iran_airDer Amokläufer von München, Ali David S., hat im Vorfeld seiner Tat offenbar gemeinsam mit seinem Vater Schießübungen absolviert. Wie der FOCUS aus Ermittlerkreisen erfuhr, fand das Waffentraining im Dezember 2015 während eines Iran-Urlaubs statt. So berichtet der FOCUS von heute. Dies wirft einerseits Fragen hinsichtlich des Vaters auf, der bisher sein eigenes Leiden in den Vordergrund schob, dann das Leiden seines Sohnes und schließlich seine Unschuld und Unwissenheit in Bezug auf die Tat:

(Von Sarah Goldmann)

Sein Vater, Masoud S., sagte nach der Tat der „Bild am Sonntag“: „Mir geht es schlecht. Wir bekommen Morddrohungen, meine Frau weint seit einer Woche. Unser Leben in München ist erledigt.“  […]

S. gab an, dass er von den Plänen seines Sohnes keine Ahnung hatte. „Von einer Waffe habe ich nichts gewusst“, sagte der Vater von Ali, der am Freitag vor zwei Wochen neun Menschen getötet hatte.

Der Vater berichtete dem Blatt weiter, dass sein Sohn ihm nie erzählte, wie er in der Schule angeblich gemobbt wurde. Vor vier Jahren erfuhr er jedoch über einen Mitschüler davon. „Ich habe Ali von der Schule genommen und mit der Lehrerin gesprochen“, sagte er. „Einige der mobbenden Mitschüler habe ich angezeigt.“

Über diese Aspekte hinaus stellen sich weitere Fragen, die eine Kommentatorin dieses Artikels im Focus, Lieselotte Ritter (10:36 Uhr), auf den Punkt bringt:

Welchen Status hat die Familie? Ist sie legal eingewandert oder kam sie, weil gefährdet, als Asylsuchende nach D? Leute, die Urlaub in der alten Heimat machen, sind keineswegs Verfolgte. Wie viele von solchen Betrügern haben wir noch? Von libanesischen „Verfolgten“ ist bekannt, dass sie regelmäßig längere Heimaturlaube machen und nur eine „Stallwache“ zurück läßt, die Alarm schlägt, wenn ein Amtsgang ansteht. Wie demutsdämlichdumm sind wir Deutschen!

Es stellt sich auch die Frage nach Gesetzes-Regelungen, die für solche Fälle durch eine mögliche konservative Regierung verfolgt werden sollten, so unwahrscheinlich diese vielen auch sein mag.

Konsequenzen für die deutsche Politik

Diese Regelungen könnten wie folgt skizziert werden und bedürfen der genaueren Ausarbeitung durch die AfD, durch Pro-Parteien oder andere konservative Parteien, die es in die Parlamente schaffen könnten:

1. Verbot, als politisch Verfolgter die alte Heimat zu besuchen. Urlaub in der alten Heimat = keine Verfolgung = Abschiebung dorthin bzw. Verweigerung der Wiedereinreise. Wer Urlaub im angeblich verfolgenden Land macht, soll nicht mehr nach Deutschland einreisen dürfen.

Hier hätte Deutschland den praktischen Vorteil, dass, wenn sie einmal dort sind, die entsprechende Regierung sie nicht mehr an uns loswerden kann, weil wir die Rücknahme verweigern können.

Im Falle des Amokläufers bestand offensichtlich nicht nur keine Gefährdung im Iran, sondern so gute Beziehungen zum Regime, dass eine Infrastruktur für Schießübungen (von Polizei, Religionspolizei oder ähnlichem, evtl. auf freiem Felde?) benutzt werden konnte, um das Töten in Deutschland vorzubereiten. Dies wäre durch die vorgeschlagene gesetzliche Regelung unmöglich gewesen.

2. Wenn die Fluchtgründe wegfallen, soll ein Asylant noch 20 Jahre nach der Asylgewährung in die Heimat abgeschoben werden können. Auch wenn immer weinerlich beklagt wird, dass die „Flüchtlinge“ schon nach einem Jahr Wurzeln in Deutschland geschlagen hätten oder „erste Wurzeln“, so haben sie das früher, in ihrer ersten Heimat, ja auch getan oder sollen bitte genauso schnell wie in Deutschland ihre Wurzeln ausfahren, wenn sie zurückkehren.

3. Das Vermögen der Flüchtlinge ist bei Ausweisung in voller Höhe oder bei Rückkehr in der Höhe einzuziehen, wie Sozial-Leistungen durch den deutschen Staat bis dahin erbracht wurden. Wem solche Regelungen nicht gefallen, der kann ja da bleiben, wo er vor Deutschland schon Schutz, Essen und Unterkunft hatte, also zum Beispiel in der Türkei oder Libanon.

4. Wer zwischenzeitlich die deutsche Staatsbürgerschaft erworben hat, soll sie bis ans Lebensende auch wieder verlieren können, wenn sie durch unrechtmäßige Asylgewährung erschlichen wurde oder Aufenthalte im „verfolgenden“ Land zeigen, dass „Verfolgung“ faktisch nicht bestand oder besteht.

Dies sind nur einige wesentliche Schlussfolgerungen, die zum Problempunkt „Aufenthalte von Flüchtlingen im angeblichen Verfolgerland“ gezogen werden könnten. Sie müssen weiter diskutiert und in Parteiaussagen zur Wahl gegossen werden, um bei der Bundestagswahl als Verhandlungsmasse für eine konservative Koalition oder für eine konstruktive Oppositionsarbeit zur Verfügung stehen zu können. Eine Fortsetzung und Ausweitung der Ideen auf andere Problemfelder ist willkommen.

image_pdfimage_print

 

126 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht, wie es dem Vater erginge, wenn ein naher Angehöriger von mir unter den Opfern wäre.
    Er ist mitschuld am Tod der Opfer. Winnenden kannte auch keine Gnade gegenüber dem schuldigen Vater. Dass er ein Muselman ist, darf ihn nicht vor den Konsequenzen schützen, die den Vater des Winnenden Täters trafen.
    Es wird Zeit, dass Marianne Bachmeier zur Säulenheileigen der unschuldigen Opfer erkoren wird. Bei allem Makel, den sie sicher hatte, sie tat das Falsche nicht.

  2. #11 Cendrillon (05. Aug 2016 20:44)

    so siehts aus, schlicht eine attentionwhore, kann man getrost ignorieren. gestern noch 100clicks heute schon tausende

  3. Man sollte allerdings auch nicht außer acht lassen,dass das Thema privater Waffenbesitz in anderen Ländern lockerer gesehen wird und Waffengesetze eher als unverbindliche Empfehlung gelten.

  4. Der Amokläufer von München, Ali David S., hat im Vorfeld seiner Tat offenbar gemeinsam mit seinem Vater Schießübungen absolviert. Wie der FOCUS aus Ermittlerkreisen erfuhr, fand das Waffentraining im Dezember 2015 während eines Iran-Urlaubs statt. So berichtet der FOCUS von heute. Dies wirft einerseits Fragen hinsichtlich des Vaters auf,

    Früher habe ich mit meinem Vater auch „Schießtrainings“ absolviert. Wenn ich jetzt Amok laufen würde, hätte mein Vater auch von nichts gewusst.

    PI Versucht einen Islamhintergrund her zu stellen, wo diesmal wohl keiner ist.

  5. Die jetzige Flüchtlinge brauchen keinen Urlaub in der Heimat!
    Sie kommen schon ausgebildet!

    Die lieben, kleinen Merkels Kinder (mit den dreckigen Unterhosen).

  6. #15 furor__teutonicus (05. Aug 2016 20:48)
    Der Amokläufer von München, Ali David S., hat im Vorfeld seiner Tat offenbar gemeinsam mit seinem Vater Schießübungen absolviert. Wie der FOCUS aus Ermittlerkreisen erfuhr, fand das Waffentraining im Dezember 2015 während eines Iran-Urlaubs statt. So berichtet der FOCUS von heute. Dies wirft einerseits Fragen hinsichtlich des Vaters auf,

    Früher habe ich mit meinem Vater auch „Schießtrainings“ absolviert. Wenn ich jetzt Amok laufen würde, hätte mein Vater auch von nichts gewusst.


    PI Versucht einen Islamhintergrund her zu stellen, wo diesmal wohl keiner ist.

    Sehe ich genauso.
    Waffenbesitz und auch Schießübungen ist in anderen Ländern etwas normales.
    Ich stelle mir eher die Frage, warum jemand Asyl und die deutsche Staatsbürgerschaft erhält, obwohl mehr als offensichtlich nie ein Asylgrund vorlag.

  7. #16 nichtG (05. Aug 2016 20:49)

    Die „Damen runter“ zeigen ja deutlich, was die Leute von dieser Stasi-Nachwuchskraft halten.

  8. Die Frau die den balkonmann anzeigte – ja das ist traurig – der Vater allerdings ist ungläubig geworden -fast Mitschuld

  9. OT LTW in M.-V.


    Fundstück: Warum die AfD in Mecklenburg-Vorpommern stärkste Partei wird

    Marius Ebert zeigt auf seinem YouTube Channel auf, warum die Alternative für Deutschland bei der kommenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern am 4. September die stärkste Partei sein wird. Ein interessantes Video, das aktuelle Tendenzen aufzeigt und Dynamiken erkennbar macht.

    http://www.metropolico.org/2016/06/19/fundstueck-warum-die-afd-in-mecklenburg-vorpommern-staerkste-partei-wird/

  10. #18 Das_Sanfte_Lamm (05. Aug 2016 20:52)

    Waffenbesitz und auch Schießübungen ist in anderen Ländern etwas Normales.
    ————————————————–
    Irgendwelche sehr mächtigen Menschen müssen vor den Deutschen wohl eine Scheißangst haben. (Das heißt ja nicht, dass diese Menschen nicht selbst dazugehören würden, haha.) So wie in einem Hochsicherheitstrakt. Wo kommt das nur her? https://i.kinja-img.com/gawker-media/image/upload/1482712341376060741.JPG

  11. #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)

    habe doch gestern extra noch darum gebeten… Hätt ich’s nicht schon gekannt, hätte es mich wieder eiskalt erwischt!! Schauder….
    ————————————————————————————-
    #143 die_Ruhe_vor_dem_Sturm (04. Aug 2016 23:38)
    @#142 Ku-Kuk (04. Aug 2016 23:17)

    Unfickbare Flohmarkt- Tassensammlerin.

    Ich habe echt keine lust die ganze Tirade zu hören. Außerdem höre ich Musik.
    Wer so eine Anzeige zustande bringt, verdient bei mir nur Verachtung!
    ———————————————-
    Ja, einfach ekelhaft! An alle, bitte künftig bei Verlinkung darauf hinzuweisen, was einem da, zudem noch in Nahaufnahme, zugemutet wird/anspringt… mich schüttelt‘ s jetzt noch! Und dann hat die „Ärmste“ noch nich mal was in der Birne – doppelt gestraft…

  12. #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)
    Hier die Frau, die den „Balkonmann von München“ angezeigt hat
    ———-
    Gerade habe ich die Hälfte des Videos gesehen und will mich jetzt schon bei dir bedanken. Du hast meinen Tag gerettet.
    Gutmenschliches Grundschulniveau kann – in der richtigen Dosis – durchaus erheiternd wirken. Offensichtlich wohnt die Frau weder in Duisburg oder in Berlin-Neuköln und hat auch sonst keinen richtigen Plan vom Leben.

  13. „Verbot, als politisch Verfolgter die alte Heimat zu besuchen.“ – Diesen Satz kann man streichen. Es genügt, dass die, die ins angebliche Verfolgerland gehen, Wiedereinreiseverbot bzw. Abschiebung bekommen. Nach meinem Kenntnisstand ist es übrigens bei Türken und türkischen Kurden die Regel, dass sie Heimaturlaub machen, sobald Gras über die Sache gewachsen ist. Sei es, dass sie nur wenig zu erwarten hatten und man nach ein paar Monaten oder Jahren sich in der Türkei nicht mehr dafür interessiert, sei es, dass gar nichts war und sie wegen der Deutschen eine kleine Schamfrist abwarten.

  14. Schießübungen sind ein pädagogisch wertvoller Beitrag einer gesunden Erziehung zum islamischen Gewaltverhältnis der iranischen Shiiten. Hierin erkennt man bereits den hohen Erziehungsanspruch der Eltern.

    Ali, der bei Medien wie dem Spiegel stets mit dem zweiten Vornamen David präsentiert wird, und sich damit der Verdacht eines subtilen Antisemitismus aufdrängt, hat seine Tat ein Jahr lang intensiv geplant und seinen afghanischen Glaubensbruder miteinbezogen.

    Da Ali in der Wohnung seiner Eltern lebte konnten die auch sicher hiervon nichts gewußt haben. Die einschlägige Literatur, die die Fahnder sofort sicher stellten, waren für die Eltern anscheinend unsichtbar.

    Auch die bezeugten Allahu Akbar Rufe im McDonalds und das Laden der Waffe im WC Raum, vermisst man in der medialen Berichterstattung hierzulande. Da muß man sich schon beim BBC oder CNN informieren: http://edition.cnn.com/videos/world/2016/07/22/germany-munich-witness-gunman-loading-pistol.cnn/video/playlists/munich-shopping-center-shooting/

    Dafür wird einem der Arier David als Rechtsextremist und Ausländerhasser präsentiert. Ja, Arier kann stimmen, da es sich um einen Volksstamm im Iran handelt.

    Aber der Migrant Ali hasst Migranten? also sich selbst, seine Eltern und seinen afghanischen Kumpel?

    Es ist schon beeindruckend was für absurde Behauptungen aufgetischt werden, um endlich einmal mit einem rechtsextremen Anschlag die tausenden islamischen Anschläge relativieren zu können. Dabei wissen wir doch aus der Geschichte dass der Islam und NS zwei Ideologieverwandte sind: http://www.dokumentarfilm.info/index.php?option=com_content&id=327:doku-tipp-turban-und-hakenkreuz&Itemid=62

    Aiman Mazyek hatte auch schon schnappatmend auf seiner Facebookseite hiernach gegiert und das Manifest des Ali zur Veröffentlichung gefordert. Das wäre jetzt schon doof wenn man darin auch wieder Islamkonformität finden würde.

    Vielleicht sitzen die Konstrukteure des NSU schon beieinander und können Ali irgendwie noch zum Nazi mit Migrationshintergrund instrumentalisieren?!

  15. Die o. g. Vorschläge und Konsequenzen mit der Abschiebung sind ja alle recht und gut. Aber: 80 Prozent aller „Flüchtlinge“ kommen ohne Pass nach Deutschland. Denn das ist der clevere Trick von denen, die sich keine Chance auf eine Anerkennung ihres Asylantrages erhoffen, um nie mehr aus dem Schlaraffenland abgeschoben werden zu können. So einfach ist das. In Wien sind mittlerweile 43% aller Sozialhilfeempfänger Ausländer – Tendenz steigend. Und die mit großem Abstand größte Gruppe davon hat eine ungeklärte Staatsbürgerschaft.

    Die einzige Lösung wäre, echte Grenzkontrollen einzuführen und keinen mit ungeklärter Herkunft reinzulassen. Oder Europa macht ein einheitliches Asylsystem. Großbritannien, Frankreich, Spanien, Portugal und die Niederlande besitzen aus Kolonialzeiten noch viele Inseln auf der ganzen Erde, die zu ihrem Staatsgebiet gehören. Die abgelehnten Asylforderer ohne Pass könnte man dann vor die Wahl stellen: entweder freiwillige Rückkehr in die Heimat, oder Verbringung auf eine einsame Insel. Was glaubt ihr, wie schnell die ihre „verlorenen“ Pässe wiederfinden würden…

    http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/80-Prozent-der-Fluechtlinge-kommen-ohne-Pass-nach-Deutschland-id38036332.html

    http://www.krone.at/oesterreich/wien-schon-9815-tuerken-erhalten-mindestsicherung-enorme-kosten-story-523262

  16. Der Harry weiss bescheid:
    IS-Aussteiger Harry S. warnt nach Anschlag in Ansbach: IS-Angriff …
    Merkur.de – 04.08.2016

  17. Immerhin kann man im Iran unbehelligt und nicht vom Staat schikaniert Schussübungen betreiben.

    So gehört sich das. Bravo Iran!

  18. Ein Klasse Artikel.
    SO könnte und MUSS es kommen!
    ABER: Unser Land MUSS unbedingt souverän werden.
    Bis zum heutigen Tag sind wir immer noch besetztes Land!
    An uns liegt es, das endlich durchzusetzen.
    Wir befinden uns mit 54 Ländern im Kriegszustand, da bis heute keine Friedensverträge geschlossen wurden.
    Wacht endlich auf!

  19. #31 Libero1 (05. Aug 2016 21:21)
    Die o. g. Vorschläge und Konsequenzen mit der Abschiebung sind ja alle recht und gut. Aber: 80 Prozent aller „Flüchtlinge“ kommen ohne Pass nach Deutschland. Denn das ist der clevere Trick von denen, die sich keine Chance auf eine Anerkennung ihres Asylantrages erhoffen, um nie mehr aus dem Schlaraffenland abgeschoben werden zu können. So einfach ist das. In Wien sind mittlerweile 43% aller Sozialhilfeempfänger Ausländer – Tendenz steigend. Und die mit großem Abstand größte Gruppe davon hat eine ungeklärte Staatsbürgerschaft.
    […]

    Es ist durch ohnehin nur eine Frage der Zeit,bis das erste Land zu drastischen Maßnahmen ergreift,um sich die sogenannten „Flüchtlinge™“ wieder vom Hals zu schaffen oder sie von der Straße zu kriegen.
    Entweder werden sie einfach in Busse und Bahnen gesetzt und ins gelobte Land Germoney verfrachtet oder einfach nach Nordafrika deportiert, ohne dass vorher Asylverfahren eingeleitet werden. Internierungslager sind ebenfalls nicht auszuschließen.

  20. Warum lässt man die ohne Pass überhaupt rein verdammt nochmal??Und gibt ihnen auch noch Geld!

    DAs macht mich so saumäßig wütend

  21. #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)

    Nicht OT

    Hier die Frau, die den „Balkonmann von München“ angezeigt hat

    https://www.youtube.com/watch?v=l37PbkT-0WM

    Vollklatsche, die Alte.

    Der Teufel zeichnet sich dadurch aus, dass man ihn nicht erkennt. Er soll auch schon mal als Erzengel erschienen sein.

    Der Balkon-Bayer verdient einen Orden.

  22. #35 Das_Sanfte_Lamm (05. Aug 2016 21:27)
    [….]
    Es ist durch ohnehin nur eine Frage der Zeit,

    durch doch

  23. Bezüglich der 4 Punkte. Ich hatte mich ja so in den 90-ern damit arrangiert, dass Politik zwar notwendig ist, weil jemand Entscheidungen treffen muß, dass sie aber jenseits davon eigentlich nur Geschwätz ist. Ich nahm das nicht weiter tragisch, weil ich dachte, nur die Wirtschaft sei entscheidend, da ja die Politik innerhalb eines nicht weiter zu verbessernden Rahmens stattfinde. Damit war ich ohne ihn zu kennen derselben Ansicht wie der mit dem Ende der Geschichte. Ach ich dachte, es wäre das endgültige System erreicht und es wären höchstens noch kosmetische Änderungen möglich. Das Geschwätz er Politik (also z. B. das mit dem Kampf gegen die Arbeitslosigkeit) und seine Lügen waren das notwendige Übel. Das war übrigens nach meinem Abfall vom Marxismus von 77 bis in die 90-er anders gewesen. Als ich Marxist war haßte und verachtete ich ja alles Bürgerliche (wiewohl ich selbst oft bürgerlich vernünftig argumentierte, aber ich dachte das wäre links weil ja mit dem Anspruch auf „sozial“ verbunden). Nein nach dem Abfall vom Marxismus (77) hab ich den Politikern eine Chance. Ich ging ja davon aus, dass ich die verblendet gesehen hatte und versuchte nun deren Politik ideologiefrei zu beurteilen. Aber ich konnte denen kein gutes Zeugnis ausstellen und identifizierte sie als korrupte,lügende Geschwätzer.

    Ja das ist ja nun auch offensichtlich und man muß davon ausgehen, dass es noch viel schlimmer ist.

    Aber die 4 Punkte, dass ist das was ich mir unter Politik uns als Aufgabe von Politikern vorstelle.

  24. #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)

    Nicht OT

    Hier die Frau, die den „Balkonmann von München“ angezeigt hat

    https://www.youtube.com/watch?v=l37PbkT-0WM

    =================================================

    Aus welcher Anstalt ist die denn entsprungen?

    „Prävention: Deutschland braucht dringend mehr Therapeuten, um sein Problem mit solchen Irren
    zu lösen“.

  25. OT

    FELIX AUSTRIA

    .
    „Österreich mischt EU auf:

    Warum die Impulse plötzlich aus Wien kommen

    Im Umgang mit der Türkei kennt die österreichische Regierung kein Pardon: Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) machte schnell klar, dass die Türkei aus seiner Sicht kein EU-Mitglied werden kann, sollte sie wie geplant die Todesstrafe einführen. Mittlerweile wollen Kurz und der österreichische Kanzler Christian Kern (SPÖ) die Beitrittsverhandlungen ganz abbrechen.

    „Wir dürfen uns als Europa nicht von der Türkei erpressen lassen“, sagte Außenminister Kurz zu Drohungen aus der Türkei, den Flüchtlingspakt platzen zu lassen.

    Ausgerechnet das kleine Österreich stellt sich der türkischen Regierung entgegen – und zwingt so Entscheidungsträger wie EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker dazu, sich gegenüber Ankara zu positionieren. Der Umgang mit der Türkei ist aber nur eines von mehreren Anzeichen dafür, dass Österreich sich vom Mitläufer zum Tonangeber in der Europäischen Union gemausert hat.

    Bis zur Flüchtlingskrise stützte sich Österreich auf den größeren Partner Deutschland: Wien wartete in Sitzungen ab, was die Berliner Position war – um dann dafür zu stimmen. Damit war Österreich zwar ein verlässlicher Partner, degradierte sich aber zum Abnicker der deutschen Entscheidungen. Aus dieser schwachen Position brach Österreich in der Flüchtlingskrise 2015 aus.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/oesterreich-mischt-eu-auf-warum-nicht-mehr-die-kanzlerin-die-entscheidenden-impulse-in-europa-setzt_id_5795820.html

  26. #5 FrankfurterSchueler

    Ich weiß nicht, wie es dem Vater erginge, wenn ein naher Angehöriger von mir unter den Opfern wäre.
    Er ist mitschuld am Tod der Opfer. Winnenden kannte auch keine Gnade gegenüber dem schuldigen Vater.

    Bei Winnenden wurde der Vater wegen der nicht wie vorgeschrieben in einem Waffentresor, sondern im Schlafzimmer aufbewahrten Waffe verurteilt.
    Mal so nebenbei bei 17 Jährigen gibt es noch die Aufsichspflicht.

  27. Mögen ihn Suniten gemobt haben, den Impuls zum töten ist ihm in die Wiege gelegt worden.
    Des Übels Wurzel heißt ISLAM.

  28. Jetzt heißt der Balkon-Bayer schon Balkon-Brüller.
    Wäre es ein Rechtgläubiger und/oder Raff-Futschi gewesen, was aber vollkommen ausgeschlossen ist, hätte er Balkon-Flüsterer (siehe Pferdeflüsterer) gehießen und er hätte für sein ruhmreiches Verhalten vom Gauckler das Bundesverdienstkreuz am Bande bekommen und einen großen Empfang im Schloß Bellevue mit vielen bunten Kopftuchtrullas. Und des Gaucklers Konkubine wäre zur Feier des Tages geburkt (© Schüfeli) aufgetreten. .
    http://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/muenchen-amok-diese-bloggerin-hat-den-balkon-brueller-angezeigt–24508102

    OT Leute, meine Wut steigt stündlich.

  29. OT: ich weiß ja was die meisten hier vom Fratzenbuch halten. Bisher bin ich drin geblieben (poste dort aber nie Fotos oder Privates), um eben dort die Seiten von AfD, Pegida usw. zu lesen.

    Was ich heute in der Chronik der Postings von „Freunden“ lesen konnte ist zum Haare raufen:

    -Postings gegen Fremdenhass
    -Hasspostings gegen AfD und Pegida
    -Ankündigungen Freunde zu streichen die „rechtes Gedankengut“ posten
    -geteilte türkische Beiträge zu der Erdogandemo, die mit einem Like versehen sind
    -Aufrufe zu Demos gegen Fremdenhass, für Toleranz
    -Likes für die Aussage des Papstes, dass auch Christen genauso wie die Islamisten Gewalt ausüben
    -dass die teuersten Flüchtlinge die Steuerflüchtlinge sind

    Und das zum Teil von Leuten, die sich mir gegenüber auch schon kritisch bzgl. der Asylwelle geäußert haben.

    Die absolute Krönung ist der „Kapitän Schwandt“, der sich übelst über Höcke und die AfD auslässt.
    Hier mal ein Beispiel:
    https://www.ankerherz.de/blog/kapitaen-schwandt-afd-hoecke-traeumt-vom-voelkermord/

    Es fällt mir sehr schwer bei dieser geballten Dummheit/Augenverschliesserei/Gutmenscherei nicht das letzte Körnchen Hoffnung zu verlieren.

  30. Die „Wurzeln“ des Mohammedaners sind in seinem Islam- Chip zu suchen. Wird dieser aktiv(iert) so kennt der Betroffene nur noch die Umma und ihr mafiotisches und versklavendes Dschihadsystem. Da ist Verweildauer und Staatsbürgerschaft einerlei; auch nach Generationen, ja zu jederzeit, kann dieser Chip zu ticken beginnen. Ich rate deshalb den „Weissen Blutkörperchen“ und anderen Wächterzellen zu jederzeit kampfbereit zu sein. Dies auch im Hinblick auf die fortschreitende Autoimunerkrankung der Wirtsgesellschaften.

  31. Die Schweiz weist die angeblich Verfolgten aus, wenn sie in Urlaub im Heimatland waren.

    Noch etwas zu den Mördern von Ansbach und Würzburg aus:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wuerzburg-und-ansbach-attentaeter-hatten-kontakt-nach-saudi-arabien-a-1106207.html
    05. August 2016, 12:11 Uhr

    Attentäter hatten Kontakt nach Saudi-Arabien
    „Die Attentäter von Ansbach und Würzburg holten sich nach SPIEGEL-Informationen Rat bei mut-maßlichen IS-Mitgliedern in Saudi-Arabien. Chatprotokolle legen nahe, dass sich der Angreifer beim Musikfest versehentlich tötete.“

    Na ja, da die Saudis die besten Freunde der Amis sind, können sie hier in Europa für diese
    den Niedergang finanzieren.

  32. Vater Sonboly scheint Wolf-Adi alle Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt zu haben. Der Junge war zu schwach, um sich gegen mobbende Mitschüler durchzusetzen, hat dann aber 9 Menschen erschossen.

  33. Medien und Politik wollten uns ja verkaufen, dass die Tat keinen islamistischen, sondern einen rechtsradikalen Hintergrund hatte, weil der iranisch-muslimische Täter von der Ethnie Perser war und einen Hass auf Arber und Türken hatte. Und weil er (angeblich) Hitler verehrte, weil der in „mein K(r)ampf“ geschrieben hat, dass die Perser keine Semiten, sondern Arier wären oder zumindest mit ihnen verwandt wären.

    Wenn man dieser absurden Logik folgt, hätten sämtliche (Selbstmord-)Anschläge und Attentate in Islamistan keinen islamistischen Hintergrund, weil die meisten Opfer selbst Muslime sind. Jegliche Unterdrückungen, Verfolgungen und Tötungen von Muslimen durch andere Muslime (Sunniten vs. Schiiten usw.) hätten demzufolge keinen islam(ist)ischen Hintergrund.

    Mir ist es scheixxegal, was für einen Hass die Sunniten gegen die Schiiten haben, was für einen Hass Sunniten gemeinsam mit Schiiten und Taliban gegen die (muslimischen) Jesiden haben, was die Türken gegen die Kurden haben, die Erdogan-Anhänger gegen die Gülle-Bewegung, was die Taliban gegen die Peschmerga haben, die persischen oder indischen Moslems gegen die arabischen, die arabischen gegen die afrikanischen etc. pp. Sie sollen ihre Konflikte in ihren Heimatländern austragen, aber nicht hier bei uns in Deutschland!

  34. Nochmal Inhaltsverzeichnis des „Spiegel“ 32/2016:

    „Rechtspopulismus: Der polnische Schriftsteller Andrzej Stasiuk über ein Europa, in dem statt der Zukunft die Vergangenheit gewählt wird“

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/index-2016-32.html

    Man sollte eher sagen: „Rechtspopulismus“ bedeutet, dass anstatt einer Utopie die Realität gewählt wird.

  35. Den 4 Punkten im Artikel stimme ich zu. Sie sollten eigentlich als selbstverständlich in einem Asylverfahren vorhanden sein. Das sie es nicht sind, zeigt doch das hier etwas gewaltig schief läuft.

    Zum Punkt Schießübungen: Schießübungen hin oder her. Der Baggerfahrer ist ein Riesena…loch. Wenn mir jemand erzählt das er 8 Jahre gemobbt wurde, dann wäre ich der letzte der diese Serie fortsetzt. Und wenn sich derjenige dann noch erschießt, dann könnte des Nachts nicht mehr schlafen.

  36. Aus jedem anderen Land würden die Eltern wohl rausgeschmissen werden, wenn ihr Sohn einen Massenmord begeht. Hier werden sie wahrscheinlich durch alle Talkshows gejagt, kriegen Personenschutz, eine neue Idendität und einen neuen Wohnsitz auf Staatskosten.
    Da sie so traumatisiert wohl nicht mehr arbeiten können, nimmt sich ein persischer Psychologe (Peseschkian) ihrer Leiden an und sorgt dafür, dass sie nie wieder einen Handschlag rühren müssen.

  37. #53 heimat1946

    Die Schweiz weist die angeblich Verfolgten aus, wenn sie in Urlaub im Heimatland waren.

    Nicht alles was die FVP vordert ist 6 Monate später Gesetz, auch in der Schweiz nicht.

  38. Für uns ist es doch völlig egal als welcher Richtung der Islamische Terror kommt. Von Sunnitischen Seite: ISS oder von der SchiItische Seite: Hisbollah.
    Beite Morden im Auftrag des Koran gegen Ungläubige oder gegen sich selber. Wenn er Schießübungen im Iran mit seinen Vater gemacht hat, dann war er zumindest Systemfreundlich. Iran unterstützt die Hisbollah.

  39. #63 SAP917

    Für uns ist es doch völlig egal als welcher Richtung der Islamische Terror kommt. Von Sunnitischen Seite: ISS oder von der SchiItische Seite: Hisbollah.
    Beite Morden im Auftrag des Koran gegen Ungläubige oder gegen sich selber. Wenn er Schießübungen im Iran mit seinen Vater gemacht hat, dann war er zumindest Systemfreundlich. Iran unterstützt die Hisbollah.

    So Systemfreundlich erscheint mir Jemand nicht der kaum hat er die Möglichkeit zum Standesamt rennt um sich in David umzunennen.

  40. OT

    Hallo # VivaEspaña

    Wie versprochen, habe ich mich bezüglich des Asylantenentgelts bei meinen Bekannten kundig gemacht. Folgendes wurde mir mitgeteilt: Alle, die vor 2016 Asylanten aufnahmen, erhielten 25 € pro Person und Tag. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Erwachsene oder Kinder handelt. Ab 2016 bis ca. Juni 2016 erhielt man 15 € Person/Tag. Das trifft bei meinen Bekannten zu. Alle nach Juni 2016 Aufnehmenden, erhalten noch 12 € Person/Tag. Ob das so bundeseinheitlich geregelt ist, weiß ich nicht. Diese Zahlen sind aus Bayern/Regierungsbezirk Schwaben.

    P.S. Keine Kontrolle am Grenzübergang Füssen/Reutte (A7)

  41. #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)

    Deutschland geht an seiner egoistischen und opportunistischen Anscheissermentalität zu Grunde!!!
    Nicht an den Fickis und Mördis/ Selbstsprengis…..
    Denkt mal drüber nach!
    Übrigends, im Westen überprozentual ausgeprägt!!!
    🙂

  42. Wer sich noch an den Amoklauf eines deutschen Jugendlichen in Winnenden erinnert und den Sturm von Wut, Hass und Entrüstung, der über seinen Vater niederging, vergleiche einfach mal die beiden Fälle. So ein Vergleich sagt viel aus über uns Deutsche.

  43. #67 Viper (05. Aug 2016 22:18)

    Hallo Viper,
    ich mache mir Sorgen:
    Was hast Du denn für Bekannte? tststs

    Danke für die Zahlen.
    Gibt’s dazu auch eine behördliche Quelle, zB von Bezirksregierung o.ä.?
    Das interessiert hier bestimmt einige, wie viel Reibach man mit Futschis machen kann.
    Raff-Futschis.
    🙂

  44. @ #46 WoodRiverResident (05. Aug 2016 21:37)
    #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)

    Nicht OT

    Hier die Frau, die den „Balkonmann von München“ angezeigt hat

    https://www.youtube.com/watch?v=l37PbkT-0WM

    =================================================

    Aus welcher Anstalt ist die denn entsprungen?
    ————————-

    Aus dieser hier:

    Administrative Contact:
    Michelle Potier, Bischofstr. 25a, 04179 Leipzig, Phone Number +49.3416045463

    .BIZ Registry WHOIS Data
    Domain Name THE-POTTERS.BIZ

  45. #70 VivaEspaña (05. Aug 2016 22:29)

    #67 Viper (05. Aug 2016 22:18)

    Hallo Viper,
    ich mache mir Sorgen:
    Was hast Du denn für Bekannte? tststs

    Danke für die Zahlen.
    Gibt’s dazu auch eine behördliche Quelle, zB von Bezirksregierung o.ä.?
    Das interessiert hier bestimmt einige, wie viel Reibach man mit Futschis machen kann.
    Raff-Futschis.
    🙂

    ———————————————-
    Du glaubst gar nicht, wie ich mit denen (Bekannten) schon gestritten habe. Erst diese Woche wieder. Es gibt da aber kein Einsehen. Aber sie haben es sich schon einfacher vorgestellt, denn den ersten Ärger haben sie schon, z.B. sind die Unterkünfte nach 3 Monaten schon fast wieder renovierungsbedürftig.
    Da gibt’s bestimmt irgendwo eine Quelle. Mal morgen schauen, ob ich was finde.

  46. #70 VivaEspaña (05. Aug 2016 22:29)

    #67 Viper (05. Aug 2016 22:18)

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass 15 Euro pro Tag Anreiz sein können, einen MUFL bei sich aufzunehmen.
    Höchstens bei Vorlage von entsprechenden „Führungszeugnissen“ etc., die ordentliche Prognose wie bei deutschen Pflegekindern erwarten lassen.

  47. #1 Heisenberg73

    Wunderbar auf was man von Mitstreitern bei PI so angestoßen wird. Die Doofe hätte ich nie alleine gefunden 🙂

    Nun meine Frage:

    Hat die einen Sockenschuß oder nicht alle Tassen im Schrank?

  48. #75 johann (05. Aug 2016 22:45)

    #70 VivaEspaña (05. Aug 2016 22:29)

    #67 Viper (05. Aug 2016 22:18)

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass 15 Euro pro Tag Anreiz sein können, einen MUFL bei sich aufzunehmen.
    ———————————————–
    Das sind keine MUFL’s. Das ist eine Großfamilie (2 Alte ca. 55, 6 „Erwachsene“ (Die 3 Frauen sind zwischen 15 und 19), 7 Kinder zwischen 0 (Baby) und ca. 12).

  49. #74 Viper (05. Aug 2016 22:40)

    +++VOLLKOMMEN OT+++

    Für Viper und alle mit Humor:

    Der (eher linke) Wagenbauer Jaques Tilly stellt z.Z. in der Innenstadt Werke in Schaufenstern aus. Heute habe ich das gesehen, ein Meisterwerk. Genial.
    Direkt von vorne gesehen ist es noch besser als auf dem Foto: MAD MAMA mit Raute und Fahne im (untergehenden?) Boot, in Wölkis Boot?
    http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/jacques-tilly-merkel-raute-jecken-skulpturen-1.6118777.1468432301!httpImage/3575453545.jpg_gen/derivatives/d950x950/3575453545.jpg

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/tilly-schau-mit-merkel-und-co-jetzt-im-marx-haus-aid-1.6118776

  50. #78 VivaEspaña (05. Aug 2016 22:53)

    Die Fahne hätte die Nuß schon längst über Bord geworfen. Ansonsten ist dazu zu bemerken, die Echte einfangen, in das Boot setzen und ein paar Löcher reinbohren. 🙂 🙂 🙂

  51. #29 Thomas_Paine (05. Aug 2016 21:07)

    Auf jedes Problem wird noch aufgesattelt. Bis irgendwann alle beim Staat „arbeiten“. Immer mehr nutzlose Menschen suchen einen Job, beim Staat findet man diese Jobs und es werden immer mehr.

  52. 65 Placker
    44 MingaBua

    Ihr seid Kulturbanausen,ich muss vehement widersprechen.
    Es handelte sich hier um die Generalprobe der modernen Adaption des Don Quichotte,als ob sonst angesoffene und halb bekleidete Neger,irgendwelche Menschen mit Steinen bewerfen würden.
    Pfui watt seid ihr Rächts…

    Ok,mein Anfall von Gutmenschentum ist bald überstanden und mein Pfleger trippelt auch schon mit den Füssen…

  53. Die Menschen, die schon vor Jahrzehnten über den Zaun gefallen sind, haben etwas an der Birne. Diese Menschen, die jetzt über den Zaun fallen, haben auch etwas an der Birne.

    Früher waren es die Gastarbeiter, die über den Zaun gefallen sind und Deutschland mit (angeblich) aufgebaut haben und heute sind es, allesamt „diverse“ Fachkräfte, die Deutschland braucht.

    Über ein Merkels „Wir schaffen das“ denk ich jetzt auch nicht mehr nach und mehr gibt es dazu auch nicht mehr zu sagen. Ich wünsche Euch eine gute Nacht in D und ENDE.

  54. #34 Libero1 (05. Aug 2016 21:21)
    Die o. g. Vorschläge und Konsequenzen mit der Abschiebung sind ja alle recht und gut. Aber: 80 Prozent aller „Flüchtlinge“ kommen ohne Pass nach Deutschland. Denn das ist der clevere Trick von denen, die sich keine Chance auf eine Anerkennung ihres Asylantrages erhoffen, um nie mehr aus dem Schlaraffenland abgeschoben werden zu können. So einfach ist das. In Wien sind mittlerweile 43% aller Sozialhilfeempfänger Ausländer – Tendenz steigend. Und die mit großem Abstand größte Gruppe davon hat eine ungeklärte Staatsbürgerschaft.

    Die Staatsbürgerschaft eines Flüchtlings festzustellen sollte durch die Überwachung der Kommunikation nicht schwierig sein. Immerhin ist das Erschleichen von staatlichen Leistungen durch falsche Angaben eine Straftat. Steht auch so auf den Formularen der Behörden. Evtl. noch einen örtlichen Detektiv beauftragen der ein Foto in der Nachbarschaft rumzeigt und Fertig ist die Laube. Der Flüchtlingsstrom wird dann auch nach und nach versiegen.

  55. Der ausgebildete Terrorist klagte auf dem Dach, gegenüber dem Baggerfahrer, dass er ein Problem mit Arabern und Türken hat….

    Also für mich sieht es so aus, als wäre der mohamedanisch schiitische Terrorist der sunnitisch, arabisch, türkischen, Herrenrasse zum Opfer gefallen….

  56. Bisher 79 Kommentare:
    #1 Heisenberg73 (05. Aug 2016 20:29)
    Nicht OT

    Hier die Frau, die den „Balkonmann von München“ angezeigt hat

    https://www.youtube.com/watch?v=l37PbkT-0WM
    _______________________________________

    Was bist Du denn für eine geistesgestörte Denunziantin….(bin zwar schon auf MOD..aber ich lasse es lieber..)

    Schaut her..ich bin die Bessermensch – Königin…
    ………
    …………..SUSANNE SAUBER

  57. @ #83 Schnitzel0815 (05. Aug 2016 23:20)
    #34 Libero1 (05. Aug 2016 21:21)
    Die o. g. Vorschläge und Konsequenzen mit der Abschiebung sind ja alle recht und gut. Aber: 80 Prozent aller „Flüchtlinge“ kommen ohne Pass nach Deutschland. Denn das ist der clevere Trick von denen, die sich keine Chance auf eine Anerkennung ihres Asylantrages erhoffen, um nie mehr aus dem Schlaraffenland abgeschoben werden zu können.
    ——————

    Ein Gegen-Trick könnte sein:

    Mit Schiffen vor die Libysche Küste fahren und dort auf Schlauchboote setzen, die gerade die Strecke bis zur Küste schaffen.

    siehe auch australisches Modell.

    Wie es dann dort an Land weiter geht, ist deren Problem.

    Fakt ist: Sie steigen von Menschenhändlern organisiert in Libyen in Boote. Sie haben viel Geld gezahlt für die „Überfahrt“ nach Europa. Ihnen wurde versprochen, sie werden bei „Anruf“ mit SOS von EU-Schiffen direkt abgeholt und in die EU gebracht. Befragungen vor Ort durch englische Reporter ergaben, diese Menschen begeben sich ausschliesslich aus wirtschaftlichen Gründen auf diese Reise.

  58. Ach übrigens, man sollte Obacht auf seinen Vater geben. Er ist offensichtlich um einiges älter als sein Sohn und womöglich in seinem langen Leben noch viel öfter gemobbt worden !
    Das Schiessen jedenfalls haben sie wohl zusammen geübt .

  59. #51 Carina (05. Aug 2016 21:46)

    Das kenne ich…ich hatte mehrere Sachen gepostet, da verschwanden so ca. 20 „Freunde“…. bis dato aber nicht gemerkt….wer???

    🙂

    Und neulich fragte mich ein alter Internats Mitschüler…ob ich lange Weile hätte? (Merkel muss weg Demo)

    🙂

    Ich muss sagen, ich lasse es mittlerweile, mein engster kreis nebst große Teile der Familie sind wach und Wissen Bescheid!

    Und mal ganz offen gesagt…trennt sich so nicht, die Spreu vom Weiz?

  60. @ #76 gegenIslam (05. Aug 2016 22:52)
    #1 Heisenberg73

    Wunderbar auf was man von Mitstreitern bei PI so angestoßen wird. Die Doofe hätte ich nie alleine gefunden 🙂

    Nun meine Frage:

    Hat die einen Sockenschuß oder nicht alle Tassen im Schrank?
    —————-

    Frag sie doch einfach:

    Administrative Contact:
    Michelle Potier, Bischofstr. 25a, 04179 Leipzig, Phone Number +49.3416045463

    .BIZ Registry WHOIS Data
    Domain Name THE-POTTERS.BIZ

  61. #91 nichtG (05. Aug 2016 23:57)

    ..wollt ihr ein Bild von ihr kaufen…
    ______________________________________

    Ne danke, aber willste nen Handy kaufen?

    Vertu-Handy kaufen. Conciergetaste drücken, ………
    …………..

    …………….ZUM WARENKORB HINZUFÜGEN

    RED GOLD BLACK DLC
    29.000,00 €

    🙂

  62. #90 hydrochlorid (05. Aug 2016 23:47)

    ________Frag sie doch einfach:________

    Ach Du Sch… (oh krass)

    🙂

  63. Überall solche Hetzfressen, hier wie im linksverseuchten Foren. Schlimm, ihr seid nicht besser als die Antifa- Assis.
    Alle die hier diese Frau so verunglimpfen.
    Liegt das an der deutschen Mentalität, dass man so krass sein muss ? Entweder linksgrün und ein Hetzer oder rechtsbraun und ein Hetzer.
    Oh jeh, es reicht mir hier.

  64. #94 Freiheitsfan (06. Aug 2016 00:28)
    ______________________________________

    Hä? Den verstehe ich nicht!

    Die Alte hat nicht mehr alle Tassen im Schrank (gelinde ausgedrückt..MOD weiß Bescheid;)

    Und Du stehst mit Ihr Kongruent Hand in Hand im Einklang, oder was?

  65. Dominik H. Roeseler
    @DominikRoeseler
    Stadtrat (parteifrei) in Mönchengladbach, Gründungsmitglied der HoGeSa und Redner bei PEGIDA NRW sowie anderen überparteilichen Veranstaltungen

    (von Fratzenbuch kopiert)

  66. @ #94 Freiheitsfan (06. Aug 2016 00:28)
    Alle die hier diese Frau so verunglimpfen.
    ——————-

    Wo konkret ist da Verunglimpfung?

    Ich sehe nur Fakten:

    40 Jahre alt, alleinerziehend mit 6 jähriger Tochter

    Betreibt u.a. die Webseite *//produkttester.in/
    eine Seite, die mit Googleanzeigen Geld verdient, also gewerblich. Müsste nach §5 TMG und §55 RStV zwingend ein Impressum haben. Hat sie aber nicht. Könnte also abgemahnt werden.

    Adresse und Telefon ist hier zu finden:
    *//twitter.com/dominikroeseler

    in einem ihrer Videos auf ihrem Werbe-Youtube-Kanal, ebenfalls ohne Impressum obwohl gewerblich, beklagt sie sich, das Läuse sie an der Schulter jucken.

    Sehr aufschlussreich auch, was Michelle Potier 2014 in Bruchsal für Kommentare verfasst hat:

    *//archiv.bruchsal.org/story/bruchsal-sek-einsatz-bruchsaler-gemeinschaftsunterkunft

    Auch die von ihr im April 2016 aus Bruchsal veröffentlichte Pressemitteilung zum Thema Panama-Papers und Immobilienspekulation regt zum Nachdenken an:

    *//www.openpr.de/index.php?go=article&prid=899153

    Alles gedeckt durch Grundgesetz Artikel 5:

    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

  67. So wenig wie der als „sensible< Amok laufende"

    Terrorist von Muenchen ein Fall fuer den Psychater ist,

    so wenig ist der Messerstecher von London,

    Somalischer Herkunft? psyschich krank,

    wie sich herausstellte ist er ein Anhaenger der Islam Terroristen, sollte deshalb entsprechend eingelocht werden und dann nach Hause geschickt werden.

    Die momentan in europ. Regierungen verantwortlichen

    versuchen mit allerlei faulen Tricks,

    aus Terroristen – arme, bedauernswerte Fluechtlinge unter Stress zu kreieren,

    allerdings weiss die Bevoelkerung worunter sie tatsaechlich einzuordnen sind: Islam Terroristen

  68. #98 hydrochlorid (06. Aug 2016 01:01)
    in einem ihrer Videos auf ihrem Werbe-Youtube-Kanal, ebenfalls ohne Impressum obwohl gewerblich, beklagt sie sich, das Läuse sie an der Schulter jucken.

    1. Sicherheitshalber entlausen
    2. Ab in die Klapper aka Hupfla

    🙂

  69. #86 hydrochlorid (05. Aug 2016 23:35)

    Ein Iraner, der sich arisch fühlt –> ist Bullshit.

    Ein gemobbter, dadurch depressiv gewordener Iraner läuft mit 300 Schuss Munition im Rucksack Amok, erschiesst nur Migranten und wird dadurch rechtsradikal.

    Weil er ein Einzeltäter und bedauerlicher Einzelfall ist, holt man von Bonn (ist ja gleich um die Ecke) die GSG9. Zur Unterstützung dieser dann von Wien (auch um die Ecke) die österreichische Cobra-Einheit.

    Damit er nicht entkommt, wird vorsichtshalber der Hauptbahnhof geräumt, der ganze Nahverkehr komplett eingestellt und das Hofbräuhaus von innen verriegelt.

    Um die Bevölkerung nicht zu verunsichern, sollte aber noch dazu gesagt werden, dass

    – es seit letzten Sommer lokale, kleine Antiterroreinheiten geben soll (was nichts mit was zu tun hat), die aber nicht für den einsamen-Wolf-allein-Einzeltäter reichten

    – die mehreren Täter mit Langwaffen Zivilpolizisten waren, die mit den unauffällig mitgeführten Gewehren die Bevökerung verscheuchen wollten (Version 1: Polizei verscheucht durch Herumschießen) und dann Zivilisten waren, die ebendies taten (Version 2: Superhelden streifen durch die Stadt, ballern herum, haben keine Befürchtung, für Terroristen gehalten zu werden); Quelle: Livekommentare, nachträgliche Gespräche mit Unbedarften

    – der „Täter“ während des „Amoklaufs“ sein T-Shirt gewechselt hat: erst trug er zwei verschiedenfarbige übereinander, dann fand man eines der beiden im Rucksack; Quelle: Ticker (so ein ganzer Amok in einem Look is auch nix; H&M legt nach der Kopfwindel nun schon die Kollektion „Change“ auf und Vorher-Nacher-Berater helfen Ihnen gerne)

    – der „Täter“ zuerst bereits tot aufgefunden worden ist (was auch lange so blieb), dann aber bei seiner Selbsttötung beobachtet worden sei; aber seine Waffe dann doch erst verschwunden sein soll (von Passanten mitgenommen – den vielen Passanten …) aber dann doch die Glock sein soll, ach sagen wir lieber: die Plemplembimmelbammel.

  70. Wenn z.B. in der SCHWEIZ ein Asülbetrüger Urlaub im „Fluchtland“ macht, um etwa dortige in seinem Besitz befindliche Plantagen, Firmen oder Immobilien zu betreuen oder Kaufehen zu arrangieren, kann es ihm passieren das er bei der Rückkehr inhaftiert oder abgewiesen wird.
    So geschehen mit einem PACKISTANI der trotz Sozialhilfemissbrauchs noch mehrere Firmen im „Fluchtland“ besaß.
    Nachdem das mittels Detektiven herausgefunden wurde erhielt der SOZIALBETRÜGER 10 Jahre Haft und die Forderung 1 Million Franken zurückzuzahlen.
    Desgleichen eine NIGERIANISCHE Firmenbesitzende.
    Die 36jährige Mutter von 5 Kindern welche neben 6500 SFR Sozialgeld/pM noch Firmen in NIGERIA besitzt und sich noch dazu neben SCHWARZARBEIT invalid schreiben ließ, sollte 970 Tausend SFR rückzahlen.
    In NL schickte man türkischstämmige Holländer zur Überprüfung von ASÜLBETRÜGERN in die TÜRKEI.
    Denn nur diese erhielten Auskunft über einen Anwalt vom KATASTERAMT!
    Es stellte sich heraus das ca. 25 % der Überprüften Sozialbetrüger dort Vermögen, Immobilien etc. hatten.
    Durch die Diktatur in der TÜRKEI werden wir wohl keine Auskünfte über SOZIALBETRÜGERISCHE TÜRKEN mehr bekommen?

  71. Die SUN veröffentlichte zeitgleich Bilder von 3 verhafteten MUSELS und die Aussage der Musulmanin die im MECKES von dem iSS-Lamiten ALI S.
    ALLA AKBA Rufe gehört habe will.
    Zum Thema IRAN empfehle ich:
    KONZELMANN
    „Das Schwert Allahs
    Der Aufbruch der Schiiten!

  72. #94 Freiheitsfan (06. Aug 2016 00:28)
    Oh jeh, es reicht mir hier.
    ————————
    Sehr gut für hier!!!!!

  73. @#103 brontosaurus,

    Von den Verhaftungen hat man nie was gehört! Fuer mich stinkt das Ganze zum Himmel – und zwar das ganze Attentat wie es dem Publikum reingedrueckt wird.

  74. @#5 FrankfurterSchueler:

    Es wird Zeit, dass Marianne Bachmeier zur Säulenheileigen der unschuldigen Opfer erkoren wird.

    Sie wusste zweifelsfrei, wer der Mörder ihrer Tochter war. Das ist bei „privaten“ Morden häufig der Fall. Nicht aber bei solchen Taten. Da wird/werden fast immer von den Medien tote Täter präsentiert.

    Es ist keine gute Idee, sich auf die Medien zu verlassen. Bei dem Vorfall in München gibt sehr viele Ungereimtheiten. Es ist wichtig, sich zumindest mal mit einem oder zwei solchen Terroranschlägen richtig gründlich zu befassen. Ich weiß nicht, ob München geeignet ist (es ist nicht bei allen gleich einfach), am besten ist immer noch der Klassiker von 2001, weil es da sehr viel gute Vorarbeit gibt und auch sehr viel Filmmaterial, das die Arbeit erleichtert.

    Was Marianne Bachmaier hatte, waren echte Gefühle. Was jemand aufgrund von Terroranschlägen hat, sind künstlich von den Medien erzeugte.

  75. Zu Muenchen da habe Ich die Vermutung das da noch eine ganze Menge unter den Teppich gekehrt wurde. Die MSM und 1.Zeugen berichteten von 3 Taetern mit Langwaffen. Eigenartig wie ein Schiesstraining traumatisieren und psychisch krank machen kann. Wurde etwa nicht Korankonform geschossen? Irrenhaus Deutschland aus dem Iran fliehen aber dann dort Urlaub verbunden mit Schiessuebungen zu machen. Wo bleibt der gesunde Menschenverstand ? Wenn Ich aus einem Land fliehe kehre Ich auch nicht als Urlauber bzw. Tourist dorthin zurueck. Es besteht ja die Gefahr verhaftet zu werden und es koennte ja sein das ein Todesurteil gefaellt wurde und man nur ganz knapp der drohenden Hinrichtung entgangen ist.

  76. #15 furor__teutonicus (05. Aug 2016 20:48)
    Früher habe ich mit meinem Vater auch „Schießtrainings“ absolviert. Wenn ich jetzt Amok laufen würde, hätte mein Vater auch von nichts gewusst.

    PI Versucht einen Islamhintergrund her zu stellen, wo diesmal wohl keiner ist.

    Wenn dein Vater gerne Schaftstiefel und Armbinde trägt, dann mit dir Schiessübungen bei der Wehrsportgruppe Hoffman macht, Du danach einen Jüdischen Kindergarten massakrierst… hat das auch nix mit nix zu tun.

  77. …den „Konsequenzen“ kann sich jeder vernünftige Deutsche doch nur anschließen… sollte man denken!

    Aber ich wette (mittlerweile) das 2 von 3 Deutschen auch aufgrund der multi-kulti MSM – Gehirnwäsche „Bedenken“ gegen die „Konsequenzen“ hätten… und genau DAS wird Deutschland nach und nach in den Abgrund versinken lassen… die Jahrzehnte der linken Indoktrination haben gewirkt…

  78. #105 FrankfurterSchueler (06. Aug 2016 04:39)
    #94 Freiheitsfan (06. Aug 2016 00:28)
    Oh jeh, es reicht mir hier.
    ————————
    Sehr gut für hier!!!!!
    aber eigentlich hat die Unternehmerin den Jackpot bei den Gut-menschen gezogen… die Dumpf-Backe ist jetzt bekannt und kann sich vielleicht die Taschen mit Gut-menschen-Geld füllen 😉
    Ja… vielleicht ist sie gar nicht so doof…?

  79. Bemerkenswert an der Focus-Geschichte ist allein der Umstand, daß Asylsuchende in ihrer Heimat Urlaub machen.
    Ich kann jeden Migranten verstehen, der sich nach der Heimaterde sehnt, aber beim Asylanten sollte das so einfach nicht sein…

    DAS ist das Interessante an der Meldung. Das Geballer im Urlaub dient nur der reißerischen Überschrift – leider beim Focus üblich und noch „leiderer“ auch bei PI zu finden.

    Mal zur Einordnung: Im Iran geht es nicht überall und in jeder Hinsicht so verkniffen zu wie in der BRD. Dort darf der Vater mit dem Sohne mal in der Gegend herumballern, das wird da – orientüblich – so locker gesehen wie in wildwest-USA.
    „Schießübungen“, „Waffentraining“ – als hätte der dort eine militärische Ausbildung erfahren…

    Zu allem, was übrigens den Iran betrifft, sollte man stets den Begriff „Lügenpresse“ bedenken. Der Iran ist aus US-Sicht Feindstaat und entsprechend fallen die Berichte in der Lizenzlügenlückenpresse aus.

    Der Skandal ist und bleibt beim bundesdeutschen Politiker, welcher für Gesetze verantwortlich ist welche erlauben, daß ein Asylant nach Erlöschen des Asylgrundes nicht zeitnah die Heimreise anzutreten hat. Die Pro-Asyl-Politik hat in München mitgeschossen.

  80. Möglicherweise hätte er sich den Flug in den Iran sparen können. Auf der Webseite des Kreisschützenverbandes Schaumburg e.V. findet man diesen Beitrag:

    Versicherung für Flüchtlinge und Asylbewerber.

    Der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen hat 2014 mit der ARAG-Sportversicherung eine Nichtmitgliederversicherung für Asylbewerber und Flüchtlinge abgeschlossen. Diese gilt zunächst weiter bis zum 22. November 2016. Flüchtlinge und Asylbewerber, die sich sportlich betätigen, haben Versicherungsschutz, …

    [mehr]

    http://www.ksv-schaumburg.de/seite/229278/informationen.html

  81. Das sind ja hoch interessante Nachrichten, welche man hier exclusiv erfährt.

    Ich schätze mal, dass man so etwas NICHT in den Hauptnachrichten bekommt.

    Die Forderung ist richtig.
    Wer als Asylant urlaub in sein Heimatland macht, kommt nicgt wieder rein oder wird nachträglich wegen Betrug ausgewiesen. Das Eigentum und die Konten werden als Schadensersatz vom Staat eingezogen.

  82. Ansonsten selbstredend, eben abgesehen von den paar Zeilen zum Iran, volle Zustimmung zum Artikel!

    (Darf ich mir was wünschen?: Eine Vorschaufunktion im Kommentarbereich.)

  83. Gott sei Dank!
    Als gestern die Nachricht kam, dass er die Schießübungen im Iran absolviert hat!
    Man stelle sich vor, er hätte ein Probetraining in einem örtlichen Großkaliberverein besucht.
    Ein gefundenes Fressen für die Gutmenschen-Gazetten!
    „Amokschütze von München trainierte im Verein für seine Bluttat.“ etc.pp.
    So oder so ähnlich hätte die „Prantl-Prawda“ gleich losgedröhnt.

    Im Übrigen kann sich kaum ein Verein gegen solcherlei „Interessenten“ wirklich effektiv schützen.
    ABER:
    1. Die soziale Kontrolle greift sehr gut. Man schaut sich den „Neuen“ wirklich ganz genau an. Stichwort: Probezeit.
    2. Er war erst 18.
    Waffenbesitz:

    Vollendung des 21. Lebensjahres.
    Bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres ist ein amts- oder fachärztliches oder fachpsychologisches Zeugnis über die geistige Eignung vorzulegen.

    Verein ist zur Waffenbeschaffung dadurch eher uninteressant. Gut!
    3. In der Regel ein halbes Jahr Probezeit, dann ein Jahr regelmäßiges Training mit Nachweis von mindestens 12 Terminen oder 18 Terminen wenn nicht jeden Monat trainiert wird.
    Erst dann kann eine Waffe beantragt werden.

    Gut das es solche „Hürden“ gibt.
    Da ist es gut, dass es leichter ist sich eine tschechische Theaterwaffe zu organisieren.
    Hier könnte bei Deaktivierung nach deutschem Standard noch sinnvolles in Punkto Gesetzgebung getan werden.

    Aber man will ja lieber Alles verbieten.

  84. Wenn Muslime sagen: „Ich bin ein Opfer“, dann
    haben sie hinter dem Rücken schon das Schlachtemesser für die vor ihnen stehenden
    Ungläubigen parat. Die Religion des Friedens
    der Muslime wird, wenn WIR das nicht verhindern, Europa zur SCHLACHTEPLATTE machen.

  85. Das scheinen mir überwiegend bruchbare V0rshläge zur Bewältigung der „Flüchtlingskrise“ zu sein! Vor allem dieses fadenscheinige „Wurzeln schlagen“ muss endlich aufhören angesichts der Tatsache, dass manche sich jahrelang über Gerichtsprozesse der Abschiebung entziehen können, um anschließend dann rührselig davon zu sprechen, dass sie doch schon „so lange hier sind“! Wer eine berechtigte Abschiebung durch Prozessiererei jahrelang hinausgezögert hat, darf dafür nicht auch noch mit Daueraufenthalt belohnt werden! Nur wenn sich ein solches Vorgehen in deren Heimatländern herumspricht, dann wird auch der unsägliche Zustrom nicht Verfolgter drastisch abebben! Es darf sich einfach nicht lohnen, nur mal so probehalber nach Tshcörmoney zu „flüchten“!

  86. War der nicht psychische krank….?

    Im BR in Report München trat ein Psychiater Prof. Mathias Zink, Chefarzt Psychiatrie Klinikum Ansbach:
    „30 bis 40 Prozent aller Flüchtlinge, einfach Zufallsstichproben aus diesem Sampel, erfüllen Diagnosen, also relevante Diagnosen, aus
    unserem psychiatrischen Fachbereich, diejenigen die zusätzlich noch Hilfe in Anspruch nehmen, sind zu 50 bis 70 Prozent auch so schwerkrank, dass wir eine psychiatrische Diagnose stellen.“

    Ich halte eher den Klapsdoktor für krank.
    Sonst wären wir ja in kurzer Zeit ein riesiges Irrenhaus für Moslems.

  87. „Ich halte eher den Klapsdoktor für krank.“

    Gerüchteweise sind manche psychischen Erkrankungen hochgradig ansteckend.

  88. #105 FrankfurterSchueler (06. Aug 2016 04:39)

    #94 Freiheitsfan (06. Aug 2016 00:28)
    Oh jeh, es reicht mir hier.
    ————————
    Sehr gut für hier!!!!!
    ———————————————–
    Allerdings!!! Hoffen wir, dass er wenigstens konsequent ist…

  89. Kann die Öffentlichkeit wenigstens noch darauf hoffen, in einer Fortsetzung des Focus Artikels- die Neuigkeit- wahrheitsgemäß zu erfahren, dass der verspannte, tiefbraune, rechtsradikale, Sohnemann beabsichtigte- den Lkw- Führerschein zu erwerben. Wenigstens aber,
    wenn nicht, dann aber, dass sogenannte Agenturen für Arbeit, oder Sozialämter die Überweisungen an Angehörige der Opfer der neuerdings entstandenen Sachlage angepasst haben.
    Und warum es anstößig sein soll
    erscheint mir beinahe rätselhaft, wenn Schönheitsköniginnen in der Woche Unterhemd tragende Proleten die heldenhaft Wildfremde mit Kraftausdrücken belegen anzeigen , vool normal ey.

  90. #86 hydrochlorid (05. Aug 2016 23:35)

    @ #15 furor__teutonicus (05. Aug 2016 20:48)

    Es war definitiv ein islamistischer Terroranschlag. Die Behörden wussten davon.
    ———————————–

    Wenn es ein islamischer Anschlag gewesen wäre, warum hat David Ali dann auf dem Parkdachvideo mit dem Baggerfahrer sich wie ein kleiner Junge gerechtfertigt?

    Wer mal gesehen hat mit welcher Kälte und eiskalten Konsequenz islamische Terrorkommandos ihre Anschläge durchziehen, erkennt sofort das Ali weder ein praktizierender Moslem noch ein ausgebildeter Terrorist war. Die würden sich auch nicht von irgendso einem besoffenen Balkonfuzzi irritieren lassen. Die würden die Chance sogar nutzen um ihre islamische Botschaft mitzuteilen. Das Alles hat Ali nicht getan.

  91. Wenn man so aussieht wie diese Tussi, die den „Balkonmann“ angezeigt hat, MUSS man jede Gelegenheit wahrnehmen, um endlich einmal beachtet zu werden.
    Die soll mir nie, nie, nie begegnen!

  92. Diese Irre kann man sich ja nicht antun. Soll auf den BAhnhof gehen und klatschen oder die sogenannten Flüchtlinge bei sich aufnehmen!

  93. #89 Bin Berliner

    Ich wünschte ich hätte ein ähnliches Umfeld. Im Freundeskreis sind genau zwei Personen, die wie ich denken und die AfD wählen. Der Rest ist eine Mischung aus Kopf-in-den-Sand-Steckern, Gutmenschen und politisch Uninteressierten.

    Offensichtlich muss jeder erst seine persönlichen Erfahrungen machen bevor ein Umdenken statt findet. Und selbst dann wachen einige nicht auf.

    Am irrsten an der ganzen Sache ist, dass die Gutmenschen den „Rechten“ Hetze vorwerfen und es selber in abscheulicher Weise tun.

  94. Man kann doch diese Art „Anzeigeerstatter“ sicher wegen einer Falschanzeige selbst zur Verantwortung ziehen!
    Wer Menschen anzeigt, die offenbar einen Mörder ausgemacht haben und den zur Rede stellen, der sollte nicht um seine eigene strafrechtliche Verantwortung herum kommen!
    Neben dem Tatbestand einer Falschanzeige müßte auch Unterstützung von Terrorismus geprüft werden.
    Solche Leute dürfen nicht ungestraft auf unbescholtene Bürger losgelassen werden !!!
    Herr justizminister, übernehmen sie !

Comments are closed.