tuerkischer-mob-stuermt-kirche-von-trabzonDie Opposition im Dortmunder Stadtrat hatte Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) gewarnt, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt sei, der türkischen Partnerstadt Trabzon einen Platz zu widmen. Sie sollte Recht behalten. Zwei Wochen nach der Entscheidung im  Dortmunder Stadtrat ist die Marienkirche in der türkischen Schwarzmeer-Küstenstadt gestürmt worden.

Kath.net berichtet:

Istanbul (kath.net/KNA) Laut Informationen aus kirchlichen Kreisen sind bei «Treuekundgebungen» für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seit dem Putschversuch vom 15. Juli christliche Gotteshäuser in Mitleidenschaft gezogen worden. So wurde die katholische Marienkirche in Trabzon gestürmt. Der Vorfall ereignete sich den Angaben zufolge bereits am Donnerstagabend.

Die Demonstranten hätten dabei «Allahu ekber» («Allah ist der Größere») skandiert und neben der Flagge der Türkei auch Fahnen der nationalistischen Partei MHP geschwenkt. Auch Sympathisanten der Terrorbewegung der «Grauen Wölfe» sollen bei den Ausschreitungen zugegen gewesen sein.

Es handelt sich um dieselbe Kirche, in der 2006 der Priester Andrea Santoro von einem nationalistischen Jugendlichen erschossen worden war. Später wurde bekannt, dass der Geistliche von der Polizei monatelang abgehört worden war. Bereits im Februar 2011 wurde die Kirche von einem Mob attackiert.

Auch eine evangelische Kirche wurde offenbar nach dem Putsch verwüstet. Darüber gibt es allerdings noch keine näheren Angaben. Gerüchte über weitere christenfeindliche Ausschreitungen sind wegen der geltenden Nachrichtensperren derzeit schwer zu verifizieren.

Einige Tage zuvor waren katholische Kirchenvertreter in der Türkei noch zuversichtlich, dass Putsch und Gegenputsch nichts mit Religion zu tun hätten und die Christen daher außen vor seien. 46.000 der 89 Millionen Einwohner der Türkei sind Katholiken. Der Sultan wird sich den Schutz der christlichen Dhimmis teuer bezahlen lassen, falls sich die EU überhaupt dafür interessiert.

Die Frage ist, ob in der von den Türken vor 900 Jahren eroberten Region bald überhaupt noch Kirchengebäude stehen – und wenn ja, was darin stattfindet. Die Türken sehen die christlichen Kulturschätze nur als Touristenattraktion. Mit der großen Touristenwelle ist es aber erst einmal vorbei. Im Ramadan wurde schon der Publikumsmagnet Hagia Sophia in Istanbul als islamische Kultstätte missbraucht.

Mit Trabzon hat Dortmund auf jeden Fall eine Erdogan-treue Partnerstadt, wie Aufnahmen aus den vergangenen Tagen zeigen!

Weitere PI-Berichte über Christen in der Türkei:

image_pdfimage_print

 

171 KOMMENTARE

  1. Wer jetzt immer noch nicht begreift, dem ist nicht mehr zu helfen. Erdogan, der Islamist, lässt seine Leute ganze Arbeit machen und dazu gehört auch die Zerstörung von Kultstätten der Ungläubigen. Dieselben Geister gehen hier auf die Straße, wartend, bis sie das auch hier durchziehen können. Der Islam kennt keine Gnade.

    Mich ekelt – am meisten verachte ich die Pfaffen in D, deren Wegsehen und Weghören zu immer mehr Christenverfolgung führen wird. Schande über Euch.

  2. Keine Angst, ein „breites Bündnis“ linksgrüner Nichtsnutze will am kommenden Samstag CDU-Chef Erdogan die Stirn bieten:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/erdowahn-stoppen-jugendorganisationen-rufen-zu-anti-erdogan-demo-auf-a-1104705.html

    „Erdowahn stoppen“: Jugendverbände rufen zu Anti-Erdogan-Demo in Köln auf

    Am Sonntag planen Anhänger des türkischen Präsidenten Erdogan eine Großkundgebung in Köln. Die Jugendorganisationen von SPD, FDP, Grünen und Linkspartei starten eine Gegendemo.

    Ob die NRW-Polizei den linksgrünen Nichtsnutzen auch Auflagen wie bei Pegida machen wird?

    Was, wenn sich erdogantreue SPD-Wähler provoziert fühlen sollten und Jusos verprügeln werden?

    Wie wird sich die Polizei dann positionieren?

    Pro Merkel, als pro Erdogan oder Pro Jusos?

    Staatsversagen!

  3. Friedliche Religion sieht anders aus. Diese christenfeindlichen Zustände in der Türkei gehören endlich angesprochen. Des weiteren wünsche ich allen Türkeiurlaubern die friedliche Religion direkt erfahren zu können.

  4. OT

    TÜRKEN SIND LÜGNER UND KORANKONFORM HINTERLISTIG:

    „Die Bluttaten in Reutlingen hat gezeigt: Man kann sehr wohl einen Täter im Tötungsmodus aufhalten, wenn man entschlossen genug handelt – in beispielsweise geistesgegenwärtig mit dem Auto anfährt.“

    ANGEBLICH HABE DER TÜRK. BMW FAHRER DEN ARABER(SYRER) MOHAMMED ANGEFAHREN.

    Er wird überall im Net als Held gefeiert. Doch Orientalen protzen mal wieder.

    FAKT: Der rasend mörderische Mohammed ist ins Auto gelaufen, es ist ein Verkehrsunfall. Wie ich gestern – mit Link – schon zweimal als Kommentar schrieb.

    TÜRKENMÄNNCHEN = ANGEBER:

    „Dabei war der 22-jährige Sohn eines Kebabimbissbesitzers, Alper* K., bereits als Held gefeiert worden, weil es hieß, er habe den Täter absichtlich umgefahren.

    Auf change.org (Link: :::) wurde umgehend eine Onlinepetition an die Adresse von Ministerpräsident WK (Grüne) gestartet, damit AK den Landesverdienstorden bekommen sollte.

    Andere riefen auf Facebook zu Spenden auf, damit AK seinen BMW reparieren und eventuelle Anwaltskosten bezahlen könne.

    AK, so die einhellige Meinung, sei ein „Held“, einer, der vielen anderen das Leben gerettet habe.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157292032/Polizisten-mussten-den-Taeter-von-Reutlingen-beschuetzen.html?config=print

    *Alper
    ist ein türkischer männlicher Vorname und Familienname. Er besteht aus den Teilen Alp, was mutig und heldenhaft bedeutet, und er, was für Mann oder Soldat steht. (wikipedia)

  5. trabson war jahrhunderte lang die hauptstadt eines christlichen landes, im 15Jh überrannten sie
    verschiedene türkstämme und sie viel in
    die hände der türken. nichts ist
    geblieben von sprach,
    bräuche und kultur der menshen
    ausser einiger prächtiger kirchen die nicht
    einmal restauriert werden dürfen, längst verstummt
    sind die gebete in ihnen und gerne zerstören
    moslems ihre fresken und mosaiken.

    deutschland sollte die DITIB bis auf weiteres ausweisen anstelle hier mosheen zu bauen.

  6. #5 mike hammer (26. Jul 2016 10:23

    Die Erbauung der Welt ist ein Merkmal der Griechen, die Vernichtung der gleichen Welt ist den Türken vorbehalten.

    Djelaleddin Rumi
    persischer Dichterphilosoph

  7. AN Frau Merkel und ihre Politik: „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“ Theodor Körner

  8. Wie sagte letztens Schäuble: Inzucht verblödet, da hat er ausnahmsweise mal vollkommen recht.
    Nur hat er vordergründig die deutsche Bevölkerung gemeint und das ist ein kleiner Irrtum. Die fortgeschrittene Verblödung aufgrund von Inzest sieht man anschaulich in den Allah-Ländern. So primimitivlinge kann man mit Glasperlen in den eigenen Tod locken und für alle möglichen Schandtaten missbrauchen. Erlebt man Tagtäglich und etabliert sich jetzt auch bei uns im Land. Vielleicht hat Schäuble die Zukunft bei uns vorrausgesehen und nur etwas nebulös formuliert?

  9. Und was sagen die Herrscher unseres Landes zu den christophoben Exzessen bei ihren türkischen „Freunden“?

    Richtig, gar nichts, sie lassen die ethnischen Säuberungen geschehen und faseln parallel etwas von der „Wertegemeinschaft“ Europa.

    Dabei lügen sie uns da, daß sie das nicht vorhersehen konnten. Falsch. In Nordzypern geschieht unter türkischer Herrschaft nichts Anderes http://www.katholisches.info/2011/08/25/ethnische-sauberung-und-kirchenschandung-in-nordzypern/

  10. Jetzt aber auf Herr Woelki, Segel setzen, ab nach Trabzon denen die Meinung sagen, los!

  11. Eine komische Frau in Regierungsnähe meint, in Deutschland müsste ein „Integrationsministerium“ eingerichtet werden.

    Aus meiner Sicht brauchen wir erst einmal ein Abschiebeministerium. Mittlerweile gibt es Massen von abgelehnten Wirtschaftsasylanträgen und die müssen erst einmal raus hier. Normalerweise hätte jeder patriotische Auslandsurlauber gegen ein Entgelt in seinem Auto die freien Plätze mit solchen „Abgängen“ zu besetzen und diese Leute so mitnehmen können. Frei nach dem Pegida-Motto: „Jeder nimmt einen mit!“

    Wäre eigentlich ne tolle Sache, wenn sich Auslandsurlauber bei der Bundesregierung melden und denen erklären würden: „Wir machen ne Abschiebung, 2 Abgelehnte einsteigen!“ Merkels Schergen stände bestimmt der Angstschweiß im Nacken bei soviel Eigeninitiative.

  12. Na, das Thema können die Jusos, Julis, Grün- Jugend und Linksjugend dann ja am Sonntag ansprechen, wenn sie gegen Erdogans Expeditionskorps demonstrieren. Vielleicht schickt Woelki ja ein paar Ministranten zur Verstärkung.

  13. Einfach ein Flüchtlingsboot in der Kirche aufstellen u. daneben türkische Schleuser setzen, das hilft bestimmt. Denn den Türken stinkt Kuffar-Geld bekanntlich nicht!

  14. Ach was, das sind doch nur ein paar psychisch kranke Einzeltäter und man darf doch nicht die ganze friedliche Nation Türkei dafür in Sippenhaft nehmen. Christentum heißt doch verzeihen und tollerieren, selbst wenn einem dabei die eigenen Eier abgeschnitten werden.

  15. Maria-Bernhardine

    Da wird keiner auch nur einen Finger krumm machen von diesem verschwurbelten Kirchenheinis. Die können ihre Kirchen gleich selber anzünden. Spart den Moslems Zeit, aber verdirbt ihnen den Spass.

  16. Es steigt unheimliche Wut in mir hoch wenn ich sehe das christliche Gotteshäuser geschändet werden. Hierzu schweigt die Presse, die Journalisten. Auch das grün-linke Pack sagt nichts, weil Gott für sie ein Fremdwort und ein Symbol ihres Hasses ist.

    Ich habe nie gesagt das ich persönlich ein guter Christ bin. Wenn mich ein Muselmane oder ein Grüner, oder ein Linker auf die rechte Wange schlägt, würde ich nicht die linke hinhalten. Ich würde dann etwas anderes tun, was ich hier nicht schreiben darf, ohne das Volk aufzuhetzen. Und doch fühle ich mich im Herzen den Christen verbunden. Sie glauben an das Gute im Menschen, was mir sehr schwer fällt wenn ich auf den Straßen die Kameltreiber und ihre Kopfwindel tragenden Weiber sehe.

    Wenn in Deutschland das gleiche mit einer Moschee passieren würde, dann käme das grün-rote Ungeziefer aus ihren Löchern und würde gegen das eigene Volk demonstrieren. Das ist (noch) die Realität.

    Vor zehn Jahren hätte ich nicht gedacht dass ich so etwas jemals geschrieben hätte. Doch die Zeiten ändern sich, ich ändere mich und das deutsche Volk ändert sich. Mal sehen was in zehn Jahren ist.

  17. Wieso ist das nicht bei der BLOED auf der Titelseite, Kirche ist schlecht fuers Geschaeft. Terror, da verkauft es sich besser!

  18. Man muß kein guter Christ sein um solche Bilder zu verurteilen.
    Ich bin überzeugter Atheist. Aber so etwas verabscheue und verurteile ich zutiefst.
    Meine Hindu-Nachbarn waren entsetzt, als ich ihnen die Bilder zeigt.
    Da ist nichts menschliches mehr vorhanden. Islam ist die Pest dieser Welt.

  19. Hier in Spanien sagen viele Alemania:
    Dumm dümmer deutsch!

    Ja und diese deutschen Deppen fahren auch noch in so ein Land um Döner zu fressen habe das doch in
    „Berlin Klein Istanbul“ und jeder anderen größeren
    Türk deutschen Stadt!!

  20. Na mal sehen wie unsere festgefressenen Pfaffen darauf reagieren und was Woelki aus Köln, der Oberdepp der ev. Kirche Bedford-Strohm und Käßmann sagen.
    Der ist ja gut gelaunt.
    Gottesdienst mit Karnevalisten Woelki singt im Dom „Drink doch eine met“
    Na darauf Kölle Alaaf !

    Und wir sind so blöd und finanzieren denen ihre Moschen noch mit. Die lachen doch über unsere Dummheit, die Dummheit der Kirchen und die Dummheit unsere Politdeppen. Man könnte schreien……..

  21. #20 Nachkriegsdeutscher (26. Jul 2016 10:43)
    Es steigt unheimliche Wut in mir hoch wenn ich sehe das christliche Gotteshäuser geschändet werden. Hierzu schweigt die Presse, die Journalisten. Auch das grün-linke Pack sagt nichts, weil Gott für sie ein Fremdwort und ein Symbol ihres Hasses ist.

    Neben unserem christlichen Gott sind wir als Ungläubige das dauernde und seit Kindheit eingetrichterte Hass-Objekt des Mohammedaners:

    Sure 98,6: *DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN.*

    Nur völlig verblendete Christenmenschen wie Wölki und seine Bootsanhänger können das übersehen. Wir haben jegliches Maß, jegliches Gefühl für uns drohende Gefahren verloren.

    Die Bestmenschen denken, den idealen Staat der Welt schon installiert zu haben, mit Rundumversorgung für Kannibalen und alle Satansreligionen. Diese Menschen, die nicht nachdenken, sind in 2-3 Jahren die wahren Schuldigen einer Katastrophe wie sie Deutschland noch nie gesehen hat.

  22. Vollkommen Richtig was die Türken machen. Die Katholische und Evangelische Kirche ist den Islam unterwürfig und dann erwartet man von Erdogan das er sich vor den Kirchen stellt und sagt,,Halt,wir sind MultiKulti und respektieren auch andere Religionen“. Die Katholische und Evangelische Kirche verrät die eigenen Gläubigen in den Islamischen Ländern. Mein Vorschlag:

    Für jede Moschee in Deutschland muss eine Kirche in einen Moslemischen Staat gebaut werden.

    Für jeder Kirche die in einen Moslemischen Staat zerstört wird muss eine Moschee in Deutschland geschlossen bzw. Abgerissen werden.

    Nur so kann man auf gleicher Augenhöhe verhandeln.

  23. Wenn man sieht was da abgeht kann man auch den Geisteszustand eines Volkes sehen. Der brave deutsche fährt aber weiterhin dort Urlaub machen und geht Döner essen. Macht euch mal Gedanken darüber. Wie sieht es mit dem deutschen Geisteszustand aus ?

  24. Das ist sehr traurig. Und auch für die katholischen Gasteltern des Würzburger Zug-Attentäters ist das mehr als eine herbe Enttäuschung:
    http://www.kath.net/news/56114

    Kein Grund für Häme. Aber die Kirchenoberen müssen auch ihrer Verantwortung gerecht werden und ihre Gläubigen nicht wie Schafe unter die Wölfe schicken. Und zuerst die eigenen Glaubensbrüder schützen !

  25. Bestien – Bestien – Bestien..

    Anerkannter Flüchtling vergewaltigt Seniorin auf Friedhof.

    Ein Asylant aus Eritrea hat eine 79 Jahre alte Frau auf einem Friedhof im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren vergewaltigt. Der seit 2013 in Deutschland lebende Mann wurde laut Staatsanwaltschaft nach einem Zeugenhinweis am Sonntag morgen von der Polizei noch bei der Mißhandlung angetroffen und festgenommen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/anerkannter-fluechtling-vergewaltigt-seniorin-auf-friedhof/

    Dem muslimischen Dreck aus Eritrea gehört das Gemächt entfernt

  26. DIE TÜRKEN FÜHREN JETZT DIE ISLAMISIERUNG

    DES BYZANTINISCHEN REICHES in die Endrunde,

    nachdem sie(im Auftrage des Päderasten Atatürk bereits hunderttausende Christen abschlachteten), denn

    sie brauche alle Kräfte, für den gleichen Zweck im Kalifat Almanya:

    Koran, Satz aus Surenvers 5;3 an der Außenwand der türk. Zentral-Moschee Hamburg, Mond- u. Kriegsgott Allah, der Größere spricht:

    „Heute habe Ich für euch eure Religion vollendet und Meine Gnade an euch erfüllt und den Islam zur Religion gegeben.“
    http://static.panoramio.com/photos/original/2312649.jpg
    DIESEM SATZ INNNERHALB 5;3 GEHT DIREKT VORAUS:
    Heute haben diejenigen, die ungläubig sind, vor eurer Religion resigniert. So fürchtet nicht sie, sondern fürchtet Mich!

    ++++++++++++++++++++++

    DIE RADIKAL TURK-ISLAMISCHE ZENTRAL-MOSCHEE HAMBURG:

    antijüdisch, volksverhetzend,
    national-faschistisch; Milli Görüs
    https://de.wikipedia.org/wiki/Centrum-Moschee_Hamburg#Kontroversen

    ++++++++++++++++++++++++

    TÜRKEN RAUS AUS DEUTSCHLAND!!!

    (außer Akif Pirincci)

  27. Der klare Blick der Magyaren:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article157298429/Harte-Probe-fuer-psychologische-Stabilitaet-Deutschlands.html

    „Magyar Nemzet“, Budapest: Der Traum von Multi-Kulti ist gescheitert

    „Das auf seine Ordnung und Stabilität so stolze Deutschland trauert. Ein Teil der politischen Elite verwischt alle Unterschiede und brandmarkt den islamistischen Terrorismus, während der andere Teil, ohne das immer offensichtlicher werdende Scheitern der Integration der Einwanderer zur Kenntnis zu nehmen, verständnisvoll die instabile Persönlichkeit der Täter aufbauscht. Die Gesellschaft hat indessen eher Angst und ist verunsichert. … Ganz Westeuropa muss der Wahrheit ins Auge blicken: die Idee der multikulturellen Gesellschaft ist gescheitert. Es ist unvorstellbar, dass sich die Lage in Deutschland stabilisieren lässt, wenn man an der bisherigen Praxis der liberalen Gesetzgebung und der ausschließlich die Menschenrechte vor Augen haltenden politischen Philosophie festhält. Allerdings sind die Chancen für einen Kurswechsel gering, denn dazu müsste die derzeitige politische Elite ihre Träume aufgeben.“

  28. OT…OT?

    Soeben im Radio gehört:
    In einer Kirche in Frankreich sollen 2 „Männer“ Leute mit Messern bedrohen…
    Noch nichts Genaueres…

  29. #34 johann (26. Jul 2016 11:03)

    Nur kirchliches Personal

    Wenn es in Deutschland wäre, würde ich auf Käßmann, Bedford-Strohm und Woelki tippen; die wollten doch schon immer mit Terroristen beten!

  30. Da kann Woelki sich ja schon auf die Erdogan-Demo am Wochenende in Köln freuen. Nicht dass sein Dom oder eine Fronleichnams-Arche Schaden nehmen…

  31. @ #33 Katalysator (26. Jul 2016 11:00)

    Doof stellt sich oder ist der kath. Pfarrer König von Ochsenfurth auch noch:

    „Sicher bist du vor gar nichts.“ So etwas könnten Menschen tun, auch solche, „die von hier stammen“.

    Etwa Deutsche?
    Aber nur, wenn sie zum Islam konvertierten!

  32. Hatte eigentlich nach den Ereignissen der letzten Tage mit mindestens 15% gerechnet:
    Sonntagsfrage INSA 26.07.2016
    CDU 31,5 %
    SPD 21,5 %
    Grüne 12 %
    FDP 6,5 %
    Linke 11,5 %
    AfD 12 %
    Sonstige 5 %

    also 83% wählen immer noch die Blockparteien, und DAS nach diesen Anschlägen.
    Ich schätze mal, wir brauchen hier was vergleichbares wie 9/11, sonst kommt die AfD nie über 20%

  33. Über Stürmische Zeiten gesprochen !

    Saint-Etienne-du-Rouvray (Frankreich) – Zwei bewaffnete Männer haben in einer Kirche in der Normandie mehrere Geiseln genommen.

    Offenbar sind die Täter mit Messern bewaffnet und halten laut Polizei vier bis sechs Menschen in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in ihrer Gewalt. Es sollen bei der Geiselnahme auch Schüsse gefallen sein, berichten französische Medien. Die Polizei hat das Gebäude umstellt.

    Gegen 11:00 Uhr meldete die französische Polizei, die beiden Geiselnehmer seien „neutralisiert“ worden.

  34. OT

    +++ Eilmeldung +++

    FRANKREICH – Polizei beendet Geiselnahme in Kirche

    26.07.2016 – 11:08 Uhr
    Saint-Etienne-du-Rouvray (Frankreich) – Zwei bewaffnete Männer haben in einer Kirche in der Normandie mehrere Geiseln genommen.
    Offenbar sind die Täter mit Messern bewaffnet und halten laut Polizei vier bis sechs Menschen in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in ihrer Gewalt. Es sollen bei der Geiselnahme auch Schüsse gefallen sein, berichten französische Medien. Die Polizei hat das Gebäude umstellt.
    Gegen 11:00 Uhr meldete die französische Polizei, die beiden Geiselnehmer seien „neutralisiert“ worden.

    Mehr gleich bei BILD.de

    http://www.bild.de/news/2016/news/news-eilmeldung-frankreich-kirche-46995200.bild.html

    Die AfD sollte endlich ihre Hetze einstellen, das traumatisiert Menschen selbst in Frankreich. Es kann aber natürlich auch ganz anders gewesen sein.

  35. Hab ich das jetzt korrekt überfolgen? Ein Türke hat einen der letzten arabischen Attentäter aufgehalten?

    Na, dann wundert mich nicht, dass er – bei unserem Regime – nicht in den Knast gekommen ist. Peinlich, wenn wir uns jetzt schon von Türken retten lassen müssen.

    Immerhin: Falls wird den Muslim-Sturm überleben, haben wir wieder Männer in Deutschland. Mit Eiern in der Hose.

  36. Es ist sehr schwer, schier unmöglich, Christen aus dem Orient von den Asyl-Terroristen und Invasoren zu unterscheiden. – – – – – Aber : Die Aufnahme in einem „christlichen Land“ müsste selbstverständlich sein. – – – – – – – Nur wie sehe ich als Deutscher, ob ich christliche Syrer oder christliche Türken oder Kopten vor mir habe, wenn sie nicht als Erkennungszeichen z. B. ein
    kleines Kreuz am Halsband tragen ?

  37. #47 Hamfast von Gamwich (26. Jul 2016 11:11)

    Das ist doch Unsinn.
    „Ansbach“ ist in dieser Umfrage noch gar „eingepreist“. Wenn die AfD sich jetzt nicht weiter zerlegt, gibt es jedenfalls wieder einen deutlichen Schub, fast wie nach Silvester oder den Wahlen am 13. März.
    Schau dir doch bloß mal die Panikmeldung in den Medien an („Merkel muß jetzt was tun“ oder „Kanzleramt in Sorge“….).

  38. Wenn die Erdo-Fans am Wochenende auf die linke Jugend treffen, kann das heiter werden.
    Da werden einige die Hucke voll bekommen.
    Aber, was in Köln passiert, stört mich nicht im Geringsten.

  39. http://www.bild.de/news/standards/nikolaus-blome/es-gibt-auch-eine-gute-angst-46988550.bild.html

    Staat und Gesellschaft haben also Vertrauen verdient.
    Sie sind gut gewappnet gegen zersetzende Alltagsangst. Das macht keinen der Toten der letzten Tage wieder lebendig, gewiss.

    Aber es macht zuversichtlich für die nächste Zeit, die keine ruhige sein wird.<<<

    Toll! 🙁

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ansbach-reutlingen-wuerzburg-muenchen-fluechtlingsdebatte-nach-gewaltserie-a-1104638.html

    Ein Ex-AfD-Ratsherr fordert, Flüchtlinge mit Reisegepäck auszustatten und des Landes zu verweisen. Unter dem Hashtag #merkelsommer ballt sich in den sozialen Medien Hass.

    Im sächsischen Heidenau, wo vor knapp einem Jahr ein brauner Mob ein Flüchtlingsheim belagerte, wurden am Montag Flugblätter mit der Aufschrift "Migration tötet" gefunden.

    http://www.bild.de/news/2016/news/news-eilmeldung-frankreich-kirche-46995200.bild.html

    Offenbar waren die Täter mit Messern bewaffnet und hielten laut Polizei vier bis sechs Menschen in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in ihrer Gewalt.

    Es sollen bei der Geiselnahme auch Schüsse gefallen sein, berichten französische Medien. Die Polizei hatte das Gebäude umstellt.

  40. Wir müssen uns ab heute an diese Balken gewöhnen:

    Eilmeldung Islamisierung – Eilmeldung Islamisierung – Dschihadnews…..

    „Polizei erschießt Angreifer.“

    Schon eine Bedenkenerklärung nach Frankreich geschickt,
    Frau Künast? Am deutschen Wesen ist alles gelegen.

  41. Nur weiter so, zeigt der Welt eure wahre häßliche Fratze. Solche Ereignisse kann man schwer schönreden, da müssen unsere Kirchenobersten und Presseheinis schon tief in die Schwafeltüte greifen und am Ende straft sie doch jedes ihrer Wörter Lügen.

  42. Das ging aber schnell in der Normandie. Bum Bum – Geiselnehmer erschossen.

    Hätte man nicht …. aber lassen wir das. Dafür ist Frau Künast zuständig.

  43. Hat sich Frau Künast schon zu Wort gemeldet und Cohn-Bendit gebeten darauf hinzuwirken solche Angreifer künftig kampfunfähig schiessen zu lassen?

  44. @Alpenbitter:

    Naja, lt ersten Meldungen ist ja auch einer der 5 Geiseln tot (=20%)

    Ob das jetzt hätte besser gehen können, können wir natürlich nicht beurteilen.

  45. Eilt + Eilt + Eilt
    In Frankreich gibts gerade eine Geiselnahme in einer Kirche. Von 6 Geiseln ist die Rede!!!!!

  46. #31 Grenzedicht   (26. Jul 2016 10:59)  

    OT
    In der Normandie
    Bericht: Bewaffnete Männer nehmen Geiseln in französischer Kirche

    Diese Meldungen werden in Kürze nicht mehr Aufmerksamkeit erregen, als die täglichen Terror Anschläge im Irak, Afghanistan, Syrien und so weiter.

  47. Diese Verbrecher schrecken auch nicht davor zurück in ein Gotteshaus einzudringen, Geiseln zu nehmen und zu MORDEN (angeblich Pfarrer erdrosselt)!!!

  48. Saint-Etienne-du-Rouvray – In Frankreich soll es eine Geiselnahme in einer Kirche gegeben haben. Die Täter sollen mit Messern bewaffnet sein und vier bis sechs Geiseln genommen haben. Mittlerweile sind sie von der Polizei wohl neutralisiert worden.

  49. Eine Geisel, d.h. ein Christ wurde getötet.

    Wer jetzt noch nicht begriffen hat, dass wir mitten im Bürgerkrieg Islam gegen den Rest der Welt sind, dem ist nicht mehr zu helfen.

  50. Erdogan: „Das Volk will die Todesstrafe“

    http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-Das-Volk-will-die-Todesstrafe-article18273066.html

    Und das türkische Volk will auch die Zerstörung der christlichen Kirchen und die Vertreibung aller Christen und letzten Juden aus der Türkei. Und dass ihr Hitler-Verschnitt endgültig zum großen Diktator aufsteigt, denn dafür beneiden sie uns ja immer, dass sie nicht einen solchen starken Führer wie wir hatten.

    Wissen diese Kümmeltürken eigentlich, wie blöd sie sind? Wenn dort keiner mehr Urlaub macht und kein westlicher Konzern mehr investiert, wird das Gejammere groß sein. Und dann werden noch viel mehr nach Germoney kommen.

  51. Auch Kuffnucken in Action?

    Frankreich Bewaffnete nehmen Geiseln in einer Kirche

    Geiselnahme in Frankreich: Zwei Bewaffnete haben in einer Kirche in der Normandie mehrere Geiseln genommen. Zu ihnen sollen Pfarrer und Ordensschwestern gehören.
    26.07.2016

    Zwei mit Messern bewaffnete Männer haben nach Polizeiangaben in einer Kirche in Nordfrankreich mehrere Geiseln genommen. In der Gewalt der Geiselnehmer im Ort Saint-Etienne-du-Rouvray in der Normandie befänden sich vier bis sechs Personen, hieß es am Dienstag bei der Polizei. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

    Die Zeitung „Le Figaro“ berichtete zunächst unter Berufung auf Polizeikreise von zwei Geiselnehmern. Zu den Geiseln sollen ein Pfarrer, zwei Ordensschwestern und zwei Gläubige gehören. Über die Hintergründe gab es zunächst keine Informationen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frankreich-bewaffnete-nehmen-geiseln-in-einer-kirche-14357987.html

  52. Le Figaro und Le Parisien melden, dass der Priester tot sein soll. Eine weitere Geisel soll verletzt worden sein.

  53. #61 ulex2014 (26. Jul 2016 11:21)

    @Alpenbitter:

    Naja, lt ersten Meldungen ist ja auch einer der 5 Geiseln tot (=20%)

    Ob das jetzt hätte besser gehen können, können wir natürlich nicht beurteilen.

    Aber Freu Künast wird ein maßgebendes Statement kundtun. Wie es immer diese Grünproleten so wichtigtuerisch tun.

  54. Ah, offenbar wurde in Frankreich von fleissigen Moslems wieder gearbeitet.
    Tüchtig sind sie ja..

  55. #6 mike hammer

    Genau! Trapezunt hieß diese Stadt jahrhundertelang, und so nenne ich sie heute noch. Dieses Kaiserreich hatte seine Blüte im 13. und 14. Jh., als fast ganz Anatolien schon türkisch beherrscht war, und sogar länger als Byzanz existiert, bis 1461. Man wusste schlau zwischen Mongolen, Türken und Georgiern zu lavieren – byzantinisch eben.

  56. Vielleicht waren es ja auch evangelikane Bibelkreisler, die bekanntlich genauso gefährlich sind wie Islamisten – zumindest lt sächsichen Oberpfaffen.

  57. In Deutschland wäre die Geiselnahme nun in die Verlängerung gegangen, mit Stuhlkreis und Appell linksgrüner Nichtsnutze, notfalls die Geiseln zu Opfern, damit den mohammedanischen Terroristen kein Leid zugefügt wird!

  58. Geiselnahme in Frankreich:

    Will jemand wetten, was dahintersteckt?

    Nein?

    Hab ich mir gedacht.

    Mal sehen, ob die grünen sich wieder melden, man hätte den Schätzchen doch einen Rosenkrantz zwischen die Finger werfen können.

  59. Priester, 2 Ordensschwestern und zwei Gläubige waren die Geiseln.
    Der Priester wurde geschlachtet.
    Na, da wird der Woelki doch sicher Verständnis für haben, oder ?

  60. #70 Libero1 (26. Jul 2016 11:24)
    Erdogan: „Das Volk will die Todesstrafe“

    http://www.n-tv.de/politik/Erdogan-Das-Volk-will-die-Todesstrafe-article18273066.html

    Und das türkische Volk will auch die Zerstörung der christlichen Kirchen und die Vertreibung aller Christen und letzten Juden aus der Türkei. Und dass ihr Hitler-Verschnitt endgültig zum großen Diktator aufsteigt, denn dafür beneiden sie uns ja immer, dass sie nicht einen solchen starken Führer wie wir hatten.

    Wissen diese Kümmeltürken eigentlich, wie blöd sie sind? Wenn dort keiner mehr Urlaub macht und kein westlicher Konzern mehr investiert, wird das Gejammere groß sein. Und dann werden noch viel mehr nach Germoney kommen.

    http://www.pic-upload.de/view-31305554/Bildschirmfoto2016-07-26um11.04.35.png.html

    „Hitlers „Mein Kampf“ ist ein neuer Koran des Glaubens und des Krieges: schwülstig, langatmig, formlos, aber schwanger mit seiner Botschaft.“

    Winston Churchill: Der Zweite Weltkrieg.

    1954 erhielt er für seine Bücher über den Zweiten Weltkrieg den Nobel-Preis für Literatur.

  61. Bin gespannt, was Türken dabei empfinden wenn in Deutschland die ersten Moscheen gestürmt und demoliert werden ….

  62. Angeblich wurde dem Priester die Kehle durchgeschnitten, auch eine Nonne wurde ermordet!!!

  63. Du meine Güte… Eingewickelte Frauenköpfe, bärtige Männer, „allahu akbar“ und
    ein rotes Fahnenmeer, das an die Aufmärsche der Nazis im 3. Reich erinnert.

    Erschreckend, grauenvoll!

    Und diese Primitivlinge wollen in die EU???

    Das Ekelerregendste ist aber, daß sich gleichartige Szenarien auf unseren Straßen, mitten in unserem eigenen Land abspielen, und von unserer politischen „Elite“ nicht nur
    geduldet, sondern auch noch unterstützt werden.

  64. #24 Babieca (26. Jul 2016 10:49)

    Trabzon Demokrasi Yürüyüsünde

    Ülügüllülüyürülüllsül. Güle güle!

    Das ist Beleidigung des Türkentums. Wenn das der Sultan liest…

  65. „Jetzt wechseln sie (die Deutschen) die Straßenseite“
    Die Sorge der Flüchtlinge nach den Anschlägen..
    ……
    Ja sowas aber auch! Warum denn wohl? Reeker hat doch gesagt dass man eine Armlänge Abstand braucht. das reicht aber nicht wenn ein Messerer bzw. Machetenmann mir entgegen läuft. Da ist die andere Strassenseite schon sicherer.

  66. Laut Focus wurde in der Kirche bei Rouen ein Priester geköpft.

    Den kann Woelki in sein Boot legen.

  67. Die Sache in der Normandie hat bestimmt nix mit Religion zu tun. Die kamen gerade an der Kirche vorbei, als es sie blitzradikalisierte.

  68. #88 Metaspawn (26. Jul 2016 11:40)

    Kehle durchschneiden ist eine alte buddistische Massagepraxis.

    Hollande sollte sofort alle Pagoden in Frankreich schliessen!

  69. Priester geköpft, da braucht man ja nicht lange rätzeln zu welcher Glaubensgemeinschaft die Tätet gehörten.
    Wenigstens fackeln die Franzosen nicht lange rum mit diesen Abschaum, Magazin leermachen und gut ist.

  70. #22 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (26. Jul 2016 10:48)

    Islam ist die Pest dieser Welt.

    Islam ist ein Krebsgeschwür!
    Es setzt sich an die gesunden Zellen und frißt sie auf.
    Daß es sich dabei der eigenen Grundlage beraubt und mit daran zugrunde geht, ist ein Zeichen dafür, daß sich die Natur letztendlich selbst vom Unnützen reinigt.
    Wir sollten schnellstens eine Therapie machen, bevor uns der Krebs vernichtet!

  71. #60 Alpenbitter (26. Jul 2016 11:19)

    Das ging aber schnell in der Normandie. Bum Bum – Geiselnehmer erschossen.
    ————————————————–
    Es ging eben nicht schnell genug, das ist der Punkt.

    Und solange noch welche in Europa rumlaufen, wird es nie schnell genug gehen.

  72. #33 Marie-Belen (26. Jul 2016 11:00)

    EILMELDUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    NORMANDIE
    BEWAFFNETE MÄNNER NEHMEN GEISELN IN FRANZÖSISCHER KIRCHE
    ………………………………………

    Das hat sicherlich wieder „nix mit nix“ zu tun!
    Frankreich muss den K(r)ampf gegen Rääächtz intensivieren.

    Semper paratus.

  73. Armin Schuster, CDU-Innenexperte:

    Nach der Willkommenskultur brauchen wir nun Abschiedskultur

  74. Wäre es ein Schweinekopf auf einem brachen Gelände gewesen, auf dem demnächst eine Moschee gebaut werden soll, wäre die Lichterkette quer durchs Land bereits zur Hälfte aufgestellt.

    So aber diskutiert man, ob es denn überhaupt Terror war, etwas mit dem Islam zu tun haben könnte, und macht beruhigt weiter wie bisher.

    Die wichtigste Maßnahme nach diesem Anschlag wird dann sein, daß man aufpassen muß, daß die bösen Rechten keinen Zulauf bekommen.

  75. @ #4 DerLetzteDeutsche

    Des weiteren wünsche ich allen Türkeiurlaubern die friedliche Religion direkt erfahren zu können.

    Das unterschreibe ich so!

  76. Sollte der Islam hinter der Sache in Saint-Etienne-du-Rouvray stecken, … dann brauchen wir unbedingt neue Waffengesetze, nämlich solche zur Bewaffnung aller Priester und Nonnen.

  77. #88 Metaspawn (26. Jul 2016 11:40)

    OT Kirche angegriffen in Frankreich:

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankreich-bewaffnete-nehmen-geiseln-in-kirche-a-1104750.html

    Kehlen durch geschnitten. Täter erschossen. Täterherkunft noch nicht bekannt.

    „Innenminister Bernard Cazeneuve und Präsident Francois Hollande sollen auf dem Weg nach Saint-Étienne-du-Rouvray sein.“

    Schlechter Leitungsstil! Merkel macht es doch vor – ein guter Leiter delegiert … und läßt sich seinem Urlaub nicht von solchen Lappalien versauen!
    Umgekehrt, wenn es gilt in Deutschland eine rechte Terrorzelle zu erfinden, da sind dann schon wieder Führerqualitäten gefragt.

  78. , #94 sinclair (26. Jul 2016 11:43) ,

    Vielleicht gibt’s ja wirklich ein paar linke Spinner, die davon ausgehen, daß die Täter fundamentalistische Freikirchler waren. Du weiß schon, diese Bibelkreisteilnehmer, die mindestens genauso gefährlich sind, wie IS-Anhänger.
    Haben wir ja letzte Woche von irgendeinem EKD-Vertreter gehört.

  79. Unsere kirchlichen Orgelpfeifen nehmen dies hin ohne einen Mucks.Die sind wirklich alle geistesgestört.Die biblische Prophezeihung,daß die reißenden Wölfe aus der Mitte der Gemeinde kommen,beginnen sich zu erfüllen.Der Islam ist der Antichrist.

  80. #102 baqd_G (26. Jul 2016 11:50)

    Wäre es ein Schweinekopf auf einem brachen Gelände gewesen, auf dem demnächst eine Moschee gebaut werden soll, wäre die Lichterkette quer durchs Land bereits zur Hälfte aufgestellt.

    So aber diskutiert man, ob es denn überhaupt Terror war, etwas mit dem Islam zu tun haben könnte, und macht beruhigt weiter wie bisher.

    Die wichtigste Maßnahme nach diesem Anschlag wird dann sein, daß man aufpassen muß, daß die bösen Rechten keinen Zulauf bekommen.

    —————-

    Man muss sich das so vorstellen, der Gutmensch ist bald gezwungen nackt durch einen Fluss voller Eisschollen zu schwimmen, wenn er weiterleben will. Da bibbert man natürlich noch eine Zeit lang am Ufer rum, bevor man ins kalte Wasser springt. Indes er wird springen, der Gutmensch. Und gut, dass wir schon drüben sind.

  81. Hass mit Hass beantworten geht nicht! Wäre falsch und unchristlich!

    Aber wenn wir von der türkischen Bosporus Stadt reden, nennen wir diese doch, so wie es sich gehört: K O N S T A N T I N O P E L, so wie sie wirklich heisst. Die griechische Kapitale ist von der Türkei seit langem besetzt, so wie Berlin langezeit von den Allierten besetzt war.

    Verlangen wir von Lufthansa und Reisveranstaltern, dass die Destination mit K O N S T A N T I N O P E L benannt wird. Auf Brief-Adressen muss Istanbul verschwinden. Die Anschrift heisst: K O N S T A NT I N O P E L .

    Wir können auch den Döner Stand meiden und von nun an Früchte u. Gemüse beim griechischen oder italienischen Händler kaufen. Zur Raumpflege gibt es auch polnische, ukrainische u.portugiesische Damen, die kaum den bekanntenKnoblauch/Schweiss Duft hinterlassen.

    Hassen dürfen wir nicht, aber konsequent müssen wir sein!

  82. Überraschung! Lt. französischen Medien waren die Täter Asylanten.
    Wahrscheinlich wieder schwerst traumatisiert. Die Gesellschaft muss einfach mehr für die Asylanten tun 😉

  83. Es steigert sich.
    Armlänge Abstand
    Axtlänge Abstand
    Pistolenlänge Abstand
    Bombenlänge Abstand….
    whats next?

  84. September 2015:

    Margot Käßmann: „Ich muss bei den besorgten Mitbürgern immer ein wenig lächeln“

    „Gehen Sie sonntags in die Kirchen, dann müssen Sie keine Angst vor vollen Moscheen haben.“

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/margot-kaessmann-ex-bischoefin-macht-sich-ueber-islamangst-lustig-a-1052212.html

    Das „Lächeln“ dürfte ihr wohl bald vergehen, genauso wie den anderen Islam-Verharmlosern, -Anbiederern und -Unterstützern Bedford-Strohm, Woelki usw.

    Vergleichen wir mal die Realität von heute mit der vom letzten Jahr. Damals hätten sich selbst die „besorgten“ Bürger nicht vorstellen können, was nur ein Jahr später hier los sein wird. Sie wurden belächelt, verspottet, in die rechte und braune Ecke gestellt und als Rassisten beschimpft.

    Und in einem Jahr werden wir hier Zustände haben, wie wir sie uns heute nicht vorstellen können. Wie in Israel, wird kaum ein Tag ohne einen islamischen Terrorakt vergehen. Schwerbewaffnete Polizei (vielleicht sogar Militär) wird in den größeren Städten am Bahnhof, an jeder Bushaltestelle, vor jeder Kirche und Synagoge, bei jedem Fußballspiel, Konzert usw. stehen.

    Und schuld ist natürlich die „Gesellschaft“, wie im folgenden Video (ab 0:50) eine Rechtgläubige mit Kopfwindel auf die Frage antwortet, warum gerade in NRW so viele junge Muslime den Salafisten anschließen:

    https://www.youtube.com/watch?v=szAx4Fogubk

    Gerade diese Vorurteile, die ihnen tagtäglich begegnen, in den Medien, in den Zeitungen, dass sie sich ausgegrenzt fühlen, dass sie sich nicht in der Gesellschaft akzeptiert fühlen, und irgendwo dann eine Gemeinschaft suchen, die sie aufnimmt.

  85. Türkei ist Feindesland. Jedenfalls tun die Türken alles das es so rüberkommt. Grund ist die spezielle Mischung aus krassen türkischen Nationalismus und fanatischen Islamismus, eine ätzende und gefährliche Mischung. Deshalb ist der gebilligte Massenansturm der Türken auf Deutschland und auf seine Sozialsysteme auch so ein grotesker historischer Fehler.

  86. Ich verstehe nicht viel von Militärethik und so, vielleicht kann mir da jemand helfen. Es gibt ja den Ansatz, das selbst das harte Talionsgesetz „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ nur innerhalb einer Gemeinschaft gelten kann.

    Lex Talionis ist Ausgleich, „Vergeltung“ allenfalls in sehr mäßiger Form. Gegenüber primitiven Feinden, so heißt es, ist jedoch eine x-fache Vergeltung nötig, heißt es. Zur Abschreckung, denn primitive Feinde verstehen nur dies.

    Abschreckung birgt natürlich die Gefahr der Gewaltspirale und Eskalation in sich. Nimmt man aber einen an sich primitiven Feind an, wird die Gewalt eher OHNE Abschreckung eskalieren. Unterläßt man diese Abschreckung, zu der sicherlich nur wenige von uns militärisch Unterbildeten gerne greifen werden, dann befördert man wiederum mehr Gewalt und auf der eigenen Seite Opfer: eigene Kinder und Frauen.

    Und je später gegenüber einer Primitivkultur auf Abschreckung gesetzt wird, desto weiter ist die Gewalt bereits eskaliert und umso schwieriger wieder einzudämmen. Daher müßte man doch mit Nulltoleranz abschreckend hart reagieren, oder sehe ich das falsch.

    So wie ich die Türken kenne, reagieren diese Angeber und Überzahlhelden leider sehr erbärmlich auf Dominanz.

  87. Muss man sich mal in Deutschland vorstellen, die Terroristen sind nur mit Hieb und Stichwaffen bewaffnet, die würden jetzt noch mit denen verhandeln und die Geiseln wären jetzt schon alle geköpft.
    Respekt an Frankreichs Polizeieinheiten das sie diese Islamischen Dreck ohne lange zu zögern töten, das ist die einzigste Art wie man mit diesen Kreaturen umgehen kann.

  88. „#104 B. Kant (26. Jul 2016 11:50)

    Eigentlich müsste die Merkel wegen Beihilfe zum Mord angeklagt werden.“

    Sie ist die Schreibtischtäterin und wird als solche genauso bestraft werden, wie die Mörder.

  89. Merkel ist die Schreibtischtäterin und wird als solche genauso bestraft werden, wie die Mörder, die selbst Hand angelegt haben.

  90. Hat der Papst aus dem gegeben Anlass schon für seine/unsere Feinde gebetet oder kommt das noch?

  91. Priester Kopf abgetrennt, Polizei erschießt Täter

    Bei einer Geiselnahme in einer Kirche in Nordfrankreich ist ein Priester getötet worden. Das erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Dienstag aus Polizeikreisen. Die beiden Geiselnehmer sollen dem Geistlichen dabei den Kopf abgetrennt haben. Nach Angaben des französischen Innenministeriums wurden die Geiselnehmer von der Polizei erschossen. Ihre Motive waren zunächst unklar.

    http://www.krone.at/Welt/Priester_Kopf_abgetrennt._Polizei_erschiesst_Taeter-Geiselnahme_in_F_-Story-521702

  92. @ #35 merkel.muss.weg.sofort (26. Jul 2016 11:01)

    Och, der arme Eritreer, traumatisiert und frustriert. Wenn er nur eine gute Gastfamilie, wie bei Herrn Martin Maria Otto Felix Patzelt, CDU, 1967 in Frankfurt(Oder) geb., zwangsausgesiedelten Eltern aus Ostbrandenburg, die tief im katholischen Glauben verankert waren, und seiner schrillen Gattin gefunden hätte:
    http://img.morgenpost.de/img/berlin/crop205542613/9762606626-w820-cv16_9-q85/sass-1-HA-HA-13-07-15-LOKALES-1-zghpicif-2117662266.jpg
    (Die alte Katharina Patzelt macht sich wie ein Teenager zurecht!)
    „Sie suchen die familiäre Nähe“
    Der Eritreer und die Patzelt-Enkelin Marlene (3)
    „Spiegel“ im Hintergrund:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/martin-patzelt-im-focus-online-interview-bundestagsabgeordneter-nimmt-fluechtlinge-bei-sich-auf-sie-suchen-die-familiaere-naehe_id_4861535.html

    13.07.15
    Asylbewerber
    „“CDU-Politiker teilt sein Zuhause mit Flüchtlingen

    Der Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt (CDU) aus Brandenburg hat zwei (angebl. christl.) Asylbewerber aus Eritrea bei sich aufgenommen. Er glaubt: Nur wenn Bürger sich engagieren, ist die Flüchtlingskrise zu lösen.““

    Sozialpädagoge Martin Maria Otto Felix Patzelt, der in der DDR nicht Medizin studieren durfte, wuchs mit 12 Geschwistern auf…, er wiederum hat 5 Kinder.

    „“100 Euro bekommt die Familie von der Ausländerbehörde pro Flüchtling jeden Monat für die Betriebskosten. Auch eine kleine Miete bekämen sie vom Amt bezahlt – schließlich ist die Unterbringung in einer Familie für den Staat wesentlich günstiger als ein Platz im Heim, der pro Monat rund 2000 Euro verschlingt. Die Patzelts aber verzichten auf die Miete.

    Außerdem bekommen Haben(19) und Awet/Avet(24) je 326 Euro pro Monat von der Ausländerbehörde für Verpflegung und Kleidung.

    Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge entscheidet in diesen Tagen über ihren Aufenthaltsstatus, ihre Anhörung hatten sie schon. Wenn keine große Überraschung passiert, bekommen die beiden in Deutschland ein Bleiberecht…

    Awet(24): „Marlene ist meine beste Lehrerin.““
    welt.de/politik/deutschland/article143884918/CDU-Politiker-teilt-sein-Zuhause-mit-Fluechtlingen.html?config=print

    „Das Ehepaar Patzelt genießt die afrikanischen Einflüsse auf das alltägliche Leben“
    caritas.de/magazin/zeitschriften/sozialcourage/berlin/die-welt-zu-haus-am-kuechentisch

    Bei all der Schwärmerei „Türen für Fremde öffnen“, also ich möchte keine Fremdlinge in meiner Wohnung haben. Ich könnte im Sommer nicht mehr in Shorts u. Trägerhemdchen in meinen vier Wänden gehen u. jeder intime Moment würde von fremden Augen belauert werden. Pervers! Ich bin doch nicht exhibitionistisch!

  93. Es ist 12:11 Uhr und auf N24 wird diskutiert, ob die Normandiesache von Rechtspopulisten ausgeschlachtet wired.

  94. #118 Grenzedicht (26. Jul 2016 11:58)

    OT
    Terror in Frankreich – Geiselnahme in Kirche – Priester Kehle durchgeschnitten, Nonne zweites Opfer

    Bin gespannt, ob unsere Migrations-Kitsch-Soubretten Woelki, Käßmann, Bedford-Strohm und wie sie alle heißen sich jetzt plötzlich genauso wegducken wie unsere „Bundefkanflerin“.

  95. IBBENBÜREN. Ein Asylant aus Eritrea hat eine 79
    79-jährige Greisin auf dem Friedhof vergewaltigt.

    Jahre alte Frau auf einem Friedhof im nordrhein-westfälischen Ibbenbüren vergewaltigt. Der seit 2013 in Deutschland lebende Mann wurde laut Staatsanwaltschaft nach einem Zeugenhinweis am Sonntag morgen von der Polizei noch bei der Mißhandlung angetroffen und festgenommen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/anerkannter-fluechtling-vergewaltigt-seniorin-auf-friedhof/

    War das auch wieder ein Hilfeschrei des Schutzsuchenden ?

    Kein Tier würde sich so verhalten.

  96. KORREKTUR: 1947 ist richtig, also

    Martin Maria Otto Felix Patzelt, CDU, 1947 in Frankfurt(Oder) geb.

  97. Nicht nur in der Türkei, auch in Frankreich:

    F: Drei Tote bei Geiselnahme in Kirche

    Nach dem Überfall auf eine Kirche in Nordfrankreich heute sind die beiden Geiselnehmer von der Polizei getötet worden. Das teilte ein Sprecher des Innenministeriums mit. Zuvor töteten die Angreifer laut Polizei einen Priester. Ihm sei offenbar die Kehle durchgeschnitten worden. Eine weitere Geisel wurde lebensgefährlich verletzt.

    Zwei mit Messern bewaffnete Männer hatten in Saint-Etienne-du-Rouvray in der Normandie fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht. Medienberichten zufolge waren ein Priester, zwei Nonnen und zwei Kirchgänger darunter. Nun ermittelt die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft.
    http://orf.at/#/stories/2351210/

  98. DIE TÜRKEI MIT IHRER FASCHISTISCHEN UND DESPOTENHAFTEN POLITIK, DARF NICHT IN DIE EU KOMMEN …. DAS WÄRE DAS ENDE DER EU!

    DAS ARGUMENT, WAS VON UNSEREN POLITIKER IMMER WIEDER KOMMT:

    wir können uns unsere Partner nicht aussuchen, heißt im Fall der Türkei, man rechtfertigt und unterstützt ein Unrechtssystem und unterstützt Erdogans menschenrecht brechendes Verhalten, wie auch im Fall Saudi Arabien und
    China, um nicht seine eigenen materiellen Vorteile zu verlieren.

    Dabei vergißt man aber, dass man seine angeblichen Werte Preis gibt, sein Gesicht verliert, man ist auch nicht mehr glaubwürdig und verhält sich selber so, wie Erdogan und seine Menschenrechtsbrechenden verbrecherischen Politiker.

    Eigenartig ist nur:

    das man bei Russland wieder ganz andere Maßstäbe anlegt, da die USA nicht haben wollen, dass Russland und Deutschland, sich gut verstehen würden, darum stiftet man von US-Seite, bewusst Unfrieden zwischen diesen Parteien und da ist man dann schon wählerisch und macht genau das Gegenteil von dem, was man vorher bei der sogenannten Wertegemeinschaft trotz moralische Fehlverhalten unterstützt ….

    Dabei ist die NATO, USA UND DIE EU mitschuldig am Dilemma in der Ukraine und der Krim, weil man die Unruhen vorab an diesen Orten mit gefördert hat um Destabilisierungen herbeizuführen ……

    „DAS NENNT MAN DANN DOPPELMORAL“!

    Ausserdem müssten die Amerikaner sanktioniert werden, was sie der Welt mit ihrer Chaospoltik im Nahen Osten
    hinterlassen haben.

    Darüber redet von unseren scheinheiligen Politiker niemand..

  99. #122 Anita Steiner (26. Jul 2016 12:04)

    Mein Gott was hat Deutschland für feige Journalisten und Politiker sowiso bei den Regierungsparteien.
    Hat den keiner den Mut endlich zu sagen, dass die Attentate eine Folge der unkontrolierten
    islamischen Massenzuwanderung sind? Haben Politiker Angst um ihren Posten?
    Haben Journalisten Angst um ihren Arbeitsplatz?

    Nun – seit vielen Jahren besteht in Deutschland eine linksaktivistische Welle: Man kommt in Medien und Politik an, wenn man notfalls auch größten linkspopulisitschen Schwachsinn daherproletet. Und das zieht linke Proletendeppen und Phrasendrescher einfach an. Und beim Absabbern ihres Mistes verdienen diese Politiker und Journalisten ja noch Geld und wissen um den Beifall, den sie von ihresgleichen bekommen. Die 68er Linksgrünen haben hier wirklich geschaft, Deutschland zu verändern, indem sie jahrzehntelang aktiver waren und die Konservativen blos dicke Staunbacken machten. Die grüne Jugend ist doch nichts anderes, als ein aktivistisches Pack: Gewalttätig, radikal, intollerant – ABER man kämpft ja für das „Richtige“. Die sind nicht besser als andere Radikale, nur haben sie erfolgreich sich das „Wir sind das Gute“ angeheftet. Und der deutsche Normalo staunt ob dieser stattgefundenen Gehirnwäsche und jahrzehntelanger Einschüchterung mit dem betriebenen Schuldkult und wählt dann auch noch in seiner betriebenen Umpolung den Kretschmann. Wir haben einfach eine linksGrüne Megawelle. Und leider ist das alles irreversibel. Leute mit Verstand und Charakter enden halt wie Herr Fest von der Bild: Als Arbeitsloser und Ausgegrenzter! Die Gesinnungsdiktatur ist errichtet und wir leben bereits voll in ihr!

  100. Der syrische Mann, der eine Frau fast geköpft hatte, handelte im Affekt!

    ….Dann ist doch alles in Butter!!?

  101. In unserer Stadt ist ein Multikultureller Kulturverein. Ich habe mal reingeschaut….Da haben mich ganz verwunderte finster dreinblickende Muslime angeschaut, so nach dem Motto: ..“..was guckst Du hier?“

    War wohl eine „Geschlossene Gesellschaft“

    (..oder sogar eine Parallelgesellschaft!?)

    Multikulturell sah mir das jedenfalls nicht aus, ehr irgendwie „monokulturell“!!

  102. Ich fage Ihnen die Menfen in diefem unferem Land wiffen und unfere Freunde in aller Welt verlaffen fich darauf: Der Tod gehört zum Leben, und ich habe daf auch meinem franpföfifen Ampftkollegen so gefagt, wir werden zusammenftehen und gegen den vorfnellen Ärger, der, wir wir alle wiffen, auch in falfen Haff umflagen kann und den Feinden der Menflichkeit in die Hände fpielt, und wir find unf darin einig und daher kann ich Ihnen nun auch einvernehmlich fagen, daf der franpföfiche Priefter irgendwann auch an etwaf Anderem geftorben wäre.

  103. Es ist an der Zeit, dass die Franzosen das, was sie in ihrer Nationalhymne singen auch in die Tat umsetzen!

  104. Die Geschichte weiß vom Christenhass der Muslime, bis heute. Nur die Pfarrerstochter weiß davon offiziell nichts. In Frankreich war ein Terrorüberfall auf eine Kirche. Hollande ist sofort da. Nur Merkel liegt faul im Bett mit ihrem Professor. Welch eine Schandfrau!

  105. Bei „Kath.net“ habe ich früher auch ab und zu mal geschrieben.

    Dann wurde ich zensiert, obwohl ich bestimmt nicht zu den Scharfmachern gehöre. Natürlich habe ich aufgehört dort zu schreiben.

    Jetzt – durch den PI-Artikel veranlasst – habe ich wieder einmal in die Seite hineingeschaut. Und – welche Verwunderung. Man lässt inzwischen anscheinend, so genau weiß ich das nicht, sogar kritische Stimmen zu.

    Fazit: Bei manchen dauert es eben länger.

    Aber die Geister, die man „mit heißem Herzen“ willkommen geheißen hat, wird man nicht wieder los.

    Auch nicht mit Sonntagspredigten.

    Irgendwann kommt es auch bei den Bischöfen an, dass der Islam keine besonders freundliche Religion ist, falls man diese Bewegung überhaupt als Religion sehen will.

  106. #140 Wotan Niemand (26. Jul 2016 12:29)

    In unserer Stadt ist ein Multikultureller Kulturverein.

    ——————–
    „Multikultureller Kulturverein“ lol, kling wie weißer Schimmel. Ansonsten weißt Du jetzt, was hinter diesen Einrichtungen steckt, eine Brutstätte für alles bloß nicht für Kultur eben. Also geh´ bloß nicht wieder hin, Du störst die nur bei der Planung des nächsten Schwimmbadbesuches oder von was auch immer.

  107. 26. 07. 2016 In einer Kirche in Nordfrankreich haben zwei Angreifer mehrere Geiseln festgehalten. Mindestens eine Geisel soll getötet worden sein, es soll sich dabei um einen Priester handeln. Die Polizei umstellte die Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvra und „neutralisierte“ die Angreifer. Mehrere Medien berichteten, sie seien niedergeschossen worden. Nach Angaben aus Polizeikreisen wurde eine Geisel getötet. Lokale Medien berichteten, ein Priester sei geköpft worden.

  108. Uuuuuhi…Was für tapfere Kämpfer für die Katholische Kirche sie alle sind…Respekt.
    Selber seit ihr allerdings ausgetereten, wegen Geiz und eigenen Gottesanspruch.
    Ich sehe euch schon auf Knien betteln:“Aber ich bin doch ausgetreten, Schlachte mich nicht ich werde auch ein guter Moslem sein…“

  109. @lorbas (26. Jul 2016 12:51)

    Zuerst dachte ich kurz mit Schrecken, das Titelbild dieses Stranges wäre ein Bild aus Dortmund.
    Zum Glück ist es hier noch nicht soweit.
    In Frankreich…

    Gott stehe uns bei.

  110. Wann wird wohl der Kölner Dom gestürmt werden ??
    Oder glauben die deutschen treudoofen Trottel wirklich, das alles in ihrem Land so bleibt.
    Heute im Moma, was ich aus bekannten Gründen sonst nur noch selten gucke haben die ein paar Türken befragt, warum die hier in D..land auf die Strasse gehen für Erdogan.
    Die sagten: „ein starker Mann mit starken Ansagen“-zweifellos. Sie beschwerten sich außerdem, daß so wenig Deutsche das gutfinden.
    Ich denke, bald wird von den öffentlichen Gebäuden der Halbmond wehen. Den öffentlichen Raum besetzen die eh schon. Habe ein ungutes Gefühl

  111. @Capt. (26. Jul 2016 12:55)

    Im Islam ist ein Christ höher angesehen, als ein Atheist. Ein Jude wird noch stärker gehasst, als ein Christ.

    Beim IS macht das vermutlich aber keinen Unterschied.

  112. „#151 Capt. (26. Jul 2016 12:55)

    Uuuuuhi…Was für tapfere Kämpfer für die Katholische Kirche sie alle sind…Respekt.“

    Verstehe ich nicht. Die Leute regt das Abschlachten auf, egal welche Religion die Opfer haben.

  113. #150 lorbas (26. Jul 2016 12:51)

    Ja, lorbas, das Morden geht weiter, jeden Tag.

    Außerdem müßten alle Morde an deutschen jungen Männern von Moslems untersucht werden, ob nicht das Motiv ist, jeden Ungläubigen zu ermorden.

    Ulfkotte schreibt bei Kopp:

    Merkels »Fachkräfte« morden weiter
    Udo Ulfkotte
    Nach Würzburg, München und Reutlingen jetzt also Ansbach. Und unsere Politiker und Medien sehen noch immer keinen Grund dafür, dass wir Bürger beunruhigt sein sollten. Schließlich lautet ihre Devise »Islam ist Frieden«. Es mag sein, dass die PISA-Generation unseren Politikern, die uns nicht schützen können, und den ihnen hörigen Leitmedien noch Glauben schenkt. Die Intelligenteren unter uns bereiten sich inzwischen schon mal auf die Realität da draußen vor.

    Muslimische Terroristen dürfen in Deutschland nicht Terroristen genannt werden. Wir erleben das seit einigen Stunden nun auch in Ansbach/Bayern, wo ein syrischer Asylant vor dem Festival »Ansbach open« einen Sprengsatz zündete. Unsere Medien müssen beim Thema Migrantenterror und Migrantenkriminalität halt lügen, dass sich die Balken biegen. Nach Würzburg, München und Reutlingen jetzt also Ansbach…. weiterlesen…. s. o.

  114. #12 opferstock (26. Jul 2016 10:36)

    „Jetzt aber auf Herr Woelki, Segel setzen, ab nach Trabzon denen die Meinung sagen, los!“

    Lässige Ansage(GRINS)!

  115. Derweil die Feige Regierung im Reichstag sich wegduckt.

    So wie es aussieht muss der Bürger selbst für Sicherheit sorgen. Zum Glück weiß ja jedes kleines Kind, daß Türken nur im Rudel stark sind, ansonsten sind sie kleine feige Lämmer.

  116. bis ca. 1920 lebten in dieser Region mehrheitlich Christen!

    Der französische Außenminister hatte am 10. Januar 1917 erklärt:

    „Die hohen Kriegsziele schließen die Befreiung der Völker ein, die gegenwärtig der mörderischen Tyrannei der Türken unterworfen sind, und die Verdrängung des Osmanischen Reiches, das der westlichen Zivilisation so vollständig fremd ist, aus Europa“

    Ach hätte man damals nur Ernst gemacht!

  117. Therapieansatz:

    Man sollte Woelki, Bedford-Strohm, Käßmann und andere Würdenträger, so sie sich in Sachen „ISlam ist Frieden und „nix hat mit nix“ zu tun mit dem Fallschirm über Rakka absetzen.

    Wenn Sie es dann wieder lebend bis zu uns geschafft haben, setzen wir uns an einen runden Tisch und suchen vielleicht nochmals das „Gemeinsame“ in Sachen Bereicherung bei Christentum und ISlam.

  118. „Wie sagte letztens Schäuble: Inzucht verblödet“
    der kann in seinem Ministerium ein Köramt zur Inzuchtabwehr einrichten und dort Invasorenböcke für die Erbgutverbesserung vorhalten. Ein Gesetz zur Zwangsbefruchtung kriegen die Nickomaten des BT locker auf die Reihe. Man hört die linken Genderschnepfen förmlich gierig kreischen: Mehr, Noch, Ich auch ……………

  119. Hat sich denn die Regierung des Deutschen Volkes schon dazu geäußert ?
    Wohin, Frau Merkel, sollte man denn Ihrer Meinung nach jetzt gehen, wenn nun die Kirchen doch nicht sicher sind wie sie denken???
    Nach Südamerika ??
    Für manchen leider zu spät, da mindestens 2002 das Vermögen noch einmal halbiert und in der Folge weiter abgebaut wurde!

  120. #161 Orwellversteher (26. Jul 2016 13:18)
    „Der Priester war ein 84-Jähriger, heißt es. Ist das verdächtig?“

    Ja, Orwellversteher, was glauben Sie ? Sie sind ja vielleicht noch unverdächtig – also sicher deutlich jünger ?
    Und wissen Sie schon, wie alt Sie so ungefähr noch werden könnten ohne sich verdächtig zu machen ? Warum auch immer ? Und wenn nichts dazwischen kommt ??

  121. Der Krieg der Religionen steht Dank unserer Bundeskanzlerin mit ihrer Willkommenskultur vor unserer Tür in Deutschland ! Politiker aller Parteien seid nicht dumm und schwört eurem Kadavergehorsam gegenüber dieser Verräterin am dt. Volk ab. Jagd sie endlich aus dem Amt. Ich mache diese Person voll verantwortlich für diese Zustände jetzt in Deutschland und Europa. Sie gehört vor ein Gericht gestellt. Es ist endlich Zeit zum Handeln, wenn wir nicht Morgen im Unheil aufwachen wollen.

  122. #145 Herrmann der Cherusker (26. Jul 2016 12:35)

    Es ist an der Zeit, dass die Franzosen das, was sie in ihrer Nationalhymne singen auch in die Tat umsetzen!

    …aux armes, citoyens…

  123. Wandelte der neue Großtürke etwa auf den Spuren des attischen Tyrannen Peisistratos?

    Herodot berichtet uns, daß zu Athen ein gewisser Peisistratos, seines Zeichen Führer der Gebirgspartei, sich selbst verwundet hat und dann seine Gegner beschuldigte, auf ihn einen Mordanschlag verübt zu haben. Woraufhin er sich eine Leibwache von den Athenern erbeten hat und kaum wurde ihm diese bewilligt, da warf er sich mit deren Hilfe auch schon zum Gewaltherrscher auf. Nun ist es zwar ausgeschlossen, daß der neue Großtürke heidnische Bücher liest, aber wie sagt doch Aristoteles: „Man muß allerdings annehmen, daß auch sonst die meisten Dinge in der langen Zeit mehrfach entdeckt worden sind, oder vielmehr unendlich oft.“ Daher ist es durchaus möglich, daß der neue Großtürke den Staatsstreich gegen sich selbst angezettelt hat, um einen Vorwand zur Beseitigung seiner Feinde zu haben und sich zum unumschränkter Herrscher aufwerfen zu können. Doch zum Glück gibt es das Wort Verschwörungstheorie, mit dem man solche Zweifel belegen kann, damit das Volk nicht etwa Arges denken sollte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  124. Sie kamen aus dem Orient um zu morden, unsere Kirchen zu zerstören und unserer indirekten Demokratie den Rest zu geben. Sie lachen die Polizei aus, sie bedrohen die Richter, sie vergreifen sich an wehrlosen Frauen. Die polizeilichen Datenbanken sind voll von den s.g. islamischen Gefährdern – sinnlose Zeitverschwendung. In Osteuropa bekommen diese Gäste einen kurzen Brief von dem Geheimdienst mit der Aufforderung, das Land innerhalb von 24 Stunden zu verlassen. In dem Brief steht, das ihre Aufenthaltsgenehmigung nicht mehr gültig ist. Weigerung ist gleich mit der Verhaftung und sofortiger Abschiebung mit lebenslangem Einreiseverbot u.a. in die EU.

  125. Wenn Erdogan in Deutschland seine hier stationierten primitiven Mordhorden unter den Türkeistämmigen von der Leine lässt…
    Von dieser Sorte Türken gibt es auch in Deutschland einige Exemplare.

Comments are closed.