stein_lueckeDie bevorstehende, überraschende Schließung der königlichen Fahd-Akademie erregt derzeit die Gemüter der Bonner Islamlobby, war doch dieser Hassbunker mit seiner mit echtem Gold überzogenen Kuppel sozusagen das Wahrzeichen des wahabitsch-salafistischen Stadtteils Lannesdorf. Während alle heuchlerischen Kommunalpolitiker dem Verschwinden des Protztempels plötzlich nicht allzusehr nachtrauern, war die Bezirksbürgermeistern Simone Stein-Lücke (Foto) sehr enttäuscht darüber, dass die saudischen Behörden nicht vorher mit ihr über die Schließung gesprochen hatten.

(Von Verena B., Bonn)

Ist sie nun gekränkt oder was ist in die Dame gefahren? Was sie als öffentliche Person auf Facebook postet, nämlich ihr Unverständnis hinsichtlich der Schließung der Akademie, entspricht nun so gar nicht dem, was wir jetzt voller Entsetzen und Scham auf ihrem privaten Profil zu sehen bekommen!

Dort postet sie nämlich laut EXPRESS die Ansicht einer halben Gurke, die einen Sehschlitz hat, mit dem zutiefst beleidigenden Titel „Gurka“. Das Motiv wird gerade tausendfach geteilt. Vielleicht auch deshalb kann Stein-Lücke die Aufregung nicht nachvollziehen.

Macht sich die Bezirksbürgermeisterin hier über eine Religion und ihre Vollvermummungs-Mode lustig, die dank ihrer überirdischen Unterstützung in großen Teilen und zum größten Ärger der empörten Ungläubigen das Stadtbild von Bad Godesberg verunstaltet?

Dem General-Anzeiger erklärte die Islamisierungsbeauftragte mit besonderer Affinität zu Wahabiten und Salafisten:

[..] „Es handelt sich um einen liebevoll-amüsanten Post. Keinesfalls wolle sie in Verbindung gebracht werden mit der rechten Szene. „Zumal ich mich seit Amtseintritt für Integration einsetze und gegen den bürgerlichen Rassismus in Bad Godesberg wende.“ Wogegen sie sich allerdings ausspricht, ist die Vollverschleierung. Trotzdem finde sie das Foto nicht despektierlich. „Ich lache auch über Woody Allen mit seinen jüdischen Witzen und Monty Pyton mit der Veralberung des Christentums“, meint die CDU-Politikerin.

Auf ihrer Seite sei der Beitrag nicht kritisiert worden. „Meine Facebook-Freunde haben den Post so verstanden, wie er gemeint war.“ Weshalb sie ihn auch nicht heruntergenommen oder abgeändert hat.

Weiter faselt sie im EXPRESS:

„Ich respektiere jede Religion. Habe aber immer betont, dass ich gegen die Vollverschleierung bin. Das war ein humorvoller Post, nicht mehr und nicht weniger! Vielleicht war der Zeitpunkt gestern unglücklich. Zum Schmunzeln finde ich es trotzdem“, erklärt sie auf EXPRESS-Nachfrage.

Erst gerade hatte sie sich zur Fahad-Akademie geäußert: „Ich bedauere eine mögliche Schließung, da die Akademie die Schullandschaft bereichert. Trotz aller Friktionen in der Vergangenheit ist sie fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Seit ich im Amt bin, begleite ich den Dialog mit der Akademie, kritisch und konstruktiv.“

Probleme sind nicht zu übersehen

Besonders im Bonner Problemviertel Bad Godesberg sind die Sorgen und Probleme, die die Bürger dort mit muslimischen Mitbürgern haben, nicht zu übersehen. Gerade auch der Fall Niklas hat gezeigt, dass in Zukunft der große Konsens gefordert ist.

Nicht umsonst hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan nach den Vorfällen den Runden Tisch aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen einberufen. „Versöhnen und den regelmäßigen Dialog suchen“ sind die Stichworte der Zukunft.

Empörung im Karneval

Es ist nicht das erste Mal, dass Stein-Lücke einen rausgehauen hat. Unvergessen ihre Rede auf der Proklamation im November 2015. Hier eckte sie mit Sätzen zu den arabischen Gästen in Godesberg und OB Ashok Sridharan schwer an. In Zukunft wäre für eine öffentliche Person etwas mehr Fingerspitzengefühl wünschenswert.

Der Bonner FDP-Abgeordnete Werner Hümmrich meinte hierzu genervt: „Frau Stein-Lücke hat ganz klar eine Grenze überschritten.“ Nicht auszudenken, wenn diese verwirrt erscheinende Dame mit den zwei Gesichtern vielleicht auch noch auf die Idee käme, dem scheidenden Leiter ihrer geliebten Fahd-Akademie, Ibrahim Al Megren, als Abschiedsgeschenk die Mohammed-Karikatur zu überreichen, um von ihrer Chefin Merkel einen Preis für Pressefreiheit und Mut zu bekommen wie seinerzeit Kurt Westergaard. Das wäre dann die einzige Auszeichnung, die sie sich vor ihrer baldigen Verabschiedung aus der Politik wegen Krankheit oder aus persönlichen Gründen verdient hätte.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Keine Sorge, sie ist eine Frau und wird daher von den Moslems eh nicht ernst genommen.

    Ein Abschieds-Händedruck wird es mit ihr nicht geben, da muss schon ein vollwertiger Mensch ran. Vielleicht findet sich ja ein musterhafter Moslem in der Bonner Verwaltung.

  2. Sieht so aus, als ob sie in einem früheren Leben Harems-Chefin war. Junges Gemüse und Gurken stehen dort wohl hoch im Kurs.

  3. Da outet sich die (bisherige) Islamisierungsbeauftragte von Bad Godesberg, die auschließlich durch devote Islamanbiederung glänzte, aber als waschechte borderlinerIn.
    Oder hat sie jetzt Kinder im teenager-Alter, die noch lebend über die „Straßen von Godesberg“ müssen?

  4. ..beleidigt den Islam??? Was soll das denn werden?

    Überschrift sollte der Frau eigentlich Mut machen und nicht in das Horn des Islam blasen egal wie gemeint.

    Nur mal so.

  5. Wer glaubt denn sowas?
    Wo doch die halbe Welt mit weitaus kostspieligeren Krankheiten wie Tuberkulose oder Aids hier umsonst behandelt wird, nur Rumänen nicht?
    VOLL NAHHTZIE!

    (Nebenbei schön die Spendenkonten eingeblendet…haha!)

  6. Der letzte Eintrag der Bezirksbürgermeisterin bei FB lautet „Bin doch ueberrascht, dass wir das aus der Zeitung erfahren… Wuerde es sehr bedauern, unsere Schullandschaft waere aermer und ein konstruktiver Dialogweg mit SAU wuerde erlischen“

    Verwirrt wegen der SAU, musste ich erst einmal die Abkürzung googlen. Passt scho!

  7. „Bin doch ueberrascht, dass wir das aus der Zeitung erfahren… Wuerde es sehr bedauern, unsere Schullandschaft waere aermer und ein konstruktiver Dialogweg mit SAU wuerde erlischen.“

    Erlöschen oder erlischen, Frau Stein-Grammatiklücke?

    Ja, ist der Dialog denn überhaupt ein Feuer, das brennt?
    Ist es das Mohammed-Feuer? Das Rechthabe-Feuer? Das Wir sind das Herrschaftsreligion-Feuer?

    Und passt die Abkürzung SAU nun wirklich in diesem Zusammenhang?

    Um zu einem echten Dialog zu kommen, Frau Doppelname, sollten Sie noch etwas üben.

  8. #5 magi (31. Aug 2016 16:24)
    Wer glaubt denn sowas?
    Wo doch die halbe Welt mit weitaus kostspieligeren Krankheiten wie Tuberkulose oder Aids hier umsonst behandelt wird, nur Rumänen nicht?
    VOLL NAHHTZIE!

    (Nebenbei schön die Spendenkonten eingeblendet…haha!)

    Und zur Würg die Gürk ….
    Selten so herzhaft gelacht!
    Danke dafür und immer schön Salatfrischtisch bleiben gell!

  9. Die Sozialdemokraten veränderten in den 1960ern die Republik mit dem „Godesberger Programm“, aus demm 50 Jahre später das Todesberger Pogrom wurde!

    Wer hat uns verraten?

  10. #10 LEUKOZYT (31. Aug 2016 16:36)

    Und Silvester dann weniger Frauen auf den öffentlichen Plätzen wegen „zu warmen“ oder „zu kalten“ Wetters…..

  11. OT
    Seltsame Meldung, gesuchter Zeuge wird ausführlich beschrieben, (gesuchter?)Täter nicht. Was für eine Verniedlichung ist „körperlich angegangen“, wenn man von versuchtem Totschlag spricht?

    PB München 31.8.2016
    Versucher Totschlag; ungeklärte Sachlage: Unbekannter Täter geht 11-jährige Schülerin an
    Pasing
    Am vergangenen Freitag, 26.08.2016, zwischen 20.00 Uhr und 21.00 Uhr, wurde eine 11-jährige Schülerin, die ihren kleinen Hund Gassi führte, von einem bislang unbekannten Täter angesprochen, körperlich angegangen und dabei so verletzt, dass das Mädchen zur stationären Behandlung in eine Klinik verbracht werden mußte.

    Das Motiv des Angriffs ist völlig unklar.

    Die Tatörtlichkeit liegt am Stadtrand von München-Pasing, am nördlichen Rand der unbebauten Fläche zwischen Pasing und Gräfelfing. Dort führt ein Kiesweg von der Paosostraße zur Maria-Eich-Straße.

    Die Schülerin wurde noch kurz vor dem Angriff auf diesem Weg in Begleitung eines jungen Mannes gesehen, den die Polizei nun dringend als Zeugen sucht. Dieser ist ca. 15 bis 19 Jahre alt, etwa 165 – 175 cm groß, schlank, mitteleuropäische Erscheinung, blonde, lockige, bzw. wellige Haare; bekleidet mit einem T-Shirt mit Aufdruck und einer Sommerhose.

    Desweiteren wird die Dame, welche mit ihrem Fahrrad auf dem Kiesweg Richtung Maria-Eich-Straße fuhr, und dann vermutlich wegen eines Hilferufs angehalten hat, dringend gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

    Sachdienliche Hinweise dazu nimmt das Polizeipräsidium München unter 089/ 29100, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Das Mädchen wurde zwischenzeitlich wieder aus der Klinik entlassen.

    Beschreibung des Zeugen:
    Männlich, ca. 15-19 Jahre alt, ca. 165-175 cm groß, schlank, mitteleuropäische Erscheinung, blonde, lockige bzw. wellige Haare; bekleidet mit einem T-Shirt mit Aufdruck und einer Sommerhose.

    Zeugenaufruf:
    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die Dame, welche mit ihrem Fahrrad auf dem Kiesweg Richtung Maria-Eich-Straße fuhr, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.https://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/247244

  12. Ich habe mich immer gefragt woher der Mut zu dieser Voll-Verschleierung kommt. Die einzige Antwort: Sie sind einfach zu häßlich um normal herumzulaufen und was ich persönlich wieder gut finde, unser Auge wird durch so viel Häßlichkeit nicht beleidigt.

  13. #12 Leukozyt

    Danke für den link.

    Ich hatte mich nämlich schon gefragt, ob diese täglichen Meldungen, von Belästigungen in Schwimmbädern das Freizeitverhalten der Menschen beeinflusst.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es am „Wetter“ lag.

  14. Islam beleidigt? Der Islam ist Beleidigung pur.
    Was soll die Aufregung, soll sich die Doppelnamen-BindestricherIN die Gurka hinstecken „wo keine Sonne scheint“, wenn’s glücklich macht, na und? http://www.amorelie.de

    AUFWACHEN BONN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  15. #12 LEUKOZYT (31. Aug 2016 16:36)
    Weißt das liegt ganz oft daran, dass die nur die verkauften Tickets zählen! LOL

  16. Trotzdem finde sie das Foto nicht despektierlich. „Ich lache auch über Woody Allen mit seinen jüdischen Witzen und Monty Pyton mit der Veralberung des Christentums“

    —-

    Darüber kann Sie auch lachen oder Witze machen. Sie kann das auch auf FB Posten . Alles wird gut sein und niemand nimmt Anstoß daran
    Kaum postet Sie eine Gurka, geht die Hölle los und Sie muss sich rechtfertigen, entschuldigen, betonen kein Nazi zu sein…

    Blöd wenn es einen selber trifft

  17. Widerstand ist möglich!

    Ein Unsympath weniger.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/urteil/koch-mauerte-erpresser-leiche-ein-47578338.bild.html

    Der Koch erschoss im Oktober Schutzgelderpresser Ercan D. (49, „CinCin“) bei einem Gerangel mit dessen eigener Waffe und betonierte seine Leiche im Fußboden ein.

    Der Türke hatte ihm seit Jahren Geld abgepresst.

    Der Koch habe vor allem aus Angst gehandelt, nachdem Ercan D. mit Hinweis auf die Waffe gesagt habe: „Einer von uns beiden kommt hier nicht lebend raus…“ <<<

    ………………..

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/integration-in-arbeitsmarkt-bundesbehoerden-beschaeftigen-nur-fuenf-fluechtlinge-14413985.html
    Nachdem die F.A.Z. eine dramatische Zahl über die Großkonzerne aufdeckte, macht nun die nächste die Runde.
    Eine irrwitzige Zahl: Deutsche Bundesbehörden beschäftigen angeblich derzeit nur fünf Flüchtlinge.
    Das berichtet die „Bild“-Zeitung und beruft sich dabei auf eine Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linkspartei.
    Eine Umfrage unter den 30 wertvollsten Unternehmen im Aktienindex (Dax), die für einen addierten Jahresumsatz von mehr als 1,1 Billionen Euro und für rund 3,5 Millionen Beschäftigte stehen, ergab:
    Bis Anfang Juni hatten diese Unternehmen eigenen Angaben zufolge gerade einmal 54 Flüchtlinge fest angestellt. Davon entfielen allein 50 auf die Deutsche Post, zwei jeweils auf den Softwarekonzern SAP und den Darmstädter Pharmahersteller Merck.

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/rechtsstaatsklasse-fuer-fluechtlinge-ploetzlich-demokratie-14409215.html

    Für viele Flüchtlinge in Deutschland heißt es, sich schnell auf eine neue Werteordnung einzustellen. Hessens Justiz will beim Start in eine offene Gesellschaft helfen. Und erlebt so manche Überraschung.

  18. #24 Stumpelruelpschen

    NEUE SCHOCK-UMFRAGE: 🙂 🙂

    Wenns den Bonzen an die Pfründe geht, strunzt man sich schon mal schnell ein.

    http://www.bild.de/politik/inland/landtagswahlen-mecklenburg-vorpommern/schock-umfrage-aus-mecklenburg-vorpommern-afd-zieht-an-der-cdu-vorbei-47579830.bild.html
    Wenige Tage vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zieht die rechtspopulistische AfD in einer aktuellen Meinungsfrage an der CDU vorbei und könnte am Sonntag aus dem Stand zweitstärkste Kraft vor den Christdemokraten werden.<< omg…..

    Sonderlich belastbar scheinen die Typen ja nicht gearde zu sein.

    …………..

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_78850096/angela-merkel-wir-schaffen-das-debatten-blog.html

    <<Das ist doch keine offene Diskusion hier, wenn Sie nach Ihrem Gutdünken mal Beiträge zulassen und mal nicht. Hier geschieht die gleiche Zensur, wie derzeit in allen Medien. Erst wenn es sich garnicht mehr leugnen lässt, wir ggf. berichtet.<<

    ……………………

    http://www.deutschlandfunk.de/pfarrer-johannes-lepsius-schutzengel-der-armenier.2540.de.html?dram:article_id=359235
    Der evangelische Pfarrer Johannes Lepsius hört Ende des 19. Jahrhunderts von Massakern an armenischen Christen im Osmanischen Reich.
    Der schwärmerische Missionar fragt sich:
    Ist eine solche Barbarei vorstellbar?
    Sind das englische Lügenmärchen?
    Als Teppichhändler getarnt, bricht er im Frühjahr 1896 in den Orient auf. Er entdeckt Schreckliches – und findet sein Lebensthema.

  19. Das Gurkenkunstwerk ist minimalistisch und somit durchaus gelungen.

    Man könnte blitzschnell im Form von Happenings ganze Plätze im Gurka-Stil in Kunstarenen verwandeln; nach dem Motto „Jeder bringt eine Gurke und ein Messer mit!“

  20. OT

    Heute geht ja durch die Presse und die sozialen Medien, dass die AfD sich blamiert habe, weil sie in Sachsen-Anhalt eine Anfrage zu politisch motivierter Kriminalität gestellt hat und die Rechts motivierten Straftaten deutlich überwiegen.

    SPON hat jetzt auch eine Liste aufgeschlüsselt nach Delikten veröffentlicht:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-kleine-anfrage-in-sachsen-anhalt-belegt-straftaten-von-rechts-a-1110324.html

    1037 von 1749 „rechts motivierten Delikten“ sind sogenannte „Propagandadelikte“ und bei weiteren 274 Delikten handelt es sich um Volksverhetzung. Ich weiß jetzt nicht genau, was Propagandadelikte sind, insbesondere, wie sie sich zu Volksverhetzung abgrenzen, aber ich möchte darauf hinweisen, dass aufgrund Deutschlands Geschichte die Gesetzeslage nun mal so ist, dass die Delikte quasi nur von Rechten (Rechtsradikalen) begangen werden können.

    Wollte das nur mal loswerden, falls euch das jemand in der gekürzten Version unter die Nase reibt. Normalerweise halte ich mit OT zurück, aber das hier fand ich wichtig.

  21. #26 magi (31. Aug 2016 17:14)

    Vorgestern wurde schon verkündet, daß der arme Mann zur Tatzeit psychisch schwer gestört gewesen sein muß.

    Mich würde interessieren, wie es der Tochter geht, die gerade auf so grausame Weise ihren Verlobten verloren hat.

  22. Abschreckung à la Hamburg

    Nur Bewährung für Silvester-Vergewaltiger

    Und die Begründungen, mit denen der überführte Afghane davonkommt, machen sprachlos!

    Die Richterin hielt dem afghanischen Flüchtling vieles zugute.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/reeperbahn/sex-mob-47558028.bild.html

    Das Sex- und Gewaltmonster wurde genau zu 24 Monaten Bewährung verurteilt, bei ab 25 Monaten diese nicht mehr erteilt werden kann und ihm dann die Abschiebung droht. Wieder mal ein „unabhängiges“ deutsches Gericht einen großzügigen Migrantenbonus vergeben und eine unfassbare Rechtsbeugung begangen. Wäre der Täter ein Deutscher gewesen, würde der jetzt für mindestens 2 Jahre einsitzen.

  23. „Ich respektiere jede Religion. Habe aber immer betont, dass ich gegen die Vollverschleierung bin. Das war ein humorvoller Post, nicht mehr und nicht weniger! Vielleicht war der Zeitpunkt gestern unglücklich. Zum Schmunzeln finde ich es trotzdem“, erklärt sie auf EXPRESS-Nachfrage.“

    Die Dame sollte, eventuell mit therapeutischer Unterstützung, endlich ihre Kleinkindphase hinter sich bringen. Wäre sie nämlich erwachsen wüßte sie, daß sich religiöser Fanatismus und Humor diametral entgegenstehen!

  24. #30 björnhöcke-fan

    Ein auf eine Hauswand geschmiertes Hakenkreuz ist ein rechtes Propaganda-Delikt.

    Wenn du auf eine Hauswand „Deutschland verrecke“ schmierst, ist das freie Meinungsäußerung.

    Niemand weiß so genau, wer da eigentlich immer Hakenkreuze schmiert.

  25. Tja, sieht ganz so aus, als ob sich diese islamophile Trulla ein neues Objekt ihrer Begierde suchen muss. Mein Mitleid mit ihr hält sich arg in Grenzen.
    Ich verstehe nur den kulturellen Selbsthass dieser Dame nicht. ?

  26. ALSO ICH AMÜSIERE MICH KÖSTLICH ÜBER „GURKA“.

    Hat Frau Doppelnamen wenigstens vorher den islamdevoten Witzerzähler Mazyek gefragt?

    ISLAMISCHE WITZE AUF WESSEN KOSTEN?

    27.07.2007 – Aiman Mazyek: Die Gefährten des Propheten haben sich in einer respektvollen[sic] Weise mit dem Propheten amüsiert und Witze gemacht…
    http://www.zdf.de/forum-am-freitag/aiman-a.-mazyek-im-chat-5229632.html

    Also ich las mal vor paar Jahren, daß Abu Bakr, Vater der Kindfrau(Aischa) Mohammeds, am Lagerfeuer Zoten gerissen haben soll.

  27. ich hab garnicht mitbekommen, das sich IM Erika von irgendwas distanziert hat. Ne persönliche Schuld gibt sie nicht zu sondern wälzt alles auf Deutsche ab, die nicht genug integriert habern. Nix als heisse Luft. Wenn ich schreib was ich denke, werde ich bestimmt lebenslang gesperrt. Deshalb immer ruhig Blut und geschmeidig bleiben.

  28. #31 Marie-Belen (31. Aug 2016 17:29)

    Vorgestern wurde schon verkündet, daß der arme Mann zur Tatzeit psychisch schwer gestört gewesen sein muß.
    – – – – – – – – – – –
    Diese Leute scheinen ja alle auf Grund ihrer „Religion“ einen an der Waffel zu haben. Aber es hat ja nix mit nix zu tun!
    :mrgreen:

  29. Tritt-Ihn stellte um 17.37 Uhr fest:

    „Wenn du auf eine Hauswand „Deutschland verrecke“ schmierst, ist das freie Meinungsäußerung.“

    Und wenn genau diese Losung (Losung = Waidmannsausdruck für die Fäkalien bestimmter Wildtiere, z.B. Füchse) in der Hauptstadt dieses unseres (noch) wunderschönen Landes drei große Hausdächer ziert und noch von weitem zu bewundern ist, dann darf diese „freie Meinungsäußerung“ dort jahrelang stehenbleiben, damit den Berlin-Besuchern, die mit der S-Bahn vom Flughafen Schönefeld in Richtung Stadtmitte fahren, gleich klargemacht wird, in was für einem Paradies sie gelandet sind…

  30. #34 Tritt-Ihn

    Ah, danke für den Nachtrag. Also die Verwendung verbotener Symbole. Und auch hier ist der Gesetzesbruch für Rechte deutlich „einfacher“.

  31. Dort postet sie nämlich laut EXPRESS die Ansicht einer halben Gurke, die einen Sehschlitz hat, mit dem zutiefst beleidigenden Titel „Gurka“. Das Motiv wird gerade tausendfach geteilt. Vielleicht auch deshalb kann Stein-Lücke die Aufregung nicht nachvollziehen.

    ,

    Der ganze Vorgang ist unglaublich, Lügenpresse sollte man laut Schreien denn nicht Simone Stein-Lücke sondern ein gewisser Stefan Schaaf postete die Gurka.
    Stefan Schaaf Gurka ????

    Nicht mal ein Faze Book post könne diese Jornallen richtig lesen.

  32. Gar schlecht steht dem Mohammedanismus seine Mimosenhaftigkeit zu Gesicht

    Die Eiferer und Apologeten des Mohammedanismus sind schon ein reichlich verworrenes Häuflein: So pflegen sie zwar stets vor Zorn zu schäumen, wenn jemand den Lehren des Mohammedanismus widerspricht, aber dies hält sie nicht davon ab sich weitaus abfälliger gegenüber beinahe jeder anderen Religion zu äußern; und dies tun die mohammedanischen Eiferer durchaus nicht entgegen den Geboten ihres Kultes, sondern durchaus im Einklang mit diesen; den besonderen Zorn des Mohammedanismus haben hierbei die alte Vielgötterei auf sich gezogen, was besonders Indien zu spüren bekam und noch bekommt; aber auch das Christentum muß sich vom Mohammedanismus sagen lassen, daß Jesus nicht nur nicht der Erlösers sei, sondern auch nicht am Kreuz gestorben wäre; und jeder Versuch die mohammedanischen Eiferer zu beschwichtigen wird diese übrigens nur noch mehr ermutigen, weil sie dies für Schwäche ansehen würden und den Erfolg ihrer Methoden beweisen würde; daher ist hier Standhaftigkeit von Nöten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  33. Politische Korrektheit = 1 Millionen Britische Mädchen werden Opfer muslimischer Sex-Sklave durch Grooming.

    Wo sind die Bilder von diesen missbraucht Mädchen in der Weltpresse?

    Eine kleine Vorschau von was nach Deutschland kommt:

    https://www.youtube.com/watch?v=UrqOAI23c9k

    Dale Hurd from CBN – “As many as one million White English children may have been the victims of Muslim rape gangs”. And the grooming circuit remains unchanged by lack of police and government measures. Excellent report.

  34. Na wäre das nichts für unsere Gender_linken Sexualafklärer_innen, für Kleinkinder. Das würde die Palette der „Anschauungsmaterialien“ sehr „bereichern“ oder ?

    Tataaaaaa……
    Auch für unsere Kleinsten, der neue Dildo „Gurka“

    ;:grrrrrrrrrrrrr:;

  35. Ach so, das ist eine Gurke. Habe beim ersten Mal gedacht, als ich das Bild irgendwo sah, daß es so ein Wesen ist, was ich jetzt immer öfter auf der Straße sehe und von dem nur durch einen kleinen Schlitz die Augen wahrnehmbar sind. Manchmal entfährt mir dann vor Schreck auch die Bemerkung: „Ach du Schreck.“

  36. <<Bin doch ueberrascht, dass wir das aus der Zeitung erfahren… Wuerde es sehr bedauern, unsere Schullandschaft waere aermer ❓ und ein konstruktiver ❓ Dialogweg mit SAU 🙂 wuerde erlischen. <<< … wer sowas schreibt, KANN nur irre sein.

    #20 Hans.Rosenthal

    Auf PI kann man ne Menge lernen.

    Hab mir gleich das volle Autoblow Set — Fleshlight Girls – Kayden Kross Programm bestellt 😉 🙂 🙂

    Hoffentlich bekommt meine Olle das nich mit, 🙂

    und irgendein Spaßvogel treibt da keine üblen Scherze ……

    http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Erwischt-Mann-kippt-Salzsaeure-in-Gleitgel-Spender

    War das eine Aktion aus Schwulenhass? Ein Mann wurde von der Polizei erwischt, wie er in einem Schwulenclub Salzsäure in einen Gleitgel-Spender kippte. Festnahme! <<

    Voll fies, irendwie.

    ………………….

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-kleine-anfrage-in-sachsen-anhalt-belegt-straftaten-von-rechts-a-1110324.html

    Der AfD-Abgeordnete Jan Wenzel Schmidt hatte eine Kleine Anfrage zu politisch motivierter Kriminalität an das Landesinnenministerium gestellt. In seiner Vorbemerkung heißt es, die Regierungsparteien in Sachsen-Anhalt – CDU, SPD und die Grünen – hielten sich bei Linksextremismus "bewusst bedeckt".

    Nur: Aus der Antwort auf eben diese Kleine Anfrage ergibt sich nun ein anderes Bild, als die AfD vermutet hat.
    Ein Großteil der politisch motivierten Straftaten wurde im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt demnach von Rechts begangen. 1749 von insgesamt 2162 aufgeführten Fällen schreibt die Polizei Rechtsextremisten zu. Linksextremistisch motiviert waren hingegen lediglich 230. Von nichtdeutschen Staatsbürgern wurden 15 politisch motivierte Straftaten begangen. In einem zweiten Teil der Anfrage geht es noch um Straftaten gegen die einzelnen Parteien im Vorfeld der diesjährigen Landtagswahl. 88 sind es demnach gegen die AfD, darunter Delikte wie Sachbeschädigung oder Wählertäuschung. Häufiger wurde nur die Linke angegriffen (91). <<

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/diskussionen-im-netz-von-der-verlorenen-kunst-den-halben-weg-mitzugehen-a-1110188.html

    Denn das Internet, die sozialen Medien haben einen ständigen Konfrontationshagel verursacht. Und auf einmal hat sich das Problem des halben Weges ergeben: erbitterte Gefechte zwischen Leuten, die sich zum Großteil einig sind.
    Aber eben nicht vollständig.

    Man könnte das abtun als ein uraltes, politisches Problem insbesondere der Linken, exemplarisch vorgeführt in Monty Pythons "Leben des Brian", die Volksfront von Judäa gegen die Judäische Volksfront.

    <<So viel Selbstreflektion hätte ich dem unsäglich einseitigen Sascha Lobo gar nicht zugetraut.<< 🙂 🙂

    Ich auch nicht.

  37. Da hat die gute Frau möglicherweise Figuren geweckt, die nicht für ihr Verständnis für Humor bekannt sind.
    Wie auch immer war der Witz wirklich gut. Wir alle haben gut gelacht.

    Prädikat: Muha!

  38. Was dieses alte CDU-Mädchen treibt, ergibt so gar keinen Sinn. Man kann nicht gleichzeitig „gegen Vollverschleierung“ sein, aber Magazine für (arabische) „Medizintouristen“ herausgeben und/oder unterstützen wollen.

    Bekannterweise war die Ansiedlung der „Fahd-Akademie“ die zentrale Grundlage für die heutigen Schleiereulen-Exzesse im südlichen Bonner Kuffnucken- und Proletenstadtteil.

    Ich weiß, es war mal schön dort. Lange her.

  39. #51 MissPiggy (31. Aug 2016 18:47)

    Politische Korrektheit = 1 Millionen Britische Mädchen werden Opfer muslimischer Sex-Sklave durch Grooming.

    Wo sind die Bilder von diesen missbraucht Mädchen in der Weltpresse?

    Eine kleine Vorschau von was nach Deutschland kommt:

    https://www.youtube.com/watch?v=UrqOAI23c9k

    Dale Hurd from CBN – “As many as one million White English children may have been the victims of Muslim rape gangs”. And the grooming circuit remains unchanged by lack of police and government measures. Excellent report.

    Danke für den Link.

    Das Video und die darin enthaltene Information muss unbedingt verbreitet werden.

    Siehe auch das Buch:

    Easy Meat: Inside Britain’s Grooming Gang Scandal

    https://www.amazon.de/Easy-Meat-Britains-Grooming-Scandal-ebook/dp/B01BLPTC1U/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1472663128&sr=1-1&keywords=Easy+Meat%3A+Inside+Britain%27s+Grooming+Gang+Scandal

  40. Och Mööönsch! Das ist gemein… Gurka…
    Und was ist mit meinem schönen Schoko-Muslim?
    http://imgur.com/a/jsWfv
    Als Alternative zum geächteten Schoko-Weihnachtsmann?
    Den habe ich schon vor mehr als 10 Jahren in NRW gesichtet… War das im Asli?
    Oder beim Lödl? Hmmm… Ist lange her… :O)

  41. @#32 bjornhoecke-fan (31. Aug 2016 17:27)
    Propagandadelikte
    § 86a
    Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    Also das zeigen des Sozilisten Grußes, Pordon Hitler Grußes.
    Das mahlen von Hackenkreuzen.
    SS ruhnen Malen.
    USW.

    bei Linken gibt es das nicht.
    Die Internationale ist nach wie vor nicht implementiert.

  42. Den ischlahm kann die Gurke beleidigen, wie sie lustig ist.

    Allerdings ist es für eine der tapfersten Elitetruppen dieser Welt eine Beleidigung:

    den GURKHAS

  43. Simone Stein-Lücke ist ganz schnuckelig, aber weit knuffiger ist doch der Ayman Mazyek in dem kleinen Bild neben ihr. Toll, wie der für Gleichberechtigung von Moslem-xx und Moslemxy eintritt, super! Und dann noch ganz in grün gekleidet, das zeigt doch, wie modern Islam auch sein kann.

  44. Den Islam kann man gar nicht beleidigen.
    Nicht mit Worten,nicht mit Taten.
    Es gibt gar keinen bekannten Terminus oder Boshaftigkeit die das bewerkstelligen könnte!

  45. #32 bjornhoecke-fan (31. Aug 2016 17:27)

    1037 von 1749 „rechts motivierten Delikten“ sind sogenannte „Propagandadelikte“ und bei weiteren 274 Delikten handelt es sich um Volksverhetzung.

    +++++++++++++

    und 0 Propagandadelikte werden von Ausländern begangen. Na da sind wir doch alle beruhigt, das der IS (z.B. über Flüchtis) hier keine Propaganda betreibt, auch wenn andere Quellen anderes belegen…

  46. #21 RechtsGut; Komisch, ich dachte unsere Journhalunken wollen nix mehr über Moslems schreiben.

    #30 bjornhoecke-fan; Wenn man die linken Propagandadelikte ebenso verfolgen würde, wie die rechten, dann wären die garantiert 5stellig.
    Selbst bei uns aufm Dorf klebt an jedem 2. Papierkorb irgendein linker Spruch. Und Körperverletzung, angeblich sind da die rechten auch besonders umtriebig. Sorry, ich glaub kein Wort davon. Wenn bei ner AfD Veranstaltung die linken Gegendemonstranten mit Steinen schmeissen und unbeteiligte verletzen, steht das garantiert als rechte Straftat in der Statistik. Oder in Berlin, Haramburg, wenn da Autos angezündet oder Schaufensterscheiben eingeschmissen werden, wer da die Täter sind, ist sicher jedem bekannt, auch wenn mans natürlich nicht einem einzelnen zuordnen kann. Das wird aber dann nicht in die Statistik aufgenommen.

    #34 Tritt-Ihn; Sollten da 3 HK gemalt werden sinds 3 Propagandadelikte.

  47. Jetzt kann ich auch endlich den Begriff „Gurkentruppe“ zuordnen. Ich dachte bislang, es handle sich um Erntehelfer oder die Bundeswehr oder die Mitglieder einer der etablierten Parteien.
    Alles vielleicht richtig, aber besser passt es formenmäßig -q.e.d.- zu den vermutlich meistens weiblichen Gläubigen des Islam. Vermutlich, weil die Müllsäcke ja die Körperformen verschleiern sollen, daher ist nicht gewiss, ob Mann oder Frau darin Ganzjahresfasching incl. der berühmten arabischen Dampfgarung feiert.

  48. #5 magi (31. Aug 2016 16:24)

    Jede Frau die mit einem Muselmann anbandelt, sollte auf jeden Fall ausreichend krankenversichert sein.

    Diese Rechnung sollte sie der wirklichen Verursacherin schicken und die heißt Angela Merkel.

  49. Die Frau ist mir gewiss nicht sonderlich sympathisch, einen gewissen Sinn für Humor muss ich ihr jedoch attestieren.

  50. Irgendwann werden welche von denen einfach umgerannt, und jemand wird sagen, er habe keine menschliche Person gesehen, nicht einmal ein Lebewesen.

  51. Wie hört sich denn so ’ne Gurka an?
    Wo kommen denn bei der Gurka die Batterien rein?

    Antworten, aber dalli-dalli!
    H.R

  52. Doppelnane.
    Muss man noch mehr wissen?

    @ 80 Hans Rosental
    Wo kommen denn die Batterien rein?

    Brauchen die nicht.
    Die kreisen um sich selbst.
    Autonomes System.
    Kennse, kennse?
    Autonom! #kapottlach

  53. „Ich lache auch über Woody Allen mit seinen jüdischen Witzen und Monty Pyton mit der Veralberung des Christentums“, meint die CDU-Politikerin.
    Wie unislamisch Humor, Satire und Ironie ist wird sie erst erkennen, wenn ihre Schützlinge ihr die Birne vom Hals trennen…. Scheinbar lag sie im Koma, als die Mohammed-Karikaturen, Charlie Hebdo usw. weltweit Tausende Todesopfer des menschenverachtenden Satanskultes forderten.

Comments are closed.