white_houseMenschen können Freunde sein, Staaten sind es nie. In den letzten Jahren häufen sich aber die Hinweise, dass die USA nicht nur nicht unsere Freunde sind, sondern zunehmend feindlich gegenüber Europa und Germany agieren, was es so zu Zeiten des Kalten Krieges nicht gegeben hat. Natürlich sind wir als Reise- und Importländer höchst willkommen. Auch die NATO unter amerikanischem Oberbefehl möchte man in Washington nicht missen, aber wirtschaftlich und politisch will man uns schwächen. Ein paar Ereignisse, die darauf hindeuten:

Gerade hat Standard&Poor’s die Kreditwürdigkeit der Europäischen Union um eine Stufe abgesenkt. Ein lächerlicher Vorgang, denn wir sind einzelne Länder. Und was die Billionenschulden der Obama-USA (aber mit AAA-Ranking) angeht, sind wir sicher nicht schlechter.

Am Donnerstag wurde die Deutsche Bank vom IWF zu einem der größten Systemrisiken erklärt,  und bei einem aktuellen Stresstest der FED fiel sie durch! Ein größeres Systemrisiko als die FED gibt es jedoch weltweit nicht. Aber der berüchtigte deutschfeindliche Spekulant George Soros, dessen dummes Geschwätz die WELT regelmäßig mit der Bibel verwechselt, wettete ein paar Tage davor 100 Millionen Dollar gegen die Deutsche Bank! Alles Zufall?  Soros war es auch gewesen, der mithalf, die Ukraine zu destabilisieren, aber das nur am Rande!

Überdurchschnittlich viele europäische Banken wurden in den USA überdurchschnittlich zu Strafzahlungen in Milliardenhöhe wegen angeblicher Steuerhinterziehung verdonnert. Ganz dumm stellte sich dabei auch die Schweiz an und ließ einige ihrer Privatbanken sogar über die Klinge springen. Das Geld wanderte sozusagen in Obamas leere Kassen. US-Banken kamen glimpflich weg! Weder die Schweizer Politiker, noch unsere Politik wehrte sich und die EU auch nicht. Im Gegenteil, die EU wollte ähnlich abzocken.

Und war da nicht einmal eine New Yorker Investment-Bank namens Lehmann Brothers, die einen Schaden von 70 Milliarden Dollar anrichtete und wegen der die ganze Finanzkrise 2007 anfing? Wo waren die amerikanischen Behörden damals? Unser Bankensystem war immer seriöser als das amerikanische.

Kommen wir zum Diesel und zu VW, und das ist nicht die einzige Firma, die in den USA großmächtig und völlig übertrieben zur Kasse gebeten wurde und wird. Da werden Kunden fürstlich entschädigt, und der US-Staat kassiert riesige Strafen, insgesamt 15 Milliarden Dollar.

Hierzulande wehrt sich dagegen kein Politiker, kein Wirtschaftsboss, keine EU! Unsere Kunden kriegen nichts, was ungerecht, aber richtig ist, denn mit vergleichbar umgerechnet 100 Milliarden Euro „Wiedergutmachung“ wäre VW mehrmals mausetot. Trotzdem wollte die EU auch mitmischen. Warum wird das nicht klar kritisiert und stattdessen gesagt, die USA spinnen!

Heute nun fällt der WELT auf, dass die USA auch unser Super-Unternehmen Bosch massakrieren will. Wie es mit Daimler und Audi bei Dieselgate weitergeht, ist auch noch nicht klar. Ja Himmel, Herrgott, wann wachen wir denn auf? Die ganze deutsche Industrie soll offensichtlich zur Freude und mit erheblichem Zutun der Amerikaner pleitegehen!

Man könnte auch noch an ganz andere Sachen denken, zum Beispiel an die Kriege der USA gegen fünf Moslemstaaten, von denen ganz Europa und vor allem Deutschland jetzt mit Flüchtlingen geschwemmt und damit massiv destabilisiert und geschwächt wird. Ist das alles Zufall? Oder man denke an die Ukraine, an die NATO-Manöver in Polen, an den Boykott gegen Russland. Überhaupt Russland! Wer will uns die Russen zum Feind machen?

Man braucht ja nicht gleich soweit gehen, wie Paul Craig Roberts, ehemaliger Vize-Finanzminister unter Reagan, der hier laufend Verschwörungen wittert (siehe auch Compact dazu), aber sauber ist das alles nicht mehr. Es ist einem nicht mehr ganz geheuer. Der Möchtegern-Weltherrscher Amerika ist nicht mehr unser Freund, sondern unser politischer und wirtschaftlicher Gegner!

Genau gegen diese dauernden Angriffe von Seiten der USA hätte sich die Brüsseler EU-Bonzokratie Meriten verdienen und sich bei den Europäern beliebt machen können, stattdessen kommt sie einem wie ein Helfer der Washingtoner Bonzokratie vor. Bald rutschen sie auf Knien vor der Hillary. Mir wäre Trump hundertmal lieber!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

228 KOMMENTARE

  1. nein , nein , die wollen nur an uns verdienen , kaputtmachen kommt später — sh. Libyen , Syrien , Irak … —

  2. Nicht zu vergessen die Lobeshymnen, die die USA Merkel für ihre Flüchtlings-„politik“ spendeten.
    Vielleicht nicht nur Lob, sondern Ansporn, ja sogar Befehl, so weiterzumachen!?
    Denn was ist langfristig zerstörerischer für ein Land, als der Austausch seiner Bevölkerung?

  3. Deutschland erscheint wie ein Stehaufmännchen, dass man erst stark macht um es dann zu zerstören um es danach wieder aufzubauen….

  4. Die USA waren nie unsere Freunde!

    Die USA brauchen unser Deutschland nur als quasi Flugzeugträger in Europa.. und um einen Krieg gegen Russland anzuzetteln.

    Europa wird zerstört und die USA feiern..

    Mehr nicht!

    .
    Die Amis wollten schon immer einen Kriegskeil zwischen Deutschland und Russland treiben nur die doof-dämlichen dt. Politiker wollen oder dürfen es nicht ansprechen…..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Wenn deutsches Kapital und deutsche Technologie mit russischer Arbeitskraft und russischen Ressourcen kooperiert, wäre das eine existentielle Bedrohung für die USA”
    .

    “Also, das primäre Interesse der Vereinigten Staaten durch das letzte Jahrhundert hindurch – also im Ersten, Zweiten und im Kalten Krieg – sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland gewesen, denn vereinigt wären diese beiden die einzige Macht, die uns bedrohen könnte – und daher sicherzustellen, daß das nicht passiert.”

    Direktor von Stratfor
    Herrn George Friedman

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    STRATFOR:

    US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern

    https://youtu.be/9fNnZaTyk3M

  5. Jetzt wird es langsam offensichtlich!
    Schließlich wurde Deutschland im II. Weltkrieg nicht von den Russen, sondern eben von den ALLIIERTEN, also den Briten und den USA in Schutt und Asche gelegt! Dies bevor dann die sogenannten „Rosinenbomber“ zur „Hilfe“ kamen und die Deutschen vor dem Verhungern retteten!
    Es ist immer das gleiche Spiel. Bomben schmeißen (wie im Irak, Syrien etc.) destabilisieren und dann zur Rettung aufkreuzen und das Land okkupieren!

    Die Leute in Deutschland sind sich dessen nicht bewusst! Sie denken die Russen hatten alles zerstört! (Dachte ich auch!) Es kann nichts schaden hin und wieder darauf hinzuweisen, dass wir in Dresden, Berlin und überall wo der Krieg am schlimmsten wütete dies unseren liberalen, demokratischen Moralwächtern zu verdanken hatten! Die Zerstörung von Dresden hielten sie unter der Leitung des sogenannten „SIR“ Winston Churchill immerhin für legitim! – SCHON DAMALS WAR DEUTSCHLAND NUR MITTEL ZUM ZWECK!

    Jetzt muss man nur noch fragen: Was streben die KATHOLISCHE KIRCHE/ die JESUITEN und der CIA/die FREIMAURER gemeinsam an! Dann erklärt es vielleicht auch was unsere Diktatorin dauernd im Vatikan zu suchen hat! – Könnte vielleicht die WELTWEITE DOMINANZ das Ziel sein??

  6. Ds ist aber nichts neues. Migration ist eine Möglichkeit Länder zu destabilisieren und wirtschaftlich zu schwächen, allerdings auch ein gefährliches Spiel mit dem Frieden.

    Besonders die Einwanderung des Islam nach Europ stellt eine Schwächung dar. Starker Glaube, geringe Intelligenz und Inzestkultur werden Europa’s Gesellschaften leistungsunfähiger machen, wenn wir diese Entwicklungen nicht stoppen.

    Muslime stellen erstmals absolute Mehrheit in Bosnien: http://derstandard.at/2000040139359/Muslime-stellen-erstmals-absolute-Mehrheit-in-Bosnien

    Interessant ist, dass Bosnien-Herzegowina die höchste Analphabetenrate in der Region (2,82 Prozent) hat sondern auch die Schnittstelle des IS nach Europa bildet: http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/bosnien-islam-weltspiegel-100.html

    Saudi Arabien investiert massiv in die Verbreitung des Wahabismus in Bosnien: http://kurier.at/politik/ausland/bosnien-herzegowina-ein-wahhabiten-stuetzpunkt-in-europa/172.829.182

    Aber natürlich hat dies alles nichts mit dem Islam zu tun und deshalb schauen unsere verantwortungslosen Politker zu wie sukzessive unsere Freihet, Demokratie und Grundwerte abgeschafft werden. Der nächste Schritt ist der EU-Beitritt des türkischen islamofaschisten Erdogan.

    Und deshalb ist Widerstand hiergegen Bürgerpflicht nach Artikel 20 Absatz 4 GG.

  7. Gerade hat Standard&Poor’s die Kreditwürdigkeit der Europäischen Union um eine Stufe abgesenkt. Ein lächerlicher Vorgang, denn wir sind einzelne Länder.

    Schön wär´s, aber „wir“ sind über Euro und EZB eine Haftungsgemeinschaft. Gerade noch hat das BVfG einen offiziellen Blankoscheck ausgestellt für die Schuldenunion.
    Angesichts der US-Schulden, und der exportschwachen US-Undustrie natürlich trotzdem ein schlechter Witz.

  8. Die EU will die Ukraine anstelle von England schnellmöglichst mit ins sinkende Boot holen.Da ist ein millitärischer Konflikt mit Russland wohl nicht mehr so realitätsfern.Natürlich auf Befehl aus Übersee an die Kolonie EU.Diese hat dann das Leid zu ertragen,und die USA ist fein raus,und steht dann wirtschaftlich besser da.
    Hoffentlich wird Trump Präsident…

  9. Menschen haben Freunde, Staaten haben Interessen.

    Wenn Merkel anderes behauptet, ist das ein weiterer Beweis ihrer unsäglichen Einfalt.

    Kewil muss man hier in allen Punkten recht geben, dafür braucht man weder notorischer Amerika-Hasser noch Aluhut-Träger zu sein!

  10. Bis zur Wiedervereinigung hat man uns als Frontstaat möglichst stark gebraucht – und dann kippte es. Seitdem geht es auf allen Gebieten nur noch bergab. Zuwanderung, Energieschwende usw. wissenschaftliche Erkenntnisse werden verleugnet und übelster Aberglaube zur Staatsräson erklärt. Die Folge: Es wird vielen zu bunt in der Buntenrepublik uns sie wandern aus, viele in die USA und dort werden sie dringend gebraucht, damit die Weißen nicht zur Minderheit werden. Obama lobt Merkels „Flüchtlingspolitik“ und macht selbst das genaue Gegenteil, Grenzen dicht und Schießbefehl. Nicht einmal die eh schon winzigen zugesagten Aufnahmezahlen werden eingehalten. Dafür sitzen die schlimmsten Islamisten in Saudi Arabien dank US-Schutz sicher im Sattel und planen ihre Expansion Richtung Europa.

  11. Wirtschaft ist heute Krieg mit anderen Mitteln.

    „In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“(Egon Bahr)

    Deutschland wird auf alle Tricks der Amerikaner hereinfallen und am Ende wieder dort stehen, wo es immer stand. Isoliert und zerstört. Diesmal aber von innen.

  12. Good to read an article about the real danger on earth: Die Schattenregierung der USA oder die 1 % in den USA.

    Den Islam sollte aber nicht unterschätzt werden.

  13. Das ist nicht Amerika, das ist Hollywood.
    Die reiten auf einem toten Gaul, wollen das aber nicht warhaben.

  14. Es ist gut zum wissen, daß immer mehr Menschen erkennen wo der wahre Feind für den Weltfrieden ist. Die USA hat schon während und vor dem II Weltkrieg ein sehr schmutziges Geschäft gemacht. Hitler wurde zum Überfall auf Russland von denen auch gedrängt, weil Deutschland zu mächtig wurde. Sie wußten aber auch das Stalin Hitler das Genick bricht. Als es soweit war dann kamen sie mit Bomben und Terror und waren keinen Dreck besser als die Nazis. Denkt nur wie auf den Rheinwiesen dt. Kriegsgefangene behandelt wurden. Man stellte alle Soldaten außer der Genfer Konfession. Die USA betreibt heute das gleiche Spiel eben halt wildgewordene Cowboys die jedes Problem nur mit Gewalt lösen können. Erst wenn diese Besatzer Deutschland und Europa verlassen würden ist der Frieden in Europa sicherer !

  15. Steht das nicht bei den in der Verfassung, jeder Schaden(USA) ist abzuwenden egal ob Freund oder Feind.

    Showdown um 12 Uhr: Gerichtsurteil zur Wahl in Österreich.

  16. Insgesamt gesehen dürfte der Eindruck wohl stimmen, dass gegen Europa ein Wirtschaftskrieg geführt wird-und das ausgerechnet von unseren sogenannten Freunden.
    Wenn jedoch Weltunternehmen wie VW der Ansicht sind, sich weltweit gegen Recht und Gesetz Vorteile am Markt zu verschaffen, sollten sie sich nicht wundern, wenn das Konsequenzen hat. Im Gegensatz zur EU wird in den USA in solchen Fällen ohne Ansehen von Firma und Personen durchgegriffen. In der EU ist da Grabesruhe!
    Was jedoch nicht richtig ist, ist die Tatsache, dass amerikanische Banken wegen der Teilhabe an der Finanzkrise nicht zur Kasse gebeten wurden. Das Gegenteil ist richtig, die US-Banken mussten Milliarden hinblättern für das Fehlverhalten ihres Führungspersonals. Im Gegensatz dazu hat sich in der EU kein Finger deswegen gerührt, obwohl hierzulande mit fragwürdigen Verkaufsmethoden Milliarden Kundengelder versenkt wurden!

  17. PI erklärt uns die Welt“… oder nur wie sie (uns) PI gefällt?

    Ausgerechnet die jüdische Bank „Lehman“ wird angeführt und irgendwo der Unterschied zwischen (amerikanischen) Menschen und (amerikanischem) Staat… interessant!

  18. Das sagt doch alles!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Deutschland ist ein besetztes Land. Und so wird es auch bleiben“

    „Germany is an occupied country and it will stay that way …“

    US-Präsident Barack Obama erklärte im Juni 2009 im deutschen Ramstein:

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Dem trotteligen Besatzungsdeutschen wird zwar ständig eingetrichtert, die Bundesrepublik sei mit dem 2+4-Vertrag souverän geworden, aber das ist falsch.“

    James G. Stavridis…..seit dem 30. Juni 2009 15. Kommandierender General des US European Command (EUCOM) sowie zusätzlich seit dem 2. Juli 2009 der 16. Supreme Allied Commander Europe der NATO.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Nur die Russen haben uns unsere Souveränität mit ihrem Abzug aus Deutschland wiedergegeben.

    „Man kann den Amerikanern zuhören, ihnen
    aber nicht vertrauen“

    M. Gorbatschow

  19. Die Kommentatoren hier können sich also Freuen: Linke Antikapitalisten in der Politik und Amerika feindliche Moslems im Volk.

    Für mich macht dieser elende Bullshit, der hier geschrieben wird keinen Sinn.
    Die selbe Propaganda wie in den Mainstreammedien. Nur das hier keine umgekehrte Psychologie angewendet wird, sondern direkt gehetzt wird, dem wir es verdanken, die Freiheit zu besitzen, uns ein weiteres mal in unserem Hochmut in den Abgrund zu begeben.

  20. Was glaubt ihr weshalb GB raus ist aus der EU. Die sind mehr mit USA verbunden als mit irgend einem EU-staat.
    Die wissen sicherlich schon mehr was kommt.

  21. Die Achse des Bösen (Axis of Evil) ist ein am 29. Januar 2002 vom damaligen US-Präsidenten George W. Bush in einer Rede zur Lage der Nation geprägtes politisches Schlagwort, um Länder zu beschreiben, welche er beschuldigte Terroristen zu unterstützen und nach Massenvernichtungswaffen zu streben, wie Nordkorea, Iran und den Irak.
    ————–
    Achse des Bösen???
    Bis heute hat nur ein Land Massenvernichtungswaffen eingesetzt,und das gleich zweimal.

  22. Wenn D. Trump ans Regiment kommt wird dies Amerika ganz sicher zur neuen Blüte verhelfen! Die Frage bleibt offen: Was hat er mit Europa vor?? Wird er uns dann opfern oder unterstützen??

  23. ot

    DAS wär der KNALLER!

    http://www.focus.de/politik/ausland/oesterreich-anfechtung-der-praesidentenwahl-urteil-erwartet_id_5687422.html

    Eine Woche vor dem geplanten Amtsantritt des neuen österreichischen Bundespräsidenten wird am Freitagmittag mit Spannung das Urteil über die Gültigkeit der Wahl erwartet.

    .

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/oesterreich-bundespraesidentenwahl-wird-offenbar-gekippt-14318402.html

    Das Verfassungsgericht werde die Bundespräsidentenwahl in Österreich wegen zahlreicher Unregelmäßigkeiten für ungültig erklären, berichten österreichische Medien übereinstimmend.

    Das Gericht will seine Entscheidung an diesem Freitag verkünden.

    Der Leiter der Bundeswahlbehörde, Robert Stein, sagte, die Aussagen der bisher 67 Zeugen hätten bei ihm „Erstaunen über fehlendes Unrechtsbewusstsein“ in einzelnen Bezirkswahlbehörden ausgelöst. <<<

    Ich wunder mich seit langem über gar nix mehr.

    .

    http://www.focus.de/politik/ausland/bruessel-hat-den-weckruf-wohl-nicht-gehoert-eu-und-tuerkei-treiben-beitrittsverhandlungen-voran-politiker-reagieren-entsetzt_id_5686242.html

  24. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Amtsgericht-Hannover-verurteilt-Mann-mit-sechs-verschiedenen-Identitaeten

    Mal ist er Algerier, mal Syrer, mal Marokkaner – das Amtsgericht hat einen 36-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt.

    Problematisch: Der Mann ist mit mindestens sechs Identitäten in Deutschland unterwegs und der Name nicht eindeutig.

    Das einzige, was übereinstimmt, ist das Geburtsdatum. <<<

    .

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Misburg/Raeuber-stoesst-49-Jaehrigen-auf-Stadtbahngleise

    Der Angreifer ist nach der Beschreibung des Opfers 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und spricht gebrochenes Deutsch mit vermutlich arabischem Akzent.

    Seine langen schwarzen Haare hatte er am Mittwochabend zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. <<<

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/mecklenburg-vorpommern-afd-vor-landtagswahlen-bei-19-prozent-14318433.html

    Laut einer Umfrage liegen die Rechtspopulisten derzeit auf dem dritten Platz hinter CDU und SPD.

    Der beliebte Ministerpräsident ❓ Sellering muss um seine Regierung fürchten. <<

  25. Endlich kommt auch PI darauf.
    Das PROAMERIKANISCH ersetzen durch: PROAMERIKANISCHESVOLK

  26. Mich langweilt diese Anti-US-Rethorik bloß noch. Was sollten die denn gegen uns haben? Natürlich will die USA nicht, dass wir uns mit den Russen verpaaren, aber wer die DDR erlebt hat weiß auch, dass das hier auch niemand wollen kann, der nicht völlig irre ist.

    Ausserdem langweilt mich die Gleichsetzung von Deutschland=VW oder USA = Standart&Poors= Obama.

    Die USA sind trotz vieler Fehler immernoch ein Licht der freien Welt und haben uns nie unsere Freiheit streitig gemacht (im Gegensatz zu Russland).

  27. Das Problem sind nicht die amerikanischen Interessen, sondern das Bücklingsverhalten der Bunten Regierung. Jeder Mensch, jede Organisation, jedes Land hat Interessen – das ist logisch. Wenn dazwischen ein Knierutscher unterwegs ist, gibt es für den nichts zu lachen – das sollte jedem klar sein.

  28. Schon mal was über NWO gehört ihr naive Dumpfbacken?

    Und wem gehört der Standard&Poor’s? Dem Amerikanischen Volk? Sicher nicht.

    Und denkt ihr, wir hätten hier einen einzigen Flüchtling, wenn Amerika seit 1952 nicht nur Scheisse gebaut hätte im Nahen Osten?

  29. Will Amerika uns kaputtmachen?

    +++ DAILY REMINDER +++

    Seit 7 Jahren behaust der linksradikale Präsident Barrack Hussein Obongo die 1600 Pennsylvania Ave NW, Washington, DC 20500 …

  30. HAZ – wirklich ein übles Linksfaschoblatt!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/In-Mecklenburg-Vorpommern-koennte-die-AfD-staerkste-Kraft-werden

    Demokratie auf dem Rückzug.

    In Mecklenburg-Vorpommern könnte die AfD ?bei der Landtagswahl am 4. September stärkste Kraft werden. Mit dem Segen und der Hilfe der NPD.? Ein Besuch im östlichen Vorpommern.

    Berlin/Scheißhaufistan. Im pommerschen Anklam steckt Demokratie in braunen Tüten. ❗

    Ein Grundgesetz in Miniaturformat, drei „Nazis? Nein Danke!“-Luftballons, eine CD mit Antifa-Liedern, ein Kartenspiel mit Städtebildern und ein Büchlein über Nachkriegsdeutschland:
    Im „Demokratieladen“ an der Burgstraße, finanziert von der Landeszentrale für politische Bildung, werden diese Souvenirs in Pappumschlägen verteilt.
    Die braunen Tüten sollen dazu ermutigen, sich Neonazis und Rechten entgegenzustellen.

    Ostvorpommern liefert einen Vorgeschmack darauf, was noch kommen kann. Am 4. September wählt Mecklenburg-Vorpommern einen neuen Landtag.

    Womöglich wieder mit dabei: die Neonazis. Das Land der Seen und Strände ist das letzte Bundesland, in dem die NPD im Parlament sitzt. Es gibt Gemeinden zwischen Greifswalder Bodden und polnischer Grenze, in denen das Misstrauen gegenüber der Demokratie tief verwurzelt ist.

    Mancherorts erzielte die NPD bei Landtagswahlen mehr als 30??Prozent.

    Jetzt kommt auch noch die AfD dazu

    Jetzt kommt auch noch die AfD dazu. Alles deutete darauf hin, dass die rechtspopulistische Partei, aus der bisweilen ebenso rassistische und nationalistische Töne dringen, zur Konkurrenz der Rechtsextremisten werden würde.

    Zwei Monate vor der Wahl aber üben Rechte und ganz Rechte den Schulterschluss:
    Die NPD verzichtet auf Direktkandidaten, um der AfD „zu mehr nationalen Abgeordneten zu verhelfen“, wie es der frühere NPD-Chef Udo Voigt ausdrückt.
    Man schätzt einander. „Es gibt ja einige ordentliche Leute“ bei der AfD, sagt Vize-Landeschef David Petereit.
    Das sieht ein Teil der Wähler genauso.

    Erstmals könnte die AfD in Mecklenburg-Vorpommern im September in einem Bundesland stärkste Kraft werden. 19??Prozent sagt die jüngste Umfrage für die AfD voraus, die Infratest-Dimap heute veröffentlicht.
    Das heißt nicht, dass die NPD aus dem Landtag fliegt, auch wenn sie derzeit bei 4 Prozent steht. Auch in früheren Wahlkämpfen haben die Umfrageinstitute die NPD unterschätzt, dann zog sie doch in den Landtag ein. Rechtswähler verschweigen bei Umfragen gerne ihre Präferenz. Ganzen Landstrichen droht nun nicht nur eine gefühlte, sondern eine reale, zählbare Mehrheit rechts vom bislang etablierten Parteienspektrum – und Deutschland eine Zäsur.

    Rechtes Gedankengut „klebt in den Köpfen der Menschen“
    In Koblentz, einem Dorf mit 213 Einwohnern unweit der polnischen Grenze, haben demokratische Parteien schon lange kaum noch etwas zu sagen.
    33 Prozent erzielte die NPD 2011, ihr landesweit bestes Ergebnis. Eine auf Bioprodukte spezialisierte Gärtnerei bietet 46 Menschen Arbeit. Es gibt einen kleinen See und mächtige Kastanien. Kopfsteinpflaster bedeckt die einzige Durchgangsstraße. Ein klassizistisches Mausoleum erinnert an die ehemalige Gutsfamilie von Eickstedt.
    Koblentz ist eine Bilderbuchidylle, die nicht einmal Wahlplakate verschandeln. Hinter den Kulissen sieht es anders aus: „In Koblentz klebt rechtes Gedankengut nicht an Laternenmasten. Es klebt in den Köpfen der Menschen“, sagt ein Einwohner, der nicht genannt werden will.
    Die 33 Prozent NPD-Wähler machen es denjenigen, die anders denken, schwer, sich offen zu äußern. Es herrscht eine Stimmung der Angst. Einige Bewohner träumen zwar noch von einem weltoffenen Vorpommern. Doch das wird vorerst ein Traum bleiben.
    Fast alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr von Koblentz sympathisieren angeblich mit der NPD. Im wenige Kilometer entfernten Borken sitzt eine einflussreiche braune Kameradschaft. Die Landeshauptstadt Schwerin ist 200 Kilometer entfernt.

    „Viele wissen nicht, was Demokratie bedeutet“
    „Die Menschen fühlen sich von der Politik abgehängt. Viele wissen nicht, was Demokratie bedeutet“, heißt es hinter vorgehaltener Hand.

    „Frust treibt extreme Blüten. Die NPD wird als einzige Partei wahrgenommen, die sich noch kümmert“, sagt ein Mann. Auch er möchte unbekannt bleiben.
    Patrick Dahlemann stemmt sich gegen diesen Zeitgeist. Bekannt wurde der SPD-Politiker, als er in seiner Heimatstadt Torgelow eine Wahlkampfveranstaltung der NPD kaperte, um auf offener Bühne deren Parolen zu zerpflücken. 180.000-mal wurde das Video auf You¬tube angeklickt. Dahlemann erhielt für seinen Mut den Gustav-Heinemann-Bürgerpreis, eine Einladung zu Markus Lanz und einen Sitz im Landtag.
    Heute steht der SPD-Mann in seinem Wahlkreisbüro und schaut zu, wie die NPD vor seinem Fenster patrouilliert. „In dem gelben Kleinbus mit den schwarz getönten Scheiben sitzen Anhänger der Rechtsextremen.“ Mindestens dreimal fährt der Wagen aufreizend langsam vorbei. Dahlemanns übergroße SPD-Aufsteller wirken in Torgelow so artfremd wie Tulpen in der Wüste Gobi. Mehrmals war sein Büro das Ziel von Anschlägen. Mal wurden Scheiben eingeschlagen, mal Wände beschmiert, mal warf man mit Buttersäure.
    „Die AfD ist wie ein Staubmopp“
    Von der AfD ist derweil weit und breit nichts zu sehen. „Die Partei schwimmt auf einer Welle der Zustimmung, die von Wut gegen das Establishment getragen wird. Völlig egal, wen die AfD aufstellt: Auf ein gutes Ergebnis setzen sie sowieso“, zeigt sich Dahlemann überzeugt.
    Das sieht auch der Berliner Politikwissenschaftler Gero Neugebauer so: „Die AfD ist wie ein Staubmopp, der alle Unzufriedenen und Protestler anzieht.“ Im Osten sei das Gefühl stark verankert, das System müsse endlich liefern; im Idealfall gut bezahlte Arbeitsplätze, günstigen Wohnraum und Schutz vor Überfremdung.
    Das habe etwas mit der DDR-Vergangenheit zu tun und dem Anspruch, der Staat müsse das Bedrohliche abwehren und die eigene Zukunft absichern. Jener Staat jedoch, den man seit 1989 kennengelernt habe, biete das alles nicht. Er lasse seine Bürger allein. „Schiffe werden in Südkorea und nicht mehr an der Ostsee gebaut. Die Landwirtschaft ist automatisiert. Und jetzt kommen auch noch die Flüchtlinge und nehmen nach Ansicht vieler die letzten Jobs weg. Das schafft Verdruss“, erklärt Neugebauer. In Großbritannien sei die Abstimmung über den Brexit von einer ähnlichen Stimmung getragen gewesen.
    Verfechter der Demokratie sind auf dem Rückzug
    Annett Freier, die in Anklam die braunen Tüten mit Demokratie-Devotionalien verteilt, hat eine etwas andere Erklärung. „Eine offene Positionierung gegen Rechtsextremisten hat lange Jahre nicht stattgefunden. Es gibt die weit verbreitete Haltung, dass Anti-Nazi-Demonstranten Linksradikale sind, mit denen man sich nicht gemein machen darf“, sagt die 49-Jährige. Hinzu komme, dass sich die Stadtverantwortlichen nicht offen gegen Nazis vor Ort stellten.
    „Die fehlende kritische Auseinandersetzung führte dazu, dass die Nazis verbotsfeste Strukturen aufbauen konnten.“ Sie sei froh, dass es inzwischen mehr Menschen gebe, die der „Demokratie-laden“ ermutigt habe, sich gegen den Rechtsruck zu stellen. Doch sie fürchtet, dass diese Erfolge den Vormarsch von AfD und NPD kaum stoppen werden.

    Am Gymnasium verteilt unterdessen der Sohn eines NPD-Mitglieds Flugblätter der Partei an Klassenkameraden. Niemand hindert ihn. „Keiner will Ärger. Auch meine Kinder halten sich lieber bedeckt“, sagt eine resignierte Mutter. In Torgelow, Koblentz oder Anklam sind die Verfechter der Demokratie auf dem Rückzug.

  31. Absurde und unlogische Behauptungen! Warum sollte irgendjemand seine eigenen Verbündeten schwächen wollen? Das würde ja wohl geopolitisch nur einem selbst schaden und gegnerischen Machtblöcken nutzen.
    Außerdem wird dabei übersehen, dass der weitaus größte Teil der Amerikaner Europäer sind und in Europa oft noch Familie haben. Warum sollte jemand seinem Cousin schaden wollen, nur weil er nicht mitausgewandert ist?

    Antiamerikanische Propaganda hat allerdings System. Sie wird gezielt von den Russen und von Mohammedanern gestreut, die einen Keil zwischen die Länder des Westens treiben wollen. Wenn die Einheit des Westens zerstört wird, werden wir schwach und erpressbar.
    Die Quellen von Artikeln wie dem obigen lassen sich fast immer zu russisch finanzierten Medien zurückverfolgen, sei es der Sputnik oder die DWN. Und abstruse Verschwörungstheorien haben meist ihren Ursprung im arabischen Raum, wo sie zuerst in Moscheen gepredigt werden und dann in abgewandelter Form sich in Europa verbreiten. Gerichtet sind sie immer gegen den „kleinen Satan“ (Juden, Finanzkapital) und den „großen Satan“ (USA).

    Man sollte sich hüten, auf diesen Unsinn hereinzufallen, der nur unseren Gegnern in die Hände spielt.

  32. Die USA brauchen Frankreich und Deutschland einfach nicht mehr. Im kalten Krieg war Deutschland das Bollwerk gegen die Sowjetunion und war wichtiger Partner.

    Heute sind die USA die einzige Weltmacht, mit ganz großem Abstand.
    Als Führungsmacht der EU und der Euro-Zone ist Deutschland ein potentieller Konkurrent.

    Priorität hat in den letzten Jahren und für die kommenden Jahre für die Amis die Einkreisungspolitik von China und Russland.

    Passend dazu rüsten die Amis in Asien, aber auch im Baltikum, in Polen und der Ukraine auf, rücken Russland auf die Pelle und verhindern durch diese Pufferstatten, dass Deutschland enger mit
    Russland kooperiert oder sich dem Riesenprojekt „Neue Seidenstraße“ anschließt.

    Es ist klar, dass die deutsche Automobilindustrie wegen selbstmörderischer Umweltpolitik (Abgase) und Merkels ruinöser Energiepolitik den Bach runtergeht.
    Elektromobilität machen Amis (Tesla, Google Cars) und Asiaten (Batterietechnologie).

    Digitalisierung hat Deutschland total verschlafen. Wird doch mal was Innovatives erfunden, klaut die NSA das KnowHow, ohne dass die deutschen Unternehmen was davon mitbekommen….

    Friedman schreibt in seinen Büchern schon lange:
    Deutschland wird den Bach runtergehen,
    Polen wird mit der Türkei um die Führungsrolle in Europa konkurrieren.

    Die Familien von Brzezinksi, Friedman, Nuland (mit Robert Kagan verheiratet, https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Kagan) stammen ja alle aus Osteuropa.

    Man träumt davon, die westliche Ukraine (Galizien usw) an Polen anzugliedern und ein Großpolen zu schaffen, dass Europa dominiert, während Frankreich, Benelux und Deutschland im Jihad und Bürgerkrieg versinken

  33. #27 Istdasdennzuglauben (01. Jul 2016 11:17)

    Achse des Bösen???
    Bis heute hat nur ein Land Massenvernichtungswaffen eingesetzt,und das gleich zweimal.

    Sie dürfen ruhig erwähnen das die Japsen 13.5 Millionen Chinesen getötet haben, darunter 10 Millionen Zivilisten.

    Amerika hat das einzige richtige gemacht und dieser Sauerei ein ende gesetzt. Die 1.7 Millionen toten Japaner durch die Atombomben waren ein fairer Preis für das was Japan angerichtet hat.

    soviel zur Sachlichkeit wenn es darum geht Amerika, wenn irgendwie nur möglich, in den Dreck zu ziehen.

  34. völlig OT
    Vorgestern Nachmittag wollte ich schnell wieder aus Dortmund rauskommen und die U-Bahn nehmen…
    Ab Umfeld der Station fühlt man sich, wie überall in NRW, sofort in der Diaspora. Naja, habe mich daran gewöhnt und das umweltfreundliche, treibgasfreie Ungeziefer-Spray aus Schweinegülle fest im Griff.
    Gut. Zug kommt, Tür geht auf, will einsteigen, aber dann…. Einsteigen war nicht.
    Unsere neuen geschätzten Freunde aus dem ominösen Südland hatten an einem riesigem Schlafsofa den Akt des Eigentumstransfers vollzogen, es irgendwie es geschafft, dieses riesige Ding in die Bahn zu hieven und sich darauf im Schneidersitz nackfüssig recht bequem gemacht. Man könnte sagen, die hatten Wohnzimmer-Atmosphäre in der sonst recht nüchternen U-Bahn geschaffen. Einsteigen war da gar nicht, nicht nur wegen der Enge.
    Habe auf dem Weg zu einer anderen Tür leider den Zug verpasst. Nicht so schlimm, bald kam der nächste Zug, diesmal ohne Sofa, aber wie immer mit Kültür reichlich bereichert.
    Übrigens, das Ding mit der Bereicherung durch Südländer stimmt wohl. Ich zumindest bin jetzt ideenbereichert, was Hausmüll-Entsorgung angeht.

  35. Das unser Land und unsere Städte zerstört

    werden dafür sorgen Merkel, die SPD und die

    Grünen schon für.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Durch Merkel-CDU , durch die SPD und Grüne wird jede dt. Stadt zum kriminellen Ausländer-Ghetto.

    Jede dt. Stadt wird so fallen.. !

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Mannheim und Region

    Alarmstufe Rot im Problemkiez

    In Berlin ist so mancher Bezirk teilweise zum rechtsfreien Raum geworden. Nicht selten machen Dealer dort vor den Augen der Polizei ihre Geschäfte. Die Neckarstadt-West in Mannheim ist von solchen Zuständen nicht mehr weit entfernt. Oft sind es junge Asylbewerber aus Schwarzafrika, die zwischen Neckar und Rotlichtmeile Drogen aller Art anbieten.

    Peter Albrecht, der Leiter des Polizeireviers Neckarstadt, weiß: „Wenn die Toleranzschwelle überstiegen wird, erhöht sich die Betriebstemperatur.“ Doch er und seine 100 Beamten sind irgendwie auch machtlos: „Schlägt man der Hydra einen Kopf ab, wachsen zwei nach“, sagt er.

    Immer neue Dealer verkauften ihren Stoff in der Neckarstadt. Ob harte oder weiche Drogen, zum Schnupfen, Spritzen oder Inhalieren: „Da gibt es alles“, weiß Albrecht. Die Anbieter seien meist junge Asylbewerber aus Schwarzafrika.

    Wegen gewerbsmäßigen Handels mit Marihuana, Amphetamin und Kokain laufen zurzeit 150 Strafverfahren. Eine neu geschaffene Ermittlergruppe soll nun versuchen, die Situation in den Griff zu bekommen. Der Mann in Uniform wäre froh, wenn der Rauschgifthandel das einzige große Problem in der Neckarstadt-West wäre.

    Er blickt auf die Polizeistatistik, die Zahlen sind alarmierend: eine Zunahme der Straftaten im Stadtteil um mehr als zehn Prozent. Im vergangenen Jahr mussten die Beamten zu rund 16.000 Funkstreifeneinsätzen ausrücken – 3500-mal öfter als im Vorjahr.

    http://www.rheinpfalz.de/lokal/ludwigshafen/artikel/alarmstufe-rot-im-problemkiez-2/

  36. Sehr guter Beitrag, da ist wohl viel Wahres dran. Nur die dumme, täglich von den US-/BRD- Systemmedien gehirngewaschene, Masse hat es immer noch nicht kapiert. Obwohl es immer offensichtlicher wird.

    Bevor sie hier alles ausgesaugt und kaputtgemacht haben, sollten wir uns dringend von den Pleite-USA ab und Russland zuwenden. Hier liegt unsere Zukunft, nicht in der NATO und auch nicht in der USA-gesteuerten EU.

    Noch schlimmer wird es werden, sollten die Amis tatsächlich die Clinton-Thusnelda zur Präsidentin wählen. Trump wäre eine letzte Hoffnung auf Besserung, aber es steht auch hier zu befürchten, dass das Wahlergebnis den Macht-Eliten im Hintergrund entsprechend manipuliert wird. Das kennen wir ja bereits aus der BRD und neuestens auch aus Österreich.

  37. Dazu sollte noch erwähnt werden ,dass alle Rating Agenturen Amerikanisch sind : Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch Ratings und über Länderschicksale entscheiden.

    Das lustige ist , dass die eigentliche bankrotte US immer noch Top Ratings von AAA von den Ami Rating Agenturen bekommen.

    Russland hat mit der ACRA, was für Analytical Credit Rating Agency steht eine eigene Agentur gegründet, die jetzt im Juli ’16 an den Start gehen soll.

    Die chinesische Ratingagentur Dagong hat der USA schon das Triple A weggenommen und nur noch die Bonitätsnote A – (minus) vergeben.

    Der Yankee $ als Leit / Weltwährung wird mit aller Macht verteidigt. Rohstoffe wie Öl , Gas, EM werden immer noch mit der Hegemonie Währung bezahlt.

    Russland & China machen dieses dumme Spielchen schon nicht mehr mit: Fazit Währungskrieg!

    Abschied vom Petro-Dollar: Russland steigt auf Rubel und Yuan um
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 29.08.14, 00:05 Uhr | 199 Kommentare

    Russlands Präsident Wladimir Putin lässt seinen Worten Taten folgen. Der Energie-Riese Gazprom wird beim Verkauf von 80.000 Tonnen Öl aus der Arktis den Rubel als Handelswährung nutzen. Alle bilateralen Energie-Geschäfte sollen nur noch in den heimischen Währungen vorgenommen werden. Die USA sind verärgert über diesen Vorstoß.
    Russland wird Öl- und Gasexporte nicht mehr in US-Dollar, sondern in Rubel abrechnen. Erstmals sollen Erdöl-Exporte aus der Arktis nach Europa in Höhe von 80.000 Tonnen in der russischen Währung abgerechnet werden.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/29/abschied-vom-petro-dollar-russland-steigt-auf-rubel-und-yuan-um/

    Die Iraner nehmen für ihr Öl auch keine $ mehr.

    Das Gleiche war damals beim Irak unter Saddam Hussein der Fall.
    Was dann passierte ist bekannt.

    http://www.weitwinkelsubjektiv.com/2014/03/28/der-irak-krieg-und-die-vorherrschaft-des-dollar/

  38. #35 Mortran (01. Jul 2016 11:28)

    Danke! Aber Argumente nützen bei Verschwörung-Theoretiker leider nichts.

    Sie passen nicht die Meinung der Realität und der Logik an.

    Sondern passen die Realität und die Logik ihrer Meinung an.

  39. OT

    Das heißt:

    Sechsmal Geld kassieren von unseren Steuern; damit läßt es sich gut leben.

    .
    „Freiheitsstrafe
    Amtsgericht verurteilt Mann mit sechs Identitäten

    Mal ist er Algerier, mal Syrer, mal Marokkaner – das Amtsgericht hat einen 36-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten ohne Bewährung verurteilt. Problematisch: Der Mann ist mit mindestens sechs Identitäten in Deutschland unterwegs und der Name nicht eindeutig. Das einzige, was übereinstimmt, ist das Geburtsdatum.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Amtsgericht-Hannover-verurteilt-Mann-mit-sechs-verschiedenen-Identitaeten

  40. „Proamerikanisch“, so warb PI noch vor wenigen Jahren. Dann wurde es still, dann noch stiller, jetzt kommen Bedenken.

    Die USA heute sind mit der Reagans nicht mehr vergleichbar. Zu dessen Zeiten waren mir die USA eine wirkliche Schutzmacht. Reagan war für mich der letzte Präsident, hinter den sich zu stellen es wert gewesen wäre.

    Wer sind die Highjacker, die die USA übernommen haben?

    Die Seuchen von Gender, Politische Korrektheit, Helikoptergeld, Angriffskriege usw., sie alle kommen von dort.
    Die Zerstörung sämtlicher Nationalstaaten steht erkennbar auf ihrer Agenda.

    Ich habe den begründeten Verdacht, dass die USA beabsichtigen einen dritten Weltkrieg zu führen, vor allem auf dem Boden Mitteleuropas.
    Die Stationierung von Drohnen im Sand Afrikas hat begonnen (Handelsblatt, Julie 2015). Völlig neuartige chemische Kampfstoffe werden im Kriegsfall hier Millionen Menschen in wenigen Tagen töten können.
    Wir haben niemanden, der unsere Interessen vertritt. Das überlebt kein Volk.

  41. PI:

    News gegen den Mainstream · Proamerikanisch (?)· Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

  42. @#5 Drohnenpilot

    Können Sie sich mal vorstellen, was passieren würde, wenn nach dem Vorschlag vom Gorbatschow oder Putin eine einzige, ohne Ozeane dazwischen, homogene Handelszone zwischen Lissabon und Wladiwostok inklusive China, Indien, Thailand etc. entstehen würde?

    So etwas wird US nie akzeptieren.

    Daher Uschi und Angie: Auf nach Ukraine! Dort gibt es schon genug Nazis, die auf uns warten.

  43. VERLOGEN!
    Kraft entschuldigte sich am Freitag im Untersuchungsausschuss bei den „Opfern eines neuen Gewaltphänomens“ für die schrecklichen Ereignisse und „zutiefst entwürdigenden“ Taten, die sie erlitten hatten. „Ich hatte mir das so nicht vorstellen können“, betonte Kraft.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/koelner-silvesternacht-hannelore-kraft-gibt-fehler-zu-a-1100810.html
    **********************************************
    SEIT NUNMEHR ÜBER 10 JAHREN HAT JEDWEDER VERDAMMTE POLITIKER-DARSTELLER IN DEUTSCHLAND DIE CHANCE PI-NEWS ZU LESEN UND SICH KUNDIG ZU MACHEN. VON EINEM NEUARTIGEN PHÄNOMEN ZU SPRECHEN IST EINE FAUSTDICKE LÜGE, WELCHE WIR DER FRAU KRAFT NICHT DURCHGEHEN LASSEN DÜRFEN!
    SHITSTORM JETZT, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

    Ein „KRAFTLOSES“ NRW wäre wie eine „MERKELLOSE“ makellose Bundesregierung keine Lösung, jedoch ein veritabler Anfang!

  44. Diese bucklige Welt hat ja schon einiges an Unheil, Vernichtung, Entartung, Katastrophen und noch viel mehr Böses hervorgebracht, aber mit der Ami-Bande, „nicht Alle“ hat sie ihr Meisterstück und Vollkommenheit an Abartigkeit das wohl nicht mehr zu toppen ist vollbracht.

  45. Gegner zu sein, ist nicht das Problem, das Problem ist, dass Amerika nur mit unsauberen Mitteln arbeitet. Allerdings liegt die Schuld nicht bei Amerika allein. Die Europäer sind selbst mitschuld, zerfleischen sie sich gegenseiitig in Unstimmigkeiten und Krisen wie Griechenland und die Invasion der Pluderhosen. Wenn man da nicht einen Keil dazwischentreibt, so wie Amerika das tut, auch mit Russland, dann gehört man für seine Dummheit verprügelt.

  46. Die USA hat ein ziemlich großes Handelsbilanzdefizit. Und das wird von China durch immer weitere Schulden ausgeglichen. Das läuft nicht so weiter.
    Deutschland hat dagegen einen Überschuss.

    Damit dürfte klar sein, gegen wen das geht.

  47. @#47 what be must must be

    Habe ich schon x-mal bei PI bemängelt.
    Dabei grenzt hier PI selber korrekt ab:

    Menschen können Freunde sein, Staaten sind es nie.

  48. Ich teile zwar nicht alles was der Thementext
    beschreibt, aber ich hoffe auch, daß diese
    Clinton nicht gewählt wird.

    Das wäre aus meiner Sicht das schlimmste was
    passieren könnte!

    Und was VW angeht, so kann man über die Höhe
    der Entschädigung streiten, jedenfalls ist
    der Verbraucher in den U.S.A. wesentlich bes-
    ser geschützt als der Verbraucher in Europa
    und speziell der Deutsche. Trotz grünem Um-
    weltgeschrei und eines gewerkschaftlich be-
    herrschten VW-Konzerns. Hier zeigt sich ganz
    klar, daß Europa von einer linken Kollektiv-
    bande regiert wird die nur vorgibt Gutes zu
    tun.

    Die U.S.A. sind wesentlich besser als sie von
    den europäischen Linksideologen hauptsächlich
    dargestellt werden. Deshalb fände ich es gut
    wenn wir europäischen Bürger alle den TTIP
    Vertrag zu lesen bekämen damit er endlich ab-
    geschlossen wird und wir nicht ständig auf
    die Lügen von linker und besonders gewerk-
    schaftlicher Seite hereinfallen. Dieses euro-
    päische Links- und Gutmenschenkollektiv hält
    uns nämlich für unmündig.

    Und deshalb setze ich auf TRUMP damit endlich
    aufgeräumt wird mit dem, was schon lange hätte
    aufgeräumt werden müssen.

  49. Gestern noch ein Doku über die Zeit nach dem 1 WW und die Zeit der „großen Depression“ bzw. Weltwirtschaftskrise und den bürgerkriegsähnlichen Zuständen in Deutschland gesehen.

    Colin Powell (US Außenminister, der mit seinen Lügenfotos den Irak Krieg begründet hat) tätigte die Aussage vom kriegerischen deutschen Ungeist

    *Beinahe wäre was gegen den Fernseher geflogen

  50. 3 x Ö

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5040762/Alles-deutet-auf-neue-Stichwahl?_vl_backlink=/home/index.do

    Der Verfassungsgerichtshof verkündet heute um 12 Uhr, ob die Wahl Alexander Van der Bellens gilt.

    Alles deutet auf eine Aufhebung der Stichwahl.

    🙂 🙂 🙂

    .

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5041098/Kurden-randalieren-in-turkischem-Tourismusburo-in-Wien?_vl_backlink=/home/index.do

    Rund 15 zum Teil vermummte und mit Messern bewaffnete Personen drangen in ein türkisches Büro in der Wiener Innenstadt ein. In Linz gibt es nach einer PKK-Demo mit Ausschreitungen Kritik an der Polizei.

    .

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5034877/Unterrichten-fur-110-Euro?_vl_backlink=/home/index.do

    Eine flächendeckende Antwort ist gemeinnützige Arbeit trotzdem nicht. 500 Menschen, hofft Christ, in der Stadt unterbringen zu können.

    Ein Bruchteil jener 10.000 Menschen, die laut Schätzung für gemeinnützige Arbeit in Frage kämen – und ein Bruchteil der derzeit rund 20.500 Menschen in der Grundversorgung.

    „Über gemeinnützige Arbeit werden wir nicht alle beschäftigen können. <<<

    IRRE!

  51. da fehlt noch die lange Liste der Unternehmen, die in den letzten Dekaden systematisch durch sg. Strafzahlungen ausgeplündert wurden. Die Unterjochung der Welt, der riesige Militärbereich, kostet Unsummen. Die USA sind längst ein aggressiver Militärstaat.

  52. @ #28 lorbas (01. Jul 2016 11:18)
    ? Volkswagen muss wegen Abgasskandal in USA mehr als 15 Milliarden Dollar zahlen

    Für einige war es vielleicht wirklich eine Überraschung aber die meisten haben es eh gewusst, den Herstellerangaben kann man nicht vertrauen, da sie nicht unter realistischen Bedingungen ermittelt werden. Das ist nicht nur bei VW so, technisch liegen alle Hersteller sehr dicht zusammen und die Werte entsprechend auch. Im absoluten Schadstoffausstoß dürften die Benziner weit vorne liegen.
    Ein wirklicher Schaden ist insofern überhaupt nicht entstanden, denn die Käufer hätten mit einem anderen PKW kaum weniger Schadstoffausstoß verursacht. Trotzdem soll VW reichlich zahlen und die deutschen Lügenmedien jubeln Beifall. Kein Wort davon, dass jeder Cent dieser Strafe von den VW-Arbeitern erwirtschaftet werden muss und keine Forderung nach einem objektiven Vergleich aller PKWs beim Schadstoffausstoß, der schnell zeigen würde, wie lächerlich die Vorwürfe gegen VW sind. Nein, VW hat „geschummelt“ und muss (hart) bestraft werden.
    Vergleichen wir das mit der angeblichen US-Immobilienkrise, geschummelt wurde da auch mehr als reichlich und es entstand realer Schaden in Billionenhöhe, aber es wurde niemand dafür angeklagt, noch nicht einmal medial gefordert wurde das. Es war quasi „höhere Gewalt“ und kriminelle Banker bekamen sogar noch Bonuszahlungen für ihre Verbrechen. Es hängt offensichtlich sehr viel davon ab, in welche Richtung das Geld fließt.

  53. OT

    NOCHEINMAL:

    ISLAMBEAUFTRAGTE AYDAN ÖZOGUZ

    STELLTE NEUE STUDIE VOR

    „“Studien zur Integration: Deutschsein ist erlernbar
    [AFP]

    28. Juni 2016

    🙁 Nicht der Geburtsort oder die Vorfahren entscheiden, ob sich Menschen zur deutschen Gesellschaft zugehörig fühlen, sondern die Sprache und ein fester Arbeitsplatz.

    Das ist ein zentrales Ergebnis zweier Studien zum Thema „Was ist deutsch im Jahr 2016?,

    die am Dienstag von der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), vorgestellt wurde.

    🙁 Beide Erhebungen belegen eine Abkehr von dem früheren Verständnis des Deutschseins, wonach Abstammung und Herkunft entscheidend sind.““ (Yahoo.com; zeit.de)

    MEHR TEILEN UNS DIESE ZEITUNGEN NICHT MIT;

    ANDERE GAR NICHTS DAZU!

    VERSCHWEIGEN IST AUCH GELOGEN!

    +++++++++++++++++++++

    Pressemitteilung DER BUNDESISLAMBEAUFTRAGTEN DES KANZLERAMTS, AYDAN ÖZOGUZ:

    „“Was ist deutsch im Jahr 2016 – die Vermessung der Einwanderungsgesellschaft

    Menschen mit Einwanderungsgeschichten fühlen sich ähnlich stark zur deutschen Gesellschaft zugehörig wie Menschen ohne Migrationshintergrund.

    +++Dabei ist für die große Mehrheit der Menschen mit Einwanderungsgeschichten das Beherrschen der deutschen Sprache das entscheidende Kriterium, nicht der Geburtsort oder deutsche Vorfahren.

    +++Das ist die Quintessenz von zwei Studien, die auf der Konferenz der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoguz,

    +++„Wer sind WIR – und wenn ja, wie viele? Das neue deutsche WIR im Spiegel gesellschaftlicher Diskurse“ am Dienstag (28.06.2016) im Kanzleramt vorgestellt wurden.

    🙁 Staatsministerin Özoguz begrüßte die Ergebnisse.

    +++„Sie tragen dazu bei, die oft emotional geführte Debatte um das Deutschsein und Deutsch-Fühlen sachlicher und unaufgeregter zu führen…

    🙁 Deutschsein werde heute nicht mehr über Abstammung definiert, sondern sehr viel stärker durch Merkmale wie die deutsche Sprache, die deutsche Staatsangehörigkeit oder auch über Teilhabe, etwa durch einen Arbeitsplatz, betonte die Integrationsbeauftragte.

    „Umso bitterer ist es für die Betroffenen, wenn ihnen das Deutschsein aufgrund ihres Namens oder Aussehens trotzdem immer wieder abgesprochen wird.“

    +++Abkehr vom völkischen Verständnis
    (ANM.: HIN ZUR UMMA?)

    🙁 Als erfreulich bezeichnete die Staatsministerin, dass die Ergebnisse die Abkehr von einem völkischen Verständnis des Deutschseins belegen – bei Migranten, aber auch bei Deutschen ohne Migrationshintergrund…

    +++Auf dieser Grundlage können und müssen wir weiter an diesem neuen deutschen WIR arbeiten…““

    (WER BASTELTE DIE STUDIEN? DIE IRANERIN, RASSEFORSCHERIN DR. NAIKA FOROUTAN!)

    „“Prof. Dr. Naika Foroutan, stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung (BIM), forderte ein neues politisches Leitbild: „Unsere Daten weisen nach,…

    🙁 Es ist an der Zeit, ein politisches Leitbild zu entwickeln, das plurale Zugehörigkeiten als einen Marker dieses Einwanderungslandes beschreibt…

    Die Ergebnisse der BIM-Studie ‚Deutschland postmigrantisch III. Migrantische Perspektiven auf deutsche Identitäten – Einstellungen von Personen mit und ohne Migrationshintergrund zu nationaler Identität in Deutschland‘ sowie die Ergebnisse der Sonderauswertung des SVR finden Sie unter diesem Link:
    Ergänzende Informationen

    +++Wer sind WIR – und wenn ja, wie viele? Das neue deutsche WIR im Spiegel gesellschaftlicher Diskurse““

    Dienstag, 28. Juni 2016
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2016-06-28-pm-das-neue-deutsche-wir.html;jsessionid=A41B1FCF2DE7717A5EF5815691F98275.s5t2

    (ANM. D. MICH)

  54. #6 jeanette (01. Jul 2016 10:57)

    Jetzt wird es langsam offensichtlich!

    Bomben schmeißen (wie im Irak, Syrien etc.) destabilisieren und dann zur Rettung aufkreuzen und das Land okkupieren!

    Die Leute in Deutschland sind sich dessen nicht bewusst! Sie denken die Russen hatten alles zerstört! (Dachte ich auch!)

    Hahaha… die Bildungslücken meiner Landsleute werden langsam peinlich, um nicht zu sagen oberpeinlich!

    Ich habe noch nie etwas über russische Bombenangriffe auf Deutschland gehört oder gelesen, denn die Russen (die Verlierer des 1. WK) waren pleite und mußten sich amerikanische Kredite besorgen, um überhaupt noch Krieg spielen und „mitgewinnen“ zu können!

    Alle deutschen Unternehmen aus USA abziehen, sollen die Amis mal sehen, wie sie über die Runden kommen. Ist noch niemandem aufgefallen, was für Schrott die Autos nennen?

  55. Das ist ein ganz starker Artikel !
    Danke PI !!

    Seit Jahren denke ich genau das Gleiche.
    Es wird immer wieder durch Fakten bestätigt.

    Das jetzt mit VW ist doch nur ein ganz hinterhältiger Wirtschaftskrieg nach altbewährter Masche.
    Wahrscheinlich hat irgendjemand aus der Führungsriege von VW nicht so gespurt wie die das wollten und dann ging es los.
    Denke ganz stark, dass da auch andere Automobilfirmen Dreck am Stecken hatten, nur haben die dann in der „Vorbereitungsphase“ schön alles „in Ordnung“ gebracht.
    Na und ? Jetzt erst recht VW !!!!

    Und die anderen Machenschaften, von Vietnam über Irak (IS als Folge) bis hin zur Ukraine, die sind ja wohl klar mit Fakten bewiesen.

    Woher haben eigentlich die Flüchtlinge das Geld zur „Flucht“ ? Die soll ja von 7tsd – 14tsd Euro kosten. In ihren Herkunftsländern haben die doch durch Krieg alles verloren ? Oder haben sowieso schon zu den Ärmsten gezählt.

  56. SO WIRD DEUTSCHLAND VERARSCHT !!!!!!!!!!!!!

    Abschiebe-Irrsinn!
    Warum die Polizei 40 Männer wieder freilassen musste…

    Türkei: Verbrecher wollen wir nicht die könnt ihr behalten !

    Berlin – Weil die Türkei die Landeerlaubnis für eine Chartermaschine nach Istanbul verweigerte, wurden 40 zum Teil straffällig gewordene Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Abschiebe-Irrsinn am Flughafen Schönefeld!

    Nach BILD-Informationen brachten Berliner Polizisten am Dienstagvormittag die Ausreisepflichtigen zum Airport. Von dort aus sollten sie mit sogenannten „Personenbegleitern Luft“ der Bundespolizei außer Landes geflogen werden.

    Mindestens 80 Beamte waren in ganz Berlin im Einsatz, um die Betroffenen abzuholen. Darunter Männer ohne Bleiberecht, aber auch verurteilte Straftäter, denen die Duldung entzogen wurde.

    „Die Polizisten haben diese Personen teilweise unter Einsatz ihres Lebens zum Flieger gebracht“, sagt ein beteiligter Beamter. Denn viele wehrten sich. „Es ist frustrierend, dass die dann wieder laufen gelassen werden.“

    Laut Bundespolizei sollte die Maschine um 11.15 Uhr abheben. Dazu kam es aber nicht, „da eine Landeerlaubnis seitens der Türkei nicht erteilt wurde“, sagt Tino Brabetz, Sprecher der zuständigen Senatsverwaltung für Inneres. „Trotz weiterer intensiver Bemühungen der Bundespolizei gab es keine Erlaubnis zur Landung.“

    Nach mehreren Stunden entschied die Bundespolizei, die 40 Männer gehen zu lassen. Ein Sprecher: „Für die Unterbringung im Gewahrsam bedarf es eines richterlichen Beschlusses. Liegt dieser nicht vor, können wir die Menschen nicht festhalten.“

    Allerdings wurden vorher noch BVG-Fahrkarten an sie verteilt, damit keiner beim Schwarzfahren erwischt wird. Warum die Türken die Maschine nicht ins Land lassen wollten, bleibt offen. Auf BILD-Nachfrage wollte sich die türkische Botschaft nicht äußern. Laut Innenverwaltung bleiben alle Betroffenen aber weiter ausreisepflichtig und müssen „mit einer Abschiebung rechnen“.

    Der an dem Einsatz beteiligte Polizist: „Ein Witz! Die Leute sind doch längst abgetaucht, weil sie nun wissen, dass sie abgeschoben werden sollen.“

    DAS GANZE HAT WIEDER TAUSENDE EUROS GEKOSTET ,FÜR NIX !

  57. Merkel ist doch kein trutschiges Muttchen das vom „großen Bruder“ über den Tisch gezogen wird. Seit Obama steht die gesamte Berliner Clique an Amerikas Seite, vorher gab es die Linie Paris-Berlin-Moskau. Sobald Trump gewinnt, wird sich das Klima wieder ändern. Der VW-Skandal ist beispielhaft für das Verhalten der Deutschen, angetrieben von den irrsinnigen Ideen der Grünen, Mehrheit ohne Berufsausbildung oder abgeschlossenes Studium, beugte sich die Industrie deren Anforderungen, ohne auf die Grenzen des technisch Machbaren hinzuweisen. Also wurde getrickst, die Amis, die von den Deutschen wegen ihres Umweltverhaltens seit Jahrzehnten kritisiert wurden, nutzten den Betrug zum eigenen Vorteil. Interessant die deutsche Reaktion, die altbekannten Deutschlandhasser mit großer Lust zur Destruktion schwangen sofort die Keule gegen VW. Widerwärtig, daß diese immer am eigenen Ast sägen, aber sich nicht scheuen, kräftig in das Staatssäckel zum eigenen Vorteil zu greifen.
    Wäre Deutschland ein Land mit mehrheitlich geistig gesunden Bürgern, wäre diese Vernichtungsstrategie nicht möglich bzw. nur sehr eingeschränkt, da in Berlin gewählte Volksvertreter säßen, die sich für das Wohl des Volkes einsetzen würden und nicht wie derzeit zur Vernichtung.

  58. Die Präsidenten der US sind nur eingesetzte Marionetten.

    Die wahren Herrscher sind die Senatoren und das private aus einen Bankenkonsortium zusammen gesetzte Fed Departement als US Notenbank

    Was hat der obärmliche Teufel noch vorher von der Abschaffung von Guantanamo gefaselt, das Gesundheitsreform sollte komplett reformiert werden etc.
    __________________________________________________

    Die Federal Reserve Bank (FED)
    und der gedruckte US $ als verzinste Leihgabe an den US Staat / Bürger

    Was wurde mit dem Federal Reserve Act vom 23.12.1913 eigentlich beschlossen und welche Auswirkungen hatte eigentlich dieses neue Gesetz für das Paul Warburg und seine Freunde gekämpft haben? Die meisten Menschen wissen nur das die Federal Reserve (kurz FED genannt) die US-Notenbank ist und den Leitzins bestimmt an dem sich die gesamte Weltwirtschaft orientiert. Im Sprachgebrauch nennen viele Bürger sie auch die große Schwester der Bundesbank oder die Mutter aller Notenbanken.

    Das sie weder die Mutter noch die große Schwester ist, da sie sehr viel später gegründet wurde, als viele europäische Zentralbanken steht auf einem anderen Blatt und soll uns hier auch nicht weiter beschäftigen. Wir möchten vielmehr überdeutlich aufzeigen das der 23.12.1913 der wohl wichtigste und gleichzeitig wohl auch der düsterste Tag in der Finanzgeschichte der Menschheit gewesen ist.

    Stellen Sie sich einmal vor Sie würden über folgende Lizenz verfügen:

    „Sie dürfen Geld drucken.“

    … soviel Sie wollen, in allen Farben und Schattierungen dürfen Sie es drucken und auch in Umlauf bringen.

    Aber das wäre nicht clever, denn dann würden Sie den „teuren“ und „horrenden“ Papierpreis und die Druckerschwärze ja selber bezahlen müssen. Da Sie aber clever sind, machen Sie es geschickter, denn Sie sagen zu sich selbst: „Hey, warum soll ich das Geld selbst in Umlauf bringen, ist ja viel zu viel Arbeit – ich verleihe es einfach und zwar zum Nennwert dessen was ich auf das Papier aufdrucke.“

    Sie könnten dann hergehen und Scheine drucken und Sie verleihen diese ganz einfach an den Staat in dem Sie ansässig sind. Da natürlich jede Leihgabe einen Zins verlangt – so sagt es das Gesetz, welches Ihre Vorfahren entworfen haben – möchten Sie für das bedruckte Papier, welches Sie weggeben natürlich einen Zins.

    Sie sind ja nicht gierig, also verleihen Sie das gedruckte Stück Papier auf dem „US$1“ steht für 5,0 % p.a. – Großzügig wie Sie in Ihrer Kalkulation sind berechnen Sie das bedruckte Stück Papier als Ausgabe in Ihren Büchern mit 1 Cent/Stück. – Ob da nun US$1 oder US$100 drauf steht ist von den Druckkosten her zwar egal, aber Sie sagen „Gleichheit für alle Scheine“.

    So kostet Sie jeder Schein das Gleiche in der Herstellung und da Sie ja fair sind, kostet natürlich auch jeder Schein den gleichen Zins – nämlich den Nennwert dessen was auf ihm steht.

    Sie können also einen 1-Dollarschein für 1 Cent drucken und verleihen diesen für 5-Cent „Aufwandsentschädigung“ pro Jahr, auch Zins genannt, an Ihre Regierung. Das ist eine Gewinnspanne von 500,00 %.

    Ach so, Sie haben Recht, Sie drucken lieber mehr 100-Dollarscheine, da beträgt die Gewinnspanne 50.000,00 % – nicht verschlucken – da steht fünfzigtausend Prozent.

    Was, Sie wollen die Scheine ganz abschaffen und lieber Plastikkarten ausgeben? Dann haben Sie ja nicht mal mehr die Druckkosten – finden Sie das fair? Ach so, stimmt ja, ich vergaß das Sie die Lizenz dazu haben dies zu entscheiden.

    Auch wenn Sie es nicht glauben wollen, das was hier beschrieben wurde, ist leider die harte Realität.

    Würden Sie es für sinnvoll halten das eine Aktiengesellschaft die über soviel Macht und Einfluss verfügt demokratischer und parlamentarischer Kontrolle untersteht? Die Besitzer der Federal Reserve haben zumindest jegliches Kontroll- und Aufsichtsansinnen der letzten 90 Jahre erfolgreich verhindert.

    Quelle: http://www.adamweishaupt.org

  59. Das grösste Problem von uns allen (ich eingeschlossen) ist, dass wir uns hier ständig gegen die Flüchtlinge auslassen, obwohl WIR ALLE GANZ GENAU WISSEN, dass wir uns eigentlich gegen den Regierungen der deutsch sprachigen Staaten, sowie der Regierung der USA auslassen müssten.

    So müssten zum Beispiel alle Verbrechen oder Übergriffe der Flüchtlinge welche hier korrekter Weise gedruckt werden stets unter der Überschrift: „Merkel muss weg“ oder ähnlich laufen.

  60. Erstaunlich: Demokratie-Reste in Österreich tatsächlich noch vorhanden.
    Wien: Österreich muss sich neu entscheiden !
    Tattergreis oder aufrechter Demokrat, wer wird es diesmal?

  61. @ #24 Christ&Kapitalist (01. Jul 2016 11:14)
    Die Kommentatoren hier können sich also Freuen:

    Ja, denn es sind freie Menschen. Menschen, die sich gemeinsam hier austauschen. Jeder nach seinem Wissen und seinem sprachlichen Können.

    In der klassischen „Kneipe“ geht das in D nicht mehr so einfach. Gesinnungswächter, Einschränkungen und Antifa lauern dort als Gefahren.

    Für mich macht dieser elende Bullshit, der hier geschrieben wird keinen Sinn.

    Das ist dein gutes Recht. Möglicherweise bist du ein ausgesprochener Praktiker, z.B. Rinderzüchter in Amerika. Das könnte erklären, das Rinderscheisse und geschriebenes für dich gleich zu sein scheint.

    Die selbe Propaganda wie in den Mainstreammedien.

    Da hier echte Menschen schreiben und keine sogenannten „Journalisten“, kann es schon von daher keine Propaganda sein.

    Allerdings schleichen sich manchmal „Maulwürfe“ hier ein, um ihren als Propaganda getarnten Bullshit loszuwerden.

  62. Ich denke Zeichen dafür sind unabweisbar,auch wenn der Hinweis darauf mich vielleicht eine 45-jährige Bekanntschaft kosten wird. Aber ich mache es nicht unter der Wahrheit und Hypothesen muß man aushalten.

    Es ist einfach plausibel anzunehmen, dass die USA ihre Hegemonie dadurch behaupten wollen, indem sie uns kaputt machen, skrupellos. Ob das beweisbar ist, weiß ich nicht, aber extrem plausibel.
    Ich habe auch keine Ahnung ob wir uns dagegen (also gegen die Hegemonialmacht) wehren können und ob ein Trump die Strategie weiter verfolgen wird und eingeweiht ist. Ich weiß auch nicht ob Obama Täter oder Marionette ist.

    In jedem Fall müßte eine neue Außenpolitik auch die Fühler Richtng Rußland und Chjna ausstrecken. Wie das im Frieden mit den USA gehen woll, weiß ich nicht, aber ansosnten sind wir den USA halt wehrlos ausgeliefert.

    Wer das Thema vertiefen will, dem sei „Neue Weltordnung“ von Manfred Kleine-Hartlage empfohlen. Da wird glasklar dargelegt, dass die USA Verträge geschlossen haben, die für alle gelten, nur für die USA nicht.
    Das ist das Prinzip nach dem die USA ihre „Verbündeten“ beherrschen (auch auf die Spionage sei verwiesen).

    Das ist natürlich offensichtlich kriminell unfair und nur USA-Fanatiker kündigen ob der Offenlegung dieses Faktums möglicherweise Freundschaften auf. Aber so ist die Welt, noch eine Art von Fanatiker mehr.

  63. #16 Domingo

    Das ist nicht Amerika, das ist Hollywood.
    Die reiten auf einem toten Gaul, wollen das aber nicht warhaben.
    +++++++++++++++++++++++++

    Dieser angeblich so tote Gaul leiht sich jeden Tag 2,5 Mrd. Falschgeld, das sich Dollar nennt, von den Privat-Bankstern der FED, um weiter seine Weltmachtgelüste durchzusetzen.
    Er spekuliert auf das große Sibirien un seine Schätze.

    https://www.youtube.com/watch?v=yvgw8VD_7M8

    Diese Weltverbrecher müssen verschwinden, zuerst als unsere Besatzer und aus den anderen 150 Staaten.

  64. Dass deutsche Regierungen sich von den USA immer wieder über den Tisch ziehen lassen, muss man nicht den USA anlasten, sondern unserer Regierung. Diese Blödheit geht nun wirklich vollständig auf das deutsche Konto. Auch diese ganzen Abstrusitäten, die beispielsweise mit TTIP verbunden sind: Die USA testen, wie weit sie gehen können. So. Und wenn deutsche Volksvertreter nicht aus dem Quark kommen und alles verblödet und in alter Waschlappenmanier abnicken, was ihnen vorgegeben wird, dann muss man sich nicht wundern.

    Ich habe auch bis heute von den Ami-Hassern hier nicht in Erfahrung bringen können, was die Amis für einen Vorteil daran haben könnten, wenn einer ihrer wichtigsten Handelspartner zum Dritte-Welt-Land verkommt. Das ist erstens für sie wirtschaftlich vollständig uninteressant, denn die Amis wollen auch was verkaufen, und Käufer müssen nun mal ihrerseits auch genügend Geld haben, zweitens gibt es hier keine Bodenschätze, die man sich dann, wenn Deutschland bildungsmäßig abgeschmiert ist, irgendwie unter den Nagel reißen könnte und drittens können die Amis auch aus sicherheitspolitischen Erwägungen kein Interesse daran haben, aus Deutschland einen Islamistenstaat zu machen, weil sie gerade auch im Zusammenhang mit Russland einen Verbündeten suchen und nicht so einen „failed state“ in Zentraleuropa haben wollen.

    Man kann den USA alles mögliche ankreiden, aber dass sie aus D gezielt einen Islamo-Staat machen wollen halte ich für vollständig plemplem.

  65. Diese ganze deutsche Heulerei geht einem auf den Zeiger.
    Dabei wissen wir doch alle zu genau, dass wir kein “ souveräner “ Staat sind. Die Amis machen mit uns was sie wollen.
    Wenn wir das nicht mehr wollen, dann müssen wir eben dafür sorgen, dass wir wieder Herr im eigenen Haus sind.
    Amis raus aus Deutschland, Deutschland raus aus der EU und der Nato.
    Und zum Schluss eine Verfassung, die ihren Namen auch verdient.
    Dann erst haben wir eine reelle Chance als Land und Nation zu überleben.
    Das alles tut weh und kostet wirklich sehr viel Geld. Aber es ist der einzige Weg, unseren Kindern so etwas wie eine Heimat zu hinterlassen.
    Um dies alles zu erreichen, müssen wir uns als Volk grundlegend ändern.
    Wir brauchen eine Neugeburt des deutschen Patriotismus.
    Und dazu wird eine AfD nicht reichen.

  66. Was schrieb doch gerade Klaus-Jürgen Gadamer bei Tichy?

    Spricht man in arabischen Ländern mit muslimischen Intellektuellen, so tragen vorzugsweise die USA die Verantwortung für die Misere des jeweiligen Landes. Das deckt sich interessanterweise mit den Vorstellungen der atheistischen westlichen Linken, für die die kapitalistischen USA an allem Unheil der Welt Schuld ist.

    Der Artikel hatte heute morgen einen eigenen Strang:

    http://www.pi-news.net/2016/07/die-opfermentalitaet-des-islam

    Wir leben wahrlich in interessanten Zeiten, wo es die seltsamsten Überschneidungen gibt. Staaten haben Interessen. Mächtige Individuen, mächtige Gruppen, haben Interessen. Wer sich darüber wundert, ist blauäugig.

    Wenn die USA morgen *hexhex* weg sind (gesetzt den Fall, eine Wunschfee kommt vorbei) wird es auf der Erde, in Europa, keinen Deut friedlicher zugehen. Im Gegenteil: Wenn ein entscheidender Akteur der Weltpolitik ausfällt, führt das in der Regel zu mehr statt weniger Tollwut.

  67. #@ 29 Anita Steiner

    Schön dass es so etwas noch gibt. Wir haben das Treffen schon im Fernsehen gesehen.Herrlich!
    Denke dort, wo noch kraftvolle Traditionen und der wirkliche katholische Glaube gelebt werden, dort wird einer der Rückzugsorte in Deutschland sein, wenn alles andere zerbricht.
    Wahrscheinlich werden sich dort keine Antifa und keine von den Grünroten hinwagen um Randale oder Gegendemos zu machen.
    Das ist ein schöner Gedanke.

  68. Deutschland wurde schon lange von den Amerikanern kaputt gemacht, nämlich als 1939 – 1945 unter dem Vorwand einen „Diktator“ stürzen zu wollen die Amis mit England und Sowjets hier einmarschiert sind um Deutsche Frauen und Kinder zu töten und an Deutsche Waffen Blaupausen zu kommen. Der zweite Weltkrieg wurde von den Amerikanern gestartet um Deutschlands starke Wirtschaft zu schwächen und die Deutschen zu demoralisieren um sich so Amerikas Platz als Weltmacht #1 zu sichern. Dann wurde noch die 6 Millionen Juden Lüge von den Amerikanern erzählt (die leider heute noch geglaubt wird) um die Invasion der Amis zu rechtfertigen und den Deutschen für immer ein schlechtes Gewissen einzureden.

  69. #6 jeanette (01. Jul 2016 10:57)

    Jetzt wird es langsam offensichtlich!
    Schließlich wurde Deutschland im II. Weltkrieg nicht von den Russen, sondern eben von den ALLIIERTEN, also den Briten und den USA in Schutt und Asche gelegt.
    ……………………………………….

    Die größten Zerstörungen in Berlin wurden im April ’45 von der sowjetischen Artillerie angerichtet. Tausende deutscher Frauen und Mädchen wurden von der sowjetischen Soldateska vergewaltigt. Die Wilhelm Gustloff wurde am 30. Januar 1945 von einem sowjetischen U-Boot versenkt. Dabei kamen vermutlich mehr als 9.000 Menschen (Frauen, Kinder, Verwundete) ums Leben.
    Die Russen sind wahrlich echte „Freunde“ der Deutschen!

  70. Menschen können Freunde sein, Staaten sind es nie.

    Richtig. Und Staaten können auch keine Feinde sein. Das sind ebenfalls immer Menschen.

  71. Es sind unsere Unternehmen, die die USA massakrieren wollen? Gehört hier irgendjemanden eines der oben genannten Firmen? Wohl kaum.

    Kommen wir zum Diesel und zu VW, und das ist nicht die einzige Firma, die in den USA großmächtig und völlig übertrieben zur Kasse gebeten wurde und wird. Da werden Kunden fürstlich entschädigt, und der US-Staat kassiert riesige Strafen, insgesamt 15 Milliarden Dollar.

    Na und? VW kennt die Konditionen in den USA und wollte trotzdem auf den amerikanischen Markt. Niemand hat VW gezwungen das zu tun. Sollen wir jetzt für eine Firma „Mitleid“ haben, die „uns“ nicht gehört und sich auch nicht für das deutsche Volk interessiert oder was?

  72. Hä hä hä, die nächste schallende Ohrfeige für die Etablierten………….

    High Noon. Peng. Das war gerade der Sektkorken der mir um die Ohren sauste.

    Auf Merkels Flappe bin ich gespannt.
    Jetzt werden Tränensäcke, Augenschatten und Marionettfalten bis auf den großen Zeh sinken.

    Gratulation nach Österreich!

  73. Überschrift gelesen, geahnt kann nur von kewil sein,
    gäääähn.

    die USA haben deutschland erhalten,
    alle anderen hatten andere
    üblere pläne.

  74. Man muß kein Verschwörungstheoretiker sein, um zu konstatieren, dass es den USA um eigene Ziele geht.
    Manchmal glaube ich, dass „Verschwörungstheorie“ zur Totschlagvokabel geworden ist – was die Gefahr beinhaltet, dass auch vernünftige Gedanken einfach vom Tisch fallen.
    Die Vorläufer der EU zum Beispiel haben ihre Wurzeln in einer Skepsis gegenüber Deutschland.
    Es ist die Angst vor dem potentiellen Gegner oder Konkurrenten Deutschland, die auch bei der Abschaffung der DM eine Rolle spielte.
    Das ist nicht absurde Verschwörungstheorie.
    Man sollte als kritischer Mensch sogar unbedingt die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass die wenigen Mächtigen dieser Welt ihre Interressenkämpfe mit unredlichen, nicht demokratisch legitimierten Mitteln ausfechten.
    Man muß nicht Feind der USA und schon gar nicht der Amerikaner sein, um Gier und Eitelkeit als Komponenten im internationalen Machtspielchen wahrzuhaben.
    Es geht um eiskalte Machtspiele. Ein starkes, ein souveränes Deutschland steht vielen Playern im Wege.
    Dazu durfte ich hier auch schon einen Text veröffentlichen:
    http://www.pi-news.net/2015/11/p492229/

  75. Ich halte die Vorwürfe gegen die USA im wesentlichen für Unsinn. Unbestreitbar haben die USA jede Menge Fehler fabriziert, siehe zB Libyen, Chile 1973 und anderes mehr.
    Für die USA ist Europa jedoch der mit Abstand wichtigste Verbündete – geschichtlich und emotional. Jeder, der die USA kennt weiß das (und viele hier haben offensichtlich herzlich wenig Ahnung davon, aber dafür jede Menge reißerischer Aversionen).
    Europa ist unabdingbarer Handelspartner auf sehr hohen Niveau. Es wäre widersinnig und unlogisch Europa schwächen zu wollen, schon alleine um ein Gegengewicht gegen Russland zu erhalten. Die USA haben auch keinerlei Interesse daran, dass Deutschland/Europa muslimisch wird. Das Gegenteil ist der Fall. Das Thema Islam kocht derzeit in den USA hoch. Und das ist auch gut so, denn, wenn es darauf ankommt, werden es genau diese USA sein – und sonst niemand, die uns raushauen, wenn es zum militärischen Konflikt mit der Mohammedaner Anti-Zivilisation kommt.
    Anti-Amerikanismus ist derzeit schick und trendy und bei links und rechts beliebtes Zeittotschlagen. Bei aller berechtigten Kritik ist die USA letztlich als einziges Land des Westens in der Lage, den Bedrohungen des islamischen Faschismus Herr zu werden und sowas wie Freiheit zu verteidigen. Denn Europa schaufelt (und von niemanden gezwungen) mit irrer Inbrunst seine Heimat mit Islam zu. Russland wird ebenso islamisiert, allein schon aus demographischen Gründen. Immerhin sind die nicht so blöde und importieren diesen Wahnsinn auch noch millionenfach.
    Unterm Strich bleiben nur noch die USA als Überlebenschance für Europa. Das schmerzt, gelle? Aber ich glaube, genau so ist es.

  76. #37 Christ&Kapitalist (01. Jul 2016 11:30)
    Amerika hat das einzige richtige gemacht und dieser Sauerei ein ende gesetzt. Die 1.7 Millionen toten Japaner durch die Atombomben waren ein fairer Preis für das was Japan angerichtet hat.
    ————-
    Ist schon klar.Amerika macht immer alles richtig.Das haben wir doch nach 45 gelernt.Schlafen sie weiter.

  77. Mein Bekannter macht Geschäfte mit amerikanischen und russischen Unternehmen.

    Seine Aussage:
    Ein Amerikaner wird nach Geschäftsabschluss immer versuchen dir an den Karren zu fahren und Geld aus der Tasche zu ziehen und bis die endlich die Rechnung bezahlen vergeht eine Ewigkeit. Wenn ein Russe einen Auftrag erteilt, dann wird das genau so durchgezogen und abschließend prompt bezahlt.

    Klasse Beitrag Kewil. Leider wird diese Katastrophe von unseren Medien verdreht und/oder verschwiegen.
    Man darf aber auch nichts sagen: „TTIP wir kommen“. Und wenn das passiert sind wir fällig. Deutschland wir dann restlos geplündert. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  78. George Friedman: „Das US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war, das Bündnis Russland / Deutschland zu verhindern.“
    Schönes Video dazu:
    https://youtu.be/9fNnZaTyk3M
    Man sollte sich fragen, ob man noch Produkte aus den USA kaufen will.
    Die USA haben so viele Syrische Flüchtlinge aufgenommen, wie Tübingen, aber Obama hat unser „Kanzlerin“ für Ihren Einsatz gedankt. 😀 Der deutsche Michel ist eben der Zahlmeister des Planeten.

  79. Es ist richtig, dass die USA in der Vergangenheit Fehler gemacht hat. Nur lautet die Frage: Haben andere Staaten wie Russland, Deutschland oder Frankreich keine Fehler gemacht? Wer ohne Fehler ist, werfe den ersten Stein.
    Ich verstehe allerdings nicht, woher die vielen Antiamerikanisten bei PI gekommen sind?
    Das können unmöglich Leute sein, die etwas von der Gründung PI wissen.
    Eigentlich ist die USA das Feindbild von Links, Rechts und Islam. –> Wollen wir uns da einreihen?
    Zu den Verschwörungstheorien à la „wir sind besetzt“ gehe ich nicht drauf ein.
    Ich finde, man müsste aber konsequent sein und bei PI das „proamerikanisch“ streichen.
    Schade, werden wir unsere Segel wohl streichen müssen.

  80. Nun, „die USA“ gibt es nicht, genauso wenig die „das Deutschland“. Es sind bestimmte Kreise in den USA, die in der Finanzindustrie, wie mit dem Satan in Person, Herrn Soros, zu finden sind, die hier willige Erfüllungsgehilfen in Berlin und Brüssel haben, welche Deutschland schaden wollen. Wir sollten uns schwer davor hüten, allgemeine Ressentiments gegen alle US-Bürger zu hegen. So etwas erfreut nur den Satan. Wir müssen uns die Mühe machen, da genau zu unterscheiden.

  81. #101 Wunderland
    „Mein Bekannter macht Geschäfte mit amerikanischen und russischen Unternehmen.

    Seine Aussage:
    Ein Amerikaner wird nach Geschäftsabschluss immer versuchen dir an den Karren zu fahren und Geld aus der Tasche zu ziehen und bis die endlich die Rechnung bezahlen vergeht eine Ewigkeit. …“

    Was für ein Bullshit. Ich halte das für eine glatte Lüge. Wohin driftet dieser Blog eigentlich? In den Arsch von Putin?

  82. „Will Amerika uns kaputtmachen?“

    Aus diesem Grund war mir das „pro-amerikanisch“ im PI-Header von Anfang an suspekt.
    Im Grunde ist es aber auch in den USA wie in jedem westlichen europäischen Staat. Ein Großteil der Bevölkerung ist politisch weichgespült, unfähig zu selbstständigen kritischen Denken. Der Feind ist heute nicht mehr nur ein Staat oder dessen Regierung. Die Globalisierung hat die Feinde auf der ganzen Welt vereint. Geopolitische Interessen werden wie an einem Pokertisch geschachert.

    Was bedeutet also pro-amerikanisch? Eine Identifikation mit den amerikanischen Menschen, der Kultur, der landschaftlichen Vielfalt, den uramerikanischen Werten oder der Politik?

    P.S. Übrigens ist George Soros gebürtiger Ungar. Sein eigentlicher Name ist György Schwartz. Warum wohl hat er so einen Hass auf die deutsche Rasse (Begriff bewußt gewählt)?

  83. ihr stellt doch nur euer eigenes Versagen und eure Betruegereien selbst an den Pranger mit eurem Bericht hier. Deutsche sind niemals zufrieden,suchen grundsaetzlich den Fehler bei anderen und geht soweit das Politik etc etc ,“von anderen “ kontroliert und gesteuert ist. Mal ehrlich,vielleicht mal aufwachen und nicht solche Mimosen sein. Der Rest der Welt lacht doch schon ueber euch!

  84. #102 stuttgarter (01. Jul 2016 12:42)

    George Friedman: „Das US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war, das Bündnis Russland / Deutschland zu verhindern.“
    Schönes Video dazu:
    https://youtu.be/9fNnZaTyk3M
    Man sollte sich fragen, ob man noch Produkte aus den USA kaufen will.
    Die USA haben so viele Syrische Flüchtlinge aufgenommen, wie Tübingen …
    ……………………………………

    Current estimates of the number of Somali immigrants living in the United States vary widely, ranging from 35,760 to 150,000 persons.2010 American Community Survey data indicates that there are approximately 85,700 people with Somali ancestry in the US. Of those, about 25,000 or one third live in Minnesota; 76,205 were also born in Somalia. According to the Arab American Institute, Somalis are among the larger Arab American populations in the country. By 2000, approximately 30,000 Eritreans lived in the United States.
    Quelle: Wikipedia

  85. #86 Paula (01. Jul 2016 12:07)

    Nun es mag schon sein, dass Deutschland sich von den USA nichts aufnötigen lassen müßte (obwohl dass müßte manhalt wissen wie da die Bedingungen sind). Aber die USA könnten auch von sich aus fair sein und Deutschland und Europa nicht aufnötigen. Also Verträge von sich aus so abschließen, dass sie nur einseitige Gültigkeit haben (wenns sein muß suche ich die Beispiele rau!).
    Also ich würde mich immer denselben Regeln unterwerfen, die ich von Anderen erwarte und keine Schlpflöcher zulassen.
    Dass die Sache mit den Flüchtlingen ja wohl nicht mit rechten Dingen zugeht ist doch nun wohl klar. Und das wird Deutschland offensichtich zerstören.

    Wieso sehen die USA bei dieser Zerstörung mindestens zu? Anscheinend interessiert sie ein zerstörtes Deutschland bis jetzt jedenfalls nicht. Ob sie der Zerstörung lediglich zusehen oder sie explizit befördern macht am Ende keinen Unterschied, wenn sie ein Interessen an einem nicht zerstörten Deutschland hätten.

    M. E. ist das Zusehen der USA dabei wie sich der Verbündete Europa zerstört ein schlagendes Argumnt dafür, dass die USA jedenfalls niht dagegen haben und dann kann es auch sein, dass sie das mit befördern. Vielelicht nicht direkt Obama, aber der muß ja da nicht die Fäden ziehen. Aber ich nehem geren Gegenargumente entgegen.

  86. Egal wie der US-Präsident heißt, welcher Partei er angehört, ob er weiß, rot, schwarz, grün oder quergestreift ist, für alle gilt: America first. So ist das halt bei einer Supermacht. ‚Uns kaputt machen?‘ Blödsinn. Amerika wahrt seine Interessen, dafür gibt es im Austausch ‚Pax America‘. Bis heute sind wir damit gut gefahren und sollten bei der Stange bleiben. Im Ernst, persönlich fühle ich mich unter dem Atomschirm der Amerikaner sicherer als unter irgendeinem Freundschaftsangebot eines Präsidenten Putin. Das spricht in keinem Fall gegen ein gutes, oder sogar einem besonders guten Verhältnis mit Russland. Unsere Aufgabe ist vielleicht eine Mittlerrolle zwischen den Welten. Wir sollten aber die Einsicht der Maus beherzigen, die sich zurückzieht, wenn sich Elefanten streiten. Die Gefahr lauert nicht jenseits des Atlantiks, sie lauert jenseits des Mittelmeeres und da leben 250 Millionen demokratielose, arme, ungebildete, hungrige, zornige, junge Menschen mit Islamchip im Kopf. Auch da lobe ich mir den besagten Atomschirm.

  87. In erster Linie sind es unsere eigenen Politiker die uns kaputt machen wollen,manche wissentlich und andere als Parteisoldatenmitläufer.
    Ich war vorhin bei der hiesigen AOK,einen Antag abgeben.Was ich da gesehen habe..Da konnte man wieder direkt sehen das Deutschland wissentlich kaputt gemacht werden soll,von den deutschen Politikern selber.Das selbstbewußte stolze Polen z.B.ist mit den USA auch eng verbündet,weigert sich aber in nennenswerten Zahlen Musels und Nafris aufzunehmen und die Amis sagen nichts kritisches dazu.Geht doch wenn den Amis klare Kante gezeigt wird.

  88. #117 notar959 (01. Jul 2016 13:11)
    ……………………………….

    D’accord!

    „Der Islam gehört zu Deutschland wie Hämorrhoiden und Nagelpilz“

  89. VW hat nur frech betrogen. Darum gibt es die harmlose Strafe. Nur ist in Amerika noch ein Verbraucherschutz zu finden, während deutsche Kunden nichts bekommen.

  90. #117 Pommesmayo

    Und warum lassen wir uns von unseren eigenen Politikern kaputt machen? Wer zwingt uns denn dazu? Niemand.

    Warum werden Deutsche eigentlich immer fetter? Schuld ist man selbst und nicht diverse Fastfood Ketten. Niemand wird gezwungen dort tagtäglich zu essen.

  91. Schon vor ein/zwei Jahren habe ich hier die Vermutung geäußert, daß uns die USA alles andere als wohlgesonnen sind.

    Europa mit dem Zugpferd Deutschland ist für die Amis eine Konkurrenz, die sie auf der einen Seite ausschalten, auf der anderen Seite ausschlachten (z.B. Milliardenzahlungen wegen VW-Abgas-Skandal) wollen.

    Eine Wirtschaftsunion Europa/Rußland, oder auch Deutschland/Rußland wäre für unsere Feinde über dem großen Teich eine Katastrophe.
    Deshalb muß Europa, und Deutschland insbesondere, destabilisiert werden. Ich sage nur z.B.
    „Flüchtlinge“…
    oder die uns von den USA aufgezwungenen Sanktionen gegen Rußland.

    Übrigens, auch die ersten türkischen Gastarbeiter, sprich, die arbeitslose und bildungslose Unterschicht der Türkei, wurde uns von den Amis zur Aufnahme „empfohlen“. Das war praktisch ganz nach Don -Corleon-Art ein Angebot, das wir nicht ablehnen konnten.

    Rußland wird bis aufs Blut durch „Manöver“ gereizt. Zum Glück bleibt Putin besonnen.
    Bis jetzt… Falls ihm der Kragen doch noch platzen sollte, dann haben wir halt Krieg in
    Deutschland. Was schert es die Amis?

    Ein von mir zufällig entdecktes Video hat meine schlimmsten Befürchtungen bestätigt:
    https://www.youtube.com/watch?v=BocHPvIJXfk

    Warum PI sich immer noch proamerikanisch gibt bleibt mir nach wie vor ein Rätsel.

  92. #86 Paula

    Dass deutsche Regierungen sich von den USA immer wieder über den Tisch ziehen lassen, muss man nicht den USA anlasten, sondern unserer Regierung.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Alle deutschen Regierungen waren und sind Erfüllungsgehilfen der Sieger, unserer Kolonialherren.

    – Shaef-Militär-Gesetze für die Bundesrepublik weiterhin gültig

    – Obama 2009: „Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben“
    [entgegen der HLKO]

    – Schäuble 2011: “ 2011 Schäuble: „Und wir in Deutschland sind seit dem 8.Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän“

    – GG Art. 139: „Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

    – Egon Bahr 2011: „In der Zeit habe ich geschildert, wie dem frisch gewählten Bundeskanzler Willy Brandt bei Amtsantritt „drei Briefe“ an die Botschafter der Westmächte zur Unterschrift vorgelegt wurden. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten. Als Inhaber der unkündbaren Siegerrechte für Deutschland als Ganzes und Berlin hatten sie diejenigen Artikel des Grundgesetzes suspendiert, also außer Kraft gesetzt, die sie als Einschränkung ihrer Hoheit verstanden.“

    So, selbergurgeln macht noch schlauer!

  93. Aufgewecktere Leute wußten dies schon vor Jahren. Also ich derartiges 2007 – 2009 hier schrieb, verschwand es in der Zensur. Da haben PI / Mitkommentatoren lieber ganz tapfer den Krieg gegen den Irak und George W. Bush verteidigt.

    Übrigens ist es keine Verschwörung und keine Theorie, wenn die „Verschwörer“ über ihre „Theorie“ (Taten und Pläne) in aller Öffentlichkeit reden / darüber Bücher schreiben. Aber das will ja Doof-Michel einfach nicht glauben, daß es Personen und Organisationen gibt, die in Jahrzehnten oder Jahrhunderten planen und handeln, weil Doof-Michel gerade mal bis zum nächsten Urlaub zu planen vermag, wenn überhaupt.

  94. #115 Allahu Kackbar (01. Jul 2016 13:06)

    Nur zur Ergänzung, immer wieder erhellend: Der vorzügliche amerikanische Blog (mit phantastischem Archiv und sehr guter Suchfunktion)

    https://refugeeresettlementwatch.wordpress.com/

    Der u.v.a. zeigt – vor allem für Europäer lehrreich – wie dank der eben nicht ausschließlich gesamtstaatlichen, sondern in allen 50 Bundesstaaten zu gleichen Teilen privat organisierten Einwanderung/Invasion die USA dank linksverstrahlter Privat-/Kirchenorganisationen immer islamischer werden und Massen von Negern/Moslems einfliegen.

    Nie vergessen: Die USA sind ein Kontinent mit sechs Zeitzonen, und die amerikanische Bundesregierung wird von allen 50 Bundesstaaten sehr mißtrauisch beäugt. Und private Initiativen haben einen seeeehr großen Spielraum. Womit wir wieder beim Nicht-Regierungs-Import von Moslems in die USA sind.

  95. @Kewil

    Bald rutschen sie auf Knien vor der Hillary. Mir wäre Trump hundertmal lieber!

    Google mal wer im Umfeld der Clintons alles auf merkwürdige Art umgekommen ist.
    Viele US Republikaner fragen sich wieso Hillarys E-Mails im Bezug auf Benghazi gelöscht sind und warum sie nicht wie angeordnet einen Regierungsserver sondern einen privaten nutzte.

    Wenn ich es richtig verstanden habe ist im Umfeld der Benghazi Untersuchungen kürzlich auch einer ganz komisch „verstorben“.

  96. #130 Babieca (01. Jul 2016 14:15)

    Podiumsdiskussion

    „Queer refugees – welcome!?” – Willkommenskultur für LSBT- Geflüchtete

    *http://www.stiftung-evz.de/service/termine/2016/podiumsdiskussion-queer-refugees-welcome.html

  97. Nicht Amerika! Sondern,

    eine bestimmte Fraktion der US-Eliten.

    Die sogenannten NeoCons

    Zu denen gehört auch Hillary, Merkels gute Freundin, das sagt dann auch alles über Merkel.

    Trump scheint zur anderen Fraktion zu gehören, den amerikanischen Patrioten zu denen auch Craig Roberts gehört. Inwieweit das Show ist weiß ich nicht, dies wird sich zeigen falls Trump Präsident werden sollte. Eine Chance hat er verdient.

    Übrigens behandeln die US-NeoCons ihre eigenen US-Bürger auch nicht besser.

  98. @Kewil

    Und noch eines Kewil.

    Recherchiere mal wie viel Millionen der Clinton von Arabern für ihre Wahlkampagne zufließen.

    Wenn die einflussreichen amerikanischen Juden nicht verstehen was das am Ende wieder für ihr Volk bedeuten kann, kann ich denen auch nicht mehr helfen.

    Ein Vortrag von Clinton vor der NY Börse wird mit 150.000 bis 1.5 Millionen sehr gut bezahlt. Wusste gar nicht dass sie Finanzexpertin ist. Passt so gar nicht zu den Demokraten.
    Gibt wohl sowieso nur einen echten Demokraten der Präsident werden wollte und das war Sanders.

  99. Erstaunlich, wie immer die grossen, bösen Staaten, Regierungen, die Elite, die Lobbyisten, Brezcinski oder wie der Dexx heisst, usw. einen kaputt machen wollen. So ein Quatsch. IHR lasst es zu, IHR allein mit eurer grenzenlosen Staatengläubigkeit. Wäre ich Rockefeller, Rothschild, Obambi oder wie die alle heissen und hätte einen etwas verkommeneneren Charakter, würde ich dasselbe tun, was hier so unter Verschwörungstheorien kolportiert wird. Wenn ihr/wir so blöd seid/sind, selber schuld. Immer nach der nächst höhreren Instanz krähen, die es richten soll. Die AfD, die nächste Bundesregierung, Hofer vielleicht zukünftig in Österreich, Trump vielleicht zukünftig in den USA, mit noch stärkerem Militär(sic!), die Brexitler, daaaann wird alles gut… Mit eurer Einstellung wird das nichts. Wir sollen aufstehen, zusammenhalten, uns gemeinsam wehren? Dazu muss es erst einmal ein WIR wieder geben. Das sehe ich nicht. Wir haben es uns rauben lassen. Ich habe das Gefühl, unwiederbringlich. Ich wiederhole mich, ich weiß…

    Anmerkung: Als Selbständiger habe ich mit den Amis immer gute Geschäfte (PCR-Maschinen für Biotech-Labors) gemacht, es nie bereut, sie zahlen, wenn auch wie weiter oben beschrieben mit „milder“ Verzögerung, genauso die Russen, letztere jedoch pünktlicher. Man zeigt Respekt. Am schlimmsten war der sogenannte deutsche Mittelstand und vorne weg die UNIs, die mich teilweise sechs, sieben Monate auf meinen Rechnungen haben sitzen lassen. Rauspressen, was geht…

    Noch was zu Russland: Meine Schwiegereltern leben in Chelyabinsk. Er, längjähriger Militärpilot, und sie, Kinderärztin, leben jetzt, da sie in Rente sind, fast am Existenzminimum. Überall Dreck wohin man schaut, ein Gesundheitssystem, in dem man ohne persönliches Schmieren am Arsch ist, eine Bürokratie, von der selbst die Deutschen noch lernen können (Ok, die riesigen Stempel haben schon fast was Sakrales). Putin ist halt ebenfalls alles andere als das gelbe vom Ei: Der Fisch stinkt meistens vom Kopf! Und trotzdem kehren ich und meine Frau dorthin zurück; der familiäre Zusammenhalt ist anders als in Deutschland, es gibt das gelebte WIR noch.

  100. #6
    Die Russen konnten Dresden nicht bombadieren, weil sie keine Flugzeugflotte hatten, wie die USA. Dafür haben die Russen aber alle Frauen vergewaltigt, was die US-Soldaten nicht (oder seltener) taten.

  101. #132 Esper Media Analysis (01. Jul 2016 14:23)

    Björk.

    Danke. Die Stiftung „EVZ“ ist ein Musterbeispiel dafür, wie wüst Gutis hier auf einmal Amok laufen, wenn ihnen die „jüdischen Opfer der Deutschen“ wegsterben. Was wäre so eine Stiftung ohne Opfer?

    In Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischen Unrechts engagiert sich die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) für die Überlebenden und setzt sich für Menschenrechte und Völkerverständigung ein. Die Stiftung EVZ ist damit Ausdruck der fortbestehenden politischen und moralischen Verantwortung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft für das nationalsozialistische Unrecht und gegenüber seinen Opfern.

    Nun sind die Opfer alle tot, das Thema ist erledigt. Also müssen auf Teufel komm raus neue Opfer her, damit der nie sterbende Schuldkult weiter gefüttert wird, damit das Narrativ von der fortbestehenden politischen und moralischen Verantwortung von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft für das nationalsozialistische Unrecht und gegenüber seinen Opfern nie stirbt.

    Und dann haben sie in die USA geschielt und festgestellt, daß sich mit dem künstlich erzeugten Hype um allerlei Getier aus dem Menschenzoo auch in Deutschland eine lukrative Existenz schaffen läßt, vorausgesetzt, man hält das menschliche Panoptikum am Laufen:

    Sexualisierte Gewalt, rassistische Ausgrenzung, Abschieberisiken – lesbische, schwule, bisexuelle oder transgeschlechtlich (LSBT) lebende Geflüchtete in Deutschland sehen ihre Menschenrechte bedroht.

    http://www.stiftung-evz.de/service/termine/2016/podiumsdiskussion-queer-refugees-welcome.html

  102. Also, ich will es aus meiner Sicht mal kurz so zusammenfassen :

    Ein Land, wie die USA, dass bereits zweimal Tod und Verderben über die Menschheit, durch den Einsatz von Atom-Bomben gebracht hat – wird sich nicht scheuen, dies auch noch ein drittes Mal zu tun, wenn dies seinem „Welt-Konzept“ dient… :))

  103. US-Waffen hatten Deutschland in Schutt und Asche gelegt, jetzt passiert dasselbe in Syrien,
    es werden moderne Waffen wie diese gesteuerten TOW-Raketen an die Terroisten geliefert, welche Mengen, sieht man an Bildern, wenn eine solche Lieferung vom Grenzschutz erwischt wird.
    https://youtu.be/M0ELAa02TUY

  104. #112 Arminus der Cherusker

    Der erbitterte und dazu leider überaus mächtige Deuschlandhasser Soros weiß entweder nicht mehr, was er eigentlich will, oder er ist ganz besonders verlogen, wenn er jetzt Merkels Flüchtlingspolitik anprangert, denn schließlich finanziert er ja linke Schlepper-NGOs wie zum Beispiel http://www.W2EU.info:

    http://www.focus.de/politik/ausland/soros-kritisiert-merkel-fluechtlingspolitik-ist-schuld-am-brexit_id_5685385.html

    Da muss irgendein perfider Plan dahinterstecken. Soros ist schließlich ein globaler Meistermanipulator.

  105. #138 westpoint

    Ein Land, wie die USA, dass bereits zweimal Tod und Verderben über die Menschheit, durch den Einsatz von Atom-Bomben gebracht hat – wird sich nicht scheuen, dies auch noch ein drittes Mal zu tun, wenn dies seinem „Welt-Konzept“ dient… :))
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Recht hast du!

    Aber es wird Europa sein, dass für die Amis die Hauptkampfzone ist, auch mit den Polen, die noch niemals mit einem Nachbarvolk in Frieden leben konnten.

    Hinzu kommt, dass die heutigen Waffen eine ganz andere Kraft haben.
    Man sehe sich Bikine an, da können heute noch keine Menschen leben.

    Aber den wahren Weltbeherrschern jenseits des großen Teiches ist das egal, denn sie haben sowieso schon eine Reduzierung auf 500 Mio. insgesamt geplant.

    Es wurde sogar öffentlich in Stein gemeißelt!

    Georgia Guidestones
    Georgia Guidestones sind große Granitblöcke im US-Bundesstaat Georgia, in denen ein alternativer Satz von zehn Geboten in den Sprachen Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, Chinesisch und Russisch eingemeißelt sind.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

  106. #139 Babieca

    Ich beiße mal an: Was ist daran schlimm, wenn die Sonne über Mekka leuchtet?
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die atomare Sonne?!

    Ich verkneife mit meine mehr als unfreundliche Meinung zu deiner Äußerung.
    Normal ist das nicht.

    Du scheinst zu vergessen, dass es schon viele Länder gibt, die diese Sonne scheinen lassen können.

    Ohne die Lumpen aus UK und Frankreich, [jetzt noch die USA,] die den Orient nach dem WK I mit dem Lineal aufteilten, die dort Lebenden betrogen, die Juden ebenfalls, denen sie Land versprochen hatten, das denen nicht gehörte, wäre uns Mekka kackegal gewesen.

    UK ist Kleinbritannien, France ist ruiniert und die Amis leben nur auf Pump, den sie nur mindern können, wenn sie Kriege führen.

  107. Die USA (zumindest die Republikanische) sind die einzigen, die Euren Arsch rettten werden, wenn ihr wieder Schei*e gebaut habt.

    Haben sie euch gerettet, werden die USA die einzigen sein, die euch nicht vernichten wollen, sondern friedlich mit euch Handel treiben wollen. Dann könnt ihr euch euer Eigenheim und euer Zweitwagen leisten und wieder von der Großmacht träumen.

    Kewil ist ein antisemitischer und antiliberaler Nazional-Sozialist. Jammerschade, dass dieser Russe PI kapern konnte.

  108. #147 Provinzler (01. Jul 2016 14:57)

    Du scheinst zu vergessen, dass es schon viele Länder gibt, die diese Sonne scheinen lassen können.

    Nein, vergesse ich nicht. Die Waffen sind da; und nicht alle Akteure sind rational. Trotzdem hält nach wie vor das „Japan-Tabu“.

    Als aber damals die USA Hiroshima und Nagasaki bombardierten, war das die ganz normale schlichte Konsequenz von „wer die beste/stärkste Waffe hat, gewinnt endlich“. Christ&Kapitalist hat schon andeutungsweise ausgeführt, aus welchen Überlegungen die USA sie auf Japan abgeworfen haben.

    Zum Bikini-Atoll: Das ist heute ein Tauchparadies.

    http://www.taucher.de/tauchen-im-bikini-atoll

    http://www.wirodive.de/bikini-atoll-SR2016.php

  109. Am iPhone gibt es immernoch keinen genormten Ladestecker, die für jeden anderen Hersteller Pflicht ist. Warum werden sie nicht auf 10-15 Mrd. Euro von der EU verklagt?

  110. Die Amis verarschen uns doch von vorne bis hinten. Bei Lehmann keiner der Politdeppen auch nur kurz sein Mundwerk aufgemacht. Die kuschen doch alle. Es stellt sich doch die Frage – brauchen wir Amerika oder braucht Amerika uns ? TTip dar auf keinen Fall unterschrieben werden.

    Allgemein gesehen ist die Menschheit auf der ganzen Welt zu blöde zum Leben. Irgendwann werden sie sich alle selbst ausrotten. Sieger ist die Natur die den Mensch nie gebraucht hat.

  111. Die USA hat sich aus wirtschaftlichen Gründen in den 1. und 2. Weltkrieg eingemischt. Es ging und geht den USA immer nur um Geld und Macht.
    Wer solche Freunde, wie die USA hat, braucht keine Feinde!!
    Die USA ist seit Bestehen nur 27 Jahre kriegsfrei!!
    Aber bitte nicht im eigenen Land………………..
    Das sagt eigentlich schon alles!!

    Friedman (USA)

    Immer wieder der Verweis auf die Aussagen des Stratfor (großer privater Think Tank mit Mächtigen Verbindungen zu bestimmten Kräften in Finanzen, Wirtschaft und Regierung. Straftfor wird auch als private CIA bezeichnet) Chefs George Friedman der Ende Februar dieses Jahres in Chicago erklärte dass die USA seit über 100 Jahren erfolgreich ein Zusammengehen Deutschlands (Wissen, Kultur, Technik u.s.w.) mit Russland (Arbeitskraft und unendliche Ressourcen u.s.w.) verhindert hätten und es gerade in der Ukraine wieder verhindern indem sie einen Keil durch Europa treiben.
    Er sprach auch davon das Krieg eine natürliche Sache sei und das auch Europa sich nicht ewig vor neuen Kriegen drücken kann.
    Entlarvend auch seine Bemerkung zur „deutschen Frage“ die seit über 100 Jahren ungelöst sei und gelöst werden müsste da man nicht wisse wie D sich verhalten wird.
    Das passt doch prima zu den Brüdern im Geiste und im Glauben die uns da gerade geschickt werden.
    Wir erinnern uns doch der Aussagen des Herrn Soros der die Bundesregierung in den letzten Jahren mehrfach für ihre Sparpolitik kritisiert hatte.
    Auch die US Regierung hat das mehrfach getan.
    Nun schickt man halt die Garde und föllt damit unserer Regierung voll in den Rücken.
    Warum ist doch jedem der denken will klar.
    Friedman hat es doch deutlich gesagt:
    „Ein friedliches und erfolgreiches Europa (Euro) ist nicht gut für das Dollar Imperium.
    Zum Schluß sei nochmals darauf hingewiesen das die Griechen nicht wie dauernd behauptet über einen Austritt aus dem Euro abstimmen sondern nur darüber ob sie sich weiterhin von der Troika erpressen lassen wollen.
    Für ein Nein haben sie nun wirksame Hilfe bekommen.
    Die Gründe der Hilfe habe ich versucht zu erklären.“

  112. # 31

    Wirklich??

    Ich glaube das es piepegal ist, wie die Puppe heißt, welche die Hand im Hintern hat.

    Die Macht haben die Yellen’s, Rockefellers, Rothschilds, Goldmanns, Soros usw.usf. Und ob die uns wohlgesonnen sind, nun ja…..

  113. Die Rockefellers, Rothschilds, Goldmanns, Soros usw haben keine „Nationalität“, sondern sind eine eigene Gesellschaft. Das sind Globalplayers die ausserhalb jedes Gesetzes stehen.

  114. Schwer zu erkennen ist die VS-amerikanische Fremdherrschaft für das Volk

    Drei Dinge verbergen die VS-amerikanische Fremdherrschaft im deutschen Rumpfstaat vor dem Volk: Die Umerziehung, gemeinhin auch Autobahndauerberieselung genannt, im Rahmen dieser Form der psychologischen Kriegsführung wird dem Volk nämlich ununterbrochen eingetrichtert, daß es von Unmenschen und Menschenfressern abstamme und daß die Fremdlinge, die sein Land besetzt haben, es befreit hätten. Dies führt dazu, daß die Anwesenheit fremdländischer Truppen auf der heiligen deutschen Erde keinen Anstoß beim Volk erregt. Dann die liberale Selbstständigkeitskomödie der Parteiengecken, die dem Volk vorgaukeln es hätte etwas zu sagen, während der deutsche Rumpfstaat in Wahrheit der privatwirtschaftlichen Ausbeutung durch die VS-amerikanischen Banken und Konzerne unterworfen ist. Und zuletzt ist es der verhältnismäßige Wohlstand, der das Volk den gegenwärtigen Zustand ertragen läßt. Davor warnte übrigens schon Fichte in der Welschenzeit, da jeder Rechner die Sklaverei erträglich gestalten würde.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  115. O. k., ich geb’s ja zu, es ist schwierig, in Zeiten wie diesen die Nerven zu behalten. Allerorten wittern mal wieder die Berufverschwörungstheoretiker Morgenluft und kriechen aus ihren Löchern.

  116. #144 Babieca (01. Jul 2016 14:47)

    …in Mekka kann die Sonne ruhig auch senkrecht am Himmel stehen…gg… – denn es hat sich bis hierher herumgesprochen, dass dort auch ein sehr sonnenhungriges Volk ansässig sein soll… :))

  117. #148 eigenvalue „Kewil ist ein antisemitischer und antiliberaler Nazional-Sozialist. Jammerschade, dass dieser Russe PI kapern konnte.“
    Sehe ich auch so. Was noch fehlt, ist offener Judenhass (obwohl Anzeichen sich dafür massiv häufen), der schon seit Hitler bestens mit USA-Hass einhergeht und sich in Fantasien über die „jüdische Wallstreet Plutokratie“ erging. Viel anders klingt das hier nicht mehr.
    Schade PI verkommt zur kack-braunen Soße mit – ausgerechnet – Putinfimmel.
    Ich bleibe dabei, wenn’s darauf ankommen sollte, werden ausschließlich die USA Europa helfen können im Falle eines (Bürger-)Krieges mit der Fascho-Islam-Welt in Europa.

  118. Wollt ihr wirklich strunzdumme und abartig gierige Manager auf diese Weise in Schutz nehmen?

    Gesetz ist Gesetz. Die haben die Gesetze gekannt, die sie brachen. Das amerikanische Rechtssystem ist nunmal anders. Normalerweise macht man sich hierzulande darüber lustig. Z.B. Alte Dame verklagt McDonalds weil Kaffee heiß ist. Gewinnt. Bekommt 3 Millionen.

  119. #149 Babieca

    Christ&Kapitalist hat schon andeutungsweise ausgeführt, aus welchen Überlegungen die USA sie auf Japan abgeworfen haben.

    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Weil dort seit ca. 100 Jahren die schlimmsten Verbrecher sitzen.

    Wo zwischen 1946 und 1958 auf den Atollen Eniwetok und Bikini, 43 davon auf Eniwetok, 67 Atombomben detonierten, soll heute ein Taucherparadies sein?

  120. Mir geht dieser Anti-Amerikanismus hier langsam auf den Zünder. Die USA sind eben NICHT, was an Politiker-Mafia in Washington, DC rumläuft. Von denen hat ein Großteil der Amis selbst die Schnauze voll (Gnade uns Gott, wenn „Killary“ Präsident(in) wird.!
    Und Putin ist ja nun wirklich keine Alternative – der schert sich einen Dreck um die Interessen des deutschen Volkes und befindet sich auf dem gleichem Niveau mit Erdowahn.
    Die sind beide Machtmenschen!

  121. 160 Provinzler (01. Jul 2016 16:19)

    Wo zwischen 1946 und 1958 auf den Atollen Eniwetok und Bikini, 43 davon auf Eniwetok, 67 Atombomben detonierten, soll heute ein Taucherparadies sein?

    Ja. Da ist ein Taucherparadies. Hart zu verstehen, aber isso. In den 60ern war die Welt, der Pazifik, Kasachstan, die Wüsten der UdSSR, Schauplatz begeisterter Bombentests, vor allem der der (eher nicht so bekannten) sowjetischen überiridischen Atombombentests plus „Zar“ (also AN602).

    In den 60ern haben die USA und die UdSSR auf ihren Kontinenten und im Pazifik bombig rumgesprengt. Und?

    Wer sich international damit beschäftigt = Zugang zu Archiven sucht, findet bei den USA Massen an Material. Und Rechtsmittel, den Zugang zu den Dokumenten zu erzwingen. Und in Rußland immer noch nichts…

  122. Ich möchte noch einmla darauf hinweisen, dass Deutschland selbst nicht mehr in der Lage ist den Prozeß seiner Zerstörung aufzuhalten. Selbst wenn das daran liegen mag, dass Merkel et al nicht für, sondern gegen das deutsche Volk diese Zerstörung vorantreiben und das erkennt würde.
    Selbst wenn die USA nicht hinter diesem Zerstörungsprozeß stecken, so muß er ihnen bewußt sein. Wenn sie also nicht eingreifen haben sie als westliche Hegemonialmacht offensichtlich kein Problem damit, dass Deutschland und Europa zerstört werden.

    Deshalb sind alle Argumente die behaupten, die USA würden ja ihren wichtigsten Verbündeten nicht fallen lassen, aus rein logischen Erwägungen hinfällig und damit überflüssig.

    Die USA kalkulieren mit der Zerstörung Europas, aber ganz gewiß! Das einzige Interesse was sie logisch betrachtet (so wie sie sich verhalten haben können)ist Europa als Schlachtfeld gegen Rußland zu benutzen. Genau das praktizieren sie derzeit nach und nach.
    Und sie haben nicht zu befürchten, dass das auffliegt bevor nichts mehr zu machen ist. Denn erstens glaubt das niemand und zweitens wenn es droht aufzufliegen kann der Schalter umgelegt werden.
    Was ich nicht weiß ist, ob das amerikanische Volk noch Einfluß nehmen kann, um unser Schicksal zu wenden. Wir können das nicht mehr, auch wenn wie so tun müssen als ob.

  123. #162 INGRES

    Wie gesagt die wesentliche logische Überlegung is, dass die USA nichts unternehemen, um die offensichtliche Zerstörung Europas aufzuhalten. D.h., dass sie politisch mit einem zerstörten Europa kalkulieren. Auch die Nahostpolitik und die Politik gegenüber dem Islam machen einfach keinen Sinn. Und ich bin nicht mehr bereit diese sinnlose Politik zu akzeptieren. Lange ich dafür Entschldigungen gsuch, aber mittlerweile ist mir klar geworden, dass ich ein Anrecht auf eine sinnvolle Poltik habe. Anders ist Poltik nicht zu beurteilen. Und wenn es diese sinnvolle Politik nicht gibt, kann etwas nicht stimmen.

  124. #105 harro (01. Jul 2016 12:46)
    Was soll das Gejammer, das klingt ja wie zu Hitlers Zeiten. nur die Juden fehlen noch

    ________________________

    Selber denken, mach Euch frei von dem Systemgeplapper:

    „Divörsity is guut!“ – „“Parody““ on Barbara Spectre [GER subs]

    https://www.youtube.com/watch?v=ut82dDp-n3g

    Barbara Spectre: http://www.youtube.com/watch?v=k2Vq_e2Z1ug
    04:50:-05:46 min: Israelische Kinder-Tv-Sendung („Toffee the Gorillah“)


    [+Soros&Co]

    ……..

    Nicht die Juden oder das Proamerika ist das Problem sondern:

    NWO, UN, Blockparteien, „Politically Correctless,“ Gender, Mainstreammedienkartelle (Lügenpresse), GEZ, Tipp+CETA, Neoliberalismus, Raubtierkapitalismus, Neosozialismus, Islamfaschismus, EU-Diktatur,… etc. ,
    https://twitter.com/XYEinzelfall … etc.

    und wer dagegen ist wird als Nazi abgestempelt.
    Das sagt doch schon alles!!!

    Wo der Feind Deutschlands sitzt?
    Naja, überall denk ich mal.

    bzgl.:

    –> Gender:
    Judith Butler

    Butler war von 1974 bis 1982 Studentin der Yale University und widmete sich dort vor allem dem Studium der Kontinentalphilosophie; in diesem Zusammenhang las sie Karl Marx und Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Martin Heidegger und Maurice Merleau-Ponty sowie Autoren der Frankfurter Schule.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Judith_Butler

    –>Genderwahn:

    Gabriele Kuby
    GENDER Wahn – Angriff auf MANN und FAMILIE zugleich – Gabriele Kuby über eine deutliche Gefahr
    https://www.youtube.com/watch?v=HeAdj_PPUMA&feature=youtu.be

    80% der (deutschen) Gesetze werden in der EU gemacht, unser Bundestag segnet sie nur ab !!!

  125. Proamerikanisch bedeutet nicht pro USA
    – diese neoliberale NWO-Elite

    si capisce, è ovvio

  126. Richtig, Kewil!
    Führer (Uncle Sam) befiehl, wir folgen dir!

    Zur Erinnerung: Die Probleme, die wir in D infolge der Türkeninvasion haben (Islamisierung, Türkenkriminalität, Sozialschmarotzertum), verdanken wir unserem transatlantischen Partner (dessen Wurmfortsatz „unsere“ Politik darstellt):

    Aufgrund des außenpolitischen Drucks der USA, welche nach der geostrategisch motivierten Aufnahme der Türkei in die Nato dieses Land ökonomisch stabilisieren wollte, übernahm das bundesdeutsche Außenministerium, im Gegensatz zum ursprünglich zuständigen Arbeitsministerium die Verhandlungsführung mit der türkischen Republik. Bei Abschluss des Abkommens standen die außenpolitischen Ziele der Nato, sowie die innenpolitischen und wirtschaftlichen Ziele der Türkei im Vordergrund.Insbesondere erhoffte sich die Türkei einen Rückgang der hohen türkischen Arbeitslosenzahlen, welche durch ein dauerhaft über dem Wirtschaftswachstum liegendes Bevölkerungswachstum verursacht waren

    http://www.pi-news.net/2011/09/50-jahre-anwerbeabkommen-grund-zu-feiern/

    Die Flüchtlingsschwemme aus Islamien haben wir größtenteils auch den unzähligen “Friedenseinsätzen” und “Kämpfen für Demokratie und Freiheit”(z. T. Angriffskriege, aktuell Libyen oder Irak) unserer Freunde zu verdanken. Nichtsdestotrotz gelten die größten Terror-Finanziers /-förderer, Quatar und Saudi-Arabien, bei unseren Freunden als treue Verbündete gegen den Terror. Schizophrenie³!

    Darüber hinaus kennen Sie sicherlich die „Re-Education“, die dazu beigetragen hat, das deutsche Volk zu dem heutigen Haufen seelenloser, moralisch degenerierter Vaterlandsverräter mutieren zu lassen.
    Dies war der Grundstein zur “toleranten, weltoffenen” und v. a. ma­so­chis­tischen dt. Gesellschaft, der durch die Amis gelegt wurde.
    Sehr aufschlussreiche Bücher zum Thema, u. a.:
    Schrenck-Notzing von, Caspar (2010): Charakterwäsche: Die Re-education der Deutschen und ihre bleibenden Auswirkungen. 3. Aufl. Ares

    Stefan Scheil (2012): Transatlantische Wechselwirkungen: Der Elitenwechsel in Deutschland nach 1945. Duncker & Humblot
    _________
    Das Einzige was uns mit den USA verbindet ist die Beziehung eines Knechts zu seinem Herrn, was durch den NSA-Abhörskandal sehr anschaulich demonstriert wurde.

  127. Die USA sind dem „radikalen“ Islam nicht erst seit dem Mulatten Hussein Obama behilflich und fördern diesen.

    Wer die größten Islamterror-Finanziers /-förderer, Quatar und Saudi-Arabien, als treue Verbündete bezeichnet, unterstützt m. E. den fanatischen Islam als dass er ihn bekämpft.

    Genau so wie Bush jr. die Familie Bin-Laden schützte bzw. sie nach 9/11 aus den USA ausfliegen ließ.

    Genau so wie M. Romney im Wahlkampf versprach, die “syrischen Freiheitskämpfer”(=Islam-Terroristen) umfangreicher zu unterstützen als Obama.

    usw. usf.

    Es ist die ambivalente US-Nahost-Außenpolitik in ihrer Gänze (Rep u. Dem), die hier mal beleuchtet werden sollte.

    Noch ein Bsp., der auf PI-News gefeierte Bush jr.:

    Im Anschluss traf der US-Präsident auch mit dem Emir von Katar, Scheich Hamad Bin Chalifa El Thani, zusammen, dem er für langjährige Verbundenheit dankte.“Sie sind ein zuverlässiger Freund der USA gewesen, und dafür sind wir sehr dankbar”, sagte Bush.

    http://mobil.stern.de/politik/ausland/bush-rede-wir-werden-die-wahrheit-ans-licht-bringen-508767.html
    Also: Den “Terrorismus” bekämpfen, aber dessen Finanziers als zuverlässige Freunde bezeichnen?!

    Nee nee, es sind nicht nur die Demokraten bzw. Obama, die eine diesbezügliche Bigotterie an den Tag legen.

  128. was die Amis machen, ist doch aus deren Sicht richtig. Sie machen was ihnen nützlich scheint.
    Wenn wir eine Regierung hätten, welche diese Bezeichnung verdient, würde diese auch tun, was UNS nützt. Aber was für ein elendes Arschgekrieche wird da in Berlin vollführt! Kaum scheint es, als der Obambi niesen muss, rennt die Mutti schon mit dem Taschentuch in der Hand los. Die EU tut auch nichts. Wozu auch? Träumer wie Schulz und der vom „anderen Planeten“ merken schon lange nicht mehr, wozu ihre Ämter einst mal vorgesehen waren

  129. In der Vergangenheit litten viele PIler an irgendwelchen Disneyland-Komplexen mit pathologischen Ängsten, die Amis zu kritisieren oder gar aus Uncle Sam’s Schatten zu springen.

    Martin Lichtmesz nennt es prägnant das Care-Paket-Syndrom als Abart des Stockholm-Syndroms

    Das Schwenken von US- und Israelfahnen kaschiert die Unfähigkeit, auf eigenen Beinen zu stehen und zu denken. Eine Art Ersatz- und Kompensationspatriotismus, den man sich in Bezug auf die eigene Nation nicht oder nur verschämt oder eben nur hinter Onkel Sams Rücken gestattet, wohl aus Angst vor den zu erwartenden Prügeln (can you spell „re-education“?).

    Die ganze pi-Szene krankt bis zur Idiotie an dieser Verblendung.
    […]

    Das ist ein klassischer Fall von „Psychologie der Niederlage“, in derem Bann die geistig Kolonialisierten schon gar nicht mehr wissen, daß ihr Kopf nicht mehr ihnen gehört, in der sie ihr gebrochenes Rückgrat stolz als Zeichen der Genesung zur Schau stellen und ihr Kriechen für einen aufrechten Gang halten. In dieser Lage können sie die introjizierten Fremdbilder gar nicht mehr als solche erkennen. Eine Abart des „Stockholm-Syndroms“, die man „Carepaket-Syndrom“ nennen könnte.

    http://korrektheiten.com/2011/09/13/das-carepaket-syndrom/

    Recht hat er, der Lichtmesz! Wenn man die „Surrogat-Identität“ eines US-Vasallen annimmt, muss die Re-Education enorm gewirkt haben.

  130. Ich verstehe nicht warum dieser „Kewil“ immer seinen geistigen dünschiss hier abladen darf und so vehement gegen die USA (unseren Verbündeten gegen den Islam) hetzten darf.

    Wir sollten mit den USA (nicht Obama und seinen Demokraten) ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, ich darf hier nochmal ein sehr guten PI-Beitrag hinweisen:
    Ist PI noch proamerikanisch?

  131. Menschen können Freunde sein, Staaten sind es nie.

    Gut kewil dieser Formulierung schließe ich mich an. Den der Staat Amerika war seit dem 1 WK nicht mehr unser Freund.

    “Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.” Heinrich von Brentano

  132. Die USA sind kein verbündeter gegen den Islam, sie sind unter Usurpation genau wie wir auch.
    Proamerikanisch bedeutet nicht die Loyalität zu einem Regime, sondern die Befürwortung republikanischer Prinzipien, Freiheit und Volkssouveränität „We the people“ – Trump ist ja bei den globalistischen Eliten so verhasst weil er genau das einfordert. Auch in den USA gilt man inzwischen als rechtsextrem, wenn man die Einhaltung der eigenen Verfassung fordert…
    Die US Aussenpolitik war in letzer Zeit von Chaos und reiner Idiotie geprägt:
    In Syria, militias armed by the Pentagon fight those armed by the CIA
    http://www.latimes.com/world/middleeast/la-fg-cia-pentagon-isis-20160327-story.html

  133. #169 Konservativer90

    ….und so vehement gegen die USA (unseren Verbündeten gegen den Islam) hetzten darf.
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Gratulation!

    Du bist einer der wenigen, die nicht gemerkt haben, dass die Amis uns die Moslems auf den Hals gehetzt haben – angefangen mit den Türken.

  134. #171 adebar (01. Jul 2016 18:40)

    Wieso? Die USA hätten auch den Vetrag von Versailles ratifizieren können, auch nach dem 2.WK wäre es den USA ein Leichtes gewesen Deutschland zu liquidieren. Das Hauptproblem der Deutschen ist die hündische Ergebenheit gegenüber jedweder Autorität, kein Wille zur Selbstbehauptung und das verbissene Festhalten an jeder noch so irrationalistischen Ideologie. Dafür können die Amerikaner nichts.

    Manche hier hecken bestimmt gerade wieder soetwas wie den Operationsplan III aus… 😀
    https://en.wikipedia.org/wiki/Imperial_German_plans_for_the_invasion_of_the_United_States

  135. #169 Konservativer90 (01. Jul 2016 18:24)
    dieser „Kewil“….

    Im Buch Die Kunst Recht zu behalten brachte es bereits Schopenhauer auf den Punkt: »Beim Persönlichwerden aber verlässt man den Gegenstand ganz, und richtet seinen Angriff auf die Person des Gegners: man wird also kränkend, hämisch, beleidigend, grob. Es ist eine Appellation von den Kräften des Geistes an die des Leibes, oder an die Tierheit.«

    Der ehemalige MAD-Amts-chef Gerd-Helmut Komossa schreibt in seinem Buch „Die Deutsche Karte“: »Der Geheime Staatsvertrag vom 21. Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter „Strengste Vertraulichkeit” eingestuft. In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben, was heute wohl kaum jemandem bewusst sein dürfte.«17

    Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.

    Wie sagte Präsident Obama in einer Rede vor den Vereinten Nationen:
    “Die Zukunft darf nicht denen gehören, die den Propheten des Islam verleumden.”

    Wer hatt den als Weltpolizist gewählt, die Deutschen natürlich wie immer.

  136. #177 Sic Semper Tyrannis (01. Jul 2016 19:01)
    Ja hatten ja auch extra 3 Pläne dafür.
    Nur dann besann man sich, die Deutschen als
    Puffer gegen den Iwan zu benutzen.
    Aber jetzt braucht man uns nicht weiter,
    man hat ja die Oststaaten bis an Russlands Grenzen.

    »Sie können immer darauf zählen, dass die
    Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie
    alles andere probiert haben.« – Winston Churchill

  137. Der Atombombenabwurf in Japan hatte einzig und allein den Zweck, die Wirksamkeit dieser Waffe zu testen.
    Die noch-nicht-Kapitulation Japans war der willkommene Anlass.

    Übrigens, nach der Befreiung der KZ in Deutschland hatten die Us-Geheimdinste Akten über Folterungen in die Hände bekommen. Die wirklichen Nazis hatten daraus (foltern) fast eine „Wissenschaft“ gemacht. Und alles Methoden, Ergebnisse, fein säuberlich protokolliert.
    Noch während der Nürnberger Prozesse wurden diese „Erkenntnisse“ dann in Deutschland in „sicheren Häusern“ ausprobiert – an kleineren Nazis oder Kriminellen.
    Das ist bewiesen.Es gibt darüber sogar eine Reportage – habe sie gesehen, leider weiß ich nicht mehr wo ( arte?).
    Sendeplatz lässt sich aber bestimmt herausbekommen.

  138. #177 Sic Semper Tyrannis (01. Jul 2016 19:01)

    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation, wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme ihr anzugehören. Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph (1788-1860)

    Eben deshalb, sonst würde die Geschichte anders Geschrieben werden.

  139. „will-amerika-uns-kaputtmachen“

    Diese Menschenrechtsimperialisten sind doch unsere Freunde, hab`ich mal als junger Rotzbub in der Schule lernen müssen.

    Seither bin ich traumatisiert…

  140. „Menschen können Freunde sein, Staaten sind es nie. In den letzten Jahren häufen sich aber die Hinweise, dass die USA nicht nur nicht unsere Freunde sind, sondern zunehmend feindlich gegenüber Europa und Germany agieren, was es so zu Zeiten des Kalten Krieges nicht gegeben hat.“
    ————————————————————————–

    Doch nicht erst jetzt!

    Immer historisch denken: Der US-Angriff auf Europa fing vor genau 100 Jahren an: Mit der Beteiligung am WK I und danach am WK II. Seitdem befindet sich Europa in einer Dauerturbulenz: Erstens mal wurde dadurch das aufstrebende Deutschland geschwächt, aber auch die anderen Länder! Denn am Ende schwächte die USA auch die Briten und Franzosen durch die Wegnahme ihrer Kolonialreiche! Seitdem lebt Europa in einem Zustand der Dauerschwäche und Abhängigkeit von der USA. Und Washington freut sich!

  141. #180 adebar (01. Jul 2016 19:09)

    Nun, die (West) Deutschen waren ihrerseits ganz angetan von der Idee hundertausende von GIs als „meat shield“ gegen den Ostblock hier zu haben…
    Deutschland wie auch die anderen europäischen Staaten lebten sicher, weil die USA die Mehrheit der Kosten für die NATO aufbrachte, Europäer butterten das Geld lieber in die Sozialstaaten. Ich hoffe Trump gewinnt und macht sein Wahlversprechen wahr: entweder beteiligen sie die Europäer (und Asiaten) mehr an den massiven Kosten der Stationierung der US Truppen, oder er zieht sie ab. Die Europäer sind dann so oder so in der Zwickmühle, sie müssen für das Militär mehr ausgeben, egal ob sie die USA bezahlen oder selbst mehr Truppen aufstellen – und das geht nur auf Kosten des Wohlfahrtstaates, was natürlich die Unzufriedenheit steigen lässt.

  142. #163 BlogJohste (01. Jul 2016 17:19)
    Frag mal Tante Google nach:

    „Benjamin Freedman Willard Hotel 1961“

    und hier:

    Beiträge über Anetta Kahane geschrieben von
    beim Honigmann zu lesen. … PAIDEIA von
    Rabbi Philip Spectre und seiner Frau Barbara
    Lerner Spectre geführt.

  143. George Bush and Saudi King Abdullah Kissing and Holding Hands

    http://www.liveleak.com/view?i=dfd_1375495354

    ex CIA Michael Scheuer: „Israel has no right to exist“.

    https://www.youtube.com/watch?v=V68OAidcyGY

    Gewisse Kreise (!) in den USA, darunter Michael Scheuer und Zbigniew Brzezinski haben, sinngemäß, diese Weltanschauung:

    1. „Die islamische Welt sollte im Prinzip Freund und Verbündeter der USA sein. Russland sollte der Feind sein, den alle hassen.“

    2. „Israel sollte am besten gar nicht existieren, weil die enge Bindung Israels an die USA die islamische Welt gegen die USA aufbringt.“

    3. „Weil eigentlich jedes Land der islamischen Welt mehr oder weniger diktatorisch regiert wird, kann man in den USA immer ‚im Namen der Demokratie‘ (also: ‚im Namen des Guten‘) einen Krieg gegen ein solches Land anfangen, wenn es den USA weltpolitisch ‚gerade in den Kram passt‘ und sich dabei darauf berufen, dass das angegriffene Land ja schließlich eine Diktatur sei. Die Folgen eines solchen Krieges jedoch, nämlich Chaos, Bürgerkrieg und Massenflucht im angegriffenen Land, soll dann vor allem Deutschland tragen, welches die u.a. so produzierten ‚Refugees‘ dann millionenfach aufnehmen soll.“

  144. #188 Sic Semper Tyrannis (01. Jul 2016 19:24)
    Was zum Schmunzeln auch wens Traurig ist:
    Papá Verdad redet Klartext Angela Merkel fehlende Souveränität Deutschland und über dumme Deutsche
    https://www.youtube.com/watch?v=8T1EHuROJD8

    Die USA sind in Deutschland Besatzungstruppen, die machen was sie wollen, und das irre daran ist, dass Deutschland gem. Art. 120GG auch die Kosten für o.a. und andere Maßnahmen tragen muss.
    Wie schrieb ein gewisser Brzezinsky: „Deutschland steht unter der Zwangsherrschaft des US-Imperialismus, ist ein tributpflichtiger Vasallenstaat.“ (Seite 92 im Buch!)
    1966-1969 Kurt Georg Kiesinger stellte schon früher fest: „Wir sind doch faktisch ein Protektorat der Vereinigten Staaten.“

    Oberstleutnant Max Klar schreibt in einem Kommentar: »Germany is an occupied country and it will stay that way…« –
    »Deutschland ist ein besetztes Land, und das wird es bleiben« was soviel heißt, dass derjenige, der das sprach, keine Jota daran ändern wird. – Es war Herr Obama, der 2009 als frisch gewählter US-Präsident bei seinem ersten Besuch in Deutschland meinte, das vor amerikanischen Soldaten sagen zu müssen. Jeder deutsche »glückliche Sklave« sollte es wissen; vor allem diejenigen, welche Herrn Obama noch als Präsidentschaftskandidaten an Berlins Siegessäule so frenetisch als neuen Messias feierten. Die von politischer Korrektheit bestimmten deutschen Medien schweigen dazu natürlich.“

    Und das tolle daran, wir bezahlen seit 45 die Besatzung auch noch.
    Na wen das keine Freundschaft ist. Wie in der Kneipe, wen du Zahlst
    findeste immer Saufkumpels.

  145. #188 Sic Semper Tyrannis (01. Jul 2016 19:24)
    Vor allem die Frauen.
    Wie sagte man damals, haste ne reiche Tante in Amerika.
    Tja die Männer sind nicht nur im Krieg geblieben
    auch in den Rhein Wiesen Lagern, auch über google.
    oder auch mahl ne Kerze anzünden:
    http://www.kriegstribut.de/

  146. Ich glaube, die meisten wissen, dass gewöhnliche Amerikaner in Amerika relativ wenig zu sagen haben.

    Doch die aus der Gestaltung ihrer eigenen Länder Ausgesperrten melden sich inzwischen im Monatstakt zu Wort: Österreich, Großbritannien, bald auch USA und Bundesrepublik Deutschland.

    Eine kleine Gruppe kann auf Dauer nicht herrschen, wenn die große Masse immer unzufriedener wird und bemerkt, dass die Führungsgruppe langfristig ihre biologische Ersetzung im Sinn hat. Leider führt der Größenwahn dieser Führungsgruppe immer wieder zu Aggressionsentladungen. Etwas mehr Bescheidenheit könnte helfen.

  147. #191 adebar (01. Jul 2016 19:32)

    Das mag ja alles stimmen, aber die US Truppen hier sind ein Symptom und nicht der Grund für die Probleme. Das Grundproblem der Deutschen ist es nicht auf ihr Selbstbestimmungsrecht zu pochen, nicht demokratische Rechte und Ideale einzufordern, ja einfzuordern, mit Bitten und Betteln und Jammern erreicht man nichts. Freiheit ist etwas was hier nur auf dem Papier steht, oder auf Münzen geprägt ist, tatsächliche Freiheit muss allerdings täglich erfochten und verteidigt werden, es braucht Eigenverantwortung. Hier wählt man lieber die schwarzrotgrünen Sozen und jammert dann über die bösen US-Imperialisten. Würde man jeden Richter der Vergewaltiger frei lässt geteert und gefedert durch die Straßen treiben, jedem BRD-Faschist in Selbstverteidigung mit einem Brecheisen die Fresse einschlagen – wir hätten ganz schnell eine Situation in der sich Tyrannei nicht mehr lohnt.

  148. Alle Achtung, daß Kewil auf einem proamerikanischen Forum, in dieser Art und Weise zu Wort kommt.

    Hiermit bin ich wieder mit dem PI-Team, nebst einigen Moderatoren, versöhnt.

    Diesen Bericht weiß ich sehr zu schätzen.

    Politisch nicht korrekt und für gut befunden!

  149. Was soll den jetzt wieder dieses dumme usa bashing? Deutschland sollte erst die eigenen Probleme lösen bevor es grosse töne spuckt. nicht Amerika ist das Problem sondern der Islam!

  150. Die USA haben die Welt mehr als einhundert Jahre lang dominiert, doch ihr Stern sinkt, und die Machthaber im Hintergrund, u. a. der mächtige Rothschild-Clan und seine globalen Seilschaften, wehren sich verbissen dagegen.

    Die derzeitigen Angriffe durch die USA sind vermutlich ein letztes Aufbäumen vor dem völligen Niedergang. Zu dieser Aggression gehört auch die Flutung der EU mit Illegalen.

  151. Amerikaner schwärmen von deutschen Autos und respektieren den deutschen Autobau. Auch jene, die aus patriotischen Gründen den heimischen Pickup-Truck kaufen.

    Die US-Eliten sind käufliche Globalisten. Sie kümmern sich einen feuchten Kehricht um die Interessen der Amerikaner.

    Deshalb war das amerikanische Establishment – Republikaner, Demokraten, Neocons, Liberale – völlig außer sich, als Trump „America first“ verkündete.

    PI und auch Kewil sind lange den Neocons and Bush auf den Leim gegangen. Dabei passt zwischen Bush, Obama, Romney und Merkel kein Blatt Papier.

    Echter Pro-Amerikanismus, wie ihn Breitbart und Trump verkörpern, ist gerade jetzt angesagt.

  152. Es hätte sich auch gelohnt, die uns von den Amerikanern aufgezwungenen Russlandsanktionen zu erwähnen. Während der deutsch-russische Handel 2014 einbrach, haben die USA ihre Exporte nach Russland gesteigert.

    Auch die Sanktionen gegenüber Syrien, Iran und was weiss ich dienen in ganz wesentlich dazu, die amerikanische Konkurrenz auszubremsen.

  153. #163 Babieca

    Ja. Da ist ein Taucherparadies. Hart zu verstehen, aber isso. In den 60ern war die Welt, der Pazifik, Kasachstan, die Wüsten der UdSSR, Schauplatz begeisterter Bombentests, vor allem der der (eher nicht so bekannten) sowjetischen überiridischen Atombombentests plus „Zar“ (also AN602).

    Dass man im Wasser des Bikiniatolls wieder tauchen kann, ist nichts Besonderes. Die Rückstände der Atomtests wurden inzwischen zum Teil weggeschwemmt oder durch natürliche Ablagerungen überdeckt, und das Wasser selbst schützt vor Strahlung von unten. Ein Wiederansiedlungsversuch ab 1968 durch die ursprünglichen Bewohner musste allerdings abgebrochen werden, weil der Erdboden des Atolls trotz Reinigungsmaßnahmen noch radioaktiv kontaminiert war und vermutlich immer noch ist.

  154. @FoCS

    Die US-Regierung und ihre Institutionen folgen keinem konsistenten Master-Plan. Es gibt dort unterschiedlichste Ideologen und Interessensvertreter, die jeweils ihr eigenes Süppchen kochen und die teilweise widersprüchliche Ziele verfolgen. Die Russophobe Frau Nuland würde auch den Handel zw. USA und Russland unterbinden wollen. Da legt aber die US-Industrie ihr Veto ein.

    Die Russophobe Fraktion leistet Vorarbeit und nutzt Krisen aus. Die käuflichen Clintons haben gleichzeitig den Verkauf der amerikanischen Uran-Minen an Russland über einen kanadischen Mittelsmann ermöglicht.

  155. #199 Max Moritz (01. Jul 2016 20:36)

    absolut richtig, auch in den US Medien hat der islamische Terror von Florida nur etwas mit einem Kindheitstrauma und der globalen Erwärmung zu tun, aber nie und nimmernichts mit dem Islam. Im offizielle Polizeireport wurde auch der Wortlaut der Täters „Allah“ durch „God“ ersetzt…
    Die Konservativen in den USA heißen – zu Recht – „cuckservatives“, von cuckold = Hahnrei. Sie haben immer Stimmen gegen Masseneinwanderung und für die Stärkung der US Industrie gefischt, sind aber dann immer links abgebogen, genau wie die „Konservativen“ in Europa auch.

    https://www.washingtonpost.com/news/the-fix/wp/2015/07/29/cuckservative-the-conservative-insult-of-the-month-explained/

    Greg Johnson Interviews Vox Day on „Cuckservative“
    https://www.youtube.com/watch?v=NjpuZaPt1eg

  156. Aus den DWN:

    „Nach aktuellen Erkenntnissen gehört Saudi-Arabien zu den wichtigsten Finanziers des US-Präsidentschaftswahlkampfs von Hillary Clinton. „Saudi-Arabien hat immer beide republikanischen und demokratischen Parteien Amerikas gesponsert (…) Das Königreich begleicht auch mit voller Begeisterung 20 Prozent der Kosten für den Präsidentschaftswahlkampf von Hillary Clinton – trotz der Tatsache, dass einige einflussreiche Kräfte innerhalb Saudi-Arabiens keinen positiven Blick darauf haben, weil sie eine Frau ist“, zitiert die jordanische Nachrichtenagentur Petra den saudischen Kronprinzen und Verteidigungsminister Mohammed bin Salman. Dem US-Wahlspendengesetz zufolge ist es eigentlich verboten, Gelder von ausländischen Regierungen anzunehmen.“

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/16/saudi-arabien-unterstuetzt-den-wahlkampf-von-hillary-clinton/

    Andere Quellen berichten, dass auch aus Katar und Oman regelmässig Spenden bei der Clinton-Foundation eingehen. Clinton hat wahrscheinlich im Gegenzug versprochen, als Präsidentin den Iran plattzumachen. Schöne, heile Welt.

  157. #188 Sic Semper Tyrannis

    Ich hoffe Trump gewinnt und macht sein Wahlversprechen wahr: entweder beteiligen sie die Europäer (und Asiaten) mehr an den massiven Kosten der Stationierung der US Truppen, oder er zieht sie ab.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Leere Versprechungen – aber das wäre ein Segen für ganz Europa.

  158. Hat PI jetzt einen neuen Herausgeber, vielleicht jemanden von Junge Welt oder ND?
    Solche Beiträge erwarte ich auf irgendwelchen Russenblogs oder Aluhutfanseiten aber nicht bei einem proamerikanischen Aufklärungsorgan. Wann kommt die Beitragsreihe zur jüdischen Welt- bzw. Westküstenverschwörung?

  159. #194 Sic Semper Tyrannis (01. Jul 2016 19:51)
    Nicht unbedingt, die Truppen bestätigen nur
    den ist Zustand.
    “Es ist uns gelungen, die Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg zu ziehen, und wenn sie (die USA) im Zusammenhang
    mit Palästina und den jüdischen Streitkräften tun, was wir verlangen, dann können wir die Juden in den USA so weit bekommen,
    dass sie die USA auch diesmal hineinschleppen” (in den 2. Weltkrieg)
    Weizmann zu Churchill, September 1941
    (vgl. Lenski, R. “Der Holocaust vor Gericht”, Samisdat Publ. 1993, S. 555 (Quelle: David Irving))
    Prof. Carlo Schmidt, SPD, sagte:
    „Das Grundgesetz für ein Staatsfragment“
    und damit meinte er die BRD.

    „Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger in die Geschichtsbücher der Besiegten Einzug gehalten hat und von den nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung als wirklich gelungen angesehen werden.“
    (Lippmann, Walter, (1889-1974), Publizist und Chefredakteur der New York World: Zit. in: Hellmut Diwald, Geschichte der Deutschen, Propyläen: Frankfurt, 1978, S. 98.)

  160. Ganz umsonst war der Tod von Millionen dennoch nicht, denn die US-Zeitschrift “Friday”
    konnte am 24. Mai 1940 die erhebende Feststellung für die Plutokraten treffen:
    “Im Weltkrieg 1914/18 gab es mehr als 8 Millionen Tote und über 21 Millionen Verwundete und Verkrüppelte, dafür aber –allein in den USA
    und in dem einen Jahr 1917- 18.000 neue Millionäre….bei fast 70 amerikanischen Gesellschaften stiegen die Profite um über 300 Prozent….”
    Quelle: Emil Maier Dorn in seinem Buch: Magische Macht Mammon, S. 142/143

  161. Ist dann der Heilige Krieg der Milliardäre vorbei, dann kann ein großer Europäer wie Churchill 1919 in der “Times” schreiben:
    “Sollte Deutschland in den nächsten 50 Jahren wieder Handel zu treiben beginnen, so haben wir diesen Krieg umsonst geführt.”

  162. #211 Tereschkowa (02. Jul 2016 00:18)
    Hat PI jetzt einen neuen Herausgeber…

    Nee aber einen neuen Blogwächter,
    siehe oben-211-.

  163. gebe da krawallo ausnahmsweise reicht.
    yankeeried stinkt und zwar gewaltig.
    warum?
    sie krawallos ausführungen.

    anbei ist, was in den hiesigen drecksblättern so steht, eine deutliche abwendung von der demokratie zu sehen, wenn einem die resultate nicht passen.

    wenn jemand mal wieder die frage stellen sollte, wieso die nazis so leichtes spiel gehabt haben, dann brauchen sie sich nur das verhalten der heutigen eliten und ihrer megaphone anzuschauen, dann haben sie ihre antwort.

  164. Selten so einen absurden Schwachsinn gelesen!

    Wird ja immer schlimmer hier, auch die Kommentare.

    USA 4 life!

    Geht doch einfach mal nach Russland, da funktioniert NICHTS! Weder in der Justiz noch in der Verwaltung.

    Könnt ja mal versuchen dorthin auszuwandern oder nur ein Visum zu bekommen, unmöglich als Kartoffeldeutscher.

    Keiner wird euch vermissen.

  165. #211 Tereschkowa (02. Jul 2016 00:18)

    Exakt!

    Was geht den hier auf einmal ab, die USA sind ganz sicher nicht Deutschlands größtes Problem.

    Er ist es der allahverdammte Islam und seine bekloppten Anhänger!

    Habe auch einen US-Pass wie schon oft erwähnt und kann daher sagen: In den USA ist man Deutschland / Deutschen zu 99 % absolut wohlgesonnen!

    So etwas Negatives würde man in US-Blogs nie lesen. Echt nur armselig diese Hetze.

  166. #218 Bamboocha (02. Jul 2016 02:07)

    In den USA ist man Deutschland / Deutschen zu 99 % absolut wohlgesonnen!

    ————————————

    Nun dann werden wir sicherlich bald Aktionen der USA erleben, die sich mit der laufenden Zerstörung Europas befassen und wie diese zu verhindern ist.
    Obama jedenfalls hat seine Angie gelobt. Das nterpretiere ich so, dass er mit dem Genozid an den Deutschen einverstanden ist.

    Nochmal die US-Strategen sehe ich im Gegensatz zu unseren kastrieten Vollidioten eben nicht als naiv an. D. h. ich gehe davon aus, dass die wissen was abläuft. Vielleicht haben sie ja einen Plan zur Rettung. Das amerikanische Volk kann vielleicht noch etwas unternehmen.

  167. Die USA Hasser sollen bitte so ehrlich sein und zu den Linken wechseln, die fünfte Kolonne Putins ist ja sehr aktiv. PI entwickelt sich zusehends zu einem antisemitischen, antiwestlichen und antiaufklärerischen Block, der Islam kann sich über diese Verschwörungsfetischisten freuen.

  168. > #218 Bamboocha:

    Was geht den hier auf einmal ab, die USA sind ganz sicher nicht Deutschlands größtes Problem.

    Er ist es der allahverdammte Islam und seine bekloppten Anhänger!

    Sie hätten mittlerweile genügend Gelegenheit zu der Feststellung gehabt, dass wir ohne die imperiale Regime-change-Politik der USA das aktuelle Islam-Problem nicht hätten.

    Habe auch einen US-Pass wie schon oft erwähnt und kann daher sagen: In den USA ist man Deutschland / Deutschen zu 99 % absolut wohlgesonnen!

    Das mag ja sein. Aber die 1%, die in den USA das Sagen haben, wollen die Stellung der USA als einzige Weltmacht sichern und ausbauen, und da stört ein starkes Deutschland nur (vor allem, wenn es enge wirtschaftliche Beziehungen zu Russland hat). Es gibt unzählige Belege dafür (vor allem aus den USA), man muss sie nur sehen wollen.

  169. Was macht eigentlich der Prof. Friedbert Pflüger, Merkels Buddy in Sachen transatlantischer Hyperservilität?

    Ich hoffe auf den Trump „Regime change“. Dr. Merkel muss weg.

    Wir können sie zwar in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin abwählen im September aber sie wird sich bestimmt noch etwas halten. Statt mit den Statthaltern Washingtons in Berlin sollte man direkt mit den Amerikanern reden und Freiheit für das deutsche Volk von den Drohnenmördern verlangen.

  170. #221 FoCS (02. Jul 2016 10:02)

    1. …dass wir ohne die imperiale Regime-change-Politik der USA das aktuelle Islam-Problem nicht hätten.

    2. Aber die 1%, die in den USA das Sagen haben, wollen die Stellung der USA als einzige Weltmacht sichern und ausbauen
    +++++++++++++++++

    1. Darüber besteht nur für ganz Engstirnige noch Zweifel. Denen ist nicht zu helfen.

    2. Die 99% werden ganz schnell in Kriegsstimmung gebracht wie bei
    – Maine 1905
    – Pearl Harbour
    – Tonking
    – 11.9.2001

    Und wenn amerikanische Familien ihre Söhne nciht mehr hergeben wollen für die Wallstreet-Imperialisten, dann werden Kriminelle udn Illegale in Uniformen gesteckt mit der Aussicht auf Freispruch udn Legalität.

  171. Die Geopolitik der USA im nahen Osten und gegenüber Russland hat für Europa negative Konsequenzen, keine Frage. Dies aber jetzt mit haarsträubenden Fehlentscheidungen deutscher Manager zu vermischen ist einfach nur falsch. Die USA sind nicht gegen uns, sie sind im Prinzip gegen niemanden. Die USA sind FÜR sich. Die haben Westeuropa auch nicht vor den Sowjets beschützt weil Westeuropa so dufte ist, sondern weil sie damit ihren Einfluss sichern und einen ideologischen Konkurrenten in die Schranken verweisen. So gesehen waren die USA auch nie für uns, wir haben nur eine Zeitlang von den Interessen der USA profitiert. Von den heutigen Interessen der USA profitieren wir halt nicht mehr, aber aus der Sicht der Amerikaner hat sich überhaupt nichts verändert. Dieser ganze ideologische Überbau von der „transatlantischen Liebe“ war immer nur eine billige Vereinfachung der Verhältnisse für die eigene Bevölkerung.

  172. Bitte nicht immer Amerika schreiben, wo Hussein Obama, Hillary Clinton oder George Soros gemeint sind. Diese Leute sind nicht Amerika, im Gegenteil, sie werden von mindestens der Hälfte der Amerikaner, insbesondere vom Christlichen Amerika, genau so entschieden abgelehnt wie von kritischen konservativen Deutschen. Obama will nicht nur nicht, dass Amerika weiterhin die Welt beherrscht, genau diesen Zustand will er beenden. Er hat in seiner Regierungszeit die USA zugunsten von islamischen Staaten gezielt geschwächt. Ziel seiner Außenpolitik ist es ja gerade, den Islam nicht nur in den USA sondern weltweit stark zu machen. In Konflikten hat die Obama-Regierung immer zugunsten islamischer Fundamentalisten eingegriffen (Iran, Libyen, Syrien) bzw. auf ein Eingreifen verzichtet, während sein Vorgänger gegen amerikafeindliche Terroristen und ihre Unterstützer vorging (Saddam Hussein, Taliban).

  173. Ach Kewil, das wird schon pathologisch. Nimm deine Tabletten.

    Deine Ergüsse besonders zu den USA sind lächerlich und PI sehr abträglich. Nimm deine Verantwortung wahr und schreib übers stricken. Oder über die Vorteile des Piratenkapitalismus, da bist du ja ganz begeistert von… Nee, wäre auch abträglich, bleib beim stricken.

  174. #226 rudy_rallalah

    Bitte nicht immer Amerika schreiben, wo Hussein Obama, Hillary Clinton oder George Soros gemeint sind. Diese Leute sind nicht Amerika,….
    +++++++++++++++++++

    So, so….

    Waren es etwa Außerirdische, die Afghanistan, den Irak, Libyen und nun Syrien in die Steinzeit bombten/bomben?
    Es sind auch keine Amerikaner, die einfach mit ihren Drohnen Menschen in Pakistan, im Jemen und in Afrika hinmorden?
    ES sind auch keine Amerikaner,die seit 15 <Jahren Menschen ohne Urteil im KZ auf Kuba halten. [Solange dauerte nicht mal der NS]

    Und die Atombombenmörder waren auch keine Amis….?

  175. #227 Dorian Gray

    Ei, ei, ei,
    schon wieder der Gray.

    Der Verbrecher mit der Unschuldsmine. Hinter dieser Maske blendet, lügt, betrügt und mordet er.
    O. Wilde hat ihn beschrieben.

    Wer sich so nennt…..

  176. ISRAEL /RUSSLAND/ PI_LESER

    Bei einer gemeinsamen Ansicht bedarft es jedenfalls keiner Spekulation:

    Die Führungsspitzen beider Länder wollen Trump als Präsidenten.

  177. @ 229 Provinzler

    Ihr Name ist wahrlich Programm. Keine Argumente, bloss labern. Bin überrascht, dass Sie Oscar Wilde kennen, traute Ihnen bloss Hausfrauenpornos zu..

    Schön, dass Sie wenigstens einen Aspekt am Buch erkannt haben.

    Leute wie Sie, sind die besten Freunde unserer Feinde.

  178. Ich will die Dinge noch einmal logisch zusammenfassen:

    1. ist Angela Merkel dabei Deutschland und Europa zu zerstören.

    2. Von der westlichen Hegemonialmacht muß man erwarten, dass sie über diesen Prozeß der Zerstörung informiert ist und eine dezidierte Ansicht dazu hat.

    3. Obama ist für die Zerstörung Europas, Trump hat Merkel al verrückt bezeichnet. Mögliche Hoffnung.

    4. Von der westlichen Hegemonialmacht erwarte ich nicht nur, dass sie Europa nicht nur nicht aktiv zerstört, sondern dass sie die Zerstörung Europas durch Merkel aktiv verhindert.

    Aus 1.-4. folgt: da in Deutschland und Europa niemand in der Lage ist Merkel zu stoppen, würde ich also erwarten, dass die USA aktiv am Sturz Merkels arbeiten.
    Mir ist nichts dergleichen bekannt. Daher gehe ich momentan davon aus, dass die Zerstörung Europas durch Merkel mit Billigung der USA geschieht.

    Falls jemand Hinweise darauf hat, dass die USA aktiv (statt diese passiv zu beobachten bzw. zu befördern) daran arbeiten die Zerstörung.
    Europa zu verhindern, bitte konkrete Fakten posten!

  179. Ingres, hier braucht es keine Fakten mehr und tu jetzt nicht so…

    Mann, geh´ Radfahren.

  180. #232 Dorian Gray (02. Jul 2016 17:33)

    Was du noch nicht erkannt hast für dich:

    Die größte Dummheit der Dummen ist, daß sie andere für dümmer halten!

  181. CDU Satanismus

    STRATFOR Merkel tut das, was sie am besten macht.

    Deutschen und Russen gleichzeitig um Milliardenbeträge schaden und das Klima vergiften.

    Das kann sie mit diesen Sanktionen perfekt.

  182. #235 ALI BABA und die 4 Zecken (02. Jul 2016 19:42)

    Ne, ich war jetzt schwimmen. Und was habe ich erlebt: Eine afrikanische Großfamilie. 6 X weiblich, 2 x männlich. Alle Weibchen richtig schön üppig prall mit ordentlich Fettgewebe an den richtigen Stellen. Keine Ahnung, warum hier die Welt in Ordnung scheint.

Comments are closed.