maas_Im September 2015 verkündete Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD, Foto) mehr oder weniger den Beginn der politischen Verfolgung Andersdenkender und das Ende der Meinungsfreiheit. Mit Gründung seiner Taskforce gegen „Hasskommentare“ im Internet und einer Vereinbarung mit Facebook sollte sichergestellt werden, dass künftig bald nur noch vom Regime gewünschte Volksmeinung im Internet vorherrscht. Nun ist er enttäuscht, denn Facebook löscht zu wenig, zu langsam und das Falsche, zitiert „Der Spiegel“ aus einem Schreiben des Ministers. Primär scheint es darum zu gehen, dass vor allem Posts privater Nutzer nicht unmittelbar gelöscht werden. In dem Zusammenhang macht er, was er am besten kann, er droht.

Hatte er im September, in seinem Statement zum Halali auf die bisher freien Bürger dieses Landes, deutlich mit „häufiger Strafverfolgung“ gedroht, so bleibt er diesmal etwas schwammig in der Formulierung wenn er dem US-Konzern droht:

Je besser es den beteiligten Unternehmen hier gelingt, ihrer Verantwortung gerecht zu werden, desto geringer ist der Bedarf für eine weitere Regulierung.

Seine mit jährlich rund 900.000 Euro Steuergeld finanzierte Stasiabteilung, der ehemaligen DDR-Spitzelin Annetta Kahane bei der Amadeu-Antonio-Stiftung, arbeitet offenbar nicht effizient genug. Dass er bemängelt, „das Falsche“ würde gelöscht lässt auch einigen Raum für Überlegungen. Sicher, es werden viel zu oft völlig harmlose Inhalte von Facebook gelöscht. Aber besonders wenn man bedenkt, dass linksterroristische Plattformen sich offen zu gewalttätigen Straftaten bekennen und diesen bisher kaum Konsequenzen drohen, kann es wohl auch sein, dass Facebook die Zensur-Vereinbarung auch schon mal in Richtung Links umsetzt. Das ginge natürlich gar nicht. Sind Gewaltaufrufe gegen AfD- und Pegida doch so etwas wie ein Dienst am Regime.

Der real existierende Terror, die Kriminalität und Gewalt wird schöngeredet oder verschwiegen, bestimmte Tätergruppen werden geschützt, gleichzeitig verfolgt der Staat jene, die ausdrücken was vor sich geht, beschreiben was uns bedroht.  Der Kampf gegen Rechts und der Maas-lose Hass gegen Andersdenkende mutiert mehr und mehr zur realen Gefahr für die Demokratie, in jedem Fall aber für von unseren Vorfahren hart erkämpfte Rechte.  (lsg)

Hier noch einmal das Statement zur Taskforce:

image_pdfimage_print

 

150 KOMMENTARE

  1. Realismus wird zur Hetze erklärt und die Kritik zum Hass.
    Das sind letzte Zuckungen eines Systems,welches keine Argumente mehr hat und die Bürger nicht mehr erreicht.
    Wenn die Politik die Vorgaben gibt in welchen Grenzen man noch denken darf,ist es vorbei mit Demokratie und Meinungsfreiheit,es bewegt sich alles zum Totalitären Staat hin,was wir ja gerade Hautnah,durch die Geschehen in der Türkei, miterleben können.
    Es wird aber nichts nutzen,selbst die Stasi konnte den Untergang der DDR nicht aufhalten,ebenfalls keine Gestapo und wie die Unterdrücker in anderen Staaten noch genannt werden oder wurden…

  2. Könnte einer mal was gegen diesen Sozen-Adolf unternehmen? Wenn das so weitergeht dauert es nicht mehr lange,bis die ersten Umerziehungslager nach chinesischer Art eröffnen!

    Warscheinlich nennen es diese abartigen Verbrecher „Resozialisierungszentrum für Rechtsgeschädigte“.

    Weg mit dem Maaß,bevor wir alle in einem Umerziehungslager umprogrammiert werden!!!

  3. Vermutlich unterstützen die Antifanten deswegen auch die Umwandlung der BRD in ein radikal-islamisches Land mithilfe von Erdolf. Mit so einem Dreck wie Meinungsfreiheit muss man sich dann nicht mehr rumschlagen: Wer etwas gegen den Kalifen sagt, wird einfach geköpft.

  4. Zunächst muss mal festhalten dass Bundesjustiz(zensur?)minster Maas keine rechtliche Befugnis hat auf eine ausländische Firma wie Facebook einzuwirken.
    Deutsche Gesetze gelten lediglich im Bundesgebiet.
    Sollte er weitern Bedarf an Regulierung erkennen und Facebook besp technisch einschränken so kann er sich mal auf eine gepfefferte Schadensersatzforderung einstellen.
    Zudem geht der Schuß ganz schnell nach hinten los wenn er die Bürger verstärkt zensieren lässt. Jeder zensierte Bürger ist ein weiterer AfD-Wähler.

  5. Ich hoffe, dass spätestens im nächsten Jahr ein gewisser Justizminister gelöscht wird.

  6. Wenn er das in Buntland schön eingeführt und perfektioniert hat, kann er dorthin gehen, wo er noch etwas lernen und die nächste Stufe für 2084 zünden kann: in Erdolfs Putschfabriken.

  7. Mehr Regulierung durch den Staat ist einer Regulierung durch Facebook auf jeden Fall vorzuziehen.
    So muss der Staat wenigstens offen sein Gesicht zeigen und kann sich nicht hinter Facebook verstecken.
    Wird aber vermutlich nicht nötig sein.

  8. Die Regierung sollte das Volk vertreten. Hier im Lande werden nur Interessen von Islamern und Negern bis hinauf zu Illegalen vertreten!

    Es muss eine Revolution geben, es kann nicht sein dass man das Volk und Frauen vergewaltigt und ihm auch noch das Maul verbietet! Wir sind tagtaeglichem Terror ausgesetzt und jetzt will uns dieser SS-Maas uns auch noch die Zunge verbieten!

    Rechts erhaelt – Links zerstoert!

  9. In vorauseilendem Gehorsam unseres zukünftigen türkischen Sultans gegenüber beginnen dessen Statt in DEUTSCHISTAN bereits mit den SÄUBERUNGEN um Regimefeinde und „Schädlinge“ zu eliminieren.
    Erdowahn braucht unbedingt die
    „finale Strafe“!
    Denn Tote reden nicht mehr!
    STALIN hat übrigens zehntausende seiner besten Offiziere hinrichten lassen!

  10. Ich kann mir auch gut Vorstellen, dass das System so versucht das Vernetzen von “besorgten” Bürgern online zu Unterbinden. Wenn sich niemand mehr traut etwas Kontroverses zu posten, können sich auch keine Gruppen bilden da niemand weiss wie der andere tickt. Bist du Nahsi? Nee, und du? auch nicht.

    Lt. dem Artikel von Hadmut Danisch unten hat Maas starken Druck auf Facebook ausgeübt, dass diese die Pegida-Seiten löschen sollen. Dem hat sich Facebook offensichtlich wiedersetzt, und diese sind mittlerweile ziemlich gross geworden.

    Aus: “SPD totalitär: Facebook wird durchzensiert”
    http://www.danisch.de/blog/2016/03/07/spd-totalitar-facebook-wird-durchzensiert/

    Laut (inoffiziellen) Facebook-Kreisen ist der Druck durch die deutsche Regierung derzeit extrem stark, Pegida Accounts und deren Ableger komplett zu löschen.

    Demnach qualifiziert insbesondere Justizminister Heiko Maas (SPD) alles was mit Pegida zu tun hat als “rechtsextrem”. Vorwurf: Facebook biete dieser Gruppe nicht nur eine Plattform zur Meinungsäußerung, sondern sei gar für das Erstarken der Bewegung und das Anlocken neuer Anhänger verantwortlich. Die deutsche Regierung macht deshalb Druck, dass Pegida bei Facebook “vom Netz geht”.

    Facebook-intern wird eine solcher politischer Druck mit großer Kritik begegnet. In keinem anderen Land der Welt wird derzeit politisch so stark auf das “soziale Netzwerk” Einfluss genommen, wie in Deutschland. Besonders die Meinungskultur in den USA lässt generell ein sehr viel größeres Spektrum zu als in Deutschland. Doch der Druck aus Berlin wächst offenbar.

    Laut Facebook-Insidern geht es bei der Diskussion der Sperrung von Pegida & Co. auch gar nicht nur um die Frage von Meinungsfreiheit. Es geht um knallharte Marktanteile in Deutschland. Schon jetzt gibt es massenhafte Abwanderungsbewegungen zu vk.com, einem russischen Facebook-Klon, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

    Den ganzen Artikel lesen lohnt sich.

  11. Im „Kalifat Al Kraft“ gäbe es so einiges zu regulieren.

    .

    „Dortmund

    Gaffer bedrohen Polizisten nach Unfall

    …………..

    Verweise der Polizei seien ignoriert worden. Einige Gaffer hätten Beamte sogar massiv bedroht. So sagte einer laut Polizei: „Ich weiß ja wo du arbeitest. Gleich ohne deine Waffe und deine Kollegen sehen wir uns wieder, dann passiert was.“

    Bei dem Versuch die „Rädlsführer“ zurückzudrängen, hätte sich die Menge immer weiter zusammengerottet, um Maßnahmen zu behindern. Da sich die Situation verschärfte, setzte die Polizei schließlich einen Diensthund ein. „Dieser trug erheblich zur Beruhigung der Situation bei“, heißt es in dem Bericht der Beamten.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/in-dortmund-gaffer-bedrohen-polizisten-nach-unfall_id_5740433.html

  12. Der kleine Heiko hat eh bald NICHTS MEHR ZU SAGEN.
    Nach der Bundestagswahl ist er nur noch Geschichte und wird aus dieser „ZENSIERT“

  13. OT

    Sorry, daß ich nochmal mit der Türkei komme: Aktuell ist das Aufmacherbild (weiß nicht,wie lange noch) der Welt entlarvend: Türken mit islamischem Halbmond, mit islamischer grüner Binde um den Kopf und dem Rabia-Zeichen.

    http://www.welt.de/

    GENAU so kennt man die Hamas. Wem jetzt noch nicht dämmert, wohin die Reise geht, dem ist nicht zu helfen.

  14. Heiko Maas würde ich ja nicht einmal den Talibanen gönnen. Niemand auf der ganzen Welt hat einen Heiko Maas verdient. Erst recht nicht wir.

  15. Ich bin mir jetzt gar nicht sicher, aber hat es eigentlich vor diesem Herrn Maas schon einmal einen deutschen Justizminister gegeben?

    Und wenn ja, warum nochmal hat man von dem nie etwas gehört ???

  16. Oh mein Gott!
    Heute wurde ich aus einem Münchner Cafe des Hauses verwiesen. Mein Vergehen, ich hab den Cafe rechts rum gerührt.
    Ich hab einfach nicht aufgepasst!

  17. Die Stasi, ob nun offiziell oder inoffiziell hat mich nicht geknackt. Nicht mal in Haft. Da wird es
    dieser &!/)**§? schon gar nicht schaffen.

    Ich finde den Mass ziemlich lustig. Die Drohung lässt mich an den guten, alten Götz denken. Mitnichten jedoch käme es für mich in Frage, den erstgenannten Herren das Götz-sche Angebot zu unterbreiten um ihm nahe liegendes zu gewähren. Nicht mal dann, wenn er vorher seine Zunge gewaschen hat!

  18. OTOTOT

    „Kopfschuss

    Istanbul: Attentat auf Vize- Bürgermeister

    .
    Auch drei Tage nach dem gescheiterten Militärputsch kommt die Türkei nicht zur Ruhe. Nach einem Bericht des Senders NTV Türk ist am Montagsnachmittag der Vize- Bürgermeister des Istanbuler Bezirks Sisli bei einem Attentat schwer verletzt worden. Unbekannte seien in das Büro von Cemil Candas eingedrungen und hätten dem Politiker der oppositionellen CHP- Partei in den Kopf geschossen. Zunächst war unklar, ob die Tat in Zusammenhang steht mit dem Putschversuch am Wochenende.

    Sisli ist ein wohlhabender Stadtteil in Istanbuls Stadtmitte und gilt als eine Hochburg der oppositionellen kemalistischen Oppositionspartei CHP. Viele Jahre war der ehemalige CHP- Politiker Mustafa Sarigül Bürgermeister von Sisli. Er ist ein deklarierter Gegner von Präsident Recep Tayyip Erdogan, der seine politische Karriere als Oberbürgermeister von Istanbul begann.“

    http://www.krone.at/Welt/Istanbul_Attentat_auf_Vize-Buergermeister-Kopfschuss-Story-520543

  19. Merkel für Desaster in Nahost mitverantwortlich

    „Sie wollten damals, dass Deutschland die ,Koalition der Willigen‘ unterstützt. Im März 2003 sagten Sie in der ARD-Sendung ,Gabi Bauer‘: ,Man hatte einen Punkt erreicht, an dem Krieg unvermeidbar geworden war. Bei einem Nichthandeln wäre der Schaden noch größer gewesen.‘ Denken Sie immer noch so? Sind die Ergebnisse der Chilcot-Kommission, die das genaue Gegenteil festgestellt hat, aus Sicht der Bundesregierung falsch?

  20. Soso,Heiko“laßt doch mal das Kind nach vorn“Maas
    droht.WOW!Ich bin beeindruckt.
    Ob das Männlein nun droht oder in Spandau platzt
    ’n Würstchen…
    Man kann nur hoffen das der eines Tages sich vor einem ordentlichen Gericht verantworten muß.
    Möge dies recht bald geschehen.

  21. #6 Marie-Belen (18. Jul 2016 17:45)

    Ich hoffe, dieses Foto wird nicht gelöscht.

    Es ist mein absolutes Lieblingsfoto von Heiko!

    http://i2.bstatic.de/sites/default/files/styles/gallery_large/public/t_ab_h_01691383.jpg?itok=MuFWkZNr
    ——–

    🙂
    Beim Betrachten des Bildes fiel mir ein Satz ein, den mein Vater mir vor vielen Jahren mit auf den Weg ins Berufsleben gegeben hat. „Wenn du mal Ärger mit deinem Chef hast, du vor Wut kurz vor’m Platzen bist, STELLE IHN DIR NACKT VOR.“

  22. Heute bekommt Klein-Heiko garantiert ein paar in die Fr*sse. Live aus Dresden.

    Ach ich wollt ich hätt mit Klein-Heiko die Schule besucht. In jeder großen Pause hätte ich ihm in die…

  23. „Schon jetzt gibt es massenhafte Abwanderungsbewegungen zu vk.com, einem russischen Facebook-Klon, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. “

    Ich bin der Meinung,es sollte eine Lister „sicherer“ Seiten geben, auf die das Maasmännchen keinen Zugriff und Kontrolle erhält.
    Für eine Demokratie ein sehr trauriger und bedenklicher Zustand,daß so etwas in Erwägung gezogen werden muß…
    Die Demokratie und Meinungsfreiheit,stirbt zur Zeit einen langsamen, aber stetigen Tod…

  24. Maas und Kahane könnten gut Karriere machen in der -Erdogan-Junta- warum verschwinden sie nicht dort hin und lassen uns unsere Freiheit.

    Alternativ würde der Lafontaine Jünger sicher auch gerne in Nordkorea oder in China genommen.

  25. Ich verstehe wirklich nicht, wie es sein kann, dass der Justizminister/Zensurbannführer diese Stasi-Kahane dafür bezahlen kann, die gleichen Methoden wie damals im Arbeiter- und Bauernstaat.
    Wo bleibt denn die Legitimation dafür? …
    Achso, mein Fehler … Ich hab Deutschland mit einer Demokratie verwechselt. Sorry ….

  26. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wann endlich wird die SPD gelöscht?

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  27. Wenn jemand zu sehr und zu viel hasst, wird er so verbittert und verkrampft wie dieses Ministerchen. Vermutlich sind da mehrere Gründe zusammen gekommen: schwere Kindheit, emotionale Verwahrlosung, falsche Freunde, eine Hassideologie der er anhängt…
    Schon Jesus sagte: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!“
    Wer sich selbst nicht liebt, wird auch alle anderen hassen.
    Abschreckendes Beispiel: Heiko Maas….
    Wir sollten für ihn beten!

  28. „Nun ist er enttäuscht, denn Facebook löscht zu wenig, zu langsam und das Falsche, zitiert „Der Spiegel“ aus einem Schreiben des Ministers.“
    ————————————————————————–

    Ich hoffe Facebook löscht den STASI-MAAS so oft wie möglich, wenn auch aus Versehen! :mrgreen:

  29. Der Dienst http://www.archive.is ist hier Ihr Freund:

    #6 Marie-Belen (18. Jul 2016 17:45)

    Ich hoffe, dieses Foto wird nicht gelöscht.

    Es ist mein absolutes Lieblingsfoto von Heiko!

    http://i2.bstatic.de/sites/default/files/styles/gallery_large/public/t_ab_h_01691383.jpg?itok=MuFWkZNr

    > Vor Heikos Häschern sicher archiviert: http://archive.is/SrUA5

    25 Babieca (18. Jul 2016 18:07)

    OT

    Sorry, daß ich nochmal mit der Türkei komme: Aktuell ist das Aufmacherbild (weiß nicht,wie lange noch) der Welt entlarvend: Türken mit islamischem Halbmond, mit islamischer grüner Binde um den Kopf und dem Rabia-Zeichen.

    http://www.welt.de/

    GENAU so kennt man die Hamas. Wem jetzt noch nicht dämmert, wohin die Reise geht, dem ist nicht zu helfen.

    > Das beschriebene Aufmachbild hier für alle Ewigkeit archiviert: http://archive.is/xjXxY


    Ich kann nur an alle appellieren Seiten zu archivieren, insbesondere jetzt, wo Maas seine Löschkommandos losschickt.

    Das ist ganz einfach:

    > Bei http://www.archive.is in das obere Feld den Link rein kopieren und auf “speichern” drücken. Das geht auch ohne Probleme mit einem Smartphone.

    > Um zu sehen ob eine Seite archiviert ist, den Link in das untere Feld kopieren und auf “suchen” klicken. Da wird einem die archivierte Seite angezeigt . Wenn mehrere Schnappschüsse zu unterschiedlichen Zeitpunkten gemacht wurden, kann man zwischen diesen Blättern.

  30. Ich kann diesen Mister Größenwahn nicht mehr sehen und hören. Kaum ein Tag, an dem er sich nicht mit irgentwelchen Statements vor die Kameras oder Mikrophone drängt. Dieser Mann leidet ganz offensichtlich unter Minderwertigkeitskomplexen, oder er hat ein völlig übersteigertes Geltungsbedürfnis.

    Dieser Mann mit der Ex-Stasischnüfflerin Kahane an seiner Seite würde sehr gut in das Regierungskabinett von Sultan Erdogan passen, in einem demokratischen Rechtsstaat sollten solche Charaktäre keinen Platz haben.

    Ich begrüße die Gesinnungsschnüffler von Maas und Kahane, die hier mitlesen um systemkritische „Elemente“ aufzuspüren und zu denunzieren!
    Mit euren Methoden seid ihr voll in der Tradition von Gestapo und Stasi. Aber mich schüchtert ihr nicht ein.
    Es lebe die AfD und Pegida!

  31. Na, da bin ich mal gespannt, wie die US-amerikanische (!) Firma Fratzebuch den Absatzeinbruch verkraftet.

    Selbstverständlich ist auch das, was wir hier schreiben, aus Sicht des Mao-Jüngers Heiko Maas „Hasskommentare“.

    Damit müssen wir leben, ggfs. sterben.

    Wir sind ja hoffentlich hier nicht in der Türkei. Die deutsche Bundeswehr wäre sowieso eine Scheinarmee, die obendrein nicht auf einen Laizismus verpflichtet ist (war). Die sorgen sich weiterhin um Kita-Plätze.

    An dieser Stelle übrigens:

    Mein aufrechtes Beileid an die Angehörigen der vom viehischen Muslim-Mob gelynchten, aufrechten türkischen Soldaten.

  32. Macht dem Masskrawattenständer bitte mal wer den Knoten lockerer, er leidet doch an Sauerstoffmangel und halluziniert bezüglich seines Aufenthaltsortes und der Zeit, in der er vegetiert.

    Verfassungsrecht und Verfassungswirklichkeit

    Die Verfassung der DDR von 1949 garantierte Meinungs- und Pressefreiheit:

    „Artikel 9

    (1) Alle Bürger haben das Recht, innerhalb der Schranken der für alle geltenden Gesetze ihre Meinung frei und öffentlich zu äußern und sich zu diesem Zweck friedlich und unbewaffnet zu versammeln. Diese Freiheit wird durch kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis beschränkt; niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.

    (2) Eine Pressezensur findet nicht statt.“[13]

    In der Verfassung des Jahres 1968 kommt der Begriff Zensur nicht mehr vor.[14] Artikel 27 der Verfassung der DDR garantierte jedem Bürger das Recht, seine Meinung frei zu äußern sowie die Freiheit der Presse, des Rundfunks und des Fernsehens.

    „Artikel 27

    (1) Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht, den Grundsätzen dieser Verfassung gemäß seine Meinung frei und öffentlich zu äußern. Dieses Recht wird durch kein Dienst- oder Arbeitsverhältnis beschränkt. Niemand darf benachteiligt werden, wenn er von diesem Recht Gebrauch macht.

    (2) Die Freiheit der Presse, des Rundfunks und des Fernsehens ist gewährleistet.“[15]

    Der Begriff der Zensur war durch die klare Regelung in verschiedenen Versionen der DDR-Verfassung tabuisiert. Dennoch wurde ein umfangreicher, mehrgleisiger Zensurapparat etabliert, differenziert nach tragender Instanz, etwa Verwaltung, Partei oder Staatssicherheit, nach Region und nach überwachten Sparten.

    Eine rechtliche Grundlage findet sich im Artikel 18 der Verfassung von 1968:

    „Artikel 18

    (1) Die sozialistischen Nationalkultur gehört zu den Grundlagen der sozialistischen Gesellschaft. Die Deutsche Demokratische Republik fördert und schützt die sozialistische Kultur, die dem Frieden, dem Humanismus und der Entwicklung der sozialistischen Menschengemeinschaft dient. Sie bekämpft die imperialistische Unkultur, die der psychologischen Kriegführung und der Herabwürdigung des Menschen dient. Die sozialistische Gesellschaft fördert das kulturvolle Leben der Werktätigen, pflegt alle humanistischen Werte der nationalen Kulturerbes und der Weltkultur und entwickelt die sozialistische Nationalkultur als Sache des ganzen Volkes.

    (2) Die Förderung der Künste, der künstlerischen Interessen und Fähigkeiten aller Werktätigen und die Verbreitung künstlerischer Werke und Leistungen sind Obliegenheiten des Staates und aller gesellschaftlichen Kräfte. Das künstlerische Schaffen beruht auf einer engen Verbindung der Kulturschaffenden mit dem Leben des Volkes.“

    Dazu passt, dass der ministeriale Masskrawattenständer die Amadeu-Antonio-Stasi-Kahane und ihre Diffamierungs- und Denunziationsbrigaden rekrutiert hat.

    Und sowas maast sich an, über die Verfassungsfeindlichkeit anderer Leute zu reden und zu entscheiden.

  33. http://blogs.faz.net/deus/2016/07/17/wie-man-gegen-satirische-journalisten-stasi-opfer-und-die-polizei-hetzt-3517/

    Hatespeech im Netz geht ganz leicht: Es reicht, bei Migration mit dem Wort

    “Wirtschaftsflüchtlinge“ auszudrücken, dass ökonomische Interessen bei der Asylsuche in Deutschland im Vordergrund stehen können.

    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hetze-gegen-fluechtlinge.pdf

    http://www.bild.de/regional/berlin/frank-henkel/was-sollte-der-sa-und-ss-vergleich-46858524.bild.html

    Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) hat in einer Parteitagsrede die Einschüchterung des Anwalts des Eigentümers der Rigaer Straße durch linke Gewalttäter mit Methoden der Mafia, der SS und SA verglichen – das sorgt für Empörung Darum geht es:

    Auf dem CDU-Parteitag am Freitag hatte Henkel die linksextreme Szene Berlins mit den Nazi-Organisationen SA und SS verglichen.

    Auch Historiker kritisieren Henkels Vergleich.

    „Der Vergleich mit Mafia mag richtig sein“, sagt Rafael Seligmann (68), denn sie schüchterten Gegner ein. „Der mit der SA oder gar SS ist aber absurd.“

    Das seien die Mörderbanden des Naziregimes gewesen.

  34. Wird es eine echt und harte Taskforce geben gegen Ausländerkriminalität, Ausländergewalt und Clan-Kriminalität?

    Man wird ja nochmal träumen dürfen!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Volker Pispers:

    „Ich halte das Spitzenpersonal der SPD für

    zu blöd, um ein Loch in den Schnee zu pissen.“

  35. Meine Güte, merkt der nicht, das er langsam nervt… immer ein und dasselbe Geschwafel.. es wir langweilig Hr. Maas..

  36. „Parteigenosse“ Maas gerät aus meiner Sicht selbst immer mehr zum Idealbild dessen, was er „bekämpfen zu wollen“ vorgibt. Mehr gibt es aus meiner Sicht zu seinen Haßtiraden, Lügen und – überdies rechtswidrigen – Erpressungsversuchen nicht zu sagen. Solchen menschenverachtenden Hetzern in Nadelstreifen, die sich mittels Haßtiraden und Verbreitung der einschlägigen diversen Lügenmärchen und Überziehungen selbst als Volksverhetzer und Spalter unseres Volkes betätigen, gehört in einem – leider erst wiederherzustellenden – Rechtsstaat endlich die Bühne entzogen.

  37. Dieser Blog hat keine Angst vor Dir!!
    Pass mal auf du Linker Zensurlump Heiko Maas, schick mal deine Antifatruppe zu uns, dann gibt es
    für deine linke Antifa-Drecksbande so viel Haue, mach mal schon ein par Krankenbetten frei.
    Das was Erdogans AKP Söldnertruppe betreibt, nämlich jeden seiner Kritiker
    am liebsten einsperren oder töten, das möchten die PRO-Merkelpartien auch gerne in Deutschland
    durchsetzen, die Linke Maas-Söldnertruppe ist nicht besser wie die türkischen Meinungsfaschisten:

    Gott sei Dank reicht die Armlänge des linken Meinungsfaschisten nicht über Deutschland hinaus,
    um jeden Blogger und FB wie in Deutschland einen Maulkorb zu verpassen.
    Die deutsche Antifa ist sowiso zu Feige zu mir in die Dolomiten zu kommen, der feige Maulheld könnte mir nicht persönlich die Handschellen anlegen
    höchsten seine Polizeisöldner vorbeischicken, da sage ich Dir jetzt schon, es geht nur über meine Leiche,
    schick schon mal genug Särge vorraus, weil ich werde jeden Eindringling wie einen Terroristen behandeln.
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/05/05/eudssrheiko-stasi-maas-spd-ist-eine-schande-fuer-die-meinungsfreiheit-in-der-eu/

  38. …und ich dachte, frisch Verliebte seien großzügig, würden in dieser Phase nur das Gute auf der Welt sehen, alle und alles verklären. Zumindest ist das meine Erfahrung.

    Aber Maas sieht überall nur Schei… Es funzt wohl doch nicht so doll mit seiner neuen Funzel!

    ++++++++++++++

    Funzel
    https://de.wikipedia.org/wiki/Funzel

  39. Wenn ich Herrn Maas sehe, überkommt mich immer das drängende Gefühl, einen Hasskommentar zu schreiben. Vielleicht würde es für den Umgangston im Netz fürs erste genügen, wenn sich Herr Maas aus der der Öffentlichkit zurückzöge.

  40. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Willkommen bei Maasbook!

    Betreutes Posten!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  41. Mensch Leute,bloß nicht aufregen.Dieses armselige,hachelige Würstchen ist es nicht wert.
    Freuen wir uns lieber darauf ihm nach den Wahlen
    bei seinem neuen Broterwerb zuzusehen.

    Beim ZWERGEWERFEN!

  42. #73 NoRman971 (18. Jul 2016 19:04)

    …und schon wieder möchte ich diesen niedlichen Maas nur noch „knuddeln“

    Zwergwuchs, daher schwere Kindheit gehabt?

    Jo, die Ficklinge hatten auch alle eine schwere Kindheit.

    Ich verstehe schon, dass Vergewaltigen und – im Falle der Linksradikalen – Denunzieren ist nur „ein stummer Schrei nach Liebe“.

  43. Nun, ja. Über Heino Maßlos kann man verschiedener Ansichten sein. Gehört man zu seinem „Clan“, so wird er wohl wie Erdowahn, der, nachdem er seine Haftstrafe abgesessen hat es getan hat, wieder auferstehen. Da wir aber nur eine unruhige Provinz der Türkei sind, kann alles auch anders kommen. Wir wissen nicht was geschehen wird.
    Zum Beispiel: als „Wessi“ war ich zur Wende so überrascht, dass ich das Ereignis tagelang nicht einordnen konnte. Warten wir es ab.
    Ich gehe mal davon aus, dass unser verehrter Meiko auf der Nürnberg Liste steht.

  44. Dieses Strichmännchen erinnert mich mehr und mehr an seinen Kollegen aus dem Dritten Reich, seines Zeichens Proppagandaminister. Die Größe, die Statur und die Frisur sind nahezu identisch.

  45. Facebook löscht zu langsam und das Falsche. Alles klar, Herr MaaSS. Ihr Ziehvater Joseph Goebbels würde sich freuen!

  46. #69 Maria-Bernhardine (18. Jul 2016 18:58)

    …und ich dachte, frisch Verliebte seien großzügig, würden in dieser Phase nur das Gute auf der Welt sehen, alle und alles verklären. Zumindest ist das meine Erfahrung.

    Aber Maas sieht überall nur Schei… Es funzt wohl doch nicht so doll mit seiner neuen Funzel!

    Na, soo häßlich ist die Alte nun auch wieder nicht. Maasmännlein war eine leichte Beute, auch für diese ältere Frau, die der liebe Gott nicht so arg mit Grazie gesegnet hat.

    Es soll Frauen geben, deren erotische Phantasie darin besteht, sich einen Mann komplett einzuführen. Körperlich etwas zurückgebliebene Männer kommen dieser Phantasie ein wenig näher. Wäre mal ne‘ witzige Yellow-press-Story.

    Was macht eigentlich Maasmännleins Ex? Ist die stillgekauft von unserem Steuergeld?

  47. #74 Anita Steiner (18. Jul 2016 19:05)

    Die EU-Demokraten dürften mittlerweile voller Neid auf Erdolf blicken.

    Was der darf, möchten sie wahrscheinlich auch, nachdem die Anfänge von Maas und Komplizen bereits eingeleitet sind.

  48. Anscheinend verfallen ALLE Despoten früher oder später dem (Erdo)wahn?
    Die französischen Revolutionäre =
    „Die Evolution frisst ihre Kinder!“
    MAO = die Kulturrevolution, der große Sprung, die Verfolgung und Eliminierung der „VIERERBANDE“!
    PO POT =Der „Schädelsammler wurde erst von VIETNAM gestoppt als er schon 1/3 seines Volkes grausam zu Tode gemartert hatte!
    STALIN sah überall Feinde und deshalb rottete er nicht nur das halbe POLITBÜRO und noch mehr seines Offizierscorps aus.
    Er tötete auch Millionen seines Volkes durch Deportation und Aushungern.
    HITLER , der GRÖFAZ, sah überall Verschwörer und viele Offiziere und Parteigänger wurden getötet oder, wie ROMMEL, zum Selbstmord gezwungen!
    M.im ERIKA zeigt totalitäre Züge und säubert die Partei rigoros von „“Subversiven Elementen“!
    So wie sie es in der STASISEDDR gelernt hat!
    ERDOWAHN säubert nun sein ihm persönlich gehörendes Land nach dem Vorbild des Propheten.
    Und will mittels TODESSTRAFE Mitwisser und Gefolterte zum Schweigen bringen.
    Und seine Gönnerin sendet ihm Glückwünsche zur Niederschlagung des selbstinscenierten Staatsstreichs!

  49. #83 DFens (18. Jul 2016 19:27)
    Endlich wieder „nicht die mamma“ an Bord. Schon vermisst.

    Oh man: mama

  50. Immunität , 5 Leibwächter, da sieht man(n)wie
    ein Zwergen zum sich Riesen aufbläst.
    .
    Aber keine Sorge ,auch die größten Riesen sind schon gefallen .

  51. Gerüchte weise soll Maas auf IHRE Anordnung hin im August für drei Wochen zur Hospitation nach Ankara ins Justizministerung, eine Woche und zwei ins Innenministerium.

  52. Auch die CDU/SPD Junta in Deutschland bedient sich der gleichen Methoden wie Erdogan.

    Das beabsichtigte Berufsverbot und damit die bewusst, gewollte Existenzvernichtung von Björn Höcke durch den hessischen CDU Bildungsminister
    sind ein eindrucksvoller Beweis dafür.

    siehe da:
    https://www.youtube.com/watch?v=h3Z4IVlEODo

    Die merkelsche CDU-Sippe ist Erdogan also sehr ähnlich, dass ist eine Bedrohung für unsere Freiheit. Merkel hat offenbar den totalitären Geist der DDR in die CDU gebracht.

  53. Der Markus Zuckerzwerg und die Parteiengecken sind mir schon so Gesichtsbuchfreunde!

    Es hilft den hiesigen Parteiengecken und der Lizenzpresse alles nichts: Nur weil der Markus Zuckerzwerg auf seinem Gesichtsbuch ihren Freundschaftsantrag angenommen hat, so ist es deshalb noch lange nicht ihr Freund. „ Der Große stürzt: seht seinen Günstling fliehn! Der Arme steigt, und Feinde lieben ihn. So weit scheint Liebe nach dem Glück zu wählen: Wer ihn nicht braucht, dem wird ein Freund nicht fehlen, und wer in Not versucht den falschen Freund, verwandelt ihn sogleich in einen Feind.“ Möchte man da mit dem angelsächsischen Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer ausrufen. Denn jedwedes Nackedei wird vom Gesichtsbuch rasch gefunden und entfernt, aber auch die schlimmste politische Hetze bleibt unangefochten im Gesichtsbuch stehen, obwohl diese ja grundsätzlich nicht schwerer zu finden ist wie die Nackedeis, sind ihre Symbolik und Losungen doch hinreichend bekannt. Nein, der Markus Zuckerzwerg scheint dem deutschen Volk für die Parteiengecken nicht das Maul stopfen zu wollen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  54. Man möchte meinen, der Justizminister wäre entspannter, soll er sich doch seiner neuen Liebe widmen.

  55. Maas und Erdogan..was unterscheidet diese beiden Idioten noch voneinander?
    Erdogan wurde durch sein(bärtiges) Volk noch gerettet..
    Aber in Deutschland muss sich das Volk endlich vor Maas und Co.retten.
    Egal,was man von diesem amateurhaften Putsch in der Türkei hält .
    Wenn die Massen sich bewegen,haben Staatsdiener und deren Gefolge absolut keine Chance!

  56. Interessante historische Parallele:

    Je mehr Gabriel und Maas die AfD stigmatisieren und politisch verfolgen, desto mehr befördern sie deren Aufstieg. Die SPD sollte sich an Bismarcks Sozialistengesetze erinnern.

    1878 war Deutschland noch ein Rechtsstaat: In § 13 war festgelegt, dass das „von der Landespolizeibehörde erlassene Verbot einer Druckschrift … “

    Im Zeitalter von Anetta Kahane kann jeder Facebook-Kommentar völlig willkürlich und ohne Begründung gesperrt werden.

    http://www.geolitico.de/2016/07/15/sozialdemokraten-staerken-die-afd/

    Hoffentlich lesen die Sozen das nicht. Am Ende hören sie noch damit auf, die AfD in unzulässiger Weise zu verfolgen. Ich habe mir deshalb überlegt, ob es überhaupt klug ist, das hier zu bringen, kam dann aber zu dem Schluß, daß die Sozen so oder so machtlos gegen die AfD sind. Also, Genossen, verfolgt die AfD oder verfolgt sie nicht, wie ihr es auch anstellt: eure Tage sind gezählt.

    Man weiß ja auch gar nicht, wie damals der Aufstieg der SPD ohne die Sozialistengesetze verlaufen wäre. Möglicherweise noch schneller.

  57. Wehret den Anfängen. Demo für Meinungsfreiheit. Jetzt. Schlimm, dass man für so etwas in Deutschland je wieder machen muss. Nun ist es so weit: die Gesinnungsdiktatur spielt immer offener, da niemand etwas ernst zu nehmendes unternimmt. Also: ran an den Speck, bevor es zu spät ist!
    Was ist eigentlich mit YouTube? Da nehme ich kein Blatt vor den Mund!

  58. Mal schauen, wie lange sich das seine „Nati Wörni“ noch anschaut! Kaum zu glauben, dass die Schauspielerin das auf Dauer gut findet. Oder mag sie die Reichen und die kleinen „Schönen“????

  59. Wäre er als Hund zur Welt gekommen wäre er wohl
    ein Chihuahua oder Yorkshire :-))
    Irgend so’ne Fußhupe.

  60. Wenn er dann nächstes Jahr ohne Job da steht, mag den nicht einmal mehr jemand als Türstopper haben.

  61. @ #82 Blue02 (18. Jul 2016 19:18)

    Also Funzel ist bei uns im alemannischen jedes Mädchen oder Frau, das/die man abwerten oder nicht akzeptieren möchte…

    Es gibt faule Funzeln, träge Funzeln, blöde Funzeln, einfältige Funzeln…

  62. Klingt wie im 88er Reich.
    Zu deutsch:
    Wir laden alle ein, sich daran zu beteiligen, Meinungen die von der unseren abweichen zu bekämpfen. Andere Meinungen als unsere, sind nur Hass. Meinungsfreiheit ist nur links der Blockparteien erlaubt. Alles andere ist rechtsradikal. Aufgeschreckt dadurch, dass Rechtsradikale etwa 1000 Asylantenheime angezündet und damit 1364 Menschen zu Tode gebracht haben, sehen wir uns leider dazu gezwungen, hart durchzugreifen.
    Da auch ich nicht frei von Schuld bin, lasse ich mich von meiner Lebensgefährtin heute Abend tüchtig auspeitschen.
    Wir müssen mobil machen gegen Hetze, vor allem Hetze gegen uns. Wenn jeder seine Meinung äussern dürfte, so ist das die Gewährung von Rechtsradikalismus. Lesen sie die Zeitungen. Überall nur Frieden, nur Leute, die uns nicht verstehen und daher rechtsradikal sind, stören unser Weltbild. Ich habe genug gesagt, denn ich muss in die Garderobe um mich selbst zu befriedigen. Danke!

  63. @ #100 Cassandra (18. Jul 2016 19:58)

    Tja, wem will Maas wohl imponieren?

    Muß er ständig beweisen, wieviel Macht er habe?
    Meint er es zu müssen oder verlangt es Natalia?
    Wünscht es sich die linke Schickeria???
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schickeria

    (Heiko Maas wird online mit 1,76m geführt – wer´s glaubt; Natalia Wörner mit 1,78m. Er trägt immer hochgeschnürte Halbschuhe, mit etwas mehr Absatz u. vermutl. Einlagen; 6-8cm gewinnt er so gewiß.)

    März 2016:
    „“Auf diesen Tag hatte sie sich schon lange gefreut – und jeder sollte sehen, welche Bedeutung sie ihrem Auftritt in Schloss Bellevue beimaß.

    Natalia Wörner wählte ein taubenblaues Etuikleid, darüber einen Mantel mit Dreiviertelarm, camelfarbene spitze Pumps, dezenten Schmuck und lachsfarbenen Lippenstift.

    Ihre dunklen, langen Haare hatte die 48-Jährige zu einem luftig-kunstvollen Knoten gesteckt. Selbstbewusst lächelnd präsentierte sich die Schauspielerin den Fotografen und dennoch wirkte sie konzentriert wie vor einer Prüfung.

    Natalia Wörner gehörte zwar zu einer Gruppe von 24 Ehrenamtlichen, aber natürlich wusste sie, dass alle Aufmerksamkeit allein ihr galt.

    „Sie sind als Schauspielerin oder Moderatorin aus dem öffentlichen und kulturellen Leben unseres Landes nicht mehr wegzudenken. Dass Sie Ihre Prominenz überdies für ein ehrenamtliches Engagement nutzen, das will ich anerkennen“, lobte Bundespräsident Joachim Gauck

    und überreichte der schönen Schauspielerin, die an diesem bedeutenden Montag im März wie eine Grande Dame wirkte, das Bundesverdienstkreuz am Bande für ihren Verein „Tsunami Direkthilfe“.

    Die Geehrte ergriff das schwarze Etui, in dem der rot-goldene Orden auf einem dunkelblauen Kissen ruhte, und strahlte.

    „Ich spüre tiefe Demut, wenn ich mir die anderen Preisträgerinnen, alles kraftvolle Frauen, anschaue. Ihre Geschichten haben mich zum Teil sehr bewegt“, sagte sie nach der Preisverleihung zu BUNTE.

    Ihre neue Bühne der Politik

    Staatstragende Worte und ein dezenter Auftritt einer Frau, die sonst lieber bunte, figurbetonte Kleider trägt und ihre schönen Beine gern mit sexy Netzstrümpfen betont.

    Natalia Wörner besitzt offenbar ein feines Gespür für Erwartungen – und sie verfügt über einen sicheren Instinkt für eine Welt, die fremd für sie ist…““
    http://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/prominente-paare/natalia-woerner-heiko-maas-was-passiert-nun-mit-ihrer-liebe-265581.html

  64. DER ROTE FASCHIST, äh Salonsozialist,

    HEIKO MAAS…

    Jemand das unter einer solchen Kriegshetzerin (Irak), Kriegsunterstützerin (Syrien), und Verschwörerin gegen andere Länder (Ukraine) dient, kann m E kein sauberer Mensch sein.

    Ein solcher würde unter Merkel nicht dienen.

  65. @ #106 Grenzedicht (18. Jul 2016 20:17)

    Putsch getürkt oder nicht, für Erdogans Machterweiterung u. -festigung ein Segen; er selbst sagt „ein Geschenk Allahs“.

    Und was bedeutet das fürs „Kalifat Almanya“? Das ist hier die Frage!

  66. Anders als die geschichts- und gesichtslosen Gutmenschen-Idioten mit ihren moralistischen „Gesicht-zeigen“-Kampagnen hat Erdogan tatsächlich aus der Geschichte „gelernt“:
    Die Rolle der SA von 1934 bei der „Niederschlagung“ des sogenannten Röhm-Putsches wird jetzt in der Türkei auf die „Gülen-Bewegung“ übertragen und rechte wie linke Kemalisten werden „physisch“ gleich „mitgesäubert“, d. h. liquidiert, wie 1934 konservative Gegner Hitlers in Staatsverwaltungen, Justiz – und Armee. Wahrlich ein echter „Segen“ von Erdogans „Allahs“! Und Klingelt`s!?

    Erdogan geht sogar einen totalitären Schritt weiter als seinerzeit Hitler, der mit der Inszenierung des „Röhm-Putsches“ und seiner Niederschlagung durch die SS den eigentlichen „SS-Staat“ etablierte, und übernimmt gleich noch die jahrelangen Säuberungsprocederes Stalins, einschließlich dessen ideologisch-propagandistisch eingefasste Verschwörungsparanoia!
    Das alles verkaufen „unsere“ Lügenmedien uns als „Sieg der Demokratie“!

    Aber auch hierzulande findet längst ein schleichender Putsch statt.
    Nicht nur dass Merkels Regime, ganz im Sinne ihrer linksradikalen Opposition aus Grünen und Linken, Massen kulturfremder Armuts“flüchtlinge“ durchwinkt und gleichzeitig gegen Stimmungen in der „eingeborenen“ Mehrheitsbevölkerung vorgeht, die „Vorbehalte“ gegen die Auflösung rechtsstaatlicher Prinzipien auf allen Ebenen zugunsten der Anhänger einer expansiven, aggressiven und parasitären Fremdkultur aritulieren…

    Nicht nur auch, dass Grenzen nicht mehr gesichert werden, die illegal eingedrungenen „Flüchtlinge“ – auch solche, die nicht im entferntesten einen Asylanspruch hätten -, hunderttausendfach nicht registriert werden, es werden ebenfalls exotische Gewalttäter, die „sexuell belästigen“, d. h. auch vergewaltigen, nur zu Bewährungs“strafen“ verurteilt – wenn überhaupt.

    Umso „konsequenter“ geht das System gegen die eigene Bevölkerung vor, wozu ein totalitärer „Staatszweck gegen Rechts“ ausgerufen wird!

    Und das Maasmännchen mit seinem Ministerium für Justiz und Verbrecherschutz setzt eine private Gesinnungspolizei ein, was trotz des Stasi-Hintergrunds der unsäglichen Kahane, eher an die SS- und SA-Hilfspolizei während der Machtergreifung 1933 erinnert!

    Gleichzeitig sollen Mord- und Totschlag strafrechtlich zu Bagatelldelikten werden, wohl um den Intensivtätern und -tötern aus dem Morgenland „entgegenzukommen“, obwohl die schon jetzt ihren Muselrabatt bekommen und in der Regel zu lächerlichen Bewährungs“strafen“ verurteilt werden.

    Derweil haben in der Türkei Erdogans bewaffnete islamische Milizen „über das Militär triumphiert“, was uns durch Lügenmedien und Politikaster als „Sieg der Demokratie“ vertickert wird und als „Beweis“, dass „Demokratie in einem islamischen Land möglich“ sei.

    Und während für uns Bürger Waffengesetze verschärft werden, Kritik an der Invasion zumeist islamischer Eindringlinge kriminalisiert wird, Eigentumsrechte z. B. an Wohnraum eingeschränkt und das Steuerrecht namens eines Fürsorgestaats mit seiner Willkommensdiktatiur verschärft werden, rotten sich Erdogans IS-/SS-Milizen auf unseren Straßen zusammen, um mit deutschen und doppelten Staatsbürgerschaften ausgestattet, den Faschismus in der Türkei auch hier auszuleben…

  67. Ich habe ein bisschen den Eindruck, das ist noch nicht richtig gesackt.

    Es ist ja verständlich, sich an Herrn Maas abzuarbeiten, aber sein Aussehen und seine Persönlichkeit (sei es die wirkliche, falls er eine besitzt, oder eine per Küchenpsychologie angedichtete) hat NICHTS mit dieser Entwicklung zu tun. NICHTS. NADA. NIENTE. N I C H T S !!!

    Er macht das, weil er Bundesminister des Inneren ist, und weil das offiziell in seinen Aufgabenbereich fällt. Und wenn er morgen tot umfällt, dann macht es sein Nachfolger. Und wenn neu gewählt wird, dann macht es auch sein Nachfolger. Weil es gemacht werden MUSS. Weil es zur Aufrechterhaltung des Systems notwendig ist.

    Bislang hat die Zensur mit Gehirnwäsche funktioniert, d.h. die Leute haben sich selber zensiert und sich dabei frei gefühlt. Wer’s nicht glaubt: Einfach mal Normalschafe fragen. Die tun das immer noch und fühlen sich immer noch frei: „Quatsch! Bei uns gibt’s doch keine Zensur! Ach das mit Facebook? Ja, schon, aber das sind doch nur ganz furchtbare Sachen, Mordaufrufe und Terrorismus und so.“

    Es ist sehr naiv und möglicherweise auch sehr unvorsichtig, jetzt den großen „freien Bürger“ rauszuhängen und zu glauben, das wäre nur ein Ausrutscher im System, weil der Innenminister ein bisschen schmächtig geraten ist.

    Das ist nicht der Fall. Das IST das System. Es war nie anders. Es hat früher nur mit sanfteren Mitteln funktioniert. Es besteht aber gar kein Zweifel, dass das System zu härteren Mitteln greift, wie die sanften nicht mehr greifen. Und es wird auch zu noch härteren greifen, wenn auch die aktuellen nicht greifen – macht Euch da keine Illusionen.

    Es bringt gar nichts, von wegen Meinungsfreiheit und Grundgesetz und „Linke dürfen doch auch Menno“ runzutönen. Wer mag, kann’s tun, aber es wird nichts bringen.

    Es ist, wie es ist.

    Wir müssen lernen, damit umzugehen.

  68. #5 Watschel (18. Jul 2016 17:43)

    Zunächst muss mal festhalten dass Bundesjustiz(zensur?)minster Maas keine rechtliche Befugnis hat auf eine ausländische Firma wie Facebook einzuwirken.
    Deutsche Gesetze gelten lediglich im Bundesgebiet.
    Sollte er weitern Bedarf an Regulierung erkennen und Facebook besp technisch einschränken so kann er sich mal auf eine gepfefferte Schadensersatzforderung einstellen.
    Zudem geht der Schuß ganz schnell nach hinten los wenn er die Bürger verstärkt zensieren lässt. Jeder zensierte Bürger ist ein weiterer AfD-Wähler.

    So ist es. Der Maas ist aber nicht intelligent genug, das zu verstehen.

    Was FB betrifft: die wurden hier ja schon oft – zu Recht – kritisiert.

    Der Knüller war nun das hier:

    Von SPON:

    Der Negativpreis „Verschlossene Auster“ der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche geht in diesem Jahr an Facebook. Die Vereinigung kritisiert damit den nach ihrer Ansicht intransparenten Umgang des US-Unternehmens mit Hasskommentaren. „Dass Menschen Facebook für solche Botschaften missbrauchen, liegt nicht in der Verantwortung des Unternehmens. Wie die Firma dagegen vorgeht, allerdings schon“, hieß es am Samstag auf der Jahreskonferenz des Netzwerks Recherche in Hamburg. Es sei nicht erkennbar, ob und nach welchen Kriterien Facebook solche Kommentare lösche. Nachforschungen von Journalisten gingen ins Leere.

    Facebook wurde durch die Verleihung zum Informationsblockierer der Jahres ernannt. Thilo Weichert, Jurist und Ex-Datenschutzbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein, sagte in seiner Laudatio: „Seit Jahren verweigert sich das Unternehmen der kritischen Öffentlichkeit.“ Facebook sei kaum erreichbar und stelle sich nicht der Diskussion. „Dieses Wegducken, verbunden mit der Verbreitung von Jubelmeldungen, hat System“, so Weichert. „Facebook ist nicht sozial, dann wäre es offen und transparent, es ist unsozial.“

    Es sagt sehr viel über den Zustand des Landes aus, dass angeblich kritische Journalisten bisher noch nicht ihren Hintern in Bewegung setzen konnten, um dem Maas und seinen Stasi-Allüren mal gehörig auf den Zahn zu fühlen und sich stattdessen mit einer kindischen „Preisverleihung“ in Szene setzen in Richtung FB.

    Man muss FB nicht mögen, aber das sind nicht die, die irgendwen bedrohen, sondern FB wird von Maas massiv unter Druck gesetzt.

  69. „maas-droht-mit-weiterer-regulierung“

    Das „Kleiner-Mann-Syndrom“, lasst grüßen.

    Mann, ist der arm…

  70. #120 Nuada (18. Jul 2016 20:41)

    Er macht das, weil er Bundesminister des Inneren ist…

    Sorry für meinen Klugschixx. Er ist es für Justiz.

    Das IST das System.

    Zustimmung! Aber Systeme werden immer von Personen getragen. Maas ist durchaus ein Glücksfall, da die Wahrscheinlichkeit recht hoch ist, wegen solcher Figuren die verordnete Seife im Kopf zu erkennen. Schwer zu sagen, was diese Erkenntnis bei den wach gewordenen bewirkt. Eine Chance ist es.

    Im Übrigen bin ich dafür, hier auch mal ein wenig die gepflegte Sxx rauszulassen.

  71. @#128 DFens:

    Sorry für meinen Klugschixx. Er ist es für Justiz.

    Danke für die Korrektur. Ich habe immer Schwierigkeiten, die Politiker auseinanderzuhalten, vor allem die zwei, die mit M anfangen. Die meisten anderen kenne ich zum Glück nicht einmal (ich glaube, da verpasst man nichts, oder?)

    Dann fällt es eben ins Justizressort – passt ja eigentlich irgendwie auch besser.

    Aber Systeme werden immer von Personen getragen.

    Selbstverständlich. Die Personen werden nach Tauglichkeit ausgewählt, dazu gibt es ja politische Parteien. Da tritt einer ein, und kann lange von der Spitze beobachtet und getestet werden, ob er geeignet ist. Das heißt, ob er charakterlos genug ist, alles zu machen, was verlangt wird. Falls ja, steigt er auf. Falls nein, bildet er einen Teil der Basis.

    Maas ist durchaus ein Glücksfall

    Jeder, der bis in ein Ministeramt aufsteigt, ist so ein „Glücksfall“. Es stimmt aber schon: Angenehme Persönlichkeiten sind das nicht. Aber das ist nicht die Ursache für ihr Handeln, sondern eine Grundvoraussetzung, um üherhaupt in so eine Position zu kommen.

    Wenn einer bockt, fliegt er raus. Kommt aber selten vor. Ich denke, der bekannteste Fall war Wulff, der vermutlich gebockt hat, den ESM zu unterschreiben. Dann hat die BILD-Zeitung ihn entsorgt, und Gauck hat’s widerspruchslos gemacht. Problem gelöst.

    Ich gehe davon aus, dass jeder von denen für den Fall der Fälle eine Leiche im Keller hat, von der die Medien wissen. Bei Merkel ist es ganz offensichtlich die IM-Erika-Geschichte, bei den anderen weiß man’s nicht , aber bei Wulff hat man’s ja auch nicht gewusst, bevor der Bedarf dazu aufkam.

  72. Heiko Maas ist beleidigt, deswegen kuckt er so säuerlich.

    Ich kann nur eins schreiben- Man kann nicht das löschen, was sich nicht löschen lässt!

  73. Nicht OT

    Elmi veröffentlicht ein Buch. Yuppi! Ein zweiter Akif erscheint auf der Bildfläche

    Hi Fans,
    wie Ihr ja bereits alle wisst, veröffentliche ich demnächst mein Buch mit dem Titel : FUCKBOOK DAS ASOZIALE NETZWERK
    Dazu hätte ich gerne ein Vorwort von Euch. Hier mal ein kleines Beispiel. Ich hoffe Ihr könnt das noch toppen.
    Euer IDOL

    https://www.facebook.com/Elmar.Hoerig/

    Sehr interessante Hasskommentare gegen Elmi sind heute auf der Elmi-Seite zu lesen. Wir freuen uns schon auf das Oeuvre, Elmi.

  74. #133 Nuada (18. Jul 2016 21:36)

    Erster Absatz: Kompliment. So gesehen hat mir der ministerielle Ressort-Fehler ein köstliches Lachen auf mein Gesicht gezaubert. Wunderbar und Danke.

    Zweiter Absatz: Ja! Exakt so funktioniert es!

    Die übrigen Absätze: Auch hier eine präzise Beschreibung der systemischen Mechanismen. Mir ist Peter Schilling eingefallen:

    Fehler im System Songtext

    1. Kaum sind wir gelandet
    haben wir uns überlegt
    wie man auf dieser Erde
    wohl am Besten überlebt.
    Zuerst erdachte jeder
    sich in allererster Not
    damit er auch Kultur hat
    seinen eignen lieben Gott.

    2. Dann bauten wir uns Hütten
    und nützten die Energie.
    Ob das eingeplant war
    das erfahren wir wohl nie
    Aus Hütten wurden Häuser,
    aus Holz wurde Beton,
    natürliche Entwicklung,
    ach, was heißt das denn schon.

    Refr.: Von Planeten fern von jenem
    was man denken kann.
    Auf Kometen durch das All
    sind wir hierher verbannt.

    3. Synthetische Ästhetik
    und Genetik schaffen Raum,
    den wissen wir zu nützen,
    wenn wir eigne Menschen bau´n.
    Uns suchen schon Computer
    Lichtjahre weit entfernt,
    sie suchen nach dem Fehler
    im System auf diesem Stern.

    Refr.: Von Planeten …

    4. Nicht mehr Kontrollierbar
    sind wir auf uns selbst gestellt
    aus der Verbannung
    wurde unsre eigne Welt.
    Noch suchen die Computer
    Lichtjahre weit entfernt
    nach dem Fehler im System
    auf diesem Stern

    Refr.: Von Planeten …

  75. Apropos Hass-Postings. Wie wäre es hiermit?

    Und die Kopftuch-Aktivistin Betül Ulusoy schrieb am Wochenende auf Türkisch auf Facebook: „Bevor der Putsch losging, ist er gescheitert. Aber alles hat einen Segen, jetzt können wir ein wenig Dreck säubern. Jeder kriegt seine Strafe. Mit Gottes Erlaubnis.“ Ulusoy hatte im vergangenen Jahr erfolgreich durchgesetzt, bei ihrem Referendariat im Bezirksamt Berlin-Neukölln ihr Kopftuch tragen zu dürfen.

    Quelle:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157140254/Erdogan-Anhaenger-verbreiten-Angst-in-Deutschland.html

    Es soll niemand sagen können, er habe von nichts gewußt!

  76. Die islamistennetzwerke auf facekack können in ruhe weiter machen. Was jst aus diesem land geworden

  77. Was für ein armes Würstchen, dieser Möchtegern Minister doch abgibt.
    Das er, Pardon, es sich bis auf die mageren Düren Knochen blamiert, scheint es nicht zu jucken.
    Ob es weiß in welch düsterer Tradition es steht?

  78. #104 Maria-Bernhardine (18. Jul 2016 20:13)

    @ #82 Blue02 (18. Jul 2016 19:18)

    Also Funzel ist bei uns im alemannischen jedes Mädchen oder Frau, das/die man abwerten oder nicht akzeptieren möchte…

    Es gibt faule Funzeln, träge Funzeln, blöde Funzeln, einfältige Funzeln…

    Naja, ist schon klar. Ein trübe flackerndes Licht eben.

    Die Frau ist unwichtig. Schauspielerin, die ein paar halbwegs relevante Rollen ergattern konnte, altert (wie jeder Mensch), sich im Gespräch halten will. Der Maas war der einfachste Weg, da ein kleinwüchsiger Mann leicht zu haben ist. Und da er momentan einen Job als Minister hat, war er nun mal „relevant“ für diese Darstellerin.

    Finanziell ist das Männlein ja in der Tat relevant. Sie setzt offenbar auf Allimentierung durch ihn, da diese Verbindung für sie ein Aus als Schauspielerin bedeutet.

    Wichtig ist hingegen, dass das Männlein von der Saar einen auf Honecker reloaded macht. Der könnte, im Verein mit dem Merkel und dieser Schwesig, die letzten Reste an Demokratie in Deutschland kippen.

  79. @#138 DFens:

    Das ist ein schönes Gedicht! Handwerklich gekonnt (im Gegensatz zu „moderner Lyrik, die meist nur wichtigtuerisches Gestammel ist) und der Inhalt schlägt eine Saite an. Ich bin eben eine Weile auf dem Balkon gesessen und habe in die Sterne geblickt. Da ist immer wieder dieses leichte Gefühl von Sehnsucht oder Heimweh? Nun, es gibt solche Erklärungen (Anunaki), aber die bisherigen „Beweise“ dafür sind mehr als fadenscheinig.

    Es ist selbstverständlich nicht schlimm, über Maas oder sonst so eine Figur herzuziehen, wenn das einfach nur zum Frustabbau dient. Es birgt nur die Gefahr, dass der Gedanke aufkommt, das System wäre an sich gut, aber nur mit den falschen Leuten besetzt. Es ist leider so, dass diese Leute genau die richtigen für das System sind.

    Das, was jetzt geschieht, bezeichnet der von mir sehr geschätzte Alexander Wagand als „nasse Waschlappen“. Merkel, Maas und Konsorten sind nassere und kältere Waschlappen als Schröder, Kohl und noch weiter zurück es waren. Das liegt an der Zeit und dem Stadium des Plans.

    Die nassen Waschlappen dienen zum Aufwachen. Viele unserer Landsleute scheinen noch nassere zu brauchen als die aktuellen. Für manche hat’s schon vor 20 Jahren gereicht.

    Aber „Merkel muss weg“ oder „Maas muss weg“ (eigentlich müssen alle weg) ist ein bisschen wie „der Wecker muss weg, ich will zurück in meinen Traum.“

  80. #147 lorbas (18. Jul 2016 23:33)

    Drei Schwerverletzte bei Attacke in Zug nahe Würzburg

    Nahe Würzburg hat ein Mann …

    In der Tat. Sogar auf Linksradikalenblatt „Spiegel-online“. … apropos, ich denke gerade zu kapieren, warum die linken Schreiberlinge die arabischen Fachkräfte so sehnlich herbeigekritzelt haben!

    Bad news is good news, heißt es so schön im Journalismus. Und schlechte Nachrichten sind dank der Fachkräfte ja garantiert. Kapieren selbst Linke. Rätsel gelöst.

  81. Die Facebook-Stasi und seine Stasinio-Ratten löschen dem kleinen Clown nicht genug, haha, was für ein kleiner Versager.

  82. Wenn ich mir gerade auf france24 die ‚Schweigeminuten‘ ansehe, bin ich versucht zu sagen: „Mimt hier nicht rum, werdet einfach w a c h !“ Ich verstehe die Trauer, doch alles hilft nichts, wenn das P r o b l e m nicht an der Wurzel angegangen wird. Im Moment würde ich am liebsten meinen nick in ‚Hasskommentator‘ umbenennen. Viele Grüße insbesondere an Heikolf-Hass-Maaasss !

  83. Die beste Recherche liefert mal wieder Don Alphonso (alias Rainer Meyer) in seinem FAZ-Blog: „Wie man gegen satirische Journalisten, StaSi-Opfer und die Polizei hetzt“. Und er ist gottlob nicht so diskret, das Thema allgemein anklagend abzuhandeln, sondern er nennt Namen, Tilman Steffen zum Beispiel, der bei „Zeit online“ der Antonio Amadeu Stiftung denunziatorisch zuarbeitet:

    Eine reibungslose Zusammenarbeit zwischen Verbündeten in einem demokratischen Staat zur Ausgrenzung von Meinung, bei der es auch schon zum Urteil reicht, dass man eine andere Meinung teilt oder weiterverbreitet oder über eine Stelle des Systems Witze reißt.

    http://blogs.faz.net/deus/2016/07/17/wie-man-gegen-satirische-journalisten-stasi-opfer-und-die-polizei-hetzt-3517/

  84. Wenn ich mir den Unsinn ansehen und anhören muss,

    den unsere Poltiker ungelöscht verursachen, komme ich zu dem Entschluss:

    dass was diese sogenannten Politiker an Schaden verursachen, wäre es unbedingt sinnvoll, dass man diese politisch unverantwortlichen Entscheidungen auch rückgängig oder gelöscht werden müßte, da die Deutsche Bevölkerung, durch politische Fehlentscheidungen Schaden erleiden.

    Es W Ä R E SINNVOLL, dass man unseren Politiker einen neutralen Kontrolleur zur Seite stellen müsste, da unsere Politiker bei wichtigen Gesetzlichen Entscheidungen, so und so unsere Obersten Gerichte beanspruchen müssen, da sie selber nicht mehr entscheidungsfähig sind!

    Außerdem, müsste der Verfassungsschutz bei Rechtsbrüche die unsere Poltiker teilweise begehen, ein Auge auf unsere Politiker werfen.

    Gesetze gelten nicht nur für den normalen Bürger, selbstverständlich auch für Politiker …..

    Um weiteren Schaden abzuwenden:

    AFD WÄHLEN!

  85. Bei Maas und Gabriel kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Beiden sich für den Stimmenanteil der SPD von über 20% schämen. Sie tun deshalb alles, um bei der nächsten BT-Wahl endlich bei 15% zu liegen.

  86. @#146 DFens:

    Es ist fast alles konstruiert [Songext]

    Wie wahr!

    Es lässt sich doch so schön (auch hier!) sehen, wie so viele dieses Gefühl der Unwirklichkeit empfinden „Das darf doch nicht wahr sein, ich glaube, ich bin im falschen Film!“ etc.

    Ich würde jedem raten, auf dieses Gefühl zu hören. Was uns geboten wird, ist in weiten Teilen tatsächlich ein „Film“. Natürlich reicht es nicht aus, das einfach zu empfinden und dann als erwiesen zu betrachten. Aber diese Intuition ist doch eine gute Anregung, sich das mal näher anzusehen.

    Der Name der Stadt war bis 1960 „Stalinstadt“.

    Das ist doch interessant. Also schon 1960 hielt man es offenbar in der DDR für angebracht, eine „Stalin-muss-weg“-Aktion durchzuführen – freilich vermutlich ohne irgendetwas anderes zu ändern. Stalin ist sowieso eine interessante Figur. Fast immer, wenn jemand sich negativ über den Kommunismus äußert, nennt er ihn „Stalinismus“ – ganz so, als ob Stalin ihn erfunden hätte (was offensichtlich falsch ist) oder eben, als ob er den an sich tollen Kommunismus versaut und zu Stalinismus umgebaut hätte (was er für die Trotzkisten, die sehr viel Macht über unser Denken haben, ja auch tatsächlich getan hat – Stalin war nationalistisch, nicht auf One-World-gebürstet, DESHALB hassen sie ihn, nicht wegen seiner Untaten).

    Und es ist auch gar nicht schlecht, sich mal zu überlegen, wofür das zweite D in DDR stand. Früher dachte ich, das ist ein Witz, inzwischen glaube ich, das stand da mit vollem Recht.

  87. …kling das jetzt böse , wenn ich schreibe „MAAS LÖSCHEN“?

    …oder reichte ein einfaches „gedankenfreies“ MAAS MUSS WEG! ?

    …könnte man aus beiden Phrasen ein „schlummerndes Gewaltpotenzial“ deuten, oder versteht das manch einer vielleicht eventuell doch nur als ein „ICH HABE DIE SCHNAUZE GESTRICHEN VOLL! WANN ENDET DIESER ALBTRAUM?“

Comments are closed.