maulkorb-fuer-wagenknecht „Sahra, es reicht!“, nöhlen Schwerst-Indoktrinierte in der Linkspartei. „Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Linke, die rechts blinkt, nicht mehr auf dem richtigen Kurs ist.“ Der nächste flennt: „Ich will nicht, dass wir zu einer linken AfD werden.“ Jetzt mischt sich auch noch SED-Godfather Gysi ein: „Vielleicht sollte sie sich jetzt eine Weile zur Flüchtlingsfrage einfach mal nicht äußern.“ Man ist geneigt, sich zu wünschen, die gesamte Linkspartei möge sich eine unendlich lange Weile zu jeglicher Frage einfach mal nicht äußern. Auf der anderen Seite ist das linke Dressurstück natürlich hochinteressant.

Stein des Anstoßes ist dieser völlig banale Satz, wie ihn jeder popelige Deutsche ohne Kahane-Großalarm und SEK-Einsatz hätte bringen können:

„Die Ereignisse der letzten Tage zeigen, dass die Aufnahme und Integration einer großen Zahl von Flüchtlingen und Zuwanderern mit erheblichen Problemen verbunden und schwieriger ist, als Merkels leichtfertiges ‚Wir schaffen das‘ uns im letzten Herbst einreden wollte.“

Sahra Wagenknecht allerdings darf nicht aussprechen, was die meisten denken. Das wäre Populismus. Obwohl sie am Folgetag noch eine wortreiche Erklärung hinterherschob, werden weiterhin Unterschriften gegen ihr Sprechverbrechen gesammelt. Die eigene Frontfrau hat das linke Weltbild offenbar maximal zerstört:

„Wir sind es leid, dass unsere Grundüberzeugungen, unsere Beschlüsse, unsere Identität, unser Profil als antirassistische, solidarische Partei einem kurzfristigen unwürdigen populistischen, vermeintlichen Erfolg geopfert werden.“

Böse Sahra aber auch! Im Mai erst hatten Asylaktivisten Wagenknecht den Mund mit einer Torte gestopft und schon reißt sie ihr loses Mundwerk wieder auf:

Der Staat müsse alles tun, damit sich „die Menschen in Deutschland wieder sicher fühlen“ könnten.

Auch dieser Satz ist 150 mal gefallen in den letzten Tagen und kein Mensch hätte sich auch nur eine halbe Stunde später daran erinnert, dass Wagenknecht ihn repetierte. Bei bösen Reizwörtern wie „Staat“ und „Deutschland“ horchen die Gutmenschen allerdings sofort auf und wetzen ihre Keulen. Hätte Wagenknecht gesagt, dass der Staat alles tun müsse, damit die Menschen, die zu uns kommen, sich sicher fühlen, hätten sie die Keule gleich wieder eingepackt.

Wegen der fehlenden Menschen-Definition musste Gysi der Intellektuellen mal eben erklären, wie man sich als  linke Sprechpuppe parteikonform zu äußern hat. Es ist, als wenn er mit einer vollkommen Verblödeten spricht:

„Wir können Frau Merkel nicht von rechts kritisieren. Wenn, dann müssen wir sie von links kritisieren.“

„Immer wenn Du versuchst, beide Seite zu vertreten, also pro Flüchtlinge und bisschen gegen Flüchtlinge, dann gewinnst Du nicht die, die für Flüchtlinge sind und Du gewinnst auch nicht die, die gegen Flüchtlinge sind, sondern Du verlierst auf beiden Seiten.“

Das linke Weltbild hängt gefährlich schief und und ruft sogar die schrille Oberzensorin der Grünen auf den Plan, die die Deutungshoheit über Merkels gesamten Mottenschwarm hat:

Was bedeutet heute links? Das uneingeschränkte Eintreten für Grund-, Bürger- und Menschenrechte scheint für Sahra Wagenknecht nicht dazuzugehören. […]

Was bedeutet heute links? Auch das uneingeschränkte Eintreten für Demokratie scheint für Sahra Wagenknecht nicht dazuzugehören. […]

Was bedeutet heute links? Das uneingeschränkte Eintreten für Internationalisierung und internationale Solidarität scheint für Sahra Wagenknecht ebenfalls nicht dazuzugehören. […]

Doch gerade in Zeiten, in denen wir einen massiven Rechtsruck in Deutschland und Europa erleben, braucht es eine starke politische Linke, die modern und emanzipatorisch ist.

Das uneingeschränkte Eintreten für die Meinungsfreiheit scheint nicht zu den Grund-, Bürger- und Menschenrechten dazu zu gehören. Die Vertretung der Interessen der eigenen Wählerschaft ebensowenig. Und modern ist es heute, wenn eine grüne Emanze einer roten Emanze mal eben ganz solidarisch in der ZEIT in die Fresse tritt.

Wir lernen: Die Linke soll den Grünen stramm bei Fuß stehen, um den „massiven Rechtsruck in Deutschland und Europa“ abzuwehren. Warum erledigen die Grünen das nicht selbst? Weil sie mit der CDU zusammengehen. Sie mussten also einen Millimeter nach rechts an die nach links gerutschte CDU rutschen und suchen jetzt jemand, der zuverlässig den linksradikalen Vorgarten pflegt. Wagenknecht hat offenbar keinen Bock, für die schrille Sonnenblumenkuh Unkraut jäten zu gehen.

Für ihre Aufsässigkeit wurde Wagenknecht bereits im Mai von sogenannten „Asylaktivisten“ getortet. Nachdem sie sich den Dreck aus dem Gesicht gewischt hatte, sagte sie:

„Schlimmer als die ganze Torte finde ich die Beleidigung, mit Frau von Storch auf eine Ebene gestellt worden zu sein. Das ist echt eine Unverschämtheit“

Im Gegensatz zu Beatrix von Storch wurde Wagenknecht jetzt von ihrer eigenen Partei, von SED-Godfather Gysi und der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages beleidigt. Da fragt man sich, was schlimmer ist.

Sahra Wagenknecht wurde zur Marionette degradiert, während Beatrix von Storch ein freier Mensch ist. Wenn von Storch mal „die Maus ausrutscht“, kriegt sie von ihrer Partei keinen Maulkorb verpasst. Es wird ihr nicht über einen Staatssender oder die ZEIT von den eigenen Leuten erklärt, wie sie die Kanzlerin zu kritisieren hat. Von Storch darf von links, rechts, Mitte, oben, unten völlig frei und ungezwungen ihre Treffer setzen.

Die nicht minder begabte Politikerin Wagenknecht ist hingegen im linken Dunstkreis verhaftet und muss sich dort von notorischen Realitätsverweigerern zum Affen machen lassen. Gibt es ein traurigeres Schicksal für ein intelligentes, emanzipiertes, hochgebildetes Kind eines verschollenen Iraners?

In Wagenknechts legendärer Bundestags-Rede zum ESM, bei der PI vor ihr auf die Knie fiel, sprach sie über Marionetten. Nun ist die begnadete Rednerin selbst zu einer mutiert.


Hier der Stein des Anstoßes:

sprechverbrechen-von-wagenknecht
Artig erläuterte Wagenknecht am nächsten Tag:

richtigstellung-bzw-linksstellung-von-sahrah-wagenknecht

image_pdfimage_print

 

137 KOMMENTARE

  1. etzt mischt sich auch noch SED-Godfather Gysi ein: „Vielleicht sollte sie sich jetzt eine Weile zur Flüchtlingsfrage einfach mal nicht äußern.“

    Genau, typisch linke Methode.
    Wenn es Probleme gibt: besser nicht drüber reden.
    Toll.

  2. Die einzige Alternative zu IHR. Sie ist nicht gekauft. Petry, hab ich große Zweifel.

  3. #1 alakaham (30. Jul 2016 10:30)
    Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….

    Immer wieder erstaunlich, wie leicht sich Leute blenden lassen, auch hier.
    Habe ich gestern schon geschrieben. Frau Wagenknecht ist eine KOmmunitsin reinsten Wassers.
    Sie vertritt mitnichten AfD Positionen, nicht mal ansatzweise.
    Diese Geschichte ist kein Beweis für Sahras wahre Absichten, sondern nur für die fortgeschrittene Verblendung ihrer Kollegen.

  4. Schade um sie.Eine der wenigen mit Restverstand bei den Linken.Nur schafft sie es nicht,die letzten Konsequenzen aus der Angelegenheit zu ziehen.
    Die Empfehlung von Gysi,besser zu schweigen, ist selbsterklärend für das linke Demokratieverständnis.

  5. Ist doch gut so. Wagenknecht galt und gilt ja sogar hier / in ähnlichen Kommentarbereichen vielen als „vernünftige“ SEDlerin. Noch 2013 oder 2014 jubelierten selbst Kommentarschreiber bei der Jungen Freiheit, sie würden jetzt SED wählen, weil diese doch „Gegen“ / „Für“ sei. Alle Aufzählungen warum die unwählbar sind, interessierten nicht.

    Wenn also der einäugigen mit grünem Star jetzt das Maul verboten wird, dann bleiben nur die blinden, tauben uns wahnsinnigen übrig, die ihre Ergüsse an das Volk zu bringen suchen. Ergo werden weniger die SED wählen.

    Also wieso regt sich ausgerechnet PI über diese wundervolle Maßnahme der SED auf?

  6. Sehr gute Entwicklung! Nachdem Gysi nur noch im Hintergrund mitmischt, kostet eine zurück getretene (oder besser noch rausgeworfene) Wagenknecht die SED-Kommunisten mindestens 5% Wählerstimmen
    🙂

  7. Sarah Wagenknecht ist eine vernunftorientierte und vor allem aus Fehlern der Vergangenheit lernende Frau. Sie wird bei den Kommunisten der „Linke“ nicht die geringste Chance haben. „Die Linke“ (PDS) war dogmatisch und bleibt es.

    Etwas unglücklich war/ist m.E. das Zusammengehen Wagenknechts mit Oscar Lafontaine. Sie ist dem Saarländer um solche Weiten intellektuell überlegen.

    Ich würde mir ebenfalls wünschen, Sarah Wagenknecht fände zur AfD.

  8. Warum gibt man dieser Frau hier ständig ein Portal.
    Das ist gefährlich, denn wie man sieht, fallen auch hier reihenweise Leute auf diese linke Schlange rein.
    Nur weil sie jetzt mal was halbwegs zutreffendes gesagt hat, ändert das nichts an ihren Absichten.
    Wenn die heilige Sahra Bundeskanzlerin wäre, hätten wir nicht 2 Millionen der Horde aufgenommen, sondern 4, oder 6.

  9. Was sagte Charlie einst selbst
    „Je ne suis pas marxiste“
    Wagenknecht = Enkelin im Geiste

    Lasst sie gehen, vielleicht unsere einzigste Chance.
    Sie hat einen messerscharfen Verstand.

    Nicht die Linke, Wagenknecht ist die Hoffnung in persona.

    UTOPIE
    Wagenknecht als Frontfrau der AfD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. a) Die „Grünen“ sind dabei, die „Linke“ zu dressieren. So wie es schon erfolgreich mit SPD und CDU getrieben haben
    b) der traditionelle Moskau-Flügel wird vom berüchtigten Mao-Flügel an die Seite geschoben.

  11. Tja – so ist es, wenn die Ideologien und die Realitäten sich nicht vertragen. Wer ständig vom edlen Flüchtling quacksalbert, der muß dann halt bei Köln, Ansbach und Co. verdrängen oder lügen. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen. Klar – unsere Linken diskutieren darüber natürlich 10 Bärte des heiligen Propheten lang – ohne allerdings am Endergebnis was zu ändern. Das ist auch typisch für linksGrüne Diskussionen.

  12. # John

    Hier fällt keiner auf sie und ihre Gesinnungsgenossen herein – nur bei jedem Beitrag „Ironie off“ zu schreiben ist mit zu mühselig:)

  13. Das ist doch ganz normal was die sagt. Was erwarten die denn? Dass wir uns einfach töten lassen?

  14. Ein sich offen zur Die LINKE bekennender Arbeitskollege ist großer Fan von Frau Wagenknecht.

    Seit geraumer Zeit sind seine politischen Aussagen und seine Reaktionen jedoch eher bei der AfD zu verorten.

    Die Lebensrealität 2016 in Deutschland lässt sich offensichtlich nicht länger leugnen. Zudem kommt das ein sehr guter Freund von im Journalist ist und seitdem mein Kollege ganz zaghaft leise Kritik an der derzeitigen Situation in Deutschland geäußert hat, hat der „Freund“ jeglichen Kontakt zu ihm angebrochen.

  15. #12 FrankfurterSchueler (30. Jul 2016 10:42)

    Lasst sie gehen, vielleicht unsere einzigste Chance.
    Sie hat einen messerscharfen Verstand.

    UTOPIE
    Wagenknecht als Frontfrau der AfD!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Seit ihr wirklich so naiv, oder tut ihr nur so?
    Mir tut das schon körperlich weh, wie diese linke Demagogin hier verehrt wird.
    Wenn man hier so liest, wundert man sich kaum noch, wie Merkel 11 Jahre regieren kann.
    Die Leute lassen sich von jedem blenden, der ihnen irgendwas erzählt.
    Was ich nicht verstehe: Was hat sie denn so revolutionäres gesagt?
    Ich habe den Eindruck, jeder der sie hier bejubelt, hat ihre Absonderungen nicht mal gelesen.

  16. PS:
    Solange Wagenknecht versucht, bei „Die Linke“ einen Eiertanz zu vollführen, wird sie sich selbst zugrunde richten. Es wäre sehr schade um diese Frau. Verdammt schade.

    #7 John Farson (30. Jul 2016 10:38)

    Immer wieder erstaunlich, wie leicht sich Leute blenden lassen, auch hier.
    Habe ich gestern schon geschrieben. Frau Wagenknecht ist eine KOmmunitsin reinsten Wassers.
    Sie vertritt mitnichten AfD Positionen, nicht mal ansatzweise.

    Oh, du solltest mal ihre geistige Auseinandersetzung mit Walter Eucken lesen! Machtkontrolle ist das wesentliche Stichwort – egal, ob man sie aus (gemutmaßter) Perspektive Euckens oder aus sicherer Perspektive Wagenknechts sieht.

  17. Es waren genau solchen innerkommunistischen Querelen, die zu Rosa Luxemburgs Aussage „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden“ führte: Sie meinte damit ausschließlich die Freiheit auch anderer Kommunisten außer den Bolschewiki, sich zum Klassenkampf und zur Herrschaft zu äußern. Mitnichten bezog sich diese Freiheit auf Bürger, auf Liberale, auf Konservative, auf alles außerhalb der Roten. Die waren und blieben „der Feind“.

  18. #15 alakaham (30. Jul 2016 10:44)
    # John

    Hier fällt keiner auf sie und ihre Gesinnungsgenossen herein – nur bei jedem Beitrag „Ironie off“ zu schreiben ist mit zu mühselig:)

    Mag sein das es Ironie war. Nur gibt es hier genug Leute, die das ernst nehmen und auch meinen.
    Weil die meisten nicht mal lesen, was die Alte wirklich gesagt hat.
    Die lesen nur, in den Qualitätsmedien: „SW vertritt AfD Positionen“ (obwohl sie das mitnichten tut) und übernehmen das dann so.
    Und PI bringt dann auch noch Artikel, über die große Hoffnung aller Konservativen.
    Zum Kotzen

  19. Es ist doch scheißegal ob ich links oder rechts stehe. Wahrheit ist Wahrheit ihr versifften Linken. Man muss doch nicht wegen einer Linken Ideologie lügen. Und Sahra hat die Wahrheit gesagt ihr Deppen ! Sahra ich find dich gut !

  20. @ Marie-Belen, Margon, Orwellversteher, Ost-West Fale, Babieca, Hamburger_Jung, Hammelpilaw

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe aus einem früheren Artikel hier auf PI

    Zwischenzeitlich habe ich das gesuchte Video gefunden:
    Titel: ‚Was der ISLAM nicht ist…‘

    https://youtu.be/8Fe9rNEqSl0

  21. Die linksdrehende Gehirnwäsche zeigt sich symptomatisch in der Verteufelung von Fr.von Storch.

  22. Abwarten!

    Nach dem Kölner Wochenende könnten wir bereits eine andere Realität in Deutschland haben. (Es fällt mir schwer, das nicht zu bewerten).

    Jedenfalls wissen wir dann endgültig, wie wir zu handeln haben, wenn wir überleben wollen. Parteien wie „Die Linke“ werden dann keinerlei Rolle mehr spielen. Immerhin.

  23. Super, Frau Wagenknecht, ich bin schon LAN-ge Ihr Fan! Ziehen Sie aber nach den heuchlerischen Angriffen Ihrer Genossen die letzte und einzige Konsequenz: Treten Sie von der LINKEN zur AfD über! Das taten schon mehrere mit Verantwortungsbewusstsein ausgestattete Grüne und Linke, als sie feststellten, dass GRÜN und LINKS von Menschenfreundlichkeit zwar reden, in Wahrheit aber die Zerstörung Deutschlands betreiben. Haben Sie nicht Sorge, dass Sie Ihre bereits erarbeiteten Weihen dadurch verlieren; Powerweiber wie SIE erarbeiten sich auch woanders ratzbatz neue Ehre und neuen Aufstieg!

  24. http://www.mmnews.de/index.php/politik/79795-afd-eintrittswelle-nach-terror

    30.07.2016

    AfD verzeichnet Eintrittswelle nach Terrorattacken. Insgesamt hat die AfD jetzt rund 24.000 Mitglieder. Das sind so viele wie nie zuvor.

    Die AfD verzeichnet seit Beginn der Terrorserie in Deutschland spürbar mehr Parteieintritte. Das berichtet „Bild“ (Samstag) unter Berufung auf parteiinterne Statistiken. Demnach traten seit 18. Juli, dem Tag des Axt-Attentats in Würzburg, 933 Personen neu in die Partei ein. Das entspricht einem Zuwachs von gut vier Prozent in nur wenigen Tagen.

  25. #1 alakaham (30. Jul 2016 10:30)

    Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….
    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Warum?

    Die AfD hat schon genug Wendehälse und U-Boote!

  26. #18 John Farson (30. Jul 2016 10:46)

    Sie hat den Mut, sich über Barrieren hinaus zu lehnen.
    Sie begreift mehr, um was es wirklich geht, als alle anderen.

  27. Die Frage ist halt, ob das wirklich Wagenknechts Überzeugungen sind oder ob sie einzig und allein deswegen plötzlich die Klappe aufkriegt, weil die AfD selbst im Osten die Linke fast überall schon überholt hat.

    Was sie in erster Linie von ihren dümmeren Parteikollegen unterscheidet ist, dass sie weitsichtiger ist. Wagenknecht ist klar, dass die Linke langfristig wegbrechen wird, zum einen aus Altersgründen (hoher Altersdurchschnitt, besonders im Osten, wo die Linke die meisten Stimmen hat und dementsprechend auch mehr wegbrechen kann). Zum anderen wechseln mehr und mehr Linkswähler zur AfD, nicht nur Protestwähler.

  28. Aus der beliebten Serie, Deutschland wird bunt.

    Heute die Bundespolizei:

    Bundespolizisten bedroht

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –

    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.

    ➡ Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  29. „Was bedeutet heute links? Auch das uneingeschränkte Eintreten für Demokratie scheint für Sahra Wagenknecht nicht dazuzugehören.“

    Bizarr, dieser inflationäre und vollkommen sinnwidrige Gebrauch des Begriffs „Demokratie“, zumal, wenn man ihn aus dem schleimigen Lügenmaul dieser fetten Qualle hören muß. Was meinen diese Kretins eigentlich mit „Demokratie“? Das wissen sie vermutlich selbst nicht so genau. Klingt hat gut. Nur so viel scheint sicher zu sein: „Undemokratisch“ ist für sie jeder, der nicht mit ihren totalitären Vorstellungen übereinstimmt.

  30. Bundespolizisten bedroht

    ➡ „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“.

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –

    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.

    ➡ Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

  31. Leider versärkt es mich in der Hoffnungslosigkeit für Deutschland, wenn ich selbst HIER lesen muss, dass sich einige sogar der LINKEN anbiedern und sich von einer Aussage so blenden lassen.
    Habt ihr schonmal irgendwas von der Wagenknecht gelesen oder seid ihr nur fähig ein paar Überschriften zu lesen und dann daraus euer kleinkariertes Weltbild zu zimmern?

    Ich bleibe dabei: Game Over. Das wars. Dem Land ist nicht mehr zu helfen.
    Ich werde jedenfalls zeitnah auswandern. Zum glück arbeite ich in einem Bereich, wo das, mehr oder weniger, problemlos möglich ist. Für was oder wen soll man hier noch kämpfen und sich engagieren?

  32. Die Linksfaschisten werden sich nach den Wahlen in MeckPom und Berlin in voller Auflösung befinden.

    In 2017 dürfte auch der letzte Linksfaschist abgeurteilt sein und damit ist die Mauermörder-Partei als linkster Flügel dieses mörderischen Regimes gegessen.

  33. #4 FrankfurterSchuele

    Nicht nur Petry ist gekauft sondern fast die ganze
    AFD.
    Die sind nur erschaffen worden damit die
    Bevölkerung auch ja zur Wahl gehen.
    Mit der Hoffnung das sich was ändert, aber es wird
    sich nichts ändern.
    Es wird einfach die Wahl manipuliert !!!fertig !!!

  34. #18 John Farson

    Sie haben absolut recht. Immer wieder erstaunlich, wie gestandene PI-Leser auf diese Sprüche reinfallen. Dasselbe gilt auch für Leute wie Horst Seehofer. Auch Gauck hat schon kritische Worte über Zuwanderer zum besten gegeben und wer kennt nicht Merkels „Multikulti ist gescheitert“, um im Nachhinein die Grenzen komplett zu öffnen.

    Nebst der Unglaubwürdigkeit von Wagenknecht, sind ihre ganzen sozialistischen Ideen der direkte Weg in den Untergang.

  35. #35 Biloxi (30. Jul 2016 10:58)

    Bizarr, dieser inflationäre und vollkommen sinnwidrige Gebrauch des Begriffs „Demokratie“, zumal, wenn man ihn aus dem schleimigen Lügenmaul dieser fetten Qualle hören muß. Was meinen diese Kretins eigentlich mit „Demokratie“? Das wissen sie vermutlich selbst nicht so genau. Klingt hat gut. Nur so viel scheint sicher zu sein: „Undemokratisch“ ist für sie jeder, der nicht mit ihren totalitären Vorstellungen übereinstimmt.

    Jau. Auch auffallend, dass ausgerechnet Anti-Demokraten wie Erdogan und Co. plötzlich anderen die Behinderung der Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit usw. vorwerfen.

    Überflüssig zu sagen, dass sich in D genügend Entscheidungsträger finden, die das nicht hinterfragen, sondern sofort abnicken.

    Wobei: dass die Meinungsfreiheit in D mehr und mehr zum Teufel geht, dürfte unbestritten sein. Allerdings erodiert diese Freiheit an anderer Stelle als von Erdogan behauptet.

    Dauert nicht mehr lange und die Scharia geht als Teil der Religionsfreiheit durch.

    Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass sich ausgerechnet in D Geschichte derartig wiederholt. Irgendwer hat mal gesagt: Nur die Farbe der Zipfelmützen ist eine andere. Genau so ist es.

  36. # lorbas

    Danke! Und gib mir meine tägliche Polizei-Meldung … Der Tag ist gerettet, habe es gleich über meinen Verteiler geleitet….

  37. Warum unterstützen die Linken die Zuwanderung von Islamisten
    Islam = Bolschewismus
    Keine andere Meinung wird zugelassen
    Gegner werden getötet, ausgerottet
    Die Partei / Der Koran steht über alles
    Theorie die unangreifbar ist und dogmatisch ist

  38. Das sind alles stalinistische Dr Strangelove-Reflexen von der inzwischen in der Bundesrepublik in Humanisten umetikettierten Marxisten-Leninisten. Eine Säuberung der Wagenknechtschen Revisionisten und Konterrevoluzzer steht wohl an. Diese Lakaien der Berliner Soldateska und Steigbügelhalter des US-Imperialismus gehören ausgemerzt. Genosse Gottwald (CSSR) hätte da nicht lange herum gefackelt, die jetzigen Genossen sind inzwischen aber sehr verweichlicht. Aber eine öffentliche Selbstbezichtigung der Sahra als Zeichen der Reue ist jetzt fällig. Die Partei hat ja immer Recht und das gilt auch für Sahra.

  39. Obwohl hier alle grundsätzlich dasselbe wollen, hab ich doch mit dem Umgang untereinander manchmal meine Probleme. Aber egal..

    Meine Botschaft lautet:

    MERKEL=DIKTATUR BEENDEN

  40. @ #39 speedy666 (30. Jul 2016 11:02)

    #4 FrankfurterSchuele

    Nicht nur Petry ist gekauft sondern fast die ganze
    AFD.
    Die sind nur erschaffen worden damit die
    Bevölkerung auch ja zur Wahl gehen.

    und was machst du, außer dummes Zeug schreiben?

  41. ich möchte die Heuchler von den Linken nur einmal an ein Zitat ihrer Heiligen Rosa Luxemburgs erinnern: „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“

  42. „…konnte der Tatverdächtige zwar festgenommen werden. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich aber heraus,

    dass der 20-Jährige im vergangenen Jahr schon einmal wegen einer Straftat auffällig geworden, nach der Tat aber über Monate abgetaucht war… “

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Schleswig-Holstein/Moelln-Haftbefehl-nach-Streit-in-Fluechtlingsheim

    „Zuletzt hatte er in Mölln erneut Schutz gesucht, den Behörden allerdings ein falsches Geburtsdatum mitgeteilt“

    „Der 20-Jährige bewarf den Mann aus dem Irak mit mehreren Steinen und schlug ihm mit einem faustgroßen Stein auf den Kopf“ …
    Platzwunde am Kopf erlitten. Anschließend soll der Angreifer ein Küchenmesser geholt haben.

    „Ein 19-Jähriger aus Somalia bekam das mit und folgte dem 20-Jährigen, als sich dieser umdrehte und dem Mann mit dem Messer in die Hand stach“

    interkultureller dialog nach dem Freitagsgebet

  43. #7 John Farson (30. Jul 2016 10:38)

    Völlig richtig. Trotzdem kann man Frau Wagenknecht bestimmte intellektuellen Fähigkeiten nicht absprechen, auch wenn diese sie meistens zu falschen Schlüssen führen.

    Andere Leute hier im Forum haben es ja bereits geschrieben, die Linken sind noch immer eine reine Protestpartei,welche vor allem von den Proteststimmen in den Ost-Ländern und natürlich von ihren beiden eloquenten Aushängeschildern Gysi und Wagenknecht profitiert haben.
    Nun, die neue Protestpartei im deutschen Osten heisst AfD, Gysi hat schon lange nichts mehr wirklich zu sagen und Wagenknecht wird gerade abgesägt. Die neue Gesichter dieser Stalinistenpartei sind Riexinger und Kipping, wobei zumindest letztere, deutliche Anzeichen von Geisteskrankheit zeigt.
    Im Übrigen habe ich auch nie verstanden, auf welche Wählergruppe diese jetzt noch abzielen.Die enttäuschten Stasi-und Partei Kader aus der Wendezeit, dürften ja mittlerweile fast alle tot sein und die kiffenden arbeits-und denkfaulen Langzeitstudenten und Gewerkschafts-Fuzzis, werden ja schon von den Sozis und Grünen gut bedient.

  44. @ #34 lorbas (30. Jul 2016 10:56)

    Aus der beliebten Serie, Deutschland wird bunt.

    Heute die Bundespolizei:… Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    Der war gut!

  45. #42 alakaham (30. Jul 2016 11:05)

    # lorbas

    Danke! Und gib mir meine tägliche Polizei-Meldung … Der Tag ist gerettet, habe es gleich über meinen Verteiler geleitet….

    Moment, da gibt es noch mehr Neuigkeiten, dass war noch lange nicht alles:

    Polizei Unbekannte bespucken und bewerfen junge Frau und Elfjährige mit Steinen

    Meckenheim –

    Drei junge Männer sollen eine 20-Jährige und ihre elfjährige Schwester in Meckenheim beleidigt und mit Steinen beworfen haben.

    Die Geschwister waren am Donnerstagmorgen auf dem Siebengebirgsring unterwegs, als das Trio sie ansprach. Die Frau und das Mädchen wurden durch die Steinwürfe leicht verletzt.

    Sie konnten flüchten und erstatten am Abend Anzeige.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben:

    1. Tatverdächtiger: ca. 20 Jahre, ca.1,75 m groß , normale Figur, nackenlange schwarze Haare, auffallend starke Augenbrauen, bekleidet mit einem roten Kapuzenshirt, schwarze Hose und schwarze Schuhe.

    2. Tatverdächtiger: ca 20 Jahre, ca. 1,70m, leicht korpulent, sehr helle blonde kurze Haare, im Gesicht auf beiden Wangen Akne oder Akne Narben, blaue Augen. Er trug ein rotes Basecap, Jeans, weiße Schuhe und grauer Kapuzenpulli.

    3. Tatverdächtiger: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca 1,72m schlank, sehr kurze schwarze Haare, leicht bräunlicher Teint

    Die Verdächtigen sollen Deutsch, Russisch und Arabisch gesprochen haben.

    http://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/polizei-unbekannte-bespucken-und-bewerfen-junge-frau-und-elfjaehrige-mit-steinen-24473012

  46. #45 Jean Paul Marat (30. Jul 2016 11:08)

    ich möchte die Heuchler von den Linken nur einmal an ein Zitat ihrer Heiligen Rosa Luxemburgs erinnern: „Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden“
    ——————-
    Ja,ja der war gut!

  47. Ja Sahra. Wer in der Neo-SED nicht stramm auf Linie ist,der wird in einem öffentlichen Schauprozess halt abgekanzelt und zurechtgestutzt. Kannst froh sein, dass Schönhausen nur noch ein Museum ist.

  48. Sie ist auch nur eine Blenderin, die ab und zu einen Brocken Wahrheit auf den Tisch knallt, mehr nicht. Im entscheidenden Moment wird sie nicht mal mit der Wimper zucken, während sie uns alle verrät und verkauft.

  49. Die würde anders reden, wenn der Selbstmörder ein nachgewiesener Kurde wäre. Die Typen liebt sie ja heiss und innig. Unabhängig davon, dass sie genau dieselbe Betonkommunistin wie Erika ist, find ichs trotzdem positiv, dass sie den Opfern ihr Mitgefühl ausspricht. Von Erika hat man in dieser Beziehung ja nix gehört.

    #25 Islam go home; Was hat eine bekennende Kommunistin in einer sich konservativ nennenden Partei zu suchen? OB AfD tatsächlich konservativ ist, muss sich natürlich erst noch erweisen, wenn sie mal Regierungsverantwortung tragen wird, was hoffentlich bald der Fall ist. Aber schlimmer wie derzeit, können dies fast nicht machen.

  50. Wagenknecht ist genauso wie Seehofer von der CSU oder Bosbach von der CDU oder Schäffler von der FDP nur ein Feigenblatt dieser Parteien, um gesunden Menschenverstand vorzugauckeln.

    Wer die „Linke“ wählt, wählt SED.

  51. Die AfD wäre mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn sie nicht aus dem Fall Wagenknecht gnadenlos Kapital schlagen würde bis zu Wahl in MeckPomm morgen in fünf Wochen. Dabei darf sie auch gern die witzige Formulierung „Mehr Knecht wagen“ (bravo, #2 Dichter!) aufgreifen. Und immer schön den Riß zwischen Sahra und den Mehrheits-Kommunisten („Bolschewiki“, hahaha!) vertiefen!

    Bei der Knechtwagen bleibt natürlich ein Stachel zurück nach dem erzwungenen Zurückrudern. Kein Mensch kann so etwas tun, ohne daß ein Stachel zurückbleibt, das Gefühl, gedemütigt worden zu sein.

  52. Was haben Bundeswehr und die Linke gemeinsam?

    Du musst dein Hirn abgeben,bevor du dem Verein beitrittst. 😉

  53. Ich bin k e i n Freund der „LINKEN“.

    ABER WIE SICH FRAU WAGENKNECHT ZUM THEMA FLÜCHTLINGSKRISE GEÄUSSERT HAT, FINDE ICH, DASS SIE VÖLLIG RECHT HAT UND SIE DIE MEINUUNG NORMAL DENKENDER MENSCHEN VERTRITT UND NICHT IDEOLOGISCHEN EINHEITSBREI VON SICH GIBT ….

    Bravo Frau Wagemknecht, weiter so!
    Lassen Sie sich Ihren Mund n i c h t verbieten.

    Noch Leben wir in einer Minidemokratie, die von unseren Politikern bestimmt wird, (Anfang Diktatur) mit Merkel an der Spitze.

  54. BREAKING: TERRORISME ALARM IN HOLLAND.

    Es gilt erhöhte Wachsamkeit. ALLE Verkehr zum Flughafen Schiphol (Amsterdam) wird von der Militärpolizei GRÜNDLICH kontrolliert. Leute die mit einem Taxi auf dem Weg zum Flughafen waren steigen aus und gehen zu Fuss auf der Autobahn weiter. Es gibt Riesen-Staus. http://www.elsevier.nl/nederland/achtergrond/2016/07/maatregelen-op-schiphol-wegens-dreiging-lopen-over-de-a4-333872/. WIR SCHAFFEN DAS, FührerIn wir folgen Dir.

    https://mobile.twitter.com/hashtag/schiphol?lang=de

  55. #53 uli12us (30. Jul 2016 11:19)
    „Was hat eine bekennende Kommunistin in einer sich konservativ nennenden Partei zu suchen?“

    Echte/Alt/praktizierende Kommunisten sind als
    Religionskritiker/Atheisten/humanisten mit bezug auf den Menschen als Mittelpunkt

    fuer fundierte politische islam/sozialkritik wertvolle erfahrene ratgeber und unterstützer.

    erst recht in „christlich“-orient. parteien ohne atheistisch-theoretischen unterbau wie der afd. (Ausnahmen bestaetigen die regel)

  56. Das ist halt so beim Zentralkomitee der SED. Wer nicht parteitreu Neusprech formuliert, der muß auf Kurs gebracht werden. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis Umerziehungslager in Deutschland eingeführt werden. Heiko M. und IM Victoria sind auf diesem Weg.

    Hier aber mal wieder Klartext.

    Die Polizei München berichtet:

    „Am Mittwoch, 27.07.2016, gegen 09.20 Uhr, saß eine 19-jährige Studentin in der Offenbachstraße an der Bushaltestelle. Ein 30-jähriger Mann setzte sich neben sie und sprach sie mit den Worten „Hallo, bekomme ich einen Kuss von dir“ an.

    Daraufhin umarmte der Mann die Studentin und küsste sie auf den Mund. Die 19-Jährige war damit nicht einverstanden und wehrte sich. Sie konnte sich schließlich losreißen, woraufhin der 30-Jährige zunächst in unbekannte Richtung flüchten konnte.

    Der Mann wurde wenig später am Pasinger Bahnhof durch Polizeikräfte festgenommen. Gegen ihn wird eine Anzeige wegen sexueller Nötigung erstellt. Durch den zuständigen Richter wurde ein Unterbringungsbefehl erlassen, da der 30-Jährige offenbar an einer psychischen Erkrankung litt.“

    Quelle: http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/245579

    Wann immer von einem Mann berichtet wird drängt uns seltsamerweise das Gefühl auf das es sich nicht um einen Deutschen handelt, denn sonst stünde dort Deutscher.

    Nach etwas Recherche wird man mal wieder in seinem Vorurteil leider bestätigt. Bei dem Mann handelt es sich um einen Iraker ohne festen Wohnsitz und Beruf. Und natürlich ist auch dieser Iraker psychisch krank und hatte seine Tabletten nicht genommen:
    Quelle:http://www.merkur.de/lokales/muenchen/west/mann-belaestigt-schuelerin-pasinger-bushaltestelle-sexuell-6619454.html

    Oh je, also Männer, die Zahl der psychisch Kranken scheint mit der Anzahl der Illegalen Migranten zu korrelieren. Die könenn alle gar nichts für ihr Fehlverhalten und haben deshalb natürlich Narrenfreiheit. Der Persilschein des Wahnsinns, ausgestellt vom deutschen Rechtsstaat.

  57. #34 lorbas (30. Jul 2016 10:56)

    Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Umfangreich schon, aber von Strafe wird da nicht die Rede sein – wie immer.

    Dieses Gesindel weiß doch schon seit Jahrzehnten, dass sie hier ALLES machen können was sie wollen. Besonders in NRW – mit Kraft und Laschet.

    Was ist aus diesem Land geworden, mit blutsaufenden Türken, Massenvergewaltigern aus Nafri, Totschlägern mit Äxten und Macheten – und keiner tut was?

    Morgen wünsche ich allen Deutschenhassern zumindest in Köln ein wenig und vielleicht auch einen kleinen Kratzer.

  58. Genn. Wagenknecht zeigt hier mehr Empathie für uns Deutsche als die in ihrer Pressekonferenz kalte und gefühlarme Merkel. Als (ehem.?) Vertreterin der kommunistischen Plattform war mir W. immer suspekt, aber hier zeigt sie menschliche Züge, bei Kommunisten eigentlich unbekannt. Da zählt nur glashart das Ziel. Das ist hier etwas umgekehrt. Merkel ist ein unbelehrbarer Apparatschik, der als treuer Vasall die US- amerikanischen Interessen gegen das eigene Volk durchsetzen will. Sie hat ja keine Nachkommen !

  59. OT

    *Die historischen Fehler der Araber in ihren Interaktionen mit Israel*

    Wir Araber haben die Beziehungen mit Israel katastrophal gemanagt, aber das Schlimmste ist die laufende Situation der Palästinenser. Unser größter Fehler war, den Teilungsplan der UNO von 1947 nicht zu akzeptieren.

    Vielleicht sollte man nicht Kriege beginnen, wenn man nicht vorbereitet ist auf das mögliche Ergebnis, sie zu verlieren.

    Es sind nicht die Juden, die Araber in Lagern halten, sondern wir.

    Jordanien hat einige Flüchtlinge integriert, aber längst nicht alle. Wir hätten beweisen können, dass wir Araber ein großes und edles Volk sind, doch stattdessen haben wir der Welt vorgeführt, wie wir es auch weiterhin tun, dass unser Hass gegeneinander und gegenüber den Juden weit größer ist als jedes Konzept der angeblichen arabischen Solidarität.

    Der ursprüngliche Fehler

    Unser erster Fehler dauerte Jahrhunderte, und trat auch deutlich vor Israels Unabhängigkeitserklärung im Mai 1948 auf. Er bestand darin, nicht die Juden als gleichwertig anzuerkennen.

    Weiterlesen…
    https://de.gatestoneinstitute.org/8587/araber-israel-fehler

  60. Warum haben die Linken eigentlich an den vielen „Flüchtlingen“ und Migranten einen Narren gefressen und können gar nicht genug davon bekommen? Weil sie wissen, dass mit der vorhandenen Bevölkerung ihre angestrebte kommunistische Revolution nicht möglich ist uns sie hoffen, dass sie mit Hilfe eines Bevölkerungsaustausches möglich wird.

  61. PI:

    In Wagenknechts legendärer Bundestags-Rede zum ESM, bei der PI vor ihr auf die Knie fiel, sprach sie über Marionetten. Nun ist die begnadete Rednerin selbst zu einer mutiert.

    Stimmt nicht ganz: Wagenknecht ist nicht zu einer Marionette mutiert, sondern soll zu einer gemacht werden. Das ganze Heer der Mittelmäßigen meldet sich jetzt zu Wort, die Kippings und Petzolds, die schon immer auf die schöne Frontfront im Rampenlicht neidisch waren, und merken nicht, wie lächerlich sie sich selbst machen. Kein Mensch, der bei Verstand ist, kann Wagenknechts Sätze anstößig finden, oder, wie Alexander Wallasch bei „Tichy“ schreibt:

    Wenn das schon schrille Töne sind oder Verlautbarungen, die einen populistischen Hintergrund vermuten ließen, dann ist Politik tatsächlich dort angekommen, wo neuerdings donnerstags Talkshow gemacht wird. Bei jemandem, wie dieser in perfekt inszenierter Frank-Elsner-Leutseligkeit moderierenden Dunja Hayali, die einen 83-jährigen Gerhard Baum Sätze durchgehen lässt, wie diesen hier: „Islamphobie spielt den Terroristen in die Hände.“ Auf Deutsch: Wer hasst, was ihn töten will, ist selbst schuld, wenn er getötet wird.

    http://www.rolandtichy.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/sahra-wagenknecht-hinterruecks-ins-sommerloch/

  62. IM-Notar…sprich Gysi..der war schon in der DDR eine zwielichtige Figur,der andere Menschen ans Messer geliefert hat.
    Politisch hat der Kerl auch nie etwas geleistet..Natürlich kann er gut reden,aber da steckt ansonsten nichts dahinter.

    Einmal hat er es mit arbeiten versucht,als Wirtschaftssenator in Berlin..Nach ein paar Wochen schiss er hin,da er für das Amt absolut nicht belastbar war!
    Aber wir sehen ja,was in Deutschland los ist..Wenn jemand wie Frau Wagenknecht eine wahrhaftige eigentlich normale Aussage fällt,fallen ihr linksgrüne wie die Aasgeier übers Gesicht.

    Ob Wagenknecht nun einknickt und ihren Mund hält??
    Kommt wohl drauf an,wie ihr Mann Oscar sie berät..

    Ansonsten sage ich immer wieder…nur wir als Volk können den Spuk noch beenden.
    Andere Möglichkeiten sehe ich nicht mehr!

  63. Wir Linken sind es leid, dass Sarah unsere Identität, unser Profil zu Grabe trägt..
    Uns dadurch Wähler abhanden kommen..

    Die Identität der deutschen Masse dagegen,
    ist uns piepegal.
    Da verraten wir mal schnell unsere Ahnen,unsere Herkunft,unsere gemeinsame Geschichte unsere Heimat.
    ——–
    Es geht eigentlich nur um Futtertröge,wenn von
    Profil die Rede ist..und da,läßt sich in jeder
    Visage das Irresein ablesen..besonders wenn die den Mund aufmachen..

    Sarah bekommt jetzt hautnah mit,wie schnell man rechts eingeordnet wird..

  64. #66 alakaham (30. Jul 2016 11:40)
    Achtung: Satire

    Nett, aber ich würde Merkels Buch anders nennen. „Triumph des Willkommens“
    Selbstredend verfilmt, von Till Schweiger.

  65. @ #65 alternativ ist gut
    „wohl drauf an,wie ihr Mann Oscar sie berät..“

    also ist frl wagenknecht schon verheiratet ??
    jetzt wird mir auch klar, warum meine briefe
    an die schöne domina immer zurueckkommen. 🙂

  66. #46 Leukozyt

    Ja! Das ist praktisch.

    Wenn man eine Straftat begangen oder Ärger mit den Behörden hat, taucht man einfach unter und lässt sich im nächsten Flüchtlingsheim, 50 km weiter, unter falschem Namen und Geburtsdatum einfach neu registrieren.

  67. #1 alakaham (30. Jul 2016 10:30)

    Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….

    ,

    Auf gar keinen Fall, Ich würde ein Aufnahme verbot für ehemalige Mitglieder der Linken der Grünen der Merkel CDU und vor allem der SPD von seiten der AFD auf jedenfall berüssen.
    Diese Leute haben genug schaden angerichtet Übernehmen wir die in die AFD machen sie in ein Paar Jahren dort das gleiche wie jetzt.

  68. Nicht Links ist grundsätzlich falsch, sondern Multicul. Der Kampf gegen Multicul kann nur gemeinsam, dh mit Hilfe von Menschen wie Sahra Wagenknecht, gewonnen werden.

  69. So wie es unter dem MÖRDERKULT ISLAM auch vereinzelte gute Menschen gibt, so gibt es unter den „Deutschland verrecke“-Linken auch hie un da denkende Menschen! So 0,000001 %.

  70. Nun interessant ist das insofern als Wagenknecht jetzt bei den Linken keinen Spielraum mehr hat, außer sie wird zur Marionette. Sonst müßte sie die Linke ändern. Das halte ich für ausgeschlossen. Also wird sie nun entweder schweigen oder austreten müssen. Dass sie ihre sozialistische Ideologie aufgibt, die mehr statt weniger Flüchtlinge fordert, ist ebenfalls unwahrscheinlich

  71. #83 Viper:

    Wagenknecht ist Deutsch-IranerIn. Sehr gefährlich.

    Jetzt kommt nicht schon wieder mit dieser ollen Kamelle an.

    Ich vermisse noch den Hinweis, den ich mir vorgestern anhören musste, nämlich dass einer, der Wagenknecht zustimmend zitiert, ein „linker Super-Troll“ sei, der hier „für Wagenknecht auf Stimmenfang geht“. Diese andere Seite der Medaille sollte man nicht verschweigen, erst dann ergibt sich
    das ganze Bild.

  72. Linke Millionäre wie Sarah haben es nun mal schwer die „Befreiung des Proletariats durch Masseneinwanderung von iSS-Lamischen Prekariatkohorten“ zu verstehen.
    Warum zieht sich Sarah nicht einfach auf ihr wunderschönes Landgut in IRLAND zurück und schaut sich das DEUTSCHE Siechtum von außen an?

  73. @ #69 merkel.muss.weg.sofort (30. Jul 2016 11:30)

    Ich hätte nie gedacht dass die Wagenknecht mir mal sympatisch und ehrlich daher kommt.

    W. ist eine Stalinistin / Bolschweist und diese sind genau solche „Sand in die Augen Streuer“ wie die Islamisten auch!

    Islam und Bolschewismus sind ähnlich, aber genau so verbrecherisch! Und die Prediger verstecken sich in Schafspelzen

  74. Viper,

    Wagenknecht ist Deutsch-IranerIn. Sehr gefährlich

    Iraner hassen Araber und Turken, wie allseits bekannt nach „München“

  75. #39 speedy666 (30. Jul 2016 11:02)

    „Nicht nur Petry ist gekauft sondern fast die ganze AFD. Die sind nur erschaffen worden damit die Bevölkerung auch ja zur Wahl gehen.“

    Welchen Sinn sollte das haben? Für die Etablierten ist der Nichtwähler das beste (Nicht-)Stimmvieh. Jede anderweitig vergebene Stimme kostet die Etablierten.


    Zu Wagenknecht: Die Frau ist 150%ige Sozialistin, welche die DDR für das bessere Deutschland hält. Und da sollte man mal alle gewohnten Begrifflichkeiten über Bord werfen und erkennen, das nicht das „Dritte Reich“ ein nationalsozialistischer Staat war (ganz gleich, wie die Führungspartei hieß), wohl aber die DDR.
    Die SED wäre nie auf die Idee gekommen, das Wort „Deutschland“ aus dem Namen zu streichen. Das gelang erst PDS/Die Linke. Das Wort „national“ war in der DDR-Propaganda wohl gleich nach „sozialistisch“ der meistgebrauchte Begriff.
    Nationalsozialismus minus Lebensraumträumereien und Auschwitz = DDR.

    Dieses Denken bedient Wagenknecht, einerlei ob aus echter Überzeugung oder mit Blick auf die SED-Stammwählerschaft.

  76. @ #7 John Farson (30. Jul 2016 10:38)

    Ja, auch bei rechten Männern steckt das Gehirn in der Hose, wie man hier im PI-Kommentarbereich immerwieder lesen kann.

    Die schwärmen sich einen ab… oder holen sich einen ´runter, wenn sie von der angebl. schönen Geburtsmuslima Sahra was „Gutes“ hören.

    Kommunismus nett (ich meine, spießig) verpackt u. schon bekommt sie den Exotikbonus von allen Seiten. Selbst ihre Inszenierung als Rosa Luxemburg u. Frieda Kahlo finden sie nicht peinlich.

    Koran mit Goldschnitt u. handgepinselten Suren auf Bütten machen den Inhalt nicht friedlicher. Auch Hitler, Stalin u. Mao sagten zwischendurch mal was Richtiges.

  77. @ #81 Tritt-Ihn (30. Jul 2016 11:46)
    „…taucht man einfach unter und lässt sich … einfach neu registrieren.“

    das war in diesem Synonym-Ort „MÖLLN“,
    was die Anbeter der Moselmen/Illegalen
    immer gerne hervorkramen, wenn es irgendwie um „Angriffe auf Türken“ geht.

    „MÖLLN IST ÜBERALL“ plapperten sie damals.
    heute sind die gleichen „warner_Innen“ stumm,
    wenns um gewaltsame illegale asylanten geht.

    Es stimmt: „MÖLLN IST ÜBERALL !“

  78. #89 Heta (30. Jul 2016 12:04)

    #83 Viper:

    Wagenknecht ist Deutsch-IranerIn. Sehr gefährlich.
    ———–

    Jetzt kommt nicht schon wieder mit dieser ollen Kamelle an.
    ———————————————–
    Für Sie mag das eine olle Kamelle sein, ich könnte mir aber vorstellen, das das nicht allzuviele wissen.

  79. Übrigens Achtung habe ich vor Wagenknecht noch keine. Die hätte ich erst wenn sie die volle Wahrheit sagt oder wenn klar wäre, dass sie sich die taktische Aufgabe gestellt, hat die Linke zu ändern. Bei Bosbach ist das so, dass ich vor dem die Achtung verloren habe.

  80. Laßt Euch doch nicht einlullen.

    Die Linke hatte den ganzen Sommer, Herbst und Winter 2015 die Gelegenheit, die irrsinnige Gleichschaltung zu durchbrechen.

    Sie hatten Redezeit, sie hätten Anfragen stellen können, sie hätten Presse bekommen (falls dies nicht stimmt, wäre die Sache anders und nicht besser).

    Ich wartete Tag um Tag darauf, klebte am Bildschirm. Es wurde immer unrealer.

    Dann kamen sie drauf, schon ein klitzekleinwenig zu kritisieren, aber nur was von Fluchtursachen und Ungerechigkeit zu erzählen, wenn ich mich erinnere. Wieder an der Sache vorbei, als würden auch sie ihre Rolle spielen.

    Es ging ihnen vielleicht nur um Machtmaneuver und genausowenig ums Volk. Eine große Enttäuschung für mich, weil ich die Linke noch außerhalb des Allparteienmachtkartells vermutete.

  81. @ #96 Viper (30. Jul 2016 12:15)

    Der Heta schwärmt schwer für Wagenknecht, findet sie schön u. auch ihre Aufmachung à la Luxemburg oder Kahlo nicht peinlich. Den Streit hatte ich neulich schon mit ihm.

    Kommunismus im hübschen Gewand ist gut verträglich oder was?

  82. Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz.
    Mal kurz rechts geblinkt und jeder springt drauf an.

  83. Ausserdem kommt’s nicht drauf an wie der Kopf von aussen aussieht, sondern wie es im Innern läuft.
    Sie ist und bleibt eine hübsche „Linke“.

  84. Es ist eine bisweilen verstörende Konstante in D, dass Politiker mit einem starken selbstdarstellerischem Talent so einen starken Stellenwert erhalten – egal ob Wagenknecht, Gysi, Steinmeier und auf ihre Art auch Merkel.

    Jemand mit einer Vergangenheit wie Gysi dürfte in keinem Parlament mehr sitzen, erst recht nicht in Talkshows den Kumpeltyp mimen. Erschreckend, wie viele Leute das auch noch toll finden, den Jura-Politbüro-Funktionärs-Opi, der seine eigenen Mandanten ans Messer geliefert hat.

    Steinmeier ist einer der beliebtesten Politiker in D. Warum eigentlich? Weil er immer so staatsmännisch daher kommt und immer mit sonorer Stimme etwas von „wir sind in großer Sorge“ in die Kameras brummt? Wo und wann hat er denn politisch denn wirklich mal etwas erreicht, etwas Entscheidendes umgesetzt, irgendwen auch nur überzeugt? Der wird doch international chronisch ignoriert. DAS sind die Fakten.

    Selbst die trampelige Merkel ist eine Meisterin der Selbstinszenierung, der es perfekt gelungen ist, mit dem Hintergrund als Physikern sowas wie Hang zu rationalem Handeln vorzutäuschen. Diese Attitüde unterstreicht sie ja auch selbst gezielt und ständig, indem sie immerzu mantramäßig ihr „Schritt für Schritt“ wiederholt – etwas, das rationales und überlegtes Handeln vortäuschen soll. Und das Bild wird auch kritiklos von fast allen Journalisten übernommen und so gut wie nie hinterfragt. Bei genauerer Betrachtung muss man aber leider diagnostizieren, dass Merkels HANDELN sehr selten rational ist.

    Beispielsweise ist es vollkommen irrational, 1,5 Millionen Leute ins Land zu lassen, davon 70% ohne Pass und dann allen Ernstes zu meinen, darunter seien weder Kriminelle noch Terroristen.

    Es scheint mir so eine komische chronische Polit-Krankheit in D zu sein, über Generationen hinweg, dass Politiker selten nach Handeln, dafür aber umso mehr an der Perfektion ihrer Selbstdarstellung gemessen werden. Interessant ist auch, dass selbst vergleichsweise gebildete Menschen dafür anfällig sind. Ich würde sogar sagen: oft noch mehr als Unterschichtler. Hat evtl. etwas damit zu tun, dass gebildete Menschen häufig selbst eine gewisse narzisstische Schlagseite haben und daher eher dazu neigen, bei anderen auf die Selbstdarstellung einzusteigen.

  85. #101 Maria-Bernhardine (30. Jul 2016 12:23)

    Der Heta …….

    ———————————————–

    Ich dachte, Heta ist eine Frau ?????

  86. #94 Maria-Bernhardine

    Das sind wohl die gleichen Männer, die sich dann über deutsche Frauen beschweren, die sich von irgendeinem arabischen Betrüger blenden lässt.
    Wagenknecht ist eine Vollblutkommunistin, die noch nie etwas gegen Multikulti unternommen hat, aber jetzt die Felle der eigenen Partei davon schwimmen sieht, da die Arbeiter sich dummerweise nicht bereichern lassen wollen.

  87. #98 Maria-Bernhardine (30. Jul 2016 12:18)

    Eine griechische Zeitung berichtete aber nun, dass Ali S. weder Deutscher, noch Iraner war, sondern ein türkisch-syrischer Mischling aus Syrien. Sein Facebookprofil war auch mit einer türkischen Flagge verziert, ein Iraner würde so etwas niemals tun, was eigentlich fast jeder weiß.

    Diese FB-Seite habe ich mir am gleichen Tag noch angesehen und sie war meiner Ansicht nach ein Fake.

    Und was die syrisch-türkische Herkunft betrifft: Es gibt Leute mit dem Nachnamen Sonboly, die türkisch-syrischer Herkunft sind. Das können natürlich entfernte Verwandte des Jungen sein, aber es sagt überhaupt gar nichts über seine engere Herkunftsfamilie und auch nicht über seine Staatsangehörigkeit oder Nationalverständnis aus.

    Jeder von uns hat wohl entfernte Verwandte in irgendwelchen exotischen Ländern, von denen man nicht weiß, was die für politische Einstellungen usw. haben. Das ist halt die Gefahr von FB: man gibt einen Namen ein und dann tauchen irgendwelche Sonbolys mit Kopftuch in den USA auf usw.. Daraus kann man aber keine Rückschlüsse darauf ziehen, was in dem Kopf des Jungen wirklich vor sich gegangen ist. Man kann nicht mal sagen, ob die überhaupt mit ihm näher verwandt sind.

  88. Liebe Sarah,

    gefallene Worte kann man nicht mehr aufheben. Es sind keine Kieselsteine und oftmals wiegen sie schwer wie ein Berg.
    Nun bist auch Du bei „uns“ angekommen. Wir, die Rechtspopulisten, auch als Pack bezeichnet, begrüßen Dich in unserer Mitte …oder besser auf der rechten Überholspur.
    Vergeude Dich nicht länger für das linksgrün versiffte Lager. Dafür bist Du zu stolz und zu klug.
    Denn „wir“ wissen nun, im Geist und gesinnugstechnisch bist Du „eine von uns“.
    Dir fehlt vielleicht nur noch etwas Mut, das öffentlich einzugestehen, so wie es für jeden von „uns“ nicht leicht war. Halte Dich in dieser Hinsicht an unsere geliebte Mutter, Angela Merkel. Was wir schaffen, schaffst auch Du. Gestehe Dir selbst ein, Du gehörst nun zum Pack. Dafür lieben und umarmen wir Dich, Sahra, und die gesamte AfD tut das auch.

  89. @ #100 Maria-Bernhardine (30. Jul 2016 12:23)
    „Kommunismus im hübschen Gewand ist gut verträglich oder was?“

    ich als mann finde, *ja*.
    wenn mir jemand etwas vermitteln will,
    der fuer mich dazu noch attraktiv erscheint,
    dann ist das fuer mich mehr als vertraeglich.

    Ich erinnerne mich an „Tante Elizabeth“
    im ev.-luth. Kindergarten Holtenau,
    die fuer uns knaben ein so steiler zahn war,
    dass wir sie alle anhimmelten.

    die anhimmelung attraktiver lehrer_innen ging weiter in schule, armee, selbst in der armee .
    weil das auge und die sinne mitessen –

    erst recht wenn dir als wertkonservativem
    eine echte kommunistin was erklären will,
    aber du von ihren ohren nicht weg kommst.

    deshalb ist das aeussere zur vermittlung
    wichtig, maria-b. Probier es mal aus !

  90. Wagenknecht bleibt wohl eine Linke.
    Sie hasst die AfD.
    Wäre zwar hier eine gute Frau, aber sie ist eben in der falschen Partei – wie lange noch????
    Wenn man sagt, sie hat einen klaren Verstand, ist das wohl richtig. Aber den habe ich auch.
    Sie spricht nur viele Themen deutlich an, auch, wenn ihr im Bundestag keiner zuhört.
    Die Links-Partei lässt immer mehr ihre wahre Hässlichkeit zu Tage treten – eine verschwurbelte Ideologie weit ab jeglicher Realität.

  91. #108 RDX (30. Jul 2016 12:34)

    #94 Maria-Bernhardine

    Das sind wohl die gleichen Männer, die sich dann über deutsche Frauen beschweren, die sich von irgendeinem arabischen Betrüger blenden lässt.
    Wagenknecht ist eine Vollblutkommunistin, die noch nie etwas gegen Multikulti unternommen hat, aber jetzt die Felle der eigenen Partei davon schwimmen sieht, da die Arbeiter sich dummerweise nicht bereichern lassen wollen.

    Wagenknecht ist eine klassische Polit-Venusfalle. Ohne sie hätte die Linke wahrscheinlich nicht mal die Hälfte der männlichen Wähler unter 60.

    Hier gab es vor Jahren mal eine klasse Kommentatorin namens Nora. Die hat mal schön geschildert, wie bei Veranstaltungen der Linken immer die gut aussehenden, vergleichsweise jungen Frauen vorgeschickt werden, vornehmlich um die jüngeren Männer anzulocken, und hinten aus dem Lastwagen heraus das ganze Propaganda-Material von den Alten, optisch ausgemusterten rausgeladen wird. Das fällt mir jedes Mal ein, wenn ich die Wagenknecht und Kipping in Talkshows sehe.

    Man muss sich mal die Parteitage der Linken ansehen, was da für Leute sitzen. Genau wie bei den Grünen auch: fast alles Typus 68er Lehrer, fast alle 65 plus, stark ergraut, aber nach vorne werden dann die geschickt, die noch nicht den Kukident-Odem verbreiten, solche strunzdummen Liesen wie Ska Keller, Katja Kipping usw., die lediglich den Zweck haben, Identifikations- und Lockmittel für die Generation unter 50 abzugeben. Nicht mit Inhalten, sondern weil sie als Typ bei einer bestimmten Klientel einschlagen.

  92. #35 Biloxi:

    Bizarr, dieser inflationäre und vollkommen sinnwidrige Gebrauch des Begriffs „Demokratie“, zumal, wenn man ihn aus dem schleimigen Lügenmaul dieser fetten Qualle hören muß.

    Man sollte nicht verschweigen, wen „Die Zeit“ gebeten hat, gegen Sahra Wagenknecht Stellung zu beziehen: ausgerechnet Claudia Roth! Und merkt noch nichtmal, wie lächerlich es ist, ausgerechnet den plumpen Mops der eleganten Gazelle ans Bein pinkeln zu lassen.

    Aber, kann man feststellen, ist ohnehin alles nur mediengelenktes Sommertheater, und es gibt wieder reichlich Anlass, das durchsichtige Agieren der „Lückenpresse“ zu bestaunen. Alle berichten darüber, dass bei der Linken Unterschriften gegen Sahra Wagenknecht gesammelt werden – SPON verlinkt sogar zu „Sarah, es reicht!“ -, aber die Linken-Liste hat es in fünf Tagen auf gerade mal 117 Unterzeichner gebracht, so gewaltig scheint die Kritik aus den eigenen Reihen also nicht zu sein:

    https://sahraesreicht.wordpress.com/

    Dass es gleichzeitig eine Petition für Sahra Wagenknecht gibt, lese ich hingegen nirgendwo, und die hat es in nur drei Tagen auf 2350 Unterzeichner gebracht:

    https://www.change.org/p/solidarit%C3%A4t-mit-sahra-wagenknecht?tk=SDKey1xSq2g5eNhrsBeRltIuzGTCtkKIz4frR1yvpzQ&utm_source=petition_update&utm_medium=

    Und was Claudia Roth betrifft: Die „Zeit“-Leser haben dazu schon alles, was zu sagen ist, gesagt: „Ob Roth überhaupt verstanden hat, worum es Wagenknecht geht?“

  93. Ich bin ebenso Anti-Marxistin wie Anti-Nazistin. Ich mag keine Form von nationaler Überheblichkeit und Rassismus. Protestantismus, als Lebensphilosophie der Leistung u. des Habens, im Gegensatz zu einer des Seins, mag ich gar nicht. Als partiell christlichen Religionsentwurf respektiere ich ihn nichtsdestoweniger.
    Die CDU – so wie sie sich heute unter Angela Merkel darstellt – hat meine Sympathie verloren. AfD ist (noch) keine Alternative.
    Putin ist mir lieber als die „Mogelpackung“ Obama. Hillary als Präsidentin wäre eine Katastrophe!

    Geleitet von einer solchen Weltsicht, sage ich: Frau Wagenknecht ist der einzige wirklich intelligente, unemotional analytisch denkende, Kopf auf der deutschen Politszene! Sie weiss, dass jede Aktion auch Folgen hat. Diese zu antizipieren, ist Aufgabe der Politik.

    Wenn man während Jahrzehnten Geburtenkontrolle und Abtreibung propagiert, verbunden mit einem hedonistischen Lebensstil, kommt es notgedrungen zu einem Bevölkerungsschwund. Fremde Populationen werden dazu tendieren, das entstandene Vakuum auffüllen.

  94. #104 alte Frau (30. Jul 2016 12:27)

    Ausserdem kommt’s nicht drauf an wie der Kopf von aussen aussieht, sondern wie es im Innern läuft.
    Sie ist und bleibt eine hübsche „Linke“.
    ………………………………………….
    So ein Zeug darf wieder nur eine Frau sagen, echt jetzt.

  95. @reconquista: Wir wollen Meinungsfreiheit, Sie anscheinend nicht. Wenn Menschen wie Sie an die Macht kommen, ist dieses Land wirklich nicht mehr zu retten. Nur gut, dass Sie nichts zu sagen haben, schon gar nicht mir!

    ——–

    Schade, Frau Wagenknecht. Sie wenden nicht nur Ihren Hals und halten auch noch die rechte Wange hin, anstatt Ihre Genossen mal zurechtzuweisen.

  96. Auch unterschrieben als endgültig LETZTE hat übrigens auch Selin Gören (linksjugend [’solid] die von drei Asylanten vergewaltigt wurde, dann aber bei der Polizei log („Täter sprachen deutsch“) um kein Verdacht auf Rapefugees zu lenken!
    Hat die noch nicht genug und will noch mal?!?
    So dümmlich-naiv, wie sie hier grinst und gar mit einem feisten Lächeln das Ganze (Bewusste Falschaussage!) noch erzählt…
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Opfer-verschweigt-Vergewaltigung-durch-Fluechtlinge,selin100.html
    (Die hellste Kerze und ’ne Schönheit ist die Kröte wahrlich nicht – wie kann man sich in so jungen Jahren schon so dermaßen gehen lassen: Breite der Beine und Oberarme!)

  97. Ich verstehe gar nicht, weshalb die SED-konforme Wagenknecht hier von Vielen ob ihrer Aussage zur Merkel-Invasion so über den Klee gelobt wird. Das ist doch lediglich steinalte SED-Politik! Wie viele Invasoren gab es denn in der DDR? Abgesehen von den wenigen chilenischen Pinochet-Flüchtlingen doch nur kasernierte Vietnamesen, Kubaner und Marxisten aus Angola und sonstwoher aus Afrika. Und nur, weil Frau Wagenknecht argumentativ nichts anderes als jahrzehntelang praktizierte DDR-Politik hochleben läßt, soll sie nun in die AFD? Ja, spinnt Ihr denn!?

    Don Andres

  98. #114 Paula:

    Man muss sich mal die Parteitage der Linken ansehen, was da für Leute sitzen. Genau wie bei den Grünen auch: fast alles Typus 68er Lehrer, fast alle 65 plus, stark ergraut,…

    Die „65 plus“ sitzen allerdings bei den anderen Parteien auch, wenn auch nicht „Typus 68er Lehrer“, die sitzen mehrheitlich auch bei der AfD rum. Ich war bei einer Veranstaltung der Freien Wähler in Frankfurt, da saßen ausschließlich genau die, die „65 plus“, und zwar von der Sorte, wie man sie beim „Schöppche“ in den Apfelweinlokalen sieht. Draußen randalierte die Antifa, drinnen wurde von der Altherren-Combo „Que sera, sera, whatever will be, will be, the future’s not ours to see“ gespielt. Gruselig.

  99. Die Linke könnte locker 20 Prozuent machen und die SPD rechts überholen, wenn sie nur wollte. Aber dafür müßte man eben in der Realität und aufhören, sich die Welt und die Menschen ideologisch schönzutrinken.
    Bis dahin sackt die AfD dankbar die Differenz der Wählerstimmen ein. Vielen Wählern ist eben der Spatz in der Hand (Sicherheit und gute Zukunft für Kinder und Enkel) als die Taube auf dem Dach (ein ordentlicher Job).

  100. Brummbär feixt:
    Buahahah ! Mensch Sarah,altes Schlachtross,
    den eigenen Verhaltenskodex vergessen?
    Wahrheit ist nur,was uns nützt
    Alles was dem Feind nützt ist Bäh
    Nie etwas zugeben
    Lügen und leugnen auf Deibel komm raus
    Den Gegner diffamieren wann immer es geht
    Wer nicht mit uns ist ist gegen uns
    Willst du nicht mein Bruder sei,so schlag ich
    dir den Schädel ein
    usw
    Hat dich etwa das Oskarchen weich geritten?

    Der Islam gehört nicht zu Europa

  101. Es wäre zweckmäßig, wenn sich die gesamte Linke, ausser Wagenknecht, zu keiner Frage oder Sache äussern würde. Das tun die Grünlinge schon ausführlich genug für die linke Bande mit.

  102. Frau Wagenknecht ist KEINESFALLS „AfD-Material“, wie hier einige, von vielleicht verständlichem Wunschdenken beseelt, frohlocken. Sie ist intelligent und sagt öfter mal die Wahrheit als andere Linke, wofür ihr Respekt gebührt. Aber sie war Kommunistin, ist Kommunistin, und wird aller Voraussicht nach auch Kommunistin bleiben. Das Geplapper von Menschenrechten ist da nur vorgeschoben. Also vergeßt es.

  103. #1 alakaham (30. Jul 2016 10:30)

    Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….“
    ————————————————

    Das war auch mein erster Gedanke.
    Und zwar mit Garantie auf einen der ersten Listenplätze für die BTW 2017.

  104. Mir muss mal wirklich jemand schlüssig erklären, was für einen Narren manche – nicht nur hier – an dieser bekennenden Steinzeitbolschewistin gefressen haben. Wie diese Frau tickt, war ihrer Äußerung zu von Storch nach dem Tortenwurf ihrer linksextremistischen Mitkämpfer wohl deutlich genug zu entnehmen. Auch wenn sich in ihrer Kritik am Merkel-Regime und dessen US-Hörigkeit mal ein Körnchen Wahrheit findet, argumentiert sie allein aus der Klassenkämpfer-Ecke heraus und das Land, das diese Frau will, ist noch weitaus schlimmer als das derzeitige Irrenhaus. Und zur bis zum Erbrechen beanspruchten „Schönheit“ Wagenknechts – diese ideologisch vernagelte Demagogin hat die menschliche Ausstrahlung eines Verkehrsschildes und die empathische Wärme eines toten Fisches. Nichts an dieser Person ist authentisch. Schönheit – wo die genau bei Wagenknecht liegt, erschließt sich mir nicht – ist immer subjetiv, Menschlichkeit nicht. Diese Frau würde problemlos über Leichen gehen, wie alle ihre Gesinnungsgenossen.

  105. #126 survivor (30. Jul 2016 13:35)
    „Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….“
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Und zwar mit Garantie auf einen der ersten Listenplätze für die BTW 2017.“

    Klar – holen wir noch mehr U-Boote ins Lager. Gehts eigentlich noch? Das letzte, was wir brauchen, ist, diesem linksextremistischen Gesocks hinterher zu rennen.

  106. …Die Dame ist wenigsten nicht so realitätsfern wie die Meisten, dieser Irren – Linken!

    …Scheint bei den Lafontaines von Hause aus zu sein.

    Ansonsten ist es für jeden einigermaßen klar, denkenden – Menschen, wohl offensichtlich, dass in dieser Partei (und allen anderen auch -bis auf eine blaue Ausnahme) Meinungsdiktatur, im Gleichschritt, verordnet ist.

  107. Frau Wagenknecht, der völlig zu Recht die Eigenschaft einer geradezu analytischen Denkfähigkeit nachgesagt worden ist, scheint mir in der Tat bei weitem zu intelligent für eine weithin infantil wirkende und agierende Partei, deren einziger Inhalt es zu sein scheint, anderen Leuten pseudo-intellektuell verbrämte „Stöckchen“ hinzuhalten, damit sie endlich über selbige auch springen mögen, damit eben dieselbe Partei daraus ihre Befriedigung erhalte, aus der sie anschließend ihre Daseinsberechtigung ableitet.

    Leider ist diese Frau, der wir durchaus viele kluge und zutreffende Analysen verdanken, in einer Partei, in die sie nicht paßt, wie dies auch die diversen Empfindlichkeiten ihrer „Genossen“ immer wieder nahelegen. Wer freilich noch immer glaubt, mit einer Einteilung der Politik in „links“ und „rechts“ die Welt nicht nur erklären, sondern auch noch so verändern zu können, daß der „gemeine Bürger“ im Lande etwas davon habe, der wird wohl kaum dort ankommen, wo er längst angekommen sein sollte.

  108. #128 Der Hammer (30. Jul 2016 13:39)

    #126 survivor (30. Jul 2016 13:35)
    „Jetzt Sarah die AFD-Mitgliedschaft anbieten ….“
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Und zwar mit Garantie auf einen der ersten Listenplätze für die BTW 2017.“

    Klar – holen wir noch mehr U-Boote ins Lager. Gehts eigentlich noch? Das letzte, was wir brauchen, ist, diesem linksextremistischen Gesocks hinterher zu rennen.“
    ——————————————–

    Ich würde das eher für einen enormen propagandistischen Coup halten. Der marxistisch leninistische Flügel stirbt sowieso aus.
    Dort liegt keine Zukunft für intelligente Politiker. Ich denke da gibt es eine Verhandlungsbasis. Aber nur mit Speck fängt man Mäuse. Den Job als Abgeordnete im Bundestag wird sie nicht abgeben wollen. Einen Versuch fände ich es wert.

  109. Wagenknecht ließ den gesunden Menschenverstand
    sprechen. Zeigte Mitgefühl mit den Opfern und deren Familien. Das kaufe ich ihr sogar ab.

    Egal, wie man auch immer zu Wagenknecht und ihrer Partei steht,eine solche Aussage war mal fällig. Natürlich wird sofort auf solche „Promis“, die es wagen das Kind beim Namen zu nennen, verbal eingedroschen. Wie auch bei M. Barth jüngst geschehen. Diese Leute machen schlicht und ergreifend ähnliche Erfahrungen wie das „Pack“. Gut so.

    Die Äußerungen der schwarzen Null Schäuble bzgl. der „Inzucht“ bleiben natürlich ohne Protest im Raum stehen. Für diese Frechheit hätte der Typ mindestens eine ganze Konditorei im Gesicht haben müssen.

  110. Meuthen hat mal Sarah Wagenknecht sehr gut beschrieben: „Ihre Diagnosen sind hervorragend. Ihre Therapievorschläge hingegen, die auf dem Sozialismus basieren, können nicht zum Erfolg führen.“

  111. Wer in der Politik seinen Verstand entdeckt und einzusetzen versucht, wie ein vernünftiger Mensch, ist schnell draußen. Es geht in der Politik maximal um Sichtweisen, Gruppen und Gruppenbildung, Posten und Pöstchen und niemals um echte Inhalte. Wenn also die meisten Linken meinen, die Flüchtlingskrise nütze ihnen für eigenes persönlich Vorankommen, darf diese Krise niemals überwunden werden, muss im Gegenteil noch verschärft werden. So einfach ist. Die Wagenknecht wird es daher bald bei den Linken nicht geben, weil sie eben ungeeignet für Politik der dümmsten Sorte ist, wie bei den Linken üblich.

  112. Habe mir mal erlaubt meine bisherigen Stellungnahmen zu Wagenknecht auf PI herrauszusuchen. Geht ja über Goole wunderbar. (pi-news ingres wagenknecht: https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=pi-news%20ingres%20wagenknexht)

    Habe grundsätzlich nichts zurückzunehmen, aber eindeutig ist das hier: (außer Wagenknecht nimmt das explizit zurück!) Das weist sei eindeutig als intergrierte politkorrekte, faschistoide Ideologin aus:
    Ich schrieb:

    Ihre ganze Verrottetheit hat Wagenknecht gezeigt, als wie meinte, dass schlimmste sei, mit v. Storch auf eine Stufe gestellt zu werden. Die DLF-Kommntatorin meinte dazu; dass sei eine souveräne Reaktion gewesen, wenn es auch keine inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD gewesen sei.

    Aber bitte manche Kommentatoren dürfen sie (so wie Schwarzer) gerne weiter hofieren; wenn sie mal aus ideologischen Gründen etwas sagt, dass eben freilich nur rein formal nicht falsch ist.

    Hierum gings: http://www.pi-news.net/2016/05/magdeburg-wagenknecht-betortet/

    Auch davon habe ich noch nichts zurückzunehmen. Aber mache ich, wenn Wagenknecht sich bei v. Storch entschuldigt oder endlich statt einem Nanopromille die ganze Wahrheit sagt.Wenn ich die simple Wahrheit kann, muß Wagenknecht das auch können.

  113. NATIONALE VOLKSARMEE hieß es in der SEDDR.
    Hat SARAH eigentlich Kontakt zu den 3 Kindern die während ihrer vorigen Ehe gezeugt wurden?
    Es wäre doch schön wenn sie sich mal mit Familie zeigen würde?

  114. Die LINKE schafft sich gerade selber ab, indem sie ihre Stammklientel vergrault. Wer wählt noch eine Partei, die dem kleinen Mann derart in den Rücken fällt? Und ihrer mit riesigem Abstand besten Frontfrau den Mund verbietet, wenn sie eine Selbstverständlichkeit ausspricht? Die AFD wirds freuen.

  115. Wenn Wagenknecht da jetzt kneift oder im Machtkampf unterliegt,wird die Linkspartei zu einem Wurmfortsatz der Atlantik- und Islamb(r)ücklinge.Rolexuhren-Fraktion macht dann auch da endgültig den Durchmarsch. Es bleibt ihr nix anderes übrig als die Genderideologen und Multikultis aus der Partei zu werfen.Sonst bleibt ihr nur das Dasein als Marionette oder noch die Möglichkeit der Gründung einer „links“patriotischen Partei.
    Für eine nationalsouveränistische und islamkritische Umgestaltung des Parteiensystems,d.h. einer postislamischen und entislamisierenden Politik,bzw. eines wirklichen und wahren Politikwechsels brauchen wir auch eine nationalsouveränistische Linkspartei.Diese muss in der Lage sein eine Querfrontregierung zu bilden.Dies ist geschehen in der Slowakei.Querfronten hatten (und haben)wir schon in Serbien,Griechenland und Israel(gehabt).Auch in Tschechien gibt es einen gewissen Konsens.

  116. Sie war ja schließlich vor Oscar (Dem Springbrunnen) mit Ralf Niemeyer (Porschefahrer und Investmentbanker) verheiratet!

Comments are closed.