HANDOUT - Soldaten der Fregatte «Hessen» retten am 06.06.2015 weitere Schiffbrüchige aus dem Mittelmeer. Deutsche, italienische und internationale Einsatzkräfte haben im Mittelmeer bei mehreren Rettungsaktionen Tausende Flüchtlinge in Sicherheit gebracht. Bis zum frühen Samstagabend wurden etwa 2500 Menschen gerettet, wie ein Sprecher der italienischen Küstenwache sagte. Foto: Bundeswehr/Gottschalk/dpa (ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur bei Nennung: "Foto: Bundeswehr/Gottschalk/dpa") (zu dpa "Tausende Migranten gerettet - Auch deutsche Schiffe beteiligt" am 06.06.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die italienische Küstenwache hat gemeinsam mit Hilfsorganisationen und Marineschiffen aus EU-Partnerländern allein am Dienstag rund 4.500 Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Insgesamt hätten die Schiffe im Meeresgebiet zwischen Italien und Nordafrika binnen eines Tages 30 Rettungseinsätze geleistet, teilte die Küstenwache am Abend mit.

Der größte Einsatz habe einem kaum seetüchtigen Schiff gegolten, auf dem 435 Migranten – unter ihnen 124 Frauen und 18 Kinder – die gefährliche Überfahrt nach Europa gewagt hätten, hieß es in der Erklärung. Insgesamt fünf Schiffe der italienischen Küstenwache hätten Flüchtlinge aufgenommen. Auch Schiffe von EU-Partnerstaaten und Hilfsorganisationen seien Migranten zur Hilfe gekommen, die sich zum Teil in Schlauchbooten aufs Meer gewagt hätten.

(Auszug aus einem Artikel der Tiroler Tageszeitung)


Während die deutsche Qualitätspresse, sofern Sie überhaupt noch über die täglich anlandenen Jung-Männer-Horden berichtet, die um die halbe Welt durch zig friedliche Länder zu uns reisen, als „Schutzsuchende“ und ähnliches betitelt, kommen die Glücksritter z.B. in einem Artikel in der englischen Daily Mail selber zu Wort. Dort geben die „Flüchtlinge“ offen und frei zu, aus rein wirtschaftltichen Gründen „auf der Flucht“ zu sein. Der Artikel über den von der EU eingerichteten Fährdienst für Wirtschaftsimmigranten kann hier samt vieler Fotos nachgelesen werden.

Und diese Invasion wird niemals enden. Bis zum Jahr 2100 wird sich die Bevölkerung Afrikas aufgrund einer völlig verantwortungslosen und selbstverschuldeten Bevölkerungsexplosion auf 4,4 Milliarden von heute an nahezu vervierfachen. Laut Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln, so dass sich die Europäer auf über eine Milliarde neuer Mitbürger alleine aus Afrika freuen dürfen.

Europäer stellen weltweit schon jetzt eine ethnische Minderheit dar. Sie werden eher kurz- als langfristig auch zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern und dann als Völker aus der Geschichte ausradiert. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf den PI-Artikel „Was ist ein Völkermord gemäß UN-Defintion?“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

125 KOMMENTARE

  1. Schweiz: Die Zahl der Eritreer an der Südgrenze explodiert – Grenzwachtkorps schickt viele zurück

    Letzte Woche wimmelte es am Bahnhof Chiasso (Archivbild) nur so von Migranten. Gut die Hälfte von ihnen musste gleich wieder zurück nach Italien.

    Italien registriere seine Flüchtlinge nicht, heisst es immer wieder. Doch wie genau nimmt es die Schweiz? Und warum wird sie zum Transitland?

    Immer mehr Flüchtlinge wollen die Schweiz bloss als Transitland nutzen. Darauf weisen die neuesten Zahlen des Grenzwachtkorps (GWK) hin: Von insgesamt 1044 angehaltenen rechtswidrigen Aufenthaltern wiesen Schweizer Grenzwächter in Chiasso in der letzten Woche 504 an Italien zurück. Migranten, die an der Grenze angeben, gar nicht in der Schweiz um Asyl bitten zu wollen, weist das GWK ab.

    Eine ähnliche Entwicklung ist seit längerem am Bahnhof Brig zu beobachten, wenn auch auf tieferem Niveau. Von den dort angehaltenen Migranten geben fast alle an, weiter nach Frankreich zu wollen. Diese schicken die Grenzwächter wie in Chiasso umgehend zurück nach Italien.

    nter den in der letzten Woche in Chiasso abgewiesenen Migranten waren nicht wenige Eritreer. Auch wenn das GWK die Nationalitäten der Weggewiesenen nicht aufschlüsseln will – mindestens 529 Eritreer hielten die Grenzwächter in der vergangenen Woche in Chiasso an. Das ist absoluter Jahresrekord. Solche Zahlen stützen den Befund der «Sonntagszeitung», wonach immer mehr Eritreer lieber nach Deutschland als in die Schweiz wollen.

    http://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/die-zahl-der-eritreer-an-der-suedgrenze-explodiert-grenzwachtkorps-schickt-viele-zurueck-130404568

  2. Eine mir bekannte Lehrerin (in BaWü) hat erzählt, gestern seinen Moslem-Kindern nicht zur Schule gekommen wegen der letzten Nacht vom Ramadan (Party).

    Ihre Kollegen waren richtig erleichert, denn endlich ging es auf dem Schulhof mal gesittet zu. Eine Kollegin sagte zu ihr, so könne es immer sein.

  3. Eine mir bekannte Lehrerin (in BaWü) hat erzählt, gestern seien die Moslem-Kinder nicht zur Schule gekommen wegen der letzten Nacht vom Ramadan (Party).

    Ihre Kollegen waren richtig erleichert, denn endlich ging es auf dem Schulhof mal gesittet zu. Eine Kollegin sagte zu ihr, so könne es immer sein.

  4. Logisch, das die Leute gerettet werden müssen. Aber warum zum Teufel bringen die Italiener die nicht nach Libyen zurück. Denen hat die Sonne wohl auch das Hirn verbrannt, bis auf die Gutmenschenwindungen der grauen Masse. Hoffentlich bleiben die Ösis standhaft, dann wird der Stau in Italien für den Beginn von Denkprozessen sorgen.

    Würden die zurück gebracht, käme nach einer Woche niemand mehr auf die Idee, in einem Seelenverkäufer Richtung Europa in See zu stechen.

  5. NA UND……………… VOR KURZEM SIND DREI ABGESCHOBEN WORDEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    „Abschiebung

    Bundesregierung bringt Männer in Privatjet nach Afrika

    Die Bundesregierung hat Anfang März drei Afrikaner in ihre Heimat abgeschoben. Weil es sich bei den Männern um Straftäter handelt, konnten sie nicht in einer normalen Linienmaschine zurück nach Guinea gebracht werden. Stattdessen wurde ein Privat-Jet gechartert.

    Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, kostete die Überführung der drei Männer von Düsseldorf in ihr Heimatland insgesamt rund 125.000 Euro. Nicht nur Maschine und Crew mussten bezahlt werden, sondern auch 13 Bundespolizisten, die die Asylbewerber zurückbrachten, sowie ein Arzt.

    Die „Bild“-Zeitung berichtet unter Berufung auf das NRW-Innenministerium, dass die Abgeschobenen nicht in einer normalen Maschine hätten reisen können, weil vor allem einer von ihnen gefährlich sein soll.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/abschiebung-bundesregierung-bringt-maenner-in-privatjet-nach-afrika_id_5701430.html

  6. @9 KDL : Genau, und spätestens nach diesem Satz zweifle ich ernsthaft daran, daß Karin G. E. auch nur ansatzweise sowas wie ein Gehirn im Kopf hat !

  7. Die spanische Marine bringt die &/%§#* wieder dahin zurück, wo sie hergekommen sind. Da gibts nun auch keine „Bootsflüchtlinge“ und somit auch keine in Seenot geratene mehr.

  8. Jedes Land das die Grenze dicht macht zwingt das Land vorher in der Reihe, auch dicht zu machen. Da Deutschland aber alles nimmt wird’s halt weiter gereicht, ist sicher billiger. Wenn die Italiener die nicht mehr loswerden könnten, was meint ihr wie schnell die Munition abrüsten.

  9. Warte, warte noch ein Weilchen,
    bald komm‘ Wahlen auch zu Dir …

    …und dann aber auch AfD wählen.

  10. @ 8 Marie-Belen

    Ist das wirklich wahr???
    Ganz ehrlich. Man kann sich mittlerweile schon nicht mehr über so etwas aufregen. Ich musste beim lesen deines Textes wirklich grinsen.
    Das, was in unserem Land passiert, kann man wirklich nur noch mit Humor ertragen. Wenn es die Deutschen nicht gäbe, man müsste sie erfinden.
    Die Welt braucht uns. Und wenn es auch nur darum gehen würde festzustellen, wer die grössten Idioten auf unserem Planeten sind. Den ersten Platz haben wir sicher.

  11. Wer wissen will, wie viele der Schutz, Glück und Abenteuer suchenden Seefahrer schon eingetroffen sind, sollte bei schönem Sommerwetter durch die Fußgängerzonen unserer Großstädte und Kleinstädte gehen, möglichst wochentags, wenn Steuermichel arbeiten muss.

    Kopftuch-Geschwader und auf ihren Einsatz wartenden IS-Jungmännergangs werden immer größer. Gefühlsmäßig alle Staaten Afrikas sind in deutschen Innenstädten bereits reichlich vertreten und es werden immer mehr, da allem Augenschein nach reichlich „nachproduziert“ wird.

  12. #10 Pablo

    Ich habe erstmal grübeln müssen, wer „Karin G. E.“ ist – aber klar, du meintest Katrin Göring-Eckardt. Du solltest besser den Namen ausschreiben und somit den Namen der Nazigröße sichtbar sichtbar machen. Dann springt ins Auge, welch Geistes Kind die beiden sind. Schließlich wollten (bzw. wollen) beide die Umvolkung.

  13. Bald dürfen die sicher gleich mit Kaschis offen einreisen. Sie müssen sich ja schützen können vor den Rechten 🙂

  14. #8 Marie-Belen (06. Jul 2016 09:36)

    – Abschiebungen –

    Und dieses Glotzauge aus Ghana (als sicheres Herkunftsland anerkannt!) wird uns auf Lebenszeit erhalten bleiben. Erst latscht er illegal aus Negerien nach Deutschland, dann zieht er in Dschihad, jetzt lungert er bis zum Tod hier rum. War das nicht so, daß bei dreijähriger Haftstrafe abgeschoben werden muß? Ghana! Da ist genau nix los! RAUS. Zumal der Plattnasenneger eine ellenlanges Vorstrafenregister hat, u.a. wegen Körperverletzung und Raub. Es geht nicht mal nur um den Islam, es geht um die generell asoziale Natur dieses Dunghaufens.

    Seine Straftaten:

    http://www.radiobremen.de/politik/themen/harrysvorgericht100.html

    Sein Urteil:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/urteil/gegen-isis-rueckkehrer-harry-s-aus-bremen-46648478.bild.html

  15. Wie teuer die Abschiebung von kriminellen Flüchtlingen unter Umständen werden kann, zeigt ein Fall aus dem deutschen Bundesland Nordrhein- Westfalen. Dort hat man Anfang März dieses Jahres drei Afrikaner in ihre Heimat Guinea abgeschoben – mit einem Privatjet und mit 13 Polizisten als Begleitung, was dem deutschen Staat nicht weniger als 125.000 Euro kostete, wie die „Bild“- Zeitung berichtete.

    http://www.krone.at/Welt/D_Abschiebung_von_3_Maennern_kostete_125.000_Euro-Flug_mit_Privatjet-Story-518556

    Lügenpresse zur AfD-Veranstaltung:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-kontraere-welten-1.3064569

  16. Selbst in unserem bisher beschaulichen Schwarzwalddorf hängen die in Trauben an der Bushaltestelle rum und begaffen feindselig die Einheimischen.

    Das Ganze erinnert mich dramatisch an die Landnahme der Europäer in Nordamerika. Wir werden von denen genau so verdrängt und am Schluss ausgerottet wie die Indianer, wenn wir uns nicht rechtzeitig massiv wehren.

    Zitat von Machpiya-luta besser bekannt als Red Cloud ( 1822 -1909 ), Häupling der Oglala-Sioux :

    “ Die Weißen haben uns viel verprochen, mehr als ich aufzählen kann, aber gehalten haben sie nur ein Verprechen: sie schworen, unser Land zu nehmen. Und sie haben es genommen. „

  17. Und was ist mit dem Schutz der geflüchteten Christen vor den Mohammedanern in den Unterkünften in Deutschland?

    .
    „Schutz vor Misshandlungen
    Thailand testet separaten Gefängnisbereich für Nicht-Heterosexuelle

    dpa) Thailands Gefängnisbehörden richten testweise einen separaten Gefängnisbereich für Schwule, Bi- und Transsexuelle ein. Nicht heterosexuelle Gefangene würden in Männergefängnissen oft misshandelt, berichtete die Menschenrechtsgruppe Thai Transgender Alliance am Mittwoch. Die Gefängnisbehörde wolle auf die Bedenken eingehen, teilte das Justizministerium mit. Der Test läuft zunächst nur in einem Gefängnis in der Hauptstadt Bangkok. «Es geht darum, die Menschen vor Misshandlung zu schützen», sagte ein Sprecher der Transgender-Gruppe.“

    http://www.nzz.ch/panorama/schutz-vor-misshandlungen-thailand-testet-separaten-gefaengnisbereich-fuer-nicht-heterosexuelle-ld.104163

  18. Regensburger Dom von Romas besetzt.
    Mitten im Regensburger Dom machte sich eine Gruppe von 40 bis 50 Roma und Sinti breit, welche in den hiesigen Medien breit als Asylwerber bezeichnet werden.
    Weil ihnen die Abschiebung in ihre Herkunftsländer, die als sicher eingestuft werden, droht, besetzten sie kurzerhand den Dom.
    Serbien, Bosnien oder Albanien sind jene Länder, aus denen die Zuwanderer stammen und sich in Deutschland niedergelassen haben.
    Linke Demonstranten unterstützen Besetzer.
    https://www.unzensuriert.at/content/0021196-Von-der-Abschiebung-bedroht-Regensburger-Dom-von-Romas-besetzt

  19. #23 Babieca (06. Jul 2016 10:04)

    Furchtbar; gut daß ich das nach dem Frühstück gelesen habe.

  20. Für Feinschmecker:

    http://www.zdf.de/volle-kanne/wie-gegen-auslaenderfeindliche-und-rechtsextreme-aussagen-widersprechen-44241494.html

    Was noch fehlt, ist der Film dazu, mit Mediatheklink.

    Wichtig: auch die Vor- und Nachbereitung dieses Beitrags mit all dem Betroffenheitsgestus der Moderatorin haben es in sich; die beiden Schauspieler werden mit „Hexenjagd“ vorgestellt, aber – ganz wichtig – eine solche findet nur gegen die Flüchtlinge statt.

    Eine Bericht, ein Kommentar, eine Schulung zur Gedankenkontrolle. Man denkt an Maoismus, Stalinismus, Gehirnwäsche und dergleichen.

    Hier sieht man vieles:

    – man bringt sich freiwillig oder unfreiwillig (!) auf gedanklichen Einheitskurs, unter Anleitung eines Ideologiekommissars
    – man diszipliniert sich gegenseitig
    – man manipuliert sich, läßt sich manipulieren auf der Psychoebene
    – man läßt sich Verhalten und Denken vorschreiben!
    – man führt dies den Fernsehzuschauern auch noch mit Vorbildern vor
    … und so weiter und so fort, ich kann das gar nicht alles aufzählen.

  21. Ein EU Siedlungsprojekt, niemand wird sie stoppen, die Vorgabe von 100 Million Neusiedlern wird erfüllt.
    4500 muss man mit Faktor 4 mal nehmen, das heißt pro Jaht mit Familiennachzug werden es ca. 6,5 Millionen.

  22. Wir bekommen Menschen geschenkt sagen ein paar einflußreiche Verwirrte und sie freuen sich schon darauf wie diese Geschenke uns verändern werden.

    Darauf:

    „Traut nicht dem Pferde, Trojaner! Was immer es ist, ich fürchte die Danaer, auch wenn sie Geschenke tragen.“

  23. Linksradikale wollen Berlin „ins Chaos stürzen“Rigaer Straße 94 in Friedrichshain

    In Berlin wächst die Angst. Die Hauptstadt erlebt zurzeit Tage voller Gewalt. Der Kampf mit linksradikalen Brandstiftern droht zu eskalieren. Im Internet kursiert ein schockierender Aufruf.
    Auf die Hauptstadt kommen heikle Tage zu. Für Samstagabend ist erneut eine linksradikale Protestdemonstration im Stadtteil Berlin-Friedrichshain geplant. Im Internet kursieren seit Tagen Aufrufe zur Gewalt. „Wir schlagen vor, die Woche vor der Demo am Samstag, den 9. Juli, dazu zu nutzen, den Konflikt zu intensivieren“, heißt es auf der linksradikalen Internetseite Indymedia.

    „Wendet eure Wut gegen die Verantwortlichen der Gentrifizierung! Wendet euren Hass gegen die Büttel des Staates! Greift die Profiteure der herrschenden Logik an! Erlaubt ist das, was ihr euch rausnehmt!“ In dem Pamphlet wird dazu aufgerufen, „Berlin ins Chaos zu stürzen“. Ziel sei ein „schwarzer Juli“.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8781324/linksradikale-wollen-berlin–ins-chaos-stuerzen-.html

  24. 🙁 DANK DIKTATORIN MERKEL
    Europ. Hilfsorgs u. Marine ziehen Trojanische Pferde an Land; Inhalt:
    🙁 Rund 4500 Invasorenmänner für Deutschland

  25. #31 Freya-

    Und dabei nicht vergessen: „Die Gefahr durch den Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“ (Mauela „Küstenbarbie“ Schwesig).

  26. viele davon vom Horn ..

    Studien belegen dass es weltweit die meissten Geistesgestörten in Somalia gibt

    Studien belegen dass in Somalia Krankheiten im Umlauf sind die andere Völker locker auslöschen können

    wir sind auf dem richtigen Weg , dem Weg zur Hölle, zum Tod und zum Verderben

    unsere Kinder werden uns verfluchen….

  27. #31 Freya- (06. Jul 2016 10:14)

    Früher haben wir jedes Jahr eine Städtereise nach Berlin unternommen; das ist für uns-wie fast jede andere Städtereise in Deutschland (Ausnahmen: Dresden, Erfurt, Ostseeküste)- seit Jahren passé.

  28. Obwohl es inzwischen fast jeder halbwegs selbstständig denkende Mensch besser weiss, tischen uns die Lügenmedien immer wieder die gleichen Lügen auf, und dass seit vielen Monaten,

    *Flüchtlinge gerettet*, zwei Wörter-zwei Lügen!

    1.Es sind keine Flüchtlinge, sondern zu 99 % illegale Auswanderer.
    2.Sie wurden nicht gerettet, sondern unmittelbar vor der libyschen abgeholt und nach Europa geschleust.

    Gerettet wären sie auch, wenn man sie auf dem viel kürzeren Weg dahin zurückgebracht hätte, wo sie in die Boote eingestiegen sind.

    Und wenn man das konsequent, so wie andere Länder auch, praktizieren würde, wäre keiner dieser illegalen Auswanderer mehr bereit, tausende Euros für ein aussichtsloses Abenteuer an kriminelle Schlepperbanden zu bezahlen.

    Es ist ein Skandal, dass sich die Deutsche Marine hier zu einem der größten Schleuser von Illegalen missbrauchen lässt, obwohl es doch ihre eigentliche Aufgabe wäre, deutsche Küsten vor illegalen Eindringlingen zu schützen!

    Also liebe Leute, lasst euch von dieser LÜGENPRESSE nicht verarschen.

  29. die spanische Marine bringt die konsequent alle zurück nach Afrika. In Tunesien dürfen spanische Beamte an Land um die Ausladung zu sichern. In Afrika leben 650 Millionen (Bernard Lugan) von weniger als 1,2$ am Tag, daß die ins gelobte Land wollen ist verständlich aber wie bezahlen die die Schlepper. Die USA wußten, warum sie den Gadaffi gepfählt haben, ein sicherer Weg um Europa in einen gigantischen Slum zu verwandeln. Die herrschenden Ideologen und Schlaffis sind der Herausforderung nicht einmal im Ansatz gewachsen.

  30. #39 Frankoberta (06. Jul 2016 10:26)

    Islamverbände fordern Ramadan-Ende als gesetzlichen islamischen Feiertag in Deutschland.

    HEUTE zum sogen. ZUCKERFEST haben die muslimischen Schüler frei

    Baden Württemberg ist der ABschaum der westlichen Welt

    ich schäme mich für dieses Land

  31. Es gibt hunderttausende Deutsche, die kurz vor dem Ertrinken stehen: Selbstständige, Arbeitnehmer, Arbeitslose, Rentner, Kinder…
    Das Einkommen reicht nicht für minimalste Bedürfnisse.
    Die Schuldenlast drückt. Die Stromrechnung muß geschoben werden bis zur Abschaltung. Flaschensammeln bringt nichts mehr.
    Hunderttausende, vielleicht sogar Millionen Deutsche, denen das Wasser bis zum Hals steht.
    Es wird Zeit zu retten !

  32. Semi OT

    Ist den Raumfahrtbegeisterten gestern übrigens beim Google-Bildchen („Doodle“) anläßlich Juno-Jupiter was aufgefallen? Genau: Erzieherisch und fernab der Realität war die Kontrollcrew der NASA „racially mixed“, also „bunt“:

    https://www.google.de/logos/doodles/2016/juno-reaches-jupiter-5164229872058368-scta.jpg

    Tatsache: Die Kontrollcrew ist nicht „bunt“, sondern weiß. Wie man sich bei einem schnellen Blick auf die NASA und ihre Videos vom Jubel überzeugen kann. Etwas runterscrollen, auf die Leute und die kurzen, eingebetteten Videos achten:

    https://twitter.com/nasa

  33. Krass ist die völlig einseitige Sichtweise bei Diskussionen. Kein Teilnehmer, der mal darauf hinweist, daß ein geistig gesunder einheimischer Mann ganz natürlich(!) als bedrohlich empfindet, wenn binnen kurzer Zeit massenhaft Fremde ins Land kommen, die er in keinster Weise einschätzen kann.

    Für manche ist die erste, oft ungewollte Kontaktaufnahme dann auch gleich die letzte.

    Ich denke aber, daß Links/Grün/SPD/CDU zufrieden sein werden, wenn der Genozid in Fahrt kommt – damit erledigt sich dann auch die Existenz „Rechter“ in unserer Gesellschaft.

    Die werden dann ersetzt durch…
    Ups, da wurde etwas nicht zuende gedacht.

  34. #41 einerderschwaben (06. Jul 2016 10:29)

    „Baden Württemberg ist der ABschaum der westlichen Welt“
    ———————————————-

    Wann warst Du das letzte Mal in NRW?

  35. #24 Patriot6 (06. Jul 2016 10:04)

    Wie teuer die Abschiebung von kriminellen Flüchtlingen unter Umständ …..

    Jeder muss das wissen – Abschiebungen gibt es nie und nimmer
    1. kein Paß
    2. die Länder nehmen diese Männer nie zurück da die Herkunftsländer froh sind , diese Verbrecher los zu sein

    wir stecken in der von Muttis Arsch kommenden Scheiße und werden in dieser verrecken

    Danke Mutti – wir haben Dich lieb

  36. #35 einerderschwaben (06. Jul 2016 10:21)

    „Er sollte ebenfalls wissen: Somalia ist das Land mit den meisten Geisteskranken der Welt. Das meldete 2011 die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Danach soll inzwischen jeder dritte Somalier geistig gestört sein. Die Möglichkeiten der medizinischen Behandlung seien derartig eingeschränkt, dass sogar viele Patienten in Ketten gelegt werden müssten, so der WHO-Bericht. In Somalia gibt es drei Psychiater, die für rund zwölf Millionen Menschen zuständig sind, von denen nach diesen neuen Angaben rund vier Millionen an Wahnvorstellungen leiden oder gelitten haben.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/voll-durchgeknallt-somalia-flotte-der-eu-sucht-unter-deutschem-kommando-berater-fuer-piraten-kultu.html

  37. 4500 Invasoren gerettet:

    MERKEL & MAAS – RAPEFUGEES WELCOME?

    ++++++++++++++++++++++++
    ++++++++++++++++++++++++

    Die sozialistische Staatsmacht trietzt „Zukunftskinder“:
    http://www.zukunftskinder.org/?page_id=55805
    🙁 Anm.: „Zukunftskinder“ ist sich zu fein, äh geniert sich, Prozeßkostenhilfe(„Armenrecht“) zu beantragen u. erbittet lieber Spenden.

  38. 49 Maria-Bernhardine (06. Jul 2016 10:37) Your comment is awaiting moderation.

    4500 Invasoren gerettet:

    MERKEL & MAAS – RAPEFUGEES WELCOME?

  39. #15 Perikles (06. Jul 2016 09:53)

    Die Seenotrettung wird mit schlechten Booten provoziert und als wohlorganiserter Bestandteil der Schleuserwege ausgenutzt. Schleuser und EU-Schiffe Hand in Hand!
    ***********************************************
    Erneut erschließt sich hier die Frage, wie sehr
    müssen Politiker eigentlich die Menschen hassen, die ihnen einstmals das Vertrauen geschenkt und sie gewählt haben, um ihnen bewußt mit derartigen Tun und Handeln eine lebenswerte Zukunft zu verbauen???
    Warum lassen sie es zu, dass immer mehr Menschen
    vor Angst und Sorge krank werden, in Depression verfallen und die Lust am Leben verlieren oder ihre Frustration in Gewaltbereitschaft umschlägt???
    Warum denken diese Politiker eigentlich nicht daran, dass es eines Tages mit der heute noch durch Personenschützer bestehenden Sicherheit vorbei sein könnte und sie den Repressalien unzufriedener und deshalb aggressiver *Fremder aus dem Morgenland* genau so ausgesetzt sein können, wie es jeder normale Bürger des Landes bereits heute schon ist???

  40. Wenn man in der EU ein ernsthaftes Interesse daran hätte das Ganze zu beenden würde man einfach das Australische Modell übernehmen. Das wurde unter anderem schon mehrfach von Österreich vorgeschlagen.

    Marine hat die EU dafür mehr als genug und wenn die im Mittelmeer beschäftigt sind können sie schon keine fragwürdigen Übungen veranstalten um Russland unnötig zu provozieren.

  41. @ PI

    #49 Maria-Bernhardine (06. Jul 2016 10:37) Your comment is awaiting moderation.

    „Zukunftskinder“ moderationsbedürftiger Link?

  42. SAGT DENN ITALIEN DIE WAHRHEIT UEBER DIE ZAHLEN?

    Seht euch doch bitte mal diese beiden Zahlen an:

    70 000 ‚Fluechtlinge‘ (offiziell) in den ersten 6 Monaten dieses Jahres.

    4 500 ‚Fluechtlinge‘ an einem einzigen Tag ‚gerettet‘.

    Trotz sehr mildem Winter und ausgezeichnetem Wetter kamen also im ersten Habjahr nur gut 350 ‚Fluechtlinge‘ pro Tag in Italien an.

    An einem einzigen Tag aber werden dann mehr als zehn mal so viele ‚gerettet‘?

    Jeder weiss doch laengst, dass die Italiener die allermeisten ‚Fluchtlinge‘ gar nicht registrieren, aber die naheliegende Frage stellt keiner:

    Zaehlen die Italiener sie denn ueberhaupt alle und geben sie die tatsaechlichen Zahlen an?

    Die Italiener wollen, dass die’Fluechtlinge‘ mogelichst schnell weiter reisen, haben also alles Interesse gegenueber den Staaten, auf die sie das Problem abschieben wollen, zu luegen.

    Bei solchen Massenenvakuationen wie am Dienstag sind die Schiffe mehrerer EU-Laender beteiligt. Die Italiener haben also nicht die Moeglichkeit viel zu vertuschen.

    Was aber ist wenn keiner hinsieht? Die Verlockung fuer die Italiener Zehntausende einfach durchzuwinken muss imens sein.

  43. #39 Frankoberta (06. Jul 2016 10:26)

    Islamverbände fordern Ramadan-Ende als gesetzlichen islamischen Feiertag in Deutschland.

    Haben dann nur die Moslems frei oder alle? Wenns für alle ist, ein Tag mehr frei, was solls. Dieser Feiertag würde es nicht verschlimmern. Und als nächstes dann das Opferfest auch noch, dann gibt es Live-Ziegenschlachtungen vor der Haustür auf der Strasse. Und den Freitag nicht vergessen, macht also ca. 54 zusätzliche freie Tage im Jahr 🙂

  44. #16 wolaufensi
    träum weiter.
    Und dann ?
    Selbst wenn die AfD zweistellig werden sollte, wird sich sofort eine regierungsfähige “ koalition der anständigen “ bilden , die aus den Fraktionen der blockparteien bestehen wird , und die Afd marginalisieren wird.
    Das heißt , die werden mindesten weitere vier jahre haben um dieses land weiter an die wand zu fahren.
    Bei dem tempo ,daß die momentan vorlegen , kannst du dir ausrechnen wie es hier danach aussehen wird.
    und ich prophezeihe weiter, dß der doofmichel danach immer noch nicht aufwachen wird.
    das würde dann , im günstigsten Fall ,NOCHMAL vier jahre bedeuten.
    Danach kannst du den Laden hier abschließen.
    Nein mein Herr, durch Wahlen wird sich hier gar nichts mehr ändern.
    Lasst euch nicht verarschen.
    Die spielen nur auf Zeit, weil sie wissen daß die Entwicklung schon sehr bald unumkehrbar sein wird.
    Also ,was sollte man tun?
    Man braucht in diesen Zeiten nicht viel Phantasie , um diese frage zu beantworten !

  45. Von wegen Italien und Flüchtlinge:
    Mama Merkel hat den Tisch gedeckt ohne gross vorher zu fragen ob jemand anderes auch Essen drauf stellen will. Das will sie dem Rest aufoktroyieren. Kann mich nicht erinnern, dass sich ausser Deutschland jemand um das Gesocks gerissen hat.

  46. @ #50 SaXxonia (06. Jul 2016 10:38)

    Das frage ich mich auch schon seit Monaten.

    Zwischenzeitlich habe ich überlegt, ob die Bespitzelung und Überwachung zahlreicher Politdarsteller nur eine vordergründige Aktion war – in deren Windschatten unbemerkt ganz andere Dinge gelaufen sind. Nur welche ganz genau und wie weist man sie nach?

    Wie auch immer: nachdem das Getrommel der NGOs mich vor Jahren noch leicht verunsichern konnte, habe ich längst verstanden, warum dem israelischen Volk gar keine andere Möglichkeit bleibt, als robust ihr Existenzrecht zu sichern.
    Einen Kommentar bzl. EU zu diesem Thema verkneife ich mir lieber.

  47. # 25
    Die Hopi-Indianer sageen aber wiederum:
    Wir haben die Weißen kommen sehen und wir werden sie gehen sehen.
    das stimmt zumindest für die USA und den Rest der Welt hoffnungsfroh.

  48. Viele Menschen empören sich über den Hass der Rechten gegen Schutzsuchende. Wir, Aktivist_*_I_nnen von „No Borders Weltwide“ (NBW), sprachen mit Mouhamad E. von der Flüchtlingshilfeorganisation „ProGrabsch“ über Sorgen, Nöte und Bedürfnisse von Geflüchteten.

    NBW: Sehr geehrter Mouhamad E., worin liegen die Versäumnisse der Deutschen?

    Mouhamad E.: Wir werden diskriminiert, dürfen nicht frei einreisen und bekommen weniger Chancen als die Deutschen.

    NBW: Was sind die schlimmsten Versäumnisse der Deutschen?

    Mouhamad E.: Wir bekommen keine Wohnungen und keine Autos und zu wenig Geld.

    NBW: Und das, obwohl die meisten Autos in Wohnungen leben und Autos haben.

    Mouhamad E.: Ja, sogar schnelle Autos, die uns nicht gegeben werden. Und wenn wir sie uns nehmen werden wir kriminalisiert.

    NBW: Deutschland ist noch immer ein Nazistaat, viele Deutsche wollen das ändern.

    Mouhamad E.: Und wir sind bereit zu helfen. Gebt uns von Eurem Reichtum, lasst uns einreisen und gut ist.

    NBW: Sagen Sie uns bitte, wann Sie zuletzt diskrimiert wurden.

    Mouhamad E.: Ich lebe seit 2 Jahren in Deutschland, drei meiner Frauen sind mir gefolgt, die vierte ist noch auf der Flucht…

    NBW: Woher?

    Mouhamad E.: …aus Ghana, aber ich soll arbeiten, wo ich doch auf meine Frauen aufpassen muss.

    NBW: Spielt auch Alltagsrassismus eine Rolle?

    Mouhamad E.: Sicher, wir dürfen uns nicht ausleben. Aber wir wehren uns, meist sind wir ja in der Überzahl. Wenn ein Deutscher uns mit seinem Smartphone provoziert, dann nehmen wir dem das weg.

    NBW: Manchmal wird im Einzelfall Geflüchteten Sexismus vorgeworfen, was sagen sie dazu?

    Mouhamad E.: Das Gegenteil ist der Fall. Wir respektieren unsere Frauen. Aber auch die anderen. Unverhüllte Frauen ohne Begleitung sind doch Huren, die wollen begrabscht werden. Wir setzen uns auch für die Rechte dieser Frauen ein. Die wollen begrabscht werden und wir machen das und zur Belohnung nehmen wir von denen Geld. Wir sind aber Ehrenamtler, und dafür werden wir nicht respektiert.

    NBW: Was kann die deutsche Gesellschaft tun, damit Sie sich hier wohler fühlen?

    Mouhamad E.: Wichtig ist die freie Ausübung der Religion. Der Islam steht über den anderen Religionen und Gesetzen, das wird nicht respektiert. Ein Glaubensbruder sollte während des ramadan arbeiten, das geht nicht, da hat man ihn entlassen. Was soll er gegen diese Beleidigung tun? Er musste seinen Vorarbeiter messern, und nun wird ihm, der guter, frommer Mann ist, eine Bewährungsstrafe angedroht! Auch wir haben Rechte und wollen leben wie wir es kennen. Und ich brauche ein besseres Auto, Freunde lachen, wenn ich nicht kriege AMG-Mercedes.

    NBW: Was sind Ihre nächsten Schritte?

    Mouhamad E.: Wir werden kommen, zu Millionen, und für unsere Rechte kämpfen, inschallah!

    NBW: Vielen Dank Herr Mouhamed E., wir danken Ihnen für das Gespräch und werden weiter an Ihrer Seite stehen.

    Das Gespräch führten Torben-Sophia und Ska-Terry von No Borders Weltwide, der Name von Mouhamad E. wurde aus Schutz vor Nazis geändert.

  49. Menschen bringen sich in Gefahr und drohen zu ertrinken.
    Interessiert dies deren Heimatländer? Interessiert dies deren Brüder im Geiste aus Saudi-Arabien?
    Nein!! Das ist denen völlig wurscht.
    Muss es uns interessieren?
    Nein!

  50. Flüchtlinge, der Pauschalbegriff unter dem wirklich Asylberechtigte und Illegale Migranten in einen Topf geworfen werden. Genau diese Rhetorik ist auch Ausgangspunkt des Denunziantnetums der Anotnio Amadeo Stiftung:
    https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/

    Die Stasi-Agentin bzw.IM Victoria arbeitete von 1974 bis 1982 für das Ministerium für Staatssicherheit. Eine 800 seitige Akte hierzu dokumentiert Sie als zuverlässigen Stasi Spitzel und Denunziantin. Genau diese widerwärtige Erfahrung qualifiziert sie für Heiko Maas zur Stasi-Leiterin Deutschlands.

    Sie hat nun einen Denunzianten-Leitfaden der Amadeo Antonio Stiftung veröffentlicht, um neue Inoffizielle Mitarbeiter aus dem Volk zu rekrutieren, die Bürger denunzieren und selbst anzeigen sollen: http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/hetze-gegen-fluechtlinge.pdf

    Dies hat für Sie die angehme Begleiterscheinung sich nicht selbst oder die Stasi-Stiftung in Rechtsverfahren nach Anteige verwickeln lassen zu müssen. Das dürfen die ehrenamtlichen Denunzianten dann selbst tun. Sie spaltet die Gesellschaft im Regierungsauftrag.

    Dieser Leitfaden hat auch eine historische DDR-Vorlage. Es handelt sich um die Richtlinie Nr. 1/79 für die Arbeit mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) und Gesellschaftlichen Mitarbeitern für Sicherheit (GMS). Herausgeber: MfS, Minister, Mielke. VS-/Tgb.-Nr.: GVS MfS ooo8-1/79
    MfS-Archivnummer: 102658. Das Dokument kann in der Stasi-Bibliothek online gelesen werden: http://www.stasi-mediathek.de/medien/richtlinie-179-fuer-die-arbeit-mit-inoffiziellen-mitarbeitern-und-gesellschaftlichen-mitarbeitern-fuer-sicherheit/blatt/7/

    Eine Dokumentesammlung zur Stasi finden sie hier: http://www.argus.bstu.bundesarchiv.de/BStU_MfS_BdL-Richtlinien/index.htm

    Auch im DDR-Lexikon erhalten sie weitere Informationen: http://www.ddr-wissen.de/wiki/ddr.pl?Inoffizielle_Mitarbeiter_des_MfS

    Auf Seite 8 des Denunziantenleitfadens finden sie bereits einen Vorlagentext um ihren Mitbürger anzuzeigen. Copy, Paste, angezeigt.

    Das in diesem Land mittlerweile DDR-STASI-Methoden in offiziellem staatlichen Auftrage dem Bürger verordnet werden, zeigt wo dieses Land steht und macht eine dringende politische Veränderung notwendig. Es geht gar nich anders als diese Regierung vollständig abzuwählen und durch andere Kräfte zu ersetzen.

    Widerstand ist Pflicht.

    1.Diese Regierung verstößt gegen das Völkerrecht indem sie durche eine Illegale Migration die Identität, Ethnien sowie Leben und Gesundheit der Europäischen Völker bedroht und den Frieden in Europa gefährdet.

    2.Die massenhafte Invasion aus muslimischen Staaten bzw. arabischen Kulturkreisen führt zu einem Import religiöser und politischer Konflikte sowie zu einer Gefahr der Degeneration durch die Einwanderung inzestöser Stammesvölker.

    Grundlage für diese Behauptung ist folgende Tatsache: In Saudi-Arabien wurden 2004 verpflichtende Gen- und Gesundheitstests vor der Heirat eingeführt. Jährlich nehmen an dem Programm „Gesunde Heirat“ 270.000 bis 300.000 Menschen teil. 2014 trennten sich aufgrund festgestellter „genetischer Inkompatibilitäten“ 165.000 heiratswillige Menschen nach Angaben von Medien. 60 Prozent der Teilnehmer trennen sich nach dem Test durchschnittlich von ihrem Heiratspartner, weil angeblich großes Risiko für Erbkrankheiten bei möglichen Kindern besteht.

    Programm des saudischen Gesundheitsministeriums:
    http://www.moh.gov.sa/en/HealthAwareness/Beforemarriage/Pages/default.aspx

    Herr Schäuble könnte zu dem Thema Degeneration durch Inzest hier also lernen, dass durch die massive Migration eine Gefahr für die Gesundheit der Völker Europas besteht.

  51. Ich mache mir keine Illusionen:

    Eine ehrliche Rente werde ich nie erhalten. Ein Leben in Würde wird es für mich im Alter nicht geben.

    Meine Rente wird gerade verschenkt und verfrühstückt.

    Ich muß wohl noch mit 80 für die Wohlfühlversorgung von Merkels Staatsgästen schuften.

    Was für eine Wahnsinnsbelastung und was für eine Sicherheitsgefährdung kommt auf die heutige Jugend zu.

    Die Jungen haben das nur noch nicht kapiert. Die sehen die Wölfe nicht, wenn sie naiv durch die Stadt laufen. Die sind Lämmer ohne Chance.

    Man muß Gott danken, daß man schon älter ist und die schlimmsten Exzesse (hoffentlich) nicht mehr erleben muß.

    In Buntland ist ein baldiger Tod ein Geschenk.

  52. Nicht nur die Griechen spielen verrückt, nein auch die Italiener. Überall der gleiche Bazillus der Idiotie. Das Verhalten entbehrt jeglicher Rechtsgrundlage. Anstatt den italienischen Rechtsstaat zu schützen, arbeitet man munter daran, Italien und ganz Europa in ein „failed States“ zu verwandeln. Um so mehr musste ich lachen, da ich gestern eine Reportage auf ARTE sah, in der es um einen neuen kalten Krieg zwischen der NATO und Russland ging. Quintessenz war, wir müssen die Grenze zu Russland noch stärker schützen. Ehrlich, die sogenannten europäischen Eliten gehören vor ein europäisches Volkstribunal.

  53. Nur drei Schlagzeilen von der Welt-Startseite:

    Krimineller Abschaum aus der 3. Welt:

    http://www.welt.de/regionales/nrw/article156839883/Kontrolle-auslaendischer-Haeftlinge-kostet-Millionen.html

    „Flüchtlings“kosten:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article156843678/Laender-wollen-acht-Milliarden-Euro-mehr-von-Schaeuble.html

    Und, hier schon diskutiert:

    *http://www.welt.de/politik/deutschland/article156844168/Abschiebung-von-drei-Asylbewerbern-kostet-125-000-Euro.html

  54. Geltungssüchtig!
    Anetta Kahane macht es einem schwer, Nachsicht oder Verständnis für sie aufzubringen. Zuletzt äußerte sie sich in einer Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung zum Umgang mit „Hate Speech“ (Haßrede), die – so Justizminister Heiko Maas im Geleitwort – helfen soll, „Haßredner und ihre Codes zu identifizieren“ und „Anregungen zum Widerspruch“ zu geben.

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/geltungssuechtig/

  55. #8 Marie-Belen (06. Jul 2016 09:36)

    #24 Patriot6 06. Jul 2016 10:04)

    Abschiebung von 3 Afrikanern mit Privatjet kostet 125.000 Euro

    Die werden wohl bald wiederkommen, so wie die hier:

    Der Gambier vom Neckar-Ufer: Abgeschoben! Und nach 1 Woche wieder da

    Uwe Herzel (55), Sprecher des Regierungspräsidiums: „Er kann sich melden und einen neuen Asyl-Antrag stellen. Bis zu einer Entscheidung genießt er Abschiebeschutz.“

    https://asylterror.com/2016/03/08/der-gambier-vom-neckar-ufer-abgeschoben-und-nach-1-woche-wieder-da/

    Zehnmal abgeschoben: Marokkaner kommt zehnmal nach Deutschland zurück

    Ein marokkanischer Intensivtäter (39)…

    Immer wieder wurde er beim Drogenhandel erwischt […] weil er im Bahnhofsviertel regelmäßig das hochgefährliche Rauschgift Crack verkauft

    Auch wegen Urkundenfälschung und Hehlerei wurde bereits gegen ihn ermittelt. 51 Ermittlungsverfahren haben sich mittlerweile in seiner Strafakte gesammelt. Obwohl die Justiz seit Jahren gegen ihn vorgeht, führt er den deutschen Rechtsstaat immer wieder vor.

    Jede Abschiebung kostet 5000 – 7000 Euro!

    http://www.merkur.de/welt/zehnmal-abgeschoben-marokkaner-kommt-zehnmal-nach-deutschland-zurueck-6128181.html

  56. Um so schneller wir ein DEXIT durchführen, wie die UK ein BREXIT hatten desto schneller wird das Problem gelöst.
    WARUM ist Merkel immer noch im Amt?
    Sie hat das Chaos und die Misere ausgelöst. Sie ALLEIN trägt die Verantwortung für den Zusammenfall Europas! Brüssels reibt nun Salz in die Wunde und macht das Problem mit den Immigranten noch schlimmer.

  57. #35 Freya- (06. Jul 2016 10:14)

    Linksradikale wollen Berlin „ins Chaos stürzen“Rigaer Straße 94 in Friedrichshain

    In Berlin wächst die Angst. Die Hauptstadt erlebt zurzeit Tage voller Gewalt. Der Kampf mit linksradikalen Brandstiftern droht zu eskalieren. Im Internet kursiert ein schockierender Aufruf.
    Auf die Hauptstadt kommen heikle Tage zu. Für Samstagabend ist erneut eine linksradikale Protestdemonstration im Stadtteil Berlin-Friedrichshain geplant. Im Internet kursieren seit Tagen Aufrufe zur Gewalt. „Wir schlagen vor, die Woche vor der Demo am Samstag, den 9. Juli, dazu zu nutzen, den Konflikt zu intensivieren“, heißt es auf der linksradikalen Internetseite Indymedia.

    „Wendet eure Wut gegen die Verantwortlichen der Gentrifizierung! Wendet euren Hass gegen die Büttel des Staates! Greift die Profiteure der herrschenden Logik an! Erlaubt ist das, was ihr euch rausnehmt!“ In dem Pamphlet wird dazu aufgerufen, „Berlin ins Chaos zu stürzen“. Ziel sei ein „schwarzer Juli“.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/8781324/linksradikale-wollen-berlin–ins-chaos-stuerzen-.html

    Wenn es gelingt, hunderttausende zornige junge Schatzsuchende zu radikalisieren und zum permanenten Aufruhr und Straßenkampf anzuleiten zerbricht das bunte System und auch die Systemprofiteure werden zur Beute, zu Opfern, zu Freiwild.

    Wenn man es richtig anpackt, kann man die fremden Heere mobilisieren. Die sind voller Wut und Gier. Mit Jobs im Niedriglohnbereich und anderem Firlefanz lassen die sich nicht ruhigstellen.

    Die sind nicht so pflegeleicht, leidensfähig und obrigkeitshörig wie die deutschen Zahldeppen.

    Wer es schafft hunderttausende gierige und enttäuschte Orks mit Wut, Raub- und Mordlust in den Kampf zu schicken, dem gehört das Land.

    Ich sehe Ströme von Blut und Mord und Brand allüberall im bunten Land.

  58. Sie werden eher kurz- als langfristig auch zu Minderheiten in ihren eigenen Ländern und dann als Völker aus der Geschichte ausradiert.

    Ja und danach wird das totale Chaos ausbrechen, denn es wird keine Bevölkerung mehr geben, die die Migranten ausplündern könnten. Die werden sich gegenseitig auffressen. Also 2100? Schon gut, dass in jenen zukünftigen Zeiten des globalen Untergangs keiner von uns am Leben sein wird.

  59. #74 Johannisbeersorbet (06. Jul 2016 11:34)

    “ Wer es schafft hunderttausende gierige und enttäuschte Orks mit Wut, Raub- und Mordlust in den Kampf zu schicken, dem gehört das Land. “

    Das dürfte der Plan hinter dem Plan sein.

  60. Was heißt eigentlich „retten“? Hab mal gegoogled….:“Befreien aus einer lebens- oder gesundheitsgefährdenden Zwangslage (durch technische Rettungsmaßnahmen.“

    Ist es eine Zwangslage, wenn jemand sich halsbrecherisch in ein altes klappriges, ofensichtlich nicht seetüchtige Holzboot begibt, um das mittelmeer zu überqueeren?

    Also, wenn ich irgendwo außerhalb der EU einreisen will, muß ich immer einen Visums-Antrag des Ziellandes ausfüllen. Bin ich da der einzige?

  61. Vor Krieg, Fassbomben und dem IS geflüchtete, Schutzsuchende erneut traumatisiert durch Desillusion:

    6000 Flüchtlinge reisen freiwillig vom Frankfurter Flughafen aus

    2015 flogen insgesamt 15 000 Flüchtlinge von Deutschlands größtem Airport aus wieder zurück in ihre Heimat. „Viele derer, die ausreisen, sind desillusioniert und geben an, dass sich die Erwartungen, die sie im Hinblick auf ihre Leben in Deutschland hegten, nicht erfüllt haben“,

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-orban-will-mit-fluechtlingsreferendum-stimmung-gegen-eu-machen_id_5701493.html

    Und die Kirche bricht mal wieder die Gesetze und unterstützt die Illegalen:

    Rund 40 Flüchtlinge übernachteten im Regensburger Dom

    Die Gruppe demonstriert seit Dienstag für ein Bleiberecht und gegen die Einstufung einiger Balkan-Staaten als sichere Herkunftsländer. Zudem baten die Demonstranten um Kirchenasyl.

  62. Es wird genauso werden wie in Südafrika! Die Weißen, die es sich erlauben können flüchten in andere Länder. Oder es wird wie in der Karibik: 10 pct der Weißen haben die guten Jobs, sind eingezäunt und bewacht, der Rest der Dunklen treibt draußen sein analphabetisches Unwesen, lauert auf Opfer. Als Ortsunkundiger sollte man sich dort besser nicht bewegen wie beispielsweise ein deutsches Rucksack-Touristenpärchen, das es besser wusste, offenbar durch TV gutmenschlich geschult ohne Ressentiments unterwegs war bis es ermordet irgendwo im Dickicht aufgefunden wurde. Oder es wird wie in Brasilien, wo man mit dem Auto zum Bäcker fahren muss aus seiner bewachten Wohnanlage und wegen seiner Credit Card als Geisel gefangen gehalten werden kann bis das Konto geplündert ist. Wenn die Täter nett sind lassen sie ihr Opfer am Leben, dann laufen, ganz Gentleman like. Es gibt eigentlich viele Möglichkeiten.

  63. #81 jeanette (06. Jul 2016 12:08) Your comment is awaiting moderation.

    What’s wrong with my comment??

  64. Die Medien betreiben weiterhin krasse Verdummung, Vertuschung und Manipulation:

    „Wie die Bundeswehr weiter mitteilte, wurde der Einsatzgruppenversorger „Frankfurt am Main“ bereits am Freitag gut 80 Kilometer vor die libysche Küste beordert“

    Also 420 km von der italienischen Küste entfernt.

    Aufgabe der Frankfurt am Main ist die (Nach-)Versorgung eines Verbandes von Kriegsschiffen mit Wasser, Kraftstoff, Lebensmitteln, Munition und anderen Versorgungsgütern. Dadurch kann die Durchhaltefähigkeit von Verbänden erheblich verlängert werden.

    Ganz abgesehen davon, es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge. Es sind illegale Eindringlinge.

    Es sind auch keine „Schutzsuchenden“ oder wie immer man diese Eindringlinge bezeichnen mag.

    Fakt ist: Sie steigen von Menschenhändlern organisiert in Libyen in Boote. Sie haben viel Geld gezahlt für die „Überfahrt“ nach Europa. Ihnen wurde versprochen, sie werden bei „Anruf“ mit SOS von EU-Schiffen direkt abgeholt und in die EU gebracht. Befragungen vor Ort durch englische Reporter ergaben, diese Menschen begeben sich ausschliesslich aus wirtschaftlichen Gründen auf diese Reise.

    Die EU-Schiffe fungieren praktisch als „Shuttle-Service“ zwischen Libyen und Europa.

    Wieviel Geld bekommen sie dafür von den Menschenhändlern als „Provision“?

    Luftlinie Tripolis (Libyen) – Syrakus (Sizilien/Italien) ist ungefähr 503 km.

    Internationales Gewässer beginnt ungefähr 22,2 km von der Küste entfernt.

    Warum werden wir so dreist belogen? Welcher Kriegsschiffs-Verband ist derzeit im Einsatz im Mittelmeer?

    Das Kriegsschiff „Frankfurt am Main“ hat eine Geschwindigkeit von 20 Knoten, also 37 kmh. Um also das „Holzboot“ 80 km vor Libyen mit den 500 Landeroberern zu erreichen, bräuchte das Kriegsschiff bei voller Fahrt 11,5 Stunden.

    Wo ist die demokratische Legitimierung für den deutschen Militäreinsatz im Ausland, obwohl kein Verteidigungsfall vorliegt?

    Wenn überhaupt, was sagt Maas dazu?

  65. #6 afd-sympathisant (06. Jul 2016 09:31)

    Logisch, das die Leute gerettet werden müssen.

    Sorry, ich bin bekennend politisch-unkorrekt: Die Logik hätte ich gerne erklärt.

    Haben wir die Arbeitsplätze? M.W. nicht.
    Haben wir die Wohnungen? M.W. nicht.
    Haben wir noch lange unser Sozialsystem? M.W. nicht.

    Retten Sie mich auch, wenn’s mir mal mies geht? Ach, Sie kennen mich ja gar nicht? Ja, dann!

    Diese Leute haben einen Vertrag mit ihrem Schleuser gemacht, nicht mit mir.

  66. Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    Möglichkeiten wären zum Beispiel:
    KEIN Geld oder Arbeitsleistung oder Hilfe mehr für Diejenigen, die Beihilfe zum illegalen Aufenthalt leisten und/oder von diesem illegalen Aufenthalt profitieren.

    Kein Geld mehr für die Medien. Die Zeitung ist ein Werk. Ist dieses Werk wiederholt mangelhaft, rechtfertig dies die fristlose Kündigung des Abos. Bereits häufige Rechtschreibfehler oder Satzfehler stellen einen Mangel dar.

    Sand ins Getriebe, Verwaltungsaufwand in die Höhe treiben. Bezahlung von nichtvermeidbarem (Beiträge, GEZ, Strom, Steuer etc.) in mehreren krummen Teilbeträgen. Dann muss manuell verbucht werden. usw.

    Möge jeder für sich selbst entscheiden, ob und welche Möglichkeiten dieses zivilen Ungehorsams er wahrnimmt.

    Dieser ständige Rechts- und Verfassungsbruch durch die Politiker und Behörden ist so haarsträubend, das einem die Luft wegbleibt.

  67. #84 hydrochlorid (06. Jul 2016 12:24)

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    Möglichkeiten wären zum Beispiel:
    KEIN Geld oder Arbeitsleistung oder Hilfe mehr für Diejenigen, die Beihilfe zum illegalen Aufenthalt leisten und/oder von diesem illegalen Aufenthalt profitieren.

    Kein Geld mehr für die Medien. Die Zeitung ist ein Werk. Ist dieses Werk wiederholt mangelhaft, rechtfertig dies die fristlose Kündigung des Abos. Bereits häufige Rechtschreibfehler oder Satzfehler stellen einen Mangel dar.

    Sand ins Getriebe, Verwaltungsaufwand in die Höhe treiben. Bezahlung von nichtvermeidbarem (Beiträge, GEZ, Strom, Steuer etc.) in mehreren krummen Teilbeträgen. Dann muss manuell verbucht werden. usw.

    Möge jeder für sich selbst entscheiden, ob und welche Möglichkeiten dieses zivilen Ungehorsams er wahrnimmt.

    Dieser ständige Rechts- und Verfassungsbruch durch die Politiker und Behörden ist so haarsträubend, das einem die Luft wegbleibt.

    Aufhören für den Wahnsinn zu arbeiten. Krankfeiern. Bei Zwangsversetzung auf Dienstposten mit Schatzsuchenden-Kontakt diese nonverbal aber unmißverständlich deutlich wissen lassen, daß man sie will (überall im Alltagsleben ebenso verfahren).

    Resistance wo es nur geht. Kosten verursachen, wo es nur geht (Krankenkasse, Arbeitlosengeld, etc.). Steuern vermeiden. Jeder Cent, den wir uns von unserem Geld zurückholen kann denen schon nicht mehr gegeben werden.

    Lügenpresse kündigen, Protest wählen, überall Stimmung gegen die Lumperei machen.

    Die Verbrecher steuern bewußt auf Mord und Totschlag zu. Die wollen uns ausrotten.

    Aber wer ernährt sie dann?

  68. #72 Ohnesorgtheater (06. Jul 2016 11:21)

    Anetta Kahane macht es einem schwer, Nachsicht oder Verständnis für sie aufzubringen. Zuletzt äußerte sie sich in einer Broschüre der Amadeu-Antonio-Stiftung zum Umgang mit „Hate Speech“ (Haßrede), die – so Justizminister Heiko Maas im Geleitwort – helfen soll, „Haßredner und ihre Codes zu identifizieren“ und „Anregungen zum Widerspruch“ zu geben.

    Anetta Kahane ist eine systemtreue DDR-Bürgerin gewesen, Tochter von Kommunisten und selbst Kommunistin. Der Umstand, dass sie jüdischer Herkunft ist, macht sie nicht sakrosankt. Wenn dieser Dame das „zu Weiße“ in der DDR missfallen hat – sie hätte sich in jener Zeit gern fürs Sichtbarwerden von Cubanern und Vietnamesen in der DDR einsetzen können.

    Die „Amadeo-Antonio-Stiftung“ ist ganz offensichtlich eine Tarnorganisation, die der Zersetzung des Staates Deutschland dient. „Flüchtlinge“ und „Bunte“ (meint hier: Hautfarbe) sind dabei genutzte Werkzeuge.

  69. #82 noname11 (06. Jul 2016 12:10)

    Warum heisst es immer wieder Flüchtlinge, das sind doch eher Einwanderer.

    Ja, so wie ab 1939 auch viele Deutsche in Nachbarregionen einwanderten, besonders viele erst nach Frankreich, dann nach Russland.

    Invasoren ist der treffendere Begriff.

  70. So lange wie wir uns nicht endlich wehren, werden weiterhin täglich Invasoren kommen.

    Es fehlt uns der Mumm vor´s Kanzerlamt zu ziehen.
    Weil wir ja Nazis sein könnten. Haha.
    Also lieber weiter bei PI rummotzen oder sich Montags in Dresden zulabern lassen.
    Können wir noch ein paar Monate so machen, nur dann wird es langsam zu spät.
    Wie hier schon jemand schrieb, selbst die Wahlen werden nichts reißen.
    Aufstehen, Arsch hochbekommen ist das einzige was uns noch bleibt.
    Wann tun wir es endlich?


  71. Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:
    „Stundenlohn“ Hartz-4 Bezüge: 9,58 Euro je Stunde
    Mindestlohn: 8,50 Euro je Stunde

    Also bei 10,- Euro Bruttostundenlohn hat man knapp 60,- mehr in der Tasche als ein Hartz-4ler.

    Gezwungen ist man zu den Sklavenjobs nicht. Offenbar ist es aber bequemer sich versklaven zu lassen, als sich mit Bürokratie auseinanderzusetzen.

    Wenn alle solchen Sklavenlöhner auf Hartz-4 umstellen würden, würde das bisherige System so nicht mehr funktionieren. Und der Einzelne hätte trotzdem nicht weniger Geld zur Verfügung.

  72. Es sollte inzwischen hinreichend bekannt sein, das man nur noch entsprechend „bewaffnet“ außer Haus sein kann.

    Allermindestens Pfefferspray, um im Notfall von seinem Recht auf Notwehr (§32 StGB) Gebrauch machen zu können:

    Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    An kritischen Orten oder bei Dunkelheit sollte man auch nur in einer Gruppe ab 3 Personen unterwegs sein.

    Wir müssen nachhaltig dafür sorgen, das nicht wir Bürger Angst haben müssen. Es müssen die illegalen Eindringlinge Angst haben, auf Bürger zu stoßen.

    Was machen die Russen zu ihrem Schutz in Murmansk:

    50 dieser Eindringlinge wollten ein bisschen Spass in der lokalen Diskothek „Gandvik“ haben und begannen damit russische Mädchen zu drangsalieren und sexuell zu belästigen.

    Die Einheimischen machten ihnen schnell klar, wo sie sich befinden.

    Das Ergebniss: 18 Eindringlinge im Krankenhaus, 33 Eindringlinge in der lokalen Strafanstalt und der grosse Wunsch bei den Eindringlingen schnell wieder nach Hause gehen zu können.


    – keine Rücksicht auf Medien

    – kollektiver Zusammenhalt

    – sofortige, unbürokratische Lösung des Problems

    – Polizei und Justiz steht auf der Seite der Bevölkerung

    – Wiederholungsgefahr minimiert

    *://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/25932-Murmansk-Tut-uns-leid-Kln-ist-2500-Kilometer-weiter-sdlich-von-hier.html

  73. Aufregende Mittagszeit. Bild berichtet:“ Löwen in Brandenburg ausgebrochen aus Zoo!“ Die wollen sicher wieder zurück nach Afrika, denken wohl sie werden endlich abgeholt von ihren Leuten! Das Chaos wird täglich größer! Nicht einmal mehr auf den Zoo ist Verlass!

  74. #93 hydrochlorid (06. Jul 2016 12:50)
    _____________________________________________

    Was die meisten Hartzer nicht wissen, mit einem Trick wechselt man vom nervenden HartzIV in die deutlich entspanntere Sozialhilfe, hier gibts keine Auflagen oder Stress mit der ARGE, sondern nur noch den angenehmen Zahltag am Monatsanfang ^^
    >> Gurgel hilft !

  75. Die durchgeknallten Freimaurer in den USA und ihre versoffenen Vasallen in Brüssel glauben offenbar mit diesen Steinzeitmenschen Kanonenfutter für ihren heiß ersehnten Weltkrieg III zu bekommen. Da werden sie sich aber leider irren, die werden denen was husten.

  76. Die Politiker, die Medien, die Behörden machen völlig unbeirrt von der drohenden Katastrophe rücksichtslos weiter mit der illegalen Flutung des Landes.

    Während das Volk diskutiert, jammert, auf Wahlen wartet, hofft, resigniert, hinnimmt.

    >b>Warum kann das Volk nicht ebenso rücksichtslos handeln, Widerstand leisten, deutlich zeigen, das es diesen Zustand so nicht will?

    Mit jedem Tag kommen mehr als 10.000 neue illegale Eindringlinge nach Europa. Das kann nicht bis zur Wahl gutgehen, nicht mal bis Jahresende.

  77. #95 Maria-Bernhardine (06. Jul 2016 12:54)

    OT

    Rückflug nach Afrika: Abschiebung von drei Asylbewerbern kostet 125.000 Euro
    DIE WELT – 06 Juli 2016
    Drei abgelehnte Asylbewerber sollen zurück nach Afrika. Das Problem: Sie sind gewaltbereite, verurteilte Straftäter. Die Lösung des Innenministeriums NRW: 14 Begleitpersonen, Linienflug unmöglich. (…mehr)
    http://de.europenews.dk/Rueckflug-nach-Afrika-Abschiebung-von-drei-Asylbewerbern-kostet-125-000-Euro-129062.html

    Deutsche Armutsrentner sammeln Flaschen. Deutsche Kinder sollen in baufälligen Schulen lernen. Deutsche Brücken stürzen ein. Deutsche Kranke müssen lebensnotwendige Medikamente selbst zahlen. Deutsche Arbeitslose werden sinnlos schikaniert …

    Aber für Schatzsuchende ist Geld ohne Ende da.

  78. D: Abschiebung von 3 Männern kostete 125.000 Euro
    Flug mit Privatjet

    Wie teuer die Abschiebung von kriminellen Flüchtlingen unter Umständen werden kann, zeigt ein Fall aus dem deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Dort hat man Anfang März dieses Jahres drei Afrikaner in ihre Heimat Guinea abgeschoben – mit einem Privatjet und mit 13 Polizisten als Begleitung, was dem deutschen Staat nicht weniger als 125.000 Euro kostete, wie die „Bild“-Zeitung berichtete.

    http://www.krone.at/Welt/D_Abschiebung_von_3_Maennern_kostete_125.000_Euro-Flug_mit_Privatjet-Story-518556

  79. Nach Adam Riese kommen dann allein über den Seeweg, wieder über 1,5 Millionen afrikanischer Zellhaufen nach Europa. Das wird noch richtig lustig hier….!

  80. Da kann der Pfaffen-Junggeselle Woelki in Köln wieder jubeln wenn (F)Merkel wieder die Willkommenskultur für Musel und Nafri-Junggesellen erneuern wird.
    Hoffentlich wird (F)Merkel wenigstens in Ostdeutschland nächstes Jahr bei Wahlkampfauftritten kräftig ausgepfiffen und niedergebrüllt werden.Ich will es lieber hier nicht schreiben was ich der wünsche.

  81. Das was wirklich hilft, und das habe ich schon vor Jahren gesagt, ist eine rigorose und komplette Abschottung Europas von Afrika. Wenn diese Hinterwäldler der Ansicht sind, sie könnten Jahr für Jahr die Einwohnerzahl in astronomische Höhen treiben und diese Brut mit einem IQ von einem Stuten dann von Europas Bürgern durchfüttern zu lassen, hätte man dieses schon längst unterbinden müssen. Diese Menschen sollen da bleiben wo sie sind und dort können sie dann aber auch mit allen Konsequenzen versuchen, aus dieser Misere heraus zu kommen. Nicht „Brot für die Welt“ sondern „Kondome und Zwangssterilisation für Afrika“ müßte es heißen. Aber nein, man „rettet“ ja lieber die künftigen Vergewaltiger, Kopftreter und dergleichen auf des Bürgers Kosten.

  82. Polizeipräsidiums Konstanz Durchsuchungsaktion in Asylbewerberheimen

    05.07.2016 – 16:58

    Bodenseekreis (ots) – Von insgesamt elf gambischen Asylbewerbern im Alter von 20 bis 28 Jahren, gegen die die Kriminalpolizeidirektion Friedrichshafen seit mehreren Wochen intensiv wegen Handels mit Marihuana und Haschisch sowie der Abgabe von Drogen an Minderjährige ermittelt, wurden bei einer durch die Staatsanwaltschaft Ravensburg beantragten und durch die Amtsgerichte Tettnang und Ravensburg angeordneten Durchsuchungsaktion am heutigen Vormittag in Asylbewerberunterkünften in Friedrichshafen, Tettnang und Überlingen neun Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Obwohl bereits eine Rauschgiftermittlungsgruppe des Polizeireviers Friedrichshafen im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres mehrfach gegen gambische Asylbewerber wegen Drogenhandels ermittelt hatte und zwischenzeitlich auch zwei der damaligen Hauttatverdächtigen deswegen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt wurden, setzten einige ihrer Landsleute unbeirrt den Handel mit Rauschgift fort. Um den größer werdenden Ermittlungskomplex bewältigen zu können, wurde das weitere Verfahren von der Fachinspektion der Kriminalpolizeidirektion übernommen, die nach umfangreichen Nachforschungen auf die insgesamt elf Tatverdächtigen stießen. Gegen fünf dieser Männer konnte jetzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl erwirkt werden. Bei den Durchsuchungsmaßnahmen fanden die Drogenfahnder, die von Beamtinnen und Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz sowie von Polizeihundeführern mit Rauschgiftspürhunden unterstützt wurden, im Außenbereich einer Asylbewerberunterkunft in Friedrichshafen ein Erddepot, in dem sie über 80 Gramm Marihuana sicherstellen konnten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3370830

  83. Na das Umsteigen auf See klappt doch schon prima.

    Nebenbei gesagt, schade um die deutsche Sprache:
    „Flüchtling“ = kein Flüchtling
    „Rettung“ = keine Rettung
    „Seenot“ = keine Seenot

    Daß normale Vokabeln plötzlich pervertiert werden, hätte ich mir nicht so ohne weiteres vorstellen können.

    Immer, wenn ich Bundeswehrangehörige sehe, kriege ich direkt das Kotzen.

  84. Wenn unsere grandiosen EU-Umverteilungs“sozial“staaten erstmal zusammengebrochen sind, wird es heißen:
    „Für die Rückführung der Neger ist leider kein Geld da!“

  85. Die italienische Küstenwache ….. soll die italienische Küste schützen.

    Gemeinsame Sache macht sie mit anderen Marinen, die ihre Länder schützen sollen und holen Abertausende Feinde ins Land.

    Und die AfD läßt sich mit Antisemitismus am Nasenring vorführen…..

  86. #59 Kooler (06. Jul 2016 10:41)

    SAGT DENN ITALIEN DIE WAHRHEIT UEBER DIE ZAHLEN?


    Die Verlockung fuer die Italiener Zehntausende einfach durchzuwinken muss imens sein.

    Italien will halt nicht als Rassist dastehen!!!

    Ich muß die PI-Lektüre jetzt beenden, sonst muß ich mich übergeben.

  87. #50 Orwellversteher (06. Jul 2016 10:31)
    #41 einerderschwaben (06. Jul 2016 10:29)

    „Baden Württemberg ist der ABschaum der westlichen Welt“
    ———————————————-

    Wann warst Du das letzte Mal in NRW?
    ____________________________________

    Hüstel…wer hat Lust mal nach BERLIN zu kommen?

  88. Die angebliche Seenotrettung dient der Beförderung der Masseneinwanderungsteufelei

    Wohl mögen die hiesigen Parteiengecken dem Volk erzählen, daß sie ihre Kriegsschiffe vor die afrikanische Küste zur Seenotrettung geschickt hätten und die Lizenzpresse dazu Rotz und Wasser heulen, weil ein paar Delinquenten dennoch ertrunken wären. Die Zahlen besagen aber etwas anderes: 200,000 Fremdlinge konnten zur See in Europa eindringen, während 2000 dieser Delinquenten beim Versuch den Tod fanden. Die Schlepper können nämlich dank der europäischen Kriegsschiffe jedes Boot unbedenklich übers Meer schicken, weil ihre Kunden in der Regel aus dem Wasser gefischt werden. Wäre dies nicht der Fall, so müßten sie seetaugliche Schiffe verwenden, weil ihnen sonst die Kundschaft abhanden käme, schließlich spricht es sich herum, wenn nie jemand nach Europa gelangen sollte. Es gilt hier einmal mehr, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Hamlet sagen läßt: „Zur Grausamkeit zwingt bloße Liebe mich.“ Ohne die Kriegsschiffe löst sich nämlich das Problem von selbst.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  89. Plötzlicher Angriff

    Kressbronn , Bodenseekreis

    Beim Gassi gehen mit ihrem Hund im Bereich Untermühleweg hatte sich der Hund einer 44 Jahre alten Frau am Sonntag gegen 17.00 Uhr am Ufer des Nonnenbachs etwas von seiner Besitzerin entfernt, als diese plötzlich von einem jüngeren Mann angegriffen, ins Gesicht geschlagen und unsittlich berührt wurde. Beim Kampf mit dem Mann fiel die Geschädigte in den Bach. Durch ihre Hilfeschreie kam der Hund zurück, worauf der Angreifer flüchtete. Personenbeschreibung: Männlich, ca. 25 Jahre – 30 Jahre alt, dunkler Teint, ca. 190 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare, hatte ein Tattoo an der Innenseite des linken Unterarms, trug einen großen Ring an einem Finger der linken Hand. Bekleidet mit einer langen Jeans und einem dunklen T-Shirt. Hinweise auf die Person werden an die Kriminalpolizei unter Tel. 07541 / 7010, erbeten.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3369262

  90. Tja, was soll man noch sagen. Es ist so unschön, wie bereits ganz treffend festgestellt: die Marineschiffe arbeiten fleißig bei der Schleuserei mit und uns europäischen Bürgern wird das als Seenotrettung vorgelogen.

    Da es (soweit mir gerade erinnerlich) schon nicht geklappt hat, den Bruch der eigenen Grenzgesetzgebung vor dem Verfassungsgericht durchzufechten, besteht wohl keine Chance, gegen die Überseeschlepperei auf legalem Wege etwas zu erreichen. Man muß sich langsam mit Art. 20 des Grundgesetzes beschäftigen…

  91. Und wenn man nach obiger Lektüre an den Tweet eines völlig hirnverbrannten linken Zecks nach dem Singen der Nationalhymne bei der EM denkt: „…Rechte machen Deutschland kaputt…“

    ABSOLUT KRANK UND IRRE!!!

  92. Die EU und allen voran Merkel wollen angeblich das Schleuserunwesen bekämpfen, dabei ist die Deutsche Bundesmarine die größte Schlepperorganisation der Welt!

    Die Verlogenheit des Dreckspacks in Brüssel, Berlin, Paris, Rom und sonstwo ist einfach nicht zu toppen: Pfui Teufel nochmal!

    Die widerlichen Volksverräter um Merkel und Konsorten müssen schnellstens verschwinden oder Deutschland und das Deutsche Volk verschwindet!

  93. Jetzt gehts wieder los
    Alles Verfolgte.
    Und wolle irgendwie alle nach Deutschland.

    Und der EU Schleuder-Taxiservice ist auch schon da: „30 Rettungseinsätze“

  94. OT.
    Österreich und Ungarn wollen gemeinsam gegen Schlepper vorgehen.

    ———
    Ganz einfache Lösung, sperrt Merkel ein und gebt dem Reiseunternehmen der italienischen Kriegsmarine nur Ruderboote !

  95. Ist doch toll, dass man den Bürgern Frontex immer noch als Grenzsicherung verkauft.
    Wie blöd ist Merkel und Co. – oder für wie blöd halten sie die Bürger?

  96. #123 PeSch (06. Jul 2016 19:43)

    Ist doch toll, dass man den Bürgern Frontex immer noch als Grenzsicherung verkauft.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Besonders bei den Verrätern im Europaparlament in Straßburg.
    Das hat angeblich Pläne für einen besseren Schutz der EU-Außengrenzen gebilligt.

    Und nun das aus dem DLF:

    Die bestehende Grenzschutzagentur Frontex soll in der neuen Behörde aufgehen, die mehr Kompetenzen bekommt und stärker an der Rückführung von Migranten beteiligt wird.
    [ha ha ha ….]
    Das Gesetz soll im Herbst in Kraft treten.

    Dann können sie ja noch den ganzen Sommer kommen, unsere Beutemacher aus dem Urwald. Und es werden mehr als 4.500 täglich sein, die andern aus Kleinasien noch nicht eingerechnet.

  97. Die Italiener retten jeden Tag 4500 Schwarze.

    Frage:

    Wer rettet uns von den Schwarzen?

  98. Sollte man nicht FRONTEX einen anderen Namen geben?

    S. Bsp. TaDNE, Taxi Dienst nach Europa. Das wahre doch viel richtiger, zutreffender oder ehrlicher als ‚FRONTEX‘. Und den verschiedenen Kustenwachen eine sammel nummer geben, die von den „Fluchtlingen“ vor deren Abfahrt angerufen werden kann: „Hallo, wir fahren jetzt los. In drei Stunden sind wir da-und-da. Bitte seien Sie bereit. Obwohl, „…Bitte?…“ Das sagen die bestimmt nicht.

  99. Macht endlich die Grenze zum Schlaraffenland Deutschland dicht! Das Sozialsystem lockt Schlepper und verführt zur Gefahr. Je mehr wir retten, desto mehr werden kommen und umso mehr werden auch sterben (wenn nicht im Meer, dann hier die Einheimischen auf den Straßen – denn ewig wird das nicht so funktionieren) Mir graut, wenn ich daran denke.

  100. #127 dfd (06. Jul 2016 21:22)

    Sollte man nicht FRONTEX einen anderen Namen geben?

    FLUTAX – „FLUechtlings“/FLUtlings-TAXi.

  101. Ich dachte, die Marine sei zum Schutz des Landes bzw. Europas da, nicht aber als Fluchthelfer-Organisation!?

    Ihre Aufgabe muss sein, die ankommenden Boote in Schlepptau zu nehmen – möglichst mehrere zugleich – und wieder in den Abfuhrhafen zurückzubringen. Dabei könnten die Schlepper-Banditen festgenommen und der Gerichtsbarkeit zugeleitet werden.

    Die Fluchtboote sind zu vernichten, die Motoren könnten auf Flohmärkten verkauft werden.

    Der Entwicklungshilfe-Minister Müller (CSU) liefert Milliarden an PLO und HAMAS in Gaza und in die PA-Terror-Gebiete ohne jede Bedingung und ohne Rechenschaft über die Verwendung unserer Steuergelder zu fordern.

    Wesentlich sinnvoller wäre es, die wirklich Not leidenden Länder Afrikas zu unterstützen, Infrastruktur aufzubauen und Arbeitsplätze zu schaffen, damit die Jungs zu Hause bleiben können. Ihnen muss ein menschenwürdiges Leben auch in ihrer Heimat ermöglicht werden.

    Das muss doch wohl möglich sein! Die unnützen Milliardenhilfen an Asylanten (unbegleitete Jugendliche kosten den Steuerzahler monatlich 3.500 EURO!) sind in Afrika anzulegen, damit dort wirkliche Hilfe organisiert wird. Die reichen arabischen Ölländer müssen gezwungen werden, ihre ärmeren Glaubensbrüder zu unterstützen und gegebenenfalls in ihren Luxus-Ländern aufzunehmen.

    Nicht deutsche Soldaten haben im Nahen Osten zu kämpfen, sondern die wohlgenährten einheimischen jungen Männer, die hier auf der faulen Haut liegen, mit ihren Handys rumfummeln und eine Schachtel nach der anderen zu verqualmen.

    Und es müssen endlich die Waffenlieferungen aufhören, dann enden (vielleicht) auch die Kriege!

    Vieles wäre einfach zu regeln, aber die Schwachköpfe in der Regierung kassieren zwar die die dicken Mäuse, haben aber leider keine Ahnung von der Realität. Abtreten! Merkel zuerst!

Comments are closed.