel benötigt.
    Gegenüber den Beamten begehrte er Asyl. Es wurde eine Zuweisung in eine entsprechende Erstaufnahmeeinrichtung veranlaßt.

    Bei dem 27 Jahre alten Mann handelte es sich ebenfalls um eine Togolesen. Er betreibt bereits ein Asylverfahren in Deutschland. Zudem wohnt er in Italien, arbeitet dort und ist dort als Asylbewerber anerkannt.

    http://www.allgaeuhit.de/Oberallgaeu-OyMittelberg-Illegale-Einreise-in-OyMittelberg-Schwarzafrikaner-versuchten-zweites-Asyl-zu-beantragen-article10016762.html

  139. #165 Lichterkette (29. Jul 2016 13:43)

    Das Konrad-Adenauer-Haus scheint seit gestern der Titanic zu gleichen! 🙂

  140. #162 Lichterkette

    Die Polizei selbst, oder die Justiz: Staatsanwaltschaft, Gericht, denn Hausdurchsuchungen muss ein Richter aus Antrag der Staatsanwaltschaft genehmigen.

  141. #150 alles-so-schoen-bunt-hier (29. Jul 2016 13:28)

    Aha, danke. Dann soll der Dompropst dem Woelki mal sagen: „Schaff dein bescheuertes Boot gefälligst wieder aus unserem schönen Dom raus, du Komiker!“

  142. @#136 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 13:19)
    @ #105 froschy (29. Jul 2016 12:59)
    __________________________________________________________________
    „Mir ist es aufgefallen, habe es schon mehrfach in meinen Kommentaren, in den letzten Monaten, betont!!! “
    __________________________________________________________________

    Ja! Danke hatte es im Hinterkopf, wusste nur nicht mehr, wo einzuordnen. Es war von Ihnen. 🙂

    Daran und z.B. Somalia kann man erkennen, wie extrem blöde Islam die Menschen macht:
    Ein Islamer mit türkischen Eltern geboren 1966 wächst auf zusammen mit Deutschen auf und wird dementsprechend „deutsch“ geprägt.
    (Hatte genau so einen annodünemals in der Klasse) Durch seine anatolischen Eltern bedingt nicht gerade die hellste Kerze am Weihnachtsbaum aber kaum auffällig.
    WEIL!!! der SschiSSlahm in seinem Leben eben insgesamt nur wenig Einfluss, neben Sport, deutsch, mit uns zusammen sein, Fussball, Eis essen usw. nehmen konnte.

    Kommt der ArschHochHeberNazi aber aus Somalia oder AffGarnixTun ©(Babieca ) hat er ausschließlich SchiissLahm in der Birne und ist dementsprechend geprägt.

    Konnte ich gut beobachten in Südostasien: War in Süd-Thailand wegen Motorradunfall im Krankenhaus, konnte mir die Schwestern nicht aussuchen, war eben eine Bürzelheberin.
    Unter der Schwesternhaube hatte sie ne Kopfwindel, sah bescheuert aus.

    ABER in Thailand zwingt die buddhistische geprägte Mehrheit, die ArschhochHeber Thais dazu sich NORMAL also UNISLANISH zu verhalten. Ergo wurde ich nach dortigen Maßstäben, medizinische gut versorgt.
    Ganz genau so wie mein Klassenkamerad aus den 70.ern, werden diese MoHammel Orks geprägt sich normal, ergo (UNISLAMISCH) zu verhalten.

    Dazu Hat ein Afghane / Somali usw. da nur ArschHochHeberNaziIdeologie in der Birne nie die Chance.
    🙂

  143. #130 op trt gewesen sein (29. Jul 2016 13:13)

    Seltsam wie viele psychisch kranke es auf einmal gibt.

    Bei Tichy schreibt ein islamisches U-Boot, Mimoun Azizi. Ein „Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie und Notfallmedizin“, zusätzlich – Achdugrüneneune – Politikwissenschaftler und Soziologe.

    http://www.rolandtichy.de/autoren/mimoun-azizi/

    In Wahrheit ist der Mann Berufsmoslem, der ununterbrochen versucht, alle Gelder des Steuerzahlern in eine gigantische, erst noch aufzubauende Moslem-Kümmerindustrie umzuleiten. Mit seinem neuesten Stück über die „psychisch kranken Flüchtlinge“ hat er es sich endgültig mit den Lesern verscherzt. Im Moment gibt es dazu 107 Kommentare, die an Deutlichkeit und an Islaminformiertheit keine Wünsche offen lassen. Diverse sind auch von Facharztkollegen.

    http://www.rolandtichy.de/meinungen/fluechtlinge-wie-umgehen-mit-psychischen-erkrankungen/

  144. Oh sry ich bin auch schon programmiert, dass ich statt „keine“ „eine“ gelesen habe. Indes, es dürfte herrschende Meinung sein, was ich meine und diese Frau Hauth kaum mehr eine Karriere vor sich haben.

  145. Christen sind im Koran verflucht (Sure 9, Vers 29), sie werden als „schlechteste Geschöpfe“ diffamiert (98,5), man soll sie keinesfalls zu Freunden nehmen (5:50), sondern bekämpfen (9:28), bis der Islam über alle anderen Religionen gesiegt hat (48:27).

    Sagte Lucifer, der Widersacher von Jesus Christus!

  146. #151 18_1968 (29. Jul 2016 13:29)

    OT
    In Vorschau zur Türkendemo am kommenden Sonntag in Köln:

    Die Pro-NRW-Gegendemonstration halte ich für eine politische Dummheit. Instinktloser geht es kaum.

    Viel besser wäre es, entspannt die Erdogan-Türken sich um Kopf und Kragen reden lassen und genüßlich der Auseinandersetzung der Türken mit dem Linksbündnis zuzuschauen.

    Das sehe ich ebenso.
    Und: SOFERN es zur Auseinandersetzung der Türken mit den Linksfaschisten kommt! Aus Sicht der Linksradikalen bleiben die Türken „edle Wilde“, die es zu schützen gilt.

    Köln hat sein Schicksal selbst gewählt, Stichwort „weltoffen“ / multikulti. Jetzt heißt es eben „Arsch huuh, Been usseander!“ Wer noch nicht weggezogen ist, hat eben Pech gehabt mit seiner Immobilie.

    Glaub mir, es ist nicht schade um das selbstreferentielle Köln. Die letzten schönen Eckchen Kölns sind spätestens von den RTL-Medienfuzzis zerstört worden. Und der Dom ist, verglichen mit französischer Baukunst der gleichen Epoche, die reinste Billisch-Gotik, in großen Teilen sowieso nur Neogotik. Derbe schade wird es zwar um die romanischen Basiliken sein.

  147. #165 Lichterkette

    Von mir aus können sich die Türken in Köln bei der Demo so richtig und ausgiebig verlustieren. Meinen Segen haben die, die Probleme bekommen höchstens die blöden Regimepolitiker. 🙂

  148. #121 Smile
    Ein durchgeknallter Spinner wie Woelki ist Herr über den Kölner Dom, das muß man sich mal vor Augen führen! Wie Björn Höcke vor einigen Monaten schon sagte, sinngemäß: „Der Erfurter Dom gehört euch nicht, er gehört uns, dem deutschen Volk!“

    Wahre Worte! Zwar gehört der Kölner Dom dem Domkapitel und nicht dem Apostaten Woelki, aber auch dort sitzen jede Menge Abnicker und Kriecher, sonst hätte Woelki nicht den Dom mit seinem Flüchtlingsschiff verunstalten können. Woelki ist der mieseste Erzbischof, den Köln je hatte. Jeder andere seiner Vorgänger, selbst der hexengläubige Ferdinand von Bayern war besser.

  149. Um mit den Worten solcher Unholde zu sprechen:
    Das deckige Schwein hat mein Religion beleidigt.

    Was würde so einer wohl umgekehrt tun, wenn ich seine Religion beleidigen würde?

    Und was tun wir?

  150. Leute, tretet aus der Kirche aus.
    Kein Geld für die Volk-Zerstörer der Amtskirchen.

  151. @ #113 der dumme August (29. Jul 2016 13:00)

    Junge Männer verfolgen Arzthelferin –
    kostenloser Wlan-Hotspot ein Problem?

    http://www.ksta.de/region/rhein-erft/kerpen/kerpen-junge-maenner-verfolgen-arzthelferin—kostenloser-wlan-hotspot-ein-problem–24461444

    —————————————————

    ->> Das Opfer hat aber noch mehr Sorge, dass böse Rechte das Thema aufgreifen könnten:

    „Sandra Schulz findet diese schnelle Reaktion auf ihr Problem „sehr, sehr gut“, aber sie erhielt auch Beifall von falscher Seite, wie sie es empfindet: „Ich wollte mit meinem Post lediglich meine Angst und mein Erschrecken kundtun. Ich möchte aber nicht, dass er radikale Leute anspricht. “

    Uhhh, bloß keinen Zuspruch von den bösen bösen Rechten.

    Die Deutschen sind einfach nur noch dämlich.

  152. @ #172 Negerkuss (29. Jul 2016 13:45)

    Die Kirchen gehören nicht den abgehobenen Kirchenführern, sondern den Christen, erbaut zu Gottes(nicht Allah aus der Kaaba!) Ehren. Seien Sie also bitte nicht so gehässig u. zynisch.

  153. #152 Tiefseetaucher (29. Jul 2016 13:31)

    Was soll man von mutmaaslichen Journalisten auch anderes erwarten?
    😉

  154. #188 petmie (29. Jul 2016 13:58)

    Hamburg will es so.
    Die Kirche will es so.
    Lasst sie doch!

    Ja, habe ich vorhin auch gedacht. Und falls mal jemanden in der Kirche die Kehle durchgeschnitten wird, so wie in Frankreich, ist ja immer noch genug Zeit zum jammern.

  155. #194 Joerg33 (29. Jul 2016 14:00)
    @ #113 der dumme August (29. Jul 2016 13:00)

    Junge Männer verfolgen Arzthelferin –
    kostenloser Wlan-Hotspot ein Problem?
    ____________________________________

    Ist schon der Zensur zum Opfer gefallen!

  156. Druckt den Bericht aus, steckt ihn in 20 Briefkästen.
    Wir müssen das Volk informieren. Nicht jeder ist ein Gutmensch. Aber viele kennen PI noch nicht.
    Das kann jeder von uns machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  157. Und noch ein Tipp für die Hamburger Evangelen: Holt euch doch die Zigeuner aus Regensburg ins Haus, die sich da ja nicht mehr wohlfühlen. Daß der Probst dort beklagte, von seinen Gästen gehe zunehmend Gefahr aus, wie gerade im Deutschlandfunk berichtet, ist sicher ein Mißverständnis.

  158. daher geht die Abteilung Staatsschutz im Landeskriminalamt allen Ernstes nicht von einem „islamistischen“ Motiv aus

    Aber sollte es ein Glatzkopf in fussläufiger Umgebung eines Asylbetrügerheimes wagen, eine Bratwurst- oder Leberkässemmel zu verdrücken, ist das natürlich eine klassische, rassistische, fremdenfeindliche, xenofobe ….. Straftat und der Staatsschutz läuft zur Höchstform auf.

    #16 Orwellversteher; Apropos Poke… in Nbg soll was nettes passiert sein. 4 fragwürdige Gestalten in nem Auto die nicht in die Gegend gehörten. Da riefen die Leute die Polizei (weil sie angeblich Einbrecher, die die Gegend auskundschaften fürchteten) und es hat sich angeblich rausgestellt, dass die nur dieses Pokspiel machten. Allein, das ganze ist so unglaubwürdig, noch dazu, dass sowas in der Zeitung steht, dass ich der Meinung bin
    die Anwohner haben eher nen Anschlag befürchtet, Nbg ist ja jetzt nicht so grossartig weit von Ansbach weg.

    #23 Kapitaen Notaras; Ich kanns denen nicht verdenken, dass nicht. Das Messer sitzt bei den Typen locker und kein Mensch weiss, ob da nicht noch ein paar Dynamitstangen verborgen sind. Wer jetzt nicht nen wenigstens braunen Gürtel in irgendner Kampfsportart hat, sollte da nicht wirklich probieren, was dagegen zu tun.

    #34 einerderschwaben; Wissen und zugegeben werden ist was anderes. Bekanntermassen kostet rund um uns die Versorgung eines Asylbetrügers ca 25.000€. Absurd anzunehmen, dass ausgerechnet hier, wo nach dem Motto agiert wird „Wo wenig hilft, kann viel nicht schaden“ so eine Type grade mal um die 600€ kostet, was uns ja laufend mit je nach Bundesland leicht unterschiedlichen Zahlen aber in der Region erzählt wird.

    #35 tora; Bei uns gibts ja Erst und Zweitstimme. Du bist ja nicht verpflichtet, in beiden Spalten zu wählen. Wichtiger ist ja eh die Zweitstimme. Trotzdem würde ich auch einen Kandidaten, notfalls halt den am wenigsten unsympathischen einer Partei, die eh chancenlos ist, wählen. Sonst steht da plötzlich der SPD-grün-linke Wunschkandidat drauf.

    #38 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod;Die sollten vielleicht mal Monty Phyton oder Benny Hill anschauen, aber als Lehrfilm. Da wird oft genug gezeigt, wie ein paar so alte verschüchterte Weiberl mit bösen Buben umgehen.

    #39 lfroggi; Den würde ich auch vorziehen. Aber du weisst schon wer den BP wählt. 50% durch irgendeinen Zufall ins Amt gekommene Wahlmänner-innen. Und die andere Hälfte das Parlament. Welchen Anteil werden daran die FW wohl haben. Es wär schon eine Klatsche für die Regierigen, wenn der nur auf 20% käme.
    Wenn wenigstens noch CDSU aufden abfahren würden, aber da wählt man doch lieber nen Kommunistischen Pfaffen aus der Tätterä, Wie heiss der andere Typ gleich noch, Thierse wimre. Oder die schon 2mal zum Glück erfolglos angetretene Schwänin.

  159. @#198 Bin Berliner (29. Jul 2016 14:03)
    ——————————————-

    Hab den Artikel noch im Cache 🙂

    ->

    „Kerpen Junge Männer verfolgen Arzthelferin – kostenloser Wlan-Hotspot ein Problem?

    Kerpen –

    Den vergangenen Samstagabend wird Sandra Schulz nie mehr vergessen. Als sie allein nach Hause ging, kam die 40-jährige Kerpenerin am Rathaus vorbei.

    Auf dem Vorplatz hatten sich junge Männer versammelt. Sie riefen ihr in gebrochenem Englisch zu, sie sei süß, sie solle stoppen und sie wollten sich mit ihr unterhalten.

    Daraufhin beschleunigte die Arzthelferin ihre Schritte in Richtung Kinocenter. Doch dann merkte sie, dass sie verfolgt wurde, rannte los und warf sich einer Person in einer Gruppe vor dem Kinocenter in die Arme, um vorzuspielen, dass das Bekannte von ihr seien. Die drei Verfolger riefen noch unflätige Bemerkungen („We will fuck you, Lady“) hinterher.

    Danach hätten die Unbekannten, zu denen sie sich in ihrer Angst gesellt hatte, sie noch in Richtung ihrer Wohnung begleitet, berichtet Schulz unserer Zeitung. Sie war schockiert und schrieb sich ihren Frust bei Facebook von der Seele. Der Beitrag wurde oft geteilt, die Kommentare häuften sich.

    Ein Kerpener User hatte die Idee, sich auf dem Stiftsplatz zu treffen. „Dort habe ich Frauen getroffen, denen es genauso ergangen ist wie mir“, berichtet Schulz. Das hat ihr ein wenig geholfen: „Ich merkte, ich bin mit meinem Problem nicht allein.“

    Schon eine gute Stunde nach ihrem Post habe sich auch Bürgermeister Dieter Spürck aus dem Urlaub zu Wort gemeldet.

    Offenbar nutzen derzeit auch viele Flüchtlinge, die in der Boelcke-Kaserne untergebracht sind, den kostenlosen Wlan-Punkt vor dem Rathaus, weil es in ihrer Flüchtlingsunterkunft auf dem Kasernengelände keine Möglichkeit gibt, ins Internet zu kommen. Spürck versprach, dass der Wlan-Zugang am Rathaus abgestellt werden solle, zumindest an Wochenenden.
    Facebook-Gruppe „Wir in Kerpen“

    Sandra Schulz findet diese schnelle Reaktion auf ihr Problem „sehr, sehr gut“, aber sie erhielt auch Beifall von falscher Seite, wie sie es empfindet: „Ich wollte mit meinem Post lediglich meine Angst und mein Erschrecken kundtun. Ich möchte aber nicht, dass er radikale Leute anspricht. Ich will nicht hetzen und nicht an den Pranger stellen.“

    Deshalb haben Sandra Schulz und andere nun die Facebook-Gruppe „Wir in Kerpen“ gegründet, eine geschlossene Gruppe. Man muss eine Anfrage stellen, um dort Zugang zu erhalten.

    Dort soll eine Diskussion in Gang gesetzt werden, wie sich die Situation in Kerpen für alle Bürger, egal welcher Herkunft, wieder beruhigen und verbessern lassen könne.

    Parallel dazu hat Schulz den Vorfall bei der Polizei angezeigt. „Nach meinem Wissen war die Polizei auch am selben Abend noch mit drei Streifenwagen und einem Bully vor Ort und hat auch von manchen die Personalien aufgenommen.“

    Das bestätigte auch die Kreispolizei. Zusätzlich zu diesem Vorfall habe es fast zeitgleich eine kleine Rauferei vor dem Rathaus gegeben. In beiden Fällen sei die Polizei ausgerückt. Die Ermittlungen dauerten noch an.

    +++Update, Bericht vom 27. Juli+++
    Boelcke-Kaserne soll Wlan-Hotspot bekommen

    Die Stadtverwaltung hat sich bei der Kölner Bezirksregierung dafür eingesetzt, dass möglichst schnell ein Wlan-Hotspot in der Flüchtlingsunterkunft auf dem Gelände der Boelcke-Kaserne eingerichtet wird.

    Am Montag um 17 Uhr war das kostenfreie Wlan rund um das Rathaus abgeschaltet worden, wo sich zahlreiche Flüchtlinge niedergelassen hatten, um im Netz zu surfen oder Kontakt zu ihren Verwandten aufzunehmen.

    Dabei war es zu Alkoholgenuss, Müllablagerungen und sogar zur Belästigung mindestens einer Frau gekommen. Auf Initiative von Bürgermeister Dieter Spürck wurde der Hotspot daraufhin abgeschaltet.

    Damit aber die zahlreichen Flüchtlinge trotzdem rasch wieder die Chance bekommen, Kontakt zu ihren Familien herzustellen, will sich die Bezirksregierung bemühen, „so schnell wie möglich einen Hotspot in der Boelcke-Kaserne einzurichten“, wie Sprecherin Freia Johannsen auf Anfrage bestätigte: „Die Stadt Kerpen hat uns schon deswegen kontaktiert und das Problem geschildert. Wir haben auch in anderen Unterkünften bereits Hotspots eingerichtet. Das funktioniert sehr gut.“

    Auch die Stadt werde in Sachen Internetzugang für Flüchtlinge nicht untätig bleiben, betonte Pressesprecher Erhard Nimtz: „In unseren Flüchtlingsunterkünften und Containerstandorten werden wir aufgrund dieser Erfahrungen ebenfalls Wert darauf legen, dass Internetzugänge verfügbar sind.“ (rj)“

    ——————————————–

  160. #160 Capt. (29. Jul 2016 13:35)

    „In der Franz.Kirche starben gleich drei Märtyrer.“

    Ist niemanden aufgefallen, wird einfach so nachgeplappert. Das deutsch Schoko-Pudding Hirn sieht die 3 „Märtyrer“ als gleichwertig an, zwei Islamische und ein Chrislicher, denn beides sind „Gleichwertige“ Religionen….nicht wahr?

    Danke für das Aufgreifen dieses Satzes.

    – Märtyrer im Christentum: Jemand, der wegen seines christlichen Glaubens totgefoltert wird – und sich ohne Gegenwehr duldend umbringen läßt.

    – Märtyrer im Islam: Jemand, der wegen seines islamischen Glaubens Mord/Massenmord veranstaltet und im Gemetzel mit draufgeht.

    Insofern verhalten sich Christentum und Islam im Moment zueinander wie Masochist und Sadist: Beide passen hervorragend zueinander, sind quasi ein Dreamteam. Der eine will leiden, der andere will Leid zufügen.

  161. Was soll denn an der Demo von Pro NRW gegen Erdogan „instinktlos“ sein? Gerade hier darf der Protest gegen Erdogan nicht den vereinigten Linksparteien von den Grünen über SPD und andere überlassen werden. Die haben sich doch bisher als kritiklose Multikulti-Freunde gezeigt und damit zu den Zuständen beigetragen, die wir jetzt haben.
    Pro NRW als einzige echte Opposition sollte sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen.
    Ich vermisse auch eine Gegendemo der AfD, schließlich geht es hier um eines ihrer Kernthemen.

  162. Wer mit denen paktiert,die sie morgen am nächsten Baum hochziehen würden,hat auch nichts anderes verdient.
    Diese Asylbesoffenen Gutmenschen,die sich fernab jeder Realität bewegen und den Lügen der etablierten Politiker auch noch Glauben schenken,werden alle aus ihren Gutmenschenträumen geweckt,es gibt bei den Invasoren keine Dankbarkeit,es geht nur darum,schnellstens an Kohle zu kommen,schliesslich müssen Schlepperkosten und der Rest der Familie ja auch noch bedient werden und von den paar Euros,die sie als Taschengeld bekommen,ist kein weiter Sprung zu machen,alleine aus diesen Gründen werden sie sich immer weiter radikalisieren um ihren Forderungen Nachdruck verleihen zu können…

  163. #203 Joerg33 (29. Jul 2016 14:13)
    @#198 Bin Berliner (29. Jul 2016 14:03)
    ——————————————-

    Hab den Artikel noch im Cache 🙂
    _______________________________

    Klasse, ich habe zu danken!

  164. An die DDR 2.0 Kanzlerin Merkel !

    Geben Sie mir 50.000 € und Sie haben einen Platz frei für einen anschmiegsamen, willigen islamischen Neubürger!

    20.000 € extra mit meiner Verpflichtung nie wieder im Netz gegen das noch amtierende Merkel Regime zu hetzen !

  165. Ja, die Weltreligionen im friedlichen Wettstreit. Vielleicht wäre es ohne Religionen friedlicher? Da das noch keiner probiert hat, wird diese Frage leider nie beantwortet werden.

  166. Die Kirche ist ohne Charakter und Werte.Die Kirchen sind ein Sauhaufen,deswegen findet man auch wenige im Gottesdienst.Aus den Kirchen austreten!!!

    Der Patriot

  167. Die Vorstellung wäre zu schön gewesen:

    Es hätten sich ein paar Kirchenbesucher zusammen getan und dieses Schwein so verprügelt, dass es keinen einzigen Zahn mehr im Mund gehabt hätte.

  168. BLEIBE RECHT IN DEUTSCHLAND =
    LEBENSLANGE RUNDUM VERSORGUNG IM SCHLARAFFEN LAND.
    Und der Deutsche AI-Winkeladvokat kann das noch immer unter Diskriminierung und Rassismus subsumieren.

  169. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, da wird dem einen oder anderen Pfaffen von nem
    Bückbeter das Kehlchen durchgeschnitten.
    Herr lass Hirn regnen…. unsere Pfaffen habens’s bitter nötig.

  170. #22 Kapitaen Notaras

    Und die Schlachtschafe haben verängstigt zugesehen.

    Genau das sind die Reaktionen der Autochthonen, die sich unter den Mohammedanern herumsprechen: Angst, Flucht, Einschüchterung – und das durch einen einzelnen der Friedensreligiösen.
    Ich vermute einmal, dass sich die umgekehrten Verhältnisse genauso schnell unter den uns geschenkten Menschen (© KGE) verbreiten würden, nämlich die Einlieferung des Betreffenden in die örtliche Notaufnahme…

  171. #214 Franz
    Genau das (oder Ähnliches) meinte ich z. B. mit dem letzten Absatz in meinem Kommentar #216.

  172. Im Licht dieser Vorfälle kann ich zum ersten Mal unsere Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel, besser verstehen. Offen islamkritisch äussern darf sie sich natürlich nicht!

    Um diese Weltanschauung besser kennen zu lernen empfahl sie uns vor einiger Zeit, bei Gelegenheit wieder einmal die Kirche zu besuchen. Die Begegnungen dort, so darf ihre Intention vermutet werden, würden den Menschen dann schon die Augen öffnen. Oder die Halsschlagadern, oder sonstwas… Schlaue Kanzlerin!

  173. 57 Tritt-Ihn (29. Jul 2016 12:17)

    Wer durch deutsche Städte fährt sieht überall die Wohnblocks mit den Satelliten-Schüsseln.

    Die Radikalisierung beginnt nicht erst im Internet auf den Seiten von ISIS und AlKaida.

    Die schauen täglich die Sender aus ihren Heimatländern, in denen gegen den Westen gehetzt wird.
    Da beginnt schon die Indoktrination.
    __________________________
    Ganz genau! Bin letztens durch „mein Viertel“ gelaufen und bin an drei Kleinkindern auf Dreirädern vorbei gekommen, die Allah Akbar gerufen haben…die waren höchstens 3/4 Jahre alt!!

  174. OT
    # 34 tora
    # 45 John Farson

    eine Wahl bedeutet immer, den kleinsten gemeinsamen Nenner zu finden. Sie werden nie eine Partei finden, deren Programm/Köpfe zu 100% Ihren Vorstellungen entspricht, ausser sie gründen eine eigene. Deswegen ist es sinnlos zu sagen, ich wähle AfD nicht, weil mir der/die Petry/Höcke/Gauland/Meuthen et al. nicht gefällt. Es gilt die Partei zu wählen, deren Wertvorstellungen und Kandidaten ihren Überzeugungen am nächsten kommt.

    Noch ein Hinweis: mit der Eratstimme wählen sie bekanntlich direkt den Kandidaten Ihres Wahlkreises. Dieser kann, muss aber nicht mit der Partei Ihrer Zweitstimme übereinstimmen.

  175. #193 Deutschland wacht auf

    Leute, tretet aus der Kirche aus.
    Kein Geld für die Volk-Zerstörer der Amtskirchen.

    Habe ich längst getan: Ein Teil des eingesparten Geldes bekommt die AfD. Umwidmen nennt man so etwas, glaube ich. 🙂

  176. Bei meiner morgendlichen Fahrt durch Münster fiel mir auf der Hammer Straße das Zentrum für islamische Theologie (ZIT), an derselben Adresse das zugehörige Centrum – für die Orthographie kann ich nichts – für religionsbezogene Studien (CRS) , ein Postgraduiertenkolleg und Seminarräume mit der Bezeichnung HAS1 und HAS2 auf . Sicherlich eine Blüte der Wissenschaft und des fortschrittsorientierten Forschens, also mehr Islam wagen.
    Koran (60,4)
    Wir verleugnen euch, und zwischen uns und euch haben sich Feindschaft und Haß auf immer offenkundig gezeigt, bis ihr an Allah allein glaubt .

  177. „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, ehem. Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Invasion, Fickilanten und (Des-)Integration (Deutschlands).

    Läuft!!

  178. #22 Kapitaen Notaras

    Du sprichst mir aus der Seele Kapitän Notaras (Panourgias? Tourkofagos?).

    Deine Schlussfolgerung erinnert mich an die Fragen, die sich der kroatische Türsteher gestellt hatte, der in der Silvesternacht in Köln Augenzeuge war, wie die muslimischen Horden aus Nordafrika, die deutschen Frauen von ihren „Männern“ getrennt hatten, um sie zu vergewaltigen.
    Der kroatische Türsteher fragte: Was ist das für eine Nation, was sind das für Männer, die sich so was gefallen lassen?

    Einige Wochen nach Köln versuchten muslimische Kulturbereicherer das gleiche in Murmansk in Russland zu tun. Kaum hatten sie begonnen, sammelten sich einige Hundert russische Männer und schlugen die Mohammedaner krankenhausreif. Sie mussten bitter am eigenen Leib erfahren, dass Murmansk nicht Köln ist und dass die Entfernung zu Köln 2500 km ist.

    Ich wünsche mir, dass alle Europäer diesem Beispiel folgen.

  179. @ #103 baqd_G (29. Jul 2016 12:55)

    Messer-Attacke in Kölner KaufhofKunde sticht Verkäufer nieder

    Ein 58-jähriger Kunde soll in einem Kaufhaus in Köln einen Verkäufer niedergestochen haben. Mit einem Küchenmesser aus der Warenauslage soll der Mann auf den Angestellten losgegangen sein.

    der Mann die widerliche Reker angepiekst hat, hat 14 !(in Worten vierzehn!) Jahre bekommen.

    Das bekommen Berliner Intensivtäter niemals. Die kommen bei MORD mit 4…6 Jahren Jugendstrafe davon

  180. #202 uli12us, #39 lfroggy

    …50% durch irgendeinen Zufall ins Amt gekommene Wahlmänner-innen.

    Nicht ganz, so sagt z.B. die Wikimedia „…um Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Schauspieler, Sportler, Künstler oder Vertreter von Spitzenverbänden,offenbar aber nur, wenn sie dem System angehören. So schreibt ebenfalls die Wiki zur Frauen-Fußballnationalspielerin Nadine Keßler „…2009 war Keßler für die saarländische SPD Mitglied der 13. Bundesversammlung.“ In Deutschland bleibt systempolitisch nichts dem Zufall überlassen.

  181. OT

    jeden so gut es geht registrieren,fotografieren der am Sonntag aggressiv für seinen Erdogan und dessen Interessen herumplärrt. Genau diese Spezies sitzen in seinem in Deutschland platzierten trojanischen Pferd, das dringend aus Troja herausgebracht werden muss, ansonsten kennen wir ja, wie das damals ausgegangen ist, zumindest die Belesenen haben davon Kenntnis.

  182. #184 Blue02 (29. Jul 2016 13:53)

    #151 18_1968 (29. Jul 2016 13:29)

    OT
    In Vorschau zur Türkendemo am kommenden Sonntag in Köln:

    Die Pro-NRW-Gegendemonstration halte ich für eine politische Dummheit. Instinktloser geht es kaum.

    Bei PRO ist es zu keiner Zeit um „Instinkt“ gegangen – immer nur um Randale und maximale Provokation. Und dann hauptsächlich darum, andere vor ihren Karren zu spannen und das ein oder andere Kommunalmandat abzuziehen.Mal wieder ein kläglicher Versuch,
    die Resterampe um Beisicht medial ins Gespräch zu bringen – mich würde es wundern, wenn selbiger mehr als 2 dutzend Leute zusammenkriegt.
    PS: ich wußte gar nicht, das PRO NRW noch existiert, ausser auf ihrer eigenen Selbstbeweihräucherungsseite.
    Aber so kann die Presse eventuelle Ausschreitungen natürlich wieder der Anwesenheit von PRO in die Schuhe schieben – dümmer gehts nimmer.
    Das sind halt die letzten Strohhalme 😉

  183. OT

    Jetzt zerfleischt sich die Linkspartei.

    Wie passend zum Wahlkampfauftakt in Berlin und MV.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/linkspartei-streitet-ueber-wagenknecht-sahra-es-reicht/13934366.html

    Bin gespannt, wie sich das in den nächsten Umfragen bemerkbar macht.
    Bei der AfD haben wir ja gemerkt, wie empfindlich die Wähler reagieren.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/linkspartei-streitet-ueber-wagenknecht-sahra-es-reicht/13934366.html

    Es gibt schon eine Unterschriftenliste aus den Landesverbänden, die sie weg haben wollen.
    Wie konnte Wagenknecht es nur wagen, die Wahrheit auszusprechen.
    Es könnte ja Beifall „von rechts“ kommen.

  184. #173 Eurabier (29. Jul 2016 13:45)

    OT

    Razzia bei Salafisten: Ministerium stellt Strafanzeige wegen Geheimnisverrats

    Schwere Panne bei den niedersächsischen Sicherheitsbehörden: Eine über Monate vorbereitete Razzia gegen einen mutmaßlich radikalislamischen Verein in Hildesheim war den Zielpersonen offenbar bekannt. Nun stellt Niedersachsens Innenministerium deshalb Strafanzeige wegen Geheimnisverrats.

    Wen wundert das? Nur Narren. Man weiß doch dass der islamische Durchseuchungsgrad in der deutschen Legislative, Judikative, Exekutive mittlerweile schon mindesten bei 60 Prozent liegt.

    Bei 100 % wird dann die Scharia eingeführt und die Burka Plficht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-razzia-in-hildesheim-strafanzeige-wegen-geheimnisverrats-a-1105312.html

    Das kommt davon wenn man Anhänger der Hasslehre Islam in den öffentlichen Dienst aufnimmt – gefördert durch Aydan Özoguz Verein Charta der Vielfalt e.V. der mindestens so schlimm ist, wie die Antonio Amadeo Stiftung.

  185. #197 Metaspawn (29. Jul 2016 14:03)

    Und falls mal jemanden in der Kirche die Kehle durchgeschnitten wird, so wie in Frankreich, ist ja immer noch genug Zeit zum jammern.

    Kostenloser Service beim Erlebnisbesuch Kirche, sagt der Bischof. Hat mit Islam nichts zu tun.
    Nebenbei: Eine Kirche zu besuchen ist eine freie Entscheidung eines jeden Einzelnen. Eine Kirche mit einem verrückten Bischof zu besuchen auch. Eine ungeschützte Kirche mit einem verrückten Bischof zu besuchen auch.
    So what?

  186. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  187. #147 Freya- (29. Jul 2016 13:27)

    Bundespolizisten bedroht

    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath (ots) – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.

    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen.

    Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen.

    Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache.

    Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

    Tja…wenn es nach Frau Merkel geht, ist ja alles in Ordnung ….

    Von Asylanten die mit aufschlitzen und Köpfeabschneiden drohen oder Kirchenschändungen durchführen, erwähnt Mamma Merkel nichts….ihre neuen Zöglinge sind alle ganz Lieb, die machen so etwas ja nicht …

    Apropos aufschlitzen … schon vor einiger Zeit wurde in Hannover ein Rentner in seiner Wohnung zerstückelt und die Körperteile in den Mittellandkanal geworfen….der Fall wurde auch bei Aktenzeichen XY gezeigt….dort wurde unter anderem erwähnt, das der Rentner kurz vor dem schrecklichen Verbrechen besuch von ausländisch sprechenden Personen hatte….

    Jetzt wurde gerade bei Hallo Deutschland auf ZDF ein Beitrag gesehndet über einen Schlitzer im Großraum Leipzig, es wurden zum wiederholten male Körperteile von Menschen aus dem Elsterflutbecken heraus geholt…

    Hier in Deutschland sind Zustände wie in den barbarischsten Ländern dieser Welt eingezogen… aber das hat ja alles nicht mit dem Versagen durch die Maulaffen feilhaltende Frau Merkel zu tun.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Erneut-Leiche-im-Leipziger-Elsterbecken-gefunden

    Man kann es kaum noch in Worte fassen.

    Es scheint als seien Barbaren in unser einst zivilisiertes Land eingefallen, die nichts anderes können als Äxte, Macheten und Sarrazenen-Klingen zu schwingen.

  188. Wie passend zum Wahlkampfauftakt in Berlin und MV.
    #232 Tritt-Ihn (29. Jul 2016 16:58)

    Ja, traumhaft. Ein gefundenes Fressen für die AfD, die hoffentlich schlau genug ist, diesen Konflikt innerhalb der Kommunistenpartei bis zum 4. September am Kochen zu halten.

  189. „Dies sei „ein trauriger Einzelfall“ und die Gefährdungslage in Hamburg habe sich „nicht verändert“, sagt Remmer Koch, Sprecher des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hamburg-Ost.“

    Wo er recht hat, hat er recht: die Gefährdungslage hat sich nur durch die Tat bestätigt, aber nicht verändert. Jetzt heißt es, mit Gleichmut der nächsten Tat entgegensehen. Dabei natürlich erhobenen Hauptes und möglichst unbewaffnet wieder an die gleiche Stelle zurückkehren, um sich dann ggf. umbringen zu lassen. Aber: man hat „Gesicht gezeigt“. Bin beeindruckt.

  190. Zu dieser ganzen Geschichte fällt mir abschließend nur noch folgender Kommentar ein. Gäbe es ein Ranking der Abscheulichkeiten des mohammedanischen Drecksgesindels, so würden die Afghanen einen Ehrenplatz erringen!

  191. #227 HKS; Sag ich doch, durch irgendeinen Zufall, wobei der Zufall in diesem Fall wohl darin bestand, dass irgendeiner der SPD-Politdarsteller die kannte. Die Ernennung zum Wahlmanninn wird ähnlich ablaufen, wie bei nem Minister. Wer am besten schleimt wirds. Bzw wer bei vielen Politikheinis als stramm die Parteilinie vertretend bekannt ist.
    Ich geh davon aus, dass nach Parteienproporz jede Partei entsprechend ihrem Anteil, Wahlmänninnen stellt.
    Ist ohnehin eine Frechheit, das Staatsoberhaupt darf vom Volk weder gewählt, gestürzt noch sonstwas werden. Es wär dringend nötig, dass wir, wie in USA den Präsi selbst wählen dürfen. Dann wär uns wohl Gauck sowie sein Vorgänger erspart geblieben.

  192. Was ist nur mit den Deutschen los?

    Ich, Christ, hätte dieser moslemischen Drecksau die
    nächst erreichbare Kirchenbank über den von Allah
    inspirierten Schädel gezogen.

  193. #241 Volker Spielmann (29. Jul 2016 17:19)

    Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Lieber PI-Mitkommentator – Sie machen sich lächerlich, bitte verzeihen Sie diesen despektierlichen Ausdruck.
    In D gibt es keinen Karl Martell, in D gibt es Volker Beck. Die Wehrhaftigkeit ist auf Beck-Niveau. Wäre sie auf Martell-Niveau würde der Terror keine 24 Stunden andauern.
    Bitte stellen Sie ihre lächerlichen Vergleiche unverzüglich ein.
    Die Zeiten von Herrn Martell sind Vergangenheit, die Gegenwart lautet: Frau Merkel, Herr Altmayer, Frau Von der Leyen und Herr Gabriel.
    Nehmen Sie ihren Vergleich bitte unverzüglich zurück und bitten Sie bei der beleidigten PI-Leserschaft um Abbitte,
    Mit zynisch-ironischen Grüssen
    PetMie

  194. Wir ernaehren unsere Feinde, duemmer kann man nicht mehr sein!
    Washington seit 1176 kein Jahr ohne Krieg, hat nun Moslems, seit 1500 Jahren im Krieg, angestellt!

  195. #214 Franz (29. Jul 2016 14:49)

    Die Vorstellung wäre zu schön gewesen:

    Es hätten sich ein paar Kirchenbesucher zusammen getan und dieses Schwein so verprügelt, dass es keinen einzigen Zahn mehr im Mund gehabt hätte.

    ************************************************************************************************
    in Deuttschland werden bloß ein paar Weiber von FEMEN, welche ihre nackten Titten auf dem Altar im Dom zu Köln präsentieren geohrfeigt.
    An K*n*cken, welche die vollbesetzte Kirche während eines Gottesdienstes schänden, traut sich keine feige Deutsche Sau ran. Die sind alle schon so konditioniert, dass sie sich vor Angst in die Hosen schei§§en wenn so was passiert. In null-komma-nichts spricht sich sowas nämlich rum und schon sind die Kirchenschläger in der Nazi-Ecke, gell Frau GÖRING-E, gell Frau Kühnaxt, gell Frau Roth und alle anderen versifften Konsorten von Spezialdemokrat bis Gewerkschaft und Schauspieler. Ist doch so, oder etwa nicht.
    So ein Kuffnucke welcher sich so in einer Kirche verhält, der ist plötzlich gestoplert und im Weihwasserbecken ertrunken – tja, da konnte selbst die DLRG oder Wasserwacht nicht mehr helfen. So gehört sich das.
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R
    PS: angeblich hatten die Schi§§ vor einem versteckten Strengstoffgürtel, na und? Näher als in der Kirche ist man doch seinem Gott nicht, oder? Eine feste Burg soll er ja auch noch sein!

    LIEBE KIRCHE, LIEBE GEMEINDE IHR SEID EIN
    LÄCHERLICHER HAUFEN FEIGLINGE.

    ES REICHT EINFACH NICHT DEN AFGHANEN NUR MIT DEM HÄNDI ZU FOTOGRAFIEREN, NEIN DIE RESTE DES AFGHANEN „NACH GETANER ARBEIT“
    GEMEINSCHAFTLICH ZU ENTSORGEN, SO WAS IST AKTIVE GEMEINDEARBEIT! DIE POZILEI MACHT DANN DEN REST… ABER NUR WENN DER GERUFENE WACHTMEISTER ZUFÄLLIG NICHT YILMAZ HEISST.

  196. Der war entweder traumatisiert oder psychisch krank, ist doch logo. Und jetzt schalten wir zurück zur Bundespressekonferenz…

    „…affen das.“

  197. +++ Update +++

    Der Afghane soll besoffen gewesen sein. Wie passend – gerade heute hatten wir doch den Mohammedaner-Suff-Strang.

    Der Mann war den Angaben zufolge zur Tatzeit alkoholisiert.

    Verfahren wird wohl ganz politkorrekt eingestellt:

    Die Leitung der Versöhnungs­kirche verzichtete bislang darauf, einen Strafantrag gegen Mohamad S. zu stellen. Die Pastorin Friedburg Gerlach wollte sich am Donnerstag nicht zu dem Vorfall äußern. Die Staatsanwaltschaft muss nun entscheiden, ob ein übergeordnetes öffentliches Interesse an einer weiteren Strafverfolgung von Mohamad S. besteht. „Andernfalls wird das Ermittlungsverfahren eingestellt“, sagte der Sprecher Carsten Rinio.

    Und schon wieder galt: vertuschen, verschweigen, abwiegeln, rausreden.

    Die Polizei entschied sich am Wochenende dagegen, den Fall mit einer Pressemeldung öffentlich zu machen. „Wir achten dabei auf die Art des Delikts. Bei Sachbeschädigungen gibt es für eine Veröffentlichung keinen Anlass. Es hat in diesem Fall keine Verletzten gegeben“, sagt Polizeisprecher Ulf Wundrack. Zudem habe die Zurückhaltung der Kirche dafür gesprochen, den Vorfall nicht öffentlich zu machen.

    Bei anderen Straftaten im Bereich der Sachbeschädigung versendet die Polizei dagegen Pressemitteilungen – etwa, wenn die Tat mit einer Brandstiftung einhergeht.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207962465/Randale-in-Eilbeker-Kirche-Junger-Afghane-war-betrunken.html

    Dieses widerliche Nachthemd – Danke für das Bild – gehört umgehend zurück nach Afghanistan. Jetzt!

  198. Wer auch immer den Täter fotografiert hat:Das läßt Du Dir bieten von so ’ner Fischgräte???
    Sowas bricht man gleich mal den Stinkefinger!
    Und auf die dann folgende Frage nach dem Warum:Weil er Moslem ist!

  199. Das Gute am radikalen Islam ist:

    Er wird gründlich mit der Pfäfferei aufräumen.

  200. Nix für ungut, aber das Pienzche (Slang für 1/2 Hemd, schmächtiger Bursche) würde selbst meine Tochter in der Luft zerreißen.
    Bin etwas verwundert.

  201. P. S. Das ist kein Afgahne (was ’ne Hunderasse ist) sondern ein Astreiner verpisster Raubnomade Tork-Mongole.

  202. „DAS HAT ALLES NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN“!

    Leute, er wollte ja nur spielen ….

    AUSSERDEM WAREN SEINE HANDLUNGEN KULTURBEDINGT ….

    Diese Psychos und Irren laufen angeblich vor dem ISIS davon, gleichzeitzig gehen sie her, diejenigen die ihnen Schutz gewähren (Deutschland), denen zerstört man die Kirchen weil man ja Muslim ist.

    Das ist doch alles krank!
    Uns dekadenten Poiltiker und ihre Vasallen unterstützen das auch noch.

    DIE DÜRFEN DAS, OHNE DAS IHNEN BEI UNS ETWAS GESCHIEHT ….

    Dieser Irre macht genau das, was diese verbrecherische und sich nach dem Koran richtende ISIS auch macht.

    Das nennt man:

    KULTUR UND KIRCHENFREVEL!

    Diese Typen befinden sich geistig noch im 7.Jahrhundert nach Christus.

    Zurück zu den Kreuzzügen!

    Claudia Roth und ihre bekifften Gutmenschen, werden bestimmt
    Lichterketten in Deutschland organisieren, auf Grund dieser Tat (wenn es eine Moschee gewesen wäre ;-)) …….)

    WO IST DER AUFSCHREI UNSERER REALITÄTSVERWEIGERER????

  203. JA, JA …
    SCHON WIEDER Die GEBETSMÜHLENARTIGE PHRASE:

    „Das dies ein Einzelfall gewesen ist“ ….

    IST ER ABER NICHT!

    DA ES MITTLERWEILE ZU VIELE EINZELFÄLLE SIND,
    DIE TAGTÄGLICH GESCHEHEN, OBWOHL DAS UNSERE POLITIKER UND LÜGENMEDIEN VERBERGEN UND VERTUSCHEN WOLLEN.

    Unsere Politiker und Medien wollen der Bevölkerung eine heile Integrationswelt vorgaukeln, obwohl es von vorne bis hinten nicht stimmt und man sich mit n i c h t schaffbaren und lösbaren Problemen beschäftigen muss.

    Zumal die Ertse Integrationsgeneration sich noch nicht integrieren ließ und zwa raus dem Grund, weil es Muslime sind.

    Wie will man jetzt die Hardcore Muslime integrieren???

    MERKEL SCHAFT DAS SCHON!

  204. Mit den Klerikern habe ich kein Mitleid.

    Die propagieren ja die Islamsierung nach Kräften.

    Dann sollen sie jetzt auch die Folgen tragen.

  205. Wenn der mal nicht in einer der vielen „Willkommensklassen“ eine Hamburger Schule bereichert.
    —-> Raus mit dem Dreck!

  206. Fangt ihr jetzt auch schon mit dem Löschen von Kommentaren an?
    BTW – das hier stinkt mir langsam:
    „Your comment is awaiting moderation.“

  207. @ #256 Johannisbeersorbet (29. Jul 2016 19:04)

    Kirchenhasser – weder innerhalb, noch außerhalb der Kirche – wollen wir Christen keine!

    Man sieht ja wohin das führt: das laizistische Frankreich räumt schon seit der Frz. Revolution(mit ihren Jakobinern) mit den „Pfaffen“ auf! Und dort ist die Islamisierung, innerhalb Europas, wohl am weitesten fortgeschritten.

  208. #268 Maria-Bernhardine (29. Jul 2016 20:36)

    @ #256 Johannisbeersorbet (29. Jul 2016 19:04)

    Kirchenhasser – weder innerhalb, noch außerhalb der Kirche – wollen wir Christen keine!

    Man sieht ja wohin das führt: das laizistische Frankreich räumt schon seit der Frz. Revolution(mit ihren Jakobinern) mit den „Pfaffen“ auf! Und dort ist die Islamisierung, innerhalb Europas, wohl am weitesten fortgeschritten.

    Im laizistischen Frankreich sind die Priester Idealisten in der wahren Nachfolge Christi.

    In Buntland sind es in der Masse vollgefressene Funktionäre einer verrotteten Amtskirche.

    Für deren Schutz rühre ich keinen Finger. Da falle ich dem Islam nicht in den Arm auch wenn die manipulierten Schäfchen noch so barmen. Dieser Kirche weine ich keine Träne nach. Die kann weg.

    In „Kirchenfragen“ begrüße ich einen radikalen Islam – radikaler und totaler als ihn sich mancher heute vorstellen kann.

  209. Jetzt werden die Luegenmedien wieder wie bei den Anschlaegen von Muenchen,Wuerzburg und Ansbach von bedauerlichen Einzelfaellen sprechen und ganz schnell tauchen wie aus dem Nichts aerztliche Behandlungsunterlagen auf die beweisen sollen das der Taeter (angeblich) psert ist. Was wir zur Zeit erleben sind die Folgen einer grenzen und zuegellosen Willkommenspolitik.Von der Politik kommt bloss wieder leeres Gedoens wie wir muessen unsere Integrationsbemuehungen vervielfachen und den K(r)ampf gegen Rechts verstaerken. Aber der Islam gehoert zu Deutschland. Eine Religion die keine andeten Religionen neben sich duldet und zum Mord an in ihren Augen Unglaeubigen aufruft hat weder in Deutschland noch sonst wo in Europa etwas zu suchen. Aber Bedford-Strohm und andere Kirchenfuersten fordern noch mehr Islamunterricht und kriechen dem Islam schon bis in den Mastdarm.

  210. Typisch!
    Ich sag‘ es ja immer wieder: Die linken, atheistisch geprägten, aber dennoch islamophilen (feigen?) Medien schweigen immer dann sehr „laut“, wenn Christen angegriffen werden!
    Aber wehe, man sieht einen Journalisten der kommerziellen Lügenpresse schräg an – dann schreien sie laut umher!
    Mal sehen, was Trump so anstellt, wenn er Präsident ist.

  211. Mehr davon. Ich fühle mich unglaublich bereichert. Und Jungs, bleibt in Deckung, bis es der letzte Gutmensch begriffen hat. Dann setzen wir dem ein Ende.

  212. Hamburg hat doch sowieso fertig. Letztens haben wir ein paar Tage dort verbracht und uns unterschiedlichste Stadtteile angesehen. In den meisten Gegenden war der Anteil an männlichen „Fachkräften“ über 65 %!

    Wir waren dann auch mal in einem Fitnessstudio, das wir von zuhause kennen und wovon es in HH einige Filialen gibt. Dort war der Anteil sogar bei ca. 95 %! Wir dachten, wir seinen in einem künstlichen Land gelandet, bestehend aus sogenannten Südländern und Schwarzafrikanern. Künstlich, so ist die Situation ja eigentlich auch dank der an Völkermord grenzenden dummdeutschen Asylpolitik.

    „Weiße“, sofern sie im Straßenbild oder in Geschäften in nennenswerter Zahl in Erscheinung getreten sind, sprachen oftmals eine andere Sprache. Außerdem ist auffällig, dass ein Großteil davon alt ist. Klar, Deutschland fehlt der nicht mohammedanische Nachwuchs. Aber indem man überwiegend unqualifizierte „Fachkräfte“ ins Land holt, werden die Sozialausgaben exzessiv erhöht und das Problem so verschärft, dass uns in wenigen Jahren hier alles um die Ohren fliegt.
    Aber wem sag ich das. Wir wissen es, Merkel weiß es, aber die meisten Doofmichel sind leider vollkommen träge und machen brav ihr Kreuzchen bei den Blockparteien. Insofern ist es vollkommen egal, ob nächstes Jahr Wahlen stattfinden, morgen oder gar nicht mehr. Es ist inzwischen aussichtslos, dass sich etwas ändert und wir irgendwie doch noch die Kurve kriegen.

    Wer hätte trotz der jahrelangen Wattebauschpolitik gegenüber Migranten und dem ständigen Zuwachs v.a. an Moslems vor 2 Jahren noch gedacht, dass Merkel das Land durch einen historischen Fehler in noch extrem kürzerer Zeit zerlegt? Es ist wie ein plötzlich einsetzender Krieg, mit dem niemand gerechnet hat und der unsere Existenzgrundlage unwiderruflich zerstört. Ich habe nicht mehr die Hoffnung, dass es noch ein Entrinnen gibt und sich etwas zum Guten wendet. Von der idiotischen Flüchtlingspolitik mal abgesehen gibt es ja noch jede Menge weiteren Schwachsinn unserer Eliten, allen voran Merkels, wie zum Beispiel die „Eurorettung“ mit extremer Anhäufung von Schulden, Aufkauf von Wertpapieren durch die EZB usw. Es ist auch nicht zu fassen, dass u.a. Deutschland bei solchen Entscheidungen unterrepräsentiert ist und kleine Länder ein Vielfaches an Stimmen pro Kopf der Bevölkerung haben. Wer hat diese unsäglichen Verträge gemacht? Wenn sie wenigstens eingehalten würden (Beispiel no bailout). Aber in rabulistischer Weise stellen Gerichtes diese Vertragsbrüche noch als legal dar. Professor Schachtschneider ist zu bewundern, dass er dies zumindest äußerlich gut erträgt.

    Das ziemlich Einzige, was noch in bescheidenem Maße positiv stimmt, ist der Umstand, dass wir uns nichts vorzuwerfen haben und unser Möglichstes unternommen haben, um aufzurütteln, sei es zum Beispiel durch Online-Kommentare oder durch Überzeugungsarbeit im Bekanntenkreis. Aber wen wird das später noch interessieren…

  213. hatt den niemand die Eier solchen Pack mal richtig in die Fresse zu hauen ! Wenn der seinen Gürtel gezündet hätte, wäre für die braven Christen sowieso Sabbat gewesen.
    Leute quatscht nicht, wehrt euch gegen diesen Mob. Wenn unsere Regierung nichts für die Sicherheit tut, sondern nur merklische Prahsen drischt, dann ist es an der Zeit.

  214. Wahrscheinlich war er die erste Abrissbirne. Es wird nicht lang dauern, wird man diese Kirche oder einfach andere in Moscheen umwandeln.

  215. Die Kirchenfürsten von heute, handeln nach der Devise : Ich habe ausgesorgt, nach mir die Sintflut !

  216. Die Besucher waren total verängstigt ? Aber beim Rot/Grün wählen sind sie mutig. Einfach mal bei Fratzenbook die Kommentare gegen Menschen die AfD Wähler und Sympatisanten sind lesen. Leute die wieder sicher leben wollen,und die Islamisierung ablehnen, werden auf das übelste Beleidigt.
    Alle haben das verdient die es so wollen/wählen.
    Ihr,die es so wollt und uns als Rassisten (Islam eine Rasse?) und Nazis bezeichnen,werdet die bittere Realität schon bald fühlen.

  217. Immer die gleiche Leier. Wie es auch immer wieder richtig verglichen wird, „wenn das in xy passiert wäre, und der Angreifer wäre xy gewesen…“ – Fällt da keinem was auf? Es passiert hier in Deutschland und die kommen damit durch! „Die Deutschen“ lassen sich das gefallen. Warum? Offensichtlich mangelt es ihnen am Überlebenswillen. Wenn ein ganzes Volk sich über Jahrzehnte widerstandslos indoktrinieren und sich von Flüchtlingen so auf der Nase herumtanzen lässt, ist es vielleicht wirklich an der Zeit, dieses Volk, dass seinen letzten Rest an Würde verloren zu haben scheint, untergehen zu lassen. Wir kämpfen hier darum, 10 000 Leute auf die Straßen zu bringen, während zur selben Zeit, auf einer pro Erdogan Kundgebung die Türken mühelos 30 000 Erdogan-Anhänger mobilisieren können. Die Deutschen sind einfach so überzivilisiert, dass sie jeden Ansatz von Gegenwehr als islamophob ablehnen. Wir sind durch! Das deutsche Volk will sich nicht vermehren, es will sich nicht von seinen Unterdrückern befreien und es will seinen Glauben nicht verteidigen! Deutschland kaputt!

  218. Das Schlimme daran ist, daß niemand aus der Kirchengemeinde oder von den Augenzeugen mit dieser halbstarken Wicht in den islamischen – für ihn verständlichen – Dialog getreten ist.
    Das hätte meine Oma mit dem Regenschirm in der Hand kurz und knapp erledigt. So sieht ein unbegleiteter Schatzsuchender also aus, der mit unseren Steuergeldern schon „integriert“ wurde.
    Danke Gutmenschen!!!!

  219. Die Deppen 8nserer sogenannten „christlichen Kirchen“ dämmern gutmenschlich weiter vor sich hin! Da alles nichts mit dem Islam zu tan hat – der „arme Flüchtling“ war ja (angeblich) betrunken – also halb so schlimm! Die entsprechenden Koransuren, die ihn zu seiner Tat veranlassten hat er aber – so nehme ich an – in nicht betrunkenem Zustand gelesen bzw. wurden sie ihm vom Imam seines Vertrauens im Religionsunterricht und der Moschee beigebracht! Einweiser Spruch bei uns besagt: „Im Wein liegt Wahrheit“ ein anderer: „Kinder und Betrunkene sagen die Wahrheit“! Soviel zu Ihrer unendlichen Dummheit, liebe Kirchenver- bzw. zertreter!

  220. Wie wärs mit einer gefakten Todesanzeige ?

    „Wir trauern unsäglich um unseren hei?geliebten Bruder Bischof Melzer, dem leider aus unbekannten Gründen von einem gebildeten Neubürger aus dem gesellschaftlich hochentwickelten Afghanistan der Kopf abgeschnitten wurde. Von Blumengebinden bitten wir abzusehen. Stattdessen freut sich die christliche Kirchengemeinde über Spenden für die Unterbringung von noch mehr „Flüchtlingen“ sowie die Finanzierung einer erhellenden Studie namens „Islam bedeutet Frieden“ zum bessereren Verständnis dieser friedliebenden Ideologie, von der sich Bischof Melzer nun leider keine Scheibe mehr abschneiden kann. Er ruhe in Frieden.“

Comments are closed.