ÄngsteDer Islam hat es mit seinem Dauer-Terror geschafft, dass sich die Deutschen nun in erster Linie um mögliche Anschläge in unserem Land sorgen. Bei 73% der Befragten einer Studie der R+V-Versicherung steht dies an oberster Stelle und verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 21%. Dies veröffentlichte die BILD zwei Tage vor dem grausamen Islam-Terror in Nizza, so dass die nächste Umfrage noch deutlich höher ausfallen dürfte. Auf den weiteren Plätzen stehen ebenfalls Befürchtungen, die direkt oder indirekt mit der Islamisierung zu tun haben.

(Von Michael Stürzenberger)

Unser Leben wird nie mehr so frei und unbeschwert sein wie vor dem Zuzug von Moslems in unser Land. Je höher ihr prozentualer Anteil an der Bevölkerung steigt, desto größer wird der Druck, der von dieser Gesellschaftsgruppe ausgeübt wird. Der scheinbar „moderate“ Teil fordert im Windschatten vermeintlicher „Religionsfreiheit“ unablässig, dass das uns völlig fremde islamische Regelwerk akzeptiert und in unser tägliches Leben eingebaut wird. Genau das ist die mohammedanische Vorstellung von „Integration“: Dass der Islam immer mehr Einfluß erhält, bis er bei Erreichen von Mehrheitspositionen die Macht im Land übernimmt.

Die aggressiveren Mohammedaner erledigen hierbei die vorbereitende Drecksarbeit, indem sie mit grausamen Terror-Anschlägen die „Ungläubigen“ in Angst und Schrecken versetzen, so wie es im Koran befohlen wird. Je mehr Anschläge durch Moslems durchgeführt werden, je unerwarteter sie unsere freie Gesellschaft an weichen Zielen treffen, inmitten von Feiern und Freizeit-Veranstaltungen, je grausamer diese Attentate erfolgen und je mehr Tote daraus resultieren, desto mehr fürchten sich die Menschen und werden künftig immer öfter öffentliche Veranstaltungen meiden. Durch diese permanente Einschüchterung haben es die „moderaten“ Moslems einfacher, ihre Forderungen durchzusetzen. Nach dem Motto: Wenn Ihr nicht das erfüllt, was wir verlangen, könnten sich Moslems „diskriminiert“ fühlen und sich „radikalisieren“, was dann noch mehr Terror zur Folge haben wird.

Unsere verantwortlichen Politiker haben sich dieser Erpressung bereitwillig unterworfen – schließlich bedeutet Islam ja auch Unterwerfung – und hofieren diese totalitäre Ideologie, wo es nur geht. Sie sprechen den Islam von der Verantwortung für all die Gewalt, den Terror und das unablässige Töten frei und lügen die Bevölkerung dreist an, indem sie von einem „Missbrauch“ des „friedlichen“ Islams faseln. Gleichzeitig fördern sie massiv die Etablierung des Islams, behaupten, dass er zu uns gehöre, unterstützen Großmoscheeprojekte, weiten Islamunterricht aus, werben für „Toleranz“ gegenüber fremdartigem Moslem-Verhalten, sorgen dafür, dass Moslems bevorzugt in staatlichen Dienst kommen, völlig verantwortungslos dabei auch noch in Polizei und Bundeswehr, und liefern uns damit einem gefährlichen religiösen Faschismus aus, der uns in die größte Apokalypse führen wird, die unser Kontinent jemals erlebt hat.

Terrorismus

Eine wichtige Lehre aus der deutschen Geschichte ist es, totalitäre Ideologien rechtzeitig zu erkennen und zu verhindern, dass sie in Machtpositionen kommen. Daher ist die Aufklärung über den Islam eine der bedeutendsten Aufgaben unserer Zeit. Denn die meisten Menschen wissen noch nicht, mit was sie es zu tun haben.

„Der Koran ist das Mein Kampf des Propheten Mohammed“ – das erkannte schon Winston Churchill, der damalige britische Premierminister. Er hatte frühzeitig sowohl den National-Sozialismus als auch den Islam als gefährliche Ideologien erkannt, die bekanntlich damals auch zusammen paktierten.

In dieser Zeit machten die allermeisten Deutschen den Fehler, „Mein Kampf“ entweder nicht zu lesen oder nicht ernst zu nehmen. Das hatte verhängnisvolle Folgen, die wir heute vermeiden können. Daher sollte man die „Lies!“-Aufforderung der Salafisten ernst nehmen und sich ganz genau anschauen, was der Koran fordert. Diese Analyse des gefährlichsten Buches der Welt liefert hierbei auf 18 Seiten eine Darstellung der wichtigsten Erkenntnisse.

Der Koran ist nunmal ein völlig anderes Buch als die Bibel, in der Geschichten zu lesen sind, die zeitlich eingeordnet und interpretiert werden können. Im Koran hingegen stehen zeitlos gültige Befehle eines „Gottes“. Klar, unmissverständlich, unzweideutig, brandgefährlich.

Jeder in Regierungsverantwortung stehende Politiker, der die hochnotwendige Kritik am Islam verweigert und ihn stattdessen entgegen aller Fakten fördert sowie gleichzeitig dazu beiträgt, Islam-Aufklärer zu kriminalisieren, sollte nach der Wiederherstellung des gesunden Menschenverstandes in unserem Lande wegen Hochverrates am deutschen Volk vor Gericht gestellt werden.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

95 KOMMENTARE

  1. Jeden Tag wenn ich durch ganze Rudel von Fachärzten aus Kassyrien und Schwanzafrika laufen muß habe ich Angst.

    Sorge bereitet mir auch meine wirtschaftliche Zukunft (Rente, windelweiches Euro-Schwundgeld, Haftung für die Schulden der ganzen Welt) und die permanente Kriegshetze der Etablierten gegen Rußland.

    Früher habe ich über die Weissagungen von „Propheten“ über kommende Katastrophen, Hungersnöte, Kriege mit Rußland, Mord und Brand im ganzen Land, etc. gelacht – heute sage ich:

    So wird es kommen.

  2. Der Liberalismus bringt Europa wohl noch ins Grab

    „Es entsteht einer solchen Regierung zuförderst nach außen die Vernachlässigung aller Bande (…) sodann nach innen jene weichliche Führung der Zügel des Staats, die mit ausländischen Worten sich Humanität, Liberalität und Popularität nennt, die aber richtiger in deutscher Sprache Schlaffheit und ein Betragen ohne Würde zu nennen ist.“ Dieses alte Urteil Fichtes hat die unumschränkte Herrschaft des Liberalismus über Europa nach dem Sechsjährigen Krieg mehr als nur bestätigt und so sind die europäischen Völker durch den Liberalismus drauf und dran die Früchte der Kämpfe und Siege ihrer Ahnen zu verlieren: Vergeblich schlug Karl der Hammer die Sarazenen bei Poitiers, umsonst zerschmetterte Prinz Eugen de Heere der Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad, vergebens wurden Wien und Malta gegen die Osmanen verteidigt und umsonst wurde die Seeschlacht von Lepanto geschlagen. Dank dem Liberalismus läßt sich Europa kampflos von mohammedanischen Kolonisten überrennen und erobern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  3. Die Interpretation der Wahrheitspresse wird sein:
    – die Deutschhen haben Angst vor Rechtsextremisten
    – die Rechtsextremisten schüren Angst im Bezug auf Terrorismus und Zuwanderung
    =
    Wir müssem die AfD und Pegida bekämpfen, dann hat kein Deutscher mehr Angst und Deutschland keine Probleme mehr

  4. Mit „politischem Extremismus“ können ja mal wieder nur Pegida, AFD und Co gemeint sein. Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die derzeitige Situation in der sogenannten BRD, wenn fast genauso viele Bürger Angst vor Pegida wie vor blutrünstigen Mohammedanern haben. Da hat die Propagandamaschinerie wohl ganze Arbeit geleistet….

  5. Jeder in Regierungsverantwortung stehende Politiker, der die hochnotwendige Kritik am Islam verweigert und ihn stattdessen entgegen aller Fakten fördert sowie gleichzeitig dazu beiträgt, Islam-Aufklärer zu kriminalisieren, sollte nach der Wiederherstellung des gesunden Menschenverstandes in unserem Lande wegen Hochverrates am deutschen Volk vor Gericht gestellt werden.

    Eine sehr gute Analyse, die ich in allen Punkten unterstütze.

    „Islam’s biggest enemy is the Quran. If people learn what is in that book, Islam will be finished.“—Ali Sina, Dr

    Der Grund, warum jegliche Diskussion über den Koran mit Ungläubigen von Mohammedanern einfach abgewürgt wird:

    Sure 86, 13. „Dieser (Koran) ist wahrlich ein entscheidendes, letztes Wort.“

    Der leistete Zweifel oder auch nur darüber reden mit einem Ungläubigen: eine schwere Sünde, die Höllenfeuer nach sich zieht.

    Die Übersicht der Abwürge-Argumente:
    https://pbs.twimg.com/media/ByCHQYWCQAE2kXF.png:large

    Das neueste und populärste Würgeargument:
    „Den (einen) Islam gibt es nicht.“

    Dafür aber tausend intolerante, schwulenfeindliche, frauenunterdrückende und Ungläubige verachtende Islamvarianten.

  6. #2 Johannisbeersorbet
    Jeden Tag wenn ich durch ganze Rudel von Fachärzten aus Kassyrien und Schwanzafrika laufen muß habe ich Angst.

    Glückwunsch, das zeigt, daß die Gehirnwäsche bei Ihnen nicht funktioniert hat, und die evolutionär bewährten Instinkte (auch der „gesunde Menschenverstand“) ihre Funktion erfüllen, und vor existentiellen Gefahren warnen. Die naiv-blöden Unbeschwerten haben schlechtere Karten.

  7. Ich habe vor nichts und niemandem mehr Angst: Angst ändert nichts und macht einem nur selbst Probleme.

    Ach so, die Dummheit meiner Mitmenschen – egal, ob Deutsche oder Ausländer – ist natürlich nicht ganz ohne..!

  8. Der Unterschied zwischen Erdogan und Herrn Stürzenberger ist der, dass Erdowahn im Nazi-Jargon über Krebsgeschwüre, Metastasenbildung, Säuberungen, Viren, usw. schwadronieren kann, wenn er die Feinde des Staates (bzw. seine persönlichen Feinde) meint, und alle Welt findet das gut, und stehen diesem nationalistischen Führer bei.

    Wenn der Herr Stürzenberger oder unsereiner in Bezug Islam von einem Krebsgeschwür spricht, wird er vor Gericht zu drakonischen Strafen verurteilt, von wegen Rechtsstaat, Gleichheit vor dem Gesetz, Meinungsfreiheit, und anderer Lügen unserer linksbuntversifften Demokratur…

  9. #7 kuilu (17. Jul 2016 20:53)

    Da wir jetzt nochmals beim Islamterror verweilen:

    Der LKW mit dem der Anschlag von Nizza verübt wurde, war offenbar kein gewöhnlicher: Die Einschuss-Löcher in den Scheiben des Fahrzeugs deuten auf Panzerung hin, berichtet das israelische Geheimdienst-Portal DEBKAfile. Trotz mehrfachen Beschusses war das Glas nicht zersplittert.
    ———————————————-
    Es muss jedoch min. eine Kugel das Glas durchdrungen haben, die den Attentäter erledigte. Wäre die Frontscheibe schusssicher gewesen, hätte man ihn nicht erschießen können. So weit alles klar?

  10. #7 kuilu (17. Jul 2016 20:53)

    Auf Fotos des Todes-Trucks von Nizza sieht man deutlich: Die Scheiben des LKWs hatten viele, kleine runde Einschuss-Löcher. Allein auf der Frontscheibe waren es 24. Die Scheiben zersplitterten jedoch nicht

    Soll da eine Verschwörungstheorie gebacken werden oder herrscht nur sachliche Unkenntnis ?

    Selbstverständlich ist die Scheibe nicht zersplittert. Die Frontscheiben aller Fahrzeuge in Europa sind, das ist Vorschrift, aus Verbundglas gefertigt.

    Eigentlich besteht so eine Scheibe aus zwei Scheiben und einer sehr stabilen Plastikfolie dazwischen, die zusammen einen Verbund bilden. Die beiden Scheiben sind dabei mit der Folie verbacken.

    Der Grund: eine solche Verbundglasscheibe zersplittert selbst bei schweren Steinschlägen, Unfällen oder eben Einschüssen nicht, selbst wenn sie z.B. von einer Kugel durchbrochen wird.

    Seiten- und Heckscheiben hingegen bestehen aus sogenanntem Einscheiben-Sicherheitsglas. Diese Scheiben werden durch Wärmebehandlung vielfach verspannt, wodurch sie
    1. sehr stabil werden gegen stumpfe Stöße und
    2. bei sehr heftigen Stößen oder bei weniger heftigen Stößen durch scharfkantige Gegenstände zerbröseln. Durch die vielfache Verspannung löst sich eine solche Scheibe in tausende kleiner, nicht scharfkantiger Krümel auf. Als Frontscheibe ist es allerdings nicht zu gebrauchen, weil es bei jedem kleinsten Steinschlag völlig zerstört wäre.

    Fazit: Frontscheiben sind immer aus Verbundglas und splittern nicht. Also alles ganz normal an dem LKW.

  11. Jeder in Regierungsverantwortung stehende Politiker, der die hochnotwendige Kritik am Islam verweigert und ihn stattdessen entgegen aller Fakten fördert sowie gleichzeitig dazu beiträgt, Islam-Aufklärer zu kriminalisieren, sollte nach der Wiederherstellung des gesunden Menschenverstandes in unserem Lande wegen Hochverrates am deutschen Volk vor Gericht gestellt werden.

    Und nicht nur die. Auch die ganzen vom Kahane-System gedeckten echten Volksverhetzer, wie z.B. ein gewisser Claus Leggewie, der seine „Gedanken zur Zeit“ heute im Propagandasender NDR-Kultur (Ha!) zum besten gegeben hat und bei denen man Mund und Nase aufsperrt, das solche perfekten Göbbelsschüler heute wieder hetzen dürfen.

    Ein Auszug:
    „Wider die Dampfmacherei der „Volksversteher“
    Moderne Demokratien haben das Prinzip der Repräsentation erfunden, durch legitimierte Volksvertreter, die für die und von der Politik leben und die Dinge erledigen, zu denen das Gros der Bürgerinnen und Bürger weder Zeit noch Lust noch übrigens die Fähigkeiten (!) hat.
    Und hier kommt das Problem: diesen Repräsentanten schlägt immer mehr Verdruss, Verachtung, Verdacht entgegen. Die da oben, heißt es über die gewählten politischen Eliten, dächten nur an sich, sie bereicherten sich und führten den Wagen vor die Wand. Die Entfremdung zwischen Regierenden und Regierten wächst, neuerdings bis zum Vorwurf des Landesverrats; darunter fällt auch die Opposition und die selbsternannte vierte Gewalt wird als Lügenpresse denunziert (!). 
    Das Dilemma: Demokratien verlangen nach Partizipation, aber manche Formen der Beteiligung tragen deutlich antidemokratische Züge. Der Obrigkeitsstaat, der in Europa durch bürgerliche Revolutionen von 1789 bis 1989 und im Rest der Welt durch Aufstände von 1776 bis zum arabischen Frühling großenteils beseitigt wurde, kommt jetzt womöglich durch die Hintertür wieder herein – als Ergebnis von Partizipation (!).
    Nicht-Wähler kehren zurück und zwar mobilisiert durch populistische Strömungen, die einen klaren Vorbehalt gegen die etablierten politischen Eliten und die mit ihnen verbundene politische Klasse, kurz gegen „die da oben“ artikulieren, so auch die pauschalen Islamhassern (!) von heute, die angeblich ums Abendland fürchten, selbst wenn sie noch nie ein Gotteshaus betreten haben oder schlicht Hooligans(!).
    Soziale Ungerechtigkeitsgefühle richten sich an die falschen Adressen und bündeln sich nach klassischer Sündenbock-Manier zum Fremdenhass (!), womit Populisten an eine kritische Schwelle gelangt sind. Die Entwicklung der AfD von 2013 bis heute zeigt, wie ein steuer- und eurokritischer Liberalismus in einen völkisch-autoritären Nationalismus (!) abdriftet, an die Stelle skeptischer Professoren traten halbseidene politische Unternehmer (!), die aus der Wut der Straße politisches Kapital schlagen wollen.
    Das Volk ist dann nicht mehr eine diffuse Versammlung von Wutbürgern, die Denkzettel austeilen, es fantasiert sich zur homogenen Volksgemeinschaft (!) zusammen, die für alles Fremde keinen Platz mehr hat. Die demokratische Parole „Wir sind das Volk“ dreht sich, wie schon 1990, zum ethnokratischen „Wir sind ein Volk“.
    Diesem Volk bzw. seinen selbsternannten Vertretern, die weit volksverächtlicher(!) sind als alles, was sich demokratische Parteien und Regierungen je geleistet haben (!), kann man die Beteiligungsrevolution nicht überlassen(!). Was also tun? Viele, die sich für „mehr Demokratie“ in Form von Volksabstimmungen ausgesprochen haben, zucken zurück, da sie nun sehen, wie populistische Unternehmer in der Schweiz, in Großbritannien und Ungarn Plebiszite nutzen, um Chaos zu stiften und eine illiberale Demokratie (!) zu errichten.“

    Sehr schön auch sein Kommentar zum „Pegidagalgen:
    „Der Mob inszeniert sich als Lynchmob“
    Da schreibt er tatsächlich; „Die Verachtung für die politischen Eliten steigert sich in die Mordfantasie. Der Mob inszeniert sich als Lynchmob: Was Pegida da ‚lustigerweise‘ fantasiert, ist der quälende Erstickungstod unserer Regierungsspitze. Man muss sich klarmachen, was ein solcher Galgen in der kollektiven Bildgeschichte bedeutet.“ Er verwies unter anderem auf bildliche Darstellungen der Hinrichtung des Stuttgarter Juden Joseph Süß Oppenheimer 1738, die von den Nazis in dem Propagandafilm „Jud Süß“ aufgegriffen wurden. Der Galgen habe eine eindeutig rechtsextremistische Bildkonnotation; er sei als Hinrichtungsinstrument in Deutschland abgeschafft gewesen, bis die Nationalsozialisten ihn wieder eingeführt hätten. Das war ein über Jahrhunderte gewohntes Hinrichtungsinstrument und gleichzeitig etwas, was der Mob schnell herstellen konnte, um jemanden, der ihnen unliebsam war, aufzuknüpfen. Das waren sklavenfeindliche Soldaten oder eben Mörder, die öffentlich hingerichtet wurden.“

    Als ein besonders grausames Tötungsinstrument sei der Galgen ein Instrument für den Mob, „mit dem in der Naziherrschaft Widerstandskämpfer, Deseurteure, Asoziale, wie man damals sagte, und eben Menschen in den Vernichtungslagern“ getötet wurden. Wer jetzt noch bei den Pegida-Demonstrationen mitläuft, kann sich nicht mehr als besorgter Bürger bezeichnen“.

    Solche Texte werden mit Bedacht verfasst. Leute wie Leggewie sind die echten Volksverhetzer und Antidemokraten.

  12. @#6 Zoni (17. Jul 2016 20:52)
    Mit „politischem Extremismus“ können ja mal wieder nur Pegida, AFD und Co gemeint sein. Es wirft ein bezeichnendes Licht auf die derzeitige Situation in der sogenannten BRD, wenn fast genauso viele Bürger Angst vor Pegida wie vor blutrünstigen Mohammedanern haben. Da hat die Propagandamaschinerie wohl ganze Arbeit geleistet….

    ————————————————–

    100% Zustimmung!
    Dasselbe wollte ich auch gerade schreiben.

  13. Islamkritik am dringendsten braucht der Islam selbst, wenn er denn aus seiner versiegelten Zeit im Heute ankommen und nicht überall failed states hinterlassen möchte.

    Die Zeit des Beute- und Sklavenmachens ist vorbei, heute muss man sich anstrengen und zivilisiert mit anderen Staaten zusammenarbeiten. Auch das von Allah geschenkte Öl geht bald zur Neige.

    Was dann, liebe Muslime? Immer noch Suren auswendig lernen? Oder Ungläubige feige umbringen? Ihnen Angst und Schrecken einjagen? Geht bald nicht mehr, wenn Europäer aus ihrer Schockstarre aufgewacht sind. Und wenn Trump Präsident ist.

    Russen haben besser erkannt wie man mit Euch umgehen muss:

    Die Russen haben einen anderen Weg gefunden, um islamischen Terror zu bekämpfen: Sie beantworten Terror mit Gewalt, Terror und extremen Sicherheitsmaßnahmen. In Tschetschenien hat das offenkundig funktioniert. Und nicht nur in Tschetschenien. Ich erinnere mich daran, dass in den ersten Jahren, als ich regelmäßig in die Kriegsgebiete des Nahen Ostens reiste, im Libanon Diplomaten und andere westliche Ausländer entführt und als Geiseln genommen wurden. Mit Russen haben das die Orientalen im Libanon ein einziges Mal gemacht und dann nie wieder.

    Während westliche Staaten nach einer solchen Entführung sofort über diplomatische Kanäle Kontakte zu den kriminellen Entführern suchten, diskret Lösegeld und jedwede Hilfe anboten, beendeten die Russen die Entführung ihrer Staatsbürger mit einem klaren Signal, das im Nahen
    Osten jede Großfamilie versteht: Moskaus Geheimdienst ließ in Erfahrung bringen, aus welchen Großfamilien die Kidnapper stammten, dann eines der männlichen Familienmitglieder entführen und diesem die Hoden abschneiden. Und die wurden der Großfamilie dann mit einer Fristsetzung zur Freilassung der russischen Diplomaten übergeben, verbunden mit dem Hinweis, ansonsten nach und nach die ganze Sippschaft zu kastrieren und das auch öffentlich bekannt zu machen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/udo-ulfkotte/der-krieg-in-unseren-staedten-in-frankreich-droht-jetzt-buergerkrieg.html

  14. PS zu #15 Joerg33 (17. Jul 2016 21:14):

    Daran sieht man, dass es in D. noch lange nicht genug Bereicherungen gibt.

    Erinnert mich immer an diese Karikatur wo das Ehepaar nachts die Kopfabschneider an der Türe begrüßt:

    „Gott sei Dank, wir dachten schones wären die bösen Nazis“

  15. OT um 19:00 in WDR3-abGEZockten Radio-Nachrichten:
    „Hinweise auf religiösen Hintergrund der Tat von Nizza verdichten sich.“

    Na, das dachte ich mir doch gleich, dass das irgendwie mit Buddhismus, Hinduismus oder dem fliegenden Spaghetti-Monster zu tun haben könnte!

    Der/die/das werten Journalist*innen wissen anscheinend nicht, wie I-s-l-a-m geschrieben wird und schreiben deshalb „religiös“ … Da sollten die GEZ-Gebühren verdoppelt werden, damit der/die/das Journalist*innen einen Rechtschreibkurs besuchen können.
    :mrgreen:

    Nur diesen Link gefunden:
    https://www.tagesschau.de/multimedia/audio/audio-32533.html

  16. #12 Athenagoras (17. Jul 2016 21:06)

    #7 kuilu (17. Jul 2016 20:53)

    Da wir jetzt nochmals beim Islamterror verweilen:

    Der LKW mit dem der Anschlag von Nizza verübt wurde, war offenbar kein gewöhnlicher: Die Einschuss-Löcher in den Scheiben des Fahrzeugs deuten auf Panzerung hin, berichtet das israelische Geheimdienst-Portal DEBKAfile. Trotz mehrfachen Beschusses war das Glas nicht zersplittert.
    ———————————————-
    Es muss jedoch min. eine Kugel das Glas durchdrungen haben, die den Attentäter erledigte. Wäre die Frontscheibe schusssicher gewesen, hätte man ihn nicht erschießen können. So weit alles klar?

    Soweit ich das weiß, sind die (alle) Winschutzscheiben so hergestellt, dass sie bei einem Unfall eben nicht zersplittern sollen, damit es zu keinen weiteren (Augen)Verletzungen der Insassen durch herumfliegende Glassplitter kommen kann, im Gegensatz zu den Seitenfenstern, die durchaus zersplittern und zerbröseln können, wenn sie ein, zwei Schläge mit einem scharfen Gegenstand abbekommen…

  17. Drauf geschissen!
    Schaut euch die aktuellen Umfragen an, der hirnlose Wahl-Michel will es so und nicht anders!

  18. #3 Thomas116 (17. Jul 2016 20:50)

    … hat was Richtiges angesprochen.

    Die haben nämlich noch gar nichts kapiert. Der Terrorismus ist eher eines der kleineren Probleme im Vergleich zu den noch unsichtbaren, die sich auf Massen verteilen (Türken, Afrikaner) oder von oben ganz schnell angeleiert werden können (Krieg, Krieg, Krieg, NWO, Verblödung, Ethnozid, Versklavung, Gottesstaat, Totalstaat, Neostlinmaopolpothodschahitlertschhauthskousonstwas – kurz: die nächste Diktatur mit EU und Heilmerkel).

  19. OT

    FRAGE VON ULFKOTTE _ ist das ein Hoax?

    Bitte Spezialisten und Ortskundige (Raum Bochun-Dahlhausen) mal äußern!

    -via Facebook-

    Udo Ulfkotte
    11 Minuten ·
    +++ Kriegswaffen in unserer Nachbarschaft…+++ Eben bekam ich diese Mail … ist das ein Hoax??? +++ die xxx-Stellen habe ich anonymisiert +++
    sehr geehrter herr ulfkotte,
    ich wende mich an sie, weil ich seit längerem ihre arbeit wahrnehme.
    in unserer nachbarschaft, die durchsetzt ist mit 1a türkischer mafia
    sind hart verschweisste riesige kisten, kartons angekommen zugestellt
    über eine spedition in cuxhaven.
    wir gehen davon aus, daß die o.g. kreise analog zu ihrem vorgehen
    bei immobilien (sie kaufen mit ihren drogenprofiten inzwischen ganze
    stadtviertel auf, xxx in bochum z.b.), jetzt auch
    für ihre fusskolonnen dschihadisten, die sie hier eingeschleust bekommen
    haben die nötigen waffen schon einlagern und daß diese kisten voll waffen sind.
    ausserdem werden dauernd an kreuzungen fotos gemacht und ortsbestimmungen per gps vorgenommen, immer von ähnlich aussehenden
    jungen männern im waffenfähigen alter.
    so als ob besonders an strassenkreuzungen massive attacken vorbereitet werden.
    das haben wir, weiträumig mit dem fahhrad unterwegs, vor allem an sonntagen
    die verregnet waren, festgestellt, sonst fällt es einem nicht so auf.
    diese allianz aus mafia, grauen wölfen, sportverein, moscheeverein wie in zb
    in bochum-dahlhausen, ist muster für alles. nach aussen zivil und nach
    innen sind sie alle vernetzt.
    die adresse, wo in grossem stile kriegswaffen lagern, ist übrigens
    xxx, bochum-dahlhausen.
    und in den lagerräumen, der als gemüsegeschäft getarnten firma
    lagern die drogen,
    ebenso (die arbeiten bei uns mit den bxxxxx etwa zusammen)
    wie in einem als potemkinsches dorf
    nach aussen getarnten bikerz club (so geschrieben).
    dies ist nicht meine emailadresse und ich bin hier auf besuch und
    benutze „mal eben“ den computer …
    was soll ich da tun, an wen wende ich mich? und zwar anonym.
    danke im voraus für ihre antwort.

    Wer WIRKLICH Spezialist ist und WIRKLICH etwas weiß – Nachricht an Ulfkotte!

  20. „Angst vor Terror“ – papperlapapp, das sind doch „irrationale Ängste“, wie Experten schon 2015 feststellten:

    Schon eine einfache Rechnung zeigt: Bereits die Angst der Bürger vor Terror ist unverhältnismäßig. 60 Prozent der Deutschen fürchten, dass es demnächst einen Anschlag im Land geben wird, so das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov. 14 Prozent fürchten, dass sie im Falle eines Anschlags eines der Opfer sein würden, ergab eine Studie, die Renn im vergangenen Jahr veröffentlicht hat. Die Wahrscheinlichkeit in einem europäischen Staat Opfer eines Terroranschlags zu werden, liegt Renns Untersuchungen zufolge aber nur bei 0,002 Prozent.

    http://www.n-tv.de/politik/Die-Angst-vor-Terror-ist-paradox-article14870751.html

    Das meint auch Heribert Prantl:

    „Verlieren wir aber angesichts des schrecklichen Vorfalls trotzdem nicht die Relationen aus dem Blick. Es gab 2015 in Frankreich 3.461 Verkehrstote. Sogar das Risiko, bei einem Haushaltsunfall zu sterben, ist höher als das, bei einem Terroranschlag umzukommen, von dem man noch nicht einmal weiß, ob es überhaupt einer war.“
    Heribert Prantl, „Süddeutscher Beobachter“

    http://ef-magazin.de/2016/07/15/9431-anschlag-in-nizza-getraeumter-pressespiegel

    (Dieser Prantl ist Satire, das Zitat oben leider nicht.)

  21. Der Islam lehnt unsere Lebensweise ab. All das ist bekannt und trotzdem versuchen unsere „Eliten“ diesen hier gesellschaftlich zu machen. Ein nicht kleiner Teil der Bevölkerung ist damit einverstanden. Warum ist mir ein Rätsel.

    Muslims sollen in ihren Ländern meinetwegen islamisch leben, wenn sie das so wollen. Es geht uns nichts an und da sollten wir uns auch nicht (mehr) einmischen.

  22. Erdogan muss ein Mutant sein. Wie sonst kann man sich erklären, dass er wie eine Eierschlange ihr Maul, sein Rektum derart dehnen kann, dass Merkel reinpasst.

  23. #25 wolaufensie (17. Jul 2016 21:24)
    Der Zentralratspräsident der Muslime und der Deutschen Demokratischen Blockpartei, Thomas de Maiziere, proklamiert, wovor nun alle Deutschen die grösste Angst haben müssen.
    ___________________________________________________
    Die Gif-Datei … schöner Beitrag… 🙂 🙂 😉

  24. Das sollte doch eigentlich fuer 55% plus bei allen kuenftigen Wahlen in Buntland reichen,

    um die Despoten ander Macht abzusetzen,

    mit D Patrioten ersetzen, die wieder Politik FUER D, nicht gegen betreiben

    sowie einen 180 Grad Kurswechsel einzuleiten,

    Statt weitere Flutung mit Scheinfluechtlingen,

    eine Flut ohne Ende in Gegenrichtung.

  25. ‚… indem sie mit grausamen Terror-Anschlägen die „Ungläubigen“ in Angst und Schrecken versetzen, so wie es im Koran befohlen wird.‘

    Terrorist#1, Qur’an 8:12, 60 ‚… to strike terror into (the hearts of) the enemies (‚unbelievers‘ 59, 4:101), of Allah and your enemies‘

  26. Die Ängste der Deutschen,..u.s.w.

    Gauck, nach dem man eigentlich eine hochprozentig billig schwarzgebrannte Sorte Fusel nennen sollte, hat doch bei der Mahnwache am 13.1.2015 in Berlin erst vollmundig gesagt, Zitat.

    „Wir schenken Euch nicht unsere Angst. ….Euer Hass ist unser Ansporn

    und nun haben

    Da hat sich wohl der Quell aller Stammtischparolen geirrt, wenn nun plötzlich 73 Prozent der befragten Angst vor Terror haben

  27. #31 Pedo Muhammad

    Es ist für jeden nachlesbar und trotzdem werden Muslims eingeladen und hofiert! Warum?

  28. Diese Sau der ANTIFA namens“Antisemitismus“ wird von Meuthen durchs Dorf getrieben, obewohl der Islam die Menschheit und schon ganz EUropa in denKlauen hält. Dürfte eine akute Zwangshandlungs-Fase dieses Professor Meuthen sein. Ist in einer geschlossenen Anstalt gut zu behandeln. Er ist der Meinung, dass er nur den Ramadan in einer Moschee zu feiern braucht und er wäre gegen das Fegefeuer des Islam gefeit.

  29. Ganz ehrlich, mir macht es Angst, wenn ich innerhalb einer Viertelstunde in Deutschland mehr Araber/Kopftuchfrauen und Schwarze sehe, als die ganzen 14 Tage davor in Kroatien im Urlaub. In nicht mal einem Jahr hat sich meine Heimat total verändert und unsere Politiker tun trotz der zahlreichen Anschläge alles, um die Umvolkung noch zu beschleunigen.

  30. #38 PeterT.
    Welchen Dreck haben wir uns in unser friedlich, freundliches Europa geholt? Und warum?

    “““““““““““““““““““‘

    Die wichtigste Frage aber ist immer noch:
    “Ist das Heilbar?“

  31. @ #33 vitrine

    #31 Pedo Muhammad

    Es ist für jeden (kostenlos online) nachlesbar und trotzdem werden Muslims eingeladen und hofiert! Warum?

    Weil sich die PC-Politiker & feigen verräterischen ‚Nachrichten‘ sich ‚wiSSentlich Unterworfen‘ (allah’SS key ayah 9:29) haben !!

    Es würde wahrscheinlich ein Bürgerkrieg ausbrechen wenn sich plötzlich die PC-Politiker & mainstream medien sich gegen Allah stellen würden

  32. Oje, 73% der Deutschen „iSSlam_ophob™ ???

    Na da müssen aber verdammt viele ins Umerziehungslager zu „Frau“ Anette Kahane ?

    Boooooaaaaaahhhhhhrrrrzzzzzzzzzz…….

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    A C A B
    All Communists are Bastards !!!
    :mrgreen:.

  33. Sie haben doch schon erklärt, daß Terroranschläge bestimmter Gruppierungen nunmal zum Leben des 21. Jahrhunderts dazugehören. Tja, da kann man eben nix machen, außer natürlich gegen Rächtz kämpfen.

    Und eine kleines OT, was keinen Hund mehr hinterm Ofen hervorlockt, weil der dumme Michel sich langsam dran gewöhnen konnte und supi tolerant ist:

    http://www.ksta.de/koeln/nippes/nachbarn-rufen-polizei–rivalisierende-familien-gehen-in-weidenpesch-aufeinander-los—24412046

    PS: Worin „rivalisieren“ die eigentlich?
    Wer hat die schönste Sandburg gebaut?
    Wer hat die schönste Arschgeweih Tätowierung?
    Oder könnte es vielleicht sein, daß dies nur eine nette Umschreibung für Hochkriminelle ist, die ihre Revierkämpfe ausfechten?

  34. #44 Pedo Muhammad

    Nachtrag: @ #42

    ‚… Es ist für jeden (kostenlos online) nachlesbar‘

    Die Wenigsten tun es auch 🙂

    … die es machen und sich kritisch (mit entsprechenden Qur’an Versen) über den Islam äußern, werden sofort als Bigot™(engstirnige Eiferer), Islamophobe™, xenophobe™(Fremdenfeindlich), phobephobe™ in die ‚Giftküche‘ gestellt–mit dem man nicht redet.

  35. Der Islam ist friedlich:

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …“

    Sure 2, Vers 193: „Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …“ (Die „Ungläubigen“ stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

    Sure 2.223
    „Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt.

    Sure 3, Vers 118 : „Oh ihr, die ihr glaubt schließet keine Freundschaft außer mit euch. …“

    Sure 4, Vers 34: „Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat… Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet – warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie…“

    Sure 4, Vers 74: ´Und so soll kämpfen in Allahs Weg, wer das irdische Leben verkauft für das Jenseits. Und wer da kämpft in Allahs Weg, falle er oder siege er, wahrlich dem geben wir gewaltigen Lohn.´

    Sure 4, Vers 84: „So kämpfe in Allahs Weg; nur du sollst (dazu) gezwungen werden; und sporne die Gläubigen an. …“

    Sure 4.89 Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.

    Sure 4, Vers 89: „Sie möchten gern, ihr wäret (oder: würdet) ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Gottes willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, …“

    Sure 4, Vers 104: “ Und erlahmet nicht in der Verfolgung des Volkes (der Ungläubigen); leidet ihr, so leiden sie, wie ihr leidet. …“

    Sure 5,17 „Ungläubig sind gewiss diejenigen, die sagen: Christus, der Sohn Marias, ist Gott!“ (Ungläubige sind also z.B. alle Christen).

    5. 34″Der Lohn derer, welche sich wider Allah und seinen Gesandten (Mohammad) empören und sich bestreben, nur Verderben auf der Erde anzurichten, wird sein, daß sie getötet oder gekreuzigt oder ihnen die Hände und Füße an den entgegengesetzten Seiten abgehauen oder daß sie aus dem Lande verjagt werden.“:

    Sure 5, Vers 38 (42): „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. (Dies ist) ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.“

    Sure 8, Vers 12: “ … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“

    Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“ Foto

    Sure 8, Vers 41: “ Und wisset, wenn ihr etwas erbeutet, so gehört der fünfte Teil davon Allah und dem Gesandten (Mohammed) und (seinen) Verwandten und…“

    Sure 8, Vers 55: „Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

    Sure 8, Vers 59, 60: “ Und denke nicht, dass die Ungläubigen gewinnen; sie vermögen (Allah) nicht zu schwächen. So rüstet wider sie, was ihr vermögt an Kräften und Rossehaufen, damit in Schrecken zu setzen Allahs Feind und euern Feind und andre außer ihnen, die ihr nicht kennt, Allah aber kennt. …“

    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“

    Sure 9, Vers: „5 Und wenn nun die heiligen Monate [Ramadan] abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“

    Sure 9, Vers 81, 88, Sure 49, Vers 15, Sure 61 (sie heißt „Die Schlachtordnung“), Vers 11.

    Sure 9, Vers 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“

    Sure 9, Vers 111: „Gott hat den Gläubigen ihre Person und ihr Vermögen dafür abgekauft, dass sie das Paradies haben sollen. Nun müssen sie um Gottes willen kämpfen und dabei töten oder (selber) den Tod erleiden. … Freut euch über (diesen) euren Handel, den ihr mit ihm abgeschlossen habt (indem ihr eure Person und euer Vermögen gegen das Paradies eingetauscht habt)! Das ist dann das große Glück.“

    9.123 O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

    Ihr Gläubigen! Kämpft gegen diejenigen von den Ungläubigen, die euch nahe sind! Sie sollen merken, daß ihr hart sein könnt. Ihr müßt wissen, daß Allah mit denen ist, die (ihn) fürchten.
    Sure 9 /123 At-Tauba

    Sure 33,27 Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, daß ihr vorher nicht betreten hattet.
    Sure 47, 4-5 „Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande“
    Sure 47, Vers 35: „Werdet daher nicht matt und ladet (sie) nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“

    Sure 48.16 Sprich zu den Wüstenarabern, die zurückblieben: „Ihr sollt gegen ein Volk von gewaltigen Kriegern aufgerufen werden; ihr sollt sie bekämpfen, bis sie sich ergeben. Dann, wenn ihr gehorcht, wird Allah euch schönen Lohn geben; doch wenn ihr den Rücken kehrt, wie ihr ihn zuvor gekehrt habt, so wird Er euch bestrafen mit qualvoller Strafe.“

    Sure 48 Vers 28: „Er ist es, Der Seinen Gesandten (Mohammed) geschickt hat mit der Führung und der Religion der Wahrheit, daß Er sie siegreich mache über jede andere Religion. Und Allah genügt als Bezeuger.“ (siehe auch 5.34)“

    Sure 61 „Die Schlachtordnung“, Vers 3 u. 4 : „Großen Hass erzeugt es bei Allah, dass ihr sprecht, was ihr nicht tut. Siehe Allah liebt die, welche in seinem Weg in Schlachtordnung kämpfen, als wären sie ein gefestigter Bau.“

    Sure 61, Vers 9: „Er ist’s (Allah), der Seinen Gesandten (Mohammed) mit der Leitung und der Religion der Wahrheit entsandt hat, um sie über jede andere Religion siegreich zu machen, auch wenn es den Götzendienern zuwider ist.“

    Sure 66.9
    Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende!

    Sure 98, Vers 6: „Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.“

    Die Hidschra nach Europa schreitet voran.
    Sure 33:27
    Und Er gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet.

  36. Die o.g. Ängste der Deutschen sind inzwischen angekommen.
    Mich wundert es, dass kaum einer Angst vor einem Krieg der Nato gegen Russland hat, weil kaum einer die Gefahr auf dem Schirm hat.

  37. #15 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (17. Jul 2016 21:13)

    Ja also Debka sollte sich wohl besser informieren was die äußere Struktur der LKWs angeht… 🙂

  38. Für mich gehört die Angst vor einem Terroranschlag nicht zu den größten Ängsten – und das obwohl ich in einem Ballungsgebiet lebe. Nee, die leider völlig berechtigte Angst, dass sich der Islam immer mehr breit macht und unsere Kultur (mit freundlicher Unterstützung der deutschfeindlichen Linken) zerstört ist um einiges größer.

  39. Leute nicht vergessen:

    im nächsten Jahr 2017 sind Bundestagswahlen!

    Zeigt endlich den wahnsinnigen Politiker in Berlin, dass ihr mit der Politik die gegen ihre eigene Bevölkerung gerichtet ist, nicht einverstanden seid.

    WÄHLT MERKEL UND IHRE LAKAIEN UND BEVÖLKERUNGS AUSTAUSCHER AB.
    SIE WOLLEN AUS DEUTSCHLAND EIN ANDERES LAND MACHEN…..

    Infolgedessen:

    WÄHLT AFD!

  40. #51 kuilu (17. Jul 2016 22:06)

    Ja also Debka sollte sich wohl besser informieren was die äußere Struktur der LKWs angeht…

    Schon klar, aber genau dieses Vorgehen deckt mal wieder auf, wie heute allgemein gearbeitet wird. Und zwar bei Journalisten, aber auch bei selbsternannten Experten.
    Es wird möglichst schnell, ohne gründliche Recherche und ohne Hintergrundwissen veröffentlicht.
    Was ich oben über Front- und Seitenscheiben geschrieben habe, lernt jeder KFZ-Mechaniker (heißt heute Mechatroniker) spätestens im zweiten Lehrjahr.
    Wenn also ein „Experte“ auf einen angeschossenen LKW trifft und sich wundert, daß die Frontscheibe nicht zersplittert ist, dann sollte er doch zunächst auf die Idee kommen, mal jemanden zu fragen, der sich damit auskennt.
    Aber das ist schon zu viel des guten, macht ja Arbeit. Außerdem ist es viel spektakulärer irgendwas von Panzerglas zu faseln.

  41. #3 Thomas116 (17. Jul 2016 20:50)

    Was ist an einem atheistischen Neger-Verbrecher besser als an einem Moslem?

    —————————————————–
    Er ist wie jeder Kriminelle eine Gefahr für Einzelne.
    Der Moslem aber gehöhrt der weltweiten Umma des Islams an und ist somit eine Gefahr für die ganze Menschheit!

  42. Ich fühle mich so unbehaglich in Deutschland wie noch nie im Leben. Irgendwas hängt in der Luft.

  43. BRD Behörden werden schon dafür sorgen das hier keine Bombe hochgeht oder ein LKW in die Menge fährt.Doofmichel könnte ja sonst doch noch aufwachen.
    Aber hier mal ein Mord von Migrationshintergründler,da mal ne tödliche Messerattacke über die nicht großartig berichtet wird-da läppert sich im Laufe eines Kalenderjahres doch ganz schön was zusammen-und verursacht mehr Opfer als ein oder zwei spektakuläre Aktionen im Jahr

  44. Sorge bereitet mir allerdings nicht nur der islamofaschistische-, sondern auch linksfaschistische Terror in unserem Land.

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rigaer-strasse-berlin-schlammschlacht-fuer-die-stammwaehler-a-1103183.html

    Die Stadt ist der Ort, an dem sich die Gestalt einer zukünftigen Politik entscheidet, die Stadt ist die ideale Einheit, um das Zusammenleben zu organisieren, die Stadt ist das Labor und das Modell dafür, wie wir leben wollen.

    Und genau deshalb kämpfen Rechte und Reaktionäre aller Art gegen das, wofür die Stadt steht, das urbane Durcheinander und Miteinander, die Heterogenität einer Gesellschaft, die sich von den Homogenitäts-Versprechungen eines Nationalstaats längst gelöst hat.<<

    Genau, in so einem Scheißhaufen wie Berlin will ich leben.

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Maskierter-Mann-reisst-AfD-Stand-am-Moltkeplatz-Hannover-um

    Am Sonnabend hat ein maskierter Mann einen Informationsstand der Alternative für Deutschland am Moltkeplatz beschädigt und drei Männer angegriffen.

    Die Polizei sucht Zeugen.
    List. Die Polizei sucht einen Mann, der am Sonnabend einen Informationsstand der Alternative für Deutschland (AfD) in der List beschädigt und drei Männer angegriffen hat.

    Nach Informationen der Behörde näherte sich der mit einem Tuch maskierte Unbekannte dem Stand auf dem Moltkeplatz gegen 12.20 Uhr und riss diesen dann ohne Vorwarnung um.

    Dann bewarf er die drei 37 und 35 Jahre alten Männer, die dort für die AfD warben, mit nassen Tüchern und flüchtete.

    Die drei Männer verfolgten den Täter und konnten ihn nach wenigen Metern stellen. Dieser schaffte es jedoch bei dem anschließenden Handgemenge, sich zu befreien und zu entkommen.

    Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung. Gegen die drei Männer vom AfD-Stand wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.
    Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

  45. #4 Volker Spielmann (17. Jul 2016 20:51)

    Der Liberalismus bringt Europa wohl noch ins Grab
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    In meinem alten DDR-Lexikon von 1960 stand unter Liberalismus = Prinzipienlosigkeit

  46. Also ich habe ja inzwischen Angst davor, dass es bald kaum noch Reservate für die Autochonen geben könnte.

    Nachdem ich letzten Sommer „Minigolf“ nach 30 Jahren wieder neu entdeckt habe sowie Naturkunde-Museen und die Staatsgalerie wieder vermehrt für die Kinderbeschäftigung aufsuche, fühle ich mich zumindest stundenweise wieder wie in meiner Kindheit.

    Viel bleibt daneben im Moment nicht mehr: Zoo, Stadtfest, Eislaufen, sogar Theater (!) alles fast nicht mehr erträglich.

    Aber ich hoffe sehr, dass zumindest diese Inseln noch eine Weile bleiben.

  47. #56 Candyman (17. Jul 2016 22:25)

    Ganz genau das Gefühl habe ich auch.

  48. Angst ist gut!
    Die Angst ist eine Abwehrreaktion des Organismus.
    Wer Angst hat, versucht auch sich zu vorbereiten, zu bewaffnen, sich in eine Angstfreie Position zu bringen.
    Also ich wünsche allen Deutschen mehr Angst zu haben und beim nächsten Wahlen an ihre Angstgefühle zu denken.
    Leute, habt MEHR ANGST, der ist begründet!

  49. #27 Biloxi (17. Jul 2016 21:34)
    „Angst vor Terror“ – papperlapapp, das sind doch „irrationale Ängste“, wie Experten schon 2015 feststellten:

    Das meint auch Heribert Prantl:

    „Verlieren wir aber angesichts des schrecklichen Vorfalls trotzdem nicht die Relationen aus dem Blick. Es gab 2015 in Frankreich 3.461 Verkehrstote. Sogar das Risiko, bei einem Haushaltsunfall zu sterben, ist höher als das, bei einem Terroranschlag umzukommen, von dem man noch nicht einmal weiß, ob es überhaupt einer war.“
    Heribert Prantl, „Süddeutscher Beobachter“

    http://ef-magazin.de/2016/07/15/9431-anschlag-in-nizza-getraeumter-pressespiegel

    (Dieser Prantl ist Satire, das Zitat oben leider nicht.)
    ————————————————————————-

    Islamo-Bombenopfer mit Verkehrstoten zu vergleichen – darauf kann nur die hirnverbrannte linke LÜGENPRESSE kommen!

  50. SPD Stegner – hej Alter, ich kauf dir ein One-Way-Ticket nach Sirte
    melde dich, als Marschgepäck noch die Bibel, ne Flasche Gin und xxx-Filmchen
    Viel Spaß

    Ansonsten gilt: Stegner, halt´s Maul.

  51. „Dies veröffentlichte die BILD zwei Tage vor dem grausamen Islam-Terror in Nizza, so dass die nächste Umfrage noch deutlich höher ausfallen dürfte.“
    ———————————————————————-

    Andererseits werden LÜGENPRESSE und LÜGENPOLITIKER weiterhin alles tun um uns einzulullen, und den Islam als „friedlich“ zu bezeichnen!

  52. Das Vid zum Artikel.

    https://www.youtube.com/watch?v=vP2o5KV6Ihs

    Vizepräsident der Imame tritt zurück:Islam und Islamismus nicht mehr zu unterscheiden!wahl.

    ..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Mitgliederschwund-beunruhigt-Hannovers-Kirchen

    Hannovers Kirchen verlieren weiterhin Mitglieder zu Tausenden.

    Allein im ersten Halbjahr 2016 verließen rund 1650 Hannoveraner die evangelische und die katholische Kirche – etwa die gleiche Anzahl wie im vergangenen Jahr zu diesem Zeitpunkt.

    2015 waren insgesamt 3276 Frauen und Männer aus den großen Kirchen ausgetreten.

    Hannover/Gaza/Negersachsen/Scheißhaufistan. Stadtsprecher Udo Möller rechnet damit, dass sich die Zahl auch in diesem Jahr bei einer ähnlichen Höhe einpendeln wird.

    Der Zehnjahresvergleich zeigt, wie stark der Schwund vor allem die Protestanten trifft.

    Ende 2005 hatte der evangelische Stadtkirchenverband (mit Garbsen und Seelze) noch 220 047 Mitglieder, Ende 2015 waren es nur noch 193 328.

    In der katholischen Kirche ist die Entwicklung deutlich weniger dramatisch, der Rückgang betrug etwa 4500 auf aktuell 153 500 Mitglieder.

    Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann sagt, viele Menschen erlebten Kirche „leider nur noch als Organisation“.

    Zudem gebe es nicht mehr den Druck früherer Jahren, dass man zur Kirche gehören müsse:

    „Für einige Menschen ist es sogar schick, sich von der Kirche zu distanzieren.“

    Heinemann vermutet zudem, dass ein Teil der AfD-Anhänger derzeit aus der Kirche austrete, denn von den Zielen der Partei grenze sich die Kirche deutlich ab.

    Probst Martin Tenge von der katholischen Kirche sagt, die Zahlen beunruhigten ihn.

    Dabei gehe es ihm nicht um die fehlenden Einnahmen aus Kirchensteuern, sondern es werde deutlich, dass „die Plausibilität der Kirche stark gelitten“ habe.

    „Die inneneren Bindungen zu Kirche und Glauben sind verloren gegangen“, sagt Tenge. Entscheidend für die weitere Entwicklung sei jetzt die pastorale Arbeit vor Ort:

    „Unsere Mentalität ist zu wenig darauf ausgerichtet, auf die Menschen zuzugehen.“

    Trotz der Gesamtmenge der Kirchenaustritte ist die Zahl der Katholiken in Hannover zuletzt leicht gestiegen.

    Grund dafür ist die Zuwanderung aus katholisch geprägten Ländern wie etwa Polen.
    Allerdings ändert auch das nichts daran, dass die Mitglieder von evangelischer und katholischer Kirche in Hannover auch zusammen seit einigen Jahren nicht mehr die Bevölkerungsmehrheit stellen.

    Dramatischer Höhepunkt der Austrittswelle war bisher das Jahr 2014. Anlass war außer der Unzufriedenheit mit der Kirche insbesondere die damals von den Banken verschickte Ankündigung, Kirchensteuern auf Kapitalerträge künftig direkt an den Staat abzuführen.
    Viele glaubten an eine Steuererhöhung, dabei ging es nur um eine Änderung des Einzugssverfahrens.
    2014 hatten 3931 Frauen und Männer in Hannover die Kirchen verlassen.
    Zum Vergleich: Im Jahr 2006 verzeichnete das hannoversche Standesamt 1966 Austritte.
    „Das ist schon ein bemerkenswerter Anstieg“, sagt Möller.

    Auch bundes- und landesweit sind die Mitgliederzahlen der großen Kirchen erneut gesunken, wie die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) am Freitag mitteilten. Immerhin seien nicht mehr ganz so viele Kirchenglieder aus ihren Glaubensgemeinschaften ausgetreten wie zuvor.

    Wegen des demografischen Wandels – weniger Geburten- als Sterbefälle – allerdings sei die Gesamtzahl weiterhin rückläufig. <<<

  53. #66 Dexitjetzt (17. Jul 2016 23:28)

    #64
    wenn Prantl Satire, dann Satire der übelsten Sorte
    …………………………………..

    Prantl ist der natürliche Darmausgang der „Alpen-Prawda“ alias „Sülzdeutsche Zeitung“.

  54. Wer den Islam in sein Land lässt und sich dann „wundert“,
    dass die Bevölkerung vor islamischen Terror Angst hat,
    ist so schlimm wie der Islam selber.

  55. Die Antwort auf den Islam ist im Normalfall:

    – geschlossene Grenzen
    – militärisch verteidigte Grenzen

    Man vergleiche mit den Zuständen, die unser zur Vollidiotie verkommenes Politwesen für gut hält.

  56. „Jeder in Regierungsverantwortung stehende Politiker, der die hochnotwendige Kritik am Islam verweigert und ihn stattdessen entgegen aller Fakten fördert sowie gleichzeitig dazu beiträgt, Islam-Aufklärer zu kriminalisieren…“

    Ich habe bisher noch nicht mitbekommen, dass Islam-Aufklärer wie zum Beispiel Ahamad Mansour oder Hamed Abdel Samad in irgendeiner Form „kriminalisiert“ worden wären. Sie sind im Gegenteil hochangesehen.

  57. Die größten Ängste bzw Sorgen der (meisten) Deutschen:

    – Gibt es das Schnitzel bei Kaufland immer noch für unter 4 Euro das Kilo
    – Habe ich stets alle Rabattmarken dabei
    – Mähe ich lieber heute noch den Rasen, sieht nach Regen aus
    – Wer zieht ins nächste Dschungelcamp ein
    – Hat tatsächlich Promi B mit Promi D gef….. ohne das wir davon ahnten
    – Wann beginnt endlich die Qualifikation zur Fussball WM

  58. »Deutschland kann das«:
    Merkel bittet das Volk zur Kasse für den »Flüchtlings«-Tsunami.

    »Fachkräfte«, die einen Wirtschaftsaufschwung nach Deutschland bringen.
    Das hatten die Kanzlerin und ihre Marktschreier dem Land versprochen.
    Doch jetzt wird klar:
    Die »Flüchtlinge« liegen den Beitragszahlern der taumelnden Krankenkassen schwer auf der Tasche.
    Und Merkel schwört das Volk mit einer Großkampagne darauf ein, brav zu zahlen.

    Ein knappes Jahr später sieht das ganz anders aus. Die erdichteten »Fachkräfte« haben sich eher als Spezialisten für Belästigung, Misshandlung und Vergewaltigungen, für Mord- und Totschlag, Raub, Diebstahl und andere Straftaten erwiesen.
    Mit dem »Flüchtlings«-Tsunami wurde Kriminalität in Deutschland zum Volkssport, betrieben von freudig herangewunkenen Eindringlingen.
    Und die Masse der bejubelten »Fachkräfte« hat sich eher als kollektive Fachkraft im Händeaufhalten erwiesen.
    Der Dumme, den sich die Politik für dieses historisch beispiellose Projekt der Zwangsbesiedelung ausgeguckt hat, ist ein guter alter Bekannter:

    der Steuerzahler.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/heinz-wilhelm-bertram/-deutschland-kann-das-merkel-bittet-das-volk-zur-kasse-fuer-den-fluechtlings-tsunami.html;jsessionid=40BCD4D947EB47DBC65D727025333EFB

  59. #78 Honigtau (18. Jul 2016 00:51)

    Die größten Ängste bzw Sorgen der (meisten) Deutschen:

    – Gibt es das Schnitzel bei Kaufland immer noch für unter 4 Euro das Kilo
    – Habe ich stets alle Rabattmarken dabei
    – Mähe ich lieber heute noch den Rasen, sieht nach Regen aus

    Du schilderst die geistige Welt des Igels Mecki.

    Nur als Mecki allerdings hatte der Deutsche von den Siegermächten ein Überlebensrecht zugestanden bekommen.

    Mecki tauchte auch in Nachkkriegsrollen von Heinz Rühmann auf, vor allem aber knüpfte er an Rühmanns Image vor der Niederlage an und transformierte dieses in die Besatzung.

    Die Kaviarfilme mit O.W.Fischer geben den Jetsetmecki für Veteranen, die zuviel wissen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Studienstiftung des deutschen Volkes zerstört werden muß.

  60. Ein paar tausend Tote später, und wir werden mal sehen ob wir nicht wieder das Rädern anfangen… bei den „gewählten“ Politikern und anderen selbstherrlichen Meinungsmachern zuerst. Zivilisation ist ein ganz dünner Schleier.

  61. #3 Thomas116 (17. Jul 2016 20:50)

    Was ist an einem atheistischen Neger-Verbrecher besser als an einem Moslem?

    Die Tatsache, daß er weiß, daß er ein Verbrecher ist und nicht glaubt, in irgendeines „Gottes“ Namen gegen Ungläubige ziehen zu müssen. Und daß es von seiner Sorte weniger gibt als von der letzteren.

  62. #1 Newsflash (17. Jul 2016 20:42)
    Denk noch mal nach

    11. November 2012 — Über die wachsende Zahl von Muslimen in Europa scheint nicht jeder besorgt zu sein, ein israelischer Rabbi begrüßt das Phänomen sogar. Rabbi Baruch Efrati, ein Talmudschulleiter und Gemeinderabbi in der Siedlung Efrat im Westjordanland, glaubt, daß die Islamisierung Europas wirklich eine gute Sache ist. Er erklärte: »Mit Gottes Hilfe werden die Nichtjuden dort ein gesünderes Leben mit viel Keuschheit und Integrität annehmen, und nicht wie das heuchlerische Christentum, das rein erscheint, aber grundlegend korrupt ist.« Efrati schloß deshalb, daß »auch wenn wir mit den Arabern der Region in einem großen Krieg über das Land Israel sind, ist der Islam als nichtjüdische Kultur immer noch viel besser als das Christentum«.
    Und heute klärt uns der jüdische Harvard Professor Yascha Mounk im SPIEGEL 40/2015 auf Seite 126 darüber auf, dass die erzeugten Bevölkerungs-Flutwellen “ein einzigartiges Experiment sind. In Westeuropa läuft ein Experiment, das in der Geschichte der Migration einzigartig ist: Länder, die sich als monotheistische, monokulturelle und monoreligiöse Nationen definiert haben, müssen ihre Identität wandeln.”
    Barbara Lerner Spectre — Ohne Multi-Kulti kann Europa nicht überleben
    https://www.youtube.com/watch?v=UbJWsbaY_qA

    eine Seele Israels:
    Wer das Leben eines Menschen (wörtlich: „einer Seele Israels“) rettet, rettet die ganze Welt, steht in der Mischna; ein Gedanke, der sich in allen drei abrahamitischen Religionen findet, sowohl wortgleich (natürlich ohne „Israel“) im Koran als auch im christlichen „Gehe hin und tue desgleichen“ in der Nachfolge des Heilands.

    Wie kommt es zu so einer Drohung:
    Edgar Bronfman bei Lothar De Maizieres Besuch in New York im September 1990:
    “Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel (…) einstellen. Dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden”

    Wer ist der Erzfeind Israels, der Amalek genannt wird?

  63. Und was mit 68% politischer Extremismus – da gehört Ihr hier ja alle auch mit dazu.
    5% ist ja kein so großer Abstand.
    Im Endeffekt heißt das, dass fast genauso viele Menschen Angst für den Stürzenbergers dieses Landes wie vor dem IS.
    Gebt euch das nicht irgenwie zu denken (jaja ich kenne die Antwort, nein natürlich nicht)

  64. Mich würde mal interessieren, wieviele Deutsche den Konflikt der Nato mit Russland auf dem Bildschirm haben. Wenn da etwas schief geht, ist der Islam oder Terrorismus unser geringstes Problem.

  65. #67 ridgleylisp (17. Jul 2016 23:27)
    #27 Biloxi (17. Jul 2016 21:34)

    Der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky schrieb:
    Satire ist der aussichtslose Versuch, die Realität zu übertreffen.

  66. Terrorismus ist die größte Angst…
    Sorge bereitet mir die das zu Verantworten haben.

    Traurig aber Wahr:
    Papá Verdad redet Klartext Angela Merkel fehlende Souveränität Deutschland und über dumme Deutsche
    https://www.youtube.com/watch?v=8T1EHuROJD8
    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“
    Heinrich von Brentano
    Wenn eine fremde Macht ein Volk ermahnt, die eigene Nationalität zu
    vergessen, so ist das kein Ausfluss von Internationalismus, sondern dient
    nur dem Zweck, die Fremdherrschaft zu verewigen.“
    Friedrich Engels an die irische Freiheitsbewegung
    «Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten … Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen», so Sunzi, der legendäre chinesische Kriegsstratege, der dieses Problem schon vor 2500 Jahren sehr klar erkannt hat. Sunzi (um 500 v. Chr.)
    “Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar.
    Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen.
    Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!”Marcus Tullius Cicero: * 3. Januar 106 v. Chr. † 7. Dezember 43 v. Chr

  67. #87 verwundert (18. Jul 2016 10:30)

    Und was mit 68% politischer Extremismus – da gehört Ihr hier ja alle auch mit dazu.

    Deine Kommentare hier sind mitunter ganz witzig, weil Realsatire. Oft sind sie auch nur einfältig, von Gehirn-gewaschener Politpropaganda verseucht.
    Egal, kann man drüber weg sehen und zur Not sogar akzeptieren, nennt man freie Meinungsäußerung.
    Ein Trottel darf ruhig Trottel sein. Nur wer andere Gefährdet gehört sanktioniert.
    Aber mit diesem Satz, wir alle würden dazu gehören, hast Du mal wieder den Vogel abgeschossen.
    Welcher infame Teufel hat Dich geritten, mich und viele andere als politische Extremisten zu bezeichnen ?
    Werd Dir mal im klaren darüber, was Du hier zu veranstalten versuchst !
    Mich und viele andere stellst Du nicht in die Nazi-Ecke. Wahrscheinlich weißt Du gar nicht, was das bedeutet.
    Ich lasse es gern auf einen verbalen Schlagabtausch ankommen. Die Argumente werden Dir sehr bald ausgehen.

  68. Hätten die befragten Deutschen eine entsprechende Vertretung im Bundestag, gäbe es zu allen vier Ängsten eine Mehrheit, die sogar Grundgesetzänderungen zulassen würden.
    Angst ist kein guter Berater, ein wenig mehr Verstand und Herz zum Wechsel, liebe Landsleute und nicht wieder diejenigen wählen, die Schuld daran sind, dass wir Angst haben müssen.

  69. „Die Ängste der Deutschen!“

    Ein fünftes Thema wäre bei dieser Fragestellung wohl ebenso wichtig gewesen:

    Warum haben Sie eigentlich keine Angst vor einer Regierung die gerne wiederholt, dass sie jeden ihrer Fehler wieder so machen würde ????

  70. #5 baqd_G (17. Jul 2016 20:51)

    Die Interpretation der Wahrheitspresse wird sein:
    – die Deutschhen haben Angst vor Rechtsextremisten
    – die Rechtsextremisten schüren Angst im Bezug auf Terrorismus und Zuwanderung
    =
    Wir müssem die AfD und Pegida bekämpfen, dann hat kein Deutscher mehr Angst und Deutschland keine Probleme mehr

    Das haben Sie messerscharf erkannt! Die Schlussfolgerung der Systempresse und der Blockparteien lautet – wie immer: Mehr Geld im K(r)ampf gegen „rechts“!

  71. Lieber Herr Stürzenberger,
    Sie scheinen „Mein Kampf“ auch nicht gelesen zu haben. Denn sonst wüßten Sie, daß nichts von dem drin steht, was Sie hier andeuten. Wenn Sie glauben, eine solche Stelle in dem Buch gefunden zu haben, dann nennen Sie die Seite, und ich kann das dann nachprüfen. Ich habe das Buch nämlich hier. – Und den Koran habe ich auch. Aber in Bezug auf den Koran stimmt das, was Sie hier schreiben.

  72. Danke für den Bericht. Wichtig ist die Erkenntnis, dass Islamförderung kriminalisiert werden muss. ABER:

    Das wichtigste Organ zur Registrierung von Islamverharmlosern, das Portal „Nürnberg 2.0.“, ist seit einiger Zeit deaktiviert — Weiss wirklich niemand von den täglich 100’000 PI-Lesern, woran das liegt und wie man die Aktivität wieder aufnehmen könnte?

  73. @Provinzler

    Notwendige Vorstufe des Marxismus würde noch besser passen. Denn nirgends kam bisher der Marxismus zur Macht als daß vorher nicht der Liberalismus geherrscht hätte. Auch und gerade in Rußland…

Comments are closed.