rollatorJeder weiß es: Das seinerzeit hoch gepriesene „Wunder von Marxloh“ hat sich inzwischen zum Albtraum für Biodeutsche und Behörden entwickelt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Volker Mosbach konstatierte: „Wir haben in Marxloh rechtsfreie Räume. Der soziale Frieden in Marxloh ist massiv gefährdet.“ Neuerdings vergreifen sich kriminelle Jugendbanden der Gegengesellschaft vermehrt an den Schwächsten der Schwachen: Jetzt wurde eine 91-Jährige zum dritten Mal überfallen!

(Von Verena B., Bonn)

Die WAZ berichtet:

[..] Eine Bande hat mittlerweile zum dritten Mal in Marxloh eine 91-Jährige überfallen und sie wieder verletzt. Fünf Unbekannte stießen die Seniorin am Dienstag gegen 18 Uhr auf der Kaiser-Wilhelm-Straße zu Boden.

Die Täter entwendeten aus der Kleidung die rote Geldbörse der älteren Dame und flüchteten. Dabei verletzte sich die 91-Jährige. Sie musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Verdacht liegt nahe, dass es die Täter wieder gezielt auf die Seniorin abgesehen hatten. Nach Angaben der Polizei kann das Opfer keine genauen Angaben zu den Tätern machen, es soll sich aber um Jugendliche handeln.

Zweimal innerhalb von zwei Tagen haben Unbekannte in Marxloh eine Seniorin überfallen. Beim zweiten Vorfall gingen die Täter, zwei Jungen, leer aus. Einmal konnten Zeugen einen Diebstahl verhindern

Bereits im Mai war die Duisburgerin an zwei Tagen hintereinander überfallen worden. Sieben Täter waren es beim ersten Mal. Auf der Arnimstraße entrissen sie ihr den Rollwagen, in dem sich ihre Handtasche mit der Geldbörse befand. Dabei blieb sie unverletzt.

Tags drauf war die Seniorin auf der Kaiser-Wilhelm-Straße zum Einkaufen unterwegs. In der Fußgängerzone stellten sich ihr zwei Jungen in den Weg, die sie schubsten, woraufhin sie schließlich stürzte und sich leicht verletzte. Die beiden Täter versuchten dann, der Frau den Einkaufstrolley abzunehmen. Das konnten zwei Zeugen (50 und 58 Jahre alt) durch ihr beherztes Eingreifen verhindern. Das räuberische Duo entkam ohne Beute in Richtung Arnimstraße.

Zeugenhinweise nimmt die Duisburger Polizei unter der Telefonnummer 0203/ 2080 entgegen.

Viele Anwohner haben den Stadtteil auch aus anderen Gründen bereits verlassen. Thorsten Klute (SPD), der nordrhein-westfälische Staatssekretär für Integration, hatte sich auch einmal in Marxloh umgeschaut und war schockiert.

Er erkannte, dass die Menschen dort „genauso leben wie in den Slums von Rumänien“. Beim Rundgang spazierte er durch verwesende Lebensmittel, Berge von Müll und sah überall Ratten. Das SPD-Vorstandsmitglied Klute hob vor Journalisten hervor, bei diesen Menschen müsse man „die Fähigkeit zu wohnen in Frage stellen“.

Die zurückgebliebenen, meist älteren Einwohner, hatten sich seinerzeit vor einem geplanten Besuch Angela Merkels mit einem Hilferuf an die Kanzlerin der Türken gewandt. Am 25. August kam Königin Merkel dann angerauscht und hatte ein heimliches Treffen mit fünf ausgesuchten islamfreundlichen Personen und ortansässigen türkischen Invasorengruppen, die die Kanzlerin beruhigten, dass alles nicht so schlimm sei. Zufällig anwesende unerwünschte Einheimische kamen nicht zu Wort. Der unchristlichen Kanzlerin ist ihr Volk egal („Migrantengewalt müssen wir aushalten!“), und Innenminister Ralf Jäger (SPD) log dreist: „In NRW können Bürger sicher leben!“

Auch Armin Laschet (CDU) log ohne Hemmungen im Staatsfernsehen: „Im Ruhrgebiet ist das Zusammenleben mit Muslimen harmonisch. Deshalb gibt es hier auch keine Pegidas.“ (In Duisburg gab es montags bisher 64 Pegidas plus Spaziergang, jetzt sind zwei Wochen Pause, danach geht es weiter.)

Demnach sind alle in der Tagespresse und den Polizeiberichten beschriebenen Fälle über Gewaltverbrechen, Straßen- und Bandenkriminalität, Massenschlägereien, Einbrüche usw. als bedauerliche Einzelfälle zu behandeln, zumal die Herkunft der Täter in der Regel nicht genannt wird. Die Aussagen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und die öffentliche Kriminalstatistik sind ebenfalls als Übertreibungen und Stimmungsmache gegen Ausländer zu werten. No-Go-Areas gibt es laut Jäger ohnehin nicht.

Wenn nicht genügend deutsche Polizisten zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger in Marxloh und anderswo vorhanden sind, sollte Herr Jäger flexibel sein und die zu Deutschland gehörende Scharia-Polizei zu Hilfe rufen, die die alten Damen bei ihren Einkäufen begleiten und beschützen könnte. Bekanntlich genießen Frauen im Islam ja besondere Wertschätzung (siehe die inzwischen leider verbotene Schrift von Pierre Vogel: „Frauen im Schutz des Islam“, wo das Schlagen von ungezogenen Frauen wärmstens empfohlen wird), und so könnten die hochreligiösen, frommen Männer mit Bart und Häkelmütze die deutsche Polizei entlasten und auf diese Weise einen wertvollen Beitrag zur Integration leisten.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. Ralf Jäger (SPD):

    „In NRW können Bürger sicher leben!“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    In einer Multi-Kulti Gesellschaft mit

    offenen Grenzen sind die Schwachen, Kranken,

    Behinderte, Frauen, Kinder und Alte der

    einheimischen Bevölkerung die ersten Opfer.

    Das ist eine Gesetzmäßigkeit wie in der

    Natur. Die starken Invasoren töten die

    Schwachen und Schwächsten.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    SPD = Armut, Schulden, Elend und
    Ausländergewalt

    Jedes Bundesland oder jede Stadt die durch die SPD regiert wird ersäuft in:

    Schulden,

    Armut,

    Drogenkriminalität,

    Elend,

    Ausländergewalt,

    Arbeitslosigkeit,

    Kriminalität,

    NO-GO-Areas,

    Ghettoisierung,

    Korruption – Klüngel,

    wirtschaftlicher Niedergang,

    dumme indoktrinierte Kinder und Schüler,

    ideologisierte Bildung,

    Perspektivlosigkeit,

    Steuererhöhung,

    massive Steuerverschwendung

    Mehr kann die SPD nicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NRW ist das Paradebeispiel eines gescheiterten Staates!

  2. Ich bin mir sicher: Das waren Rechtsradikale. Ganz extrem RÄÄÄÄCHTe.

    ————————————————-

    Gabriel die perfide Dumpfbacke – der Rechtsbrecher.

    „Damit sie EU-Bürger bleiben können“

    Gabriel will Briten Doppelpass anbieten

    Die Mehrzahl der jungen Briten hat gegen den Brexit gestimmt. Ihnen will SPD-Chef Sigmar Gabriel eine Perspektive eröffnen, der EU weiter angehören zu können – und will dafür das Staatsbürgerschaftsrecht nutzen.

    http://www.n-tv.de/politik/Gabriel-will-Briten-Doppelpass-anbieten-article18101186.html

  3. Frau Kraft,Herr Jäger ,dringend den nächsten BLITZ-MARATON veranstalten,die öffendliche Ordnung muß gewärleistet bleiben.

  4. Die Untaten werden immer grausiger. Der sexuelle Übergriff auf eine 82-jährige (!!!) durch einen 58jährigen Syrer war ja hier bei PI schon Thema.

    Auch diese beiden Nachrichten enthalten Taten, die ohne das von Frau Merkel ausgesprochene „herzlich Willkommen“ nicht geschehen wären:

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–sexueller-uebergriff-02072016%5B28059%5D.html

    Massiver sexueller Übergriff auf junge Frau

    sowie

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–keldorado02072016%5B28057%5D.html

    Syrer randaliert im Schwimmbad und kotzt ins Wasser …

  5. Kann doch gar nicht stimmen.
    Die ZK-Vorsitzende GröKaZ A.M. war doch erst vor einigen Monaten da, und in einer offenen Fragestunde mit Bürgern, die jede Frage stellen durften und ihre Erfahrungen frei schildern konnten, gab es keine solchen Schilderungen und nur Bestätigungen, daß es zwar kleine Herausforderungen gibt, aber das Zusammenleben eigentlich bestens gelingt.
    Die Polizei bestreitet ebenfalls, daß man sich nicht mehr in den Stadtteil traue. Mit der Hundertschaft rückt man sicher nur immer an, weil gerade so viele Beamte wegen chronischer Unterbeschäftigung durch die wenigen Verbrechen Arbeitszeit nachholen müssen.

    Kurz gesagt: Alles in Ordnung. Und wenn was nicht in Ordnung ist, dann schaffen wir das!

  6. Wenn die alte Dame beim vierten Überfall totgeschlagen wird, sagt Herr Jäger, das sei nicht absehbar und nicht zu verhindern gewesen.

  7. Es ist doch wohl klar, dass die 91jährige Oma die Migranten provoziert oder ausländerfeindlich beleidigt hat.

    Sonst hätten die 150.000 Euro-im-Schrank-Finder der Oma sicher nicht ihre verdiente Tracht Prügel verabreicht.

  8. Der Laschet ist m.E. ein verlogener Schönreder. Daß es noch keine Pegida gibt, liegt wohl eher daran, daß dem von der Multikulti-Katastrophe am stärksten betroffene Anteil der Bürger es weniger leichtfällt, sich in größerem Maßstab zu organisieren.

    Er sollte sich aber nicht verschätzen – gut möglich, daß sich irgendwann doch noch heftiger Protest regt. Dann setzt – wie üblich – die große Verwunderung ein, wenn sich Volkszorn plötzlich an einer Kleinigkeit entzündet.

    Frustrierend, wie wenig vorausschauendes Verständnis viele Politdarsteller mitbringen. Dabei wäre das m.E. eine der wichtigsten Voraussetzungen für diese verantwortungsvollen Aufgaben.

  9. Was für ein menschlicher Abschaum.
    Und die Verbrecher, die all das zugelassen und auch noch gefördert haben und uns jetzt auch noch dummdreist anlügen (Lusche Laschet!), sind auch nicht besser! Es müßte ein Aufschrei der Empörung durchs Land gehen, aber die Presselumpen hängen all das immer hübsch niedrig. Wie ich dieses ganze Pack verabscheue und verachte!

    Für viele rechtschaffene Deutsche ist ihr ehemaliges Heimatland zur Hölle geworden. Wie unglücklich und gebrochen muß diese arme Frau jetzt sein. Es wäre besser für sie gewesen, wenn sie das nicht mehr erlebt hätte.

  10. Da sieht man was dieser fremdländische Abschaum in den von Hannelore Kraft (SPD) und NRW GRÜNEN betriebenen Paralellgesellschaftsghettos von der einheimischen Deutschen Bevölkerung halten.

    Wenn wir diese SPD; GRÜNE und Merkel-CDU Lumpen nicht bald stoppen, dann werden wir hier im eigenen Land nur noch die „Ungläubigen“ sein – was nichts anderes bedeutet als Freiwild im eigenen Land mit dem man machen kann was man will.

    Die Poltiker die uns diese aggressiven Moslemkulturen ins Land gesetzt haben sollten endlich zur Verantwortung gezogen werden.

    Es wird alles immer schlimmer …. hoffentlich können wir diesen Wahnsinn noch stoppen und Deutschland und das Deutsche Volk retten.

    Die Altparteien müssen weg sonst ist alles zu spät.

  11. #2 fundichrist (02. Jul 2016 16:00)

    Stehen in Marxloh eigentlich auch Beamte zum Blitzermarathon, und sind solche Gegenden auch davon ausgenommen?
    Korrekte Draia-BMW darf ja auch parken wo er will…im Schariastaat NRW demnächst vielleicht sogar quer vor der Einfahrt der polizeilichen Hauptwache.

  12. Wer ihn noch nicht kennt, ein hervorrangender Artikel über Marxloh vom Berlin Journal. In 20-30 Jahren wird es Marxloh überall geben, wenn die Entwicklung nicht Rückgängig gemacht wird. Auch die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft darf dabei m.E. kein Tabu sein.

    … Die Polizei werde „einen Krieg mit den Libanesen nicht gewinnen, weil wir zu viele sind.“

    Duisburg Nord: jetzt Hoheitsgebiet dreier Großfamilien (einst Flüchtlinge)
    9. April 2016 on Bodo Hering –
    https://www.berlinjournal.biz/duisburg-nord-jetzt-hoheitsgebiet-dreier-libanesischer-grossfamilien-einst-fluechtlinge/

  13. Was Herr Gott was stimmt mit diesen

    unerwünschten notgeilen Moslems nicht?

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    – Sie belästigen und vergewaltigen unsere Frauen!

    – Sie belästigen und vergewaltigen unsere Kinder!

    – Sie haben Sex mit allerlei Tieren!

    – Sie treiben familiäre Inzucht!

    – Sie vergreifen sich sexuell an alte und schwache Rentner!

    Was läuft hier ab?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Griff in den Schritt:

    Älterer Mann belästigt 73-Jährigen

    Alter schützt vor Torheit nicht – und manchmal auch nicht vor fehlgeleiteter Lust: Ein 73-jähriger Mann ist am Donnerstagabend zwischen Böblingen und Stuttgart-Vaihingen mit seinem Hund spazieren gegangen, als er plötzlich von einem ebenfalls älteren Unbekannten angesprochen und anschließend mehrfach unsittlich berührt wurde.

    Der Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben: Der 1,65 bis 1,70 Meter große Mann hat ein südländisches Aussehen und einen dunklen Teint. Er hat dunkle, kurze Haare und ist etwa 60 Jahre alt.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Griff-in-den-Schritt-Aelterer-Mann-belaestigt-73-Jaehrigen-_arid,1107332.html

  14. OT

    Die WeLT prophezeit arabischen Babyboom in Deutschland

    Seit Jahrzehnten schrumpft das, was man in aller Vorsicht das „deutsche Volk“ nennen kann, also Deutsche, die deutsche Vorfahren hatten….

    Die Knappheit an Deutschen wird schon seit über 100 Jahren durch Fremde ausgeglichen – immer forciert über wirtschaftliche Interessen…..

    Im vergangenen Jahr kamen mehr als eine Million Menschen nach Deutschland, vor allem Männer. Bevölkerungswissenschaftler wissen, dass ihre Frauen in der Heimat auf den Startschuss zum Nachzug warten. Bald werden sie kommen, und es ist davon auszugehen, dass es dann einen wirklichen Babyboom geben wird. Es werden Babys arabischer Neubürger sein. Das Wir wird sich erneut wandeln. Dramatisch.

    http://m.welt.de/debatte/kommentare/article156758768/Der-wahre-Babyboom-wird-arabische-Eltern-haben.html

  15. Ich kann diese verfluchte Lügerei nicht mehr hören über das harmonische Zusammenleben im Ruhrgebiet!
    Am Arsch ist das harmonisch hier!!!!!!! Solange man kuscht, „Rücksicht auf islamische Gefühle“ nimmt selbst in christlichen Kindergärten, solange ist „Harmonie“. Aber im Dunklen besser nicht da und dort hin und in den und den Stadtteil besser auch nicht im Hellen, das weiß jeder Einheimische!!!
    Selbst in den Schulen läuft nichts mehr, das Rihrgebiet vergammelt und vermüllt bis zum geht nicht mehr. Von morgens bis abends rennen irgendwelche rumänischen Kinder mit Sperrmüll umterm Arm durch die Gegend, Schulpflicht gibts da wohl keine, und die Zahl der Schulen auf die man sein Kind nicht geben kann wächst. Die Zahl der normalen Wohngegenden, vorallem wenn man zentral wohnen will, schrumpft!

    Es kotzt mich an! Irgendwelche Bonzen sitzen im Edelviertel im Einfamilienhaus, Kinder auf Privatschulen, umd wagen sich dann ein Urteil zu fällen wie supiharmonisch das alles ist. Und wir „Pack“ können verzweifeln und zusehen wie wir kkarkommen!!

  16. NRW ist ein Moloch….

    Bis über beide Ohren verschuldet, von Rot-grünen Dilettanten regiert, die bundesweit größte Anzahl islamischer NoGo-Areas und Parallelgesellschaften, viele straßenzüge von kriminellen arabischen Clans, türk/arab Jugendbanden beherrscht, etc. pp.

  17. Polizeipräsident ergeht es wie Lutz Bachmann>

    Jetzt wird wegen dem aggresiven Supermarktinvasor in Arnsdorf gegen den Polizeipräsidenten ermittelt
    Wegen Volksverhetzung

    Presseinformationen zufolge soll auch ein ähnliches Verfahren gegen den Chemnitzer Polizeipräsidenten laufen, weil er das Vorgehen der Polizei bei der Entleerung des Clausnitzer Moslem-Invasorenbus rechtfertigte.

  18. O-Ohh – werden jetzt auch noch die hochkriminellen Libanesenclans „instrumentalisiert“…

    Wo doch längst klar ist, daß Sicherheit nur dann gewährleistet werden kann, wenn mit aller Härte gegen RÄCHTS vorgegangen wird.

  19. Das ist es, was uns allen in der von Merkel gezielt herbeigeführten Libanesierung Deutschlands im Alter droht:

    1. Hilflosigkeit, Ausgeliefert sein, vogelfrei sein

    2. Armut, Arbeiten bis kurz vor dem Tod oder eine Niedrigrente, die kaum zum Leben reicht

    ———-

    Merkel hat im Alleingang beschlossen den Generationenvertrag zu zerreißen und die deutsche Gesellschaft zu entsolidarisieren.

    Die Deutschen wurden zu Freiwild für die Plünderer aus Afrika und dem Orient.

    Wer keine Kinder hat, die sich kümmern und nicht vermögend ist,
    für den wird das Alter ein täglicher Überlebenskampf

  20. #16 ichsehschwarz (02. Jul 2016 16:11)

    Da sieht man was dieser fremdländische Abschaum in den von Hannelore Kraft (SPD) und NRW GRÜNEN betriebenen Paralellgesellschaftsghettos von der einheimischen Deutschen Bevölkerung halten.

    Wenn wir diese SPD; GRÜNE und Merkel-CDU Lumpen nicht bald stoppen, dann werden wir hier im eigenen Land nur noch die „Ungläubigen“ sein – was nichts anderes bedeutet als Freiwild im eigenen Land mit dem man machen kann was man will.

    Die Poltiker die uns diese aggressiven Moslemkulturen ins Land gesetzt haben sollten endlich zur Verantwortung gezogen werden.

    Es wird alles immer schlimmer …. hoffentlich können wir diesen Wahnsinn noch stoppen und Deutschland und das Deutsche Volk retten.

    Die Altparteien müssen weg sonst ist alles zu spät.

    Es ist immer so, so lange man so macht wie die Moslems es wollen ist alles gut, aber wehe man äußert hiesige Gepflogenheiten und Ansichten, dann rasten die sofort aus.
    Das geht schon auf den Schulhöfen los.

    Diese Kulturen passen hier nicht her, die können und wollen sich nicht einfügen sondern hier ihren Steinzeitislam weiterverbreiten.

    Chaos und Terror wie im Nahen Osten sind daher auf deutschem Bodeb vorprogrammiert.
    Aber die Politidioten von CDU und SPD machen einfach weiter und stopfen ganz Deutschland mit diesen Primitivkulturen voll.

  21. Adolf Eichmann hat keinen einzigen Juden persönlich ermordet. Aber er war zuständig für die Logistik und den Transport der Opfer nach Auschwitz und andere Konzentrationslager.

    Frau Merkel hat auch kein einziges deutsches Opfer ermordet oder vergewaltigt. Aber sie hat mit deutscher Gründlichkeit den Transport und die Logistik für Millionen Täter nach Deutschland ermöglicht.

    Adolf Eichmann wurde zu Recht hingerichtet.
    Nach Jahren wurde er gefasst.
    Möge auch Frau Merkel eines Tages für ihre Verbrechen zur Verantwortung gezogen werden.

    Sie ist für jedes einzelne Verbrechen durch sogenannte Flüchtlinge an Deutschen persönlich verantwortlich.

  22. @ #23 EudSSRVernichter
    Auch für die, die Kinder haben. Irgendwann müssen diese nämlich, oft fern ihrer Heimatstadt, arbeiten – und das mit zunehmender Belastung. Schließlich müssen die Kosten für die lange ersehnte „Bereicherung“ erwirtschaftet werden.

  23. Gerade in NRW dürfen sich bestimmt noch viele Rentnerinnen und Rentner darüber freuen,
    dass sie ihr Leben lang SPD gewählt haben.
    …und überhaupt…

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen Rentnerinnen und Nichtrentnerinnen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen.Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“

    Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

  24. Auf kurz oder lang werden ethnische Deutsche sich dafür entscheiden müssen, gewisse Gebiete gänzlich aufzugeben und sich auf andere Gebiete zu konzentrieren, alleine des Überlebenswillen.

    Und dann werden wir Krieg führen müssen, um nicht auch noch alles zu verlieren!

    Letztendlich wird der westliche Teil Deutschlands vorübergehend verloren sein…

  25. Dumm Merkel ist doch eine absolute Luftnummer. Das hat die Zonenwachtel doch in der DDR gelernt. Wann kommt dieses Weib endlich weg ?

  26. Deutschland das Sozialamt der Welt!

    … und der dt. Steuerzahler muss blechen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wir Deutschen sollten uns viel öfters und länger krank schreiben lassen. Sollen doch diese neuen ausländischen Superfachkräfte arbeiten und Steuern zahlen..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Migration:

    Zuwanderung von EU-Bürgern nach Deutschland

    auf Rekordhoch

    Im vergangenen Jahr zogen knapp 700.000 Menschen aus anderen EU-Staaten nach Deutschland. Über drei Viertel davon kamen aus Ländern im Osten Europas.

    Die Zahl der Zuwanderer von Bürgern aus EU-Staaten nach Deutschland war im Jahr 2015 so hoch wie nie zuvor. Aus einer Zuwanderung von 685.485 und einer Abwanderung von 303.036 EU-Bürgern ergab sich eine Nettozuwanderung von 382.449. Das geht aus dem neuen Freizügigkeitsmonitoring des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hervor, das der Tageszeitung Die Welt vorliegt.

    Die meisten Zuwanderer kamen demnach mit 174.779 Menschen aus Rumänien, gefolgt von Polen (147.910) Bulgarien (71.709) und dem jüngsten EU-Mitglied Kroatien (50.646). Damit stammen fast vier Fünftel (533.000) der im vergangenen Jahr zugezogenen EU-Ausländer aus den osteuropäischen Staaten. Neben Rumänien, Bulgarien und Kroatien sind das Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

    (Es kommt nur der Sozialmüll den die

    anderen Staaten auch nicht wollen.

    Echte Fachkräfte sogut wie gar nicht!

    Echte Fachkräfte kommen NICHT nach Deutschland.

    Die gehen nach England, Australien, USA, oder Canada.. )

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-07/eu-buerger-migration-nach-deutschland-rekordhoch-rumaenien-osteuropa

  27. Die Kaiser-Wilhelm Straße war früher der Stolz Duisburg-Marlohs. Schon in den 70er Jahren wurde sie zur Fußgängerzone umgebaut.
    Man flanierte dort am Nachmittag und kaufte alles das, was man nicht zum täglichen Verbrauch haben mußte.
    Es gab Spielwarenläden, ein Fahradgeschäft, Modeboutiquen usw.

    Je weiter man sich aber von der Pollmannkreuzung (Weselerstr.) entfernte in Richtung Bruckhausen, desto einsamer und türkischer wurde es.
    Schon vor 30 Jahren war die Kaiser-Wilhelm Str. ab Ecke Arnimstraße eine No-Go-Area.
    Sehr traurig, aber das hätte die alte Dame wissen müssen.

  28. Und unsere „Landesmutti“ die sich selbst „Kümmerin“ nennt, sagt mal wieder nichts. Die ist entweder in einem „Funkloch“ oder im „Urlaub“.

    Nach dem Silvesterprogrom in Köln hat die sich erst nach 5 Tagen gemeldet. Über 1000 Strafanzeigen, aber die „Kümmerin“ hatte das Problem nicht richtig erkannt.

    Mann stelle sich mal vor, 1000 Übergriffe auf 1000 koptuchtragende Frauen. Oder Deutsche würden eine 91 jährige Türkin 3 mal überfallen, ausrauben und verletzten. Es gäbe Lichterketten von Duisburg bis nach Kaliningrad.

    Ach was solls, nächstes Jahr wird in NRW wieder SPD gewählt. Aus Tradition.

  29. Es kotzt mich an! Irgendwelche Bonzen sitzen im Edelviertel im Einfamilienhaus, Kinder auf Privatschulen, umd wagen sich dann ein Urteil zu fällen wie supiharmonisch das alles ist.

    Und wir „Pack“ können verzweifeln und zusehen wie wir kkarkommen!!

    das ist die „Zukunftsvision“ unserer Politiker und in amerikanischen, mexikanischen oder brasilianischen Städten längst sichtbar.

  30. „Interessant“ zu lesen, wenn man mit einem Erziehungsbild groß wurde, dass Achtung und Schutz für Frauen, Kinder, Alte und Kranke vorsieht.

    Mag sein, dass ein solches Erziehungsbild auch bei den zugewanderten Muslimen existiert. Aber es existiert eben nicht gegenüber „den Deutschen“.

    Die Nachsicht von Jurisdiktion wie Exekutive gegenüber den „Neubürgern“ wird in muslimischen Kreisen (nicht nur bei Jugendlichen!) als verachtungswerte Schwäche ausgelegt. Und, sorry: Es IST eine verachtungswerte Schwäche!

    Kleine Prinzen werden große Terroristen. Nicht nur im Islam – aber offenbar vor allem dort – zumindest, wenn mohammedanische Zuwanderer sich in kulturell anders entwickelten Gesellschaften einnisten.

    Eine „Gastautorin Irene Götz“, vorgestellt als „Professorin für Europäische Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München“ schreibt indessen auf einem ehemaligen Nachrichtenmagazin und heutigen Boulevard-Blatt mit Regierungspropaganda:

    „Was man den erfolgreichen Prominenten nachsieht, was etwa an den Universitäten gang und gäbe ist, dass das Deutsche den internationalen Gastwissenschaftlern nach ein oder zwei Jahren kaum zum Brötchen kaufen reicht, weil sich Englisch als Lingua franca bewährt hat, das wird für weniger privilegierte Gruppen von Einwanderern zum „Integrationshindernis“ erklärt.“

    Die „weniger privilegierten Gruppen“ werden nicht benannt, aber jeder weiß, wer gemeint ist: die modisch und politsch gesteuert fanatisierten Muslime.

    Weniger priviligiert?

    Ist jemand „weniger privilegiert“, wenn er sein ganzes Leben (und das seiner Sippe) mit der Stütze des deutschen Steuerzahlers verlebt? Und diesen als Dankeschön bespuckt und obendrein als „Nazi“ (gelernt von den Linksradikalen) beschimpft?

  31. Wo, wo wart Ihr Silvester?

    Wo, wo wart Ihr als die Seniorin überfallen wurde?

    Was seid Ihr in meinen Augen?

    Was halte ich von Politiker, die das schöne bunte Deutschland lieben und mir was erzählen von WIR bekommen „Menschen“ geschenkt?

    ******************************************

    Leider darf ich nicht konkreter werden, aber glaubt mir – ICH vergesse gar nichts.

  32. (In Duisburg gab es montags bisher 64 Pegidas plus Spaziergang, jetzt sind zwei Wochen Pause, danach geht es weiter.)

    Wer nicht zufällig in der Nähe des Hauptbahnhofs wohnt, hat von dieser Pegida noch nichts mitbekommen.

    Die Teilnehmerzahl ist rückläufig, und das liegt an Organisationsfehlern: Spaziergänge zu laut, und immer an derselben Stelle.

    In Köln hat sich Pegida NRW von der Polizei verscheuchen lassen. Nach diesem Polizeiskandal hätte sofort eine neue Anmeldung für die nächsten Tage erfolgen müssen, und das so lange, bis der Spaziergang störungsfrei durchgeführt wurde!

    Pegida in Duisburg kann größer werden, aber dazu muß sie organisatorisch einiges verbessern.

  33. Was für ein trauriges Bild.

    Manchmal braucht man keine leidenden Menschen zu zeigen, sondern nur stellvertretend ihre Hinterlassenschaft, der Rest passiert im Kopf.

  34. Die Omma muss nur an die eine Armlänge Abstand von Reker denken und sich öfter umdrehen , dann ist sie sicher und es kann nichts mehr passieren .

  35. Ich ziehe meinen Hut vor dem todesverachtenden
    Mut dieser Bereicherer.
    Mit nur bis zu sieben Figuren ’ne 91jährige
    angreifen.Respekt!Die haben ja wirklich Eier!
    (Ironie aus).Und eben an diesen gehören die
    aufgehängt.Und täglich,über mehrere Jahre
    versteht sich,mehrmals 10 Minuten mit der
    Nilpferdpeitsche traktieren.In diesem Fall:
    Sche… auf Humanismus.Den haben diese Viecher
    nicht verdient!

  36. Meine Eltern, 75 und 78, beide „Kinder und Jugendliche“, Teens und Twens des – und geprägt durch den – freiheitlichen Stil, die Lebensart der frühen 50er, 60er und 70er der Bundesrepublik (nein, nicht die der „68er“) mit all seiner Musik, seinen Freiheiten, seinen Möglichkeiten, der optimistischen, freien, modernen Generation samt Familiengründung, erzählen inzwischen, wie sie sich 2015, 2016 wie alte lahme Gazellen in der afrikanischen Steppe fühlen: Ständig belauert von mörderischen, finsteren Raubrudeln aus Afrika und Islamien, wann immer sie Einkaufen, Geld abheben, das Auto beladen oder auch nur spazierengehen.

  37. Diese feigen Schweine. Eine hochbetagte Oma zu überfallen. Was für widerliche Typen. Irgendwann wird des Michels Wut überkochen und sich das nicht mehr bieten lassen.

  38. Bald sollte man frei nach Dirty Harry handeln.
    „Make my Day“ und Schluss mit Lustig

  39. Alles Quatsch – PI lügt.

    „Eine Lüge ist eine Lüge und bleibt eine Lüge. Gegen die Verleumdung der Marxloher Türken“.

    Einen Überfall habe es „nie gegeben“

    denn…..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wut-bei-integrationsrat-ueber-armenien-resolution-14298549.html

    Duisburg galt als Vorbild für Integration.

    SO!

    Man muss sich halt die Realtät irgendwie zurechtbiegen.

    Multikulti ist Bereicherung für uns alle!!

    .

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/am-tiefpunkt-ueber-planloses-dagegensein-als-politik-14319573.html

    Wie kommen die Leute eigentlich darauf, dass ihre brennenden Probleme durch Leute wie Angela Merkel, Roth oder Gabriel gelöst werden?

    Wer dazu aufruft, Ja oder Nein zu sagen, muss Wege und Kosten seiner Option skizzieren.<<

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/brexit/brexit-votum-palmer-wirft-merkel-fehler-vor-14320595.html

    Ihre Flüchtlingspolitik habe Europa gespalten. „Der Brexit letzte Woche steht in einem Wirkungszusammenhang mit der Flüchtlingskrise“, sagte Palmer.

    Aus Sicht Palmers hatte die „Phase der Willkommenskultur“ einen „hohen politischen Preis“.

    Es gehe ein „Riss durch die Gesellschaft“.

  40. „Ähh, ähhhh……;

    wo ist Taxi-Fischer????“

    (Der grüne Refromm-lusterer neben GEHAHART SCHRÖDER, der bei GAS-PROM auf der Gehahlts-Liste steht`???“)

  41. Wann beginnt die Reconquista in Duisburg?

    Reconquista in jedem Stadtbezirk!!!

  42. In einem gesunden Land würden Politik, Polizei und Justiz solche Zustände gar nicht erst aufkommen lassen, bzw. die einheimische Jugend würde den Verbrechern im Falle eines Staatsversagens entschlossen entgegentreten.

    Im Scheißhaufenstaat Buntistan ist sowas aber normal.

  43. #3 merkel.muss.weg.sofort (02. Jul 2016 15:58)
    Ich bin mir sicher: Das waren Rechtsradikale. Ganz extrem RÄÄÄÄCHTe.

    ————————————————-

    Gabriel die perfide Dumpfbacke – der Rechtsbrecher.

    „Damit sie EU-Bürger bleiben können“

    Gabriel will Briten Doppelpass anbieten

    Die Mehrzahl der jungen Briten hat gegen den Brexit gestimmt. Ihnen will SPD-Chef Sigmar Gabriel eine Perspektive eröffnen, der EU weiter angehören zu können – und will dafür das Staatsbürgerschaftsrecht nutzen.

    http://www.n-tv.de/politik/Gabriel-will-Briten-Doppelpass-anbieten-article18101186.html
    **********************
    Was sollen die Briten bitte mit einem „PASS“ von einer NICHT REGIERUNGSORGANISATION?

    Sigmar Gabriel, SPD Vorsitzender auf dem Sonderparteitag der SPD in Dortmund, am 27. Februar 2010

    Wir haben gar keine Bundesregierung – Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.

  44. #47 Babieca (02. Jul 2016 16:50)

    … finsteren Raubrudeln aus Afrika…

    Ein Schwarzer geht in einen Supermarkt und kauft eine Packung Negerküsse.
    Draußen vorm Laden reißt er die Packung hastig auf und die Negerküsse fallen auf den Boden.
    Kommt eine alte Frau vorbei und sagt:
    Du legst hier keine Eier!

  45. http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/hilfsbereitschaft-fuer-fluechtlinge-ungebrochen-gross-14316098.html

    „Anspruchsvoll“ nennt sie die neue ehrenamtliche Tätigkeit.

    Auch andere Sozialverbände weisen auf einen gestiegenen Anspruch an Flüchtlingshelfer hin.

    Es gebe immer mehr Eins-zu-Eins-Betreuungen, sagen Dilek Akkaya und Anita Heise vom Programm „Frankfurt hilft“, das Freiwillige vermittelt.

    Wer sich dafür interessiert, für den könnten zum Beispiel Mentorenprogramme der evangelischen Kirche und des Caritasverbands interessant sein, in denen Ehrenamtliche Flüchtlingen zur Seite stehen. <<

    Ja, so sindse, unsere Schätzchen.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/migration-und-integration-einwanderung-macht-ungleichheiten-nur-sichtbarer-14317226.html

    Die Flüchtlingskrise hat der Migrationsforschung enormen Bedeutungszuwachs verschafft.

    Sie ist jetzt eine politische Stimme, die Fehleinschätzungen der Politik korrigieren will. << 🙂 🙂

    Nebst Genderforschung DER wichtigste Fachbereich unseres Landes.

    ..

    http://www.focus.de/regional/berlin/demonstrationen-anti-isrealische-al-kuds-demonstration-in-berlin-protest_id_5690141.html

    Aus Protest gegen die anti-israelische Al-Kuds-Demonstration heute wollen in Berlin zahlreiche Gegendemonstranten auf die Straße gehen.

    Allein zu einem Solidaritäts-Aufzug mit Israel werden ab 13 Uhr rund 600 Teilnehmer erwartet.

    Die Polizei ist mit einem großen Aufgebot im Einsatz und hat strikte Auflagen erteilt. <<<

  46. #34 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (02. Jul 2016 16:25)

    Ja, tatsächlich. Da hat Hugo Boss gute Arbeit geleistet.

  47. #45 ridgleylisp (02. Jul 2016 16:44)

    Immer wieder thematisieren:

    DANKE, FRAU MERKEL!

    Hoffentlich fliegt die Merkel-„Mannschaft“ heute hochkantig aus dem Africa-Cup raus. Dann ist dieses Propaganda- und Verdummungsinstrument wenigstens wieder verstummt und sie muß keine Kabinenbesuche bei den Multi-Kulti-Kickern mehr machen.

    Keinen Funken Interesse und keinen Cent für Anti-Nationalmannschaften!

  48. Noch eine unerfreuliche Nachricht.

    Islamische Masseneinwanderung auch

    durch den Geburten“dschihad“.

    Hier auf PI ist es ja ein offenes Geheimnis, ich habe mich jedenfalls nicht über das gerade verkündete Rekordgeburtenhoch gefreut, und nun gibt sogar die „Welt“ die unerfreuliche Wahrheit bekannt.

    Der wahre Babyboom wird arabische Eltern haben

    Und nicht zu vergessen die vielen schwarzafrikanischen schwangeren Schutzsuchenden. Es würde mich nicht wundern, wenn die sich mit voller Absicht, von irgendwem, vor der Flucht haben schwängern lassen, um die Chance auf Bleiberecht zu erhöhen.

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article156758768/Der-wahre-Babyboom-wird-arabische-Eltern-haben.html

  49. Der gestellte Besuch von IM Erika in Duisburg-Marxloh war ein Schlag in das Gesicht eines jeden gesetzestreuen Bürger.

    Staatssekretär Klute setzt dem noch die Krone auf !
    Zitat “ Das Geschäftsmodell, „mit Menschen aus sehr armen Regionen“ durch Wohnungsüberbelegung den großen Reibach zu machen, könne man durch Anwendung des Wohnungsaufsichtsgesetzes unterbinden. “
    „Grundsätzlich sieht Klute die Notwendigkeit, sich intensiv um die Integration der Rumänen “ Zitat Ende
    http://www.waz.de

    Merkt der Klute noch etwas ?
    Diese (gewissen, es sind Zigeuner) Rumänen sind Hartz IV Touristen. Die einfach hierher kommen und Hartz beantragen und es bekommen.
    Die hausen wie Dreck, weil sie es in Rumänien auch so machen.
    Rumänien ist nicht böse, dass diese Subjekte weg sind.
    Dann wenden die auch Tricks an. Nicht in Duisburg wohnen und noch einen Teil der Miete vom Vermieter kassieren. Weil man sich einig ist. Das Amt zahlt ja.
    Die meisten dieser Vögel leben in Duisburg-Rheinhausen. „Rein zufällig“ hat die Kriminalitätsrat um 400 Prozent in dem Stadtteil zugenommen. So als Dank dafür, dass sie hier auf unsere Kosten ein feines Leben haben.

    Die Politik holt über das Hartz IV Problemfälle in das Land und will diese auch noch integrieren.
    Die ticken nicht ganz sauber die Sozis.

    Aber Duisburg-Marxloh wurde auch ohne Not zum sozialen Brennpunkt verkommen gelassen.
    Durch den hemmungslosen Nachzug der Familienangehörigen und der hohen Geburtenrate.
    Jedes normale Land schickt Gastarbeiter nach dankbarer Arbeit wieder in ihr Heimatland. Vor allem zahlt kein gesundes Land an die Gastarbeiterfamilien und Nachkommen lebenslang soziale Leistungen. Vor allem wird das kein Ende nehmen Freunde.

  50. #23 EudSSRVernichter (02. Jul 2016 16:17)

    Das ist es, was uns allen in der von Merkel gezielt herbeigeführten Libanesierung Deutschlands im Alter droht:

    1. Hilflosigkeit, Ausgeliefert sein, vogelfrei sein

    2. Armut, Arbeiten bis kurz vor dem Tod oder eine Niedrigrente, die kaum zum Leben reicht

    ———-

    Merkel hat im Alleingang beschlossen den Generationenvertrag zu zerreißen und die deutsche Gesellschaft zu entsolidarisieren.

    Die Deutschen wurden zu Freiwild für die Plünderer aus Afrika und dem Orient.

    Wer keine Kinder hat, die sich kümmern und nicht vermögend ist,
    für den wird das Alter ein täglicher Überlebenskampf

    Wenn im Alter ohnehin nur Not und Tod drohen, wieso könnten manche über einen erweiterten Suizid nachdenken.

    Das heißt bewußt den Tod suchen und noch einige Politverbrecher mitnehmen. In der Regel wird man nur Politlumpen der Dritten Reihe erwischen können, aber wenn dort eine deutliche Anzahl zur Rechenschaft gezogen wird, breitet sich die Angst auch in den oberen Rängen aus und vieles läuft nicht mehr so reibungslos wie bisher.

    Besser als alt und einsam dahinzuvegetieren oder immer nur wehrlose Beute zu sein, ist das bewußte Setzen eines Fanals, die bewußte freiheitskämpferische Tat allemal.

    So kann man im Alter dem gesamten Leben noch einen Sinn geben statt mit einer Betrugsrente und Flaschensammeln erbärmlich zu existieren.

  51. #53 FanvonMichaelStürzenberger (02. Jul 2016 17:06)

    Die EU soll auf Gedeih und Verderb gehalten werden.

    Das Wort „Pass“ ist dabei das Kodewort für konditionierte Mitbürger, des achso tollitollen Konstrukts, welches seit jeher auf tönernen Füßen steht.

    Für deinen unermüdlichen Einsatz, ob dieses Themas, bedanke ich mich recht herzlich!

    Meine Fellnasen/Haustiere haben mehr Verstand, als jeder Homosapiens ohne Federkleid:

    -Was bedeutet Überleben?-

  52. So schlimm die NRW CDU unter Armin Laschet ist, das wird 2017 Thema.

    Jetzt geht es um Mecklenburg Vorpommern und die Wahl 4.9., das ist DAS WICIGSTE und wird auch auf die Berlin-Wahl abstrahlen und die anderen LT Wahlen.

    Zu allen, Sellering, Laschet, Henkel usw. sollten wir deren Äußerungen und Taten sammeln um sie den Wählern frisch zur Kenntnis zu geben. So 1 bis 2 Wochen vor der jew. Wahl.

  53. Sobald solche Müslüms das erste Mal auf einen Odingläubigen treffen, können wir uns deren Rückfahrtkarte sparen.

  54. Ungeheuerlich,
    Die Frau hat den Krieg erlebt, die Hungersjahre danach, dann die Ruinen und den Wiederaufbau.
    Dieser Generation haben es diesem Abschaum zu verdanken dass wir heute überhaupt aufnehmen können.

  55. #24 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (02. Jul 2016 16:17)

    Es ist immer so, so lange man so macht wie die Moslems es wollen ist alles gut, aber wehe man äußert hiesige Gepflogenheiten und Ansichten, dann rasten die sofort aus.

    Ich wollte diese grundlegende, konstituierende islamische Eigenschaft nur noch einmal hervorheben.

  56. Wenn die Passanten die Täter erwischt hätten wäre sicher überall zu lesen gewesen dass sie der armen am Boden liegenden Frau doch nur helfen wollten und plötzlich von Rechten attackiert und zu unrecht festgehalten wurden.

    Ich kann mir nicht mal ansatzweise vorstellen wie schlimm das für diese Seniorin sein muss und Frage mich wirklich was zum Teufel denn noch alles passieren muss bis sich etwas ändert.

  57. #68 burka (02. Jul 2016 17:36)

    Vor allem hat diese Frau friedliche Jahrzehnte (50er, 60er, 70er, 80er, 90er, auch noch die ersten 10er erlebt, um dann mitten im angeblich so friedlichen „Deutschland“, das seit 2005 ohne Scheu und Zurückhaltung in einen Moloch der 3. Welt verwandelt wird, ein Ende einer Alten in der 3. Welt zu nehmen: Beute und Opfer.

  58. Nun aber bitte keine ausländerfeindlichen Kommentare. Die wären nämlich rassistisch und schaden dem Ansehen aller nicht links eingestellten Bürger Deutschlands.

    Man muss Geduld haben mit den zu uns kommenden Kulturbereicherern. Das hat seinen Preis! Manchmal dauert es eine Generation, manchmal zwei oder drei, bis sie hier auch innerlich ankommen und dann friedlich ihre Sozialknete kassieren.

    Vielmehr sollte man jedem Moslem ein bis zwei Sozialhelfer und einen Psychologen an die Seite stellen, damit er es (vielleicht) irgendwann packt.

    Wenn neuerdings schon für je drei zu betreuende Kinder im Kindergarten eine Fachkraft eingestellt und vom Steuerzahler bezahlt werden soll, dann sollte das auch unseren Freunden aus Arabien und der Türkei oder sonstwoher zugebilligt werden. Schäubele hat für alle ein großes Herz…und unser Land ist doch soooo reich!

  59. Duisburg-Marxloh durchquert man wohl nur noch mit dem Panzerfahrzeug..! Drei Mal überfallen? Steckt da eventuell sogar eine gewisse Planmäßigkeit dahinter? Ansonsten gibt es dort wohl auch so genügend „Potential an gebildeten Fachkräften“ innerhalb dieser neuen deutsche Bronx. Die arme Frau wird ihre Türe nur noch mit sieben Schlössern abriegeln, wenn sie dieses Seuchengebiet nicht schon längst verlassen hat/wird..!

  60. #26 Cassandra

    Ja, wieder gute Sachen bei Tichy.

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/burka-passt-nicht-zu-deutschland/

    .

    http://www.rolandtichy.de/gastbeitrag/george-orwell-2016-ministerium-fuer-liebe/

    Die Aufgabe der Politik, besonders des Innen- und Justizministers, ist es, für Recht und Ordnung zu sorgen.

    Gebt uns Rechtsstaat, nicht Liebe.

    Bekämpft Verbrechen, nicht „Hass“. Lasst Herzchen und Credos in Kindergärten und Meditationskreisen.

    Gebt uns kluge Gesetze und Richter, die sich auch dran halten. Gebt uns eine Polizei, die sich nicht von euch im Stich gelassen fühlt.

  61. 7 Lichterkette

    Wenn die alte Dame beim vierten Überfall totgeschlagen wird, sagt Herr Jäger, das sei nicht absehbar und nicht zu verhindern gewesen.
    ___________________________________

    Er wird den Polizeichef in Rente schicken und behaupten, erst Tage später informiert worden zu sein.

  62. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  63. Liebe Gutmenschen hohlt doch mal wieder den ver-
    staubten Tisch gegen Rääächz raus.

    Es gibt wieder was zu tun.

  64. Und ich wette, die 91jährige macht immer noch ihr Kreuzchen bei der CDU. Frei nach dem Gedanken „die waren damals gut, also sind sie es sicher heute auch noch“.

  65. Hier hilft nur noch „Knüppel aus dem Sack“. Das ist aber mit unserer uniformierten Tuntentruppe nicht zu machen, die sind meist nur noch als Raubritter für Verkehrssünder zu gebrauchen. Wenn diese feigen Säcke nur einmal für zwei Tage im Polizeirevier blieben, dann dürften sie garantiert härter zulangen. Aber sie scheißen sich ein aus Angst den Job zu verlieren und lassen sich lieber berotzen. Ein ärmseliges Häufchen von Angstmuschen, die niemand mehr respektiert. Und genau das haben sie verdient…Angst essen Seele auf. Sie machen nichts für sich und erst recht nicht mehr für den Bürger, der ihre armselige,
    jobmäßig unnütze Existenz sichert. Eine abgehalfterte Truppe notorischer Ja-Sager und Kriecher vor ihren Dienstherren die für eine Leistung bezahlt werden, die sie nicht mehr erbringen und dem Steuerzahler schuldig bleiben. Das ist die Polizei im Jahr 2016, dein Feind und Hilfswilli. Und diese Scheißgewerkschaft GDP hat ebenso fertig, Paladine und Butler der linksgrünen GroKo, die ihre Mitglieder beschimpfen, verprügeln und verschleißen lässt. Fettgefütterte
    Gewerkschaftslümmel ohne jegliche Daseinsberechtigung, Dummschwätzer vor dem Herrn.

  66. Wenn von den Polizisten hier mal einer (angemessen) durchgreift kommt doch sofort einer der Friedens- und Moralaposteln hinter einem Busch hervor gekrochen und der Polizist fällt auf der Karriereleiter direkt fünf Stufen nach unten. So lange hier bei allen die was zu sagen haben das links grüne Parteibuch unter dem Kopfkissen liegt wird sich hier auch nichts ändern.

  67. #81 EndOfSilence (02. Jul 2016 18:46)

    Wenn von den Polizisten hier mal einer (angemessen) durchgreift kommt doch sofort einer der Friedens- und Moralaposteln hinter einem Busch hervor gekrochen und der Polizist fällt auf der Karriereleiter direkt fünf Stufen nach unten. So lange hier bei allen die was zu sagen haben das links grüne Parteibuch unter dem Kopfkissen liegt wird sich hier auch nichts ändern.

    Darum:

    Altpartei-Strolche abwählen – ruhig bewußt Extremisten wählen. Wenn Millionen so klug handeln und wenn Millionen „Nichwähler“ so klug werden ändert sich was.

    Die Altpartei-Gauner müssen weg vom Futtertrog.

    Ein großes Problem könnte allenfalls der Wahlbetrug werden, die fraudulente Stimmauszählung, die Manipulation nach der Stimmabgabe. Bei verbrecherischen Systemen weiß man nie.

  68. Eigentlich müßte ich mal wieder nach Duisburg und nach dem rechten sehen, schließlich habe ich in Marxloh 11 Jahre immer meine Brötchen geholt. Damals wußte ich zwar dass da die Türken sind und es sah entsprechend aus, aber ich dachte, das ist weil die hier für die Hilfsarbeiten geholt waren und nun nicht mehr benötigt werden. Ich habe mich nie bedroht gefühlt. Aber seit 2004 bin ich ja da weg. 2013 war ich zuletzt mal da, ist mir ja ein wenig ans Herz gewachsen, auch wenn München schöner war.
    Aber jetzt fahr ich nicht mehr hin. Duisburg alleine lohnt sich nicht. Und am Wochenende durchs ganze Ruhrgebiet bummeln, so wie in alten Zeiten, ist mir mittlerweile zu gefährlich. Schade, aber der Islam verändert eben alles. Bei mir bisher wenig, aber das schon.

  69. Armlänge!!!
    Wie unsere klugscheißer Politiker immer wieder gerne ratschlagen…

  70. @ #79 IslamHans (02. Jul 2016 18:10)

    Sind Sie Hellseher oder einfach nur boshaft?

    1.) Vielleicht geht die alte Frau gar nicht (mehr) wählen; sieht nicht mehr gut, die langen Stimmzettel verwirren sie, Briefwahl ist ihr auch zu kompliziert, sie blickt bei den Parteien u. Kandidaten nicht (mehr) durch o.ä.

    2.) Ihre Kinder oder Enkelkinder „helfen“ Oma, damit sie da das Kreuz macht, wo diese es wollen. Bei uns war das so. Unser Vater, SPD-Genosse, „half“ seiner Mutter u. ihrer Schwester immer bei der Briefwahl…

    3.) Sie verlangen nicht, wie Moslems, „richtige“ Kleidung, daß die alte Frau sich verschleiere, sondern Sie fordern das „richtige“ Wahlverhalten oder Parteibuch. Sehr zynisch ist dies von Ihnen, Kommunisten, Faschisten UND Moslems! Pfui Teufel, hoffentlich kommen solche niemals an die Macht!

  71. #82 Johannisbeersorbet (02. Jul 2016 19:01)

    Altpartei-Strolche abwählen – ruhig bewußt Extremisten wählen. Wenn Millionen so klug handeln und wenn Millionen „Nichwähler“ so klug werden ändert sich was.

    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

    2016 war hier im Ländle die AfD unter der Führung von Hr. Prof. Dr. Meuthen nicht nur die einzige Partei bei der ich es noch mit meinem Gewissen vereinbaren konnte sie zu wählen, sie war auch die einzige Partei der ich es überhaupt noch zutraue meine Wertevorstellungen zu vertreten und zu verteidigen.

    Ich verbringe mittlerweile auch viel Zeit damit in meinem Umfeld allen die von unserem System und vor allem unseren Medien schon völlig verblendet wurden wieder die Augen zu öffnen. Viele die mich vor einem Jahr noch als Verschwörungstheoretiker belächelt haben sind mittlerweile auch endlich in der Realität angekommen.

    Aber es sind leider auch immer noch viel zu viele mit der rosaroten Systemsonnenbrille unterwegs.

  72. Ich komme aus Duisburg und muss erst mal der CDU-Luftblase Laschet vollends widersprechen..Der Laschet ist einer der größten Blender in NRW und sollte in Aaachen weiter schleimen mit seinem Busenfreund Schulz,der ebenfalls aus der Region Aachen kommt.

    Fakt ist:In Duisburg Marxloh wohnen fast nur noch Ausländer aus zig Ländern..Ein riesiger Anteil von Muslimen,eine Masse aus Rumänien ,Bulgarien,Albanien,Nordafrika,Marokko,Tunesien,Algerien,Ghana,Pakistan usw usw usw.
    In Duisburg -Marxloh steht auch die größte Moschee in Deutschland.
    Fast alle Deutsche sind aus Marxloh weggezogen.Ältere Bewohner,die dort jahrzehntelang wohnen,leben dort noch,da diese dort verwurzelt sind.
    Die Polizei wagt sich abends kaum noch nach Marxloh..Diese werden von den Ausländern nicht ernst genommen..Die Kriminalität in Marxloh gehört zum Alltag.
    Nach Duisburg Marxloh ist es aber so,dass andere Stadtteile in Duisburg auch mit Ausländern überflutet sind und es da genauso abgeht,wie in Marxloh,
    Dabei handelt es sich um
    Duisburg-Bruckhausen-Hamborn-Ruhrort-Laar-Hochfeld,Wanheim,Wanheimerort,usw..
    Duisburg hat bereits über 40% Einwohner mit Migrationshintergrund und es werden immer mehr.
    Wer noch wegziehen kann,zieht weg,die anderen sind gezwungen,mit diesen schlimmen Verhältnissen klarzukommen!
    Die meisten Migranten und sogenannte Flüchtlinge arbeiten nicht..Die Arbeitslosenzahl ist in Duisburg sehr hoch.
    Auch Türken,die seit Jahrzehnte in Duisburg wohnen,Geschäfte haben,arbeiten und gut integriert sind,haben Angst vor dem wie sich Duisburg entwickelt.
    Es kommen ja jeden Tag neue Busladungen mit Flüchtlingen an und dies auch teilweise legal,dass viele aus z.B. aus Rumänien kommen um hier abzukassieren,bzw. auf Raubzug zu gehen.
    Wochenmärkte,wie in Duisburg Hochfeld, die jede Woche stattfinden und dies seit ewigen Generationen,können nur noch mit privaten Sicherheitsdiensten durchgeführt werden..Diese Kosten müssen von den Händlern selbst getragen werden..Es wurde zu viel geklaut,Frauen die Handtaschen entrissen und dies in Masse.
    Fazit:nichts ist mehr sicher in Duisburg..wer wissen will,wie es bald in ganz Deutschland aussieht,sollte einen Trip nach Duisburg wagen und die genannten Stadtteile besuchen..
    In Duisburg sagen viele::Es ist nicht mehr unsere Stadt!

  73. In den 1970-zigern gab es etliche Spielfilme mit Charles Bronson, u.a. „Ein Mann sieht rot“, in dem ein Bürger gegen die die New Yorker Subkultur zu Felde zieht! Warum muss ich immer noch an diese Filme denken?!

  74. „Wer hat uns verraten??
    (A)Sozialdemokraten!
    Wer klatscht und schaut dabei zu??
    CDU!“ –
    Natürlich sollte man die ganzen Stiefellecker nicht vergessen, die Grüne Pest und wie heißt der restliche Rotz?

    Selbst verhaften und ausweisen bringt ja nichts, für die Polizei ist jede Verhaftung eines Asylerschleichers sinnlos. Schließlich will kein Land der Welt den Müll wieder haben, den unsere Regierung mit Kusshand nimmt, damit der mindere untermenschen Pöbel beschäftigt ist und nicht merkt wie er entmündigt und ausgeplündert wird!

  75. @ #9 kosmischer Staub (02. Jul 2016 16:03)

    In Stadtvierteln oder Städten, wo Deutsche längst in der Minderheit sind, gibt es auch kein „Pegida“, da werden islamische Bürgermeister gewählt, wie in London, laufend Moscheen gebaut u. der Muezzin jault, „Ungläubige“ ermorden gefeiert: Ramadan-Freßorgien, äh „Fasten“brechen nach Art Mohammed u. seine Räuber, Stichwort „Schlacht von Badr“, Streit um die Beute, Gefangene köpfen, Frauen vergewaltigen, Kinder versklaven u.ä.

  76. Ein bisschen mehr Respekt bitte!

    Unsere geliebte Angela ist nicht nur die Kanzlerin der Türken, sondern auch und sogar die Mutter aller Gläubigen!

  77. #89 siefried (02. Jul 2016 20:10)

    Paul Kersey als Oberbürgermeister und Polizeipräsident in Personalunion.
    Das hätte schon was…

  78. PI-News-Statistik: Juni 2016
    https://newpi.wordpress.com/2016/07/02/pi-news-statistik-juni-2016/

    „Trotz Fußball-EM verzeichnet PI-News nun weiter einen leichten aber deutlichen Aufwärtstrend, vermutlich wegen permanent anhaltender weltweiter explosiver Friedensbekundigungen im Monat Ramadan. Zum Vorjahresmonat Juni 2015 sind die Besucherzahlen um 29% und die Zugriffszahlen um 19% gestiegen. Die durchschnittlichen täglichen Besucher- und Zugriffszahlen belaufen sich auf 100.458 Besuchern (nach altem Besucherzähler ca. 150.000) und 269.214 Zugriffen.“

  79. #52 Johannisbeersorbet (02. Jul 2016 17:04)

    In einem gesunden Land würden Politik, Polizei und Justiz solche Zustände gar nicht erst aufkommen lassen, bzw. die einheimische Jugend würde den Verbrechern im Falle eines Staatsversagens entschlossen entgegentreten.

    Im Scheißhaufenstaat Buntistan ist sowas aber normal.

    Der deutschen Jugend wurde über viele Jahre aberzogen, auf Aggression mit Handgreiflichkeiten zu antworten. Im Grunde eine feine Sache, denn wer mag schon Gewalt sehen, zumal sich unter zivilisierten Menschen die Dinge verbal lösen lassen.

    Schwierig nur, wenn ganze Gruppen eher gemäß dem Faustrecht agieren – und temporär/lokal auch sehr oft in der Übermacht sind.

    Die Rechtsprechung müßte längst schon der Tatsache Rechnung tragen, daß sehr oft „Wölfe“ gegen „Schafe“ antreten (im wahrsten Sinne des Wortes leider) – erst recht im Falle „Wolfsrudel“ vs. „einzelnes Schaf“.

  80. #95 Lord Helmchen (02. Jul 2016 21:06)

    Mir stehts weit höher als bis oben hin. Wenns knallt, ich bin dabei!

    Ich hab‘ die 6 vor dem Komma. Aber ich kann mit Gasflaschen und Benzin (Aerosolbombe) mein Haus in eine unwirtliche Stätte für Beutemacher verwandeln. Auf mein Leben ist geschissen. Trotz guter Qualifikation immer ausbeutbar fürs Land gearbeitet, wie die Generationen vor mir.

    Heute habe ich mörderische Anwandlungen. Ich applaudiere den Killern, die Bonzenköpfe auf Stangen gespießt haben. Sei es 1789, sei es Kambodscha, sei es Buntland 2020.

    Ich gebe ganz bestimmt nicht den willigen Armutsrentner. Ich werde mich und so viele Schweine wie nur möglich töten.

    Tötet, macht kaputt, laßt Euch nur nicht länger bescheißen. Die Asylbetrugprofiteure fühlen sich sicher, aber sie sind es nicht.

  81. Kann nicht jemand dieser armen, alten Frau helfen, dass sie endlich aus diesem Drecksviertel raus kommt?
    Scheiss‘ Politiker, die eigene Bevölkerung ist ihnen scheissegal. Hauptsache man ist „tolerant“ und „weltoffen“. Ich hasse das Deutschland von heute. Ich will mein Deutschland der 70er / 80er zurück, da wäre es undenkbar gewesen, dass sich Gäste so aufführen.

    Früher dachte ich Franz-Josef Strauß sei ein rechter, sich die eigenen Taschen füllender Politbonze. Heute sehe ich, dass er in vielem Recht hatte. Wie wahr waren doch seine Worte als er zu den Linken in einer Debatte sinngemäß sagte, dass sie damals die besten Nazis gewesen wären.. Ja, es gibt keine größeren Faschisten als diese linken Gesinnungsdiktatoren.

  82. Ich kenne einen grünen Kreisvorsitzenden
    Sein Sohn wurde in Köln Nachts ohne Grund halb zu Tode geprügelt. Mit Tritten gegen den Kopf.

    Sein Kommentar: „Es fällt einen schon schwer, wenn man so etwas sieht, nicht auf falsche Gedanken zu kommen“

  83. PS:

    New-York City und einiger seiner Stadtteile wie die Bronx oder Harlem haben beim Thema Sicherheit und Kriminalität einen zweifelhaften Ruf. Wenn man in die jüngere Geschichte blickt, kommt dieser Ruf nicht von ungefähr. Bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts hinein war New-York ein gefährliches Pflaster. Gewaltverbrechen (Mord, Raub, Vergewaltigung,…) waren an der Tagesordnung und es gab für Touristen zahlreiche „No-go areas“, also Gebiete bzw. Gegenden in die man besser nicht gehen sollte. Ein New-Yorker erzählte mir, dass es noch in den 80ern eine zweifelhafte Mutprobe für Weiße war, tagsüber mit verschlossenem Auto durch Harlem zu fahren. V.a. bei Dunkelheit oder Nacht war man damals auf der Strasse geschweige denn in der U-Bahn oder im Central Park nicht sicher. Traurigen Höhepunkt bildete Anfang der 1990er die „Crack Epidemie“. Die Beschaffungskriminalität um die neue Droge Crack (aus Kokain hergestellt) hatte die ganze Stadt befallen.

Comments are closed.