tuerkei_pulverfassDer Militärputsch in der Türkei war offenkundig zum Scheitern verurteilt. Wenn es das Ziel der putschenden Armeeangehörigen war, die Umwandlung der Türkei in eine islamistische autoritäre Präsidialdiktatur in letzter Sekunde aufzuhalten, dann haben sie diesmal zu lange gewartet. Die Türkei als laizistische und säkulare Republik ist mit der gestrigen Nacht Geschichte.

Westliche Politiker, EU, Nato und USA, die sich demonstrativ hinter Erdo?an gestellt und den Putschversuch verurteilt haben, haben sich damit offensichtlich achselzuckend abgefunden. Skrupellos wird Erdogan jetzt die letzten Widerstände und Machtfaktoren abräumen, die der Umwandlung der Türkei in einen islamistischen Staat noch entgegenstehen. Sein Auftrumpfen, der Putsch sei ein „Gottesgeschenk“, weil er die „Säuberung“ der Armee erlaube, spricht Bände: Bei der Islamisierung der Türkei wird jetzt der Turbogang eingelegt. (Den ganzen Artikel gibt es bei jungefreiheit.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

144 KOMMENTARE

  1. Ein realistisches Bild – kein Vergleich zu unserer Lügenpresse.

    .
    „Turkey’s last hope dies

    So a great country is destroyed by Islamist hardliners before our eyes—and our president praises its “democracy.”

    Erdogan will use the coup as an excuse to accelerate the Islamization of his country and to lead Turkey deeper into the darkness engulfing the Muslim world. His vision is one of a neo-Ottoman megalomaniac.“

    http://www.foxnews.com/opinion/2016/07/16/turkeys-last-hope-dies.html

  2. Merkel stellte sich ohne wenn u aber hinter Erdogan u wird auch den Turbo einlegen ihn in die EU zu holen.Dann haben wir eine islamische Diktatur in der EU.In 30 Jahren ist dann ganz Europa eine islamische Diktatur.Schon die Nazis hatten die gleichen Tricks wie Erdogan,vorgetäuschte Revolte…

  3. Geschichte wiederholt sich doch!
    Mich erinnert mich an den von A.H inszenierten Röhm-Putsch, damals konnte sich A.H. der gesamten SA Führung entledigen, der einzigen Organisation die ihm noch gefährlich werden konnte! Jetzt geht Erdogan beim türkischen Militär genauso vor, das türkische Militär wäre die einzige Organisation gewesen die einen Diktator Erdogan noch hätte verhindern können. Das Ganze ist für Erdogan ein 6er im Lotto! Jetzt kann sich Erdogan aller Opposition entledigen, er wird alle cembalistischen Generale an die Wand stellen und hat alles erreicht was er wollte und die Politikamateure und Vaterlandverrätern in Berlin schreien Hurra! Jetzt warte ich nur noch darauf das Merkel den sofortigen EU Beitritt fordert, für den Lupenreinen Demokraten Erdogan, mich würde es nicht wundern, wenn das Ganze von der AKP Inszeniert war.

  4. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    An alle Türken…

    hier in Deutschland, die Erdogan vergöttern und ihn hier in D ihn wählen.

    Nehmt den nächsten Flieger in eurer Land.. und bleibt da..

    Wir brauchen euch Türken hier nicht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  5. Erst Saddam Hussain, dann Mubarak und Gaddafi, der Putsch in der Ukraine schlug fehl, mit Assad ist man immer noch beschäftigt und jetzt ist Erdogan an der Reihe! Da fragt man sich wessen „Spezialgebiet“ sind die Putsche? Dass die USA dahinter stecken ist demnach sicher nicht zu abwegig! Ich bin alles andere als ein Erdogan Fan, aber dennoch können wir von Glück reden, dass er die Situation schnell unter Kontrolle bekommen hat, ansonsten wäre Europa im größten Dilemma. Noch ein IRAK/AFGHANISTAN/ÄGYPTEN/LIBYEN/SYRIEN direkt vor der Haustüre, das wäre für EUROPA der sichere Untergang! Was hat uns die „Zwangsdemokratisierung“ in diesen Ländern gebracht! Ein riesiges MAHGREB CHAOS und Flüchtlinge! Flüchtlinge! Flüchtlinge soweit das Auge reicht!

  6. OT OT OT

    Hallo AfD Fans, in MV

    kann uns mal jemand aus MV etwas über den dortigen Wahlkampf erzählen.
    Werden Plakate in ausreichender Menge geklebt,
    werden Flyer verteilt.
    Wie ist die Stimmung im Land.

  7. #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Es hat ja Putschisten gegeben, die nach Griechenland fliehen konnten. Die kann man ja mal fragen: Sind es Gülen-Anhänger,Kemalisten oder eben türkische Erdogan Muslime.Da wird es sicher die eine oder andere Frage(technik) geben um das herausfinden zu können.

  8. #1 Marie-Belen (17. Jul 2016 08:14)
    Atatürk rotiert im Grab

    „Der Segen Gottes für Erdogan“
    ————————————————

    Das was Erdogan als Segen Gottes für ihn selbst bezeichnet, ist so durchsichtig, dass man sich unvermittelt an den Sender Gleiwitz erinnert fühlt.
    Wenn noch am selben Tag Tausende Richter, Offiziere und Staatsbeamte verhaftet werden, dann waren die Listen der Staatsfeinde längst geschrieben.
    Das türkische Militär hat in der Vergangenheit sehr wohl gewußt, wie man richtig putscht. Ich glaube nicht an einen Militärputsch.
    Das, was wir gesehen haben, war von Erdogan inszeniert. Er dem Adolf dabei auf die Finger geschaut und macht es nun genau so. Mit Knebelung der Medien, Aufhebung der Immunität von mißliebigen Abgeordneten, Säuberung im Militär, Säuberung in Justiz und Staatsapparat und am Ende wird die Türkei eine lupenreine Diktatur sein, wie auch Hitlers Diktatur nach einer gewonnenen demokratischen Wahl erreichtet wurde.
    Erdogan weiss genau, was er macht. Er hat ein großes Vorbild für sein Handeln.

    Fuchtbar ist vor allem, dass das gleiche Gewährenlassen, wie es Frankreich und Großbritannien gegenüber Hitler übten, nun von unserer Regierung und allen anderen westlichen Regierungen gegenüber Erdogan wiederholt wird.
    Damals wähnte man Hitler als Bollwerk gegen die Sowjetunion und ließ ihn gewähren.
    Heute sieht man Erdogan als Bollwerk gegen die Flüchtlinge und läßt ihn gewähren.
    Auch das wird schief gehen.
    Hier wiederholt sich die Geschichte.

    Wetten?

  9. Den Putsch gegen einen „demokratisch gewählten“ Diktator, der die Demokratie sukzessive abbaut, haben unsere Politker unisono „aufs schärfste“ (zit. BuKa) verurteilt.

    In wenigen Tagen, nämlich am 20. Juli, werden sie jedoch den versuchten Putsch gegen einen „demokratisch gewählten“ deutschen Diktator öffentlich zelebrieren.

  10. Noch härter trifft es womöglich Deutschland, dessen Unterwanderung durch Ditib und U-Boote in Politik und anderen NGO’s noch eifriger vorangetrieben wird.
    Unter einem anderen türkischen Präsident wären diese ganzen Projekte womöglich eingestellt worden.

  11. Wenn Erdogan jetzt hunderte Soldaten u. Generäle erschießen lässt…

    Wird es von Deutschland und Europa Wirtschaftssanktionen geben?

    Wohl nicht..

    türkische Moslems dürfen alles.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Russland hat für nichts Sanktionen bekommen!

  12. Genau wie viele hier, habe ich das Gefühl, das alles vom Erdowahnsinnigen inszeniert ist.
    Nur unsere Trottel von Politikern hier erkennt das nicht oder will es nicht erkennen.

  13. Hierzu passt auch die Meldung auf „Merkur-online“ über den Münchner Ex-OB Ude, dass er seinen Traum von einer Moschee in München noch nicht aufgegeben hat. Die fünfte Kolonne Erdogans in München wird ihm diesen Traum mit Sicherheit erfüllen.

  14. naja..ich frage mich,ob dieser Putschversuch nicht inszeniert war?
    Kurz nach dem Putsch entließ die türkische Regierung 2745 Richter und verhaftete sogar
    2 Verfassungsrichter.Da wurde Vorarbeit geleistet!

    Was wäre denn gewesen,wenn es ein richtiger Putsch gewesen wäre,der einen Umsturz erbracht hätte?
    Unruhen im Land,Gewalt,neue Flüchtlingswellen Richtung Deutschland,usw..usw..usw..

    Der Erdogan hat sein Land halbwegs im Griff und treibt halt seine bösen Spiele.

  15. Ich bin eigentlich ganz froh, dass der Putsch misslang. Wäre er geglückt, würde man uns jetzt auf allen Propagandakanälen erzählen, „man müsse den Menschen in der Türkei jetzt ganz schnell eine Alternative und Perspetive bieten, blablabla“ und die Türkei wäre plötzlich ganz schnell in der EU.

  16. Die NATO hält zu Erdogan, denn die stabilste Staatsform ist eine Diktatur.

    Deshalb ist auch Merkel bei den Amis so beliebt. Durch das Einheitsparteienbündnis aus CDUCSUSPDFDPPädGRÜNLINKE ist ihre Macht zusammen mit den Parteiorganen aus ARDZDFn-tv… in gleicher Weise gesichert.

  17. Die Putschisten (Mörder 250 Tote auf dem Gewissen) stehen jetzt bei uns als ASYLANTEN vor der Tür. Das ist nicht in Ordnung!

  18. #15 alternativ ist gut (17. Jul 2016 08:40)

    Kurz nach dem Putsch entließ die türkische Regierung 2745 Richter und verhaftete sogar
    2 Verfassungsrichter.Da wurde Vorarbeit geleistet!

    Gutes Kommentar.

  19. Der Islam ist eine inkompatible „Kultur“..

    Der Islam gehört nicht nach Europa..!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Frankreichs Vizepräsident der Imame tritt zurück:

    „Wir müssen die Wahrheit sagen:

    Islam und Islamismus nicht mehr zu unterscheiden“

    (Paris) Der Vizepräsident der Imame Frankreichs ist wenige Stunden nach dem blutigen Attentat von Nizza zurückgetreten. „Inzwischen ist es schwer, den Islam vom Islamismus zu unterscheiden.“ Mit dieser Begründung gab Hocine Drouiche, der Imam von Nimes, seinen Rücktritt bekannt. „Ich hoffe, daß in den Moscheen über das Attentat gesprochen wird und nicht über Dinge, die nichts damit zu tun haben.“

    „Wir müssen die Wahrheit sagen“, so der Imam damals gegenüber der Tageszeitung Il Foglio. „Von den Muslimen ist kein wirklicher Einsatz gekommen, eine Lösung für das große Problem der Radikalisierung und des Hasses zu finden. Ich hoffe, daß  die Ereignisse von Paris die Muslime in Frankreich und in ganz Europa aufwecken, um unser Zusammenleben und die Zukunft unserer Gesellschaften zu retten.“

    Bereits im Vorjahr legte er den „Kern des Problems“ aus seiner Sicht dar:

    „Der Haß ist zum Wesensmerkmal des innerislamischen Diskurses geworden, besonders in Europa, um auf diese Weise die junge Muslime gegen den Westen mobilisieren zu können.“

    http://www.katholisches.info/2016/07/15/frankreichs-vizepraesident-der-imame-tritt-zurueck-wir-muessen-die-wahrheit-sagen-islam-und-islamismus-nicht-mehr-zu-unterscheiden/

  20. Ich schaue gerade „Michel aus Lönneberga“. Man muß genießen was noch bleibt. Gibt schon schöne Sachen. Bald wird der Vater wieder rufen und hinter dem Michel herlaufen: Michel, Michel! wenn der wieder einen Streich fabriziert hat.

  21. Die Türken in Deutschland sind diejenige Gruppe unter den Allah-Gläubigen, die m.E. mit Abstand am aggressivsten auftritt.

    Selbst die kleine Gruppe der damals noch kemalistischen Türken, meist mit gehobenem Gesellschaftsstatus (Rechtsanwälte, Professoren, Militärs) waren nicht ganz einfach zu handhaben. Immerhin gab es den gemeinsamen Nenner des Säkularismus. Dürfte Vergangenheit sein. So kindisch übertrieben der Kult um die bedeutende Persönlichkeit Atatürk war, so übertrieben ist nun das türkische Neo-Osmanentum.

    Da kommt einiges auf uns in Deutschland zu. Eine Masseninvasion von Muslimen aus aller Welt wäre da gar nicht nötig gewesen. Doch wie dem auch sei – wir haben die Fehler US-amerikanischer Außenpolitik aus. Klar sagt der Herr Obama dann freundlich „danke“. Hat ihm Merkels Willfährigkeit doch erspart, an den Fehlern seines debilen Amtsvorgängers zu arbeiten.

  22. Kerry und Nuland reisten überraschend zum Putin. Die Gesichter der beiden sprechen für sich.

    Das kann nicht sein, Russland ist doch total boykottiert und international isoliert.

    Das müssen zwei Schauspieler sein.

  23. Sehr beunruhigend finde ich, dass so viele Türken in Deutschland den diktatorischen Großsultan Erdogan und seine islamisch-konservative AKP regelrecht verehren und ihm die Treue schwören.

    Fast 60% der hier lebenden Türken haben AKP gewählt! Mit anderen Worten: 60% der hier lebenden Türken haben eine islamisch-konservative Grundeinstellung.
    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/11/520466/fast-60-prozent-der-tuerken-in-deutschland-waehlten-akp/

    Hier offenbart sich das linksgrüne Märchen von gelungener Integration. Selbst in der dritten (teilweise schon vierten) Generation haben diese Leute nichts dazu gelernt und sind islamischer als je zuvor.

    Man sollte so langsam anfangen sich ehrlich zu machen und sich eingestehen, dass Integration (so wie wir Europäer sie uns wünschen würden) für einen Moslem bedeutet, dass er von seinem Glauben weitestgehend abkehren müsste. Die eigenen Töchter zum Schwimmunterricht schicken, das Existenzrecht Israels anerkennen, Nichtmoslems als ganz normale Menschen betrachten und nicht abschätzig als Ungläubige und Unreine, europäische Frauen nicht als Schlampen ansehen, tolerant gegenüber Andersdenkende sein etc. ….da muss der Moslem ganz schön über seinen eigenen Schatten springen. Aber das kann er nicht. Dazu müsste er seine Religion und die (Vor-)Schriften im Quran außer Acht lassen und ignorieren, und das käme einem Verrat an Mohammed gleich.

    Mein Fazit: Integration, und zwar echte Integration= Assimilation , gelingt vielleicht in 3 von 10 Fällen. Alles andere ist eine brodelnde Masse Widerspenstiger die uns und unsere Art zu leben nur dulden, weil sie (noch) in der Minderheit sind.

  24. Durch das Einheitsparteienbündnis aus CDUCSUSPDFDPPädGRÜNLINKE ist ihre Macht zusammen mit den Parteiorganen aus ARDZDFn-tv… in gleicher Weise gesichert.

    Das ist der gleiche Parallel-Sytem in der BRD wie die Gulen Bewegung in der Türkei :

    Die Zeugen Angelas

  25. #8 sirius (17. Jul 2016 08:29)

    Es hat ja Putschisten gegeben, die nach Griechenland fliehen konnten. Die kann man ja mal fragen: Sind es Gülen-Anhänger,Kemalisten oder eben türkische Erdogan Muslime.Da wird es sicher die eine oder andere Frage(technik) geben um das herausfinden zu können.

    Selbst so eine Befragung muß nicht unbedingt von Erfolg gekrönt sein.
    Denn wenn dieser Putsch wirklich inszeniert gewesen sein sollte, wofür man gute Argumente findet, dann war sicher nicht jeder mitwirkende Rekrut eingeweiht.
    Das würde auch die Bilder von verprügelten aufständischen Soldaten nach der Kapitulation erklären.

  26. Unerträglich sind die deutschen Erdogan-Nazis, die er nachts aktiveren kann, um auf die Straßen zu gehen, um AllahhuAkbar zu schreien. Sie sind nach Jahrzehnten in einem demokratischen Land immer noch jenem Stammesfürher verhaftet, dem starken Mann, den Erdogan nur bentutzt, (Allah), um seine widerwärtige Macht auszubauen. Moslems sind einfach abzurichtende Knechte und Bückbeter, die nichts von unserer Demokratie gelernt haben. Das Koran-Gedankengut macht sie für alle Zeiten zu Gegnern unseres Landes. Jeder, der das nicht begreift, steuert uns weiter in den Untergang.

  27. Unerträglich sind die deutschen Erdogan-Nazis, die er nachts aktiveren kann, um auf die Straßen zu gehen

    Sorry, aber…

    Und wer könnte denn Deutsche des Nachts in Deutschland aktivieren, auf die Strassen zu gehen….

    Die kriegen nicht mal tagsüber den Arsch für ihr Land hoch.

    Seht mal was die in der Ukraine veranstalten, da laufen uralte Mütterchen mit und Familien mit Kinderwagen….

  28. man soll bitte nicht so tun, als seien alle türken geisel vom islam und erdogan.

    die übergrosse mehrheit der türken, ob jetzt in der türkei oder westeuropa, finden alles super was islam und erdogan angeht.

    moslems wollen nun mal islam, brennende kirchen und tote chtisten.

    erdogan ist türkei und türken und moslems und moslems, türken und türkei ist erdogan.

    nur tagträumer träumen dass moslems nichts mit islam und erdogan zu tun haben.

  29. …, die er nachts aktiveren kann, um auf die Straßen zu gehen,…

    Sorry aber in der Beziehung können die Deutschen noch was von denen lernen….

    Entscheidend is nämlich aufn Platz

  30. #21 Blue02 (17. Jul 2016 08:47)

    Die Türken in Deutschland sind diejenige Gruppe unter den Allah-Gläubigen, die m.E. mit Abstand am aggressivsten auftritt.

    Die Araber sind nochmal ein ganzen Zinken gewalttätiger und skrupelloser. Ich errinnere mich dabei an eine Reportage auf N24 im Jahr 1999 (in einer Zeit als noch kritisch über Ausländergewalt berichtet werden durfte).

    Da ging es um einen Türsteherkrieg zwischen Türken und Araber in Berlin. Da sind die Türken mit Messern zu den Schlägereien erschienen, während die Araber mit halbautomatischen Waffen erschienen sind.

    Das ist dann selbst den Türken zu viel gewesen worauf die sich dann dort zurückgezogen haben.
    Kann aber gut sein das die Türken inzwischen den Arabern in nix mehr nachstehen.

  31. BO-Total
    Hinweis in arabischer Sprache ist Rassismus

    „„Kommt alle zu Bochum total, aber versteht, dass die Deutschen auf ihre Art feiern und dass viel Alkohol getrunken wird.Auf keinen Fall wollen Frauen angebaggert oder bedrängt werden. Auch nicht wenn sie nur wenig Kleidung tragen. Das ist hier so üblich“

    http://www.musikexpress.de/bochum-total-festival-mit-rassismus-vorwuerfen-konfrontiert-erste-bands-sagen-ab-597967/
    http://www.ksta.de/nrw/bochum-total–hinweise-fuer-arabisch-sprechende-gaeste–sorgen fuer-shitstorm-24401428
    http://www.welt.de/regionales/nrw/article157077266/Rassimusvorwuerfe-gegen-Festival-Veranstalter.html

    Aber jetzt ist wieder alles im links-grün versifften Berreich . Die bunte Welt der No-Border No Nation Vielfalt und Teddybär Werfern ist wieder in Ordnung.

    Rassismus-Vorwurf
    Bochum-Total-Veranstalter entschuldigt sich bei Fans

    http://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochum-total-veranstalter-entschuldigt-sich-bei-fans-id12010856.html#plx1258447227

    Ob LKW Fahrer die Motoren schon warmlaufen lassen , ist unbekannt.

  32. #18 jeanette (17. Jul 2016 08:43)

    Die Putschisten (Mörder 250 Tote auf dem Gewissen) stehen jetzt bei uns als ASYLANTEN vor der Tür. Das ist nicht in Ordnung!

    Das sehe ich anders. Gerade das wäre in Ordnung gewesen. Denn die Putschisten hätten unsere eigene Interessenssphäre vertreten (Laizismus).
    Ich fürchte jedoch, dass diese Gruppe keine Chance auf Asyl hat. Merkel wird es sich nicht mit ihrem großen Meister Erdogan verscherzen wollen.

    Das einzige, was man den Putschisten vorwerfen kann: Sie schienen keinerlei Gespür dafür zu haben, dass eine überwältigende Mehrheit der Türken zurück in die Vergangenheit will. Ein Putsch gegen Erdogan hätte um viele Jahre früher stattfinden müssen, um erfolgreich zu sein.

    Ich glaube nicht, dass der Putschversuch inszeniert war. Allerdings glaube ich durchaus, dass Erdogan darüber informiert war. Die führenden Kemalisten im Militär hatte der ja längst beseitigt. Der Vorfall kam dem Typen zupass. Und selbst die „liberalen“ Türken haben es entweder nicht anders gewollt – oder sie schwiegen still, weil Reden zu gefährlich gewesen wäre.
    Im Biedermeier hat man sich an Rosen im Garten erfreut – und politische Äußerungen tunlichst unterlassen.

    Was soll den Türken passieren! In Deutschland werden sie durchgefüttert und können sich als Herrenmenschen fühlen. Und fürs Seelenheil wissen sie daheim ihren großen Kalifen.

  33. Entscheidend is nämlich aufn Platz, wenn man etwas verändern will.

    Das haben sogar die Ukrainer begriffen und den Maidan veranstaltet.

    Als Dauerprotest-Lager.

    Auch die Bürger der DDR haben es damals begriffen, der Protest

    MUSS AUF DIE STRASSE

  34. Das ganze wurde so stümperhaft ausgeführt, dass man sich fragen muss, ob die Putschisten mit ganzem Herzen dabei waren oder ob Erdogan das selbst inszeniert hat.
    Als erstes hätte man nämlich den Herrn selbst beseitigen müssen.

  35. Der allwissende NSA wird vom Putsch Wind bekommen haben.

    Dann wurde der Sultan informiert.

    Der Sultan inszenierte die Zerschlagung des Putsches.

    Der Sulten steht nun entgültig vor seiner Allmacht.

  36. „Aspekt 2) Beide, USA und Rußland, wußten todsicher von den türkischen Putschplänen/haben vielleicht ihre Finger drin und wollen über die zukünftige Geopolitik in dem Raum beraten. Wird der Nahe Osten neu aufgeteilt?“
    #15 Nane (17. Jul 2016 08:37)

    –>

    Erdogans Reich zerfällt bereits

    Wie ich bereits in meinem Artikel „Darum kommt der große Krieg“ vermutet habe, nehmen die Großmächte USA, Russland und China die Türkei als regionalen Machtfaktor im Nahen Osten aus dem Spiel. Im Zuge dessen wollen sie – vor allem auf Kosten türkischen Territoriums – einen Kurdenstaat installieren.

    http://www.geolitico.de/2016/03/26/erdogans-reich-zerfaellt-bereits/
    Und:

    Je mehr der türkische Präsident Erdogan zum Terrorpaten aufstieg, desto mehr Grund und Möglichkeiten gab er dem Westen und Russland, den türkischen Nationalstaat zu eliminieren.

    http://www.geolitico.de/2016/03/30/erdogan-in-der-falle-der-grossmaechte/

    Ziemlich heftig. Man muß nicht allem folgen, aber interessant ist es allemal.

  37. Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim sagte, jedes Land, das Gülen unterstütze, werde als im Kriegszustand mit der Türkei betrachtet. Ein klare Drohung in Richtung USA.

    Den Putsch in der Türkei schreibt Präsident Erdogan dem in den USA lebenden Geisltichen Gülen zu. [Hinter dem bekanntermaßen der US-Auslandsgeheimdienst CIA steht und ohne dessen Erlaubnis er ganz sicher keinen Schritt gemacht hätte oder machen ließe, da er sonst ausgeliefert werden würde.]
    Mit markigen Worten verlangt das Land die dessen Auslieferung.

  38. #1 Marie-Belen

    Atatürk rotiert im Grab

    Ohne Atatürk gibt es keine Türkei.
    Da unten bildet sich vielleicht eine Art osmanisches Geschwulst aber die Türkei Atatürks hat fertig!

  39. Ich habe es schon einmal geschrieben:

    Was für mich die Lehre aus der Putschnacht ist, ist das ungeheure, blitzartige Mobilisierungspotential der Türken nicht nur per Handy, sondern per Muezzin. Hier konnte man in der Praxis besichtigen, was wir alle in der Theorie wissen: Wenn der Muezzin zum Aufstand ruft, ist der Islampöbel in Sekunden da. Es waren in der Türkei die Muezzine, die letzte Nacht per Lautsprecher von den Minaretten losplärrten, man solle Erdolfs Aufruf folgen und auf die Straße gehen. Gegen diese Millionen konnte keine Ausgangssperre durchgesetzt werden. Es waren menschliche Schutzschilde. Und gleichzeitig alles überrennenden Horden, ähnlich den Zombis an der Jerusalemer Mauer in World War Z.

    Die ersten Nachrichten von Präsident Recep Tayyip Erdogan an seine Anhänger erfolgten per Tweet. Um 23.38 Uhr forderte er sie dazu auf, die Plätze und insbesondere die Flughäfen zu besetzen. „Ich rufe die Nation zu den Flughäfen und auf die Plätze, um den Willen des Volkes durchzusetzen.“ Dieser Aufruf allein wurde über 27.000-mal retweeted, wenig später wiederholten die AKP-Anhänger in den Moscheen den Aufruf per Lautsprecher direkt von den Minaretten – auch das natürlich dokumentiert in den sozialen Medien.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article157099338/Die-Macht-der-sozialen-Medien-hielt-Erdogan-an-der-Macht.html

    Ebensogut klappt die nächtliche Mobilisierung der Türken in Deutschland und Österreich, wenn auch noch nicht per Muezzin. In Sekunden waren Tausende auf den Straßen. Es war ein Probelauf. GENAU so wird ein Türkenaufstand in Deutschland laufen, wenn z.B. die DITIB – oder alle Türk-Organisationen gleichzeitig – zum Sturm blasen.

    Das Interessante: Die blitzartig mobilisierten zehntausend+ Türken auf deutschen Straßen standen tupfengleich in allen Städten genau von Mitternacht bis 3:00 vor den türkischen Konsulaten und schrien „Allahu Akbar“, „Türkiye“ und „unser Land!“ Ein paar Zahlen:

    Berlin 3000, Frankfurt 1500, Kassel 60, Nürnberg 700, München 400, HH 1500, Duisburg 3000 Hannover 360, Stuttgart 600, Karlsruhe 1800, Wien 4000.

    Inzwischen weiß man, daß die Mobilisierung per Handy zum einen direkt aus Türkei lief, zum anderen die Koordination in Deutschland über die Union Europäisch-Türkischer Demokraten (AKP-Ableger) und die Türkische Gemeinde Berlin.

  40. Wenn Merkel jetzt immer noch damit fortfährt, eine nunmehr unverhohlen islamistische Türkei unbedingt in die EU zu holen, dann ist sie so reif für den Abschuß wie nur irgendwas. Nein, damit ist kein Anschlag auf ihr Leben gemeint, falls irgendwer das mißverstehen möchte. Aber auf ihr politisches.

  41. Gar nicht dran zu denken, was nun mit den Verlierern geschieht. Ich ahne Furchtbares. Gott stehe ihnen bei.
    —————————————
    Siehe mein Beitrag hierzu vom 16.07.2016

    Meine schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Grausam, grausam, grausam.

    Im Übrigens,das war ein toller Putsch. Mit 1 1/2 Panzer und 1 1/2 Kampfflugzeuge (überspitzt)gesagt. Ich lach mich schief. Richtige Putschisten hätten ganz andere Geräte eingesetzt und wären wesentlich professioneller vorgegangen. Irgendetwas scheint an dem „Putsch“ faul zu sein. Das ist meine persönliche Meinung.

    Trotz allem, die Türkei wird so oder so in der EU aufgenommen. Dafür sorgt schon die Merkel.

  42. @Mutter Maria
    Wahlkampf in MV läuft. Plakatieren ist erst in ein paar Tagen erlaubt. Nun ist MV ein weites Land und die Organisation der Kreisverbände unterschiedlich. Aber es gibt Highlichts!!! Ein Segelboot, mit Segelmotiv und Bootsrumpfaufschrift der AfD. Das segelt täglich rum, und auch vor der Nase der Politiker, die ja von ihrem Landtag aus den Schlossee sehen (müssen). Ob sie Augenschmerzen haben? Ein paar coole Leute haben ihre Autos AfD Blau mit Logo und fahren damit seit Wochen rum und verteilen Flyer, suchen Gespräche vor Einkaufzentren z.B.
    Hichrangige Besuche hatten wir schon und folgen noch.
    Was wir dringeng brauchen sind Spenden. Z.B. für denjenigen, der stundenlang segelt.
    @pi-Mod. Darf ein Kreisverband hier Spendenwerbubg machen???
    Entschuldigung für OT

  43. Wie wird das mal im quietschbunten Land werden, wenn radikale Kräfte nach der Macht drängen?

    Ich beneide die heutige Jugend nicht und bin heilfroh, daß ich schon älter bin und mir die ganz große Katastrophe so erspart bleibt.

    Fassungslos macht mich allerdings, daß die meisten heutigen Eltern und Großeltern rein gar nichts für die Sicherheit und das halbwegs auskömmliche Leben ihrer Kinder und Enkel tun.

    Die schauen zu wie die Zukunft der Jugend systematisch vernichtet wird und rufen schafsdumm „Heil Raute“.

  44. #40 Biloxi

    Na hoffen wir, dass es so kommt! Die Türkei mit ihren unzähligen Ethnien, auch die Zaza nicht vergessen, sind und bleiben ein Pulverfass. Ein starker Mann wie Atatürk konnte das mit harter Hand und einleuchtender Vision vom Aufstieg des Landes durch Modernisierung kontrollieren, ähnlich Tito in Jugoslawien. Wenn Erdowahn nun aber davon nichts mehr übrig lässt und die Islamisierung zu schnell und zu stark umsetzt, wird er überreißen und die einzelnen Ethnien besinnen sich auf ihre eigenen Interessen. Sollten die Kurden ihren Staat endlich realisieren können, werden andere vielleicht folgen.

    Das wird kann alles natürlich nur passieren, wenn die drei genannten Mächte ihre Interessen gewahrt sehen.

  45. Wir müssen immer wissen, dass das aktive Militär der Türke derzeit 628.141 Mann beträgt.

    Das entspricht ca. der Summe der aktiven Streitkräfte aus:

    Deutschland: 177.127
    Östereich: 21.000
    Italien: 175.900
    Frankreich: 227.000

    Wobei der Mobilisierungsgrat von Reservisten in der Türkei um ein vielfaches höher sein dürfte als bei uns und schon zivile Kampfverbände über Ditib schon eingeschleust wurden…

    Es ist nicht die Frage ob die Türkei den Krieg gegenüber Europa führen wird, sondern wann…

  46. GENAU so wird ein Türkenaufstand in Deutschland laufen, wenn z.B. die DITIB – oder alle Türk-Organisationen gleichzeitig – zum Sturm blasen.
    #41 Babieca (17. Jul 2016 09:17)

    Die deutschen Sicherheitskräfte schlagen dann mit ihrer Wunderwaffe zurück: Sie bilden Lichterketten. Die Plakate liegen schon in den Depots bereit: „Gewalt ist keine Lösung!“

  47. Was mich am meisten anwiderte heute: wenn ein Ziegenbock auf dem McFit-Parkplatz aus seinem tiefer gelegten 3er BMW aussteigt und als aufrechter Islamnazi stolz durch die Gegend marschiert wie sein Ebenbild Erdolf. Am Ende eines Gespräches sagte er mir dann, dass Adolf der größte Deutsche gewesen sei. Wenn low religious IQ einen Namen verdient, dann diese Surensöhne des Hasses:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

  48. OT – Die Kommentare auf der HuffPo zu dieser Forderung der JA sind überwiegend zustimmend:

    Als Reaktion auf Nizza-Attentat: Junge Alternative fordert Einwanderungsstopp für Muslime – HuffPost 15/07/2016

    Nach dem Nizza-Attentat fordert die „Junge Alternative“ einen Einwanderungsstopp für Muslime. Deutschland müsse die Einwanderung von Muslimen „einstweilen sofort beenden“
    Dasselbe hatte Donald Trump schon vor Monaten für die USA gefordert
    http://www.huffingtonpost.de/2016/07/15/nizza-junge-alternative-einwanderungs-stopp-muslime_n_11015606.html

    Frauke Petry und Alexander Gauland waren Gestern auch auf dem Bundeskongress der Jungen Alternativen in Bingen:


    Bundeskongress der „Jungen Alternative“ in Bingen eröffnet – Petry ruft AfD-Jugend zur Beharrlichkeit auf

    Mit Gastrednerin Frauke Petry hat die Jugendorganisation der AfD ihren zweitägigen Bundeskongress eröffnet. Harsch kritisierte die „Junge Alternative“ in Bingen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung.

    Die Delegierten der „Jungen Alternative“ (JA) wollen auf dem Bundeskongress ihren Vorstand neu wählen. Und natürlich diskutieren: Über die Einwanderungspolitik, die Brexit-Entscheidung in Großbritannien und den jüngsten Terroranschlag in Nizza. Auch der Streit an der AfD-Parteispitze zwischen Parteichefin Frauke Petry und ihren Vorstandskollegen Jörg Meuthen und Alexander Gauland erhitzt die Gemüter.

    Petry, die in Bingen als Gastrednerin auftrat, forderte die Mitglieder der JA auf, „beharrlich und geduldig“ zu sein: „Es gibt politische Differenzen. Diese braucht es aber, weil nur aus diesen Reibungen gute Lösungen entstehen.“

    Zuvor hatte Sven Tritschler, Co-Bundesvorsitzender der JA, die Parteiführung der AfD heftig kritisiert. „Sie hat unsere Wahlerfolge ohne Not wieder aufs Spiel gesetzt. Wir bei der JA kloppen uns auch, aber wir machen es nicht via BILD-Zeitung. Wir sind die bessere AfD.“

    Versöhnliche Töne

    Auch Parteivize Alexander Gauland, der Petry zuletzt wegen ihres Einschreitens in Stuttgart scharf kritisiert hatte, bemühte sich um versöhnliche Töne. Der Brandenburger AfD-Chef berichtete, dass Bürger ihn aufforderten, sich in der Partei nicht zu zerstreiten. Zur Spaltung der AfD-Fraktion in Stuttgart sagte Gauland – ganz auf der Linie des Bundesvorstandsbeschlusses: „Es kann auf Dauer nur eine Fraktion der AfD in Baden-Württemberg geben – alle Beteiligte müssen Wege zu einer neuen, anderen Zusammenarbeit finden.“

    Der rheinland-pfälzische Landesvorsitzende Uwe Junge mahnte einmal mehr zur Zurückhaltung in der Öffentlichkeit. „Man muss nicht gleich in jedes Mikrofon beißen, dass einem hingehalten wird.“ Die Parteiführung habe die „verdammte Pflicht, den Laden zusammenzuhalten“. Nur so könne man bei Wahlen erfolgreich sein.
    Harsche Kritik an Flüchtlingspolitik

    Der Bundesvorsitzende der JA und Pressesprecher von Parteichefin Petry, Markus Frohnmaier, kritisierte in seiner Rede in harschen Worten die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung. Nachdem er in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) einen Einwanderungsstopp für Muslime gefordert hatte, legte er in Bingen nach: Deutschland werde von jungen Muslimen ohne Kapital und Bildung „geflutet“. Wörtlich sagte er: „Es gibt kein Recht auf ein besseres Leben. Ich hab auch kein Recht auf eine Penthouse-Wohnung in Beverly Hills.“

    In Bingen haben die Delegierten zudem heftig über die umstrittene Frage der Abgrenzung zur so genannten rechten „Identitären Bewegung“ beraten. Diese setzt sich gegen die angebliche Islamisierung in Europa ein und will eine „Festung Europa“. Sie wird in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtet. Die AfD-Bundesspitze hatte daher beschlossen, dass kein Mitglied dieser Gruppierung Mitglied der AfD werden könne. Unter dem AfD-Nachwuchs gab es jedoch etliche Stimmen, die eine Zusammenarbeit aufgrund inhaltlicher Gemeinsamkeiten befürworteten. Doch davon hat sich die JA am Samstag schließlich distanziert. Es soll keine gemeinsamen Veranstaltungen und Demonstrationen geben.

    Friedliche Demo vor Kongresszentrum

    Zu dem JA-Kongress kamen auch Vertreter von Jugendorganisationen anderer rechtspopulistischer Parteien in Europa, darunter der französischen Front National, der italienischen Lega Nord und der FPÖ aus Österreich.

    Doch es gab auch Gegenwind: Am Samstagmorgen hatten sich etwa 100 Demonstranten aus Parteien, gesellschaftlichen Gruppen und der linken Szene vor dem Binger Kongresszentrum versammelt. Mit Transparenten wie „Rechtspopulismus stoppen“ protestierten sie gegen die Veranstaltung. Laut Polizei verlief der Protest friedlich.
    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/bundeskongress-der-jungen-alternative-in-bingen-eroeffnet-petry-ruft-afd-jugend-zur-beharrlichkeit-auf/-/id=1682/did=17798160/nid=1682/xrrvsq/

  49. #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Jul 2016 08:16)

    Auch einem entschiedenen Gegner von Verschwörungstheorien muß sich der Verdacht aufdrängen, daß der ganze Putsch nurmehr inszeniert war.

    Die Frage drängte sich mir gestern auch auf, und nicht nur mir, zumal man ja bedenken sollte, daß das Militär in der Türkei Putsch-Erfahrungen hat und die vergangenen drei Putsche allesamt generalstabsmäßig ausgeführt und erfolgreich waren.

    Die nächste Frage, die sich mir aufdrängte und die ich mir auch in der Vergangenheit schon öfter gestellt hatte, ist, wie sich die heutigen Politiker gegenüber Hitler verhalten hätten?
    Nun weiß ich es und sicherlich hätten sie nach Stauffenberg eher diesen verurteilt als den, immerhin 1933 demokratisch gewählten, Diktator.
    Ein Krähe hackt der anderen kein Auge aus!

  50. #11 Voldemort (17. Jul 2016 08:29)

    Den Putsch gegen einen „demokratisch gewählten“ Diktator, der die Demokratie sukzessive abbaut, haben unsere Politker unisono „aufs schärfste“ (zit. BuKa) verurteilt.

    In wenigen Tagen, nämlich am 20. Juli, werden sie jedoch den versuchten Putsch gegen einen „demokratisch gewählten“ deutschen Diktator öffentlich zelebrieren.

    Danke. Dem ist nichts hinzuzufügen.

  51. #31 Wnn (17. Jul 2016 08:53)

    Unerträglich sind die deutschen Erdogan-Nazis, die er nachts aktiveren kann, um auf die Straßen zu gehen, um AllahhuAkbar zu schreien.

    Ebenso könnte Erdogan seine Türken-Nazis in der Buntesrepublik dazu aufrufen, ihre deutschen Nachbarn zu töten, und sie würden es sofort tun:

    „Hier die Armee, hier der Kommandant“, skandiert die Menge. Oder: „Sag es, und wir töten, sag es, und wir sterben.“ Und immer wieder: „Allahu akbar!“ – „Gott ist groß!“

    So tickt der Türke!

  52. #50 WahrerSozialDemokrat (17. Jul 2016 09:27)

    Wir müssen immer wissen, dass das aktive Militär der Türke derzeit 628.141 Mann beträgt.
    Das entspricht ca. der Summe der aktiven Streitkräfte aus:
    Deutschland: 177.127
    Östereich: 21.000
    Italien: 175.900
    Frankreich: 227.000
    Wobei der Mobilisierungsgrat von Reservisten in der Türkei um ein vielfaches höher sein dürfte als bei uns und schon zivile Kampfverbände über Ditib schon eingeschleust wurden…
    Es ist nicht die Frage ob die Türkei den Krieg gegenüber Europa führen wird, sondern wann…
    ———————————

    Und die „Putschisten“, professionelle Soldaten, „flüchten“ nach Germoney.
    „Nachtigall ik hör dir trapsen“. Über den „Putsch“ kann der Kalif reguläre Truppen in den Brückenkopf bringen.
    Ohne „Putsch“ wäre ihm das so ohne weiteres nicht gelungen.

  53. Das kommt mir alles sehr bekannt und vertraut vor. Das gleiche gabs hier bei uns vor ca. 80 Jahren auch mal. Schwarze Listen von Regiemegegnern, aufgeputschte Massen, die Menschen durch die Strassen prügeln, Todesstrafe wieder einführen, usw.

    Und die Zonenwachtel findet das natürlich auch noch gut und stellt sich hinter diesen Wahnsinnigen.

    >> klatsch, klatsch, klatsch <<

  54. Erdolf brauchte das nicht inszenieren. Er mußte nur warten. Seine endgültigen Säuberungslisten (Richter, Militärs) hatte er schon lange in der Schublade.

    Das Militär ist dermaßen Erdolf-verseucht und islamisch durchsetzt, daß es für die wenigen verbliebenen Kemalisten ungeheuer schwierig ist, eine Putsch so zu organisieren, daß er 1. geheim bleibt und 2. Erfolg hat.

    Die verbliebenen Kemalisten haben alles auf eine Karte gesetzt. Wahrscheinlich ist, daß Erdolf über die Planungen im Bild war. Er brauchte sie nur noch ins Messer laufen lassen und hatte damit einen einen wunderbaren formellen Anlaß, endgültig seine islamische Diktatur durchzudrücken.

    Und zwar, das ist der Aberwitz, unter dem Beifall der Welt. Ein einziges Land leistet Widerstand: Ägypten. Und ratet, warum… :)))

    Welt-Ticker:

    <i<Ägypten blockiert einen Beschluss des UN-Sicherheitsrats, in dem die Gewalt und die Unruhen in der Türkei verurteilt werden sollten. Die Regierung in Kairo lehnt nach Angaben von Diplomaten insbesondere einen Passus ab, in dem alle Parteien aufgefordert werden, die „demokratisch gewählte Regierung der Türkei“ zu respektieren. Der UN-Sicherheitsrat befinde sich nicht in der Position, zu beurteilen, ob eine Regierung demokratisch gewählt sei oder nicht.

  55. Es ist nicht die Frage ob die Türkei den Krieg gegenüber Europa führen wird, sondern wann…
    #50 WahrerSozialDemokrat (17. Jul 2016 09:27)

    Und das dekadente, morsche und windelweiche Deutschland wird dem kaum noch etwas entgegenzusetzen haben. Ausgerechnet die Maxime ihres Ahnherrn Mao, die höchst realistisch und zeitlos den Weltenlauf beschreibt, hat das degenerierte linksgrüne Pack vergessen:

    „Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.“

  56. Zur außenpolitischen Bilanz Erdogans, bei der Wiederherstellung des Osmanischen Reichs:
    -die Beziehungen zu Ägypten ruiniert, nachdem seine Verbündeten, die Moslembrüder gestürzt wurden.
    -der Versuch, sich eine Einflußzone aus Syrien zu schneiden und Assad zu stürzen, komplett daneben gegangen.
    -der Versuch, einen kurdischen Staat in Syrien und Irak zu verhindern, Fehlanzeige.
    -der Versuch, mehr Einfluß im Kauskasus und in Zentralasien zu bekommen: der russische Bär brummt deutlich.
    -der Versuch, den Aufstieg der Schiiten und des Iran in der Region zu verhindern: kein Kommentar.
    -der Versuch, sich an die Spitze der „Palästina“-Bewegung zu setzen: nimmt kein Araber ernst, schon gar nicht von einem Nato-Land. Praktisches Ergebnis: Null.

    Erdogan kann sich aufplustern, wie er will, er ist mit seiner Nahost-Politik komplett gescheitert. Seine zahlreichen Anhänger würden allerdings auch unbesehen glauben, daß er den Mars erobert hat.

  57. Der islamische Führer Erdowahn hat seine Machtbasis deutlich ausgeweitet, eines Ermächtigungsgesetzes bedarf es nun nicht mehr.
    Die Irre aus Berlin klatscht dazu auch noch Beifall. Nächstes Ziel von Erdowahn wird Syrien sein und die Nato marschiert dann in ruhig festem Schritt mit. Bin gespannt, wann Syrien den türkischen Sender an der Grenze „angreift“

  58. Inzwischen bin ich soweit, dass ich mich über jeden Moslem freue, der persönlich vor Allah aufgetreten ist.
    Daher können die Türken noch paar Mal putschen, oder andauernd, wenn sie dazu die Lust verspüren. Hauptsächlich werden weniger!

  59. Wenn wir dem „Allahu akbar!“ nicht bald ein gemeinsames Wikinger-„Uh-Uh-Uh!“ mit ebensolch guter Vernetzung entgegensetzen, hat Europa keine Chance gegen die eingesickerten Mohammedaner-Horden.

  60. #56 Die Wehr (17. Jul 2016 09:40)

    Unerträglich sind die deutschen Erdogan-Nazis, die er nachts aktiveren kann, um auf die Straßen zu gehen, um AllahhuAkbar zu schreien. Ebenso könnte Erdogan seine Türken-Nazis in der Buntesrepublik dazu aufrufen, ihre deutschen Nachbarn zu töten, und sie würden es sofort tun:
    „Hier die Armee, hier der Kommandant“, skandiert die Menge. Oder: „Sag es, und wir töten, sag es, und wir sterben.“ Und immer wieder: „Allahu akbar!“ – „Gott ist groß!“ So tickt der Türke!

    Das sind fanatische Massen und in jedem einzelnen schlummert ein Massenmörder. Wenn diese Massen zum Morden losziehen – auch in Deutschland – werden Gewehrläufe nicht helfen. Solche Massen hält man sich nur mit stärkerem Kaliber vom Leib.

    Das haben aber unsere friedensbewegten „Pace“-Träumer und Regenbogenponywunderland-Träumer nicht auf dem Schirm.

  61. #mutter Maria
    OT OT OT

    Hallo AfD Fans, in MV

    kann uns mal jemand aus MV etwas über den dortigen Wahlkampf erzählen.
    Werden Plakate in ausreichender Menge geklebt,
    werden Flyer verteilt.
    Wie ist die Stimmung im Land.

    Absolute Stille, hier jedenfalls in der ländlichen Gegend, in meinem Umfeld jedoch alle pro AFD.

  62. #62 Lepanto2014

    Stimmt genau! Sein Ansehen wurde schön zusammengefasst in der Szene, wie er bei der Beerdigung von Muhammad Ali former known as Cassius Clay den mohammedanischen Vorbeter geben wollte und das nicht durfte, woraufhin er beleidigt abreiste.

    Seine Erfolge bleiben alle im Land, aber das ist beunruhigend genug.

  63. #55 bjornhoecke-fan (17. Jul 2016 09:38)

    –> #11 Voldemort (17. Jul 2016 08:29)
    In wenigen Tagen, nämlich am 20. Juli, werden sie jedoch den versuchten Putsch gegen einen „demokratisch gewählten“ deutschen Diktator öffentlich zelebrieren.

    „Danke. Dem ist nichts hinzuzufügen.“

    Schließe mich an.
    Verlogenes, heuchlerisches, schleimiges Pack. Widerlich. Zur Not hätten sie einfach mal ihr dummes Maul können.

  64. #69 Schillsversteck (17. Jul 2016 09:58)
    Hier, bin auch in MV cibt es viel ländliche Gegend. 🙂
    Du klnntest über die Tel.Nr. des Kreisverbandes anfragen, ob du ein paar Flyer o.ä. bekommst zum Verteilen. Da sind die recht zugänglich und man kann mitmachen oder anschubsen. Nordlichter sind manchmal so 🙂

  65. #46 WahrerSozialDemokrat (17. Jul 2016 09:27)

    Wir müssen immer wissen, dass das aktive Militär der Türke derzeit 628.141 Mann beträgt.

    Das entspricht ca. der Summe der aktiven Streitkräfte aus:

    Deutschland: 177.127
    Östereich: 21.000
    Italien: 175.900
    Frankreich: 227.000

    Wobei der Mobilisierungsgrat von Reservisten in der Türkei um ein vielfaches höher sein dürfte als bei uns..

    Hier spielt noch eine andere Komponente mit, nämlich die Liebe zum Vaterland und die Selbstverständlichkeit, sich für das Land, für´s eigene Volk zu opfern.

    Ich erinnere mich an die Atomkatastrophe von Fukushima. Dutzende japanische Wissenschaftler sind im Wissen um die tödliche Strahlung in den Reaktor zurückgekehrt und monatelang dort geblieben um die Drecksarbeit zu erledigen. In Tschernobyl nannte man solche Märtyrer „Liquidatoren“, also Leute, die bereit sind ihr Leben für´s Vaterland zu opfern, ob nun freiwillig oder mit ein bisschen Nachdruck, aber jedenfalls tun sie was getan werden muss, und für viele von ihnen (gerade bei den Japanern) ist es eine Ehre und eine Selbstverständlichkeit.

    Wo in Deutschland würde man im Notfall solche Leute finden ?????

  66. #18 alternativ ist gut (17. Jul 2016 08:40)

    Das ist mir auch aufgefallen, aber nicht zwangsläufig ein Hinweis auf eine Inszenierung.

    Der Putsch, kam nämlich nicht so überraschend wie es den Anschein hat. In amerikanisches Medien, gab es immer wieder Artikel, die von einem möglichen Putsch sprechen. Wenn US Medien das von den Dächern zwitschern, wird Erdogan es wohl auch gewusst haben. Zumindest, musste er es ahnen.

    Er ist schlicht und ergreifend ein kluger Machtpolitiker, der auf den Putschversuch vorbereitet war.

  67. #72 Jens Eits (17. Jul 2016 10:06)

    #46 WahrerSozialDemokrat (17. Jul 2016 09:27)

    Wir müssen immer wissen, dass das aktive Militär der Türke derzeit 628.141 Mann beträgt.

    Das entspricht ca. der Summe der aktiven Streitkräfte aus:

    Deutschland: 177.127
    Östereich: 21.000
    Italien: 175.900
    Frankreich: 227.000

    Wobei der Mobilisierungsgrat von Reservisten in der Türkei um ein vielfaches höher sein dürfte als bei uns..

    Hier spielt noch eine andere Komponente mit, nämlich die Liebe zum Vaterland und die Selbstverständlichkeit, sich für das Land, für´s eigene Volk zu opfern.

    Ich erinnere mich an die Atomkatastrophe von Fukushima. Dutzende japanische Wissenschaftler sind im Wissen um die tödliche Strahlung in den Reaktor zurückgekehrt und monatelang dort geblieben um die Drecksarbeit zu erledigen. In Tschernobyl nannte man solche Märtyrer „Liquidatoren“, also Leute, die bereit sind ihr Leben für´s Vaterland zu opfern, ob nun freiwillig oder mit ein bisschen Nachdruck, aber jedenfalls tun sie was getan werden muss, und für viele von ihnen (gerade bei den Japanern) ist es eine Ehre und eine Selbstverständlichkeit.

    Wo in Deutschland würde man im Notfall solche Leute finden ?????

    Ich liebe Deutschland, aber ich würde jubeln wenn Buntland zum Teufel geht.

    Für die Futtertrog-Bonzen würde ich nicht einen Finger rühren. Wenn die „verrecken“ schaue ich schmunzelnd zu. Meine Devise ist:

    Unser Fleiß, unsere Anständigkeit, unsere Treue sind zu schade für Buntland.

    Lieber Sand im Getriebe sein, den Ablauf stören, Kosten verursachen und den Sauladen und das Schweinesystem sabotieren wo es nur geht.

    Wenn die Negativ-Auslese, die uns ausbeutet weg ist und wir wieder ein lebenswertes Deutschland aufbauen ist wieder die Zeit für vollen Einsatz, für Selbstlosigkeit und Gemeinsinn.

    Jetzt wäre es schädlich und nützte nur dem Feind.

  68. Unser Quiz am Sonntagmorgen (147)

    Wann wurde das gesagt?

    Politische Auseinandersetzungen radikaler Ausländergruppen, besonders der Türken, führen zu zusätzlichen Krawallen und zur Beeinträchtigung der Sicherheit und des Friedens auf den Straßen und Plätzen unserer Städte. Die Gruppen exportieren die heimischen Konflikte nach Deutschland und tragen sie hier mit aller Rücksichtslosigkeit aus. Sie wenden sich dabei immer stärker und immer radikaler auch gegen die deutsche Polizei. In Städten mit hohen Ausländerquoten ist die Grenze des Tragbaren oft schon überschritten.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

    Antwort: 1982.

  69. Wie geht es nun weiter mit der Türkei und, vor allem, was wird sich für uns ändern.
    Der Umbau zu einer islamfaschistischen Präsidialdiktatur ist für dieNato und Die Merkel-EU zunächst ohne Bedeutung. Er bringtsogar Vorteile, da in einer solchen Diktatur viel schneller und effektiver Anweisungen von oben durchgesetzt werden können – in Sachen „Flüchtlingspolitik“ ein klarer Gewinn für M. Solange militärische US-Interessen gegen Russland nicht gefährdet werden, wird auch der VerbleibinderNato kein Problem sein. Zunächst bleibt also auch hier noch alles im grünen Bereich.
    Zunächst! Noch!

    Wirtschaftlich wird die Türkei die A-Karte gezogenhaben. Erstens weil nun gerade der laizistische Teil, der ökonomische Motor abgewürgt wird.
    Zweitens, weil nun erst recht die Touristen ausbleiben. Drittens weil auch wichtige Investitionen von Außen ausbleiben. Niemand investiert in einen Staat, bei dem es mit derRechtsicherheit mangelt. Und dies wird Türkenadolfs Genick brechen. Geschlossene Gesellschften und Rechtsicherheit gingen noch nie zusammen. Sie kranken immer an Nepotismus , Fetternwirtschaft und Willkür. Eine effiziente Wirtschaft braucht zwingend eine offene Gesellschaft da nur in dieser Rechtsicherheit gewährleistet werden kann.
    Die Türken, die jetzt noch ihrem Führer zujubeln werden dies recht bald merken. – in Ihrem Portmonee.
    Daneben besteht weiterhin das Problem mit den Kurden, zu dem sich nun ein kemalistischen Untergrund hinzugesellen wird.
    Letztlich hat die Türkei eine deutliche Destabilisierung erfahren, an der sie zerbrechen könnte.

    Anmerkung an die NATO: Glückwunsch zum neuen islamfaschistischen Mitglied. In diesem Zusammenhang,Methang sollte man in Erwägung ziehen die Gegnerschaft zum Iran zu beenden und diesem eine NATO-Mitgliedschaft anzubieten. …und im Gegenzug die Türkei herauszuwerfen. Die Vorteile sind evident: -Iran hat Öl, T. Hat keins
    -beide sind islamfaschistischen, also hör kein Unterschied zwischen beiden
    – der Iran ist strategisch wertvoller in vielerlei Hinsicht, insbesondere wenn man Russia isolieren möchte (Anakonda-Plan?)
    -der schiitischen Iran lässt sich prima benutzen um die saudischen Freunde unter Druck setzen zu können (s auch weg Öl)
    -etc…

    Nebenbei: wie sieht es jetzt mit einem EU-Beitritt der T. Aus? Prima Lackmustest bezüglich Ermsthaftogkeit gegenüber demokratischer Werte für unsere Eliten…?

    Honi soit qui mal y pense

  70. Damit wird alles etwas mehr islamisiert. Sogar die NATO wird zu einem großen Teil islamischer. Auch Institutionen wie EU, UN, Sicherheitsrat, Weltbank, etc..müssen sich mehr auf islamische Aspekte ihrer Betätigungsfelder einstellen. Uns sagt man hingegen täglich: „Eine Islamisierung gibt es nicht.“ bei mir genügt ein Blick aus dem Fenster….. ein Meer aus Kopftüchern…!

  71. P.s. Daran, dass die Erdogan-Türken hier echt einen an der Klatsche haben sieht man daran, dass sie so offen ihre wahre Gesinnung gezeigt haben.

    Damit ist jeder Zweifen ob der Integrationsfähigkeit dieser Leute vom Tisch.

    Und zweitens, ihr Nasen:

    der Kampfwert einer 5. Kolonne nimmt dramatisch ab, wenn sie vorzeitig enttarnt wird.
    In diesem Sinne einen herzlichen Dank an all die Halbmondschwenker von Gestern.

  72. Hat ja auch was Gutes. Visafreiheit und EU-Beitritt dürften sich erst einmal erledigt haben.

    Traurig nur für die freiheitlich denkenden Bürger.

    Ich befürchte, von denen gibt es auch zu wenige. Wie bei uns.

  73. #67 Babieca
    Das sind fanatische Massen und in jedem einzelnen schlummert ein Massenmörder. Wenn diese Massen zum Morden losziehen – auch in Deutschland – werden Gewehrläufe nicht helfen.

    Mir hat vor Jahren, völlig aus dem Zusammenhang gerissen, eine gut integrierte Türkin an den Kopf geworfen: „Wenn es zum Kampf kommt, habt Ihr keine Chance !“.
    Habe erst gar nicht verstanden, was sie eigentlich meint. Welcher Kampf ? Ihr ? Seitdem habe ich es in allen möglichen Varianten gehört („Wenn wir an der Macht sind…“).
    Was sich unsere Träumer nicht klarmachen: So gut wie jedes Mohammedanerkindchen wird von klein auf ideologisch diesen „Kampf“ vorbereitet, nix One-World, alle Menschen sind doch gleich.

    Neben Moschee und Familie kommt heute noch dazu, daß unsere orientalischen Mitbürger JEDEN ABEND (und manchmal auch mehr) per TV direkt in Anatolien und Arabien sitzen, da reicht ein Kommentar und es geht los. Vergeßt den Scheiß mit der Integration.

  74. Türkei und Erdogan in Verbindung mit Demokratie zu bringen, ist geradezu ein Hohn.

    Erdogan der Führer der Türkei, ist ein Politiker, für den Menschenrechte und Demokratie keine Rolle spielen

    Er ist mit einer der Schlimmsten Despoten , die es zur Zeit gibt!

    Die EU und die USA unterstützen ihn sogar bei seinen Menschen verachtenden Rechtsbrüchen ….

    Der Grund warum das so ist:

    Erdogan hat sich Putin wieder angenähert und dieses Bündnis will die EU und USA mit samt seinen Verbündeten mit allen Mitteln verhindern ….

    Darum wird Erdogan auch jetzt dementsprechend seine offen stehenden Forderungen an die EU stellen, ansonsten, wenn dieses nicht geschieht, wird er wieder seine Erpresser Karte ziehen, wie er das bei dem Flüchtingsdeal mit Merkel gemacht hat.

    Ausserdem:

    warum werden Russland Sanktionen auferlegt und Erdogan einer der Schlimmste Verachter der Menschenrechte hat Narrenfreiheit?
    Wenn dann schon mit gleichen Maßstäben messen!

    Da ist der Westen wohl bewusst auf einem Auge blind und es fehlt wie gewohnt, die politische Ausgewogenheit, verbundem mit einseitigem fehlgeleiteten Beurteilungen und mit fraglichen polititischen Gehabe.

    Die EU MIT IHREN POLITIKER HABEN SEHR VIEL ÄHNLICHKEIT, MIT ERDOGAN UND SEINEN VORSTELLUNGEN, WAS ER VON D E M O K R A T I E hält …..

  75. Der Name hat sich geändert.
    Die Ideologie dahinter ist die selbe.
    Früher sagte man noch Heil H.
    Heute.
    allah akbar.

    Adolf Erdowahn muss kalt gestellt werden, sonst wird das sehr böse Enden.

  76. Münster: Mann mit dunklem teint beraubt Frau
    Münster (ots) – Ein bislang unbekannter Täter überfiel am frühen Samstagmorgen (16.7., 04:44 Uhr) eine 25-jährige Münsteranerin an der Windthorststraße und raubte ihre Tasche. Die junge Frau ging zu Fuß und schob ihr Fahrrad in Richtung Promenade, als der Täter plötzlich auf sie zukam und an ihrer Tasche riss. Die 25-Jährige wehrte sich noch gegen den Mann und kam aber dabei zu Fall. Der Unbekannte trat noch nach der auf dem Boden liegenden Frau, schnappte sich die Umhängetasche und flüchtete. Die Münsteranerin zog sich leichte Verletzungen zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.

    Der Unbekannte ist 20 bis 25 Jahre alt und hat einen dunklen Teint. Er war schwarz gekleidet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3380313

    In Münster nennt man die Türkendemo vor dem Generalkonsulat übrigens „Resonanzversammlung“:

    POL-MS: Resonanzversammlung am TGK in Münster
    16.07.2016 – 09:20

    Münster (ots) – Wie auch in anderen Städten kam es in der Nacht zum Samstag aufgrund der aktuellen Ereignisse in der Türkei zu einer Resonanzversammlung vor dem türkischen Generalkonsulat an der Lotharinger Straße. In der Zeit von 01:00h – 04:00h versammelten sich dort zeitweise bis zu 300 Personen. Die erdoganfreundlichen Teilnehmer verhielten sich friedlich, es wurde Musik gespielt und Parolen in türkischer Sprache skandiert. Vermutlich aufgrund der aktuellen Lageberichte aus der Türkei hatten sich bis 04:00h alle Versammlungsteilnehmer wieder entfernt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3380039

  77. AN ALLE MOSLIMEN IN EUROPA !
    Meint ihr wirklich das ihr eure Koran bzw. Sharia in Europa etablieren könnt ?
    Meint ihr wirklich das ihr euch weiter
    so aufführen könnt ob das Europa euch
    schon gehört ?
    Bis dato hat Europa euren Kasperltheater
    nur zugeschaut !
    Wenn der Tag kommt wo unsere Geduld zu ende
    ist, rate ich euch dringend einen Fahrkarte
    (einfach ohne Rückreise)nach euren hochgelobten
    Moslimländern zu besorgen !
    Glaube ja nicht, das wir euch freiwillig
    Europa überlassen !
    Ein krieg auf Europeische Boden hat noch gar
    nicht angefangen, aber wenn er anfängt,
    ,,dann Gnade euch Gott !“

  78. Europa scheint sein einziges Faustpfand im islamischen Raum, den aufgeklärten Kemalismus, mehr und mehr zu verspielen. Das türkische Militär, stets Garant für die Bewahrung kemalitischer und freiheitlicher Prinzipien, meldet sich nun zu Wort….Das türkische Militär, das beharrlich die kemalitische Republik gegen Islamisten und Kommunisten in der Vergangenheit erfolgreich schützen konnte, sprach damit eine unverhohlene Warnung aus… Tanja Krienen im Mai 2005!

    17.7. 2016. Der ehemalige Laiendarsteller im Auswärtigen Amt Westerwelle, der wie kein zweiter die Islamisierung der Türkei begrüßte und von außen vorantrieb, während seine Partei gleichzeitig die Wehrpflicht im eigenen Land aus den Angeln hob, äußerte sich 2010 zur türkischen Verfassungsreform, die mit 58% Zustimmung Erdogans Pläne zur Entmachtung des kemalitisch ortientierten Militärs endgültig besiegelte: “Ich bin zuversichtlich, dass der Reformprozess in der Türkei im Sinne einer weiteren Öffnung der Gesellschaft fortgeführt wird.” Als der liebe Gott das in seiner ganze Güte hörte, schmunzelte er und brummelte schalkhaft in sich hinein: “Kleine Sünden bestrafe ich ja eigentlich sofort….”

  79. Ein getürkter Putsch in der Türkei!

    Um endlich knallhart durchzugreifen.

    Und unsere Bonzen verurteilen natürlich diesen „Putsch“.

    „Ein Militärputsch ist nun mal ein Verbrechen“, sagte gestern Lambsdorf im DLF.
    Mal sehen, was wir am 20. Juli hören werden.

    Gute und schlechte Verbrechen?

  80. Da die Türkei einen hohen islamischen Bevölkerungsanteil hat, ist Bürgerkrieg dort völlig normal!
    Was soll also die ganze Aufregung?

  81. Die westlichen Politiker haben k e i n e Ideen und Ahnung mehr wie man das Problem im Nahen Osten löst und man meint:

    durch Flutung von Muslimischen Invasoren nach Europa, dass man das Problem gelöst hätte …

    Das ist leider nur eine naive Annahme!

    Durch die Flutung der Invasoren, überträgt man das Problem nach Europa, mit einer zusätzlichen Hasskomponente, da diese ideologisch gesteuerte Gruppe, (Islam) die zu uns kommen, unsere Kultur und Werte verachten, infolgedessen auch die Menschen, was man ja tagtäglich erleben kann.

    „ASYLANTEN IM HERKÖMMLICHEN SINN VERHALTEN SICH ANDERS“!

    Mam nimmt von politischer Seite bewusst in Kauf, dass in Europa zwangsläufig Unruhen entstehen, was scheinbar politisch gewollt ist.

  82. #91 Lawrence von Arabien (17. Jul 2016 10:58)
    Die westlichen Politiker haben k e i n e Ideen und Ahnung mehr wie man das Problem im Nahen Osten löst und man meint:
    Durch Flutung von Muslimischen Invasoren nach Europa, dass man das Problem gelöst hätte …
    Das ist leider nur eine naive Annahme!
    ++++

    So ist es!
    Mit der Flutung von Islamsten in andere Länder werden lediglich zusätzliche Bürgerkriegsstaaten geschaffen!
    Deutschland gehört natürlich durch die islamische Masseninvasion zuerst dazu.

  83. #73 Jens Eits (17. Jul 2016 10:06)

    Da geht es aber darum, ob man für die BRD von vor zehn oder 20 Jahren sein Leben gegeben hätte – oder für wie gesagt Buntlant jetzt.

    Für ein System, das systematisch die begabten Einheimischen der Mittel- und Unterschicht rausgehaut hat? (Was auch einfach nicht gesendet oder gedruckt wurde: zu den Verlierern gehörst du als Deutscher schnell, während für den Türken alles geten wird.)

    Für die Elitenrepublik? Für die Eliten+Türkenrepublik? Für die Eliten+Türken+NWO-Verblödungsglobalistenrepublik? …

    Und das Pulverfass, die acht Millionen Pulverfässer, die haben wir übrigens hier! Ihr habt ja keine Ahnung, wie verwöhnt die sind, wie die als Verräterparteiwähler gepudert werden.

    Und wenn für einen von denen alle Stricke reißen, wenn er jedes Förderangebot ausschlägt und auch die arabischen Schmiergelder der Migrantenförderlobbyisten
    nichts mehr bringen – egal, hat so einer noch ein türkisches Gangsternetzwerk und macht im Zweifelsfall einen Türsteher, Fahrer oder eine Dönerbude, wo er gar nichts verkaufen braucht. Oder er hilft in der Autowerkstatt, wo nie ein Deutscher angestellt würde. Und wo man im Hinterzimmer auch Schußwaffen herrichten kann und vorne in die Karren festverschweißte Drogenverstecke einbauen. (Wenn die Grünen übrigens Cannabis wirklich legalisieren wollten, hätten sie es doch längst getan – dies ist die Lockfalle für Erstwähler.)

    Weil in der Familie des kleinen deutschen Arbeitslosen aber alle anständig waren (deutsche Kriminalität findet weiter oben statt, nicht bei den Kleinen) – steht er vor dem Nichts und ist auch sozial ausgegrenzt, während Mehmet noch zwischen Muckibude und Bordell mit dem schwarzen Benz beschäftigt ist, eine Aufgabe hat und eine Rolle.

    Bedenke, DeutscheX am rotgrünschwarzmedialpädagogischen Fleischtopf: es kann Dir schneller so gehen wie uns, als Ihr es Euch gegenseitig in Eurem Wahn eingestehen wollt! Ich werde später, wenn Du neben mir stehst in der Bettelschlange oder im Versteck vor den Schlächtern, fragen und, wenn es geht, nachprüfen, was du vorher getan hast. Bürgermeister in der Partei? Ministerialbeamter? Sozialarbeiter? Journalist? Lehrer? Integrationshelfer? Heimbetreiber? Großküche?

  84. 24 INGRES
    „Ich schaue gerade „Michel aus Lönneberga““

    Unbedingt die Ähnlichkeit beachten!
    Zwischen Boris Johnson und Alfred dem Knecht . .

  85. Zwangs-Staatsprobaganda vom feinsten!
    ORF entlarvt sich selbst.

    Der Türkei-Korrespondent des ORF, Jörg Winter, verfügt entweder über einen fliegenden Teppich, wie man ihn aus den morgenländischen Erzählungen aus „tausendundeiner Nacht“ kennt, oder er kann sich von einem Ort zum anderen beamen.
    Die Fernsehzuschauer waren jedenfalls verwundert, als Winter Freitagnacht vorgeblich aus Istanbul telefonierte, Samstagfrüh aber schon als Gast in der Zeit im Bild um 8 Uhr saß, um über den Putschversuch der Militärs in der Türkei zu berichten.
    Wie das möglich ist, obwohl sämtliche Flüge gestrichen wurden, erfuhren die Seher in der ZiB um 13 Uhr, als sich der ORF der „Manipulation“ selbst überführte.
    https://www.unzensuriert.at/content/0021284-Fliegender-Teppich-fuer-Korrespondent-Joerg-Winter-ORF-entlarvt-sich-selbst

  86. Es ist geradezu Paradox und pervers, was für einen finanziellen wie materiellen Aufwand wir betreiben, wegen einer angeblich „friedlichen Ideologie“, um einigermaßen normal Leben zu können ….

    WARUM SIND WIR SO UNTERWÜRFIG GEWORDEN???
    HABEN WIR KEINEN STOLZ UND KEINE EHRE MEHR, UM UNSERE KULTUR UND WERTE NACH AUßEN ZU VERTRETEN UND ZU VERTEIDIGEN.

    Das ist doch alles krank und nicht mehr normal, merkt dass niemand mehr, wegen einer kranken Ideologie und deren Gruppe, sich so einzuschränken zu müssen und unsere verwirrten Politiker lassen dies alles geschehen und sehen das als Normalfall an.

    DAS IST DOCH ALLES NICHT MEHR NORMAL!
    Ich könnte Schreien…..vor lauter Wut

  87. #83 aba (17. Jul 2016 10:38)

    „Adolf Erdowahn muss kalt gestellt werden, sonst wird das sehr böse Enden.“
    ————————————————–

    Ach ja? Und wenn er kaltgestellt wird und es, erstmal friedlich, so weitergeht mit den Türken hier, so wie bis jetzt, wird das gut enden oder was?

  88. Wenn man die Sache des Putsches verfolgt seiht man klare parallelen wie in Deutschland vor ca. 80 Jahren. Ich glaube das war allesgetürkt und instanziiert. Und der Westen geht Erdowahn auf den Leim.
    So Stümperhaft wie der Putsch ausgeübt wurde musste das in die Hose gehen.

  89. Golums schwester hat ja eigentlich schon erkannt das multi kulti gescheitert ist. Einfach nur noch krank was hier abgeht.

  90. Ach, was völlig bei der ganzen Sache dabei unterging….
    Wie ist es möglich, dass ein Präsident alle Bürger seines Staates per SMS erreichen kann?
    Sogar in anderen Staaten….
    Und vor allem, WARUM und für WAS ist sowas notwendig?

  91. @Andreas Werner: Sie sind ein Betrüger! Sie können doch keine Wette platzieren und simulieren, dass es eventuell einen zweiten möglichen Ausgang gibt. Am Ende falle ich auf Sie rein und verliere haufenweise Friedenseuros.

    Genau wie Sie dachte ich auch. Die Frage: Hat die Türkei dann die Alleinschuld am Krieg?

  92. Erdogan wusste, dass irgendwann ein Putschversuch kommen wird und dass dieser kläglich scheitern wird, weil er große Teile des Volkes hinter sich weiß.
    Jetzt schlachtet er das Ganze genüßlich aus.

    Dass wars dann mit einer säkulären, laizistischen Türkei …

  93. Nach dem, was bisher über den Verlauf des angeblichen Putsches bekannt wurde, glaube ich nicht, dass dieser konsequent geplant und durchgeführt war. Das Militär hätte jede Möglichkeit gehabt, die Sache erfolgreich durchzuziehen.
    Da dies nicht erkennbar war, gehe ich davon aus, dass diese Sache inszeniert war!

  94. #42 Drobo (17. Jul 2016 09:15)
    Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim sagte, jedes Land, das Gülen unterstütze, werde als im Kriegszustand mit der Türkei betrachtet. Ein klare Drohung in Richtung USA.

    ——————————————-

    Naja das ist schon ein Stück weit größenwahnsinnig.
    Es kann aber sein, dass die USA und andere realativ gelassen zusehen, wie sich die Türkei selbst zerlegt – Kurdenkonflikt, Konflikt mit Putin, Terroismus, IS, am Ende könnte ein Teile und Herrsche stehen, dass den USA lieber ist als eine starke Türkei.

    Deshalb: weiter so Erdogan. Du schaffst das!

  95. Man hat gesehen, welche Rolle die Moscheen beim inszenierten „Putsch-Versuch“ gespielt haben:

    Von den Minaretten aus wurde die Bevölkerung durch Lautsprecher aufgefordert, sich auf öffentlichen Plätzen zu versammeln – was auch mit Erfolg erreicht wurde.

    Jetzt wird auch klar, weshalb so viel Wert darauf gelegt wird, auch in Deutschland ein engmaschiges Netz von Moscheen mit hohen Minaretten zu errichten – um den geplanten Umsturz durch die Mohammedaner vorzubereiten.

  96. #105 Iche (17. Jul 2016 12:00)

    Genau wie Sie dachte ich auch. Die Frage: Hat die Türkei dann die Alleinschuld am Krieg?

    —————————————-

    Na Sie wissen doch, wie das läuft: die Schuldfrage klären die Siegermächte.

  97. Ja… wir müssen Deutschland von Türken reinigen…
    die Erdowahn-Wähler erwarten so was…

  98. Michael Paulwitz: Das türkische Pulverfaß
    ————————————————————————–

    Auch ein Pulverfaß für Deutschland! All die Türken die in DE für Erdogan auf die Straße gingen waren PUTSCHISTEN GEGEN DEUTSCHLAND! Definitiv fünfte Kolonne!

    Der von Erdogan INSZENIERTE Putsch zeigt wieviele Türken in DE sich gar nicht mit ihrem neuen Einwanderungsland verbunden fühlen! All das endlose Integrationsgequatsche war nur eine politisch inszenierte LÜGE!

    Eine besondere Gefahr besteht für die Bundeswehr! All die türkischen Rekruten werden im Zweifelsfall eine hochexplosive Gefahr für DE sein!

  99. Von wegen „Putsch“. War doch alles von Erdogan inszeniertes Theater, um seine despotische Macht weiter auszubauen.

  100. Einfach mal Vergleiche ziehen…
    20.07.1944
    Die Beteiligten stammten aus vielen Schichten der Bevölkerung und hatten vielfältige Kontakte zum Kreisauer Kreis um Helmuth James Graf von Moltke. Unter den 200 später wegen der Erhebung Hingerichteten oder anderweitig in den Tod Getriebenen waren die drei Generalfeldmarschälle Günther von Kluge, Erwin von Witzleben und Erwin Rommel, 19 Generäle, 26 Oberste, zwei Botschafter, sieben Diplomaten, ein Minister, drei Staatssekretäre sowie der Chef der Reichskriminalpolizei; des Weiteren mehrere Oberpräsidenten, Polizeipräsidenten und Regierungspräsidenten.
    Am Widerstand gegen den Nationalsozialismus beteiligte Persönlichkeiten, die nicht direkt am 20. Juli 1944 mitwirkten, sind in der Liste von Widerstandskämpfern gegen den Nationalsozialismus aufgeführt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Personen_des_20._Juli_1944
    =============================================
    16.07.2016

    Türkei: Tausende Verhaftungen in Militär und Justiz
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 16.07.16 18:55 Uhr
    Die türkische Regierung hat am Samstag tausende Richter und Militär-Angehörige verhaften lassen. Der Verfassungsausschuss prüft die Wiedereeinführung der Todesstrafe. Die USA sind bereit, über die Auslieferung des Predigers Gülen zu verhandeln. usw……
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/07/16/tuerkei-tausende-verhaftungen-in-militaer-und-justiz/

  101. Als Belohnung für die Niederschlagung des amateurhaft aufgezogenen Putschversuches werden Merkel und Konsorten den Türken unter dem zukünftigen dschihadistischen Diktator Erdogan jetzt vermutlich die EU-Mitgliedschaft anbieten.

    Gleichzeitig wird man in Deutschland nächstens ein paar tausend Putschisten aufnehmen müssen, weil sie in der Türkei von Folter und Todesstrafe bedroht werden. Was für eine unfassbare politische Absurdität.

  102. Sicherlich wird die EU und Merkel jetzt Sanktionen gegen die Türkei verhängen, nachdem sich Erdogan jetzt die ganze Türkei unter seine islamfaschistischen Krallen reißt und nicht nur eine kleine Insel wie die Krim. Wobei man bei der Krim-Annektion sagen muss, dass das eigentlich ein demokratischer Akt war, da sich über 90 % der dort Lebenden für die Annektion durch Putin entschieden haben.
    Während durch den Erdogan-Putsch, so muss man das wohl nennen, wenn einfach mal so über 2000 nicht system-konforme Richter gefeuert werden, den dort lebenden laizistischen Atatürk-Anhängern die Lebensgrundlage entzogen wird. Über die mittlerweile fast ausgerotteten Christen in der Türkei redet sowieso keiner mehr.

  103. Wenn einer glaubt ,dass der Putsch von den Oppositionellen Armeeangehörigen organisiert wurde ,ist ein naives armes Würstchen.Der Putsch wurde von Erdogan Anhängern und mit Erdogans Segen organisiert und durchgeführt,um die letzten laizistischen und demoratischen Kräfte zu beseitigen. Das beste Beweis sind die Festnahmen von tausenden Armeeangehörigen,Richtern und Staatsanwälten.Es ist nicht möglich gleich am nächsten Tage herauszufinden ,wer am Putsch beteilig war.Die Namenslisten der zu beseitigen Menschen war lange vor dem Putsch erstellt worden.Kein Mensch ,der noch ein bißchen denkt ,glaubt nicht an Spontanität dieses Aufstandes. Und der Erdogan hat schon mehrmals bewiesen ,dass Menschenleben für ihn keine Bedeutung hat.

  104. #115 ridgleylisp

    Auch ein Pulverfass für Deutschland! All die Türken, die in DE für Erdogan auf die Straße gingen, waren PUTSCHISTEN GEGEN DEUTSCHLAND! Definitiv fünfte Kolonne!

    Der von Erdogan INSZENIERTE Putsch zeigt, wieviele Türken in DE sich gar nicht mit ihrem neuen Einwanderungsland verbunden fühlen! All das endlose Integrationsgequatsche war nur eine politisch inszenierte LÜGE!

    Eine besondere Gefahr besteht für die Bundeswehr! All die türkischen Rekruten werden im Zweifelsfall eine hochexplosive Gefahr für DE sein!

    Völlige Zustimmung. Die meisten Türken in Deutschland egal welcher Generation fühlen sich als auf deutschem Staatsgebiet lebende Türken und werden sich niemals als Deutsche empfinden oder nur schon ihre neue Heimat lieben. Während die meisten Einwanderer früher oder später in der Bevölkerung aufgehen (Assimilation), ist das bei Moslems in nichtmoslemischen Staaten ausgeschlossen. Grund ist das auf dem Islam beruhende Heiratsverbot für moslemische Frauen. Moslemische Männer dagegen dürfen zwar nichtmoslemische Frauen heiraten (da war der Prophet gegenüber seinen Kämpfern großzügig), aber wie übel die meisten dieser Ehen ausgehen, ist ja allgemein bekannt.

  105. #121 franz anders

    Wenn einer glaubt, dass der Putsch von den oppositionellen Armeeangehörigen organisiert wurde, ist ein naives armes Würstchen.

    So ganz unecht kann der Putschversuch nicht gewesen sein, denn es sind dabei ja eine Menge aufständischer Soldaten gestorben. Ein Teil der Putschisten muss also wirklich an die Sache geglaubt haben.

    Aber es ist so gut wie sicher, dass der gerissene Erdogan über seine Geheimdienste von der Sache samt den Beteiligten frühzeitig erfuhr und den Putschversuch bewusst eine Zeitlang laufen ließ und sogar durch Agenten förderte, um ihn dann bestens vorbereitet zerschlagen zu können.

  106. jeanette
    willst du die dreck-Islamisierung von Erdowahn unterstützen… bist du Islamisch-Sozialisiert…!

  107. #122 franz anders (17. Jul 2016 12:51)
    ____________________________________________________
    Es könnte auch sein, dass sein Geheimdienst alles wusste und die kleine Armee-Gruppe ins Messer laufen ließen..?

  108. Der neue Großtürke dürfte nun stärker werden als jemals zuvor

    „Man muß die Gewalt des Übels wohl in Erwägung ziehen, und findet man sich im Stande, es zu, heilen, so mache man sich ohne weitere Rücksicht daran, widrigenfalls aber lasse man es so sein, ohne es einmal zu versuchen“. Rät Machiavelli und wie immer rächt es sich bitter, wenn man den Ratschlag des großen Staatslehrers mißachtet. So erging es dann auch dem türkischen Militär, welches jüngst versuchte den neuen Großtürken Erdowahn zu stürzen. Hätte es dies nicht versucht, so wäre dessen Machtgier womöglich vom Spinnennetz der Gesetze weitgehend gefesselt worden, das zu zerreißen er sich, eben aus Angst vor einem Militäraufstand zu zerreißen nicht getraut hätte. So aber hat das Militär selbst ihn von dieser Furcht befreit und ihm zudem den höchst erwünschten Vorwand geliefert, um dieses von seinen Feinden säubern und mit seinen ergebenen Dienern besetzen zu können. Am Ende wird also der neue Großtürke stärker werden als jemals zuvor und könnte es sogar zur Dynastiegründung bringen…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Nachdem die Türkei nicht in die EU aufgenommen wird, ist dies eine Möglichkeit, Europa mit Türken zu besiedeln, die nur noch das Wort “ Asyl“ aussprechen müssen…

  110. Das war ein inszeniertes Putschtheater, was der Wahnsinnige vom Bospurus veranstaltet hat.

    Um seine Macht zu vergrößern, geht dieser Despot auch über Leichen.

    Erdogan geht genau so vor, wie bei der Flüchtlingsflutung in die Türkei.

    Er bombardiert bestimmte Areale in Syrien,so dass die Menschen flüchten müssen. Das nächst liegende Land zu Syrien, ist die Türkei.

    So das die Menschen in die Türkei flüchten mussten.

    Die Menschen sind jetzt in den Flüchtlingslagern in der Türkei und werden vom Despoten Erdogan gegenueber Deutschland als Faustpfand eingesetzt.

    Mit einem Despoten wie Erdogan schließt man solche mafiaartige
    Deals ab, wo Menschen behandelt werden,wie eine Ware.

    Das ist dann die angebliche Werteordnung der EU ,die sich von einem wahnsinnigen erpressen lässt.

  111. @#6 Drohnenpilot
    Zustimmung! Und der Türkeibeitritt ist mindestens für die nächsten 50 Jahre auf Eis zu legen!

  112. „Der Segen Gottes für Erdogan“ …?
    NEIN, es ist der „Segen“ von ALLAH,
    dem Gott (genauer: Satan) für Krieg, Genozid und Vergewaltigung.
    Ja, dessen „Segen“ hat er.

  113. Alle Türken, die heute Nacht in der Türkei auf den Straßen waren, haben nicht nach der Demokratie gebrüllt, sondern nach ALLAH!
    Alle!

  114. 2 typische Moslems, Koran-Hörig, Kefir Erdowahn und Islamischer-Schleimpilz islamisierender Gülen outen sich selber… es wird sich bekämpft bis aufs Blut…
    Alle müssen überwacht und der Dreck muss aus Deutschland verbannt werden…!

  115. das nannte man damals Kristallnacht, was der Erdogan da vorgestern nacht verzapft hat. Wie sagte der türkische Taxifahrer im Interview: was soll das für ein Putsch gewesen sein? Mit 5 Panzern und 2 Helis. Und Erdogan konnte sogar wieder auf dem Atatürk landen….

  116. Erdogan…

    … ein fundamentaler Islami, möchtegern Sultan, IS-Unterstützer, Antidemokrat, Autokrat, Kurdenmörder, etc Beängstigend (um die Gesinnung der in Deutschland lebenden Türken), dass ebendieser Erdogan bei den „Deutsch“-Türken höhere Zustimmungsraten als in der Türkei hat.

  117. Es kann verschiedene Gründe haben, warum das Pulverfaß Türkei, wie Hr. Paulwitz schreibt, nicht richtig bei diesem Putschversuch gezündet hat, Militärputsche in der Türkei sind nicht außergewöhnlich, allerdings außergewöhnlich ist es schon, daß dieser so schlecht vorbereitet wurde und gescheitert ist:

    1.) Der Geheimdienst könnte Wind bekommen haben und der Putschtermin mußte, obwohl die Vorbereitungen noch nicht abgeschlossen waren, vorgezogen werden.

    2.) Es sollte sowieso im Militär drastisch aufgeräumt werden u.a. war beabsichtigt, viele Offiziere in nächster Zeit zu „entfernen“, dieser Aktion wollte man, egal wie, zuvor kommen.

    3.) Die amtierende Regierung hat den Versuch bewußt schlecht „mitorganisiert“, um es letztendlich schwarz auf weiß zu haben, wer auf welcher Seite steht und nun entsprechende Säuberungen durchführen zu können.

    Das wirft natürlich Fragen auf:

    Was passiert mit den Putschisten, hat die Türkei so viele Gefängnisse, dagegen werden viele Arbeitsplätze in der Türkei bald frei werden, hat die Türkei überhaupt so viele „Fachkräfte“, um diesen „Verlust“ in absehbarer Zeit kompensieren zu können…

  118. Erdo sollte ein Reinigungsunternehmen eröffnen – dann kann er soviel säubern wie er will …

  119. TV-Info (kein Tipp)

    DDR1
    17.07.16 | 21:45 Uhr

    Putschversuch in der Türkei – Was macht Erdo?an jetzt?

    Nach einer dramatischen Nacht erklärt die türkische Regierung den Putschversuch gegen Präsident Erdo?an für gescheitert. Wird Erdo?an seine Macht jetzt noch weiter ausbauen?

    Das Thema diskutieren Norbert Röttgen, Cem Özdemir, Fatih Zingal, Seyran Ate? und Harald Kujat.

    https://daserste.ndr.de/annewill/

    PS z.Z. überall Röttgen, wird der zum Kanzlerkandidaten aufgebaut, falls DAS Merkel es nicht mehr fafft?

  120. #16 paul61 (17. Jul 2016 08:37) Genau wie viele hier, habe ich das Gefühl, das alles vom Erdowahnsinnigen inszeniert ist.
    Nur unsere Trottel von Politikern hier erkennt das nicht oder will es nicht erkennen.
    ————————
    Oder sie wissen bescheid und spielen mit. Und am 20. Juli gibt’s wieder die übliche Heuchelfeier im Bendlerblock. Bundespastor Gauckler wird dann vom Wert der Freiheit und vom Widerstand gegen die Diktatur salbadern, während er gleichzeitig den Putsch gegen den Autokraten Erdowahn auf das schärfste verurteilt hat. Aber was erwartet man? An der Spitze der EU stehen zwei realitätsferne Alkoholiker, an der Spitze Deutschlands zwei Stasi-IM …

  121. #141 pidding (17. Jul 2016 16:43)
    für erdogan ist der putsch eine art -reichstagsbrand-.
    ————————————————–
    Ja… ein Geschenk von Allah … für eine Säuberung…

  122. #10 Andreas Werner (17. Jul 2016 08:29)
    Damals wähnte man Hitler als Bollwerk
    gegen die Sowjetunion und ließ ihn gewähren.

    Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.‘‘
    Marie von Ebner-Eschenbach

    So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  123. #137 Himmelblau (17. Jul 2016 16:15)
    Militärputsche in der Türkei sind nicht außergewöhnlich…

    Atatürk ließ dies in seine Verfassung schreiben.
    Das Militär soll und muss eingreifen, sobald die Laizistische Türkei
    zurück zum Kalifat wandelt.

    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“
    Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    Es gibt verschiedene Zivilisationen, aber es gibt nur eine Kultur, die Europäische.
    Kemal Atatürk

    Zitat von Erdogan:
    „Ich bin auch Euer Präsident!“ – „Lernt Deutsch, aber bleibt, wer ihr seid!“ – „Bildet einen Staat im Staat, aber nennt es nicht so“.

    Ein echter Militärputsche war es nicht, Erdogan hat schon lange seine Gegner aufs
    Schafott geführt. Das was da übrigblieb war eher Führer treu.
    Nein selbst das Türkische Militär ist nicht so blöd und läst sich verheizen.
    Wen schon denn schon, aber am Morgen war der Spuck vorbei.
    Die hätten sich alle selbst Erschissen können.

    Was kommt danach, Türkei in die EU oder Türkei hält sich an Russland.

  124. wenn ich richtig informiert bin hat die Türkei ca 400 000 Soldaten im Heer .
    Und ca 2000 wollen einen Putsch und das land übernehmen ? hahah netter Witz !

    Wenn man wirklich gegen das Staatsoberhaupt putschen will, dann muss man als erstes das Staatsoberhaupt festnehmen und aus dem Verkehr ziehen. Das ist nicht geschehen und es zeigt, das war kein echter Putsch. Wie will man mit nur 2000 Soldaten einen Staatsstreich durchziehen? Ist doch lächerlich. Den einfachen Soldaten wurde bestimmt gesagt, sie nehmen an einer Antiterrorübung teil, die wussten gar nicht, es soll ein Putsch sein. Man muss nur fragen, qui bono, wer profitiert von dieser Aktion? Doch nur Erdogan!

    Wenn man seine Popularität verliert, muss man was tun, also sich als Opfer böser Mächte hinstellen und als siegender Held hervorkommen. Das ist jetzt passiert. Leider werden viele Türken darauf reinfallen und noch mehr Erdogan anhimmeln. Dabei, es gibt sehr viele Menschen in der Türkei, die gegen Erdogan sind. Diese werden jetzt rücksichtslos verhaftet und eingesperrt. Wenn er die halbe Türkei einsperren will, die Gefängnisse platzen jetzt schon aus allen Nähten. Es geht um eine Säuberungsaktion, im Militär und sonst überall.

    Ich traue dem Braten nicht .

  125. Für mich sieht das auch alles ziemlich nach „Reichstagsbrand“ aus. Nun sind ja alle Optionen offen….
    Aber der Opposition wird schon nichts passieren,
    unsere Politiker und Herr Obomo mahnen ja Mäßigung an,von daher… Mist bloß, dass die keiner ernst nimmt. Außer wenn es Kohle gibt, aber da lachen die Anderen dann vielleicht noch lauter, nur eben nicht so offen.

    Muss immer denken, wie es wohl Herrn Klöten-Bömie geht, jetzt wo er merkt mit wem er sich wirklich angelegt hat….

  126. In einem Gespräch über den sogenannten Putsch in der Türkei fragte einer sofort:
    „Wieso haben sich die Putschisten nicht zuerst den Erdogan vorgeknöpft?“

    Ich wußte keine Antwort.
    Weiß jemand eine?

  127. #147 pragmatikerin (17. Jul 2016 22:57)
    In einem Gespräch über den sogenannten Putsch in der Türkei fragte einer sofort:
    „Wieso haben sich die Putschisten nicht zuerst den Erdogan vorgeknöpft?“

    Ich wußte keine Antwort.
    Weiß jemand eine?
    —————————————————–
    Ja… das wäre die Lösung gewesen… ein Unfall mit Erdowahn und noch anderen Islamisch-Sozialisierten…

Comments are closed.