Die grünevielfältige Renate Künast hatte nach dem islamischen Axtgemetzel von Würzburg den Polizeibeamten vorgehalten, dass diese, anstatt sich auch den Schädel spalten zu lassen, den gut integrierten „Soldaten des Kalifats“ mit einem finalen Kopfschuss ausgeschaltet hatten. Nun hat die Polizei reagiert und neue Methoden ersonnen, künftige islamische Axt-Facharbeiter auf sanfte, den Täter schonenden Weise auszuschalten.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

93 KOMMENTARE

  1. Frau Künast spiegelt mit ihrer hassenden Fratze,wo man den Eindruck nicht los wird,dass Künast ihre Fratze auch schon von einer Axt besucht wurde,die fatale erbärmliche Ideologie der Grünen wieder.

    Ich verstehe bis heute nicht,dass so eine fatale Partei am Untergang unseres Landes und unserer Kultur noch immer so entscheidend mitwirken kann!

    Diese Partei gehört auf dem Müllhaufen der Geschichte!

  2. Ich habe es in unserem bekloppten Land tatsächlich für möglich gehalten, daß die Polizei eine derartige Strategie entwickeln muß.

  3. Gut, dass der Beitrag als Satire gekennzeichnet wurde. Denn nach Ansicht vieler sog. Gutmenschen, sollten Polizeiaktionen in Deutschland genau so aussehen.

  4. Käßmann hat möglicherweise gerade einen hochdotierten Beratervertrag bei der Polizei unterschrieben und wird etwas wie „gemeinsames Beten“ empfehlen.

  5. Die Schweiz rüstet auf: 50% mehr Waffen wegen Terrorangst. Wenn die Polizei nicht will, dann rüstet der Bürger auf. Alle müssen wohl aufrüsten, egal wie! Anders geht es nicht mehr sich zu wehren. Bürger schützt euch und eure Lieben selbst, der Saat kann es nicht mehr und will es nicht mehr. Auch der Chef (Merkel) bleibt lieber im Bett liegen als sich bei einem derartigen Mordanfall (München) zu melden. Das schreibt selbst die Presse in der Schweiz: Wo bleibt Merkel. 1 Tag später kam sie dann aus dem Bett. Wie deutschfremd ist die denn!
    Wir müssen uns selber wehren.

  6. Künast – der linksgrüne Vogel sitzt
    kühn auf dem Ast und pfeift Unmelodisches
    und das nicht erst seit heute.
    Gott sei Dank, dass dieser Vogel irgendwann
    nicht mehr pfeift.

  7. Ahahahaha was für ein super Start in den Sonntag!!! Die Idee mit dem Holzklotz ist das Beste was ich seit langem gehört hab.
    Jeder sollte einen bekommen, dazu eine Zielscheibe um evtl. Schusswaffenangriffe abwehren zu können.
    Isch’s dann so recht, Renate?!

  8. Wie geil. So richtig Dummgutmenschlich.
    Da soll natürlich nur die Polizei so machen.

    Wenn jemand der Künast ans Leben wollte, dann würde die zuerst Claymores legen und dann mit der Panzerfaust drauf halten.

  9. Berlin. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen will einem Bericht zufolge Flüchtlinge bei der Armee einstellen. „Die Bundeswehr ist dabei, in einem Pilotprojekt zunächst mehr als hundert Flüchtlinge in zivilen Fähigkeiten auszubilden“, sagte Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ laut Vorbericht.

    Ist doch schön von Frau von der Leyen,dann bildet wenigstens die Bundeswehr die IS Täter aus. Der nächste Terror Anschlag lautet dann,,Dieser Terroranschlag wurde gesponsert und Ausgebildet von der Bundeswehr“ Die Angehörigen der Opfer können sich dann direkt beim Verteidigungsministerium bedanken. Was werden dann unsere Moslemischen Flüchtlinge fordern von der Bundeswehr? Gebetsraum,Moschee,Kein Schweinefleisch mehr bei der Bundeswehr?
    Wie ist das eigentlich wenn eine Frau der direkte Vorgesetzte der Moslemischen Flüchtlingen ist? Kopftuch oder voll Verschleierung wird Pflicht für Frauen bei der Bundeswehr? Lassen sich dann Moslemische Flüchtlinge überhaupt etwas von Frauen befehlen bzw. Sagen und muss Frau von der Leyen ein Kopftuch tragen wenn Sie die Truppe besucht um nicht die Gefühle der Männlichen Moslems zu verletzen? Die Hand geben darf die Frau von der Leyen den Moslemischen Flüchtlingen auch nicht beim Truppenbesuch weil dies gegen den Koran ist. Hat diese Frau von der Leyen einmal Ihr Gehirn eingeschaltet seitdem Sie die Chefin der Bundeswehr ist?

  10. Mir wäre fast der Kaffee aus der Tasse gehüpft – aber Gott sei Dank stand unten „Satire“ dabei.

    Abgewandeltes Bereicherungs-Zitat > Katrin G-E.: „Wir bekommen Terroristen geschenkt.“

    Frage: was soll aus der jüngeren, gehirngewaschenen Generation werden, wenn die wieder Nachwuchs haben..?

    These: Wenn die Terrorakte und Übergriffe alles Einzelfälle psychisch Kranker aus Islamien sind, so wäre Islamunterricht doch der falsche Weg – oder?

  11. #1 alternativ ist gut (24. Jul 2016 09:31)

    Diese Partei gehört auf dem Müllhaufen der Geschichte!

    Sie ist schon dort. Was wir von ihr noch riechen, sind lediglich Zerkompositierungsdämpfe. Ein MIgrationstürke und der Sohn des Remstalrebellen scheinen die letzten Klardenker, beide aber höchstproblematische Charaktere ohne jegliche Sympathie bei irgendwem.

  12. Und die blöde Diskussion wegen der Waffen. Wer Leute erschiessen will kommt immer an eine Waffe. Als würden sich Verbrecher um Verbote scheren. Drollig, wenn das nur die potenziellen Opfer tun. Trotzdem, dass die Polizei aufgrund fehlendem Personal die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann. Und damit meine ich nicht nur Terrorismus.

    Nicht dass ich jetzt Drogen gut finde, aber jeder der naschen will kommt da auch dran. Was könnte man für einen Reibach machen wenn man das Zeug besteuern würde. Und Süchtige nicht mehr in die Beschaffungs-Kriminalität treiben würde. Ausserdem würden der Schwarzmarkt kaputt gehen und die Leute würden sich nicht mehr Ariel spritzen oder Rattengift.

  13. Die Polizei, Dein Freund und Helfer? Über die Grünröcke von heute kann ich nur noch lachen: Die sind nicht mal mehr im Stande, der einfachsten Lärmbelästigung (durch Ausländer natürlich) Herr zu werden! Aber Hauptsache, man spielt sich bei einem Falschparker noch groß auf..!

  14. Wenn man den Täter umarmt, kann dieser tatsächlich nicht mehr mit der Axt zuschlagen.
    Die Entfernung bei einem Messerkampf auf ein Minimum zu verkürzen, ist eine Ultima ratio, aber wirkungsvolle Strategie.
    Trotzdem, lieber auf die Mitte zielen und schießen.
    Aber bitte rechtzeitig, da unterhalb von 8 m der mit einer Hieb- und Stichwaffe bewaffnete absolut im Vorteil ist.
    Ansonsten super Comedy. Die Macher sollten Wahlkampfspots für die AfD machen.

  15. Kubicki hat ein Rad ab – oder vier.

    Kubicki fordert Haftstrafen bei Integrationsverweigerung

    Mit Sanktionen will FDP-Vize Kubicki gegen Migranten vorgehen, die sich der Integration verweigern. Er fordert, dass der Staat hart durchgreift: Sorgerecht entziehen, Bußgeld verhängen, Haft.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157250940/Kubicki-fordert-Haftstrafen-bei-Integrationsverweigerung.html

    Kubicki ist ein Vollspinner – das Geblubbere wird immer abstruser.

    Er ist selbst Anwalt. Welcher Richter würde wohl Maß anlegen und verurteilen ?

  16. Und die durchgeföhnte Alte mit ihrer Betonfrisur, also die Frau von den Laien, ist auch sowas von durch den Wind, dass sie die Flüchtlinge aus Marokko, Algerien, Tunesien, Pakistan, Irak, Syrien, Ägypten, dem Libanon, Somalia, Ghana und Eritrea beim feierlichen Gelöbnis garantiert weiterhin den Schwur ablegen läßt “mein Vaterland zu verteidigen” und sich dann auch noch wundert, wenn sich diese Kanaken plötzlich reihenweise mitsamt ihrem G3 und Taschen voll scharfer Munition vom Acker machen.
    http://www.bild.de/politik/inland/ursula-von-der-leyen/plan-bundeswehr-soll-fluechtlinge-einstellen-46964592.bild.html
    .

  17. wieso Satire ? in meiner Gegend sieht man das was in dem Video oben gezeigt wird bei Einsätzen der Polizei und Mitarbeitern des Ordnungsamts ständig, erst wenn der Notarzt mit dazu gerufen wird geht es richtig … “ rund “ die benutzen und verwenden gleich Spritzen und Zwangsjacken und verbreiten Stress durch ihre Hektik

  18. #10 Alvin

    Tja, Deutschland denkt da genau entgegengesetzt. So kam heute morgen in den Radionachrichten, dass Politiker schärfere Waffengesetze fordern, damit Täter nicht mehr so leicht an Waffen kommen. Oh Herr, lass Hirn regnen! *)

    *) Beim Schreiben dieses Spruches ist mir aufgefallen, dass man das mit dem „Hirn regnen“ auch anders auffassen kann, also wörtlich. Nee, so war das nicht gemeint.

  19. Mann-oh-Mann, unsere Lügenmedien!
    Und strunzdumm – gerade gedenkt die Tagesschau den Toten….

    David S. – wer ist das denn?

    Die DLF-Chefredakteurin Birgit Wentzien hat das Abartigste gestern im Kommentar abgelassen:

    Der Münchner Mörder war einer von uns. Geboren und aufgewachsen in München.
    Und er war ein Amoktäter, angelehnt an den Massen-Mörder Anders Behring Breivik….

    Diese Frau ist derart perfide, aber das ist „normal“ bei den Gehirnwäschen, die tagtäglich rund um die Uhr ablaufen.
    Ein widerliches Weib, das mit unseren Zwangsgebühren solche unverschämten Lügen verbreiten kann.

    Das Wort Opfer kommt nur einmal in ihrem Pamphlet vor! In zwei Sätzen nimmt sie bezug.

    http://www.deutschlandfunk.de/nach-dem-amoklauf-in-muenchen-das-ende-aller-sicherheit.720.de.html?dram:article_id=361010

    In keinem Volk der Welt wird ein Fremder, der einen Massenmord beging, als dazugehörig bezeichnet.
    Krank, kranker – schlimmer geht es nicht mehr.

  20. LOL gutes video aber

    sie haben die verteidigung vergessen mitt den wattebällchen und die am besten in bunt haha

    merkel verhaften !!

  21. #21 deppvomdienst (24. Jul 2016 09:54)

    Trotzdem, lieber auf die Mitte zielen und schießen.

    Man trifft sich dann irgendwo in der Mitte :D.

    Aber das mit der Axtlänge ist gut (#16 lorbas (24. Jul 2016 09:47), denn spätestens seit Würzburg hat die Axtlänge ausgedient.

  22. RENATE KÜNAXT ,der ist gut

    Ansonsten scheint die axtschwingende Fachkraft unter den Anzeichen von München mal schnell unter den Teppig gekehrt zu werden.
    Handelt es sich dummerweise wirklich um einen Gast von Angela Merkel ,falscher Täter also.

    Fieberhaft wird zur Zeit daran gebastelt einen Zusammenhang mit der AFD und oder Pegida zu erzeugen. „Der 5.Jahrestag des Amoklaufs Breivigs, das ist KEIN Zufall“bla,bla

    In jedem Fall hätte der Amoklauf von München für unsere linksgebürsteten Weltverbesserer und Erziehungseliten unter verwehrtbareren Anzeichen laufen können.

  23. Korrektur (#29 Westkultur (24. Jul 2016 10:14)) ich meinte natürlich: Hat die Armlänge ausgedient.

  24. Einzig die Syrer machen Nägel mit Köpfen und verarbeiten diese Djihadisten zu Kunstdünger, verpackt in Plastiksäcken.
    Dort aus Syrien sind solche Typen wie Künast bereits nach Germoney geflohen und daher gibts dort keine solchen Probleme mehr.

  25. Künast hat es geschafft unmittelbar nach dem Axt Ereignis durch ein einziges absurdes Tweet, einen Teil der Diskussion zu kapern.

    So einen echten Aufreger in die Menge zu werfen, ist ein sehr wirksames Mittel Denken und Gespräche zu lenken.

    Das ist die Aufgabe des politischen Personals.Sie lenken die Aufmerksamkeit der Massen vom wirklichen Geschehen ab.Wenn sie dabei ein paar Federn lassen ist das nicht schlimm.

    Mit der „Wo ist Merkel“ Kampagne, die gerade zu München in Szene gesetzt wurde ist das ganz ähnlich.Es ist auch eine Form der Gedankenkontrollle wenn gezielt Unmut ausgelöst wird, dessen Richtung gelenkt ist.

    Bei „Wo ist Merkel“ wurde das Gefühl der Hilflosigkeit genutzt und suggeriert, es gäbe so was wie eine Erlösung aus der Angst durch den Bühnenauftritt der Politfiguren.

  26. Danke, mein Sonntag ist gerettet, da ich wegen des schwarzen Humors gerade herzhaft lachen musste. GANZ SUPER SATIRE! Echt!
    .
    Wegen dieser Künast sind sicher falsche Informationen über den vermeintlichen Selbstmord des Münchner Täters von der Polizei rausgegeben worden.
    Was hat sich WIRKLICH in der Nebenstraße abgespielt, falls diese der Sterbeort des Todesschützen war?????
    23 Stunden lang trääerten ALLE Medien, der Täter sei in einer Nebenstraße tot aufgefunden worden. Er hätte sich angeblich selbst erschossen. Das sagte der oberste Polizeipräsident auch auf der Pressekonferenz.
    Aber merkwürdig! NIEMAND hatte den Täter gesehen, wie er da 1 km lang vom Dach in die Nebenstraße lief, BEWAFFNET. Keine Zeugen, keine Mitschnitte! Auch hat KEINER den Schuss gehört, als sich der Täter angeblich selbst tötete.
    .
    PLÖTZLICH, am Abend des Folgetages, 23 Stunden später heißt es: Zeugen seien Polizisten gewesen, die den Täter ansprachen. Darauf habe dieser sich erschossen.
    Die angeblichen „Polizeizeugen“, von denen 23 Stunden nicht die Rede war, kommen plötzlich „Kai aus der Kiste“.
    .
    Klingt alles wie ein Märchen aus „1000 und einer Nacht“.

  27. # deppvomdienst (09:54)

    Die Empfehlung ist bei Angriffen mit Schlagstöcken etc. auf jeden Fall richtig, bei Messern sollte man aber schleunigst das Weite suchen.

  28. „Am Walde hätte nicht die Axt so leichtes Spiel, hätt‘ ihr der Wald nicht selbst geliefert den Stiel.“
    ?Friedrich Rückert

  29. Herrliche Satire!
    Frau Künaxt möchte ich mal sehen, wenn so ein irrer Musel, die Axt schwingend, vor ihr steht.
    Die wird sich vor Schiß die grünverseuchte Seele aus dem Hals nach der Polizei rausbrüllen!

  30. Halb Schiiten, halb Deutscher, tritt zum Christentum über (konvertiert) und wird fortan von muslimischen Schulkameraden gepisakt.- Er hasst Muslime und stärken…. Er liest über Brevik und fasst einen Plan….. Geboren ist ein Sohn Odins…!

  31. #23 Grenzedicht (24. Jul 2016 10:00 )

    Was ich mich die ganze Zeit schon frage : Leben in München überhaupt noch Bayern, den in allen Medien kamen bei den Interviews nur Migranten zu Wort.

  32. Halluziniert Jaspar, der Alte Bock um Geld zu verdienen?
    In der F.A.Z. vom 23.07.2016 halluziert Jasper Altenbockum über die Hilfsbereitschaft und das Zusammenwachsen der deutschen Bevölkerung angesichts der Bedrohungslage in München. Tenor (Zitat): „Die Antwort der Polizei und der Münchner Stadtgesellschaft auf den Amoklauf in der Nacht zum Samstag zeigt, wer stärker ist. Es gibt deshalb keinen Grund zur Unruhe, keinen Grund zur Angst, keinen Grund zum Schrecken.“

    Dieses Fazit ist in seiner Kurzsichtigkeit (in diesem Alter sollte man eigentlich längst weitsichtig sein, Herr Altenbockum) und Realitätsverleugnung kaum zu überbieten. Gerührt schwadroniert der Autor 
    „Der Landtag nahm Leute auf, Moscheen forderten zum Kommen auf, soziale Netzwerke waren in dieser Nacht wirklich einmal sozial. Wie hieß es in einem Spruch auf Twitter? Man sitze gerade mit „Wildfremden“ beim Tee im Wohnzimmer.“ und kommt keinenSekunde lang auf die Idee, dass jeder clevere Amokläufer genau diese Blauäugigkeit ausnutzen würde. Wäre der Attentäter nämlich clever gewesen, so hätte er sich eine Maske übergezogen um nicht erkannt zu werden, hätte in aller Seelenruhe sein mörderisches Werk vollendet und hätte danach – natürlich ohne Maske – als einer der vielen Schutzsuchenden an einer Türe im Plattenbau geklopft und sich zum Tee eingeladen. 
    Glauben Sie mir: den Attentäter / Amokläufer hätten die fünftausend Polizisten, die Zehntausend Bundeswehrsoldaten, die das Innenminister(chen) Herman jetzt anfordern will und auch die GSG 9 nicht geschnappt, geschweige denn identifiziert. 

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/amoklauf-von-muenchen-wenn-wildfremde-vertrauen-zueinander-fassen-14354123.html

  33. Ich verstehe die Künast überhaupt nicht! Sie verlangt von der Polizei, daß der Angreifer
    „angriffsunfähig geschossen werden soll.
    Genau DAS hat der Polizist doch gemacht, weil
    nämlich ein Toter keinen Angriff mehr durchführen kann. Meine Empfehlung an die Polizei: Immer auf „Beine“ schießen, Brustbein, Nasenbein, Jochbein.

    ===============================================

    Superkommentar:

    #1 alternativ ist gut (24. Jul 2016 09:31)

  34. Ja, nur mit Satire kann man diesen Meinungsdiktatoren begegnen.
    Vor allem solchen wie Künast, die als kleine Oppositionelle eigentlich gar nichts im Bundestag zu sagen hat, aber ständig ihre Fresse aufreisst. Die Schande vom Ruhrpott. In Berlin ist die auch besser aufgehoben. Wie alleine die paar Grünen (nicht mal 60.000 von über 81 Millionen Einwohnern) unser Vaterland massiv zerstört haben und weiter zerstören ……. Stöbele, Fischer, Trittin, Monika Herrmann Bürgermeisterin Berlin-Neuköln), Roth, dann die Kinderf… unter ihnen…… Aktuell in Baden-Württemberg die Gender Politik, die mit dem Knüppel der Roten SA durchgeprügelt wird.
    Wenn eine Partei verboten gehört, sind das das die Grünen.

  35. #19 opferstock; Es hiess sogar mal, dass die Polizei nicht mal mehr Schiesstraining machen kann, weil kein Geld für Munition da ist. Wenn die zum Selbstschutz trainieren wollen, müssen sie die Kugeln selber einkaufen.

    #33 Cassandra; Ja klar, gaaanz logisch. Erst schiesst er 2 Dutzend Leute übern Haufen, treibt sich dann ne Stunde in der Gegend rum, statt abzuhauen und dann macht er sich in die Hosen, nachdem er von Polizisten angesprochen wird. Alles super glaubwürdig, vor allem nachdems hiess, er wäre bereits tot aufgefunden worden, aber dummerweise ohne Waffe, die aber hinterher ne Glock Plastikpistole gewesen sein soll.
    Da die illegal war, was man an der ausgefeilten Seriennummer sieht, ists natürlich hochgradig logisch, dass man unser eh schon absurdes Waffengesetz noch weiter verschärft. Allerdings wo kommt die Knarre plötzlich her, es wurde doch keine bei hm gefunden?

  36. Heute beim Frühstück versehentlich die Staatspropaganda eingeschaltet.

    DIE SIND IRRE:

    Die wahren ReichsoberPOPULISTEN Misere & Schmerbauch fordern jetzt eine Verschärfung des sowieso schon überstrengen und sinnlosen deutschen Waffengesetzes.

    Daß der Täter die Waffe ILLEGAL besessen hatte, also über keinerlei waffenrechtliche Erlaubnisse verfügte, ficht sie nicht an. Abgesehen von ihrem volksverdummenden POPULISMUS wollen die Volksbekämpfer vor allem ein Ziel verfolgen: Wir als Volk sollen KOMPLETT WEHRLOS gemacht werden, damit sie mit uns alles machen können! Und ihre Pläne sehen noch viel für uns vor, bis sie uns endgültig ausgelöscht haben.

  37. Desto mehr ich von diesen realitätsfremden grünen Träumern höre, umso schlechter wird mir. Andererseits: Was ist von denen schon zu erwarten? Es ist schon unglaublich, wie eine verschwindend kleine, aber laute Minderheit mit ihrem kranken Weltbild eine schweigende Mehrheit am Nasenring durch die Manege führt. Und das Tag für Tag. Unsere Gesellschaft wurde von diesem Weltbild verseucht.

  38. von wegen überwachen damit öffentlicher Raum besser geschützt wird, Heiko Maas anscheinend auch in Frankreich aktiv,

    schon gehört…

    OT,-……..Meldung vom 22.07.2016 • 18:32 Uhr

    Frankreich: Anti-Terroreinheit fordert Nizza auf, alle Kamera-Aufnahmen des LKW-Attentats zu löschen

    Die Behörden von Nizza haben ein Schreiben der französischen Anti-Terrorpolizei erhalten, indem sie aufgefordert werden, alle Überwachungsvideos und anderes Filmmaterial vom LKW-Attentat am 14. Juli komplett zu löschen. Der Bürgermeister der Stadt hat die Forderung zunächst abgelehnt und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

    Die Anti-Terror-Unterabteilung (SDAT), eine spezielle Polizeiabteilung für Extremismus-Bekämpfung in Frankreich, reichte das Schreiben am Mittwoch an das Büro des Bürgermeisters von Nizza ein. Die französische Tageszeitung Le Figaro erhielt eine Kopie des Dokuments. Demnach beruft sich die SDAT auf Strafgesetze, die die Stadtverwaltung von Nizza dazu veranlassen sollen, alle Videoaufnahmen vom Amokangriff mit einem LKW auf der Promenade des Anglais zu löschen.

    „Löschen sie die Aufnahmen vom 14. Juli 2016 22:30 Uhr bis zum 15. Juli 2016 18:00 Uhr“, fordert das polizeiliche Dokument mit genauer zeitlicher Angabe.

    Konkret wies die Anti-Terrorpolizei auf sechs Kameras hin, deren Inhalt „insbesondere“ gelöscht werden solle. Darüber hinaus sollte die Stadtverwaltung, Material von allen weiteren Kameras löschen, „die den Tatort abdecken“, fügte das Papier hinzu.

    „Das ist das erste Mal, dass wir gefragt wurden, Beweise [von diesem Angriff] zu zerstören. Das CCTV-Zentrum und die Stadt Nizza könnte dafür rechtlich belangt werden“, kommentierte eine namentlich ungenannte Quelle aus der Stadtverwaltung.

    Le Figaro berichtete, einen Tag nach dem Angriff verlangte die Polizei die Zusammenfassung von 30.000 Stunden Videomaterial, das mittels öffentlichen Überwachungskameras zur Verfügung stand. Derzeit scheinen Sicherheitsbehörden in Operationen zur Datensicherung involviert zu sein. Laut Le Figaro sind die Behörden in Sorge um den Erfolg der Sicherungsoperationen angesichts der neuen Forderungen der Anti- Terroreinheiten.Die Staatsanwaltschaft in Paris bestätigte die Informationen später gegenüber Le Figaro. Wonach die Forderung gestellt wurde, „die unkontrollierte Verbreitung der Bilder vom Angriff zu unterbinden“. Das Büro informierte, dass „von den tausenden Überwachungskameras in Nizza mindestens 140 interessantes Material“ in Bezug auf den Angriff haben.Die Anti- Terrorpolizei verkündete inzwischen, 100 Prozent des Videomaterials vom Amokangriff in Nizza sichergestellt zu haben.Am Freitag berichtete die Tageszeitung Nice Matin, dass der Bürgermeister mit allen Mitteln versuchte, sich dem Druck durch das SDAT zu entziehen. Laut seinem Anwalt Philippe Blanchetier wird der Bürgermeister die Staatsanwaltschaft um Hilfe bitten. Die Bilder sollen der Stadt unterstehen, „um nicht andere Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Angriff zu gefährden“.Seit dem Amokangriff am 14. Juli sind zahlreiche Fotos und Videos publik geworden, die dokumentieren, wie sich Polizisten dem LKW des Angreifers nähern und auf ihn schießen. Zuvor fuhr der Angreifer mit seinem Fahrzeug kilometerweit in eine feiernde Menschenmasse hinein. Mindestens 84 Menschen wurden beim Angriff getötet. Außerdem fanden die Ermittler Waffen und Granaten im LKW. Der LKW-Fahrer hieß Muhammed Lahouaiej Bouhlel. Er war 31 Jahre alt und französischer Staatsbürger mit Wurzeln in Tunesien. Ein terroristischer Hintergrund konnte bei ihm bislang ….. nicht ….. festgestellt werde. https://deutsch.rt.com/europa/39609-frankreich-anti-terroreinheit-fordert-nizza/

  39. …die Grünen fordern Rücktritt der führenden AFD-Politiker , wegen Tweets, die einem rossen Teil der Bevölkerung aus dem Herzen sprechen..

    …hier ein treffender Kommentar eines MM-Lesers:

    irgendwie bekommt man langsam das Gefühl ,das die pädofreundliche Schul und Studium abrechende grüne Theater Partei , nicht nur Probleme mit Ihren Lebensläufen hat ,sondern das da noch mehr dahinter steckt ; Kann das sein ,das die alle in Behandlung sind ? Aslo sagt mir dann nicht hinterher , Ihr wustet von nichts . Der Täter in München ,ist auch Opfer dieser Links Grünen Politik , bitte nicht vergessen .Sein sogennantes Vorbild aus Nordeuropa ,dessen Namen ich nicht nennen möchte , hatte vor genau dieser links grünen Politik gewarnt

  40. Bin übrigens gespannt wann die GdP und die Polizei Berlin gegen dieses rechte Hetzvideo vorgehen. Oder sich distanzieren oder was auch immer.

  41. @52 germanica

    …habe mich in der Aufregung wirklich vertippt…

    das Gespenst „DU SCHREIBST ZU SCHNELL“ ist nicht wieder auferstanden… 😆

  42. HERRLICH!
    Habe mich köstlich amüsiert.
    Bitte dieses Video an alle Grünen des Bundestages senden, um diesen Politclowns den Spiegel vor ihr dämliches Gesicht zu halten!

  43. ACHTUNG!

    Die der Fremdherrschaft dienenden Volksvernichter setzen alles daran, daß auch die Polizei ihren Schutzaufgaben für unser Volk möglichst nicht mehr nachkommen kann.

    Beispiel Berlin:

    Den Polizisten wurde gerade untersagt, ihre Dienstwaffen privat zu führen, sie dürfen dies nur noch auf dem direkten Weg von ihrer Dienststelle nach Hause und umgekehrt. SIE SOLLEN NICHT MEHR MIT DEM EINZIG ERFOLGVERSPRECHENDEN MITTEL ZUFÄLLIG ZUR RICHTIGEN ZEIT ZUR STELLE SEIN, UM EINEN ISLAMKÄMPFER BEIM MORDEN HINDERN ZU KÖNNEN!

    Beispiele Hamburg:

    800 (!) Maschinenpistolen wurden jüngst verschrottet statt eingemottet, BRAUCHEN WIR JA NICHT MEHR!

    Das Jahresschießprogramm wurde von 4 x pro Jahr, was schon eine reine ALIBIVERANSTALTUNG war, auf 3 x zusammengestrichen, was ein schlechter Witz ist. Jeder private Legalwaffenbesitzer schießt an einem Abend auf dem Stand mehr.

    Beispiele bundesweit:

    Nach der grundgesetzwidrigen Bevorzugung ausländischer Bewerber, unter Diskrmininierung der Einheimischen, sollen jetzt sogar „Flüchtlinge“ eingestellt werden.
    Drei Einstellungswerbekampagnen mit „Vorzeigeausländern“ mußten übrigens lustigerweise (zwei in Hamburg und eine in Sachsen oder Sachsen-Anhalt) wieder eingestampft werden, weil die Typen kriminell wurden und aus dem Dienst entfernt werden mußten.

    Nach der grundgesetzwidrigen Bevorzugung WEIBLICHER Bewerber unter Diskriminierung von Männern ist

    a) die tatsächliche Personalstärke verringert worden, denn Frauen bekommen nunmal irgendwann Kinder, was aber nicht berücksichtigt bzw. nicht ausgeglichen wird und

    b) ist Kampfwert der Polizeieinheiten dadurch drastisch gesunken.

    Es gibt noch zig Beispiele.

    OFFENBAR IST DAS ALLES SO GEWOLLT UND FOLGT EINEM PLAN!

  44. @ #36 Cassandra und @ Allgemein

    „Klingt alles wie ein Märchen aus „1000 und einer Nacht“.“

    Das ist ein Märchen aus „1000 und einer Nacht“.

    http://www.gdpbundespolizei.de/2016/07/gdp-bundesvorsitzender-malchow-nach-amoktat-in-muenchen-nicht-nachlassen-mehr-praesenz-von-sicherheitskraeften-im-oeffentlichen-raum-zu-schaffen/

    Zitate aus dem GdP Artikel „Nach Amoklage Sicherheit der Stadt rasch und professionell wiederhergestellt“.
    und der hier ist besonders gut „Ich bin sicher, jeder meiner Kolleginnen und Kollegen hätte sich dem Täter entgegengeworfen, wenn die Situation es erfordert hätte.“

    Ein einzelner Täter auf einem begrenzten Raum (Olympia Einkaufszentrum und der MacDreck in 50 Meter Entfernung) hat zur Folge gehabt, dass der ÖPVN einer gesamten Stadt etliche Stunden lehmgelegt wurde. Alle 1,5 Millionen Bürger in ihren Häusern bleiben sollten. Und kein Polizist im Bereich des Parkhauses und des Schnellrestaurants (es verging hier jede Menge Zeit) den Täter stoppen konnte.
    Wie die aufgeschreckten Hühner rasten hunderte Polizeifahrzeuge durch München und schwer bewaffnete Beamte entstiegen ihren Streifenwagen.
    Das war seitens der Polizeiführung nicht mal im Ansatz professionell.
    Eine ganze Stadt wurde unnötig und stundenlang in völlige Panik versetzt, anstatt das Problem einzukreisen.
    Der IS hat das beobachtet und seine Schlüsse aus dem Polizeiversagen geschlossen. Wenn die mal in echt zuschlagen, können wir alle einpacken.

    Und der Hammer ist „sich dem Täter entgegengeworfen“. Klar, unsere deutschen Polizeibeamten wollen alle wie bei der Wehrmacht den Heldentod bei solch einer Sache sterben……. .
    Und die Polizei wundert sich (auch ob solcher Aussagen), dass keiner bereit ist für diesen Staat den Blödmann zu spielen.
    Denn der gesunde Deutsche denkt „Bevor ich mich in den Kugelhagel eines Bekloppten werfe, baue ich lieber bei Tante Gertrud eine neue Heizung als Onkel Klempner ein oder repariere sie und bekomme dafür ein Dankeschön.“.
    Den Täter unschädlich zu machen ist die eine Sache, aber den unnötigen Heldentod durch das Entgegenwerfen ….. da hat wohl einer zu viele US Filmstreifen in seinem Leben konsumiert.

    Die Polizei hat sich ganz hart gesagt ob eines Einzeltäters absolut lächerlich gemacht. Also die Polizeiführung. Weil die alle nur auf höchster Ebene denken können und eine Problematik nicht mehr einzukreisen wissen.
    Wäre ja egal, wenn der IS nicht grinsend die ganze Sache beobachtet hätte. Zudem ja alles dank der modernen Kommunikationsmittel an die Öffentlichkeit dringt. Auch dass eben die Feldjäger in Breitschaft gesetzt wurden. Der IS muss also in Grossstädten nur jeweils einen Terroristen einsetzen, um dann in einer Stadt (aus der die Verstärkung zur anderen Stadt ausgerückt ist) so richtig zuzuschlagen.

  45. Menschen wie Künast sind unbedeutend, nichts sagend. Blubbern nur dummes Zeugs. Einfach nicht für voll nehmen ist das beste was da machen kann.

  46. #1 alternativ ist gut (24. Jul 2016 09:31)

    Frau Künast spiegelt mit ihrer hassenden Fratze,wo man den Eindruck nicht los wird,dass Künast ihre Fratze auch schon von einer Axt besucht wurde,die fatale erbärmliche Ideologie der Grünen wieder.

    Klar, die Kummer-Fratze der unbedarften bis unterbegabten Künast ist abstoßend, aber nur ein Nebenkriegsschauplatz, denn die andere, prominentere Kummer-Fratze, nämlich SED-Merkel, ist wirklich gefährlich. Was Künast in die Welt hinaus rotzt, interessiert letztlich keine Sau, was Merkel veranstaltet, gefährdet dagegen die Existenz ganzer Völker.

  47. @ #53 Waldorf und Stadler
    Das mit dem Löschen des Videomaterials ist so eine Sache.
    Zum einen will ich gar nicht sehen, wie so viele Menschen ermordet wurden. Weiter ist gemäss der offiziellen Aussagen der Täter tot und keine Beweisführung vor Gericht erforderlich.
    Vor allem ist es auch so eine Sache mit den Videos allgemein. Denn der IS (oder eine andere Terrorgruppe) schaut sich diese Dinge an und zieht Rückschlüsse auf die Polizeitaktik und mögliche Verbesserungen. Also gefährdet jeder Schlaumeier mit seinem Smart Phone (der dieses oder jedes ins Netz stellt) auch seine eigene Sicherheit, weil die Gegenseite sich das auch ansieht.

    Da ja auch hier schon wieder eine Vertuschungsaktion vermutet wird, klingt die Lösungsanweisung nach einem Skandal.
    Aber es ist legal, weil in Frankreich immer noch der Ausnahmezustand herrscht.

    Und wenn eine französische Tageszeitung eine Kopie der Anweisung zum Löschen erhalten hat (das sind ja auch in Frankreich vertrauliche dienstliche Vorgänge, die Dritte nichts angehen), könnte auch jemand die Videos schon längst kopiert haben. Denn ein Leck ist ja definitiv dort vorhanden.

  48. Innenminister diMisere stellt sich gerade ins Staatsfernsehen n-tv und verkündet, dass jeder von uns etwas tun und die Behörden auf „Wesensveränderungen“ bei Dritten könne. Ja, er forderte im Trash-TV die Bürger unseres Landes regelrecht dazu auf. Er hat es zwar nicht offen ausgesprochen, aber es besteht kein Zweifel daran, dass Innenminister diMisere mehr Engagement von PEGIDA & Co. abfordert.

    Naja, er hat halt noch Merkel im Nacken, weswegen er es sich wahrscheinlich nicht getraut, offen auszusprechen. Innenminister diMisere würde ein Zeichen setzen, wenn er auf der nächsten PEGIDA als Redner auftritt und z.B. das sofortige Schließen der Grenzen ausruft. Ein erster Schritt in die richtige Richtung. Immerhin könnte ihm das 5vor12 noch Bewährung einbringen.

  49. OT

    Muslimische Inzucht hat die Psyche des Islam korrumpiert, und die Ergebnisse sind alarmierend

    Das Ergebnis sieht man heute überall im Westen, wo die Muslime dazu neigen, sich in muslimischen Gebieten zu gruppieren.

    Viele dieser Gebiete sind heute de facto No-Go-Zonen. Dort werden weltliche Behörden regelmässig bedroht und sogar angegriffen, während fundamentalistische Imame, patroullierende muslimische Vätergruppen und hausgemachte Scharia-Gerichte herrschen können.

    Das Interessante daran ist, dass der Islam die einzige Religion der Welt ist, wo die Menschen immer gewalttätiger werden, je mehr sie ihre Religion studieren und ausüben. Wenn es also um den Islam geht, dann bedeutet mehr Religion mehr Gewalt.

    Weiterlesen…
    http://politisches.blog-net.ch/2016/03/26/muslimische-inzucht-hat-die-psyche-des-islam-korrumpiert-und-die-ergebnisse-sind-alarmierend/?

  50. Ot
    Bekommen heute besuch aus muenchen von jemand der die ganze zeit jetzt auch da war.ich hoffe heute abend bin ich schlauer!

  51. Das Video, das diesem Thread zugrunde liegt, ist übrigens herrlich und verdient weite Verbreitung.

  52. Nettes kleines Video. „Gewalt ist keine Lösung für Gewalt!“ Jetzt muss ich meinem Finanzamt nur noch beibringen, dass Steuern keine Lösung für Staatsausgaben und meiner Bank, dass Rückzahlungen keine Lösung für Kreditforderungen sind. ?

  53. #16 lorbas (24. Jul 2016 09:47)

    Neben der Armlänge, einfach eine Axtlänge Abstand halten.
    ———
    Die Reker-Axt-/Armlänge half einer jungen Frau aber leider auch nicht, die letzte Woche in meiner unmittelbaren Nachbarschaft von fünf „Männern“ festgehalten und sexuell bedrängt wurde. Zwei Passanten vertrieben die „Männer“, die höchstwahrscheinlich einen „gebräunten Teint“ (Sonnenstudio) hatten.

  54. Herzhaft gelacht – aber der tiefe Sinn der Satire tut trotzdem weh! So lange Leute wie die fürchterliche Hexe KÜHNAXT in der Politik ihr Unwesen treiben hat Deutschland kaum Chance zu überleben!

  55. #46 Ingo Cnito (24. Jul 2016 10:32)

    Halluziniert Jaspar, der Alte Bock um Geld zu verdienen?
    In der F.A.Z. vom 23.07.2016 halluziert Jasper Altenbockum über die Hilfsbereitschaft und das Zusammenwachsen der deutschen Bevölkerung angesichts der Bedrohungslage in München. Tenor (Zitat): „Die Antwort der Polizei und der Münchner Stadtgesellschaft auf den Amoklauf in der Nacht zum Samstag zeigt, wer stärker ist. Es gibt deshalb keinen Grund zur Unruhe, keinen Grund zur Angst, keinen Grund zum Schrecken.“

    Dieses Fazit ist in seiner Kurzsichtigkeit (in diesem Alter sollte man eigentlich längst weitsichtig sein, Herr Altenbockum) und Realitätsverleugnung kaum zu überbieten. Gerührt schwadroniert der Autor
    „Der Landtag nahm Leute auf, Moscheen forderten zum Kommen auf, soziale Netzwerke waren in dieser Nacht wirklich einmal sozial. Wie hieß es in einem Spruch auf Twitter? Man sitze gerade mit „Wildfremden“ beim Tee im Wohnzimmer.“ und kommt keinenSekunde lang auf die Idee, dass jeder clevere Amokläufer genau diese Blauäugigkeit ausnutzen würde. Wäre der Attentäter nämlich clever gewesen, so hätte er sich eine Maske übergezogen um nicht erkannt zu werden, hätte in aller Seelenruhe sein mörderisches Werk vollendet und hätte danach – natürlich ohne Maske – als einer der vielen Schutzsuchenden an einer Türe im Plattenbau geklopft und sich zum Tee eingeladen.
    Glauben Sie mir: den Attentäter / Amokläufer hätten die fünftausend Polizisten, die Zehntausend Bundeswehrsoldaten, die das Innenminister(chen) Herman jetzt anfordern will und auch die GSG 9 nicht geschnappt, geschweige denn identifiziert.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/amoklauf-von-muenchen-wenn-wildfremde-vertrauen-zueinander-fassen-14354123.html

    Sie interpretieren das völlig richtig. Es ist nichts als Schönschreiberei in erkennbarer Absicht. Das Merkel-System soll damit um jeden Preis stabilisiert werden, die Leute sollen bloß nicht in Angst und Panik verfallen angesichts der halsbrecherischen Grenzöffnungs-Politik der Kanzlerin. Sie sollen gar nicht erst darüber nachdenken, wer alles schon unregistriert in dieses Land gekommen sein mag, welcher Bodensatz aus Kriminellen, Religionsfanatikern und aus maghrebinischen Anstalten freigelassenen, vormals dort angeketteten Geisteskranken, alles unter dem Deckmäntelchen des „Schutzsuchenden“.

    Alles ist supi und wenn es mal ein bisschen knallt, dann ist das doch auch wunderbar, denn dann entdecken wir endlich wieder unseren Nächsten und rücken – Bussi, bussi! – kuschelig eng zusammen. Van Altenbockum ist intelligent genug zu wissen, was er da veranstaltet – der Gradmesser sind stets die Artikel, bei denen die FAZ keine Kommentare zulässt. Das sind die, die so offensichtlich getürkt und/oder konstruiert sind, das man sie vom Leser um die Fresse gehauen bekäme.

  56. OT

    AUFRUF:

    Der Islam tötet und vernichtet – US/EU Immigrations-u. Notvermehrungsindustrie, angeführt von links/grünen Medien und Politikern, ebenso von weiten Teilen der Gewerkschaften (letztere bedrohen unser Land seit Jahrzehnten mit ihren antifa-Schlägertrupps, die sie direkt oder indirekt leiten und für ihre Ziele deutschenfeindlichen und proislamischen Ziele instrumentalisieren) wollen uns glauben machen, dass nur wir Deutsche (in England: nur diue Briten; in Schweden: nur die Schweden etc.etc.) ein Problem mit dem Islam hätten. Sie schieben dabei die Schuld der Nichtintegrationsfägigkeit des Islam ihren eigenen Völkern in die Schuhe und verschweigen dabei, dass der Islam selbst jede Integration und jede Freundschaft zu Nichtmuslimen untersagt (Sure 5:51). Nicht nur in den USA, in Spanien, England, Frankreich, Schweden und Dänemark töten und marodieren Muslime, sondern dies geschieht in allen Ländern der Welt. Auch in Asien. In den Philippinen, wo sie kaum 2 Prozent der Gesamtbevölkerung stellen, töteten Moslems in den letzten 50 Jahren über 100.000 chrsitliche Filipinos. Und in den letzten zehn Jahren ermordeten thailändische Moslems (5 Prozent der ansonsten buddhistischen Bevölkerung) über 9.000 buddhistische Thailänder. Der folgende Bericht stammt aus 2011, ist trotzdem aktuell. Das Morden in Thailand ist tagesaktuell. Westliche Medien spalten nach wie vor ihre Bevölkerungen und machen nicht den Islam, sondern die indigenen Europäer für das verantwortlich, wofür der Islam steht: Morden und Töten, strategisch-gezielte Planung zur Einführung der Scharia als Staatsform überall dort, wo Muslime leben. Unterwerfung und Ausrottung alles Nichtislamischen. Der Islam muss daher komplett destruktiviert werden.

  57. Die Pädogrünen, die den clip gesehen haben, fragen sich jetzt natürlich: Wo ist die Satire? Genauso sollt es die moderne, weltoffene, tolerante und bunte Polizei machen!

  58. Es ist bisher nicht überprüfbar nachgewiesen worden, dass der Islam tatsächlich eine Religion ist.

    Es wird immer behauptet und Viele glauben dies kritiklos so.

  59. @ #83 Silberdenker
    Es gibt ungefähr so viele illegale Schusswaffen wie PKW im Land.
    Über 40 Millionen.

    Verschärfung Waffenrecht….. naja. Wenn ich so manche Kommentare auch hier lese, wird mir übel. Wir benötigen nun auch nicht salopp 81 Millionen schiesswütige Bürger , die eine noch grössere Gefahr insgesamt bringen.
    Dann üben ein paar Bengels im Westfalenpark oder eine Industrieruine mit Schreckschusswaffen oder machen Gotha Schiessen und es kommt der selbsternannte Blockwart und streckt diese Menschen nieder.

    In den USA kommen auch mehr Menschen durch Unfälle/Versehen/überzogene Reaktionen mit Schusswaffen um, als durch Terroristen, Raubmörder und andere Verrückte.
    Weil dort Laien Waffen kaufen dürfen, was eben den befremdlichen Umgang mit den Konsequenzen zur Folge hat.

    Ach ja ! Gabriele Aussage ist ja niedlich ! „Es müsse alles getan werden, um „den Zugang zu tödlichen Waffen zu begrenzen und streng zu kontrollieren“.“ (epochtimes.de).
    Wie denn mit offenen Grenzen ?
    Es finden praktisch null Grenzkontrollen statt. Selbst da, wo sie stattfinden können die Illegalen ihre echten Pässe verstecken. Da stimmt doch auch gar nichts.
    Über den Postweg kann man sich schon (illegale) Waffen frei Haus liefern lassen.
    Und ganze Stadtteile sind in ausländischer Hand, wo mit sämtlichen Waren frei gehandelt wird. Da traut sich kein Polizist heran.

  60. #83 Selberdenker (24. Jul 2016 12:52)

    Genau um dies geht es denen doch. Uns, das Volk, noch wehrloser zu machen.

  61. Lange werden die Parteiengecken die Scheinflüchtlinge wohl nicht mehr bändigen können

    Schon heute hat der Büttel der Parteiengecken seine liebe Mühe die Scheinflüchtlinge in den Asylzwingburgen im Zaun zu halten und gegenwärtig sollen tagtäglich 10,000 weitere fremdländische Eindringlinge in den deutschen Rumpfstaat einfallen, was aufs Jahr hochgerechnet 3,6 Millionen Delinquenten ergibt. Und da es sich bei diesen um über 90% junge Männchen im wehrfähigen Alter handelt, so dürfte es wohl keine fünf Jahre mehr dauern bis die hiesigen Parteiengecken diese nicht mehr bändigen können. Selbst wenn es den Parteiengecken gelingen sollte die Delinquenten auch weiterhin zu verköstigen und zu beherbergen, so glauben diese doch den weiten Weg in ein Schlaraffenland gemacht zu haben und da sie dieses nicht gefunden haben, werden sie wohl zumindest die einheimische Bevölkerung niedermetzeln, um sich deren Besitztümer und Ländereien anzueignen. In gewisser Weise hat dies schon begonnen, denn rund um die Asylzwingburgen nehmen Raubüberfälle, Vergewaltigungen und Einbrüche stark zu.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. kriegsflüchtlinge,rapefugees,deserteure und is kämpfer in die bundeswehr,absurde gehts nicht mehr.

    die dort oben gehören doch allesamt in die klapse auf nimmerwiedersehen weggesperrt und nicht in verantwortliche positionen…

    himmel das kann doch alles nur ein alptraum sein.:-(

  63. #50 uli12us (24. Jul 2016 10:37)

    #19 opferstock; Es hiess sogar mal, dass die Polizei nicht mal mehr Schiesstraining machen kann, weil kein Geld für Munition da ist. Wenn die zum Selbstschutz trainieren wollen, müssen sie die Kugeln selber einkaufen.

    #33 Cassandra; Ja klar, gaaanz logisch. Erst schiesst er 2 Dutzend Leute übern Haufen, treibt sich dann ne Stunde in der Gegend rum, statt abzuhauen und dann macht er sich in die Hosen, nachdem er von Polizisten angesprochen wird. Alles super glaubwürdig, vor allem nachdems hiess, er wäre bereits tot aufgefunden worden, aber dummerweise ohne Waffe, die aber hinterher ne Glock Plastikpistole gewesen sein soll.
    Da die illegal war, was man an der ausgefeilten Seriennummer sieht, ists natürlich hochgradig logisch, dass man unser eh schon absurdes Waffengesetz noch weiter verschärft. Allerdings wo kommt die Knarre plötzlich her, es wurde doch keine bei hm gefunden?

    ==================================
    Das sind Fragen, die von intelligenten Journalisten gestellt werden müssten. Habe die Pressekonferenz heute leider nicht vollständig verfolgen können. Aber ich glaube, NIEMAND hat die Tatsache erfragt, warum die Pistole, die ja angeblich NICHT bei der Leiche war, dann doch bei der Leiche war.
    Oder habe ich die Passage verpasst???
    ___________________________
    .
    #64 Scharnhorst-Nordstadt (24. Jul 2016 11:10)

    @ #36 Cassandra und @ Allgemein

    „Klingt alles wie ein Märchen aus „1000 und einer Nacht“.“

    Das ist ein Märchen aus „1000 und einer Nacht“.


    Die Polizei hat sich ganz hart gesagt ob eines Einzeltäters absolut lächerlich gemacht. Also die Polizeiführung. Weil die alle nur auf höchster Ebene denken können und eine Problematik nicht mehr einzukreisen wissen.
    Wäre ja egal, wenn der IS nicht grinsend die ganze Sache beobachtet hätte. Zudem ja alles dank der modernen Kommunikationsmittel an die Öffentlichkeit dringt. Auch dass eben die Feldjäger in Breitschaft gesetzt wurden. Der IS muss also in Grossstädten nur jeweils einen Terroristen einsetzen, um dann in einer Stadt (aus der die Verstärkung zur anderen Stadt ausgerückt ist) so richtig zuzuschlagen.

    ======================================
    Sie sagen, wie es ist…
    .
    Nochmal: Warum tauchen ALLE möglichen Video-Mitschnitte auf, aber es gibt KEIN Video vom Täter, der sich gerade erschossen haben soll. Es gibt keinen Mitschnitt, kein Foto von der abgedeckten Leiche, von der Blutlache, die es ja in der Nebenstraße nach dem Selbstmord gegeben haben müsste. Es gab 23 Stunden lang KEINE Zeugen, bis die Polizei plötzlich fast einen Tag später „wie Kai aus der Kiste“ mit der Info kommt, Polizisten seien Zeugen des Selbstmords gewesen. Darüber war nicht mal der Polizeipräsident informiert, die ganze Zeit über 😉 .
    .
    DAS EINZIGE, was Neu war in der Pressekonferenz: Es wurde gesagt, dass Zivilpolizisten eine Weste mit sich führen, die sie überstreifen müssen, wenn sie plötzlich zum Einsatz kommen.
    Sind die Zivilpolizisten ALLE SO DUMM und UNPROFESSIONELL, dass sie dieses kleine Detail völlig vergessen haben? ODER: Waren die Männer mit Pistole vielleicht doch TÄTER???? Und wir sollen das nicht erfahren.

  64. Ach so, das war Satire, ich habe gedacht das wäre echt. Nach dem verbalen Ausfall von der/die/das Grün*ninnen Kühnast hatte ich das für real gehalten.
    Schliesslich hatte der Polizist noch drei Armlängen Abstand zu dem Axtmörder,und Frau Reker sagt ja „Eine Armlänge Abstand vor Fremden“.

    Mal sehen was die Staatsanwaltschaft die gegen den Polizisten ermittelt dazu sagt.

  65. #63 Demokratischer Beobachter (24. Jul 2016 11:05)

    OFFENBAR IST DAS ALLES SO GEWOLLT UND FOLGT EINEM PLAN!

    Der Plan hat einen Namen:

    „Praktischer Idealismus“ von Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi.

    Einfach mal googeln und staunen.

  66. zunächst einmal herzliche Dank an die Polizei für die wertvollen Tipps. Da kann man gar nicht genug von kriegen.

    Mir persönlich hat das Zeigen extremer Bilder schon öfter die Gesundheit/das Leben gerettet.

    Hinweis: Sollte der (meist) muslimische Täter Erbrechen und ohnmächtigf werden, bitte ERST stabile Seitenlage und DANN die Polizei holen.

    https://weltverschwoerungen.files.wordpress.com/2013/01/claudia-roth.jpg?w=359&h=202

    Nebenwirkung:
    Bei mir persönlich treten unverzüglich, also sofort, ohne Wenn und Aber, quasi unmittelbar Erektionsstörungen auf. Diese verschwinden zwar nach einigen Tagen wieder. Es ist aber trotzdem peinlich, wenn man an diesem Abend die Dame des Herzens nach Hause begleiten wollte.

  67. Nochmal: Den Islam kann man nicht integrieren, man kann sich ihm bestenfalls unterwerfen!

Comments are closed.