dealerEs gibt eigentlich nicht mehr viel, das jemanden, der viel Zeit damit verbringt, zum in Deutschland wie eine Seuche grassierenden linken Irrsinn zu recherchieren, um Worte oder gar die Fassung ringen lässt. Manchmal aber muss man auch als an den Wahnsinn gewöhnter Mensch kurz inne halten, um zu erfassen, dass das eben Gelesene ernst gemeint ist. So auch die offenbare Tatsache, dass linke Berliner Buntmenschen dafür sorgen wollen, dass die großteils afrikanischen Dealer, die den Görlitzer-Park zu einem hochgefährlichen Drogenumschlagplatz gemacht haben, nun statt polizeilich verfolgt zu werden, mitsamt ihrem „Geschäft“ als akzeptierte Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden sollen.

(Von L.S.Gabriel)

Sozialarbeiter, Mitarbeiter des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg und Anwohner haben einen Plan ausgearbeitet, wonach die Verbrecher sich zu allererst einmal auf keinen Fall als „ausgeschlossene Gruppe“ im Park verstehen dürften. Die Drogenhändler sollen nur höflich gebeten werden „sich weniger bedrängend und aggressiv zu zeigen“, so steht es in einer 55-seitigen rechtsstaatlichen Bankrotterklärung mit dem Titel „Handlungskonzept Görlitzer Park“, das in der Bezirksverordnetenversammlung von den Grünen, Piraten und Die Linke bereits abgesegnet wurde.

Allein heuer gab es im Görlitzer-Park bereits 875 Strafanzeigen, 680 davon wegen Drogendelikten, der Rest wegen Körperverletzung, Raub und Taschendiebstahl.

Richtschnur unserer Überlegungen ist, dass die Menschen, die derzeit den Park nutzen, nicht verdrängt werden sollen,

heißt es in dem Papier. Statt mit staatlicher Rechtsordnung will man die Kriminalität im gesetzlosen Friedrichshain, der unfähigen grünen Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann, nun mit bunten Flyern bekämpfen. Statt Null-Toleranz soll nur Null-Gesetz zur Anwendung kommen.

leichtDie Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“

Also, solange sich niemand gestört fühlt brauchen wir keine Gesetze oder gar ihre Durchsetzung mehr. Die linke Unrechtstruppe will auch die Probleme durch im Park wild campierende Zigeuner in dieser Weise angehen und sich um ein „integratives Gesamtkonzept“ bemühen.

„Aktuell gibt es im Park so gut wie keine Angebote, die sich an Männer aus afrikanischen Ländern richten“, sieht Astrid Leicht unsere Gesellschaft in einer Bringschuld gegenüber dem kriminellen Gesindel. Der Park sei für die Asylforderer ohne Perspektive eine Sackgasse, versucht sie den Drogenhandel zu rechtfertigen. Seit dem Frühjahr schon sind die linken Verbrechensunterstützer im Park auf Kontaktsuche zu den Dealern. „Unsere Vision ist, dass diese Nutzer des Parks nicht verdrängt, sondern langfristig eine andere Rolle einnehmen“, so Leicht.

Martin Heuß, von der Anwohnerinitiative Görlitzer Park sieht den gesetzlosen linken Wahnsinn gar als richtungweisend für ganz Berlin.

Also zukünftig soll dann (vorerst in Berlin) mit den Verbrechern ein Stuhlkreis gebildet werden, natürlich nur wenn die das auch wollen, wo man für ihre Anliegen Interesse zeigt, was immer das ist, Hauptsache sie fühlen sich angenommen von der Gesellschaft.

Neulich schrieb der Satireblog Der Postillon: „Regierung richtet Freiflächen ein, auf denen sich Selbstmordattentäter gefahrlos sprengen können.“ Vielleicht wird ja diese Anregung auch schon bald im linksverblödeten Berlin dankbar angenommen werden. Die Bauruine des BER würde sich jedenfalls dafür anbieten. Zumal das Flughafenflair den Sprenggläubigen auch noch das richtige Ambiente böte – auch hier zählt nur, dass sich die zugezogenen Verbrecher wohl genug fühlen, um ihren Geschäften in Ruhe nachgehen zu können.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

212 KOMMENTARE

  1. Sie sprechen funktionales deutsch, und gehen einem regelmäßigen Broterwerb nach – Integration gelungen.
    (Und mehr gesellschaftlichen Schaden als ein durchschnittlicher Parlamentarier richten sie auch nicht an).

  2. Da bekomme ich ja schon am frühen Vormittag Bauchkrämpfe 🙁

    Gibts denn nie positive Nachrichten?

  3. >blockquote>Dealer als Teile der Gesellschaft sehen

    Daran zeigt sich das Politikversagen, nein, besser das Politikverständnis der Nullen an den Hebeln der Macht:

    1. Echte Probleme werden zügig wegerklärt, vertuscht oder gelobt, damit man nicht handeln muß.

    2. Eingebildete Probleme („menschgemachter Klimawandel“, Tsunamis in Deutschland, Feinstaub, *grusel*) werden mit gigantischem Aufwand aufgebaut, bekämpft, um anschließend – vorher ist nix los, hinterher auch nicht – zu verkünden: „Guck, haben wir erfolgreich gelöst“.

  4. Wie wäre es mit einem Dauer-Circus-Rundstuhlkreis im Park, in dem uns die Kulturbereicherer Burka, Frauenprügeleien, Verheiratung Minderjähriger, Bückbeten und insbesondere das Schächten nahebringen könnten? Spielerisch selbstverständlich und so, dass wir es verstehen und in unsere Kultur besser integrieren können?

  5. #4 Oeland (19. Aug 2016 09:23)

    Berlin ist spätestens seit Wowereit total im Arsch…

    LoL

    Kann fast wörtlich nehmen.

  6. Berlin = Bundeshauptslum

    Na und zu einem richtigen Slum gehören auch Neger.

    Die gutbürgerlichen Wohnviertel sind noch nicht genug vernegert, das ist das Problem. für den deutschen Bewußtseinswandel braucht es mehr Asylneger in die Ruhezonen der Gutmenschen!

  7. Die grün linken Berliner Buntmenschen sehen die Dealer natürlich als Bereicherung,….

    Es sind deren beste Kunden….

  8. Die haben alle einen an der „Waffel“.
    Daran erkennt man wie kaputt unsere Gesellschaft ist. Diese Bürgermeisterin ist vermutlich voll der Kokser und bester Kunde bei den Dunkelstarkpigmentierten.
    Das ist ja nicht mehr zum aushalten.
    Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen müsste.

  9. Sie verführen unsere Kinder zu einem langen, schmerzhaften Tod und diese linksGrüne Verbrecherinnen wollen uns noch weißmachen, daß es sich hier um einen integrationsbedürftigen und respektwürdigen Anteil unserer Gesellschaft handelt:
    Ich sage, die Drogendealer soll der Teufel holen! Und mit ihnen ihre ganzen Unterstützerinnen!

  10. Natürlich ist das absoluter Bullshit, was die Geschäftsführerin des Berliner Drogenhilfe-Verein da absondert. Aber immerhin ist sie keine Politikerin, sondern nur eine Vereinsvorsitzende oder Lobbyistin. Aber ich traue „unseren“ Politikern zu, dass sie nach einer gewissen Anstandsfrist genau dese Idee aufgreifen werden.

  11. Ab September wird dann mit Rot-Rot-Grün der Wahnsinn auf den Höhepunkt getrieben. Während jeder Bürger mit einer eigenen Meinung Ausgrenzung und Verfolgung erleiden muss, werden Kriminelle hofiert und zum Teil der Gesellschaft erklärt.

    Die Zivilgesellschaft hätte darauf bereits vor Jahren reagieren und sich von denen trennen müssen, die Recht und Gesetz mit Füßen treten.

    Da es in Deutschland offenbar keine von demokratischen Werten getragene Zivilgesellschaft mehr gibt, konnte sich das entwickeln, was wir nun vorfinden.

  12. Vor meinem Fenster lief gerade eine Gebärmaschine mit ihrem Besitzer vorbei… Verschleiert aber das Gesicht war zu sehen, ich schätze um die 20 Jahre alt, aber schon 2 Kinder und eins im Bauch. Mit einem Gang wie mein 80jähriger Nachbar, der sein Leben lang in einer Eisengießerei gearbeitet hat…

  13. Es bleibt dagegen nur der Kampf bis zum Tod. Ich sage meinen Bekannten, dass mich dieses System nur über mein Blut zum Schweigen bringen wird. Ich habe keine Angst. Ich weiß, dass ich im Gegensatz zum herrschenden Gesocks ein Mensch bin.

  14. Offensichtlich leben Personen in unserer Gesellschaft, die noch nicht kapiert haben, dass zum Funktionieren einer Gesellschaft Regeln notwendig sind. Ich meine damit leider nicht die Drogenhändler. Deren „Gesellschaft“scheint ja ganz gut zu prosperieren, nach deren Regeln. Die „Anwohnerinitiative“ sollte sich mal selbst fragen, was sie da initiiert! In diesem Zusammenhang: Wenn es dem Esel zu gut geht, begibt er sich auf Glatteis“ scheint sich immer mehr zu bewahrheiten.

  15. Es gab schon immer Drogenhändler.
    Es gab schon immer Verbrecher.
    Es gab schon immer Mörder.
    Es gab schon immer Politiker.
    Es gab schon immer Diktatoren.
    Sie zerstörten schon zweimal Deutschland.
    Es GIBT immer noch eine Diktatorin.
    Und diese Diktatorin muss des Wahnsinns verfallen sein, denn wie kann man ansonsten
    den IS-lamistischen Terrorismus verniedlichen,
    indem „es den Terrorismus immer gegeben hat“
    https://www.berlinjournal.biz/angela-merkel-fluechtlinge-terror/

  16. Gestern fiel mir beim flüchtigen Überlesen diverser Texte zum erstenmal auf, was in der von unseren Politruks so gerne beschworenen „Gesellschaft“ steckt: Ein Schaf!

    Gesell-schaf-t.

    :))))

    Merke: Wenn ein Politiker aktuell von „Gesellschaft“ schwafelt (was ist übrigens aus der „modernen Stadtgesellschaft“ geworden?), führt er in der Regel Schafe zur Schlachtbank.

  17. Die Idee des Satireblogs „Der Postillon“ ist sehr gut, aber greift zu kurz. Denn schließlich ist es das Ziel, der islamischen Selbstmordattentäter möglichst viele Ungläubige umzubringen. Und zudem: Auch im Islam ist Selbstmord eine schwere Sünde, außer natürlich, man stirbt im Kampf gegen „Allahs Feinde“.

    Aber ein Kampfplatz, wo Türken gegen Kurden, oder Erdogan-Fans gegen dessen Gegner kämpfen können, wäre sinnvoll. Genauso wie ein Kampfplatz für die Antifa, wo sie gegen Nazis kämpfen können. Mangels echter Nazis können dies dann aber nur virtuelle Nazis sein.

  18. #16 INGRES

    So, und nur so, ist es richtig.

    Gab es nicht auch schon Vorschläge, diesen kaputten ein Denkmal zu setzen?

  19. Weiß die AFD eigentlich noch wohin mit den ganzen Wahlkampf Geschenken, die sie bekommt?

  20. Berlin ist bunt!

    Keine Droge ist illegal!

    Uns wurden Dealer geschenkt!

    Kindersex und Drogenspaß, das ist grünlinke Idelogie und wird gnadenlos umgesetzt!

    Wollt ihr den totalen Drogendealer?

    Die Menschen werden in den Görlitzer park gehen, wie in einen Gottesdienst!

    Drogendealer in ihrem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf!

    Niemand hat die Absicht, Drogendealer zu verbieten!

  21. Was heute extrem wirkt ist morgen die Norm.Zuerst gibt es ein paar offizielle Gegenstimmen um die Langsamen mitzunehmen. Dann lassen sich die „Konservativen“ mit kleinen unwichtigen Einschränkungen von der Idee überzeugen und der Sack wird zu gemacht. Wer dann noch was dagegen sagt, ist extrem und wird aus dem Dialog ausgeschlossen.Zu Hartnäckigen schickt man die Antifa.

    Interessant ist die Formulierung “ eine Rolle einnehmen“. Die Dealer nehmen eine Rolle an und können auch eine andere Rolle annehmen.Die Welt ist ein Theater und die Akteure können die Rollen jederzeit wechseln.

    Aus geächteten Verbrechern wird eine community und Ordnungshüter werden miese Bullen.Wer stört das WIR und den Zusammenhalt? Nörgelnde Anwohner und die Bullen.

    Ernannte Minderheiten können niemals das Problem sein. Sie sind immer Teil der Lösung.
    Das ist eines dieser ungeschriebenen Gesetze die nicht zu hinterfragen sind.

    In New York ist das öffentliche Urinieren nun erlaubt.So wird der Zusammenhalt der bunten NYer Population nicht mehr durch das Verteilen von Strafzetteln gestört.Wem nun der Laden zugepisst wird, der kann saubermachen oder er kann aufgeben. Protestieren kann er nicht mehr ohne sich des Rassismus verdächtig zu machen.

    Community Harmony weltweit.

  22. Man kann es kaum noch fassen. Drogendealer dürfen offen dealen nur weil sie Neger und oder Moslems sind. Ja geht’s denn noch? Darf ich auch da Drogen verkaufen? Ich sicher nicht, ich bin ja weiss.

    Du bist verrückt mein Kind-Du musst nach Berlin!

  23. Zitat aus Artikel: mitsamt ihrem „Geschäft“ als akzeptierte Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden sollen.
    ————————–

    Diese „geniale“ Idee hatten die Mexikaner auch schon vor 50 Jahren. Heute regieren Kartelle das Land.

  24. Ja,und das Bürgermeister/in Herrmann sagt doch
    tatsächlich:Die Anwohner möchten nicht das diese Leute (Dealer) dort vertrieben werden.
    KEIN QUATSCH!
    Aber in einer Stadt,in der der Senat ernsthaft das Chaoshaus in der Rigaer Straße mit Steuergeldern selbst erwerben will um es den derzeit dort hausenden Taugenichtsen zur Verfügung stellen will,“um die Situation zu beruhigen“,kann auch das niemanden mehr verwundern.
    Man erkennt dabei zweierlei:Willst Du ein Haus oder ’nen Benz musste nur genügend Autos anzünden,Fassaden „verschönern“,Fenster entglasen und Ähnliches.Ferner sieht man das sogar die roten Kampf-und Sturmtruppen der Rotzgrünen in der Hierarchie unter den Musels
    stehen.Die Musels müssen nämlich nicht solch einen Aufwand betreiben um Forderungen durchzusetzen.

  25. Vergewaltiger, Terroristen, Räuber, Komatreter, Imame, Dealer, bis auf Rechtspopulisten sind alle ein Teil dieser Gesellschaft!

  26. in den vorschlägen aus berlin fehlen noch:

    -kostenloser zugang zu med. versorgung
    -kostenloser zugang zu den sozialen sicherungssystemen, wie lohnfortzahlung im krankheitsfall
    -weiterbildungsmaßnahmen mit berufsabschluß betäubungsmittel-fachwirt und hochschulzugang
    -förderung des handels gentechnikfreier drogen aus klimaneutralen bioanbau

  27. Integration…. In der NWO wird alles erlaubt sein. Drogen und Kindersex, werden zur Normalitaet gehoeren. Wobei Drogen es jetzt schon tun, auch in der Politik, Chrystel-Beck weiss es und Alkoholiker Juncker auch. Denn auch Alkohol ist eine Droge, man vergisst es manchmal einfach. Alkohol ist sogar noch schaedlicher als Hasch!

  28. Ich bin früher gerne ab und an in Berlin gewesen. Mittlerweile meide ich dieses Kaff wie der Teufel das Weihwasser.

  29. Gerade wurde im unteren Laufband von Lügenschau24 stolz verkündet, dass die „SPD“ laut neuester Umfrage in MV stärkste Partei vor der „CDU“ werden würde. Wer selbst in dieser Umfrage als drittstärkste Partei mit 19% abschnitt, wurde natürlich nicht erwähnt.

    Da man bei solchen Umfragen erfahrungsgemäß ein Drittel auf die AfD-Stimmen aufschlagen kann, wird sie wohl 28% bekommen und damit stärkste Partei.

  30. #30 Eurabier (19. Aug 2016 09:54)

    Vergewaltiger, Terroristen, Räuber, Komatreter, Imame, Dealer, bis auf Rechtspopulisten sind alle ein Teil dieser Gesellschaft!

    In Gesellschaft steckt das Wort „Schaf“. Und wir sind die Schafe, die für das „neue bunt“ geschächtet werden.

  31. #29 Eurabier

    Ja richtig, „Rechtspopulisten“ können niemals Teil der Gesellschaft sein, denn diese verweigern sich dem „gesellschaftlichen Konsens“, also der alles umfassenden Staatsdoktrin.

  32. #20 sauer11mann (19. Aug 2016 09:41)

    Die Türkei wird niemals EU-Mitglied. Allein wegen der Vetos von Polen, Tschechien und Ungarn. Und wie wird wohl der nächste Präsident Frankreichs und Bundeskanzler Österreichs heißen?

  33. #14 KDL (19. Aug 2016 09:32)
    Aber immerhin ist sie keine Politikerin, sondern nur eine Vereinsvorsitzende oder Lobbyistin.

    ****

    Gerade diese Leute bestimmen seit Jahren in unserem Land, welche Politik gemacht wird.

  34. #28 Kafir avec plaisir ,

    Die Anwohner waren stink sauer! Vermutlich gab es Bürgerversammlungen. Wenn so was läuft, wird nach der Delphi Methode der Konsens über mehrere Gesprächsrunden hinweg verschoben.Zermürbendes Geseiere bis in die Nacht. Wegmobben der Hartnäckigen. Geordneter,zunehmend eingegrenzter Dialog. Hineingesetzte trainierte Aktivisten.

    Zurück nach Afrika — raus

    Ab ins Gefängnis — raus

    Durch Druck vertreiben — raus

    Als Realität zähneknirschend akzeptieren — Konsens

    Als community anerkennen — Konsens

    Zum Teil der Lösung machen — Konsens

    Alle anderen haben nun den Mund zu halten.

    Rollenwechsel: Verärgerte Anwohner – Störer
    Ekelerregende Dealer – Teil der Communitiy

  35. OT – unglaublich

    Franz. Polizei zerrt Priester aus Kirche
    … und das am Tag nach der Enthauptung von Father Jacques Hamel

    seht selbst:

    http://www.express.co.uk/news/world/696194/Marion-Le-Pen-catholic-priest-dragged-church-Sainte-Rita-France?utm_source=traffic.outbrain&utm_medium=traffic.outbrain&utm_term=traffic.outbrain&utm_content=traffic.outbrain&utm_campaign=traffic.outbrain

    Schönen Tag allen

    Der Sonnerich

    PS.: wie macht so ne „Tiny-URL“ ?
    Danke schon mal für Eure Tips!

  36. Na bitte, geht doch: Wegen tendenziöser Berichterstattung zur angeblichen Wasserknappheit bei Palästinensern muss die Tagesschau bzw. Tagesthemen jetzt einen Bericht „nacharbeiten“:

    Der Beitrag zur Wasserknappheit im Westjordanland, den die „Tagesschau“ um 20 Uhr am Sonntagabend zeigte, wird nachbereitet. Markus Rosch, Israel-Korrespondent der ARD, thematisierte die Verteilung von Wasser für jüdische Siedler und Palästinenser in den von Israel besetzten Gebieten. Sein Bericht, der am selben Abend noch in einer längeren Version in den „Tagesthemen“ lief, wurde dafür kritisiert, die Situation einseitig aus Sicht der Palästinenser zu schildern.

    Die Einseitigkeit der gezeigten Protagonisten sei auf einen „hohen jüdischen Feiertag“ zurückzuführen. Angefragte israelische Experten hätten ihnen abgesagt. „Wir haben in diesem Fall der Schnelligkeit den Vorrang gegeben“, bedauerten Glass und Rosch. Zukünftig werde man es anders machen.
    Die Vorwürfe: Einseitigkeit und schlechte Recherche

    Die Kritik an Roschs Beitrag hatte sich hauptsächlich darauf gerichtet, dass Rosch versäumte, die israelische Seite im O-Ton zu Wort kommen zu lassen. In seinem Beitrag zitiert er Kritiker, die bemängelten, dass israelische Siedler bei der Wasserversorgung bevorzugt würden. Rosch zeigt die palästinensische Großfamilie Osman im Ort Salfit.

    Die Osmans könnten weder Geschirr noch Wäsche waschen; und eine Tochter erzählt, sie dürften bald nicht mehr im Ferienlager spielen, weil sie danach nicht mehr duschen könnten. Die israelische Siedlung Shilo, sagt Rosch, bekäme „viel Wasser“, während palästinensische Dörfer wie Salfit „oft leer ausgehen“.

    Ein weiterer Kritikpunkt bezieht sich auf den deutschen Hydrogeologen Clemens Messerschmid, der in Roschs Beitrag als Experte auftritt. Die Unabhängigkeit von Messerschmid wurde in Frage gestellt: Kritiker werfen Messerschmid vor, ein politischer Aktivist auf Seiten der Palästinenser zu sein.

    Im Beitrag hat Messerschmid eine „einfache Antwort auf die sogenannte Wasserkrise“. Die Palästinenser könnten sich durch Brunnenbohren selbst versorgen, sagt er, denn technisch gebe es keinen Grund für die Wasserknappheit. Sie sei von den Israelis politisch gewollt.

    In einem Kommentar auf der „Tagesschau“-Facebookseite forderte die SPD-Bundestagsabgeordnete Michaela Engelmeier eine Richtigstellung des Beitrags. Das Stück sei „schlecht bis gar nicht recherchiert“ und „ein Fall für den Rundfunkrat“.

    Auf einem Blog, der sich „israel-feindlicher“ Presse widmet, schrieb der Nahost-Korrespondent Ulrich Sahm, Selbstversorgung über neue Brunnen würde das Grundwasser „zerstören“. Neben zahlreichen weiteren Kritikpunkten bemängelte auch er, dass Messerschmid als Experte ausgewählt wurde. Ferner kritisierte Sahm den Zeitpunkt des Drehs und das Übersehen palästinensischer Verantwortung für die Wasserknappheit.

    Auch in den Anmoderationen von Jan Hofer („Tagesschau“) und Pinar Atalay („Tagesthemen“) fehlte die Sicht der Israelis: „Im Westjordanland leiden viele Palästinenser unter Wassernot“, sagte Hofer. „Die Ressource ist knapp und wird von den Israelis streng rationiert.“ Und Pinar Atalay sagte, Regen falle in ganz Israel ohnehin nicht genug, aber: „Israel hat es in der Hand, wie viel Wasser fließt.“

    http://www.tagesspiegel.de/medien/vorwurf-einseitiger-berichterstattung-ard-beitrag-zu-westjordanland-wird-nachbereitet/14426386.html

    Vor jedem Gericht hat ein Beschuldigter das Recht, seine Sicht der Dinge darzustellen. Nicht so im öffentlich-rechtlichen TV. Da übernimmt man kritiklos die Version derjenigen Seite, die einem am besten gefällt. Kopf –> Tisch.

  37. In Duisburg ist heute in der WAZ zu lesen, dass eine Kirchengemeinde „Fasten für Flüchtlinge“ anbietet. Es darf allerdings getrunken werden. Die eingesparten Kosten für Lebensmittel kommen dann als 10€ Spende der Flüchtlingshilfe zugute.

    Mir ist fast das Frühstücksbrötchen im Halse stecken geblieben.

  38. #39 Arminus der Cherusker

    Ja, das ist richtig. Aber das funktioniert nur deshalb, weil Lobbyisten regelmäßig mit Politikern kommunizieren, bei denen deren Forderungen auf offene Ohren treffen. Sei es weil es dem eigenen Kontostand gut tut, oder weil diese der eigenen Ideologie sehr nahe kommen.

  39. Drogenmissbrauch , Sex mit Kindern alles Dinge die zum „grünen“ Selbstverständniss gehören. Kein Wunder das so etwas aus solchen Hirnen kommt.

  40. #23 Hoffnungsschimmer (19. Aug 2016 09:44)

    Weiß die AFD eigentlich noch wohin mit den ganzen Wahlkampf Geschenken, die sie bekommt?

    Würde ich auch gerne wissen.

    Frage: Wie läuft der Wahlkampf in Berlin ?
    Kann mal jemand aus Berlin hier etwas dazu
    schreiben.

  41. ALLES LÜGE!

    Neger dealen mit Drogen nicht häufiger, als z. B. Ostfriesen.
    Merkel weiß das schon lange.
    Wir sind nur zu blöd und wollen das nicht wahrhaben!

  42. Und damit soetwas bundesweit entstehen kann, hat unsere Regierung die Residenzpflicht für Asys beschlossen.

  43. Was erwartet man von einer Regierung in dessen Parlament haufenweise Drogenabhängige ganz frech sitzen und walten! Schließlich hackt keiner die Hand ab, die ihn täglich versorgt und füttert! –

    Besser sollte man Drogentests bei den Politikern machen, damit man gleich weiß, wer ganz besonders korrupt und bedürftig ist, sich für solche kranken Ideen die Drogendealer zu fördern, begeistert und engagiert!

  44. #6 Zentralrat_der_Oesterreicher,

    nein, es gibt schon seit Wochen nur mehr ein Stakkato an irren Meldungen, immer wenn man glaubt, es kann nicht mehr degenerierter werden – kommt wieder ein Klops von der linken Seite. Wer sich in der Welt noch ein sonniges Gemüt bewahrt, ist zu beneiden.

  45. #19 KDL (19. Aug 2016 09:40)
    ,
    … Genauso wie ein Kampfplatz für die Antifa, wo sie gegen Nazis kämpfen können. Mangels echter Nazis können dies dann aber nur virtuelle Nazis sein.

    Nazi-Pokemons wären doch für die Antifa-Kinder die richtigen Jagdobjekte. Damit wären wir alle zufrieden.

  46. Früher haben wir in Do auf der Platte manchmal Kohle gemacht, indem wir Puderzucker als H verkauft haben, hehe. Einmal wurden wir von der Polizei „erwischt“, die Ermittlungen wegen Betrugs wurden sang- und klanglos eingestellt.

    Schöner Nebenefekt: Wenn „echte“ Dealer uns blöde kommen wollten, einfach die Bullen rufen!

    Der Sonnerich

  47. Das Selbe in Grün

    Miteinander in Karlsruhe stärken: Wie kann man Konflikte entschärfen?

    „Auch in der Stadt Karlsruhe ergeben sich immer wieder Situationen, die aufgrund fehlenden Verständnisses für andere eskalieren. Beispiele sind die Situation rund um den Werderplatz oder in der Umgebung von Flüchtlingsunterkünften. Dem kann man mit dem AK beizeiten entgegenwirken“, ist Raphael Fechler überzeugt.

    http://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Miteinander-in-Karlsruhe-staerken-Wie-kann-man-Konflikte-entschaerfen;art6066,1934528

  48. Was niemand genau weiß, aber viele Biodeutsche ahnen:

    Die meisten Drogenneger zahlen den größten Teil ihres nebenbei verdienten Drogengeldes in die Renten- und Krankenversicherung ein und retten so unsere Sozialsysteme.

    Vielen Dank dafür an Merkels importierte Drogenneger.

  49. #19 KDL (19. Aug 2016 09:40)

    Die Idee des Satireblogs „Der Postillon“ ist sehr gut, aber greift zu kurz. Denn schließlich ist es das Ziel, der islamischen Selbstmordattentäter möglichst viele Ungläubige umzubringen.

    ##################

    Da finden sich bestimmt noch Gutmenschendeppen die sich freiwillig zur Verfügung stellen.
    Würde mich nicht wundern.

  50. 1+1=2
    für viele hier ist das 22
    Leute versteht ihr das nicht, die BRD
    wird absichtlich kaputt gemacht.
    Oder glaubt man wirklich das die BRD
    sich dem Islam unterwirft.Das ist doch nicht
    nur hier so, ich sarge mal unteranderem Schweden usw.
    Dahinter steckt ein Plan ,was für einen
    kann ich nicht genau sargen.
    Meine Vermutung ist das das Finanzsystem kaputt
    gemacht werden soll.Vieleicht auch nur der Doller.
    Wenn es Europa schlecht geht dann leidet auch Amerika zwangsläufig darunter auch wenn Amerika erst einmal Nutznieser davon ist.Nur ohne Krieg hier wird Amerika nicht davon profitieren sondern
    ganz im Gegenteil.

  51. #28 Kafir avec plaisir (19. Aug 2016 09:52)
    …………..
    Aber in einer Stadt,in der der Senat ernsthaft das Chaoshaus in der Rigaer Straße mit Steuergeldern selbst erwerben will um es den derzeit dort hausenden Taugenichtsen zur Verfügung stellen will,“um die Situation zu beruhigen“,kann auch das niemanden mehr verwundern.
    ………

    ##################

    So, wie hier in Hamburg mit der Roten Flora.
    Und es funktioniert.
    Die Blockparteien haben tatsächlich ihre Ruhe.
    Ab und an muss nur die Polizei sich verarschen und angreifen lassen. Und die AfD, sowie Deutsche, dürfen nicht demonstrieren, weil die Willigen der Flora ganz im Sinne ihrer Zuhälter das verhindern helfen.

    Finden anscheinend alle gut.

  52. Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht…

    …gehört in die geschlossene Psychiatrie, in die Geschlossene Abteilung.

  53. #42 Babieca (19. Aug 2016 10:11)
    #42 DerSonnerich (19. Aug 2016 10:05)

    wie macht so ne „Tiny-URL“ ?

    Damit (meine Wahl):
    http://tinyurl.com/
    _________________________________________

    Wieso wundert es mich weder, dass die Antwort von Babieca kommt noch dass der Tipp klasse ist?

    Danke Babieca!

    Der Sonnerich

  54. Bürger, wir haben es immer noch nicht kapiert; der Staat ist geentert worden, er wird beherrscht von einen Syndikat aus Kriminellen aller Couleur. Deren Vertreter sitzen überall. der Souverän muss sich sein Gewaltmonopol wieder holen. Alles andere ist kalter Kaffee.

  55. Von wegen die Dealer als Teile der Gesellschaft sehen; der Merkel hamse jetzt doch wohl END-gültig ins Hirn gesch…! Da man die Regierung in den nächsten Wochen nicht loswird und wir ja die Medien GE-gen uns haben, gibt´s vorerst nur EIN Mittel, um das Volk für einen Regierungswechsel zu gewinnen: Plakate mit deutschlandfeindlichen Zitaten drauf fertigen und damit unter möglichst viel Aufsehen und Öffentlichkeit vor den Büros deutschlandfeindlicher Parteien, die diese Aussagen absonderten oder deutschlandfeindliche Anträge formulierten, demonstrieren! Wir müssen dem Politverräterpack gscheid Feuer untern Ar… legen!

  56. #1 Marie-Belen (19. Aug 2016 09:18)
    Tja Berliner, ihr habt im September die Wahl.
    ++++

    Vielleicht sollte die AfD Wahlplakate im Görlitzer Park aufstellen mit der Aufschrift:

    DESHALB AfD!

  57. Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“

    Fräulein Leicht, haben sie ihre Grüne Kappe am eitern?
    Dieser nicht nennenswerte Abschaum der Erde gehört SOFORT ausgewiesen und abgeschoben, bovor sie sich an unserer Jugend versündigt und diese zu Zombies macht!
    Machen sie sich mal Gedanken darum!

  58. Mir tun nur meine Nachkommen Leid, die in diesem von Recht und Ordnung abgewandten Land leben müssen Man sollte ihnen raten, auf Kinder zu verzichten, denn ein Leben in diesem Land ist schlimmer als der Tod.

  59. Gibt es den in diesem Land keine Kerle mehr
    die sich diese …piep… mal greifen und in einer dunklen Ecke mit schlagkräftigen Argumenten erklären, das sowas nicht erwünscht ist?? Ich würde die ihren Dreck restlos fressen lassen!

  60. #42 Babieca (19. Aug 2016 10:11)

    Werter Mitkommentator_Innen, sie fragten vorhin nach einem verschwundenen Kommentar.
    Das gleiche habe ich gestern gehabt.

    Gruß vom lorbas

  61. Eine linke Trulla sagte mir einmal: Die müssen die Drogen verkaufen, weil sie Hunger haben.

    In der BRD muß niemand hungern, da er jederzeit Sozialhilfe beziehen kann.
    Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie haben keine Papiere, womit sie illegal sind oder sie beziehen schon Sozialhilfe, dann sind sie kriminell.
    In beiden Fällen sind sie als kriminelle Ausländer abzuschieben.

    Das Bezirksamt Friedrichshain/Kreuzberg tut nichts für den steuerzahlenden Bürger, dafür alles für Asylpenner, kriminelle Ausländer, linke Chaoten und sonstige Schmarotzer.

    Jetzt werden Drogenhändler, Vergewaltiger, Wegelagerer und Räuber schon als „Nutzer“ des Parks bezeichnet.

    Anstatt Gesetz und Ordnung zu sichern, wird verdrängt, beschönigt oder sogar neu verhandelt.

    Für die Wahlen in Berlin würde ich mir keine Illusionen machen. Die Bevölkerung dieses Bezirks besteht überwiegend aus Ausländerpack, linken Tagedieben und gutmenschlichen Befürwortern. Sie haben genau die Volksverräter gewählt, die sie auch haben wollen.

  62. Ist nicht überhaupt die ganze Idee, absurd so viele Integrationsunwillige intergrieren zu wollen? Ist es nicht absurd, nicht zu erkennen, dass schon die Integration der Türken nach 3 Generationen nicht stattgefunden hat.

    Es handelt sich um das von F.J.S. selig so genannte „bunte Multikulti-Narrenschiff“ und sein rotgrüne Mannschaft.

  63. „Unsere Vision ist, dass diese Nutzer des Parks nicht verdrängt, sondern langfristig eine andere Rolle einnehmen“, so Leicht.

    Genau, wir brauchen eine Art New Deal, aber in gesteigerter Form: New Dealer.

    We’ll get high
    (What will we touch there?) we’ll touch the sky
    (But why the tears there?) I’ll tell you why
    It’s all too beautiful, it’s all too beautiful
    It’s all…

    Small Faces – Itchycoo Park
    https://www.youtube.com/watch?v=14ViwvgtvbA

  64. Brummbär knurrt:
    Der Wahnsinn hat Methode!
    Diese linksgrün versifften Tätertröster ver-
    pulvern die Steuergelder der anständigen
    Bürger,-die sie eh tief verachten,aber ihr
    Geld lieben- in immer irrsinnigere „Projekte“.
    Diese Kretins sind unfähig eigene Fehler ein-
    zusehen oder zuzugeben. Ihnen sind die Opfer
    dieser Raubnomaden,Dauervergewaltiger und
    Berufsverbrecher Schnurzegal.Für die sind die
    Täter nur arme Opfer einer schlimmen Kind-
    heit,kapitalistischer Ausbeutung oder aber
    immer Opfer des „weissen Mannes“.Edle Wilde
    die der weisse,am besten deutsche, Mann ins
    Elend trieb.Und deshalb dürfen sie eben dealen,
    rauben,notzüchtigen und morden! Möglichst
    nur den „besorgten Bürger“ ,denn der ist ja
    sowieso irgendwie Nazi,zumindest aber Räächz!
    Also werden wir bald Bezirke haben in denen
    Mohamed und Ali frölich vergewaltigen,schlitzen
    und klauen dürfen.Nat.nur um zu überleben!
    (Die Staatsgelder reichen dem Neger offensicht-
    lich nicht!)
    Das ist schlimmer als spätrömische Dekadenz!
    Bei denen lags zum Teil an bleiverseuchtem
    Trinkwasser,das geht schwer aufn Koppe !
    Was bei denen die Wasserleitungen vollbrach-
    ten ,haben bei uns ARD,ZDF und RTL in der
    halben Zeit geschafft!
    Leute wacht endlich auf!
    Widerstand ist Bürgerpflicht!Laut Grundgesetz!
    Volksbewaffnung tut Not!
    Rettet unser ehemals schönes Deutschland!

    Hans-Heiner Behr

  65. Es wird Zeit die Gefängnisse aufzusperren und alle diese netten und freundlichen Räuber, Diebe, Mörder, Trickbetrueger, Dealer, Antaenzer und Heiratsschwindler mit offenen Armen in die Gesellschaft zu integrieren.

    Und nicht zu vergessen: Klein-Heiko seine Haßkommentatoren.

  66. #57 JJ (19. Aug 2016 10:31)
    Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“

    Fräulein Leicht, haben sie ihre Grüne Kappe am eitern?
    Dieser nicht nennenswerte Abschaum der Erde gehört SOFORT ausgewiesen und abgeschoben, bovor sie sich an unserer Jugend versündigt und diese zu Zombies macht!
    Machen sie sich mal Gedanken darum!
    ———————————————-
    Wohin willst du die eingeladenen Gäste von Islam-Mutti Merkel abschieben… wer nimmt so einen Dreck…?
    Im Knast kosten sie 200€ pro Tag und kommen als besser ausgebildete Verbrecher wieder raus…

  67. Verständlich.
    In Berlin sind schließlich Schwerkriminelle wie Merkel und Co. gesellschaftsfähig, da kommt´s auf diese kleinen Lichter nicht an.

  68. Dieses Volk reagiert und agiert nicht mehr, weil gefühlt-geschätzte 85 Prozent längst komplett nach linksrum umprogrammiert und umgepolt sind! Der Hass auf das eigene Land ist zudem weitaus stärker als die Vernunft, dem entsprechend gegenzuwirken, was bereits da ist bzw. dem, was noch kommen wird..!

  69. .
    Der ‚freieste
    Staat‘ auf (noch
    nominell) deutschem
    Boden, also die BRD, ist
    doch längst in den Zustand
    der Verwesung übergegangen.
    Was sich heute hier abspielt, ließe
    sich gut mit dem Titeleines Stücks von
    Heiner Müller benennen – nämlich ‚Germania III
    – Gespenster am toten Mann
    ‚. Das sollte
    aber nicht groß verwundern, denn ein
    Staat mit dem Gründungsdatum
    23. 5. kann eigentlich nur
    scheitern, weil dies
    ein schlechtes
    Omen ist.

    Der 23. 5.
    1618 nämlich
    gilt als der Startschuß
    zum 30jährigen Krieg, welcher
    fast genau 100 Jahre nach Luthers
    Thesenanschlag als Strafe für den Abfall
    vom rechten Glauben über Deutschland
    und die Deutschen verhängt wurde,
    nachdem es nicht gelang, die
    Protestanten wieder
    katholisch zu
    machen.
    .

    Hier noch
    was zu eim anderen
    ominösen Datum in
    der deutschen
    Geschichte.

    http://neue-spryche.blogspot.com/2016/06/feigheit-das-uneingestandene-credo.html

  70. …mitsamt ihrem „Geschäft“ als akzeptierte Mitglieder der Gesellschaft anerkannt werden sollen.

    Ja, logisch. Nachdem in die Wachstumsberechnung seit einiger Zeit auch die geschätzten Umsätze aus diesen „Geschäften“ eingehen, ist das nur recht und billig.

    Ja, diese Berechnung geht zurück auf einen Ansatz von Karl Marx. Aber Marx hatte das NICHT als Handlungsanweisung verstanden…

    Ausserdem hatte er primär auf die (legalen) indirekten Effekte abgezielt.

  71. Kein Mitleid mit solchen Volksverrätern. Konnten den Hals nicht vollbekommen und haben uns die Mischpoke vor der Nase einquartiert. Nun deuten sich diese Täter zu Opfern um und präsentieren sich jammernd in der Lügenpresse:

    http://www.stadt-kurier.de/kaarst/privat-vermietete-fl-252-chtlingswohnung-leerger-228-umt-paar-f-252-rchtet-um-existenz-aid-1.6194225

    Verbreitet bitte diese Zeitungsmeldung, damit jeder weiß, dass das Unausweichliche auch ihn treffen wird.

    Vermietet nicht an Wirtschaftsnomaden!

  72. „Regierung richtet Freiflächen ein, auf denen sich Selbstmordattentäter gefahrlos sprengen können“….. Die Bauruine des BER würde sich jedenfalls dafür anbieten. Zumal das Flughafenflair den Sprenggläubigen auch noch das richtige Ambiente böte.

    ———————————————-

    Nein, das wäre nicht das richtige Ambiente, weil nicht im Sinne der Sprenggläubigen. Die brauchen Publikum.

    Bessere Orte mit viel Ambiente sind eher Rigaer Straße 94, Elefantenklo, Bundestag.

  73. Drogen sind der Tod auf Raten. Süchtige sind wie Zombies, völlig entkernte Menschen ohne Persönlichkeit. Jeder weiß das, der mal einen Junkie als Familienmitglied hatte. Wer da mitmacht oder diesen Wahnsinn unterstützt hat im Ergebnis das Gleiche verdient.

  74. #72 JJ (19. Aug 2016 10:52)
    #68 nichtG (19. Aug 2016 10:46)

    Auf ner Insel kann dieser Dreck seinen Dreck selber fressen!
    —————————————————
    Ja… guter Vorschlag … allein die Umsetzung ist etwas schwierig… ;(
    Es muss auf jeden Fall die EU-Grenze gesichert werden und jeder Anreiz muss abgeschafft werden…
    Duisburg Marxloh bald überall, Danke liebe Islam-Mutti Merkel
    ( der Islam gehört nicht zu Deutschland !! )
    https://youtu.be/POMiLSd3UbU

  75. Na endlich weiß ich, wie ich einmal zu einer akzeptablen Rentenaufbesserung komme – – –
    Ja was? Als Dummdeutscher darf ich keine Drogen dealen? – Das ist strafbar ???? Und ich dachte immer, in D gilt Artikel 3 GG. Man wird immer wieder eines Besseren belehrt (Achtung, kann Spuren von Ironie enthalten)

  76. Sehr gehrte Frau Astrid Leicht.

    Ich habe vor, eine Gruppe mit Auftragsmördern auszubilden. Können wir den Park eventuell für unsere Übungen nutzen, solange wir keine Anwohner damit belästigen. Wir würden uns dadurch irgendwie „zusammengehöriger“ und weniger „ausgegrenzt“ fühlen, und könnten unseren Lebensunterhalt verdienen.

    MFG Jack t.R

  77. http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Droht-Goettingen-weitere-Gewalt-von-links

    Mit mehr Personal will die Polizei in Göttingen weitere drohende Zusammenstöße zwischen Linken und Rechten verhindern.

    In der Vergangenheit hatte es immer wieder gewalttätige Übergriffe gegenüber studentischen Verbindungen gegeben.

    Göttingen. „Wir haben zusätzliche Kräfte über das Innenministerium angefordert“, sagte Polizeipräsident Uwe Lührig.

    Es werde zudem zusätzliche Streifen in der Innenstadt geben, die auch von einer Beweissicherungs- und Festnahme-Einheit unterstützt werden sollen.

    Außerdem werden vermehrt Zivilbeamte zum Einsatz kommen, sagte Lührig.

    …..

    https://www.youtube.com/watch?v=dXN2VJ_0qE8

    Das Demokratieverständnis von Flüchtlingen.

    .

    https://www.youtube.com/watch?v=guG-0a1uOo0

    Berlin: AFD legt um 2% Punkte zu Grüne und Linke verliern 2%

    .

  78. #86 Der boese Wolf (19. Aug 2016 11:10)
    #79 Union Jack (19. Aug 2016 11:06)

    Ach herrje – die Göre Eckart. Das Grüzipersonal und Grüziwähler sind so was von peinlich, das tut schon weh.
    ——————————-
    Brechreiz… Brechreiz… Brechreiz…

  79. #89 Union Jack (19. Aug 2016 11:11)

    Hier bei uns im Dorf haben wir einen „Flüchtling“, der mehrfach kleine Mädchen angegrapscht hat. Laut Zeugen, die bei der Polizei aussagten, hat er dort eine Buchdicke Akte. Und er läuft immer noch frei herum.

    Eine Gruppe junger Männer aus dem Dorf haben sich ihn vor Kurzem geschnappt, vermöbelt und – das Beste – seinen Sauerkrautbart abgeschnitten. Die Bullen wollte er dann aber nicht verständigen.

  80. Allein wenn ich die Figuren auf dem Foto sehe, wird mir schon schlecht. Solches Gesindel hätte gar niemals nicht in Deutschland irgendwo einen Platz für seine miesen Delikte eingeräumt bekommen dürfen.

    Man sieht, wohin Fahrlässigkeit darin führt, wem man den öffentlichen Raum überlässt.

    Und mir soll KEINER erzählen, solch eine Entwicklung wäre nicht absehbar gewesen: man mußte sich nur den Bodensatz der Weltstädte vor ca. 30-40 Jahren vor Augen halten.

    Jetzt hilft nur mehr, mit dem eisernen Besen durchzukehren; dies gilt auch für die Viertel, wo Libanesenclans die eigentliche Macht ausüben (wie man so hört – lebe zum Glück nicht dort).

  81. #63 Lechfeld (19. Aug 2016 10:37)
    Eine linke Trulla sagte mir einmal: Die müssen die Drogen verkaufen, weil sie Hunger haben.

    In der BRD muß niemand hungern, da er jederzeit Sozialhilfe beziehen kann.

    ————————————–

    Es geht ja auch gar nicht darum, ob die Dealer bedauernswerte Menschen sind. Das kann durchaus sein. Aber eine Gesellschaft muß natürlich dieses Handeln unterbinden (alleine aus gesellschaftlicher Räson), egal ob das den Dealern gegenüber „ungerecht“ ist.

  82. #67 Biloxi (19. Aug 2016 10:43)

    „Unsere Vision ist, dass diese Nutzer des Parks nicht verdrängt, sondern langfristig eine andere Rolle einnehmen“, so Leicht.
    ++++++++++++
    Genau, wir brauchen eine Art New Deal, aber in gesteigerter Form: New Dealer.

    Mir ist – bisher einmalig, ist ein subjektives Gefühl – in den letzten Tagen mein Sarkasmus, meine Ironie, mein Sinn für das Absurde abhandengekommen.

    Bei den immer neuen Kapitulationserklärungen aus Berlin – die den Bock ununterbrochen zum Gärtner machen – denke ich nur noch daran, was die GroKo als Über-Sozpäd-der-Nation täglich fordert

    – Kinderficker als Kindergärtner
    – Bankräuber als Bankangestellte
    – Islammörder als Islamerklärer
    – Sadisten als Moralapostel
    – Kriminelle als Vorbild
    – Bürger in den Knast.

    Um mit Werner zu sprechen: *HUALP*

    http://www.bruhaha.de/detebe/pix/werner_hualp_01.jpg

  83. Berlin ist die Hauptstadt des Unrechts.

    Und auch im Septemer werden sich die Berliner nicht von diesem Geschmeiß befreien, sondern es wieder wählen.

    Was regen wir uns hier eigentlich noch auf? Die wollen es doch so.

  84. Das ist wenig überraschend.

    Vordergründig wirkt es wie übertriebene Güte und Fürsorglichkeit gegenüber diesen Gestalten mit rassischen Merkmalen, die so etwas bei schwer gehirngewaschenen Personen triggern. Und das mag für die unteren Chargen auch zutreffend sein.

    Auf einer höheren Ebene stellen diese ausländischen Drogendealer tatsächlich einen bedeutsamen Wirtschaftsfaktor dar. Wie der SPIEGEL bereits 2014 (vor der großen Invasion!) berichtet hat, wurde im September 2014 die Berechnung des Bruttoinlandproduktes (BIP) der BRD auf auf das neue Europäische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnung (ESVG) umgestellt, das 2010 in Brüssel beschlossen wurde.

    Dieses System umfasst neben anderen illegalen Aktivitäten auch den Drogenhandel.

    Das BIP ist ein wichtiger Faktor bei den so genannten „Ratings“.

    Dass wir Deutschland als unser Land und unsere Heimat sehen, ist richtig und gut. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Herrschenden das nicht tun. Für sie ist es ein „Wirtschaftsstandort“.

    Und in diesem Zusammenhang bekommen Ausagen vom Typ „Diese Menschen bereichern uns“ über die Qualität einer reinen Beruhigungslüge (die sie auch hat!)hinaus noch eine ganz andere Bedeutung – man darf nur nicht vergessen, dass mit „wir“ bzw. „uns“ nicht das deutsche Volk gemeint ist, wenn Politiker es in den Mund nehmen.

  85. Die Lobby der Dealer unter den Linksrotgrünen ist stärker und mächtiger
    als die Lobby der Anwohner, Gewerbetreibenden und Familien, die mit ihren Kindern den Park nutzen wollen.

    Andernfalls hätte sich längst eine Bürgerwehr gebildet oder ein Sicherheitsdienst wäre angeheuert,
    der die Dealer in die Mangel nimmt, ihnen das erbeutete Geld abnimmt und die Drogen vernichtet.
    Binnen einer Woche wären die Drogenhändler vertrieben.

    Aber dazu fehlt der Wille. Man lässt lieber Viertel für Viertel vor die Hunde gehen.

  86. Babieca schrieb um 9.39 Uhr:

    „Gestern fiel mir beim flüchtigen Überlesen diverser Texte zum erstenmal auf, was in der von unseren Politruks so gerne beschworenen „Gesellschaft“ steckt: Ein Schaf!

    Gesell-schaf-t.“

    Außerdem noch ein ESEL: G-Esel-l-Schaf-t.

    Gestern oder vorgestern hatten wir hier einen (glücklicherweise nur Fast-) Augenausstecher namens Kamel… Ich frage mich, wieso all diese doch eigentlich gar nicht so unsympathischen und überaus nützlichen Vierbeiner es eigentlich verdient haben, als Schimpfwort oder als Namensgeber für Riesen-Arschlöcher missbraucht zu werden.

  87. Jeder hier zitierte Satz ein Skandal für sich. Es zeigt auch, wie desolat die Zustände in Berlin inzwischen sind. Kein Satz kann ungeheuerlich genug sein, keine Frage einfältig genug, um nicht doch irgendwann von einem der dortigen Politidioten ausgesprochen zu werden.

    Diese Stadt ist eie Kloake geworden, ein lebender Leichnam, eine Untote, eine Schande für Deutschland – die Karikatur einer Hauptstadt!

  88. Nicht auf die Wahlen verlassen und glauben, denn die werden so ausgezählt das es passt, aber nicht im und zum Willen des Wahlvolks.

  89. Es gibt immer zwei, einer der macht und einer der es verhindert. Es ist eine Schande für Berlin aber auch eine Darstellung der Versager in Berlin, ganz oben Müller.
    Da werden unsere Jugendlichen angefixt und wir zahlen noch Unterkunft, essen und sonst was für diese Geschmeiß. Man darf darüber überhaupt nicht nachdenken. Das gibt Pickel ohne ende.
    Es gibt so viele Möglichkeiten das zu beenden.
    Warum wird da kapituliert ???????????

  90. Bei denen sind auch schwarze Frauen. Sind die schon mal untersucht worden?
    Wer glaubt hier ist es schlimm und in Frankreich noch schlimmer, der soll sich mal die Lage in Russland anschauen mit mehr als 30% Mohammedaner auch im Militär.
    Da muss selbst ein Putin wie auf rohen Eiern gehen. Der Mann ist nicht zu beneiden.
    http://www.express.co.uk/news/world/701593/Outrage-Muslim-cleric-advises-Putin-demands-women-undergo-genital-mutilation

    Der „Islamic cleric“ meint das ernst da es in realität weit verbreitet ist.
    In den Kommentaren zwar der übliche „White Trash“ der Männer:“Schwanz ab!“
    Trotzdem ist niemanden aufgefallen das: 1) es Frauen sind die beschneiden und 2) die Männer auch beschnitten sind.

    In meinem perversen Hirn läuft jetzt der Film: „Wie female genital mutilation Deutschland verändern würde.“

  91. „…und dass die Männer überleben.“

    Ja, ganz wichtig. Die armen Männer. Sind in Deutschland an Leib und Leben gefährdet. Denen sind wir zum Schutz verpflichtet.

    Nicht den übrigen Bürgern, die um den Drogenpark einen Bogen machen.

  92. „ZEIT“, umstrittenes, in die Kritik geratenes linkes meinungsblatt, zu „Phantom Kinderehe“

    „Oder die Eheschließung wurde rechtswirksam im Ausland vollzogen, dann gilt das minderjährige Paar auch in Deutschland als verheiratet, weil grundsätzlich alle im Ausland geschlossenen Ehen auch in Deutschland erst mal wirksam sind.
    Ein verpflichtendes Verfahren zur Anerkennung gibt es nicht.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-08/kinderehe-fluechtlinge-deutschland-bayern-zahlen-verbot

    „Die Ehen können jedoch angefochten und aufgehoben werden, etwa wenn das Kindeswohl gefährdet ist oder es sich um Verstöße gegen grundlegende Wertevorstellungen handelt, die im Rechtswesen als ordre public abgekürzt werden. Das gilt zum Beispiel für Zwangs- und Mehrfachehen.

    Ein niedriges Alter allein stellt nach geltender Rechtsprechung noch keine Verletzung der ordre public dar.“

    Dann kann eine oesterreichische politikerin
    auch nicht Mohammed kinderschaender nennen,
    und die republik oesterreich sie nicht wegen „bekenntnisschmaehung“ oder so verklagen.

  93. Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass
    die Männer überleben.

    Es sind wie so oft Frauen, die keine eigenen Kinder haben.

    Die Loyalität dieser alleinstehenden Frauen gilt nicht ihrer deutschen Gesellschaft,
    sondern sie bauen emotionale (Mutter)-Gefühle zu fremden Männern auf (Flüchtlinge oder Dealer).

    Auch bei den Wahlergebnissen sieht man, dass mit vielen Frauen etwas nicht stimmt:

    Welche Parteien wählen die Männer in Sachsen-Anhalt, für welche votieren die Frauen?

    Für die AfD haben sich 29 Prozent der wahlberechtigten Männer entschieden, aber nur 19 Prozent der Frauen.
    Dafür liegt die CDU bei den Frauen mit 32 Prozent höher im Kurs. Bei den Männern erreichen die Christdemokraten 27 Prozent.

  94. #106 Heisenberg73: (19. Aug 2016 11:25)

    Berlin ist die Hauptstadt des Unrechts.

    Nein, das glaube ich nicht. Aber innerhalb Deutschlands möglicherweise.

    Und auch im Septemer werden sich die Berliner nicht von diesem Geschmeiß befreien, sondern es wieder wählen.

    Was regen wir uns hier eigentlich noch auf? Die wollen es doch so.

    Man kann aus dem, was jemand wählt, nicht schließen, was jemand will. Ich denke nicht, dass die sie es wollen. Daher wäre ein ganz wichtiger und großer Schritt zur Vermeidung von UNNÖTIGER Aufregung, der, sich nicht mehr für Wahlverhalten/Wahlergebnisse zu interessieren.

    Davon abgesehen ist es vollkommen irrelevant, was die Mehrheit will. Selbst wenn die Mehrheit der Berliner oder der Deutschen diese „nennenswerte Community“ gerne „ansprechen“ und eingliedern möchte (was ich im Leben nicht glaube!) – es ist trotzdem nicht richtig und ICH will das trotzdem nicht, auch nicht in Berlin (obwohl ich da nicht lebe).

    Und so sollte sich jeder fragen: „Will ICH das – ja oder nein?“ Das ist das einzig Wichtige.

  95. Mir hat mal ein Grüner gesagt…:
    Wir haben kein Problem, dass einzige Problem ist, dass wir zuwenig aufnehmen… 😉

  96. Mehr von links-gruener Ignoranz:
    Alle lügen, nur die ZEIT hat recht

    „Radikalisierung:
    Islamistische Rekrutierer haben kaum Erfolg bei Flüchtlingen (2:31)

  97. das kriminelle Lumpenpack im Park und das kriminelle Lumpenpack in den Ämtern und Systemparteien passen gut zusammen. Gemeinsam scheißen die auf Recht Ordnung und GG. Wie ideologisch umnachtet oder vollverblödet muß man sein dem Gezücht der Systemparteien ein Kreuzchen (Halbmöndchen) zu geben.

  98. „Eine linke Trulla sagte mir einmal: Die müssen die Drogen verkaufen, weil sie Hunger haben.“

    Ja, sicher doch. Deshalb ist Adipositas unter den Armen in Europa besonders ausgeprägt. Es gibt einfach nix zu Essen auf diesem Kontinent, so daß selbst Anständige und Arbeitswillige in den illegalen Drogenhandel getrieben werden.

  99. „Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“
    ————————————————————————-

    Oh Gott, so denken Soziologie-Spezialisten! Gott helfe uns vor diesen verdrehten Laberfachabgängern!

  100. @ #118 Moneyka (19. Aug 2016 11:42)
    „Dafür liegt die CDU bei den Frauen mit 32 Prozent höher im Kurs. “

    Das weibliche Gehirn funktioniert anders
    als das männliche, also auch die Wege zur beurteilung und Entscheidungsfindung.

    dies ist keine eigene analyse und bewertung,
    ich gebe nur wissenschaft wieder.

    (mglw gestuetzt von eigenen erfahrungen.)

  101. Keine Angst !
    Es ist eh nur noch eine Frage der Zeit wann der erste von dieser Fachkräften, Tot über den Zaun hängt !

  102. #23 KDL (19. Aug 2016 09:40)

    Die Idee des Satireblogs „Der Postillon“ ist sehr gut, aber greift zu kurz. Denn schließlich ist es das Ziel, der islamischen Selbstmordattentäter möglichst viele Ungläubige umzubringen. Und zudem: Auch im Islam ist Selbstmord eine schwere Sünde, außer natürlich, man stirbt im Kampf gegen „Allahs Feinde“.

    Aber ein Kampfplatz, wo Türken gegen Kurden, oder Erdogan-Fans gegen dessen Gegner kämpfen können, wäre sinnvoll. Genauso wie ein Kampfplatz für die Antifa, wo sie gegen Nazis kämpfen können. Mangels echter Nazis können dies dann aber nur virtuelle Nazis sein.
    ——————–
    Ich bitte darum, diesen Platz als riesiges Geiergehege auszubauen, damit keiner von uns den Dreck wegmachen muss.
    Die Geier dürfen das Gehege niemals (nur als Asche) verlassen wegen der Seuchengefahr.
    Achso für die Knochen brauchen wir auch noch eine Lösung.

  103. Der herrschende Zeitgeist hat aus Berlin einen Haufen Scheiße gemacht. Hier wird der krimininelle, importierte Drogendealer verehrt und die Opfer von Gewalt und Kriminalität als Nazis denunziert, wenn sie es wagen Widerspruch zu erheben. Ich sehe das jeden Tag. Es ist zum Kotzen.

  104. Sicherheitsbehörden gehen von der Fahne !

    Andre Schulz (BDK) empört:

    „Es ist kein Geheimnis, daß einige Verantwortliche mehr als unzufrieden mit der Zuwanderungs und Sicherheitspolitik der Regierung sind, was sich teilweise, wie ich finde, in einer Besorgnis erregenden Illoyalität widerspiegelt.“

    „Wir erleben schon seit einiger Zeit, daß Informationen und Papiere aus dem Bundesinnministerium bzw. den Sicherheitsbehörden durchgesteckt werden um gezielt Stimmung zu machen.“

    http://www.sueddeutsche.de/news/panorama/terrorismus-tuerkei-analyse-kriminalbeamte-attackieren-innenministerium-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-160819-99-144405

    Ist das schon der Beginn von „Walküre“ ?
    Stürmt die GSG 9 bald das Kanzleramt.

  105. #41 Cendrillon (19. Aug 2016 10:01)
    Filmtipp

    Charles Bronson

    Death wish

    Zum Thema hervorragend passend

    Kompletter Film auf yt
    ————————————————————————

    Charles Bronson ist herrliche Therapie für alle Merkel-Multikulti-Geschädigten!

  106. OT:

    EU-Beitritt bis 2023 – Türkei hält an Plänen fest

    ……Na dann ist ja für ausreichend Nachschub an „Fachkräften“ gesorgt….

  107. #109 Nuada (19. Aug 2016 11:26)

    Das ist wenig überraschend.
    (…)

    Auf einer höheren Ebene stellen diese ausländischen Drogendealer tatsächlich einen bedeutsamen Wirtschaftsfaktor dar. Wie der SPIEGEL bereits 2014 (vor der großen Invasion!) berichtet hat, wurde im September 2014 die Berechnung des Bruttoinlandproduktes (BIP) der BRD auf auf das neue Europäische System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnung (ESVG) umgestellt, das 2010 in Brüssel beschlossen wurde.

    Dieses System umfasst neben anderen illegalen Aktivitäten auch den Drogenhandel.

    Das BIP ist ein wichtiger Faktor bei den so genannten „Ratings“.

    Sag ich doch.

    Wir sollten auch nicht die Rolle der weltweit führenden Industrie – also der Pornoindustrie – verkennen, die seit Jahren die Entwicklungen und Trends in vermeintlichen oder realen High-Tech-Bereichen dominiert. In Bezug auf Hard- UND Software.

    Nein, Smartphones wurden NICHT entwickelt, damit wir alle uns jederzeit ein paar Alice-Cooper-Videos auf Youtube ansehen können. Und schon gar nicht, damit die Oma von nebenan „besser telefonieren“ kann.

    Sie wurden und werden entwickelt, DAMIT der Neger 24 Stunden am Tag kostenlos neue Pornos anschauen (und sich dabei befriedigen) kann. Deswegen ist es auch logisch, dem afrikanischen „Refugee“ als allererstes ein modernes Smartphone zukommen zu lassen.

  108. #127 fichte8 (19. Aug 2016 11:50)

    Keine Angst !
    Es ist eh nur noch eine Frage der Zeit wann der erste von dieser Fachkräften, Tot über den Zaun hängt !
    ———
    Ich befürchte, dass eher wir bald alle tot über die Zäune hängen.

  109. #130 Bernart (19. Aug 2016 11:54)
    Gerade entdeckt: Buschkowsky spricht wieder mal Klartext:

    https://www.youtube.com/watch?v=yauVwNryawk
    ——————-
    Buschy muss wirklich aufpassen das er nicht eines Tages an einem Baum geknüpft endet und dahin fault.
    So wie einst die Richterin Heisig aus Berlin!!!

  110. Auf dem Spielplatz im Görli haben kleine Kinder Kugeln gefunden. Gefüllt mit Cristal Meth und Kokain. Für Kinder mit tödlicher Wirkung.

    Man könnte ja auch mit Handzetteln Kinder um Verständniss bitten, das das Pack dort ungestört „arbeiten“ darf.

  111. #130 Bernart (19. Aug 2016 11:54)
    Gerade entdeckt: Buschkowsky spricht wieder mal Klartext:

    https://www.youtube.com/watch?v=yauVwNryawk

    Das Schlimme ist nur, dass diesen Worten niemals die einzig notwendigen Taten folgen…

    Das Buschkowsky Interview ist hammerhart. Sollten wir diesen HUST Parallelgesellschaften auch noch beibringen Respekt vor den staatlichen Behörden und Institutionen zu haben?

    Auf der Volkshochschule im Abendkurs vielleicht? Noch 1000 Sozialpädagogen staatlich alimentieren?

    Mir reicht es jetzt! Hier muss jetzt mit Brachialgewalt durchgegriffen werden! Säuberung unseres Staates jetzt!

    Ein breites untolerantes Bündnis muss her.

  112. Aufhören mit den bösen Sanktionen gegen Kriminelle (auser natürlich bei Steuerhinterziehung). Entsprechende Gesetze einfach abschaffen, dann gibt es auch keine Verstöße mehr. Dazu direkt den deutschen Paß bei Einreise anbieten. Dann gibt es auch keine kriminellen Ausländer.Ist alles ganz, ganz einfach und in die Richtung wird es in Zukunft laufen dank Atlantikbrücke usw.

  113. #110 Moneyka (19. Aug 2016 11:30)

    Die Lobby der Dealer unter den Linksrotgrünen ist stärker und mächtiger
    als die Lobby der Anwohner, Gewerbetreibenden und Familien, die mit ihren Kindern den Park nutzen wollen.

    Das man als Bürger in diesem Land überhaupt Lobbyarbeit betreiben muß, um Selbstverständlichkeiten durchzusetzen, ist schon unerträglich.

    In einem Rechtsstaat darf ich erwarten, daß die Gewählten ALLES dafür tun, daß Land und Städte – der gesamte öffentliche Raum – frei von Abschaum und Kriminalität bleibt.

  114. Der Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt wünscht sich also, dass die afrikanischen Dealer die Nachbarschaft durch den Drogenhandel nicht mehr stören und dass die Männer überleben.
    Da bin ich bescheidener, mir reicht die erste Hälfte.

    Übrigens: Laut Justizminister Heiko Maas wird nur eine von zehn Vergewaltigungen in Deutschland überhaupt zur Anzeige gebracht, und nur acht Prozent der Vergewaltigungsprozesse enden mit einer Verurteilung.
    Bis zu 90 Prozent der in Deutschland begangenen Sexualverbrechen tauchen laut BDK in der offiziellen Statistik überhaupt nicht auf.
    Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten.
    Was machen solche Tatsachen mit kriminellen „Flüchtlingen“? Welche Einstellung wird da gefördert? Wie sehr werden sie D und seine Bürger achten?

    Politiker, wacht auf und denkt mal kurz nach!

  115. ob im Görlitzer-Park
    oder in der Bauruine des BER

    politisch aktzeptierte/gesponserte Drogen-Freihandelszone = nur Probleme

    biodeutsch organisierte Waffen-Freihandelszone mit Schiesstand = keine Probleme
    Alles wieder sauber und sicher dort 🙂

  116. Rumlungernde Negerhorden sieht man immer da,wo die Gesellschaft anfängt zu faulen.

  117. #120 nichtG (19. Aug 2016 11:43)

    Mir hat mal ein Grüner gesagt…:
    Wir haben kein Problem, dass einzige Problem ist, dass wir zuwenig aufnehmen…
    +++++++++++++++++++

    Daran erkennt man, dass GRÜN nicht für unsere Umwelt steht, im Gegenteil.

    Das sie immer mehr Umvolkung wollen und damit immer mehr Menschen auf unseren engen Raum, wird immer mehr Umwelt vernichtet.
    Da wird mehr gebaut, mehr Straßen, mehr Abfall, mehr Abwasser, mehr Autos usw.

    Man muß mal einen Grünen fragen, wofür er steht und schon ist das GRÜNE verdorrt.

  118. #1 Marie-Belen,

    Berlin hat die Wahl – und was dabei rauskommen wird, kann man sich wenn man diese durch und durch versiffte Stadt ansieht, schon vor Augen halten 🙁

  119. Kreuzberg ist Multikulti somit zwangläufig schmutzig und keine Wohnkultur. Das Problem war schon in den 80er Jahren so und hat sich nur noch gesteigert. Der Beweis ist Bildungsstand dieser Einwohner und die Sozialausgaben (Harz vier) dieses Stadtteiles.

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Vorsicht vor den Populistischen Sprüchen F. Sellering SPD.Am 5. + 11 September sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender! Berlin hat die Möglichkeit am 18. September Rot/Rot zustimmen.

  120. Die Deutschen können mich nicht mehr überraschen, höchstens, wenn ich einmal auf halbwegs intelligente Menschen mit einem noch rudimentär vorhandenen Gefühl für Recht, für Moral treffe. Und das ist sehr selten. Was die linksverstrahlten Dummdeutschen angeht, wundert das nicht. Erhöht der Drogenhandel, die Prostitution, die Schleuser und damit die Asylindustrie den BIP. Der kommt den sog. bildungsnahen, leistungsbereiten Mittelschichtlern (ein Großteil identisch mit den Gutmenschen) zugute.

  121. #109 Nuada ,

    da sind Sie mir zuvor gekommen! Ja, so hat man u.A.die Bezeichnung Asset zu verstehen. Die Rollen sind verteilt.

    Diese Einzelphänomene stehen nicht einzeln. Sie sind Teil der Transformation. Unter Zurückdrängung gesunder Strukturen entsteht die von den Höhen aus gesteuerte durch und durch verbrecherische Zukunftsgesellschaft.

    In Afghanistan stehen die Mohnfelder unter dem Schutz der westlichen Besatzer. Der Export von Rauschgift ist der größte Wirtschaftsfaktor des gebeutelten Landes.

    Die Afghanen lernen, was westliche Werte sind auch daran, wer in streng bewachten Zonen geschützt gut leben kann und wer völlig rechtlos ist.Drogenhandel, Menschenhandel, ein terrorisiertes Volk, so verteidigen wir „unsere“ Freiheit am Hindukusch – da ist es kein Wunder, dass afghanische Glücksritter ihr Heil in Europa suchen, sobald ihnen die Wege geöffnet, gezeigt und geebnet werden.

    Unrecht dort, Zerfall hier. Zwei Seiten einer Medaille.Die Bevölkerungen/Völker sind immer das Problem und werden mit Gewalt oder durch Betrug in ihre neue Rolle hinein gepresst.

    Nebenbei dürfen ja auch die Afghanen so wie wir, die Fratzen wählen,die dem globalen Gangsterregime eine sichtbare Oberfläche geben.

  122. Aber wehe dein Hund verrichtet seine Notdurft im Park, dann hagelt es Bußgeld.

    Müsste die Benutzungsordnung für Parks nicht dementsprechend überarbeitet werden? Also z. B.
    Fäkalien (außer Kanüllen von Drogendiealern!) sind umgehend zu entfernen, sonst Bußgeld.

  123. Des Dealers Kerngeschäft ist es die Jugend des Gastlandes zum Drogenkonsum zu verführen, sie zum Drogenkonsum zu drängen, sie dabei anzuleiten. Sobald es gelungen ist, die Jugendlichen und Kinder des Gastlandes abhängig zu machen, werden sie von den Dealern- die meistens gratis mit Steuergeldern des Gastlandes beschenkt werden, was ihnen aber noch nicht genug ist- systematisch und vorsätzlich vergiftet! Die Dealer fixen offenbar nur die Kinder des Gastlandes an oder hat schon mal jemand von Drogentoten mit Migrationshintergrund gehört?
    Die Dealer, diese Schmarotzer und Verbrecher, die mehr als 20.000 Tote jährlich auf dem nicht vorhandenen Gewissen haben, gehören nicht von vertrockneten, kinderlosen alten einsamen Weibern gepampert, sondern in den Knast bzw. im hohen Bogen aus dem Land geschmissen!
    Die kinderlose grüne Politikerin Herrmann und die wohl auch kinderlose Staatsdienerin Leicht machen sich offenbar keine Sorgen über die Sicherheit und die Gesundheit von -igitt- deutschen Kindern und Jugendlichen, sondern vielmehr um „das Überleben der Männer“ mittels Drogenhandel. Es geht den Damen nach den vorliegenden Informationen offenbar vorrangig darum, dass das dreckige Geschäft der Dealer niemanden „stört“. Die Damen Herrmann und Leicht, die sich bezüglich des Kinderkriegens geschont haben und es dadurch geschafft haben sich an die Fleischtöpfe des Staates zu dienen, schert die Sicherheit und Gesundheit von Kindern offenbar einen Dreck. Wenn die nächste jugendliche deutsche Drogenleiche, die dank erfolgreicher Anfixerei durch Asylanten,“Flüchtlinge“, Migranten oder sonstigen hochqualifizierten Facharbeitern zuvor noch eine Prostitutionskarriere absolvierte, im Park gefunden wird, werden Herrmann und Leicht die Leichen von irgendwelchen Lenas, Annas oder Sophias wohl noch höchstpersönlich ins Geschüsch zerren, damit der Anblick und der Geruch der Drogentoten die Nachbarschaft „nicht stört“, „die Rechten das nicht instrumentalisieren können“ und keine rassistischen Vorurteile gegenüber Schwarzafrikanern und Arabern, die den Markt unter sich aufteilen, entstehen.
    Ein Land, das solche Leute in hohe Ämter läßt, braucht keine Feinde mehr! Hoffentlich sind bald Wahlen!

  124. #136 Stefan Cel Mare ,

    richtig. Pornografie ist eine Waffe. Die Handy Dichte ist bei den Weltorganisationen ein Maßstab der „Entwicklung“ in dritte Welt und Schwellenländern. Wie wir auch wird der Einzelne Smartphone User der globalen Dorfgemeinschaft in eine communitiy eingebunden, mit Dreck gefüttert, überwacht und gelenkt.Apps für die sichere „Flucht“, Versprechungen auf Geld und blonde Frauen, die man in den Pornos schon sehen konnte. So werden Massen formiert, eingebunden und geleitet. Jeder über das eigene kleine Vergnügen, die eigene Gier, die eigene Ignoranz.

  125. Warum erinnert mich die ergraute alte Trulla an den zum Bösen abgewanderten Zauberer Saruman, der sich eine Uruk-hai-Armee züchtet und jeden Uruk-hai mit der weißen Hand Sarumans versieht.

    Eine weiße Hand auf dunklem Hintergrund; was bietet sich dafür besser an, als das Gesicht eines Negers. Diese Uruk-hai-Community würde das ohnehin schon bunte Berlin noch viel bunter machen.

  126. Kann man nicht in irgendeinem GENLABOR etwas erfinden, das ausschließlich die Alt-68er und Idioten Gutmenschen befällt und dahinrafft???

    Man stelle sich vor Justiz, Behörden, Medien, Politik…..befreit von diesem zerstörenden Geschwür. Welch ein Aufatmen, welche Genesung!!

    Also auf an die Retorten

    –das ist natürlich Satire 😉

  127. Ist doch ein ehrbarer Beruf! Betäubungsmittel-Fachverkäufer. Ein Ausbildungsberuf mit Schwerpunkten Chemie, Pharmazie und Kundenakquise (Ey, alles klar?).
    Wegen der zu erwartenden Integration dieser Talente wird der Diebstahl der Krankenkassen-Reserven durch unser Drecks-Regime eine einmalige Sache bleiben und wir können uns in Zukunft über sinkende Beiträge freuen!

  128. Die gehören sofort verhaftet und aus der Gesellschaft entfernt, und zwar knallhart. Schluss mit dem Theater, weg mit denen.

    Wer ein Kind in Saudi-Barbarien ein Bonbon klaut bekommt es gnadenlos ohne Betäubung die Hand abgehackt.

    Wieder ein Beispiel wie die Bürger von diesem korrupten System mit Kriminellen konfrontiert werden, mit allen üblen Folgen.

  129. @#153 Almute:

    Die Dealer fixen offenbar nur die Kinder des Gastlandes an oder hat schon mal jemand von Drogentoten mit Migrationshintergrund gehört?

    Von Drogentoten hört man überhaupt nicht mehr viel, Drogenkonsum führt selten so akut zum Tod, dass man von „Drogentoten“ spricht, sondern zu rUnfähigkeit, ein zufriedenes Leben zu führen und gesundheitlichen Langzeitschädigungen.

    Aber was Drogenkonsumenten unter Migranten angeht: Oh ja! Das ist sehr verbreitet. Ich vermute, um ein Vielfaches höher als unter Deutschen. In gewissen Stadtvierteln dürfte es nur wenige Türken u.ä. geben, die nicht alles einwerfen, was sie kriegen können. Die Kleindealer dürfte zu 100% Kunden bei sich selber sein.

  130. Martin Heuß, von der Anwohnerinitiative Görlitzer Park sieht den gesetzlosen linken Wahnsinn gar als richtungweisend für ganz Berlin.
    ————————
    Na dann ist doch alles klar.
    Die Einwohner sind offensichtlich damit einverstanden.
    Den ganzen Bezirk wieder einmauern und wenn nach der Abgeordnetenwahl rot-rot-grün kommt wie der Bürgermeister das will, dann ganz Berlin gleich mit.

  131. „#104 Der boese Wolf (19. Aug 2016 11:18)

    Eine Gruppe junger Männer aus dem Dorf haben sich ihn vor Kurzem geschnappt“

    Kastration war keine Option.

    Danke! Sie haben mein Wochenende gerettet. 🙂

  132. Offene Tuberkulose als Teil der Gesellschaft…
    Ein 17 Jahre alter iranischer Flüchtling, der in Waldsee untergebracht ist, leidet an offener Tuberkulose. Und er könnte möglicherweise eine ganze Reihe von Menschen angesteckt haben. Beim Ausbruch der Krankheit lag er während einer Ferienfreizeit im Acht-Bett-Zimmer. Und damit nicht genug: Vom 25. Juli bis 4. August absolvierte er ein 14-tägiges Praktikum im katholischen Kindergarten St. Martin in Waldsee. „Das soll ein ganz Lieber sein. Die Kinder hatten ihn gern und saßen ihm wohl auch auf dem Schoß“, schildert Clemens Körner, Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises.
    http://www.morgenweb.de/region/mannheimer-morgen/metropolregion/kita-praktikant-mit-tuberkulose-1.2923276

  133. @#27:

    eigentlich noch wohin mit den ganzen Wahlkampf Geschenken, die sie bekommt?

    Aber sicher! Die bringen wir auf Kosten des Steuerzahlers doch bekanntlich in Turnhallen, Schulen, Kasernen und neuen Reihenhäusern unter… Hehe.

  134. Bekanntlich haben die Sardin sich wieder gegen der Islamisierung Ihres Landes gekämpft.

    In diesem kurzen Video kann man sehen worum es geht…
    https://www.youtube.com/watch?v=4BeE1f2tpQ8

    Und jetzt werden Sie von Ihrer Regierung für ihren beispielhaften Widerstand belohnt.

    „Zur Entschärfung der Flüchtlingssituation in der norditalienischen Stadt Ventimiglia bringen die Behörden derzeit Flüchtlinge mit Bussen in den Süden des Landes und nach Sardinien.“

    http://www.nzz.ch/international/europa/fluechtlingskrise-italien-behoerden-bringen-fluechtlinge-in-bussen-weg-ld.111839

    PACK!

  135. A. Leicht:
    „Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“

    Ich würde da, ehrlich gesagt andere Prioritäten setzen – gerade im Hinblick auf die letzten **** Worte ihrer Äußerung.

    Kaum vorstellbar, daß sich z.B. russische Väter so etwas gefallen lassen würden. Da würde wahrscheinlich gar nicht mal die Polizei gerufen, sondern gleich kurzer Prozeß gemacht.
    Vielleicht sollten wir mal Fachkräfte aus dem Osten einfliegen…

  136. Schande für Berlin, Schande für Deutschland. Das widerspiegelt die ganze Dummheit dieses unfähigen Bürgermeisters Müller.

  137. Wahnsinn!!!

    Der kollektive Selbstmord nimmt immer weiter Fahrt auf. Aber das Gefühl der moralischen Überlegenheit scheint dabei immerhin zu stimmen.

    Dann also: Noch mehr Beklopptheit wagen???

    In Schweden kapitulieren zur Zeit immer mehr Polizeibeamte. Das Chaos dort nimmt von Tag zu Tag zu. Die Regierung ist sich selbstverständlich keiner Schuld bewusst. Siehe Link #80 Kuffnuckenschreck.

    Nur noch unfassbar alles.

  138. @105kosmischer Staub

    „Allein wenn ich die Figuren auf dem Foto sehe, wird mir schon schlecht. Solches Gesindel hätte gar niemals nicht in Deutschland irgendwo einen Platz für seine miesen Delikte eingeräumt bekommen dürfen.

    Man sieht, wohin Fahrlässigkeit darin führt, wem man den öffentlichen Raum überlässt.

    Und mir soll KEINER erzählen, solch eine Entwicklung wäre nicht absehbar gewesen: man mußte sich nur den Bodensatz der Weltstädte vor ca. 30-40 Jahren vor Augen halten.

    Jetzt hilft nur mehr, mit dem eisernen Besen durchzukehren; dies gilt auch für die Viertel, wo Libanesenclans die eigentliche Macht ausüben (wie man so hört – lebe zum Glück nicht dort).“

    Ja, aber was ist „eiserner Besen“?

    „Die Gesetze richtig anwenden“?
    „verstärkt Streife laufen“?
    „in den Dialog eintreten“?
    „Polizei aufstocken“, z.B. in Berlin?

    Was in Deutschland fehlt, ist der politische Wille, etwas im Angesicht dringenden Handlungsbedarfs auch gegen grosse Widerstände oder Interessen durchzusetzen. Es heißt „wehret den Anfängen“; dies geschieht jedoch so gut wie nie und nirgends. Man kann aber,auch, wenn der Zug schon so gut wie
    abgefahren ist, mit konsequentem Handeln eine Katastrophe abwenden. Das bedeutet allerdings, daß man ggf. auch Leute abschiebt, die besten Willens sind und sich eigentlich integrieren wollen. Bei Moslems z.B. ist natürlich (!) ein Generalverdacht angemessen; die Zeit, um Einzelfälle zu begutachten, haben wir längst nicht mehr. Das juristische Handwerkszeug bekommt man durch Gesetzesänderungen, ggf. mit Notstandsgesetzen, die wir bereits haben. Wie gesagt, wo gehobelt wird, da fällen Späne; ich möchte, wenn endlich mal einer durchgreift, kein Moslem sein. Aber jetzt geht es für Deutschland – ich meine die Demokratie, die wir bis 1990 hatten – um Leben und Tod!

    Aus diesem Grund horchte ich auf, als Trump (jawohl: Trump!) sagte,

    – er werde den Zaun zu Mexiko höher und undurchlässiger machen

    – er werde, wenn er Präsident werde, „alle Moslems raushauen“

    – eine Frau Merkel, die „gerade dabei ist, ihr Land zu ruinieren“, verdiene es nicht, zum „Gesicht des Jahres“ gekürt zu werden

    Das sind klare, überprüfbare Aussagen und: es läßt Durchsetzungsfähigkeit und Handlungswillen erkennen.

    Wir haben hier leider keinen Churchill, keinen Strauß und keinen Helmut Schmidt mehr. Aber die Zeit ist reif für grosse Überraschungen, der Brexit läßt grüssen.

    PS.:

    Man hat ausgerechnet, daß, wenn Bayern, Baden-Württemberg und Hessen sich mit der Schweiz zusammenschlössen und Kanakendeutschland Ade sagten, über Nacht der „viertstärkste Wirtschaftsraum der Erde“ entstanden wäre.

  139. 8 x 7.62×51 ist die richtige Lösung für das
    Fotorätsel zum Artikel.
    Es ist die einzigerichtige Lösung!
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  140. „diese Menschen mit ihrer Lebensfreude…“

    die hat uns doch gefehlt.

    Vielen Dank Frau Mürkül.

  141. Es ist höchste Zeit Listen anzulegen. Es kann nicht angehen, daß im Falle eines radikalen politischen Umbruches diese kulturmarxistischen Psychopathen (Ja die sind geisteskrank, „Induziertes Irresein“, aber nicht unzurechnungsfähig) auch zur Rechenschaft zieht, es kann nicht bei den führenden Systempolitikern bleiben, jeder der an der Zerstörung Deutschlands und der Vernichtung unserer Heimat Mitschuld trägt muss für seine Taten zur Verantwortung gezogen werden. Alle politisch revolutionären Bewegungen haben solche Listen angefertigt und dann entsprechend gehandelt als der Zeitpunkt gekommen war. Hier haben wir gleich drei Namen für die Unterkategorien „Organisiertes Gutmenschentum“ (Martin Heuß) und „Kriminalitätsförderer“ (Astrid Leicht) sowie „Grüne“ (Monika Herrmann, alleine die Mitgliedschaft in dieser Partei ist als Verbrechen zu bewerten). Alle drei sind auf der Liste und ich fordere jeden hier auf ebenfalls Listen zu erstellen. Wir werden sie brauchen.

  142. #22 Babieca

    in dem Wort Wissenschaft ist auch ein Schaf
    in dem Wort Mannschaft
    in dem Wort Nachbarschaft
    Verwandtschaft
    Herrschaft
    Kameradschaft
    Partnerschaft
    Elternschaft
    Burschenschaft
    Vetternschaft
    Wanderschaft
    usw. usw.
    scheinen auch überall Schafe drin zu sein?

  143. Es sind bald Wahlen, in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin. Da zählt der Wähler wieder was. Auch Linke wollen denn Irrsinn im Görlitzer Park nicht weiter ansehen. Die Geschäfte machen ohnehin nicht die schwarzen Dealer sondern die organisierte Kriminalität. Im Regelfall lebt ein Dealer gefährlicher unter seinesgleichen im Park als der Bürger. Für die Politik ist es ein schwerer Lernprozess. Bewaffnete dreckige Dealer im linken Bezirk, die Hippiemädchen bedrohen, sind unfreiwillig die besten Volkspädagogen für Linksextreme – wenn es nicht so bitter ernst wäre und die Drogentoten uns nicht mahnen würden.

  144. Ich habe heute meine poetische Ader. Kennt jemand die Melodie „3 Chinesen mit dem Kontrabaß“? Los geht´s ….

    Saß ein Flüchtling mit der Axt im Bus,
    köpfte einen Deutschen doch dann fiel ein Schuss.
    Das war die Polizei die fragt „Was soll der Stuss?“
    Ein Flüchtling mit der Axt im Nahverkehrsbus.

    Saß ein Flüchtling mit dem Messer im Zug,
    schlitzte einen Deutschen und da floss viel Blut.
    Der Richter ließ ihn frei und sagte „War nicht gut.“
    Ein Flüchtling mit dem Messer saß im Zug.

    Ein Flüchtling ging auf einen Friedehof,
    traf dort eine Oma doch die wollte nicht,
    legte er sich auf sie drauf mit all sein Gewicht.
    Ein Fickling ist doch bloss ein TraumaOpferWicht.

    Silvester auf der Kölner Ficklingsplatte,
    traf sich nicht nur eine geile Ficklingssratte.
    Griffen vielen Frauen untern Rock,
    für Reker-Jäger war das aber nicht so der Schock.

  145. #181 ujott (19. Aug 2016 15:27)

    Hehe, ja. Das taugt für einen Running Gag.

    Aber bitte aus einer einmaligen Beobachtung und einem spontanen Wortwitz keine Verschwörungstheorie stricken.

  146. Servus,
    natürlich sind die Teil der Gesellschaft nämlich der Teil der vernichtet werden muß.
    Krebszellen sind ja auch Teil des Organismus und wie geht man mit denen und?
    Richtig,man schneidet sie heraus und tötet sie mit Gift.
    „Aktuell gibt es im Park so gut wie keine Angebote, die sich an Männer aus afrikanischen Ländern richten“, sieht Astrid Leicht unsere Gesellschaft in einer Bringschuld…./
    Stimmt unsere Gesellschaft ist in Bringschuld.
    Diese Bringschuld ist „bringt sie nach Hause ,nach Afrika zurück!“
    Aber da wir ja eine „Willkommenskultur“ in der BRD haben sollten wir sie zuerst mit einem schönen Stück deutscher Eich bekannt machen also mal so richtig die Drogen aus Ihnen heraus prügeln damit sie niemals wieder auf die Idee kommen noch Germoney kommen und zu wollen!

  147. Wenn an gegen diese Drogendealer vorgehen würde, dann würde es auch bald keine billigen Drogen mehr in Berlin geben. Unsere rot-grünen müßten dann neue Dealer auftun. Das wollen die nicht also machen sie alles damit der Drogenladen Görlitzer Park weiterhin geöffnet bleibt. Offenbar haben sie dazu die politische Macht. Unser Staat knickt gegen das Verbrechen ein. Armes Deutschland.

  148. Servus nochmals,
    leider hat die Autokorrektur zugeschlagen es sollte natürlich hinter “ mit denen “ ein „um“ und kein und stehen…
    Ach ich habe eine spitzen Idee für Berlin!
    Ihr kennt doch sicherlich den Film „Die Klapperschlange“ https://de.m.wikipedia.org/wiki/Die_Klapperschlange
    da wurde doch ein Manhattan zum Gefängnis umgebaut,warum machen wir das nicht mit Berlin genauso?
    Ganz einfach eine neue Mauer um ganz Berlin herum errichten und das ganze Geschwerl rein schmeißen und dies beinhaltet natürlich auch die ganz Volksverräter { der Medien,Parteien,Flüchtlinshelfer etc.} die würden doch dann im Paradies leben! Widerstand sollte bei der Umsiedlung nicht zu erwarten sein die Grünen z.B. wünschen sich doch genau so leben zu können?
    Also sollten wir ihnen einfach diese paradiesische Leben ermöglichen!

  149. Ich schiebe ich ein „die ganzen“ nach und ziehe ein „ein“ vor Manhattan zurück…man ich muß vor abschicken den Text nochmals lesen diese blöde iOS Autokorrektur…..

  150. Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“

    Jetzt übertreibt sies aber mit der Hilfe für die Drogen.

    Nein, es ist keine Frage des Rauschgifthandels, dass diese Männer überleben.
    Überleben tun die durch die Geldleistungen, die wir Deutschen, wenn auch zwangsweise, für die Neger erarbeiten.

    Das Rauschgiftgeld ist der lukrative Nebenverdienst, sozusagen der Kirschenhaufen auf der grünen Veggie-Torte, und der Gier nach materiellem Besitz geschuldet.

    Huch, noch so eine Tatsache über die „Edlen Wilden“, die die Aufrechterhaltung der linksgrünrot-gutmenschlichen Lebenslügen gefährden.

    Nicht überleben hingegen tun oft genug die, welche sich die „Drogen“ genannten Rauschgifte reinpfeifen, was die Gutmenschin als „Drogenhelferin“ eigentlich wissen sollte.

  151. Na, dann muss die Politik eben Nägel mit Köpfen machen, Cannabis legalisieren, jedem Dealer eine Steuernummer und schon sind diese Kleinkriminelle zu Kleinunternehmern geworden. Dann wird aus einem Drogenhändler ein ehrbarer Geschäftsmann. Und jene, welche die beste Qualität anbieten und brav ihre Steuern bezahlen, können dann vielleicht irgendwann mal einen eigenen Coffeeshop aufmachen. Ich meine, was wollen diese Millionen Neubürger sonst arbeiten ? Wenn die Typen eigenes Geld verdienen, legal, sind sie in der Gesellschaft auch eher anerkannt. Dann können die sich die Sachen tatsächlich kaufen die ihnen die Schleuser versprochen haben.

  152. -berlin-dealer-als-teile-der-gesellschaft-sehen-

    Das kann ich nur begrüßen und wenn es geht deutschlandweit.

    Drogen und deren Dealer kümmern sich wenigstens um die Minderbemittelten.

    Der Überbevölkerung ihr „Dopamin“.

    So läuft das System und das ist nunmal förderlich für die Systemtreue.

  153. Also, solange sich niemand gestört fühlt brauchen wir keine Gesetze oder gar ihre Durchsetzung mehr.
    —————
    Wenn das so ist, dann könnte man ja auch bei Kinderfickern ein Auge zudrücken. Hr. Edathy könnte dann aus seinen südafrikanischen Gebüsch kriechen und hier seinen perversen Trieben frönen

  154. #180 GD (19. Aug 2016 14:43)

    Es ist höchste Zeit Listen anzulegen.
    —————–
    mache ich schon. Praktisch wäre ein Hack der TAZ oder SZ Abonnentenliste.

  155. @ #191 nicht die mama (19. Aug 2016 16:40)
    Die Geschäftsführerin vom Berliner Drogenhilfe-Verein Fixpunkt, Astrid Leicht (Foto, li.) sagt: „Diese Männer stellen inzwischen eine nennenswerte Community dar, die man ansprechen muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass wir so einwirken können, dass die Nachbarschaft sich nicht mehr durch den Drogenhandel gestört fühlt und dass die Männer überleben.“
    —————

    Und der Zentralrat der Deutschen sagt:

    „Die Bio-Deutschen stellen eine nennenswerte Community dar, die man endlich mobilisieren muss. Unsere Minimalerwartung ist, dass die Deutschen sich ihr Vaterland nicht durch Drogenhandel und Sexübergriffe kaputtmachen lassen. Die illegalen Eindringlinge haben in unserem Land überhaupt nichts zu suchen.

  156. @ #196 bayer01 (19. Aug 2016 18:48)
    Nicht nur Berlin – auch in München entsteht das gleiche!

    Am Schluss warnt die Polizei üblicherweise wieder vor „Generalverdacht“

    ————-

    Sie täte wesentlich besser daran, die Bevölkerung wahrheitsgemäß über die entstandenen Gefahrenpunkte aufzuklären.

    Das „Pack“ ist unter vielen Gesichtspunkten schon lange dem Generalverdacht ausgesetzt:

    Bargeschäfte, Kontenabfragen, Fahrtenbuch, Hartz-4 Kontokontrolle, etc.,

    //taspo.de/wirtschaft-und-politik/zvg-unternehmer-unter-generalverdacht/

    //www.gv-bayern.de/standard/artikel/bankgeheimnis-plaene-fuer-kontenabfragen-stellen-bankkunden-unter-generalverdacht-6700

    Da wird es allerhöchste Zeit für einen Generalverdacht bei illegalen Eindringlingen.

    Der deutsche Bürger hat ein Recht darauf, gewarnt und geschützt zu werden.

    Denn die sind immerhin faktisch illegal hier.

  157. Ich bin ja schon viel gewohnt, aber da bleibt auch mir die Spucke weg. Sind die verantwortlichen Leute eigentlich völlig irre? Wollen die Bürgerkrieg? Denn irgendwann knallt es gewaltig. Ich hoffe, dass die Berliner bei den anstehenden Wahlen gründlich darüber nachdenken, wem sie ihre Stimme geben.

  158. Woran man einen politischen Flüchtling erkennt

    Das Recht auf Zuflucht ruft ja bekanntlich allerlei wunderliche Erscheinungen hervor, so kommt es immer wieder vor, daß diejenigen, die angeblich politisch verfolgt sein wollen, ihre Unterkünfte verwüsten und allerlei Forderungen wie die Anerkennung als Verfolgter fordern; was dann doch sehr grotesk wirkt, weil ein politisch Verfolgter eigentlich schon genug Ärger am Hals hat und daher keinesfalls riskieren dürfte sich andere Regierungen zu Feinden zu machen, nachdem er bereits vor seiner eigenen Regierung fliehen mußte und ein solches Betragen birgt ja die Gefahr, daß man von dem Staat, wo man Zuflucht sucht, umgehend an seine Regierung ausgeliefert wird. Es steht daher zu vermuten, daß es sich bei solchen Rabauken um Delinquenten handelt, die versuchen sich illegale die Einwanderung zu erschleichen; denn einer der wenigen wirklich politisch verfolgten Menschen unserer Zeit, der junge Held Eduard Schneedingsda, käme wohl niemals auf die Idee sich in Rußland derart daneben zu benehmen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  159. #199 WTC (19. Aug 2016 19:01)

    Sehe ich genau so !!!
    Dealer sind Kriminelle, was für eine Rolle sollen die noch übernehmen?
    Die sogenannte „Integration“ ist doch auch gescheitert…
    Mann, Mann, Mann…was soll denn noch alles kommen???

  160. #188 christrose (19. Aug 2016 15:59)
    Diese Viecher auf dem Bild werden nie Teil der Gesellschaft sein

    Nicht der jetzigen Gesellschaft. Das hat auch voellig richtig das pseudolinke System erkannt.
    Genau deshalb wird jetzt die Gesellschaft diesen Wesen angepasst, nicht nur der Park gehoert jetzt denen.

  161. Natuerlich die Geistesgestoerten Gruenen aus welcher Ecke sonst kommen solche hirnrissigen Vorschlaege kommen.Drogendealer sind Kriminelle und gehoeren weggesperrt und abgeschoben.Frau Herrmann erweist sich wieder einmal mehr als Politikversagerin . Erfolgreich hat Sie damals die Raeumung der besetzten Gerhart-Hauptmann-Schule und des Oranienplatzes verhindert. Auch war das Stadtbezirksparlament die BVV von Friedrichshain-Kreuzberg das einzige das unter massiven Polizeischutz tagen musste weil linke Chaotem staendig die Sitzungen stoerten. Aber Berlins Regierender Buergermeister Michael Mueller traeumt von einer Rot Rot Gruenen Koaliation wenn die wahr wird dann Gute Nacht Berlin

  162. #22 Babieca (19. Aug 2016 09:39)

    Gestern fiel mir beim flüchtigen Überlesen diverser Texte zum erstenmal auf, was in der von unseren Politruks so gerne beschworenen „Gesellschaft“ steckt: Ein Schaf!

    Gesell-schaf-t.

    :))))

    Merke: Wenn ein Politiker aktuell von „Gesellschaft“ schwafelt
    =======================
    ein wenig wortwitz
    bei schwafelt das w weglassen, dann kommt es auch mit dem schaf hin

  163. Die Berliner sind zum größten Teil total verblödet ! Man sollte sie aus der BRD ausschließen und sie unter einer besonderen Kontrolle stellen. Das könnten auch wieder die alten Alliierten sein …

    Ich weiß von was ich schreibe, ich wohne schon sehr lange hier, werde aber diese Stadt bald verlassen und es wird mir nichts fehlen !!!

  164. Diese Frau Leicht kann gar nicht anders reden, denn Vereine wie ihrer und alles andere, was mit Drogenhilfe, -Notdienst, -Wohn-Einrichtungen zu tun hat und vor allem sogenannte Therapeuten verdienen sich dumm und dämlich an den kaputten, verlorenen Kindern und haben schon rein aus ökonomischen Gründen gar kein echtes Interesse daran, diese von dem „Stoff“ und der Straße wegzubringen.

  165. Der Berliner Innenminister Frank Henkel hat schon vor über einem Jahr den Görlizer Park und die nähere Umgebung zu einer „Null-Toleranz“-Zone erklären lassen. Das bedeutet, das jeder Dealer oder Kunde, der von der Polizei aufgegriffen wird und der Hanf-Produkte auch unter der sonst im Berlin gültigen 5 Gram-Grenze bei sich trägt, als Konsument mit einer Anzeige und als Verkäufer mit einer Haftunterbringung rechnen muss. Bei allen anderen Drogen(Koks, Heroin, Amphetamine, Crystal-M., Ecstasy, usw) ist sowieso generell in Berlin auch bei der kleisten Menge für einen Dealer Schicht im Schacht, sollte man bei ihm was finden. Die Szene hat auf die neue Strategie des CDU-Politikers prompt reagiert. Dealer wird man weder im Görlizter Park noch im Görlitzer Bahnhof finden. Die sind alle schon präventiv in die nahe Hasenheide, die Warschauer Straße(RAW-Gelände) und zu anderen Drogenhotspots abgewandert. Insofern ist die ganze Aufregung um den Vorstoß der Grünen, die damit kurz vor der Wahl ein bisschen ihr alternatives Klientel bauchpinseln wollen, reine Zeitverschwendung. Zudem ist das Bild zu dem Artikel „uralt“ und sagt nichts mehr zu dem heutigen Zustände aus.

  166. Super, das zeigt zu was eine links-grün-versiffte Regierung fähig ist.
    Das „Dogma“ der bunten™ Gesellschaft steht über allem und auch über dem Gesetz; der „Flüchtling“ ist der neue „Götze“ der (angeblich) überalterten Gesellschaft.
    Über viele Jahre hinweg, hat die grün-links-versiffte Regierung alles getan, um das Familienleben zu boykottieren und „alternative“ Lebensformen zu präferieren, die nur eingeschränkt für Nachwuchs sorgen können…Frauen, die für Kinder zu hause bleiben, werden fast als Aussätzige gesehen; dabei sind Mütter das wertvollste, das eine Gesellschaft hat!

  167. Ein weiterer Schritt in die Anarchie. Sollen wir noch mexikanische Zustände in D bekommen???

  168. #53 mutter maria(19.Aug2016 10:22)
    Ein sehr schleppender Wahlkampf moechte sagen. Jede Menge Plakate hauptsaechlich die ueblichen Verdaechtigen SPD,CDU,Linke. Vereinzelt die AfD und die Buergerbewegung Pro Deutschland.In meinem Dreh naehe S-Bhf Storkower Strasse mal ein Infostand von den Linken die ein paar Flyer verteilt haben aber nicht Gespraechsbereit waren. Einmal eine Postwurfsendung von der CDU die zu einem Kiezspaziergang und einem kleinen Buergerfest eingeladen haben. Mehr kann Ich momentan nicht sagen da Ich hauptsaechlich Nachtschicht habe und da sind due wackeren Wahlkaempfer nicht mehr aktiv.

  169. Na dann….

    Können ja die Hauptschulabbrecher Drogendealer werden.

    Ich meine, dass es o.K. ist mit Drogen zu dealen, ist dann ja für alle o.k, auch für „Biodeutsche“?

    Die vielen zukünftigen „Christiane F.“s wird es freuen, dass sie dann so leicht an ihren „Stoff“ kommen.

Comments are closed.