Die belgische Polizei jagt verzweifelt nach dem radikalisierten 15 Jahre alten Sohn eines Imams, nachdem er in einem Video auftrat und darin die „Vernichtung aller Christen“ schwört. Das beängstigende Video (oben) zeigt den Jugendlichen, dessen Namen nicht erwähnt wird, wie er Allah dazu aufruft, die Christen „zu zerstören“ und „alle zu töten“.

Das Video seines Gesangs mit der alarmierenden Botschaft wurde in Verviers in Ostbelgien aufgenommen und die Polizei fügte hinzu, dass der Junge erkannt wurde und auf einer Liste radikalisierter Personen steht.

Eine Quelle teilte der britischen Tageszeitung Daily Telegraph mit, dass er der Sohn eines örtlichen radikalen Imams ist – der einer Moschee vorsteht. Die Quelle fügte hinzu, dass der Jugendliche für die Öffentlichkeit potenziell eine „ernste Gefahr“ darstellt und die Beamten ihn „so schnell wie möglich“ auffinden wollen.

(Original: Daily Telegraph / Übersetzung: Inselpresse / Video: Memri)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

64 KOMMENTARE

  1. „belgische Polizei jagt verzweifelt“

    Das kann nicht stimmen. Würde die Polizei tatsächlich „verzweifelt“ „jagen“, dann gäbe es ein Fahndungsfoto, Namen und letzte Aufenthaltsorte, Wohnort.

    Da es dies eben nicht gibt, kann die Suche eigentlich nur vorgeschoben sein.

  2. Der Sohn eines Imam… da hat wohl Sohnemann das gehörte falsch interpretiert. Den wie jeder Gutmensch weiß steht im Koran

    Sure 1 Vers 2 Beschenke die Christen mit ehrlicher Freundlichkeit, Fleiss und Friedfertigkeit. Doch hütet euch unberechtigt Harz4 zu beziehen, wahrlich Allah hasst alle faulen und frefelhaften.

    oder Sure 5 Vers 42 Sucht nach den Juden und Christen woimmer ihr sie findet und schließt mit ihnen Freundschaft und Frieden

    oder Sure 82 Vers 3 Schlimmer als das Vieh sind die welche nicht aufrichtige Freundschaft zu Christen und Juden pflegen wollen. Wahrlich Allah liebt die Christen und Juden.

  3. Mein Gott, schon das läßt die belgische Polizei verzweifeln? Was tut sie eigentlich gegen die Verräter in den eigenen Reihen?

  4. Sie haben den Sack voller Muselmurmeln über Europa ausgeschüttet. Freudig vor Spieltrieb! Und jetzt, wo die Murmeln rollen, rennen sie jeder einzelnen hintennach. Manche nennen dieses Spiel „Humanität“, manche „Herausforderung“. Ich nenne es eines der größten Verbrechen an der Menschlichkeit, das je begangen wurde.

    Es wird jahrzehnte dauern, bis alle politisch Verantwortlichen hinter Gitter sind.

  5. Ich hätte nie Gedacht, dass Joachim Gaucks Menschengeschenke und De Maizieres Söhne so musikalisch sind.

    Merkel hauen sie endlich ab nach Paraquay!

    Sie schaffen das!

  6. Ein 27-jähriger Schweizer hat am Samstagnachmittag in einem Zug im Kanton St. Gallen mit einem Brandsatz und einem Messer mehrere Passagiere schwer verletzt. Eine 34-jährige Frau starb jetzt im Krankenhaus, berichtet die Kantonspolizei St. Gallen. Ebenso erlag der mutmaßliche Täter seinen Verletzungen.

    Wurde die Identität des Täters eigentlich veröffentlicht?

    Der 27-jährige Verdächtige mit laut Polizei „typisch schweizerischen Namen“ ist in einem Schweizer Kanton gemeldet.

    Also ein ALoIs?

  7. Da hilft nur die Gemeinschaftspraxis von Dr. Bedford-Strohm und Dr. Margot Käßmann weiter. Ihr gemeinsamer Therapie-Ansatz: „Wir sollten versuchen, den Terroristen mit Beten und Liebe zu begegnen.“ …

  8. weil es leider immer wieder passt:

    -das hat nichts mit nichts zu tun.
    -es hätte-in einem Paralleluniversum- auch ein katholische Jaques sein können.
    -geistige störung oder blitzradikalisierung.
    -den Koran falsch interpretiert.
    -gleichzeitig haben abertausende Moslems in Belgien NICHT zum Dschihad aufgerufen (noch nicht…)
    -kein Generalverdacht aufkommen lassen.
    -Daß das bloß nicht von irgendwelchen Rechtspopulisten mißbraucht wird.

  9. Das Lied hat nichts mit dem Islam zu tun, so auch die nicht vorhersehbare Einzeltat eines Einzeltäters, die dieser Unterdrückte demnächst möglicherweise begeht. Auch dass er der Sohn eines Imams ist, ist reiner Zufall. Bei seinem Vater hat er das Lied jedenfalls nicht gelernt, denn dieser predigt selbstverständlich nur den friedlichen Islam. Kein Grund zur Aufregung also !

  10. Er gehört garantiert dem Dachverband geisteskranker Moslems (Daesch) an.
    Moslems sind erst immer dann „psychisch labil“, wenn die Straftaten oder Morde begangen haben. Mit deren schnell attestierten „geistigen Verwirrttheit“ lässt sich der Islam aus dem Blutrausch von Moslems trennen. Warum aber sind so viele Moslems geisteskrank (im Vergleich anderer Religionsangehöriger)?

  11. #15 testudo_42
    Ganz meine Meinung.
    In Absurdistan und Germoney ist so etwas Alltag.
    Ist die belgische Polizei auch nicht stark infiltriert von den Bückbetern?!
    Dann wird sich der Fahndungserfolg schnell einstellen.

  12. @ #16 Libero1 (14. Aug 2016 18:50)

    Für Baccha Baazi ist der Brasilianer (18) zu alt.
    Vielleicht ein Stricher, der natürlich Geld sehen möchte. Allerdings brauchen sich im Abendland auch keine Huren u. Stricher vergewaltigen lassen, sondern dürfen zurecht anzeigen.

  13. Der Sohn des Imams glaubt bestimmt, dass er endlich die Liebe und die Anerkennung seines Vaters erhalten wird, wenn er schön brav ist und sich in die Luft sprengt. Natürlich muss er dabei soviele Polytheisten und Ungläubige töten wie möglich.

  14. Auch radikale Imame haben Namen:

    Ein islamistisches Video sorgt im Internet für Wirbel. Darauf zu sehen ist ein Junge, der auf Arabisch zum Christenmord aufruft. Aufgenommen soll das Bildmaterial in den Straßen von Verviers worden sein.

    Das Video wurde auf dem französischen Portal „memri.fr“ des Observatoriums des Mittleren Orients veröffentlicht. Das Observatorium ist ein Rechercheinstitut. Es hat laut der Nachrichtenagentur Belga seinen Hauptsitz in Washington, verfügt aber über Niederlassungen in Ländern auf der ganzen Welt.

    In dem Video singt ein etwa 15-Jähriger ein Lied, in dem er Allah anfleht, alle verhassten Christen zu vernichten sowie zu töten und keinen von ihnen zu verschonen. Dass das Video in einer Straße in Verviers aufgenommen wurde, könne man von den Gebäuden und Straßenzügen im Hintergrund ableiten, die eindeutig auf Verviers schließen ließen, berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Laut der Zeitungsgruppe „Sudpresse“ bestätigte Staatssekretär Theo Francken (N-VA), dass es sich bei dem Jungen um den Sohn von Shayh Alami, einem radikalen Imam aus Dison, handelt.

    Verviers‘ Bürgermeisterin Muriel Targnon (PS) versicherte, das Video sehr ernst zu nehmen. Die Föderale Polizei fahndet derzeit nach dem Jungen. (belga/cal)

    http://www.grenzecho.net/region/euregio/verviers-junge-ruft-auf-arabisch-zum-christenmord-auf

  15. OT

    Nach dem Schützenfest mit mehr als einer halben Million weniger Besuchern, war auch das einst so beliebte Maschseefest ein totaler
    Reinfall.
    Jetzt kommt sogar eine SPERRSTUNDE für Hannover wegen der vielen Schlägereien beim Maschseefest.
    Das waren wohl die Luxusgäste vom 4* Hotel gegenüber dem Rathaus; weswegen man die Kloppereien auch vorsichtshalber in der SPD-Lügenpresse nicht verbreitet hat!!!!!!!!!

    Ja, ihr rotgrünversifften Hannoveraner; vor kurzem ist eure politische „Elite“ noch hinter einem Schild der Antifa(SA)mit der Aufschrift „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ hergelaufen, das alles habt ihr euch selbst zuzuschreiben.

    Ihr Hannoveraner habt die große Chance bei den Kommunalwahlen im September einen großen Teil der Deutschlandabschaffer abzuwählen.
    Macht was draus!!!!!!!!!!!!!!!

    „Nur 1,6 Millionen Gäste Regen trübt die Bilanz beim Maschseefest

    Es hatte sich angedeutet: Das Maschseefest bleibt bei den Besucherzahlen deutlich hinter den eigenen Erwartungen. Lediglich 1,6 Millionen Gäste kamen in diesem Jahr zum Fest am See. „Wenn wir von 19 Tagen gefühlt 14 Tage Regen haben, dann ist das nicht so witzig“, sagt Veranstaltungschef Hans Nolte.

    ……

    „Für das Maschseefest soll zudem eine Sperrstunde kommen. Vor allem die vielen Straftaten, allen voran Schlägereien nach 3 Uhr nachts, sind nach Aussage von Einsatzleiter Markus Kiel Grund für diese Überlegung. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Nur-1-6-Millionen-Gaeste-Regen-truebt-die-Bilanz-beim-Maschseefest

  16. Tja, wenn nichtmal Belgien, immerhin Sitz des EU-Parlaments, in der Lage ist, einen 15-jährigen Bengel unter den ganzen Neu-Belgiern zu finden, kann es mit De Maizieres Sicherheitsgarantie nicht allzuweit her sein.

    Ich bin ja gegen das Chippen von Menschen, wäre aber durchaus bereit, die Sicherheit von Louise mit der Freiheit von Mohammed zu erkaufen.

    Ist nur ein kleiner Piekser.

  17. Es zeigt, wie so oft und wieder und wieder und wieder: Wo sich der Islam breitmacht, quillt die islamische Bestialität schneller über als ein Lidl-Instantnudel-Asienbecher unter heißem Wasser.

    Islam = Igitt
    Moslems = RAUS!

    Und wenn das nicht geht: Generalverdacht! Die islamische Betriebsanleitung gibt das massig her, sie ist eine stolze Leistungsschau des Strafrechts, ein Schaulaufen aller menschlichen Perversionen.

  18. Soso, 15 Jahre ist das Bürschchen. Wäre der in Deutschland, würde man seine Identität ändern und ihn einer Pflegefamilie übergeben. Dann können die sich mit ihm rumschlagen – oder umgekehrt.

  19. @ #13 Durbacher (14. Aug 2016 18:48)

    Wenn es ein echter Schweizer gewesen wäre, dann hätte man längst sein Konterfei in den Medien gesehen.

    Er kann also ein adoptiertes Negerkind, später als Jugendlicher zum Islam konvertiert oder überhaupt ein weißer Konvertit sein. Oder aus der franz. Schweiz mit maghrebinischen oder aus der italienischen Schweiz mit schwarzafrikanischen Wurzeln – da gibt es viele Möglichkeiten. Denn die Schweiz sammelt seit vielen Jahrzehnten Fremdländische…

  20. #19 Der Kafir (14. Aug 2016 18:55)

    Ist das wirklich der Schweizer Zug- Attentäter?
    http://meteon.org/2016/08/13/a-hatosagok-szerint-a-kessel-es-benzinnel-tamado-terrorista-sem-terrorista/
    Wer kann diese Sprache lesen?

    Das ist ungarisch, sieht man doch.

    Da das Foto über einem Artikel über das schweizer Zug-Attentat prangt und unter dem Bild nicht „Symbolfoto“ steht, könnte man eigentlich davon ausgehen, dass es sich um den Schweizer handelt.

    Mod: Bitte nicht weiterverbreiten, das ist eine Falschmeldung. Das Foto stammt von diesem Fall: http://www.chron.com/houston/article/Federal-officials-arrest-man-in-connection-with-6727623.php

  21. #19 Der Kafir (14. Aug 2016 18:55)

    Ist das wirklich der Schweizer Zug- Attentäter?
    ————————————————
    Scheint ein Süd-Schweizer zu sein. Vermutlich Tessin.

  22. Bei Allah, das steht doch alles im Koran:

    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8 Vers 68: Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten), oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

  23. An alle Laboratorien dieser Welt:
    Wann gibts endlich den Anti-islam-Virus?
    Hätte da einen Namensvorschlag zu machen:
    Allainash, nicht so nobel wie Evoila, aber doch nachvollziehbar und zweckgebunden.

    Es mag ja sein, dass euch das richtig in Arbeit versetzt und euch die Köpfe rauchen, wie man das Taqqiyasymptom am besten umgeht und lieber rechtsdrehende anstatt linksdrehende Säurebakterien das Schimmen beibringt, aber bitte bitte beeilt euch, sonst ist es bald zu spät und der Muhe plärrt den ganzen Tag von den Zinnen!

  24. Der nächste Sprenggläubige, der demnächst im Zug loslegt.

    Ist inzwischen eigentliche mehr über den „Ur-Schweizer“ mit der brennbaren Flüssigkeit bekannt?

  25. Um eins mal klar zustellen!!

    Allah ist der Mondgott an den die Sippe, denen Mohammed enstammte, in Mekka glaubte .Daher auch auf jeder Moschee das Zeichen des zunehmenden Mondes.
    Allah ist nicht der Schöpfer und hat mit Gott wie er uns in der Bibel und durch Jesus Christus offenbart wurde NICHTS ,absolut NICHT gemein.
    Wenn Gott mit jemanden ein Hühnchen rupfen muß, braucht er nur einen Wimpernschlag zu warten,dann steht derjenige vor seinem Richter.
    Ein Bodenpersonal ala IS und alle wie sie sich nennen um seine „Drecksarbeit “ zu erledigen braucht der Schöpfer NICHT.
    Niemand der tötet erhält im Jenseits 72 Jungfrauen,großer Irrtum,sie werden alle in der Hölle landen,weil sie nicht Gott sondern Satan folgen.

  26. Hier mal eine Einzelfallbereicherung aus dem.sauerland. passiert 50 m vor meiner türe in einer bar.

    die masche scheint wohl jetzt zu sein, dass sich in bars gesetzt wird und ausgespäht bei wem etwas zu holen ist. Dann hat es einen jungen erwischt der dort am trinken war. Haben sich mit dem kumpel trick angeschlichen und den ihm dem kehlkopf eingedrückt. Dann ausgeraubt und noch weggeboxt. Er ist aber zum.glück noch mit einem blauen auge davon gekommen lol

    Die einschläge kommen immer näher…..

  27. #46 Eugen von Savoyen (14. Aug 2016 20:13)

    Laut Schweizer Polizei gibts einen Videomitschnitt von der Tat.

  28. …Scheich Omar Abdel Rahman, als er ihn vor Studenten nach den Friedensversen des Koran befragte. Der Scheich habe geantwortet:
    „Mein Bruder,
    es gibt eine ganze Sure, die “Die Kriegsbeute” heißt. Es gibt keine Sure,
    die `Frieden` heißt. Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam. Wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam.“
    Mark A. Gabriel, „Islam und Terrorismus“ (Seite 44)

  29. #47 fundichrist (14. Aug 2016 20:16)

    Ein Bodenpersonal ala IS und alle wie sie sich nennen um seine „Drecksarbeit “ zu erledigen braucht der Schöpfer NICHT.

    +++
    jaja…so isses

    nur den Antichrist braucht ein Bodenpersonal, um für ihn die Erde einzurichten… weil er ja selber nicht schöpfen kann!

    Der Mensch KANN aber schöpfen… durch sein kreatives Denkvermögen und mithilfe seiner fleissigen Haende … zwar nicht aus dem nichts, dafür aus der bereits vorhandenen Materia, die ihm durch den Schöpfer bereitgestellt wurde…!

    also immer Vorsicht, wenn einer „Hilfe“ im Namen Gottes für Gott beansprucht…

  30. #32 Marie-Belen; Seltsam, viel weniger Gäste, aber trotzdem umso mehr Schlägereien, wie passt das zusammen?

  31. Genau diese Vorstellung des Täters von St.Gallen hatte ich vor meinem inneren Auge.Die Vernebelungen durch die Presse haben System.Ein „Schweizer“ ,soso.Was nicht alles als „Schweizer“ bezeichnet wird.Wenn es wirklich ein Einheimischer gewesen wäre,dann hätte in Lichtgeschwingigkeit jedes Käseblatt hüben und drüben den Namen und ein Photo veröffentlicht.

  32. Solange eine derartige Hetze gegen die Einheimischen nicht juristisch geahndet werden kann, ist alles Minderheitenschutz ein Treppenwitz der Geschichte.

  33. Die Quelle fügte hinzu, dass der Jugendliche für die Öffentlichkeit potenziell eine „ernste Gefahr“ darstellt und die Beamten ihn „so schnell wie möglich“ auffinden wollen.

    Vielleicht sollte die Polizei in Europa langsam dazu übergehen, „ernste Gefahren“ nicht mehr „so schnell wie möglich“ auffinden“, sondern so schnell wie möglich unschädlich machen zu wollen. „Rechtsstaat“ hin oder her – wenn die „ernsten Gefahren“ den Rechtsstaat selber ermorden wollen, dann muss man irgendwann vom du-du-du zu anderen Mitteln übergehen.

  34. Die Sicherheitsvorschlaege von De Maiziere sind ein Witz. Die ersten Gegenstimmen kamen wie sollte es such anders sein von den SPD-Innenministern. Zu dem. 15 Jaehrigen der zum toeten der Christen aufruft vielleicht ist Er in Deutschland schon als MUFL aufgetaucht. Da ja Belgien Mitglied des Schengen-Raum ist duerfte das kein Problem sein. Hier faellt mir nur noch aus Giethes Zauberlehrling ein Die Geister die Ich rief.

  35. wo ist da die Polizei, so jemand gehört sofort eingesperrt, aber das ist leider teuer und bruacht viel Personal wenn man alle Islamisten einsperren würde

    Auch Abschieben bringt nicht so viel, da diese sich in ihren Heimatländer weiter radikalisieren, und dann noch mehr Hass auf die westliche Welt haben und dann wahrscheinlich Anschläge verüben.

    ……..

  36. Ja und wenn sie ihn haben was dann?`
    Gut,eine evtl.Tat oder die Anwerbung anderer Islamverdrehter Terroristen kann in der Öffentlichkeit verhindert werden.
    Nach einigen Jahren kommt er dann wieder aus dem Knast,falls ihm schwerwiegende Taten oder deren Planung vorgeworfen werden kann und macht fröhlich verhasst weiter.
    Tja und falls er mit seiner Familie ausgewiesen würde,was nie und nimmer geschehen wird, wäre er innerhalb weniger Wochen als Flüchtling zurückgekehrt,natürlich erstmal nach Deutschland,wo ja bekanntlicher Weise alles ohne Erfassung reingelassen wird…
    Deshalb müssen die Grenzen dicht gemacht werden,damit es solchen potientiellen Mördern,nicht zu leicht gemacht wird in die Europäischen Länder einreisen zu können…
    Aber allein an dieser Problemlage erkennt man,wie schwer es,auch in Zukunft,sein wird den islamischen Terrorismus aus Europa fern zu halten,wenn sich nicht sehr schnell etwas an der Asylpolitik ändert..

  37. Wenn der Papa doch Imam ist, wie kommt der Junge dann auf so was.

    Der hat sich Papas Predigten wohl sehr zu Herzen genommen!?

    Ja, so ist die Religion des Friedens eben….

  38. #der böse wolf
    Klasse, super, diese Nennung von den ganzen Horrorsuren des schändlichen Koran. Hat man Argumente gegen „Islam ist Frieden“- usw. Müll.Unglaublich, wie nur je Menschen glauben konnten und können,daß so etwas von GOTT stammt. So eine abartige Grausamkeit. Mohammed hat auch mal gesagt (Hadithe),nur Allah foltere mit Feuer.Das scheint der einzige Grund zu sein,daß diese sog. Religion angenommen wurde,nämlich die Angst,was mit einem geschieht,wenn man es nicht tut(im Jenseits).Und im Diesseits wurde dir der Hals durchgeschnitten, wenn du nicht wolltest.Noch heute darf man aus dem Islam nicht ausscheren-Todesstrafe! Ich könnte mir die Haare raufen,wie doof und blind Poltiker, Medien und Kirche sind, was es mit dieser buchstäblichen Teufelsreligion auf sich hat.

  39. Löscht ihr jetzt selbst oder wird bei euch gelöscht?
    Die Zitate zu meinem Kommentar sind noch vorhanden, aber mein Kommentar ist weg!

    http://meteon.org/2016/08/13/a-hatosagok-szerint-a-kessel-es-benzinnel-tamado-terrorista-sem-terrorista/

    Ist es wegen dem original gebürtigen Schweizer Neger- Bergbauern?

    Mod: Das ist eine Falschmeldung! Das Foto stammt von diesem Fall: http://www.chron.com/houston/article/Federal-officials-arrest-man-in-connection-with-6727623.php

  40. Trotzdem Licht für Belgien am Horizont zu sehen, dank des EU AUS-tritts wird es für die Religiösen Nullen des Popelfehten dort bald eng!

  41. Ganze moslemische Stadtteile sorgen für Sicherheit und unterstützen die Poli…ähh „radikalisierten Jugendlichen“.

  42. Kulturelle Bereicherung ohne Ende!

    Aber die Hoffnung bleibt, dass wenn die Moslems anfangen Ungläubige abzuschlachten, dass die rotgrünen Spinner und Scharia-Versteher von ihren eigenen moslemischen Lieblinge getötet werden.

    🙂

  43. #21 Aktiver Patriot (14. Aug 2016 18:59)
    Moslems sind erst immer dann „psychisch labil“, wenn die Straftaten oder Morde begangen haben.
    ———–
    Stimmt genau. Und bis dahin sind sie stets seriöse Gesprächspartner und verlässliche Vertragspartner.

  44. Der Vater sagt: „Von wem hat der Junge das nur?“
    Ich sage: „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.“

Comments are closed.