buchcoverDie Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt. Diese im Alltag ganz ausgeschlossen scheinende, kurze Tat schützte in Reutlingen weitere Unschuldige. Neunmalkluge „Experten“ werden ganz sicher wieder jammern, das sei „unverhältnismäßig“ gewesen. Trotzdem: Wie PI schon einmal schrieb, muss mit der »tödlichen Sicherheit« endlich Schluss sein, die sowieso nur für „Biodeutsche“ gilt.

Darum geht es in Jack Donovans kontroversem Buch „Der Weg der Männer„. In Amerika, wo es zuerst erschien, ist es schnell zum Geheimtipp für Männer auf der Suche nach Alternativen zum bemutternden Wohlfühlstaat geworden. Besonders dann, wenn dieser Staat ihnen im Ernstfall keinen Schutz gewährt, sondern sich jedermann selbst helfen muss.

Das ist der Standpunkt der Männer. Mit Ellen Kositza, Literaturredakteurin der Zeitschrift „Sezession“, hat sich eine Frau mit Donovans Ansichten über die wahre Natur des Mannes (und den Weg zurück dorthin) beschäftigt.

Naturgemäß fällt ihr Urteil differenzierter aus. Vor allem mit einigen Vorurteilen dem Werk gegenüber ist aufzuräumen: Die neu-alte Männlichkeit des Jack Donovan hat nichts mit Kraftmeierei, Affärensammeln oder hinterwäldlerischer Abgedrehtheit zu tun. Stattdessen ist vor allem ein ganz neues, nicht virtuelles Gemeinschaftsgefühl nötig – damit die Männer (wieder) sie selbst werden, um loszugehen und endlich etwas zu tun. Das schafft Sicherheit – für sie selbst und uns alle.

Bestellinformationen:

» Jack Donovan: Der Weg der Männer, Schnellroda 2016. 232 S. (16 €), beim Verlag Antaios

(Wegen Überlastung der Seite kann antaios.de teilweise und vorübergehend nicht aufrufbar sein. In dem Fall senden Sie die Bestellung bitte über vertrieb@antaios.de oder rufen an: 034632 90941)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

107 KOMMENTARE

  1. aha

    das sei „unverhältnismäßig“ gewesen

    am besten einen Stuhlkreis bilden und den Terroristen zum Schokoladenpudding einladen.

    Unverhältnismäßig ist es, das diese Typen bewaffnet herumlaufen und wehrlose töten.

  2. Ich verstehe absolut nicht, warum man gegen Mordbrenner und Messerstecher nicht deren eigene Weltanschauung anwenden darf.

    Im Gegenteil, es ist doch höchst vornehm, wenn man diese Fehlgeleiteten möglichst rasch zu ihren Jungfrauen verhilft.

  3. Der Autofahrer bekommt bestimmt Punkte in Flensburg und ist sein Führerschein los. Darf jetz zur MPU äh Idiotentest.

  4. Volker Beck und die Parade des CSD: diese Männer und viele anderen Gruppen haben sich in unserer Gesellschaft längst von einem Normal- in den Segregationsmodus verabschiedet, nur noch im Interesse ihrer eigenen, besten Gruppe agierend.

    Die übergreifenden Interessen eines Staates haben diese Egomanicas längst aufgegeben.

    Unsere Gesellschaft ist zersplittert in Tausende von Einzelgruppen, die nebeneinander her lebend und den maximalen hedonistischen Impuls suchen. Männerzwerge und Feminismusschwuchteln, die sich liebend gerne den Schurz umbinden lassen. Bei Bedarf auch die Kopftuchwindel.

  5. In München wäre es auch einem Autofahrer möglich gewesen den „psychisch kranken“ Amok-Surensohn umzufahren. Das ist im Video zu sehen.

    Der IS ruft Muslime dazu auf, uns Nicht-Muslime auf jede erdenkliche Art anzugreifen. Wir können uns auf jeder erdenkliche Art verteidigen.

    Was tun:

    1.Qualifikationen über die Polizei:
    http://www.polizei-dein-partner.de/themen/zivilcourage/detailansicht-zivilcourage/artikel/zivilcourage-im-schnellkurs.html

    2.Selbstverteidigungstraining absolvieren

    3.Waffenschein beantragen:
    https://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_S/WaffenrechtlicheErlaubnisse/Einzelerlaubnisse/einzelerlaubnisse-node.html;jsessionid=F4F1F71D99AE612EE62B3EE771BF6ADB.1_cid370

    4.SV_Werkzeuge kaufen:
    zum Beispiel: http://www.migrantenschreck.ru/

    5.Umgang mit den Waffen trainieren

    Es wäre hilfreich wenn der Staat entsprechende Trainigs für Bürger anböte:
    http://www.antiterrorsystem.com/

  6. Was unbedingt zur effektiven Verteidigung dazu gehört :

    Die feste Entschlossenheit zur Gegenwehr.
    Das darf man nicht unterschätzen !
    Und man kann es üben, indem man regelmäßig Situationen gedanklich durchspielt und seine Verteidigungswaffe im Fall der Fälle OHNE ZU ZÖGERN einsetzt !
    Die innere Hemmschwelle ist größer, als man denkt. Und dass kann einem in einer Notwehrsituation das Leben kosten !!!

    Also geht gedanklich IMMER WIEDER durch, wie ihr im Notwehrfall reagieren müßt um Euer Leben zu retten.

    TRAINIERT EURE ENTSCHLOSSENHEIT !

    Und auch, WIE Ihr Eure Verteidigungswaffen einsetzt und richtig anwendet.

  7. Es fällt auf, dass Künast nichts zu dem BMW -Fahrer gesagt hat. So nach dem Motto, hätte dieser nicht aussteigen können um sich mit der Axt totschlagen zu lassen bis Ordnungskräfte eintreffen?
    Sie hat wahrscheinlich nicnts gesagt weil sie ihre Unvermögen in letzter Zeit zu oft preisgab.
    Ausserdem war es kein Deutscher. Dann sonst würde jetzt die mainstream Lügen und Lückenpresse ect. weltweit von der schändlichen Tat eines Nazis berichten der einen armen traumatisierten Flüchtling absichtlich mit dem Auto anfuhr nur weil dieser mit einem Beil auf dem Weg in die Küche war um Kottelets auszulösen.

  8. PI:

    Wie PI schon einmal schrieb, muss mit der »tödlichen Sicherheit« endlich Schluss sein, die sowieso nur für „Biodeutsche“ gilt.

    Die Sicherheit der Deutschen ist sowieso egal. Gestern Abend war ein Frank Neuner im DW-Interview, der genau das sagte, der nach Würzburg, München, Reutlingen, Ansbach die Stirn hat zu behaupten, dass die Sicherheit der deutschen Bevölkerung zu vernachlässigen sei, Vorrang habe die geistige Gesundheit der Flüchtlinge, um ihnen bei der Integration zu helfen zu können und ihr Kriegstrauma zu lindern:

    We should invest much more in mental health for refugees, not just for the reason to make the Germans feel safer, that is not the major problem, but to assist the refugees in integration and to reduce their suffering from their war trauma.

    Frank Neuner, der selbst recht depressiv aussah, ist Professor für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Bielefeld. Die müssen uns draußen in der Welt alle für bekloppt halten. Die Deutsche Welle wird aus Bundesmitteln finanziert.

    Die neu-alte Männlichkeit des Jack Donovan hat nichts mit Kraftmeierei … zu tun.

    Jack Donovan selbst aber schon, hier ist ein Foto des Herrn, den ich mir nicht gerade als den Autor eines differenziert argumentierenden Buchs vorstelle:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Jack_Donovan

  9. Viersen. Ein 23-jähriger Mann aus Viersen ist am Mittwochnachmittag im Freibad „Blaue Lagune“ in Wachtendonk nach einem Streit von einem 31-jährigen Mann aus Afghanistan mit einem Messer verletzt worden.

  10. Warum sehen die Figuren auf dem Cover von Donovans Buch so, mit Verlaub, scheisse aus?
    Ich denke,es geht um Männer und nicht um Zombies.;-)

  11. Männer können sich verteidigen. Sie müssen es auch dürfen. Wenn Merkel jetzt eine Nationalgarde plant, ist das genau der falsche Weg. Wir brauchen lokale Polizeien wie in den USA (z.B. NYPD) und Bürgerwehren.

  12. Stichwort „Männer können sich verteidigen“: Jetzt denken einige in der Bundesregierung über ein neues nationales Sicherheitskonzept nach -eine Reservisten-Armee:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157297847/Bund-denkt-ueber-Reservisten-Armee-nach.html

    Dabei solle es sich um Freiwillige mit militärischer oder polizeilicher Ausbildung handeln. Als Vorbild könnten die Nationalgarde in den USA, der Reservedienst in Frankreich und die Reservearmee (Army Reserve) in Großbritannien dienen. (…)

    In diesem Zusammenhang zeigte sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) offen für den umstrittenen Einsatz der Bundeswehr im Innern. In Extremfällen sei dieser auch mit dem Grundgesetz im Einklang.

    Merkwürdig, wo doch die 2 Millionen „Flüchtlinge“, die seit Anfang 2015 ins Land gekommen sind, angeblich keine Gefahr darstellen…

  13. Ein Mann hatte „von seinem Recht Gebrauch gemacht“ seine mutmaßlich untreue Frau zu töten:

    http://www.welt.de/regionales/bayern/article156798617/Habe-vom-Recht-Gebrauch-gemacht-meine-Frau-zu-toeten.html

    Was soll man dazu sagen? Ich denke, man sieht auf jeden Fall, dass in unserem Staat es üblich ist, dass Männer die meisten Fragen der Staatsmacht überlassen. Und jemanden umbringen geht natürlich nicht. Das ist Mord.

    Es wird leider zu wenig Zivilcourage gegen Angreifer auf Frauen gezeigt. Und auch der Rechtstaat verzweifelt da, wenn andere Sitten geltend gemacht werden. Dabei ist freilich unser Rechtsystem auch aus germanischen Rechtskodizes entstanden, deren Ziel die Eindämmung der Blutrache-Verpflichtungen durch Gelder war.

  14. OT:
    Anerkannter Flüchtling vergewaltigt Seniorin auf Friedhof.

    IBBENBÜREN. Ein Asylant aus Eritrea hat eine 79 Jahre alte Frau auf einem Friedhof im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren vergewaltigt. Der seit 2013 in Deutschland lebende Mann wurde laut Staatsanwaltschaft nach einem Zeugenhinweis am Sonntag morgen von der Polizei noch bei der Mißhandlung angetroffen und festgenommen.

    „Ein aufmerksamer Ibbenbürener hörte um kurz nach 06.00 Uhr von einem Friedhofsgelände Hilferufe einer Frau und verständigte sofort die Polizei“, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 40 Jahre alte Beschuldigte leistete bei der Festnahme demnach keinen Widerstand. Das 79 Jahre alte Opfer wurde in ärztliche Behandlung übergeben.

    Der anerkannte Flüchtling wurde noch am Sonntag wegen Vergewaltigung dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt überführt.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/anerkannter-fluechtling-vergewaltigt-seniorin-auf-friedhof/

  15. #2 pekoll201

    Ich würde mal sagen die Bullen haben Ihm den Tipp gegeben zu sagen das Er Ihm vors Auto gelaufen ist.
    Ansonsten wären Punkte noch sein geringstes Problem.

  16. Also ich habe hier eine andere Version von heute.

    Auf seiner Flucht sei der Syrer von einem BMW erfasst und zu Boden geschleudert worden. Die Reutlinger Polizei betonte, dass es sich dabei um einen gewöhnlichen Unfall gehandelt habe. Der Täter sei in das Auto gelaufen und nicht gezielt überfahren worden. Ansonsten müsste gegen den Autofahrer, der vom Tatgeschehen nichts mitbekommen habe, wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt werden.

    So ist die Sache schon realistischer und passt zu unserer Gesetzgebung. Traurig aber wahr.

    http://www.focus.de/panorama/welt/dreckschwein-polizei-musste-reutlingen-taeter-nach-festnahme-vor-aufgebrachter-menge-beschuetzen_id_5762664.html

  17. #12 KDL (26. Jul 2016 09:49)

    Wenn Merkel jetzt eine Nationalgarde plant, ist das genau der falsche Weg. Wir brauchen lokale Polizeien wie in den USA (z.B. NYPD) und Bürgerwehren. Schließlich geht es darum, die Sicherheit nah am Bürger und nicht in einer bürgerfernen Behörde zu erzeugen. Das nennt man fiskalische Äquivalenz.

  18. Hier läuft gerade auf PHOENIX etwas über Radikalisierung. Totale Volksverdummung.

    Da tritt ein Imam im kostüm auf und predigt Friedensislam.

    Solange immer noch diese Menschen mit der Mordideologie hier leben und noch Posen haben, ändert sich nichts.

  19. #6 DemVolkeDeutschlands:

    „Mein ehemaliger Kollege *** widersteht „nur knapp dem Impuls, ,Je suis BMW!‘ auszurufen.“

    Michael Klonovsky

  20. OT

    So, ich muss gleich S-Bahn fahren…., ob ich heute Abend wieder heil nach Hause komme..??
    Nicht dass so einem Ali wieder ein Furz quer sitzt und er deshalb mit Bombe; Machete, Messer, Pistole, oder sonstwas durch die Gegend ziehen muss.

    Seltsame (neue) Überlegungen, nicht wahr ?
    Aber wir leben ja auch in einer „seltsamen“ neuen Welt.
    Bin nur frooooh, dass die Waffengesetze bald wieder noch mehr verschärft werden. Dann ist bestimmt wieder Alles richtig sicher….
    ——————————-

    Das Buch ist gut !!! Einfach mal zum Rückbesinnen.

  21. (leicht OT)

    Es ist schon irgendwie spaßig: Kaum haben sich ein paar von Merkels Schätzchen als bösartig erwiesen, ändern manche Politiker ihre Meinung zur „Willkommenskultur“:
    CDU-Politiker fordert „Abschiedskultur“ für Flüchtlinge
    Selbst der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagfraktion, Burkhard Lischka, sagt dazu

    … selbst Eigentumsdelikte und Bewährungsstrafen begründeten inzwischen ein schwerwiegendes Ausweisungsinteresse.

    Hätte das noch vor 2 Wochen einer von der AfD gesagt, hätte es einen riesigen Shitstorm gegeben. Dabei ist diese Forderung völlig legitim, denn es geht dabei lediglich darum, geltendes Recht einzufordern. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, jedenfalls in jedem anderen Land.

  22. #10 Aussteiger:

    Warum sehen die Figuren auf dem Cover von Donovans Buch so, mit Verlaub, scheisse aus?

    Weil sie tot sind, das Cover stammt vom Autor selbst. Hat demnach keine Ahnung von Marketing: Wer will schon ein Buch mit einem so hässlichen Cover kaufen?

  23. Nebenbei !
    Zufälliges Betrachten der Hessenschau heute morgen.
    Bericht über den geplanten Bundesparteitag der NPD in Bedungen/Hessen. Erst mal verschoben aufgrund des Verbotsverfahrens. Der Bürgermeister wehrt sich gegen den Bundesparteitag. Sehr demokratisch dachte ich nur, dass eine (noch) zugelassene Partei ihren Parteitag in diesem Land nicht abhalten soll.
    Dann der Vorwurf gegen einen AfD Mann, der Hetze gegen Juden verbrietet haben soll. Doch die angebliche Hetze (von der sich der AfD Mann freispricht) handelt von dem Infiltrieren der deutschen Parteien durch die Juden. Da dachte ich nur, was macht denn wohl der Zentralrat der Juden und haben wir denn keine Meinungsfreiheit mehr. Hetze ist halt das, was die Medien bestimmen. Wenn die das Haus der Familie des Co-Piloten der gewissen German Wings Maschine belagern, ist das keine Hetze und keine Nötigung oder wie ?
    Der Brüller schlechthin zum Schluss.
    Grosskontrolle der Polizei Hessen. Einer mit Haftbebefehl gesucht geschnappt. Einer, der das Auto eines Jihadisten fuhr. Und ein paar kleine Dinge Auch egal.
    Auf jeden Fall führe dies zu einer Unsicherheit bei den Tätern.
    Grosses Gelächter.
    Die pellen sich ein Ei auf die paar Kontrollen.
    In vielen Städten machen die, was sie wollen.
    Übrigens in Kassel (nun ja auch Hessen) ist ein ganzer Strassenzug mit halbseidenen Wettbüros gepflastert, die allesamt von Ausländern betrieben und besucht werden.

    Wie uns (oder den Hessen in diesem Fall) immer die heile Welt seitens der Staatsmedien vorgegaukelt wird, ist schon schlimm.

    Und das war jetzt nur ein kurzer Einblick in die Welt der staatlichen Qualitätsmedien. Kein Wunder, dass die meisten Bürger nicht mal im Ansatz auf die Barrikaden gehen.

  24. @ PI

    DAS ORIENTALISCHE LÜGEN-MÄRCHEN VON PI:

    „Die Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.“ (PI)

    ANGEBLICH HABE DER TÜRK. BMW FAHRER DEN ARABER(SYRER) MOHAMMED UMGENIETET.

    Er wird überall im Net als Held gefeiert. Doch Orientalen lügen eben gerne oder netter gesagt geben an.

    FAKT: Der rasend mörderische Mohammed ist ins Auto gelaufen, es ist ein Verkehrsunfall. Wie ich gestern – mit Link – schon zweimal als Kommentar schrieb.

    TÜRKENMÄNNCHEN = ANGEBER:

    „Dabei war der 22-jährige Sohn eines Kebabimbissbesitzers, Alper* K., bereits als Held gefeiert worden, weil es hieß, er habe den Täter absichtlich umgefahren.

    Auf change.org (Link: :::) wurde umgehend eine Onlinepetition an die Adresse von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gestartet, damit K. den Landesverdienstorden bekommen sollte.

    Andere riefen auf Facebook zu Spenden auf, damit K. seinen BMW reparieren und eventuelle Anwaltskosten bezahlen könne.

    K., so die einhellige Meinung, sei ein „Held“, einer, der vielen anderen das Leben gerettet habe.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157292032/Polizisten-mussten-den-Taeter-von-Reutlingen-beschuetzen.html?config=print

    *Alper
    ist ein türkischer männlicher Vorname und Familienname. Er besteht aus den Teilen Alp, was mutig und heldenhaft bedeutet, und er, was für Mann oder Soldat steht. (wikipedia)

  25. DAS ORIENTALISCHE MÄRCHEN:

    „Die Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.“ (PI)

    ANGEBLICH HABE DER TÜRK. BMW FAHRER DEN ARABER(SYRER) MOHAMMED UMGENIETET.

    Er wird überall im Net als Held gefeiert. Doch Orientalen lügen eben gerne oder netter gesagt geben an.

    FAKT: Der rasend mörderische Mohammed ist ins Auto gelaufen, es ist ein Verkehrsunfall. Wie ich gestern – mit Link – schon zweimal als Kommentar schrieb.

    TÜRKENMÄNNCHEN = ANGEBER:

    „Dabei war der 22-jährige Sohn eines Kebabimbissbesitzers, Alper* K., bereits als Held gefeiert worden, weil es hieß, er habe den Täter absichtlich umgefahren.

    Auf change.org (Link: :::) wurde umgehend eine Onlinepetition an die Adresse von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gestartet, damit K. den Landesverdienstorden bekommen sollte.

    Andere riefen auf Facebook zu Spenden auf, damit K. seinen BMW reparieren und eventuelle Anwaltskosten bezahlen könne.

    K., so die einhellige Meinung, sei ein „Held“, einer, der vielen anderen das Leben gerettet habe.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157292032/Polizisten-mussten-den-Taeter-von-Reutlingen-beschuetzen.html?config=print

    *Alper
    ist ein türkischer männlicher Vorname und Familienname. Er besteht aus den Teilen Alp, was mutig und heldenhaft bedeutet, und er, was für Mann oder Soldat steht. (wikipedia)

  26. Weshalb stellt mich PI unter Mod???

    Dann mußte ich mich mühsam neue anmelden

    Jetzt habe ich mich selbst zensiert u. der Komm. ist immernoch unter Mod.

    Hat sich etwa wer bei PI beschwert?????????????ßß

    Oder will PI die Wahrheit nicht hören???

    @ PI

    DAS ORIENTALISCHE LÜGEN-MÄRCHEN VON PI:

    „Die Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.“ (PI)

    ANGEBLICH HABE DER TÜRK. BMW FAHRER DEN ARABER(SYRER) MOHAMMED UMGENIETET.

    Er wird überall im Net als Held gefeiert. Doch Orientalen lügen eben gerne oder netter gesagt geben an.

    FAKT: Der rasend mörderische Mohammed ist ins Auto gelaufen, es ist ein Verkehrsunfall. Wie ich gestern – mit Link – schon zweimal als Kommentar schrieb.

    TÜRKENMÄNNCHEN = ANGEBER:

    „Dabei war der 22-jährige Sohn eines Kebabimbissbesitzers, Alper* K., bereits als Held gefeiert worden, weil es hieß, er habe den Täter absichtlich umgefahren.

    Auf change.org (Link: :::) wurde umgehend eine Onlinepetition an die Adresse von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gestartet, damit K. den Landesverdienstorden bekommen sollte.

    Andere riefen auf Facebook zu Spenden auf, damit K. seinen BMW reparieren und eventuelle Anwaltskosten bezahlen könne.

    K., so die einhellige Meinung, sei ein „Held“, einer, der vielen anderen das Leben gerettet habe.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157292032/Polizisten-mussten-den-Taeter-von-Reutlingen-beschuetzen.html?config=print

    *Alper
    ist ein türkischer männlicher Vorname und Familienname. Er besteht aus den Teilen Alp, was mutig und heldenhaft bedeutet, und er, was für Mann oder Soldat steht. (wikipedia)

  27. was habt ihr denn alle?
    frauen können alles was männer können.
    die können sogar bundeswehr.
    die können sogar general.
    frauen können sogar verteidigungsminister
    und kanzelbrunzler.
    hab ich was verpasst oder ist da eine reaktion
    an den orientalischen
    kölner gynekologenkongress arabischer hobby
    gynekologen?

  28. .
    Das Buchcover
    ist aber voll daneben.
    Sieht aus, als wäre es ein
    Werbeplakat für einen
    Zombiefilm …
    .

  29. #23 Grenzedicht (26. Jul 2016 09:59)

    Terroranschlag in München 2016 – Möglicher Mitwisser ist wieder auf freiem Fuß
    ———————-

    Warum hat wohl die ganze Polit-Medien-Sippschaft aufgerufen, nicht mehr die Videos ins Netz zu stellen?

    Es geht darum, dass diese Meinungsmacher nicht wollen, dass sich ihre Darstellungen als Lügen erweisen.

  30. Von wegen „Heldentat“, und ein doppeltes „von wegen“, dass diese Tat von Seiten unseres „Rechtstaats“ gerechtfertigt, straffrei oder gar lobenswert sei:

    „Hätte der Autofahrer tatsächlich unter Vorsatz mit seinem Auto auf den 21-jährigen mutmaßlichen Täter zugehalten, hätte man wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr oder gar wegen versuchter Tötung ermittelt, so der Polizeisprecher.“

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nach-bluttat-in-reutlingen-heldengeschichte-ist-absoluter-mumpitz.1486ef45-7ad7-4b18-aec2-14c5a2cbcf81.html

    DAS IST DIE REALITÄT IN DER BUNTEN REPUBLIK – GENAU DAS! VON WEGEN: MÄNNER, WEHRT EUCH! JA, KÖNNT IHR TUN, ABER DIESER SOGENANNTE „RECHTSTAAT“ WIRD EUCH DAFÜR GNADENLOS VERFOLGEN. DAMIT MÜSSEN WIR ALLE RECHNEN!

  31. OT.:

    Heute ist Urteilsverkündung gegen Silvio S., den mutmaßlichen Mißbraucher und Mörder von Mohammed und Elias.

    Dazu meine Meinung, die ich ab dem ersten Tag im Herbst bereits hatte:

    Die Desinformation und der Flüchtlingswillkommenswahn waren anfang Oktober auf dem Höhepunkt; die Polizei verschwieg ALLES, es erschien gänzlich unwirklich, dass in all dem Trubel GAR NICHTS passierte, wo doch Monate vorher auch schon nahezu jeden Tag was zu vernehmen gewesen war – bei einem Bruchteil an illegalen Einwanderern im Vergleich.

    (Aus Sommer und Herbst 2015 wird übrigens vermutlich noch immer viel vertuscht.)

    Man stelle sich nun einfach mal vor, einer der sogenannten Flüchtlinge vergehe sich schlimm an einem deutschen Kind – es wäre bereits im Juli gewesen, also nicht von einem ganz neuen Bereicherer, aber rauskommen durfte sowas zu diesem Zeitpunkt wohl nicht, schätze ich.

    Nein, das durfte schlichtweg nicht sein. Erinnert Euch bitte an den Wahn vom Herbst 2015! Könnt Ihr das noch? Es war sogar noch schlimmer als die lächerliche Propaganda jetzt, weil noch massiver und aberwitziger. (Man überlege, WIEVIELE da beteiligt sein müssen!)

    Es heißt, Silvio S. habe den weiteren Mord an Elias „völlig überraschend“ gestanden.

    Kurzum: Den Mord an Mohammed durch Silvio S. kaufe ich dem Komplex Medien-Polizei-Justiz ab, aber nicht den an Elias.

    Und nun heißt es, dass noch wegen weiterer Fälle verschwundener Kinder gegen Silvio S. ermittelt wird.

  32. „Xanten

    Polizei identifiziert die Männer, die Badegäste im FKK-Bereich bedrohten

    ……

    Mittlerweile sollen die Männer identifiziert worden sein, wie die „WAZ“ berichtet. Drei der Männer konnten wohl anhand des Videomaterials bestätigt werden. Sie sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und aus dem Ruhegebiet kommen.

    Die Personalien der drei sollen bereits zuvor von der Polizei aufgenommen worden sein, da die Männer auch randaliert haben sollen. Wie es nun weitergeht, soll sich in der kommenden Woche entscheiden.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/xanten-polizei-identifiziert-junge-maenner-die-badegaeste-im-fkk-bereich-bedrohten_id_5762911.html+

    Aus dem Ruhrgebiet….. alles klar.

    Das waren sicher wieder Koslowski, Tetzlaff und Klosterkötter auf Kegeltour.

    „Xanten

    Polizei identifiziert die Männer, die Badegäste im FKK-Bereich bedrohten

    ……

    Mittlerweile sollen die Männer identifiziert worden sein, wie die „WAZ“ berichtet. Drei der Männer konnten wohl anhand des Videomaterials bestätigt werden. Sie sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein und aus dem Ruhegebiet kommen.

    Die Personalien der drei sollen bereits zuvor von der Polizei aufgenommen worden sein, da die Männer auch randaliert haben sollen. Wie es nun weitergeht, soll sich in der kommenden Woche entscheiden.“

    http://www.focus.de/panorama/welt/xanten-polizei-identifiziert-junge-maenner-die-badegaeste-im-fkk-bereich-bedrohten_id_5762911.html

  33. Ich habe insgesamt 12 Jahre im Gefängnis wg. mehrfacher schwerer Körperverletzung verbracht bei verschiedenen Delikten. Heute bin ich therapiert und sehe Gewalt nicht mehr als adäquate Problemlösung an. Allerdings komme ich aufgrund meiner Statur von 1,90 m und 140 kg Muskelmasse in der Regel auch nicht mehr in Situationen in denen ich angegriffen werde. Oft reicht es, wenn ich Freunde und Bekannte einfach „begleite“. Glaubt mir, Gewalt ist keine Lösung.

  34. Gegenbeispiel zu „Männer können sich verteidigen“ gefällig?

    Lokale Hetzpresse, der Artikel fängt so an: „Bündnis für Flüchtlinge sucht Helfer“ und weiter „Leiter des Helfervereins ist der vor 2 Jahren aus Berlin zugezogene …“.

    Der Scheißhaufen Berlin, ständig kommt solcher Abschaum aus dem Dreckloch gekrochen um seinen Wahnsinn in Brandenburg zu verbreiten.

  35. #28 Eurabier (26. Jul 2016 09:58)

    tja, übre 70 Jahre Frieden und Sicherheit ist dem Deutschen zu langweilig geworden.

    und – die AFD schafft sich noch selbst ab, „sie pfaffen daff“

  36. Die angebliche Therapierung der moslemischen Jugendlichen ist Scharlatanerie.

    Die sind von Anfang an so aufgewachsen, erzogen, getrimmt – das wäre so, als wolle man einen Tiger vom Jagen abbrigen und ihm als Nahrung Gras verordnen.

  37. Worüber wir uns hier austauschen, haben wir nur einer Person zu verdanken, der Raute des Grauens. Es sind Themen, an die vor Jahren noch keiner gedacht hatte. Und über was werden wir uns in 2 Jahren unterhalten? Es gibt nur eine Lösung, sofortiger Generalstreik. Merkel und ihre Junta sind unverbesserlich, sie ändern sich nicht. Alles läuft weiter so ab, wie bisher. Es werden Scheindebatten geführt, die nur ein Ziel haben, Ablenkung des Souverän von der ungezügelten und verbrecherischen Invasion von inkompatiblen Moslems und Negerhorden. Wir müssen handeln, denn die Zeit läuft gegen uns.

  38. #25 heimat1946:

    Hier läuft gerade auf PHOENIX etwas über Radikalisierung. Totale Volksverdummung.

    Haben Sie gemerkt? Eben wurde Aiman Mazyek gefragt, ob „der Islam ein Antisemitismusproblem“ habe, und Mazyek ist es gelungen, genau zwei Minuten lang zu antworten und kein einziges Mal die Wörter „Jude“ und „Antisemitismus“ in den Mund zu nehmen, alle Religionen, sagte er, seien ihrer Anlage nach „antirassistisch“.

    Und wieder sind wir das eigentliche Problem, in Berlin wurde Daniel Alter von „einer Gruppe junger Leute“ krankenhausreif geschlagen, dazu Phoenix: Zwar sei „der Antisemitismus in Europa und Deutschland derzeit vor allem ein muslimisch-arabisches Problem“, werde aber von einem „weitgehenden Gleichmut in der Gesellschaft“ begleitet. Seltsam, bei Wiki steht: „Der Überfall rief bundesweit und international Empörung hervor.“

    Und wenn Gleichmut, dann in erster Linie, weil solche Vorfälle von den Medien kleingehalten werden, typisches Beispiel Phoenix: Die Berliner Palästinenserdemo, auf der „Jude, Jude, feiges Schwein…“ gebrüllt wurde, war nur eine Zehntelsekunde lang zu sehen, so dass man nicht verstehen konnte, was da gebrüllt wurde, und wer genau Alter zusammengeschlagen hat, erfuhr man auch nicht. Mazyek weiß aber, was zu tun ist: „Man muss das Selbstwertgefühl der jungen Menschen wieder anheben, … haben vielleicht „Diskriminierung erfahren“, die alte Leiter, dann wird alles gut.

  39. #37 Maria-Bernhardine (26. Jul 2016 10:06)

    Das ist keine Schikane. Ich bin gerade auch unter Moderation. Sieh das doch mal so: das macht denen Arbeit; die müssen jeden meiner Kommentare lesen. Das machen die nicht zum Spaß, und ein Riesenladen ist das ja auch nicht. Möglicherweise ist der eine oder andere Eingriff auch Schutz – wir wissen ja nicht, was die für Beschwerden kriegen. Wissen wir, wie die Kahanepolizei seit letzten Freitag unterwegs ist? Das ist wegen München etwas untergegangen und man beachtet es eben nicht mehr.

  40. Der BMW-Fahrer sei nicht absichtlich gegen den Verbrecher gefahren, es habe sich um einen normalen Unfall gehandelt und der Fahrer habe bis dahin auch keinerlei Wissen über das Verbrechen gehabt. Das ist die aktuell offizielle Polizeiversion zu diesem Nebenaspekt des Vorfalls.

    Aber immerhin hätte es so gewesen sein können, darum passt auch der erste Absatz des Artikel noch, wenngleich ohne faktischen Hintergrund.

  41. #46 DievolleWahrheit

    „Gewalt ist keine Lösung“

    Das gilt aber nur dann, wenn das ALLE denken und leben. Das ist aber nicht so.
    Und nicht jeder ist 1,90 mit 140 kg bei entsprechender Muskelmasse.
    Ich weiß, dass so ein Body harte Arbeit ist, man stets seine Grenzen überschreiten muß und auch bei dem Training immer neue Wege gehen muss.
    Dass man nicht nur das Richtige, sondern vor allem das Richtige zum richtigen Zeitpunkt essen muss und das in Massen.

    Dass man sich Ziele setzen muss und eigene Leitsprüche entwickelt um sie sich in „schwachen Momenten“ stets sagen zu können.
    Ich weiß selber was das alles bedeutet, vor allem dann, wenn man Körper und Geist so sehr miteinander zusammengeschweißt hat, daß man eine absolut tiefe Liebe zu sich selber fühlt. Und diese Liebe läßt dann alle Strapazen die dazu nötig waren wahrlich lächerlich erscheinen.

    Ich selber habe jahrelang bis vor 8 Monaten diesen Sport exzessiv betrieben.
    Ich kenne das Gefühl sehr gut, was man entwickelt und das einem eine Ausstrahlung verleiht, die einen auf andere automatisch wiken läßt, dass sie zu einem aufschauen. Und dass nicht, weil man mit einem Porsche an der Ampel steht, oder weil man ne dicke Uhr trägt, sondern weil man einfach so ist, wie man ist. Egal ob nackt im Schwimmbad oder sonstwo.

    Ein geiles Gefühl !!

    Nur leider kam dann diese SCHEISS ARTHROSE !!!!

  42. Gibt es in Buntland noch Männer?
    Jetzt mal ganz ehrlich.
    Wie kann es sein, dass ein Musel mit ’ner Axt in einem Zug voller Fahrgäste auf keinen einzigen Mann trifft, der ihm was in die Fresse haut?
    Ich meine, während der beschäftigt ist, eine Familie zu massakrieren, hauen alle anderen ab. Wenn dem 2 Männer in den Axtarm greifen und ihm kräftig die Fresse polieren hat es sich ausgeaxt. Risiko dabei überschaubar, oder!?
    Mir geht diese Frage nicht aus dem Kopf. Wie kann es angehen, dass ein Einzeltäter mit einem archaischen Werkzeug diese Panik auslöst?
    Es gibt keine Männer mehr, ist die Antwort.
    Schlappschwäntze, wo man hinschaut.

  43. Etwas OT aber passend zur Verlogenheit der „mächtigsten Frau“ Europas und ihrer Lügenpresse.
    Nachdem ich gestern nach zwei Wochen Aufenthalt in der Ukraine wieder im Ländle bin.
    Zur Lage dort wohlgemerkt in der Westukraine.
    Laut Ukrainischen Medien geht der Krieg in der Ostukraine unvermindert weiter, hat sich in den letzten Wochen sogar wieder mehr Intensiviert. Russland/ Putin hat wieder damit begonnen schwere Waffen in Richtung Ukraine zu verlegen. Die Ukrainische Regierung beabsichtigt alle Wehrdienstfähigen Männer zum Kriegseinsatz einzuberufen, deshalb wird auch bereits über ein Ausreiseverbot für alle Wehrdienstfähigen Männer nachgedacht.
    Wo ist das von unserer Vaterlandsverräterin als so Toll Propagierte Minsker Abkommen? Wo ist die Lügenpresse?
    Allgemein hat sich die Stimmung der Leute im Lande wohlgemerkt auch in der Westukraine gegen den Westen, Europa und gegen Poroschenko gedreht.
    Was auch nicht verwunderlich ist wenn die eigenen Söhne und Männer für einen sinnlosen scheinheiligen Krieg des Westens gegen Russland als Kanonenfutter missbraucht werden, missbraucht und verkauft von einer Marionette des Westens Poroschenko und seinem Raffgierigen Gefolge in Kiev.
    Während die Ukrainische Währung in den letzten drei Jahren im vergleich zum Euro/ Dollar 50% an Wert verloren hat, im Gegenzug die Kosten für Lebensmittel, Benzin u.s.w auf das Preisniveau des Westens gestiegen sind. Das Ukrainische Volk hat die Schnauze voll, Poroschenko wird wie Merkel(wobei ich mir da noch nicht so sicher bin) die nächsten Wahlen nicht überleben. Das wird das Ukrainische Volk und Putin nicht zulassen.
    Und dann wird wieder ein Stück der verlogenen Merkelschen/ Europäischen Größenwahns einstürzen wie ein Kartenhaus.
    Die „mächtigste“ dümmste Frau der Welt und ihre Besoffenen Lakaien in Brüssel haben fertig! Von Tag zu Tag mehr!

  44. Also vermutlich urwestfälische Bergleute, durch die Tätigkeit im finsteren, staubigen Stollen dunkelt man ja etwas nach und wegen der harten Arbeit fehlt oft die Zeit zur Rasur.

  45. Das Schärfte, was heute durch die Nachrichten geisterte (alle Sender) ist die Auusage:

    … habe der Täter aus Syrien am 21. August 2014 Asyl in Deutschland beantragt. Bei einer Befragung durch Beamte habe er später erklärt, dass er keine Waffen gegen Menschen tragen wollte.

    siehe auch hier:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/anschlag-in-ansbach-blick-in-asyl-akte-des-taeters-ich-habe-angst-vor-einer-rueckkehr-nach-syrien_id_5762580.html

    Soll das heißen, dass Asybewerber im Verfahren mit der Frage konfrontiert werden: „Haben Sie vor, sich in Deutschland Waffen zu besorgen und / oder diese gegen Menschen einzusetzen?“?

    Was soll so eine blöde Frage (bitte ankreuzen: JA oder NEIN) … Bitte anwtorten Sie ehrlich.

    Was noch Blöderes kanns doch nicht geben; und besonders bekloppt ist, dies jetzt auch noch in den Nachrichten zu bringen.

    Das klingt ja wie: Wir konnten das alles ja nicht ahnen, da der Täter im Verfahren bei dieser Frage mit NEIN geantwortet hatte.

    Eine Groteskte folgt der anderen. Und Merkela Angel schweigt beharrlich.

  46. …ich war selbst Inhaber eines Kampfsportzentrums und betreibe seit 30 Jahren Kampfsport… ich stelle fest:

    KARTOFFELN betreiben nur (noch) defensive Kampfsportarten, also AIKIDO, Judo usw. während Ausländer, also über 50% Moslems plus Russen und der Rest der Kulturbereicherer die offensiven Kampfsportarten dominieren. Dort gibt es nur noch ca. 10% Biodeutsche (alle Daten auf WEST – Schland bezogen!!!).

    Fazit: mit 20-30 Kampfsport – Türken kann man eine mittlere Stadt aufmischen… die eierlosen jungen Kartoffeln können nur noch 110 anrufen…

  47. #14 Aussteiger (26. Jul 2016 09:48)

    Warum sehen die Figuren auf dem Cover von Donovans Buch so, mit Verlaub, scheisse aus?
    Ich denke,es geht um Männer und nicht um Zombies.

    Das stört mich, stößt mich ab, seit das Buch erschienen und hier vorgestellt wurde. Wehrhafte Männer sind gut, lebende Gerippe sind widerlich. Lebende Tote will ich schon gar nicht. Daher hat mich das Buch genau überhaupt nicht interessiert. Dank an Heta für die Zusatzinfo Donovan.

    Ich fand das so abschreckend und irrelevant, daß ich mich weder mit dem Buch noch mit dem Autor beschäftigt habe.

  48. #62 Moralist (26. Jul 2016 11:08)

    Die türkischen Kampfsportler haben allerdings auch eine andere Tages- und Nachstruktur.
    Die meisten Deutschen haben neben der Arbeit kaum noch Zeit für solche hobbies, denn irgendjemand muß ja das Geld diese türkischen Kampfsportler verdienen.

  49. Ist es nur mir aufgefallen, dass der BMW-Fahrer sehr wahrscheinlich ein Türke war?

    Ein Deutscher war es jedenfalls nicht!

    Warum sind die allermeisten Deutschen solche Weicheier und Memmen? Machen zwar viele Sport, aber da ist das Stirnband entscheidender als der Kampfgeist.

    Ich frage mich auch, ob das daran liegt, dass die Richter so unterschiedlich urteilen:

    – Araber bekommt bei Totschlag vielleicht eine Jugendstrafe, jedenfalls nicht mehr, als 4…6 Jahre, d.h. nach 2,,,3 Jahren ist er wieder draußen
    – das arme arbeitslose Schwein, was die Reker gepiekst hat, bekam 14 Jahre VIERZEHN!

    Seit Tagen rufe ich auf, zu Fragen Selbstverteidigung, Organisation sich bei mir zu melden. Das Ergebnis ist sehr überschaubar

    War nur 12 Jahre beim Bund, zuletzt Hauptmann bei den Fallschirmspringern, Einzelkämpfer … mache heute immer noch täglich Sport und schwöre, sollte sich jemand an meiner Frau oder meiner Tochter vergreifen, dann …

  50. #62 Moralist (26. Jul 2016 11:08)

    …ich war selbst Inhaber eines Kampfsportzentrums und betreibe seit 30 Jahren Kampfsport… ich stelle fest:

    KARTOFFELN betreiben nur (noch) defensive Kampfsportarten, also AIKIDO, Judo usw. während Ausländer, also über 50% Moslems plus Russen und der Rest der Kulturbereicherer die offensiven Kampfsportarten dominieren. Dort gibt es nur noch ca. 10% Biodeutsche (alle Daten auf WEST – Schland bezogen!!!).

    Die Faktenfeststellung verwundert nicht. Die „weichen“ Kampfsportarten waren ja auch sehr lange Jahre sinnvoll für eine zivilisierte Gesellschaft, die den Grundsatz hatte, ein Gegenüber im körperlichen Konfliktfall „möglichst wenig“ zu schädigen, nur vorübergehend kampfunfähig zu machen.

    Judo – ist gut fürs Selbstvertrauen. Sowohl für nötigen Angriff wie Verteidigung ist anderes gedacht.

    Fazit: mit 20-30 Kampfsport – Türken kann man eine mittlere Stadt aufmischen… die eierlosen jungen Kartoffeln können nur noch 110 anrufen…

    Wozu sollten sie das machen, außer, um sich rechtlich abzusichern? Falls die Zeit bleibt. Jeder von uns wird bereits die Erfahrung gemacht haben, dass die Bullen erst anrücken, wenn eine „Tat vollbracht“ ist. Die schiere Ankündigung einer Straftat interessiert die nicht, es sei denn, da gibt es Gehaltszulagen zu gewinnen, etwa beim „Kampf gegen Rääächts.“

  51. #62 Moralist (26. Jul 2016 11:08)

    mit 20-30 Kampfsport – Türken kann man eine mittlere Stadt aufmischen… die eierlosen jungen Kartoffeln können nur noch 110 anrufen…

    Womit wir wieder mitten im Dschungel und bei DER Frage der Menschheit sind: Waffen. Sie wurden von den Intelligenten erfunden, die es satt hatten, sich mit Gorillas zu prügeln. So ein Kampfsporttürke wird von einer Bürokauffrau mit einem Schuß erlegt. Wenn man die Bürokauffrau ließe.

    Moderne Waffen kommen aus „dem Westen“, der den Orient und Afrika intelligenzmäßig lässig in die Tasche steckt. Schlußfolgerungen mag jeder selbst ziehen.

  52. #65 Kapitaen Notaras (26. Jul 2016 11:28)

    OT – neueste Meldung:

    http://www.n-tv.de/panorama/Mehrere-Tote-bei-Geiselnahme-in-Kirche-article18275216.html

    BRÜLL! Wenn’s nicht so tragisch wäre, wäre es komisch: Allahs Jünger fangen an, ihre Helfer und Wohltäter von Mutti Kirche direkt vor Ort zu meucheln.

    In Köln wird’s übrigens bald spannend werden: Erdogan-Türken versus Linksradikale von SPD und Grünen.
    Da werden die Linksautonomen tüchtig eins aufs Maul kriegen. Solche plötzliche Renitenz war seitens der Türken ja gar nicht vorgesehen.
    Und wer führt das Heer der linken Friedensapostel dann an? Jan Böhmermann? : – )

  53. #64 johann (26. Jul 2016 11:24)

    #62 Moralist (26. Jul 2016 11:08)

    Die türkischen Kampfsportler haben allerdings auch eine andere Tages- und Nachstruktur.
    Die meisten Deutschen haben neben der Arbeit kaum noch Zeit für solche hobbies, denn irgendjemand muß ja das Geld diese türkischen Kampfsportler verdienen.

    Richtig. Wer ganztags arbeitet, ist abends müde. Der tut sich keinen Kampfsport mehr an.

    Der junge kräftige Türke hingegen geht aufs HartzIV-Amt und lässt dort wissen, er sei nicht in der Lage zu arbeiten, da er sich um die vielen Kinder kümmern müsse. Sein Gegenüber ist eine Linke, die im öffentlichen Dienst untergekommen ist. Die kriegt von dem Taliban Arschflattern – und lässt ihr Mütchen anschließend an dem Deutschen aus, dem man seinen Job wegrationalisiert hat.

  54. Ich hab solche „Schutzsuchenden“ schon mal aus meinem Garten vertrieben. Mit einem Spaten. Und wären sie nicht sowieso gerannt als gäbe es Freibier, dann hätte ich den auch eingesetzt.

    Ich warte sowieso jeden Tag nur drauf das mir einer von denen blöd kommt und Streit anfängt…

  55. Neunmalkluge „Experten“ werden ganz sicher wieder jammern, das sei „unverhältnismäßig“ gewesen

    Vielleicht wissen die Experten aber auch, dass die BRD-Justiz prinzipiell Selbsthilfe bestraft, die Opfer verhöhnt und die Täter entschuldigt? Wäre der Fahrer nicht Türke und die Frau nicht gestorben, dann wäre der Autofahrer jetzt in Haft…

  56. Nix da „Held“

    Der Mörder mit dem „Dönermesser“ist selber ins Auto gerannt,

    es wäre an der Zeit, eine Berichtigung vorzunehmen.
    Der Verdacht liegt nahe, daß ein weiterer islamhöriger Herrenmensch eine Show abgezogen hat.

    Allerdings sollte man sich trotz jeder Ablehnung von Gewalt nicht davon abhalten lassen, zur Selbstverteidigung verhaltensoriginelle Techniken anzuwenden, die man unter guter Anleitung erlernen , üben und verinnerlichen kann.
    Gelegenheiten dazu gibt es zahlreiche.
    Aber ich wiederhole mich nur, es ist schon alles gesagt
    Nur WOLLEN und TUN muß man’s,
    nix kommt von nix .

  57. Männer können sich verteidigen – Frauen auch.

    Jede Frau kann sich wehren: Taschenalarm aktivieren – schreien – treten – schreien – um sich treten – zuschlagen (mit Handtasche, Einkaufstasche, Schirm) – schreien – schreien – schreien …

  58. #16 KDL (26. Jul 2016 09:49)
    ———————-

    da sieht man wieder, wie informiert politiker sind über die themen, denen sie zustimmen.

    im lissabonvertrag ist nicht nur

    1. einsatz des eigenen heeres im inneren, sondern auch

    2. einsatz fremder heere

    festgelegt.

  59. @ #55 18_1968 (26. Jul 2016 10:51)

    Wem glauben Sie?

    Der verlogenen türkischen Parallelgesellschaft, die dort in Reutlingen, einen der ihren zum Helden erkoren hat oder der deutschen Polizei?

  60. @ #54 Orwellversteher (26. Jul 2016 10:47)

    …und was macht es mir erst Arbeit? Bin ich etwa ein minderwertiger Bürger? Ist meine Lebenszeit etwa weniger kostbar?

    Dutzendmal versuchte ich, durch Selbbstzensur, meinen Kommentar pi-genehm zu machen. Ergebnis: alles vergeblich!

    Dann doch freigeschaltet worden, weil gar nichts zu beanstanden war. Ich bin übrigens nicht generell unter Mod.

  61. Das Buch ist absolute Kaufpflicht, besonders für jüngere Männer und Frauen. Es ist richtungsweisend für die kommenden schweren Zeiten.

    Darüber hinaus wird deutlich, daß wir heute damit anfangen müssen, uns teilweise ganz anders zu organisieren. Donovan experimentiert daran und publiziert darüber.

    Mir persönlich gefällt das Cover ausgezeichnet. Im amerikanischen Original ist der Hintergrund allerdings schwarz, was noch besser wäre. Das Cover paßt zum Inhalt, geht es doch um die rechtzeitige Organisation des Überlebens in apokalyptischen Zeiten.

    Das Cover ist natürlich nicht so ernst zu nehmen, schließlich geht es ja nicht um die Gründung einer Art Sekte. Wer schöne Bildchen sehen will, kann sich bei den Zeugen Jehovas satt sehen.

  62. Drei Reaktionen:

    1. Der türkische Autogroßmaulheld von Reutlingen ist ein typischer Türkengroßmaulheld. Bläst ein Lügennarrativ auf.

    2. Deutsche wünschen sich angesichts islamischer Barbaren mit Gerichtsfreibrief, sie dürften sich endlich wehren.

    3. Schönwetterdemokratie vs. wehrhafte Demokratie ist entscheiden: Schönwetterdemokratie. Pikant, aber typisch, daß der Souverän, der Bürger (in Islamien gibt es bis heute kein Bürgertum) von der Parteiendiktatur entwaffnet wurde.

  63. Männer können sich verteidigen!

    Als „Waldgänger“ beschreibt Jünger einen Menschen, der sich gedanklich unabhängig hält von der umgebenden Gesellschaft und zum Widerstand fähig ist, falls der jeweilige Staat ein verbrecherischer ist oder wird.
    „Man kann sich jedoch nicht darauf beschränken, im oberen Stockwerk das Wahre und Gute zu erkennen, während im Keller den Mitmenschen die Haut abgezogen wird“
    Demgemäß ist es an der Zeit, dass die Steine zu schreien beginnen, wo Menschen die Seele geraubt wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=WamwcDiLQjk

  64. “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei.
    ➡ In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    Ernst Jünger: Der Waldgang

  65. Männer können sich verteidigen!

    ———–
    Alle können sich verteidigen.
    Ich kann zum Beispiel nicht verstehen warum zum Beispiel bei der Axtattacke keiner auf die Idee gekommen ist, die Notbremse zu ziehen und damit den Täter zu verwirren, Es waren doch bestimmt nicht nur Chinesen im Abteil.

  66. „Der Autofahrer bekommt bestimmt Punkte in Flensburg und ist sein Führerschein los. Darf jetzt zur MPU äh Idiotentest.“

    Ne, der wird wegen versuchten Mordes verknackt, so siehts aus !!
    Zum Idiotentest brauchen die meisten deutschen eh nicht…

  67. Reutlingen
    Brutale verrohte Welt der Ungläubigen.

    Der Syrer liegt schwerverletzt am Boden, nachdem er mit einem BMW kollidiert ist.
    Unfassbar: Syrer wird als Dreckschwein und Schlimmeres beschimpft.
    Dies wiegt besonders schwer weil der so Beschimpfte moslemischen Glaubens ist.
    Der Syrer hatte zuvor seine ungläubige Bekannte halal-konform geschlachtet und ihr so ein Leben nach dem Tod bei Allah ermöglicht, der Koran schreibt ihm das genau so vor.

    Die Staatsanwaltschaft Reutlingen ist jetzt sehr besorgt und ermittelt wegen Beleidigung und Volksverhetzung in besonders schwerem Ausmaß gegen die Dreckschwein – Rufer.
    Wir können nicht zulassen, so Staatsanwältin Cosina Muftina, dass in unserem Staat so übel gegen Gläubige gehetzt und beleidigt wird. Inwieweit der schon psychisch vorerkrankte arme Mann sich von diesen Beleidigungen erholen wird, sei ungewiss,-gegebenen Falls kommen noch hohe Behandlungskosten und Rentenzahlungen auf die Beleidiger zu.
    Eine 125 Köpfige Sonderkommission „ Farkenmudd“ zur Aufklärung wurde gegründet.
    Wir werden keine Ruhe geben, so Cosina Muftina, bis der Sachverhalt voll und umfänglich aufgeklärt ist und die Straftäter hinter Schloss und Riegel sitzen.

  68. Stichwort „Männer können sich verteidigen“: Jetzt denken einige in der Bundesregierung über ein neues nationales Sicherheitskonzept nach -eine Reservisten-Armee:

    ————
    Wie im dritten Reich, vorm Zusammenbruch kam der Volkstum, allerdings mit echten Waffen, die Reservisten-Armee der Volksverräterregierung mit was wird sie die Reservisten ausrüsten?
    Schlagstöcke, die verdeckt getragen werden müssen , damit Edowahn nicht böse wird ?

  69. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU): „Ich kann nicht erkennen, dass unsere deutsche Bevölkerung voller Angst ist.“

    ————–
    Sag das der 79 jährigen Frau die vergewaltigt worde, du Arsc……..loch

  70. Mittlerweile werde ich zunehmend unsicher. Kann ich noch abends gefahrlos per pedes oder 2 Stationen U-Bahn nach Hause gelangen? Sind das jetzt bei mir auch schon die „diffusen Ängste“ von denen unsere Politiker ständig sprechen? Ich meine den roten Busenfreund von Edathy oder den Dicken mit der Hasenscharte-hab den Namen vergessen-. Haben erst kürzlich gewarnt vor diesen „Ängsten“. Einfach so weitermachen, wir lassen uns doch nicht unsere „Demokratie“ zerstören. Diese Einzelfälle sollen sowieso nur noch die letzten Zuckungen des IS sen, hat der Spiegel unlängst so festgelegt!

  71. Es war, soweit ich weiß, eine Türke der den Typen umgefahren hat! Die Deutschen fangen erst an lange über die Straßenverkehrsordnung zu lamentieren. Alles Maulhelden hier! Dicke Fresse nix dahinter!

  72. Uns Männern sind also die „Orte der Wahrheit“ geklaut worden…

    Sehe ich jetzt nicht so, denn ich empfinde meine Biologie als selbstverständlich.

    Nur wenn sogenannte Männer sich ihres Selbstverständnisses entledigen, um „Frauen“ zu gefallen, kommt es zum Rohrkrepierer.(Eigentor).

    Der Selbsthass ist somit vorprogrammiert und das mögen echte Frauen so gar nicht.

    Buchtipp geht in Ordnung, zum Weiterverschenken versteht sich!

    Männer können übrigens noch viel mehr, als sich zu verteidigen, aber das würde den Rahmen sprengen/HeHe…

  73. #90 Lausbub

    Sieh’s sportlich !
    Bereite Dich auf die Fahrt gedanklich gut vor und mach Dich gedanklich mit der Konfrontation vertraut.
    Setz Dich neben den Feuerlöscher und mach Dich damit vertraut (Anleitung lesen) !

    Wenn dann ein oder mehrere kommen um Leib und Leben bedroht sind, dann weißt Du, was Dich wie rettet.
    Ein Löscher funktioniert 4-6 Sekunden.
    Bei mehreren Angreifern helfen kurze gezielte Löschstöße ins Gesicht.
    Anschlißend stellt das Gefäß ein beeindruckendes durchschlagendes Schlagwerkzeug dar, wenn der Angriff andauert.
    Auch der Nothammer im Zug kann nützlich sein.
    Und wer zur Arbeit fährt sollte nicht nur dort, sondern immer Sicherheitsschuhe tragen.
    Die gibt es in schicken Ausführungen und ein Tritt mit der Stahlkappe vors Schienenbein haut den härtesten Angreifer um.
    Zudem bringt auch jeder Autoschlüssel,dessen Spitze zwischen Ring- und Mittelfinger herausragt und der in der Faust eingeklemmt ist, die Kraft beim Faustschlag auf den Punkt, ohne dass man sich die Finger knackst.
    Der Ellebogen ebenso als Vor-, besser als „Rückhand“ genutzt, wenn es enger wird…

  74. #93 sportjunkie (26. Jul 2016 14:12)

    „Und wer zur Arbeit fährt sollte nicht nur dort, sondern immer Sicherheitsschuhe tragen.“

    Guter Tipp, so als Arbeiter hat man schon Vorteile, wenn es Hart auf Hart kommt.

    Ich hab` die eigentlich nur an.

    Ehrlich jetzt!

  75. „Die Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.“ (PI)

    ——-

    #37 Maria-Bernhardine (26. Jul 2016 10:06)

    Weshalb stellt mich PI unter Mod???

    ——-

    Bei mir auch schon seit Wochen, seit einem Beitrag zu einem indischen Journalisten, schon lange in Deutschland lebend…bin zu faul nachzusehen.
    Ich meine zwei weitere Beiträge wurden nicht gezeigt, was ich in Anbetracht der schlimmen Gesamtsituation in unserem Land und europaweit nur teilweise verstehe.
    Seit vorhin aber garnicht mehr verstehe.

  76. #97 NoRman971 (26. Jul 2016 15:36)

    Ich meine zwei weitere Beiträge wurden nicht gezeigt, was ich in Anbetracht der schlimmen Gesamtsituation in unserem Land und europaweit nur teilweise verstehe.
    Seit vorhin aber garnicht mehr verstehe.
    ———————–

    Stelle dir einen Dampfdrucktopf vor. Der läßt nur kontrolliert Dampf ab.

  77. In der Tat ist es jetzt Zeit für eine „mentale Aufrüstung“! Alle Bürger – vor allem aber die Männer auf Grund ihrer höheren Wehrhaftigkeit – sind gefordert, sich zu überlegen, wie sie Schreckensanschlägen gegenüber Abwehrmöglichkeiten aufzeigen! Die Möglichkeiten dazu sind sehr unterschiedlich – je nachdem wo und wie ein solcher drohender Anschlag ausgeführt wird! Das Anfahren mit einem Auto ist auf offener Straße sicher eine sehr gute Möglichkeit! Denke ich aber an die Anschläge mit Axt und Messer in Zügen oder in Kneipen, dann ist schöpferisches Handeln gefragt! Beispielswiese kann eine Stuhl oder ein Koffer gute Dienste leisten, idem man sich in dessen Deckung dem Täter nähert! Man(n) hat dann einen „Schutzschirm“ vor sich, den dieser nicht ganz leicht überwinden kann! Außerdem muss man(n) die natürliche Scheu (die auch ich habe) ablegen, jemanden zu verletzen und mit allem, was zur Verfügung steht, rücksichtslos auf den Täter einschlagen! Die Wattebäuschchen sollte Frau Künast vielleicht in ihrer Handtasche mit sich führen und es damit – sicher erfolglos – verscuhen!

  78. Die Umerzogenen scheiden wohl als Geleitschutz für die einheimische Damenwelt aus

    Wir Getreuen halten es bei den Übergriffen der fremdländischen Eindringlinge auf die einheimischen Frauen und Mädchen freilich mit Schiller: „Wie ich aus jenen alten Büchern mir gelesen, war Liebe stets mit hoher Rittertat gepaart und Helden, hat man mich gelehrt, nicht Schäfer saßen an der Tafelrunde. Wer nicht die Schönheit tapfer kann beschützen, verdient nicht ihren goldnen Preis.“ Bei den Umerzogenen sieht es freilich anders aus, da diese nämlich, wegen ihrer Umerziehung, unter der Wahnvorstellung leiden, daß sie von Unmenschen und Menschenfressern abstammen würden und glauben, daß die Fremdlinge, die unser Land besetzt haben, sie befreit hätten. Daher ist es fraglich, daß diese die fremdländischen Eindringlinge hauen werden, wenn diese die einheimischen Frauen und Mädchen beschimpfen, belästigen oder gar über diese herfallen sollten. Dies sollte die heimische Damenwelt bei der Wahl ihres männlichen Geleitschutzes gut bedenken und der Umerzogenheit wehren, wo immer sie nur kann.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  79. Ihn beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.

    Ja, das war ein junger Türke, der ist ein Held!

    Die sind halt nicht solche Luschen wie die deutschen Männer.

    Auch wenn ich gegen den Islam bin, es ist so.

  80. #101 Freya- (26. Jul 2016 19:06)

    „Ja, das war ein junger Türke, der ist ein Held!

    Die sind halt nicht solche Luschen wie die deutschen Männer.

    Auch wenn ich gegen den Islam bin, es ist so.“

    Oha, die Freya zollt antisemitischen Personengruppen Respekt?

    Bist Du zum kölschen Jeck verkommen, oder was ist passiert?!

  81. Der heldenhafte Autofahrer wird vom 68er Staatsanwalt-Richterteam angemessen entlohnt werden:
    1)Vorsätzliche Verkehrsgefährdung mit Personenschaden
    2)Zivilrechtliche Schadensersatzklagen, dass der Held für sein Restleben Privatinsolvenz anmelden kann.
    Meine Empfehlung: Das zu beobachtende Massaker emotionslos dokumentieren und an vorgesetzte Stelle weiterleiten, denn melden macht frei.
    PS Ich würde nicht einmal mehr für die Bundeskanzlerin einen Finger rühren 😉

  82. Nachtrag:
    Ach so, der Held ist Türke? Na dann entfällt das das ganze 68er-Instrumentarium der links-rot-grün versifften Staatsanwaltschaft. Glückwunsch für den Helden.

  83. Also dass man zum Mann sein ein Buch benötigt verstehe ich ja nicht. Also nicht, dass ich glaube einer zu sein (bin ja nie erwachsen geworden). Aber ich wußte auch nie was ich sonst sein sollte, da alles so war wie es bei Männern halt ist. Insofern mußte ich schon das machen was man als Mann halt von Natur aus machen müssen. Ich habe auch nie daran gedacht, dass es anders sein könne der solle.

    Aber ich will damit nichts gegen das Buch sagen. Sind vielleicht richtige Analysen drin. Aber was soll mir das helfen. Wenn mich oder jemand anderer einen angreift und ich bin zugegen, schätze ich ab, ob ich was tun kann oder nicht. Wenn nicht dann tue ich nichts. Wenns ging hab ich was getan. Wenn ein Angriff kommt, was soll ich da tun, wenn der überraschend kommt und die Axt schon im Gesicht ist?

  84. Vielleicht sollten Frauen das Buch lesen, damit sie analysiert bekommen, was die Welt des Mannes ist. Laut Barbar Streisand sei das nämlich eine gamz andere als die der Frau.
    Das jedenfalls äußerte sie in der Bunten oder der Neuen Revue vor Jahrzehnten (und ich habe es nie vergessen) anläßich ihrer Rolle in „Yentl“. Ich halte diese Äußerung für außerordentlich bedeutsam, auch wenn ich der einzige bin, der weiß, dass se getätigt wurde.
    Denn für die Rolle mußte die Steisand ja tief in die Welt des Mannes eintauchen. Und die sei viel härter als die der Frau, meinte sie damals unter anderem. Vielleicht könnte also durch Donovan den Frauen hier vermittelt weerden, was ich auf direktem Weg nicht schaffen kann.

  85. ich denke auch
    deutsche Männer müssen ihre feminine Seite entdecken –
    den Flüchtling bzw. islamischen … als Stecher entdecken
    und …
    sorry, ich muss grad kotzen

Comments are closed.