Bei Bild werden womöglich die Champagnerkorken geknallt haben: Nur 2,05 Prozent Minus zum Vorquartal, nur 2000 Käufer weniger. Lächerlich! Hoch die Tassen, Tanit! Wir sind noch einmal davon gekommen! So ähnlich könnte der Kaischi Diekmann mit sanfter Stimme, aber etwas lauter als sonst, gesäuselt haben: Der Absturz ist gestoppt … drink noch ene met, stell dich nit esu an… Nach dem zweiten Glas Schampus auf Kosten des Hauses dann der unvermeidliche zweite Blick, die ganze Wahrheit. Und die ist furchtbar: Aufs Jahr bezogen macht Bild (schon wieder) dramatisch minus. Diesmal sogar 11,86 Prozent! Wieder 263.308 Käufer weg! Wahnsinn!! Nur noch 1.956.431 … (Der ehemalige BILD-Chef Peter Bartels über den Auflagenschwund bei BILD, Mainstream & Co!)

image_pdfimage_print

 

103 KOMMENTARE

  1. Wunderbar, das Problem ist nur, hier werden die Internetnutzer nicht mitgezählt. Dort machen die heute den großen Reibach und Achmet liest den blinkenden roten Müll online auch gerne.

  2. Kann mich noch an eine Zeit erinnern, als die BRD nur 60 Mio Einwohner hatte. Damals stand unter dem roten Logo immer: Auflage über 5 Mio.
    Lang, lang ists her.

    Aber es stimmt schon, das Internetgeschäft ist heute wichtiger als die Papierauflage.

  3. Die selbsternannten Leitmedien kann man in vier Lager unterteilen: transatlantische Propagandamedien, salonlinke Bolschewiken-Postillen, Proll-TV (RTL II) und Staatsfunk.
    Und alle eint das Kuscheln mit der Politik.

  4. #3 Babieca (02. Aug 2016 14:51)

    Tja – Lügen- und Hofberichterstattungspresse eben. Aktuell die Welt mit dpa-Meldung, also mal wieder Welt und dpa in Funktion als Regierungssprecher:

    Nun meldet das BAMF: Alle seit 2015 eingereisten Menschen wurden erfasst.

    Wuhahahahaha!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157446999/Alle-Fluechtlinge-in-Deutschland-registriert.html

    Habe es eben auch gelesen, ich dachte, ich falle vom Hocker.

    Babieca, haben sie schon einmal in ihrem Posteingang nachgeschaut?

  5. Es sind ja nicht nur die Auflagenverluste.

    Die Zeitungen verlieren ja auch massiv Anzeigenkunden an das Internet.

    Im „Hamburger Abendblatt“ gab es früher mal einen riesigen Gebrauchtwagen und Immobilienteil.
    Da ist fast nichts mehr von übrig!
    Auch Stellenanzeigen wandern aus den Zeitungen in die Jobbörsen ins Internet.

    Das einzige, was sich in den Zeitungen hält, sind Todesanzeigen.
    Noch !

  6. Freut euch nicht zu früh, denn die Verlage machen mittlerweile das meiste Geld über ihre Onlineauftritte.

  7. Die werden eh heimlich mit Steuergeldern beglückt. Man sollte da mal nachhaken und forschen.

  8. Noch nie habe ich mich gefreut, wenn es mit einem Unternehmen bergab geht..
    In diesem Fall mach ich eine Ausnahme!

  9. Der

    Merkel-Vergewaltigungs-Sommer

    geht weiter..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel ist wohl das Schlimmste und widerwärtigste was Deutschland je hervorgebracht hat.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Frauen begrapscht

    Erneut Sex-Attacken in Berlin

    BERLIN. In Berlin haben am Wochenende erneut Asylsuchende mehrere Frauen sexuell belästigt. Bundespolizisten beobachteten am Sonntag morgen, wie drei junge Männer mehrere Frauen in der Nähe des S-Bahnhofs Warschauer Straße bedrängten.

    „Unter der Vortäuschung des Tanzens hielten die Männer die Frauen fest, griffen ihnen in den Genitalbereich, an die Brüste und küßten sie ins Gesicht“, teilte die Bundespolizei mit. Die Beamten nahmen die drei aus dem Irak stammenden Täter fest und brachten sie auf die Wache.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/erneut-sex-attacken-in-berlin/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtlingskinder vergreifen sich an 12jährigem Mädchen

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/fluechtlingskinder-vergreifen-sich-an-12jaehriger/

  10. Das Drecksblatt hätten rechts-konservativ bleiben sollen. Stattdessen setzt es jetzt nur auch auf Dreck. Pech gehabt und Tschüss!

  11. Die AS-Aktie trotz allerdings dieser Entwicklung und es werden weiterhin Dividenden ausgeschüttet.

  12. Der linksversiffte Bonner General-Anzeiger hat wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 22,4 Prozent gesunken. Sie beträgt gegenwärtig (2015)69.227 Exemplare. Das entspricht einem Rückgang von 19.995 Stück. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 88,6 Prozent.

    Hahahaha!

    Allahu akbar für ganz bunt General-Verschweiger! Lies PI, hier wirst du geholfen!

  13. Tschüüüüüüüß Bild. Hat sich auch überlebt. Und nehmt die Theaterdarsteller gleich mit.
    Wir brauchen euch alle nicht mehr.

  14. Die Bild- Zeitung ist nach dem „Stürmer“ das schlimmste, was jemals in Deutschland schwarz auf weiß in Serie ging.
    Der Stürmer predigte Hass und Hetze.

    Die Bild aber ist für die gigantische Volksverdummung der Deutschen verantwortlich.

    Darüber hinaus ist sie natürlich auch ein übles Hetz- und Lügenblatt.

    Sie ist auch buchstäblich über Leichen gegangen.
    Der große Schauspieler Raimund Harmstorf wurde von Bild- Redakteuren durch eine beispiellose Hetz- Kampagne in den Selbstmord getrieben. Er wurde von Bild und den dahinter stehenden Schmierfinken, Hetzern und Lügnern ermordet.

    http://www.berliner-zeitung.de/warum-der-selbstmord-von-raimund-harmstorf-auch-ein-journalistisches-unglueck-war-risiko-und-nebenwirkung-16278476

  15. #4 Tritt-Ihn (02. Aug 2016 14:51)

    Die Artikel der MOPO sind fast schon kriminell propagandistisch zu nennen. Ist mir in meiner Stammkneipe sehr positiv aufgefallen, dass die kaum noch angefasst wird so wie Bild auch. Mal beim Wirt den weiten Antrag stellen, dass wir das dort nicht mehr brauchen. Den SPIEGEL haben wir so auch aus der Kneipe weg bekommen.

  16. #10 toledo (02. Aug 2016 15:06)

    Die werden eh heimlich mit Steuergeldern beglückt. Man sollte da mal nachhaken und forschen.

    Der Verdacht drängt sich auf. Unser regionales Qualitätsblatt *Hust* hat Werber die z.B. in Einkaufsmärkten stehen und kostenlose Exemplare an die Leute bringen sollen. Eine selbständige Werberin ist mir persönlich bekannt, sie macht sogar Strichlisten aus welchen Gründen die Menschen ein kostenloses Exemplar oder Abonnement ablehnen.

    Die Dame macht das seit zwanzig Jahren und wir oft in der Redaktion vorstellig um ihre Erfahrungen weiterzugeben und damit könnte die ständig sinkende Auflage signifikant gesteigert werden.

    Erfolg: 0,0

  17. Man kann einige für immer, und alle für eine Weile für dumm verkaufen.

    Man kann aber niemals alle für lange für dumm verkaufen.

    Nach einem klugen Mann (Lincoln?)

  18. Ach, die „Bildzeitung“ gibt es noch? Witzig.

    Noch witziger finde ich zwar, dass es den Spiegel immer noch gibt. Aktuell setzt dieses alberne Linksradikalen-Blättchen all seine Hoffnungen allen Ernstes auf „Rebellen“ in Syrien (wobei „Rebellen“ der höflich-euphemistische Ausdruck für die Nahosttaliban, den „IS“ sind).

    „Islamisten kommen den Eingeschlossenen zu Hilfe“:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-die-islamisten-sind-aleppos-letzte-hoffnung-a-1105806.html

    Als nächstes macht Spiegel aus den Islamisten dann wahrscheinlich „gläubige Muslims“.

    Wenn die Merkel-Regierung verkündet, Assad (und/oder die Russen) schlachteten Zivilisten in Syrien ab, dann glaubt das die Spiegel-Redaktion, selbstredend. Welche Sorte Kinder wird eigentlich heute „Journalist“?

    Ah ja, die „was mit Medien“ machen wollen. : – )

  19. Toll ! Jetzt mache ich ein Glas vom besten auf. Hoffentlich geht es den anderen nicht besser, FAZ sollte auch abschmieren. Ja, mit Lügen lässt sich kein Geschäft machen.
    Wenn man das nicht macht für was man da ist. Einfach SUPER ! Jetzt muss nur noch keiner DDR 1 und DDR 2 schauen dann haben wir schon mal was geschafft. Weiter so !
    Die zwei Fernsehanstalten können ja dann auf türkisch weiter machen.

  20. OT – #Merkelsommer

    Ob es diese unfassbare Meldung in die Blöd schafft? Genug Aufreger-Potential hat sie.

    Königsbach-Stein: Kinder-Taharrush – 4 Flüchtlinge von 11 bis 13 Jahren vergehen sich an 12-jährigem Mädchen. 02.08.2016 – 12:45
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3393805

    Da die “Buben” strafunmündig sind, soll lt. Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, ein Stuhlkreis gebildet werden um den Tatverdächtigen die hiesigen Werte und das hiesige Verständnis der Geschlechterrollen zu vermitteln.

    Gefunden bei XY-Einzelfall

  21. OT Lust auf einen PI Shitsturm??

    Auf FB melden Maintower und Frankfurter Neue Presse „72 Jähriger in Hochheim niedergestochen“.

    Beide „vergessen“ einen wichtigen Teil der Polizeimeldung:

    Die festgenommene Person ist wegen Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Es liegen zudem Hinweise auf mögliche islamistische Verhaltensweisen vor, die sich auf Äußerungen bei einer Personenkontrolle in Mainz vom Juni 2016 sowie seiner Darstellung in sozialen Netzwerken begründen. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen allerdings keine Hinweise darauf vor, dass es sich um eine politisch motivierte Tat handelt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/3394009

  22. Adieu, dreckiges Schmierblatt! Früher oder später bezahlt jeder für seine Sünden.

  23. #16 Kohlenmunkpeter   (02. Aug 2016 15:20)  
    Die Bild- Zeitung ist nach dem „Stürmer“ das schlimmste, was jemals in Deutschland schwarz auf weiß in Serie ging.
    Der Stürmer predigte Hass und Hetze.

    Man Leute, hört mit diesen Nazivergleichen auf.
    Das nervt nur noch.
    Argumentiert einfach sachlich und fundiert und lasst diese pawlowschen und dummen Nazi-Assoziierungen.

  24. #3 Babieca (02. Aug 2016 14:51)

    Tja – Lügen- und Hofberichterstattungspresse eben. Aktuell die Welt mit dpa-Meldung, also mal wieder Welt und dpa in Funktion als Regierungssprecher:

    Nun meldet das BAMF: Alle seit 2015 eingereisten Menschen wurden erfasst.

    Wuhahahahaha!

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157446999/Alle-Fluechtlinge-in-Deutschland-registriert.html

    Unglaublich: Bürgerämter können gefälschte Pässe nicht erkennen!

    Man kennt die Geräte vom Flughafen: Der Bundespolizist legt den Pass auf eine Scheibe. Nach kurzer Zeit weiß er, ob das Dokument echt oder gefälscht ist und lässt den Fluggast einreisen oder nicht.

    Die Bürgerämter in Berlin verfügen über keine solchen Lesegeräte, außer Neukölln. Darüber berichtete das ZDF-Magazin „Frontal 21“ am 28. Juni. Die Reporter erbrachten den Nachweis, dass sich Terroristen in Berlin mit einem gefälschten Pass ganz legal anmelden können. Sie sind dann amtlich legitimiert, dürfen ein Konto eröffnen, ein Gewerbe anmelden, eine Steuernummer bekommen und viele andere Dinge tun.
    Lesegeräte für gefälschte Pässe

    Das ZDF brachte das Beispiel von Mehmet Aliosman, der sich als bulgarischer EU-Bürger anmeldete. Mehmet Aliosman war tatsächlich Türke ohne Aufenthaltsrecht. Er hatte Kontakt zu Ismet D., dem „Emir von Wedding“ und zu weiteren Beschuldigten des Moscheevereins „Fussilet 33“, denen die Staatsanwaltschaft vorwirft, „Heilige Krieger“ anzuwerben.

    Die brennende Frage wurde nicht aufgegriffen: Warum haben elf von zwölf Bezirksämtern keine Lesegeräte, um gefälschte Pässe zu erkennen?

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/unglaublich-buergeraemter-koennen-gefaelschte-paesse-nicht-erkennen

  25. Das ist ja auch wirklich das letzte Schwachsinnsblatt.

    Aber gestern (heute wohl auch noch erreichbar) war was drin bezüglich IS/Islam und Ausrottung der Christen / Kirchen.

    Das war schon ein Stück PImäßig faktenreich.

  26. #12 toledo   (02. Aug 2016 15:06)  
    Die werden eh heimlich mit Steuergeldern beglückt. Man sollte da mal nachhaken und forschen.

    Wie bereits erwähnt, erhielt die „TAZ“ drei Millionen vom Berliner Senat und der Axel-Springer-Verlag (auch Süddeutsche, wenn ich mich recht erinnere) bekommt üppige Zuwendungen von einem „Starinvestor“ – vermutlich gibt es als Gegenleistung freundliche Berichterstattung.
    Nicht zu vergessen, das Steuersparmodell über „Stiftungen“ , wovon auch der Axel-Springer-Verlag fleißig Gebrauch macht.

  27. #22 suppenkasperl (02. Aug 2016 15:23)
    Die Bild-Zeitung, das Propagandablatt für die verblödete Unterschicht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Das stimmt so nicht denn in F wird die Blind von den Bänkern als Lesestoff für die S-Bahn gekauft wenn sie vom Taunus zur Arbeit kommen ,die können rechnen,und die FAZ bleibt liegen.

  28. weil es im Linksgrünen Milieu den von AfD Wählern und Pegida Freunden, rechten Begriff “ Lügenpresse “ nicht gibt, werden es wohl die letzten sein die diese Bixdzeitxng kaufen und Meldungen wie diese ganz gern für glaubwürdig halten

    0,5 – OT,-… Meldung vom 30.07.16 18:59 Uhr

    Umfrage: Deutschland nach den Anschlägen gelassen – Nur AfD-Anhänger ängstlicher

    Die deutsche Bevölkerung reagiert nach einer Umfrage des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ gelassen auf die jüngsten Terror-Anschläge im Land. 63 Prozent der Befragten äußerten, dass sie nicht mehr Angst hätten als vor den Anschlägen. Die Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien gaben sich in der Mehrheit gelassen.

    * weil den Genossen die innere Sicherheit der Landes völlig egal ist

    Nur 36 Prozent der Befragten äußerten, dass sie mehr Angst hätten als vorher. Nur die Anhänger der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland äußerten mehrheitlich, dass sie mehr Angst als vor den Anschlägen hätten. 57 Prozent der AfD-Anhänger sagten, dass sie mehr Angst hätten.

    * das kommt daher, weil die AfD-Anhänger weitsichtiger sind

    http://www.shortnews.de/id/1207483/umfrage- deutschland-nach-den-anschlaegen-gelassen-nur-afd-anhaenger-aengstlicher … ( * meine Meinung )

  29. #35 Waldorf und Statler
    Wenn sie die Umfragen in den Großstädten, so ab 10,00 Uhr gemacht haben dann stimmen diese. Warum, weil um diese Zeit die ganzen Ka… unterwegs sind. Die können damit besser leben weil sie kommen ins Paradies. Deutsche arbeiten um diese Zeit damit sie Steuern bezahlen können.

  30. OT:

    Bald lässt Merkels Freund, der Erdo, durchwinken nach Deutschland. Und „Griechenland“ natürlich genauso.

    Indessen wurden keinerlei Anstrengungen (wie etwa in Ungarn) unternommen, die deutschen Grenzen endlich zu sichern.

    Die nächste Welle an muselmanischen Djihadisten rollt also nach Deutschland.

    Das Merkel wird dann verschwinden. Was uns aber leider nichts mehr nützt, da es Fakten geschaffen hat.

    Wie stark ist die (islamisierte) türkische Armee?
    Wie stark ist die „Bundeswehr“ unter Betonfrisur-Uschi?

    Es ist hart. Und es wird (erheblich) härter für uns werden.

  31. Unter 2 Millionen für die BLÖD?! DAS IST NIX!!!
    Und das ist gut so. Die haöten sich immer noch für elitär, ich kann deren Online-Mist nicht lesen, weil ich für den Schrott bestimmt nicht bezahle oder irgendwelche Sicherheitseinstellungen meines PCs ändere! Gut, dass deren Denke so verrückt ist, dass das Online-Geschäft an denen komplett vorbei geht. Da können sie sich nich ne Weile als Gratisblättchen am Airport halten, dann war’s das. Wer kauft heute noch Printausgaben? Nicht die jungen. Nur muss der Bahnhofspenner sich ja mit irgendwas zudecken und die Frau vom Fischmarkt ihre Ware irgendwie einpacken. Das sind gute Gründe für das Weiterleben der BILD, es sind die einzigen.

  32. #33 ffmwest (02. Aug 2016 15:44)

    „Das stimmt so nicht denn in F wird die Blind von den Bänkern als Lesestoff für die S-Bahn gekauft wenn sie vom Taunus zur Arbeit kommen ,die können rechnen,und die FAZ bleibt liegen.“
    _________________________________________________

    Erschreckend, da fällt mir nichts mehr dazu ein.

  33. HIER BEI DER „BILD“, MERKELS HOFBLATT,

    😛 DARF MAN RICHTIG SCHADENFROH SEIN u.

    NICHT BEI VERGEWALTIGTEN DEUTSCHEN FRAUEN, WEIL

    SIE DUMMERWEISE MIT „FLÜCHTLINGEN“ FLIRTETEN;

    SCHLIEßL. IST ES DIE MERKEL-DEVOTE JOURNAILLE,

    DIE DAS BUNTE BILD VOM HARMLOSEN FREMDLING MALT.

  34. Qualitätspresse, mein Ars! >b>Baschar Kasou, ein orientalischer Märchenerzähler, vereimert seit einem Jahr jeden Journo, der ihm über den Weg läuft. Aktuell in der Welt:

    Kasou, 53, kam vor gut einem Jahr über Istanbul nach Baden-Württemberg. Seine Frau und die drei Töchter sind noch dort, ob und wann er sie nachholen kann, weiß er nicht, erzählt er. Die ersten Tage und Wochen in Deutschland habe er mit niemandem sprechen wollen; nicht über den Krieg in seiner Heimatstadt Damaskus, nicht über die Strapazen der Flucht, nicht über die Sorge um seine Familie. „Ich wollte nicht fühlen.“ Er habe eine Weile gebraucht, bis er sich seinen Erfahrungen und Emotionen stellen konnte, sagt er. „Flüchtling zu sein, fühlt sich an wie fliegen, ohne zu wissen, wo man landen kann.“

    Oooooooch! Schnüff.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article157444492/Ich-sage-ihnen-Seid-noch-besser-als-sonst-laechelt.html

    Der Mann ist schnell gealtert. In einem Jahr um zehn Jahre. In der Esslinger Zeitung war er letztes Jahr nämlich noch 43. Und erzählte munter eine ganz andere Geschichte:

    In Syrien hatte Kasou nicht viel mit Falafel zu tun: Der 43-Jährige ist Grafikdesigner und Fotograf. Vor sieben Monaten ist er nach seiner Flucht aus Damaskus in der Bundesrepublik angekommen. „Ich fand Deutschland schon immer interessant“, sagt er. „Ich habe Nietzsche und Goethe gelesen und immer gedacht: Da fahre ich mal hin.“ Er schweigt eine Weile. „Dass ich als Flüchtling komme, hatte ich nicht geplant.“

    Hat Nietzsche und Goethe gelesen. Klar! *Prust*

    http://www.esslinger-zeitung.de/region/baden-wuerttemberg_artikel,-kichererbsen-und-kerzenlichter-_arid,2011885.html

  35. Diesen auf dauerlustig getrimmten Text von Peter Bartels findet ihr also auch noch gut, also ehrlich! Bartels war vor 25 Jahren mal kurz (19 Monate) Co-Chefredakteur von „Bild“ und seitdem hasst er alles, was mit „Bild“ zusammenhängt, ein ganzes Buch hat er darüber abgeliefert, und der dumme Kopp-Verlag fällt auch noch auf sein Maulheldentum rein, indem im Klappentext behauptet wird, dass Bartels „unter intellektuellem Flankenschutz“ von „Spiegel“-Chef Augstein „die Wiedervereinigung ,durchgepeitscht‘ hat“, du meine Güte! Nach seinem kurzen Gastspiel bei Springer hat Bartels für so bedeutende Publikationen wie die „Super-Illu“ gearbeitet.

    Die deutsche Öffentlichkeit dürfte in „Bild“ heute mehr ungeschönte Wahrheit erfahren als in seriösen Blättern wie „Süddeutscher“ oder FAZ.

    http://meedia.de/2016/03/11/hass-kommentar-in-buchform-das-bild-machwerk-des-ex-bild-chefs-peter-bartels-im-kopp-verlag/

  36. #1 Wnn

    das Problem ist nur, hier werden die Internetnutzer nicht mitgezählt. Dort machen die heute den großen Reibach

    Ist das so? Funktioniert das wirklich mit ihrer Paywall und dem Zwang Ad-Blocker zu deaktivieren?

    Bisher war der Internetauftritt eigentlich aller Zeitungen, auch Bild, immer ein Minusgeschäft.

  37. #45 Heta   (02. Aug 2016 16:05)  
    Diesen auf dauerlustig getrimmten Text von Peter Bartels findet ihr also auch noch gut, also ehrlich! Bartels war vor 25 Jahren mal kurz (19 Monate) Co-Chefredakteur von „Bild“ und seitdem hasst er alles, was mit „Bild“ zusammenhängt, ein ganzes Buch hat er darüber abgeliefert, und der dumme Kopp-Verlag fällt auch noch auf sein Maulheldentum rein, indem im Klappentext behauptet wird, dass Bartels „unter intellektuellem Flankenschutz“ von „Spiegel“-Chef Augstein „die Wiedervereinigung ,durchgepeitscht‘ hat“, du meine Güte! Nach seinem kurzen Gastspiel bei Springer hat Bartels für so bedeutende Publikationen wie die „Super-Illu“ gearbeitet.
    Die deutsche Öffentlichkeit dürfte in „Bild“ heute mehr ungeschönte Wahrheit erfahren als in seriösen Blättern wie „Süddeutscher“ oder FAZ.
    http://meedia.de/2016/03/11/hass-kommentar-in-buchform-das-bild-machwerk-des-ex-bild-chefs-peter-bartels-im-kopp-verlag/

    Mittlerweile ist Kopp seriöser als Spiegel-Online.
    Wobei man gerechterweise sagen muss, dass es auch nicht besonders schwierig ist, seriöser als Spiegel-Online zu werden.

  38. Gut so, dieses eklige Geschmiere ohne jede Moral, im Zweifel aber immer tief im Analtrakt der Kanzlerin, ist definitiv nicht lesenswert.

    Und @Heta, dass Bartels dieses Blatt angreift ist doch völlig legitim. Vieles speist sich nun mal aus persönlichen Erfahrungen – das ist halt eine Triebfeder für menschliches Handeln. Die negativen Erfahrungen, die Bartels dort gemacht haben mag – vielleicht auch nur solche, die seine persönliche Eitelkeit verletzt haben -, führen nun zu einem Feldzug gegen das Blatt und den widerlichen Springer-Verlag, der im Übrigen zu Lebzeiten Axel Cesars noch ein Grundpfeiler von Meinungsfreiheit und Demokratie war, der manches von Belang ans Licht bringt. Gut so!

    Ceterum censeo: wir sollten mehr als bisher auf PI auch positive Nachrichten zu lesen bekommen, denn das motiviert und zieht den Leser nicht ständig herunter. Und es gibt sie. Diese zum Bleistift:

    Andreas Gabalier „ätzt“ nicht, wie die dämliche Huffington Post und fast textgleich der Merkel-fromme FOCUS polemisieren, er spricht die Wahrheit aus vor über 70.000 Menschen im Münchner Olympiastadion und erweist sich damit als wahrer Volks Rock’n’Roller. Ich werde mir dafür heute sein neuestes Album zulegen, auch wenn ich eher auf andere Musik stehe. Bravo, Gabalier! Ich mag die Steirer, die nehmen kein Blatt vor den Mund.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/08/01/gabalier-merkel-deutschla_n_11294956.html

    http://www.focus.de/kultur/konzerte/konzert-im-muenchner-olympiastadion-andreas-gabalier-spricht-zu-seinen-fans-dieses-land-geht-den-bach-runter_id_5782550.html

  39. @ #39 ArmesDeutschland (02. Aug 2016 15:51)

    Wenn sie die Umfragen in den Großstädten, so ab 10,00 Uhr gemacht haben dann stimmen diese…

    die Aussage der Meldung oben anders od. besser ausgedrückt, je mehr Anschläge die Bevölkerung zulässt, um so besser fühlt sie sich demnach, weil,… Zitat aus Meldung,–>

    Deutsche Bevölkerung reagiert nach einer Umfrage des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ gelassen auf die jüngsten Terror-Anschläge im Land. 63 Prozent der Befragten äußerten, dass sie nicht mehr Angst hätten als vor den Anschlägen. Die Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien gaben sich in der Mehrheit gelassen.

  40. #48 Tiefseetaucher (02. Aug 2016 16:17)

    Sorry, ich habe einen Satz leicht umgestellt, da an einer Stelle der Bezug durch unglückliche Formulierung nicht recht klar wurde. So also muss es lauten:

    … führen nun zu einem Feldzug gegen das Blatt und den widerlichen Springer-Verlag, der im Übrigen zu Lebzeiten Axel Cäsars noch ein Grundpfeiler von Meinungsfreiheit und Demokratie war, ein Feldzug, der manches von Belang ans Licht bringt.

  41. Korr. zu #45: „Kurzes Gastspiel bei Springer“ stimmt nicht, Bartels war nur kurz Co-Chefredakteur, davor war er jahrelang für den Unterhaltungskram zuständig.

  42. Babieca zitierte um 16.04 Uhr einen Zeitungsartikel, in welchem der 43- bis 53-jährige Syrer Kasou mit folgenden Worten zitiert wird:

    „Ich habe Nietzsche und Goethe gelesen und immer gedacht: Da fahre ich mal hin.“

    Na, dann gute Fahrt nach Nietzsche und Goethe!

    Kommentar von Babieca: „Hat Nietzsche und Goethe gelesen. Klar! *Prust*“

    Was, Proust hat der ebenfalls gelesen? Will er da nun auch hin?

  43. #46 bjornhoecke-fan (02. Aug 2016 16:11)
    #1 Wnn

    das Problem ist nur, hier werden die Internetnutzer nicht mitgezählt. Dort machen die heute den großen Reibach

    Ist das so? Funktioniert das wirklich mit ihrer Paywall und dem Zwang Ad-Blocker zu deaktivieren?

    Bisher war der Internetauftritt eigentlich aller Zeitungen, auch Bild, immer ein Minusgeschäft.

    Bild ist im Grunde heute still und leise eine Shopping Arena geworden, mit angeschlossener, bekannter Zeitung.

    Zahlen dazu habe ich nicht, aber es dürfte nicht zu schlecht laufen: mit schmierigen Volksprodukten und Einnahmen aus der Anzeigen Werbung.

  44. #3 Babieca

    Diese Meldung ist der Witz des Jahres. Ich zitiere mal einen Kommentator:

    Denn wie will man hunderte, tausende registrieren, die auf freiem Feld mitten in D den Sonderzug per Notbremse anhielten und sich in alle Richtungen davon machten? So mehrfach geschehen im letzten Spätsommer und Herbst.

    Wie wollen sie diese jetzt aufgegabelt haben? Oder haben diese sich etwa freiwillig gemeldet, damit sie an Sozialleistungen kommen? Lachhaft!

  45. Nicht nur die BLÖD, auch die Staats-Medien.

    Seit Tagen behauptet der DLF, dass in Frankreich eine Kirche angegriffen wurde.

    „Eine Woche nach dem islamistischen Anschlag auf eine Kirche in Frankreich…

    Am Dienstag vor einer Woche waren zwei 19-Jährige in die Kirche von Saint-Etienne-du-Rouvray gestürmt und hatten während der Morgenmesse den Priester ermordet.“

    Es war kein Angriff auf eine Kirche, ein sakrales Gebäude, sondern auf das Christetum!
    Dem Pfarrer wurde IN der Kirche während eines Gottesdienstes die Kehle durchgeschnitten!

  46. Ja, lang ists her, als beim Tagesspiegel ein National-Konservativer namens Gauland mit seinen Kolumnen seine Leserschaft fand.

    Heute zum Drecksblatt verkommen, wo die Neue Züricher Zeitung anmerkte So überraschte der Berliner «Tagesspiegel» seine Leser mit einem Beitrag, in dem er den Prügelmeuten der sogenannten Antifa ausdrücklich dankte, weil sie mit ihren Gewaltaktionen den politischen Gruppen, die sie zu Nazis erklären, die Wahrnehmung von Rede- und Demonstrationsfreiheit nach Kräften unmöglich machen.

    Also jetzt beim Lügel mit über 10 % Verlust der Leserschaft doch ein schönes Ergebnis.

  47. Eines muss mir mal jemand erklären: Seit Kai Diekmann Chefredakteur bei der BILD geworen ist ging die Auflage kontinuierlich in den Keller. Was macht ein normales Unternehmen (oder auch ein Fußballverein) in solchen Fällen? Richtig, es feuert den Verantwortlichen. Nicht so beim Springer-Verlag – Diekmann wurde zum 1. Januar sogar befördert, zum Herausgeber aller Bild-Postillen.

  48. Wer diese niveaulose Scheissblatt, mit dem ich mir nicht mal den A.. auswischen würde, immer noch liest, der gehört sich mit den Ficklingen ausgewiesen und hingeschickt wo der Pfeffer wächst. Diese Leute sind am intellektuellen Niedergang Deutschlands und somit der Verblödung direkt beteiligt.
    Dieses Drecksblatt ist an der geistigen Gleichschaltung zum großen Teil Schuld, weil das für viele die einzige Lektüre ist und war und sie dann letztendlich ihre Bildung daraus bezogen. Weg mit diesen Lügenblättern, auch mit anderen !!

  49. #50 Amos:

    Wertes sanfte lamm – die nazivergleiche hier musst du ganz einfach aushalten.

    Muss er nicht, Nazivergleiche sind immer dämlich, egal, ob sie von links oder von rechts kommen. Und besonders dämlich, wenn ein Tastaturheld wie #16 Kohlenmunkpeter dazu auch noch dummes Zeug daherredet („Die Bild- Zeitung ist nach dem ,Stürmer‘ das schlimmste…“).

    Die meisten Helden hier dürften überhaupt nicht imstande sein, ein kompetentes Urteil über die „Bild“-Zeitung abzugeben, weil sie das Blatt nie kaufen und auch noch stolz darauf sind.

  50. #62 wiederfreiesdeutschland:

    Super so. Auf keinen Fall die Bild kaufen oder die Web-Site besuchen.

    Hab ich grade gemacht und lese einen Aufmacher ganz nach PI-Geschmack: „Scharia-Strafen, Christenverfolgung, ISIS-Zelle: Der Tsunami schuf schlimmste Provinz Indonesiens“. Erstes Foto, Unterschrift: „Eine junge Frau wird vor der al-Furqon Moschee in Banda Aceh ausgepeitscht, weil sie Kontakt zu einem Mann hatte“ usw. – na, was sagt ihr nun?

    http://www.bild.de/politik/ausland/indonesien/die-schlimmste-provinz-47095956.bild.html

  51. #64 Heta (02. Aug 2016 16:57)

    „Eine junge Frau wird vor der al-Furqon Moschee in Banda Aceh ausgepeitscht, weil sie Kontakt zu einem Mann hatte“ usw. – na, was sagt ihr nun?

    Indonesien ist weit weg. Haben wir nichts mit zu tun.
    Stehen auch die täglichen mindestens 20 „Einzelfälle“ aus Deutschland in der aktuellen Bild ?

    Kann sie leider nicht kaufen. In Indien gibts keine Bild…

  52. #64 Heta

    Ich lese die gedruckte Ausgabe der Bild nie – so wie überhaupt niemand Bild liest oder Pornofilme schaut 🙂 OK, in die online-Ausgabe schaue ich schon gelegentlich, wenn mich ein Kommentator auf einen Artikel neugierig macht. Aber wenn ich die paar Artikel, die ich kenne aus dem Vorjahr mit denen aus diesem Jahr vergleiche, dann sind sie deutlich islamkritischer geworden. Da hat offensichtlich die neue Chefreadakteurin einen anderen Kurs reingebracht. Das ist deswegen erstaunlich, da Diekmann als Herausgeber formal ihr Chef ist.

  53. #46 bjornhoecke-fan

    Ist das so? Funktioniert das wirklich mit ihrer Paywall und dem Zwang Ad-Blocker zu deaktivieren?

    Bisher war der Internetauftritt eigentlich aller Zeitungen, auch Bild, immer ein Minusgeschäft.

    Zeitungen auch die Getruckten sind für Axel-Springer beiwerk mehr als die Hälfte Gewinne werden mit Immonet und Stepstone erwirtschaftet.

  54. Das Einzige was bei diesem Lügenblatt nicht erlogen und erstunken ist , ist das Datum und der Preis.

    Ich erinnere mich noch an die Berichterstattung von Erich’s Beerdigung.
    Alle Einzelheiten, inklusive was Margot getragen hatte an dem Tag wurde genau beschrieben.
    Blöd nur, dass die Beerdigung an diesem Tag garnicht stattfand.

    Schade, dass für solch ein Schundblatt Bäume verschwendet werden.

  55. #64 Heta (02. Aug 2016 16:45)

    Die meisten Helden hier dürften überhaupt nicht imstande sein, ein kompetentes Urteil über die „Bild“-Zeitung abzugeben, weil sie das Blatt nie kaufen und auch noch stolz darauf sind.

    Sie sind doch auch eine „Heldin hier“ – und das ist gar nicht negativ gemeint. Also setzen Sie sich doch nicht immer so auffällig intellektuell von den „PI-Dumpfbacken“ ab. Allzu oft gelingt es Ihnen nur, ein dann vielfach anspruchsvolles Statement abzugeben, nachdem Sie sich erst einmal distanziert haben im Sinne von „interessiert hier wohl ohnehin keinen“. Es sind klügere Menschen unter den „PI-Helden“ als Sie es vermutlich wahrhaben wollen.

    Zu dem Blatt mit den vier Buchstaben, das schon manche Existenz zerstört hat – ein Poster hat hier den Fall Harmstorf, gewiss keinen Einzelfall, genannt. Stolz ist nicht das richtige Wort, jedoch Ekel ist es, der mich überkäme, wenn ich sowas auch noch in gedruckter Form in Händen halten müsste. Und natürlich liest man beiläufig Überschriften oder zieht sich auch mal online einen der immer primitiv gemachten Artikel rein. Für mich waren die dumpfen Pro-Merkel-Kampagnen Diekmanns im letzten Herbst und Winter der absolute Tiefpunkt. Die Hetzte dort gegen AfD und Pegida tat/tut ein Übriges.

    Ich verachte diese Leute, die sich Journalisten nennen und doch vom Ethos eines Hajo Friedrichs so weit entfernt sind wie ein Eisbär von der Wüste Gobi, und muss deren regierungsaffines Geblubber nicht auch noch kaufen.

  56. #65 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod:

    Ich kaufe nachher „Bild“, das tue ich nämlich gelegentlich, und sage Ihnen, was drinsteht. Indonesien ist zwar weit weg, aber Scharia, Christenverfolgung, ISIS-Zelle etc. steht für Islam, und der ist leider nicht weit weg.

  57. Es ist relativ egal, ob die BILD-Auflage sinkt. Das wird mit anderen, auch immer wieder neuen Publikationen sowie Lokalzeitungen, dem Pressegroßhandel und Beteiligungen wieder aufgefangen.

  58. Immer hin hat es die mittlerweile Linkslastige Zeitung in die Lesebücher der 4. Klasse in Thüringen gebracht.
    Da wird eine Geschichte erzählt in der in bester Schleichwerbung der Vater täglich seine Bild Zeitung liest.

  59. #26 Schnitzel0815 (02. Aug 2016 15:27)

    OT – #Merkelsommer

    Ob es diese unfassbare Meldung in die Blöd schafft? Genug Aufreger-Potential hat sie.

    Königsbach-Stein: Kinder-Taharrush – 4 Flüchtlinge von 11 bis 13 Jahren vergehen sich an 12-jährigem Mädchen. 02.08.2016 – 12:45
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3393805

    Da die “Buben” strafunmündig sind, soll lt. Dr. Bernhard Ebinger, Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim, ein Stuhlkreis gebildet werden um den Tatverdächtigen die hiesigen Werte und das hiesige Verständnis der Geschlechterrollen zu vermitteln.

    Gefunden bei XY-Einzelfall

    Das einzig Sinnvolle was man diesen Bengeln beibringen müsste ist, wie man richtig den Koffer packt. Und tschüss…viel Spaß in Syrien,im Irak oder aus welchem islamischen Dreckloch ihr auch herkommt.

  60. Immer hin hat es die mittlerweile Linkslastige Zeitung in die Lesebücher der 4. Klasse in Thüringen gebracht.
    Da wird eine Geschichte erzählt in der in bester Schleichwerbung der Vater täglich seine Bild Zeitung liest.
    Was ist den los – der Kommentar geht nicht raus weil ich angeblich schon einen geschrieben haben soll

  61. #28 Esper Media Analysis (02. Aug 2016 15:29)

    Wahnsinn noch 1,9 Millionen Homo Sapien geben ihr Geld aus um sich verblöden zu lassen….

    Das ist noch gar nichts!
    Heute Morgen kam ein TV Bericht über Staatsanleihen mit Negativverzinsung.
    Die Nachfrage danach würde steigen. 😀

  62. #64 Heta (02. Aug 2016 16:57)

    #62 wiederfreiesdeutschland:

    Super so. Auf keinen Fall die Bild kaufen oder die Web-Site besuchen.

    Hab ich grade gemacht und lese einen Aufmacher ganz nach PI-Geschmack: „Scharia-Strafen, Christenverfolgung, ISIS-Zelle: Der Tsunami schuf schlimmste Provinz Indonesiens“. Erstes Foto, Unterschrift: „Eine junge Frau wird vor der al-Furqon Moschee in Banda Aceh ausgepeitscht, weil sie Kontakt zu einem Mann hatte“ usw. – na, was sagt ihr nun?

    http://www.bild.de/politik/ausland/indonesien/die-schlimmste-provinz-47095956.bild.html
    ———————————————-

    Was wir nun sagen?

    Ich sage dir, gebrauch deinen Verstand.

    Die Bild- Zeitung lebt ausschließlich von Schlagzeilen über Mord, Tod und Vergewaltigung. Sie lebt davon, dass Hass die Menschen trennt, von Kriminalität und Abartigkeiten. Nebenbei noch von Schnulzengeschichten und Sex.

    Niemand legt seine Existenz und seine Zukunft in die Hände des Zufalls. Schon gar kein Groß- Konzern. Was, wenn Mord und Totschlag plötzlich weniger werden oder die Menschen nicht mehr nach diesen Schlagzeilen gieren, lüsternen Gaffern gleich.

    In jedem Punkt schwarzer Tinte zielt sie auf den Egoismus der Menschen ab, auf seine Schwächen und fördert den Hass. Dafür muss sie immer beide Seiten manipulieren. Opfer und Täter. Lüge und Wahrheit.
    Die Bild- Zeitung ist pure Manipulation. Einer der vielen Marionetten- Fäden, an denen wir alle nach Lust und Laune bewegt werden (sollen).

    Einen seriösen sachlichen Beitrag hat es in der Bild sicher noch nie gegeben.

    Also vergleiche bitte PI- Beiträge nicht mit „Aufmachern“ der Bild. Kein Beitrag der Bild kann nach dem Geschmack ehrlicher Menschen sein.

    Bild lebt vom Chaos, von Mord und Totschlag, von Hass und Krieg und abartigem Sex.

    Die Islamisierung Deutschlands mit täglichen Opfern des Terrors, beschert Bild große Schlagzeilen, dadurch mehr Leser und somit mehr Macht und Sponsoren.

    Bild hat nahezu an allem Unheil in Deutschland seinen regen Anteil.

  63. Ich sehe schon das Ende der BLÖD-Zeitung: gerollt, gerippt, perforiert und unbeschrieben.
    Und diese Rollen gibt’s dann im 6er, 8er oder 12er Pack. 😀

  64. #73 Heta (02. Aug 2016 17:37)

    Indonesien ist zwar weit weg, aber Scharia, Christenverfolgung, ISIS-Zelle etc. steht für Islam, und der ist leider nicht weit weg.

    Das ist wohl wahr. Aber warum berichtet die Bild über diese islamischen Verbrechen in Indonesien, nicht aber über die vielen täglichen in Deutschland ?

    Sicher weil, wie schon Kohlenmunkepeter richtig sagt, die Bild ihr Geschäft mit Mord und Totschlag, Gewalt und Grusel macht.

    Daß der Terror in Indonesien ausschließlich islamischen Ursprungs ist, wird zwar nicht ausdrücklich negiert, jedoch auch nicht herausgestellt. Wer richtig informieren wollte, müßte das aber tun.

    So wird dem eher weniger interessierten Leser eingebläut, es sei ja ganz schlimm in Indonesien. Aber zum Glück ist das ja weit weg.

    Daß die gleichen Mechanismen dahinter stehen wie im täglichen Straßenkampf in Deutschland, erfährt der geneigte Bildleser nicht. Soll er wohl auch nicht.
    Weshalb sonst erfährt man so wenig darüber, was in Deutschland abgeht ?

  65. Den Klopapierherstellern droht schweres Ungemach

    Während für die Allgemeinheit der Todeskampf der hiesigen Lizenzzeitungen ein eher belustigendes Schauspiel ist, da die Zeitungsschreiberlinge sich in ihrer Verblendung noch immer anmaßen die Stimme des Volkes zu sein, während ihre Auflagen immer stärker einbrechen und sie haufenweise von ihren Verlagen auf die Straße gesetzt werden, müssen die Klopapierhersteller dagegen mit dem Schlimmsten rechnen. Die Lizenzpresse und die Parteiengecken heulen nämlich Rotz und Wasser und behaupten doch tatsächlich, daß die Lizenzzeitungen für die nicht vorhandene Volksherrschaft im deutschen Rumpfstaat unersetzlich wären. Dies könnte dazu führen, daß die Lizenzzeitungen ebenso mit Zwangsgebühren beglückt werden könnten wie der Lizenzrundfunk und das Lizenzfernsehen. Und wer wollte glauben, daß das Volk auch weiterhin die gleiche Menge Klopapier kaufen würde, wenn es die Allgemeinzeitung, den Speichel, den Lokus, Heriberts Südzeitung, das Sternchen und die Tatze zwangsweise erhielte?

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  66. Wieder 263.308 Käufer weg!

    Was kostet der Schund am Tag 0,80 Cent ?

    263308 x 0,80 Cent am Tag = 210 646 Euro am TAG!

    210646 X 365 Tage = 76 885 936 Millionen Euro minus !!

    Obwohl 1,9 Millionen Menschen die noch täglich kaufen, bringt denen im Jahr immer noch
    ca,5,5 Milliarden .

  67. #79 Thomas Teller (02. Aug 2016 18:10)

    interessant, bei mir ist es genau umgekehrt. Fachzeitschriften habe ich mir schon seit Jahren nicht mehr gekauft. Die Tageszeitung gehört für mich aber nach wie vor dazu, allerdings das Lokalblatt. Zeitungen wie FAZ, Welt etc bleiben liegen

  68. 68 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    64 Heta
    „Eine junge Frau wird.. in Banda Aceh ausgepeitscht“

    Vor 40 Jahren,
    Indonesien ein freundliches Land mit
    liebenswerten Menschen.

    Ich lebte und arbeitete 3 Jahre ohne ein Problem
    in Kalimantan (Borneo).

    Dieses GOTT s_verdammte_saudische_Regime.

  69. Jeden Morgen lese ich

    . BILD ‚online telegramm‘.
    . FOCUS ‚online schlagzeilen‘.
    . und, und . .

    Sinnvoll zu wissen was das System denkt.

  70. #81 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod:

    So wird dem eher weniger interessierten Leser eingebläut, es sei ja ganz schlimm in Indonesien. Aber zum Glück ist das ja weit weg.

    Mal nicht die Leute unterschätzen! Der „eher weniger interessierte Leser“, also die Deutschen, meint zu 80 %, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, was wiederum die PI-Kundschaft nicht interessiert, ich habe dreimal darauf hingewiesen und hätte zumindest eine kleine Rückmeldung erwartet, aber nichts, nada, nur 13 % sind laut Allensbach gegenteiliger Meinung.

    „Bild“ heute, Aufmacher Seite 1: „So viele Ausländer leben von Hartz IV!“, detaillierte Tabelle auf Seite 2, „zuwanderungskritische“ (nicht fremdenfeindliche!) AfD buhlt um Russen und Polen und liegt laut INSA-Umfrage für „Bild“ jetzt bei 13 %, „SPD-Schummlerin kassiert länger Geld“ (mit Kommentar: „Schamlos!“), Merkel „in Flieder zu Wagner“ mit Foto, potthässliches Kleid, Belgien: „Asylbewerber sticht Pfarrer nieder“, drei Taschendiebe am Frankfurter Hauptbahnhof gefasst: „Erst klauen ein Syrer (17) und ein Tunesier (19) einen Koffer aus einem Bus, dann schnappt sich ein Algerier (17) das Handy eines Schlafenden“, man sieht: der Maghreb in konzertierter Aktion, „Nackter Kroate stirbt bei Flucht vor Polizei“, bei FAZ & Co., wars ein „nackter Mann“ – reicht das fürs Erste?

  71. Ja, so schauts aus………….!

    Verkaufszahlen regionaler Tageszeitungen brechen weiter ein

    BERLIN. Der Leserschwund bei den regionalen Tageszeitungen in Deutschland setzt sich fort. Auch im zweiten Quartal 2016 gingen nach Angaben des Branchendienstes Meedia die Absatzzahlen sowohl bei Abonnements als auch bei den Einzelverkäufen zurück, bei den meisten der 78 größten Titel um über drei Prozent.

    Besonders…..
    ….weiter da:

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2016/verkaufszahlen-regionaler-tageszeitungen-brechen-weiter-ein/

  72. Aber gut…..
    Diese Zeitungen sind als Unterlagen umterm Streu im Katzenklo höchst erfolgreich, wie mir mein Mauzie bestätigte….
    Nie kackte es sich angenehmer, mrriiiauu mauz!

  73. Hier ist ein wie immer origineller Text von Wolfgang Röhl, der entfernt auch zum Thema gehört: Es geht um die pseudoethische Entscheidung mancher Medien (auch der ARD), Täterfotos zu verpixeln, angeblich um potentielle Nachahmer nicht zusätzlich zu motivieren. Dazu Röhl:

    Das pseudoethische Geschwurbel kann natürlich nicht verdecken, worum es geht: um die eigenen Auflagen und Anzeigenerlöse, seit langem flächendeckend auf Talfahrt. Wer seine Existenz nicht Zwangsgebühren verdankt, kann es sich einfach nicht leisten, die verbliebenen Kunden für gänzlich bescheuert zu verkaufen und ihnen Mordgeschichten ohne Mördergesichter anzudrehen. Schön zu wissen: Das ökonomische Hemd ist Medienmachern in manchen Fällen denn doch näher als der moralische Rock. Am Ast, auf dem sie sitzen, sägen sie ohnehin schon emsig genug.

    http://www.achgut.com/artikel/keine_fotos_die_wunderwaffe_gegen_terroristen/P5#section_leserpost

  74. Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen.
    Jetzt Adblocker deaktivieren
    oder BILDsmart abonnieren

    Das war es mit Blöd! ABP bleibt an!

  75. Vielleicht sollte sich die Bild dem neuen merkel Dütschland anpassen und das Revolverblatt in türkischer und arabischer Sprache herausgeben.

  76. #96 Zukunft-ohne-ISlam:

    Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen.

    Und wozu soll das gut sein? Oder sollte man besser nicht kennen, worüber man sich echauffiert? Ahnungslos aber meinungsstark gegen den Feind?

    Mein Adblocker ist aktiviert und ich besuche dennoch bild.de.

  77. #10 D Mark
    -Freut euch nicht zu früh, denn die
    -Verlage machen mittlerweile das
    -meiste Geld über ihre
    -Onlineauftritte.

    Ich achte darauf dass Bild …. nicht Online
    aufgerufen wird. Es wird viel Schrott , scipts, werbung, third party …. eingeschleppt, dass eine Reinigung erorderlich wird. Viren, Trojaner sind teilweise leichter zu handhaben. Haben sie schon einmal die Ladezeiten beobachtet?

    Richtig zufrieden kann die Bild-Redaktion sein, wenn der Rückgang 0 ist. Kann passieren, wenn man vorher 0 verkauft hat.
    Hat für die allerdings den Nachteil, dass kein Redakteur mehr gebraucht wird.

  78. „Deutsche Bevölkerung reagiert nach einer Umfrage des Nachrichtenmagazins „Spiegel“ gelassen auf die jüngsten Terror-Anschläge im Land. 63 Prozent der Befragten äußerten, ..

    Tja, so lange es einen selber nicht betrifft, nur die Einschläge kommen näher und werden häufiger. Was soll man zu diesem Verblödungszustand der deut. Deppen noch sagen.
    BILD hat ganze Arbeit geleistet !!

  79. Wir leben mittlerweile in einer Anarchie, und keiner weiß, wie, wo und wann etwas kriminelles passiert, dazu noch die unvollständigen und fehlenden Berichte der Medien, die die Wahrheit verzerren oder gleich verschweigen.
    So werden wir in einem Zustand der Unwissenheit der Bestie zum Frass vorgeworfen.
    Eigentlich dürfte keines dieser unsäglichen Lügenblätter überleben, die haben es alle nicht anders verdient !!

Comments are closed.