hofernFPÖ-Bundespräsidentschaftskandidat Norbert Hofer hat sich für ein Referendum über Österreichs EU-Austritt ausgesprochen, sollte die Türkei der EU beitreten. „Europa könnte mit dem EU-Beitritt der Türkei nicht umgehen. Es gäbe in diesem Fall einen guten Grund, um die Österreicher über ihren Willen zum EU-Verbleib zu befragen“, so Hofer im Interview mit der Tageszeitung Corriere della Sera.

„Großbritannien hat bewiesen, dass die EU – diese EU – offenkundig weit weg von den Menschen ist. Daher bin ich überzeugt, dass eine Erneuerung der Europäischen Union notwendig ist, eine EU, die sich ihrer Grundwerte erinnern und bürgernäher sein muss. Eine Änderung der EU-Verträge in Richtung einer weiteren Reduzierung der Kompetenzen der EU-Mitgliedsstaaten würde in Österreich automatisch zu einem Referendum führen“, sagte Hofer.

(Auszug aus einem Artikel der „Presse“. Wer die volks- und europafreundliche Politik von Norbert Hofer unterstützen möchte, kann dies durch ein „gefällt mir“ auf seinerFacebook-Seite machen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

74 KOMMENTARE

  1. Herr Hofer! bei Ihrer „Neuwahl“ durch die Österreicher werden Sie aus Ungarn nur Beifall ernten! 🙂

    wir drücken den Daumen…

    und willkommen im Club der Befürworter der direkten Demokratie!

  2. Schade, dass wir nicht auch solche Politiker haben. Unsere „Volksvertreter“ sähen lieber Staaten wie Österreich und Ungarn eintreten, dafür aber die Türkei – und am besten ganz Nordafrika (man kann Europa ja umdefinieren, in diesen Zeiten der Beliebigkeit – möglichst schnell eintreten.

  3. Herr Hofer, vielen Dank aus Deutschland für diese klaren Worte!

    Sollte die Türkei EU-Mitglied werden, werde ich als Deutscher nach Österreich flüchten.

  4. Die FPÖ ist der oolitisch organisierte gesunde Menschenverstand. Unfassbar in welch bekloppten Zeiten wir leben, um solche schlichten Tatsachen noch erkämpfen müssen. Es ist ein Beleg dafür, in welch verkommen und ideologisierter Paralellwelt wir abgeglitten sind wo Ficki-Ficki Steinzeit Araber mit Teddybären empfangen werden, sprechende Lebewesen aus dem Balkan mit dem einzigen Tagesziel zu klauen als Bereicherung, und eine menschenverachtende -insbesondere
    frauenerniedrigende Allahsekte- zur Friedensreligion erklärt wird. Das alles ist so offensichtlich irre, das, um bei Junker zu bleiben, in der Tat Ausserirdische sich wirklich nur noch an den Kopf fassen müssen.

  5. Die Türkei wird beitreten, dafür sorgt Merkel schon. Ihr Deal mit diesem Westentaschendespoen, ihre Zahlung zur HInführung zur EU sprechen eine deutliche Sprache. Es wäre ein Schlag ins Kontor der EU, wenn Österreich einen FPÖ-Präsidenten bekäme. Und es wäre ein noch härterer Schlag für die EU, wenn Österreich über einen Öxit abstimmen würde und mit diesem Referendum in die Fußstapfen UK´s treten würde. Aber selbst dann wird von seiten der Brüsseler und Berliner Puppenkiste nichts anderes geäussert als Kritik, Schelte, keine Einsicht, keine Neuerungen. Ist schon dramatisch, wenn man ganze Kontinente lenkt und dabei so unfähig ist. Europa und die EU brauchen dringend einen Neuanfang.

  6. Ich glauben nicht, dass der grüne Kettenraucher bei der nächsten Wahl eine Chance hat.

    Diese wird zu einer Art Pre-Öxit, auf den wir uns schon jetzt freuen dürfen.

    Felix Austria!

  7. Viele werden es nicht glauben können. Aber im Nachhinein wird es sich zeigen, dass der Brexit der Anfang vom Ende der Diktatur-EU war.

    Selbst beim Kollaps der ehemaligen DDR, der UdSSR oder bei Jugoslawien konnte niemand die Dramatik und die Schnelligkeit des Zerfalls vorhersagen.

    Unsere politischen Eliten und hier insbesondere die irre Kanzlerin hat das Projekt EU mit aller Kraft und mit aller Macht gegen die Wand gefahren.

    🙂

  8. Die ganze Diskussion um die EU-Mitgliedschaft der Türkei ist mitnichten ein symbolischer Akt der Annährung, sondern würde die Verhältnisse in der EU wesentlich verändern!
    Die Türkei mit ihren 75 Mio. Einwohnern wäre sofort – und demokratisch völlig legitim – ein politisches Schwergewicht und die Nr. 2 hinter Deutschland und perspektivisch sogar das größte Land in der EU.
    Alle Türken hätten komplette dauerhafte Niederlassungsfreiheit in der EU.
    Alle Türken die in Deutschland leben hätten hier Wahlrecht als EU-Bürger.

  9. ICH WÜRDE AUSTRETTEN SCHON AUCH OHNE SULTANENBEITRITT:DIE ANDERE LÄNDE DAS MACHEN WIE DOMONIEFEKT-DAMIT DER NEST IN BRUSSEL KAPUTTGEHT!!!!

  10. tausche
    merkel,schäuble,gabriel,nahles,roth,maas,de maizier,gauckler
    gegen einen volksvertreter.

  11. Merkel Politik erinnert an den Untergang der Titanic.

    Der Eisberg schwimmt direkt vor dem Schiff. Die Elite feiert in der ersten Klasse rauschende Feste, als ob es kein Morgen gäbe. Und die irre Kanzlerin schreit laut „Volle Fahrt voraus“!

    Rettungsboote gibt es nur für die oberen Zehntausend. Die haben alle Zweitwohnsitze in Florida oder Paraguay. Und auch der Eisberg hat Ähnlichkeiten mit der Asyl- und Islamisierungspolitik Merkels. Auch da ragen nur 10 Prozent über den Wasserspiegel. 90 Prozent der tödlichen Probleme arbeiten da unsichtbar unter Wasser.

    🙂

  12. Das war doch abzusehen, dass die wieder Türkei hofiert wird. Das ganze Spiel des Bösen nimmt Formen an, die man rational nicht erklären kann. Oder doch? Bei aller Liebe zum Detail, die in allen Alternativen Foren und Berichten aufgeführt werden, ist euch allen ein Detail nicht ganz bewusst geworden. Ich gebe euch allen einen Tip. Lest einmal von Alois Irlmaier und Rensburg…dann versteht ihr auch, was da gerade passiert und vor allem, warum das passiert. Da ich hier nichts religiöses schreiben will, weil das ausarten würde, kann ich es euch nur empfehlen. Und dann werdet ihr bemerken, dass wir wahrscheinlich keinen Weg finden werden, wie man das aufhält. Das Böse, was hier gezeigt wird. Es ist das teuflische und korrupte. Ganz bezogen auf die Welt und vor allem auf die EU, also seine Bonzen. Wir können uns noch soviel aufregen, wenn wir diesen Aspekt nicht einbeziehen, dann werden wir auch keinen Gegenangriff starten können. Behaltet einfach im Hinterkopf, dass wir es hier mit dem Ultimativen Bösen zu tun haben, was sich hinter Humanismus versteckt und Kommunismus verbreitet. Ein Kampf zwischen Kommunismus und Nationalismus. Der ohne Zweifel in Bürgerkriegen und einem Weltkrieg enden wird. Das danach, das schreibe ich hier nicht. Aber das könnt ihr euch selber durchlesen bei diesen beiden Herren alleine schon. Und es gibt viele andere, die sich mit denen decken.
    Das macht Angst und das kommt rasend schnell. Denn wenn der Türke hier auch noch schicken sollte, dann ist die Pleite und der Bürgerkrieg in Europa nicht mehr fern.

  13. Europa braucht kein weiteres islamisches Land aus der Dritten Welt, das von einem diktatorischen irren Ziegenficker, selbsternannten Sultan eines imanginären Neo-Osmanischen Großreiches und von einem kranken Mann von Bosporus, der die Türkei auf Islamisierungskurs bringt, regiert wird.

    Da hätte die EU doch z.B. gleich den verrückten Gaddafi, Kim Jong-un oder den Idi Amin einladen können Mitglied in der untergehenden EU zu werden.

    Lasst uns diese unsäglichen und kruden Polit-Eliten der EU aus dem Land jagen.

    🙂

  14. @ 7 S@ndman

    Die Österreicher HABEN richtig gewählt! Nur eben nicht systemkonform.
    Das galt es zu ändern.

  15. nach Bekanntwerden der Wahlwiederholung fragte ein beknackter ARD Moderator den Ösi-Korespondenten ernsthaft, ob die neue Wahl anders ausgehen könnte…….

    das scheint in den Köpfen der deutschen Medienmenschen absolut unmöglich zu sein, das ein „Rechter“ eine Wahl gewinnt….

  16. Die Visegrad-Gruppe wird sich Hofer anschließen.

    Die Zeit der Schlafwandler ist vorbei.

  17. Mister Hofer ist gut beraten wenn er nicht zu viel von seinen politischen Vorstellungen preis gibt!
    Bekanntlich ist das Volk leicht zu manipulieren, sodaß ein Eigentor auch ein negativer Rückschlag für alle auf Östereich schauenden EU Kritiker wäre!

  18. Ist euch mal aufgefallen, wie der Sultan-Popanz vom Bosporus inzwischen vor die Kamera tritt? Erst war es eine Türkenfahne, jetzt sind zwei + ein Riesenstaatswappen im Hintergrund. Was für ein Armleuchter, was für ein Spinner.

    Und on On Topic:

    Natürlich hätte Österreich allen Grund im Falle des Türkenbeitritts auszutreten. Erst verteidigt man Europa gegen die Türken und dann ziehen die am Ende durch die Hintertür ein? Muss man nicht haben.

  19. Herr Hofer warum so ungeduldig, warten Sie die Wahl ab und sie haben genügend Munition, so zum Beispiel wie sich die Merkel Qulicke äußert!

    Auch Schäuble läßt ungeduldig die Maske fallen!

    http://www.n-tv.de/politik/Schaeuble-droht-EU-Kommission-article18103111.html

    Ja EU Schäuble zeigt Eure von vielen Mitgliedsländern befürchtete Absicht die EU zu führen !

    Das mit den Waffen Wirtschaft, Volks Vermischung und Merkels große Initiative den Islam Faschismus als Partner ausgesucht zu haben!

    Mit dieser effektiven Strategie als faschistische Nachfolgerin letztendlich Nazi Hitler Kopie Europa doch erobert zu haben!

    Um zusammen mit den transatlantischen Helfern USA, NATO, nach erfolgtem EU Regelierungs Abschluss sich wieder der Erschließung von Ostgebieten zu zuwenden!

    Heißt Krieg, gegen Russland!

    Alle geopolitischen Positionen sind bereits besetzt, insbesondere mit dem in die EU wollenden strategischem Schwergewicht, dem islamische Staat Türkei, so nach dem NAZI Vorbild, damals ebenfalls mit dem Islam einen Krieg gewinnen zu wollen!?

    Die Anzeichen werden immer deutlicher und der Widerstand könnte entscheidend von Österreich ausgehen wenn Hofer Bundespräsident wäre !

    Hofer hätte mehr Macht als der möchte gerne germanische Gaukler, er wäre Oberbefehlshaber des österreichischen Heeres mit weiteren Vollmachten in Bezug Parlament!

  20. UND WER BEFRAGT DIE DEUTSCHEN????
    Nach dem Willen der Regierung wird NIEMAND hierzulande befragt.
    .
    Habe bei rolandtichy.de das folgende gelesen, das dazu passt:
    .
    Heikos Maas-Stab …

    … und der seiner Geistesgenossen in allen Parteien, Regierungen und verwandten Einrichtungen – national, international und in der EU – ist offensichtlich Gustav von Rochow (1792 – 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister: „Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.“

  21. Wenn es keine Aufstände und kein großes Geschrei gibt machen wir weiter

    Soviel zur Brüsseler EU Diktatur.

    Hey , all ihr Juncker , Merkel , Schulzes und andere links faschistische kriminelle Verbrecher.

    Ihr werdet nicht weiter machen , und auf das, was passieren wird, gebe ich euch ein Versprechen.

    Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter.

  22. Soll Merkel doch in die Türkei verschwinden zu ihrem Türkenfreund Erdogan … die EU ist doch jetzt schon am Ende, die Türkei da reinzuholen – diese moslemischen Nato Opportunisten, die Deutschland erpressen, russische Kampfjets abschießen und noch von unserer Luftwaffe geschützt werden, spielt auch keine Rolle mehr…. das Verhältnis von Angela Merkel zur Türkei, zeigt nur wie verdorben und verlogen ihr dreckiges Politgebilde ist…

    Ursula von der Leyen die unsere Bundesmarine missbraucht um Libyschen IS-Schleppern die Arbeit noch leichter zu machen. wollte jetzt ja mal wie Politstrebermäßig glänzen und ist alleine in die Türkei aufgebrochen…

    Ich möchte behaupten, dass diese Phrasenschleuder -von der Leyen als Kanzlerin sogar noch gefährlicher für Deutschland und das Deutsche Volk sein könnte, als es Angela Merkel jetzt schon ist. Die CDU muss daher unbedingt, genau wie die SPD in den 10% Bereich gedrückt werden.

    Nur noch mit der AfD als Volkspartei hat Deutschland noch eine Chance….alles andere führt zu einem von Moslems und Fremdkulturen beherrschten und gesteuerten Deutschland..dass muss mit allen Mitteln verhindert werden.

  23. Heute Abend im ORF 2 in „IM ZENTRUM“
    palavern sie über
    „Neuer Deal, Neuer Stil – Welchen Plan hat die Regierung?“

    Eine runderneuerte Regierung mit dem neuen Bundeskanzler Christian Kern an der Spitze steht vor großen Herausforderungen: Wie geht es weiter in der Flüchtlingspolitik, in der Sozialpolitik, in der Wirtschaftspolitik? Und das alles vor dem Hintergrund, dass Rot und Schwarz in Umfragen längst keine Mehrheit mehr haben? Welchen Plan hat die Koalition?

    Ja, jetzt geht ihnen die Muffe und sie meinen, die Hofer-Wahl wieder verhindern zu können. Man kann gespannt sein, ob die Ösis noch einmal den Russen VdB wählen.

  24. volle Zustimmung!

    Die Türkei gehört nicht zu Europa,

    der Islam gehört nicht zu Deutschland!

    Dafür auf die Straße, das nächst mal in Berlin am 30. Juli

    Merkel muss weg!

  25. #12 Templer (03. Jul 2016 09:17)

    Merkel Politik erinnert an den Untergang der Titanic.

    Der Eisberg schwimmt direkt vor dem Schiff. Die Elite feiert in der ersten Klasse rauschende Feste, als ob es kein Morgen gäbe. Und die irre Kanzlerin schreit laut „Volle Fahrt voraus“!…
    *******************************************

    Da kann man beispielhaft noch hinzufügen:
    Wie der olle Honecker am 7.Oktober 1989!
    Drinnen im Palast der Republik, auch „Erich´s Lampenladen“ genannt, faselte er was von „vorwärts immer, rückwärts nimmer“
    und draußen vor dem Gebäude am Spreeufer standen Tausende Demonstranten, Polizei und Stasihäscher sich gegenüber, die das verhaßte System zu Fall bringen wollten.
    Und die Realitätsverweigerer drinnen im Palast wollten das einfach nicht wahrnehmen.
    Das Ende kennen wir alle…

  26. #4 Leser_ (03. Jul 2016 08:51)

    Die FPÖ ist der oolitisch organisierte gesunde Menschenverstand. Unfassbar in welch bekloppten Zeiten wir leben, um solche schlichten Tatsachen noch erkämpfen müssen. Es ist ein Beleg dafür, in welch verkommen und ideologisierter Paralellwelt wir abgeglitten sind wo Ficki-Ficki Steinzeit Araber mit Teddybären empfangen werden, sprechende Lebewesen aus dem Balkan mit dem einzigen Tagesziel zu klauen als Bereicherung, und eine menschenverachtende -insbesondere
    frauenerniedrigende Allahsekte- zur Friedensreligion erklärt wird.

    Und das ist noch längst nicht alles: Man schaue sich nur dieses völlig geisteskranke Gegendere und die psychotische Gleichmacherei der linksgrünen Schwachköpfe an. Jetzt gibts schon öffentliche Klos für solche Dinger, die sich nicht entscheiden können ob sie Männchen odedr Weibchen sind. Mit fortschrittlich hat das nichts mehr zu tun. Die sind KRANK! Und dieses Pädogesindel führt auch noch die sogenannte „Frühsexualisierung“ von Kleinkindern ein und belästigt diese mit Dildos und Arschfickerei.Ich frage mich oft, wer solche hirnkranke Irre an die Macht wählt.

  27. Bravo Österreich!

    So, ich schreibe mal unrealistische Gedanken auf. Als Schweizer darf ich das, ich hab ja ein Brett vor dem Kopf wie der Deutsche liebevoll sagt. 🙂

    EU auflösen. Dann neu machen. Alle Mitgliedstaaten arbeiten was Handel, Forschung und Bildung betrifft eng zusammen. Es ist verboten, dass Mitgliedstaaten gegeneinander Krieg führen. Die EU darf keinen Angriffskrieg beginnen, auch nicht einzelne Mitglieder. Und der Gipfel der Unverschämtheit:
    Die EU erklärt sich als Neutrales Staatengebilde, so wie die CH z.B. Keine Grenze am Hindukusch und im Kosovo und am Nordpol für andere führen oder mitmachen. Jeder Nichtmitgliedstaat darf und soll mit der EU handeln wenn er möchte. Und zwar fair ohne Erpressung mit Zöllen etc.
    Die Staaten sind selbst für ihre Ausgaben verantwortlich, wer also Schulden macht zahlt sie selber. Die Staaten dürfen ihre für sie typischen Plaisierchen behalten. All sowas. Ja, es gibt tausend Gründe warum das nicht geht. Aber in so eine EU würde auch die CH gehen.

    Was auf keinen Fall passieren darf:

    Ja nicht die Türkei in die EU!!!!!!!!!! (ich hasse viele Satzzeichen, aber das muss sein)

    Das macht wirtschaftlich keinen Sinn für die EU und Personenfreizügigkeit mit der Türkei macht noch erpressbarer (wenn du nicht, dann sende ich 500’000 Fickmoslems etc.). Und auch ohne Erpressung sehe ich keinen Sinn. Und DEN kuturellen Austausch braucht auch keiner.

    Kuckt euch den Tyrannen Erdogan an. Der leidet sichtlich unter Grössenwahn. Wenn der in der EU ist, dann denkt er, dass das jetzt alles ihm gehört. Er wird grosskotzig überall rumpöbeln, die ganze Welt bedrohen und angeben und ihr müsst dem dann helfen wenn einer ihm in den A tritt. Wer sich mit dem verbündet, kann sich gleich selbst beerdigen.

  28. …trotz zahlreicher Urlaube in meinem Lieblings – Nachbarland kann ich die Mentalität der Österreicher NICHT so recht bestimmen… zu sehr steht mir dieses Land für durch „Sozialdemokraten“ oder besser Sozialisten regiertes Land… aber ich hoffe das die Bürger welche ihr Land lieben (= Patrioten) doch noch in der Mehrzahl sind…

  29. Ich kann nicht verstehen, wieso überhaupt mit einem Land über den Beitritt einer gerade zerfallenden EU diskutiert wird, deren Anteil bei 2% Fläche in Europa liegt!?!?
    Die weit schlimmere Tatsache sehen ich in dem Fakt, dass-sollte dieser Wahnsinn nicht gestoppt werden-Millionen ungebildete aus Anatolien sich auf den Weg nach Germany machen werden. ES REICHT!
    Schönen Sonntag Euch.

  30. Herr Hofer, Sie pokern hoch, aber Recht haben Sie und alle meine Sympathien. Türkei oder Österreich, und „Europa“ wird Farbe bekennen müssen. Beide in der EU wäre schon historisch widersinnig und aberwitzig. Das Abendland wird wieder in Wien verteidigt werden. Sie schaffen das! Ich glaube daran.

  31. Gut zu lesen daß es noch Menschen mit Gemüt und Verstand gibt, nicht nur grenzdebile im ideologischen Dauerrausch.

  32. #36 Haremhab (03. Jul 2016 11:08)

    Kommt der Deuxit?
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Das erlauben die US-Bankster und Konsorten nie.

  33. Bravo Oesterreich dem kann Ich mich nur anschliessen.
    Oesterreich kann schon immer den Oexit vorbereiten.Als kurze Meldung in den Nachrichten(Klassik-Radio)die EU nimmt die Beitrittsverhandlungen mit der Tuerkei wieder auf.Es geht um Haushaltspolitische Fragen oder ganz einfach wie viele Milliarden direkt von Berlin ohne Umweg ueber Bruessel nach Ankara ueberwiesen werden. Von den amerikanischen Ratingagenturen wie Moodys und Stabdard&Poors wird erst gedroht und dann wird die Bonitaet herabgesetzt.

  34. #20 Franz45 (03. Jul 2016 09:38)

    Mister Hofer ist gut beraten wenn er nicht zu viel von seinen politischen Vorstellungen preis gibt!
    Bekanntlich ist das Volk leicht zu manipulieren, sodaß ein Eigentor auch ein negativer Rückschlag für alle auf Östereich schauenden EU Kritiker wäre!
    *******************************************
    Volle Zustimmung!
    Hofer sollte strategisch klug sein und nicht so viel plappern.

  35. Um die EU zu Fall zu bringen, muss jetzt mit der Türkei über einen raschen Beitritt ‚verhandelt‘ werden.

  36. #22 Metaspawn (03. Jul 2016 09:51)

    Natürlich hätte Österreich allen Grund im Falle des Türkenbeitritts auszutreten. Erst verteidigt man Europa gegen die Türken und dann ziehen die am Ende durch die Hintertür ein? Muss man nicht haben.

    Auch andere müssen das nicht haben. Ich nenne mal Ungarn, Polen, Rumänien und Bulgarien. Auch der erträumte Beitritt Moldawiens wird niemals stattfinden. Das wäre eine Beleidigung des Andenkens Stefan Cel Mares.

  37. Es ist halt ein schwieriger Balanceakt. Hofer muss einerseits schon Kante zeigen, Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten und deutlich machen, warum man besser ihn als Bello wählen sollte, vielleicht auch ein bisschen auf Personenwahl setzen! Aber allzu angreifbar machen darf er sich halt auch nicht und er muss die Mitte noch deutlich zu sich rübet ziehen. Die Konservativen wählen ihn eh, egal ob er den Öxit herbeiredet oder nicht. Hoffe, er hat gute Berater und seine Strategie geht auf.

  38. Auf jeden Fall wird es sehr hässlich werden, dagegen sind öffentliche Scheibenwischer und Beschimpfungen als Krüppel regelrechte Zärtlichkeiten… Es wird uns allen noch mehr als übel werden.

  39. #10 EasyChris; Wieso Nr2. Die Türkei wäre die Nr1.
    Vergiss bitte nicht die Türken, die hier in Deutschland rumlungern. Bis vor etwa 8 Jahren hatten wir bei ner Gesamtbevölkerung von 82Mio, 22 Mio Migranten. Dann wurde irgendwas an der Zählweise geändert. Egal, ich bezieh mich auf diese 22Mio. Solange die Türken einwandern durften, stellten sie gut 40% der Zuwanderer, dass sich an den 40% nach dem Anwerbestop irgendwas geändert hat, glaubt wohl nur .. Zitronenfalter. 40%*22Mio macht allein knapp 9Mio. Die zu den 75Mio dazu ergibt 84Mio. Bei uns sähe es dagegen so aus 82Mio – 9 = 73Mio.
    Und wer glaubt, die Türken würden diese Macht nicht gnadenlos nutzen siehe vorn. Wenn man sich die Warenflüsse in und aus der Eu so anschaut, stellt man fest, dass der Handel mit dem grade mal 1/10 so grossen Österreich offiziell höher ist, wie mit der Türkei. Ich behaupte ohne spezielles Wissen, dass der Löwenanteil der Einfuhren aus der Türkei Agrarprodukte sind, weil man den verwöhnten Türken keine einheimischen Lebensmittel zumuten kann. Dann gibts nur mehr ein paar dort billig produzierte Autos, Elektrokram mit Grundig bzw Duallabel. Früher mal auch diese sandgestrahlten Jeans. Die Mode ist aber mittlerweile rum.
    Inoffiziell werdens hauptsächlich aufbereitete Agrarprodukte sein.

  40. #46 Baerbelchen,
    stimme Dir total zu. Hofer muß aufpassen, nicht zuviel von der Türkei – dzt. für Ö uninteressant – und dem Öxit zu reden. Das bringt ihm keine guten Karten. Dieses Thema würde ich an seiner Stelle jetzt mal schön ruhen lassen, und sich auf keinen Fall mehr aus der Reserve locken lassen.
    Der Wahlkampf wird allertiefst werden, Sobotka hat OSZE Wahlbeobachter angefordert, der rotzgrüne Kern war dagegen – eh klar, kann man nicht mehr besch…ssen bei der Wahl. Die Briefwahl gehört weg, radikal, sonst werden diese Verbrecher wieder manipulieren.

  41. Freizügigkeit und Sozialhilfe-Tourismus über eine EU aus Ländern wie England, Österreich, Griechenland, Rumänien und demnächst Türkei kann nicht funktionieren.
    Die Länder sind zu unterschiedlich.
    Beim Rumänienbeitritt durch die Sozis dachte man, man könne die Bürger durch eine Verzögerung der Freizügigkeit ruhigstellen. Das war ein irrtum. Es kann nicht sein, dass jemand 6 Monate in Deutschland arbeitet und dann auf Lebenszeit sich hier bedienen kann.

    Die Lösung sind wieder individuelle bilaterale Verträge zwischen den EU Staaten. Denn die Zusammenarbeit zwischen Deutschen und Tschechen, Österreichern, Schweizern, Franzosen und Niederländern klappt gut. Sie sind ähnlich.

    Ein Türkeibeitritt in dem Zusammenhang ist geradezu absurd. Zumal die Türkei nicht in Europa liegt, sondern in Asien.

  42. Vielleicht nehmen wie den Hofer gleich als Bundespräsident mit? In Personalunion für Österreich und Deutschland zusammen. Da kann man Geld sparen.

  43. Derzeit der ARD Lügenpresseclub, hier die Seite zur Sendung:http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/sendungen/gb_nach_brexit100.html
    Und hier die Gäste, wer richtig kotzen will, ohne ein Wort des Irrsinn gehört zu haben, die Liste reicht völlig.
    http://www1.wdr.de/daserste/presseclub/gaeste/gaeste_gb_nach_brexit100.html

    Kurzfassung, die Insel versinkt demnächst im Meer.

    Was kam als richtiger Höhepunkt? Der Ausländer mit dem Sozio-Dünnschisshintergrund: „Wenn die Populisten das Wahlvolk belügen, dann müssen sie strafrechtlich verfolgt werden.“

    OK – „Wir schaffen das“, „Blühende Landschaften“, „Der Euro wird so stabil sein wie die DM“, „Wir bekommen Menschen geschenkt“, „Die schwarze Null steht“, „Die Rente ist sicher“, „Die NATO wird sich nicht nach Osten erweitern“, „Die Serben begehen Völkermord an den Kosovare / Hufeisenplan“, „Die BRD ist kein Einwanderungsland“ – war das auch gemeint?

    Was ist noch so hängen geblieben? Die Vollid…. vom Speichel (war das wohl)+ der Knaller vom Stern: „Wir hatten da diese Woche auch einen Artikel im Speichel dazu. Mit der Wirtschaft 4.0 drucken in wenigen Jahren alles aus, damit hat erledigt sich die Globalisierung selbst und die Engländer flüchten vor etwas, das es bald gar nicht mehr gibt“.
    „Genau, die Inselaffen könnten ja nur als Werkbank der EUdSSR überleben, also was China macht, aber das geht ja mit derem Stolz nicht (oder so ähnlich sagte er es).“ na ein Glück wissen Schweiz und Norwegen das nicht, daß sie nur Billigwerkbänke der EUdSSR sind.

    Hetzer vom Stern: „Die Ausländerfeindlichkeit in England explodiert, gerade die Polen sind betroffen. Dabei sind England und Polen doch so eng verbunden. Denken sie nur an den 2. WK, als die pl. Exilregierung in London und die vielen Polen, die bei der Verteidigung der Inselaffen gefallen sind.“ – OK, ein Krieg, den es ohne Blankogarantie der Engländer an die Polen nicht gegeben hätte, den die Polen gezielt herbeigeführt haben und verloren haben, weil die Garantien nichts wert waren (kein Angriff im Westen auf Deutschland nach 2 Wochen), bei dem die Engländer die Exilanten an Stalin verraten haben oder welche Kommunisten haben noch gleich Nachkriegspolen übernommen und bei dem einzige zehntausend Polen gefallen sind. Und der geschichtsvergesse BRD-Idiot weis nichts von den Fakten. Mal davon abgesehen, daß der „explodierende Rassismus“ in England eine Erfindung der Lügenmedien ist.
    Dann ging er weiter im Text „Ich werde solche Rassismus nicht zulassen. Wir müssen dagegen kämpfen“. Die Selbstgerechtigkeit des moralischen Pygmäen.

    ect. pp. Als Komödie wäre es der Brüller, die vereinte Front der Systemlügner meint das aber bierernst.

  44. Ich kann mich nur wiederholen: Sollte z.B Deutschland den DEXIT machen, geht in Brüssel das Licht aus. Östrreich kann hier (wie GB) eine Vorreiterrolle spielen, sehr starke Auswirkungen, dürften jedoch nicht zu erwarten sein. Eine passende Konstellatio wäre: D, A, CH in einem Verbund mit Premiumpartnerschaften zu GB, F, PL und NL, dann kann „unser“ Juncker mit Schulz in Brüssel Parkplatzwächter werden, dann ist da nämlich Feierabend. Deshalb haben auch alle dermaßen Fracksausen, dass sich in Deutschland politisch etwas verändern könnte, da jeder weiß, dass das System der jetzigen EU mit Juncker als “ Führer“ nur so lange geht, wie Merkel die Hand drüber hält.

  45. Und eines ist SICHER, der Herr Hofer HÄLT SEINE VERSPRECHEN. Das kann er aber nur, wenn die FPÖ an der Regierung ist, ALSO AB ZUR WAHLURNE.

  46. ich hoffe hofer macht es.

    ich gratuliere den flaschen aus frankreich, den
    blöden abiturabbrecher aus der SPD und der
    großmeisterin der ineptologie
    ferkel.

    ihr habt die EU die ein meisterwerk
    kluger politiker und hort friedlichen lebens
    und der zivilisation war zu einer unfähigen,
    undemokratischen herrenmenschen club
    gemacht der sich über die völker
    europas schwingt, dumm nur
    das ihr beim
    landen die von euch parodierte EU die EUSSR
    zerlegt. es war ein schöner traum, hoffe
    das es nun nicht völlig zerfällt.
    wie kann man nur das schöne
    europa mörderischen
    barbarenhorden
    vorwerfen.

  47. @ #16 Templer (03. Jul 2016 09:26)

    Europa braucht kein weiteres islamisches Land aus der Dritten Welt, das von einem diktatorischen irren Ziegenficker, selbsternannten Sultan eines imanginären Neo-Osmanischen Großreiches und von einem kranken Mann von Bosporus, der die Türkei auf Islamisierungskurs bringt, regiert wird.

    Zustimmung bis auf „weiteres“ – die Türkei gehört NICHT zu Europa und die Ziegenfi..er von dort sind keine Europäer – genau so, wie der Islam NICHT zu Deutschland gehört!

    und bis dahin die Schilde hoch und die Spieße heraus!

  48. Und wenn der Restbalkan auch noch beitritt, was dann Hr. Hofer ?
    Die Osteuropäisierung/Balkanisierung ist eine genausoschlimme Seuche, derselbe Dreck wie die Orientalisierung/Islamisierung.
    Das wird von der FPÖ aber leider nicht ganz zur Kenntnis genommen.

  49. #58 Marienburg (03. Jul 2016 14:54)
    Und wenn der Restbalkan auch noch beitritt, was dann Hr. Hofer ?
    Die Osteuropäisierung/Balkanisierung ist eine genausoschlimme Seuche, derselbe Dreck wie die Orientalisierung/Islamisierung.
    Das wird von der FPÖ aber leider nicht ganz zur Kenntnis genommen.
    —————————————————–
    Falls die auch Islamisieren sind die abzulehnen … ansonsten andere können sich eher integrieren…!

  50. #57 Silbergrauer_Wolf (03. Jul 2016 14:37)
    @ #16 Templer (03. Jul 2016 09:26)

    Europa braucht kein weiteres islamisches Land aus der Dritten Welt, das von einem diktatorischen irren Ziegenficker, selbsternannten Sultan eines imanginären Neo-Osmanischen Großreiches und von einem kranken Mann von Bosporus, der die Türkei auf Islamisierungskurs bringt, regiert wird.

    Zustimmung bis auf „weiteres“ – die Türkei gehört NICHT zu Europa und die Ziegenfi..er von dort sind keine Europäer – genau so, wie der Islam NICHT zu Deutschland gehört!

    und bis dahin die Schilde hoch und die Spieße heraus!
    —————————————————
    Volle Zustimmung …!

  51. #18 zarizyn (03. Jul 2016 09:32)

    nach Bekanntwerden der Wahlwiederholung fragte ein beknackter ARD Moderator den Ösi-Korespondenten ernsthaft, ob die neue Wahl anders ausgehen könnte…….

    das scheint in den Köpfen der deutschen Medienmenschen absolut unmöglich zu sein, das ein „Rechter“ eine Wahl gewinnt….

    Nun die Antifa kündigt per Twitter ein erneutes aktiv werden bei der kommenden Wahl an.
    https://twitter.com/antifa_eV
    Es wird ein sehr spannender Herbst werden.
    Also geniest den Sommer.

  52. Die EU wird in absehbarer Zeit (vielleicht 10-15 Jahre?) nur noch aus exakt 2 Ländern bestehen: Deutschland und Türkei.
    Geber- und Nehmerland + externe „Regierung“ [*] in Brüssel, dann hat man alles, was die EU braucht. Alle, die rechtzeitig den Absprung geschafft haben werden, stehen dann kopfschüttelnd daneben und fragen sich, warum.

    [*]: Zumindest wird die deutsche Regierung sich weiterhin von Brüssel fremdbestimmen lassen. Alles andere wäre ja voll ewiggestrig und gegen die „europäische Idee“. Die Türkei wird eher weiterhin ihre Interessen als Nehmerland durchsetzen wollen.

    😉

    Ich spiele in Gedanken durch, wie es wäre, wenn alle Leistungsträger der Gesellschaft (ergo: Nettozahler) irgendwann auswanderten und man die zugezogenen Fachkräfte sich selbst überließe… Könnte sogar passieren, wenn irgendwann die Sozialsysteme zusammenbrechen.

  53. Bei der Ukraine sollte er ebenso reagieren! Die EU braucht zur Zeit keine Erweiterungen mehr!

  54. #58 Marienburg (03. Jul 2016 14:54)

    Die Osteuropäisierung/Balkanisierung ist eine genausoschlimme Seuche, derselbe Dreck wie die Orientalisierung/Islamisierung.

    ++++

    und die Ausbeutung der Osteuropaer ist auch der selbe Deck …

    was glaubst du, warum sind die sog. „Osteuropaer“, eigentlich Mitteleuropaer „unterentwickelt“:

    z.B Ungarn: 150 Jahre Osmanenherrschaft, dann Habsburg-Unterdrückung (teilweise noch schlimmer…), dann kurze Zeit Versöhnung,dann I.WK (nicht gewollt), dann Trianon (Versailler-Diktat 2/3 des 1000-jaehrigen Landes samt Rohstoffsquellen weg), dann 20 Jahre Unabhaengigkeit mit florierendem Witschaftsleben, dann II. WK (nicht gewollt), dann 50 Jahre Kommunismus, (Wiederaufbau nach der komm. Verwüstung), dann Wende mit der Wegprivatisierung dessen was trotz der Kommunistenherrschaft als gesellschaftliches Eigentum schwer erarbeitet wurde, bzw. Eindringen der „Westener“, die unsere mehr oder weniger gesunge Selbstversorgung plattgewaeltzt haben und anstelle eine einseitige abhaengige Kolonialwitschaft (Werkbaenke) errichteten,EU-Beitritt mit falschen Versprechungen über „Freiheit und Wohlstand“ und nun die Brüsseler, die sogar unsere virtuelle Rest-Souverenitaet ganz offen wegnehmen wollen…

    und das so, dass WIR KEINE MINUTE einen Wohlstand geniessen, nur schuften und leiden durften…

    DANKE für Euer Verstaendnis….

  55. #69 Animeasz

    Was jammerst du ? Habsburg-Unterdrückung war schlimmer als Osmanen-Herrschaft ?
    Bist du nur einmal oder mehrmals auf den Kopf gefallen ???

    Trianon war schlimm für euch Ungarn. Andererseits habt ihr dadurch zumeist nur von euch beherrschtes nicht-ungarisches Land verloren, besonders rumänisches. Und auch das Burgenland, welches schon deutsch besiedelt war, ehe es Ungarn überhaupt als Staat gab.
    Ödenburg habt ihr dabei durch einen Abstimmungsbetrug geraubt.
    Und nach Wk. 2 wurden 250000 Donauschwaben von euch vertrieben, schon vergessen ?

    Und was die heutige Lage betrifft: Ungarn ist NICHT durch Masseneinwanderung betroffen, was sicherlich auch an vernünftigen Politikern wie Orban liegt. Dafür sind die deutschen Länder stärkstens von osteuropäischer Masseneinwanderung betroffen, besonders meine Heimatstadt Wien.
    Wobei die Ungarn eher noch die nicht so unangenehmen Invasoren sind.
    Das Slawenproblem ist viel größer.
    Und dann noch der Islam…

  56. #70 Marienburg (03. Jul 2016 20:12)

    ++++

    ich verzeihe deine Unwissenheit und deine Ignoranz… nicht dein Fehler… falsche Geschichte wird durch die Sieger geschrieben, vergiss es nicht!

    wir Ungarn sind Erben einer uralten Kultur und können noch viel Gutes auch für Euch tun und wir sind bereits GEISTIG und SEELISCH erwacht! wir waren, sind und werden ECHTE CHRISTEN und EUROPAER sein, trotz Verleumdung unserer Feinden…

    für dich, zur Aufklaerung:

    http://www.magtudin.org/Lajdi%20Peter%20-%20Enige%20Worte.htm

    WIR haben die Donau-Schwaben nicht vertrieben… es waren die Kommunisten, die waren keine Ungarn, genau wie solche, die die Juden einwagoniert haben… aber WIR müssen für die Sünde ANDERER zahlen und wir haben uns bei den Dunauschwaben bereits vor vielen Jahren entschuldigt und gedenken JEDES Jahr deren Leiden, weil wir es sehr gut nachvollziehen können, aber WIR jammern die Welt nicht voll wegen den Ungerechtigkeiten, die uns widerfahren sind….

    Gott segne Euch und lernt aus unseren Erfahrungen

  57. #75 Marienburg (04. Jul 2016 00:49)

    +++++

    ich will die (einseitigen) Behauptungen in deinem Artikel nicht eins-zu-eins widerlegen, das würde den Rahmen sprengen… ich kann nicht wissen, was damals vorgefallen war, aber als Ungar VERURTEILE ich jegliche Extremitäten und Gewalttaten aus Prinzip, weil solche unserer Natur fremd und mit unserer Urkultur unvereinbar sind…

    Sopron wurde durch die Ungarn der Titel „Civitas Fidelissimus”, die „Treueste Stadt“, nach dem erfolgreichen Votum verliehen…. kein weiteres Votum wurde durch die Großmächte in Sachen des Trianon-Diktats mehr zugelassen… warum…?

    Unserer Auffassung nach gehört das GESAMTE Karpatenbecken (aber NUR AUSSCHLIESSLICH!) MIT oder OHNE dessen Bevölkerung für ein und allemal zur Heiligen Krone und die Ungarn, als Erben dieses Rechtes, sind VERPFLICHTET, die Integrität dieser (geographischen) Region zu erhalten und zu verteidigen… und KEINEN VERRAT an diesem Gesetz zuzulassen …. das weiß JEDER Ungar

    das wird sind nicht ändern, das ist ein kein menschliches (sonder ein göttliches) Gesetz, das nicht aufgehoben wurde! und auch nicht kann….

    http://www.magtudin.org/Lajdi%20Peter%20-%20Die%20Heilige%20Krone.htm

    DARUM
    alleine aus der Tatsache, dass Spätaussiedler aus den benachbarten Ländern (Deutsche, Slowaken, Rumänen, usw.) ungarisches Territorium besiedeln (besiedelten), entsteht für sie KEIN Recht auf dieses Territorium, sie sind und bleiben „Gäste” … so einfach… diese Gebiete dürfen nicht aus dem Körper von Ungarn ausgerissen und anderen Staaten angeschlossen werden („… das Territorium von Ungarn, als Besitz der Heiligen Krone, darf weder verkauft noch verpachtet noch verpfändet werden… und muss unter allen Umständen verteidigt werden….”) … das erklärt historisch das Handeln der Ungarn diesbezüglich IMMER, aber wir verteidigen keinen NATIONALSTAAT im Sinne des XIX. Jahrhunderts, das uns gerne nachgesagt wird …

    eine aktuelle Parallelität:
    die in Europa angesiedelten moslemischen Türken, Araber usw. formen EIN RECHT auf die durch sie besiedelten (=eroberten) Gebiete in den „Gastländern“ !
    also Vorsicht!

    ABER
    auch wir formulieren KEIN Recht auf fremdes Territorium außerhalb des Karpatenbeckens, da unserer Auffassung nach NUR ein Ungarn gibt und dieses befindet sich AUSSCHLIESSLICH im Karpatenbecken, mit ALLEN Völkern, die mit uns friedlich unter dem gerechten und liberalen Herrschaftsprinzip und Obhut der Krone leben wollen… darum, aus prinzipiellen Gründen, hatten wir und werden auch nie Kolonien haben…

  58. #75 Marienburg (04. Jul 2016 00:49)
    +++

    ein weiterer Aspekt: und die Wahrheit kommt immer ans Tageslicht, früher oder spaeter… 🙂
    wir haben keinen Grund, weniger Rechte in Europa zu „beanspruchen“, als z.B die Österreicher…

    Unsere Weltaunschuung ist zwar diagonal zum „westlichen Weltbild“, aber die ist uns gut genug und wir leben danach…
    und noch zu unseren Lebzeiten kann sich diese Orientierung bewehren…

    Die Verehrung der Seligen Frau wurde auf den Druck vom Heiligen Stephan (Apostelkönig)durch die Kirche anerkannt

    (ein Beweis für die Herkunft der ung. Christlichkeit versus „barbarische Heiden“…)
    The Virgin Mary as a Symbol of Hungarian National Identity

    http://www.academia.edu/2526883/Magyarok_Nagyasszonya_The_Virgin_Mary_as_a_Symbol_of_Hungarian_National_Identity

    und bei uns gibt es ein Sprichwort:

    wenn das stimmt, muss auch der Rest stimmen…vor allem, weil diese Mosaiksteine logisch sehr gut zusammenpassen

    Einen schönen Tag !

  59. #75 Marienburg (04. Jul 2016 00:49)
    ++++++

    der spannende Zweifel, und das „unbequeme“ Gefühl, dass die Geschichte anders ist, als uns vorgelogen, hat viele ung. Forscher bewegt, nach der Wahrheit (der wahren Urgeschichte der Menschheit)zu suchen:

    google: Sándor K?rösi Csoma ; Juan Moricz und die Tayos-Höhle
    der ung. „Indiana Jones“ 🙂

    http://vaol.hu/data/cikk/160/2466/cikk_1602466/juanmoricz_080214_4c.jpg

    kürzlich ist ein Buch über das Thema herausgegeben worden :

    America Prohibida – Manuel Palacios

    Viel Spass!

Comments are closed.